Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

zum Arbeitsamt, zur Wirtschaft, zum Roten Kreuz und kulturellen

Organisationen 86 .

http:/ /www.mediaculture- online.de

Auch bei den anderen Aufgabenfeldern blieb die organisatorische Gliederung

nach wie vor weitgehend offen und ungefügt. So fehlten im Bereich von

Musikredaktion und - produktion noch klare Zuständigkeitsbereiche. Dennoch

gab es zu diesem Zeitpunkt bereits wieder ein Orchester mit rund 40 Musikern.

Heinz Eschwege war es gelungen, die Amerikaner von der Vorstellung

abzubringen, lediglich einen Klangkörper von 15 bis 17 Mitgliedern mit Aufgaben

in allen Musiksparten zu etablieren. Diese Absicht hatte Hans Rosbaud (1895-

1962), der an einer Tätigkeit in Stuttgart interessiert war und detaillierte Pläne für

die Arbeit der Klangkörper und einer Musikabteilung entworfen hatte, wieder

vertrieben. Immerhin konnte das Probespiel der zu verpflichtenden Musiker am

13./14. Oktober 1945 durchgeführt werden und die ersten regulären

Orchesterproben bereits mit dem 1. Dezember beginnen. Leiter des Orchesters

wurde Rolf Unkel, nachdem Josef Dünnwald wegen der Auseinandersetzungen mit

den Amerikanern um die Stärke des Orchesters entnervt aufgegeben hatte. Mitte

1946 hatte das Orchester 42 Mitglieder, doch wurde es nach und nach

vergrößert, so daß es 1949 bereits 72 Musiker zählte 87 .

Insgesamt waren Anfang Juli 1946 bei Radio Stuttgart an den beiden Dienstorten

Stuttgart und Mühlacker 324 Mitarbeiter tätig, davon rund 90 in der Verwaltung,

90 in den Bereichen von Programm und Produktion, 42 als Mitglieder des

Orchesters und 64 Techniker. Beim Sender in Mühlacker waren sieben Mitarbeiter

in der dortigen Verwaltung und weitere 23 Techniker beschäftigt 88 .

86 OMGUS/WB, 12/85- 2/1.

87 Eschwege, Vom Niedergang und Wiederaufstieg, S. 83 ff. Dort als Anlage 91 das Konzept von

Rosbaud.

88 OMGUS/WB – ICD/ISD, 9.7.1946,12/85 - 1/49. Eine ausführliche Personal statistik auch in der

"Notiz betr. Entwicklung des Personalstandes beim Süddeutschen Rundfunk" vom 1. 8.1949, in:

SDR/HA, Verwaltungsdirektion (St. Nr. 40/9761).

77

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine