Heimat Verbunden

seeseiten.tegernsee

Magazin für den Landkreis Starnberg

12

AUSGABE

WINTER 2019


Ihr Immobilienpartner aus der Region

Planen SieIhr Haus oderIhre Wohnung zuvermieten

oderzuverkaufen?Entscheiden Siesichfür einenqualifizierten

undverkaufsstarken Partneraus IhrerRegion.

Starnberger See Immobilien GmbH &Co. KG ist ein etabliertes,

leistungsstarkes Unternehmen für den Verkauf, die Vermietung

und Bewertung wohnwirtschaftlicher und gewerblicher

Immobilien.

Wir garantieren Ihnen:

■ ein Team aus bestens ausgebildeten Immobilienmaklern

■ bankenunabhängige und erfolgsorientierte Arbeitsweise

■ inhabergeführtes Büro mit langjähriger Berufserfahrung

■ sehr gute Kenntnisse des regionalen Marktes

■ eine umfangreiche undinternationaleInteressentendatenbank

■ ein individuelles Vermarktungskonzept

■ regelmäßige Berichterstattung über erfolgte Maßnahmen

und Ergebnisse

Referenzen sind unsere beste Empfehlung.

Unsere Kunden haben das Wort:

»Wir warensehr mit Ihrer Arbeit zufrieden und möchten

uns herzlich für Ihrekompetente und professionelle Beratung

bedanken. Wir würden Sie mit dem besten Gewissen

weiterempfehlen...«

Frau Dr. J.Williams, Herr Dr. M. Delveaux, Feldafing

»Kompetente undzuvorkommende Beratung undVorgehensweise

beider Vermarktung meiner Immobilie«

Jürgen Bauer, Starnberg

»Der Spitzen-Service, die kompetente und charismatische

Artdes Maklers machen die Beratungen und

Gespräche zu einem Erlebnis,welches ich jedem weiterempfehlen

kann...«

Philip Rauscheder, Pöcking

Starnberger See Immobilien

GmbH &Co. KG

Kurt-Stieler-Straße 4

82343 Possenhofen

Telefon 08157 /996666

www.see-immo.de

Verkauf |Vermietung |Bewertung |Beratung


© PantherMedia

HEIMAT –

DAS IST EIN GROSSES WORT

Für den einen ist es ein Ort, eine Region.

Für den anderen ein Gefühl.

Was auch immer es sein mag: Wer

sie gefunden hat, seine Heimat, der sollte

sie gut pflegen.

Und genau darum geht es in dieser Ausgabe

von „heimat verbunden“: Verschiedene

Menschen aus dem Landkreis – vom

Förster über den Schafzüchter bis hin

zur Wildnispädagogin und einem Klimaschutzbeauftragten

– erzählen uns, was

Heimat für sie bedeutet, wie sie sie gefunden

haben und was sie täglich im Großen

und im Kleinen dafür tun, dass ihr Stück

Heimat erhalten bleibt. Glücklicherweise

ist die regionale Heimat dieser Menschen

auch gleich die Ihrige, liebe Leser. Sollten

Sie also immer noch nach Ihrer ganz persönlichen

Definition von „Hoamat“ suchen

– vielleicht inspiriert Sie die ein oder andere

Geschichte unserer „Heimatpfleger“ ja

so, dass es auch bei Ihnen plötzlich Klick

macht. Und falls nicht, ist es immerhin gut

zu wissen, dass es in diesem Landkreis

Leute gibt, die sich kümmern. Um unsere

Wälder, unsere Tiere, um Nachhaltigkeit

und Regionalität. Denn was Heimat

auf jeden Fall ausmacht, ist eine gesunde

Wirtschaft, eine gute Infrastruktur und lebendige,

grüne Fußgängerzonen. Gepflegt

von Menschen, die sich bewusst sind, wie

der Ort, an dem sie leben, ohne all das aussehen

würde.


Der Bayernbotschafter .............................................................6

6

Wollige Heimatpflege ............................................................. 14

Der Förster ................................................................................ 20

Im besten Sinn ökologisch: Holzhäuser .............................. 26

Ein Stück See zum mitnehmen.............................................. 28

6. Fünf Seen Kinderfilmfestival ............................................. 34

Meine Heimat, mein Planet ................................................... 38

14 20

Unser Land ................................................................................ 42

"Die Natur gibt uns die Antwort" ........................................ 50

Weihnachtsmärkte ................................................................. 56

Südtiroler Adventskonzert .................................................... 58

Geschenkideen ........................................................................ 60

Veranstaltungen ...................................................................... 62

50

IMPRESSUM

Verlag:

Zeitungsverlag Oberbayern

GmbH & Co. KG

Pfaffenriederstraße 9,

82515 Wolfratshausen

Geschäftsführer:

Daniel Schöningh

verantwortlich

für den Inhalt:

Stefan Hampel

Redaktion: Kristina Kühnl

Titelfoto:

© Mamma Bavaria,

Florian Weidlich

Illustrationen: PantherMedia

Anzeigen:

Katja Meindl ,

Alexander Bauer,

Christoph Weinbuch

Kontakt:

Starnberger Merkur

Maximilianstraße 13

82319 Starnberg

Tel. 08151/2693-25

Fax 08151/2693-29

anzeigen@starnberger-merkur.de

www.starnberger-merkur.de

Gestaltung/Grafik:

Agnes Kirchbichler, Lena Gebhard

PMS mbH, Penzberg

Druck:

FIBO Druck- und Verlags GmbH –

Robert Bockmaier

Fichtenstraße 8,

82061 Neuried

Eine Sonderveröffentlichung

des Starnberger Merkurs.


Rasendüngungwie die Profis

So funktioniert bedarfsgerechtes Düngen:

WIE DIE PROFIS

Werdenim Frühjahr hohe,sofort

verfügbare mineralische Dünger

ausgebracht,können diese von

den Gräsern meist kaum verwertet

werden. Oft sind die Temperaturen

Wenn die Tage nochkürzer

zu niedrig gilbter, und lückiger derFrühlingsrasen. Pflanzen-

werden, ist muss läuft nicht noch sein! sehr Kommt lang-

imHerbst

Das

und kälterstoffwechsel

der richtigesam. Zeitpunkt Dadurch einbesteht Dünger zum dieEinsatz, Gefahr dervon

reich

gekommen, um im Garten Auswaschungen.

noch einmal

Hand anzulegen. Im Herbst und trotz langerKälteperiodefit. Kalium

an Kalium (K) ist, bleibt der Rasen

Im Gegensatz zu den sofort verfügbaren

mineralischen Düngern,werden

vor allem in den Wintermonaten ist stärkt die Rasenpflanze nachhaltig

der Rasen extremen Bedingungen von der Wurzel bis in die Spitze.

ausgesetzt. EinRasen, der organische im Herbst Komponenten Besonders die Frosthärte erst durch des Rasens

profitiert umgesetzt. von einerDurch

erhöhten

nicht durch die richtigeDüngung Mikroorganismen gestärkt

wird, kann durch Frost, die biologische Regen Kaliumgabe. Umsetzung Eisen und werden Magnesium

und Schnee empfindlichNährstoffe geschwächt pflanzenverfügbar. sorgen für eine satte, dunkelgrüne

Rasenfarbe. bei der Photosynthese,

Die ausgeglichene,

Dies

werden. Als ärgerliche Konsequenz geschieht,wie

zeigt sich nicht selten ein unter völlig ver-

anderem organisch-mineralische

temperaturabhängig. Dünger-

Wenn alsodie Temperatur steigt

und die Photosyntheserate zunimmt,

steigt auch die Umsetzung der organischen

Substanzen. Die Nährstoffverfügbarkeit

nimmt zeitgleich zum

Nährstoffbedarf zu. Somit liegen die

Nährstoffe,bei korrekter Ausbringung

der Düngemittel,bedarfsgerechzusammensetzung

vor. beugt Moos

Um vorauch und gleicht bei akutem eventuelleNährstoffman-

gel eine gute Versorgung der Gräser

Mängel

durch die Sommerstrapazen bei

Grillparty und Familienfußball aus.

zu gewährleisten,werden in hochwertigen

Rasendüngern organische

Die granulierte Darreichungsform

des Düngers erleichtert die staubfreie

Dosierung und Ausbringung.

und mineralische Komponenten

kombiniert. Bonuspunkt Damit für Hobbygärtner: werden sofort

verfügbare Aufgrund seiner mit Aufbereitung langanhaltenden hinterlässt

der Dünger vereint bei der und Aus-

so zu

Inhaltsstoffen

einem bringung bedarfsgerechten weder auf der Kleidung, Produkt für

die noch Rasenernährung. auf Gehwegen oder Pflastersteinen

Auswaschungsgefahr unschöne Flecken. –für ein

Das minimiert

die

gleichmäßiges und lang anhaltendes

Wachstum.


HEIMATLIEBE

Florian Weidlich ist Bayernbotschafter und liebt

seine Heimat so, dass er sie sogar in einem eigenen

Mode- und Schmuck-Label verewigt. „Mamma Bavaria“

bietet Heimatsymbole zum Umhängen, näht

nach 200 Jahre alten Schnittmustern und verwendet

historische Stoffe – gepaart mit jungem, kreativem

Design. Grund genug, den Chiemgauer, der übrigens

gerne auf dem Starnberger See SUPt, für unsere

Landkreis-Ausgabe zu interviewen:

6/7 Heimat verbunden


MAMMA BAVARIA – DAS IST

„HEIMAT FÜR SCHMUCK UND MODE“.

WAS IST HEIMAT FÜR DICH?

Heimat ist für mich viel mehr als ein Ort

oder ein Gefühl. Heimat ist Weißwurst,

Obatzda und Weißbier, Dialekt der Kindheit.

Das Rauschen der Berge, die Ruhe

der Seen, die Menschen in der Region, die

Bräuche, die Tradition. All das macht für

mich meine Heimat aus. An diesem Ort

kenn ́ ich mich aus, weiß wie die Zeit läuft

und die Leute ticken.

Und natürlich der Duft von Omas

Schweinsbraten mit Kartoffelknödel auf

dem Küchentisch, das Zwitschern der

Spatzen von der Dachrinne unter dem

weiß-blauen Himmel, das Läuten der

Kirchturmglocken zur Mittagszeit, das

Muhen der Kühe aus dem Stall, die Luft,

die nach einem Sommergewitter so schön

nach saftiger Wiese und frischer Erde

duftet und der Wind, der durch den Wald

bläst und die Baumwipfel hin und her

wiegt. Aber ich verliere mich (lacht). Kurz

gesagt: Heimat ist für mich der Ort, an

dem ich aufgewachsen bin, wo ich mich

wohl fühle.

DER BEGRIFF „HEIMATWOHLGEFÜHL“

IST KERN DEINES UNTERNEHMENS-

KONZEPTES. WAS GENAU VERSTEHST

DU DARUNTER UND WORIN

SIEHST DU DEN UNTERSCHIED

ZUM „HEIMATGEFÜHL“?

Der Ausdruck „Heimatgefühl“ hat grundsätzlich

eine neutrale Aussagekraft. Oft

assoziieren wir jedoch Heimat mit etwas

Positivem, einem wohligen Gefühl,

das zum Beispiel unsere Familie oder die

Freunde aus der Kindheit verursachen.

Dieses positive Gefühl hat mir in dem Ausdruck

Heimatgefühl“ gefehlt.

8/9 Heimat verbunden


STARNBERG

DEINE PRODUKTE HABEN STARKEN

REGIONALEN BEZUG. HAST DU AUCH

KUNDEN JENSEITS DES CHIEMSEES?

Meine Kunden kommen von überall her,

auch vom Starnberger See. Der Löwe,

eines meiner wichtigsten Symbole, hat

schließlich nicht nur etwas mit dem

Chiemgau oder Bayern zu tun. Er steht

weltweit für Kraft, Mut und Stärke. Und

das sind Eigenschaften, die überall gebraucht

werden können.

Genauso ist es mit der Rose: Schon König

Ludwig II. war ein bekennender Rosenliebhaber

und hat deshalb ganze Rosengärten

zum Flanieren auf der Herreninsel angelegt.

Außerdem ist die Rose Zeichen für

die Liebe und Verbundenheit zweier Menschen.

Und Gipfelkreuze? Die stehen für

die persönlichen Ziele und Höhepunkte

im Leben eines jeden Menschen, egal wo

er daheim ist. Deshalb funktioniert mein

Schmuck eben nicht nur für Bayern, sondern

hat auch überregional Bedeutung.

DU WARST 6 JAHRE IM AUSLAND.

WER ODER WAS HAT DICH IN DEN

CHIEMGAU ZURÜCKGEHOLT?

Die Sehnsucht! Ich bin mit knapp 18 Jahren

als Restaurantfachmann mit einem

One Way Ticket und 500 Mark in der Hosentasche

nach Spanien ausgewandert.

Dort habe ich in den besten Häusern der

Welt gearbeitet, mit vielen unterschiedlichen

Menschen zu tun gehabt und dabei

jede Menge gelernt. Meine Gäste habe ich

immer auf Bayerisch angesprochen, meistens

mit „DU“: „ Servus, ich bin der Florian!

Was kann ich für Dich tun?“ Das kannte ich

so von daheim. Die Leute fanden es sympathisch

und vor allem authentisch. Später

habe ich gemerkt, dass ich nicht nur gut mit

Menschen umgehen kann, sondern auch

handwerklich talentiert bin. Nach Spanien

bin ich nach New York und anschließend

nach Österreich gegangen. Aber das war

einfach zu nah an der Heimat, und mich

zog es wieder komplett zurück.

Jubiläumsverkauf

direkt aus der

Goldschmiedewerkstatt

Zu unserem kommenden

Jubiläumsjahr bieten wireinegroße

Auswahl an Schmuckstücken zu

einmaligen Sonderpreisen an:

bis zu 50% Rabatt!

(so kurz vor Weihnachten

– denn Weihnachtsfeiertage,

Geburtstage, Hochzeitstage, usw.

kommen schneller als man denkt... )

Alle Schmuckstücke sind Einzelstücke,

die in unserer Werkstatt entworfen und

in Handarbeit angefertigt wurden.

Rufen Sie an und vereinbaren

einen Termin!

Sie können alles in Ruhe

UNVERBINDLICH

ansehen und probieren!

Roland Betz

Goldschmiedemeister

Oberfeld 42

82319 Starnberg

Tel.: 08151-2414

post@goldschmiede-betz.bayern

www.goldschmiede-betz.bayern

EC-Karten werden akzeptiert


NACH ALL DEN JAHREN IN DER

WELT WIEDER ZURÜCK IM ORT,

IN DEM MAN AUFGEWACHSEN IST–

WIE FÜHLT SICH DAS AN?

In Rosenheim angekommen fühlte ich

mich zuerst nicht mehr zu Hause. Ich hab

die Leute nicht mehr gekannt, alles war

so fremd. Dann bin ich raus in die Berge

gegangen, war auf und im Wasser unterwegs

und habe die Menschen um mich

herum beobachtet, wie sie in Tracht unser

Brauchtum gelebt haben – und dabei

vollkommen authentisch wirkten. An dem

Punkt habe ich angefangen, meine alte

Heimat mit ganz neuen Augen zu sehen:

Sie war für mich plötzlich komplett in sich

stimmig. Mehr als Symbol für mich, dass

ich wieder zu Hause angekommen war,

entwarf ich mir eine Kette. Die brachte

dann irgendwie den Stein ins Rollen. Der

eine Freund hat sie einem anderen geschenkt

und so weiter.

WIE NACHHALTIG STELLST DU

DEINE PRODUKTE HER?

Mein Kapital ist mein regionales Netzwerk:

Die gesamte Kollektion im Modeund

Schmuckbereich wird ausschließlich

in Deutschland und im nahen Österreich

hergestellt. Dort arbeite ich eng mit

Schneiderbetrieben, Säcklern und Goldschmieden

zusammen, die mich in der

Produktion meiner Designs und Kreationen

unterstützen. Mich hat es als Unternehmer

schon immer gestört, dass regionale

Ressourcen und vor allem regionales

Wissen schlecht genutzt werden und oft

weite Wege zurückgelegt werden.

EIN BEISPIEL?

Mein Leder für meine Armbänder kommt

aus einer regionalen Gerberei, die Flechttechnik

kann nicht maschinell erstellt werden

und wird nur mit den Händen umgesetzt.

Meine Westen werden nach alten

Ergebnis: 98%

„Sehr gut“

SEHR GUT IM WERKSTATT-TEST TÜV SÜD

AUSZEICHNUNG FÜR QUALITÄT UND SERVICE

Auto Lanio GmbH

Hauptstraße 34

82327 Tutzing

Tel. 08158 9771

www.auto-lanio.de

10/11 Heimat verbunden


Schnittmustern aus dem 18. Jahrhundert

geschneidert. Die Stoffe sind größtenteils

historisch und haben mehr als 60 Jahre

auf dem Buckel. Die Verarbeitung findet

durch kleine Betriebe statt, die ein geballtes

altes Wissen und Verständnis von

Tracht und Tradition besitzen und bei uns

in der Gegend umsetzen. Mit Verlaub –

wie soll ein Betrieb auf der anderen Seite

der Welt dieses Fachwissen vorweisen

können? Davon abgesehen macht es

keinen Sinn, die Waren um den ganzen

Erdball zu schicken, wenn man „vor der

Haustüre“ alles vorfindet.

DU SCHÜRFST SOGAR DEIN EIGENES

GOLD – WIE BITTE KOMMT MAN ZU

EINER EIGENEN GOLDMINE?

Das stimmt. Wir schürfen in Lappland

an einem Hot-Spot in der eigenen Goldmine

das reinste, ökologischste Gold der

Erde. Über einen finnischen Freund, den

ich rein zufällig kennengelernt habe, habe

ich vor zwei Jahren Schürfrechte an einer

Goldmine gekauft. Daraus stellen wir eine

Mini-Serie an exklusiven Schmuckstücken

her, die nur auf Anfrage gefertigt werden.

Wenn mein Goldbestand leer ist, fliege

ich wieder nach Ivalo und suche das


esondere Lappland-Gold. Das ist ungefähr

einmal pro Jahr der Fall. Wenn man

so will, hat mir das Leben damals diese

Möglichkeit präsentiert, ich habe einfach

nur zugegriffen.

DEINE PRODUKTE SIND ALLE

HANDGEFERTIGT – WO KANN

MAN SIE KAUFEN?

Über meine Website und in meinem

Schauraum in Riedering bei Rosenheim.

Ich verstehe diesen Raum nicht primär als

Verkaufsraum, sondern auch als Begegnungsstätte

– es gibt eine Kaffeebar und

einen freistehenden, komplett einsehbaren

Werkstattwürfel, an dem ich meine

Schmuckstücke schmiede.

Meine vier Angestellten und ich sind vor

Ort und freuen uns auf inspirierende Gespräche

mit netten Menschen. Wenn jemand

konkrete Wünsche hat und eine

Bestellung aufgeben will, geht das nur

mit vorheriger Terminvereinbarung. Dafür

brauch ich Ruhe und Zeit.

WELCHE SONDERANFERTIGUNG

IST DIR BESONDERS IM

GEDÄCHTNIS GEBLIEBEN?

Da gibt es eine ganze Menge. Spontan fällt

mir das Pärchen ein, das mir den Goldschmuck

der verstorbenen Mutter verkaufen

wollte, um sich davon Eheringe leisten

zu können. Ich habe dann einfach das Gold

der Mutter eingeschmolzen und daraus

die Ringe geschmiedet. Die beiden waren

selig und hatten für sich auf diese Art und

Weise den Segen der Mutter.

Oder der Zimmerer, der vom Dach fiel und

schwerstverletzt war. Seine Frau bestellte

bei mir ein Gipfelkreuz mit den Initialen der

Familienmitglieder. Er hat die Kette immer

getragen und wurde entgegen allen ärztlichen

Vermutungen wieder komplett gesund.

Geschichten dieser Art habe ich viele, im

Grunde zeigen sie eines: Meine Schmuckstücke,

vor allem meine Gipfelkreuze, sind

persönliche Wegbegleiter. Sie erinnern die

Menschen an das, was ihnen wichtig ist, was

sie in ihrem Leben erreichen möchten.

12/13 Heimat verbunden


DU VERDIENST MIT DEINER ART,

DEINE HEIMAT ZU PFLEGEN,

DEINEN LEBENSUNTERHALT.

WO SIEHST DU DICH IN FÜNF JAHREN?

Das was ich tue, tue ich aus Freude und

Überzeugung. Dass daraus eine eigene

Firma entstanden ist, war im ersten Schritt

überhaupt nicht geplant. Es hat sich einfach

so ergeben, plötzlich griff ein Zahnrad

in das andere und es lief. Mittlerweile hat

sich die Marke „Mamma Bavaria“ mit den

Bereichen Schmuck, Mode, Accessoires

und Sonderanfertigungen gut etabliert. In

fünf Jahren wünsche ich mir, dass sich das

Label aus den Start-up-Kinderschuhen mit

mir zu einer Marke entwickelt hat. Daran

arbeiten wir täglich. Mein Schmuck und

meine Mode sind Wegbegleiter und sie

helfen den Menschen dabei, ihre Identität

deutlicher zum Ausdruck bringen zu können.

Wenn ich das weiterhin schaffe, bin

ich zufrieden.

DU BIST BAYERNBOTSCHAFTER

– WIE BIST DU ZU DIESEM

TITEL GEKOMMEN?

Über Bayern Tourismus – die sind auf mich

zugekommen, weil sie Leute suchten, die

„traditionell anders“ sind. Und da fühlte

ich mich erstens total geehrt und zweitens

perfekt charakterisiert! Seitdem darf ich

mit dem Bayerischen Staatsministerium

„mein“ Bayern, also meine Lieblingsplätze

im Chiemgau präsentieren: bei großen

offiziellen Veranstaltungen wie auf dem

Nockherberg in zwei Wochen, oder der

ITB, der weltweit größten Reisemesse.

Fotos (7) : © Mamma Bavaria

WAS WÜNSCHT DU DIR

FÜR DEINE HEIMAT?

Bayern ist wirtschaftlich sehr stark. Lederhosen

und Tradition sind kein schneller

Trend, sondern eine beständige Weiterentwicklung

und ein guter Ausgangspunkt

für mein Unternehmen. Natürlich wünsche

ich mir, dass diese Tendenz sich weiter

fortsetzt.


Die Kaspers aus Gilching

betreiben seit 30 Jahren ihre Schafzucht

Weil Schafe einfach nachhaltige

Tiere sind“, weiß Christine

Kasper. Die gelernte Raumausstatterin

bewirtschaftet den elterlichen

Hof zusammen mit ihren Brüdern

Stefan, Michael und dem Vater Wolfgang

im Nebenerwerb. Den Kaspers ist wichtig,

dass die Schafe bei ihnen so natürlich

wie möglich leben können. Extensive

Landwirtschaft, heißt das im Fachjargon,

also auf großen Flächen mit verhältnismäßig

geringem Aufwand betrieben. So

die theoretische Definition. In der Praxis

arbeiten die Geschwister Tag und Nacht,

sind auch bei schwierigen Geburten der

Lämmer dabei. „Anders als in rein wirtschaftlich

orientierten Betrieben haben

wir das ganze Jahr über Nachwuchs“, erklärt

Christine. Das gehört zu ihrem Prinzip

der Natürlichkeit dazu: Jockl und Hansi,

die beiden Böcke, laufen immer mit den

Weibchen mit. „Sind ja auch Herdentiere.“

Das klingt fast entschuldigend. Und während

die 42-Jährige weiterspricht, wird

deutlich, dass ihr jedes einzelne Schaf am

Herzen liegt.

14/15 Heimat verbunden


© PantherMedia


Anfrage her, genauso wie Überbetten. Ihr

Vorteil: Wer sich in Wolle bettet, der friert

und schwitzt nicht.

Fotos : © Kasper

Christine Kasper

VOM SOCKEN BIS ZUM DÜNGER

300 Muttertiere gehören zum Bestand der

Kaspers, die sich eine alte Landschafrasse

für ihre Zucht ausgesucht haben. Das Coburger

Fuchsschaf ist für seine besondere

Farbe bekannt: Bei der Geburt weisen die

Lämmer eine goldgelbe bis rotbraune Farbe

auf, die im Laufe der Zeit aufhellt.

Erwachsene Tiere haben im Allgemeinen

einen leicht rötlichen Schimmer – daher

der Name „Fuchs“-, am Kopf und an den

Beinen jedoch verbleibt die ursprünglich

dunklere, rotbraune Färbung. Der Bestand

der Tiere ist deutschlandweit nicht sehr

groß, entsprechend gering ist die Wollproduktion.

Wer die seltene Wolle sucht, wird

ebenfalls bei den Kaspers fündig: Vom

Socken bis zum Dünger bietet Christine

Kasper die Coburger Fuchsschaf-Produkte

in ihrem Hofladen „Ländlich – leben und

wohnen“ an. Sogar Teppiche stellt sie auf

KRÄUTERWIESEN

STATT MASTFUTTER

Die Verarbeitung des flauschigen Materials

„ihrer“ Schafe ist für die gebürtige

Gilchingerin Ehrensache: „Damit die Wertschöpfungskette

stimmt.“ Dazu gehört

auch, die Wolle selbst einzufärben - rein

biologisch natürlich. Das Wissen hierfür

eignete sich Christine im Rahmen einer

mehrjährigen, berufsbegleitenden Ausbildung

zur Kräuterpädagogin an. Birkenblätter

zum Beispiel ergeben ein Ockergelb,

Rainfarn einen blasseren Gelbton.

Sie weiß genau, welche Pflanzen den

Schafen guttun: „Schafgarbe ist das Heilkraut

bei Verdauungsbeschwerden – die

Wirkung ist bei Mensch und Tier gleich.“

Dass die Kräuter so gut wachsen, ist dem

nachhaltigen Umgang der Geschwister

mit ihren Weideflächen zu verdanken. Gemäht

wird nur zwei- bis dreimal pro Jahr,

gedüngt wird mit Mist – nicht mit Mineraldünger.

Apropos Mist: Schafwolldünger

von den Kasperschen Schafen gibt es im

Laden von Christine Kasper neben hausgemachten

Leckereien und Wohntextilien

selbstverständlich auch.

16/17 Heimat verbunden


© PantherMedia


© PantherMedia

SCHAFE SIND IDEALE

LANDSCHAFTSPFLEGER

Schon die Eltern Kasper betrieben mit ihren

Schafen Landschaftspflege im Landkreis

Starnberg. Daran hat sich bis heute

nichts geändert: „Bei Anruf fahren wir zu

der Fläche, um die es geht, und entscheiden

vor Ort, ob diese auch für unsere Schafe

geeignet ist“, verdeutlicht Michael das

Prozedere. Ungünstig sind beispielsweise

Wiesen an vielbefahrenen Straßen oder zu

sumpfiges Gebiet.

Davon abgesehen, sind Schafe ideal geeignet

für die Pflege fast aller Flächen, von

ebenem bis zu steilem Gelände, von trockenen

bis zu nassen Standorten und selbst für

Flächen mit geringstem Futterertrag. Auch

oder gerade zur Erhaltung von Biotopen

können die wolligen Gefährten eingesetzt

werden. „Schafe sind sehr genügsame Tiere

und in ihrer Futterwahl nicht so anspruchsvoll“,

weiß der Experte. Die weiteren Vorteile

einer Schafbeweidung: Die „Ovis“ sind

leichter als Kühe und haben kleinere Hufe.

Ihre Trittbelastung ist also geringer, sodass

durch sie kaum Erosionsgefahr besteht.

AUF DEM RÜCKHALTEBECKEN

IN GILCHING

Auch zum Hochwasserschutz eignen sich

die süß aussehenden Tiere bestens, wie

wahrscheinlich jeder Gilchinger zu berichten

weiß: Seit drei Jahren sind die Schafe der

Kaspers oberhalb des Steinbergs auf dem

Rückhaltebecken im Einsatz. Der Damm,

unter dem der Aubach hindurchfließt, war

durch Wühlmäuse gefährdet und drohte

einzubrechen. Seit die Schafe der Züchterfamilie

dort weiden, ist die Gefahr gebannt:

Das stetige Trampeln der Paarhufer nervt

die „Arvicolinae“, wie die kleinen Nagetiere

wissenschaftlich korrekt heißen, und sie suchen

sich eine neue Wirkungsstätte.

LANGE TRADITION

Die Schäferei gehört zu den ältesten Gewerben

der Welt. Die Domestizierung des

Schafes begann vor 10.000 Jahren in Kleinasien

und hat sich von dort bis nach Europa

verbreitet. Im Mittelalter war Schäfer kein

angesehener Beruf, wenngleich er in der

christlichen Symbolik mit „der gute Hirte“

und „das verlorene Schaf“ eine besondere

Stellung einnahm. Auch Johann Wolfgang

von Goethe widmete der Schäferei ein Gedicht:

In „Zieh´n die Schafe von der Wiese“

beschrieb er schon damals die besondere

Beweidung durch die Tiere.

NACHHALTIGES GESAMTKONZEPT

Heute ist der Beruf des Schäfers so gut wie

ausgestorben, und auch Familie Kasper

setzt auf die kostengünstigere Alternative:

Stehen ihre Schafe auf einer zu beweidenden

Fläche, bauen die Brüder Stefan und

Michael einen Elektrozaun darum. Wie

lange die Tiere ihrem Heimatstall fern bleiben,

hängt von der Größe des Gebiets ab.

Schwester Christine hofft jedes Mal, dass

es nicht zu lange ist: „Ich habe die Tiere

einfach alle gern zusammen“, gesteht sie

lächelnd. Wenig überraschend, wenn man

weiß, wie liebevoll auf dem Kasper-Hof

mit den Schafen umgegangen wird. Sogar

der Verkauf der Lämmer erfolgt sorgfältig

ausgewählt nur an regionale Betriebe. „Wir

wollen den Tieren den Stress einer langen

Reise ersparen“, erklärt Christine Kasper.

Passt auch viel besser in das nachhaltige

Gesamtkonzept der Schafzüchter-Familie

aus Gilching.

18/19 Heimat verbunden


© PantherMedia

Bahnhofstraße 48 · 82340 Feldafing

Telefon 08157/7404 · Fax 998207

Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 8.30 bis 18.00,

Sa. 8.30 bis 13.00 Uhr

Anmeldung erwünscht!

Nippon

Starnberg

Judoe.V.

Laufend neue

Anfängerkurse!

Info:Tel.08151-95742

www.judo-starnberg.de

Hans-Georg Huber · Klenzestraße 6·D-82327 Tutzing

Tel: 08158/9056331·Fax: 258721 · Mobil: 0172/5349018

hansgeorghuber@edvservicetutzing.de · www.edvservicetutzing.de

• Beratung bei allen Fragen rund um PCs, Server, Drucker, Netzwerk

• Service bei Updates, Virenschutz, Netzwerküberwachung, Optimierung

• Schulung für Windows BS und MS Office

• Support vor Ort oder per Fernwartung

• Systemanalyse bei anstehendem Umstieg auf neue Hard- bzw. Software

• Verkauf Hard- und Software

ÖFFNUNGSZEITEN DES HOFLADENS:

Freitag: 09:00 – 13:00 Uhr und

14:00 – 18:00 Uhr

Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr

sowie nach Vereinbarung

www.laendlich-leben-wohnen.de

www.christian-bablick.de

info@christian-bablick.de

Starnberger Straße 20

82327 Traubing

Tel. 08157/92 29 20

Fax 08157/92 29 21

Planung – Ausführung

Energieberatung

Badsanierung

Öl-, Gasfeuerung

Solaranlagen

Kundendienst

Wassernachbehandlung


20/21 Heimat verbunden


Förster

DER

Markus Noack ist seit Anfang des Jahres Förster in Gauting und

betreut 4000 Hektar Wald. Für ihn ist der Wald seine Heimat,

hier kennt er sich aus, versteht die Zusammenhänge. In seinen

Augen ist das größte Problem in unseren Wäldern der hohe

Fichtenanteil. Und die Tatsache, dass es den Menschen zunehmend

schwerer fällt, die Natur Natur sein zu lassen.


22/23 Heimat verbunden


Nach dem Krieg waren ganze

Landstriche kahl, eine schnelle

Lösung musste her: Die Wahl

fiel auf die Fichte, die zwar eigentlich in

Skandinavien und den Bergen zu Hause

ist, aber schnell wächst und gutes Bauholz

liefert. Große Kahlflächen der zur Verfügung

stehenden Fläche wurden damals

mit der Fichte aufgeforstet, die aus der

Kälte kommt und mehr Wasser benötigt,

als ihr in unseren zunehmend heißeren

Sommern und milderen Wintern zur Verfügung

steht.

Die Fichte leidet unter Trockenstress, wie

es fachmännisch korrekt heißt, und stellt

ihre natürliche Abwehr – die Harzproduktion

– deshalb zunehmend ein. Eine

Schwachstelle, die der Borkenkäfer nutzt,

um sich genüsslich durch den Baum zu

fressen, bis dieser abstirbt. Und weil der

Schädling Wärme liebt, fühlt er sich in unseren

Wäldern derzeit so richtig wohl und

vermehrt sich explosionsartig. Wer denkt,

dass sich das Problem dadurch von ganz

alleine regelt, der täuscht sich: Auf den

Kahlflächen, die die toten Fichten hinterlassen,

wächst als Erstes eine Schicht

aus Gras, Beeren und Kräutern, durch die

hindurch unsere heimischen Waldbäume

einfach keine Wurzeln schlagen können.

Und die wenigen, die es trotzdem schaffen,

werden von den Rehen, die sich die so

lecker bewachsenen Stellen als Futterorte

aussuchen, verbissen und im Wachstum

zurückgeworfen.

Ganzjährig

täglich geöffnet!

Wittelsbacherstraße 9

am Kirchplatz

82319 Starnberg


WIE ALSO SIEHT DIE LÖSUNG AUS?

„Es muss ein geregelter Waldumbau erfolgen“,

weiß Noack, der die Kommunalwälder

rund um Gauting betreut und auch

private Waldbesitzer berät. Das bedeutet

einerseits, dass unter den Fichten Tannen,

Buchen, Ahorn oder Ulme kontrolliert

angesiedelt werden müssen, damit

diese – wenn die Fichte fällt – bereits da

sind und in Ruhe, mit ausreichend Platz

und Licht, wachsen können. Andererseits

müssen Jäger und Förster im Sinne der

Naturverjüngung zusammenarbeiten, damit

die Wildbestände auf ein waldverträgliches

Niveau angepasst werden können.

Und auch die Öffentlichkeit muss wieder

lernen, die wissenschaftliche Wahrheit zu

akzeptieren. Und die lautet, dass die natürliche

Selektion in der Tierwelt durchaus

ihren Sinn hat. „Es ist grausam, wenn Tiere

im Winter verhungern, weil sie krank und

schwach sind, keine Frage. Aber für die natürliche

Dynamik und die Gesundheit der

Tierpopulation positiv“, erklärt der 29-jährige

Förster.

Eine gesunde Entwicklung würde auch die

Verbreitung von Luchsen in unseren heimischen

Wäldern bedeuten, weil sich durch

sie der Wildbestand natürlich reguliert

und neuer Wald ungestört wachsen kann:

Luchse sind Lauerjäger und warten genau

da auf die Rehe, wo sie gerne fressen – an

den niedrig bewachsenen Kahlflächen, auf

umgefallenen Baumstämmen – also an

den Stellen, an denen geregelter Waldanbau

betrieben wird. Noack hält es durchaus

für möglich, dass die Luchspopulation

in unseren Wäldern wieder zunimmt. Im

Gegensatz zu Bären haben Lyuchse keine

so hohe Vermehrungsrate, was nicht zu

Konflikten mit Nutztierhaltern in unseren

zersiedelten Wäldern führt.

DER WALD BRAUCHT

UNS MENSCHEN NICHT

Klingt eigentlich alles logisch und nachvollziehbar

– die Fichte muss weg, der

Luchs her, neue, heimische Bäume müssen

wachsen. Davon abgesehen, dass es naturgemäß

dauern wird – wo ist das Problem?

„Waldbesitzer, Jäger, Privatleute und

der Erholungssuchende haben alle unterschiedliche

Ziele“, klärt Noack auf. Förster

wie er müssen versuchen, alle Ziele unter

einen Hut zu bringen. Damit trotz Klimaerwärmung

unser Wald, wie wir ihn kennen,

möglichst lange überlebt. Noack hält es

für wenig wahrscheinlich, dass der Wald

ganz verschwinden wird. „Aber er wird

sich massiv ändern“, so der Experte. Mit

24/25 Heimat verbunden


einer prognostizierten Klimaerwärmung

von durchschnittlich drei Grad Celcius

könnten sich unsere Wälder längerfristig

zu halben Buschlandschaften entwickeln,

wie man sie aus den Mittelmeerländern

kennt, und wo aktuell die prognostizierten

Klimabedingungen teilweise bereits

vorherrschen.

ABER WIR MENSCHEN

BRAUCHEN DEN WALD

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass

sich der Wald positiv auf das menschliche

Wohlbefinden auswirkt. Neumodische

Erscheinungen wie das Waldbaden greifen

diesen Aspekt auf. Noack sieht diesen

Trend positiv – solange sich jeder Einzelne

seiner Verantwortung dem Wald gegenüber

bewusst ist. „Was einem am Herzen

liegt, darum kümmert man sich.“

Fotos : © M. Noack

FESTE ZÄHNE AN NUR

EINEM TAG!

Gerade bei älteren Menschen sind Kieferknochenschwund

und damit einhergehender Zahnverlust ein

großes Thema. Bislang musste häufig mit aufwendigen

operativen Methoden Knochenaufbau betrieben werden,

um Implantate und Zahnersatz überhaupt erst zu

ermöglichen.

Mit dieser „Fast & Fixed“- Technik ist es möglich

geworden, für den Patienten an einem einzigen

Behandlungstag ohne lange Einheilphasen

dauerhaften und sicheren Zahnersatz zu schaffen.

Die beiden Zahnärzte Dr.Walter Boecke und Dr. Benedikt

Buch vom Bavariasmile Zahnzentrum Tutzing bieten

mit ihrem Praxis-Team diese ebenso revolutionäre wie

zeitsparende Methode unter der Service-Überschrift

„Fast&Fixed“ an–von der Behandlung bis zum Dental-

Labor alles aus einer Hand.

links: Dr. Buch,

rechts: Dr. Boecke

Anzeige

Herr Dr. Boecke,

was genau ist das „Revolutionäre“

an dieser Technik?

Sie kommt mit dem vorhandenen Knochenangebot von

Ober- bzw. Unterkiefer aus. Das spart Zeit, ist sicher

und für den Patienten höchst komfortabel. Früher war

man darauf angewiesen, eine ausreichende Höhe des

Kieferknochens vorzufinden, weil ja auch die Implantate

eine bestimmte Länge brauchen, um stabil verankert

werden zu können.

Wie läuft so eine

„Fast & Fixed“-

Behandlung ab?

Der Patient hat vor dem eigentlichen Behandlungstag

immer ein Beratungsgespräch samt 3-D-Röntgenaufnahme.

Dies ermöglicht im Vorfeld eine exakte Planung

der Behandlung.Am„TagX“ selber kommt er morgens

in die Praxis und lässt sich–falls gewünscht in Vollnarkose

oder Dämmerschlaf die Implantate setzen. Noch

am gleichen Tag werden die neuen Zähne auf den Implantaten

befestigt.

Herr Dr. Buch, was sind die

praktischen Vorteile dabei?

Der Patient hat nach einer Behandlung wieder feste Zähne

im Mund,die zunehmend belastet werden dürfen.Die

gesetzten Implantate verhindern den natürlichen Knochenschwund.

Die Methode lässt sich auch bei Parodontosepatienten,

Diabetikern und Rauchern anwenden.

Gerade auch für sogenannte „Angsthasen“ ist

diese „Fast&Fixed“-Methode super!

Was hat der Patient nach dieser „Fast

& Fixed“-Behandlung zu beachten?

Etwa eine Woche nach dem „Tag X“ sollte er zur Kontrolle

des Zahnersatzes kommen. Nach fester Einheilung

wird dann eine zweite Brücke aus dem gewebeverträglichen

Material Keramik/Composile angepasst. Gründliche

häusliche Zahnreinigung ist hier extrem wichtig.

Darüber hinaus unterweisen wir die Patienten zur optimalen

Reinigung.

Wie lange halten diese neuen Zähne?

In unserer Praxis sehen wir eine überdurchschnittlich hohe

Erfolgsquote für Implantate und dasseitüber30Jahren.

Regelmäßige Nachsorge- und Prophylaxetermine tragen

entscheidend zu einer guten Langzeitprognose bei.

Kirchenstraße

Bahnhofstraße

Benedictus

Krankenhaus

Tutzing

Hauptstraße

Für ein

besseres

Lebensgefühl!

30 Jahre Erfahrung

in Implantologie

Tausende gesetzter

Implantate.

Hauptstr.

19

Ev.

Adademie

Tutzing

SPRECHZEITEN

Montag, Dienstag 08.00 – 12.30 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch 08.00 – 13.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

nach Vereinbarung

Donnerstag 08.00 – 12.30 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Freitag

08.00 – 13.00 Uhr

ADRESSE

bavariasmile

Zahnzentrum Tutzing

Hauptstraße 19

82327 Tutzing

☏ 08158 -6396

Fax: 08158 -9503

E-Mail: info@bavariasmile.de

Barrierefreier Zugang


IM BESTEN SINN

ÖKOLOGISCH:

Holzhäuser

Wer nachhaltig etwas für die

Umwelt tun möchte und

gerade in den Überlegungen

zum Eigenheim ist, baut am besten

ein Holzhaus aus regionalem Holz. Denn

Bäume speichern das CO2 aus der Luft.

Wird der Baum aus lokaler, nachhaltiger

Forstwirtschaft also langfristig als Balken

oder Brett in einem Haus verbaut, ist das

der Luft durch Photosynthese entzogene

CO2 mehrere hundert Jahre gespeichert.

Erst, wenn das Holz verbrannt wird, wird

das vom Baum im Holz gebundene „Luft-

CO2“ wieder freigesetzt, und der Kreislauf

beginnt von vorne. Der Vorteil: Durch

Heizen mit Holz gelangt kein zusätzliches

CO2, wie dies beispielsweise durch Heizen

mit fossilen Brennstoffen (Öl/Erdgas) der

Fall ist, in die Atmosphäre. Für die Gesundheit

absolut unbedenklich ist das Leben in

einem Holzhaus, versichert Förster Markus

Noack. Auch über den Bestand von heimischem

Holz muss sich niemand sorgen:

Deutschland verfügt über riesige Kapazitäten,

exportiert den Großteil seiner Bäume

sogar nach China und in die USA.

© PantherMedia

26/27 Heimat verbunden


ANZEIGE

HEIMAT schmeckt

AM BESTEN

Foto : © Lutz

Essen ist nicht gleich Essen, der

Geschmack hängt entscheidend

von der Qualität der verwendeten

Lebensmittel ab. Beim Fleisch- und

Wursteinkauf merkt man das ganz besonders.

Jeder, der einen Metzger seines

Vertrauens gefunden hat, darf sich glücklich

schätzen. Und wer in Pöcking oder

Umgebung wohnt, hat es besonders gut,

denn dort ist die Metzgerei Lutz zu Hause.

Oliver Lutz achtet streng darauf, dass

nur beste Ware über die Theke wandert

und sorgt mit seinem Team auch gleich für

kompetente Beratung. Weil der Metzgermeister

Perfektionist ist, hat er 2018 beim

Fleischverband Bayern extra eine Fortbildung

zum Fleischsommelier absolviert.

Der Mann weiß also, von was er spricht

– und was er tut. Das hat auch das Kulinarik-Magazin

„Der Feinschmecker“ bei

mehreren anonymen Testeinkäufen festgestellt,

und daraufhin die Metzgerei Lutz

im Sommer 2019 zur besten Metzgerei

Bayerns gekürt.

QUALITÄT AUS DER REGION

Landessieger Oliver Lutz freut sich natürlich

über diese besondere Auszeichnung,

denn sie ist ihm ein Beweis, dass es sich

lohnt, auf regionale Qualität zu setzen. Er

bezieht sein Fleisch nur aus einem Umkreis

von 45 Kilometern, also heimatnah.

So kann er sich seine Zulieferer genau

aussuchen, weiß, unter welchen Bedingungen

die Tiere gehalten werden, wie

sich ihr Futter zusammensetzt und sich

darauf verlassen, dass die Tiere keine quälend

langen Transporte hinter sich haben,

bevor sie bei ihm ankommen. Dennoch

bietet er eine breite Palette an Fleischsorten,

die durchaus exotisch klingen, wie

beispielsweise vom Wagyu-Rind oder von

Galloways. „Man muss nur richtig suchen“,

sagt Metzger Oliver Lutz, „dann findet

man auch in der unmittelbaren Region exzellente

Rinderzüchter, die sich bisweilen

auf besondere Rassen spezialisieren.“ Der

persönliche Bezug zu den Bauern, von denen

er die Schweine, Rinder, Kälber oder

Lämmer bezieht, ist ihm enorm wichtig,

denn so entsteht Vertrauen – und letztlich

ausgezeichnete Qualität. Womit wir wieder

beim Thema Feinschmecker wären…

Feines aus der

Region

überzeugt auch überregional.

Kein Wunder,dennseit jeherachten wirdarauf, beste Qualität zu bieten.

–Wir arbeitennur mitBauernaus derRegionzusammen.

–Wir schlachtenimeigenen Betrieb.

–Wir wählen mitSorgfalt alle Zutaten aus.

–Und wirbieten spezielleDelikatessenwie z.B. DryAgedFleisch.

Die Belohnung:

Das Gourmet-Magazin„Feinschmecker“

hatuns alsbesten MetzgerBayerns

ausgezeichnet!

Pöcking Hauptstraße 26∙Tel.08157/1090

Tutzing Hallberger Allee 1∙Tel.08158/9073888

www.metzgerei-lutz.com


28/29 Heimat verbunden


Ein Stück See

ZUM MITNEHMEN

Artpiece, die kreative Schreinerei aus Tutzing, verwendet ausschließlich

heimische Hölzer, gerne mit besonderem Charakter: Starnberger

See-Schwemmholz verbaut Eigentümer Oliver Lopschat zu Lampen,

Bilderrahmen und Tischplatten, und auch der Nußbaum aus Omas Garten

eignet sich hervorragend für Möbel, Türen oder andere

Einrichtungsgegenstände. Gelebte Nachhaltigkeit. Und wer möchte, kann sich

aus seinem Stück „persönlicher Geschichte“ sogar sein eigenes Möbel bauen –

unter Anleitung von Lopschat.


MÖBEL MIT ERINNERUNGSWERT –

GARANTIERT BIOLOGISCH

Der 50-Jährige arbeitet seit 30 Jahren mit

Holz, schon immer war ihm eine natürliche

Ausstrahlung seiner Objekte ein Anliegen:

„Holz hat von Natur aus einen starken

Charakter“, erklärt Lopschat. „Mir fällt kein

Grund ein, warum man diesen durch Lacke

oder Farben zukleistern sollte bis zur

kompletten Ausdruckslosigkeit.“ Die Öle,

mit denen der Tutzinger die Oberfläche

seiner Möbel bearbeitet, stellt er nach einer

uralten Rezeptur selbst her. Sie wurde

ihm von seinem langjährigen Meister in

der Möbelrestaurierung vererbt und ist

streng geheim. Und viel wichtiger: Garantiert

biologisch. „Ich bin oft überrascht, mit

welcher Selbstverständlichkeit sich Leute

stark riechende Möbel in die Wohnung

stellen“, gibt Lopschat zu. Nicht selten sind

deren Ausdünstungen schädlich für die

Gesundheit der Bewohner – vor allem Kinder

können auf die Stoffe sehr empfindlich

reagieren.

DESIGN UND QUALITÄT

„Wir liefern Bio-Qualität, die bleibt – weg

vom Mainstream“, fasst Lopschat seine Unternehmensziele

zusammen. Jahrzehnte-

langes Fachwissen und das gewisse Auge

für Design und Stil gepaart mit künstlerischer

Kreativität sind es, aus denen der

Schreiner seine unkonventionellen Kreationen

schöpft. Wer jetzt denkt, die Objekte

seien abgehoben und nicht alltagstauglich,

der irrt: Artpiece baut jedes Möbel so, dass

es zum Leben der Kunden passt, in den

Raum, in dem es stehen wird. Eben so, als

wäre es immer schon da gewesen. Für den

individuellen Touch sorgt neben der Verwendung

von „Holz mit Erinnerungswert“

auf Wunsch auch die Kombination mit

Edelstahl, Glas, Kohlefaser oder Stein. Oft

rufen Kunden an, die einfach irgendwie

etwas anderes wollen als das, was jeder

hat. Im Gespräch findet Lopschat heraus,

was genau das ist und wie er es umsetzen

kann.

EIN STÜCK SEE ZUM MITNEHMEN

Die Idee, Schwemm- und Stegholz aus

dem Starnberger See zu verarbeiten, ist

eher zufällig entstanden: Lopschat war auf

der Suche nach einem Geschenk für einen

Freund, der nach Jahren am See schweren

Herzens in eine andere Region gezogen ist.

„Bau halt ein Stück See zum Mitnehmen“,

schlug ihm seine Frau scherzhaft vor. Und

das tat er mit dem ersten Bilderrahmen


Das traditionelle Landgasthaus im 5-Seen-Land

• Bayerische Küche • Schöner Biergarten

• Gemütliche Atmosphäre

Familie Ruf mit Team freut sich auf Ihren Besuch!

www.gasthaus-ruf.de

Gasthaus Ruf · Marienplatz 2a · 82229 Seefeld · T 08152/76363

aus Starnberger See-Stegholz dann tatsächlich.

Im Laufe der Jahre kamen weitere

Objekte hinzu: Tischplatten, Betten,

Türen. Auf die Stehlampe, deren Fuß aus

einem durchgängigen Ast, gefunden am

Ufer der Brahmspromenade in Tutzing besteht,

ist Lopschat besonders stolz: „Es hat

mich brutal gefuchst, das Kabel im Inneren

des Astes verlaufen zu lassen, ohne ihn

aufzusägen und wieder zu verleimen“, gibt

er zu. Aber natürlich–ganz gefällt das Holz

dem Schreiner einfach besser.

Fotos : © Artpiece

Klassische Homöopathie

Schulmedizin und

klassische Homöopathie

schließen sich nicht

aus, sondern ergänzen

sich insbesondere dort,

wo die jeweils andere

Methode an ihre

Grenzen stößt.

Seestraße 4 l 82229 Seefeld-Hechendorf

Tel. 08152/999838 l www.stefanie-polasek.de

MÖBELBAU-WORKSHOP

Auch seine neueste Idee, einen Kurs anzubieten,

bei dem der Teilnehmer sein

eigenes Möbel bauen kann, verdankt Lopschat

einem Freund. Dieser wurde in seinem

Bürojob zunehmend unzufriedener

und wünschte sich „etwas Handfestes“,

ein sichtbares Ergebnis am Ende eines Arbeitstages.

So baute er unter fachmännischer

Anleitung von Schreiner Olli seinen

eigenen Esstisch – und freut sich seitdem

doppelt, wenn er daran sitzt. Prävention

in der Werkstatt. Oder einfach, weil´s

Spaß macht. Der Workshop dauert je nach

Objekt zwei Tage und eignet sich für alle,

die einen Bohrer von einer Tastatur unterscheiden

können.

Gautinger Str. 4

82319 Starnberg

Tel. 08151-76 82

Fax 08151-21423


ANZEIGE

WARUM guter Schlaf

NICHT (NUR)

EINE FRAGE DES BETTES IST

Schön träumt nur, wer erholsam

schläft. Die ausgebildete

Schlafplatzfachexpertin Andrea

Schreyegg aus Seefeld hat sich weit über

den Landkreis Starnberg hinaus einen

erstklassigen Namen gemacht, wenn es

um eben diese (bessere) Schlafqualität

geht. Denn sie weiß: Guter Schlaf ist einer

der wichtigsten Faktoren für unsere

Leistungsfähigkeit – und Schlafmangel

ein echter Produktivitätskiller. Andrea

Schreyegg sucht – und findet – Ursachen

für Schlafprobleme, nicht selten auch außerhalb

des Bettes. Ihren Erfolg verdankt

die 44-Jährige ihrem feinen Gespür und

einem außergewöhnlichen, ganzheitlichen

Ansatz.

Rund ein Drittel unseres Lebens verschlafen

wir – im optimalen Fall. Doch wer

kennt sie nicht, die Nächte, in denen man

zwar schnell einschläft, dann aber mitten

in der Nacht erwacht, um sich über Stunden

hinweg zu wälzen. Bei wieder anderen

klappt es erst gar nicht mit dem Einschlafen.

Das abgeschlagene Gefühl am nächsten

Tag lässt uns deutlich spüren, dass sich

solche Nächte keinesfalls häufen sollten.

„Schlafschwierigkeiten können sehr viele

Ursachen haben, die weit über die allseits

bekannten Faktoren Licht, Luft und Lärm

hinausgehen“, weiß Andrea Schreyegg.

Seit dem Jahr 2000 führt sie gemeinsam

mit ihrem Mann Harald Schreyegg, seines

Zeichens Schreinermeister, sehr erfolgreich

das Unternehmen „Inspiriert Einrichten“.

Was als kleine Holzmanufaktur in

Seefeld begann, ist heute ein modernes,

mittelständisches Unternehmen, in dem

man weit über die reine Maßanfertigung

hochwertiger Möbel aller Art hinausdenkt.

Wer von Weßling nach Herrsching unterwegs

ist, dem fällt an der Ampelabzweigung

nach Seefeld-Oberalting die hellerleuchtete

Ausstellung ins Auge. Was auf

den ersten Blick anmutet wie eine große,

moderne Loftwohnung, ist ein Showroom

mit zahlreichen Premium-Produkten für

schönes (und gesundes) Wohnen.

SCHLAF ALS GANZHEITLICHER

WOHLFÜHLFAKTOR

Ein umfassendes Komplett-Angebot rund

um den gesunden Schlaf ist das wichtigste

Anliegen von Andrea Schreyegg. Sie sieht

es nicht nur als selbstverständliche Beratungsleistung

an, für jeden Kunden das

optimale Bett zu finden. Es ist vielmehr

ihre Mission, die 2 – 3 qm Schlafplatz für

ihre Kunden zum erholsamsten aller Orte

zu machen. Deshalb bezieht sie als baubiologische

Beraterin und Schlafexpertin

auch ihre Erfahrungen aus dem Schlaflabor,

aus der Homöopathie und aus der

Ernährungsberatung sowie zahlreiche

andere Faktoren in ihre Analyse mit ein.

„Es sind manchmal überraschende Dinge,

die Schlafstörungen verursachen können.

Ich ersetze zum Beispiel die Birne in einer

Lampe oder schalte eine Sicherung aus und

plötzlich ist das Schlafen ganz leicht. Oder

ich stelle Wasseradern oder Energieströme

fest, die den Schlaf beeinträchtigen.

Und manchmal ist es auch die eine oder

andere Lebensgewohnheit oder eine körperliche

Beeinträchtigung, die erholsamen

Schlaf verhindert“, erklärt Andrea

Schreyegg. Sie betrachtet bei ihrer kostenfreien

Erstberatung für mehr gesunden

Schlaf immer den gesamten Menschen in

seinem Umfeld mit allen Gegebenheiten.

Und wenn es notwendig erscheint, greift

sie auch unkompliziert auf das Know-how

in ihrem Netzwerk aus Osteopathen, Physiotherapeuten,

Homöopathen und Heilpraktikern

zurück – bei denen sie für ihre

Kunden auch gern mal einen Termin außer

der Reihe organisiert.

32/33 Heimat verbunden


Relax 2000

Das Schlafsystem

Harald Schreyegg

Schreinermeister

Andrea Schreyegg

Schlafplatzfachexpertin

WIE MAN SICH BETTET,

SO SCHLÄFT MAN

Natürlich spielt auch die Qualität des Bettes

eine entscheidende Rolle für den denkbar

besten Schlaf. Für Andrea Schreyegg ist es allerdings

mit einem schnellen Probeliegen auf

einer Matratze oder auf einem Bett im Möbelhaus

nicht getan. Die Schlafexpertin weiß,

dass man oftmals erst nach einigen Nächten

spürt, ob das Bett wirklich optimal zum eigenen

Anspruch passt. Und sie weiß auch, was

sich über Jahrzehnte bewährt, wie Schlafzimmermöbel

aus Massivholz, z. B. von der Zirbe.

Ihrem Holz wird eine gesundheitsfördernde

und beruhigende Wirkung auf den Herzschlag

und die Tiefschlafphase nachgesagt. Zudem

sehr empfehlenswert sind schadstofffreie

Naturbettwaren aus Naturlatex, Schurwolle

oder der pflegeleichten Naturfaser Tencel.

Eine hohe Qualität in der hauseigenen

Bettenfertigung und die kompetente Beratung

von Andrea Schreyegg machen deutlich,

dass es hier viel zu erfahren und zu erleben

gibt rund um den gesunden Schlaf.

Das original SCHLAFSYSTEM für Ihren gesunden Schlaf.

98,6 %der Konsumenten bewerten das Relax 2000 positiv.

Natürliche und schadstoffgeprüfte Qualitätsprodukte.

Verschiedene Ausführungen und in Zirbe oder Buche erhältlich.

10 %

Gutschein

Gilt beiNeukauf eines Relax 2000mit Matratzeund Auflage!

Aktion gültig bis bei Neuaufträgen! Nicht in bar ablösbar. Kann nicht mit anderen Aktionen,

Skontierungen und Rabatten kombiniertwerden. ProEinkauf ist nur ein Gutschein proPerson einlösbar.

SCHREINEREI RAUMAUSSTATTUNG

GESUNDSITZENU.SCHLAFEN

Harald Schreyegg,Mühlbachstr.23, 82229 Seefeld

Tel.: 08152/79 44 15, info@schreinerei-schreyegg.de

www.schreinerei-schreyegg.de

Natürlich schlafen. Besser leben.


6. FÜNF SEEN

Kinderfilmfestival

34/35 Heimat verbunden


Das 6. Fünf Seen Kinderfilmfest zeigt vom 20. bis 24. November 2019

aktuelle sowie herausragende deutsche Kinderfilme des Jahres. Junge

Cineasten bekommen die einmalige Gelegenheit, DIE EISKÖNIGIN 2,

den Film über das beliebteste Schwesternpaar der Filmgeschichte, als

Preview zu sehen. Insgesamt werden 21 Filme sowie eine Reihe von

Kurzfilmen auf neun Leinwänden präsentiert.


Junge Zuschauer an wertvolle Kinderund

Jugendfilme heranzuführen, das

ist das Konzept des Fünf Seen Kinderfilmfests.

Es zeigt anspruchsvolle Filme

für Kinder zwischen vier und 12 Jahren an

den Spielorten Starnberg, Gauting, Seefeld

und Wörthsee. Das Mitmachkino mit

Workshops zum Thema Film bildet traditionell

den Auftakt des Programms am

schulfreien Buß- und Bettag. Kinder des

ganzen Landkreises bekommen die Gelegenheit,

Filme kennenzulernen und zu

erleben. Neu ist der Name des Filmfestes.

"Wir wollen uns künftig mehr auf die Kinder

im Landkreis fokussieren. Die Jugend

möchten wir mit dem Fünf Seen Filmfestival

ansprechen", betont Festivalleiter Matthias

Helwig.

In der Sektion beste deutsche Kinderfilme

des Jahres werden Filme gezeigt wie

ROCCA VERÄNDERT DIE WELT, MEIN

LOTTA-LEBEN - ALLES BINGO MIT FLA-

MINGO, der Kinderklassiker ALFONS ZIT-

TERBACKE, DAS CHAOS IST ZURÜCK

und der Familienfilm UNHEIMLICH PER-

FEKTE FREUNDE von Marcus H. Rosenmüller,

dem Regisseur von dem Erfolgsfilm

WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT.

Neu ist die Sektion "Zwischen Jungen und

Mädchen". Freundschaft zwischen Jungen

Fotos : © Fünf Seen Filmfestival

36/37 Heimat verbunden


AUTOHAUS HEINRICHS

Renault-Service

Am Römerstein 16

Gilching

Tel. 08105-23837

www.renault-heinrichs.de

und Mädchen? Geht das überhaupt? Spielen

die Jungen einfach nicht immer nur

Fußball oder zocken am Computer, während

die Mädchen nur auf Kontaktbörsen

unterwegs sind.

Filmklassiker wie RONJA RÄUBERTOCH-

TER, DER SOMMER DES FALKEN, MEIN

FREUND JOE, ZWEI KLEINE HELDEN

haben das zum Thema. Gezeigt wird auch

das schon auf zahlreichen Festivals ausgezeichnete

Meisterwerk MEINE WUNDER-

BAR SELTSAME WOCHE MIT TESS.

LNDLICH

LEBEN & WOHNEN

• Felle, Fellartikel • Wolle, Scha-woll-Teppiche

• Scha-woll-Betten • Polstern

• regionaleProdukte • Geschenkkörbe

Christine Kasper ·Am Römerstein 26 · 82205 Gilching

Fon081 05 /773833·Fax08105/77 37 35

Mobil 01 71 /589 36 78

www.ländlich-leben-wohnen.de · in-o@laendlich-leben-wohnen.de

Aus dem Landkreis Starnberg werden wieder

zwei Kurzfilme der Schauspielschule

Katharina Schwarz sowie Kurzfilme von

Jugendlichen aus dem Landkreis präsentiert.

An dem Wettbewerb, zu dem die

kommunale Jugendarbeit und das Kino

Breitwand aufgerufen haben, können sich

Einzelpersonen, Jugendhäuser oder ganze

Schulklassen beteiligen.

Im Jahr 2014 wurde das Kinder- und Jugendfilmfestival

erstmals aus dem großen

Fünf Seen Filmfestival FSFF ausgegliedert.

Im vergangenen Jahr besuchten gut 2 000

junge Zuschauer das Fünf Seen Kinderfilmfestival.

Weitere Informationen:

www.fsff.de (ab Ende Oktober 2019)

sowie auf facebook.

Steyrerweg 1

82346 Frieding

Tel. 08152-3961330

Fax 08152-3961333

info@strobl-tiefbau.de


Meine Heimat,

MEIN PLANET

38/39 Heimat verbunden


© PantherMedia

Jan Haas ist seit 10 Jahren

Energie-, Umwelt- und Klimaschutzbeauftragter

der Gemeinde

Gilching. Er sagt: „Eine zunehmende

Umweltproblematik

haben wir natürlich eigentlich

schon seit der Industrialisierung,

nur die Schwerpunkte ändern

sich.“ Ein Gespräch über sinnvollen

Umweltschutz heute und

realistische Ökologie im Alltag.

Die Gemeinde Gilching schuf 2009 Ihre

Position. Ökologisch ziemlich fortschrittlich

– schon damals. Gibt es in jeder

Gemeinde so einen Beauftragten?

Leider gibt es nicht in jeder Gemeinde

eine vergleichbare Position. Ich hoffe aber,

dass die momentane Dynamik, die aus der

jungen Bevölkerung hervorgeht, zu mehr

Stellen, Strukturen und Kapazitäten im

Umweltbereich führt!

Welche Maßnahmen setzen Sie im Rahmen

Ihrer Position um?

Unser größtes Projekt derzeit ist ein Fernwärmeprojekt,

das die Gilchinger Bevölkerung

mit regenerativer Energie versorgen

soll. Außerdem berate ich die Verwaltung

der Gemeinde und zum Teil die Bevölkerung

zu Energiethemen, Radverkehr,

Nachhaltigkeitsthemen, aber auch zum

Schutz von Biotopen. Wir legen blühende

Straßenränder an, werden Fairtrade-Town,

haben Dienstpedelecs und zwei

E-Fahrzeuge im Fuhrpark. Der Gilchinger

Umwelttag – eine große Mitmach- und

Vernetzungsaktion, findet alle zwei Jahre

statt. Ich betreue das Stadtradeln, kümmere

mich um Ökostromausschreibungen für

die Gemeinde und um sehr vieles mehr.

Ihr Immobilienpartner

aus der Region

Planen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu

vermieten oder zu verkaufen? Entscheiden

Sie sich für einenqualifizierten undverkaufsstarkenPartner

aus Ihrer Region.

Starnberger See Immobilien GmbH &Co. KG ist ein etabliertes,

leistungsstarkes Unternehmen für den Verkauf,

die Vermietung und Bewertung wohnwirtschaftlicher

und gewerblicher Immobilien.

Wir garantieren Ihnen:

■ einTeamaus bestens ausgebildetenImmobilienmaklern

■ bankenunabhängigeund erfolgsorientierte Arbeitsweise

■ inhabergeführtes Büro mitlangjährigerBerufserfahrung

■ sehr gute Kenntnisse des regionalen Marktes

■ eine umfangreiche und internationale Interessentendatenbank

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

DerWerteiner Immobilie unterliegt Schwankungen und

orientiertsichanzahlreichen Faktoren.Baujahr, Standort

und Zustand, sowie die aktuelle und die zu erwartende

Marktsituation haben Einfluss auf den tatsächlichen

Wert. Verschaffen Sie sich Klarheit über den Wert

Ihres Vermögens.

Starnberger See Immobilien

GmbH &Co. KG

Kurt-Stieler-Straße 4

82343 Possenhofen

Telefon 08157 /996666

www.see-immo.de

Verkauf |Vermietung |Bewertung |Beratung


Fotos : © Jan Haas

WIR

MÖCHTEN

EIN

Zeichen

SETZEN

Fairtrade-Town Gilching – was verbirgt

sich hinter der Auszeichnung?

Gilching will Fairtrade-Town werden, um

den fairen Handel zu fördern: Wir möchten

ein Zeichen setzen gegen ausbeuterische

Bedingungen auf Plantagen und

Fabriken, die für uns Kaffee, Klamotten,

Bananen und vieles mehr produzieren. Es

ist kaum zu glauben, aber fast alle handgenähten

Bälle werden von Kindern produziert.

Mir wurde erklärt, dass man, vor

allem für den letzten Flicken, eben kleine

Hände braucht, das ist doch herzzerreißend!

Es gibt einige Kriterien, die wir als

Fairtrade-Town erfüllen müssen: Einen

Beschluss des Gemeinderates, eine Steuerungsgruppe,

entsprechend ausgestatteten

Einzelhandel, Öffentlichkeitsarbeit und

zwei Gastronomiebetriebe. Leider ist durch

die Insolvenz von Gleis 8 einer unserer

Gastronomiebetriebe weggefallen. Jetzt

haben wir noch das Mariott-Hotel und sind

daher auf der Suche nach einem weiteren

Gastronomiebetrieb. Es müssen mindestens

zwei fair gehandelte Produkte im Programm

sein, dann können sich Gastronomen

bei uns melden. Damit könnten wir die

Anmeldung perfekt machen. Inzwischen ist

das Gilchinger Christoph-Probst-Gymnasium

zur Fairtrade-Schule geworden, das

freut uns natürlich!

Erkennen Sie eine Veränderung

der Bevölkerung hinsichtlich ihres

ökologischen Verhaltens?

Es wird von einigen lauten Stimmen mit

viel Ignoranz und ohne Argumente primitiv

eine „das glaube ich nicht“ - Stimmung

gemacht. Glücklicherweise habe ich aber

das Gefühl, dass bei vielen Menschen die

Achtsamkeit gegenüber unserer Welt wieder

größer wird. Ich liebe die positive Dynamik

durch die junge Generation!

Medien berichten zunehmend

vom Kollaps auf den Straßen,

auch in unserem Landkreis nehmen

die Wochenendausflügler an schönen

Tagen spürbar zu, der Walchensee erstickt

sogar im „Over-Tourismus“.

Wie passt das zur offensichtlich

stattfindenden Sensibilisierung der

Leute in punkto Nachhaltigkeit?

Die Menschen sehnen sich nach Ruhe

und Natur. Eine Radtour wäre an einem

schönen Sonntag bestimmt angenehmer

gewesen als der Stau um den Walchensee.

Ich hoffe, dass das Bewusstsein, was uns

und unserer Welt guttut, weiter wächst,

und die Menschen künftig mehr mit dem

Zug in die Berge fahren, oder sich andere,

nachhaltigere Beschäftigungen suchen als

mit dem Auto wohin zu fahren!

40/41 Heimat verbunden


Heimat lieben.

Heimat klicken.

starnberger-merkur.de

Plastikmüllvermeidung, regionales

Einkaufsverhalten - das Bewusstsein der

Menschen ändert sich. Im Alltag gestaltet

sich die konsequente Einhaltung von

Plastikmüllvermeidung oder der Verzicht

auf das Auto allerdings als schwer durchführbar.

Haben Sie Tipps für realistische

Ökologie im Alltag?

Der wichtigste Tipp ist einfach anzufangen.

Wir dürfen nicht darauf warten, dass

„man“ oder „die Politik“ oder „die da oben“

die Welt retten. Wir müssen selber etwas

tun. Aber eine zu hohe Messlatte gleich

zu Beginn lähmt einen vielleicht. Deshalb:

Egal womit ich anfange, alles was ich besser

mache ist gut! Die größten Hindernisse

sind Geiz und Gewohnheit. Wir haben

unglaublich viele Möglichkeiten – viele

davon kann ich sofort umsetzen. Kurzstrecken

mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen

– regionale Produkte, Bio und Fairtrade-Produkte

kaufen, zu einem Ökostromanbieter

wechseln. Zahnputztabletten

oder Trockenshampoo benutzen, palmölfreie

Produkte kaufen. Wenn man einmal

angefangen hat, macht es richtig Spaß,

Gewohnheiten zu hinterfragen und immer

weiter ins Bessermachen zu kommen.

Wir suchen exam. Altenpfleger/in,

exam. Krankenschwester/Krankenpfleger

Sozialdienst Gilching e.V.

• ambulante Alten- und

Krankenpflege

• Betreutes Wohnen/

ZU HAUSE

• Pflege Partnerschaft

• hauswirtschaftliche

Versorgung

www.sozialdienst-gilching.de

• Essen auf Rädern

und Fahrtendienste

• junge Familie

• Seniorentreff

• Tages- und

Begegnungsstätte

Andechser Str. 3

82205 Gilching

✆ 08105 77823

Fax: 77 82 53

info@sozialdienst-gilching.de

Was bedeutet Heimat für Sie?

Ich empfinde unseren Planeten als meine

Heimat. Es gibt so viele wunderbare Orte

und tolle Menschen, dass ich mich, vor allem

dort, wo sich schöne Natur findet, zu

Hause fühle.

Wie schützen Sie diese beruflich?

Mit viel Kraft, Geduld und Optimismus.

Autohaus Wagner GmbH + Co. KG

Hauptstr. 1·Breitbrunn · Tel. 08152-98870 · www.autohaus-wagner.info

Und wie pflegen Sie als

Privatmensch Ihre Heimat?

Ich fahre viel Rad, habe viele Biotope in

meinem Garten, vermeide Plastik, beziehe

Ökostrom, heize zum Teil mit Holz, plane

eine Photovoltaik-Anlage zu bauen. Ich repariere

vieles statt es wegzuwerfen, kaufe

und verkaufe Dinge gebraucht, damit sie

länger im Kreislauf bleiben, gehe auch für

die Umwelt demonstrieren, kaufe viel regional,

bio und fair gehandelt, bemühe mich

um Achtsamkeit gegenüber meinen Mitmenschen

und der Natur.


Unser Land

STARNBERGER LAND

42/43 Heimat verbunden


Von der Milch bis zum Fisch tragen einige Lebensmittel das „UNSER LAND“-

Qualitätssiegel. Die Namensgebung der Marke erzeugt beim potenziellen Käufer

automatisch Verbundenheit und Vertrauen. Denn wer aus „der Nachbarschaft“

würde einem schon qualitativ minderwertige Ware verkaufen wollen? Wie viel

Nachhaltigkeit und Professionalität tatsächlich hinter dem ehrenamtlichen Netzwerk

steht, das im Jahr 1994 aus einer Idee heraus gegründet wurde und klimaneutral

arbeitet, überrascht dann doch: geschlossene, regionale Kreisläufe und

gentechnikfreie Herstellung sind nur zwei der umfangreichen Richtlinien, die jeder

der mittlerweile 300 Erzeugerbetriebe nach strengen Kontrollen erfüllen muss.

© PantherMedia


AM ANFANG WAR DAS BROT

Solidargemeinschaften aus 11 Landkreisen

setzen sich heute ein für das Ziel von

UNSER LAND, die Lebensgrundlagen

von Menschen, Tieren und Pflanzen in

der Region zu erhalten. Dahinter stehen

Menschen, die eines gemeinsam haben:

Sie sind tief verwurzelt mit ihrer Heimat.

Dieses kostbare Gut in seiner Vielfalt zu

erhalten und wirtschaftlich zu stärken, lassen

sie sich einiges kosten: Nämlich nichts.

Das Engagement der rund 330 Mitglieder

basiert auf rein ehrenamtlicher Basis. Die

Vermarktung hingegen übernimmt die Gesellschaft

UNSER LAND GmbH mit Sitz

in Esting bei Fürstenfeldbruck nach dem

Leitsatz, dass faire Preise nicht nur Existenzen

sichern, sondern auch die Region

und die Vielfalt unserer Heimat stärken.

„Wir fragen nicht, was ein Lebensmittel

kosten darf. Wir fragen unsere Erzeuger,

wie viel sie benötigen, um Lebensmittel

nachhaltig zu erzeugen“, erklärt Jana

Schmaderer, 1. Vorsitzende der Solidargemeinschaft

STARNBERGER LAND, die

faire Preispolitik des Netzwerkes.

Alles begann 1994 im BRUCKER LAND:

Einige Menschen aus der kirchlichen

Erwachsenenbildung wollten durch bewusstseinsbildende

Arbeit die Bewahrung

der Schöpfung im wahrsten Sinne

des Wortes ‚schmackhaft‘ machen. Ein

regional gebackenes Brot wurde zum ersten

Botschafter der Idee, schließlich geht

auch die Liebe zur Heimat über den Magen.

Mehrere Landkreise, darunter der

Landkreis Starnberg, schlossen sich der

Idee als einer der ersten an. „Und das war

zur damaligen Zeit äußerst vorausschauend“,

erinnert sich Schmaderer, die selbst

seit 21 Jahren ehrenamtlich für UNSER

LAND tätig ist.

SONNENÄCKER UND BLÜHENDE

BLUMENWIESEN

Mit verschiedenen Projekten wird die

Heimat das ganze Jahr über geschützt.

In diesem Jahr setzte sich die Solidargemeinschaft

STARNBERGER LAND in

Kooperation mit dem Kreisverband für

Landesbau und Gartenpflege Starnberg

dafür ein, dass öffentliche Grünflächen zu

„naturnahem Grün“ umgestaltet wurden.

So entstehen durch die Gemeinden vielerorts

im Landkreis mehrjährige, bunte

Blühflächen, in denen eine Vielzahl von

Insekten Lebensraum und Nahrung findet.

„Gerade die Bienenbestände sind

durch Pestizide, genveränderte Pflanzen

und die Varroa Milbe stark gefährdet. Besonders

aber die Wildbienen, Schmetterlinge

und viele andere Insekten“, erklärt

Schmaderer. Durch das Blühflächenprojekt

soll dem Artenschwund entgegengewirkt

werden.


Qualität

von Krebs in Gauting

Ernst Krebs GmbH

seit 1904

Münchener Straße 16

82131 Gauting

Telefon 089 / 850 90 90

www.ekrebs.de

3

Christian Bauer

Lerchenweg 1·82346 Frieding

Telefon 08152 998804

Telefax 08152 998803

heizung.bauer@googlemail.com

Heizung

Sanitär

Solar-Anlagen

Erdwärme

Holzenergie

Öl- und

Gasfeuerung

Kesselsanierung

Kundendienst

Badsanierung


46/47 Heimat verbunden


© PantherMedia

Fotos : © Unser Land

Was UNSER LAND im Großen initiiert,

kann jeder Privathaushalt im kleinen Rahmen

leisten: Einfache Blumenbeete verbessern

die Lebensgrundlagen für diese

Tiere erheblich.

Ein großer Erfolg sind auch die Sonnenäcker:

Auf 11 Standorten im Landkreis

bauen über 250 Landkreisbürger ihr eigenes

Gemüse an – natürlich nach den

Richtlinien von STARNBERGER LAND.

Mineralische Dünger oder chemischer

Pflanzenschutz sind demnach tabu. „Gerade

für Garten-Neulinge und Menschen

ohne eigenen Garten ist dies die ideale

Form, um eigene Produkte auf den Teller

zu bekommen“, weiß Schmaderer. Erfahrene

Selbstanbauer stehen den Anfängern

bei ihren ersten Schritten auf dem Acker

zur Seite, geben Tipps zur besten Aussaatund

Erntezeit. Angebaut werden einjährige

Kulturen, den Anfang machen im April

beispielsweise die Zwiebel, Pflück- und

Schnittsalate sowie Sonnen- und Kornblumen.

Bis in den August hinein kann die

Aussaat erfolgen, nach der letzten Ernte

im Oktober macht jeder „Jungbauer“ seinen

Bifang winterfest. Anmeldungen für

2020 sind ab Februar möglich.

Gerade für Kinder ist der Anbau und die

Pflege von Gemüse, Kräutern und Blumen

eine tolle gemeinsame Erfahrung mit den

Eltern: Das Erleben des natürlichen Jahreskreises

stärkt die Familie und verdeutlicht

den Wert eines Lebensmittels. Nicht

zuletzt bewegt sich der Nachwuchs an der

frischen Luft, und wenn man weiß, woher

das Essen kommt, das auf dem Teller vor einem

liegt, schmeckt es gleich doppelt so gut.

REGIONAL UND NACHHALTIG

Wissen, wo´s herkommt – darauf kann

man sich bei UNSER LAND Lebensmitteln

verlassen: Verarbeitet werden dürfen nur

Rohstoffe, die aus den 11 Mitglieds-Landkreisen

stammen. „Der Weg vom Erzeuger

über den Verarbeiter bis hin zum Verbraucher

ist ehrlich und nachvollziehbar“, versichert

Schmaderer. Für die Regionalität

und Nachhaltigkeit stehen Menschen aus

jedem Landkreis mit ihrem Gesicht: Ein

Foto der UNSER LAND Partner zeigt dem

Kunden auf einen Blick, von wem und woher

das Lebensmittel stammt.

WEIL UNS HEIMAT VERBINDET!

Die Mitglieder der Solidargemeinschaft

STARNBERGER LAND engagieren sich

mit viel Herzblut und ehrenamtlicher Uneigennützigkeit

für unseren Landkreis. Damit

dieser ökologisch, wirtschaftlich und

sozial „gesund“ bleibt. In diesem Sinne

begleitet das Netzwerk auch 2020 wieder

das Projekt Blühflächen im Landkreis

Starnberg und setzt sich weiter für Biodiversität

und Artenschutz ein. „Natürlich

wird es auch wieder Workshops und eine

tolle Radtour geben“, verrät Schmaderer.

Ein regelmäßiger Blick auf die Homepage

von STARNBERGER LAND lohnt also in

jedem Fall.


ANZEIGE

Andechser

WILD

In der kalten Jahreszeit gibt es doch

nichts Schöneres, als mit den Liebsten

am schön gedeckten Tisch zu sitzen

und ein schmackhaftes Essen gemeinsam

zu genießen. Gerade jetzt bietet sich natürlich

ein feines Wildgericht vom heimischen

Hirsch für diese gemütlichen Runden

an. Verwöhnen Sie Ihre Familie und

Gäste mit einem klassischen Braten oder

auch in der Feierabendküche mit einem

schnellen Saltimbocca vom Hirsch.

Diese und viele weitere Rezepte mit Gelinggarantie

finden Sie im Kochbuch:

"WILD AUF WILD – ESSEN IST EIN BE-

DÜRFNIS, GENIESSEN EINE KUNST"

von Anneliese Hemberger aus der Andechser

Wildspezialitäten Metzgerei.

Da jedes Gericht auch nur so gut ist wie

seine Zutaten, bekommen Sie das beste

Hirschfleisch auch direkt in der Hofmetzgerei

der Familie Hemberger. Die Tiere

werden unter besten Voraussetzungen im

Gehege gegenüber dem heiligen Berg Andechs

gehalten. Von Landwirt und Metzger

Eugen Hemberger werden sie während

der Wintermonate (Okt-März) selbst erlegt

und direkt zu feinen Bratenstücken

und schmackhaften Wurstwaren verarbeitet.

Während der Sommermonate herrscht

Schonzeit, in der die Metzgerei geschlossen

bleibt. In einer Welt, in der Nachhaltigkeit,

Tierwohl und frische Produkte aus

der Region immer mehr nachgefragt werden,

ist die Familie Hemberger schon seit

über 20 Jahren ihrer Zeit voraus. Denn

das sind alles Werte, die für sie schon immer

selbstverständlich waren und natürlich

auch heute fester Bestandteil ihres

Familienunternehmens sind.

„Bei uns dürfen sogar Vegetarier schwach

werden. Und werden es auch.“, verrät

uns Anneliese Hemberger. Sie hat schon

mehrfach erlebt, dass vegetarische Kunden

eine Ausnahme machen, wenn das

Fleisch aus ihrer kleinen Wildmetzgerei in

Andechs kommt. „Es freut einen natürlich

schon sehr, wenn die Kunden unseren

Weg so bestätigen. Es heißt ja nicht umsonst,

dass die Verbraucher bestimmen,

wo ihr Essen herkommt. Kleine Betriebe

wie wir leben von genau diesem kleinstrukturierten,

nachhaltigen Aufbau der

Lebensmittelkette, der gerade weltweit

mehr gefordert wird.“ Aber kleine Betriebe

wie der der Hembergers können alle nur

davon leben, wenn wir Kunden bereit sind,

dafür auch mehr zu zahlen als in logistisch

viel größer angelegten Supermärkten.

Glücklicherweise hat die kleine, feine

Wildmetzgerei in Andechs schon eine große

Fangemeinde.

Die nächste Generation ist bereits fest involviert.

Anneliese Hemberger kocht mit

Ihrem Sohn Eugen kreative Wildgerichte

ohne künstliche Konservierungsstoffe

in Gläser ein. Die Tochter Monika hilft

beim Verkauf in dem kleinen gemütlichen

Hofladen.

PSST. DER LEBERKÄSE AUS 100%

HIRSCH IST IN VERSCHIEDENEN

SORTEN FÜR ALLERGIKER, MUSLIME

UND FIGURBEWUSSTE GENIESSER EIN

ECHTER GEHEIMTIPP.

Falls Ihr Interesse geweckt wurde, finden

Sie unter www.wild-andechs.de weitere

Informationen oder vor Ort im Laden Ihre

persönliche Beratung für Ihren Wilden Genuss.

48/49 Heimat verbunden


Andechser

HIRSCHRÜCKEN-

STEAK

Fotos Rezept: © E. Schröder, Foto: © Andechser Wild Metzgerei

WILD &

-HAFT

Genuß vom Feinsten!

HausgemachteWurstsorten

und edles Fleisch vom

heimischen Hirsch.

Besuchen Sie unsere Metzgerei

und lassen Sie sich persönlich

von unserem Team beraten.

Wir freun uns auf Sie

Ihre Familie Hemberger

PRO PERSON:

250 g AUSGELÖSTER HIRSCHRÜCKEN

ÖL ZUM BRATEN

ROSMARIN-/THYMIANZWEIGE

1 KNOBLAUCHZEHE

SALZ UND PFEFFER

KÜCHENGARN ZUM UMWICKELN (BRIDIEREN)

Das Fleisch sollte ca. ½ Stunde vor dem Braten aus dem

Kühlschrank genommen werden, damit es Raumtemperatur

annimmt. Das Steak mittig mit Küchengarn zusammen

binden (siehe Tipp) und rundum salzen. In heißem Öl ca.

3-5 Min. pro Seite (je nach gewünschtem Gargrad) mit

Rosmarin-/Thymianzweigen und dem angedrückten

Knoblauch scharf anbraten, von der Flamme ziehen,

pfeffern und abgedeckt ein paar Minuten ruhen lassen.

Vor dem Servieren das Küchengarn entfernen.

In der Zwischenzeit aus Lauchstreifen, Champignonscheiben,

Schalotten- und Tomatenwürfeln eine schmackhafte

Gemüsebeilage zubereiten. Zum Hirschsteak passen außerdem

confierte Tomaten, Kartoffelpüree, Rosmarinkartoffeln

und natürlich Preiselbeeren.

Tipp: Wildfleisch ist sehr mager und zart. Durch das

Bridieren (Umwickeln mit Küchengarn) verformt es sich

nicht beim Anbraten, gart gleichmäßiger und erreicht

überall eine gleiche Kerntemperatur.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch –Freitag:

14.30 bis 18.00 Uhr

Samstag:

8.00 bis 12.00 Uhr

Weihnachtsbestellungen

bitte bis zum 2.Advent

Starnberger Straße 2

82346 Andechs

Tel. 08152 3433

www.wild-andechs.de


© PantherMedia

Die Natur

" gibt uns die

Antwort "

Vom Wintersurvivalcamp über Teambuilding bis

hin zur Visionssuche: Tatjana Falk und ihr Mann

Momme bieten seit 2008 verschiedenste

Kurse an, die alle ein Ziel haben: Den Menschen

wieder in Verbindung mit der Natur zu bringen.

„Denn in der Natur, im Draußensein findet man

alles, was man in seinem Inneren sucht“, erklärt

Wildnispädagogin Tatjana Falk.

50/51 Heimat verbunden


Diese innere Heimat zu pflegen,

indem man so viel wie möglich

draußen ist – das ist das Konzept

von „Waapiti – Wildnis (er)leben“. Und es

scheint, als würden das mehr und mehr

Menschen fühlen, denn die Nachfrage

nach den Kursen des Ehepaares steigt stetig.

Vor allem die berufsbegleitende Weiterbildung

zum Wildnispädagogen erfreut

sich wachsender Beliebtheit. Falk, gelernte

Bürokauffrau, hat den Kurs vor 13 Jahren

selber absolviert: „Das ewige Sitzen im

Büro fühlte sich so falsch an“, erklärt die

Starnbergerin, die die Ausbildung erst

einmal nur für sich selbst machen wollte.

Dass sich daraus ein Unternehmen entwickelt

hat, von dem sie seit drei Jahren ausschließlich

lebt, sei „einfach so“ entstanden.

„Wir bieten authentische Erlebnisse

in der Natur – also das Kontrastprogramm

zur digitalen Welt“, erklärt die 50-Jährige

den Erfolg von „Waapiti“.

NACH DEM VORBILD

DER NATURVÖLKER

Waapiti bedeutet Hirsch und stammt von

den Shawnee-Indianern. Passender Name

also für ein Unternehmen, dessen Programm

auf den Riten von Naturvölkern

basiert: Wildnispädagogik, Visionssuche,

Naturhandwerk – immer geht es darum,

intensive Zeit in der Natur, der Wildnis zu

verbringen. Mit allen Sinnen in ihr und von

ihr zu lernen, aus ihr zu gestalten.

Eines der intensivsten Erlebnisse ist die

Visionssuche, bei der man vier Tage und

Nächte alleine auf dem Berg verbringt,

unter einem Planendach, und fastet. „Das

Übergangsritual klärt wichtige persönliche

Fragen im Spiegel der Natur und

eignet sich auch für Jugendliche auf der

Schwelle zum Erwachsenen, heißt dann

aber Jugendinitiation und dauert zwei

Tage“, erläutert Falk. Weniger herausfordernd,

aber nicht weniger interessant,

sind die Vogelsprache-, Spurenlese- oder

Outdoor-Erste-Hilfe-Kurse, die genauso

gebucht werden können wie Korbflecht-,

Filz- oder Gerberkurse.

Eine Besonderheit in der kalten Jahreszeit

ist der Wintersurvivalkurs, in dem

Tatjana Falk und ihr Mann Momme den

Teilnehmern lernen, wie man am besten in

Schnee und Kälte im Wald überlebt. Welche

Gefahren lauern? Wie baut man eine

Schneehöhle, die vor Kälte und Witterung

schützt? Und wie war das gleich noch mal

mit dem Feuermachen, wenn Streichholz

und Feuerzeug weit weg sind? Wissen,

das früher zum Alltag gehörte und über die

Jahrzehnte verkümmerte.

Bohne. Handwerk. Zeit.

Kaffeerösterei am Ammersee

Madeleine-Ruoff-Str. 4a

82211 Herrsching

Fon08152-9997037

post@kaffeeroesterei-am-ammersee.de

www.kaffeeroesterei-am-ammersee.de


Genauso wie die Fähigkeit, sich aus natürlichen

Materialien Schneeschuhe zu bauen.

„Die Teilnehmer lernen, welche Skills

ihnen draußen im Winter das Leben retten

und welche Tiere sich gerade im Wald

um sie herum befinden. Das ist für unsere

TeilnehmerInnen immer extrem spannend“,

weiß die Wildnispädagogin.

RAUS AUS DER KOMFORTZONE

Im Grunde geht es bei Waapiti darum,

die eigenen Grenzen zu erkennen und

seine Komfortzone zu verlassen. „Wir

verstecken uns doch regelrecht hinter

einer virtuellen Welt und die permanente

Info-Flut überlagert unsere ureigensten

Gefühle und Wünsche“, fasst Falk zusammen.

„Hören wir in die Natur, hören wir

in uns selbst.“ Diese Beobachtung macht

die gebürtige Schwäbin, die seit 20 Jahren

in Starnberg lebt, bei allen ihren Kursen.

Egal wie kurz oder lange diese dauern

– immer bewegen sie etwas bei den

Teilnehmern. „Ein direkteres Feedback

bekommt man von keinem anderen Therapeuten“

– da ist sich Tatjana Falk sicher.

Auch sie selbst geht häufig mit einem persönlichen

Thema in den Wald und tritt „in

Kommunikation“ mit einem Baum. Denn:

„Die Natur spiegelt unser Innerstes wider

– wir müssen uns nur die Zeit nehmen, es

zu sehen“.

FÜR KINDER UND ERWACHSENE

Bevor Falk ausschließlich für Waapiti arbeitete,

war sie im Waldkindergarten in

Starnberg tätig. Da liegt es nahe, dass

sie und ihr Team auch Kurse für Kinder

anbieten: In den KinderSommerCamps

beispielsweise erleben Kinder von 7 bis

10 Jahren in der Natur spannende Tage –

und Nächte – im eigenen Zelt. Mit Schuleintritt

lernen die Kinder, sich auf die Tafel,

den Lehrer zu fokussieren. „Ihr angeborenes

offenes Bewusstsein, durch das

sie scheinbar unbemerkt mehrere Dinge

gleichzeitig wahrnehmen können, verliert

sich so mit der Zeit leider“, erklärt

die Mutter zweier erwachsener Kinder.

Umso wichtiger ist es, so viel wie möglich

mit ihnen in den Wald zu gehen. Das rät

sie auch jedem Erwachsenen: „Sinnvoller

kann man seine Freizeit in meinen Augen

nicht verbringen.“

KRAFTVOLL – WIE DER HIRSCH

Der Name ihres Unternehmens ist nicht

zufällig gewählt: Waapiti, der Hirsch, ist

ein starkes Tier, das sehr gut auch unter

schwierigen Bedingungen wie Schnee

oder Kälte leben kann. Er steht für Anmut,

Kraft und Weisheit. Eigenschaften,

die das Ehepaar Falk im Wald findet. Und

die sie durch ihre Arbeit so vielen Menschen

wie möglich nahebringen möchte.

Denn die Natur liefert Antworten.

Fotos : © Tanja Falk

Aenishänslin

CAFE AM SEE

STOLLEN UND PLÄTZCHEN

SELBSTGEMACHT

Aenishänslin - Café am See

Hauptstraße 59 • 82234 Weßling

Telefon: 08153 /1663

mail@cafe-aenishaenslin.de

Aenishänslin - Café in Gilching

Römerstraße 63 • 82205 Gilching

Telefon: 08105 / 224 08

mail@cafe-aenishaenslin.de

Alle Informationen unter

www.cafe-aenishaenslin.de

52/53 Heimat verbunden


Gewerbestraße 70 ı82211 Herrsching ı Telefon: [08152] 3457 ıFax: 1054

ammersee-reisen@t-online.de ı www.ammersee-reisen.de

CHRISTKINDLMARKT-

FAHRTEN 2019

Bad Hindelang

Erlebnis-Weihnachtsmarkt inkl. Märchenumzug

Freitag, 06.12.2019, Abf.: ca. 14.00 Uhr Herrsching

Märchenumzug mit 150 Figuren aus der

Märchen- und Zauberwelt: 18.00 Uhr

voraussichtliche Rückfahrt ca. 20.00 Uhr

Fahrt inkl. Eintritt p. P. 38 €

Regensburg

3 Weihnachtsmärkte in der Altstadt, Fahrt mit der

Altstadtbahn und Schifffahrt inkl. Glühwein und Stollen

Samstag, 14.12.2019, Abf.: ca. 8.00 Uhr Herrsching

voraussichtliche Rückfahrt ca. 20.00 Uhr

Fahrt inkl. Schiff- und Bahnfahrt p. P. 48 €

Schloß Kaltenberg

der ungewöhnlichste und stimmungsvollste Weihnachtsmarkt

Samstag, 21.12.2019, Abf.: ca. 15.00 Uhr Herrsching

voraussichtliche Rückfahrt ca. 19.30 Uhr

Fahrt inkl. Eintritt p. P. 20 €

WEITERE FAHRTEN

Thermen-Fahrten nach Bad Wörishofen

Dienstag, 29.10.2019, Dienstag, 26.11.2019,

Dienstag, 17.12.2019,Fahrt inkl. Eintritt 4hohne Sauna p. P. 40 €

Einkaufsfahrt zum Modemarkt Adler, Eching

Mittwoch, 13. November 2019,

Abfahrt: Herrsching – 10.00 Uhr

inkl. Fahrt, Kaffee und Kuchen p. P. 20 €

Festliches Adventskonzert in der Wieskirche

Sonntag, 08. Dezember 2019,

Abfahrt: Herrsching – ca. 14.00 Uhr

Konzertbeginn: 16.00 Uhr, anschl. gem. Einkehr

Fahrt inkl. Eintritt p. P. 38 €

Adventsüberraschungsfahrt

Do., 28. Nov. bis So., 01. Dez. 2019

Fahrt inkl. 3 Übernachtungen p. P. ab 390 €

Vorschau Passionsspiele Oberammergau 2020

Termine: 30.05.2020, 11.07.2020,

22.08.2020 und 19.09.2020

Fahrt inkl. Eintritt der gebuchten Kat.

(Kat. 1–3verfügbar) p. P. ab 175 €


ANZEIGE

Gelebte

Leidenschaft

RUND UMS AUTO

Entscheidungen aus der Politik und die Wünsche der Verbraucher sind seit Anbeginn der mobilen Zeiten die Parameter,

die die Entwicklungen der Neuwagen bei den unterschiedlichen Herstellern beeinflussen.

Eine Veränderung, die jedes Autohaus mit allen Konsequenzen zu tragen hat – umso schöner ist es, dass wir in unserem

Landkreis ein paar „Oldies“ in diesem Bereich haben – nicht nur wegen Arbeitsplätzen und der örtlichen Kompetenz,

sondern auch, weil sie eine treibende Kraft beim „Wirtschafts-MOTOR“ spielen.

EINES DAVON IST DAS AUTOHAUS

WALTER IN PÖCKING – DREI

GENERATIONEN AUTOMOBILER

SACHVERSTAND:

1953 gründet Josef Walter in unmittelbarer

Nähe der Bahnstation Possenhofen

am Starnberger See eine freie Werkstatt mit

Tankstelle. Fleiß, Kompetenz und die „richtige“

Auffassung von Kundenservice lassen das

Ein-Mann-Unternehmen florieren und den

Kundenkreis wird größer und größer werden.

1972 übernimmt die nächste Generation

mit Nikolaus Walter und wird in diesem

Jahr Vertragspartner der Fiat Automobil

AG. Ein erheblicher Schritt in Richtung

Zukunft – damit auch ein massiver Ausbau

der Verkaufs- und Werkstattflächen

(Werkstattflächen entstehen bereits

1972, Verkaufs-Pavillon 1985). 1989 erfolgt

schließlich die Umwandlung in eine

GmbH. Auch die Erfolgsgeschichte des

Hauses wird dadurch weitergeschrieben.

Eines ist bei allen Weiterentwicklungen

bis heute geblieben: Der Slogan „familiär &

fair“, der nicht nur irgendein Werbespruch

ist, sondern die Erklärung für den Erfolg.

Die besondere Nähe zum Kunden und das

große Angebot an günstigen Fahrzeugen.

Heute ist es Franz Walter, der in dritter

Generation und mit verwurzelter Leidenschaft

das Autohaus als Fiat - Alfa Romeo -

Fiat Transporter - Lancia autorisierter Servicevertragspartner

zusammen mit einem

Fahrzeughandel für alle Marken führt. Die

versierte Fachwerkstatt kümmert sich um

Service und Reparaturen - von Neufahrzeugen

genauso wie von Youngtimer-Legenden

aus dem Fiat-Konzern.

FÜHLEN SIE SICH WIE ZU HAUSE….

… und manchmal auch etwas besser. Hier

finden Sie noch Werte, die in der online

geprägten Welt gerne mal verloren gehen.

Man freut sich auf die Kunden, geht

ernsthaft mit ihren Sorgen, Bedenken und

Problemen um und liefert täglich mit allen

„Familienmitgliedern“, wie Franz Walter

„seine Mannschaft“ gerne mal nennt,

einen Service, der seinesgleichen sucht.

Außerdem werden Sie hier bei der Suche

nach aktuellen Neu- und Gebrauchtwagen

und günstigen EU Fahrzeugen fündig. Egal,

ob Sie eine umfassende Beratung wünschen,

einen Werkstatt-Termin vereinbaren

möchten oder sich für die neuesten

54/55 Heimat verbunden


1953

Den Benzinpreis von 1953 können wir Ihnen leider

nicht mehr bieten – aber einen erstklassigen Service

und ein umfangreiches Angebot an Fahrzeugen.

Den Benzinpreis von 1953 können wir Ihnen leider

nicht mehr bieten – aber einen erstklassigen Service

und ein umfangreiches Angebot an Fahrzeugen.

heute

HEUTE

Wir sind für Sie da!

AUTORISIERTER SERVICEPARTNER

Reparaturen für alle Fabrikate

Hindenburgstr. 42•82343 Pöcking •Direkt neben dem Bahnhof

Tel.: 08157/9258-20 •info@auto-walter.net

Modelle interessieren - bei den Walters

sind Sie an der richtigen Adresse.

Und: Die fachkundige Werkstatt kümmert

sich nicht nur um Modelle des Fiat-Konzerns.

Hier werden alle Marken repariert!

Auch Schmuckstücke aus der automobilen

Vergangenheit sind hier in besten

Händen. Von der fachkundigen Inspektion

über Reparaturen bis hin zum Besorgen

von Originalersatzteilen.

Bis heute haben die Walters Benzin im

Blut – das wird auch so bleiben…. auch

wenn sich die Antriebsformen weiterentwickeln

und damit neue Wege gegangen

werden dann kommt eben noch ein bisschen

Strom, Gas oder was auch immer es

dann sein mag dazu.

AUTORISIERTER SERVICEPARTNER

Auto Walter Pöcking

N. Walter GmbH

Hindenburgstraße 42

82343 Pöcking

Telefon 08157/92 58 20

familiär & fair


Weihnachts-

MÄRKTE

10 Jahre Maisinger Christkindl-Dult

Freitag, 13. Dezember 15 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 14. Dezember 15 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 15. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Weihnachtsmarkt Gut Rieden

Samstag, 23. November 11 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 24. November 11 Uhr – 18 Uhr

Starnberger Christkindlmarkt

Donnerstag, 5. Dezember 18 Uhr – 21 Uhr

Freitag, 6. Dezember 13 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 7. Dezember 11 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 11 Uhr – 19 Uhr

25. LA VILLA Jubiläums-

Weihnachtsmarkt, Pöcking

Freitag, 29. November

Samstag, 30. November

Sonntag, 1. Dezember

16 Uhr – 20 Uhr

12 Uhr – 20 Uhr

12 Uhr – 20 Uhr

Christkindlmarkt Utting am Ammersee

Samstag, 30. November 17 Uhr – 22 Uhr

Sonntag, 01. Dezember 11 Uhr – 19 Uhr

Stockdorfer Christkindlmarkt

Samstag, 14. Dezember 14 Uhr –19 Uhr

Sonntag, 15. Dezember 14 Uhr – 19 Uhr

Tutzinger Adventsmarkt

Sonntag, 1. Dezember

11 Uhr– 19 Uhr

Perger Adventsmarkt

PERGER Hofladen, Herrschinger Straße 51,

Breitbrunn am Ammersee

Freitag, 29. November 15 Uhr– 21 Uhr

Samstag, 30. November 15 Uhr– 21 Uhr

Sonntag, 01. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Andechser Advents- u. Spanschachtelmarkt

Kloster Andechs

Freitag, 22. November 14 Uhr – 18 Uhr

Samstag, 23. November 10 Uhr – 17 Uhr

Sonntag, 24. November 10 Uhr – 17 Uhr

Christkindlmarkt mit Lebendiger Krippe in Andechs

Freitag, 6. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 7. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Weihnachtsmarkt Gauting am Rathaus

Freitag, 29. November 16 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 30. November 14 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 1. Dezember 14 Uhr – 19 Uhr

Unterbrunner Adventsmarkt

Samstag, 7. Dezember 14 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 14 Uhr – 19 Uhr

56/57 Heimat verbunden


Herrschinger Weihnachtsmarkt

Samstag, 14. Dezember 14 Uhr – 21 Uhr

Sonntag, 15. Dezember 12 Uhr – 20 Uhr

Pöckinger Christkindlmarkt

Samstag, 30. November

Weihnachtsmarkt Feldafing

Samstag, 7. Dezember

Sonntag, 8. Dezember

14 Uhr – 21 Uhr

13 Uhr – 19 Uhr

13 Uhr – 19 Uhr

Der Bacherner Adventsmarkt

Alter Lauterbacher Hof, Forellenstr. 6

Samstag, 23. November 12 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 24. November 12 Uhr – 18 Uhr

Weihnachtsmarkt Dießen am Ammersee

Samstag, 7. Dezember 11 Uhr – 19 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 11 Uhr – 18 Uhr

Weihnachtsmarkt Wangen

Sonntag, 1. Dezember

11 Uhr – 19 Uhr

7. Charity-Weihnachtsmarkt,

Lions Club Starnberger See – Ludwig II. Tutzing,

Midgardhaus, direkt am See

Freitag, 29. November 16 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 30. November 14 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 1. Dezember 14 Uhr – 20 Uhr

Weihnachtsmarkt Bernried Im Klosterhof

Sonntag, 8. Dezember 12 Uhr – 17.30 Uhr

Traditioneller Kraillinger Christkindlmarkt

Margaretenstraße in Krailling

Samstag, 7. Dezember 15 Uhr – 19.30 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 14 Uhr – 19.30 Uhr

Schondorfer Christkindlmarkt

Unterschondorf

Sonntag, 15. Dezember 14 Uhr – 22 Uhr

Montag, 16. Dezember 14 Uhr – 19 Uhr

Weihnachtsmarkt in Oberpfaffenhofen

Plonnerhof

Freitag, 29. November 18 Uhr – 20 Uhr

Samstag, 30. November 16 Uhr – 20 Uhr

Sonntag, 1. Dezember 14 Uhr – 20 Uhr

Gilchinger Adventsmarkt in St. Sebastian

Samstag, 23. November 09 Uhr – 17 Uhr

Sonntag, 24. November 11 Uhr – 17 Uhr

57/57 Heimat verbunden


SÜDTIROLER

Adventskonzert

IM KLOSTER ANDECHS

Fotos : © Kloster Andechs

Weihnachtliche Einstimmung mit Michaela

May und 50 ladinischen Musikern

Auch dieses Jahr dürfen sich

die Fans alpenländischer

Musik wieder auf ein stimmungsvolles

Vorweihnachtsevent

freuen. Das Südtiroler Adventskonzert

findet am Samstag, den

30. November 2019 um 18:00 Uhr

statt. Die bewährte Kombination

aus ladinischer Volksmusik, Chorgesang

und der Lesung kurzweiliger

Weihnachtsgeschichten wird

erstmals in den beeindruckenden

Räumlichkeiten des Florian-Stadls

Kloster Andechs präsentiert.

Der nahe Herrsching am Ammersee

gelegene Wallfahrtsort

ist seit jeher ein Ort der Begegnung

und der kulturellen Ereignisse

und bietet für das Konzert

den perfekten, feierlichen Rahmen.

Dieses Jahr wird Michaela May

durch den vorweihnachtlichen

Abend führen. Bekannt wurde

die deutsche Schauspielerin

mit Münchner Wurzeln schon

1965 mit dem österreichischen

Film „Heidi“. Es folgten bis heute

zahllose weitere Film- und Fernsehproduktionen,

in denen die

sympathische Schauspielerin ihr

Talent unter Beweis stellte. Ehrung

und Anerkennung erhielt

Michaela May auch durch vielerlei

Auszeichnungen – darunter den

Adolf-Grimme-Preis, den bayerischen

Verdienstorden und die

Verleihung des Ehrenbürgerrechts

München in 2019.

Mit ihren weihnachtlichen

Kurzgeschichten österreichischer

Autoren wird Michaela May ihre

Zuhörer in die atemberaubende

Südtiroler Bergwelt entführen.

Umrahmt werden die Geschichten

von einer erstklassigen musikalischen

Darbietung. Rund 50

renommierte und zum Teil international

erfolgreiche Künstler

aus Südtirol werden auf der Bühne

stehen und ihr Repertoire aus

den schönsten volksmusikalischen

Weihnachtsliedern ihrer Heimat

zum Besten geben. Mit dabei sind

dieses Jahr das Klarinettenquartett

Rit, die Alphornbläser Corgn

da munt, die Weisenbläser Resonn

dles Dolomites, Hilda y Paul Schuen

sowie der Frauenchor Raiëta.

Tauchen Sie ein in die winterliche

Welt der Südtiroler Berge, und

lassen Sie sich von den Klängen

und den Anekdoten verzaubern.

Eintrittskarten gibt es bei München

Ticket online und an allen

bekannten Vorverkaufsstellen.

58/59 Heimat verbunden


Stade

Stund‘

Vom Hauskonzert im

Wohnzimmer bis zur

ausverkauften

Schlossberghalle Starnberg.

Zum 26. Mal findet sie nun statt, die

schon Tradition gewordenen 'Stade

Stund‘ der Städtischen Musikschule

Starnberg.

Angefangen hat alles im Wohnzimmer

einer Kollegin der Musikschule.

Das Wohnzimmer wurde über die

Jahre zu klein, und so zog man

zunächst in den Orlandosaal der

Musikschule um, dann in den kleinen

Saal der Schlossberghalle, um

schlussendlich im großen Saal zu

landen. Mit Versen, Geschichten

und Weisen stimmen Ensembles

das Publikum im festlich geschmückten

Saal bei Kerzenschein auf

Weihnachten ein.

Der Eintritt ist frei.

STADESTUND’

Schülerinnen und Schüler präsentieren Weisen,

Geschichten und Verse zur Adventszeit

www.starnberg.de

Fr,13.12.2019

19 Uhr

Münchner Yacht Club in Starnberg

Restaurant am See–

Possenhofener Straße

Die neuen Pächter, Familie Ledic und

Familie Zaja, stehen für Qualität, hohen

Anspruch und profitieren von

ihrer langjähriger Erfahrung in der

Gastronomie (seit 1991 „Gasthaus

in der Au“ in Starnberg, ab 2014 das

„Restaurant und Cafe Sonnenhof“ in

Seeshaupt).

Bayerische und regionale Küche mit

internationalen Akzenten bilden

den Schwerpunkt der Speisekarte.

Je nach Saison variierend findet der

Gast frische und sorgfältig ausgesuchte

Produkte möglichst bayerischer

Herkunft wie z.B. Fleisch und

Schlossberghalle Starnberg

GROSSER SAAL

Eintritt frei

natürlich –Fische aus den Seen der

Umgebung.

Man genießt ein hervorragendes Essen

–je nachWitterungslage - auf der

Terrasse mit herrlichem Blick auf den

Starnberger See oder im Restaurant.

Bestens geeignet für private und

kommerzielle Veranstaltungen wie

Weihnachtsfeiern, Firmenevents,

Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, etc. -

Vereinbaren Sie mit Herrn Antje Ledic

einen Termin. Das gesamte Team

freut sich auf Sie!

Näheres unter:

www.myc.de/casino-des-myc

Das Restaurant am See imMYC Starnberg

Die perfekteLocation mit Seeblick für:

Geburtstagsfeier,Firmenevents,Weihnachtsfeiern, etc.

Possenhofener Straße 65–67

82319 Starnberg

Tel. 08151/9797655

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag 11.30 –22 Uhr

Samstag,Sonn- und Feiertag 10 –22 Uhr

An Regatta-Tagen ab 9 Uhr,Montag istRuhetag.


Geschenkideen

DAS SPIELHAUS IN STARNBERG

DER RICHTIGE ORT FÜR GROSSE ENTDECKER

Es gibt sie noch, die sinnvolle

Alternative zu Online-Shops:

Eine davon ist

das Spielhaus. An der Fassade

können Sie lesen: "richtig

gutes Spielzeug", und wenn

Sie eintreten, werden Sie

sehen, es ist nicht nur richtig

gutes Spielzeug, sondern

auch richtig gute Beratung.

Egal, für welches Alter – hier

finden Sie ausgesuchtes

Spielzeug und alles, was Sie

für strahlende Kinderaugen

brauchen. 1001 Spielideen

für jedes Alter, auch dafür

steht das Spielhaus. Eine

davon ist der Holzflipper

von BRIO, den Inhaberin

Frau Eggendorfer-Schropp

passend zur "Zeit der

(Weihnachts-)Kugeln" empfiehlt.

Diese interessante

Mischung aus Retrodesign

und durchdachter Technik

garantiert Spielspaß für alle

ab 6 Jahren – eben einfach

zum Kugeln. Fingerfertigkeit,

Geduld und Balance

sind hier gefragt. Eigenschaften,

die man nicht früh

genug lernen kann - und das

Beste daran: Ausgelassener

Spielspaß, egal wo Sie sind.

Freuen Sie sich auf entdecken,

spielen, träumen und

tolle Beratung. Willkommen

im Spielhaus!

SCHENKEN SIE EINE

REISE DURCH DIE LÜFTE

Einen wunderschönen Blick

auf unser Fünfseenland

und das Alpenpanorama

erhalten Sie bei einer Fahrt

mit dem Heißluftballon von

Tutzing aus. Verschenken

Sie diesen Logenplatz am

Himmel zu Weihnachten.

Sie bereiten damit Ihren

Lieben und Freunden ein

unvergessliches Erlebnis.

Ob es ein Wintermärchen

oder ein Sommertraum

werden soll, können die

Beschenkten gerne selbst

vereinbaren.

Starnberger Ballonfahrten

www.starnberger-ballonfahrten.de

60/61 Heimat verbunden


Fotos : © Kunden

über 230 Teesorten, Geschenkartikel,

ausgezeichnete Öle, Balsamessige

und viele weitere Köstlichkeiten

...it‘s Teatime Ihre Brigitte Emmer

Di.–Fr. 9–12.30 und 14.30–18 Uhr • Sa. 10–15 Uhr

Ludwigstraße 2-gegenüber der Sparkasse

82319 Starnberg -Tel. 08151 -446977

www.teeoase-starnberg.de

TEEOASE IN STARNBERG IN NEUEM LADEN

EINGANG WITTELSBACHER-STRASSE

„Am 28. November ab

10.00 Uhr sind alle meine

Kunden herzlich eingeladen,

zur Teeverkostung von

Ronnefeldt in meinem neuen

Laden, gegenüber der

Sparkasse Starnberg, vorbeizuschauen.“

Frau Emmer,

die Inhaberin der Teeoase,

geht auf jeden Kunden

individuell ein, nimmt sich

Zeit für jeden Einzelnen

und liefert als Teekennerin

die optimale Beratung auf

verschiedenste Fragen. Es

ist nicht schwer zu erkennen,

dass sie ihre Berufung

zum Beruf gemacht hat.

Zu Ihrem Sortiment zählen

über 200 Tees – von den

deutschen Teehäusern

Ronnefeldt und First Class

Tea in den Bereichen Grün-,

Schwarz-, Früchte-, Kräuter,-

bis hin zu Rooibostees

– wobei ab November auch

Bio-Gesundheitstees und

Ayurveda-Wellnesstees zur

Auswahl stehen.

Zusätzlich zu diesem

reichhaltigen Teesortiment

kann der Kunde exklusives

Teezubehör wie Kannen,

Tassen, Filter, Tee Uhren,

etc. erwerben – für sich

selbst oder als besonderes

Geschenk.

Ganz neu gibt es nun auch

Schnäpse, Brände und Liköre

zum Abfüllen. Für den

Frühstückstisch oder zum

Verfeinern von Speisen bietet

Frau Emmer Bio-Marmeladen

und Honig an. Und

das besondere Highlight -

MyEier - Premium Likör mit

Ei und Sahne.

Das perfekte Adventsgeschenk

als Mitbringsel.

Schauen Sie einfach vorbei

– Sie werden überrascht

sein, was es alles zu entdecken

gibt.

www.teeoase-starnberg.de

HEBEN SIE AB MIT DEM

GRÖSSTEN DOPPELDECKER

DER WELT!

Im Nostalgieflieger Antonov

AN-2 von Classic Wings Bavaria

erleben Sie Ihre schöne

Heimat von oben!

Sie sitzen gemütlich im stilvollen

Ambiente der 50-iger

Jahre und schweben dabei

über das grandiose Alpenpanorama

mit Schloss Neuschwanstein

oder das

herrliche Fünfseenland

vor den Toren Münchens.

Ausgestattet mit großzügigen

Panoramascheiben bietet der

Doppeldecker einen ungestörten

Blick auf die langsam

unter Ihnen vorbeiziehende

Landschaft. Die „Tante

Anna“ ist mit ihrem mächtigen

1000PS Sternmotor

eines der zuverlässigsten

Flugzeuge der Welt, bietet

9 Personen Platz und kann

auf jeder Wiese starten und

landen. Sternmotoren und

Steuerseile, Gewicht statt

Geschwindigkeit, Handarbeit

statt Autopilot, das bedeutet

Fliegen in diesem klassischen

Oldtimer. Sie können uns

begleiten und verstehen.

www.classicwings-bavaria.de

Das besondereWeihnachtsgeschenk:

Alpenrundflügein der

Antonov 2, dem größten

Doppeldecker der Welt !

www.classicwings-bavaria.de

Info: 0174-34186 67


Veranstaltungen

Samstag, 16. November

Perchalla Faschingsgesellschaft e.V.:

Inthronisation

Mittwoch, 20. November

18.00 Uhr

Museum Starnberger See

Vortrag – Gespräch

Sehnsuchtsort Heimat: Zur Geschichte

eines schillernden Begriffs

Donnerstag, 21. November

16.00-18.00 Uhr

Kulturbahnhof Starnberg / Ausstellung

… wo wir Menschen sind /

Ausstellungsreihe nah-fern

Donnerstag, 21. November

20.00-22.00 Uhr

Buchhandlung Rupprecht GmbH -

Literatur – Lesung

Die geheime Mission des Kardinals

(Lesung von Rafik Schami)

Freitag, 22. November

16.00-18.00 Uhr

Kulturbahnhof Starnberg / Ausstellung

… wo wir Menschen sind/

Ausstellungsreihe nah-fern

Freitag, 22. November

19.00-22.00 Uhr

Literarischer Herbst –

Dem Schirm sein Dank in Unterbrunn

Freitag, 22. November

20.30-22.30 Uhr

JAZZ am See – Synesthetic 4

in Feldafing

Samstag/Sonntag, 23./24. November

Vinessio – Wein- und Delikatessenmesse

Samstag 23. November

15.00-17.00 Uhr

Kulturbahnhof Starnberg / Theater

Wenn ich groß bin, werde ich Seehund

Donnerstag, 28. November

20.00-22.30

Schlossberghalle Starnberg

Comedy – Kabarett

BrotZeit&Spiele: Chris Boettcher –

Freischwimmer / Nur wer sich über

Wasser hält, gewinnt.

Freitag, 29. November

16.00-18.00 Uhr

Kulturbahnhof Starnberg / Ausstellung

… wo wir Menschen sind.

Ausstellungsreihe nah-fern

Freitag, 29. November

20.00-23.00 Uhr

Musik im Rathaus –

MONOBO SON in Gilching

Dienstag, 3. Dezember

18.30-19.30 Uhr

Musikschule Starnberg / Konzert

Weihnachtliche Saitenklänge / Ensembles

spielen Werke aus verschiedenen Epochen

Freitag, 6. Dezember

19.30-21.30 Uhr

Kulturbahnhof Starnberg

Konzert Session / Rock, Folk & Jazz

Freitag, 6. Dezember

19.30-22.30 Uhr

Gasthof Schießstätte Starnberg / Konzert

Blues-Stammtisch mit der Starnberger

Bluesband

Sonntag, 8. Dezember

12.00-17.00 Uhr

Waldweihnacht in Gauting

„Staade Zeit“ im Winterwald und

am knisternden Ofen in der Hütte

Sonntag, 8. Dezember

14.00-17.00 Uhr

Weihnachtliche Backfreuden für

Familien in Niederpöcking

Freitag, 13. Dezember

19.00-20.00 Uhr

Schlossberghalle Starnberg / Konzert

stade Stund´ / Schülerensembles

präsentieren Geschichten und Weisen

zur Adventszeit

Freitag, 13. Dezember

20.30-22.30 Uhr

JAZZ am See – Julian & Roman

Wasserfuhr in Feldafing

Samstag, 14. Dezember

15.00-17.00 Uhr

Schlossberghalle Starnberg / Theater

Pippi feiert Weihnachten / Pippi Langstrumpf

feiert Weihnachten in Starnberg!

Sonntag, 15. Dezember

11.00-13.00 Uhr

Natur erleben –

Wasservögel an der Roseninsel

in Feldafing

Sonntag, 15. Dezember

20.00-22.30 Uhr

Schlossberghalle Starnberg / Theater

BrotZeit&Spiele:

Bodecker & Neander – Hereingeschneit,

Bezauberndes Illusionstheater,

Träume zum Mitnehmen

Montag, 6. Januar 2020

16.00-18.20 Uhr

Schlossberghalle Starnberg / Theater

Dschungelbuch – das Musical

Turbulente Dschungel-Action

über Freundschaften,

die Grenzen überwinden.

62/63 Heimat verbunden


Winter

SONNWENDFEUER

Fotos : © Feuerwehr Tutzing, PantherMedia

WINTERSONNWENDFEUER

DER FEUERWEHR TUTZING

Früher war es das traditionelle Weinfest,

das die Vereinskasse der Freiwilligen

Feuerwehr in Tutzing füllte.

Nachdem es nicht mehr die nötige

Resonanz erzeugte, wurde eine der

schönsten Traditionen – das Wintersonnwendfeuer

– zum „Nachfolger“.

Sommersonnwendfeuer waren im

Umkreis ja bekannt – ein Wintersonnwendfeuer

gab es in der Region

damals noch nicht. Somit fand 2002

noch relativ klein im Kustermann Park

Tutzing mit einer traumhaften Kulisse

direkt am See das erste Fest statt. Im

Laufe der Jahre entwickelte sich die

Veranstaltung vom Geheimtipp zu einem

gemütlichen Vorweihnachtlichen

Event mit bis zu 2000 Besuchern. Bei

traumhaftem Ambiente (beleuchtete

Bäume und einem Feuer zwischen

10 und 14 Meter Höhe) genießen die

Besucher bei Glühwein und Bratwürsten

den Abend.

In diesem Jahr findet das Wintersonnwendfeuer

in Tutzing am 21. Dezember

ab 17 Uhr statt

WINTERSONNWENDFEUER DER

FREIWILLIGEN FEUERWEHR PÖCKING

In diesem Jahr findet bereits das

9. Wintersonnwendfeuer am Sonntag,

den 22.12.2019 ab 17.00 Uhr wieder

auf der Wiese an der Weilheimer Str.

statt. Es werden auch wieder Grillwürstl,

kalte u. warme Getränke an

den 2 Standln angeboten. Seit 2012

wird das Sonnwendfeuer von der Feuerwehr

Pöcking präsentiert, vorher

engagierte sich hier die Landjugend

Maisinger See.

GUT ZU WISSEN:

Die Wintersonnwende findet 2019

am 22. Dezember statt. Zur Wintersonnwende

erreicht die Sonne auf der

Nordhalbkugel der Erde die geringste

Mittagshöhe über dem Horizont. Auf

der Südhalbkugel sind die Verhältnisse

umgekehrt, während des dortigen

Winters ist auf der Nordhalbkugel

Sommer. Die Wintersonnenwende

fällt in der Mitteleuropäischen Zeitzone

gegenwärtig etwa gleich häufig auf

den 21. und 22. Dezember; der 21.

wird künftig häufiger werden.

Da ab dem 21./22. Dezember die

Tage wieder länger werden, war die

Wintersonnenwende in vielen antiken

und frühmittelalterlichen Kulturen ein

wichtiges Fest, das oft ein paar Tage

vor bzw. nach dem Datum der tatsächlichen

Sonnenwende gefeiert wurde.

Schon steinzeitliche Kulturstätten wie

Stonehenge erfassten diesen Zeitpunkt

mittels der relativ leicht feststellbaren

Auf- und Untergangspunkte

der Sonne, die zu Winterbeginn etwas

im Südosten bzw. Südwesten liegen.


Leckerer Hauswein

von Fritzi53

TollerService

von Helmex1

Handgemachte Pasta

von Steini71

Jetzt mit Bewertungenfür Unternehmen

aus allenBranchen.

DasÖrtliche

Ohne Öfehlt Dir was

Ihr Verlag Das Örtliche.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine