Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

demokratischen Anschauungen, zu einer Stellungnahme zum Nürnberger Prozeß

– und noch zu viel mehr. Dies alles ist am zweckmäßigsten abends zwischen 8

und 10 Uhr, wenn wir müde zuhause am Lautsprecher sitzen und uns ein bißchen

gehen lassen wollen."

So erscheint die allseitige Beliebtheit des "Schlagercocktails", der vielen Hörern

nicht lange genug dauerte, kaum verwunderlich angesichts eines

Abendprogramms, das für die Mehrheit der Hörer viel zu anspruchsvoll war.

Dabei soll nicht verschwiegen werden, daß auch die Plaudereien von Paul Land im

"Schlagercocktail" durchaus kritisiert wurden. Zudem wünschte man ausdrücklich

und nachdrücklich "deutsche Tanz- und Volksmusik statt Jazz und

Negerrhythmen". Gefordert wurde aber auch kultureller Sinnzusammenhang,

dieser aber "frei von Gedanken zum Alltag", wie sie Fritz Ermarth in seiner

Sendung "Zum Feierabend" seinen Hörern mit auf den Weg zu geben versuchte:

"Lesen Sie uns schöne Gedichte und Sprüche oder auch kurze Prosastücke vor

und verbinden Sie diese mit Musikstücken, die dem Gehörten stimmlich und

zeitlich nahestehen" 74 .

Auch die Deutschen machen Programm

Die deutschen Mitarbeiter der ersten Stunde

Auch ein Radioprogramm, das stark von amerikanischen Vorstellungen über die

Umerziehung geprägt war, konnte nicht ohne deutsche Mitarbeiter vorbereitet,

produziert und ausgestrahlt werden. Allein der wachsende zeitliche Umfang des

Programms erforderte spätestens ab November/Dezember 1945, also seit dem

Ende der Übernahmen aus Luxemburg, eine größere Anzahl von Autoren,

Redakteuren und Produzenten, also Regisseuren und Spielleitern, und vor allem

Sprechern, ganz abgesehen von den Technikern und den Diensten der

Sekretärinnen und Fahrer. Das den Amerikanern in Stuttgart zur Verfügung

74 Zusammenstellung der Zitate nach Beiträgen im "Radio- Spiegel" Nr. 18/1946, S. 12 und Nr.

20/1946, S. 2.

67

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine