K&N BUSREISEN • HYGIENE- & SOZIAL-KONZEPT

mschwinge

K&N BUSREISEN • HYGIENE- & SOZIAL-KONZEPT

Reisen in Zeiten des CORONA-Virus
Verantwortungsvoll unterwegs im Reisebus

REISEN IN ZEITEN

DES CORONA-VIRUS

Verantwortungsvoll unterwegs im Reisebus

HYGIENE- &

SOZIAL-KONZEPT


EINFÜHRUNG

Die am Mittwoch, den 6. Mai 2020 verkündeten Lockerungen brachten keine

Entwarnung für die touristische Wirtschaft, sondern deuteten nur Wege aus der

Krise an.

Noch immer ist es so, dass es einen „Neustart“ geschweige denn eine „Rückkehr“

zur Normalität „vor CORONA“ nur in ersten kleinen Schritten gibt, so dass auch

wir in „Wartestellung“ sind. Dabei sind wir hin- & hergerissen:

zwischen der wirtschaftlichen Notwendigkeit der Wiederaufnahme der

Reisetätigkeit einerseits und...

....andererseits der medizinisch gebotenen Vorsicht, um neue Infektionen

& Erkrankungen zu vermeiden!

Unsere größte Angst ist die vor einer zweiten Welle! Wenn diese nach einem wie

auch immer gearteten Neustart wieder zuschlagen würde, wäre das fatal.

Trotzdem bereiten wir uns schon seit Wochen auf die Zeit des Reisens „nach

bzw. mit CORONA“ vor und stellen fest: Die Kultour&Natour Touristik wird in

den kommenden Wochen und Monaten nur Reisen durchführen, wenn:

STAATLICH-BEHÖRDLICH

...keine behördlichen Verbote/Anordnungen vorliegen, die das Reisen/Gruppenreisen

national oder international untersagen oder sich dringend dagegen

aussprechen (Reise- & Versammlungsverbote, Grenzschließungen etc.).

TOURISTISCH-ORGANISATORISCH

...die Infrastruktur unterwegs und vor Ort (Raststätten, Unterkunft, Restaurants,

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Besichtigungspunkte und Toiletten)

wieder in Betrieb ist und unsere Partner in der Lage sind, die gebuchten Leistungen

in einem - der CORONA-Krise angemessenen Rahmen - zu erfüllen.

MEDIZINISCH-HYGIENISCH

...die Durchführung der Reise unter Beachtung aller Auflagen (Abstandhalten,

Mundschutz etc.) und im Rahmen des epidemologischen Geschehens vernünftig

möglich ist.

Von unserer Seite aus werden wir alles tun, um gemeinsam mit unseren Reisenden

verantwortungsvoll in eine Ära der „REISEN MIT ABSTAND“ zu gehen.

In diesem Sinne legen wir das folgende

HYGIENE- & SOZIAL-KONZEPT

für unsere Reisen 2020 vor.


ALLGEMEIN

Die Gesundheit unserer Fahrgäste und unserer Mitarbeiter hat oberste

Priorität. Darum gelten die im Folgenden niedergeschriebenen Regularien mit

sofortiger Wirkung bis zum Widerruf.

An Bord unserer Busse gelten die allgemeinen

Hygieneempfehlungen, die das Robert-Koch-Institut

(rki.de) für alle Lebensbereiche ausgegeben hat.

SOZIAL-KONZEPT

Eine Gruppenreise ist immer auch ein “soziales Ereignis” und lebt von

gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnissen, vom zwischenmenschlichen

Austausch und vom rücksichtsvollen Miteinander.

Dies hatte bereits vor der CORONA-Krise eine gewisse Allgemeingültigkeit -

muss aber Angesichts der Geschehnisse der letzten Wochen und Monate eine

noch grundlegendere Bedeutung bekommen...

Denn ohne Rücksichtnahme auf die nun geltenden Regularien und ohne Respekt

vor den Bedürfnissen aller Mitreisender ist eine Gruppenreise in CORONA-Zeiten

nicht durchführbar.

Ebenso gehört dazu der Respekt vor und für die im Einsatz befindlichen

Mitarbeiter - seien dies Busfahrer, Reiseleiter oder Hotel-Angestellte.

Es muss allen Teilnehmern einer Gruppenreise klar sein,

dass eine Nichtbefolgung der Regeln und Vorschriften

zu den krisenbedingten Abläufen und Hygieneregeln, die

Durchführbarkeit der Reise selbst und die Mitreisenden

gefährdet.

Ein solches Verhalten eines/einer einzelnen Reisenden würde zum sofortigen

Ausschluss von der Reise führen müssen - bis zur individuellen Heimreise.

Wir sind aber der Überzeugung, dass unser Reise-Publikum, das sich in den

vergangenen Jahren in höchstem Maße als stilvoll, rücksichtsvoll und sehr sozial

erwiesen hat, diese Hinweise in keiner Weise benötigt.


VORKEHRUNGEN

Vor und nach jedem Einsatz des Reisebusses wird das Fahrzeug intensiv gereinigt.

Besonders kritische Stellen werden mit Desinfektionsmittel gereinigt. Hierzu

gehören: Kontaktstellen wie Haltegriffe, Knöpfe, Armlehnen, Kopfteile.

Wir bitten alle Reisenden ausreichend Desinfektionsmittel für den

Eigenverbrauch mitzunehmen. Zusätzlich wird dies im Bus zur

Verfügung gestellt.

GRUNDLAGEN

Mit den Reiseunterlagen erhalten die Kunden der Kultour&Natour Touristik

(wie auch bisher) einen verbindlichen Sitzplan zugesandt. Dieser richtet sich

nach unserem hier abgebildeten Generalplan, mit dem einen Unterschied, dass

Reisende, die in einem Haushalt leben, auch gemeinsam in einer Reihe

sitzen dürfen.

Die Reihe hinter dem Fahrer muss ebenso freibleiben (Tröpfenschutz für

den Fahrer), wie die Reihe hinter der Reiseleitung (Tröpfchenschutz für die

Kundschaft).

Mit den Reiseunterlagen (ca. 8 Tage vor der Reise) erhalten alle Reisenden auch

dieses detaillierte K&N-HYGIENE- & SOZIAL-KONZEPT.


AN- & ABREISE

Bei Vorfahrt des Busses kommen Fahrer und Reiseleiter zu Ihnen auf den

Bürgersteig und sind Ihnen behilflich. Wir empfehlen unseren Reisenden derweil

das Modell “Londoner Linienbus-Haltestelle” - wir stehen Schlange mit Abstand.

Das Gepäck wird ausschließlich durch den Fahrer verladen.

Ihre Reiseleitung informiert Sie darüber, ob Sie von nun an (abhängig vom

Sitzplatz) ausschließlich den vorderen oder den hinteren Ausgang des Busses

benutzen und weist Ihnen den Weg zu Ihrem Platz.

Beim Ein- & Ausstieg in den Bus tragen Sie bitte

einen Mund-Nasen-Schutz. Sollten Sie Ihren

vergessen haben, so sind solche Mund-Nasen-

Masken bei der Reiseleitung gegen ein geringes

Entgelt erhältlich.

Wir achten mit unseren Sitzplänen darauf, dass Sie

unterwegs einen komfortablen Abstand zu Ihren Mitreisenden haben.

Sie achten bitte darauf, dass bei Ein- & Ausstieg dieser Abstand nicht durch zu

enges Aufrücken, Drängeln oder unangemessene Nähe durchbrochen wird. Ihre

Reiseleitung gibt entsprechende Hinweise zu einem “systematischen Ausstieg”.

WC IM BUS

Das WC im Bus ist nur und ausschließlich für Notfälle zu benutzen. Es muss

nach jedem Toilettengang aufwändig gereinigt werden.

Es kann auch nicht für das Händewaschen einzelner Reisegäste benutzt werden.

Bitte nutzen Sie dazu unsere Pausen (siehe unten).

In Zeiten der CORONA-Krise werden wir unseren Fahrt- und

Pausen-Rhythmus bei An- und Abreise diesen Gegebenheiten

anpassen und häufiger Pausen einlegen (siehe unten).


SERVICE IM BUS

Da während der nächsten Monate zunächst nur Reisen im Umkreis von max. 500

km angeboten werden, reduzieren wir den Service an Bord unserer Busse dahingehend,

dass jeder Reisende pro Tag eine Flasche Mineralwasser (0,5 l) erhält

und der Ausschank von Kaffee im Bus entfällt.

Ein Kaffeeservice kann an Parkplätzen (nur sehr eingeschränkt

an Raststätten!) außerhalb des Busses erfolgen. Der Ausschank

während der Fahrt würde sämtlichen Hygiene- und Abstandsregelungen

widersprechen.

Die traditionelle Versorgung unserer Reisenden mit „Werthers Echte“ ist

dagegen von der CORONA-KRISE nicht beeinträchtigt.

Bitte verzichten Sie während der Fahrt auf das Verzehren mitgebrachter Speisen.

Ausreichend Zeit und Gelegenheit dafür bieten die entsprechenden Pausen (s.u.).

PAUSEN-REGEL

Seit nunmehr fast 20 Jahren gibt es bei K&N die Regelung, dass unsere

Busfahrten ca. alle 2 Stunden von einer Pause unterbrochen werden.

In Zeiten von CORONA werden wir - abhängig von der zurückzulegenden Gesamtstrecke

und den Möglichkeiten (Raststätten!) - diesen Pausenrhythmus so

verkürzen, dass nach jeweils 60, 75 bzw. 90 Minuten eine Raststätte angefahren

wird.

Bei allen Pausen haben alle Reisenden den Bus zu verlassen.

Denn wir nutzen die Pausen dazu, den Bus zu lüften.

Luftzirkulation nämlich sorgt für eine Reduktion der

Virenlast und damit für die Senkung eines evtl. Ansteckungsrisikos.

Wir empfehlen Ihnen die Pausen nicht nur zum Toilettengang

oder zur individuellen Verpflegung, sondern

auch zum Händewaschen zu nutzen.


KLIMA-ANLAGE

Um die Luftzirkulation, die für eine Reduktion der Virenlast sorgt, zu gewährleisten,

können Klimaanlage bzw. Lüftung im Bus nicht abgestellt oder auf ein Minimum

reduziert werden.

Sollten Sie empfindlich auf Zugluft reagieren, so empfehlen wir Ihnen die Mitnahme

eines Tuchs oder einer Kopfbedeckung.

VORERKRANKUNGEN

Wenn Sie im Vorfeld der Reise Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber oder

Gliederschmerzen feststellen, kontaktieren Sie bitte einen Arzt und lassen Sie

sich in Bezug Ihre geplante Reise beraten bzw. testen.

Im Zweifelsfall dürfen Sie die Reise nicht antreten.

Bitte beachten Sie: dies sind allgemeingültige rechtliche Bestimmungen, die

nicht willkürlich von K&N festgelegt wurden, sondern in Übereinstimmung

mit den gesetzlichen Vorgaben und den Vorschriften der Branchenverbände

übernommen wurden.

BEI ERKRANKUNG

Für den Fall der Erkrankung eines/einer Reisenden

unterwegs gibt es feste Regularien, über die Ihre

Reiseleitung und Ihr Busfahrer informiert sind.

Sie helfen Ihnen im Fall der Fälle - wie das bei der

Kultour&Natour Touristik seit Jahren üblich und

gängige Praxis ist.


FAZIT

Bis auf wenige Besonderheiten, dürfte dieses Konzept für die Reisenden der

Kultour&Natour Touristik kaum Neues darstellen, denn in ganz vielen Punkten

pflegen wir bereits seit Jahren Standards, die andere Reiseveranstalter sich jetzt

erst erarbeiten müssen.

Zu den meisten Reisen mit K&N setzen wir seit Jahren große Reisebusse

mit ca. 46 Sitzplätzen ein. Diese Busse belegen wir (abgesehen von unseren

„Eventreisen“ wie Musik- & Orgelwoche, WinterKonzert etc.) ohnehin nur mit 15

bis max. 25 Personen.

Rücksichtnahme auf andere Mitreisende und eine gewisse Gruppendisziplin,

wie dies auf all unseren Reisen in den vergangenen Jahren Standard

war, werden uns und unsere Reisenden auch durch die etwas seltsamen

Umstände der Corona-Zeit tragen.

REISEN IN ZEITEN

DES CORONA-VIRUS

Basierend auf den Konzepten der Branchen-Verbände:

RÜCKFRAGEN KONTAKT INFORMATIONEN

Kultour & Natour Touristik GmbH Hamburger Str. 1 41540 Dormagen

02133 - 26 800 info@kultour-natour.de

02133 - 26 80 12

kultournatour.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine