März 2020 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung
  • Keine Tags gefunden...

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe März 2020

Atempause für Zunft- und Kräutermarkt Seite 06

Frühjahr-/ Sommer-Basar Seite 14

Schulanmeldung Seite 15


Das Rathaus informiert

3

Liebe Leserinnen und Leser,

Kommunalwahlen

Am Sonntag, 15. März 2020, also in gut zwei Wochen, finden

die Allgemeinen Kommunalwahlen in Bayern statt.

Bei uns in Büchenbach wird der Gemeinderat sowie der Kreistag

neu gewählt. Ebenso findet die Bürgermeisterwahl statt.

Die jeweilige Wahlperiode beträgt sechs Jahre, bis zum 30.04.2026.

Die verschiedenen, politischen Gruppierungen und Kandidaten

werben mit Persönlichkeiten inkl. Wahlprogrammen um die Gunst

der Wählerinnen und Wähler.

Bitte setzen Sie sich mit den Ideen und Vorstellungen der einzelnen

Gruppierungen und Kandidaten zur Gestaltung der Zukunft unserer

Gemeinde auseinander und machen Sie von Ihrem Wahlrecht

Gebrauch.

Die Gemeinde braucht Menschen mit eigener Meinung und kreativen

Ideen, die jedoch auch kompromissfähig sind, im Gemeinderat.

Dies gilt ebenso für die Wahl des Kreistages: Bitte bedenken Sie

hierbei, dass es für unsere Gemeinde sicherlich nützlich ist, wenn

die Kandidierenden des demokratischen Spektrums aus unserer

Gemeinde Büchenbach bzw. aus den benachbarten Gemeinden

unsere Anliegen im Kreistag vertreten können.

Dank sei allen Kandidatinnen und Kandidaten gesagt, die sich bereit

erklärt haben, für ein kommunales Ehrenamt zu kandidieren

und hierbei auf der Grundlage unserer freiheitlich demokratischen

Grundordnung im fairen Wettstreit ihre jeweiligen Ideen zur Gestaltung

der Zukunft unserer Gemeinde einbringen.

Allen bisherigen Mitgliedern des Gemeinderates sei an dieser Stelle

Dank und Anerkennung für die Arbeit in den vergangenen sechs

Jahren ausgesprochen.

Bei aller Unterschiedlichkeit der jeweiligen Meinung in Sachfragen

hat der Gemeinderat in den vergangenen Jahren letztlich vertrauensvoll

zum Wohle der gesamten Gemeinde mit allen ihren Dörfern

und Weilern gearbeitet.

Ein respektvoller Umgang untereinander ist hierbei unabdingbar.

Gemeinderat – 28.01.2020

Vorstellung Studie zur Erweiterung des Nahwärmenetzes im

Bereich Sport- und Bildungsuentrum

In der Gemeinderatsitzung am 28.05.2019 wurde der Beschluss gefasst,

ein Ingenieurbüro zur Überrechnung der Heizungsanlage sowie

des Nahwärmenetzes zu beauftragen.

Die Verwaltung hat das Büro TGA, Nürnberg zur Durchführung der

Leistungen beauftragt.

Das Büro hat bereits die Planungsleistungen für die technische

Ausrüstung der Sporthalle 2012 - 2014 erbracht. Herr Künzig vom

Ing. Büro TGA stellt die Ergebnisse in der Gemeinderatsitzung vor.

Die Untersuchungen haben ergeben, dass für die Versorgung der

Montessori-Schule 200 KW und für die Kinder- und Altenbetreuung

des BRK weitere 50 KW bereits zur Verfügung stehen.

Diese Anschlusswerte sollen den Planern der Bauherren mitgeteilt

werden.

Mit den Anschlüssen der Montessori-Schule sowie dem Bau für die

Kinder- und Altenbetreuung des BRK werden die Kapazitäten der

Heizungsanlage vollständig ausgeschöpft.

Die mögliche Erschließung von Mehrfamilienhäusern in der Breitenloher

Straße-Süd könnte nur mit einer Erweiterung der Heizungsanlage

erfolgen.

Projektleiter Jörg Künzig von der TGA Nürnberg GmbH stellt anhand

einer Präsentation die Studie zur Erweiterung des Nahwärmenetzes

im Bereich Sport- und Bildungszentrum vor.

Aus den Reihen des Gemeinderates werden verschiedene Fragen

zur vorhandenen, aus dem Jahr 1995 stammenden Heizung sowie

zur Beschaffenheit des Rohrleitungsnetzes mit Vor- und Rücklauf

sowie zu möglichen Wärmeverlusten im Hinblick auf die Leitungslänge

gestellt.

Der Vorsitzende weist darauf hin, dass mit beiden Trägern Vorgespräche

erfolgt seien. Die positiven Synergien sollen genutzt werden.

Die genannte Leistung kann seitens der Gemeinde angeboten

werden. Noch zu klären sei, wer das Nahwärmenetz baut.

Mittelfristig ist eine Erneuerung der Hackschnitzelheizanlage vorgesehen.

Ein möglicher Standort für ein neues Heizhaus ist bereits

im rechtskräftigen Bebauungsplan Nr. 12 „Sport- und Bildungszentrum“

südlich der Ev. Martins-Kindertagesstätte vorgesehen.

Der Anschluss der beiden neu zu bauenden Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

Montessorischule und BRK-Kindertagesstätte

mit Tagespflege ist aus Gründen des Klimaschutzes sehr wünschenswert.

Die Verwaltung wurde beauftragt, die Anschlusswerte an die Montessorischule

(200 KW) sowie an das Bayerische Rote Kreuz (50 KW)

mitzuteilen (Einstimmig beschlossen).

Bauvorhaben Götzenreuth – Erlass einer Einbeziehungssatzung

in Götzenreuth, Lindenstraße-Nord, nochmalige Billigung

des überarbeiteten Entwurfes, öffentliche Auslegung

Bereits im Frühjahr 2019 hat der Gemeinderat den Erlass einer sog.

Einbeziehungssatzung für den Bereich „Lindenstraße-Nord“ in

Götzenreuth beschlossen.

Nach Mitteilung des Landratsamtes Roth ergeben sich auf Grund

der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange bzw. Auslegung

Änderungen des bisherigen Entwurfes der Einbeziehungssatzung,

die eine nochmalige Auslegung erforderlich machen.

Beschlussvorschlag:

a. Den Beschlussvorschlägen der Verwaltung den eingegangenen

Hinweisen, Anregungen und Einwendungen im Rahmen der

Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und der Beteiligung der Behörden

und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4

Abs. 2 BauGB zur Einbeziehungssatzung für den Ortsteil Götzenreuth,

Gemeinde Büchenbach, Landkreis Roth wird zugestimmt.

b. Der überarbeitete Entwurf der Einbeziehungssatzung für den

Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde Büchenbach, Landkreis Roth,

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. März 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der April-Ausgabe ab:

31. März 2020


4 Das Rathaus informiert

wird gebilligt.

c. Der überarbeitete Entwurf soll im Rahmen der Möglichkeiten

des § 4a Abs. 3 BauGB verkürzt ausgelegt und einzelne Behörden

und sonstigen Träger öffentlicher Belange angehört werden.

Mit 14:2 Stimmen beschlossen.

Mittels der Einbeziehungssatzung soll die Errichtung eines Einfamilienhauses

im Bereich der Fl. Nr. 675/1 – Gemarkung Günzersreuth

in der Lindenstraße-Nord in Götzenreuth ermöglich werden.

Hierzu fasste der Gemeinderat folgende Beschlüsse:

a. Das gemeindliche Einvernehmen wird vorbehaltlich der Einhaltung

der Vorgaben der sich derzeit in Aufstellung befindlichen

Einbeziehungssatzung für den Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde

Büchenbach, Landkreis Roth, erteilt. Mit 14:2 Stimmen beschlossen.

a. Sämtliche Kosten der zusätzlich notwendigen Erschließung (insbesondere

Wasser, Kanal, Strom und Telekommunikation) haben

die Bauwerber zu tragen.

Einstimmig beschlossen.

Freiwillige Feuerwehr Büchenbach – Grundsatzbeschluss zur

Ersatzbeschaffung einer Drehleiter

Der Stützpunktkommandant Norbert Dörfler ist mit der Bitte zur

Beschaffung einer DLK 23/12 für die Stützpunktfeuerwehr Büchenbach

an die Verwaltung herangetreten.

Das Fahrzeug ist eine Ersatzbeschaffung für die derzeit eingesetzte

Drehleiter mit Korb (DLK) 18/12 cc:

Hersteller: Iveco (Fahrgestell) / Magirus (Aufbau)

Baujahr: 1991

Besatzung: 1 / 2 (Trupp) Maximal ausfahrbare Höhe 24 Meter

Maximale Ausladung 12 Meter bei 18 Metern Höhe

Bei dieser steht in den nächsten Jahren der Kundendienst nach 30

Jahren an (10-jähriger Turnus). Laut Mitteilung der Firma Magirus ist

für diesen mit Kosten von ca. 14.300 Euro zu rechnen (ohne Reparaturen).

Erfahrungswerte anderer Feuerwehren ergeben Kosten von

25.000 Euro bis 30.000 Euro (inklusive Reparaturen). Der zuständige

Sachbearbeiter der Firma Magirus hat zu bedenken gegeben,

dass die Ersatzteilbeschaffung beim Fahrgestell sich zunehmend

schwierig gestaltet.

Aus diesem Grund wurde auch seitens der Freiwilligen Feuerwehr

Büchenbach angeregt, eine Ersatzbeschaffung für die Drehleiter

ins Auge zu fassen.

Für die Ersatzbeschaffung wurden Informationsangebote der Firma

Magirus eingeholt:

Die Beschaffung einer Drehleiter wird wie folgt gefördert:

Typ

Festbetrag

DLK 18/12 178.500 €

DLK 23/12 236.300 €

Nachfolgend die Kosten für kürzlich beschaffte Drehleitern im

Landkreis Roth:

Freiwillige Feuerwehr Modell

Kosten

Rednitzhembach Drehleiter mit Gelenkarm ca. 600.000 €

(Baujahr: 2018)

Georgensgmünd Drehleiter mit Gelenkarm ca. 630.000 €

(Lieferung: 2020)

Nachrichtlich die Feuerwehren mit Drehleiter im Landkreis Roth:

Abenberg DLK 23/12

Allersberg DLK 23/12

Büchenbach DLK 18/12

Georgensgmünd DLK 23/12 bestellt

Hilpoltstein DLK 23/12

Rednitzhembach DLK 23/12

Roth DLK 23/12

Schwand DLK 23/12

Wendelstein DLK 23/12

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Büchenbach wird die Beschaffung

einer DLK 23/12 mit Gelenkarm favorisiert.

Hierzu hat die Verwaltung die nachfolgende Stellungnahme

von Kreisbrandrat Werner Löchl eingeholt:

Sehr geehrter Herr Gersler,

zu Ihrer Anfrage hinsichtlich der Art / Größe der Drehleiter, welche

als Ersatz für die 29 Jahre alte Drehleiter mit Korb DLK 18-12 beschafft

werden soll, kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Als Ersatz für die derzeitig vorhandene DLK 18-12 soll eine Drehleiter

mit Korb DLK 23-12 nach DIN 14043 beschafft werden.

Eine DLK 23-12 ist als Standardrettungsgerät im Landkreis sowie in

den umliegenden Gemeinden anzusehen.

Aufgrund der Standardisierung können alle Drehleitern bei überörtlichen

Einsätzen sowie notwendigen Vertretungen aufgrund

von Ausfällen beziehungsweise bei parallel laufenden Einsätzen

völlig gleichwertig eingesetzt werden, was die Hilfsfristen erheblich

verringert und somit zur Erhöhung der Sicherheit unserer Bürger

beiträgt.

Aufgrund der Baugleichheit kann ebenfalls die Ausbildung vereinheitlicht

und somit vereinfacht werden.

Als weiterer Grund ist bei einer mindest 20 bis 25-jährigen Nutzung

des Fahrzeuges die planerische Sicherheit für zukünftige Gebäudehöhen

zu nennen: Aufgrund der höheren Leistungsgrenzen der

DLK 23/12 können zukünftig bei Bedarf die maximal notwendige

Gebäudehöhen / Abstände bei Neubauten ausgenutzt werden.

Aufgrund den o.a. Gründen sowie aufgrund den örtlichen Situationen

(weiter entfernte Abstände vom Gebäude sowie Nutzungseinheiten

mit Dachgauben) ist eine DLK 23/12 mit der gegenüber der

DLK 18/12 weiteren Ausladung notwendig, eine DLK mit Knickgelenk

wird aufgrund der nochmals höheren Leistungsfähigkeit dringend

empfohlen.

Für weitere Auskünfte stehe ich gerne unter den u.a. Kontakten zur

Verfügung.

Der Gemeinderat ist sich in der Aussprache einig über die Erfordernis

einer Neubeschaffung eines Modellls DLK 23-12 mit Gelenkarm.

Beschlussvorschlag:

a. Der Gemeinderat stimmt der Beschaffung einer DLK 23/12 mit

Gelenkarm für die Feuerwehr Büchenbach grundsätzlich zu.

b. Die Beschaffung soll nach Möglichkeit im Wege der kommunalen

Zusammenarbeit erfolgen.

c. Die Verwaltung wird beauftragt einen entsprechenden Zuwendungsantrag

bei der Regierung in Mittelfranken zu stellen.

Einstimmig beschlossen.

Unterhaltsarbeiten an den sog. Gemeindeweihern in Aurau

In den letzten zwei Jahren sind vermehrt Schäden durch Biber entstanden.

Betroffen sind hiervon die Uferbereiche und Wege entlang

der Weiheranlage Aurau.

Die Problematik wurde mit Frau Küttinger vom Landratsamt Roth

und Herrn Körber vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken

erörtert. In Gesprächen mit allen Beteiligten hat sich herausgestellt,

dass nur die Ufersicherung des Fischweihers möglich ist.


Das Rathaus informiert

5

Der Pächter der Weiheranlage ist der Fischereiverein Roth. Um den

Betrieb der Weiheranlage zu erhalten, bittet der Verein die Gemeinde

die Biberproblematik zu lösen. Der Pachtvertrag mit dem

Fischereiverein Roth endet 2022.

Bei einem gemeinsamen Termin mit dem Fischereiverein Roth wurde

diesem von der Gemeinde mitgeteilt, dass die Biberproblematik

nur mit einer Ufersicherung zu lösen ist.

In Zusammenarbeit mit dem Verein wurden die voraussichtlichen

Kosten auf ca. 40.000,00 € geschätzt. Davon sind ca. 28.000,00 € für

Maschinen- und Arbeitsstunden sowie ca. 12.000,00 € max. Materialkosten

anzusetzen.

Bei einer Abschreibung der ca. 40.000,00 € über 20 Jahre, müsste

der derzeitige Pachtpreis von derzeit 600,00 € auf 2.600,00 € erhöht

werden.

Da der Pachtvertrag 2022 ausläuft, hat der Fischereiverein der Gemeinde

folgenden Vorschlag unterbreitet:

– Um die Biberproblematik zu lösen und die Kostenbelastung für

die Gemeinde zu minimieren, ist der Verein bereit die Arbeitsund

Maschinenkosten zu übernehmen. Die Gemeinde übernimmt

die Materialkosten.

– Im Gegenzug bittet der Verein um eine Pachtverlängerung um

zehn Jahre bis zum Jahr 2032

– Sollte der Pachtvertrag 2022 für den Verein nicht verlängert

werden, sind die geleisteten Arbeiten nach einem vorher festzulegenden

Stundenschlüsselsatz an den Fischereiverein Roth zu

7/10tel zu vergüten.

Folgender Beschluss wurde mit 14:2 Stimmen gefasst:

a. Der Gemeinderat stimmt der zwischen dem Fischereiverein Roth

und der Gemeinde Büchenbach abgestimmten Vereinbarung zu.

b. Die Materialkosten sollen auf 12.000 Euro begrenzt werden.

c. Bei der Verlängerung des Fischereipachtvertrages sind ökologische

Aspekte zu berücksichtigen.

Bau straßenbegleitender Geh- und Radweg Aurau – Weinmannshof,

Vereinbarung mit dem Freistaat Bayern

In der Gemeinderatsitzung am 08.05.2018 wurde beschlossen den

Förderantrag für den Geh- und Radweg zwischen Aurau – Rittersbach

zu stellen.

Nach Prüfung der Planung wurden die Gemeinden darauf hingewiesen,

dass vor der Ausschreibung eine Vereinbarung, zwischen

dem Staatlichen Bauamt Nürnberg und den Gemeinden Georgensgmünd

und Büchenbach, über den Unterhalt geschlossen werden

sollte.

Diese Art von Vereinbarungen werden bei Maßnahmen, entlang

von Staatsstraßen oder Kreisstraßen standardisiert. geschlossen. In

diesen wird geregelt, was die Gemeinden bezüglich des Unterhalts

erfüllen müssen und in welchem Bereich. Zusätzlich werden die

Ablösekosten für die Gemeinden festgelegt.

Das Staatliche Bauamt hat die Ablösevereinbarung vorgelegt und

bittet um Zustimmung.

Beschlussvorschlag:

Der vorgelegten Vereinbarung des Staatlichen Bauamtes Nürnberg

wird zugestimmt. Einstimmig beschlossen.

Mitfahrerbänke

Der Vorsitzende verweist auf den beigefügten Antrag von Gemeinderat

Andreas Bub vom 13. Januar 2020, mit dem er den Antrag auf

Behandlung des Themas Mitfahrerbänke in der kommenden Gemeinderatssitzung

stellt.

Herr Mario Gersler, Leiter Allgemeine Bauverwaltung, erläutert kurz

die bisherigen Erfahrungen mit Mitfahrerbänken in den umliegenden

Kommunen sowie die versicherungsrechtlichen Aspekte. Er

weist darauf hin, dass bei Mitfahrerbänken immer die Frage offen

bleibe, wie kommt der Nutzer wieder zurück. Es müsste eigentlich

am Zielort immer ein Pendant dazu geben. Man könne es aber versuchen.

In der Aussprache sprechen sich zahlreiche Gemeinderäte für eine

versuchsweise Aufstellung einer sog. Mitfahrerbank, zunächst im

Gemeindeteil Tennenlohe, aus.

Das Thema Nahverkehr in der Gemeinde wird insgesamt als sehr

wichtig eingeschätzt.

Der Seniorenbeirat diskutiert derzeit die mögliche Einführung

eines sog. Bürgerbusses. Dieser müsste seitens der Gemeinde als

9-Sitzer-Fahrzeug angeschafft und unterhalten werden.

Von zentraler Bedeutung wäre, dass die jeweiligen Fahrerinnen

und Fahrer ehrenamtlich tätig sind. Nachfolgender Beschluss wurde

einstimmig gefasst:

Der Gemeinderat beschließt die Einrichtung einer Mitfahrerbank

im Ortsteil Tennenlohe mit den Ortstafeln nach Büchenbach und

Schwabach. Die Verwaltung wird beauftragt, die Einrichtung einer

Mitfahrer-App zu prüfen.

Sitzung Hauptverwaltungs- und Finanzausschuss – 11.02.2020

Vorberatung Haushalt 2020 mit mittelfristiger Finanzplanung

bis 2023 und Stellenplan

Mit der Beratung des vorläufigen Investitionsprogrammes für 2020

startete der Finanzausschuss am 12.11.2019 in die Haushaltsberatungen

2020. In einer weiteren Sitzung vom 21.01.2020 wurden die

Entwürfe für den Haushalt 2020 mit Stellenplan und Finanzplanung

bis 2023 seitens der Kämmerin und Geschäftsleiterin Martina Hechtel

ausführlich vorgestellt. Die Fraktionen wurden gebeten, Änderungs-

bzw. Ergänzungswünsche bis zum 11.02.2020 einzureichen.

Der fortgeschriebene Entwurf wurde in der Sitzung einstimmig

dem Gemeinderat zur Annahme empfohlen.

Wesentliche Kennzahlen:

Gesamtvolumen: 18.042.900,00 €

Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt 10.666.800,00 € und

auf den Vermögenshaushalt 7.376.100,00 €.

Die Verschuldung sinkt planmäßig von 3.324.751,00 € am Jahresanfang

auf 2.879.651,00 € am Jahresende.

Dies stellt den niedrigsten Wert der vergangenen 20 Jahre dar.

Die Zinsbelastung beträgt 2020 ca. 8.700 €. Der durchschnittliche

Zinssatz beträgt ca. 0,25 %.

Zwischenzeitlich fallen für die Gemeinde aufgrund der Rücklagenentwicklung

sog. Verwahrentgelte (Minuszinsen) an.

Dank der Gesamtrücklagen im Volumen von über 4 Millionen €

können alle Investitionen des Vermögenshaushaltes aus laufenden

Einnahmen bzw. aus Rücklagen finanziert werden.

Der Beschluss des Gemeinderates zum Haushalt 2020 bzw. Stellenplan

und Finanzplan bis 2023 soll in der Sitzung des Gemeinderates

vom 31.03.2020 gefasst werden.

Einen schönen Frühlingsanfang wünscht

Ihr Helmut Bauz


6 Gebutstage und Jubiläen / Das Rathaus informiert

GEBURTSTAGE

100. Geburtstag Edeltraut Greilich

80. Geburtstag

Heinz Schönecker

100. Geburtstag

Edeltraut Greilich

90. Geburtstag

Klara Loy

80. Geburtstag Heinz Schönecker

Herr Heinz Schönecker durfte kürzlich im Kreise seiner Familie

seinen 80. Geburtstag feiern. Der Jubilar war viele Jahre als Kirchenpfleger

in der Katholischen Herz-Jesu-Pfarrei ehrenamtlich

engagiert. Bürgermeister Bauz reihte sich in die große Schar der

Gratulanten ein und wünschte im Namen der Gemeinde alles Gute

und weiterhin eine stabile Gesundheit.

90. Geburtstag Klara Loy

Frau Klara Loy wurde in Schwabach geboren und lebte bis zu ihrem

70. Lebensjahr in Schwabach. Im Okt. 1949 wurde in der Schwabacher

Stadtkirche geheiratet. Ihr Mann musste mit 17 Jahren in

den Krieg ziehen. 1950 kam ihr Sohn zur Welt, er starb leider 1968

durch einen Verkehrsunfall. Das Ehepaar zog 1999 in den Büchenbacher

Seniorenhof. Ihr Gatte konnte leider nur ein halbes Jahr in

ihrer neuen Wohnung leben. Mit starkem Willen und viel Optimismus

schafft sie heute noch ihren Haushalt und ist noch viel zu Fuß

unterwegs und erledigt dabei ihre Einkäufe. Durch ihr geselliges,

unternehmungslustiges Wesen hat sie sich sehr gut im Seniorenhof

als einer der ersten Bewohner eingelebt. Die dritte Bürgermeisterin

Irene Schinkel überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Frau

Barkholz und Frau und Herr Tusche reihten sich zu den Gratulanten

ein.

Ein ganz besonderes Geburtstagsfest durfte Frau Edeltraut Greilich

feiern. Die Jubilarin wurde 100 Jahre alt. Im Namen des Seniorenhofes

Büchenbach gratulierten Frau Ivanka Bromm sowie der Leiter

des Seniorenhofes, Herr Christian Ettl. Herr Bürgermeister Bauz

überbrachte die Glückwünsche des Bayerischen Ministerpräsidenten

Söder, des Landrates Eckstein sowie der Gemeinde Büchenbach.

Wir wünschen der Jubilarin alles Gute.

Atempause für den

Zunft- und Kräutermarkt

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Sagenfest, das jedes Jahr

am ersten Wochenende im Mai in den Gemeinden Kammerstein

und Büchenbach gefeiert wird, findet auch in diesem Jahr mit dem

Sagenfest im Heidenberg am 03. Mai 2020 statt. Von Büchenbacher

Seite werden wieder Wanderungen zur Ofenplatte organisiert, zu

denen Sie genauere Informationen in einem gesonderten Artikel

erhalten werden. Auf mehrheitlichen Wunsch der Kühedorfer Bürger

wird 2020 jedoch kein Zunft- und Kräutermarkt stattfinden, um

Kraft schöpfen zu können und die Veranstaltung 2021 mit neuem

Schwung anzugehen. Wir freuen uns bereits jetzt auf einen tollen

Neustart im nächsten Jahr und hoffen auf Ihre rege Teilnahme an

den Sagenfestwanderungen! Stefanie Stöcker, Kulturelle Angelegenheiten

Kommunalwahlen 2020

Am Montag, dem 16.03.2020 bleibt das Rathaus Büchenbach

wegen der Nacharbeiten zur Kommunalwahl geschlossen.

Wir bitten um Verständnis.

Ab dem 17.03.2020 ist die Gemeindeverwaltung zu den üblichen

Zeiten geöffnet.

Gmd. Büchenbach


Das Rathaus informiert

7

Aus dem Gemeindewald

Eichenwertholz aus Büchenbach auf der Versteigerung

Am Abend des 18. August 2019 fegte ein starker Gewittersturm

über den Landkreis Roth hinweg. Der lediglich 15 Minuten andauernde

Orkan hinterließ umgestürzte Bäume auf ca. 160 ha Fläche

und eine Schadholzmenge von etwa 75.000 Festmetern im Landkreis

Roth. Auffällig war der Anteil an Eichen im Schadholz. Diese

waren aufgrund der starken Belaubung dem Wind extrem ausgesetzt

und durch den trockenen Sommer ohnehin gestresst. So fiel

auch eine mächtige Eiche mit über einem Meter Durchmesser an

der Brücke über die Rednitz zwischen Büchenbach und Pfaffenhofen

dem Sturm zum Opfer.

Aufgrund der starken Dimension war es selbstverständlich, die

hochwertige Eiche zu verwerten. Dazu wurde die Eiche auf einen

Wertholzplatz nach Strullendorf (Lkr. Bamberg) gefahren und

konnte dort von Holzkäufern aus ganz Europa besichtigt und beboten

werden. Der kapitale Stamm aus Büchenbach konnte den

sehr stolzen Preis von 2.777,- € erzielen.

Stammdaten:

Baumart: Stieleiche (Quercus robur)

Alter: ca. 180 Jahre

Länge: 4,40m

Mittendurchmesser: 108 cm

Volumen: 4,03 fm

Käufer: Mehling + Wiesmann, Lohr am Main, Furnierwerk

Preis: 689,- €/fm

Gesamtpreis: 2.777,- €

Verwendung:

• Tischplatten aus einem Stück mit Baumkante

• Hochwertiges Furnier für Innenausbau und Automobilindustrie

Totholz lebt

Im Rahmen des Vertragsnaturschutzprogramms (VNP-Wald) trägt

die Gemeinde, wie bereits im Vorjahr, auch 2020 wieder aktiv zum

Natur- und Artenschutz bei. Hierzu werden naturschutzfachlich

besonders wertvolle Biotopbäume im Gemeindewald markiert

und vermessen. Die Gemeinde Büchenbach verpflichtet sich damit

auf mindestens 12 Jahre, diese Bäume besonders zu erhalten. Zudem

werden Totholzstämme ganz bewusst im Bestand belassen,

um Kleinstlebewesen als Lebensraum zu dienen. Ein weiterer Nutzen

ist der Nährstoffrückfluss durch den Humus und die Wasserspeicherung

im Totholz. Wenn Totholz stehen bleibt, kann wohl

der Eindruck entstehen, dass der Gemeindewald nicht aufgeräumt

ist. Es handelt sich aber um bewusst erhaltene wertvolle Strukturen

und unersetzliche Lebensräume: Totholz lebt!

Sturmschadensaufarbeitung

Die Schadholzaufarbeitung vom 18.08.2019 ist weiterhin in vollem

Gange und wird größtenteils von den Forstbetriebsgemeinschaften

durchgeführt. Um die Aufräumarbeiten in den stark geschädigten

Privatwäldern zu beschleunigen, wurden verfügbare Unternehmer-Kapazitäten

zuerst im Privatwald eingesetzt. Nachdem

dort ein Großteil der Flächen geräumt ist, wird in den kommenden

Wochen auch der Sturmschaden im Gemeindewald aufgearbeitet.

Bei Fragen zur Waldbewirtschaftung im Gemeindewald und natürlich

auch in Ihrem Privatwald steht Ihnen der Förster jederzeit gerne

zur Verfügung:

Jonas Herrmann, Revierleiter am AELF Roth Tel. 09171/ 84267 oder

0175/1874624 Jonas.Herrmann@aelf-rh.bayern.de

Gmd. Büchenbach

Abb. Förster Jonas Herrmann mit dem Eichenstamm

(Foto: AELF Roth)

Der Erlös soll dem Gemeindewald wieder zugutekommen und für

die klimaangepasste Verjüngung des Waldes eingesetzt werden.

Geplant sind unter anderem Laubholzpflanzungen und Eichensaaten,

um bei entsprechender Pflege auch in 80 - 150 Jahren wieder

ähnlich schöne Eichenstämme ernten zu können.

NEU BEI UNS!


8 Das Rathaus informiert

Auf Nummer sicher mit dem Zweckverband

Kürzlich hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt entschieden,

dass die Überwachung des ruhenden Verkehrs durch private

Dienstleister gesetzeswidrig ist – von diesem Urteil ist der Zweckverband

Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz (ZV KVS) nicht

betroffen. Dieser überwacht seit Herbst 2018 im Auftrag der Gemeinde

die Einhaltung der Parkregeln.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts kümmert sich der ZV KVS

seit Ende 2014 im Auftrag seiner Gemeinden um die Überwachung

des ruhenden und fließenden Verkehrs – mitsamt der vollumfänglichen

Sachbearbeitung von der Beweiserhebung über die

Fahrerermittlung bis zur Vollstreckung. Die Mitgliedskommunen

übertragen dem Zweckverband dabei die hoheitliche Aufgabe,

Ordnungswidrigkeiten nach § 24 Straßenverkehrsgesetz zu verfolgen

und ahnden.

„Als kommunale Behörde arbeiten wir im Gegensatz zu privaten

Dienstleistern und GmbHs nicht gewinnorientiert, sondern einzig

und allein als Zusammenschluss der Kommunen, die genau dort

Verbesserungen schaffen wollen, wo es sinnvoll ist“, sagt Sandra

Schmidt, kommissarische Geschäftsführerin des Zweckverbands

Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz und ergänzt: „Unser

Hauptaugenmerk liegt deshalb nicht auf den Verstößen, sondern

darauf, diese immer weniger werden zu lassen und das Miteinander

auf der Straße nachhaltig zu fördern. Dafür arbeiten wir eng

mit unseren Gemeinden und den jeweiligen Polizeiinspektionen

zusammen“, was Bürgermeister Helmut Bauz nur bestätigen kann

und dankt den Bediensteten des Zweckverbandes für deren Einsatz.

Die Mitarbeiter des Zweckverbands mit Sitz in Amberg werden an

der Bayerischen Verwaltungs-schule intensiv auf ihren Einsatz vorbereitet.

Die Ausbildung endet mit der Zertifizierung zum ge-prüften

kommunalen Verkehrsüberwacher. Für Kommunen und Bürger

bedeutet dies eine hohe Qualität der Überwachungsarbeit und

Rechtssicherheit. Der ZV KVS beschäftigt keine privaten Subunternehmer.

Zum Hintergrund: Das OLG Frankfurt am Main hatte bereits im November

2019 entschieden, dass die Verkehrsüberwachung des fließenden

Verkehrs, sprich Geschwindigkeitsmessungen, durch private

Dienstleister gesetzeswidrig sind (Az. 2 Ss-OWi 942/19) – und

nun gleiches auch für den ruhenden Verkehr verhängt. (Az. 2 Ss-

OWi 963/18). Für Bayern haben die Urteile indes keine Be-deutung.

Über den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz

Gegründet wurde der ZV KVS im November 2014 von 11 Gründungsmitgliedern

als „klassischer“ Überwacher des ruhenden und

fließenden Verkehrs. Heute erfüllt der Zweckverband diese Aufgabe

für knapp 90 angeschlossene Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften.

Dabei ent-wickelt sich der ZV KVS ständig

weiter, schließlich hat er sich ein Ziel gesetzt: Seinen Kommunen,

die sich insbesondere im ländlichen Raum befinden, als Dienstleister

rund um die Themen Mobilität, Digitalisierung und Sicherheit

zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen an dieser anspruchsvollen

Aufgabe zu arbeiten.

Mario Gersler, Gmd. Büchenbach

Behebung von Schäden an der

Straßenbeleuchtung

Defekte Straßenleuchten beeinträchtigen die Sicherheit von

Fußgängern und Verkehrsteilnehmern und sollten deshalb

schnellstmöglich ausgetauscht werden. Defekte Lampen werden

- wenn bekannt - durch den gemeindlichen Bauhof zügig

repariert.

Die Verwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger deshalb defekte

beziehungsweise ausgefallene Lampen der Gemeindeverwaltung

mit Ortsangaben, wie Straße und Hausnummer, zu melden. Es kann

dann kurzfristig die Behebung der Fehler veranlasst werden.

Dies gilt auch für Unfallschäden oder mutwillige Beschädigungen

an der Straßenbeleuchtung. Gerade solche Schäden müssen oft

aus Sicherheitsgründen schnell behoben werden. Mitunter muss in

solchen Fällen Anzeige an die Polizeidienststelle erstattet werden.

Hier können auch Beobachtungen durch Anwohner hilfreich sein.

Defekte Straßenlaternen online melden

Defekte Straßenlaternen können ab sofort auch online per Mail an

strassenbeleuchtung@buechenbach.de gemeldet werden.

Ansprechpartner:

Gemeinde Büchenbach

Rathaus

Herr Eduard Ruhl

Rother Straße 8

91186 Büchenbach

Telefon 09171/9795-41

Mario Gersler, Gmd. Büchenbach

Zur Verstärkung (m/w/d) unseres Werkstatt-Teams

suchen wir ab sofort für unseren Firmensitz in

Kammerstein-Haag

Werkstattmeister / -mitarbeiter

Kfz-Mechaniker / Schlosser

Bau- / Landmaschinenmechaniker

Es erwartet Sie ein interessantes, vielfältiges Aufgabenfeld mit

geregelten Arbeitszeiten und beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten,

eine Festanstellung (30 Urlaubtage) mit attraktiver,

leistungsgerechter Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen

(betriebliche Altersvorsorge, Weihnachts- und Urlaubsgeld) in einem

mittelständischen Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

FT FUCHS Tiefbau GmbH

Haager Winkel 4 · 91126 Kammerstein-Haag

z.Hd. Wolfgang Großmann · Tel. 09122/9358-0

www.ft-fuchs.de


Aus den Kirchengemeinden

9

1.800 Euro für

Waisenhauskinder im Sudan

Super! 1.800 Euro, der doppelte Betrag aus 2011 und 100 Euro mehr

als im vergangen Jahr, wurden auf dem Büchenbacher Weihnachtsmarkt

2019 erzielt. Der beachtliche Betrag wurde inzwischen, wie

alle Jahre ohne Abzug, an die „Missionsgemeinschaft Schloß Klaus“

übermittelt, und von dort an das Waisenhaus Boys Hostel in Khartoum

im Sudan weitergeleitet. Darüber freuen sich 30 Jungen die

hier betreut werden, ein beschütztes Umfeld, genügend Essen, Geborgenheit,

Liebe, Schul-und Berufsausbildung bekommen. Christine

Stern, die einige Jahre im Sudan lebte und die Verhältnisse

kennt, weiß, wie gut es den Kindern tut, die alle aus zerbrochenen

Familien kommen, wie sehr sie sich freuen, dass sie jedes Jahr von

fremden Menschen, die treu an sie denken, beschenkt werden.

Dass dies möglich ist, ist wiederum, wie in den Vorjahren, einigen

Frauen und Männern unserer Gemeinde zu danken, die sich im

Jahreslauf auf eigene Kosten bemühen, den Stand im Bürgersaal

des Rathauses reichlich und bunt zu bestücken. So lag beim Weihnachtsbasar

wieder Allerlei - handgestrickte Strümpfe, Bettsocken,

Mützen, Schals, Türkränze, Holzdekorationen und vieles mehr -

zum Verkauf bereit. Zusätzlich wurde die Aktion dankenswerter

Weise auch mit Sach- und Geldspenden von Gemeindegliedern

unterstützt. Dafür allen, die an dem großartigen Erfolg beteiligt

waren, Spendern, Helfern und Käufern, ein herzliches Dankeschön

von Christine Stern, von der Missionsgemeinschaft „Schloß Klaus“

und nicht zuletzt von den Waisenhauskindern aus Karthoum.

Anna Barkholz, Christine Stern, Bilder: Missionsgemeinschaft Schloß Klaus

Büchenbacher Frauenfrühstück

im Pfarrsaal unter der Kath. Kirche,

Kirchenstr. 7, Büchenbach

Samstag, 28. März 2020, 9.00 Uhr

Nachdem das letzte Büchenbacher Frauenfrühstück

leider ausfallen musste, laden wir Sie wieder ganz herzlich ein.

Frau Brigitte Wolfram, Pfarrfrau, Mutter von vier Kindern, Erzieherin,

ehrenamtlich tätig in der Kirchengemeinde Langenzenn und

beim ERF spricht zum Thema:

„Geh in Deiner Arbeit auf, nicht unter“

Arbeit ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Auch Gott

arbeitet. Das können wir in der Schöpfungsgeschichte nachlesen.

Jeder Tag der Schöpfung hat seine Besonderheit: So ordnete Gott

die Wassermassen (Aspekt Ordnung), er schuf die Pflanzenwelt (Aspekt:

Welche Früchte werde ich durch meine Arbeit / mein Leben

einmal ernten?), er kreierte den Menschen (Aspekt Beziehungsarbeit).

Wie immer können Mütter Ihre Kinder mitbringen: Unsere Mitarbeiter

warten mit einer kleinen Brotzeit und interessanten Spielen

im Jugend-heim hinter der kath. Kirche auf Ihren Nachwuchs und

betreuen die Kinder, auch die kleinen, während des gesamten Frauenfrühstücks,

sodass Sie in Ruhe den Vormittag genießen können.

Bitte unbedingt anmelden!!

Ihre schriftliche Anmeldung erbitten wir bis spätestens Mittwoch,

25. März 2020, an eine der folgenden Adressen:

– Evangelisches Pfarramt Büchenbach

– Christa Lederer, Aurauer Ring 7, Aurau

– Petra Lobenwein, Németkérstr. 24, Büchenbach

(Petra.Lobenwein@t-online.de)

– Vera Krug, Roßstr. 1, Pfaffenhofen, Tel.: 09171 61690

Auf Ihr Kommen freut sich der ökumenische Vorbereitungskreis

Frauenfrühstück!

i. A. Petra Lobenwein

Anmeldung

Hiermit melde ich mich zum Frauenfrühstück am 28. März 2020 an:

Name: .........................................................................................

Adresse: ...................................................................................

Ich hätte gerne Kinderbetreuung: Ja Nein

Meine Kinder sind......................................... Jahre alt.

Sollte ich überraschend verhindert sein, sage ich bei Frau Krug ab.

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de


10 Aus den Kirchengemeinden

Büchenbacher Männertreff –

eine Idee der evang.-Luth. Kirchengemeinde in Büchenbach

30 Männer von 32 - 74 Jahren trafen sich am 31. Januar 2020 zu

einem zwanglosen Beieinandersein. Bei 22 Biersorten und einem

fränkischen Buffet dachten sie darüber nach, ob dies eine ständige

Einrichtung werden sollte. Der Ausgangsgedanke war, dass Frauen

ihren Frauenkreis, Mädels ihren Mädelskreis, Senioren ihren Seniorenkreis,

Häuser ihren Hauskreis hätten und wir Männer – wir haben

nichts!!!!

Rasch kam der Wunsch auf, sich des Öfteren treffen zu wollen. Einig

war man darüber, dass nur eine Art Stammtisch zu wenig sei,

sondern dass auch gemeinsame Aktivitäten unternommen werden

sollten. Hier waren die Männer kaum zu bremsen: Eisstockschießen;

Kegeln; Bierbrauen; Wandern; Kino- und Grillabende; Gin- und

Whiskydestillerie-, Brauerei- und Konzertbesuch; Rad- und Skitouren;

Go cart-, Motorrad-, Cabrio- und Kanufahren; als Männergruppe

Gottesdienste besuchen; Mädels bekochen; Alpentour,... dies

sind bei weitem nicht alle Ideen.

Klar wurde auch, was Männer bei einem Männertreff auf keinen

Fall wollen: Parteipolitik, Krankheitsgeschichten, Tupperware; Ausgrenzung,

Klöppeln, Stress, negativ über „die Frauen“ sprechen,

Oberflächlichkeit, Angeberei, Unehrlichkeit, Langeweile, …um nur

Einiges zu nennen.

Als Fazit kann man vom 1. Büchenbacher Männertreff sagen, dass

ein großer Wunsch besteht, miteinander Geselligkeit zu pflegen,

wobei man sich einig war, dass jeder seinen Teil mit dazu beitragen

wird.

In diesem Sinne: Herzlich willkommen zum nächsten Büchenbacher

Männertreff am Freitag, 20. März 2020 sein. Weitere Details

siehe auf der Homepage der evang. Kirche Büchenbach

(https://buechenbach-evangelisch.de/) oder schreibe eine Mail an

mich, Gerhard Schering: schering@online.de. Ich nehme dich gerne

in die Adressdatei auf und du erhältst alle Informationen on time.

Gerhard Schering

Kinder-

Mitmach-

G

O

T

T

E

S

D

I

E

N

S

T

Komm´ und mach mit!

Treffpunkt:

10.00 Uhr in der kath. Kirche

(1. + 2. Bankreihe links)

Pfarrei Herz-Jesu

Am 1. März 2020

Mit Rucky Reiselustig unterwegs

BÜCHENBACHER

MÄNNERTREFF

STOCKSCHIEßEN

20. März 2020


Aus den Vereinen

11

Faschingsball 2020

SFV und FFW Aurau

Am 25. Januar fand wieder der traditionelle Faschingsball

der Aurauer Vereine im Restaurant

Cafe Waldblick in Roth statt. Bei ausgelassener

Stimmung feierten wieder viele maskierte Narren,

die in ihren fantasievollen Kostümen gekommen

waren, den Fasching. Die Tanzgruppe ‚Femes Fada’, die

‚Aurauer Dreamboys’ und die Maskenprämierung waren die Höhepunkte

des Abends. Das ‚Zottbach Duo’ sorgte für Stimmung und

Tanz, bis der Bus die Narren wieder nach Hause fuhr.

Gerhard Kündinger, Pressewart SFV Aurau e. V.

Jahreshauptversammlung

Clubfreunde Büchenbach

Die Clubfreunde Büchenbach

laden am 15.03.2020 zur

Jahreshauptversammlung ein.

Beginn ist um 15.00Uhr

in der Gaststätte zum Turnvater Jahn

Top 1: Begrüssung

Top 2: Totengedenken

Top 3: Bericht 1.Vorstand

Top 4: Verlesung des Protokolls von der Jhv.2019

Top 5: Kasssenbericht

Top 6: Bericht der Kassenprüfer

Entlastung des Kassiers

Top 7: Wünsche und Anträge,Sonstiges.

Gezeichnet: Uwe Zottmann, 1.Vorstand

„Rückenfit“

Mit einem gesunden Rücken fit und aktiv

durch den Alltag!

Wann: Ab dem 2. März 2020 immer montags

von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Wo: Turnhalle Büchenbach

Für wen: Für alle die ihrem Rücken etwas Gutes tun wollen

Kosten: Für Vereinsmitglieder kostenlos

Nichtmitglieder sind herzlich willkommen und

können eine Kurskarte bei der Trainerin erwerben.

15 Std / 30,-€

Der SFV Aurau e.V. und die Kursleiterin (Physiotherapeutin)

freuen sich auf euer Kommen.

Gerhard Kündinger, Pressewart SFV Aurau e. V.

sonnenBatterie -

Steigen Sie ein in

die Unabhängigkeit!

Sauber, fair und günstig:

So geht Energieversorgung heute.

www.e3-energy.de

Ihr regionaler Ansprechpartner:

Jürgen Wacker

Beratung: Photovoltaik, Speicher

Energieagent: (Betreuung/Optimierung Ihrer Strom- und Gaskosten)

Schulgasse 4, 91186 Büchenbach, Tel-Nr. 0160 / 963 980 33, info@e3-energy.de


12 Aus den Vereinen

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Wettkämpfe

I. LG-Mannschaft

Hilpoltstein IIII 1451 Ringe : Büchenbach I 1462 Ringe

Christoph Strobl 374 Ringe Klaus Hellein 370 Ringe 1:0

Fabian Stark 366 Ringe Sandra Weiß 362 Ringe 1:0

Christian Baumer 366 Ringe Jennifer Hofmann 379 Ringe 0:1

Timo Erdmannsdörfer 345 Ringe Jörg Miederer 351 Ringe 0:1

Aufgrund des besseren Gesamtergebnisses hat Büchenbach den

Vergleich mit 2:1 Punkten gewonnen.

Büchenbach I 1481 Ringe : Eysölden I 1439 Ringe

Klaus Hellein 376 Ringe Christian Struller 374 Ringe 1:0

Sandra Weiß 371 Ringe Willi Pommer 359 Ringe 1:0

Jennifer Hofmann 373 Ringe Stephanie Voigt 359 Ringe 1:0

Jörg Miederer 361 Ringe Dieter Dollinger 347 Ringe 1:0

Den Vergleich hat Büchenbach mit 3:0 Punkten gewonnen.

II. LG-Mannschaft

Büchenbach II 1356 Ringe : Polsdorf II 1411 Ringe

Dominik Kupfer 359 Ringe

Peter Haßelbacher 343 Ringe

Jürgen Kupfer 334 Ringe

Jonas Schmeida 320 Ringe

Häusern IIII

Dominik Kupfer

Peter Haßelbacher

Jonas Schmeida

Heidrun Irtenkauf

1308 Ringe : Büchenbach II 1378 Ringe

356 Ringe

354 Ringe

335 Ringe

333 Ringe

I. LP-Mannschaft

Kleinschwarzenlohe II 1252 Ringe : Büchenbach I 1267 Ringe

Michaela Hofmann 358 Ringe

Markus Knüpfer 348 Ringe

Paul Hawranek 284 Ringe

Walter Heinl

277 Ringe

Büchenbach I 1251 Ringe : Abenberg I 1251 Ringe

Markus Knüpfer 341 Ringe

Michaela Hofmann 358 Ringe

Walter Heinl

312 Ringe

Paul Hawranek 260 Ringe

WICHTIG:

Generalversammlung, 01.03.2020, 17:30 Uhr

Sandra Weiß

Sportlich ins Alter - Treffpunkt TV21

Informationsveranstaltung am 11. März 2020 im Vereinsheim

des TV 21 Büchenbach

„Sportlich ins Alter - Leistungskraft jenseits der 60“

Immer mehr Menschen sind bis ins hohe Alter extrem sportlich.

Wer als Rentner beginnt Sport zu treiben, verdreifacht seine Chance,

ohne chronische Krankheiten, Gedächtniseinschränkung und

psychische Probleme zu altern. Aber diese Effekte verschwinden

schnell, wenn das Training eingestellt wird.

Leistung hat wenig mit Alter zu tun

Sportlich aktive Menschen können ohne Probleme ihre Leistungsfähigkeit

halten oder gar ausbauen. Im Gegensatz zu jenen, die keinen

Sport treiben. Die merken nämlich, dass sie mit zunehmendem

Alter immer schlechter die Treppe hochkommen.

» Fachvortrag - „Ist der organisierte Sport reif für das Alter?“

» Passende Angebote finden

» Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern

Wann: Mittwoch, den 11.03.2020

von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Anschließend können Sie auch gerne an unserem

„Spielenachmittag“ im Vereinsheim mit teilnehmen!

Ort: Vereinsheim TV21 Büchenbach,

Hans-Lederer-Weg 4, 91186 Büchenbach

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, bei Interesse kontaktieren

Sie bitte Dieter Käpple, Mobil: 0151 466 855 00 oder

Harald Heubusch, Mobil: 0157 868 678 27

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

Euer Seniorenteam „Treffpunkt TV21“

Harald Heubusch

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf

Andrea Kutzen

Tel.: 09171/70634 | Mobil: 0159/02135384

E-Mail: a.kutzen@t-online.de


Aus den Vereinen

13

Neues Outfit für die Handballerinnen des TV 21 –

Aufwärmshirts für das Damenteam

Die Firma Alpha Reha aus Roth unterstützte die TV-Damen mit neuen Aufwärmshirts

Die Damen des TV21 bedanken sich ganz herzlich bei der Firma Alpha Reha.

Auf dem Bild: knieend von links: Viola Wirth, Nina Kreisl, Sabrina Koch, Gloria Karera, Nina Braun.

stehend von links: Coach Jörg Kriegbaum, Sponsor Rüdiger Mühlbronner von der Alpha Reha, Sarah Schmeida, Verena Walter, Stephanie

Lehr, Verena Setzen, Raya Rißmann, Paula Fante und Alina Bögner.

Jörg Kriegbaum

Ju-Jutsu Senioren-Kurs

Weiche, fließende Bewegungen aus fernöstlichen Traditionen

- verbunden mit einfachen Selbstverteidigungselementen aus

dem Ju-Jutsu

Vom 02.03.2020 bis 30.03.2020 findet wieder an 5 Abenden immer

jeweils montags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Turnhalle Büchenbach

(Halle 3) ein neuer Kurs bei den Senioren unter der Leitung

von Regina Köster (3. DAN) statt.

Es sind keine „Vorkenntnisse“ oder spezielle Kleidung erforderlich!

Für Mitglieder des TV 21 Büchenbach ist der Kurs kostenfrei. Nichtmitglieder

können eine Kurskarte für die 5 Stunden zu je 60 Minuten

erwerben, Kosten: 22,00 EUR.

Das gesamte Ju-Jutsu Team freut sich auf Sie!

Mehr auch auf: www.tv-buechenbach.de ->Abteilungen -> Ju-Jutsu

Rudi Kucera


14 Aus den Vereinen

Frühjahr- / Sommer-Basar

Frühjahr- / Sommer- Basar rund ums Kind in der Mehrzweckturnhalle

Büchenbach

Das Basarteam des Schulfördervereins Büchenbach e.V. lädt Sie

herzlich ein zum Frühjahr/Sommer Basar am Samstag, den 14.

März 2020 von 9:00 bis 11:30 Uhr in die Büchenbacher Mehrzweckturnhalle

Zum Verkauf angeboten werden:

Frühjahr- und Sommerbekleidung bis Gr. 176, Schuhe bis Gr. 42,

Spielsachen, Bücher, CDs, DVDs, Kinderfahrzeuge, Kinderwägen,

Auto-Kindersitze, Umstandskleidung uvm.

Mit rund 10.000 angebotenen Artikeln ist die Auswahl riesengroß.

Stöbern Sie nach Lust und Laune und lassen Sie sich zwischendurch

in der Cafeteria, die von den Büchenbacher Kindergärten

organisiert wird, mit Kaffee und Kuchen verwöhnen.

Wir verkaufen für Sie! Mit 20% des Verkaufserlöses werden die

Grundschule Büchenbach, unsere Kindertagesstätten sowie die

Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde unterstützt.

Im Schuljahr 2018 / 2019 wurden mit einem Gesamtbetrag von ca.

3.000 Euro folgende Projekte unterstützt:

Auffüllung der Pausen-Spielkisten, Mathematikwettbewerb

Känguru, Lesefitness, Busfahrt

Theater Ansbach, Stadtführung Nürnberg,

Spende Mittagsbetreuung, Antolin Lizenz.

Da durch das neue online System „Basarlino“ die Etiketten an der

Ware verbleiben, hoffen wir, die Wartezeit an den Kassen extrem

verkürzen zu können und für Sie das Einkaufserlebnis noch schöner

werden zu lassen.

Wir bitten Sie, Ihre Jacken, Handtaschen und Kinderwägen im Auto

bzw. zu Hause zu lassen.

Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach an:

Tel. 09171 / 89 48 646 Sylvia Ismer oder

Tel. 09171 / 89 56 66 Tanja Gubo

oder schreiben Sie eine E-Mail an: basarteambueba@gmail.com

Wir freuen uns auf Sie!

Sylvia Ismer für das Basarteam des Schulfördervereins Büchenbach e.V.

Faschingsparty des TV 21 Büchenbach

– die Nacht zum Tag gemacht

Eine Mischung aus Party und Faschingsball erlebten

die über 200 Besucher in der Büchenbacher

Mehrzweckhalle bei der Faschingsparty des

TV 21. Von allen Abteilungen des Turnvereins gemeinsam

organisiert und durchgeführt kamen

sowohl die tanz-, als auch die feierwütigen Besucher

auf ihre Kosten. Die mit Fallschirmen dekorierte Halle bot

dabei die perfekte Basis. Die Dance Band „MP 3 Player“ sorgte für

eine tolle Stimmung und eine dauerhaft volle Tanzfläche. Zu fortgeschrittener

Zeit erlebten die Besucher eine mitreißende und

beeindruckende Showeinlage der Tanzgruppe Femmes Fada aus

Schwand. Nachdem die Party wieder ein voller Erfolg war, wurde

auch gleich der Termin für die TV Faschingsparty 2021 festgelegt –

am 06.02.2021 ist es wieder soweit – am besten gleich den Termin

vormerken.

Markus Erlbacher, Schriftführer TV 21 Büchenbach

Einladung Mitgliederversammlung

TV 21 Büchenbach e.V.

Termin: Freitag, 27.03.2020

Uhrzeit: Beginn 19.00 Uhr

Ort: Aula der Grund- und

Mittelschule Büchenbach,

Schulstraße 1, 91186 Büchenbach

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung

2. Ehrungen

3. Bericht des Schriftführers

4. Bericht des Vorstands

5. Bericht der Abteilungen

6. Bericht des Kassier

7. Bericht der Kassenprüfer

8. Entlastung von Kassier und Vorstandschaft

9. Zwischenbericht Sportgelände TV 21 Büchenbach

10. Haushalt 2020 TV 21 Büchenbach

11. Beschluss Haushalt 2020 TV 21 Büchenbach

12. Neuwahlen

13. Anträge und Verschiedenes

Anträge sind schriftlich bis zum 20.03.2020 beim Vorstand einzureichen.

Markus Erlbacher, Schriftführer TV 21 Büchenbach


Schule Büchenbach

15

Schulanmeldung

Liebe Eltern,

am Dienstag, den 10.03.2020 findet in der Zeit von

17.00 bis 19.00 Uhr im Gebäude der Grundschule

Büchenbach die Schulanmeldung statt. An diesem

Tag werden mit Hilfe eines Elternteils die Schülerdaten

erfasst.

Zu diesem Termin müssen die Kinder nicht

vorgestellt werden!

Ihr Kind wird am 17.03. oder 18.03.2020 am sogenannten

„Screening“ teilnehmen. Dies geschieht

mit Begleitung der Erzieherinnen der Büchenbacher Kindertagesstätten.

Die Gruppeneinteilung erfolgt noch. Genaue Zeiten werden

den Einrichtungen mitgeteilt bzw. erfahren Sie auch am Elternabend

oder auf unserer Homepage: www.schule-buechenbach.de.

Vorzulegen sind bei allen Anmeldungen die Geburtsurkunde und

der „Mitteilungsbogen zur Vorlage bei der Schule“ des Gesundheitsamtes.

Bei Kindern aus einem Ortsteil von Büchenbach ist für

den Fahrausweis ein Lichtbild mitzubringen. Bei Kindern, die im

vorigen Jahr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt worden

sind, ist der Zurückstellungsbescheid vorzulegen.

Bei geschiedenen Eltern ist der Bescheid des Vormundschaftsgerichts

zum Sorgerecht in Kopie mitzubringen. In diesen Fällen ist

die schriftliche Einverständniserklärung des nicht anwesenden Sorgeberechtigten

vorzulegen, sofern nicht beide Eltern zur Schulanmeldung

erscheinen können.

Anzumelden sind alle Kinder, die am 30. September dieses Jahres

sechs Jahre alt sein werden, also zwischen dem 01.10.2013 und dem

30.09.2014 geboren sind.

Kinder, die in der Zeit vom 01.10. bis 31.12.2014 geboren sind, können

auf Antrag der Eltern aufgenommen werden, gelten aber nicht

als vorzeitig eingeschult.

Heidrun Irtenkauf

in den Ruhestand verabschiedet

Die Schulfamilie der Grundschule Büchenbach verabschiedete

ihre langjährige Reinigungskraft Frau Heidrun Irtenkauf in der Ruhestand.

In einer kleinen Feierstunde wurde die Arbeit von Frau

Irtenkauf gewürdigt. 25 Jahre lang sorgte sie mit ihrem Team für

Sauberkeit und Ordnung. Alle sollten sich in der Schule wohl fühlen

können, das war ihr wichtig. Dafür scheuchte sie die Kinder und gelegentlich

auch das Lehrerkollegium hin und wieder ein bisschen

herum, wenn ihr etwas nicht gefiel. In den verschiedenen Redebeiträgen

wurde deutlich, wie ihr die Schule am Herzen lag und wie

sie von allen geschätzt wurde. Auch die Kinder trugen mit musikalischen

Darbietungen dazu bei, dass es eine gelungene Feier wurde.

NeHo

Hier wird gelesen

Kinder, die ab dem 01.01.2015 geboren sind, können zur vorzeitigen

Schulaufnahme angemeldet werden. Sie werden in diesem

Jahr aufgenommen, wenn ein schulpsychologisches Gutachten die

Schulfähigkeit bestätigt. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte bis

10.02.20 unter der Tel.Nr.: 09171/96380 an die Schulleitung.

Einschulungskorridor:

Trifft auf Kinder zu, die zwischen dem 01.07. und 30.09.2014 geboren

sind.

Sollten Sie Zweifel an der Schulfähigkeit Ihres Kindes haben, nehmen

Sie nach dem Screening an einer Beratung durch die Schule

teil. Bitte nehmen Sie diese Beratung ernst und beziehen Sie die

Beratungsergebnisse in Ihre Entscheidung ein.

Wenn Sie die Einschulung auf das folgende Schuljahr verschieben

möchten, müssen Sie dies der Schule bis spätestens 14. April

2020 schriftlich mitteilen.

Geben Sie bis zum 14. April 2020 keine Erklärung ab, wird Ihr Kind

zum kommenden Schuljahr schulpflichtig.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sonja Steinberg, Rektorin

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen waren die letzten

Wochen fleißig am Lesen. Nach der Bewältigung der Klassenlektüre

suchte sich jedes Kind ein eigenes Buch aus, um dieses der

Klasse vorzustellen. Um das Ganze ansprechend zu gestalten und

vorzutragen, fassten sie den Inhalt kurz zusammen und wählten

eine passende Stelle zum Vorlesen aus, um die Mitschüler auf den

Geschmack zu bringen. Außerdem gestaltete jedes Kind ein Plakat

oder eine Lesekiste, damit das Erzählte durch Bilder und Gegenstände

zusätzlich ausgeschmückt werden konnte. Alle haben sehr

fleißig und engagiert gearbeitet und lauschen nun gespannt den

Referaten der Mitschüler. Vielleicht entdeckt der eine oder die andere

ja ein Buch, das er oder sie auch lesen möchte.

NeHo


16 Termine & Veranstaltungen / Service

März

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

11.03.2020 Vortrag „Sportlich ins Alter – Treffpunkt TV 21“ TV 21 Büchenbach Sportheim TV 21 Büchenbach 14.00 – 15.00

11.03.2020 Spielenachmittag für alle im reifen Alter TV 21 Büchenbach Sportheim TV 21 Büchenbach 14.00 – 17.00

12.03.2020 Frauengruppe – Hat die Zeitung eine Zukunft? Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus

Rothaurach

13.03.2020 Jahreshauptversammlung Schachgemeinschaft Büchenbach/

Roth e.V

19.30

Vereinsheim 20.00

14.03.2020 Frühjahr/Sommer Basar Schulförderverein Büchenbach Sporthalle Büchenbach 9.00 – 11.30

14.03.2020 Jahreshauptversammlung FFW Aurau FFW-Haus Aurau 20.00

14.03. –

15.03.2020

Tag der offenen Tür

14.03.2020 Fahrtag für Gäste (bitte eigene Eisenbahnzüge

mitbringen)

15.03.2020 Allgemeine Kommunalwahlen

Modellbahnclub Roth-Büchenbach

e.V.

Modellbahnclub Roth-Büchenbach

e.V.

AWO Kindergarten,

Kühedorfer Weg 11

AWO Kindergarten,

Kühedorfer Weg 11

15.03.2020 Jahreshauptversammlung Clubfreunde Büchenbach Gaststätte Zum Turnvater

Jahn

15.03.2020 „AufAtmen“ Kurzandacht mit Liedern aus Taizé Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 19.00

18.03.2020 Altenkreisnachmittag Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

22.03.2020 „AufAtmen“ Kurzandacht mit Liedern aus Taizé Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 19.00

26.03.2020 Volksliedersingen Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

26.03.2020 Frauentreff „FreiRAUM“ Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 19.30

27.03.2020 Osterbrunnen Osterbrunnen-Team Rathaus

Kath. Kirche

27.03.2020 Mitgliederversammlung und Ehrenabend TV 21 Büchenbach Aula der Grund- und

Mittelschule

28.03.2020 Osterschießen Sportschützengesell-schaft Schützenhaus 19.00

28.03.2020 Beichte Konfirmationsgruppe I Büchenbach Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 14.00

Sa: 14.00-18.00

So: 10.00–18.00

18.30 – 22.00

28.03.2020 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Bürgersaal im Rathaus 14.00 – 16.00

29.03.2020 Festgottesdienst zur Konfirmation Gruppe I

Büchenbach

15.00

10.15

11.00

19.00

Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

28.03.2020 Osterschießen Sportschützengesellschaft Schützenhaus 19.00

28.03.2020 Beichte Konfirmationsgruppe I Büchenbach Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 14.00

28.03.2020 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Bürgersaal im Rathaus 14.00 – 16.00

29.03.2020 Festgottesdienst zur Konfirmation Gruppe I

Büchenbach

29.03.2020 Heilige Messe zum Misereor-Sonntag anschl.

Fasten-Essen

Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche, Pfarrsaal 10.00

29.03.2020 „AufAtmen“ Kurzandacht mit Liedern aus Taizé Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 19.00

jeden Montag Orientalischer Tanz TSC-Roth e.V.

Fr. Prechtl 09171 2851

Rathaus, Bürgersaal 09.15

IMPRESSUM

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 3.000 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung:

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben die

Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von

Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der

Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche Genehmigung

zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten Personen

vorliegt.


Obst- & Gartenbauverein

17

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM MÄRZ

Wichtige Arbeiten im Ziergarten:

* Aussaaten von Einjährigen im Haus: Sommerastern, Zinnien

u.a.

* Aussaat im Freien: Mädchenauge, Sonnenblume, Kapuzinerkresse,

Tagetes, Reseda u.a.

* Rasen düngen.

* Stauden und empfindliche Gehölze pflanzen (Rosen, Rhododendron

und andere Immergrün).

* Rosen ab häufeln, abgestorbene Triebe zurück schneiden.

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten:

* Aussaaten im Haus: Tomaten, Paprika, Auberginen.

* Aussaaten im Frühbeet: Kopfsalat, Kohlrabi, Blumenkohl,

Brokkoli, einjährige Kräuter.

* Aussaaten im Freien: Pflücksalat, Radieschen, Gelbe Rüben,

Erbsen, Spinat, Zwiebeln, Rettich.

* Auspflanzen von vorgezogenem Gemüse unter Vlies oder

Folie.

* Schnecken vorbeugend bekämpfen.

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

* Obstgehölze schneiden, auch Weinreben und Kiwi.

* Pfirsichschnitt kurz vor oder nach der Blüte.

* Mehltauspitzen bei Stachelbeeren herausschneiden.

* Bei trockenem Wetter Pfropfungen

vornehmen.

* Beim Beerenobst ggf. Mulchdecke

erneuern.

* Beim Kernobst Veredeln durch Rindenpfropfen

möglich.

* Robuste Obstgehölze und Beerensträucher pflanzen.

* Raupen und Frostspanner bekämpfen.

Bauernregeln!

* Wenn’s donnert um Kunigund, treibt‘s der Winter bunt.

* Wer dicke Bohnen und Möhren will essen, darf St. Gertraud

nicht vergessen.

* An Mariä Verkündung kommen die Schwalben wiederrum.

* Kunigund macht warm von unt‘.

* Fürchte nicht den Schnee im März, drunter schlägt ein warmes

Herz.

Aktuelle Termine!

Am Mittwoch, den 04. März,

findet ein „Weinrebenschnittkurs“ in Büchenbach statt.

Treffpunkt: Kleingartenanlage /Eingang. Beginn: 17.00 Uhr.

Es wird auch ein „Quittenschnitt“ gezeigt.

Die Vorstandschaft, Manfred Riedl, 1. Vorsitzender

Büchenbach

Ringstr. 22

09171 / 89 24 65

Wir schließen zum 31.03.2020 unser Geschäft!

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich

bei unseren Kunden für die jahrelange Treue bedanken.

Der Räumungsverkauf beginnt ab dem 02.03.2020.


18 Abfuhrtermine / Zahlen, Daten, Fakten

Abfuhrtermine und Gartenabfälle März 2020

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Dienstag, 03. März 2020

Asbach

Montag, 02. März 2020

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal

Donnerstag, 26. März 2020

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

Mittwoch, 11. März 2020

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,

Schopfhof, Kühedorf

Mittwoch, 18. März 2020

Gartencontainer

Dieser Gartencontainer steht durchgehend vom

15. Februar bis 23. November:

Büchenbach - Rednitzweg (Kläranlage)

Büchenbach -

Schulsportanlage (Hans-Lederer-Weg / Dr. Rudolf-Faulhaber-Straße)

Mittwoch, 18. März und Donnerstag, 19. März 2020

Büchenbach - Heuweg

Mittwoch, 04. März und Donnerstag, 05. März 2020

Samstag, 21. März bis Montag, 23. März 2020

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag

Breitenlohe - Feuerwehrhaus

Samstag, 21. März bis Montag, 23. März 2020

Gauchsdorf - An der Aurachbrücke

Samstag, 21. März bis Montag, 23. März 2020

Götzenreuth - Ende Lindenstraße Ost

Mittwoch, 11. März und Donnerstag, 12. März 2020

9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Freitag, 06. März 2020

Freitag, 20. März 2020

Einwohnerzahlen im Januar 2020:

Geburten: 2

Sterbefälle: 6

Zuzüge: 27

Wegzüge: 16

Statuswechsel: 0

(in Haupt- od. Nebenwohnung)

Einwohnerstand zum 31.01.2020: 5.269

Im Fundbüro wurden vom 16.01. bis 14.02.

folgende Fundgegenstände abgegeben:

• einzelner Schlüssel mit gelben Anhänger

RENTENBERATUNG

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen.

Individuelle Terminvereinbarung ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr unter Tel: (09122) 75121 möglich. Anträge auf

Kontenklärung/Rentenanträge werden kostenlos ausgefüllt und entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen

mitbringen).

Die Gemeindeverwaltung


Aus den Vereinen

19

Wandertag in Büchenbach

Am 18. und 19. Januar fanden in Büchenbach die 40. internationalen

Wandertage und die 15. Jugendwandertage statt. Für dieses

Jubiläum wurde der Verein und die Leiterin der Wanderabteilung,

Frau Betty Staudacher, von der Vorsitzenden des Bezirks Franken,

Frau Betty Berdami, geehrt. Über 2.000 Wanderer nutzten die Gelegenheit

um bei strahlendem Sonnenschein eine der drei ausgeschilderten

Wanderstrecken (6, 12 und 21 km) rund um Büchenbach

zu erwandern.

Trotz einer Erhöhung der der Startkartenpreise durch den DVV war

die Begeisterung ungebrochen. An den Jugendwandertagen nehmen

jedes Jahr mehr Kinder teil. Wie jedes Jahr wurde die erfolgreiche

Absolvierung der Wanderstrecke mit dem IVV Wertungsstempel

belohnt. Insgesamt absolvierten erneut fast 100 Kinder,

begleitet von ihren Eltern oder Großeltern, die Wanderstrecke.

Sehr gut angenommen wurde auch das von Herrn Bauer über die

Strecke verteilte Bilderrätsel. Von den mehr als 60 angemeldeten

Vereinen wurden die stärksten Wandergruppen durch die Spartenleiterin,

Frau Betty Staudacher, geehrt. Von den beteiligten

Ortsvereinen erhielten die FFW Büchenbach, der Schützenverein

Büchenbach, die FFW Breitenlohe, der TV21 Büchenbach und der

Liederkranz Büchenbach ein kleines Präsent. Wie schon in den letzten

Jahren wurden die Strecken von Herrn Alfred Bayer ausgesucht.

Herr Bauz, der 1. Bürgermeister von Büchenbach, fungierte auch in

diesem Jahr.als Schirmherr.

In der Sporthalle in Büchenbach wurden die vielen Besucher professionell

verköstigt. Bei belegten Brötchen, über Kassler Braten

und gegrillten Bratwürsten bis hin zu einem opulenten Kuchenbuffet

– unser Dank an die vielen Kuchenspender. Hier fand wirklich

jeder die für ihn die passende Brotzeit. Die Wanderabteilung

bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern die die Zufahrt und

die Wanderstrecke beschilderten, den Parkplatzeinweisern, die Besatzungen

an den Kontrollstellen, den fleißigen Grilllern, den Damen

am Imbissstand und dem Kuchenverkauf, und den Herrn an

den Getränkeständen. Nicht zu vergessen die Kinder, Damen und

Herren die beim Einsammeln und Spülen des Geschirrs für einen

reibungslosen Ablauf sorgten.

Für die richtige Stimmung sorgten erneut die mp3 Players. Die Veranstalter

– der Wanderverein des TV21 - freut sich auf Ihren Besuch

im nächsten Jahr.

Klaus Beck

251 Starter beim 86. Waldlauf des TV 21 Büchenbach

Sehr gute Beteiligung herrschte beim traditionellen Waldlauf der

Leichtathletik-Abteilung bei besten äußeren Bedingungen. Aus

ganz Bayern kamen die Läufer, um teilzunehmen. Außerdem wurden

die Kreismeistertitel im Waldlauf 2020 vergeben.

Abteilungsleiterin Elli Müller und das große Helferteam hatte sich

wieder alle Mühe gegeben, um einen tollen Wettkampf zu veranstalten.

Ein großer Dank geht hier an alle Helfer, sei es als Kampfrichter,

als Kuchenbäcker, als Griller oder als Verkäufer!

Ohne Euch wäre das alles nicht möglich!

Die Ergebnisse der Läufer/innen des TV 21 Büchenbach:

M 7, 915 m: 2. Jonas Krach, 9. Thiago Soto Wilm, 10. Nick Scheeler

M 8, 915m: 6. Noah Hutzler, 7. Luis Orendi, 16. Noah Rosero Herold

M 9, 915m: 9. Jack Wolf

M11, 915m: 6. Ianis Orendi

M14, 1870m: 3. Maximilian Gräfensteiner

M35, 11km: 3. Daniel Klein

M45, 3640m: 2. Helmut Bauz

M60, 11km: 4. Klaus Rahnhöfer

W7, 915m: 3. Leonie Rühl

W8, 915m: 1. Anna Wittmann, 9. Sina Sengenberger,

10. Antonia Sieber

W9, 915m: 6.Jule Braun, 15. Annika Merkel

W10, 915m: 3. Emma Grafe, 4. Antonia Luxenburger,

8. Paula Sengenberger

W11, 915m: 3. Lenja Vogelmann

W12, 1870m: 3. Ronja Sengenberger

W13, 1870m: 5. Nicole Hörndler

Alle Ergebnisse sind online zu finden unter www.tv21-buechenbach.de

Wer gerne einmal ins Training der Leichtathleten kommen möchte,hier

sind die Trainingszeiten:

Jahrgang 2013 und jünger: Dienstags, 16.00 – 17.00 Uhr

Jahrgang 2012 und 2011: Dienstags, 17.00 – 18.00 Uhr

Jahrgang 2010 und 2009: Dienstags, 18.00 – 19.00 Uhr

Jahrgang 2008 und älter: Mittwochs, 18..00 – 19.00 Uhr und Freitags,

17.30 – 18.30 Uhr

Rückfragen bitte an die Abteilungsleiterin Elli Müller

(Tel. 09171-60105, email: elli.mueller@arcor.de)

TV 21 Büchenbach, Leichtathletik, Elli Müller


20 Aus den Vereinen

Die Vorstandschaft ist erneut bestätigt worden!

Am Sonntag, den 26. Januar 2020 hat der Obst-und Gartenbauverein

seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Heyder, um

15.00 Uhr abgehalten.

Der OGV konnte im vollbesetztem Saal, 81 Mitglieder und 28 Gäste

ganz herzlich begrüßen. Des Weiteren konnten die Ehrenmitglieder

Josef Jank, Marga Rissmann und Georg Gräfensteiner begrüßt werden.

Außerdem, wurde der 1. Bürgermeister Helmut Bauz. Von den

Gemeinderäten, konnte Elke Dechet, Norbert Dörfler, Oliver Rabe,

Susanne Vöckler, Beate Adolphi, Irene Schinkel, Matthias Nachtrab

und Christian Wild begrüßt werden. Die Kreisrätin Lissy Wild-Heyder

und von den Vereinsvorständen wurden Roland Schmidt vom

Patenverein Nemetker, Angelika Staud vom Liederkranz, Rita Heyder

vom SFV, Christa Mathes vom KZV, Robert Nachtrab und Bruno

Nachtrab vom Schachclub herzlich begrüßt. Entschuldigt ist Gerhard

Winter.

Die Tagesordnung wurde mit Punkt 7a Ehrenmitglied ergänzt und

einstimmig von den Mitgliedern bestätigt. Bevor wir mit der Tagesordnung

begonnen haben, haben wir all derer gedacht, die uns

2019 für immer verlassen haben. Dies sind: Christine Sauer, Ulrich

Weißmantel, Werner Kessler, Walter Herz, Georg Grämmer, Hans

Erlbacher, Theodor Volkert, Matthias Heyder, Friedbert Mühlan,

Fritz Kündinger, Manfred Hochburger und Erich Hutzler.

Im Jahresrückblick 2019, hat VS Riedl die vielen Aktivitäten die der

OGV durchgeführt hat, nochmals kurz zusammengefasst. VS Riedl

hat Bürgermeister Bauz aufmerksam gemacht, dass die Satzung

von der Gemeinde für das Baugebiet überarbeitet werden sollte.

Erstaunlich war es am Kürbismarkt, den VS Riedl mal hervorheben

will. Es wurden 43 Kuchen gebacken und verkauft. Ein besonderer

Dank an alle, die sich daran beteiligt haben. Hierfür gab es einen

großen Applaus. Ein Dank auch bei Frau Schoberth die wunderschöne

Kränze gespendet hat.

Zum Thema Mosterei: Es gab zwar letztes Jahr nicht so viel Obst

so VS Riedl. Bei Roland und Susi Schmidt hat er sich ganz herzlich

bedankt. Das Redner-Pult wurde von Familie Schneider gespendet.

Das Logo darauf, wurde von der Werbeagentur „Grabbert Werbung“

gesponsert. Ein besonderer Dank auch an das Architektenbüro

Wenzel, der 1000,00 € gespendet hat. Insgesamt hat der OGV

1.825 € Spenden erhalten. Für das Ferienprogramm hat Ronny Ammon,

Bretter gestiftet. Außer den Spenden, wurde bei Bio-Bauer

Maier, Mispeln gebrannt, der 64%igen Alkohol enthält.

Der Mitgliederstand per 31.12.2019 sind 644 Mitglieder, 7 Ehrenmitglieder,

verstorben sind 12 Mitglieder und 11 Austritte, davon

wurden 2 Mitglieder gekündigt.

Wir konnten 16 Neumitglieder gewinnen.

VS Manfred Riedl bedankte sich bei allen Beteiligten, die den OGV

das ganze Jahr unterstützt haben. Ein Dank auch, an die Vereinsleitung,

bei der Gemeinde Büchenbach, Gärtnerei Hofer, Gasthaus

Schweikert, Gasthaus Heyder, Gasthaus Bromm, Andrea Schick, Bäckerei

Paul, Gärtnerei Jahn, Biobauer Maier und Dorfladen Nerreter-Pruppach.

VS Manfred Riedl gab bekannt, dass die Mitglieder bei OBI-Roth für

Ihren Einkauf 5% Rabatt erhalten. Wenn Sie 2mal dort einkaufen,

haben Sie den Mitgliedsbeitrag von 5,00 € kostenlos.

Heidi Fischer hat das Protokoll der Jahreshauptversammlung von

2019 vorgetragen. Es gab keine Wortmeldungen.

Gerhard Engelhardt wies in seinem Bericht hin, dass uns die Obsternte

im letzten Jahr leider im Stich gelassen hat. Es gab keine

üppigen Mengen von Obst. Daher war der Neubau unserer Mosterei

geprägt von der Planung, Durchführung und das alle Hürden

bewältigt werden können. Durch die letzte Ratenzahlung für das

Grundstück an die Gemeinde Büchenbach, ist in der Kasse ein Minus

entstanden. Am Ende seines Berichtes, bedankte sich Gerhard

Engelhardt für die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb der Vorstandschaft.

Bruno Nachtrab hat die Ergebnisse der Kassenprüfung bekanntgegeben.

Die Belege wurden hervorragend geführt. Im Anschluss

wurde die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers einstimmig

vorgenommen.

Es wurde ein Wahlausschuss aus BM Bauz, den Gemeinderäten Oliver

Rabe und Beate Adolphi gewählt. Es wurde per Akklamation

abgestimmt.

Die alte Vorstandschaft ist die neue Vorstandschaft. Alle Personen

haben die Wahl angenommen. Bei den Beisitzern für Ottersdorf/

Lotto am Bahnhof

Inhaber: Klaus Rubner · Telefon: 09171-87161

Jetzt zum Frühjahr!

Große Auswahl an Zeitschriften

für Garten, Wohnen und Dekorieren

sowie mit Tipps für Ostern!

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 7:00 Uhr – 18:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 15:00 Uhr


Aus den Vereinen

21

Tennenlohe, wird ein Obmann noch gesucht. Robert und Bruno

Nachtrab wurden von den Mitgliedern bestätigt. Als Ersatz-Kassenprüfer

wurde Hans Ritzer gewählt.

Aus seinem Grußwort hörte man von Bürgermeister Helmut Bauz

dass wir der zweitgrößte Verein in Büchenbach sind. Zumal auch

der günstigste. Denn es wäre schade, wenn man dieses Angebot

nicht annehmen würde zu diesem Verein zu gehen. Er weiß auch,

dass die Streuobstwiesen gepflegt werden müssen. Diese viele

Stunden sind nicht mit Geld zu bezahlen. Herr Bauz findet es auch,

dass es eine mutige Entscheidung ist, das Mosthaus neu zu bauen.

Das Thema „Rettet die Bienen“, ist sehr wichtig. Denn wir müssen

auch dazu beitragen, dass die Biene nicht stirbt. Wir brauchen die

Kulturlandschaft. Jeder kann im Sommer im Garten oder auf dem

Balkon etwas dafür tun. Sträucher und Bäume müssen gepflegt

werden. Das ist eine Frage der Ästhetik, dass wir für unsere Lebengrundlage

selber etwas dazu beitragen sollten. Zum Schluss

bedankte sich Herr Bauz bei allen Beteiligten für Ihr Engagement

und ein großes Kompliment an die alte und neue Vorstandschaft.

Vorstand Manfred Riedl sieht es so, dass es wichtig ist, nicht nur

Bäume zu pflanzen und zu pflegen, sondern auch die Früchte zu

verarbeiten und den Saft zu vermarkten. BM Bauz und VS Riedl haben

in Triesdorf an einer Veranstaltung über Streuobst durch Verwertung

teilgenommen.

Bürgermeister Helmut Bauz und VS Manfred Riedl haben die Ehrungen

vorgenommen.

60 Jahre im Verein sind: Georg Kraus und Michael Zeh.

50 Jahre im Verein sind: Karl Meier, Josef Scharinger,

und Helmut Wahner.

40 Jahre im Verein sind: Josef Balazs, Margarete Brechtelsbauer,

Erich Lacher, Rainer Lacher, Gerhard Schäffner, Hans Schmidt und

Hans Weiß.

25 Jahre im Verein sind: Michael Jauch, Adolf Hetzl, Günter Süß,

Benno Kriegler, Thomas Kellner und Thomas Hoffmann.

VS Manfred Riedl hat Paul Hörndler als Ehrenmitglied vorgeschlagen.

Die Versammlung hat Paul Hörndler einstimmig zum „Ehrenmitglied“

gewählt.

In den Protokollen hat VS Riedl immer den Namen Paul Hörndler

gelesen. Er ist immer hilfsbereit, wenn wir etwas brauchen, ist er

immer für den Verein da. Hinter einem starken Mann, steht auch

eine starke Frau, seine Anni.

Die Tagesfahrt, am Sonntag, den 02. August geht dieses Jahr zur

„Landesgartenschau nach Ingolstadt“.

Die 3. Bürgermeisterin und 2. Vorsitzende Irene Schinkel hat VS

Manfred Riedl, der seit 1992 und Heidi Fischer als Schriftführerin,

die seit 1996 dabei sind, für Ihr Engagement mit je einem Blumengruß

und einem Gutschein überrascht hat.

VS Riedl informierte uns, dass die Gemeinde eine Streuobstwiese

in Ottersdorf angelegt hat, die von Susanne und Wolfgang Vöckler,

Michael Löwl, Josef Konrad, Werner Rummel, Richard Gräfensteiner

und Daniel Göppner, gepflegt wurde.

Spannend war auch die Verlosung. 3 Obstbäume wurden verlost.

Anneliese Scharinger, Maria Nerreter und Robert Nachtrab freuten

sich über Ihren Gewinn. Je ein Vogelhaus, konnten in Empfang nehmen:

Johann Schmidt, Werner Monatsberger und Benno Kriegler.

Diese Vogelhäuser wurden von unserem Ehrenmitglied Josef Jank

gesponsert.

Es wurden Kräuter-/Gartenbücher verlost, die Hans Ritzer Herbert

Schmalzl, Marta Dressel, Alexander Braffort, Johann Scharinger

und Maximilian Prasch gewonnen haben. Für die Veranstaltung hat

Erika Paulus zwei Torten und Anni Hörndler ein Blech Donauwellen

gespendet. VS Riedl bedankte sich ganz herzlich dafür. Der OGV

hat die Krapfen und den Obstkuchen gespendet.

VS Riedl hat auf die nächsten Veranstaltungen hingewiesen: Am

22. Februar findet der erste Baumschneidekurs in Büchenbach,

Walpersdorfer Weg statt, Beginn 10.30 Uhr. Am 04. März, um 17 Uhr

findet ein Weinrebenschnittkurs in der Kleingartenanlage statt. (Es

wird auch ein Quittenschnitt gezeigt!)

Von Luise Schoberth kam eine Anfrage an den BM Bauz, wegen

nicht gerechten Schnitt an Sträuchern auf öffentlichen Flächen.

Dies wird Herr Bauz mit dem Bauhof abklären.

Ihr wahrt wie immer ein großartiges Publikum, eine Live-Sendung

mit Saunatemperaturen. VS Riedl bedankte sich bei allen und

wünschte ein gutes erfolgreiches Gartenjahr sowie einen guten

Nachhauseweg.

Manfred Riedl, 1. Vorstand

Heidi Fischer, Schriftführerin

91186 Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 18

Tel: 09171 / 89 21 36

Mit und ohne Termin

Montag/Dienstag/Freitag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch von 8.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag von 9.30 bis 19.00 Uhr

Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen


22 Aus den Vereinen

Neues von der Schachgemeinschaft

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Am Freitag, den 13. März 2020, um 20.00 Uhr findet in unserem

Vereinsheim die Mitgliederversammlung der Schachgemeinschaft

Büchenbach/Roth e. V. statt. Ich bitte alle Vereinsmitglieder, zu dieser

Versammlung zahlreich und pünktlich zu erscheinen. Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung, Bekanntgabe der Tagesordnung

2. Verlesung des Protokolls der Mitgliederversammlung

vom 22.03.2019

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Bericht des 1. Spielleiters

5. Bericht der Jugendleitung

6. Kassenbericht, Bericht der Revisoren, Entlastung des Kassenwartes

7. Haushaltsplanung 2020

8. Bericht des Materialwartes

9. Nachwahl 1. und 2. Jugendleiter

10. Vereinstermine 2020

11. Spieltechnisches

12. Wünsche, Anregungen, Anträge, Verschiedenes.

Anträge und Wünsche sind schriftlich bis spätestens

06. März 2020 beim 1. Vorsitzenden Michael Ludwig,

Schleifweg 40a, 91154 Roth, einzureichen.

Mit freundlichen Schachgrüßen

gez. Michael Ludwig

Jugend-Bezirksliga: SG 1 siegt 2 x glatt

Unsere 1. Jugendmannschaft ist zum Doppelwettkampf nach Ansbach

gefahren und kehrte mit 2 deutlichen Siegen zurück! Im 1.

Wettkampf gegen Dinkelsbühl wartete Elias Kolar an Brett 4 ab, bis

sein Gegner einen Fehler machte – und er machte den Fehler. Elias

gewann somit. Ebenso Kim Burger an Brett 3 baute ruhig auf und

wartete auf des Gegners Fehler. Dieser stellte prompt einen Läufer

ein und musste später die Segel streichen.

Matteo Kumar hatte es an Brett 2 schon deutlich schwerer. Aber

er schaffte dann doch ein remis zum Mannschaftssieg. Luis Merkel

spielte eine tolle Angriffspartie, hatte aber mit der Zeit zu kämpfen

und willigte in Zeitnot ins remis ein zum Endstand von 3:1.

Zur Nachmittagsrunde gegen Bechhofen eröffnete Matteo den

Punktereigen. Sein Gegner gab sehr schnell

auf. Elias hatte ein eigentlich gewonnenes

Endspiel, musste nach einer Ungenauigkeit

mit einem remis zufrieden sein. Kim mache mit ihrem Gegner wieder

kurzen Prozess und gewann glatt. Der Gegner von Luis spielte

die ersten Züge im Blitzmodus. Luis sah sich die Stellung länger an,

gewann zuerst einige Bauern und noch weiteres Material. Erst dann

warf sein Gegner das Handtuch und gratulierte zum 3,5 : 0:5 – Sieg.

Leider wurden in der letzten Doppelrunde mit jeweils 2:2 gegen

Schwanstetten und Heideck wichtige Punkte verschenkt, so dass

für uns nur noch Platz 2 in der Tabelle blieb.

Thomas Hollmann ist C – Trainer

Unser Jugendtrainer Thomas Hollmann hat zusammen mit 13

weiteren Aspiranten in Kitzingen und Schweinfurt an der Jugendtrainer

– Ausbildung teilgenommen und den Trainerschein „C“

erworben. In 4 Wochenendseminaren erwarb er das notwendige

Rüstzeug und legte erfolgreich die Prüfung ab. Herzlichen Glückwunsch

hierzu!

Die Schachgemeinschaft freut sich, dass nun ein weiterer qualifizierter

Ausbilder unseren Nachwuchs fördert.

Andi Kellmann wurde Vereinspokalsieger 2019

Der Pokalsieger 2019 heißt Andreas Kellmann. Herzlichen Glückwunsch

hierzu! Nachdem die Langpartie zwischen Andi und Luis

Merkel remis endete, musste die Entscheidung im Blitzschach fallen.

Nach 2 Partien stand es wiederum 1:1. Die 3. Partie wurde dann

im Armageddon – Modus gespielt, d.h. ein Spieler erhält 5 Minuten,

der Gegner 4 Minuten Zeit. Das Losglück hatte Andi mit 5 Minuten.

Er musste dafür jedoch auf Sieg spielen, während sein Gegner ein

remis gereicht hätte. Aber Andi verstand es, Luis so zu beschäftigen,

dass es diesem nicht gelang, den Zeitnachteil auszugleichen.

Damit verlor Luis durch Zeitüberschreitung.

Wir treffen uns jeden Freitag in unserem Spiellokal ab 19.30 Uhr.

Der Nachwuchs kommt - außer in den Schulferien - bereits ab 17.00

Uhr. Gäste, ob mit oder ohne Spielerfahrung sind uns stets willkommen.

Robert Nachtrab, 2. Vorsitzender

...dein Fitness &

Sportanbieter!


Lokales

23

Die Vorschulkinder der AWO Kita Regenbogen besuchten die Bäckerei „Paul“

Aufgeregt machten sich die Kinder Ende Januar

zu Fuß auf den Weg zur örtlichen Bäckerei Paul.

Dort angekommen, wurden sie von Herrn Paul

persönlich in Empfang genommen. Nachdem alle

Kinder ihre Hände gewaschen hatten und ihre

Bäckermützen trugen, ging es an die Arbeit. Aus

einem vorbereiteten Teig durften sie selbstständig

Brezeln rollen und formen. Als die Kinder diese

in den Gärraum geschoben hatten, ging es zum Krapfen backen.

Die Krapfen wurden zunächst in Biskin gebraten. Herr Paul erklärte

unserer Gruppe die Maschine, welche die Krapfen selbständig

wendet. Als diese fertig waren, durfte jedes Kind zwei Krapfen mit

Marmelade befüllen und in Zucker wenden. Anschließend schoben

sie gemeinsam die Brezen in den Backofen, wo diese 16 Minuten

gebacken wurden. Nun ging es ans Krapfen essen – lecker waren

die frischen Krapfen! Herr Paul beantwortete in der Zwischenzeit

alle Fragen. Kurze Zeit später waren auch die Brezen fertig. Die Kinder

bestreuten diese mit Mohn, Sesam oder Salz. Jedes Kind durfte

fünf Brezen mit nach Hause nehmen. Es war ein toller Besuch, bei

dem die Vorschulkinder viel lernen konnten.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Paul für die Zeit, die er sich für

uns genommen hat und die leckeren Sachen, die wir zubereiten

durften!

Julia Rackl

Eltern- Kind Gruppe

Seit mehreren Jahren ermöglichen wir Eltern

und ihren Kindern sich regelmäßig in den

Räumen der Herz Jesu Krippe, Karlsbader Str.

16, 91186 Büchenbach zu Treffen. Mittwochs

von 9.00-10.30 Uhr spielen und bewegen sich

die Kinder. Interessant was es da alles zu entdecken

gibt. Der gegenseitige Austausch unter den Eltern und das

Beobachten und Begleiten der Kinder sind ebenfalls gegeben. Bei

Interesse können sich die Eltern auch Anregungen von den Krippenerzieherinnen

holen.

Neues aus der Bücherei Büchenbach

Die Kinder, die dann in die Krippe kommen, lernen, mit ihren Eltern

schon mal die Räumlichkeiten kennen. Der Übergang in die Krippe

wird am ersten Elternabend mit den Eltern thematisiert. Dieser gestaltet

sich ganz individuell.

Bei Interesse an der Eltern-Kind Gruppe ist

Nadine Hoch Ansprechpartnerin, Tel. 09171 8531405

Aktuell sind noch Plätze frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Birgit Geßler

Wir bedanken uns herzlich beim AWO Ortsverein Büchenbach für

die großzügige Spende von 300€. Wir konnten damit unser Angebot

an Tonie-Figuren mit 17 Figuren aufstocken. Jetzt können

unsere kleinen LeserInnen unter 30 verschiedenen Tonies auswählen

– für 3- bis 8-Jährige sind verschiedenste Themen vorhanden.

Die nächsten Termine für den Kindergarten Lesespaß sind der 12.3.

und der 26.3.2020. Zu einer Bilderbuchgeschichte laden wir alle 3-

bis 5-Jährigen Kinder von 16.00 – 16.30 Uhr ein.

C. Kohler


24 Lokales

Frankenbänd und Ehrungen bei der SPD Büchenbach

Vor vollbesetztem Saal spielte die „Frankenbänd“ in Büchenbach,

und brachte Hits wie „Der Haddmanns Schorsch“ zum Besten. Die

Büchenbacher SPD hatte offenbar den Geschmack vieler Büchenbacherinnen

und Büchenbacher getroffen, als sie diese frankenweit

bekannte Band in unsere Gemeinde einlud. Aber auch die Gemeinderatskandidatinnen

und -kandidaten der SPD, die sich in den

Pausen vorstellten, kamen gut an.

Vor dem großen Publikum konnte die stellvertretende Büchenbacher

SPD-Vorsitzende Irene Schinkel Helmut Wahner für 65 Jahre

und Robert Schuster für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehren.

Lothar Giesche wird für seine 50-jährige Mitgliedschaft bei anderer

Gelegenheit geehrt werden.

Wolfgang Schmid

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. März 2020

Verteilung der April-Ausgabe ab:

31. März 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an: ba@grabbert-werbung.de

Bestattungshaus Jagott

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge

zu Lebzeiten!

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254

Kuratorium Deutsche

Bestattungskultur

Mitglied der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

WERBUNG

WERBETECHNIK

DRUCKEREI

TEXTILDRUCK

ALLES AUS EINER HAND!

* Grafik & Design

* Printprodukte

* Fahrzeugbeschriftungen

* Schaufenstergestaltung

* Werbebanner

* Fahnen

* Aufkleber

* Schilder

* Bautafeln

* Außenwerbung

* Textilien Flock & Stick

* Messewände & Displays

Scan für unseren Kontakt

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8 · 91186 Büchenbach

RUFEN SIE UNS AN!

09171 / 82 58 409

www.grabbert-werbung.de


Lokales

25

Beständigkeit und Verjüngung

Bei der Nominierungsveranstaltung der UWG Büchenbach e.V.

wurde sowohl der Bürgermeisterkandidat, Helmut Bauz, als auch

die Liste der Gemeinderatsbewerber einstimmig gewählt. Damit

setzt die UWG wieder auf Beständigkeit, aber auch auf Verjüngung.

Helmut Bauz kandidiert bereits das vierte Mal als Bürgermeisterkandidat,

außerdem treten sechs amtierende Gemeinderäte erneut

an. Gemeinsam möchte man das bereits Erreichte fortführen

und ausbauen.

Die Kandidaten kommen aus vielen Ortsteilen und den verschiedensten

Berufssparten. Acht Frauen und zwölf Männer stellen sich

zur Wahl, im Alter von 30 bis 67 Jahren.

Die UWG Büchenbach e. V. will in Büchenbach gerne ihren Kurs der

unabhängigen, bürgernahen Politik fortsetzen und auch in den

nächsten Jahren die Gemeinde Büchenbach weiterentwickeln.

Themenschwerpunkte sind hierbei eine weitere Reduzierung der

Verschuldung, kommunaler Wohnungsbau auf Bestandsflächen,

weiterer Ausbau der Infrastruktur wie z. B. Vernetzung der Radwege,

Stärkung des Schulstandortes Büchenbach, Ausbau von Hortplätzen,

Klimaschutz und die Förderung des Artenschutzes.

MARKTPLATZ

Die Kandidaten der UWG Büchenbach:

1. Bauz Helmut, Büchenbach, 1. Bürgermeister

2. Tänzer Britta, Büchenbach, Personalsachbearbeiterin

3. Martin Hans, Breitenlohe, Landwirt, 2. Bürgermeister

4. Vöckler Susanne, Büchenbach, Dipl.Ing. Gartenbau

5. Gräfensteiner Roland, Tennenlohe, Dipl.-Verwaltungswirt (FH)

6. Dechet Elke, Büchenbach, Redakteurin

7. Winter Gerhard, Kühedorf, Landwirt

8. Dörfler Norbert, Büchenbach, Techn. Sachbearbeiter,

Kreisbrandmeister

9. Pöschl Julia, Götzenreuth, Marktforscherin

10. Schöneck Ralf, Büchenbach, Bereichsleiter Vertrieb und

Marketing

11. Hechtel Andrea, Schopfhof, Fachlehrerin

12. Hochreuther Bernd, Büchenbach, Betriebsprüfer

13. Gruber Melanie, Büchenbach, fachgepr. Bestatterin

14. Lenz Peter, Aurau, Einkaufsleiter Industrie i. R.

15. Wallner Jutta, Büchenbach, Zahnarzthelferin und selbständig

16. Hofmann Fred, Büchenbach, Netzwerkadministrator

17. Kutzen Andrea, Büchenbach, selbständige Beraterin

18. Möller Heinz, Büchenbach, Techn. Beamter i. R.

19. Schoplocher Michael, Büchenbach, Dipl. Verwaltungswirt (FH)

20. Müller Roland, Büchenbach, Dipl.-Ing. Werkstofftechnik i. R.

Britta Tänzer

4,5 Zimmer-Wohnung zu verkaufen!

4,5 Zi. Wohnung mit großem Balkon, eigenem Garten, Garage

und Keller von Privat zu verkaufen! Bei Interesse bitte melden unter:

Mail: markus.susanne@gmx.de oder Telefon 0176/ 619 755 87

Haushaltshilfe gesucht!

Junge Familie, wohnhaft in Büchenbach, sucht Haushaltshilfe,

für 2-3 Std/Woche. Wir freuen uns auf deinen Anruf unter:

0173/5820101.


26 VHS Frühjahrs-/Sommersemester 2020 / Lokales

Kurse in Büchenbach

Erben und Vererben

Brauche ich ein Testament?

11409 - Bü

Mi, 11. März, 19-20.30 Uhr,

Büchenbach, Rathaus, Rother Str. 8, Bürgerbegegnungsstätte

Gebühr: gebührenfrei

Dr. René Beyer

Feldenkrais® - Methode

Bewußtheit durch Bewegung

40910 - Bü

Do, 27. Februar, 16-17.30 Uhr, 12 x,

Büchenbach, Rathaus, Rother Str. 8, Bürgerbegegnungsstätte

Gebühr: 102,- €

Elvira Schiegl

Bitte mitbringen: Matte/Decke, bequeme Kleidung

Currys - Alles aus einem Topf

42120 - Bü

Do, 30. April, 17.30-21.30 Uhr,

Büchenbach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1, Lehrküche

Gebühr: 33,- € (inkl. Materialkosten) Anmeldeschein

Sabine Ederer

Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtücher, scharfe Messer,

Schneidbrett, Behälter für Kostproben

Pro Person ein eigenes Formular verwenden. Ausfüllen, ausschneiden, an der Falzlinie (siehe Rückseite)

knicken und in einem Fensterumschlag an die Volkshochschule des Veranstaltungsortes senden oder per

Fax 09174 / 47 49 50. Weitere Formulare erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

Gastronom mit Leib & Seele

Seit letztem Sommer gibt es

in Büchenbach griechische

& fränkische Spezialitäten:

nach einigen Monaten

des Leerstands hat Familie

Grosu die Pacht vom „Turnvater

Jahn“ übernommen.

Wirt Michail Grosu ist seit

40 Jahren Gastronom und

dürfte so manchem bekannt

sein, weil er schon

in Rittersbach erfolgreich

ein Gasthaus betrieb, bis

er es wegen Eigenbedarf

aufgeben musste. Nun hat

ihn eine glückliche Fügung

nach Büchenbach geführt

und er bietet auch zu später Stunde nach dem Training wieder eine

Anlaufstelle nicht nur für Sportler*innen. Mit Partnerin Corina ist er

gerne bereit, auf alle Wünsche seiner Gäste einzugehen. Das Paar

kocht stets frisch, bezieht sein Fleisch von der Metzgerei Gruber in

Großweingarten und empfiehlt insbesondere das Schaschlik! Wer

neugierig geworden ist: Familie Grosu freut sich auf ihre Gäste von

Dienstag bis Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr.

Vanessa Hartmann, Foto: Sascha Brafford

Verbindliche Anmeldung

für die Teilnahme am Kursprogramm der Volkshochschule im Landkreis Roth

Pro Person ein Formular. Danke für die deutliche Schreibweise.

Kurs-Nr.

Kurs-Nr.

Name , Vorname *

Straße , Nr. *

PLZ, Ort *

Tel. tagsüber

Tel. mobil

Titel

Kurs-Ort Beginn Gebühr

Titel

Kurs-Ort Beginn Gebühr

Tel. privat

Zum

Turnvater

Jahn







Der Grieche

in Büchenbach







E-Mail

Geburtsdatum (für statistische Zwecke)

Bei Kinder- / Eltern-Kind-Kursen:

Name, Vorname und Geburtsdatum des Kindes

* = Pflichtfeld

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mir per E-Mail weitere Veranstaltungs informationen

(Newsletter etc.) zugeschickt werden.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Volkshochschule im Landkreis Roth, Gläubiger-Identifikations-Nr.: DE94 ZZZ0 0000 2463 06 Zahlungen von meinem

Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der zuständigen Volkshochschule auf mein Konto

gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Hiermit melde ich mich verbindlich an. Die Allgemeinen Geschäfts bedingungen der vhs erkenne ich an.

Ein Rücktritt ist nur bis 7 Tage vor Unterrichtsbeginn möglich. Die Anmeldung wird nicht bestätigt! Mir ist bekannt, dass ich Kosten,

die der vhs durch einen unberechtigten Widerruf, nicht ausreichende Kontodeckung oder fehlerhafte Angabe der Bankverbindung entstehen,

erstatten muss.

Bankverbindung

IBAN

Bank

DE _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _ _ _ l _ _

Name, Vorname des Kontoinhabers

Adresse des Kontoinhabers (falls abweichend vom Teilnehmer)

Ich willige ein, dass die vhs meine Kontaktdaten zum Zwecke der Schulungsanmeldung und Kommunikation speichert und verarbeitet.

Hinweise zum Widerruf dieser Einwilligung und zur Verarbeitung meiner Daten kann ich jederzeit in der Datenschutzerklärung, die auf

www.vhs-roth.de oder in den Außenstellen bzw. der Geschäftsstelle vorliegt, einsehen.

Datum

Unterschrift

DAMEN | HERREN | KINDER

Die schönsten

Lust auf Sommer!

Looks Auffällig: für Farbenspiele

fürs Haar

Praktisch: jeden Frisuren Typ für

unterwegs

Farben, die einfach Spaß machen

Ihr Friseurteam

Vorabinfo:

Abenberg - Marktplatz 9

Ostersamstag:11.04. die geschlossen!! Nr. 1 am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr


Rund um Büchenbach

27

Girls‘ Day und Boys‘ Day 2020

Agentur für Arbeit Ansbach - Weißenburg - Pressestelle

Schalkhäuser Str. 40, 91522 Ansbach

Aufruf zum Girls‘ Day und Boys‘ Day 2020

Entdecke Deine Talente - probier mal was Neues

Mädchen im Blaumann, als Kfz-Mechatronikerin oder Tischlerin,

Jungs in der Arztpraxis, als Altenpfleger oder Erzieher?

Ganz normal!?

Entdecke Deine Talente! So lautet das diesjährige Motto. Für die

Berufswahl sollten die eigenen Talente, Fähigkeiten und Interessen

entscheidend sein – aber wie ist es tatsächlich?

Mädchen gehen noch immer überwiegend in „Frauenberufe“ und

Jungen in „Männerberufe“ -weil es schon immer so war?

Unter den beliebtesten Ausbildungsberufen der Mädchen findet

sich in der Statistik kein einziger, technisch orientierter Handwerksberuf.

Stattdessen haben seit Jahren Büroberufe und Ausbildungen

im Gesundheitswesen sowie im Handel einen festen Platz in

den Top Ten.

Auch die Wünsche der Jungs verändern sich kaum. Sie bevorzugen

mechanische und mechatronische Ausbildungen sowie Büro- und

Einzelhandelsberufe.

Für ein Umdenken treten der Girls‘ Day und der Boys‘ Day ein. Beide

Aktionstage finden bundesweit am Donnerstag, 26. März 2020

parallel statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab der

5. Klasse. An diesem Tag steht das praktische Erleben im Vordergrund.

Beim Girls‘ und Boys’ Day können Jugendliche für sie eher untypische,

aber zu ihren Talenten passende Berufe testen. Eine gute Gelegenheit,

sich mit Berufsfeldern bekannt zu machen, neue Wege

zu eröffnen und Mut zu machen, eine vielleicht auch „untypische“

Berufswahl zu treffen.

Alle Informationen sowie zahlreiche Materialien, Listen mit freien

Plätzen und vieles mehr gibt es unter www.girls-day.de bzw. unter

www.boys-day.de. Mädchen und Jungen können bereits jetzt Angebote

auswählen und sich online oder telefonisch dafür anmelden.

Betriebe gesucht. Machen Sie

mit!

Für den Girls‘ Day und den Boys‘

Day am 26. März 2020 werden

noch Betriebe, Unternehmen und

Einrichtungen gesucht, die bereit

Pressemitteilung

Agentur für Arbeit Ansbach - Weißenb

Schalkhäuser Str. 40, 91522 Ansbach

sind, Nr. Jugendliche 05 / 2020 interessante – 20. Januar Berufsfelder 2020 erproben zu lassen.

Für die teilnehmenden Firmen, Einrichtungen und Institutionen

bietet der Aktionstag die Möglichkeit, Kontakt zu Schülerinnen

Nr. 05 / 2020 – 20. Januar 2020

und Schülern aufzunehmen, ihnen die Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten

Aufruf

vorzustellen

zum Girls‘

und so potenzielle

Day

zukünftige

und Boys‘

Mitarbei-ter*innen

kennenzulernen. Dafür können sie sich selbstständig

D

auf der Aktionslandkarte unter www.girls-day.de Aufruf bzw. zum www.boysday.de

eintragen.

Girls‘ D

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund Entdecke um den Girls‘ Day Deine sowie Tal

Mädchen im Blaumann, als Kfz-Mechatronikerin oder Tisch

den Jungs Boys‘ Day in ist der Christine Arztpraxis, Baez Delgado, als Altenpfleger die Beauftragte oder für Erzieher?

Chancengleichheit

der Agentur für Arbeit

Mädchen

Ansbach-Weißenburg

im Blaumann,

(Tel.

als Kfz-M

Ganz normal!?

Jungs in der Arztpraxis, als Alte

0981-182 360).

Ganz normal!?

Im Landkreis Entdecke Roth Deine wird Talente! der Aktionstag So lautet unterstützt das diesjährige von Claudia Motto. Gäbelein-Stadler,

nen Talente, Gleichstellungsbeauftragte Fähigkeiten und Interessen Entdecke vom Landratsamt Deine entscheidend Talente! Roth, So sein lautet – a

Für d

Telefon: Mädchen 09171 - gehen 811343 noch sowie immer von Daniela überwiegend nen Potzler Talente, vom in Fähigkeiten Kreisjugendring

„Frauenberufe“ und Inter un

weil

Roth

es

Telefon:

schon

09171

immer

- 814682.

so war? Mädchen gehen noch immer überw

weil es schon immer so war?

Girls‘ Day – Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium

für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesmi-

Unter den beliebtesten Ausbildungsberufen der Mädchen finde

ziger, technisch orientierter Handwerksberuf.

Unter den beliebtesten

Stattdessen

Ausbildung

habe

nisterium

Ausbildungen

für Familie,

im

Senioren,

Gesundheitswesen

Frauen und ziger, Jugend technisch

sowie

(BMFSFJ). orientierter Handw

im Handel einen fe

Boys’ Auch Day – die Jungen-Zukunftstag Wünsche der Jungs wird gefördert Ausbildungen

verändern vom sich Bundesministerium

chatronische für Familie, Senioren, Ausbildungen Frauen sowie und Jugend Büro- (BMFSFJ).

im Gesundheitswese

Auch die Wünsche

kaum.

der Jungs

Sie bevor

verä

chatronische und Ausbildungen Einzelhandelsberu sowie B

Claudia Gäbelein-Stadler, Gleichstellungsbeauftragte

Für ein Umdenken treten der Girls‘ Für ein Day Umdenken und der treten Boys‘ der Day Girle

bundesweit am Donnerstag, 26. bundesweit März 2020 am parallel Donnerstag, statt. 26. Teiln M

und Schüler ab der 5. Klasse. An und diesem Schüler Tag ab der steht 5. Klasse. das praktis An d

Pressemitteilun

Entdecke Deine Talente - probier m

Die Diagnose Krebs löst bei Betroffenen und deren Angehörigen

sehr große Ängste aus. Als Ansprechpartnerin ist Rita Danner jetzt

vor Ort. Sie hat durch ihre eigene Diagnose dazu selbst Erfahrungen

gemacht.

Seit 1986 hilft Rita Danner Betroffenen und deren Angehörigen. In

Beim Girls‘ und Boys’ Day können J

Beim Girls‘ und Boys’ Day können Jugendliche für sie eher unty

passende Berufe testen. Eine gute

passende Berufe testen. Eine gute Gelegenheit, sich mit Beru

neue Wege zu eröffnen und Mut zu

neue Wege zu eröffnen und Mut treffen. zu machen, eine vielleicht auc

treffen.

Alle Informationen sowie zahlreiche

Alle Informationen sowie zahlreiche es unter Materialien, www.girls-day.de Listen mit bzw. freie un

es unter www.girls-day.de bzw. reits unter jetzt www.boys-day.de. Angebote auswählen Mädc und

der reits Selbsthilfegruppe jetzt Angebote sind auswählen Menschen, die und selbst sich mit online der oder Diagnose telefonisch

Krebs leben und umgehen müssen. Man Betriebe unterstützt gesucht. und hilft Machen sich Sie m

gegenseitig, Betriebe wieder gesucht. Vertrauen Machen zum Sie eigenen mit! Körper aufzubauen,

Für den Girls‘ Day und den Boys‘ D

wieder Lebensfreude, Stabilität, Selbstvertrauen und Einrichtungen und Selbstbewusstsein

Für den zurückzugewinnen.

Girls‘ Day und den Boys‘ zu Day lassen. am 26. März 2020 werden

gesucht, die be

Die und Selbsthilfegruppe Einrichtungen ist gesucht, an die Bayerische die bereit Krebsgesellschaft sind, Jugendliche e.V. intere

angeschlossen, zu lassen. die bei Fragen unterstützt. Für die teilnehmenden Firmen, Ein

lichkeit, Kontakt zu Schülerinnen u

Rita Danner ist auch ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Rother Inklusionsnetzwerk

e.V.

Für die teilnehmenden Firmen, Einrichtungen dungsmöglichkeiten und Institutionen

vorzustellen u

lichkeit, Kontakt zu Schülerinnen lernen. und Schülern Dafür können aufzunehmen,

sie sich selb

Die Krebsselbsthilfegruppe - Hilfe zur Selbsthilfe bzw. www.boys-day.de für Betroffene und eintragen.

dungsmöglichkeiten vorzustellen und so potenzielle zukünftige

deren

lernen.

Angehörigen

Dafür können

- trifft sich:

sie sich selbstständig auf der Aktionsland

Jeden bzw. ersten www.boys-day.de Dienstag im Monat eintragen. um 19:00 Uhr in der ,,Villa“, AWO

Roth, Friedrich-Ebert-Str. 40, 91154 Roth

Jeden letzten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr in der Caritas-

Sozialstation, Kindinger Str. 29, 91171 Greding

Anmeldung und Infos bei Frau Danner unter: Tel. 0152/02748460

oder 08463/6029970

Sonja Winkler

Krebs-Selbsthilfegruppe Roth-Greding - für Betroffene und Angehörige


28 Seniorenbeirat

Boccia – die neue Saison beginnt

Leben im Alter

Der SBR hat in einer Sondersitzung beschlossen – für die Freunde

des lustigen Kugelwerfens ist der Winter vorbei. Die erste Trainingsrunde

startet am Donnerstag, den 5. März um – ACHTUNG – 14:00

Uhr. Das nächste Spiel findet schon am Donnerstag den 19. März

statt. Wir freuen uns auf unsere Mitspielerin Frau Monika Braun, die

nach einer krankheitsbedingten Auszeit wieder so richtig durchstarten

möchte. Also Leute – keine Ausreden mehr – it´s Boccia

Time.

Ihr Klaus Beck

Mein Name ist Ariane Winter und bin seit dem 1. Februar 2020 in

der Gemeinde Büchenbach für die Seniorenarbeit zuständig. Sie

finden mich im Rathaus im Erdgeschoss Raum 1.01 im Büro „Selbstständig

Leben im Alter“.

Ich möchte Ansprechpartner sein, für die Sorgen und Nöte unserer

älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, und Ihnen mit Rat und

Tat zur Seite stehen. Ich möchte die gute, bereits vorhandene Seniorenarbeit

unterstützen, die Zusammenarbeit zwischen Generationen

fördern und die ehrenamtliche Seniorenarbeit stärken. Das

übergreifende Ziel ist, dass Seniorinnen und Senioren auch künftig

möglichst lange selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung leben

können und gut versorgt sind.

Erreichbar bin ich unter der Telefonnummer: 09171 9795-25

Ariane Winter

Seniorenfasching in Büchenbach

Das war mal wieder ein Fest nach unserem Geschmack. Während die Damen die Tische festlich dekorierten, schmückte unser Rudi den

Saal. Bereits im Vorfeld machte sich eine ausgelassene Stimmung bemerkbar. Die ersten Gäste kamen fast eine Stunde vor Beginn des

Faschingsballs. Roland hat gleich am Anfang so richtig gezeigt was er alles drauf hat. Polonäse, Tanzen, Schunkeln und – und so weiter.

Mit ihren Vorträgen erfreuten uns Luis Schober, Angelika Staud und Heidi Neber. Tosenden Applaus bekam unsere Gela für ihren Auftritt

als Zarah Leander. Die Küche hat sich mal wieder selbst übertroffen! Neben Kaffee und Kuchen gab es auch Sardinen- und Lachsbrötchen.

Die Stimmung war einfach super. Wer nicht dabei war hat etwas verpasst. Aber seien sie deshalb nicht traurig. Ich verspreche, wir werden

auch nächstes Jahr eine tolle Faschingsveranstaltung für Sie gestalten.

Ihr Klaus Beck


Seniorenbeirat

29

Wer sind „die Alten“?

Laut Satzung kümmert sich der SBR Büchenbach um die Senioren

in Büchenbach. Ca. 27 % aller Büchenbacher sind über 60 Jahre.

WOW. Selbst die Turnhalle könnte diesen Andrang nicht bewältigen.

In der öffentlichen Diskussion spricht man über die „Alten“ immer

nur im Zusammenhang von steigenden Ausgaben für altersbedingte

Krankheiten, Pflegekosten, steigenden Rentenbeiträgen

usw.. Sind diese Alten wirklich die Geißel der Gesellschaft? Welcher

der heute 70 oder 80-jährigen bekam damals im zarten Alter von

18 Jahren ein Auto oder eine Urlaubsreise? Früher war es selbstverständlich,

dass die ältere Generation zu Hause gepflegt wurde.

Und heute?

Bisher waren die Best Ager – im besten Alter - die bevorzugte Gruppe

in der Werbung. Jetzt hat die Wirtschaft die Yolds (jungen Alten)

entdeckt. Das sind diejenigen über 60, die nicht einfach von

der Bildfläche verschwinden und den ganzen Tag in Hausschlappen

vor dem TV sitzen. Die jungen Alten sind vital. Sie sind die am

schnellsten wachsende Gruppe im Flugverkehr. Harvard zählt in

seiner Abteilung für weitergehende Erwachsenenbildung mehr

Studenten als im normalen Universitätsbetrieb.

Und was hat das alles mit Büchenbach zu tun? Auch in unserem

Umfeld wird sich Vieles verändern. Demenz und altersbedingte

Gebrechlichkeit lassen sich nicht einfach wegdiskutieren. Je länger

Sie am aktiven Gemeindeleben teilnehmen, desto geringer ist die

Wahrscheinlichkeit, dass Sie vereinsamen oder mit der sich schnell

weiterentwickelnden Umwelt nicht mehr zurechtkommen. Die beste

Prävention ist und bleibt die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen

Leben in der Gemeinde. Na ja – eine intakte Großfamilie tut

es auch. Aber wer hat die schon? Sind Sie darauf vorbereitet, dass

Banken durch Geldautomaten ersetzt werden? Wie reagieren Sie,

wenn die Geldautomaten aus Kostengründen nur noch in Schwabach

oder Roth stehen? In Deutschland nutzen bereits 39 % der

Kreditkartenbesitzer das kontaktlose Zahlen – hauptsächlich beim

Parken und der Bundesbahn. Beherrschen Sie Ihr Handy so, dass Sie

schon am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen können? Sie

haben doch sicher ein Smartphone? Oder bevorzugen Sie Online

Banking? Finden Sie sich auch noch zurecht, wenn – wie in einigen

skandinavischen Ländern schon üblich – das Bezahlen mit Scheinen

und Münzen nur noch im Ausnahmefall akzeptiert wird? Wie

kontrollieren Sie dann ohne IT-Kenntnisse ihren Kontostand?

Sie glauben nicht an derart gravierende Veränderungen? Wenn

meine verstorbene Mutter ein Familienfest (ohne Kühlschrank – nur

mit einem Keller) bekochte, gab es als Vorspeise eine Hühnersuppe

mit Hühnerteilen in der Suppe. Das Huhn musste geschlachtet

gerupft und am Gasherd angesengt werden. Die Nudeln wurden

von Hand gemacht. Als Hauptgericht gab es Braten mit Klößen. Die

Klöße wurden geschwefelt und von Hand gerieben. Als Nachtisch

gab es Kompott aus eingeweckten Früchten. Die Krönung war zum

Kaffee ein Frankfurter Kranz. Die Vorbereitungen für dieses Festmahls

dauerte Tage. Wenn wir uns heute nach einer Sitzung bei mir

zu Hause auf einen Kaffee verabreden, fahre ich kurz beim Bäcker

vorbei und koche zu Hause schnell mal zwei Kannen Kaffee. Damit

bin ich fertig, bevor meine Gäste sich richtig hingesetzt haben.

Wir lebten zu Hause aus dem Garten. Jährlich wurde ein Schwein

geschlachtet, Hühner, Enten und Hasen wurden selbst gefüttert

und geschlachtet. Geld wurde fast nur für Investitionen wie einen

Kühlschrank oder eine Gefriertruhe ausgegeben. Versuchen Sie

heute mal einem Jugendlichen sein Fast Food auszureden!

Erinnern Sie sich noch daran, dass in der Apothekerzeitung erklärt

wurde, dass es für die Wirbelsäule besser ist, wenn sie gleichzeitig

zwei Eimer Kohle aus dem Keller holen – und wie sie dabei richtig

aufstehen, um die Bandscheiben zu entlasten? Diese Erinnerungen

haben uns geprägt. Nur so ist unser Handeln zu verstehen!

Wir leben in einer Zeit in der sich sehr Vieles sehr schnell und

grundlegend verändert. Ich bin überzeugt, dass der SBR im Bereich

Fortbildung für Senioren in den nächsten Jahren noch viel Zeit und

Energie investieren wird. Wir können nicht alle Probleme lösen,

aber wir werden versuchen Ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu

ermöglichen. Wir können nur Angebote machen – Sie entscheiden,

ob Sie diese annehmen werden. Wie wäre es mit einem Kurs für

E-Bikes?

Das wichtigste aber ist ihr Vertrauen in uns – dass wir uns weiterhin

darum bemühen Ihnen bei Bedarf die bestmögliche Unterstützung

zu vermitteln.

Ihr Klaus Beck

AKTIONEN

01.03.20 Wandern in Rothenburg o.d.T. Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

07.03.20 Wandern in Kasendorf / Heubsch Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

08.03.20 Wandern in Ansbach Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

14.03.20 Wandern in Winkelhaid Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

21.03.20 Wandern in Leonberg Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

22.03.20 Wandern in Lahm / Itzgrund Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern, jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple 09171 4541

Gymnastik, jeden Dienstag, 20:00 Uhr in der Turnhalle Hr. Heubusch 0157 86867827

Gymnastik, jeden Mittwoch, 16:00, Sporthalle Fr. Römhild 0174 3678058

Seniorennachmittag rk, jeden 1. Dienstag i. M., 14:30 Uhr Fr. Herr 09171 6622

Nachbarschaftshilfe, jeden 2. Dienstag i. M., 16:30 Uhr Fr. Winter 01516 2980300

Spielenachmittag, TV, jeden 2. Mittwoch i. M., 14:00 Uhr Hr. Käpple 09171 4541

Boule, jeden 1. + 3. Donnerstag im Monat, 14:00 Hr. Beck 0152 33817661

Altenkreis ev, jeden 3. Mittwoch im Monat, 14:30 Fr. Budde 09171 3791

Volksliedersingen, letzten Donnerstag im Monat, 14:30 Fr. Traxler 0151 46773786


30 Wichtige Informationen & Telefonnummern

KONTAKTE

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverw., Personal, Rentensachen,

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Mario Gersler -43

mario.gersler@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

KONTAKTE

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Lena Konrad -20

lena.konrad@buechenbach.de

Jasmin Kupfer -20

jasmin.kupfer@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Stefanie Stöcker -40

stefanie.stoecker@buechenbach.de

Seniorenbüro der Gemeinde (SELA)

Ariane Winter -25

ariane.winter@buechenbach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

ELEKTRO-NOTDIENST

Informationen unter:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das Pass-,

Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

www.notdienst-elektroinnung.de

KONTAKTE

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 629 80 300

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Öffnungszeiten:

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Evangelische

Martins Kindertagesstätte

Tel: 09171 / 4885

Katholischer

Herz-Jesu-Kindergarten,

Tel: 09171 / 7387

AWO

Kindertagesstätte Regenbogen

Tel: 09171 / 8530338


BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Wir suchen eine

REINIGUNGSKRAFT

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

(m/w/d)

I H R P R O F I L

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise.

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 344 oder online

über unsere Website:

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

MMßgeschneiierre Küchennösungen in

SSiirichhungen.

MÖBEL NACH MASS

Inniviiueeee Möbee nnch Ihren

ünschen.

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

en

MODERNISIERUNN

Bereiis kkeine Verännerungen n Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkkion erzieeen!

nggährigen Erffhrung!

www.dorfner-gruppe.de/karriere

Ihr Energieversorger

aus der Region.

Gute Gründe für einen Wechsel:

Günstige Preise mit Garantie

Zuverlässige Versorgung

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe

Einfacher Wechsel

Investition in die Region

Wir fördern Ihren Verein

mit 25 € pro Jahr

www.heidenberg-energie.de

Ein Produkt der

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Natur neu gelebt.

Gustav Biedenbacher GmbH

Haager Winkel 2 · 91126 Kammerstein

Telefon: 09122 . 933 86-0

E-Mail: info@biedenbacher.de

www.biedenbacher.de


Goldschmiede . Uhren

Schmuck . Messer

Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

Fahrschule Roth:

Alex-Zink-Str. 16

91154 Roth

Rainer 0171 / 368 11 27

Bürobics ® - gesunde Mitarbeiter

für starke Unternehmen!

• fi ndet direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt

• ganz einfach im Businessoutfi t durchführbar

• eignet sich für jeden Mitarbeiter und Chef

• bietet einen Ausgleich zum starren Sitzen

• löst quälende Verspannungen

• fördert die Leistungsfähigkeit

und Konzentration und sorgt

für eine erhöhte Produktivität

• macht Ihnen garantiert Spaß

Am Erberslohe 11 · 91154 Roth

Telefon: (09171) 85 76 21

Telefax: (09171) 89 55 049

E-Mail: info@klink-prevent.com

Internet: www.klink-prevent.com

Noch mehr Infos und Angebote für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz

finden Sie im Internet unter: www.klink-prevent.com

Weitere Magazine dieses Users