Goldsteig Magazin Frühjahr 2020

TourismusverbandOstbayern

Im Goldsteig-Magazin bringen wir Ihnen die 660 km des Goldsteigs näher. Entdecken Sie den längsten Qualitätswanderweg Deutschlands!

Egal ob Sie eine kurze Etappe planen oder den ganzen Weg von Marktredwitz bis nach Passau wandern möchten – lassen Sie sich zeigen, welches Goldstück sich durch das größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas vom Oberpfälzer Wald bis in den Bayerischen Wald zieht.

1


SOMMERLICHES WANDERVERGNÜGEN

GOLDSTEIG

WANDERERLEBNIS PUR

Unterwegs am Goldstück Ostbayerns

„Der Weg ist das Ziel“ – kaum ein Sprichwort beschreibt

das Wandern so gut. Und kaum ein Weg ist

so vielfältig wie der längste Qualitätsweg Deutschlands.

Abwechselnd reihen sich charmante authentische

Orte an weite Wälder. Flaches Hügelland

wechselt in imposante Berglandschaften und die

Natur eröffnet mit jedem Schritt eine neue Perspektive.

Der Goldsteig begeistert auf jeder seiner Etappen

seit mehr als 10 Jahren Wanderer und Einheimische.

Dabei spannt der Top Trail of Germany nicht

nur ein Netz über das grüne Dach Europas, sondern

auch zwischen den Menschen, die am Goldsteig

wandern, leben und arbeiten.

In diesem Magazin versuchen wir Ihnen diese

660 km näher zu bringen. Egal ob Sie eine kurze

Etappe planen oder den ganzen Weg von Marktredwitz

bis nach Passau wandern möchten – lassen

Sie sich von uns zeigen, welches Goldstück sich

durch das größte zusammenhängende Waldgebirge

Mitteleuropas vom Oberpfälzer Wald bis in den

Bayerischen Wald zieht. 2019 stand der Goldsteig

ganz im Zeichen des grenzenlosen Wanderns. Mit

der neuen Parallelroute durch die Tschechische Republik

wurde ein Vorzeigeprojekt für ganz Europa

geschaffen.

Unsere Ge(h)nusspartner bringen für Sie den Goldsteig

auf den Tisch. In den urigen Gasthöfen gibt es

nach einem anstrengenden Wandertag von der deftigen

Brotzeit bis hin zu traditionellen Gerichten,

Bier und hochprozentigen Spezialitäten alles was

das Herz begehrt.

Genießen Sie die Impressionen und Geschichten,

lernen Sie mit uns zusammen die schönsten Plätze

und Erlebnisse am Goldsteig kennen. Erleben Sie

den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald

auf der ursprünglichsten Fortbewegungsart. Wir

versichern Ihnen – Sie werden begeistert sein!

Ihr Team vom Goldsteig-Wandermagazin

Christian Schwankl

Julia Braun

UNSER SERVICE FÜR SIE:

w Tourenportal unter www.goldsteig-wandern.de

w Übernachten und Ge(h)nießen bei 63 Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern

w Entdecken Sie Angebote, Pauschalen, Veranstaltungen und vieles mehr auf unserer Homepage

GoldsteigWandern goldsteig_wandern Top Trails of Germany

Alle Informationen erhalten Sie beim

Tourismusverband Ostbayern e.V.

Im Gewerbepark D 04 · 93059 Regensburg · Tel. 0941 58539-0 · Fax 0941 58539-39 · info@ostbayern-tourismus.de

IMPRESSUM

Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 | 94481 Grafenau

Projektleitung: Christian Schwankl | Tel. 08552 625094 | eMail: schwankl@agentur-ssl.de

Redaktionsleitung: Julia Braun | eMail: goldsteig@agentur-ssl.de

Redaktionsbeirat: Veronika Perschl, Ulrike Eberl-Walter, Manuela Sterr, Antonia Gareis,

Michael Körner, Christian Schwankl

Layout/Grafik: Manfred Schmidt | Tel. 08552 625095 | eMail: schmidt@agentur-ssl.de

Erscheinungsweise: 3x jährlich · April – Mai – Juni – Juli | August – September – Oktober

– November | Dezember – Januar – Februar – März

Fotonachweis: beteiligte Tourist-Informationen, Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Thomas

Kujat - makrohaus, Stefan Gruber, Tourismusverband Ostbayern, Marco Felgenhauer – Woidlife

Photography, Gerd Scharff, Michael Pscheidl, Rainer Simonis, Jan Grüne, Daniela Blöchinger, Georg

Neumann, Steinwald-Allianz

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungs- oder sonstige

Fehler sowie eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

Titelbild:

Auf den Hochschachten im Nationalpark Bayerischer Wald.

(Foto: Sandra Schrönghammer)

ERSCHEINUNGEN

Frühling – Sommer

April – Mai – Juni – Juli

Sommer – Herbst

August – September –

Oktober – November

Winter

Dezember – Januar –

Februar – März

ANNAHMESCHLUSS

Sommer – Herbst

15. Mai 2020

2 3


INHALT

GOLDSTEIG aktuell

Goldsteig-Landkreistreffen 17

Goldsteig erneut zertifiziert 17

• Trekking Award 18

• Entdeckt unsere Goldsteig-Stelen 18

• Mit SummitLynx durch den Lamer Winkel 19

• Aus Neualbenreuth wird Bad Neualbenreuth 19

• Wanderwegekonzept Landkreis Schwandorf 20

Goldsteig unterwegs auf Messe 20

• Neue Attraktion am Waldwipfelweg 21

GOLDSTEIG grenzenlos

• Grenzenlos wandern: Die Dreisessel-Runde 23

• Ahoj 24

GOLDSTEIG erleben

• 50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald 27

• Natur nachhaltig erleben 30

• Im Interview mit Daniel Eder 32

• Natur-Navi 34

• Gärten und Gartenerlebnisse 35

• Besondere Feste und Veranstaltungen 42

GOLDSTEIG unterwegs

Goldsteig-Touren im Nationalpark 51

• Wanderhighlights 53

• Geführte Wanderungen 56

• Goldige Wandererlebnisse 66

• Der Goldsteig auf Social Media 67

Goldsteig-Ort Windischeschenbach 71

GOLDSTEIG genießen

• Unsere Ge(h)nusspartner: Panorama-Hotel am See 75

• Regionale Produkte im Blick: Spargel 78

GOLDSTEIG standards

• Einleitung der Redaktion 3

• Impressum 3

• Der Goldsteig im Überblick 7

• Editorial – Kurt Heinold, OWV 15

• Veranstaltungskalender 79

4 5


Der Goldsteig im Überblick

Zwei Routen – ein Erlebnis!

Einstieg, Nord- und Südroute

Im Oberpfälzer Wald …

…genauer in Marktredwitz beginnt

oder endet der Goldsteig. Wandert

man Richtung Passau, geht die

Tour zunächst durch den Steinwald,

vorbei an der romantischen

Burgruine Weißenstein, durchs

„Land der 1000 Teiche“, dem mächtigen

Burgberg Falkenberg und das

tief eingeschnittene Waldnaabtal.

Dann folgen Neustadt a.d. Waldnaab,

die Festspielburg Leuchtenberg,

die Burg Trausnitz – und

nach der Goldgräberstadt Oberviechtach

muss man sich langsam

für eine der beiden Wegevarianten

durch den Bayerischen Wald entscheiden:

Nach dem Prackendorfer

und Kulzer Moos teilt sich der

Goldsteig.

Die Nordvariante

Zwischen Thanstein und Rötz

liegt die Steinerne Wand und

der Schwarzwihrberg mit seiner

Schwarzenburg. Rötz, Waldmünchen,

Furth im Wald – das bayerisch­böhmische

Grenzland ist

erreicht. Hier ist das „Grüne Dach

Europas“, die größte zusammenhängende

Waldlandschaft Europas

zwischen Atlantik und Ural.

Schöne Städtchen, Kultur und

grüne Natur wechseln sich wohltuend

ab. Jetzt geht es hinauf auf

die Tausender – Hohenbogen, Kaitersberg,

Arber, Falkenstein, Rachel,

Lusen und Dreisessel. Eines

der schönsten Geotope Bayerns,

wie das Blockmeer am Lusen liegt

an der Strecke. Unbestritten: Ein

Herzstück auf der Goldsteigtour ist

das Kerngebiet des Nationalparks

Bayerischer Wald. Im Dreiländereck

dann öffnet sich die Landschaft

zum weiten Blick über das Donau­

tal und das Mühlviertel. Und dann

ist auch die Dreiflüssestadt Passau

schon bald erreicht.

Die Südvariante

Wer sich für die Südvariante des

Goldsteigs entscheidet, begibt sich

in einen bunten Wechsel von schat­

tigen Waldwegen und frischen

Wiesenwegen. Immer mit dabei:

grandiose Fernsichten, weite Blicke

in den Gäuboden. An klaren Tagen

erhebt sich die Alpenkette vom

Dachstein bis zur Zugspitze am

Horizont. Der Weg geht durch die

„Hölle“ und durch den Felsenpark

bei Falkenstein, immer auf und

ab. In den sonnigen nach Norden

hin aufsteigenden Mischwäldern

des Vorwaldes stellt sich der Wan­

derfrühling sehr bald ein: Wer auf

der Rusel in den Lallinger Winkel

blickt, sieht die Sonnenseite des

Bayerischen Waldes. Diese Region

liegt klimatisch so günstig, dass

die Vegetation üppiger, fruchtba­

rer und immer schon früher dran

ist. Der Goldsteig führt durch den

Sonnenwald zu den Berghängen

des Brotjacklriegels und dann ent­

lang der „Schwarzen Perle“ Ilz bis

Passau.

Goldsteig

Tschechischer Goldsteig

Zuwege/Alternativwege zum Goldsteig

Die Markierungen des Goldsteigs:

Burgenweg

Nurtschweg

Europäischer Fernwanderweg E6

Europäischer Fernwanderweg E8

Wissenswertes

» Zertifiziert als Qualitätswanderweg

» Einer der 15 besten

Wanderwege Deutschlands,

der „Top Trails of Germany“

» Gesamtlänge 660 Kilometer

» Rund 840 km blau­weiß markierte

Runden, Alternativen und Zuwege

» Beginnt in Marktredwitz,

endet in Passau

» 2 Varianten möglich: Eine Gipfelroute

(Nordvariante) und eine

gemäßigtere Strecke (Südvariante)

» Führt durch fünf Naturparke

und zwei Nationalparke

» Durchquert das größte

zusammenhängende

Waldgebirge Mitteleuropas

» „Grenzenloses Wandern“:

Die neue tschechische

Goldsteigtrasse (289 km) führt

von Mlaka/Bischofsreut nach

Chodová Planá.

» An insgesamt 13 Stellen kann die

Grenze zum jeweiligen anderen

Weg überschritten werden

Details zu den einzelnen Etappen und Zuwegen im kostenlosen Goldsteig-Etappenführer.

Erhältlich beim Tourismusverband Ostbayern e.V. unter Tel. 0941 58539-0 oder

www.goldsteig-wandern.de

Budweis

Textauszug, Kartographie und

Fotos mit freundlicher Genehmigung

des Tourismusverbandes Ostbayern e.V.

6

Goldsteig: Grenzenlos Wandern

7


Goldsteig: Grenzenlos Wandern

Goldsteig: Grenzenlos Wandern

„Grenzenlos Wandern auf dem

Grünen Dach Europas“ heißt

es ab sofort auf dem Goldsteig.

Zusammen mit dem tschechischen

Goldsteig und den neuen

Verbindungswegen ist eines der

größten zusammenhängenden

Wanderwegenetze in Europa

entstanden.

10 Jahre Goldsteig

Seit 10 Jahren bestens vertraut: Der

gelb markierte Goldsteig durch den

Oberpfälzer Wald und Bayerischen

Wald.

Auf 660 Kilometern geht es auf

Deutschlands längstem Qualitätswanderweg

durch fünf Naturparke

und einen Nationalpark, von Marktredwitz

nach Passau. Wählen kann

man dabei zwischen einer Nordund

einer Südroute. Zahlreiche

Zu­ und Rundwege, blau markiert,

ergänzen das Netz.

Goldsteig­Parallele in

Tschechien

Nun hat der Goldsteig Zuwachs bekommen:

Auf tschechischer Seite

ist eine Parallele zum deutschen

Goldsteig entstanden, rund 289 Kilometer,

von Chodová Planá in der

Region Pilsen bis zum Grenzübergang

Marchhäuser/Ceské Žleby in

Südböhmen. Das Erkennungszeichen

ist ein oranges „S“.

13 Verbindungswege

Auf insgesamt 13, mit dem blauen „S“

markierten Zu­ und Verbindungswegen

kann man ab sofort zwischen

dem bayerischen und dem böhmischen

Goldsteig hin und her wechseln.

Darunter sind so bekannte Wege

wie der Baierweg, der Böhmweg, der

Gunthersteig oder der Prachatitzer

Weg als ein Teil des historischen Goldenen

Steigs. Sie alle führen von der

Donau hinein ins Böhmische, auf

Wegen, die schon vor Jahrhunderten

Händler und Heilige nutzten. Im

Oberpfälzer Wald führen die blauen

Zuwege 3, 4, und 7 zur Alternativroute

Nurtschweg und damit direkt zur

bayerisch­böhmischen Grenze.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf das

Erlebnis Goldsteig – Wandern auf dem

Grünen Dach Europas – einzulassen!

Weitere Informationen:

www.goldsteig-wandern.de

Zlatá Stezka: Der Goldsteig in Tschechien

Südböhmen

Mlaka/Bischofsreut –

Kašperské Hory,

Länge: 86 km, 6 Etappen

Am Grenzübergang Mlaka/

Bischofsreut beginnt die tschechische

Goldsteig­Alternativroute. Sie

führt auf der historischen Strecke

eines alten Salz­Handelsweges,

dem Prachatitzer Weg durch das

Gebiet des Nationalparks Šumava

in das Bergstädtchen Volary mit

seinen typisch umsäumten Häusern.

Von Volary führt der Goldsteig

weiter nach Prachatice, einer

Perle aus der Renaissance. Unterwegs

passiert man die Burgruinen

Hus und Libínské sedlo. Vom nicht

weit entfernten Aussichtsturm

Libín hat man einen einmaligen

Blick über den Šumava, bei guter

Sicht sogar bis zu den Alpen.

Von Prachatice aus führt der Goldsteig

über Husinec, die Geburtsstätte

von Jan Hus, nach Vimperk,

ein weiterer Hauptort an den mittelalterlichen

Goldenen Steigen.

Das Vimperker Schloss, ursprünglich

eine Burg hoch über der Stadt,

der malerische Stadtplatz und die

Überreste der mittelalterlichen

Stadtmauer laden zum Entdecken

ein. Von Vimperk aus führt der

Goldsteig weiter Richtung Westen

durch eine sanft gewellte Šumava

Landschaft nach Kašperské Hory.

Jetzt beginnt die Region Pilsen.

Region Pilsen

Kašperské Hory – Chodová Planá

Länge: 203 km, 11 Etappen

Die alte Königsstadt Kašperské

Hory zählt dank ihrer malerischen

Umgebung und der dominanten

Burg Kašperk zu den Juwelen im

Šumava. Von hier aus setzt sich

der Goldsteig nach Hartmanice

über Dobrá Voda fort. Weiter

führt die Strecke nach Javorná und

nach Nýrsko. Unterwegs passiert

man verschwundene Dörfer und

Siedlungen, die Zeugen einer wechselvollen

Geschichte in der Grenzregion

sind. Der Goldsteig lässt

langsam den Šumava hinter sich

und wechselt in den Böhmerwald.

Ein weiterer bedeutsamer Punkt

auf der Strecke ist die Stadt Kdyně.

Von hier aus führt die Strecke in das

Herz des eigenwilligen und bezaubernden

Chodenlandes nach Domažlice.

Von Domažlice windet sich

der Steig in Richtung KlenČí pod

Čerchovem. Der Goldsteig steigt

weiter zum Felsen Sádkova skála

an und senkt sich danach steil über

Postřekov nach Poběžovice. Weiter

wandert man auf der historisch

bedeutenden Strecke mit einer Reihe

von Sehenswürdigkeiten nach

Bělá nad Radbuzou. Dann folgt

Přimda mit seiner gleichnamigen

Wachburg. Durch die vielfältige

Landschaft des Böhmerwalds führt

der Weg über Staré Sedliště nach

Tachov. Das historische Zentrum

lädt zum Besuch des Böhmerwaldmuseums

oder zu einer Schlossbesichtigung

ein. Der letzte Goldsteig­Abschnitt

führt nach Chodová

Planá.

Weitere Informationen:

www.zlatoustezkou.cz

8

Goldsteig: Grenzenlos Wandern

9


Tourist-Information Marktredwitz

Markt 29 // 95615 Marktredwitz

Telefon 09231 501-128 // Fax 501-129

touristinfo@marktredwitz.de

www.tourismus.marktredwitz.de

Die Orte am Goldsteig-Prädikatswanderweg

Wer kennt die Region am besten, kann Insider-Tipps geben, steht gerne für persönliche Beratungen zur Verfügung oder

geht auf Ihre individuellen Wünsche ein? Selbstverständlich verfügen sie auch über zahlreiche Wanderkarten und -führer

und speziell geschnürte Wanderangebote dürfen natürlich auch nicht fehlen. Unsere freundlichen und herzlichen

Tourist-Informationen am Goldsteig-Prädikatswanderweg, Zuweg oder Alternativweg.

Hier erhalten Sie eine Auflistung für den direkten Draht zu Ihrem Ge(h)winn an weiteren Informationen!

— Im Oberpfälzer Wald —

Prädikat

Tourist-Information Friedenfels

Gemmingen-Str. 23 // 95688 Friedenfels

Telefon 09683 9231-15 // Fax 923131

tourist-info@friedenfels.de

www.friedenfels.de

Tourist-Information Tirschenreuth

Regensburger Str. 6 // 95643 Tirschenreuth

Telefon 09631 600248 // Fax 300754

katrin.demleitner@stadt-tirschenreuth.de

www.stadt-tirschenreuth.de

Tourismusbüro Waldmünchner Urlaubsland

Marktplatz 16 // 93449 Waldmünchen

Telefon 09972 307-25 // Fax 307-40

tourist@waldmuenchen.de

www.waldmuenchner-urlaubsland.de

Tourist-Info Furth im Wald

Schloßplatz 1 // 93437 Furth im Wald

Telefon 09973 50980 // Fax 50985

tourist@furth.de // www.furth.de

Kur- und Gästeservice Bad Kötzting

Bahnhofstr. 15 // 93444 Bad Kötzting

Telefon 09941 400 32 150 // Fax 400 32 155

tourist@bad.koetzting.de //

www.bad-koetzting.de

Tourismusbüro Stadt Windischeschenbach

Hauptstraße 34 // 92670 Windischeschenbach

Telefon 09681 401-240 // Fax 401-217

tourismus@windischeschenbach.de

www.windischeschenbach.de

Gemeinde Püchersreuth

Naabstraße 5 // 92660 Neustadt a. d. Waldnaab

Telefon 09602 94300 // Fax 943045

poststelle@vgem-neustadt.de

Tourist-Information Neustadt a.d. Waldnaab

Stadtplatz 2 // 92660 Neustadt a. d. Waldnaab

Telefon 09602 9434-27 // Fax 9434-66

poststelle@neustadt-waldnaab.de

www.neustadt-waldnaab.de

— Auf der Nordvariante —

Tourist-Information Arrach

Lamer Straße 78 // 93474 Arrach

Telefon 09943 1035 // Fax 3432

tourist@arrach.de // www.arrach.de

Tourist-Info Lam

Marktplatz 1 // 93462 Lam

Telefon 09943 777 // Fax 8177

tourist@lam.de // www.lam.de

Tourismusverband Viechtacher Land

Stadtplatz 1 // 94234 Viechtach

Telefon 09942 1661 // Fax 6151

tourist-info@viechtach.de

www.viechtach.de

Tourist-Information Arnbruck

Gemeindezentrum 1 // 93471 Arnbruck

Telefon 09945 9410-16 // Fax 941033

tourist-info@arnbruck.de

www.arnbruck.de // www.zellertal-online.de

Tourist-Information Drachselsried

Zellertalstraße 12 // 94256 Drachselsried

Telefon 09945 905033 // Fax 905035

tourist-info@drachselsried.de

www.drachselsried.de

www.zellertal-online.de

Bodenmais Tourismus u. Marketing GmbH

Bahnhofstraße 56 // 94249 Bodenmais

Telefon 09924 778135 // Fax 778150

info@bodenmais.de // www.bodenmais.de

Tourismusbüro Tännesberg

Pfreimder Str. 1 // 92723 Tännesberg

Telefon 09655 9200-20 // Fax 9200-45

tourismus@taennesberg.de // www.taennesberg.de

Tourist-Information Schönseer Land

im Centrum Bavaria Bohemia

Freyung 1 // 92539 Schönsee

Telefon 09674 317 // Fax 913067

touristinfo@schoenseer-land.de

www.schoenseer-land.de

Tourist-Information Oberviechtacher Land

Nabburger Straße 2 // 92526 Oberviechtach

Telefon 09671 307-16 // Fax 307-66

tourismus@oberviechtach.de

www.oberviechtach.de

Tourist-Information Bayerisch Eisenstein

Schulbergstraße 1 // 94252 Bayerisch Eisenstein

Telefon 09925 940316 // Fax 478

info@bayerisch-eisenstein.de

www.bayerisch-eisenstein.de

Touristinfo Zwiesel

Stadtplatz 27 // 94227 Zwiesel

Telefon 09922 840523 // Fax 840527

touristinfo@zwiesel.de

www.zwiesel.de

Tourist-Information Lindberg

Zwieselauerstraße 1 // 94227 Lindberg

Telefon 09922 1200 // Fax 869701

info@gemeinde-lindberg.de

www.gemeinde-lindberg.de

Touristinformation Frauenau

Am Museumspark 1 // 94258 Frauenau

Telefon 09926 94100 // Fax 941028

info@ti-frauenau.de // www.frauenau.de

Tourist-Information Spiegelau

Konrad-Wilsdorf-Str. 1 // 94518 Spiegelau

Telefon 08553 960017 // Fax 960042

info@spiegelau.de // www.spiegelau.de

Tourist-Info Sankt Oswald-Riedlhütte

Schulplatz 2 // 94566 Riedlhütte

Telefon 08553 6083 // Fax 1036

tourist-service@t-online.de

www.sankt-oswald-riedlhuette.de

Tourist-Info Mauth-Finsterau

Mühlweg 2 // 94151 Mauth

Telefon 08557 973838 // Fax 973839

tourismus@mauth.de // www.mauth.de

Tourist-Info Philippsreut

Hauptstraße 17 // 94158 Philippsreut

Telefon 08550 9219525 // Fax 9219526

info@philippsreut.de

www.philippsreut.de

Tourist-Information Freyung

Rathausplatz 2 // 94078 Freyung

Telefon 08551 588150 // Fax 588290

touristinfo@freyung.de

www.freyung.de

Tourist Information Neunburg vorm Wald

Schrannenplatz 3 // 92431 Neunburg vorm Wald

Telefon 09672 9208-421 // Fax 9208-466

werner.dietrich@neunburg.de

www.ti-neunburg.de

Touristinformation Gemeinde Bodenwöhr

Hauptstraße 5 // 92439 Bodenwöhr

Telefon 09434/902273 // Fax 902274

tourismus@bodenwoehr.de

www.bodenwoehr.de

Touristikbüro Nittenau

Hauptstraße 14 // 93149 Nittenau

Telefon 09436 902733 // Fax 902732

touristik@nittenau.de // www.nittenau.de

Tourismusbüro Falkenstein

Marktplatz 1 // 93167 Falkenstein

Telefon 09462 9422-20 // Fax 9422-29

tourist@markt-falkenstein.de

www.markt-falkenstein.de

Tourist-Information Konzell

Rathausplatz 1 // 94357 Konzell

Telefon 09963 9414-44 // Fax 941410

gemeinde@konzell.de

www.konzell.de

Tourist-Information Langdorf

Hauptstr. 8 // 94264 Langdorf

Telefon 09921 941113 // Fax 941120

Tourist-info@langdorf.de // www.langdorf.de

Tourist-Info Kirchdorf i. Wald

Marienbergstr. 3 // 94261 Kirchdorf i. Wald

Telefon 09928 940313 // Fax 940329

standesamt@kirchdorf.landkreis-regen.de

www.kirchdorf-im-wald.de

Touristikbüro Schönberg/Eppenschlag

Marktplatz 16 // 94513 Schönberg

Telefon 08554 960441

touristik@markt-schoenberg.de

www.schoenberg-bayerwald.de

Tourist-Information Grainet

Obere Hauptstraße 21// 94143 Grainet

Telefon 08585 9600-0 // Fax 960096

tourismus@grainet.de

www.grainet.de

Tourist-Info Haidmühle

Schulstraße 39 // 94145 Haidmühle

Telefon 08556 19433 // Fax 1032

haidmuehle@t-online.de

www.haidmuehle.de

Touristinfo Neureichenau

Dreisesselstr. 8 // 94089 Neureichenau

Telefon 08583 9601-20 // Fax 9601-10

tourismus@neureichenau.de

www.neureichenau.de

— Auf der Südvariante —

Tourist-Info Haibach

Schulstraße 1 // 94353 Haibach

Telefon 09963 943039-15 // Fax 943039-29

tourismus@haibach-sr.bayern.de

www.haibach-elisabethszell.de

Tourist-Information St. Englmar

Rathausstraße 6 // 94379 St. Englmar

Telefon 09965 840320 // Fax 840330

tourist-info@sankt-englmar.de

www.urlaubsregion-sankt-englmar.de

Ferienregion Hirschenstein

Engerlgasse 25a // 94505 Bernried

Telefon 09905 217 // Fax 8138

info@hirschenstein-bayerischer-wald.de

www.hirschenstein-bayerischer-wald.de

Tourist-Information Grafling

Hauptstraße 2 // 94539 Grafling

Telefon 0991 29036-0 // Fax 27824

touristinfo@grafling.de // www.grafling.de

Tourist-Information Bischofsmais

Hauptstraße 34 // 94253 Bischofsmais

Telefon 09920 940444 // Fax 9404-40

touristikinformation@bischofsmais.de

www.bischofsmais.de

— Weitere wanderfreundliche Orte —

Granitstadt & Luftkurort Hauzenberg

Marktplatz 10 // 94051 Hauzenberg

Telefon 08586 30-31 // Fax 30-130

besucherinfo@hauzenberg.de

www.hauzenberg.de

Donau-Perlen im Passauer Land

Tourist-Information Kellberg-Thyrnau

St. Blasius-Straße 10 // 94136 Kellberg

Telefon 08501 320 // Fax 1777

tourist-info@kellberg-thyrnau.de

www.Donau-Perlen.de

Region Sonnenwald

Schulgasse 4 // 94579 Zenting

Telefon 09907 8720015 // Fax 8720018

info@region-sonnenwald.de

www.region-sonnenwald.de

Tourist-Info Lallinger Winkel

Hauptstraße 17 // 94551 Lalling

Telefon 09904 374 // Fax 8312-128

info@lallingerwinkel.de

www.lallingerwinkel.de

Ilztal und Dreiburgenland

Schulstraße 5 // 94169 Thurmansbang

Telefon 08504 1642

info@ilztal.de

www.ilztal.de

Tourist-Information Passau

Rathausplatz 3 // 94032 Passau

Telefon 0851 955980

Fax 35107

tourist-info@passau.de

www.passau.de

10

Tourist-Information Lohberg

Rathausweg 1a // 93470 Lohberg

Telefon 09943 9413-13 // Fax 9413-14

tourist@lohberg.de // www.lohberg.de

Tourismusbüro Neuschönau

Kaiserstraße 13 // 94556 Neuschönau

Telefon 08558 960328 // Fax 960378

info@neuschoenau.de // www.neuschoenau.de

Tourismusbüro Hohenau

Dorfplatz 22 // 94545 Hohenau

Telefon 08558 960444 // Fax 960440

info@hohenau.bayern.de // www.hohenau.de

11


Wildgarten Furth im Wald

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Der Drachensee

Mit Unterwasser-Station

Daberger Str. 33 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 - 29 33 · Ulrich Stöckerl

www.wild-garten.de

Erlebniswelt Flederwisch

Ausflugsziele

Furth im Wald

Bayerischer Wald

Hohenbogenwinkel

...und

noch

viel

mehr!

Einen Drachen in seiner Höhle besuchen und zugleich

High-Tech erleben. Die unterwelt einer

Stadt erkunden und danach um einen malerischen

See wandern. Durch die Zeit reisen, nachdem man

zuvor bereits die heimische Natur aus einer ungewöhnlichen

Perspektive erlebt hat. Den Berg bezwingen

und ins Tal rauschen. klänge erwandern

und Tradition erleben.

Gibt´s nicht alles auf einmal? Doch!

Das alles bietet das NaturErlebnisLand Furth im

Wald-Hohenbogenwinkel, in herrlicher Landschaft

gelegen mit unzähligen Freizeitangeboten, kulturellen

Highlights und Sehenswürdigkeiten.

Die Drachenstichstadt Furth im Wald ist die Heimat

des High-Tech-Drachen „Tradinno“, dem

größten vierbeinigen Schreitroboter der Welt. Sein

Zuhause hat dieses Wunderwerk in der Drachenhöhle

und begeistert dort zigtausend Menschen –

auch als Hauptdarsteller beim ältesten deutschen

Volksschauspiel, dem Further Drachenstich.

Naturoase · Kulturplatz

Freizeitzone · Ausflugsgebiet

www.furth-drachensee.de

Tourist-Info Furth im Wald

Tel. 09973/509-80

Tourist-Info Eschlkam

09948/9408-15

Further

Felsengänge

Steigen Sie hinab

ins Ungewisse –

erleben Sie Geschichte

und Geschichten im

Untergrund von Furth im Wald…

Größte Dampfmaschine Bayerns

Entdeckungspfad der Technik

Der geheimnisvolle Garten

Wir bauen Abenteuer!

Rolf Schüler · Am Lagerplatz 5

93437 Furth im Wald

Tel. 09 97 3/ 12 29

www.flederwisch.de

Der Drachenstich

NATuR.ERLEBNIS.LAND

FuRTH IM WALD - HoHENBoGENWINkEL

Stadtplatz 4 · 93437 Furth im Wald

Tel. 0 99 73 / 509 - 80 · tourist@furth.de

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

Rolf Schüler · Tel. 09973/ 1229

www.flederwisch.de

Uli Stöckerl · Tel. 09973/ 2933

Neukirchen b. Hl. Blut

Landestormuseum

Heimat · Grenze · Drache

Ausflugspark

Steinbruchsee

Freizeitzentrum

Hohenbogen

Klostergarten der Franziskaner

Dem Hören ein Weg (Klangweg)

Wallfahrtsmuseum

www.wallfahrtsmuseum.de

Infos/Führungen: Tourist-Info

93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Wildgehege · Wald-Tiermuseum

Uhrenmuseum · Bienenhaus

Hubertuskapelle · Fischzucht

Spielplatz · Schauaquarium

Familie Deglmann

Steinbruchweg 10

93437 Furth im Wald

www.landestormuseum.de

www.further-drache.de

Tel. 09947/464

12

Tel. 09947/ 940821

Tel. 09 97 3/60 9 · Fax 80 13 34

www. hohenbogen.de

13

www.neukirchen.bayern

In der Dauerausstellung des Landestormuseums

werden die stadtprägenden

Themen HEIMAT – GRENZE – DRACHE

erlebbar. Vom dazugehörenden historischen

Stadtturm aus bietet sich ein

fantastischer Rundblick über die Stadt

bis hinein ins tschechische Nachbarland

und die umliegenden Berge des Bayerund

Böhmerwaldes

Furth im Wald · Tel. 0 99 73 / 5 09 80

Drachenhöhle

Geschichte des Further Drachen,

des Festspiels, der Technik und

das Highlight „Tradinno“.

Geöffnet April-Okt.

Di-So 10.30-16 Uhr

Tel. 0 9973/50980

www.steinbruchsee.de

Sommerrodelbahn

Doppelsesselbahn

Kinder-Freizeitwelt

Inline-Skaten · Graskart-Fahren

Wintersportzentrum

Neukirchen b. Hl. Blut


Besuchen und entdecken Sie

das neuerbaute Arberseehaus am Großen Arbersee

EDITORIAL

Tretbootfahren ➠ Seerundwanderweg ➠ Bayerische Schmankerlküche

Nur 3 km weiter…

ERLEBEN SIE

DEN KÖNIG

DES BAYERISCHEN

WALDES

Herzlich willkommen am Goldsteig!

Seit Jahrzehnten ist Kurt Heinold eine echte Institution

im Oberpfälzer Waldverein – 2020 feierte er im

Januar seinen 90. Geburtstag. Dabei steht er Wegewarten

und auch dem Goldsteig-Team immer mit Rat

und Tat zur Seite und ist sogar selbst noch als Wegemarkierer

im Wald unterwegs. Im Editorial erzählt er

uns deswegen aus seiner Sicht etwas zum Goldsteig.

Wo der Goldsteig beginnt.

Der Goldsteig setzt sich aus 2 Teilen zusammen, einem

Zielweg und einem Rundweg. Der Zielweg beginnt

in Marktredwitz und endet im Kulzer Moos

(Gemeinde Thanstein), wo er an den Rundweg anbindet.

Die folgende Betrachtung ist dem nördlichen Teil

des Zielwegs gewidmet.

Die Berge des Fichtelgebirgs sind vorwiegend hufeisenförmig

angeordnet. Sie bilden einen nach Nordosten

offenen Kessel. Darin liegt Marktredwitz, der

nördliche Ausgangspunkt des Goldsteigs. Wer dort

beginnt und mit dem Goldsteig weiter strebt, muss

erst einmal aus dem genannten Kessel raus. Es gelingt

mit dem Anstieg in den Naturpark Steinwald, welcher

eingebettet zwischen Fichtelgebirge und Oberpfälzer

Wald mit seinen hohen Granitrücken ein markantes

Landschaftsbild bildet. Die Markierung führt am

Marktredwitzer Haus vorbei. Von dessen Westseite

hat man ohne Aussichtsturm einen herrlichen Blick

über das Innere des Kessels mit den Bergen um den

Schneeberg links und nach rechts anschließend den

Höhenzug des Waldsteins bis zum Kornberg.

Anschließend kommen Sie in ein geschlossenes

Waldgebiet. Der Weg führt in einen Sattel und links

und rechts des Weges verlaufen Gräben, die Wasser

sammeln und nach beiden Seiten hin abwärts leiten.

Solches kommt in Sätteln öfter vor. Aber hier ist es etwas

Besonderes: Das Wasser aus dem linken Graben

kommt schließlich in die Waldnaab und damit in das

Schwarze Meer, das der anderen Seite erreicht schließlich

die Eger und kommt damit in die Nordsee. Hier

verläuft also mit dem Goldsteig ein Stück der Europäischen

Hauptwasserscheide. Deren weiterer Verlauf

ist mit Text und Bild in einer Station rechts des Weges

beschrieben.

Nach dem Sattel führt die Markierung teils steil aufwärts.

Man erreicht ein Felsgebilde, den Weißenstein,

auf dem früher eine Burg stand. Auf der verbliebenen

Ruine führt eine gesicherte Treppe zu einer Aussichtskanzel.

Deren Eigentümer, Baron von Gemmingen-

Hornberg, ließ vor einiger Zeit in der Umgebung Bäume

fällen. Dadurch wurde die Aussicht nach Südosten

verbessert. Sie reicht jetzt bis zum Grenzkamm mit

dem Entenbühl, falls es das Wetter zulässt.

Ein abwechslungsreicher Weg führt vom Weißenstein

aus hinunter, erst nach Osten, dann hauptsächlich

nach Süden ins Hainbachtal. Am Schusterberg vorbei

kommt man zum Freibad und in den Ortskern von

Friedenfels. Die 1. Etappe ist zurückgelegt. Ich lade

Sie ein, sich auf diesen Weg zu machen – Sie werden

sicherlich begeistert sein!

M I T D E R B E R G B A H N – Z U F U S S – BARRIEREFREI

Ihr Kurt Heinold

14 15


Goldsteig-Landkreistreffen

Bereits im Herbst 2019 fand in Grandsberg bei Schwarzach ein ganztägiges Goldsteig-Landkreistreffen statt.

Zu dem Treffen hatte der Tourismusverband Ostbayern e.V. alle Landkreisreferenten der Landkreise Tirschenreuth,

Neustadt a.d. Waldnaab, Schwandorf, Cham, Regensburg, Straubing, Regen, Freyung-Grafenau und Passau

zur gemeinsamen Diskussion und zum gegenseitigen Austausch geladen. Das Goldsteig-Team stellte aktuelle

Maßnahmen in den Bereichen Marketing und Wegemanagement vor. Darüber hinaus kamen auch aktuelle

Herausforderungen zur Sprache, auf Basis derer anschließend Lösungsansätze ermittelt werden konnten. Im

Rahmen der Veranstaltung wurden auch zwei Best-Practice-Beispiele vorgestellt: Johanna Kumschier, Kreiswegewartin

des Landkreises Cham, gab in ihrem Vortrag wichtige Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten,

die eine digitale Erfassung von Wanderwegen mit sich bringt. Stephanie Wenisch, Tourismusreferentin

im Landkreis Tirschenreuth, stellte das “Natur-Navi” des Oberpfälzer Waldes vor, das eine Verknüpfung von

realem Wandervergnügen und digitalen Informationen darstellt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für

die gelungene Veranstaltung und die tolle Zusammenarbeit!

Goldsteig zum 4. Mal erfolgreich nachzertifiziert!

GOLDSTEIG aktuell

Am längsten Qualitätsweg Deutschlands gibt es immer etwas

Neues zu erleben. Auch in der aktuellen Ausgabe haben wir

einige interessante Neuigkeiten für Sie.

Im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart wurde der

Goldsteig nun schon das 4. Mal vom Deutschen

Wanderverband ausgezeichnet. Unser Wegemanager

Uwe Stanke hat die Urkunde vom Präsidenten

des Deutschen Wanderverbands Dr. Hans-Ulrich

Rauchfuß in Empfang genommen. Der Goldsteig

ist für drei weitere Jahre ein zertifizierter Qualitätsweg

nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbands.

Wir möchten diese Gelegenheit sehr gerne nutzen,

um uns bei all unseren fleißigen Wegepaten, Helfern

und allen Partnern zu bedanken. Ohne Euch

wäre das Projekt Goldsteig nicht möglich.

VIELEN DANK für Eure Unterstützung!

Das Goldsteig-Team

16 17


Entdecken Sie unsere

Goldsteig-Stelen!

Goldsteig und Oberpfälzer Wald erhalten

ersten Platz beim Trekking-Award 2019

Beim Trekking Award 2019 haben wir gleich doppelten Grund zum Feiern: Sowohl

der Goldsteig als auch der Oberpfälzer Wald haben im Rahmen des Leservotings für

den Trekking Award 2019 den ersten Platz belegt. Der Goldsteig war in der Kategorie

“Schönster Fernwanderweg” und der Oberpfälzer Wald in der Kategorie “Faszinierende

Wanderregion (Deutschland, Österreich, Schweiz)” nominiert. Die Urkunde

wurde uns vom Trekking-Magazin offiziell auf der CMT in Stuttgart überreicht. Wir

freuen uns sehr über diese tolle Auszeichnung und bedanken uns bei allen, die uns

mit ihrer Stimme beim Leservoting unterstützt haben!

2020 kann es Ihnen durchaus passieren, dass Sie am Goldsteig entlangwandern

und Ihnen eine der neuen Goldsteig-Stelen begegnet. Diese wurden an

den verschiedensten Stellen montiert und eigenen sich super als Fotomotiv

zum Teilen auf Instagram oder Facebook. Unter dem #ilovegoldsteig kann es

sogar sein, dass Ihr Stelenfoto auf der Instagram-Seite @goldsteig_wandern

geteilt wird! Wir sind schon gespannt, welche Stelen Sie entdecken.

Mit „SummitLynx“ durch den Lamer Winkel

Die Digitalisierung im Tourismus schreitet voran und im Lamer Winkel können die Gäste ab sofort mit der mobilen

Bergsport- und Wander-App “SummitLynx” die traditionelle und beliebte Wandernadel am Smartphone

sammeln. Das digitale Gipfelbuch ist der ideale Begleiter für alle, die gerne in den Bergen unterwegs sind.

Früher musste man auf einem Papierpass abstempeln, jetzt macht er dies über sein Smartphone und natürlich

erhält der Sammler nach Vorzeigen in den Tourist-Infos Arrach, Lam und Lohberg die Wandernadel zum

Anfassen und Anstecken. SummitLynx ist offline nutzbar – und funktioniert auch, wenn man keine Datenverbindung

hat, da die Ziele lokal am Gerät gespeichert sind. Deswegen wird nach der einmaligen Registrierung

nur noch GPS benötigt, um die Einträge erstellen zu können. Wenn es auf einem Ziel mal keine Netzabdeckung

gibt, werden die Einträge automatisch synchronisiert, wenn man mit der App das nächste Mal online ist.

Mehr Infos dazu gibt es unter: summitlynx.com

Neualbenreuth wird Bad Neualbenreuth

Ob dass die weise Seherin Sibylle von Prag, Namensgeberin des Neualbenreuther

Sibyllenbads, wohl auch vorhergesehen hat? Seit Mittwoch, 13. November

2019 darf sich die charmante kleine Marktgemeinde im Oberpfälzer

Wald ganz offiziell „Bad Neualbenreuth“ nennen – und ein lang gehegter

Wunsch geht damit endlich in Erfüllung. Das neue Ortsschild kommt natürlich

noch. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch! Am Sibyllenbad und damit

auch an Bad Neualbenreuth führt der Qualitätsweg und die Goldsteig-Alternativroute

Nurtschweg vorbei.

Herzlich willkommen bei den

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern

Im Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald haben sich einige Gastgeber entlang des Goldsteigs zusammengeschlossen,

die um das besondere Wohl der Wanderer bemüht sind – die Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner. Hier

können sich die Gäste darauf verlassen, bei besonders engagierten Wirten angekommen zu sein. Die Wanderer

sind hier für eine Nacht genauso willkommen wie für eine Woche und finden jederzeit alles Notwendige, vom

Trockenraum bis hin zu interessanten Routeninformationen. Sie können sich darauf verlassen, dass es ein reichhaltiges

Wanderfrühstück gibt und sie auf Wunsch einen Rückholservice oder Gepäcktransfer nutzen können.

Das Qualitätsversprechen der Goldsteig Ge(h)nuss-Partner:

• Alle Betriebe sind nach den Kriterien der Deutschen

Hotelklassifizierung bzw. des Deutschen

Tourismusverbandes mit Sternen ausgezeichnet.

• Alle Betriebe führen das Gütesiegel „Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland – Bayern“

• Die Betriebe liegen in der Nähe des Goldsteiges

bzw. seiner Zu-, Rund- und Alternativwege.

• Sie haben Wanderkompetenz und halten Kartenmaterial

sowie weiterführende Literatur bereit.

• Selbstverständlich helfen sie gerne bei der Organisation

der Wandertouren.

• Sie bieten auf Wunsch Abhol- und Rückholservice

sowie Gepäcktransfer.

• Sie bieten regionaltypische Gerichte.

• Einige Betriebe haben spezielle Ge(h)nuss-Zimmer

eingerichtet.

• Außerdem halten einige Betriebe spezielle Goldsteig-Angebote

für Sie bereit!

Schlosshotel Ernestgrün

Ruhe, Entspannung, Wandern, Golfen

und viele weitere Freizeitaktivitäten

- entdecken Sie das bayrisch-böhmische

Grenzland in seiner schönsten Form.

Gemma doch ins Schloss!

Denn: a „bisserl“ Schloss geht immer!

Rothmühle 15 · 95698 Neualbenreuth

Tel. 09638 930-200

info@schlosshotel-ernestgruen.de

www.schlosshotel-ernestgruen.de

Grüß Gott aus dem Rothbacher Hof

Genießen Sie mit uns unvergessliche u. erlebnisreiche Stunden.

Typisch bayerische Gastlichkeit • Gemütliches Restaurant

Lauschiger Kastanienbiergarten

Miesleuthenweg 10 | 94249 Bodenmais

Tel. 09924 9520 | www.rothbacher-hof.de

Der BRÄU… authentisch · bodenständig · herzlich !

Ihre Heimat auf Zeit für entspannte Urlaubstage!

Viechtacher Str. 6 | 94262 Kollnburg

Tel. 09942 94850 | urlaub@zum-braeu.de

www.zum-braeu.de

Herzlich Willkommen

in Tännesberg

Das perfekte Urlaubsdomizil für einen

gelungen Urlaub in der Oberpfalz

:: Kulinarik & Genuss

:: Wellness & Spa

:: Goldsteig-Ge(h)nuss-Gastgeber

Wellness- & Sporthotel zur Post

Familie Kleber

Marktplatz 25 – 92723 Tännesberg

Tel. 09655 9300

info@sporthotel-zur-post.de

www.sporthotel-zur-post.de

18 19

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner


Wanderwegekonzept im

Landkreis Schwandorf gestartet

Dass der Goldsteig super beschildert ist, dass weiß jeder Wanderer.

Bald sollen auch sämtliche Wanderwege im Landkreis

Schwandorf im Oberpfälzer Wald nach diesem System ausgeschildert

werden. Mit der Montage der Pfosten und der Beschilderung

wurde bereits in der Gegend um Schönsee und in Wernberg-Köblitz

gestartet. Demnächst folgen weitere Kommunen im Naturpark Oberpfälzer Wald. Für die Wanderer

eine echte Qualitätsverbesserung! Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und halten Sie natürlich auf dem Laufenden.

Der Goldsteig auf der CMT

Regelmäßig ist der Goldsteig in der Outdoorhalle am ersten Wochenende der

Messe CMT in Stuttgart vertreten. Auch heuer war man dort wieder mit einem

eigenen Stand präsent. Bereits am ersten Messewochenende konnte die CMT

einen Besucherrekord von mehr als 90.000 Besuchern verzeichnen. Viele davon

informierten sich über das rund 2.000 Kilometer lange Wanderwegenetz

des Goldsteigs und zeigten sich auch besonders interessiert an den grenzüberschreitenden

Wandermöglichkeiten. Alexandra Beier vom Tourismuszentrum

Oberpfälzer Wald im Landkreis Schwandorf und Wegemanager Uwe Stanke

vom Tourismusverband Ostbayern waren vor Ort und berieten die Gäste.

Neu ab Mai 2020:

Wald-Turm am Waldwipfelweg Sankt Englmar

Mit einer Gesamthöhe von

52 Metern und einem Durchmesser

von 26 Meter, zwei

Röhren-Rutschen, Kletter-

Elementen und einer Seilbrücke

ist das Bauwerk ab Mai die

neue Attraktion am Waldwipfelweg

in Sankt Englmar. Der

Aufstieg mit insgesamt 500

Metern Wegstrecke ist barrierefrei

und behindertengerecht

angelegt und ermöglicht

beste Sicht von jeder Ebene

über die Wipfel des Bayerischen

Waldes. Eine Brücke

auf der untersten Ebene des

Wald-Turms schafft eine Verbindung

zum Waldwipfelweg,

welcher direkt am Goldsteig-

Zuweg Nr. 29 liegt.

www.waldwipfelweg.de

Erfahren Sie Tage der Erholung und

Entspannung in unserem familiär

geführten Haus bei individueller Betreuung.

FeWo`s u. Gästezimmer mit

neuzeitlicher Ausstattung bieten alles

was Sie für einen schönen Urlaub

brauchen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Bächer

Gemmingen-Str. 11 + 13

95688 Friedenfels · Tel. 09683 417

gaestehaus-baecher@web.de

www.gaestehaus-baecher.de

Unser spezielles Angebot für Wanderer:

Panorama-Tage: 2 Übernachtungen mit HP für nur 99 € p. Person im

Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag: 26 €), Benutzung der Wellnesslandschaft

incl., Wanderkarten und Wandertipps liegen im Hotel auf.

Nicht zuhause und doch dahoam!

Wandern – Erholen – Gemütlichkeit

Bei uns finden Sie Erholung und Entspannung vom Alltag. Wir verwöhnen

Sie auf ganzer Linie in unserem familiär geführten 3-Sterne Hotel

in herrlicher, unberührter Natur mit unvergesslichem Panoramablick.

• Gutbürgerliche Küche

• Wellnessbereich mit Wellnessangeboten

• Bowlingbahn

• Seeterrasse mit Panoramablick

• Ferienwohnungen

Panorama-Hotel am See · Inh. Fam. Adolf und Waltraud Greiner

Gütenland 22 · 92431 Neunburg v. Wald

Tel. 0 9672/9219-0 · Fax 0 9672/9219-40

info@panorama-hotel-am-see.de · www.panorama-hotel-am-see.de

Lassen Sie sich verwöhnen!

Großzügiges Hallenbad – Saunabereich mit fi nnischer Sauna im

Freien, Bio-Sanarium mit Lichttherapie, Dampfbad und

Infrarotkabine – Fitnessraum – Whirlpool – Kneipp-Anlage rund

um den Kastlmühlerbach – große Garten- und Parkanlage.

„Kleine Auszeit“

· 3 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet

· 2 x Halbpension

· ein festliches 6-Gang-Abendmenü mit Aperitif und Kaffee

· Nutzung unseres Bade- und Saunabereichs

· Obstkorb und kuschelige Bademäntel

· Begrüßungscocktail

ab € 199,- DZ p.P.

Hotel „Das Bayerwald“

Ihr Wohlfühlhotel

Familie Neumaier – Jäger

Arberstrasse 73

93462 Lam

Tel.: 09943 9530

Fax: 09943 8366

info@das-bayerwald.de

www.das-bayerwald.de

1. anerkanntes

Schrothkur Hotel

im Bayerischen Wald

ab 2014 Heilfasten

nach Buchinger

Ihr Wanderhotel am Goldsteig

Wohlfühlen – Zuhause sein

„Gemütliche Gaststube – herzhafte Küche –

Entdecken Sie Land und Leute auf gemütliche Art.“

Goldsteigpaket – Ganzjährig von Sonntag bis Donnerstag

(220 € / Pers. zzgl. Kurtaxe+Lam Plus)

• Begrüßungstrunk

• 4 ÜN in unseren Wohlfühlzimmern

mit Frühstücksbuffet

• Schlemmerhalbpension

• freier Eintritt ins Osserbad

• Verleih von Stöcken, Rucksack

• Transfermöglichkeit zu den Ausgangspunkten

täglich wechselnde Mittagsangebote in unserem Restaurant

Wandern und Kultur erleben

Familie Klingseisen

Engelshütterstraße 1 · 93462 Lam

Tel: 09943 1275 · Fax: 09943 8910

info@roesslwirt.de www.roesslwirt.de

20 21

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner


Grenzenloses Wandern

Die Dreisessel-Runde

Markierung: Goldsteig-Zuweg CZ 10a, Goldsteig-Zuweg CZ 10b, Goldsteig

Länge: 41,7 km

Höhenmeter: 950 m

Sehenswert: Biosphärenreservat Sumava, Cerny Kriz, Plöckensteinsee, Steinernes

Meer, Dreisesselberg

Informationen: Tourist-Info Haidmühle, Tel. 08556 19443

Die Zweitagestour lässt Sie auf den Spuren Adalbert Stifters wandeln, dessen Heimat

der Böhmerwald war. Von Haidmühle führt der Weg in das Biosphärenreservat

Sumava. Nach der Ortschaft Stozec empfiehlt sich ein kurzer Halt an der

Tusset-Kapelle unterhalb des Stozecka-Felsens mit seiner Heilwasser-Quelle. Die

Rundtour führt dann über Cerny Kriz durch den Urwald mit seinen majestätischen

Baumriesen zum Etappenziel Jelení. Hier gibt es zwei Übernachtungsmöglichkeiten.

Die zweite Etappe belohnt Sie schon nach kurzer Zeit mit dem ersten Highlight: Nicht nur der Plöckensteinsee

mit seiner 260 m steil ins Wasser stürzenden Felswand wird Sie in seinen Bann ziehen, sondern auch das

Adalbert-Stifter-Denkmal, ein fast 15 m hoher Obelisk, würden Sie in dieser traumhaften Naturkulisse wohl

kaum erwarten.

Entlang des Dreisesselmassivs bietet sich dank der traumhaften Aussicht ein beeindruckender Ausblick auf

das gewaltige Totholzgebiet des Böhmerwaldes und die Alpenkette im Süden. Weiter dem Goldsteig folgend,

vorbei an der Kreuzbachklause und seinen Wasserfällen, erreicht der Wanderer am zweiten Tag wieder den

Ausgangspunkt in Haidmühle.

GOLDSTEIG grenzenlos

Dass Wandern verbindet, hat wohl jeder Wanderer schon mal

erlebt. Man trifft auf seinem Weg Menschen, redet und geht

sogar ein Stück miteinander. Dabei ist es oftmals egal, welche

Nationalität, Religion oder Orientierung man hat. Auch

der Goldsteig ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Weg ohne

Grenzen. Mit der Parallelstrecke durch den Böhmerwald auf

tschechischer Seite ist der Qualitätsweg ein europäisches Vorzeigeprojekt.

Freuen Sie sich auf grenzenlosen Wanderspaß!

Ihr familiär geführtes Haus

in zentraler Lage in Arrach im Lamer Winkel

bei ländlichen Ambiente.

Gasthof „Arracher Hof“

Lamer Straße 70, 93474 Arrach

Telefon: 09943/1895

Telefax: 09943/8950

arracher-hof@arrach.de

www.arracher-hof.de

22 23

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner

G

Berggasthof

Eckhhh

Wandern · Wohnen · Wohlfühlen · Erholen

• Mitten im Naturpark Bayerischer Wald

• direkt am Prädikatswanderweg

Goldsteig

• in sagenhafter Berglandschaft auf

900 m Höhe

• Wintersportzentrum Eck

• Mischung aus Waidler-Tradition &

zeitgemäßer Komfort

Familie Mühlbauer

Eck 1 · 93474 Arrach

Tel. 09945.1351 · Fax 2589

info@berggasthof-eck.de

www.berggasthof-eck.de

B

Das besondere Gästehaus

In dem schön gelegenen Dorf Tattenberg bei Deggendorf

an der Ruselbergstraße befindet sich dieses

Gästehaus. Dort finden Körper, Geist und Seele den

Einklang, der zu ihrem Wohlbefinden ganz erheblich

beiträgt. Für die Bekömmlichkeit des Essens ist nicht

nur die räumliche Atmosphäre und der freundliche

Umgang ausschlaggebend, sondern auch die Art und

Weise der Zubereitung. Geboten werden traditionelle

Gerichte, kreative und vegetarische Menüs, Brotzeiten

und hausgemachte Kuchen. Entspannung finden Sie

zusätzlich im Wellnessraum und für Übernachtungen

stehen ihnen sechs Zimmer zur Verfügung.

Zum Horizont

Tattenberg 15 · 94469 Deggendorf

Tel. 0991 2910452 · Fax 2910453 · Mobil 0171 2233867

info@zum­horizont.de · www.zum­horizont.de


Ahoj!

Herzlich willkommen

auf Ihrer grenzüberschreitenden

Wanderung auf dem Goldsteig

Grenzenlos wandern bedeutet natürlich auch,

sich auf Land und Leute einzustellen. In diesem

Teil des Heftes geben wir Ihnen praktische

Tipps, was zu beachten ist und kleine Alltagshelfer,

die Ihnen beim Wandern auf der neuen

Strecke helfen können. Sie werden sehen: Schon

die kleinsten Sprachkenntnisse bringen Menschen

zusammen und erleichtern das Miteinander.

Hinweise zur Grenzüberschreitung

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten

genügt der Personalausweis, vorläufige

Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass

oder Kinderreisepass. Bei Aufenthalten

über 30 Tagen besteht Meldepflicht bei der örtlich

zuständigen Fremdenpolizei innerhalb von

30 Tagen. Hotels erledigen dies für ihre Gäste.

Sollte ein deutscher Reisender vor der Ausreise in

die Tschechische Republik keine vorschriftsmäßigen

Grenzübertritts-Papiere mitführen oder einen

abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis besitzen.

kann die Bundespolizei einen Reiseausweis

als Passersatz für deutsche Staatsangehörige gegen

Gebühr ausstellen.

Fußgänger und Wanderer sind auf Straßen außerhalb

geschlossener Ortschaften verpflichtet

bei Nebel und Dunkelheit reflektierende Kleidung,

Bänder oder Warnwesten zu tragen. Für den

Grenzübergang nach Tschechien ist ein „normaler“

Impfschutz ausreichend.

Wechselkurs

100 CZK (Tschechische Krone) = 3,83 Euro

1 Euro = 26,09 CZK (Tschechische Krone)

Im Grenzgebiet ist es oft nicht nötig Euro in Tschechische

Kronen umzutauschen, da in den meisten

Geschäften auch Euro akzeptiert wird. Falls Sie

doch Geld tauschen möchten, informieren Sie sich

im Vornherein über die geltenden Kurse und eventuellen

Gebühren in den Wechselstuben.

Telefon

• Von Deutschland in die Tschechische Republik:

00420 + Teilnehmernummer (die Ortsvorwahl ist

in die neunstellige Telefonnummer integriert)

• Aus der Tschechischen Republik nach Deutschland:

0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Notruf

Europäische Notrufnummer 1 : 112

1 unter der EU-weit einheitlichen Rufnummer erreichen Sie sowohl über das

Festnetz als auch über die Mobilfunknetze eine Leitstelle, die Ihren Anruf

an den zuständigen Rettungsdienst weitergibt. Rufen Sie diese Nummer in

allen Fällen an, in denen Sie die Notfallhilfe der Polizei, der Feuerwehr oder

des Notarztes bzw. eines Krankenwagens benötigen. Die EU-Notrufnummer

wird auch in einigen weiteren Ländern verwendet.

Kleine Sprachkunde

pivo

vino

kava

čaj

sodovka

Tschechisch

Jedno pivo, prosím.

Zaplatit, prosím.

Bier

Wein

K a ff e e

Tee

Deutsch

Mineralwasser

Ein Bier, bitte.

Bitte zahlen.

Traditionsgasthof im Sonnenwald –

der Wald, der sich nach der Sonne dreht.

Traditions-Gasthof Kammbräu

Sigrid Kamm · Bräugasse 1 · 94579 Zenting

Tel. 09907 89220 · info@kamm-braeu.de

www.kamm-braeu.de

„Dem Himmel so nah … im Panorama-Landgasthof Ranzinger in Langfurth“

fühlen Sie sich auf der sonnigen Hotelterrasse mit dem grandiosen Ausblick auf die

Bayerwaldberge. Direkt am Goldsteig gelegen, ist unser Haus idealer Ausgangspunkt

für herrliche Wanderungen rund um den Hausberg Brotjacklriegel.

Die neuen Komfort-Wohlfühlzimmer sorgen für die nötige Erholung!

Panorama-Landgasthof Ranzinger | Langfurth 30 | 94572 Schöfweg

Tel.: 0 99 08 - 2 65 | Fax : 87 12 21 | gasthof.ranzinger@t-online.de | www.hotel-ranzinger.de

5 Übernachtungen

mit Frühstücksbuffet im DZ

für 2 Personen nur 260,- €

Rotwildgehege

SPIRIT & SPA HOTEL hhhh BIRKENHOF AM ELFENHAIN

Familie Gmach · Auf der Rast 7 · 93479 Grafenwiesen · Tel. 09941 4004-0

info@hotel-birkenhof.de · www.hotel-birkenhof.de

24

★★★

Zottling 1 · 94265 Patersdorf

Tel. 09929 / 95900 · Fax 09929 / 959010

Berggasthof-Zottling@gmx.de

www.Berggasthof-Zottling.de

Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner

Berggasthof

auf einer der schönsten

Hochlagen im Bayer. Wald!

... mit atemberaubendem

Panoramablick!

Wander-, Rad- und Ski-

Paradies direkt vor der Tür.

Sehr gute Küche

Hausbrennerei

Edelbrandsommilier

Bitte reservieren unter Tel. 08509 90040

Ihre Familie Schätzl & unser Team

Petzersberg 1 · 94161 Ruderting

www.schaetzlhof.de

25


GOLDSTEIG erleben

Der Frühling und Sommer starten am Goldsteig mit einem

waschechten Highlight: Der Nationalpark Bayerischer Wald

wird 50 Jahre alt! Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist.

Wie sich der Nationalpark über das letzte halbe Jahrhundert

entwickelt hat, erfahren Sie von uns. Daniel Eder erzählt uns,

was den Job als neuer Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark

Bayerischer Wald so interessant macht. Lesen Sie außerdem,

was das Natur-Navi noch so alles kann, wo der Oberpfälzer

Wald und Bayerische Wald so richtig aufblühen und

welche besonderen Feste und Veranstaltungen uns erwarten.

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald

Ein 50. Jubiläum ist an sich schon etwas ganz Besonderes. Wenn dann eine Institution, die Wegbereiter für

andere war und ist, 50 Jahre alt wird, ist das erst recht ein Grund zum Feiern.

Am 11. Juni 1969 stimmte der

Bayerische Landtag einstimmig

für den Gründungs-Beschluss

zur Errichtung eines

Nationalparks im Gebiet zwischen

Rachel und Lusen. Am

7. Oktober 1970 wurde das im

Landkreis Freyung-Grafenau

gelegene Großschutzgebiet

mit einer Größe von 13 000

Hektar als erster deutscher

Nationalpark eröffnet. Am 1.

August 1997 erweiterte man

schließlich den Nationalpark

im Falkenstein-Rachel-Gebiet

um 11 000 Hektar im Landkreis

Regen. Somit umfasst der

Nationalpark heute insgesamt

24.250 Hektar.

Der Nationalpark Bayerischer Wald liegt im Osten Niederbayerns an der Grenze zu Tschechien. Das Großschutzgebiet

wird von der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, einer Sonderbehörde des Bayerischen

Staatsministeriums für Umwelt

und Verbraucherschutz,

Oberviechtacher Land

… Goldstück Bayerns

• Direkt am „Goldsteig

• Prämierter Qualitätswanderweg

• Historischer GOLD-Lehrpfad und Gold waschen

Geführte Wanderungen auf Anfrage

• Ge(h)nusswandern im „Brückenland Bayern-Böhmen“

• Herrliches Bahntrassenradeln

• Größter Bierkrug der Welt - frei zugänglich

• Festspielwochen „Eisenbarths Zeit erleben“ (Mai/Juni)

• WTC-Memorial

Einziges Stahlteil der zerstörten Zwillingstürme NY in Deutschland

• Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum

• Kostenloser Wohnmobil-Stellplatz

Gerne kostenlose Infos:

Gäste-Information · Nabburger Straße 2 · 92526 Oberviechtach

Tel. 09671 307-16 · tourismus@oberviechtach.de

www.oberviechtach.de

betreut. Zusammen mit dem

Nachbar-Nationalpark Šumava

in Tschechien bildet er das

größte zusammenhängende

Waldschutzgebiet Mitteleuropas.

Nach dem Leitsatz „Natur

Natur sein lassen“ dürfen sich

die Wälder mit ihren Mooren,

Bergbächen und Gipfellagen

nach ihren ureigenen Gesetzen

zu einer grenzenlosen Waldwildnis

entwickeln. So wird

aus dem Wirtschaftswald von

gestern der Urwald von morgen.

Eine einmalige Artenvielfalt

ist die Folge. Seltene

Tiere wie Luchs, Auerhuhn,

Habichtskauz sowie verschiedene

Urwaldreliktarten bei den

Totholzkäfern finden dadurch

wieder ein Zuhause. 98 % der

Fläche des Nationalparks sind

Wälder. Zudem gibt es Filze:

dabei handelt es sich um offene

Hochmoore und Schachten,

ehemalige Bergweiden.

26 27


Die Aufgaben innerhalb der Nationalparkverwaltung sind vielfältig. Zum einen steht der Schutz der Natur ganz

oben. Zum anderen sind aber auch Bildung und Forschung sehr wichtig. So lernen große und kleine Besucher

bei interessanten Führungen vieles über den Wald sowie die heimische Flora und Fauna. Außerdem werden die

verschiedensten Einrichtungen durch den Nationalpark verwaltet und geführt. Insbesondere die Hütten sind

bei den Wanderern sehr beliebt.

Infos zum 50. Nationalpark-Geburtstag auf einen Blick

Seit der Gründung des Nationalparks Bayerischer Wald 1970 sind 50 Jahre vergangen. Viel ist in dieser Zeit

geschehen – zum Geburtstag wird daher kräftig in der Region gefeiert. Eine neu gestaltete Sonderseite auf der

Website des Nationalparks informiert kompakt über alles, was 2020 geplant ist. Neben aktuellen Berichten zum

Jubiläum des Nationalparks sind dort sämtliche Veranstaltungen zu finden, die speziell zum 50. Geburtstag

angeboten werden.

Der Nationalpark hat sein Archiv durchforstet, viel historisches Bildmaterial zugeschickt bekommen und hat

diese Aufnahmen der jetzigen Situation gegenüber gestellt. Auf diese Art offenbaren sich 50 Jahre Geschichte

auf einen Blick. Ein weiteres Highlight sind die Statements von 50 unterschiedlichen Menschen sowohl aus

der Region als auch aus den Bereichen Kabarett, Forschung, Politik, Naturschutz, Tourismus, Ehrenamt, oder

Kunst, die dem Nationalpark Bayerischer Wald zum Jubiläum gratulieren. Diese Statements sind nicht nur auf

der Sonderseite zu sehen, sondern können auch auf dem neuen YouTube-Kanal des Nationalparks angesehen

werden. Dort werden künftig auch weitere Clips, etwa Tipps zum Aufenthalt im Schutzgebiet oder kurze Mitschnitte

der Feierlichkeiten, zu finden sein.

Die Sonderseite finden Sie unter diesem Link: www.nationalpark-bayerischer-wald.de/50jahre

Der YouTube-Kanal ist hier abrufbar: www.youtube.com/c/nationalparkbayerischerwald

Neben den zwei großen Festen der Region in und um die beiden Nationalparkzentren wird es wöchentlich

Führungen geben, bei denen Mitarbeiter unter dem Motto „Nationalpark exklusiv“ zu spannenden Plätzen

unterwegs sind und über ihre tägliche Arbeit berichten. Und unter dem Motto „NationalparkEinblicke“ werden

die Türen der Nationalpark-Einrichtungen geöffnet und seltene Blicke hinter die Kulissen gewährt.

Als besonderes Schmankerl sind auf der Sonderseite interaktive Vorher-Nachher-Vergleiche zu finden. Diese

zeigen deutlich, wie viel sich in den vergangenen Jahrzehnten auf dem Gebiet des Nationalparks getan hat.

28 29


Natur nachhaltig erleben

In dieser Reihe stellen wir Ihnen die fünf Naturparke sowie den Nationalpark genauer vor, die der Wanderer

durchquert, wenn er auf dem Goldsteig unterwegs ist.

Denn die Natur zu erleben, steht beim Wandern im Vordergrund. Um diesen Schatz auch für weitere Generationen

zu erhalten, nehmen die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz einen großen Stellenwert am

Goldsteig ein. Naturschutz geht uns alle etwas an, weshalb wir bei den Experten der Region nachgefragt haben,

was jeder von uns tun kann, um die Natur unterwegs zu schützen und gleichzeitig mit allen Sinnen zu erleben.

Im Jahr 2020 liegt der Fokus vor allem auf dem Nationalpark, denn diesen gibt es bereits seit 50 Jahren. Es bietet

sich wohl kaum eine bessere Gelegenheit, Ihnen diesen vorzustellen.

Natürliche Geheimtipps im Nationalpark Bayerischer Wald

Im Nationalpark zieht es viele Wanderer zunächst auf die Gipfel. Die sind natürlich sehr beeindruckend, aber

teilweise auch stark frequentiert. Wer mehr Einsamkeit und Wildnis erleben will, muss einfach nur etwas abseits

der Hotspots unterwegs sein.

Auch dort gibt es ganz viele wunderschöne markierte Wege. Da zählt zum Beispiel der Goldsteig-Abschnitt zwischen

Verlorenem Schachten und Lindberger Schachten mit seinen mystischen Hochmooren und ehemaligen

Weideflächen dazu. Von Frauenau oder Buchenau aus kann man diesen in einer tollen Tagestour erwandern

– immer den Markierungen Borstgras und Pestwurz nach. Wunderbar urtümlich ist auch das Goldsteig-Stück

zwischen Mauth und Steinbachklause. Auch das

lässt sich prima in einen Rundweg integrieren –

und zwar über einen der weniger stark besuchten

Gipfel, die 1002 Meter hohe Große Kanzel.

Dazu einfach der Markierung Eisvogel folgen.

Waldbewohner wie das Auerhuhn benötigen ruhige Rückzugsräume, um auf Dauer überleben zu können.

Auch bei Einhaltung des Wegegebots können Wanderer die einzigartigen Naturschönheiten aus nächster

Nähe betrachten – dafür gibt’s über 350 Kilometer markierte Wanderwege.

Was kann jeder einzelne aktiv zum Schutz der Natur beitragen?

Zum nachhaltigen Naturerlebnis gehört schon die Anreise. In Bus und Bahn zu steigen und dafür das Auto

stehen zu lassen ist ein wichtiger Schritt, um die Verkehrsbelastung in und um den Nationalpark auf einem

verträglichen Niveau zu halten. Urlauber in einer der über 20 GUTi-Gemeinden fahren sogar kostenlos mit

dem ÖPNV. Selbstverständlich sollte es sein, keinen Müll in der Natur zurückzulassen – auch Taschentücher

oder Zigarettenkippen haben nichts im Wald zu suchen. Wichtig ist aber auch, sich in der Natur mit gesundem

Menschenverstand zu bewegen. Lärmen, Tiere bedrängen oder Pflanzen ausreißen sind einige der No-Gos, die

eigentlich jedem klar sein müssten.

Was möchten Sie unseren Wanderern mit auf

den Weg geben?

Der Nationalpark ist ein Großschutzgebiet, in

dem Natur Natur sein darf. Wanderer sollten

dies bei einem Besuch immer im Hinterkopf

haben. So ist es etwa ganz wichtig, im Kerngebiet

– vornehmlich Hochlagen und Moorgebiete

– die Wege nicht zu verlassen. So werden

sensible Tier- und Pflanzenarten nachhaltig

geschützt. Gerade störungsempfindliche

30

31


Ferienregion

Nationalpark Bayerischer Wald

Erst seit Januar 2020 ist Daniel Eder neuer Geschäftsführer der Ferienregion

Nationalpark Bayerischer Wald. Wir haben nachgefragt, was

der Job alles mit sich bringt.

Stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor: Wer sind Sie, wo kommen

Sie her und wo waren Sie vor Ihrem Job als Geschäftsführer tätig?

Ich bin Daniel Eder, bin 38 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in

Schönberg. Gebürtig komme ich aus der Gemeinde Mauth-Finsterau,

also ein waschechtes „Kind der Region“, was sich auch in meinem

beruflichen Werdegang wiederspiegelt: Ich habe meine Ausbildung

zum Reiseverkehrskaufmann in der Tourist-Info Freyung absolviert,

war dann anschließend für sechs Jahre Tourismusleiter in der Nationalparkgemeinde

Neuschönau. Seit 2014, also von Beginn an, bin ich

Mitarbeiter der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald, seit 2016 stellvertretender Geschäftsführer. Und

seit 01.01.2020 Geschäftsführer unserer Ferienregion.

Welche Verbindung haben Sie zum Nationalpark?

Da ich eben aus der Region stamme, führen mich meine Wanderungen und Touren – und ich bin wirklich viel

unterwegs – größtenteils durch die einmalige Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald. Ich bin ehrlich

gesagt immer wieder aufs Neue fasziniert, denn es ist tatsächlich so: Auch wenn man eine Tour noch so oft

gegangen ist, man kann immer wieder Neues entdecken. Zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tageszeit präsentiert sich

der Wald anders. Beeindruckend.

Was sind Ihre Aufgabenbereiche?

Das Aufgabengebiet hier bei der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald ist sehr vielfältig. Zum einen

besteht die Kernaufgabe natürlich darin, die Destination im und am Nationalpark in seiner Gesamtheit zu

vermarkten. Wir wollen den Urlaubsgast neugierig auf unsere Region machen und bedienen hierfür zahlreiche

Felder - von der gemeinsamen Website und einem gemeinsamen Social Media-Auftritt, über das gemeinsame

Gastgeberverzeichnis bis hin zum ganz zielgerichteten Themenangebot.

Auch sehe ich die Ferienregion in einer gewissen Schnittstellenfunktion, in der wir versuchen, die touristischen

Leistungsträger noch enger zusammenzubringen.

Und natürlich nicht zuletzt gehört das Management unserer 11 Tourist-Informationen zum Aufgabenbereich.

Sie werben mit dem Motto „Vom Wald das Beste“. Was ist für Sie das Beste am Wald?

Zum einen ist es das, was unsere Region besonders auszeichnet: Man kann hier die Kraft der Natur, die Waldwildnis,

den neuen, wilden Wald aus erster Hand erleben.

Und zum anderen liebe ich ganz einfach die Ruhe und Stille. Hier in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer

Wald kann man bei den ausgiebigen Wanderungen tatsächlich noch diese Stille erleben, wie sie wohl selten

geworden ist. Es gibt nichts Besseres, um einfach mal wieder Kraft zu tanken.

Welches ist ihr ganz persönliches Lieblingsplatzerl im Nationalpark, was jeder Wanderer mal gesehen

haben sollte?

Das ist schwierig, da jetzt ein spezielles Lieblingsplatzerl hervorzuheben. Immer wieder zieht es mich auf den

Lusen, denn hier finde ich kann man die Waldentwicklung und die Kraft der Natur mit am meisten erleben.

Sehr schön finde ich aber auch die verschiedenen Schachten, die gerade im Herbst besondere magische Plätze

sind.

SPASS-

BREMSE?

Nicht bei uns!

FAMILIENABENTEUER IM

BAYERISCHEN WALD

Flitzen Sie mit dem HÖLLENCOASTER auf 1.400 m

durch den Bayerischen Wald. Geniessen Sie ein

atemberaubendes Panorama auf 13 m Höhe mit

dem MAIBAUM FLIEGER. ELCHREITBAHN und

TRAKTORBAHN sorgen für den ultimativen Spaß

für die kleinen Besucher. Und am SPIELPLATZ und

WASSERSPIELPLATZ gibt‘s spannende Möglichkeiten

zum Spielen und Toben. Und anschließend

geht‘s ins PARADIES, unser uriges Wirtshaus

mit gemütlichem Biergarten. Hier verwöhnen wir

Sie mit kulinarischen Leckerbissen.

Familienfreizeit EDELWIES

Diessenbach 1 · 94362 Neukirchen

Tel 09961 6105 · www.edelwies.eu

TAGESTICKET

nur € 12. 90 p.P.

Auf was dürfen sich die Gäste demnächst in der Ferienregion besonders freuen?

Im Jahr 2020 wird uns natürlich ein Thema groß beschäftigen: 50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald. Ein

tolles Jubiläum mit einem tollen Programm, wo wir uns als Ferienregion natürlich auch in besonderem Maße

einbringen werden und worauf sich die Besucher aus Nah und Fern schon jetzt freuen können.

32 33


Natur-Navi

Natürlich unterwegs am Goldsteig

Funktionen erklärt: Tour selbst planen

Wohl jeder Wanderer kennt es: Oftmals möchte man nicht vorgefertigte Touren wandern, sondern sich seinen

Weg individuell zusammenstellen. Mit zahlreichen Apps wie outdooractive oder Komoot ist das auch möglich,

allerdings fehlen dann Unterkünfte, Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungen. Mit

dem Natur-Navi bekommt man das alles – und zwar komplett kostenlos!

Auch für das Team der Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald ist wohl die spannendste Funktion „Tour

selbst planen“. Denn hier greift das Natur-Navi auf bestehende Wege auf Datenbasis des BayernAtlas zurück.

Das heißt: Selbst wenn unter Touren kein Weg von A nach B zu finden ist, innerhalb dieser Funktion können

Sie sich diesen bequem und individuell erstellen lassen. Dabei ist es auch möglich Zwischenziele anzugeben.

Möchten Sie irgendwo während der Wanderung einkehren? Kein Problem! Auf der Karte werden Ihnen beispielsweise

Gastronomiebetriebe eingeblendet. Sie würden gerne eine Sehenswürdigkeit oder Veranstaltung

besuchen, die nicht auf dem Weg liegt? Fügen Sie diese als Zwischenziel ein und los geht’s. Zum Schluss können

Sie sich Ihre ganz individuelle Wandertour per PDF ausdrucken oder als GPX-Datei downloaden. Weitere

Inhalte lassen sich jederzeit auf den Merkzettel legen, damit Sie Ihre Lieblingsplätze im Oberpfälzer Wald auch

immer wieder finden.

Als besonderes Highlight ist es übrigens auch möglich, alle Inhalte einer Empfehlung und auch die Inhalte des

eigenen Merkzettels an das Routing zu schicken. So wird aus einer vorgefertigten Empfehlung mit Ihren Vorlieben

und Interessen eine ganz neue eigene Tour. So sieht Wandern 2.0 aus.

Probieren Sie es aus unter: www.oberpfaelzerwald.de/natur-navi

Gärten und Gartenerlebnisse

Der Goldsteig blüht auf – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn von April bis Juli macht die Landschaft im

Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald ganz schön was her. Neben Bäumen, Moosen und Sträuchern findet

sich aber auch das ein oder andere Gartenerlebnis am Wegesrand. Ein Abstecher lohnt sich!

Umweltstation Waldsassen

Goldsteig-Alternative Nr. 1, Nurtschweg

Öffnungszeiten: täglich, 10:00 – 18:00 Uhr

Die staatlich anerkannte Umweltstation Abtei

Waldsassen mit dem Kloster- und Naturerlebnisgarten

bietet für Jung und Alt die Möglichkeit,

die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Am Wasserspielplatz, auf dem Bienenerlebnispfad,

im Bauerngarten mit der Kräuterspirale,

im Mariengarten oder mit dem Kajak auf der

Wondreb kann mit Auge, Ohr, Nase, Mund

und Hand die Natur neu entdeckt werden.

Eintrittspreise: Erwachsene / Kinder 3,00 €,

unter 18 mit Begleitung frei, weitere Preise unter

www.kubz.de

Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum

und Umweltstation, Abtei Waldsassen,

Basilikaplatz 2, 95652 Waldsassen,

Tel. 09632 920044, www.kubz.de

Fischhofpark Tirschenreuth

Zuweg Nr. 3B

Öffnungszeiten: ganzjährig frei

zugänglich

Seit 2013 steht die Fischhof-

Brücke wieder in einem See. Der

historische Stadtteich wurde zur

Landesgartenschau teilgeflutet.

Seither lockt der Fischhofpark

mit Blumenmeer, Naturlehrpfad,

Storchenwiese und tollen

Skulpturen. Für Kinder gibt es

den sensationellen Wasserspielplatz

„Fischers Fritz“ und auf

die Jugend wartet ein moderner

Skatepark. Nur wenige Meter

vom Stadtzentrum entfernt bietet

der Park eine einzigartige

Oase der Ruhe und Erholung.

Sonnenwarme Basaltbänke

und hölzerne Liegen laden zum

Seelebaumeln ein. Der gesamte

Park ist barrierefrei, der Eintritt

ist kostenlos.

Stadt Tirschenreuth,

Maximilianplatz 35,

95643 Tirschenreuth,

Tel. 09631 609-0,

www.stadt-tirschenreuth.de

34 35


Barockgarten

Zuweg Nr. 5A

Öffnungszeiten: ganzjährig frei zugänglich

Der kleine Barockgarten am Landratsamt in Neustadt

an der Waldnaab wurde bei der Restaurierung

des Ensembles des Lobkowitzschlösser als Oase der

Ruhe neu angelegt und ist auch vom Stadtplatz her

zugängig. Der Aufbau des Gartens geht auf Bestandspläne

aus dem Jahr 1785 zurück. Noch bis

heute ist dieser im Muster der damaligen Zeit angelegt.

Mithilfe der Bepflanzung verbindet sich im

geschichtsträchtige Garten Klassik mit Moderne.

In Anlehnung an einen 1620 erwähnten Obstgarten, findet man neben Spalierobst auch Mispeln und andere

Obstbäume.

Landratsamt Neustadt a. d. Waldnaab, Stadtplatz 36, 92660 Neustadt a. d. Waldnaab,

Tel. 09602 795250, www.neustadt.de

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen

Zuweg Nr. 9A

Öffnungszeiten: Di – So 09:00 – 18:00 Uhr

Eine Besonderheit des Oberpfälzer Freilandmuseums

ist die historische Kulturlandschaft, zu der

auch die Museumsgärten gehören. Bei Führungen

erhalten die Besucher Einblicke in die Geschichte

des bäuerlichen Nutzgartens und lernen die faszinierende

Pflanzenvielfalt kennen. Rekonstruierte

Oberpfälzer Samgärten, alte Kulturpflanzen und

geschützte Wildpflanzen sind zu entdecken. Im

Mittelpunkt stehen außerdem die alten Gemüsesorten

in den Gartenbeeten. Die Museumsgärten

können Besucher mit oder ohne Führung während

der gesamten Museumssaison von Mitte März bis

Anfang November bestaunen.

Eintrittspreise: Erwachsene 5,50 €, Kinder 3,50 €

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath – Perschen, Neusath 200, 92507 Nabburg,

Tel. 09433 24420, www.freilandmuseum.org

Wildgarten Furth im Wald mit Unterwasser-Beobachtungsstation

Etappe N11

Öffnungszeiten: 10:00 – 17:00 Uhr / Führungen: Mai – Oktober, Di., Do, So. um 14 Uhr

Entdecken Sie Geheimnisvolles: Im Wildgarten Furth im Wald verbinden sich Wildnis, magische Momente

und traumhafte Einblicke miteinander. Hier kommen Naturfreunde auf ihre Kosten. Das besondere Highlight

ist die Unterwasser-Beobachtungsstation.

Wildgarten Furth im Wald, Daberger Str. 33, 93437 Furth im Wald,

Tel. 09973 2933, www.wild-garten.de

Weinfurtner DAS GLASDORF Arnbruck

Zuweg Nr. 16

Öffnungszeiten: Mo – Fr 09:00 – 18:00 Uhr, Sonn- u. Feiertage 10:00 – 17:00

Uhr

Das Glasdorf in Arnbruck – eingebettet in die wunderbare Landschaft des

Zellertales – bietet mit seinen Werkstätten, Ausstellungen, der Erlebnis-Galerie

„Kunst & Form“, der Hüttenschänke, den weiträumigen Außenanlagen

und den Glasdorf-Gärten einen Ort zum Wohlfühlen für Jung und Alt.

Auf Kreativität wird größten Wert gelegt und so entsteht im direkten

Ideenaustausch mit den Besuchern täglich Neues im Spannungsfeld zwischen

der Traditions- und Innovationsglashütte. Vom Bauerngarten bis

zur Arche, vom Spielplatz bis zum Aussichtspavillion – die großzügige

Gartenalage bietet für jeden etwas. Hier trifft Natur auf inspirierende

Glaskunst. Inmitten des Gartens gibt es Plätze zum Verweilen, Entspannen

und Genießen.

Glasdorf Weinfurtner, Zellertalstr. 13, 93471 Arnbruck,

Tel 09945 94110, www.weinfurtner.de

WANDERPARADIES VIECHTACHER LAND

VIECHTACH – KOLLNBURG

Tag der offenen Tür und Probiergemüseaktion

in der Erlebnisgärtnerei Baumer

Etappe N7

18.04.2020, 08:30 – 17:00 Uhr / 19.04.2020, 10:00

– 17:00 Uhr

Auf 6.500 qm Produktions- und Einkaufsfläche

erwartet Sie ein umfangreiches Sortiment rund

um das Thema Pflanzen in Haus und Garten.

Bei der Probiergemüseaktion gibt es ca. 25 Sorten

(Tomaten, Paprika, Gurken) zum kostenlosen

Probieren und im Gärtnerkaffee erwarten

Sie feine Kuchenspezialitäten. Die Gärtnerei ist

barrierefrei und behindertengerecht und bietet

somit für Jung und Alt ein unbeschwertes Einkaufsvergnügen.

Gärtnerei Baumer, Ostmarkstraße 20,

92526 Oberviechtach, Tel. 09671 1666,

www.baumer-gruen-erleben.de

Goldsteig-Zubringer

Viechtach – Kollnburg

– Pröller (1.048 m)

Goldsteig-Zubringer

Viechtach – Neunußberg

(mit Besuch der

Gläsernen Scheune)

Naturschutzgebiet

Großer Pfahl –

Bayerns Geotop Nr. 1

5. Bayerwald-Schmankerl-Wanderung am So., 27.09.2020

- abwechslungsreiche Wanderung (8 km, leicht)

- durch das Naturschutzgebiet Großer Pfahl – Bayerns Geotop Nr. 1

- 6 Stationen mit wahren Gaumenfreuden aus der Bayerwaldregion mit je einer

regionalen Brauerei sowie je einer Bayerwald-Schnapsbrennerei

Mehr Infos unter:

Tourist-Information Viechtach

Stadtplatz 1

94234 Viechtach

Tel. 09942 1661

tourist-info@viechtach.de

www.viechtacher-land.de

Weitere Wanderevents:

23. April: Eröffnung von

Deutschlands 1. Bierfernwanderweg

mit Sternwanderung

21.–24. Mai: Viechtacher

Wandersaisonauftakt

36 37


Streuobst-Erlebnisgarten

Panholling

Etappe S19

Wer braucht schon die

Mandelblüte in Mallorca

– im Lallinger Winkel ist

die Apfelblüte ein echtes

Highlight und mindestens

genauso schön. Das

Beste daran? Sie brauchen

nicht extra in den

Flieger steigen, sondern

kommen ganz bequem

mit dem Auto nach Lalling.

Zur Apfelblüte ist

der Streuobst-Erlebnisgarten

ein Traum in

Weiß. Neben den Apfelbäumen

schmücken

auch Kirsch- und Birnenbäume

die Landschaft, im Streuobst-Erlebnisgarten des „Goldgräberdorfes“ Hunding sind 60 verschiedene

Obstarten und -sorten zu sehen.

Tourist-Info Lallinger Winkel, Tel. 09904 374, Lalling, www.lallingerwinkel.de

Der Wald-Glas-Garten

Alternativroute Nr. 19

Öffnungszeiten: Mai – Oktober, Mo. – Fr. 10:00 - 18:00 Uhr, Sa. 09:00 – 14:00 Uhr / November – April, Di. – Fr.

10:00 - 17:00 Uhr, Sa. 09:00 – 12:00 Uhr

Auf 1000 qm hat sich Erhard Köck einen lang ersehnten Traum erfüllt: in der Gartenausstellung finden sich

verschiedene Kunstwerke in Zusammenspiel aus Edelstahl, Stein und Glas. Die gläserne Baumgruppe bildet

den herausragenden Mittelpunkt der Garten-Inszenierung aus Fichte, Tanne und Buche, welche eine Höhe von

fast 10 m erreichen.

Wald-Glas-Garten bei der Glashütte „Glasscherben Köck“, Forsthausstr. 2, 94566 Riedlhütte,

Tel. 08553-2334, www.glasscherben-koeck.de

Dorfwaldgarten mit Permakultur Prinzip in Neuschönau beim Holzweg

Alternativroute Nr. 19

Öffnungszeiten: täglich ganztägig geöffnet

Der Garten soll das System eines natürlich gewachsenen Waldes, der sich im ökologischen Gleichgewicht befindet,

nachbilden. Dieses System basiert auf einer sich selbst erhaltenden Schicht von Pflanzen und Organismen.

Angelegt wurden eine Krautschicht, mit verschiedenen Gemüsearten, eine Strauchschicht, mit Beeren

und eine Baumschicht mit Obstbäumen. Der Garten befindet sich hinter der Grundschule Neuschönau entlang

des Holzweges.

Touristinfo Neuschönau, Tel. 08558 7389011, www.ferienregion-nationalpark.de, www.neuschoenau.de

Ferienregion Zellertal

Die Goldsteig-Wanderregion im Bayerischen Wald

Arnbruck & Drachselsried am Fuße des Goldsteigs

Goldsteig-Wandern im Zellertal

Als einen der schönsten Teilabschnitte des Qualitätswanderweges Goldsteig gilt

unumstritten die Ferienregion Zellertal mit den beiden Orten Arnbruck und

Drachselsried.

Der entlang der beiden Gemeinden verlaufende Abschnitt zwischen dem mächtigen

Kaitersbergmassiv bis hin zum Großen Arber, die höchste Erhebung des Bayerischen

Waldes, zeigt eindrucksvoll die Eigenheit, Schönheit und den Charakter

des Bayerischen Waldes auf.

Nicht umsonst wird dieses Teilstück also gerne auch als Königsetappe des Goldsteiges

bezeichnet, denn die zu überwindenden Gipfel, Mühlriegel (1.080m),

Ödriegel (1.156m), Schwarzeck (1.238m), Reischflecksattel (1.126m), Heugstatt

(1.261m), Enzian (1.287m), Kleinen Arber (1.384m) und Großen Arber

(1.456m), haben es in sich!

Eine anspruchsvolle Tour von circa 16 Kilometer Länge, die seinesgleichen

sucht.

Wer jedoch „Die Acht-Tausender“ nicht an einem Tag bezwingen möchte,

kann die einzelnen Gipfeln mit Halbtagestouren erklimmen. Die vielen verschiedenen

Wanderwege laden zu einer gemütlichen Tour mit wundervollen

Ausblicken ein.

Wie wär’s mit einer Halbtages-Tour von Arnbruck über den Pilgerweg St. Wolfgang

und Skywalk (Aussichtsplattform) zum

Mühlriegel 1080 hm, Ödriegel 1156 m und Waldwiesmarterl 1139 hm. Es werden

nicht nur bemerkenswerte Fernblicke geboten, sondern auch die verschiedensten

Gedenkstätten und Bergformationen. Zum Beispiel die mächtigen drei

Kolosse vom Ödriegel, die sich aus dem Nichts erheben. Ab dem Waldwiesmarterl,

kommt man wieder über das Steinere Gaßl wieder zum Ausgangspunkt

Arnbruck zurück.

Einkehrmöglichkeit besteht beim Berggasthof Eck. Der Berggasthof lockt mit

deftigen Speisen oder leckeren Kuchen und freut auf Ihren Besuch!

Vor Ort sind unsere Urlaubsgäste selbstverständlich kostenlos mit Zug und Bus

unterwegs.

Ihre Gästekarte mit GUTi-Logo wird zum kostenlosen Fahrschein und ermöglicht

es Ihnen, alle Bus und Bahnlinien der Umgebung kostenlos und unbegrenzt

während Ihres Aufenthaltes zu nutzen.

– Advertorial –

38

Lust auf noch mehr Gärten?

In der neuen Broschüre des Oberpfälzer Waldes sind

alle wichtigen Gärten aus den Landkreisen Tirschenreuth,

Neustadt a.d. Waldnaab und Schwandorf zusammengefasst.

Das kostenlose Prospekt können Sie

unter www.oberpfaelzerwald.de bestellen.

Infos & Kontakt

Tourist-Info Arnbruck

Gemeindezentrum 1 · 93471 Arnbruck

Tel: 09945 9410-16 · Fax 09945 9410-33

tourist-info@arnbruck.de

www.zellertal-online.de

Tourist-Info Drachselsried

Zellertalstr. 12 · 94256 Drachselsried

Tel: 09945 905033 · Fax 09945 905035

tourist-info@drachselsried.de

39


„Jahreszeiten“

im Glasdorf

erleben.

Vom Konditor bis hin zum Glasbläser.

Die Tradition wird im Glasdorf noch

kunstvoll betrieben.

Der Frühling verzaubert die Glasdorf-Gärten in ein buntes Blütenmeer und lädt

seine Besucher zum Flanieren und Verweilen ein.

Das Schmiedhaus startet die Saison mit dem Trachtengwandsonntag.

Der Frühling … Bunte Tupfer, Frühlingszeichen,

Farben, Formen ohnegleichen, Blumen,

Blüten, Gartenfreud’ Herz und Sinne,

Frühlingszeit. © Oskar Stock

Weinfurtner

DAS GLASDORF

Zellertalstraße 13

93471 Arnbruck

Telefon 09945 / 94110

info@weinfurtner.de

www.weinfurtner.de

Das Haus „Vier Jahreszeiten“:

Glas in allen Ausführungen,

Textiles, Dekorationen für Heim

und Garten, viel Wissenswertes

und Leckereien aus der hauseigenen

Konditorei erwarten

Sie dort.

Die Glasstraße schlängelt sich

durch das liebliche Zellertal

im Bayerischen Wald. Eine

Augenweide an dieser Strecke

sind die von der Straße zwischen

Bad Kötzting und Bodenmais

gut einsehbaren, liebevoll

angelegten Parkanlagen mit

Brunnen, Wasserspielen und

kunstvollen Glasskulpturen –

Anlagen, die Weinfurtner

DAS GLASDORF prägen.

Den Glasmachern bei der Arbeit

zuzusehen ist ebenso entspannend

und anregend wie durch

die Glasdorf-Häuser mit ihren

wunderbar dekorierten Arrangements

zu schlendern, um sich

Inspirationen für die eigene

elegante, stylische und gemütliche

Wohnwelt mit Haus und

Garten zu holen.

Dazu in der gemütlichen

„Hüttenschänke“ mit eigener

regionaler Küche eine gute

Brotzeit oder an 365 Tagen

(sonntags von 10 bis 17 Uhr)

im Bistro des „Vier Jahreszeiten“

selbstgemachten Kuchen

probieren.

Ein weiterer Genuss ist es,

durch die vielfältig angelegten

Gärten zu spazieren. Sich umsehen,

genießen, ruhen — die

Wurzeln des Dorflebens erkennen

und sehen. Kinder können

sich auf den Spielplätzen in den

Parkanlagen so richtig austoben

und im kleinen Streichelzoo

Ziegen, Ponys, Esel, Hühner,

Gänse und Enten besuchen.

Das Anliegen der Inhaber, der

Familie Weinfurtner, ist es,

für alle Besucher eine Wohlfühlatmosphäre

zu schaffen.

Es entstehen immer wieder

neue Ideen und Pläne.

Beseelt von einem starken

Gedanken hat man die ARCHE

(der ARCHE Noah nachempfunden)

der Donaugartenschau

ersteigert, und sie hat somit

im Glasdorf angelegt.

Nach religiösen Gesichtspunkten

ist sie das Symbol

für das harmonische Leben

des Menschen, des Tieres und

der Pflanzenwelt. Daher auch

die Platzwahl im Freigelände

inmitten des Tiergeheges und

der Natur.

„Freundschaft leben“ heißt

die Philosophie der Familie

Weinfurtner: „Glückliches

Wohlbefinden zwischen Himmel

und Erde mit all den Gästen

und Mitarbeitern, im Einklang

mit der Natur.“

Weinfurtner DAS GLASDORF

in Arnbruck –

ein familiär geführtes Kleinod

mit besonderer Atmosphäre

freut sich auf Ihren Besuch.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr,

Samstag 9 – 17 Uhr

Von April bis Dezember auch an

Sonntagen 10 – 17 Uhr

Die Hängebrücke verbindet

den Sonnenaussichtsturm

mit der Arche.

40 41


Besondere Feste und Veranstaltungen

Ostbayern, insbesondere der Oberpfälzer Wald und Bayerische Wald, ist eine der festspielreichsten Regionen

in ganz Deutschland. Zahlreiche Festspiele und herausragende Events finden auch direkt in den Orten entlang

des Goldsteigs und seiner Zuwege statt.

Buntes Pflaster - Marktredwitzer Straßenfestival

Etappe 1

13.06.2020

Herzlich willkommen im kunterbunten Marktredwitz! Ein

bezaubernder und unterhaltsamer Tag erwartet Sie: Am

13.06.2020 legt sich Marktredwitz mit dem Straßenfestival

„Buntes Pflaster“ vor der malerischen Kulisse der Altstadt

wieder mächtig ins Zeug. Ab 11:00 Uhr werden Sie die

Straßenkünstler begeistern. Ob Jonglage, Zauberei, Artistik,

Straßenmalerei oder Comedy: Für jeden Besucher ist

viel Spaß dabei – Lachen inklusive. Bummeln Sie zwischen

den Auftrittsflächen entlang und lassen Sie sich in den

Bann der Künstler aus aller Welt ziehen. Freuen Sie sich auf

ein farbenfrohes Spektakel.

Tel. 09231 501304, www.marktredwitz.de

Lallinger Mostfest und Töpfermarkt

Etappe S18

06.06.2020 – 07.06.2020

Das traditionelle Lallinger Mostfest und der Töpfermarkt findet

rund um die große Dorflinde statt. Jeweils ab 10:00 Uhr bieten

die Keramiker ihre Tisch-, Gebrauchs- und Gartenkeramiken

an. Im Zehentstadel dreht sich derweil alles um den Apfelmost.

Die Deutsche Mostkönigin Anna wird nachmittags weitere

Produktköniginnen erwarten, dazu wird eine eigene Jury den

Landkreismost prämieren. Abends gibt sich Mostgrantler Alois

bei Brotzeit, Most und zünftiger Musik wieder mit g´spassigen

Begebenheiten die Ehre.

Tourist-Info Lallinger Winkel, Tel. 09904 374, www.lallingerwinkel.de

Das Freilichtspiel “Trenck, der Pandur vor Waldmünchen“

Alternativroute 1, Nurtschweg

11.07.2020 / 18.07.2020 / 23.07.2020 / 25.07.2020 / 30.07.2020 /

01.08.2020 / 08.08.2020 / 11.08.2020 / 14.08.2020

2019 reitet Freiherr Franziskus von der Trenck mit seinen wilden

Panduren wieder auf der Freilichtbühne der Stadt Waldmünchen.

Einzigartig ist die Dramaturgie in diesem historischen

Festspiel, in dem das Jahr 1742 lebendig wird. Der berüchtigte

Pandurenführer Oberst Trenck lagert vor den Toren der Stadt

und will Waldmünchen stürmen und niederbrennen. Doch die

Liebe zur bezaubernden Katharina Schwab hält ihn letztendlich

davon ab, er verschont die Stadt. Mit großen Reiterszenen, Lagerfeuer

unter nächtlichem Himmel, dem Sturm auf die Stadt im

Schein lodernder Feuer und der Liebesgeschichte zwischen Kathi

und Trenck fasziniert das Schauspiel jährlich tausende Zuschauer.

Die über 350 Laienschauspieler sind mit Leib und Seele dem Trenckspiel verfallen und bringen dies in vielen

Details zum Ausdruck. Die Wildheit der Panduren, die großartigen Volkszenen, das Lagerleben auf der dreiseitig

verglasten Tribüne, die wilden Reiter oder die betrunkenen Stadtschreiber lassen den Zuschauer mit leben.

Tourismusbüro Waldmünchen, Tel. 09972 30725, www.trenckfestspiele.de

Die Geisterwanderung zu

Nittenau

Zuweg Nr. 25

11.07.2020 / 01.08.2020 /

05.09.2020

Das Festspiel ist eine geisterhafte

Komödie zu den drei Burgen

Hof, Stefling und Stockenfels.

Die Sagengestalten des unteren

Regentales werden lebendig! In

Hof am Regen zieht die Sage

vom „Reiter ohne Kopf “ die Besucher

in den Bann. Nach einer

ca. 1,5 km langen Wanderung

ruft die Oberhexe Luzisat im

Schloss Stefling zum Hexensabbat

auf. Nach weiteren 2,5 km

zeigt der Geisterkastellan am

Fuße der Geisterburg Stockenfels

das grausame Schicksal der

Verbannten auf. Auf die zu bestrafenden

Bierpantscher wartet die Panscherhöll. Heimische Spezialitäten wie das süffige Geisterbier, Hexengulasch

und Stockenfelser Ritterblut gibt es zur Stärkung.

Eintritt: Erwachsene 16,00 €, Kinder bis 16 Jahre 8,00 €, Familienkarte (2 Erwachsene mit eigenen Kindern bis

16) 40,00 €

Touristikbüro Nittenau, Tel. 09436 902733, www.nittenau.de

20.12. bis 31.03. täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr

15.06. bis 31.10. täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr

jeden Mittwoch von 18.00 bis 22.00 Uhr Stammtisch

Weitere Informationen unter www.sc-bodenmais.de – E-Mail: service@sc-bodenmais.de

Tel. Chamer Hütte: 09924 943126 – Tel. SC-Funktionsgebäude: 09924 7700717

42 43


„Eisenbarths Zeit erleben“

Etappe 7

23.05.2020 – 07.06.2020

Dieses Jahr ist in Oberviechtach mehr als

nur ein Theater geboten – der Festspielverein

fährt mit einem echten Festprogramm

auf! Im Mittelpunkt steht die Inszenierung

von Molières Komödie „Der eingebildete

Kranke“ mit insgesamt vier Aufführungen.

Umrahmt wird das Ganze von dem Kindermusical

„Die Hexe und das buntgestreifte

Krokodil“, einer WeinLeseNacht, einer Eisenbarth-Serenade

und sogar mit Rock. Ein

weiterer Höhepunkt ist das festliche Barockkonzert

in der Stadtpfarrkirche. Rund zwei

Wochen dreht sich alles um den wohl berühmtesten Wanderarzt Doktor Eisenbarth – das sollten Sie sich nicht

entgehen lassen.

Doktor-Eisenbarth-Festspielverein Oberviechtach e.V.,

Tel. 09671 30713, www.doktor-eisenbarth.de

St.-Jodok-Ritt –

Historische Pferdewallfahrt mit Festzug

Etappe 6

28.07.2020

Der St.-Jodok-Ritt in Tännesberg ist ein historisches

Kulturereignis im Ostbayerischen Festspielsommer.

Alljährlich zieht eine feierliche

Prozession mit rund 200 Pferden und Reitern in

historischen Gewändern zur Wallfahrtskirche

St.Jodok. Die zweitägige Veranstaltung findet

immer am 4. Sonntag im Juli statt. Im Jahr 1796

herrschte eine schreckliche Viehseuche, der in

kurzer Zeit zweihundert Stück Hornvieh zum

Opfer fielen. In ihrer Not pilgerten die Bürger

und Bürgerinnen von Tännesberg zum Jodokkirchlein.

Der heilige Jodok, der Schutzheilige

gegen Pest und Seuchen, half den Bauern. Die

Bevölkerung gelobte daraufhin, alljährlich eine

Pferdeprozession zu zelebrieren.

Tel. 09655 92000, www.taennesberg.de

Weitere besondere Feste und Veranstaltungen

Datum

Wegabschnitt des

Goldsteigs

02.04.2020 Baierweg Klavierkonzert mit

Peter Walchshäusl

11.04.2020

12.04.2020

Böhmweg /

Gunthersteig

Veranstaltung Ort Kontakt

Viechtach

www.viechtach.de

Zwieseler Osternest Zwiesel www.ferienregionnationalpark.de

19.04.2020 Etappe N23 Tag des Tourismus Passauer Land Tel. 0851 397600,

www.passauer-land.de

25.04.2020 Oberpfälzer

Seenweg

30.04.2020

10.05.2020

Zubringer 6

Festlicher Stadtball Schwandorf Tel. 09431 45550,

www.schwandorf.

de

Weidener Frühlingsfest

Mai – August Etappe 5 Burgfestspiele

Leuchtenberg

01.05.2020 Böhmweg/

Gunthersteig

01.05.2020 Alternative 19 Maibaumaufstellen

im Glasmuseum

Weiden i.d.OPf. Tel. 0961 814131,

www.weidentourismus.info

Leuchtenberg /

Vohenstrauß

Tel. 09659 93100,

www.landestheateroberpfalz.de

Frauenau

Maifest Zwiesel www.ferienregionnationalpark.de

www.ferienregionnationalpark.de

44 45


Datum

Wegabschnitt des

Goldsteigs

03.05.2020 Alternative 6a Verkaufsoffener

Sonntag

08.05.2020

11.05.2020

15.05.2020

27.05.2020

Mitte Mai – Ende

Oktober

Zubringer 25b

Oberpfälzer

Seenweg

Etappe N 15

Veranstaltung Ort Kontakt

Volksfest in

Nittenau

Weiden i.d.OPf. Tel. 09941 1661,

www.stadtmarketingweiden.de

Nittenau Tel. 09436 902733,

www.nittenau.de

Street Food Park Schwandorf Tel. 09431 45550,

www.schwandorf.de

Böhmerwald Courier

nach Klatovy

16.05.2020 Alternative 19 Garnsamstag –

Historisches

Markttreiben

Bayerisch

Eisenstein

St. Oswald

www.ferienregionnationalpark.de

www.ferienregionnationalpark.de

21.05.2020

23.05.2020

Böhmweg /

Gunthersteig

Internationales

Bierfestival

Zwiesel

17.05.2020 Gunthersteig Bärlauchfest Lindberg www.ferienregionnationalpark.de

www.ferienregionnationalpark.de

21.05.2020 Gunthersteig Maifest Lindberg www.ferienregionnationalpark.de

21.05.2020

24.05.2020

Etappe S 13 Bergmarktfest Rattiszell /

Pilgramsberg

25.05.2020 Baierweg Frühlingskonzert

mit der Stadtkapelle

Viechtach

28.05.2020

01.06.2020

30.05.2020

08.06.2020

06.06.2020

07.06.2020

12.06.2020

14.06.2020

13.06.2020

27.06.2020

20.06.2020

21.06.2020

Viechtach

www.

sv-pilgramsberg.de

www.viechtach.de

Böhmweg Drumherum Regen www.drumherum.com

Baierweg

Etappe N1

Etappe N7

Kötztinger

Pfingstrittwoche

24 Stunden

Steinwald erleben

www.steinwaldurlaub.de

ARDI-Motorradtreffen

in Lind

Naturpark

Steinwald

Bad Kötzting Tel. 09941

40032150,

www.badkoetzting.de

Oberviechtach T 09671 2532,

www.

oberviechtach.de

Zubringer 25b Hofer Konzerte Nittenau Tel. 09436 902733,

www.nittenau.de

Nationalpark Bayerischer

Wald

Sonnwendfeuer in

der Ferienregion

21.06.2020 Etappe S18 Feng Shui Kurpark-

Sommerfest

26.06.2020

28.06.2020

Baierweg

Rivertone-Jazz in

Straubing

Ferienregion Nationalpark

Bayerischer

Wald

www.ferienregionnationalpark.de

Lalling Tel. 09904 374,

www.

lallingerwinkel.de

Straubing

www.agnesbernauerfestspiele.de

27.06.2020 Zubringer 15 „Bunter Sommer“

mit “Creedence

Choogle Rockers”

27.06.2020 Etappe N 7 Konzert: „Rodscha

aus Kambodscha

und Tom Palme“

Arrach Tel. 09943 1035,

www.seeparkarrach.de

Oberviechtach Tel. 09671 30716,

www.

oberviechtach.de

28.06.2020 Alternative 19 17. Glasstraßenfest Frauenau www.ferienregionnationalpark.de

28.06.2020 Etappe S8 Burghofserenade Neunburg vorm

Wald

03.07.2020

05.07.2020

03.07.2020

15.08.2020

03.07.2020

05.07.2020

04.07.2020 (Ersatztermin

18.07.)

Baierweg

Viechtacher

Bürgerfest

Viechtach

Tel. 09672 9208419,

www.neunburg.de

www.viechtach.de

Etappe N 10 Die Waldbühne Furth im Wald www.waldbuehnefurth.de

Baierweg

Etappe S 12

Viechtacher

Bürgerfest

Open-Air-Songs

am See mit vielseitigen

Interpreten

Viechtach

04.07.2020 Etappe N 3 DAS Fest Windischeschenbach

Das Hotel der Bäume

Dein Wohnzimmer im Wald

SCHLAFEN – WANDERN – ENTSPANNEN

www.viechtach.de

Wiesenfelden Tel. 09966 94000

Hotel der Bäume GmbH & Co. KG | Gastgeber: Familie Fritz | Asbach 10, 94256 Drachselsried

Tel.: +49(0)9923 2212 | Fax.: +49(0)9923 3767 | info@fritz-asbach.de | www.fritz-asbach.de

tourismus@

windischeschenbach.de

46 47


Datum

04.07.2020

01.08.2020

Wegabschnitt des

Goldsteigs

Etappe N 8

Veranstaltung Ort Kontakt

Neunburger

Burgfestspiele

„Vom

Hussitenkrieg“

Neunburg

vorm Wald

www.neunburg.de

05.07.2020 Etappe S 15 St.-Ulrich-Markt Konzell www.konzell.de

09.07.2020 Zubringer 15 „Bunter Sommer“ –

Boarische

Gaudinacht mit

Bayerwald Sterne

und Humorist

11.07.2020 Etappe S 12 „BBBB“-Brezn,

Bier und

Blasmusik am

Beckerweiher

11.07.2020

12.07.2020

11.07.2020

19.07.2020

Arrach

Wiesenfelden Tel. 09966 94000

Alternativrunde 24 Bürgerfest Tel. 09434 902273,

www.

bodenwoehr.de

Böhmweg/

Gunthersteig

12.07.2020 Böhmweg/

Gunthersteig

12.07.2020

31.07.2020

16.07.2020

03.10.2020

Zwieseler

Grenzlandfest

www.seeparkarrach.de

www.ferienregionnationalpark.de

Brauereiwagen-

Geschicklichkeitsfahren

www.ferienregionnationalpark.de

Zubringer 2 b Freilichttheater Parkstein Tel. 09602 639105,

www.

basalttheater.de

Böhmweg/

Gunthersteig

17.07.2020 Alternativroute 1 Egrensis

Freibad

24- Stunden-

Schwimmen

Zwieseler Glastage Zwiesel www.ferienregionnationalpark.de

Waldsassen

www.waldsassen.de

18.07.2020 Etappe N1 Altstadtfest Marktredwitz www.

marktredwitz.de

19.07.2020 Zubringer 27 d Kirchweihfest mit

Jahrmarkt

Elisabethzell

www.haibachelisabethszell.de

23.07.2020 Baierweg Mittendrin a Musi Kollnburg www.kollnburg.de

24.07.2020

26.07.2020

Weiden i.d.OPf.

Etappe S 9 Mittelaltermarkt Neunburg vorm

Wald

24.07.2020 Zubringer 6a Weiden träumt-

Kultur- und Einkaufsnacht

www.stadtmarketing-weiden.de

www.neunburg.de

25.07.2020 Gunthersteig Foikastoana-Fest Lindberg www.ferienregionnationalpark.de

26.07.2020 Runde Schaufling Goldsteigfest mit

Christophorus-

Markt

Schaufling

www.

lallingerwinkel.de

48 49


Gipfelroute durch den

Nationalpark Bayerischer Wald

Einmal auf dem Goldsteig durch den Nationalpark

Unbestritten: Ein Herzstück auf der Goldsteig

Nordvariante ist das Kerngebiet des Nationalparks

Bayerischer Wald, welches sich zwischen Bayerisch

Eisenstein und Mauth auf vier Etappen erstreckt.

Auf den Etappen N15 bis N18 erwartet Sie Natur,

wie Sie ursprünglicher gar nicht sein kann. Schachte,

Gipfel und Filze – die Landschaft, die innerhalb

des Nationalpark-Gebietes zum größten Teil sich

selbst überlassen wird, ist etwas ganz Besonderes.

Etappe N15: Bayerisch Eisenstein – Großer

Falkenstein

Länge: 13 km

Dauer: 5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Etappe N16: Großer Falkenstein – Rachel

Länge: 26 km

Dauer: 9,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: schwer

Im Nationalpark entwickelt sich der Wald

ganz natürlich ohne menschliches Eingreifen.

Highlights:

• Sonnenuhr bei Schwellhäusl

• Urwalderlebnisweg Hans-Watzlik-Hain

• Ruckowitzschachten

• Großer Falkenstein

Highlights:

• Rindlschachten

• Lindberger Schachten

• Zwieseler Filz

• Latschensee

• Verlorener Schachten

GOLDSTEIG unterwegs

Etappe N17: Rachel – Lusen

Länge: 14,5 km

Dauer: 5,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: schwer

Auch in dieser Rubrik feiern wir das Jubiläum des Nationalparks

Bayerischer Wald – wir stellen Ihnen die Goldsteig-Etappen

vor, die Sie durch die endlos scheinende Waldlandschaft

über die schönsten Gipfel des Bayerwaldes führen. Wussten Sie

eigentlich, dass es am Goldsteig auch richtig „goldige“ Wandererlebnisse

gibt? Wir verraten Ihnen wo Sie sich auf die Spuren

der Goldgräber begeben können. Außerdem stellen sich zwei

weitere Blogger des Goldsteig-Instawalks mit Ihren beeindruckenden

Fotoaufnahmen vor. Danach machen wir noch einen

Abstecher nach Windischeschenbach und Neuhaus in die Heimat

des Zoigls.

✃ Wandertipp zum Sammeln

Highlights:

• Großer Rachel

• Rachelsee

• Blockmeer am Lusen

• Glasarche

• Himmelsleiter

• Teufelsloch

Etappe N18: Lusen – Mauth

Länge: 11 km

Dauer: 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Sonnenuntergang am Lusen

Highlights:

• Nationalpark-Infostelle in Mauth

• Holztrift-Ausstellung

• Otterhaus Mauth

• Kräutergarten

• Glasbläserkunst

50 51


Für alle, die gerne Rundtouren wandern, haben wir natürlich auch den passenden Tipp:

Urwald hautnah

2-Tages-Rundtour durch den Nationalpark Bayerischer Wald

Einstieg und Ziel: Bayerisch Eisenstein

Wanderzeit: 2 Tage – 10 Stunden

Entfernung: 30,8 km

Höhenmeter: 1018 hm

Schwierigkeitsgrad: sehr schwer

1. Tagesetappe: Bayer. Eisenstein

– Großer Falkenstein (Falkenstein

Schutzhaus): 13 km,

ca. 5 Stunden

2. Tagesetappe: Großer Falkenstein

– Bayer. Eisenstein über

Ludwigsthal: 17 km, ca. 5 Stunden

Nach dem Start auf der Goldsteig-Etappe

N15 in Bayerisch

Eisenstein erreichen Sie die

idyllisch gelegene Trifterklause

Schwellhäusl. Auf dem Weg in

Richtung Zwieselerwaldhaus

beindruckt der Urwalderlebnisweg

Watzlik-Hain mit seinen

Baumriesen. Steil bergauf

geht es durch urwaldartige

Relikte weiter über den Ruckowitzschachten

auf den Großen

Falkenstein. Für den Abstieg

zum Nationalparkzentrum Falkenstein

müssen Sie die Goldsteigmarkierung

verlassen und

der Nationalpark-Wanderlinie

Esche folgen. Kurz vor dem

Waldbahn-Haltepunkt Ludwigsthal

lohnt ein Abstecher ins

Haus zur Wildnis mit Tierfreigelände.

Die Tour führt am linken

Ufer des Regenentlang flussaufwärts

auf dem Luchspfad und

der Goldsteig Alternativroute

19 und ab Seebachschleife auf

der Goldsteig-Etappe N14 zurück

zum Ausgangspunkt.

Sehenswertes: Ruckowitzschachten

und Großer Falkenstein,

Urwalderlebnisweg

Watzlik-Hain, Trifterklause

„Schwellhäusl“, Nationalparkzentrum

Falkenstein mit „Haus

zur Wildnis“.

Freizeitspaß pur erleben

Faszinierend die Welt unter Tage

52 53

✃ Wandertipp zum Sammeln

Wanderhighlights am Goldsteig

Pfreimdtaltrail

02.05.2020

Der Pfreimdtaltrail ist ein Halbmarathon mit rund 450 Höhenmetern rund

um Trausnitz. In seiner 4. Auflage führt die Strecke erneut vom Sportplatz

über Bierlhof zum Hochspeicher Rabenleite. Von dort geht es über die Tanzmühle

und den traumhaften Uferpfad entlang der Pfreimd zurück nach Trausnitz.

Im Ziel werden die rund

300 Teilnehmer für ihre Strapazen

mit einem reichhaltigen Finisher-Buffet

belohnt. Das Rennen

wurde in der Vergangenheit

immer wieder von deutschen

Spitzenläufern gewonnen. Und

trotzdem richtet sich der landschaftlich

sehr ansprechende

Lauf doch eher an den Trail-Einsteiger.

Drei Verpflegungsstellen

und großzügige Zeitlimits sorgen

dafür, dass genug Zeit bleibt,

um die Natur entlang des Goldsteigs

ausgiebig zu genießen.

Infos und Anmeldung unter:

www.pfreimdtaltrail.de

TOP

ATTRAKTION

Sommer-Tubingbahn

HISTORISCHES

Die Bergwerksführungen finden bei jeder Witterung statt

und sind auch mit Kinderwagen und Rollstuhl möglich.

Eine warme Jacke wird empfohlen!


Krimiwanderung

„Aufg’scheicht“

17.05.2020 – 11.10.2020

Die Krimiwanderung

„Aufg’scheicht“ im Ilztal und

Dreiburgenland ist kein gewöhnlicher

Waldspaziergang.

Von den ortsansässigen Theatergruppen

inszeniert, dürfen

sich die Wanderer auf eine Reise

in die Vergangenheit freuen.

Im späten 19. Jahrhundert hat

der aus dem Passauer Gefängnis

entflohene Wilderer Sattler

Sepp sein Unwesen in den

Wäldern rund um das Ilztal und Dreiburgenland getrieben. Wer Spürsinn, Mut

und Entschlossenheit zum Zupacken mitbringt, ist bei der Krimiwanderung im

Vorteil. Was auch immer in den Wäldern passieren wird, eines ist sicher: Jede

Wanderung endet mit einer ausgiebigen Wilderer-Brotzeit im Wirtshaus. Die

Wanderung wird circa zweieinhalb Stunden dauern. Sie ist mit Überraschungen

und Wendungen gespickt und im Ausgang, wie immer, offen.

Tourist Information Eging am See, Tel.08544 961214, tourist-info@eging.de,

www.aufgscheicht.de/vorverkauf

U. Trail Lamer Winkel

06.06.2020

Nach 25 Minuten waren die 700 Plätze für eines der beliebtesten Trailrennen im deutschsprachigen Alpenraum

ausverkauft. Einmalig in Deutschland! Nach 2015, 2016 und 2018 stellen die wettkampferfahrenen Organisatoren

rund um Max und Wolfgang Hochholzer, Maria und Steffi Koller sowie Johannes Schmid und Markus

Mingo den vierten U. Trail Lamer Winkel auf die Beine.Das Trailfieber hat die Region seit dem Startschuss zum

ersten U.TLW gepackt. Immer mehr Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern schätzen die anspruchsvollen

und wunderschönen Trails des Lamer Winkels. Die Wettkampfstrecke führt über elf Tausender zu den schönsten

Orten im Lamer Winkel, wie den Großen Arber, den Kleinen Arbersee, das Zwercheck, oder die Osser-

Wiese. Am 6. Juni stehen zwei Strecken zur Auswahl: Der „König vom Bayerwald“ ist mit 54,5 Kilometern und

2600 Höhenmetern ein echter Ultratrail. Über 70 % des Weges verlaufen auf schmalen, flowigen Singletrails,

größtenteils auf den Höhenzügen mit überwältigendem Panorama. Wer es lieber etwas kürzer möchte startet

beim „Osser-Riese“ (25 km, 1.200 hm).

Weitere Infos gibt es unter: www.utlw.de

Die Herausforderung – das Wanderhighlight in Bodenmais

11.07.2020

Sie haben Lust auf eine herrliche Natur? Auf den tosenden Hochfall? Auf den atemberaubenden Blick vom

Silberberg oder die famose

Aussicht vom Großen Arber?

Auf zünftige Unterhaltung und

einen netten Ratsch mit anderen

Wanderbegeisterten? Dann

schnüren Sie Ihre Wanderschuhe

und gehen Sie mit bei der

„Herausforderung 2020“, dem

traditionellen Bodenmaiser

Wander-Highlight. Insgesamt

warten auf die Teilnehmer rund

40 Kilometer und 1600 Höhenmeter

purer Wandergenuss!

Anmeldegebühr: 59 € (inkl.

Verpflegung etc.)

Bodenmais Tourismus &

Marketing GmbH,

Tel. 09924 778135,

info@bodenmais.de,

www.bodenmais.de

Das Museum nimmt seine Besucher mit durch die Kulturgeschichte des Glases

von den Anfängen im Zweistromland durch alle Epochen bis heute.

Den Glasort Frauenau prägen seit 2010 zudem die Gläsernen Gärten mit über 35

Großskulpturen international renommierter und regional prominenter Künstler.

Glasmuseum Frauenau

Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur

54 55


56 57

Berghütte Schareben | Schareben 2 | 94256 Drachselsried | Tel. 09945 1037 | www.berghuette-schareben.de

Ehem. Forsthaus – heute Berggasthof auf 1.019 m

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

• urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

• Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Ehem. Forsthaus – heute Berggasthof auf 1.019 m

• ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• mit dem eigenen Auto erreichbar

• zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events

• urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

urige Hüttenübernachtungen in 4-Bett- und 6-Bett-Zimmern

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

nach vorheriger Anmeldung

• Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Spaß für die Kleinen auf unserem Hüttenspielplatz

Liebevoll vom Hüttenwirt zubereitet

• gewohnt traditionell-bayerische

Gerichte

• herzhafte Brotzeiten

• typische Mehlspeisen

• große Gaststube mit Kamin und

Panoramaverglasung

• Sonnige Aussichtsterrasse

• Übernachtungsmöglichkeiten

10x 4-Bettzimmer

Öffnungszeiten

ab 01.05. täglich von 10 – 17 Uhr

Buchungsanfragen Tel. 09925 903366

www.schutzhaus-falkenstein.de

Geführte Wanderungen am Goldsteig

Geführte Geschichtswanderung

Jeden Freitag, 14:00 – 17:00 Uhr

Erleben Sie bei dieser geführten Wanderung zur ehemaligen Ortschaft Plöß in Böhmen ein Stück Grenzgeschichte.

Die ca. 2 km lange Strecke ist leicht zu bewältigen. Es begleiten Sie Ernst Meindl oder Sepp Ebenhöch,

der Begebenheiten aus seiner Dienstzeit als Grenzpolizist erzählt. Sie erfahren dabei Vieles über das Geschehen

an der Grenze, vom Schmuggeln bis hin zu der Vertreibung der Bevölkerung, der Zerstörung des einst blühenden

Ortes und der Instandsetzung des einstigen Ortsfriedhofes. Nach Absprache ist eine Einkehr möglich.

Ausweis, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

Treffpunkt: Friedrichshäng beim Grenzübergang

Tourist-Information Schönseer Land, Tel. 09674 317, www.vg-schoensee.de

Mystische Wanderung –

von Hex`n, Drud`n und anderen geheimnisvollen Gestalten

04.04.2020, 18:00 – 20:30 Uhr

Der Bayerische Wald ist eine Region voller Mythen und Geheimnissen, die Land und

Leute geprägt haben. Begleiten sie Rita Gaidies, die Leiterin des Jugendwaldheimes,

auf einem Sparziergang durch das Tier-Freigelände und erspüren Sie das Treiben

dieser „Weihrazgestalten“. Vielleicht lässt sich für das eine oder andere unerklärliche

Erlebnis aus früherer Zeit eine schlüssige Erklärung finden?

Treffpunkt: P1 Infopavillon/Nationalpark-Zentrum Lusen, Neuschönau

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Tel. 0800 0776650,

nationalpark@fuehrungsservice.de, www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Wanderfrühling in Oberviechtach

Etappe N7

In Oberviechtach startet die Wandersaison bereits am 04.04.2020 und 05.04.2020 mit einem großen Event: dem 43.

IVV Wandertag mit Juniorenwanderung. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter: www.oberviechtach.de

Zusätzlich feiert der Oberviechtacher Wanderverein 2020 sein 50-jähriges Bestehen mit zwei geführten Wanderungen:

Marterlwanderung

26.04.2020, 13:00 Uhr

Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens lädt der Wanderverein zur 10 km langen Marterl-Wanderung ein.

Wegkreuze, Feldkreuze, Marterln und Kapellen sind stumme Zeugen der alten meist bäuerlichen und christlichen

Kultur des Oberviechtacher Landes. Auf der rund 10 km langen Marterl-Wanderung erhalten Sie von

der Wanderführerin Lydia Eckert Information zur Geschichte dieser besonderen Flur- und Kleindenkmale

in und um Oberviechtach. Die

Wanderung endet mit einer

gemütlichen Abschlusseinkehr

im Freisitz an der historischen

Dampflokomotive.

Treffpunkt: ehemaliger Bahnhof

Oberviechtach

Eisberg-Runde

28.06.2020, 08:00 Uhr

Diese Wanderung führt durch das Übungsgelände der Grenzlandkaserne Oberviechtach. Der unbewohnte

„Eisberg“ liegt im Standortübungsplatz mit teilweise militärischer Nutzung und wird als „Wüstung Eisberg“

bezeichnet. Von Wanderführer Toni Zimmert – ehemaliger Soldat mit hervorragenden Kenntnissen – erfahren

die Teilnehmer auf der rund 10 km langen Wanderung viel Wissenswertes über die Nutzung.

Treffpunkt: THW-Vereinsheim, Schönseer Straße

Teilnahmegebühr: 3,00 €.

Wanderverein Oberviechtach, Tel. 09671 91115, www.Wanderfreunde-Oberviechtach.de

Zu den Türmen am Hohen Bogen

30.04.2020 / 28.05.2020 / 25.06.2020 / 30.07.2020 / 27.08.2020 / 24.09.2020 / 15.10.2020

09:30 – 15:30 Uhr

Bei Watzlsteg beginnt die Wanderung. Über Seelbrunnen, auf einem Teilstück des Jakobsweges und des Goldsteigs

erreichen Sie die ehemaligen Nato-Türme auf dem Hohenbogen-Kamm. Im„Haus Schönblick“ besteht

die Möglichkeit einzukehren. Der Rückweg erfolgt über Höllhöhe nach Kolmstein. Das malerisch gelegene

Wallfahrtskircherl Kolmstein ist ein beliebtes Ziel zahlreicher Pilgerer des „Wolfgangsweges“, der hier Station

macht. Am Kolmsteiner Hof besteht die Möglichkeit für eine kleine Kaffeepause, bevor man über Haibühl wieder

nach Arrach zurückkehrt. Auf der 18 km langen Strecke wandern Sie auf 480 bis 1080 m.

Treffpunkt: Bahnhof Arrach

Teilnahmegebühr: kostenlos für Gäste mit Gästekarte und Einheimische aus Arrach,Lam und Lohberg, ansonsten

10 €, Kinder frei

Tourist-Information Arrach, Tel. 09943 1035, tourist@arrach.de

Frühlingserwachen auf den Schachten

09.05.2020, 09:00 – 12:00 Uhr

Begleiten Sie den Nationalparkleiter zu den „Inseln

im Waldmeer“, die durch frühere Beweidung entstanden

sind, und erleben Sie die ersten Frühjahrsblüher

und die erwachende Vogelwelt inklusive einem

Bustransfer.

Teilnahmegebühr: Lindberg, Ortsteil Buchenau,

Wanderparkplatz

Nationalparkführungsservice,

Tel. 0800 0776650,

www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Grenzüberschreitende

Wanderung

14-tägig ab 15.05.2020, 09:15 –

16:00 Uhr

Wollen Sie mehr über Geschichte,

Land und Leute des

Böhmerwaldes sowie über den

Nationalpark Sumava erfahren?

Dann begleiten Sie einen Waldführer

auf wechselnden Routen

durch die ursprüngliche und

reizvolle Landschaft jenseits der

Grenze. Das jeweilige Thema

sowie die Dauer der Wanderung

erfahren Sie in den Infostellen,

in der Presse, auf Facebook und

bei Anmeldung. Bitte bringen

Sie Ihren Personalausweis mit.


Treffpunkt: H Teufelshänge/Grenze Buchwald (Bucina)

Teilnahmegebühr: 5,00 € Erwachsene ohne Nationalpark-Card, 2,50 € Ermäßigung mit Nationalpark-Card,

Kinder bis 18 Jahre sind kostenlos, evtl. Buskosten.

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Tel. 0800 0776650,

nationalpark@fuehrungsservice.de, www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Zur Burgruine Lichteneck

26.05.2020, 10:00 – 13:00 Uhr

Von der Ortschaft Hinterlichteneck führt die Wanderung

über Madersdorf in Richtung Straßhof. Ab

dort geht es auf dem Goldsteig über Grafenried zur

Burgruine Lichteneck. Nach einer kurzen Besichtigung

der Burgreste und dem runden Bergfried geht

es wieder zurück nach Hinterlichteneck. Es handelt

sich um eine mittelschwere Wanderung mit einer

Länge von 8,5 Kilometern.

Kur- und Gästeservice Bad Kötzting,

Tel. 09941 40032150, tourist@bad-koetzting.de,

www.bad-koetzting.de

Friedenfels wandert

24.05.2020

Unter dem Motto „Friedenfels wandert“ werden

verschiedene geführte Wanderungen angeboten.

Start und Ziel der Wanderungen ist die Steinwaldhalle

in Friedenfels. Startzeiten und Streckeninfos

finden Sie unter www.friedenfels.de/tourismus.

Der Arbeitskreis Tourismus bietet beim Festbetrieb

in der Steinwaldhalle Kaffee und Kuchen sowie

kleine Brotzeiten und Getränke an.

Tourist-Information Friedenfels,

www.friedenfels.de

Zwei Gipfel – Zwei Seen Tour

26.05.2020 / 09.06.2020 / 28.07.2020, 08:50 Uhr

Diese anspruchsvolle Wanderung vereint in einer Tour stille Momente am kleinen und großen Arbersee und

großartige Ausblicke von den beiden Arbergipfeln. Auf insgesamt 15 km Wegstrecke meistern Sie 800 hm –

eine Einkehrmöglichkeit ist vorhanden. Anmeldungen sind bis zum Vortag um 16:00 Uhr in der Tourist-Info

möglich. Mit der Bodenmaiser Gästekarte ist die geführte Wanderung kostenlos.

Treffpunkt: Tourist-Info Bodenmais, Bahnhofstraße 56.

Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH, Tel.09924 778135,

info@bodenmais.de, www.bodenmais.de

Alpakawanderung am Goldsteig

30.05.2020 / 20.06.2020, 14:00 Uhr

Machen Sie eine Tour mit ganz außergewöhnlichen

und feinfühligen Tieren. Mit ihren großen Kulleraugen

und dem flauschigen Fell ziehen Alpakas

nicht nur Kinder in ihren Bann. Wandern Sie nach

einer kurzen Einführung gemeinsam mit Ihrer

Wanderführerin Sabrina und den Tieren an Halfter

bzw. Leine und genießen die wunderschöne Natur.

Simmernhof Thanstein,

Sabrina Schafbauer, Tel. 09676 1213,

www.simmernhof.de/alpakawanderung

An einem Tag über acht Tausender –

Kammwanderung vom Großen Arber bis zum Eck

17.06.2020 / 22.07.2020, 08:40 – 16:40 Uhr,

Treffpunkt Tourist-Info Lam

8x Gipfelglück: Diese Kammwanderung vom

Großen Arber bis zum Eck garantiert Ihnen faszinierende

Aussichten auf die Landschaft. Freuen

Sie sich auf beeindruckende Panoramablicke vom

höchsten Berg des Bayerischen Waldes. Bei klarem

Wetter haben Sie sogar freie Sicht bis in die Alpen.

Tourist-Info Lam, Marktplatz 1, 93462 Lam,

Tel. 09943 777, www.lamer-winkel.bayern

Kunst- und Wasserweg erleben!

05.07.2020, 16:00 Uhr

Der Kunst- und Wasserweg ist ein absolutes Highlight

in Bodenwöhr. Die einzigartigen Skulpturen begeistern

Einheimische wie Gäste bei ihren Spaziergängen

um den Hammersee. Die fantasievollen sowie liebevoll

gestalteten Skulpturen der Nittenauer Künstlerin

Christine Schinner wurden in Zusammenarbeit mit

den Einheimischen erschaffen. Bei einem entspannten

Spaziergang entlang des Weges erzählt Christine

Schinner einiges zur Entstehung des Weges und der

Bedeutung der einzelnen Skulpturen.

Treffpunkt: Eingang Kunst- und Wasserweg, gegenüber

Feuerwehrhaus

Tourist-Information Bodenwöhr,

Tel. 09434 902273, Bodenwöhr,

www.bodenwoehr.de

Tannerlwanderung mit

Einblick in die Schuhmacherwerkstatt

11.08.2020, 14:00 – 16:00 Uhr

Von der Ölbergkapelle führt Franz

Seilbeck über den Weg vorbei an

der Tannerlkapelle mit den uralten

Linden. Weiter geht es auf

dem Wanderweg nach Holzmühle

zu einer Schuhmacherwerkstatt.

Hier wird Ihnen der Schuhmacher

einen Einblick in seine Arbeit geben.

Nach einer Rastmöglichkeit

(Rucksackverpflegung) geht es am

Waldrand des Tannerls weiter mit

herrlichem Ausblick über Arrach

und Ebersroith zurück zur Ölbergkapelle.

Es erwartet Sie eine informative und

kurzweilige Wanderung auf einer

Gesamtwegstrecke von ca. 4,5 km.

Tourismusbüro Falkenstein,

Tel. 09462 9422-20,

www.markt-falkenstein.de

58 59


Datum Wanderung Uhrzeit Treffpunkt Kontakt

Jeden Di.

Jeden Mi.

jeden Do.

(Mai – Oktober)

April – August,

einmal im Monat

01.04.2020 /

06.05.2020

07.04.2020 /

21.04.2020

Erlebniswanderung

durch die

Wild-bachklamm

Buch-berger Leite

Geheimnisvolle

Bienenwelt

Geführte

Wanderung auf

dem Goldsteig

„Die Waldapotheke“

– Heilsames aus´m

Woid

Kulinarische

Waldtour

Geführte

Wanderung in der

Haidelregion

18.04.2020 Der Urwald am

Kubany

19.04.2020 Wanderung mit

Hildegard Piendl

zum Königssteig

Frauenau

20.04.2020 Sternenhimmel

über den

Nationalpark

22.04.2020 Wanderung auf

dem Goldsteig über

steinernes Meer

zum Dreiländereck

23.04.2020 /

14.05.2020/

18.06.2020 /

16.07.2020

Auf den Spuren des

Räuber Heigl

02.05.2020 Frühlingswanderung

im Nationalpark

Sumava

03.05.2020 Gemeinsam Wandern

in den Mai

07.05.2020 /

04.06.2020 /

09.07.2020 /

06.08.2020

Goldsteig-

Schnupper-Tour“

09:45 – 14:00 Uhr Parkplatz Freibad

Freyung

16:00 – 18:00 Uhr Parkplatz Neuer

Friedhof, Schönbrunner

Straße,

Freyung

09:30 – 15:00 Uhr Tourist-Information

/ Rathaus Sankt

Englmar

Tourist-Info

Lohberg

10:00 – 15:00 Uhr Tourist-Info

Lohberg

10:00 – 14:00 Uhr Hotel Hüttenhof,

Hobelsberg

10:15-14:00 Uhr Touristinfo Mauth,

Mühlweg 2

Norma Parkplatz

Schönberg

19:30 -21:30 Uhr Touristinfo Mauth,

Mühlweg 2

08:45 – 13:00 Uhr Dreisesselberg-

Parkplatz /Auffahrt

Berggasthof

Tel. 08551 588150

Tel. 08551 588150

Tourist-Info

Sankt Englmar,

Tel. 09965 840320

Tel. 09943 941313,

tourist@lohberg.de,

www.lamer-winkel.

bayern

Tel. 09943 941313,

tourist@lohberg.de,

www.lamer-winkel.

bayern

Gemeinde Grainet,

Tel. 08585 96000

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de

Tourist-Information

Schönberg,

Tel. 08554 960442

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de

Tel. 08556 97263-20,

tourismus@

haidmuehle.bayern.de

09:30 – 15:30 Uhr Bahnhof Arrach Tel. 09943 1035,

tourist@arrach.de

09:50 -14:30 P1 Infopavillon/

Nationalpark-

Zentrum Lusen,

Neuschönau

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de

14:00 Uhr Gasthaus Streifenau Gemeinde Konzell,

Tel. 09963 9414 34

10:00 – 16:00 Uhr Bahnhof Arrach Tel. 09943 1035,

tourist@arrach.de

09.05.2020 Kräuterwanderung 15:00 – 17:00 Uhr Pingartener

Porphyr

09.05.2020 /

23.05.2020 /

30.05.2020 /

13.06.2020 /

20.06.2020 /

04.07.2020 /

11.07.2020 /

25.07.2020

Sonnenuntergangswanderung

zum

Osser

10.05.2020 Wanderung mit

Gerhard Hopp

„Weienregen und

Sackenried,

14 Nothelfer

Wallfahrtskirche

12.05.2020 Naturkino

Zwercheck

14.05.2020 Nachmittagswanderung

zum

Haidstein

Familienfreundliches

Gasthaus

Ilztalwanderweg und Premiumwanderweg

Goldsteig führen direkt am Haus vorbei

fangfrische Bayerwaldforellen

bayerische Brotzeit-Schmankerl

Kaffeespezialitäten, Eisbecher

hausgemachte Kuchen-ofenfrische Topfenstrudel

Zimmer mit Dusche/ WC, Balkon

Kinderspielplatz

Campingplatz

Familie Anton Segl

Schrottenbaummühle 1 · 94142 Fürsteneck · Tel. 0 85 04 / 17 39

info@schrottenbaummuehle.de · www.schrottenbaummuehle.de

19:00 Uhr Wanderparkplatz

Sattel

Norma Parkplatz

Schönberg

09:00 – 14:00 Uhr Touristinfo

Lohberg

13:00 – 17.00 Uhr Kur- und Gästeservice,

Bad Kötzting

E

U

L

E

R

LANDGASTHOF

Genießen Sie Tage voller Ruhe und

Entspannung im Rahmen traditioneller

bayerischer Gastlichkeit.

Die Euler-Küche ist bekannt für Ihre

ausgewogene Vielfalt an kulinarischen

Genüssen, die für jeden Gaumen

das Besondere bereit hält.

In unmittelbarer Nähe –

der weltweit größte Baumwipfelpfad

und das Nationalparkzentrum Lusen.

Kaiserstraße 10 · 94556 Neuschönau

Tel. 08558 1007 · Fax 2612

info@landgasthof-euler.de

www.landgasthof-euler.de

Tourist-Information

Bodenwöhr,

Tel. 09434 902273,

tourismus@

bodenwoehr.de

Tourist-Info Lam,

Tel. 09943 777

Tourist-Information

Schönberg,

Tel. 08554 960442

Tel. 09943 941313

Tel. 09941/400 32 150,

tourist@

bad-koetzting.de

60 61


Datum Wanderung Uhrzeit Treffpunkt Kontakt

ab 15.05.2020

jeden Mi.

ab 17.05.2020

jeden So.

ab 19.05.2020

jeden Di.

ab 19.05.2020

jeden Di.

ab 20.05.2020

jeden Mi.

Wilde Wälder am

Sagwasser

Nationalpark-

Einstieg mit Luchs

und Wolf

Nationalpark

Führungsservice,

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de,

www.nationalparkbayerischer-wald.de

Steinklamm-

Wanderung

Zu Wildpferd,

Wolf und Luchs

Auf den Spuren der

Wölfe

13:30-16:30 Uhr P1 Infopavillon/

Nationalpark-

Zentrum Lusen,

Neuschönau

11:00 – 12:30 Uhr Nationalparkzentrum

Falkenstein,

Eisenbahntunnel

13:00 – 15:30 Uhr Parkplatz neben

Hauptstr. 18,

bei Haltestelle

Glashütte

11:00 – 13:30 Uhr Nationalparkzentrum

Falkenstein,

Eisenbahntunnel

11:00 – 13:30 Uhr Nationalparkzentrum

Falkenstein am

Eisenbahntunnel

01.06.2020 Kräuterwanderung 16:00 – 18:30 Uhr Touristik-Info

Zenting

02.06.2020 Den Wald mit allen

Sinnen erleben –

Walderlebnispfad

Voithenberg

07.06.2020 Grenzenlos Natur

erleben

08.06.2020 /

27.07.2020

Im Land der Künischen

Freibauern

von Hamry (CZ)

zum Osser

16.06.2020 Nachmittagswanderung

zum

Kaitersberg

21.06.2020 Wanderung mit

Jochen Peter

„Rundwanderweg

Eisvogel am

Steinbach“

13:00 – 16:00 Uhr Parkplatz

Walderlebnispfad

Touristinformation

Bayerisch

Eisenstein

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de

Touristinformation

Spiegelau

Nationalpark

Führungsservice,

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de,

www.nationalparkbayerischer-wald.de

Nationalpark

Führungsservice,

Tel. 0800 0776650,

nationalpark@

fuehrungsservice.de

Tel. 09907 8720015,

www.regionsonnenwald.de,

info@regionsonnenwald.de

Tourist-Information

Furth im Wald,

Tel. 09973 50980

Tel. 09925 90 24 30

10:30 Uhr Tourist-Info Lam Tourist-Info Lam,

Tel. 09943 777

13:00 – 17:00 Uhr Kur- und Gästeservice,

Bad Kötzting

Norma Parkplatz

Schönberg

Tel. 09941 400 32

150, tourist@

bad-koetzting.de

Tourist-Information

Schönberg,

Tel. 08554 960442

28.06.2020 Halbtageswanderung

Raum

Rattenberg

18.07.2020 /

19.07.2020 /

25.07.2020 /

26.07.2020

Wanderstrecken

/ Spielorte:

EGING AM SEE

und HUTTHURM

„Zeitreise“ –

Schrazeln,

Hoymänner und

der wilde Hans

19.07.2020 Wanderung

Siegfried Schneider

„Fürstenhut“

13:00 Uhr Brauerei Gasthof

Haid

15:00 – 16:30 Uhr Erlebnisspielplatz

in Obermurach

Norma Parkplatz

Schönberg

21.07.2020 Steindl/Osser 09:00 – 15:00 Uhr Touristinfo Lohberg

23.07.2020 Hölle „mal anders“

mit Naturpark-

Ranger Franz

Seilbeck

29.07.2020 Waldbaden am Gr.

Arbersee Teilnahme

bis 15 Personen

30.07.2020 Geführte Wanderung

entlang des

Dorfes Dobra zum

Säumermoor

09:00 – 12:15 Uhr Postfelden –

Parkplatz P1

18:00 – 20:30 Uhr Arberseehaus,

Gr. Arbersee.

Der Wilderer Sattler Sepp wird in der Nähe der hiesigen Wälder

gesehen. Er ist auf der Flucht vor Gendarmerie und Bevölkerung

und hat seit Tagen nichts zu essen und zu trinken.

Seine Not macht ihn besonders gefährlich ...

Bay. Waldverein,

Tel. 09963 1608

www.

ovigo-theater.de

Tourist-Information

Schönberg,

Tel. 08554 960442

Tel. 09943 941313

Tel. 09462 942220

Tel. 09925-9019001

09:45 – 16:30 Uhr Neuthaler Str. Tel. 08556 97263-20,

tourismus@

haidmuehle.bayern.de

Bitte melden Sie sich für die Wanderungen im Vornherein unter den angegebenen Telefonnummern und E-Mail-Adressen an.

Infos, Termine und

Kartenvorverkauf:

Tourist-Info Eging a.See

Prof.-Reiter-Str. 2

94535 Eging a.See

Tel. +49 8544 961214

tourist-info@eging.de

aufgscheicht.de

#aufgscheicht

62 63


64 65


Goldige Erlebnisse

Zum Goldschürfen brauchen Sie nicht unbedingt in den Flieger steigen und sich nach Amerika begeben. Wenn

Sie sich einmal als Goldgräber versuchen möchten, können Sie das auch am Goldsteig ausprobieren! Denn sowohl

im Oberpfälzer Wald als auch im Bayerischen Wald gab und gibt es heute noch goldführende Bäche. Reich

werden Sie zwar davon nicht, aber der Spaß ist auf jeden Fall garantiert!

Auen-Wildnis am Kolbersbach

21.05.2020 / 04.06.2020 / 18.06.2020 / 02.07.2020 / 16.07.2020 / 30.07.2020 / 13.08.2020 / 27.08.2020, 11:00 –

14:00 Uhr

Früher: Goldrausch am Goldbergbach – heute: Paradies für Schwarzstorch, Eisvogel und Hochmoorbläuling.

Der Weg durch das wilde Tal des Kolbersbaches (früher „Goldbergbach“) ist nicht markiert

und daher ohne Führer kaum zu finden. Hier ist auf sehr eindrucksvolle Weise zu erleben, wie sich der Bach

sein Reich dank Renaturierung zurückerobert. Kommen Sie mit ins Wohnzimmer von Schwarzstorch, Eisvogel

und Hochmoorbläuling! Auch die Spuren von Goldwäschern aus längst vergangenen Zeiten sind noch zu

sehen.

Treffpunkt: Nationalparkzentrum Falkenstein in Ludwigsthal, Eisenbahntunnel

Teilnahmegebühr: 5 € pro Person, bis 18 Jahre frei

Nationalpark Führungsservice, Tel. 0800 0776650, nationalpark@fuehrungsservice.de,

www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Auf den Spuren der Goldwäscher

Mitte Mai – Mitte September, jeden Donnerstag

Entlang der Großen Ohe wurde in früheren Zeiten

nach Gold gesucht. Bei einer geführten Wanderung

entlang des Klosterfilzes (Moorgebiet) werden die

heute noch sichtbaren Seifenhügel begutachtet –

und am historisch anmutenden Goldwaschplatz

bekommt jeder die Gelegenheit, selbst Gold zu waschen.

Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie!

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Tourist-Info St. Oswald-Riedlhütte,

Schulplatz 2, 94566 Riedlhütte,

Tel. 08553 8919 201 oder

Nationalparkführungsservice: 0800 0776650

Der Goldsteig auf Social Media

Am Goldsteig kommt man nicht vorbei, vor allen auf den sozialen Netzwerken

nicht. Atemberaubende Eindrücke und Impressionen vom Goldsteig

gibt’s auf Instagram, aktuelle Informationen und viel Wissenswertes

auf Facebook.

aktiv werden. Hier waren schon in geraumer Vorzeit

Goldgräber zugange. Heute sorgt die Schatzsuche

mit fachkundigem Goldwäscher für so manch

„goldiges Erlebnis“. Wer wissen will wie man mit

der Goldwaschpfanne richtig „Gold zieht“, sollte

sich die Erlebniswanderung nicht entgehen lassen.

Jeder Teilnehmer erhält das „Oberviechtacher

Goldwäscherdiplom“! Gruppenführungen sind jederzeit

nach Vereinbarung möglich.

Goldgräbergebühr: Erwachsene 4,00 €, Kinder ab

4 Jahren 2,00 €

Tourist-Information Oberviechtach,

Tel. 09671 30716, tourismus@oberviechtach.de

Und genau deswegen hat sich das Goldsteig-Team etwas ganz Besonderes

überlegt: Von Mai bis Juni machten sich insgesamt sieben „Instagrammer“

auf den Weg zu einem Instawalk. Sie fragen sich was das ist? Das

erklären wir Ihnen gerne: Von Anfang Mai bis Ende Juni haben sich die

Teilnehmer auf den Weg durch den Oberpfälzer und Bayerischen Wald

gemacht. Im Gepäck hatten Sie – neben Kamera und Ausrüstung – den

Auftrag zu vorgegebenen verschiedenen Themen Bilder zu machen. Da-

bei handelt es sich oftmals nicht um Profifotografen – wobei man bei dem atemberaubenden Bildmaterial der

Blogger locker davon ausgehen könnte. Anschließend wurden die Bilder auf den jeweiligen Profilen und Social-

Media-Kanälen geteilt.

Jetzt ist es an der Zeit, dass Ihnen die sieben Instagrammer genauer vorgestellt werden und Ihnen erzählen, was sie während

ihren Touren auf dem Goldsteig so erlebt haben. Übrigens: Unter dem #goldsteiginstawalk finden Sie alle Bilder.

Entdecke die Faszination des

GOLDES – Goldwaschen bei

Oberviechtach

Termine von Mai – September

unter: www.oberviechtach.de/

tourismus

Herrliche Natur entdecken &

Schätze finden - seit dem 14.

Jahrhundert stand und steht

Oberviechtach bei der Suche

nach Gold und edlen Metallen

in Bayern mit an erster Stelle.

Die Naturwanderung beginnt

im Museum, wo Ihnen der Hintergrund

des Goldabbaus erläutert

wird. Anschließend können

Sie in einem goldführenden

Bach am Gold-Lehrpfad selbst

Gastfreundschaft

auf hohem

Niveau

1343 m

Lusenschutzhaus

im Bayerischen Wald

Tel.: 08553 1212

heinz@lusenwirt.de

/lusenwirt

Bis 09.04. Betriebsurlaub.

Von 10.04. bis 19.04 täglich geöffnet

von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Betriebsurlaub von 20.04. bis 30.04.

Ab 01.05. täglich von 10.00 Uhr bis

18.00 Uhr geöffnet.

Berggasthof Dreisessel 1.312 m

Leicht zu erreichender und markanter

Gipfel direkt am Dreiländereck

Bayern-Böhmen-Österreich.

• Panoramablick bis zu den Alpen

• Grenzüberschreitendes Wandereldorado

im Sommer und Winter (Schneeschuhwanderungen)

• geöffnet von 9 – 17 Uhr

• bayerisches Reindlessen

(Vorbestellung, ab 8 Pers.)

Frank Tiedtke – Dreisesselhaus 1 – 94089 Neureichenau – Tel. 08556 350 – mobil 0160 98668890

Aus dem Herzen der Oberpfalz

kommt Lena Held – genauer

gesagt aus Luhe-Wildenau im

Oberpfälzer Wald. Auch wenn

Sie es kaum glauben werden:

Lena ist keine Profifotografin.

Aber die Bilder auf Ihrem Instagram-Account

sind einfach der

Wahnsinn.

Erzähle über dich: Wer bist

du, wo kommst du her und

was begeistert dich so an der

F o t o g r a fi e ?

Mein Name ist Lena Held, ich

bin bald 25 Jahre alt und komme

aus Luhe-Wildenau. Anfang

2015 fing ich an, mich intensiv

66 67


mit der Fotografie auseinanderzusetzen. In meiner Freizeit nutze ich fast jede Minute, um raus in die Natur zu

gehen, zu fotografieren, um mich weiterzubilden und um besser zu werden. Mich fasziniert die Schönheit der

Natur – so entstand meine Leidenschaft für die Landschaftsfotografie. Ich liebe es aus dem „gewöhnlichen Leben“

auszubrechen, Abenteuer zu erleben, neue Orte zu entdecken, neue Dinge auszuprobieren und die schönsten

Plätze der Welt zu erkunden. Beim Fotografieren vergesse ich die Zeit, spüre eine Riesenfreude und vergesse

negative Gedanken. Ich fühle mich lebendig. Für meine Fotos gebe ich immer vollen Einsatz, auch wenn es mal

riskant wird. Und das unabhängig von Wetter und Tageszeit: Ob ich dafür bis zur Hüfte im Wasser stehe oder

nachts um drei Uhr für eine Wanderung zum Sonnenaufgang auf einen Berg wandere, spielt keine Rolle. Mein

Ziel ist es so vielen Menschen wie möglich zu zeigen, wie schön unser Planet sein kann. Ich möchte Leute inspirieren

und zum Nachdenken anregen. Wir verschwenden viel zu viel Zeit mit den negativen Dingen in unserem

Leben. Und ich möchte mit meinen Fotos mehr positive Energie und den Sinn für das Schöne in unserer Welt

verbreiten. Heute betreibe ich die Landschaftsfotografie als selbstständige Nebentätigkeit. Ich genieße es sehr,

jede freie Minute mich meiner Leidenschaft hinzugeben.

Auf welchen Etappen am Goldsteig warst du während des Instawalks unterwegs?

Ich war hauptsächlich auf den Etappen drei, vier und fünf unterwegs.

Was gefällt dir am Goldsteig am besten und was sollten Wanderer

unbedingt mal angeschaut haben?

Mir gefällt am besten, dass der Goldsteig so wahnsinnig viele Facetten hat

und somit jeder Wanderer auf seine Kosten kommt. Egal ob es sich um

eine leichtere Strecke handelt oder man sich auf einer anspruchsvolleren

Etappe befindet - man sammelt immer genug Eindrücke und Erlebnisse,

um am Ende des Tages zufrieden nach Hause zurückkehren zu können.

Meine persönlichen Favoriten sind das Waldnaabtal, die Muglhof-Kapelle

und die Flossenbürger Burg, weshalb ich auch hier eine ganz klare

Empfehlung aussprechen.

Wander-Region

Sonnenwald

natürlich • beeindruckend • einladend

Hast du ein Lieblingsfoto

vom Instawalk und

warum?

Ja, das habe ich tatsächlich!

Es handelt sich hierbei

um ein Foto von der

Muglhof-Kapelle, über

welcher an diesem Tag

ein traumhaft schöner Regenbogen

erstrahlte. Das

Foto entstand nach einem

ordentlichen Gewitter,

welches den Himmel anschließend

in allen Farben

leuchten lassen hat. Die

Muglhof-Kapelle zählt im

Allgemeinen zu meinen

Highlights auf dem Goldsteig.

Der Regenbogen war

der krönende Abschluss!

Was war dein schönstes Erlebnis?

Neben dem atemberaubenden Regenbogen-Erlebnis bei der Muglhof-Kapelle, war eine Nacht unter freiem

Sternenhimmel eines meiner Highlights. Ich verbrachte die Nacht auf der Flossenbürger Burg und konnte so

ein paar spektakuäre Milchstraßen-Fotos einfangen.

Diese Nacht zählt definitiv zu den schönsten Momenten beim Instawalk. Generell war jede Minute des Instawalks

eine qualitativ hochwertige Lebenszeit, welche ich an der frischen Luft verbringen durfte.

Wechseln wir einmal in den Bayerischen Wald zu Florian Eichinger. Auf

seinem Profil @oak_flow lädt er Bilder mit einer ganz eigenen Stimmung

hoch: Mystisch, fesselnd mit einer ganz eigenen Farbwelt.

Erzähle über dich: Wer bist du, wo kommst du her und was begeistert

dich so an der Fotografie?

Ich bin Flo und komme aus Frauenau. Ich bin hauptberuflich Designer

und Fotograf. In die Fotografie bin ich während des Studiums in Salzburg

„versehentlich“ hineingerutscht. Ich konnte mir günstig eine Kamera

kaufen und hatte eine wirklich kleine Fotografie-Vorlesung. In der Vorlesung

konnte ich viele Dinge über den Einsatz der Kamera im Studio

lernen, vor allem aber hatte ich gerade die Salzburger Bergwelt für mich

entdeckt und war somit kaum im Studio sondern meistens auf irgendeinem

der umliegenden Berge mit der Kamera unterwegs.

Dass diese beiden Sachen zusammengekommen sind, war nichts anderes

als pures Glück.

Seitdem habe ich die Kamera auf fast keiner Wanderung zu Hause gelassen.

Landschaften faszinieren mich immer, weil so viele kleine Teile

ein großes Ganzes ergeben, das in sich wieder simpel wirkt. Diese Einfachheit

einzufangen und so wiederzugeben, wie ich sie wahrgenommen

habe, ist das Ziel meiner Landschaftsfotografie. Jeder dieser Momente ist

unwiederbringlich. Selbst, wenn ich den gleichen Ort an einem Tag zweimal

aufsuche, wird alles ein wenig anders sein. Mit jedem meiner Fotos

verknüpfe ich also eine Erinnerung, die es mir wert war, dass ich das Foto

zu Hause am Computer noch mal anschaue und bearbeite.

Wo am Goldsteig warst du während des Instawalks unterwegs?

Ich war am Goldsteig zwischen Rachel und Falkenstein und um den Lusen

herum unterwegs.

Weitere Informationen

erhalten Sie bei:

Region Sonnenwald,

Geschäftsstelle im Rathaus

Schulgasse 4, 94579 Zenting

Tel. 09907 87290-15

info@region-sonnenwald.de

68

www.region-sonnenwald.de 69

Wanderkarte

kostenlos

anfordern


Für die längste Tour bin ich morgens um 3Uhr mit einem Freund von Spiegelau aus auf den Rachel, um dort

den Sonnenaufgang fotografieren zu können. Am Gipfel lag noch Schnee und der Himmel war fast komplett

bewölkt, kurz vor Sonnenaufgang nahm der Horizont aber einen unglaublich intensiven Lila- bzw. Pinkton an,

den ich so vorher noch nicht gesehen habe.

Über den Latschensee ging es dann weiter in Richtung Falkenstein. Irgendwo im Zwiesler Filz begann es dann

auch, wie aus Kübeln zu schütten. Dank einer höchst professionellen Plastik- Einkaufstütenverpackung für die

Kamera aber kein Problem. Die Strecke bei Regen und Nebel zu gehen hatte den großen Vorteil, dass kein anderer

Mensch unterwegs war, da die Etappe an schönen Tagen schon von vielen Menschen teilbegangen wird.

Bei der zweiten Tour ging es auf dem Goldsteig rund um den Lusen – wieder zum Sonnenaufgang und diesmal

mit Kristin Biebl, die auch Teilnehmerin des Instawalks war. Glücklicherweise diesmal bei schönem Wetter und

mit nur zwei anderen Personen am Gipfel. Der Rundumblick war Wahnsinn und die Alpen waren enorm nah

und schwebten über einer Dunstschicht über den Ebenen.

Die dritte Wanderung führte mich wieder auf den Rachel zu einem Sonnenaufgang mit diesmal schönem Wetter

und wundervoll blauem Morgendunst in der Luft.

Was war dein schönstes Erlebnis während der Zeit?

Beim Rindelloch unterhalb des Lakabergs riss der dichte Nebel für kurze Zeit auf und ermög- lichte nach Stunden

des Wanderns im Nebel den Blick auf das Tal durch ein einzelnes Nebel- loch. Leider zu kurz für ein Foto,

im Gedächtnis ist mir aber genau dieser Augenblick geblieben.

Hast du ein Lieblingsfoto vom Instawalk und warum? Es wäre toll,

wenn du mir das mitschickst.

Mein Lieblingsbild zeigt meinen Wanderkollegen beim einsetzenden

Regen am Latschensee. Es verkörpert perfekt die düstere Atmosphäre,

die Regen und Nebel über das Latschenfilz breiteten. Eingepackt in

Regenjacke, der Rucksack in der Regenhülle noch kurz Schutz zwischen

den überhängenden Latschenkiefern suchen, bevor der Weg

wieder in offeneres Gelände führt, wo man dem Regen ohne Schutz

ausgesetzt ist. Regen hat für mich etwas Magisches. Die Wanderwege

sind leer, man ist für sich und alle Geräusche rundherum werden vom

Regen abgeschirmt. Diese angenehme Art der Isolation bildet das Foto

für mich ab.

Was gefällt dir am Goldsteig am besten und was sollten Wanderer

unbedingt mal angeschaut haben?

Generell: die Etappe Rachel Falkenstein mit Hauptaugenmerk auf die

Strecke zwischen Rachel und Lindberger Schachten. Es gibt wenige

Wanderwege im Nationalpark, die einen durch so vielseitige und

schöne Landschaft führen. Viele Menschen wird man dort auch nicht

treffen, da der Zustieg zu genau diesem Wegstück lange ist und ein

zwischenzeitlicher Abstieg nur über endlose Forststraßen möglich ist,

man hat die Natur zum Großteil für sich alleine und kann sich in ihr

verlieren.

Was mir am Goldsteig gefällt ist, dass einem die Möglichkeit geboten

wird, ohne groß nachzudenken endlose Distanzen zu überbrücken.

Der Weg führt teils durch abgeschiedenes Terrain, was einem Einsamkeit

verspricht, teils durch Gebiete, die einen leichten Zustieg zum

Weg ermöglichen – eine perfekte Kombination.

Den Goldsteig finden Sie auf Instagram unter Goldsteig_wandern. Sollten Sie tolle Bilder haben, können Sie

diese mit dem Hashtag #ilovegoldsteig versehen. Mit etwas Glück repostet das Goldsteig-Team Ihr Bild auf dem

offiziellen Kanal. Werden Sie Freund von GoldsteigWandern auf Facebook oder abonnieren Sie den Goldsteig-

Newsletter unter www.goldsteig-wandern.de, um keine aktuellen Neuigkeiten zu verpassen.

Ein Goldsteig-Ort stellt sich vor:

Windischeschenbach und Neuhaus

Kennerblick – Wo bekommt der Wanderer die besten und aktuellsten Informationen?

In der Tourist-Info im Erdgeschoss des Rathauses.

Schlafzimmerblick – Wo können Wanderer bei Ihnen am besten schlafen?

In einer unserer zahlreichen gemütlichen Ferienwohnungen oder in einem unserer Gasthöfe und Hotels. In

vielen Ferienwohnungen wird dem Gast ein vorzügliches Frühstück serviert.

Befindet sich in unmittelbarer Nähe des Goldsteigs

Öffnungszeiten

Mittwoch 10:00 bis 13:00 Uhr

Samstag 13:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr

Gruppenführungen auf Anfrage!

„Stifter und der Wald“ - Lackenhäuser 146 - 94089 Neureichenau

Tel. +49 (0) 8583 9790033 - stifter-museum@outlook.de

Blickkontakt – Wo sollte man unbedingt

vorbeischauen, wenn man es gerne gesellig

mag?

Der Besuch einer unserer 14 Zoiglstuben ist

fast schon Pflicht. Einen Sitzplatz findet man

immer und wenn nicht, wird zusammengerutscht.

Eine Reservierung ist generell nicht

möglich und das Recht auf einen eigenen

Tisch existiert genau so wenig wie das „Sie“.

Dafür gibt’s interessante Gespräche und appetitliche

Hausmacherbrotzeiten zu moderaten

Preisen.

Rundumblick – Was sollte

man in Windischeschenbach

unbedingt gesehen haben?

Die Umweltstation GEO-Zentrum

an der kontinentalen Tiefbohrung.

Geowissenschaftliche

Sensationen, bisher kilometertief

in der Erde verborgen,

wurden hier ans Tageslicht befördert.

Die Dauerausstellung

„System Erde“ erklärt dies auf

anschauliche Weise.

Genießerblick – Welche

besondere Spezialität sollte

man auf jeden Fall vor Ort

probieren?

Ganz klar unser Zoiglbier. Jeder

Zoiglbrauer verwendet sein

eigenes, oft über Generationen

weitergebenes Braurezept. Dadurch

schmeckt das Zoiglbier

in jeder Zoiglwirtschaft ein

wenig anders. Überzeugen Sie

sich selbst und probieren Sie

es bei einem Besuch durch die

abwechselnd geöffneten Zoiglwirtschaften.

70 71


Fernblick – Wo hat man die

tollste Aussicht?

Vom Butterfassturm der Burg

Neuhaus. In der Burg Neuhaus

ist übrigens auch das heimatkundliche

Waldnaabtal-Museum

unterbracht. Dieses Jahr bereichert

die Sonderausstellung

„Kunsthandwerkliche Schnitzereien“

dieses liebevoll eingerichtete

Museum.

Augenblick – Besonders

romantisch ist es …

… im Waldnaabtal. Dieses

naturbelassene Flusstal beeindruckt

durch seine Felsformationen,

der rauschenden

Waldnaab und der intakten

Natur. Nicht umsonst führt der

Goldsteig hier hindurch.

Silberblick – Besonders

wertvoll oder einfach nur

besonders ist …

… unsere Gastfreundschaft. Geprägt

durch unsere Zoiglkultur

sind wir Fremden gegenüber

generell aufgeschlossen. Wer

Anschluss oder ein Gespräch

sucht, wird es garantiert am

Zoigl finden.

Einblick – Dieses Wort beschreibt

den Ort am besten:

Zoiglhauptstadt

Ausblick – Worauf man sich

in diesem Jahr freuen darf!

DAS Fest am 04.07.2020. Bei

Blasmusik und Rock´n Roll

verwöhnen über 30 Vereine

kulinarisch ihre Gäste und verwandeln

Windischeschenbach

in eine einzige Partymeile.

KNaPP 20 KiloMETEr voN HauzENBErG NacH Passau

Der Goldsteig

durch Hauzenberg

Ein Herzstück auf dem

Goldsteig ist das Gebiet des

Nationalpark Bayerischer

Wald und die südlichsten

2 Tagesetappen über knapp

50 Kilometer führen über

Florian Otto

mit neuer

Zaubershow

NEU

Freifallturm

109 Meter freier Fall

Geheimtipp von Sandra Henkens:

Machen Sie doch einen Abstecher

in eines unserer beiden

Kommunbrauhäuser. Nach

Voranmeldung in der Tourist-

Info weiht Sie unser Brauhausführer

in die Geheimnisse des

Zoiglbrauens ein.

Tourismusbüro

Hauzenberg

Marktplatz 10

94051 Hauzenberg

Telefon 08586-3030

besucherinfo@hauzenberg.de

WWW.HAUZENBERG.DE

Breitenberg und Hauzenberg

nach Passau.

WWW.commcEpt.DE

Einer der schönsten

Freizeitparks!

www.bayern-park.de

72 @bayernpark

73


Unsere Ge(h)nussgastgeber stellen sich vor:

Panorama-Hotel am See bei Neunburg vorm Wald

☞ Sie begeistern Ihre Gäste durch die familiäre

Atmosphäre Ihres Hauses und persönlichen

herzlichen Service: Warum ist es Ihnen

wichtig, dass die Gäste dies bei Ihrem Aufenthalt

fühlen?

Unsere Gäste sollen die ursprüngliche Oberpfälzer

Mentalität kennen und schätzen lernen.

Ganz nach dem Motto: Passt scho!

☞ Ein besonderes Highlight bei Ihnen ist der

beeindruckende Blick über den Eixendorfer

Stausee. Was erwartet den Gast an Freizeitmöglichkeiten,

wenn er bei Ihnen übernachtet?

Wandern, Radeln, Fischen und Natur genießen – und

das alles in einer sehr ruhigen Destination. Nichtsdestotrotz

bietet unsere Gegend im näheren Umkreis

sehr viele kleinere und größere Ausflugsmöglichkeiten

und Sehenswürdigkeiten – allen voran die größte

begehbare Holzkugel der Welt am Steinberger See.

Auf dem Areal unseres Hotel entsteht von den

gleichen Planern bald ein überdimensionaler bespielbarer

Holzfisch mit ums eigene Rotwildgehege

befindlichen Bewegungsstationen, welche den einheimischen

Fisch wieder bekannter machen sollen.

☞ Was macht die Gegend um Ihr Haus für Sie

ganz persönlich aus?

GOLDSTEIG genießen

Frühlingszeit ist Spargelzeit! Auch in Ostbayern ist das Gemüse

beliebt und findet auf vielen Speisekarten seinen Platz. Wir

verraten Ihnen, wie Sie den klassischen Spargel auch zuhause

nachkochen können. Direkt am Eixendorfer Stausee in der

Nähe der Pfalzgrafenstadt Neunburg vorm Wald befindet sich

einer unserer Ge(h)nusspartner: Das Panorama-Hotel am

See. Warum Sie dort unbedingt mal vorbeischauen sollten?

Lesen Sie selbst.

Unser Haus befindet sich abseits von jeglichem

Verkehr. Unsere Gäste lernen die Ruhe des Oberpfälzer

Seenlandes kennen.

☞ Welche regionalen Produkte werden bei Ihnen

verarbeitet?

Wurst- und Fleischwaren beziehen wir vom regionalen

Metzger, Gebäck, Semmeln, Brot, Kuchen,

Torten vom ansässigen Bäcker. Die Karpfen und

Forellen werden in den eigenen Teichen gezüchtet.

Aus Obst bereiten wir zudem selbst unsere Marmeladen

für das Frühstücksbuffet zu.

☞ Wie kann der Wanderer einen anstrengenden

Wandertag am besten bei Ihnen ausklingen

lassen?

Mit einem Saunagang und anschließend einer deftigen

Brotzeit mit einem regionalen kühlen Weißbier

auf der Terrasse und herrlichen Blick über den

Eixendorfer See.

74 75


☞ Welchen besonderen Service erwartet der Wanderer,

wenn er bei Ihnen übernachtet?

Abholservice bei Wanderzielen, Gepäcktransport,

Trockenraum für nasse Wanderkleidung – alles was

der Wanderer für einen rundum gelungenen Wanderurlaub

braucht.

☞ Wo waren Sie zuletzt selbst unterwegs?

Am Eixendorfer Seeweg mit dem Schwarzwihrberg

und der Steinernen Wand, da dieser einer der attraktivsten

Wanderwege der Region ist.

☞ Wie lautet Ihr persönlicher Wandertipp für unsere

Leser?

Wandern Sie unbedingt einmal die Seerunde – der

Eixendorfer Stausee bietet immer wieder tolle Blicke.

Quinoa Protinella

Salat im Glas

Ihr spezielles Wanderangebot

Goldsteig-Arrangement

• 3 Übernachtungen im Doppelzimmer

inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet

• 3 x Abendessen als 3-Gänge-Wahlmenü

• Gelander Seegeist

(Begrüßungsschnapserl nach dem Essen)

• Kostenlose Wanderkarte und Tourentipps

• 3 x Lunchpaket zum selber Zusammenstellen

Preis pro Person

im Doppelzimmer

199,- €

• kostenlose

Nutzung

unserer

Saunalands

c h a ft

• kostenloser Internetzugang

• zweimaliger Transfer zum gewünschten Wanderstartpunkt

(max. 30 km)

Zutaten für 1 Person

Zubereitung

EINHELL WERKSVERKAUF

VERKAUF VON 2.WAHL WERKZEUG-

UND GARTENGERÄTEN

WIESENWEG 22, 94405 LANDAU / ISAR

TEL. 09951 - 942 192, FAX 09951 - 942 339

werksverkauf@einhell.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

Jeden 1. Samstag im Monat 09:00 – 12:00 Uhr

einhell.de

>>>

• 50 g Quinoa (nach Packungsanweisung

zubereiten, leicht salzen und abkühlen lassen)

• 1/2 Granatapfel

• 1 Salatherz (die Blätter gut trocknen, damit

der Salat länger knackig bleibt)

• 1 Kugel GOLDSTEIG Protinella

• Joghurtdressing aus 2 EL Naturjoghurt,

1 EL Olivenöl, ein Spritzer Zitronensaft

• 1 Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten

• Salz und Pfeffer

1. Alle Zutaten nach Lust und Laune in

einem Einmachglas schichten, das

Dressing zum Schluss darüber geben.

2. Kann auch am Vorabend zubereitet

und im Kühlschrank gelagert werden.

76 77

GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH • Siechen 11, D-93413 Cham • Tel. 09971/844-0 • Fax 09971/844-1090 • E-Mail: info@goldsteig.de • www.goldsteig.bayern


Spargelzeit!

Ab ca. Ende April ist endlich wieder Spargelzeit! Dabei schmeckt das

Gemüse nicht nur richtig gut, sondern ist auch eine uralte Heilpflanze,

die gegen Magen-Darm-Beschwerden, Gallen- und Leberleiden,

Diabetes oder auch bei Problemen mit der Blase hilft. Spargel gibt es

übrigens in 200 Arten – allerdings sind nur wenige davon essbar. Am

bekanntesten ist wohl der violette, grüne und weiße Gemüsespargel. Zum größten Teil besteht Spargel aus Wasser,

verfügt über zahlreiche Mikronährstoffe und ist besonders kalorienarm – vorausgesetzt, man kombiniert ihn nicht

mit zu viel Sauce Hollandaise. In den Wirtshäusern und Restaurants im Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald

bekommt man das gesunde Gemüse meist ganz klassisch, aber hin und wieder auch mal neu interpretiert.

Klassischer Spargel

Zutaten:

500 g Kartoffeln (am besten junge,

die man nicht schälen muss)

1 kg weißer Spargel

1 EL Salz

1 EL Zucker

4 Scheiben gekochter Schinken

Für die Sauce Hollandaise brauchen Sie

200 g Butter

3 große Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlt

1 TL Zitronensaft

Salz und weißer Pfeffer

1 EL Weißwein

Guten Appetit!

Zubereitung:

Die Kartoffeln in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, aufkochen und 20 Minuten garen. Während die Kartoffeln

kochen die holzigen Enden vom Spargel entfernen und die Stiele schälen. Anschließend jeweils 6 Spargelstangen mit

Küchengarn zu einem Päckchen binden und in einem großen Topf reichlich Wasser erhitzen. Salz und Zucker zugeben,

den Spargel zufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen bis er gar, aber noch nicht zu weich ist.

Für die Sauce die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Das Eigelb in eine ofenfeste Schüssel geben und diese auf einen

Topf mit heißem Wasser stellen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht kocht, da sonst die Eier stocken. Nun unter

Rühren nach und nach, die Butter zu den Eiern gießen. So lange rühren, bis die Sauce andickt und anschließend vom

Herd nehmen und mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Wein abschmecken. Vor dem Anrichten die Sauce zum Abkühlen zur

Seite stellen. Das Garn von den Spargelpäckchen entfernen und jedes Päckchen in eine Scheibe Schinken einrollen.

Besondere Erlebnisse und Angebote rund um den Spargel

Kulinarische Hüttenwanderungen

Bei der kulinarischen Hüttenwanderung, die hauptsächlich auf dem Goldsteig

verläuft, erlebt der Wanderer nicht nur die wunderbare Natur rund um Sankt

Englmar, sondern auch die kulinarischen Besonderheiten der Bayerwaldregion.

Vom Aperitif bis zum Dessert genießt man bei verschiedenen Gastgebern

rund um die Sankt Englmar Hausberge mit allen Sinnen. Zur Spargelzeit dürfen

die Wanderer Spezialitäten vom Gäubodenspargel verkosten. Im Fokus

der kulinarischen Wanderung steht der Hausberg Pröller (1.048 m).

Tourist-Information Sankt Englmar, Tel. 09965-840320,

www.sankt-englmar.de

Spargelgenusswochen im Gasthof Sporrer

Traditionelle Wirtshauskultur kombiniert mit Oberpfälzer Lebensfreude: Der

Gasthof Sporrer lädt nach einer anstrengenden Wanderung zu seinen Spargelgenussgerichten

ein. Dabei kommt der Spargel nicht, wie viele meinen aus Abendsberg,

sondern direkt aus der Region. Denn der Spargelhof Scharl aus Schwandorf

baut seit 1988 seinen Spargel im Landkreis Schwandorf an. Verschiedene Spargelgerichte

– klassisch oder neu interpretiert – versprechen echten Genuss.

Gasthof Sporrer, Jobplatz 9, 92431 Neunburg vorm Wald,

Tel. 09672816, www.gasthof-sporrer.de

VERANSTALTUNGSKALENDER

April bis August 2020

Auf Ihrer Tour am Goldsteig erwarten Sie zahlreiche Veranstaltungen und Events.

Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

02. – 04.04.20 Starkbierfest 20:00 Uhr Kurhaus Freyung

03.04.20 Osterbasteln 14:00 – 16:00 Uhr Bayerwald Tierpark Lohberg

03. – 04.04.20 Frühlingsfest der Schmalzer ab 19:30 Uhr Sporthalle Hohenau

12.04.20 Ostereiersuchen für Kleinkinder,

11:00 – 12:30 Uhr Kurpark Sankt Englmar

dazu Osterkonzert

12.04.20 Traditionelles Schneeverbrennen 20:00 Uhr Marktplatz Bodenmais

13.04.20 Osterhasenfest 14:00 – 16:00 Uhr Mehrzweckhalle Spiegelau

13.04.20 Emmausgang in Fürholz 05:30 Uhr Kohlstattbrunn Grainet

13.04.20 Leonhardi-Ritt 09:45 – 12:00 Uhr Stadtgebiet Furth im Wald

13.04.20 Ostermontag im Museum 11:00 – 16:00 Uhr Freilichtmuseum Mauth-Finsterau

18.04.20 Konzert des Bezirksjugendorchesters

19:00 – 21:00 Uhr Regentalhalle Nittenau

des Bezirks Oberpfalz

24. – 26.04.20 Zeitsprung – Mittelalterfest Bürgerpark Hauzenberg

25.04.20 Fusswallfahrt nach Neukirchen

b. Hl. Blut

03:30 Uhr Dorfplatz

Gossersdorf

78 79

Konzell

26.04.20 Frühlingskirta 07:00 – 17:00 Uhr Innenstadt Bad Kötzting

26.04.20 Trachtengwand Sonntag 10:00 – 15:00 Uhr Glasdorf Weinfurtner Arnbruck

30.04.20 – Passauer Maidult Festplatz Kohlbruck Passau

10.05.20

01.05.20 Maibaum aufstellen 15:00 – 18:00 Uhr Dorfplatz Bayerisch Eisenstein

01.05.20 Maibaum aufstellen 14:00 Uhr Feuerwehrhaus Tännesberg

01.05.20 Maibaumfest 14:00 – 18:00 Uhr Stadtplatz Neustadt

a.d.Waldnaab

01.05.20 Maibaum aufstellen 13:30 Uhr Dorfplatz Frauenreuth Friedenfels

01.05.20 Maibaum aufstellen vormittags Dorfanger bzw. FW-Haus Grainet

01.05.20 Saisoneröffnung auf dem

Großen Osser

ganztags

Großer Osser,

Osserschutzhaus

01. – 03.05.20 Further Messe 10:00 – 18.00 Uhr Festwiese / Festhalle Furth im Wald

03.05.20 SonnYtag mit Autofrühling 12:00 – 17:00 Uhr Stadtplatz Freyung

15.05.20 Familienführung 14:00 – 15:00 Uhr Bayerwald Tierpark Lohberg

20. – 23.05.20 Bierfestival 10:00 – 21:00 Uhr Stadtplatz Zwiesel Zwiesel

21.05.20 Maifest 08:30 – 19:00 Uhr Bauernhausmuseum Lindberg

Ortsmitte

21.05.20 „Loiderwagl Dog“ –

11:00-16:00 Uhr Freilichtmuseum Mauth-Finsterau

Vatertag im Museum

21. – 25.05.20 50 Jahre Nationalpark NP-Zentrum Lusen Neuschönau

bis Ortszentrum

23.05.20 Nacht der Musik Passau

24.05.20 Maiandacht an der Künischen

Kapelle

29.05.20 – Englmari-Fest

02.06.20

30.05.20 –

01.06.20

17:00 Uhr Künische Kapelle zw.

den beiden Ossergipfeln

Festplatz

„Am Tannenbaum“

Lam

Lam

Sankt Englmar

Pfingstfest Dorfplatz Hohenau

01.06.20 Gallner-Bergfest mit Bergmesse 10:00 Uhr Gallner Konzell


Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

01.06.20 Altes Handwerk 13:00-16:00 Uhr Freilichtmuseum Mauth-Finsterau

05.06.20 Abendführung 19:00 Uhr Bayerwald Tierpark Lohberg

05. – 07.06.20 Birkenwaldfest des

Schützenvereins Rehberg

Fr ab 18:00 Uhr /

Sa ab 18:00 Uhr /

So ab 10:00 Uhr

Rehberg

Grainet

05. – 08.06.20 150-jähriges Gründungsfest

der Feuerwehr Konzell

Konzell

Konzell

06.06.20 Jubiläumsfeier

„25 Jahre Wildes Bergvolk

13:00 Uhr Sportplatz Weiding

06. – 07.06.20 Weinfest im JOSKA Glasparadies JOSKA Glasparadies Bodenmais

10 – 14.06.20 Schönberger Volksfest Festplatz an der Jahnstraße Schönberg

11.06.20 Hoffest der Stadtkapelle mit

viel Musik

12. – 14.06.20 150-jähriges Jubiläum der

Bodenmaiser Feuerwehr

ab 10:30 Uhr

Doktor-Eisenbarth-

Mittelschule

Oberviechtach

Bodenmais

13.06.20 Spring Break Party Angelsportheim Bodenwöhr

14.06.20 Bräuhausfest im alten Sudhaus Sa 19:00 Uhr /

So 10:00 Uhr

Gossersdorf Konzell

15. – 21.06.20 Mountainbike-Woche verschiedene

Ausgangspunkte

Sankt Englmar

17. – 21.06.20 Oide Dult Klostergarten Passau

18. – 22.06.20 St. Bennofest Bodenmais

19. – 21.06.20 Gaisriegelbergfest Roberthütte beim

Voithenberg

Furth im Wald

19. – 21.06.20 Heimatfest Festplatz Ortsmitte Spiegelau

19. – 21.06.20 Dorfangerfest Schönganger Schönanger am Anger Neuschönau

20.06.20 Kommentierte Wolfsfütterung 16:00 Uhr Bayerwald Tierpark Lohberg

20.06.20 / Burghofspiele Falkenstein 20:30 Uhr, Burg Falkenstein Falkenstein

26.06.20 / „Der Revisor“

am 28.06. / 12.07.

28.06.20 /

um 18:00 Uhr

03.07.20 /

04.07.20 /

10.07.20 /

12.07.20 /

18.07.20 /

25.07.20

20.06.20 14. Integratives Sportfest 10:00 Uhr Sportpatz Weiding

25. – 30.06.20 Rawetzer Schützenfest Festplatz Marktredwitz Marktredwitz

25. – 30.06.20 Volksfest mit Festzeltbetrieb Festplatz Au Freyung

25.06.20 / Bunter Sommer 20:00 – 23:00 Uhr Seepark Arrach Arrach

09.07.20 /

23.07.20 /

06.08.20 /

20.08.20

26.06.20 Johannisfeuer 20:00 Uhr Schönfußstraße Friedenfels

26. – 27.06.20 40. Kötztinger Bürgerfest Fr. ab 18:30 Uhr /

Sa. ab 15:00 Uhr

Innenstadt

Bad Kötzting

27.06.20 Jubiläumsfest 100 Sportverein 18:00 – 22:00 Uhr ArberLandhalle Bayerisch Eisenstein

27.06.20 Konzert "Rodscha aus Kambodscha

und Tom Palme"

16:00 Uhr Mehrzweckhalle Oberviechtach

28.06.20 Sautrogrennen 13:00 – 18:00 Uhr Eixendorfer See Neunburg v. Wald

28.06.20 Peter und Paul Kirta 09:00-17:00 Uhr Dorfplatz Hohenau

28.06.20 Gewerbeschau in Schönanger 08:00-18:00 Uhr Gewerbegebiet

Schönanger

Neuschönau

jeden Mi. im

Juli u. August

Kurkonzerte 19:00 Uhr Seebühne im

Kurpark

Hauzenberg

02.07.20 Zugfahrt nach Prachatice 09:45 – 18:00 Uhr Neuthaler Str. Haidmühle

03.07.20 Literaturnacht Innenstadt Passau

03. – 06.07.20 150 Jahre FFW Gaisthal Gaisthal Gaisthal bei

Schönsee

04.07.20 Badfest mit Beachvolleyballturnier

10:00 – 22:00 Uhr Freibad Haibach

der Wasserwacht Haibach

04.07.20 Traditionelles Weinfest 16:00 Uhr Brunnehof / Kurpark Bodenmais

04.07.20 Kirchei Kirwa m. Festgottesdienst 10:00 – 18:00 Uhr Dorfplatz Arnbruck

05.07.20 Traditioneller St. Ulrich-Markt 08:00 Uhr Dorfplatz Konzell

10.07.20 Theater: „Eine ganz heiße

Nummer“

22:00 Uhr Erlebnisgärtnerei

Baumer

Oberviechtach

10. – 11.07.20 Fischerfest in Nittenau 18:00 – 23:00 Uhr Volksfestplatz Nittenau

11.07.20 MAKaktiv Rawetz bewegt sich 14:00 Uhr Auenpark, Marktredwitz

Marktredwitz

11.07.20 Großes Marktplatzfest der Marktplatzwirte

17:00 Uhr Marktplatz Lam

mit Porsche-Schau

12.07.20 Gibacht Berglauf mit Oberpfalzmeisterschaft

10:00 Uhr Furth im Wald

12.07.20 Mostfest 14:00 Uhr Festplatz Schönsee

12.07.20 Garten-Kunst und Genuss 10:00 – 18:00 Uhr Bürgerpark Hauzenberg

12.07.20 5. Fischerfest mit Schmankerl

vom Holzofengrill

ab 11:00 Uhr Marktweiheranlage Oberviechtach

Veste Oberhaus – Geschichte erleben

in einer der größten erhaltenen Burganlagen Europas

Hoch über Passau, direkt am Goldsteig gelegen, erwartet Sie eine der größten und zugleich

besterhaltenen Burganlagen Europas: die Veste Oberhaus. In den mehr als 800 Jahre alten Burgmauern

wird Geschichte auf einzigartige Weise lebendig.

Dort, wo einst die Passauer Fürstbischöfe lebten, lädt heute das Oberhausmuseum mit spannenden Ausstellungen vom

Mittelalter bis in die jüngste Zeitgeschichte zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Im neu eröffneten Aussichtsturm erzählt

eine multimediale Präsentation die facettenreiche Geschichte der Burgen und Schlösser im Inn-Salzach-Donauraum, berichtet

über das Tauziehen um Machtverhältnisse und den regen Handel im deutsch-österreichischen Grenzraum. Auf der obersten

Plattform erwartet die Besucher eine spektakuläre Panoramasicht auf Passau und das Umland. Die neue Veste Oberhaus-App

begleitet die Besucher auf einer virtuellen Erlebnistour „auf den Spuren der Ritter und Fürstbischöfe“ durch die Burganlage.

So erwacht die einstige Zugbrücke wieder zum Leben, eine Panoramatour zeigt die schönsten Aussichtspunkte und die

Schatzsuche lädt dazu ein, an authentischen Fundorten Gegenstände aus alten Zeiten zu entdecken. Im Herzen der Veste

Oberhaus befindet sich die Georgskapelle, deren umfangreicher Freskenzyklus mit Darstellungen der Legende des Hl. Georg

einzigartig ist. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Besuch des Aussichtspunkts Batterie Linde, von dem man den schönsten Blick

auf die malerische Altstadt und den berühmten Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz genießt.

Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm: www.oberhausmuseum.de.

Veste Oberhaus | Oberhausmuseum | Oberhaus 125, 94034 Passau | +49 851 396800

oberhausmuseum@passau.de | www.oberhausmuseum.de

80 81


Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort Ort

16.07.20-

03.10.20

In 80 Tagen um die Welt – Int.

Glasausstellung

10:00 – 16:00 Uhr Waldmuseum / Kulturzentrum

Zwiesel

17. – 18.07.20 Marktfest Marktplatz Schönberg Schönberg

17.07.20 (Ausweichtermin:

Sommerfest im Säumerlager ab 09:00 Uhr an der Krippe Mauth-Finsterau

24.07.20)

18.07.20 Oberpfalzfestival ab 17:00 Uhr Sportplatzgelände Tännesberg

18.07.20 Bürgerfest 15:00 – 23:00 Uhr Stadtplatz Neustadt a.d.

Waldnaab

18.07.20 Holger Herman spielt „Reinhard

May“

20:00 Uhr Alter Lokschuppen Falkenstein

18.07.20 Chorkonzert 19:30 Uhr Aula Volksschule Schönsee

18.07.20 Fischerfest Angelsportheim Bodenwöhr

18. – 19.07.20 Bayerisch-Böhmisches Säumerfest

Sa ab 17:00 Uhr /

So ganztägig

Grainet

19.07.20 Kirchweihfest 09:00 – 17:00 Uhr Kirchplatz Elisabethszell

23.07.20 Zugfahrt nach Horni Plana 08:45 – 17:00 Uhr Neuthaler Str. Haidmühle

24. – 26.07.20 Mittelaltermarkt Stadtpark Neunburg v. Wald

25.07.20 Serenata Italiana 20:30 Uhr Pfarrhof St.

Bartholomäuskirche

Marktredwitz

25.07.20 Traditionelles Bürgerfest 09:00 – 24:00 Uhr Stadtplatz Freyung

25.07.20 Foikastoana Fest 10:00 – 22:00 Uhr Festplatz Lindbergmühle

Lindberg-

Lindbergmühle

25. – 26.07.20 Fischerfest Haferdeckmühle Friedenfels

26.07.20 Glosafest 09:00 – 19:00 Uhr Ortsmitte Riedlhütte

30.07.20 –

02.08.20

31.07.20 –

01.08.20

31.07.20 –

16.08.20 /

09.08.20

51. Arnbrucker Heimatfest Do. 18:00 –

So. 22:00 Uhr

Weinfest

Der Drachenstich Furth im

Wald

20:00 – 22:00 Uhr

/ 15:45 Uhr

Arnbruck

Schönberg

Furth im Wald

02.08.20 Burgfest 10:00 – 18:00 Uhr Burgruine am Hofberg Haibach

02.08.20 9. Arracher Seepark-Kirta 08:00 – 18:00 Uhr Seepark Arrach Arrach

04. – 08.08.20 Neunburger Kinosommer 21:00 – 23:00 Uhr Historischer Burghof Neunburg v. Wald

07.08.20 Burgrock 17:00 Uhr Burg Falkenstein Falkenstein

08.08.20 Hammerseefest Hammersee Bodenwöhr

08.08.20 /

09.08.20

Feuerwehrfest mit Kirta

08. – 09.08.20 Fest der Region

50 Jahre Nationalpark

Je nach Tag und

Programm

09:00 – 18:00 Uhr

jeweils

08. – 09.08.20 Flugfest am Flugplatz Sa. 14:00 –

So. 20:00 Uhr

Feuerwehrhaus

Großparkplatz Weinfurtner

Marktplatz

Schönberg

Stadtplatz

Nationalparkzentrum

Falkenstein

Flugplatz

Neuschönau

Lindberg-

Ludwigsthal

Arnbruck

09.08.20 Kirchweih- und Handwerkermarkt 09:00 – 17:00 Uhr Pfarrgarten Haibach

09.08.20 Kulturmobil 17:00 – 19:00 Uhr /

20:00 – 21.30 Uhr

Feuerwehrhaus

Hartmannsreit

Schönberg

14.08.20 Zwieseler Glasnacht 18:00 – 24:00 Uhr Stadtplatz, Stadtgebiet Zwiesel

14. – 19.08.20 Hauzenberger Dult 12:00 – 23:00 Uhr Bürgerpark Hauzenberg

22.08.20 Weinmarkt 18:00 Uhr Falkenstein

23.08.20 Arberkirchweih 10:30 – 18:00 Uhr Gr. Arber/Arberkapelle Bayerisch Eisenstein

29.08.20 Bierpolo 11:00 Uhr Freibad Friedenfels

WaldWipfelWeg.de

WaldWipfelWeg NaturErlebnisPfad Optische Phänomene Wald-Gaststube Haus am Kopf

TÄGLICH ab 9 Uhr GANZJÄHRIG GEÖFFNET

ÖFFnungs

zEItEn

aktuell im Internet

Rodelsaison 2020

04.04. bis 08.11.

Freizeit

PARK

Eintritt

FREI

82 83

EGIDI-BUCKEL

SANKT ENGLMAR

BAYERWALD

RODEL

FREIZEIT &

sommerrodeln.de

sAnKt EnglmAR

Im bayerIschen Wald

nEu

Motorik- Wiese

BAyERns längstE AchtERBAhn:


www.goldsteig.bayern

„Mein

Kaas

für eine leckere

Brotzeit!“

84

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine