01.05.2020 Aufrufe

Herzroute Saisonbeilage 2020 «via» - Ausgabe März/April 2020

«via» ist das grösste Schweizer Reisemagazin. In der Saisonbeilage März/April 2020 wird die Herzroute vorgestellt. Die Veloland-Route 99 führt vom Genfersee zum Bodensee quer durch die ganze Schweiz. Eine wunderbare Route abseits vom Verkehr, durch die schönsten Regionen der Schweiz. Die Herzschlaufen Seetal (2-Tage), Napf (3-Tage) und Sense (1-Tag) erweitern die ursprüngliche Herzroute um weitere sehenswerte Regionen. Radwandern für Geniesser.

«via» ist das grösste Schweizer Reisemagazin. In der Saisonbeilage März/April 2020 wird die Herzroute vorgestellt. Die Veloland-Route 99 führt vom Genfersee zum Bodensee quer durch die ganze Schweiz. Eine wunderbare Route abseits vom Verkehr, durch die schönsten Regionen der Schweiz. Die Herzschlaufen Seetal (2-Tage), Napf (3-Tage) und Sense (1-Tag) erweitern die ursprüngliche Herzroute um weitere sehenswerte Regionen. Radwandern für Geniesser.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

DIE SCHWEIZ

PER E-BIKE

Radwandern für Geniesser

GROSSER WETTBEWERB

n!

neFLYER E-Bike im Wert von CHF 3'490 gewin

Neueröffnung

Schloss Burgdorf

Grosses Fest am 25. & 26. April 2020

Auf Tour mit

Urs Freuler

Visana-Erlebnistage 2020


Editorial

3

Kulinarische Frühlingstour

25 JAHRE FLYER E-BIKES

Innovationswillen und Teamkultur

Frühling mit allen Sinnen geniessen

Begleiten Sie uns auf eine E-Bike Frühlingstour und lassen Sie sich von einem Menü aus

Frühlingsboten der lokalen Bauernküche überraschen. Melden Sie sich einzeln oder

mit Begleitung für diese Tour an.

Tourdaten

Samstag, 28. März 2020

Samstag, 25. April 2020

Samstag, 16. Mai 2020

Dauer: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr | Fahrzeit: ca. 2 Std. 30 Min. | Preis : CHF 104.– pro Person

FLYER AG

Schwende 1

CH-4950 Huttwil

T +41 62 959 55 71

Partner der Herzroute

Anmeldung und weitere Informationen unter

www.flyer-bikes.com/erleben

Wir feiern. Seit 25 Jahren gibt es

FLYER E-Bikes, wobei das etwas

übertrieben ist. Die ersten Jahre

waren geprägt von viel Innovation

oder anders gesagt Versuchen und

Irrtümern. Aber wer dran bleibt,

kommt irgendwann der Lösung auf

die Schliche, und so ist es auch bei

uns: Über mehrere Zwischenstufen

haben wir gelernt, Technik und

Kundenwünsche zu verknüpfen,

Leidenschaft und Alltagstauglichkeit

zu verweben. Heute haben wir

eine Produktpalette, die uns sehr

viel Freude macht; die schönste

Belohnung für 25 Jahre Innovationswillen

und Teamkultur.

Interessanterweise gleichen sich

die Geschichten von FLYER und

Herzroute etwas. Auch das Velowanderprojekt

nahm seinen Anfang

eher holprig, wie damals unser

«Roter Büffel», der sich noch als

Edelbastelei die Rampen zur Lueg

hochkämpfte. Die Herzroute hatte

ebenfalls steinige Wege zu erklimmen,

indem sie anfangs viel Skepsis

überwinden musste. Erst 2003

erlaubte man den Initianten, ein

Teilstück zu markieren, ausgerechnet

im Emmental, unweit der damaligen

FLYER Produktionsstätte in

Kirchberg BE.

Naheliegend, dass die beiden Projekte

sich beschnupperten und bald

einmal fanden. Gleichzeitig war

2003 das Jahr, wo es bei beiden

Projekten «Klick» gemacht hat. Bei

uns war es die C-Serie, die das Bild

des soliden E-Bikes erschuf. Und

bei der Herzroute war es diese erste

Etappe zwischen Willisau und Lützelflüh

(später Burgdorf), die einen

neuen Typus von Radwandern

unter die Leute brachte. Je länger

die Kooperation andauerte, umso

mehr erkannten beide Seiten,

welche Synergien ihnen daraus

erwuchsen. Bei FLYER wurde die

Herzroute zum idealen Testgelände

für Interessierte, bei der Herzroute

wurde der FLYER die Basis für ein

Routendesign, das in der Folge

noch herzhafter und spektakulärer

werden durfte.

Heute sind beide Firmen in der

glücklichen Lage, auf eine Vorleistung

zu bauen, die Geschichte geschrieben

hat. Tausende von Gästen

schwingen sich jährlich auf den

Sattel eines FLYER, um damit die

Herzroute zu erkunden. Sollten Sie

noch nicht dazu gehören, wäre jetzt

der ideale Zeitpunkt, um es einmal

auszuprobieren. Noch nie war die

Herzroute vielseitiger und einladender.

Und noch nie waren die FLYER

so ausgereift und genussvoll.

CEO FLYER AG Andy Kessler



HERZROUTE

HERZSCHLAUFEN

Die Schweiz per

E-Bike La Suisse

en vélo électrique

2020

Die Herzschlaufen

Die Schweiz per

E-Bike La Suisse

en vélo électrique

2020

Die Herzroute

FLYER-

Vermietung

in Romanshorn

(15 km bis

Rorschach)

5

Über 1'000 Kilometer schönste Velowanderstrecken

19 wundervolle Tagesetappen, per Zug erreichbar

17 FLYER-Vermietstationen

18 historische Altstädte, 22 Seen, 12 Kantone

Informationen & Reservation: herzroute.ch

Ihr Routenführer / Votre guide 2020

Ihr Routenführer / Votre guide 2020

Bestellen Sie kostenlos die

beiden Routenführer 2020:

Herzroute und Herzschlaufen.

Bestellkarte auf der Rückseite.

FLYER-Vermietung

Herzroute E-Bike Shop

DIE HERZROUTE-ETAPPEN

Trailer Herzroute

Rorschach – Altstätten

Altstätten – Herisau

Herisau – Wattwil

Wattwil – Rapperswil

Rapperswil – Einsiedeln

Einsiedeln – Zug

Zug – Willisau

Willisau – Burgdorf

Burgdorf – Langnau

Langnau – Thun

Thun – Laupen

Laupen – Romont

Romont – Lausanne

39 km ∆ ∆

43 km ∆ ∆

55 km ∆ ∆

55 km ∆

51 km ∆ ∆ ∆

40 km ∆ ∆

69 km ∆

63 km ∆ ∆

45 km ∆ ∆

72 km ∆ ∆ ∆

64 km ∆ ∆

63 km ∆ ∆

50 km ∆

DIE HERZSCHLAUFEN-ETAPPEN

© swisstopo

App SchweizMobil

Die kostenlose App SchweizMobil (für iPhone, iPad und Android), die Schweizer

Standard-App für alle, die draussen unterwegs sind – egal ob im Sommer oder Winter:

• Landeskarten von swisstopo bis zum Massstab 1:10'000 (die Besten)

• 32'000 km signalisierte Langsamverkehrsrouten (national, regional und lokal)

gesamtes signalisiertes Wanderwegnetz (60'000 km)

• 550 Routen für Winter-Aktivitäten

• 25'000 ÖV-Haltestellen, verknüpft mit dem SBB-Fahrplan

(nie war das Planen einer Tour mit dem ÖV einfacher)

• 4'500 Points of Interest für unterwegs, wie Übernachtungsmöglichkeiten,

Veloservice-Stationen etc.

• Standortbestimmung und Kompassfunktion (Sie wissen immer, wo Sie sind)

Impressum

Saisonbeilage im «via», Ausgabe März 2020

Herausgeber

Herzroute AG, Bahnhofstrasse 14, CH-3400 Burgdorf

Redaktion Simon Brülisauer

Texte Paul Hasler

Layout Gwendoline Moser, Gisela Lehmann

Bilder Herzroute AG

Titelbild Herzschlaufe Napf beim Turner oberhalb Escholzmatt

Alle Angaben ohne Gewähr.

© Bitte Texte und Bilder nicht ohne die Genehmigung

der Herzroute AG verwenden oder kopieren. Merci.

Sense: Laupen – Laupen

Seetal: Ostast

Seetal: Westast

Napf: Willisau – Langnau

Napf: Langnau – Entlebuch

Napf: Entlebuch – Willisau

Herzroute AG ist ein Partnerunternehmen

der erlebnismacher.ch

#wirsindofflinehelden

72 km ∆ ∆

48 km ∆ ∆

66 km ∆ ∆

57 km ∆ ∆ ∆

44 km ∆ ∆ ∆

54 km ∆ ∆ ∆



#lovestgallen

FLYER-

Vermietung

in Romanshorn

(15 km bis

Rorschach)

RORSCHACH –

ALTSTÄTTEN – HERISAU

Los geht‘s: Die Reise beginnt am Bodensee

Unterwegs auf der Herzroute 7

© Roland Gerth

Natur kombiniert mit Kultur:

Auf der Herzroute ist das möglich!

Wagen Sie sich auf Abwege! Nur ein kleiner

Abstecher von der Herzroute und Sie sind

mitten in der St.Galler Altstadt.

Als historische Weltkulturerbe stadt hat

St.Gallen sehr viel zu bieten: Mit dem

Audio-Guide erfahren Sie mehr über die

facettenreiche Stadt St.Gallen und ihre

Geschichte. Kommen Sie nach St.Gallen

in die Tourist Information, sagen Sie

«Herzroute» und Sie erhalten gratis

eine Audio Guide-Tour.

Das Angebot ist gültig bis 31.12.2020.

Anzahl Geräte ist limitiert.

St.Gallen-Bodensee Tourismus

Bankgasse 9, CH-9001 St.Gallen

+41 71 227 37 37

info@st.gallen-bodensee.ch

www.st.gallen-bodensee.ch

GRATIS

AUDIO GUIDE-

TOUR DURCH

ST.GALLEN!

St.GallenBodensee

Lichten Sie den Anker, steigen Sie

auf den FLYER, treten Sie in die

Pedale und lassen Sie sich sanft den

Berg hinaufschieben. Schon nach

den ersten Metern erkennen Sie:

Die Herzroute geht ihre eigenen

Wege. Kaum haben Sie das Seestädtchen

Rorschach hinter sich

gelassen, breitet sich das Panorama

des Bodensees unter Ihnen aus.

Bald wird es «gäch», wie man hier

sagt. Nach dem putzigen Städtchen

Rheineck stemmt die Herzroute die

ersten «Höger» ins Appenzellische.

Walzenhausen thront über der

Ebene, die Herzroute folgt wie auf

einer Achterbahn allen geologischen

Kapriolen dieses Felsenhorns,

das den äussersten Osten der

Schweiz darstellt. Nach weiteren

genussvollen Kilometern dann der

Ahhh-Effekt: Der Aussichtspunkt

St.Anton bietet auf 1'100 m. ü. M.

ein spektakuläres Panorama ins

700 Meter tiefer gelegene Rheintal.

Wenn man jetzt ein Velo hätte...

Von Altstätten, dem romantischen

Weinbaustädtchen an bevorzugter

Föhnlage, windet sich die Herzroute

durch Rebberge und Obsthaine.

Eine meditative Waldpassage

lässt Zeit und Ziel vergessen.

Erst das läbige Appenzell holt Sie

aus Ihren Träumen heraus, lädt zu

einem Zmittag, einem Biber, einem

Kräuterschnaps oder einem Fussbad

in der Sitter ein. Welch Vergnügen,

diese Landschaft im richtigen

Tempo zu durchstreifen! Die Höfe

ETAPPE 1

Rorschach – Altstätten 39 km ∆∆

Genussvolle Startetappe mit viel

landschaftlicher Würze. Vom traumhaften

Bodensee führt der Weg bis

auf den 1'100 Meter hohen Aussichtspunkt

St.Anton. Danach winkt

eine Abfahrt der Extraklasse.

liegen Schoko streuseln gleich auf

den zurechtgefönten Hügeln. Nur

der Säntis blickt etwas grimmig mit

seiner schroffen Kalkwand.

Wir rollen davon und queren bei

Stein die furchterregende Sitterbrücke,

100 Meter tief und nur für

Velos befahrbar. Wer hier schaukelt,

merkt bald, wie das Eisen dem

unziemlichen Treiben nachgibt.

Dann noch eine wilde Brücke und

wir sind wieder im Appenzellischen.

Herisau empfängt uns, und

damit eine weitere Dorflandschaft

von barocker Pracht und Baukunst.

ETAPPE 2

Altstätten – Herisau 43 km ∆∆

Vom romantischen Altstätten erobern

Sie das authentische Appenzellerland

auf Nebenstrassen und

Geheimwegen. Panorama strecken

belohnen für den Einsatz und bieten

Aussicht auf Alpstein und Hügelland.



ERLEBNIS PUR

HERISAU –

WATTWIL – RAPPERSWIL

Etappe 3 und 4 haben es in sich

Unterwegs auf der Herzroute

9

Infos & Buchung

+41 71 787 51 15

zeitreisen.ch

E-Moutainbike Tour im Appenzellerland

Erobern Sie mühelos die idyllischen Hügel

des Appenzellerlandes mit den vollgefederten

E-Bikes von FLYER. Wir bieten individuelle

Tages- / Halbtagestouren für Gruppen an.

Altstadtkrimi

Geniessen Sie ein spannendes Krimidinner

mit acht Hauptverdächtigen aus Ihren

Reihen. Helfen Sie Kommissar Gübeli den

Mordfall von Gianni Milanese zu lösen.

#wirsindofflinehelden

St. Gallen erkunden – mit dem Mini E-Bike

Auf der beschaulichen Tour durch die Stadt

entdecken Sie bekannte und unbekannte

Sehenswürdigkeiten der Ostschweizer Metropole.

Zelt Vermietung

Bei uns finden Sie verschiedene Arten von

Naturzelten: Tipi-, Rund- und Ritterzelte und

Jurten. Gerne unterstützen und beraten wir

Sie bei der richtigen Wahl für Ihren Anlass.

Abenteuer Zeitreisen TOPAZ GmbH ist ein Partnerunternehmen der

erlebnismacher.ch

Zwischen Herisau und Wattwil

bekommen Sie eine volle Portion

Ostschweiz serviert. Grüner geht es

nicht. Schon bald verschwindet die

Herzroute in lauschigen Wäldern,

mäandriert um Nagelfluhschründe

herum, sucht sich enge Täler und

lauschige Anhöhen. Weitblicke bis

zum Bodensee kontrastieren mit

dem bizarren Alpstein, der wie ein

Fussabstreifer aus der grünen

Weidelandschaft herausragt. Man

würde an jedem zweiten Waldrand

eine Wurst braten wollen, gäbe es

nicht ebenso viele einladende Gasthöfe

mit Sonnenterrassen am Weg.

Die Landschaft gewinnt an Dramatik

und signalisiert den Eingang ins

Toggenburg, einer Talkomposition

von ungehobelter Schönheit. Urige

Seitentäler locken die Herzroute

bis in Ecken, wo sich die Schweiz

wie im 19. Jahrhundert anfühlt.

Dazwischen blühen die reich ge-

schmückten Ortschaften auf, gekrönt

von der mittelalterlichen

Kleinstadt Lichtensteig, die kurz

vor Wattwil die Thur auf einem steilen

Felsen überragt.

Der Übergang aus dem grünen

Toggenburg ins reiche Zürichseegebiet

gestaltet sich genussvoll und

kreativ. Leise surren Sie den steilen

Talflanken entlang und geniessen

den Blick auf Weiden und staunende

Kühe. Die Strecke sucht sich

einen verborgenen Durchgang

zwischen den beiden Kantonen

St.Gallen und Zürich und findet

ETAPPE 3

Herisau – Wattwil 55 km ∆∆

Per Herzroute dringen Sie in kaum

bekannte Gefilde des Appenzellerlandes

und des Toggenburges vor.

Die Panoramastrecken sind ein

Genuss und bieten Aussicht auf

Bodensee und Alp stein.

ihn in der «Chrinne», einer Talfurt,

wo extra für uns ein neues Stück

Weg hergerichtet wurde. Eine wahrlich

interkantonale Angelegenheit.

Mit dem Bachtel taucht eine neue

Landschaftstrophäe auf, der man

sich genussvoll nähert. Man umrundet

auf halber Höhe diesen

Prachtshügel, von wo sich ein Blick

über fast den ganzen Zürichsee bietet.

In Rapperswil eingetroffen ergibt

man sich dem Riviera-Fieber,

das aus prickelndem Prosecco,

duftender Pistache-Glace und entspanntem

Pedalofahren besteht.

ETAPPE 4

Wattwil – Rapperswil 55 km ∆

Freche Eskapade vom Toggenburg

an den Zürichsee. Voralpine Weidelandschaften

führen an steilen Hängen

entlang des Gol dinger tales. Ein

markanter Kanton Zürich begeistert

durch reizende Ausblicke.



10 Publireportage

Unterwegs auf der Herzroute

11

WILLKOMMEN IN EINSIEDELN

RAPPERSWIL –

EINSIEDELN – ZUG

Packen Sie die Herausforderung Innerschweiz

Die Region Einsiedeln-Ybrig-

Zürichsee bietet zahllose Sehenswürdigkeiten

und ist im Sommer

ein Paradies für Wanderer und

Biker. Brauchtum, Kultur und

Sport haben einen grossen Stellenwert

und werden an vielen

Events gepflegt.

Einsiedeln blickt auf über 1000

Jahre Gastfreundschaft zurück.

Das barocke Benediktinerkloster

aus dem 18. Jahrhundert zieht

Pilger aus der ganzen Welt an. Neu

bietet das Tourist Office Einsiedeln

auch einen Besuch mit Degustation

im Weinkeller des Klosters an.

Grosse Geschichten an einem Ort

mit grosser Geschichte: «Das Einsiedler

Welttheater» wird von Juni

bis September 2020 auf dem Klosterplatz

aufgeführt.

Information und Reservation

Tourist Office

Hauptstrasse 85, 8840 Einsiedeln

+41 55 418 44 88

info@eyz.swiss

eyz.swiss

Schaukäserei in Einsiedeln

Die saftigen Hügel des Klosterdorfs

bieten dem einheimischen Braunvieh

die besten Bedingungen für

geschmackvolle Heumilch. Seit dem

Öffentliche Führung Käserei

Samstags, 10 Uhr

(Treffpunkt Shop der Milchmanufaktur)

Selber Käsen nur auf Voranmeldung.

+41 55 412 68 83

info@milchmanufaktur.ch

milchmanufaktur.ch

Jahr 2012 verarbeitet die Milchmanufaktur

die Milch aus dem Dorf

zu Käse und Joghurt Spezialitäten.

In der Erlebniswelt mit Schaukäserei,

Restaurant und Regio Shop

wird den Gästen die Welt der Milchverarbeitung

nähergebracht. Die

Schaurampe und das Restaurant

bieten einen Ausblick über die Produktion,

so kann man den Käsern

direkt über die Schultern schauen.

Wer sich selbst im traditionellen

Handwerk versuchen möchte, kann

sein eigenes Bergmutschli herstellen.

Unter Anleitung einer Käserin

oder eines Käsers, wird die Bergmilch

zu Käse veredelt. Vier Wochen

reift dieses Mutschli im Käsekeller

der Milchmanufaktur, wird gepflegt

und Ihnen dann zum Geniessen

nach Hause geliefert.

Erstmal promenieren wir gemächlich

dem wunderschönen Zürichsee

oder genauer gesagt dem Obersee

entlang. Welch splendider Weg

von Rapperswil entlang von Auen

und Ufern. In Schmerikon geht es

scharf rechts und auf der Schwyzer

Seite dem See entlang zurück. Der

mystische Buechberg nimmt uns

gefangen. Alte Bunker lugen neugierig

aus dem üppigen Moos.

In Lachen dann der Aufstieg. Bald

überblickt man den ganzen See,

kommt in voralpine Lagen und

spendiert ein paar Schweisstropfen,

um den Etzelpass zu knacken, der

uns mit Kapelle und Gasthaus

belohnt. Wir sind im Machtbereich

des Klosters Einsiedeln angekommen

und radeln über geschichtsträchtigen

Boden, vorbei am Geburtshaus

Paracelus’ über die

Teufelsbrücke, hinauf zum Sihlsee.

Viel zu schnell ist man in Einsiedeln,

parkt dann brav sein Velo vor dem

Kloster und gibt sich der sakralen

Opulenz der Kathedrale hin.

Von Einsiedeln nach Zug durchstreift

man so manche Besonderheit:

Gleich zu Anfang holt uns der

«Chatzestrick» auf alten Pilgerwegen

ins berühmte Rothenthurmer

Moor, einst Schauplatz eines erbitterten

Kampfes um Militär und

Natur, heute Refugium seltener

Tier- und Pflanzenarten. Sorgfältig

pedalen wir über die Magerwiesen

und lassen vortrittsberechtigte

Frösche passieren.

ETAPPE 5

Rapperswil – Einsiedeln 51 km ∆∆∆

Grosses Kino für die kleine Schweiz.

Kaum eine Etappe kann mit so einer

Ku lisse aufwarten: Zürichsee, Wälder,

Sihlsee, Berge. Nach ungeahnten

Höhen ist der Klosterplatz

Einsiedeln krönender Abschluss.

Die Kulisse ändert sich erneut, und

weit unter uns taucht der Ägerisee

auf, stilvoll garniert mit einer eindrücklichen

Bergkulisse. Das

Design dieser Schweiz ist immer

wieder ein Knüller. Die Abfahrt

nach Zug ist grossartig. Wie ein

Fallschirmspringer gleitet man auf

die kleine Stadt mit den dicken

Bürotürmen hinab. Die Altstadt

nimmt uns auf und verwöhnt mit

Lebkuchenarchitektur und lässig

arrangierten Boutiquen. Gut, hat

man die Abendgarderobe schon ins

Hotel liefern lassen.

ETAPPE 6

Einsiedeln – Zug 40 km ∆∆

Erst erklimmen Sie den alten Pilgerpass

«Chatzestrick» und gleiten dann

über die einsamen Hochmoore von

Rothenthurm. Die Panoramastrasse

lässt Sie weit über Ägeri- und Zugersee

fliegen. Eine imposante Etappe.



Ihr Routenführer / Votre guide 2020

Mit dem E-Bike von Schaffhausen nach Genf

durch sechs Regionale Naturpärke

13

HERZSCHLAUFE SEETAL

Die Seen- und Schlössertour

Entdecken Sie mit dem E-Bike

#kleineWeltwunder in den Schweizer Pärken:

www.larouteverte.ch

Mitten in der Schweiz wartet eine

Überraschung auf Sie. Die Herzschlaufe

Seetal bietet Ihnen eine

zweitägige Rundreise auf 114 km

um die Seen- und Schlösserlandschaft

des Aargaus und des Kantons

Luzern. Von Höhenlagen

blicken Sie weit über die Landschaft,

von der Rigi zum Pilatus

und bis zum Jura. Dank dem

FLYER gestaltet sich die Rundtour

genussvoll und entspannt.

An den beiden Etappenpunkten

Eschenbach und Lenzburg – die

mit dem Zug ideal zu erreichen

sind – lassen sich FLYER mieten.

Die Herzschlaufe Seetal bietet zwei

tolle Tagesetappen: Auf dem 48 km

langen «Ostast» geht es über den

Lindenberg mit Ausblick auf Hallwiler-

und Baldeggersee. Die Kommende

Hohenrain, die Ruine

Nünegg, das Schloss Hallwil oder

das Schloss Hilfikon machen aus

dieser Etappe ein Eldorado für Ritter

und Minnesänger.

Auf dem 66 km langen «Westast»

tauchen Sie ein in die grünen Täler

und Anhöhen des Aargau und revidieren

Ihr bisheriges Bild dieses

FLYER E-Bike-Vermietung ab

6.4.2020: rentabike.ch/herzroute

oder +41 41 921 05 75

unterschätzten Kantons. Auch hier

werden Sie verwöhnt vom Blick auf

Schlösser, dem schönen Flecken

Beromünster und dem Ausblick auf

den Sempachersee und die Alpen.

Bestellen Sie kostenlos den Routenführer

der Herzschlaufen und lassen

Sie sich für eine Tagestour oder

ein entspannendes Wochenende mit

Partner oder Freunden inspirieren.

Ein Projekt der Regionalen Naturpärke des Jurabogens

In Partnerschaft mit

Wandeln Sie durch die blühenden

Hochstammkulturen des Seetals,

vorbei an sonnigen Waldrändern

und durch grünes Hügelland im

unbekannten Aargau.

Bestellen Sie

kostenlos den

Herzschlaufen

Routenführer

2020 (mit der

Karte auf der

Rückseite).

Die Schweiz per

E-Bike La Suisse

en vélo électrique

2020

Die Herzschlaufen

Ostast 48 km ∆∆

Westast 66 km ∆∆

Die genussvolle Herzschlaufe Seetal

bietet Ihnen eine zweitägige Rundreise

um die Seen- und Schlösserlandschaft

des Aargaus und des

Kantons Luzern.



Willkommen im Emmental

Im Zentrum der Herzroute!

2 Nächte im

DZ inkl. FLYER-

Miete, Wellness,

Abendessen: ab

CHF 300 / Pers.

1 Nacht

im Schloss

inkl. Frühstück

CHF 120 / DZ

Romantik Hotel Bären Dürrenroth

Entdecken Sie die Hügellandschaften luftig-leicht mit dem

FLYER E-Bike und entspannen Sie danach in unserem neuen

Bären-Wellness. Abends werden Sie mit einem regionalen

3-Gänge Menü aus unserer Bären-Küche verwöhnt.

SchlafSchloss Sumiswald

Lassen Sie sich vom Charme des Schlosses anno 1225 verzaubern.

Das B&B SchlafSchloss ist ein idealer Ausgangspunkt

für zahlreiche Touren auf zwei Rädern und wunderschöne

Wanderungen in der Emmentaler Hügellandschaft.

baeren-duerrenroth.ch

schlafschloss.ch

SUMISWALD

Romantik Hotel Stadthaus, Burgdorf

Entspannen Sie sich nach einer Radtour entlang der Herzroute

bei einem Bad in einer unserer wunderschönen Badewannen.

Geniessen Sie anschliessend ein 3-Gang Abendessen

in unserem Restaurant, welches mit 15 Gault Millau Punkten

ausgezeichnet ist.

CHF 380 / DZ

mit Frühstück,

Welcome Apéro,

3-Gang Menü

3 Nächte im

DZ mit Welcome

Apéro, 3-Gang

Menü, Frühstück

CHF 369 / Pers.

stadthaus.ch

Romantik Hotel Stadthaus, Burgdorf

Entspannen Sie sich nach einer Radtour entlang der

Herzroute bei einem Bad in einer unserer wunderschönen

Badewannen. Geniessen Sie anschliessend ein 3-Gang

Abendessen in unserem Restaurant, welches mit 15 Gault

Millau Punkten ausgezeichnet ist.

Hotel Emmental, Langnau

Fahren Sie von hier vier Abschnitte der Herzroute und weitere

Rundtouren. Entspannen Sie sich im ruhig gelegenen

Hotel Emmental mitten im schönen Langnau und lassen

Sie die Tage beim ausgezeichneten Essen im Gasthof zum

goldenen Löwen ausklingen.

stadthaus.ch

loewen-langnau.ch

Gasthof zum goldenen Löwen

Hotel Emmental, Langnau

H OT E L

G A R N I

#emmentalvalley

emmental.ch



Publireportage

17

WILLKOMMEN AUF

SCHLOSS BURGDORF

Das Schloss zum Staunen, Speisen, Schlafen und Feiern

ERÖFFNUNG

25. & 26. April 20

MIT EINEM GROSSEN

FEST IN BURGDORF

Schloss Burgdorf gehört zu den

ältesten und bedeutendsten Burganlagen

der Schweiz. Herzog

Berchtold V. von Zähringen liess

es um 1200 erbauen. Bis 2012

diente das Schloss als kantonaler

Verwaltungssitz. Jetzt ist das einmalige

Baudenkmal aufwändig

erneuert und wird mit Museum,

Restaurant, Jugendherberge und

Eventlokalitäten im April eröffnet.

Alle sind willkommen auf dem

Schloss: Sie können den 800-jährigen

Rittersaal oder den grössten

Sarkophag der Schweiz bestaunen,

in historischen Mauern regionale

Spezialitäten geniessen oder

in modernen Zimmern entspannt

übernachten. Für Hochzeiten und

Feste bietet das Schloss ein einzigartiges

Ambiente. Burgdorf ist

der ideale Ausgangsort um die

ganze Region Emmental zu erkunden.

Als Übernachtungsgast

im Schloss ist das Frühstück inklusive

und Sie geniessen kostenlosen

Eintritt ins Museum.

EIN SCHLOSS ZUM ÜBERNACHTEN

Wer wollte nicht schon mal in einem

Schloss oder Museum übernachten?

Auf Schloss Burgdorf wird dieser

Wunsch Wirklichkeit. Die Jugendherberge

bietet Doppel-, Familien- und Mehrbettzimmer

mit insgesamt 115 Schlafplätzen

zu günstigen Preisen inklusive

kleinen musealen Inszenierungen.

EIN RESTAURANT ZUM GENIESSEN

Das Schlossrestaurant mit 60 Sitzplätzen

verwöhnt alle Gäste mit regionaler

Küche von morgens bis abends. Im

Sommer lädt der lauschige Schlosshof

ein zum unvergesslichen Sommernachts-Dîner

oder einer Erfrischung

während eines Zwischenstopps.

GESCHICHTE NEU ENTDECKEN

Das Schloss ist eine grosse Wunderkammer,

in der Objekte aus vielen Jahrhunderten

und allen Kontinenten zum

Staunen einladen. Die Ausstellungen mit

Geschichten vom Schloss, von Burgdorf

und der Region schaffen Verbindungen

in die Welt und in die Gegenwart.

HOCH ZU «ROSS» INS SCHLOSS

Kombinieren Sie Ihre Ausfahrten auf die

Herzroute und deren Schlaufen mit dem

neuen Schloss. Ob Zwischenhalt oder

Nachtlager; hier sind Sie bestens aufgehoben,

inklusive Ihrem E-Bike, das im

Stall nächtigen darf.

Auch das Herzroute-Büro befindet sich

in Burgdorf. Schauen Sie im «Hauptquartier»

an der Bahnhofstrasse 14 rein,

lassen Sie sich den einen oder anderen

Tipp mit auf den Weg geben oder verewigen

Sie Ihr Herzroute-Erlebnis im

grossen Gästebuch!

SCHLOSS BURGDORF

Schlossgässli 1, 3400 Burgdorf

+41 34 426 10 20

info@schloss-burgdorf.ch

schloss-burgdorf.ch



18 Publireportage

RENT A BIKE

Ihr Spezialist für die (E-)Bikemiete

FLYER-

Vermietung

in Romanshorn

(15 km bis

Rorschach)

HERZSCHLAUFE NAPF

Durch ein uriges Stück Schweiz

19

Als grösster Schweizer (E-)Bikevermieter

betreiben wir seit

30 Jahren ein dichtes Netz an

Vermietstationen im Velo- und

Bikeparadies Schweiz.

Die Erfolgsgeschichte von Rent a

Bike ist nur möglich dank der hervorragenden

Zusammenarbeit mit

zuverlässigen Partner wie der SBB,

Privatbahnen, Tourismus-Organisationen,

dem Sportfachhandel und

nicht zu vergessen der Herzroute,

wo die einmalige Möglichkeit, ein

Fahrzeug an einer Station zu mieten

und an einer anderen zu retournieren

zum fixen Standard gehört.

Mit Rent a Bike erleben Sie auf

Ihrer nächsten Gruppentour einen

unvergesslichen Ausflug. Ob eine

sportliche Ausfahrt durch die

Hügel, eine gemütliche Abfahrt

vom Berg ins Tal oder eine Genussfahrt

mit dem E-Bike. Warum?

• Sie bestimmen Start- /Zielort

• Sie brauchen sich nicht ums

Verladen und die Logistik

der Räder zu kümmern

• Sie bestimmen wann, wo und

wie lange Sie Velo fahren

Wir bieten Langzeitmieten ab

einem Monat für verschiedene

E-Bike Typen an. Sie profitieren

von aktuellen Modellen und einem

unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis.

Warum?

• Unkomplizierter Vertrag und

faire Mietpreise

• E-Bikes mit 25 km/h und

45 km/h Unterstützung

Information und Reservation

zu den einzelnen Angeboten:

Rent a Bike AG

Steinmatt 1, 6130 Willisau

+41 41 925 11 70

rentabike.ch

• Neuste Modelle der Marken

FLYER und Tour de Suisse

• Kauf nach Miete möglich

Grosser Showroom

Bei uns in Willisau finden Sie eine

grosse Auswahl an Occasionen

(Velo und E-Bike), Neu- und Testvelos.

Ausserdem haben wir auch

Stationen, welche ganzjährig Occasionen

anbieten: occasionsvelo.ch

Schon gewusst? Im Frühling und

Herbst organisieren wir jeweils

einen grossen Occasionsverkauf

mit tollen Angeboten.

Der Napf ist kein harmloser

Geselle. Auch wenn seine Spitze

kaum alpine Werte erreicht, macht

seine Dimension doch Eindruck.

Als «nationaler Superhügel» nimmt

er eine Sonderstellung ein und fasziniert

durch sein Labyrinth aus

Kreten, Gräben und Anhöhen.

Die Herzschlaufe Napf wagt sich in

diesen wunderbaren Hügelkraken

hinein. Auf drei Tagesetappen werden

Sie in die Geheimnisse dieses

bernisch-luzernischen Grenzerlebnisses

eingeführt. Zwischen den

Etappenorten Willisau, Langnau

und Entlebuch tun sich Gräben

und Panoramalagen auf, die man

über verschlungene Wege erkundet

und dank Elektroantrieb entspannt

erklimmt. Emmental, Oberaargau,

Entlebuch und Region Willisau formen

einen grünen Teppich aus Weiden,

Wäldern und Höfen, der über

dieses Hügelsystem gespannt ist.

Immer wieder tauchen Sie ab in

eine Naturlandschaft, die in dieser

Dimension Freude macht. Wo sonst

die Zivilisation die Landschaft

durchzieht, ist hier oft Stille und

Einsamkeit.

Die Etappen sind anspruchsvoll

und für E-Bike-Neulinge nicht

geeignet. Aber mit etwas Übung ist

die Herzschlaufe Napf vielleicht

genau das Richtige für Sie und Ihre

Freunde. Mehr Schweiz gibt es

sonst kaum.

Bestellen Sie

kostenlos den

Herzschlaufen

Routenführer

2020 (mit der

Karte auf der

Rückseite).

Die Schweiz per

E-Bike La Suisse

en vélo électrique

Ihr Routenführer / Votre guide 2020

2020

Die Herzschlaufen

FLYER E-Bike-Vermietung ab

6.4.2020: rentabike.ch/herzroute

oder +41 41 921 05 75

Die Herzschlaufe Napf ist ein

155 km langer Rundkurs um den

Napf, beschildert mit der Veloland

Schweiz Nummer 399.

In Willisau, Langnau und Entlebuch

stehen unweit des Bahnhofs

E-Bikes zur Miete bereit. Reservation

dringend empfohlen.

Willisau – Langnau 57 km ∆∆∆

Langnau – Entlebuch 44 km ∆∆∆

Entlebuch – Willisau 54 km ∆∆∆

Die Herzschlaufe Napf ist ein Leckerbissen

für Landschaftsfans und etwas

vom Schönsten, was man in der

Schweiz «erfahren» kann.



Unterwegs auf der Herzroute

21

ZUG – WILLISAU –

BURGDORF­– LANGNAU

Das Emmental auf Breitleinwand

70 km Herzroute erstrecken sich

zwischen Zug und Willisau. Die

Landschaft wird grosszügig, der

Blick schweift, und man geniesst

das gemächliche Dahingleiten.

Zugersee, Vierwaldstättersee und

Rigi garnieren die Panoramen.

Danach sucht sich die Herzroute

versteckte Wege durch die gemächlich

ansteigende Landschaft. Ist die

Sicht klar, scheint der Pilatus zum

Greifen nah.

In Eschenbach zweigt die 2016

eröffnete Herzschlaufe Seetal ab,

eine Rundroute durch das Seetal

nach Lenzburg und zurück. Zwei

Tagesetappen oder 114 km Schweiz

à la Herzroute (siehe Seite 13).

In Sempach dann der See und die

Altstadt mit Mittagshalt. Hier kann

man es aushalten und lässt die

Füsse ins laue Wasser baumeln. Wer

weiter will, wird auf den gegenüberliegenden

Ruswilberg gelotst, der

sich über den See erhebt und dem

Tag eine neue Dimension gibt.

Kleine Kapellen schmücken den

Weg und machen neugierig.

Spätestens in St. Ottilien, der achteckigen

Kapelle bei Buttisholz, ist

ein Zwischenhalt angezeigt. Die

Schutzpatronin hilft gegen Augenleiden

und ist auch sonst erfreut

über einen Besuch. Kleine Seen

und eiszeitliche Hügelkompositionen

begleiten uns auf dem schmalen

Strässchen bis Willisau. Schöner

kann Radwandern nicht sein.

Vom romantischen Willisau bis ins

nicht minder pittoreske Burgdorf

erstreckt sich die Ur-Etappe. Hier

wurden 2003 die allerersten Herzroute-Kilometer

markiert und die

ersten Herzroute-FLYER an der

Menschheit ausgetestet. Beides feierte

zunehmende Erfolge, was bis

heute anhält.

Sanft wird man in die liebreizende

Landschaft geführt, erklimmt

mühelos die Steigungen und findet

sich zunehmend in einer Art Landschaftspark

wieder, dessen Anmutigkeit

fast schon surreal ist. Bald

ist man im Bernischen Oberaargau,

der in diesem Bereich dem Emmental

trefflich gleicht. Über Kretenlagen

wird man ohne Verkehr

geführt, begleitet von den üppigen

Bauernhöfen, wie nur das Emmental

sie bietet. In Affoltern winkt

eines der Zentren dieser Kultur in

Form der Schaukäserei. Hier wird

der Käse mit den berühmten

Löchern zelebriert, sei es über dem

Holzfeuer oder auf moderne Art

und Weise. Die üppigen Laibe sind

leider zu breit für den Gepäckträger,

werden auf Wunsch aber in

Tranchen abgegeben. Ein letztes

Stück entlang der Emme noch, und

man ist im stolzen Burgdorf mit der

stattlichen Festung über der Stadt.

Besuchen Sie bei dieser Gelegenheit

das «Hauptquartier» der Herzroute

und den FLYER E-Bike-

Shop. Auch das Gästebuch liegt für

Sie bereit.

Von Burgdorf nach Langnau findet

sich ein grossartiges Stück Velowanderkultur.

Die Strecke taucht

schon bald in Wälder ein, führt

einem kleinen Flüsslein entlang

bergan und lässt jede Art von

Romantik aufkeimen, die man sich

nur wünschen kann. Auf steilen

Hängen weiden Schafe und Kühe,

ETAPPE 7

Zug – Willisau 69 km ∆

Geniessen Sie auf dieser Etappe

die Aussicht auf Zugersee, Vierwaldstättersee

und Sempachersee.

Gleiten Sie entspannt durch die

grosszügige Landschaft mit vielen

Kapellen und Kirchen am Wegrand.

mächtige Bauernhöfe halten sich

mit ihren schweren Mauern an den

Hanglagen fest. Man spürt das

Emmental in allen Poren.

Der Blick schweift bis nach Bern

und an schönen Tagen bis zum Neuenburgersee.

Man saust jauchzend

hinunter und auf der anderen Talseite

gleich wieder hinauf. Die

Gegend wird einsamer, ursprünglicher,

authentischer. Einsam

schleicht das Natursträsschen um

die engen Nasen der Blaseflue. Ein

steiles Stück fordert den Reisenden

ETAPPE 8

Willisau – Burgdorf 63 km ∆∆

Unsere Ur-Etappe, ein wunderbares

Stück Veloland Schweiz. Lassen Sie

sich vom FLYER über die Höhenzüge

des Emmentals von Willisau nach

Burgdorf tragen und geniessen Sie

das einzigartige Panorama.

heraus. Der «Ochseweidler» will es

von uns wissen. Seine 26% Steigung

lassen sich mit dem E-Bike

aber knacken und produzieren das

unvergleichliche FLYER-Grinsen

auf unseren Gesichtern.

Die Etappe endet in Langnau, wo

glückliche Kühe und ebensolche

Menschen dem Emmental ihr

Gepräge gegeben haben. Mit oder

ohne FLYER hat man nun eine

Merängge verdient, die man fernab

des städtischen Diätwahns schuldlos

geniessen kann.

ETAPPE 9

Burgdorf – Langnau 45 km ∆∆

Über verschlungene Wege führt die

Etappe durch verborgene Ecken

des Emmentals. Steile Weiden und

romantische Höfe säumen die Strecke.

Die Sonnen terrasse des Landgasthof

lädt zum Rasten ein.



22 Publireportage

Unterwegs auf der Herzroute

23

FAST FLIEGEND DURCHS

BLS GEBIET

LANGNAU –

THUN­– LAUPEN

Unbekannte Schweiz auf Nebenwegen

Die BLS bringt Sie nicht nur zu

den Ausgangspunkten der Herzroute,

der Herzschlaufe Napf und

der Herzschlaufe Sense, sondern

auch zu weniger bekannten aber

ebenso spannenden E-Bike-Touren.

Die Regionen Emmental,

Entlebuch, Willisau und Oberaargau

gelten gar als E-Bike-

Mekka. Ein paar Trouvaillen an

Tages- oder Mehrtagestouren

werden Ihnen in der Folge vorgestellt.

Ausgangspunkt der rund 30 km

langen Kambly Erlebnis Tour ist

Langnau i. E. Unterwegs durch die

typische Emmentaler Hügellandschaft,

liefert die kostenlose App

«Kambly Tour» spannende Infos

zur Region und den Rohstoffen, die

Kambly seit über 100 Jahren zu

hochwertigsten Feingebäck-Spezialitäten

verarbeitet. Im Kambly

Erlebnis in Trubschachen können

Sie dem Maître Confiseur über die

Schulter blicken und nach Herzenslust

Biscuits probieren.

Die Emmentaler Käseroute beginnt

und endet in Burgdorf. Auf

dem App-basierten Themenweg

rund um den Emmentaler Käse

erhält man auf der E-Bike-Tour

spannende Hintergrundinfos von

der Milchproduktion bis zum

Käseexport. Zur Auswahl stehen

eine 1-Tagestour (35 km) und eine

2-Tagestour (78 km). Unterwegs

können Attraktionen wie der

«Königsweg» in der Emmentaler

Schaukäserei in Affoltern, das

Gotthelf Zentrum in Lützelflüh

und das Schloss Burgdorf besichtigt

werden.

Das Seeland eignet sich perfekt für

Familien-Velotouren. In Murten

sind nebst Velos, E-Bikes, Tandems

auch Kinderanhänger auf

Voranmeldung erhältlich. Die

Drei-Seen-Tour führt malerisch

via Ins – Thielle – Erlach –

Hagneck – Kerzers zurück nach

Murten und ist als Rail-Away-

Kombi mit Ermässigung für die

Anreise und Velomiete buchbar.

Unternehmen Sie eine Genussreise

um den Murtensee, das Genussbüchlein

dazu kann online

und im regionalen Tourismusbüro

gekauft werden, und Sie entdecken

auf Ihrer Velotour preisgünstig die

kulinarischen Highlights der idyllischen

Region Murtensee.

Die Felsenarena Creux du Van ist

eines der Highlights im Jura. Diese

E-Bike-Tour führt Sie hoch hinauf

zu diesem Naturwunder. Die Rundtour

startet im historischen Bahnhof

Noiraigue und führt ein kurzes

Stück entlang der Areuse durch das

Val-de-Travers. Die Steigung hinauf

zum Creux du Van bewältigen Sie

dank Elektromotorunterstützung

mit leichtem Tritt. Atemberaubend

ist der Ausblick vom Creux du Van,

wo die sanfte Juralandschaft plötzlich

in senkrecht abfallende Felswände

übergeht.

Weitere Routenvorschläge,

sowie Infos zu Touren und

Attraktionen in deren Nähe:

bls.ch/ausflug

Nach Langnau erklimmt man lustvoll

die ersten Kreten, lässt sich zu

den Gegenden emmentalischer

Volkskultur wie dem Kirchlein

Würzbrunnen oder dem «Salenweidli»

emportragen. Die Gegend

wird zusehends alpiner. Hochebenen

von waldiger Schönheit

wechseln mit schroffen Felspassagen,

die von der Herzroute virtuos

und schweisstreibend umrundet

werden. Spätestens im verträumten

Eriz wird auch der gestresste Flachländer

seine Sorgen loslassen.

Überraschend tritt der Reisende

durch eine Geländescharte aus dem

Wald ans Tageslicht. Welch Panorama

sich hier bietet! Thunersee,

Berner Alpen und der Niesen persönlich

begrüssen den Gast.

Genussvoll kurvt man die lauschigen

Schlaufen hinunter zu

Tale, um sich in Thun unter den

provinziellen Jetset zu mischen.

Von Thun nach Laupen greift die

Herzroute in die Trickkiste landschaftlicher

Zaubereien. Hinter

Thun findet sich ein Landschaftsgarten

von seltener Schönheit,

gebildet von der letzten Eiszeit, die

hier Hügelchen, Seelein und Tälchen

zu einer Miniaturschweiz

arrangiert hat. Eine Geländekante

hievt den Herzroutier aus dem

Gürbetal auf den Längenberg

empor, wo sich eine tolle Rundumsicht

bietet. In der Folge lugt man

neugierig nach Westen, wo sich die

Weiten der Romandie ankünden.

Die kleine Strasse tänzelt kunstvoll

ETAPPE 10

Langnau – Thun 72 km ∆∆∆

Die Königsetappe der Herzroute.

Eine verschlungene Fahrt durch das

Obere Emmental und das Eriz. Eine

aussichtsreiche Höhenroute bietet

Ihnen grossartige Blicke auf den

Thunersee weit unter Ihnen.

über die grüne Krete Richtung

Westen und gibt immer wieder

Blicke in die Tiefe frei.

Nach einer wunderbaren Abfahrt

landet man im Scherligraben, einer

zauberhaften Landschaftsfurche,

wo Gnome und Elfen wohnen und

Velofahrer nur ausnahmsweise

toleriert werden. Ehrfurchtsvoll

schiebt man den FLYER an den

Wurzelhöhlen und Felsnischen vorbei.

Erst in Laupen wagt man wieder

laut zu sprechen, um glücklich

und müde einen Kaffee in der Altstadt

zu bestellen.

ETAPPE 11

Thun – Laupen 64 km ∆∆

Diese Route traversiert ein unbekanntes

Stück Schweiz und bietet

eine atemberaubende Aussicht auf

den Jura und die Alpen. Romantische

Wege führen an insgesamt

fünf Seen entlang!



EINE RUNDE SACHE

HERZSCHLAUFE SENSE

Unweit der Stadt Bern tut sich ein Graben auf

25

Infos & Buchung

+41 31 302 88 77

berger-events.ch

Trotti, Wein & Winzerdörfer

Entdecken Sie mit den Trottinettes

die Weinberge am Bielersee. Nach

der rasanten Abfahrt wartet der lokale

Winzer mit dem besten Wein auf Sie.

Spassige Schulstunde

Drücken Sie wieder mal die Schulbank,

wie anno 1880. Der Lehrer, ein

waschechter Emmentaler, führt Sie

auf humoristische Weise und nicht

zu streng durch den Unterricht.

#wirsindofflinehelden

Töfflifahren wie damals, bevor es E-Bikes gab

Lassen Sie im Zweitakt Jugenderinnerungen aufleben.

Tuckern Sie auf unseren Töffli durch das

Appenzellerland, die Region Bern oder durchs

Jura-3-Seen-Land.

Berger Events feiert seinen 30. Geburtstag

Ob mit oder ohne Geburtstag, wir schenken

Ihnen 20% Jubiläumsrabatt auf alle unsere Angebote

mit Reisedatum bis zum 30. April 2020.

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit.

Gutscheincode: BE-30Y-20%-SB

Berger Events GmbH ist ein Partnerunternehmen der

erlebnismacher.ch

Der eintägige Rundkurs startet im

bernischen Laupen, am Zusammenfluss

von Sense und Saane.

Man verlässt das mittelalterliche

Städtchen und findet sich im ansteigenden

Hügelland und seinen

sanften Mulden und Kuppen wieder.

Alte Scheunen und Kapellen

am Wegrand erzählen die Geschichte

dieser Gegend, die geprägt

ist von Kirche, Kuh und Käse.

Bei Rechthalten geniesst man eine

famose Aussicht bis weit in die

Romandie hinein. Und oberhalb

Plaffeien locken die Hügelzüge

rund um den Schwarzsee und das

Gantrischgebiet. Hier auf 1'000

Meter Höhe findet die Strecke

ihren Wendepunkt und leitet über

zur ebenso lustvollen Talfahrt entlang

dem Lauf der Sense, wobei der

Fluss nur als dunkler Schlund

erahnt werden kann.

Abschüssige Wälder kontrastieren

mit besonnten Weiden, denen die

kleinen Strässchen folgen. Erst in

Thörishaus trifft man auf die Sense

und folgt ihr einem gemütlichen

Ufersträsschen entlang zurück

nach Laupen. An sonnigen Tagen

lockt das quirlige Nass zu einem

erfrischenden Bad.

Die Strecke ist mit ihren 72 km

eine reichhaltige Tagestour und

zeigt Ihnen ein Stück Schweiz, das

Sie wohl kaum kennen.

Bestellen Sie

kostenlos den

Herzschlaufen

Routenführer

2020 (mit der

Karte auf der

Rückseite).

Die Schweiz per

E-Bike La Suisse

en vélo électrique

Ihr Routenführer / Votre guide 2020

2020

Die Herzschlaufen

FLYER E-Bike-Vermietung ab

6.4.2020: rentabike.ch/herzroute

oder +41 41 921 05 75

In Laupen BE befindet sich der

Herzroute-Mietpunkt für FLYER

E-Bikes. Das Städtchen ist bequem

über die S-Bahn Bern (oder mit der

Buslinie ab Düdingen bzw. Gümmenen)

erreichbar. Reservation empfohlen.

Unterwegs gibt es eine

Akku-Ladestation. Für die eigenen

E-Bikes bitte Ersatzakku oder ein

Ladegerät einpacken.

Herzschlaufe Sense 72 km ∆∆

Im deutschsprachigen Teil des Kantons

Freiburg lässt es sich wunderbar

radfahren, bestens begleitet von

einer anmutigen Bergkulisse und

einem Weitblick ins Dreiseenland auf

dem 2019 eröffneten Rundkurs.



26 Publireportage

Unterwegs auf der Herzroute

27

FÄHRT GOTT VELO?

LAUPEN –

ROMONT – LAUSANNE

Seen, Schlösser und Berge

Die Velowegkirchen entlang der

Herzroute sind Rastplätze für

Leib und Seele: Schlichte Kirchlein,

üppige Kapellen, prächtige

Stadtkirchen. Sie prägen die Herzroutenlandschaft

– fast wie die

«Höger», Wälder und Höfe. Jede

ist anders und hat einen speziellen

Charakter.

Ein Besuch in den offenen Velowegkirchen

entlang der Herzroute

lohnt sich auf jeden Fall. Treten

Sie ein und tauchen Sie in eine Welt

der Ruhe und Entspannung ein –

tanken Sie Kraft für die nächste

Wegstrecke und für Ihren Alltag.

Im Herzen der Herzroute, zwi schen

Willisau und Murtensee, und an

ihrem Ostende (SG und Appenzell)

sind viele dieser Kirchen, reformierte

und katholische, kleine und

grosse, Dorf- und Stadtkir chen,

Velowegkirchen geworden. Im zutiefst

christlichen Geist der Gastfreundschaft

heissen sie die Velofahrer

willkommen und laden Sie in die

«Tankstellen für Leib und Seele» ein

– mit der ganz besonderen Atmosphäre:

Ruhe, Kühle, Einkehr. Oft

begrüsst die Kirche die Velofahrenden

auch mit einer kleinen speziellen

Aufmerksamkeit. Verschwitze

Velofahrer sind willkommen!

Nichts ist beständiger als der Wandel.

Davon erzählt das schmucke

Gotteshaus in Walkringen, auch

wenn es beim ersten Blick glauben

machen will, dass nie etwas anderes

auf dem Hügel gestanden

wäre. Erste Spuren einer Kirche

wurden vor dem Jahr 830 ausgemacht.

Ein Ort, der Ruhe, Kraft und

Gastfreundschaft ausstrahlt

Auch neben der Kirche bieten die

Velowegkirchen viel: Meistens hat

es einen Rastplatz und fliessendes

Wasser, oft hat es ein WC und immer

einen schönen Blick auf die wunderbare

Herzroutenlandschaft!

Ob Gott Velo fährt? Gut aufgehoben

in der Natur oder einer der stillen

Kirchen sinniert man schmunzelnd

über diese Frage.

Entlang der Herzroute gibt es

momentan 33 gastfreundliche

Kirchen: Velo und Kirche, das

passt hervorragend zusammen.

Mehr Infos:

velowegkirchen.ch

kirchenvisite.ch

Insgesamt sieben historische Städtchen

und Schlösser schmücken die

Etappe von Laupen nach Romont.

Fünf Mal wird dabei die Sprachgrenze

überquert, sodass man

kaum mehr weiss, wie man die

nächste Ovi oder das nächste Pression

bestellen soll.

Entgegen ihren voralpinen Neigungen

wagt sich die Herzroute

weit ins Flache hinaus, bis zum

Drei-Seen-Land und den Städtchen

Murten und Avenches. Danach geht

es durch lauschige Wälder sanft

bergan, mit Kurs auf die Hochebene

von Romont. Im tiefen Tal

grüsst die Burgruine von Montagny

den Reisenden. Man wandelt durch

die Wälder der Arbogne, einem selten

schönen Flüsschen mitsamt

247 malerischen Grillstellen. Nach

weiteren Kilometern sieht sich der

Gast überrascht der Silhouette der

Ritterstadt Romont gegenüber, die

mit ihren Zinnen und Türmen wie

eine Fata-Morgana aus dem Dunst

des Freiburgerlandes emporragt.

Zwischen Romont und Lausanne

ist viel Genuss angesagt. Entspannt

rollt man auf Hügelkreten gegen

Westen und lässt sich die Pracht

freiburgischer Alpen und Voralpen

vorführen. In Rue befindet man

sich in der kleinsten Stadt der Welt

– sofern man sie im Schwung der

Reise nicht versehentlich schon

durchquert hat. Das stattliche

Schloss markiert den ehemals savoyardischen

Besitz. Nach Oron

ETAPPE 12

Laupen – Romont 63 km ∆∆

Vier mittelalterliche Stadtperlen

säumen diese Etappe. Dazwischen

finden sich Landschaften von besonderem

Liebreiz, der geheimnisvolle

Schiffenensee und die Sprachgrenze

wird mehrmals passiert.

geniesst man die Waadt und ihre

Wälder und merkt nicht, wie nah

man schon am Genfersee ist.

Mit einem Mal tut sich das ganze

Panorama auf, der Blick wird frei

auf den See weit unter uns, auf die

Alpen gegenüber, vielleicht sogar

auf den Mont-Blanc oder den Jet

d’Eau von Genf. Landschaftstrunken

lässt man sich die Rebbergterrassen

des Lavaux hinabgleiten,

um sich unter kundiger Anweisung

von Einheimischen bei einem Glas

Epesses oder Dézaley reanimieren

zu lassen.

ETAPPE 13

Romont – Lausanne 50 km ∆

Von der Ritterstadt Romont führt

die Route durch das wunderbaren

Freiburgerland, um plötzlich in die

grossartige Landschaftsarena des

Genfersees und des UNESCO-

Welt erbes Lavaux einzutauchen.



Geführte Tagestouren

29

schwung

VISANA

ERLEBNISTAGE

Gemeinsam mehr erleben

Wir bringen Ihre Gesundheit in Fahrt

Visana ist Hauptpartnerin der Herzroute.

Wir engagieren uns für Ihr Wohlbe finden

mit dem passenden Service in jeder

Etappe Ihres Lebens.

visana.ch

Die Herzroute ist am schönsten,

wenn man sie gemeinsam erlebt.

Deshalb haben wir mit unserer

Hauptpartnerin Visana eine Palette

an interessanten Tagestouren inklusive

Begleitung und Rundum-

Service zusammengestellt. In einer

kleinen Gruppe fahren Sie gelassen

eine unserer Etappen, erfahren so

manche unterhaltsame Anekdote

von unseren kurzweiligen Gastgebern

und bekommen die besten

Happen aus der regionalen Küche

serviert. Als kleinen Leckerbissen

präsentieren wir unten zwei Angebote

aus dem abwechslungsreichen

Programm 2020. Eine Tagestour

kostet CHF 99 pro Person. Visana-

Versicherte profitieren von einem

Dankeschön-Preis von CHF 77.

Im Pauschalpreis inbegriffen sind:

• FLYER E-Bike (Miete)

• Mittagessen / Snacks unterwegs

• Helm / Gepäcktaschen (Leihe)

• Begleitfahrzeug

• Kleines Geschenk

WELTMEISTER-HÖHENTOUR

mit Urs Freuler

Rad-Weltmeister und FLYER

Fan der ersten Stunde

Rapperswil – Wattwil 60 km

So 19.07. | So 16.08.

ABENTEUERTAG AM NAPF

mit Lorenz Hess

VRP Visana-Gruppe, ehemaliger

Leistungssportler und Nationalrat

Entlebuch – Willisau 64 km

So 05.07.

Wir bringen Sie auf Touren! Details zu allen Visana-Erlebnistagen

und Anmeldung: +41 34 408 80 99 | herzroute.ch/erlebnistage



31

E-GLOW

LIGHT UP

YOUR

RIDE.

HERZROUTE E-BIKE

SHOP BURGDORF

Ihr FLYER Kompetenz-Center im Mittelland

Willkommen im FLYER Kompetenz-Center

Mittelland. Hier bekommen

Sie eine top Auswahl und

kompetente Beratung durch die

ehemaligen FLYER Macher.

Eine übersichtliche Ausstellung,

die Möglichkeit Ihren Wunsch-

FLYER Probe zu fahren und die

Konzentration auf die Marke

FLYER mit dem umfassendsten

Sortiment bilden eine ideale Basis

für den richtigen Kaufentscheid.

Neben aktuellen Modellen, Original-Zubehör

und fabrikneuen Vorjahresmodellen

finden Sie im Shop

auch E-Bikes aus unserer Mietflotte

zu attraktiven Preisen; Garantie

inklusive! Die Werkstatt mit ausgebildetem

FLYER Mechaniker

sorgt zudem für beste Betreuung

während des ganzen Lebenszyklus

Ihres E-Bikes. Vereinbaren Sie

einen Termin für eine persönliche

Beratung, so dass Sie die nächste

Velotour lächelnd auf Ihrem neuen

E-Bike geniessen können.

PS: Kunden aus der Ostschweiz begrüssen

wir gerne im neuen E-Bike-

Shop in Teufen AR

GESCHENKT!

Zu jedem Herzroute-

FLYER erhalten Sie eine

ORTLIEB-Gepäcktasche

im Wert von

CHF 89

OPTIMAL FOR

E-BIKES

E-GLOW: Wasserdichte Lenkertasche für E-Bikes, die mehr als nur

praktisch ist: mit LED-Beleuchtung und der Möglichkeit, beidseitig

Trinkflaschenhalter anzubringen. MADE IN GERMANY.

Kontaktieren Sie uns! +41 34 408 80 99 | herzroute.ch/flyer

Herzroute E-Bike Shop, Bahnhofstrasse 14, 3400 Burgdorf



HERZROUTE WETTBEWERB

1. PREIS

2. PREIS

3. PREIS

Original FLYER E-Bike

Erlebniswochenende Emmental

2 ORTLIEB Gepäcktaschen

Gewinnen Sie einen FLYER

und weitere tolle Preise bei unserem grossen Herzroute-Wettbewerb.

Einfach Fragen auf der Rückseite der Karte beantworten und gewinnen!

1. Preis Original FLYER E-Bike im Wert von CHF 3'490

2. Preis Emmentaler Erlebnis-Wochenende für 2 Personen inkl.

Übernachtung im Schloss Burgdorf und FLYER E-Bike

Miete im Wert von CHF 390

3. Preis 2 ORTLIEB Gepäcktaschen im Herzroute-Look

im Wert von CHF 169

4. Preis Gutschein für eine Übernachtung im BnB Alpenblick

in Lütisburg SG im Wert von CHF 110

5. – 10. Preis Gutschein für eine FLYER-Tagesmiete auf der Herzroute

oder auf einer der drei Herzschlaufen im Wert von CHF 68

Grosser Verkauf

von FLYER E-Bikes

zu top Preisen:

herzroute.ch/flyer

Karte schon weg?

Schade. Hier klebte die Antwortkarte für den Wettbewerb,

für die gratis Routenführer und unsere FLYER-Angebote.

Macht nichts: einfach nebenstehenden Code einscannen.

Ihr Kontakt

Unsere Hauptpartner

Herzroute AG

Bahnhofstrasse 14

CH-3400 Burgdorf

herzroute.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!