Von Adam bis Noah - Wie Gott die Welt erschuf und alles begann

KEB.DEUTSCHLAND

Textheft für die Arbeit unter Kindern. Thema Schöpfung, Sündenfall, Sintflut

Textheft zum Lektionen-Set • 5 biblische Lektionen für Kinder von 5–12 Jahren

Von Adam

bis Noah

Wie Gott die Welt erschuf und alles begann

inkl.

Download-

Code

INHALT

Textheft

• Ausformulierter Text folgender Lektionen:

• Gott, der große Schöpfer

• Adam und Eva (Sünde kommt in die Welt)

• Kain und Abel (Wie wir zu Gott kommen)

• Henoch (Leben mit Gott)

• Noah (Gott will retten)

• Einstiegsmöglichkeiten in die Lektion

• Erklärung zu den Bibelversen zum Lernen

• Quiz- und vertiefende Programmideen

• Vorschläge für die Entdeckerzeit (Bibellese für Kinder)

Visuelle Hilfsmittel

• Bilder (Ringbuch)

• Illustrierte Leitgedanken, Bibelverse u. a. (Arbeitsmaterial)

• Rätselseiten, Bastelarbeiten u. v. a. (Download)

shop.keb-de.org


Gehen Sie dazu auf www.keb-de.org/download

und geben Sie in das Feld „Download-Code“ folgenden Code ein: va1017bn

Es ist nicht erlaubt, den Download-Code an Dritte weiterzugeben

oder kommerziell zu verwenden.

Visuelle Hilfsmittel und Vorlagen jetzt auch zum Download

Mit Erwerb dieser Printausgabe erhalten Sie gratis die Möglichkeit, das Textheft und Arbeitsmaterial als PDF-Datei herunterzuladen.

Download-

Code:

Von Adam bis Noah – Wie Gott die Welt erschuf und alles begann

Fünf biblische Lektionen für Kinder im Alter von 5–12 Jahren

Text:

Steven Condy, Jayne Gibson, Jennifer Haaijer

Zusätzliche Ideen:

Alenka Camloh Mrđenović

Bearbeitet für Deutschland: Monika Fleischer

Design-Team:

Brent Hautle, Thomas Bates

Für Deutschland: Manfred Fleischer

Copyright: © 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe. All rights reserved. Version 2.0

Translation:

© 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe. Beginnings, Version 2.0 in the German language. All rights reserved.

Übersetzung:

© 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe. Beginnings, Version 2.0 in deutscher Sprache. Alle Rechte vorbehalten.

Bilder im Ringbuch:

Stephen Bates © 1979, 1989 Child Evangelism Fellowship Inc. All rights reserved.

Hinweis zum Copyright: Alle Vorlagen sind ausschließlich für den Gebrauch in Ihrer Kinderstunde vorgesehen und dürfen dazu vervielfältigt

werden. Darüberhinausgehende Kopien (auch auszugsweise) dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung zur

Weitergabe angefertigt werden.

Herausgeber:

KEB-Deutschland e. V. • Am Eichelsberg 3 • 35236 Breidenbach

Tel.: 06465 9283-0 • Fax: 06465 9283-20 • E-Mail: info@keb-de.org • Internet: www.keb-de.org

Unser Partner in der Schweiz: KEB Schweiz • Sportweg 6 • 5610 Wohlen

Tel.: +41 (0)56 556 35 20 • info@kebschweiz.org • Internet: www.kebschweiz.org

Bibelzitate:

2020 • 600

1. Mose 5,28-29; Röm 8,1; Hebr 11,5: Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, © 1999 Deutsche Bibelgesellschaft,

Stuttgart;

1. Mose 1,1; Jeremia 29,11; 31,3; 1. Johannes 1,9; Hebräer 13,5: Lutherbibel, revidierte Fassung von 2017 © 2016 Deutsche

Bibelgesellschaft, Stuttgart;

1. Mose 5,23; Apg 16,31; Joh 14,6: Neues Leben. Die Bibel © 2002 und 2006 SCM R.Brockhaus im SCM-Verlag GmbH & Co.

KG, Witten

Joh 17,3: Gute Nachricht Bibel, revidierte Fassung, durchgesehene Ausgabe, © 2000 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Ps 47,8: Hoffnung für alle®, Copyright © 1983, 1996, 2002, 2009, 2015 by Biblica Inc.®.

2

VON ADAM BIS ELISA NOAH – WIE PROPHET GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN

Hinweise zu diesem Heft

Inhaltsverzeichnis

Ein Kind zu Christus führen Seite 6

Einem Kind helfen, Heilsgewissheit zu finden Seite 6

Planungsübersicht Seite 7

Lektion 1: Gott, der große Schöpfer Seite 8

Lektion 2: Adam und Eva (Sünde kommt in die Welt) Seite 19

Lektion 3: Kain und Abel (Wie wir zu Gott kommen) Seite 29

Lektion 4: Henoch (Leben mit Gott) Seite 38

Lektion 5: Noah (Gott will retten) Seite 48

Thematische Einleitung

Einleitung

Das erste Buch Mose ist ein Buch der Anfänge. In den ersten Kapiteln lesen wir, wie Gott die

Welt und die Menschen erschuf. Es wird aufgedeckt, wie die Sünde in die Welt kam und welch

harte Folgen sie hat (Kain und Abel). Zum ersten Mal verspricht Gott den Menschen einen

Retter. Erste kulturelle Errungenschaften des Menschen, wie z. B. das Instrumentenspiel, werden

erwähnt. Henoch ist der erste Mensch, der entrückt wird. Die weltweite Flut und Gottes

erster Bund mit Noah wird beschrieben.

Hauptlehren

Ziel der vorliegenden fünf Lektionen ist, Kinder im Blick auf die ganze Schrift Grundsätzliches

zu lehren, worauf alle anderen Lehren der Bibel aufbauen. Die Kinder sollen Gott so erkennen,

wie er sich in 1. Mose 1-9 offenbart – als großer Schöpfer, als König der ganzen Welt, als Gott

der Gerechtigkeit und Gnade sowie als Erlöser.

Hinweise für Mitarbeiter

Diese Lektionsreihe umfasst Arbeitshilfen von fünf biblischen Lektionen zur Gestaltung von

Kindertreffs für 5- bis 12-Jährige. Es besteht aus den zwei Hauptteilen: Dem Textheft zur

Lektionsreihe und den Visuellen Hilfsmitteln – Ringbuch, Arbeitsmaterial und Vorlagen im

Download.

1. Textheft

Das Textheft ist wie folgt aufgebaut:

Planungsübersicht

Die Planungsübersicht auf Seite 7 dient der ausgewogenen Planung der Stunden, damit die

unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden. Gleichzeitig können die

Aufgaben, wenn in Teams gearbeitet wird, leichter verteilt werden.

Stundeneinheiten

Jede Stundeneinheit beginnt mit einer Übersicht über die Grundlagen zur biblischen

Lektion und über die visuellen Hilfsmittel sowie einem Programmvorschlag und der

Gliederung der Lektion.

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. 3


Grundlagen zur biblischen Lektion

Zu Beginn jeder Lektion werden Ihnen die Bibelstellen, Leitgedanke mit Anwendung

und der Bibelvers zum Lernen genannt. Die Leitgedanken und Bibelverse sind farbig im

Arbeitsmaterial illustriert.

Visuelle Hilfsmittel

Hier werden alle Hilfsmittel aufgelistet. Für manche Lektionen benötigen Sie weitere Hilfsmittel.

Im Lektionstext sehen Sie, welches Bild im Ringbuch gezeigt wird oder welches weitere

Anschauungsmaterial an welcher Stelle eingesetzt wird.

Gliederung

Die Gliederung soll Ihnen das Erzählen erleichtern. Sie enthält die wichtigsten Punkte der

Erzählung und Hinweise auf die Lehrteile. Kopiert und in die Bibel gelegt, kann sie beim

Erzählen als kleine Gedächtnisstütze dienen.

Lektion

In diesem Heft finden Sie die ausformulierten Lektionstexte. Sie sind als gut ausgearbeitete

Vorschläge anzusehen. Sie können die eigene Vorbereitung erleichtern, sollten sie aber

auf keinen Fall ersetzen. Wer sich zuerst den Bibeltext unter viel Gebet selber erarbeitet hat,

bevor er unseren Erzählvorschlag liest, hat sicher auch selbst den größten Gewinn davon.

Wir werden unserer Verantwortung als Mitarbeiter nicht gerecht, wenn wir den Kindern die

biblischen Geschichten nur erzählen. Es ist wichtig, dass die Kinder jene Wahrheiten kennenlernen,

um derentwillen diese Geschichten festgehalten wurden. Es wurde für jede Lektion

ein Leitgedanke (LG) ausgewählt.

Die Erklärung des Leitgedankens wurde in die Erzählung eingeflochten. Um Ihnen bei der

Vorbereitung zu helfen, wurden die Lehrabschnitte mit folgenden Abkürzungen versehen

und mit einem farbigen Balken gekennzeichnet.

LG – Leitgedanke. Die Abkürzung markiert die Stellen, an denen er in die Lektion eingeflochten

ist.

ANW/F/G – Anwendung für Kinder, die dem Glauben noch fernstehen bzw. für Kinder, die

bereits gläubig geworden sind. Welche Gruppe in der jeweiligen Anwendung angesprochen

wird, geht aus den Erklärungen hervor. Die Anwendung soll den Kindern Möglichkeiten

aufzeigen, wie sie den Leitgedanken (die Lehre) in ihrem Leben umsetzen können.

Hinweis: Lehre, Anwendung und genannte Beispiele sind als Vorschläge für ca. 9-jährige Kinder

gedacht und müssen auf die zu unterrichtende Alters- und Zielgruppe angepasst werden.

Durch das Lehren von Gottes Wort werden bei manchen Kindern Fragen im Hinblick auf

die Errettung auftauchen. Erklären Sie sich bereit, ihnen in einem persönlichen Gespräch

zu helfen, und sagen Sie den Kindern, wie sie diese Hilfe in Anspruch nehmen können. Die

Abkürzung PG zeigt Ihnen eine günstige Stelle im Lektionstext, um auf Ihre Bereitschaft zum

persönlichen Gespräch hinzuweisen. Es lässt sich aber auch zu einem anderen Zeitpunkt ins

Stundenprogramm einfügen. Einen Leitfaden für das Gespräch mit einem Kind, das Jesus

Christus annehmen möchte, haben wir für Sie auf Seite 6 abgedruckt.

Unterscheiden Sie deutlich zwischen der Einladung, zu Gott umzukehren und an ihn zu glauben

einerseits, und andererseits der Möglichkeit, Sie als Mitarbeiter zu einem persönlichen

Gespräch aufzusuchen – sonst riskieren Sie, dass die Kinder meinen, sie könnten ohne Sie

nicht zu Jesus Christus kommen, oder gar, das Gespräch mit Ihnen errette sie.

Auch gläubige Kinder brauchen manchmal einen persönlichen Rat in einer schwierigen

4

VON ADAM BIS ELISA NOAH – WIE PROPHET GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


Situation. Vielleicht müssen wir ihnen noch deutlicher zeigen, wie eine bestimmte Lektion in

ihr persönliches Leben hineinspricht. Oder sie wissen nicht, was sie nun nach der Bibel tun

sollen. Vielleicht möchten sie Ihnen auch von einer Schwierigkeit erzählen, sodass Sie für

sie beten können. Das ist besonders dann wichtig, wenn Sie die einzige Person sind, die das

Kind im Glauben fördert und begleitet. Ein häufiges Problem ist auch die Frage der Heilsgewissheit,

für die gläubige Kinder Ihre Hilfe suchen. Einen Leitfaden für dieses Gespräch

finden Sie auf Seite 6.

Bibelvers zum Lernen

Lehren Sie den Bibelvers nicht erst am Ende der Stunde; planen Sie ihn vorher ins Programm

ein. Wiederholen Sie ihn dann mehrmals mit unterschiedlichen Methoden. So macht den

Kindern das Lernen Freude. Streuen Sie die notwendigen Erklärungen zwischen den Wiederholungen

ein.

Erklärung, Anwendung, Wiederholung. Diese Schritte werden den Kindern helfen, die Bedeutung

des Verses und wie er sich auf ihr Leben anwenden lässt, zu verstehen. Sie werden

feststellen, dass dies ein einfacher, doch effektiver Weg ist, um die Bibel so zu lehren, dass es

Freude macht. Der Wiederholungs-Teil dieser Lehrmethode wird den Kindern helfen, Gottes

Wort im Herzen zu behalten.

2. Visuelle Hilfsmittel und Materialdownload

Das Ringbuch enthält die Bilder für diese sechs Lektionen. Im Arbeitsmaterial finden Sie die

farbigen Illustrationen der Leitgedanken und Bibelverse. (Alles Material ist auch noch einmal

im Downloadbereich vorhanden, falls Ihnen Material abhanden kommt, können Sie die Vorlagen

nochmals ausdrucken.) Geben Sie in Ihrem Internetbrowser die Adresse: www.keb-de.org/

download ein und verwenden Sie den Download-Code. Laden Sie die einzelnen Dateien

herunter. Die Dateien sind in PDF-Format abgespeichert, ggf. wird ein PDF-Reader benötigt.

Sie haben mit Erwerb dieser Printausgabe das Recht, die Dateien herunterzuladen und für

Ihre Kinderstunde zu verwenden. Eine Weitergabe des Download-Codes ist nicht erlaubt.

Download-

Code:

va1017bn

Weitere Hilfen

Zeitleiste zur Bibel

Die ganze Bibel spricht von Gottes Plan, Sünder zu retten, sie von Sünde und Tod zu erlösen

und sie neu zu machen in Jesus Christus durch das Wirken des Heiligen Geistes. Eines Tages

wird er alles neu machen und Sünde und Tod für immer beseitigen.

Die Zeitleiste zur Bibel wird Ihnen helfen, den Kindern zu zeigen, dass sie ein Teil von Gottes

Plan sind. Sie wird ihnen helfen zu sehen, wie Gott aktiv in der Welt gegenwärtig gewesen ist,

von der Schöpfung an. Es ist erstaunlich, zu sehen, dass Gott sich uns im Lauf der Geschichte

gnädig offenbart hat, sodass wir ihn kennen und lieben lernen und ihm nachfolgen können.

Gegen Ende der Zeitleiste können Sie ein Bild der Kinder Ihrer Gruppe hinzufügen, um ihnen

zu zeigen, dass sie ein Teil von Gottes Plan sind. (Die Zeitleiste zur Bibel eignet sich eher, wenn

Sie Ihre Lektionen im Raum unterrichten.) Das Set „Zeitleiste zur Bibel“ ist bei der Zentrale von

KEB-Deutschland e. V. erhältlich. Die Adresse finden Sie auf dem Rückumschlag oder unter

www.shop.keb-de.org

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. 5


Ein Kind zu Christus führen

Wählen Sie eine Sitzecke, wo Sie ungestört mit dem Kind sprechen

können. Beachten Sie dabei die Kinderschutzrichtlinie.

Mit Fragen, wie z. B. „Wie geht es dir?“, „Hast du noch eine Frage?“,

können Sie ins Gespräch einsteigen und erkennen, ob das Kind Jesus

annehmen möchte.

Vier geistliche Wahrheiten sollte das Kind verstehen

• Gott hat alles gemacht. Er ist heilig. Er liebt jeden Menschen und

möchte Gemeinschaft mit ihm.

• Die Sünde steckt von Natur in jedem Menschen und verführt zum

Ungehorsam gegen Gottes Gebote (nennen Sie Sünden). Sünde hat

schreckliche Folgen: Sie trennt von Gott und wird bestraft.

• Jesus Christus ist der einzige Retter. Am Kreuz ist er für alle Sünden

gestorben. Da hat der Sündlose die Strafe auf sich genommen. Nach

drei Tagen ist er auferstanden: Jesus lebt!

• Nur der Glaube an den Herrn Jesus rettet. Er allein kann Sünden

vergeben.

Erklären Sie, wie man gerettet wird

Wählen Sie nur einen Bibelvers, um das Kind nicht zu überfordern (z.

B. Joh 1,12; Joh 3,16; Joh 6,37, Röm 10,13). Erklären Sie, was es tun muss,

um gerettet zu werden (glauben, Jesus anrufen, bekennen …), und was

Jesus tun wird (retten, vergeben, annehmen …). Weisen Sie auf Konsequenzen

hin: Gotteskinder werden manchmal ausgelacht, verspottet,

abgelehnt … ABER gerettet sein – das wiegt alles auf! Möchte das Kind

freiwillig beten, Schuld bekennen und gerettet werden?

Dann ermutigen Sie es:

• laut zu beten.

• den Namen des Herrn Jesus anzurufen.

• erkannte Sünden zu bekennen.

• Jesus um Vergebung zu bitten und zu danken, dass er für alles

gestorben ist.

• ihn ins Leben aufzunehmen.

Beginnen Sie mit einem kurzem Gebet – das Kind schließt sich an.

Sprechen Sie über Heilsgewissheit

Lesen Sie mit dem Kind Joh 1,12 (oder Röm 10,13) und fragen Sie: „Steht

hier etwas, das du gemacht hast?“ – „Was bist du dann jetzt?“ Vertiefen

Sie die Gewissheit: „Stimmt! Du bist ein Kind Gottes!“ (Ergänzung: Du

bist gerettet, du hast Vergebung und ewiges Leben. Jesus lebt durch

den Heiligen Geist in dir und hilft, so zu leben, wie es ihm gefällt.) Ein

Dankgebet folgt.

Leiten Sie (später) durch Theorie und Training zur

Nachfolge an

• Lies die Bibel und tu, was Gott sagt.

• Sprich mit deinem himmlischen Vater.

• Erzähle anderen, was Jesus für dich getan hat.

• Bitte um Vergebung, wenn du wieder gesündigt hast.

• Triff dich mit Christen zum Beten, Bibellesen und Reden.

• Denke daran: Jesus hat versprochen: „Ich will dich nicht verlassen“

(Hebr 13,5).

Begleiten Sie das Kind durch tägliches Gebet, Ermutigung und Gespräche!

Einem Kind helfen, Heilsgewissheit zu finden

Die Wichtigkeit der Heilsgewissheit

Es gibt viele Gründe, warum einem Kind die Heilsgewissheit fehlen

kann. Vielleicht fragt es sich: „Habe ich genug geglaubt? Habe ich genug

gebetet? Habe ich es ernst genug gemeint?“

Das Heil ist ein Geschenk Gottes und gründet sich auf das, was Jesus

tat, nicht auf das, was das Kind getan hat. Darum ist es wichtig, ihm zu

helfen, sich auf das zu konzentrieren, was Gott gesagt und getan hat,

damit es sehen kann, dass sowohl die Rettung als auch die Gewissheit,

gerettet zu sein, sich auf die Verheißungen in Gottes Wort gründen,

nicht auf Gefühle (Römer 10,17).

Sprechen Sie über die Heilsgewissheit

• Fragen Sie das Kind nach seiner Errettung und geben Sie ihm

Gelegenheit, Christus vor Ihnen zu bezeugen. Wenn es kein klares

Bekenntnis hat, führen Sie es durch die Schritte in der Spalte „Ein

Kind zu Christus führen“.

• Lesen Sie zusammen mit dem Kind einen Bibelvers. (1. Johannes 5,12;

1.Johannes 5,13; Johannes 10,29; Johannes 10,28; Apostelgeschichte

16,31; Römer 10,13 oder Johannes 1,12)

• Helfen Sie ihm zu erkennen, dass ein Mensch, der ernsthaft auf

Christus vertraut, wissen darf, dass er gerettet ist.

• Erinnern Sie es daran, dass Gott immer seine Versprechen hält.

• Stellen Sie Fragen wie z. B.: „Hast du deine Sünden bereut und

bekannt? Glaubst du, dass Jesus starb, um die Strafe für deine

Sünden auf sich zu nehmen, und dass er wieder auferstanden ist?

Hast du ihn schon als deinen Retter angenommen?

• Ermutigen Sie es, Ihnen von seiner Bekehrung zu erzählen, und

helfen Sie ihm zu erkennen, dass, wenn es diese Fragen mit „Ja“

beantworten kann, es gerettet ist.

• Sprechen Sie mit ihm über ein verändertes Leben. Ein gläubiges

Kind sollte Veränderungen in seinem Verhalten und in seiner

Lebenseinstellung zeigen, auch wenn dieser Veränderungsprozess

nur allmählich vor sich geht. Es kann dem Kind helfen zu erkennen,

ob es eine Veränderung feststellen kann, die bereits im eigenen

Leben vor sich gegangen ist.

• Helfen Sie ihm zu erkennen, dass Christen noch sündigen und dass,

wenn es gesündigt hat, es Gott um Vergebung bitten soll. Betonen

Sie, dass es nicht nochmals wiedergeboren werden muss.

Geben Sie dem Kind einige hilfreiche Hinweise für

das Leben als Christ:

• Lies deine Bibel und gehorche ihr.

• Sprich mit Gott, deinem himmlischen Vater.

• Erzähle anderen, was der Herr für dich getan hat.

• Bitte Gott um Vergebung, wenn du gesündigt hast.

• Triff dich mit anderen Christen.

• Vergiss nicht: Der Herr verspricht: „Ich will dich nicht verlassen“

(Hebräer 13,5b revidierte Lutherbibel).

6

VON ADAM BIS ELISA NOAH – WIE PROPHET GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


Planungsübersicht

Lektion 5

Noah (Gott will retten)

Lektion 4

Henoch (Leben mit Gott)

Lektion 3

Kain und Abel (Wie wir zu Gott

kommen)

Lektion 2

Adam und Eva (Sünde kommt in die

Welt)

Lektion 1

Gott, der große Schöpfer

Thema / Lektion

Mose 6,1–9,17 und 2. Petrus 2,5

1. Mose 4,16–22.25–26

1. Mose 5,1–29

Hebräer 11,5

1. Mose 4,1–16

Hebräer 11,4

Bibeltext 1. Mose 1,1–2,8 1. Mose 2,9.15–25; 1. Mose 3,1–24 und

2. Korinther 11,3

Du kannst Gott kennen. Sünde bringt Gefahr. Jesus schenkt

Sicherheit.

Leitgedanke Gott ist der große Schöpfer. Alle haben gegen Gott gesündigt. Jeder muss auf dem Weg zu Gott

kommen, den ER gezeigt hat.

Vertraue auf den Herrn Jesus, dann

bewahrt er dich vor der Strafe, die du

verdienst.

Bitte Jesus Christus, deine Sünden zu

vergeben, damit du beginnst, Gott zu

kennen.

Glaube an Jesus zur Vergebung der

Sünde.

Glaube an Jesus Christus, damit er

dich von der Sünde errettet.

Erkenne, dass es einen großen Gott

gibt, der alles erschaffen hat, und

danke ihm.

Anwendung für

Fernstehende

Keine

Keine Danke Gott, dass deine Sünden

vergeben sind.

Danke Gott, dass er der große Schöpfer

ist.

Anwendung für

Gläubige

Biblische Lektion

Lerne Gott immer besser kennen,

indem du mit ihm redest, ihm zuhörst,

Zeit mit ihm verbringst und ihm

gehorchst.

Ringbuchbilder 1-1 bis 1-6 und 2-1 bis 2-2 2-1 bis 2-6 3-1 bis 3-6 4-1 bis 4-6 5-1 bis 5-6

Einstieg • „Wer von euch bastelt gern?“ • Krone • Brief mit Wegbeschreibung • Gespräch mit einem Star • Ein Tropfen Farbe verbreitet sich im

Wasserglas.

Römer 8,1: Es gibt jetzt also keine

Verurteilung für die, die in Christus

Jesus sind.

Johannes 17,3: Und das ewige Leben

besteht darin, dich zu erkennen, den

einzig wahren Gott, und den, den du

gesandt hast, Jesus Christus. (GNB)

Johannes 14,6: Niemand kommt zum

Vater außer durch mich. (NLB)

Apostelgeschichte 16,31: Glaube

an Jesus, den Herrn, dann wirst du

gerettet. (NLB)

Bibelvers 1. Mose 1,1: Am Anfang schuf Gott

Himmel und Erde. (LUT 84)

• Der Anfang eines Buches • Spiel: Finde den richtigen Retter • Der richtige Weg in den Freizeitpark • Eine Einladung • Tauchboot

Einstieg für den

Bibelvers

Bibelvers zum Lernen

• Sicher in einem Sturm

• Stopp/Geh • Puzzleteile entfernen

• Einladung

Lernmethode • Bewegungen • Verschiedene Varianten (siehe

Lektion)

• Wiederholungsspiel: Was war in der

Arche?

• Noah-Bingo

• Rätselseiten

• Wiederholungsspiel: Schuh-

Memory

• Fußabdruck: Leben mit Gott

• Rätselseiten

• Wiederholungsspiel: Der Weg des

Glaubens

• Wiederholungsspiel: Gehe den

richtigen Weg

• Rätselseiten

• Wiederholungsspiel: Obstbaum

• Rätselseiten

Vertiefung • Wiederholungsspiel: Fühlbeutel zur

Schöpfung (Ältere)

• Wiederholungsspiel: Memory

(Jüngere)

• Rätselseiten

• Leporello • Gefahr und Sicherheit

• Tiere

• Gottes Versprechen

• Leporello

• Watte-Schaf

• Leporello

• Steine bemalen

• Türhänger: Krone

• Leporello

• Blätter drucken

• Lesezeichen zur Schöpfung

• Leporello

Spiele/

Bastelarbeit

Rahmenprogramm

• Gebetsimpulse

• Gespräch in Kleingruppen

• Gebetsimpulse

• Gespräch in Kleingruppen

• Gespräch und Dank

• Gruppenarbeit

• Gegenstandslektion: Domino

• Gruppenarbeit

Entdeckerzeit • Akrostichon zur Schöpfung (mit

Arbeitsblatt)

• Gespräch

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. 7


1

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN

Gott, der große Schöpfer

Grundlagen zur biblischen Lektion

Bibeltext: 1. Mose 1,1 bis 2,8

Bibelvers zum Lernen: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ 1. Mose 1,1 (LUT84)

Leitgedanke:

Gott ist der große Schöpfer.

Anwendung für Fernstehende:

Erkenne, dass es einen großen Gott gibt, der alles erschaffen hat,

und danke ihm.

Anwendung für Gläubige:

Danke Gott, dass er der große Schöpfer ist.

Visuelle Hilfsmittel und Arbeitsmaterial

Für die Lektion: • Ringbuch, Bilder 1-1 bis 1-6 und 2-1 bis 2-2

• .Leitgedanke „Gott ist der große Schöpfer.“ (Arbeitsmaterial)

• Ein Bild, das Sie gemalt haben, oder etwas, das Sie gebastelt

haben.

• Zeitleiste zur Bibel (erhältlich bei KEB-Deutschland, Best.-Nr. 1380)

• Eine Auswahl an Blättern, Obst, Gemüse oder Blumen, die die

Kinder ertasten und am Geruch erkennen können. (Wenn Sie

die Kinder ein kleines Stück Obst oder Gemüse probieren lassen

wollen, achten Sie auf mögliche Allergien.)

Für den Bibelvers:

• Visuelles Hilfsmittel: 1. Mose 1,1 (Arbeitsmaterial)

• Bibelvers zum Verteilen (Download)

Für die Vertiefung: Fühlbeutel zur Schöpfung (Wiederholungsspiel)

• Kopfkissen-Bezug oder Stofftasche

• Stoppuhr

• Eine Auswahl an Gegenständen zu.m Ertasten (mindestens

zwei von jeder Sorte), z. B. Tannenzapfen, glatte Kieselsteine,

Muscheln, Blätter, Orangen, Federn, Gummibänder, Pfeifenputzer

(Basteldraht), Schwämme, Wollknäuel, Wattebäusche, Bällchen,

Schmirgelpapier.

Memory (Wiederholungsspiel Jüngere)

• Vorlage (Arbeitsmaterial)

• Filzdeckel

Rätselseiten (Download)

• Für Ältere: Fingerabdruck-Labyrinth

• Für Jüngere: Fingerabdruck

Für die Bastelarbeit:

Blätter drucken

• Alte Zeitungen und alte T-Shirts/Schürzen

• Eine Auswahl an Blättern

• Fingerfarben

• Pinsel (je nach Wahl)

• Papier, Pappteller oder Karton zum Bemalen

8 Lektion 1 ABRAHAM • ISAAK • JAKOB – GOTTES PLAN ENTFALTET SICH • KEB-Deutschland e. V.


Für die Bastelarbeit:

Für die Bastelarbeit:

Lesezeichen zur Schöpfung

• Vorlage des Lesezeichens (Download), ausgedruckt auf leichtem

Karton, ein Lesezeichen für jedes Kind

• Bunt- oder Filzstifte

Leporello (über alle 5 Lektionen)

• farbigen Kartonstreifen für jedes Kind

• Vorlagen für Leporello (Download), ausgedruckt und

auseinandergeschnitten für jedes Kind

• Kleber, Buntstifte

Für die Entdeckerzeit: Akrostichon zur Schöpfung

• Großer Bogen Papier oder Weißwandtafel

• Filzschreiber

• Arbeitsblatt mit Bibelstellen (Download)

Für den Anwesenheits-Wettbewerb: Gottes Schöpfung

• Vorlagen „Garten Eden“ und „Tiere“ (Download), ausgedruckt für

jedes Kind

• Kleber, Buntstifte

Programmvorschlag

Hinweis: Im Download-Bereich finden Sie

eine Vorlage als Strichgrafik und eine farbige

Vorlage.

Vor der Stunde:

Zu Beginn:

Lied:

Bibelvers:

Lied:

Biblische Lektion:

Lied:

Wiederholungsspiel:

Entdeckerzeit:

Bastelarbeit:

Bastelarbeit:

oder

Vertiefung:

Schluss:

Anwesenheits-Wettbewerb „Gottes Schöpfung“ beginnen, während

die Kinder ankommen

Begrüßung, Gebet, Knabberei, Regeln erklären

Ein Lied darüber, dass Gott Herr ist, z. B. „Gott ist unser Herr“ (T.:

Dagmar Heizmann-Leucke, M.: Klaus Heizmann; aus: Komm, sing

mit! V. 9.0)

1. Mose 1,1; Wiederholung: Bewegungen

Ein Lied über Gottes wunderbare Schöpfung, z. B. „Bunt“ (T. u. M.:

Annegret Sarembe; aus: Kinder feiern Jesus)

Gott, der große Schöpfer

Dazwischen evtl. ein Lied über Gottes Macht, z. B. „Mein Gott ist so

groß, so stark und so mächtig“ (aus: Meine Lieder – deine Lieder)

Das hat Gott gemacht (T. u. M.: Ute Rink; aus: Feiert Jesus! Kids)

„Fühlbeutel zur Schöpfung“ oder „Memory“

„Akrostichon zur Schöpfung“ oder „Gespräch“

„Blätter drucken“ oder „Lesezeichen zur Schöpfung“

Leporello

Rätselseiten

Ansagen, Gebet, Bibelvers zum Verteilen

ABRAHAM • ISAAK • JAKOB – GOTTES PLAN ENTFALTET SICH • KEB-Deutschland e. V.

Lektion 1

9


Hinweis: Es empfiehlt sich, die angegebenen

Verse aus Gottes Wort vorzulesen.

Einstieg

Wer von euch bastelt gerne?

Gliederung

Hauptteil

Tag 1: Gott spricht, und Licht leuchtet auf.

Gott erschafft Tag und Nacht.

Tag 2: Gott spricht, und die Wasser trennen sich.

Gott erschafft die Wolken und den Himmel.

Tag 3: Gott sammelt das Meer und trockenes Land erscheint.

Gott erschafft Pflanzen und Bäume. LG, ANW/F; LG,ANW/G

Tag 4: Gott erschafft Sonne, Mond, Sterne und Planeten. (1. Mose 1,14; Psalm 147,4)

Tag 5: Gott füllt das Wasser mit Tieren und die Luft mit Vögeln.

Tag 6: Gott erschafft alle anderen Tiere.

Höhepunkt

Gott erschafft Adam, den ersten Menschen. (1. Mose 1,26–27; Psalm 139,14) LG, ANW/F;

LG,ANW/G

Gott macht eine Frau für Adam: Eva.

Gottes Werk ist sehr gut!

Tag 7: Gott ruht von seiner Arbeit.

Schluss

Du hast einen großen Gott, der alles erschaffen hat. LG, ANW/F; LG,ANW/G

Bibelvers zum Lernen

BIBELVERS ZUM LERNEN • Lektion 1 VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN © 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe • All rights reserved

„Am Anfang

schuf Gott

Himmel und Erde.“

1. Mose 1, Vers 1

Hinweis: Wechseln Sie ab zwischen Erklärung,

Anwendung und Wiederholung

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ 1. Mose 1,1 (Luther 2017)

Einstieg:

Darbietung:

(Zeigen Sie den Kindern ein Buch, aber nicht die Bibel. Bitten Sie dann

einen Freiwilligen nach vorn und lassen Sie ihn den Anfang des Buches

finden.) Ich liebe es, neue Bücher zum Lesen zu bekommen. Wenn

ich die erste Seite aufschlage, bin ich schon gespannt auf das, was

alles passiert. Der allererste Vers in der Bibel ist genauso spannend.

Er erzählt uns von Gott und von dem, was er ganz am Anfang der

Welt tat.

(Zeigen Sie den Kindern Ihre Bibel und erinnern Sie sie daran, dass sie

Gottes Wort ist. Lesen Sie den Vers aus Ihrer Bibel vor. Lassen Sie die

Kinder danach den Vers vom visuellen Hilfsmittel ablesen.)

10

Lektion 1

Erklärung:

„Am Anfang“: Alles im Weltall hat einen Anfang, aber nicht Gott.

Gott war schon immer da – immer und ewig. Das Weltall gab es

nicht schon immer. Es hatte einen Anfang.

„… schuf Gott“: Was sagen uns diese Wörter über Gott? (Antwort

der Kinder) Sie sagen uns, dass es einen Gott gibt. Es gibt nicht zwei,

drei, vier oder fünf Götter. Es gibt einen Gott. Diese Wörter sagen uns

auch, dass Gott der große Schöpfer ist. Das Wort „schuf“ bedeutet:

„machte“. Gott schuf oder machte die Welt aus dem Nichts. Die Welt

ist nicht von selbst entstanden, auch nicht aus Zufall – sie wurde

von Gott erschaffen. Es kann schwierig sein zu verstehen, wie Gott

VON ADAM BIS ELISA NOAH –– PROPHET WIE GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


dieses ganze Weltall machen konnte, aber die Bibel sagt uns, dass

es stimmt, und wir können uns darauf verlassen: Alles, was die Bibel

sagt, ist wahr, zu 100%.

„Himmel und Erde“: Was sagt uns dieser Vers noch über Gott?

(Antwort der Kinder) Er zeigt uns, wie mächtig Gott ist – er konnte

alles im Weltall erschaffen, das, was ganz weit weg ist – wie die Sterne

– und das, was ganz nah ist – unsere Erde, auf der wir wohnen;

Riesengroßes, wie z. B. ... (lassen Sie die Kinder aufzählen) ... Planeten

und Sonnen, und Klitzekleines, wie z. B. ... (lassen Sie die Kinder aufzählen)

... Ameisen. Wir können so viel über Gott herausfinden durch

das, was er machte. Er ist der Schöpfer des Himmels und der Erde

und für ihn ist nichts zu schwer.

Anwendung für Fernstehende:

Gott will nicht, dass du ihn vergisst oder nicht beachtest. Er will, dass

du glaubst: Er ist der eine, wahre Gott, der das Weltall und alles darin

erschaffen hat. Bist du bereit, an Gott zu glauben? Dann danke ihm,

dass er der große Schöpfer ist! Sag es ihm in einem Gebet oder Lied.

Du kannst das gleich heute tun.

Anwendung für Gläubige:

Wenn du dich umschaust in der Welt, die Gott gemacht hat, dann

vergiss nicht, ihm zu danken. Er ist so groß, so kreativ und so mächtig!

Er will, dass du das erkennst und ihm für all das dankst.

Wiederholung: Bewegungen

Fordern Sie die Kinder auf, bei der Wiederholung dieses Verses die folgenden

Bewegungen auszuführen:

„Die Bibel sagt“ Hände aneinanderlegen und dann öffnen, so wie man ein Buch

aufschlägt.

„In 1. Mose 1, Vers 1:“ Bei der ersten 1 einen Daumen hochstrecken und bei der zweiten 1

den anderen Daumen hochstrecken.

„Am Anfang“

Beide Daumen nach oben strecken und mit ihnen rückwärts über

die Schultern deuten.

„schuf Gott“

mit beiden Zeigefingern auf den Mund deuten. (Erklären Sie den

Kindern, dass sie später sehen werden, was diese Bewegung bedeutet.)

„Himmel“

nach oben deuten.

„und Erde.“

einen Kreis in die Luft malen und dadurch die Erde darstellen.

Lektion

Hinweis für Mitarbeiter:

Die Kinder werden mit der Evolutionstheorie und vielen kulturellen Einflüssen bombardiert,

die sagen: „Es gibt keinen Gott“. Die biblische Lektion über die Schöpfung ist für heutige

Kinder von entscheidender Bedeutung. Sie können nicht nur wissen, dass es einen Gott gibt,

sondern auch, dass er Gott, der große Schöpfer ist, der die Welt gemacht hat und der sie, die

Kinder, einzigartig und zu etwas Besonderem gemacht hat.

Wir möchten, dass sie durch diese Lektion erkennen: Gott ist der große Schöpfer! Verteilt in

der ganzen Lektion befinden sich interessante Fakten über die Schöpfung. Die Kinder werden

sich über die Wunder der Schöpfung freuen und hoffentlich auch darüber staunen, wie

bewundernswert Gott, unser großer Schöpfer ist. Bitten Sie Gott, dass er sich – während Sie

lehren – den Kindern offenbart, damit sie erkennen: Er ist der Schöpfer von allem.

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. Lektion 1 11


Die folgende Wahrheit sollte während der Gruppenstunde deutlich vermittelt werden: Gott

ist der große Schöpfer.

Diese Lektion nimmt sehr oft Bezug auf diesen Leitgedanken; darum ist er im Lektionstext

durch Fettdruck hervorgehoben und nicht nur, wie sonst, eingerückt und markiert. Die Anwendungen

jedoch sind markiert und eingerückt.

Einstieg

Wer von euch bastelt gern? (Reaktion der Kinder) Ich war fleißig und habe etwas gemacht.

Ich finde, das ist mir sehr gut gelungen! (Zeigen Sie ein Bild, das Sie gemalt haben, oder einen

Gegenstand, den Sie gebastelt haben.) Dafür brauchte ich viel Zeit. Ich musste denken und

planen, was ich machen wollte, die Werkzeuge und das benötigte Material zusammentragen

und dann habe ich mich daran gemacht, es zu basteln – zu erschaffen.

Hinweis: Lesen Sie 1. Mose 1,1 vor und

lassen Sie die Kinder antworten. Zeigen Sie

an der Zeitleiste zur Bibel, wann Gott die

Welt erschuf.

Hinweis: Zeigen Sie den Leitgedanken und

sagen Sie gemeinsam mit den Kindern: „Gott

ist der große Schöpfer.“ Fordern Sie die Kinder

auf, beim Wiederholen des Leitgedankens

Bewegungen auszuführen; diese können

ihnen helfen, sich das Gelehrte einzuprägen.

Vorschläge für Bewegungen: „Gott“: nach

oben deuten; „der große“: mit beiden Armen

die Muskeln spielen lassen; „Schöpfer“: den

Umriss der Weltkugel mit den Händen in die

Luft malen.

Die Bibel spricht von einem Erschaffer, vom Schöpfer. Er ist ein ganz besonderer, großer Schöpfer.

Ja, es gibt keinen Schöpfer so wie ihn. Was meinst du: Wer ist das? (Antwort der Kinder) Wir

nennen Gott den „großen“ Schöpfer, weil die Bibel sagt: Er ist viel größer als irgendjemand

oder irgendetwas, und er ist der einzige, wahre, lebendige Gott. Er ist Gott, der große Schöpfer!

Gott „schuf“ bedeutet: er machte etwas. Passt auf: Ich lese einen Vers aus Gottes Wort, der

Bibel, und ihr sagt mir, was Gott schuf. „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“

Gott schuf das ganze Weltall und alles, was darin ist, alles, was es gibt. All die fantastischen

Dinge, die wir um uns herum sehen, sind nicht zufällig entstanden – Gott, der große Schöpfer,

hat sie gemacht!

Hauptteil

(Lassen Sie die Kinder die Augen schließen, während Sie erzählen.)

Als Gott die Welt erschuf, herrschten zuerst überall Leere und Dunkelheit. Aber dann sprach

Gott, der große Schöpfer, Worte in die dunkle Leere hinein. Er sagte: „Licht soll aufleuchten!“

Da erschien das Licht! (Die Kinder dürfen die Augen wieder öffnen.)

Bild 1-1: Tag Nummer eins

Nur Gott konnte das tun. Das Licht erstrahlte nicht zufällig. Gott brauchte kein Material und

kein Werkzeug, so wie ich sie für meine Bastelarbeit brauchte. Gott sprach und das Licht

leuchtete auf aus dem Nichts. (Deshalb haben wir vorhin beim Lernen des Bibelverses die Finger

auf den Mund gelegt. Gott hat die Welt erschaffen, nur indem er sprach.) Wie groß ist Gott, dass

er etwas Schönes aus dem Nichts erschaffen konnte!

Hinweis: Fordern Sie die Kinder auf, den

Leitgedanken zu wiederholen. Gott ist der

große Schöpfer!

Die Bibel sagt, dass Gott das Licht gefiel. Er sah, dass es gut war. Doch Gott hörte damit nicht

auf. Er trennte das Licht von der Dunkelheit. Gott nannte das Licht „Tag“. Was meinst du: Wie

nannte er die Dunkelheit? (Antwort der Kinder) Ja: „Nacht“. Am ersten Tag der Schöpfung

machte Gott das Licht und erschuf Tag und Nacht. Gott sah, dass es gut war.

Bild 1-2: Tag Nummer zwei!

(Die Kinder können mit Ihnen wiederholen: „Tag Nummer zwei!“) Die Erde war anfangs noch

ganz und gar von Wasser bedeckt. Doch am zweiten Schöpfungstag sprach Gott wieder, und

die Wassermassen bewegten und trennten sich. Dazwischen entstand ein Luftraum, unsere

Atmospäre. Ein Teil des Wassers sammelte sich wie aufsteigender Nebel in der Atmosphäre.

Die Erde wurde zu einem großen Meer und darüber wölbte sich ein weiter Himmel mit Wolken.

12

Lektion 1

Wir können nicht verstehen, wie Gott solche unglaublichen Dinge machen konnte, nur,

indem er sprach. Aber er tat es. Wie groß ist Gott, unser Schöpfer! Er hat alle Macht. Gott ist

der große Schöpfer!

VON ADAM BIS ELISA NOAH –– PROPHET WIE GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


Bild 1-3: Tag Nummer drei!

(Die Kinder können mit Ihnen wiederholen: „Tag Nummer drei!“) Gott machte weiter mit seinem

wunderbaren, perfekten Plan für die Welt. Darum sprach er wieder: „Die Wassermassen auf

der Erde sollen zusammenfließen, damit das Land zum Vorschein kommt!“ (V. 9 Hfa). Und

so geschah es. Er erschuf Pflanzen und Bäume, die auf dem Land wachsen konnten! Nenne

deinem Nebenmann etwas, was grün ist, was wächst und was Gott geschaffen hat.

Am Tag Nummer drei machte Gott alle diese wunderbaren Dinge, die wir genießen können.

Jedes wurde für sich und perfekt gestaltet. Gott machte die Pflanzen so, dass sie sich durch

die Samen der Früchte immer wieder vermehren können.

Hast du schon gewusst, dass Pflanzen Sauerstoff produzieren, den wir Menschen zum Atmen

brauchen? Atmet tief ein. (Tun Sie das mit den Kindern.) Beim Einatmen hast du Sauerstoff

aufgenommen. Gott erschuf die Pflanzen und gab ihnen die besondere Aufgabe, Sauerstoff

hervorzubringen. Er erschuf alles perfekt. Die Bibel sagt uns, was Gott selbst am dritten Tag

über seine Schöpfung sagte: „Und er sah, dass es gut war“!

Wenn du dir die Pflanzen und Blumen in der Natur betrachtest, denkst du dann jemals an den,

der sie geschaffen hat? Die Bibel erklärt uns: Es ist Gott, der diese Dinge gemacht hat. Gott

entwarf und machte alles schön und bunt. Er ist so kreativ und uns gegenüber so großzügig,

dass er unseren Dank und unser Lob verdient!

LG, ANW/F/G Das nächste Mal, wenn du nach draußen gehst, schau dir die Pflanzen

und die Bäume an und denke dann daran, Gott zu danken. Danke ihm für alles, was er

gemacht hat. Danke ihm, dass er der große Schöpfer ist. (Fordern Sie die Kinder auf, den

Leitgedanken zu wiederholen: „Gott ist der große Schöpfer.“)

Bild 1-4 Tag Nummer 4!

(Die Kinder können mit Ihnen sagen: „Tag Nummer vier!“) Am vierten Schöpfungstag sprach

Gott: „Am Himmel sollen Lichter entstehen, die den Tag und die Nacht voneinander trennen

und nach denen man die Jahreszeiten und auch die Tage und Jahre bestimmen kann!“ (Hfa)

Hinweis: Lassen Sie die Kinder aktiv werden.

Wenn möglich, legen Sie eine Auswahl

an Blättern, Früchten und Gemüsen oder

Blumen aus und lassen Sie die Kinder diese

berühren und daran riechen. Sie können es

den Kindern auch anbieten, ein wenig von einer

Frucht oder einem Gemüse zu probieren,

aber achten Sie dabei auf mögliche Allergien.

LEITGEDANKE • Lektion 1 VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN © 2019 CEF of Europe • All rights reserved

Gott

ist der große

Schöpfer.

Hinweis: Lesen Sie 1. Mose 1,14 aus Ihrer

Bibel vor.

Welche Lichter könnten das sein? (Antwort der Kinder) Sonne, Mond und Sterne! Von da an

schien die Sonne bei Tag und der Mond bei Nacht.

Gott machte auch die Sterne. Rate mal, wie viele Sterne unsere Milchstraße – unsere Galaxie –

hat. (Reaktion der Kinder) Über 100 Milliarden! Was meinst du: Wie viele Galaxien gibt es? Auch

über 100 Milliarden und es werden noch weitere entdeckt! Das heißt, die Gesamtzahl der

Sterne beträgt Hundert Milliarden mal hundert Milliarden. Die Bibel sagt: „Er zählt die Sterne

und nennt sie alle mit Namen“ (Ps 147,4 LUT2017). Gott machte die Planeten und schickte sie

genau auf ihre Bahn. Die Planeten in unserem Sonnensystem kreisen schon seit tausenden

von Jahren auf ihrer Umlaufbahn. Sie verlassen sie niemals und sie stoßen nicht zusammen.

LG, ANW/F/G Wie wunderbar ist Gott und seine Schöpfung! Wenn du nach draußen gehst

und den Sternenhimmel betrachtest, kann dir das helfen, zu verstehen, wie gewaltig unser

Weltall ist. Gott will, dass du erkennst, dass er der große Schöpfer ist. Er ist der Eine, der

viel größer ist als wir; er hat alles unter Kontrolle. Gott ist der große Schöpfer und er will,

dass wir ihm danken und ihn loben für alles, was er gemacht und getan hat.

Hinweis: Lesen Sie Psalm 147,4 vor. Helfen

Sie jüngeren Kindern, die unermessliche

Weite des Weltalls zu verstehen, indem Sie

so tun, als zählten Sie mit ihnen viele Sterne,

und sagen Sie ihnen, dass sie, auch wenn sie

hundert Jahre alt würden, nicht genug Zeit

hätten, um alle Sterne unserer Milchstraße

zu zählen.

Begriffserklärung für Kinder: Gott „loben“

bedeutet, ihm zu sagen: „Das hast du prima

gemacht!“

(Wenn Sie die Lektion hier kurz unterbrechen möchten, können Sie an dieser Stelle mit den Kindern

ein Loblied mit Bewegungen für Gott, den Schöpfer, singen, z. B. „Mein Gott ist so groß, so stark

und so mächtig“).

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. Lektion 1 13


Bild 1-5: Tag Nummer fünf!

(Die Kinder können mit Ihnen sagen: „Tag Nummer fünf!“) Am fünften Tag sprach Gott wieder

und begann, die Welt zu füllen, die er gemacht hatte! Gott sprach: „Im Meer soll es von Meerestieren

wimmeln und Vögel sollen in der Luft fliegen“ (1. Mose 1,20 Hfa). Gott füllte das

Wasser mit Tieren! Nennt einige Tiere, die im Wasser leben. (Antwort der Kinder) Ihr konntet

viele Tiere nennen, die im Wasser leben. Ist es nicht unglaublich, dass Gott nicht nur eine

Tierart erschuf, die im Wasser lebt, sondern Mengen von verschiedenen Tierarten – jede

einzigartig und speziell? Was für ein wunderbarer, kreativer Gott er ist! Gott ist der große

Schöpfer. (Lassen Sie die Kinder den Leitgedanken wiederholen: „Gott ist der große Schöpfer“.)

Hinweis:: Sie können den Kindern einen

interessanten Aspekt über einen Fisch oder

einen Vogel nennen und über dessen besondere

Fähigkeiten. Zum Beispiel: Einige

Enten lassen beim Schlafen ein Auge offen,

um wachsam zu sein vor Gefahr.

Gott füllte auch den Luftraum mit vielen Arten von Vögeln. Am Ende des fünften Tages waren

Himmel und Meer mit Leben gefüllt. Gott sah, „dass es gut war“. Das heißt: Gott gefiel das,

was er durch sein Wort gemacht hatte.

Bild 1-6: Tag Nummer sechs!

(Die Kinder können mit Ihnen sagen: „Tag Nummer sechs!“) Am sechsten Tag machte Gott alle

übrigen Tiere. Wir zählen jetzt bis drei, und dann darfst du laut herausrufen, was dein Lieblingstier

ist. (Reaktion der Kinder) Weißt du schon, dass Gott auch die Dinosaurier geschaffen

hat? Ja! Die Dinosaurier waren normale Tiere, genau wie auch die anderen Landtiere. Welch

ein wunderbarer, kreativer Gott ist er! Gott ist der große Schöpfer.

Höhepunkt

Bild 2-1

Gott war mit seiner Schöpfung noch nicht fertig. Er wollte das außerordentlichste Geschöpf

machen. (Lesen Sie 1. Mose 1,26–27 vor.) „Da sprach Gott: ‚Wir wollen Menschen schaffen nach

unserem Bild, die uns ähnlich sind. Sie sollen über die Fische im Meer, die Vögel am Himmel,

über alles Vieh, die wilden Tiere und über alle Kriechtiere herrschen.’ So schuf Gott die Menschen

nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er sie, als Mann und Frau schuf er sie.“ (NLB)

Gott machte den ersten Mann, Adam, aus dem Staub der Erde. Gott hauchte Adam seinen

Atem ein, und Adam begann zu leben! Adam unterschied sich von allen anderen Geschöpfen

Gottes, weil Adam nach Gottes Bild gemacht worden war, d. h. er war Gott ähnlich. Er konnte

sich Dinge ausdenken, etwas herstellen und Entscheidungen treffen. Tiere können das nicht.

Vor allem aber hat Gott den Menschen so geschaffen, dass er mit ihm reden kann und in

Gemeinschaft mit ihm lebt.

Hinweis: Fordern Sie die Kinder auf, ihn

zu betrachten und zu erkennen, dass jeder

Daumenabdruck einzigartig und anders ist.

Sie können den Kindern einen interessanten

Fakt über ihren Körper nennen. Zum Beispiel,

dass ihr Herz jede Minute am Tag etwa 60 Mal

schlägt – das sind jeden Tag etwa 8600 Mal!

Gott machte auch dich. Er hat dich besonders und einzigartig geschaffen. In einem Gebet

in der Bibel heißt es: „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind

deine Werke; das erkennt meine Seele“ (Ps 139,14 LUT84).

Schaut euch einmal alle euren Daumen an und vergleicht ihn mit dem Daumen eures Nebenmannes.

Ist es nicht schön, zu wissen, dass du von Gott, dem großen Schöpfer, einzigartig

geplant und gemacht wurdest und dass er sagt, du bist jemand unglaublich Besonderes?

LG ANW/F/G Wenn du nach Hause gehst und dich im Spiegel betrachtest, danke Gott,

dass er dich gemacht hat, dass er dich liebt und sagt, dass du jemand Besonderes bist.

14

Lektion 1

Bild 2-2

Weil Gott Adam liebte, tat er für ihn etwas ganz Besonderes. Gott ließ Adam in einen tiefen

Schlaf fallen. Dann nahm Gott eine Rippe aus Adams Seite. Aus der Rippe machte Gott eine

Frau und führte sie zu Adam, damit sie seine Frau wurde. Adam nannte sie „Eva“. Gott gab

ihnen eine große Aufgabe: Sie sollten Kinder und Enkel bekommen und für die restliche

Schöpfung verantwortlich sein. In sechs Tagen machte Gott, der große Schöpfer, unsere Welt

und alles, was darin ist.

VON ADAM BIS ELISA NOAH –– PROPHET WIE GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


WIEDERHOLUNG MEMORY (JÜNGERE) • Lektion 1

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN © 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe • All rights reserved

Als er fertig war, betrachtete er sein Werk. Gott schaute sich alles an, was er gemacht hatte,

und „es war sehr gut“!

Tag Nummer sieben!

(Die Kinder können mit Ihnen sagen: „Tag Nummer sieben!“) Am siebenten Tag ruhte Gott von

seiner Arbeit. Er ruhte nicht, weil er müde gewesen wäre. Er ruhte, weil sein Werk fertig war

und weil er damit zufrieden war.

Hinweis: Vereinfachen Sie diese Lehre für

jüngere Kinder, indem Sie auf Ihren Brustkorb

deuten und sagen, dass Gott eine Rippe aus

Adams Seite nahm und aus ihr eine Frau

erschuf.

Schluss

LG ANW/F/G Wenn du die Welt um dich herum betrachtest, denke an das, was die Bibel

sagt. Du hast einen genialen und großen Gott, der alles erschaffen hat. Danke ihm, dass

er der eine und einzige Gott ist. Danke ihm, dass er alle Macht hat. Danke ihm für die

erstaunliche Welt, die er geschaffen hat.

Vertiefungen

Wiederholungsspiel: Fühlbeutel zur Schöpfung (Ältere)

Anleitung:

Wiederholungsspiel: Memory (Jüngere)

Anleitung:

Teilen Sie die Kinder in zwei Teams ein. Richten Sie die Fragen abwechselnd

an sie. Bei richtiger Antwort verdient ein Kind zehn Punkte

für sein Team. Es kann Zusatzpunkte verdienen, indem es zwei

gleiche Gegenstände in dem Beutel ertastet. Dazu steckt es seine

Hand in den Beutel, befühlt die Gegenstände, ohne hineinzusehen,

und zieht zwei gleiche hervor. Dazu hat es zehn Sekunden Zeit. Die

Kinder können mitmachen, indem sie einen Countdown machen von

zehn bis Null. Wenn zwei gleiche Gegenstände gefunden worden

sind, belohnen Sie dies mit 10 Extrapunkten. Am Ende gewinnt das

Team mit den meisten Punkten.

Schneiden Sie die Memorykarten aus dem Arbeitsmaterial aus.

Nach jeder richtig beantworteten Frage darf ein Kind zwei Karten

aufdecken. Findet es ein Pärchen, darf es dieses behalten.

Wiederholungsfragen

1. Woher wissen wir, wie die Welt gemacht wurde? (Gott sagt es uns in der Bibel.)

2. Wann schuf Gott Himmel und Erde? (Am Anfang)

3. Wie war die Erde, bevor Gott das Licht erschuf? (Dunkel und leer)

4. Wie erschuf Gott die Sonne, den Mond, die Pflanzen usw.? (Er sprach, und die Dinge

standen da.)

5. Was dachte Gott über alles, was er geschaffen hatte? (Es war gut.)

6. Warum konnte Gott etwas erschaffen, einfach nur, indem er sprach? (Weil er der

allmächtige Gott ist, der große Schöpfer.)

7. Nenne mir etwas Besonderes, was du über Gott weißt. (Verschiedene Antworten möglich.

Zu den Beispielen in dieser Lektion gehören: Er machte alles; er ist der einzige wahre lebendige

Gott; er ist mächtig; er ist kreativ.)

8. Was sollen wir Gott geben? (Unseren Dank, unser Lob)

9. Wofür sollen wir Gott danken? (Wir sollen dankbar dafür sein, dass er der große Schöpfer

ist und uns alles gegeben hat.)

10. Kannst du den Bibelvers aufsagen, den wir heute gelernt haben? („Am Anfang schuf Gott

Himmel und Erde.“ 1. Mose 1,1)

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. Lektion 1 15


Rätselseiten

Durchführung:

Drucken Sie die Rätselseiten aus dem Downloadbereich aus und

lassen Sie die Kinder die Seiten am Ende der Stunde oder zu Hause

ausfüllen.

Bastelarbeiten

LESEZEICHEN ZUR SCHÖPFUNG • Lektion 1 VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN © 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe • All rights reserved

1

2

3

4

5

6

7

Lies diese Verse

1. Mose 1, Verse 1-31

1. Mose 2, Verse 1-3

Was hat Gott an den einzelnen

Schöpfungstagen geschaffen?

Schreibe es auf

1

2

3

4

5

6

7

Lies diese Verse

1. Mose 1, Verse 1-31

1. Mose 2, Verse 1-3

Was hat Gott an den einzelnen

Schöpfungstagen geschaffen?

Schreibe es auf

1

2

3

4

5

6

7

Lies diese Verse

1. Mose 1, Verse 1-31

1. Mose 2, Verse 1-3

Was hat Gott an den einzelnen

Schöpfungstagen geschaffen?

Schreibe es auf

1

2

3

4

5

6

7

Lies diese Verse

1. Mose 1, Verse 1-31

1. Mose 2, Verse 1-3

Was hat Gott an den einzelnen

Schöpfungstagen geschaffen?

Schreibe es auf

1

2

3

4

5

6

7

Lies diese Verse

1. Mose 1, Verse 1-31

1. Mose 2, Verse 1-3

Was hat Gott an den einzelnen

Schöpfungstagen geschaffen?

Schreibe es auf

Bastelarbeit: Blätter drucken

Anleitung:

Decken Sie die Tische mit Zeitungspapier zu. Die Kinder dürfen sich

aus einer von Ihnen mitgebrachten Auswahl an Blättern welche

aussuchen. Die Kinder können die Blätter in Fingerfarbe tauchen

oder mit dem Pinsel anmalen. Nun können sie Abdrücke der Blätter

machen, mit ihnen Muster oder Bilder gestalten – auf Papier,

Papptellern oder Karton. Sie können die fertigen Bilder an die Wand

hängen, um den Kindern zu helfen, daran zu denken, dass Gott der

große Schöpfer ist. Alternativ dazu können die Kinder Karten zum

Verschenken gestalten. Falten Sie dazu jeweils ein Stück Karton auf

die Hälfte. Die Kinder dekorieren diese Karte, indem sie Blätter darauf

kleben oder sie mit Blättern farbig bedrucken.

Lernaktivität: Lesezeichen zur Schöpfung

Anleitung:

Schneiden Sie die ausgedruckten Lesezeichen auseinander und

geben Sie jedem Kind eines. Die Kinder können die Bilder auf dem

Lesezeichen anmalen. Ermutigen Sie die Kinder, aufzuschreiben,

was Gott an den einzelnen Schöpfungstagen geschaffen hat; dies

soll ihnen helfen, an Gottes wunderbare Schöpfung zu denken.

Leporello: Von Adam bis Noah

Hinweis:

Vorbereitung:

Durchführung:

Diese Bastelarbeit geht über alle 5 Lektionen, sodass die Kinder

am Ende dieser Lektionsreihe eine Übersicht der Lektionen mit nach

Hause bekommen.

Schneiden Sie den farbigen Karton längs in der Mitte auseinander.

Falzen Sie ihn für die Kinder vor, sodass ein Leporello (Faltbuch im

Zickzack-Falz) entsteht mit 4 Teilen. Drucken Sie die Einklebezettel

aus und schneiden Sie sie auseinander.

Jeweils am Ende der Stunde bekommen die Kinder einen weiteren

Einklebezettel für ihren Leporello. Sie malen das Bild aus und kleben

den Zettel in das Faltbuch auf die nächste leere Seite. Kinder, die eine

Stunde verpasst haben, können beim Ankommen in der nächsten

Stunde den Zettel noch einkleben. Geben Sie den Leporello erst am

Ende der Lektionsreihe mit nach Hause, wenn alles vollständig ist.

Anwesenheits-Wettbewerb: Gottes Schöpfung

Vorbereitung:

Durchführung:

Drucken Sie für jedes Kind ein Bild vom Garten Eden und die Tier-

Sticker aus. Schneiden Sie die Tiersticker aus und bewahren Sie sie

nach Arten getrennt in Umschlägen auf.

Beim Ankommen erhält jedes Kind ein Tier von einer anderen Art

zum Aufkleben auf das Garten-Bild. Wenn sie möchten, können Sie

auch für mitgebrachte Freunde oder auswendig gelernte Bibelverse

Tiersticker vergeben. Am Ende der ganzen Lektionsreihe bekommt

jedes Kind sein Bild mit nach Hause.

16 Lektion 1

VON ADAM BIS ELISA NOAH –– PROPHET WIE GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


Entdeckerzeit

Möglichkeit 1: Akrostichon zur Schöpfung

(Diese Aktivität kann in Kleingruppen oder mit der ganzen Gruppe durchgeführt werden.)

Schreiben Sie das Wort „Schöpfung“ vertikal auf einen großen Bogen Papier oder an eine

Weißwandtafel. Nennen Sie die Buchstaben einzeln nacheinander und fragen Sie die Kinder

nach Dingen, die Gott geschaffen hat und die mit diesem Buchstaben beginnen. Schreiben

Sie diese Dinge in die Zeilen, die mit demselben Buchstaben beginnen. Zum Beispiel:

Sonne, Sterne, Seepferdchen

Chamäleon, Chinakohl, Clownfisch

Hund, Himbeeren, Hase

Ölbaum

Pferd, Pfirsich, Palme

Fisch, Farn

Uhu

Nüsse, Narzisse

Goldfisch, Gras

Lobe Gott für das, was er gemacht hat.

Nimm dir jeden Tag etwas Zeit zum Bibellesen. Schlage in deiner Bibel eine Bibelstelle aus der Tabelle nach. Lies die Verse

und überlege, wofür du Gott danken kannst. Schreibe einen kurzen Satz auf.

Wenn du den Text gelesen und etwas aufgeschrieben hast, dann male die Blume an.

Wir lesen in der Bibel, dass Gott das ganze Weltall und alles, was darin ist, geschaffen hat. All

die wunderbaren Dinge, die wir sehen, anfassen, riechen, essen und hören können, wurden

von Gott gemacht. Denke daran: Er will, dass wir ihm dafür danken, dass er der große Schöpfer

ist. Wir wollen jetzt zusammen beten und Gott danken, dass er der große Schöpfer ist, und

für alles, was er geschaffen hat. (Geben Sie den Kindern nach dem Gebet das Arbeitsblatt mit

den Bibelstellen, die von Gottes Werk in der Schöpfung sprechen, mit nach Hause. Fordern Sie die

Kinder auf, jeden Tag in ihrer Stillen Zeit einen dieser Verse in ihren Bibeln zu suchen und zu lesen.

Falls Kinder keine eigene Bibel besitzen, stellen Sie ihnen eine Bibel zur Verfügung oder drucken

Sie die Verse für sie aus. Ermutigen Sie die Kinder, nach dem Lesen Gott zu danken und zu loben

für das, was er gemacht hat. Sie können das in eigenen Worten in die Spalte daneben schreiben.)

Bibelstelle

1. Mose 1, Vers 14

Psalm 33, Vers 6

Psalm 33, Vers 9

Psalm 102,Vers 26

Hebräer 11, Vers 3

Psalm 139,

Verse 13-14

Offenbarung 4,

Vers11

ENTDECKERZEIT • Lektion 1

Das hat Gott gemacht, dafür will ich ihm danken.

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN © 2019 Child Evangelism Fellowship of Europe • All rights reserved

Möglichkeit 2: Gespräch

(Diese Aktivität wird den Kindern helfen, sich bewusst zu werden, dass Gott alles um sie herum

geschaffen hat sowie auch sie selbst. Gott erschuf jedes große und kleine Ding sorgfältig und

weise – alle Tiere und Menschen. Wir können dankbar sein, dass er uns all das gab, um uns daran

zu freuen.) Heute haben wir gelernt, dass Gott der große Schöpfer ist, der alles erschaffen hat,

auch dich und mich. Weißt du noch, was Gott als Erstes schuf? (Suchen Sie sich die Fragen je

nach vorhandener Zeit aus und/oder passen Sie sie für Ihre Kindergruppe an.)

Tag 1: Am Anfang war es überall dunkel und leer. Wie fühlst du dich im Dunkeln? Bist du

dann froh? Fühlst du dich allein in der Finsternis? (Ermutigen Sie die Kinder zur Beteiligung.)

Dann erschuf Gott das Licht. Wie fühlst du dich, wenn du allein in einem dunklen Zimmer

stehst und dann plötzlich jemand das Licht anmacht? Macht dich das froh? (Ermutigen Sie

die Kinder, sich mitzuteilen.)

Tag 2: Gott erschuf den Luftraum, unsere Atmosphäre, und trennte die Wasser darüber und

darunter. Warum ist es wichtig, dass wir Regen bekommen, und wozu brauchen wir Flüsse

und Seen? (Die Kinder dürfen sich dazu äußern.)

Tag 3: Dann erschuf Gott das Meer und das trockene Land und alle Pflanzen und Bäume.

Warst du schon einmal am Meer? Hat es dir dort gefallen? Wie wäre das Leben, wenn es

kein trockenes Land gäbe? Was ist deine Lieblingspflanze/dein Lieblingsbaum und warum?

(Ermutigen Sie die Kinder zur Beteiligung.)

Tag 4: Weißt du noch, was Gott als Nächstes schuf? (Antwort der Kinder) Ja, er schuf die

Sonne, den Mond und alle Planeten. Hast du schon einmal den Sternenhimmel betrachtet?

VON ADAM BIS NOAH – WIE GOTT DIE WELT ERSCHUF UND ALLES BEGANN • KEB-Deutschland e. V. Lektion 1 17


Konntest du all die Sterne zählen? Denke daran: Gott nennt jeden Stern mit Namen. Durch

die festgesetzte Umlaufbahn der Erde um die Sonne und durch die geneigte Erdachse haben

wir Jahreszeiten. Welche Jahreszeit magst du am liebsten und warum? Was denkst du: Warum

sind die Jahreszeiten wichtig? (Ermutigen Sie die Kinder, sich zu äußern.)

Tag 5: Am fünften Tag schuf Gott all die Tiere im Wasser und in der Luft. Kannst du dir vorstellen,

wie langweilig das Leben wäre ohne Fische und Vögel? Ist es nicht schön, wenn du

morgens aufwachst und hörst, wie die Vögel singen? Was ist dein Lieblingstier im Wasser?

Was ist dein Lieblingstier in der Luft? (Die Kinder können es nennen.)

Tag 6: Dann schuf Gott alle anderen Tiere: die Tiere auf dem trockenen Land. Aber er hörte

damit nicht auf. Er schuf die Menschen nach seinem eigenen Bild, damit sie eine Beziehung

zu ihm haben konnten. Danach sah er, dass es sehr gut war. Was ist dein Lieblings-Landtier

und warum? Was denkst du: Warum sieht Gott den Menschen als sein kostbarstes und wertvollstes

Geschöpf an? (Beteiligung der Kinder)

Tag 7: Was schuf Gott am siebenten Tag? (Antwort der Kinder) Ja, du hast recht. Er schuf

nichts. Er ruhte und freute sich über alles, was er geschaffen hatte. Auch wir brauchen Ruhe

und wir können diese Zeit nutzen, indem wir alles bewundern, was Gott geschaffen hat. Wir

können jetzt gemeinsam kurz beten, um ihm zu zeigen, wie dankbar wir sind für all das, was

er geschaffen hat. (Ermutigen Sie die Kinder, kurz zu beten, um Gott zu danken, wenn sie das

möchten. Schließen Sie selbst diese Gebetsgemeinschaft mit einem Gebet ab.)

18 Lektion 1

VON ADAM BIS ELISA NOAH – WIE PROPHET GOTT DIE DES WELT TREUEN ERSCHUF GOTTES UND ALLES • KEB-Deutschland BEGANN • KEB-Deutschland e. V. e. V.


Inhalt dieses Lektionen-Sets

Dieses Lektionen-Set besteht aus drei Hauptteilen.

1. Textheft

Das gedruckte Textheft mit den ausformulierten Erzähltexten für das

Ringbuch lässt die Geschichte vor den Augen der Kinder lebendig

werden. Ein kindgerecht formulierter Leitgedanke fasst die biblische

Wahrheit der Geschichte zusammen. Eine passende Anwendung

vermittelt dem Kind, wie es diese Wahrheit im Leben umsetzen

kann. Bibelverserklärungen und alle Programmelemente werden

ausführlich beschrieben.

2. Visuelles Material

Kinder lieben Bilder. Unsere Lektionen-Sets sind mit umfangreichem

visuellen Material ausgestattet. Im Ringbuch finden Sie die Bilder zu

diesen Lektionen. Sollten Sie einmal eine größere Gruppe vor sich

haben, können Sie die Bilder über den Download-Code herunterladen

und so dann z. B. in eine Präsentation einbinden.

3. Arbeitsmaterial

Alles, was Sie noch zur Gestaltung Ihres Kindertreffs benötigen,

finden Sie im Arbeitsmaterial. Bibelverse, Leitgedanken, Vertiefungsideen

usw. Alles, was sie mehrfach benötigen (Arbeitsblätter,

Bastelvorlagen etc.) können Sie einfach über den Download-Code

herunterladen und ausdrucken.

Niemand

kommt

JESUS

sagt:

zum Vater, außer

durch

mich.

Johannes

14, Vers 6

KEB-Deutschland e. V.

Am Eichelsberg 3 · 35236 Breidenbach

Telefon: 06465 9283-30

Fax: 06465 9283-20

E-Mail: versand@keb-de.org

Online: shop.keb-de.org

KEB Schweiz

Sportweg 6

5610 Wohlen

Telefon: +41 (0)56 556 35 20

E-Mail: shop@kebschweiz.org

Online: shop.kebschweiz.org

Best.-Nr. 1015

Weitere Magazine dieses Users