Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

wußten um die Rolle des Rundfunks im Dritten Reich und um die großen

Chancen, dieses Medium als Aufklärungsmittel und Ordnungsfaktor in den

Nachkriegswirren einzusetzen, zumal mit einem baldigen Erscheinen von

Zeitungen nicht zu rechnen war.

Bis zu einem gewissen Grade hatten sich die Besatzungsmächte auf die Aufgabe,

den Rundfunk wieder einzurichten, vorbereitet. Im Zuge der alliierten Beratungen

über die Grundzüge der Besatzungspolitik in einem besiegten Deutschland war

ein Gesamtkonzept für die Kontrolle, wie auch für die künftige Stellung der

Medien und damit des Rundfunks in einem gewandelten Deutschland entwickelt

und in einige grundlegende Vorschriften gefaßt worden. Dazu gehörte das Gesetz

191 des Hauptquartiers der Alliierten Streitkräfte (SHAEF) vom 24. November

1944, das zunächst alle Aktivitäten der Deutschen im Bereich des Buch- ,

Zeitungs- und Zeitschriftenwesens, des Films und des Rundfunks verbot. Der

nationalsozialistische Propagandaapparat sollte völlig zerstört, vollkommen neue

Medienorganisationen geschaffen werden. Wobei allerdings sofort mit dem

Wiederaufbau begonnen werden mußte: Amerikaner und Engländer waren sich im

klaren darüber, daß auch ein besetztes und seiner staatlichen Funktionen

weitgehend beraubtes Land nicht ohne Elemente von Nachrichtenübermittlung

und anderen Formen der Information und Massenkommunikation existieren

könne.

Für die Praxis des Besatzungsalltags in der amerikanischen Zone lagen dann

wenige Tage nach Kriegsende, am 12. Mai 1945, das geheime "Manual for the

Control of German Information Services", eine "Information Control Regulation"

und eine "Information Control Instruction" als ergänzende Vorschriften für die

Kontrolle und den Wiederaufbau im Bereich der Medien vor. Im "Manual for the

Control of German Information Services" waren drei Etappen beim Wiederaufbau

der Rundfunkeinrichtungen in Deutschland, soweit sie die amerikanische Zone

betrafen, festgelegt: Nach dem als "Phase l" bezeichneten Verbot aller

publizistischen Aktivitäten auf deutscher Seite war daran gedacht, in der "Phase

11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine