Hermannsburger Journal 2 2020 APRIL

suboverlag

Das Journal der Gemeinde Südheide. Blättern Sie online Ausgabe Nummer 2 in 2020. Viel Spaß beim lesen wünscht der SuBo Verlag.

Das Werbemagazin für Hermannsburg und Umgebung / Ausgabe 2-2020 / Nr. 87 – 18. Jahrgang

HERMANNSBURGER Journal

La Taverna

Ihr Genießer-Restaurant

Sonder-Öffnungszeiten für AUSSER-HAUS-ABHOLER:

Freitag, Samstag, Sonntag 17.00 – 21.00 Uhr

NEU: Genußprodukte aus unserer Frischeküche im Glas

z. B. hausgemachter Sauerrahm, Kräuterbutter, Pesto ...

– lecker zu Gegrilltem oder unserem Kugelbrot –

... mehr auf Seite 12

Pizza, Pasta, Kugelbrot

& 2839

Lotharstraße 27

Hermannsburg

Außer-Haus-Karte für Abholer auf:

Hermannsburger Journal 2-2020 1

www.lataverna.de


EDITORIAL

Eine BITTE:

Wenn wir die nächsten

Wochen viel zu Hause

bleiben, sollten wir unser Geld

nicht online für Kleidung oder

andere Dinge ausgeben.

Warten wir, bis unsere

Einzelhändler, kleine regionale

Geschäfte, wieder öffnen dürfen

und helfen ihnen damit,

die Krise zu überstehen.

Andernfalls wird es sie

nicht mehr geben.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie halten jetzt eine Ausgabe des Journals

in der Hand, von der wir vor drei Wochen

nicht wussten, ob es sie geben wird. Als

die Geschäfte und Restaurants schließen

mussten und Kontakte zu anderen Menschen

auf ein Minimum beschränkt wurden,

waren wir entsetzt und fassungslos.

Aber nach einer kurzen Bedenkpause haben

wir, der SuBo-Verlag, das Redaktionsteam

und ich, uns entschlossen, weiter

zu machen. Und dieser Entschluss wurde

belohnt, denn es gab doch Kunden, die

trotz, oder gerade wegen, des Corona-

Ausnahmezustandes Anzeigen geschaltet

haben. Auch wenn für Sie als Leser diese

Ausgabe ein wenig schmaler ausfällt als

gewohnt, möchten wir hier all unseren

Kunden danken, die trotz Krise mitgemacht

haben. Schön, wenn wir hier vor

Ort in guten wie in schlechten Zeiten

zusammenhalten! DANKE!

Bemerkenswert sind die Aktionen der

Restaurants, wie z.B. Ohlendorfs Gasthaus,

Meyerhöms, La Taverna und Gutshof

im Örtzetal, die sich sofort umorientiert

haben und nun ihren Gästen einen Lieferund

Abholservice bieten. Somit haben

sie weiterhin Einnahmen und die Gäste

brauchen nicht auf ihre Lieblingsspeise

verzichten – und können diese zu Hause

genießen. Auch die Modegeschäfte Marie

Lavie und Herrlich haben kreative Ideen

IMPRESSUM

Verlag + Herausgeber: SuBo Verlag UG, Schwarzer Weg 8, 29227 Celle,

Tel. + Fax 05141 2788303, www.subo-verlag.de

Anzeigenberater: Tobias Just, Mobil 0170 4635077, t@just-grafik.de

Redaktion: Barbara Burkart (BB), Kristin Knecht (KKne)

Kontakt: Mobil 0170 4635077, t@just-grafik.de

Verteilung: kostenfrei an alle Haushalte, über Inserenten,

Einzelhandelsgeschäfte und Depots

Grafik und Satz: Grafikdesign Tobias Just, Telefon 05052 911143,

Telefax 05052 911144, t@just-grafik.de, www.just-grafik.de

Druck: MHD Druck und Service GmbH, 29320 Hermannsburg,

Telefon 05052 9125-0, www.mhd-druck.de

Fotos: Archive, Inserenten, SuBo Verlag, Tobias Just,

Clemens Schauenburg, Elena Bokelmann, David Bodammer,

MHD

Lizensiertes Material

aus nachhaltiger

Forstwirtschaft

Druck & Service GmbH

www.mhd-druck.de

ID-Nr. 1876581

und wollen – auf andere Art – weitermachen.

Weitere Service-Angebote und aktuelle

Maßnahmen in und um Hermannsburg

während der Corona-Zeit finden Sie

in einer kurzen Zusammenfassung auf der

Seite 8.

Eine Übersicht übersteuerliche Maßnahmen

zur Bewältigung der Corona-Kriese

finden Sie auf Seite 38. Das Steuerbüro

Ahrens listet für Sie steuerliche Möglichkeiten

sowie Antragsmöglichkeiten, Mittel

und Kredite auf und steht Ihnen, wenn Sie

Hilfe brauchen, gerne beratend zur Seite.

Es gibt Neues: Unser Redaktionsteam

hat sich verstärkt und begrüßt zwei neue

Redakteurinnen, die demnächst für das

Journal schreiben werden und Ihnen als

Ansprechpartnerinnen für Ihre PR-Texte zur

Verfügung stehen. Lesen Sie auf Seite 22.

Wichtig für unsere Anzeigenkunden ist,

dass wir Ihnen aufgrund des derzeitigen

Kontaktverbotes leider nicht wie gewohnt

Ihre Belegexemplare des Hermannsburger

Journals ins Haus liefern möchten. Als

Ausgleich dafür werden wir die Depots

umfangreicher bestücken. Depots zur

Abholung werden Edeka Ehlers, Bäckerei

Geppert, Hubertus Apotheke, Hof

Drewes und Dornhoff sein.

Grafik Design

Tobias Just

© 2020 SuBo Verlag UG (haftungsbeschränkt) – Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und fotomechanische Vervielfältigung,

auch auszugsweise, nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages. Namentlich gekennzeichnete Beiträge und

Anzeigen müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr

auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Irrtum vorbehalten.

HB

Hubertus Borchert

• Fenster

• Haustüren

• Rollladen

• Markisen

• Zimmertüren

• Fliegengitter

• Terrassenüberdachungen

• Sonnenschutz

• Einbruchschutz

siehe Seite 10 + 11

www.borchert-bauelemente.de

An der Bahn 6 (Gewerbegebiet)

29328 Faßberg / Müden

Telefon 05053 94003

Selbstverständlich wird das Hermannsburger

Journal wie immer an alle Haushalte

verteilt.

Ich weiß, es ist zur Zeit nicht leicht, gute

Laune und Optimismus zu verbreiten.

Aber jetzt brauchen wir das mehr denn je.

Es gibt auch eine Zeit nach Corona und

vielleicht wird sie ja doch besser, als wir

befürchten.

Wir wünschen Ihnen Kraft, Optimismus,

Gesundheit und Geduld!

Tobias Just und das SuBo-Team

Udo

L.

sagt:

Seite 12

2 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 3

Hermannsburger Journal 2-2020 3



APOTHEKEN + ÄRZTE

LOKALES

Ärztlicher Notdienst

Nutzen Sie die deutschlandweite

Telefonnummer 116 117. Natürlich

können Sie auch weiterhin über die

Notfallpraxis in Celle die Nummer

des jeweiligen diensthabenden

Arztes bekommen. Die Notfallpraxis

informiert Sie auch über die diensthabenden

Fachärzte.

Die Notfallpraxis Celle erreichen Sie

unter Telefon 05141 25008.

Apotheken-

Notdienstplan

18.04. – 24.04. Eichhorn Faßberg

Lange Reihe 6

25.04. – 01.05. Apotheke

Wietzendorf

Hauptstraße 21

02.05. – 08.05. Hirsch Bergen

Celler Straße 4

09.05. – 15.05. Glocken Unterlüß

Stettiner Straße 3

16.05. – 22.05. Löns Bergen

Bahnhofstraße 24

23.05. – 29.05. Hubertus

Hermannsburg

Gerichtsweg 1

30.05. – 05.06. Salinen Sülze

Butterberg 15

06.06. – 12.06. Apotheke

Wietzendorf

Hauptstraße 21

13.06. – 19.06. Eichhorn Faßberg

Änderungen vorbehalten!

Lange Reihe 6

Allgemeinmedizin/Praktische Ärzte

Dr. H. Dittmann – Facharzt für Allgemeinmedizin, Celler Straße 7, Telefon 05052 98840

Dr. med. T. Arlt – Facharzt für Allgemeinmedizin, Celler Straße 7, Telefon 05052 9889-0

Montag 8.00 – 13.00 Uhr, Dienstag 9.00 – 14.00 Uhr und 15.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch 9.00 – 14.00 Uhr, Donnerstag 8.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 19.00 Uhr

Freitag 8.00 – 14.00 Uhr

Sylvia Purica – Hausarztpraxis – Fachärztin für Innere Medizin

Lotharstraße 21, Telefon 05052 5879028

Dr. med. Dragoslav Vukanovic – Facharzt für Allgemeinmedizin

Celler Straße 14b, Telefon 05052 9134871

Dr. med. Arturas Kazemekaitis – Facharzt für Allgemeinmedizin

Billingstraße 4 (ehem. MVZ), Telefon 05052 913010

Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Wolfgang Quirini – Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Billingstraße 4 (ehem. MVZ), Telefon 05052 913020

Urologie

Dr. Lars Weißbach – Facharzt für Urologie

Billingstraße 4 (ehem. MVZ), Telefon 05052 913030

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Nadine Kulawik – Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Billingstraße 15, Telefon 05052 1335, Mo 7.00 – 12.00 Uhr, Di 9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 –

18.00 Uhr, Mi 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr, Do 9.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Fr 9.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Psychotherapie

David Manuel Scheller – Diplom-Psychologe (Univ.), Psychologischer Psychotherapeut

Am Hasenberg 12, Telefon 05052 5879330

Karin R. Müller – Analytische Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Telefon 05052 912006

Dr. med. Ernst-Ulrich Müller – Psychotherapie für Erwachsene, Telefon 05052 912004

Zahnärzte

Andreas Behn, Billingstraße 16, Telefon 05052 3226

Mo, Di, Do 8.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 19.00 Uhr, Mi und Fr 8.00 – 14.00 Uhr

Marc Mertens, Marion Stegmaier

Zahnarztpraxis am Örtzepark, Lotharstraße 1, Telefon 05052 2003

Mo und Fr 8.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Di, Mi, Do 8.00-13.00 Uhr und 15.00-19.30 Uhr

K. Deneke, Sunderstraße 9, Telefon 05052 2322

P. Vogelsang, Gerichtsweg 8, Telefon 05052 3375

Mo bis Fr 7.30 – 12.00 Uhr, Mo, Di und Do 14.00 – 18.00 Uhr, Fr 14.00 – 16.30 Uhr,

sowie nach Vereinbarung

Tierärzte

Dr. Gisela Görke, Lotharstraße 60a, Telefon 05052 94274

Notfall-Telefon 01609 5838222 (Notfallsprechstunde samstags 9.00 – 12.00 Uhr)

Dr. med. vet. Joachim Gauglitz, Billingstraße 67a,

Gerichtsweg 1

Telefon 05052 22 09 (24-Stunden-Notfalldienst)

Gerichtsweg 29320 Hermannsburg

1

Mo, Di, Do durchgehend 8.00–19.00 geöffnet Uhr

29320 Tel. Gerichtsweg Hermannsburg

05052 452 1 Mi und Mo, Fr 8.00–18.30 Di, Do: 08:00-19:00 Uhr durchgehend geöffnet

Tel: 05052 apotheke-hermannsburg.de

452

29320 Hermannsburg Sa 8.00–13.00 Mi und Fr: Uhr 08:00-18:30

Mo, Di, Do: 08:00-19:00

Fax: 05052 8578

Sa: 08:00-13:00

Tel: 05052 452

Mi und Fr: 08:00-18:30

apotheke-hermannsburg.de

Fax: 05052 8578

Sa: 08:00-13:00

Gerichtsweg 1

29320 Hermannsburg

Tel: 05052 452

Fax: 05052 8578

apotheke-hermannsburg@t-online.de

apotheke-hermannsburg.de

apotheke-hermannsburg@t-online.de

apotheke-hermannsburg.de

durchgehend geöffnet

Mo, Di, Do: 08:00-19:00

Mi und Fr: 08:00-18:30

Sa: 08:00-13:00

ÄRZTEÜBERSICHT FÜR HERMANNSBURG

Änderungen vorbehalten!

Betrieb der öffentlichen

Einrichtungen vorrübergehend

eingestellt

Folgenden Pressemitteilung der Gemeinde Südheide vom

16. März 2020 ist schon in der regionalen Presse sowie auf

der Homepage der Gemeinde veröffentlicht worden. Da sich

aber an der Corona-Situation seit dem nichts geändert und

diese wohl noch bis Ende April bestand hat, möchten wir die

Mitteilung hier noch einmal abdrucken.

Im Zusammenhang mit den Bemühungen zur Eindämmung der

Ausbreitung des Corona-Virus hat die Gemeinde Südheide den

Betrieb der öffentlichen Einrichtungen in ihrem Verantwortungsbereich

vorübergehend eingestellt. Aus diesem Grund wurden

insbesondere die nachstehenden Maßnahmen veranlasst:

– Schließung der Jugendzentren in Hermannsburg

und Unterlüß

– Schließung der gemeindlichen Turnhallen in

Hermannsburg und Unterlüß

– Schließung der Gemeindebücherei

(Hermannsburg und Unterlüß)

– Schließung des Albert-König-Museums und Empfehlung

zur Schließung des Heimatmuseums

– Schließung der Schwimmbäder in Hermannsburg

und Unterlüß

– Sperrung der gemeindlichen Sportplätze

– Sperrung des Bürgerhauses und der Dorfgemeinschaftshäuser

für Veranstaltungen

– Absage der Ferienpassaktionen für die Osterferien

– Absage von sonstigen Veranstaltungen in

gemeindlicher Trägerschaft

– Osterfeuer werden nicht zugelassen

Darüber hinaus sind auch persönliche Besuche in den Rathäusern

in Hermannsburg und Unterlüß stark eingeschränkt. Diese

Wohnen & wohlfühlen mit HOLZ

Tischlermeister Ernst Werner Wolff

Georg-Haccius-Straße 30

29320 Hermannsburg I Telefon 05052 2225

www.tischlereiwolff.de I info@tischlereiwolff.de

warm ... natürlich ... gemütlich ... zeitlos ... solide ...

44 apotheke-hermannsburg@t-online.de

Hermannsburger Journal 2-2020

Hermannsburger Journal 2-2020 5

Möbel

Parkett

TISCHLEREI

Küchen

können derzeit nur in dringenden Fällen nach vorheriger telefonischer

Absprache konkreter Besuchstermine stattfinden. Es

ist jedoch gewährleistet, dass Rathausbedienstete für die Bearbeitung

von Anliegen telefonisch unter Telefon 05052 65-0, per

E-Mail info@gemeinde-suedheide.de oder unter den jeweiligen

persönlichen Kontaktdaten (Telefon-Nr. mit Durchwahl bzw.

dienstliche E-Mail-Adresse) erreichbar sind.

Die Verwaltung bittet um Verständnis für diese einschränkenden

Maßnahmen.

Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass auch der Bürgerbus

Südheide e.V. den Busbetrieb eingestellt hat. SV

Maßarbeit mit

Herz und Hand

Bäder

Türen

Hermannsburger Journal 2-2020

5



LOKALES

Anzeige

Ihr Partner für Ihren

Bäckerei &

Konditorei

LOKALES

GARTEN

Vieles ist jetzt anders – der Service

der Baumschule Rosenbrock bleibt

Endlich ist die kalte Winterzeit vorbei

und der Frühling hält Einzug. Genießen

Sie Ihren Garten und erfreuen sich an blühenden

Sträuchern, duftenden Kräutern

und an Frühlingsblumen. Die Baumschule

Rosenbrock hält auch in diesem Jahr

wieder eine große Auswahl an Frühlingsund

Sommerblumen für Sie bereit.

Rosenbrock

BAUMSCHULEN &

GARTENGESTALTUNG

• Hecken-, Obstund

Baumschnitt

• Gartenum- und

Neugestaltung

• Mini-Bagger- und

Radladerarbeiten

• Pflasterarbeiten

• Rasen vertikutieren

und Neuanlage

• Pflanzarbeiten

Sie möchten Ihren Garten neu gestalten

oder evtl. umgestalten? Eine große Auswahl

an Stauden, Rhododendron und

Azaleen, Haus- und Obstbäumen halten

wir für Sie bereit. Gerne liefern wir Ihre

Pflanzen auch zu Ihnen nach

Hause.

Wie gewohnt stehen

wieder Tomatenund

Gemüsepflanzen

für Sie bereit.

Zum Naschen sind

die Beerensträucher

ideal. Sommerblumen

erfreuen uns mit Farben und

Düften.

Es ist vieles anders in diesem Jahr – aber

wir halten das gewohnte Sortiment für

Sie auch in diesen Zeiten für Sie bereit.

Freuen Sie sich auf einen bunten Frühling.

In den vergangenen Jahren, es ist schon

Tradition, wurde in der Baumschule

Rosenbrock am Samstag vor Muttertag

der „Tag der offenen Tür“ veranstaltet.

Leider stand zum Redaktionsschluss

noch nicht fest, wie sich die

aktuelle Corona-Lage

entwickelt. Sowie

Klarheit besteht, ob

das Kontaktverbot

noch besteht, wird

der Ablauf in der

Presse und im Internet

bekanntgegeben.

Wie in jedem Jahr gewährt die

Baumschule Rosenbrock auf alle vorrätigen

Pflanzen auch in diesem Jahr am

9. Mai wieder 10 % Rabatt als Dankeschön,

egal ob mit oder ohne der Veranstaltung

„Tag der offenen Tür”. SV

Zurzeit haben wir alle einen ungebetenen Gast: CORONA.

Er bringt alles bisher Geplante durcheinander. Aber wir haben

noch Glück – wir dürfen unser Geschäft geöffnet haben. Damit das

auch so bleiben kann, haben wir einige Schutzmaßnahmen vorgesehen.

Am Anfang habe ich das, wie so viele andere auch, leicht belächelt,

doch mit der Zeit wurde das Thema ernst. Liebe Kunden, zum Schutz

Ihrer Gesundheit und der Gesundheit meines Teams möchte ich Sie bitten,

auf Abstand zu achten und bitte: nicht mehr als drei Personen

im Geschäft! Nun aber genug von Corona.

Wir haben Frühling und somit beginnen wieder viele Feiertage,

an denen wir geöffnet haben. Auch wenn man das Kontaktverbot

einhalten muss, kann man mit den Gebäcken von der Bäckerei-

Konditorei Geppert punkten. Da wir derzeit sehr viel Zulauf haben,

empfehlen wir, Ihre gewünschte Backware vorzubestellen. So entgehen

Sie auch lange Wartezeiten.

Unsere einzigartige Perle Ewa ist nun leider auch im Ruhestand,

den wir wegen der Kontaktsperre leider nicht gebührend feiern

konnten. Wird nachgeholt!

Was gibt es Neues bei Gepperts – außer ständige neue Ideen aus der Backstube?

Unsere neue Internetseite ist fertig und wir suchen immer noch Ersatz für Ewa.

Wir spielen mit der Idee, am Freitag mit unserem Bäckermobil nach Eversen zu

fahren, da es zurzeit in Sülze sowie auch in Eversen keinen Bäcker mehr gibt.

Unseren BETRIEBSURLAUB planen wir vom

10. bis 24. August 2020.

Grillsaison eröffnet! Für Ihre Grillfeste

backen wir die Gebäcke! Bei uns

bekommen Sie eine

ausführliche und

kompetente

Beratung.

www.rosenbrock-baumschulen.de

Hof Grauen 3

29320 Hermannsburg

Telefon 0 50 52 - 21 35

Telefax 0 50 52 - 89 01

Besuchen Sie uns auch auf

www.baeckerei-hermannsburg.de

und bei Facebook

Bäckerei Geppert

Bitte schon mal vormerken:

Freitag, den 1. Mai, geöffnet! Zu Himmelfahrt und

auch an den Pfingsttagen sind wir für Sie da.

Denken Sie an Ihre Bestellung!

Bäckerei – Konditorei Geppert, Harmsstraße 10, 29320 Hermannsburg

Tel. 05052 912126, Fax 05052 913895, www.baeckerei-hermannsburg.de

6

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo und Sa 5.00 – 13.00 Uhr, Di Ruhetag,

Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 7

Mi bis Fr 5.00 – 18.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 6.30 – 10.30 Uhr



LOKALES

LOKALES

Hermannsburger Journal 2-2020

8

ABHOL- & LIEFERSERVICE

und mehr!

Aktuelles in der Corona-Zeit!

Eiscafés:

Eiscafe Venezia bietet während der

Öffnungszeiten Außer-Haus-Service an.

Cafe Bacio bietet während der

Öffnungszeiten Außer-Haus-Service an.

Gastronomie:

Ohlendorfs Gasthaus bietet in Zeiten

der Corona-Krise Lieferservice. Liefergebiete:

Hermannsburg und Ortsteile,

Faßberg, Müden und Beckedorf. Selbstabholer

erhalten 10% Nachlass.

Mehr auf www.ohlendorfs-gasthaus.de

Gutshof Örtzetal bietet Außer-Haus-Service:

täglich von 11.30 – 19.00 Uhr können

Sie Ihre bestellten Gerichte abholen. Mehr

auf www.gutshof-im-oertzetal.de

La Taverna bietet Außer-Haus-Abholservice

von Fr bis So 17.00 – 21.00 Uhr für

Pizza, Pasta, Kugelbrot, www.lataverna.de

Meyerhöms bietet Außer-Haus-Abholservice

täglich von 17.00 – 20.00 Uhr, So ab

12 Uhr, Di Ruhetag, www.meyerhoems.de

Mode shoppen:

Marie Lavie bietet kontaktlosen Lieferservice.

Stressfrei und zur Ansicht. Telefon

0173 2027951 oder per Mail bestellen.

Outfits im Schaufenster oder online bei

Facebook entdecken. www.facebook.

com/nicole.spangenberg.106

Schaufenster shoppen bei Herrlich &

Klein Herrlich – mit Lieferservice. Mehr

Outfits und Looks entdecken auf www.

facebook.com/herrlich.kleinherrlich/

Gottesdienste:

Aufgrund der Corona-Krise gibt es jetzt

sonntags von der Kirchengemeinde St.

Peter-Paul Online-Gottesdienste. Mehr

auf www.peter-paul-hermannsburg.de/

Veranstaltungen:

Alle Veranstaltungen in Hermannsburg

zunächst bis zum 20. April 2020 abgesagt.

Keinen Anspruch auf Vollständigkeit –

Änderungen nach Redaktionsschluss

möglich!

Aktion

„Südheide

hilft!”

EINKAUFS-

BOTEN

für ältere

Menschen

Corona. Die unsichtbare Gefahr. Um

ältere und vorerkrankte Mitbürger zu

schützen, haben die Hermannsburger

Kirchengemeinden und der örtliche

Krankenpflegerverein die Aktion „Südheide

hilft! – Einkaufsboten für ältere

Menschen“ ins Leben gerufen. Der Hermannsburger

Krankenpflegeverein hatte

Bedarf angemeldet und sich an die Kirchengemeinden

gewandt, um auch in

Zeiten von Corona bestens gewappnet zu

sein, falls das ambulante Pflegepersonal

in Engpässe kommt. Das Angebot der Einkaufsboten

ist in der letzten Märzwoche

gestartet und auch die Friedenskirche in

Hier punkten Sie

jetzt zusätzlich!

Unterlüß hat sich der Aktion angeschlossen.

So ist hiermit die gesamte Gemeinde

Südheide abgedeckt.

Angesichts der Corona-Infizierungsgefahr

sollen nämlich ältere Menschen nicht

mehr als irgend nötig das Haus verlassen.

Und hier hilft das Angebot, das spontan

von ein paar Studierenden umgesetzt

wird und sich an alle älteren bzw. gesundheitlich

gefährdeten Einwohnerinnen und

Einwohner richtet.

Ältere Menschen in Hermannsburg

und Umgebung, die derzeit niemanden

haben, der für sie einkaufen geht oder

sonstige Erledigungen in der Öffentlichkeit

übernehmen kann, können sich ab

sofort unter suedheide-hilft@web.de

oder wochentags zwischen 11.00 und

12.00 Uhr unter Telefon 05052 9138064

melden. Die Koordination und den Telefondienst

übernehmen die Studenten in

Absprache mit den Verantwortlichen der

Kirchengemeinden und dem örtlichen

Krankenpflegeverein.

Gerichtsweg 1

Gerichtsweg 29320 Hermannsburg

1

Mo, Di, Do durchgehend 8.00–19.00 geöffnet Uhr

29320 Tel. Gerichtsweg Hermannsburg

05052 452 1 Mi und Mo, Fr 8.00–18.30 Di, Do: 08:00-19:00 Uhr durchgehend geöffnet

Tel: 05052 apotheke-hermannsburg.de

452

29320 Hermannsburg Sa 8.00–13.00 Mi und Fr: Uhr 08:00-18:30

Mo, Di, Do: 08:00-19:00

Fax: 05052 8578

Sa: 08:00-13:00

Tel: 05052 452

Mi und Fr: 08:00-18:30

apotheke-hermannsburg.de

Fax: 05052 8578

Sa: 08:00-13:00

apotheke-hermannsburg@t-online.de

Gerichtsweg 1

29320 Hermannsburg

Tel: 05052 452

Fax: 05052 8578

apotheke-hermannsburg.de

apotheke-hermannsburg@t-online.de

apotheke-hermannsburg.de

apotheke-hermannsburg@t-online.de

durchgehend geöffnet

Mo, Di, Do: 08:00-19:00

Mi und Fr: 08:00-18:30

Sa: 08:00-13:00

Große Hilfsbereitschaft

Auch wenn es zurzeit noch mehr helfende

Hände gibt als ältere Mitbürger, die von

dem Angebot Gebrauch machen, freuen

sich die Verantwortlichen über weitere

junge Freiwillige, die kleine Einkaufstouren

übernehmen könnten. Diese können

sich ebenfalls über die angegebene Rufnummer

oder per Mail melden.

Insbesondere im Hinblick darauf, dass zum

jetzigen Zeitpunkt noch keiner weiß, wie

lange uns die Virusgefahr bedrängt, ist die

Gemeinde Südheide mit dem Hilfe-Angebot

für ältere Menschen gut aufgestellt.

Zudem wurde zeitgleich ebenfalls dasselbe

Angebot vom DRK Ortsverband Südheide

und der Gemeinde Südheide ins Leben

gerufen, mit denen wir im regen Austausch

stehen, so dass wir genügend Einkaufsboten

für unsere älteren Einwohner zu Verfügung

stellen können, so Stephan Haase,

Vorsitzender der Kirchengemeinde St.

Peter-Paul Hermannsburg. BB

KAISERTEAM.de GmbH

Hermannsburg I Celler Straße 58

Als DeutschlandCard-Inhaber punkten Sie jetzt auch bei unseren Regional-Partnern!

Hermannsburger Journal 2-2020

9

Wir liefern direkt zu Ihnen nach Hause! Nutzen Sie jetzt unseren

LIEFER- UND ABHOLSERVICE für leckere Gerichte Ihrer Wahl.

!

Unsere LIEFERKARTE finden Sie auf www.ohlendorfs-gasthaus.de

Lieferzeiten: täglich, außer dienstags, 11.30 – 14.00 Uhr und 17.30 – 20.00 Uhr

Unsere Service-

leistungen

für Sie:

• Ernährungs-Service

• Bestellservice

• Gekühlte Getränke

• Problemloser

Umtausch von Waren

• Präsentkörbe

• Plattenservice

• Getränke auf

Kommission kaufen

• Geschenkgutscheine

• Angebotsgarantie

FAMILIE LOLL

Durchgehend geöffnet, Nutzen Dienstag Sie Ruhetag bis auf (feiertags Weiteres geöffnet) unseren I Warme LIEFER- Küche UND von ABHOLSERVICE!

11.30 – 14.00 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr

Ohlendorfs Gasthaus I Welfenstraße 2 I 29320 Hermannsburg I Telefon 05052 9124567

www.ohlendorfs-gasthaus.de I info@ohlendorfs-gasthaus.de

DANKE!

8

EDEKA Ehlers • Celler Straße 18 • 29320 Hermannsburg • Telefon 0 50 52 - 9 42

Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 9

03

Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7.30 bis 21.00 Uhr



Aktionszeitraum: 14. April bis 30. Juni 2020

Aktionszeitraum: 14. April bis 30. Juni 2020

HB

Hubertus Borchert

borchert-bauelemente@t-online.de I www.borchert-bauelemente.de

borchert-bauelemente@t-online.de I www.borchert-bauelemente.de

10 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 11



LOKALES

La Taverna –

Ihr Genießer-Restaurant

Frische Küche stilvoll sowie

gepflegt gekocht und serviert

Die Zeiten sind gut! … zum Durchatmen

und um Neues zu finden. Das ist das

derzeitige Credo von Gunnar und Corinna

Deutgen, die ihren Betrieb positiv durch

die Pandemie-Zeit führen möchten. Die

Betriebsunterbrechung ab 16. März haben

Sie gestoppt. Die Zeit der Corona-Krise

nutzen beide tatkräftig, den Kopf haben sie

nicht hängen lassen. Durch sinnvolle Überlegungen

gehen sie nun gestärkt mit einer

produktiven Geschäftsführung der Zukunft

entgegen. Nicht nur für sich selbst, sondern

auch für 24 Mitarbeiter, welche in Vollzeit

und in Teilzeit den Betrieb mit ihrer Arbeit

teilweise bis zu 35 Jahre (Holger Wortmann

– Danke) begleitet haben.

Aus dem 1984 eröffnetem Le Bistro,

damals Szenekneipe mit Kultstatus, entwickelten

Gunnar und Corinna nach

Eröffnung einer Pizzeria 1990 in der

Lotharstraße 40, dann ab 1996 mit ihrem

Neubau eines Restaurant-Betriebes mit

einem Türmchen als Betriebswahrzeichen,

ein ganz neues Konzept. So etwas

hatte gefehlt.

Dachsanierung und -ausbau

Steil- und Flachdächer

Dach- und Wohnraumfenster

Fassadenbau

Dachklempnerei

www.dachdecker-meyer.de

Die Hermannsburger, ebenso wie alle

anderen Gäste, waren begeistert, die

Tatkraft belohnten und belohnen sie mit

Treue – bis heute. Aus der einfachen Pizzeria

wurde ein Restaurant mit gehobenem

Niveau, regionalem und mediterranem

Speisenangebot. Die saisonal wechselnden,

frischen Spezialitäten gepflegt und

stilvoll gekocht und

serviert haben ganz

viele Gäste auch über

Hermannsburgs Grenzen

hinweg angesprochen,

so dass oft der

Satz zu hören war: „...

die weite Fahrt hat sich

mal wieder gelohnt.”,

oder „... es war wieder

richtig lecker!”

La Taverna – Ihr Genießer Restaurant

öffnet zunächst nur für Abholer zu Sonderöffnungszeiten

jeweils Freitag, Samstag

und Sonntag von 17.00 bis 21.00 Uhr.

Abholer bekommen nach vorheriger

Billingstraße 37

29320 Hermannsburg

Telefon 05052 3352

Telefax 05052 2059

info@dachdecker-meyer.de

Anerkannter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

telefonischer Bestellung, Telefon 05052

2839, die Ware am Eingangstresen. Wie

es läuft, wird ausgeschildert sein.

Das zunächst reduziert eingesetzte La

Taverna-Team bietet Corona die Stirn und

freut sich auf das Ende des Stillstands. SV

„ ... Selbst der

härteste Sch...

geht irgendwann

wieder vorbei.“...

Seite 33

Am 11. und 12 Februar fand unter dem Motto „Schaffst

Du!“ der 22. Regionalwettbewerb „Jugend forscht / Schüler

experimentieren“ in Celle statt. Die zwei Projekte des Christian-Gymnasiums

Hermannsburg konnten sich dabei beide

für die nächste Runde, den Landeswettbewerb in Clausthal-

Zellerfeld, qualifizieren.

„Jugend forscht – Schüler experimentieren“ ist Deutschlands

größter naturwissenschaftlicher Nachwuchswettbewerb, bei

dem Jugendliche mit einem Projekt zu einer selbstgewählten

Forschungsfrage in einem von sieben Fachgebieten teilnehmen.

Unter den 39 Projekten, die bei dem Wettbewerb in Celle angetreten

waren, befanden sich auch zwei Gruppen des Christian-

Gymnasiums Hermannsburg.

Philip Pohl (16 Jahre) ist dabei der Radioastronomie treu geblieben.

Bereits im Vorjahr hatte er sich mit der Auswertung von

Messdaten beschäftigt, die er mit dem schuleigenen 4 m-Radioteleskop

aufgenommen hat. Im Rahmen seines neuen Projektes,

„Messung schwacher Radioquellen im L-Band mit einem

Radioteleskop“ hat er nun über einen Zeitraum von mehreren

Monaten weitere, deutlich schwächere Radioquellen, wie etwa

den Mond und einige Galaxien, untersucht, um eine Aussage

über die Messempfindlichkeit des Teleskops zu erhalten. Er wies

dabei u.a. den Einfluss von Wolken oder der Hintergrundstrahlung

auf die Messergebnisse nach und konnte zeigen, dass „die

Grenzen des 4 m-Instruments noch lange nicht erreicht sind“.

Unterstützung hat er dabei von seinem ehemaligen Lehrer, StD

i.R. Thomas Biedermann, erhalten, der auch der Leiter der Projektgruppe

„Radioastronomie“ des Vereins Sternwarte Südheide

e.V. ist. Mit seinen Ergebnissen auf hohem fachlichen Niveau und

der gelungenen Darstellung der gewonnenen Messdaten konnte

Philip die Jury im Fachgebiet „Geo- und Raumwissenschaften“

überzeugen und erhielt mit dem 1. Platz erneut die Fahrkarte

zum Landeswettbewerb.

Zum ersten Mal beim Jugend forscht-Wettbewerb angetreten

waren dagegen Jannis Bönsch (15 Jahre), Vinzenz Fischer (14

Jahre) und John Bartl (13 Jahre). Im Rahmen der neugegründeten

Astronomie-AG unter der Leitung von StR Julia Bienert haben sie

ein Messinstrument entwickelt, mit dessen Hilfe die Brennweite

von Sammellinsen vollautomatisch bestimmt werden kann. Dazu

haben sie sich innerhalb kürzester Zeit in die Programmierung

mit „Robo Pro“ eingearbeitet und mithilfe der Fischertechnik-

Sammlung der Schule einen funktionalen Messapparat entwickelt.

Dieser ist nun in der Lage, per Knopfdruck die Brennweite

von Sammellinsen zu vermessen und auszugeben. Zusätzlich zu

einem Sonderpreis erhielten sie für „Projekt IRIS – Ein Apparat

LOKALES

Zwei „JUGEND FORSCHT”-Regionalsiege

für das Christian-Gymnasium Hermannsburg

Die Teilnehmer und Verantwortliche des Christian-Gymnasiums

v.l.: John Bartl, Vinzenz Fischer, Schulleiter Michael Zilk,

Jannis Bönsch, Betreuerin Julia Bienert, Philip Pohl und

Thomas Biedermann (Foto: Susanne Biedermann)

zur Brennweitenbestimmung“ ebenfalls den 1. Platz in ihrem

Fachgebiet („Technik“).

Genau wie die anderen Regionalsieger aus Celle haben die vier

nun bis zum 23. März Zeit, ihre Projekte noch zu überarbeiten

und zu ergänzen – dann beginnt der dreitägige Landeswettbewerb

in Clausthal-Zellerfeld. SV

FUCHSBAU

ZIMMEREI • INGENIEURBÜRO

HOF BEUTZEN 2

29320 HERMANNSBURG

TEL. 0 50 52 - 91 21 52

FAX 0 50 52 - 91 38 31

fuchsbau-zimmerei@freenet.de

ZIMMEREI • INGENIEURBÜRO

Bleiben Sie

gesund und fröhlich!

Gerhardt Rothfuchs, Dipl. Ing. (FH)

• DACHSTÜHLE

• FACHWERK

• CARPORTS

• INNENAUSBAU

• ALTBAUSANIERUNG

• ING.-LEISTUNGEN

www.fuchsbau-zimmerei.de

12 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 13



LOKALES

Anzeige

Euronics Fachmarkt Kaiserteam in Hermannsburg:

Wir sind für Sie erreichbar!

Sehr verehrte

Kunden,

wir vom Kaiserteam fallen unter den Erlass

des Landes Niedersachsen, unsere Verkaufsräume

bis voraussichtlich zum 18.

April 2020 zu schließen. Es findet somit

kein Verkauf in unserem Fachmarkt statt.

Dieses sind für uns sehr schmerzliche

Einschnitte im wirtschaftlichen Bereich.

Somit ist für uns der Begriff HeimatShopper

nicht nur ein Werbebegriff sondern

beinhaltet auch die Aussagekraft, dass

Sie, verehrte Kunden, den gesamten

Einzelhandel in der Gemeinde Südheide

mit Ihrer Treue unterstützen.

Wir sind trotzdem für Sie erreichbar,

um den Service und Kundendienst im

Bereich Unterhaltungselektronik und

Informationstechnik sowie für defekte

Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen,

Elektroherde, Geschirrspüler und Kühlgeräte,

zu gewährleisten. Auch der Ersatzbedarf

an Geräten ist gewährleistet, wenn

bei Ihnen etwas kaputt geht.

Unsere Techniker in der Werkstatt sind

erreichbar und beraten Sie in allen Fragen

rund um Ihre Sorgen und Nöte im täglichen

Gebrauch Ihrer Geräte. Sollten Sie

ein defektes Gerät zu uns bringen, werden

sie freundlich von unseren Mitarbeitern

empfangen. Wir besuchen Sie auch wie

gewohnt zu Hause, um Reparaturen an

Ihren Geräten auszuführen. Der kaiserliche

Lieferservice bringt Ihnen ganz bequem

die bestellten Waren zu Ihnen nach Hause,

gerne auch mit Wunschtermin.

Wir sind von Montag bis Freitag von

8.30 bis 18.00 Uhr und samstags von

8.30 bis 13.00 Uhr erreichbar. Kontaktaufnahme

klappt telefonisch unter

05052 98800 oder per Mail unter info@

kaiserteam.de.

Ganz aktuell erreichen Sie uns auch per

WhattsApp unter unserer Festnetznummer

05052 98800. Hier können wir Sie

per Videoanruf oder Textnachricht beraten,

um Ihnen wie gewohnt kaiserlichen

Service bieten zu können.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung

und Verständnis bei diesen doch

einschneidenden Ereignissen und Vorgaben

durch die öffentliche Hand, um

die Geschwindigkeit der Ausbreitung des

Coronavirus einzudämmen!

Beste Grüße senden Ihnen die Mitarbeiter

und Geschäftsführung vom Euronics

Fachmarkt Kaiserteam aus Hermannsburg.

Ralf Lauterbach

IHR EURONICS

FACHMARKT

mit Dienstleistungszentrum

für Elektrotechnik und

Informationselektronik

Wir sind ein AUSBILDUNGSBETRIEB!

Herzlich willkommen im XXL FACHMARKT

TOP Auswahl für Ihr bestes Zuhause und kompetente Beratung

Das KAISERTEAM ist Mitglied der Verbundgruppe EURONICS.

Als Genossenschaftsmitglied profitiert das Unternehmen von einem umfangreichen

Rundum-Service. Die EURONICS-Kooperation ist zweitgrößter Marktteilnehmer im

Segment Consumer Electronics in Europa mit über 6.000 Mitgliedern.

Ihr DIENSTLEISTUNGSZENTRUM mit:

SERVICE & KUNDENDIENST

Euronics Fachmarkt: & 05052 988033

ELEKTROINSTALLATION

4 Informationstechnik

4 Elektrotechnik

4 Kabel- und Sat-Empfangsanlagen 4 SmartHome Lösungen

4 PC- und EDV-Netzwerktechnik

4 E-Check Fachbetrieb

4 Reparaturservice für TV und Hifi 4

4 Schlüsseldienst

4 Einbruchmeldetechnik

4 Haushaltskleingeräte

4 Brandmeldetechnik

4 Hausgeräteservice 4 Solarstromanlagen

4 Lichttechnik

Service Informationstechnik: & 05052 988015

INNUNGSFACHBETRIEB

Prüfungen nach DGUV-V3

Service Elektrotechnik: & 05052 988063

KAISERTEAM.de GmbH

Hermannsburg I Celler Straße 58

29320 Südheide

& 05052 98800 I Fax 05052 988030

kaiserteam@kaiserteam.de

14 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 15



LOKALES

LOKALES

Anzeige

FRAUEN – LEBENS – WEGE

WeibsWerkerinnen

stellen sich vor

Das Frauen-Businesss-Netzwerk entstand 2011 auf Initiative

der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Celle. „Wir vernetzen

uns durch kreativen Austausch, gegenseitige Unterstützung,

Kooperationen, Veranstaltungen, Weiterbildungen u.v.m.“,

erklären Vertreterinnen des Netzwerks. „Wir stärken damit uns

Frauen und die ländliche Wirtschaft. Wir sind 42 Selbstständige,

Freiberuflerinnen und Kleingewerbetreibende in weiblich bunter

Vielfalt aus Hermannsburg und Umgebung.“

In den nächsten Ausgaben des Hermannsburger Journals werden

wir jeweils zwei WeibsWerkerinnen vorstellen.

Andrea Stüber bietet unter „Stüber-Coaching“

Systemisches Coaching, Seminare und Workshops für

Erwachsene sowie Nachhilfe, Lese-Rechtschreib- und

Dyskalkulie-Therapie für Kinder und Jugendliche an.

Wie war dein Weg in die

Selbstständigkeit?

Wir haben schon Ende der 70ger

Jahre eine Familie gegründet. Damals

ließen sich Lehramt, berufsbedingte

Umzüge und Kinder kaum vereinbaren.

Die Kinderbetreuung war viel

schlechter als heute. Deshalb habe ich

freiberuflich gearbeitet mit Nachhilfe

und Kursen in der Erwachsenenbildung.

Als unsere drei Kinder eigene

Wege gingen, habe ich die Ausbildungen

zur LRS- und Dyskalkulie-

Therapeutin und zum systemischen

Coach gemacht. Mittlerweile lebe ich

ein berufliches Puzzleleben mit Einzelcoachings

und Seminaren, Nachhilfe, LRS- und Dyskalkulie-

Therapie und nebenher einem kleinen Angestelltenjob.

Was fasziniert dich an der Selbstständigkeit und welche

Nachteile siehst du darin?

Ich liebe es, mir meine Zeit und meine Schwerpunkte frei

einteilen, flexibel und spontan agieren zu können. Nachteil ist,

dass ich mich um das Drumherum, also Versicherungen, Steu-

ern usw. selbst kümmern muss

und nie weiß, was am Ende des

Monats als Gewinn bleibt. Und es ist

ein Nachteil, dass ich kein Einkommen habe, sobald ich krank

bin oder Urlaub mache.

Was würdest Du anderen Frauen empfehlen,

die sich selbstständig machen wollen?

Ich empfehle jeder Frau zuerst genau zu überlegen, ob sie für das

Thema wirklich brennt, bereit und fähig ist, das Risiko Selbständigkeit

einzugehen und dann vielfältige, kompetente Beratung zu

nutzen! Es erfordert Selbstbewusstsein, Mut und Durchhaltevermögen

um Selbständigkeit erfolgreich zu leben. Jede sollte sich

für Krankheit und Alter absichern, Unterstützung annehmen, sich

nicht „unter Wert verkaufen“, jede Möglichkeit zum Netzwerken

wahrnehmen und mit den eigenen Kräften gut haushalten.

Wie sieht deine Wunschvorstellung für

deine Selbstständigkeit aus?

Ich halte Coaching für ein wirkungsvolles Instrument bei Veränderungsprozessen

und träume davon, in dem Bereich mehr

arbeiten zu können. Oft höre ich Sätze wie: „Es muss sich etwas

ändern, ich weiß aber nicht was.“ oder „Das würde ich gerne

Nachhilfe

machen, aber ich traue es mir nicht zu.“ Wenn Freunde

13

und

Familie mit der Situation überfordert Dyskalkulie- sind oder keine u. Fragen LRS-Therapie

mehr stellen, weil sie alles schon „so Förderung oft“ gehört für haben, Schulkinder hilft der ein Klassen 1 – 10 bei Problemen

so in Mathe zu erweitern, oder Deutsch. dass Ich begleite Kinder und

Impuls von außen, um den Blickwinkel

Lösungen in Sicht kommen. Coaching

Jugendliche

heißt Orientierung

Schritt für Schritt

finden!

auf ihrem Weg zu neuem

Selbstwertgefühl und zur Freude am Lernen.

Leider funktioniert die Mund-zu-Mund-Propaganda für die

• Spaß am Lernen fördern

Arbeit mit Kindern viel besser als fürs Coaching. Offensichtlich Nachhilfe

• Angst abbauen www.stüber-coaching.de

fällt es leichter, über nötige Unterstützung • Motivation der wecken Kleinen zu sprechen,

als über die eigene.

• Mut entwickeln

Bettina Drewes Landwirtin durch und durch

Wie war dein Weg in die Selbstständigkeit?

Ich wollte schon immer in einem landwirtschaftlichen Betrieb

arbeiten. Während meiner Lehrzeit zur Industriekauffrau lernte

ich meinen jetzigen Mann Carsten kennen, der vom landwirtschaftlichen

Betrieb Drewes stammt. So bin ich Schritt für Schritt

in die Landwirtschaft zurück gekommen.

Was fasziniert dich an der Selbstständigkeit und

welche Nachteile siehst du darin?

Als Selbstständige kann man ein Stück weit „sein eigenes Ding“

machen und seine Ideen umsetzen. Da ich seit ca. 20 Jahren

auf dem Wochenmarkt unsere Erzeugnisse verkaufe, genieße ich

die Herzlichkeit vieler langjähriger Stammkunden. Oft kauft auch

schon die nächste Generation bei mir am Stand. Das hat nahezu

familiären Charakter. Ein Nachteil ist die starke Abhängigkeit vom

Wetter und von schwankenden Marktpreisen.

Was würdest Du anderen Frauen empfehlen,

die sich selbstständig machen wollen?

Ich kann den Frauen, die sich selbstständig machen wollen,

nur raten, es sich genau zu überlegen. Die ganze Familie sollte

hinter der Entscheidung stehen. Ansonsten funktioniert es nicht.

Auch über die finanzielle Absicherung sollte man sich Gedanken

machen. Egal ob Versicherungen, Rente oder nicht planbare

Zusatzkosten. Jede Frau sollte überlegen, ob sie den richtigen

Plan B hat, falls es mit der Selbstständigkeit nicht mehr klappt.

Wie sieht deine Wunschvorstellung für

deine Selbstständigkeit aus?

Mein Wunsch ist es, die Direkt-Vermarktung weiter auszubauen.

Ich freue mich auch, dass unser Kinder ebenfalls diesen Weg

Coaching und Prozessbegleitung

gehen möchten. Die Erweiterung des Hofladens ist ein Ziel der

Systemisches Coaching

unterstützt Menschen bei Veränderungsprozessen. Es ist

eine wirkungsvolle Methode für persönliche und berufliche

Weiterentwicklung.

• Ich unterstütze Sie dabei, neue Coaching Sichtweisen und Prozessbegleitung

Nachhilfe

13 13

einzubeziehen

Dyskalkulie- u.

Systemisches Dyskalkulie- • u. Ihre LRS-Therapie

Stärken

LRS-Therapie

Coaching zu aktivieren

Systemisches Systemisches Coaching Coaching

unterstützt

• Ziele

Förderung für Schulkinder Menschen

zu erkennen,

der Klassen 1 – 10 bei

zu Problemen

der in Klassen Mathe oder 1 – 10 • Deutsch. neue bei Prob-

Verhaltensweisen Ich begleite unterstützt Kinder und Menschen zu erproben bei Veränderungsprozessen. Es ist

Veränderungsprozessen:

benennen und zu erreichen

Förderung für Schulkinder

• selbstbewusst mit Schwächen lemen umgehen

in Mathe oder Deutsch. Jugendliche Ich begleite Schritt für Kinder Schritt und auf ihrem Weg eine zu wirkungsvolle neuem Weiterentwicklung.

Methode für persönliche und berufliche

Selbstwertgefühl und zur Freude am Lernen.

• Stolz für vorhandene Stärken Jugendliche empfinden Schritt für Schritt • neue auf ihrem Sichtweisen Weg zu neuem einbeziehen

Weiterentwicklung.

• Ich unterstütze Sie dabei, neue Sichtweisen

Warum findest du WeibsWerk wichtig für die Region? Selbstwertgefühl und zur Freude Spaß am am Lernen Lernen. fördern

Coaching heißt

• akzeptieren, dass es Zeit braucht Fortschritte •

einzubeziehen

Angst

Stärken

abbauen

aktivieren

Sprechen Sie

• Ich unterstütze Sie dabei, neue Sichtweisen

www.stüber-coaching.de • Ihre Stärken zu aktivieren

Selbständige Frauen arbeiten und netzwerken zu erarbeiteneinfach anders

• Spaß am Lernen fördern

Motivation wecken

einzubeziehen

• Ziele zu erkennen, zu benennen und zu erreichen

• Angst abbauen www.stüber-coaching.de

• Mut

Ziele

entwickeln

erkennen Orientierung und

• Ihre

erreichen finden! mich an, wenn Sie

Stärken zu • aktivieren

neue Verhaltensweisen Interesse zu erproben haben an

als Männer. Deshalb habe ich 2011, damals Gleichstellungsbeauftragte

der Gemeinde, die Gründung von WeibsWerk-Her-

• Motivation wecken

selbstbewusst mit Schwächen umgehen

• Mut entwickeln

• neue Verhaltensweisen

• Ziele zu

erproben

erkennen, zu benennen und Seminaren zu erreichen oder

Stolz für vorhandene Stärken empfinden • neue Verhaltensweisen Coaching zu erproben heißt

• selbstbewusst mit Schwächen • akzeptieren, umgehen dass es Zeit braucht Fortschritte

Workshops.

zu erarbeiten

mannsburg unterstützt und begleitet. Dieses Jahr gabs für • Stolz die für vorhandene Stärken empfinden

Orientierung finden!

Andrea Coaching heißt

• akzeptieren, Stüber

dass es Zeit braucht Fortschritte

Sprechen Sie

WeibsWerkerinnen bereits zwei Vorträge („Rund um den Minijob“

und „Stimmig mit mir selbst!“) und einen Erste-Hilfe-Kurs. Dyskalkulie- u. LRS-Therapeutin www.stueber-coaching.de

Andrea Stüber

29320 Hermannsburg • Schlesierweg 13

Andrea Stüber 29320 Hermannsburg Tel. • Schlesierweg 05052-3872 13

Systemischer zu erarbeitenCoach (DgfC)

Orientierung finden!

Systemischer Tel. Coach 05052 (DgfC) 3872 • info@stueber-coaching.de

www.stueber-coaching.de

Systemischer Coach (DgfC)

WeibsWerk ist wichtig für die Unterstützung und Vernetzung

Tel. 05052 3872 • info@stueber-coaching.de Workshops.

Dyskalkulie- u. LRS-Therapeutin www.stueber-coaching.de

weiblich bunter Vielfalt in Hermannsburg und Umgebung!

Andrea Stüber

Systemischer Coach (DgfC)

Dyskalkulie- u. LRS-Therapeutin

nächsten Zeit. Genauso möchte ich mich in Zukunft weiter mit

dem Thema Bauernhof-Pädagogik beschäftigen. Eigentlich bin

ich auf dem richtigen Weg zu meiner Wunschvorstellung.

Warum findest du WeibsWerk wichtig für die Region?

Weil es immer ein guter Austausch mit anderen selbstständigen

Frauen ist, die oft gleiche Interessen haben. Wenn man mal Hilfe

braucht, weiß immer eine Frau in der Runde einen Rat. Es sind

beim WeibsWerk auch schon viele Freundschaften entstanden.

Vielen Dank für die Gespräche und alles Gute für die Zukunft.

Infos zum Netzwerk: ww.weibswerk-hermannsburg.de SV

TULPEN

Coaching und Prozessbegleitung

unterstützt Menschen bei Veränderungsprozessen. Es ist

eine wirkungsvolle Methode für persönliche und berufliche

29320 Hermannsburg • Schlesierweg 13

Tel. 05052 3872 • info@stueber-coaching.de

www.stueber-coaching.de

Sprechen Sie

mich an, wenn Sie

Interesse haben an

Seminaren oder

mich an, wenn Workshops. Sie

Interesse haben an

Seminaren oder

... zum

Selberschneiden

Familie Drewes • Müdener Straße 11 • 29320 Baven

Telefon 05052 502 • www.hof-drewes.de

16 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 17

Hof

Drewes

Wir sind wie gewohnt für Sie da – der Hofladen ist geöffnet!



LOKALES

Internationaler Weltfrauentag

Gleichstellungsbeauftragte der

Gemeinde Südheide hisste Flagge

Im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für

Frauen und die Emanzipation von Arbeitnehmerinnen wird jährlich

am 8. März der Internationale Weltfrauentag begangen.

Aus diesem Anlass hisste die

Gleichstellungsbeauftragte

der Gemeinde Südheide

Gisela Meyer zusammen

mit Claas Pfeil, Fachbereichsleitung

Geschäftsstelle

des Bürgermeisters,

und dem Schulhausmeister

Hans Wassmann die Flagge

vor dem Hermannsburger

Rathaus. Solidarisch verteilte

Frau Meyer einen

kleinen Blumengruß auf

dem Unterlüßer und dem

Hermannsburger Wochenmarkt.

SV

Neuer 1. Vorsitzender im

MÄNNERGESANGVEREIN

von 1888 Hermannsburg

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins

von 1888 Hermannsburg (MGV) stellte der langjährige

1. Vorsitzende Klaus Mohr sein Amt zur Verfügung.

Klaus Mohr kam aus beruflichen Gründen 1992 aus Bayern nach

Hermannsburg. Schon im gleichen Jahr trat er dem MGV bei,

deren Vorsitz er 1998 übernahm. Seine direkte, ehrliche und

humorvolle Art ließen ihn den Männerchor über 20 Jahre erfolgreich

führen. Unter seiner Leitung erfolgte vor zwei Jahren der

Wechsel von der Chorleiterin Heidrun Kruse zum jetzigen Chorleiter

Arnas Vonzodas.

Während der Versammlung wurde von zahlreichen Chlormitgliedern

Bernd-Wilhelm Winkelmann als Nachfolger vorgeschlagen.

Die anschließende Wahl erfolgte einstimmig. Der weitere Vorstand

wurde bis auf eine Änderung im Amt bestätigt.

Der gesamte Chor dankte Klaus Mohr mit lange anhaltendem

Beifall für seine geleistete Arbeit und wünscht dem neuen 1. Vorsitzenden

für die Zukunft alles Gute. SV

Versichern heißt verstehen.

• Privater Versicherungsschutz

• Gewerbliche Versicherungskonzepte

• Betriebliche Altersvorsorge

• Vermögensanlagen

Wir sind umgezogen!

ERGO Südheide – Henrik Heesch

Celler Straße 13, 29320 Hermannsburg

Mobil 0174 4293374

Telefon 05052 9133850

Telefax 05052 9133855

henrik.heesch@ergo.de

|

Der 2. Vorsitzende Hubert Wiese überreicht dem

scheidenden 1. Vortsitzenden Klaus Mohr den Präsentkorb,

links der neue 1. Vorsitzende Bernd-Wilhelm Winkelmann

Lotharstraße 9

29320 Hermannsburg

Tel. (0 50 52) 60 97 • Fax (0 50 52) 30 57

ahrens-elektro@t-online.de

www.elektro-ahrens.com

Kundendienst • Planung

E-Check • Elektroinstallation

straße 9

Hermannsburg

Lotharstraße 9

29320 Hermannsburg

50 52) 60 97 • Fax (0 50 52) 30 57

Telefon 05052 6097

-elektro@t-online.de

Telefax 05052 3057

lektro-ahrens.com

info@elektro-ahrens.com

www.elektro-ahrens.com

|

Besuchen Sie uns in der Celler Straße 13

Fabian Henke

Geprüfter Kfz-Sachverständiger (BAIS)

Staatl. geprüfter Techniker

Ihr Partner für:

• Kfz-Schadengutachten

• Kfz-Wertgutachten

• Rücknahmegutachten

für Leasingfahrzeuge

Technische Beratung

LADENÖFFNUNGSZEITEN:

• Gebrauchtwagenbewertung

Mo bis Fr 16 – 18 Uhr

Sa 9 – 12 Uhr und nach

Celler Straße 13 • 29320 Hermannsburg • Mobil 0174 1642412

telefonischer Absprache

18 Hermannsburger Journal 2-2020 18 Hermannsburger Journal 2-2020

Telefon 05052 7394953 • Telefax 05052 7394955 • www.fabian-henke.de

Hermannsburger Journal 2-2020 19

VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN!

Bitte rufen Sie uns an – wir arbeiten weiter.

Fabian Henke I Stephan Leiffer



1960 – 2020

Jahre

Innovation

aus

Tradition

60...

Wir sind 60 Jahre alt und haben allen Grund, Danke zu sagen: 2005

2008

60 JAHRE

FIRMA SCHULZ SANITÄR- UND HEIZUNGSTECHNIK GMBH

Wir dürfen zurückblicken auf 60 Jahre Erfolgsgeschichte Kunden, der jahr zehntelangen Treue unserer Geschäftspartner,

dem engagierten Einsatz unserer Mitarbeiter

und konsequente Weiterentwicklung.

und dem großen Rückhalt im Familien- und Freundeskreis.

Was am 1. April 1960, gegründet von Otto Schulz, als

Klemp nerei begann, besteht heute als innovativer Betrieb

mit einem Team aus mehr als 30 Mitarbeitern. Die umfangreiche Vernetzung auf allen diesen wichtigen

Ebenen ist auch in Zukunft die Basis für eine partnerschaftliche

und harmonische Wir verdanken unseren Erfolg dem Vertrauen unserer

Zusammenarbeit.

1964

2010

2010

1990 Eintragung der Schulz

GmbH ins Handelsregister

mit Siegfried Schulz als

Geschäftsführer

2011 René Lange legt seine

Meisterprüfung zum

Installateur- und Heizungsbauermeister

ab. Seine

Ausbildung absolvierte

er ebenfalls bei der Fa.

Schulz.

2013 René Lange wird zweiter

Geschäftsführer

2014/15 Neubau Betriebs gebäude

im Neulandring und

Umzug

ab 2016 Umbau und Erweiterung

der Räume im Heideweg

zur Badausstellung

1960 Geschäftseröffnung am

1. April durch Otto Schulz,

Klempnermeister

1964 Meisterprüfung im Handwerk

der Gas- und Wasserinstallateure

1998

2014

NiklasPhotography

2016

2020 Betriebsjubiläum

60 Jahre am 1. April

Bau der Werkstatt im

Heideweg

1978 Siegfried Schulz ab solviert

seine Ausbildung zum

Zentralheizungs- und

Lüftungsbauer in Bergen

ab 1981 Einstieg in den elterlichen

Betrieb mit zweiter Ausbildung

zum Gas- und Wasserinstallateur

1985/86 Es folgen zwei Meisterprüfungen

zum Zentralheizungs-

und Lüftungsbauermeister

und Gas- und

Wasser installateurmeister

2004

Schulz Sanitär- und

Heizungstechnik GmbH

Neulandring 1

29320 Hermannsburg

Telefon 05052 2292

info@schulz-team.de

Öffnungszeiten:

07.00 bis 17.00 Uhr

20 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 21

20 Hermannsburger Journal 2-2020

Mehr erfahren: www.schulz-team.de 24 Stunden-Notdienst: 0172 7235658

2020

Innovation

aus

Tradition



LOKALES

Ihr Partner für den Garten- und Landschaftsbau

Zwei neue MITARBEITERINNEN im Redaktionsteam

Das Team vom SuBo-Verlag freut sich, zwei neue Mitarbeiterinnen im Bereich Redaktion für das Hermannsburger Journal begrüßen

zu dürfen. Barbara Burkart aus Hermannsburg und Kristin Knecht aus Weesen unterstützen das Journal zukünftig im redaktionellen

Bereich und sind Ansprechpartner für PR-Texte der Anzeigenkunden. Mehr über die beiden neuen Redakteurinnen können

Sie in den nachfolgende beiden Texten erfahren, in denen sie sich kurz vorstellen.

Kristin Knecht

Ich bin die neue Mitarbeiterin für den Textbereich.

Ich höre auf den Namen Kristin, bin

32 Jahre jung und lebe in Hermannsburg.

Zwar noch nicht lange, aber mittlerweile

seit knapp vier Jahren und ich fühle mich

hier sehr wohl. Beruflich könnte ich meinen

Job erklären mit – ich bin eine online arbeitende

Sekretärin. Aha, und wie funktioniert

sowas? Ganz einfach eigentlich.

Begonnen hat meine Reise als Online Business

Managerin im vergangenem Jahr.

Immer wieder hatte ich das Gefühl, da muss es doch was geben,

was mich erfüllt, was meinen vielen Fähigkeiten entspricht. Ja, ich

hatte auch den Wunsch nach mehr Verantwortung. So kam mir

dann die Idee, einfach bei Google bestimmte Kombinationen einzugeben

und als ich den Begriff „Virtuelle Assistenz“ gelesen habe,

saugte ich die Informationen förmlich auf und habe mein erstes

Mentoring begonnen.

Aber was ist denn nun eine virtuelle Assistenz oder auch eine Online

Business Managerin? Virtuelle Assistenten sind nichts Anderes als

Assistenten, die auf Rechnung als Selbstständige agieren, und zwar

weltweit, online und mit nur einem Hauptarbeitsmaterial – dem

Laptop. Sie übernehmen Aufgaben einer Assistenz – und diese sind

sehr vielfältig. Aufgaben wie private und geschäftliche Reisebuchungen,

Kundensupport, Buchhaltung, Social-Media Betreuung sowie

viele Weitere fallen ins Gebiet einer virtuellen Assistenz. Genauso

vielfältig wie die Aufgaben sind die Möglichkeiten einer Buchung

einer VA – kurzfristig, mittel- und langfristig können virtuelle Assistenten

beauftragt werden. Virtuelle Assistenten verschaffen mehr

Freiraum und arbeiten flexibel. Sprich, eine virtuelle Assistenz hat

unterschiedliche Aufgaben und unterschiedliche Kunden – das

erfordert natürlich Struktur! Aber daran gewöhnt man sich schnell

und baut sich so verschiedene Tagesstrukturen auf.

Der digitale Wandel lässt sich, wie in diesem Beispiel verdeutlicht,

schon lange nicht mehr leugnen. Die Möglichkeiten sind vielfältig,

online Geld zu verdienen und andere Menschen in ihrem Alltag

nachhaltig zu unterstützen. Auch die Kombination, ein Unternehmen,

welches offline am Markt ist, online zu unterstützen, ist wunderbar

möglich und einfacher als man denkt.

Und Sie, wann sehen wir uns online?

Alles Gute für Sie, und bleiben Sie gesund! KKne

Barbara Burkart

Mein Name ist Barbara Burkart, ich

bin Rheinländerin und lebe seit fast

fünf Jahren in der schönen Südheide.

Durch Zufall habe ich im letzten

Hermannsburger Journal entdeckt,

dass eine freiberufliche Redakteurin

gesucht wird. Und jetzt schreibe ich

für Sie. Ich freue mich im Rahmen

der Tätigkeit Land & Leute kennenzulernen.

Und bin gespannt auf neue

Kontakte.

Die Liebe zum Wort habe ich schon früh entdeckt: Während

meines Studiums der Kommunikationswissenschaften arbeitete

ich freiberuflich für eine Tageszeitung. Nach dem Studium folgten

Stationen auf Agentur- und Unternehmensseite im Marketing, PR

und in der Unternehmenskommunikation. In dieser Zeit habe ich

auf folgenden Marken bzw. für folgende Unternehmen gearbeitet,

ob festangestellt oder freiberuflich: Alba Moda, Ariel, Baan,

Blaupunkt, Carsh Haus, CMA, duschdas, Edeka, Ellen Betrix, Galleria

Kaufhof, IDKO, Karstadt AG, Pampers, Sinalco, Uelzener Versicherungen,

Wick und für viele weitere bekannte und weniger

bekannte Marken mehr.

Schwerpunkt meiner Tätigkeit mit meiner „Denkbar Südheide“

liegt in der Beratung zu crossmedialen Marketingstrategien inklusive

Onpage-Optimierungen von Webseiten (SEO), Social Media

(Strategie + Realisation), Contenterstellung für Webseiten, Blogs

und Print sowie in der Kreation und Konzeption von Kommunikationskonzepten.

Zudem verfüge ich über ein spezielles Branchen-Know-How

im Bereich AFG, Konsumgüter, Heimtier, Sport,

Fashion und digitale Schließfachlösungen. Gerne denke ich mich

aber auch in neue Branchen und Projekte ein. Mehr Infos auf

www.denkbar-suedheide.de

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich die Marketingberatung und

Werbeagentur Denkbar Südheide gegründet. Dafür habe ich profunde

Erfahrung im Bereich Marketing & PR und Weiterbildungen

im Online-Marketing sowie Social Media im Gepäck.

Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die Corona-Krise bald vorüber ist

und der Shutdown ein Ende hat, damit es weiter geht ... Nun ja,

der Rheinländer würde jetzt sagen: Et kütt wie et kütt un et hätt

noch emmer joot jejange! Warte ich es mal ab. BB

... für Ihren

Traumgarten

– Gartenneuanlagen und Gartenpflege

– Pflasterarbeiten im Rahmen des

Garten- und Landschaftsbaus

– Radlader- und Baggerarbeiten

– Teichbau

– Zaunbau

– Holzhäckseln bis 80 cm Ø

– Problembaumfällungen mit

Arbeitsbühne und Kran

– Stubbenfräsen

– Hubarbeitsbühnen-Vermietung

– Landwirtschaftliche Lohnarbeiten

– 27 m Schleppschlauch

– 6 m Scheibenegge

– 12 m Scheibenschlitzgerät

– Professioneller Winterdienst

Vertragspartner & 05052 5429602

VERKAUF – SERVICE – REPARATUR

VON GARTEN-, FORST- UND MOTORGERÄTEN

Land- und forsttechnisches Lohnunternehmen

Garten- und Landschaftsbau

Mark Lindhorst Lohnunternehmen GmbH & Co. KG

22 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 23

Neulandring 13 I 29320 Hermannsburg I Telefon 05052 2972



LOKALES

LOKALES

Hermannsburger Journal 2-2020

24

Ein KOMMENTAR

von Kristin Knecht

Blickwinkel –

Corona als

Chance oder

Krise sehen

Der Blickwinkel ist das entscheidende

Kriterium – ob ich das, was mir widerfährt

als Chance oder Krise sehe. Ob ich das,

was mir widerfährt gut oder schlecht finde.

Ob ich aus dem, was mir widerfährt, was

Neues entwickle oder es einfach geschehen

lasse. Ja, es ist immer unser Blickwinkel

mit dem wir durch unser Leben und

unseren Tag gehen.

Es mag sein, dass wir oder einige von uns

an einem Punkt derzeit stehen, an dem

wir einfach Angst haben. Angst vor der

Insolvenz, Angst vor dem Unbekannten,

und Angst davor, was kommt. Wir wissen

nicht, was kommt oder wie lange wir

noch mit dieser Ausnahmesituation leben

müssen. Aber das was wir wissen, ist, wie

wir mit dieser Situation umgehen können.

Wir wissen, was uns stark macht. Und wir

wissen, was uns schwächt.

Ich möchte Sie ermutigen, dass wir in jeder

Krise eine Chance haben, die wir erkennen

müssen. Und das, was ich gerade beobachte

– diese Solidarität, die entstanden ist,

die Natur, die sich erholt und diese ganzen

Projekte die wachsen – das macht mich

richtig stolz. Ich habe das so in diesem

Umfang noch nie erlebt. Es werden Einkaufshilfen

angeboten, der Staat unterstützt

finanziell, wir finden Zeit für die Dinge, die

wir schon ewig tun wollten, wir verbringen

viel mehr Zeit mit unseren Kindern, wir

lernen, das Home Office eine wunderbare

Möglichkeit ist, um dem Mitarbeiter eine

Work-Life-Balance zu gewährleisten und

vertrauen, wir lieben und vieles mehr ...

Ich möchte die wirklich negativen Dinge

gar nicht schön reden, ich möchte einfach

nur mitteilen, dass es immer einen Weg

gibt, einen Weg den wir wählen können

und wir können immer das Beste aus all

diesen Dingen tun.

In Hermannsburg sind ebenfalls tolle

Projekte entstanden, wie z.B. https://wirsind-suedheide.jimdosite.com

oder viele

Läden, die nun liefern. Kaufen Sie Gutscheine

oder bestellen Sie zum Liefern.

Sogar die Eisdielen in unserem schönen

Ort bieten den Abholservice an. Eine

leckere Alternative für den Sonntagnachmittag

zuhause, oder?! So unterstützen

wir uns hier vor Ort. Und die Zeit nach

Corona wird es geben, und dann können

wir auf diese Unterstützung aufbauen!

Alles Gute für Sie, und bleiben Sie gesund!

KKne

AGENDA

IMMOBILIEN GmbH

aktiv

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

diese Zeit stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Sie führt uns aber auch vor Augen, was wirklich wichtig ist.

Deshalb wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie gesund bleiben oder so schnell wie möglich wieder gesund werden!

Auch wenn meine Tätigkeit nur einschränkt möglich ist, stehe ich Ihnen insbesondere

auch telefonisch oder per E-Mail gern zur Verfügung.

Ihnen allen wünsche ich frohe Ostern! Ich freue mich auf die Zeit mit Ihnen nach Corona.

Herzliche Grüße Claudia Strasser

Ein KOMMENTAR

von Barbara Burkart

Klopapier ist

ausgegangen.

Nudeln auch.

Ich nicht.

Eine Momentaufnahme

aus Hermannsburg zu

Zeiten der Corona-Krise

Sicher ist sicher. Der vernünftige,

sonst aufgeklärte Deutsche, lässt sich

anstecken in der Krise. Von der Panik.

Vom Hamsterkauf. Während die ersten

Bürger sich schon Anfang März eindeckten,

sind spätestens seit dem

zweiten Märzwochenende beinahe alle

unterwegs – um vorzusorgen, sich einzudecken.

Für den Notfall. Das Coronavirus

hat nun leider auch Hermannsburg

erreicht. Warum das nicht nur für Panik,

sondern auch leer gekaufte Hamsterkäfige

sorgt.

Wir haben uns in den Supermärkten

in unserem Heideort umgeschaut und

befürchten nun, dass in unserer Heideregion

eine Endzeitkatastrophe bevorsteht.

Denn die Regale sind leer. Nudelregale

bei Edeka, Aldi, Netto und Co. leergefegt.

An einem Samstagvormittag. Frischmilch.

Fehlanzeige. Ausverkauft. Klopapier

sowieso. Und überall hängen seit dem

20. März Zettel an den Regalen der heiß

begehrten Waren sich nur in haushaltsüblichen

Mengen einzudecken. Maximal

zwei Pakete pro Kunde. Anscheinend ist

es noch nicht bei jedem angekommen.

Besonders Schlaue gehen einfach in verschiedene

Märkte, um sich einzudecken.

Mit Rollen von Klopapier. Gegen die

Angst. So treffe ich auch am 24. März

wieder auf ein leeres Regal. Kein Klopapier.

Auch wenn es nur temporär ist, ein

komisches Gefühl. Das leere Regal, das

mich anstarrt.

Restaurants geschlossen. Der Einzelhandel

schon seit Tagen. Der Baumarkt und die

Friseure nun auch. Nur die Supermärkte

und Geschäfte des täglichen Bedarfs sind

noch offen. Das ist bedrückend. Das

macht ein mulmiges Gefühl. Auch dem

Hermannsburger. Der größtenteils noch

gesund ist. Aber die überschwappende

Angst treibt ihn in den Supermarkt, wo

er riesengroße Vorräte kauft. Die Einkaufswagen

rappelvoll mit Nudeln, Mehl,

Zucker, Konserven und natürlich Toilettenpapier.

Für Sicherheit sorgen, sich in

BAUERNSTUBE

AUSSER-HAUS-KARTE

täglich 17 – 20 Uhr, So ab 12 Uhr

Dienstag Ruhetag

CORONAZEIT:

Speisen zur Abholung

auf Vorbestellung

Sicherheit wiegen. Je mehr Vorrat, je mehr

Sicherheitsgefühl. Sicherheit gibts jetzt zu

kaufen: in Form von Klopapier & Co.

Wenn die Speisekammer voller Mehl,

Nudeln, Klopapier & Co. immer noch

nicht genug Sicherheit gibt, hilft nur Vorsicht.

Und Händewaschen natürlich. Deshalb

sind auch beim Drogeriemarkt seit

Tagen Desinfektionsmittel ausverkauft.

In der Apotheke sowieso. Und auch bei

den Seifen herrscht an manchen Tagen

gähnende Leere in den Regalen. Ebenso

scheint Handcreme eine heiß begehrte

Ware zu sein. Bei all dem Hände waschen

soll ja die Haut nicht austrocknen.

Der vernünftige Hermannsburger macht

also mit, lässt sich von der Panik anstecken,

auch wenn unsere Bundeskanzlerin

von Hamsterkäufen abrät. Ich persönlich

freue mich auf die Zeit nach Corona,

wenn nicht mehr Nudeln und Klopapier

ausgehen, sondern meine Freundinnen

und ich. Und meine Nachbarin mit ihrem

Mann. Freuen Sie sich auch?

Bleiben Sie optimistisch und gesund! Es

gibt ein Leben nach der Krise, auch wenn

zurzeit noch keiner weiß, wann es vorbei

sein wird. Aber die Zeit wird kommen,

wenn wir endlich wieder draußen im Café

in der Sonne sitzen und einen Milchkaffee

mit unserer Freundin in der Sonne schlürfen,

ein Feierabendbierchen mit Kollegen

zusammen trinken oder mit dem Partner

oder Freunden zusammen essen gehen.

Und die Hermannsburger Gastronomie

freut sich, auch endlich wieder die Türen

zu öffnen für ihre Gäste. Für Sie. BB

Restaurant

Biergarten

Spielplatz

Oldendorfer Straße 7

29320 Hermannsburg

OT Beckedorf,

(Kreuzung Richtung Oldendorf)

0 50 52 - 36 36

Agenda Aktiv Immobilien GmbH Claudia Strasser

www.meyerhoems.de

Wiesendamm 9 I 29320 Hermannsburg I Telefon 05052 9139997 I Telefax 05052 9139998

Winteröffnungszeiten: Montag, Mittwoch bis Samstag

24 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 25

ab 17 Uhr, sonn- und feiertags ab 12 Uhr, Dienstag Ruhetag

info@agenda-immobilien.de • www.agenda-immobilien.de

LIEBE GÄSTE,

wir sagen DANKE für Ihre

Treue und Unterstützung …

Ihre MEYERHÖMs

Aktuelle Angebote

auf unserer Homepage

www.meyerhoems.de

Hermannsburger Journal 2-2020

25



LOKALES

Anzeige

SPARGELZEIT

auf dem Dornhoff

Jetzt auch mit LIEFERSERVICE

nach Hause bringen“ so Ulrike Ohlhoff. Bestellungen können

telefonisch unter 05052 2222 aufgegeben werden.

Extra-Genuss: Bonuskarte voll =

1 Kilo Spargel gratis

Für Spargelliebhaber bietet sich zudem die Spargel-Bonuskarte

an. Ab einem Spargel-Einkauf von 5 Euro gibt es einen Stempel.

Wenn die 10er-Karte voll ist, gibt es einen Kilo Spargel (Rohware)

gratis. Vorteil der Bonuskarte: diese ist nicht zeitlich begrenzt.

Und es kann auch im darauf folgenden Jahr weiter gesammelt

werden.

LOKALES

Saisonstart für die Königin der

Gemüse. Auf dem Dornhoff laufen die

Vorbereitungen für die Hochsaison des

beliebten Frühlingsgemüses. Die Sonne

der letzten Tage hat ihm den letzten

glücklichen Rest gegeben: Er ist da, endlich

– der erste deutsche Spargel. Die

Königin der Gemüse.

Dieses Jahr musste der

Familienbetrieb ein wenig

improvisieren, um fleißige

Erntehelfer für die nun

anstehende Spargelsaison

zu gewinnen.

Hintergrund ist die

Corona-Krise, weshalb

nicht alle langjährigen

polnischen Erntehelfer

mit von der Partie sind.

So hat Familie Ohlhoff

Helfer aus Hermannsburg

aus den unterschiedlichsten

Berufsgruppen für die Ernte

gewinnen können. Und die Ernte

ist somit gesichert. Es dreht sich also

auch dieses Jahr von April bis Juni alles

um den leckeren, heimischen Spargel,

den Sie wie gewohnt vor Ort täglich frisch

auf dem Dornhoff erwerben können. Der

Hofladen hat für Sie täglich von 8.00 bis

19.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich: Verkaufshütte

Hermannsburg, Rossmann-Parkplatz,

Montag

bis Samstag von 8.30 bis

12.30 Uhr, Wochenmarkt

Faßberg, freitags

von 8.00 bis 12.00 Uhr.

NEU: ab

sofort Lieferservice

von

Spargel und

Lebensmitteln

Neu ist dieses Jahr, in Zeiten der Corona-

Krise, das Angebot des Lieferservices. „Mit

diesem Angebot wollen wir insbesondere

älteren Mitbürgern bzw. Menschen, die

zurzeit das Haus nicht verlassen können,

wollen oder sollen, ihr Lieblingsgemüse

Rohmilchkäse vom Dornhoff entdecken

Ein Spargelrezept

Gratinierter Spargel

mit Rohmilchkäse

vom Dornhoff

Zutaten für 4 Personen:

1 kg weißer Spargel, Salz, Zucker, 1 TL Butter, 250

g Schmand, 2 EL Weißwein, 1 Eigelb, Pfeffer, 250 g

Rohmilchkäse, ½ Bund frisch geschnittener Schnittlauch,

1 EL geraspelte Möhre

Für Genießer bietet Familie Ohlhoff zudem einen eigenen

Rohmilchkäse. Denn auf der zweiten Betriebsstätte in Bergen

/ Nindorf hat Familie Ohlhoff über 100 Milchkühe, aus deren

morgentlich frisch gemolkenen Milch, aus gentechnikfreier Fütterung,

ein natürlicher Rohmilchkäse hergestellt wird. Hierzu

kommt eine mobile Käserei auf den Hof. Der Käse ist lactosefrei.

Und es gibt ihn in drei schmackhaften Sorten: Natur, Italienische

Kräuter und Bockshornklee. Probieren Sie einfach mal.

Zusätzlich: SB-Laden mit Milch, Eiern,

Kartoffeln, Marmelade und mehr

Aber nicht nur frischen, leckeren Spargel finden Sie auf dem

Dornhoff. Neben dem königlichen Gemüse erhalten Sie frische

Rohmilch auf Bestellung, Käse, Kartoffeln, Hähnchen und Marmeladen

aus eigener landwirtschaftlicher Produktion. Ergänzt

wird das Angebot durch den ganzjährig geöffneten SB-Laden

auf dem Hof, wo Sie unter anderem Eier aus Freilandhaltung,

Wurstwaren, erntefrisches Obst und Honig bekommen. Und das

sieben Tage die Woche von 8.00 bis 20.00 Uhr. Zudem bietet

ein kreativer Blumenmarkt in der Spargelzeit eine reichhaltige

Auswahl an Pflanzen und Dekoration.

Familie Ohlhoff freut sich auf Ihren Besuch. Herzlich willkommen

auf dem Dornhoff. BB

Zubereitung: Den Spargel schälen, die Enden abschneiden

und die Stangen in kochendem Salzwasser mit Zucker

und Butter bissfest garen.

Den Backofen auf 225° C (Umluft 200° C) vorheizen.

Für die Creme den Schmand mit Wein und Eigelb verrühren

und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rohmilchkäse

würfeln und die Hälfte unter die Masse rühren.

Spargelstangen aus dem Topf nehmen und abtropfen

lassen. In eine feuerfeste Auflaufform legen und mit der

Creme begießen.

Restlichen Käse darauf verteilen und im Ofen etwa 15

Minuten überbacken bis der Käse zerlaufen ist. Mit Schnittlauchröllchen

und geraspelten Möhren garniert servieren.

Guten Appetit wünscht Ihnen

das Team vom Dornhoff

Ausführung von:

• Steil- und Flachdacharbeiten

• Fassadenarbeiten

• Bauklempnerei

• Carports + Vordächer

• Reparaturen

GmbH

Schmidt Bedachungen & Co.KG

Dachdeckermeisterbetrieb Karsten Schmidt

Waldstraße 12 I 29320 Hermannsburg

Telefon 05052 911095 I Fax 911094

Mobil 0173 6615705

info@schmidt-dachdeckermeister.de

www.schmidt-dachdeckermeister.de

26 Hermannsburger Journal 2-2020

Hermannsburger Journal 2-2020 27



LOKALES

LOKALES

NAJUs

erkunden die Natur

mit Experimenten

Am letzten Wochenende waren die NAJUs (Naturschutzjugend

des NABUs) wieder am Haus der Natur in Oldendorf unterwegs.

Thema war an diesem Tag Kohlenstoffdioxid: Wie entsteht

es? Wie wird es gespeichert? Wie funktioniert dieser Kreislauf?

Als erstes durften die Kinder bei einem Versuch mit Essig und

Natron die Gasentstehung mit einem Luftballon wahrnehmen.

Auch das unterschiedliche „Gewicht” der Gase konnte mit Hilfe

der Ballons gut veranschaulicht werden.

Im Anschluss an den Versuch wurden unsere CO 2

-Speicher

um das Haus der Natur vermessen: die Bäume! Mit Hilfe eines

anschaulichen Maßbandes konnten die NAJUs vergleichen, wieviel

CO 2

der jeweilige Baum

schon in sein Holz eingebaut

hatte, zum Beispiel: der Umfang

des Baumes entsprach dem

CO 2

, was der Betrieb eines Kühlschrankes

über einen bestimmten

Zeitraum ausstößt und

andere Beispiele. Auch verschiedene

Fragen wurden auf einem

Zettel für die Kinder veranschaulicht,

gemeinsam gelesen und

weitere Fragen beantwortet.

Auch das Spielen in der Natur

kam natürlich nicht zu kurz.

Wer hier Interesse hat, bei der

NAJU dabei zu sein, meldet sich

über nabu.naju.hermannsburgfassberg@gmail.com.

Jeder ist

herzlich willkommen. SV

NEU: Dornhoffs

BIENENWEIDE

Natur im Herzen –

Bienen willkommen!

Der Hof Dornhoff

unterstützt Flora

und Fauna und

die vielen kleinen

Helfer. Schon lange

geht der Dornhoff Wege,

um Nachhaltigkeit, Umweltschutz

und regionale Produkte und

Aktivitäten zu unterstützen, beziehungsweise miteinander zu

verbinden. Zusätzlich zu den gesetzlich geforderten Brachflächen

und -streifen für Insekten und Wildtiere, möchte man auch

hier noch mehr tun. So hat man sich für eine Bienenweide entschieden.

Gemeinsam mit den Bienenpaten und Patinnen verwandelt das

Dornhoff-Team ein Stück Acker in eine Blütenwiese für Bienen

und Insekten direkt am Dornhoff. Dieses Projekt bietet jedem die

Möglichkeit, sich gemeinsam aktiv am Insektenschutz zu beteiligen

und Bienenland-Förderer zu werden. Mit Ihrer Unterstützung

verwandelt das Dornhoff-Team Teile der Ackerflächen in blühenden

Lebensraum und Nahrungsquelle für

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und

andere Insekten um. Der Dornhoff stellt

das Land zur Verfügung, besorgt insektenfreundliches

Saatgut (Blühmischungen)

und pflegt die Blühfläche, auf der selbstverständlich

keine Pflanzenschutzmittel

ausgebracht werden.

Jeder kann die Patenschaft für eine Parzelle

für ein Jahr einfach übernehmen.

Die Bienenpaten erhalten nicht nur eine

Urkunde, sondern auch einen Gutschein

für ein Glas Blütenhonig von dieser Wiese.

Die farbenfrohe Blumenlandschaft sollte

sowohl die fleißigen Bienen, Hummeln

und andere nützliche Insekten, wie auch

alle Spaziergänger erfreuen.

Möchten auch Sie Bienenpate/-patin

werden? Das Team vom Dornhoff ist

gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten.

Infos unter www.hofladen-dornhoff.de

oder Telefon 05052-2222 SV

Auch in diesem Jahr führt die Gemeinde Südheide auf Veranlassung des Landkreises

Celle eine Bestandserhebung über die Anzahl und Mitgliederstärke in den Vereinen

und Jugendgruppen durch. Den bei der Gemeinde bekannten Vereinen und

Jugendgemeinschaften, die Jugendarbeit betreiben, sind von der Gemeinde entsprechende

Fragebogen direkt zugesandt worden. Sofern einzelne Jugendgemeinschaften

oder Vereine mit Jugendabteilungen keinen entsprechenden Fragebogen erhalten

haben sollten, kann dieser bei der Gemeinde Südheide, Frau Bahr, Tel. 05052 65-68,

E-Mail: majken.bahr@gemeinde-suedheide.de angefordert werden. Sollte Ihr Verein

Mitglied im Kreissportbund sein, ist eine Anforderung des Erhebungsbogens nicht

erforderlich, da die Daten direkt vom KSB an den Landkreis übermittelt werden.

Die abgefragten Daten werden für den (beitragsfreien!) Unfalldeckungsschutz der

Vereinsmitglieder über den Kommunalen Schadenausgleich Hannover benötigt.

Ebenso sind sie als Bemessungsgrundlage der Finanzmittel für Jugendpflegezwecke

unverzichtbar und Grundlage für die Inanspruchnahme öffentlicher Zuschüsse.

Den vollständig ausgefüllten Fragebogen erbitte ich bis spätestens zum 18.05.2020

an die Gemeinde Südheide, Hermannsburg, Am Markt 3, 29320 Südheide

zurück. Die Rückgabe kann auch an das Rathaus in Unterlüß, Urwaldschneise 1,

29345 Südheide erfolgen. SV

Beurkundungen und Beglaubigungen von Unterschriften u.a. bei

• Kauf, Schenkung oder Übertragung von Immobilien

• Bestellung von Hypotheken und Grundschulden

• Eheverträgen oder Scheidungsfolgenvereinbarungen

• Errichtung von Testamenten und Erbverträgen

• Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen

Die Tätigkeitsschwerpunkte als Rechtsanwalt liegen im Bereich des Miet- und Familienrechts.

Geschäftsstelle des Notariats und Sitz der Rechtsanwaltskanzlei: Celler Straße 17, 29303 Bergen

Parkplätze befinden sich hinter dem Gebäude (Zufahrt über die Bergstraße)

Bürozeiten: Mo bis Fr 08.00 Uhr – 12.30 Uhr Telefon 05051 98720

14.00 Uhr – 17.15 Uhr Telefax 05051 987227

28

Termine außerhalb der Bürozeiten info@ra-kaupat.de

Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 29

nach Vereinbarung

BESTANDSERHEBUNG

Erhebung über die Anzahl und Mitgliederstärke

der Vereine und Jugendgemeinschaften in der

Gemeinde Südheide

Hermannsburger Journal 2-2020

29



LOKALES

LOKALES

Die Not der

WILDBIENEN

Sie können helfen!

von Clemens Schauenburg

In Deutschland leben ca. 560 Wildbienenarten.

Davon steht mehr als die

Hälfte auf der roten Liste und bereits 67

Arten sind ausgestorben oder

kurz davor. Wie wenige

Insekten im Sommer

am Auto kleben bleiben,

sind einer der

greifbarsten Indizien

dafür. Ich

beobachte diese

Entwicklung seit

vielen Jahren

und nachdem ich

2018 die dramatischen

Berichte des

BUND (Forschungen

von Prof. Weisser und

die Krefelder Studie) las,

war ich so geschockt, dass ich

beschloss, mich für eine Veränderung

der Lage einzusetzen. Nur ein Fakt zu

der Krefelder Studie: Die Biomasse der

Fluginsekten hat sich zwischen 1989 und

2016 um 76% reduziert. Bodeninsekten

wurden noch gar nicht berücksichtigt! Die

Lebensräume der Wildbienen in Form

von Nistmöglichkeiten und Nahrungsangeboten

sind stark rückläufig. Die Gründe

dafür sind vielseitig

und, für unsere Projekte

wichtig zu verstehen,

können hier jedoch nur

kurz angerissen werden.

Wildbienen benötigen

eine Strukturvielfalt der

Landwirtschaft. Sie haben im Gegensatz

zur Honigbiene nur eine geringe Fortpflanzungsrate,

da sie, bis auf die Hummel,

Einzelgänger und stark abhängig von speziellen

Nahrungs- und Nistplatzangeboten

sind. Die moderne Landwirtschaft

Die Biomasse der

Fluginsekten hat

sich zwischen

1989 und 2016 um

76% reduziert.

lässt dies jedoch kaum noch zu. Blühende

Wiesen mit einem reichen Nahrungs- und

Nistangebot sind ebenso Mangelware,

wie Sandwege, alte Hecken

oder Steinhaufen. Typische

Pflanzen wie z.B.

Kornblumen, Klatschmohn,

Phacelia

oder Disteln

kennen Kinder

nur noch aus Bilderbüchern.

Es

herrschen lediglich

nahrungsarme

Monokulturen, die

spätestens im Spätsommer

zu einer Nahrungswüste

für Insekten

führen. Zwar legen Landwirte

mittlerweile zum Teil Blühstreifen

an, diese ersetzen jedoch nicht

annähernd das fehlende Angebot. Hinzu

kommen aufgeräumte Forstwälder, aus

denen jegliches Totholz entfernt wird und

somit weitere potentielle Nistplätze verschwinden.

Die Schuld nur auf die moderne Landwirtschaft

zu schieben, wäre jedoch

falsch, denn die nächsten

großen Faktoren

sind sowohl die dörflichen

als auch urbanen

Lebensräume der

Menschen. Aufgrund

der Versiegelung der

Landschaften durch

Häuser, Straßen, Gehwege, Parkplätze

oder in Mode gekommene Steingärten

gibt es auch dort nur noch sehr wenige

Lebensräume für Insekten. Wo es früher

Kleingärten, Gemüsegärten, Obstbäume,

Hecken, Stauden und Blumen vom örtlichen

Gärtner gab, herrscht heute meist

Leere oder triste Steinbeete. Selbst reine

Rasengrundstücke, auf denen Weiß- oder

Rotklee wachsen könnte, werden durch

Mähroboter so kurz gehalten, dass für

Insekten keine Nahrung bleibt. Zu guter

Letzt locken Discounter und Baumärkte

ihre Konsumenten mit minderwertigen

Nisthilfen und günstig verzüchteten oder

geschlossenen Zierpflanzen, die den

Insekten zusätzlich Kraft auf der Suche

nach Nahrung und Lebensraum rauben.

Nachdem ich 2018 damit begann, mich

intensiver mit dieser Problematik auseinander

zu setzen und einen einjährigen Imkerkurs

bei einer Bio-Imkerin absolvierte, stellte

ich immer wieder folgende Dinge fest:

– 2/3 aller Nutzpflanzen werden von

Bienen bestäubt. Damit ist die Biene

prinzipiell das wichtigste Nutztier des

Menschen und seine Ernährung, denn

ohne sie würde es auch kaum Nahrung

für die anderen wichtigen Nutztiere

wie Rinder und Schweine geben

– Die Tierwelt leidet ebenfalls unter

dem Rückgang der Insekten, da Ihre

Nahrungsketten bedroht sind. Ein

Beispiel dafür sind Vögel, die Insekten

dringend als Nahrung benötigen

– Die Öffentlichkeit ist meist schlecht

informiert

– Bienensterben betrifft nicht, wie oft

geglaubt, die Honigbiene, sondern nur

die Wildbienen

– Die Politik beschäftigt sich viel zu

wenig mit diesem brisantem Thema

und viele Maßnahmen sind eher

Aktionismus als dauerhaft effektiv

– Wenn nicht schnell gehandelt wird,

werden ganze Arten aussterben –

mit dramatischen Auswirkungen auf

unser Leben

– Viele Menschen wollen etwas Gutes tun,

wissen aber nicht, wie sie es richtig

angehen können

– Es gibt unglaublich viel Potential zur

Verbesserung der Lage – es muss

nur genutzt werden!

Aus diesem Grund gründete ich im

Dezember 2019 den Instagram-

Account @Bee_Clemmi. Dort

stelle ich interessante Bilder verbunden

mit informativen Texten

online. Es geht sowohl um Fakten

und den Schutz, als auch um das

Leben der Wild- und Honigbienen.

Darüber hinaus gebe ich immer

wieder Tipps zu schönen, pflegeleichten

Pflanzen für Balkon und Garten.

Der Account wuchs rasant, was mich

darin bestätigte, dass das gesellschaftliche

Interesse durchaus vorhanden ist. Ich traf

tolle Mitstreiter, aus denen sich eine Gruppe

aus vielen Fachbereichen gebildet hat, mit der

wir nun Projekte angehen, um den Norden wieder

bunt blühen zu lassen. Unser erstes großes Projekt sollte

zusammen mit tollen Partner wie der Deutschen Wildtier

Stiftung am 28.03.2020 an der Gyula-Trebitsch-Schule in

Hamburg/Tonndorf stattfinden. Leider wurde dies aufgrund

der aktuellen Corona-Krise zeitlich nach hinten

geschoben.

Jedoch stehen weitere wichtige Projekte auf der Agenda, denn

der Naturschutz ist weiterhin ein sehr wichtiges Thema und

ebenfalls systemrelevant. So ist ein Projekt zur Anlage eines

bienenfreundlichen Schulhofs an der Hermann-Billung-Grundschule

geplant. Es soll eine große Bienenweide mit vielen Nistmöglichkeiten

entstehen. Hinzu kommen insektenfreundliche

Pflanzen für die Beete und nach Möglichkeit eine Informationsveranstaltung.

Gerade Projekte an Schulen sind eine gute

Möglichkeit, schon den Kleinsten unter uns die Bedeutung der

Insekten beizubringen und so ein Interesse dafür zu wecken. Aus

diesem Grund sind auch weitere Schulprojekte in der Südheide

denkbar. Des Weiteren ist in Hermannsburg ein Pfad geplant,

entlang dessen Informationstafeln stehen, Bienenweiden, Stauden,

Blumen, Hecken gepflanzt und ober- und unterirdische

Nistplätze zur Verfügung gestellt werden. So können sich die

Besucher entlang des Pfades informieren und gleichzeitig schöne

Ideen für ihren eigenen Garten oder Balkon sammeln. Jede einzelne

Pflanze hilft – auch in Steinbeeten – und oftmals sind diese

total pflegeleicht. Naturschutz kann nämlich ganz einfach und

wunderschön sein! Gespräche mit unserem Bürgermeister Axel

Flader werde ich ebenfalls in absehbarer Zeit führen, bei denen

es um weitere Möglichkeiten und den ersten Bienenfutterautomaten

Niedersachsens gehen wird.

Sie können spenden

Da wir alles ehrenamtlich organisieren, sind

wir auf Ihre Spenden angewiesen, um

diese beiden Projekte in Hermannsburg

vollends bewältigen zu können.

Hierzu haben wir eine Spendenseite

unter dem Motto „Der Norden

blüht auf – Zum Schutz der Bienen“

auf www.betterplace.me/dernorden-blueht-auf-zum-schutzder-bienen43

errichtet. Unter der

Suchfunktion findet man die Aktion

sehr schnell. Alternativ können

Spenden auf dem Hof-Albers in

Oldendorf oder bei der Fußpflege

Astrid Schauenburg in Baven abgeben

werden. Jeder einzelne Euro für

unser Projekt hilft der Natur und macht

unsere Heimat Hermannsburg noch

ein Stück lebenswerter. Für Fragen und

Anregungen stehe ich jederzeit

und gerne auf meinem

Instagram Profil oder

per E-Mail unter

C.Schauenburg@

gmx.de zur Verfügung.

Ich freue mich

auf diese spannenden

Projekte und Ihre

Unterstützung. Weitere

Informationen folgen!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund! Fotos: Clemens Schauenburg

Inhaber J. Hiestermann

Steinmetz-Bildhauermeister

Grabmale • Gartenausstattung

Brunnen • Treppen

Fensterbänke • Fliesen

Lotharstraße 86 • 29320 Hermannsburg

Telefon 05052 3372 • Telefax 05052 8444

30 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 31



LOKALES

LOKALES

Bürgerinitiative erinnert an den SUPER-GAU

von Fukushima 2011

BÜRGERINITIATIVE

SÜDHEIDE e.V.

HER M A N N SB U R G

Anzeige

Mit einer Mahnwache erinnerte die

Bürgerinitiative Südheide e.V. am Mittwoch,

den 11. März um 17.30 Uhr, für

eine halbe Stunde an der Celler Straße

an das Erdbeben vor neun Jahren, welches

die japanische Präfektur Fukushima

heimsuchte und eine Dreifachkatastrophe (Erdbeben,

Tsunami, Kernschmelze) zur Folge hatte.

Rund 20.000 Menschen kamen infolge des Tsunamis direkt ums

Leben. Ebenso zahlreiche Opfer infolge des dadurch ausgelösten

Super-Gaus, deren Folgen bis heute insbesondere für die

Bewohner der Region verheerend sind.

Ulrike Weiland

Am Gehäge 2a

29328 Faßberg/Müden

Inh. Ulrike Weiland

Erd-, Feuer- und Seebestattungen

Bestattungen im Friedwald/Ruheforst

Erledigung aller Formalitäten

Überführungen • Vorsorgegespräche

Erstellung von Traueranzeigen und Trauerdrucksachen

BÜRO: Hauptstraße 12

Telefon 05053 987272

Mobil 0172 9943400

www.bestattungen-weiland.de

... Dann gehts

auch wieder

andersrum.

Eigentlich wollte die Firma E.N.G. Ihnen an dieser Stelle die

Neuzugänge sowie das gesamte ENG-Team vorstellen. Aber:

Händeschütteln ist im Moment nicht angesagt. Und für ein Gruppenfoto,

auf dem die Mitarbeiter zwei Meter Abstand halten,

hätte eine Doppelseite berücksichtigt werden müssen. Das wird

dann (hoffentlich!) auf die nächste Ausgabe des Hermannsburger

Journals verschoben.

Das gesamte Team von E.N.G. wünscht Ihnen beste Gesundheit

und steht Ihnen für alle Fragen und Probleme bezüglich „Licht –

Strom – Daten“ verlässlich unter Telefon 05052 94117 und info@

elektro-netzwerk.de zur Verfügung. Informieren Sie sich auch auf

www.elektro-netzwerk.de SV

32 Hermannsburger Journal 2-2020 32 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 33

Hermannsburger Journal 2-2020 33

info@elektro-netzwerk.de

Partner Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Derzeit werden die Bewohner trotz bis zu 20-fach höherer

maximal zulässiger Strahlendosis unter Androhung finanzieller

Verluste gezwungen, in ihre 2011 geräumte Heimat zurückzusiedeln.

Gleichzeitig zeigt man sich in der Bürgerinitiative Südheide

e.V. entsetzt, dass nur 50 km von der Atomruine entfernt Sportdisziplinen

im Zuge der Olympiade 2020 ausgetragen werden

sollten um damit der Weltöffentlichkeit Normalität in den verstrahlten

Gebieten vorzutäuschen. Zu diesem Thema wurden

seitens der Bürgerinitiative während der Mahnwache interessierten

Passanten Informationsflyer ausgehändigt. Die Olympischen

Spiele wurden nun wegen der Corona-Pandemie um ein

Jahr verschoben, die zulässige Strahlendosis wird aber auch 2021

noch um ein Vielfaches höher als zulässig sein.

Was das Wort „Restrisiko“ bedeutet, weiß man nun im hochtechnisierten

Japan genau und unterstreicht die permamente

Gefahr einer Havarie von Kernkraftwerken, dem sogenannten

„Restrisiko“, auch in Europa, in Deutschland und insbesondere

durch die AKW Grohnde und Krümmel auch in Hermannsburg.

Im Falle einer Havarie eines Atomkraftwerkes hier in Mitteleuropa

wären schnell Millionen Menschen unmittelbar betroffen,

dennoch wird bis 2022 an der menschenverachtenden Technik

festgehalten. Mit dem radioaktiven Erbe dieser Technologie

werden sich noch tausende Generationen nach uns befassen

müssen. Der Preis dafür ist nicht zu beziffern.

Am 26. April jährt sich die Tschernobyl-Katastrophe zum 34.

Mal. Die am 27. April geplante Mahnwache musste wegen der

dann voraussichtlich immer noch andauernden Corona-Kontaktsperre

leider abgesagt werden.

Alle Interessierten, die Informationen über die beiden Atomkatastrophen

in Fukushima und Tschernobyl haben oder sich auch

generell über die Gefahren der Atomenergie informieren möchten,

können sich gerne an die BI Südheide wenden unter info@

bi-suedheide.de D. Bodammer

E

N

G

Elektro Netzwerk Gesellschaft mbH

Kompetenz in

Licht

Strom

Daten

E.N.G. Elektro Netzwerk Gesellschaft mbH

Lotharstraße 35 B • 29320 Hermannsburg

& 05052 94117

• Elektroarbeiten

• Planung

• E-Check

• Telefonanlagen

• Datennetzwerke

• TV-Sat Anlagen

• Licht-Technik

• Solaranlagen

• Smart Home/

Intelligentes Wohnen

• Alarmanlagen

• Videoüberwachung

• Brandschutztechnik

www.elektro-netzwerk.de



LOKALES

... vom TuS

LOKALES

... vom TuS

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

des TuS Hermannsburg

Der Verein ist sportlich erfolgreich, die Finanzlage ist angespannt,

aber der Vorstand schaut optimistisch in die Zukunft.

Der Jugend zuliebe stellte der TuS den gewohnten Ablauf der

Jahreshauptversammlung um. Nach Begrüßung und dem Gedenken

an die verstorbenen Mitglieder übergab der Vorsitzende an

Stephan Meyer und Tobias Hut. Die stellvertretenden Vorsitzenden

ehrten sportlich erfolgreiche Kinder und Jugendliche aus den

Abteilungen Fußball, Handball, Turnen, Ultimate Frisbee und

Volleyball. Alle sind namentlich unter www.tus-hermannsburg.

de genannt. Jürgen Matschiowalli vom Kreissportbund nutzte das

Forum, um Matthias Randerath eine Ehrennadel zu überreichen.

Herr Randerath hatte 2019 sein 65. Sportabzeichen abgelegt. Ilse

Hemme erhielt vom Verein einen Blumenstrauß für ihr 50. Sportabzeichen.

Später am Abend wurden die erwachsenen Sportler geehrt: Stephan

Meyer rief die Faustballer, die Judoka, die Leichtathleten

und die Tischtennisspieler nach vorne.

Axel Flader, der Bürgermeister der Gemeinde Südheide, betonte

in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. Er

nahm die geplante Erweiterung des Boule-Platzes zum Anlass, die

Umgestaltung des Örtzeparks und der Harmsstraße darzustellen.

Der Vorsitzende Heinrich Lange stellte in seinem Geschäftsbericht

kurz die Höhepunkte des vergangenen Jahres vor, um sich dann

der Zukunft zuzuwenden. Der Boule-Platz wird erweitert, um

Liga-Spiele zu ermöglichen. Der Verein wird mit einem Pilotprojekt

in den orthopädischen Reha-Sport einsteigen. Wertschätzung

im Ehrenamt soll im zweiten Quartal Thema eines Workshops sein.

Zugunsten der Ehrenamtlichen stehen etwa 1000 € aus Aktionen

der Sparkasse und der Viola-Stiftung zur Verfügung. Die Sanierung

der Gebäude des Vereins hinter dem Schwimmbad wird in diesem

Jahr angeschoben und 2021 umgesetzt werden.

„Sparsamkeit, schonender Umgang mit unserem Material und

Wirtschaftlichkeit bleiben das Gebot der Stunde“, sagte der Vorsitzende

als Einleitung zum Kassenbericht. Einnahmen von 163.000 €

standen Ausgaben von 171.000 € gegenüber. Die Unterdeckung

konnte zwar durch Rücklagen ausgeglichen werden, aber

damit muss jedem klar geworden sein, wie dringlich der

Appell des Vorsitzenden gemeint war. Die Kassenprüfer

bestätigten eine einwandfreie Führung der Kasse und

der Vorstand wurde entlastet.

Von den anwesenden Mitgliedern waren

Carsten Tiller und das Ehepaar Lühmann 25

Jahre im TuS. Sie erhielten die Ehrennadel in

Bronze. Ruth Hoburg ist bereits 50 Jahre dabei und erhielt die

Nadel in Gold, und Inge Habenicht durfte für 60 Jahre Mitgliedschaft

einen Blumenstrauß mit nach Hause nehmen. Hans-Jürgen

Dralle wurde bei den anschließenden Wahlen zum neuen Hauptsportwart

gewählt und Kirsten Lühmann zur Beisitzerin. SV

Matthias Randerath und

Jürgen Matschiowalli

Stephan Meyer,

Trainerin Regina Miller,

Anni Buhr (Kreisjahrgangsmeisterin

Pflicht im Turnen)

und Tobias Huth

TUS

Der geschäftsführende Vorstand, verstärkt durch einen Kassenprüfer

und eine Beisitzerin, v. l.: Stephan Meyer, Heinrich Lange,

Dieter Hornbostel, Kirsten Lühmann, Hans-Jürgen Dralle, Tobias

Huth und Hans-Heinrich Winkelmann

Schwimmtrainer

gesucht

Alle Welt redet davon: Immer weniger

Kinder können schwimmen. Hermannsburg

hat das Schwimmbad, der TuS bietet

das Training an, aber der Verein braucht

Hilfe. Es fehlt leider an Trainern bzw.

Trainerinnen. Den „Führerschein“ fürs

Wasser, das „Seepferdchen“, bringen die

Kinder mit. Das reicht aber nicht für sorglose

Aufenthalte im Schwimmbad oder

am Baggersee.

Eine umfassende Wassergewöhnung

vermittelt der TuS Hermannsburg jeden

Dienstag um 15 und 16 Uhr in zwei Gruppen.

„Es macht Spaß mit den Kindern“,

sagt Renate Laudahn, die Abteilungsleiterin,

„und es ist beeindruckend, wie schnell

manche an Sicherheit gewinnen.“ Wenn

Schwimmen zur Selbstverständlichkeit

geworden ist, haben die Kinder etwas

fürs Leben gelernt. Und in den letzten 15

Minuten wird im flachen Wasser getobt.

Denn Gelerntes, das mit positiven Gefühlen

verbunden ist, bleibt besser hängen.

Mit neuen

Trainingsanzügen

in die Rückserie

Rechtzeitig zum Beginn der Feldsaison

konnte sich die U15-Fußballmannschaft

des TuS Hermannsburg über neue Trainingsanzüge

freuen, die von Auto-Technik

Steuernagel aus Hermannsburg gesponsert

wurden. Damit sollte das gemeinsame

Training noch mehr Spaß machen,

wenn auch noch nicht klar ist, bis wann

der Spielbetrieb wegen der Corona-Krise

unterbrochen werden muss.

Abteilungsleiter Jörg Wagener bedankte

sich im Namen des Vereins bei Herrn

Bernd Steuernagel für die generöse

Spende und überreichte ihm einige Vereins-Souvenirs.

SV

Foto oben v. l.:

Abteilungsleiter Jörg Wagener,

Sponsor Bernd Steuernagel, Mannschaft,

ganz rechts Trainer Ronny Maiß

Südheide Volkslauf

am 17. Mai 2020

abgesagt!

Meldung des TuS Hermannsburg vom

13. März: Der TuS Hermannsburg e.V.

sagt den 33. Südheide Volkslauf vorsorglich

ab. „Wir sind am Anfang einer exponentiell

steigenden Zahl von Infizierten,

deshalb haben wir uns entschlossen, den

für 17. Mai geplanten Volkslauf abzusagen“,

sagt Heinrich Lange, der 1. Vorsitzende

des TuS.

Zwei Überlegungen haben zu dieser

Entscheidung geführt: Die größte Teilnehmergruppe

am Lauf sind Kinder im

Vorschul- und Grundschulalter, die der

Verein keinem Risiko aussetzen möchte.

„Gleich wichtig“, erklärt Heinrich Lange,

„ist unsere Sorge um die etwa fünfzig

Helferinnen und Helfer. Sie gehören

mehrheitlich der Risikogruppe der Lebensälteren

an, die besonders geschützt

werden muss.“ Der Südheide Volkslauf ist

keine Großveranstaltung mit über tausend

Personen, aber bei 500 Teilnehmenden

und vielen anfeuernden Eltern und Großeltern

kommen doch etwa sieben- bis

achthundert Personen zusammen.

Durch die frühzeitige Entscheidung vermeidet

der Verein eine organisatorische

Hängepartie und schafft klare Verhältnisse.

Bereits überwiesene Startgelder

werden zurückgezahlt.

Beim derzeitigen Stand der Epidemie

kann noch nicht entschieden werden, ob

der Lauf in die zweite Jahreshälfte verschoben

wird oder ersatzlos gestrichen

werden muss. SV

Im zweiten Teil der Ehrungen bedankte sich der Verein

für fünf Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bei Kai Heuman,

Janko Wollnik und Erich Härtel. Jörg Wagner erhielt die

Ehrennadel in Silber für seine mehr als zehnjährige Tätigkeit

als Abteilungsleiter Fußball.

Wer Lust hat zu helfen, wer überlegt,

sich ausbilden zu lassen, kann sich bei

der Geschäftsstelle des TuS unter Telefon

05052 3872 melden oder eine Mail schicken

an info@tus-hermannsburg.de SV

34 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 35



IHR GUTES RECHT

Hermannsburger Journal 2-2020

36

Anzeige

Gesetz zur

befristeten

krisenbedingten

Verbesserung

der Regelungen

für das Kurzarbeitergeld

vom

13. März 2020

von Rechtsanwalt

Wolfgang Zienterra

Hintergrund: Um Unternehmen

und Beschäftigte in

der Corona-Krise besser zu

schützen, hat die Bundesregierung

auf der Grundlage

des „Gesetzes zur befristeten

krisenbedingten Verbesserung

der Regelungen

für das Kurzarbeitergeld“ eine Verordnung

beschlossen, deren Regelungen rückwirkend

zum 01.03.2020 gelten.

Was bereits bisher galt und weiterhin

zu beachten ist:

1.) Insbesondere bei erheblichem Arbeitsausfall

kann ein Arbeitgeber an die Beschäftigten

als Ersatz für ausgefallenes Entgelt Kurzarbeitergeld

zahlen. Auf Antrag des Arbeitgebers

erstattet die Bundesagentur für Arbeit bei

Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen

das gezahlte Kurzarbeitergeld. Arbeitnehmer

müssen hierzu keinen Antrag stellen.

§

ANWALTSSOZIETÄT

2.) Der Arbeitgeber kann Kurzarbeit nicht

einseitig anordnen. Es bedarf stets einer entsprechenden

Vereinbarung mit den Arbeitnehmern.

Regelungen hierzu können aber

bereits im Arbeitsvertrag, in einer Betriebsvereinbarung

oder in einem Tarifvertrag enthalten

sein. Diese gilt es zu beachten.

Die zum 01.03.2020 in Kraft getretenen

Erleichterungen:

1.) Es ist ausreichend, wenn 10 Prozent

der Belegschaft vom Arbeitsausfall betroffen

sind. Bisher lag diese Grenze bei 30

Prozent.

2.) Soweit in Betrieben Arbeitszeitkonten

geführt werden, kann auf den Aufbau von

„Minusstunden“ verzichtet werden. Zuvor

mussten Arbeitszeitkonten zur Vermeidung

von Kurzarbeit ins Minus geführt werden.

3.) Leiharbeitnehmer können nun ebenfalls

Kurzarbeitergeld erhalten.

4.) Die Sozialversicherungsbeiträge für das

Kurzarbeitergeld werden den Arbeitgebern

vollständig von der Bundesagentur

für Arbeit erstattet. Bisher waren pauschalierte

Beiträge allein von der Arbeitgeberseite

zu zahlen. Zudem gilt vom 1. April

bis zum 31. Oktober 2020 folgende Sonderregelung:

Wer während der Kurzarbeit

eine Beschäftigung in einem systemrelevanten

Bereich aufnimmt, muss sich das

dabei verdiente Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld

anrechnen lassen.

Wenn Sie Fragen zum Kurzarbeitergeld,

zum Insolvenzgeld oder zum sonstigen

Arbeitsrecht haben, empfehlen wir

Ihnen sich wegen der Vielzahl möglicher

Fallgestaltungen anwaltlich beraten zu

lassen.

Gesetz zur

Abmilderung

der Folgen der

COVID-19 Pandemie

im Zivil-,

Insolvenz- und

Strafrecht vom

27. März 2020

von Rechtsanwalt

Jörg-Ulrich Schmidt

Hintergrund: Aufgrund

der mit der Corona-Pandemie

einhergehenden

Einschränkungen der Wirtschaft

hat die Bundesregierung

am 22. März 2020

den Entwurf eines Gesetzes

zur Abmilderung der

Folgen der COVID-19 Pandemie im Zivil-,

Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vorgelegt.

Der Entwurf ist am 27. März 2020

vom Bundesrat verabschiedet worden

und teilweise bereits rückwirkend zum 01.

März 2020 in Kraft getreten.

Wesentliche Regelungen:

1. Verbraucherdarlehen: Für Verbraucherdarlehen,

die vor dem 15.03.2020

abgeschlossen wurden, sieht das Gesetz

eine Stundungsmöglichkeit für im Zeitraum

01.04. bis 30.06.2020 fällig wer-

dende Zins- und Tilgungsleistungen vor.

Voraussetzung dafür ist, dass der Darlehensnehmer

aufgrund der COVID-19

Pandemie Einnahmeausfälle erleidet und

er dadurch die Zins- und Tilgungsleistungen

aus dem Verbraucherdarlehen

ohne Gefährdung seines angemessenen

Lebensunterhalts oder dem seiner unterhaltsberechtigten

Angehörigen nicht mehr

erbringen kann.

2. Dauerschuldverhältnisse: Für vor dem

08.03.2020 abgeschlossene wesentliche

Dauerschuldverhältnisse, dazu gehören

bspw. Pflichtversicherungen, Verträge

über die Lieferung von Strom, Wasser,

Gas, Abwasser und Telekommunikation,

haben Privatpersonen und Kleinstunternehmen,

die aufgrund der COVID-19

Pandemie nicht leistungsfähig sind, ein bis

zum 30.06.2020 befristetes Leistungsverweigerungsrecht.

3. Mietrecht: Mietverträge können durch

den Vermieter nicht mehr gekündigt

werden, soweit der Mieter im Zeitraum

vom 01.04.2020 bis 30.06.2020 trotz Fälligkeit

der Miete nicht leistet und er glaubhaft

machen kann, dass die Nichtleistung

der Miete auf den Auswirkungen der

COVID-19 Pandemie beruht. Für Pachtverträge

über Grundstücke ist die Regelung

identisch.

4. Gesellschaftsrecht: Bei bestimmten

Gesellschaftsformen werden durch das

Gesetz Erleichterungen in der Durchführung

von Hauptversammlungen (Aktiengesellschaften)

sowie der Fassung

von Gesellschafterbeschlüssen (GmbH)

gewährt.

Neues vom Tischler-Team Lange Hermannsburg

LANGE

*Unser LEISTUNGSSPEKTRUM

– Fertigung von individuellen Möbeln, freistehend oder eingebaut,

in Vollholz oder aus Plattenwerkstoffen

– Aufarbeitung alter Möbel, Reparatur, Ersatzteilbeschaffung

– Ausführung energetischer Sanierungen, evtl. mit

KFW Fördermittelbeantragung

– Holzfenster, Kunststofffenster, Brandschutzfenster, Holz-Alufenster

sowie Haustüren

– Einbruchschutz, Aufrüsten bestehender Außenelemente

– Vollholzdielen, Parkett, Laminat, Vinyl, Aufarbeiten alter Holzfußböden

– Zimmertüren in Vollholz, CPL beschichtet, furniert, Weißlack

– Innenausbau, Leichtbauwände, Decken- und Wandvertäfelungen,

Beleuchtungen

– Vorbaurollläden, Aufsatzrollläden, Markisen, Klappläden, Pliessees,

Raffstore, Insektenschutz

– Garagentore in Schwing- oder Sectionaltorausführung

– Innen- und Außentreppen sowie Geländer und Deckenlochverkleidungen

– Terrassen, Terrassenüberdachungen, Terrassengeländer, Wintergärten

– Küchenfertigung, Küchenmontagen, Arbeitsplatten

– Koordination verschiedener Gewerke als Bauleistung aus einer Hand

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, lassen Sie es uns wissen. Wir unterbreiten

Ihnen ein unverbindliches Angebot nach Ihren Wünschen.

Jörg-Ulrich Schmidt & Wolfgang Zienterra

RECHTSANWÄLTE

Fon 05052 8493 • www.schmidt-zienterra.de • info@schmidt-zienterra.de

Wenn Sie Fragen im Zusammenhang mit

einem von Ihnen geschlossenen Vertrag

haben, empfehlen wir Ihnen, sich wegen

der Vielzahl möglicher Fallgestaltungen

anwaltlich beraten zu lassen.

Julian Lange

Mobil 0173 6682921

j.lange@tischlerteam-lange.de

Im Flachskamp 1 • 29320 Hermannsburg

36 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 37

Hermannsburger Journal 2-2020 37



STEUER- & WIRTSCHAFTSRECHT

Anzeige

CORONA hat große Teile

der Wirtschaft im Griff

Hermannsburger Journal 2-2020

38

Die Ausmaße und Folgen der Pandemie

sind kaum abzuschätzen, zumal wir erst

am Anfang der Krise sind. Folgenreiche

Maßnahmen haben zu Geschäftsschließungen

und Umsatzeinbrüchen in großen

Teilen der Wirtschaft geführt. Viele

Beschäftigte bangen um ihre Arbeitsplätze

und die Inhaber/Innen häufig um

ihre Existenz.

Was können die von der Corona-Krise

betroffene Betriebsinhaber/Innen in dieser

Situation tun? Hier eine kurze Übersicht.

Zu allen genannten Maßnahmen müssen

Sie ihre Betroffenheit gegenüber den

Behörden darlegen. (Stand: 03.04.2020)

– Sofern Sie mit Umsatz- und Gewinneinbrüchen

rechnen müssen, lassen Sie

Ihre Vorauszahlungen zur Einkommen-,

Körperschafts- und Gewerbesteuer anpassen;

im Zweifel rückwirkend auf 0 Euro.

– Sofern Sie unmittelbar und nicht

unerheblich von der aktuellen Corona-

Krise betroffen sind, ist es möglich, die

Sondervorauszahlung zur Umsatzsteuer

für das Jahr 2020 auf Antrag im Einzelfall

auf 0,00 Euro herabzusetzen. Ein sich

ergebender Erstattungsanspruch wird

nach einer – ggf. vorzunehmenden

Aufrechnung mit Ansprüchen aus dem

Steuerschuldverhältnis – ausgezahlt.“

– Sie können die Umsatzsteuervorauszahlungen

die in 2020 fällig werden,

vom Finanzamt bis maximal zum

31.12.2020 stunden lassen.

– Steuernachzahlungen für Vorjahre, die

jetzt fällig werden, können sie sich ebenfalls

maximal bis zum 31.12.2020

stunden lassen.

– Prüfen sie die Soforthilfen von Bund

und Ländern. In Niedersachen können

Sie beide Mittel mit einem Antrag seit

dem 1.4.2020 beantragen. Der Maximal

zuschuss beläuft sich auf 25.000 Euro.

(https://www.nbank.de/Blickpunkt/

Uebersicht-der-Hilfsprogramme/index.jsp)

– Sofern die Soforthilfen nicht ausreichen

um Ihre Liquidität zu decken, können

sie den Niedersachsen Liquiditätskredit

über maximal 50.000 Euro beantragen.

– Sprechen sie mir Ihrer Hausbank über

Tilgungsaussetzungen um die Liquidität

jetzt zu sichern.

– Sprechen Sie mit der Hausbank auch

über zusätzliche Betriebsmittelkredite;

häufig sind die Konditionen hier

günstiger als bei der NBank.

IHR PARTNER FÜR FRAGEN ZU:

Betriebswirtschaft und

Unternehmenssteuerung

Finanzbuchhaltung, Existenzgründung,

Unternehmensplanung, Finanzierung,

Controlling & Kostenrechnung

Altersvorsorge und privaten Vermögensaufbau

Beurteilung und Planung Ihres Vermögensaufbaues

Klassische Steuerberatung

Steuergestaltung, Umwandlung, Jahresabschluss

sowie Steuererklärungen aller Art

Qualitätslösungen vom Steuerberater

– Seitens der KfW wurden große Kreditprogramme

aufgelegt, um Betriebe

jetzt mit Liquidität zu versorgen.

– Prüfen Sie Kurzarbeit. Sie bekommen

als Arbeitgeber das volle Kurzarbeitergeld

und alle Sozialabgaben darauf

erstattet, wenn 10% Ihrer Belegschaft

mindestens 10% Arbeitsausfall haben.

– Prüfen sie die Stundung von Sozialabgaben

für Ihr Personal, sofern Ihre

Mitarbeiter nicht vollständig in

Kurzarbeit sind. Sprechen sie hierzu

die Krankenkassen an.

– Sprechen Sie mit Ihrer Berufsgenossenschaft

über Beitragsstundungen.

Diese kurze Liste ist eine nicht vollständige

Maßnahmenliste. Allerdings sind darin die

wichtigsten Erstmaßnahmen enthalten.

Sofern Sie Hilfe bei der Beantragung von

Krediten und Mitteln benötigen, steht

Ihnen das Steuerbüro Ahrens als BAFA

zertifizierter Berater gerne zur Verfügung.

Durch ein neues Sonderprogramm der

BAFA zur Bewältigung der Corona-Krise ist

diese Leistung vom Steuerbüro Ahrens für

Sie kostenlos. SV

PUKY S-PRO Linie

Die Kinder- und Jugendräder der neuen „S-Pro Linie“ bieten bewährte

PUKY Qualität mit einem sehr geringen Gewicht, hochwertigen

Komponenten und dem durchdachten PUKY Safety-Set, mit

der ersten kind- und normgerechten V-Brake,

Reflektorpedalen u.v.m

Größen: 16“ / 18“ / 20“ / 24“

Farben: Silber/Orange

Silber/Blau

Silber/Berry

Gewicht: ab 5,9 kg

(16“ ohne Pedale)

Empf. VK: ab 299,99 Euro

Fahrräder I Verkauf I Beratung I Reparatur I Service I Pedelec- und Fahrradvermietung

Bahnhofstraße 13 I 29303 Bergen I Telefon 05051 8367 I Telefax 05051 5088

info@profi2rad-eilmes.de I www.profi2rad-eilmes.de

Ahrens Steuerberatungsgesellschaft mbH • Celler Straße 8 • 29320 Hermannsburg

38 Hermannsburger Journal 2-2020 Hermannsburger Journal 2-2020 39

Telefon 05052 6027 • Telefax 05052 3123 • Kanzlei@Ahrens-Steuer.de



Gärtnerei

Garten- und Landschaftsbau

Gärtnerqualität

bequem online

einkaufen!

www.gaertner-behn.de/

webshop

Sven Oliver Behn

Brandenbusch 7 | 29320 Hermannsburg

Tel. 0 50 52 / 91 11 85 | info@gaertner-behn.de

www.gaertner-behn.de

40 Hermannsburger Journal 2-2020

Besucht uns auf Facebook:

www.facebook.com/gaertnerbehn/

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine