klar” “Alles klar” - Radius

mediaradius.it

klar” “Alles klar” - Radius

Der 35-jährige Stammhörer

von Südtirol1, Benno Putzer

aus Vintl, war der Gewinner des

Gewinnspieles, welches über

eine Woche lang auf Radio

Südtirol1 ausgetragen wurde.

Mit einer Schildmütze in der Segeltasche

und einem erfolgreichen

Wortspiel im Finale, stand er als erster

Sieger des DolomythiCups fest –

schon eine Woche vor der ersten Wettfahrt.

Benno Putzer war Gast im Medienboot,

belegte eine Einzelkabine und

genoss sichtlich die ganze Woche. „Ich

kann nur empfehlen bei solchen Spielen

auf Südtirol1 mit zu machen, denn

für mich als Sieger war die ganze Woche

einfach unbeschreiblich schön.“

Nur zum Faulenzen war Benno nicht

an Bord. Schon am ersten Tag griff

er kräftig in die Leinen,

übernahm am zweiten

Tag schon mal das Steuer

und spielte an den

Winschen am dritten Tag

seine ganze Kraft aus

(siehe Fotos), auch in der

Kombüse bei Biggi (der

Frau von Markus Frings)

machte er eine gute Figur

und wurde beim Radieschenschneiden

trotz

Wir verwirklichen Ihre Ideen!

Ihr Logo

D o l o m y t h i C u p 2 0 0 9

erheblicher Schräglage bei 25 Knoten

Wind nicht seekrank. „Ein Dankeschön

an alle vom Medienboot, an Markus

für seine privaten Skipperstunden, an

die Funk- und Fernsehleute um Markus

Steiner Edner, Lukas Kobler und

Stefan Ghedina für die tollen Beiträge,

an Berni Unterlechner für die schönen

Bilder, an Franz Wimmer für die stimmungsvollen

Seemannslieder auf seiner

Harmonika und besonders an Biggi für

die gourmetverdächtige Küche. Für

mich war das sicher nicht der letzte Segeltörn.“

Ist Benno dafür geeignet? Dazu die Bemerkung

von Markus Frings: „Benno

ist ein super Kerl, der anpacken kann;

er lernt schnell und ist ein Genießer; er

passt damit in jedes Team, hat also die

besten Voraussetzungen für eine Segelcrew.“

Ihr Logo

Ihr Logo

Ihr Logo

Ihr Logo

Abgesehen von den zwei

Booten, die durch Felsenriffe

beschädigt wurden, gab es

auch sonst einige (kleinere)

Zwischenfälle.

Auf einem Boot musste ein Kabelbrand

mit dem Feuerlöscher bekämpft

werden und danach standen

entsprechende Reinigungsarbeiten

an. Einige gerissene Spinnaker mussten

genäht werden und auch ein Windanzeiger

an der Mastspitze gab seinen

Geist auf. Ein Team beklagte einen gerissenen

Keilriemen, die Batterie wurde

nicht mehr geladen und das Boot musste

nach der letzten Regatta vom Ziel in

den Hafen geschleppt werden.

Aber nicht nur an den Booten gab es

das Ein oder Andere zu reparieren,

sondern auch die Segler holten sich

D o l o m y t h i C u p 2 0 0 9

Spezialgast Benno Putzer Havarien und Reparaturen

so manche Plessuren. Skipper Dr. Peter

Moroder, Dr. Christoph Frontull

und deren Assistenten wurde jeden

Tag nach den Regatten zum „Ersten

Hilfeboot“. Veranstalter Edy Scherer

denkt schon über einen eigenen Orden

für 2010 nach … Dass ein Kühlschrank

den Geist aufgab oder die Getränkeversorgung

nicht geklappt hätte, darüber

wurde nichts bekannt.

BZ · Mitterweg 13 · 0471 980 240 · www.mapetz.it

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine