Witten - Stadtmagazin

stadtmag.de

Witten - Stadtmagazin

66

Soziales

SoVD kämpft erfolgreich

für Benachteiligte

Über die vielfältigen Rechtsschutz-Aufgaben der Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Witten des SoVD NRW unter

Leitung der Geschäftsführerin Frau Rechtsanwältin Judith Rehbein

wurde schon in früheren Ausgaben des Stadtmagazins ausführlich

berichtet. Die Unterstützung in Schwerbehinderten-, Arbeitslosen-

und Hartz-IV-Angelegenheiten steht ebenso wie die

Erlangung von Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und

Berufsgenossenschaften nach wie vor im Mittelpunkt der Arbeit.

Im Jahr 2010 konnte die Wittener

SoVD-Geschäftsstelle rund 455.000 Euro

an Nachzahlungen bei den

Versicherungsträgern erstreiten.

Allein im ersten Halbjahr 2011 konnten

233 Neuaufnahmen verzeichnet werden;

der Mitgliederkreis umfasst inzwischen

insgesamt mehr als 6.500 Personen bzw.

Familien. Der Erfolg dieser Beratungstätigkeit

lässt sich nicht nur, aber auch an

dem erfreulichen Ergebnis messen: Die

Geschäftsstelle konnte im Jahre 2010 insgesamt

rund 455.000 Euro an Nachzahlungen

bei den Versicherungsträgern erstreiten

(höchste Einzelnachzahlung =

65.000 Euro). Mit den Nachzahlungen ist

in der Regel eine (in dem Betrag noch

nicht berücksichtigte) lebenslange Erhöhung

der Renten verbunden.

Immer was los:

Ausflüge, Feste, Kurzurlaube

Auch die gesellschaftlichen Veranstaltungen

des SoVD werden im Laufe dieses

Jahres fortgesetzt: Am Ausflug nach Xanten

nehmen mehr als 350 SoVD-Mitglieder

teil. Zum Herbstfest am 27.10.2011

Der SoVD auf Fahrt

und zur Weiberfastnacht am 16.02.2012

werden traditionell jeweils mehr als 400

Gäste erwartet. Das verbandseigene Erholungsheim

des SoVD in Brilon ist nach

wie vor ein beliebtes, kostengünstiges Ziel

für Mitglieder und Gäste, insbesondere

für Kurzurlaube.

Wolfgang Still im Landesvorstand!

Inzwischen haben sich auf Vorstandsebene

einige Veränderungen ergeben. Auf

dem Landesverbandstag des SoVD im Juli

des Jahres wurde der stellvertretende

Vorsitzende Wolfgang Still in den Landesvorstand

gewählt. Daneben wurde er vom

SoVD-Arbeitskreis für den Regierungsbezirk

Arnsberg zum Sprecher bestimmt.

Der Kreisverband Witten ist damit in der

Organisation des SoVD gut vernetzt und

hat nun wieder entsprechende Einwirkungsmöglichkeiten

auch auf Landesebene.

Aus dem Kreisverband werden die

Vorsitzende Renate Brauckmann, der

Schatzmeister Helmut Fischer, der stellvertretende

Vorsitzende Wolfgang Still

und der Beisitzer Rolf Brauckmann an

der im November in Berlin stattfinden-

Am ersten Mai auf dem Rathausplatz

Anzeige

den Bundesverbandstagung des SoVD als

Delegierte teilnehmen. Der Vorstand wird

auch weiterhin die Organisationsarbeit

des Kreisverbandes konzipieren und die

notwendigen Beschlüsse fassen.

Ort der Begegnung

Die Begegnungsstätte des SoVD für Senioren

wird seit Jahren wöchentlich von ca.

50 Teilnehmern besucht. Inzwischen ist

das Gebäude mit Geschäftsstelle und Begegnungsstätte

von der Wohnungsgenossenschaft

Witten-Mitte erworben worden.

Der Vorstand der neuen Eigentümerin

war bei der Erstbesichtigung von den

Räumlichkeiten sehr positiv beeindruckt.

Inzwischen finden in der Begegnungsstätte

auch regelmäßig Treffen für Mieter

und Freunde der Genossenschaft statt.

Die sinnvolle gemeinsame Nutzung an

unterschiedlichen Tagen hat sich gut entwickelt.

Vor dem Hintergrund der angekündigten

Kürzungen in Bund und Land bleibt der

Rechtsschutz des SoVD für die Betroffenen

auch in Zukunft Schwerpunkt der

Tätigkeiten des SoVD!

Der geschäftsführende Vorstand v. li.: Wolfgang

Still (stellvertretender Vorsitzender), Renate

Brauckmann (Vorsitzende), Reiner Scholtysik

(Schriftführer), Ursula Volmehaus (Frauensprecherin),

Helmut Fischer (Schatzmeister)

SoVD NRW e.V.

Kreisverband Witten / Ennepe-Ruhr

Wolfgang Still

Hauptstr. 80 · 58452 Witten

Tel. 0 23 02 / 1 28 58

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine