Witten - Stadtmagazin

stadtmag.de

Witten - Stadtmagazin

44

Leben im Alter

›Goldene Herbsteszeit‹ in

St. Josef

Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter werden, ist

das noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken

und auf den nächsten Sommer zu warten, zumindest nicht im

Altenzentrum St. Josef. Hier begrüßt man den Herbst mit bunten

Aktionstagen rund um das Erntedankfest.

»Wir planen eine heilige Messe im

großen Festsaal, der passend mit

Strohballen, Kürbissen, Gemüse und

Früchten der Ernte ausdekoriert ist«,

erzählt Heimleiter Klaus-Dieter Bartke.

»Außerdem sind verschiedene spannende

Aktivitäten vorgesehen: Wir

werden einen Herbstspaziergang durch

den Sinnesgarten unternehmen, dort

mit etwas Glück selbst angebaute Äpfel

und Trauben ernten, an einem mobilen

Herd Reibekuchen und Apfelkuchen

backen, Obst einkochen, Marmelade

nach alten Rezepten selbst herstellen

und, und, und.«

Die Einbindung in alltägliche Arbeiten

wie das Kartoffelnschälen oder Kochen

ist vor allem für die dementen Bewohner

des Hauses wesentlich: Verloren

geglaubte Erinnerungen werden durch

die vertrauten Handgriffe, Gerüche

und Geräusche oftmals wieder geweckt,

Alltagskompetenzen gefördert.

»Besonders unsere Damen, die früher

Hausfrau und Mutter waren, sind beim

gemeinsamen Kochen ganz in ihrem

Element.« Der Heimleiter schmunzelt.

ZFF – Zentrum für Fußgesundheit im Centrovital

Annenstr. 151 · 58453 Witten

Tel.: 0 23 02 / 6 29 26 und 42 81 03

»Da geht es dann plötzlich darum, wer

den längsten Apfelring schälen kann,

daraus hat sich in den letzten Jahren

ein richtiger Contest entwickelt.«

Früher befand sich auf dem Gelände

des Altenzentrums ein Bauernhof. Seit

1982 betreibt der St. Josefhaus e.V.

hier seine Senioreneinrichtung. Mit

ausgedehnten Grünflächen und Teichen

bildet das rund 10.000 Quadratmeter

große Anwesen eine kleine Oase,

in der sich die Bewohner heimisch

fühlen können. »Früher war Annen ja

viel ländlicher«, weiß Angelika Theißen

(stellv. Pflegedienstleitung). »Die meisten

Häuser verfügten damals über einen

eigenen Garten, in denen das

Gemüse angebaut wurde. Nach der traditionellen

Rollenverteilung brachten

die Männer das Geld nach Hause,

während ihre Frauen den Haushalt

führten, kochten und backten.« Sie

lächelt. »Bei unseren Aktionen dürfen

aber selbstverständlich auch die Herren

mitmachen. Obwohl die sich erfahrungsgemäß

ganz gerne bewirten lassen.«

Altenzentrum St. Josef

Stockumer Str. 65

58453 Witten

Tel. 0 23 02 / 6 65-2 41

Anzeige

Ihre Füße sind bei uns in guten Händen.

Einlagen für Alltag und Sport • med. Fußpflege/Podologie • Fußmassagen

Orthopädische Maßschuhe • Fußpflege für Diabetiker und Rheumatiker

Bandagen/Orthesen • Fußnagelspangentherapie • Kompressionsversorgung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine