Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

unverfänglicher, sie können aber nach Aussagen der Amerikaner gleichfalls

diesem Programmtypus zugerechnet werden 60 .

"Menschen, von denen man spricht", hieß eine Reihe mit Kurzbiographien von

Dezember 1945 bis Ende November 1946. Die viertelstündigen Sendungen

stellten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Politik, Wirtschaft und

Kultur vor allem des Auslandes vor. Es gab auch einige Sendungen über Personen

aus der deutschen Geschichte bzw. der deutschen Gegenwart, die als mögliche

Vorbilder für einen politischen wie moralischen Wiederaufbau in Deutschland

gelten konnten: Friedrich List, Karl Jaspers, Landesbischof Theophil Wurm sowie

die im Dezember 1946 neu ernannten deutschen Kardinäle Josef Frings, Clemens

Graf von Galen und Conrad Graf von Preysing. Auch Albert Schweitzer wie der

CDU- Politiker Jakob Kaiser wurden porträtiert 61 .

"Blick in die Welt" zählte bei den Amerikanern gleichfalls zu den "programs of an

international nature", eine Sendereihe, die erst 1949 aus dem Programm

genommen wurde. Sie sollte die deutschen Hörer mit den Entwicklungen auf den

Gebieten von Literatur, bildender Kunst, Musik und Theater sowohl innerhalb wie

außerhalb Deutschlands bekannt machen. Berichtet wurde aber auch – und nicht

immer völlig abseits der aktuellen Tagespolitik über Vorgänge und Tendenzen in

den Ländern Europas und anderer Erdteile, etwa über die innenpolitische

Situation in Frankreich, die Moskauer Außenministerkonferenz im Oktober 1947,

die Auseinandersetzungen um Triest oder die Grundzüge der amerikanischen

Außenpolitik.

60 Sendemanuskripte in: SDR/HA Programmnachweise Hörfunk.

61 Manuskripte dieser Sendereihe auch in: SDR/HA St. Nr. 10/2963.

58

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine