01.05.2020 Aufrufe

Jahresrückblick 2019 Menschen für Kinder e. V.

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> …<br />

… informiert<br />

JAHRESRÜCKBLICK<br />

<strong>2019</strong><br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

UNSER VEREIN HILFT


Ihr Fahrrad-Profi<br />

in Herborn<br />

Bei uns finden Sie ihr Bike!<br />

INHALT<br />

26<br />

22<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

5 Vorwort / Grußworte<br />

12 Wir stellen uns vor<br />

Helfen durch Spenden<br />

14 Private Spendensammler<br />

18 Vereine zeigen Engagement<br />

25 Firmen engagieren sich<br />

Unsere Aktivitäten<br />

47 Wir sagen Danke!<br />

50 Becherpfand<br />

51 Radio MfK-BÜLI-Marburg<br />

52 Ehrungen<br />

54 Persönlicher Rückblick Segeltörn<br />

56 Spendenfahrt Krombacher<br />

Brauerei<br />

57 Ehrenamtspreis<br />

58 Mitgliederversammlung<br />

61 Kassenbericht<br />

62 Vorstand<br />

65 Nachruf Gerd Füllhas<br />

67 MfK-Spenden-Radtour <strong>2019</strong><br />

Unser Verein hilft<br />

76 Unsere Projektengagements<br />

und Bescherungen<br />

94 Mit Prominenten helfen<br />

Bei uns finden Sie ihr Trekkingrad!<br />

Wir von Schneider Sports sind seit über 26 Jahren Ihr Fachhändler in Herborn. Wir führen eine große Auswahl<br />

an E-Bikes und Fahrrädern aller Art, Fahrrad-Zubehör und Fahrrad-Bekleidung.<br />

Kommen Sie zu uns nach Herborn!<br />

Wir bieten Ihnen immer gute Angebote, besten, schnellen Service, Aktionen wie Testfahrten, gemeinsame<br />

Ausfahrten und Mountainbike-Fahrtechnik-Kurse.<br />

61<br />

93<br />

51<br />

Unser Verein<br />

102 Nachruf<br />

104 Termine 2020 und 2021<br />

106 Impressum<br />

Besuchen Sie uns im Internet<br />

Stets aktuelle Berichte, Termine, Infor mationen und<br />

vieles mehr erhalten Sie auf unserer Website.<br />

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie von Ihrer Seite auf<br />

unsere Seite verlinken. Das schafft Aufmerksamkeit<br />

<strong>für</strong> die gute Sache. Hier <strong>für</strong> bedanken wir uns herzlich.<br />

Immer informiert dank MfK-App<br />

Mit unserer App verpassen Sie keine<br />

Termine mehr und sind immer bestens<br />

informiert. Laden Sie sich diese einfach<br />

auf unserer Website herunter.<br />

Schneider Sports OHG | Konrad-Adenauer-Straße 64 | 35745 Herborn | ☎ 0 27 72 / 57 28 0 | www.schneider-sports.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

VORWORT / GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

In unserer Bad-Ausstellung<br />

finden Sie immer<br />

die neuesten Ideen.<br />

Wetzlarer Straße 20<br />

35647 Waldsolms-Griedelbach<br />

Telefon (06085) 971063<br />

www.beckert-baeder.de<br />

Dieter Greilich<br />

1. Vorsitzender<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Liebe Mitglieder, Spender,<br />

Sponsoren - FREUNDE -!<br />

Wieder liegt ein Jahr hinter uns, das<br />

23. in der Vereinsgeschichte. Wieder<br />

ein Jahr der Rekorde. Ein sensationelles<br />

Jahr, was die Spendeneinnahmen<br />

wie auch die Spendenausgaben<br />

betrifft, wie wir dem Bericht unseres<br />

Kassierers Jens Hebstreit entnehmen<br />

können. Ein neuer Spendenrekord<br />

konnte bei unserer Radtour<br />

eingefahren werden, was nicht zu<br />

erwarten war. Bei Regen und Temperaturen<br />

nicht weit weg vom Gefrierpunkt<br />

setzten sich unglaubliche<br />

400 von ursprünglich 550 angemeldeten<br />

Radlern in Bewegung, um<br />

115 Kilometer und sehr viele Höhenmeter<br />

im Westerwald wegzutreten.<br />

Der Stimmung im Fahrerfeld konnte<br />

das Wetter keinen Abbruch tun, alle,<br />

die dabei waren konnten stolz sein,<br />

das geschafft zu haben. Ein weiterer<br />

Meilenstein in unserem Bestreben,<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen.<br />

Doch schon zwei Tage später wurde<br />

uns hart vor Augen geführt, dass<br />

Freud und Leid nahe beieinanderliegen.<br />

Unser Vorstandsmitglied Gerd<br />

Füllhas, seit Jahren eine Konstante<br />

in der Organisation der Radtouren,<br />

verstarb viel zu früh. In seinen letzten<br />

Tagen opferte er sich auf, um<br />

zum Gelingen der Tour alles Erforderliche<br />

beizutragen. Ich sehe noch<br />

sein zufriedenes Lächeln, als er in<br />

Rehe bei Abus mit auf der Bühne<br />

war, was ihm nicht leicht fiel und als<br />

er am Tour-Abend auf einen tollen<br />

Erfolg blicken konnte. In seinem Sinne<br />

werden wir weiterhin im Dienste<br />

der <strong>Kinder</strong> unterwegs sein und Ihre<br />

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der<br />

Lektüre unseres <strong>Jahresrückblick</strong>s<br />

<strong>2019</strong>. Bedenken Sie, dass meine<br />

Vorstandskollegen und ich das alles<br />

immer noch rein ehrenamtlich und<br />

ausschließlich in unserer Freizeit bewältigen.<br />

Diesen Vorstandskollegen<br />

danke ich ausdrücklich – ohne Euch<br />

ist das alles nicht machbar! Und<br />

natürlich nicht ohne SIE, liebe Mitglieder.<br />

Danke <strong>für</strong> Ihre Unterstützung!<br />

Sollten Sie sich in diesem Heft<br />

nicht wiederfinden, sollten wir<br />

vergessen haben, Ihre Spende zu<br />

erwähnen, so lassen Sie es uns<br />

bitte wissen.<br />

Volker Bouffier<br />

Hessischer<br />

Ministerpräsident<br />

In Not geratene oder kranke <strong>Kinder</strong><br />

benötigen besondere Zuwendung<br />

und Begleitung. Der Verein <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> stellt ihre Bedürfnisse<br />

in den Mittelpunkt seiner<br />

Arbeit. Als ehrenamtliche Organisation<br />

kann er sich dabei nicht allein<br />

auf finanzielle Mittel, sondern auch<br />

auf die Bereitschaft seiner Mitglieder,<br />

sich persönlich zu engagieren, verlassen.<br />

Mit ihrem Einsatz haben die<br />

mittlerweile rund 2.300 Mitglieder<br />

im vergangenen Jahr das beste<br />

Ergebnis seit der Gründung erzielt.<br />

Damit haben sie zu zahlreichen Projekten<br />

deutschlandweit beitragen<br />

können.<br />

kommen, die darauf besonders angewiesen<br />

sind. Er bereichert unser<br />

gesellschaftliches Leben und stärkt<br />

die Gemeinschaft in unserem Land.<br />

Mein herzlicher Dank gilt allen, die<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> unterstützen,<br />

sei es durch ihre Mitarbeit, sei es<br />

auf anderem Wege. Ich bin zuversichtlich,<br />

dass der Verein auch in<br />

den kommenden Jahren seine Ziele<br />

erfüllen wird. Dabei begleiten ihn<br />

meine besten Wünsche.<br />

Wolfgang Schuster<br />

Landrat des<br />

Lahn-Dill-Kreises<br />

Seit weit über 3 Jahrzehnten eine<br />

ebenso erfreuliche wie ungewöhnliche<br />

Konstante: Auch im Jahr 2020<br />

heißt es wieder <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>. Für diese gar nicht so selbstverständliche<br />

Initiative und das<br />

damit verbundene uneigennützige<br />

Engagement möchte ich mich –<br />

auch im Namen meiner Dezernentenkollegen<br />

und der Kreisgremien –<br />

an dieser Stelle ganz herzlich<br />

bedanken. Wie im vergangenen Jahr,<br />

werde ich die Schirmherrschaft <strong>für</strong><br />

die geplante „Radtour 2020“ Ende<br />

August übernehmen. Das tue ich<br />

sehr gerne und danke an dieser<br />

Stelle Vorstand und verantwortlichen<br />

Organisatoren <strong>für</strong> das mir hier<br />

entgegengebrachte Vertrauen. Auf<br />

diese Weise bin ich seit Jahren mit<br />

dabei, kann die Arbeit in Projekten<br />

begleiten und mich so immer wieder<br />

vom Erfolg der Initiative und des<br />

Vereins überzeugen.<br />

Ehrenamtliches Engagement <strong>für</strong> ein<br />

starkes Miteinander kann nicht<br />

hoch genug geschätzt werden. Viele<br />

<strong>Menschen</strong> in Hessen sind bereit,<br />

anderen beizustehen und sie zu unterstützen.<br />

Die Mitglieder der Initiative Men-<br />

Wer sich engagiert, der schen <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und des daraus<br />

übernimmt Verantwortung, <strong>für</strong> sich hervorgegangenen Vereins kümmern<br />

selbst und <strong>für</strong> die Gesellschaft insgesamt.<br />

sich seit nun 34 bzw. 24 Jahren in<br />

4<br />

Dieser Weg schafft zusätzliche ganz besonderer Weise um krebs-<br />

bzw. unsere Hilfe dort ankommen<br />

lassen, wo sie benötigt wird.<br />

Möglichkeiten, die <strong>Menschen</strong> zugute-<br />

und leukämiekranke <strong>Kinder</strong>. Das<br />

5<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Schloss und Stadt Braunfels...<br />

bezaubernd schön!<br />

Besuchen Sie eine der schönsten<br />

Stadt- und Schlossanlagen Hessens,<br />

wir freuen uns auf Sie!<br />

Jetzt mehr erfahren!<br />

Tourist-Information Braunfels<br />

Tel.: 06442 934411<br />

touristinfo@braunfels.de<br />

www.braunfels-erleben.de<br />

Foto: Oliver Stiehler<br />

MAROTON<br />

GmbH<br />

VERMESSUNG<br />

Ihr Partner <strong>für</strong>...<br />

IPHIGENIE BERGBAU<br />

GmbH<br />

Mitteldeutsche<br />

MTR Tonrohstoff GbR<br />

Daubringer Straße 25 • 35460 Staufenberg • Tel. 06406 909280 • Fax 06406 9092829<br />

info@maroton.de • www.maroton.de<br />

Herbert Mathes & Söhne<br />

Bergtechnisches Vermessungsbüro<br />

Büro <strong>für</strong> angewandte Geophysik<br />

Im Espchen 12 35619 Braunfels-Tiefenbach<br />

Telefon (06473) 92 11- 0 Telefax (06473) 92 11 - 20<br />

info@bergvermessung-mathes.de www.bergvermessung-mathes.de<br />

... Bergtechnische Vermessung von Tagebauen und Bergwerken<br />

... Grubenbildführung nach § 63 Bundesberggesetz (BBergG)<br />

... Geophysikalische Untersuchungen und Gutachten<br />

... Senkungsbeobachtungen<br />

... Bergtechnische Planungen<br />

... Deponievermessung<br />

... Volumenermittlung<br />

... Topographische Aufnahmen<br />

... Geländemodelle<br />

... Digitalisierungen<br />

... Lage- und Bestandsplanerstellung<br />

einfache Rezept lautet: „Du darfst<br />

Träume und Wünsche haben.<br />

Träume werden wahr und Wünsche<br />

gehen in Erfüllung“. Für den guten<br />

Zweck verfolgen alle hier tatkräftig<br />

Engagierten ein Ziel: Lebensfreude<br />

bringen und (<strong>Kinder</strong>-) Träume wahr<br />

werden lassen in einem ansonsten<br />

oftmals von der Last der Krankheit<br />

geprägten Familienalltag. Vereine<br />

und Initiativen, die sich <strong>für</strong> die Belange<br />

von <strong>Menschen</strong> – insbesondere<br />

von <strong>Kinder</strong>n – in problematischen<br />

Lebenslagen einsetzen, verdienen in<br />

besonderem Maße gesellschaftliche<br />

Aufmerksamkeit und Anerkennung.<br />

Für ihre Bestrebungen und Ziele<br />

wünsche ich der Initiative und dem<br />

Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

und den hier engagierten <strong>Menschen</strong><br />

nie versiegende Schaffenskraft, viel<br />

Energie, ein gutes Gelingen aller<br />

geplanten Events, einen kontinuierlichen<br />

Spendensegen und den<br />

Erfolg, den sie sich <strong>für</strong> ihre Arbeit<br />

wünschen.<br />

Friedemann<br />

Hensgen<br />

Vorstandsvorsitzender<br />

der<br />

Rittal Foundation<br />

Liebe Freunde und Förderer von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>, zum Abschluss<br />

der 23. Tour am 7.9.<strong>2019</strong> durfte ich<br />

in Haiger erneut eine Spende der<br />

Friedhelm Loh Stiftung an <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> überreichen. Der Auftritt<br />

der in großer Zahl angetretenen<br />

Fahrerinnen und Fahrer, die bei<br />

widrigsten Witterungs verhältnissen<br />

begeistert <strong>für</strong> die gute Sache unterwegs<br />

waren, hat mich jedes Mal tief<br />

beeindruckt.<br />

In gleichem Maße haben mich aber<br />

auch die Präsentation des bisher<br />

Erreichten und vor allem die Vorstellung<br />

der aktuell neu geplanten<br />

Projekte der Forscher und Kliniken<br />

am Vorabend der Tour begeistert.<br />

Dabei wurde deutlich, wieviel im<br />

Kampf gegen den Krebs bei <strong>Kinder</strong>n<br />

schon erreicht wurde – vieles auch<br />

dank Ihres Einsatzes, der aufhorchen<br />

lässt. Gleichzeitig zeigten die Berichte<br />

aber auch auf, was noch an Aufgaben<br />

vor uns liegt und unterstrichen<br />

damit die Notwendigkeit, durch aufmerksamkeitsstarke<br />

Aktionen wie<br />

Ihre Tour das Thema nachhaltig im<br />

Fokus der Gesellschaft zu halten.<br />

Dabei brauchen die betroffenen Patienten<br />

nicht nur weitere Fortschritte<br />

auf medizinischem Gebiet.<br />

Fast genauso wichtig ist das Mut<br />

machende Zeichen, das Signal „Du<br />

stehst nicht alleine“, das Sie an die<br />

Kranken, ihre Eltern und Familien<br />

senden. Dieses „Flagge zeigen“ hat –<br />

wie man nach 23 Ausfahrten mit<br />

Fug und Recht behaupten darf – bei<br />

Ihnen bereits gute Tradition. Und<br />

dieses Zeichen von Nachhaltigkeit<br />

und Zuverlässigkeit verbindet<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> auch mit der<br />

Friedhelm Loh Group. Denn auch<br />

uns liegt die Unterstützung von<br />

<strong>Menschen</strong>, die unsere Hilfe brauchen,<br />

besonders am Herzen. Umgesetzt<br />

wird unser Anliegen durch<br />

nach haltige und zuverlässige Förderung<br />

zahlreicher gemeinnütziger<br />

Projekte in der heimischen Region.<br />

Wir bedanken uns bei allen Aktiven<br />

und Freunden von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> <strong>für</strong> das ermutigende Zeichen<br />

der Solidarität und Hilfsbereitschaft<br />

und freuen uns, dass wir Sie in<br />

Ihrem unermüdlichen Kampf <strong>für</strong> die<br />

Verbesserung der Lebenssituation<br />

kranker <strong>Kinder</strong> unterstützen dürfen.<br />

Wir wünschen Ihnen auch <strong>für</strong> die<br />

kommende Ausfahrt alles Gute,<br />

Freude beim Planen und Umsetzen<br />

und gutes Gelingen <strong>für</strong> Ihre vielfältigen<br />

Vorhaben.<br />

Carmen Hofmann-Ekler<br />

und Michael Koch<br />

Management Hermann Hofmann Gruppe<br />

Der freiwillige Einsatz vieler <strong>Menschen</strong><br />

im Ehrenamt ist eine der wichtigsten<br />

Stützen unserer Gesellschaft.<br />

Ohne dieses Engagement in so<br />

vielen öffentlichen Bereichen, der<br />

Vereinsarbeit oder auch der Pflege –<br />

um nur ein paar Bereiche zu nennen<br />

– wären viele Abläufe im täglichen<br />

Miteinander nicht möglich. Daher<br />

ist es <strong>für</strong> die Hermann Hofmann<br />

Gruppe selbstverständlich, dass wir<br />

freiwilliges Engagement an vielen<br />

Stellen unterstützen.<br />

Eine besondere Herzensangelegenheit<br />

ist uns aber seit vielen Jahren<br />

die Unterstützung des Vereins<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. Der vorbildliche<br />

und schier unermüdliche<br />

Einsatz der Verantwortlichen <strong>für</strong><br />

erkrankte <strong>Kinder</strong> und Jugendliche<br />

oder auch deren Familien verdient<br />

unseren allergrößten Respekt.<br />

Die enge und in vielen Fällen inzwischen<br />

freundschaftliche Verbindung<br />

der Vereinsführung mit Kliniken und<br />

Forschungseinrichtungen machen<br />

eine gezielte Unterstützung und<br />

Förderung, gerade auch durch die<br />

Anschaffung teurer Geräte, möglich.<br />

Wir Sponsoren können uns sicher<br />

sein, dass alle Spenden und Sponsorengelder<br />

ohne irgendwelche Abzüge<br />

dort ankommen, wo sie gebraucht<br />

werden. Und dies gibt uns ein gutes<br />

Gefühl.<br />

Wir sind stolz darauf, ein Mitglied<br />

der <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>-Familie<br />

sein zu dürfen.<br />

7<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Stefanie Wied<br />

DRK-<strong>Kinder</strong>klinik<br />

Siegen<br />

Seit dem Jahr 1918 stehen wir als<br />

<strong>Kinder</strong>klinik kranken <strong>Kinder</strong>n und deren<br />

Familien in schweren Zeiten zur<br />

Seite. Dies bringt auch unser selbst<br />

gewählter Leitspruch zum Ausdruck:<br />

„Die Lebensqualität <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> verbessern.<br />

Das ist unser Auftrag.“ Doch<br />

seit der Einführung des DRG-Systems<br />

im Gesundheitswesen in Deutschland<br />

fällt es uns immer schwerer.<br />

Krankenhäuser sollen sich nun im<br />

marktwirtschaftlichen System behaupten.<br />

Dabei verstehen unsere<br />

Ärzte und Pflegekräfte ihren selbstgewählten<br />

Auftrag nicht darin, wirtschaftliche<br />

Gewinne zu erzielen,<br />

sondern zu allererst den <strong>Menschen</strong><br />

zu helfen.<br />

Rund 68.000 Babys, <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendliche aus drei Ländern versorgen<br />

wir mit über 800 Mitarbeitenden<br />

als Fachklinik aktuell jährlich. Dabei<br />

ist die Bandbreite unserer Leistungen<br />

auf der einen Seite hochspezialisiert<br />

– <strong>Kinder</strong> sind eben keine kleinen<br />

Erwachsenen. Auf der anderen Seite<br />

müssen wir breit aufgestellt sein,<br />

da die medizinische Versorgung <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> in der Niederlassung immer<br />

weniger wird. <strong>Kinder</strong>ärzte finden<br />

keine Nachfolger, viele zuvor <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

und Jugendliche ausgerichtete<br />

Angebote werden in die Erwachsenenversorgung<br />

integriert.<br />

<strong>für</strong> die betroffenen rund 70 Familien<br />

aus unserem Einzugsgebiet außer<br />

Frage steht, übernehmen die Kassen<br />

die Versorgung nicht, vielmehr finanzieren<br />

Elterninitiativen und der<br />

DRK-Frauenverein dieses Angebot<br />

überwiegend auf Spendenbasis.<br />

Genauso schwierig gestaltet sich die<br />

Finanzierung der Hilfsangebote <strong>für</strong><br />

die jungen Schicksale, die Opfer von<br />

Übergriffen Dritter werden. Unsere<br />

<strong>Kinder</strong>schutzgruppe, die <strong>Kinder</strong>schutzambulanz<br />

an unserer Klinik<br />

sowie die Ärztliche Beratungsstelle<br />

gegen Missbrauch und Misshandlung<br />

sind Anlaufstellen <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendlichen, die sich nicht wehren<br />

können. Und derer gibt es auch<br />

heutzutage noch viel zu viele. Bis zu<br />

200 Betroffene pro Jahr, die unsere<br />

Angebote in Anspruch nehmen,<br />

zeigen, dass sich solche Schicksale<br />

nicht nur in Ballungszentren<br />

Deutschlands abspielen, dass es sich<br />

nicht nur um gerne in den Medien<br />

dargestellte Einzelfälle handelt.<br />

Genau dieses so wichtige Hilfsangebot<br />

in Form eines großen multiprofessionellen<br />

Teams aus Fachärzten,<br />

Pflegekräften, Therapeuten und<br />

Psychologen unterstützt <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. nun bereits mehrfach<br />

mit Geldspenden. Mancher wird sich<br />

fragen, warum solch wichtige Hilfen<br />

nicht durch die Kassen, den Bund<br />

oder das Land getragen werden.<br />

Auch wenn wir immer wieder da<strong>für</strong><br />

kämpfen, so sind wir doch aktuell<br />

umso dankbarer, dass wir dank der<br />

Spenden von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

dieses Angebot aufbauen und aufrechterhalten<br />

können.<br />

Unser Team, aber auch die vielen Betroffenen<br />

und deren Familien sagen<br />

DANKE <strong>für</strong> die Unterstützung, die Sie<br />

mit den vielen kleinen und großen<br />

Events zum Sammeln von Spenden<br />

erst möglich machen. Ihr unfassbares<br />

Engagement <strong>für</strong> die, die keine große<br />

bedeutet <strong>für</strong> uns eine großartige<br />

Motivation, sich hier weiter <strong>für</strong> die<br />

Betroffenen und deren Familien<br />

einzusetzen. Und wenn unser gemeinsames<br />

Engagement nur einem<br />

misshandelten, missbrauchten oder<br />

vernachlässigten Kind hilft, seinen<br />

weiteren Weg geschützt und besser<br />

behütet zu gehen, so ist das jeden<br />

Einsatz wert.<br />

Christin Rabitz<br />

PR Managerin<br />

Klingspor AG<br />

Wer heute die Tageszeitung aufschlägt,<br />

wird nicht selten mit<br />

Nachrichten konfrontiert, die daran<br />

zweifeln lassen, ob Werte wie<br />

Nächstenliebe und Menschlichkeit<br />

in unserer Gesellschaft überhaupt<br />

noch eine Rolle spielen. Umso wichtiger<br />

sind Vereine wie <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>: Vereine, die sich ehrenamtlich<br />

<strong>für</strong> die gute Sache einsetzen.<br />

<strong>Menschen</strong>, die ihre Lebenszeit dazu<br />

nutzen, das Leben kranker oder<br />

vom Schicksal gebeutelter <strong>Kinder</strong><br />

lebenswerter zu machen.<br />

Der Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

ist in der Region Mittelhessen ein<br />

glänzendes Beispiel da<strong>für</strong>, dass aus<br />

einer kleinen Idee etwas Großes<br />

erwachsen kann. Derartige Projekte<br />

und Vereine zu unterstützen, ist <strong>für</strong><br />

uns als wichtiger Arbeitgeber des<br />

Lahn-Dill-Kreises selbstverständlich<br />

und bietet eine tolle Möglichkeit, der<br />

Gesellschaft etwas zurückzugeben.<br />

Für das große Engagement, die<br />

Seriosität und die Freude, mit der<br />

die Projekte realisiert werden, möchten<br />

wir uns an dieser Stelle bei allen<br />

Verantwortlichen bei <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> herzlich bedanken. Für<br />

Umso mehr sind wir stolz darauf,<br />

dass wir <strong>für</strong> die Schwächsten in<br />

unserem System, die <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugendlichen, dank vieler Spenden<br />

Angebote vorhalten können, die es<br />

so sonst in der Region nicht geben<br />

würde. Sei es die pädiatrische onkologische<br />

Ambulanz, die den Betroffenen<br />

viele weite Wege erspart. Obwohl Lobby, keine finanziellen Mittel und die kommenden Jahre wünschen wir<br />

8 9<br />

die Sinnhaftigkeit des An gebotes zunächst keine Perspektiven sehen, weiterhin viel Erfolg und alles Gute.<br />

C<br />

M<br />

Y<br />

CM<br />

MY<br />

CY<br />

CMY<br />

K<br />

ai157805940213_aw_2001_186x131_MfK.pdf 1 03.01.2020 14:50:03<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Prof. Dr. med.<br />

Julia Hauer<br />

Klinik und Poliklinik<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>- und<br />

Jugendmedizin<br />

Dresden<br />

Als Leitung des Fachbereichs <strong>Kinder</strong>onkologie<br />

an der TU Dresden komme<br />

ich herzlich gerne der Bitte nach,<br />

ein Grußwort an Sie, den Vorstand<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V., alle Mitglieder<br />

und Unterstützer zu richten.<br />

Ich bedanke mich von Herzen <strong>für</strong> die<br />

Unterstützung durch <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> in den letzten beiden Jahren<br />

<strong>für</strong> unsere Arbeit im Bereich <strong>Kinder</strong>onkologie.<br />

Die Erfahrung, die wir tagtäglich<br />

in der Behandlung unserer<br />

<strong>Kinder</strong> mit Krebserkrankungen sowie<br />

deren Familien machen dürfen, ist<br />

sehr herausfordernd. In wenigen<br />

anderen Lebenssituationen kommt<br />

man mit <strong>Menschen</strong>, vor allem mit<br />

<strong>Kinder</strong>n in einer solcher besonderen<br />

Lebenssituation in Kontakt. Da die<br />

Erkrankungen und Therapien komplex<br />

sind, können Eltern häufig wenig<br />

Eigeninitiative einbringen, um ihren<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen. Zusätzlich zu der<br />

Erkrankung und der Sorge um das<br />

erkrankte Kind werden die Familien<br />

vor enorme organisatorische Herausforderungen<br />

gestellt. Häufig sind<br />

neben dem erkrankten Kind ein<br />

weiteres Geschwisterkind oder mehrere<br />

Geschwisterkinder in der Familie,<br />

deren Schulalltag oder <strong>Kinder</strong>gartenalltag<br />

weitergehen muss.<br />

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die<br />

Entstehung der Krebserkrankungen<br />

im Kindesalter frühzeitig zu erkennen<br />

und bieten den <strong>Kinder</strong>n und deren<br />

Familien die Untersuchung des<br />

genetischen Fingerabdrucks an. Wir<br />

hoffen damit, den Eltern erklären zu<br />

können, warum die Krebserkrankung<br />

bei ihrem Kind entstanden ist, aber<br />

auch ob es ein hohes Risiko <strong>für</strong> das<br />

Dies macht es den Eltern möglich,<br />

im Rahmen der Vor- und Nachsorge<br />

aktiv Initiative <strong>für</strong> ihr Kind zu ergreifen<br />

und es möglicherweise vor<br />

Spätfolgen und Neuerkrankungen<br />

zu schützen.<br />

Der Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V. unterstützt dieses Pilotprojekt<br />

und schlägt eine Brücke zwischen<br />

der <strong>Kinder</strong>-Hämatologie und Onkologie<br />

an der Heinrich-Heine-Universität<br />

in Düsseldorf und unserem<br />

Standort an der TU Dresden. Dieses<br />

Projekt ist einzigartig in Deutschland<br />

und hat sich zum Ziel gesetzt die<br />

Untersuchung des genetischen Fingerabdruckes<br />

als Angebot an die<br />

Familien erkrankter <strong>Kinder</strong> flächen -<br />

deckend in Deutschland zu etablieren.<br />

Mit ihrem außerordentlichen Engagement,<br />

Ihren vielzähligen Aktivitäten<br />

konnte <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

über die Jahre hinweg eine Vielzahl<br />

an Forschungsprojekten, klinischen<br />

und sozialen Projekten unterstützen.<br />

Sie alle haben einen enormen<br />

Beitrag <strong>für</strong> das bessere Verständnis,<br />

aber auch das Wohlergehen der<br />

<strong>Kinder</strong> mit Krebserkrankungen und<br />

deren Familien geleistet.<br />

Sie, der Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> e. V., der Vorstand mit Herrn<br />

Greilich als 1. Vorsitzenden, Ihre<br />

zahlreichen Mitglieder sowie alle<br />

Unterstützer haben in ganz besonderem<br />

und einzigartigem Maße<br />

die Forschungslandschaft und<br />

Versorgung krebskranker <strong>Kinder</strong> in<br />

Deutschland geprägt. Da<strong>für</strong> danke<br />

ich Ihnen im Namen meiner Kolleginnen<br />

und Kollegen und unserer<br />

Patienten und freue mich auf viele<br />

zukünftige gemeinsame Projekte.<br />

Andrea Dixius und Hendrik Weinz<br />

<strong>Kinder</strong>- u. Jugendpsychiatrie und <strong>Kinder</strong>klinik<br />

des Klinikums Idar-Oberstein<br />

Ein wunderschönes Weihnachtsfest<br />

feierten die <strong>Kinder</strong> und die Jugendlichen<br />

der <strong>Kinder</strong>- und Jugendpsychiatrie<br />

(KJPP) und der <strong>Kinder</strong>klinik des<br />

Klinikums Idar-Oberstein zusammen<br />

mit Vorstandsvertretern des Vereins<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. Der Verein<br />

bescherte den jungen Patienten<br />

schöne Weihnachtsgeschenke, die<br />

sich darüber sehr gefreut haben und<br />

die Weihnachtszeit so auch in der<br />

Klinik einleitete.<br />

Die KJPP und die <strong>Kinder</strong>klinik werden<br />

seit Jahren von dem Verein <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> unterstützt. So konnte<br />

auch die Weihnachtsfeier neben<br />

dem anwesenden Nikolaus durch die<br />

KJPP Band „get a life“ das Rahmenprogramm<br />

durch weihnachtliche Lieder<br />

verschönern. Der Verein hatte<br />

auch bereits in den Jahren zuvor <strong>für</strong><br />

die Band und die Musiktherapie<br />

Instrumente gesponsert und damit<br />

einen wesentlichen Beitrag in der<br />

Förderung der kreativen und musikalischen<br />

Ressourcen der Patienten<br />

mit unterstützt. In der KJPP werden<br />

emotional schwer belastete <strong>Kinder</strong><br />

behandelt, der Besuch der Vorstandsmitglieder<br />

von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

ist eine tolle Geste und spendet <strong>Kinder</strong>n<br />

und Jugendlichen Anerkennung<br />

und positive Verstärkung.<br />

Endoskope.<br />

Video Otoskop OX2<br />

Made in Germany<br />

Video Rhino Laryngoskop RSX<br />

Wir möchten uns ganz herzlich <strong>für</strong><br />

UNSER VEREIN HILFT die langjährige, wunderbare Unterstützung<br />

Faserendoskop FS2<br />

Lesen Sie alles zu den Projekten<br />

von Herrn Hebstreit und<br />

und Forschungen, die wir unterstützen,<br />

seinen Kollegen bedanken, die<br />

auf unserer Website: immer wieder zu sehr positiven und<br />

10<br />

Kind gibt, ein zweites Mal an einer www.menschen-fuer-kinder.de nachhaltigen Erfahrungen bei den<br />

Gewerbestrasse 17 | 35633 Lahnau | www.orlvision.de | 06441 679 298 0<br />

Tumorerkrankung zu erkranken.<br />

<strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen sorgen.<br />

11<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR STELLEN UNS VOR<br />

WIR STELLEN UNS VOR MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Kurzportrait<br />

Gegründet:<br />

1996<br />

Mitglieder:<br />

über 2.100 Mitglieder<br />

Mitgliedsbeitrag:<br />

ab 15 Euro im Jahr, oder<br />

lebenslang <strong>für</strong> einmalige<br />

(mindestens) 1.000 Euro!<br />

Aktivitäten:<br />

regional und<br />

in ganz Deutschland<br />

Vorstand:<br />

15 <strong>Menschen</strong><br />

Spendenübergaben <strong>2019</strong>:<br />

ca. 438.000 Euro<br />

Der Vorstand <strong>2019</strong><br />

Gemeinsam <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

Seit mehr als 20 Jahren helfen wir als eingetragener Verein <strong>Kinder</strong>n in Not.<br />

Vor allem diejenigen, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind, benötigen<br />

unsere Hilfe. Mit unserer Arbeit unterstützen wir Kliniken bei der Anschaffung<br />

von langlebigen und erforderlichen medizinischen Geräten. Wir be gleiten<br />

den Ausbau ent sprechender Einrichtungen und ermöglichen gezielte<br />

Behandlungen sowie Maßnahmen im Bereich der Forschung. Der wissenschaftliche<br />

Beirat (siehe Infobox) steht uns vor der Vergabe von Mitteln beratend<br />

zur Seite.<br />

Die wichtigste und emotionalste Aufgabe jedoch ist die Überreichung von<br />

Geld- und Sachspenden an Einrichtungen und Familien sowie die Verteilung<br />

von Geschenken direkt an die <strong>Kinder</strong>.<br />

Wir führen den Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. nach bestehendem Vereinsrecht<br />

und sind gleichzeitig eine große Familie. Neben der jährlichen Hauptversammlung<br />

treffen sich unsere Mitglieder zu vielen Events: Kommu nika tion<br />

und persönliche Kontakte schreiben wir hier groß. Mit dem <strong>Jahresrückblick</strong> und<br />

weiteren Mit teilungen erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen.<br />

Der wissenschaftliche Beirat<br />

Der verantwortungsvolle Umgang mit den eingenommenen Spendengeldern des Vereins genießt höchste<br />

Prio rität. Seit 2016 beraten uns bei Fragen: Prof. Dr. Holger Christiansen, Leipzig; Prof. Dr. Ali Erdogan,<br />

Gießen; Prof. Dr. Hermann Girschick, Berlin; Prof. Dr. Christof Kramm, Göttingen; Dr. Bernd Schlemper,<br />

Waldsolms und Prof. Dr. Evelyn Ullrich, Frankfurt. Dieses Kuratorium berät den Vorstand bei Spendenanfragen,<br />

die oftmals sehr spezielle und komplexe Themen der Medizin betreffen, welche weit über die<br />

Kenntnisse der Vorstände hinausgehen. Die alleinige Entscheidung über eine Spenden anfrage und somit<br />

auch die Verantwortung <strong>für</strong> den Umgang mit den Mitteln liegt weiterhin beim Vorstand unseres Vereins.<br />

Werden Sie Mitglied<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong> und Jugend liche<br />

bis 18 Jahre sind beitragsfrei) mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen (Spenden-<br />

Radtour, Golfturnier, Krombachfahrt etc.) sowie weiteren Aktivitäten ergibt<br />

dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Denn „aus vielen kleinen Steinen bauen wir ein großes Haus“.<br />

Auch eine lebenslange Mitgliedschaft <strong>für</strong> einmalig (mindestens) 1.000 Euro<br />

ist bei uns möglich. Wir begrüßen Sie gerne bald als neues Mitglied. Die<br />

Beitrittserklärung zum Heraustrennen finden Sie auf Seite 62 oder als Download<br />

auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Unterstützen Sie uns<br />

Jeder kann helfen! So verzichten zahlreiche Mitglieder und Gönner auf<br />

Geschenke bei ihren Feierlichkeiten zugunsten von Spenden <strong>für</strong> unseren<br />

Verein. Da<strong>für</strong> bedanken wir uns herzlich an dieser Stelle! Möchten auch Sie<br />

diese Möglichkeit nutzen? Dann rufen Sie uns an, die Kontaktdaten sehen<br />

Sie unten. Interessant <strong>für</strong> Sie und Ihre Gäste: Als gemeinnütziger Verein<br />

stellen wir ab 200 Euro Spendenbescheinigungen aus, bis 200 Euro erkennt<br />

das Finanzamt Kontoauszüge an.<br />

SPENDENKONTO<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40<br />

BIC HELADEF1WET<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03<br />

BIC VBMHDE5F<br />

SPENDENMÖGLICHKEITEN<br />

Eine Spende ist per Überweisung,<br />

Bar, PayPal, Facebook oder Scheck<br />

möglich. Auf unserer Website<br />

erfahren Sie mehr:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de/<br />

verein/spender-werden<br />

Von links: Gerd Füllhas, Beisitzer; Wolfgang Grommet, Beisitzer; Sven Wagner, Beisitzer; Klaus Peise, Beisitzer; Martin Vogler, 1. Schriftführer.<br />

Obere Reihe: Dieter Greilich, 1. Vorsitzender; Detlef Krentscher, Beisitzer; Sebastian Prinz, 2. Kassenwart; Thomas Anschütz, Beisitzer;<br />

Stefan Zeiger, Pressesprecher; Norbert Schmidt, 2. Schriftführer. Untere Reihe: Matthias Späth, 2. Vorsitzender; Jens Hebstreit, 1. Kassenwart;<br />

Wolfgang Velten, Beisitzer; Klaus Lippert, Beisitzer.<br />

Liebe Mitglieder,<br />

leider fehlen in unserer Datenbank<br />

noch viele E-Mail-Adressen.<br />

Bitte senden Sie uns eine Mail<br />

an info@menschen-fuer-kinder.de<br />

mit Angabe Ihres Namens und<br />

Ihrer Adresse, damit wir die<br />

E-Mail- Adresse zuordnen können.<br />

Herzlichen Dank da<strong>für</strong>!<br />

Dieter Greilich 1. Vorsitzender<br />

12 13<br />

Lernen Sie uns kennen, ab Seite 62 stellen wir uns Ihnen persönlich vor.<br />

Telefon: 0176 / 10336599 | 1.vorsitzender@menschen-fuer-kinder.de<br />

Danke<br />

Wir wissen, was jeder Einzelne <strong>für</strong> uns tut und was jede einzelne Aktivität<br />

zugunsten unserer Arbeit bedeutet. Sollte Ihr Engagement in dieser Ausgabe<br />

unerwähnt bleiben, bitten wir Sie hier um Ihr Verständnis und versichern,<br />

dass wir es bedauern. Sie helfen uns, indem Sie uns über Ihre Aktion rechtzeitig<br />

informieren oder uns Bilder und Texte zur Veröffentlichung zukommen<br />

lassen. Die Berichte in dieser Ausgabe stammen hauptsächlich von den<br />

Veranstaltern, Redakteuren und Vereinsmitgliedern.<br />

Kontakt<br />

Haben Sie Fragen zu uns, unseren Vereinsaktivitäten oder Spenden? Nehmen<br />

Sie gerne Kontakt zu uns auf, am leichtesten erreichen Sie uns per Mail.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Geburtstagsjubilare im Jahr <strong>2019</strong> | Gemeinsame Spendensumme: 6.180 Euro<br />

SPENDEN<br />

STATT<br />

GEBURTSTAGS-<br />

GESCHENKE<br />

Ein Geburtstag ist immer ein<br />

Grund zu feiern. Anstelle<br />

von Geburtstagsgeschenken<br />

zeigten unsere Jubilare ihre<br />

Hilfsbereitschaft und baten<br />

um Spenden <strong>für</strong> den guten<br />

Zweck. Insgesamt sind so im<br />

Jahr <strong>2019</strong> ganze 6.180 Euro<br />

Geburtstagsspenden<br />

zusammen gekommen. Ein<br />

großartiges Ergebnis und ein<br />

Beweis, dass wir die Summe<br />

aus vielen kleinen Dingen<br />

Großes bewirken kann!<br />

Wir sagen herzlich Dankeschön<br />

und wünschen den<br />

Jubilaren alles Gute!<br />

Liesel Schütz und ihre Gäste<br />

füttern das Spendenschwein<br />

Frau Liesel Schütz aus Ehringshausen<br />

durfte im Januar <strong>2019</strong> ihren 80. Geburtstag<br />

bei bester Gesundheit feiern.<br />

Anlässlich der Feierstunde im<br />

Traditions-Gasthaus Wahl in Dillheim<br />

richtete sie an die Gäste die Bitte,<br />

doch auf Geschenke zu verzichten<br />

und stattdessen das Spendenschwein<br />

<strong>für</strong> unseren Verein zu füttern und<br />

somit Gutes <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> zu tun.<br />

Insgesamt kam so die sensationelle<br />

Patrick Schmidt feiert<br />

Summe von 1.700 Euro zusammen,<br />

Ihre Worte: „Mein Arbeitskollege<br />

seinen 33. groß<br />

die Patrick unseren Vorständen<br />

Martin ist dort im Vorstand und<br />

Der Burgsolmer Patrick Schmidt, Klaus Lippert, Martin Vogler und<br />

bringt mich regelmäßig bei Erzählungen<br />

einer der Top-Fußballer unserer Dieter Greilich in der Vorweihnachtszeit<br />

über deren Projekte zum Wei-<br />

Region der sich auch im Vorstand<br />

übergab. Bei dieser Gelegenheit<br />

nen (mit ihm zusammen!)“ hatten so<br />

des FC Burgsolms engagiert, feierte wurde Patrick auch gleich Mitglied<br />

eine Wirkung, dass 770 Euro <strong>für</strong> unseren<br />

Ende Oktober seinen 33. Geburtstag bei uns. Wir bedanken uns im Namen<br />

Verein zusammen kamen. Dar-<br />

Frau Schütz kennt unseren Verein und tat dies im ganz großen Rahmen. der <strong>Kinder</strong>, die es zu fördern gilt!<br />

über freute sich Marisa gemeinsam<br />

seit vielen Jahren, nicht zuletzt auch Mit 140 Gästen ließ er es auf der<br />

mit Vorstandsmitglied und Arbeitskollege<br />

durch ihren Schwiegersohn, den Niederbieler Schäferburg so richtig Ein runder Betrag von Christel<br />

Martin Vogler. Schön, dass<br />

Ehringshäuser Bürgermeister Jürgen krachen und verzichtete auf Geschenke.<br />

Theiß aus Greifenthal<br />

solche Emotionen heute noch mög-<br />

Mock. Und so kam auch die Verbindung<br />

Zudem hatte er die Idee in Christel Theiß aus dem Ehringshäulich<br />

sind und dass sich die zahlrei-<br />

zu Dieter Greilich, unserem die Tat umgesetzt, die Getränke <strong>für</strong> ser Ortsteil Greifenthal blickte<br />

chen Gäste davon anstecken ließen!<br />

1. Vorsitzenden und Jens Hebstreit, den guten Zweck zu verkaufen und am 23. August auf 80 Lebensjahre<br />

Wir sagen herzlich Danke nach<br />

14<br />

unserem 1. Kassierer, zustande. zusätzlich noch eine Spendenbox zurück. Den Gästen gab sie auf, auf<br />

Mörfelden!<br />

Letztendlich konnte Frau Schütz, un-<br />

aufgestellt. „Ich war selbst erstaunt, Geschenke zu verzichten und statt-<br />

15<br />

terstützt von ihrem Ehemann Harald,<br />

uns ein Spende von 1.650 Euro plus<br />

60 Euro nachträglich überreichten<br />

Spenden übergeben. Wir sagen von<br />

Herzen Danke im Namen der <strong>Kinder</strong>.<br />

was sich in der Spendenbox alles<br />

fand, Danke an all‘ meine Gäste!“,<br />

sagte Patrick Schmidt uns bei der<br />

Spendenübergabe.<br />

dessen lieber das Sparschwein zu<br />

Gunsten unseres Vereins zu füttern.<br />

Das taten diese dann auch ausgiebig.<br />

Bei der Feier im Bürgerhof in Katzenfurt<br />

kam durch den Beitrag der 50<br />

Besucher 1.000 Euro zusammen.<br />

Diese überreichte Christel Theiß<br />

zusammen mit ihrem Ehemann<br />

Karl-Heinz, der schon seit 15 Jahren<br />

Mitglied unseres Vereins ist und<br />

deshalb über die segensreiche Arbeit<br />

informiert ist, im September an unseren<br />

Kassierer Jens Hebstreit und<br />

unseren Vorsitzenden Dieter Greilich<br />

im Rosengarten des Hauses. Wir<br />

sagen herzlich Danke, die Spende<br />

wird satzungsgemäß verwendet.<br />

Langjähriger Mitradler Norbert<br />

Röder denkt an die <strong>Kinder</strong><br />

Nur noch wenige Tage waren es bis<br />

zu unserer Benefiz-Tour <strong>2019</strong> und<br />

die positiven Überraschungen überschlugen<br />

sich. Bereits seit 2008<br />

nehmen Norbert Röder und seine<br />

Frau mit viel Freude an unserer MfK-<br />

Spenden-Radtour teil. Nun informierte<br />

er uns, dass er anlässlich seines<br />

runden Geburtstags seine Gäste<br />

um eine Spende <strong>für</strong> unseren Verein<br />

gebeten hat.<br />

So durften wir kurz vor der Radtour<br />

eine großartige Spende über sagenhafte<br />

1.000 Euro <strong>für</strong> unsere Benefiz-<br />

Westerwald-Tour entgegennehmen!<br />

Wir sagen vielen, vielen Dank an<br />

Norbert und seine Frau <strong>für</strong> dieses<br />

großartige Engagement aus unserem<br />

Fahrerfeld oder wie wir auch gerne<br />

sagen – aus der „MfK-Familie“!<br />

Eine emotionale Spende von<br />

Marisa Hermsdörfer<br />

„Bitte keine Geschenke! Ich habe<br />

schon alles was ein Mensch braucht!“<br />

Das waren die Worte von Marisa<br />

Hermsdörfer, deren 50. Geburtstag<br />

vor der Tür stand. Nach ihrem Entschluss,<br />

nicht das Weite zu suchen,<br />

sondern doch zu feiern, hatte sie<br />

gegenüber ihren Freunden klar gemacht,<br />

dass sie auf Geschenke verzichtet<br />

und da<strong>für</strong> entweder ein Tierprojekt<br />

unterstützt oder <strong>für</strong> unseren<br />

Verein gespendet werden sollte.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Verabschiedung Bürgermeister Herborn | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: Grundschule Burgsolms | Spendensumme: 300 Euro<br />

EIN GROSSES HERZ<br />

Feinste Confiserie<br />

und Konditorkunst.<br />

FÜR DIE GUTE SACHE<br />

Bastelnachmittag <strong>für</strong> Segeltörn<br />

Zum wiederholten Mal veranstaltete<br />

die Grundschule Burgsolms einen<br />

abwechslungsreichen Bastelnachmittag<br />

mit <strong>Kinder</strong>n und Eltern in der<br />

Adventszeit, bei dem diesmal 300<br />

Euro an Erlös <strong>für</strong> die gute Sache zusammengekommen<br />

sind.<br />

Unterstützung des Segeltörns<br />

im April 2021<br />

Den symbolischen Scheck haben<br />

die <strong>Kinder</strong> im Beisein der Direktorin<br />

Frau Monika Wallbott-Martin an<br />

unsere Vorstände Stefan Zeiger<br />

und Nobert überreicht. Die <strong>Kinder</strong><br />

Spendensammler: Johanneum Gymnasium Herborn<br />

Spendensumme: 125 Euro<br />

haben sich da<strong>für</strong> entschieden,<br />

dass das Geld dem Segel törn im<br />

April 2021 <strong>für</strong> krebskranke <strong>Kinder</strong><br />

und Jugendliche zukommen soll.<br />

Wir sagen den <strong>Kinder</strong>n, Eltern<br />

und allen Lehrern ein herzliches<br />

Dankeschön!<br />

Fast zwei Jahrzehnte ist Hans Benner<br />

nicht nur Mitglied in unserem Verein,<br />

sondern war auch durchgehend<br />

Bürgermeister der Stadt Herborn.<br />

Nun ist er nach 47 Jahren politischen<br />

Engagements kurz vor dem wohlverdienten<br />

Ruhestand angekommen.<br />

Seine offizielle Verabschiedung nach<br />

18 Jahren als Bürgermeister der wunderschönen<br />

Fachwerkstadt Herborn<br />

fand am 22. August statt.<br />

die Gratulanten zu seinem nächsten<br />

Lebensabschnitt doch bitte an<br />

unseren Verein spenden. Und das<br />

taten sie dann auch. Bis heute sind<br />

ca. 3.000 Euro <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> in Not<br />

zusammengekommen.<br />

Wir freuen uns, Hans Benner die<br />

Verwendung der Spenden zu 100 %<br />

<strong>für</strong> satzungsgemäße Zwecke zusichern<br />

zu dürfen. Wir wünschen<br />

ihm, der uns über die Jahre hinweg<br />

immer geholfen hat, uns viele Türen<br />

geöffnet hat, und bestens unterstützt<br />

hat <strong>für</strong> die nächste Zeit alles<br />

Verabschiedung von Hans<br />

Benner mit Spendenaufruf<br />

Die Schüler interessierten sich sehr <strong>für</strong> unsere Projekte und fragten nach der<br />

Der Genießertreff in Braunfels Und auch hier zeigte er noch einmal<br />

Kurzpräsentation über unseren Verein eifrig nach. Matthias Späth sicherte<br />

Fürst-Ferdinand Straße 1 · 35619 Braunfels<br />

Telefon 06442 4256 · www.konditorei-vogel.de sein großes Herz <strong>für</strong> unsere gute Sache:<br />

anstelle von Geschenken sollten Gottes Segen.<br />

geht. Wir sagen herzlichen Dank <strong>für</strong> das wunderbare soziale<br />

Gute, Gesundheit und vor allem<br />

zu, dass das Geld 1:1 <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> verwendet wird, denen es nicht so gut<br />

16 17<br />

Engagement.<br />

Foto: Matthias Hofmann<br />

<strong>Kinder</strong> helfen <strong>Kinder</strong>n<br />

Am Tag der „offenen Tür“ im Johanneum Gymnasium in Herborn verkauften<br />

die Schüler der Klasse 5G selbstgemachte Waffeln und Popcorn. Mit Unterstützung<br />

ihres Klassenlehrers Herrn Becht erzielten sie so 122 Euro Einnahmen,<br />

die im Rahmen einer Klassenlehrerstunde unserem 2. Vorsitzenden<br />

Matthias Späth aufgerundet auf 125 Euro übergeben wurden.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

SPENDEN<br />

DURCH<br />

SPORT<br />

Sportliches Engagement ist<br />

eine wunderbare Grundlage<br />

<strong>für</strong> soziales Engagement –<br />

ganz gleich, um welche Sportart<br />

es sich handelt. In diesem<br />

Jahr haben drei Vereine ihr<br />

Vorhaben in die Tat umgesetzt<br />

und Benefiz-Turniere veranstaltet.<br />

Mit Spaß und Freude<br />

haben sie sich in der Gemeinschaft<br />

<strong>für</strong> den guten Zweck<br />

engagiert. Insgesamt kamen<br />

so 7.170 Euro zusammen – ein<br />

fantastisches Ergebnis wo<strong>für</strong><br />

wir herzlich Danke sagen!<br />

Spendensammler: Tennis-Club 1970 Katzenfurt<br />

Spendensumme: 4.670 Euro<br />

Große Spende dank Tennis<br />

und Sonne<br />

Der Tennisclub Grün-Weiß Elz richtete<br />

im September sein diesjähriges<br />

Benefiz-Tennisturnier aus. Der 1. Vorsitzende<br />

Uwe Licht eine Vielzahl an<br />

Tennisspielern, unter anderem auch<br />

unser Mitglied Walter Drössler, dreifacher<br />

Deutscher Meister im Gehen.<br />

Jährliches Benefizturnier zeigt<br />

soziales Engagement<br />

Bei der anschließenden Siegerehrung<br />

wies Uwe Licht auf die Verantwortung,<br />

die gerade Sportclubs durch<br />

ein entsprechendes Engagement im<br />

sozialen Bereichen haben können,<br />

hin. Der TC GW Elz unterstützt so<br />

schon seit vielen Jahren diverse soziale<br />

Einrichtungen mit den Erlösen<br />

aus seinen Benefiz-Turnieren. Die<br />

Beselicher „Basin Street Band“ spendete<br />

ihre Gage, durch das Startgeld<br />

der aktiven Sportler, großzügige Ein-<br />

Spendensammler: Tennisclub Grün-Weiß Elz | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

zelspenden sowie den Verkauf von Speisen und Getränken zum Selbstkosten<br />

preis konnte am Ende des Tages die stolze Summe von 1.500 Euro <strong>für</strong> die<br />

gute Sache erwirtschaftet werden. Wir sagen Danke <strong>für</strong> das sportliche und<br />

soziale Engagement!<br />

Ihr zuverlässiger<br />

Partner in Sachen…<br />

• Sanitär<br />

• Heizung<br />

• Solar<br />

• Regenerative Energien<br />

• Kundendienst<br />

• Wasseraufbereitung<br />

Mit sportlichem Spaß <strong>für</strong><br />

den guten Zweck<br />

Bereits zum 9. Mal hat der Tennis-<br />

Club 1970 Katzenfurt im Juni ein<br />

Benefiz-Tennisturnier zu Gunsten<br />

unseres Vereins veranstaltet. „Dabei<br />

stehen der Spaß und natürlich der<br />

Zweck im Vordergrund“, so der Vorsitzende<br />

Bernd Seger, der zusammen<br />

mit Uwe Seger und Andreas<br />

Grün das sportlich-gesellschaftliche<br />

Ereignis organisierte.<br />

Eine Herzensangelegenheit<br />

Dieses Mal waren es 4.670 Euro, die<br />

unsere Vorstände Dieter Greilich und<br />

Matthias Späth entgegennahmen.<br />

„Für unseren Verein ist diese Veranstaltung<br />

eine Herzensangelegenheit<br />

und wir freuen uns, dass sie sich so<br />

fest etabliert und viele Freunde hat,<br />

die damit die <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

unterstützen“, so Bernd Seger.<br />

Spendensammler: Turnverein 1919 Gut Heil Dornholzhausen e.V. | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Mehr als 30.000 Euro hat der<br />

Tennis-Club 1970 Katzenfurt<br />

Mindestens 50 Euro Startgeld<br />

in den letzten Jahren bereits<br />

Zertifiziert nach<br />

wurden gezahlt, wobei Essen und an uns übergeben. 2020 gibt<br />

Trinken frei waren, weil dies von<br />

• Leckortung • Bautrocknung,<br />

es ein Doppel-Jubiläum:<br />

der Krombacher Brauerei und dem Der TC Katzenfurt feiert an<br />

100 Jahre und ein Benefiz-Turnier Volker Michel – vielen noch bekannt als rechter Rückraumspieler in der<br />

• 24-Std.-Service • Thermografie<br />

• Schimmelpilzanalyse<br />

Zechenhaus übernommen wurde. Pfingsten sein 50-Jähriges und<br />

1.000 Euro <strong>für</strong> kranke <strong>Kinder</strong> war bei Bundesliga-Mannschaft 2005/2006 der HSG Wetzlar – hatte zu einem Feldhandballspiel<br />

auf dem Waldsportplatz des Vereins eingeladen. Später wurden<br />

• Komplett-Service<br />

Kuchen <strong>für</strong> die Kaffeetafel spendeten veranstaltet das 10. Benefiz-<br />

einem Benefiz-Handballspiel sowie<br />

die Frauen des rund 120 Mitglieder Tennis turnier mit Live-Bands<br />

einer Versteigerung eines Handballs im Festzelt ein Trikot und ein Ball von ihm versteigert. Letztlich kam durch<br />

Kaiser Friedrich Straße 8, 35619 Braunfels<br />

zählenden Vereins. Jeder gibt also auf der Chattenhöhe.<br />

während des Festwochenendes anlässlich<br />

des 100-jährigen Bestehens schließlich auf den vollen Betrag aufrundete. Die zweite Vorsitzende des Ver-<br />

Spenden und Versteigerung knapp 1.000 Euro zusammen, die der Verein<br />

Tel. 06442 / 953380, Fax 06442 / 9533815<br />

www.faulhaber-sanitaer-heizung.de alles, damit eine ordentliche Summe<br />

http://tc-katzenfurt.de/<br />

info@faulhaber-sanitaer-heizung.de <strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> in Not zusammenkommt.<br />

August zusammengekommen. seren Vorstand. Wir danken allen Beteiligten herzlich <strong>für</strong> ihr<br />

18 menschen-fuer-kinder/<br />

des Turnvereins Dornholzhausen im eins, Petra Führer, übergab gemeinsam mit Volker Michel die Spende an un-<br />

19<br />

Engagement!<br />

20766<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Lions Club Wetzlar | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Spendensammler: Adventsmarkt Tiefenbach | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Sozial engagiert UND IMMER AKTIV<br />

Dr. Wagner, Präsident des Lions Clubs<br />

Wetzlar, hieß in dessen Club lokal,<br />

dem Wetzlarer Hof, die Em pfänger<br />

der diesjährigen Förder mittel des<br />

Clubs willkommen. In den fast 50 Jahren<br />

seines Bestehens hat der Club<br />

mit rund 710.000 Euro karitative und<br />

kulturelle Institutionen unterstützt<br />

und 45.000 unentgeltliche Arbeitsstunden<br />

geleistet.<br />

Zahlreiche Aktivitäten sorgen<br />

<strong>für</strong> viele Einnahmen<br />

Neben Spenden der Mitglieder und<br />

von Dritten, der Mitwirkung bei<br />

Apfelmarkt, Weinfest und sonstigen<br />

Aktivitäten wie Benefiz-Golfturnier<br />

und -Konzerte, Weihnachtsmarkt<br />

und Charity-Veranstaltungen allgemeiner<br />

Art, sind die Wetzlarer Lions<br />

in jedem Jahr beim Gallusmarkt dabei,<br />

verkaufen Speisen und Getränke<br />

und organisieren ein Tombola mit<br />

namhaften Preisen. Aus dem Erlös<br />

wurden nun 5.700 Euro übergeben,<br />

2.000 Euro davon an unseren<br />

Verein, der Rest ging an das Dunkelkaufhaus,<br />

die Hospiz Mittelhessen<br />

Lions Club unterstützt viele<br />

Institutionen<br />

„Aktuell lieg der Schwerpunkt der<br />

Unterstützung durch den Club bei<br />

Maßnahmen zur Förderung von<br />

benachteiligten Jugendliche“, so<br />

Wagner. Die 41 Mitglieder haben in<br />

der Vergangenheit von der Lebenshilfe<br />

Wetzlar-Weilburg und dem<br />

Albert-Schweizer-<strong>Kinder</strong>dorf, über<br />

die Stiftung „Alte <strong>Menschen</strong> in Not“,<br />

das Altenzentrum Wetzlar und die<br />

Musikschule Wetzlar, bis hin zum<br />

Dombauverein und dem Klinikum<br />

Lahn-Dill, eine Menge Institutionen<br />

unterstützt und auch <strong>für</strong> überregionale<br />

Maßnahmen wie den Wiederaufbau<br />

der Dresdner Frauenkirche<br />

oder Friedensdorf Oberhausen<br />

Gelder zur Verfügung gestellt. Manche<br />

der Spendenempfänger wurden<br />

auch mehrfach bedacht.<br />

soll. „Wir werden mit 20 langzeitund<br />

lebensbedrohlich erkrankten<br />

Jugendlichen mit einem Zweimastschoner<br />

auf dem Ijsselmeer unterwegs<br />

sein, haben natürlich auch<br />

Ärzte und Schwestern dabei sowie<br />

einige Jugendliche aus der Kirchengemeinde<br />

Albshausen-Steindorf,<br />

die mit großem Engagement dabei<br />

sind“, so Zeiger. Wir bedanken uns<br />

sehr herzlich <strong>für</strong> diese Spende <strong>für</strong><br />

den Segeltörn.<br />

SEGELTÖRN<br />

VERSCHOBEN<br />

Kurz vor Redaktionsschluss<br />

haben wir aufgrund der<br />

kritischen Situation mit dem<br />

Corona-Virus den Segeltörn<br />

auf April 2021 verschoben<br />

und dies in den Berichten<br />

angepasst.<br />

Weihnachtliches Engagement BRINGT SPENDE<br />

Im Dezember 2018 fand der traditionelle<br />

Tiefenbacher Adventsmarkt<br />

an der Mehrzweckhalle statt. Die<br />

Gruppe „Team Freunde MfK“ um<br />

Peter Tögel und Stephan Hagner<br />

hatte wieder einen Stand mit unserem<br />

Logo versehen und an diesem<br />

Getränke und Bratwurst verkauft.<br />

Die Krombacher Brauerei spendete<br />

50 Liter bestes Pils.<br />

Eine großartige Gemeinschaftsleistung<br />

Am ersten März-Wochenende konnte der Erlös von insgesamt 1.000 Euro<br />

an die Vorstände Sven Wagner, Wolfgang Grommet, Gerd Füllhas und<br />

Dieter Greilich übergeben werden.<br />

Wie immer war diese eine Gemeinschafts leistung der Spender auf dem<br />

Adventsmarkt Tiefenbach, dem Kegelclub „Auf Achse“, der Familie Maruska<br />

„Die Daltons“, dem Team „Freunde MfK“ und dem Tante Emma-Laden.<br />

Wir danken allen im Namen der <strong>Kinder</strong> und sichern eine satzungsgemäße<br />

Verwendung zu.<br />

Spendensammler: ev. Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

„Liebe Deinen Nächsten …“<br />

In den beiden Familiengottesdiensten<br />

am Heiligen Abend sammeln die<br />

beiden pfarramtlich verbundenen<br />

evangelischen Kirchengemeinden<br />

Albshausen und Steindorf traditionell<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not. „Wir folgen<br />

dem höchsten Gebot, das Jesus als<br />

Überschrift über unser Leben setzt:<br />

liebe Deinen Nächsten, wie Dich<br />

selbst“, so Diakon Stefan Zeiger.<br />

zukommt. Seelsorge nennt das die<br />

Kirche, wenn zwischenmenschlich<br />

Probleme aufgegriffen werden und<br />

seelische Not gelindert werden kann.<br />

So wurde in beiden Gottesdiensten<br />

1.000 Euro Kollekte gesammelt. Wir<br />

danken da<strong>für</strong> allen ganz herzlich.<br />

Und nicht nur im Sammeln von<br />

Spenden können wir auf die beiden<br />

Kirchengemeinden zählen. Neben<br />

der Durchführung des Segeltörns<br />

unterstützen die Motorradfreunde<br />

der beiden Kirchengemeinden bei<br />

der jährlichen Spenden-Fahrradtour<br />

die Streckensicherung und arbeiten<br />

Verwendung der Spende <strong>für</strong><br />

Unterstützung <strong>für</strong> die<br />

den Segeltörn 2021<br />

Trauerarbeit<br />

Unsere Vorstände Stefan Zeiger,<br />

Zum wiederholten Male wurde in<br />

Wolfgang Velten und Martin Vogler<br />

den beiden Familiengottesdiensten<br />

stellten den Segeltörn vor, <strong>für</strong> dessen<br />

angekündigt, dass das Geld über<br />

20<br />

Organisation und Durchführung<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> der Trauer-<br />

Hand in Hand mit der Kradstaffel<br />

gGmbH, den <strong>Kinder</strong>schutzbund und<br />

die Königsberger Diakonie.<br />

in 2021 die Summe bestimmt sein<br />

arbeit <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> im Hospiz Wetzlar der Polizei.<br />

21<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Herborner Fußballbörse e. V. | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: Burschenschaft Club Sonnenschein Albshausen | Spendensumme: 600 Euro<br />

MIT WÜHLKOFFER<br />

UND VERSTEIGERUNG<br />

ZUR SPENDE<br />

Jubiläum mit Sonnenschein<br />

Vor 70 Jahren wurde im damaligen Gasthaus Redhard die Burschenschaft<br />

Club Sonnenschein Albshausen aus der Taufe gehoben. Dies wurde nun auf<br />

der diesjährigen Kirmes ausgiebig gefeiert. Am Kirmes sonntag hielt der<br />

Albshäuser Diakon Stefan Zeiger,<br />

gleichzeitig Presse sprecher unseres<br />

Vereins, den Kirmes- Gottesdienst<br />

im Festzelt. Anschließend überreichten<br />

Kirmeswatz Jonas Find und Vorsitzender<br />

Marc Benner symbolisch<br />

einen Scheck von 600 Euro an unseren<br />

Vorsitzenden Dieter Greilich.<br />

Wir bedanken uns herzlich beim<br />

Verein Burschenschaft Club Sonnenschein,<br />

die den Zusammenhalt in<br />

Albs hausen fördern und dabei auch<br />

an andere denken.<br />

Gleich drei Spendenübergaben des<br />

Vereins Herborner Fußballbörse e. V.<br />

gab es im Jahr <strong>2019</strong>. Die mittlerweile<br />

6. Autogrammbörse fand im September<br />

in Herborn-Merkenbach statt.<br />

Händler aus ganz Deutschland haben<br />

ihre Autogramme und Fanartikel<br />

dort zum Kauf angeboten.<br />

Jürgen Sparwasser zu Gast<br />

Das Team um den 1. Vorsitzenden<br />

Stefan Koob, sowie die Vorstandsmitglieder<br />

Jochen Krumm und Mario<br />

Kahl hatten die Fußballlegende Jürgen<br />

Sparwasser – der DDR-Nationalstürmer,<br />

der den Siegtreffer bei der Weltmeisterschaft<br />

von 1974 gegen das<br />

Team der BRD schoss, zu Gast.<br />

Dieser hatte zahlreiche Wimpel, Anstecknadeln<br />

und signierte Objekte<br />

aus seiner Sammlung mitgebracht,<br />

die vor Ort versteigert wurden. Für<br />

Fotos und kleinere Interviews stand<br />

er zur Verfügung und er erzählte<br />

gerne aus seiner glorreichen Vergangenheit<br />

als Spieler. Mit dem Verein<br />

CdA94 war auch noch die Fachzeitschrift<br />

mit Ihrem 1. Vorsitzenden<br />

Christan Bach vertreten, die immer<br />

wieder mit Charity Auktionen auf<br />

VISIONEN ENTWICKELN, FÖRDERN<br />

UND KONSEQUENT UMSETZEN.<br />

Wir identifi zieren uns mit der Region in der<br />

wir leben und arbeiten. Wir beschäftigen<br />

<strong>Menschen</strong> aus der Region, übernehmen<br />

Verantwortung, zeigen soziales Engagement<br />

und investieren in eine <strong>für</strong> alle lebenswerte<br />

3.000 Euro in einem Jahr<br />

einmal in Höhe von 1.111 Euro sowie<br />

Die im Saal aufgestellten Spendenschweine<br />

füllten sich auch immer einmal 1.000 Euro, eine weitere<br />

auf dem Weihnachtsmarkt noch<br />

In der Region, <strong>für</strong> die Region! WWW.HH-GRUPPE.DE<br />

mehr, sodass zum Schluss ein Betrag Spende wurde überwiesen, sodass<br />

von 1.000 Euro <strong>für</strong> <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> ein Gesamtbetrag in <strong>2019</strong> von großartigen<br />

Hermann Hofmann Verwaltung GmbH & Co. KG<br />

<strong>Kinder</strong> e. V. übrig blieb, ebenso<br />

3.000 Euro zusammen kam.<br />

Riemannstraße 1 · 35606 Solms-Niederbiel<br />

wurden viele Autogramme aus dem Die nächste Sammlerbörse wird am<br />

Tel.: 0 64 42 / 95 92-0 · info@hh-gruppe.de<br />

Wühlkoffer zugunsten unsers Vereins<br />

20. September 2020 stattfinden und<br />

verkauft. Zum vierten Mal auch dann wieder einen namhaften<br />

durften die Verantwortlichen der Fußballer zu Gast haben. Wir bedanken<br />

22<br />

uns herzlich <strong>für</strong> die Unterstüt-<br />

ebay zu dem tollen Ergebnis <strong>für</strong> unseren<br />

Verein beiträgt.<br />

rem Verein zwei Spenden übergeben, zung der guten Sache!<br />

Herborner Autogrammbörse unse-<br />

23<br />

Zukunft.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Bild: www.fotoatelier-schaaf.de<br />

Holzhandel Arthur Dietz<br />

Bahnhofsallee 24<br />

35606 Solms-Burgsolms<br />

Telefon: +49 6442 / 7035<br />

Telefax: +49 6442 / 24302<br />

Email: info@holz-dietz.de<br />

Internet: www.holz-dietz.de<br />

Ihr Fachhändler <strong>für</strong>:<br />

Schnittholz, Sperrholz, Innentüren, Spanplatten, Paneele,<br />

Kassetten, Parkett, Hobelwaren aller Art und Profilholz<br />

Aßlar<br />

Sportzentrum<br />

Stadt Aßlar<br />

Mühlgrabenstr. 1<br />

35614 Aßlar<br />

Tel. 06441 803-0<br />

Fax: 06441 803-77<br />

Online: www.asslar.de<br />

eMail: info@asslar.de<br />

Spaß, Sport, Gesundheit und Fitness.<br />

Ein Ort -tausend Möglichkeiten!<br />

SPENDEN<br />

STATT<br />

WEIHNACHTS-<br />

GESCHENKE<br />

FÜR KUNDEN<br />

Sieben heimische Unternehmen<br />

verzichteten auf Kundenund<br />

Weihnachtsgeschenke<br />

ganz im Sinne von <strong>Kinder</strong>n in<br />

Not: HAUSER Optik, Hexagon<br />

Manufacturing Intelligence,<br />

LEIVTEC Verkehrstechnik,<br />

Ing. Hermann Schmidt, Hotel<br />

zur Krone, Hardt Großküchen<br />

und OBI Wetzlar. Gemeinsam<br />

spendeten diese Firmen einen<br />

Gesamtbetrag von 15.000 Euro<br />

an unseren Verein. Eine wundervolle<br />

Sache – und zwar <strong>für</strong><br />

alle Beteiligten!<br />

LIFT YOUR BRAND<br />

CORPORATE FASHION | WORKWEAR | TEAM & PROMOTION WEAR | MERCHANDISING<br />

Spendensammler: HAUSER Optik | Spendensumme: 5.000 Euro<br />

Beeindruckt von unserer Arbeit<br />

zeigte sich Stefan Hauser, Firmeninhaber<br />

von Hauser Optik, von der<br />

Arbeit unseres Vereins. Dieser übergab<br />

Ende <strong>2019</strong> eine Spende statt<br />

Weihnachtsgeschenke in Höhe von<br />

5.000 Euro an unseren Vorstand.<br />

Stefan Hauser schilderte beeindruckend<br />

Projekte und Anwendungen<br />

seines Unternehmens, das bereits<br />

seit 1921 besteht. Im Laufe der<br />

Firmengeschichte war HAUSER Optik<br />

immer in der Lage, den sich ständig<br />

wechselnden Marktbedingungen<br />

anzupassen und diese gleichzeitig<br />

konstruktiv zu nutzen. Durch<br />

kontinuierliche Innovation und Weiter<br />

entwicklung von Know-how und<br />

Produktion zählt HAUSER Optik<br />

heute zu einem verlässlichen Partner<br />

<strong>für</strong> Unternehmen weltweit.<br />

Silizium-Kugel <strong>für</strong> das Urkilo<br />

Besonders sticht folgendes Projekt<br />

von Weltruhm hervor: Eine der<br />

größten Herausforderungen der<br />

Firmengeschichte und gleichzeitig<br />

ein extrem spannendes Projekt:<br />

Die Physikalisch- Technische-<br />

Bundesanstalt in Braunschweig<br />

entwickelt das neue Urkilo, das in<br />

den nächsten 1–2 Jahren das bestehende,<br />

in Paris gelagerte Standardkilo<br />

ablösen soll. Hauser Optik ist<br />

bezüglich der Herstellung einer<br />

solchen Silizium Kugel weltweit als<br />

einziger Partner der PTB in dieses<br />

Projekt involviert. Wir sind sehr<br />

beeindruckt von der Firma sowie<br />

der großzügigen Spende und<br />

24 WWW.CORPOTEX.DE +49(641)97900290<br />

25<br />

sagen herzlich Danke!<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hexagon Manufacturing Intelligence | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spende vom Nikolaus<br />

Die offizielle Scheck-Überreichung<br />

fand im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier<br />

in den Räumlichkeiten<br />

des Unternehmens in Wetzlar statt.<br />

Den Hexagon Geschäftsführern<br />

Arno Seuren und Michael Rosenbusch<br />

sowie der Betriebsratsvorsitzenden<br />

Carmelina Rizzotti war<br />

es eine Herzensangelegenheit,<br />

den Scheck persönlich an unsere<br />

Vor stände Stefan Zeiger, Norbert<br />

Schmidt, Klaus Lippert und Martin<br />

Vogler zu überreichen.<br />

Spendensammler: Dörr Baustoffe | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Die Firma Dörr Baustoffe aus<br />

Hüttenberg hat auch <strong>2019</strong> auf Weihnachtsgeschenke<br />

<strong>für</strong> Kunden und<br />

Geschäftspartner verzichtet und<br />

zum wiederholten Male eine tolle<br />

Spendensumme von 1.000 Euro<br />

an unseren Verein übergeben.<br />

26<br />

Bereits im vierten Jahr unterstützt<br />

die Hexagon Metrology GmbH<br />

mit Sitz in Wetzlar unseren Verein<br />

mit einer weihnachtlichen Spende.<br />

Kein geringerer als der Nikolaus<br />

höchstpersönlich brachte zum Fototermin<br />

den Scheck vorbei.<br />

Fast schon traditionell bedachte das<br />

innovative Unternehmen aus Wetzlar<br />

unseren Verein vor Weihnachten<br />

mit einer erneut großzügigen Spende<br />

in Höhe von 3.000 Euro. Vertriebsleiter<br />

Markus Bieber überreichte im<br />

Beisein seiner Kollegen und unseren<br />

Vorständen Klaus Lippert, Norbert<br />

Schmidt und Martin Vogler an unseren<br />

1. Vorsitzenden Dieter Greilich<br />

einen entsprechenden Scheck.<br />

Unterstützung <strong>für</strong> Segeltörn<br />

Die Verwendung der Geldspende<br />

in Höhe von 3.000 Euro ist bereits<br />

definiert und fließt in die Durchführung<br />

des nächsten Segeltörns<br />

mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n mit ein,<br />

der im April 2021 auf dem niederländischen<br />

Ijsselmeer stattfinden<br />

wird. Für eine Woche werden<br />

20 <strong>Kinder</strong> und Jugendliche, die eine<br />

langjährige Krebstherapie hinter<br />

sich haben, gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern,<br />

Ärzten, Krankenschwestern<br />

und Jugendbetreuern<br />

der Evangelischen Kirchengemeinden<br />

Steindorf / Albshausen gemeinsam<br />

Segel setzen. Wir sagen herzlichen<br />

Dank <strong>für</strong> diese großartige Unterstützung!<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

SPORT<br />

Kaps in Solms-Oberbiel<br />

& MODE<br />

bei Wetzlar <strong>für</strong> jeden Sportbegeisterten<br />

SPORT & MODE<br />

Spendensammler: LEIVTEC Verkehrstechnik | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Service und kostenlose hauseigene Parkplätze.<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar <strong>für</strong> jeden Sportbegeisterten<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Hier Service und wirst kostenlose du von hauseigene engagierten Parkplätze. und ausgewiesenen Sportexper-<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- ten und beraten Modehaus und kannst dich nach Lust und Laune informieren<br />

Hier wirst du von engagierten und ausgewiesenen Sportexper-<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar <strong>für</strong> jeden Sportbegeisterten<br />

ten beraten und und ausprobieren. kannst dich nach Lust Den und Laune neuesten informieren Modetrends auf der Spur<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive und Preise, ausprobieren. erstklassigen<br />

Service und kostenlose hauseigene Parkplätze.<br />

Den neuesten Modetrends auf der Spur<br />

findest<br />

findest<br />

du bei uns<br />

du<br />

die<br />

bei<br />

angesagtesten<br />

uns die<br />

Marken<br />

angesagtesten<br />

und Highlights aus<br />

Marken und Highlights aus<br />

dem dem Fashion Fashion Bereich. Bereich.<br />

„Wir möchten krebskranken<br />

<strong>Kinder</strong>n helfen“<br />

Auf Wunsch von Geschäftsinhaber<br />

David Väth und seiner Frau Diana<br />

wird das Geld eingesetzt, um krebskranken<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen. Die<br />

Spendenübergabe fand auf dem<br />

Firmengelände statt, wo Diana und<br />

David Väth den Scheck an unsere<br />

Vorstandsmitglieder Stefan Zeiger,<br />

Wolfgang Grommet und Sven Wagner<br />

bei schönstem Wetter überreichten.<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

SPENDEN<br />

SPORT<br />

STATT<br />

& MODE<br />

WEIHNACHTSGESCHENKE<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

Möchten Sie auch anstelle von Weihnachtsgeschenken <strong>für</strong> Mitarbeiter und<br />

Kunden gemeinsam <strong>für</strong> einen guten Zweck spenden? Dann sprechen Sie uns<br />

gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail: info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Tempolimit gilt nicht <strong>für</strong> Spenden<br />

Nahezu jeder, der mit dem Auto<br />

unterwegs ist, könnte mit Produkten<br />

der Firma LEIVTEC Verkehrstechnik<br />

GmbH bereits Erfahrungen gemacht<br />

haben. Das Unternehmen mit Leica-<br />

Wurzeln sorgt mit seinen Geschwindigkeitsmessgeräten<br />

<strong>für</strong> die Polizei<br />

da<strong>für</strong>, dass Verstöße gegen Tempo-<br />

Hier wirst du von engagierten und ausgewiesenen Sportexperten<br />

beraten und kannst dich nach Lust und WIR Laune LEBEN informieren SPORT UND MODE<br />

WIR LEBEN SPORT UND MODE<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

und ausprobieren. Den neuesten Modetrends auf der Spur<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Tel. 06441 50190 · www.sporthaus-kaps.de<br />

Tel. 06441 3834810<br />

findest du bei uns die angesagtesten Marken und Highlights Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

dem Fashion Bereich.<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Tel. Sport- 06441 und 50190 Modehaus · www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH Tel. 06441 und Co. 3834810 KG<br />

Altenberger Straße 3<br />

Am Forum 1<br />

Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

limits beweissicher dokumentiert werden. Kunden sind damit kommunale<br />

WIR LEBEN SPORT UND MODE<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

35576 Wetzlar<br />

Telefon 06441 50190<br />

Telefon 06441 3834810<br />

Ordnungsbehörden und Polizeidienststellen. Neben aktuellen Projekten<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

aus unserem Verein wurde auch über Altenberger das ganz aktuell Str. 3 politisch · 35606 in Solms-Oberbiel<br />

der<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Diskussion befindliche Tempolimit von Tel. 13006441 km/h 50190 auf Autobahnen · www.sporthaus-kaps.de<br />

diskutiert.<br />

Geöffnet Tel. 06441 von Mo. 3834810 bis Fr. 10–20 Uhr<br />

Geöffnet von Mo. bis Sa. 10–20 Uhr<br />

Sa. 10–18 Uhr<br />

Doch Spenden kennen kein Tempolimit, Geöffnet daher sagen von Mo. wir bis Danke Fr. 10 <strong>für</strong> - 20 die Uhr langjährige<br />

· Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

Unterstützung!<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

27<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Hotel zur Krone | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

UNSERE<br />

UNTERNEHMEN<br />

UND LOCATIONS<br />

Hotel-Restaurant<br />

„Zur Krone“<br />

Obertorstraße 1<br />

35792 Löhnberg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

Hotel Garni<br />

RESIDENZ 23<br />

Frankfurter Straße 23<br />

35781 Weilburg<br />

Tel. +49 6471 912323-0<br />

www.residenz23.de<br />

Ilija Katic<br />

Geschäftsführer<br />

Sauerbrunnen 23<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

Telefon: 06441 / 5678367<br />

Telefax: 06441 / 5678368<br />

Mobil: 0177 / 8781969<br />

Mail: katic-gmbh@gmx.de<br />

www.katic-gmbh.de<br />

Zum wiederholten Mal verzichtete<br />

die Familie Schlosser, seit Generationen<br />

Betreiber des Hotels zur Krone<br />

in Löhnberg (und vieler weiterer<br />

Locations), darauf, Weihnachtsgeschenke<br />

an Kunden zu verteilen<br />

und spendete stattdessen an<br />

gemeinnützige Organisationen.<br />

Langjährige Zusammenarbeit<br />

<strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong><br />

So konnten wir uns über 1.000 Euro<br />

freuen. Anlässlich einer Vorstandssitzung,<br />

die wir in der Krone durchführten,<br />

wurde die Spende dann<br />

auch offiziell übergeben. Da der<br />

Patron Hedmar Schlosser einen<br />

Auswärtstermin hatte, übergab<br />

Claudia Schlosser in Ihrer Funktion<br />

als Chefin die Spende an unsere<br />

zwölf Männer vom Vorstand.<br />

Wir sagen von Herzen Danke und<br />

freuen uns auf die weitere gedeihliche<br />

Zusammenarbeit mit Familie<br />

WERKStadt LOUNGE<br />

Bahnhofsplatz 2<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.werkstadtlounge.de<br />

Georgs Steakhouse<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 26027<br />

www.georgs-limburg.de<br />

Whiskyhaus<br />

„Villa Konthor“<br />

Werner-Senger-Straße 23<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 218958<br />

www.villakonthor.de<br />

Bowlhouse Limburg<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 211860<br />

www.bowlhouse-limburg.de<br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

Schlosser im Sinne der <strong>Kinder</strong>.<br />

28 29<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Klaus und Kerstin Schmidt haben<br />

auch <strong>2019</strong> wieder auf Kundengeschenke<br />

verzichtet und stattdessen<br />

zu Weihnachten an <strong>Kinder</strong> gedacht.<br />

Eine Spende von 1.000 Euro überreichten<br />

die Inhaber am Tag vor<br />

Heiligabend an unsere Vorstände<br />

Matthias Späth, Norbert Schmidt<br />

und Dieter Greilich.<br />

Gas, Wasser, Spende<br />

Beim Besuch in der Firma Schmidt,<br />

die schon „weihnachtsfrei“ hatte,<br />

wurde sich viel über Heiztechnik und<br />

Umweltschutz ausgetauscht – Klaus<br />

Schmidt ist als Innungsobermeister<br />

doch prädestinierter Ansprechpartner<br />

hier<strong>für</strong>. Und natürlich ging es<br />

auch um Fahrradfahren: Schmidts<br />

freuen sich schon wieder auf die<br />

MfK-Spenden-Radtour 2020, denn<br />

seit vielen Jahren sind die beiden jedes<br />

Jahr aufs Neue bei der Radtour<br />

dabei. Wir sagen herzlich Danke!<br />

Spendensammler: Ing. Hermann Schmidt | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Hardt Großküchen- und Spültechnik GmbH<br />

Spendensumme: 500 Euro<br />

Die Firma Gebrüder Hardt Großküchen-<br />

und Spültechnik GmbH aus<br />

Herborn, hat auch in diesem Jahr<br />

zum wiederholten Male auf Weihnachtsgeschenke<br />

an Kunden und<br />

Geschäftspartner verzichtet. Stattdessen<br />

unterstützten sie mit einer<br />

Spende in Höhe von 500 Euro die<br />

vielfältigen Tätigkeiten unseres<br />

Vereins unterstützt. Es ist großartig,<br />

dass wir mit der Firma Hardt Großküchen<br />

einen solch treuen Spendenpartner<br />

haben, der es uns ermöglicht<br />

kranken <strong>Kinder</strong>n zu helfen. Da<strong>für</strong><br />

sagen wir herzlich Danke!<br />

Spendensammler: OBI Wetzlar | Spendensumme: 500 Euro<br />

HERZLICH<br />

WILLKOMMEN<br />

im<br />

Restaurant-Hotel<br />

Fam. G. Evangelu<br />

Unser Hotel<br />

ist ideal <strong>für</strong> kleine Gruppen,<br />

Kegelclubs, Wandervereine,<br />

Golf-Clubs …<br />

Gruppen-Preise<br />

nach Vereinbarung<br />

Griechische und Deutsche Küche<br />

Seit über 30 Jahren in Braunfels<br />

Am Marktplatz 1<br />

35619 Braunfels<br />

Telefon: 06442 / 4235<br />

oder 06442 / 950410<br />

Telefax: 06442 / 6953<br />

Nach Höhen und Tiefen, wie der Marktleiter Rahel Khanna berichtete, wollten<br />

die Mitarbeiter des OBI Marktes im Wetzlarer Dillfeld das Jahr mit einer guten<br />

Tat beenden. So wurden auf der Weihnachtsfeier Lose verkauft und der<br />

Ertrag in einen Spendentopf eingebracht.<br />

Der OBI-Biber jubelt mit<br />

Der Marktleiter und seine Kassendienstleiterin Andrea Storm überreichten<br />

in der Vorweihnachtszeit den Ertrag von 500 Euro an die unsere Vorstände www.solmserhofbraunfels.de<br />

Moritz-Hensoldt-Straße 20 • 35576 Wetzlar<br />

Wolfgang Velten, Dieter Greilich und Matthias Späth. Die berichteten von<br />

der Vereinsarbeit, sodass Herr Khanna direkt eine weitere Benefizaktion <strong>für</strong><br />

E-Mail: solmserhof@gmx.de<br />

30 Tel. (06441) 21043-0 • www.Ing-Hermann-Schmidt.de<br />

die Eröffnung des Limburger OBI-Marktes ankündigte. Wir freuen uns über<br />

die Spende und auf die weiteren Aktionen!<br />

31<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: ABUS | Spendensumme: 5.210 Euro<br />

Bitte helfen Sie mit, Abfälle zu vermeiden<br />

Wie Sie Abfälle richtig trennen, erfahren Sie hier.<br />

MIT SICHERHEIT<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not<br />

ALTPAPIERTONNE<br />

Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) wie z. B.<br />

Zeitungen, Prospekte, Bücher und Kartons kommen<br />

in die blaue Altpapiertonne.<br />

BIOABFALLTONNE<br />

Organische Küchen- und Gartenabfälle wie z. B.<br />

Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Kaffeefilter,<br />

Gras- und Strauchschnitt kommen in die<br />

braune Biotonne. Bitte keine Plastiktüten oder<br />

kompostierbare Tüten in die Tonne werfen!<br />

GELBER SACK<br />

Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und<br />

Verbundstoffen wie z. B. Joghurtbecher, Folien,<br />

Konservendosen, Milch- und Saftkartons kommen<br />

in den Gelben Sack.<br />

WERTSTOFFHÖFE IM LAHN-DILL-KREIS<br />

Beinahe jede Kommune im Lahn-Dill-Kreis verfügt über<br />

einen Wertstoffhof, an dem in der Regel samstags Grünschnitt,<br />

Altholz, Altmetall, Papier, Pappe und Kartonagen<br />

sowie Bauschutt und Druckerpatronen, Tonerkartuschen<br />

und CDs/DVDs in haushaltsüblichen Pkw-Mengen<br />

(2 m³ pro Tag und Anlieferer) kostenlos abgegeben werden<br />

können. Die genauen Öffnungszeiten sind auf dem<br />

Abfallkalender und auf der Internetseite der Abfallwirtschaft<br />

Lahn-Dill zu finden.<br />

E-SCHROTTANNAHME<br />

Elektroaltgeräte nimmt das Abfallwirtschaftszentrum<br />

Aßlar und die GWAB in Wetzlar<br />

oder Dillenburg kostenlos entgegen. Außerdem<br />

bietet der Handel die Rücknahme alter<br />

Elektrogeräte an. Für Märkte ab 400 m²<br />

und Online-Händler gilt dies verpflichtend.<br />

Anlässlich der Jahresabschlussfeier<br />

der Firma ABUS in Rehe, wurde eine<br />

Verlosung zugunsten unseres Vereins<br />

durchgeführt. Die Firma ABUS hatte<br />

viele Preise gestiftet und da<strong>für</strong> Lose<br />

unter den Mitarbeitern verkauft.<br />

Fleißige <strong>Kinder</strong> durften nun während<br />

der Jahresabschlussfeier die Preise<br />

ziehen und viele tolle Geschenke an<br />

die Mitarbeiter übergeben.<br />

Jahresabschlussfeier mit<br />

Verlosung zugunsten von MfK<br />

Dank des Verkaufs der Lose an die<br />

Belegschaft kam eine Summe in<br />

Höhe von 2.605 Euro zusammen.<br />

Und die Belegschaft entschied sich<br />

da<strong>für</strong>, diese Summe an unseren<br />

Verein zu spenden! Die Geschäftsführung<br />

hat diese Spende nochmals<br />

verdoppelt, sodass letztendlich<br />

eine überragende Spendensumme<br />

RESTABFALLTONNE<br />

Abfälle, die nicht mehr als Wertstoff wiederverwertet<br />

werden können, wie z. B. Hygieneartikel,<br />

Windeln, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche<br />

und verschmutzte Putzlappen kommen in die<br />

graue Restabfalltonne.<br />

SPERRABFALL<br />

Sperrige Haushaltsgegenstände wie z.B. Matratzen,<br />

Polstermöbel und Schränke, die aufgrund<br />

ihrer Größe nicht über die Restabfalltonne<br />

entsorgt werden können, werden nach<br />

Anmeldung unter Tel. 06441 407-1899 oder<br />

www.awld.de abgeholt. Keine Teile von Umbau-<br />

oder Abbruch arbeiten!<br />

ABHOLUNG<br />

Weitere Informationen finden Sie unter<br />

www.awld.de<br />

ALTGLASCONTAINER<br />

Altglas (Hohlglas) wie Einwegflaschen, Konserven-<br />

und Marmeladengläser kommen<br />

getrennt nach den Glasfarben Weiß, Grün<br />

und Braun in die ca. 1000 Altglascontainer<br />

im Lahn-Dill-Kreis.<br />

SCHADSTOFFMOBIL<br />

Schadstoffhaltige Abfälle wie z. B. Farben,<br />

Lacke, Batterien, Medikamente und Energiesparlampen<br />

können kostenlos am Schadstoffmobil<br />

abgegeben werden. Termine und<br />

Standorte sind im Abfallkalender oder auf<br />

www.awld.de aufgeführt.<br />

ABGABE<br />

Das ist ein großartiges Engagement, das weit über eine Spende hinausgeht.<br />

Wir sagen herzlich Danke – auch <strong>für</strong> einen tollen MfK-Spenden-Radtour-<br />

Stopp mit Kaffee und Kuchen – und freuen uns auch in 2020 auf eine wunderbare<br />

32<br />

Zusammenarbeit im Sinne der bedürftigen <strong>Kinder</strong>, der Forschung in<br />

in Höhe von 5.210 Euro zusammen<br />

kamen.<br />

Sachen Krebs und der Unterstützung von <strong>Kinder</strong>kliniken.<br />

33<br />

[13826] AWLD Anzeige A4 Mülltrennung 11.18 deutsch.indd 1 08.11.2018 13:23:43<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Schäfer – Dein Bäcker | Spendensumme: 3.500 Euro<br />

Deine Chance!<br />

Ausbildungsplatz 2020<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

Wohnungsbau<br />

Vermietung<br />

Vermögensverwaltung<br />

Verkauf<br />

Verwaltung<br />

Hausmeister-&<br />

Handwerkservice<br />

Helfen mit<br />

HERZ-BROT<br />

Seit 2015 bäckt Schäfer-Dein Bäcker<br />

<strong>für</strong> zwei Wochen ein Herzbrot, von<br />

dessen Verkauf ein Teil an unseren<br />

Verein gespendet wird. In diesem<br />

Jahr kommt der Erlös dem vierjährigen,<br />

kleinwüchsigen Hadamarer<br />

Jonathan Kremer zugute, welcher an einem seltenen Gendefekt leidet und<br />

den wir bereits seit einiger Zeit begleiten.<br />

Brot kaufen und damit Gutes tun<br />

Von jedem verkauften Brot wurden 50 Cent als Spende zurückgelegt.<br />

Helena Klein aus dem Marketing des Unternehmens, freute sich sehr darüber,<br />

dass in diesem Jahr mit dem Herzbrot nicht nur ein Verein unterstützt<br />

wird, sondern dass die Aktion mit Jonathan ein Gesicht erhält. Das Herzbrot<br />

gab es vom 21. November bis zum 12. Dezember in allen Schäfer-Filialen<br />

zu kaufen. Das Ergebnis waren Spenden in Höhe von 3.500 Euro, die an<br />

uns übergeben wurden. Wir sagen herzlichen Dank an Schäfer-Dein Bäcker<br />

und alle Kunden!<br />

IMMOBILIEN -<br />

Tel. 06431 9199-0<br />

DAS SIND WIR!<br />

www.amadeus-group.de<br />

EIN LEBEN MIT MOPD-1<br />

Jonathan Kremer besitzt den seltenen Gendefekt<br />

MOPD-1, einer sehr seltenen Form der Kleinwüchsigkeit.<br />

Ärzte diagnostizierten keine lange<br />

Lebenserwartung <strong>für</strong> ihn, doch inzwischen ist er<br />

bereits vier Jahre. Leider investieren die Krankenkassen<br />

bei solchen Prognosen wenig Geld in zusätzliche<br />

Therapien. Für die Mutter Simone<br />

Braunsdorf-Kremer war es ein Wunsch, eine<br />

Reittherapie zu machen, damit die Bewegungen<br />

des Pferdes sich auf die Muskulatur von Jonathan<br />

übertragen und ihn zu Bewegungen animieren.<br />

Seit zwei Jahren geht Jonathan regelmäßig reiten<br />

und kann krabbeln, sitzen und sogar an der Hand<br />

wenige Schritte laufen. „Jonathan hat Power, Elan<br />

und drückt so viel Freude aus“, so Stefan Zeiger,<br />

„und wir können auch mit dieser Aktion wieder<br />

Q<br />

Wir unterstützen <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> seit vielen Jahren.<br />

Für eine bessere Zukunft. Für ein besseres Morgen.<br />

Mit Liebe gemacht.<br />

SCHAEFER-DEIN-BAECKER.DE<br />

Schäfer Dein Bäcker GmbH & Co. KG<br />

ein weiteres Stück dazu beitragen.“<br />

Im Elbboden 5-7, 65549 Limburg<br />

34 35<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Tanz- und Ballettschule Tanzrausch | Spendensumme: 5.000 Euro<br />

Spendensammler: Sparda Bank Wetzlar | Spendensumme: 5.000 Euro<br />

TANZEND<br />

ZUM<br />

ERFOLG<br />

Hier ist immer wieder der Name<br />

Programm. Wenn sich alle zwei Jahre<br />

im Haus des Gastes in Braunfels<br />

der Vorhang öffnet, dann wird das<br />

Publikum im wahrsten Sinne des<br />

Wortes in einen wahren Tanzrausch<br />

versetzt. So auch in diesem Jahr.<br />

In den 4 Aufführungen mit fast<br />

300 Akteuren war die Freude am<br />

Tanzen von Anfang an zu spüren<br />

und mit viel Applaus zeigte das fachkundige<br />

Publikum, dass der Funke<br />

von der Bühne aus schnell übergesprungen<br />

war.<br />

den und bei Ihren Trainern, die mit<br />

ihren Tanzgruppen zum diesjährigen<br />

Motto in eine „Phantastische Bibliothek“<br />

eingeladen hatten.<br />

So mancher Buchtitel und so manche<br />

Romanfigur wurde tänzerisch<br />

zum Leben erweckt. So entstand<br />

ein bunter Reigen, der sich von Karl<br />

Mays Winnetou im Wilden Westen<br />

bis hin zu Pippi Langstrumpf in<br />

Schweden hinzog. Marco Hermann<br />

schlüpfte in so manche Rolle und<br />

sorgte als Co-Moderator <strong>für</strong> so<br />

manchen Lacher.<br />

Danke <strong>für</strong> die langjährige<br />

Unterstützung<br />

Seit Jahren stellt „Tanzrausch“ den<br />

Erlös der Aufführungen in den<br />

Dienst der guten Sache. 5.000 Euro<br />

wurden auch in diesem Jahr an<br />

unseren Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>. Die anwesenden Vorstände<br />

Stefan Zeiger, Sebastian Prinz und<br />

Detlef Krentscher bedankten sich<br />

am Ende der letzten Aufführung<br />

im Namen unseres Vereins bei<br />

Sabine Rausch, Marco Hermann<br />

(mit blonder Perücke) und einem<br />

Teil des Ensembles.<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

Möchten Sie auch <strong>für</strong> einen guten Zweck spenden?<br />

FREUDEPUNKTE-AKTION<br />

war ein voller Erfolg<br />

Als Willkommensgeschenk zur<br />

Eröffnung eines Kontos, als Dankschön<br />

<strong>für</strong> eine erfolgreiche Weiterempfehlung<br />

oder auch im Rahmen<br />

besonderer Bankaktionen erhalten<br />

Kunden sogenannte „Sparda Bank-<br />

Freudepunkte“. Diese Freudepunkte<br />

können dann an soziale Projekte<br />

verteilt werden, die hessenweit von<br />

Sparda-Filialen vorgeschlagen und<br />

ins Netz gestellt werden.<br />

5.000 Punkte sorgen <strong>für</strong><br />

Maximalbetrag<br />

Die Wetzlarer Sparda Filiale hatte<br />

sich vor mehreren Monaten unseren<br />

Segeltörn ausgesucht. Mit vollem<br />

Erfolg, denn nun konnte der umgerechnete<br />

Maximalbetrag von 5.000<br />

Punkten in Form von 5.000 Euro<br />

als Spende übergeben werden.<br />

Filialleiter den Spendenscheck an<br />

den Organisator des Segeltörns<br />

und Vorstandmitglied Stefan Zeiger<br />

übergeben konnte.<br />

Mit würdigenden Worten zeigte<br />

sich Marquard von der Projektidee<br />

begeistert, denn im April 2021 wird<br />

der Verein zum vierten Mal mit an<br />

Krebs erkrankten <strong>Kinder</strong>n in See<br />

stechen. Eine Woche lang heißt es<br />

dann <strong>für</strong> 40 Besatzungsmitglieder<br />

gemeinsam Segel zu setzen, zu<br />

kochen und Gemeinschaft zu leben.<br />

Die 20 Patienten werden dabei von<br />

einem Ärzteteam, Krankenschwestern<br />

und Jugendlichen der Kirchengemeinden<br />

Albshausen und<br />

Steindorf unterstützt. Wir bedanken<br />

uns bei allen teilnehmenden Personen<br />

und besonders bei der Sparda<br />

Für die jungen <strong>Menschen</strong>, die<br />

teilweise über Jahre eine anstrengende<br />

Krebstherapie hinter<br />

sich haben, bedeutet der<br />

Segeltörn, dass es <strong>für</strong> eine<br />

Woche möglich wird, die Krankheit<br />

zu vergessen und mit<br />

neuem „Rückenwind“ nach Hause<br />

zurück zu kehren. Für die<br />

schwer erkrankten <strong>Kinder</strong> wird<br />

der Segeltörn kostenfrei angeboten.<br />

Aus diesem Grund<br />

werben wir immer wieder um<br />

Spenden, damit dieses einzigartige<br />

Projekt auch weiterhin<br />

angeboten werden kann.<br />

Sehen Sie sich die<br />

Spendenübergabe<br />

auf YouTube<br />

an, dazu einfach<br />

den QR-Code<br />

mit Ihrem Handy<br />

einscannen.<br />

Phantastische Bibliothek<br />

Wir unterstützen Projekte <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not in ganz Deutschland –<br />

erwacht zum Leben<br />

aber auch in unserer Region. Daher freuen wir uns über jeden Euro,<br />

Sabine Rausch, als Leiterin der<br />

der den <strong>Kinder</strong>n zugutekommt. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns<br />

Tanz- und Ballettschule „Tanzrausch“,<br />

auf – jeder kann helfen! info@menschen-fuer-kinder.de<br />

bedankte sich am Ende der zwei-<br />

Viele Vorstandsmitglieder waren anwesend,<br />

als Eduard Marquard als sie an uns gedacht<br />

Bank <strong>für</strong> ihr Engagement, und dass https://youtu.be/kcbbqZATZn4<br />

36 37<br />

stün di gen Show bei allen Mitwirken-<br />

haben!<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


Naturkost in Herborn<br />

HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Festival der Betriebe | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Spendensammler: Metzgerei Schmidt | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Vom Zirbenbett zur Spende<br />

Drei Firmen aus dem neuen Gewerbe gebiet in Bad Windsheim in Bayern<br />

haben im September beim „Festival der Betriebe“ mit verschiedenen<br />

Aktivitäten Geld <strong>für</strong> unseren Verein gesammelt. Zustande gekommen war<br />

der Kontakt über die Herstellung eines Zirbenbetts und mittlerweile vielen<br />

weiteren Schreinerarbeiten.<br />

Unternehmer mit Engagement<br />

Die Schreinerwerkstatt Kaufmann<br />

& Hofmann, das Hoch & Tiefbauunternehmen<br />

Georg Gerhäuser und<br />

die Schreinerei Bauereiß sorgten<br />

<strong>für</strong> diese tolle Spende. Sagenhafte<br />

2.000 Euro waren zusammengekommen,<br />

welche die Firmeninhaber<br />

an unseren 2. Vorsitzenden Matthias<br />

Späth übergeben haben. In einem<br />

gemeinsamen Gespräch, konnten wir<br />

unsere Aktivitäten präsentieren und<br />

die gemeinsamen Ziele erläutern.<br />

Alle waren sich einig: „Mögen ganz<br />

viele <strong>Kinder</strong> davon profitieren!“ Und<br />

vielleicht war dies erst der Anfang <strong>für</strong><br />

weitere gemeinsame Aktionen.<br />

Wir sagen herz lichen Dank <strong>für</strong> diese<br />

Aktion und danken ebenfalls der<br />

BMW-Wahl-Group, welche die Anreise<br />

zur Spenden übergabe mit einem<br />

zur Verfügung gestellten Fahrzeug<br />

unterstützte.<br />

Eine heiße Spende aus Daaden<br />

Nachdem unser 2. Vorsitzender<br />

Matthias Späth ein Grillseminar bei<br />

der Metzgerei Schmidt in Daaden<br />

besuchte und dort bereits über den<br />

Verein und seine Unterstützungen<br />

berichten konnte, bot Dirk Schmidt<br />

spontan seine Unterstützung zur<br />

Radtour <strong>2019</strong> an.<br />

Ein Trikot zum Üben<br />

Nun durfte Matthias Späth noch<br />

eine Spende 1.000 Euro entgegennehmen.<br />

Das mitgebrachte Trikot<br />

der diesjährigen Radtour <strong>2019</strong> wird<br />

nun zum Training <strong>für</strong> das nächste<br />

Jahr eingesetzt. Der Metzgermeister<br />

und Fleischsommelier Dirk Schmidt<br />

sagte bereits seine Unterstützung<br />

<strong>für</strong> 2020 zu und wird auch – wenn<br />

möglich – an der Tour am 29. August<br />

2020 als Rad fahrer teilnehmen.<br />

Wir sagen herz lichen Dank <strong>für</strong> die<br />

wunderbare Unterstützung.<br />

20<br />

Jahre<br />

Naturkost · Naturkosmetik<br />

FLEISCH AUS DER REGION<br />

TRIFFT ECHTES HANDWERK!<br />

Metzgerei Schmidt steht <strong>für</strong>:<br />

Einfach schön einkaufen – auf Ihren Besuch<br />

freut sich das Team von natur pur!<br />

natur pur | Inhaberin: Dipl.oec.troph. Nicole Besserer<br />

Westerwaldstraße 36 | 35745 Herborn<br />

Telefon 02772 / 22 74 | Fax 02772 / 924 945<br />

info@naturkost-herborn.de | www.naturkost-herborn.de<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag: 9:00–18:30 Uhr<br />

Samstag: 8:30–13:00 Uhr<br />

Natürlich genießen<br />

• Familienbetrieb in 7. Generation seit 1830<br />

• eigene Schlachtung von Rindern und Schweinen<br />

aus der Region<br />

• EU-zertifizierter Schlachtbetrieb seit 2009<br />

• Transparenz und persönliche Beratung<br />

Ein Besuch auf unserer Homepage lohnt sich!<br />

www.metzgerschmidt.de<br />

METZGEREI SCHMIDT<br />

Hachenburger Straße 12<br />

57567 Daaden<br />

Tel. 02743/2305<br />

38 39<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Haarstudio Anja | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Oberfinanzdirektion Frankfurt | Spendensumme: 500 Euro<br />

außer man tut es“ hatte sie entschieden<br />

den gesamten Erlös aus<br />

ihrer Veranstaltung zum 25-jährigen<br />

Jubiläum ihres Betriebes in der<br />

Neukirchener Straße <strong>für</strong> diesen<br />

guten Zweck zu spenden.<br />

Schöner Feiertag in Bonbaden<br />

Seit 25 Jahren ist Anja Fischer, Inhaberin des „Haarstudio Anja“ in Bonbaden,<br />

nun selbständig. Da fasste sie die Gelegenheit „beim Schopf“, eine Feier zu<br />

diesem Jubiläum zu machen. Frei nach Erich Kästner „Es gibt nichts Gutes<br />

Jubiläum hilft den Kleinsten<br />

An einem Samstag kamen durch<br />

Frisuren, Kaffee und Kuchen<br />

groß artige 1.000 Euro zusammen.<br />

„Das Geld wird <strong>für</strong> die Anschaffung<br />

einer Pasteurisierungsanlage <strong>für</strong><br />

Muttermilch in zur Versorgung<br />

Frühgeborener im ,Clementine’<br />

Krankenhaus in Frankfurt verwendet“,<br />

berichtete unser Vorsitzende<br />

Dieter Greilich, der mit Schriftführer<br />

Norbert Schmidt die Spende<br />

ent gegennehmen durfte. Wir sagen<br />

herzlichen Dank <strong>für</strong> diese wertvolle<br />

Unterstützung!<br />

Ein Projekt abschluss zum Feiern<br />

Während der Zusammenarbeit in<br />

der Oberfinanzdirektion Frankfurt<br />

in den vergangenen vier Jahren<br />

hatte Matthias Späth immer wieder<br />

von den Aktionen unseres Vereins<br />

berichtet. Das hatte neben neuen<br />

Vereinsmitgliedschaften nun auch<br />

eine Spende zur Folge.<br />

Eine Spende von Herzen <strong>für</strong> Herzen<br />

Als Dank <strong>für</strong> das Engagement auf der Arbeit und seinen gleichermaßen<br />

großen Projekt-Einsatz von ihm in unserem Vorstand sammelte sein Team<br />

zum Abschluss des gemeinsamen Projekts <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not. Mit großer<br />

Freude übergaben sie auf der Projektabschlussfeier ein Betrag von 500 Euro<br />

zur Unterstützung eines aktuellen Falls im <strong>Kinder</strong>herzzentrum in Gießen.<br />

Ein herzliches Dankschön an das Projektteam <strong>für</strong> die wunderbare Idee und<br />

<strong>für</strong> diese Spende von Herzen!<br />

Wir wünschen<br />

„<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.“<br />

weiterhin viel Erfolg!<br />

PPI®<br />

GROUP<br />

Ihre neue<br />

Website<br />

Ehrlich, authentisch, einzigartig.<br />

Genau, wie Sie es sind.<br />

• KFZ-Meisterbeitrieb<br />

• Karosseriebau-Meisterbetrieb<br />

• Reparaturen aller Fabrikate<br />

• TÜV/AU<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Reifenservice<br />

• Abschleppdienst 24 Stunden<br />

• Autoglas<br />

• Inspektion mit Mobilitätsgarantie<br />

Wenn du vielleicht auch nur ganz Kleines dem Kleinen hinzufügst,<br />

aber du Wenn tust dies du vielleicht oft, – und auch bald nur wird ganz auch Kleines selbiges dem groß Kleinen sein. hinzufügst,<br />

und du tust dies oft, dann wird bald auch selbiges groß sein.<br />

Hesiodos, um 700 v. Chr.<br />

nach Hesiodos<br />

Auto Kunz<br />

Thüringer Straße 20 | 61279 Grävenwiesbach<br />

Telefon: (06086) 9621-0 | Fax: (06086) 9621-29<br />

E-mail: Autohaus-Kunz@t-online.dea<br />

PPI®<br />

projekt plan<br />

PPI®<br />

Bau- und Facility-<br />

Management GmbH<br />

Susanne Burzel<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

E-Mail: mail@ppi-gmbh.de - Fon: +49 (0) 69 3399894-0 - www.ppi-gmbh.de<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

40 41<br />

PPI®<br />

BPS<br />

Rhein-Main GmbH<br />

PPI®<br />

Verwaltungs- und<br />

Beteiligungs GmbH<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Zeiss SMT Wetzlar | Spendensumme: 500 Euro<br />

Spendensammler: Klingspor AG | Spendensumme: 450 Euro<br />

Versteigerung VIP-Karten<br />

Ein gutes Los gezogen<br />

Die Klingspor AG als Sponsor der<br />

HSG Wetzlar stellte uns 3 x 2 Karten<br />

<strong>für</strong> den VIP-Bereich der Rittal Arena<br />

zur Verfügung, um diese zu unseren<br />

Gunsten zu versteigern. So konnten<br />

wir ganze 450 Euro aus der Online-<br />

Versteigerung über e-bay <strong>für</strong> unseren<br />

Verein erzielen. Es war ein besonderes<br />

Spiel, denn am 2. Oktober fand<br />

das spannende DHB-Achtelfinale in<br />

der Rittal Arena Wetzlar zwischen<br />

der HSG Wetzlar und dem THW Kiel<br />

statt.<br />

Ihre neue<br />

Website<br />

Ehrlich, authentisch, einzigartig.<br />

Genau, wie Sie es sind.<br />

In Wetzlar durften sich unsere Vorstände Dieter Greilich und Jens Hebstreit<br />

über eine Spende von insgesamt 500 Euro freuen. Bereits im November 2018<br />

hatten die Mitarbeiter von Zeiss SMT in Wetzlar eine Tombola durch geführt,<br />

die einen Erlös von insgesamt 415 Euro erbrachte. Katrin Ariki (Leiterin Operations<br />

Illumination Systems), stockte diesen Betrag vom Firmenkonto auf<br />

500 Euro auf, um die gute Sache zu unterstützen. Bei der Spendenübergabe<br />

im März überreichten Katrin Ariki, Natascha Baumann (Personalreferentin)<br />

und Ingo Mandler (Betriebsratsvorsitzender<br />

SMT Wetzlar) im Beisein<br />

von Christina Henrich, über die der<br />

Kontakt zustande kam, die Spende.<br />

Wir sagen herzlich Danke und sichern<br />

wie immer eine satzungsgemäße<br />

Verwendung der Spende zu.<br />

Obwohl sich die HSG mit einem Tor<br />

Unterschied geschlagen geben<br />

musste, hoffen wir, dass alle Handballbegeisterten<br />

einen tollen Abend<br />

erlebt haben. Wir sagen der Klingspor<br />

AG sowie den Meistbietenden<br />

ein herzliches Dankeschön!<br />

Susanne Burzel<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

Gestalte Deine Zukunft!<br />

Starte deine berufliche<br />

Zukunft in einem<br />

weltweit erfolgreichen<br />

Unternehmen mit rund<br />

30.000 Mitarbeitern.<br />

Wir, die Berufsausbildung von<br />

ZEISS, unterstützen gezielt und<br />

individuell die berufliche und persönliche<br />

Spezialisierung unserer<br />

Auszubildenden.<br />

Moderne Wissensvermittlung durch<br />

neue digitale Technologien und<br />

Lernmethoden, z.B. das Lernen mit<br />

dem iPad, sind bei uns Standard.<br />

Für das Ausbildungsjahr 2020 sind<br />

bereits alle Ausbildungsplätze<br />

besetzt. Bewerbungen <strong>für</strong> das<br />

Ausbildungsjahr 2021 nehmen wir<br />

ab Frühjahr 2020 entgegen.<br />

ausbildung-wetzlar@zeiss.com<br />

42 43<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler:<br />

Metzgerei Großmann<br />

Spendensumme: 252,28 Euro<br />

Spendensammler: Volker Lang – PVA TePla | Spendensumme: 330 Euro<br />

multiweigh.com<br />

Ein Sparschwein<br />

beim Metzger<br />

Seit unserer MfK-Spenden-Radtour<br />

2016 und dem Tour-Stopp in Diez<br />

steht eins unserer Spenden-Sparschweine<br />

im Geschäft der Metzgerei<br />

Axel Goßmann in Diez. Die Kunden<br />

der Metzgerei Großmann scheinen<br />

unseren Verein sehr zu schätzen,<br />

denn sie füttern das Sparschwein<br />

fleißig mit ihren Spenden. Dieses<br />

muss mindestens 2–3 mal im Jahr<br />

geleert werden, was unsere Vorstände<br />

Wolfgang Grommet und Gerd<br />

Füllhas gern tun. In diesem Jahr sind<br />

dadurch 252,28 Euro zusammengekommen,<br />

seit 2016 schon mehrere<br />

hundert Euro.<br />

Abschied nach 33 Jahren<br />

Volker Lang beendete im April nach 33 Jahren seine berufliche Tätigkeit<br />

als Geschäftsführer der PVA Industrial Vacuum Systems GmbH. Er lud alle<br />

Mitarbeiter zu einer Abschieds party ein und wurde vom Vorstand, feierlich<br />

verabschiedet; zu diesem Anlass hat er seine Gäste gebeten, „anstatt zu<br />

schenken, zu spenden“.<br />

Volker Lang erfüllt Herzenswunsch<br />

Glückwünsche wurden von den Anwesenden als auch von vielen im Ausland<br />

beschäftigten Mitarbeitern sowie von guten Geschäftspartnern und Kunden<br />

in Ton und Bild übermittelt. In seiner letzten Ansprache seiner beruflichen<br />

Laufbahn bedankte sich Volker Lang ergriffen bei allen <strong>für</strong> die stets gute Zusammenarbeit<br />

und das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Die Spende an<br />

unseren Verein lag ihm persönlich am Herzen und so freute er sich, die gesammelten<br />

Spenden in Höhe von 330 Euro vom Vorstand der PVA TePla AG<br />

<strong>für</strong> unseren Verein entgegennehmen zu dürfen.<br />

In der Welt<br />

unterwegs<br />

Für unsere<br />

Region aktiv<br />

Wir bedanken uns sehr bei der<br />

Metzgerei Axel Großmann, der Belegschaft<br />

und insbesondere bei den<br />

spendenfreudigen Kunden. Vielen<br />

herzlichen Dank!<br />

SPENDEN-<br />

SCHWEINE<br />

In einigen Geschäften sind unsere<br />

Spendenschweine bereits<br />

im Einsatz und werden von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> den guten Zweck<br />

fleißig gefüttert. Da<strong>für</strong> sagen<br />

44 wir herzlich DANKE!<br />

multiweigh GmbH · Altenberger Straße 43 · 35576 Wetzlar · T +49 6441 447999-0 · F +49 6441 447999-9 · E info@multiweigh.com<br />

45<br />

181219_1_Anzeige<strong>Menschen</strong>Fuer<strong>Kinder</strong>.indd 1 19.12.18 15:24<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

WIR SAGEN DANKE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Sparkasse Wetzlar | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

WIR SAGEN DANKE<br />

Wer sonst noch spendete und erwähnt werden sollte<br />

A. Sendtner, abakus StBG, ABUS, Daniel u. Tabea Theis, David Rauber, Küster, Gilbert Hain, Gisela<br />

Abwasserverband Mittlere Dill, die interaktiven, Diedrich Buck, Ascheneller, Gisela Lonkwitz, Gisela<br />

Achim Reck, Achim u. Andrea Meyer, Dieter Bradatsch, Dieter Deckenbach, Nöllge, Giuseppe Totaro, GOH Filtertechnik,<br />

Adelheid Hampel, Adelheid Simmer, Dieter Gaul, Dieter Greilich, Dieter<br />

Grundschule Burgsolms,<br />

AG Deutsche Fachwerkstädte, Air Kabelka, Dieter Meyer, Dieter Rühl, GSG Liepelt u. Thomas GmbH, Guido<br />

Alliance, Alexa Brauer, Alexander Dieter Sippel, Dilltal Apotheke Lukassowitz,<br />

Moschner, Günter Landenfeld,<br />

Wagenhuber, Alexandra Bidmon,<br />

Doris Süss Schnadmann, Günter Stebel, Günter Thiede, Gym-<br />

Alfred Hofmann, Alfred Schäfer, Dorothe Mattzick, Dörr Baustoffe, nasium Herborn, Haarstudio Anja<br />

amazon Smile, Andrea Prinz, Andreas Dr. Brockhaus, Dr. Eva Cremer, Fischer, Hannelore Binsch, Hannelore<br />

Gimbel, Andreas Göbel, Andreas Dr. Hudel StBGmbH, Dr. Matthias Kienzle, Hannelore Neef, Hannelore<br />

Traditionelle Spendengala mit zahlreichen Spenden<br />

Hellhund, Andreas Hieke, Andreas Siegler, Drescher Eisenwaren, Drommershausen<br />

& Böhme, Eberhard Prinzler, Hans Schmidt, Hans Stamm,<br />

Volk, Hans Kuhl, Hans Marth, Hans<br />

Ikemann, Andreas Jung, Andreas<br />

Schwarz, Andreas Wudi, Angela Schmidt, Eckhard Birr, Edeltraud Hans Wieth, Hans-Erich Boehl,<br />

Im November führte die Sparkasse stands mitglieder, durften auch wir 1. Kassierer Jens Hebstreit und<br />

Zacharasiewicz, Angelika Bausch, Jürgens, Edeltraud Steffen, Edith Hans-Erich Keil, Hans-Gerd Knack,<br />

Wetzlar ihre traditionelle Spendengala<br />

wieder im „Casino“ der Sparkasse dem 1. Vorsitzenden Dieter Greilich<br />

Angelika Elstner, Angelika Müller, Hartjes, Edmund Schmidt, Eheleute Hans-Jochen Witkop, Hans-Jürgen<br />

unter dem Motto „Gemeinsam eine Spende aus den Händen des doch zwei langjährige Mitarbeiter<br />

Anja Heeb-Lonkwitz, Anja Loh, Anna Henrich, Eiscafe Biscardi, Elfie Klein, Hans-Martin Jung, Hans-Peter<br />

allem gewachsen“ durch. Neben Vorstandssprechers Norbert Spory der Sparkasse Wetzlar an vorderster<br />

Drews, Anna Hankel, Anne Weisel, Deusing, Elke Hippler, Engelbach & Schutte, Hans-Werner Schmidt,<br />

vielen anderen Vereinen, vertreten entgegennehmen. Das freut uns Front <strong>für</strong> unseren Verein verantwortlich<br />

Annegret Bretthauer, Annemarie u. Kollegen, Enno Plock, Erbengem. Harald Barth, Harald Hartmann,<br />

durch ihre ehrenamtlichen Vor- ganz besonders, sind mit unserem<br />

unterwegs.<br />

Siegfried Böttger, Annette Föhring, Schultheiss/Brauburger, Erentrud Harald Hofmann, Harald Richter,<br />

Anni Hollricher, Anton Pokoj, Antonio Ebner, Erhard Henrich, Eric Mirsberger, Harald Sauer, Harald Schütz, Hartmut<br />

Troncone, Artur Schmidt, Auto Pabst, Erich Gocht, Erich Gros, Erich Hofmann, Hartmut Ortwein, Heidrun<br />

Autogrammsammlervereinigung Lemmer, Erich Lenhart, Ernst Hardt, Burlager, Heike Heyer, Heike Roland<br />

Herborn e. V., Autohaus Kämpflein, Erwin Drewniok, Ev. KGM Altenkirchen, Kring, Heike Schneider, Heike Strobl,<br />

Babett Tainz, Bärbel Gotthardt, Ev. KGM Braunfells Kollekte, Ev. KGM Heike Wirth, Heiko Sapper, Heiko<br />

Bastian Laucke, Bauereiss GmbH, Herborn-Seelbach, Ev. Kirche Runkel, Thomae, Heinrich Lauber GmbH &<br />

Beate Kiefer, Bechtold & Bechtold, Ev. KGM Haiger, Ev. KGM Kirchberg I, Co. KG, Heinrich Reitz, Heinrich<br />

Behringer, Belegschaft Abus,<br />

Ev. Kirchenkreis LD, Ev. Regionalverwaltungsverband,<br />

Schneider, Heinrik Meier, Heinz<br />

Benjamin Krieft, Bernd Daniel, Bernd<br />

Ev. Regionalverwal-<br />

Dietermann, Heinz Engelhardt, Heinz<br />

Müller, Bernd Schaffrina, Bernhard tungsverband Nassau Nord, Fam. Schwing, Helga Biniarz, Helga Jürgens,<br />

Schneider, Birgit Riewe, Birgit Siebert, Stuth, FFW Burg, Fitalis + Aktivita, Helga Schuster, Helger Führer, Helke<br />

Gemeinsam<br />

Björn Schultheiss, Bödenpresswerk Florian Spieker, Frank Bauernfeind, Wahl, Hellmold + Plank GmbH,<br />

Daaden GmbH, Bouglas Polke, Braun, Frank Brauer, Frank Martine, Frank Helmut Ziegler, Henrik Meier, Herbert<br />

Britta Rosbach, Burschenschaft Nees, Frank Wüstenhöfer, Fred u. Blodig, Herbert Dietz, Herbert Fiedler,<br />

gemeinsamallemgewachsen.de allem gewachsen.<br />

Albshausen, Carl Zeiss SMT GmbH, Barbara Rosenkranz, Frederik Herbert Schäfer, Herborner Werbering,<br />

Carla Hanna, Carsten Kubata, Christa Hollricher, Friedhelm Bölling,<br />

Hermann Hofmann, Hess. Städte<br />

Jürgens, Christel Dern, Christel Friedrich Hardinhaus, Friedrich Kurz, und Gemeindebund, Hexagon Metrology,<br />

Hetzler, Christian Biniarz, Christian Fries Fuhrunternehmen, Fritz u. Liesel<br />

Hildegard Vautrin, Hinder ,<br />

Gemeinschaft kommt nicht von allein. Gemeinschaft<br />

King, Christian Kolb, Christian Kretz, Schulz, Gebr. Hardt, Gehörlosen Holger Arnold, Holger Christiansen,<br />

kommt von schaffen.<br />

Christian Schimek, Christian Vogel, Ortsbund Herborn, Gemeinde Driedorf,<br />

Gemeinde Mittenaar, Gemeinde Holger Weis, Holger Werth, Holzapfel,<br />

Holger Hennings, Holger Lewerth,<br />

Darum unterstützen wir die, die <strong>für</strong> den<br />

Christina Pabst, Christine Büttner,<br />

Zusammenhalt in unserem Land sorgen: Sportler,<br />

Künstler, Unternehmer vor Ort und all die, die sich S Sparkasse<br />

Christine Michels, Christof Kramm, Sinn, Genossenschaft Bau- u. Siedlungswesen,<br />

Horst Besserer, Horst Biedermann,<br />

Georg Diefenbach, Horst Dieter Gries, Horst Schrehardt,<br />

<strong>für</strong> andere stark machen.<br />

Christopf Gräbe, Christoph Weis,<br />

Wetzlar<br />

Claudia Uebel, Clemens Bauer, Cloos Georg Gerhäuser, Georg Studlek, Horst Theis, Hotel Zur Krone, Huerner<br />

Schweißtechnik, Club der Autogrammsammler<br />

Gerald Dungs, Gerald Fritzen, Gerald Schweisstechnik, Hydro-Service Zylin-<br />

von 1994 e. V., Commerzbank, Hinz, Gerd Blum, Gerd Dittmann- derbau, Ilka Herrmann, Ilse Dülfer,<br />

Cornelia Glaßner, Cornelia Weigel, Stark, Gerd Weber, Gerhard Peter Ilse Förster, Ima International GmbH,<br />

46<br />

Dagmar Kettner, Dagmar Maier, Gerbig, Gernot Wallwaey, Gerold Ing. Assmann, Ing. Hermann Schmidt,<br />

47<br />

Daniel Folkmann, Daniel Sommer, Stocker, Gertrud Daniel, Gertrud Ing. Karl-Heinz Reuters, Ingeborg Kolb,<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR SAGEN DANKE<br />

WIR SAGEN DANKE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Ingo Petri, Ingrid Eduard Karbach,<br />

Ingrid Fischer, Ingrid Fritsch,<br />

Iphigenie Bergbau, Irmgard Roth,<br />

ITSG GmbH, J. Hauser GmbH & Co.,<br />

Jacqueline Müller, Jan Hilbert, Jan<br />

Karas, Jan Möglich, Jan Stamer, Janina<br />

Blöcher, Jean Peri, Jens Buedenbender,<br />

Jens Freischlad, Jens Hebstreit, J<br />

oachim Laux, Joachim Müller, Joachim<br />

rethe Schmidt, Margit Hofbauer,<br />

Margot Hinz, Margot Schröder, Maria<br />

Bill, Maria Meesmann, Marianne<br />

Rosenkranz, Mario Kahl, Marion<br />

Cosanne, Marisa Hemsdorfer, Marktgemeinde<br />

Guntersdorf, Markus<br />

Jürgens, Markus Luh, Markus Pfaff,<br />

Marlene Gierhardt, Maroton GmbH,<br />

Martin Brunner, Martin Haesler,<br />

Rudolf Capl, Rudolf Wever, Ruth<br />

Heying, Sabine Pontoles, Sabine<br />

Rausch, Sabine Schoensiegl, Sabine<br />

Stephan, Sabine Wiedenhofer,<br />

Sandra Knorz, Sarah Dungs, Sascha<br />

Kuhlmann, Schäfer Dein Bäcker,<br />

Schäfer Werke GmbH, Schierle Stahlrohre,<br />

Schleifenbaum Design,<br />

Schmidt Holzbau, Schneider Sports,<br />

Ulrike Hederich, Ulrike Watz, UPS<br />

Foundation, Ursula Brenner, Ursula<br />

Krombach, Ute Beiderlinden, Ute<br />

Henze, Ute Kramm, Uwe Füllgrabe,<br />

Uwe Heddrich, Uwe Schneider, Uwe<br />

Schüler, Uwe Speier, Verein der<br />

Freunde von Pertuis, Verein Werksarztzentrum,<br />

Vetter Holding, Vincenzo<br />

Geranio, Vitali Rogolowski, Vitos Herborn,<br />

Volker Hannappel, Volker Lang,<br />

Studlek, Jochen Geppert, Jochen Martina Engelmann, Mathhias Baus, Schrittmeister UG, Sebastian Prinz,<br />

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten aus<br />

Jung, Jochen Stangl, Johannes Rein, Matthias Müller, Matthias Ruhl, Seehof Holding GmbH, Servicegem.<br />

Volker Waldhans, Volkmar Bieniek,<br />

Johanneum Gymnasium, Jörg Beenken, Matthias Stahl, Matthias Wisch, Meik Ölheizung Gießen/Wetzlar, Siegmetall,<br />

Volkmar Krieg, Volksbank Gebhardshain,<br />

Spaniens Küche und Keller verwöhnen.<br />

Jörg Benner, Jörg Kirschinsky, Jörg<br />

Kring, Jörg Reinartz, Jörg Ruden,<br />

Böttcher, Melanie Rothe Nell, Metzgerei<br />

Großmann Dietz, Michael Kahl,<br />

Siegried Möller, Sigrid Müller, Silke<br />

Hartung, Silke Helmstädter, Silke<br />

Volksbank Mittelhessen, Völpel<br />

u. Kollegen, VR Bank Lahn-Dill,<br />

Saal <strong>für</strong> bis zu 80 Personen <strong>für</strong> Feierlichkeiten.<br />

Jost Metallverarbeitung, Julia Kuhl, Michael Lenz, Michael Nachtigall, Schmidt, Simone Jürgens, Solmser<br />

Walter Hensgen, Walter Keller, Walter<br />

Jürgen Müller, Jürgen Nospes, Jürgen Michael Rehberg, Michael Rose, Feinblech- u. Apparatebau GmbH,<br />

Schmidt, Weisel Maislabyrinth, Weiss Unsere Öffnungszeiten:<br />

Ramsauer, Jürgen Rompel, Jürgen Michael Schill/Kaffeekasse Pfeifer Sonja Wenzel, Sparda-Bank Hessen,<br />

Chemie + Technik, Werner Döpp,<br />

Dienstag – Samstag: 17:30 – 24 Uhr<br />

Scheiter, Jürgen Sommer, Juri<br />

Vacuum, Michael Wagner, Michaela Sparkasse Dillenburg, Sparkasse<br />

Werner Kessler, Werner Pfeifer,<br />

Sonn- & Feiertags: 11 – 14:30 Uhr und 17 – 23 Uhr<br />

Buddensiek-Bänninger, Kai Hartmann, Schmidt, Michel Descombes, Mubea Gießen, Sparkasse Wetzlar, SPD Fraktion/Stadtverband<br />

Westerwald Bank, Wilfried Glaum,<br />

Kai Weigand, Karin Arnold, Karin<br />

Janitza, Karin Karpe, Karin Lust, Karin<br />

Seepolt-Höher, Karin Späth, Karl<br />

hilft Stiftung, Musikverein e. V. 1978,<br />

N. Bättenhausen, Nathalie Gerlach,<br />

Naturstein Brenner, Nina Bellof, Nina<br />

Herborn, Sport-<br />

verein 1898 Rosbach, SSI Schäfer<br />

Shop, Staatskanzlei Hessen, Stadt<br />

Wilfried Keiner, Wilhelm Netz, Will<br />

GmbH, Willi Schalch, Wolf Höhler,<br />

Wolf Soika, Wolfgang Heimann,<br />

Las Palmas (im „Alt-Albshausen“)<br />

Bruch GmbH, Karl Heinz Rieder, Karl Bittkowski, Norbert Lauer, Norbert Dillenburg, Stadt Haiger, Stadt Solms,<br />

Wolfgang Krell, Wolfgang Pherstorfer,<br />

Schulstraße 12 · 35606 Solms-Albshausen<br />

Hermann Göbel, Karl-Heinz Hedrich, Müller, Norbert Peter, Norbert Röder, Stadtwerke Herborn, Stadtwerke<br />

Wutschke und Kollegen, Yvonne<br />

Telefon 06441 / 23866 · info@las-palmas-solms.de<br />

Kath. Pfarramt St. Petrus, Katharina Norbert Weber, OBI, Ortsbeirat Weilburg, Stefan Euler-Schmidt,<br />

Stroka …<br />

www.Las-Palmas-Solms.de<br />

Dautel, Katja Sturm, Katja Walz, Kaufmann<br />

Guntersdorf, Ottmar Erbe, Patrick Stefan Kallenborn, Stefan Lindenstruth,<br />

& Hofmann, Kerstin Glaetzner,<br />

Kerstin Zimemrmann, Keyna-Hasselbach,<br />

Kirchengemeinde Albshausen-<br />

Steindorf, Klaus Deuschle, Klaus<br />

Dietrich, Klaus Ehrlich, Klaus Enenkel,<br />

Klaus Hein, Klaus Heinz, Klaus Peise,<br />

Klaus Rehling, Klaus Riedl, Klaus Rink,<br />

Klaus Schlosser, Klaus Siegmann,<br />

Klaus Stephan, Klaus Trauzold, Klaus<br />

Coutandin, Patrick Hofmann, Patrick<br />

Jürgens, Patrick Schmidt, Pestalozzi-<br />

Schule, Peter Freischlad, Peter<br />

Kauermann, Peter Markus, Peter<br />

Rynio, Peter Schwan, Peter Stauder,<br />

Peter Steinmüller, Peter Swierzy,<br />

Peter Tögel, Peter Zieger, Petra Führer,<br />

Petra Lange, Petra Meyer, Petra<br />

Ripkens, Petry Meyer, Pfau GmbH,<br />

Stefan Prehauser, Stefan Seißler,<br />

Stefanie Schröter, Steffen Köhler,<br />

Stenfan Jürgens, Stephan Pohl, Stiftung<br />

Friedhelm Loh, Susanne Eckl,<br />

Susanne Eucker, Susanne Gruessner,<br />

Susanne Janitza, Susanne Peise, Sven<br />

Lange, Syna GmbH, Tanja Metzler,<br />

Tanja Schramm, Tatjana Hartmann,<br />

TC Katzenfurt, Tennis Club Grün-<br />

… und viele Spender, die Bargeld<br />

spendeten, bei Aktionen dabei<br />

waren, oder einfach nicht genannt<br />

werden wollten. Und sollten wir<br />

SIE vergessen haben, so zögern Sie<br />

nicht, uns darauf anzusprechen!<br />

Valentin, Klaus Valeske, Klaus Weide,<br />

Klingspor AG, Klöckner + Mockenhaupt,<br />

Knuth Küster, Kreishandwer-<br />

PVA TePla, Rainer Gerlach, Ralf Guthardt, Thomas Jürgens, Thomas<br />

Pfeffer GmbH, Pfeiffer Vacuum,<br />

Pfeiler GmbH, Pflegedienst Schwedes,<br />

Weiß, Theis GmbH, Thomas Bäcker,<br />

Thomas Brandenburger, Thomas<br />

kerschaft, Kreissparkasse Weilburg, Dapper, Ralf Evertz, Ralf Heuser, Kaulich, Thomas Kermer, Thomas<br />

JEDER KANN<br />

HELFEN!<br />

Kristina Bernhardt, Kurt Blad-Stahl,<br />

Lahn-Dill-Kreis, Land Hessen, Landeshauptkasse<br />

Mainz, Lars Werner, Leo<br />

Schnaubelt, Leon Hartmann, Liesel<br />

Schütz, Lieselott u. Klaus Rheinberger<br />

Stiftung, Linde + Wiemann, Lisa-<br />

Marie Müller, Lothar Hermann, Lucia<br />

Meyer, Ludger Picken, Lukas Winkler,<br />

Lukassowitz, Lutz Hilbrecht, Malte<br />

Dudek, Manfred Borsch, Manfred<br />

Dietz, Manfred Knispel, Manfred<br />

Marlene Gombel, Manfred Schäfer,<br />

Manfred Stracke, Marcel Lohwasser,<br />

Ralf Klöppner, Ralf Machoczek, Ralf<br />

Tenne GmbH & Co., Regine Wagner,<br />

Reimund Hartinger, Reiner Franz,<br />

Reinhold Roth, Reinhold Schmidt,<br />

Renate Förster, Renate Lesch-Stang,<br />

Renate Moos, REWE, Richard Rothermel,<br />

Richter Druck- u. Medien-Center,<br />

Richter Fördertechnik, RiePharm<br />

GmbH, Rittal Arena, Robert Di Michiel,<br />

Robert Kling, Roland Palm, Rolf Löhr,<br />

Rolf Monika Schütz, Rolf Schmidt,<br />

Rolf Schnellbächer, Rolf-Gerd Löhr,<br />

Rosemarie Krüger, Rosemarie Wagner,<br />

King, Thomas Listner, Thomas Magnete<br />

GmbH, Thomas Nowak, Thomas<br />

Pleyer, Thomas Ruhmann, Thomas<br />

Schneider, Thomas Zipp, Thorsten<br />

Löw, Thorsten Putz, Timo Paulus,<br />

Tobias Jung, Tobias Kuhn-Ullrich,<br />

Tobias Protz, Tobias Wenninger, Tonia<br />

Bakschies, Toptube Rohrbearbeitung,<br />

Torsten Feuerbach, Tracto-Technik<br />

GmbH, transfluid Maschinenbau,<br />

Transland Spedition GmbH, Trans-<br />

Pak AG, Turn- u. Sportverein, Turnverein<br />

Dornholzhausen, Turnverein<br />

Haben Sie eine Idee <strong>für</strong> eine<br />

Initiative, um Geld <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in<br />

Not zu sammeln?<br />

Von Bastelnachmittagen über<br />

Rockkonzerte, Veranstaltungen<br />

bis hin zu gemeinsamen Aktionen<br />

gibt es unzählige Möglichkeiten,<br />

sich <strong>für</strong> die gute Sache zu<br />

engagieren und zu spenden.<br />

Sprechen Sie uns gerne an oder<br />

schreiben Sie uns eine Mail:<br />

48<br />

Marco Blum, Marco Schröter, Marek Roswitha Weller, Rudi Körprich, Herborn-Seelbach, TuS Dutenhofen<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Haesler, Margarethe Kostler, Marga-<br />

Rüdiger Adamowicz, Rudolf Arent, e. V., Udo Schliesner, Ulrich Nedbalek,<br />

49<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN BECHERPFAND<br />

RADIO MFK-BÜLI-MARBURG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

MIT BÜLENT „BECHERN“<br />

<strong>für</strong> den guten Zweck<br />

Seit vielen Jahren verbindet uns<br />

eine Freundschaft mit dem Mannheimer<br />

Comedian Bülent Ceylan.<br />

Bei jedem seiner Gastspiele in Wetzlar<br />

halten wir den Kontakt aufrecht,<br />

um beispielsweise an dem Projekt<br />

MfK-Radio-BÜLI in der <strong>Kinder</strong>klinik<br />

in Marburg aktiv weiterzuarbeiten,<br />

welches er immer wieder gerne<br />

besucht.<br />

Hilfreiche Spende statt<br />

Becher-Pfand<br />

Als Bülent im Januar in Wetzlar auf<br />

der Bühne stand, ermöglichte er<br />

es unseren Vorstandsmitgliedern<br />

erneut, an den Saalausgängen leere<br />

Becher der Besucher zu sammeln<br />

und somit das erhaltene Pfand in die<br />

Spendenkasse eingehen zu lassen.<br />

Dank seiner Ansprache an die an-<br />

wesenden Fans gleich zu Beginn<br />

der Show waren viele darauf aufmerksam<br />

geworden und warfen<br />

ihre Becher ein.<br />

Am Ende des Abends konnten die<br />

Vorstände aus den Händen der<br />

Rittal Arena einen Betrag in Höhe<br />

von 2.000 Euro <strong>für</strong> die gute Sache<br />

entgegennehmen.<br />

Wir freuen uns aufs nächste<br />

Mal, wenn Bülent die Premiere<br />

seines neuen Programmes in<br />

Wetzlar präsentieren wird! Wir<br />

bedanken uns recht herzlich bei<br />

der Rittal Arena und ihren stets<br />

hilfsbereiten Mitarbeitern, allen<br />

voran Stefan Mayer, Jennifer<br />

Dörr und Meike Theermann.<br />

Und natürlich auch bei Bülent<br />

Seit fünf Jahren geht das Klinikradio<br />

MfK-BÜLI-Marburg auf Sendung.<br />

Da hat es sich der Schirmherr und<br />

Namensgeber Bülent Ceylan nicht<br />

nehmen lassen, ein digitales Grußwort<br />

zu senden, welches von<br />

Moderator Samuel und Tontechniker<br />

Linus auch sogleich „on AIR“ gestellt<br />

und in die Krankenzimmer der vielen<br />

kleinen Patienten in der Uni-Klinik<br />

Marburg versendet wurde.<br />

Wir konnten vor fünf Jahren mit<br />

einer zweckgebundenen Spende von<br />

„Lahnau rocks for Benefit“ die technische<br />

Ausstattung <strong>für</strong> das Radio zur<br />

Verfügung stellen. Vereinsmitglied<br />

Bülent Ceylan hatte zuvor mit unserem<br />

Vorstand und mit dem Chef der<br />

<strong>Kinder</strong>klinik Prof. Dr. Rolf Maier die<br />

nötigen Weichen gestellt, nachdem<br />

die Idee eines solchen Radios geboren<br />

war.<br />

SEIT 5 JAHREN<br />

Radio MfK-BÜLI-Marburg<br />

und zahlreichen Interviews. Pressesprecher<br />

Stefan Zeiger bedankte<br />

sich bei den engagierten Schülern,<br />

die Woche <strong>für</strong> Woche mit dem Radio<br />

auf Sendung gehen, um kranken<br />

<strong>Kinder</strong>n eine Freude zu machen.<br />

Krentscher im Namen des Vorstandes<br />

an Prof. Dr. Rolf Maier, Prof.<br />

Harald Renz, an Michael Fink und<br />

zwei Moderatorinnen der ersten<br />

Stunde Ruth Franz und Malin Petry<br />

überreicht wurde. Zur Feier eingeladen<br />

waren auch die Organisatoren<br />

von Lahnau rocks for Benefit rund<br />

um Andreas Wudi sowie Thomas<br />

Kaulich, der vor fünf Jahren die<br />

Gute Laune hilft heilen<br />

• Osteopathie / Faszientechniken<br />

Das ist das Motto, mit dem die<br />

• Manuelle Therapie / auch Kiefergelenk<br />

Medien AG der Martin Luther Schule<br />

• Bobath / PNF<br />

Marburg mit Lehrer Michael Fink<br />

• Manuelle Lymphdrainage<br />

regelmäßig die Sendungen moderieren.<br />

Ein Geburtstagskuchen als<br />

Frank Himmel und Claudia Meiss<br />

Die Jubiläumssendung im Überraschung<br />

Obertorstraße 20 (ehemalige Lotteschule) • 35578 Wetzlar<br />

Dezember war neben Grußworten Wir hatten einen großen Geburtstagskuchen<br />

50<br />

dabei, der von Stefan Technik in den Räumen der Uniklinik<br />

Telefon: 06441/42240 • Telefax: 06441/43788<br />

Ceylan und seinem Team.<br />

und Gratulationswünschen gefüllt<br />

mit viel Musik, einem Gewinnspiel Zeiger, Norbert Schenk und Detlef installiert hat.<br />

51<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN EHRUNGEN<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

STEFAN ZEIGER ERHÄLT<br />

Lina-Muders-Preis<br />

Im Mai erhielt unser Vorstandsmitglied Stefan Zeiger von der SPD Wetzlar<br />

den Lina-Muders-Preis. Er wurde hierdurch <strong>für</strong> sein soziales und bürgerschaftliches<br />

Engagement ausgezeichnet. Laudator Olaf Körting lobte Zeigers<br />

aufrechte Haltung auch in schweren Zeiten. Er habe Strukturen aufgebaut,<br />

die es auch sozial benachteiligten <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen ermöglichen, an<br />

Freizeiten, die er in seiner kirchlichen Arbeit durchführt, teilzunehmen. Dies<br />

auch, wenn es finanziell oder sozial nicht passt – keiner wird daheimgelassen<br />

oder ausgegrenzt.<br />

Anerkennung <strong>für</strong><br />

bürgerschaftliches Engagement<br />

Sein Engagement in der Kirchengemeinde<br />

Albshausen Steindorf bringt<br />

alle zusammen. Zu nennen sind<br />

seine Angebote von der Krabbelgruppe<br />

über die <strong>Kinder</strong>- und Jugendarbeit<br />

bis zu den Senioren, die<br />

Freizeiten <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>, Jugendliche<br />

und Familien und rund 70 Ehrenamtliche,<br />

die es zu betreuen gilt. Besonders<br />

auch seine Gottesdienste<br />

wie der Bikergottesdienst „Mit der<br />

Kutte zur Kanzel“. Darüber hinaus ist<br />

er Organisator von mittlerweile vier<br />

Segeltörns mit an Krebs erkrankten<br />

Jugendlichen in Holland. Der Preis<br />

wurde schließlich vom Wetzlarer<br />

Oberbürgermeister und SPD-Vorsitzenden<br />

Manfred Wagner überreicht,<br />

der Zeigers Einsatz auch noch einmal<br />

würdigte. Zeiger sagte sogleich<br />

zu, das mit dem Preis verbundene<br />

Geldgeschenk <strong>für</strong> die Jugendarbeit<br />

in seiner Gemeinde und unserem<br />

Verein aufzuteilen.<br />

Zahnarztpraxis Dr. Werdecker & Partner –<br />

Ihre Zahnärzte im Lumdatal<br />

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse<br />

aus und versuchen, Ihren Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis<br />

so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.<br />

Fachwissen, Erfahrung, ein hoher Anspruch an uns selbst und<br />

die ständige Fortbildungsbereitschaft, garantieren Ihnen eine<br />

Behandlung auf höchstem Niveau.<br />

Unsere Leistungen:<br />

Parodontologie | Implantologie | Kieferorthopädie | Prophylaxe<br />

<strong>Kinder</strong>zahnheilkunde | komplexe prothetische Versorgungen<br />

Dr. Werdecker Zahnärzte<br />

Rathausstraße 20 Treiser Straße 80<br />

35460 Staufenberg 35469 Allendorf<br />

Telefon 06406 / 2242 Telefon 06407 / 9068020<br />

Telefax 06406 / 904007 Telefax 06407 / 9068022<br />

www.dr-werdecker.de | E-Mail: kontakt@dr-werdecker.de<br />

sowie über 20 Jahre als ehrenamtliches<br />

Mitglied im Prüfungsausschuss<br />

<strong>für</strong> Bankkaufleute bei der Industrieund<br />

Handelskammer in Wetzlar.<br />

LANDESEHRENBRIEF<br />

<strong>für</strong> Dieter Greilich<br />

Im September durfte unser 1. Vorsitzender Dieter Greilich von Landrat<br />

Wolfgang Schuster den Ehrenbrief des Landes Hessen entgegennehmen.<br />

Er erhielt diesen in Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen<br />

Tätigkeiten. Seit 1983 war und ist er in verschiedensten Funktionen ehrenamtlich<br />

tätig. So war er als Kassierer in Sportvereinen, wie dem Box-Club 70<br />

Ehrung <strong>für</strong> Person und Verein<br />

Wolfgang Schuster freute sich sehr,<br />

zusammen mit dem Solmser Bürgermeister<br />

Frank Inderthal und Stadtverordnetenvorsteher<br />

Dieter Hagner<br />

die Urkunde mit der zugehörigen<br />

Ehrennadel an Dieter Greilich zu<br />

übergeben. In der von Landrat<br />

Schuster bekannten humorvollen<br />

Weise gab er einen Rückblick, insbesondere<br />

auf das Wirken <strong>für</strong> unseren<br />

Verein. Schuster wies darauf hin,<br />

dass solche Tätigkeiten und somit<br />

auch Ehrungen insbesondere auch<br />

zu Ehren der jeweiligen Vereine dienen<br />

sollten. Denn nur mit einem<br />

entsprechenden Vorstandsteam,<br />

kann man solche Aufgaben bewältigen.<br />

Deswegen schloss Greilich auch<br />

Zeitarbeit<br />

Arbeitsvermittlung<br />

Arbeitssicherheit<br />

Lempstraße 23<br />

Tel.: 06443 83391 - 0<br />

panzer@khp-plt.de<br />

35630 Ehringshausen Fax: 06443 83391 - 29<br />

www.khp-plt.de<br />

Wetzlar e. V., von Fördervereinen (Schule, <strong>Kinder</strong>garten, Kirchengemeinde), seinen gesamten Vereinsvorstand<br />

52 53<br />

dem örtlichen Gartenbauverein und schließlich in unserem Verein tätig, mit in den Dank ein.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RÜCKBLICK SELGETÖRN<br />

RÜCKBLICK SELGETÖRN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

EIN<br />

PERSÖNLICHER<br />

RÜCKBLICK –<br />

SEGELTÖRN<br />

Liebe Ester,<br />

wir danken Dir <strong>für</strong> diesen mutmachenden<br />

Rückblick, der uns<br />

Anfang <strong>2019</strong> erreicht hat, und<br />

wünschen Dir weiterhin alles<br />

Gute und eine gesunde Zukunft!<br />

Der Vorstand<br />

2014 war nach langer Zeit endlich<br />

wieder mein Jahr. Das Jahr in dem ich<br />

Freundschaften geschlossen habe, in<br />

dem ich mich selbst wiedergefunden<br />

habe, mit einem Segeltörn, den ich nie<br />

vergessen werde. Mein Name ist Ester<br />

und ich hatte Leukämie von 2012 bis<br />

2014. Diesen Satz sagen zu können, ist<br />

nicht selbstverständlich <strong>für</strong> mich und<br />

es hat Jahre gedauert bis ich es sagen<br />

konnte, ohne zusammenzubrechen.<br />

Ich war 15 und stand mitten im Leben<br />

und von heute auf morgen war das<br />

alles vorbei.<br />

Im Laufe der Therapie wurde mir klar,<br />

dass Krebs viel mehr ist, als nur eine<br />

Chemotherapie und einen kahlen Kopf.<br />

Das ist etwas, was <strong>Menschen</strong> oft nicht<br />

verstehen, weil sie nicht damit in Berührung<br />

gekommen sind. Das Einzige<br />

was ich wollte, war eine normale<br />

Jugendliche zu sein, was mir jedoch genommen<br />

wurde. Ich wurde depressiv<br />

und war nicht mehr ich.<br />

Ich glaube es war um die Weihnachtszeit,<br />

als ich einen Flyer im Wartezimmer<br />

des Klinikums gefunden habe. Dieser<br />

Flyer hat, ohne zu übertreiben, mein<br />

Leben verändert. Es ging um einen<br />

Segeltörn <strong>für</strong> krebskranke <strong>Kinder</strong> von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>. Nach meiner Anmeldung<br />

gab es ein paar Komplikationen,<br />

weil ich nochmal operiert wurde.<br />

Mein Immunsystem war, bedingt durch<br />

die Chemo, sehr schlecht, was viele<br />

Infektionen zufolge hatte.<br />

Meine Teilnahme stand dadurch auf<br />

der Kippe und ich habe den Organisator<br />

Stefan Zeiger angerufen, um meine<br />

Bedenken zu äußern. Ich bin ihm heute<br />

sehr dankbar, dass er meinen Platz<br />

nicht an jemand anderen vergeben hat,<br />

sondern mir Mut zugesprochen hat<br />

und wir dabei verblieben sind, dass wir<br />

abwarten, wie es mir nach der Operation<br />

geht. Mir ging es tatsächlich sehr<br />

gut und so ging meine Reise von einem<br />

kleinen Ort in der Nähe von Kassel<br />

nach Albshausen bei Wetzlar.<br />

Ich wusste nicht was mich erwarten<br />

sollte, aber alle meine Wünsche wurden<br />

mehr als erfüllt. Ich verbrachte die<br />

beste Woche meines Lebens auf dem<br />

Schiff mit anderen Erkrankten und<br />

einigen Betreuern in meinem Alter. Ich<br />

hatte das Gefühl, ich sein zu können<br />

und mich selbst wieder zu finden. Die<br />

gemeinsamen Rituale auf dem Schiff<br />

und die Unternehmungen haben mich<br />

meine Krankheit vergessen lassen.<br />

Oft wurde mir das erst abends klar,<br />

wenn ich meine Chemotabletten<br />

genommen habe.<br />

Ich kann gar nicht auf Papier bringen,<br />

wie einschneidend diese Woche gewesen<br />

ist. Ich wurde nämlich nicht als<br />

kranke Person abgestempelt und eigentlich<br />

haben wir einander zu Beginn<br />

lediglich gefragt, welche Art von Krebs<br />

wir haben und machten gelegentlich<br />

Krebs-Insider Witze, die wahrscheinlich<br />

keiner außer uns verstand. Die Krankheit<br />

war also so gut wie kein Thema an<br />

Bord, da<strong>für</strong> aber Gemeinschaft und<br />

Spaß. Ich erinnere mich vor allem an<br />

unsere Piratenparty und unsere Pokerrunden.<br />

Lachen zu können war <strong>für</strong><br />

mich wieder neu. Als die Woche vorbei<br />

war, hat meine Mutter mich wieder in<br />

Albshausen abgeholt, aber eigentlich<br />

wollte ich nicht weg. Ich erinnere mich<br />

gut daran, dass meine Mutter eine<br />

Woche später noch sagte, dass ich<br />

zwar anwesend, aber mit dem Herzen<br />

noch auf dem Boot war. Ich kam gestärkt<br />

aus der Woche raus und schon<br />

ziemlich schnell bin ich wieder zurück<br />

nach Wetzlar, zu meinen neuen Freunden,<br />

Freundschaften, die bis heute<br />

anhalten. Wir haben uns gegenseitig<br />

besucht und hatten ein wundervolles<br />

Nachtreffen. Heute muss ich noch jährlich<br />

zur Untersuchung, aber ich bin gesund,<br />

was nicht selbstverständlich ist.<br />

Ich glaube ich kann Außenstehenden<br />

nicht begreiflich machen, wie wichtig<br />

dieser Segeltörn <strong>für</strong> mich war, um wieder<br />

zurück ins Leben zu kommen, aber<br />

dass mich diese Erinnerung heute<br />

noch prägt, sagt glaube ich viel. Unser<br />

Segeltörn war zwar der erste, aber danach<br />

hat es noch weitere gegeben und<br />

ich hoffe, dass das auch in Zukunft<br />

so ist. Vielen Dank an das MfK-Team.<br />

Ich denke an euch!<br />

Eure Ester<br />

Das Team der Sozialstation und Tagespflege besteht aus<br />

hochmotivierten und qualifizierten Pflegefachkräften und<br />

Präsenzkräften. Wir pflegen und betreuen nach aktuellen<br />

wissenschaftlichen und pflegefachlichen Erkenntnissen:<br />

• Tagespflege<br />

• Häusliche Krankenpflege<br />

• Grundpflege<br />

• Haus- und Familienhilfe<br />

• Verhinderungspflege<br />

• Beratungseinsätze nach ³37 Abs. 3 SGB XI<br />

Wir bieten jeden 1. und 3. Donnerstag eine Sprechstunde über<br />

Fragen rund um die Pflege an. Für Mitglieder des Fördervereins<br />

kostenlos, ansonsten bitten wir um eine Spende <strong>für</strong> den FPS.<br />

Sozialstation Schöffengrund<br />

Steinstraße 7A | 35641 Schöffengrund-Schwalbach<br />

www.sozialstation-schoeffengrund.de<br />

Wir sind gerne <strong>für</strong> Sie da:<br />

Andrea Rühl (iPDL)<br />

Sozialstation: 06445 / 60193-20<br />

E-Mail: andrea.ruehl@schoeffengrund.de<br />

Tagespflege: 06445 / 60193-10<br />

E-Mail: tagespflege@schoeffengrund.de<br />

ERREICHBARKEIT<br />

24 STUNDEN<br />

Die Sozialstation ist ein Eigenbetrieb<br />

der Gemeinde Schöffengrund.<br />

54 55<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN KROMBACHFAHRT<br />

EHRENAMTSPREIS UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Elisabeth Müller entgegennehmen<br />

durfte. Begleitet wurde er dabei<br />

von unseren Vorstandskollegen<br />

Jens Hebstreit, Martin Vogler und<br />

Norbert Schmidt. Eine besondere<br />

Freude war, dass auch unser Gründer<br />

und heutiger Ehrenvorsitzender<br />

Volker Zimmerschied bei der Preisvergabe<br />

dabei war.<br />

Auf dem Weg zum „Krombacher Dreiklang“<br />

Spendensumme: 1.100 Euro<br />

Seit vielen Jahren fahren Vereinsmitglieder<br />

und Freunde unseres<br />

Vereins zur Krombacher Brauerei.<br />

Die Führung mit sehr informativen<br />

fachlichen Erläuterungen machte<br />

neugierig auf das gebraute Bier und<br />

den berühmten „Krombacher Dreiklang“. Ein besonderer Dank geht an<br />

unseren Gebietsverkaufs leiter der Krombacher Brauerei Sebastian Schupp<br />

<strong>für</strong> die Einladung und natürlich an die Firma Gimmler- Reisen in Wetzlar, die<br />

uns zum wiederholten Male die Fahrt nach Kreuztal sponserte. Am Ende<br />

des gelungenen Ausflugs freuten wir uns über rund 1.100 Euro Spendeneinnahmen<br />

der Mitfahrer <strong>für</strong> den guten Zweck.<br />

Ehrenamtspreis der CDU Lahn-Dill<br />

Zum bereits 19. Mal verlieh die CDU Lahn-Dill ihren Ehrenamtspreis. Wir<br />

durften uns über ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro freuen, welches unser<br />

Vorsitzender Dieter Greilich aus den Händen von Kreisschatzmeisterin<br />

Segeltörn mit krebskranken<br />

<strong>Kinder</strong>n erhält 2. Preis<br />

„Das Preisgeld geht zu 100 % in die<br />

Durchführung des Segeltörns“, so<br />

Greilich. Der Preis geht verdienter<br />

Maßen auch an die beiden evangelischen<br />

Kirchengemeinden Albshausen<br />

und Steindorf. Vorstandsmit -<br />

glied und Organisator des Törns<br />

Stefan Zeiger ist hier im Hauptberuf<br />

als Diakon tätig. Wir danken <strong>für</strong> den<br />

Preis und freuen uns auf eine weiterhin<br />

gedeihliche Zusammenarbeit<br />

im Sinne der gemeinsamen Sache –<br />

<strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong>.<br />

Qualitätsreisen<br />

seit über 70 Jahren<br />

Eine Perle der Natur.<br />

• Busreisen mit komfortablen Fernreisebussen<br />

(Tagesfahrten, Städtereisen, Rundreisen,<br />

Bahnreisen, Radreisen, Wellnessreisen,<br />

Musikreisen, Urlaubsreisen, u.v.m.)<br />

• Fluss- und Hochseekreuzfahrten<br />

• Flugreisen<br />

• Tickets <strong>für</strong> Konzerte und Events aller Art<br />

• Ausarbeitung individueller<br />

Reiseprogramme<br />

• Reisebus-Vermietungen<br />

• Reisen namhafter Veranstalter<br />

wie TUI, DERTOUR, ITS und<br />

viele mehr<br />

• Linienverkehr<br />

Gimmler Reisen GmbH<br />

35576 Wetzlar<br />

Langgasse 45-49 & Bannstr. 1<br />

oder in den bekannten Agenturen<br />

Hotline 06441 / 90100<br />

info@gimmler-reisen.de<br />

www.gimmler-reisen.de<br />

56 57<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte<br />

folgte zur Abrundung ein Vortrag über die Förderungen im <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

Gießen, die wir seit 2016 begleiten. Die angehende Ärztin Kathrin Krieg<br />

stellte dies allgemeinverständlich zusammen mit Prof. Dr. Christian Jux,<br />

Direktor der Klinik <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>kardiologie in Gießen, vor.<br />

Live: Freischaltung der Anmeldungen <strong>für</strong> die Radtour <strong>2019</strong><br />

Als letztes Highlight des Abends wurde die Anmeldung <strong>für</strong> die Radtour <strong>2019</strong><br />

von Haiger durch den Westerwald exklusiv <strong>für</strong> Mitglieder freigeschaltet. Die<br />

Mitgliederversammlung war ein Erfolg, wir bedanken uns bei den zahlreich<br />

erschienen Mitgliedern.<br />

JEDER KANN<br />

HELFEN –<br />

WERDEN SIE<br />

MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag<br />

von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong><br />

und Jugend liche bis 18 Jahre<br />

sind beitragsfrei) mag zwar nur<br />

ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen<br />

aus unseren Veranstaltungen<br />

und den weiteren Aktivi täten<br />

ergibt dies eine große Summe<br />

und kommt als Spenden den<br />

Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Auch eine lebenslange<br />

Mitgliedschaft <strong>für</strong> einmalig<br />

(mindestens) 1.000 Euro ist<br />

bei uns möglich. Den Mitgliedsantrag<br />

finden Sie auf Seite 73<br />

oder als Download auf:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Am 8. März <strong>2019</strong> präsentierten wir<br />

unseren Mitgliedern den Rückblick<br />

auf das abgelaufene Jahr 2018. Im<br />

voll besetzten Saal des Las Palmas<br />

im Alt-Albshausen konnten sich die<br />

Anwesenden von Mittelherkunft<br />

und deren Verwendung überzeugen.<br />

Anhand verschiedener Beispiele<br />

erklärten die Vorstände, wo<strong>für</strong> die<br />

Mittel eingesetzt werden.<br />

Projekteinblicke und ein<br />

großartiges Ergebnis<br />

Dies wurde durch Filme, Bilder und<br />

Berichte der Empfänger ergänzt.<br />

Prof. Dr. Kramm und Dr. Wiese aus<br />

Göttingen und Dr. Nospes aus Mainz<br />

berichteten über die Klinische Unterstützung.<br />

Simone Braunsdorf aus<br />

Hadamar berichtete über die Unterstützung<br />

<strong>für</strong> Jonathan, der einen<br />

seltenen Gendefekt hat. Gänsehaut<br />

machte sich breit.<br />

konnten erzielt werden, ein Rekord<br />

in der Vereinsgeschichte! Ausgezahlt<br />

wurden 447.073 Euro, was Hebstreit<br />

detailliert belegte. Michael Peller,<br />

Bürgermeister aus Schöffengrund,<br />

stellte als Kassenprüfer (gemeinsam<br />

mit Sibylle Pfeiffer, MdB a.D.) ein<br />

hervorragendes Zeugnis aus, was die<br />

Versammlung mit Applaus und der<br />

Entlastung des Vorstandes quittierte.<br />

Nachrückender Kassenprüfer<br />

wurde der Landtagsabgeordnete<br />

Frank Steinraths (CDU), der sich, genau<br />

wie der Wetzlarer OB Manfred<br />

Wagner (SPD) den ganzen Abend<br />

Zeit genommen hatte.<br />

Vortrag über Förderung<br />

<strong>Kinder</strong>herzzentrum Gießen<br />

Nach der Beschlussfassung über<br />

die Satzungsänderung, die den<br />

Mitgliedern zuvor zugegangen war,<br />

UNSER UNTERNEHMEN<br />

ERFAHRUNG<br />

TRADITION<br />

KOMPETENZ<br />

www.jostbau.de<br />

Ihr Partner im Straßenbau!<br />

Straßen- und Tiefbau<br />

Edelsplitte aller Körnungen<br />

Schotter-Auffüllmaterial<br />

Asphaltmischwerk<br />

Bauschutt- und Bodendeponie<br />

Auf der Muckenkaut 4<br />

35789 Weilmünster<br />

Kassierer Jens Hebstreit berichtete<br />

58<br />

dann aus der Welt der Zahlen: Spendeneinnahmen<br />

von 404.359 Euro<br />

Recyclinganlage<br />

Telefon: 06472 / 9167-0<br />

59<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT<br />

Büro-, Gastronomie- und<br />

Dekobedarf von A – Z<br />

+ Persönliche Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter<br />

+ Online-Shop mit über 35.000 Artikeln<br />

+ Lieferung ab 29 Euro „frei Haus“<br />

+ Toner und Tinte zu günstigen Tagespreisen<br />

+ Ausbildungsbetrieb<br />

Öffnungszeiten Fachmarkt:<br />

Mo – Fr 9.00 –18.00 Uhr<br />

Sa 9.00 –13.00 Uhr<br />

Mehr als nur Papier!<br />

Öffnungszeiten Büro:<br />

Mo – Do 8.00 –17.15 Uhr<br />

Fr 8.00 –15.30 Uhr<br />

Hilmar Schneider<br />

Steuerberater<br />

Steinbühlstraße 15b<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel. 06441 / 4471290<br />

Fax. 06441 / 4471297<br />

www.stb-wetzlar.com<br />

info@stb-wetzlar.com<br />

Papier Ludwig<br />

Großhandels GmbH & Co. KG<br />

Wir geben dem Thema Steuern ein menschliches<br />

Gesicht und sind daher Ihr Ansprechpartner in allen<br />

Fragen des Steuerrechts.<br />

Industriestraße 9<br />

35580 Wetzlar<br />

Telefon 06441 9112-0<br />

Telefax 06441 9112-20<br />

info@palu-wetzlar.de<br />

www.palu-wetzlar.de<br />

seit über<br />

65 Jahren<br />

Liebe Mitglieder unseren Vereins <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.!<br />

Auch <strong>für</strong> das abgelaufene Jahr <strong>2019</strong> gibt es wieder einen informellen Rechenschaftsbericht.<br />

Zum Zeitpunkt des Druckes war der Vorstand <strong>für</strong> das<br />

Geschäftsjahr <strong>2019</strong> noch nicht entlastet, da aufgrund der Corona-Krise<br />

die geplante Mitgliederversammlung im März 2020 verschoben werden<br />

musste. Der 1. Kassierer Jens Hebstreit und der 2. Kassierer Sebastian Prinz<br />

haben folgende Zahlen zusammengestellt:<br />

Kassenbestand 01.01.<strong>2019</strong> 215.508,63 Euro<br />

Spendeneinnahmen in <strong>2019</strong> 495.474,00 Euro<br />

Spendenausschüttungen in <strong>2019</strong> 437.718,00 Euro<br />

Kassenbestand 31.12.<strong>2019</strong> 299.654,56 Euro<br />

Das Guthaben wird komplett bei den heimischen Instituten Sparkasse Wetzlar,<br />

Volksbank Mittelhessen und Volksbank Brandoberndorf gehalten.<br />

Über die Verwendung der Spenden im Einzelnen informieren<br />

wir Sie in unserem Heft:<br />

Wir unterstützten die Forschung und stationäre Arbeit sowie die Nachsorge<br />

in den Kliniken und Krankenhäusern in Gießen, Wetzlar, Marburg, Siegen,<br />

Göttingen, Leipzig, Mainz, Berlin, München, Homburg (Saarland), St. Leon-Rot<br />

und Dresden. Wir unterstützten auch besonders tragische Einzelfälle vor Ort,<br />

wie <strong>für</strong> die kleine Salome und den kleinen Jonathan. Und natürlich brachten<br />

wir auch wieder Weihnachtsgeschenke in die Kliniken, wie unser Heft auch<br />

belegt. Details hierzu finden Sie nicht nur in diesem Heft, sondern auch auf<br />

unserer Homepage. Hier bleiben Sie über unsere aktuellen Aktionen immer<br />

informiert: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Die Kasse <strong>2019</strong> wurde am 7. März 2020 von MdB a.D. Sibylle Pfeiffer,<br />

sowie dem hessischen Landtagsabgeordneten Frank Steinraths,<br />

geprüft und ohne Beanstandung testiert.<br />

FÜR FRAGEN<br />

STEHEN WIR<br />

IHNEN GERNE ZUR<br />

VERFÜGUNG.<br />

Ihre Kassenwarte<br />

Jens Hebstreit und<br />

Sebastian Prinz<br />

Eine große Bitte:<br />

Ändern sich Ihre Bankdaten? Ziehen<br />

Sie um? Wechseln Sie zu einem anderen<br />

Kreditinstitut? Oder wollen Sie<br />

die Mitgliedschaft bei uns kündigen?<br />

Bitte teilen Sie uns dies immer mit,<br />

wir sparen dadurch jede Menge<br />

Gebühren und Arbeit! Vielen Dank!<br />

Beitragseinzug/Spende<br />

Der Jahresbeitrag wird jährlich am<br />

1. Juni eingezogen. Für die nach dem<br />

1. Juni neu hinzugekommenen Mitglieder<br />

wird dann der erste Beitrag<br />

am 1. Dezember abgebucht. Auf Ihrer<br />

Beitragsabbuchung finden Sie unsere<br />

Gläubiger-ID DE39ZZZ00000036709<br />

sowie Ihre Mitgliedsnummer als<br />

Mandatsnummer.<br />

Der Beitrag bleibt weiterhin steuerlich<br />

absetzbar, eine Kopie des<br />

Kontoauszuges bei der Steuererklärung<br />

reicht aus <strong>für</strong> Nachweise bis<br />

zu einem Betrag von 200 Euro.<br />

JEDER KANN HELFEN –<br />

WERDEN SIE MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag<br />

von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong><br />

und Jugend liche bis 18 Jahre<br />

sind beitragsfrei) mag zwar nur<br />

ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen<br />

aus unseren Veranstaltungen<br />

und den weiteren Aktivi täten<br />

ergibt dies eine große Summe<br />

und kommt als Spenden den<br />

Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Auch eine lebenslange<br />

Mitgliedschaft <strong>für</strong> einmalig<br />

(mindestens) 1.000 Euro ist bei<br />

uns möglich. Den Mitgliedsantrag<br />

finden Sie auf Seite 79<br />

oder als Download auf<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

60 61<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Der Vorstand stellt sich vor<br />

Dieter Greilich war 10 Jahre lang der „Finanzminister“ des Vereins <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>. Der gelernte<br />

Bankkaufmann und Dipl. Bankbetriebswirt führte bis zum März 2016 die Kassengeschäfte<br />

des Vereins und wurde in der Mitgliederversammlung 2016 zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.<br />

Der Vater zweier großer Töchter arbeitet bei der Sparkasse Wetzlar. Seine Freizeit verbringt<br />

er gemeinsam mit Frau und Töchtern oder auf dem Fahrrad. Im Vorstands-Team macht ihm<br />

besonders die breit gestreute Arbeit Spaß, die er in verantwortungs vollen Händen weiß.<br />

Dieter Greilich 1. VORSITZENDER | dieter.greilich@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms | Mobil 0176 / 10336599<br />

Norbert Schmidt war als Abteilungsleiter beim Land Hessen beschäftigt. Er ist verheiratet und<br />

Vater einer inzwischen erwachsenen Tochter. Seit 1999 ist er ununterbrochen im Vorstand unseres<br />

Vereins als 2. Schriftführer tätig. Seit 2006 ist eine seiner jährlichen Hauptaufgaben, ein neues<br />

Trikot <strong>für</strong> unsere MfK-Spenden-Radtour zu entwerfen und Trikotsponsoren zu finden. Damit stellt<br />

er sicher, dass alle im Zusammenhang mit der Radtour entstehenden Aufwendungen nicht mit<br />

Spenden geldern bezahlt werden müssen.<br />

Norbert Schmidt 2. SCHRIFTFÜHRER | norbert.schmidt@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kahlen Berg 12 | 35606 Solms | Mobil 0160 / 7264967<br />

Der Dipl.-Finanzwirt ist als Abteilungsleiter <strong>für</strong> das Land Hessen tätig und übernimmt in unserem<br />

Verein die Aufgabe des 2. Vorsitzenden. Er kümmert sich vor allem um die Organisationsstrukturen,<br />

Gewinnung von Sponsoren und Spendern, sowie um die Homepage/App. Er wohnt mit seiner<br />

Frau und Tochter in Ehringshausen. Zur Entspannung fährt er gerne Rad und im Winter Ski.<br />

Mit seinem sozialen Engagement möchte er Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie<br />

„Mitmenschlichkeit leben“. Zu spüren, es kommt etwas zurück, ist <strong>für</strong> ihn eine große Bereicherung.<br />

Matthias Späth 2. VORSITZENDER | matthias.spaeth@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Lempstraße 45 | 35630 Ehringshausen | Mobil 0151 / 26425936<br />

Stefan Zeiger kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Darüber hinaus organisiert<br />

er den Segeltörn und ist Ansprechpartner <strong>für</strong> das „Radio MfK-BÜLI-Marburg“. Die jährliche Spenden-Radtour<br />

startet morgens nach seiner Morgenandacht und dem Reisesegen. Der ordinierte<br />

Diakon und Dipl. Sozialpädagoge ist in zwei evangelischen Kirchengemeinden tätig und wohnt in<br />

Wettenberg. Seine christliche Grundhaltung und die Dankbarkeit <strong>für</strong> eine eigene gesunde Familie<br />

trägt sein Engagement im Verein.<br />

Stefan Zeiger PRESSESPRECHER | stefan.zeiger@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Ludwig-Rinn-Straße 25 | 35435 Wettenberg | Mobil 0170 / 5565475<br />

Jens Hebstreit ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet seit über 25 Jahren in einer Sparkassenfiliale<br />

als Berater und stellvertretender Filialleiter. Er wohnt in Dillenburg, die Geburtsstadt der<br />

Oranier. Jens Hebstreit hat bereits Erfahrung als 2. Kassenwart und führt seit März 2016 als<br />

„Finanz minister“ die finanziellen Geschäfte unseres Vereins. Er begleitet regelmäßig mit anderen<br />

Vorstandskollegen des Vereins die Bescherungsaktionen <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Krankenhäusern deutschlandweit.<br />

Jens Hebstreit 1. KASSENWART | jens.hebstreit@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Auf der Schütte 5 | 35686 Dillenburg | Mobil 0170 / 2751602<br />

Der Braunfelser Thomas Anschütz ist in der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises beschäftigt.<br />

Zu seiner liebsten Freizeitbeschäftigung zählt Radfahren, hier unternimmt er gerne ausgedehnte<br />

und mehrtägige Touren. Seinen ersten Kontakt zu unserem Verein erhielt er 2011 durch die<br />

MfK-Spenden-Radtour und ist seit 2015 Mitglied. Bei seinem Engagement ist es ihm besonders<br />

wichtig, einen Verein zu unterstützen, der zu 100 % ehrenamtlich arbeitet, und somit jeder<br />

gespendete Cent 1:1 dort ankommt, wo er gebraucht wird.<br />

Thomas Anschütz BEISITZER<br />

thomas.anschütz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Sebastian Prinz ist der Jüngste unter den Vorstandskollegen und damit das Bindeglied zur jüngeren<br />

Zielgruppe. Seit der Jahreshauptversammlung 2016 ist Sebastian auch formal im Vorstand angekommen<br />

und seit 2018 2. Kassenwart. Zuvor hat er bereits an den Neuerungen der Homepage, der<br />

Entwicklung der APP und den Facebook-Aktivitäten des Vereins maßgeblich mitgewirkt. Sebastian<br />

studiert derzeit in Friedberg und strebt seinen Master in Wirtschafts ingenieur wesen an. In seiner<br />

Freizeit beschäftigt er sich mit Technik und Heimautomatisierung und fährt gerne Mountain-Bike.<br />

Sebastian Prinz 2. KASSENWART | sebastian.prinz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kirchfeld 9 | 35606 Solms | Mobil 0163 / 6384993<br />

Der sympathische Junggeselle Wolfgang Grommet ist ursprünglich ein Frankfurter „Bub“. Die<br />

Anzeige über günstigen Wohnraum brachte den gelernten Buchhalter früh nach Braunfels.<br />

Seit mehr als 20 Jahren ist Wolfgang der „Helfer <strong>für</strong> alle Fälle“ im Verein und unterstützt wo<br />

Hilfe benötigt wird. Wichtig ist ihm, in einem Verein aktiv zu sein, wo die Spenden 1 : 1 auch dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht werden. Lesen und das Faulenzen zählen zu seinen Hobbies.<br />

Wolfgang Grommet BEISITZER<br />

wolfgang.grommet@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Martin Vogler übernimmt als gelernter Diplom-Kaufmann im geschäftsführenden Vorstand die<br />

Aufgabe des Schriftführers. Zu seinen ständigen Begleitern gehören Stift und Block, die er fleißig<br />

mit vielen Notizen und Protokollen füllt. Der gebürtige „Süd-Wester“ (heutiges Namibia) wuchs<br />

in Nordrhein-Westfalen auf und wohnt seit mehr als 27 Jahren in Hessen. Mit seiner Frau und den<br />

beiden inzwischen erwachsenen Töchtern wohnt er in Albshausen, einem Stadtteil von Solms.<br />

Die „gelebte Nächsten liebe“ ist ihm sehr wichtig.<br />

Detlef Krentscher wohnt im Segelfliegerdorf Eschenburg-Hirzenhain und ist seit 2009 im Verein<br />

tätig. Der Logistiker ist Hobbyfotograf und bringt sich dadurch bereits seit langer Zeit in die<br />

Vereinsarbeit ein. Ob als Tourfotograf bei der jährlichen MfK-Spenden-Radtour, als Teil des Dokumentationsteams<br />

bei dem Segeltörn mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n oder bei den zahlreichen Spendenübergaben<br />

– Detlef ist mit seiner Nikon dabei, um die entscheidenden Momente perfekt im<br />

Bild festzuhalten.<br />

Martin Vogler 1. SCHRIFTFÜHRER | martin.vogler@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Detlef Krentscher BEISITZER<br />

62 Schulstraße 33 | 35606 Solms | Mobil 0175 / 1857785<br />

detlef.krentscher@menschen-fuer-kinder.de<br />

63<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Klaus Lippert, geboren und wohnhaft in dem schönen Wetzlarer Stadtteil Steindorf, gehört seit<br />

2018 als Beisitzer unserem Vorstand an. Er war 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Seine<br />

Schwerpunkte waren die Ausbildung junger Leute sowie 25 Jahre Vertriebsarbeit im Bereich<br />

Mobil Business. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene <strong>Kinder</strong>. Klaus nimmt sich gerne die<br />

Zeit, denn gerade <strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, brauchen Unterstützung im Leben.<br />

Klaus Lippert BEISITZER<br />

klaus.lippert@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Peise aus dem schönen Runkel an der Lahn ist begeisterter Hobbyradfahrer und gehört<br />

dem erweiterten Vorstand seit 2013 an. Mit seiner angenehm strukturierten Art ist er der „Ruhepol“<br />

und „Mediator“ im Vorstand. Als ausgewiesener EDV-Experte ist er auch Ansprechpartner<br />

rund um’s Internet. Klaus Peise besucht als leidenschaftlicher Golfer in seiner Vorstandsfunktion<br />

die MfK-Benefiz-Golfturniere und präsentiert bei vielen Anlässen unseren Verein in der Öffentlichkeit<br />

und sammelt Spenden.<br />

Klaus Peise BEISITZER<br />

klaus.peise@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Velten war 48 Jahre lang am Standort Wetzlar bei Philips, Siemens und Continental als<br />

Maschinenbaumeister und Process Engineer beschäftigt und ist nun Rentner. Der Solmser Bürger<br />

ist verheiratet, hat zwei <strong>Kinder</strong> und zwei Enkelkinder. Gerade die Unterstützung und die Hilfe <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, haben ihn überzeugt, seine Erfahrungen künftig im Vorstand<br />

von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. aktiv als Beisitzer einzubringen.<br />

Wolfgang Velten BEISITZER<br />

wolfgang.velten@menschen-fuer-kinder.de<br />

NACHRUF<br />

<strong>für</strong> Vorstandsmitglied Gerd Füllhas<br />

„Ein Gesicht“ unseres Vereins ist <strong>für</strong> immer von<br />

uns gegangen!<br />

Wir mussten am 9. September <strong>2019</strong> schweren<br />

Herzens und voller Traurigkeit Abschied nehmen<br />

von unserem Vorstandsmitglied Gerd Füllhas. Es<br />

hat uns tief berührt, als wir erfahren mussten,<br />

dass Gerd im Alter von 68 Jahren verstorben ist.<br />

Wir reden als Vorstand oft davon, dass unser Verein<br />

sich als große Familie versteht. Gerd hat diese<br />

Einstellung gelebt. <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> war ein<br />

Teil seines Lebens – und das über viele Jahre.<br />

Noch zwei Tage vorher hat Gerd mit uns Seite an<br />

Seite auf unserer 23. MfK-Spenden-Radtour <strong>für</strong><br />

alle notwendigen organisatorischen Abläufe gesorgt.<br />

Voller Stolz standen wir am Ende des Tages<br />

zusammen und waren glücklich über den schönen<br />

Tag und über das großartiges Spendenergebnis.<br />

Da war es wieder, dieses oft verschmitzte und<br />

doch so ehrliche Lächeln. Stolz war er, wenn alles<br />

rund gelaufen ist, was er auf den Weg gebracht<br />

hatte. Gerd ist bei allem Erfolg immer bescheiden<br />

geblieben; immer mit dem Blick auf die <strong>Kinder</strong> gerichtet,<br />

<strong>für</strong> die wir uns im Verein stark machen.<br />

das ist sicher. Denn das, was wir in den Herzen<br />

vieler <strong>Menschen</strong> bewegt haben, bleibt <strong>für</strong> ewig in<br />

guter Erinnerung.<br />

Gerd war großer Be<strong>für</strong>worter unserer Segeltörns,<br />

welchen wir als Verein <strong>für</strong> an Krebs erkrankte <strong>Kinder</strong><br />

seit mehreren Jahren anbieten. In aller Trauer<br />

ist es gut getröstet zu sein, in der Gewissheit, dass<br />

Gerd an einem anderen Ort ohne Schmerzen und<br />

Krankheit bei Gott geborgen ist, und so lesen wir<br />

voller Hoffnung die folgenden Zeilen:<br />

Sicher haben Sie alle schon einmal am Meer gestanden,<br />

vielleicht an einer Hafenausfahrt, und<br />

den Booten zugeschaut, die mit gesetzten Segeln<br />

hinausfahren oder bereits draußen auf dem<br />

Meer unterwegs sind.<br />

Im Spiel von Wind und Wellen nehmen die Segelboote<br />

mit geblähten Segeln Fahrt auf. Und ein<br />

Hauch von Unbeschwertheit und von Freiheit weht<br />

dabei auch immer dem stillen Betrachter am Ufer<br />

entgegen.<br />

Ich stehe an einem Ufer.<br />

Unser Beisitzer Sven Wagner kommt aus der Stadt Wetzlar und ist Diplom-Finanzwirt beim<br />

Land Hessen. Er ist in einer guten Beziehung mit dem Fokus auf Familie. Die Worte „Hilfe <strong>für</strong> den<br />

Nächsten“ füllt er mit Leben. So engagierte er sich bereits ehrenamtlich beim THW Wetzlar<br />

und nun in unserem Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>. Seit 2016 ist er Mitglied und auf der Mitgliederversammlung<br />

2018 zum Beisitzer gewählt worden. Sven möchte sich <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not aktiv<br />

engagieren.<br />

Sven Wagner BEISITZER<br />

sven.wagner@menschen-fuer-kinder.de<br />

Gerd war viele Jahre im Vorstand und hat viel<br />

freie Zeit <strong>für</strong> dieses Ehrenamt eingesetzt.<br />

Mitglied im Verein wurde er am 1. November<br />

2000. Gerd hinterlässt eine große Lücke in unserem<br />

Vorstand und in unserem Verein. Eines der<br />

Gesichter von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> ist von dieser<br />

Welt gegangen, ein Verfechter der guten Sache.<br />

Und doch bleiben von ihm so viele Spuren. Er hat<br />

<strong>für</strong> strahlende <strong>Kinder</strong>augen gesorgt. Er hat mit<br />

seinem Engagement und seiner Tatkraft vielen<br />

Familien über <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> eine Hoffnung<br />

gegeben. Gerd hat als Teil eines großen Teams<br />

diesem besonderen Verein und seinen Taten<br />

Strahlkraft verliehen.<br />

Ein Segelschiff segelt in der Morgenbrise und<br />

steuert hinaus auf das offene Meer. Es ist ein herrlicher<br />

Anblick und ich stehe da und sehe ihm nach.<br />

Ich blicke ihm solange hinterher, bis es zuletzt<br />

am Horizont verschwindet und jemand neben mir<br />

sagt: „Jetzt ist es nicht mehr da.“<br />

„Nicht mehr da“, sage ich! „Es ist nicht mehr da<br />

<strong>für</strong> unsere Augen!“<br />

Denn gerade in dem Moment, wo hier und neben<br />

mir einer sagt: Jetzt ist es nicht mehr da, gibt es<br />

andere, auf der anderen Seite, die das Schiff am<br />

Horizont auftauchen und kommen sehen. Und sie<br />

winken und ihre Stimmen rufen freudig aus:<br />

UNSER EHRENVORSTAND:<br />

In Gedanken sind wir bei seiner Familie, die ihn<br />

immer unterstützt hat.<br />

„Schau da, ein Schiff, da kommt es.“<br />

Lieber Gerd, wir sind gemeinsam eine lange<br />

(Verfasser unbekannt)<br />

VOLKER ZIMMERSCHIED<br />

Wegstrecke in diesem Leben gegangen. Wir sind In Trauer und Verbundenheit im Namen<br />

Gründer und Gründungsvorstandsvorsitzender, seit 2016 Ehrenvorsitzender.<br />

dankbar <strong>für</strong> alles was Du uns und unserem Verein des Vorstandes <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e.V .<br />

gegeben hast. Dein Erfahrungsschatz, Deine Besonnenheit<br />

und Richtungsweisung in vielen Dingen Stefan Zeiger, Diakon<br />

ERHARD HENRICH<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, Begründer der „Kulturellen Wanderungen“, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

werden uns fehlen. Niemals geht man so ganz, Pressesprecher MfK<br />

PETER BÖTTCHER<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

64 65<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Andreas Hieke<br />

Hessenschau-<br />

Moderator und<br />

Moderator der MfK-<br />

Spenden- Radtour<br />

„Bei keiner anderen Erfindung ist<br />

das Nützliche mit dem Angenehmen<br />

so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“,<br />

erkannte einst Adam Opel.<br />

Sein Unternehmen, das erst Nähmaschinen,<br />

dann Fahrräder und<br />

später Autos produzierte, wurde<br />

unter seinen Söhnen zum größten<br />

Fahrradhersteller der Welt. Bis 1937<br />

produzierten die Rüsselsheimer<br />

2,6 Millionen Fahrräder, bis sie sich<br />

ganz aufs Auto konzentrierten.<br />

ERÖFFNUNGSABEND<br />

in der Genusswerkstatt<br />

Bei der MfK-Spenden-Radtour verbinden<br />

auch wir das Angenehme<br />

mit dem Nützlichen und auch wir<br />

erzielen dabei Jahr <strong>für</strong> Jahr einen beachtlichen<br />

wirtschaftlichen Erfolg –<br />

<strong>für</strong> die gute Sache. Aber wie das<br />

Fahrrad ist auch unsere Wohltätigkeitsradtour<br />

kein Selbstläufer, ebenso<br />

wie die anderen Aktivitäten des<br />

Vereins. Es braucht einige Anstrengung,<br />

um die Sache am Laufen zu<br />

halten. Ich finde es immer wieder<br />

bewundernswert, mit welchem<br />

Engagement und wie viel Herzblut<br />

viele von Euch, viele Tage im Jahr, <strong>für</strong><br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> aktiv sind.<br />

Ich freue mich, als Moderator der<br />

Tour meinen kleinen Teil dazu beitragen<br />

zu können.<br />

Ein herzliches Dankeschön allen, die<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> am Laufen<br />

halten, die uns unterstützen und mit<br />

uns im Sattel sitzen! Ich freue mich<br />

schon auf die nächste Tour!<br />

Am Vorabend der Tour fand der<br />

traditionelle Eröffnungsabend mit<br />

Spendern, Politikern, Ärzten und<br />

Prominenten in der „Genusswerkstatt“<br />

auf der Kalteiche in Haiger<br />

statt. Vor dem offiziellen Beginn gab<br />

Gastgeber Stefan Ginsberg einen<br />

Eindruck vom „Car-Resort“ und stellte<br />

rund 20 exklusive Fahrzeuge in<br />

den Garagen unterhalb der Genusswerkstatt<br />

vor. Ein Anblick, der so<br />

manchen Gast ins Träumen brachte.<br />

Natürlich informierten wir an<br />

diesem Abend auch über unsere<br />

Projekte. Unter anderem stelle<br />

Privatdozent Dr. med. Harald Ehrhardt<br />

aus der Neonatologie seine<br />

Forschungs arbeit in der <strong>Kinder</strong>klinik was sich am nächsten Tag bewahrheiten<br />

66 67<br />

vor und brachte das Thema Früh-<br />

sollte.<br />

geburt und seine hohe Bedeutung<br />

<strong>für</strong> unsere Gesellschaft im Allgemeinen<br />

näher.<br />

Neben den emotionalen Vorträgen<br />

fanden bereits die ersten Spendenübergaben<br />

statt, in den Pausen<br />

unterhielt die Gruppe „Change of<br />

Plans“ mit ihren stilvollen, musikalischen<br />

Vorträgen die Gäste.<br />

Klaus Peise stellte mit einer gekonnten<br />

Präsentation die Tour vor und<br />

wurde dabei von dem bekannten<br />

ARD Tour-Moderator Florian Nass<br />

moralisch unterstützt. Beide führten<br />

gekonnt, spontan und kurzweilig die<br />

doch recht anstrengende Tour vor,<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2019</strong><br />

RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

23. MfK-Spenden-Radtour <strong>2019</strong><br />

DREI BUNDESLÄNDER<br />

UND EIN REKORD<br />

Während der Veranstaltung wurden Lose <strong>für</strong> den guten Zweck verkauft.<br />

So endete der Abend mit einer Verlosung unterstützt durch Glücksengel<br />

Maja Hieke. Ein handsigniertes Fahrrad-Trikot und ein Fahrrad helm durch<br />

Bundesliga-Fußballer Luca Waldschmidt sowie die 1.500te Karte <strong>für</strong> das<br />

Benefiz-Event Lahnau rocks for Benefit fanden glückliche Gewinner.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

Autodienst Lahnau<br />

Jens Freischlad 50. Geburtstag<br />

Stadt Haiger<br />

Wow! Was <strong>für</strong> eine Spenden-Rad-<br />

Tour über den Westerwald – das<br />

„Dach“ des Lahn-Dill-Kreises – mit<br />

Abstechern nach Nordrhein-Westfalen<br />

und Rheinland-Pfalz. Und dann<br />

kommt mit 261.000 Euro am Ende<br />

ein neuerliches Rekord-Spendenergebnis<br />

<strong>für</strong> die gute Sache heraus!<br />

Einen Nachruf auf unseren lieben<br />

Kollegen lesen Sie auf Seite 65.<br />

Die Entscheidung <strong>für</strong> Start- und<br />

Zielpunkt der Tour im Nordkreis des<br />

Lahn-Dill-Kreises war gefallen, weil<br />

wir zwar auf einen festen Stamm an<br />

großartigen Unterstützern zählen,<br />

diese aber natürlich nicht jedes Jahr<br />

wieder um finanzielle Unterstützung<br />

der guten Sache bitten möchten.<br />

So hatte der 14-köpfige Vorstand<br />

mit dem SIBRE-Sportzentrum am<br />

Haarwasen des in der Regionalliga<br />

spielenden Fußballvereins TSV Steinbach<br />

einen wunderbaren Ausgangspunkt<br />

in einer komplett neuen<br />

Region gefunden.<br />

Zehn Monate harter Vorbereitung<br />

haben sich gelohnt!<br />

Was wir bei der Verkündung der<br />

Spenden summe noch nicht wussten:<br />

Auch bei dieser Radtour zeigte sich<br />

es sollte die letzte Radtour von<br />

wieder, dass es sehr hilfreich ist, bei<br />

unserem Vorstandskollegen Gerd<br />

den Behörden als verlässlicher und<br />

Dr. Christiane Lex<br />

Klingspor<br />

TRACTO-TECHNIK GmbH + Co.KG<br />

Füllhas sein, der seit einigen Jahren<br />

umsichtiger Partner bekannt zu sein.<br />

dabei war und mit seiner akribischen<br />

Klaus Peise stellte bei der Tourenplanung<br />

Art immer wieder wichtiger Bestandteil<br />

schnell fest, dass die insge-<br />

des Organisationsteams war.<br />

samt 7 Zwischenstopps zwar relativ<br />

Gerd hatte es sich auch nicht nehmen Mit Matthias Georg und Arne Wohlfahrt<br />

auf gleicher Höhe im Profil liegen,<br />

lassen, trotz fortschreitender Krankheit<br />

unterstützten beide Geschäfts-<br />

man aber zu ihrer Erreichung vom<br />

im Wagen „seine“ Tour mitzufahren<br />

führer des Vereins mit Vorstands- Höhenzug runterfahren und diesen<br />

und am Ende stolz und auch sprecher Roland Kring unseren Ver-<br />

Weg natürlich auch wieder hinauf<br />

ein wenig positiv erstaunt auf dieses ein tatkräftig bei der Planung und muss. So kamen am Ende rund<br />

68 Hans Benner BM Herborn<br />

Motorwelt Seelbach<br />

WAHL Group<br />

Riesenergebnis zu schauen. Nur zwei dann Anfang September mit ihrem 1.600 Höhenmeter zusammen, die<br />

Tage später verstarb er plötzlich. gesamten Team auch bei der Umset-<br />

auch <strong>für</strong> die Hartgesottensten<br />

69<br />

zung vorbildlich. Die Behörden-<br />

Organisation über drei Bundesländer<br />

war eine besondere Herausforderung,<br />

die vor allem von Klaus Peise,<br />

Matthias Späth, Dieter Greilich im<br />

Vorstand gemeistert wurde. Schnell<br />

war jedoch klar, dass ohne die zahlreichen<br />

vertrauensbildenden Gespräche<br />

vor Ort durch die anderen<br />

Vorstandskollegen diese Mammutaufgabe<br />

nicht zu bewältigen war.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2019</strong><br />

RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Mit guter Laune durch den<br />

Westerwald<br />

Am ersten Stopp wurden die durchnässten<br />

Radler auf nordrheinwestfälischer<br />

Seite im schönen Siegerland<br />

bei SSI Schäfer in Neunkirchen durch<br />

Geschäftsführer Klaus Tersteegen<br />

und die stellvertretende Bürgermeisterin<br />

mit einem Scheck im warmen<br />

Zelt begrüßt. Die Laune war deutlich<br />

besser als das Wetter und der<br />

<strong>Kinder</strong>chor konnte alle begeistern.<br />

unter den teilweise schon sehr lange<br />

mitfahrenden Teilnehmern eine<br />

Herausforderung darstellten. Wie<br />

sich später zeigte, stießen auch die<br />

E-Biker mit ihren Akkus an ihre<br />

Grenzen.<br />

Verregneter Start in Haiger<br />

Die Kradstaffel der Polizei und die<br />

Motorradfreunde aus Albshausen/<br />

Steindorf erwiesen sich an diesem<br />

Tag erneut als ein eingespieltes<br />

Team bei der Absperrung von Straßen,<br />

damit der Tross gut und sicher<br />

fahren konnte. Unser 1. Vorsitzender<br />

Dieter Greilich und die Schirmherren<br />

Landrat Wolfgang Schuster und<br />

Bürgermeister Mario Schramm<br />

hatten die wegen des schlechten<br />

Wetters doch auf rund 450 Radler<br />

etwas dezimierte Teamgröße auf<br />

den Weg geschickt.<br />

Wolfgang Schuster – selber in<br />

Driedorf auf dem Westerwald zuhause<br />

– hatte dies augenzwinkernd<br />

bei der Begrüßung relativiert, indem<br />

er sagte, dass auf dem Westerwald<br />

derzeit mit Schnee zu rechnen sei.<br />

Schlimmer geht immer.<br />

Mit dem obligatorischen Reisesegen<br />

und guten Wünschen <strong>für</strong> eine<br />

sturzfreie Tour schickte Diakon und<br />

Pressesprecher Stefan Zeiger das<br />

Feld auf den mit 105 Kilometer vor<br />

ihnen liegenden sehr anspruchsvollen<br />

Weg.<br />

Weiter ging es nach Herdorf in den<br />

rheinland-pfälzischen Landkreis<br />

Altenkirchen zur Firma Thomas<br />

Magnete – einem weiteren „Hidden<br />

Champion“. Hier wurden die Radler<br />

von einer großen Anzahl an Mitarbeitern<br />

begrüßt, die es sich nicht<br />

nehmen lassen wollten, die gute Sache<br />

mit Ihrer Anwesenheit zu ehren.<br />

Geschäftsführer Markus Krauss<br />

betonte, wie wichtig soziales Engagement<br />

in der heutigen Zeit ist und<br />

erläuterte stolz die christliche Ausrichtung<br />

seiner Firma. Überhaupt<br />

sind christliche Werte im Westerwald<br />

eine sehr wichtige Angelegenheit,<br />

wie das Fahrerfeld auch im<br />

weiteren Verlauf erleben durfte. So<br />

ging es von Herdorf auf der kürzesten<br />

Etappe weiter nach Daaden zur<br />

dort ansässigen Firma Mubea, dem<br />

Weltmarktführer in Bezug auf Entwicklung<br />

und Herstellung von komplexen<br />

Automobilkomponenten.<br />

Vor der Mittagspause erreichte das<br />

Fahrerfeld mit den zahlreichen Prominenten<br />

und Ärzten Elkenroth. Auf<br />

dem Marktplatz begrüßte Bürgermeister<br />

Peter Schwan das Fahrerfeld<br />

unter Begleitung des dortigen Musikverein<br />

und <strong>Kinder</strong> chor. Unser<br />

Tourclown Michel Descombes begeisterte<br />

mit Zauberer Massimo von<br />

der Bühne aus nicht nur die <strong>Kinder</strong>.<br />

Tourkapitän Guido Löhr und Professor<br />

Dr. Hermann Girschick von der<br />

Vivantes-Klinik in Berlin erläuterten<br />

den anwesenden Zuschauern sowohl<br />

Motivation als auch Mittelverwendung<br />

an verschiedenen<br />

Beispielen.<br />

geschäftsführende Gesellschafter<br />

Jens Geimer gab einen Einblick in<br />

Mittagspause zum Aufwärmen die seit 1861 existierende Brauerei<br />

Zwei Besenbusse wurden deshalb<br />

Die Mittagspause wurde in den Hallen<br />

und erläuterte unter Beifall die<br />

im letzten Drittel der Tour auch<br />

der Hachenburger Brauerei nicht Beweggründe zur Unterstützung<br />

gebraucht, um erschöpfte Radler<br />

nur zum Aufwärmen genutzt. Der der diesjährigen MfK-Spenden-Radtour.<br />

mitzunehmen. Für den Tag der Tour<br />

Landtagspräsident Hendrik<br />

waren die Wettervorhersagen<br />

Hering, der ebenfalls einige Etappen<br />

leider nicht gut und pünktlich zum<br />

der Tour auf dem Rad begleitete,<br />

Eintreffen der ersten Helfer am<br />

begrüßte die hungrigen Radler inkl.<br />

Haarwasen in Haiger begann es am<br />

einer großzügigen Spende. Gut<br />

Samstagmorgen auch zu regnen.<br />

gestärkt durch das mit Nudeln,<br />

Die Temperaturen waren ebenfalls<br />

Geschnetzeltem, leckerer Sauce und<br />

nicht „erbaulich“. Gut, dass das<br />

Parmesan erneut tolle Mittagessen<br />

erneut komplett von REWE gesponserte<br />

von Jürgen Feil, dem Caterer der<br />

Frühstück noch überdacht<br />

SAP- Kantine in St. Leon-Roth, machte<br />

eingenommen werden konnte.<br />

sich das Feld dann auf den Weg<br />

Fleißige Brötchenschmierer hatten<br />

zur mit 270 Höhenmetern anspruchsvollsten<br />

wieder einmal ganze Arbeit geleistet,<br />

Etappe nach Bad<br />

literweise Kaffee gekocht und sich<br />

Marienberg. Hier begrüßte auf der<br />

auch nicht durch fehlende Servierplatten<br />

Rheinland-Pfälzer-Seite die Stadt-<br />

70<br />

aus dem Konzept bringen<br />

bürgermeisterin Sabine Willwacher<br />

lassen.<br />

die erschöpften Radler.<br />

71<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2019</strong><br />

RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Unser Lied sorgt <strong>für</strong> Stimmung<br />

Einen weiteren mit 265 Höhenmetern<br />

„knackigen“ Anstieg hatte das<br />

Fahrerfeld dann auf dem Weg nach<br />

Rehe zur Firma ABUS zu verkraften.<br />

Entschädigt wurden die Fahrer<br />

durch einen sehr herzlichen und<br />

liebevollen Empfang des Teams um<br />

Geschäftsführer Otmar Bremicker.<br />

Es gab heißen Kaffee und leckeren<br />

Kuchen der Mühlen-Bäckerei.<br />

Gertrut Wiethold beschrieb als<br />

Stiftungs vorsitzende der savemy -<br />

brain-Stiftung von der Bühne zudem<br />

eindrucksvoll und einprägsam die<br />

Bedeutung von Fahrradhelmen<br />

als Schutz vor schlimmen Kopfverletzungen<br />

in Folge von Stürzen. Maja<br />

Hieke – Tochter von Tourmoderator<br />

„Mr. Hessenschau“ Andreas Hieke –<br />

begeisterte Radler und Firmenangehörige<br />

dort erneut mit ihrem speziell<br />

komponierten Lied.<br />

Von Rehe bis nach Haiger mussten<br />

dann nur noch etwas mehr als<br />

15 Kilometer absolviert werden. Ein<br />

„Klacks“! Denn die Höhenmeter<br />

hielten sich auf diesem Teilstück in<br />

Grenzen. In Haiger ließ es sich<br />

dann TSV-Geschäftsführer Arne<br />

Wohlfahrt nicht nehmen, die Rückkehrer<br />

lobend zu begrüßen.<br />

Eine großartige Bilanz <strong>für</strong><br />

Veranstalter und Teilnehmer<br />

Die Fahrer verhielten sich auf der<br />

genauestens geplanten Strecke ausgesprochen<br />

diszipliniert und bekamen<br />

am Ende von der begleitenden<br />

Polizeikradstaffel ein dickes Lob<br />

da<strong>für</strong> ausgesprochen. Die mitfahrenden<br />

Mitarbeiter der Johanniter und<br />

die Tourärztinnen Dr. Antje Herrmann<br />

und Tanja Schramm hatten glücklicherweise<br />

bis zum Ende sehr wenig<br />

zu tun. Umso mehr wurden zumindest<br />

ab Hachenburg, die durch die<br />

Wetzlarer Firma Gimmler kostenfrei<br />

bereitgestellten Besenbus und<br />

Transportbus, als „aktive Radpause“<br />

in Anspruch genommen. Genau<br />

da<strong>für</strong> waren sie auch vorgesehen<br />

und erwiesen sich, wie so manche<br />

andere Kleinigkeit, als vorausschauend<br />

geplant.<br />

Danke an die Helfer<br />

Auch die zahlreichen Helfer haben<br />

als Teil der großen „MfK-Familie“<br />

über den Tag verteilt an allen Stellen<br />

einen echt guten Job gemacht und<br />

damit ihren enorm wertvollen Beitrag<br />

zum Gelingen geleistet. Ohne<br />

sie wäre diese Tour so nicht möglich!<br />

Hier ist besonders auch die Quad-<br />

Staffel aus Braunfels um Wolfgang<br />

Keller zu erwähnen, die als Vorauskommando<br />

und Einweiser einen<br />

guten Job gemacht hat. Wie schon in<br />

den Jahren zuvor, war die Tour innerhalb<br />

von wenigen Stunden ausgebucht<br />

gewesen und etwa doppelt so<br />

viele wären gerne mitgefahren.<br />

als 100 Helfer erneut <strong>für</strong> die Mammut<br />

aufgabe organisiert. Die Motorradfreunde<br />

Albshausen und<br />

Steindorf unterstützten bereits gewohnt<br />

souverän die Polizei bei der<br />

Strecken sicherung.<br />

Prominente Mitfahrer<br />

Die Tour <strong>2019</strong> war nicht wie gewohnt<br />

gespickt mit zahlreichen prominenten<br />

Sportlern oder Showgrößen. Das lag<br />

entweder an der parallel liegenden<br />

EUROBIKE-Messe in Friedrichshafen,<br />

oder daran, dass weitere Aushängeschilder<br />

unseres Vereins an anderer<br />

Stelle leider <strong>für</strong> ihren Beruf wichtige<br />

Termine wahrnehmen mussten.<br />

Nicht nehmen lassen hatten es sich<br />

aber Ringer Alexander Leipold und<br />

als neuer Tour-Kapitän Extremsportler<br />

Guido Löhr aus Gießen sowie<br />

Alt-Handballer „Ecki“ Mack, Zauberer<br />

„Massimo“ Jörg Hofmann und Tourclown<br />

Michel Descombes.<br />

Die 11 Fahrzeuge der BMW-Wahl-<br />

Group brachten das Vorauskommando,<br />

die Tourleitung, die Service -<br />

einheiten, die Sänger und Fotograf<br />

wie Filmer von Spendenstopp zu<br />

Spendenstopp. Feiern lassen konnte<br />

sich auf der Bühne auch der 80-<br />

jährige Teilnehmer, der die Tour bis<br />

zum Ende mitgefahren war. Und: am<br />

Ende der Tour war auch Gerd Füllhas<br />

sehr glücklich über diese Spendenbereitschaft<br />

der vielen „Hidden<br />

Champions“ auf dem Westerwald.<br />

Man konnte ihm das deutlich anmerken!<br />

Schade und tragisch, dass<br />

er nun nicht mehr unter uns weilt!<br />

Unter großem Jubel wurde dann<br />

der von Friedemann Hensgen überreichte<br />

Maja Hieke sang auch an ihrem Ge-<br />

erneut große Spendenscheck<br />

burtstag absolut gekonnt die Lieder<br />

der Rittal-Stiftung gefeiert, der sicher<br />

an den verschiedenen Stopps und<br />

maßgeblich zum diesjährigen Rekordergebnis<br />

animierte dort die wunderbaren<br />

beigetragen hat. Bei<br />

<strong>Kinder</strong>chöre zum lauten Mitsingen.<br />

vom TSV Steinbach Haiger gespendeten<br />

Harald Streubel, der Komponist des<br />

Freibier und Frei-Bratwurst<br />

MfK-Liedes, löste sie ab der Mittags-<br />

gab es im Anschluss <strong>für</strong> alle Teilnehmer<br />

pause ab, da Maja sich in Hachen-<br />

eine Belohnung zum Abschluss.<br />

burg verabschieden musste. Im<br />

Die Möglichkeit einer Kranfahrt auf<br />

Hintergrund hatte dieses Jahr vor<br />

64 Meter mit dem Kran der Firma<br />

allem Klaus Peise die „Vorbereitungsfäden“<br />

72<br />

gezogen und mit den Kolle-<br />

Dornseiff rundete die Veranstaltung<br />

schließlich ab.<br />

gen aus dem Vorstand mehr<br />

73<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2019</strong><br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Ein neuer<br />

Spendenrekord:<br />

261.000 Euro!<br />

Der Vorstand sagt unter dem Eindruck dieser Erlebnisse beider Tage<br />

begeistert allen Radlern, Helfern, Spendern herzlich DANKE! Wir freuen uns<br />

auf ein Wiedersehen mit Allen in 2020. Damit wir nicht wieder in Kollision<br />

mit den Engagements unserer Profiradler kommen, können sich alle bereits<br />

den 29. August 2020* <strong>für</strong> die nächste Tour vormerken.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

ts<br />

Ihre neue<br />

Website<br />

Ehrlich, authentisch, einzigartig.<br />

Genau, wie Sie es sind.<br />

SSI Schäfer Pfeiffer Vacuum Manuel Hennings<br />

PRAXIS FÜR<br />

ALLGEMEINMEDIZIN<br />

TANJA SCHRAMM<br />

Hof-Feldbach-Straße 2 | 35683 Dillenburg<br />

T: 02771 21515 | F: 02771 23939<br />

E: info@praxis-tanja-schramm.de<br />

www.praxis-tanja-schramm.de<br />

Susanne Burzel<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

Mubea Weihnachtsbasar Westerwaldbank eG Marienberg<br />

TOMORROW IS<br />

CHARITY<br />

Drahtesel Lützelbach ITSG Loh<br />

Peter Schwahn BM Elkenroth<br />

<strong>Kinder</strong>garten Marienberg<br />

WIR SAGEN<br />

DANKE!<br />

Wir von DIA finden die Projekte und<br />

Aktivitäten von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

großartig! Darum unterstützen wir auch,<br />

wo wir können. Ob mit dem Sponsoring<br />

in Form einer neuen Internetpräsenz oder<br />

einer Spende. Gemeinsam setzen wir uns<br />

<strong>für</strong> bedürftige <strong>Kinder</strong> und Jugendliche ein,<br />

<strong>für</strong> eine bessere Zukunft.<br />

die.interaktiven GmbH & Co. KG<br />

Am Leitz-Park 4 • D-35578 Wetzlar<br />

* Bitte verfolgen Sie aufgrund der notwendigen Anpassungen in der Covid-19-Situation die aktuellen<br />

info@die-interaktiven.de • www.die-interaktiven.de<br />

Informationen der Radtour auf unserer Website: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

74 75<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN. RADTOUR <strong>2019</strong><br />

RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Manfred Wagner<br />

Oberbürgermeister<br />

der Stadt Wetzlar<br />

WIR DANKEN UNSEREN SPENDERN<br />

der MfK- Spenden-Radtour <strong>2019</strong><br />

4all-sports | ABUS August Bremicker SöhneKG | Anhängerhaus WAV | Auto Pabst GmbH<br />

Autohaus Kämpflein GmbH & CO. KG | Benefiz-Handballspiel TV Dornholzhausen 100jahr-Feier<br />

BMW Wahl Group | Brauerei Hachenburg | Carl Cloos Schweißtechnik GmbH | Christiane Ehrlich<br />

Christiane Lex | Christof Süss | Daniel und Tabea Theis | die interaktiven GmbH & Co. KG<br />

Dr. A. Sendtner-Voelderndorff | Drahtesel – Der Radladen | Eckhard Mack | Finanzcontor Deckenbach e. Kfm.<br />

Fitnesstudio Atlas | Gemeindevertretung + Bürgermeister Rehe | Gemeinnützige Stiftung Friedhelm Loh<br />

Genusswerkstatt Haiger | Gewerbebetriebe Elkenroth| Hans Benner | Hans Schmidt | Hartmut Hofmann<br />

Heike und Roland Kring | Helga Ursel Schuster| Hotel Krone | Ingeborg u. Erhard Kolb | ITSG GmbH<br />

Jens Freischlad | Jürgen Scheiter| Karl Heinrich Bruch GmbH | Karl und Ursel Frechenhäuser<br />

<strong>Kinder</strong>garten Bad Marienberg | Klaus und Birgit Schlosser | Klingspor Management GmbH & Co. KG<br />

Kloeckner + Mockenhaupt GmbH & Co. KG | KROmedia | Küchenservice Jürgen Feil GmbH<br />

Landrat Schuster | Lucia Meyer | Manuel Hennings | Marienbeger Bauelemente<br />

Metzgerei Dirk Schmidt | Michel Descombes | Motorwelt Seelbach | Mubea hilft Stiftung<br />

Natursteinwerk Brenner GmbH + Co. KG | Norbert und Sabine Roeder | Peter Schwan | Petra Franz<br />

Pfau GmbH | Pfeiffer Vacuum GmbH | Pfeiffer Vacuum | Kaffeekasse Schill<br />

Pflegedienst Schwedes GmbH | REWE | Richter Druck- u. Medien-Center GmbH & CO.KG<br />

Schäfer Werke GmbH | Schleifenbaum design & project GmbH | Schneider Sports OHG<br />

Schrittmeister UG | SIEGMETALL GmbH | Sparkasse Dillenburg | Spende des Landtagspräsidenten RP<br />

SSI Schäfer-Shop GmbH | Staatskanzlei MP Hessen | Stadt Daaden | Stadt Haiger | Stefan Lindenstruth<br />

Thomas Bäcker | Thomas Gimbel | Thomas Magnete GmbH| TRACTO-TECHNIK GmbH + Co.KG<br />

Transland Spedition GmbH | TSV Steinbach Haiger | Turn- und Sportverein Dutenhofen e.V. | UPS<br />

Verbandsgemeinde Elkenroth | Verbandsgemeindekasse Daaden-Herdorf<br />

Verbandsgemeindeverwaltung Rehe | Vetter Holding AG| Volker und Dr. Maria Waldhans<br />

Volksbank Gebhardshain eG | Weihnachtsmarkt Runkel| Weiss Chemie + Technik GmbH & Co KG<br />

Der Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> ist<br />

ein Leuchtturm <strong>für</strong> soziales Engagement<br />

in Mittelhessen. Die <strong>Jahresrückblick</strong>e<br />

sind eindrucksvolle<br />

Dokumentationen einer Vielzahl von<br />

Aktivitäten mit dem Ziel, leukämieund<br />

krebskranke <strong>Kinder</strong> samt ihren<br />

Eltern zu unterstützen. Die Mannschaft<br />

um den Vorsitzenden Dieter<br />

Greilich und den Ehrenvorsitzenden<br />

Volker Zimmerschied leistet Enormes,<br />

um Geld <strong>für</strong> Therapien, medizinisches<br />

Gerät oder die Begleitung<br />

von Patienten einzuwerben – und sie<br />

tut das mit großem Erfolg. Zu diesem<br />

Engagement gratuliere ich Ihnen.<br />

Aushängeschild der <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>-Aktivitäten ist die große<br />

Benefiz-Fahrradtour im Sommer, der<br />

sich hunderte Radler anschließen,<br />

darunter oftmals etliche Prominente.<br />

Ich freue mich sehr, dass Wetzlar<br />

nach 2018 im Jahr 2020 erneut Startund<br />

Zielort dieses Ereignisses ist.<br />

Der Start an der Rittal Arena Wetzlar<br />

am 29. August 2020 ist ein Höhepunkt<br />

im Veranstaltungskalender<br />

der Stadt. Sehr gerne habe ich die<br />

Schirmherrschaft <strong>für</strong> diese Tour<br />

übernommen, <strong>für</strong> die ich mir einen<br />

großen Zuspruch wünsche und<br />

öffentliche Aufmerksamkeit <strong>für</strong> die<br />

<strong>Kinder</strong>, die unser aller Hilfe und<br />

Unterstützung brauchen.<br />

JUBILÄUM TRIFFT<br />

MfK-Spenden-Radtour<br />

Ein Großereignis wirft seine Schatten<br />

voraus: Die 24. MfK-Spenden-Radtour<br />

unseres Vereins wird ihren Start<br />

und ihr Ziel in der Rittal Arena Wetzlar<br />

haben. Die Rittal Arena Wetzlar<br />

feiert in diesem Jahr ein Jubiläum,<br />

denn sie ist seit 15 Jahren die Top-<br />

Location in Wetzlar und hat viele der<br />

großen deutschen wie auch internationalen<br />

Stars präsentieren können.<br />

Sie ist zudem Austragungsort aller<br />

Heimspiele der HSG Wetzlar in der<br />

LIQUI-MOLI Handball Bundesliga.<br />

Ebenso ist die Rittal Arena Förderer<br />

unseres Vereins. Denn seit vielen<br />

Jahren unterstützt das Manage ment<br />

unseren heimischen Traditionsv e re i n<br />

mit unterschiedlichen Aktivitäten:<br />

Gemeinsam wurden viele Aktionen<br />

durchgeführt mit Stars wie den Ehrlich-Brothers<br />

und schon traditionell<br />

mit Bülent Ceylan (siehe Seite 50).<br />

lange Strecke durch das Lahntal<br />

starten. Für ca. 18 Uhr ist dann der<br />

Zieleinlauf auch wieder in der Arena<br />

geplant. Für den ganzen Tag werden<br />

das Team der Arena und unsere Vorstände<br />

einen „Tag der offenen Tür“<br />

mit Besichtigungen und einem hochinteressanten<br />

Rahmenprogramm<br />

rund um 15 Jahre Rittal Arena Wetzlar<br />

gestalten.<br />

Die Schirmherrschaft der 24. Spenden-Fahrradtour<br />

haben Landrat<br />

Wolfgang Schuster und der Oberbürgermeister<br />

der Stadt Wetzlar Manfred<br />

Wagner übernommen. In den nächsten<br />

Tagen und Wochen wird dieses<br />

Projekt weiter entwickelt. Lassen Sie<br />

sich überraschen.<br />

Start der Radtour<br />

in der Rittal Arena<br />

15 Jahre Rittal-Arena –<br />

und wir feiern mit!<br />

Der Direktor der Arena, Stefan Mayer Details über die weiteren<br />

fährt seit vielen Jahren die Benefiz- Entwicklungsschritte der Radtour,<br />

wie auch des Tages der<br />

Aktuelle Situation Radtouren des Vereins mit. Und so<br />

Bitte verfolgen Sie aufgrund konnte er sich gut vorstellen, das offenen Tür, erhalten Sie auf<br />

der notwendigen Anpassungen Jubiläum der Rittal Arena Wetzlar unserer Website unter<br />

in der Covid-19-Situation die mit der Radtour zu verknüpfen. Nun www.menschen-fuer-kinder.de<br />

aktuellen Informationen der herrscht Gewissheit: Am 29. August sowie über die Social-Mediader<br />

76 77<br />

Radtour auf unserer Website: 2020 werden 500 Radler morgens Kanäle des Vereins, sowie<br />

Westerwald Bank eG Volks- u. Raiffeisenbank| Wilhelm Theis GmbH<br />

www.menschen-fuer-kinder.de um 8 Uhr aus dem Innenraum der Rittal Arena Wetzlar.<br />

Arena auf eine ca. 100 Kilometer<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


✁<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms<br />

Telefon 06441 / 28988 | Fax 0322 / 23798779<br />

Mobil: 0176 / 10336599<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

BEITRITTSERKLÄRUNG<br />

Mitglieds-Nr.:<br />

(wird von MfK ausgefüllt)<br />

Kühlschrank<br />

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den o. g. Verein gemäß der mir ausgehändigten Satzung, und erkläre auf<br />

Widerruf einen Mitgliedsbeitrag von<br />

Euro im Jahre zu leisten. (mind. 15,00 Euro)<br />

Lebenslange Mitgliedschaft einmalige Zahlung<br />

(mind. 1.000 Euro)<br />

Beitragsfreie Mitgliedschaft <strong>Kinder</strong> / Jugendliche. Ab 18 umzuwandeln!<br />

Name<br />

Vorname<br />

Firma<br />

Straße<br />

PLZ<br />

Ort<br />

Geburtstag*<br />

Telefon privat*<br />

Trinkwasser<br />

Telefon dienstl.*<br />

Handy*<br />

Fax*<br />

Sonstige*<br />

Ja, mit dem Erhalt der Newsletter bin ich einverstanden.<br />

Mail-Adresse*<br />

Küchenarmaturen<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich einverstanden!<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich nicht einverstanden!<br />

* freiwillige Angabe<br />

VAKUUM FÜRS LEBEN<br />

Zu Hause allgegenwärtig – ohne dass wir es wissen.<br />

Vakuumtechnologie ist oft entscheidend <strong>für</strong> die Herstellung vieler Produkte:<br />

Bei der Produktion von Kühlschränken wird Vakuumtechnik zum Evakuieren des Kühlkreislaufs sowie zur Lecksuche<br />

eingesetzt. Küchenarmaturen werden unter Vakuum mit Kratzschutz- und Veredelungsschichten versehen.<br />

Die Qualität und Reinheit von Trinkwasser wird mit Massenspektrometern untersucht.<br />

Pfeiffer Vacuum bietet mit seinem Produktportfolio umfassende Lösungen, die <strong>für</strong> die<br />

Herstellung vieler Alltagsgegenstände unentbehrlich sind. Seit über 125 Jahren garantiert<br />

unser Name hochwertige Vakuumtechnik, ein hochqualitatives Komplettangebot und<br />

erstklassigen Service – weltweit.<br />

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden.<br />

Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert<br />

werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken <strong>für</strong> eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:<br />

die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen<br />

kennen, die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten<br />

nicht garantiert ist. Das Vereinsmitglied trifft die Entscheidung zur Veröffentlichung seiner Daten im Internet freiwillig und kann seine Einwilligung<br />

jederzeit widerrufen.<br />

SEPA-Lastschriftmandat (früher Einzugsermächtigung)<br />

Ich ermächtige den Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. (Gläubiger Ident Nr. DE39ZZZ00000036709, MandatsNr. = Mitgliedsnummer) Zahlungen von<br />

meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e. V. auf mein Konto gezogenen<br />

Lastschriften einzulösen. Der Beitrag wird jährlich am ersten Werktag im Juni eingezogen. Bei Beitritt nach dem 1. Juni erfolgt der erste Beitragseinzug<br />

am ersten Werktag im Dezember des Beitrittsjahres. Hinweis: Sie können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für Mitgliedsbeiträge<br />

werden Spendenquittungen nur auf Anforderung erstellt. Mitgliedsbeiträge bis 200,– Euro werden vom Wohnsitzfinanzamt gegen Vorlage des<br />

Kontoauszuges anerkannt. Unsere Steuernummer 39 250 54489, Finanzamt Wetzlar<br />

BIC (8 oder 11 Stellen)<br />

IBAN (max. 22 Stellen)<br />

Sie suchen eine perfekte Vakuumlösung? Sprechen Sie uns an:<br />

Pfeiffer Vacuum GmbH · Berliner Strasse 43 · 35614 Asslar · T +49 6441 802-0 · F +49 6441 802-1202<br />

www.pfeiffer-vacuum-solutions.de<br />

Name d. Kreditinstitutes<br />

78<br />

18.12.04_Rueckblick-<strong>Menschen</strong>-fuer-<strong>Kinder</strong>_Image_Vakuum-fuers-Leben_210x297mm_DE.indd 1 04.12.18 16:45<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

Ort, Datum<br />

Spendenkonten: Sparkasse Wetzlar<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

Unterschrift<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40 BIC HELADEF1WET<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03 BIC VBMHDE5F


RADTOUR <strong>2019</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

• FAMILIENFREUNDLICH<br />

UND OFFEN<br />

• INNOVATIVE UNTERNEHMEN<br />

• GUTE EINKAUFS-<br />

MÖGLICHKEITEN<br />

• VIELFÄLTIGES KULTUR-<br />

UND VEREINSLEBEN<br />

• BESTE VERKEHRSANBINDUNG<br />

• AUSGEZEICHNETE<br />

WANDERWEGE<br />

HAIGER<br />

1241 JAHRE.<br />

LEBENDIGE STADT.<br />

AN ALLE BETEILIGTEN<br />

der 23. MfK-Spenden-Radtour <strong>2019</strong><br />

DAS VIDEO ZUR<br />

MfK-Spenden-Radtour<br />

Sehen Sie sich das Video auf<br />

YouTube an! Stichwort: <strong>Menschen</strong><br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> Spenden tour <strong>2019</strong><br />

Oder einfach mit dem<br />

Smartphone einscannen und<br />

das Video anklicken.<br />

...immer ein Lächeln voraus<br />

10. – 19. JUNI 2022<br />

HESSENTAGSSTADT<br />

Tourist-Info Stadt Haiger I Marktplatz 7 I 35708 Haiger<br />

Tel.: 02773 811-150 I E-Mail: kulturamt@haiger.de I www.haiger.de<br />

ideegrafik.de<br />

Immer informiert: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

81<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT SIMON<br />

SALOME UNSER VEREIN HILFT<br />

Fortschritte in der Theapie<br />

Der 8-jährige Simon wohnt in Bad<br />

Camberg und ist seit etwas mehr als<br />

5 Jahren an Knochenkrebs erkrankt,<br />

macht aber in der Klinik in Frankfurt<br />

gerade gute Fortschritte bei der<br />

Therapie. Er hatte Massimo (der im<br />

wirklichen Leben Jörg heißt) auf dem<br />

Weihnachtsmarkt im Zuge einer<br />

Werbeaktion <strong>für</strong> die Gala kennen gelernt<br />

und sich sehr <strong>für</strong> die Zaubertricks<br />

interessiert. Massimo organi -<br />

sierte mit der charmanten Stelzenfrau<br />

Nadja (im wirklichen Leben<br />

seine Lebensgefährtin) über unseren<br />

Verein die Kostenübernahme <strong>für</strong><br />

den Eintritt der 4-köpfigen Familie,<br />

die einen unvergleichlichen Abend<br />

erleben durfte.<br />

Auch ein Decken lift <strong>für</strong> das Heben<br />

bzw. Umbetten der schwerst<br />

spastisch- gelähm ten jungen Frau<br />

wurde montiert.<br />

Weitere Unterstützer helfen mit<br />

Mutter Katja erzählte gerne von<br />

tollen Unterstützeraktionen aus dem<br />

unmittelbaren Umfeld. So waren es<br />

unter anderem der Fußballverein, die<br />

Space Party Crew aus Dutenhofen<br />

und die Handballerinnen der TSG<br />

Leihgestern, die mit großartigen Aktionen<br />

in den letzten Monaten Unterstützung<br />

organisiert hatten.<br />

Für die beiden Vorstände war es<br />

wunderbar zu erleben, dass es mit<br />

großer Solidarität gelingt, Not zu lindern<br />

und <strong>für</strong> die Familie den Alltag<br />

viel erträg licher zu gestalten. Wir<br />

wünschen der Familie und Salome<br />

alles Gute!<br />

EINE<br />

ZAUBERGALA<br />

<strong>für</strong> Simon<br />

Im Bürgerhaus Bad Camberg fand<br />

im Januar eine Große Zaubergala<br />

mit einem in der Tat zauberhaften<br />

Programm statt. Zauberer Massimo<br />

– vielen auch durch seine regelmäßige<br />

Teilnahme an unserer Radtour<br />

bekannt – leitete vor ausver -<br />

kauftem Haus kurzweilig durch das<br />

Programm und ließ es sich auch<br />

nicht nehmen, dem kleinen Simon<br />

einen ganz besonderen Wunsch<br />

zu erfüllen.<br />

Simons erster Auftritt<br />

mit Zaubertrick<br />

Besonderes Highlight war <strong>für</strong> Simon<br />

sein erster Auftritt selbst auf der<br />

Bühne und die Vorführung seines<br />

ersten eigenen Zaubertricks. Einfühlsam<br />

und sehr ansprechend vermittelte<br />

ihm Massimo, wie wichtig der<br />

Glaube an den Erfolg <strong>für</strong> das Erreichen<br />

von selbst gesetzten Zielen ist.<br />

Simon bekam zusammen mit „Zaubersalz“<br />

aus Massimos Bestand <strong>für</strong><br />

die Erfüllung besonders wichtiger<br />

Wünsche dann auf der Bühne seinen<br />

ersten Zauberlehrkasten überreicht.<br />

MEHR MOBILITÄT <strong>für</strong> Salome<br />

Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Es ist schon als großartig zu bezeichnen,<br />

mit welcher Kraft Katja Pehlke<br />

als Mutter der schwerstbehinderten<br />

Salome <strong>für</strong> eine gute Lebensqualität<br />

ihrer Tochter kämpft. Die 10-jährige<br />

Salome besitzt Pflegegrad 5 und<br />

wohnt mit ihren Eltern, den beiden<br />

Geschwistern (6 Jahre und 3 Jahre)<br />

und einem Pflegeteam seit November<br />

2018 im Eigenheim, dass behindertengerecht<br />

in Linden gebaut<br />

wurde.<br />

sonderen Umständen anpassen<br />

und verursachen dabei enorme Zusatzkosten,<br />

die häufig nicht von der<br />

Krankenkasse übernommen werden.<br />

Wie z. B. ein „Outdoorrad“ <strong>für</strong> den<br />

Rollstuhl, das ein besseres Rollverhalten<br />

und Mobilität auf der noch<br />

nicht geteerten Straße des Neubaugebietes<br />

von Salome ermöglicht.<br />

Deckenlift und Outdoorrad<br />

<strong>für</strong> Rollstuhl helfen<br />

Zahlreiche Zuschauer zeigten sich<br />

Stefan Zeiger und Martin Vogler aus<br />

gerührt und kamen in der Pause mit<br />

unserem Vorstand konnten sich<br />

uns ins Gespräch. Am Ende äußerte<br />

vor Ort einen Eindruck verschaffen,<br />

Simons Mutter Liamora Sabine noch<br />

wie dringend der Förderbetrag in<br />

einen besonderen Wunsch, an dessen<br />

Höhe von 1.500 Euro benötigt wird.<br />

82<br />

Realisierung wir noch arbeiten.<br />

Viele Anschaffungen bzw. Sonder-<br />

Lassen Sie sich überraschen!<br />

anfertigungen müssen sich den be-<br />

83<br />

- 17 -<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT CHARLY UND LOTTE<br />

ASKLEPIOS KLINIK LICH UNSER VEREIN HILFT<br />

Trauerbegleitung „Charly und Lotte“<br />

Spendensumme: 10.000 Euro<br />

Im Rahmen der großen „Pflanzenparade“<br />

am Hospiz Haus Emmaus,<br />

die am Samstag stattfand, haben wir<br />

10.000 Euro <strong>für</strong> „Charly und Lotte“,<br />

das Trauerbegleitungsprojekt <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendliche, übergeben.<br />

Unsere Vorstände Wolfgang Velten,<br />

Norbert Schmidt und Wolfgang<br />

Grommet hatten außerdem noch<br />

Jörg Hofmann, alias Zauberer Massimo<br />

und seine Kollegen Nadja Kunz<br />

und Jürgen Höhn mitgebracht, der<br />

die Besucher mit seinen Illusionen<br />

bezauberte.<br />

Mitmachkonzert mit Nette<br />

und Band Tone Club<br />

Später im Jahr fand die Geburtstagsparty<br />

unter der Schirmherrschaft<br />

des Lions Club Wetzlar Charlotte<br />

Buff im Ernst-Leitz-Saal in der Spilburg<br />

statt. Petra Gießler, Koordinatorin<br />

der segensreichen Einrichtung,<br />

hieß die großen und kleinen<br />

Geburtstagsgäste willkommen.<br />

Hospiz-Geschäftsführerin Monika<br />

Stumpf und Trauerbegleiterin<br />

Carmen Storbakken, begrüßten mit<br />

den Handpuppen Charly und Lotte<br />

die <strong>Kinder</strong> und stellten die Liedermacherin<br />

NETTE als ihre Botschafterin<br />

vor. Nach unserer Spendenzusage<br />

<strong>für</strong> 2020 in Höhe von „10.000 Euro<br />

plus x“ gab es ordentlich Partystimmung.<br />

Sängerin Teresa Stauffenberg<br />

und ihre Jungs legten sich mächtig<br />

ins Zeug, alle großen und kleinen<br />

Gäste hatten viel Spaß und füllten<br />

fleißig die Spendenboxen.<br />

Asklepios Klinik Lich<br />

Spendensumme: 5.000 Euro<br />

„Das Training von Notfallsituationen<br />

ist ein wichtiger Baustein in der<br />

Fort- und Weiterbildung unserer<br />

Mitarbeiter”, so Uwe List, Geschäftsführer<br />

der Asklepios Klinik Lich.<br />

Deshalb war die Freude groß, als<br />

unser 1. Vorsitzende Dieter Greilich<br />

gemeinsam mit dem Gesundheitsdezernenten<br />

des Landkreises Gießen,<br />

Hans-Peter Stock, einen Scheck<br />

über 5.000 Euro übergab. Begleitet<br />

wurde Greilich von seinen Vorstands -<br />

kollegen, Jens Hebstreit, Kassierer<br />

des Vereins und Matthias Späth,<br />

2. Vorsitzender. Ebenso dabei unser<br />

Vorstandsmitglied Detlef Krentscher,<br />

der die Fotos machte.<br />

jedem Ort. Die Trainingseinheiten<br />

können genau dort erfolgen, wo die<br />

medizinische Versorgung üblicherweise<br />

stattfindet, in diesem Fall<br />

direkt im Kreißsaal. „In unserer Klinik<br />

Simulationstraining<br />

<strong>für</strong> Notfallsituationen<br />

Eine großartige Arbeit<br />

Genutzt wird die großzügige Spende, ONLINE SHOPPEN<br />

seit 5 Jahren<br />

um ein Simulationstraining des Kreiß - www.julimara.store<br />

„Wir freuen uns sehr über die alljährliche<br />

saal-Teams durchzuführen. Dieses<br />

FAIR-FASHION-PARTY<br />

Spende von <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong><br />

wird vom Simulationszentrum<br />

bei mir oder bei Ihnen zuhause<br />

<strong>Kinder</strong>“, so der Fördervereinsvor -<br />

Mittelhessen begleitet. Das Simu lations<br />

Buchung: 0170/4105574 oder<br />

kontakt@julimara.store<br />

sitzen de Prof. Dr. Günther Brobmann.<br />

zen trum ist ein wichtiger<br />

„In der Summe ist auch die Kollekte<br />

Leistungsbereich im Bildungszentrum<br />

des Jugendgottesdienstes am<br />

des DRK Rettungsdienst Mittel-<br />

Heiligabend der Kirchengemeinden<br />

hessen und eröffnet mit dem<br />

Steindorf und Albshausen enthalten“,<br />

Kursangebot die Möglichkeit, Notfallsituationen<br />

wies Velten hin. „Es ist schön, wenn<br />

in geschütztem Rahmen<br />

gesunde junge <strong>Menschen</strong> etwas <strong>für</strong><br />

zu trainieren. Dabei ermöglicht die<br />

Faire Mode <strong>für</strong> die ganze Familie<br />

84<br />

die <strong>Kinder</strong> und Jugendlichen tun, die<br />

Simulationstechnik die Darstellung<br />

Hilfe brauchen.“<br />

von realitätsnahen Szenarien an<br />

85<br />

Organic<br />

FAIR<br />

FASHION<br />

AUSGEWÄHLTE<br />

ORGANIC-FAIR-FASHION<br />

Für Babys, <strong>Kinder</strong>, Damen & Herren<br />

ökologisch | chic | sportlich<br />

LOKAL EINKAUFEN<br />

35580 Wetzlar-Nauborn<br />

Gänsweide 1<br />

führen wir regelmäßig Notfall-<br />

Simulationen durch, um die Zusammenarbeit<br />

der betroffenen Kollegen<br />

im Fall eines tatsächlichen Notfalls<br />

zu trainieren und die Handlungssicherheit<br />

zu stärken”, berichtet<br />

Privatdozent Dr. Thilo Schwandner,<br />

Ärztlicher Direktor der Klinik.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT NEONATOLOGIE GIESSEN<br />

NEONATOLOGIE GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Neonatologie <strong>Kinder</strong>klinik Gießen<br />

Spendensumme: 50.000 Euro<br />

Im Mai sprach Privatdozent Dr.<br />

med. Harald Ehrhardt aus der Neonatologie<br />

eine Einladung gegenüber<br />

unserem Vorstand aus, um die<br />

Arbeit in der <strong>Kinder</strong>klinik vorzustellen<br />

und dabei das Thema Frühgeburt<br />

und seine hohe Bedeutung <strong>für</strong> unsere<br />

Gesellschaft persönlich näher zu<br />

bringen. Der Vorstand nahm gerne<br />

an und verband seine Vorstandssitzung<br />

im Juni mit einem Besuch in<br />

Gießen. Eindrucksvoll, sehr motiviert<br />

und begeisternd <strong>für</strong> uns schilderte<br />

Dr. Harald Ehrhardt mit gut verständlichen<br />

Worten die tolle Arbeit<br />

der Neonatologie (Das Motto: „Medizin<br />

am Anfang des Lebens“) in der<br />

<strong>Kinder</strong>klinik Gießen. Die Neonatologie<br />

befasst sich als ein Spezialbereich<br />

der <strong>Kinder</strong>- und Jugendmedizin<br />

mit den typischen Erkrankungen von<br />

Neugeborenen und insbeson dere<br />

auch mit der Behandlung von Frühgeborenen.<br />

Die Aufgaben der<br />

Neonatologen<br />

Neonatologen sind in <strong>Kinder</strong>kliniken<br />

und <strong>Kinder</strong>abteilungen,<br />

an Perinatalzentren und<br />

in Geburtskliniken tätig. Ihr<br />

Arbeits feld ist eng an die<br />

Pädiatrische Intensivmedizin<br />

gekoppelt und häufig beginnt<br />

ihr Einsatz schon während<br />

der Geburt: Innerhalb von<br />

Minuten muss sich das<br />

neu geborene Kind an das<br />

Leben außerhalb des Mutterleibs<br />

umstellen und z. B. seine<br />

Atmung, seinen Kreislauf und<br />

die Körpertemperatur dem<br />

neuen Umfeld anpassen.<br />

Treten hier Probleme auf,<br />

unterstützt ein Spezialist<br />

diesen Prozess der Anpassung:<br />

der Neonatologe. Besonders<br />

wichtig <strong>für</strong> ein später gutes<br />

Leben bei Frühgeborenen ist<br />

die frühe Sicherstellung einer<br />

guten Lungenfunktion durch<br />

Beatmungsgeräte.<br />

Intensive Unterstützung <strong>für</strong><br />

Frühgeborene<br />

Als Frühgeborene werden <strong>Kinder</strong><br />

bezeichnet, die vor der vollendeten<br />

37. Schwangerschaftswochen auf<br />

die Welt kommen. Durch die Weiterentwicklung<br />

der Neonatologie hat<br />

sich die Grenze der Überlebensfähigkeit<br />

auch von extrem früh geborenen<br />

<strong>Kinder</strong>n ab 23–24 Schwanger -<br />

schaftswochen und einem Gewicht<br />

von 500 Gramm und weniger<br />

(Dr. Ehrhardt berichtete von <strong>Kinder</strong>n,<br />

die bei der Geburt gerade mal<br />

340 Gramm schwer waren) enorm<br />

erhöht. Die intensive Unterstützung<br />

der lebensnotwendigen Körperfunktionen<br />

erfolgt bei Frühgeborenen<br />

solange, bis Reifung und Wachstum<br />

einen stabilen Stand erreicht haben.<br />

Hochrisiko-Frühgeborene werden<br />

zur Sicherheit, speziell auch in<br />

Gießen, <strong>für</strong> mindestens 2 Jahre von<br />

„ihrem“ Neonatologen nachbetreut.<br />

Messung der Vitalfunktionen<br />

Das Realtime-Monitoring der Vitalfunktionen<br />

wird als besonders hilfreich<br />

<strong>für</strong> die zukünftige noch bessere<br />

Unterstützung der Frühgeborenen<br />

angesehen. Hierzu fehlen heute in<br />

Gießen noch die entsprechenden<br />

Geräte. Dr. Ehrhardt beantragte bei<br />

uns eine Spende <strong>für</strong> die Anschaffung<br />

der notwendigen Geräte (Messtower)<br />

<strong>für</strong> die simultane Erfassung<br />

aller kindlichen Signale. Er erläuterte<br />

mit einer Präsentation eindrucksvoll<br />

den Nutzen. Die Gesamtkosten liegen<br />

bei 50.000 Euro. In Kooperation<br />

mit der THM wurde bereits die Software<br />

entwickelt. Wir beschlossen<br />

noch vor Ort diesen Betrag zu spenden<br />

und verbunden mit dem<br />

Wunsch, dass Dr. Ehrhardt auf dem<br />

Eröffnungsabend vor der Radtour<br />

und der nächsten Mitgliederversammlung<br />

seine Arbeit vor größerem<br />

Publikum vorstellen möge.<br />

86<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT KINDERHERZZENTRUM GIESSEN<br />

KINDERHERZZENTRUM GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

88<br />

Visitenkarte 2014<br />

Freitag, 17. Oktober 2014 12:05:18<br />

100<br />

95<br />

75<br />

25<br />

5<br />

0<br />

KINDER-<br />

HERZZENTRUM<br />

Gießen<br />

Bescherung im Januar<br />

Der Besuch in der Abteilung <strong>für</strong><br />

<strong>Kinder</strong>herzchirurgie des <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

Gießen gehört normalerweise<br />

immer vor Weihnachten zum<br />

gerne eingeplanten Programm des<br />

Vorstandes. Wie es aber manchmal<br />

so geht, gab es trotz intensiver<br />

Bemühungen auf beiden Seiten vor<br />

dem Weihnachtsfest einfach keinen<br />

Termin, der tatsächlich passte.<br />

In viele leuchtende <strong>Kinder</strong>augen<br />

aber auch sorgenvolle Gesichter<br />

der Eltern konnten Matthias Späth<br />

und Martin Vogler dann Ende Januar<br />

schauen. Beide nahmen sich viel<br />

Zeit auch mit den Erzieherinnen der<br />

Station Czerny ausführlich Erfahrungen<br />

auszutauschen.<br />

Eine Tonie-Box <strong>für</strong> Lea<br />

Wie es schon lange Tradition ist, hatte<br />

Erzieherin Nadja Abel den beiden<br />

Vorstands kollegen im Vorfeld eine<br />

zielgenaue Wunschliste abgestimmt<br />

auf die im Krankenhaus zum Teil bereits<br />

sehr lang liegenden <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugend lichen übermittelt. So konnten<br />

wir sicher gehen, dass <strong>für</strong> jeden Patienten<br />

auch das richtige Geschenk<br />

dabei ist.<br />

Frau Heinz mit Ihrem Team von<br />

Spielwaren Zimmermann aus Burgsolms<br />

besorgte den Großteil der<br />

Wunschliste und packte die Geschenke<br />

liebevoll ein. Einen ganz<br />

besonderen Wunsch hatte Nadja<br />

Abel <strong>für</strong> die kleine, dreieinhalbjährige<br />

Lea aufgeschrieben: eine Tonie-Box<br />

samt dazugehörenden Tonie-Figuren.<br />

Diese weiche Kuschelbox <strong>für</strong> Hörspiele,<br />

Geschichten und Musik und<br />

wurde letztendlich bei Thalia in<br />

Wetzlar besorgt. Gemeinsam mit<br />

Mutter Justyna freute sich Lea sehr<br />

über das überbrachte Geschenk.<br />

Neugestaltung des <strong>Kinder</strong>spielplatzes<br />

Die <strong>Kinder</strong>klinik in Gießen hat auch<br />

im abgelaufenen Jahr <strong>2019</strong> wieder<br />

ein Hauptaugenmerk bei der Unterstützung<br />

seiner so wichtigen Aufgabe<br />

erfahren. Ein besonderes Projekt<br />

war die Neugestaltung des <strong>Kinder</strong>spielplatzes<br />

in der Nähe des Eingangsbereiches<br />

der <strong>Kinder</strong>herzchirurgie<br />

in Gießen.<br />

Großen Anteil an der Sanierung<br />

und Neugestaltung des brachliegenden<br />

und zwischenzeitlich sehr<br />

un ansehnlichen <strong>Kinder</strong>spielplatzes<br />

in der Uhlandstraße hatten die Firmen<br />

UPS Deutschland – sie stellten<br />

41.000 Euro bereit – und die Stiftung<br />

Wahl-Stumpf aus Mainz, die mit<br />

15.000 Euro ebenfalls einen großartigen<br />

Beitrag leisteten. Daneben<br />

floss ein Teil des Erlöses aus dem<br />

dritten Event Lahnau rocks for<br />

Benefit in das Projekt ein.<br />

Besonderes Engagement<br />

der UPS-Mitarbeiter<br />

Mitarbeiter von UPS haben die<br />

Möglichkeit Vorschläge <strong>für</strong> soziale<br />

Projekte im Unternehmen einzubringen.<br />

Da<strong>für</strong> müssen aber auch<br />

soziale Stunden der Mitarbeiter<br />

eingebracht werden. 5 Mitarbeiter<br />

von UPS – langjährige Mitfahrer unserer<br />

Radtour – haben sich mit über<br />

50 Stunden sozial engagiert und<br />

anschließend unseren Verein <strong>für</strong><br />

eine Spende vorgeschlagen. Dank<br />

dieser Mitarbeiter und UPS konnten<br />

schließlich über 41.000 Euro als<br />

Spende <strong>für</strong> das Projekt Spielplatzneubau<br />

am <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

eingebracht werden.<br />

Einen schönen Platz <strong>für</strong> die<br />

<strong>Kinder</strong> schaffen<br />

Weitere Unterstützer, wie Familie<br />

Becker, Firma Huck Seiltechnik,<br />

Firma Rathschlag-Spielgeräte,<br />

Fa. Gerhardt-Landschaftsbau und<br />

die Firma Solida-Holz sorgten mit<br />

ihren großzügigen Spenden, finanzieller<br />

und materieller Art, auf dem<br />

Spielgelände <strong>für</strong> sichere Spielgeräte,<br />

eine Sitzgruppe aus Holz, ein Spielhäuschen,<br />

eine Vogelnestschaukel<br />

und einiges mehr. Den bei der Umsetzung<br />

beteiligten Firmen, den<br />

Verantwortlichen der Klinik, den Mitarbeitern<br />

der Station Czerny sowie<br />

allen anderen Beteiligten gebührt<br />

ebenfalls unser ausdrücklicher Dank<br />

<strong>für</strong> die unkomplizierte Begleitung<br />

und Umsetzung dieses nicht ganz<br />

leichten Projektes. Seitens MfK<br />

wurde das Projekt von unserem<br />

Vorstandsmitglied Thomas Anschütz<br />

betreut.<br />

Als zeitlicher Störfaktor erwies sich,<br />

dass zu Beginn der Arbeiten größere<br />

Fundamentierungsprobleme gelöst<br />

werden mussten, und aufgrund des<br />

heißen Sommers der Rollrasen erst<br />

sehr spät verlegt werden konnte.<br />

Als wären dies nicht schon Probleme<br />

genug, wurden Ende Juli einige der<br />

zur Wiederverwendung gelagerten<br />

Spielgeräte/Ausstattung gestohlen.<br />

Polizei, Zeitung und FFH wurden von<br />

der Klinik eingeschaltet und es wurde<br />

Strafanzeige erstattet. Die Täter<br />

konnten leider nicht ermittelt werden.<br />

Durch o. g. Spender konnten die gestohlenen<br />

Gegenständen wieder neu<br />

angeschafft werden. Der Solidarität<br />

innerhalb der Region hat das, wegen<br />

der zusätzlichen Aufmerksamkeit,<br />

gewissermaßen sogar gutgetan.<br />

Nach all diesen Verzögerungen und<br />

dem letzten Feinschliff im Dezember<br />

<strong>2019</strong> kann der Spielplatz nun endlich<br />

von den <strong>Kinder</strong>n genutzt werden.<br />

Die Anlage ist extrem schön geworden,<br />

der gesamte Platz ist ein „Eye-<br />

Catcher“, die engagierten Personen<br />

des Klinikums sind voller Stolz und<br />

die <strong>Kinder</strong> freuen sich auf das Spielen.<br />

Wir selber sind sehr zufrieden<br />

mit dem Ergebnis.<br />

89<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT NESTWÄRME DEUTSCHLAND E. V.<br />

ST. LEON ROT UNSER VEREIN HILFT<br />

Verein „NESTWÄRME DEUTSCHLAND e. V.“<br />

Spendenübergabe: 2.600 Euro<br />

WALDBRUNN<br />

DORN-<br />

BURG<br />

RENNEROD<br />

25 Min.<br />

22 Min.<br />

18 Min.<br />

MENGERS-<br />

KIRCHEN<br />

18 Min.<br />

35 Min.<br />

HERBORN<br />

24 Min.<br />

Seit 2015 haben wir immer wieder<br />

Kontakt zum Verein „Nestwärme<br />

e. V. Deutschland“ in Trier. Der Verein<br />

engagiert sich <strong>für</strong> belastete Familiensysteme,<br />

in denen schwerstkranke<br />

oder behinderte <strong>Kinder</strong> zu Hause<br />

betreut werden. Er leistet konkrete<br />

Hilfe in Form von Beratung und<br />

Betreuung und gibt damit den Familien<br />

die Kraft, sich jeden Tag die<br />

lebensnotwendige „Nestwärme“<br />

zu schenken.<br />

Snoezel-Wagen <strong>für</strong> Wahrnehmung<br />

und Entspannung<br />

Jetzt bewilligte der Vorstand einen<br />

Förderantrag von 2.600 Euro zur<br />

Anschaffung eines Snoezel-Wagens<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in der Ambulanten Brückenpflege.<br />

Das „Snoezelen“ ist ein<br />

Begriff aus dem niederländischen<br />

WETZLAR<br />

35 Min.<br />

30 Min.<br />

www.interliving-zeller.de<br />

Besuchen Sie uns in<br />

GIESSEN<br />

HÜTTEN-<br />

BERG<br />

Weilburg!<br />

und steht <strong>für</strong> die Verbesserung<br />

der sensitiven Wahrnehmung und<br />

zugleich der Entspannung.<br />

Zur Ausstattung des Raumes gehören<br />

meist unterschiedliche Lichtquellen<br />

und Projektoren, die<br />

verschiedenartige visuelle Effekte<br />

erzeugen wie Wassersäulen, eine<br />

Farbdrehscheibe, eine sich an der<br />

Raumdecke langsam drehende<br />

Spiegel kugel sowie eine bequeme<br />

Sitz- und Liegelandschaft. Der Snoezelraum<br />

kann von wohlriechenden<br />

Düften durchflutet sein. Bilder zum<br />

Träumen kommen in Verbindung mit<br />

ausgewählter Entspannungsmusik<br />

zum Einsatz.<br />

Mehr Infos zum Verein:<br />

www.nestwaerme.de<br />

6. W E T Z L A R E R<br />

K U N D E N S P I E G E L<br />

Platz 1<br />

BRANCHENSIEGER<br />

Untersucht: 7 EINRICHTUNGSHÄUSER<br />

86,3% DurchschnittlicherZufriedenheitsgrad<br />

Freundlichkeit: 92,7% (Platz1)<br />

Beratungsqualität: 92,7% (Platz1)<br />

Preis-Leistungs-Verhältnis: 73,5% (Platz1)<br />

Kundenbefragung: 03/2017<br />

Befragte (Möbel)= 578 von N (Gesamt) = 906<br />

MF ConsultingDipl.-Kfm. DieterGrett<br />

www.kundenspiegel.de<br />

Es erwartet Sie eine große und<br />

aktuelle Möbel- & Küchen-<br />

vielfalt<br />

auf 3 Etagen zu<br />

unschlagbaren Preisen!<br />

Verein „FortSchritt IntegrativLeben“ St. Leon Rot<br />

Spendenübergabe: 35.000 Euro<br />

Im März machten sich unsere<br />

Vorstände Jens Hebstreit, Norbert<br />

Schmidt und Wolfgang Grommet,<br />

auf den Weg nach St. Leon Rot. Mit<br />

dabei hatten Sie eine Spende in<br />

Höhe von 35.000 Euro, die an diesem<br />

Tag überreicht wurden. In den<br />

nächsten fünf Jahren fördern wir<br />

mit dieser Spende den Aufbau von<br />

Deutschlands erster Inklusions-Wohngemeinschaft<br />

mit Petö-Förderansatz.<br />

Mutmacher for Folgeinitiativen<br />

Susanne Huber, die erste Vorsitzende<br />

von „FortSchritt IntegrativLeben“<br />

bedankte sich stellvertretend <strong>für</strong> das<br />

inklusive Projektteam des Vereins,<br />

in dem auch junge Rollstuhlfahrer<br />

ehrenamtlich mitarbeiten. Sie sagte:<br />

„Das Ziel unseres – mit Spenden<br />

finanzierten – Pilot- und Bauprojekts<br />

ist es, die Wohnsituation <strong>für</strong> <strong>Menschen</strong><br />

mit Bewegungseinschränkungen<br />

in der Region Rhein-Neckar zu<br />

verbessern. Zugleich möchten wir<br />

Mutmacher <strong>für</strong> Folgeinitiativen sein.<br />

Die großartige Unterstützung von<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> bringt uns diesem<br />

Ziel jetzt wieder einen großen<br />

Schritt näher!“<br />

WG-Bewohner auf Zeit<br />

Der „Trainings-WG-Platz“ ist ein<br />

Zimmer, das als „Trainings-Platz“ <strong>für</strong><br />

Rollstuhlfahrer im Alter zwischen<br />

14 und 18 Jahren vorgesehen ist.<br />

Als Bewohner auf Zeit können sie<br />

das WG- Leben drei bis sechs Monate<br />

kennen lernen und ebenfalls von<br />

mehr Selbstständigkeit und einer<br />

altersgerechten Petö-Förderung<br />

profitieren. Denn <strong>für</strong> <strong>Menschen</strong> mit<br />

Behinderung ist es schwer, von zu<br />

Hause auszuziehen. Als wichtiger Bestandteil<br />

der „Wohn- und Trainings-<br />

WG“ kümmert sich eine entsprechend<br />

qualifizierte Petö-Konduktorin innerhalb<br />

der „Selbstverantworteten-WG“<br />

schwerpunktmäßig um die Förderung<br />

der behinderten Bewohner.<br />

90<br />

HADAMAR<br />

LIMBURG<br />

A.D. LAHN<br />

HÜNFELDEN<br />

HÜNSTETTEN<br />

20 Min.<br />

20 Min.<br />

32 Min.<br />

40 Min.<br />

WEILBURG<br />

33 Min.<br />

BAD<br />

CAMBERG<br />

Firmensitz: Wohnkauf Zeller GmbH,<br />

Nassauerstraße 42, 35789 Weilmünster<br />

15 Min.<br />

20 Min.<br />

25 Min.<br />

40 Min.<br />

GRÄVEN-<br />

WIESBACH<br />

USINGEN<br />

35 Min. WEHRHEIM<br />

SCHMITTEN<br />

BAD<br />

HOMBURG<br />

Beratung, Planung,<br />

Lieferung & Montage –<br />

alles aus einer Hand!<br />

Wir sind ein familiäres<br />

Tradi tio nsunterne hmen<br />

mit über 118 Jahren<br />

Einrichtungs-Erfahrung!<br />

Zertifiziert durch die<br />

2017<br />

KUNDENZUFRIEDENHEIT<br />

4,5/5,0<br />

1,5 PREMIUM<br />

NOTE<br />

Ermittelt durch permanente Kundenbefragung durch die Service-Inspektor GmbH.<br />

Interliving ZELLER • Viehweg 8 / Gewerbepark • WEILBURG • Tel. 0 64 71 / 9 27 80 • www.interliving-zeller.de • Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr • Sa. 10 - 18 Uhr<br />

2018/<strong>2019</strong><br />

GmbH<br />

HANDWERKER<br />

Spatenstich in St. Leon Rot<br />

Zum Spatenstich zum Bau des neuen Gebäudes, zu dem auch wir<br />

eine Einladung erhielten, waren wir ein zweites Mal in diesem Jahr<br />

angereist. Maris, ein junger Mann im Rollstuhl, genießt derzeit die<br />

sogenannte „Petö-Förderung“. Jetzt freut er sich auf den nächsten<br />

Schritt. Denn Maris Metz wird einer von acht Bewohnern in<br />

„Deutschlands erster Inklu sions-Wohngemeinschaft mit Petö-Förderansatz“<br />

sein. „Das ist mein Start ins eigene Leben“, sagte er.<br />

91<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT UNIVERSITÄTSKLINIK CARL GUSTAV CARUS<br />

DRESDEN UNSER VEREIN HILFT<br />

92<br />

Universitätsklinik Carl Gustav Carus in Dresden<br />

Spendenübergabe: 30.000 Euro<br />

Wir freuen uns, Frau Prof. Dr. Julia<br />

Hauer an der Universitätsklinik Carl<br />

Gustav Carus in Dresden bei der<br />

TRIO-Studie <strong>für</strong> Familien krebskranke<br />

<strong>Kinder</strong> ganz maßgeblich unterstützen<br />

zu dürfen. Früherkennung und<br />

Vermeidung von Spätfolgen von<br />

Krebserkrankungen sind hier wichtige<br />

Themen, wie genetische Veranlagung<br />

und Krebserkrankungen im Kindesalter.<br />

Unterstützung <strong>für</strong> TRIO-Studie<br />

Die aktuelle Unterstützung <strong>für</strong> die<br />

TRIO-Studie unter der Leitung von<br />

Prof. Dr. Julia Hauer kommt direkt<br />

den <strong>Kinder</strong>n und Familien zugute,<br />

die in der <strong>Kinder</strong>onkologie der<br />

TU Dresden betreut sind. Diese diagnostiziert<br />

jedes Jahr 70–80 <strong>Kinder</strong><br />

mit einer Krebserkrankung. Die<br />

Universitätsklinik ist ein Haus der<br />

Maximalversorgung und bietet<br />

neben der Therapie aller Krebserkrankungen im Kindesalter die Stammzellund<br />

Zelltherapie an. Ebenso ist es Protonentherapiezentrum <strong>für</strong> die Region<br />

und verfügt über ein großes neuroonkologisches Spektrum. Mehr zur Studie<br />

auf den nächsten beiden Seiten.<br />

Nach 10 Jahren wieder in Dresden<br />

Frau Prof. Dr. Hauer teilte uns ihre ganz persönliche Sicht auf diese Dinge im<br />

Gespräch anlässlich der Überreichung der Spende mit. Dieter Greilich und<br />

Matthias Späth, 1. und 2. Vorsitzender unseres Vereins, überreichten bei<br />

einem Besuch in Dresden in vorweihnachtlicher Stimmung diese Unterstützung<br />

und überzeugten uns vor Ort von der Arbeit des Teams um Julia Hauer.<br />

„TRIO STUDIE“<br />

Für schonendere und zugleich<br />

wirksamere Therapien<br />

Früherkennung und Vermeidung von<br />

Spätfolgen von Krebs erkrankungen<br />

Die Heilungschancen <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> mit<br />

Krebserkrankungen sind in den<br />

letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen<br />

und liegen aktuell bei über 80 %.<br />

Dies ist nicht zuletzt der Verdienst<br />

der Etablierung strukturierter Therapieoptimierungsstudien<br />

und -protokolle,<br />

die im Rahmen der kinderonko -<br />

logischen Zentren der Gesellschaft<br />

<strong>für</strong> Pädiatrische Onkologie und<br />

Hämatologie (GPOH) die flächendeckende<br />

Therapieempfehlung darstellen.<br />

Dies führt jedoch dazu, dass<br />

wir uns in Zukunft zunehmend vielen<br />

<strong>Kinder</strong>n, Jugendlichen und jungen<br />

Erwachsenen gegenübersehen, die<br />

im Kindesalter eine intensive Therapie<br />

erhielten. Aktuelle Studien zeigen,<br />

dass bis zu 60 % dieser Patienten<br />

schwere bis mäßige Langzeitnebenwirkungen<br />

erfahren. Dies beeinträchtigt<br />

stark die Morbidität und auch<br />

Mortalität, Jahre und Jahrzehnte nach<br />

Heilung von einer Krebserkrankung<br />

im Kindesalter.<br />

Zusätzlich zeigen neuste wissenschaftliche<br />

Erkenntnisse, dass das<br />

Auftreten der Krebserkrankungen im<br />

Kindesalter in bis zu 8 % der Fälle<br />

durch eine genetische Prädisposition<br />

begünstigt werden kann.<br />

Die Inzidenz der genetischen Prädisposition<br />

variiert von Tumorart zu<br />

Tumorart. So zeigen z. B. <strong>Kinder</strong> mit<br />

Nebennierenrindentumoren sehr<br />

häufig das Vorliegen einer genetischen<br />

Prädisposition. Bei <strong>Kinder</strong>n<br />

mit akuter lymphatischer Leukämie,<br />

der häufigsten Krebserkrankungen<br />

im Kindesalter, liegt die Inzidenz bei<br />

nur 4–5 % deutlich niedriger .<br />

Genetische Prädisposition bedeutet,<br />

dass die <strong>Kinder</strong> eine Veränderung<br />

in ihrer Erbsubstanz tragen, die entweder<br />

von einem Elternteil vererbt<br />

wurde oder bei dem erkrankten Kind<br />

sehr früh in der Entwicklung neu<br />

aufgetreten ist. Diese Veränderung<br />

findet sich dann in allen Körperzellen,<br />

den gesunden Körperzellen und Tumorzellen<br />

zugleich.<br />

Das Wissen über die genetische Prädisposition<br />

hilft uns, die Entstehung<br />

der Krebserkrankungen im Kindesalter<br />

zu verstehen, jedoch auch, um<br />

Therapieanpassungen vorzunehmen<br />

und Aussagen über Langzeit-Nebenwirkungen<br />

treffen zu können.<br />

Es eröffnet die Möglichkeit, die intensive<br />

Therapie anzupassen z. B. die<br />

Dosis zu reduzieren, um schwere<br />

Toxizität zu vermeiden. Darüber hinaus<br />

hinaus gibt es die Möglichkeit,<br />

Vorsorgeempfehlungen auszusprechen,<br />

um Spätfolgen oder das erneute<br />

Auftreten einer Erkrankung<br />

frühzeitig zu erkennen. Dies kann<br />

nicht nur <strong>für</strong> das erkrankte Kind<br />

und die Eltern, sondern auch <strong>für</strong><br />

Geschwisterkinder, die noch nicht erkrankt<br />

sind, aber eventuell auch die<br />

genetische Veränderung tragen, von<br />

Bedeutung sein. Nicht zuletzt ist das<br />

Erkennen einer Prädisposition <strong>für</strong> die<br />

behandelnden Ärzte von Bedeutung,<br />

um zukünftig die Entstehung der<br />

Krebserkrankungen im Kindesalter<br />

noch besser zu verstehen.<br />

Wie bestimmt oder erkennt man<br />

die genetische Prädisposition?<br />

Die genetische Prädisposition bestimmen<br />

wir durch die Untersuchung<br />

des genetischen Fingerabdruckes.<br />

Dies erfolgt über eine Ganz-Exom-<br />

Sequenzierung. Veränderungen in<br />

Genen, die mit Sicherheit <strong>für</strong> die<br />

Entstehung der Krebserkrankung<br />

verantwortlich sind, dürfen im Rahmen<br />

der TRIO-Studie an die Eltern<br />

und Familien kommuniziert werden.<br />

Dies erfolgt über die Kollegen der<br />

Humangenetik, um sicherzustellen,<br />

dass die gefundenen Veränderungen<br />

auch wirklich krankheitsrelevant sind.<br />

Darüber hinaus entstehen aus diesen<br />

Untersuchungen viele Daten,<br />

die wissenschaftlich interessant sind<br />

und zukünftig <strong>für</strong> das Verständnis<br />

der Erkrankung dienlich sind. Sie<br />

tragen dazu bei die Entstehung der<br />

Krebserkrankungen im Kindesalter<br />

zu verstehen und sie im besten Falle<br />

zu vermeiden.<br />

Diese Untersuchung bzw. das Wissen<br />

über die genetische Prädisposition<br />

halten wir aus den genannten Gründen<br />

<strong>für</strong> äußerst sinnvoll, sowohl <strong>für</strong><br />

die betroffenen <strong>Kinder</strong> und Familien<br />

als auch <strong>für</strong> die behandelnden Ärzte.<br />

Leider ist diese Untersuchung noch<br />

nicht in der Routineversorgung verankert<br />

und wird noch nicht von den<br />

Krankenkassen übernommen. Aus<br />

diesem Grunde sind wir sehr dankbar,<br />

diese Untersuchung als Pilotprojekt<br />

hier in der <strong>Kinder</strong>onkologie der<br />

TU Dresden anbieten zu können. Wir<br />

werden Daten generieren, um die<br />

Krankenkassen zukünftig zu überzeugen,<br />

diese Untersuchungen in die<br />

Routineversorgung aufzunehmen.<br />

Initiiert wurde dieses Projekt erstmalig<br />

an der Heinrich-Heine-Universität<br />

in Düsseldorf, der dortigen<br />

<strong>Kinder</strong> onkologie (Herrn Prof. Dr. A.<br />

Borkhardt). Wir haben nun die einmalige<br />

Möglichkeit, dieses Projekt<br />

bilateral zwischen den kinderonkologischen<br />

Zentren in Düsseldorf und<br />

Dresden weiterzuverfolgen. Dieses<br />

bilaterale Projekt eröffnet uns die<br />

einzigartige Möglichkeit, Patientenkohorten<br />

in unterschiedlichen Regionen<br />

Deutschlands und mit unter -<br />

schiedlicher Historie zu untersuchen.<br />

Außerdem erlaubt es uns auch,<br />

seltene Veränderungen in einem gemeinsamen<br />

größeren Kollektiv zu<br />

erkennen. An dieser Stelle bedanken<br />

wir uns ganz herzlich bei dem Verein<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong>, dem Vorstand,<br />

allen Mitgliedern und großzügigen<br />

Spendern <strong>für</strong> diese einzigartige<br />

Unterstützung.<br />

Von Prof. Dr. med. Julia Hauer<br />

93<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT UNIVERSITÄTSKLINIK MAINZ<br />

KLINIKUM IDAR-OBERSTEIN UNSER VEREIN HILFT<br />

Klinikum<br />

Idar-Oberstein<br />

Bescherung mit<br />

Weihnachtsstimmung<br />

Im Dezember starteten unsere<br />

Vorstände Jens Hebstreit, Wolfgang<br />

Grommet und Erhard Henrich<br />

zur traditionellen Weihnachtsüberraschung<br />

nach Idar-Oberstein. Das<br />

mit Geschenken vollgeladene Auto<br />

erreichte zur Mittagszeit das Klinikum.<br />

Der Vorstand wurde von Frau<br />

Andrea Dixius, der leitenden Psychologin<br />

des stationären Bereiches,<br />

empfangen.<br />

Universitätsklinik Mainz<br />

Spendenübergabe: 23.000 Euro<br />

Im April <strong>2019</strong> besuchten die Vorstände<br />

Jens Hebstreit und Wolfgang<br />

Grommet die Abteilung mit dem<br />

Schwerpunkt Kommunikationsstörungen<br />

der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik<br />

in der Universitätsklinik Mainz.<br />

Diese Abteilung wird schon seit<br />

Jahren von uns unterstützt.<br />

Unsere beiden Vorstände übergaben<br />

Dr. Anne Läßig und Dr. Sabine Nospes<br />

ein Wideband-Tympanometer, eine<br />

XION HD-Videostroboskopie-Anlage<br />

und diverse Spiel- und Therapiematerialien<br />

im Gesamtwert von 23.000<br />

Euro. Mit den Geräten lassen sich<br />

verbesserte Untersuchungen von<br />

Trommelfell, Mittelohr und Kehlkopf<br />

bei den <strong>Kinder</strong>n durchführen.<br />

hend von einer differenzierten Hör-,<br />

Stimm-, Schluck- und Sprachdiagnostik<br />

erhalten die kleinen Patienten<br />

eine entsprechende Therapie.<br />

Das reicht von einer konventionellen<br />

Hörgeräteanpassung über Anpassung<br />

teilimplantierbarer Hörgeräte<br />

bis hin zu einer intensiven Sprachtherapie.<br />

Die betroffenen Familien<br />

und <strong>Kinder</strong> werden intensiv über<br />

Jahrzehnte begleitet.<br />

Therapiematerialien unterstützen<br />

Behandlungserfolge<br />

„Einerseits versetzt uns die Spende<br />

des Vereins <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in<br />

die Lage, unser Behandlungsspektrum<br />

zu erweitern und zu verbessern.<br />

Andererseits können die <strong>Kinder</strong> die<br />

Therapie- und Spielmaterialien<br />

direkt während ihres Aufenthaltes<br />

nutzen und sich daran erfreuen. Für<br />

den Be handlungserfolg ist beides<br />

von unschätzbarem Wert. Deshalb<br />

sind wir sehr dankbar <strong>für</strong> diese<br />

Spenden“ unterstreicht die Leiterin<br />

Dr. Anne Läßig.<br />

Musikalischer Rahmen<br />

versüßt Klinikalltag<br />

In einer kleinen Feier überbrachten<br />

sie den <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

die mitgebrachten Geschenke. Es<br />

wurde musiziert und Weihnachtslieder<br />

gesungen. Die Übergabe der<br />

Geschenke übernahm, wie jedes<br />

Jahr, der Weihnachtsmann. An der<br />

Weihnachtsfeier nahmen Patienten<br />

der <strong>Kinder</strong>klinik und der <strong>Kinder</strong>und<br />

Jugendpsychia trie teil.<br />

Den musikalischen Rahmen übernahm<br />

wieder die KJPP-Band „get a<br />

M<br />

life“, das sind Patienten der <strong>Kinder</strong>- Y<br />

und Jugendpsychiatrie. Die Band<br />

CM<br />

wurde in den letzten Jahren mit<br />

MY<br />

Musikinstrumenten und Zubehör<br />

durch unseren Verein unterstützt.<br />

CY<br />

Wir konnten mit den Geschenken<br />

CMY<br />

und der Feier den teilnehmenden<br />

Patienten <strong>für</strong> eine kurze Zeit den K<br />

Klinikalltag versüßen. Es war wieder<br />

einmal eine gelungene Feier.<br />

C<br />

94<br />

Verbesserung der Diagnostik<br />

Der Schwerpunkt Kommunikationsstörungen<br />

der Hals-, Nasen-, Ohrenund<br />

Poliklinik der Universitätsme dizin<br />

Mainz liegt bei behandelten <strong>Kinder</strong>n<br />

mit gravierenden Sprach-, Stimm-,<br />

Hör- und Schluckstörungen. Ausge-<br />

UNSER VEREIN HILFT<br />

Lesen Sie alles zu den Projekten<br />

und Forschungen, die wir unterstützen,<br />

auf unserer Website:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

95<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN UNIVERSITÄTSKLINIK SAARLAND<br />

LEIPZIG UNSER VEREIN HILFT<br />

Traditionelle<br />

WEIHNACHTS-<br />

RUNDREISE<br />

Wie in den vergangenen Jahren<br />

machten sich auch dieses Jahr<br />

wieder vier unserer Vorstände,<br />

Wolfgang Grommet, Norbert<br />

Schmidt, Jens Hebstreit und<br />

Dieter Greilich auf den Weg in<br />

den Osten. Wir besuchten<br />

Kliniken, die seit vielen Jahren<br />

mit uns zusammenarbeiten,<br />

und sorgten wieder <strong>für</strong><br />

Leuchten in den <strong>Kinder</strong>augen.<br />

SOKO LEIPZIG LIVE ERLEBT<br />

Leider konnte dieses Jahr Frau Melanie Marschke, bekannt aus der<br />

ZDF-SOKO Leipzig nicht auf die Station mitkommen, da der Drehplan<br />

kurzfristig geändert wurde. Das Wiedersehen holten unsere Vorstände<br />

aber am Set des Drehs nach und konnten sich so auch einen Eindruck<br />

von der Realität der Produktion von Fernsehserien verschaffen.<br />

Für 2020 wurden die „Kommissare“ Melanie Marschke und Steffen<br />

Schröder aber schon mal <strong>für</strong> die Radtour eingeladen, in der Hoffnung,<br />

dass sich dies mit den Produktionsterminen vereinbaren lässt.<br />

Universitätsklinik des Saarlandes in Homburg<br />

Spendenübergabe von 40.000 Euro und Bescherung<br />

Uni-Klinikum in Leipzig<br />

Spendenübergabe von 20.000 Euro und Bescherung<br />

Im Dezember machten sich Jens<br />

Hebstreit, Wolfgang Grommet und<br />

Erhard Henrich auf den weiten Weg<br />

ins Saarland und besuchten das<br />

Universitätsklinikum des Saarlandes<br />

in Homburg.<br />

Nach einem Zwischenstopp in<br />

Idar-Oberstein erreichten wir gegen<br />

Mittag Homburg. Dort wurden wir<br />

schon von Herrn Prof. Dr. Michael<br />

Zemlin erwartet. Nach einem kurzen<br />

Gedankenaustausch bei Kaffee und<br />

Plätzchen besichtigten wir die Klinik.<br />

Unser Beitrag <strong>für</strong> ein wichtiges<br />

Forschungsprojekt<br />

Prof. Dr. Michael Zemlin zeigte uns<br />

die <strong>Kinder</strong>station, die <strong>Kinder</strong>krebsstation,<br />

die <strong>Kinder</strong>intensivstation<br />

und einen Operationssaal wo <strong>Kinder</strong><br />

operiert werden. Bei dem Rundgang<br />

wurden die von uns im Jahr 2018<br />

gespendeten Monitore in der Praxis<br />

vorgestellt und wir konnten uns von<br />

ihrer Notwendigkeit überzeugen.<br />

Natürlich hatten wir auch Geschenke<br />

<strong>für</strong> die <strong>Kinder</strong> dabei, über die sie sich<br />

sehr gefreut haben. Es wurde von<br />

uns aber auch ein Scheck in Höhe<br />

von 40.000 Euro an Herrn Prof. Dr.<br />

Michael Zemlin überreicht. Dieser<br />

Betrag ist ein Teil zum Forschungsprojekt<br />

„Charakterisierung der<br />

Reifung des Immunsystems Frühgeborener<br />

vor und nach der Impfung“.<br />

Die gesamten Kosten dieser Forschung<br />

belaufen sich auf ca. 75.000<br />

Euro und wir hoffen, mit unserem<br />

Beitrag zum Erfolg der Forschung<br />

beizutragen.<br />

96<br />

Ihr Maklerbüro in der Region <strong>für</strong> Verkauf und Vermietung<br />

mit 30 Jahren Erfahrung!<br />

Besuch im nächsten Jahr<br />

angekündigt<br />

Nach einem Nachmittag mit vielen<br />

neuen und besonderen Eindrücken<br />

machten wir uns wieder auf die<br />

Heimreise und werden auch nächstes<br />

Jahr wieder ins Saarland fahren,<br />

um uns über die neuen Forschungsergebnisse<br />

zu informieren.<br />

Unsere erste Station war, wie so oft,<br />

Leipzig. Prof. Dr. Holger Christiansen<br />

freute sich auch <strong>2019</strong> wieder über<br />

unseren Besuch in seiner Klinik. Die<br />

mitgereisten aus unserem Vorstand<br />

Wolfgang Grommet, Jens Hebstreit,<br />

Norbert Schmidt und Dieter Greilich<br />

begrüßte er und freute sich zum<br />

einen über einen Wagen voller im Vorfeld<br />

abgestimmter Spielsachen <strong>für</strong><br />

die <strong>Kinder</strong> und zum anderen auch<br />

über unsere Spende in Höhe von<br />

20.000 Euro an die <strong>Kinder</strong>onkologie.<br />

Glückliche <strong>Kinder</strong>- und<br />

Ärzteaugen<br />

Prof. Dr. Christiansen forscht seit<br />

vielen Jahren an der Behandlung und<br />

Therapie <strong>für</strong> Blastome. Auf seiner<br />

nagelneu entstandenen Station im<br />

Uniklinikum Leipzig führt er weiterhin<br />

Knochenmarkstransplantationen<br />

durch. In diesem Jahr wird somit<br />

15 <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen, die an<br />

Krebs und Leukämie erkrankt sind,<br />

durch solche Operationen und die<br />

damit langfristig einhergehenden<br />

Therapien geholfen. Voller Stolz und<br />

Freude konnte Holger Christiansen<br />

die Station im neu errichteten Klinikteil<br />

somit präsentieren und unseren<br />

Vorständen einen ersten und glücklichen<br />

Eindruck vermitteln.<br />

97<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT FRIEDRICHSHAIN<br />

GÖTTINGEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Friedrichshain in Berlin<br />

Spendenübergabe von 7.000 Euro und Bescherung<br />

<strong>Kinder</strong>krebsstation in Göttingen<br />

Spendenübergabe von 50.000 Euro und Bescherung<br />

Die zweite Station der jährlichen<br />

Reise in die Partnerkliniken unseres<br />

Vereins war das Klinikum im Friedrichshain<br />

in Berlin, wir hatten da<strong>für</strong><br />

eine Spende in Höhe von 7.800 Euro<br />

im Koffer. Der Empfang war auch<br />

diesmal wieder im kleinen Rahmen<br />

in der Notfall-<strong>Kinder</strong>ambulanz. Voller<br />

Stolz nahm sich Prof. Dr. Hermann<br />

Girschick, Chefarzt der <strong>Kinder</strong>klinik,<br />

Zeit, uns seine neu übernommene<br />

Station zu zeigen, die nahezu fertiggestellt<br />

war.<br />

Frühchenstation und Hilfe <strong>für</strong><br />

Eltern der Frühgeborenen<br />

Auf Grund der vielen Fallzahlen, die<br />

Girschick in seinen Stationen mit<br />

seinem Team zu bewältigen hat, war<br />

die Einrichtung einer neuen Station<br />

dringend geboten. Hier können die<br />

Ärzte nun die Versorgung der kleinen<br />

Wir sagen danke <strong>für</strong> Transport und Verpackung!<br />

Patienten schneller und effizien-<br />

ter angehen und den <strong>Kinder</strong>n<br />

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Avis-Autovermietung in Wetzlar, die uns mit einem Mercedes<br />

noch zielgerichteter helfen. Prof. Dr.<br />

Kleinbus austattete, ohne den der Transport der Spielsachen nach Berlin, Leipzig und Göttingen nicht<br />

Girschick schilderte uns, dass in<br />

Dank an die Firma El. Zimmermann in Burgsolms, welche<br />

möglich gewesen wäre. Ebenso gilt unser<br />

98<br />

„seiner“ Klinik leider das ganze Spektrum<br />

Pädiatrischer Tätigkeiten vor-<br />

gleich persönlich begann!<br />

deren Verteilung der Professor<br />

die Geschenke liebevoll verpackt hatte.<br />

99<br />

kommt, angefangen mit Frühge burten<br />

in der Neonatologie, über alle<br />

erdenklichen Infektionen, die Erkennung<br />

von Tumorerkrankungen bis<br />

hin zu „normalen“ Notfällen aber<br />

auch Kindesmisshandlungen, die leider<br />

in Großstädten nicht selten sind.<br />

Professor verteilt Geschenke<br />

Umso wichtiger ist es, dass wir auch<br />

einzelne Dinge bezuschussen, die<br />

aus eigenem Etat nicht realisierbar<br />

wären. So zum Beispiel ein weiteres<br />

Galileo-Trainingsgerät, welches sich<br />

in der täglichen Praxis der Ambulanz<br />

bewährt hat. Zusätzlich hatte sich<br />

der Vorstand entschlossen, <strong>für</strong><br />

zunächst ein Jahr das Projekt „Elternschule<br />

von Eltern mit sehr frühgeborenen<br />

<strong>Kinder</strong>n“ zu fördern, um<br />

nach Girschicks Bericht in einem<br />

Jahr über die weitere Förderung,<br />

abhängig von der langfristigen<br />

Erfolgsperspektive, zu entscheiden.<br />

Und natürlich durften zu guter Letzt<br />

die Geschenke nicht fehlen, mit<br />

Bei der letzten Station unserer<br />

traditionellen Tour in befreundete<br />

Kliniken hatten sich unsere Vorstandsmitglieder<br />

wie in jedem Jahr<br />

im Universitätsklinikum in Göttingen<br />

angemeldet.<br />

Wie verabredet waren pünktlich um<br />

12 Uhr Vertreter der örtlichen und<br />

überregionalen Presse vor Ort, um<br />

auch diesmal wieder über die Förderung<br />

zu berichten, die wir der UMG,<br />

genauer der Station und der Forschung<br />

von Prof. Dr. Christof Kramm,<br />

Ärztlicher Leiter Abteilung Pädiatrische<br />

Hämatologie und Onkologie<br />

und seiner Molekularbiologin, Dr. rer.<br />

nat Maria Wiese zukommen ließen.<br />

Forschung gegen Hirntumore bei<br />

<strong>Kinder</strong>n wird weiter gefördert<br />

Kramm und Wiese forschen, wie<br />

man den nahezu unheilbaren Gehirntu<br />

moren, genannt Glioblastom,<br />

beikommen könnte, da derzeit die<br />

Überlebenschancen insbesondere<br />

bei den ganz kleinen Patienten sehr<br />

gering sind. Wiese und auch Kramm<br />

betonen immer wieder gern, dass<br />

die Förderung durch unseren Verein<br />

die Forschungsergebnisse, die bisher<br />

erzielt werden konnten, erst ins<br />

Rollen gebracht haben sowie weitere<br />

Förderungen durch z. B. die Deutsche<br />

Krebsgesellschaft erst ermöglichten.<br />

Somit kann hoffentlich eines<br />

Tages diese Art von Gehirntumoren<br />

heilbar oder zumindest therapierbar<br />

gemacht werden.<br />

Geschenke sorgen <strong>für</strong><br />

große Freude<br />

Doch auch Geschenke <strong>für</strong> die kleinen<br />

Patienten wurden überreicht.<br />

Und dies zusätzlich auch auf der<br />

<strong>Kinder</strong>pneumologischen Station<br />

von Dr. Christiane Lex, die in den<br />

vergangenen Jahren ebenfalls immer<br />

wieder auf Förderungen unsererseits<br />

zurückgreifen konnte. Glückliche<br />

<strong>Kinder</strong> augen waren somit der<br />

Lohn <strong>für</strong> unsere Vorstände, die ihren<br />

Urlaub <strong>für</strong> ihre Tour wieder gut angelegt<br />

wussten.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


UNSER VEREIN HILFT MIT PROMINENTEN HELFEN<br />

MIT PROMINENTEN HELFEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Charity Sports Night in Köln<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

Zum vierten Mal hat sich unser Verein<br />

bei der Charity Sports Night in<br />

Köln mit einer hohen Spende von<br />

10.000 Euro eingebracht. Ganz gezielt<br />

wird mit diesem Geld traumatisierten<br />

<strong>Kinder</strong>n geholfen, die durch<br />

körperliche Gewalt oder sexuellen<br />

Missbrauch in einer speziellen<br />

Therapie- und Wohneinrichtung<br />

untergebracht sind. Da solches Leid<br />

oft innerhalb der eigenen Familie<br />

geschieht, müssen derart misshandelte<br />

<strong>Kinder</strong> aus den Familien<br />

genommen werden, um hier an Leib<br />

und Seele eine ganzheitliche Linderung<br />

und Heilung zu erfahren.<br />

Judo-Olympiasieger Ole Bischof, Ex-Fußballnational spieler Jens Nowotny,<br />

Komiker Faisal Kawusi oder Sänger Oli P. kamen zur 13. Veranstaltung dieser<br />

Art ins Dorint Hotel. Höhepunkt war sicher der Auftritt von Johannes Oerding,<br />

als einer der erfolgreichsten deutschen Musiker. Wie immer nutzte der<br />

Vorstand die zahlreichen Kontakte zu Sportlern und Prominenten, um <strong>für</strong><br />

die kommende MfK-Spenden-Radtour zu werben. Insgesamt kam an diesem<br />

Abend die tolle Summe von 135.000 Euro <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not zusammen.<br />

José Carreras Gala<br />

Spendenübergabe von 30.000 Euro<br />

Der erste und der zweite Vorsitzender<br />

unseres Vereins, Dieter Greilich<br />

und Matthias Späth, besuchten im<br />

Dezember die 25. José Carreras Gala<br />

in Leipzig. Anlässlich dieser Veranstaltung<br />

übergaben sie symbolisch<br />

einen Spendenscheck an den<br />

Maestro in Höhe von 30.000 Euro<br />

zur weiteren Förderung der Leukämie-Forschung.<br />

Weg den <strong>Kinder</strong>n direkt zugute<br />

kommt. Und insbesondere leukämiekranke<br />

<strong>Kinder</strong> sind in unserer Satzung<br />

explizit genannt. Eine Bünde -<br />

lung der Forschungsbemühungen,<br />

wie sie durch die Deutsche José<br />

Carreras Leukämie-Stiftung erfolgt,<br />

ist sinnvoll und kann große Forschungsprojekte<br />

extrem voranbringen.<br />

Deswegen halten wir als<br />

Vorstand eine solche Unterstützung<br />

<strong>für</strong> zielführend und gut zu verantworten.<br />

Darüber hinaus sind solche<br />

Veranstaltungen wunderbar da<strong>für</strong><br />

geeignet, neue Kontakt zu knüpfen.<br />

So haben wir dort Prof. Dr. Dr. Karl-<br />

Heinz Seeger aus der Berliner <strong>Kinder</strong>onkologie<br />

Charité – Klinik <strong>für</strong><br />

Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie<br />

und Hämatologie – kennengelernt.<br />

Mittlerweile haben wir mit ihm ein<br />

gemeinsames Forschungsprojekt,<br />

über das wir im nächsten <strong>Jahresrückblick</strong><br />

berichten werden.<br />

bolischen Scheck überließen die<br />

Vorstände aber nicht der Stiftung,<br />

sondern verfolgten an diesem<br />

Abend damit einen weiteren Gedanken:<br />

der CdA, Club der Autogrammsammler<br />

von 1994 e. V., fördert seit<br />

mittlerweile mehreren Jahren unseren<br />

Verein mit der Versteigerung<br />

von Autogrammen und Sammlungen<br />

bei seinen Autogramm börsen.<br />

Bündelung der Kompetenzen<br />

Und so wurde der Scheck an jenem<br />

im Kampf gegen Leukämie<br />

Abend verwandt, um ihn mit Autogrammen<br />

Prominente setzen sich<br />

Immer wieder wird unseren Vorstandsmitgliedern<br />

von Prominenten aus<br />

<strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> in Not ein<br />

die Frage gestellt,<br />

Sport und Showbiz zu füllen. So<br />

Die Spendengala der Organisation<br />

ob die Vergabe einer solchen Spende<br />

unterschrieben ihn José Carreras<br />

„Mutige <strong>Kinder</strong> e. V.“, die vielerorts in<br />

an die Deutsche José Carreras<br />

selbst, die Alpenrocker von voXXunterschrieben<br />

Deutschland <strong>Kinder</strong>n in Not hilft, wird<br />

Leukämie-Stiftung denn im Sinne<br />

Club, die Boxer Axel Schulz und<br />

seit einigen Jahren unter anderem<br />

des Satzungszweckes sinnvoll und<br />

Arthur Abraham (der sich gut an<br />

von Fußball-Legende Reiner Calmund<br />

vertretbar ist. Diese Frage haben<br />

Wetzlar erinnerte), Biathlon-Legende<br />

ins Leben gerufen. Organisatorin<br />

sich die Vorstände schon oft selbstkritisch<br />

Kathi Wilhelm, das Team der SoKo<br />

Gabriele Pannicke von Human Brands<br />

in ihren Sitzungen gestellt.<br />

Leipzig und spätnachts auch noch<br />

begrüßte unseren Vorstand herzlich<br />

Denn letztendlich sind sie ja nur Verwalter<br />

Herbert Grönemeyer. Dieser Sym-<br />

und dankte <strong>für</strong> das jahrelange<br />

der ihnen von ihren Mitgliebolscheck<br />

wird nun einer Auktion zu-<br />

Engagement im Sinne kranker und<br />

dern, Spendern und Sponsoren<br />

geführt, deren Ergebnis wiederum<br />

misshandelter <strong>Kinder</strong>. Viele Prominente<br />

übergebenen Mittel. Und sie kamen Herr Carreras zeigte sich über die unserem Vereinszweck zugute kom-<br />

100<br />

und Spitzensportler wie Fecht-<br />

zu der Antwort, dass eine Förderung Förderung mit einem solch großen men wird. Und so schließt sich der<br />

Olympiasiegerin Britta Heidemann,<br />

der Leukämieforschung über diesen Betrag ehrlich gerührt. Den sym-<br />

Kreis der guten Sache wieder.<br />

101<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. NACHRUF<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

GEDENKEN<br />

AN DIE VERSTORBENEN <strong>2019</strong><br />

Liebe Vereinsmitglieder! Liebe Förderer unserer Arbeit!<br />

Auch <strong>2019</strong> mussten wir Abschied nehmen von lieben <strong>Menschen</strong>, die<br />

mit ihrer Mitgliedschaft und ihrem persönlichem Einsatz über viele<br />

Jahre hinweg unseren Verein unterstützt haben; <strong>Menschen</strong>, die unserem<br />

Verein ein Gesicht gegeben haben.<br />

Wenn wir in diesem Jahresheft Rückschau halten, dann darf neben<br />

vielen strahlenden Momenten an dieser Stelle die Trauer und Erinnerung<br />

ihren Platz haben.<br />

Bei der großen Zahl von weit über 2.000 Vereinsmitgliedern und<br />

einem deutschlandweiten Mitgliederbestand erreichen uns oftmals<br />

keine Traueranzeigen oder Nachrichten. Manchmal erreicht uns erst<br />

viele Wochen später die Mitteilung oder eine formlose Kündigung<br />

durch einen Familienangehörigen. Manchmal wundern wir uns, dass<br />

wir von dem einen oder der anderen lange Zeit nichts gehört haben<br />

und müssen dann den traurigen Grund erfahren.<br />

Allen voran trauern wir um unser langjähriges Vorstandsmitglied Gerd<br />

Füllhas aus Laimbach. Gerd hat mit uns am Abend des 7. September<br />

<strong>2019</strong> mit Tränen der Freude in den Augen auf eine erfolgreiche Radtour<br />

zurückgeblickt. Wir alle waren überglücklich über einen gelungenen<br />

Tag. Gerd hatte, wie in den vergangenen Jahren auch, einen großen<br />

Anteil an der Planung und Organisation und war stolz, dass die Tour<br />

so reibungslos gelaufen ist.<br />

Gerd hat „seinem“ Verein <strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> und uns als Vorstand<br />

bis zuletzt die Treue gehalten, und er hat trotz schwerer Krankheit<br />

mit großem Engagement seine Aufgaben wahrgenommen. Umso<br />

unfassbarer war <strong>für</strong> uns die Nachricht, als wir nur zwei Tage später<br />

erfahren haben, dass Gerd <strong>für</strong> immer eingeschlafen ist und sein Platz<br />

im Vorstand leer bleiben wird. Wir danken Gerd von Herzen <strong>für</strong> all<br />

sein Tun und großes Herz <strong>für</strong> kranke und in Not geratene <strong>Kinder</strong>. Auf<br />

dem Friedhof bei seiner Beisetzung hat unser 1. Vorsitzender Dieter<br />

Greilich den Nachruf im Namen unseres Vereins gesprochen und die<br />

Verdienste von Gerd Füllhas <strong>für</strong> unseren Verein gewürdigt.<br />

Seine Familie hat die Danksagung mit den treffenden Worten überschrieben:<br />

„Deine herzensgute Art und Dein Streben nach Gerechtigkeit<br />

werden uns in ewiger Erinnerung bleiben.“ So geht es uns als<br />

Vorstand gleichermaßen. Gerd wir vermissen Dich sehr!<br />

Stellvertretend <strong>für</strong> alle unsere <strong>2019</strong> verstorbenen Vereinsmitglieder,<br />

die wie Gerd Füllhas dem Verein treu verbunden waren und 20 Jahre<br />

und länger Mitglied in unserem Verein gewesen sind, erwähnen<br />

wir hier Hartmut Schäfer aus Solms, Stefan Rumpf aus Ehringshausen<br />

und Eugen Janitza aus Braunfels. Herr Janitza hat über seinen Tod<br />

hinaus auf eigenen Wunsch mit einer hohen Geldspende die Arbeit<br />

unseres Vereins gewürdigt. Wir werden das Geld in seinem Sinne an<br />

die kranken <strong>Kinder</strong> weitergeben.<br />

Alles Gute zum Abschied<br />

Alles Gute wünschen wir allen Verstorbenen zum Abschied.<br />

Alles Gute – was kann das sein in der Welt, in die du nun gehst?<br />

Wir wissen nicht, was du dort brauchst!<br />

Doch unsere Liebe geben wir dir mit,<br />

unsere guten Gedanken, unsere Erinnerungen, unser Verzeihen,<br />

unser Hoffen und Sehnen,<br />

unsere Tränen auch, unser Lachen und unseren DANK.<br />

Alles Gute von uns geben wir dir gern,<br />

und alles Gute von Gott wünschen wir dir dazu,<br />

seinen Trost, sein Erbarmen, seine Vergebung,<br />

seinen Schutz, seine Gnade und seine Kraft,<br />

dass er dir grenzenlosen Frieden schenke,<br />

innige Geborgenheit, eine ewige Heimat,<br />

seine bedingungslose Liebe.<br />

Unsere guten Wünsche packen wir dir ins Gepäck;<br />

und Gott gibt seinen Segen dazu.<br />

So kann deine letzte Reise gelingen.<br />

Auf Wiedersehen!<br />

In Verbundenheit mit allen unseren Verstorbenen<br />

und ihren Angehörigen,<br />

Stefan Zeiger, Diakon<br />

Pressesprecher MfK<br />

Eugen Janitza<br />

102 103<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. TERMINE 2020/2021<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TERMINE 2020<br />

■ 7. März Lahnau rocks for Benefit 4 – Best of mit Bülent Ceylan<br />

■ 29. Mai Mitgliederversammlung in Katzenfurt (Bürgerhof – Termin<br />

unter Vorbehalt)<br />

■ 29. August 24. MfK-Spenden-Radtour (Termin unter Vorbehalt)<br />

Bitte verfolgen Sie aufgrund der notwendigen Anpassungen in<br />

der Covid-19-Situation die aktuellen Informationen und Termine<br />

auf unserer Website: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

2021<br />

■ 5. bis 10. April Segeltörn mit an Krebs erkrankten <strong>Kinder</strong>n und<br />

Jugendlichen in Holland<br />

DAS FAMILIEN-SPORTBAD WALDGIRMES BIETET:<br />

• Frauen-, Wasser- und Heilgymnastik<br />

• ein attraktives Bad mit 50-m-Schwimmbecken,<br />

• einem Nichtschwimmerbecken, sowie<br />

• behindertengerechte Einrichtungen<br />

• gepflegte Liegewiese (über 11.000 m²) mit<br />

• Planschbecken und interessanten Spielgeräten<br />

• Beach-Volleyball-Anlage<br />

• ein neues Dampfbad<br />

• ein Höchstmaß an Hygiene und Sauberkeit<br />

ÖFFNUNGSZEITEN (Winter: bis 14.05. und ab 15.09. j. Jahres)<br />

Mo.: 08:00 – 12:00 und Do.: 10:00 – 12:00 und<br />

15:00 – 22:00 Uhr 15:00 – 19:00 Uhr<br />

Di. + Fr.: 10:00 – 12:00 und DRLG: 19:00 – 22:00 Uhr<br />

15:00 – 22:00 Uhr Sa. + So.: 09:00 – 12:00 und<br />

Mi.: 15:00 – 22:00 Uhr 15:00 – 18:00 Uhr<br />

Gegenüber der Wintersaison ist das Bad in der Sommersaison (15.05.–14.09.)<br />

täglich durchgehend, mittwochs ab 14 Uhr und sa./so. bis 19 Uhr geöffnet.<br />

An Feiertagen ist das Bad wie sa./so. geöffnet.<br />

Geraberger Platz 1 ∙ 35633 Lahnau-Waldgirmes ∙ Telefon 06441 / 61602<br />

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!<br />

EIN EIGENER IMAGE-<br />

FILM ERZÄHLT ÜBER<br />

UNSERE ARBEIT<br />

Mithilfe von Thomas Kaulich von<br />

TSK Film haben wir unseren ca.<br />

4-minütigen Imagefilm in diesem<br />

Jahr verwirklichen können. In diesem<br />

Film werden einige unserer<br />

Aktionen vorgestellt sowie die Spendenverwendungen<br />

gezeigt. Ein<br />

herzliches Dankeschön an TSK-Film!<br />

Scannen Sie diesen QR-Code<br />

mit Ihrem Smartphone ein und<br />

sehen Sie sich den Film an. Er ist<br />

auch auf YouTube veröffentlicht.<br />

Dazu einfach „<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong><br />

e. V.“ in die Suchmaske der Seite<br />

www.youtube.com eingeben.<br />

Aktuelle Termine<br />

finden Sie ebenso auf unserer<br />

Internetseite und auf Facebook.<br />

Laden Sie sich unsere App<br />

herunter, so verpassen Sie<br />

keinen Termin und sind immer<br />

bestens informiert.<br />

Alle Informationen finden<br />

Sie hier:<br />

In unseren Ausstellungen können Sie<br />

Wärmedämmung erfühlen, Sicherheit erfahren<br />

und Wohnkomfort erleben.<br />

Müller+Co GmbH<br />

Merzhausener Straße 4 - 6<br />

61389 Schmitten-Brombach<br />

Telefon 06084 42-0<br />

Niederlassung<br />

Auf dem kleinen Feld 34<br />

65232 Taunusstein-Neuhof<br />

Telefon 06128 9148-0<br />

www.fenster-mueller.de<br />

Fenster- und Türenausstellungen<br />

Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr und Sa. 9 - 14 Uhr<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

104 105<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

Redaktion, Texte und Inhalte:<br />

Dieter Greilich, Gerd Füllhas, Erhard Henrich, Klaus Peise, Wolfgang Grommet,<br />

Matthias Späth, Stefan Zeiger, Martin Vogler, Heike Pöllmitz, Dieter Weyand<br />

Fotos:<br />

Detlef Krentscher, Heike Pöllmitz, Wolfgang Grommet, Dieter Greilich,<br />

Klinikum Idar- Oberstein, Gerdau, Wißner, Gerd Füllhas, Lothar Rühl,<br />

Pascal Reeber/Wetzlarer Neue Zeitung, Heike Pöllmitz, Dieter Weyand,<br />

ABUS, TSK Film Kaulich, HEXAGON<br />

Anzeigen:<br />

Matthias Späth, Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Konzeption, Texte und Textüberarbeitung:<br />

Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Layout und Satz:<br />

Mediengestaltung Nicole Wege<br />

Druck:<br />

Martin Druck<br />

Auflage:<br />

6.000 Exemplare<br />

Briefhüllen:<br />

Papier Ludwig, Wetzlar, Thomas Ludwig<br />

GUNG<br />

106<br />

MARTIN<br />

D R U C K<br />

OFFSETDRUCK<br />

35641 SCHÖFFENGRUND<br />

A N D E R L I N D E 3<br />

T E L E F O N 0 64 45 / 6 11 77<br />

T E L E F A X 0 64 45 / 92 24 54<br />

www.martin-druck.de<br />

schreibblöcke<br />

einladungen<br />

flyer<br />

glückwunschkarten<br />

visitenkarten<br />

briefbogen<br />

imagebroschüren<br />

aufkleber<br />

durchschreibesätze<br />

briefumschläge<br />

versandtaschen<br />

vereinszeitschriften<br />

layout<br />

• Individuelle<br />

Gestaltung<br />

• Beratung<br />

• Planung<br />

• Kompetenz<br />

Wir unterstützen den Verein<br />

<strong>Menschen</strong> <strong>für</strong> <strong>Kinder</strong> e.V.,<br />

der sich seit mehr als<br />

22 Jahren <strong>für</strong> krebs- und<br />

leukämiekranke <strong>Kinder</strong><br />

einsetzt.<br />

Jeder kann helfen.<br />

REWE.DE<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2019</strong>


GUTES AUSSEHEN UND KONNEKTIVITÄT LIEGEN IN DER FAMILIE.<br />

Es geht nicht nur um ein Auto - es geht um viel mehr: Einen BMW zu fahren bedeutet, ganz besondere<br />

Momente zu erleben. Alleine, zu zweit, mit Freunden oder Familie. Und immer dabei: Freude am Fahren.<br />

Ihr kompetenter Ansprechpartner <strong>für</strong> alle Mitglieder der BMW-Familie ist die WAHL-GROUP in Gießen und Wetzlar.<br />

Unser qualifiziertes Team freut sich, Sie in allen Bereichen rund um die Themen MINI, BMW, BMW i und<br />

BMW Motorrad beraten zu dürfen und Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu unterbreiten.<br />

MINI Cooper SE: Offizieller Stromverbrauch kombiniert: 16,8 –14,8 kWh/100 km. Die Angaben zum Stromverbrauch<br />

wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt.<br />

BMW i8 Coupé: Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 1,8; CO2-Emmisionen in g/km (kombiniert): 42;<br />

Stromverbrauch in kWh/100km (kombiniert): 14,0.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!