AUSPOSAUNT 2020-01

sto7540

Liebe Freunde der Blasmusik!

Liebe Freunde der Stadtkapelle Güssing!

Das erste Jahr meiner Amtsperiode ist vorbei. Was

für ein aufregendes Jahr für mich! Ich habe mich

bemüht, bei den Proben zumindest bis zur Pause

anwesend zu sein, damit jedes Mitglied mit Fragen,

Anregungen, aber auch mit Kritik zu mir kommen

kann. Das „Miteinander“ ist mir sehr wichtig,

und ich möchte mich hiermit bei all meinen MusikerInnen

sehr herzlich für die Geduld mit mir und

vor allem für ihre Zeit, die sie immer wieder dem

Verein widmen, bedanken. Auch meinem Vorstand

ein aufrichtiges Vergelt’s Gott für die reibungslose

Zusammenarbeit.

Liebe unterstützende Mitglieder des Musikvereins

Stadtkapelle Güssing: Ich danke Ihnen aus

tiefstem Herzen für Ihre Unterstützung und die

zahlreichen Besuche bei unseren Auftritten. Ich

hoffe, dass bei unserem Festkonzert zum Jahreswechsel

für jeden von Ihnen etwas dabei war.

Es ist mir eine große Ehre, dass wir auch dieses

1. Ausposaunt des Jahres 2020 wieder an alle

Haushalte senden können, um vielleicht neue unterstützende

Mitglieder zu gewinnen. Ein aufrichtiges

Dankeschön an den anonymen Sponsor! Leider

machen es uns die Banken nicht leicht und

verlangen seit einiger Zeit Spesen für eine Erlagscheinaufgabe.

Die Stadtkapelle hat dadurch einige

unterstützende Mitglieder verloren. In diesem

Ausposaunt legen wir abermals einen Erlagschein

bei und bitten um Einzahlung des Mitgliedsbeitrages

für 2020 von 10€. Möchten Sie uns weiter

unterstützen (ohne Zahlschein), können Sie den

Beitrag auch gerne auf unser Konto überweisen.

– Die Bankdaten sind auf der letzten Seite zu finden.

Sie können den Betrag aber auch sehr gerne

persönlich bei uns Stadtkapellenmitgliedern abgeben.

Auch dieses Jahr wird wieder sehr abwechslungsreich

und arbeitsreich für uns. Neben den

fixen Terminen wie Palmprozession, Begleitung

der Erstkommunionkinder, etc. möchten wir Ihnen

unser musikalisches Können beim Konzert am

Flugplatz in Punitz darbringen. RESERVIEREN

Sie dieses Ereignis am 27. Juni! Kurz verschnaufen

und tief einatmen: Von 15. bis 22. Juli dürfen

wir unsere Freunde aus Belgien in Güssing begrüßen.

Unsere Partnerkapelle wird die Heilige Messe

in der Basilika gestalten und es wird auch ein gemeinsames

Konzert geben. Dann gehen wir kurz

in Pause, denn danach heißt es: Vorbereiten auf

das Bezirksmusikertreffen, das heuer in Güssing

am 12. und 13. September stattfinden wird. Freuen

Sie sich auf unsere Bezirkskapellen und auch

andere Musikvereine. Ich möchte hier erwähnen,

dass dieses Bezirksmusikertreffen nicht nur für

Musiker reserviert ist. Wir würden uns sehr freuen,

wenn auch die Bevölkerung mit uns dieses Fest

gemeinsam feiert. Dann geht die Probenarbeit

auch schon los für unser nächstes Festkonzert

zum Jahreswechsel, welches dann erst 2021, am

3. und 4. Jänner, stattfinden wird.

Ich bin guter Dinge, dass wir auch dieses termingeladene

Jahr gut über die Bühne bringen werden.

Zum Schluss möchte ich noch auf unsere Homepage

hinweisen: www.stadtkapelle-guessing.at

Hier werden Sie immer mit aktuellen Terminen und

Fotos versorgt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein schönes

musikalisches Jahr. Sollten Sie Fragen oder

Anregungen haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Herzlichst

Petra Maria Stranzl

2


Nach einem kurzen, probefreien Monat zum Energie-Tanken befinden

wir uns mittlerweile wieder inmitten der Vorbereitungen auf die

kommenden Herausforderungen. Zum Einen polieren wir unsere

Gebrauchsmusik (Polka, Walzer, Marsch) für die kommende Saison

auf Hochglanz und nehmen auch neue Stücke in unser Programm

auf. Darüber hinaus sind ausgewählte, rhythmische Werke für den

Gottesdienst in Arbeit, welche in Güssing mit Sicherheit bekannt

sind und sofort mit zelebriert werden können. Zum Anderen umfasst

die momentane Probenarbeit die Vorbereitung der Konzertstücke.

„Back to the Basics“ hieß es bei zusätzlichen Marschproben, um

unseren JungmusikerInnen das Marschieren näherzubringen, um

sie nun in den großen Marschblock integrieren zu können. Erste

Früchte konnte man beim Faschingsumzug in Güssing, unserer

ersten Ausrückung des Jahres, sehen.

Abwechselnd mit unserem traditionellen Festkonzert zum Jahreswechsel

und dem Muttertagskonzert, versuchen wir immer wieder,

interessante, andersartige Konzertformate für Sie zu erarbeiten.

Wenn ich da an unser Vatertagskonzert vor zwei Jahren, ein Filmmusikkonzert oder aber auch Freiluftkonzerte

auf der Burg Güssing oder im Freilichtmuseum Gerersdorf (mein erstes Konzert bei der

Stadtkapelle) vor etlichen Jahren denke, waren schon einige außergewöhnliche Musikmomente dabei.

Auch für das kommende Konzert wagen wir wieder einen Schritt aus unseren Gewohnheiten heraus.

Am 27. Juni laden wir Sie zu einem musikalischen Rundflug am Flugplatz in Punitz. Beim Traditionsmarsch

„Fliegerparade“ oder dem bekannten „Fliegermarsch“ über Filmklassiker wie „Pearl Harbour“

und auch bei sinfonischen Werken, bis hin zu modernen, jazzigem Sound in „Fly me to the moon“ - um

nur wenige Stücke zu verraten - kommt mit Sicherheit jeder Musikliebhaber auf seine Kosten. Nutzen

Sie diese einmalige Gelegenheit und genießen Sie mit uns den außergewöhnlichen Flair zwischen Asphalt,

Kerosin, Flugzeugen und Klangvielfalt - wir freuen uns bereits!

Niklas Schmidt (Stadtkapellmeister)

Bezirksmusikertreffen 2020

3


Rückblick: Festkonzert zum Jahreswechsel

Jungmusikerinnen Hanna Roth,

Sarah Gratzer und Alida Simon

Ehrungen für die langjährigen Mitglieder Niklas

Schmidt, Peter Schrammel und Peter op den Buijs

Wie jedes Jahr haben wir auch heuer, nämlich am 28. und 29.12. 2019, unser traditionelles Festkonzert

zum Jahreswechsel unter der Leitung von Stadtkapellmeister Niklas Schmidt abgehalten. Die

Moderation übernahmen erstmals die Marketenderinnen, die unter anderem mit Anekdoten über ihre

Aufgabe für gute Unterhaltung sorgten. Das Programm beinhaltete moderne Stücke, Filmmusik und natürlich

auch Traditionelles. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden an einige MusikerInnen Leistungsabzeichen

in Bronze verliehen. Außerdem konnten fünf neue Jungmusikerinnen aufgenommen werden.

Drei langjährige Mitglieder wurden anlässlich ihrer 15-jährigen Tätigkeit von Ehren-Bezirkskapellmeister

Erwin Franaschek geehrt (Niklas Schmidt, Peter Schrammel, Peter op den Buijs).

Das Publikum zeigte sich vom Konzert mit Standing Ovations sichtlich begeistert. Wir sind stets dankbar

für Rückmeldungen zu unseren Auftritten und haben dies zum Anlass genommen, kurze Interviews

na ch dem Konzert durchzuführen. Lesen Sie selbst, was wir von unserem Publikum erfahren haben.

An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere beiden Konzerte besucht haben!

Paul Wagner, Elisabeth Hochwarter

4


Bürgermeister Vinzenz Knor, Güssing:

Das Konzert war ausgezeichnet. Es zeichnet die Stadtkapelle Güssing aus, dass

sich auch das konzertante Programm spielt, das beim Wertungsspiel bereits aufgeführt

und jetzt der breiteren Bevölkerung präsentiert wurde. Nachdem ich irgendwie

ein Traditionalist bin, hat mir die Polka „Der junge Egerländer“ am besten

gefallen. Ich habe auch einen persönlichen Bezug zur Stadtkapelle, da meine zwei

Burschen ja jahrelang Mitglieder waren, seit damals ist die Verbindung zur Stadtkapelle

gegeben. Ihr seid einfach unser musikalisches Aushängeschild im Bereich

der Blasmusik.

Reinhard Kremsner, St. Michael:

Das Konzert war großartig, wie immer. Mein liebstes Stück war der Radetzkymarsch,

der gehört einfach dazu. Was mich mit der Stadtkapelle verbindet sind

drei meiner Flugschüler (Johannes Fikis, Kevin Minixhofer, Paul Wagner), die als

Musiker dabei sind.

DI Dr. Helmut Pelzmann, Graz:

Es war herrlich, Niklas hat das wirklich super gemacht.

„Tokyo Adventure“ war mein Lieblingsstück des heutigen Abend, weil ich das

selbst schon gespielt habe. Ich fühle mich ja auch persönlich mit der Stadtkapelle

verbunden, da ich selbst circa 20 Jahre lang am Flügelhorn, am Königsinstrument

unter den Blechblasinstrumenten, dabei war.

Rückblick: Faschingsumzug

Die Stadtkapelle Güssing nahm heuer wieder am gut besuchten Faschingsumzug teil. Der durch die

Faschingsgilde Güssing toll organisierte Umzug fand bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften

Temperaturen statt. Wir einigten uns heuer auf das Motto „Märchen“. Dank des schönen Wetters konnten

wir unsere Märchenkostüme in den verschiedensten Formen bestens in Szene setzen. Angeführt

wurden wir von unserem Märchenprinzen, der mit seinem Zepter den Takt angab. Umschwärmt von

unseren Marketenderinnen, die als Rotkäppchen verkleidet waren, zogen wir durch die Stadt. Auf dem

Hauptplatz angekommen, gab es die Uraufführung des eigens von unserem Kapellmeister komponierten

Märchenmarsches. Ein besonderes Highlight war heuer die Verleihung des Güssinger Faschingsordens

an unsere Obfrau. Wir freuen uns schon auf den Faschingsumzug 2021!

Andreas Gratzer

5


Ein Register stellt sich vor: Marketenderinnen

Nicole Doncsecs

,,Darfs a Schnapserl sein?“ – mit diesen Worten begann vor fünf

Jahren meine Karriere als Marketenderin bei der Stadtkapelle

Güssing. Wie so oft erzählten mir meine Freunde lustige Erlebnisse

aus dem Vereinsleben, wodurch meine Begeisterung, selbst

in der Kapelle mitzuwirken, entstand. Viele neue Freundschaften

wurden geschlossen. Für meinen musikalischen Werdegang spielten

Musikschule, die Big Band Saxtrom und die Stadtkapelle eine

wesentliche Rolle, sodass ich meinen Traum, an der Musikuniversität

Wien zu studieren und meine Leidenschaft, Klavier zu spielen,

verwirklichen konnte.

Meine persönlichen Highlights waren die abenteuerlichen Reisen

nach Belgien, an die ich mich gerne zurückerinnere.

Unvergesslich ist für mich, als ich am Klavier mit der Stadtkapelle

gemeinsam beim Muttertagskonzert musizieren durfte.

Danke für diese tolle Zeit, und auf noch viele weitere schöne Momente.

In diesem Sinne: zam zam zam, PROST!

Ich bin Elke Herczeg und komme aus Güttenbach. 2011 haben

Peter Reichstädter und Stefan Ebner für den Bundesmarschbewerb

in Bischofshofen eine vierte Marketenderin gesucht. So

bin ich ohne jegliche Vorkenntnisse nach Güssing gekommen

und habe gleich in der ersten Reihe, als Kleinste im Bunde, den

Schritt angegeben. Es war schön zu sehen, dass mir plötzlich alle

„hinterherlaufen“. Da ich auch Obfrau beim MV Güttenbach bin,

lässt es meine Zeit leider nicht immer zu, alle Termine in Güssing

wahrzunehmen. Trotzdem bin ich gerne bei der Stadtkapelle, da

es eine schöne Abwechslung ist. Marketenderin zu sein ist teilweise

eine „schwierige“ Angelegenheit, darum habe ich beschlossen,

Schlagzeug zu lernen. So gebe ich nicht nur in der ersten Reihe

den Schritt an, sondern auch in der letzten Reihe den Takt, wenn

ich die große Trommel spiele. Ich bin zwar nicht immer zu sehen,

aber zu hören allemal.

Katrin Kern

Da mich das Vereinsleben schon immer interessiert hat, habe ich

mich vor 12 Jahren entschieden, Marketenderin der Stadtkapelle

Güssing zu werden. Ob die vielen Frühschoppen, die zahlreichen

Musikertreffen oder unsere Konzerte, jede Veranstaltung hat ihren

besonderen Reiz. Der Bundeswettbewerb „Musik in Bewegung

in Bischofshofen“ war ein besonders aufregendes und beeindruckendes

Erlebnis für mich. Mein persönliches Highlight war allerdings,

dass die Stadtkapelle Güssing, trotz brütender Hitze, unsere

Hochzeit musikalisch begleitet und umrahmt hat. Da mir die

hochprozentige Unterstützung der Stadtkapelle nach wie vor viel

Freude bereitet und ich die Kameradschaft im Verein sehr schätze,

freue ich mich auf viele weitere gemeinsame Jahre.

6


Lara Korent

Wie die Zeit vergeht! Zwei Jahren bin ich nun schon stolzes Mitglied

der Stadtkapelle. Am Anfang meiner „Karriere“ als Marketenderin

entschied ich mich, auch Teil des Vorstandes zu werden und

bin seit Anfang letzten Jahres in den Funktionen Obfrau Stellvertreterin

und Schriftführerin Stellvertreterin tätig.

Für mich bedeutet die Stadtkapelle Gemeinschaft und Zusammenhalt.

Ich konnte hier schon so viele nette Menschen kennenlernen

und enge Freundschaften schließen. Außerdem sind die Freitagsproben

(auch wenn ich als Marketenderin nicht unbedingt aktiver

Teil einer Probe bin) immer wieder ein schöner Ausklang der Arbeitswoche

und ein noch schönerer Start in das Wochenende.

Und noch abschließend kurz die Hard-Facts zu meiner Person: Ich

heiße Lara, bin 21 Jahre alt und wohne gemeinsam mit meinem

Freund Konstantin und unserem Hund Emma in Güssing.

Jacqueline Miksits

Wer bei unserem Festkonzert zum Jahreswechsel dabei war und

brav aufgepasst hat, der weiß, dass ich Jacqueline Miksits heiße

und seit mittlerweile 12 Jahren Mitglied dieses Vereines bin. In so

einer langen Zeit erlebt man sehr viel und hier alle schönen und

lustigen Momente aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Die

Ausflüge nach Belgien, Bischofshofen, Schladming, Faistenau und

die Wiener Wiesn waren für mich die lustigsten Ereignisse. Was

mir an diesem Verein so gefällt, ist, dass wir uns ständig weiterentwickeln,

der Zusammenhalt, die Offenheit für Veränderungen, die

Begeisterung und der Ehrgeiz unserer „Jungen“, aber auch, dass

man bei Problemen nicht den Kopf in den Sand steckt, sondern

das Beste aus der Situation macht bzw. diese aus der Welt schafft.

Ich bin gerne Mitglied dieses Vereines und werde es vermutlich

noch länger sein.

Petra Stranzl

Nach 22 Jahren als Marketenderin bei der Stadtkapelle fällt es mir

schwer, über mich zu schreiben. Wer kennt mich noch nicht? Habe

ich in dieser langen Zeit sicher schon mit einigen ein Schnapserl

getrunken oder einfach nur ein wenig geplaudert. Ich habe mich

vor 22 Jahren aus einem einzigen Grund entschieden, zur Stadtkapelle

zu gehen: Mein jetziger Ehemann „Wertl“ Martin Stranzl.

Ich wurde ab der ersten Sekunde (mein Dank geht hier an Martin

Fikis – damaliger Kapellmeister) herzlich aufgenommen. Zu dem

Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung, dass dies eine meiner besten

Entscheidungen war. In 22 Jahren durfte ich bei der Stadtkapelle

schon viele schöne Stunden verbringen und einiges an Erfahrung

sammeln. Ans Aufhören habe ich nur ein einziges Mal gedacht:

Nach dem Tod von unserem Manuel Gombots. Aber: Musik lebt.

Unter diesem Motto werde ich dem Verein wohl noch lange erhalten

bleiben. Prost!

7


Termine 2020

April

05.04. Palmprozessin Güssing

26.04. Frühschoppen Tobaj

30.04. Maibaumaufstellen Glasing

Mai

02.05. Dämmerschoppen Tudersdorf

21.05 Begleitung Erstkommunion Güssing

Juni

01.06. Frühschoppen Großmürbisch

11.06. Fronleichnamsprozession Güssing

20.06. Bio-Fest LFS Güssing Güssing

27.06. Konzert Punitz

Juli

15.-22.07. Belgier in Güssing Güssing

26.07. Messe & FF-Frühschoppen Güssing

August

01.08. Jubiläumsfest Rechnitz

02.08. Frühschoppen Volkstanzgruppe Glasing

September

12.-13.09. Bezirksmusikertreffen & Frühschoppen

Güssing

November

02.11. Totengedenken Güssing

Dezember

12.12. Adventmarkt Güssing

Jänner 2021

02.-03.01 Festkonzert zum Jahreswechsel Güssing

Wir würden uns freuen, Sie zu einer unserer

Veranstaltungen im Jahr 2020 begrüßen zu dürfen!

Wir weisen darauf hin, dass fallweise

bei unseren Konzerten und sonstigen

Veranstaltungen (Frühschoppen,

Musikertreffen, etc.) Fotos und Videos

angefertigt werden und diese für die

Öffentlichkeitsarbeit

(Ausposaunt, Homepage, Facebook,

etc.) verwendet werden können.

Folgen Sie uns auf:

Facebook:

Instagram:

www.facebook.com/

StadtkapelleGuessing

www.instagram.com/

stadtkapelleguessing

Wenn Sie das ‚Ausposaunt‘ ab jetzt 4x / Jahr erhalten möchten, so überweisen

Sie bitte einen Mitgliedsbeitrag von 10€ unter Angabe Ihres Namens und

Ihrer Anschrift an:

Empfänger: Stadtkapelle Güssing

Verwendungszweck:

Mitgliedsbeitrag Ausposaunt

IBAN: AT42 2011 1255 1191 7901

BIC: GIBAATWXXX

Musikerwitz:

In der Konzertpause sagt der Kapellmeister

zum 1. Flügelhornisten: „Mehr

als Kollegen hast du heute noch nicht

getroffen...“

IMPRESSUM: Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: MV Stadtkapelle Güssing, vertreten durch Obfrau Petra Stranzl, Punitzer Str. 13, 7540 Güssing,

e-mail: obfrau@stadtkapelle-guessing.at, www.stadtkapelle-guessing.at; Grafik und Produktion: Stadtkapelle Güssing; medienreferent@stadtkapelle-guessing.at;

IBAN: AT42 2011 1255 1191 7901, BIC: GIBAATWXXX

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine