Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

Rundfunkspezialkabel von Mühlacker nach Stuttgart zu reparieren, das an vielen

Stellen unterbrochen war. Bereits einen Tag nach der Besetzung durch die

französischen Truppen konnte die Verbindung zwischen Mühlacker und der

"Schaltstelle Mitte" im Königsbau in Stuttgart wieder hergestellt werden.

Allerdings bestand noch einmal eine große Schwierigkeit darin, vom Königsbau

eine Kabelverbindung zum künftigen Funkhaus in der Neckarstraße 145 zu

schaffen. Angesichts der Zerstörungen in Stuttgart bedeutete dies, Leitungen um

die halbe Stadt herum zu legen 13 .

Für den Wiederaufbau der Anlagen versuchten die Amerikaner, aus den

unterschiedlichsten Quellen Material zu beschaffen, das an allen Ecken und

Enden fehlte. Am 7. und 8. Mai 1945 fuhr ein kleines Kommando nach Bad

Nauheim, um für den Sender sieben Röhren und Leitungskabel zu besorgen.

Gleichfalls im Mai machten sich zwei Soldaten auf den Weg nach München und

Lindau. Bei einem Zwischenaufenthalt in Ulm wurde nur wenig Brauchbares

gefunden. In Lindau nahmen sie technische Teile in Empfang, die die Franzosen

einem Trupp von Mitarbeitern des ehemaligen Reichssenders Stuttgart

abgenommen hatten, die sich ins Allgäu abgesetzt hatten. Bei München

besichtigten die Soldaten den noch funktionstüchtigen Sender Ismaning und

nahmen die Zusage der dortigen amerikanischen Mannschaft mit,

Ausrüstungsgegenstände von einem zweiten, derzeit nicht benötigten Sender zu

erhalten. Da Radio München kurz vor der Aufnahme des Programmbetriebs stand,

der am 12. Mai 1945 wie später in Stuttgart in einem mobilen

Übertragungsstudio begann, konnten erste Erfahrungen aus der Rundfunkpraxis

von dort mitgenommen werden 14 . Ausgelagerte Apparaturen wurden schließlich

13 "Vier Jahre Radio Stuttgart" aus der Mappe: "Ein kleiner Streifzug in Gebiete und Probleme des

Rundfunks. Den Mitgliedern des Rundfunkrats und des Verwaltungsrats des SDR anläßlich der

Übergabe von Radio Stuttgart in deutsche Hände" (22. 7. 1949), S. 1; Heinz Eschwege, Vom

Niedergang und Wiederaufstieg der Stadt Stuttgart (unpublizierte Erinnerungen, ca. 1962),

SDR/Historisches Archiv (von hier: HA), S. 54 f.

14 OMGUS/WB – ICD/ISD, 8. 5. 1945, 12/85- 1/49 und 17. 5. 1945, 12/85 - 1/50. Die Protokolle der

Staff- Meetings enthalten mehrere Rapporte über Fahrten auch der Kontrolloffiziere zur

Besorgung von technischem Gerät sowie von Autoreifen und ähnlichen Gebrauchsgütern,

12/85- 2/1.

20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine