Magazin Weitsicht No. 3 / Frühling 2020

wohlfuehl.tage82541

N° 03 | Frühling 20 20 | CHF 12.00 | Euro 9.00

Gesund dheit

und He

ilung

NEU

für Sie:

«Wirtschafts &

Spiritualität»

Wei

t

Persö

keits-

entwicklung

Bewusst leben

und wohnen

s

icht

N° 03

Ausbildungen n

und Reisen

MAGAZIN

AZIN

für ein bewusstes Leben

Kinde

begleiten

er

03

840904

772624

Anke Evertz

neun Ta

age

Unendlichkeit

A net

Janik

Finanzielle

Freiheit?

I lan

Stephani

Wir sind

ekstatische

Wesen

9


KOSTENLOSE

TEILNAHME

www.shift-u

UP

FT Tools SHIFR für de

p.online

RÜHJAHR ein

020 inspir riertes

Leben

2020

r

Namayan

Nadine Reuter

Patric Pedrazzoli

Pavlina Klemm

Peter Uwe Piotter

Pirmin Loetscher

Priska Simatha Wyss

Rainer Lessmann

Rasmus Gaupp-Berghausen

Robert Franz

Sereina Heim

Silke Schäfer

Simone Balmer

SEOM

Thomas Schmelzer

Tom Kraus

und viele mehr ...

Organisator:

Marco

Rossi

Organisator:

Leander

von Kraft

DIE REVO

V

OLUTIONÄREN

O

MÖGLICH

HKEITEN EN – KOM

MM M AUF

DASS NÄC

CHSTE LEVEL

Interviews

Vorträgeräge

Workshops

Podiumsgespräc

äche

Symposien

Konzerte

Melde e dich jetzt

zum kostenlosen

osen

Online-Kongress s

an:

www.shift-up.onl

ine

Erlebe den Live Event zum Online-Kongress mit den Speakers

am 14.– 16. Februar 2020 in Luzern www.wohlfuehl-tage.ch

www.neue-weltsicht.de


«Die Einfachheit liegt

der menschlichen Natur

zu Grunde.»

Herzlichst in Ihr SEIN

Marco Rossi

Herausgeber Magazin Weitsicht

Gründer Wohlfühl-Tage Erlebnis-Messen

1


Weitsicht Magazin N°3

INHALT

05

Gesundheit und Heilung

Wie die Ähnlichkeit von Mensch

und Wasser zu erstaunlichen

Erkenntnissen führt – und du die

Schwingung deines Herzens in

Farbe sehen kannst.

21

Bewusst leben und wohnen

Von «Gedanken erschaffen deine

Real ität» sprechen inzwischen

viele. Aber wie sieht das ganz

praktisch und alltagsnah aus?

45

Kinder begleiten

Unsere Kinder sind nicht aus sich

heraus schwierig oder gar böse.

Ihr Ver halten ist immer eine Reaktion

auf ein Ungleich gewicht – meistens

in der Familie.

55

Persönlichkeits entwicklung

Die Körper- und Sexualforscherin

erklärt im Interview, warum der

Begriff «Psyche» nichts taugt und

das körper liche Erleben unser

wichtigster Schlüssel ist.

85

Interview mit Marco Rossi

Der Weitsicht-Herausgeber erzählt im

Interview vom Geführtwerden – und

dass man alles tun kann, was man will,


2

73

Wirtschaft und Spiritualität

Der Weg, sich einen neuen,

eigenen Beruf zu erschaffen –

und wie le bendig Wirtschaft

wird, wenn wir sie gemeinsam

gestalten.


Weitsicht Magazin N°3

INHALT

Weitsicht Magazin N°3

IMPRESSUM

GESUNDHEIT UND

HEILUNG

5 Rasmus Gaupp-Berghausen

Wie die Ähnlichkeit von Mensch und

Wasser zu erstaunlichen Erkenntnissen

führt – und du die Schwingung

deines Herzens in Farbe sehen kannst.

9 Yvonne Waldraff

Unterbewusstsein und Zellen neu programmieren

ist möglich. Dabei spielen

verdrängte Traumata eine Rolle – und

ein cleveres technisches Gerät.

13 Angebote mit Weitsicht

BEWUSST LEBEN

UND WOHNEN

21 Bianca Sissing Lötscher

Von «Gedanken erschaffen deine Realität»

sprechen inzwischen viele.

Aber wie sieht das ganz praktisch und

alltagsnah aus?

25 Anke Evertz

Ein Nahtoderlebnis hat Anke Evertz

gelehrt, jeden Tag neu zu sterben

und die Kontrolle über das Leben vertrauensvoll

abzugeben.

31 Ralph Otterpohl

Sind Überbevölkerung und Klimawandel

wirklich unsere grössten Probleme?

Über neue Perspektiven und Möglichkeiten,

gesundes Klima zu gestalten.

37 Angebote mit Weitsicht

KINDER BEGLEITEN

45 Sereina Heim

Unsere Kinder sind nicht aus sich

heraus schwierig oder gar böse. Ihr Ver -

halten ist immer eine Reaktion auf

ein Ungleich gewicht – meistens in

der Familie.

50 Nadine Reuter

Sie sind noch ganz natürlich mit sich

und dem Leben verbunden, aber vielen


wir unsere Kinder für ihren individuellen

Weg stärken?

53 Angebote mit Weitsicht

PERSÖNLICHKEITS-

ENTWICKLUNG

55 Ilan Stephani

Die Körper- und Sexualforscherin erklärt

im Interview, warum der Begriff

«Psyche» nichts taugt und das körperliche

Erleben unser wichtigster

Schlüssel ist.

61 Cecilia Sifontes

Von überholten Vorstellungen von

Engeln, wie sie als Wesen die Moderne

prägen – und warum es ihnen egal

ist, ob du an sie glaubst.

65 Angebote mit Weitsicht

WIRTSCHAFT UND

SPIRITUALITÄT

73 Dunja Burghardt

Der Weg, sich einen neuen, eigenen

Beruf zu erschaffen – und wie lebendig

Wirtschaft wird, wenn wir sie

gemeinsam gestalten.

77 Anet Janik

Alle reden von Kryptowährungen –

aber wie sinnvoll und sicher sind sie

wirklich? Und wie funktioniert unser

altes und dieses neue Geldsystem?

82 Angebote mit Weitsicht

INTERVIEW

85 Inverview mit Marco Rossi

Der Weitsicht-Herausgeber erzählt

im Interview vom Geführtwerden – und

dass man alles tun kann, was man will,


WEITERE SICHT

90 5 Fragen an 5 Persönlichkeiten

Zukunft ist nie vorhersehbar, aber es

zeichnen sich in jeder Erfahrungswelt

Tendenzen ab. Fünf inspirierende

Persönlichkeiten schauen auf das,

was kommt.

96 Vorschau

Herausgeber

Wohlfühl-Tage GmbH

Marco Rossi, Chileweid 12, 6026 Rain

www.wohlfuehl-tage.ch

ISSN 2624-8409

Postkonto 89-872232-3


6000 Ex.

Erscheinungsweise

Zweimal jährlich im Frühling und Herbst

Nächste Ausgabe: Nr. 4, September 2020

Chefredaktion

Marco Rossi

Redaktions- und Konzept-Team

Marco Rossi, Anja-Katharina Riesterer

Unterstützung

Priska Simatha Wyss, Hampi van de Velde,

Andrea Kälin, Ruth Stylianou-Oberli

Korrektorat

Daniela Dada Bernet

Design

Minz, Agentur für visuelle Kommunikation,

Luzern, www.minz.ch

Druck

Divyanand, D-Herrischried

Mit Naturfarben gedruckt

Copyright

Wohlfühl-Tage GmbH

Nachdruck nach Absprache mit der

Redaktion unter Quellenangabe gestattet.

Anzeigen

Wohlfühl-Tage GmbH

Inserate Weitsicht, Chileweid 12, 6026 Rain

www.magazin-weitsicht.ch

anzeigen@magazin-weitsicht.ch

Anzeigenschluss Nr. 4: 3. Juni 2020

3


«Tue heute etwas,

wofür dir dein zukünftiges

Ich dankbar sein wird.»

Unbekannt


Weitsicht Magazin N°3

GESUNDHEIT UND HEILUNG

Wie du dein eigenes Herz in Klang

und Farbe erleben kannst

Die Frequenzen des

eigenen Herzschlags

live in Klang und

Farblicht erleben –

ein einmaliges

Erlebnis, das zutiefst

erfüllt. Und es hat

therapeutische

Wirkung. Die Methode

«Sound of Soul»

entstand durch einen

Zufall – und durch

die Erkenntnis, dass

der Mensch dem

Wasser gleicht.

Autor: Rasmus Gaupp-Berghausen

Das Prinzip von

Sound of Soul.

www.aquaquinta.com

Früher hätte ich meinen eigenen Ansatz

«Sound of Soul» skeptisch beäugt. Die

Möglichkeit, die Schwingungen unserer

Herzen in Klang und Farblicht umzuwandeln,

lag für mich zunächst nicht unbedingt

nahe. Ganz fokussiert folgte ich

einer wissenschaftlichen Laufbahn, studierte

Landschaftsplanung und Agrarwissenschaft,

stets mit dem Fokus auf

Wasser und seine Qualität. Die erste Weichenstellung

in eine neue Richtung war

das Geschenk eines Professors, der mir

ein Buch von Viktor Schauberger übergab.

Darin lernte ich viel über Wasser und

Möglichkeiten, es belebender zu machen

oder darin Schwingungen abzulesen. Es

folgte die Begegnung mit Masaru Emoto,

dem weltberühmten und oftmals kritisierten

Wasserforscher. Seine Arbeiten zu

energetischen Einflüssen auf Wasser, die

in Wasserkristallen sichtbar werden, betrachtete

ich damals eher als Kunst. Emoto

hat wieder und wieder aufgezeigt, dass

Wasser sechseckige, «schöne» Kristalle

zeigt, wenn eine energetische

Informa-

tion (zum Beispiel ein liebevoll gesprochenes

Wort wie «Danke») positiv ist. Bei

negativen Worten («Pech») zeigt sich die

Kristallstruktur zerstört und unharmonisch.

Seiner Einladung nach Japan folge

ich 2002 gespannt. Ich versuchte, seine

Aussagen nachzuvollziehen, sie zu untersuchen

– mit mässigem Erfolg. Wasserproben,

die mit positiven oder negativen

Schriftstücken versehen waren und auf

die Wirkung dieser Stücke hin untersucht

wurden, lieferten keine überzeugenden

Ergebnisse. Es stellte sich vielmehr heraus,

dass ganz andere Parameter das Wasser

vorrangig beeinflussten: die Einstellung

oder Verfassung des Laboranten,

Luftdruck, Temperatur, Kinetik etc.

Der Zusammenhang zwischen

Mensch und Wasser

Alles veränderte e sich,

als ich das Wasser

mit Klängen und Musikstücken bespielte

und die eingefrorenen Proben unter dem

Hellfeld-Auflicht-Mikroskop untersuchte.

Die Ordnungsstruktur der Wasserkristalle

hatte sich stark verbessert – oder, in Emotos

Worten ausgedrückt, sie waren weit

«schöner» geworden.

2004 eröffneten Masaru Emoto und ich

das Wasserlabor Hado Life in Europa.

Dorthin wurden Wasser proben aus aller

Welt gesandt, die ich in den kommenden

zehn Jahren untersuchte. Ausserdem begleitete

ich Dr. Emoto auf seinen Vortragsreisen.

Trotz der anfangs unzureichenden

Ergebnisse wurde schnell klar, wie viel

Einfluss jeder Mensch auf das Wasser ausübt.

In der Wissenschaft gilt die Grund-

>

5


Weitsicht Magazin N°3

GESUNDHEIT UND HEILUNG

01

Wasser reagiert auf

alles – genau wie

dein Herz. Jeder


bestimmte Wirkung,

bleibt aber vollkommen

unbewertet.

Wie reagiert

Wasser wohl auf

mich, wenn ich in

einer bestimmten

Schwingung bin?

prämisse, dass eine Aussage oder ein Experiment

wissenschaftlich anerkannt ist,

wenn eine objektive Nachvollzieh barkeit

besteht. Das bedeutet: unabhängig vom

jeweiligen Menschen kann ein Versuch

unbegrenzt oft wiederholt werden und

führt zu den gleichen Ergebnissen.

Für mich war der Zusammenhang zwischen

Mensch und Wasser zunächst eher

eine problematische als schöne Erkenntnis,

denn Wasser reagiert generell einfach

auf alles. Anscheinend haben sogar Sterne

und ihre Konstellationen einen Einfluss

auf die formgebenden Eigenschaften

– und das passt alles schwer in einen

wissenschaftlichen Versuch.

Einer der grössten Herausforderungen war

ausserdem, dass ich nicht von allen Menschen

und ihrem Einfluss schöne, harmonische

Bilder bekam. Proben aus allen

Kulturen, Weltanschauungen usw. wurden

mir zur Untersuchung geschickt und viele

waren wunderschön. Manchmal wollten

sich aber keine harmonischen Ergebnisse

einstellen und ich wollte niemanden vor

den Kopf stossen. Darum hörte ich mit

diesen Untersuchungen auf. Es war mir

ein absolutes Rätsel, warum einige Wassereiskristallbilder

so harmonisch waren und

andere wiederum nicht.

Heute glaube ich, zu wissen, warum das

so ist – und zu verstehen, wie wir positiv

auf das Wasser einwirken können, sodass

es eine schöne, harmonische Struktur

einnimmt.

Dabei geht es mal wieder – und eigentlich

wenig überraschend − um die Unterscheidung

zwischen Herz und Verstand.

Ein menschliches Organ, das so

feinfühlig wie Wasser ist

Alles Leben entsteht im Wasser – und

Was ser ist selbst vielleicht mehr Schwingung

als Materie. Das H2O-Molekül (basierend

auf dem Dipol-Charakter) schwingt

mit mehreren Milliarden Schwingungen

pro Sekunde. Dadurch kann Wasser auf

alles sofort reagieren – und tut es auch.

Dr. Gerald Pollak und Dr. Vladimir Voikov

konnten aufzeigen, dass durch dieses

Phänomen sogar der PH-Wert des

Wassers beeinflusst wird. Man nennt es

6


03

02

> 01 Wassereiskristall, entstanden

aus den Herz-Klängen von Mutter

und Kind. > 02 Arbeiten im Wasserlabor

Hado Life. Hier machte

Rasmus Gaupp-Berghausen seine

Entdeckung. > 03 Dr. Masaru Emoto

ist der berühmteste Wasserforscher

der Welt. > 04 Kein Herzschlag

eines Menschen gleicht

dem anderen. Durch diese Herz-

Raten-Variablilität entstehen

individuelle Klänge und Lichter

als Abbild deiner Herzfrequenz.

04

Kohärenz: die Interaktion von Schwingungen.

Dadurch er schliesst sich eine

(von der heutigen Wissenschaft noch

kaum wahrgenommene) «neue» Energiequelle.

Vielleicht gar die wichtigste des

Lebens.

Aber das Spannendste ist die Ähnlichkeit

zwischen Mensch und Wasser. Denn auch

der Mensch hat die Eigenschaft, auf jeden

Einfluss augenblicklich zu reagieren. Allerdings

nicht im konditionierten Verstand

– sondern im Herzen. Es kann nur

sehr schwer mit von aussen kommenden

Schwingungen kohärent werden. Dazu ein

einfaches Beispiel: wenn wir einen Rhythmus

klatschen und währenddessen überlegen,

wann unser nächster Einsatz ist,

verlieren wir augen blicklich den Takt.

Das Herz allerdings hat ein um ein tausendfaches

stärkeres Magnet feld als das

Gehirn. Und ist somit wohl der wahre

Kommunikator unseres selbst. Es pumpt

nicht nur mehrere tausend Liter Blut

durch unseren Körper, sondern ist auch

das Organ, mit dem wir auf jeden Einfluss

reagieren und wiederum (meist) unbewusst

kommunizieren. Und während

das Denken zu 90 Prozent aus wiederholenden

Gedankenvorgängen besteht, gibt

es nicht zwei Herzschläge eines Menschen,

die einander gleichen. Das wusste

man übrigens schon im alten China vor

2000 Jahren – heute beschreibt man es

in der Medizin unter «Herz-Raten-Variabilität».

Das Herz ist der Schwingungs-

Kommunikator des Menschen

Darum entstanden von ausnahmslos allen

Menschen harmonische Wassereiskristallbilder,

als ich Wasser mit den Schwingungen

ihres Herzens beeinflusste, die ich

zuvor in Klang und Farblicht umgewandelt

hatte. Denn das Herz wertet nicht,

sondern versucht stets, von sich aus das

>

7


Herzschläge werden

mit Elektroden aufgezeichnet

und live am

Rechner in Klang und

Farbe verwandelt.

Beste für seinen «Wirt» zu schaffen. Es

erscheint wie der Dirigent der Schwingungen

des menschlichen Körpers.

Daraus entstand die Technologie «Sound

of Soul». Die ganz individuellen, einander

niemals gleichenden Herzschläge werden

mittels Elektroden aufgezeichnet und

live am Rechner in Klang und Farblicht

umgewandelt. Durch die Kombination

mit diversen Klangbibliotheken kann der

Mensch sich alleine, aber auch zu zweit

in Klang und Farblicht erleben. Echte Kohärenz

− gesteuert vom eigenen Herzen.

Die Technologie Sound of Soul wird heute

in über 20 Ländern angewendet. Neben

allen möglichen Bereichen der Medizin

und Heilung findet dieser Ansatz auch

in privaten Bereichen Anwendung. Bei

Menschen, die sich für die Lebendigkeit,

Schönheit und Selbst-Regulationsfähigkeit

des eigenen Herzens begeistern. |

Rasmus Gaupp-Berghausen

ist an der Jubiläums-Messe

vom 14. bis 16. Februar 2020

in Luzern.

Rasmus Gaupp-Berghausen ist Dipl.-Ing. für


M.Sc. in Agricultural Science. Er erforscht Wasser,

seine Chemie und Schwingung und hat fünfzehn

Jahre lang mit dem weltbekannten japanischen

Forscher Dr. Masaru Emoto zusammengearbeitet

und mit ihm das Labor Hado Life eröffnet.

Dabei erschloss sich ihm der Zusammenhang

zwischen menschlichem Herz und dem Wasser.

Gaupp-Berghausen hat inzwischen eine neue

Technologie entwickelt, mit der Herzfrequenzen in Klang und Farbe umgewandelt

werden können. Dieser neue Ansatz heisst Sound of Soul und ist

bekannt in über 20 Ländern der Welt. www.aquaquinta.com

8


Weitsicht Magazin N°3

GESUNDHEIT UND HEILUNG

Wie du dein Unterbewusstsein und

deine Zellen neu programmierst

Das Unterbewusstsein

speichert Erfahrungen,

Gewohnheiten

und Muster. Vieles

da von begleitet uns,

ohne dass wir es

merken und schränkt

uns ein. Yvonne

Waldraff hat sich nach

einem Schicksalsschlag

alledem zugewandt

– und Wege

gefunden, auch

anderen zu helfen,

nach innen zu

schauen und dann

neu und bewusster

zu handeln.

Text / Interview: Uta Gruenberger

Yvonne Waldraff,

Integrative Therapeutin

Manchmal schaut das, was

uns unbewusst bedrängt,

ganz deutlich aus dem

Dunkel hervor. Dann sind wir

gezwungen, zu reagieren und

uns alten Traumatas

Unser Leben wird von wiederkehrenden

Mustern geprägt. In Partnerschaften und

Beziehungen zum Beispiel wird man immer

wieder an dieselben Menschen geführt,

die uns den eigenen Schmerz widerspiegeln,

bis wir ihn erkannt haben. Es

nützt nichts, wenn man mit dem Finger auf

die anderen zeigt und sich von der Selbstverantwortung

entzieht. Es ist keine Lösung,

die Symptome der Krankheit durch

Medikamente des Arztes zu unterdrücken.

Viel eher ist es wichtig, die Stimme deiner

Seele zu hören und verstehen lernen,

dich von alten Prägungen und Lasten zu

befreien und sie in dir zu transformieren

und in die Heilung zu bringen. Durch

Erlebnisse aus diesem Leben, der pränatalen

Phase, aber auch aus früheren Inkarnationen

speichern unsere Zellen Informationen

ab. Durch diese Zell erinnerun gen

werden immer wieder Situa tio nen in

unser Leben geführt, die eine Thematik

wiederspiegeln. Wir haben dann oft die

sogenannten «Déja vus» – machen immer

wieder dieselben Fehler, verlieben uns

in Partner, die ähnliche Probleme und

Themen hervorrufen in uns, erleben denselben

Schmerz und Enttäuschung. Diese

«Täuschung» kann ein Ende nehmen,

wenn man nicht mehr davonrennt vor

sich selber und den Mut aufbringt zu reflektieren

und sich innerlich zu ändern,

anstatt das Aussen verändern zu wollen.

Man kann immer wieder den Partner

wechseln, die Krankheit unterdrücken

durch Medikamente, den inneren Schmerz

durch Alkohol oder Drogen vergessen

versuchen – die Spirale dieser Illusion

wird uns stets einholen – eine Endlosschleife,

von der wir uns am Ende nicht

entziehen können.

Das Unbewusste speichert alles. In unserer

Psyche und den Genen liegt, was wir erlebt

haben – insbesondere Schocks, Traumatas

und Urängste, Muster und Angewohnheiten.

Unbewusste Hintergrundinformationen,

mit denen wir mehr oder weniger

unbehelligt durchs Leben gehen. Doch

manchmal schauen sie aus dem Dunkeln

hervor. Manchmal so vehement, dass wir

gezwungen werden, zu reagieren.

Erkennen, Bekennen,

Transformieren und Loslassen

So war es auch bei Yvonne Waldraff – sie

wurde vom Leben ausgebremst, bevor sie

richtig mit sich selbst zu arbeiten begann.

Ein Autounfall im Jahr 2000 warf sie aus

dem Alltagsrennen, aus ihrem Beruf als

Redakteurin beim Fernsehen. «So langwierig

der Heilungsprozess war, so sehr

bestärkte mich dieser Cut in meinem

Plan, einen Raum zu schaffen, in dem

Menschen sich auf den Weg nach innen,

zum eigenen Bewusstsein und damit auch

Unbewussten machen können.» Als logi-

zuzuwenden. >

9


Weitsicht Magazin N°3

GESUNDHEIT UND HEILUNG

Durch Reprogrammierung eine

neue Realität der GANZHEIT ...

wenn sie sich ganz fühlen – dann

beginnt die Magie im Leben.

Anstatt alte Geschichten zu

ren,

können wir Veränderung

erleben – wenn nicht jetzt, wann

denn dann?

Kenne ich das

befreiende Gefühl,

wenn ich etwas

vermeintlich Bedrohliches

integrieren

konnte?

sche Konsequenz gründete sie das Bewusstseins-

und Heilzentrum «Silent -

power» für Therapeuten, Coaches und

Heiler aller Art. Das Ziel: inmitten der

hektischen Stadt Zürich einen Ort zu

schaffen, der es Menschen erlaubt, zurück

in ihre Ruhe, Kraft und Heilung zu

finden. Ihre zahlreichen Ausbildungen

und am eigenen Körper erfahrenen Erkenntnisse

und Selbstheilungen gaben

ihr die Möglichkeit, ihre Klienten zu

begleiten und ihnen zu helfen durch

diesen Prozess, ihr höheres Selbst zu

manifestieren.

Yvonne Waldraff kombiniert in ihrer Zell-

Umprogrammierung verschiedene Techniken

und gechannelte Informationen und

Initiationen, die sie erhalten hat von der

geistigen Welt. Eine Art Seelenreise, Hypnosetherapie

mit Auratechnik, schamanischen,

systemischen Elementen und Traumatherapie

vereint. Eine ganzheitliche

Transformationsreise der besonderen Art!

Wenn ein tiefsitzendes Thema einmal so

richtig und wahrhaftig angeschaut wird,

sodass es der ganze Körper noch einmal

in aller Intensität nachempfinden kann,

kommt es oft zu Tränen, schüttelndem

Schmerz und Trauer. Wenn es auf diese

Weise erkannt und nochmals durchlebt

wird, kann die Zellinformation durch bewusste,

klare Entscheidung neu programmiert

werden. Wenn der Körper dann feststellt,

dass der ureigene Wesenskern keine

Angst, sondern nur Freude und Liebe

kennt, ist der Beginn einer Transformation

gegeben – der Weg in die eigene Freiheit

beginnt.

Liebe das Leben und liebe dich

selbst – da beginnt deine Heilung

Im Jahr 2012 ereignete sich eine spezielle

Begegnung zwischen Yvonne Waldraff

und Dieter Broers. Eine Heiltherapeutin

und ein Biophysiker – Die Brücke zwischen

Wissenschaft und Spiritualität wurde

somit in einer wundervollen Zusammenarbeit

vereint. In der heutigen Zeit

ein wichtiges Geschenk, um auch unserem

Verstand Raum und Erklärung zu

bieten. Yvonne Waldraff arbeitet seit nun

mehreren Jahren erfolgreich mit dem von

Dieter Broers entwickelten Befeldungsgerät,

welches sie zur Unterstützung in

ihren Zell umprogrammierungs-Behandlungen

einsetzt.

Mit dem Gerät wird auf einer ganz heitlichen

Ebene therapiert. Es sendet elektromagnetische

Felder aus. Dies ist exakt

die Resonanzfrequenz der mensch lichen

10


DNA. Die Zirbeldrüse wird angeregt und

stimuliert. Die Dimensionstore werden

geöffnet und DMT wird ausgeschüttet,

was sich verantwortlich für Visionen zeigt.

So gelangt der Klient unmittelbar in Bewusstseinszustände,

in denen alte Wunden

und Saboteur- Pro gramme erkennbar

werden. Der Klient beginnt meist zu seinem

eigenen Er stau nen explizit und detailliert

über seine früheren Erlebnisse,

ursprünglichsten Ängste und Traumatas

zu sprechen. Er sieht sich sozusagen selber

– mit offenem Herzen und meist pragmatisch-bewusstem

Blick. Danach erlaubt

es dem Klienten durch den achtsamen

Prozess in der Behandlung von Yvonne

Waldraff die Zell-Information der Vergangenheit

zu löschen und durch Erzeugung

der Reprogrammierung wird eine

neue Realität erschaffen.

Wir übernehmen die Zell-Informationen

unserer Vorfahren oft bis in die zwölfte

Generation zurück. Als bildliche Vorstellung

kann das ein wahrer Berg von vielen

Erlebnissen und Ängsten sein.

Diverse Studien haben gezeigt, dass eine

Transformation nur über das echte, erneute

Durch leben, Erfühlen und Empfinden geschieht.

Zu diesem Thema hat Dieter Broers

etliche Werke verfasst und dennoch ist

auch er in gemeinsamen Thera pie stunden

immer wieder fasziniert und berührt, wie

sehr und wie tief Klienten es wagen, in die

pränatale Phase, die alten Kindheitstage

und bis hin zu früheren Leben zu blicken.

In den Behandlungen geschehen wahre

Wunder. Die Berichte unserer Klienten,

die eine neu gewonnene, erstmals bewusst

erlebte Freiheit und Unbeschwertheit

erleben – nicht selten auch gänzliche

Heilung – sind für uns stets erfreulich.

Grundauf für unendliche Dank barkeit

und Demut vor dem sagenhaften Schöpfer

– wie auch den Selbstheilungskräften

des Menschen.

Geschichte einer Klientin

Doris M. ist erfolgreiche Anwältin und

hätte eigentlich ein perfektes Leben, wenn

nicht ihre Gesundheit immer wieder Signale

geben würde. Seit Jahren leidet sie

an chronischen Nierenbeschwerden und

auch eine Depression machte sich langsam

bemerkbar.

Da sie sehr im Verstand zu Hause ist und

keinen wirklichen Bezug zu ihren Gefühlen

hat, scheitern ihre Beziehungen der

Reihe nach, obwohl sie sich so sehr einen

Lebenspartner wünscht. Im Prozess der

Zell-Umprogrammierung kommt schnell

Licht ins Dunkeln ihrer Themen.

Als die Klientin fünf Jahre alt war, verweilte

ihre psychisch sehr kranke Mutter

für einige Monate in einer geschlossenen

Anstalt. Die kleine Doris begleitete ihren

Vater oft dorthin. Schon von Weitem waren

die Schreie der Mutter in der Zwangsbehandlung

mit Elektroschocks hörbar.

Sie wollte davonrennen, doch ihr Vater

hielt sie fest – die Entstehung eines Trau-

>

Es geschehen Wunder,

wenn wir uns jahrzehntelang

Unbeachtetem

zuwenden. Wenn Tränen

endlich geweint werden

und Emotionen nicht

mehr unterdrückt werden

müssen.

11


Weitsicht Magazin N°3

GESUNDHEIT UND HEILUNG

mas. In diesem Moment hat sich unsere

Klientin von ihren Gefühlen abgespalten,

um den Schmerz irgendwie ertragen zu

können. Die in 45 Jahren nicht geweinten

Tränen manifestierten sich buchstäblich

in ihren Nieren und verursachten die chronischen

Beschwerden. Als sie sich selber

als dieses kleine, verzweifelt kämpfende

Kind sehen konnte, brach sie in einen

Fluss von Tränen aus – all die unterdrückte

Trauer, der sie bis anhin noch

nie Ausdruck gewährt hatte.

Für Doris war ein Damm gebrochen und

die Zell-Umprogrammierung zeigte sofort

erfreuliche Wirkung. Sie traf kurz danach

ihre grosse Liebe und seither ist auch die

Depression und Nieren-Problematik kein

Thema mehr.» |

Yvonne Waldraff und

Dieter Broers sind an

der Jubiläums- Messe

vom 14. bis 16. Februar

2020 in Luzern.

Yvonne Waldraff kommt ursprünglich aus der Medienwelt und

arbeitet heute als integrative Therapeutin. Ihre Mission: Menschen

zu helfen, sich aus alten Mustern und Ketten zu befreien

und das eigene, oft verborgene Potential zu entfalten.

Seit über zwanzig Jahren nutzt sie verschiedenste Techniken,

kombiniert das alte Wissen aus Ayurveda und Schamanismus mit

neuesten Technologien der Energiemedizin. Die von ihr kombinierte

Zell-Umprogrammierung helfen Traumatas, Prägungen und



in dem sie mit Therapeuten und Heilern aus der ganzen Welt Workshops und Behandlungen

anbietet. www.silentpower.org

Dieter Broers ist Bio-Physiker und Bestsellerautor und erforscht

seit den 80er-Jahren Frequenz- und Regulationstherapie. Seine

Bestseller «Der Matrix Code», «Der verratene Himmel und

Rückkehr nach Eden» und «SolarRevolution» haben ihn weltweit

bekannt gemacht.

Interdisziplinäre Forschungsprojekte führten zur Entwicklung neuer

Technologien und Therapiegeräte, die heute erfolgreich im medizinischen

und gesundheitlichen Bereich eingesetzt werden. Seine

Patente laufen in 110 Ländern. Er wurde in das «International


als Direktor für Bio-Physik. Sein Wirken baut Brücken zwischen Wissenschaft, moderner

Medizin und Spiritualität. Für seine Verdienste wurde ihm 2015 der Mind Award verliehen.

www.dieter-broers.de

12


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Lebensenergie –

unser wichtigstes Gut

Die Tibetische

Energie arbeit nach

dem System der

24 Organkreise ist

eine einzigartige und

kraftvolle Methode,

Menschen in ihrer

persönlichen Entwicklung

ganzheitlich

und nachhaltig zu

unterstützen und

ungenutztes Potenzial

freizusetzen.

Diese Heilarbeit basiert auf dem uralten

Wissen tibetischer Meister. Von einer

Generation zur nächsten wurde das Wissen

über diese einzigartige Integrationsund

Transformationsmethode weitergegeben

– verborgen hinter den Klostermauern

Tibets. In den 1970er Jahren wurde die

Methode für Therapeuten weltweit zugäng

lich gemacht. Auf der körperlichen

Ebene können Beschwerden und Symptome

ver schwinden, während auf der

mentalen Ebene festgefahrene Denkmuster,

Prägungen und Blockaden aufgelöst

werden. Auf der emotionalen Ebene können

festgehaltene Gefühle direkt transformiert

werden.

Die Energiearbeit eignet sich hervorragend

für die Kombination mit anderen Metho-

den. Sie unterstützt, beschleunigt und rundet

vorangegangene professionelle Begleitungen,

wie z. B. bei Depression, Burn- Out,

Stress, Ängsten, Nacken- und Rückenschmerzen,

Schlafstörungen, Über-/Untergewicht

u. v. m., in deren Verarbeitung ab.

Die Selbstheilungs kräfte des Körpers werden

auf eine natürliche Art und Weise

(wieder) aktiviert und die Lebensenergie

nachhaltig gestärkt.

Mehr Infos zur Methode und zur Liste

der CH-Therapeuten unter:

www.tibetische-energiearbeit.ch |

Seelenplan-Beratung

Wenn du deinen

Seelenplan erkennst,

verstehst und lebst,

kommt Freude,

Leichtigkeit und

Wohlstand in dein

Leben.

Du möchtest deinen Seelenplan und deine

Seelenaufgabe finden? Du hast das Gefühl,

da sind noch Altlasten, die dir im Wege

stehen?

Finde mit meiner Unterstützung deinen

Seelenplan und deinen Lebensweg, der

für Dich zutiefst erfüllend und befriedigend

ist. Mit meiner Hellsichtigkeit kann

ich deinen Seelenplan und deine Blockaden

erkennen. Nicht nur im jetzigen, sondern

auch in früheren Inkarnationen. Ich

helfe dir, Deine Altlasten aufzulösen, wie

z. B. Karma, alte Glaubenssätze, überfordertes

Ego u.v.m. (Beratung per Skype,

Telefon, Whatsapp oder online möglich).

Günther Malleck | Schillerstrasse 6



Folge in Zukunft leichten Schrittes der

Stimme deiner Seele und deines Herzens

in ein Leben voller Freude und Erfolg. |

13


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

ÄGYPTOS Vitalwickel –

100 % Natur Entspannt

entschlacken!

Bieten Sie Ihren

Kunden dieses Geschenk

der Natur an

und erfreuen Sie

sich über die positiven

Rückmeldungen!

Entspannt entschlacken

– Das entspricht

der Nachfrage

von heute.

Das Geheimnis der wohltuenden Schönheitsbehandlung

durch Vitalwickel kannten

schon die Ägypter zu Zeiten von Königin

Cleopatra. Vitalerde und Meersalz

reinigen, glätten und pflegen die Haut.

Diese hochwirksame Kombination an Naturstoffen

wirkt beim Entgiften und Entschlacken.

Vitalwickel straffen die Haut,

lindern Ekzeme und helfen bei der Linderung

von Dehnungsstreifen, Gelenkentzündungen,

Cellulite, Neurodermitis,

Akne und noch viel mehr. Schon nach

der ersten Behandlung werden Sie fühlund

spürbare Erfolge wahrnehmen.

Ihre Vorteile als Vitalwicklerin

Wir sind Ihr Ansprechspartner in der

Schweiz! Wir sind zuständig im Bereich

Schulung, Verkauf und Marketing. Mit

uns als Partner ist ihr Erfolg garantiert.

Warten Sie nicht länger, melden Sie sich

an für die Tagesschulung! |

Ägyptos Schweiz | Andrea Zulauf


info@aegyptos.ch | www.aegyptos.ch

Rückführungstherapie –

nicht ohne Seele

Wo komme ich her?

Warum bin ich hier?

Wohin gehe ich?

Eine Rückführung

in die eigene Vergangenheit

gibt

Aufschluss und kann

eine neue Sicht auf

das jetzige Leben

und darüber hinaus

eröffnen.

Das Höhere Selbst hat eine übergeordnete,

nicht manipulierbare Sicht über

unsere sämtlichen Inkarnationen und ihre

Zusammenhänge. Mit dem Höheren Selbst

als «Reiseführer» in die eigene Vergangenheit

des heutigen Lebens, in frühere

Leben und in die Welten zwischen den

Leben zu reisen, ist etwas Einzigartiges

und absolut Individuelles. Durch die

Transformation, die in einer spirituell

ausgerichteten Rückführung erlebt wird,

schaffen wir neuen Raum für mehr Selbstliebe

und Freude im Leben. Achtsam und

mit langjähriger Erfahrung lenke ich dein

Schifflein sicher durch die Zeiten. Entspannt

und gelassen hebst du dabei deine

Schätze der Erkenntnis und beteiligst dich

aktiv an deiner Selbstheilung. |

Doris Widmer | Rückführungen & Clearings



14


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Verändere deine Welt

mit mir!

Stell dir vor,

welche Zukunft du dir

mit der Wahl

kreieren kannst, die

du heute triffst.

Möchtest du mehr Freude, Spass und

Leichtigkeit in deinem Leben? Morgens

mit einem Gefühl von Dankbarkeit aufwachen?

Tag für Tag neu kreieren? Dinge

in Bewegung bringen, die lange unveränderbar

aussahen? Dann bist du bei mir

richtig. Im Coaching machen wir den Weg

frei, das in dein Leben zu bringen, was du

dir schon immer gewünscht hast. Du entdeckst,

wer DU wirklich bist. Jenseits von

Glaubenssätzen und alten Mustern, die

dich blockieren. Du bekommst mehr Zugang

und Vertrauen zu deinem Wissen

und deiner eigenen Intuition. Ein Booster

für mehr Leichtigkeit in deinem Leben.

Ist jetzt Zeit, dass die Vergangenheit keine

Macht mehr über dich hat? Entdecke

deine Wahrheit und entfalte jetzt dein

ganzes Potential. Freue mich auf Dich! |

Access your life | Nadine Grigoleit

Access Consciousness ®

Business Mentor | Ayurveda Therapeutin


www.accessyourlife.energy

Robert Franz & Sunhand

Shop in Schöftland

Hauptvertrieb der

Original-Produkte in

der Schweiz!

Robert Franz – wertvolle

Nahrungsergänzung

Robert Franz wurde 1960 in Rumänien

geboren und fühlte sich seit jeher sehr

mit der Natur verbunden. Als junger

Mann kam der gelernte Mechaniker und

Stuntman nach einigen zu überwindenden

Hürden nach Deutschland, heute lebt

er mit über 100 Tieren auf einen Bauernhof

in Österreich. Er ist überzeugt davon,

dass Mensch und Tier mithilfe der Natur,

ohne teure, ungesunde «Chemie» gesund

bleiben bzw. werden können und provoziert

für diese Überzeugung auch durchaus

gerne die Pharmaindustrie. Ein Muss

Robert Franz, welcher mit seinen lila

Haaren und Barfuss unterwegs ist, kennen

zu lernen. Bei uns haben Sie die

Möglichkeit!

Sunhand Sonnen Arkana –

wertvolle Nahrungsergänzung

Der Name Sunhand wurde sorgfältig ausgewählt

um die wichtige Bedeutung der

Besonnung unserer einzigartigen Sonnen

Arkana wie div. Körperöle und Nahrungsergänzungsmittel

zu reflektieren und deren

liebevolle Herstellung in Handarbeit.

Besuchen Sie uns im Laden in Schöftland

oder auf www.sunhand.shop |

Sunhand GmbH | Robert Franz & Sunhand Shop –

Hauptvertrieb Schweiz | Picardiestrasse 1


15


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Werde ein Heilmedium –

nutze Intuitive Trance Healing

Lerne die verschiedensten

Techniken,

entdecke deine

Welt des Übersinnlichen

und werde

ein Heilmedium der

neuen Zeit – für

dich und andere.

Die Zeiten, wo das Geistheilen Menschen

mit einer besonderen Gabe vorbehalten

war, sind längst vorbei. Moderne Messtechniken

und Quantenphysik belegen,

dass jeder Mensch einen persönlichen

Zugang zu übersinnlichen Kräften besitzt.

Für viele ist es jedoch ein Rätsel, wie diese

Kräfte genutzt und im Alltag umgesetzt

werden können.

Dieses Rätsel löst du für dich in der Ausbildung

zum Heilmedium. Mit Hampi van

de Velde lernst du in einem modularen

Lehrgang Intuitive Trance Healing – eine

moderne und umfassende geistige Heilmethode

– die du umgehend für dich und

andere nutzen kannst. Ohne esoterischen

Schnickschnack, dafür mit Herz und gesundem

Menschenverstand. Sichere dir

jetzt deinen Platz in einem der drei Spirit

Balance Lehrgänge 2020 in Sarnen oder

Sargans. |

Spirit Balance – trance healing & more …



Kostenlose




Jetzt zugreifen!

Aktuelles Angebot









Gesund schlafen.

Natürlich wohnen.


Luzia’s TANKstelle





Luzia Affentranger, Buchrain

www.luziastankstelle.ch, 079 376 34 94


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Mit Licht und Frequenz die

Selbstheilung neu ankurbeln

01

Um Körper, Geist und

Seele in Einklang zu

bringen, braucht es

Ruhe und Entspannung.

Dann sind die

Voraussetzungen

ge geben, damit das

Immunsystem seine

Betriebs temperatur

erreicht und seine

Leistung optimal

erbringen kann.

> 01 Kundin im BluRoom ®

> 02 Geschäftsführer Anton Blättler

> 03 Der BluRoom ® ein Erlebnis

Die Weltneuheit BluRoom ® stellt genau

dies zur Verfügung. Es ist eine revolutionäre

Frequenztherapie mit Licht, Musik

und Architektur.

Licht, Musik, Architektur

In dem nach Tesla-Technologie gebauten

achteckigen Raum, kombiniert mit der

Verspiegelung, blauem und ultraviolettem

Licht und der Frequenz spezieller Musik,

entsteht eine ganz besondere Atmos phäre,

die eine tiefe Entspannung hervorruft und

direkt auf das Immunsystem einwirkt. In

der zwanzig Minuten dauernden Sitzung,

die einem Powernap gleicht, erholen sich

Körper, Geist und Seele gleichermassen.

Blaues Licht, UVB-Licht

Das sanfte blaue Licht erzeugt eine magische

Atmosphäre. Die UVB-Lichtfrequenz

regt im Körper die Vitamin D-Bildung an.

Die im BluRoom ® verwendeten UVB-Lampen

sind medizinische UVB-Schmalband-

Lampen mit einer Frequenz von 311 nm,

die bei Hautkrankheiten eingesetzt werden.

Diese Wellenlänge regt in der Haut

die grösst mögliche Produktion von Vitamin

D an. Drei Minuten Brenndauer der

UVB-Lampen im BluRoom ® entsprechen

in etwa einem Sonnenbad im Sommer zur

Mittagszeit ohne Sonnenschutzmittel von

circa zehn Minuten. Der Körper produziert

in dieser Zeit zwischen 10 bis 20 000 Einheiten

Vitamin D. Vitamin D wird bei den

meisten Vorgängen im Körper benötigt.

Frequenz

Alles ist Frequenz: Licht, Musik, Materie.

Es ist weithin bekannt, dass bestimmte

Frequenzen heilen können. Sämtliche Musik

wird im BluRoom ® auf der harmonischen

Frequenz von 432 Hz gespielt. Der

432 Hz-Frequenz wird ein heilsamer Einfluss

auf den Körper zugeschrieben. Zusätzlich

steht auch Musik der Solfeggio-

Frequenzen zur Verfügung.

02

03

BluRoom ®

Diese innovative Frequenztherapie kann

allein oder begleitend zu andern Therapien,

ob klassisch oder alternativ, benutzt

werden. Der BluRoom ® eignet sich hervorragend

zur Prävention, aber auch als

Hilfe zur schnelleren Regeneration nach

Operationen und zur Unterstützung der

Heilung bei Krankheiten. |

Salamander Enterprises GmbH

Schwarzenbergstrasse 1 | 6056 Kägiswil


www.salamander-enterprises.ch

18


Schwarzenbergstrasse 1

6056 Kägiswil / 041 662 48 70

bluroom@salamander-enterprises.ch

www.salamander-enterprises.ch

n

e und F

er, Ge


Wellnessoase und Fitnessstudio für Körper, Geist und Seele










Bringen Sie uns diesen

Code und Sie kriegen

die erste Sitzung

mit 50% Rabatt

«Entfessle deine

kreative Energie, schreibe

dein Herzensbuch»

«Entdecke die Kraft der Stille,

wecke deine Schöpferkraft

und die Weite deines

SEINS»

Das La Palma Projekt

13.-20. Juni 2020


Die Insel des ewigen

Frühlings

Deine Gastgeber:

Hampi van de Velde und Marco Rossi

Inspiriertes und


Schreiben

mit Hampi

Kraft der Stille

Bewusstes SEIN

Natur

mit Marco

Natur pur:

Kraftplätzte

Vulkanwanderungen


Strand und Meer


«Jede schwierige

Situation, die

du jetzt meisterst,

bleibt dir in der

Zukunft erspart.»

Dalai Lama


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Gedanken erschaffen Realität –

aber wie eigentlich genau?

Bianca Sissing hat

schon als Kind die

Macht ihrer Gedanken

genutzt, um sich ihre

Realität zu erschaffen.

Da es viele Bücher

und Texte darüber

gibt, berichtet sie

hier aus ihrer eigenen

Erfahrung ganz

praktisch und alltagsnah,

welche Grundlage

man für ein

bewusstes, positives

Denken legen kann.

Autorin: Bianca Sissing Lötscher

Welche inneren Bilder

hatte ich als Kind, die sich

ganz selbstverständlich

erfüllt haben?

Bist du dir deiner Gedanken bewusst? Ich

meine, ist dir wirklich bewusst, wohin deine

Gedanken während des Tages gehen?

Hast du die Kontrolle darüber? Oder lenkt

dich dein «Monkey Mind» von allem ab

und hält dich nachts wach? Deine Gedanken

sind mächtiger, als du vielleicht denkst

oder glauben willst.

Ich weiss, es gibt so viele Bücher, Zeitschriften

und Artikel über positives Denken.

Was du gleich lesen wirst, sind vielleicht

keine neuen Informationen. Aber es

ist eine neue Perspektive, aus der heraus

du vielleicht etwas Neues

für dich entdeckst.

Schon als Kind habe

ich Dinge in meinem

Leben manifestiert, indem

ich auf eine bestimmte

Weise dachte.

Die jenigen, die mein erstes

Buch «Ich Glaubte Immer

An Die Kraft In Mir»

(Giger Verlag) gelesen haben,

wissen, welche Schwierigkeiten ich als

Kind hatte. Und auch, dass ich seit meiner

Kindheit positives Denken und positives

Selbstgespräch praktiziere. Es war

der einzige Weg, wie ich es durch viele

Situationen geschafft habe. Viele der Dinge,

Ideen, Bilder, die ich als Kind und

junge Erwachsene als Vorstellung von

meinem Leben hatte, trugen als ich älter

wurde tatsächlich Früchte und sind meine

Realität geworden. Dabei meine ich nicht:

ich stelle mir etwas vor und erlebe dann

Ähnliches. Nein. Ich meine genaue Gedanken,

Worte und Bilder, die Realität

geworden sind. Ganz zuversichtlich kann

Führe eine Art

positives Selbstgespräch

auf täglicher Basis.

Je mehr du etwas hörst, liest

oder siehst, desto tiefer

verwurzelt es sich in

deinem Wesen und desto

schneller wird es zu

deiner Realität.

ich also behaupten, dass ich weiss, wovon

ich hier spreche.

Das liebevolle Selbstgespräch

als Basis

Diese ganze Idee der Kraft und Energie

deiner Gedanken könnte eine ganze Zeitschrift

oder sogar ein Buch füllen – und

daher geht es in meinem nächsten Buch

genau darum. Deshalb werden wir es hier

erstmal einfach halten. Wir werden mit

der Kraft und Wichtigkeit des positiven

Selbstgesprächs beginnen. Da müssen wir

ansetzen, denn ein gesundes Selbstwertgefühl

und Selbstliebe sind

die Grund lage für alles andere,

was wir in unserem

Leben tun.

«Ich bin wunderbar»,

«Ich bin stark», «Ich bin

schön», «Ich kann alles

tun, was ich im Leben

will», sind Beispiele für

positive Selbstgespräche,

die wir täglich anwenden

können. Führe eine Art positives Selbstgespräch

auf täglicher Basis. Je mehr du

etwas hörst, liest oder siehst, desto tiefer

verwurzelt es sich in deinem Wesen und

desto schneller wird es zu deiner Realität.

Das ist das gleiche Konzept wie beim

Erlernen einer neuen Sprache. Wir müssen

lernen, wiederholen, die Worte laut

aussprechen, wiederholen, wiederholen,

wiederholen, bis es sich so sehr in unserem

Wesen verankert, dass wir die Sprache

schliesslich kennen, ohne zu «denken».

Bis wir uns so wohl und sicher

damit fühlen, dass die Sprache Teil unserer

Realität wird. >

21


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Der Unterschied zwischen

Egoismus und Selbstliebe:

Finde ich mich übertrieben

perfekt und wichtig,

oder ehre ich mich mit

allem, was da ist?

Ist Selbstliebe egoistisch?

Jetzt denkst du vielleicht – ist das nicht

ein bisschen egoistisch? Und das ist eine

grossartige Frage! Nein, es hat nichts mit

Ego zu tun, wenn es von der richtigen

Stelle kommt. Wenn du in einem materialistischen

Aspekt denkst und dich bewegst,

dann ja. Wenn der Satz «Ich bin

wunderbar» vom Ego kommt, wird er nach

aussen gerichtet. Du denkst, tust und bewegst

dich, um anderen zu zeigen, was

du tun kannst, was du hast und was für

eine tolle Person du bist – angeblich. Du

handelst auf eine bestimmte Weise oder

kaufst Dinge, um der äusseren Welt zu zeigen,

was du kannst – und vielleicht sogar,

dass du besser bist. Ja, das ist Handeln,

Denken, Sprechen aus dem Ego heraus.

Wenn du sagst: «Ich bin wunderbar», und

es ist nach innen gerichtet, kommt also

von einem Ort der inneren Reflexion

und Selbstverwirklichung, ist das

nicht Ego, sondern Selbstliebe.

«Ich bin wunderbar» bedeutet

dann, dass ich

in diesem Moment

der beste Mensch bin,

der ich sein kann, und

dass ich daran arbeite,

mein volles Potenzial als

Wesen der reinen Liebe

zu entfalten. Ich tue diese

Dinge für mich selbst, weil

ich mich um mich kümmere.

Weil ich weiss, dass ich wunderbare

Dinge zu bieten habe, weil ich

weiss, dass ich nicht perfekt bin und auch

nicht perfekt sein will. Ich akzeptiere

meine Schwächen, arbeite daran, sie zu

verbessern, ich feiere meine Stärken und

teile sie mit anderen im Dienst. Ich übe

Selbstliebe – mich selbst zu ehren und dadurch

andere zu lieben. Hier wollen wir

sein, wenn wir positives Selbstgespräch

praktizieren. Das ist die Grundlage, die

wir schaffen müssen.

Mit Gedanken die physische Welt


Anschliessend können wir erforschen,

wie die Energie unserer Gedanken unseren

physischen Körper beeinflusst. Bist du

schon mal in einen Raum gegangen und

Raum bekommt

seine Energie

von den Menschen, die dort

Zeit verbringen. Dein physischer

Körper ist der Raum und deine

Gedanken, Gefühle, Emotionen

sind es, die das Energiegefühl

in und um den

Körperraum herum

erzeugen.

hattest sofort ein bestimmtes Gefühl? Vielleicht

ruhig und entspannend, vielleicht

optimistisch und lebendig, oder vielleicht

sogar schwer und traurig. Ein Raum

bekommt seine Energie, sein «Gefühl»,

von den Menschen, die dort Zeit verbringen.

Und von dem, was sie tun und wie

sie denken. Wenden wir nun diese Idee

auf den Körper an. Dein physischer Körper

ist der «Raum» und deine Gedanken,

Gefühle, Emotionen sind es, die das Energiegefühl

in und um den Körperraum herum

erzeugen. Dies wirkt sich auf jede

Zelle deines gesamten Wesens aus.

Gefühle, Emotionen und Gedanken sind

Energie. Und da unser physischer Körper

auch Energie ist (die allerdings mit einer

ganz anderen Frequenz schwingt), reagiert

unser physischer Körper auf die Energie

unserer Gedanken, Gefühle und Emotionen.

Ein Beispiel: dein Lieblingsdessert

oder dein Lieblingsessen. Du magst

es zwar super gerne, weisst aber,

dass es nicht ganz so gesund

ist. So eine Art von Essen

haben wir alle.

Bei mir ist es Schokoladenkuchen

– ich liebe

Schokoladenkuchen!

Wenn du deinen Lieblingskuchen

isst und dir

dabei die ganze Zeit denkst

«Ich werde fett werden»,

«Ich sollte das eigentlich

nicht tun» usw., gibst du deinem

Körper Signale. Du sagst ihm, dass

er gegen das, was hereinkommt, kämpfen

muss. Und er wird in den Angriffsmodus

gehen. Wahrscheinlich wirst du

aufgebläht werden, deine Verdauung wird

sich unangenehm anfühlen, vielleicht reagiert

deine Haut mit Pickeln.

Wenn du hingegen den Kuchen isst und

dir sagst «Ist das köstlich!», «Ich geniesse

diesen Moment», gibst du deinem Körper

Signale zur Entspannung. Und wenn

er entspannt ist, kann er viel leichter und

effektiver verdauen – er nimmt jede Güte

aus dem Kuchen und wird den Rest wieder

los. Das ist eine viel vorteilhaftere

Art, den Körper und die Physis zu behandeln.

Natürlich immer unter Berücksich- >

22


23


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

tigung der Tatsache, dass Gleichgewicht

der Schlüssel ist. Wir wollen es mit dem

Kuchen auch nicht übertreiben. Aber wenn

du ihn isst – geniesse ihn!

Wie erschafft das Denken konkrete

Situationen?

Die Wirkung unserer Gedanken funktioniert

in beide Richtungen. Negative Gedanken

erschaffen negative Situationen,

einen ungesunden Körper und letztendlich

ein unglückliches Leben. Und positives

Denken schafft positive Situationen,

einen gesunden Körper und ein glückliches

Leben.

Du fragst dich also vielleicht, wie positives

Denken konkret positive Situationen

erschaffen kann? Eine sehr gute Frage.

Meine Gedanken sind meine eigene Energie

– aber wie wirkt sie sich auf die Aussenwelt

aus?

Erstens hat Energie keine Grenzen. Sie

fliesst und bewegt sich im unbegrenzten

Raum des Universums. Sobald du einen

Gedanken oder eine Emotion hast, wird

die Energie in den unbegrenzten Raum

um uns freigesetzt. Zweitens: gleiche

Energien ziehen sich gegenseitig an und

stärken sich. Ich bin überzeugt, dass du

die Erfahrung gemacht hast, jemanden

zu treffen, und dir zu denken: «Ich mag

diese Person wirklich und fühle mich

gut in ihrer Nähe». Oder du denkst vielleicht:

«Ich will nicht wirklich mit dieser

Person zusammen sein». Das liegt daran,

dass eure Energien entweder mit der gleichen

Frequenz schwingen, eine Verbindung

spüren – oder eben nicht. So siehst

du, wie deine eigene Energie in dem unbegrenzten

Raum um uns herumwandert

und von Energie auf der gleichen Frequenz

angezogen wird und sie anzieht.

So können deine Gedanken und Emotionen

deine Aussenwelt beeinflussen. Eine

sehr einfache Art, es auszudrücken: Energie

fliesst dorthin, wo Aufmerksamkeit

und Absicht sind.

All diese Konzepte können komplex sein.

Wir haben sie hier kurz und bündig betrachtet

und in verständliche Beispiele

umgesetzt. Die Diskussion über die Kraft

unserer Gedanken ist natürlich viel tiefer

als das, was auf ein paar Seiten geschrieben

werden kann. Wenn ich dich mit ein

paar einfachen Worten entlassen kann,

dann sind es diese – es beginnt bei dir

selbst, führt mit Liebe, und der Rest wird

folgen. |

Namasté,

Bianca

Bianca Sissing Lötscher ist

an der Jubiläums-Messe vom

14. bis 16. Februar 2020

in Luzern.

Bianca Sissing hilft Menschen dabei, ungesunde Gewohnheiten

auf geistiger und körperlicher Ebene loszulassen und

zu ihrem grössten Potenzial wiederzuerwachen.

Sie tut dies als Bestseller-Autorin, Sprecherin, Yoga- und

Meditationslehrerin, Reiki-Praktikerin sowie als Markenbotschafterin

und Model. Ihre Autobiographie «Ich glaubte

immer an die Kraft in mir» (Giger Verlag) ist 2016 er schienen,

ein zweites Buch ist in Arbeit.

24


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

«Ich sterbe noch heute jeden Tag»

Von einem kontrollierten

Angstmenschen

zu Offenheit

und Vertrauen durch

ein Nahtoderlebnis –

das ist die Entwicklung

von Anke Evertz.

Neun Tage lag sie im

Koma, verliess dabei

ihren Körper vollständig

und blickte in

das Leben danach.

Seit ihrer Rückkehr

erlebt sie alles neu –

auch durch die Einsichten,

die sie im

«Jenseits» erhalten

hat. Ein besonderes

Geschenk ist für sie

das Sterben als

absolute Hingabe an

das Unbekannte.

Autor: Hampi van de Velde

Stell dir vor, du stirbst plötzlich. Du wirst

vom Schicksal aus dem Leben gerissen, als

wärst du die Seite eines Buches, aus dem

dich ein unbekannter Leser zerrt. Im Jenseits,

diesem lichtvollen Raum ohne Zeit

und Wertung, wo die alltäglichen Probleme

keine Bedeutung mehr haben, verbringst

du wundervolle Momente mit deinem

geistigen Lehrer. Und mit Millionen

von Goldfunken. Du erhältst Einblick in

deine unendliche Existenz. Dir wird alles

erklärt, was du zu wissen wünscht – und

es eröffnet sich eine völlig neue Sichtweise

auf dein Leben. Dann wirst du zurückkatapultiert.

Auf das Blatt in deinem Lebensbuch,

wo zuvor eine herausgerissene

Seite war. Vor dir viele neue Seiten, die

darauf warten, beschrieben zu werden.

Genau das ist Anke Evertz passiert. Die

Autorin von «Neun Tage Unendlichkeit»

Anke Evertz und

Hampi van de Velde im

Bourbaki in Luzern. >

kehrte zurück und brachte all das Wissen

und die Zuversicht der lichtvollen

Welt mit sich.

Anke, du hast Unglaubliches erlebt.

Dinge, die wir uns kaum vorstellen

können. Was ist anders, wenn du einen

Blick zurück auf die Zeit vor deinem

tragischen Unfall mit dem Feuer und

die Zeit danach wirfst?

Verändert hat sich, wie ich das Leben

wahr nehme. Vor meinem Brandunfall war

ich in einem permanenten Kampf gegen

das Leben oder mich. Das hat komplett

aufgehört. Heute fühle ich mich offen,

nehme alles an, habe vor nichts mehr

Angst, drücke nichts mehr weg. Ich bin

wie in einem permanenten Atem mit dem

Leben. Da ich nichts mehr bewerte, darf

alles sein, wie es ist. Heute sehe ich in

allem ein Geschenk. Auch in Dingen, die

mir früher Angst gemacht haben oder die

ich mir nie erlaubt hätte. Im Gegenteil,

ich bin ein richtiger Angst-Junkie geworden.

Ich liebe die Angst.

Das musst du genauer erklären …

Ich hatte zum Beispiel grosse Angst, vor

Menschen zu sprechen. Die Vorstellung,

dass vierzig Leute vor mir sitzen, war so

angstbesetzt, dass ich das nie konnte.

Wenn heute so ein Gefühl in mir aufsteigt,

mache ich es erst recht. Und jedes

Mal öffnen sich dahinter Welten. Ich geh

durch dieses Angstgefühl und es ist komplett

weg. Jetzt dürfen es gerne hundert

oder vierhundert Menschen sein. Dabei

war ich früher wirklich ein hochkontrollierter

Angstmensch. Ich habe meine Mimik

kontrolliert, wie ich laufe, war immer

geschminkt.

25


Könnte man sagen, du hast dich

gefunden?

Ja tatsächlich, ich habe mich gefunden. Es

hat mal jemand gesagt: Anke, du bist für

dich selbst durchs Feuer gegangen. Das

stimmt und es ist unglaublich. Ich weiss

erst jetzt, was Leben bedeutet. Und je offener

ich werde, desto mehr Wunder zeigen

sich. Es kommen unglaublich viele wunderbare

Dinge auf einen zu, wenn man sich

erlaubt, nichts mehr zu kontrollieren.

Ich kenne das auch. Ich versuchte in

einem bestimmten Moment meines

Daseins, einen Nullpunkt zu erreichen

um neu anzufangen. Dabei sagte ich

mir, dass ich sterben möchte, um wieder

auferstehen zu können. Für mein

26


Umfeld war dieses «ich möchte sterben»

schwer zu verstehen. Für mich war es

logisch, denn ich wollte eine komplette

Veränderung. Bei dir verursachte dein

dramatischer Unfall diese totale

Veränderung, die ich durchaus als

Wiederauferstehung interpretiere.

Glaubst du, dass man sterben muss, um


einen anderen Weg?

Ja und nein. Man muss nicht so etwas

Dramatisches erleben. Und doch muss

man sterben. In mir stirbt jeden Tag etwas,

ich sterbe jeden Tag, weil jeder Tag anders

ist. Die Frau, die sich gerade mit dir unterhält,

ist nicht mehr die Frau, die gestern

ein Seminar gehalten hat. In jedem Moment

muss man bereit sein, loszulassen

und sich hinzugeben. Sterben ist nichts

anderes als die Hingabe an das Unbekannte.

Das Beenden der Kontrolle. Ich

erlebte das körperlich, als ich durch das

Feuer keine Luft mehr bekam. Als ich realisierte,

dass ich nichts mehr tun kann –

ausser mich dem Geschehen hinzugeben.

Ich dachte damals, Gott, mach mit mir was

du willst, ich kann nichts mehr tun. In

dem Moment übernahm eine höhere Instanz

die Führung. Das Gefühl, welches

sich dabei in mir ausbreitete, war das

grösste Geschenk, das ich je erhalten

habe. Dadurch habe ich gelernt, wie das

auch im Leben funktioniert. Auch im

Leben gebe ich permanent die Führung

ab. Ja, ich sterbe jeden Moment.

Wie äussert sich das konkret

in deinem Leben?

Mit vollkommener Hingabe wird es

leicht, an nichts mehr festzuhalten. Selbst

wenn mein Mann plötzlich sagen würde,

dass er nicht mehr mit mir zusammen

sein möchte, würde ich nie dagegen ankämpfen.

Es täte weh und ich würde verstehen

wollen, warum. Doch es wäre okay.

Wenn ich merke, dass etwas beendet ist,

es sich innerlich nicht mehr stimmig

anfühlt, würde ich alles aufgeben, verkaufen

oder kündigen und gucken, wo es

mich hinführt.

Im Unterschied zu früher?

Ja, ganz anders. Da lebte ich ein sehr

materielles Leben – kontrolliert, funktionierend,

angepasst an die Gesellschaft

und bemüht, Erwartungen gerecht zu

werden. Durch mein Sterben wurde alles

anders, von jetzt auf gleich, was mich

anfänglich extrem verwirrte. Ich sah alles

materiell und energetisch zugleich. Wenn

ich Menschen ansah, wusste ich nicht,

ob sie leben oder tot sind. Wenn ich einen

Baum angesehen habe, sah ich plötzlich

auch die fliessenden Quanten- oder

Energieteilchen. Es war ganz natürlich,

mich mit dem Baum zu unterhalten oder

mit Schnee flocken zu kommunizieren.

Ich wurde durch den Unfall in diese Wahrnehmung

regelrecht reingeschmissen. Es

gab auch niemanden, der mir das aus

menschlicher Sicht erklären konnte. Niemanden

der gesagt hat: «Hey Mädchen,

ändere mal deinen Fokus, du kannst das

steuern.»

Ist es überhaupt möglich, das

menschlich zu erklären?

Ich glaube, dass ich erlebt habe, was mit

einem menschlichen Körper möglich

ist. Wir glauben generell, dass wir das

sehen, was unsere Augen sehen oder unsere

Ohren hören können. Aber die

menschlichen Sinne, der menschliche

Körper ist zu so viel mehr fähig. Telepathie

ist etwas ganz Natürliches. Energien

mit dem dritten Auge wahrzunehmen,

ob mit offenen oder geschlossenen

Augen, ist für den Körper nicht nur

machbar, sondern selbstverständlich.

Ich weiss zwar nicht, ob ich diese allumfassende

Wahrnehmung wieder möchte,

die ich direkt nach dem Unfall hatte.

Das war ein Overload an Informationen.

Aber ich habe erfahren, was der Körper

könnte. Mit der Zeit nahm diese extreme

Wahrnehmung ab und ich lernte wieder,

zu fokussieren. Ich glaube, dass es bei

Babys exakt so ist. Babys wissen das nur

nicht, können es nicht einordnen, nehmen

jedoch allumfassend wahr. Wir

bringen ihnen dann bei, sich zu fokussieren,

vieles auszublenden – und damit

verkümmern unsere Sinne.

Wenn jetzt jeder Mensch so wahrnehmen

könnte, unsere strukturierte

Sichtweise nicht mehr wichtig wäre –

würden dann noch Züge pünktlich >

Sich ganz dem Leben

hinzugeben bedeutet jeden

Tag einen kleinen Tod:

Völlige Hingabe an das

Unbekannte, völliges Loslassen

von Kontrolle.

27


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Wie würde meine Welt

sich verändern, wenn

pünktliche Züge an

Bedeutung verlieren?

fahren, Lieferungen fristgerecht

eintreffen und das Essen angebaut?

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken

gemacht. Wenn es schlagartig passieren

würde, würde die Welt wahrscheinlich

stillstehen. Denn du fühlst dich in dem

Moment wie in einem Science Fiction-

Film, in einer komplett anderen Wirklichkeit.

Spannend ist, dass du in diesem

offenen Zustand nicht denkst. Ich

habe gemerkt, wie unser Denken uns von

der anderen Wirklichkeit abschirmt.

Wenn du andere Menschen siehst und

wahrnimmst wie sie wirklich sind,

dann kannst du ihnen nicht böse

sein. Nicht wütend werden.

Du nimmst einfach alles

wahr und kommunizierst

auf ganz anderen

Ebenen. Krieg würde

sofort aufhören. Züge

und Pünktlichkeit – das

weiss ich nicht. Vieles

wäre nicht mehr wichtig.

Wahrscheinlich würden viele

aufhören, das zu arbeiten,

was sie jetzt arbeiten und etwas ganz anderes

machen. Ich glaube, die Welt würde

sich neu ordnen.

Ich kam auf die Frage, weil ich im

Vorfeld gehört habe, dass es dir

schwerfällt, Termine zu koordinieren

und Abläufe zu planen.

Ja, ich kann nicht mehr gut in einem

Pflichtleben sein, in dem ich funktionieren

muss. Ich kann auch nicht mehr denken,

bzw. mir alles merken. Ich weiss

bereits jetzt nicht mehr, was wir vor drei

Minuten besprochen haben und kann es

auch nicht wiedergeben. Anfangs war

das schwierig für mich. Ich habe deswegen

sogar den Begriff Alzheimer gegoogelt,

weil ich dachte, ich spinne. Mittlerweile

habe ich es lieben gelernt. Und

die Menschen, die mit mir zusammen

sind, die wissen das. Sie können sehr gut

damit umgehen. Deswegen muss man

mich an Termine erinnern oder ich brauche

mein Handy dafür. Aber es ist total

schön, so zu leben, immer im Moment

zu sein, wo ich mich vollkommen frei

fühle. Das ist Lebensqualität. Und mir

zu merken, wie ich das Universum zu

Ich bin so

glücklich, dass ich

nicht mehr in Dramen einsteige,

mich ein Falschparker

nicht aufregt und man mir

um die Ohren hauen kann,

was man will – ich gehe

nicht in Resonanz

damit.

erklären habe, das muss ich nicht.

Schliesslich findet jeder das ganze Universum

in sich, da braucht man es nicht

dauernd erklären.

Was ist mit den Menschen in deinem

Umfeld? Können die noch Schritt

halten? Wenn du Glück versprühst und

die sich aufregen oder leiden, hat das

auf dich keine Auswirkungen?

Nein, da mach ich nicht mehr mit. Ich

kann zwar mitfühlen, wenn Schmerzen

da sind, gehe sogar in den Schmerz mit

hinein, doch ich mache ihn nicht zu

meinem Schmerz. Ob das nun

körperliche Schmerzen sind,

wie ein Bandscheibenvorfall

– oder Konflikte,

die Traumata auslösen,

wie ein Streit mit der

Nachbarin oder ein simpler

Falschparker vor dem

Haus. Wenn mein Partner

oder andere Personen

Schwierigkeiten haben, können

sie oft nicht nachvollziehen,

dass es mich nicht berührt. Ich

hingegen kann nachvollziehen, was der

Köper des anderen gerade macht und in

welchem Programm die Person sich befindet.

Ich fühle auch mit und unterstütze

– aber in das Schauspiel gehe ich nicht

mit hinein.

Fühlst du dich nicht verletzt, wenn dir

zum Beispiel dein Mann, weil er sich

unverstanden fühlt, wütend vorwirft,

dass du ihn nicht liebst?

Nein, denn ich habe mich angenommen,

so wie ich bin. Ich bin so glücklich, dass

ich nicht mehr in Dramen einsteige, mich

ein Falschparker nicht aufregt und man

mir um die Ohren hauen kann, was man

will – ich gehe nicht in Resonanz damit.

Und wenn doch, dann freue ich mich,

weil ich weiss, dass ich wieder etwas auflösen

darf und mich danach noch freier

fühle. Mich regt gar nichts mehr auf. Ich

liebe es. Mein Leben ist so schön. Deswegen

verletzt es mich nicht.

Anke, dein Körper hat einen schweren

Brandunfall durchgemacht. Das hinterlässt

Spuren und unsere Gesellschaft

28


ist sehr visuell orientiert. Schönheit ist

den Menschen sehr wichtig. Wie siehst

du das?

Schon früher standen mir die Dinge ins

Gesicht geschrieben – Akne, Windpocken

und auch mein Brandunfall. Das Gesicht

ist der Bereich, den man nicht verbergen

kann. Ich hatte nach meinem Unfall

grosse Angst, dass ich entstellt bleibe. Da

waren grossflächige Verbrennungen zweiten

und dritten Grades. Die Ärzte hatten

überlegt, ob sie mir die Ohren abnehmen,

weil sie schwarz waren. Heute sieht man

aber nur noch leichte Farbunterschiede

an den Händen. Es konnte alles transplantiert

werden. Die Haut stammt von

den Oberschenkeln. Ich habe zwei kleine,

kaum sichtbare Narben und an der

Nase sieht man es ein wenig, ganz unauffällig.

Mein Körper hat sich schnell regeneriert.

Das Aussehen wird aber immer

unwichtiger. Ich kleide mich so, dass ich

mich wohlfühle und habe grosses Glück,

dass ich keine Gewichtsprobleme habe.

Aber all das spielt keine Rolle. Viel mehr

freue ich mich über mein Leuchten in

den Augen. Damit drückt mein Körper

seine Lebenslust aus. Schon am Morgen

bin ich voll von einem Glücksgefühl, das

mich durch den ganzen Tag trägt. Äusserlichkeiten

sind wirklich nicht wichtig.

Auch in der Öffentlichkeit will ich mich

lieber wohlfühlen als gut aussehen.

Das Gesundheitsbewusstsein im

Bezug auf die Ernährung wird immer

fanatischer. Wie ernährst du dich?

Ja, vieles geht in Fanatismus über. Das

brauche ich nicht. Ich esse generell sehr

wenig. Mein Körper könnte sich wahrscheinlich

auch alternativ ernähren, durch

Lichtnahrung zum Beispiel. Ich esse kein

Fleisch, rege mich aber nicht auf, wenn

einmal ein Stück Schinken auf der Pizza

liegt. Milchprodukte konsumiere ich

kaum. Und wenn im Sandwich eine Scheibe

Käse liegt, dann ist das nicht schlimm.

Ich lebe aber sehr bewusst. Was ich tue,

tue ich bewusst. Und wenn ich eine Scheibe

Käse esse, ist mir bewusst, was mit der

Kuh geschehen ist. Auch bei Fleisch ist

das so. Aber ich bin weder fanatisch noch

radikal. Ich sage auch nicht, dass Zucker

für den Körper schlecht ist. Ich rauche >

29


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Anke Evertz ist an der

Jubiläums-Messe vom

14. bis 16. Februar 2020

in Luzern und am 3. bis

5. April 2020 an den

Wohlfühl-Tagen in Sarnen.

Es geht nicht darum, das

Körperliche zu überwinden. Es

macht erlebbar, worauf wir

uns ausrichten. Ohne den

Körper wäre alles nur halb so

schön.

sogar, weil mich das erdet und mein Körper

ist komplett in Ordnung. Der passt

sich wundervoll an.

Dein Körper strahlt, das kann man

sehen, es ist wahrnehmbar und fühlbar.

Weil er sich freut, dass ich ihn angenommen

habe. Er will wahrgenommen werden,

so wie er ist. Früher hatte ich das Gefühl,

der Körper sperrt mich ein. Aber das Gegenteil

ist der Fall. Ich nutze seine Augen

zum Sehen, benutze seine Hände um Dinge

zu berühren und er zeigt mir unentwegt,

wie schön das Leben ist.

Es gilt also nicht, das Körperliche

zu überwinden, sondern den Körper

anzunehmen und zu nutzen?

Ja, diesen heiligen Gral müssen wir lieben.

Ich habe das in meinem Buch versucht

zu beschreiben. Mit den Goldfunken,

die sich mir im Zentrum der Quelle

gezeigt haben. Mein Lehrer hat mich da

in diesen Körper und in die Zellen geführt.

In ihnen habe ich dann die Quelle

– diese Goldfunken – wiedergefunden,

die auf uns reagieren und mit uns sprechen.

Wenn ich zum Beispiel wütend bin,

dann sind die Goldfunken auch wütend,

dann gehen sie in die gleiche Energie.

Bin ich neutral, sind sie auch neutral. Bin

ich neugierig, sind sie auch neugierig. Es

fühlt sich an, als ob der Körper sich auf

das ausrichtet, was ich fokussiere und es

verstärkt. Er singt mit, wenn ich etwas

vertrete, wie ein Chor aus Millionen von

Zellen. Und wenn ich verliebt bin in das

Leben, kommt diese Liebeswelle der Verliebtheit

über meine Zellen zurück. Auch

der Körper geht dann in diese Lebenslust,

in dieses Verliebt-sein in das Leben. Dadurch

kann er nicht krank sein und ist

resistent gegen alle möglichen Störungen.

Was wundervoll ist und was ich jedem

Menschen wünsche.

Ich sass mit der wunderbaren Anke Evertz

noch eine weitere Stunde im gemütlichen

Café. Wir philosophierten über Gefühle,

Resonanzfelder, 5G, Sichtweisen, Wissenschaft,

die Welt des Übersinnlichen, das

Glück des Lebens und die Dankbarkeit.

Dabei kamen viele Gemeinsamkeiten zum

Vorschein. Zum Abschied umarmten wir

uns, als würden wir uns schon ein Leben

lang kennen. Nicht auf der materiellen

Ebene, es war unser erstes Treffen.

Doch aus der Quelle in uns strömten während

des ganzen Gesprächs unentwegt

identische, miteinander tanzende Lichtfunken

in den Raum und bildeten ein

Energiefeld der Liebe und der Offenheit.

Dafür danke ich dir, liebe Anke, und für

dieses wunderbare Interview. Ich freue

mich schon auf unser nächstes Treffen. |

Anke Evertz’ grösster Lehrermeister war der

Tod. Mit 41 Jahren hatte sie einen Brandunfall,

lag neun Tage mit Verbrennungen im

Koma und verliess dabei ihren Körper.

Sie entdeckte seelische Bewusstseinssphären,

die sie niemals für möglich gehalten hätte, die

sie später in ihr neues Leben integrierte. Das

Leben ist seitdem für sie ein einziges Wunder –

und sie teilt diese Erfahrungen als Autorin,

Mentorin und spirituelle Wegbegleiterin mit der

Welt. Ihr grösster Wunsch ist es, andere

Menschen anhand ihrer Geschichte zu inspi -

rieren und ihnen zu helfen, ihr Bewusstsein

auszudehnen, um sie an ihr wahres Ich zu

erinnern. Ihr Buch: «Neun Tage Unendlichkeit»

ist im Ansata Verlag erschienen.

www.anke-evertz.de

30


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Gemeinsam an Umwelt- und

Klimakrisen wachsen

Unser Planet ermöglicht

für 30 Milliarden

Menschen ein gutes

Leben in Wohlstand–

wenn wir

kreativ mit der Natur

kooperieren. Prof. Dr.

Otterpohl legt andere

Perspektiven und

Rechercheergebnisse

bezüglich des Klimawandels

dar und

stellt Möglichkeiten

zur Stärkung von

Klima, Umwelt und

Menschen in der

Vision der «Neuen

Dörfer» vor.

Autor: Ralf Otterpohl

Wie denke ich

eigentlich über

Überbevölkerung

und CO 2 ? Sind das

unsere grössten

Probleme?

Es ist ein trauriger Zustand angesichts

einer Fülle von Möglichkeiten: Wir könnten

sinnvolle Beschäftigungen für alle

Menschen auf der Erde ermöglichen. Wir

können eine gute Zukunft für die Biosphäre

mit Menschen aufbauen. Aber wir

leben bislang daran vorbei.

Als mächtige Seelenwesen haben wir

die Freiheit, uns von destruktiven

Strukturen abzuwenden. Solide

Alternativen in ökologischer

Wirtschaft aufbauen

ist möglich – und es

geschieht vielerorts bereits.

Die Schaffung einer

guten Zukunft für alle erfordert

grosse Träume. Diese

können dann zu Planungen

im Sinne der in der Region beteiligten

Men schen und der gesamten

Biosphäre führen. Und das macht sogar

grossen Spass! Ich habe als Teil dieser

Visions bildung das Buch «Das Neue Dorf»

geschrieben und biete Vernetzung an.

Dabei habe ich mich viel mit Klima, Umwelt

und unseren Gestaltungsmöglichkeiten

auseinandergesetzt und möchte

meine Erkenntnisse aus Theorie und

Praxis vorstellen.

Irreführung in der aktuellen Klimaund

Umweltpolitik

Die aktuelle Weltpolitik geht in Ansätzen

in eine gute Richtung für Mensch

und Natur – aber viele Aktivitäten sind

meiner Einschätzung nach weit entfernt

von dem, was erforderlich ist. Aus meiner

Sicht sind Themen wie «Überbevölkerung»

oder «Klimakiller CO2» Panikmache,

um von tatsächlichen Problemen

Aus meiner

Sicht sind Themen

wie «Überbevölkerung»

oder «Klimakiller CO2»

Panikmache, um von

tatsächlichen Problemen

abzulenken.

abzulenken. Ich habe viele Gespräche,

auch mit prominenten Vertretern des

CO2- Mythos, geführt, die sich ausserhalb

der dienstlichen Pflichten mit den

wahren Hinter gründen auskennen. Dies

ist aber oft in einem Arbeitsverhältnis

nicht massgeblich, sondern die Vorgabe

der Organisation oder Partei. Meine Rechercheergebnisse

sind folgende: Das

Klima gerät eigentlich durch die

Zerstörung der Wälder und Böden

aus den Fugen. Ganzjähriger

Bewuchs erhält

den Wasserhaushalt und

ermöglicht in komplexer

Wechselwirkung die entscheidende

Wolkenbildung.

Wärmeverteilung durch Verdampfung

und Photosynthese

sowie Kon densation schaffen

bei der jeweiligen Sonneneinstrahlung

ein ausgeglichenes Klima. Der Mythos

der starken Rolle von CO2 basiert auf

zwei «Fehlern»:

1. In den unzähligen Warm zeiten der Erdgeschichte

haben sich bei einer globalen

Erwärmung mit Verzögerung die Meere

erwärmt. Warmes Wasser kann weniger

CO2 binden, die Löslichkeit sinkt. Damit

stieg im Mittel etwa 800 Jahre nach einer

deutlichen Erwärmung dann der CO2-

Gehalt in der Atmosphäre an. Wenn man

nun über lange Zeiträume die Kurven

von Temperatur und CO2-Gehalten sehr

komprimiert, sieht es fälschlich nach einer

Gleichzeitigkeit aus. Diese Umkehr

der soliden, über Jahrzehnte von kompetenten

Wissen schaftlern aus Eisbohrkernen

entwickelten Forschungsergebnisse

verfälscht den Blick. >

31


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Das Klima ist überhaupt

nicht so vorhersehbar,

wie gemeinhin

angenommen wird.

Was kann ich

wirklich für ein

ausgeglichenes

Klima tun?

2. Im ersten IPCC-Bericht von 1990 wurde

über die letzten 1000 Jahre die mittelalterliche

Warmphase und die dann ab

etwa dem Jahr 1500 immer stärkere Kleine

Eiszeit in Übereinstimmung mit den

entsprechenden wissenschaftlichen Publikationen

dargestellt. Im dritten IPCC-

Bericht von 2001 erschien dann eine völlig

andere Kurve, die nur noch auf einer

Publikation basierte: Dr. Mann und Ko-

Autoren von 1997. Diese Kurve war wie

gemacht zum Aufzeigen eines sehr deutlichen

Zusammenhanges zwischen CO2

und der alten Mann-Kurve.

Das deutsche Wochenmagazin «Der Spiegel»

hat in seiner Ausgabe 13/2019 im

Gespräch mit zwei hochrangigen Klima-

Modellierern beschrieben, dass Computer-

Modelle das extrem komplexe Wolkengeschehen

nicht vorhersagen können.

Dieses hat aber entscheidenden Einfluss

auf die Klima-Entwicklungen. Klimavorhersagen

sind demnach Kaffeesatzleserei.

In seinem Klimabericht von 2001 schreibt

der Weltklimarat (IPCC) auf Seite 774:

«Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten

nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch

ist eine langfristige Voraussage des

Systems Klima nicht möglich».

Wichtiger als CO2: Gesunde,

lebendige Böden erhalten

Luftverschmutzung hat einen deutlichen

Einfluss auf das Klima, CO2 spielt eine

Nebenrolle. Die Wärmeadsorption ähnelt

der von Wasserdampf (2 Prozent in der

Atmosphäre), hat aber mit etwa 0,04 Prozent

Gesamt-Anteil in der Atmosphäre

nur eine geringe Wirkung. Der von Menschen

freigesetzte Anteil ist zudem nur

ein Bruchteil davon. CO2 ist eine Grundlage

des Lebens und limitiert durch eine

zu geringe Konzentration das Pflanzenwachstum.

Das Klima wird dominiert von

Solarzyklen und durch den Zustand der

Erdoberfläche. Die Solarzyklen zeigen in

Richtung Abkühlung. Ein ausgeglichenes

Klima bei gegebener Solareinstrahlung

erfordert eine Pflanzendecke, die

durch lebendige Böden den Regen aufnimmt,

speichert und über lange Zeit

wieder abgibt. Das ist es, was wir tun

können. Wenn wir Böden erhalten und

für produktiven Bewuchs sorgen, reicht

das für ein ausgeglichenes Klima. Aus

ganzjährigem Bewuchs resultiert Wolkenbildung,

die das Wetter und damit

das Klima prägt.

Warum dann all diese Irreführung? Meiner

Ansicht nach entstehen Billionen gewinne

für ganz wenige bei Vernichtung der Biosphäre.

Agrochemische Landwirtschaft,

Vernichtung der Böden sowie massenhafte

chronische Krankheit (nährstoffarme

Nahrung durch ausgelaugte Böden, vielfältige

multipel schädliche synthetische

Chemikalien) sind profitabel. Durch Bodenzerstörung

läuft auch die Umweltmigration

weiter, Destabilisierung und Kriege

halten die Menschheit im modernen Mittelalter.

Auch die Umsätze mit Forschung

und CO2-Zertifikaten, der Handel mit heisser

Luft und der Versuch der Wiederbelebung

der Atomkraft zählen zu den möglichen

Gründen.

Lokale Produktion in menschlichen Strukturen,

auf die ich hier hinausmöchte, hat

hingegen keinen Bedarf an arbeitslosem

Extrahieren von Wertschöpfung aus der

Ferne. Sie kann ohne gefährliche Chemikalien

auskommen.

Permakultur und Regenerative

Landwirtschaft statt Chemie

Wir müssen uns komplett auf Ansätze fokussieren,

die gemeinsam mit der Natur

wirken. Nicht nur Chemikalien, auch

Pflüge und Monokulturen schädigen Bö-

>

32


In einigen Ländern gedeihen

Minifarmen bereits prächtig. Auch

die «Neuen Dörfer» erwirtschaften

als Gartenbaubetriebe für eine

Gemeinschaft die Lebensgrundlage.

33


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

Kleinbetriebe bieten

Arbeit mit Sinn, können

ökologisch und nachhaltig

bewirtschaftet

werden und eine

menschliche Gemeinschaft

zusammenhalten.

den. Regenerative Landwirtschaft kann

Wasser, Nahrung und ein ausgeglichenes

Klima sichern. Durch pfluglose Bodenbearbeitung

wurde in Nordamerika schon

viel erreicht – dort konnte man mit hochdiverser

Gründüngung und Direktsaat

sowie Portionsbeweidung den Humusgehalt

bei fast zerstörten Böden um unglaubliche

fünf Prozent in zehn Jahren

steigern. (Prof. David Montgomery: Growing

a Revolution) Es braucht viel mehr

Kohlenstoff in den Böden und das CO2

würde bei schneller Umsetzung vielleicht

sogar knapp werden bis es sich aus den

Meeren wieder löst. Die Bauern können

so auf die meisten Agro-Chemikalien verzichten

und haben durch geringere Ausgaben

weniger Energieverbrauch, gleiche

oder bessere Erträge und ein höheres Einkommen.

Es gibt bereits eine kleine Szene

in Deutschland, zu finden unter dem

Stichwort «Direktsaat».

Laut Weltagrarbericht werden 70 Prozent

aller Nahrung von kleinen Familienfarmen

mit einer Durchschnittsgrösse von

1,6 Hektar (16 000 m²) produziert. Diese

Kleinbetriebe bieten sinnvolle Arbeitsmöglichkeiten,

lokale Versorgung und

können ökologisch und ohne Pflug bewirtschaftet

werden. Massive Steigerungen

der Produktivität im Sinne von Permakultur

und Regenerativer Landwirtschaft

sind machbar, erfordern aber eine grosse

Bildungsinitiative jenseits der üblichen

Agro-Chemie-Beratung. Durch Stärkung

der Kleinbetriebe kann die Umweltzerstörung

und die daraus resultierende für

die Menschen katastrophale Migration

von hunderten Millionen von Menschen

vermieden werden.

Vielfalt leben in Gruppen von

Minifarmen: Das Neue Dorf

Ein gutes Leben auf dem Land als Produzent

ist global für viele Milliarden Menschen

möglich und nötig. Nachdem ich

eine Schwermetallvergiftung sowie viele

Traumatisierungen und Verstrickungen

auflösen konnte, begann ich meinen eigenen

Weg, baue jetzt ein Permakultur-

Gelände auf und habe mein Buch geschrieben.

Meine Vision: Die Begründung

neuer Gärtnerdörfer, deren wesentliches

Standbein der Gartenbau in Minifarmen

ist. Dort soll es Kleinbetriebe, Werkstätten,

Gemeinschaftsbüros geben, Kitas

und Schulen, Läden, Praxen und vieles

mehr. Das Neue Dorf kann als Genossenschaft

oder Verein organisiert sein. Genug

Menschen sind für ein gut funktionierendes

Umfeld wichtig. 150 Personen

entsprechen der alten Clangrösse, bis zu

300 Menschen kennen sich vom Sehen.

Grösser sollte das Gärtnerdorf inclusive

der dort schon lebenden Menschen nicht

werden. Durch die Gründung weiterer

Dörfer in der Umgebung kann ein Gartenring

um eine Stadt entstehen. Erste reale

Gründungen laufen bereits.

Die Besitzer oder Pächter der Minifarmen

können Ökohäuser und ein grosses Ge-

>

34


35


Weitsicht Magazin N°3

BEWUSST LEBEN UND WOHNEN

wächshaus bauen. Die Häuser sind nach

einem zinsfreien Genossenschaftsmodell

nach 10 bis 15 Jahren abbezahlt und haben

geringe Betriebskosten. Das bedeutet:

Eigener Betrieb inklusive reale Alterssicherung.

50-Sitzer-Busse von Kleinunternehmen

fahren täglich mit Gemüseständen

in die Stadt und bieten einen

Liniendienst. Was genau entsteht, hängt

von Träumen, Brainstorming- Treffen und

mutiger Planung ab. Idealerweise sind

Bauern dabei. Viele Höfe finden keine

Nach folge mehr – mit dem Neuen Dorf

oder auch Agroforstsystemen und Portionsbeweidung

kann ein Aufbau gemeinsam

mit den Bauernfamilien als Kauf- oder

Erbpachtsystem gelingen.

Zugleich ist es wichtig, dass die meisten

Menschen sich mit dem Gartenbau und

Weiter verarbeitung beschäftigen. Sobald

eine klare Planung mit Finanzplan steht,

sollte der Kontakt zu Behörden aufgenommen

werden.

Gedeihende Minifarmen in der Welt

Gute Vorbilder gibt es viele: Auf nur tausend

Quadratmetern Netto-Beetfläche

können nach wissenschaftlichen Untersuchungen

auf der «Ferme du Bec Hellouin»,

Nordfrankreich, mit Polykulturen

und einer Arbeitsstelle über 40 000 Euro

pro Jahr erwirtschaftet werden. Tausende

von Besuchern pro Woche, viele junge

Leute, schauen sich inzwischen diese

Mini farm an, die Busse stehen Schlange.

Ähnlich die Minifarm «La Grelinette» in

Quebec, Kanada.

Menschen, die sich auf grossen oder kleinen

Flächen um die Grund-Lage des Lebens,

lebendigen Boden, kümmern, schaffen

vitale Nahrung, ein ausgeglichenes

Klima und sorgen zusätzlich für die Regeneration

von lebendigem Wasser. Ich

weiss aus Praxis und Theorie, wie unglaublich

viel möglich ist. Nun bin ich

ein froher Optimist! Das Thema «Neues

Dorf» lässt mein Herz singen. |

Prof. Dr. Ralf Otterpohls Herzensanliegen ist

ländliche Entwicklung – insbesondere Möglichkeiten,

Schadstoffe zu vermeiden und

der Ressourcenkreislaufgedanke.

Boden, Wasser, Energie und Klima werden

wieder gemeinsam betrachtet. Seit 1998 ist

Ralf Otterpohl Leiter des Instituts für Abwasserwirtschaft

und Gewässerschutz an der

Technischen Universität Hamburg (TUHH). Er

arbeitet intensiv an der Entwicklung von

Konzepten zum Thema «Neues Dorf» bzw.

Gartenringdorf als Alternative zu industrieller

Landwirtschaft. Darüber entstand auch ein

Buch. Informationen, Projekte, Vernetzung auf

Gartenring.org; Online-Ausbildung in Regene-


dem Suchbegriff «revive the rural» (Eng./Frz./

Sp./Deutsch)

36


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Fit und schön wie Kleopatra

mit Aloe Ferox


bei fast jedem

körperlichen Problem.

Sie regen Selbstheilungskräfte

an und

versorgen den Organismus

mit Vitalstoffen.

Schon Kleopatra

nutzte sie als Schönheitsmittel,

Hildegard

von Bingen empfahl

sie gegen Migräne.

Warum es mit der

berühmten Aloe Vera

Probleme gibt – und

welche überraschende

Lösung eine

Verwandte bietet.

Aloe-Pflanzen liefern als Wundermittel

für Haut, Haar und Körper unzählige Vitalstoffe,

stärken Lebenskräfte und lindern

Beschwerden. Die Aloe Vera ist mittlerweile

so gefragt, dass sie in grossen Plantagen

angebaut wird. Aber Monokulturen

verringern Nährstoffgehalt und Vitalität

der Heilsbringerin.

Die Kraft von wildwachsenden


Was die wenigsten wissen: eine Verwandte

der Aloe Vera wächst völlig naturbelassen

und hat noch viel mehr drauf:

Aloe Ferox. Sie kommt vor allem in Südafrika

vor. Verwöhnt von viel Sonne, weit

weg von der Zivilisation wächst sie wild

zwischen Büschen und Kräutern. Diese

Misch kultur muss nicht zusätzlich gewässert

werden. Die Inhaltsstoffe der Aloe

Ferox sind vollkommen ökologisch – und

durch lang sameres Wachstum bilden sie

deutlich mehr Vitalstoffe als Plantagenkulturen.

Ohne Dünger sind sie ausserdem

frei von Schadstoffen.

Das Geheimnis der Aloe Ferox

Eins ihrer Wirkungswunder: Der Zucker

Acemannan, sonst nur in Ginseng oder

Shitake vorhanden – und in der Aloe Ferox

doppelt so stark wie in der Aloe Vera.

Hier liegt ein grosses Geheimnis: Der Zucker

lagert sich in der Zellmembran ein,

schützt die weissen Blutkörperchen und

verbündet sich mit ihnen gegen Viren,

Bakterien und Gifte. Auch pflanzliche

Proteine bietet sie zu Hauf, die Zellwachstum

fördern. Natürliche Vitamine

wie A, C, E und B kommen in hohen

Mengen vor – ebenso Mineralstoffe wie

Eisen, Kalzium und Magnesium. Da kann

die Aloe Vera nicht mithalten. Zusatzgewinn:

Durch Wildwachstum ist die Bioverfügbarkeit

der Stoffe deutlich höher.

Für Gelenke, Verdauung, Wunden –

und vieles mehr

Aloe Ferox stärkt Vitalität und Lebenskraft,

pflegt Haut und Körper, kann ausserdem

eingesetzt werden bei Arthritis,

Rheuma, Verbrennungen, Ekzemen, Verdau

ungsproblemen, Diabetes, Wechseljahrsbeschwerden

und vielem mehr. Erhältlich

ist die Heilsbringerin als Pflege spray,

Hautgel und Pflanzensaft. |

Aloe Ferox Schweiz | Rainer Lessmann & Marita Hennig

Kirchacherstrasse 9 | 8608 Bubikon | 079 795 93 07

www.aloe-ferox.ch

37


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Berggasthaus Wasenalp,

die Wundertüte im Wallis

01

Es sind diese bunten

Tüten, die einen als

Kind fasziniert haben.

Die man von der

Gotte beschenkt be -

kommen hat und die

für alle Kinder etwas

beinhaltete. Das

Berggasthaus Wasenalp

am Simplonpass

ist so eine Tüte. Es

ist bunt, fasziniert und

verspricht für jeden

ein Sichwohlfühlen.

Das Angebot ist

vielfältig wie eine

Wundertüte.

> 01 Vogelperspektive:

Die für so Manches sinnvoll

ist. > 02 Die einfache

und doch zweckmässige

Aus stattung, lässt uns

Menschen wieder unkompliziert

werden und auf

wirklich wichtige Werte im

Leben zurückbesinnen.

> 03 Ruhe, intakte Natur,

beschenkt mit einem

unermesslichen Weitblick.

Es liegt eine wohlwollende und herzliche

Atmosphäre in der Luft. Die Gastgeber

pflegen eine professionelle Einfachheit.

Das persönliche Du und spontane Gespräche,

die über das Wetter hinaus gehen,

prägen das Sein auf der Wasenalp. Ja, das

Berggasthaus Wasenalp ist dein Daheim

in der Fremde. Du kommst als Gast und

gehst als Freund.

Sitzungen abhalten und zugleich

auftanken

Das Berggasthaus Wasenalp, die grosse

Tankstelle für so manche Menschen, eignet

sich für Firmensitzungen, Klausuren

und Meetings, abseits jeglicher Stressablenkung.

Sie dient als Rückzugsort für

Menschen, welche neue Kraft und Inspiration

benötigen. Namhafte Strategien fanden

und finden ihre Quelle auf der Wasenalp.

Arbeitsteams, Firmengruppen oder

andere Gruppen können von einem massgeschneiderten

Zusatzprogramm profitieren.

Die bunte Palette reicht über gemeinsames

Kochen, zu Outdoor – Aktivitäten

bis hin zu Kinesiologischen Balancen im

mentalen Bereich.

Ferientage im Wallis mit persönlicher

Weiterbildung verbinden

Im Sommer finden durch MTKine.ch offene

Kurse rund ums persönliche Wachsen

statt. Diese Tage sind jeweils geprägt mit

einem Gemisch aus dolce far niente und

zwanglosem Lernen und innerem Wachsen.

Diese entspannenden Kurse werden

von Magdalena Tscherrig, Besitzerin der

Wasenalp, persönlich geleitet. Als Kinesiologie-Instruktorin

führt sie mit Gespür

und Liebe durch ihre Kurse, welche als

wirksame und nachhaltige Impulse für

den Alltag gelten.

02

03

Berggasthaus Wasenalp | Familie Tscherrig

3901 Rothwald/VS | 027 923 23 70

info@wasenalp.ch | www.wasenalp.ch

Wasenalp, der schneesichere Ort mit

natürlichem Schnee

Im Winter bestimmen Kurse rund um die

Materie Schnee den Alltag des Berggasthauses

Wasenalp. Verschiedene Lawinenkurse

für Beginner und Fortgeschrittene,

für Skitourenfahrer und Schneeschuhläufer

werden mit breitem Fach- und Erfahrungswissen

vom Besitzer Fredy Tscherrig

persönlich durchgeführt. Er ist seit bald

30 Jahren als aktiver Bergführer unterwegs,

sein Beruf ist seine Berufung. Die

Faszination rund um die Bergwelt gibt er

mit viel Herzblut und logischer, einfacher

Struktur in Kursen weiter. |

38


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Wasser – das Neue

Gold der Zukunft

«Das Prinzip aller

Dinge ist Wasser;

aus Wasser ist alles,

und ins Wasser

kehrt alles zurück.»

Thales von Milet

Wasser – ein höchst brisantes Thema, das

am 9. Bewusstseinssymposium vom 9. August

in Davos von internationalen Referenten

beleuchtet wird. So spricht z. B.

Ewald Rieder, CEO von Sanuslife International

über physische Eigenschaften von

basischem Aktivwasser, während Cyriaque

Vallee vom SSRF Forschungszentrum in

Indien über Wasser aus spiritueller Sicht

berichtet.

Ozeane, Seen und Bäche als

Mülldeponie

Wir gehen verschwenderisch und absolut

rücksichtlos mit dieser unverzichtbaren

Ressource um. Ganze Landstriche werden

trockengelegt, wir leiten Abwasser, Gift

und Farbstoffe in Bäche und entsorgen

radioaktive und andere Abfälle im Meer.

Auf unseren Ozeanen schwimmen Plastikteppiche

in der Grösse ganzer Kontinente

– unzählige Tiere werden vergiftet und

verenden, Menschen verlieren ihre Existenz,

weil Landwirtschaft ohne Wasser

unmöglich ist. Bereits heute gibt es bewaffnete

Kämpfe um Süss wasser. Immer häufiger

werden in immer mehr Gegenden

Schwermetalle, Pestizide, Hormone und

Medikamentenrückstände sowie sonstige

Schadstoffe in Grund- und Trinkwasser

nachgewiesen.

Wasserproblematik – wiederkehrendes

Thema am World Economic

Forum Davos

Nicht umsonst wird das Thema Wasserproblematik

am WEF jedes Jahr zum Thema

gemacht. Nicht nur am WEF, auch am

9. Bewusstseinssymposium vom Sonntag

9. August 2020 in Davos werden internationale

Referenten dieses elementare Thema

aufnehmen. Die Erläuterungen von

Prof. Dr. Ralf Otterpohl aus Hamburg, Rasmus

Gaupp-Berghausen aus Österreich,

Ewald Rieder aus Bozen und Cyriaque

Valle aus Indien versprechen grundlegen-

de Bewusstseinserweiterung, umfassende

Aufklärung und lösungsorientierte Methoden

rund um das brisante Thema Wasser.

Wenn auch Sie mit dabei sein möchten,

melden Sie sich im Star Fire Mountain

College Davos, www.starfire-college.ch |

Star Fire Mountain College

Horlaubenstrasse 5 | 7260 Davos


40


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Gesund schlafen.

Natürlich wohnen.

Natürliche Materialien

den

im Schlafzimmer.

Wir begleiten Sie

in einer persönlichen

Schlafberatung zu

Ihrer Bettlösung.

Unsere Möbel aus

Massivholz kreieren

ein einzigartiges

Raumgefühl.

Ihre optimale und mentale körperliche

Regeneration durch erholsamen Schlaf ist

die Quelle für ein gelingendes Leben. Die

persönliche Schlafberatung klärt Schlafgewohnheiten

unserer Kunden und bietet

Lösungsvorschläge bei Schlafstörungen

durch Schnarchen, Allergien und bei

Rückenproblemen an. Das Schlafumfeld

wird mittels hochwertigen Naturmaterialien,

Klima regulation, elektrobiologischer

Neutralität und orthopädischer Qualität

optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Mit Designmöbeln aus Massivholz holen

Sie sich ein Stück Natur in Ihr Zuhause

und gestalten sich so Ihren Ort der Kraft

selbst. Ausgewählte Möbel, verschiedene

Bettinhalte und die kleinen Dinge, die

den Alltag bereichern, können Sie direkt

im Online-Shop bestellen. |

öko trend | Schlafsysteme und Möbel

Bahnhofstrasse 2 | 6203 Sempach Station

041 467 20 70 | oekotrend.ch

Intuitives Trance Healing

by Hampi van de Velde

SPIRIT BALANCE bietet dir 2020 ein Portfolio einzigartiger Angebote für

deine persönliche Entfaltung.

• Die Heilmedium Ausbildung - die neben dem Intuitiven Trance Healing auch alle

weiteren Aspekte der Trance Arbeit behandelt.

• Die Intuitive Trance Medialität Wochenenden - eine unkonventionelle

Weiterbildungsmöglichkeit für praktizierende Medien.

• Der „Schreib dein Buch“ Projekt-Workshop - mit Praxistips und inspiriertem

Schreiben für deinen Lebenstraum.

• Das La Palma Projekt vom 13. - 20. Juni 2020 mit Stille Retreat und einem

Workshop für inspiriertes und automatischen Schreiben.

• Der drei Tage-Kurs „Mental Mediumship - Jenseitskontakte“ mit dem britischen

Ausnahmemedium David Russell vom 18.- 20. Sept2020

• Privatsitzungen, Fernbehandlungen und spirituelle Coachings.

• Offene Heil- und Übungstage / -abende.

• Aussergewöhnliche Praxisbücher für dein Selbststudium.

• NEU! 2 CD’s mit Mediation und angeleiteten Übungen.

Für Infos, Anmeldungen, Terminvereinbarungen,

Leseproben, Buch- und CD Bestellungen:

www.trancehealing.ch

076 430 66 83


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Orgonprodukte –

über 10 Jahre Erfahrung im

Orgonitbau

Orgonite sind Kraftorte,

die negative

Strahlungen aller Art

in lebensbejahendes

Orgon umwandeln. In

diesem belebten

Umfeld können wir uns

natürlich entfalten.

In den über 10 Jahren Orgonit Herstellung

durfte ich viele wundervolle Erfahrungen

machen, die heute alle in meinen Produkten

stecken. Ständig haben sich die Orgongeneratoren

durch Intuitionen, Eingebungen

und Erfahrungen wie von selbst weiter

entwickelt. Die aktuellen Produkte mit

der Alchemic Nature Power © ANP Formel

aus gestattet, vermögen auch den heutigen

Strahlensalat zu bändigen, und umzuwandeln

in die liebliche Energie der Natur.

Ob zu Hause oder unterwegs, ich habe für

jede Situation eine Lösung um Dich in

ein lebensbejahendes Energiefeld zu setzen.

Gerne berate ich persönlich und individuell.

|

orgonprodukte.ch GmbH | Richard Véron

9436 Balgach | 079 600 57 56

veron.richard@bluewin.ch | www.orgonprodukte.ch

Auszeit für Körper,

Geist und Seele

Herzlich willkommen in deiner

persönlichen Oase der Heilung

Nimm dir eine Auszeit in den liebevoll eingerichteten

Räumlichkeiten für Heilung und

Erholung. Das Silentpower-Team – bestehend

aus Therapeuten, Coaches und integrativen

Ärzten – begleitet dich durch deinen individuellen

Prozess in deine Selbstheilung und

Selbstermächtigung. Wir freuen uns auf dich!


WOHNOASEN

+41 (0) 79 570 79 79

info@silentpower.org

www. silentpower.org

wohnoasen.ch

wohnoasen.ch | silentpower.org


«Finde zurück

zu deiner

Lebensfreude und

tanke neue Kraft»

«Öffne dein Herz,

lass dich berühren

und inspirieren»

La Palma Retreat

01.–08. März 2020

La Palma (Kanaren)

Die Insel des ewigen

Frühlings

Deine Retreat Gastgeber:

Priska Simatha Wyss und Marco Rossi

Priska’s Wirken:

Kraft deiner Stimme

singen, tönen, tanzen

bewegen, fühlen,

Körper spüren

Marco’s Wirken:

Kraft der Stille

Kraft der Trommel

Bewusstes SEIN

Meditation

Natur pur:

Kraftplätzte

Vulkanwanderungen


Strand und Meer


«Obwohl die Zukunft weit

weg zu sein scheint, beginnt

sie doch gerade jetzt.»

Mattie Stepanek


Weitsicht Magazin N°3

KINDER BEGLEITEN

Wie sich im Verhalten von Kindern

ausdrückt, was in der Familie los ist

Kinder werden oft

missverstanden und

als schwierig angesehen.

Dabei handeln

sie aus Liebe – und

zeigen durch auffallende

Verhaltensweisen,

dass in der

Familie etwas nicht

stimmt. Kann man ihr

Verhalten richtig

deuten, erhellen sie

wie kleine Scheinwerfer

die familiäre

Situation.

Autorin: Sereina Heim


Es gibt wohl nichts, was so berührt, belastet

und beglückt wie die eigene Familie.

Seit der Zeugung sind wir in ein grosses

energetisches Netz eingewoben, das

nicht nur aus unserer irdischen Familie

besteht, sondern auch alle einbezieht, die

vor uns waren und nach uns kommen.

Die Familie ist die energetische und

emotionale Grundlage unseres Lebens.

Selbst wenn wir nichts mehr mit ihr

zu tun haben wollen, bleibt sie untrennbar

mit uns verbunden.

Gerade wenn Probleme

auf tauchen, lohnt es

sich, nicht nur an der

Oberfläche nach Lösungen

zu suchen, sondern

sich mit den tieferliegenden

Strukturen zu beschäftigen.

Dabei kann neben

psychologischen Theorien

vor allem ein spirituelles Verständnis

von Leben und Zusammengehörigkeit

helfen.

Kinderprobleme als Spiegel der

familiären Situation

Als Familientherapeutin begleite ich jeden

Tag Familien auf ihrem gemeinsamen

Weg. Sie kommen zu mir, wenn

mindestens ein Familienmitglied – meistens

eines der Kinder – aus dem Gleichgewicht

geraten ist. Wenn das tägliche

Miteinander schwierig ist oder eines der

Kinder plötzlich belastende Verhaltensweisen

zeigt. Das geht von übermässigem

Schreien als Baby über Schlafschwierigkeiten,

Wutanfälle, Lern- und Verhaltensstörungen

bis hin zu Ablehnung gegenüber

den Eltern.

Eine

Familie ist ein

System, in dem jede

Bewegung, jede Gefühlslage

und jede Aktivität des Einzel-



Handlungen der Anderen

hat. Wie in einem

großen Räderwerk.

Als Beispiel möchte ich von Familie

Simmen (Namen geändert) erzählen, die

zu mir kommt, weil Tochter Mara (7) heftige

Wutausbrüche hat und ihren kleinen

Bruder Tim (3) quält. Ohne dass er

etwas falsch gemacht hat, schlägt sie unerwartet

zu, schreit heftig und lässt sich

kaum beruhigen. Auf den ersten Blick

mag man denken, Mara sei ein schwieriges

Kind – schliesslich ist es nicht in

Ordnung, den kleinen Bruder so

zu behandeln. Schaut man

aber genauer hin, zeigt

sich ein ganz anderes

Bild. Nach Tims Geburt

hatte die Mutter

einen Hörsturz und

konnte sein Schreien

nicht ertragen. Noch immer

reagiert sie sehr empfindlich

auf Lautstärke und

fühlt sich im Alltag oft

überfordert. Mara war in dieser

Zeit die perfekte grosse Schwester,

die immer dafür gesorgt hat, dass Tim

zufrieden ist, damit die Mama nicht gestört

wurde. «Sie war so eine liebe

Schwester. Und plötzlich hat das aufgehört,

stattdessen geht sie wütend auf

ihren Bruder los. Ich bin ratlos!», berichtet

die Mutter jetzt. Als Tim zwei

Jahre alt war, wurde sie ein drittes Mal

schwanger. Da sie sich aber nicht in der

Lage sah, ein weiteres Kind gross zu ziehen,

haben die Eltern sich für eine Abtreibung

entschieden. Vor ein paar Monaten

hat sich der Vater in eine andere

Frau verliebt, was eine grosse Ehekrise

ausgelöst hat. Beruflich ist er häufig im

Ausland und wenig zu Hause. >

45


Weitsicht Magazin N°3

KINDER BEGLEITEN

Es ist wenig erstaunlich, dass Mara all das

nicht länger durchhalten kann und aus

Überforderung starke Emotionen zeigt. Sie

macht nichts anderes, als den Druck, dem

sie ausgesetzt ist, mit Schreien, Schlagen

und Schimpfen auszudrücken.








Da ist eine körperlich und emotional verletzte

Mutter, ein abwesender Vater und

eine Tochter, die bereits als Kleinkind

innerlich gross sein musste – es ist ein

Glück, dass sie anfängt, sich zu wehren!

Ein Kind, das ein problematisches Verhalten

entwickelt, ist nicht schwierig. Es reagiert

lediglich auf ein Ungleichgewicht –

meistens taucht dieses innerhalb der

Familie auf, seltener kann es auch auf die

Schulklasse oder die sonstige Lebensumwelt

des Kindes bezogen sein. Teilweise

ist es auch ein inneres Ungleichgewicht

des Kindes selbst, worauf ich in

diesem familienbezogenen Beitrag nicht

näher eingehen kann.

Die Energie soll von Gross zu Klein


Ich arbeite seit über 13 Jahren mit Müttern,

Kindern und manchmal auch Vätern.

Ich bin nicht nur Erziehungswissenschaftlerin,

sondern habe zusätzlich die Fähigkeit

der medialen Wahrnehmung, wodurch

ich gewissermassen «hinter die

Kulissen» des Familienlebens schauen

kann. Und mir wurde im Laufe der Zeit

klar, dass alle familiären Probleme darauf

zurückzuführen sind, dass das energetische

Gleichgewicht nicht (mehr) gegeben

ist. Eine Familie ist ein System, in dem,

wie in einem grossen Räderwerk, jede Bewegung,

jede Gefühlslage und jede Aktivität

des Einzelnen einen Einfluss auf das

Wohlbefinden und die Handlungen der

anderen hat. Darum kann man nie isoliert

auf ein Problem oder ein Familienmitglied

schauen. Insbesondere Kinder reagieren

sehr sensibel auf kleinste Veränderungen

der familiären Energie bzw. auf

Ver änderungen der Gefühlslage der Eltern.

Kinder brauchen Eltern, die sich

ihrer Grösse und Stärke bewusst sind und

sich mit voller Kraft für die Familie einsetzen.

Sie sind die schöne Zugabe zum

Leben der Eltern – und damit weder der

Mittelpunkt der Familie noch «kleine Erwachsene»,

die sich um die Eltern sorgen

müssen.

Genau das ist aber bei Familie Simmen

passiert. Mara hat bereits als Kind Verantwortung

für ihren Bruder übernommen

und versucht, die Mama zu entlasten.

Aus lauter Liebe hat sie sich eine

viel zu schwere Aufgabe aufgebürdet.

Die Mutter hat dies dankend angenommen

– war sie doch froh, wenn Mara dafür

gesorgt hat, dass der kleine Tim nicht

geschrien hat. Leider hat niemand realisiert,

dass dies nicht Maras Aufgabe war

und dass sie damit emotional überfordert

ist. Die Überforderung hat sich ähnlich wie

in einem Dampfkochtopf angestaut, bis es

zur Explosion kam und Mara statt der

Fürsorge eine starke Aggression ihrem

Bruder gegenüber entwickelte.

Wenn die Eltern die Verantwortung bewusst

oder unbewusst an ihre Kinder abgeben,

gerät die Familie in ein Ungleichgewicht.

Denn die Energie sollte immer

von den Grossen zu den Kleinen fliessen

und nicht umgekehrt!

Die Paarbeziehung der Eltern als

Familienkern

Es lief aber noch mehr schief. Der Papa

hat sich verliebt und seine Energie richte-

>

46


47


Weitsicht Magazin N°3

KINDER BEGLEITEN




Was steckt wirklich

hinter der Wut meines

Kindes – oder meiner

eigenen?

te sich auf eine andere Frau. Nun ist aber

gerade die Paarbeziehung zwischen den

Eltern der eigentliche Schatz der Familie,

den es gut zu hüten gilt. Aus ihr ziehen

die Eltern ihre Kraft. Die Qualität der Paarbeziehung

bestimmt die Qualität des Familienlebens.

Denn die Familie ist aus der

Verbindung von Mann und Frau entstanden.

Möchte man seine Familie im Gleichgewicht

halten, ist es immer der erste

Schritt, sich um eine gelingende Partnerschaft

zu kümmern und viel Zeit für sich

und seinen Partner einzuplanen. Dies haben

Herr und Frau Simmen versäumt und

sich emotional aus den Augen verloren.

Mara, die daran gewöhnt war, sich um die

Belange der Mutter zu kümmern, übernimmt

nun deren Wut und drückt sie aus.

Sie kann sie nicht gegen den Vater richten,

denn er ist selten da und sie nimmt ihn

nicht als verlässlich wahr. Hat er sich

doch während der Zeit des Hörsturzes

der Mutter schon nicht richtig in die Familie

eingebracht. In der Logik des Kindes

folgt daraus, dass man ihn nicht ernst

nehmen kann und er emotional unsichtbar

ist. Also richtet sich Maras Wut gegen

den Menschen, der ihr am nächsten ist:

ihren Bruder. Sie lebt die Gefühle der

Mutter aus, richtet sie aber an die falsche

Adresse. Das macht Mara nicht bewusst.

Sie reagiert einfach auf die blockierte

Energie zwischen ihren Eltern und macht

mit ihrem Verhalten die versteckten Gefühle

der Mutter sichtbar.

Verborgen wirkt in der Familie zudem die

Seele des Kindes, das bei der Abtreibung

gestorben ist. Jeder, der einmal Teil der Familie

war, bleibt dies auch nach seinem

Tod. Bei Seelenkindern, die bei einer Fehlgeburt

oder Abtreibung verstorben sind, ist

das den meisten Familien nicht bewusst.

Kinder spüren jedoch, dass die Familie

energetisch anders ist, als die Eltern dies

darstellen. Gerade nach einer verschwiegenen

Abtreibung ist es typisch, dass sie

eine enorme Wut entwickeln. Meistens

richtet sich diese gegen die Eltern – da

Mara aber um das Wohlergehen der Mama

besorgt ist, schlägt sie auf ihren Bruder ein.

In der Summe hat Mara also drei schwerwiegende

Gründe, Wut zu entwickeln, die

alle nicht direkt mit ihr als Person etwas

zu tun haben. Sie hat keinen bösen Charakter.

Die Ursache liegt in der familiären

Situation. Ist das energetische Gleichgewicht

der Familie nicht gegeben, leiden

die Kinder und zeigen das mit einem Verhalten,

das den Erwachsenen schwierig

erscheint. Dahinter steckt jedoch nichts

anderes als die Liebe des Kindes zu seinen

Eltern. Es spürt die energetische Schieflage

der Familie und macht sie sichtbar.

Energetisches Gleichgewicht und

Rollenverteilung in der Familie

Es ist möglich, die Familie in einem energetischen

Gleichgewicht zu halten. Dazu

muss jeder seinen Platz und seine Aufgabe

kennen. Neben den individuellen

48


Vorstellungen jeder Familie gibt es energetische

Grundsätze, die in allen Familien

wirksam sind. Der wichtigste ist das Wissen

der Eltern, dass sie die Grossen sind

und dafür Sorge zu tragen haben, dass die

Einheit der Familie gewahrt bleibt und die

Kinder unbeschwert aufwachsen können.

Sechs weitere energetische Bedingungen

beschreibe ich ausführlich in meinem

neuen Buch «Familienbalance. 7 Wege zu

einer harmonischen und starken Eltern-

Kind-Beziehung».

Es lohnt sich, klar zu werden, wo man

inner halb der Familie steht und welche

Aufgaben man hat – und welche nicht.

Denn wie ich mich in meiner Herkunftsfamilie

fühle, hat einen direkten Einfluss

auf meine Gefühle und Ansprüche, die

ich an meinen Partner und meine eigenen

Kinder stelle. In einer Familie sind alle

miteinander verbunden – über mehrere

Generationen hinweg. Man kann niemals

aus dem energetischen Netz der Familie

fallen. |

Sereina Heim ist an der

Jubiläums-Messe vom

14. bis 16. Februar 2020

in Luzern.

Sereina Heim hat in ihrer langjährigen Praxistätigkeit ihre eigene

Therapieform «Familienbalance» entwickelt.







Sereina Heim

Familienbalance

7 Wege zu einer harmonischen und starken Eltern-Kind-Beziehung.







Seelenkinder

Seelenkinder und wie sie in ihrer Familie wirken. Einfache Hilfe

bei Einschlafschwierigkeiten, übermässigem Schreien, ADHS,

Geschwisterstreit u. v. m.







49


Weitsicht Magazin N°3

KINDER BEGLEITEN

Kinder der neuen Zeit –

Das Vertrauen von Kindern in ihrem

individuellen Weg stärken

Für die Kinder ist es

wichtig, dass sie in

einer Zeit voller


Vertrauen in sich

selbst und die geistige

Welt aufbauen.

Wir können sie

begleiten, damit sie

sich selbst und ihren

eigenen Wahrnehmungen

vertrauen.





Kinder erleben die Welt anders als wir.

Sie sind verbunden mit ihrem Herzen. Viele

spüren intuitiv die Existenz der geistigen

Welt und nehmen Naturwesen, Schutzengel

und Engel wahr. In ihrer Tiefe fühlen

sie eine besondere Kraft und erleben

sie auf unspektakuläre Weise. Sie beschreiben

die geistige Welt nicht immer

differenziert, aber an ihren Blicken, ihren

Gefühlen und ihrer Haltung können wir

mit unserem Herzen sehen, wie nah sie

dem Universum sind.

Das war auch bei mir als Kind so – ich

stand intensiv mit verschiedenen geistigen

Wesen in Kontakt. Sie waren

meine Vertrauten, gaben mir

Halt, nahmen mir die Angst.

Wie viele hochsensitive

Kinder fühlte ich mich

oft allein und unverstanden,

weil wir die Welt intensiver

wahr nehmen. Meine

spirituelle Welt hütete ich

wie einen kostbaren Schatz.

Mit Anfang 20 konnte ich meine

Hoch sensivität immer mehr als Gabe

kennen und schliesslich meine Berufung

zum Beruf machen. Heute kann ich damit

frei und offen in der Welt sein – und

Kinder und Erwachsene in meiner Praxis

begleiten. Bis heute sind Kinder dabei

meine grössten Lehrer, die mich immer

wieder an die Leichtigkeit des Seins erinnern.

Sie haben eine natürliche Beziehung

zu Engeln und Naturwesen. Sie teilen

spontan ihr Leid und ihr Glück. Sie

übergeben Schwieriges und empfangen

Heilendes ganz selbstverständlich. Daran

sieht man: der göttlichen Energie kommt

es nicht darauf an, ob wir Schmerz oder

Kinder und gerade die

hochsensitiven sind heute

grossen Herausforderungen,

Verlockungen

und Belastungen

ausgesetzt.

Freude teilen. Die göttliche Quelle ist für

uns da. In jedem Moment.

Die individuelle Entwicklung von

Kindern fördern

Unsere Kinder und gerade die hochsensitiven

sind heute grossen Herausforderungen,

Verlockungen und Belastungen ausgesetzt.

Wir als Eltern, Verwandte, Be -

gleitende und Lehrpersonen können sie

ermutigen, ihrem individuellen Weg zu

vertrauen. Wir können sie schützen, indem

wir nicht vorschnell unser gewohntes

Wissen und unsere Erfahrungen über

sie stülpen. Wir können sie wiederholt

einladen, sich zu spüren, sich zu fühlen

und gut für sich zu sorgen.

Wir können ihnen individuelle

Zeit geben, sich zu

ent wickeln und sich auszudrücken.

Wir können

ihnen den Zugang zur Natur

und Mutter Erde nahebringen.

Es ist so wichtig,

dass die Kinder der neuen

Zeit gut auf ihre Aufgaben im

Leben vorbereitet werden. Die heutigen

Kinder sind unsere Zukunft. Deswegen

sollten sie nicht in die Strukturen von

alten ideologischen oder religiösen Mustern

hineingepresst werden.

Durch Kinder die unbeschwerte Sicht

(wieder-)gewinnen

Denn die Menschheit befindet sich in einer

nie dagewesenen Bewusstseinsentwicklung.

Sie löst sich von alten Glaubensstrukturen

und inkarniert neue Energien.

Wir erkennen immer mehr, dass wir geistige

Wesen in einem menschlichen Körper

sind. Wenn wir von dieser Welt ge-

50


hen, bleibt nur die Frage, ob wir glücklich

waren und uns selbst und die anderen

Menschen lieben konnten. An Kindern

können wir das sehen: Sie fragen nicht,

ob du reich oder arm bist, welche Hautfarbe

du hast oder welcher Religion du

angehörst. Auch untereinander ist das

bei ihnen alles kein Thema. Wenn sie im

Sandkasten miteinander spielen oder gemeinsam

durch den Wald rennen, sind

keine Trennungen durch Hautfarbe und

Religion vorhanden.

Mit dem Älterwerden beginnen wir aber

plötzlich, Grenzen zu sehen. Was daraus

im Namen der unterschiedlichen Religionen

und Ideologien entsteht, wird heute

immer deutlicher. Ich denke, Jesus meinte

genau dies, als er sagte: «Wenn ihr nicht

werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht

ins Himmelreich kommen.» Wir können

von den Kindern lernen und die unbeschwerte

Sicht, die sie haben, bewusst

entwickeln. Dann können wir den Frieden

des Himmels auch auf Erden haben.

Kinder als Boten einer neuen

Verbindung zwischen Menschen

Heute kommen Menschen aus unterschiedlichsten

kulturellen Hintergründen zusammen

und vermischen sich. Die Herausforderung

ist, die alten Denkschablonen zu

überwinden – und auch hier kommt den

Kindern eine entscheidende Rolle zu. Die

neuen Kinder sind in Resonanz mit der

neuen Zeit. Sie bringen das neue Bewusstsein

mit sich und verkörpern in zunehmender

Zahl das Licht der geistigen Welt

hier auf Erden. Kinder sind noch ganz unmittelbar

mit ihrem inneren Wesen verbunden.

Sie erinnern uns an unser eigenes

inneres Kind, an das Lichtkind in

unserem Herzen. Und wir kennen dieses

«grenzenlose» Bewusstsein auch als Erwachsene.

Wenn wir gemeinsam Musik

machen, singen, trommeln und tanzen,

können wir diese kindliche Unbeschwertheit

erleben. Ich bin überzeugt, dass aus

der Musik mit dem gemeinsamen Singen

und Tanzen ein neues Bewusstsein entstehen

kann. Auch der Sport und das ge-

>








51


Weitsicht Magazin N°3

KINDER BEGLEITEN






meinsame Erleben der Natur sind wichtige

Wege, um einander als Menschen

wieder auf eine harmonische und persönliche

Weise zu begegnen. Eine weitere

Möglichkeit sind indianische Schwitzhütten

und die Sauna. Stellen wir uns

vor, wie politische Gipfeltreffen verlaufen

würden, wenn alle diese mächtigen

Leute aus Ost und West schwitzend und

nur mit einem Badetuch bedeckt miteinander

sprechen würden!

Wenn ich spielende Kinder sehe und ein

Kinderlachen höre, fühle ich Millionen

von Lichtpunkten in meinem Herzen.

Wenn ich in der Natur bin und die Kraft

der Schöpfung spüre, erfüllt mich dies

ebenfalls mit grosser Zuversicht. Diese

Momente geben mir Mut und den Glauben,

dass das Bewusstsein der Menschen

sich verändern wird. Was auch immer in

der Welt geschieht, wir bleiben standhaft

in diesem Glauben. Hinter allem erken-

nen wir die Schönheit der ursprünglichen

Schöpfung und der geistigen Welt,

und wir können auch andere Menschen

an diese Schönheit erinnern. Je mehr wir

diese Schönheit sehen, desto mehr wird

sie sich auch in der äusseren Welt wieder

offenbaren. Das ist die neue Zeit, und die

Kinder sind die Boten dieses neuen Bewusstseins.

Ich danke der neuen Generation

Für diese jungen Menschen ist der Zugang

zur geistigen Welt natürlich. In ihrer

Tiefe fühlen sie sich aufgehoben, glücklich

und mit der Quelle verbunden. Ich

bete und vertraue, dass sie stark genug

sein werden, diesen Zugang zu behalten,

damit sie die alten Denkmuster überwinden.

Dann werden sie in der Lage sein,

das, was sie als Kinder spontan und intuitiv

gesehen haben, auch wissenschaftlich

und intellektuell zu beschreiben. |

Nadine Reuter ist an der

Jubiläums-Messe vom

14. bis 16. Februar 2020

in Luzern.

Nadine Reuter sieht ihre Aufgabe darin, Menschen an sich selbst

zu erinnern. Durch ihre ausgeprägte Hochsensitivität ist es

ihr möglich, sich sehr gut in andere hineinzufühlen und sie zu

verstehen.









Herz-Projekte in meiner Praxis in Zürich

Lichtkreis für Kinder und

Eltern 2020




Informationen:


Themenkreis zum

Bewusstseinswandel

Vision und Meditation





52


Halb Heft,

halb Buch:

das bewährte

Magazin im

neuen Format

Frischer Auftritt im 33. Jahr

SPUREN erscheint neu im Format eines großen Taschenbuchs.

Das «Magazin für Spiritualität und Ökologie» bleibt sich

inhaltlich treu und bietet weiterhin Journalismus mit Herz und

Verstand. Diesmal zu den Themen Beziehung, Meditation,

Klima, Eckhart Tolle, «Friendship Bench» als neues Behandlungsmöbel

der Therapie, Liebe trotz oder dank Tinder und

viele weitere Beiträge mehr.

Nr. 133, am Kiosk und bei www.spuren.ch Tel. +41 52 212 33

Bewusstes Sein

Marco Rossi

„Im Raum der absichtslosen Präsenz

kann Heilung geschehen.

Daraus entsteht tiefer Frieden,

Freude und Glückseligkeit“

Retreats

Natur & Sille & Präsenz

auf La Palma, Kanaren

Einzelsitzungen

Sehr gerne stelle ich Dir meine Präsenz und meinen Raum zur Verfügung.

Praxis

Chileweid 12 • CH-6026 Rain

Tel 079 746 79 86 • info@marco-rossi.ch • marco-rossi.ch


«Das Unerwartete

zu erwarten, verrät

einen durchaus

modernen Geist.»

Oscar Wilde


Weitsicht Magazin N°3







Dieser Frage hat sich

nommen.

Ihr halbes


die 34-jährige Berlinerin

nach Antworten,

hat Selbstver-




wieder hat sie sich





Ekstase ist nicht das, was

passiert, wenn endlich

mal die Sonne scheint und

alles schön ist. Gerade

Probleme und Herausforderungen

sind Goldadern

für Lebendigkeit.

Ilan, wie geht es dir?

(Ilan überlegt lange, während sie in ihrem

Verveine-Tee rührt) – Ich glaube, so

gut wie heute, ging es mir noch nie.

Dieses Mass an Stimmigkeit, an

Ekstase und an Liebe zum

Leben ist für mich neu –

und ein echtes Training

für mein Nervensystem.

Das klingt vielleicht

etwas komisch,

doch soviel Abwesenheit

von Problemen muss man

erst mal aushalten. Diese

Erfahrung hat nochmal tief

verändert, worum es in meiner

Forschung mit mir, mit anderen Menschen

oder in Bezug auf Sex wirklich

geht. Es geht nicht darum, Probleme zu

beseitigen.

Sondern? Um was geht es im Leben?

Es geht darum, die enorme Lebendigkeit

auszuhalten, wenn die Probleme nicht

mehr da sind. Probleme sind verpackte

Strategien, um unser Energieniveau wieder

runter auf den saven Boden zu bringen.

Was wir vielleicht aus Gründen der

Sicherheit und der Liebe tun. Ich glaube,

es geht mir deshalb heute über alle Massen

gut, weil ich meine Einstellung zu

Herausforderungen und Angst radikal

verändert habe. Ich musste lernen, dass

Ekstase nicht das ist, was passiert, wenn

endlich mal die Sonne scheint und alles

schön ist. Der Weg ist ein anderer. Ich

habe mich trainiert, die Herausforderungen

des Lebens, die Dinge, die mir Angst

machen, die Dinge, die mich in die Ecke

treiben, zu nutzen. Sie sind eine Goldader.

So konnte ich lebendig bleiben, statt

«Unsere

Körper gehen sehr

weit: in jeder Geburt, in jedem

Orgasmus, in jeder Träne. Diese

Intensität zu leben, ist in jedem

Moment möglich. Wir können

etwas dafür tun – es ist

ein Training in Intensität

von Leben.»

zu erstarren. Dabei hat mir besonders Embodiment

geholfen, also Verkörperung oder

Körperlichkeit. Das wort lose Sinken ins

Nervensystem, das Spüren des Körpers

– das ist meine Sprache.


Genau. Denn alles ist

kör perlich. Mind ist körperlich.

Psyche ist körperlich.

Das Prinzip von

Nicht-Embodiment ist Dissoziation,

also Abspaltung.

Damit ist Dissoziation alles,

was mir nicht bewusst ist,

aber sehr viel Einfluss auf

mein Leben hat. Wir müssen uns also fragen,

wie Dissoziation funktioniert – und

wie wir aus ihr zurückkommen. Denn wir

wissen, dass alles, wovon wir dissoziieren,

eine enorme Lebensenergie in sich

trägt. Sonst wären wir gar nicht davon abgetrennt.

Es trägt sogar doppelt so viel

Kraft, weil wir ja noch die Anstrengung

der Dissoziation draufgepackt haben. In

anderen Worten: alles Dissoziierte hat das

Potenzial einer Goldader. Hier versteckt

sich all unsere Lebendigkeit. Und genau

das interessiert mich – aus dem Tauben,

dem sprachlos Gewordenen, dem Tabu

Wege zurück beschreiben zu können. Dafür

war und bin ich bereit, sehr weit in

einige Lebens bereiche wie Trauma, Puff

und Sexualität zu gehen. Um den Weg aus

dem Nebel zu erkennen und ihn anderen

vermitteln zu können.



Naja, auf das Thema Sex bin ich in meiner

Biografie ein bisschen hereingefallen.

>

55


Weitsicht Magazin N°3


Denn ich glaubte, nur da gebe es echte

Ekstase, echten Kontakt oder echtes Lebendigsein.

– Ich ging in die Pro stitution

aus Neugierde. Ich ging da hinein, um

auch wieder rauszugehen. Ganz bewusst.

Ich wollte sehen, wie meine Klischees

zerbrechen und ich wollte dabei so weit

gehen, bis ich ein Stopp spüre. Das war

nach zwei Jahren. Ich stieg dann aus,

auch aus der Matrix des sexuellen Tauschhandels.

Und zwar im weitesten Sinne:

Sex in dieser Form war für mich zu einsilbig

geworden. Ich wusste nun, was ich

wissen wollte.


Oh ja, so ziemlich alle! Als 19-jährige Frau

in Berlin, Tochter aus gutem Hause, war

ich sehr überrascht über den Umgang, den

wir Frauen untereinander hatten, aber vor

allem auch über die Art der Begegnungen,

die ich mit den Männern erlebte. Ehrliche

und tiefe Gespräche mit anderen Menschen

auf Augenhöhe, das hatte ich in

meinem Leben so noch nicht erlebt.

Ich fühlte die Sehnsucht

der Männer, mich als Frau

zu sehen. Nicht einem

Mann bin ich begegnet,

der sich mir ge genüber

wie ein «Gewinner» gefühlt

oder mich her abgesetzt

hätte. Im Gegenteil:

Ich erlebte viel Wertschätzung

und Würdigung von

den Männern. Eher war es so,

dass sie sich nach meinen Bedürfnissen

richteten, dass sie es mir recht machen

wollten, als umgekehrt.

Es gibt Menschen, die der Ansicht

sind, Sex im Bordell sei eine Form von


Natürlich gibt es auch Gewalt, wie es überall

Gewalt gibt, auch in den eigenen vier

Wänden. Ich habe sie in den zwei Jahren

zum Glück nur ein einziges Mal erleben

müssen. Aus meinen Erfahrungen kann

ich aber sagen: Genau da, wo wir meinen,

fange der Wilde Westen an, nämlich im

Puff, genau dort hört er endlich auf. Viele

Männer sind sehr unsicher. Die meisten

zeigten mir ihre verletzliche Seite – natürlich

auch im Schutze der Anony mität.

«Guter Sex ist

ein wunderschöner

Dankeskuss an das Geschenk

des Lebens. Die volle Lebendigkeit

des Lebens ist ein Ozean,

den ich nicht austrinken

kann. Sex ist eine von

tausend Möglichkeiten,

um in diesen Ozean

einzutauchen.»

Sie gehen ins Bordell, um eine Frau «heimlich»

lieben zu können, auf Augenhöhe,

weil sie sich dies an anderen Orten offenbar

nicht getrauen.



Den Männern wurde Liebe, beziehungsweise

das Zeigen von Liebe, lange Zeit

einfach herausgeprügelt. Aufgrund der

feh lenden Generation der Männerbewegung

fehlt im gesellschaftlichen Bewusstsein,

wie sehr auch Männer unterdrückt

werden. Und natürlich ist der männliche

Panzer sehr gut geeignet, um das eigene

Leiden zu ertragen und zu schmücken.

Was viele Männer auch tun, oft unbewusst.

Uns bringt niemand bei, uns zu

lieben und uns zu verstehen. Die meisten

Männer gehen in den Puff, um die Frau

«glücklich» zu machen. Im Grunde wollen

sie die Frau zutiefst erreichen. Obwohl

das die meisten Männer natürlich

nie zugeben würden. Sie sagen sich

«ich brauch’ jetzt eine Frau!» –

aber das ist nichts anderes als

reine Positionierung.

-


Das kann passieren. Im

besten Fall ist es ein Peak-

Erleben von Lebendigkeit,

ein Peak- Erleben jenseits

von Funktion ieren, jenseits

von Überleben müssen. Das

kann geschehen, auch wenn ein Mann

für Sex bezahlt. Allerdings glaube ich,

dass Sternstunden dann in Erscheinung

treten, wenn wir sie eben nicht erwarten,

also wenn wir unachtsam sind in unseren

Mustern, in unserem Wissen oder in unseren

Plänen. Da, wo wir mit etwas rechnen,

sind wir am unlebendigsten. Damit

uns das Leben berühren kann, sollten wir

sein wie Kinder. Wir staunen über Sternstunden

und das Staunen braucht den

Moment der Überraschung. Sternstunden

kommen unverhofft – am ehesten durch

die Hintertür.


Nein. Wenn wir die Kulturen loslassen,

ist alles schon da.

56


Guter Sex ist ein wunderschöner Dankeskuss

an das Geschenk des Lebens. Die volle

Lebendigkeit des Lebens ist ein Ozean,

den ich nicht austrinken kann. Sex ist eine

von tausend Möglichkeiten, um in diesen

Ozean einzutauchen.



Ich erforsche die Facetten und Möglichkeiten

von Körperlichkeit auf interdisziplinäre

Weise. Für mich ist das Nervensystem,

je mehr ich es bewohne, der ganze

Kosmos. Ich bin keine Forscherin im üblichen

Sinne, ich staune einfach immer

wieder ob der Weisheit des Körpers. Die

Weisheit deines Fingernagels sprengt alles,

was dein toller Verstand auch nur ertragen

könnte, ohne zu explodieren! Wir

haben keine Ahnung davon, wie unfassbar

intelligent Leben und wie unfassbar

dumm unsere Definition von Intelligenz

ist. Ich kann mich einfach nur immer tiefer

verlieben in dieses Mysterium und

Geschenk der Körperlichkeit. (Macht eine

Handbewegung) – Wenn ich in diesem

Moment durch die Bewegung meiner

Hand durch die Luft nicht staune und in

Ekstase bin, läuft hier was schief!





Die Ekstase ist immer da. Sie ist da, wie

eine Sonne, die einfach strahlt. Es geht

darum, sich frei zu machen, keine Muster,

keine Mechanismen, keine Konzepte, Gesprächs in ihrem Lieblingslokal

Ilan Stephani während des

«House of Marly» am Prenzlauer

keine Pläne zu haben. Wir kommen auf

Berg in Berlin, wo sie lebt und wirkt.

die Welt und sind wirklich ekstatische

unbegrenzte Wesen. Wir sind von Grund

auf lebendig. Kinder sind voller bedingungsloser

Bereitschaft, verschmolzen mit

dem Leben zu bleiben. Wir denken dann,

das sei fragil, weil das bei den meisten

Kindern kaputtgeht. Aber das ist nicht

wahr. Kinder sind extrem robust in ihrer

Ekstase. Was nicht fragil ist und auch das

bewussteste Kind kaputtkriegt, ist unsere

Kultur der direkten und indirekten Gewalt,

die vor allen Dingen auf unsere Sexualität >

57


Weitsicht Magazin N°3



Moment meine



und unsere Körperlichkeit einwirkt. So

entstehen Schichten zwischen mir und

meiner grundeigenen Lebendigkeit.

Der Weg zu uns führt über den Körper.

Es geht aber nicht darum, die Verbindung

zum Körper zu spüren – wie beispielsweise

beim Yoga. Es geht darum, der Körper

zu sein! Sei die Kniescheibe! Sei der

Fuss! In dem Moment löst sich mein Zentrum

des Erlebens im Kopf auf. Denn ich

bin auf die Welt gekommen und hatte kein

Zentrum. Wenn ich wieder mein Bein bin,

kann der Kopf so viel reden, wie er will.

Dieses Ich, das wir hinter den Augen oder

der Stirn verorten, ist die Summe unserer

Traumata. Es die Summe all dessen, wo

die Welt uns Angst gemacht hat, wo wir

dissoziiert sind, uns verkrampft haben

oder taub geworden sind.




Trauma ist die Ressource selber. Alles, was

ich jetzt gerade bin, erzählt die Geschichte

meiner Traumatisierungen und meiner

Versuche, da durchzubrechen. Mein Job

und all das, worin ich gut bin, ist auch

geschärft durch Trauma und Wunden.

Wenn Menschen sagen «ich lasse mein

Trauma jetzt los!», geschieht es oft, dass

sie es verpacken. In schön, in therapeutisch,

in wertvoll, in spirituell. Aber man

muss ein Trauma nicht loswerden! In alten

Kulturen nannte man es auch Initiation

– hier liegt der Schatz begraben. Man

sollte es nicht loswerden. Man sollte es

erkennen und zu sich nehmen.




Das Körperliche durch Bewegung und

Spüren zu erfahren, beziehungsweise das

Körper-werden, das Körper-sein – ist alles,

was ich tun muss, oder eben sein soll,

um mich mit meiner Form von Spiritualität,

meiner Form von Leben, meiner Form

von Sexualität und meiner Form von Ekstase

wieder zu verbinden. Das ist der Highway

in die Lebendigkeit. Und gleich zeitig

unsere grosse Herausforderung, denn wir

muten unseren Körpern viel zu wenig zu.

Wir vertrauen ihnen nicht. Wenn wir nur

wüssten, wie weit unsere Körper gingen,

wenn wir sie nur liessen.

Meine Erfahrung ist: Körper gehen bis ans

Limit. In allem. Wenn wir aufhören, unsere

Körper zu missverstehen und zu demütigen,

dann gehen sie sehr weit. Sehr, sehr

weit. In jeder Geburt, in jedem Orgasmus,

in jeder Träne und in jedem Trauma. Diese

Intensität zu leben ist in jedem Moment

möglich. Wir können etwas dafür tun –

denn wir sind Schöpfer und nicht Opfer

unseres eigenen Energieniveaus. Es ist ein

Training in Intensität von Leben.





Ja, gut, das ist natürlich eine steile These.

Aber sobald wir ein Wort für «Psyche»

haben, schaffen wir gleichzeitig auch die

Idee, sie vom Körperlichen zu trennen.

In meiner Arbeit mit Menschen habe ich

erlebt, dass das Wort Psyche eher zu

Schwerfälligkeit neigt. Zur Idee «an sich

arbeiten zu müssen». Das erschafft so eine

Art von Kompliziertsein, die einfach nicht

den Tatsachen entspricht. Wir sind komplex,

ja – aber wir sind nicht kompliziert!

Körper an sich sind so unbeeindruckt von

Geschichte und Ballast. Selbstliebe, Vitalität

und Lebensfreude werden wir mit

dem Konzept der Psyche nie erreichen.




Ja, in dem Moment wärst du sogar im Zustand

eines Ganzkörper-Orgasmus. Weil

wirkliche Entspannung eben nicht bedeutet,

einfach nur weich zu sein. Was

wir oft als Weichwerden bezeichnen, ist

ein Trauma-Symptom. Nämlich Untererregung,

die sich ein bisschen wie halbtot

oder taub anfühlt. Eigentlich ist Untererregung

dasselbe wie Dissoziation und

zeigt sich nicht durch Verkrampfung, sondern

durch Erschlaffung. Der Körper ist

dann in einem traumatisierten, statt in

einem erholsamen Zustand. In dem Moment,

in dem wir sämtliche Muskeln wirklich

aus der Übererregung und aus der

58


Untererregung in die Entspannung bringen,

haben wir einen physischen Vibrationszustand

des Körpers, den andere als

«erleuchtet» bezeichnen würden.



Durch Atmung und Bewegung. Für die

übererregten Bereiche rate ich zu Progressiver

Muskelrelaxation. Alles Verspannte

speichert Energie, die nicht frei

zur Verfügung steht. Für das Untererregte:

Schütteln! Länger schütteln, als es einem

recht ist – also jenseits der Komfortzone

erst richtig hochfahren. Und dann: akribisches

Üben von Embodiment, also Verkörperung.

Ich nenne es «das Nichtspüren

aufspüren». Wir wissen, dass in untererregtem

Gewebe sehr viel mehr Energie

gespeichert ist, als in übererregtem Gewebe.

Das ist die Goldader. Für mich ist

der Umgang mit Untererregung das Heilsamste,

das Schnellste und das Spirituellste,

dem ich bisher in meinem Leben

begegnet bin. Und was ich auch tun kann,

um lebendiger zu werden: Ich begegne

dem Leben, der gesamten Trance von

Normalität mit meinem ganzen Wesen –

mit voller Kraft und vollem Risiko. Ich

wünsche mir, dass Menschen in all ihre

Traumata, ihre Schwächen, ihre Scham,

ihre Geheimnisse ihre grösste Würde packen.

Indem sie sich der Welt zeigen, mit

allem, was sie sind. Auch in der Bereitschaft,

die Konsequenzen dafür selber zu

tragen. Das hat wirklich Würde. Schliesslich

sind wir einst nicht aufgebrochen,

nur um den Käfig neu anzumalen. |

Ilan Stephani








«Lieb und Teuer – Was ich im Puff über das Leben gelernt habe» erschien im Herbst

2017 im Ecowin-Verlag und wurde ein Bestseller.


Die Berlinerin Ilan Stephani (34) ist leidenschaftliche Körperforscherin,

Seminarleiterin und Buchautorin. Sie widmet sich Paradigmenwechseln

in den Themen Embodiment, Trauma, Sexualität und Spiritualität, um


Wissen in Seminaren, Jahrestrainings, Videos und Podcasts weiter.

«Lust auf mehr Leben im Leben?» – www.kalis-kuss.de

59


Experiment Embodiment – nach Ilan Stephani

Der Weg zurück in die

Körperlichkeit

Was ist Embodiment?

«Embodiment ist pure Verkörperung – im Hier und Jetzt anwesend sein mit allen Fasern und allen Sinnen. Wenn wir



Kopf statt im Körper. Im Themenfeld Embodiment geht es um die Rückwege in unsere Körperlichkeit. Denn egal, wie verkopft

wir uns fühlen – es ist immer möglich, die eigene Kraft, Präsenz und Ekstase zurückzuerobern.

Je mehr du Spiritualität loslässt und aufhörst, wissen zu wollen, sie planen zu wollen, sie haben zu wollen – sondern jeden

Morgen während zwanzig Minuten deine Kniescheibe anbetest, dann wird diese Kniescheibe Gott in dir freischalten.


als – zum Beispiel – deine linke Kniescheibe. Denn da ist so viel Stille, Ruhe, Frieden. Tiefer Frieden. Nicht du fühlst dich!




und wirst deinem Körper bewusst. Nun spürst du deine

linke Kniescheibe. Fühle für einen Moment, was du machst,

um deine linke Kniescheibe zu spüren. Ich behaupte, in




bestimmte Spannung, einen bestimmten Fokus und

der rieselt als Bewusstseins-Schneise durch den Körper

nach unten durch das linke Bein zur linken Kniescheibe

und schaut quasi auf diese linke Kniescheibe. Das bezeich-


ist es das eben nicht. Das ist eher eine andere, feinere

Version von Dissoziation.

-




du hörst auf, nach aussen oder nach innen zu schauen.

Die Dunkelheit schaut dich nun an und macht dich blind.




los. Sei ertrunken. Sinke auf den Boden des Ozeans mit

-


dann ist es in der linken Kniescheibe. Mit anderen Wor-


hier oben im Kopf jetzt denkt, «ah, ich glaube, ich hab’s!»,

ist alles, was es eben gerade nicht hat. Denn alles hier oben

springt in dieses ‹Ja, stimmt, krass, das ist es, meine linke

Kniescheibe spürt sich selbst!› – das ist es nicht!


scheibe

spürt sich selbst. Wenn ich eine Weile diese linke

Kniescheibe bin, oder eben, sie sie selber ist, dann gibt es

Bewegungen, die von innen passieren. Diese Bewegungen

tragen dich aus allem heraus, was du denkst. Sie ermöglichen


bisher blockiert haben. So bringt Embodiment, also die

Verkörperung, die blockierte Lebens energie wieder ins

Fliessen und zeigt sich dir in mehr Lebendigkeit.

Wichtig bei dieser Übung ist Geduld. Denn wir gehen

da hinein in einen Nebelraum ohne eigene Sprache.


Wittern und Lauschen in heiliger Konsequenz.»

60


Weitsicht Magazin N°3


Ein Leben mit Engeln

an deiner Seite





jeder sich sicher sein




vielleicht nicht den




von ihnen haben.



Hingabe an eine

Macht wie die Engel




sehen?



Hast du die unglaublichen Veränderungen

in der Welt bemerkt? Ich meine weder die

offensichtlichen klimatischen noch

die politischen Veränderungen,

sondern die Veränderungen

im Bewusstsein? Heute

sind sich die Menschen

der Achtsamkeit,

der Kraft der Visualisierung,

des Yoga, des

Tarots und einer Vielzahl

von Techniken zur Verbesserung

ihres Wohlbefindens

bewusst. Fast jeder

weiss, dass er sein Leben positiv

verändern kann, indem er seine Denkweise

ändert. Dies war vor 30 Jahren noch

kaum der Fall. So scheint es ein grosses

Erwachen des Bewusstseins für die geistigen

Dimensionen des Lebens zu geben,

was eine grössere Freiheit und Harmonie

in unserer Lebenserfahrung bedeutet. Aus

meiner Sicht wurde diese Veränderung

von Engeln und spirituellen Führern inspiriert.

Warum glaube ich das? Nun, ich kenne

zum Beispiel viele Menschen, die unerwartete

Begegnungen mit Engeln oder Lichtwesen

hatten, die ihr Leben verändert haben.

Und ich selbst habe seit meiner

Kindheit Engel gesehen und mit ihnen

gesprochen und ihre transformativen Energien

aus erster Hand erlebt. Du musst

nicht an Engel glauben, um diesen Artikel

zu lesen – weder ich noch meine Engel

sind beleidigt, wenn du es nicht tust.

Aber warum nicht erkunden, was sie sind

und was sie dir bieten können?

garantiert, dass du

über alle Hindernisse gleitest,

nur weil du mit Engeln in

Kontakt bist. Weil es an uns

liegt, uns zu öffnen und ihr

Licht zu empfangen. Wir

leben auf einem Planeten

des freien Willens.



Engel sind mit mir durch dick und dünn

gegangen und waren immer an meiner Seite.

Sie sind meine vertrauenswürdigsten

Freunde und waren immer da,

um Liebe, Führung, Heilung

und Unterstützung in den

verschiedenen Phasen

meines Lebens anzubieten.

Ich sehe sie als

wunderschöne Lichtwesen,

die jeden von uns mit

Liebe und Inspiration umgeben.

Sie geben Hoffnung

und behaupten, dass es keine

aussichtslosen Situationen

gibt – vielmehr sehen sie in jeder Situation

Millionen von Lichtstränge, die uns

zu einer friedlichen Lösung jedes Problems

führen können.



Ich war im Gegenzug nicht immer geduldig

oder liebevoll! Ich habe andere

und vor allem mich selbst enttäuscht und

dumme Entscheidungen getroffen, die

mich durch ein dramatisches und chaotisches

Leben stolpern liessen. Also ist es

nicht garantiert, dass du das Richtige tust

oder über alle Hindernisse auf deinem

Weg gleitest – nur weil du mit Engeln in

Kontakt bist. Warum nicht? Weil es an

uns ist, uns zu öffnen und ihr liebevolles

Licht zu empfangen. Schliesslich leben

wir auf einem Planeten des freien Willens

inmitten unserer eigenen Schöpfung.

Engel sind einfach da, geduldig und liebevoll

beobachtend, während sie uns ihre

Führung anbieten, wenn wir zuhören wol-

>

61


Weitsicht Magazin N°3


Engel wurden stets von Menschen


kulturellen Gegebenheiten der


aus – und damit auch die Engel.

Engel sind auch an deiner

Seite – egal, ob du es

spürst und glaubst. Jeder

von uns hat einen oder

mehrere Engel um sich.

len. Sie haben jedoch nicht den Wunsch,

für uns Entscheidungen zu treffen oder

sich in unser Leben einzumischen. Im

Gegenteil – sie leuchten einfach auf uns

und auf den Weg vor uns, damit wir selbst

die neuen Möglichkeiten dort finden und

bewusst eine Wahl treffen.



Unabhängig davon, was wir tun, lieben sie

uns bedingungslos und schreiben uns nie

ab, sondern sehen stets unser Potenzial.

Hier sind wir also wahrscheinlich die verrückteste

Rasse von Wesen im ganzen Universum,

die ständig miteinander kämpft,

in Dramen und Intrigen vertieft ist, die

sich durch das Leben mogelt und dabei

andere und den Planeten, auf dem wir leben,

ausnutzt. Und darüber hinaus nennen

wir uns eine intelligente und friedliebende

Rasse!



Ist es nicht unglaublich, dass sie uns nicht

einfach abschreiben? Trotz unseres Verhaltens

sehen sie unser göttliches Potential

fortgesetzt bis wir es selbst sehen. Sie

warten geduldig darauf, dass wir erwachen

und die Welt aus ihrer Perspektive

sehen. Und wenn wir das tun, zeigen sie

uns eine Welt der unendlichen Möglichkeiten,

der Liebe und der Fülle und lehren

uns, wie wir sie als Realität in unserem

Leben erschaffen können.


Auch du hast einen Engel oder einen spirituellen

Führer an deiner Seite – es spielt

dabei keine Rolle, ob du es bemerkt hast

oder nicht. Jeder hat einen oder mehrere

Engel, die ihn durchs Leben begleiten, und

während du diesen Artikel weiterliest ist

es sehr wahrscheinlich, dass deine Engel

anfangen werden dir ins Ohr zu flüstern,

um dir mitzuteilen, dass sie da sind.

Die Arbeit mit Engeln war das grösste Geschenk

in meinem Leben, obwohl es bis

Mitte Dreissig dauerte bis ich anfing, ihnen

zuzuhören. Bis dahin fand ich sie völlig

nervig, hauptsächlich weil sie wollten,

dass ich auf der Erde bleibe, obwohl ich

das Leben hier hasste und gehen wollte.

Aber schliesslich dachte ich mir: warum

nicht? Ich habe nichts zu verlieren. Und so

habe ich es versucht und fing an, mir anzuhören,

was sie zu sagen hatten. Ihre Liebe

zu mir war gross und sie sagten mir,

dass meine Zukunft nicht so hoffnungslos

sei wie ich dachte, und dass sie einen Plan

hätten, mit mir in mehreren Projekten zusammenzuarbeiten.

Und seitdem verbinden

wir uns täglich und sie teilen ihr Wissen

in gechannelten Nachrichten.

Glücklicherweise spielt es für sie keine

Rolle, ob wir auf ihre liebevollen Botschaften

hören oder nicht, denn sie sind

extrem geduldig. Engel sagen nie Dinge

wie «Oh mein Gott, es dauert lange, bis

du erwachst», sondern «Willkommen,

schön, dass du hier bist ... wir haben auf

dich gewartet.»

Die Weisheit der Engel der


Engel haben für mich nichts mit Religion

zu tun. Bevor du eine falsche Vorstellung

bekommst, möchte ich klarstellen, dass

ich von modernen Engeln spreche – von

denen, die gerade hier sind. Es gibt durch

die Geschichte hindurch viele Beschreibungen

von Engeln, aber die Welt sieht

heute anders aus. Warum also an alten

Ideen über Engel festhalten? Ich glaube es

ist an der Zeit zu erforschen, was Engel

uns im modernen Leben bieten können.

Meine Aufgabe ist es Menschen wie dich

zu inspirieren, welche nach mehr Wohlbefinden

im Leben suchen und sich mit

der Weisheit der Engel aus einer modernen

und gegenwärtigen Perspektive verbinden

möchten.

62


Wenn vor 2000 Jahren ein Engel für jemanden

erschien, hätte dieser Mensch das, was

er sah, nach bestem Wissen und Gewissen

interpretiert und zwar nach den sozialen

Normen jener Zeit. Wir haben heute anderes

Wissen und andere soziale Normen

und so ist es für mich einfacher Engel zu

verstehen, wenn ich offen bin und auf ihre

gegenwärtigen Botschaften höre.

Engel waren schon immer eine


Klar ist, dass Engel, Lichtwesen und geistige

Führer im Laufe der Menschheitsgeschichte

beschrieben wurden. Sie haben

immer in den Köpfen der Menschen existiert

und waren eine Ressource für uns.

So gibt es viele Geschichten von Engeln

und spirituellen Führern, die verschiedene

Kulturen, Religionen und Zeiträume in

der Vergangenheit widerspiegeln, in denen

sie je nach Person, die sie erlebten,

anderst interpretiert wurden. So wie ich

und andere sie heute interpretieren.



Als ich anfing, ihnen zuzuhören, hat sich

mein Leben völlig verändert – zum Besseren.

Ich arbeite als spiritueller Kanal für

Engel und Lichtwesen, die sagen, dass sie

hier sind, um unseren Geist zu erleuchten

und uns zu inspirieren, den Zweck der

Schöpfung zu finden. Ich habe zuvor in

einem Pharmaunternehmen in der Forschung

gearbeitet, die Arbeit mit Engeln

ist meine wahre Berufung. Im Allgemeinen

möchten die Engel die Menschheit

in eine hellere Zukunft führen, indem sie

neue Ideen und Wege inspirieren, wie wir

auf diesem Planeten zusammenleben, mehr

Liebe zu uns selbst und anderen erfahren,

tiefere Seelenverbindungen aufbauen und

den Weg zu unserer nächsten Evolutionsebene

sichtbar machen können. Sie tun

dies, indem sie die ewige Wahrheit aus

der Perspektive der heutigen Welt teilen.


Engel können das Potential der Menschheit

für Liebe und Evolution erkennen, und sie

lieben es ihre Vision mit uns zu teilen. In

gewisser Weise sind sie tatsächlich moderner

als wir. Sie sprechen nicht mehr von

Schuld, Beschuldigungen und Bedauern

(ich glaube nicht, dass sie es jemals getan

haben). Ihr Fokus liegt in dieser Zeit auf

Liebe, erweitertem Bewusstsein, Toleranz,

Neugierde und Entdeckergeist sowie einer

Passion fürs Leben. Vielleicht klingen diese

Ideen morgen altmodisch. Dann werden

die Engel neue Wege finden uns zu inspirieren,

die Realität und die Gründe für unsere

Existenz zu erforschen. >

Wie ist es, sich



ten

wird?

63


Weitsicht Magazin N°3








Ich habe festgestellt, dass ein Vorteil der

aktiven Arbeit mit Engeln darin besteht,

dass es in meinem Leben viel mehr Frieden

und Fluss gibt. Ich schätze, das könntest

du mit oder ohne Hilfe von Engeln

erreichen, aber warum nicht diese positive

Kraft nutzen, wenn sie dir angeboten

wird? Engel haben einen vollständigen

Einblick in dein Leben und können die

grosse Auswahl an Entscheidungen sehen

bevor du sie siehst. Natürlich können

sie dir aufzeigen, welches die intelligenteste

(lichteste) Wahl für dich wäre, wobei

sie dies aber deiner Wahl überlassen.

Die Verbindung zu ihnen hat mir geholfen,

unnötige Umwege und Probleme im

Leben zu vermeiden, und ich bin ewig

dankbar für ihre Führung. Es ist so beruhigend

zu wissen, dass sie Liebe ausstrahlen,

egal was wir tun und wo wir im

Leben stehen.

Ich finde es extrem schwierig, ein Bild der

Welt als kalten und herzlosen Ort aufrechtzuerhalten

und kann mich nicht davon

überzeugen, dass die Dinge hoffnungslos

sind, da ich ständig mit Liebe aus

dem ganzen Universum überschüttet werde.

Und das ist es, was gerade jetzt passiert

– die ganze Welt wird mit Liebe von

Engeln überschüttet. Sie rufen uns, um zu

unserem göttlichen Potential zu erwachen.


verbinden

Vielleicht hast du es schwierig empfunden,

dich mit Engeln zu verbinden, oder

du glaubst, dass nur bestimmte Menschen

das Talent haben, sie zu kontaktieren?

Vielleicht meinst du, dass du lange

Zeit spirituelle Rituale oder spezielle

Praktiken durchführen musst, um mit

Engelskräften in Kontakt treten zu können.

Nichts davon ist wahr. Im Gegenteil,

die Arbeit mit Engeln ist einfach und es

gibt keine Voraussetzungen – man braucht

nur einen offenen Geist und etwas Ruhe.

Es ist irgendwie schwer, sie zu hören,

wenn man sich in einer lauten Umgebung

befindet. Aber wir müssen nicht in lustigen

Positionen oder stundenlang in der

Stille sitzen, um ihr sanftes Flüstern zu

hören. Spazieren gehen oder zuhören,

während du dir die Zähne putzt, genügt.

Sie sind unbegrenzt und für uns alle da –

immer bereit, mit wunderbaren Energien

oder ermutigenden Worten zu helfen. Daher

sind Rituale nicht notwendig, es sei

denn, du findest sie persönlich hilfreich,

um deinen eigenen Fokus auf deine Engel

zu richten. Engel lieben dich ohne Erwartungen,

so dass du dir keine Sorgen machen

musst, etwas falsch zu machen oder

nicht respektvoll genug zu sein, wenn du

sie kontaktierst. Sie wollen nur ihre Liebe

zu dir teilen und dich inspirieren, mehr

Freude und Passion für das Leben zu finden.

Alles andere ist für sie ohne Belang.






Channelings live im Fernsehen.

Ihre Engeln inspirierten sie dann, weiterzumachen und mit

grösseren Gruppen zu arbeiten, wie sie es heute tut. Seitdem

hat sie ihre wundervollen und inspirierenden Botschaften in


Karten zur Selbstentwicklung weitergegeben. Sie ist der

Kanal für «Der Neue Lichtkörper» und für die «Heilung mit den

70 Strahlen» von Erzengel Michael. Ihre Passion ist es,

Menschen zu inspirieren, ihre eigene innere Weisheit, Kraft





Sie würden sich so sehr freuen, wenn du

deine eigene Engelskraft verwirklichst

und dein Leben so gestaltest, wie du es dir

wünschst. Meine Engel haben viele Inspirationen

und Geschenke, die sie gerne

mit dir teilen möchten – wir sind an den

Wohlfühltagen und freuen uns, dich dort

zu treffen. |

64


Weitsicht Magazin N°3




Dein Leben gewinnt




regeln des Lebens




Deine Realität


Lebe Deine


> 01 Stefanie Menzel, Begründerin

der Heilenergetik und der

arbeit.

> 02 «Individuell

begleitete Seminare in kleiner

Runde sind durch fast nichts zu

ersetzen.» S. Menzel


des Lebens

Wir sind weit mehr als ein Körper aus

Fleisch und Blut. Die Spielregeln unseres

Lebens in unserem Körper, basieren auf

dem spirituellen und energetischen Hintergrund,

den die Heilenergetik als moderne

westliche Lebensphilosophie beschreibt

und mit zahlreichen Methoden

im Alltag praxisnah und nachhaltig zur

Anwendung bringt.

Unser Leben ist der Erfolg unserer täglichen

Entscheidungen. Je öfter Du Dich

entscheidest bewusst zu leben und je besser

es Dir gelingt JA zu sagen zu deinem

Sein, Deinem Körper, Deinem Potenzial,

Deinen Lebensfragen und Themen, um so

glücklicher und befreiter wird sich Deine

Realität gestalten. Denn sie ist das offensichtliche

Ergebnis Deiner Blockaden, Gedanken

und Traditionen. Komm in Deine

Kraft und Dein Leben ist in Fluss!


Heilenergetik zeigt Dir Deinen Lebenssinn

und kann Dich auf Deinem ganz individuellen

Weg über alle Unebenheiten

und überraschende Bodenwellen tragen.

Du selbst erkennst Dich, veränderst Deine

Ursachen nachhaltig und beginnst

Dein Leben zu leben, in dem Du so lang

als Marionette Deiner Familie und Deiner

Umgebung gedient hast, wirst Du jetzt

zum aktiven Gestalter!

01

02


Ob als Einzelbegleitung in der engen persönlichen

Beratung (auch telefonisch)

oder in einem meiner persönlichen lebendigen

und effektiven Seminare mit

überschaubarer Teilnehmerzahl, ob in

einer Sinnanalytischen Aufstellung, meinen

zahlreichen Büchern und Kartensets

oder einem meiner Online Präsentationen

und Podcasts, auch für Dich ist mit Sicherheit

eine Tür da, durch die Du die

heilenergetische Welt betreten kannst. Nur

hindurch gehen musst Du selbst! Ich bin

da und freue mich auf DICH. |

Stefanie Menzel

Im Vogelsang 10 | 67273 Weisenheim am Berg

www.stefaniemenzel.de

Erkennen-verändern-leben ist das Claim

der Heilenergetik und kann zu Deinem

individuellen Massstab werden, auf dem

ich Dich bei allen Fragen, die Du hast,

gerne begleite.

65


Weitsicht Magazin N°3



01

02

Immer mehr Men-



-



Menschen mit Ängs-


-


oder Allergien.

> 01 Gib dir und deinem Leben

wieder neue Impulse

> 02 Lerne an einem unserer

Top-Standorten > 03 OMNI –

eine weltweit anerkannte Marke

Dein Weg in die Freiheit mit


Für all diese Menschen bedeutet dies oft

ein jahrelanger Leidensweg, ohne, dass

ihnen jemand helfen könnte. Mit der Diagnose,

dass die Krankheit psycho-somatisch

ist, kommen sie auch nicht weiter.

Ärzte wissen nicht weiter und somit werden

häufig Medikamente verschrieben, die

zwar das Symptom, nicht aber die Ursache

bekämpfen.



Die Hypnosetherapie geht hier einen anderen

Weg. Das Symptom wird zwar noch

analysiert, dann jedoch wird nach der

Ursache gesucht. Diese Methode nennt

sich regressiv, oder ursachenauflösende

Hypnoseanalyse. Wir gehen davon aus,

dass jedes Symptom, dass der Kunde am,

im oder um den Körper spürt auf einer

Emotion basiert. Eine Emotion die (noch)

nicht fertig verarbeitet wurde. Der Hypnosetherapeut

bringt den Kunden nun in

einen entspannten Zustand (Trance, Meditation,

o. ä.) und geht dann zusammen

mit seinem Unterbewusstsein zurück zu

der Situation, bei der die Emotion das

erste Mal gefühlt wurde. Er de-sensibilisiert

diese Emotion und somit löst sie

auch in seinem Bewusstsein nichts mehr

aus. Ein komplett anderer Ansatz als die

Gesprächstherapien/Psychologie und auch

ohne Medikamente. Was auch richtig ist

so, denn Hypnosetherapeuten sind keine

Ärzte und geben auch keine Heilungsversprechen

ab.


Du magst dich nun fragen, was dir das

konkret hilft. Unsere Studenten von unserer

7-tägigen Ausbildung zum Hypnosetherapeuten

haben nicht zwingend alle

den Ruf nach Selbständigkeit, Freiheit

und Unabhängigkeit im Berufsleben. Son-

03

dern in erster Linie ist diese Ausbildung

ein Werkzeug zur Selbsthilfe. Du wirst

erkennen können, was für Signale dir

dein Körper sendet. Wieso schmerzt es

mal da und ziept es mal da. Du wirst deiner

Seele zuhören können und zusammen

mit deinem Körper und Geist eine

wunderbare Einheit formen, die dich im

Leben weiterbringt.

Bist du neugierig geworden?

Unter www.hypnoseausbildung.pro findest

du alles weitere sowie auch unsere

Daten und Orte unserer beliebten Infound

Erlebnisabenden. Wir freuen uns auf

deine Kontaktaufnahme. |

Praxis für Hypnosetherapie | Mike Schwarz



www.hypnosetherapie.pro

66


Weitsicht Magazin N°3





01





-


-






niessen.

> 01 Natürliche lebendige

Körperlichkeit. > 02 Bewusst und

achtsam berühren und berührt

werden. > 03 Seminarleitung




Diese grundlegende Lebenskraft trägt das

Potenzial des neuen Lebens, der Verbindung

zwischen Erde und Himmel und

gleichzeitig auch der Abspaltung und

Verletzlichkeit. Brennt in dir die Sehnsucht

nach Heilwerden als lebendiges,

sexuelles Wesen?


Wenn du dich deinem Körper liebevoll

zuwendest, anfängst ihn wirklich zu spüren

und ihm zu lauschen, dann bekommst

du Zugang zu dir, deinen Gefühlen und

zu deiner natürlich angelegten sexuellen

Kraft. Wir bieten dir in unseren Massageseminaren

einen vertrauensvollen Rahmen,

um über bewusste Bewegung, achtsame

Begegnung und absichtslose Berührung

bei dir und in deinem Körper

anzukommen.


Das Herzstück unserer Arbeit ist die tantrische

Massage. Dein ganzer Körper wird

achtsam, langsam und absichtslos berührt

und du kannst dich ganz und richtig

fühlen mit deiner Körperlichkeit und

deiner sexuellen Kraft. Es können sich in

der empfangenden, wie auch in der gebenden

Rolle Glaubenssätze, Konzepte

und Scham aufweichen, Verletzungen

ver arbeiten und du kannst neue und stärkende

Erfahrungen erleben.



Dieses Erleben schenkt dir eine tiefe

Wertschätzung und Verbundenheit für

dich selber und für die Menschen, denen

du begegnest. Selbstbewusstsein und

Freude mit deinem Körper, deiner natürlichen

Sinnlichkeit und Sexualität bereichern

dein Leben! |

02

03

Wege zur Lebendigkeit



67


Weitsicht Magazin N°3






Schmetterlings, aber







Ich bewege mich mit meiner Arbeit überall

dort, wo das Leben pulsiert, speziell

in Situationen, wo Frau & Mann Begleitung,

Wandel und Heilung wünschen.

Meine Aufgabe sehe ich darin, als Brückenbauerin

und Gestalterin von bewussten

Übergängen in herausfordernden oder

feierlichen Lebenssituationen zu wirken –

ähnlich einem Flussbett für den Fluss.

Gemeinsam kreieren wir individuelle Räume

für freie Zeremonien wie Trauerfeiern,

Taufen und Trauungen.

In meinen Workshops begleite ich speziell

auch Frauen in ihre verkörperte Spiritualität,

Weisheit und Kraft. Frau kann

dies an den regelmässigen Kokon-Tagen,

in Frauenkreisen, bei Ritualen, oder in

femininen Einzelsessions mittels creative

body work erfahren. Natürlichkeit, Authentizität

und eine offene Haltung sind mir im

Austausch mit Menschen sehr wichtig. |





MAGAZIN

VON PASCAL VOGGENHUBER

Mit 10-seitigem Sonderteil zum Thema Berufung

WWW.MAGAZIN-PASCAL-VOGGENHUBER.CH


Weitsicht Magazin N°3







begleitet Menschen


darin, wieder mit sich


Menschen in Verbin-




Alles ist Verbunden. Doch wie gelingt es,

wieder in dieses Bewusstsein zurück finden?

Markus Camenzind begleitet Menschen

in diesem Anliegen. Durch Übungen

in der Natur können die eigene Wahrnehmung

verfeinert, das Vertrauen in die Intuition

vertieft und tiefere Einsichten in

das wahre Wesen gewonnen werden.


Die Fähigkeit, wertfrei zu beobachten was

sich gerade zeigt, ist zentraler Punkt seiner

Arbeit. Jeder Mensch, so seine Botschaft,

trägt die Weisheit in sich, sein wahres Wesen

zu erfahren und zu befreien. Heilung

geschieht im Bewusstsein – aus der Verbindung

mit deinem wahren Wesen und

dem Jetzt. |

















Wenn das Leben einfach nur so vor sich

hinläuft, die Rollen klar verteilt sind und

du vielleicht in überholten Glaubenssätzen

feststeckst, dann hat das nichts mit dem

ganz grossen Glück gemein. Ganz im Gegenteil,

das erkennen auch Mica und Alex,

die beiden Protagonisten in Ankommen.

In ihrem Buch beschreiben Lisa Maria

und Arthur Meierhofer auf mitreissende

Art und Weise den Weg der beiden. Die

Autoren wissen, dass zu einem ganzheitlichen

Sein das bewusste Leben, Fühlen

und Erfahren gehört. In der Geschichte

zeigen sie auf, dass es immer möglich ist,

die lohnende Reise zu sich selbst anzutreten!

Das Paar ist sich sicher: Du wirst

überrascht sein, was alles in dir steckt. |




69


NaturzaubEr

für kinder –

von der Raupe zum Schmetterling

www.raupenkasten.ch


Die 20. Österreichische Messe für Körper, Geist & Seele

gesund & glücklich – Das Messebündel

für Körper, Geist & Seele mit den Messen

gesund & glücklich

mit den Schwerpunkten Ganzheitliche

Heilmethoden, Spiritualität & Energetik

sowie Naturkosmetik, natürliches Wohnen

& gesundes Essen

und

Messe-Facts:

Schirner Tage Austria

mit einer 150 m² großen Buchhandlung als


ca. 110 Aussteller und über 25 Buchautoren








„gesund & glücklich“ – DIE MESSE mit rund

25 Buchautoren, u. a. mit

Dipl.-Psych. Robert Betz

Seminarleiter und SPIEGEL-Bestsellerautor

Prof. Dr. h. c. Christos Drossinakis

Heiler

Annemarie Herzog

Räucherfachfrau und Expertin für traditionelles

alpenländisches Wissen

Jacqueline LeSaunier

Expertin für Intuition, Berufung und Selbstverwirklichung

Konzerte mit

ONITANI-Seelenmusik

Bettina & Tino Mosca-Schütz

13.–15.11.2020 FR+SA 9.00–19.00 Uhr – SO 9.00–18.00 Uhr Kärntner Messen Klagenfurt | Messeplatz 1 | AT–9020 Klagenfurt

www.gesundemesse.eu ~ T. +43 (0)664 7376 5521

Seelen- und Kräuteramulette – Rosenduft – Seelenbalsam –

Rituale – Zeremonien | Seelensprache-Hypnose

• Hypnosetherapie

• Seelensprache

• Rosen-Crèmes

• Farbtherapie

• Naturprodukte

• Aroma-Touch-Massagen

• Ägyptos Vitalwickel

und Produkte

• Seelenamulette

• Kräuteramulette

• Rituale

• Zeremonien

Meerle Franziska Sidler

Obertor 8

4915 St. Urban

T: 062 929 23 34 | M: 076 824 88 11

www.meerles-beauty-welt.ch | info@meerles-beauty-welt.ch


«Die Zukunft ist nie

weiter als den nächsten

Augenblick entfernt.»

Andreas Steinhöfel


Weitsicht Magazin N°3

WIRTSCHAFT UND SPIRITUALITÄT


Wirtschaft lebendig gestalten

«Mut heisst nicht, keine Angst zu haben»

(Songtext – «Da draussen» von Sarah Lesch)

Unzufrieden auf

dem klassischen

Berufsweg wagten

Dunja und Maik

Burghardt den Sprung

ins Ungewisse. Mit

viel Vertrauen, aber

auch Unsicherheit

haben sie sich über

zehn Jahre ihr

eigenes Berufsfeld

erschaffen. Ihre

Über zeugung: Lebendige

Wirtschaft

entsteht vor allem

durch Austausch –

und hat überraschend

viel mit Bauchgefühl

zu tun.

Autoren: Dunja und Maik Burghardt

Ist mein persön -

licher Traumberuf

überhaupt schon

erschaffen worden?

Intuition ist mein Wegweiser, seit ich

denken kann. Herz, Hirn und die ausführende

Hand sind für mich eng verbunden.

Ich lausche dem Klang des Universums –

der Musik, die den Plan hat. Auch für

unsere Wirtschaft. Nach der Pubertät, ersten

Erfahrungen von Unfrieden, Leistungsdruck,

beruflichen Erwartungen unserer

Gesellschaft und Glaubensmustern von

Funk und Fernsehen fiel ich jedoch aus

dem Takt. Wie viele andere in diesem Alter.

Doch meine Seele hat zum Glück nie

vergessen. Meine innere Stimme wurde

über die Jahre lauter bis zum heutigen

Tag, an dem ich meinen Platz in der Gesellschaft

wieder einnehme. Das war vor

allem möglich durch viel Vertrauen ins

Neue und Ungewisse – und davon möchte

ich hier erzählen.

Folgen wir der Intuition – oder Geld

und Sicherheit?

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre

war die Orientierungslosigkeit

gross – so geht es vielen Jugendlichen heutzutage.

Der Beruf, den ich heute ausübe,

war noch nicht geschaffen, «Lebendige Visionen

kreieren» – das waren Fremd worte.

Also landete ich in der Bank, machte etwas

«Solides und Sicheres».

Eines Tages zog ich dann die Reissleine.

Beziehungsweise nicht ich selbst, vielmehr

gab mein Mann Maik den Anstoss.

Unser bisheriges Leben in der Geldwirtschaft

schien in eine Sackgasse zu führen.

Der Alltag erfüllte uns nicht und auch

die vermeintliche Sicherheit brachte keine

Zufriedenheit. Wir kündigten unsere

Jobs und machten uns auf die Suche –

ein jahrelanger Prozess. Wir gingen den

Weg Schritt für Schritt und Hand in Hand,

mit der Gewissheit, dass es nur besser

werden kann.

Und so war es auch. Wir tauschten uns

über unsere Träume aus und begannen,

sie zu erobern. Kreativität und Schaffenskraft

wollten aus uns in die Welt hinaus.

Zuerst jobbten wir als Quereinsteiger in

Werbeagenturen – ohne Bezahlung oder

mit geringem Praktikantenlohn. Wir übten

uns in der Erschaffung neuer Marken und

Bildwelten, bis wir schlussendlich unsere

eigene Werbeagentur für eine nachhaltige

Zukunft gründeten. Der Anfang war holprig.

Wir hatten kaum Kunden, doch irgendwie

ging die Rechnung am Monatsende

immer auf und so lernten wir mehr und

mehr, auf Geld und Sicherheit zu verzichten

und unserem Bauchgefühl zu folgen.

Erschaffen durch Austausch und

Vernetzung

Nicht immer waren wir erfolgreich. Wobei

das ganz darauf ankommt, wie man Erfolg

definiert. Es erfolgt immer das, was ich in

mir trage. Und damit ist Erfolg der Geschichtenerzähler

unseres Lebens – und

muss keineswegs perfekt sein. Weil es eben

«nur» ein Teil einer grossen Gemeinschaft

ist. Heute sehe ich unser Ergebnis im Aussen

als ein grosses Lernfeld für die Zukunft

kommender Generationen.

Wir wurden mit jedem Schritt mutiger,

betraten mehr und mehr unbekanntes

Terrain. Uns war immer klar, dass jeder

noch so kleine Schritt zur Entwicklung

unserer gesamten Spezies beiträgt. Angst

und Unsicherheit durften sein und sind

bis heute unsere ständigen Begleiter.

Doch wir haben gelernt damit umzugehen

und die Schönheit dieser Vorsicht zu schät-

>

73


«Wir sollten anfangen, Mensch zu sein.»

(Songtext – «Für die Liebe» von berge)

Dunja und Maik Burghardt

sind an der

Jubiläums- Messe vom

14. bis 16. Februar 2020

in Luzern.

zen. Mit dieser Gewissheit, dass jede Veränderung

und Situation ihren Sinn und

Segen hat, wuchs unser Vertrauen in den

stetigen Wandel und die Suche nach Sicherheit

ergab für uns immer weniger Sinn.

Unsere Erkenntnis: Leben ist unsterblich.

Evolution unendliche Liebe.

Wenn unser Herz eine neue Brücke bauen

will, vertrauen wir dem Ruf, in der

Hoffnung, unser Verstand findet

die Lösung. Oft begehen wir

diese neuen alten Pfade

durch Austausch. Dabei

bin ich im mer wieder

fasziniert, wie unser Gehirn

über Vernetzung

funktioniert. Jede einzelne

Ge hirn zelle ist für sich genommen

relativ dumm –

Intel ligenz entsteht durch

Austausch und Verbindung, im

Innen wie im Aussen. Und auf der zwischenmenschlichen

Ebene funktioniert es

ganz ähnlich.

Im Laufe der Jahre entstand gerade in der

Verbindung, im Austausch mit unseren

Kunden ein gemeinsames Wirtschaftsfeld.

Zu Text, Grafik und Design gesellten

sich Film, Animation und Musik hinzu.

Ein kleiner «Medientempel» entstand, der

im Netzwerk mit vielen alle zwei Jahre

seine Zukunftsbilder auf dem Cosmic Cine

Filmfestival präsentiert. Wir lassen Menschen

teilhaben an den Geschichten und

Visionen vieler. Denn das Leben trägt so

viele Geschichten, die noch nicht gehört

werden.

Abstand gewinnen und das grössere

Ganze sehen

Nach neun Jahren voll mutigem Ausprobieren

und Verbinden waren wir erschöpft,

unser Herz verlangte nach einer

Auszeit. Auch hier fragten wir nicht, wie

das gehen soll, sondern liessen uns

treiben. Wir bauten einen VW

Bus aus und begaben uns in

die Natur, waren wochenlang

täglich an

neuen Orten. Es mag

die Angst gewesen

sein, zu wenig gelebt

zu haben – oder es waren

die vielen Erlebnisse,

die wir noch nicht verarbeitet

hatten. Jedenfalls

trieb uns eine Un ruhe an,

mit der wir unendlich viele Kilometer

über die Erde fuhren, bis wir eines Tages

anhielten, die Landkarte aufschlugen und

uns auf einer Insel niederliessen. Vor uns

nur das Meer, sonst nichts.

Unser Gehirn

funktioniert über Vernetzung.

Jede einzelne Gehirnzelle

ist relativ dumm – Intelligenz

entsteht durch

Austausch. Zwischenmenschlich

läuft das

ganz ähnlich.

Wir machten keine Ausflüge, tauschten

uns nur wenig aus und kamen zur Ruhe.

All die Begegnungen der letzten Jahre

konnten sacken und eingebunden werden

in ein grösseres Ganzes. Im Beobachten

der Natur lag ein weiterer Schlüssel.

Sie lehrte uns Geduld, Zeit für Wachstum

und Reife und präsentierte uns die Ver-

74


02

> 01 Bei unserer Auszeit liessen wir uns einfach

treiben. > 02 Im Beob achten der Natur liegt ein

Schlüssel: sie lehrt uns Geduld, Zeit für Wachstum

und Verbindung.

01

bindung über den ganzen Planeten bis

in den Sternenhimmel. Unsere Liebe zum

Leben wuchs. Leichtigkeit im globalen

Miteinander wurde sichtbar.

Gemeinsam eine lebendige

Wirtschaft kreieren

Die Verbindung vieler Menschen, die eine

lebendige Wirtschaft kreieren – das war

ein Bild, ein Thema, das uns in dieser

Zeit vorrangig bewegte. Uns wurde klar, Welche Botschaften

dass es hierfür neue Netzwerke ausserhalb

Raum und Zeit braucht. Ja, das Leben die gehört werden

trägt mein Leben,

trägt so viele Geschichten, die nicht gehört

werden, in unserer immer schneller

wollen?

werdenden Zeit. Genau diesen Geschichten

möchten wir auch weiterhin Raum geben

und sie weiterverbreiten. Geschichten >

75


Weitsicht Magazin N°3

WIRTSCHAFT UND SPIRITUALITÄT

sowohl vergangener als auch zukünftiger

Generationen, denn genau sie machen eine

lebendige Wirtschaft im JETZT möglich.

Dunja und Maik Burghardt

erschaffen einen Fernsehsender

für alle Geschichtenerzähler

einer lebendigen

Wirtschaft.

Zu unserer Vernetzung offline gesellt sich

somit eine neue Online-Video-Plattform

Namens PANTARay. Unser Fernsehsender

für alle Geschichten-Erzähler einer lebendigen

Wirtschaft. Er soll dich begleiten

mit visionären, bewegenden und verbindenden

Filmen aus aller Welt.

Auch wir werden weiter unsere Geschichte

erzählen. Eine Geschichte die dadurch,

dass andere zuhören lebendig wird. Und

die zeigt, was alles möglich ist. Wir hoffen,

dass sie uns auch hier mit euch als

Leser verbindet. Lasst uns gemeinsam eine

Geschichte schreiben. Die Geschichte der

Menschheit auf Planet Erde. |

Dunja und Maik Burghardt sind

Brückenbauer zwischen Spiritualität

und Wirtschchaft.

Ihre Vision: eine neue Welt der Gemeinsamkeit,

der lebendigen Wirtschaft, in der

Geschichten zu Grossem inspirieren. Sie

sind überzeugt, dass besonders das

Medium Film dazu beitragen kann, haben

neben ihrer Werbeagentur für Nachhaltigkeit

ROOTZ & WINGZ ® u. a. das

Cosmic Cine Festival und die Film-

® mit dem

dazu gehörenden Perl-Mut ® Verlag begründet.

Aktuell entsteht die Video-on-Demand-Plattform

PANTARay – ein Fernsehsender

für inspirierende, visionäre

Geschichten.

Dunja & Maik Burghardt

Lebendige Wirtschaft

Auf der Suche nach Erfolg & Erfüllung

Web-Shop zum Buch

www.wirtschaft-leben.com

Das Handbuch lebendige WIRTSCHAFT lässt den Leser das Zusammenspiel

von Mensch-Erde-Wirtschaft begreifen und gibt Kraft, sein Arbeitsleben

neu auszurichten. Einen Impulsvortrag gibt es auf dem Jubiläumsevent der

Wohlfühltage 2020.

U.a. mit dem Terra Institut Brixen, Neumarkter Lammsbräu, dem Lichtmatrix

Laboratorium München, Sebastian Purps-Pardigol, Kurt Schalk,

Siglinda Oppelt, Thorsten Langenscheidt, Beate Winkler, Vivian Dittmar,

Robert Betz, Thomas Frei, Irene Frei-Stadler, Veit Lindau sowie der

Unbekannten 13.

Live erleben kann man die lebendige WIRTSCHAFT mit Filmen, Künstler und

Kreativen sowie Netzwerkpartnern alle zwei Jahre auf dem Cosmic Cine

Filmfestival – das vom 22. bis 26. April 2020 bereits zum siebten Mal in


Einen Vorgeschmack gibt es auf dem Jubiläumsevent «Wohlfühl-Tage 2020».

Mehr Informationen zum Festival unter: www.cosmic-cine.com

76


Weitsicht Magazin N°3

WIRTSCHAFT UND SPIRITUALITÄT

Kryptowährungen: Finanzielle

Freiheit in einer technisierten Welt

Warum es sich lohnen

kann, abseits von

Banken den neuen

Weg der Kryptowährungen

kennenzulernen

und


eigenverantwortlich

zu gestalten,

schildert Anet Janik,

die Kryptopreneurin

anhand ihrer eigenen

Erfahrungen.

Autor: Anet Janik

Das derzeitige Finanzsystem

steuert sehr wahrscheinlich

auf sein Ende zu. Die gute

Nachricht: Es gibt viele

Möglichkeiten, jetzt neu

anzufangen.

Finanzen, Big Data und Weltwirtschaft –

das sind Themen, die uns alle angehen.

Und uns irgendwann alle erreichen – früher

oder später, leiser oder mit einem

grossen Knall.

Besonders Schweizer Bankkunden haben

inzwischen Bekanntschaft mit etwas gemacht,

was lange als undenkbare Theorie

galt: Dem Negativ-Zins. Das ist Enteignung

auf eindeutigem und sogar offiziellem

Wege. Weniger eindeutig sind die

Enteignungen über Inflation oder die Luftgeldschaffung

durch Kredit-Zinsen. Auch

von europäischen Gesetzen wie dem zur

Zwangs-Fälligstellung von Immobilien-

Krediten (Basel III) erfährt man kaum. Der

Finanz markt wird seit der Finanzkrise

2008/09 künstlich durch rekordverdächtiges

Gelddrucken am Leben gehalten.

Wie lange das noch aufrechterhalten

werden kann, ist

fraglich. Sollte das System

erliegen, wird es

meiner Einschätzung

nach zu einem grossen

Bankensterben kommen,

für das wir alle als

Gläu biger und Steuerzahler

haften.

Der Finanzmarkt

wird seit der

Finanzkrise 2008/09 künstlich

durch rekordverdächtiges

Gelddrucken am Leben

gehalten. Wie lange das

noch aufrechterhalten

werden kann, ist

fraglich. g

Diesem aller Wahr scheinlichkeit

nach ster ben den Sys tem stehen

die meisten Menschen ungläubig und

verneinend gegenüber. Wer möchte sich

schon vorstellen, am Montag kein Geld

mehr vom Automaten ziehen zu können?

Oder wie in Zypern, Griechenland, Portugal,

Island, Italien gar das Ersparte weggenommen

zu bekommen? Es ist menschlich,

davor die Augen zu verschliessen

und zu hoffen, dass es schon nicht so

schlimm wird. Aber es gibt so viele Möglichkeiten,

sich zu informieren und seine

eigene finanzielle Freiheit ohne Fremdbestimmung

in die Hand zu nehmen – ganz

besonders mithilfe neuer Technologien.

Dem alten System steht nämlich eine völlig

andere Welt gegenüber, die den meisten

suspekt ist. Die Welt der Blockchain-Technologie,

der Kryptowährungen, Auto matisierung

und Künstlicher Intelligenz.

Eine Welt, in der Vermögensaufbau und

Vermögenssicherung möglich sind.

Was ist eigentlich Geld?

Um das besser zu verstehen, lohnt sich

eine nähere Betrachtung des Geldes, wie

wir es heute kennen. Geld hat drei Aufgaben,

über die wir im täglichen Gebrauch

nicht mehr nachdenken. Es ist ein

Wertspeicher (während das halbe

Schwein irgendwann schimmelt),

es ist teilbar (welcher

Teil des Schweins

ist angemes sen für einen

Korb Äpfel?) und es ist

transportierbar (während

das Tragen der Schwei nehälfte

schnell zu Schulterschmerzen

führt).

Münzen aus Kupfer, Silber und Gold haben

die ersten beiden Aufgaben lange

wunderbar erledigt, bis uns mit den Banknoten

der Transport erleichtert wurde. Die

ersten Banknoten waren Inhaber- Wertpapiere,

die besagten, dass der Besitzer

bei einer Bank genau die Menge Goldes

hinterlegt hatte, wie auf der Banknote

vermerkt war. Goldgedeckte Banknoten >

77


Weitsicht Magazin N°3

WIRTSCHAFT UND SPIRITUALITÄT


wurden später durch die Staaten übernommen

und das uns bekannte Papiergeld

kam auf. Allerdings ist vom einstigen

Wert durch Gold- Deckung nichts

mehr übrig, denn 1974 hob US-Präsident

Richard Nixon den Gold- Stand ard auf.

Alles danach Gedruckte war und ist

nichts weiter als ein Schuldschein, ein

Zahlungsversprechen. Dass Geld nach wie

vor einen wirklichen Wert hat, ist dementsprechend

ein Mythos. Die gedruckte

Geldmenge übersteigt die reale Wertschöpfung

durch Industrie und Dienstleistung

heute um ein Vielfaches. Mit dem

Fall des Gold-Standards verlor unser heutiges

Geld eine der drei zentralen Aufgaben

von echtem Geld: Den Wertspeicher.

Wertsteigerung erscheint vor diesem Hintergrund

erst gar nicht denkbar. Und was

geschieht mit unserem Vermögen, wenn

die Banken fallen? Erst dann werden wir

erkennen, dass unser Geld in Wahrheit

den Banken gehört.

Kryptowährungen für mehr


Anders ist dies bei den sogenannten

Krypto währungen, die unserem Geld erst

einmal recht ähnlich sind. Wert kann

über Online-Banking versendet werden

und das Vermögen wird in einer «Wallet»,

einem Krypto-Konto aufbewahrt.

Allerdings gehört dieses tatsächlich und

ganz allein Ihnen. Niemand kann darauf

zugreifen, niemand kann eine Transaktion

verhindern oder rückgängig machen.

Nur Sie allein entscheiden über

Ihre Werte. Hacken oder fälschen ist nicht

möglich – und alle Ihre Transaktionen

und Daten sind jederzeit transparent.

Auch werden Kryptowährungen nicht von

einer privaten Vereinigung wie der EZB

oder der FED gedruckt, sondern mittels

Mathematik und Algorithmus errechnet.

Ich frage mich an dieser Stelle immer: Wem

möchte ich mehr vertrauen – der Politik

von Privatbanken oder der Mathematik?

Für die Technikinteressierten möchte ich

an dieser Stelle ein paar Hintergründe

liefern, wie es zu dieser Sicherheit, Transparenz

und Freiheit kommen kann. Dafür

müssen wir bei der sogenannten Blockchain-Technologie

beginnen. Die Blockchain

ist – um es einfach darzustellen –

eine riesige Datenbank. Das Besondere: Sie

liefert Daten in Echtzeit. Diese Technologie

hat damit die Voraussetzung, Transaktionen,

Daten und überhaupt jede Art

von Informationen für jedermann transparent

und sofort verfügbar zu machen.

Das, wofür Banken ihre Intermediäre

brauchen – nämlich die Verifizierung der

Echtheit Ihrer Daten (gehört Ihnen wirklich

das Geld, welches Sie überweisen

möchten?) – übernimmt hier ein Netzwerk

von tausenden miteinander verbundenen

Computern («Nodes») rund um die

Welt, die jede Transaktion in Echtzeit

speichern. Die «Miner» bestätigen dann

die Echtheit und fassen z. B. bei der

Bitcoin- Blockchain alle Transaktionen der

letzten zehn Minuten zu einem Block zusammen.

Dieser wird mittels einer Art

Puzzle-Teilchen an den vorangegangenen

Block geknüpft und somit entsteht die

Kette von Blöcken: die Block-Chain. Der

grosse Vorteil ist damit die uneingeschränkte

Glaubwürdigkeit der Echtheit

der Transaktionen. Das Hacken und Fälschen

der Daten ist ausgeschlossen. Die

Blockchain bietet die sicherste Art, Transaktionen

und Daten zu versenden, zu verifizieren

und zu speichern. Offen, einsehbar,

lebenslang.

Kryptowährungen sind dabei nur eines

vieler Endprodukte dieser Blockchain-

Technologie. Mit Blick auf Vermögensaufbau

und -sicherung sind sie das interessanteste

von allen.

In der Welt von Blockchain und Kryptowährung

gibt es eine neue Art von Freiheit,

über sein Geld zu verfügen. Besonders

in der Zweiten und Dritten Welt, wo

es durch Inflation und Korruption gar

nicht möglich ist, Vermögen aufzubauen

und zu halten, bieten die Siche rungseigen

schaften von Kryptowährungen ein

neues Mass an Freiheit und Zukunftsperspektive.

Gleichwohl sind Kryptowährungen

und andere Anwendungen der

Blockchain- Technologie noch ein Pioniermarkt.

Darum kann man jetzt sehr rasch

Vermögen aufbauen. >

Anet Janik ist an der

Jubiläums- Messe

vom 14. bis 16. Februar

2020 in Luzern.

79


Weitsicht Magazin N°3

WIRTSCHAFT UND SPIRITUALITÄT

Welches Gefühl habe

ich zu neutechnischen

Möglichkeiten

wie Kryptowährungen?

Erscheinen sie

mir verlässlich – und

kann ich das prüfen?

Wie vertrauenswürdig sind Kryptowährungen?

Immer wieder begegnen mir Fragen wie:

Können wir auf Kryptowährungen vertrauen?

Ist das legal? Was geschieht, wenn

der Strom oder das Internet abgeschaltet

wird? Wie komme ich dann an mein Geld?

Schauen wir uns das näher an – und damit

auf die wissenschaftliche Belegbarkeit der

Chancen in dieser neuen Entwicklung.

Um den Entwicklungsstand einer neuen

Technologie zu erkennen und zu bewerten,

ist nichts besser geeignet als der Gartner-

Hype-Cycle.

Hier lässt sich mit Erstaunen feststellen,

dass Kryptowährungen bereits ziemlich

weit fortgeschritten sind – obwohl die

meisten davon noch gar nichts in ihrem

Leben bemerken. Das liegt daran, dass

der in der Grafik verdeutlichte Punkt der

Massentauglichkeit noch nicht erreicht

ist. Erst dann werden wir Kryptowährungen

im Alltag sehen und nutzen. Ich gehe

davon aus, dass man dann kaum noch

solch ertragreiche Investments damit ma-

chen kann. Der frühe Vogel fängt den

Wurm.

Derzeit findet eine für das Stadium «Tal

der Desillusionierung» übliche Marktbereinigung

statt. Nur etwa zehn Prozent der

mehr als 6000 Kryptowährungen werden

sich etablieren. Diese allerdings haben

das Zeug, Menschen innerhalb weniger

Jahre vermögend zu machen sowie Vermögen

vor dem kommenden Crash zu

schützen. Laut Gartner brauchen Kryptowährungen,

die sich etablieren können,

nur noch zwei bis fünf Jahre, um die Massentauglichkeit

zu erreichen. Ausserdem

wird der Unternehmenswert der Blockchain

bis 2025 auf etwas mehr als 176 Milliarden

Dollar wachsen, bis 2030 auf etwa

3,1 Billionen Dollar.

Allerdings hat die Marktkapitalisierung

von Kryptowährungen bereits heute die

200-Milliarden-Grenze gesprengt! 6000

Coins haben einen Wert von rund 180 Milliarden

US Dollar – wobei Bitcoin einen

Markt anteil von 66 Prozent hat.

Mit dem Gartner-Hype-Cycle

lässt sich die Entwicklung einer

neuen Technologie erfassen. In

welcher Phase der technischen

Reife und Anwendbarkeit sind

Kryptowährungen.

80


Chancenreiche Krypto-Unternehmen

erkennen

In den letzten Jahren meiner Arbeit in

diesem Feld habe ich sechs Kriterien ausmachen

können, die entscheidend sind,

um in diesem Bereich das Potenzial auf

Langfristigkeit und Erfolg zu haben.

1. Das Unternehmen muss legal sein.

2. Das Unternehmen braucht eine

einfache, für die Nutzer verständliche

Handhabung.

3. Das Unternehmen braucht eine grosse

Community von Menschen, die Lust

haben, den Coin und/oder das Angebot

zu nutzen.

4. Der Coin muss in Fiat-Währung

tauschbar sein.

5. Das Geschäft muss vom Handy aus

steu er bar sein.

6. Der Coin muss dezentral sein.

Ansonsten gibt es die absolute

Diktatur.

Tipp

Gehen Sie einfach mal auf folgenden Link

und sehen Sie live Bitcoin-Transaktion

inklusiv Grösse und Zeitpunkt. Mit Klick

auf die «Bläschen» gelangen Sie direkt in

die jeweilige Transaktionen, die in der

Bitcoin-Blockchain gespeichert ist:

bitcoin.interaqt.nl

Meine Empfehlung: Machen Sie sich

schlau! Informieren Sie sich auch abseits

der Mainstream-Medien. Meiner Ansicht

nach werden die Banken Ihnen solange

vom «bösen Bitcoin» erzählen, bis sie Ihnen

ihren eigenen Kryptocoin verkaufen.

Und dann kommen Sie vom Regen in die

Traufe. Nutzen Sie lieber die historischen

Chancen, die sich jetzt für Vermögensaufbau

und Vermögenssicherung bieten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute dafür. |

Anet Janik ist seit 2015 im Internet-Marketing

erfolgreich und gilt als «die Kryptopreneurin»,

also Pionierin und Fürsprecherin des Kryptowährungs-Marktes.

Sie ist gefragte Sprecherin auf Online-Kongressen

und hält Fachvorträge im Internet, Fernsehen und auf

Konferenzen. In ihrem «Krypto-Podcast» spricht sie

über die «Industrielle Revolution 4.0». Anet Janiks

Thema ist der grundlegende gesellschaftlichtechnische

Strukturwandel, der durch die Phänomene Blockchain-Technologie,

Kryptowährungen und Künstliche Intelligenz ausgelöst wurde. Sie führt

Investoren in exklusiven Einzel-Coachings sicher und individuell in den

lukrativen Teil des Kryptomarktes ein. www.kryptopreneurin.com

81


Weitsicht Magazin N°3

ANGEBOTE MIT WEITSICHT

Harmonisierung von Elektrosmog /

5G-Strahlung mit FOSTAC-Produkten

Mit FOSTAC-

Produkten kann auf

einfache Weise

geholfen werden, z. B.

mit unserem neuen

OMNIUM Anhänger.

Die FOSTAC AG hat sich einem ganzheitlichen

Denken verschrieben und bietet Seminare

und Dienstleistungen sowie Produkte

für Mensch, Natur und Technik an.

Die Hauptbereiche umfassen Elektrosmogund

Erdstrahlen-Harmonisierung, Wasservitalisierung,

Unterstützung der Lebenskraft

sowie persönliche Entwicklung.

FOSTAC AG | infoRAma

Dorfstrasse 28 | 9248 Bichwil | 071 955 95 33

www.fostac.ch

Mit Hilfe von natürlichen Energien wurde

eine Technologie entwickelt, die auf die

Drehrichtung der Elektronen einwirkt und

so die Störfelder harmonisiert und die natürliche

Lebenskraft in optimalem Mass

fliessen lässt. Menschen, Tiere und die

ganze Natur reagieren mit grossem Wohlbefinden.

Wir beraten Sie gerne unverbindlich. |

VORPREMIERE

auf dem Jubiläumsevent der Wohlfühltage

SONNTAG

16. FEBRUAR 2020

exklusiver Filmabend mit Filmemacher

SNEAK

PREVIEW

SURPRISE!

W W W . WO

H L F U E H L - T A G E . C H

W W W . C O S M I C - C I N E . C O M


Ein Geschenk für Sie

Die ersten 50 Bestellungen erhalten das neue Buch von

Lisa Maria und Arthur Meierhofer im Wert von CHF 30

2-Jahres-Abo

Das Buch von Lisa Maria und

Arthur Meierhofer «Ankommen»

im Wert von CHF 30

«Ankommen. Die Reise zu allem,

was in dir steckt»

Die Geschichte beschreibt den


Mica und Alex. Die grossartige

Entwicklung der beiden zeigt, dass

es immer möglich ist, die Reise

zu sich selbst anzutreten.

Entdecke auch dein Potenzial –

es lohnt sich!

Versand nur innerhalb der Schweiz

Preise (zuzüglich Versandkosten)

Einzelheft

Schweiz CHF 12

Deutschland/Österreich EUR 9

1-Jahres-Abo

Schweiz CHF 20

Deutschland/Österreich EUR 16

2-Jahres-Abo

Schweiz CHF 40

Deutschland/Österreich EUR 32

Sichern Sie sich noch heute Ihr Geschenk und bestellen Sie das Magazin Weitsicht

im Abo (zweimal jährlich) oder als Einzelheft auf www.magazin-weitsicht.ch


«Von allen Sorgen, die ich

mir machte, sind die meisten

nicht eingetroffen.»

Sven Hedin


Weitsicht Magazin N°3

INTERVIEW

Vom Schreiner zum visionären

Unternehmer – wie das Weitsicht

Magazin und die Wohfühl-Tage

entstanden

Weitsicht-Herausgeber

Marco Rossi

verrät im Interview,

wie er vom Schreiner

zum Unternehmer

wurde. Was hat ihm

geholfen, auch an

scheinbar Unmöglichem

dranzubleiben

und Dinge

zu tun, für die er

keine Ausbildung hat?

Autor: Hampi van der Velde

Die Veränderungen in der Welt sind mittlerweile

offensichtlich. Viele tun sich

schwer damit und trauern dem Vergangenen

nach. Andere sehen die Chancen und

wandeln die ursprüngliche Angst, sich in

der modernen Welt nicht mehr zurechtfinden

zu können, in einen Mut zur Veränderung

um. Wandlungsmenschen nutzen

ihre Erfahrungen aus der Vergangen -

heit und öffnen sich für das Neue. Ein

solcher Wandlungsmensch ist Marco Rossi,

Gründer der Wohlfühl-Tage Messen und

Herausgeber des Weitsicht Magazins. Was

bewegt einen ehemaligen Schreiner und

Logistiker, der sich vom ambitionierten

Angestellten zum visionären Unternehmer

gewandelt hat?

Die erste Frage ist mir spontan eingefallen

– und spontanen Eingebungen darf

man Folge leisten, wenn man ein interessantes

Leben haben möchte.

Marco, was ist das erste prägende

Erlebnis deiner Kindheit, an das du dich

bewusst erinnerst?

Die erste Kindheitserinnerung? (Überlegt

einen Moment) Ein Weihnachtsgeschenk!

Es war um die Zeit der ersten Mondlandung.

Ich erhielt eine grosse, blinkende

und glänzende Rakete mit Batterieantrieb.

Das ist mir geblieben.

Was hast du damit gemacht?

(Lacht) Gespielt natürlich. Ja, diese Weihnachten

waren wundervoll. Ich glaub das

war 1968 oder 1969. Ich war zwei oder drei

Jahre alt. Geboren bin ich 1966.

Spannend, dass deine erste Kindheitserinnerung

mit der Vision, das Ferne

und Unbekannte zu erschliessen,

zu tun hat. Der Mond ist zwar nur ein

Trabant und kein Planet, dennoch ist

die Energie der modernen, sich verändernden

Welt im kollektiven Traum

der Mondlandung und in deiner ersten


Du hast eine normale Schulzeit erlebt,

dann eine Schreinerlehre absolviert

und bist Logistiker geworden. Was hat

dich zu diesen Schritten bewegt?

Die Entscheidung, meinen Erstberuf an

den Nagel zu hängen, war mein erstes

Schlüsselerlebnis. Da will ich von vorne

anfangen. Ja, ich hatte Schreiner gelernt

und arbeitete als Oberflächenspezialist.

Kaum hatte ich den Abschluss einer

wichtigen Weiterbildung in der Tasche,

merkte ich, dass es für mich nicht mehr

stimmig ist. Äusserlich schien alles gut,

innerlich stimmte etwas nicht. Ich sah

mich, trotz guter Chancen, nicht mehr in

dem Beruf. Ich wurde unzufrieden.

Exakt in dem Moment, als du erreicht

hast, was du wolltest, hast du gemerkt,

dass du das gar nicht willst?

Genau. Und zwei Monate danach stiess ich

auf ein Inserat, wo ein Transportdisponent

gesucht wurde. Ich hatte keine Ahnung,

was ein Transportdisponent zu tun hat.

Aber ich wusste, das ist mein Job. Ich hatte

>

85


Weitsicht Magazin N°3

INTERVIEW

Das Gefühl, in eine

neue Richtung geführt

zu werden – und

dann der Moment, als

der Arbeitgeber in

der Lohnverhand lung

mehr bietet, als du

verlangst.

keine Vorkenntnisse, keinen Schimmer

von Lastwagen und den Abläufen, nur

mein Wissen über Holz. Eine Holzhandelsfirma

hatte die Stelle ausgeschrieben.

Ich habe die Stelle tatsächlich erhalten.

Da hatte ich erstmals das Gefühl, irgendwie

geführt zu werden.

Du hast mir ein Erlebnis geschildert,

das du mit dem Patron der Firma

hattest, als es um die Lohnverhandlungen

ging …

Ja, das war witzig. Ich hatte damals einen

einfachen, nicht sonderlich hohen Schreiner

lohn und verlangte beim Vorstellungsgespräch

500 Franken mehr. Das hat viel

Mut erfordert. Der Patron antwortete,

dass das nicht geht. Ich müsse mindestens

1000 Franken. mehr erhalten, da ich

ab jetzt Verantwortung zu tragen hätte.

Das habe ich so nie mehr erlebt in meiner

Karriere.

Deine Disponententätigkeit hast

du aber nicht bis zur Pensionierung

durchgezogen.

Es stellte sich heraus, dass der Job für

mich ein Suchen nach mir selber war.

Eine Zwischenstation. Insgesamt war ich

25 Jahre als Disponent tätig, habe die

Ausbildung absolviert und eine Betriebsleiterschule

besucht. Mit jedem neuen

Job und jeder Weiterbildung wuchs meine

Verantwortung. Das war, als ich die

Logistikleiter-Ausbildung begonnen hatte,

einfach zu viel. Ich vermochte all das nicht

mehr zu tragen.

Bist du an deine Grenzen der

Leistungs bereitschaft gestossen?

Es war einfach zu viel. Und am Ende nicht

das, was ich eigentlich gesucht hatte. Diese

Branche stimmte nicht mehr. Meine Zufriedenheit

über das tolle Salär war weg.

Und ohne Zufriedenheit geht gar nichts.

Ich hatte sie gegen einen höheren Lohn

eingetauscht.

Und dann hast du alles hingeschmissen?

Nein, ich liess mich zurückstufen und

gab Verantwortung ab. Statt Geschäftsleiter

war ich dann im mittleren Kader als

Abteilungsleiter.

Irgendwann hast du dich ja in eine

spirituelle Richtung bewegt.

Das lief sechs Jahre parallel. Ich arbeitete

damals bei der Holcim, einem Grossunternehmen

für Baustoffe. Ich wusste,

dass ich dort nicht alt werden wollte.

Davonlaufen wollte ich jedoch auch nicht,

denn ich lernte, stehenzubleiben und hinzuschauen,

was mir eine Situation oder

ein Konflikt sagen wollte. Ich erhielt am

Arbeitsplatz immer schön den Spiegel

vorgehalten.

Als Ausgleich besuchte ich spirituelle

Kurse, machte energetische Ausbildungen

und entdeckte meine Freude am Trommeln.

Das hat mich richtiggehend gepackt.

Ich übte daheim täglich ein, zwei Stunden.

Bis es mir in Fleisch und Blut übergegangen

war.


positive Eigenschaft. Aber was ist

stärker? Dein Wille oder deine Vorstellungskraft?

Beides. Sich etwas vorzustellen, eine Vision

von etwas zu haben, ist wichtig. Aber

was nützt mir das, wenn der Wille zur

Umsetzung fehlt? Es braucht Vision, Wille

und Umsetzungskraft.

Deine private Website heisst «Healing

Touch». Gibst du Heilbehandlungen?

Ich gab energetische Heilsitzungen und

wollte eine eigene Praxis eröffnen. Präsenz-Sitzungen

– da ich den Klienten nicht

körperlich berühre. Es ist nur Präsenz

gefragt. Ich habe einige Ausbildungen auf

dem Gebiet gemacht, als ich mich nach

meiner Zeit bei der Holcim selbstständig

machte. In Luzern wollte ich praktizieren,

an Kunden kommen.

Wie kam es von da aus zu Wohlfühl-

Tagen und Weitsicht Magazin?

Nun, da niemand mich und mein Angebot

sehen konnte, musste ich mir etwas

überlegen. Allein einen Tag der offenen

Tür veranstalten erschien mir nicht sinnvoll

und notwendige Inserate hätten mein

bescheidenes Budget gesprengt.

Ich beschloss, erfahrene Menschen ins

Boot zu holen, die schon präsent waren

86


und Kundschaft hatten. Kosten teilen und

sich gegenseitig unterstützen – das war

das Prinzip. Mit zwölf Leuten organisierte

ich ein Wochenende der offenen

Tür – ein Supererlebnis. Ich konnte den

ganzen Tag Sitzungen geben und wusste

danach, dass diese Aktion mich erneut

in eine andere Richtung führte. Das mir

bekannte Gefühl des Geführtwerdens

kam wieder hoch. Das war der Start der

Wohlfühl-Tage Messen.

So wurdest du ja ohne Vorerfahrung

plötzlich Event-Organisator!

Genau. Ich wusste, es ist richtig was ich

tue. Auch ohne Erfahrung. Mein Wissen

aus den vielen Ausbildungen konnte ich

nämlich nutzen: Die Schreinerlehre, das

Koordinieren und Planen des Disponenten,

die Logistik, die Betriebsleitung und

selbst die Buchhaltungskurse haben sich

gelohnt. In meiner Selbstständigkeit kann

ich das alles gebrauchen.

Mittlerweile gibt es acht Messen in der

Schweiz. 2020 sogar zehn, mit einer

grossen Jubiläumsmesse in der Messehalle

Allmend in Luzern im Februar.

Kommen da noch weitere?

Zehn sind erst einmal genug. (Lacht) Vor

allem die Jubiläumsmesse fordert mich.

Ein solches Gross-Event ist ein ganz anderes

Kaliber, als die Wohlfühl-Tage Messen

in kleineren Regionen und kleineren

Locations. >

Was würde ich machen,

wenn es keine Aus-


Scheine bräuchte?

87


Weitsicht Magazin N°3

INTERVIEW

Die Wohlfühltage- Erlebnismessen

sind organisch

gewachsen. Jeder soll dort

abge holt werden, wo er

steht – und die Möglichkeiten

sehen, wie er sein

Leben neu gestalten kann.

Was hat dich dazu bewogen, in diesem

Bereich ein Gross-Event zu organisieren,

das weit über den normalen

Rahmen hinausgeht?

Die Messen fanden zunächst in Gemeindesälen,

Stadtsälen oder im Maihof in Luzern

statt. Eine Messehalle ist jedoch eine neutralere

Plattform, die ein ganz anderes

Publikum anzieht. Ich will die Menschen

da abholen, wo sie stehen und ein Publikum

ansprechen, das sonst keine Esoterik-Messen

besucht. Viele Menschen sind

unzufrieden und würden gerne etwas in

ihrem Leben verändern. Das klassische

Lebenskonzept befriedigt schon lange

nicht mehr. Wir bieten echte Alternativen.

Um die Hemmschwelle für Neulinge

niedrig zu halten, ist es wichtig, keine

reine Esoterik-Messe zu sein. Ein Grossteil

der Angebote ist sehr bodenständig.

Ist unsere Gesellschaft dafür bereit?

Mir begegnen immer mehr bewusste Menschen

mit einem offenen Verständnis für

Energiearbeit, Spiritualität, moderne Ernährung

und bewusstes Sein. Neue Technologien,

Kryptowährungen, der Umgang

mit den neuen Medien, ganzheitliche Behandlungsformen,

morphogenetische Felder,

Elektrosmog, Erdstrahlen, oder Esoterik

– es hat alles seinen Platz. Es muss

jedoch bodenständig und zugänglich sein.

Umsetzbar.

Und was ist mit dem Magazin Weitsicht?

Warum braucht es das?

Ein Wohlfühl-Tage Wochenende dauert

zwei Tage, dann ist es vorbei. Das Magazin

hingegen ist viel länger präsent und

liegt mitunter ein halbes Jahr auf. Zudem

ist es physisch und greifbar, man kann immer

wieder hineinsehen. Die Ausrichtung

und Energie des Magazins geht in die gleiche

Richtung wie die der Wohlfühl-Tage.

Du hast als Mensch auf deine Intuition

gehört. Bist an vielem drangeblieben,

hast deine Visionen in die Tat umgesetzt.

Ein Macher. Was kannst du

Menschen raten, die noch davorstehen,

ihre Wünsche und Träume zu

verwirklichen?

Wenn jemand das Gefühl hat, dass er etwas

gerne tun möchte, soll er es unbedingt

versuchen. Selbst dann, wenn sein

Verstand (und allenfalls das Umfeld) ihm

sagt, dass er das nicht kann oder ihm das

Wissen fehlt. Wenn das Gefühl stimmt, ist

es richtig und funktioniert. Die Unsicherheit

verschwindet mit der Erfahrung, das

fehlende Wissen kommt mit dem Tun.

Nur das Tun kann die Welt verändern.

Wenn du deinem Gefühl folgst, dann

kommt es von Herzen und damit ist der

Erfolg bereits gegeben.

Danke für dieses stimmige Schlusswort,

Marco, und dieses positive Interview. |

88


Erlebnis-Messe für ein

inspiriertes Leben

Wohlfühl

Tage 2020

«Die Wohlfühl-Tage sind eine Plattform

für das aktiv gelebte Miteinander.»

Marco Rossi

Erlebnis-Messen im 2020

Raum für Bewusstsein

Der Erlebnis-Event von bewussten

Menschen – für bewusste Menschen.

01./02. Februar in Dübendorf

14.-16. Februar in Luzern (Jubiläum)

04./05. April in Sarnen

16./17. Mai in

06./07. Juni in Frauenfeld

08./09. August in Davos (Symposium)

12./13. September in Wil SG

17./18. Oktober in Buchs AG

07./08. November in Luzern

21./22. November in Schaffhausen

mehr Infos: wohlfuehl-tage.ch

Spielmatte für Playmobil, Lego und Co.

Die Geschenkidee für

fantasievolle Kinder

Abgestimmt auf viele beliebte

Playmobil- und Lego-Sets und








www.spiel-matte.ch


Weitsicht Magazin N°3

WEITERE SICHT

So wird unsere Zukunft –

5 Fragen an 5 Persönlichkeiten

Wissen, was die Zukunft

bringt – diese Neugierde

kennt wohl jeder. Und auch

wenn es nicht möglich ist,

sie genau vorherzubestimmen,

lohnt sich die

Beschäftigung mit dem,

was vor uns liegen könnte.

Zukunftsforschung ist in aller Munde.

Uns steht schliesslich einiges bevor: Fortschreitende

Globalisierung, Technisierung

bis hin zur Künstlichen Intelligenz, immer

mehr Bewusstsein und Tiefe in vielen

gesellschaftlichen Themen, grösser

werdende Fragen in Arbeit, Bildung und

Familie. Viele Experten melden sich zu

Wort – und jeder betont etwas anderes.

Auch die Wissenschaft ist sich uneins,

worauf wir uns einstellen sollten.

Natürlich ist Zukunft nie ganz vorher sehbar.

Aber es zeichnen sich in jeder Erfahrungswelt

bestimmte Tendenzen ab, die

uns spannende Hinweise geben können.

Darum haben wir fünf inspirierende Persönlichkeiten

zu diesem Thema befragt,

die aus ihrer eigenen Erfahrungswelt heraus

bestimmte Entwicklungen einschätzen

und dabei ganz verschiedene Aspekte und

Schwerpunkte aufzeigen. Wir wollten von

ihnen wissen, wie Arbeitsleben, Schule,

Finanzen, Familie und Ernährung in Zukunft

aussehen oder sich entwickeln. Dabei

ist Berührendes zustande gekommen –

Meditation als Schulfach, ein neuer Blick

auf Geld, das unserer Entfaltung dient,

Familie nicht mehr nur im Sinne der

Verwandtschaft – und vieles mehr. Doch

lesen Sie selbst ... >

Erläutere deine Gedanken zu folgenden Themen:

Arbeitswelt der Zukunft

Schule der Zukunft

5.

Ernährung der Zukunft

1.

4.

2.

Familie der Zukunft

3.

Finanzwelt der Zukunft

90


«Familie der Zukunft ist die

Menschenfamilie»

Natürlich erhofft man sich, dass mit der Zukunft alles besser

wird. Doch der Zeitpunkt der Zukunft ist JETZT. Unsere Kinder lernen

vieles, das für die Wirtschaft von Nutzen ist. Wenn ich an meine

Schuljahre zurückdenke, habe ich neun Jahre lang sehr viel gelernt,

was ich heute kaum brauche. Lasst die Kinder ihr Wesen in der

Schule erforschen. So können die Werte, die Mensch und Natur ausmachen,

an die Oberfläche kommen. Das sind Liebe, Respekt, Höflichkeit,

Gewaltlosigkeit, Wahrheit, rechtes Handeln.

Für mich ist die Familie der Zukunft

die Menschenfamilie an sich. Wir sind

als Menschen und Familien so individualisiert,

dass wir grosse Mauern zwischen

uns erbaut haben. Wir fühlen uns nicht

als Einheit auf diesem Planeten, sonst

würden wir keine Kriege führen – gegen

Mitglieder unserer Familie. Wir würden

unsere Erde nicht ausbeuten und ausnutzen.

Wenn wir als Menschenfamilie erwachen,

gibt es kein Leid mehr, keine

Sorgen und keine Ängste. Denn wir sind

alle füreinander da. Wir sind im Einklang

mit der Natur und haben alles im Überfluss.

Es hat mehr als genug für alle.

Die meisten von uns arbeiten sehr

viel und sehr hart. Denn es ist in den

letzten Jahren zu immer mehr Arbeitsplatzstreichungen

gekommen. Hier verweise

ich nochmal auf diese innere

Gier von uns allen. Wenn diese aus uns

gelöscht ist, arbeiten wir nur noch ein

Drittel dessen, was bislang üblich ist –

oder sogar weni ger. Wir haben dann

viel Zeit, um gesundes, wunderbares

Essen zu zubereiten, das wir gemeinsam

in Ruhe geniessen können. Das Thema

Stress würde es nicht geben – die daraus

entstandenen Krankheiten auch

nicht. Es wäre ein entspanntes, glückliches

Leben für uns alle. Ein Paradies

auf Erden.

Patric Pedrazzoli

ist an der Jubiläums-

Messe vom 14. bis

16. Februar 2020 in

Luzern.

Patric Pedrazzoli

Patric Pedrazzoli reiste um die ganze Welt, um bei

spirituellen Lehrern und Heilern aus ver schiedenen

Kulturen zu lernen. Lange lebte er im Himalaya

mit Yogis und Meistern. Seit vielen Jahren gibt er

Seminare und Ausbildungen zu spirituellen

Themen sowie Heil abende und Einzel-Heilbehandlungen.

Ebenfalls bietet er Fernbehandlungen

oder Heil sitzungen via Skype an. Tausende von

Menschen durfte er bereits behandeln und

dabei kleine und grosse Wunder erleben. Chronische

Krankheiten, Krebs, Depressionen usw. wurden

stark gelindert oder verschwanden vollständig. Er

ist Autor des Bestsellers «Das Wunder der

Heilung» und «Seelen zucker – Eine Reise zum

inneren Frieden». Ausserdem leitet er das grösste

Seminarzentrum Europas – «Die Quelle».

www.patric-pedrazzoli.ch

Die heutige Finanzwelt fährt in eine Einbahnstrasse

und drückt aufs Gaspedal. Das Hauptproblem ist die

Gier in uns allen. Das Geld an und für sich ist vollkommen

okay – und man könnte es problemlos weiter

als Finanzmittel benutzen. Es liegt an uns! Wir wollen

immer mehr und diese Gier zerstört die Welt. Deshalb

hungern Millionen von Menschen, sterben Millionen

von Menschen an Krankheiten, weil es keine finanziellen

Möglichkeiten für Medikamente gibt. Also können

wir alle zusammen hier und jetzt etwas tun. Entdecke

die Wurzeln der Gier in dir und reisse sie aus.

Wenn wir diese Gier aus uns gelöscht haben, gibt es keine Firmen,

die Nahrung produzieren, um Profit zu machen. Die Gesundheit

der Menschenfamilie steht im Vordergrund. Dies würde bedeuten,

dass wir unsere Böden nicht aussaugen würden, sondern in

Harmonie mit Mutter Erde arbeiten. Unsere Pflanzen und Früchte

bekommen dann viele Nährstoffe und Mineralien aus den Böden

mit. Wir würden fast ausschliesslich Wasser und Tee trinken. Das

Wasser wäre ohne Schwermetalle, ohne Pestizide, ohne Medikamente.

Wir würden uns von hochwertigen Pflanzen, Früchten, Nüssen

usw. ernähren. Dadurch fielen 85 Prozent aller Krankheiten weg.

91


Weitsicht Magazin N°3

WEITERE SICHT


Vertrauen ins Leben»

Erläutere deine Gedanken zu folgenden Themen:

Schule der Zukunft

Familie der Zukunft

Finanzwelt der Zukunft

Arbeitswelt der Zukunft

Ernährung der Zukunft

Wir brauchen Schulen, die in

jungen Menschen Selbstvertrauen

und Talente stärken, sie frei und

kreativ denken lassen. Diese Schulung

beginnt im Elternhaus. Es geht

nicht darum, dass Kinder altes Wissen

auswendig lernen, sondern dass

sie ihren geistigen Schatz selber

nutzen und innerlich reifen können.

Das beinhaltet die Fähigkeit, Bestehendes

zu hinterfragen, eigene

Gedanken zu entwickeln und neue

Ideen umzusetzen. Es geht nicht um

Druck durch Prüfung und Bestrafung,

sondern um Motivation, Begeisterung

und liebevolles, höheres

Bewusstsein.

Wir werden Strukturen schaffen,

die es uns noch mehr ermöglichen,

individuell und sinnerfüllt zu wirken.

Jeder Mensch möchte wachsen

und seinen Platz und seine Berufung

in der Gemeinschaft finden.

Das ist unsere Bestimmung. Dazu

brauchen wir Freiheiten, denn dann

ent wickeln wir uns auch. Anstelle

von Kontrolle und Regeln sollten

wir Vertrauen, innere Motivation,

Selbst ständigkeit und Mitverantwortung

stärken.

Simone Balmer

Simone Balmer weiss nur zu gut um die Bedeutung

eines freien Bewusstseins und eines individuellen

Lebensweges. Schon als Kind hatte sie eine starke

geistige Anbindung und Klarheit, wuchs aber

mit dem dogmatischen Gedankengut der Zeugen

Jehovas auf. Mit 17 Jahren konnte sie sich be -

freien und ihren eigenen Weg gehen. Seitdem

vermittelt sie in Büchern und Seminaren, wie

wir Orientierung, Liebe und Vertrauen in uns selbst


In Thun, Bern und Luzern bietet sie persönliche

Schutzengel-Botschaften an. Ihre Bücher «Gehe den

Weg deines Herzens», «Die Resonanz der Liebe»

und «Die Magie des Glücks» sind im Fachhandel

erhältlich. www.simone-balmer.ch

Unsere Familie möchte unsere Insel sein. Zukünftig dürfen wir

uns gegenseitig noch mehr stärken und unterstützen, sodass jeder

sich so entwickeln kann, wie es ihm Erfüllung schenkt. Vertrauen, Offenheit

und Liebe sind die Grundlage von Beziehungen, niemals

Schuld- und Pflichtgedanken. Letztlich dürfen wir erkennen, dass der

Himmel unsere Heimat ist. Wenn wir die Liebe in uns finden, dann

findet uns auch unsere Herzensfamilie.

Es ist wichtig, dass geltende Währungen ihre Vorherrschaft

verlieren. Je vielfältiger unsere Tauschmittel

sind, desto freier und stabiler sind unsere Finanzund

Wirtschaftssysteme. Alles will fliessen, auch das

Geld. Geldfluss spiegelt unser Vertrauen ins Leben. Er

zeigt unser Bewusstsein der Fülle statt des Mangels.

Mit innerem Erwachen werden wir einen sinnvollen

und gesunden Umgang mit materiellem Reichtum finden.

Wenn wir erkennen, dass wir genug haben (auch

genug Liebe und Sicherheit in uns), werden wir vom

Horten zum Teilen übergehen.

Es geht immer mehr um einen achtsamen und wertschätzenden

Umgang mit unserer Erde und den Lebewesen. Das beginnt bei der

Selbstwertschätzung. Wenn sie erwacht, sind wir mitfühlend gegenüber

anderen. Dankbarkeit und Achtung vor dem Leben finden wir

in einem offenen Herzen, nicht in der Moral der Gesellschaft. Wir

werden lernen, in der Ernährung noch ganzheitlicher und in Konsequenzen

zu denken. Jeder Mensch trägt Verantwortung, weil wir

alle Mitschöpfer unserer Zukunft sind.

92


«Wir werden Gegenstände

materialisieren können»

Die aktuell bestehenden Schulsysteme werden bald anfangen,

zusammenzubrechen. Die Menschen erwachen und stellen

fest, dass die Menschheitsgeschichte manipuliert worden ist

und eine Unzahl der gelehrten Informationen nicht wahr ist.

Auch wird die Bewertung der Kinder nach dem Notensystem

abgeschafft, denn diese führt zu Frustration und Minderwertigkeitsgefühlen.

In Zukunft werden den Kindern vor allem ethische

Regeln beigebracht, beispielsweise Liebe zu sich selbst und anderen.

Unterricht darüber, dass der Mensch eine unverzichtbare

Rolle in unserer Galaxie spielt und hineinpasst, lässt die Kinder

zu sensitiven Menschen auf allen Ebenen ihrer Persönlichkeit

werden.

Da mehr und mehr Frequenzen der

kosmischen Liebe auf unseren Planeten

strömen, beginnt die natürliche männliche

und weibliche Kraft in jedem zu erwachen.

Eine gesunde Dualität, die jedes

menschliche Individuum in sich trägt,

wird sich positiv in der Rückkehr natürlicher

und liebevoller Beziehungen in

Familien zeigen. Das Loslassen veralteter

Gedankenmuster wird mehr Harmonie

und Verständnis dem anderen gegenüber

bringen.

Pavlina Klemm

ist an der Jubiläums-

Messe vom 14. bis

16. Februar 2020 in

Luzern.

Pavlina Klemm

Pavlina Klemm lehrt Techniken, die dem Menschen

helfen, sich bewusstseinsmässig zu entwickeln

und gleichzeitig seine selbstheilerischen Fähigkeiten

zu aktivieren. Ihr Hauptziel ist es, den

Menschen Informationen über kosmische und uni -


auf die menschliche Gesellschaft zu übergeben.

Diese Informationen erhält sie regelmässig dank

ihrer Channeling-Tätigkeit. Geboren 1970 in

Tschechien, lebt sie seit dem Jahr 1990 in Deutschland,

südlich von München, ist Buchautorin und

Seminar leiterin. Pavlina hat bislang fünf Bestsellerbücher

der «Lichtbotschaften von den Plejaden»

und eine Reihe von Meditations-CDs veröffentlicht.

Momentan widmet sich Pavlina Klemm dem

Schreiben weiterer Bücher und Texte. Sie veranstaltet

Seminare in allen deutschsprachigen

Ländern sowie in der Tschechischen Republik.

www.pavlina-klemm.de

Die ewige Jagd nach Geld hat viele Menschen krank

gemacht. Das Nutzen der freien Energie für die Materialisation

von verschiedenem Bedarf wird die Arbeitswelt

auf allen Ebenen entlasten. Die Menschen werden

sich auf Tätigkeiten umorientieren können, die ihnen

Freude machen. Im idealen Modell der zukünftigen

Arbeitswelt schenkt man der Gemeinschaft einen Teil

der Zeit mit einer Tätigkeit, die für die ganze Gesellschaft

von Nutzen ist.

Der baldige Zusammenbruch des Finanzsystems wird in allen

Bereichen eine sehr grosse Rolle für das menschliche Wesen spielen.

Die menschliche Gemeinschaft wird sich zum Austausch

von Waren und Dienstleistungen umorientieren. Ausserdem wird

es uns möglich sein, Gegenstände zu materialisieren – dank der

bislang fast ungenutzten freien Energie. Sie funktio niert ohne

dass wir unseren Planeten belasten müssen. Mit der Möglichkeit,

freie Energie positiv zu nutzen, entfallen automatisch konventionelle

Zahlungsmittel.

Der Mensch wird sich immer bewusster

ernähren. Die Menge des feinstofflichen kosmischen

Lichts, das auf die Erde und auf jeden

Menschen einfällt, lässt die menschliche

Materie feinstofflicher werden und verbindet

den Menschen mit seinen Urfrequenzen. Das

menschliche Wesen wird sich nicht weiter

mit niedrig schwingenden Lebensmitteln ernähren

wollen, weil diese Ernährung Körper

und Geist belastet. Leichtigkeit und eine feine

Schwingung aus dem verzehrten Essen werden

den Menschen glücklich machen und seine

Entwicklung auf allen Ebenen stärken.

93


Weitsicht Magazin N°3

WEITERE SICHT

«Geld soll uns dienen und

in der Potenzialentfaltung

unterstützen»

Erläutere deine Gedanken zu folgenden Themen:

Schule der Zukunft

Familie der Zukunft

Finanzwelt der Zukunft

Arbeitswelt der Zukunft

Ernährung der Zukunft

Daniele Ganser ist

an der Jubiläums-

Messe vom 14. bis

16. Februar 2020

in Luzern.

Daniele Ganser

Daniele Ganser ist Bestseller-Autor und untersucht

als Historiker und Friedensforscher die Themen

Frieden, Energie, Medien, Krieg und Terror. Sein

Ziel ist es, alle Menschen zu stärken, die sich

achtsam für Frieden und eine intakte Umwelt ein -

setzen. Schwerpunktmässig hat er über internationale

Zeitgeschichte seit 1945, Verdeckte

Kriegsführung und Geheimdienste, Energiewende

und Ressourcenkriege sowie die Globalisierung

und US-Imperialismus geforscht und geschrieben.

www.danieleganser.ch

Schule sollte Kinder darin unterstützen,

kritische Fragen stellen und beantworten zu

können. Es kommt sehr auf die Fragen an,

die man stellt. Auswendiglernen von Stoff,

den der Lehrer vorgibt, ist heute weit verbreitet

– aber weit weniger interessant.

Ganz wichtig ist meiner Meinung nach, dass

in der Familie keine Gewalt und eine gute Kommunikation

herrscht. Nur so kann sich jeder frei

äussern und entfalten.

Wir müssen alle viel mehr über das Wesen des

Geldes nachdenken. Es spielt eine zentrale Rolle

in der Welt. Grundsätzlich sollte Geld den Menschen

dienen und möglichst viele darin unterstützen,

ihr höchstes Potential zu leben. Leider wird

es heute oft genutzt, um ausbeuterische Strukturen

zu festigen.

Ich hoffe, dass immer mehr Menschen,

die nach dem Sinn in ihrem Leben fragen,

eine Arbeit finden, welche genau diese

Sinnfrage beantworten kann.

Ich denke, wir sollten ohne die Schlachthäuser auskommen.

Das ist nicht mehr zeitgemäss. Das Leiden der Tiere ist

dort enorm. Wenn viele Vegetarier oder Veganer werden, können

einige Schlachthäuser geschlossen werden. Zudem gibt es

Bio-Fleisch, wo die Haltung tiergerecht ist.

94


Unterricht in Meditation,



Unterrichten wird – hoffentlich – in der Zukunft bedeuten,

dass wir erkennen, wie unterschiedlich jedes Wesen ist. Wir

werden alle Talente und Begabungen wertschätzen – nicht nur

die des Auswendiglernens. Wir werden begreifen, wie wichtig

das Erspüren ist. Nicht nur mit dem Herzen, sondern auch mit

den Händen. Es wird mehr Freiheit für SchülerInnen geben, ihren

Interessen zu folgen. Es wird Unterrichtseinheiten geben, die

«Mit dem Körper reden», «Meditation» und «Telepathie» heissen.

Schön, nicht wahr?

Ich glaube, dass lebenslange Beziehungen

die grosse Ausnahme sein werden und dass

dies auch nicht mehr als Ideal gesehen wird.

Wir werden einige Illusionen über die Liebe

zurück ins Märchenland schicken und uns

wacher und selbstständiger in Beziehungen

bewegen. Religiöse Vorgaben lösen sich auf.

Wir werden erkennen, dass wir das Recht haben,

uns zu verbinden, so lange es sich für uns

richtig anfühlt. Und ich hoffe, es wird einen

«Elternführerschein» geben. Ausserdem wird

uns klar werden, dass wir uns nicht weiterhin

so vermehren können.

Die Arbeit als Notwendigkeit, um den

Lebensunterhalt zu ermöglichen, wird es

nicht mehr geben. Dazu wird die «Technik»

zu schnell dafür sorgen, dass die

meisten Tätig keiten mit wenig menschlicher

Hilfe erledigt werden. Wir werden

uns in der Zukunft mit dem beschäftigen,

was uns Freude macht. Da wird es eine

enorme Freiheit geben, auf die wir Schritt

für Schritt vorbereitet werden. Ich glaube

daran, dass das Grundeinkommen nur

eine Frage der Zeit ist.

Sabrina Fox

Sabrina Fox ist noch nie über die Zukunft befragt

worden und ist sich nur über eines sicher: Es wird

spannend werden. Ihr Anliegen ist es, waches

und bewusstes Leben zu unterstützen. Dies tut sie

als Bestseller-Autorin, Künstlerin und spirituelle

Beraterin. Seit knapp 30 Jahren inspiriert sie durch

Bücher, Vorträge und Workshops. Seit fünf Jahren

ist sie Barfussgängerin und hat auch darüber ein

Buch geschrieben. Ihr neuestes Buch «Wenn wir

uns trennen, lernen wir uns kennen» ist vor ein

paar Monaten erschienen und ist ein Beziehungsund

Arbeitsbuch über die wache Liebe. Ihre drei

Online-Kurse, unter anderem über Kommunikation,

sind weitere Herzensprojekte seit diesem Jahr.

www.sabrinafox.com

Wachstum wird sich wahrscheinlich erledigen.

Es wird um Erhaltung gehen. «Gewinne» wie wir

sie noch kennen, werden dann keine Rolle mehr

spielen. Wir werden unsere Geldsysteme grundsätzlich

überarbeitet haben. Ich glaube auch, dass

es den Kauf von Grund und Wasser (Flüsse, Quellen

etc.) nicht mehr geben wird. Die Erde gehört

uns allen. Man wird Bereiche zur Nutzung bekommen

können, aber auch nur dann, wenn man sie

anständig benutzt.

Wasser wird uns den Weg weisen. Das heisst, wir haben dann

verstanden, dass wir mit Wasser sorgfältig umgehen müssen. Wir

werden uns genau überlegen, was wir mit dem zur Verfügung

stehenden Wasser machen. Fracking wird keine Option mehr sein.

Wir werden die Anzahl der Tiere, die wir essen, reduzieren. Nicht

nur, weil wir vegetarisch oder vegan leben wollen, sondern weil

uns sonst das Wasser ausgeht. Fleischherstellung hat einen enorm

hohen Wasserverbrauch. Bei einem fleischfreien Tag pro Woche

spart man genug Wasser um 1,5 Jahre duschen zu können. Wir

werden sehr viel sorgfältiger mit unseren Ressourcen umgehen

und das wird unserem Planeten und uns selbst zugutekommen.

95


Weitsicht Magazin N°3

VORSCHAU

Reservieren sie sich

die Ausgabe N o 4

vom September 2020!

Eine kollektive Heilreise zu den

Schamanen der Urkulturen

20 Jahre in

Mexiko

Interview mit

Nadine Reuter

Mediale Beraterin und


Schottlandreise


zu sich selbst.

Bestellen bei:

www.magazin-weitsicht.ch

oder

Magazin Weitsicht

Chileweid 12

CH-6026 Rain

CHF 12.– (zuzüglich Porto)

EUR 9.– (zuzüglich Porto)

96


Die grosse

se

5 JAHRES

JUBILÄU

UM

Erlebnis-

s-M

Messe für ein

Wnspiri in

iertes Leben

W

Erlebnis-Me

esse

e

W Ta

age

W

a

2020

Freitag, 14. Feb. bis

Sonntag, 16. Feb.

ohlfühl

Luzern

Messehallen

Gesundheit

ei

und Heilung

Kinder

beg

leiten

t

Bewusstes es Leben e und Woh

hnen

n

Wirtschaft t

und Spiritualitä

it

t

Persönlichkeit

sentwicklu

ung

Ausbildungen

und Reisen

• Top Referente

en

• 3500–4000 0

0

Besucher

e

er

• über 150 Auss

u steller auf 4000m

0 2


Fo

rumm

mit t

480 Sitzplätzen

ze

• 6R

Räume mit 50

– 150 Sitzplät

zen

für Vorträge ä

& Events

n

• Event- und Aktion

nsbühne für Talks

und Interviews

n

• Top

Infrastruktur

& Verkehrsanbindung

wohlfueh

hl-tage.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine