Circle 33 - Ausgabe April 2020

circle33online
  • Keine Tags gefunden...

Landkreis Schwandorf Journal, Circle 33, Werbung, Stadt Schwandorf, Oberpfalz, 92421

APRIL 2020

albs-,

indsderart

Wettkampfstätte;

Manege

4

mittel

Steuervorrichtung;

Steuerer

Fell der

Bärenrobbe

(engl.)

Elend,

Notlage

1

See in

Schottland

(Loch ...)

Kapitän

bei

Jules

Verne

jap.

Herrschertitel

Zahlungs-

höchster

Gipfel

der

Pyrenäen

Vulkan

in der

östlichen

Türkei

10

Begriff

beim

Pharaospiel

Lichtbild

(Kurzwort)

Schnittblumengefäß

Vormittagsveranstaltung

Drahtseil

zum Verspannen

des Masts

ironischwitzige

Kunstgattung

Heringsfisch,

engl.

Haus-,

Jagdhund

2

Lobrede

Speise

3

Bundesstaat

der USA

Maifisch

jmd., der

andere

gesund

macht

9

gefeierter

Künstler

fein,

empfindlich

Klosterneuling

Musikzeichen

in

Psalmen

Kfz-

Zeichen

Oldenburg

nbetimmte

eitpanne

Gedichtzeile

Aufsehen,

Skandal

abknabbern

unentschieden

(Schach)

Buch

des Alten

Testaments

einerlei;

gleichartig

locker,

wacklig

6

dt.

Maler,

Grafiker

(Paul)

breiartige

feierliches

Gedicht

7

Einwohner

des

antiken

Italiens

... vorerst letzte Printausgabe

... aber wir sind weiter ONLINE - lesbar

S.23 & S.26

- Schwandorfer Gartentage 2020

- Einweihung Foyer Landratsamt

- Rätselseite

- Interview Reiner Debernitz

- Lockruf Wildnis - Wildnisschule


ANZEIGE

KÜCHENTRÄUME IN SCHWANDORF

SEIT ÜBER 35 JAHREN

Mit unseren kompetenten Mitarbeitern bilden wir ein

leistungsfähiges Team, das Ihnen mit Know-How und über

35 Jahren Erfahrung freundliche und individuelle Beratung

bietet und sowohl vor als auch nach dem Kauf einer

Küche jederzeit für Sie da ist.

Wir sind Ihre kompetenten Partner, um Ihren Lebens(t)raum

„Küche“ Realität werden zu lassen.

HAUSMESSE

vom 23.April bis 26.April

mit bis zu 30% Ersparnis.

30% Ersparnis.

Küchen-Spezialhaus Hochmuth GmbH

Otto-Hahn-Str.10 ● 92421 Schwandorf

Telefon 09431 61490 ● www.kuechen-hochmuth.de


ANZEIGEN

CIRCLE 33











Jetzt bewerben unter:

guenther.homm@store.de.mcd.com

Glückwunsch!

Wir freuen uns, den glücklichen Gewinner des Kreuzworträtsels

vom Februar 2020 bekannt geben zu können.

Gewonnen hat: (will nicht namentlich genannt werden)

Der 25.-€ Gutschein vom Globus Schwandorf hat seinen

Gewinner bereits erreicht. Das neue Rätsel wartet auf

Seite 14 auf Euch. Es gibt auch diesmal einen 25.-€

Gutschein von unserem Partner, Globus Schwandorf.

Wir wünschen viel Glück und Erfolg.

Lösungswort Februar:

REISEROUTE

Das Landkreis Schwandorf Journal

3


INHALT Inhalt

06

4. Gartentage

Schwandorf

07

Foyer

Einweihung

Landratsamt

10

Interview mit

Reiner Debernitz

Globus Schwandorf

4

www.circle33.de


INHALT Inhalt

12

TERMINE

Rätsel-

14

freund

Fluss

zum

Rhein

scherzh.:

geschickt

byzantinische

entwenden

Kaiserin

Stadt in

amerikanisches

Westsibirien

Landgut

RÄTSEL

öffentlicher

Appell

SEITE

Flugzeugbauteil

Schiff

griech.

Sagenhelden

Fahrgestell

v.

Kraftfahrzeugen

einerlei;

gleichartig

Hausvorbau

1

Kunst-

5 des Masts

gattung

7

See in

breiartige

Schottland

feierliches

Einwohner

des

(Loch ...) 10

Speise

Gedicht

antiken

22

Italiens

Kalbs-,

Wett-

Begriff

Rindslederarkampfstätte;

Pharao-

beim

Manege

spiel

Lichtbild

bei

Kapitän

Schnitt-

fein,

(Kurzwort)

Jules

blumen-

gefäß

empfindlich

gefeierter

locker,

Verne

Künstler

wacklig

Musikzeichen

Klosterneuling

in

8

Psalmen

Vulkan

Kfz-

Überbringer

östlichen

Olden-

in der

Zeichen

Türkei

2

burg

Heringsfisch,

Elend,

Notlage

Maifisch

6

4

Steuervorrichtung;

Steuerer

Fell der

Bärenrobbe

(engl.)

Zahlungsmittel

höchster

Gipfel

der

Pyrenäen

Vormittagsveranstaltung

Drahtseil

zum Verspannen

ironischwitzige

Würz-,

Aromapflanze

Präriewolf

engl.

Haus-,

Jagdhund

Lobrede

3

unbestimmte

Zeitspanne

Gedichtzeile

Aufsehen,

Skandal

abknabbern

unentschieden

(Schach)

Buch

des Alten

Testaments

Bundesstaat

der USA

jmd., der

andere

gesund

macht

9

18

Wildnisschule

Lockruf

jap. dt.

Herr-

Maler,

scher-

titelWildnis

Grafiker

(Paul)

Änderung

Umspannwerk

Impressum

HERAUSGEBER

Circle 33 UG (haftungsbeschränkt)

VERANTWORTLICH (i.S.d.P.)

Stefan Schätz

KONTAKT

Circle 33 UG (haftungsbeschränkt)

Ruselstr. 2

92421 Schwandorf

01575 5669253

Geschäftsführer: Stefan Schätz

www.instagram.com/circle33.de

www.facebook.com/circle33.de

www.circle33.de

info@circle33.de

KONZEPTION, REDAKTION UND GESTALTUNG

Stefan Schätz

FOTOS & ILLUSTRATIONEN

Urheber Stefan Schätz - oder gesondert ausgewiesen wenn erforderlich.

RECHTEHINWEIS

Der Inhalt dieses Produktes ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck

oder die Übernahme von Inhalten auf Webseiten sowie die Vervielfältigung

auf Datenträger dürfen, auch auszugsweise, nur nach schriftlicher

Zustimmung durch Circle 33 UG (haftungsbeschränkt) erfolgen. Eine Weitervermarktung

von Inhalten ist untersagt. Circle 33 Landkreis Schwandorf

Journal ist ein Produkt von Circle 33 UG (haftungsbeschränkt).

24

BLAULICHT

REPORT

26

Wichtige

Mitteilung

CIRCLE 33

Das Landkreis Schwandorf Journal 5


CIRCLE 33-REPORT

4. Schwandorfer Gartentage

25.-26. April im Schwandorfer Stadtpark

Aussteller und Oberbürgermeister Andreas Feller sowie

Ildiko Hummel (Veranstalterin) und Andreas Modery

beim Pressetermin im März, im Oberpfälzer Künstlerhaus.

Für Oberbürgermeister Andreas Feller ist es eine große

Ehre, durch die Schwandorfer Gartentage weit über

die Grenzen der Stadt hinaus, bekannt zu werden.

„Wir sind stolz, dass unser Stadtpark auch dieses Jahr

wieder Schauplatz dieser hochwertigen Ausstellung ist.“

Auch er freue sich über den „Gartenpapst“ - Andreas

Modery, der auch eine Pflanzensprechstunde anbietet.

Hier fragte Feller dann gezielt nach: „Wie sprech ich

denn am Besten mit Geranien?“ - Modery antwortete

prompt: „Da kommen Sie zur Pflanzensprechstunde,

dann erkläre ich es ihnen“.

„Es ist uns eine große Ehre, den Gartenexperten Andreas

Modery, bekannt aus TV & Radio, für die 4. Schwandorfer

Gartentage gewonnen zu haben“, so Veranstalterin Ildiko

Hummel zu Beginn ihrer Rede.

Das Ziel ist ebenfalls bereits vorgegeben. „Eine optisch

noch ansprechendere Veranstaltung zu kreieren, denn

nur wer sich positiv verändert, hat Chancen auf dem

Markt weiterhin erfolgreich zu sein. Jede noch so kleine

Verschönerung, sei es bei den Ausstellern und seinem

Stand, bei der Gastronomie oder in der Infrastruktur,

hebt die Schönheit der Schwandorfer Gartentage und

ist unser Ziel.“

Gartenliebhaber erwarten Raritäten und eine noch nie

dagewesene Pflanzenvielfalt. Feines und Ausgesuchtes,

Kunst im Garten, Interieur Objekte und die hohe Kompetenz

der ausstellenden Firmen. Es wird eine Gartenschau vom

Feinsten, die weit über die Grenzen der Stadt Schwandorf

Beachtung finden wird. Ein facettenreiches Programm

mit Vorträgen und Workshops, die den Puls der Zeit rund

um den Garten und Haus ansprechen, wurde dieses

Jahr mit noch mehr Sorgfalt zusammengestellt. Handwerkliche

Vorführungen für Groß und Klein werden die

Besucher begeistern. Für hochwertige Gaumenfreuden

sorgen verschiedene kleine Caterer, welche den Besucher

kulinarisch überraschen werden.

Der Eintritt wird 5.-€ betragen und es wird eventuell

eine 2-Tageskarte für 8.-€ geben.

6

www.circle33.de


CIRCLE 33-REPORT

Einweihungsfeier des neuen Landratsamt-Foyer

Am 27.Februar wurde das in wesentlichen Teilen neu

gestaltete Foyer im Landratsamt Schwandorf eingeweiht.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten bietet das Landratsamt

seinen Kunden einen offenen, freundlich gestalteten

Eingangsbereich, der dem Servicegedanken

einer modernen Verwaltung Rechnung trägt.

Die neue Beleuchtung sorgt für bessere Lichverhältnisse,

diverse Sitzgelegenheiten machen den Aufenthalt angenehmer.

Ein neu installierter elektronischer Info-Terminal

dient als digitaler Behördenwegweiser. Auf der Startseite

des Infobildschirms werden die Bürger mit Hinweisen

zu aktuellen Veranstaltungen im Landratsamt begrüßt.

Ebenso kann auf dem Terminal nach Ansprechpartnern

im Amt gesucht werden. Zur leichteren Orientierung

wird ein Lageplan des Gebäudes mit dem Büro des

Sacharbeiters angezeigt. Informationen zum Angebot

der Kantine runden das Informationsangebot ab.

Landrat Thomas Ebeling

bei seiner Rede.

Arne Langbein evangelischer Pfarrer

(links) und Pfarrer Pater Francis

(rechts), bei der Weihung des Foyers.

Des Weiteren stehen drei Tablets mit kostenfreiem

Internetzugang im Foyer, für die Bürger zur Verfügung.

Wer lieber den persönlichen Kontakt sucht, erhält die

gewünschten Informationen zu dem für ihn zuständigen

Sacharbeiter, vom freundlichen und kompetenten Personal

an der ebenfalls neu gestalteten zentralen Infostelle mit

Empfangstheke. Im Zuge der Modernisierung wurden

auch brandschutzverbessernde Arbeiten durchgeführt.

Die neue digitale Infotafel.

Tablets mit kostenfreiem Internetzugang,

stehen für die Bürger im Foyer

zur Verfügung.

Für die Neugestaltung der Einbauten, Beleuchtung und Decke einschließlich der Planung sind ca. 150.000 € angefallen.

Die Kosten für Brandschutzmaßnahmen, belaufen sich in etwa auf gleicher Höhe und der Bereich Windfang

mit neuen Schiebetüren auf ca. 50.000 €. Die EDV-Ausstattung schlägt mit ca. 7.000 € zu Buche.

Das Landkreis Schwandorf Journal

7


CIRCLE 33-REPORT

Neue Aussichtstürme im Landkreis

Der Blick von oben wird interessanter

Der Landkreis Schwandorf hat in den Bereichen

Natur und Kultur, Wirtschaft und Freizeit viel zu

bieten. Einige Highlights sind auf der Internetseite

des Landkreises zu bestaunen. Wer in der

Homepage auf „Unser Landkreis“ oder auf die

Seite http://sad2019.panoramaluftbild.com klickt,

findet 33 „virtuelle Aussichtstürme“ mit Sehenswürdigkeiten,

touristischen Höhepunkten und

wichtigen öffentlichen Einrichtungen. Links, Filme

und Erläuterungen runden das Angebot ab. Landrat

Thomas Ebeling freut sich über diese moderne und

innovative Darstellung des Landkreises, die jetzt

von zwölf auf 33 Aussichtstürme erweitert wurde.

Denn unser Landkreis hat viel zu bieten. Es lohnt sich.

Damit noch mehr Bürgerinnen und Bürger behaupten

können: „Landkreis Schwandorf. Natürlich leb´ ich hier.“

Im November 2018 ist das Projekt der „Virtuellen Aussichtstürme“

mit zwölf Türmen gestartet, jetzt sind Luftaufnahmen

von 33 Orten im Landkreis zu sehen. Nach

den Angaben von Michael Geyer, dem Geschäftsführer

von „snapshotfilm“, sind die Panoramaaufnahmen in

dieser Qualität und Schärfe einmalig.

Einige Hinweise zur Handhabung: Über die Weltkugel

sind externe Internetseiten verlinkt, über die „Video“-

Buttons gelangt man zu externen Filmen und Beiträgen,

Die „snapshot“-Filmproduktion aus Schwarzenfeld hat im

Auftrag des Landkreises die Panoramabilder angefertigt.

Von A wie Altendorf bis W wie Winklarn ist einiges geboten:

Radwege und Naturdenkmäler, Sport- und Freizeiteinrichtungen,

Historisches wie die Burganlage in

Burglengenfeld oder der Blasturm in Schwandorf, aber

auch Rathäuser, Schulen, Kirchen, Klöster und vieles

andere mehr. Landrat Thomas Ebeling freut sich über die

jetzt gegebene flächendeckende Darstellung des Landkreises

und bekräftigt: „Nicht nur Gäste aus Nah und

Fern, sondern auch die hiesige Bevölkerung kann so die

Heimat neu kennenlernen. Nutzen Sie dieses Angebot.

„Info“-Buttons bieten kurze Informationen zu bestimmten

Standorten. Eine Übersicht über alle 33 Aussichtstürme

ist über die Navigationsleiste rechts oben auf der Seite

verfügbar.

8

www.circle33.de


Taschenfahrplan 2020

erschienen

CIRCLE 33-REPORT

Die Neuauflage des Taschenfahrplans für das

Jahr 2020 ist ab sofort wieder in zahlreichen Einrichtungen

im Landkreis Schwandorf verfügbar.

Auf über 260 Seiten finden die Bürgerinnen und

Bürger die wichtigsten Informationen rund um den

öffentlichen Nahverkehr im Landkreis Schwandorf.

Mit einer Auflage von 4.000 Stück informiert der Landkreis

Schwandorf wieder seine Bürgerinnen und Bürger über

Bild von links nach rechts:

Christian Meyer, Dominik Hauser und Landrat Thomas Ebeling stellen

den Taschenfahrplan 2020 vor.

(Foto: Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf)

Bus- und Bahnverbindungen mit den aktuellen Fahrplänen und Tarifen. Der Taschenfahrplan kann unter anderem

in vielen Schulen, den Rathäusern, im Landratsamt und am Bahnhof in Schwandorf abgeholt werden. Hilfreich

ist der Taschenfahrplan insbesondere auch für diejenigen, welche die digitalen Angebote nicht nutzen wollen

oder können. Neu hinzu gekommen sind dieses Jahr die Fahrpläne der im Dezember 2019 eingeführten BAXI-

Rufbuslinien. In Schönsee wurde die Norma-Filiale in die Fahrpläne der Bürgerbuslinien S1 und S7 integriert. Die

beiden zusätzlichen Frühfahrten im Städtedreieck zum Bahnhof nach Maxhütte-Haidhof auf der Linie 41 konnten

nicht mehr in den aktuellen Taschenfahrplan aufgenommen werden. Der stets aktuelle Fahrplan kann jedoch auf

der Internetseite des Landkreises Schwandorf eingesehen werden. Hier können auch Änderungen während des

Jahres unter „Bürgerservice“ – „Bus und Bahn“ abgerufen werden. Mit Hilfe des Taschenfahrplans lassen sich viele

Wege auch ohne das Auto planen.

ANZEIGEN

Öffnungszeiten

Di 8-17h

Mi 8-17h

Do 8-14h

Fr 8-17h

Sa 7-12h

Ramona Földi

Waldschmidtstr. 2a

92421 Schwandorf

Tel 09431 20609

info@salon-ramona.de

www.salon-ramona.de

• Umfangreiches

Getränkesortiment

• Qualitätsprodukte

• Parkplätze

direkt am Eingang

• Geschenkkörbe


ab April

LIEFER-

SERVICE

geplant

Öffnungszeiten (Winter):

Mo.-Fr. 8.30-18.00 Uhr

Sa. 8.30-16.00 Uhr

Marktleiter:

KURT SCHNORRER

Tel 09431 510186

schnorrer.kurt@gmail.com

Wir suchen für

unsere Filiale

SCHWANDORF AM BRUNNFELD

freundliche Mitarbeiter

(m/w/d)

in Voll- u. Teilzeit

sowie auf 450.-€ Basis.

Jetzt bewerben: guenther.homm@store.de.mcd.com

oder Bewerbung direkt im Restaurant abgeben.

Geschenkkörbe:

Wir erstellen

Geschenkkörbe für

verschiedene Anlässe.

Pfandrückgabe:

Keine unnötigen

Wartezeiten am

Pfandautomaten.

Getränkemix:

Mischen Sie Ihre

Getränkekisten ohne

Aufpreis, ganz nach

Ihrem Geschmack.

Kofferraumservice:

Bei Bedarf helfen wir

beim Einladen Ihrer

Einkäufe.

Das Landkreis Schwandorf Journal

9


CIRCLE 33-INTERVIEW

CIRCLE 33 im

Interview mit Reiner Debernitz

CIRCLE 33 traf den scheidenden Geschäftsleiter Reiner

Debernitz, von Globus Schwandorf, zu einem Interview.

Viele Leute in und um Schwandorf kennen den

sympathischen, freundlichen Menschen, der täglich

durch „seinen“ Markt schlendert und immer

ein nettes Wort für seine Kunden und Mitarbeiter

auf den Lippen hat. Bekannt ist es schon länger,

Rainer Debernitz verlässt Globus Schwandorf und

gibt seinem Nachfolger die Zügel in die Hand.

Was geben Sie dem Nachfolger mit auf den Weg?

In solch einer Position sollte man nicht immer nur das

kaufmännische sehen, sondern auch die menschliche

Seite. Dies gilt im Bereich der Kunden, wie im Bereich

der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Sich auch hier

integrieren ist sehr wichtig.

Wie sieht Ihre private Zukunft aus?

Herr Debernitz wie stehen Sie persönlich zu

Schwandorf?

Schwandorf hat für mich eine sehr hohe Wertschätzung.

Die Schwandorfer Bürger sind ehrliche und treue Leute.

In Schwandorf selbst muss ich sagen, fühle ich mich

sehr wohl und aufgehoben.

Wird Ihnen das Schlendern durch den Markt fehlen?

Ja sicherlich, da ich bestimmt 3-4 Stunden täglich dadurch

direkt den Kontakt zu unseren Kunden und Mitarbeitern

gepflegt habe. Bin der Meinung der Chef sollte gesehen

werden. Es wird mir sehr fehlen - es waren tolle Gespräche

dabei.

Es sollte alles etwas langsamer laufen - auch wenn ich

ja beruflich weiterhin bei Globus bin und dabei einen

anderen Bereich vertrete. Zeit für mehr Sport, für Rock-

Jazz- und Blues-Konzerte wäre toll. Das würde ich echt

genießen. Zeit für eine Reise nach Nashville. Außerdem

unbedingt eine Reise in die Niederlande - auf einer der

größten Vinyl-Messen die es gibt. Denn ich hab ja eine

sehr umfangreiche Vinyl und Tonträgersammlung.

Gab es denn auch lustige Erlebnisse bei Globus?

Was absolut ein Spaß war - war die Einkaufswagenrallye

in der außerhalb der Öffnungszeiten die Kunden in einer

Minute alles in den Einkaufswagen packen konnten was

sie wolllten. Alles gratis natürlich.

10

www.circle33.de


CIRCLE 33-REPORT

Sie sind mit der Bürgermedallie der Stadt Schwandorf

ausgezeichnet worden. Was bedeutet das für Sie?

Ein kurzes Frage & Antwort Spiel:

Strandurlaub oder Abenteuer: Abenteuer

Bier oder Wein: Wein

E-Fahrzeug oder Mustang: Mustang

Anzug oder Lederjacke: Lederjacke

Pop-Rock oder Klassik: Pop, Rock & Jazz

Familie oder Beruf: Beides - man braucht beides.

TV oder Buch: TV nur für Konzerte / also Buch

Tofu oder Steak: Steak

Geld oder Glück: Beides, auch das ergänzt sich.

Schwandorf oder Neutraubling: Schwandorf, ganz klar.

Ich war mehr als überrascht deswegen, es ist eine sehr

hohe Auszeichnung und zeigt die Wertschätzung die ich

hier erfahren habe. Kunden im Markt gratulieren mir

heute noch. Das zeigt aber auch die tolle Verbundenheit

und den Zusammenhalt hier in Schwandorf.

Ihre zahlreiches soziales Engagement in und rund

um Schwandorf ist außerodentlich. Was wird nun

daraus?

Absolut alles was ich bisher zugesagt habe wird selbstverständlich

auch umgesetzt. Alles wird auch an meinen

Nachfolger übergeben. Wie ich bereits sagte, man muss sich

in eine Stadt, in dessen Vereine und Betriebe integrieren.

ECKDATEN REINER DEBERNITZ:

1984 - seitdem bei Globus

1988 - bis 1993 Geschäftsleiter Globus Neutraubling

1992 - Planungen Globus Schwandorf

1995 - bis 2000 Geschäftsleiter Globus Schwandorf

2000 - bis 2010 Geschäftsleiter Globus Neutraubling

mit Umbau und zeitgleich 3/4 Jahr Forchheim

2010 - 2013 Geschäftsleiter Globus Aschaffenburg

2013 - 2020 Geschäftsleiter Globus Schwandorf

von links: Reiner Debernitz (Geschäftsführer Globus SAD), Susanne

Horn (Geschäftsführerin Brauerei Bischofshof), Verena Rappl (Verena

die 1. - die 23. Bierprinzessin 2019/2020) und OB Andreas Feller.

Foto: Oktober 2019 - Sommerfest Globus Schwandorf

Das Landkreis Schwandorf Journal

11


Inhalt

Veranstaltungskalender

MÄRKTE

AUSSTELLUNGEN

MESSEN

FESTE

VOLKSMUSIK

BRAUCHTUM

BÜHNE

THEATER

KABARETT

KINDER & JUGEND

Landkreis Schwandorf

APRIL

bis auf weiteres...

Absage von städtischen Veranstaltungen

bis aktuell

19. April 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklung

und um eine weitere

Ausbreitung des neuartigen

Corona-Virus einzudämmen, hat

die Stadt Schwandorf als Veranstalterin

entschieden, städtische

Veranstaltungen vorerst bis zum

19. April 2020 abzusagen bzw. zu

verschieben.

unter Vorbehalt...

PARTY

SPORT

ROCK

POP

JAZZ

VERSCHIEDENES

Sa 25.04.

Stadtball „Schwandorf tanzt“

Oberpfalzhalle und Konrad-Max-

Kunz-Saal ab 20:00 ●

Tourismusbüro Schwandorf,

Tel: 09431 45-550,

Mail: tourismus@schwandorf.de

Sa 25.04.-26.04.

ANZEIGE

Schwandorfer Gartentage

Stadtpark Schwandorf ●

Samstag von 10:00-18:00

Sonntag von 10:00-18:00

WANDERUNGEN

FÜHRUNGEN

KLASSIK

BALLETT

MUSICAL

12

www.circle33.de


Versicherungsagentur

„Signal Iduna“

eröffnete in der Innenstadt

Weiterer Leerstand beseitigt

ANZEIGEN

CIRCLE Inhalt 33-REPORT

Eibensteinstraße 5 ● 92554 Thanstein

www.innenwerkstatt.de

Uschi & Peter Hacker ● Johann-Baptist-Schmid-Str. 4

93142 Maxhütte-Haidhof

+49 (0)176 20970300 ● peter@p-hackman.de

www.whiskey-more.de

Zahlreiche Gäste und Ehrengäste (OB Feller, Vierter von links) haben sich

eingefunden um mit Peter Feldmeier (Vierter von rechts ) und Büroleiterin

Melanie Peter (Sechste von rechts ) die Eröffnung der neuen

„Signal Iduna!“ Agentur zu feiern. (Foto: Maria Schuierer)

JETZT

In der Friedrich-Ebert-Straße 23 wurde durch den

Einzug der Versicherungsagentur „Signal Iduna“

ein weiterer Leerstand beseitigt.

OB Andreas Feller wünschte dem Inhaber Peter Feldmeier

und seiner Büroleiterin Melanie Peter zum neuen Standort

im Herzen der Stadt alles Gute. Dem schlossen sich

auch Citymanager Roland Kittel sowie Matthias Frank,

Geschäftsstellenleiter der Signal Iduna Südbayern,

Christian Dütsch, Signal Iduna Verkaufsleitung Oberpfalz,

und weitere Gäste an.

Für Versicherungsfachwirt Peter Feldmeier ist der neue

Standort im Zentrum ideal gelegen und für seine Kunden

leicht zu finden. Der barrierefreie Zugang und der helle

und freundliche Raum bieten eine angenehme Beratungsund

Arbeitsatmosphäre. „Hier macht uns das Arbeiten

Spaß“ ist sich Büroleiterin Melanie Peter sicher.

WENN NICHT JETZT,

WANN DANN.

KOSTENLOSES

PROBETRAINING

VEREINBAREN.

clever fit Schwandorf | T 09431 7995520

clever fit Burglengenfeld | T 09471 6007550

Kantine im Landratsamt

Schwandorf

Inh. Norbert Fischer

Die Kantine für Jedermann

„Gut speisen - zu Kantinenpreisen“

Wackersdorfer Str. 80

92421 Schwandorf

09431 471239

noc.fischer@t-online.de

Mo bis Do: 07:00-14:30 Fr: 07:00-13:00

Mittagessen: 11:00-13:30 11:00-13:00

Circle 33 wünscht Gute Geschäfte und viel Erfolg!

Täglich wechselnde Mittagsgerichte & Salatbuffet.

Aktueller Speiseplan unter:

Kantine im Landratsamt Schwandorf

oder: www.landkreis-schwandorf.de

Das Landkreis Schwandorf Journal

13


Behälter

für

Gehalt

salopp:

unwohl;

dürftig

Heer;

Heeresverband

Wikinger,

Nordgermane

Hafenstadt

in

Südostitalien

engl.-

amerik.

Längenmaß

RÄTSELSEITE

Wir verlosen im April einen Gutschein über 25.-€ von Globus Schwandorf.

Einsendeschluss ist der 30.04.2020. E-Mail mit dem Lösungswort und vollständiger Adresse an: gewinnspiel@circle33.de

Vorbedeutung

1

2

3

Hafen

des

antiken

Rom

4

10

Peitsche

erweitern,

vergrößerratur

Tempe-

Storno-Taste, der Artikel wird rausgelöscht

9 5

unpassender

Augenblick

deutscher

Maler

in Wartestellung

(auf ...)

Informationen

(Franz)

schwarzer,

zum Produkt

metallisch

glänzender

1 Singvogel 3

Abk. für

Neues

Testament

blassroter

Farbton

Würde,

Ansehen

verborgen,

geheim

LÖSUNGSWORT:

Beiwerk

Spielbeginn

(Fußball)

ein

Magermilchkäse

geschäftiges

Tun

Scan-Taste, beim Scannen gedrückt halten

Erhöhung der Stückzahl

Hier geht’s

zum

Erklär-Film

Teilnahmebedingungen auf Seite 26.

2

befestigtes

Hafenufer

Baumbestand

an

Flüssen

oberster

Teil des

Getreidehalms

emotional

aufgewühlt

hinnehmen,

aushalten

Selber scannen

und Zeit sparen!

Kurzwort

für

Jugendliche(r)

auf eine

andere

Strecke

führen

zirkulierende

Hitze in

Backöfen

Gewürz-,

Heilpflanze

Vornehmtuer

europäischer

Strom

2

6 7 8

i

1

4

+

3

4

krankhaft

erhöhte

Bad an

der Lahn

Bitte um

Antwort

Fluss

durch

Weimar

Kugelschreiber

1 Stück 2.99

korrekt Toilettenpapier

10 Rollen 1.45

G&G Gouda Jung 250g

Flach-

je kg 5.80 land

1.45

Artikelanzahl 12

Gesamtpreis 16.97

Meeresbucht

stehendes

Binnengewässer

poetisch:

nachdenken

Gesichtsfärbung

Romanfigur

bei

Erich

Kästner

respektieren

mittelgroßer

Papagei

Party,

Festlichkeit

Kein

Aus- und

Einräumen

an der Kasse

mehr

TV-,

Radiosender

(Abk.)

schmal;

begrenzt

Ansage

auf

Kontra

(Skat)

unterstützende

Expertenrunde

abhängig,

gebunden

lettische

Hauptstadt

Stadt

in der

Champagne

anständig,

gerecht

(engl.)

früherer

österr.

Adelstitel

Selly

Lobrede

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

? NOCH FRAGEN?

Sollten Sie noch Fragen haben ode

mit etwas nicht zurecht kommen, h

unsere Mitarbeiter Ihnen gerne wei

Erledigen Sie Ihren Einkauf jetzt schnell und bequem

mit Scan & Go und behalten Sie jederzeit den Überblick

Das Wichtigste

über Ihren Einkaufswert.

auf einen Blick!

Direkt www.globus.de/scan-and-go

der A93

Globus Handelshof

SB-Warenhaus

St. Wendel GmbH & Co. KG

Montag bis Samstag:

Betriebsstätte Schwandorf

8:00 -20:00 Uhr

Am Brunnfeld 8, 92421 Schwandorf

Tel.: 09431/732-0

Fax: 09431/732-290

ScanGo_Basic_Flyer_DE_final.indd 1

14

www.circle33.de

Ich helfe Ihnen

bei Scan & Go!

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch, 66606 St. Wendel)

Tankstelle

Montag bis Samstag:

7:30 -20:30 Uhr

Sonntag:

10:00 - 15:00 Uhr

Tankautomaten 24 h

www.globus.de/scan-and-go

globus-schwandorf.de

www.globus.de

ScanGo_Basic_Plakat_hoch_final.indd 1 20.03.18 08:58


CIRCLE 33-REPORT

Realschule Neunburg setzt neue Maßstäbe

Digitale Vorzeigeschule in Bayern und Deutschland

Beschäftigt man sich mit der deutschen Bildungspolitik

und dem Thema Digitalisierung, so taucht in

den letzten Monaten ganz oft der Name der Gregorvon-Scherr-Realschule

Neunburg vorm Wald auf.

Doch enorm wichtig in diesem Zusammenhang ist auch

die digitale Weiterentwicklung des Lehrpersonals, denn nur

dann ist ein bestmöglicher Lernerfolg bei den Kindern zu

erzielen. Für Neunburger Verhältnisse selbstverständlich.

Liegt es an dem schulinternen kostenlosen WLAN, mit

welchem die Lehrer und Schüler unterschiedlichste

Lerninhalte und Themen erforschen und bearbeiten

können? Oder etwa an der digitalen Ausstattung aller

Unterrichtsräume? Sicherlich nicht, denn all dies ist in

Das neueste Projekt „Made in Neunburg“, mit dem man den

„Deutschen Lehrerpreis 2020“ gewinnen konnte, beinhaltet

einen ganz einfachen Hintergrund. Die Schülerinnen und

Schüler sollen während dem Unterricht mehr Übungszeit

bekommen, weshalb die Vorbereitung des jeweiligen

der heutigen Zeit als Grundausstattung an Schulen zu

bewerten. In Neunburg aber will man dieses Equipment

nicht nur haben, sondern auch sinnvoll für den

Lernerfolg der Kinder nutzen. Denn bei dem ganzen

Thema Digitalisierung in der Bildungspolitik wird oft der

einzige Kerninhalt vergessen: Die Entwicklung unserer

Schülerinnen und Schüler. Und genau dieser zentrale

Punkt steht an der Realschule Neunburg ganz oben.

Die Jugendlichen werden durch das Benutzen der eigenen

Smartphones oder Tablets auf die Vorteile, Gefahren und

Bedienmöglichkeiten dieser modernen Medien Schritt für

Schritt hingewiesen. Dieses „BYOD-System“ („Bring your

own device“) hat den Vorteil, dass zu Hause sowie in

der Schule mit den eigenen Medien gearbeitet werden

kann und dies zu jedem beliebigen Moment der Unterrichtsstunde.

Neben dem regulären Unterricht gibt es für die Realschüler

die Möglichkeit, Roboter zu programmieren und

so Einblicke in ein Themengebiet zu erlangen, welches

in der jetzigen Berufswelt nicht mehr wegzudenken ist.

Foto 1-3: Realschule Neunburg v.W.

Themas zu Hause erledigt werden muss. Und wie? Auf

einer Online-Plattform werden die Themenbereiche den

Kindern auf unterschiedlichste Möglichkeiten visualisiert

dargestellt, welche sie jederzeit mit ihren privaten Medien

erlernen und nachvollziehen können.

Titel wie „MINT-freundliche Schule“, „isi-DIGITAL“ oder

eben der „Deutsche Lehrerpreis“ sind Auszeichnungen für

die erbrachten Ideen und Leistungen. Doch auch weiterhin

ist das Ziel der Realschule Neunburg: Jeder Jugendliche

muss in seiner Entwicklung auf seine individuelle Art und

Weise gefördert und gefordert werden.

Das Landkreis Schwandorf Journal

15


SAMMEL-REZEPT

Lachs & Spargel

Unsere Sammel-Rezepte und Tipps einfach ausschneiden,

lochen und abheften.

Zutaten für ca. 2 Personen:

Heute feiner gebratener Lachs mit Grünem Spargel.

1. Den grünen Spargel und die Kischtomaten waschen.

Vom Spargel unten ca. 2cm abschneiden und die Tomaten

halbieren. Den Lachs (je ca.125g) kurz unter Wasser

abwaschen und trockentupfen.

2. In einer Pfanne den Lachs erst auf der Hautseite

anbraten - danach kurz wenden. Rosmarin & Thymin

dazu. Erst danach mit Pfeffer und Salz aus der Mühle

würzen - eventuell Fischgewürz nach belieben.

- 250g Lachsfilet (frisch oder aus der SB-Theke)

- 500g grünen Spargel

- 100g Kirschtomaten

- Rosmarinzweig

- Thymianzweig

- etwas Pfeffer aus der Mühle

- etwas Salz aus der Mühle

- eventuell nach Geschmack Fischgewürz

- Zitrone

3. Zeitgleich in der zweiten Pfanne den grünen Spargel mit

etwas Öl scharf anbraten, zum Schluß die Kischtomaten

dazugeben. Pfeffern und salzen und mit einem Stück

Butter durchschwenken. Spritzer Zitrone nach belieben.

Wir wünschen Guten Appetit!

4. Den Lachs auf den Teller und mit dem Spargel und

den Kirschtomaten anrichten.

5. Stück Zitrone dazu legen.

6. Richten Sie alles wenn möglich auf einem vorgewärmten

Teller an.

7. Kann nach belieben mit etwas Rucola garniert werden.

Hier abtrennen

16

www.circle33.de


Mit uns taucht Ihre Werbung auf.

Circle

33

Landkreis Schwandorf Journal

Circle 33 UG (haftungsbeschränkt) | www.circle33.de | info@circle33.de

©


Sei

dabei !

und erfahre die Natur

ganz neu

CIRCLE 33-INTERVIEW

Sandsteincanyons

Wildniswanderung in

Tschechien

21. bis 27.06.2020

Wilde Karpaten

Trekkingtour in Rumäniens

schönster Natur

10. bis14.08.2020

Entdecke

mit uns

die WILDNIS

LOCKRUF

WILDNIS

WILDNISSCHULE

Wanderungen, Trekkingtouren,

Seminare, Veranstaltungen

in freier Natur

www.lockrufwildnis.de

Seit einiger Zeit hat sich in der Gemeinde Teunz

die Wildnisschule Lockruf Wildnis einen Namen

gemacht. Mit vielfältigen Outdoor-Programmen

bereichert sie unsere Region und setzt Zeichen,

wie interessierte Menschen aus ganz Deutschland

und unserem Nachbarland Tschechien zusammentreffen

und gemeinsam miteinander die Schönheit,

Vielfältigkeit und Magie der Natur auf die etwas

andere Art erleben.

Circle33 hat Ute Kirchler, Leiterin der Wildnisschule

Lockruf Wildnis, in ihrem Forsthaus besucht und sie zu

ihrer Wildnisschule befragt:

Ich bin auf Ihre Wildnisschule Lockruf Wildnis aufmerksam

geworden. Eine Wildnisschule ist neu im

Landkreis. Was genau ist denn eine Wildnisschule?

Der Begriff Wildnisschule (Wilderness-School) kommt

ursprünglich aus Amerika. Die Wildnisschulen sind ein Ort

der Begegnung, ein Ort des Lernens. Sie vermitteln das

Wissen rund um die Natur, angefangen bei den uralten

Techniken unserer Vorfahren bis hin zu Erkenntnissen

und Fertigkeiten aus heutiger Zeit. Ziel ist es, für das

Leben in und mit der Natur zu sensibilisieren und den

Zugang zur Natur wieder verständlich zu machen.

Unsere Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten stark

verändert. In unserer heutigen Zeit haben sich Menschen

durch die moderne Technik, der zunehmenden Urbanisierung

und Digitalisierung und durch die Hektik des Alltags weit

vom Kontakt mit der Natur, den Tieren, den Pflanzen,

den Elementen entfernt. Durch diese Einflussfaktoren,

die überall Einzug gehalten haben, gibt es viele Gewohnheiten,

Traditionen und Lebensweisen nicht mehr. Immer

mehr Menschen fühlen sich überfordert, gestresst.

Und Ihre Wildnisschule verhilft den Menschen,

wieder mehr in Einklang mit der Natur zu kommen?

Ja, richtig. Jeder Mensch trägt noch die uralten Verbindungen

zur Natur, den persönliche Bezug zu regionalen

Lebensräumen, Pflanzen, Tieren und die prähistorischen

Spürsinne in sich. Sie sind jedoch durch unsere moderne

Lebensweise verschüttet worden. Unsere Angebote

sind darauf ausgerichtet, die Rückverbindung zur Natur

wiederherzustellen. Im Kreise Gleichgesinnter, abseits

von Konsum und Social Media, Smaltalk und Oberflächlichkeit

wird dies wieder möglich. Durch dieses

Wiedererleben mittels eigener Erfahrungen, werden die

Menschen wieder in den großen und magischen Kreislauf

der Natur eingebunden.

Das klingt richtig gut. Wie lernt man denn in einer

Wildnisschule? Kann ich das mit unserem heutigen

Schulverständnis vergleichen?

Nein. Mit unseren heutigem Schulsystem hat dies nichts

zu tun. Unsere Seminare finden auf ausgesuchten Plätzen

in freier Natur statt, und selbstverständlich wird unser

Wissen auch auf unseren Wander- und Trekkingtouren

vermittelt. Die Natur ist unser Lernort. Das Lernen erfolgt

spielerisch in kleinen Gruppen interessierter Menschen

über das Natur-Mentoring. Eine effektive und effiziente

Art, um Verbindungen zur Natur herzustellen.

18

www.circle33.de


CIRCLE 33-REPORT

Was sind Ihre Schwerpunkte?

Ich bin sehr gerne draußen und sehr gerne zu Fuß unterwegs.

Daher ist Schwerpunkt bei Lockruf Wildnis das

Wandern und das Trekking. Es geht auch beim Wandern

und Trekking darum, wieder zum Ursprünglichen zurückzukehren.

Dabei steht nicht die sportliche Leistung oder

die Anzahl der bezwungenen Gipfel im Vordergrund,

sondern das Entschleunigen, das bewusste Erwandern

der Landschaft, sich auf das Einzulassen, was uns der

Weg und die Landschaft bieten. Eins​werden mit der

Natur im Rhythmus der Tages- und Jahreszeit. Eben das

Draußen-sein an sich und die magischen Momente, die

uns immer wieder draußen begegnen und uns berühren.

Daneben gibt es auch Seminare, wie z.B. Kräuterseminare

und ab dem nächsten Jahr eine mehrstufige Ausbildung

zum Trekking-Guide.

Sie wollen jetzt mehr über die Wildnisschule erfahren?

In den nächsten Monaten berichten wir weiter über die

Wildnisschule. Bis dahin können alle Interessenten, auf

der Internetseite stöbern: www.lockrufwildnis.de

Das Landkreis Schwandorf Journal

19


CIRCLE 33-REPORT

Sparkasse unterstützt

Schwandorfer Hilfswerk

Erfolgreiche Neubesetzung

Ehrenamtlicher Kreisarchivpfleger

Der neue Kreisarchivpfleger Christian Guder (Mitte) mit der Leiterin des

Staatsarchivs Amberg, Dr. Maria Rita Sagstetter, und Landrat Thomas Ebeling.

(Foto: Franz Pfeffer, Landratsamt Schwandorf)

von links nach rechts: Werner Heß, Vorsitzender des Vorstandes

der Sparkasse Schwandorf, Andreas Feller Oberbürgermeister

(Foto: Stadt Schwandorf, Maria Schuierer)

Das „Schwandorfer Hilfswerk“ unterstützt seit über 70

Jahren Kinder, mit denen es das Leben bisher nicht

ganz so gut gemeint hat. Den Kindern gerade an Weihnachten

eine Freude zu bereiten, ist dabei eines der

Ziele der Organisation. Im November letzten Jahres rief

Oberbürgermeister Andreas Feller zum Spenden für das

„Schwandorfer Hilfswerk“ auf.

Dem Spendenaufruf des Oberbürgermeisters ist auch

die Sparkasse Schwandorf gefolgt. Unterstütz wurde der

Gabentisch zu Weihnachten mit 500,00 €. Werner Heß,

Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Schwandorf

übergab am Dienstag, den 17.03.2020 symbolisch das

rote Sparschweinchen an die Stadt Schwandorf.

Andres Feller bedankte sich im Namen des „Schwandorfer

Hilfswerks“, das auch in Notfällen einspringt und tätig

wird, wo es die Sozialhilfe nicht kann. „Das Schwandorfer

Hilfswerk ist schon zur Tradition geworden. Es spiegelt

ein Gemeinschaftswerk der Nächstenliebe wider. Die

Bereitschaft zu helfen ist nach wie vor groß! Vielen Dank

für jede Unterstützung“, so der Oberbürgermeister.

Die beiden Kreisarchivpflegersprengel im südlichen

und nördlichen Landkreis sind wieder besetzt. Aus den

Händen von Landrat Thomas Ebeling und der Leiterin

des Staatsarchivs Amberg, Dr. Maria Rita Sagstetter,

konnte Christian Guder seine Ernennungsurkunde entgegennehmen.

Er wird ab 1. April die Gemeinden im Süden

beim Aufbau und Betrieb ihrer Gemeindearchive unterstützen.

Landrat Ebeling bedankte sich bei Christian

Guder, der am Landratsamt Schwandorf beschäftigt ist

und jahrzehntelange Verwaltungserfahrung mitbringt.

„Interesse an der Geschichte, Kenntnis der Verwaltungsarbeit

und ein gewisses Maß an Überzeugungskraft sind

die wichtigsten Voraussetzungen für dieses Ehrenamt“,

so Dr. Sagstetter.

Den nördlichen Archivsprengel wird mit Dr. Felix Engel

ein Archivfachmann übernehmen, der bei den Städten

Pfreimd und Nabburg beschäftigt ist. Ein gemeindliches

Archiv zur Aufbewahrung, Ordnung und Nutzbarmachung

des kommunalen Schriftgutes gehört zu den Pflichtaufgaben

jeder Gemeinde. In Zeiten einer zunehmenden

Digitalisierung, eines immer bedeutsameren Datenschutzes

und eines wachsenden Interesses der Gemeindebürger an

gemeindlichen Angelegenheiten, aber auch an Familienforschung

und Vereinsgeschichte, gewinnt das Archiv

immer mehr an Bedeutung. Der Landkreis Schwandorf

unterstützt seine Kommunen seit Jahren mit drei Stellen

von ehrenamtlichen Kreisarchivpflegern. Diese beraten

bei der Ausstattung von Archivräumen in geeigneter

Umgebung, bei den ersten Schritten zu Ordnung und

Verzeichnung der Archivalien, bei der Beurteilung der

Archivwürdigkeit oder zu Datenschutz und Schutzfristen.

20

www.circle33.de


CIRCLE 33-REPORT

Herzlichen Glückwunsch zur

Geburt von Vierlingen

Landrat beschirmt

Gründungsfest

Landrat Thomas Ebeling (Mitte) erhörte die Bitte der Krieger-, Soldaten-

und Reservistenkameradschaft Dietldorf und übernimmt die Schirmherrschaft

für das 100-jährige Gründungsfest.

(Foto: Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf)

Foto: Stadt Schwandorf Fotograf: Roland Lauch

Die Geburt von Vierlingen ist schon etwas ganz Besonderes.

Oberbürgermeister Andreas Feller gratulierte

den Eltern zum vierfachen Nachwuchs sehr herzlich.

Den neuen Erdenbürgern wünschte er alles Gute und

viel Glück für ihren künftigen Lebensweg.

Finja, Ina, Noah und Hanna erblickten bereits im November

letzten Jahres in der Hedwigsklinik in Regensburg das

Licht der Welt.

Gemeinsam mit der Familienbeauftragten Gabi Dörfler

überreichte OB Feller den Kleinen T-Shirts mit einem

roten Herz und der Aufschrift „I bin a Schwandorferin“

bzw. „I bin a Schwandorfer“. Den glücklichen Eltern

wünschte er „vierfache“ Freude mit dem Nachwuchs.

Die T-Shirt Aktion für Neugeborene wurde von der Stadt

Schwandorf erstmals im Dezember 2014 gestartet und

erfreut sich großer Beliebtheit. Mittlerweile wurden über

1500 T-Shirts an neugeborene Kinder, die mit ihren

Eltern einen Wohnsitz in der Großen Kreisstadt haben,

ausgegeben.

Die Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft

Dietldorf war bei Landrat Thomas Ebeling zum

Schirmherrnbitten. Wenn am 6. und 7. Juni am Dorfplatz

in Dietldorf das 100-jährige Gründungsfest gefeiert

wird, wird der Landrat als Schirmherr dabei sein. Lange

ließ er sich nicht bitten und erhörte den in Versform

vorgetragenen Wunsch, diese ehrenvolle Aufgabe zu

übernehmen. An beiden Festtagen wird es in Dietldorf

hoch hergehen. Auch eine Festschrift wird erscheinen.

„100 Jahre Pflege der Kameradschaft in guten sowie

vor allem auch in schlechten Zeiten wie während der

Kriege und in den Nachkriegszeiten, das ist eine Bilanz,

die sich sehen lassen kann“, dankte der Landrat den

Führungskräften des Vereins. „Unsere Soldaten- und

Kriegervereine nehmen einen wertvollen, von der breiten

Öffentlichkeit anzuerkennenden Auftrag in unserer Gemeinschaft

wahr“, bekräftigte er. Gegründet wurde der

Verein im Jahr 1920, um die Hinterbliebenen des ersten

Weltkriegs zu unterstützen und das Andenken der Gefallenen

in Ehren zu halten.Während der Zeit des

Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 ruhte

die Vereinstätigkeit. Im April 1945 versteckte ein

Dietldorfer die Vereinsfahne im Kirchenturm vor dem

Zugriff der Amerikaner. Im Jahr 1957 wurde der Verein

neu belebt. Die Reservisten nahmen an Übungen mit der

Bundeswehr auf Vereinsebene teil und hielten Biwaks

und Vergleichsschießen mit den US-Soldaten am

Truppenübungsplatz Hohenfels ab. Erinnert wurde auch

an das große Fest mit Standartenweihe vor zehn

Jahren. Alle zwei Jahre wird ein mehrtägiger Vereinsausflug

mit Besichtigung militärischer Objekte

organisiert. Der Volkstrauertag wird jedes Jahr feierlich

mit Ehrenwache gestaltet.

Das Landkreis Schwandorf Journal

21


CIRCLE 33-REPORT

„Der Strommast Nr. 262 A neben dem Anwesen der

Familie Wächter / Kielmann in Büchelkühn wird abgebaut.

Die gute Nachricht überbrachte OB Andras Feller

und Peter Habermeier, Stadt Schwandorf“

Von links nach rechts:

OB Andreas Feller, Anwohnerin Christine Wächter,

Anwohner Horst Kielmann,

Peter Habermeier - Stadt Schwandorf

(Foto: Roland Lauch)

Regierung der Oberpfalz genehmigt Änderungen

der Leitungen zum Umspannwerk Schwandorf

Oberbürgermeister Andreas Feller überbrachte

die gute Nachricht an Christine Wächter und ihren

Vater Horst Kielmann in Büchelkühn. Der Strommast

262 A, der direkt vor dem Anwesen der Familie

steht, wird demontiert.

Die Regierung der Oberpfalz genehmigte eine Änderung

der Leitungen zum Umspannwerk Schwandorf-Dachelhofen.

„Die Freude und Erleichterung sind riesengroß“, so Christine

Wächter. Lange habe man für das Anliegen gekämpft und

letztendlich, mit Unterstützung des Oberbürgermeisters

und der Stadt Schwandorf, das Ziel erreicht.

Der Vorhabenträger Tennet plante im Zuge der Änderung

der Anbindung an das Umspannwerk Schwandorf, sechs

Strommasten abzubauen und zwei neue, in der Nähe

der Wohnbebauung zu errichten. Der bereits bestehende

Mast Nr. 262 A sollte verstärkt werden. Für die Anlieger

würde dies laut Tennet keine Verschlechterung darstellen,

im Gegenteil – das Umspannwerk werde sogar leiser.

Die betroffenen Anlieger waren hiermit jedoch nicht

einverstanden und kritisierten die Pläne der Tennet,

insbesondere die Verstärkung des unmittelbar an die

Wohnbebauung angrenzenden Mastes 262 A. Diese

Planungen machten es auch erforderlich, noch zusätzliche

Stromleitungen über das Grundstück der Familie

Wächter /Kielmann zu ziehen. Dem Vorhabenträger

wurde daher vorgeschlagen, auf den dahinterliegenden

Mast 86 auszuweichen, der abgebaut werden sollte.

Dieser Vorschlag wurde von Tennet mit dem Argument

abgelehnt, dass dies aus technischen Gründen nicht

möglich sei. Die Betroffenen wandten sich an Oberbürgermeister

Andreas Feller und den Schwandorfer

Stadtrat um eine Lösung herbeizuführen. Es dauerte

zwei Jahre und bedurfte einer Vielzahl an Gesprächen

und Ortsterminen mit allen Beteiligten, bis Tennet die

Pläne überdachte und in Absprache mit der Regierung

der Oberpfalz die Änderung der Trassenführung befürwortete.

Mit der Trassenänderung wird nun auf den

weiter entfernt liegenden Mast 86 ausgewichen und der

Mast 262 A kann somit abgebaut werden.

„Wir sind überaus dankbar, dass mit der Umplanung

unsere gesundheitliche Belastung vermindert wird“, so

Horst Kielmann. „Die in dieser Sache bereits eingereichte

Petition an den Landtag und an den Bundestag ist damit

hinfällig geworden.“

Bis zur Umsetzung des Vorhabens müssen sich

die Anwohner noch ein wenig gedulden. Der Abschluss

aller Bauabschnitte wird voraussichtlich

im Sommer 2023 erwartet.

22

www.circle33.de


ANZEIGE

CIRCLE 33-REPORT

WIR HABEN GEÖFFNET UND SIND FÜR SIE DA!

ONLINE

Bitte lassen Sie gerade jetzt Ihre

Textilien regelmäßig reinigen!

UNSER ANGEBOT IM APRIL

Den gesamten April

Federkissen: 9. 90 statt 14. 00

Federbett: 20. 90 statt 28. 00

So erreichen Sie uns „ONLINE“

www.facebook.com/circle33.de

Steppdecke: 15. 90 statt 22. 00

Wolldecken: 11. 00 statt 16. 00

Bleiben Sie gesund!

Ihre Müden Reinigung Schwandorf

www.mueden-reinigung-sad.de

UNSER ANGEBOT IM APRIL

circle33

www.instagram.com/circle33.de

www.circle33.de

info@circle33.de

circle 33 - APP - in Arbeit...

Wir arbeiten stehts daran uns zu verbessern. Deshalb

planen wir im April 2020 eine Circle 33-App um Ihnen

auch darüber jeden Monat, eine Digitale-Ausgabe unseres

Circle 33 - Landkreis Schwandorf Journal anbieten

zu können.

Natürlich wie gewohnt komplett kostenlos. Kein

Abo, keine Laufzeit, kein muss.

Außerdem überarbeiten wir in diesem Zuge auch unsere

Webseite www.circle33.de und unsere Facebook & Instagram

Kanäle. Sie „folgen“ uns noch nicht? Na dann aber schnell

„gefällt mir“ klicken!

Ihr Circle 33-Team

Einwanderhebung gegen

den Flächennutzungsplan

Am Montag, den 2.3.2020 trafen sich die Verantwortlichen

des Zweckverbands Interkommunales Gewerbegebiet

Schwandorf–Wackersdorf–Steinberg mit Vertretern des

Bayerischen Bauernverbandes und des Landesbundes für

Vogelschutz. Nach der 1. Auslegung des neu aufgestellten

Flächennutzungsplans hatten BBV und LBV Einwände

gegen den Plan erhoben. Die jeweiligen Gespräche verliefen

konstruktiv und die individuellen Bedenken und

Anregungen wurden ausgetauscht. In beiden Fällen

konnten Kompromisslösungen erarbeitet werden, die der

Verbandsversammlung zeitnah zum Beschluss vorgelegt

werden sollen, um die Abwägung vorzunehmen. Der

Zweckverbandsvorsitzende und Wackersdorfer Bürgermeister

Thomas Falter zeigte sich zufrieden mit den Gesprächen.

„Wir sind froh, dass wir uns sowohl mit dem LBV

als auch mit dem BBV und den betroffenen Landwirten

auf dieser guten Basis austauschen konnten. Ziel ist es,

die Planungen für das Interkommunale Gewerbegebiet

voranzutreiben und dabei aber die Argumente der Einwanderheber

in den Prozess einfließen zu lassen“, so

Falter. Die Abwägung zur ersten Auslegung des Flächennutzungsplans

durch die Verbandsversammlung des

Zweckverbands ist für April geplant, danach folgt die

zweite öffentliche Auslegungsphase.

Das Landkreis Schwandorf Journal

23


BLAULICHT-RÜCKBLICK

Blaulicht-Rückblick

Presseberichte der PI Schwandorf

Ladendiebstahl

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am 09.03.2020 in

einem Drogeriemarkt in der Innenstadt beim Diebsstahl

eines USB-Sticks im Wert von knapp 7 Euro ertappt.

Der Schüler besaß zuvor noch die Unverfrorenheit, eine

Mitarbeiterin nach dem Auslageort der Sticks zu fragen,

um einen davon unbemerkt in seine Jackentasche zu

stecken. Beim Verlassen des Marktes schlug dann die

Warensicherungsanlage an.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Am 11.03.2020 wurde gegen 2 Uhr ein polnischer Kleintransporter

auf der Wackersdorfer Straße einer Verkehrskontrolle

unterzogen. Beim 32-jährigen polnischen

Fahrer wurde Drogenkonsum festgestellt. Bei ihm wurde

eine Blutentnahme angeordnet und er muss mit einem

Fahrverbot rechnen.

Kleinkraftrad wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren

wurde eingeleitet.

Versuchtes Raubdelikt / Schwandorfer Bahnhof

Am 11.03.2020 gegen 14:30 Uhr wurde ein 92-jähriger

Schwandorfer am Bahnhof, im Bereich des Abgangs zu

den übrigen Gleisen, durch einen unbekannten männlichen

Täter mit der Faust gegen den Kopf geschlagen.

Anschließend forderte der Täter die Herausgabe des

Geldbeutels. Der Geschädigte kam der Forderung nach

und übergab seinen Geldbeutel an den Täter. Nachdem

der unbekannte Täter keinerlei Wertgegenstände im

Geldbeutel auffinden konnte, entledigte sich dieser des

Geldbeutels und warf diesen in einen naheliegenden

Mülleimer. Im Anschluss daran versetzte der Täter dem

Geschädigten erneut einen Schlag gegen die rechte

Körperseite. Nachdem der Geschädigte um Hilfe rief,

flüchtete der Täter in Richtung Pesserlstraße. Der Geschädigte

Schwandorfer wurde durch die Tat leicht verletzt.

Der unbekannte Täter war zwischen 25 und 30

Jahre alt. Er war ca. 175 cm groß und hatte eine kräftige

Statur. Der Täter war mit einer dunklen Jacke bekleidet.

Die Ermittlungen nach dem unbekannten Täter dauern

an. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Schwandorf

unter Tel.: 09431/4301-0.

Roller ohne erforderliche Fahrerlaubnis geführt

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf

kontrollierte am 12.03.2020 gegen 12:40 Uhr einen

15-jährigen Rollerfahrer. Im Rahmen der Verkehrskontrolle

konnte festgestellt werden, dass an dem ursprünglichen

Mofa Manipulationen vorgenommen wurden und somit

die vorgezeigte Mofa Prüfbescheinigung zum Führen des

Kleinkraftrades nicht mehr ausreichte. Der junge Mann

war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Das

Roller-Fahrer unter Drogeneinfluss

Am 12.03.2020 wurde ein 26-jähriger Schwandorfer

24 www.circle33.de


BLAULICHT-RÜCKBLICK

Roller-Fahrer im Stadtgebiet von Schwandorf einer allgemeinen

Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der

Verkehrskontrolle konnten bei diesem drogentypische

Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein durchgeführter

Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutentnahme im

Krankenhaus Schwandorf war die Folge. Außerdem konnte

festgestellt werden, dass der junge Fahrzeugführer keinen

gültigen Versicherungsschutz für seinen Roller vorweisen

konnte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Verkehrsunfallflucht auf Pendlerparkplatz

Der Geschädigte Pkw-Fahrer parkte seinen Seat, Ibiza

am Donnerstag, den 12.03.2020, gegen 05:20 Uhr am

Pendlerparkplatz in Klardorf. Im Zeitraum bis 15:00 Uhr

wurde der Pkw im Bereich des Hecks beschädigt. Die

Heckstoßstange des Geschädigten wurde hierbei verkratzt.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt

von der Unfallstelle. Der Sachschaden dürfte ca. 250,00

Euro betragen.

Unter Drogeneinfluss am Lenker

Am 13.03.2020 wurde gegen 22.40 Uhr ein 16-Jähriger mit

seinem Roller in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle

unerzogen. Dabei wurden Drogen aufgefunden und es

wurde festgestellt, dass der Lenker unter Drogeneinfluss

stand. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus

durchgeführt und ihn erwartet eine Anzeige wegen des

Fahrens unter Drogeneinfluss und Drogenbesitzes.

Fahrrad entwendet

Ein Anwohner der Schillerstraße teilte mit, dass sein

Fahrrad innerhalb vom 09.03. bis 15.03.2020, gestohlen

wurde. Das Fahrrad habe sich unversperrt in der Garage

neben seinem Einfamilienhaus befunden. Bei dem Fahrrad

handelt es sich um ein Herrenrad der Marke Winora / All

Terrain in den Farben weiß und grün. Hinweise auf den

Dieb oder zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizeiinspektion

Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Bereits am Donnerstag, den 12.03.2020 hatte ein

33-Jähriger aus Schwarzenfeld um 13:00 Uhr seinen

weißen Pkw der Marke Daimler/Chrysler in der Wackersdorfer

Straße geparkt. Der Pkw stand ordnungsgemäß

am rechten Fahrbahnrand in stadtauswärtiger Richtung.

Als er zwei Stunden später zu seinem Pkw zurückkam

stellte er fest, dass sich an der linken Heckseite frische

Kratzer im Lack befanden. Den Schaden bezifferte der

Geschädigte auf ca. 1.000.- Euro. Vielleicht war es auf

der Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall gekommen, da sich

der 33-Jährige an Scherben auf der Fahrbahn erinnerte.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter

09431/4301-0 entgegen.

Mit fremdem Pkw berauscht zum Einkaufen gefahren

Am 17.03.2020 gegen 17:10 Uhr teilte ein besorgter

Bürger der Polizei-Einsatzzentrale mit, dass auf den

Parkplatz eines Verbrauchermarktes Am Brunnfeld ein

gelber Fiat gefahren sei. Die Fahrerin würde einen sehr

verwirrten und nicht verkehrstüchtigen Eindruck machen.

Zudem gab der Bürger das Kennzeichen des Fiat an die

Beamten weiter. Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion

Schwandorf traf in der Wackersdorfer Straße

auf den gelben Fiat. Die Kontrolle konnte jedoch erst auf

dem Parkplatz eines Pizzaservices vorgenommen werden.

Bei der Fahrerin handelte es sich um eine 28-Jährige aus

Schwandorf. Sie gab gegenüber den Beamten sofort an,

vor der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert zu haben.

Zudem stellten die Beamten eine leichte Alkoholisierung

fest. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, war

die 28-Jährige mit dem Fiat des Pizzaservices einfach

losgefahren, da der Pkw nicht versperrt war und der

Schlüssel im Schloss steckte. Pikant dabei ist, dass die

28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der

Inhaber des Pizzaservice bestätigte, dass er keinen

Bezug zur 28-Jährigen habe und diese nicht kenne. Er

bestätigte auch, dass er den Schlüssel in seinem Pkw

stecken lies.

Das Landkreis Schwandorf Journal

25


WICHITIGE MITTEILUNG

Auch uns betrifft die

Corona-Pandemie...

Liebe Leser & Leserinen, sowie Partner von Circle 33,

wir haben in diesem Heft bewusst auf die unzähligen,

teilweise dramatischen Berichte über die Ausbreitung

des Corona-Virus verzichtet. Über unsere Facebook- &

Instagram-Seiten haben wir die letzten Wochen informiert

und Pressemitteilungen der Bayerischen Staatsregierung,

des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und

Pflege, des Landratsamtes Schwandorf und der Stadt

Schwandorf an unsere „Digitalen-Leser“ weitergegeben.

Auch an uns geht der wirtschaftliche Schaden den das

Virus verursacht, nicht spurlos vorrüber. Wir sehen uns

deshalb bis auf weiteres gezwungen, die monatliche

Printausgabe vorläufig einzustellen. Dies geschieht nach

reiflicher Überlegung nicht nur aus finanziellen Aspekten

sondern auch wegen mangelnden Auslagemöglichkeiten

durch viele Geschäftsschließungen, deren Länge wir bis

dato noch nicht abschätzen können.

Wir werden deshalb verstärkt in den nächsten Wochen die

Online-Wege ausloten, um eine monatliche Online-Ausgabe

von Circle 33 - Landkreis Schwandorf Journal bieten

zu können. Wir werden unsere Webseite überarbeiten,

planen eine App und nutzen wie bisher schon unsere

Facebook und Instagram-Kanäle. Die aktuelle Situation

verlangt ein unternehmerisches und zielgerichtetes Vorgehen,

um auch in Zukunft auf dem Markt bestehen zu

können. Es wird nichts mehr so sein - wie wir es bisher

gekannt haben. Wir sehen uns auch gegenüber unseren

Partnern verpflichtet, eine regionale, kostengünstige

und zielgerichtete Plattform für professionelle Werbung

zu bieten. Wir hoffen bei unseren Bestandskunden

weiterhin auf Vertrauen und versichern auch weiterhin

unseren vollen Einsatz. Die Reichweite von Circle 33 geht

mittlerweile weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Wir

haben jetzt schon zahlreiche Online-Leser und werden

dies in den nächsten Wochen und Monaten noch gezielt

ausweiten. Ob und wann eine weitere Printausgabe von

Circle 33 erscheint - können wir in dieser Lage noch

nicht beurteilen.

Bleiben sie gesund & lesen Sie uns... denn wir brennen

nach wie vor für unseren Landkreis Schwandorf.

Geschäftsführer Circle 33

Auflösung Ausgabe MÄRZ 2020

Lösung: ENTENBRUST

Der Gewinner wird im April per Email benachrichtigt.

C S K S M P

R E H K E U L E T R E I B S A N D

R I E S E T E R M I N A K A

S C S D T E G E S T E R N

E T A G E L E I B E P U T I N

G E N I E D E N N R R T

B O O T S Z E N E M I N U T E

R U G E A N I T S N

L A G E R N F L A N K E G A N Z

K A O E S E R E E D E R A I

G E B I S S S P I N N E A B B A

L E S T A T U E T R A M P E N

TEILNAHMEBEDINGUNGEN GEWINNSPIEL-RÄTSEL:

Jede Person über 18 Jahre darf mitspielen, ausgenommen die Mitarbeiter von Circle 33 UG (haftungsbeschränkt) und deren Angehörige. Bei der Gewinnauslosung

sind Rechtsweg und Barauszahlung (falls nicht anders angegeben) ausgeschlossen. Die Gewinner werden grundsätzlich per E-Mail

benachrichtigt. Es werden nur personenbezogene Daten gespeichert, die für die Durchführung des Gewinnspiels tatsächlich erforderlich sind. Circle

33 UG (haftungsbeschränkt) löscht diese Daten umgehend nach Ende und Auslosung des Gewinnspiels.

Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Los.

BILDNACHWEISE:

Alle Bilder, die nicht von Circle 33 UG (haftungsbeschränkt) stammen, sind von pexels.com (somit keine Namensnennung nötig - und für kommerziellen

Gebrauch lizensiert) oder werden gesondert ausgezeichnet. Cover: © OrthsMedien – stock.adobe.com / S3: Hunde/Eier: © Javier brosch

– stock.adobe.com / S16: Lachs&Spargel: © timolina – stock.adobe.com / S16: Lachswürfel: © grey – stock.adobe.com / S26: Virus: © Feydzhet

Shabanov – stock.adobe.com. Für Herkunft und Inhalt sowie Grafiken, Bilder und Druckdaten bei Anzeigen, ist der Inserent selbst verantwortlich.

Er darf damit nicht die Rechte von Dritten verletzen und keine falschen oder irreführenden Angaben machen.

26

www.circle33.de


Wir brennen für

unseren Landkreis...

Circle

33

Landkreis Schwandorf Journal

©

... und Ihre Werbung.

Circle 33

Landkreis Schwandorf Journal

ein Produkt von:

Circle 33 UG (haftungsbeschränkt)

www.circle33.de - info@circle33.de


ei Globus

Es ist endlich

Ostern, Hase!

Feiern Sie ein genussvolles Fest mit

all Ihren Lieben und unseren

einzigartigen Osterangeboten.

Weitere Informationen und viele tolle Inspirationen

finden Sie unter globus.de/ostern

Direkt an der A93

Globus Handelshof

St. Wendel GmbH & Co. KG

Betriebsstätte Schwandorf

Am Brunnfeld 8, 92421 Schwandorf

Tel.: 09431/732-0

Fax: 09431/732-290

(Gesellschaftssitz: Am Wirthembösch, 66606 St. Wendel)

SB-Warenhaus

Montag bis Samstag:

8:00 -20:00 Uhr

Tankstelle

Montag bis Samstag:

7:30 -20:30 Uhr

Sonntag:

10:00 - 15:00 Uhr

Tankautomaten 24 h

globus-schwandorf.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine