Wie unterscheiden sich Sandstrahlen und Kugelstrahlen

protek.tur

Sie sind ein Fachunternehmen für industrielle Bodenbeläge und suchen einen (dauerhaften) Partner für klassische Leistungen wie Kugelstrahlen oder Betonfräsen in der Untergrundvorbereitung?

Wie unterscheiden sich Sandstrahlen und Kugelstrahlen?

Wie andere Menschen auch, sind Sie vielleicht sehr verwirrt über den Hauptunterschied

zwischen dem Prozess des Sandstrahlens und dem des Kugelstrahlens. Diese beiden Begriffe

scheinen sich in der Regel recht ähnlich zu sein, aber in Wirklichkeit unterscheiden sich

Sandstrahlen und der Prozess des Kugelstrahlens, denn beide sind auch in das gesamte und

vollständige Geschäft des Sandstrahlens involviert.

Der Hauptunterschied zwischen dem Prozess des Sandstrahlens und dem des Sandstrahlens, das

Kugelstrahlen, ist in der Regel bekanntermaßen unkompliziert. Es liegt im Allgemeinen in einer

Anwendungstechnik, die Restaurierung, Materialreinigung und Experten der

Vorbereitungsindustrie einschließt, die das Strahlmittel einfach auf die Produkte auftragen, um

sie für die Endbearbeitung vorzubereiten. Wichtig ist, dass der Prozess des Sandstrahlen mit

Druckluft erfolgt und dass dabei eine Art von Strahlmittel wie Sand gegen das zu behandelnde

Produkt geschossen wird. Der Kugelstrahlprozess nutzt die große Zentrifugalkraft der

mechanischen Vorrichtung, um das Behandlungsmedium einfach auf das Produkt zu schießen.

Tatsache ist, dass "Sandstrahlen" jetzt die falsche Bezeichnung ist. Außerdem verwendet die

Strahlindustrie selten den Sand als Behandlungsmedium, da Sand spezifische Eigenschaften hat,

die die Arbeit eigentlich ziemlich schwierig machen. Diese sind ziemlich besser und ziemlich

sicher, die Materialien der Strahlmittel auf dem heutigen Markt anstelle von Quarzsand. Diese


bestehen aus Strahlmitteln, die aus Glas, Mineralien, Metallen, Kunststoffen sowie organischen

Stoffen wie Maiskolben und der Schale von Walnüssen hergestellt werden.

Warum wird Sand beim Strahlen nur selten verwendet?

Zu einem bestimmten Zeitpunkt ist das Sandstrahlen die Hauptstütze bei der Behandlung von

Strahlmitteln. Sand ist im Vergleich zu anderen Dingen leicht verfügbar. Aber Sand hatte

sicherlich einige der Probleme, wie z.B. den Feuchtigkeitsgehalt, der es ziemlich schwierig

machte, sich einfach mit der Druckluft zu verteilen. Der Sand weist sogar eine Fülle von

Verunreinigungen auf, die in den natürlichen Vorräten enthalten sind.

Wenn man den Fliesenkleber entfernt, wird es zur größten Herausforderung, Sand zu

verwenden, da die abrasiven Medien die größte Gesundheitsgefahr darstellen. Der Sand, der

beim Sandstrahlen verwendet wird, besteht in der Regel aus Kieselerde. Während er

eingeatmet wird, lagern sich die Kieselerdepartikel in den Atemwegen ab und können schwere

Erkrankungen der Atemwege wie Silikose verursachen. Der Kieselerde-Staub ist bekannt dafür,

dass er Lungenkrebs verursacht.

Das Sandstrahlen ist als die bewährte Technik der Vorbehandlung bekannt, die es seit mehr als

hundert Jahren gibt. Die Ausrüstung des Sandstrahlens hat sich aus den viel unkontrollierten

und frei sprühenden Sandströmen entwickelt, die zu den schädlichen Staubwolken führen, die


sehr ausgeklügelt sein könnten und aus Gehäusen mit einer sehr genauen Kontrolle des

Strahlmittelstroms bestehen. Das Sandstrahlmittel wechselte sogar vom Sand zu anderen

Materialien, die benutzerfreundlich sind.

Sandstrahlen ist eine viel aggressivere Technik des Strahlmittels im Vergleich zum

Sandstrahlen. Es wird im Allgemeinen für größere und viel schwierigere Objekte zur

Vorbereitung verwendet, die eine starke Kraft der Anwendung und das dichtere Material des

Mediums zur Reinigung sowie zur Vorbereitung der Oberfläche erfordern. Der Prozess des

Kugelstrahlen erfordert eine strikte Eindämmung des gestrahlten Schusses, der bei nicht

eingeschränktem Prozess Kollateralschäden verursacht.

Adresse:-

Friedberg, 61169, Germany

Geschäftspost: -

info@protektur.de

Besuchen Sie meine Website: -

https://www.protektur.de/

Weitere Magazine dieses Users