Perle35 - Stadtmagazin Butzbach & Region, Ausgabe 01/2020

punchbyte49123

Stadtentwicklung ist ein aktiver

Planungs- und Veränderungsprozess”

Städte und ihre Regionen befinden sich

stets im Wandel, denn sie unterliegen

sowohl wirtschaftlichen wie technologischen

als auch ökologischen, kulturellen und

gesellschaftlichen Veränderungen. Deshalb ist

eine nachhaltige Stadtentwicklung unverzichtbar,

beinhaltet sie doch eine Vielzahl von Facetten

und Handlungsfeldern. Ihre Aufgabe ist es,

Entwicklungspotenziale des städtischen Raums

zu erkennen, zu planen und umzusetzen. Sie

versucht, die lokal wirkenden unterschiedlichen

Interessen abzuwägen und sie zu einem raumverträglichen

und zukunftsfähigen Ausgleich zu

führen. In der Grundstücksentwicklungsgesellschaft

Landgrafenschloss Butzbach mbH & Co.

KG (LSB) hat die Stadtentwicklung in Butzbach

ihren Fürsprecher gefunden. „Die LSB ist Mittel

zum Zweck der Stadtentwicklung“, äußerte sich

schon vor rund 20 Jahren der heutige LSB-Geschäftsführer

Alexander Kartmann. Damals

entbrannte die politische Diskussion um die Verwendung

des Areals rund um das Landgrafenschloss,

deren Optionen lauteten: Schlosspark

versus dichtere Bebauung.

WER IST LSB?

Die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Landgrafenschloss

Butzbach mbH & Co. KG (LSB)

wurde am 27.03.1996 von Alt-Bürgermeister

Klaus-Jürgen Fricke (†) gegründet und ist seit

2012 Teil der Butzbacher Immobiliengruppe, zu

der auch die Butzbacher Wohnungsgesellschaft

GmbH (BWG) gehört. Seit 2014 leitet der 43-jährige

Kartmann, seines Zeichens Immobilienökonom,

die Geschicke der Gesellschaft.

WIE ALLES BEGANN – HISTORIE

"Mit der Wiedervereinigung der Bundesrepublik

Deutschland und den Veränderungen im

Kräfteverhältnis zwischen Ost und West, zogen

die US-Amerikaner, die seit Beendigung des

zweiten Weltkriegs Butzbach als Garnisonsstandort

genutzt hatten, in den 1990er Jahren

aus Butzbach ab. Dies betraf neben der Wohnsiedlung

der Amerikaner, der sogenannten

„Housing Area“, vor allem das Kasernengelände

auf dem Areal des Landgrafenschlosses,

welches für die vergangenen 50 Jahre nur dem

US-Militär und dessen Besuchern vorbehalten

war. Durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung

wurden der Ankauf des Kasernenareals

und dessen städtebauliche Entwicklung

durch eine eigene städtische Entwicklungsgesellschaft

1996 realisiert. Die Grundstücksentwicklungsgesellschaft

Landgrafenschloss

Butzbach mbH (LSB) war gegründet. Ihre

Aufgabe war es bis 2002, das Landgrafenschlossareal

von Altlasten zu befreien, das

Landgrafenschloss nebst Marstall und Ballhaus

für Verwaltung und Büronutzung herzurichten,

die notwendige Infrastruktur zu schaffen und

dies alles, wenn möglich, über den Verkauf

von Bauplätzen und Teilen der historischen

Bebauung zu finanzieren. Neben der Schaffung

und dem Verkauf von Bauplätzen und der

Sanierung der historischen Gebäude war die

LSB unter anderem auch verantwortlich für die

erfolgreiche Umsetzung der Errichtung und des

Verkaufs der Seniorenresidenz im Schlosspark

und von weiteren 15 barrierefreien Wohnungen

im benachbarten Mehrfamilienhaus. Mit deren

Verkauf war die eigentliche Aufgabe der LSB erfüllt,

Sanierung und Schaffung von Infrastruktur

PERLE35 | 10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine