AJOURE´ Magazin April 2020

ajoure

Entdecke jetzt die AJOURE´ E-Magazin April-Ausgabe mit Cover-Star Ilira!

POP-QUEEN

ILIRA

„Treat me like

I‘m royalty“

#TRAVEL

PANAMA CITY

TRAUMURLAUB

FÜR DIE

GANZE FAMILIE

&#BEAUTY

MAKE-UP TEST

WORAUF DU BEIM

KAUF ACHTEN

SOLLTEST

DOWNSHIFTING

#ERFOLG

WENIGER ARBEIT - MEHR LEBEN

#LIEBE

SINGLE MIT

PARTNERWUNSCH?

DANN UNTERNIMM

JETZT DIESE SCHRITTE!

#FOOD

&

PEGANE ERNÄHRUNG

SO FUNKTIONIERT DER

FOOD-TREND

#FITNESS

SCHNELLE REGENERATION

NACH DEM SPORT

BESSERE LEISTUNG

DURCH RICHTIGE ERHOLUNG

#UMWELT

TOP 10

ÖKO-APPS:

DIGITALE HILFE

FÜR EIN NACH-

HALTIGES

LEBEN

#LIFESTYLE

GRETA & CO.

5 JUNGE FRAUEN, DIE

DIE WELT VERÄNDERN

&#FASHION

KLEIDER MIETEN

STATT KAUFEN

DIESE ONLINE-DIENSTE

LEITEN EIN NEUES

FASHION-ZEITALTER EIN

APRIL 2020

www.ajoure.de

Foto: Jack Alexander


AJOURE MAGAZIN SEITE: 2 | APRIL 2020

Foto: grthirteen / stock.adobe.com


AJOURE / EDITOR

from the editor

EINEN KÜHLEN KOPF BEWAHREN

Während in der Welt um uns herum gerade der Ausnahmezustand ausbricht, geben wir

dir mit unserer April-Ausgabe wieder jede Menge spannender Themen mit auf den Weg,

die dich ein bisschen runterkommen lassen und dir positive Impulse bescheren sollen.

Zum Beispiel beschäftigen wir uns mit dem Trend „Downshifting“ in der Arbeitswelt, bei

dem es eben nicht darum geht, um jeden Preis die Karriereleiter hochzuklettern und jede

Menge Geld zu verdienen, sondern beruflich runterzuschrauben, um mehr Zeit für sich

und die Dinge zu haben, die einem wirklich wichtig sind. Wir schauen uns an, wie das

Lebensrad funktioniert, mit dem du deine verschiedenen Lebensbereiche unter die Lupe

nehmen und verbessern kannst, um so ein ausgefülltes und glückliches Leben zu führen.

Außerdem geben wir dir tolle Tipps, wie du dich auch unter Stress gesund ernähren

kannst. Mit ein bisschen Planung bei deinen Mahlzeiten kannst du nämlich auch hier

die Hektik rausnehmen und gleichzeitig deinem Körper mit hochwertigem Essen

etwas Gutes tun – zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Und auch im Sport ist die richtige Regeneration das A und O, um Fortschritte

zu erzielen und sich wohlzufühlen. Oftmals ist weniger eben doch letztendlich

mehr.

Das Gleiche gilt übrigens auch unter der Dusche. Denn auch da übertreiben wir

es oft mit Duschgel, Hitze, Dauer etc. Wir haben dir dazu ein paar interessante

Fakten zusammengestellt.

Zum Schluss wollen wir dich noch mit fünf faszinierenden Geschichten

von Mädchen inspirieren, die mit all ihrer Kraft versuchen, diese Welt

zu einem besseren Ort zu machen. Vielleicht eine Anregung für uns

alle, uns für wichtige Dinge einzusetzen.

Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen unserer April-Ausgabe, lass

dich nicht verrückt machen von all dem Wahnsinn, der gerade um

uns herum tobt, und versuche, aus jeder Situation etwas Positives

für dich zu ziehen!

-liche Grüße

Melanie Bojko

Editor-in-chief: Melanie Bojko | E-Mail: redaktion@ajoure.de

/AjoureGermany /ajoure_germany /ajoure

AJOURE MAGAZIN SEITE: 3 | APRIL 2020


04 / 2020

42

PEGANE ERNÄHRUNG

WAS KANN DER FOOD-TREND?

SO FUNKTIONIERT

DOWNSHIFTING

Erfolg & Motivation

08 DOWNSHIFTING

Weniger Arbeit - mehr Leben!

08

12 DAS LEBENSRAD

So kannst du deine Lebensbereiche

verbessern

16

ILIRA

IM INTERVIEW

People

16 ILIRA

“Ich will Männer, die mir auf

Augenhöhe begegnen.”

26 WAS WURDE EIGENTLICH

AUS GINA WILD?

Umwelt

34 UMWELTSÜNDEN BEIM

PUTZEN

... und wie du sie leicht vermeiden

kannst

36 DIE BESTEN ÖKO-APPS

für ein nachhaltigeres Leben

Food

42 PEGANE ERNÄHRUNG

Was ist dran am neuen Food-Trend?

44 UNTER STRESS GESUND

ESSEN? NA KLAR!

So funktioniert`s

Fitness

48 REGENERATION

Verbessere deine Leistung durch

richtige Erholung

50 ATHLETICFLOW

Wenn Yoga auf HIIT trifft

Travel

56 ASPEN

Wo Champagne Powder Träume wahr

werden

60 PANAMA CITY BEACH

Traumurlaub die ganze Familie

62 TOP 10 DER ETHISCH

KORREKTEN REISEZIELE

Moralisch vertretbar Urlaub machen

AJOURE MAGAZIN SEITE: 4 | APRIL 2020


AJOURE / INHALT

100

DIE ABNEHMEN ABSOLUT

90

DURCH

DÜMMSTEN INTERVALL-FASTEN?

DIÄTEN

86

PARTNERWUNSCH?

DAS SOLLTEST DU ALS SINGLE

UNBEDINGT WISSEN

Fashion

68 KLEIDUNG LEIHEN

... anstatt sie zu kaufen?

72 KLEIDER-TRENDS

für Frühling und Sommer

Beauty

78 MAKE-UP IM TEST

Die Top 3 der Stiftung Warentest

80 FEHLER BEIM DUSCHEN

So kannst du sie vermeiden

Liebe & Beziehung

84 LESBEN-PORNOS

Warum Frauen so darauf stehen

86 PARTNERWUNSCH?

Was du jetzt als Single wissen solltest

Lifestyle

72

ENTDECKE DIE

SCHÖNSTEN KLEIDER

FÜR DEN FRÜHLING

92 BADEZIMMER-TRENDS

Ganz einfach neu gestalten

94 MÄDCHEN, DIE DIE WELT

VERÄNDERN

Diese 5 Vorbilder bewegen etwas

78

MAKE-UP IM TEST

und...

3 FROM THE EDITOR

Einen kühlen Kopf bewahren

98 IMPRESSUM

MÄDCHEN, DIE DIE WELT

VERÄNDERN

102

WAS DU ÜBER DEINEN

KÖRPERFETTANTEIL

WISSEN SOLLTEST

94


AJOURE / PEOPLE

Fotos: svitlananiko / stock.adobe.com; Kerem Bakir / @keba

Ajouré INTERVIEW

MENSCHEN

Und

PERSÖNLICHKEITEN

AJOURE.DE/PEOPLE


Foto: New Africa / stock.adobe.com

ERFOLG & MOTIVATION

AJOURE MAGAZIN SEITE: 7 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

DOWNSHIFTING

WENIGER ARBEIT - MEHR LEBEN

Für die meisten Arbeitnehmer gibt es nur

eine Richtung, die Karriereleiter nach

oben. Höher, schneller, weiter – unter

diesem Motto steht das Arbeitsleben und

Karriereplanung. Das stetige Streben nach

„oben“ ist nicht nur mit Stress verbunden,

sondern führt nicht selten geradewegs

zum Burn-out. Der neue Trend aus den

USA, das Downshifting, kommt langsam

aber sicher auch in Deutschland an. Immer

mehr Arbeitnehmer setzen auf einen

strategischen Karriererückschritt, um die

eigene Lebensqualität zu steigern und dem

Privatleben mehr Raum einzuräumen.

Downshifting: Work-Life-Balance

als großes Ziel

Downshifting oder „Herunterschalten“ fällt

vielen nicht ganz leicht. Vielleicht gehörst

auch du zu denjenigen, die sich von der

Karriere vereinnahmt fühlen und die eigenen

Karriereziele hinterfragen. Sicherlich

ist es ein mutiger Schritt und für viele Arbeitnehmer

undenkbar, einen Gang herunterzuschalten

und die Notbremse zu ziehen,

um die persönliche Work-Life-Balance zu

erzielen. Doch Downshifting ist auch eine

Chance, sich vom Stress zu verabschieden

und psychischen und physischen Erkrankungen

rechtzeitig entgegenzuwirken.

Nicht selten ist es auch die letzte Möglichkeit,

ein Burn-out-Syndrom abzuwenden.

Die Arbeitsbelastung zu senken und dir

dadurch neue Freiräume zu schaffen, kann

sehr heilsam sein und dir völlig neue Perspektiven

eröffnen.

Natürlich gibt es einiges zu bedenken, bevor

du dich vom Aufstiegsgedanken verabschiedest

und vielleicht sogar freiwillig

einige Hierarchiestufen zurückgehst. Doch

nicht nur ein bewusster Karriererückschritt

kann die Lösung sein, denn auch eine völlige

Neuorientierung oder eine Reduktion

der Arbeitszeit sind Möglichkeiten, um die

gewünschte Work-Life-Balance zu erreichen.

Vielfältige Gründe sprechen für

Downshifting

Die Belastung im Arbeitsleben ist vielfältig

und ebenso vielfältig sind die Gründe

für Downshifting. Bemerkenswert ist, dass

Frauen häufiger das Gefühl haben, dass sie

die Arbeit krank macht. Doch auch immer

mehr Männer können dem rasanten Tempo

im Job kaum mehr standhalten oder

sehnen sich danach, auch Zeit für das Privatleben

zu haben. Bei Arbeitsstunden von

offiziell 40 Stunden kommen häufig noch

zahlreiche Stunden hinzu. Auch Konflikte

im Team, Weiterbildungen und Termindruck

können zu psychischen und physischen

Erkrankungen führen.

Wenn auch du das Gefühl hast, dass dein

Leben nur noch aus Arbeit besteht und du

vielleicht sogar eine Doppel- oder Dreifachbelastung

aus Job, Haushalt, pflegebedürftigen

Angehörigen oder Kindern hast,

dann wird dich nicht wundern, dass immer

mehr Menschen auf Downshifting setzen.

Natürlich ist jede Lebenssituation individuell

zu betrachten und ein Patentrezept gibt

es natürlich nicht. Individuelle Lösungen

sind jedoch gefragt wie noch nie.

Ein Pilotprojekt in schwedischen Unternehmen

zeigt zum Beispiel, dass Arbeitnehmer

in der Regel sechs Stunden konzentriert

arbeiten. An Produktivität stehen

die Sechs-Stunden-Arbeitstage einem acht

Stunden Tag in nichts nach. Jedoch bringt

Fotos: fotomek, pixelfreund / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 8 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

die verkürzte Arbeitszeit zahlreiche Vorteile mit sich, die

sowohl für den Arbeitnehmer als auch das Unternehmen

positiv sind. Folgende Vorteile haben sich bei dem Pilotprojekt

herauskristallisiert:

• Verbesserung der Work-Life-Balance

• Optimierung der Produktivität

• höhere Leistungsbereitschaft

• geringere Fehlzeiten

• größere Mitarbeiterbindung durch Identifikation mit

dem Arbeitgeber

• Verbesserung der psychischen und physischen

Gesundheit

• Steigerung der Leistungsfähigkeit durch längere Erholungsphasen

• besseres Betriebsklima

• und viele mehr

Das Pilotprojekt zeigt deutlich, dass beide Seiten von

Sechs-Stunden-Arbeitstagen profitieren. Besonders bemerkenswert:

Die Erwartungen an das Pilotprojekt wurden

nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Letztlich

blieb die Produktivität bei sechs Stunden nicht nur

gleich gegenüber acht Arbeitsstunden, sondern wurde

sogar durch die geringere Arbeitszeit erhöht.

Downshifting: mehr als nur ein Trend

Während ein Teil unserer Gesellschaft weiterhin der

Karriere nachjagt, gibt es immer mehr Menschen,

die downshiften und somit Self-Care

der besonderen Art betreiben. Eine

Verkürzung der Arbeitszeit ist nicht

nur älteren Arbeitnehmern vorbehalten,

denn auch du kannst durch

Downshifting deine Lebensqualität

erhöhen. Besonders wenn du Lebensqualität

über materielle Werte

stellst, kann Downshifting durchaus

der richtige Schritt für dich sein.

Die Karriereziele zu canceln und auf

Lebensqualität und Zeit zu setzen, ist

letztlich ein einschneidender Schritt. Viele

Downshifter sind selbst erstaunt, wie sich

ihr Leben verändert hat und erkennen sich oftmals

selbst kaum wieder. Häufig weicht der einstige Stress und

anstelle von Druck haben Downshifter plötzlich wieder

Spaß an ihrer Arbeit.

Die häufigsten Gründe, die Arbeitnehmer zum

Downshifting bewegen:

• Hohes Stresslevel

Mit Erreichen höherer Positionen steigt auch die Verantwortung

und der Druck. Stress und die Einsamkeit

steigen von Hierarchieebene zu Hierarchieebene weiter

an. Dies führt zu einer psychischen Dauerbelastung, die

nicht selten zu Burn-out führt.

• Gesundheitliche Probleme

Sowohl physisch als auch psychisch hinterlassen ein hohes

Arbeitsaufkommen und ein ständiger Erfolgsdruck

seine Spuren. Die hohen Belastungen sorgen dafür, dass

seit einigen Jahren Erkrankungen wie Burn-out und Depressionen

aufgrund der Überlastung häufen.

• Generelle Unzufriedenheit

Je nach Berufsfeld geht der Aufstieg mit völlig neuen

Aufgaben einher. Oft fallen gerade Tätigkeiten weg, aufgrund

derer der Beruf gewählt wurde. Dies kann zu steigender

Unzufriedenheit führen. Oft weicht die einstige

Leidenschaft einer gewissen Frustration.

• Veränderung der persönlichen Werteskala

Im Laufe des Lebens ändern sich die eigenen Werte. Wer

in jungen Jahren noch den Fokus auf die Karriere gelegt

hat, kann mit zunehmendem Altem häufig dem Erfolg

nicht mehr ganz so viel abgewinnen. Oft wird festgestellt,

dass der Beruf so präsent war, dass Familie, Freunde und

Hobbys in den Hintergrund rücken mussten.

Karriere oder Work-Life-Balance – diese

Punkte solltest du bedenken

Wenn du dich in der Situation befindest, dass du

mit dem Gedanken spielst, weniger zu arbeiten,

dann gibt es natürlich einiges zu

berücksichtigen. Wir alle kennen den

Teufelskreis aus Konsum und finanzieller

Zwangsjacke. Dennoch kann

es sinnvoll sein, einen Mittelweg

zu finden. In erster Linie solltest

du dir überlegen, ob dir Geld oder

Lebenszeit wichtiger ist. Fällt die

Entscheidung auf Lebenszeit, dann

solltest du dir einen Überblick über

deine Finanzen verschaffen und vor

allem die monatlichen Kosten genauer

unter die Lupe nehmen. Überlege, ob

das luxuriöse Auto wirklich benötigt wird,

ob deine Wohnung eventuell zu groß ist, welche

Kosten du tatsächlich hast und was für dich unverzichtbar

ist. Hast du erst einmal eine Übersicht, dann weißt

du, was du mindestens verdienen musst. Dies sollte dann

auch Grundlage deiner Überlegungen sein. Denn es gibt

nicht den einen Weg, sondern Downshifting kann viele

Gesichter haben und so gilt es die passende Variante für

dich zu finden.

Selbstreflexion und Ehrlichkeit

Bevor du dich entscheidest, den einschneidenden Schritt

zu tun und dich für Downshifting entscheidest, solltest

du erst einmal eine Bestandsaufnahme machen und dich

offen und ehrlich mit dir selbst und deiner aktuellen Si-

AJOURE MAGAZIN SEITE: 9 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

tuation auseinandersetzen. Sicherlich ist es

nicht immer leicht zu reflektieren. Jedoch

führt hier kein Weg vorbei. Du solltest

ergründen, woher deine Unzufriedenheit

rührt. Ist es wirklich deine Arbeit an sich,

ist es das Arbeitsumfeld, bist du einfach

mit dir selbst nicht im Reinen oder beruht

deine Unzufriedenheit auf deinem Privatleben?

All dies gilt es zu ergründen und für

dich selbst zu beurteilen. Schau dir genau

an, wo du aktuell stehst.

Benenne deine Ziele

Wenn du erst einmal weißt, wo du stehst

und warum du mit deiner aktuellen Situation

unzufrieden bist, dann geht es an die

Zielsetzung. Hierbei geht es nicht darum,

einfach zu sagen, es soll anders werden.

Wichtig ist es, deine Ziele klar zu formulieren.

Werde dir darüber klar, dass Downshifting

kein Rückschritt ist, auch wenn dies

vielleicht dein Umfeld anders sieht. Karriere

bedeutet eigentlich nur Laufbahn oder

Fahrweg und hat nichts mit Nach-obensteigen

zu tun. Auch ein geplanter Ausstieg

aus deiner bisherigen Karriereplanung

kann für dich persönlich ein klarer Fortschritt

sein. Du solltest auf folgende Fragen

Antworten finden und diese ganz klar formulieren.

Nimm dir ein Blatt Papier und

halte die Antworten auf die Fragen, die wir

für dich zusammengestellt haben, fest.

• Was möchte ich zukünftig verändern?

• Was möchte ich im Leben erreichen?

• Worin liegen meine Stärken?

• Was macht mich wirklich glücklich?

• Bringt mich meine aktuelle Anstellung

meinen Zielen näher?

• Was kann mich wirklich begeistern?

• Für was möchte ich mir mehr Zeit nehmen?

• Was kann ich in näherer Zukunft ändern,

um meine persönlichen Ziele zu erreichen?

Hast du dich intensiv mit den Fragen auseinandergesetzt,

erhältst du Klarheit darüber,

ob du einfach weniger arbeiten möchtest,

du dein Aufgabenfeld verändern möchtest

oder vielleicht einen komplett neuen Weg

gehen möchtest.

Treffe eine klare Entscheidung

Wenn du dich dazu entschließt, deine Arbeitszeit

zu reduzieren, dich für eine niedrigere

Position zu bewerben oder gar ganz

neue Wege zu beschreiten, dann musst du

darauf gefasst sein, dass dies von Personen

in deinem Umfeld in Frage gestellt wird.

Deshalb ist es wichtig, dass du eine Entscheidung

triffst, hinter der du auch wirklich

stehst. Hilfreich ist es auch, sich vorher

bei Familie und im Freundeskreis entsprechenden

Rückhalt zu sichern. Wenn deine

Familie und deine Freunde hinter dir stehen

und dich bestärken, dann ist dies optimal.

Mit dem nötigen Rückhalt ist es auch

einfacher, sich Kritikern zu stellen und

sich keine Selbstzweifel einreden zu lassen.

viele Möglichkeiten, einen Gang

zurückzuschalten

Reduzierung der Arbeitszeit

Eine der gängigsten Varianten des Downschiftings

ist die Reduzierung der Arbeitszeit.

Teilzeit muss nicht unbedingt bedeuten,

auf 20 oder gar 15 Wochenstunden zu

reduzieren, häufig reicht es auch aus, aus

einer 40-Stunden-Woche eine 35- oder

30-Stundenwoche zu machen. Egal ob du

die tägliche Arbeitszeit reduzierst oder

einfach aus der 5-Tage-Woche eine 4-Tage-Woche

machst, letztlich ist jede Art

der Reduzierung ein Gewinn an frei verfügbarer

Zeit, die du in Familie, Freunde,

Hobbys oder in eine deiner Leidenschaften

investieren kannst. Bei der Wahl der reduzierten

Arbeitszeit musst du natürlich auch

die finanziellen Einbußen im Auge behalten.

Viele Downshifter, die ihre Position

behalten, setzen auf eine 30-Stunden-Wo-

Fotos: deagreez, olezzo / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 10 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

che. Welche Arbeitszeit für dich optimal ist

und welche finanziellen Auswirkungen die

Reduzierung der Arbeitszeit hätte, musst du

individuell klären.

Rolle rückwärts

Wenn es dir weniger um die Arbeitszeit an

sich geht, sondern weniger Verantwortung

tragen zu müssen, dann kannst du von der

Führungsposition wieder zurück in deine

Tätigkeit als Fachkraft wechseln. Dies ist

in der Regel mit weniger Stress und Druck

verbunden. Wenn dir die Arbeit nicht mehr

ganz so viel abverlangt, gelingt es dir leichter,

nach der Arbeit abzuschalten und das

Leben zu genießen. Während die Reduzierung

der Arbeitszeit meist problemlos wieder

rückgängig gemacht werden kann, ist

der Schritt, den Führungsposten aufzugeben,

meist nicht mehr so einfach rückgängig

zu machen.

Home-Office: gute Alternative

Auch Home-Office-Tage oder eine fast vollständige

Verlagerung der Arbeitstage ins

Home-Office können eine gute Alternative

sein. Auf der einen Seite sparst du dir die

Fahrzeit zum Unternehmen und auf der anderen

Seite lässt sich so der Arbeitstag häufig

flexibler planen. All dies kann für mehr

Freizeit sorgen.

Temporäre Auszeiten

Auch Sabbatical, Bildungsurlaub oder einfach

ein längerer unbezahlter Urlaub können

interessante Varianten sein, um einfach

mal dem Stress und Druck zu entfliehen.

Wenn du das Gefühl hast, dass einfach deine

Akkus leer sind und du dich nach einer

längeren Pause sehnst, kann dies ein guter

Weg sein. Der Vorteil: Du hast Zeit dich zu

sammeln und kannst nach der Auszeit wieder

in deinem bisherigen Job einsteigen.

Komplette Neuorientierung

Vielleicht möchtest du aber auch komplett

neue Wege gehen und eventuell in einem

neuen Tätigkeitsfeld von Null beginnen.

Auch dies ist eine Variante, die Sinn machen

kann. Wenn du zum Beispiel die Möglichkeit

hast, deine Leidenschaft zum Beruf zu

machen, kann dies dafür sorgen, dass du

dich wieder wohler fühlst und deinem Leben

eine neue Richtung gibst.

Downshifting-Bewerbung:

darauf solltest du achten

Wenn du dich im Sinne des Downshiftings

beruflich verändern möchtest, dann kannst

du natürlich die Arbeitszeit in deinem aktuellen

Job reduzieren oder vielleicht innerhalb

des Unternehmens ein neues oder dein

vorhergehendes Arbeitsfeld übernehmen.

Ist dies nicht möglich, dann bietet nur ein

Jobwechsel einen Ausweg. Bei einer Bewerbung

um eine neue Position, die sich

unterhalb deines aktuellen Positionslevels

befindet, liegt die Herausforderung darin,

den Wunsch nach Downshifting glaubhaft

zu untermauern. Oft kommt es zu Ablehnungen

mit der Begründung, dass eine

Überqualifizierung vorliegt. Damit die Bewerbung

um eine Stelle mit weniger Verantwortung,

kürzeren Arbeitszeiten und weniger

Gehalt Früchte trägt, empfehlen wir, dir

Ehrlichkeit walten zu lassen.

Kläre potenzielle Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch

über deine Beweggründe auf.

Stelle die Belastungen mit Überstunden und

Co heraus und erkläre, dass du gezielt eine

Stelle gesucht hast, die deinen Kenntnissen

und Fähigkeiten entspricht und dennoch

ausreichend Freiräume lässt, damit du deine

Work-Life-Balance verbessern kannst.

Erkläre, dass du mehr Zeit für die Familie

reservieren möchtest oder mehr Freizeit

möchtest, um dich deiner persönlichen Entwicklung

zu widmen.

Auch wenn du komplett neue Wege gehen

möchtest und dich gezielt nach einer neuen

Tätigkeit umsiehst, solltest du untermauern,

dass du dich bewirbst, weil du wieder Freude

an deiner beruflichen Tätigkeit haben

möchtest. Willst du im Unternehmen einen

Schritt zurückgehen, kannst du ebenso argumentieren

und klarmachen, dass für dich

der Rückschritt eine logische Konsequenz

ist, da sich deine persönlichen Prioritäten

verschoben haben und du deshalb deine

Arbeitszeit reduzieren möchtest oder einfach

wieder die Grundlagen des Jobs deinen

Arbeitsalltag bestimmen sollen. Wichtig ist,

dass du hinter deiner Entscheidung stehst,

denn dann kannst du jedem Personaler gegenüber

deine Entscheidung begründen.

Unser Fazit

Auch wenn Downshifting bei uns noch

nicht wirklich angekommen ist, so gibt es

bereits zahlreiche Downshifter, die positiv

über ihre Erfahrungen äußern. Fast alle berichten,

dass sie sich wohler fühlen und das

Burn-out in weite Ferne gerückt ist. Gerade

die Gesundheit profitiert von einer guten

Work-Life-Balance und so wundert es nicht,

dass Downshifting im Anglo-Amerikanischen

Raum weit verbreitet ist. Doch auch

in unseren Breiten findet langsam ein Wandel

statt und so wird sich auch auf unserem

Arbeitsmarkt früher oder später das Karrierebild

wandeln.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 11 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

LEBENSRAD

SO KANNST DU DEINE LEBENS-

BEREICHE VERBESSERN

Das Lebensrad kennen und anwenden

Was auf den ersten Blick vielleicht sehr esoterisch

wirkt, ist ein sehr nützliches Werkzeug,

das beim Coaching verwendet wird und dir

auch privat sehr nützlich sein kann. Wenn du

weißt, wie es angewendet wird, kannst du es

nämlich auch ganz einfach zu Hause benutzen,

um dein Leben zu überprüfen. Das Lebensrad

zeigt dir, ob dein Leben im Gleichgewicht ist

und alle wichtigen Bereiche ausreichend Aufmerksamkeit

bekommen. Du kannst dieses

Modell immer wieder in regelmäßigen Abständen

in deinem Leben verwenden, um dir

Klarheit zu schaffen.

Bei der Übung mit dem Lebensrad zeichnest

du einen Kreis auf und unterteilst ihn in beliebig

viele Abschnitte auf. Diese Abschnitte sind

die verschiedenen Bereiche des eigenen Lebens,

die Energie kosten und Energie geben. Im Idealfall

sind alle Bereiche gleich wichtig und erhalten

gleich viel Zeit und Aufmerks amkeit,

kosten gleich viel Energie und verschaffen

gleich viel Zufriedenheit. Aber natürlich wissen

wir, dass dieser Idealfall sehr selten ist. In

jedem Leben herrscht immer wieder Ungleichgewicht.

Bestimmte Bereiche fordern plötzlich

mehr ein und andere kommen dabei viel zu

kurz. Wenn diese Phasen längere Zeit anhalten,

macht das aber unglücklich und das ganze Leben

fühlt sich an, als wäre es unrund. Das liegt

daran, dass nach dem Modell des Lebensrades

das Gleichgewicht nicht mehr stimmt und sich

„das Rad verzogen hat“, so dass dein komplettes

„Fahrzeug“ wackelt.

Natürlich spürst du das auch ohne das Aufzeichnen

eines Lebensrads schon sehr deutlich.

Und du wirst vermutlich auch problemlos den

Finger auf den Bereich legen können, der dich

am meisten Kraft kostet und die anderen Bereiche

überschattet. Aber ein übersichtliches

Gesamtbild kann nochmal viel mehr für dich

tun. Indem du dich bis ins Detail mit allen

Bereichen beschäftigst, kannst du feine Unterschiede

und das Verhältnis aller Bereiche er-

Fotos: Drobot Dean, artursfoto / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 12 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

kennen. Außerdem wird dieses Verhältnis

durch das Visuelle des Aufzeichnens viel

greifbarer.

Die 8 Lebensbereiche

Das Lebensrad gibt es in ganz verschiedenen

Ausführungen und mit unterschiedlicher

Anzahl an Lebensbereichen. Am

häufigsten wird aber die folgende Einteilung

in 8 Bereiche benutzt. Wenn diese

aber nicht für dich passen und du Bereiche

austauschen oder streichen möchtest, ist

das natürlich möglich. Es geht bei deinem

persönlichen Lebensrad darum, dass es

sich „rund“ anfühlt und alle Lebensbereiche

enthalten sind, die für dich eine Rolle

spielen. Diese Bereiche werden meistens

verwendet:

Familie

Dazu zählt natürlich deine Kernfamilie wie

Eltern, Partner und eigene Kinder. Aber

auch die weiter entfernte Familie kann

Kraft fordern oder positive Energie spenden.

Wenn du diesen Lebensbereich bewertest,

solltest du an alle Mitglieder deiner

Familie denken und daran, ob du ein

ausgeglichenes Verhältnis zu ihnen hast.

Sei ehrlich zu dir, wenn du dir für manche

Mitglieder mehr Zeit und Aufmerksamkeit

wünschst oder dir andere viel zu viel deiner

Kraft rauben.

Freunde

Dein Freundeskreis gibt dir im besten Falle

Halt und verschafft dir viele positive Erinnerungen.

Schließlich suchst du dir deine

Freunde bewusst aus, wenn sie zu dir

passen und du mit ihnen angenehme Zeit

verbringst. Das kann sich aber oft auch

unbemerkt wandeln, so dass du kleine

„Energievampire“ in deinem Freundeskreis

hast, die viel mehr nehmen als sie dir geben.

Ebenso belastend kann es sein, wenn

du kaum Zeit für deine Freunde hast oder

diese kaum Zeit für dich.

Beziehung

Eine Paarbeziehung ist ein besonders

wichtiger Bestandteil des Lebens. Um den

Partner drehen sich viele Bereiche und gegenseitig

gibt man sich die Energie, andere

Bereiche zu gestalten. Aber eine Beziehung

ist auch besonders viel Arbeit, benötigt

viel Zeit und Aufmerksamkeit und muss

gepflegt werden. Wenn sie in Balance ist,

kann sie vieles andere ausgleichen und

verbessern. Doch dafür muss sie ständig

reflektiert werden und sollte einen besonderen

Fokus genießen.

Arbeit/Beruf

Ist dein Job nur Mittel zum Zweck oder

gibt er dir Erfüllung? Hast du das Gefühl,

in deinem Beruf angekommen zu sein und

dich dennoch ständig weiterzuentwickeln?

Gehst du mit einem guten Gefühl zur Arbeit

oder wünschst du dir schon morgens,

dass der Tag schnell zu Ende geht? All das

sind Fragen, die du dir im Zusammenhang

mit dem Bereich der Arbeit ganz ehrlich

beantworten solltest. Denn wir verbringen

einen Großteil des Lebens bei der Arbeit

bzw. im Beruf.

Gesundheit

Der Bereich Gesundheit betrifft nicht nur

das momentane Fehlen von akuten Krankheiten.

Die eigene Gesundheit umfasst

Ernährung, Bewegung, Pflege und Selbstfürsorge.

Wenn dieser Lebensbereich im

Gleichgewicht ist, verschafft er dir eine

Menge Energie und Wohlbefinden. Wird

er jedoch vernachlässigt, wirkt sich das negativ

auf alle anderen Bereiche aus. Denn

fühlst du dich krank oder unwohl, kannst

du dich auf nichts so richtig konzentrieren

und dich auf nichts anderes einlassen.

Finanzen

Wir leben in einer Welt, in der ohne Geld

sehr wenig möglich ist. Du musst natürlich

nicht reich sein, um glücklich leben

zu können. Aber ein ausgeglichener Finanzhaushalt

und realistischer Umgang

mit Geld macht dir das Leben leichter

und sorgloser. Daher ist es wichtig, keine

Schulden zu haben, die eigenen Finanzen

gut zu managen und nicht über den eigenen

Standard hinaus zu leben. Dann wird

der finanzielle Bereich nicht zur Belastung,

sondern gibt dir Sicherheit und ermöglicht

dir ein gutes Leben.

Freizeit

Hast du genug Zeit für dich und alles, was

du tun und erleben möchtest? Fühlst du

dich in deiner Freizeit wirklich frei und

unbelastet, so dass du dich austoben und

ausleben kannst? Oder hast du viele Wünsche,

Pläne und Ideen, die du nie wirklich

umsetzt? Vielleicht hast du ja sogar viel

zu wenig tatsächliche Freizeit? Oder du

verplanst sogar deine Freizeit mit viel zu

vielen Terminen und schaffst dir noch zusätzliche

Belastungen. Freie Zeit ist sehr

wichtig für dich, um neuen Kraft zu tanken,

zu tun, worauf du gerade Lust hast

und dich wirklich zu entspannen.

Spiritualität

Auch den geistigen Bereich solltest du

nicht vernachlässigen! Körper und Geist

sollten eine Einheit sein und jeder für

sich gepflegt und entfaltet werden. Deine

persönliche Entwicklung und Selbstreflexion

braucht Zeit und Freiraum. Meditation,

Achtsamkeit und die Arbeit an deiner

Persönlichkeit sind ebenso Teil der Spiritualität

wie der Blick nach Innen und die

Beschäftigung mit der Welt und deinem

Glauben. Das bedeutet, dass du Zeit für

dich und in der Stille brauchst, aber auch

den Austausch mit anderen Menschen und

das Bewusstsein, dass dein Leben nicht nur

aus Alltag und Außenwelt besteht.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 13 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Lebensbereiche reflektieren

Wenn du dein Lebensrad aufgezeichnet

und die Bereiche eingeteilt hast, dann geht

es an die ehrliche Reflexion. Schreibe oder

zeichne in jeden einzelnen Bereich hinein,

wie viel Zeit und Energie deines Lebens er

kostet und wie viel Erfüllung und Zufriedenheit

er dir verschafft. Du kannst zum

Beispiel mit einem farbigen Stift einen

entsprechenden Anteil des Bereiches in

deinem Lebensrad anmalen, der für deine

Zufriedenheit steht. Zusätzlich schreibst

jeweils eine Zahl von 1 bis 10 hinein, die

wiedergibt, wie viel Energie der Bereich

dich kostet. Und zuletzt solltest du jedem

Bereich einen Prozentsatz verpassen, der

für deinen zeitlichen Einsatz steht – wie viel

von möglichen 100% macht dieser Bereich

im Alltag für dich aus?

Hast du alle Bereiche bearbeitet, entsteht

ein guter, visueller Gesamteindruck von

deiner Energieverteilung. Du siehst dann

deutlich, welche Lebensbereiche überwiegen

und die anderen überschatten, oder

dich mehr Kraft kosten als sie wert sind.

Und du erkennst, welche Bereiche du in

deinem Leben vernachlässigst und welche

sogar drohen, zwischen den anderen unterzugehen.

Aber mit diesem ersten Eindruck ist es jetzt

natürlich nicht getan. Vielleicht möchtest

du dir jemanden zur Hilfe holen, mit

dem zusammen du dir dein Lebensrad anschauen

und besprechen kannst. Eine gute

Freundin oder dein Partner kann nochmal

einen ganz anderen Blickwinkel mit einbringen

und dir vielleicht erklären, was du

selbst nicht greifen kannst. Denn nun geht

es darum, herauszufinden, warum manche

Lebensbereiche zu kurz kommen und andere

zu dominant sind.

Bewusstsein. Was du vielleicht schon lange

weißt, aber nicht zugeben wolltest, siehst

du jetzt schwarz auf weiß vor dir liegen.

Mache dir zu jedem Lebensbereich so viele

Notizen, bis sich ein schlüssiges Gesamtbild

ergibt, das wirklich alle Energiequellen und

Energieräuber beinhaltet, alle verwendete

Lebenszeit aufführt und die tatsächliche

Zufriedenheit widerspiegelt.

Balance im Lebensrad schaffen

Familie

Hast du festgestellt, dass du zu wenig Zeit

für deine Liebsten hast? Vielleicht möchtest

du mehr verlässliche und vorab geplante

Familienzeiten einrichten. Wenn du

mehr Regelmäßigkeit in den Familienalltag

bringst, erschaffst du dadurch auch mehr

Quality-Time für alle. Wenn du jedoch

überlastet bist mit bestimmten Mitgliedern,

kann etwas Abstand dir helfen, die reduzierten

Kontakte mehr zu genießen.

Wenn dir nicht bei jedem Lebensbereich

direkt klar ist, woher die ungleiche Verteilung

stammt, dann nimm dir am besten jeden

Bereich nochmals einzeln vor. Schreibe

dir jeweils auf, wer oder was genau in

diesem Bereich die meiste Zeit und Kraft

kostet. Oder wenn das Ungleichgewicht

daher stammt, dass dir etwas fehlt: Was ist

das genau und wie macht sich dieses Gefühl

des Mangels bemerkbar? Je ehrlicher

und tiefer du in einen Lebensbereich hinein

gehst, desto mehr Erkenntnisse kannst

du dadurch gewinnen. Was du bisher vielleicht

verdrängt hast, kommt nun klar ins

Im letzten Schritt deiner Arbeit mit dem

Lebensrad soll es darum gehen, was du mit

den erhaltenen Erkenntnissen machst. Dabei

kommt es natürlich auf Veränderung

und Optimierung an. Du überlegst dir

Lösungsansätze, die deine Lebensbereiche

wieder mehr in Balance bringen und deine

festgestellten Ungleichgewichte anpacken.

Auch das machst du am besten wieder für

jeden Lebensbereich einzeln. Du schreibst

dir auf, welche Veränderungen möglich

sind und was du dafür brauchst. Vielleicht

hilft dir sogar eine Deadline, bis wann du

etwas oder alles davon umsetzen möchtest.

Freunde

Vielleicht hast du herausgefunden, dass

einige Freundschaften unausgewogen

sind. Wenn du lange Zeit viel mehr in

eine Freundschaft steckst, also du entgegengebracht

bekommst, wird es vielleicht

Zeit, diese Menschen gehen zu lassen. Und

wenn dir deine Freunde fehlen: Ebenso wie

innerhalb der Familie kannst du auch für

Freundschaften mehr Traditionen einführen,

um öfter positive Zeiten gemeinsam zu

verbringen.

Fotos: sutlafk , nd3000 / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 14 | APRIL 2020


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Beziehung

Vor allem in langjährigen Beziehungen schleicht sich oft

unbemerkt die Unzufriedenheit ein. Hast du herausgefunden,

was dir in der Beziehung fehlt oder dich überlastet,

dann suche möglichst bald das Gespräch mit deinem

Partner. Ein Tag oder Wochenende abseits vom Alltag

kann euch dabei helfen, endlich mal allen aufgestauten

Ballast zu klären und einen neuen gemeinsamen Weg zu

finden. Mehr Zeit zu zweit ist immer etwas Gutes!

Arbeit/Beruf

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du entweder zu

viel arbeitest und dich überfordert fühlst, oder dass du

dir unsicher bist, ob du den richtigen Job hast. Mache

dir bewusst, dass zu leben auch immer bedeutet, sich zu

verändern. Wenn dein Beruf dich vor allem unzufrieden

macht, dann steht eine solche Veränderung an! Informiere

dich über neue Möglichkeiten und Wege. Vielleicht

reicht auch ein Gespräch mit Vorgesetzten.

Gesundheit

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du hier viel zu wenig

investierst und gerne mehr tun möchtest. Wir haben

doch alle diese Punkte auf der To-do-Liste. Jetzt ist es an

der Zeit, zumindest einige davon wahrzumachen und die

Gesundheit wichtiger zu nehmen! Denn ohne sie werden

auch alle anderen Lebensbereiche hinfällig. Der erste

Schritt in Richtung gesunde Ernährung oder regelmäßigem

Sport ist immer der schwerste, bald wirst du Routine

haben und die Vorzüge spüren.

Finanzen

Ein sehr sensibler Bereich, in dem es ganz verschiedene

Probleme geben kann. Verdienst du zu wenig oder gibst

du zu viel aus? Musst du Schulden abzahlen oder hast

ständig Angst, dass das Geld nicht reicht? Nimm dir Zeit,

ein komplettes Budget zu erstellen, so dass du Übersicht

über Einnahmen und Ausgaben bekommst. Vielleicht

hilft dir auch einmalig ein Finanzberater, diese Sorgen

dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Freizeit

Wenn dein Alltag so vollgepackt ist wie bei den meisten

Menschen, dann hast du wahrscheinlich zu viel Freizeit.

Vielleicht nutzt du diese aber auch nur nicht so, dass sie

dir wirklich Erholung verschafft. Achte darauf, dass du

deine Freizeit nicht auch noch zum Stress machst. Lieber

weniger tun und das dann richtig genießen. Und sogar

nichts tun zählt als Freizeit. Außerdem gilt: Wenn es etwas

gibt, dass du immer schon machen wolltest, mach es!

Spiritualität

Fühlst du einen Mangel in diesem Lebensbereich? Vielleicht

weißt du nicht genau, was du für deine spirituelle

Seite tun kannst, aber möchtest dich gerne weiterentwickeln.

Fang langsam an und lies Bücher, die dich ansprechen.

Geh zu einer Meditationsgruppe oder allein an

einen stillen Ort, wo du dich frei und entspannt fühlst.

Mach dir bewusst, dass dein Geist nur wachsen und sich

ausdehnen kann, wenn er Raum dafür hat.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 15 | APRIL 2020


ENTSPANNT AUCH AM FLUGHAFEN LESEN

mit

DEN ENTERTAINMENT-APPS VON

Lufthansa

Eurowings

Austrian airlines

Swiss air

AJOURE MAGAZIN SEITE: 16 | APRIL 2020


AJOURE MAGAZIN SEITE: 17 | APRIL 2020

Foto: rh2010 / stock.adobe.com


AJOURE / INTERVIEW

ILIRA

„ICH WILL MÄNNER, DIE MIR AUF AUGENHÖHE BEGEGNEN.“

Egal wo Ilira erscheint, es geht die Sonne

auf. Die quirlige Pop-Queen weiß sowohl

wie das Business, als auch wie der

Hase läuft. Was sie will, sagt sie und was

sie nicht möchte, sagt sie auch. Wir haben

uns schon 2019 mit ihr getroffen und

haben nicht geahnt, dass sich in diesen

paar Monaten so viel bei ihr verändert

hat. In Kürze verreist sie nach Los Angeles,

um dort weiter an ihrem Album zu

arbeiten und wir wollten uns die Chance

natürlich nicht entgehen lassen, vorher

zu erfahren, worauf sich ihre Fans in

naher Zukunft freuen dürfen, was es mit

ihrem Song „Royalty“ auf sich hat und

ob 2020 noch das ein oder andere Feature

mit einem DJ erscheint.

Gestern war Weltfrauentag, hast du etwas

Besonderes gemacht?

Nichts Spezielles, ich habe Sport gemacht,

ein paar dazu passende Postings

veröffentlicht und abends mit meinen

zwei liebsten Jungs tonnenweise Ben&-

Jerry Eis geholt und Filme geguckt. Ich

bin ja tatsächlich eher mit Jungs befreundet.

Findest du es wichtig, dass es so einen

Tag gibt?

Ja, auf jeden Fall. Meine Verwandten haben

sich auch gegenseitig alle angerufen.

Auch meine Tanten aus Albanien, die ja

eigentlich eher konservativ eingestellt

sind, haben sich bei mir gemeldet und

mir einen schönen 8. März gewünscht.

Meine Mutter hat sich sehr über mein

Posting mit einem Bild von uns beiden

gefreut. Sie lebt ja nicht in Deutschland,

deshalb habe ich ihr Instagram eingerichtet,

damit sie mich ein wenig beobachten

kann und sie sich keine Sorgen

um mich machen muss. Für sie war das

damals sehr schlimm, als ich ausgewandert

bin. Inzwischen ist sie schon so bei

Instagram angekommen, dass sie mir sogar

Ratschläge erteilt, was ich posten soll.

Fotos: Jack Alexander

AJOURE MAGAZIN SEITE: 18 | APRIL 2020


AJOURE / INTERVIEW

Vor ein paar Wochen ist dein neuer Song

„Royalty“ erschienen. Um was geht es in

dem Song und wie ist er entstanden?

Royalty ist ein Power-Song, in dem ich

sage, dass ich keine Lust auf Männer

habe, die mir nicht auf Augenhöhe begegnen

und ich möchte auf jeden Fall

einen Typen haben, der mich wie eine

Königin behandelt. Es ist natürlich parodisch

dargestellt, aber es geht im Prinzip

darum, dass sich sage: „Hey, fordert ruhig

etwas vom Partner ein.“

Das gilt natürlich sowohl für Mann als

auch Frau. Sagt ruhig dem Partner, was

ihr wollt, was ihr nicht wollt, was euch

gefällt und was euch nicht gefällt. Lasst

euch gut behandeln. Man kennt das ja in

Beziehungen, dass man manches nicht

offen sagt und vorsichtig ist. Sage deinem

Freund einfach, gib mir eine Fußmassage

oder bring mir Frühstück ans Bett. Es

geht einfach darum, ein bisschen Attitude

zu zeigen und als Frau keine Angst zu

haben, auch mal in die Männerrolle zu

schlüpfen und Dinge einzufordern.

Machst du das in deinen Beziehungen

auch so?

Ich hatte bisher nicht so viele Beziehungen,

aber aus denen konnte ich viel lernen.

Ich bin auf jeden Fall nicht so, dass

ich sage: „Boah, der behandelt mich nicht

wie eine Queen, raus mit dem!“, sondern

ich schaue eher auf so Sachen wie Moral,

hat er die gleichen Ziele wie ich oder geht

er mit den Leuten genauso um wie ich.

Ich achte jetzt nicht darauf, ob er mir die

Füße massiert oder nicht, aber ich achte

natürlich schon darauf, dass es jemand

ist, der mir auf Augenhöhe begegnet.

Es muss jemand sein, der auch mal sagt:

„Hey, treat ME like royalty!“ Ich würde

das also natürlich umgekehrt genauso

machen, es geht einfach darum, dass der

Partner sagt, was er will und das kann er

natürlich auch bei mir machen. Ich finde

das gut, das muss sogar sein. Keine Frau

will schließlich einen Mann, der einen

nur wie „royalty treated“, sondern auch

mal sagt: „hey, stopp, hör mal auf “ oder

„dies und das will ich“.

Wie sind den die Resonanzen von deinen

Fans auf den Song?

Die Resonanzen sind echt krass. Vor

allem die Frauen fühlen sich angesprochen,

weil es scheint, als ob das Thema

nicht von vielen Musikern aufgegriffen

wird. Die meisten Songs sind eben Liebessongs

oder Vibe-Songs. Es gibt wenige,

die diese Message so direkt rüberbringen.

Deshalb schreiben mir auch so

viele Leute, die es cool finden, dass ich

das mal so direkt gesagt habe. Ich hatte

übrigens auch keine Kommentare von

Typen, die gesagt haben, dass das gar

nicht gehen würde oder so. Es ist ja aber

auch sehr witzig dargestellt mit einem

kleinen Charme, nicht arrogant.

Wie waren die Dreharbeiten zum Video?

Wenn ich diese Frage gestellt bekomme,

denke ich an Kälte, an Leiden, an Heulen.

(lacht) Wir waren in diesem Schloss

in Vorpommern und es war so schön. Es

sah so geil aus und ich mit meinen Tüllkleidern

im Hochwinter habe so gefroren,

dass ich sogar kurz auf dem Klo weinen

musste. Es waren 16 Stunden Dreh

und ich war die ganze Zeit so hauchdünn

angezogen. Drinnen war es sogar noch

kälter als draußen, weil das Schloss nicht

geheizt wurde. Andererseits hatten wir

so viele Leute bei der Produktion mit

dabei wie noch nie zuvor, das war schon

krass. Das wird bei jedem Dreh größer

und geplanter - das macht schon Spaß.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 19 | APRIL 2020


AJOURE / INTERVIEW

Macht dir das auch Angst, wenn das so

überwältigend ist?

Ich freue mich darüber, denn ich habe

als Newcomer anfangs so gelitten. Es war

schon schwer, erst einmal Leute zu finden,

die wirklich Lust darauf haben, präzise arbeiten

und die diese Bubblegum-Welt perfekt

repräsentieren und umsetzen können.

Denn die meisten Videos sind in der Natur,

haben einen Vibe und einen coolen swaggy

Street-Style, aber es gibt wenige Videos, wie

z.B. bei Shirin David mit richtigen Kulissen

und Schleifen usw. Das ist so schwer zu planen

und Leute zu finden, die das auch mit

dir umsetzen. Deshalb bin ich so froh, dass

ich jetzt ein Team habe.

Du hast eben als 20-jähriges Mädchen mit

großen Träumen nur wenige Leute um dich

herum, die sich dann auch nur halbherzig

um dich kümmern. Erst viel später kamen

zum Glück mehr Leute dazu und auch ein

Label, das supported! Also Leute, die auch

wirklich von deinem Projekt leben. Dadurch

steigt natürlich auch der Druck, erst

einmal selbst etwas zu werden und etwas zu

kreieren. Aber du hast natürlich ein Team,

das so krass an dich glaubt. Du musst dann

selber an dich glauben lernen und den

Druck, den du sowieso schon hast, mit dem

Druck, den du aus Verantwortung für deine

Mitarbeiter hast, zu kombinieren. Aber es

ist auch schön. Es muss ja was an meinem

Projekt sein, dass so viele Leute daran mitarbeiten

wollen.

Du hast mal gesagt, du möchtest die nächste

Britney Spears werden. Britney Spears ja

nicht unbedingt den besten Ruf: viele Abstürze

und Negativschlagzeilen. Willst du

uns genauer erklären, wie du das meinst?

Ich mochte Britney früher sehr und wegen

ihr habe ich angefangen Musik zu machen.

Damals, als ich ihre CD bekommen habe,

hat mich das überwältigt. Es ist aber auch

krass, was mit der Zeit mit meiner Illusion

passiert ist, als sie dann die Abstürze hatte

und dieses ganze Bubblegum-Welt, die sie

anfangs um sich herum aufgebaut hatte,

zerplatzt ist. Meine Aussage ist also eher in

dem Sinne von: Ich möchte auch bei den

jungen Leuten das auslösen, was Britney

damals bei mir ausgelöst hat. Also wie entsteht

sowas, dieses Konzipierte und Durchdachte,

was ihr Team damals um sie herum

erschaffen hatte, das war für mich sehr beeindruckend

und das wünsche ich bei mir

auch – nur ohne Schlagzeilen.

Foto: Jack Alexander

AJOURE MAGAZIN SEITE: 20 | APRIL 2020


AJOURE / INTERVIEW

Hast du noch andere musikalische Vorbilder?

Ich war ein Riesenfan von Rihanna und

von Kurt Cobain, ich weiß nicht warum,

aber irgendwas hat er in mir ausgelöst. Ich

habe auch viel Metal gehört wie System of

a Down oder kleine unbekanntere Indieund

Metal-Bands. In der Schweiz bin ich

auch immer auf Metal-Festivals gegangen.

Es waren also zwei Welten. Ich habe

Pop geliebt, gehört und gesungen und bin

gleichzeitig auf Metal-Konzerte und habe

dort geheadbangt. Ich habe auch angefangen,

Gitarre zu spielen und war da voll in

der Welt drin. Ich bin übrigens auch ein

Riesenfan von Alter Bridge mit Sänger

Myles Kennedy. Inspiriert wurde ich also

sowohl von Nirvana als auch von Rihanna,

also quasi die nächste Britney Spears.

Du hast schon mit Prinz Pi zusammengearbeitet

und mit Alle Farben hast du letztes

Jahr den Nummer-eins-Hit „Fading“

gelandet. Hören wir in dieser Richtung

von dir in Zukunft noch mehr?

Neue Kooperationen kommen bei mir

auf jeden Fall und ich finde das auch super

wichtig. Ich mag Kooperationen sehr,

weil sie viele Genres in einen Song vereinen.

Zum Beispiel Fading mit Alle Farben

hätte ich so in dieser Art nie gemacht. Es

ist ein toller Song und durch den Einfluss

von Alle Farben habe ich ein bisschen die

alternative Seite von mir rausholen können,

die ich sonst so nicht zeige. Die Kooperation

war sehr witzig, da ich Alle Farben

davor schon ein bisschen kannte und

ich davon ausgegangen bin, dass es ein

Country-Song wird. Deshalb habe ich das

so eingesungen und ihnen zugeschickt.

Ich bekam dann als Antwort, dass sie das

zwar gut fanden, aber zu Country-mäßig.

Anschließend habe ich eine poppigere

Version daraus gemacht und die war es

dann auch.

Also besonders mit DJs wird in nächster

Zeit viel Neues entstehen, weil sich das

einfach gut mit meinem Pop kombinieren

lässt.

Wie stehst du zu dem Deutsch-Rap-Hype,

der sich seit einiger Zeit in Deutschland

verbreitet?

Ich finde es cool, dass so eine Urban-Szene

über die letzten Jahre an Aufmerksamkeit

gewonnen hat und Anerkennung

bekommt. Ich persönlich höre das zwar

nicht, weil mir als Pop-Maus in diesem

Rap-Genre die Melodie und das Musikalische

fehlt. Es gibt natürlich musikalische

Tracks von Rappern, bei denen ich denke:

„Krass, da ist ne geile Hook drin“, aber

mich erfüllt das einfach nicht.

Du kannst ja mit deiner 4-Oktaven-Stimme

super singen, wie stehst du denn selbst

zur Verwendung von Autotune?

Ich persönlich bin froh, dass die Rapper

heutzutage Autotune benutzen und dass

man das Ganze noch ein bisschen schön

und melodisch macht. Zum Beispiel Post

Malone benutzt das als Stilmittel und ich

finde das unfassbar geil. Ich feiere dieses

Autotunige, nicht jeder Rapper macht das

gut, aber wenn man das melodisch kombiniert,

finde ich das unglaublich gut. Auch

bei Popkünstlern braucht man das, weil es

einfach ein geiles Stilmittel ist. Live sollte

man den Leuten aber schon zeigen, dass

man auch ein guter Sänger ist und das

auch ohne machen kann. Ich selbst nutze

für Studio-Aufnahmen auch immer Autotune,

zwar nicht besonders stark, aber

schiefe Töne machen mich einfach wahnsinnig.

Ich mag das auch nicht, wenn bei

finalen Produktionen die Vocals noch

rough sind und die Songs nicht im perfekten

Pitch sind.

Auch live habe ich schon mit Autotune

als Stilmittel gearbeitet, gerade bei großen

Bühnenshows. Aber man muss halt auch

zeigen, dass man es ohne kann. Aktuell

spiele ich vermehrt Akustik mit Gitarre,

weil ich merke, dass das den Leuten extrem

gut gefällt und die Stimme kommt

mehr zur Geltung. Früher waren die die

Sängerinnen einfach viel krasser, wie

zum Beispiel Mariah Carey oder Whitney

Houston. Das ist jetzt auch einfach eine

andere Zeit.

Was meinst du, woran das liegt?

Ich glaube, früher waren einfach die Plattenfirmen

noch sehr mächtig und die

suchten sich Sängerinnen, die man auch

live auf die Bühne stellen konnte, da es so

etwas wie Autotune eben noch nicht gab.

Heutzutage haben die Labels nicht mehr

so viel Einfluss und jeder kann Musik releasen.

Es ist eine Zeit geworden, in der

die Leute mehr das Produkt haben wollen,

anstatt den Künstler. Musik wird schneller

konsumiert und dementsprechend auch

schneller produziert.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 21 | APRIL 2020


AJOURE / INTERVIEW

Gerade durch Social-Media haben die

Leute heute den Druck, jemand zu sein

und wollen einfach nur fame werden,

auch wenn sie nicht singen können. Sie

wollen keine Mariah Carey bewundern

oder den Vergleich zu ihrer eigenen

Stimme ziehen. Also hören sie sich lieber

jemanden an, der chillig ist und im

Hintergrund läuft und einem nicht das

Gefühl gibt, man sei selbst nicht talentiert.

Sie wollen nahbare Musik hören,

die sie auch selbst machen können.

Wir sprechen oft im Team darüber, wohin

sich der Markt bewegt. Das ist echt

unberechenbar und keiner kann dir sagen,

was ein Hit wird. Du haust als Musiker

Songs raus und das ganze Team

fiebert mit. Dann läuft ein Song wieder

nicht, bei dem man gedacht hat, ey, das

ist ein Hit. Also wir sind ständig am

überlegen, wohin sich der Musikmarkt

entwickelt und alles mit einbeziehen.

Schreibst und produzierst du deine

Songs für eine ganz bestimmte Zielgruppe

oder veröffentlichst du das, was

dir gefällt und schaust dann, wer es annimmt?

Wenn man seine Songs auf jemanden

zuschneiden würde, dann würde man

als Musiker wohl irgendwann kaputtgehen.

Am Ende des Tages machen wir

Musiker das ja, um selbst glücklich zu

sein.

Und das geht nur, wenn wir das vertreten

können, was wir erschaffen. Für

mich ist es sehr wichtig, dass ich den

Song feiere und stolz darauf bin. Es gibt

zum Beispiel Songs, die haben nicht

so viele Klicks, aber ich bin trotzdem

stolz darauf, sie veröffentlicht zu haben.

Wenn ich dann andere Künstler sehe,

die das kopieren, denke ich mir, ok,

ich habe etwas richtig gemacht. Ich bin

nicht nur Musikerin, sondern mittlerweile

auch Business-Frau und deshalb

weiß ich, dass die Klicks meistens weniger

mit dem Song zu tun haben, sondern

mehr mit dem Marketing.

Wenn heute ein Teenager auf dich zukommt

und dich fragt, wie man so erfolgreich

werden kann, was könntest du

als Tipp geben?

Hartnäckig bleiben, nervig und penetrant

sein, den Leuten auf die Pelle rücken

und sich ständig verbessern. Ich

bin selbst so hartnäckig geblieben, bis

jemand auf mich aufmerksam geworden

ist. Dann habe ich mir ein Team

ausgesucht, sonst klappt das auch nicht.

Du brauchst jemanden, der dich unterstützt,

sei es ein Co-Writer oder ein

Produzent. Du solltest auch Kritik annehmen

können und auch andere Musiker

nach ihrer Meinung fragen, ob

man überhaupt Talent hat und ob das

ausbaufähig ist. Mir schicken auch viele

Fans Demos und ich sage ihnen dann

auch ehrlich, was ich darüber denke.

Wichtig ist, sich viele verschiedene Meinungen

einzuholen oder auch mal was

auf YouTube bzw. Instagram hochzuladen

und zu schauen, wie die Leute darauf

reagieren.

Kam es auch schon vor, dass dir jemand

gesagt hat, er findet es nicht so toll, was

du machst?

Also es hat bei mir nie jemand gesagt,

ich kann nicht singen. Man hat immer

drum herum kritisiert, zum Beispiel das

Aussehen, was ich singe oder die Thematik.

Dadurch habe ich das Selbstvertrauen

bekommen und gedacht, ok, ich

muss irgendwas richtig machen.

Wie gehst du allgemein mit Kritik um?

Hater sind meist so gebaut, dass sie

aus dem Affekt schreiben, wenn sie

innerlich etwas stört oder verbittert

sind. Dann gibt es meistens einen Satz:

„OMG, sie ist so ugly“ oder „That’s

trash“. Aber wenn jemand konstruktiv

mehrere Zeilen schreibt und seine Meinung

begründen kann, dann nehme ich

das natürlich gerne an und denke auch

darüber nach. Meine Mama ist Psychiatrie-Ärztin,

deshalb weiß ich, dass

hinter den Hater-Kommentaren reine

Verbitterung steht und die Person sich

selbst nicht gefunden hat. Also ich kann

das schnell kategorisieren und lasse das

nur bis zu einem gewissen Punkt an

mich ran. Du musst dir da schon eine

Art Schutzschild aufbauen, sonst gehst

du kaputt.

Deshalb predige ich auch immer Selbstvertrauen

und Selbstvertrauen, das

braucht man auch, wenn man nicht im

Musikbusiness ist. Denn wenn du auf Social-Media

unterwegs bist, dann bist du bereits

Angriffsfläche, egal ob mit oder ohne Talent.

Dein Ziel Nummer-eins-Hit hast du erreicht.

Was sind deine nächsten Ziele?

Billboard Nr. 1 (lacht). Nein, mein nächstes Ziel

ist erst einmal auf Tour gehen, das Album veröffentlichen

und dann auch international auf

Tour gehen. Für das Album habe ich mir viel

Zeit gelassen. Da kommen jetzt vorher noch

Singles und Features. Vor dem Album-Release

am Ende des Jahres kommen jetzt auch noch

viele Shows, zum Beispiel auf dem Fritz-Fes-

Foto: Jack Alexander

AJOURE MAGAZIN SEITE: 22 | APRIL 2020


AJOURE / INTERVIEW

tival am 28. März, im Uebel & Gefährlich in

Hamburg und auf dem c/o pop Festival in

Köln, beides im April. Danach geht es für zwei

Wochen nach Los Angeles, um an meinem

Album weiterzuarbeiten.

Warum arbeitest du an deinem Album an

der Westküste der USA?

Ich komme zwar mit meiner Musik aus

Deutschland heraus, aber Popmusik, wie

ich sie kreiere, kommt eher aus Amerika. In

Deutschland ist es sehr urban, was auch sehr

cool ist, aber meine Musik ist anders gebaut,

sodass es nicht 100% passt. Es finden sich

selten Leute, wie Produzenten oder Co-Writer,

die dieses Prinzip der Popmusik in dieser

Form verstehen. Deswegen haben wir dort

Leute, die das wirklich so jeden Tag machen.

Wir wollen mit internationalen Leuten konkurrieren

und sind auch schon so international,

dass wir behaupten können, mit diesen

Leuten auf einer Höhe zu sein.

Wir sind in den gleichen Playlisten vertreten

und waren auch schon in UK und USA in den

Spotify Top 50-Viral Charts sowie in der Pop

Rising-Playlist. Wir sind also international

schon poprelevant, deshalb ist es gut, mit den

Leuten vor Ort zu arbeiten. Wir bauen uns

da gerade den Weg selbst, um aus Deutschland

heraus mit englischsprachiger Musik den

Durchbruch zu schaffen. Das ist eine große

und schwere Aufgabe und wir sind da ziemlich

alleingelassen, da uns in Deutschland keiner

wirklich sagen kann, wie es funktioniert.

Liebe Ilira, vielen Dank für die Zeit, die du

dir für uns genommen hast. Wir drücken dir

die Daumen und hoffen, dass wir dich dann

demnächst in Los Angeles besuchen und interviewen

können.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 23 | APRIL 2020


Foto: nikomsolftwaer / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

WAS WURDE EIGENTLICH AUS

MICHAELA SCHAFFRATH AKA GINA WILD?

Wer sich um die Jahrtausendwende für Pornofilme interessierte,

kam in Deutschland an einem Namen kaum vorbei: Gina

Wild. Unter diesem Pseudonym stand Schauspielerin Michaela

Schaffrath zwischen 1999 und 2001 für die Schmuddelfilmchen

vor der Kamera, spielte in vielsagenden Streifen wie „Maximum

Perversum“ und „Gina Wild – Jetzt wird’s schmutzig“ mit. Eine

Karriere, die flink begann, buchstäblich schnell zum Höhepunkt

kam und dann prompt endete. Schaffrath verschwand aus dem

Erotik-Rampenlicht. Doch was macht die einstige deutsche Porno-Hoffnung

heute? Wir haben nachgeforscht… und waren

überrascht!

Vom Kinderkrankenhaus ins Erotik-Geschäft

Genauso überrascht wie Schaffraths Umfeld gewesen sein dürfte,

als sie ihre Karriere in der Erotikbranche begann. Denn eigentlich

kam die in Eschweiler geborene Michaela Jänke – so

ihr bürgerlicher Name – aus einer ganz anderen Richtung. Ein

Blick zurück: Nach ihrer Schulzeit lernte sie den Beruf der Kinderkrankenschwester

in

Stolberg in Nordrhein-Westfalen.

Sieben Jahre arbeitete

sie in dem Beruf – bis

die dramatische Wendung

kam. Mit ihrem damaligen

Ehemann besuchte sie

Swingerclubs, fand offenbar

gefallen an der Rotlicht-Welt

und begann, als Hostess auf

Sex-Messen zu jobben. Endgültig

stieg sie 1997 in die

Porno-Branche ein, als sie

auf der Berliner Erotikmesse

„Venus“ den Sexfilm-Star

Rocco Siffredi kennenlernte.

Schnell wurde sie zum

Star, bekam das Pseudonym

„Gina Wild“ und mit „Gina

Wild – Jetzt wird’s schmutzig“

sogar eine eigene Filmreihe,

von der insgesamt sieben

Teile erschienen. Sogar

Auszeichnungen folgten:

1999 erhielt sie auf der „Venus“

den Award als beste

Newcomerin, 2000 wurde

sie als beste Darstellerin ausgezeichnet.

Ausstieg ohne Ärger

Doch dann zog sie sich aus dem Business zurück – nach nicht

einmal knapp zwei Jahren. Warum? „Wenn Sie zwei, drei Jahre im

Hardcore-Geschäft arbeiten, wird das ganz schnell zur Routine.

Wie jeder andere Job auch“, sagte sie der Zeitung „Tagesspiegel“ in

einem Interview, zwei Jahre nach dem Ausstieg. Doch sie wolle sich

weiterentwickeln. „Ich habe Leute kennengelernt, die mich zum

Schauspielern motiviert haben, wie Wim Wenders zum Beispiel,

mit dem ich mal einen Videoclip gedreht habe.“ Sie verabschiede

sich aus dem Metier ohne Groll, ohne Ärger. „Ich habe aufgehört,

als es am schönsten war.“ Sie wäre sogar noch einmal den gleichen

Weg gegangen. „Das waren zwei sehr schöne, sehr prickelnde, sehr

geile Jahre.“

Zweite Karriere vor der TV-Kamera

Doch Schaffraths Karriere endete noch lange nicht – nach dem Ausstieg

aus dem Schmuddelfilm-Business arbeitete sie als Schauspielerin

und Synchronsprecherin

weiter. Heute schmücken zahlreiche

Filmprojekte ihre Vita:

Nach ihrem TV-Debüt „Der

tote Taucher im Wald“ im Jahr

2000 folgten diverse Auftritte,

unter anderem im „Tatort“, bei

„SOKO“ und „Polizeiruf 110“,

aber auch in Serien wie „Hausmeister

Krause“, „Marienhof “

und „Lindenstraße“. Auch im

Bereich der TV-Unterhaltung

war Schaffrath ein gern gesehener

Gast – sie wirkte 2008 unter

anderem in der dritten Staffel

der RTL-Dschungelshow „Ich

bin ein Star – Holt mich hier

raus“ mit, belegte sogar den

zweiten Platz.

Ein neues Leben im

Rampenlicht

Und was macht Schaffrath heute?

Ihre Fans können ihr momentan

wieder ganz nah kommen.

Allerdings nicht auf der

Erotik-Messe, sondern auf der

Foto: Amazon / PR

AJOURE MAGAZIN SEITE: 26 | APRIL 2020


AJOURE / PEOPLE

Theaterbühne! Denn bereits 2010 begann

sie, an ihrer Bühnen-Karriere zu schrauben,

regelmäßig Schauspielrollen in Theatern zu

übernehmen. Schaffrath spielte unter anderem

in der Komödie „Zärtliche Machos“

mit, die an verschiedenen Häusern aufgeführt

wurde, außerdem war sie in „Die toten

Augen von London“ am Neuen Theater

in Hannover und in „Sherlock Holmes jagt

Jack the Ripper“ an der Komödie am Altstadtmarkt

in Braunschweig zu erleben.

Aus dem Sex-Sternchen ist eine waschechte

Bühnen-Schauspielerin geworden, die

weiterhin Erfolge zu verbuchen hat: Erst im

Herbst feierte sie im Stück „Der Mustergatte“

in Bonn eine weitere Premiere.

Pornos sind Teil der Vergangenheit

Ganz wird sie ihr Image allerdings vermutlich

nie ablegen können – immerhin gehörten

ihre Filme zu den meistverbreiteten auf

dem deutschen Markt. 800.000 Bildträger

mit ihren „Werken“ wurden bis 2017 verkauft.

Schlecht für sie: Heute hat sie laut eigener

Aussage keinerlei Vermarktungsrechte

mehr – und verdient mit den Filmen, die

noch zu haben sind, überhaupt kein Geld

mehr. Die Zeit im Erotikgeschäft gehöre

für sie heute dennoch dazu. „Ich kann

sie doch nicht aus meinem Leben herausschneiden“,

sagte sie der Zeitung „Welt“ in

einem Interview. Natürlich wisse sie, „dass

vor dem Fernseher, im Kino oder unten

im Theaterpublikum auch einige sitzen

und sich fragen, ob ich überhaupt schauspielern

kann“, sagte sie. „Ich will nicht auf

diese zwei Jahre meines Lebens reduziert

werden. Aber ich werde Gott sei Dank immer

seltener deswegen zickig.“

Fotos: Michael Schilling - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34587534; Amazon / PR

Jetzt setzt sie sich wieder für Kinder ein

Und: Michaela Schaffrath engagiert sich ehrenamtlich!

Sie setzt sich beim dsai e.V. ein,

der Patientenorganisation für angeborene

Immundefekte. Mit Öffentlichkeitsarbeit

soll hier über seltene Erkrankungen aufgeklärt

werden. „Wenn ich mich für etwas

einsetzte, dann mit hundert Prozent. Bei

Kindern ganz besonders“, sagte sie einmal.

Außerdem ist sie aktiv beim Förderverein

für krebskranke Kinder e.V. Mit ihrer Zeit

im Sex-Geschäft will die heute 49-Jährige

heute allerdings nicht mehr viel zu tun haben.

In der Talkshow von Markus Lanz stellte

sie 2011 klar, sie sei mit dem Wissen von

heute damals nicht in die Pornofilm-Branche

eingestiegen.

Buch auf Amazon kaufen:

https://amzn.to/37CDlBu

AJOURE MAGAZIN SEITE: 27 | APRIL 2020


AJOURE MAGAZIN SEITE: 28 | APRIL 2020

Stoppt den Klimawandel,


Künstler: Matthew Cusick

bevor er unsere Welt verändert.

www.greenpeace.de/helfen

AJOURE MAGAZIN SEITE: 29 | APRIL 2020


AJOURE MAGAZIN SEITE: 30 | APRIL 2020


JUST

LISTEN

Foto: tomertu / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 31 | APRIL 2020


Nachhaltig denken......


Foto: malp / stock.adobe.com

UMWELT


AJOURE / UMWELT

DIE SIEBEN GRÖßTEN

UMWELTSÜNDEN

BEIM PUTZEN UND WIE

LEICHT DU SIE VERMEIDEN KANNST

Ob Frühjahrs- oder Sonntagsputz - Sauberkeit

gehören für die meisten von uns fest zum Leben

dazu. Weder Kalkflecken auf den Armaturen,

Kalkstein im Wasserkocher noch aus Abfluss und

WC wabernde Gerüche erfüllen dich mit Freude,

wenn du nach Hause kommst. Gegen Probleme

dieser Art gibt es dank einer wahren Putzmittel-Industrie

tausende Mittelchen - von Kalkentfernern

über Anti-Schimmelprodukten bis hin

zu duftenden Steinen für die Toilette. Doch - du

wirst es vielleicht schon geahnt haben - das ist

meistens nicht wirklich die umweltfreundliche

feine Art.

Konventionelle Putzmittel:

was ist das Problem?

Viele der Produkte, die im Handel erhältlich sind,

beinhalten ätzende Chemikalien und Zusätze, die

nicht nur dir den Kopf beim Reinemachen vernebeln,

sondern auch der Umwelt. Ob Chlor, Säuren

oder Konzentrate, alles, was zum Reinigen

der Wohnung verwendet wird, landet unmittelbar

im Abfluss und damit im Wasserkreislauf. Die

anfallenden Plastikverpackungen sind auch kein

Pappenstiel und sorgen langfristig für Berge an

Plastikmüll.

Gibt eS AlternativeN? wenn ja: welche?

Die gute Nachricht ist: Es gibt nicht nur eine, sondern

viele umweltfreundliche Optionen für den

großen oder kleinen Putz. Viele biologische Produkte

wie Zitronenschalen, grober Kaffeesatz oder

schlichtweg Essigessenz haben eine sehr ähnliche

Wirkung wie die konventionellen Industrieartikel.

Fotos: pauchi, Robert Kneschke / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 34 | FEBRUAR 2020


AJOURE / UMWELT

Hier stellen wir dir die 7 besten Putzmittel

vor, die der Umwelt keinen Schaden

zufügen.

1. Weniger ist tatsächlich mehr

Ob heißes Wasser, Waschpulver oder

Spülmittel: Viel zu oft verwenden wir Unmengen

eines Produkts, von dem auch

gut die Hälfte oder sogar noch weniger

ausreichen würde. Bei der Wäsche beispielsweise

müssen die beigelegten Behälterchen

nicht randvoll gemacht werden,

bei 90 % aller Wäscheladungen ist eine

halbe Kappe vollkommen genug. Mehr

Waschpulver oder flüssiges Waschmittel

riecht zwar kurze Zeit gut und intensiv,

bringt jedoch deutlich mehr Mikroplastik

ins Abwasser.

Auch Spülmittel kann und sollte sparsam

dosiert werden. Statt großzügige Kleckse

auf dem Schwamm zu verteilen, sind einige

Tropfen an Konzentrat schon genug!

Mehr schäumt nur ineffektiv vor sich hin

und erhöht die Fettlösekraft nicht wirklich.

Auch heißes Wasser ist per se zwar ein

umweltfreundliches Mittel zum Reinemachen,

zu viel davon verdirbt jedoch

die Wirkung von Putzprodukten. Ein halber

Eimer à circa 4 Liter ist ausreichend,

um Fenster, Armaturen und Duschen effizient

zu säubern.

2. Recycelte Materialien statt

Einwegartikel

Verpackungen, die aus recyceltem Abfall

hergestellt werden, sind die neueste Errungenschaft.

Das größte Müllproblem

unserer Zeit besteht nämlich aus Plastik,

riesige Inseln davon treiben in den Weltmeeren.

Jedes Kilogramm weniger ist ein

Plus - das gilt auch für die Behältnisse von

Wasch- Putz- und Spülmitteln. Durchschnittlich

14 Kilogramm Verpackungsmüll

entsteht nur dadurch in einem deutschen

Durchschnittshaushalt. Zeit, dass

du diese Bilanz positiv gestaltest!

3. Grobkörniger Kaffeesatz

Man glaubt es kaum, doch die breiige

Masse nach dem Morgenkaffee ist tatsächlich

noch für etwas gut. Die Konsistenz

zusammen mit dem erkalteten

Koffein ist ideal, um angetrocknete

Speisereste aus Pfannen und Töpfen zu

schrubben. Auch für Schrammen in

dunklem Parkett braucht es keine extra

Bodenpolitur: Feuchter Kaffeesatz, der

etwa 20 Minuten auf den Stellen einzieht,

stellt den Glanz zufriedenstellend wieder

her. Auch Holzarmaturen profitieren

vom braunen Kaffeesatz. Kratzer, wie sie

beispielsweise von Edelstahlschwämmen

verursacht werden, kannst du so vermeiden;

Rückstände werden trotzdem gut

entfernt.

4. Rohe Kartoffelscheiben

Kartoffeln hinterlassen oft Schlieren aus

Stärke auf den Arbeitsplatten in der Küche,

die nicht leicht wegzuschrubben

sind. Können die Knollen dir also wirklich

beim Putzen helfen? Die Antwort ist:

ja. Vor allem Edelstahl und Glasflächen

profitieren von der sanften Behandlung

mit frischen Kartoffelschalen.

Die Stärke sorgt dafür, dass Stahlflächen

Eintrübungen verlieren und ihren Glanz

zurückgewinnen. Wenn du abschließend

noch gründlich polierst, bleibt alles

länger sauber! Auch Leder kann einer

Anti-Fleckenbehandlung mit Kartoffelschalen

unterzogen werden, vor allem

dunkle Schatten im Material werden so

eliminiert.

5. Essig

Hier handelt es wahrhaftig um den König

der organischen Putzmittel. Essig ist ideal

für die Entfernung von Kalk, Seifenresten,

Schmutz und Kleberückständen geeignet.

Einzig der etwas strenge Geruch steht auf

der Minusseite. Am besten verdünnst du

ihn hälftig mit warmem Wasser, das optimiert

sein Potenzial.

Vorsicht solltest du nur bei Marmorflächen

und Natursteinböden walten lassen:

Der Essig kann sie angreifen und ihre

Oberfläche porös machen. Greife hier lieber

zu wenigen Tropfen Spülmittel, die in

warmem Wasser aufgeschäumt werden.

6. Spülmittel

Wie bereits erwähnt sind Spülmittel

für empfindliche Oberflächen eine gute

Wahl. Doch auch für den Fensterputz

sind sie eine umweltfreundliche Alternative

zu aggressiven Glas- und Kristallreinigern.

Diese enthalten oft Säuren

oder Spuren von Chlor und Ammoniak.

Beides reichert die Luft auf ungesunde

Weise an und kann zudem Reizungen auf

deiner Haut verursachen.

7. Zitronensaft

Die säuerlichen Früchte sind nicht nur

für Kuchen, Cocktails und Limonaden

geeignet, sondern auch für eine porentiefe

Sauberkeit. Sie entfernen schnell

und rückstandslos Kalk und Seifenreste,

das ist vor allem für Bad und Küche

sehr praktisch. Durch ihren natürlichen

Säuregehalt wird zudem der erneuten

Kalkbildung vorgebeugt, in manchen

Gegenden mit stark kalkhaltigem Wasser

ist das unschlagbar! Zudem saugen Zitronen

unangenehme Gerüche förmlich auf:

Platziere eine in kleine Stücke geschnittene

Frucht im Kühlschrank sowie im Bad.

Unangenehme Düfte aus dem Abfluss

sind damit passé!

Fazit

Mit diesen Mittelchen ist es ganz einfach,

die Wohnung in einer Linie mit der Umwelt

auf Vordermann zu bringen. Außerdem

sparst du dabei Geld: Mit Preisen

von zwei bis sieben Euro pro Artikel sind

die industriellen Produkte nicht gerade

preiswert. Bei Zitronen und Co fällt zudem

kein Plastikabfall an - das nennen

wir eine Win-win-Situation für alle!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 35 | FEBRUAR 2020


AJOURE / UMWELT

Nachhaltige Lebensweise, fair produzierte Waren,

Müllvermeidung und bewusster Konsum werden

immer wichtiger, doch du bist dir unsicher, wo du

anfangen sollst? Diese hilfreichen Apps zeigen dir,

wie du deinen Alltag easy nachhaltiger gestalten

kannst und sind auf deinem Smartphone immer

griffbereit, wenn du sie brauchst.

1. Codecheck

Kryptische Inhaltsstofflisten auf Produktrückseiten

sind häufig problematisch, besonders wenn man

auf ökologische Verträglichkeit der Produkte achten

möchte. Mit der App Codecheck wird dieses

Dilemma einfach gelöst: Einfach den Barcode mit

der Kamera einscannen, und schon verrät dir die

App, welche Inhaltsstoffe in dem Produkt stecken

und wie gut verträglich sie für dich und die Umwelt

sind. Auch Kriterien wie eine vegane Rezeptur,

tierversuchsfreie Herstellung und Informationen

zu Nährwerten und Allergenen lassen sich über die

kostenlose App schnell testen. Zu vielen Artikeln liegen

sogar Bewertungen anderer Konsumenten und

weiterführende Artikel vor.

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.

ethz.im.codecheck&hl=de

DIE BESTEN ÖK0-APPS

https://apps.apple.com/de/app/codecheck-produkt-scanner/id359351047

01

3. NABU Siegel-Check

2. TooGoodToGo

Weltweit landet mehr als ein Drittel der produzierten

Lebensmittel im Müll und diese Lebensmittelverschwendung

ist ein großes Problem für die Umwelt:

Die wertvollen Ressourcen, die für die Produktion

benötigt werden, werden dadurch fortlaufend ausgebeutet,

ohne dass wir die Lebensmittel tatsächlich

konsumieren. Mit TooGoodToGo ist es ganz leicht,

im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung

aktiv zu werden: Du gibst deinen aktuellen Standort

ein und die App zeigt dir Orte in deiner Umgebung,

die übrig gebliebenes, genießbares Essen zu einem

vergünstigten Preis anbieten, das sonst in der Tonne

gelandet wäre. In der App lässt sich das Angebot

filtern, auch vegetarische und vegane Speisen sind

erkennbar. Tipp: Da du die Portionen am Verkaufsort

abholen musst, ist es sinnvoll, Behältnisse für die

bestellte Portion mitzubringen, besonders bei fertig

zubereitetem Essen. Die Anbieter freuen sich, wenn

du eigene Behältnisse mitbringst und so Müll vermeidest.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.

app.tgtg&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/too-good-to-go/

id1060683933

02

03

Die Anzahl der verschiedenen Siegel

wächst täglich und es wird immer undurchschaubarer,

welche Gütesiegel

ein Produkt tatsächlich als ökologisch

und umweltverträglich zertifizieren.

Mit der App des Naturschutzbundes

soll diese unüberschaubare Siegellandschaft

für den Konsumenten

überschaubarer werden: Fairtradeund

Biosiegel können in der App

leicht gesucht werden und sind dort

mit einer Bewertung im Ampelsystem

versehen. Sie zeigt, wie gut das Produkt

in Sachen Nachhaltigkeit, Fairness

und Umweltschutz abschneidet.

So wird schon schnell erkenntlich, ob

das Produkt ohne Bedenken in den

Korb wandern darf oder lieber ganz

im Regal bleiben sollte. Die Siegelliste

der App umfasst bereits mehr als 50

verschiedene Siegel und wird ständig

erweitert.

https://apps.apple.com/de/app/nabu-siegel-check/id834921130

https://play.google.com/store/apps/

details?id=com.tapwork.nabu&hl=de

Fotos: Production Perig / stock.adobe.com; Google Play Store

AJOURE MAGAZIN SEITE: 36 | APRIL 2020


AJOURE / UMWELT

4. Ecosia

Als grüne Alternative zu herkömmlichen Suchmaschinen

kannst du mit Ecosia ganz nebenbei

Gutes für die Umwelt tun: Mit einem Großteil der

durch Werbeanzeigen erzielten Einnahmen unterstützt

die App Aufforstungsprojekte und sorgt

so dafür, dass der Wald als grüne Lunge der Erde

erhalten bleibt.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ecosia.android&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/ecosia/

id670881887

5. Go Green Challenge

Wenn du nicht weißt, wie du am besten anfangen

sollst, Nachhaltigkeit in deinen Alltag zu

integrieren, ist diese App unverzichtbar: Mit wöchentlichen

und täglichen Aufgaben, die leicht zu

bewältigen sind, wirst du Stück für Stück zu einer

umweltfreundlicheren Lebensweise animiert.

Dein Fortschritt ist an deinem Punktstand ersichtlich,

der spielähnliche Spaßfaktor ist hierbei

also garantiert.

04

05

06

6. EnergieCheck co2online

Leicht in den Hintergrund gerät bei Maßnahmen

für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

der Energieverbrauch, da er für viele

nicht augenblicklich ersichtlich und somit

greifbar ist. Die App ist daher ein hilfreiches

Tool, um deinen Energieverbrauch im

Auge zu behalten und mögliche Einsparmaßnahmen

zu überprüfen. Strom, Wasser,

Heizenergie und sogar Tankfüllungen

können in der App visualisiert werden und

geben dir so einen guten Überblick über

deinen Energieverbrauch. Besonders praktisch:

Mit der App fällt das lästige Notieren

der Zählerstände weg, denn die Daten

können direkt am Zähler synchronisiert

werden.

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.co2online.energiecheck&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/energiecheck-co2online/id524382595

7. Grünzeit

https://play.google.com/store/apps/details?id=net.exystem.greendharmaproject&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/go-green-challenge/id1437769942

07

Eine regionale, saisonale Ernährung steht

ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, denn

so kann auf lange Transportwege und die

damit einhergehenden Mengen an Verpackungsmaterialien

verzichtet werden. Aber

auch die regionale Landwirtschaft wird dabei

unterstützt. Durch das reiche Angebot

an Obst und Gemüse, das sich durch das

Angebot von Waren aus dem Ausland im

Jahresverlauf kaum ändert, ist es teilweise

schwierig zu erkennen, welche Lebensmittel

gerade tatsächlich Saison haben.

Abhilfe schafft die App Grünzeit, die dir

zeigt, welche Lebensmittel gerade Saison

haben und wie es um deren Klimabilanz

steht. Mithilfe eines Ampelsystems wird

angezeigt, welche gängigen Obst- und

Gemüsesorten wann eine geringe Klimabilanz

haben und in welchen Zeiträumen

man lieber auf Alternativen zurückgreifen

sollte.

https://play.google.com/store/apps/details?id=net.markenwerk.apps.vzhs.gruenzeit&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/

gr%C3%BCnzeit/id1188737687

AJOURE MAGAZIN SEITE: 37 | APRIL 2020


AJOURE / UMWELT

8. WWF-Fischratgeber

08 09

10

Die Überfischung der Meere ist ein globales

Problem, mit dem sich viele im

Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit im

Alltag befassen möchten. Wer nicht auf

Fisch verzichten möchte, ist mit dem

WWF-Fischratgeber auf der sicheren

Seite: Grundlage der App ist eine weltweite

Datenbank von Fischbeständen,

aus deren Analyse dann eine Bewertung

bezüglich der Zuchtbedingungen und

des allgemeinen Bestandes hervorgeht.

Auch hier erfolgt die Bewertung nach

dem Ampelsystem und lässt so schnell

ersichtlich werden, welcher Fisch bedenkenlos

gekauft werden kann und

welche Arten zum Schutz der Fischbestände

lieber nicht gekauft werden sollten.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.compuccino.wwffischratgeber&hl=de

https://apps.apple.com/de/app/wwf-fischratgeber/id400662218

10. vanilla bean | vegan essen

gehen

Wer eine vegane Lebensweise führt, steht in

neuen Umgebungen häufig vor einigen Unannehmlichkeiten:

Ohne entsprechende Recherche

ist es sehr zeitaufwändig und teilweise

nervenaufreibend, vegane Optionen in der

Umgebung ausfindig zu machen.

Doch vanilla bean soll dieses Problem lösen.

Die App liefert auf einen Blick alle grünen

Locations in deiner Umgebung und erspart

dir so lästige Recherche. Auch Bewertungen,

Empfehlungen und spannende Insidertipps

für deine Region können über vanilla bean

geteilt werden. Übrigens funktioniert die

App auch für Österreich, die Schweiz, die

USA und Großbritannien, sie ist also auch

auf Reisen ein nützliches Tool.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.shpock.android&hl=de

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.grunzeug.vanillabean

https://apps.apple.com/de/app/vanilla-bean-entdecke-deine/id1002445403

9. Shpock

Einen großen Aufschwung erlebt mit

dem Streben nach Nachhaltigkeit das

Kaufen gebrauchter Möbel, Kleidung

und Geräte, da so die Ressourcen für

die Produktion neuer Artikel gespart

werden können und bereits verwerteten

Ressourcen und vorhandenen Produkten

ein neues Leben eingehaucht wird.

Da nicht jeder immer Zeit und Muße

hat, Flohmärkte und Secondhand-Geschäfte

aufzusuchen, bietet die App Shpock

eine Alternative, mit der du alles

an einem Ort hast: Bei Shpock kannst

du nicht mehr benötigte Dinge rund

um die Uhr verkaufen und so ohne

großen Zeitaufwand ausmisten, aber

auch die ein oder anderen gebrauchten

Schätze und besondere Einzelstücke

warten darauf, über die Plattform entdeckt

zu werden.

https://apps.apple.com/de/app/

shpock-kaufen-und-verkaufen/

id557153158

Fotos: andranik123 , Alex from the Rock / stock.adobe.com; Google Play Store

AJOURE MAGAZIN SEITE: 38 | APRIL 2020


AJOURE / UMWELT

AJOURE MAGAZIN SEITE: 39 | APRIL 2020


IMMER DAS

NEUESTE

MIT AJOURÉ

WWW.AJOURE.DE

Foto: EVZ / stock.adobe.com


Foto: dima_sidelnikov / stock.adobe.com

FOOD & FITNESS


AJOURE / FOOD

PEGANE ERNÄHRUNG: EIN BESONDERES KONZEPT

Pegan? Wie jetzt? Sollte das „vegan“ heißen?

Nein, sollte es nicht. Pegane Ernährung ist

nämlich die Kombination von Paläo und

vegan.

Ist das nicht ein Widerspruch?

Bei veganer Ernährung verzichtest du auf alle

tierischen Produkte, nicht nur auf Fleisch und

Fisch, sondern auch auf das, was lebende Tiere

uns so liefern: Milch, Eier und Honig.

Paläo-Kost (von Paläolithikum, Altsteinzeit)

geht davon aus, dass sich der menschliche

Stoffwechsel und das Verdauungssystem seither

nicht wesentlich verändert haben. Sie erlaubt

alles, was unsere Vorfahren damals vermutlich

gegessen haben. Damals, das heißt,

vor etwa 2 Millionen bis vor rund 9000 Jahren

v. Chr., zur Zeit der Sammlerinnen und Jäger.

Oder waren es Jägerinnen und Sammler?

Wahrscheinlich eher nicht. Wir wissen wenig

über die Rollenverteilung, aber die Frauen

blieben vermutlich näher an der Behausung,

schon um den Nachwuchs zu hüten. Das haben

sie gut gemacht, denn sonst würdest du

dieses jetzt nicht lesen. Auf die Teller, in die

Schüsseln oder gleich von den Händen in

die Münder und Mägen wanderten Gemüse

und Beeren, Nüsse und Samen, Fleisch und

Fisch, Kräuter und Eier. Ab und an Honig von

wilden Bienen. Die Paläo-Diät enthält viel Eiweiß,

etwas Fett und wenig Kohlenhydrate.

Das heißt also, keine Kartoffeln, kein Getreide, keine oder wenig Hülsenfrüchte.

Kein Brot, kein Gebäck, keine Nudeln, kein Reis. Gerade diese

Lebensmittel spielen in der veganen Küche eine große Rolle. An Mais

scheiden sich die Geister. Er ist eher Getreide als Gemüse. Also ist Paläo

dasselbe wie Low Carb? Es kommt dem zumindest sehr nahe. Bei der

Steinzeit-Ernährung wird noch mehr auf die Qualität der Lebensmittel

geachtet, nicht nur auf die Reduktion von Kohlenhydraten. Low Carb

und Paläo lassen sich völlig unproblematisch miteinander vereinbaren.

Quadratur des Kreises

Pegane Kost, das ist eigentlich ein Unding. Und doch: Es ist möglich, tolle,

kreative Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen. Die Hauptideen aus der

veganen und der Paläo-Küche fließen ein, werden aber flexibel gehandhabt.

Fotos: ricka_kinamoto, timolina / stock.adobe.com; Südwest Verlag

AJOURE MAGAZIN SEITE: 42 | APRIL 2020


AJOURE / FOOD

Der amerikanische Arzt Dr. Mark Hyman

hat die pegane Ernährungsform

entwickelt und im Jahre 2015 bekannt

gemacht. Hülsenfrüchte in Maßen sind

erlaubt, Industriezucker nicht. Süßkartoffeln,

Kürbis und Obst liefern Kohlenhydrate.

Sie sind in kleinen Mengen

gestattet. Süßes soll überhaupt nur zu

besonderen Gelegenheiten gegessen

werden. Echter Ahornsirup, Bienenhonig,

Agavendicksaft, Birkenzucker

oder Kokosblütenzucker passen. Viel

Gemüse empfiehlt Dr. Hyman. Sehr

viel Gemüse. Die Hälfte oder drei Viertel

der Nahrung sollen daraus bestehen.

Wenn es eine kräftige, dunkle Farbe

hat, ist es besonders gut, weil es viele

sekundäre Pflanzenstoffe bietet. Gemüse

der Region und der Saison werden

bevorzugt und kurz und schonend

gegart. Wenn überhaupt.

Unser Buchtipp:

Pegan. Paleo + Vegan: Natürliche

Zutaten. Reich an Protein.

von Jenna Zoe

Broschiert / 144 Seiten - 9,95 €

https://amzn.to/3aaDkpm

Fett: Olivenöl gilt als sehr gesund, ebenso

Kokosnussöl, überhaupt solches von

Nüssen. Und das von Avocados. Etwas

Fett liefert natürlich auch Fleisch. Ja,

Fleisch. Die Altsteinzeitesser sind dafür,

die Veganer schüttelt es. Dr. Hyman

veranschaulicht die richtige Mischung

mithilfe eines Bildes. Stell dir

einen Teller vor. Und die Größe deiner

Handfläche. Soviel tierische Proteine

darfst du essen, das entspricht etwa einem

Viertel der gesamten Portion, die

du zu dir nimmst. Rindfleisch von Tieren

aus Freilufthaltung enthält reichlich

Omega-3-Fettsäuren, genau wie

viele Fischsorten, zum Beispiel Sardinen

und Lachs.

50 bis 75 Prozent der täglichen Nahrung

bestehen also aus Gemüse, und

eventuell verbleibender Platz darf aufgefüllt

werden mit Kohlenhydrathaltigem

wie Süßkartoffeln und Kürbis.

Milch und Produkte daraus haben in

der peganen Ernährung nichts zu suchen,

ebenso wenig wie Gluten, das

in Weizen, Roggen, Hafer und Gerste

vorhanden ist. Dass sämtliche Zusatzstoffe

und alle genmanipulierten Pflanzen abgelehnt

werden, versteht sich von selbst.

Und wozu das Ganze?

Menschen, die kein Gluten vertragen oder

eine Laktose-Intoleranz haben, können

unbedenklich alles essen, was zur peganen

Ernährung gehört. Und sonst? Peganismus

dient dem Tierwohl, schützt die Umwelt,

fördert unsere Gesundheit durch das viele

frische Gemüse, das verzehrt wird, hilft, den

Blutdruck zu senken, den Insulinspiegel zu

regulieren, das Körpergewicht zu reduzieren.

Und die pegane Ernährung verspricht

einen Zuwachs an Vitalität und Energie,

auch besseren Schlaf und erhöhte Konzentrationsfähigkeit.

In Kürze: Der Paläo-Lebensstil

fördert unsere Leistungsfähigkeit.

Außer dem, was wir essen, gehört aber auch

viel Bewegung dazu; soviel wie unsere Vorfahren

in der Steinzeit bekommen wir sowieso

nicht, aber unser Bewusstsein dafür

wird geschärft, dass wir uns sportlich betätigen

müssen. Raus an die frische Luft, nicht

nur ins Fitness-Studio!

Beispiele für pegane Gerichte

In Olivenöl kurzgebratene Paprikastreifen,

Hähnchen-Champignon-Pfanne, Gurken-Grapefruit-Salat,

mit Krabben gefüllte

Avocado-Hälften, Spargelsalat mit Rucola

und gehackten Haselnüssen, Gemüsecurry,

gedünstete Zucchinischeiben, Blattspinat

mit Ei, Grünkohl mit Tomaten und Süßkartoffel,

Auberginenwürfel in Olivenöl gebraten

... das hört sich doch gut an.

Und zum Frühstück? Brot oder Brötchen

mit Marmelade, Käse, Wurst gehören nicht

zur peganen Ernährung. Wie wäre es mit

einem Obstsalat? Zitronensaft und etwas

Honig dürfen auch hinein. Oder mit einem

grünen Smoothie?

Rezepte findest du online, es gibt auch zum

Thema passende Kochbücher.

Unverarbeitete, natürliche Nahrungsmittel,

viel frisches Gemüse, etwas Obst, qualitativ

hochwertiges Fleisch in kleinen Mengen,

Olivenöl, wenig Kohlenhydrate und schon

gar keine leeren wie Zucker, keine Getreide-

und Milchprodukte, keine künstlichen

Zusatzstoffe, das sind die Eckpfeiler der peganen

Ernährung.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 43 | APRIL 2020


AJOURE / FOOD

Gesund essen unter Stress?

So funktioniert‘s!

Wir alle kennen es – die Arbeit türmt

sich zu Bergen, wir haben Termine,

quälen uns zum Sport, haben sozialen

Verpflichtungen nachzugehen, Schlaf

ist ein Fremdwort und essen? Das tun

wir entweder gar nicht oder wir stopfen

einfach irgendetwas in uns hinein, was es

schnell auf die Hand gibt, denn wir haben

keine Zeit zu verschenken. Dass wir uns

mit dieser schlechten Ernährung selbst in

einen Teufelskreis befördern, erkennen

wir häufig erst zu spät. Fast Food liefert

uns keine Energie, sondern macht uns nur

noch müder als wir eh schon sind. Und

im schlimmsten Fall nehmen wir sogar

noch zu. Aber irgendeinen Ausweg muss

es doch geben, oder nicht?

Den gibt es tatsächlich. Das Zauberwort

heißt Routine. Einmal den inneren

Schweinehund überwinden, sich neue

Gewohnheiten aneignen und schon hat die

ganze Sache ein Ende. Gesunde Ernährung

muss nicht zeitaufwendig sein, wenn

man weiß, wie man sie am effektivsten in

den Tagesablauf integriert und wirklich

bereit für Veränderung ist. So schaffst

du es Schritt für Schritt, deinen Alltag

zu verändern und mit einer gesunden

Lebensweise zu vereinen.

Jede Veränderung beginnt im Kopf

Zu Beginn ist eins ganz wichtig: die Psyche.

Du musst dir bewusstwerden, wofür du

das Ganze tust. Halte dir immer wieder

vor Augen, welche Auswirkungen ein

dauerhaft ungesunder Lebensstil auf dich

hat. Fühlst du dich nur noch müde, hast du

ständig Kopfschmerzen und bist schlecht

gelaunt? Hast du eine strapazierte oder

unreine Haut und brüchige Haare? Dann

wird es wohl höchste Zeit, etwas an der

Ernährung zu verändern. Du wirst nicht

nur mehr Energie haben, auch deine Laune

wird steigen und dein Erscheinungsbild

wird gesünder und strahlender. Doch um

das zu erreichen, musst du Prioritäten

setzen und Zeit sinnvoll investieren. Bist

du dafür bereit? Dann gehe mit uns weiter

zum nächsten Schritt.

Alle Lieblingszutaten auf einen

Blick

Kommen wir nun zur vermutlich

wichtigsten Frage: was magst du

überhaupt? Schließlich soll auch gesundes

Fotos: JustLife, nblxe / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 44 | APRIL 2020


AJOURE / FOOD

Essen lecker sein und Freude bereiten. Liste

deine Lieblingszutaten auf und sortiere

sie nach Mahlzeiten. Erstelle eine Spalte

für das Frühstück, das Mittagessen, das

Abendessen und für Snacks zwischendurch.

Du hast jetzt sicher auch Zutaten für

Nudelgerichte, Pizza oder anderes Fast

Food aufgelistet, oder? Markiere sie. Keine

Angst, all das ist nicht verboten. Du solltest

dir aber dessen bewusst sein, dass große

Mengen an kurzkettigen Kohlenhydraten

träge und müde machen, daher sollten sie

keine Stammgäste auf deinem Teller werden.

Struktur ins Chaos bringen

Suche nun die Zutaten heraus, die besonders

schnell und einfach zuzubereiten sind und

idealerweise auch ein paar Tage lang im

Kühlschrank haltbar sind, dazu später mehr.

Wie wäre es denn mit Reis oder Couscous,

Haferflocken, Hähnchenbrustfilets, die

du nur in den Ofen schieben musst oder

Joghurt und Kräuter für ein schnell

zubereitetes Dressing? Kombiniere diese

Dinge so, wie es dir gefällt und schreibe das

Ganze auf. So erstellst du dir eigenes kleines

Rezeptbüchlein mit Gerichten, die schnell

zuzubereiten sind und dir auch wirklich

schmecken.

Nimm auch buntes Gemüse mit in deine

Liste auf! Ja, man muss es schneiden

und das mag niemand. Aber auch für

dieses Problem zeigen wir dir gleich eine

zeitsparende Variante auf.

Als gesunde Snacks für zwischendurch

eigenen sich zum Beispiel Nüsse,

getrocknete Früchte oder Reiscracker.

Lebensmittel mittlerweile auch bequem

nach Hause liefern lassen. Zur Sicherheit

können auch Vorratskäufe nicht schaden.

Getreideprodukte wie Haferflocken, Hirse

oder auch Reis und Hülsenfrüchte sind eine

gefühlte Ewigkeit haltbar.

Ordnung ist die halbe Miete

Wieder zuhause angekommen, solltest du

deine Einkäufe strukturiert verstauen. Wirf

nicht alles wahllos in den Kühlschrank,

sondern sortiere das Ganze sinnvoll und

räume die Produkte so ein, dass du sie auch

wirklich sehen kannst. So reicht ein kurzer

Blick in den Kühlschrank, um dir einen

Überblick darüber zu verschaffen, welche

Zutaten vorrätig sind und du musst nicht

lange suchen.

Vorbereitung ist das Zauberwort

Kommen wir zurück zum Gemüse. Ja, leider

muss es geschnitten werden, das nimmt dir

vermutlich niemand ab. Aber du kannst

sehr viel Zeit einsparen, wenn du alles

in einem Rutsch schälst und schnibbelst.

Nimm dir dafür am besten jeden Sonntag

ein Stündchen Zeit und verstaue alles

sortiert in kleinen Tupperdosen, die

anschließend im Kühlschrank oder im

Gefrierfach landen. Bei Bedarf nimmst du

dir die Menge, die du brauchst, heraus und

wirfst das Ganze einfach und schnell in

den Topf oder die Pfanne.

Es gibt noch mehr, was du vorbereiten

kannst, zum Beispiel Reis. Er kann für

eine ganze Woche vorgekocht werden

und ist bis zu 7 Tage lang im Kühlschrank

haltbar. Auch frisches Hähnchen kannst

du vorbereiten, indem du es schon

einmal in Öl und Gewürze deiner

Wahl einlegst. Allerdings solltest du

das spätestens am dritten Tag verzehrt

haben.

Zu guter Letzt sprechen wir noch über

die bekanntlich wichtigste Mahlzeit des

Tages: das Frühstück. Für viele besteht

es schlichtweg aus einem Kaffee – wenn

überhaupt – weil einfach die Zeit fehlt.

Wer nicht früher aufstehen möchte,

kann das Ganze auch am Abend

zuvor vorbereiten. Dafür eignen sich

beispielsweise Overnight-Oats perfekt.

Dazu mischst du einfach Haferflocken

mit Wasser oder Milch deiner Wahl und

lässt sie über Nacht im Kühlschrank

stehen. Sie quellen auf und am nächsten

Morgen kannst du einen leckeren

Haferbrei genießen. Toppe das Ganze

mit ein paar bunten Beeren und Nüssen

und du startest gut gelaunt und voller

Energie in den Tag, ohne auch nur

auf eine Minute Schlaf verzichten zu

müssen.

Ein gut geplanter Einkauf

Als nächstes steht erst einmal der Weg

in den Supermarkt deines Vertrauens

an. Mit deiner Liste im Gepäck geht der

Einkauf schnell und strukturiert vonstatten.

Kennst du den Supermarkt bereits in- und

auswendig? Dann sortiere deine Liste

dahingehend. So kannst du noch mehr Zeit

einsparen.

Wer absolut keine Zeit hat, selbst

einkaufen zu gehen, kann sich seine

AJOURE MAGAZIN SEITE: 45 | APRIL 2020


FITNESS

mit Ajouré

Gesund

und Fit bleiben

Interviews

Sport

ernährung

AJOURÉ

www.ajoure.de

Foto: ikostudio / stock.adobe.com


FOOD


AJOURE / FITNESS

Regeneration ist eine notwendige Ergänzung

zu jedem Training. Ob du deine Fitness

nachhaltig verbessern willst oder du

dir den Aufbau von Muskeln als Ziel gesetzt

hast, immer spielt die Erholung für

den Organismus eine entscheidende Rolle.

Das Training hat eine bessere Wirkung,

wenn anschließend eine Ruhephase folgt.

Also solltest du nicht gleich anschließend

den Garten umgraben oder anderen anstrengenden

Beschäftigungen nachgehen.

Um dies zu vermeiden, ist ein Trainingsoder

auch Tagesplan hilfreich.

So vermeidest du, dass eine Belastung

auf die andere folgt und die Regeneration

ausbleibt. Denn ohne ausreichende Entspannung

besteht die Gefahr, dass du irgendwann

übertrainiert bist. Als Ergebnis

bleiben die Erfolge aus, die Fitness wird

nicht weiter verbessert, der Muskelaufbau

findet nicht statt. Und du wirst nicht gelenkiger,

sondern verspannst immer mehr.

Erfolg durch Regeneration

Denn während der Erholung finden im

Körper wichtige Prozesse statt. Fett wird

abgebaut und in Muskelmasse umgewandelt.

Kleine, unmerkliche Verletzungen der

Muskulatur, die während eines engagierten

Trainings immer entstehen können, werden

nicht repariert. Dann ist am nächsten

Tag oft ein richtiger Muskelkater entstanden,

weil du den Reparaturprozessen nicht

die Zeit gegeben hast, die sie benötigen.

Zusätzlich solltest du im Hinterkopf behalten,

dass jeder Organismus individuell ist

und ein anderes Verhältnis von Spannung

und Entspannung toleriert. Durch Achtsamkeit

findest du aber nach einiger Zeit

heraus, wie andauernd die Entspannungsphasen

sein sollten, um das Training zu

optimieren, die Erfolge zu verbessern und

beizubehalten.

Aktive und passive Entspannung

Regeneration hilft auch, eine Anfälligkeit

für Verletzungen zu reduzieren oder

Verletzungen vorzubeugen. Deine Leistungsfähigkeit

wird deutlich erhöht, und

es kann nicht mehr passieren, dass du bereits

auf niedrigem Trainingsniveau deine

Leistungsgrenze erreichst. Die richtige

Erholung ist ein überaus komplexes Thema.

Denn auch die richtige Ernährung

spielt eine Rolle, wenn du die im Training

SCHNELLE REGENERATION NACH DEM SPORT:

Die LEistung durch Erholung verbessern

erbrachte Leistung umsetzen und für die

Dauer konservieren willst.

In der Trainingslehre wird dabei zwischen

aktiver und passiver Regeneration unterschieden.

Wie man passiv regeneriert,

weiß jeder. Einfach abhängen und mal alles

bleiben lassen. Der Körper erholt sich

von selbst, kompensiert die Anstrengungen

und stellt den Normalzustand bald

von selbst wieder her. Aber diesen Prozess

kannst du unterstützen, indem du mit aktiver

Regeneration etwas nachhilfst. Mit

leichtem Auslaufen etwa werden Kreislauf

und Stoffwechsel allmählich in den Normalzustand

versetzt. Durch die verringerte

Belastung in den letzten Trainingsminuten

kann der Körper die Erholung schneller

einleiten.

Stretching nach dem Training

Im Anschluss an ein intensives Training

ist ein lockeres und kurzes Stretchingprogramm

sinnvoll. Anspannungen der

Muskulatur werden schon durch moderate

Bewegungen verringert. Der Organismus

ist somit vorbereitet auf den eigentlichen

Regenerationsprozess, der anschließend

automatisch in Gang kommt. Das Stretching

macht die Muskeln wieder beweglich,

beruhigt den Geist und den Körper,

die Erholung erhält Unterstützung und

verläuft schneller.

Auch Yoga bietet sich in der Cool-down-

Phase an. Ohnehin sind Stretching und

Yoga sehr verwandt, einige Übungen sind

sogar identisch. Ergänzt durch Achtsamkeit

und Meditation entsteht ein Ruhezustand,

der die Anstrengungen nicht nur

aufhebt, sondern den Trainingserfolg auf

die Dauer nachhaltig steigert.

Erholung im Schlaf

Die einfachste und zugleich effektivste Methode,

um zu regenerieren, ist ausreichender

Schlaf. Denn die Folgen des Trainings

für den Organismus werden im Schlaf

verarbeitet. Grundsätzlich finden dann

Reparaturen statt, die Zellen werden er-

Fotos: Bojan / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 48 | APRIL 2020


AJOURE / FITNESS

neuert, auch für das Lernen und die Erinnerung ist

die Schlafphase wichtig. Ein Mangel führt zu einem

reduzierten Stoffwechsel, zu Gereiztheit und einer

Schwächung des Immunsystems.

Für den Trainingserfolg ist aber eine funktionierende

Entschlackung besonders wichtig. Auch ein

starkes Immunsystem nutzt dem Training, denn

so werden minimale Verletzungen der Muskulatur

schnell behoben. Ausgeglichenheit ist notwendig,

um das Training konzentriert zu absolvieren und

so die eigene Leistung zu verbessern.

Pausen zwischen den Trainingseinheiten

Während des Trainings solltest du Pausen einlegen,

die sich oft von allein ergeben, weil die Anstrengung

zu hoch geworden ist.

Die Länge dieser Unterbrechungen des Trainings

ist unter anderem abhängig von der erbrachten

Trainingsleistung, dem Alter, dem allgemeinen Gesundheitszustand,

der Fitness und der Tagesform.

Wie lange nun diese Pausen sein sollten, lässt sich

nicht pauschal sagen. Denn zu vielfältig sind die

Faktoren, zu komplex die Wechselwirkungen, um

hier eine genaue Vorgabe geben zu können. Du

merkst ohnehin selbst, wann du die nächste Einheit

angehen kannst.

Für das Trainieren von Tag zu Tag gibt es einige Indikatoren:

der Muskelkater ist verschwunden und

du hast keine schweren Glieder mehr. Die Muskulatur

ermüdet nicht mehr im Alltag, schweres Tragen

ist wieder normal, du bist ausgeruht und fühlst dich

leistungsfähig.

Nach einer moderaten Belastung sollten 12 bis 24

Stunden für eine vollständige Regeneration reichen.

Intensives Trainieren kann es schon mal erforderlich

machen, dass du in den nächsten drei Tagen

oder länger das Training aussetzt. Nur im Einzelfall

kann hier eine genaue Einschätzung vorgenommen

werden, denn auch hier gilt: Jeder Organismus ist

individuell, auch was die Regeneration angeht.

welcher Form du Protein zu dir nehmen

solltest, ist eine sehr individuelle Angelegenheit.

Einige schwören auf Nahrungsergänzung,

etwa auf konzentriertes Eiweiß,

das inzwischen auch als veganes

Pulver angeboten wird. Andere bleiben

bei einer konventionellen Ernährung.

Diese sollten aber auf eine erhöhte Eiweißzufuhr

achten.

Fleisch ist die optimale Proteinquelle,

denn der Organismus kann tierisches

Eiweiß besonders gut verarbeiten. Aber

auch pflanzliche Lebensmittel, insbesondere

Hülsenfrüchte, haben einen hohen

Eiweißanteil. Auch Getreide- und Milchprodukte

(besonders Käse) liefern viel

Protein.Während der ersten Stunde nach

dem Training ist die Verwertung der zugeführten

Nährstoffe besonders nachhaltig,

die Mahlzeit sollte aber jetzt nicht

zu üppig ausfallen. In diesem Zeitraum

solltest du proteinreiche Nahrung auswählen

und vor allem viel trinken, um

den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Nach etwa 1,5 Stunden kannst du wieder

normal essen.

Mineralstoffe als

Nahrungsergänzung

Mineralstoffe sind an verschiedenen

biologischen Vorgängen im Organismus

beteiligt. Als Teil von Enzymen regeln

sie physiologische Prozesse wie die Muskelkontraktion

und den Sauerstofftransport.

Auch am Säure-Basen- und am

Flüssigkeitshaushalt sind sie beteiligt,

ebenso an der Blutgerinnung und der

Steuerung der Herzfrequenz.

Im Organismus sollten diese Mineralien

in ausreichender Menge und im richtigen

Verhältnis zueinander vorhanden

sein. Durch außergewöhnliche Belastungen

und durch Flüssigkeitsverlust

werden diese Stoffe aber erhöht ausgeschieden

oder abgebaut. Vieles spricht

dafür, durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln

die Regeneration

zu unterstützen, um so die Leistungsfähigkeit

wieder herzustellen. Die

Ursache einer Leistungsschwäche kann

nämlich auch ein Mangel an einem dieser

Mineralstoffe sein.

Ausreichende und angepasste

Ernährung

Wer Sport treibt, verbrennt Kohlehydrate und verliert

Flüssigkeit. Durch deine Ernährung musst du

diese Verluste wieder ausgleichen. Dabei sind langkettige

Kohlehydrate optimal, weil sie für längere

Zeit den Organismus mit Nährstoffen versorgen.

Ein besserer Energielieferant ist aber Protein.

Wer Muskelmasse aufbauen will, ist auf Eiweiß geradezu

angewiesen, denn nur mit Kohlehydraten

verbessert sich die Muskulatur nicht dauerhaft. In

AJOURE MAGAZIN SEITE: 49 | APRIL 2020


AJOURE / FITNESS

athleticflow

wenn yoga auf

hiit trifft

...dann entsteht das sogenannte „athleticflow“!

Das Ganze mag für jene, die

vor allem eine von diesen beiden Sportarten

regelmäßig betreiben, wahrscheinlich

erstmal seltsam klingen. Doch probiert

man es einmal aus, geht die Rechnung mit

Sicherheit schon bald auf.

Und so funktioniert athleticflow

Der athletische Teil dieses Workouts besteht

im Grunde genommen einfach aus

HIIT-Übungen (High Intensity Intervall

Training), die in etwa 100 Sekunden dauern.

Die sogenannte Flow-Komponente

dauert dann in etwa 3,5 bis vier Minuten.

In dieser zweitgenannten Phase werden

auf dynamische Art und Weise verschiedene

Yogaübungen durchgeführt. Jede

athleticflow-Trainingseinheit wird wie so

viele andere Sportarten auch mit einem

Warm-up gestartet. Danach folgen die

HIIT-Übungen und Yoga-Flows immer

abwechselnd. Abgeschlossen wird das

Workout im Regelfall mit einer dreiminütigen

Entspannung - im Yoga wird diese

auch als „Savasana“ bezeichnet. Damit der

Übergang von HIIT zu Yoga erleichtert

wird, können zwischen den verschiedenen

Workout-Abschnitten auch Übungen eingebaut

werden, die dann quasi als Verbindungselemente

fungieren.

Die Geschichte von athleticflow

Das Programm wurde von Nora und Simon

Kersten entwickelt. Das Paar lernte

sich vor einigen Jahren kennen und lieben

und begeisterte sich für verschiedene

Sportarten. Während Nora regelmäßig

Yoga praktizierte, spielte Simon Tennis

(auch professionell) und übte zusätzlich

noch weitere Sportarten, wie Schwimmen,

Surfen oder Eishockey aus. Außerdem gab

er noch verschieden Fitnesskurse. Aus einer

ständigen Diskussion heraus, welche

Sportart nun die beste sei, entstand dann

eines Tages die Idee für athleticflow. Denn

sowohl Nora als auch Simon wollten dem

jeweils anderen stets ihren eigenen Sport

schmackhaft machen. Letzten Endes

konnten sie sich darauf einigen, dass der

Mittelweg, also die Kombination aus HIIT

und Yoga, genau das Richtige sei.

Lohnt sich die Kombination aus

HIIT und Yoga auch wirklich?

HIIT und Yoga könnten ja unterschiedlicher

kaum sein. Wie kam das Paar aus

Zürich dann trotzdem auf die Idee, diese

beiden Sportarten zu verbinden? Nora

und Simon waren beide in ihrer eigenen

Welt sehr stark. Durch den ständigen

Austausch untereinander haben sie eines

Tages gemerkt, dass es da noch mehr gibt

und es dem jeweils anderen guttun würde,

die persönliche Komfortzone zu verlassen,

um sich sowohl als Sportler als auch als

Mensch weiterzuentwickeln.

Wenn du zum Beispiel nur intensive Workouts

machst, wirst du womöglich zwar

immer stärker, erhöhst aber zusätzlich deine

körperliche Anspannung. Auf der anderen

Seite, also wenn du nur Yoga betreiben

würdest, wirst du zwar von Mal zu Mal

beweglicher, kannst aber nicht wirklich an

Kraft und Ausdauer dazugewinnen.

Die simple Lösung lautet also: die Kombination

aus beiden Sportarten für mehr

Abwechslung im Training. Die Elemente

aus dem HIIT-Training verlangen maximale

Anstrengung und du verbrennst

mit den kurzen Erholungsphase sehr viele

Kalorien. Das entspannende und sanfte

Yoga sorgt im Gegenzug für mehr Ausgeglichenheit.

Es ist jedoch definitiv nicht zu

unterschätzen, dass der Wechsel zwischen

den doch sehr unterschiedlichen Anforderungen

von HIIT und Yoga deine volle

Konzentration verlangt.

Fotos: fizkes / stock.adobe.com; Südwest Verlag

AJOURE MAGAZIN SEITE: 50 | APRIL 2020


AJOURE / FITNESS

Wie häufig sollst du athleticflow machen, damit du

auch Effekte siehst?

Im Idealfall solltest du dreimal pro Woche eine Trainingseinheit

absolvieren, auf jeden Fall nicht weniger als zweimal. Damit du

aber wirklich positive Effekte erzielen kannst, spielen noch weitere

Faktoren eine große Rolle. Gesunde Ernährung und guter

Schlaf

stellen hier zwei essentielle Elemente dar. Durch eine gute Trainingseinheit

kann deine Schlafqualität verbessert werden. Wenn

du dich dann zusätzlich noch richtig ernährst, sprich also genügend

Makro- und Mikronährstoffe im richtigen Verhältnis zu dir

nimmst, wirst du auch Erfolg haben. Damit solltest du dich aber

generell etwas intensiver auseinandersetzen, wenn du im Sport

weiterkommen möchtest.

Noras und Simons Erklärung, warum athleticflow

so gut ist!

Athleticflow vereint im Grunde genommen drei super wichtige

Faktoren: den Spaß, die ideale Fitness sowie die innere Ruhe.

Durch den ständigen Wechsel zwischen HIIT und Yoga wird die

Anpassungsfähigkeit der Atmung trainiert sowie die Einstellung

auf eine neu eintretende Situation optimiert. Genau so, wie es

im realen Leben auch immer wieder aufs Neue vorkommt. Mit

athleticflow trainierst du also ganzheitlich deinen Körper. Du verbesserst

dich somit konsequent in den Bereichen Kraft, Ausdauer,

Balance, Flexibilität, Reaktionsschnelligkeit sowie Atmung.

Übung 3: Surfer Burpees

Komme nun in die Mitte deiner Sportmatte in eine hüftbreite

Standposition und beuge deine Knie. Halte dabei deine Arme

ausgestreckt nach vorne und setze dann deine Hände unterhalb

deiner Schultern auf der Matte langsam ab. Tritt mit beiden Füßen

einen Schritt zurück und begib dich in die Liegestützposition.

Komme dann wieder nach vorne in die Kniebeuge und mache

von dort aus eine Vierteldrehung zur linken Seite. Dabei machst

du mit deinem linken Bein einen weiten Ausfallschritt nach hinten

und kommst so in die sogenannte Surferposition. Danach

gehst du wieder zurück in die Kniebeuge und wechselst die Seite.

Übung 4: High Lunge Krieger 3

Starte im hohen Ausfallschritt: Dein vorderes Bein ist 90 Grad

gebeugt, dein hinteres gestreckt. Deine Hüfte richtet sich gerade

nach vorne aus. Strecke beide Arme nach oben, deine Handflächen

zeigen zueinander und deine Schulterblätter ziehen nach

unten. Bei der Ausatmung verlagerst du dein Gewicht auf deinen

vorderen Fuß und hebst dein hinteres Bein waagrecht und

ausgestreckt nach hinten an. Deine Arme zeigen in einer Linie

mit deinem Kopf nach vorne. Während du einatmest, kommst du

zurück in den High Lunge. Nach vier Flows bleibst du für tiefe

Atemzüge im Krieger 3, bevor du den Ablauf mit deinem anderen

Bein wiederholst.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das athleticflow-Workout zum Probieren

Dieses Workout hat´s definitiv in sich. Nora und Simon haben

hier ein kleines athleticflow-Workout für dich bereitgestellt. Probiere

es einfach mal aus:

3 Runden zu je 30 Sekunden, dazwischen immer 90 Sekunden

Pause.

Übung 1: Mountain Climber

Begib dich in eine Liegestützposition. Dazu platzierst du deine

Hände unterhalb der Schultern, deine Zehen sind hüftbreit aufgestellt.

Halte deine Arme und Beine gestreckt, dein Kopf befindet

sich in gerader Verlängerung der Wirbelsäule. Nun ziehst du deine

Knie abwechselnd unter deinen Brustkorb und erhöhst dabei

stetig die Geschwindigkeit.

Übung 2: High Lunge Flow

Nun kommst du in einen weiten Ausfallschritt. Dein hinteres Bein

ist gestreckt und dein vorderes 90 Grad gebeugt, sodass sich dein

Knie senkrecht über deinem Fußgelenk befindet. Atme ein und

richte deinen Oberkörper auf, strecke deine Arme nach oben und

die Handflächen zueinander. Dann lehnst du dich ausatmend

nach vorne, bis dein Oberkörper auf deinem vorderen Oberschenkel

liegt. Dabei kreist du die Arme nach vorne und hinten.

Einatmend richtest du dich wieder auf und wiederholst den Flow

viermal, bevor du für fünf Atemzüge in der Endposition deine

Hände hinter dem Rücken faltest.

Buchtipp:

athleticflow: High Intensity Training meets Yoga

von Simon Kersten und Nora Kersten

Broschiert /160 Seiten

20,00 €

https://amzn.to/3acyY14

AJOURE MAGAZIN SEITE: 51 | APRIL 2020


Foto: treenabeena / stock.adobe.com


MENSCHEN

Und

PERSÖNLICHKEITEN

&

noch mehr interviews

unter

AJOURE.DE/PEOPLE

Foto: Manuel Cortez


Foto: Sondem / stock.adobe.com

TRAVEL

AJOURE MAGAZIN SEITE: 55 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

skifahren in den Rocky Mountains

wo champagne powder träume wahr werden

Bei dem Gedanken an deine

nächsten Skireise träumst du

von butterweichem, glitzernden

Pulverschnee, bei dem sich das

Skifahren wie auf Puderzucker

anfühlt? Solch perfekte Schneeverhältnisse

werden auch gerne

als Champagne Powder bezeichnet

und beschreiben einen weichen,

trocknen und sehr kalten

Pulverschnee.

Und genau diese optimalen

Schneebedingungen findest du

in einem der wohl bekanntesten

Skigebiete der Welt: Aspen/

Snowmass. Neben Champagne

Powder zeichnet sich das Gebiet

durch schöne breite Abfahrten,

einem abwechslungsreichen Terrain,

welches sich auf vier Berge

erstreckt, leere Pisten und on top

300 Sonnentage im Jahr aus.

Wenn das für dich wie das Skifahrerparadies

auf Erden klingt,

dann ist das Städtchen Aspen im

nordamerikanischen Colorado

die Traumdestination für deine

nächste Skireise.

Damit dieser Traum auch in Erfüllung

geht verraten wir dir, wie

du zum weltbesten Schnee gelangst

und was das hübsche Silberminen-Städtchen

noch alles zu

bieten hat.

Die Anreise:

„If it was easy to get to Aspen,

everyone would come here” – eine

Erfahrung, die dir hoffentlich erspart

bleibt. Denn trotz 300 Sonnentagen

im Jahr, gestaltet sich

die Anreise bei starkem Schneefall

schwieriger und kann zu einem

richtigen Abenteuer werden. Im

Idealfall verläuft deine Anreise

aber vollkommen problemlos,

denn durch den eigenen kleinen

Flughafen lässt sich Aspen ideal

von Europa aus erreichen. So

fliegst du beispielsweise mit United

Airlines ganz unkompliziert

von Frankfurt über Chicago direkt

nach Aspen.

Unser Tipp: Falls du deinen Flug

tiefenentspannt und ohne weiteren

Stress antreten möchtest, solltest

du eine Übernachtung im neu

eröffneten Frankfurt Airport Marriott

Hotel in Erwägung ziehen,

welches sich direkt am Terminal

Fotos: Aspen Snowmass, Ajouré Redaktion

AJOURE MAGAZIN SEITE: 56 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

1 des Frankfurter Flughafens befindet.

Hier hast du die Möglichkeit dich optimal

auf deinen bevorstehenden Trip

vorzubereiten und steigst morgens

quasi aus dem Bett direkt ins Flugzeug.

Neben den stilvoll und modern eingerichteten

Gästezimmern, welche über

einen komfortablen Arbeitsbereich

mit Sofa und flexiblem Tisch verfügen,

bietet dir das Frankfurt Airport

Marriott Hotel den M Club, eine exklusive

24/7-Lounge zum Entspannen,

Arbeiten und zum Durchführen von

kleineren Besprechungen. Hier haben

Clubgäste eine exklusive Umgebung

mit separaten Check-In und Fitnessbereich

sowie kostenfreien Snacks und

Getränken. Darüber hinaus kannst du

als Gast des Marriott auch die umfangreichen

gastronomischen Einrichtungen,

Fitnessbereiche sowie Veranstaltungs-

und Kongressbereiche nutzen,

welche mit dem bereits etablierten

Sheraton Frankfurt Airport Hotel &

Conference Center geteilt werden.

Mehr Infos zum neu eröffneten Frankfurt

Airport Marriott Hotel findest

du unter: https://www.marriott.de/

hotels/travel/fraap-frankfurt-airport-marriott-hotel/

Die Unterkunft:

Wer die Wahl hat, der hat auch die

Qual und so fällt es einem oft schwer

sich für die richtige Unterkunft bei der

Vielzahl an hervorragenden Angeboten

in Aspen zu entscheiden.

Ob in einem der etabliertesten Hotels

oder dem neuen Lifestyle-Hotspot der

Stadt - damit du bei der Suche nach

der idealen Beherbergung nicht verzweifelst,

haben wir hier Empfehlungen

für dich zusammengestellt.

Ganz im Herzen von Aspen gelegen

befindet sich eines der bekanntesten

Hotels der Stadt: das Limelight

Hotel. Von hier aus erreichst du alle

Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants

und Bars sowie den Skilift zum Aspen

Mountain ganz bequem zu Fuß.

Das Hotel verfügt über 126 Zimmer

jeglicher Kategorien und bietet dir

eine Reihe neu gestalteter, geräumiger

Unterkünfte, darunter auch Suiten

mit einer voll ausgestatteten Küche, einem

gemütlichen Kamin und einer Terrasse.

Neben Live-Musik in der Lounge und einem

vollem Eventkalender, bietet dir das

Limelight Aspen viele Annehmlichen wie

einen Außenpool, zwei Whirlpools, ein

Fitness-Studio, Schließfächer für deine

Skiausrüstung, eine Tiefgarage und ein

hervorragendes Gourmet-Frühstück, welches

keine Wünsche offenlässt. Darüber

hinaus erleichtert dir das Limelight Aspen

nicht nur die Anreise durch einen kostenlosen

Flughafentransit, sondern verfügt

auch über Pendelbusse zu allen vier örtlichen

Skigebieten.

Mehr Infos zum Limelight Aspen findest

du unter: www.limelighthotel.com

Erlebnishungrige aufgepasst: Du bist auf

der Suche nach der besten Après-Ski Party

der Stadt und einem einmaligen Lifes-

tyle-Erlebnis? Dann führt kein Weg am

Luxushotel W Aspen vorbei, dem jüngsten

Hotel am Hang des Aspen Mountain. Das

W Aspen verbindet Aspens High-Society-Leben

mit den traditionellen Ursprüngen

als Minenstadt. Mit der Lage am Fuße

des Aspen Mountain, hast du den direkten

Zugang zu einigen der besten Pisten und

Powder-Abfahrten weltweit. Nach einem

langen Skitag und einer wilden Après-Ski

Party auf dem WET Deck mit atemberaubendem

Panoramablick auf die Berge,

einem beheizten Pool und Whirlpool,

Feuerstellen, einer Bar mit einzigartigen

Cocktailkreationen, der Tanzfläche sowie

dem DJ-Pult, genehmigst du dir noch einen

letzten Drink in der legendären Ultra-Lounge-Cocktail-Bar

39 Degrees. Im

Anschluss fällst du in einem der 88 aufwendig

gestalteten Zimmer, den luxuriösen

WOW-Suiten oder der exklusiven Extreme

WOW-Suite ins Bett und sammelst

AJOURE MAGAZIN SEITE: 57 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

neue Energie für den nächsten aufregenden

Tag. Das W Aspen bietet dir natürlich

diverse Annehmlichkeiten, wie einem

eigenen Skishop, einem hochmodernen

Fitnessstudio und den einzigartigen Whatever/Whenever®-Service,

welcher dir das

Beste von Aspen direkt an die Tür bringt.

Mehr Infos zum W Aspen findest du unter:

https://www.marriott.com/hotels/travel/

asewh-w-aspen/

Falls du in einer größeren Gruppe reist

oder deinen Aufenthalt in Aspen günstiger

gestalten möchtest, sind die „Snowmass

Condos“ ein ganz heißer Tipp. Die Ferienwohnungen

können in allen Größenordnungen

gebucht werden und die Distanz

zu den Talstationen der Skiberge lässt sich

bequem und kostenlos mit den regelmäßig

verkehrenden Skibussen zurücklegen.

Unser Highlight: Die „Highland-Bowl“.

Von Skifahrern wegen des einzigartigen

Terrains, der atemberaubenden Kulisse

und der sensationellen Abfahrten geliebt,

ist die Highland Bowl die absolute Krönung

der Aspen Highlands. Um in den Genuss

der Abfahrt zu kommen, muss man

zunächst eine 45-minütige Wanderung

hinter sich bringen. Der Aufstieg lohnt sich

nicht nur aufgrund des unvergleichbaren

Ausblickes, sondern auch in dem Moment,

wenn du die Pisten von fast 3800 Metern

auf bis zu 45 Grad steilen Hängen wieder

herunterfährst.

Die Food-Hotspots

Von superschick bis total leger - Aspen

lockt mit über 100 Restaurants und Bars,

die jegliche kulinarischen Wünsche abdecken.

Damit du hier nicht den Überblick

verlierst, haben wir dir die angesagtesten

Hotspots zusammengestellt, bei denen du

nicht nur unter Touristen bist, sondern

auch die Locals der Stadt antriffst. Zu unseren

Favoriten gehören:

Lunch:

• Klassische Burger, asiatische Wokpfannen

oder bunte Salate: Das Sundeck-Restaurant

auf dem Gipfel des Aspen Mountain ist der

perfekte Ort für ein leckeres Mittagessen

um neue Energie für die nächste Abfahrt

zu sammeln.

• Seit November 2019 erwartet dich in

Sam’s Restaurant moderne italienische

Küche mit hausgemachten Spezialitäten,

ausgesuchten Weinen und Signature Cocktails,

serviert bei herrlichem Blick über die

Elk Mountains.

• Im 520 Grill, dem beliebtesten Schnellrestaurant

in Aspen, treffen sich die Einheimischen,

um sich gesund und ausgewogen

zu ernähren. Nur einen Block von der

Gondel entfernt, findest du im 520 Grill

Das Skigebiet:

Aspen/Snowmass hat nicht nur einen Skiberg

zu bieten, sondern fasst gleich vier

hervorragende Berge zusammen - Aspen

Mountain, Aspen Highlands, Snowmass

und Buttermilk. Die Gebiete liegen keine

15 Kilometer voneinander entfernt und

können kostenlos mit einem Bustransfer

erreicht werden. Ob Vollprofi oder Anfänger,

auf über 22 Quadratkilometern findest

du ein vielfältiges und abwechslungsreiches

Angebot. Aspen Mountain bietet eine

einzigartige, malerische Kulisse mit wunderschönen

Waldschneisen entlang der

Skipisten und ist von Aspen aus direkt mit

der Gondel zu erreichen.

Erfahrene Wintersportler, Powder-Fans

und Freeskier kommen in Aspen Highlands

auf ihre Kosten, wohingegen Buttermilk

das ideale Gebiet für Einsteiger ist.

Das 20-minütig entfernten Snowmass ist

das abwechslungsreichste Gebiet und aufgrund

der Vielfältigkeit fühlen sich hier

auch Familien wohl. Die Skisaison startet

am Aspen Mountain und in Snowmass im

November, gefolgt von Aspen Highlands

und Buttermilk im Dezember. Die Lifte

laufen je nach Skigebiet bis Anfang/Mitte

April.

Fotos: Aspen Snowmass

AJOURE MAGAZIN SEITE: 58 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

die ungezwungene Familienatmosphäre

eines Straßenrestaurants - allerdings mit

hausgemachten Speisen aus erstklassigen

regionalen Zutaten.

Dinner & Bars:

• Saftige Steaks, trendiger Grünkohlsalat,

Auberginenlasagne und einzigartige

Dessertkombinationen findest du im gemütlichen

Tatanka Bistro, welches sich

im Stadtkern von Aspen befindet.

• Herzhaftes Lachen, aufgeregtes Geplapper

und ein endloses Klirren der anstoßenden

Gläser - im L‘Hostaria treffen

sich die Locals um authentische italienische

Küche zu genießen, welche mit viel

Liebe zum Detail zubereitet und serviert

wird.

• Hat hier jemand Margaritas gesagt? Im

Mi Chola findest du nicht nur die besten

Margaritas der Stadt, sondern auch hervorragende

traditionelle mexikanische

Gerichte.

• Menschen aus der ganzen Welt kommen,

um Aspens bekanntesten Gastgeber

Jimmy Yeager zu treffen und im

Jimmy’s: An American Restaurant &

Bar zu speisen. Es erwarten dich typisch

amerikanische Gerichte (in typisch amerikanischen

Portionen), perfekte Steaks,

eine Auswahl an Meeresfrüchten und

eine ausgezeichnete Weinkarte.

• Die J-Bar im berühmt, berüchtigten

Hotel Jerome ist mit ihrem „Old

West-Vibe“ der soziale Treffpunkt der

Stadt. Hier findest du dich nach einem

langen Tag auf der Piste bei einem selbstgebrauten

Bier, einem Vintage-Cocktail

und dem besten Burger aus Aspen mit

der High-Society der Stadt zusammen.

• Großartige Drinks findest du auch

in Aspen’s ältester Bar Red Onion und

ausgefallene Biere (wie das Princess

YumYum) im Aspen Public House.

Sparfüchse aufgepasst

Viele Restaurants in Aspen bieten Happy-Hour

Angebote und spezielle Bar

Menus mit bis zu 30 Prozent, die es in

Lokalen aller Kategorien gibt und sehr

gerne von den Einheimischen genutzt

werden.

Was es sonst noch in Aspen zu

erleben gibt:

Auch bei Kunst-, Kultur und Shoppinginteressierten

ist Aspen sehr beliebt. Mit über

150 Galerien und Ausstellungen und einer

eigenen Oper gibt es vieles zu entdecken

wie das architektonisch eindrucksvolle Aspen

Art Museum mitten in Downtown Aspen.

Hier ist der Eintritt komplett frei und

es werden täglich kostenlose Führungen

angeboten. Tolle Second-hand Schnäppchen

gibt es bei Susie’s und Kemo Sabe ist

mit einer riesigen Auswahl an Hüten, Stiefeln

und Gürteln ein wahres Paradies für

Cowboys. Pauschal, unkompliziert und

preiswert buchst du deine Reichen nach

Aspen Snowmass mit dem Reiseveranstalter

Faszination Ski. Dieser bietet Packages

inklusive Flug, Hotel und Skipass an – beispielsweise

für eine Woche ab 1.499 Euro

(inkl. Flug ab Amsterdam nach Aspen, 7

Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel

und 6-Tage-Skipass, Abflug ab Deutschland

gegen Aufpreis von 200 Euro).

AJOURE MAGAZIN SEITE: 59 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

PANAMA CITY BEACH - FÜR DIE GANZE FAMILIE

Wieso man jetzt schon an den Sommerurlaub denken sollte?

Die Antwort ist einfach, denn es ist zum einen kalt und die

meisten Menschen sehnen sich nach Sonne, zum anderen ist es

aber so, dass insbesondere Linienflüge jetzt billig sind. Wer also

einen Familienurlaub ins Auge fasst und nicht weiß wohin, der

sollte mal einen Blick auf Panama City Beach werfen. Hier ist

nicht die Rede von Zentralamerika, sondern von einer Stadt

im Bundesstaat Florida, der für die ganze Familie ein Top-Ziel

darstellt. Wieso das so ist erfahrt ihr jetzt.

Urlaubsspaß für die ganze Familie

Die USA sind für ihre Vielseitigkeit in Sachen Urlaubstyp bekannt.

Jeder findet hier das, wonach er am meisten sucht. Vom

Skifahren in den Rocky Mountains, Sightseeing in weltbekannten

Städten wie New York, bis hin zum wohlverdienten Strandurlaub.

Wer sowohl etwas von einer Stadt sehen möchte, auf

Strand und Sport aber nicht verzichten möchte, für den kommt

Panama City Beach in Frage. Hier warten unzählige Restaurants,

Freizeitparks, Strände und Golfanlagen auf Urlauber aus

der ganzen Welt. Sei es für Alleinreisende, Paare oder aber auch

Familien, denn für Abwechslung für Groß und Klein ist hier gesorgt.

Strände und Wassersport

Der Strand an Panama City Beach ist sage und schreibe 43 Kilometer

lang und lässt hierbei keinerlei Wünsche offen. Auch Wetter-technisch

ist diese Ecke ein Traum, denn an durchschnittlich

Fotos: Panama City Beach

AJOURE MAGAZIN SEITE: 60 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

320 Tagen im Jahr zeit die Sonne sich hier

von ihrer besten Seite. Diverse Anbieter vor

Ort sorgen für ausreichend Abwechslung.

So können die Urlauber aus Angeboten wie

Stand-Up-Paddling, Segeln, Angeln und

Schnorcheln das wählen, worauf sie Lust

haben. Aber auch Sandburgen bauen ist

hier groß im Trend – oder einfach nur am

Strand liegen und das Wetter genießen.

Bei einer Strandlänge von 43 Kilometern

ist klar, dass man um Strandspaziergänge

nicht drum herumkommt. Für ausgedehnte

Dünenspaziergänge entlang Floridas Lake

Powell wartet der Camp Helen State Park

auf seine Gäste und setzt für künftige Badeurlaube

die Messlatte ziemlich hoch.

Was das Schnorcheln und Kajakfahren angeht,

so bietet Shell Island hier tolle Voraussetzungen.

Kinder hingegen werden sich im

Kinderpool im St. Andrews Park pudelwohl

fühlen, denn dies ist eine geschützte Bucht

mit flachem Wasser. Beste Bedingungen für

Jung und Alt.

Ein Herz für Vierbeiner

Zugegeben, den eigenen Hund mit auf Reisen

zu nehmen, ist meist sehr umständlich

und anstrengend für das Tier. Immerhin

handelt es sich um Fernstreckenflüge und

die sind sogar für Menschen teilweise eine

Tortur. Dennoch, wer sich mit den Gesetzen

für die Einfuhr von Hunden auseinandersetzt,

der hat in Panama City Beach

den Vorteil, dass der „Dog Beach“ mit 121

Metern ein unvergessliches Erlebnis für die

geliebten Vierbeiner bietet.

angehen lassen. Hier heißt es zusammenarbeiten,

denn ein Labyrinth, so groß wie

ein Fußballfeld, gilt es zu durchqueren. Als

Belohnung für eine erfolgreiche Meisterung

des Labyrinths wartet im Anschluss eine

18-Loch-Goofy Minigolf Anlage.

Wem das immer noch nicht reicht, der hat

neben den genannten Attraktionen noch

diverse weitere Möglichkeiten spannend

durch den Tag zu kommen. Unter anderem

gibt es für die Golfer unter den Urlaubern

zehn (!) grandiose Golfplätze, die es zu bezwingen

gilt.

Kulinarik

In Sachen Essen und Restaurants lässt sich

Panama City Beach nicht lumpen. Eine

ganze Promenade vollgepackt mit den unterschiedlichsten

Speisekarten warten darauf,

die Familien glücklich zu machen. Hier

werden Kinder wieder ganz großgeschrieben,

denn nichts ist für Eltern anstrengender

als hungrige Mägen der Kids. Wie wäre

es mit einem Stopp in Andy´s Flour Power

Café and Bakery? Ohne Ende süße Waffeln

und Muffins treiben den Kleinen ein Lächeln

ins Gesicht. Alternativ geht natürlich

auch die herzhafte Variante mit Fisch-Tacos

im Hang Five.

Es gibt sogar ein Restaurant, wo die Kinder

mit „echten“ Meerjungfrauen im Pool

schwimmen dürfen. Dieses Restaurant hört

auf den Namen „Sisters of The Sea“ und ist

mit Sicherheit einen Besuch wert.

Wohnen

Auch hier kann Panama City Beach punkten,

denn jeder Urlaubstyp findet hier ein

passendes Zuhause. Dass Hotels zum guten

Stadtbild gehören, versteht sich von selbst.

Hier haben die Kunden eine große Auswahl

an drei-vier-fünf Sterne Hotels.

Aber wie wäre es mal mit einem Strandhaus?

Zu groß? Alternativ käme vielleicht

auch ein Campingplatz in Frage, oder? Gerade

Camping- und Wohnmobilstellplätze

stehen in St. Andrews State Park bereit. Von

hier aus kann der Urlaub sofort mit Erkundungstouren

begonnen werden.

See you in Panama City Beach!

Freizeitparks

Beinahe jeder hat heutzutage eine Smartwatch,

die neben der Uhrzeit und eingehenden

Nachrichten vor allem auf eines ausgelegt

ist: Pulsmessen. Richtig viel zu tun hat

die Uhr hier nicht, solange man sich nicht

ins Fitnessstudio begibt, warum also nicht

mal testen, was der „Wecker“ so kann.

Der Cobra Adventure Park wird deinem

Puls zeigen, was es bedeutet, wenn Adrenalin

freigesetzt wird. Was der Park bietet?

Go-Karts für große und kleine Rennfahrer,

die zeigen wollen, was sie können. Hier

wird natürlich besondere Rücksicht auf

die Sicherheit genommen, weshalb es sogenannte

Doppelkarts gibt, bei denen die

Kids als Co-Piloten mitflitzen. Go-Kart ist

dann doch zu viel des Guten? Kein Problem,

denn dann können es die Gäste im Coconut

Creek Family Fun Park etwas ruhiger

AJOURE MAGAZIN SEITE: 61 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

Ethisch

korrekt

Top 10

Reiseziele

für moralisch

vertretbare Reisen

Lange Sandstrände, abenteuerliche Wanderungen

durch die Wildnis und unberührte

Natur erforschen, das ist bei vielen

Urlaubern sehr beliebt. Die meisten

Menschen nutzen ihre wenigen Urlaubstage

daher für besondere Abenteuer und

unbekannte Länder, man will ja was zu

erzählen haben. Doch oft geraten Themen

wie Umwelt- und Tierschutz, sowie

Menschenrechte in den Urlaubsländern

in Vergessenheit. Viele Entwicklungsländer

weisen gerade in diesen Punkten im

Vergleich zu den reicheren Ländern einige

Defizite auf. Die Frage, die sich jeder Individualtourist

daher stellen sollte ist, ob

und in welche Länder man reinen Gewissens

reisen kann, ohne Mensch, Tier und

Umwelt zu schaden.

Die gemeinnützige Organisation „Ethical

Traveler“ beschäftigt sich genau mit diesem

Themen und hat auch für dieses Jahr

eine Liste mit 10 ethisch und politisch korrekten

Reisezielen erstellt.

Die Liste wird anhand einiger wichtiger

Kriterien erstellt. Dabei werden eindrucksvolle

Landschaften, spannende

Outdoor-Aktivitäten sowie die Möglichkeit,

mit Einheimischen in Kontakt zu treten,

nicht außer Acht gelassen. Zusätzlich

werden Umweltschutz, der Umgang mit

Fotos: Simon Dannhauer, Leonid Andronov, saiko3p / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 62 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

Mensch und Tier sowie die Sozialfürsorge

im Land bewertet und Anhand dieser

Kriterien eine Liste erstellt. Wenn auch

du also ein ethisch korrektes Reiseziel für

deinen nächsten Urlaub anpeilst, dann ist

eines dieser Länder vielleicht genau das

richtige für dich:

1. Armenien

Armenien, ein Land mit beeindruckenden

Klöstern, verlassenen Berglandschaften,

und einer vielversprechenden neuen Regierung.

Das Thema neue grüne Energie

steht weit oben im Programm der Politik

und diese möchte das Ziel erreichen, bis

2025 30% des Stroms aus erneuerbaren

Energien zu gewinnen. Wenn du bereit

bist für unentdeckte, authentische Orte

und gastfreundliche Menschen, dann ab

nach Armenien!

das Land nun, das erste klimaneutrale

Land der Welt zu werden. Einwegbehälter

sind verboten und der Ökotourismus

wird stark gefördert, sodass das Land seine

Unberührtheit bewahren kann.

5. Jamaika

Auch dieses Land in der Karibik steht auf

der Liste, und das zum ersten Mal. Auf

Jamaika ist die Zahl der Arbeitslosen so

gering wie nie und das Land macht große

Fortschritte in wirtschaftlicher und ökologischer

Hinsicht. Ein Besuch ist Jamaika

auf alle Fälle wert, hier kannst du deinen

Urlaub mit gutem Essen, netten Menschen

und karibischer Musik verbringen.

6. Mongolei

Die Mongolei ist bereits zum fünften Mal

auf der Liste der ethisch korrekten Reiseziele.

Jahr für Jahr gibt es Fortschritte in

Bezug auf Umweltverschmutzung, Bergbau,

Migration und der wirtschaftlichen

Entwicklung im Land. Unendlich weite

Steppen und faszinierende Landschaften

machen das Land zu einem echten Abenteuerland,

wo du abschalten und unbändige

Freiheit spüren kannst.

2. Kap Verde

Auf den traumhaften Inseln von Kap Verde

kannst du nicht nur an einem der zahllos

schönen Strände deine Seele baumeln

lassen, sondern dich ganz frei in Sachen

Gleichstellung der Geschlechter fühlen.

Das Land ist sehr fortschrittlich bei den

Rechten der LGBT-Szene und eines der

sichersten Reiseziele der Welt. Nachhaltigkeit

spielt ebenso eine große Rolle wie

Presse- und Meinungsfreiheit im Land.

3. Costa Rica

Auch in Costa Rica erwarten dich karibische

Strände, malerische Sonnenuntergänge

und beeindruckende Vulkane.

Doch Costa Rica würde nicht auf der Liste

stehen, wenn auch dieses Land nicht ausgesprochen

viel für Mensch und Land tun

würde. Auch hier gibt es gleichgestellte

Rechte für Mann, Frau und Menschen der

LGBT-Szene. Neben Artenschutz kann

man hier als Tourist sogar mithelfen beim

Erhalt des Schutzes von Meerestieren.

4. Dominica

Das Land in Mitten der Karibik ist prädestiniert

für Erholungsurlaub fast ohne andere

Touristen. Nachdem viel durch den

Hurrikan Maria zerstört wurde, versucht

AJOURE MAGAZIN SEITE: 63 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

7. Palau

Die Gruppe pazifischer Inseln mit

gerade mal 20.000 Einwohnern

hat den Platz in der Liste verdient!

Palau hat in den letzten Jahren riesen

Fortschritte beim Thema Umweltschutz

gemacht. Die Nation

schützt Rifffische und andere Arten

vor Überfischung und möchte

80% seiner Meeresgewässer für die

Fischerei sperren. So wird es Palau

gelingen, das sechstgrößte vollständig

geschützte Meeresgebiet

der Welt zu sein.

8. Gambia

Gambia ist auch kein Newcomer

mehr auf der Liste. Im November

2019 veröffentlichte die Nation

ihren ersten Entwurf einer neuen

Verfassung, in der in ihrer Präambel

festgelegt ist, dass „Gambia ein

demokratischer Mehrparteienstaat

ist, der auf Rechtsstaatlichkeit beruht“.

Im Land tut sich viel für den

Tourismus und neben herrlichen

Stränden und einer beeindruckenden

Tierwelt möchte Gambia weiter

den Ökotourismus ausbauen.

Programme für die Errichtung erneuerbarer

Energien werden aktiv

gestaltet für das Ziel, eine Wirtschaft

zu erschaffen, die auf Nachhaltigkeit

beruht.

9. Trinidad und Tobago

Der Inselstaat ist vielleicht eines

der am wenigsten fortschrittlichen

Länder auf dieser Liste, denn das

Land hat viel mit Plastikmüll zu

kämpfen. Die Regierung hat sich

jedoch einer Kampagne für saubere

Meere angeschlossen und möchte

aktiv gegen die Verschmutzung

der Meere einsetzen. Ausgeklügelte

Recyclingprogramme sollen dabei

helfen. In Trinidad und Tobago

kannst du als Urlauber ganz entspannt

das immer warme Wetter

und das karibisch warme Meer genießen.

Als Top-Ökoreiseziel gibt

es attraktive Angebote, die Natur-

Fotos: Curioso Photography, Lightning Strike Pro, Curioso Photography / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 64 | APRIL 2020


AJOURE / TRAVEL

wunder des Landes zu entdecken

und gleichzeitig so wenig

wie möglich Ressourcen zu

verschwenden.

10. Uruguay

Das letzte Land auf der Liste ist

ebenfalls schon öfter dabei gewesen,

was zum größten Teil

daran liegt, dass Uruguay quasi

mit perfekten Ergebnissen

für bürgerliche und politische

Freiheiten glänzt. Abtreibung

in Uruguay ist legal, gleichgeschlechtliche

Ehen sind

ebenfalls erlaubt und Uruguay

war ein Pionier bei der

Legalisierung von Marihuana.

Und falls du Weinliebhaber

bist, sollte Uruguay erst recht

für dich als Reiseziel in Frage

kommen, da es unendlich

viele Weingüter gibt, bei denen

du ein hübsches Gläschen

Wein genießen kannst.

Zum Schluss noch ein

paar kritische

Anregungen:

Doch trotzdem, bei der Wahl

des Reiseziels sollte immer

genauer hingeschaut werden.

Auch in Ländern auf dieser

Liste läuft nicht alles zu 100%

perfekt und die Auswahl der

Länder ist natürlich relativ.

Kein Land ist perfekt und jedes

davon teilweise schwerwiegende

Mängel. Wenn du

wirklich reinen Gewissens reisen

möchtest, solltest du dich

auf mehrere Quellen beziehen

und dich sorgfältig mit den

in dem jeweiligen Land herrschenden

Rechten für Mensch,

Tier und Umwelt beschäftigen.

Das Verständnis für die Welt

sollte sich bei jedem von uns

verbessern, sodass wir und bei

unseren Reisen bestmöglich

mit dem Land und der Kultur

verbinden können.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 65 | APRIL 2020


Foto: Christine Fiedler & Caroline Pit


Foto: Romvy / stock.adobe.com

FASHION


AJOURE / FASHION

Kleidung leihen statt kaufen

so funktioniert‘s + die besten adressen

Wenn du beinahe ratlos vor deinem Kleiderschrank

stehst und dich einfach nicht

entscheiden kannst, was du anziehen

sollst, dann gibt es hauptsächlich zwei

Gründe: Dein Kleiderschrank ist so gut

wie leer oder dein Kleiderschrank ist vollgepackt

und verdeckt damit die Auswahl.

Quillt dein Kleiderschrank über und du

bist der Meinung, dass es Zeit wird, sich

von manchen Kleidungsstücken zu trennen,

kannst du sie beispielsweise in die

Altkleidersammlung geben, an Secondhandshops

verkaufen oder die Teile selbst

auf dem Flohmarkt anbieten.

Doch was nützt es dir, wenn dein Kleiderschrank

innerhalb kürzester Zeit wieder

zugewachsen ist und du deine möglicherweise

teuer erworbenen Schätzchen wieder

aussortieren musst? Vielleicht waren

sogar manche Käufe regelrechte Fehlkäufe,

die schnurstracks in der Altkleidersammlung

gelandet sind. Das kann sich zu

einem „Und-täglich-grüßt-das-Murmeltier“-Muster

entwickeln.

Deshalb haben wir von der Redaktion uns

über dieses recht weit verbreitete Problem

Gedanken gemacht und einige praktikable

Lösungsmöglichkeiten zusammengetragen,

die den Geldbeutel schonen und die

Umwelt weniger belasten:

Kleidung vom Secondhandshop

Auch Secondhandshops können im Bereich

Kleidung und aktuell bei Vintage-Mode

gut sortiert sein. Hier kannst du

Kleidungsstücke günstig kaufen, tauschen

oder verschenken. Im Vorteil bist du,

wenn du die gängigen Konfektionsgrößen

trägst. Mit einer von der Norm abweichenden

Größe sieht die Auswahl etwas magerer

aus.

Fotos: LStockStudio, Victoria Andreas / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 68 | JANUAR 2020


AJOURE / FASHION

Freunde und verwandte fragen

Diese Alternative hat allerdings ihre Tücken.

Sie setzt voraus, dass der Modegeschmack

in etwa gleich ist. Außerdem

erwartet „Cousine Petra“ mit an Sicherheit

grenzender Wahrscheinlichkeit, dass

ihr gutes Stück möglichst in einwandfreiem

Zustand an sie zurückgegeben wird.

Beim Tausch gehören auch immer zwei

dazu, die sich bereit erklären, ein voreilig

eingetauschtes Teil wieder zurückzunehmen.

Um es kurz zu machen: Bei dieser

Art von Ressourcenschonung braucht es

Beteiligte, die sich richtig gut verstehen.

Ansonsten könnte eine verunglückte

Leih- oder Tauschaktion den Familienund

Freundeskreis-Frieden nachhaltig

anknacksen.

Kleidung gegen vergleichsweise

geringe Gebühr mieten

„Stil hast du, Kleider leihst du.“ So lautet

der Slogan der Kleiderei Köln, die im

Jahr 2012 als erster Mode-Online-Verleih

in Deutschland startete.

Bist du gern modisch gekleidet? Möchtest

du öfter mal etwas Neues ausprobieren?

Dann bietet sich das kommerzielle Leihen

von Kleidungsstücken an. Damit verhinderst

du einerseits, jedenfalls zeitweilig,

dass dein Kleiderschrank auseinander zu

krachen droht. Und andererseits bewirkst

du, dass sich dein finanzieller Spielraum

erhöht und die Umwelt geschont wird.

Gerade das Thema Umwelt ist von wachsender

Dringlichkeit. Denn mit kritiklosem

Konsumieren von Kleidung und

teilweise auch Billigkleidung, werden die

Herstellerfirmen unterstützt, die zur Gewinnmaximierung

Textilien in Billigländern

produzieren lassen. Die Herstellung

der Textilien erfolgt unter umweltschädlichen

und gesundheitsgefährdenden

Produktionsverfahren und Arbeitsbedingungen.

Dort wo die Entlohnung der Arbeiter

die Familie kaum ernährt und das,

obwohl sie Arbeitszeiten haben, die jenseits

von Gut und Böse sind. Seit einigen

Jahren steigt die Zahl der Verleih-Unternehmen,

die Kleidung zum Mieten

anbieten. Diese Unternehmer haben die

Zeichen der Zeit erkannt und reagieren

auf das wachsende Umweltbewusstsein

der informierten Verbraucher.

Wenn du also deinen Kleiderschrank

übersichtlicher gestalten möchtest und

dennoch abwechslungsreich oder sogar

besonders festlich gekleidet sein willst,

bietet sich die Miet-Variation geradezu

an. Du kannst wählen zwischen verschiedenen

Stilrichtungen, Materialien und

Größen. Das Sortiment der Verleihfirmen

ist breit gefächert. Bei vielen Modellen

handelt es sich um Designermode.

Mit einem Leih-Abo kannst du für einen

verhältnismäßig geringen monatlichen

Beitrag regelmäßig Teile deiner Garderobe

aufpeppen. Gefällt dir ein Exemplar

besonders gut, hast du die Möglichkeit,

dass Teil käuflich zu erwerben oder für

eine Monatsgebühr so lange zu leihen, bis

die Gesamtgebühr den Kaufpreis erreicht

hat und es dir gehört.

Bemerkenswert ist, dass du die getragenen

Kleidungsstücke ungewaschen zurücksenden

kannst. Sollte sich einmal ein

Fleck auf einem Teil verirrt haben, ist das

kein Problem. Dafür zahlst du zusätzlich

zur Leihgebühr einen geringen Betrag,

der die entsprechende Versicherung abdeckt.

Einzig bei Verlust musst du den

finanziellen Wert ersetzen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 69 | APRIL 2020


AJOURE / FASHION

Die bekanntesten Online-Unternehmen,

die Kleidung vermieten

Die Online-Auftritte der besten Adressen

und deren Konzepte stellen wir dir in

Kurzfassung und alphabetisch geordnet

vor:

Chic by Choice

Dieses Unternehmen bietet 24-Stunden-Lieferung

nach Berlin und Europa.

Im Angebot sind Designer-Kleider zu besonderen

Anlässen, wie zum Beispiel Kleider

für den Abschlussball, für Hochzeitsgäste

sowie Abend- und Black Tie-Kleider.

Die meisten Angebote sind in den Konfektionsgrößen

von 32 bis 42 erhältlich.

Zur Sicherung der Passform und wenn

verfügbar, kann eine Zweitgröße kostenlos

mitgeliefert werden. Für nicht getragene

Kleider erhältst du die vollständige Mietgebühr

zurück. Außerdem kannst du dich

durch eine Stylistin der Firma bei der Kleiderfrage

beraten lassen. In dem Mietpreis

ist eine Versicherungsgebühr für kleinere

Beschädigungen wie Flecken und Löcher

enthalten.

https://chic-by-choice.com/de

Dresscoded

Wie bei Chic by Choise, wird auch hier

hochpreisige Kleidung zu besonderen

Anlässen geboten. Ebenfalls erfolgt die

Lieferung innerhalb von 24 Stunden. Die

Rücksendung ist kostenfrei und die Kleidung

darf nicht gereinigt werden. Allerdings

wird bei verspäteter Rücksendung

ein Betrag in Höhe von 60 Euro/Tag und

Kleid berechnet.

Der Dresscoded Abendkleider- &

Dirndl-Verleih bietet Auswahl in den

Konfektionsgrößen 34 bis 44. Als Mietpreis

erhebt die Firma 15 % bis 20 % vom

tatsächlichen Verkaufspreis. Wenn du

möchtest, kannst du die Kleider, Overalls

und Jumpsuits im Münchner Showroom

für einen Kostenbeitrag in Höhe von 25

Euro pro Kleidungsstück anprobieren. Die

Leihgebühr richtet sich nach dem Mietzeitraum.

Hier hast du die Wahl zwischen

4 und 8 Tagen. Eine Besonderheit ist der

Trachtenverleih. Die Dirndl-Auswahl beginnt

bereits bei der Konfektionsgröße 32.

Zudem kannst du zwischen Mini-, Midiund

Maxi-Dirndl-Modellen wählen.

Das Mini-Dirndl ist allerdings nur für sehr

kleine Frauen oder junge Mädchen geeignet.

https://dresscoded.com/

Fotos: JackF, SEE D JAN, Leart / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 70 | APRIL JANUAR 2020


AJOURE / FASHION

Mud Jeans

Das Online-Unternehmen ist seit

2013 mit dem „Lease A Jeans-System“

präsent. Seine Innovation, alte,

nicht mehr tragbare Jeans in eine

Vintage-Jeans oder in andere Produkte

umzuwandeln, hat das Upcycle-/Recycle-System

in die Modebranche

eingeführt.

Die monatliche Miete für eine Jeans

beträgt 7,50 Euro. Nach 12 Monaten

geht die Jeans in deinen Besitz über.

Du kannst sie aber auch gegen ein

neues Modell eintauschen. Wenn du

dich für ein Abo entscheidest, darfst

du bis zu drei Jeans gleichzeitig leihen

und sobald du die zweite Jeans

least, erhältst du einen Gutscheincode

zur Leasinggebühr.

https://www.mudjeans.eu/

Myonbelle

Bei Myonbelle erhältst du neben

Alltagskleidung auch festliche Textilien.

Die Konfektionsgrößen-Spanne

reicht von Größe 34 bis 44 und

Onesize. Das Unternehmen bietet

drei Box-Flatrates mit verschiedenen

Leihgebühren an:

Fashion Flatrate S – 2 Kleidungsstücke

– 36 Euro pro Monat.

Fashion Flatrate M – 2 Kleidungsstücke

+ 2 Accessoires – 49 Euro pro

Monat

Fashion Flatrate L – 3 Kleidungsstücke

+ 2 Accessoires – 59 Euro pro

Monat

Die entsprechende Fashion-Box bestücken

Mitarbeiter des Onlineshops

anhand der von dir vergebenen Likes

(anklicken auf ein Herz-Symbol), mit

denen du deine Favoriten im Online-Katalog

markierst.

Der Austausch ist wie bei allen anderen

Online-Unternehmen versandkostenfrei

und das Abo ist jederzeit

kündbar.

https://www.myonbelle.de/

Re-nt

Die monatlichen Konditionen der Firma

Re-nt sehen folgendermaßen aus:

ABO START - 1 Kleidungsstück – 35

Euro pro Monat

ABO EXPLORE –3 Kleidungsstücke – 55

Euro pro Monat. Ein Boxwechsel gratis.

ABO LUSH – 3 Kleidungsstücke – 95

Euro pro Monat. Ein Boxwechsel gratis.

Beim ABO LUSH kannst du Kleidung aus

der Premium- und/oder Luxus-Linie auswählen.

Die maximal aufgetragenen Kleidungsstücke

gehen an den Hersteller zurück

und werden dort recycelt.

Versand und Reinigung sind gratis. Die

Lieferung erfolgt innerhalb von zwei

Werktagen.

https://www.re-nt.com/

AJOURE MAGAZIN SEITE: 71 | APRIL 2020


AJOURE / FASHION

TOLLE KLEIDERTRENDS

FÜR FRÜHLING UND SOMMER!

Bist du auch bereits auf dem Sprung und

kannst es kaum erwarten, dass mit dem

Frühlingsanfang die offiziell schönste Zeit

des Jahres beginnt? Wenn ja, befindest du

dich in bester Gesellschaft, denn mit dem

Erblühen der ersten Schneeglöckchen und

Krokusse verkürzt sich auch die Wartezeit

auf die neue Kleidersaison.

Kleider in vielen Stilen und Farben

1. Midi-Kleider

Etwas Glamour für den Nachmittag gefällig?

Schmeiß dich für das Treffen mit den

Freundinnen in eines der ebenfalls angesagten

Midi-Kleider. Diese Kleiderform

mit den langen Ärmeln und dem ebenfalls

längeren Rocksaum sind die perfekten Begleiter,

wenn du direkt nach deinem Tag im

Büro mit den Freundinnen in die City starten

willst.

Wie bei den Blazerkleidern wirkst du in

Midi-Kleidern stets gut angezogen, was

dieses Kleidermodell zu einem der beliebtesten

Kleiderformen werden lässt. Zum

Midi-Kleid empfehlen wir dir, einen breiten

Gürtel um deine Taille zu legen und in

deine Halbstiefel oder sogar Cowboystiefel

zu steigen.

2. Das Kleine Schwarze

3. Blazerkleider

1

Zuallererst müssen Kleider im Alltag tragbar

sein, sowohl privat als auch beruflich.

Das ultimativ passende Businesskleid für

dich ist aktuell das Blazerkleid. Schnell hineingeschlüpft,

passt das Blazerkleid praktisch

immer und sorgt für eine gute Figur

und ein langgestrecktes Bein. Besonders

hervorheben kannst du deine Beine, wenn

du zum Blazerkleid deine Pumps oder ein

Paar Stiefeletten kombinierst. Wähle ein

einfarbiges Modell und suche dir eine Farbe

aus, die deiner Haut schmeichelt.

2

3

Du trägst am Abend gern auch mal das

Kleine Schwarze? Selbstverständlich warten

auch bei einem der Klassiker der Damenmode

wieder viele Neuerungen auf

dich, sodass du mit einem schwarzen Kleid

ganz sicher viele Blicke auf dich ziehen

wirst, vor allem dann, wenn deine Haut bereits

sanft gebräunt ist. Besonders gelungen

wirken die Modelle in der Farbe Schwarz,

wenn sich kleine Details in Silber oder in

Gold an Trägern oder Ausschnitt befinden.

1. BY MALINA KLEID ‚EMILY‘ | 225,00 EUR

2. JACQUELINE de YONG Kleid ‚JDYRUFUS‘ | 39,90 EUR

3. THE KOOPLES BLAZERKLEID | 249,00 EUR

Fotos: ABOUT YOU / PR

AJOURE MAGAZIN SEITE: 72 | JANUAR 2020


AJOURE / FASHION

4. Blümchenkleider

Einzigartig und zum aktuellen Naturtrend

passend machst du in einem Blümchenkleid

stets eine perfekte Figur, wobei

du damit nicht nur deine sanften Rundungen,

sondern ebenfalls dein Engagement

im Umwelt- und Naturschutz unterstreichen

kannst. Im Trend liegen bei

den Blümchenkleidern kurze und lange

Modelle, knieumspielende Kleider, Kleider

mit sommerlich kurzem Arm sowie feine

Abendkleider. Du siehst also, dass auf dich

im Bereich der Blümchenkleider in der

aktuellen Saison eine ganze Reihe von Modellen

warten.

5. Maxikleider

4

5

Bodenlange Kleider stellen für dich schon

lange eine Option dar? Dann kommst du

auch in der neuen Saison voll auf deine

Kosten, denn die eleganten Kleidermodelle

gibt es erneut in vielen Stilen und

Varianten. Gerade am Abend, wenn du

auf dem Weg zur Sommerparty im Garten

deiner Freundin bist oder die Clique zum

Konzert eurer Lieblingsband in den nahen

Stadtpark aufbricht, wirken die bodenlangen

Kleider wunderbar stimmungsvoll

und lassen eine einzigartige romantische

Stimmung entstehen.

6. Kleider mit Polka Dots

6

7

In der Freizeit magst du es raffiniert bis

verspielt? Wie wäre es dann mit einem

Damenkleid mit Punkten. Etwas erinnern

diese Kleiderformen immer an die 1950er

Jahre, als Pünktchenkleider in Mode kamen

und mit Tuch, Hut, Bag und spitzen

Pumps kombiniert für einzigartige Hingucker

auf den Straßen der europäischen Metropolen

sorgten. Möchtest auch du etwas

auf den Wegen einer legendären Audrey

Hepburn oder Marilyn Monroe wandeln,

darf das Kleid mit Polka Dots in deinem

Kleiderschrank auf keinen Fall fehlen.

7. Farben & Muster

Selbstverständlich spielen Farben in der

neuen Saison Frühjahr/Sommer 2020 wieder

eine große Rolle. Wir wollen das Leben

genießen, es uns mit den Freundinnen gut

gehen lassen und auch mit dem Liebsten

unvergessliche Stunden zu zweit erleben.

Da kommen Kleidermodelle in angesagten

Farben wie Weiß, Beige, Rot und Flieder,

4. JACQUELINE DE YONG BEDRUCKTES MIDIKLEID | 29,99 EUR

5. MISSGUIDED KLEID ‚SWEETHEART BANDEAU FISHTAIL

MAXI DRESS‘ | 54,90 EUR

6. RALPH LAUREN KLEID ‚JASONA‘ | 159,00 EUR

7. IBLUES KLEID ‚SALDA‘ | 229,00 EUR

Hellblau und Grau genau richtig. Dazu

gesellen sich die vielen Prints wie Polka

Dot Muster, Blumen und Ranken, grafische

Muster und viele weitere. Nach

wie vor angesagt sind Accessoires, welche

du Ton in Ton zum ausgewählten

Kleid kombinierst. Lediglich bei der Farbe

Schwarz kannst du eine Ausnahme machen,

indem du einen schwarzen Gürtel

oder schwarze Stiefeletten zum ansonsten

farbenfrohen Look trägst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 73 | JANUAR 2020


Du bis


t Style

Foto: Manuel / stock.adobe.com


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

allie

X

DIE AUSNAHME-

KÜNSTLERIN AUS

KANADA UND IHR

NEUES ALBUM

„CAPE GOD“

&

LOW CARB PIZZA

LECKERE IDEEN

OHNE MEHL

#FOOD

#FITNESS

PELETON

ALLES ÜBER DAS

LUXUS-SPINNING-BIKE

&#BEAUTY

März 2020

www.ajoure.de

#TRAVEL

ALOHA HAWAII

ENTDEKCE DEN

TRAUMHAFTEN

INSELSTAAT

ZERO WASTE

ZAHNPASTA

SELBER MACHEN:

SO GEHT‘S!

#LIEBE

LANGEWEILE

IM BETT?

20 HEISSE IDEEN,

UM IHN ZU VERFÜHREN

&

#UMWELT

#ERFOLG

FRILUFTSLIV

IST DAS NEUE HYGGE

BRINGT UNS NACH

DRAUSSEN

HALLO MONTAG!

MIT POSITIVER ENERGIE IN DIE

NEUE WOCHE STARTEN

#FASHION

FAST FASHION ADÉ

SO GELINGT DER UMSTIEG

AUF NACHHALTIGE MODE

DIE BESTEN

SHARING-

ANBIETER IM

ÜBERBLICK

Foto: Photographer: Marcus Cooper, Stylist: Kieley Kimmel, Hair: Timothy Aylward, Make-up: Lijha Stewart, Clothes: Simone Rocha

www.ajoure.de

Foto: hocus-focus / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 76 | APRIL 2020


Foto: indiraswork / stock.adobe.com

BEAUTY


AJOURE / BEAUTY

Make-up im Test: Darauf solltest du achten

Wer kennt es nicht? Die Haut sieht müde

und schlapp aus, die ersten Falten sitzen

tiefer als sie es sollten und der Schlafmangel

zeichnet sich im Gesicht nur zu deutlich

ab. Abgesehen von etwas Erholung

und Spaß möchte man dringend mit dem

perfekten Make-up die kleinen Makel zumindest

kurzfristig aus dem eigenen Gesicht

verbannen. Nichts leichter als das!

Wer das passende Make-up-Equipment

nicht zur Hand hat, besucht schnell seinen

Drogeriemarkt des Vertrauens vor Ort

oder im Netz - doch da geht die Suche los.

Keine Sorge, du bist nicht allein auf der

Suche nach dem individuell passenden

Make-up. Wir wollen dir auf deiner Suche

behilflich sein und sie hoffentlich verkürzen,

denn wir haben den Test gemacht.

Verschiedene Frauen haben drei Tage lang

diverse Make-up Produkte verwendet und

bewertet. Hautverträglichkeit, Deckkraft,

sowie die Gleichmäßigkeit des Make-ups

wurden dabei unter die Lupe genommen.

Mithilfe von Bildern wurden die Ergebnisse

sowohl untereinander als auch im

Vergleich zur Ausgangssituation bewertet

und dokumentiert.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 78 | APRIL 2020


AJOURE / BEAUTY

Make-up 2.0

Die Make-up-Revolution hat begonnen.

Heutzutage möchten die wenigsten äußerlich

zu erkennen geben, dass sie Make-up

verwenden. Der Trend ist ganz klar: Eine

natürliche Ausstrahlung ist das A und O.

Ein bisschen nachzuhelfen ist dabei erlaubt.

Für den natürlichen Make-up-Look gibt

es die unterschiedlichsten Produkte. Doch

was macht ein gutes Make-up aus? Natürlich

sollen kleinere Pigmentflecken, Rötungen

oder Falten einfach mit dem jeweiligen

Produkt abgedeckt und kaschiert werden.

Hierbei sollte die Haut weder fetten, noch

austrocknen.

1.

Die Testsieger von Stiftung Warentest:

2.

3.

Worauf du beim Einkauf ein Auge

werfen solltest...

Fotos: deniskomarov / stock.adobe.com, dm, La Roche-Posay, Clarins

Wie überall gilt auch in der Kosmetikbranche:

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Lass dich nicht von tollen Werbeslogans

oder besonders günstigen bzw. teuren Produkten

in die Falle locken. Wir haben dir

ein paar Tipps zusammengestellt, damit

du die Tricks der Branche sofort durchschaust.

Achtung: Falle Mikroplastik. Häufig findest

du zu diesem kontroversen Themengebiet

keine genauen Angaben auf dem

jeweiligen Produkt vermerkt. Dies hat unter

anderem damit zu tun, dass die Frage,

was der Begriff „Mikroplastik“ beinhaltet,

noch nicht geklärt wurde. Mit dem Kauf

von zertifizierter Naturkosmetik verringerst

du das Risiko, ein Produkt zu erwerben,

welches Mikroplastik beinhaltet, auf

ein Minimum.

Inhaltsstoffe? Willkommen zu der nächsten

Falle. Sind wirklich alle Stoffe im Make-up

ungefährlich? Wir sind der Sache auf den

Grund gegangen. Immerhin beinhalteten

die getesteten Produkte keine Inhaltsstoffe,

die als „kritisch“ eingestuft werden. Dafür

jedoch problematische Duftstoffe oder inhaltliche

Bestandteile, die mit hormonellen

Beschwerden bzw. mit der Beeinträchtigung

der Fortpflanzungsfähigkeit in Verbindung

gebracht werden. So etwas möchten

wir natürlich nicht im Gesicht.

1. ALVERDE MINERAL MAKE-UP VON DM - Note: gut (1,8): 3,75 EUR

2. MAKE-UP FLUID VON LA ROCHE-POSAY - Note: gut (1,8): 19,70 EUR

3. TEINT HAUTE TENUE + VON CLARINS - Note: gut (2,0): 40 EUR

Muss es denn die teure

Naturkosmetik sein?

Unsere Antwort lautet „Nein“. Das

Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in der

Kosmetik nicht zwangsweise überein. Teures

Make-up stellt keine Garantie einer

ebenso hohen Qualität dar. Gleichermaßen

ist günstiges Make-up nicht automatisch

schlecht sowie Naturkosmetik nicht unvermeidlich

in den höheren Preisklassen

angesiedelt.

Mit dem Kauf von zertifizierter Naturkosmetik

hast du größte Chance auf unerwünschte

Stoffe, wie die oben aufgelisteten

Duftstoffe oder Mikroplastikpartikel, zu

verzichten. Natürlich bedeutet das nicht

automatisch, dass herkömmliche Make-up-Produkte

schädliche Stoffe oder

Ähnliches enthalten. Wichtig bei der Auswahl

deines Make-ups ist vor allem, dass

du dich über das jeweilige Produkt sowie

den Hersteller informierst. Achte dabei

auf die Anwesenheit von Testsiegeln. Zum

Beispiel Stiftung Warentest oder Öko-Test

sind hier verlässliche Quellen und Ansprechpartner.

Sieh dir die verschiedenen

Bewertungen an, vergleiche sie mit anderen

und wähle das für dich passende Produkt.

Achte dabei auf unsere Tipps.

So kommst du schnell und ohne unerwünschte

Nebeneffekte - oder Inhaltsstoffe

- an dein Ziel, mit einer äußerlich makellosen

Haut zu überzeugen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 79 | FEBRUAR 2020


AJOURE / BEAUTY

Diese 8

Fehler beim

Duschen

haben wir

alle schon

gemacht

Die Zeiten, in denen die Dusche ganz profan für die regelmäßige

Körperhygiene genutzt wurde, sind längst vorbei. Wenn wir unter

der warmen Brause stehen, schaffen wir in unserem Alltag etwas

für die gewisse Wellness zwischendurch, die uns für einen kurzen

Zeitraum vor der Hektik des Lebens abschottet. In der muckeligen

Umgebung aus heißem Dampf und wärmenden Tropfen sinnieren

wir über das Leben, singen uns die Seele aus dem Leib und

fühlen uns anschließend wie neu geboren. Klar, gewaschen und

geschrubbt wird nebenbei auch noch, doch inmitten von Schaum

und Wasser putzen wir eben nicht nur unseren Körper, sondern

reinigen auch unseren Geist.

Im ersten Augenblick könnte man meinen, dass das Duschen

wahrlich kein Hexenwerk ist. Rein in die Dusche, shampoonieren,

einseifen, abbrausen, fertig. Doch es gibt tatsächlich einige Fehler,

die uns während des Brausebads immer wieder unterlaufen

und unserem Körper auf Dauer nicht guttun. Deshalb präsentieren

wir dir die acht häufigsten Angwohnheiten, die wir zwar alle

schon einmal unter der Dusche getan haben, uns aber in Zukunft

schleunigst abgewöhnen sollten.

1. Zu warmes Wasser

Viele von uns dürften es kennen: Das Duschen wird für uns erst

dann zum richtigen Genuss, wenn der heiße Wasserdampf das

ganze Badezimmer vernebelt. Besonders in der kalten Jahreszeit

bietet das warme Brausebad einen gelungenen Gegenpol zu den

frostigen Temperaturen, denen wir uns draußen aussetzen müssen.

Allerdings ist bei der Wahl der Wassertemperatur ein gewisses

Maß an Vorsicht geboten. Wenn wir zu heiß duschen, tun

wir unserer Haut wahrlich keinen Gefallen. Sehr warmes Wasser

trocknet die Hautoberfläche aus, entfernt schützende Öle und

kann in extremen Fällen sogar zu juckenden Ausschlägen führen.

Wenn du ohnehin mit trockener, rissiger Haut zu kämpfen hast,

empfehlen wir dir, unbedingt auf sehr heißes Duschen zu verzichten.

Allgemein solltest du versuchen, Wechselduschen in deine regelmäßigen

Brausebäder einzubauen. Der Wechsel von warmem

und kaltem Wasser mag im ersten Augenblick gewöhnungsbedürftig

anmuten, ist aber sehr gesund für unseren Kreislauf. Es

Fotos: VadimGuzhva / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 80 | APRIL 2020


AJOURE / BEAUTY

reicht bereits, wenn du dich für eine halbe

Minute unter das kalte Wasser stellst. Von

daher gilt: Kurz die Zähne zusammenbeißen

und anschließend die positiven Effekte

auf deine Gesundheit auskosten.

2. Künstliche Duftstoffe in Seifen

Zu heißes Wasser ist nicht das einzige Übel,

das unserer Haut unter der Dusche schaden

kann. Parfümierte Seifen bezirzen uns

zwar mit einem herrlichen Duft, unter ihrer

wohlriechenden Fassade verstecken die

kleinen Waschstücke jedoch eine hässliche

Fratze. Die künstlichen Duftstoffe, die

in den Seifen verarbeitet werden, stürzen

den natürlichen pH-Wert unserer Haut ins

Chaos. Was folgt sind trockene Stellen, die

schon bald anfangen zu jucken und sogar

Schuppen bilden können. Möchtest du bei

deiner Seife aber partout nicht auf das gewisse

Aroma verzichten, solltest du darauf

achten, dass das entsprechende Produkt

keine künstlichen Duftstoffe enthält, und

möglichst naturbelassen verarbeitet wurde.

3. Ausgiebiges Duschen

Wenn wir erst einmal unter Dusche stehen,

kann uns so schnell nichts wieder aus unserer

Wellness-Oase herausholen. Langes

Duschen ist für uns genau so selbstverständlich

wie das tägliche Zähneputzen.

Aber Achtung: Experten empfehlen, nicht

länger als 10 Minuten unter der Dusche

zu verbringen. Stattdessen gilt sogar der

Grundsatz: Je kürzer das Duschen, umso

mehr freut sich unsere Haut. Wenn wir

uns einem nicht enden wollenden Schwall

warmen Wassers aussetzen, tragen wir

gleichzeitig wichtige Öle und Fette von

unserem Körperoberfläche ab. Sind diese

erst einmal fortgespült, wird unsere Hautoberfläche

nicht mehr ausreichend feucht

gehalten und trocknet schlussendlich aus.

Versuche also bei deinem nächsten Brausebad

die Zeit im Auge zu behalten.

4. Der Körper versinkt im Schaum

Gehörst du auch zu der Fraktion, die nach

dem Einseifen wie ein menschgewordener

Schneemann aussieht? Haben wir erst

einmal mit dem Einschäumen begonnen,

ist keine Körperregion vor dem Duschgel

unserer Wahl sicher. In Wahrheit ist das

Einseifen des ganzen Körpers jedoch kontraproduktiv.

Dies gilt besonders für unsere

Arme und Beine, die von Natur aus nur

einen sehr dünnen Fettfilm besitzen und

ohnehin nicht zur Geruchsbildung neigen.

Schäumst du diese Extremitäten dennoch

ein, entziehst du ihnen unnötigerweise

Feuchtigkeit.

5. Jeden Tag Haarewaschen

Auf tägliches Haarewaschen solltest du

in jedem Fall verzichten. Wenn du nun

denkst „Aber wenn ich mir meine Haare

nicht jeden Tag wasche, werden sie sofort

fettig“, dann hast du deinen Fehler bereits

selbst erkannt. Es ist eben jene tägliche

Haarwäsche, die dafür sorgt, dass unsere

Kopfhaut ständig neues Öl nachproduziert.

Je öfter du den natürlichen Fettfilm deiner

Haut abträgst, desto schneller wird der

Organismus versuchen, die entstandene

Öl-Lücke auf seiner Oberfläche zu schließen.

Experten raten sogar dazu, ihre Haare

höchstens zweimal in der Woche mit

Shampoo zu waschen.

6. Den Schwamm nicht säubern

Bei der „Schwamm-Frage“ scheiden

sich die Geister. Während die eine Fraktion

die flauschigen Reinemacher für

überflüssig hält, schwören die anderen

auf die sanften Peeling-Eigenschaften

von Luffaschwämmen und Co. Wenn

auch du zu der Sorte Mensch gehörst,

die unter der Dusche nicht auf ihren

Schwamm verzichten möchte, solltest

du diesen im regelmäßigen Abstand

gründlich säubern. Andernfalls sammeln

sich unliebsame Bakterien und

Keime in deinem Schwamm, die du

folglich mit jeder Dusche wieder auf

deine Haut aufträgst. Möchtest du

ganz auf Nummer sicher gehen, solltest

du dir alle paar Wochen einen neuen

Schwamm zulegen.

7. Mit dem Handtuch trocken

schrubben

Haben wir es erst einmal aus der Dusche

hinausgeschafft, gilt es, unseren

Körper gründlich abzutrocknen. Es gibt

jedoch viele Menschen, die hier dazu

neigen, das Handtuch wie wild und

mit viel zu viel Druck über ihren Körper

und ihre Haare zu rubbeln. Doch

genau davor warnen uns die Experten.

Während das Schrubben den schützenden

Fettfilm unserer Haut abträgt,

verknoten sich unsere Haare unter den

Rubbel-Tiraden. An dieser Stelle ist es

ratsam, Haut und Haar behutsam trockenzutupfen

oder sich gleich ganz in

ein flauschiges Frotteetuch einzuwickeln.

In der Zeit, in der du schonend

an der Luft trocknest, kannst du dir beispielsweise

die Zähne putzen oder dein

Gesicht eincremen.

8. Das Handtuch zu selten

austauschen

Apropos Handtuch: Genau wie bei den

Schwämmen können sich auch in den

beliebten Frotteetüchern unliebsame

Bakterien einnisten. Daher solltest du

dein Handtuch regelmäßig auswechseln

und nicht öfter als dreimal hintereinander

benutzen. Dadurch verringerst du

nicht nur unangenehme Gerüche im

Stoff des Tuchs, sondern beugst auch

Hautinfektionen vor.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 81 | APRIL 2020


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

#TECHNIK

GAMING-MONITORE

CES 2020: DIE HIGHLIGHTS

FALT-SMARTPHONES

TOP ODER FLOP?

MESSENGER-APP THREEMA

SOLLEN WIR ALLE UMSTEIGEN?

#SPORT

ABNEHMEN

MIT GROSSEN

MUSKELGRUPPEN:

SO KLAPPT'S!

#RATGEBER

MEDITATION

&WICHTIGER

ALS DU

DENKST

PRIMING

BEEINFLUSSE

DICH SELBST

POSITIV

Jannis

Niewöhner

über seinen neuen kinofilm "Narziss und Goldmund"

MÄRZ 2019

AJOURE-MEN.DE

#EROTIK

STUDIE:

WARUM FRAUEN WIRKLICH STÖHNEN

#UNTERHALTUNG

MUST FOLLOW TWITTER USER

FOLGE DIESEN ACCOUNTS!

Foto: Anne Wilk für Sony Pictures Entertainment

| #Style | Bauchtaschen-Alarm: Das sind unsere Favoriten +++ Trends 2020 - So bist du perfekt gestylt | #Style |

www.ajoure-Men.de

Foto: hocus-focus / iStock Photo


Foto: Foto: Photocenter mrdoomits / stock.adobe.com

/ Getty Images

LIEBE & BEZIEHUNG


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

WARUM FRAUEN AUF

LESBEN

PORNOS

ABFAHREN

Die meisten Frauen sind nicht allzu begeistert

von Pornos, richtig? Sie schauen

zwar mal in einen rein oder sehen sich

dem Partner zusammen einen an. Aber

die richtige Begeisterung kommt meistens

nicht auf. Das stimmt so nicht unbedingt,

denn ein großer Teil der Porno-Interessierten

sind sehr wohl Frauen.

Sie suchen nur nach anderen Themen

und Formaten, als die meisten Männer

es tun. Und sie geben es nicht so locker

und selbstverständlich zu wie Männer. Das

könnte auch daran liegen, dass die Vorlieben

vieler Frauen überraschend anders

ausfallen, als man(n) vermuten würde:

Auswertungen eines Online-Porno-Portals

haben ergeben, dass das von Frauen meist

gesuchte Schlagwort „Lesben“ ist. Wie ist

das wohl zu interpretieren? Sind wesentlich

mehr Frauen heimlich am gleichen

Geschlecht interessiert, als wir glauben?

Bringt diese Neuigkeit die Männerwelt

in Gefahr, weil Frauen bald nur noch mit

Frauen Sex haben wollen? Ganz so dramatisch

ist es sicher nicht, aber diese Wahl

beinhaltet einiges an Informationen über

die Vorlieben von uns Frauen. Schauen wir

uns einmal an, woran es liegen könnte.

Das Problem mit „Hetero-Pornos“

Pornografie ist zum Großteil eher nach

den Bedürfnissen der Männerwelt ausgerichtet.

Es geht meistens um sehr grafischen,

direkten und schnellen Sex. Es

geht oft nicht gerade zimperlich zu und

die Männer bekommen fraglos immer alles,

was sie gerade wollen. Die Frauen in

diesen Pornos sind selten im Mittelpunkt

der Aufmerksamkeit, zumindest nicht in

dem Sinne, dass sie auch eigene Bedürfnisse

und Vorlieben haben. Sie sind lediglich

dafür da, den Mann zu befriedigen und

werden so dargestellt, als würde genau

das ihnen selbst auch die größte Freude

bereiten. Fokussiert sind Hetero-Pornos

auf das männliche Geschlechtsorgan und

alles, was man damit anstellen kann. Frauen

werden im besten Falle kurz getriggert

und dann nach allen Regeln der Kunst

„benutzt“. Das ist in den meisten Formaten

weder sonderlich sinnlich noch zweideutig

oder stimmungsvoll.

Aber genau das sind die Aspekte, die Frauen

besonders anregen. Erotische Stimmung,

ein spürbares Knistern zwischen

den Protagonisten, Augenkontakt, langsam

aufgebaute Spannung. Außerdem besteht

für Frauen der Geschlechtsverkehr

eben nicht nur aus dem Kontakt der Geschlechtsorgane,

sondern der gesamten

Körper mit all ihren Spielmöglichkeiten.

Diese Interessen werden in kommerzieller

Pornografie für heterosexuelle Männer

aber nicht bedient und so suchen Frauen,

die Pornos sehen wollen, in einem anderen

Genre danach.

Fotos: Piotr Marcinski, konradbak, sakkmesterke / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 84 | APRIL 2020


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Oralverkehr stattfindet, wofür sehr viele

Frauen verständlicherweise eine besondere

Schwäche haben. Das Betrachten rein

weiblicher Körper bei sexuellen Handlungen

hat vielleicht auch etwas Vertrautes

und ist weniger invasiv als der auf Penetration

ausgelegte Hetero-Porno. Auch wenn

Lesben-Sex für Männer einen großen Reiz

darstellt und entsprechende Filme oft auch

für Männer gemacht sind: Sie bedienen

ganz nebenbei eben nicht nur Männer, die

gerne Frauen zuschauen oder tatsächlich

Lesben. Sie sind auch für Hetero-Frauen

mit Interesse an Pornos ein perfekter Kompromiss.

Was macht Lesben Pornos aus?

Filme, die sich um zwei (oder mehr) Frauen

drehen und Männer komplett außen

vor lassen, haben ganz automatisch einen

anderen Fokus. Sie sind oft gefühlvoller

und zärtlicher, als der Sex zwischen Mann

und Frau dargestellt wird. Da natürlich

kein männliches Geschlechtsorgan anwesend

ist, kann es auch nicht im Mittelpunkt

stehen. Dort stehen die Frauen, meist sehr

gleichberechtigt und gegenseitig um die

Befriedigung der jeweils anderen bemüht.

Lesbische Pornografie spielt mit den weiblichen

Körpern und zeigt eben genau die

vielen Möglichkeiten, mit diesen Spaß zu

haben.

Es geht nicht um Penetration und darum,

wie diese möglichst schnell und unkompliziert

durchgeführt werden kann. In

lesbischen Pornos wird viel geküsst und

es gibt engen Körperkontakt, die weiblichen

Körper verschmelzen geradezu miteinander

und ergeben ein sehr ästhetisches

Gesamtbild. Auch die Stimmung im Film

erscheint ruhiger, sinnlicher und nicht mit

einem bestimmten Ziel (den Samenerguss

des Protagonisten) im Auge. Hinzu kommt,

dass natürlich in einem Lesben-Porno viel

Fantasie Nr. 1: Sex mit einer Frau

Wir dürfen aber natürlich bei diesem Thema

nicht außen vor lassen, dass es noch

einen anderen Grund für das weibliche Interesse

an lesbischen Pornos gibt. Und der

ist ganz klar die Tatsache, dass laut einer

Studie tatsächlich ganze 50% aller Frauen

sexuelle Fantasien mit Frauen haben oder

schon einmal hatten. Das ist eine enorme

Anzahl und zeigt, dass es bei dem Interesse

an Lesben-Pornos eben nicht nur um den

Wunsch nach zärtlicherem und gleichberechtigtem

Sex in den Medien geht. Ihre

Fantasien tatsächlich ausgelebt haben allerdings

nur etwa 16% dieser Frauen und

viele gaben an, dass sie überhaupt kein

Interesse daran haben, im wahren Leben

Erfahrungen mit Frauen zu sammeln. Allein

das Fantasieren über den Sex mit einer

Frau reiche ihnen schon aus als Anregung

und Abwechslung im eigenen Sexleben.

Und warum dann nicht dieses Fantasieren

mit einem guten Lesben-Porno unterstützen,

der allen Ansprüchen von weiblichem

Sex wesentlich besser entspricht, als ein

Mainstream-Porno für Hetero-Männer.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 85 | APRIL 2020


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Der Wunsch nach einem

Partner wird immer größer?

Es gibt Zeiten im Singleleben, die sind fantastisch. Erlebnisse, von denen man

seinen Enkelkindern hinter vorgehaltener Hand kichernd erzählen möchte.

Erfahrungen, die einem in der Erinnerung sofort ein verschmitztes

Grinsen auf die Lippen zaubern. Dann gibt es auch die Zeiten, für

die Bridget Jones viel Gin und Schokolade braucht. Die einsamen

Samstagabende auf der Couch mit Chips und

schlechter Fernsehunterhaltung. Die Einladungen,

die mit „Dein Name plus 1“ gekennzeichnet

sind und du dir ernsthaft

überlegst, ob du deine Mama

zu dieser Hochzeit mitbringen

kannst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 86 | APRIL 2020


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Gute Zeiten - schlechte Zeiten

Damit soll nun Schluss sein. Keine

aufregenden Affären mehr, keine lustigen

Tinderfreaks, deren Screenshots

man beim Mädelsabend beprustet.

Dafür aber auch keine einsamen

Nächte mehr, sondern das doppelte

Glück. Dieses Glück gilt es jetzt also

einzufangen. Wieso genau jetzt? Ist

jetzt die Zeit gekommen?

Gerade im Frühling überkommt viele

von uns das Gefühl, nicht ausgefüllt,

nicht gänzlich glücklich zu sein, ohne

den Partner an der Seite. Dieser Eindruck

kann zwar täuschen, es ist aber

keine Überraschung, dass er sich einschleicht.

Die Medien suggerieren uns,

dass das erste Radler im Biergarten

am besten mit dem Partner schmeckt.

Die ersten Tulpen des Jahres schenkt

der romantische Freund der strahlenden

Freundin, die sich offenbar keinen

schöneren Liebesbeweis als tote

Blumen vorstellen kann. Außerdem,

ist es überhaupt möglich, alleine ein

Freibad zu besuchen? STOPP. Partnerschaften

sind toll, geben Halt, Befriedigung

und schenken uns im besten

Fall einen Freund fürs Leben. Aber

deswegen verzweifelt einen Partner

finden, damit die Leere ge- und die

Etikette erfüllt wird? Das haben wir

nicht nötig. Wir lassen uns dann ergänzen,

wenn die Zeit dafür reif ist.

Bereit, wenn du es bist

ne Chance auf eine glückliche Beziehung

hast – es geht nicht um das punktuelle, laute,

euphorische Glück. Es geht darum, mit

dir selbst im Reinen zu sein und sich nicht

nach einem Retter zu sehnen, der deinem

Leben endlich einen Sinn gibt. Diesen Sinn

musst du schon selbst finden.

Andere Mütter haben auch

schöne Söhne

Und noch ein Fundstück aus unserer beliebten

Reihe: „So abgedroschen wie es

ist, genau so viel Wahrheit enthält es“:

Wer verzweifelt sucht, wird nichts finden.

Wer in die Disko, ins Theater, ins Freibad,

zum Karnevalsumzug oder Brunch geht

und dabei aussieht, als suche ein Golden

Retriever den Futternapf, braucht sich

nicht wundern, wenn er nichts findet. Der

Duft der Verzweiflung beinhaltet keinerlei

Pheromone. Versuch gelassen zu bleiben,

das erspart dir auch etliche schreckliche

First Dates, die du nur aus Torschlusspanik

ausgemacht hast. Diese innere Kampfund

Krampfhaltung lässt dich nicht nur

verbissen wirken, sie macht dich auch

dazu. Hand aufs Herz: Möchtest du wirklich

diese Person sein? Die auf der Suche

nach dem Glück der Zukunft den Spaß am

Leben im Präsens verloren hat?

Geh aus mein Herz und suche Glück

Nun probieren wir etwas Neuartiges aus,

auf den ersten Blick mag es unkonventionell

wirken, wie aus einer anderen Welt

und Zeit. Wir gehen aus! Wir öffnen uns

der Welt da draußen und schauen, was

passiert.

Falls du jetzt daran denkst, wie oft du aus

warst in den letzten Wochen und dich

wunderst, was das hier soll, dann überlege

mal, wie oft du davon ohne Smartphone,

ohne Begleitung, ohne Maske weg warst.

Setz dich an die Bar, lächle deine Mitmenschen

an und lass dich überraschen, welche

Gespräche sich entwickeln.

Versteh uns nicht falsch, die ganzen Partnerbörsen

sind ein Segen. So einfach war

es nie zuvor, andere gleichgesinnte Singles

kennenzulernen. Falls du die Börsen

aber bereits ausprobiert hast und dennoch

Single bist, dann stimmst du uns vielleicht

zu: Der Chat auf der Singlebörse kann den

echten Kontakt nicht ersetzen.

Die bereits angesprochenen Pheromone

bilden einen Teil der Lösung, diese sexuellen

Duftstoffe tragen ganz maßgeblich

dazu bei, dass man sich verliebt. Der andere

Teil der Wahrheit besteht darin, dass du

selbst mehr im Hier und Jetzt bist. Nicht

mehr abgelenkt durch Social-Media, nicht

mehr versteckt hinter E-Mails, die du unbedingt

ganz dringend lesen musst. Nur

noch du selbst und der potentielle Partner.

Ein erstes schüchternes Beschnuppern

sozusagen, das einem Aufschluss darüber

gibt, ob sich ein Date überhaupt lohnt. Ist

man sich sympathisch genug? Mag man

die Mimik des Gegenübers? Können wir

uns riechen? Ihr werdet es herausfinden!

Fotos: dusanpetkovic1, nd3000 / stock.adobe.com

Um eine gute Verbindung aus zwei

Elementen herzustellen, ist es wichtig,

dass beide Elemente bereits vor

der Verbindung gut sind. Soll heißen,

wenn du eine Menge Gepäck, Ängste,

Sorgen und Unsicherheiten mit dir

herumträgst, ist es unwahrscheinlich,

dass der Märchenprinz diese alle wegzaubern

kann. Viel wahrscheinlicher

ist es, dass du all diese Gepäckstücke

von Beziehung zu Beziehung weiter

mit dir herumträgst und sie im Laufe

der Jahre immer schwerer werden.

Komm mit dir selbst ins Reine, lerne,

dich selbst zu lieben, unabhängig davon,

ob es jetzt per Definition gerade

ein Mann tut. Studien belegen, dass

Paare, die langfristig glücklich miteinander

sind, auch vor der Beziehung

unabhängig voneinander glückliche

Menschen waren. Bevor du denkst,

du wirst nun doppelt und dreifach

bestraft, weil du nicht super glücklich

und Single bist und nun angeblich kei-


Foto: speed300 / stock.adobe.com


IHR LEBEN,

IHRE LEIDENSCHAFT

& IHR STREBEN NACH

NACHHALTIGKEIT

#UMWELT

#FASHION

#BEAUTY

Foto: Kerem Bakir / @keba

SEPTEMBER 2019

WWW.AJOURE.DE

Foto: Sony Music

Foto: Mischa Lorenz

2019

www.ajoure.de

Juni 2019

www.ajoure.de

Foto: Katja Kuhl

#ERFOLG

Foto: Sølve Sundsbø

RUBY O.

FEE

#FOOD

VORSÄTZE

EFFEKTIVE

TIPPS FÜRS

ERFOLGREICHE

DURCHHALTEN

#LIEBE

DOWN

DATING

Dezember 2019

www.ajoure.de

SUSTAINABLE

DENIM

DIESE LABELS

ERFINDEN DIE JEANS

GERADE NEU

FUNKTIONIERT

DIE PARTNER-

SUCHE MIT BLICK

NACH UNTEN?

BEAUTY-

WUNDER

HEILERDE

ENTDECKE DIE

REINIGENDE

WIRKUNG VON

INNEN UND

AUSSEN

#TRAVEL

&

#LIFESTYLE

BRÜCKENTAGE

SPOTIFY 2020 NEU

HOLE ENTDECKEN

DAS

MAXIMUM AUS

DEINEM SO HOLST URLAUB DU

ALLES RAUS AUS DEM

MUSIKDIENST RAUS

Miley Cyrus AUGUST

#FITNESS

TOPFIT MIT DER

KETTLEBELL

EFFEKTIVE

ÜBUNGEN FÜR

DEIN WORKOUT

ZUHAUSE

+#FOOD

KARTOFFEL VS.

SÜSSKARTOFFEL

WELCHE KNOLLE

IST GESÜNDER?

#FASHION

GÜNSTIGE FAIR

FASHION LABELS

QUALITÄT MUSS

NICHT TEUER SEIN

#BEAUTY

NATURKOSMETIK

MIT CBD

WAS IST DRAN

AN DEM HYPE?

Jazzy

Gudd

BTN-EULE ÜBER IHREN

„FALL NACH OBEN“

DER PERFEKTE

SPORT-BH

DARAUF

SOLLTEST

DU BEIM KAUF

ACHTEN

+#FOOD

SUPERFOOD

NÜSSE

LECKER UND

GESUND SNACKEN

#LIFESTYLE

#FITNESS

INSPIRATION

TED-TALKS

DIE BESTEN VIDEOS,

DIE DU GESEHEN

HABEN SOLLTEST

OKTOBER 2019

WWW.AJOURE.DE

#LIEBE

EROTIC DREAMS

WAS DEINE SEXTRÄUME

ÜBER DICH AUSSAGEN

WASSERREICHE

LEBENSMITTEL

DIE BESTEN

#BEAUTY FOODS FÜR

HEISSE TAGE

BEAUTY-TREND

DEOCREMES #FASHION

WARUM DIE DEOS AUS HAPPINESS

DER TUBE SO BELIEBT SIND FIRST

SO ERSTELLST

DU DIR EINE

#FASHION

BUCKET LIST,

NACHHALTIGE DIE DICH

SNEAKER LABELS GLÜCKLICH

MACHT

KLIMASCHUTZ TRIFFT

AUF SPORTSCHUHE

#TRAVEL

LGBT REISEN

DIE TOP-REISEZIELE

DES SPARTACUS

GAY TRAVEL INDEX

VANESSA

MAI

WIE IHR LEBEN IHREN

NEUEN SONG SCHRIEB

#FITNESS

BALANCE

TRAINING

WARUM ÜBUNGEN

MIT DEM

GLEICHGEWICHT

DEIN WORKOUT

BEREICHERT

+#FOOD

P!NK

#BEAUTY

PEACH BLONDE

ENTDECKE DIE

SCHÖNSTE

„ICH

HAARFARBE

BIN DIE MEIST UMARMTE

PERSON, DIE ICH KENNE“

FÜR DEN SOMMER

#LIEBE

WEIHNACHTS- CASUAL DATING

BAUM? DARAUF SOLLTEST DU

JA, ABER BITTE

NACHHALTIG! BEIM EROTISCHEN

TREFFEN ACHTEN

VEGAN BACKEN

SO WIRD’S

EINFACH LECKER

&#FITNESS

FITNESS-

#BEAUTY

HYGGE HAIR

SO STYLST DU DEN

ENTSPANNTEN LOOK

#FASHION

#FASHION

COOLE STYLES?

WHITE

&

SUMMER

JA, DIE ABER SCHÖNSTEN BITTE

STREET-STYLES

NACHHALTIG

GANZ IN WEISS

#LIFESTYLE

SCHLAFEN BEI HITZE

DIE BESTEN TIPPS FÜR EINE

ERHOLSAME #FITNESS NACHT

OUTDOOR-

SPORTARTEN

DIE DU UNBEDINGT

#LOVE

MAL AUSPROBIE-

FLAUTE IM REN BETT? SOLLTEST

DARUM WILL ER KEINEN

SEX MEHR +#FOOD

GESUND

GRILLEN

#TRAVEL

MIT DIESEN TIPPS

WIRD’S LECKER

TRAUMURLAUB UND FIGUR-

MALEDIVEN

FREUNDLICH

DER NEUE ROBINSON CLUB NOONU VERZAUBERT DIE GANZE FAMILIE

RAUS AUS DER

KOMFORTZONE!

MIT DIESEN TRICKS

SCHAFFST DU DEINEN

AUSBRUCH

#LOVE

LOVE IS IN THE AIR

DIE SCHÖNSTEN IDEEN

FÜR EIN DATE IM FREIEN

#LIFESTYLE

HOT SUMMER

KÜHLE DEIN

ZIMMER OHNE

KLIMAANLAGE

&

FESTIVAL-GUIDE

SO WIRD JEDES EVENT

ZUM UNVERGESSLICHEN

ERLEBNIS

„WALK ME

HOME“

JETZT KOSTENLOS

IN DER YUMPU APP

www.ajoure.de


Ajouré Travel

SCHLUSS

MIT FERNWEH!

mit Ajouré

Travel

Foto: Anton Balazh / stock.adobe.com

die welt entdecken

www.ajoure-travel.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 90 | APRIL 2020


Foto: Jacob Lund / stock.adobe.com

LIFESTYLE


AJOURE / LIFESTYLE

GESTALTE DEIN BADEZIMMER GANZ EINFACH NEU

Triste Bäder gehören von nun an

der Vergangenheit an. Mit ein paar

Dekoelementen und etwas Farbe

verwandelst du den Raum in eine

wahre Wohlfühloase. Wir haben dir

hier ein paar tolle Tipps zusammengestellt,

wie du der Eintönigkeit ein

Ende setzt und dein Bad schön und

wohnlich gestalten kannst.

Schenke deinem Bad mehr

Aufmerksamkeit

Unsere Wohnräume möchten wir

immer stilvoll eingerichtet und gemütlich

haben, doch das Bad kommt

dabei meistens zu kurz. Aber warum

überhaupt? Schließlich verbringen

wir dort auch nicht gerade wenig

Zeit.

Die Dusche am Abend ist für viele

ein entspannendes Ritual, um herunterzufahren

und den Tag noch

einmal kurz Revue passieren zu lassen.

Mit ein bisschen Dekoration in

deinen Lieblingsfarben, gelingt dir

das direkt viel besser und du kannst

dich im Anschluss tiefenentspannt

ins Bett sinken lassen.

Das richtige Farbenspiel

Farben sind das A und O, wenn es

um Deko geht. Bevor du dich entscheidest,

solltest du dir aber erst einmal

Gedanken darüber machen, was

du überhaupt erreichen möchtest.

Verschiedene Farben lösen verschiedene

Emotionen in uns aus, was du

dir zunutze machen kannst.

Möchtest du neue Kraft tanken und

dir einen Frischekick verleihen?

Dann bieten sich helle, aber dennoch

kräftige Farben wie blau, türkis oder

grün an. Sie haben eine belebende

Wirkung, denn unser Gehirn verbindet

sie mit kalten und klaren Gewässern.

Wenn du in deinem Bad lieber entspannen

und herunterfahren möchtest,

dann setze am besten auf warme

dunkle Farben oder Sandtöne. Sie

suggerieren Wärme und strahlen etwas

Gemütliches aus.

Hast du ein sehr kleines Bad und

möchtest dem Raum mehr Tiefe verleihen,

um ihn größer erscheinen zu

lassen, dann solltest du möglichst

helle Farben, im besten Fall weiß, wählen.

Mit einzelnen schwarzen Akzenten

erscheinen sie noch strahlender und

vergrößern den Raum optisch.

Gut aussehen durch

gutes Aussehen

Möchtest du auch ein ordentliches und

hübsches Badezimmer, aber nicht viel

Geld dafür ausgeben? Dann ist ein

Bademöbel-Set genau richtig für dich,

denn ein Set ist oft billiger als alles einzeln

zu kaufen. Auch wenn du dir dein

Eigenes zusammenstellen lässt, erhältst

du oft einen Sparpreis.

Eine gute Badbeleuchtung ist sehr

wichtig, wenn es ums Thema Make-up

geht. Viele Möbelsets bieten gute Beleuchtungssysteme,

welche zudem sehr

gut aussehen und angenehm hell wirken.

Auch die Optik der Schränke sollte

in dein Bad und zu deinem Einrichtungsstyle

passen. Es gibt Sets deshalb

ich allen verschiedenen Macharten, ob

Hochglanz, bunt oder rustikal, alles ist

vertreten. Auch die Anzahl der Möbel-

Fotos: slavun / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 92 | APRIL 2020


AJOURE / LIFESTYLE

stücke ist individuell. Viele Sets bestehen

aus einem Hängeschrank mit Spiegel und

einem Unterschrank für das Waschbecken,

solltest du aber mehr Stauraum für deine

Pflege- und Hygieneartikel benötigen, so

kannst du je nach Raumgröße einen Hochschrank

oder Sideboard mit integrieren.

Nicht zu vergessen:

das ideale Licht!

Damit du dich perfekt stylen kannst,

brauchst du natürlich auch genug Licht.

Hat dein Bad ein Fenster, ist Tageslicht

dein idealer Partner am Morgen, denn damit

übersiehst du nichts. Hast du diesen

Vorteil nicht, dann kannst du mit weißer

Beleuchtung Abhilfe schaffen, die du direkt

am Spiegel befestigst. Damit setzt du

zudem noch stylishe Akzente.

Am Abend kann die Beleuchtung ruhig

etwas dunkler und wärmer sein, denn

schließlich möchtest du ja entspannen. Indirektes

Licht, beispielsweise in Form von

einer Lichterkette, die du oben auf dem

Schrank platzierst, sorgt für eine angenehme

Wohlfühlatmosphäre. Da du morgens

anderes Licht benötigst als abends, bieten

sich dimmbare Lampen an, bei denen du

auch den Wärmegrad einstellen kannst. So

schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe

und musst nur eine einzige Lichtquelle

anbringen, die all deinen Bedürfnissen gerecht

wird.

Hast du dich für Stauraum in Form von

Regalen entschieden, kann das schnell unordentlich

aussehen, obwohl alles sorgfältig

verräumt ist. Kleine Dinge wie Cremes,

Lippenpflege, Haarklemmen oder Ähnliches

kannst du in einem Körbchen verstauen,

das du dann in dein Regal stellst.

Bei Bedarf ziehst du es einfach heraus und

hast alles griffbereit, was du brauchst.

Platzsparende Dekoideen

In kleinen Badezimmern ist es häufig ein

Ding der Unmöglichkeit, Platz für Deko zu

finden, denn es ist ja schon schwer genug,

die eigenen Pflegeprodukte darin unterzubringen.

Eine schöne Alternative sind Dekoelemente

zum Aufhängen. Wie wäre es

denn beispielsweise mit hübschen kleinen

Pflanztöpfen, die von der Wand herunterhängen?

So zaubert dir der Anblick deiner

Lieblingsblumen bei jedem Betreten ein

Lächeln ins Gesicht.

Textilien für das perfekte

Wohlfühlparadies

Die Tagesdecke auf dem Bett oder die Dekokissen

auf dem Sofa – Textilien sorgen

dafür, dass wir uns so richtig wohlfühlen.

Warum also nicht auch im Badezimmer?

Dekokissen oder kuschelige Teppiche haben

dort natürlich nichts verloren, aber

ein schöner Duschvorleger beispielsweise

macht dein Bad direkt um einiges gemütlicher.

In Kombination mit Kerzen oder

indirektem Licht verwandelst du es in eine

echte Oase, die man am liebsten gar nicht

mehr verlassen möchte.

Sage hässlichen Fliesen

endlich den Kampf an

Die meisten von uns leben in Mietwohnungen.

Da ist es oftmals nicht so einfach,

die Fliesen zu tauschen, wenn sie uns nicht

gefallen. Zum Glück wurden Dekorfliesen

erfunden! Diese gibt es in den verschiedensten

Farben und mit unzähligen Mustern

und du kannst sie ganz einfach auf die

Kacheln kleben, die dir nicht gefallen.

Klein aber oho!

Schon mit kleinen Veränderungen kannst

du dein Badezimmer in einen Ort verwandeln,

den du gar nicht mehr verlassen

möchtest. Bereits ein schöner Duschvorleger

in deiner Lieblingsfarbe, hübsche

Pflanzen und stilvolle Seifenspender und

Zahnbürstenhalter schenken deinem Bad

neuen Glanz. Es klingt fast zu leicht um

wahr zu sein, aber teste doch einfach einmal

den ein oder anderen Tipp und du

wirst sehen, es lohnt sich. Wir wünschen

viel Spaß beim Dekorieren!

Dekoelemente zum Aufstellen

Bereits kleine Veränderungen machen einen

großen Unterschied. Tausche doch

einfach mal deinen Einwegseifenspender

aus Plastik gegen einen hübschen Dekospender,

der zum Farbkonzept deines Bads

passt. Häufig gibt es sogar noch passende

Zahnbürstenhalter dazu. Das sieht nicht

nur ordentlicher aus, sondern ist auch

nachhaltiger, da du den Spender immer

nur nachfüllst und nicht ständig einen

neuen kaufen musst.

Vielleicht findest du sogar Duftstäbchen,

die dazu passen. So verleihst du dem Raum

einen dauerhaft angenehmen Duft, ohne

dass du dir einen Lufterfrischer aus Plastik

an die Fliesen kleben musst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 93 | APRIL 2020


AJOURE / LIFESTYLE

DIESE 5 MÄDCHEN

VERÄNDERN DIE WELT

In öffentlichen Reden und im allgemeinen

Bewusstsein der breiten Bevölkerung

werden sie einerseits gelobt, aber

auch mit der Bürde der Zukunftsgestaltung

behaftet: Heranwachsende Menschen,

insbesondere junge Frauen, sind

derzeit so präsent in den Medien vertreten,

wie selten zuvor. Die jugendlichen

Damen haben es sich dabei zur Pflicht

gemacht, für eine bessere Welt zu kämpfen.

Im Gegensatz zu vielen Mitgliedern

der alteingesessenen Politiker-Garde,

nehmen Greta, Malala und Co. jedoch

kein Blatt vor den Mund.

Den prominenten Aktivistinnen geht es

in erster Linie darum, die Problemherde,

die derzeit auf unserem Globus schwelen,

klar zu benennen und ihre Mitmenschen

zum Umdenken zu animieren. Gefallen

wollen sie dabei nicht. Aus diesem Grund

treffen die ausgerufenen Ziele jener Mädchen

nicht nur auf Befürworter. Der Gegenwind,

der den jungen Frauen derzeit

um die Ohren weht, ist harsch. Umso

bemerkenswerter ist es deshalb, dass die

oftmals minderjährigen Protagonistinnen

keine Spur von Schwäche zeigen und

sich mit unerbittlicher Treue ihren Zielen

widmen.

Es sind vor allem konservative Parteien

und Staatsleute, die immer wieder versuchen,

die Bestrebungen ihrer jugendlichen

Widersacher ins Lächerliche zu ziehen.

Das prominenteste Beispiel dürften

zweifelsfrei die öffentlichen Fehden zwischen

Thunberg und Donald Trump sein,

wobei sich der Präsident der Vereinigten

Staaten, mittlerweile in altbewährter Manier,

nicht immer mit Ruhm bekleckert.

Dabei wollen die jungen Frauen jedoch

keinen blinden Aktivismus um der bloßen

Erneuerung willen schüren. Sie wollen

unsere Welt sinnvoll verändern. Und

das gelingt ihnen.

Wir stellen dir die bekanntesten Aktivistinnen

vor, die derzeit mit ihren öffentlichen

Auftritten und ihren Lebensgeschichten

für Schlagzeilen sorgen. Dabei

behalten wir jedoch stets im Hinterkopf,

dass die präsentierten Damen lediglich

als Stellvertreter einer gesamten Generation

betrachtet werden sollten.

1. Malala Yousafzai

Fast acht Jahre ist es her, seit Malala

Yousafzai dem Tod von der Schippe gesprungen

ist. Im Oktober des Jahres 2012

wurde Malala in ihrer pakistanischen

Heimat, dem idyllischen, von grünen

Wiesen und malerischen Gebirgsketten

durchzogenen Swat-Tal im Norden des

Landes, von einer Kugel in den Kopf getroffen.

Der Täter: Ein Extremist, der in

den Reihen der Taliban kämpfte. Doch

was könnte einen Terroristen dazu bewegen,

einem jungen Mädchen, das gerade

einmal 15 Geburtstage gefeiert hatte, gezielt

das Leben zu nehmen?

Die Geschichte, die Malala letztlich ins

Fadenkreuz der Taliban manövrierte,

beginnt im Jahre 2004. Dies ist nämlich

der Zeitpunkt, an dem die islamistische

Terrorgruppierung die Oberhand in der

Heimatregion von Malala gewann. Die

radikalen und erzkonservativen Doktrinen,

die fortan zum ungeschriebenen

Gesetz im Swat-Tal wurden, lagen wie

ein Damoklesschwert über der einheimischen

Bevölkerung. Die Taliban verfolgte

vor allem das Ziel, junge Frauen

von allem fernzuhalten, was in unseren

Breitengraden als normal gilt, im Bewusstsein

der Terroristen jedoch einen

gotteslästerlichen Frevel darstellt. Dazu

gehörte es auch, dass den Mädchen

strengsten verboten wurde, zur Schule zu

gehen. 2009 fasste Malala schließlich den

Entschluss, der Welt von dem Schrecken,

unter dem sie und ihre Mitmenschen tagtäglich

litten, zu berichten. Mit der Hilfe

eines Freundes der Familie, der in den

Diensten der britischen Fernsehanstalt

BBC stand, begann Malala einen Blog zu

schreiben, den sie anschließend auf die

Reise in die Weiten des World Wide Webs

schickte. Dies bot der Teenagerin eine

Plattform, um nicht nur die Gräueltaten

der ansässigen Taliban ohne Umschweife

Foto: Russell Watkins/Department for International Development. - https://www.flickr.com/photos/dfid/14714344864/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34219176

AJOURE MAGAZIN SEITE: 94 | APRIL 2020


AJOURE / LIFESTYLE

nachzuzeichnen, sondern gleichzeitig die

Möglichkeit, ein verändertes Bewusstsein

für die Verbesserung der Frauenrechte

in der gesamten Bevölkerung der arabischen

Nationen zu schaffen. Mit der zunehmenden

öffentlichen Resonanz stieg

jedoch auch die Gefahr, in die sich Malala

bei ihrem Vorhaben begab. Während viele

Menschen, die den Blog des Mädchens

regelmäßig mitverfolgten, die ausgerufenen

Ziele unterstützten, beobachteten

die Mitglieder der Taliban das rebellische

Treiben der Jugendlichen mit purer Abscheu.

Für die Terroristen stand fest: Malala

muss sterben.

An jenem schicksalhaften Tag, dem 9.

Oktober 2012, befand sich Malala gerade

mit ein paar Freundinnen in einem Bus.

Eine vermummte Gestalt blockierte die

Straße, verschaffte sich Zutritt in das Vehikel

und schoss der damals 15-Jährigen

in den Kopf. Das schwerstverletzte Mädchen

wurde sofort auf die Intensivstation

eines nahegelegenen Krankenhauses gebracht

und rang fortan mit dem Tod. Wie

durch ein Wunder überlebte Malala das

Attentat und erholte sich anschließend in

einer Spezialklinik in Birmingham. Die

Britische Insel sollte nun auch das neue

Zuhause der Aktivistin werden. Noch

immer lebt die heute 22-jährige Malala

mit ihrer Familie in Großbritannien.

Dort studiert sie derzeit an der renommierten

Oxford-Universität die Fächer

Wirtschaft, Politik und Philosophie. Der

Schrecken, den der Anschlag in der Seele

des jungen Mädchens verursacht hat,

muss zweifelsohne groß gewesen sein.

Nichtsdestotrotz ließ sich Malala von

dem heimtückischen Mordversuch nicht

entmutigen. Noch immer engagiert sie

sich für die Menschenrechte in ihrer Heimat

und tritt überdies als UN-Botschafterin

in Erscheinung. Die Bestrebungen der

Aktivistin wurden im Jahre 2014 mit dem

Friedensnobelpreis geehrt.

2. Greta Thunberg

Wenn es ein Paradebeispiel für eine engagierte,

junge Klimaaktivistin gibt, dann

ist dies ohne jeden Zweifel Greta Thunberg.

Die mediale Aufmerksamkeit, die

der 17-jährigen Schwedin aktuell zuteil

wird, gleich fast schon den nicht enden

wollenden Berichterstattungen über die

größten Stars aus der Musik- und Filmwelt.

Die jugendliche Greta, die am Asperger-Syndrom

leidet, trat im Sommer des

Jahres 2018 eine Klimastreikbewegung

unbekannten Ausmaßes los, als sie alleine

vor dem Schwedischen Reichstag in ihrer

Heimatstadt Stockholm dazu aufrief, der

Schule fernzubleiben, um auf diese Weise

ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel

zu setzen. Die Welle an weltweiter

Zustimmung, die Greta mit ihrer ungewöhnlichen

Aktion auslöste, dürfte sich

die Tochter einer Opernsängerin und eines

Schauspielers wohl in ihren kühnsten

Träumen nicht ausgemalt haben. Immer

mehr Nachahmer beteiligten sich an den

Bestrebungen ihres schwedischen Vorbilds.

In den verschiedensten Nationen

auf unserem Globus wurden große Teile

der jugendlichen Bevölkerung aktiviert.

Die Aktionen mündeten schließlich in

der weltbekannten „Fridays for Future“-

Bewegung.

Foto: Anders Hellberg - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=77270098

Abseits dieser kollektiven Streiks tritt

Greta aber auch immer wieder als Einzelkämpferin

in Erscheinung. Unvergessen

ist noch immer ihre emotionale

Rede während des UN-Klimagipfels im

Spätsommer des vergangenen Jahres.

Während sie durch ihre Worte versucht,

das Bewusstsein für den Klimaschutz

in uns allen zu wecken, zeigt die junge

Schwedin bereits selbst, wie dies am besten

geht. Greta ernährt sich vegan, lehnt

Reisen mit dem Flugzeug kategorisch ab.

Stattdessen zieht sie für lange Distanzen

das E-Auto oder die Fahrt mit der

Bahn vor. Das, was Greta so einzigartig

macht, ist ihre rhetorische Klarheit, die

schonungslos auf bestehende Probleme

aufmerksam macht. Dabei wendet sie

sich nicht selten direkt an die mächtigen

Staatsleute und scheut vor keinem

Konflikt zurück. Es gibt viele, besonders

konservativ eingestellte Personen, die das

Treiben der Umweltaktivistin mit Argwohn

verfolgen. Ihr Ziel, die Welt zu verändern,

hat Greta trotz aller Widerstände

allerdings bereits erreicht.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 95 | APRIL 2020


AJOURE / LIFESTYLE

3. Yeonmi Park

Die abgeschottete Welt Nordkoreas,

welche die Bewohner des diktatorisch

geführten Landes ihr Zuhause nennen,

wirkt von unserem westlichen Standpunkt

aus wie eine skurrile Dystopie. Das,

was wir aus der Ferne mit Skepsis und

zuweilen Angst betrachten, war 13 Jahre

lang die Lebenswirklichkeit von Yeonmi

Park. Unter der Furche eines brutalen

Systems, das jeden Widerstand gegen die

Staatsführung gnadenlos verfolgt, entschied

sich Yeonmi im Jahr 2007, zusammen

mit ihrer Mutter aus Nordkorea zu

flüchten. Zuvor war der Vater des jungen

Mädchens vom Regime wegen Schmuggels

inhaftiert worden. Schon bald rückten

auch die Tochter und die Ehefrau des

Unruhestifters in den Fokus der Behörden.

Um einer möglichen Verfolgung zu

entgehen, setzten sich die

beiden nach China ab.

Später verarbeitete Yeonmi

ihre Erlebnisse in

dem Buch „Mut zur Freiheit

– Meine Flucht aus

Nordkorea“, welches im

Jahre 2015 auf den Markt

kam. Obwohl sie aus ihrer

nordkoreanischen Heimat

entkommen konnte,

sollte es noch einige Jahre

dauern, bis Yeonmi endlich

auch dem Schrecken

ihres Lebens entkam. In

China angelangt, gerieten

Yeonmi und ihre Mutter

schon bald in die Fänge

von Menschenhändlern,

die ihre wehrlosen Opfer

immer wieder sexuell

missbrauchten. Nach zwei

Jahren des Martyriums

konnte sich das Mutter-Tochter-Duo

schlussendlich

in die Vereinigten

Staaten flüchten.

2015 trat Yeonmi mit ihrer

Geschichte zum ersten

Mal an die Öffentlichkeit.

Die Besucher des „One

Young World Summit“

in Dublin zeigten sich

angesichts der Ausführungen

der Teenagerin

tief betroffen. Yeonmi berichtete

den Zuhörenden

von einer Nation, die ihre Einwohner

scheinbar willkürlich hinrichtet. So sollen

beispielsweise Menschen umgebracht

worden sein, weil sie Telefonanrufe über

die Grenzen Nordkoreas hinaus getätigt

hatten. Als Yeonmi gerade einmal neun

Jahre alt war, musste sie mit eigenen Augen

ansehen, wie eine gute Freundin der

Familie exekutiert wurde. Die Getötete

hatte sich zuvor einen amerikanischen

Spielfilm angesehen.

Wie so oft, stießen auch die öffentlichen

Auftritte von Yeonmi Park nicht nur auf

Begeisterung. Kritiker monieren, dass

sich die Berichte der Teenagerin immer

wieder voneinander unterscheiden würden.

Dass Yeonmi zum Zeitpunkt ihrer

Flucht aber noch ein kleines Kind war,

das zudem unter panischer Angst gelitten

hatte, wird als Erklärung für die

Abweichungen im Detail jedoch oftmals

außer Acht gelassen. In ihren Reden und

auf ihren Social-Media-Kanälen leistet

Yeonmi wichtige Aufklärungsarbeit über

ein von außen uneinsehbares Staatsregime.

Gleichzeitig appelliert sie an den

Gemeinschaftsgeist des gesamten koreanischen

Volkes und macht sich für die

Wiedervereinigung einer lange geteilten

Nation im Licht des Friedens stark.

4. Nadia Murad

Fotos: Tore Sætre - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69506496;

U.S. Department of State from United States - https://www.flickr.com/photos/statephotos/42733243785/,

Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=71254316

Die Lebensgeschichte von Nadia Murad

gleicht lange Zeit einem Horrorszenario.

Als sich der Islamische Staat im Jahr 2014

immer weiter ausbreitet, fallen die extremistischen

Kämpfer schließlich auch

in die nordirakische Heimat der damals

21-Jährigen ein. Die Stadt Kodscho wird

anschließend der Schauplatz

eines grausamen

Massakers. Während die

Terroristen alle Frauen

und Kinder des Ortes

in der städtischen Schule

zusammenpferchen,

werden die männlichen

Bewohner kaltblütig hingerichtet.

Noch immer

unter den schrecklichen

Eindrücken des Blutbades

stehend, wird Nadia

von einigen IS-Kämpfern

nach Mossul verschleppt.

Dort wird die junge Frau

auf einem Sklavenmarkt

wie Vieh verkauft. Fortan

ist sie das Eigentum eines

bestialischen Ehemanns,

der Nadia immer wieder

missbraucht, schlägt und

foltert. Nach drei endlosen

Monaten gelingt Nadia

letztlich die Flucht.

Zunächst entkommt sie in

ein nahegelegenes Flüchtlingslager,

später wird ihr

ein Platz im Programm

des Bundeslandes Baden-Württembergs

zugesprochen,

das Geflüchtete

psychotherapeutisch unterstützt.

In Deutschland

angekommen, gelingt es

Nadia, ihre traumatischen

Erlebnisse zu verarbeiten

und ein neues Leben

AJOURE MAGAZIN SEITE: 96 | APRIL 2020


AJOURE / LIFESTYLE

tretend für Millionen von Frauen, die

nach wie vor unterdrückt werden. 2016

wurde die Menschenrechtsaktivistin

zur „Sonderbotschafterin für die Würde

der Überlebenden von Menschenhandel“

ernannt. Zwei Jahre später

wurde sie mit dem Friedensnobelpreis

ausgezeichnet.

5. Emma González

Als der 19 Jahre alte Nikolas Cruz am

14. Februar 2018 an seiner Schule in

Parkland, Kalifornien Amok läuft, befindet

sich auch die 18-jährige Emma

González im Gebäude. Der Täter erschoss

in seinem Blutwahn insgesamt

17 Menschen, 15 weitere Personen

wurden verletzt. Nach der Gräueltat

von Parkland kam in den Vereinigten

Staaten die Diskussion um verschärfte

Waffengesetze erneut ins Rollen.

Eine der Ersten, die sich öffentlich für

eine strengere Handhabung der geltenden

Schusswaffenreglementierung einsetzte,

war Emma. Die Schülerin hatte

hautnah miterleben müssen, welches

Leid Waffen über wehrlose, unschuldige

Opfer bringen können. Die junge

Frau richtete ihren Appell dabei direkt

an den mächtigsten Mann der Nation,

den Präsidenten Donald Trump.

Sie warf dem Staatsoberhaupt vor, von

Lobbyisten bestochen zu werden. Für

das Geld, das Emma auf die Summe

von 30 Millionen Dollar bezifferte, solle

sich Trump im Gegenzug verpflichten,

die geltenden Waffengesetze unangetastet

zu lassen.

Fotos:The Office of Congressman Ted Deutch - https://www.facebook.com/CongressmanTedDeutch/photos/

pcb.1842517902449711/1842517839116384/?type=3&theater, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.

Von Mitleidsbekundungen möchte Nadia

indes nichts wissen. Sie fordert ihre

Mitmenschen, und dabei insbesondere

die mächtigen Staatenführer, zum Handeln

auf. Nadia selbst steht dabei stellverzu

beginnen. Ein essentieller Kernpunkt

dieses neuen Lebensabschnitts ist die

Aufklärungsarbeit, welche die junge Frau

bis zum heutigen Tage leistet. Sie setzt

sich vor allem dafür ein, den Fokus auf

die weit verbreitete sexuelle Gewalt gegen

Frauen zu lenken. Dabei verweist Nadia

immer wieder auf jene Mädchen, die

nicht so viel Glück hatten wie sie selbst

und sich noch immer in den Händen der

php?curid=66836529

IS-Kämpfer befinden. Die öffentlichen

Reden der Irakerin sind dabei emotional

und fesselnd und rangen schon so manchem

Zuhörer eine Träne ab.

Um eine breite Masse zu aktivieren,

gründete Emma mit einigen Freunden

die Gruppierung „Never Again MSD“.

Auch wenn die Organisation, welche

die Waffenlobby der USA aufs schärfste

kritisiert, mittlerweile riesige Mitgliedszahlen

zu verzeichnen hat, gilt

Emma González noch immer als das

Aushängeschild der Protestbewegung.

Wie du siehst, können Einzelne mit

ihren Aktionen viel mehr bewegen, als

wir im ersten Augenblick annehmen

würden. Nicht selten sind die Taten

Weniger jener Funke, der am Ende ein

leuchtendes Lauffeuer entzünden wird.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 97 | APRIL 2020


AJOURE / IMPRESSUM

Impressum

Ajouré GmbH & Co. KG

Savignyplatz 12

10623 Berlin

Telefon: +49 30 2234 2846

Fax: +49 30 2234 2847

Mobil: +49 171 2700448

Publisher

Chefredaktion

Artdirector

Redaktion

Schlussredaktion

Editorial Design

Vertriebsleitung

Technische Betreuung

Tobias Bojko,

Daniel Heilig

Melanie Bojko

Tobias Bojko

Daniel Heilig, Celina Mathiske,

Leon Kroll; Tobias Bojko

Melanie Bojko

Tobias Bojko, Leon Kroll

Celina Mathiske, Daniel Heilig

Melanie Bojko, Alexander Häusler

Offenlegung gemäß §25 MedienG:

Herausgeber & Medieninhaber: AJOURE GmbH & Co. KG, Savignyplatz

12, 10623 Berlin, Deutschland – Geschäftsführer: Tobias Bojko,

Daniel Heilig – Unternehmensgegenstand: Herausgabe von Online-

und Printmagazinen, der Betrieb von Verlagsanstalten, die

Konzeption, Herstellung, Vermittlung und Vertrieb von Medien

und mediennaher Produkte sowie die Erbringung von Dienstleistungen

und der Handel mit Gegenständen aller Art die zur Erreichung

des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich erscheinen

– Alle Informationen abrufbar unter: http://www.ajoure.de/

impressum – Unsere grundlegende Richtung (Blattlinie) ist die unabhängige

Berichterstattung über deutschlandweite, internationale

und insbesondere regionalbezogene Themen und Ereignisse

in den Bereichen Gesellschaft & Kultur, Reisen, Medien, Sport und

Technologie. Kontakt: Tel: +49 30 2234 2846 – E-Mail: info@ajoure.

de.Für unverlangt eingereichtes Material (Fotografien & Bilder, Texte

& Manuskripte, usw.) wird keine Haftung übernommen. Der Nachdruck

von Artikeln und Bildern, auch nur auszugsweise, ist nur mit

vorheriger Genehmigung des Medieninhabers zulässig. Die Urheberrechte

der von uns konzipierten Anzeigen liegen beim Medieninhaber.

/AjoureGermany

/ajoure_germany

/ajoure

Bei Fragen und Anregungen, Lob oder Kritik erreichst du uns jederzeit:

ajoure.de | redaktion@ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 98 | APRIL 2020


Sei nicht unsozial

Folge AJOURE´ überall

Foto: Gizele / adobe.stock.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 99 | APRIL 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine