28.03.2020 Aufrufe

Land & Leben Ausgabe April

Die Aprilausgabe 2020. Trotz Corona gehaltvoll, informativ und unterhaltsam...!

Die Aprilausgabe 2020. Trotz Corona gehaltvoll, informativ und unterhaltsam...!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

April 2020

www.landundleben.de

© Andreas Dittmer

Sonderseiten Worpswede und Grasberg | TouROW-News | Lieferdienste-Übersicht

Kultur & Musik | Steuertipp | Job & Ausbildung | Haus & Bau | Gesundheit & Pflege

TIPPS

zur

Gesundheitskrise


INHALT | VORWORT

Inhalt:

Seite

Vorwort .....................................................................3

Worpswede- und Grasberg-Spezial ...................4

Die Friedhofsmauer in Fischerhude ...................8

Rehkitzrettung im Sottrumer Raum ..................9

Übernahme des VGH-Versicherungsbüros

in Tarmstedt...........................................................10

Hanni Hase freut sich auf Ostern 2021............11

Handwerkermuseum Sittensen........................12

Kamelfarm in Hiddingen ....................................13

Hassbotschaften im Internet.............................14

#supportyourlocal................................................14

Spaß am Radeln....................................................15

Wissenswertes für Hundehalter .......................16

Projekt Wildvogelstation Teufelsmoor ............17

Frohe Ostern..........................................................18

Geschenkideen zum Muttertag........................19

Familienspaß in der Osterzeit............................19

Nordpfade..............................................................20

Förderprojekte der Sparkasse ...........................22

Meinungsaustausch mit Landwirten ..............24

Lieferservices ausgebaut....................................25

Wege aus der Klimakrise ....................................26

Frühlingshafte Impressionen ............................27

Rezepttipps Geflügel und Spargel ...................28

Infos zu Veranstaltungen....................................29

Samurai-Sudoku...................................................30

Kreuzworträtsel ....................................................31

Impressum .............................................................31

Werner Momsen kommt nach Bremerhaven 32

Kunst und Kultur online erleben ......................32

Hamme Forum – Ein Blick in den Herbst........33

Dave denkt.............................................................34

Spielereien .............................................................34

BuchTipps...............................................................35

Geschichten vertellt op Platt.............................35

Berufsprofil Steuerfachangestellter/in ...........37

Berufsprofil Pflegefachmann/frau ...................38

Ausbildungsmagazin „Start Your Future“ .......39

Steuertipps ............................................................40

Dämmen und Steuern sparen...........................41

Selbst geerntet schmeckt's am besten ...........42

Frühlingszeit ist Modernisierungszeit.............43

Fachanwältin für Arbeitsrecht und

Denkbegleiterin in Heeslingen.........................45

Mut zum Perspektivwechsel..............................45

Vitamin C bei Infektion mit Covid-19 ..............46

Der Kneipp-Verein Bremervörde e. V...............47

Ausbildung als Ergotherapeut/in ....................48

Ausbildung zum Physiotherapeut/in .............48

Apotheken liefern nach Hause..........................50

Liebe LeserInnen,

auch in diesen schweren Zeiten sind wir für Sie da mit Informationen und Unterhaltung – gedruckt

und online. Auf www.landundleben.de gibt es stets aktuelle Infos sowie auf unserer

Facebookseite (www.facebook.com/LandundLeben) – schauen Sie rein, es lohnt sich.

Auch wir als Verlag haben zu kämpfen, wollen uns aber nicht beschweren, sondern MUT

machen! Es wird ein Leben nach Corona geben und es gibt ein Leben während Corona! Es heißt

jetzt: positiv denken und handeln und sich an die Anweisungen und Empfehlungen der ausgewiesenen

Experten halten. Genießen Sie trotzdem, dass Sie es trocken und warm haben – ausreichend

Nahrungsmittel verfügbar sind und denken Sie vielleicht an MitbürgerInnen, die Ihre

Hilfe benötigen und wie diese Hilfe aussehen kann.

Regional Einkaufen noch wichtiger

Unsere regionalen Firmen sind weitestgehend für Sie da und haben teilweise auf Liefer- oder

Abholbetrieb umgestellt – bestellen Sie dort und sichern Existenzen und Arbeitsplätze.

Wir haben auf Seite 25 eine Liste mit regionalen Firmen der verschiedensten Bereiche, die sich

über Ihre Bestellung freuen. Außerdem haben wir eine täglich aktualisierte Liste mit Links

auf www.landundleben.de.

Wir sagen „DANKE“!

Unser spezieller Dank gilt allen Menschen, die jetzt im Gesundheitssektor und für die Öffentlichkeit

in Supermärkten, Apotheken, bei der Post etc. arbeiten und damit ganz Großes leisten.

Ihr seid die Helden unserer Zeit! Bleibt gesund und positiver Stimmung, nur dann könnt Ihr

weiter helfen.

Wir wünschen allen LeserInnen einen infektionslosen, gesunden April und trotzdem schöne

Osterfeiertage.

Nicht alles ist abgesagt!

Sonne ist nicht abgesagt,

Frühling ist nicht abgesagt,

Beziehungen sind nicht abgesagt,

Liebe ist nicht abgesagt,

lesen ist nicht abgesagt,

Zuwendung ist nicht abgesagt,

Musik ist nicht abgesagt,

Phantasie ist nicht abgesagt,

Freundlichkeit ist nicht abgesagt,

Gespräche sind nicht abgesagt,

Hoffnung ist nicht abgesagt,

beten ist nicht abgesagt,

Nest bauen ist nicht abgesagt...

© Andreas Dittmer

Herzlichst, Ihr Land & Leben-Team

3


Nah beieinander

Worpswede und Grasberg beleben unsere Region

Es ist im Land & Leben gute Tradition, einmal

jährlich den Schwerpunkt auf die Region

Worpswede und Grasberg zu setzen und dies

tun wir auf den folgenden Seiten. Mit unseren

aktuellen Informationen für Einheimische

und Besucher, geben wir auch Tipps und Anregungen

für Ausflüge in die Moorregion in

und um die beiden Orte.

Ursprünglich hatten wir hier noch viele Informationen

zu kulturellen Veranstaltungen,

die wir aufgrund der aktuellen Lage leider

herausnehmen mussten.

Seit Anfang 1974 besteht die jetzige Einheitsgemeinde

Worpswede, die sich aufgrund eines

Gebietsänderungsvertrages aus den Gemeinden

Hüttenbusch, Mevenstedt, Neu

Sankt Jürgen, Ostersode, Schlußdorf, Waakhausen,

Überhamm und Worpswede zusammengeschlossen

hat. Hauptsächlich wegen

dem Ruf als „Künstlerdorf“, das vor 800 Jahren

aus acht Moor-Bauernhöfen entstand.

Knapp 10.000 Einwohner genießen das Leben

in der Einheitsgemeinde mit

den zahlreichen Kultureinrichtungen

und Galerien, die Worpswede

seit Jahrzehnten als „Künstler-Kolonie“

bekannt gemacht haben.

Gemeindeentwicklungsprozess

„Worpswede 2030“

Der Gemeindeentwicklungsprozess

ist ein dauer haft angelegtes

Verfahren, das die Zukunftsfähigkeit

der Gemeinde

Worpswede mit ihren acht Ortschaften

fokussiert. In diesem

Prozess werden die Entwicklungspotenziale

und Herausforderungen

für die Gemeinde gemeinsam

mit Bürgerinnen und

Bürgern, Gruppierungen und Vereinen,

der lokalen Wirtschaft, dem

Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung

herausgearbeitet und zur

Realisierung gebracht. Der Gemeinde

Worpsweder Dorfmusikanten

von Christoph Fischer

Worpswede ist es wichtig, dass

sich möglichst viele Bürger

am Diskussionsprozess der

Gemeindeentwicklung beteiligen

und gemeinsam in

einen Dialog treten, denn

der Prozess lebt von der Beteiligung

möglichst vieler

Bürgerinnen und Bürger der

Gemeinde. Interessierte

Bürgerinnen

und Bürger,

die in den vergangenen

Monaten

noch nicht

teilnehmen

konnten, sind

zu den weiteren

Treffen herzlich

willkommen

und eingeladen.

Ein Mitwirken ist

jederzeit möglich.

4


Findorffhof Grasberg

Für jeden Landkreis-Osterholz- oder Worps -

wede-Fan sowie für eingeschworene Moorbewohner

sind die Produkte von „I want Moor“

nicht mehr wegzudenken. Von Polohemden

und Regenjacken über Regenschirme, Taschenmesser

und Ferngläser bis hin zu Tassen,

Baseball Caps und Torfkahnmodellen, die

alle das Symbol eines Torfkahns tragen, sind

die Produkte stark nachgefragt. Man kann sie

direkt in der Osterweder Straße 21 oder online

unter www.i-want-more.de erwerben.

Freunde hochklassiger Live-Konzerte pilgern

aus dem gesamten Norden nach Worpswede,

denn die „Music Hall“ bietet seit Jahrzehnten

ein beeindruckendes Programm mit großen

Stars aus der Musik- und Kulturwelt. Weitergehende

Informationen - auch wann es wieder

weiter geht – gibt es im Netz unter www.musichall-worpswede.eu.

Grasberg blüht auf

Grasberg liegt nur fünf Kilometer von Worpswede

entfernt und ist eine

lebendige Gemeinde mit

viel Potenzial. Eingebettet

in eine schöne Landschaft

mit den „findorffschen“

Dorfstrukturen lässt es

sich dort gut leben, denn

in der schönen Wohnlage

ergänzen sich Naherholung, vielfältige

Vereinsangebote und eine gute Infrastruktur

für alle BürgerInnen. Auch für Besucher

ist Grasberg auf der „Künstler-Route

Worpswede–Fischerhude“ ein idealer Ausgangspunkt

für Ausflüge oder Radwanderungen

in der Teufelsmoor-Region. Auf der

Seite www.grasberg.de gibt es stets weiterführende

aktuelle Informationen.

Findorffhof Grasberg ist einen Besuch wert

Mittelpunkt vieler Aktionen zu allen Jahreszeiten

ist der museale „Findorffhof“, der aus

alten Fachwerkhäusern errichtet wurde. Diese

großräumige Anlage entstand in den Jahren

nach 1974 als kulturelles

Schmuckstück

der Gemeinde Grasberg.

Der Findorff Heimatverein

Grasberg e. V. bietet

für Gruppen und einzelne

Besucher nach vorheriger

Absprache gerne

Führungen auf dem Findorffhof

an. Nach der Corona-Krise finden

auf der Hofanlage auch wieder viele Ak -

tivitäten wie das Weben und Spinnen jeden

Dienstag von 19 bis 21 Uhr und bis Oktober

jeden letzten Sonntag im Monat ein Kaffeenachmittag

für alle Gäste statt. Anmeldungen

und weitere Infos finden sich online unter

www.findorffhof.de.

Grasberg wächst und baut

Wir trafen Stefan Ritthaler (Wirtschaftsförderer

Gemeinde Grasberg), um zu hören, was

so in Sachen Baugrundstücke und Bauvorhaben

aktuell läuft: „Die Baustelle am Kreisel

5


WORPSWEDE- UND GRASBERG-SPEZIAL

Wümmeblick bei Neu Helgoland

Worpsweder und Grasberger Visitenkarten

laden Sie ein, die Angebote unserer Inserenten wahrzunehmen!

Hier empfehlen sich Dienstleister und Geschäftsleute in Worpswede, Grasberg und umzu. Fördern und erhalten Sie gerade jetzt den

lokalen Handel und das lokale Gewerbe, indem Sie in unserer Region einkaufen und die örtlichen Dienstleister in Anspruch nehmen!

Dipl.-Kfm. Michael Stümpel

Wirtschaftsprüfer

• Unternehmensberatung

• Steuerberatung

• Wirtschaftsprüfung

• Treuhänderische

Verwaltung

Schmiedestraße 52 28879 Grasberg

|

Telefon: 04208 - 919 46 44 Fax: 04208 - 919 46 33

|

E-Mail: kanzlei@wpstuempel.de www.wp-stuempel.net

|

EMS

Elektro- und Metall-Service

Gerd Krentzel

Mevenstedter Str. 34 Tel.: (0 47 92) 6 27

27726 Worpswede Fax: (0 47 92) 95 16 19

Gerd.Krentzel@gmx.de Mobil 0175-5 21 90 69

www.EMS-Worpswede.de

6


WORPSWEDE- UND GRASBERG-SPEZIAL

ist nicht zu übersehen, das Gebäude soll

schon im Sommer bezogen werden, dort wird

sowohl Wohn- als auch Gewerberaum geschaffen.

Das Eickedorfer Baugebiet ist inzwischen

abverkauft und wir sind deshalb

in der Planungsphase für das neue Baugebiet

„Eickedorfer Vorweiden 2“, dort werden wir

voraussichtlich schon im Jahr 2021 weitere

Flächen für Wohnraum-Bebauung

zur Verfügung stellen. Der „Convivo

Wohnpark Eickedorf“ ist auch ein

spannendes Projekt, das in der Eickedorfer

Straße 19 in absehbarer Zeit

realisiert wird. Mit ört lichen Inves -

toren wurde bereits ein Bebauungsplan

erstellt, wo man schon sehen

kann, worum es hier geht. Der

„Wohnpark Eickedorf“ wird nach einem

schon mehrfach in Deutschland

realisierten Konzept, mit viel Grün

im Umfeld, von „Convivo“ erstellt. Es

handelt sich um eine Art „Wohlfühl-

Wohnoase für Senioren. Auf dem

mehr als 20.000 Quadratmeter großen

Grundstück wird ein Hauptgebäude und

15 Doppel bun galows gebaut. Im „Wohnpark

Eickedorf“ entstehen im Hauptgebäude auf

drei Etagen 39 „Sorglos-Wohnungen“, die

zwischen 40 und 92 Quadratmetern haben.

Außerdem werden zwei Wohngemeinschaften

mit jeweils zwölf Komfort-Apartments gebaut.

Im zweiten Obergeschoss entsteht die 320

Quadratmeter umfassende Tagespflege, die

Platz für 16 Gäste bieten wird. Auch der ambulante

Dienst, die „24/7-Bereitschaft“, mehrere

Gemeinschaftsräume, Wäscherei, Küche

und ein schönes Café werden im Hauptgebäude

einziehen – tolle Aussichten für die

Zukunft“, so Ritthaler.

Breitbandausbau ist vorangekommen

Der geförderte Breitbandausbau im Landkreis

Osterholz hat nun auch Grasberg erreicht.

In den letzten zwölf Monaten wurden

rund 1.050 Hausanschlüsse in den dörflichen

Außenbereichen mit Glasfaser versorgt. Die

Kosten hierfür teilten sich die Kommunen,

der Landkreis, das Land Niedersachsen, der

Bund und die EWE.

Kirchengemeinde Grasberg

Im Grasberger Gemeindehaus herrscht reges

Treiben – besuchen es doch normaler Weisewöchentlich

um die 200 Menschen. Sie kommen

zum Konfirmandenunterricht

oder Kindergottesdienst. Zur Kinderstube,

zum Seniorenkreis oder zum

Basteln für den nächsten Basar. Einige

füllen das Haus mit Gesang oder gehen

einer biblischen Geschichte nach.

Das Gemeindehaus ist Treffpunkt für

die meisten Veranstaltungen – und

Anlaufstelle bei organi satorischen Fragen

an das Kirchenbüro oder das

Friedhofsbüro. Zusammen mit den angestellten

MitarbeiterInnen beteiligen

sich ungefähr 100 ehrenamtliche MitarbeiterInnen

an ver schie denen Aufgaben

und Projekten in der Gemeinde.

Die beein dru ckende Kirche wurde

vom „Moorkommissar“ Jürgen-Christian Findorff

entworfen und im Jahr 1789 nach mehr

als fünf Jahren Bauzeit „auf dem Grasberg“

zwischen den ersten Moordörfern Wörpedorf

und Eickedorf fertiggestellt. Um die Kirche

herum wurde der Friedhof angelegt. Aktuelle

Termine und weitere Infos gibt es auch online

unter www.kirchengemeinde-grasberg.de. (hg)

7


FLECKEN FISCHERHUDE

Die Friedhofsmauer in Fischerhude

Viele Touristen spazieren daran entlang, ohne genau hinzusehen

Fischerhude ist ein Ort, der sich

zu jeder Jahreszeit eines großen

Besucherandrangs erfreuen

kann. Nicht nur Freunde der

Malerei zieht es in den Ort, sondern

auch Städter aus Bremen

oder Hamburg, die sich am

Flair des alten Bauerndorfes

und zahlreicher gemütlicher

Cafés erfreuen. Fast jeder Weg

durch das Dorf führt an der Kirche

und der alten Friedhofsmauer

vorbei. Zwischen dem

niedrigen Backsteinmauerwerk

sind hier Grabsteine aufgestellt,

deren Vorderseiten man von

außen und deren Rückseiten

man vom Kirchhof aus betrachten

kann.

Die Friedhofsmauer erzählt Geschichte

Diese Grabsteine sind bereits im Jahre 1859

als Kirchhofsmauer angeordnet worden. Die

Bewohner von Fischerhude gehörten bis

1852 zur Wilstedter Pfarrei und deswegen

wurden auch ihre Toten dort beerdigt. Erst

1859 lösten sich die Fischerhuder von der

Wilstedter Kirche und nahmen 39 Grabsteine

ihrer bis dahin in Wilstedt beerdigten

Bürger mit, die rund um die Kirche aufgestellt

wurden. Es lohnt sich, an der Mauer

innezuhalten und die uralten Inschriften

zu entziffern, die Familienschicksale erzählen,

wie das von Anna Millers, einem Mädchen,

das 1726 geboren und bereits 1727

gestorben ist.

Steinerne Grabsteine des 17. und 18. Jahrhunderts

waren in unserer Gegend eine Besonderheit,

die sich nur die wohlhabenden

Bauern, die einen eigenen Hof besaßen, leis -

ten konnten. Die Steine dafür kamen aus dem

Weserbergland und wurden per Schiff nach

Bremen gebracht, wo sie bearbeitet wurden,

um anschließend per Pferdefuhrwerk nach

Wilstedt transportiert zu werden.

Es lohnt sich, die Steine von beiden Seiten

zu betrachten. Die Vorderseiten enthalten

Namen und Daten mit Angabe der Lebenszeit,

die Rückseiten Bibelsprüche und individuelle

Texte der Familien und religiöse

Symbole. Der älteste Stein ist vermutlich der

von Claus Winkelmann, der von 1559 bis

1631 gelebt hat.

Ausführliche Informationen zur Fischerhuder

Friedhofsmauer findet man übrigens im Internet

unter www.fof-ohlsdorf.de in einem

Artikel von Barbara Leisner, Ausgabe Nr. 104,

I, 2009 - Februar 2009. (sb)

Leben im Grünen und in Geborgenheit

Haus Wilstedt Betreuungs GmbH

Hauptstraße 40 • 27412 Wilstedt

T 04283 - 5540 • F 04283 - 6153

info@hauswilstedt.de • www.hauswilstedt.de

Wir suchen für unser Seniorenheim in Wilstedt einen

Ergotherapeuten/-in Vollzeit,

also 38,5 Stunden, oder mindestens 25 Wochenstunden in

Teilzeit. Die Besonderheit dabei, es handelt sich um ein Heim

für ausschließlich demenziell erkrankte Menschen.

Natürlich erhalten Sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag und

die Vorzüge unseres internen Prämiensystems.

Alle weiteren Fragen können wir bei einem persönlichen

Gespräch hier im Haus beantworten.

8


SAMTGEMEINDE SOTTRUM

Rehkitzrettung im Sottrumer Raum

Copter mit Wärmebild-Kameras helfen maßgeblich beim Aufspüren der jungen Rehe

Zunehmend Unterstützung bei Kitzrettung

und auch Vergrämung von Flächen, erhalten

Landwirte. Ein Trend, der sich dabei abzeichnet,

ist die Anschaffung von Coptern mit Wärmebildkamera.

Die Initiative geht dabei oft

von Jägern oder anderen Naturschützern aus.

So verhält es sich auch in der Jägerschaft

Rotenburg.

Dort stellte der Hegering Sottrum

das „Netzwerk Kitzrettung“ auf

die Beine. Friedel Lossau, zu der

Zeit dort noch Hegeringleiter, war

auf das Projekt „Rehkitzrettung

Fischerhude“ in unmittelbarer

Nachbarschaft aufmerksam geworden.

Im Freundeskreis hatten

sich schon mal Petra und Thomas

Hopp mit Hegeringleiter Friedel

Lossau darüber unterhalten und sich gesagt:

„Da muss man doch etwas tun können.“ Lossau

fragte bei dem Geschäftsführer der Stadtwerke

Rotenburg GmbH an, Reinhard David,

der ebenfalls von der Idee angetan war und

gerne Naturschutzprojekte fördert. Letzterer

sponserte das Flugobjekt: Ein Yuneec H520

mit einer CGO-ET-Wärmebildkamera.

Deutlich wird in der ersten Saison in Sottrum:

Der Copter ist nur so gut wie sein Team. Der

Hegering hat da Glück. Nach seinem Aufruf

in der Zeitung melden sich gleich mehrere

interessierte und begeisterte Piloten, die engagiert

bei der Stange bleiben. Mindestens

zwei besser drei Leute müssen den Copter

beziehungsweise die Monitore während des

Abfliegens im Auge behalten, um das Wärmebild

auszuwerten. Mindestens zwei Personen

sollten sich als „Kitzretter“ in der Fläche

befinden, um möglichst schnell am

Copter zu sein. Nicht aus Sorge, dass das

Jungtier flüchtet, sondern um Akku zu sparen

und möglichst viel Fläche zu schaffen.

Denn schnell macht die Sonne einen Strich

durch die Rechnung.

Nach einem Fund hält die Jägerin des Teams

Kontakt zu dem Bewirtschafter, sei es dem

Landwirt persönlich oder dem Lohnunternehmer.

„Wann wird gemäht? Wie lange braucht

ihr für die Fläche? Können bitte die Flächen

zuerst gemäht werden, auf denen die Kitze

gefunden wurden? Denkt bitte daran, in der

Mitte anzufangen und nicht außen herum zu

mähen?! Wird heute noch abgefahren?“. Enttäuschend

ist dann, neben der Fläche zu stehen

und es wird als erstes draußen herum

gemäht. Und auch, wenn nicht, wie besprochen,

um 10 Uhr angefangen wird, sondern

um 11 oder 12 Uhr. Dazwischen kommen

kann immer etwas, aber ein schlechtes Gefühl

wegen der eingesperrten Kitze bleibt. Nicht

des Hungerns wegen. Die Wahrscheinlichkeit

ist groß und die Erfahrung zeigt es, dass sie

entgegen der menschlichen Meinung, länger

als zwei Stunden ohne Mahlzeit aushalten.

Dennoch ist da der Wunsch, den eventuellen

Stress für Ricke und Kitz so gering wie möglich

zu halten und ihnen die Chance zu geben,

sich möglichst schnell wieder zusammenzufinden.

Mitunter gedeiht das zu einer Ganztagesaufgabe.

Der Lohn der Mühe:

Miterleben zu dürfen,

wie die Ricke ihr Kitz

abholt und besorgt

mit ihm von dannen

zieht. Eine immer

wieder herzerweichende

Szene! Spannend

ist allerdings,

dass sich einige Ri -

cken erheblich Zeit

lassen, ihren Nachwuchs

wieder einzusammeln,

wie Beobachtungen

in dieser

Saison ergaben. Ein

Punkt in der

Wildbiologie,

der sich vermutlich

niemals

entschlüsseln lässt, nach welchen Gesetzen

das alles funktioniert.

Ein Musterbeispiel im Hegering

Sottrum liefern da Jäger und Landwirte

aus Hassendorf: Aus Kommunikationsbemühungen

wurde

Teamwork. Die Jäger erfahren einen

Tag vorher von der geplanten

Mahd und fahren dann mit unzähligen

Pfählen und Flatterbändern

hinaus, um Wild zu verscheuchen.

Die Landwirte berichten, dass es

seitdem kaum mal zu einer Totmahd

gekommen ist.

An 19 Einsatztagen wurden in 59

Stunden 340 Hektar abgeflogen.

Das sind sechs Hektar die Stunde

inklusive der Logistik. 24 Kitze wurden gerettet,

sechs Personen waren im Schnitt im Einsatz.

Das „Netzwerk Kitzrettung“ ist mittlerweile

ein Verein. Aufgrund einiger Spenden und einer

höheren Zuwendung der Niedersächsische

Bingo-Umweltstiftung geht das Team in diesem

Jahr mit neuer, moderner Technik an den

Start. Eingesetzt wird in dieser Saison ein Copter

von DJI, ein „Mavic 2 zoom“, 900 Gramm

schwer, und ebenfalls etwa 20 Minuten Flugzeit

beziehungsweise Akkukapazität. Gekauft

wurde außerdem eine Kamera „Flir Boson“

mit einer Auflösung von 640 x 320 dpi und

einer höheren Wärmeempfindlichkeit, so dass

die Rehkitzretter künftig in einer Höhe von

50 Meter fliegen und so mehr Fläche schaffen

können. Weitere Informationen zum Projekt

unter: www.rehkitzrettung-sottrum.de und auf

Face book und Rehkitzrettung Sottrum. (bd)

9


SAMTGEMEINDE TARMSTEDT

Hinni Ohlrogge bleibt VGH Tarmstedt erhalten

Stephan Kück-Lüers übernimmt zum 1. April das Versicherungsbüro in Tarmstedt

VGH-Experte Hinni Ohlrogge gilt in Tarmstedt

als Institution. Demnächst wird er 65

und müsste sich den Vorgaben seines Arbeitgebers

zufolge aus dem aktiven Versicherungsgeschäft

zurückziehen. Doch ans Aufhören

denkt er gar nicht. Muss er auch nicht,

denn die VGH, Hinni Ohlrogge und der Versicherungskaufmann

Stephan Kück-Lüers haben

eine Lösung gefunden, von der alle Seiten

profitieren.

Zum 1. April wird Stephan Kück-Lüers, der

seit sechs Jahren den VGH-Standort in Wilstedt

betreibt, das Büro in der Hauptstraße

27 A in Tarmstedt und den dazugehörigen

Kundenstamm übernehmen. Hinni Ohlrogge

bleibt weiterhin für die VGH tätig, allerdings

als selbstständiger Berater für den Bereich

Immobilien und Finanzierungen. Das ist

möglich, weil Ohlrogge gelernter Bankfachwirt

ist und von der IHK eine Zulassung für

Finanzierungsberatungen hat. Schon in der

Vergangenheit nutzten Kunden aus dem

ganzen Landkreis das Expertenwissen und

die guten Konditionen der VGH, um ihre

Immobilie zu finanzieren. Während Banken

maximal 15 Jahre lang einen Zinssatz garantieren,

bietet die VGH als öffentlicher

Versicherer die Möglichkeit, den aktuell

niedrigen Zinssatz bis zu 30 Jahre festschreiben

zu lassen.

Durch die Büroübernahme kann sich die

VGH vor Ort besser aufstellen. „Hier müssen

alle alles können, aber aufgrund der

Größe können sich Mitarbeiter jetzt besser

spezialisieren“, erklärt der 44-jährige Stephan

Kück-Lüers. Zum Team in Tarmstedt

gehören Anika Gerken, Waltraud Gerken

und demnächst auch Petra Weßel. In Wilstedt

sind Lena Schnackenberg, Gerda Ritthaler

und Stephanie Helberg Ansprechpartnerinnen.

„Uns als VGH ist es wichtig, vor Ort zu sein

und Präsenz zu zeigen. Unsere Kunden legen

Wert auf persönliche Beratung und direkten

Kontakt. Das ist unser Vorteil gegenüber dem

Online-Geschäft. In dieser Hinsicht wird sich

für unsere Kunden auch künftig nichts ändern“,

verspricht Stephan Kück-Lüers.

Trotz Umbauphase am neuen Standort und

der Coronakrise sind die VGH-Büros in Tarmstedt

und Wilstedt übrigens telefonisch erreichbar

und bieten wie gewohnt „Versicherungen

für alle Lebenslagen an“, so das Motto

der VGH.

So., 26. April 2020

Verkaufsoffener Sonntag

10


Hanni Hase freut sich auf Ostern 2021

Absage der Feierlichkeiten in Ostereistedt bedeutet nicht die Absage des Osterfestes

SAMTGEMEINDE SELSINGEN

Seit 1982 ist Ostereistedt der Wohnsitz von

Hanni Hase. Von hier aus bearbeitet er mit

seinem Team mehr als 30.000 Briefe jährlich,

die Kinder ihm zu Ostern senden und

bemalt die Ostereier, die bei dem großen

Osterfest, normalerweise am Ostersonntag,

für die Kinder versteckt werden. Die ehrenamtliche

Arbeit der vielen Helfer, die keinen

Brief unbeantwortet lassen kann sich wirklich

sehen lassen – machen sie doch zehntausende

von Kids glücklich – auch und erst

recht in Corona-Zeiten.

Liebe Kinder,

diesmal müsst Ihr das Osterfest ohne mich feiern

– aber meine Kollegen, die Osterhasen und

Häsinnen kommen ganz bestimmt Ostern zu

Euch und verstecken die heiß begehrten Leckereien

– verlasst Euch drauf, ich weiß es! Im

nächsten Jahr sehen wir uns in Ostereistedt

wieder und dann feiern wir gemeinsam das

wahrscheinlich schönste Osterfest, das je stattgefunden

hat. Ihr könnt mir aber auch jetzt

Briefe mit Osterwünschen schicken an:

Mit einem Strauß

voll Glück im Arm

Mit einem Strauß voll Glück im Arm

kommt der Osterhas den Weg entlang.

Er grüßt mit seinem Stoppelschwänzchen

und macht mit jedem Bäumchen ein klein Tänzchen.

Dann dreht er sich auf seinem großen Schuh,

winkt noch einmal und wirft dir ein Blümchen zu.

Oster-Gedicht von Monika Minder

Hanni Hase

Am Waldrand 12

27404 Ostereistedt

Jeder Brief wird beantwortet!

Hanni Hase hat

auch eine eigene

Internetseite:

www.hannihase.de.

Nun ist die Veranstaltung ja aufgrund der

aktuellen Situation abgesagt, aber Hanni

Hase hat eine Nachricht an alle Kids:

Land & Leben

wünscht allen großen und

kleinen Kindern und den Familien

frohe und sonnige

Osterfeiertage! (hg)

11


SAMTGEMEINDE SITTENSEN

„Wie in alten Zeiten...“

Das Handwerkermuseum in Sittensen ist nach „Corona“ wieder einen Ausflug wert

um das Thema „Handwerk“. So soll es – nach

dem aktuellen Stand – vom 9. Mai bis zum

5. Juli unter dem Titel „Zwischen Himmel

und Erde“ eine Kunstausstellung mit Werken

der Grasberger Künstlerin Iris Pott-Sehnke

und vom 23. bis zum 30. August eine Präsentation

der Gesellenstücke 2020 der Tischler-Innung

Bremervörde-Osterholz geben.

Und für den 23. April ist ab 19 Uhr eine Lesung

von Gisela Stammer aus ihrem Buch

„Heugebläse. Sieben Tage Kindheit auf dem

Land“ vorgesehen. Wegen der Corona-Krise

bleibt das Museum jedoch vorerst für Besucher

geschlossen. (Stand 19.03.2020)

Nähere Informationen zur Wassermühle,

den dortigen Veranstaltungen und dem

In der Nähe des Mühlenteichs in Sittensen

steht am Ufer der Oste eine aus dem 16.

Jahrhundert stammende Wassermühle. Laut

einer Informationstafel an dem historischen

Gebäude im alten Dorfzentrum des Ortes

gehörte diese ursprünglich dem Stift Verden

und wechselte im Laufe der Geschichte einige

Male die Besitzer. 1854 wurde die Mühle

umgebaut und im Jahr 1908 erfolgte ein

Anbau.

In dem Bauwerk, welches seit 1984 im Eigen -

tum der Gemeinde Sittensen ist, befindet sich

seit vielen Jahren auch ein Handwerkermuseum,

zu dem darüber hinaus eine nahegelegene

alte Stellmacherei und eine Schmiede

gehören. In der Dauerausstellung in der Mühle

werden verschiedene Handwerksberufe

aus dem ländlichen Raum, wie etwa Bäcker,

Blaudrucker, Drechsler, Fotograf, Friseur, Maler,

Polsterer, Sattler, Schneider, Schuhmacher,

Tischler oder Uhrmacher gezeigt. Es

gibt außerdem Exponate aus einer

alten Apotheke und einem Kolonialwarenladen.

Daneben findet sich eine

Sammlung von alten technischen Geräten,

wie zum Beispiel Schreibmaschinen

und Radios. Und wer sich

noch an einige Modelle der in der

Börde Sittensen gebauten Motorräder,

Roller und Mopeds der Marke „Sitta“

erinnert, der kann sich unter anderem

auf den Anblick eines Sitta 120

G-Motorrollers freuen.

Angeboten werden im Handwerkermuseum

Sittensen ebenfalls Gästeführungen, museumspädagogische

Aktionen zu verschiedenen

Themen, Webkurse oder Ferienprogramme.

Und auch Sonderausstellungen werden

in der Wassermühle regelmäßig durchgeführt

– neben der Präsentation von Werken von

Künstlern aus der Region darüber hinaus solche

zur Lokalgeschichte und natürlich rund

Exponate aus einem Friseurgeschäft.

Handwerkermuseum (Mühlenstraße 8a,

27419 Sittensen, Tel. 04282-93001653,

E-Mail: handwerkermuseum@sg.sittensen.de.

Öffnungszeiten – normalerweise – von April

bis September: Samstag 15 bis 17 Uhr, Sonntag

14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.) finden

sich auch im Internet. (ij)

Internet-Tipp: www.sittensen.de/zu-gast-insittensen/ausflugsziele/wassermuehle.html

Immobilien verkaufen oder vermieten

ist Vertrauenssache!

Rufen Sie uns gerne an!

Uwe Behrens Immobilien

Ihr Ansprechpartner in allen Immobilienangelegenheiten

• Kauf/Verkauf

• Mieten/Vermieten

• Pflegeimmobilien – Kapitalanlage im wachsenden

Pflegemarkt – demnächst auch in Sittensen

Wertvolle Immobilien gehören in qualifizierte Hände

Bahnhofstraße 10, 27419 Sittensen

Tel.: 0 42 82/59 59 416

Mobil: 0162-96 96 500

E-Mail: info@uwebehrens.net

12


VISSELHÖVEDE

Karawane in Hiddingen

Kamele und weitere seltene Tiere kann man auf der „Kamelfarm Marquard“ erleben

In der Nähe von Visselhövede sollen Kamele

gesichtet worden sein - so wurde uns erzählt

– und tatsächlich: in Hiddingen leben rund

60 Kamele und ganz viele andere, teils seltene

Tiere. Wir besuchten Familie

Marquard, um mal zu hören, wie

es dazu kam.

Andreas Marquard ist ein echter

Tierfreund und so hatte er es

sich 1992 in den Kopf gesetzt,

ein Kamel zu haben und dieses

auch zu reiten. Nach langer Suche

und Recherche fand er einen

15-jährigen Kamelbullen von einem

Duisburger Tierhändler,

den er kurzerhand kaufte und

schon wenig später mit einer

Kameldame verkuppelte, um

eine eigene Zucht zu beginnen.

Das war so erfolgreich, dass mittlerweile

ca. 60 Kamele die Ställe

und Wiesen bevölkern – besonders knuffig

sind die Jungtiere, die wir zusammen mit

Beke Marquard im Stall besuchen durften.

Kleintier-Paradies Hiddingen

Langweilig wird es auf dem Marquard-Hof

nie, denn auch die anderen Tiere wie Känguruhs,

Esel, Zebras, Pferde, Pfauen, Schafe,

Lamas, Alpakas, Rentiere und verschiedene

Vögel wollen gepflegt und gefüttert werden.

Der Sohn der Familie Marquard, hat das

„Tier-Gen“ auch im Blut – er geht mit echten

Habichten auf die Jagd – manchmal sogar

auf einem Kamelrücken.

Kamelmilch wird direkt

ab Hof verkauft

Kamelmilch, in Deutschland

ein Lebensmittel, bei

den Beduinen ein Heilmittel.

Seit einiger Zeit darf

Familie Marquard auch Kamelmilch auf der

Hofstelle anbieten. Beke Marquard: „Der Geschmack

von Kamelmilch unterscheidet sich

kaum von frischer Kuhmilch. Die Zusammensetzung

ist der menschlicher Muttermilch

sehr ähnlich. Die Inhaltsstoffe haben einiges

zu bieten. Kamelmilch enthält wenig Fett und

Zucker, dafür viele Vitamine (besonders

Vitamin C), Eisen und Calcium.

Sie enthält kein Beta-Kasein und

kein Beta-Lactoglobulin, dafür

aber viel Lacto ferrin. In Deutschland

ist Kamelmilch noch recht

unbekannt und uns ist jegliche

Werbung, die die positiven Eigenschaften

der Kamelmilch

konkret benennt, vom Gesetz -

geber verboten. Daher können

wir nur auffordern, sich im Internet

zu diesem Thema

schlau zu machen.“

Aktuell werden seit

Anfang April wieder

Karawanen-Ausflüge

mit bis zu sechs Kamelen

angeboten, auf

www.kamelfarm.de

kann man sich informieren,

auch über

die Möglichkeit, sich

einige der Tiere zu

einer Veranstaltung bringen zu lassen und

in mobilen Gehegen zu präsentieren. Wichtig:

Besuche nur nach Voranmeldung, denn die

Familie ist „nebenher“ auch noch berufstätig.

(hg)

Wir suchen zu sofort oder später

- 2 Physiotherapeuten (m/w/d)

- 1 Podologen (m/w/d)

in Teil- oder Vollzeit.

Kurbad Visselhövede

Lindenstraße 5

Tel. 0 42 62 / 10 89

kurbadvc@t­online.de

Volker Cordua

13


REGIONALE BERICHTE

Richtig handeln bei Hass im Netz

Wie jeder gegen Hassbotschaften im Internet vorgehen kann

Bereits vor einiger

Zeit veröffentlichte

die

Polizeiliche Kriminalprävention

der Länder

und des Bundes

(www.polizeiberatung.de)

Quelle: www.polizei-beratung.de

eine Pressemitteilung

darüber, wie man sich bei Hass im

Netz verhalten sollte. „Beleidigung, Diskriminierung

oder extremistische Parolen: Hassreden,

die sich gegen bestimmte Personen

und Personengruppen richten, finden über

das Internet schnell Verbreitung und sind oft

strafbar. Dem kann jeder etwas entgegensetzen

und damit zu mehr Sicherheit im Internet

beitragen“, heißt es von Seiten der Polizei.

Hassrede und Hate Speech finden sich in

Kommentarspalten sozialer Netzwerke, in

E-Mails oder in Messengerdiensten. Diese

Inhalte sind eine Form von Gewalt, die über

Sprache, Bilder und Worte in digitalen

Medien verbreitet wird. Oft zielen solche

Kommentare auf ganze Personengruppen

ab. Diese werden beleidigt und bedroht beispielsweise

aufgrund ihrer Herkunft, ihrer

Religion, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen

Orientierung. Solche hasserfüllten

Äußerungen sind strafbar, wenn sie die

Grenzen der freien Meinungsäußerung

überschreiten und die Rechte anderer verletzen.

In Deutschland schützt das Grundgesetz

jede Person vor Diskriminierung aufgrund

von Hautfarbe, Herkunft oder

Geschlecht. „Hassrede darf weder im realen

Leben noch im Internet hingenommen werden.

Entscheidend ist, dass sich die Nutzerinnen

und Nutzer gegen hasserfüllte Äußerungen

und Kommentare wehren. Das ist

ein wichtiges Signal an die Täter. Aber auch

andere Netzwerkteilnehmer werden dadurch

ermutigt, sich gegen Hass im Netz

einzusetzen“, sagt Harald Schmidt, Geschäftsführer

der Polizeilichen Kriminalprävention

der Länder und des Bundes.

Die Polizeiliche Kriminalprävention klärt in

vielfältigen Medien über Gegenreaktionen

bei Hasskommentaren oder Beleidigungen

auf. Dazu gehören Broschüren wie „Klicks-

Momente für Internetnutzer“ oder die Internetseiten

www.polizeifürdich.de und

www.zivile-helden.de. Mit den Tipps der Zivilen

Helden kann jeder gegen Hass im Netz

handeln:

•Ich kann einschreiten und Hassbotschaften

widersprechen – Hassrede darf nicht hingenommen

oder ignoriert werden.

•Ich kann dokumentieren – Screenshots

oder gespeicherte Chatverläufe sind ein Beweis,

um Hasskommentare später melden zu

können.

•Ich kann es melden – die Hassbotschaften

sollten auf jeden Fall angezeigt werden,

beispielsweise beim Netzwerkbetreiber, der

Internetbeschwerdestelle (www.internetbeschwerdestelle.de)

und der Polizei."

So die Polizeiliche Kriminalprävention der

Länder und des Bundes, deren Pressemitteilung

zu dem Thema wir gerne veröffentlichen.

(ij)

#supportyourlocal fördert lokalen Einzelhandel

Neue Plattform unterstützt regionale Firmen mit interessantem Voucher-System

Der Coronavirus stellt die Gesellschaft vor

eine Probe. Die Bevölkerung ist dazu aufgerufen,

die Verbreitung des Virus durch das

Halten von Sicherheitsabstand zueinander

und dem Verzicht auf Freizeitaktivitäten einzudämmen.

Doch nach Meinung der beiden

Berliner Per Johansson und Stefan

Nolte sollte auch stärker dazu

aufgerufen werden, sich mit den

vielen kleinen lokalen Einzelhändlern,

Gastronomen und Dienstleistern

zu solidarisieren, die stark

an den wirtschaftlichen Folgen der

Quarantäne-Maßnahmen leiden. Oft

verfügen sie nicht über genug finanzielle

Rücklagen, es drohen Massen-

Insolvenzen.

Aus diesem Grunde haben sie die

Bewegung #supportyourlocal gestartet.

Sie möchten die Gesellschaft dazu

animieren, in diesen schwierigen Zeiten auch

an die vielen kleinen Cafés, Bars, Restaurants,

Kosmetikstudios, Boutiquen und andere

Dienstleister und Geschäfte zu denken

14

und diese zu unterstützen. Die Idee: Durch

den Online-Verkauf von Wertgutscheinen

können diese ihre Kunden aufrufen, auch bei

ihnen einzukaufen, wenn sie geschlossen

sind. Im Anschluss an die Quarantäne können

die Gutscheine dann eingelöst werden.

Ein Partner war schnell gefunden: Sven Vogel,

Geschäftsführer der Internet-Agentur

prointernet begeisterte sich für die Idee und

hat sich sofort dazu bereiterklärt, das von ihnen

entwickelte Gutscheinsystem firstvoucher

für die ersten zwei Monate kostenlos

anzubieten.

Und so funktioniert’s: Jeder kann sich kostenlos

über die Webseite www.supportyourlocal.online

bei firstvoucher anmelden und seinen eigenen

Gutschein-Shop aufsetzen. Nachdem der

Shop eingerichtet ist, können die eigenen

Kunden dazu aufgerufen werden,

Gutscheine zu kaufen. Dies

kann beispielsweise über die eigene

Webseite, soziale Medien oder auch

Schaufensteraushänge geschehen.

Der Umsatz aus den Verkäufen wird

sofort dem Konto gutgeschrieben

und kann dazu genutzt werden, die

Miete zu zahlen, Rechnungen zu tilgen

und andere Fixkosten zu decken.

Dabei lebt die Initiative von Mundpropaganda:

Kennen Sie jemanden,

für den das interessant ist? Dann teilen

Sie es und erzählen davon! So kann jeder

seinen Beitrag dazu leisten, dass wir auch

wirtschaftlich die Krise gut überstehen und

unsere Wohnviertel auch in Zukunft so lebenswert

sein werden, wie sie es waren. (XX)


REGIONALE BERICHTE

So hat man wirklich Spaß am Radeln

Vier wichtige Fragen und Antworten beim Kauf eines neuen Fahrrads

Ob im Urlaub oder in der Freizeit, ob vorbei

am Rushhour-Stau auf dem Weg zur Arbeit

oder zum Einkaufen: Radfahren wird immer

beliebter. Zusätzlich verbraucht man dabei

Kalorien und entlastet seine Gelenke, der

Kreislauf kommt in Schwung, Muskeln und

Lunge sind moderat gefordert. Auch darum

werden sich in diesem Jahr wieder viele Menschen

zum Start in die wärmere Jahreszeit

ein neues Modell zulegen. Hier sind vier

wichtige Fragen und Antworten zum Fahrradkauf:

1. Welches Fahrrad passt zu mir?

Das hängt entscheidend von der Nutzung

ab. Faustregel: Wer sein Fahrrad schmerz -

frei nutzen will, sollte bei der Anschaffung

nicht sparen. Hochwertige Modelle haben

ihren Preis – dafür kann man auch lange

Freude an ihnen haben. Bei Billigmodellen

Damit keine Beschwerden das Radvergnügen trüben, sollte vor allem der Sattel richtig eingestellt sein.

Foto: djd/Hypervital/Syda Productions-stock.adobe.com

2. Warum ist beim Fahrradkauf das Internet

nicht die beste Wahl?

Beim Online-Kauf können Verbraucher sparen,

das gilt auch beim Erwerb eines Fahrrads.

Gerade hier ist die Bestellung im Netz

allerdings nicht die beste Wahl. „Was man

im Internet nicht kaufen kann und gerade

beim Fahrrad von großer Bedeutung ist, ist

eine gute Beratung“, erklärt Thomas Bayer,

Geschäftsführer beim Allgäuer Unternehmen

„Die Sattelkompetenz“. Wer im Internet bestellt,

bekomme das Fahrrad meist vormontiert

im Karton, die Einstellungen etwa beim

Sattel und beim Lenker müsse man danach

selbst vornehmen. „Tatsächlich sind Fahrräder

komplexe Objekte, für ein bequemes Radeln

müssen die Einstellungen optimal passen“,

so Bayer.

Bedürfnisse und physiologischen Voraussetzungen

des Fahrers eingestellt. „Optimalerweise

lässt man sich bereits vor dem Kauf

eines neuen Fahrrads mithilfe eines Physiotherameters

vermessen und beraten“, rät der

Experte.

4. Wo kann ich das Bikefitting durchführen

lassen?

Unter www.die-sattelkompetenz.de gibt es

ein bundesweites Verzeichnis der Fachhändler,

die diesen Service anbieten. Diese stellen

im Übrigen nicht nur neue Räder optimal auf

individuelle Bedürfnisse ein, auch mit einem

gebrauchten Rad kann man das Fachgeschäft

aufsuchen. (djd)

Mithilfe des sogenannten Physiotherameters wird

die richtige Sitzposition ermittelt und die Druckbelastung

des Sattels gemessen.

Foto: djd/www.die-sattelkompetenz.de

ist der Ärger oft schon vorprogrammiert. Wer

sich hauptsächlich für den Weg zur Arbeit,

zum Einkauf oder für die Wochenendtour

aufs Rad schwingt, ist mit einem Citybike

gut beraten. Wer komfortabel längere Strekken

unterwegs sein möchte, für den ist ein

Trekkingrad die bes te Wahl. Sportler und Geländefahrer

entscheiden sich für ein Mountainbike.

3. Was bedeutet

„Bikefitting“?

Minimal falsche Einstellungen

etwa von

Sattel und Lenker können

eine Fahrradtour

zu einem schmerz -

haften Ereignis werden

lassen. „Hier

setzt das sogenannte

Bikefitting an“, erläutert

Thomas Bayer.

Das Fahrrad werde

dabei im Handel millimetergenau

auf die

epowered by

So., 26. April 2020

Verkaufsoffener Sonntag

Dipshorner Straße 1 a

27412 Wilstedt

Telefon 04283-982105

info@zweirad-bahrenburg.de

www.zweirad-bahrenburg.de

*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

15


REGIONALE BERICHTE

Schäferhunde, Pinscher und Co.

Was Hundehalter in Niedersachsen wissen müssen

Vor fünfzig Jahren war Hundehaltung einfach.

Man schaffte sich seinen vierbeinigen Freund

an und ließ ihn auf dem Hof herumlaufen. Heute

gibt es Regeln und wenn ein Tierhalter diese

nicht kennt, kann es unangenehm werden.

Der Artikel 20a des Grundgesetzes dient sowohl

als Grundlage für das deutsche Tierschutzgesetz

als auch für die allgemeine Tierschutz-Hundeverordnung

für das Halten und

Züchten von Hunden. Dieses Gesetz kann

man sich im Internet aufrufen. Es enthält allgemeine

Anforderungen an die tierschutz -

gerechte Haltung von Hunden. Wer aus dem

Ausland einen Hund nach Deutschland bringen

möchte, muss das „Gesetz zur Beschränkung

des Verbringens oder der Einfuhr gefährlicher

Hunde in das Inland“ beachten.

Weitere Gesetze haben die Bundesländer geschaffen.

Für Niedersachsen gilt: Hat man

sich einen Hund angeschafft, muss dieser im

zentralen Register angemeldet werden. Dieses

Register wird durch die GovConnect GmbH

im Auftrag des Landes Niedersachsen geführt.

Für die Anmeldung eines Hundes wird eine

einmalige Gebühr erhoben.

Außerdem ist es in

Niedersachsen Pflicht,

eine Hundehaftpflichtversicherung

abzuschließen,

denn Hundehalter

müssen Schadenersatz

leisten, wenn ihr Hund

einem anderen Tier oder

Menschen Schaden zufügt.

Seit Juli 2013 müssen

Hundehalter ihre Sachkunde

nachweisen. HundehalterIinnen,

die sich

nach dem 1. Juli 2011

erstmals einen Hund angeschafft haben und

laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig

gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde

über eine Prüfung erbringen. In unserem

Landkreis ist Hundetrainer Günther Mauritz

aus Godenstedt ein anerkannter Prüfer für

diesen Sachkundenachweis. Geprüft wird

hier nicht der Hund und seine Erziehung,

sondern der Hundehalter, der nachweisen

soll, dass er über das Wissen verfügt, was

man braucht, um ein verantwortungsvoller

Tierhalter zu sein.

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen

und einem praktischen Teil. Wesentliche Inhalte

sind das Wissen um rechtliche Grundlagen

bezüglich der Hundehaltung, das Tierschutzgesetz

und die Sicherheit von Mensch

und Tier, im Straßenverkehr sowie im Umgang

mit Menschen. Um die Prüfung ablegen

zu können, muss man mindestens 16 Jahre

alt sein. Sollte man durchfallen, kann man

die Prüfung wiederholen.

Alle inhaltlichen Informationen zum Sachkundenachweis

sowie eine Liste mit Prüfern,

an die man sich wenden kann, findet man

auf den Seiten des niedersächsischen Minis -

teriums für Ernährung, Landwirtschaft und

Verbraucherschutz.

Ein letzter wichtiger Punkt ist die

Leinenpflicht

Eine „generelle Leinenpflicht“ besteht laut

§33 der niedersächsischen Wald- und Landschaftsordnung

(NWaldLG )in der „freien

Landschaft“ vom 1. April bis zum 15. Juli. Der

Begriff „freie Landschaft“ umfasst Waldflächen,

Gewässer und bebaute Ortsteile. Auch

beim Baden in Niedersachsen gilt es, den Vierbeiner

anzuleinen. In Naturschutzgebieten besteht

diese Pflicht sogar ganzjährig. (sb)

Hundetrainer Günther Mauritz, Besitzer einer

staatlich anerkannten Hundeschule und Hunde -

pen sion, ist berechtigt, die Prüfung zum Sachkundenachweis

abzunehmen.

Hundefotografie

(in der Natur oder

im gemütlichen Studio)

Familienfeiern

(Hochzeiten inkl. Porträts)

Des Weiteren kann man

bei mir Tropfenfotos,

Landschafts- oder auch

Makrofotos aus dem

Reich der Blumen und

Insekten erwerben.

Simone Schloen · 27367 Hassendorf

Wümmeweg 29 · Tel.: 04264/406002 · Mail: simone@bilderimkopf.de

16


REGIONALE BERICHTE

Was tun bei verirrten Jungvögeln im Garten?

Tipps für den Umgang mit gestrandeten oder verirrten jungen Wildvögeln

In diesen Wochen kann man wieder überall

beobachten, dass Jungvögel ihre Nester verlassen.

Oft sieht man im Garten einen winzigen

Piepmatz scheinbar hilflos sitzen und

fragt sich, ob man helfen muss, oder der Anschein

trügt, und Mama oder Papa sind nur

unterwegs, um frisches Futter zu organisieren.

Viele Menschen sind der Meinung, dass man

nicht in die Natur eingreifen sollte, doch in

der uns umgebenden Landschaft ist schon

lange kein natürliches Gleichgewicht mehr

da, sagt Expertin Yasmin Böck. Die ehemalige

Bremerin wohnt im Teufelsmoor und ist Expertin

für die Aufzucht und Pflege von verletzten

oder verlassenen Wildvögeln. In Zeiten

des Insektenmangels und frei laufender

Katzen in den Gärten haben Wildvögel oft

keine Überlebenschance und in unserem Naturschutzgesetz

ist klar geregelt, ob und in

welcher Form Wildvögeln Hilfe geleistet werden

kann und soll.

Entdeckt man einen Wildvogel, der scheinbar

hilflos auf der Erde sitzt, gilt als Erstes festzustellen,

ob dieser Vogel Hilfe benötigt. Findet

man ein verletztes Tier in freier Wildbahn,

ist der für das Gebiet zuständige Jäger

anzurufen, sitzt der verletzte oder hilflose

Vogel im eigenen Garten, kann man sich an

eine der Wildvogelstationen wenden und um

Rat fragen.

Sitzt ein Jungvogel im Garten, ist ein wesentliches

Merkmal dafür, ob der Vogel gesund

und kräftig ist, ob er auf seinem Fuß sitzt oder

auf der Ferse hockt (siehe Foto). Hockt er auf

der Ferse, kann er noch nicht hüpfen und gehört

noch ins Nest. Wenn möglich, sollte man

ihn zurücksetzen. Ist dies nicht der Fall, ist

der Vogel kräftig genug, um sein Nest zu verlassen.

Befindet er sich am Fundort in unmittelbarer

Gefahr durch Verkehr oder Katze,

kann man ihn zur Seite oder auch hoch (z. B.

auf einen Ast) setzen, doch sollte er nicht mehr

als fünf Meter entfernt werden, da die Elterntiere

ihn sonst nicht wiederfinden.

Hockt ein Jungvogel noch auf der Ferse (roter

Kreis), ist er noch nicht flügge.

Hat man im Garten ein Nest und die Jungtiere

schreien ausdauernd, kann das ein Hinweis

dafür sein, dass den Elterntieren etwas passiert

ist, und die Brut nicht versorgt wird.

Um sicher zu sein, sollte man das Nest beobachten.

Ist nach einer Stunde kein Elterntier

gekommen, brauchen die Jungvögel Hilfe.

Möchte man einem verletzten oder entkräfteten

Vogel helfen, kann man viel verkehrt

machen. Beispielsweise hat es fatale Folgen,

dem Vogel Wasser in den Schnabel zu spritzen.

Die Flüssigkeit gelangt in die Lunge und

das Tier erstickt. Wasser darf nur tropfenweise

an den Rand des Schnabels gegeben

werden. Um dem Vogel Stress zu ersparen,

sollte er in eine dunkle Kiste mit einem weichen

Handtuch als Nestersatz gesetzt werden.

Jungvögel ohne Federkleid brauchen Wärme.

Optimal ist es, unter das Handtuch eine ca.

40 Grad heiße Wärmflasche zu legen, die

Kiste muss aber groß genug sein, dass der

Vogel sich von der Wärmequelle entfernen

kann, wenn er möchte.

Ob ein Vogel in einem guten Ernährungszustand

ist, erkennt man am Brustbein. Sticht

dieses hervor, ist es ein Zeichen für Unterernährung.

Die Fütterung eines Jungvogels ist

kompliziert. Je nach Art (Körnerfresser,

Fleischfresser) und Alter braucht der Vogel

unterschiedliche, spezielle Nahrung. Keinesfalls

darf man Milchprodukte, Hunde- oder

Katzenfutter geben.

Möchte man einem verletzten Vogel oder einem

verwaisten Jungvogel helfen, ist fachliche

Beratung unerlässlich, die man bei einem

Tierarzt mit Fortbildung für Wildtiere oder

bei einer Wildvogelauffangstation bekommt.

Yasmin Böck kann man über ihre Facebookseite

„Projekt Wildvogelstation Teufelsmoor“

erreichen oder sie im Notfall für eine Sofortberatung

per Handy unter 0172-5421034

kontaktieren. (sb)

Yasmin Böck ist Expertin rund um die Wildvogel -

aufzucht.

17


Foto: djd-mk/kinder/Gey Images

für kleine Naschkatzen

Mmh, lecker! Beim Backen der Osterkekse

darf auch mal genascht werden.

Besonders gut schmecken sie mit viel

schokoladiger Füllung. Die passenden

Ausstecher finden Leckermäuler in den

aktuellen kinder Schokolade-Akonspackungen

im Handel. Neben Hasen gibt

es auch Formen für Schmeerlinge und

Schäfchen plus die jeweils dazugehörigen

Backrezepte.

Foto: djd-mk/Playmobil/EverDreamerz

Das pfiffige Spiel „Honigtöpfchen“ von Amigo fördert mit

seinem kooperaven Spielmechanismus das Wir-Gefühl

von Kindern und Erwachsenen. Es gewinnen alle zusammen

– oder eben keiner. Im Rahmen einer Kooperaon

mit „Bienen machen Schule“ enthält die Erstauflage ein

Mini-Poster mit Infos über Bienen: www.amigo-spiele.de

Foto: djd-mk/Amigo Spiele

Fürs Osternest

Um Freundscha geht es bei den neuen

Figuren-Sets EverDreamerz von Playmobil.

Erzählt werden die Geschichten von

fünf Freundinnen, die Mädchen einladen,

gemeinsam in eine fabelhae Welt

der Überraschungen und der Fantasie

einzutauchen. Die Sammel-Sets sind jetzt

im Handel zum Preis von 14,99 Euro (UVP)

erhältlich sowie im Online-Shop unter

www.playmobil.de.

Frohe Ostern!

Ideen für die gemeinsame Familienzeit

Für fleißige Bienen

Fotopräsente

Mit individuell gestalteten

Präsenten sorgt man bei

den Lieben für einen

besonderen Überraschungseffekt.

Eine

liebevoll entworfene

Foto-Geschenkbox

oder ein Fotobuch

speziell für Kids bereichern

das Fest. Unter

www.cewe.de gibt es

zahlreiche Ideen, wie

sich aus eigenen Schnappschüssen

originelle Präsente

und Überraschungen zu Ostern

zaubern lassen.

Foto: djd-mk/Ferrero/Silke Zander

Doppeltes Hasenglück

Für Bastelfans ist Ostern ein besonderes

Fest. Der Osterhase darf dabei nicht fehlen,

er kann auf vielfälge Weise in die Deko

integriert werden. Viele Bastelanregungen

für die Osterzeit findet man etwa unter

www.kreav-mit-ferrero.de, alle Ideen sind

ganz einfach umzusetzen.

Foto: djd-mk/www.cewe.de

Hintergrundfoto: Gey Images / Doucefleur


REGIONALE BERICHTE

Geschenkideen zum Muttertag

Von Herzen schenken muss nicht zwingend teuer sein

Am 10. Mai ist Muttertag und dann sind

sicherlich wieder viele LeserInnen in der

Not, ein passendes Geschenk zu finden,

das ins Herz trifft und zeigt, wie dankbar

man ist. Es ist nicht gerade leicht, hier

die richtige Wahl zu treffen und deshalb

möchten wir auf dieser

Seite rechtzeitig Anregungen

geben – vielleicht können

wir helfen.

Ein Muttertags-Geschenk

muss nicht

unbedingt einen monetären

Wert haben,

sondern es muss in

ers ter Linie von Herzen

kommen. Denken Sie einmal

darüber nach, ob Ihre

Mutter vielleicht eine Hilfestellung

bräuchte, die Sie ihr geben

können. Beispielsweise bei älteren

Müttern Gutscheine für Einkaufsfahrten,

Fenster putzen, Auto waschen oder gemeinsames

Kochen auf Vorrat. Bei jüngeren

Müttern kann es vielleicht ein gemeinsamer

Kinobesuch, ein Ausflug zu

einem Vergnügungspark oder ein Spieleabend

sein. Das sind Geschenke, die man

eben nicht einfach mit Geld bezahlen

kann, die aber sicherlich lange in Erinnerung

bleiben.

Versuchen Sie doch mal herauszufinden, was

Ihre Mutter noch im Haushalt benötigt. Wenn

jemand gerne kocht, ist ja vielleicht ein neues,

gutes Messer, ein Dampfdrucktopf, ein

spezielles Kochbuch oder ein „Thermomix“

genau das Richtige. Wenn Geschenke

benutzt werden, erinnern sich die

Beschenkten immer wieder an

Sie und Ihr treffendes Geschenk.

Gemeinsame Zeit zu

verbringen ist vielleicht

das schönste Geschenk:

Planen Sie doch einen

Ausflug oder einen

Kurzurlaub, um mal wieder

ganz nah beieinander

sein zu können oder gehen Sie

zusammen ausführlich Essen –

oder kochen vielleicht sogar selbst

für Ihre Mutter?

Ganz sicher: ein schöner Blumenstrauß zum

Muttertag ist nie verkehrt und das wohl beliebteste

Muttertags-Geschenk. (hg)

Die Ostertage spielerisch genießen

Familienspaß mit Montagsmaler, Puppentheater und Eierhasen

Osterzeit ist Familienzeit. Ohne den Stress

des Alltags können Kinder und Erwachsene

den ganzen Tag gemütlich zusammen zuhause

verbringen und gemeinsam spielen. So

genießen die Kleinen Zeit mit ihren Eltern,

die sich in die Welt ihres Nachwuchses einfühlen

und dabei vielleicht selbst nochmal

ein Stück weit Kind werden.

Ideen für die gemeinsame Spielzeit

Das Spiel Montagsmaler ist seit Generationen

beliebt. Die Familie teilt sich in zwei Teams

auf. Ein Teammitglied ist der Montagsmaler,

der ohne Worte einen Gegenstand - etwa einen

Osterhasen – auf ein Blatt malt. Der Rest

des Teams muss raten, was es sein könnte.

Wird der Gegenstand erkannt, gibt es einen

Punkt. Wird das Bild nicht richtig erraten,

ist die andere Mannschaft dran. Dabei kann

man nicht nur mit Stiften auf Papier malen,

sondern auch mit Kreide auf verschiedenen

Untergründen. Die kinder Mix Tafeldose beispielsweise

hat außen eine Tafelfläche. Mit

den beiliegenden farbigen Kreiden entstehen

so bunte Ratebilder. In der Blechdose sind

zudem kleine, schokoladige Köstlichkeiten

enthalten, die sich zur Belohnung

im Gewinnerteam aufteilen lassen.

Kreatives Puppentheater

Es muss nicht immer so sein,

dass sich nur die Erwachsenen

Aktionen für die Kinder überlegen.

Mit einem improvisierten Puppentheater

kann der Nachwuchs selbst die Regie

übernehmen. Die Sofakante wird zur großen

Bühne für die eigens erfundenen Geschichten

der kleinen Akteure. Die kindgerechten Fingerpuppen

der Marke kinder sind auch für

kleine Hände geeignet. Schaf, Hase, Frosch

und Küken sind zusammen mit der beliebten

Schokolade zu Ostern im Handel erhältlich.

Mama und Papa genießen die Fantasie ihrer

Kleinen und spenden kräftig Applaus.

Lustiger Ostereier-Grimassenwettbewerb

Wenn es zwischendurch etwas ruhiger zugehen

soll, ist das Eierfärben und Verzieren

die passende Osterbeschäftigung. Mit vorbereiteten

Flüssigfarben werden die Eier bunt.

Wenn sie trocken sind, malen Papa, Mama

An Ostern ist genug Zeit, bunte Eier mit Quatschgesichtern

zu verzieren. Das kann man auch als

Wettbewerb spielen.

Foto: djd/kinder/Getty

und Kinder zusammen freundliche Gesichter

darauf. Wer es etwas lustiger mag, darf seine

Hasen schielen lassen oder eine breite Zahnlücke

einzeichnen. Das kann man auch als

Familienwettbewerb anlegen: Wer malt die

lustigste Grimasse oder die beste Frisur auf

das Ei? Wenn dann die Kleinen noch ein großes

Blatt grün anmalen, dieses schön verzieren

und die Großen die passenden Eierbecher

bereitstellen, haben die Ostereierhasen einen

besonderen Ehrenplatz auf dem Festtagstisch.

(djd)

19


REGIONALE BERICHTE

TouROW-News

Neuigkeiten aus dem Tourismus in und für den Landkreis Rotenburg (Wümme)

Die Urlaubs-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten

im Landkreis ROW sind vielfältig und

um ein Zimmer, Appartement, ein Lokal, eine

Sehenswürdigkeit oder ein Event zu finden,

mussten Besucher und Einheimische bisher

diverse Plattformen besuchen und sich dort

durchwühlen. Das kann schon bald nicht

mehr nötig sein.

Udo Fischer, Geschäftsführer vom Touristikverband

Landkreis Rotenburg (Wümme) e. V.,

bei der Vorstellung der Datenbank, mit Nordpfade-Schild

in der Hand.

Mit der neuen Datenbank, die immerhin Kos -

ten von 25.000 Euro erzeugt (hiervon kommen

13.000 Euro aus Fördertöpfen des Landes),

wird die Urlaubs- und Freizeitplanung

im Landkreis Rotenburg revolutioniert. Schon

im zweiten Quartal dieses Jahres sollen die

umfangreichen Informationen von Orten und

Event-Locations eingepflegt sein, so dass die

Plattform online gehen kann.

Momentan wurde uns die Adresse noch nicht

verraten, wir werden aber den Launch dieser

Plattform rechtzeitig (mit Adresse) bekanntgeben.

Nordpfade begeistern weiter

Immer wieder erreichen den Touristik -

verband Erfahrungsberichte von Nordpfade-

Wanderern aus ganz Deutschland. Hier ein

Auszug aus einem Bericht einer Hamburgerin,

die den Nordpfad

Riepholm-Gilkenheide

nun wanderte:

„Gestern Abend musste

es plötzlich ganz schnell

gehen. Ich sah, dass es

mir möglich ist, heute einen

freien Tag zu haben.

Schon länger brennen mir

die Füße, weil ich mich

nach draußen sehne. Jetzt

also die Gelegenheit nutzen!

Nur welchen Wanderweg

wähle ich bei diesem

großen Angebot diesmal

aus? Da ich dieses Mal an

einem Werktag gehen kann,

darf es ein Nordpfad (NP)

sein, zu dem ich einen Bus

benötige, denn am Wochenende fährt oft keiner.

Und nicht zu lang soll der Weg sein, und

auch nicht zu sehr im Wald, denn der Sturm

,Susanne‘ hat kürzlich gewütet. Der NP Riepholm-Gilkenheide

in und um Visselhövede

soll es sein. Und wie sich herausstellen sollte,

war er genau die richtige Wahl für heute. In

der Früh schnell die Rucksackverpflegung

machen und los geht’s. Mit U-Bahn, Metronom

und Bus bin ich gut zwei Stunden unterwegs,

bis ich auf dem Gelände eines ehemaligen

Discounters, dem Startpunkt 1 in

Visselhövede, angekommen bin. Ich habe alle

Anschlüsse wie erwartet erreicht. Wunderbar

Frau Schiele in ihrem Wander-

Outfit

und go, endlich wieder

lange ausschreiten.

Um ins Wandern zu finden, ist dieser lange

Zuweg ideal. Von den Feldern rundherum

weht eine steife Brise, wie wir Hamburger

sagen. Nach einem kurzen Grünstück erreiche

ich die Siedlung Delventhal und hier begegnet

mir der erste Frühling. Großflächig

sind diese kleinen weißen

Blüten am Waldesrand zu sehen,

die Märzbecher! Das Waldstück Gilkenheide

ist von satter Dichte geprägt.

Dass sich die Tiere hier

wohlfühlen, ist klar. Plötzlich stürmen

vier große stattliche Rehe vor

mir über den Weg, deren Tempo

mich überrascht. Dann komme

ich an die Hügelgräber aus der

Bronzezeit. Eine wirkliche Besonderheit.

Mit richtig viel Wind

werde ich an den Rand des Dorfes

Riepholm geweht. Überhaupt

ist der Wind heute mein

schneidiger Begleiter. Mir gefällt

es sehr.

Am Hof Wilkens finde ich diesen

tollen Pausenplatz vor: bei Sonne die Pause

draußen genießen, bei weniger gutem Wetter

eine Pause im Schutz der Schutzhütte. Das

habe ich sonst noch nirgends gefunden! Hier

drinnen habe ich heute gerastet und es war

urgemütlich. Später dann überquere ich die

Warnau, ein kleiner, aber stark strömender

Fluss. Mir zieht durch mein Inneres der Gedanke,

dass dieser Weg hier einst der Postkutschenweg

war. Riesig, so urlange gibt es den

schon! Ich wandere so vor mich hin und gelange

dann in das Örtchen Ottingen. Danach

kommt wiederum weites Land, über das der

Wind mächtig fegt. Ich nehme immer wieder

diese verschiedenen Lichtverhältnisse mit mal

NORDPFAD Wolfsgrund – bariererfreie Wanderung mit Weitblick

20


REGIONALE BERICHTE

NORDPFAD „Kuhbach-Oste“ – durchatmen im

Erholungsgebiet Kuhmühlen. Foto: TouROW

NORDPFAD „Tarmstedter Moor“ – flachweit zum

„Dicken Holz“ .

Foto: TouROW

NORDPFAD „Wolfsgrund“ – Wanderrast

Foto: TouROW

mehr und mal weniger dunklen, di cken Wolken

wahr. Mich berührt es, wie schnell das

Licht wechselt. Fast schon bin ich zum Schauen

und zum Aufnehmen gezwungen, weil das alles

eine einmalige, schnell vergängliche Schönheit

in sich birgt. Nach Ottingen

kann ich über ein Feld hinweg bis

zum ziemlich entfernten Wald

schauen. Der steht dunkel da. Just

in diesem Augenblick reißt die

Wolkendecke auf und wie ein

Strahler scheint die Sonne grell

auf ein kleines Stück dieses Waldes,

alles andere bleibt dunkel wie

vorher. Ein wunderschöner Anblick!

Der angestrahlte Wald war

plötzlich sehr hell und freundlich.

Und sogleich verschwindet dieses

Spiel der Gewalten wieder. Sehr

lange noch sehe ich vor meinem

inneren Auge diese augenblickliche

Herrlichkeit. Auf dem letzten

Stück meines Weges komme ich

an drei Bäumen vorbei, die aus einer

Wurzel gewachsen sind. Eine

schöne Laune der Natur. Dann bin ich auch

schon wieder am Abzweig, der mich zurück

nach Visselhövede leitet. Bald fährt der Bus

vor und die Heimfahrt beginnt. Eines muss

noch erwähnt werden: Sehr bald nach dieser

kleinen Stadt erscheint ein prachtvoller Regenbogen

über einem Feld, der mich voll und

ganz in meinem Erlebten festhält. Er begleitet

mich auf meiner Busfahrt noch sehr, sehr lange.

So viel Glück muss man erst einmal haben!

Heute bin ich als ein sehr froher und glücklicher

Mensch nach Hause gekommen. Ich bin

nicht nur gelaufen, ich habe die Natur in der

NORDPFAD „Zevener Geest“ – mit Infotafel und Wegweiser immer auf

dem richtigen Weg.

Foto: Björn-Wengler-Fotografie

kalten Jahreszeit erlebt. Und das so intensiv

wie möglich. Alles richtig gemacht: raus gegangen!

– Viele liebe Grüße, A.-H. Schiele.“

Nordpfade-Melder gesucht

Der Touristikverband kümmert sich seit

Langem aufopferungsvoll um die Nordpfa-

de, auf denen man per Pedes die Natur erkunden

kann. Die miteinander verbundenen

Rundwanderwege bedürfen ständiger

Pflege. So müssen die Wegweiser geprüft

und gereinigt werden. Die Wege sind zudem

auf ihre aktuelle Nutzbarkeit zu

prüfen. Zur Unterstützung werden

nun sog. ehrenamtliche „NP-Melder“

oder auch „NP-Wegepaten“

gesucht. Erste wandern und teilen

dem Touristikverband „Fehler

bzw. Mängel“ mit. Letztere unterstützen

zudem aktiv, in dem sie

auch Wegweiser bzw. Markierungszeichen

freischneiden oder

putzen.

Nur noch sechs Melkhüser

Ende April startet die Melkhüs-Saison

2020 und aktuell sind leider

nur noch sechs Landwirte dabei.

Deshalb sucht TouROW nach weiteren

Interessenten. Hilfe gibt es

nicht nur von TouROW, sondern

auch in finanzieller Form durch Unterstützungsmittel.

Aktuelle Infos zum TouROW und den umfangreichen

Freizeitmöglichkeiten im Landkreis

Rotenburg (Wümme) gibt es online unter

www.tourow.de bzw. unter www.nordpfade.de.

(hg)

NORDPFAD Vörder See und Osteland Foto: Björn-Wengler-Fotografie NORDPFAD Zevener Geest Foto: Björn-Wengler-Fotografie

21


REGIONALE BERICHTE

Förderprojekte der Sparkasse

Die Entscheidungen sind gefallen

Bereits zum vierten Mal in Folge stellt die

Sparkasse Rotenburg Osterholz 20.000

Euro bereit, um damit besondere Projektideen

zu unterstützen. In diesem Jahr hat

sich die Sparkasse für das Motto „Sport

und Ernährung“ ausgesprochen und aus

fast 40 Förderanträgen vier Siegerprojekte

ausgewählt.

Gesucht wurden beispielsweise Projekte,

durch die Kinder in Kita oder Schule eine

gesunde Ernährung erleben und die eine

gesunde Lebensweise vermitteln. Genauso

war die Zielsetzung, Projekte zu finden,

die zum Sport treiben begeistern

oder Menschen mit Handicaps sportlich

aktiv werden lassen! Eine gesunde Lebensweise,

ausreichend Bewegung und die

richtige Ernährung gewinnt zunehmend

an Bedeutung.

Viele interessante Projektideen sind eingereicht

worden, so dass es sich die Jury der

Sparkasse Rotenburg Osterholz bei der Auswahl

der vier Siegerprojekte nicht leicht gemacht

hat. Im Folgenden werden die vier Projekte

vorgestellt:

Für die Umsetzung bedarf es möglichst vieler

Teilnehmer aus den jeweiligen Ortschaften.

Mit der finanziellen Unterstützung der Sparkasse

Rotenburg Osterholz können konkrete

Fitnessprogramme und Ernährungsberatung

in die Tat umgesetzt werden. Dafür werden

sowohl Fitness- als auch Ernährungscoaches

benötigt.

Der TSV Sankt Jürgen plant die Durchführung

eines U8-Fußballturnieres anlässlich

der Fußball-Europameisterschaft für Mannschaften

aus der Region. 24 Mannschaften

aus 23 Vereinen sind dazu eingeladen, jeweils

ein Land zu repräsentieren. Die Auslosung,

welche Mannschaft für welches Land

antritt, hat der TSV Sankt Jürgen am Wochenende

via Facebook-Liveübertragung vorgenommen.

Für die Durchführung des Turniers werden

24 Trikotsätze der einzelnen Länder benötigt.

Diese können durch die Fördergelder

der Sparkasse Rotenburg Osterholz angeschafft

werden. Zudem soll es ein buntes

Rahmenprogramm geben, um die Gäste und

Förderprojekt Nord:

„Dorf gegen Dorf – wer speckt mehr ab“

Ein Zusammenschluss der Vereine aus

Mehe dorf, Ostendorf, Hönau-Lindorf, Nieder -

ochtenhausen und Iselersheim plant für einen

Zeitraum X einen Wettkampf auszutragen

mit dem Ziel, gemeinsam abzunehmen,

Spaß an Bewegung zu haben und sich gesund

zu ernähren. Gewogen wird nicht einzeln,

sondern als Dorfgemeinschaft. Als

Messinstrument dient dafür die Waage bei

Raiffeisen in Hönau-Lindorf.

Förderprojekt Mitte:

„Sparkassen-Mini-EM“

Zuschauer nicht nur kulinarisch zu versorgen,

sondern auch mit einem bunten Vergnügungsprogramm

rund um das Turnier

zu unterhalten.

Förderprojekt West:

„Inklusion auf dem Pferderücken“

Der Reit- und Fahrgemeinschaft Auetal e. V.

aus Schwanewede bietet Menschen im Rollstuhl

die Möglichkeit, regelmäßige Reitstun-

22


REGIONALE BERICHTE

den zu nehmen. Mithilfe eines Hebeliftes gelangen

sie auf ein Therapiepferd, das speziell

für diese Situation ausgebildet ist. Neben den

Menschen im Rollstuhl werden die Therapiepferde

auch von blinden Menschen oder Menschen

mit geistiger Behinderung geritten.

Die Reittherapie dient insbesondere der Lo -

ckerung bzw. Stärkung der Muskulatur und

hat vor allem sozial-emotionale Ziele. Denn

durch das Reiten wird das Selbstbewusstsein

gestärkt, Vertrauen geschaffen und eine Bindung

zum Pferd aufgebaut.

Mit der Förderung der Sparkasse kann ein

weiteres Therapiepferd angeschafft sowie

ausgebildet und der vorhandene Rollstuhl-

Lift kann erneuert werden.

Förderprojekt Süd:

„Vom Hof auf den Teller“

Wo kommt das Essen her, das wir auf dem Teller

haben? Der Förderverein NEUA e. V. aus

Verden ist als regionaler Bildungsträger anerkannt

und wendet sich an Kitas und Grundschulen

in Rotenburg und Umgebung, um die

Zusammenhänge zwischen der Produktion

landwirtschaftlicher Erzeugnisse wie Milch,

Getreide, Ei, Obst und Gemüse/Kartoffel bis

hin zum Verzehr zu veranschaulichen.

Durch die Sparkassen-Förderung wird weiteren

Kindergarten- und Schulkindern ermöglicht,

landwirtschaftliche Betriebe zu besichtigen,

gemeinsam mit ortsansässigen

Landfrauen zu kochen und die Erzeugnisse

zu verzehren. So wird vermittelt, wo unser

Essen herkommt und dass regional und saisonal

lecker schmeckt.

Das ist nicht alles!

2.500 Euro sind jedem der vier Siegerprojekte

bereits sicher. Das ist aber nicht alles!

Denn über ein Facebook-Voting vergibt die

Sparkasse Rotenburg Osterholz weitere

10.000 Euro an diese vier Projekte. Hier gilt:

Je mehr Likes ein Projekt erhält, desto höher

fällt die Fördersumme aus. Die Sparkasse Rotenburg

Osterholz wird den Starttermin des

Facebook-Votings rechtzeitig bekanntgeben!

Um Kenntnis von dem Termin zu erlangen,

empfiehlt es sich, der Sparkasse bei Facebook,

Insta gram oder dem sparkasseneigenen

S-Blog zu folgen. (pr)

Niedersächsisches Sportfördergesetz

Ab 2020 fließen jährlich über 35 Millionen als Finanzhilfe an den LSB

Die Förderung des in Vereinen

und Verbänden organisierten

Sports ist ein Schwerpunkt der

Sportpolitik des Niedersächsischen

Ministeriums für Inneres

und Sport. Sie basiert auf dem

Niedersächsischen Sportfördergesetz

(NSportFG), das dem

Landessportbund (LSB) und

den in ihm zusammengeschlos -

senen Sportorganisationen und

-vereinen einen Rechtsanspruch

auf finanzielle Förderung gibt.

Ab 2020 fließen jährlich 35,2

Millionen als Finanzhilfe an den

LSB. Darüber hinaus erhält der

LSB am Ende eines Jahres 25

Prozent von den Mehreinnahmen

aus den Glücksspielabgaben als

Finanz hilfe – seit 2013 waren

das rund 18,7 Millionen Euro.

Die Mittel fließen vor allem in

Maßnahmen des Breitensports

(u. a. Übungsleiterbezuschussung),

des Leistungssports, der

Lehrarbeit (Aus- und Fortbildung

der sportfachlichen Mitarbeiter),

in die Förderung des Ver eins -

sport stätten baus (Neubau-, Erweiterungs-,

Instandsetzungsmaßnahmen),

in den Betrieb

und die Unterhaltung der Akademie

des Sports und anderer

Sportlehrstätten sowie in die Finanzierung

der Sporthilfe. (hg)

23


REGIONALE BERICHTE

MIT den Landwirten reden

und nicht ÜBER sie… Wir trafen uns mit Lesern, Landwirten und Politikern

Im Februar hatten wir einen Vor-Ort-Termin

auf einem Westertimker Bauernhof durchgeführt.

Grund war unser Eindruck, dass die

beteiligten Parteien – Landwirte, Bürger und

Politiker (den Handel hatten wir noch gar

nicht bedacht) – mehr miteinander kommunizieren

müssen, um die auf der Hand liegenden

Probleme zu erörtern und Lösungsansätze

zu schaffen. Also trafen wir uns mit

den beiden Landwirten Markus Sparre, seiner

Frau Jennifer Schröter-Sparre, Johannes

Otten, Marco Mohrmann (Landtagsabgeordneter

CDU und Bürgermeister von Rhade),

Jochen Albinger (ehrenamtlicher Bürger -

meis ter von Bülstedt,

SPD, Inhaber eines

Meisterbetriebs für

Isolierungen), Volker

Kullik (Kreistagsmitglied,

SPD, Ausschuss

für Umwelt

und Planung) und einigen

interessierten

Land & Leben-Lesern

auf dem Hof von

Markus Sparre in

Westertimke zum

Meinungsaustausch.

Der studierte Landwirt

Markus Sparre

führt den Hof in der

elften Generation gemeinsam

mit seiner

Frau, der Erzieherin

Jennifer Schröter-

Sparre ganz im Sinne

des Tierwohls. Sie

züchten Highlandcattle-Rinder

und „Bunte Bentheimer Landschweine“,

ganzjährig in Freilandhaltung.

Der Hof ist aber kein Bio-Hof, das erklärte er

eingangs so: „Gerade unser Schweinefleisch

ist vom Tierwohl bedeutend höher als der

Standard im ökologischen Landbau. Wo im

konventionellen Landbau ein 100-kg-Schwein

gesetzlich einen Platzbedarf von 1 m² zur

Verfügung haben muss, ist es im ökologischen

Landbau mit ca. 2,2 m² nicht sonderlich

besser. Unsere Schweine haben ca. 80

bis 120 m² zur Verfügung, allerdings nicht

im Stall, sondern in ihrem Gehege. Dort können

sie wühlen, sich suhlen, in der Sonne

faulenzen und sich sehr viel bewegen.

Außerdem schlachten wir ausschließlich in

kleinen handwerklichen Betrieben. Großschlachtereien

kommen bei uns nicht in Frage.

Bioschweine hingegen werden i.d.R. in

Großschlachtereien geschlachtet, wo auch

konventionelle Schweine geschlachtet werden.“

24

Sparres Freund und Nachbar Johannes Otten

betreibt einen großen konventionellen

Schweinemastbetrieb. Wir fragten uns, wie

das zusammenpasst – Johannes Otten: „Bei

den aktuellen Protesten halten die verschiedensten

Landwirte zusammen, egal ob Bio,

konventionell oder nachhaltig aufgestellt,

denn das Grundproblem betrifft alle Landwirte

– gerade in unserer Region. Die starre

Haltung der Politik, die EU-Anweisungen

nun umgehend umzusetzen, zeugt von einer

langen Phase des Nichts-Tuns und trifft

eben fast alle Bauern, die nun auf ihre Probleme

aufmerksam machen (müssen).“

Das sieht übrigens auch der niedersächsische

Umweltminister Olaf Lies so, der

jüngst bei „agrarheute“ folgendermaßen zitiert

wurde: „Wir sind mitten drin in ei -

nem Vertragsverletzungsverfahren. Die EU

schaut jetzt sehr viel kritischer auf die Nitratsituation,

auch in Niedersachsen. Wenn

wir nicht deutlich machen können, dass

wir die Situation im Griff haben und sie

verbessern, drohen erhebliche Vertragsstrafen.

Wir haben also gar keine andere

Wahl, wir müssen den Balanceakt hinkriegen:

Das Wirtschaften muss sich für Landwirte

lohnen und das Grundwasser geschützt

werden.“

Dass eigentlich alle Landwirte an Nachhaltigkeit

interessiert sind, da sie ja ihre Ländereien

und Höfe weitervererben möchten,

leuchtet ein und hier wurde bei dem Gespräch

ein weiterer Punkt geklärt: Die Landwirte

haben es satt, zum Buhmann gemacht

zu werden und sind durchaus bereit für Änderungen

– nur sollte man ihnen einen breiteren

Handlungsspielraum einräumen und

nicht stur nach Gesetzeslage agieren.

Marco Mohrmann machte klar, dass die Lage

wirklich schwierig und verworren ist, aber

allein aufgrund der langen Zeit des Wartens

nun dringender Handlungsbedarf herrscht.

Marco Mohrmann: „Gerade ich weiß, wie

schwer es für die Landwirte ist und möchte

auch im Landtag mehr für sie tun. Wir brauchen

meiner Meinung nach im Angebot den

Mix, damit die Verbraucher

entscheiden

können, ob sie

nun bio, nachhaltig

oder konventionell

kaufen wollen. Wir

brauchen aber auch

und vor allem mehr

Akzeptanz für angemessene

Lebensmittelpreise

und das

Geld muss dann

auch noch bei den

richtigen Leuten ankommen

und nicht

im Handel steckenbleiben.

Auch die

Messverfahren sollten

überprüft und

überdacht werden,

wir arbeiten gerade

an einem neuen

Grundwasser-Monitoring,

dem sogenannten

,Basis-Emissionsmonitoring‘,

mit dem die Messungen

verbessert werden sollen.“

Jochen Albinger vertrat im Wesentlichen die

Meinung, dass die Verbraucher und der Handel

mehr Bereitschaft für angemessene Preise

zeigen und die Landwirte natürlich umweltschonend

und mit einem Blick auf das

Tierwohl arbeiten sollten.

Die eingeladenen Leser diskutierten angeregt

mit den Landwirten und Politikern. Bei uns

entstand der Eindruck, dass sowohl die Bereitschaft

in der Bevölkerung da ist, den Nahrungsmitteln

und ihren Erzeugern mehr

Wertschätzung entgegenzubringen als auch

die Offenheit der Landwirte Dinge zu verändern.

Alle Seiten bekräftigten, dass dieser

Termin wichtig und richtig war und in Zukunft

wiederholt werden sollte, um weiter

miteinander im Gespräch zu bleiben. (hg)


REGIONALE BERICHTE

Lieferservices ausgebaut

Regionale Einkaufsalternativen in der „Corona-Zeit“

Wer jetzt nicht mehr gern das Haus zum Einkaufen

verlässt, benötigt trotzdem Lebensmittel

und mehr und das möglichst von lokalen

Anbietern, die es momentan wirklich

schwer haben. Daher bieten wir hier eine

Übersicht an tollen regionalen Einkaufsmöglichkeiten

mit Lieferservice.

Ein gutes Beispiel sind die Brüder Behrens,

mit ihrem Start-up „Bröös“. Hier gibt es Lebensmittel

aus unserer Region, zu normalen

Einzelhandelspreisen, ganz einfach an die

Haustür geliefert. Unter www.broes.de kann

man online bestellen und schon am nächsten

Tag steht die Bestellung vor der Haustür – in

tollen Mehrweg-Boxen.

Lokale Geschäfte

unterstützen

Gerade jetzt ist es wichtig, unsere

lokale Wirtschaft zu unterstützen

und weiterhin regional

einzukaufen – auch viele

Supermärkte und Res taurants

bieten einen Lieferservice an

(siehe Anzeigen).

Sogar Buchläden kümmern sich

um die Kunden, die das Haus nicht

verlassen möchten. Der Zevener Buchladen

„Lesezirkel“ hat nicht nur einen tollen Onlineshop,

sondern liefert bestellte Bücher jetzt auch

mit eigenem Fahrservice zu den Kunden.

Also, liebe LeserInnen, kauft regional ein,

damit leistet Ihr einen wesentlichen Beitrag

zum Erhalt der Einzelhändler und der Jobs –

sie sind nach wie vor für Euch da! (hg)

Wülpern

Mittendrin

Spielparadies Wülpern

www.spielparadies-wülpern.de

Wir liefern nach Hause – einfach anrufen & bestellen: Tel. 0 42 84-33 95 25

Wir liefern kostenlos:

Mode, Schmuck, Taschen, Dekoration

persönlich oder per Post. Bargeldlose Zahlung.

Henriette – schönes zum leben

Ohreler Str. 18 · 27446 Selsingen · Tel./WhatsApp: 0152-56 73 98 35

E-Mail: henriette-selsingen@web.de · www.henriette-selsingen.de

www.einstückchenglück.de

Ein Stückchen Glück

by Wischhusen

Ein Stückchen Glück by Wischhusen

Bleib daheim und schütze Dich und andere! Wir liefern

über 10.000 Artikel aus dem Bereich Spielwaren,

Schreibwaren, Geschenkartikel, Bürobedarf und Bücher

in der Regel noch am selben Tag direkt an die Haustür!

www.EinStueckchenGlueck.de, Tel. 04281-2257,

WhatsApp 0178-8875590, info@EinStückchenGlück.de,

Facebook oder Instagram.

Öffnungszeiten: Montag

bis Samstag 7 bis 22 Uhr

Der Markt in Ihrer Nachbarschaft!

REWE Beu oHG

Stader Straße 28 · 27419 Sittensen

Tel. 04282/590219

REWE Beu oHG

Labesstraße 26/28 · 27404 Zeven

Tel. 04281/950184

Highlandcattle Westertimke

Fleisch von Weideschweinen und Rindern, Kartoffeln, Eier, Milch,

Honig, Marmelade

Markus Sparre & Jennifer Schröter-Sparre

Dorfstraße 2, 27412 Westertimke

mit 24-Stunden-SB-

Filiale in der Dorfstr. 2

25


REGIONALE BERICHTE

Wege aus der Klimakrise

Dr. Julia Verlinden möchte maximale Datentransparenz

Eigentlich hätte Dr. Julia Verlinden, Mitglied

des Bundestages, am 19.03. im Hotel Daub

in Bremervörde mit den Ostestädter(inne)n

Wege aus der Klimakrise diskutieren wollen.

Die Veranstaltung fiel jedoch dem

Coronavirus zum Opfer. So bat das Land &

Leben-Magazin direkt bei der energiepolitischen

Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen

nach Antworten.

Land & Leben: Gibt es bereits (persönliche)

Verbindungen nach Bremervörde?

Verlinden: „Jochen Hake, Sprecher des Grünen-Ortsverbands

Bremervörde, war bis vor

wenigen Jahren Referent in der grünen Bundestagsfraktion,

da haben wir gut und viel

zusammengearbeitet. Ich hatte mich sehr auf

die Veranstaltung in dieser Woche gefreut,

angesichts der aktuellen Situation ist es aber

vernünftig zu verschieben, damit die Infektionsraten

vom neuartigen Coronavirus sinken.

Wir werden den Termin zu gegebener

Zeit nachholen.“

26

Land & Leben: Auch in Bremervörde gab

es bereits „Fridays for Future“-Demos, die

zum Start gar circa 1000 Demonstran t -

Innen umfassten. Nun hat die EU-Kommission

zum Monatsbeginn im März erstmals

ein Klimagesetz vorgelegt. Wie bewerten

Sie es?

Verlinden: „Das von der EU-Kommission vorgelegte

Klimaschutzgesetz geht in die richtige

Richtung, lässt aber ambitionierte Klimaziele

für 2030 und 2040 noch vermissen.

Europa muss zusichern, die Treibhausgasemissionen

in den nächsten zehn Jahren um

mindestens 65 Prozent zu senken, damit das

Pariser Klimaschutzabkommen eingehalten

wird. Daher muss die Bundesregierung aus

ihrer EU-Ratspräsidentschaft in diesem Jahr

eine Klimapräsidentschaft machen. Sie muss

sich für ein starkes, überprüfbares Klimagesetz

als wichtigen Schritt für eine klimaneutrale

Zukunft einsetzen.“

Land & Leben: Im Bundesrat befindet sich

das Kohleausstiegsgesetz. Welche Position

vertreten Sie zur Inbetriebnahme des neuen

Kohlekraftwerkes Datteln 4? Atomstrom

kann ebensowenig zur Klimarettung beitragen,

da für Atomkraftwerke hochgiftiges

Uran benötigt wird. Wo sehen Sie Ansätze

zu Lösungswegen?

Verlinden: „Die Bundesregierung hat über

ein Jahr gebraucht, um nach Abschluss der

Kohlekommission einen Gesetzentwurf

zum Kohleausstieg vorzulegen. Und dieser

Vorschlag bleibt dann auch noch weit hinter

dem Kompromiss der Kommission zurück.

Außerdem will die Regierung mit

Datteln sogar ein neues Kohlekraftwerk

ans Netz nehmen. Das ist völlig indiskutabel.

Deutschland muss jetzt so schnell wie

möglich auf eine klimaverträgliche Energieversorgung

umsteigen. Das funktioniert,

wenn die Regierung endlich auf

Energieeinsparung und Energieeffizienz

setzt und den Ausbau der

erneuerbaren Energien

massiv beschleunigt.“

Land & Leben: Wie stellen

Sie sich die Entsorgung des

Atommülls vor? Das Atomkraftwerk

Stade befindet

sich in unmittelbarer Nähe

zu Bremervörde. Die Altlasten

werden sicher noch

die nächsten Generationen

beschäftigen. Gibt es neue

Erkenntnisse zum Abbau

besagter Altlasten?

Verlinden: „Mit jedem Tag,

an dem Atomkraftwerke

laufen, wächst auch der

atomare Müllberg. Nicht

nur angesichts der ungelösten

Entsorgungsfrage ist

es nach wie vor entscheidend,

dass Deutschland

seine AKWs so schnell wie

möglich abschaltet: Auch

den Ausbau und die Nutzung

der erneuerbaren Energien blockieren

die großen, unflexiblen AKWs: beispielsweise

verstopfen diese mit ihrer Produktion die

Stromnetze auch in windigen Zeiten. Außerdem

müssen wir in einem transparenten und

gründlichen Verfahren einen Standort finden,

an dem der strahlende Müll so sicher wie

möglich gelagert werden kann. Dafür brauchen

wir gute Beteiligungsprozesse und ein

Geologiedatengesetz, das maximale Datentransparenz

garantiert.“

Land & Leben: Derzeit läuft abermals das

aktuelle Mentoring-Programm des Landes

Niedersachsen (Frau.Macht.Politik). Haben

Sie eigene Berührungspunkte (Mentorin

oder Mentee) mit diesem Programm gehabt?

Können Sie sich vorstellen, als Pate

für einen Mentee oder für entsprechende

Präsensseminare im Rahmen dieses Programmes

zur Verfügung zu stehen (z. B.

Besuch des Bundestages o. ä.)?

Verlinden: „Ich hatte vor zwei Wochen eine

Gruppe von fast 50 Frauen aus den Landkreisen

Stade, Cuxhaven und Harburg in Berlin

zu Gast, die an dem Programm teilnehmen.

Ich finde das Programm eine sehr gute

Möglichkeit, um in die Kommunalpolitik hinein

zu schnuppern und sich mit den Abläufen

vertraut zu machen und war von der Motivation

der Frauen ganz begeistert. Meine Erfahrungen

gebe ich z. B. in meiner Funktion

als Mentorin bei der grünnahen Heinrich-

Böll-Stiftung weiter.“ (rgp)


REGIONALE BERICHTE

Der Frühling ist da!

Frühlingshafte Impressionen aus unserer Region von Andreas Dittmer

Andreas Dittmer ist sicherlich einer der bekanntesten

Fotografen im Landkreis ROW.

Allein durch seine lange Tätigkeit als freier

Fotoreporter für die Zevener Zeitung (1992

bis 2001) kennen ihn noch viele Leute im

Landkreis. Nach seiner Zeit bei der ZZ war

Andreas Dittmer mehr als acht Jahre für die

Bundesausgabe der Bild-Zeitung in Berlin als

Fotoredakteur tätig und beschäftigte sich vorrangig

mit dem Aufbau der Online-Plattform

von Bild, „Bild.de“, um dann wieder in sein

vertrautes Revier zurückzukommen. Jetzt

wohnt er in Heeslingen und das sehr gerne.

Seine ganz privaten Lieblingsmotive findet

er im Bereich Reise- und Naturfotografie, wo

Andreas Dittmer in den letzten Jahrzehnten

tausende toller Bilder gesammelt und archiviert

hat. Da wurde es mal Zeit, diese auch

anderen Interessenten zu zeigen und zur Verfügung

zu stellen und so entstand die bereits

gut frequentierte Homepage mit Bilddatenbank

www.mol-kieken.com. Hier können interessierte

Besucher Bilder mit einer eigens

für die Seite erstellten Suchfunktion finden

und für Online- und Printwerbung oder andere

Zwecke die Veröffentlichungsrechte erwerben.

Genießen Sie die schönen Bilder und wenn

Sie mehr sehen wollen, besuchen Sie seine

Homepage. (hg)

27


SCHLEMMEN

Königliches Duo: Geflügel und Spargel

Rezepttipps für leichten, nährstoffreichen und ausgewogenen Genuss

Geflügel und Spargel sind fettarm und gut

verträglich, mit ihnen kann man unbeschwert

schlemmen – und sie halten lange

satt. Das liegt am Geflügeleiweiß sowie an

den Ballaststoffen im Spargel. Zudem liefert

Geflügelfleisch diverse Vitamine der B-Gruppe

und gut verfügbares Eisen, das durch den

Verzehr von Vitamin-C-haltigem Gemüse wie

Spargel noch leichter aufgenommen werden

kann. Doch vor dem Genuss kommt der Einkauf.

Die deutsche Herkunft von Geflügelfleisch

ist an den „D’s“ auf der Verpackung

zu erkennen. Diese stehen für eine streng

kontrollierte heimische Erzeugung nach hohen

Standards für den Tier-, Umwelt- und

Verbraucherschutz. Weitere Informationen

rund um Geflügelfleisch aus Deutschland sowie

viele Rezepte sind unter www.deutschesgeflügel.de

zu finden.

Putenfilet mit zweierlei Spargel

im Speckmantel

Zutaten (für 4 Personen): 650 g Putenfilet,

1 Radicchio, 12 Stangen weißen Spargel,

12 Stangen grünen Spargel, 24 Scheiben

Frühstücksspeck, 6 EL Öl, 1 EL Butterschmalz,

1 Zitrone, 70 g Parmesan, 2 EL

Butter.

Zubereitung: Holzige Spargelenden entfernen,

weißen Spargel komplett schälen, beim

grünen Spargel nur das untere Drittel. Scheibe

Speck um jede Spargelstange wickeln und

in 2 EL Öl ca. 10 Minuten braten. Radicchio

in Streifen schneiden und mit Dressing aus

Zitronensaft und -schale, Salz, Pfeffer und

4 EL Olivenöl mischen. Putenfilet in Medaillons

schneiden und in Butterschmalz von beiden

Seiten etwa 4–5 Minuten braten. Kurz

vorm Servieren die Butter dazugeben und

erhitzen, bis sie hellbraun wird. Spargel, Salat

und Putenmedaillons anrichten, mit der

braunen Butter beträufeln und mit Parmesan

bestreuen.

Kokos-Spargelsuppe mit Hähnchen

Zutaten (für 4 Personen): 1 Hähnchenfilet,

2 Hähnchenschenkel, 500 g weißer Spargel,

1 Liter Geflügelbrühe, 25 g Ingwer, 2 Stängel

Zitronengras, 1 Knoblauchzehe, 1 rote

Zwiebel, 2 Eier, 120 g Zuckerschoten,

6 Eier tomaten, 200 g Kokosmilch, 1 Limette,

4 EL Sojasoße, Kresse.

Zubereitung: Spargel schälen und klein

schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen

und in feine Scheiben schneiden. Hähnchenfilet

und Hähnchenschenkel, Ingwer, Zitronengras,

Knoblauch und Spargelschalen in

kochende Brühe geben, 35 Minuten köcheln.

Zwiebel schälen, in feine Spalten schneiden.

Eier hart kochen und halbieren. Zuckerschoten

und Tomaten klein schneiden. Hähnchenfleisch

aus der Brühe nehmen und klein zupfen.

Fotos: djd/Deutsches Geflügel

Brühe kurz durchmixen, dann durch ein Sieb

passieren. Kokosmilch, Sojasoße, Limettensaft,

Spargelstücke und Zwiebelstreifen hinzufügen

und etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Zuckerschoten, Tomatenspalten und Hähnchenfleisch

dazugeben, in der Suppe erhitzen,

mit halbem Ei und Kresse anrichten. (djd)

28


VERANSTALTUNGEN

Liebe LeserInnen,

wir verzichten in dieser Ausgabe auf einen Veranstaltungskalender, da nicht klar ist, welche Veranstaltungen überhaupt noch stattfinden (dürfen).

Informieren Sie sich bitte auf den Homepages der Städte, Samtgemeinden und Event-Locations über den Status der Events, die Sie interessieren.

Wir hoffen, dass der Kulturbetrieb baldmöglichst wieder aufgenommen werden kann – momentan hat aber die Gesundheit Vorrang.

Hier eine Übersicht der uns bekannten Veranstaltungsorte:

Achim

Harsefeld

KASCH

www.kasch-achim.de

www.harsefeld.de

Bevern

Alte Ziegelei

www.ziegelei-bevern.de

Bremen / Vegesack

HafenRevueTheater, Hafenrummel &

SchwarzLichtHof Bremen

www.hafenrevuetheater.de

M3B GmbH

www.m3b-bremen.de

KITO Kulturbüro Bremen Nord

www.kulturbuero-bremen-nord.de

Bremerhaven

Stadthalle Bremerhaven

www.stadthalle-bremerhaven.de

www.kulturbuero-bremen-nord.de

Bremervörde

www.bremervoerde.de

Bachmann-Museum Bremervörde

www.bachmann-museum.de

Tandem e. V.

www.tandem-brv.com

Fischerhude

Fischerhuder Hofkonzerte

www.fischerhuder-hofkonzerte.de

www.heeslingen.de

Heimat- und Fördergem. Heeslingen

www.hfg-heeslingen.de

Hesedorfer Heimatverein e. V.

www.heimatverein-hesedorf.de

Kulturkreis Lintelner Geest e.V.

Kirchlinteln-Brunsbrock (Müllerhaus)

www.kulturkreis-lintelner-geest.de

Cultimo

www.cultimo-kuhstedtermoor.de

www.lilienthal.de

Heeslingen

Hesedorf (BRV)

Kirchlinteln

Kuhstedtermoor

Lilienthal

Kulturzentrum Murkens Hof

www.murkens-hof.de

Ev.-luth. Kirchengemeinde Lilienthal

www.kirchengemeinde-lilienthal.de

Osterholz-Scharmbeck

www.osterholz-scharmbeck.de

Hamme Forum

www.hammeforum.de

K!R-Kulturinitiative Rotenburg e. V.

www.kir-row.de

Landkreis Rotenburg (Wümme)

www.lk-row.de

Rotenburger Jazzclub

www.justjazz-rotenburg.de

VHS Rotenburg

www.vhs-row.de

Ritterhude

Rotenburg

Sandbostel

Stiftung Lager Sandbostel

www.stiftung-lager-sandbostel.de

Scheeßel

Kulturinitiative Scheeßel e. V.

www.kis-scheessel.de

www.sottrum.de

www.vegesack.de

Sottrum

Vegesack

Visselhövede

www.visselhövede.de

Kultur- und Heimatverein

Visselhövede e. V.

www.khv-visselhoevede.de

Waffensen

MGH Worthmanns Hoff

www.mgh-waffensen.de

Worpswede

www.worpwede.de

Music Hall Worpswede e. V.

www.musichall-worpswede.de

www.gnarrenburg.de

www.grasberg.de

Gnarrenburg

Grasberg

Gyhum

Kirchengemeinde Gyhum

www.kg-gyhum.wir-e.de

Gut Sandbeck – www.gut-sandbeck.de

Kulturzentrum Kleinbahnhof

www.kulturzentrum-kleinbahnhof.de

Stadthalle Osterholz

www.stadthalle-ohz.de

Volksbank eG – www.vbohz.de

Ottersberg

KuKuC Ottersberg

www.kukuc-ottersberg.de

Schneverdingen

Kulturverein Schneverdingen e. V.

www.kulturverein-schneverdingen.de

www.selsingen.de

www.sittensen.de

Selsingen

Sittensen

www.zeven.de

Zeven

Kinderschutzbund Zeven e. V.

www.kinderschutzbund-zeven.de

Sparkasse Rotenburg Osterholz

www.spk-row-ohz.de

Weltklassik am Klavier

www.weltklassik.de

Zevener Volksbank eG – www.zvb.de

29


GEHIRNJOGGING

Samurai-Sudoku

In diesen Zeiten kann es nicht schaden, etwas mehr Gehirnjogging zu machen, daher hier als Premiere unser Samurai-Sudoku.

Das Samurai Sudoku besteht meistens aus fünf 9x9-Sudokus, die sich gegenseitig überlappen. Oft sind die einzelnen Teilsudokus nicht unabhängig

voneinander lösbar. Daher müssen Sie alle Teilsudokus gleichzeitig lösen. Sudoku: Füllen Sie das Rätselgitter mit den Zahlen 1

bis 9 komplett auf. In jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 9x9 Quadrat dürfen die Zahlen 1 bis 9 aber nur einmal vorkommen. Das linke

Sudoku ist schwer, das rechte ist sehr schwer.

30


GEHIRNJOGGING

Land & Leben-Leser sind GEWINNER!

Um zu gewinnen, muss man nur unser Kreuzworträtsel lösen und dafür ist momentan sicherlich etwas mehr Zeit

Wie geht das? Ganz einfach: Kreuzworträtsel

lösen und das Lösungswort mit dem Betreff

„Kreuzworträtsel April“ bis 30. April

an gewinne@landundleben.de oder eine Postkarte

an: Land & Leben Verlagsgesellschaft

mbH, Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen,

es besteht kein Gewinnanspruch. Das Lösungswort

für das März-Rätsel war „Tarmstedter

Ausstellung“.

Diesmal zu gewinnen: 3x 2 Karten für einen

„Holidaytag“ in der OASE Bremen (einzulösen

sobald wieder geöffnet ist). Inklusive

Frühstück oder Salat vom Buffet – Wert je

Karte 31 Euro. Hiermit haben die Gewinner

Zugang zu 14 verschiedenen Saunen,

Dampf- und Warmbädern, zu den Außenund

Innenpools, Whirlpools, Solarien und

Entspannungsräumen/Liegen.

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23 , 27404 Zeven,

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Sandra Wilckens, Igor

Jablonski (ij), Sabine Bruns (sb), Bettina

Diercks (bd), Ralf G. Poppe (rgp), Julian

Poppe (jp), Dave Huis in't Veld (dh), Pressetext

(pr), Carola Grote (cg), www.ausbildung.de

(ab)

Fotos: H.-H. Gehring, Andreas Dittmer,

Igor Jablonski, Sabine Bruns, Jarle Fischer,

TouROW, Björn Wengler Fotografie, Sandra

König, Alexander Baumbach, Dominic

Reichenbach, Elena Zaucke, Ralf G. Poppe

Satz und Layout: Petra Zey, Granstedt;

Sandra Wilckens, Land & Leben Verlag

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Karl Schmidt Druckerei GmbH

Humburg Media Group

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in -

halt l i cher Kontrolle übernehmen wir keine

Haftung für die Inhalte externer Artikel.

Der Abdruck von Terminen/Veran stal -

tungen erfolgt ohne Gewähr. Alle Rechte

vorbehalten. Jegliche Verviel fältigung oder

Weiterverbreitung in jedem Medium als

Ganzes oder in Teilen bedarf der schrift -

lichen Zustimmung durch den Verlag.

31


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Werner Momsen kommt nach Bremerhaven

Aktuelles Programm „Abenteuer Urlaub“ beginnt bei Adam und Eva

„Wenn man mich fragt, warum

ich Reise, antworte ich: ich weiß

wohl, wovor ich fliehe, aber nicht,

wonach ich suche.“ Das hat schon

im 16. Jahrhundert ein französischer

Philosoph von sich gegeben

und gilt zumindest bei Momsens

noch immer! Er ist fix und fertig

vom Reiseplanen mit Lisbeth.

Was anderes sehen wollen, ist

menschlich, deswegen ziehen wir

irgendwann los. Das fing schon

bei Adam und Eva an. Nachdem

die den Apfel aufhatten und Gott

sie vor die Tür gesetzt hatte, begann

die Völkerwanderung und

damit letztendlich auch der Massentourismus.

Wenn man lange

genug aufs Wasser guckt, will

man wissen, ob hinter dem Meer

irgendwann wieder Land kommt.

Deswegen sind die Wikinger aufgebrochen

und haben den Rand

der Scheibe gesucht. Aber nur

Gucken reicht heute nicht mehr.

Kunst und Kultur online erleben

Aus aktuellem Anlass haben wir hier Online-Tipps für Kulturfreunde auf Entzug

Wir haben ja nun fast alle mehr Zeit

– schon allein dadurch, dass Theater,

Kinos, Clubs etc. geschlossen

sind. Der Bedarf an Kunst und Kultur

will aber trotzdem gestillt werden.

Wir haben hier einige Tipps,

wo man Kunst und Kultur online erleben

kann. Viel Spaß und das Klatschen

nicht vergessen!

ZDF Kultur – In der Mediathek

www.zdf.de/kultur gibt es ein nicht

enden wollendes Angebot aus den verschiedensten

kulturellen Bereichen unterteilt

in verschiedene übersichtliche

Rubriken. Hier finden interessierte

Klicker Konzerte („Pop around the

clock“), Kultur-Dokus, Lesetipps, interaktive

Entdeckungstouren und mehr.

Ein tolles Gratis-Angebot vom ZDF, das

einen die Zeit besser überstehen lässt.

Tipp: Wer sich für das nächste Kneipenquiz

oder ein Gespräch mit dem

Kollegen, der immer alles weiß, mal in

Sachen Oper schlau machen will, gibt

es die Abteilung „Oper für Ungeduldige“.

Hier erzählt Moritz Eggert die berühmtesten

Opern in wenigen Minuten

– kurzweilig und lustig.

ZEIT Kulturzeit – Auf www.zeit.de/

Kultur gibt es aktuelle Kulturnachrichten

und Beiträge – sehenswert.

Da muss man im Wildwasser, auf

der Bobbahn oder am Bungeeseil

noch zusätzlich sein Leben riskieren,

um sich vom Alltag zu

erholen. Oder Land und Leute

kennenlernen. Mit unseren Türkischen

Nachbarn reden wir

nicht, fahren aber in die Türkei,

um Türken kennenzulernen, da

stimmt doch was nicht?

Werner Momsen möchte sich am

20. Mai in der Bremerhavener

Stadthalle mit dem Publikum

über seinem und Ihrem Urlaub

unterhalten. Über das Abenteuer

Urlaub. In den angeblich schöns -

ten Wochen des Jahres werden

eine Menge komische Dinge

gemacht, über die man während

der Reise vielleicht nicht lachen

kann, hinterher, von außen

betrachtet, aber sehr lustig sind.

Tickets und weitere Informa -

tionen unter www.stadthallebremerhaven.de.

(hg)

3SAT Kultur – 3Sat bietet auf

www.3sat.de/kulturzeit unter anderem

„Philosophische Corona-Tagebücher“

und „Kultur trotz(t) Corona“

sowie ganz viele Filme aus dem kulturellem

Bereich.

Arte – auf www.arte.tv finden sich

nicht nur viele kulturelle Beiträge,

sondern auch Themen-Highlights

(Serien in voller Länge, „Wissen für

Groß und Klein“, kurze Filme etc.),

die einem sehr gut die Zeit vertreiben

können – mit Lerneffekt.

Sie sehen, es gibt viel zu sehen! Und

nach Corona sind wir alle ein bisschen

gebildeter und entspannter. (hg)

32

Donnerstag, 20. August 2020, 20 Uhr

REVOLVERHELD

„Zimmer mit Blick“

Open-Air Bremerhaven

Freitag, 21. August 2020, 20 Uhr

CHAKA KHAN

Live mit Band

Open-Air Bremerhaven

Sonnabend, 22. August 2020, 20 Uhr

SARAH CONNOR

„Herz Kraft Werke“

Open-Air Bremerhaven

Sonntag, 23. August 2020, 17 Uhr

BEN ZUCKER

Live mit Band

Open-Air Bremerhaven

Weitere Termine: www.stadthalle-bremerhaven.de • Telefonischer Kartenservice 04 71/59 17 59

Foto: Chaka Khan


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Ein Blick in den Herbst

Frühjahrsveranstaltungen derzeit nicht gesichert

Da auch wir als Veranstaltungshaus

natürlich von der derzei -

tigen „Absagenwelle“ (Stichwort

Coronavirus) betroffen sind und

uns leider nicht für die programmgemäße

Durchführung

der Veranstaltungen in den kommenden

Wochen verbürgen können,

präsentieren wir hier eine

Herbstvorschau. Verschoben werden

mussten bislang (Stand: Mitte

März) die für März geplanten

Auftritte von Christoph Sieber

und Werner Momsen. Nachholtermine:

15.04.2021 für C. Sieber

und 20.09.2020 für W. Momsen,

gekaufte Tickets behalten ihre

Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben

werden.

Die Ritterhuder Torfnacht 2020

sorgt mit Stargast Roger Hodgson

für Aufsehen: Der Supertramp-

Mitbegründer und -Songschreiber

steht mit seiner Band am 28.

August auf der Open-Air-Bühne

und präsentiert seine Welthits

wie „The Logical Song“, „Dreamer“,

„School“ und „Take the

long way home“.

Beginn: 18.30 Uhr. Als Support

ist der australische Folksänger

Kaurna Cronin dabei.

Platt-Comedian Jens Wagner

kommt am 16. Oktober wieder

ins Hamme Forum nach Ritterhude

und präsentiert sein neues

Bühnenprogramm „Eenfach mol

de Luft rutlaaten“.

Kabarettistin Christine Prayon,

auch bekannt als Birte Schneider

aus der heute show, gastiert mit

ihrer „Abschiedstour“ am 22. Oktober

in Ritterhude.

Die Lesung von Jürgen von der

Lippe am 27. Oktober ist bereits

ausverkauft.

Das Comedy-Duo Baumann &

Clausen tritt am 12. November

im Hamme Forum auf und

lässt sich ausgiebig über den

„Tatort Büro“ aus. Das Credo von

Deutschlands lustigsten Büro -

kraten: Wer lang im Büro sitzt,

macht auch nur Fehler.

Kabarettist Jochen

Malmsheimer

hat sich wie immer

einen be -

sonders schönen

Ti tel für sein

Programm ausgedacht.

„Flieg

Fisch, lies und

gesunde!“ betitelt

er seinen

Auftritt am 6. November.

Eine faszinierende Multivisionsshow

mit dem Titel Antarktis –

Kap Hoorn, Segeln im Reich der

Stürme“ mit Polarforscher Arved

Fuchs steht am 25. November

um 19.30 Uhr auf dem Programm.

In dieser neuen Multivisionsshow

präsentiert der Polarforscher

und Buchautor brillante

High-Definition-Filmaufnahmen

gepaart mit exzellenten Fotoaufnahmen

und historischen Bewegtbildern.

Sofern nicht anders angegeben,

beginnen alle Veranstal tun -

gen um 20 Uhr.

Tickets für diese

und weitere Veranstaltungen

können

bestellt werden unter

anmeldungen@

hammeforum.de

oder online unter

www.hammeforum.de.

33


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Dave denkt…

Döp-Döp-Döp

Einfach ekelig. So ein Wurm.

Schon mal einen Bandwurm

gehabt? Nein? Ich auch nicht.

Zum Glück! Doch fast genauso

fies – weil auch kaum wieder

loszuwerden – ist der Ohrwurm.

Nicht gefährlich, aber trotzdem

nervig.

Komischerweise bleiben bei mir

Songs hängen, mit denen ich

nicht mal meinen ärgsten Feind

beschallen würde. Denn auch

akustische Folter verstößt gegen

die Genfer Konvention! Bestes

Beispiel „Maria (I like it loud)“

von Hans-Peter Geerdes aus Leer

(Ostfriesland). Besser unter seinem

Pseudonym H.P. Baxxter

(aus dem Hause Scooter) bekannt.

Denn wie singt er so

schön: „Döp döp döp döpdöpdöpdöpdöp.“

Die schlaue Wissenschaft sagt,

dass 99 Prozent aller Menschen

schon

mindes -

tens einmal

in ihrem

Leben

von so einem

Plagegeist besessen

waren. Doch dafür ist keine

höhere Macht verantwortlich.

Vielmehr ist das eigene Gehirn

mal wieder der Ursprung alles

Bekloppten. Dem Biest ist einfach

langweilig, so dass es bei

ganz alltäglichen Tätigkeiten

wie Aufräumen, Abwaschen

oder Arbeiten einen auf Radio

macht und sagt: „Zu Ihrer Entspannung

bringen wir nun die

Mondschein-Melodien von Martin

Segundo und seinen Scintilla-

Streichern.“

Übrigens, eine ganz große Rolle,

ob ein Titel zum Ohrwurm mutiert,

spielt der Text. Also doch

eher Scooter als die Mondschein-

Melodien. Aber selbst Döp-döp-

Hans-Peter aus Leer hat beim

Komponieren und Texten nicht

wissen können, dass sein – nennen

wir es mal „Lied“ – in meinem

Kopf dermaßen nachhallt.

So ein Ohrwurm entsteht immer

unwillkürlich und setzt sich

meistens erst lange nach

dem ersten Hören

fest.

Ganz schlimm

ist es auch mit

den Gefühlen,

von denen ich

ja zugegebenermaßen

eher

wenig Ahnung

habe. Gefällt einem

der Song oder

nervt er einen einfach

nur höllisch ab? Die Endlosschleife

beginnt in beiden Fällen

vor allem aufgrund der starken

Emotion, heißt es. Apropos starke

Emotion. Das Döp-döp muss endlich

raus aus meinem Kopf! Und

zwar sofort!

Und wie geht das? Einfach das

Gehirn mit einer anderen Aufgabe

fordern. Ablenkung lautet das

Stichwort. Ich für meinen

Teil werde jetzt in

die Küche gehen

und mir für

die Gesundheit

einen

Löffel

Hanföl

reinfahren.

Also

das Hanf -

öl von Seitenbacher,

da

rauchscht jeden

Tag ’n Köpfle voll

und bischt breit wie ’ne

Natter! Seitenbacher Hanföööl.

Hanfööööl von Seitenbacher…

(dh)

Spielereien

Animal Crossing: New Horizons (Nintendo)

für Nintendo-Switch

In einer Zeit, in der wir dazu angehalten

sind, so wenig soziale

Kontakte wie möglich zu pflegen,

erscheint mit Animal Crossing:

New Horizons ein Spiel für

einsame Seelen, die einen Ersatz

für soziale Kontakte suchen. Die

Animal-Crossing-Reihe ist nämlich

dafür bekannt, dass man in

ihr als Mensch unter Tieren lebt,

die aber wie Menschen in Häusern

wohnen und sich auch so

verhalten. Dementsprechend ist

man in den meisten Animal-

Crossing-Teilen in einem

kleinen Dorf, in

das nach und nach

weitere Dorfbewohner

einziehen.

Doch zu Beginn des

neuesten Spiels, ist

man zunächst fast alleine.

Die Spielfigur landet auf einer

beinahe verlassenen, von der

Außenwelt abgeschlossenen Insel,

die sie nach und nach immer

wohnlicher gestalten kann. So

startet man zunächst in einem

Zelt und auch der einem Japanischen

Marderhund nachempfundene

Tom Nook, bei dem man

sich sonst mit allen möglichen

Waren eindecken konnte, lebt

erst einmal in einem Zelt. Dieses

Mal hat er auch ein Bonussystem

für bestimmte Aufgaben eingerichtet.

So bekommt man Belohnungen,

wenn man zum Beispiel

fünf Früchte verkauft oder ein bestimmtes

Insekt gefangen hat.

Mit dem Dorf auf der

Insel wächst auch die

Anzahl an Bewohnern,

die in es ziehen.

Des Weiteren gibt es

alsbald neue Einrichtungen

wie das serienbekannte

Museum,

welches sich mit allen

möglichen verschiedenen

Insekten, Fischen

und Fossilien füllen

lässt. New Horizon bietet dabei

so viel Freiheit, wie sie zuvor

noch kein anderer Animal-Crossing-Teil

geboten hat. So kann

man dieses Mal das Aussehen

seines Charakters komplett verändern.

Außerdem ist es einem

möglich, bestimmte Möbel selbst

herzustellen. Des Weiteren ist es

diesmal auch machbar, seine Insel

auf mehreren Ebenen zu verändern

und Häuser nach Belieben

zu verschieben. Man kann

den Lauf von Flüssen verändern,

Wasserfälle anlegen und Rampen

bauen. Auch Online-Features

werden geboten und man

kann so die Insel von Freunden

besuchen oder besucht werden.

Wer also schon immer seine eigene

Insel von Grund auf an gestalten

wollte, der macht mit

Animal Crossing: New Horizons

nichts falsch. Generell ist die

Animal-Crossing-Reihe neben

Nintendos Aushängeschildern

wie Zelda, Mario und Fire Emblem

eine weitere starke Reihe,

mit der man nur selten etwas

falsch machen kann. (jp) ****

VÖ: 20.03.2020

www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-

Switch/Animal-Crossing-New-

Horizons-1438623.html#

34


KULTUR | VERANSTALTUNGEN | KOLUMNE

Buchtipps

für große und kleine Leseer

Milchfieber

Als Milchkontrolleur Hans-Georg

Allmers den Geburtstag

des Bauern Horst

Winkler im Feuerwehrhaus

feiert, ahnt er

noch nicht, welch unheilvolle

Entwicklung

an diesem Abend ihren

Anfang nehmen

wird. Worauf hat es

die junge Polin Lissy

in Wahrheit abgesehen,

als sie wenig

später zu Winkler

auf den Hof zieht?

Und welche Rolle

spielt ihr Cousin

Alex? Allmers Gespür

für verworrene Fälle soll schon

bald auf eine harte Probe gestellt

werden.

Der Autor Thomas B. Morgenstern,

geboren 1952, bewirtschaftet

mit seiner Familie einen biologisch-dynamischen

Bauernhof

in der Elbmarsch bei Stade. Der

Diplom-Biologe, der

auch Germanistik

und Theaterwissenschaften

studierte,

hat

mehrere Kinder-

und Jugendbücher

veröffentlicht.

Bereits sein

erster Roman

„Der Milchkontrolleur“

war ein großer

Überraschungserfolg,

dem weitere vielbeachtete

Kriminalromane folgten.

Verlag: Piper

272 Seiten, WMEPUB

EAN 978-3-492-98305-1

Alles über den

Bauernhof

Ein Besuch im Stall bei Kühen,

Hühnern und Schweinen

sowie auf der Weide bei

Schafen und Ziegen zeigt:

Bauer und Bäuerin haben

von morgens bis abends alle

Hände voll zu tun. Zum

Glück helfen ihnen Maschinen

bei der Arbeit im Stall

und auf dem Feld – vom

elektrischen Stallreiniger

über den Melkroboter bis

zum hoch technisierten Mähdrescher.

Und was ist das Besondere

an einem Bio-Bauernhof? Klappen

und detailreiche Illustrationen

verschaffen Kindern wirklichkeitsgetreue

Einblicke in das

Leben und Arbeiten auf modernen

Höfen.

• Top-Thema für Tier- und

Technikfans ab 4 Jahren

• Tiefe Einblicke in das Leben

auf modernen landwirtschaftlichen

Betrieben

• Auf zahlreichen Höfen

recherchiert und fachlich

geprüft

Autorin: Marion Kreimeyer-Visse

Verlag: Ravensburger Verlag GmbH

ISBN 978-3-473-32896-3

Geschichten vertellt…

Zucker un Solt

Wat ik jo vertellen will, is so üm

1960 passeert. Uns nee Huus

wurr in Dezember 1959 fertig

un uns Intreckeree stunn nix

mehr in Weg. De Restarbeiten

wurrn noch erledigt, un nu kunn

dat losgahn mit Bisöök, de denn

alln’s ankieken schull. De Gäste

wurrn inloden un schullen an

Saaterdagsabend komen. „Wat

willt wi denn drinken?“, seggt

mien Mann. Wi hebbt uns up

Ananasbowle eenigt. Alln’s wurr

tohop stellt: 1 Dös Ananas, Wien,

Sekt un een Schuss Rum, un

denn ansett. „Irgendwat fehlt

noch, hol mi man noch eben een

beeten Zucker.“ Also ik gau no

de Spieskomer, un de Tut Zucker

rutholt, een of twee Eetlöpel in

de Bowlenpott un denn afsmeckt.

„Igitt, dat smeckt ja scheusslich.“

Wat weer passeert: Zucker mit

Solt verwesselt.

Ji moot weeten, domals geew dat

noch Tuten ohn Updruck, un ok

noch nich so groot

Supermarkten.

Bloot so lüttje Lodens

as de Wall

oder Benthien in

Jungfernbusch.

All de Woren mussen

noch ut een

grooden Sack oder

een Kist mit een lüttjen

Scheepel rutnoomen

wurrn, in de Tut

un denn up de

Wacht un genau afwoogen.

Na dat Betoolen

gung de Tut rin

in de Tasch. De Tuten weern

meest so hellbruun. So kunn dat

passeern, dat twee glieke Tuten

mit Zucker un Solt binanner in

de Spieskomer stunnen.

Aber nu noch weer to de Ananasbowle

torügg, wat nu doon?

Gau wurr een Sieb nohmen, de

ganze Inholt von de Pott rinkippt.

De Wien leep in de Gö-

tensteen, de Ananas wurr ünner`n

Waterkraan afspölt un

weer rin in de Pott. Een tweete

Dös mit Ananas weer jo nich

in’t Huus, un de Geschäften all

lang slooten. Nich so as vandaag

bit Klock acht oder teihn

open. Nich to vergeten,

dat Geld seet ok

nich so locker.

Wieder mit de

Bowl, nee Wien

un Sekt, de

wunnerborer

Wies noch in’t

Huus weer, rin in

de Pott, nu aver richtig

mit Zucker afsmeckt.

Naja, so ganz good weer

de Geschmack ja nich. Dat is

ober noch een feinen lustigen

Avend wurrn. Seggt hebbt de Bisöök

ober nix, schall jo woll nich

ganz so slimm no Solt schmu -

cken hemmen. Un krank is ook

keen Minsch wurrn.

Hanna Luks

www.plattsnackers.de

35


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Telefon (04791) 80 752-00 · Telefax (04791) 80 752-29

www.blomeelektrik.de · Info@blomeelektrik.de

Wir suchen: Vorarbeiter (m/w/d)

Wir bieten: Tarifliche Bezahlung · Betriebliche Altersvorsorge

PKW auch für private Fahrten · Neuste Maschinen zur Verfügung

Wir erwarten: Führerschein mind. Klasse BE · Berufserfahrung oder abgeschlossene

Ausbildung zum Vorarbeiter/Werkpolier · Teamfähigkeit · Spaß an der Arbeit

Unser Team braucht Verstärkung! (Teilzeit/Vollzeit)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen

INFORMATIONSELEKTRONIKER W/M/D

ELEKTRONIKER - ENERGIE + GEBÄUDETECHNIK W/M/D

Deine Aufgaben: Multimedia und Datennetzwerke, Telefonanlagen,

IP-Systeme, Kundendienst

Dein Profil: eine abgeschlossene Ausbildung, Berufserfahrung

und Führerschein Klasse B

Wir bieten: sorgfältige Einarbeitung, familiäres Arbeitsumfeld,

sicheren Arbeitsplatz, angemessene Entlohnung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung per E-Mail oder Telefon.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen

Zeitpunkt:

Elektroniker (m/w/d)

Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

für folgende Bereiche:

Service und Montage von Photovoltaikanlagen

Installationsarbeiten Elektrotechnik

Kundendienst Elektrotechnik

Diese Anforderungen bringst Du mit:

Abgeschlossene Ausbildung zum Elektriker oder Elektroniker

Zuverlässigkeit

Motivation/Leistungsbereitschaft

teamfähig und kommunikationsfreudig

Das bieten wir Dir:

flache Hierarchien und ein offener und freundlicher Umgang

aufgabenbezogene berufliche Weiterbildung

einen unbefristeten Vertrag nach der Probezeit

übertarifliche Bezahlung

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. Bewerbungsart: schriftlich

per Post oder per E-Mail an: info@blomeelektrik.de

Ihr beruflicher Werdegang

könnte so aussehen!

Ausbildung

Steuerfachangestellte/r

Steuerfachwirt/in

Steuerberater/in

Mit einer Ausbildung zum Steuerfachangestellten legen

Sie den Grundstein für Ihre Karriere im Arbeitsleben.

Voraussetzung ist ein Realschulabschluss.

Nutzen Sie Ihre Chance und bewerben sich

um einen Ausbildungsplatz zum 1. August 2020.

www.lange-stb-zeven.de

Reinhold Lange

Steuerberater • LB

Bremer Straße 70 • 27404 Zeven

Telefon 0 42 81 / 76 88 • Telefax 0 42 81 / 88 73

36


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Berufsprofil Steuerfachangestellter/in

Ein Beruf mit Zukunft für Menschen, die gern mit Zahlen umgehen

Mandanten betreuen und

beraten

Als Steuerfachangestellter bist

du Expertin für steuerliche und

betriebswirtschaftliche Belange

und die Ansprechpartnerin für

deine Mandanten. Zudem berätst

du sie und empfiehlst ihnen mögliche

Handlungen, um ihre finanzielle

Situation zu verbessern –

zum Beispiel, welche Steuerabgaben

sich die Klienten im Nachhinein

zurückholen können.

Dazu planst du die Mandantenbesprechungen

terminlich ein,

bist für die Vor- und Nachbereitung

zuständig und begleitest sie

gegebenenfalls bei Betriebsprüfungen.

Buchführung von Mandanten

erledigen

Die Mandanten stellen Daten und

Belege wie zum Beispiel ein Kassenbuch,

Rechnungen und Bankbelege

zur Verfügung, die von

der Steuerfachangestellten überprüft

und zu einer ordnungs -

gemäßen Buchführung weiterverarbeitet

werden. Außerdem

musst du eigenständig erstellte

Buchführungen von Mandanten

auf Richtigkeit überprüfen. Für

eine gute, übersichtliche Dokumentation

legst du für jeden

Mandanten eine Akte an, die du

fortgehend pflegst.

Betriebswirtschaftliche

Auswertungen und

Jahresabschlüsse erstellen

Eine besonders wichtige Aufgabe

ist es, Mandanten bei dem

Erstellen der Steuererklärung

und Jahresabschlüsse zu helfen

oder diese zu überprüfen. Hinzu

kommen betriebswirtschaftliche

Auswertungen wie zum Beispiel

Lohnsteueranmeldungen

oder Umsatzsteuerjahreserklärungen.

Lohn- und Gehaltsabrechnungen

erstellen

Zu den typischen Aufgaben

gehört es auch, Arbeitnehmer

und Arbeitnehmerinnen bei den

Sozialversicherungsträgern anund

abzumelden, wenn sie einen

Job beginnen oder beenden, damit

sie gesetzeskonform versichert

sind. Außerdem berechnen Steuerfachangestellte

die zu leis tende

Lohnsteuer, Kirchensteuer und

die Sozialabgaben. Diese ist beispielsweise

vom Einkommen oder

dem Familienstand abhängig.

Deine Aufgaben auf einen Blick

• Mandanten betreuen und

beraten

• Buchführung von Mandanten

erledigen

• Betriebswirtschaftliche

Auswertungen und

Jahresabschlüsse erstellen

• Lohn- und Gehaltsabrechnungen

erstellen

• Organisatorische und

kaufmännische Tätigkeiten

übernehmen

Was ist der Unterschied zwischen

einer Steuerfachangestellten

und einem Steuerberater?

Nach einer Ausbildung zur Steuerfachangestellten

arbeitest du oft

für Steuerberater und unterstützt

sie bei ihren Tätigkeiten. Der genaue

Unterschied: Um Steuerberater

zu werden, muss eine extra

Prüfung abgelegt werden. Diese

ist allerdings erst nach mindestens

acht Jahren Berufserfahrung Berufserfahrung

oder einem vorangegangenen

Studium der Betriebswirtschaft

oder Volkswirtschaft,

sowie die sechsjährigen Ausbildungen

zum Steuerfachwirt oder

Bilanzbuchhalter möglich. Als

Steuerberater kannst du dich dann

auch selbstständig machen – als

Steuerfachangestellte nicht.

Was muss ich für ein Typ sein,

um Steuerfachangestellte zu

werden?

Zahlengenie: Mathe war in der

Schule dein Lieblingsfach und du

hast keine Angst vor dem Umgang

mit Zahlen. Auch bei umfangreichen

Kostenabrechnungen

behältst du den Überblick

und die Prozentrechnung, die du

zum Verrechnen von Steuer -

sätzen brauchst, beherrschst du

im Schlaf.

Organisationstalent: Deine gute

Organisation und Struktur hilft

dir dabei, komplizierte Sachverhalte

im Zuge von Paragrafen

und Gesetzestexten richtig einzuordnen

und zu verstehen. Deshalb

kannst du auch unter Zeitdruck

gut arbeiten.

Perfektionist: Du bist dir deiner

Pflichten stets bewusst und arbeitest

mit großer Sorgfalt. Deine

Aufgaben meisterst du immer

mit größter Konzentration zur

Richtigkeit.

www.ausbildung.de

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE STEUERBERATERPRÜFUNG

AKADEMISCHER WEG

BERUFSPRAKTISCHER WEG

VERWALTUNGS-

WEG

VORBILDUNG

STUDIUM

Regelstudienzeit

mindestens

4 Jahre

STUDIUM

Regelstudienzeit

mindestens

3 Jahre

AUSBILDUNG

Steuerfachangestellter

kaufmännischer

Art oder andere

gleichwertige

Ausbildung

STEUER-

FACHWIRT

oder

Bilanzbuchhalter

BEAMTER

des gehobenen

Dienstes der

Finazverwaltung

(ohne FH-Abschluss)

PRAKTISCHE

TÄTIGKEIT

2 JAHRE 3 JAHRE 8 JAHRE 6 JAHRE 6 JAHRE

37


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Berufsprofil Pflegefachmann/frau

Ein facettenreicher Beruf für Menschen mit Herz und Verstand

In unserem Leben gibt es einige

Stationen, in denen wir auf Unterstützung

und Pflege angewiesen

sind – sei es direkt nach der

Geburt, im Kindesalter, aufgrund

einer Erkrankung oder Verletzung,

eines Handicaps oder im

hohen Alter. Da Pflegeberufe sehr

facettenreich und auf verschiedene

Menschengruppen ausgerichtet

sind, entwickelt man sich mit

der Ausbildung zum Pflegefachmann

oder zur Pflegefachfrau zu

einem Allroundtalent in der Pflegebranche.

Was macht ein Pflegefachmann?

Da die Ausbildung zum Pflegefachmann

oder zur Pflegefachfrau

eine gebündelte Pflegeausbildung

ist, können Pflegefachkräfte später

in verschiedenen Pflegeberufen

eingesetzt werden, weshalb

die späteren Tätigkeiten von Arbeitsplatz

zu Arbeitsplatz variieren

können.

Tätigkeit in der Altenpflege:

Entscheiden sich Pflegefachkräfte

für einen Job in der Alten -

pflege, arbeiten sie in Seniorenheimen

oder Wohnanlagen für

betreutes Wohnen, wo sie Senioren

bei der Bewältigung ihres

Alltags begleiten. Sie unterstützen

sie bei der Körperpflege

und Nahrungsaufnahme sowie

der Einnahme von Medikamenten,

motivieren sie zu sinnvollen

und fördernden Aktivitäten

und helfen ihnen bei persönlichen

Angelegenheiten, wie zum

Beispiel Terminen bei Ärzten

oder Ämtern.

Tätigkeit in der (Kinder-)Krankenpflege:

Im Bereich der Krankenpflege

oder der Kinderkrankenpflege

arbeiten Pflegefachmänner

in der stationären oder ambulanten

Pflege in Kliniken oder Krankenhäusern.

Dort sind sie für die

Betreuung und Pflege von Patienten

zuständig und führen einfache

medizinische Behandlungen

durch – sie wechseln zum Beispiel

Verbände oder verabreichen

Infusionen auf ärztliche Anordnung.

Außerdem bereiten sie

operative Eingriffe vor, assistieren

bei Behandlungen und sind

für die Verwaltung der Patientenakten

zuständig.

Tätigkeit in der Heilerziehungspflege:

Als Pflegefachmann in

der Heilerziehungspflege dreht

sich in deinem Arbeitsalltag alles

um Menschen mit einer Behinderung.

Neben der Pflegetätigkeit

geht es vor allem darum,

Menschen mit einem Handicap

zu fördern, damit sie ihre Selbstständigkeit

bewahren können.

Dafür planen Pflegefachmänner

Ausflüge und Freizeitaktivitäten.

Beschäftigung finden Heilerziehungspfleger

in sozialen Einrichtungen,

in Pflegeheimen oder bei

ambulanten Diensten.

Dokumentation der Maßnahmen

und verwaltende Tätigkeiten:

Diese Tätigkeit übernehmen Pflegefachmänner

in jedem Berufsbild,

denn es ist wichtig, Rückund

Fortschritte der Patienten zu

überwachen und zu dokumentieren.

Dafür pflegen sie die Patientenakten

sorgfältig. Zu den verwaltenden

Tätigkeiten gehören

die Abrechnungen von Pflegedienstleistungen

oder das Nachbestellen

von Materialien oder

Arzneimitteln.

Wo kann ich als Pflegefachmann

arbeiten?

Als Pflegefachmann kannst du in

Krankenhäusern, Kliniken, Seniorenheimen

und anderen sozialen

Einrichtungen Beschäftigung

finden.

Deine Einsatzorte auf einen Blick

• Krankenhäuser

• Kliniken

• Gesundheitszentren

• Seniorenheime

• Anlagen für betreutes Wohnen

• soziale Einrichtungen

• ambulante Dienste

Wie sind die Arbeitszeiten als

Pflegefachmann?

Als Pflegefachmann oder Pflegefachfrau

arbeitest du 38 bis 40

Stunden die Woche im Schichtdienst,

weshalb du bereit sein

solltest, deinen Alltag zeitlich flexibel

zu gestalten. Da Patienten

rund um die Uhr auf deine Hilfe

angewiesen sind, arbeitest du

auch nachts, am Wochenende sowie

an Feiertagen. Als Ausgleich

dafür hast du dann an einem anderen

Wochentag frei.

Wie läuft die Ausbildung als

Pflegefachmann ab?

Die Ausbildung zum Pflegefachmann

kann seit 2020 an Altenpflege-

oder Krankenpflegeschulen

absolviert werden. Ob du

deine Ausbildung in einer Schule

für Altenpflege oder Krankenpflege

machst, spielt keine Rolle

mehr – denn die Ausbildung erfolgt

generalistisch. Bedeutet: Du

lernst alles über beide Ausbildungsberufe

und kannst dich

später entscheiden, in welchem

Berufsbild du lieber arbeiten

möchtest.

Die generalistische Ausbildung

zum Pflegefachmann wird tariflich

vergütet. In dem ersten Ausbildungsjahr

erhalten Auszubildende

durchschnittlich 1100

Euro brutto im Monat, 1150 Euro

im zweiten und 1250 Euro im

letzten Jahr der Ausbildung. Wie

viel du verdienst, ist abhängig

von dem Bundesland, aber auch

von der Klinik oder der Institu -

tion, bei der du deine Ausbildung

absolvierst. (ab/hg)

Ihre Facheinrichtungen für anspruchsvolle Pflege.

Hier können Sie arbeiten wie Sie sind!

CURA Seniorencentrum Zeven

Schlehdornweg 2 • 27404 Zeven • Tel. 04281.9522-0

CURA Seniorencentrum Lilienthal

Falkenberger Landstraße 70 • 28865 Lilienthal

Tel. 04298.9350-0 • www.cura-ag.com

38


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Fresh & Nice – Start Your Future

Umfangreiches Ausbildungsmagazin erleichtert die Berufswahl in den Landkreisen ROW und OHZ

liefert im vorderen Teil ausführliche

grundsätzliche Infos zum

Thema Bewerbung, dann kommt

ein interessanter Beitrag zum

Jugendberufszentrum Rotenburg

und freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen

– reinschauen lohnt

sich also.

Das Magazin liegt seit April

an vielen öffentlichen Stellen

Das Angebot an Jobs und Ausbildungsstellen

ist riesig und schier

unüberschaubar, Land & Leben

gibt mit dem Anfang April erschienenen

Ausbildungsmagazin

„Start Your Future“ wichtige Tipps

und Anregungen zur Jobwahl.

Das quadratische, jugendlich auf -

gemachte Hochglanz-Magazin

und danach rund 20

aktu elle Berufsprofile

aus den verschiedensten

Bereichen. Außerdem enthält es

eine große Übersicht mit hilfreichen

Links und weitere Berichte

zu interessanten Job-Themen.

Diverse Ausbildungsbetriebe bieten

sich bei den Job-Profilen an

aus und kann natürlich auch

problemlos online auf www.

landundleben.de gelesen werden.

Wir wünschen euch eine erfolgreiche,

passende Job-Wahl, auch

gern mit der Hilfe von „Start Your

Future“! (hg)

Aus­ und Weiterbildungen im Sicherheitsgewerbe

Wir schaffen

Perspekven!

Kursangebote:

• Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

nach §34a GewO, Kursstart monatlich

• Umschulung zur Fachkra für Schutz und Sicherheit

Start 03.08.2020

• Waffensachkunde nach §7 WaffG, Termine auf Anfrage

Förderung durch: Agentur für Arbeit, Jobcenter, DRV, BFD möglich.

Fragen? Wir helfen gerne!

Utbremer Straße 67a | 28217 Bremen

04 21 ­ 30 74 17 18

01 57 ­ 58 30 70 19

www.i­q­i.de

39


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Steuertipps

Staatliche Unterstützungsprogramme in schwierigen Zeiten – Ein Überblick mit Stand vom 24. März 2020

Ganz Deutschland, eigentlich

die gesamte Welt, befindet sich

im Würgegriff des Coranavirus.

Unser soziales Leben fährt gegen

Null und der überwiegende

Teil unserer Unternehmen, der

nicht zu den systemrelevanten

Ausnahmebereichen zählt, ist

von den staatlich angeordneten

Betriebsschließungen betroffen.

Ausdrücklich möchte ich an dieser

Stelle betonen, dass diese

Schließungen aus medizinischer

Sicht in vollem Umfang

berechtigt sind und rückbli -

ckend vielleicht sogar etwas zu

spät erfolgten.

Uns alle treffen Einschränkungen

in der Bewegungsfreiheit

und im Konsum. Aber bei vielen

Unternehmen, besonders bei den

kleinen, geht es schon jetzt um

die Existenz. Es werden keine

Einnahmen mehr erzielt, aber die

Kosten laufen weiter. Erfreulich

schnell haben dies auch die Bundesländer

und die Bundesregierung

erkannt und sind nun dabei,

Unterstützungsprogramme

für die Wirtschaft auf den Weg

zu bringen.

Die Unternehmen können bereits

heute unter vereinfachten Voraussetzungen

Kurzarbeit für

ihre sozialversicherungspflichtigen

Mitarbeiter (nicht für Minijobber!)

bei der zuständigen Arbeitsagentur

beantragen. Diese

Kurzarbeit kann rückwirkend ab

dem 1. März 2020 bis zu 100 Prozent

der regulären Arbeitszeit

umfassen. Zusätzlich werden die

vollen Sozialversicherungsbeiträge

erstattet. Allerdings haben die

Unternehmen, beziehungsweise

ihre steuerlichen Berater, das

Kurzarbeitergeld zu berechnen

und vorzufinanzieren. Die Erstattung

durch die Arbeitsagentur erfolgt

bis zu zwei Monate später.

Auch stehen für die Zeit der

Kurzarbeit die Arbeitnehmer

dem Betrieb nicht oder nur eingeschränkt

zur Verfügung.

Für die Mitarbeiter ist Kurzarbeit

ebenfalls mit Einschränkungen

verbunden. Sicher ist Kurzarbeitergeld

besser als Kündigung,

aber es werden nur noch 60 Prozent

(67 Prozent bei mindestens

einem Kind) des letzten Nettolohns

ausgezahlt. Dieses verminderte

Entgelt muss außerdem

noch nachträglich versteuert werden,

da darauf keine Lohnsteuer

abgeführt wird.

Um die Liquidität besonders der

kleinen und mittleren Unternehmen

zu stützen, sind bereits

KfW-Programme erweitert und

angepasst worden. Zu beachten

ist, dass es sich hierbei immer

um Darlehen handelt, die über

die Hausbank zu beantragen,

banküblich zu besichern und irgendwann

zurückzuzahlen sind.

Zuschussprogramme als Soforthilfe

für von der Krise betroffenen

Kleinunternehmen in einem

Umfang von bis zu 50 Mrd. Euro

kündigen aktuell der Bund und

die Bundesländer an. Je nach Anzahl

der Mitarbeiter soll der nicht

rückzahlbare Zuschuss zwischen

5.000 und 20.000 Euro liegen

und der Deckung der laufenden

Kosten des Unternehmens dienen.

In Niedersachsen erfolgt die

Auszahlung über die N-Bank.

Anträge sollen noch im März

2020 gestellt werden können.

Auch aus dem Bundesfinanzministerium

kommt Unterstützung.

Beim zuständigen Finanzamt können

betroffene Unternehmen

An träge stellen auf die sofortige,

zinsfreie Stundung fälliger Steuerzahlungen

(auch Umsatzsteuer!)

ohne die ansonsten strengen Anforderungen,

auf Herabsetzung der

festgesetzten Vorauszahlungen zur

Einkommensteuer, zur Kirchensteuer,

zum Solidaritätszuschlag,

zur Körperschaftsteuer und über

den Gewerbesteuermessbetrag

auch zur Gewerbesteuer sowie auf

die Aussetzung von Säumniszuschlägen

und von bereits laufenden

Vollstreckungsmaßnahmen

bis zum Ende des Jahres 2020.

Liqiditätsunterstützung kommt

auch von den Kreditinstituten

aus unserer Region. Auf Antrag

des Unternehmers werden für

laufende Darlehen die Tilgungsraten

ausgesetzt.

Mit diesen Programmen sind

wichtige Maßnahmen angeschoben,

um kleine und kleinste Unternehmen

in der gegenwärtigen

Krise mit der dringend benö -

tigten Liquidität zu versorgen.

Erstaunlich ist, dass die oftmals

hohen monatlichen Sozialversicherungsbeiträge

der Unternehmer

bisher kein Thema sind.

Auch Kranken-, Renten- und Pflegeversicherungen

gehören dringend

mit ins (Rettungs-) Boot,

meint Ihr Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberater-feld.de

40


Dämmen und Steuern sparen

Energetisches Modernisieren lohnt sich für die Umwelt und jetzt auch finanziell

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Heizkosten senken, etwas für den

Klimaschutz tun und dazu noch

Steuern sparen: Dämmen bietet viele

Vorteile.

Foto: djd/FV WDVS

Experten ist seit geraumer Zeit

klar: Die offiziellen Klimaschutzziele

lassen sich nur erreichen,

wenn unter anderem die energetische

Effizienz alter Wohngebäude

verbessert wird. In vielen Altbauten

wird zum Fenster und zur

Fassade herausgeheizt. Das hat

auch der Gesetzgeber erkannt

und im Rahmen des Klimapakets

ein Förderprogramm für selbstgenutztes

Wohneigentum aufgelegt:

Seit Jahresbeginn profitieren

Eigentümer ungedämmter

Wohngebäude von umfassenden

Steuervorteilen, wenn sie sich für

das energetische Modernisieren

des selbstgenutzten Eigenheims

entscheiden. So können sie die

nachträgliche Wärmedämmung

steuerlich geltend machen.

Bis zu 40.000 Euro Förderung

Am umweltfreundlichsten sei die

Energie, die gar nicht erst verbraucht

wird, erklärt Antje Hannig

vom Verband für Dämmsysteme,

Putz und Mörtel (VDPM). „Eine gut

geplante und vom Profi ausgeführte

Fassaden- oder Innendämmung

senkt den Energiebedarf und die

Heizkosten dauerhaft und trägt somit

zu einem aktiven Klimaschutz

bei.“ Zusätzlich zu diesen Vorteilen

setzt der Staat nun mit der steuerlichen

Förderung einen weiteren

Anreiz: „Wer jetzt sein selbstgenutztes

Wohneigentum mit einer

Wärmedämmung ausstattet, kann

dafür bis zu 40.000 Euro Förderung

erwarten“, erklärt Hannig

weiter. Besonders attraktiv dabei:

Der staatliche Zuschuss wird verteilt

auf drei Jahre direkt von der

zu zahlenden Einkommensteuer

abgezogen – beziehungsweise entsprechend

erstattet. Im Kalen -

derjahr, in dem die Dämmung

fertig gestellt wird, werden sieben

Prozent der Aufwendungen bis

maximal 14.000 Euro berücksichtigt.

Im zweiten Jahr erfolgt der

Abzug in gleicher Höhe, im dritten

Jahr werden sechs Prozent der Aufwendungen

bis 12.000 Euro über

die Steuer erstattet.

Direkte Verrechnung mit der

Steuerschuld

Damit erhält man insgesamt

bis zu 20 Prozent der Moderni -

sierungskosten in drei Jahren

zurück. Der Betrag ist somit

un abhängig vom individuellen

Steuersatz des Antragstellers. Finanziell

gefördert werden sowohl

die Materialkosten als auch die

Handwerkerleistungen, maßgeblich

ist die Rechnung des Fachunternehmens.

Unter www.vdpm.info gibt es

ausführliche Informationen zu

dem Förderprogramm sowie

eine Broschüre („Steuern sparen“)

mit Details zum kostenfreien

Download oder als Printversion

zum Bestellen. Expertin Antje

Hannig empfiehlt, mit der Planung

und Umsetzung einen

Energieberater und ein erfahrenes

Handwerksunternehmen zu

beauftragen. „So sind eine fachgerechte

Ausführung der Dämmung

und ihre langjährige Funktionsweise

sichergestellt.“ (djd)

41


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Selbst geerntet schmeckt’s am besten

So einfach lässt sich Obst und Gemüse im Garten oder auf dem Balkon anbauen

Platz zum Gärtnern ist selbst auf dem kleinsten Balkon. Mit dem passenden Dünger lässt sich so die eigene Ernte in Bio-Qualität einfahren.

Foto: djd/WOLF-Garten/Lightmark

Gerade erst geerntet, stehen Tomate,

Möhre und Zucchini in

Form eines knackigen Salates

gleich auf dem Tisch. Frischer als

aus dem eigenen Garten oder

vom Balkon kann Obst und Gemüse

wohl kaum sein. Viel Platz

ist gar nicht notwendig für eine

eigene Ernte. Hochbeete oder Kübel

ermöglichen das Selbergärtnern

auch auf wenig Raum. Ein

großer Vorteil der eigenen Ernte

ist, dass man genau weiß, wie

und womit die Pflanzen während

des Wachstums behandelt wurden

- und was somit buchstäblich

„drin“ ist.

Düngen in reiner Bio-Qualität

Die Qualität der eigenen Ernte

beginnt bereits mit der Wahl der

Ernte und vor allem des Düngers.

Immer mehr Freizeitgärtner

legen großen Wert auf reine

Bio-Qualität oder besser noch

vegane Eigenschaften – also frei

von tierischen Abfallprodukten

wie Blut- und Knochenmehl, wie

sie in konventionellen Düngern

nachgewiesen werden konnten.

Das Angebot an entsprechenden

Bio-Düngern im Fachhandel und

in Baumärkten wächst kontinuierlich.

So hat etwa Wolf-Garten

zusammen mit dem World Wide

Fund For Nature (WWF) die Produktserie

„Natura Bio“ entwi -

ckelt. Im Gartendünger dieser

Serie beispielsweise sind ausschließlich

pflanzliche Komponenten

aus nachwachsenden

Rohstoffen ohne gentechnische

Veränderungen enthalten. Darüber

hinaus enthält der Dünger

garantiert keine tierischen Bestandteile.

Das zu 100 Prozent

pflanzliche Granulat eignet sich

gleichermaßen für die Düngung

von Gemüse, Blumen und Gartenpflanzen.

Durch den Einsatz

von Stickstoff, Kalium, Phosphor

und Magnesium wird eine

nachweisliche Verbesserung im

Wachstum und in der Zell- und

Blütenbildung erzielt. Zusätzlich

wird das Bodenleben positiv

beeinflusst. Aus derselben

Serie gibt es Rasendünger sowie

spezielle Produkte für Gehölze

und Rhododendren, sodass jede

Pflanze individuell angepasst

mit dem richtigen Nährstoffmix

versorgt werden kann.

Blühende Nahrung für Biene

und Schmetterling

Längst ist es bekannt: Das zunehmende

Insektensterben wird zu

einer Herausforderung für unsere

Ökologie. Ein Problem ist, dass

die Lebensräume für Biene,

Schmetterling und Co. immer

knapper werden. Abhilfe schaffen

kann jeder Gartenbesitzer auf unkomplizierte

Weise. Mit den Natura

Bio Saatkugeln etwa wird

Blumensäen einfach und auch für

Kinder zu einem besonderen Erlebnis.

Im Handumdrehen halten

kunterbunte Blüten Einzug im

heimischen Garten - eine wichtige

Nahrungsquelle für Bienen und

Schmetterlinge. Erhältlich sind die

Kugeln im 6er-Set. Sie bestehen

aus einem Gemisch aus Erde, Ton

sowie einer Sommerblumen-

Mischung mit 17 verschiedenen,

farbenprächtigen Sorten. Die einfache

Anwendung macht die Saatkugeln

zum Highlight etwa auf

Kindergeburtstagen. (djd)

42


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Frühlingszeit ist Modernisierungszeit

Anstehende Sanierungsarbeiten mit fachmännischer Hilfe planen und ausführen

Der Frühling ist eine gute Zeit, um Modernisierungen am Haus mit fachmännischer

Unterstützung zu planen.Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Wenn der Frühjahrsputz in

Haus und Garten ansteht, dann

fallen bei vielen älteren Häusern

auch kleine Schäden und

Abnutzungserscheinungen ins

Auge. Wer kleinere oder größere

Renovierungsarbeiten angehen

möchte, sollte mit einer genaueren

Untersuchung der Immobilie

starten. Am besten geht das

mit fachmännischer Hilfe. Verbraucherschutzvereine

wie der

Bauherren-Schutzbund e. V. bieten

dafür spezielle Modernisierungsberatungen

an. Ein Bausachverständiger,

der Architekt

oder Bauingenieur ist, macht dabei

zusammen mit dem Hausbesitzer

einen Rundgang durchs

Haus – vom Keller bis zum

Dachboden – und inspiziert das

Gebäude auch von außen.

Maßnahmen mit Modernisierungsfahrplan

gezielt planen

Als Fachmann weiß der Berater,

wo zeittypische Schwächen des

Hauses liegen können. Auf Basis

des Checks kann der Bauherrenberater

danach einen Plan erstellen,

welche Instandhaltungsoder

Modernisierungsarbeiten

sinnvoll sind. Dazu gehört auch

ein Modernisierungsfahrplan. Er

listet auf, was sofort erledigt werden

sollte und welche Sanierungsarbeiten

zu späteren Zeitpunkten

eingeplant werden

können. Zum Fahrplan gehört

auch eine grobe Übersicht der

zu erwartenden Kosten.

Handwerkerverträge prüfen

und vergleichen

Bevor es mit den Arbeiten am

Haus losgeht, müssen Angebote

von Handwerkern eingeholt und

verglichen sowie Verträge geschlossen

werden. Hier lohnt es

sich, für eine Vertragsprüfung

die fachmännische Unterstützung

eines Vertrauensanwalts zu

nutzen, der gegebenenfalls auf

problematische Klauseln hinweist.

Unter www.bsb-ev.de gibt

es weitere Informationen zum

Thema Modernisierung sowie

Adressen von Bauherrenberatern

und Vertrauensanwälten in

ganz Deutschland. So kann man

nachverhandeln, bevor die Unterschrift

geleistet ist. Auch die

mängelfreie und vertragsgemäße

Durchführung der Modernisierungsarbeiten

sollte regelmäßig

überprüft werden. Baubegleitende

Qualitätskontrollen bieten

hier sachverständige Begleitung

und geben mehr Sicherheit.

Für bessere Energieeffizienz

gibt es Fördergelder

Wer größere Sanierungs- oder

Modernisierungsarbeiten an einem

älteren Haus plant, sollte

auch an die Verbesserung der

Energieeffizienz denken. Über

die KfW können sowohl Komplettsanierungen

als auch Einzelmaßnahmen

gefördert werden.

Wichtig ist dabei, die Förderanträge

vollständig und rechtzeitig

vor Beginn der Maßnahmen zu

stellen. Unabhängige Bauherrenberater

können Hausbesitzer

auch bei der Planung und Antragstellung

unterstützen. (djd)

Sachverständige Bauherrenberater kennen die typischen Schwächen älterer

Häuser und können Hausbesitzer gezielt bei der Modernisierungsplanung

unterstützen.

Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Dach- und Balkonentwässerung

Dach- und Fassadeneindeckungen

Herstellung und Montage

Reparatur-, Reinigungs- und Wartungsarbeiten

Flüssigkunststoff- und Bitumenabdichtung

04263 6757678

info@stallbaum-dachklempnerei.de

43


Carola Grote

Vorstellung der Fachanwältin für Arbeitsrecht und Denkbegleiterin aus Heeslingen

GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Über 20 Jahre bereits führt die

selbstständige Rechtsanwältin

ihre eigene Kanzlei und hat sich

währenddessen auf die Beratung

und Vertretung ausschließlich

von Arbeitnehmern spezialisiert.

Als Fachanwältin für Arbeitsrecht

weiß sie um die Sorgen

und Nöte, die mit Abmahnung,

Kündigung und fehlenden Lohnzahlungen

einhergehen. Ausgezeichnet

durch ihren Titel und

mehrere Zertifikate für Fortbildung

ist sie nachgewiesen fachlich

up to date.

„Das allein reicht mir aber nicht“,

sagt die sympathische Juristin.

„Wichtig ist doch auch, einschätzen

zu können, welcher Weg zu

wem passt – vom Kampfgeist her

und von den finanziellen Mitteln.

Deshalb nehme ich mir Zeit.

Nicht nur, um festzustellen, wo

der Mensch rechtlich steht, sondern

auch, um abzuklären, was

wirklich wichtig ist. Wenn es über

eine Beratung hinausgeht, gehe

ich schützend voran in dieser

rechtlichen Welt, die für Laien oft

unverständlich und mit allerlei

Tücken ausgestattet ist.

In Krisenzeiten für Menschen da

zu sein und mitzuhelfen, Konflikte

zu lösen, ist eine Arbeit,

die mir heute immer noch Freude

macht. Dass nun ausgerechnet

ein Virus mir mehr Arbeit

verschafft, erfüllt mich aber mit

gemischten Gefühlen.“ Und was

hat die Denkbegleiterin damit zu

tun? „Menschen, die ich beraten

habe, wünschten sich oft, wir

hätten schon viel früher Situationen,

die sie bewegen, zusammen

durchdacht.

Über die Jahre habe ich mich auf

dem Gebiet des NLP und der Arbeit

mit dem Systembrett nach

Polt fortgebildet. Das lockt frische

Ideen hervor und neue Denkimpulse.

Denkbegleiterin drückt genau

das aus, wofür ich ebenso da

bin: Menschen ohne juristische

Konflikte begleiten, neue Perspektiven

zu finden.“

Worum es beim Systembrett geht,

stellen wir in unserer Ausgabe

im Juli vor. (cg)

FACHANWÄLTIN FÜR ARBEITSRECHT

27404 Heeslingen | Hohe Luft 6a

Telefon 0 42 81 / 95 81 11

E-Mail office@carola-grote.de

www.carola-grote.de

Ich sehe was, was du nicht siehst

Mut zum Perspektivwechsel wenn’s schwierig wird

Als Läufer lebe ich oft mit der

Herausforderung, Körper und

Kopf gemeinsam auf den Weg zu

bringen. Eigentlich hatte ich mir

so viel vorgenommen, doch dann

meldet der Kopf „reicht jetzt!“.

Diesen Hinweis nehmen die Beine

dankbar an. Der Rest braucht

keiner Erklärung. Da hilft es mir

immer wieder mir klarzumachen,

dass hier nicht das Ende

erreicht ist. Es ist nur eine Krise.

Das großartige an Krisen ist, dass

jede davon einen Anfang und ein

Ende hat. Ja! Es geht nicht ewig

so weiter. Es hört irgendwann

auf. Kramen Sie doch mal in Ihrer

Vergangenheit. Gab es da

schon mal Krisen? Lebensphasen,

wo Sie dachten, Sie könnten

alles hinschmeißen? Trennungen,

Stress auf der Arbeit, Krankheit…

In meinem Leben gab es da so

die eine oder andere Stelle auf

die das zutrifft. Heute geht es mir

gut. Offenbar hatten also all diese

Krisen ein Ende.

Für viele von uns ist aktuell eine

schwierige Zeit. Manch einer empfindet

es sicher als Krise. Ja, auch

bei mir ist vieles weggebrochen.

Wenn ich mich diesem Gefühl ungefiltert

hingebe, verändert sich

nur meine Stimmung. Nicht aber

die Situation an sich.

Trauen Sie sich doch mal vom Problem

wegzuschauen und in Richtung

Lösung zu gehen. Was ist positiv

an dieser Situation? Wenn

nicht Sie selbst, sondern Ihr bester

Freund das Problem hätte. Was

würden Sie ihm raten? Wechseln

Sie die Position vom Opfer der Umstände

hin zum Experten für diese

Art Probleme. Das verändert auch

Ihre Stimmung. Nun betrifft es Sie

nicht mehr direkt. Sie sind nun

der Experte. Diese Veränderung

der Perspektive lässt Sie wieder

kreativ denken. Lassen Sie alle Gedanken

in Richtung Lösung zu.

Ohne sie zu bewerten. Das kommt

erst im nächsten Schritt. So stellen

Sie sicher, dass alle Lösungsansätze

auch betrachtet werden. Egal,

wie unmöglich sie zunächst erscheinen.

Alternativ fragen Sie andere Personen.

„Wenn du ein Problem dieser

Art hättest, was würdest du

tun?“ Dabei benennen Sie nicht

IHR Problem, sondern verallgemeinern

es. So geht es in den Gedanken

der Personen tatsächlich

um das Problem und nicht um Sie

als Person.

Ein professionelles Coaching bietet

hier eine Vielzahl von Möglichkeiten

und Techniken. Persönlich

oder via Videochat online. Sie

erreichen mich telefonisch unter

der Nummer 04791-897956 bzw.

0160-5578003 oder per Mail unter

kontakt@woossmann-beratung.de.

Für Familien, Schulen und

Kindertagesstätten

■ Konfliktklärung

■ Teamentwicklung und -Begleitung

■ Persönlichkeitsoptimierung

Frank Wooßmann

Systemischer Familienberater // Zertifizierter Coach

vom Deutschen Verband für Coaching und Training e. V. (dvct)

Telefon 0 47 91 89 79 56

kontakt@woossmann-beratung.de

45


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Infektion mit Covid-19

Kann Vitamin C helfen?

des Darmes für Vitamin C umgangen

werden.

Unter folgendem

QR-Code

finden Sie die

entsprechende

Quelle:

In den letzten Wochen fanden

umfassende Maßnahmen zur Eindämmung

der Ausbreitung des

Coronavirus (Covid-19) statt. Körperliche

Distanz auf 2 m und in

Frankreich bereits eine komplette

Ausgangssperre sowie der Fokus

auf Hygiene sind bisher die präventiven

Vorkehrungen, die uns

vor einem explosiven Anstieg der

Infektionszahlen schützen.

Was können Sie zusätzlich tun,

um gegen das Virus vorzugehen?

Was aber, wenn ein Kontakt stattfand

oder höchstwahrscheinlich

bevorsteht? Sobald ein Virus in

den Körper eindringt, entscheidet

im Wesentlichen der Zustand

des Immunsystems darüber, ob

dieses Virus sich erfolgreich vermehren

kann oder nicht – hier

entsteht der Unterschied zwischen

einem leichten Erkältungsgefühl

und der gefürchteten Lungenentzündung.

Wie kann ich mein Immunsystem

stärken, um bessere Chancen gegen

Virusinfektionen zu haben?

Unbestritten ist, dass Bewegung,

gesunde und ausgewogene Ernährung

mit einer gut versorgten

Darmflora und der Kontakt zu

Sonnenlicht sowie eine stabile

Psyche, also möglichst keine

Angst, dem Immunsystem zuträglich

sind. Stoffwechselexperten

wissen, dass die Funktion des Immunsystems

außerdem von Nährstoffen

wie Zink, Vita min D, C

und in der Lunge auch besonders

von Vitamin A oder auch von Aminosäuren

wie Arginin, Prolin und

Lysin, abhängig ist. So sind diese

Parameter wichtige Stellgrößen

sowohl in der Vorbeugung als

auch in der Therapie. Mittlerweile

gibt es zuverlässige Testverfahren

auf Covid-19, die innerhalb weniger

Stunden ein Ergebnis liefern,

sofern die Kapazität es zulässt,

und die gezielte Therapie gemäß

des Covid-19-Ergebnis oder anderer

Ursachen, wie Grippe oder

sonstige Erreger, ermöglichen.

Vitamin-C-Infusionen als offizielle

Behandlungsmaßnahme

in Shanghai?

Am 3. März 2020 deklarierte

die Regierung von Shanghai,

das intravenöse Gaben von Vita -

min C bei Covid-19-Infektionen

zu den Therapieempfehlungen

gehören. Der zuständige Experte,

Dr. Atsuo Yanagisawa, gibt

an, das hierbei 4 bis 16 Gramm

Vitamin C eingesetzt werden

sollen. Durch die intravenöse

Verabreichung soll die eingeschränkte

Aufnahmefähigkeit

Ich informiere wöchentlich über

aktuelle Themen rund um das

Thema Gesundheit – besuchen

Sie gerne mein

Newsletter-Archiv,

um sich

über dieses

Thema genauer

zu informieren:

www.dr-wiechert.com/

category/newsletter

Dr. med. Dirk Wiechert

Facharzt

für Allgemeinmedizin

Tel.: 0421-395015

www.dr-wiechert.com

info@dr-wiechert.com

Zeckenvorsorge bei der „Schatzsuche“

Geocacher sollten sich stets vor den gefährlichen Spinnentieren schützen

Foto: djd/Pfizer/www.zecken.de

Beim Geocaching handelt es sich

um eine Schatzsuche mit GPS-Geräten:

Die im Freien versteckten

Behältnisse müssen anhand von

Koordinaten gefunden werden. Bei

Zecken fallen nicht vom Baum, sondern

sind in maximal 1,5 Metern

Höhe bevorzugt in Wiesen, Gräsern

und Büschen vorzufinden.

der Suche nach einem „Cache“ begeben

sich die Abenteurer in Wälder,

Wiesen, kriechen durch Laub

und Unterholz und befinden sich

dabei mitten im Zeckenrevier. Ze -

cken können ab sieben Grad Celsius

aktiv sein, durch die milden

Winter stellen sie nahezu ganzjährig

eine Gefahr dar. Die kleinen

Spinnentiere übertragen durch

ihre Stiche gefährliche Krankheitserreger

wie Borreliose-Bakterien

oder Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Viren.

Mit

der richtigen FSME-Vorsorge,

etwa durch Impfen, kann man die

Geocaching-Saison aber unbeschwert

genießen. Mehr Informationen

zum Thema Zecken gibt

es etwa unter www.zecken.de.

46


Der Kneipp-Verein Bremervörde e. V.

hilft beim gesund sein und gesund werden durch aktive Wasserkuren – hier ein Selbstportrait

GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Wir als Kneipp-Verein setzen uns

für einen gesunden und naturverbundenen

Lebensstil im Sinne

der Lehre von Sebastian Kneipp

(1821–1897) ein und bieten eine

Vielzahl von Kursen und Workshops

im Gesundheitsbereich

an.

„Wer nicht jeden Tag etwas

Zeit für seine Gesundheit

aufbringt, muss eines Tages

sehr viel Zeit für die

Krankheit opfern!“

(Sebastian Kneipp)

Die stetig steigende Mitgliederzahl

zeigt uns,

dass das Interesse an der

Philosophie von Sebastian

Kneipp immer noch

aktuell bzw. in diesen

Zeiten aktueller denn je

ist. Unser umfangreiches

Kurs angebot bietet für

jedes Alter etwas, z. B.

Line Dance, Yoga, Pilates,

Wasser- und Trocken -

gym nastik, Entspannung und Meditation,

Kräuter- und Ernährungskurse

und noch vieles mehr.

Die Kneipp-Philosophie ist nicht

nur etwas für ältere Menschen,

sondern gerade in jungen Jahren

legt man die Weichen für das

Alter in Sachen Gesundheit. Die

Kneipp-Lehre legt viel Fokus auf

die „Salutogenese“, was bedeutet,

dass Sebastian Kneipp mit seiner

Philosophie sehr viel Wert auf die

„Erhaltung der Gesundheit“ legt.

Mittlerweile ist die Kneipp-Lehre

mit ihren Anwendungen schon in

vielen Arztpraxen und Reha-Einrichtungen

angekommen. Auch

die Wissenschaft und Forschung

hat die Kneipp-Lehre in vielerlei

Hinsicht mit ihren fünf Säulen

bestätigt und weiterentwickelt. Zu

den fünf Säulen der Kneipp-Lehre

gehören: Wasser, Ernährung, Bewegung,

Heilkräuter und Lebensordnung.

Das Wassertreten ist vielen Menschen

bereits bekannt, und in

den meisten Kurorten aber auch

vielen anderen Städten gibt es

mittlerweile Wassertretanlagen

und/oder Kneipp-Becken an öffentlichen

Plätzen. Das sind nur

zwei der bekanntesten Möglichkeiten

von Kneipp-Anwendungen.

Eine immer wichtigere Rolle

spielt heute die Ernährung. Damit

sollte man sich schon sehr

frühzeitig auseinandersetzen. Sie

spielt wahrscheinlich die größte

Rolle in der Erhaltung der Gesundheit,

damit ernährungsbedingte

Erkrankungen wie Diabetes,

Übergewicht, Herz- und

Kreislauferkrankungen etc. gar

nicht erst entstehen können.

Auch Bewegung und Sport werden

heute immer wichtiger. Der

Kneipp-Verein bietet hier zahlreiche

Möglichkeiten, die Bewegung

zu fördern. Hier werden allerdings

eher sanftere Sportarten

wie Fitness mit dem Theraband,

Gymnastik für Schulter und Rü -

cken mit Kleingeräten, Yoga,

Pilates etc. angeboten. Der Spaß

an der Bewegung wird dadurch

allemal gefördert.

Heilkräuter bei einem Spaziergang

kennenlernen, die Verarbeitung

derselben, deren Anwendung

etc., all das bietet

der Kneipp-Verein in

Workshops an. Dass die

Lebensordnung nicht

fehlen darf, gehört zum

Anliegen von Sebastian

Kneipp. Hier werden

Entspannung, Meditation

und Achtsamkeit in

den Vordergrund der

Übungen gestellt.

Wer gerne mehr über die

fünf Säulen des Sebastian

Kneipp erfahren möchte,

kann nach Bremervörde

kommen und am Vörder

See die Kneipp-Meile

besuchen oder auch

gerne eine Führung

über den Kneipp-Verein,

Telefon 0152-57595075,

buchen. Unter www.kneippvereinbremervoerde.de

oder im Programmheft

der LEB kann man

unser Kursprogramm finden.

Das Kursheft liegt zum Mitnehmen

in unserer Geschäftsstelle

in der Buchenstraße 1 in 27432

Bremervörde aus. Informationen

können jeden Freitag von 10 bis

12 Uhr oder jeden zweiten Donnerstag

im Monat von 15.30 bis

18 Uhr in der Geschäftsstelle

nachgefragt werden sobald die

Corona-Krise vorbei ist.

Text: Monika Seibert/Angela Mikus

Buchenstraße 1

27432 Bremervörde

Bitte informieren Sie sich

gerne bei uns unter

Telefon 0152-57 59 50 75 oder

Telefon 0177-8 73 15 16 oder unter

www.kneippverein-bremervoerde.de

Hatha-Yoga Yin-Yoga

Kinder-Yoga Yoga für Mama und Baby

Yoga für Schwangere Yoga für Männer

Aqua-Power • Wassergymnastik • Funktionstraining

Seniorengymnastik • Smoveytraining • Qigong • Pilates

Wirbelsäulengymnastik • Theraband • Entspannungskurse

Line Dance • Wandern • Kräuterwanderungen

Sitzgymnastik • Reha-Sport (auch mit Verordnung)

Workshops • Wochenreisen • Tagesaktivitäten u.v.m.

47


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Ausbildung als Ergotherapeut/in

Ein abwechslungsreicher Beruf für sportliche Menschen mit sehr guten Einstellungs-Chancen

Konzentrationsprobleme in der

Schule, eine Knieverletzung

nach einem Sturz mit dem

Mountainbike, Probleme beim

Sprechen nach einem Schlag -

anfall – auch wenn die Fälle

unterschiedlicher kaum sein

können, haben sie eines gemeinsam:

Alle Patienten mit

diesen Krankheitsbildern erhalten

professionelle Hilfe durch

eine Ergotherapie.

Was macht ein Ergotherapeut?

Einschränkungen analysieren:

Im Gespräch mit dem Patienten

und durch Testübungen werden

die Einschränkungen eines Patienten

analysiert. So wird ermittelt,

welche Körperpartien

beeinträchtigt sind und ob geis -

tige oder seelische Einschränkungen

bestehen. Danach wird

ein individueller Behandlungsplan

erstellt.

Training von Alltagsbewegungen:

Haare kämmen, Zähne -

putzen, Wäsche aufhängen – Ergotherapeuten

sorgen dafür, dass

Alltagsbewegungen trotz Einschränkungen,

beispielsweise

durch eine Verletzung, Operation,

Erkrankung oder Behinderung,

selbstständig ausgeführt

werden können. Dafür führen sie

Übungen mit den Patienten

durch, in denen die Bewegungen

geschult und die Muskulatur gestärkt

wird.

Gestaltungsübungen: Spiele, die

die Fingerfertigkeit, Geschicklichkeit

und Konzentrationsfähigkeit

fördern, künstlerisches Gestalten

von Holz, Ton oder Papier, musikalische

Sessions – die Ergotherapie

ist kreativ und bedient sich

verschiedenster Methoden, die

Ergotherapeuten individuell auf

die Diagnose ihrer verschiedenen

Patienten anwenden.

Patientenakten führen:

Krankheitsbilder

der Patienten sowie

Behandlungen

werden schriftlich

dokumentiert – und

einzelne Fortschritte

festgehalten, um den

Behandlungsablauf

individuell anpassen zu

können. In Kliniken werden

zudem Rücksprachen mit

Ärzten gehalten.

Warum sollte man Ergotherapeut

werden?

Die Berufsaussichten in der Ergotherapie

sind sehr gut. Denn auch

wenn es komisch klingt: Gerade,

weil wir uns im Alltag immer weniger

bewegen, und etwa viel vor

dem Computer am Schreibtisch sitzen,

steigt die Zahl an Erkrankten,

was Rückenschmerzen oder Na -

ckenbeschwerden betrifft. Eine fal-

sche Haltung erfordert die Hilfe von

Ergotherapeuten – genauso, wie

nach Unfällen und Verletzungen.

Wo kann ich als Ergotherapeut

arbeiten?

Ergotherapeuten arbeiten in Klini -

ken, Pflegeheimen, pädagogischen

Zentren sowie in Praxen für Ergotherapie

– hier sind sie in Übungsräumen,

Besprechungszimmern

und im Büro zu finden. (ab)

Ausbildung zum Physiotherapeut/in

Die dreijährige schulische Ausbildung mit Praktika ist umfassend und ein Arbeitsplatz ist so gut wie garantiert

Als Physiotherapeut lernst du

nicht nur, wie genau das menschliche

Skelett aufgebaut ist, sondern

auch, wie sie mit Muskeln

und Sehnen verbunden sind und

zusammenarbeiten. Denn genau

dieses Wissen brauchst du für

die Behandlung von Patienten,

die unfall-, alters- oder krankheitsbedingte

Einschränkungen

aufweisen.

Was macht ein Physiotherapeut?

Patienten untersuchen: Ob Lähmung

oder Schmerzen – bevor

man einen Patienten behandelt,

muss man ihn zunächst untersuchen.

Dabei wendet man – je

nach Körperteil – unterschiedliche

Methoden an: es gibt zum

Beispiel verschiedene Untersuchungstechniken,

mit denen man

die Beweglichkeit des Schultergelenks

prüfen kann.

Behandlung planen: Nach einer

Hüftoperation müssen ganz bestimmte

Muskeln trainiert werden

– vor allem im Rücken und

in den Beinen. Welche Übungen

man dazu wählt und wie lang der

Patient behandelt werden soll,

entscheidet man je nach Krankheitsverlauf.

Um alle Behandlungsschritte

im Blick zu behalten,

wird ein Therapieplan erstellt

und regelmäßig aktualisiert.

Patienten behandeln: Die Kraft

im Knie nach einer Operation

überprüfen oder nach einer Armverletzung

die Anwendung eines

Therapieballs erklären – als Physiotherapeut

kennt man sich mit

verschiedenen Beschwerden und

den krankengymnastischen Behandlungsmethoden

aus. Man

wendet diese gemeinsam mit den

Patienten an und korrigiert schädliche

Bewegungsabläufe.

Klienten beraten: Man demons -

triert an einem Skelettmodell wie

sich die Behandlung, beispielsweise

auf dem Arm, auswirkt

oder welche Maßnahmen zusätzlich

zur Therapie durchgeführt

werden sollten.

Einsatz verschiedener Therapie -

methoden: Von der Elektrostimulation

bis hin zum Setzen von Tapeverbänden

– das Berufsbild

des Physiotherapeuten umfasst

auch viele Behandlungsmethoden,

die oftmals nur in Kombination

mit den passenden Apparaten

und Geräten funktionieren.

Warum sollte man Physiotherapeut

werden?

In diesem Beruf, in dem man etwas

Sinnvolles für und mit Menschen

macht und ihnen hilft, hat

man hervorragende Zukunftsaussichten.

Der Alltag findet heute immer

häufiger im Sitzen statt und

viele Tätigkeiten werden durch

technische Geräte vereinfacht –

das bedeutet aber, dass sich die

Menschen immer weniger bewegen,

was zu vielen unterschiedlichen

Erkrankungen führen kann.

Hier wird die Arbeit der Physiotherapeuten

immer wichtiger. (ab)

48


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Apotheken liefern nach Hause

Medikamenten-Lieferservices der Apotheken gerade jetzt besonders wichtig

Viele Menschen, die zur Corona-

Risikogruppe gehören und sich

keinesfalls einem Infektionsrisiko

aussetzen dürfen, profitieren

derzeit von den Lieferservices

der Apotheken, aber wie funktioniert

das überhaupt?

Zuerst benötigt man ein Rezept

– viele Ärzte versenden diese

auch direkt an die Apotheken

nach telefonischer Absprache.

Dann muss man online oder telefonisch

die Medikamente bestellen.

Hier wird einem mitgeteilt,

ob und wann die benötigten

Medikamente lieferbar sind. Sind

sie lieferbar, kommen sie zeitnah

direkt vor die Haustür. Die Rezeptgebühr

wird im Normalfall

an der Haustür kassiert, jedoch

gibt es auch andere Regelungen.

Auf der unten stehenden Grafik

finden Sie wichtige Infos um

24/7-Apotheken deutschlandweit

zu finden und zu kontaktieren –

wir hoffen, Sie brauchen es nicht,

aber wenn, ist es sicherlich hilfreich.

Bitte bestellen

Sie bei

regionalen

Apotheken

und nicht bei

irgendwelchen Online-Portalen.

Die regionalen Apotheken danken

es Ihnen nicht nur durch eine gute

Beratung und die Sicherung der

Arbeitsplätze, sondern auch durch

eine enorm schnelle Lieferung. Sie

liefern meist noch am selben Tag,

aber fast immer innerhalb von 24

Stunden – das schafft keine Online-Apotheke!

(hg)

Vorbestellungen sind bei uns

über unsere Homepage

www.apoboden.de möglich.

Natürlich auch immer gerne per tel.

Bestellung unter 04761-98580,

per Fax 04761-985877 oder per

E-Mail unter info@apoboden.de.

www.son-apo.de

Telefon: 0 42 63-12 14

Bahnhofstraße 4 · 27383 Scheeßel

Seit über 100 Jahren

Ihre Apotheke in Scheeßel

Matthias Gutermann

Schäferstraße 1 • 27374 Visselhövede

Tel.: 04262-2252 • Fax: 04262-94153

mail@alte-apotheke-visselhoevede.de

www.alte-apotheke-visselhoevede.de

Unsere App: „deine Apotheke“

kann im Google- oder Apple App-Store runtergeladen werden.

Nutzen Sie unsere App: callmyapo.de

Website: www.alte-apotheke-ohz.de

Biochemie

Homöopathie

Naturheilkunde

Ganzheitliche

Gesundheitsberatung

Darmberatung

Apotheker B. Nohns ⋅ Tel. 04791/57318 ⋅ Marktstr. 11 ⋅ 27711 Osterholz-Scharmbeck

APOTHEKEN-FINDER

Auskunft über alle Apotheken in der Nähe – ob per App, Website, Anruf oder SMS

Kostenlos vom Festnetz 0800 00 22833

Kostenpflichtig aus Mobilfunk (0,69 €) 22833 – auch SMS möglich.

50


Interdisziplinäre Schmerztherapie

Indikationen und Kontraindikationen

Multimodale Schmerztherapie in der OsteMed Klinik Bremervörde dient der Behandlung chronischer

Schmerzerkrankungen (>12 Wochen). Sie kann erwogen werden, wenn trotz ambulanter, konservativer,

interventioneller oder operativer Therapie die Beeinträchtigung durch Schmerzen nicht gelindert werden

kann. Multimodale Schmerztherapie bedeutet körperliches, gedankliches und verhaltensbezogenes

Üben unter ärztlicher Kontrolle. Alle Therapeuten arbeiten nach einem gemeinsamen Konzept.

Behandlungsschwerpunkte

Rückenschmerzen • Nackenschmerzen • Operationsfolgen an Wirbelsäule und Bewegungsapparat

• Gelenkschmerzen • Fibromyalgie Syndrom • CRPS • Kopfschmerzen • Neuropathien • Optimierung

der Schmerzmedikation • Entzugsbehandlung bei Analgetikaabhängigkeit oder -fehlgebrauch

Indikationen (mind. 3 positiv)

Beeinträchtigung der Lebensqualität und/oder Arbeitsfähigkeit • Fehlschlag einer ambulanten

Behandlung, Operation oder Entzugsbehandlung • Medikamentenabhängigkeit oder –fehlgebrauch

• psychische Begleiterkrankungen • somatische Begleiterkrankungen, die eine Überwachung mit den

Mitteln des Krankenhauses erfordern

Kontraindikationen

Fehlende Motivation • fehlende Kenntnis der deutschen Sprache • eingeschränkte kognitive Fähigkeiten

Leitende Ärztin Dr. med. Vivien Lange

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie,

Spezielle Schmerztherapie, Manuelle Medizin

Sekretariat Frau Mühler

T 04761 980-6880 | F 04761 980-6881

schmerztherapie@ostemed.de


Die MT Energy Service GmbH kann durch ihr Know-how ein einzigartig umfassendes Leistungsportfolio

bieten. Wir sind die Spezialisten im Bereich Wartung, Reparatur und Instandhaltung von Biogas und

Biogasaufbereitungsanlagen und BHKWS. Wir bieten die Komplettlösung für das Repowering von

Anlagen, die notwendige Unterstützung zur Umsetzung der aktuellen und zukünftigen gesetzlichen

Anforderungen und die Betreuung durch unsere Prozessbiologie an.

Für unseren Firmenstandort in Zeven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Servicemonteur für den Bereich

Mechanik (m/w/d) bundesweit

Das erwartet Sie:

Verantwortungsvolle Aufgaben mit viel Freiraum, Ihre Kenntnisse und Kreativität einzubringen, flache Hierarchien

in einem ausgesprochen guten Betriebsklima, attraktive leistungsbezogene Bezahlung, betriebliche

Altersvorsorge, Firmenfitness. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe

Ihrer frühesten Verfügbarkeit sowie Ihrer Gehaltsvorstellung per Mail an unsere Personalabteilung:

Volker.Rehfinger@mte-service.de

Ihre Aufgaben:

● Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen an Biogasanlagen

● Repowering und Flexibilisierung von Altanlagen

● Montage und Inbetriebnahme einzelner Komponenten

● Funktionsprüfung und Überwachung einzelner Komponenten

● Erstellung von Dokumenten

Fachliche Anforderungen:

● Erfahrung im Service-Geschäft

● Selbstständige und kundenorientierte Arbeitsweise

Persönliche Anforderungen:

● Sie arbeiten strukturiert, sind kontaktstark und konfliktfähig

● Durchsetzungsstark und zielorientiert

● Hohe Teamfähigkeit und Belastbarkeit

● Montagebereitschaft wird vorausgesetzt

MT Energy Service GmbH | Ludwig-Elsbett-Straße 1 | 27404 Zeven | T +49 4281 9845-0 | F +49 4281 9845-100

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!