Wir stellen uns vor. | zemmafürKlus

vorarlberger.vp

Das Team der Liste zemmafürKlus stellt sich vor.

Foto: ©mauche.at

Wir stellen

uns vor.


Simon

Morscher

Bürgermeisterkandidat

Foto: ©mauche.at


Liebe Klauserinnen & Klauser,

die Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl am 15. März 2020 rückt mit

großen Schritten näher. Mir ist es besonders wichtig, dass sich so viele Bürgerinnen

und Bürger wie möglich an der Wahl beteiligen. Denn nur so wird der demokratische

Gedanke erfüllt. Um unseren positiven Weg für die Gemeinde fortsetzen und

weiterentwickeln zu können, bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimmen für die Liste

„zemmafürKlus - Volkspartei und Parteifreie“ und mich als Bürgermeisterkandidat.

Das dynamische Team „zemmafürKlus – Volkspartei und Parteifreie“ spiegelt

unsere vielfältige Gemeinde wider. 47 engagierte Kandidatinnen und Kandidaten,

17 davon zum ersten Mal dabei, werden ihr Möglichstes tun, um neue Ideen und

Impulse einzubringen. Mit einem klaren Bekenntnis für unser Team „zemmafürKlus

– Volkspartei und Parteifreie“ stellen Sie sicher, dass der erfolgreiche Weg der

vergangenen Jahre fortgeführt wird.

Da es bei dieser Wahl zum ersten Mal zwei Stimmzettel geben wird, möchte ich Sie

auf diesem Wege informieren und zeigen, wie die beiden Stimmzettel ausgefüllt

werden müssen, damit alle Stimmen gültig sind. Auf den beiden letzten Seiten finden

Sie daher Stimmzettel-Muster für den jeweiligen Wahlgang sowie eine detaillierte

Beschreibung.

Beste Grüße

Simon Morscher

Bürgermeisterkandidat


Unser Team

#1

Morscher Simon, 1991,

Projektbegleiter

#2

Wiesenegger Gert, 1970,

Angestellter

#3

Ritter Daniela, 1973,

Kindergartenassistentin

#4

Broger Hannes, 1991,

Application Engineer

#5

Beck Nicole MAS, 1979,

Sozialarbeiterin

#6

Fleisch-Halbeisen Beate,

1971, Dipl. Krankenpflegerin

#7

Ing. Österle Heinz, 1964,

IT-Administrator

#8

DI (FH) Mähr Dominik

MSc, 1977, Angestellter

#9

Wund Florian, 1989,

Bautechniker

#10

Bernecker Melanie, 1975,

Selbständig

#11

Dobler Benjamin, 1976,

Bauhofleiter

#12

Sperger Markus, 1969,

Produktmanager

#13

Bucher Lukas Daniel,

1991, Lehrer

#14

Adlassnigg Steve,

1990, Fleischer

Fotos: ©mauche.at


#15

Bischoff Hans Jürgen,

1969, Selbständig

#16

Peter Günter, 1964,

Angestellter

#17

Lercher Maria, 1948,

Bäuerin in Pension

#18

Stark Sandro, 1994,

Prozessingenieur

#19

Bernecker Wolfgang,

1973, Selbständig

#20

Müller Alexandra, 1990,

Hebamme

#21

Frick-Längle Sabine, 1984,

Dipl. Krankenpflegerin

#22

Mayer Markus, 1970,

Wirtschaftsinformatiker

#23

Wund Christoph, 1963,

Schulleiter

#24

Swoboda Violetta, 1968,

Bio.-Med. Analytikerin

#25

Zaccheo Iris, 1971,

Angestellte

#26

Mahl Enrico, 1975,

Geo-Informatiker

#27

Grimm Monika, 1960,

Pensionistin

#28

Bucher Johannes,

2001, Schüler


Unser Team

#29

Tschallener Wolfgang,

1957, Pensionist

#30

Zumtobel Hannes, 1970,

Architekt

#31

Bechtold Ernst, 1957,

Pensionist

#32

Mittelberger Gudrun,

1969, Mittelschullehrerin

#33

Dr. Jugl Peter, 1950,

Arzt in Pension

#34

Broger Anna, 1990,

Marketing und Grafikerin

#35

Nesensohn Jürgen, 1982,

Landwirt & Angestellter

#36

Summer Wolfgang, 1966,

Bautechniker

#37

Dobler Jan, 2000,

Schüler

#38

Jäger Gerd, 1967,

Kaufmann

Fotos: ©mauche.at


#39

Boll Heinrich, 1949,

Pensionist

#40

Marchetti Anna-Theresia,

1958, Pensionistin

#41

Ing. Ellensohn Klaus,

1959, Geschäftsführer

#42

Zaccheo Lorena, 1999,

Studentin

#43

Simma Corina, 1991,

Strategy Specialist

#44

Giesinger Renate Katharina,

1950, Pensionierte Lehrerin

#45

Broger Eugen, 1959,

Technischer Angestellter

#46

Müller Werner MAS,

MSc, 1958, Bürgermeister

#47

Längle Robert, 1944,

Pensionist


Bewährtes bewahren

& neue Ideen

Klaus hat sich in den letzten Jahren sehr stark entwickelt und ist durch gezielte

Investitionen in die Infrastruktur zu einem starken Wirtschaftsstandort mit guten

Arbeitsplätzen im Vorderland herangewachsen. Darüber hinaus ist Klaus eine

Wohngemeinde mit einer ausgezeichneten Lebensqualität - eine Gemeinde mit

einem sehr hohen Wohlfühlfaktor!

Die flächendeckende Anbindung an den öffentlichen Verkehr sowie die vielfältige

Vereinskultur und das daraus resultierende Ehrenamt tragen ebenfalls ihren Teil

dazu bei.

Dennoch sollen und müssen wir uns als Gemeinde immer weiterentwickeln

und neue, innovative Ideen vorantreiben. Gerade die Modernisierung der

Gemeindeverwaltung und die fortschreitende Entwicklung der Digitalisierung

ermöglichen unterschiedliche Vorteile, beispielsweise eine flexible Nutzung von

Gemeindedienstleistungen.

zemmaGstalta

Um als Gemeinde zukunftsorientiert arbeiten zu können, ist es von besonderer

Wichtigkeit, dass auch Bürgerinnen und Bürger in die Gestaltung unserer Gemeinde

miteinbezogen werden. Öffentliche Sitzungen und Informationsveranstaltungen

bilden die Grundlage für einen transparenten Prozess.

Die Radwegerweiterung, die Qualifikation zur e5-Gemeinde sowie das regionale

Entwicklungskonzept bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei ist es wichtig,

einen offenen Dialog zu führen, um das Bestmögliche für Klaus zu erreichen. Nur

gemeinsam können wir nachhaltige Projekte erfolgreich umsetzen.


vorantreiben.

zemmaLuaga

Damit die hohe Lebensqualität erhalten bleibt und ausreichend Ressourcen

für kommende Generationen zur Verfügung stehen, ist ein bewusstes Achten

auf unsere Umwelt und Umgebung von besonderer Wichtigkeit. Durch

Bewusstseinsschaffung und klimaschützende Projekte können Akzente in

unterschiedlichsten Bereichen gesetzt.

Die medizinische Grundversorgung ist durch den Gemeindearzt und den

Krankenpflegeverein gewährleistet. Die Ganztages-Kinderbetreuung in Klaus

muss sich weiterhin am Wohl für die Kinder und am Bedarf der Eltern orientieren.

zemmaSchaffa

Unsere Gemeinde ist ein wirtschaftsstarker Standort mit rund 2.200 Arbeitsplätzen.

Unternehmen verschiedenster Branchen und Dienstleistungen haben sich in den

letzten Jahren in Klaus angesiedelt und tragen zum Wohle der Gemeinde bei.

Mit jährlichen Steuereinnahmen von über 2,6 Mio. Euro muss ein besonderes

Augenmerk auf faire Rahmenbedingungen für Unternehmen, Bürgerinnen und

Bürger sowie die Umwelt gelegt werden. Als starker Wirtschaftsstandort bietet

Klaus auch für junge Menschen Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

www.zemmafürklus.at


„Klaus ist der schönste Ort, an dem ich leben und arbeiten möchte. Daher

ist es mir ein persönliches Anliegen, unsere Gemeinde gemeinsam weiter

zu entwickeln und unseren Bürgermeisterkandidaten Simon Morscher in

jeder Beziehung zu unterstützen.“

„Für mich bietet Klaus eine vielfältige Vereinskultur, welche

nicht selbstverständlich ist. Das Ehrenamt ist in Klaus sehr

ausgeprägt und muss weiterhin unterstützt werden.“

„Nur zusammen können wir Begegnungszonen für Jung

und Alt schaffen, damit diese ihren Alltag gemeinsam aktiv

erleben können.“

„Mir ist es ein Anliegen, dass die zukünftige Gemeindevertretung

sich das Ziel setzt, Wohnraum für junge

Menschen zu fördern und zu schaffen.“

„Wichtig ist, dass wir auch in den kommenden Jahren das

gesellschaftliche Leben, die soziale Infrastruktur, die Nahversorgung

sowie die medizinische Versorgung weiterhin gewährleisten.“

„Auch Klaus muss Verantwortung für seinen

ökologischen Fußabdruck übernehmen. Wir setzen

Maßnahmen mit Hausverstand.“

Klaus ist schon jetzt eine Wohlfühlgemeinde mit einer ausgezeichneten

Infrastruktur! Der Mix aus „Jung und Alt“ sowie den

zahlreichen Vereinen auf unserer Liste ist ein Garant dafür, auch in

Zukunft eine ausgeglichene und finanzierbare Weiterentwicklung

unserer wunderschönen und erfolgreichen Gemeinde sicherzustellen.


Informationen zu den Stimmzetteln

Am 15. März 2020 wird zum ersten Mal mit zwei

Stimmzetteln gewählt.

Einer für die Bürgermeister/in-Wahl und einer für die

Wahl der Gemeindevertretung.

Auf diesen Seiten dürfen wir Ihnen einen kurzen

Überblick über die Stimmvergabe geben.

Die Bürgermeister-Wahl

1

Farben der Stimmzettel können sich je nach Gemeinde unterscheiden.

15. März 2020 Klaus

Morscher Simon, 1991, Projektbegleiter

zemmafürKlus - Volkspartei und Parteifreie

So wählen Sie unseren

Bürgermeister


Wahl der Gemeindevertretung

Sie haben neben der Listenstimme bis zu fünf

Vorzugsstimmen. Maximal zwei für eine Person.

2

Hier wählen Sie

zemmafürKlus.

15. März 2020

zemmafürKlus -

Volkspartei und Parteifreie

Morscher Simon, 1991, Projektbegleiter

Wiesenegger Gert, 1970, Angestellter

Ritter Daniela, 1973, Kindergartenassistentin

Hier können Sie bis zu

fünf Vorzugsstimmen

vergeben.

Broger Hannes, 1991, Application Engineer

Beck Nicole MAS, 1979, Sozialarbeiterin

Beate Fleisch-Halbeisen, 1971, Dipl. Krankenpflegerin

Ing. Österle Heinz, 1964, IT-Administrator

DI (FH) Mähr Dominik MSc, 1977, Angestellter

Wund Florian, 1989, Bautechniker

Bernecker Melanie, 1975, Selbständig

Dobler Benjamin, 1976, Bauhofleiter

Impressum: zemmafürKlus

Simon Morscher, Am Lurabühel 31

6833 Klaus, morscher.simon@gmail.com

/zemmafuerklus @zemmafuerklus

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine