20200319_Konzept_Fernunterricht_Schule_Zumikon

andreas.hugi

Konzept Fernunterricht

der Schule Zumikon

Inhaltsverzeichnis

1. Ausgangslage 2

2. Ziele 2

3. Instrumente des Fernunterrichtes 2

4. Vorschlag für eine Tagesstruktur 3

5. Kontakttage 3

6. Kommunikation zwischen der Schule

und dem Elternhaus 4

7. Einrichtung des Arbeitsplatzes 4

8. Weiterentwicklung Konzept 4

9. Schlussbestimmungen 4

Verabschiedet von der Schulkonferenz am

19. März 2020.

Inkrafttreten am 19. März 2020.

1

Konzept Fernunterricht

der Schule Zumikon


Sprachregelung

Nach Möglichkeit wird bei Funktions- und Rollenbezeichnungen eine geschlechtsneutrale

Form verwendet. Wo aus Gründen der Lesbarkeit nur die

männliche oder die weibliche Form verwendet wird, beziehen sich die Bestimmungen

auch auf Personen des anderen Geschlechts.

1. Ausgangslage

Aufgrund einer weltweiten Pandemie (Corona - Pandemie, COVID19) hat

der Bundesrat den Präsenzunterricht an allen Schulen ab Montag, dem

16. März 2020 untersagt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten, wenn

immer möglich zuhause. Ein Notfallbetreuungsangebot ist von der Schule

Zumikon eingerichtet worden.

2. Ziele

Art. 1

Intention

1 Mit dem Fernunterricht sollen die vorgesehenen Lernziele so gut wie möglich

erreicht werden.

2 Es werden den Schülerinnen und Schülern analoge und digitale Lernangebote

unterbreitet.

3 Die Lernerfolgsüberwachung wird in Form von Korrekturaufträgen/-

aufgaben, sowohl während der häuslichen Selbstlernphase als auch mündlich

(Kontakttage) vorgenommen.

3. Instrumente des Fernunterrichtes

Art. 2

Hilfsmittel

Mittelstufe Unterstufe Kindergarten

Wochenplan

(Abgabe am Kontakttag)

Obligatorische Lerneinheiten

in den Fachbereichen

MA, D, F, E,

NMG

Obligatorische Lerneinheiten

in allen Fachbereichen,

mit Schwerpunkt

MA, D

Zusatzmaterialien in

den Fachbereichen MA,

D, NMG, TTG, MU, BG

Materialabgabe und Ausleihe

an den Kontakttagen

Spiel- und Lernanregungen

(Tutorials, Links, Anleitungen,

Fotos, analoge

Materialien)

Freiwillige Lerneinheiten

in den Fachbereichen

BG, BS, MU, TTG

(Anleitungen, Fotos,

Ideen, Tutorials, Links)

Anregungen für Kleinprojekte

(z.B. Pflanze züchten,

Tagebuch führen)

Persönlicher Kontakt zu

Schülerinnen und Schülern

(z.B. Videobotschaften,

Briefe)

Online Lernangebote

2

Konzept Fernunterricht

der Schule Zumikon


4. Vorschlag für eine Tagesstruktur

Art. 3

Empfehlung

1 Wichtig ist, dass eine regelmässige Tagesstruktur beibehalten wird.

Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (1. - 6. Klasse) sollen am

Vormittag schulische Kompetenzen erwerben und in den Fachbereichen

Deutsch (D), Mathematik (MA), Natur Mensch Gesellschaft (NMG), Englisch

(E) und Französisch (F) vertiefend Themen bearbeiten. Am Nachmittag

sollen Freie Lektüre, Spiele, Puzzle, Rätsel, Quiz und Bewegung im

Vordergrund stehen. Es sollen keine Spiele mit Körperkontakt durchgeführt

werden. Auch musische Aktivitäten wie Zeichnen, Malen und Singen sind

sinnvoll.

Primarstufe (1. - 6. Klasse)

1 Es gibt obligatorische und freiwillige Lerneinheiten.

2 Eine Lerneinheit dauert ca. 40 Minuten (Unterstufe 30 Minuten).

3 Du erfüllst täglich drei obligatorische Lerneinheiten.

4 Zusätzlich werden dir freiwillige Lerneinheiten zur Verfügung gestellt.

5 Wir empfehlen dir, die obligatorischen Lerneinheiten am Morgen zu lösen.

6 Während einer Lerneinheit bleibst du an deinem Arbeitsplatz.

7 Mache zwischen den einzelnen Lerneinheiten eine Pause (trinken, WC,

bewegen, entspannen etc.).

Kindergartenstufe

8 Medienfreie Spielzeit (Anregungen vom Kindergarten oder den Eltern,

Gesellschaftsspiele, basteln, Geschichten/Bilderbücher, Konstruktionsspiele,

Puzzles, Ausmalbilder).

9 Mithilfe im Haushalt (Tisch decken, aufräumen, Mahlzeiten vorbereiten

etc.).

10 "Znüni"

11 Bewegung im Freien (Spaziergänge, Velofahren, Naturmaterialien sammeln

etc.).

12 Individuelles Spiel

13 Gemeinsamer "Zmittag"

14 Mittagsruhe

15 Individuelles Spiel

16 Gemeinsames Essen

5. Kontakttage

Art. 4

Beziehung/Umgang

1 Für jede Klasse des Kindergartens und der Primarschule finden einmal

pro Woche sogenannte Kontakttage statt. An diesen Tagen haben die

Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, gestaffelt ins Schulzimmer zu

kommen, um neue Arbeitsaufträge in Empfang zu nehmen oder erledigte

Arbeiten der Klassenlehrperson abzugeben. Es finden keine Unterrichtssequenzen

statt. Die Aufenthaltsdauer im Klassenzimmer soll pro Kind maximal

15 Minuten betragen.

3

Konzept Fernunterricht

der Schule Zumikon


6. Kommunikation zwischen der Schule

und dem Elternhaus

Art. 5

Informationsaustausch

1 Es werden analoge und digitale Kommunikationsmittel eingesetzt. Der

Hauptkommunikationsweg zwischen Schule und Elternhaus ist das E-Mail.

Die erste Ansprechperson für allgemeine Fragen ist die Klassenlehrperson.

7. Einrichtung des Arbeitsplatzes

Art. 6

Infrastruktur

1 Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (1. - 6. Klasse) sollen zu

Hause einen angemessenen Arbeitsplatz einrichten. Folgende Punkte sind

dabei zu beachten:

- Du brauchst einen Tisch, an dem du arbeiten kannst.

- An deinem Arbeitsplatz sollte es ruhig sein.

- Es soll genügend Platz für dein Material (Bleistift, Farbstifte, Leimstift,

Spitzer, Radiergummi, Bücher, Hefte, Lineal etc.) haben.

- Dein gesamtes Material befindet sich immer an deinem Arbeitsplatz.

- Organisiere dir eine Uhr, mit der du Zeit einteilen kannst.

8. Weiterentwicklung Konzept

Art. 7

Evaluation

1 Dieses Konzept wird fortlaufend evaluiert und den aktuellen Gegebenheiten

angepasst.

2 Die Eltern werden vor den Frühlingsferien die Gelegenheit bekommen im

Rahmen einer Online-Befragung eine Rückmeldung über die gemachten

Erfahrungen zu geben. Diese Rückmeldungen bilden die Grundlage einer

Konzeptanpassung während den Frühlingsferien.

9. Schlussbestimmungen

Art. 8

Inkraftsetzung

Dieses Reglement wurde von der Schulkonferenz am 19. März 2020 genehmigt

und tritt per 19. März 2020 in Kraft.

4

Konzept Fernunterricht

der Schule Zumikon