Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

Kürze beansprucht werden" 80 . Die in den überlieferten Gutachten und

Stellungnahmen enthaltenen Kritiken und Empfehlungen Fritz Eberhards wurden

von den Amerikanern offenbar sehr ernst genommen, denn in ihrer Folge können

jeweils Änderungen im Programm registriert werden. Als im November 1945 die

ersten weltpolitischen Wochenkommentare im "Echo des Tages" am

Samstagabend gesendet wurden, war Fritz Eberhard ihr Autor. Auch diese

Kommentarreihe hatte er in einem Memorandum als notwendige Ergänzung für

das Programm gefordert 81 .

Warum Fritz Eberhard im Juni 1946 überraschend bei Radio Stuttgart ausscheiden

mußte, ist bis heute nicht völlig geklärt. Es gibt Indizien dafür, daß er gleich

anderen, an Jahren schon älteren Mitarbeitern der ersten Stunde, die ihre Lebens-

und Berufserfahrungen noch in der Weimarer Zeit erworben hatten, größere

Schwierigkeiten hatte, den Anweisungen und Wünschen der amerikanischen

Rundfunkoffiziere ohne weiteres Folge zu leisten. Geschadet hat ihm sicherlich

auch die erwähnte, ungesetzliche Ernennung zum Intendanten durch Captain

Barbour Anfang 1946. Fred G. Taylor bestätigte vor einiger Zeit noch einmal, daß

danach weder Barbour noch Eberhard beim Sender zu halten waren. Fritz

Eberhard beklagte sich im Frühjahr 1946 bei Eschwege über seine Isolation; im

Juni 1946 verließ er von einem Tag auf den anderen seine Arbeitsstelle. Sein

Nachfolger als politischer Kommentator wurde Fritz Ermarth 82 .

Eine noch kürzere Episode in der Frühgeschichte von Radio Stuttgart stellt die

Tätigkeit des Rundfunkpioniers Alfred Braun (1888- 1978) dar. In der Weimarer

Zeit war er bei der "Funkstunde" in Berlin als Ansager, Reporter und Regisseur

tätig gewesen. Vor allem durch seine Live- Reportagen von bedeutenden

Zeitereignissen – wie dem Begräbnis Gustav Stresemanns – bekannt geworden,

hatte er im Dritten Reich den Rundfunk verlassen müssen. Bei Kriegsende befand

80 OMGUS/WB – ICD/ISD, 4. 12. 1945, 12/85- 1/50.

81 Manuskripte in: SDR/HA Programmnachweise Hörfunk.

82 Taylor bestätigt in einem Brief an den Verf. vom 21. 4. 1986 die auch von Dr. Peter Kehm

vermuteten Hintergründe des Ausscheidens von Eberhard. Siehe auch Eschwege, Vom

Niedergang und Wiederaufstieg, S. 95.

71

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine