CORONA FORDERT UND FÖRDERT| w.news 05.2020

hettenbach.de

05.2020 | w.news Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Corona fordert und fördert

NR. 05 | 2020

CORONA FORDERT

UND FÖRDERT

AB SEITE 8


Von Waldenburg in die

weite Welt!

Würth Elektronik eiSos ist einer der führenden Hersteller von elektronischen und elektromechanischen

Bauelementen für die Elektronikindustrie. Von Waldenburg aus sind wir in 50 Ländern der Welt aktiv.

Erfolg und Höchstleistungen sind nur möglich, wenn ein starkes Team ein gemeinsames Ziel verfolgt.

www.we-online.de


edItoRIaL

© Foto Linke GmbH

IHK-Präsident Harald Unkelbach und IHK-Hauptgeschäftsführerin elke döring.

CHanCen nUtZen

Wirtschaftsmagazin

der IHK

Heilbronn-Franken

www.wnews.de

HeRaUsGeBeR

IHK Heilbronn-Franken

Postfach 2209

74012 Heilbronn

Ferdinand-Braun-straße 20

74074 Heilbronn

telefon 07131 9677-0

e-Mail pr@heilbronn.ihk.de

www.heilbronn.ihk.de

tIteLBILd

© adextra

Gestaltung: adextra

Liebes IHK-Mitglied,

unsere Welt hat sich verändert. Radikal, unerwartet, rasant. die

Herausforderungen, die sich für die Wirtschaft durch die Corona-Pandemie

ergeben, sind weitreichend. Vom soloselbstständigen

über das kleine oder mittlere Unternehmen bis hin zum

Großkonzern und Global-Player – die auswirkungen der Corona-Krise

treffen nahezu alle Bereiche wirtschaftlicher aktivität in

ganz unterschiedlicher art und Weise (ab seite 8). doch die Krise

birgt auch Chancen. anpassung wird zur Überlebensstrategie.

Und einmal mehr zeigt auch das Unternehmertum in der Region

wie kreativ, flexibel, ideenreich und kompetent es auch diese Herausforderungen

angeht. denn, wer den Kopf in den sand steckt,

hat schon verloren – Jetzt gilt es den optimismus nicht zu verlieren,

sondern die Chancen, die sich aus den krisenbedingten

Veränderungen ergeben, zu ergreifen und zu nutzen.

Ihre

Ihr

www.heilbronn.ihk.de-------------------------------------------------------------------------------------------------------- 3--------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


InHaLt

10 CoRona - so HILFt dIe IHK

tIteL

8 Wirtschaft unter schock

10 Corona - so hilft die IHK

14 das Homeoffice-experiment

16 In vier Punkten durch die Krise

20 Kreativ durch die Krise

24 In der Krise ist vor der neueröffnung

26 WJ – Mut zum scheitern

IHK + ReGIon

6 Foto des Monats

FIRMen + LeUte

30 Meldungen aus den Unternehmen

© adextra

© imaginando – www.adobestock.com

© Mike Fouque – www.adobestock.com

8 CoRona FoRdeRt Und FÖRdeRt

28 statIstIK: WIRtsCHaFtsZaHLen

MaI 2020 ------------------------------------------------------------------------------------------------------ 4---------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


IndeX

18 das HoMeoFFICe-eXPeRIMent

RUBRIKen

28 statistik: Wirtschaftszahlen

34 Impressum

www.twitter.com/

IHK_Heilbronn

www.facebook.com/

ihkheilbronnfranken

© sebastion Gollnow - www.picture-alliance.com

adaMCZeWsKI, Zaberfeld ...................... 7

aoK, Heilbronn ...........................................33

as MotoR, Bühlertann ...........................30

aUdI, neckarsulm......................................22

BosCH, abstatt...........................................23

BoRn2GRoW, Heilbronn ........................23

dHBW, Heilbronn .......................................20

dHBW Cas, Heilbronn .............................23

dIV, Lauda-Königshofen .........................32

eBM-PaPst, Mulfingen ............................21

eXPeRIMenta, Heilbronn ......................21

FResH FIVe, Heilbronn ............................30

HaKRo, schrozberg ........................... 21, 32

HUGo-KonZePt, Flein ............................26

HMG, Heilbronn .........................................33

InGenIa, Crailsheim .................................20

IsHIda, schwäbisch Hall .........................30

KennGott, sinsheim ..............................31

LaUda dR. R WoBseR,

Lauda-Königshofen ..................................22

MaRBaCH, Heilbronn ..............................31

oPtIMa, schwäbisch Hall ............... 20, 31

RenneR, Güglingen ..................................32

RHeInMetaLL, Heilbronn ......................22

RIedLe, Langenbrettach .........................32

sCHUBeRt,Crailsheim ..............................33

sLK, Heilbronn ............................................33

ZIeHL-aBeGG, Künzelsau ........................22

Besuchen sie uns auch im Internet

unter www.wnews.de

B2B tHeMenMaGaZIn

HeILBRonn-FRanKen

03 der Begriff Innovation in

der Wirtschaft

11 Masken-Kampagne

#schütz mich jetzt

13 toP-Websites der Region

14 stellenanzeigen

15 termine & Kleinanzeigen

Ihre Bezugsadresse hat sich geändert?

e-Mail an: pr@heilbronn.ihk.de

www.heilbronn.ihk.de-------------------------------------------------------------------------------------------------------- 5--------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


Foto des Monats

MAI 2020 ------------------------------------------------------------------------------------------------------ 6 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


ADAMCZEWSKI,

ZABERFELD

EMV-Labor für Kunden geöffnet

Die Adamczewski Elektronische Messtechnik

GmbH hat ihr neu erstelltes EMV-Labor für Kunden

und Interessenten geöffnet. Die Firma entwickelt,

fertigt und vertreibts seit 35 Jahren Messwertumformer.

Das Angebot umfasst „leitungsgebundene und

abgestrahlte EMV-Messungen, EMV-Beratung, EMV-

Fehlerbehebung und EMV-Optimierung für Industrieund

Haushaltsgeräte“, alles normkonform. Eine „Vollabsorberkammer

mit drei Metern Antennenabstand“

garantiere Ergebnisse mit hoher Wiederholungsgenauigkeit.

www.ad-messtechnik.de

www.heilbronn.ihk.de -------------------------------------------------------------------------------------------------------- 7 --------------------------------------------------------------------------------------------------- MAI 2020


tIteL

© adextra

MaI 2020 ------------------------------------------------------------------------------------------------------ 8---------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


WIRtsCHaFt UnteR

sCHoCK

die Corona-Pandemie löst eine

schwerwiegende Rezession

in deutschland aus. die Wirtschaftsleistung

wird in diesem

Jahr um 4,2 Prozent schrumpfen.

das erwarten die führenden

Wirtschaftsforschungsinstitute in

ihrem Frühjahrsgutachten. Für

das kommende Jahr sagen sie

eine erholung und ein Wachstum

von 5,8 Prozent voraus.

Bereits im ersten Quartal 2020

dürfte das Bruttoinlandsprodukt

um 1,9 Prozent geschrumpft

sein. Im zweiten

Quartal bricht es dann als Folge

des shutdowns um 9,8 Prozent

ein. dies ist der stärkste seit Beginn der Vierteljahresrechnung

im Jahr 1970 gemessene

Rückgang in deutschland und mehr als doppelt

so groß, wie jener während der Weltfinanzkrise

im ersten Quartal 2009.

„die Rezession hinterlässt deutliche spuren

auf dem arbeitsmarkt und im staatshaushalt“,

sagt ifo-Konjunkturchef timo Wollmershäuser.

„In der spitze wird die arbeitslosenquote

in diesem Jahr auf 5,9 Prozent und die Zahl der

Kurzarbeiter auf 2,4 Millionen hochschnellen.“

Im durchschnitt werden die arbeitslosenzahlen

im Vergleich zum Vorjahr um knapp eine

Viertel Million auf 2,5 Millionen steigen.

Rekorddefizit beim Gesamtstaat

„deutschland bringt gute Voraussetzungen

mit, den wirtschaftlichen einbruch zu verkraften

und mittelfristig wieder das wirtschaftliche

niveau zu erreichen, das sich ohne die Krise

ergeben hätte“, sagt Wollmershäuser. die

günstige Finanzlage ermöglicht es dem staat,

weitgehende Maßnahmen zur abfederung der

kurzfristigen negativen Folgen für Unternehmen

und private Haushalte zu ergreifen. diese

führen in diesem Jahr zu einem Rekorddefizit

beim Gesamtstaat (Bund, Länder, Gemeinden,

sozialversicherung) von 159 Milliarden euro.

der Bruttoschuldenstand des staates wird in

diesem Jahr auf 70 Prozent in Relation zum

nominalen Bruttoinlandsprodukt steigen.

abwärtsrisiken sind erheblich

die mit dieser Prognose verbunden abwärtsrisiken

sind erheblich. so könnte sich die

Pandemie deutlich langsamer abschwächen

als angenommen. auch das Wiederhochfahren

der wirtschaftlichen aktivität könnte

schlechter gelingen und eine erneute ansteckungswelle

auslösen. Zudem könnten weitere

Maßnahmen zur Infektionsbekämpfung

in Kraft treten, die die Produktion länger oder

in größerem Umfang stilllegen. Verwerfungen

im Finanzsystem als Folge zunehmender

Unternehmensinsolvenzen würden wahrscheinlicher,

die durch staatliche schutzschilde

nicht verhindert werden könnten.

die Gemeinschaftsdiagnose

die Gemeinschaftsdiagnose (Gd) analysiert

und prognostiziert die wirtschaftliche Lage in

deutschland. die diagnosen werden zweimal

jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst,

erstellt. die Prognosen der Gemeinschaftsdiagnose

liefern eine orientierung für die Projektionen

der Bundesregierung und ist ein

gemeinsames Forschungsprojekt mehrerer

Wirtschaftsforschungsinstitute. durch ihre

Zusammenarbeit werden die analyse und die

Prognose im dialog und im Wettstreit mit verschiedenen

theoretischen und methodischen

ansätzen bestmöglich fundiert. (PM)

MItGLIedeR deR

PRoJeKtGRUPPe

GeMeInsCHaFtsdIaGnose

• deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

(dIW Berlin)

• ifo Institut - Leibniz-Institut

für Wirtschaftsforschung an

der Universität München

e. V. in Kooperation mit der

KoF Konjunkturforschungsstelle

der etH Zürich

• Institut für Weltwirtschaft

Kiel IfW

• Kiel-Leibniz-Institut für

Wirtschaftsforschung Halle

IWH-RWI

• Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

in Kooperation mit

dem Institut für Höhere studien

Wien

www.heilbronn.ihk.de-------------------------------------------------------------------------------------------------------- 9--------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


Titel

CORONA-KRISE - SO HILFT DIE

IHK

Seit Wochen hält das Coronavirus

die Welt in Atem. Das

gesellschaftliche, aber auch

das wirtschaftliche Leben ist in

weiten Teilen lahmgelegt. Dies

bedeutet für viele Unternehmen

– gleich welcher Größenordnung

– erhebliche Schwierigkeiten

und Probleme. Die

IHK Heilbronn-Franken bietet

zahlreiche Angebote, die dazu

beitragen sollen, dass Unternehmen

die Herausforderungen,

die damit einhergehen,

so gut wie möglich bewältigen

können. Ein Überblick:

Von Matthias Marquart

Selbstverständlich kann dieser

Artikel in Zeiten, da sich die

Situation täglich, manchmal

sogar stündlich ändert, kein

Ersatz für die aktuellen Informationen

in unseren digitalen

Medien sein. Daher lohnt sich immer der tägliche

Blick auf die IHK-Homepage unter www.

heilbronn.ihk.de, die Online-Ausgabe der

w.news unter www.wnews.de sowie unsere

Social-Media-Kanäle auf Facebook und Twitter.

Hier ein Auszug über die Angebote und

Informationen der IHK Heilbronn-Franken:

Soforthilfe-Programm für Unternehmen und

Selbständige

Unternehmen und Soloselbständige, die sich

unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in

einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen

Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe

erleiden, werden vom Land Baden-

Württemberg mit einem einmaligen, nicht

MAI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 10 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


© Mike Fouque – www.adobestock.com

dabei sollte beachtet werden, dass die seiten

stets aktualisiert werden und sich Betroffene

auch bei den zuständigen stellen der arbeitsagenturen

informieren sollten. Bei allen Fragen

stehen die ausbildungsberater der IHK

Heilbronn-Franken gerne zur Verfügung.

Rechtsinformationen

die Gesetzgebung des Bundes und des Landes

versucht mit vielfältigen Maßnahmen auf die

Herausforderungen der Corona-Pandemie zu

reagieren, um deren Folgen abzumildern. auf

der IHK Homepage werden die wichtigsten

Änderungen für Unternehmen zusammengefasst

und nützliche Hinweise gegeben.

rückzahlbaren Zuschuss unterstützt. die IHK

gibt Hilfestellung bei der Feststellung der antragsberechtigung

und bei der Beantragung.

Hotline: 07131 9677-111

ansprechpartner: Christina nahr-ettl & thomas

Leykauf

dok.-nr.: neW004790

Informationen zur Kurzarbeit in der ausbildung

aufgrund der Corona-Krise sehen sich Unternehmen

dazu gezwungen, Kurzarbeit

einzuführen. nur unter bestimmten Voraussetzungen

wird Kurzarbeit auch für auszubildende

gewährt. die IHK Heilbronn-Franken

gibt durch ein Infoblatt auf der Homepage unter

dok-nr.: aWB009957 eine Übersicht der aktuell

wichtigen rechtlichen aspekte im Zusammenhang

mit Kurzarbeit in der ausbildung:

• Kurzarbeit für auszubildende und ausbilder

• Kurzarbeitergeld (KUG) für auszubildende

• Betriebsurlaub oder Freistellung

• Kündigung des auszubildenden

• Änderungen des ausbildungsvertrags

Finanzielle Hilfen von KfW, L-Bank und Bürgschaftsbank

die sicherung der Liquidität ist in der Corona-

Krise für viele Unternehmen, insbesondere für

die kleinen und mittleren Betriebe, oberstes

Gebot. Um den Unternehmen in der derzeit

äußerst schwierigen situation noch besser helfen

zu können, haben die KfW, die L-Bank und

die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg ihr

angebot ergänzt und der situation angepasst.

die IHK bietet umfassende Informationen und

Beratung zu diesen Förderprogrammen an.

ansprechpartner: Martin neuberger

dok.-nr.: IHK009926

Unternehmer-stresstest

der „Unternehmer-stresstest“ ist ein onlineschnelltest

zur aktuellen wirtschaftlichen

Lage des Unternehmens mit ersten Handlungsempfehlungen

zur stabilisierung und

Bewältigung einer krisenhaften entwicklung.

ansprechpartner: thomas Leykauf

dok.-nr.: stU009906

IHK-Beratung zur Unternehmenssicherung

ein Berater der IHK analysiert die betriebliche

situation und informiert über die verschiedenen

digitalen und persönlichen

IHK-Beratungsangebote mit Partnern zur sicherung

des Unternehmens.

ansprechpartner: thomas Leykauf

dok.-nr.: stU008550

FinanzierungsCheck

angebot von IHK und Bürgschaftsbank für

kleinere und mittlere Unternehmen, die eine

schnelle, kompetente, neutrale und kostenfreie

www.heilbronn.ihk.de------------------------------------------------------------------------------------------------------ 11 ------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


Titel

Analyse der finanziellen Situation des Unternehmens

benötigen. Das Angebot wendet

sich nicht an Unternehmen, die sich in einer

drohenden, aber noch nicht in einer ernsten

wirtschaftlichen oder finanziellen Krisensituation

befinden.

Ansprechpartner: Thomas Leykauf

Dok.-Nr.: STU008754

Finanzierungsportal ermoeglicher.de

Mit dem Finanzierungsportal „ermoeglicher.

de“ der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg

können digitale Finanzierungsanfragen

mit IHK-Unterstützung direkt an die Bürgschaftsbank

gestellt werden. Auch eine direkte

Weiterleitung an die Hausbank ist möglich.

Ansprechpartner: Martin Neuberger

Dok.-Nr.: STU009900

Beratungsförderung für Unternehmen in

Schwierigkeiten – Corona-Sofortprogramm

Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs),

die unter den wirtschaftlichen Auswirkungen

aufgrund des Corona-Virus leiden, werden

bei der Inanspruchnahme einer Unternehmensberatung

finanziell unterstützt. Die

betroffenen Unternehmen erhalten einen

Zuschuss in Höhe von 100 Prozent, maximal

jedoch 4.000 € der in Rechnung gestellten Beratungskosten.

Die IHK ist Regionalpartner

für das Förderprogramm des Bundes und Ansprechpartner

für ihre Mitgliedsunternehmen.

Ansprechpartner: Thomas Leykauf

Dok.-Nr.: NEW004827 oder STU008205

Außenwirtschaft

Deutschland und die Region Heilbronn-

Franken sind international stark verflochten.

Entsprechend groß sind die Auswirkungen

der Corona-Pandemie auf die

Unternehmen in der Region. Das Außenwirtschaftsteam

der IHK berät die Mitgliedsunternehmen

in allen Exportfragen,

insbesondere zu Zoll- und Handelsbeschränkungen.

Unterstützung erhält das

Team hierbei durch das weltweite Netzwerk

der Deutschen Auslandshandelskammern

(AHKs).

Für Anfragen stehen Dalila Nadi, Telefon:

07131 9677-121 und Slim Derouiche, Telefon:

07131 9677-137, zur Verfügung.

Steuern

Durch die Corona-Krise sind bei vielen Betrieben

die Einnahmen innerhalb von wenigen

Tagen fast komplett weggebrochen. Selbst die

solidesten Unternehmen können dadurch in

eine finanzielle Schieflage geraten. Um dem

entgegenzuwirken, hat die Finanzverwaltung

ein Paket von Maßnahmen beschlossen, das

kurzfristig Entlastung bringen soll. So können

beispielsweise Steuerzahlungen bis zum Jahresende

zinslos gestundet und Vorauszahlungen

herabgesetzt werden.

Für Anfragen hierzu steht Carsten Bacher, Telefon:

07131 9677-120, zur Verfügung.

Verkehrsinfrastruktur

Hier sind die Änderungen besonders volatil.

Die IHK Heilbronn-Franken hat daher auf

der IHK-Homepage aktuelle Corona-Infos

zum Verkehr zusammengestellt:

www.heilbronn.ihk.de/meta/infothek/ihkhncoronaverkehr/index.aspx

Als problematisch erweist sich im Verkehrsgewerbe

der Föderalismus in Deutschland.

Die Bundesländer sind durch die jeweiligen

Polizeibehörden für die Kontrollen der Vorschriften

zuständig. Das führt zum Beispiel

beim Sonntagsfahrverbot dazu, dass dieses

in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich

ausgelegt wird. In manchen

Bundesländern dürfen an Sonntagen nur

bestimmte Güter wie Lebensmittel, Medizinprodukte

oder Kraftstoffe befördert werden,

in anderen Bundesländern wird das Sonntagsfahrverbot

überhaupt nicht geahndet.

Beim grenzüberschreitenden Verkehr ist

diese Problematik noch komplexer, da hier

die Länder unterschiedliche Maßnahmen

ergreifen, um der jeweils aktuellen Situation

im Grenzbereich Herr zu werden. Auch hier

bietet die IHK Informationen an, beispielsweise

durch den „Newsletter Verkehr“ – Anmeldung

über die IHK-Homepage möglich.

Darüber hinaus betreibt die IHK umfangreiche

Lobbyarbeit, um auf besonders prekäre

Engpässe hinzuweisen. Damit wurde zum

Beispiel erreicht, dass sich die Lage an der polnischen

Grenze verbessert und die dortigen

Staus tatsächlich reduziert werden konnten.

MAI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 12 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


Neue Termine für Azubi-Abschlussprüfungen

Die schriftlichen Abschlussprüfungen in

Baden-Württemberg werden für nahezu alle

Berufe gemeinsam mit den Berufsschulen

im Land nach jetzigem Stand in der Zeit vom

23. bis zum 25. Juni 2020 nachgeholt.

In wenigen einzelnen Berufen - zum Beispiel

Druck- und Medienberufe und 2-jährige Ausbildungsberufe

- werden bereits eine Woche

vor den genannten Terminen schriftliche Prüfungen

durchgeführt. Alle Betriebe, Umschulungsstätten,

Auszubildende, Umschüler und

externe Teilnehmer werden über die neuen

Zeitpläne zeitnah informiert. Sie erhalten die

Prüfungstermine schriftlich zugesandt.

Die Termine für die praktischen und mündlichen

Prüfungen finden wie geplant im Juli

2020 statt. Auch diese Termine werden allen

Beteiligten möglichst zeitnah mitgeteilt. Auf

Grund der besonderen Situation in diesem

Jahr kann jedoch nicht ausgeschlossen werden,

dass das Zeitfenster für die mündlichen

und praktischen Prüfungen gegebenenfalls

bis in den August 2020 ausgeweitet wird.

Auf die neuen Termine haben sich die Industrie-

und Handelskammern (IHKs) im Land

mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg

und den anderen zuständigen Stellen

verständigt.

Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020

für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet

waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020

nachholen.

Hintergrund

Die für Mai geplanten schriftlichen Azubi-

Abschlussprüfungen mussten aufgrund der

Corona-Pandemie in den Sommer 2020 verschoben

werden. Hiervon sind rund 45.000

Auszubildende in IHK-Berufen in Baden-

Württemberg betroffen. Diese Verschiebung

war notwendig, um die Ausbreitung

des Coronavirus zu verlangsamen sowie die

Vorgaben des Landes einzuhalten. Insbesondere

aufgrund dieser Vorschriften wurde es

faktisch unmöglich, landesweit einheitliche

Prüfungen ordnungsgemäß abzuhalten.

In Baden-Württemberg gibt es zwischen

dem Kultusministerium und den IHKs eine

„Vereinbarung über die gemeinsame Durchführung

des schriftlichen Teils“ der Schulabschlussprüfung

und der Abschlussprüfung

in anerkannten Ausbildungsberufen. Dabei

werden für die schriftliche Abschlussprüfung

gemeinsame Prüfungsaufgaben gestellt.

Weitere wichtige Informationen gibt es im

Internet unter:

www.heilbronn.ihk.de/corona

Verwaltungsgebäude und Fertigungshalle - Backnang

www.heilbronn.ihk.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------ 13 ------------------------------------------------------------------------------------------------- MAI 2020


tIteL

© sebastion Gollnow - www.picture-alliance.com

das HoMeoFFICe-eXPeRIMent

Von heute auf morgen hat die

Bundesregierung die deutsche

Wirtschaft ins künstliche Koma

versetzt. Millionen Menschen

wurden ins Homeoffice geschickt.

die Corona-Pandemie

bietet aber auch Chancen,

etwa bei der digitalisierung

der arbeitswelt.

Von eli haMaCher

das gab es noch nie: Millionen

von Menschen wurden von

jetzt auf gleich von ihren arbeitgebern

ins Homeoffice geschickt.

oder die Beschäftigten

konnten gar nicht mehr zur arbeit

kommen, weil ihr Unternehmen in einem

Grenzgebiet ansässig ist und sie auf der anderen

seite wohnen – plötzlich abgeschnitten.

die Umstellung verlangt allen Beteiligten viel

ab. die Mitarbeiter sind nicht nur als angestellte

ihrer Firmen gefordert, sondern oft

auch als aushilfslehrer für ihre Kinder. die

Unternehmer müssen sich gleichzeitig um

technische ausstattung, datenschutz, Kommunikation

zwischen Chef und Mitarbeitern,

Kontrolle der arbeitszeit und Versicherungsschutz

kümmern. „das sind Herausforderungen,

die aber auch große Chancen für die

Vereinbarkeit von Familie und Beruf bergen“,

ist Kirsten Frohnert, Projektleiterin des netzwerkbüros

„erfolgsfaktor Familie“, überzeugt.

Hilfe für newcomer

Wer frühzeitig, wie etwa viele softwareentwickler,

strukturen für mobiles arbeiten geschaffen

und erprobt hat, hat den Umzug

ins Homeoffice oft reibungslos gemeistert.

schon vor der Krise hatten die Mitarbeiter zu

Hause notebooks ihres arbeitgebers – und

gesicherte Leitungen. Viele Unternehmer, die

gleichzeitig mit flexiblen arbeitszeitmodellen

familienfreundliche strukturen etabliert

haben, profitieren jetzt zudem von einem

großen Zusammenhalt ihrer teams.

auf der anderen seite tun sich viele Homeoffice-newcomer

schwer. das fängt bei

der technik an: schwache datenleitungen,

fehlende Rechner und mangelnde arbeitsspeicher

stellen die Unternehmer vor große

aufgaben. diese Zielgruppe hat das Bundeswirtschaftsministerium

im Blick. das BMWi

erstattet mit seinem Förderprogramm „godigital“

kleinen und mittleren Unternehmen

MaI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 14-------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


is zu 50 Prozent der Kosten für die Beratung

durch ein vom Ministerium autorisiertes Unternehmen.

Durch eine sehr kurzfristige Bewilligung

der Mittel soll auch beim Einrichten

der mobilen Arbeitsplätze geholfen werden.

Vorsicht vor Cyberattacken

Kopfzerbrechen bereitet die Hauruck-Umstellung

vor allem auch Datenschützern.

Denn viele Mitarbeiter arbeiten mit ihrer eigenen

Hardware für das Büro – ohne Firewall,

ohne Virenschutz. Gleichzeitig boomt E-

Commerce, allen voran der Kauf von Baumaterial,

Gartenbedarf, Spielwaren und Kosmetik.

Für Cyberkriminelle sei das Coronavirus

wie vorgezogene Weihnachten, warnen Experten.

Schon vor der Krise hatten die Cyberattacken

stark zugenommen. Laut Bitkom,

dem Branchenverband der deutschen Informations-

und Telekommunikationsbranche,

waren im Jahr 2019 rund 75 Prozent der befragten

Unternehmen von Datendiebstahl,

Industriespionage oder Sabotage betroffen,

zwei Jahre früher waren es erst 53 Prozent.

Krise macht immense Potenziale sichtbar

Trotz aller Herausforderungen wollen sich

viele Unternehmer nicht in ein künstliches

Koma versetzen lassen und steuern kreativ

gegen: Einzelhändler ohne Onlineshop haben

telefonische Bestellhotlines geschaltet

und liefern kostenlos. Der exklusive Einrichter

berät via Videocall und verkauft so doch

noch das ein oder andere Stück. Reiseveranstalter

schicken ihre Kunden auf virtuelle

Touren. Ein Optiker hat den deutschlandweit

ersten Online-Sehtest entwickelt. Ein

Computer-Shop holt den defekten Rechner

zuhause ab und bringt ihn auch zurück. Fitnessstudios

streamen Kurse live auf YouTube.

Der Digitalisierung, da sind sich viele Unternehmer

und Experten einig, werde die

Krise einen enormen Schub bringen. Was

bis vor kurzem unmöglich erschien, funktioniert

jetzt schon ganz gut und immer besser.

„Dass mobiles Arbeiten und mobiles Lernen

zu Standards werden könnten, schien bislang

undenkbar. Jetzt aber werden wie unter

einem Brennglas die immensen Potenziale

sichtbar, die digitale Technologien grundsätzlich

bieten – im Kampf gegen das Virus

wie auch in der Reduzierung des Berufsverkehrs

und verkehrsbedingter Emissionen“,

sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. Bei einer

Umfrage von Dmexco, der größten Kongressmesse

für die digitale Industrie in Europa,

geht das Gros der Befragten (85 Prozent) davon

aus, dass das Homeoffice künftig deutlich

stärker akzeptiert werde.

Herausforderungen gemeinsam meistern

Was vielen fehlt, ist die soziale Nähe. Das

finden selbst die Mitarbeiter in jungen, sehr

technikorientierten Start-up-Firmen, die

mobiles Arbeiten als selbstverständlich empfinden.

Gleichzeitig fällt vielen Chefs, die es

gewohnt sind, ihre Belegschaft um sich zu

haben, virtuelle Führung schwer. Umso wichtiger,

dass man in Kontakt bleibt. Und sich gemeinsam

den Herausforderungen stellt.

SCHÜTZEN SIE IHRE MITARBEITER UND DIE UMWELT.

BLITZVERSAND AUS DEUTSCHLAND

ZERTIFIZIERTE MASKEN ( FFP2 , KN95, N95, )

JETZT ONLINE BESTELLEN

WWW.CORONA-20.DE

Art Decor GmbH - Import Elsteraue 3, 07586, Bad Köstritz

Anfragen für Großmengen: post@art-decor.de

art-decor_AZ_IHK_185x60_KW15.indd 1 08.04.2020 12:19:26

www.heilbronn.ihk.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------ 15 ------------------------------------------------------------------------------------------------- MAI 2020


Titel

IN VIER PUNKTEN

DURCH DIE KRISE

Die Corona-Krise hält die Weltwirtschaft

im Würgegriff. Auch in

Deutschland wächst bei den Unternehmen

die Sorge, wie lange

es noch dauern könnte, bis sich

die Situation wieder entspannt

und so etwas wie Normalität in

den Geschäftsbetrieb einkehrt.

Von Yasmin Yüksel

Nicht jedes kleine und mittlere

Unternehmen hat in den

vergangenen Jahren ein Finanzpolster

aufbauen können

– allem umsichtigen

Wirtschaften zum Trotz. Die

folgende Checkliste fasst daher zusammen, worauf

Unternehmer jetzt achten sollten, um so

gut wie möglich durch die Krise zu kommen.

1. Haben Sie Ihre Finanzen im Blick

Wie steht es um die Liquidität? Wieviel Geld ist

auf den Firmenkonten? Sind die Kreditlinien

ausgeschöpft?

Bringen Sie Ihre Geschäftsunterlagen auf Vordermann:

Ist die Gewinn- und Verlustrechnung

aktuell, sind die Bilanz vom Vorjahr und der

neueste Steuerbescheid griffbereit? Bitten Sie

gegebenenfalls Ihren Steuerberater um Hilfe.

Erstellen Sie ein Konzept für Ihren Finanzierungsbedarf

und Ihre Refinanzierung: Schreiben

Sie genau auf, wofür Sie Geld benötigen und

wofür Sie es ausgeben. Seien Sie dabei ehrlich

zu sich selbst, setzen Sie nicht auf unrealistische

Erwartungen und schönen Sie die Zahlen nicht.

Planen Sie wie die schwäbische Hausfrau: Streichen

Sie alle aktuell nicht zwingend notwendigen

Ausgaben und Investitionsvorhaben. Keine

Rücksicht auf läppische Summen? Auch Kleinvieh

macht Mist. Kürzen Sie die Ausgaben für

den Alltagsbetrieb Ihrer Firma auf das unbedingte

Minimum. Halten Sie Ihr Geld zusammen.

Sprechen Sie mit Ihren Hausbanken. Wenn

langjährige Geschäftsbeziehungen bestehen,

sollte es möglich sein, Kreditvolumina oder

-konditionen nachzuverhandeln. Über die

Stundung von Rückzahlungen oder über die

Verringerung der Ratenhöhe zu sprechen, ist

nicht ehrenrührig.

Sprechen Sie auch über die Inanspruchnahme

von staatlichen Hilfen: ob rückzahlungsfreie

Zuschüsse oder zinsgünstige KfW-Kredite.

Denken Sie dran: Die Banken sind verpflichtet,

Sie über die Staatshilfen zu informieren.

Sie sind kein Bittsteller – zumal der Staat seit

Kurzem zu 100 Prozent für die Kredite haftet.

Suchen Sie das Gespräch mit Behörden und

Ihrem Vermieter: Das Finanzamt und die Sozialversicherungsträger

können Steuern und

Abgaben stunden. Wenn Sie Ihre Gewerbeimmobilie

gemietet haben, fragen Sie Ihren Vermieter

nach einem Mieterlass oder nach Stundung

der Mietzahlungen.

Suchen und prüfen Sie Alternativen: Nicht nur

Banken vergeben Kredite. Auch sogenanntes

„Private Debt“ (ungesicherte Kredite von

privaten Investoren) kann helfen. Möglicherweise

bietet sich für Sie auch Factoring an (der

Verkauf von Forderungen).

2. Sprechen Sie mit Ihren Geschäftspartnern

Gerade in der Krise ist aktive Kommunikation

das A und O: Zögern Sie daher nicht mit Ihren

Geschäftspartnern das Gespräch zu suchen.

Ein offener und ehrlicher Dialog tut gut und

hilft, Missverständnisse zu vermeiden, die

Ihre Geschäftsbeziehung weit über die Krise

hinaus belasten könnten. Denken Sie daran:

Sie sind nicht der Einzige, den aktuell Sorgen

umtreiben und der angesichts der Komplexität

und Unübersichtlichkeit der Lage mehr

Fragen als Antworten hat. Für Unternehmer

MAI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 16 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


ist das eine ungewohnte und unangenehme

Situation. Gehen Sie damit offensiv um.

Kunden: Wenn Ihre Kunden Aufträge stornieren

oder Bestellungen nicht abrufen, ist das

derzeit in den wenigsten Fällen Ausdruck von

Unzufriedenheit oder Geringschätzung – sondern

meist der nackten ökonomischen Not

geschuldet. Rufen Sie Ihre Kunden an und

zeigen Sie sich so flexibel wie möglich und

so verbindlich wie nötig: Verhandeln Sie Auftragsgrößen,

Liefertermine und Konditionen

nach. Vielleicht lässt sich die Ausführung eines

Auftrags ja auf einen späteren Zeitpunkt

verschieben – und Sie vermeiden so die vollständige

Stornierung. Bieten Sie Ihrem Kunden

die Verlängerung der Zahlungsziele oder

Ratenzahlung an, um ihn vor Liquiditätsengpässen

zu bewahren. Will der Kunde bereits

produzierte Ware nicht abnehmen, schlagen

Sie ihm die Einlagerung vor – gegen Entgelt

zur Kostendeckung. Zeigen Sie sich so kreativ,

kulant und entgegenkommend wie möglich,

um den Kunden zu behalten. Kunden, die Sie

jetzt an sich binden können, müssen Sie nach

der Krise nicht neu akquirieren. Doch lassen

Sie sich nicht erpressen: Wer in allgemeinen

Krisenzeiten sein Gegenüber übervorteilt oder

ausnutzt, disqualifiziert sich selbst. Geben Sie

klare rote Linien vor und haben Sie den Mut,

eine Kundenbeziehung gegebenenfalls auch

zu beenden.

Lieferanten und Dienstleister: In der aktuellen

Situation stehen Sie als Unternehmer in besonderem

Maße in der Pflicht, sich gegenüber

Ihren Lieferanten und Dienstleistern als zuverlässiger

und fairer Geschäftspartner zu zeigen.

Bezahlen Sie Ihre Rechnungen pünktlich und

fordern Sie nichts, was Sie nicht auch selbst zu

leisten bereit wären. Hören Sie sich die Sorgen

und Nöte an und suchen Sie gemeinsam nach

der bestmöglichen Lösung. Seien Sie offen für

Alternativen – vielleicht lässt sich der eine oder

andere Service ja auch online umsetzen, etwa

wenn es um Schulungen oder Fortbildungskurse

geht. Entgegenkommen bedeutet freilich

nicht, dass Sie nicht die Möglichkeit nutzen

sollten, die Konditionen nachzuverhandeln

– schon mit Blick auf die Zeit nach der Krise.

Schauen Sie zugleich unternehmerisch voraus:

Wie stabil sind Ihre Lieferketten? Gibt es Sicherheitsredundanzen?

Und: Wie soll Ihre Lieferkette

in Zukunft aussehen? Gibt es vielleicht

alternative Lieferanten, die nicht in Fernost,

sondern direkt vor Ihrer Haustür sitzen – und

sich jetzt über Ihre Kontaktaufnahme freuen?

3. Hegen und pflegen Sie Ihre Mitarbeiter

Eine Binsenweisheit, aber wahr: Ihre Belegschaft

ist das wichtigste (und oft auch das kostspieligste)

„Asset“ Ihres Unternehmens. Gehen

Sie daher fürsorglich und pfleglich mit Ihren

Mitarbeitern um. Berichten Sie ihnen regelmäßig,

wie es um Ihr gemeinsames Unternehmen

steht – ungeschönt, aber ohne zu dramatisieren.

Teilen Sie die Besorgnis Ihrer Belegschaft, aber

treten Sie optimistisch und mit Tatkraft auf. In

Krisenzeiten braucht es Führung. Suchen Sie

das Gespräch mit Ihren Mitarbeitern, über alle

Hierarchieebenen hinweg. Zeigen Sie Wertschätzung

und sagen Sie danke: Das stärkt die

Bindung Ihrer Belegschaft zum Unternehmen

und nimmt Ängste.

Nutzen Sie die „freie Zeit“ Ihrer Mitarbeiter für

Schulungen: Ob im Einkauf, in der Buchhaltung

oder im Vertrieb – sinnvolle Weiterbildungen

müssen nicht viel Geld kosten und können oft

auch „inhouse“ von engagierten und qualifizierten

Kollegen angeboten werden. Wissen ist

das einzige Gut, das sich durch Teilen vermehrt.


Titel

Machen Sie eine systematische Bestandsaufnahme

zur Auslastung Ihres Betriebs: In welchen

Bereichen brummt das Geschäft noch,

und wo herrscht bereits Flaute? Lässt sich dieses

Ungleichgewicht vielleicht durch Umverteilung

der personellen Ressourcen ausgleichen?

Kann der Kollege aus der Produktion möglicherweise

im Lager oder beim Versand helfen

– und so auch die innerbetrieblichen Prozesse

bereichsübergreifend kennen lernen?

Informieren Sie sich über die staatlichen Förderinstrumente

und die rechtlichen Regelungen.

Sprechen Sie mit Ihrem Rechtsanwalt und

nehmen Sie Kontakt zur Agentur für Arbeit

auf. In welchen Bereichen könnte Kurzarbeit

Ihren Betrieb entlasten? Doch aufgepasst: Das

Kurzarbeitergeld wird Ihnen von der Agentur

für Arbeit erst nachträglich erstattet. Achten

Sie darauf, dass Sie genügend Liquidität für

die Auszahlung der Gehälter haben. Lassen

Sie Überstunden abbauen und denken Sie

über die Einführung innovativer Arbeitszeitmodelle

(Arbeitszeitkonten etc.) nach. Auch

die vorübergehende komplette Stilllegung des

Betriebs kann eine Option sein. Ordnen Sie

gegebenenfalls, nach Rücksprache mit Ihrem

Rechtsanwalt, Betriebsferien an oder schicken

Sie notfalls, wo möglich, einen Teil Ihrer Belegschaft

in unbezahlten Urlaub.

Geben Sie klare Homeoffice-Regelungen vor:

Können Sie Ihren Mitarbeitern die dafür notwendige

Infrastruktur (Computer, Internetanschluss

etc.) zur Verfügung stellen? Klären Sie

mit Ihrem IT-Provider, ob die Kapazitäten für

die steigenden Zugriffe von extern ausreichen.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Produktionprozesse

kontinuierlich weiterlaufen können. Um

die Arbeitsfähigkeit Ihres Betriebs sicherzustellen,

teilen Sie Ihre Belegschaft in mindestens

zwei voneinander unabhängige Organisationseinheiten

ein (Team A und Team B),

die autark agieren können und rollierend im

Homeoffice oder im Betrieb arbeiten. Entwickeln

Sie Notfallpläne und machen Sie diese

unternehmensweit bekannt.

Reduzieren Sie Ihre Kapazitäten sinnvoll.

Wenn Aufträge ausbleiben, reicht vielleicht

eine 3- oder 4-Tage-Woche. Fahren Sie Ihre

Produktion herunter. Positiver Nebeneffekt:

Wenn Sie weniger fertigen, aber noch eine

gewisse Menge absetzen, bauen Sie Lagerbestände

ab und senken so Ihre Kosten.

Personalabbau muss immer die unternehmerische

ultima ratio bleiben. Aber nicht immer

lassen sich Kündigungen vermeiden. Sollten

Sie fürchten, Mitarbeiter entlassen zu müssen,

handeln Sie nicht voreilig und holen Sie sich unbedingt

und rechtzeitig (arbeitsrechtlichen) Rat

von außen. Ohne fremde Expertise geht es nicht.

4. Denken Sie an sich selbst und an die Zeit

danach

Die Corona-Krise stellt nicht nur Ihr Unternehmen

vor ungeahnte Herausforderungen. Auch

Sie selbst stehen – als Firmenchef und Unternehmer

– unter einem enormen Druck. Gehen

Sie daher auch sorgsam mit sich selbst um.

Überarbeiten Sie sich nicht – denn damit wäre

keinem geholfen. Nehmen Sie die Hilfsangebote

des Staates in Anspruch und lassen Sie sich, vor

allem in steuer- oder arbeitsrechtlichen Fragen,

von Fachleuten beraten, bevor Sie Entscheidungen

treffen. Verfallen Sie nicht in blinden Aktionismus.

Priorisieren Sie Ihre Aufgaben und

arbeiten Sie sie systematisch – und unter Zuhilfenahme

Dritter – ab.

Planen Sie schon jetzt für die Zeit nach der Krise:

Erarbeiten Sie sich ein Szenario, wie Sie Ihren

Betrieb wieder hochfahren können, wenn das

Schlimmste überstanden ist. Binden Sie Ihre leitenden

Angestellten und die gesamte Belegschaft

in Ihre Pläne ein. Eine Perspektive aufgezeigt zu

bekommen, stärkt das Vertrauen in Sie als Krisenmanager

und mobilisiert positive Kräfte.

So schwierig es auch sein mag: Versuchen Sie,

in der Krise auch eine Chance zu sehen. Trainieren

Sie Ihren Führungsstil, hinterfragen Sie

Ihr Geschäftsmodell und entwickeln Sie es gegebenenfalls

weiter. Nutzen Sie die derzeitigen

Verwerfungen am Markt, um Ihr Produkt- und

Dienstleistungsportfolio kritisch zu überdenken

und, wo es Ihnen sinnvoll und nötig erscheint,

um- und auszubauen. Trimmen Sie

Ihren Betrieb in der Krise auf Produktivität und

Effizienz. Forcieren Sie – aus der Not heraus,

aber nicht planlos – die Digitalisierung Ihrer

Geschäftsprozesse. Dann kommen Sie möglicherweise

gestärkt aus der Krise. (DIHK)

MAI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 18 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


Gemeinsam da durch.

Die Corona-Krise trifft das gesamte öffentliche Leben, die Menschen und die Unternehmen

in unserem Land, in Europa und in weiten Teilen der Welt. Innerhalb weniger Tage stellen sich

uns Herausforderungen, von denen wir bis vor Kurzem noch gar nichts geahnt haben.

Wir möchten, dass Sie wissen: Als Sparkassen arbeiten wir mit all unserer Kraft für unsere Kunden –

für die Versorgung der Unternehmen mit Förderkrediten, für die Sicherung der Bargeldversorgung

und für einen störungsfreien Zahlungsverkehr.

Nicht alles wird immer und überall reibungslos ablaufen. Denn: So wie die meisten von Ihnen

arbeiten auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilweise von zu Hause, betreuen parallel

ihre Kinder und haben sehr viele Fragen unserer Kunden zu beantworten.

Wir sind öffentlich-rechtlich. Damit tragen wir eine besondere Verantwortung: für unsere privaten

Kunden, für die Unternehmen und für unser ganzes Land. Rund 300.000 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in 378 Sparkassen und vielen Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe tun

alles dafür, dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Auch wir wissen nicht genau, was die kommenden Tage und Wochen bringen werden.

Aber eines können wir Ihnen versprechen: Wir geben unser Bestes, damit wir alle gemeinsam möglichst

gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Bleiben Sie gesund – oder werden Sie’s ganz schnell wieder!

Ihre Sparkasse

Alle Informationen

auf s.de/corona


tIteL

KReatIV dURCH dIe KRIse

das Coronavirus befällt nicht nur die

Lunge der erkrankten, sondern auch

das denken der Gesellschaft und in vielerlei

Hinsicht auch die Grundfesten der

Wirtschaft wie wir sie bisher kannten.

Gerade jetzt zeigt sich aber wieder, wie

ideenreich, kreativ, hilfsbereit und verantwortungsbewusst

Unternehmen in

dieser bislang noch nie dagewesenen

situation agieren. Hier nur einige Beispiele:

© istockphotos.com

InGenIa, CRaILsHeIM

Plötzlich ins Homeoffice

Beim autohaus Linke hatte man sich vor längerem für die Umstellung

der internen It entschieden und mit der ingenia digitale

netze GmbH dafür einen Partner gefunden. Plötzlich musste nun mit

der Corona-Krise ein Großteil der Belegschaft im Homeoffice arbeiten

– aber jetzt zeigte der Internetanschluss deutlich seine schwachpunkte.

deshalb wurde in zwei tagen vom It-dienstleister Rüger und

ingenia eine Richtfunkstrecke aufgebaut und so der „Flaschenhals“

Internetanschluss beseitigt.

www.ingenia-digital.de

dHBW, HeILBRonn

duale Leihbörse

die Corona-Krise stellt Unternehmen vor unterschiedliche Herausforderungen: Während z.B. die Gastronomie- und Hotelbranche gezwungen

ist vorübergehend zu schließen, suchen andere händeringend nach arbeitskräften. Um sowohl die studierenden als auch die

dualen Partner in der derzeitigen Krise zu unterstützen, hat die duale Hochschule Baden-Württemberg (dHBW) am osterwochenende

unter https://studierenden-leihboerse.dhbw.de eine „online-Leihbörse“ ins Leben gerufen. das Prinzip funktioniert einfach: studierende,

die vorübergehend ein Unternehmen für den Praxiseinsatz suchen, können sich in der Börse eintragen. duale Partner, die zusätzliche

Unterstützung benötigen, melden ihren Bedarf. dann können beide Parteien direkt Kontakt aufnehmen.

www.heilbronn.dhbw.de

oPtIMa, sCHWÄBIsCH HaLL

Herstellung von schutzmasken

Wrapping solutions ist ein Unternehmen in Rosengarten, das

Innenausstattungen für autos herstellt. seit ende März werden

dort pro tag an 20 arbeitsplätzen 24.000 Mund-nase-schutzmasken

genäht. ein ausbau auf 40 arbeitsplätze im Zweischicht-Betrieb ist

geplant. Bei den arbeitsvorgängen unterstützt sie die optima life

science die optima packaging group GmbH durch den Bau einer

Vorrichtung für das Falten der schutzmasken. Laut schätzung werden

in deutschland 14 Millionen schutzmasken pro tag benötigt.

www.optima-packaging.com

die maschinell hergestellten stoff-Zuschnitte werden in die Vorrichtung eingelegt

und mit nur einem Handgriff gefaltet.

© optima/Wrapping solutions

MaI 2020 --------------------------------------------------------------------------------------------------- 20 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


eBM-PaPst, MULFInGen

enorme nachfrage bei Beatmungsgeräten

die ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG stellt seit vielen Jahren

Komponenten für Beatmungsgeräte her. angesichts der Corona-

Krise habe die Geschäftsführung „die Fertigung und auslieferung

von medizintechnischen Komponenten an allen standorten mit der

höchsten Priorität versehen“, denn – so ebm-papst – der wachsende

Bedarf verlange die erhöhung von stückzahlen und die rasche

Belieferung „teilweise neuer Kunden“. Konkret gehe es um Komponenten

für Beatmungs- und atemschutzgeräte sowie analysegeräte.

www.ebmpapst.com

© Hakro

der Corporate-Fashion-anbieter hat sich dazu entschieden, zusätzliche Produktionskapazitäten

für die anfertigung von Mund-nasen-Masken zu schaffen.

die Fertigung von Komponenten für die Medizintechnik hat bei ebm-papst höchste

Priorität.

HaKRo,

sCHRoZBeRG

Mund-nasen-Maske

Besondere situationen erfordern besondere Maßnahmen: Hakro, anbieter

von Corporate Fashion mit 153 Modellen, hat eine Mund-nasen-Maske

entwickelt, die er von Partnern produzieren lässt. die „der

Marke entsprechend hochwertige Maske aus der bewährten Kraftmischung

Mikralinar (Baumwolle und Polyester)“, so die Hakro GmbH, ist

atmungsaktiv und hautfreundlich, in mehreren Farben erhältlich und

waschbar bis zu 60° C. In der Farbe Weiß ist sie chlorbeständig für

desinfektionswaschmittel und kochfest bis 95° C.

www.hakro.com

© Philipp Reinhard

eXPeRIMenta,

HeILBRonn

spende von schutzausrüstung

Im Kampf gegen den Corona-Virus druckt die experimenta schutzschilde

für die sLK-Kliniken an ihren 3-d-druckern. Zuvor schon

hatte das Laborteam der experimenta science Center der Region

Heilbronn-Franken gGmbH der Klinik aus seinem Bestand 8.800

Paar schutzhandschuhe, mehrere Liter Handelsdesinfektionsmittel

und Flüssigkeit zur Flächendesinfektion übergeben. auf sechs 3-ddruckern

werden „von einer kleinen engagierten Gruppe“ Face

shields aus einem Kunststoffbauteil und Folie hergestellt. Und auch

in Zeiten der Kontaktsperre bleibt deutschlands größtes science

Center ein ort für Wissbegierige. abwechslungsreiche online-Workshops,

interaktive social-Media-aktionen und interessante Fakten

aus der Welt der Wissenschaft laden auf der Plattform www.experimenta.science/de/stayhome

in den nächsten Wochen zum entdecken

ein.

www.experimenta.science

experimenta-Bereichsleiter dr. thomas Wendt packt den transporter mit der spende

für die sLK-Kliniken.

© experimenta

www.heilbronn.ihk.de------------------------------------------------------------------------------------------------------ 21------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


tIteL

© audi

die audi-Vorstände Peter Kössler (links) und Wendelin Göbel (rechts) haben mit dr.

andreas Haller, Leier audi-Gesundheitswesen, einen symbolischen scheck übergeben.

ZIeHL-aBeGG,

KÜnZeLsaU

Gesichtsschilde aus dem 3-d-drucker

schnelle Hilfe für den Hohenlohekreis leistet die Ziehl-abegg se mit

Gesichtsschilden. nach einer anleitung aus dem Internet wird der

träger auf den 3-d-druckern im entwicklungszentrum „schnell und

unkompliziert“ hergestellt, meldet der Ventilatorenhersteller; auf den

beiden Maschinen werden normalerweise Prototypen gedruckt. die

sichtscheibe des provisorischen schutzes für Hilfskräfte ist eine Folie

für tageslichtprojektoren, ein handelsüblicher Locher stanzt die Löcher

für die Gummibänder.

www.ziehl-abegg.de

RHeInMetaLL aUtoMotIVe,

HeILBRonn

schnelle Hilfe in der Krise

die zum technologiekonzern Rheinmetall gehörende Ks Gleitlager

GmbH hat jetzt einen teil ihrer Produktion kurzfristig auf

die Fertigung von Präzisionsbuchsen umgestellt, die derzeit dringend

im Rahmen der Herstellung von Magnetventilen für intensivmedizinische

Geräte benötigt werden. das in st. Leon-Rot ansässige

Unternehmen hat dazu eine komplette Produktionslinie für die

benötigten Komponenten umgerüstet. damit war der Zulieferer

nach kurzer Zeit in der Lage, bleifreie spezialbuchsen aus Metall-

Polymer-Verbundmaterial herzustellen, wie sie aktuell in Medizingeräten

u.a. für Intensivstationen verbaut werden. Ks Gleitlager

hat dazu bereits eine erste teillieferung von 50.000 Buchsen für

einen langjährigen Kunden hergestellt.

www.rheinmetall-automotive.com

aUdI,

neCKaRsULM

spendenübergabe digital

In Zeiten der Corona-Pandemie muss eine spendenausgabe anders

ausfallen – eben digital, meldet die audi aG zur digitalen Weitergabe

eines symbolischen spendenschecks von 400.000 euro an das

Klinikum Ingolstadt und 200.000 an die sLK-Kliniken Heilbronn. außerdem

stellt audi in einem ersten schritt der Region Ingolstadt

10.000 Masken zur Verfügung und der Region Heilbronn 5.000. audi

will damit „in seinen Heimatstandorten ein Zeichen der Verbundenheit

und der sozialen Verantwortung setzen“.

www.audi.de

© Ziehl-abegg

70 einfache Gesichtsschilde sind bei Ziehl-abegg in Künzelsau offiziell übergeben

worden – „und wir drucken weiter, wenn noch Bedarf da ist“, sagt Vorstandsvorsitzender

Peter Fenkl.

LaUda dR. R WoBseR,

LaUda-KÖnIGsHoFen

Wichtiger Beitrag im Kampf gegen das

Virus

Lauda leistet als Hersteller von temperiergeräten und –anlagen

sowie Laborgeräten einen Beitrag zur Lösung im Umgang mit Co-

VId-19. als langjähriger anbieter professioneller temperiertechnik mit

über 60 Jahren erfahrung rüstet LaudaLabore auf der ganzen Welt

mit hochgenauer und zuverlässiger temperier- und Labortechnik aus.

In Zeiten der Corona Pandemie findet sich ein noch wichtigerer teil

der Lauda expertise im Bereich der pharmazeutischen Herstellung

von Wirkstoffen. dabei unterstützen Lauda temperiergeräte Unternehmen

in der Chemie- und Pharmabranche beispielsweise bei der kommerziellen

Herstellung von pharmazeutisch und biotechnologisch

hergestellten Wirkstoffen – wichtig wird dies etwa bei der Herstellung

eines Impfstoffes gegen das Coronavirus in großen Mengen

www.lauda.de

MaI 2020 --------------------------------------------------------------------------------------------------- 22 ------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


Das biotechnologische Unternehmen Baseclick GmbH, Experten

in der Modifizierung von Nukleinsäuren, hat vom Heilbronner

Investor Born2Grow eine großzügige finanzielle Unterstützung zur

Entwicklung eines mRNA-basierten Impfstoffs zur Bekämpfung der

COVID-19-Pandemie erhalten. In den letzten Jahren hat das Team

von Privatdozent Dr. Thomas Frischmuth bei der baseclick GmbH die

Click-Chemie für die Modifikation von Messenger-RNA (mRNA) zur

Anwendung individualisierter Krebstherapie sowie die Behandlung

von seltenen Erkrankungen vorangetrieben. Diese vielversprechende

weltweit patentierte Click-Technologie soll nun in die Entwicklung

eines Corona-Impfstoffes einfließen. Der Heilbronner Investor Born-

2Grow hat sich zur Finanzierung der Corona Impfstoffentwicklung

bereit erklärt und der baseclick GmbH die erste Startfinanzierung

zur Verfügung gestellt. Der Geschäftsführer und Forschungsleiter der

BORN2GROW, HEILBRONN

Entwicklung eines Corona-Impfstoffs

baseclick, Dr. Thomas Frischmuth sagte dazu: „Ich bin sehr dankbar,

dass der Heilbronner Investor hinter Born2Grow dem baseclick- Team

sein Vertrauen ausgesprochen hat und mit der Finanzierung den

Start der Entwicklung eines Impfstoffes gegen SARS-CoV-2 bei der

baseclick möglich gemacht hat.“ Born2Grow ist ein in Heilbronn

ansässiger und international tätiger Seed-Fonds, der sich auf Investments

in wachstumsstarke Start-ups in zukunftsweisenden Technologien

wie Life Sciences, künstliche Intelligenz und Machine Learning,

Internet of Things, New Materials sowie Hardware und Robotik konzentriert.

Er ist eine Tochtergesellschaft des ZFHN Zukunftsfonds

Heilbronn. Einzelinvestments des Fonds liegen üblicherweise zwischen

einer halben und einer Million Euro.

www.born2grow.de

DHBW CAS, HEILBRONN

Digitales Studium

Wie empfängt man Studierende zu ihrem ersten Studientag, wenn

die Hochschule geschlossen ist? Natürlich per Online-Meeting.

Am 14. und 15. April erlebten die 127 neu eingeschriebenen Studierenden

am DHBW CAS ihren Kick-off virtuell. Online-Lehre findet seit

der Schließung der Hochschule auch für alle eingeschriebenen

Master-Studierenden statt: Bis auf wenige Ausnahmen konnten die

Lehrveranstaltungen der Fachbereiche Sozialwesen, Technik und

Wirtschaft auf digitale Formate umgestellt werden.

www.cas.dhbw.de

BOSCH, ABSTATT

Covid-19-Schnelltest

Das Coronavirus Sars-CoV-2 stellt Gesundheitssystem und -einrichtungen

vor große Herausforderungen. Notwendig zur Eindämmung

ist die schnelle Diagnose infizierter Patienten, schreibt die

Robert Bosch GmbH. Sie bietet einen neuen vollautomatisierten

Covid-19-Schnelltester, der Arztpraxen, Krankenhäuser und Labore

bei der raschen Diagnose unterstützt. Der „molekular-diaganostische“

Schnelltest erfolgt mit dem Analysegerät Vivalytic von Bosch

Healthcare Solutions.

www.bosch.de

Bauen mit

System

Schnell, wirtschaftlich

und nachhaltig.

GOLDBECK Süd GmbH, Niederlassung Stuttgart

Schelmenwasenstr. 16-20, 70567 Stuttgart

Tel. +49 711 880255-0, stuttgart@goldbeck.de

konzipieren bauen betreuen

goldbeck.de


Titel

IN DER KRISE IST VOR

DER NEUERÖFFNUNG

Kreative PR-Tipps für die Neueröffnung

nach Corona: PRund

Krisenmanager David

Rölleke hat einige Punkte ausgemacht,

die Unternehmer auf

jeden Fall berücksichtigen sollten,

um das eigene Geschäft

schnell wieder hochzufahren,

Bestandskunden zu halten und

neue Kunden zu gewinnen.

Vor wenigen Monaten war Corona

vor allem eine Biermarke,

jetzt hat eine Viruspandemie

gleichen Namens die Wirtschaft

fast zum Erliegen gebracht und

das rund um den Globus. Klar

ist schon jetzt, es wird eine Zeit nach Corona geben

und sie wird für viele Unternehmen zu einer

echten Herausforderung. Ein erheblicher Teil

der deutschen Wirtschaft kann sich noch einige

Wochen mit staatlicher Soforthilfe und Kurzarbeitergeld

über Wasser halten, doch damit ist

keine Perspektive für das nächste halbe Jahr oder

insgesamt die nächsten Jahre geschaffen.

Das Unternehmen krisenfest zu machen ist die

Pflicht, danach kommt die Kür, nämlich die

Maßnahmen, mit denen Selbstständige auf die

neue Situation reagieren.

Zwei Punkte vorab: Zum einen ist die deutsche

Wirtschaft auch während der vergangenen Wochen

nicht vollständig heruntergefahren, auch

wenn immer dieser Eindruck erweckt wird. Neben

den Lebensmittelherstellern und dem Lebensmittelhandel

wird in Fabriken und Büros

– dann meist im Homeoffice – munter weitergearbeitet.

Zum anderen sind viele Glaubenssätze und Überzeugungen

der vergangenen Jahre jetzt nicht

mehr gültig. Corona zwingt dazu, das eigene Geschäftsmodell

kritisch zu prüfen und neue Ansätze

in der Kundenkommunikation zu suchen.

Kreativität und Handlungswille sind gefragt

Nachdem der erste Schock bei den Unternehmen

verwunden wurde, zeigen sich die Stärken

agilen Unternehmertums. Risiken werden bewertet

und auf der Basis neue Chancen gesucht.

Das ist Unternehmertum at its best. Zahlreiche

Kleinbetriebe, Mittelständler und auch Großkonzerne

haben es in den vergangenen Wochen

vorgemacht und sich mit neuen Produkten oder

Prozessen auf die Herausforderungen eingestellt.

Angenehmer Nebeneffekt: Reputation und

Image profitieren und die Wahrnehmung als guter

Corporate Citizen steigt.

Wenn jetzt in den nächsten Wochen die Beschränkungen

langsam gelockert werden, müssen

Unternehmen spätestens in den Startlöchern

stehen. Mit Blick auf die eigene Situation und die

Aktivitäten der Konkurrenz können Unternehmen

aus den Fehlern der Vergangenheit lernen

und mit dem Quasi-Neustart ihr unternehmerisches

Selbstverständnis auf eine neue Ebene

befördern. Im Fokus steht dabei die Sicherung

der Unternehmensexistenz und nebenbei auch

die Eigene und schnellstmöglich mit signifikanten

Umsätzen die Liquidität für die kommenden

Monate zu sichern. In der Krise hat sich schnell

die Spreu vom Weizen getrennt. Einzelhändler,

die seit Jahren aktive Kundenpflege und Kundenkommunikation

betreiben und dabei auch

zeitgemäße Kanäle wie Social Media genutzt haben,

konnten ihre Geschäftsprozesse schnell ins

Internet verlagern und weiterhin Umsätze erzielen.

Wer dagegen Kunden und neue Technologien

in der Vergangenheit vernachlässigt hat, hatte

nun das Nachsehen. Einfach ein Pappschild ins

Schaufenster zu hängen erscheint zwar auf den

ersten Blick charmant, ist aber nichts weiter als

ein hilfloser Versuch, „Neuland“ zu erkunden.

In der Stunde der Neuorientierung ist Kreativität

und Handlungswille gefragt. Von besonderer

Bedeutung ist dabei die Kommunikation. Noch

halten sich die meisten Unternehmen diesbezüglich

zurück. Zu ungewiss sind die kommenden

Wochen. Was heute noch richtig erscheint, hat

morgen schon seine Bedeutung verloren. Authentizität

ist deshalb für alle Maßnahmen die

wichtigste Grundlage. Analysieren und Handeln,

MAI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 24 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


aber kein blinder aktionismus. In Krisen suchen

Konsumenten Vertrautes und Vertrauen. Wenn

Unternehmen dieses Vertrauen liefern können,

werden sie zu den Gewinnern der nachkrisenzeit

gehören.

empathie

Wer jetzt Produkte oder dienstleistungen verkaufen

will, der sollte sich noch mehr als sonst

üblich in die Lage seiner Kunden versetzen. Vor

welchen Herausforderungen stehen die Kunden

in den kommenden Wochen? Für welche

Probleme werden Lösungen gesucht? Je klarer

diese Fragen beantwortet werden, umso besser

können die eigenen Produkte oder dienstleistungen

daran angepasst werden. Jetzt sind keine

standardantworten gefragt, sondern individuelle

Lösungen. es gilt das eigene angebot zu überprüfen,

ob es zu den aktuellen entwicklungen

passt und wo anpassungen vorgenommen werden

sollten. das müssen keine dauerhaften Veränderungen

sein, vielleicht reichen kurzfristige

anpassungen, um die kommenden Monate zu

überleben. In der Krise verkauft sich Vertrauen,

jetzt geht es nicht um Luftschlösser und Großaufträge,

jetzt geht es um niedrigschwellige angebote,

um Kunden für sich zu gewinnen.

Mindset und Kapazitäten prüfen

In den kommenden Monaten wird Verlässlichkeit

ein wichtiger Faktor, um Kundenvertrauen

zu gewinnen und damit neue Umsätze zu generieren.

deshalb sollte überprüft werden, ob und

in welchem Umfang die angebotenen Produkte

und dienstleistungen auch tatsächlich erbracht

werden können und, ob die Voraussetzungen

für einen erfolgreichen neustart geschaffen

sind. Wieviel Personal wird benötigt? Wurden

bereits Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt? an

dieser stelle müssen klare entscheidungen mit

längerfristigen auswirkungen getroffen werden.

schnell bewegen sich Unternehmen an diesem

Punkt auf dünnem eis. daher ist es oft besser

sich beraten zu lassen, bevor falsche entscheidungen

getroffen werden.

offene Kommunikation ist jetzt trumpf

Momentan sind die meisten Unternehmen in

deutschland mehr oder weniger existenzbedrohend

von der Corona-Krise betroffen. Man kann

sich aber deutlich von Mitbewerbern absetzen,

wenn offen und authentisch kommuniziert wird.

schwierigkeiten sollten offen angesprochen und

formuliert werden: an welchen stellen ist das

Unternehmen von der Krise betroffen, wie wird

darauf reagiert und welche Maßnahmen werden

nun für den weiteren Geschäftsbetrieb getroffen.

Mit den Beschäftigten sollte auf augenhöhe

kommuniziert werden. auch diese sind in dieser

Zeit verunsichert und müssen sich auf neue Herausforderungen

am arbeitsplatz einstellen. Hinzu

kommen unsichere wirtschaftliche Zeiten, es

gilt die Mitarbeiter offen und regelmäßig über

die weitere entwicklung zu informieren. das

betrifft die wirtschaftlichen Prognosen zum Unternehmen

genauso wie die zukünftig anzuwendenden

sicherheits- und Hygienevorschriften.

Mitarbeiter jetzt im Boot zu halten kann sich für

den weiteren Verlauf der Krise als erfolgskritisch

herausstellen.

der tag der tage

Mit einem konkreten termin zur Wiedereröffnung

sollte man sich noch zurückhalten. solange

die politischen Rahmenbedingungen sehr

unklar sind und sich nahezu täglich ändern,

sollte flexibel reagiert werden. dabei sollte man

nicht unkalkulierbar sein, sondern schon jetzt

neue entwicklungen in aussicht stellen, die man

sich dann auch wirklich leisten kann.

der Preis ist heiß

In Krisenzeiten an der Preisschraube drehen ist

zwar ein probates aber selten erfolgreiches Mittel

zur Wiederbelebung. es bringt nichts, mit den

Preisen so tief in den Keller zu gehen, nur um

etwas zu verkaufen. es wird für Betriebe bereits

problematisch, wenn sie dann die Preise wieder

erhöhen. Besser ist es die Kunden mit speziellem

service oder neuen überzeugenden angeboten

zu überzeugen. Rabatte dürfen dann auch sehr

zurückhaltend zur Wiedereröffnung genutzt

werden.

Mit innovativen ansätzen in die Zukunft

Ungewöhnliche situationen erfordern ungewöhnliche

Maßnahmen. Jetzt ist es Zeit für neue

Produkte und dienstleistungen. nur so funktioniert

ein neuanfang nach der Krise und es wird

neuer Flair ins Geschäft gebracht. Wer jetzt mit

kreativen Lösungen punkten kann, schafft die

Grundlage, um die Krise irgendwann erfolgreich

hinter sich zu lassen.

© Privat

PR- und Krisenmanager david

Rölleke.

www.heilbronn.ihk.de----------------------------------------------------------------------------------------------------- 25 ------------------------------------------------------------------------------------------------ MaI 2020


tIteL

aUs MIsseRFoLGen GestÄRKt

HeRVoRGeHen

am 27. Mai um 18 Uhr laden die

Wirtschaftsjunioren Heilbronn-

Franken und die IHK Heilbronn-

Franken zur ersten digitalen ausgabe

ihrer Veranstaltungsreihe

„Mut zum scheitern – aus Misserfolg

lernen“ ein.

das berühmte Zitat von thomas

edison, „Ich bin nicht

gescheitert - ich habe 10.000

Wege entdeckt, die nicht

funktioniert haben“, zeigt einen

Umgang im scheitern

von Unternehmensideen oder Projekten, für

welches das Format „Mut zum scheitern –

aus Misserfolg lernen“ der Wirtschaftsjunioren

und IHK sensibilisieren möchte. durch

den austausch mit Unternehmern und experten

zu diesem thema erfahren die teilnehmer,

niederlagen nicht nur als negativ zu

begreifen, sondern auch als Chance, es beim

Format 58 mm x 58 mm – Reinzeichnung nächsten Mal – 13.8.2018 besser zu machen.

RTS GmbH – Quartals-Anzeige für w.news 2018

am 27. Mai wird diese Veranstaltung nun

erstmals als online-Meeting via Zoom durchgeführt.

es sprechen tanja Landes und Martina

spröhnle von hugo-konzept sowie dominik

Herz, Moderator und Key note speaker,

zu diesem thema.

Programm

den auftakt geben tanja Landes und Martina

spröhnle von hugo-konzept. sie zeigen

Menschen in ihren seminaren und Vorträgen

neue Handlungswege auf, die ihnen einen

erweiterten Blick auf das vermeintliche

scheitern ermöglichen. sie trainieren Humor

als eine Kompetenz, mit der persönliche Ressourcen

und ein gesundes Mindset erschlossen

werden.

anschließend erzählt dominik Herz, Moderator,

Key note speaker und ehemaliger Betreiber

des Chillers in Heilbronn, von seinen

eigenen Fehlern in der unternehmerischen

Vergangenheit. auf Basis seiner misslungenen

Unternehmung zeigt er auf, wie man mit

dem richtigen Umfeld und der richtigen einstellung

gestärkt aus einer solchen situation

hervorgehen kann. darüber hinaus möchte

er auch Unternehmer erreichen, die – trotz

guter Zahlen – z.B. aus Gründen der Überlastung

aus der Position der Geschäftsleitung

austreten möchten.

Ihr Fachbetrieb

in der Region

Heilbronn-Franken

Neuenstein 0 79 42 | 946 23–0

Schwäbisch Hall 07 91 | 94 94 76–0

Heilbronn 0 71 31 | 644–21 41

Rosenberg 0 62 95 | 92 92–40

Crailsheim 0 79 51 | 27 82 97

www.rts-gmbh.de

Bei der offenen Fragerunde sowie dem anschließenden

digitalen Get-together bietet

sich die Möglichkeit, den Referenten weitergehende

Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

anMeLdUnG

die kostenfreie Veranstaltung findet am

27. Mai ab 18:00 Uhr online mit dem Programm

Zoom statt. Um anmeldung bis zum

25. Mai wird gebeten unter

www.wjhn.de

oder in der Geschäftsstelle unter 07131 9677-

265 bzw. info@wjhn.de

MaI 2020 --------------------------------------------------------------------------------------------------- 26 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


THEMENMAGAZIN 05.20

INNOVATIONSDYNAMIK

Advertorial im Wirtschaftsmagazin w.news der IHK Heilbronn-Franken

www.b2b-themenmagazin.de

www.ids-imaging.de

IDS IMAGING DEVELOPMENT

SYSTEMS GMBH

TOP

THEMA

DER BEGRIFF INNOVATION IN

DER WIRTSCHAFT

SEITE 3

MASKEN-KAMPAGNE

#SCHÜTZ MICH JETZT

SEITE 11

BESTESEITEN.DE

SEITE 13

Foto: ids

STELLENANZEIGEN DER REGION HEILBRONN-FRANKEN FÜR FACH- & FÜHRUNGSKRÄFTE SEITE 14


05.2020 B2B THEMENMAGAZIN

DER BEGRIFF INNOVATION IN

DER WIRTSCHAFT

INHALT

SEITE 3

DER BEGRIFF INNOVATION IN

DER WIRTSCHAFT

SEITE 11

MASKEN-KAMPAGNE

#SCHÜTZ MICH JETZT

SEITE 13

BESTESEITEN.DE

SEITE 14

PERSONALANZEIGEN

SEITE 15

TERMINE & KLEINANZEIGEN

Foto: Hettenbach

IMPRESSUM

B4B THEMENMAGAZIN

HEILBRONN-FRANKEN

wird redaktionell vom Verlag und

den berichtenden Unternehmen bzw.

Institu tionen verantwortet.

Digitalausgaben: kiosk.b2b-themenmagazin.de

Aktuelle Wirtschaftsmeldungen:

Regional:

www.b2bheilbronn-franken.de

Landesweit:

www.b2bbaden-wuerttemberg.de

Verlag, Redaktion und Gestaltung:

HETTENBACH GMBH & CO KG

WERBEAGENTUR GWA

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

Telefon 07131 7930-100

www.hettenbach.de

V.i.S.d.P.:

HETTENBACH GMBH & CO KG

WERBEAGENTUR GWA

Ansprechpartner für Werbung:

recon-marketing GmbH

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

Manfred Fehr (Anzeigenleiter)

Telefon 07131 7930-313

E-Mail fehr@recon-marketing.de

Mediadaten:

www.zielgruppe-wirtschaft.de

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16

gültig seit 01.12.2015

Druck:

Konradin Druck GmbH

INNOVATION STATT STILLSTAND

Das Corona-Virus hat die Menschen paralysiert und einige sogar in

eine Art Schockstarre versetzt. Während viele mit ungläubigem Staunen

noch versuchen, die Dimension dieses noch nie da gewesenen

Ereignisses überhaupt zu begreifen, haben andere die Krise bereits als

Chance begriffen. Wenn alles auf den Kopf gestellt wird, ist Kreativität

gefragt. Selbst wenn die Wirtschaft in nahezu allen Bereichen

heruntergefahren wurde, bedeutet ein Lock Down noch lange nicht,

dass auch in den Köpfen Stillstand herrscht. Denn Deutschland war

schon immer ein Land der Denker und Tüftler. Das beweist die Zahl der

Patente. Im Jahr 2019 wurden hierzulande 46.634 Patente angemeldet.

Nahezu ein Drittel aller Patentanmeldungen stammen übrigens aus

Baden-Württemberg, das mit 138 Patenten pro 100.000 Einwohner in

Deutschland führend ist. Dass schon in normalen Zeiten so viele Patente

entstehen, sollte uns alle zuversichtlich stimmen.

Da gerade in Krisenzeiten neue Lösungen gefordert sind, kann man

davon ausgehen, dass die Zahl der Innovationen sogar noch ansteigen

wird. Auch wenn diese zugegebenermaßen unter erschwerten Verhältnissen

entstehen. Wann wenn nicht gerade jetzt hat die alte Weisheit

„Not macht erfi nderisch“ mehr Gültigkeit? Denn die Erfahrung aus

der Vergangenheit zeigt, dass schwierige Situationen ungewöhnliche

Ideen oder Lösungen hervorbringen, die unter normalen Umständen

nicht vorstellbar wären. Hier sei New Work nur als ein Beispiel der

Innovationsdynamik genannt. Noch nie hat sich die Art und Weise, wie

und wo wir arbeiten so schnell gewandelt. Konferenzplattformen wie

Microsoft Teams oder Zoom haben innerhalb weniger Tage einen regelrechten

Boom erlebt. Auf einmal begreift man, dass eine Präsentation

bei einem Kunden in Norddeutschland nicht unbedingt eine physische

Anwesenheit erforderlich macht. Es geht auch digital und das überraschend

gut. Und weil man sich so die An- und Rückreise auf der oft

verstopften Autobahn oder mit der oft verspäteten Bahn erspart, bleibt

noch mehr Zeit für Ideen. Das sind doch gute Voraussetzungen für eine

echte Innovationen. Von Stillstand sollte also keine Rede sein.

www.b2bbaden-wuerttemberg.de

TOP

THEMA

IDS IMAGING DEVELOPMENT

SYSTEMS GMBH

DER BEGRIFF INNOVATION IN

DER WIRTSCHAFT

SEITE 3

STELLENANZEIGEN DER REGION HEILBRONN-FRANKEN FÜR FACH- & FÜHRUNGSKRÄFTE SEITE 14

NR. 05 | 2020

www.ids-imaging.de

CORONA FORDERT

UND FÖRDERT

AB SEITE 8

THEMENMAGAZIN 05.20

INNOVATIONSDYNAMIK

Advertorial im Wirtschaftsmagazin w.news der IHK Heilbronn-Franken

MASKEN-KAMPAGNE

#SCHÜTZ MICH JETZT

SEITE 11

BESTESEITEN.DE

SEITE 13

www.b2b-themenmagazin.de

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

2 www.b2b-themenmagazin.de


B2B THEMENMAGAZIN 05.2020

INNOVATIONSDYNAMIK

DER BEGRIFF INNOVATION IN DER WIRTSCHAFT

Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist

vom lateinischen Verb innovare (erneuern) abgeleitet. In der Umgangssprache

wird der Begriff im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren

wirtschaftliche Umsetzung verwendet. Im engeren Sinne resultieren Innovationen

erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen

oder Verfahren umgesetzt werden, die tatsächlich erfolgreiche Anwendung

finden und den Markt durchdringen (Diffusion). Der komplementäre Prozess

zur Innovation ist die Exnovation, die Abschaffung von nicht mehr wirksamen

oder gewünschten Prozessen, Produkten oder Technologien.

Historisch betrachtet gibt es Zeiten, zu denen Neuerungen schubartig

aufkamen. In diesem Fall bedingte ein Entwicklungsdruck als Folge gesellschaftlicher

Bedingungen oder negativer Faktoren zum Beispiel in Form von

Kriegen, Missernten oder Überbevölkerung das Auftreten von Innovationen

(„Not macht erfinderisch“). Innovationen entstehen durch „Forschung und

Entwicklung“. Eine Invention (Erfindung) ist noch keine Innovation. Inventionen

umfassen neue Ideen bis einschließlich Prototypenbau beziehungsweise

konkreter Konzeptentwicklung in der vormarktlichen Phase. Von

Innovation im ökonomischen Sinne kann erst gesprochen werden, wenn

ihre Nützlichkeit erkannt und ein Produkt, Produktionsprozess oder ein

Geschäftsmodell entsprechend neu eingeführt oder verändert wird. Dabei

IHK_Heilbronn_210x140mm.pdf 1 29.01.2020 11:02:22

kann es sein, dass der Nutzen oder Wert einer Innovation erst nach einer

langen Phase entdeckt wird. Viele hergestellte Objekte sind im Moment

ihrer Schaffung noch „Unsinn“. Das Hergestellte wird sinnvoll erst in einem

Interpretations- und Anwendungsprozess. Mit anderen Worten: Die Innovation

muss ihre eigenen Geltungsvoraussetzungen mit produzieren, indem

sie in einem sozialen Interaktions- und Sinnstiftungsprozess Anerkennung

findet. Sie ist also mit dem kreativen Schöpfungsakt bei weitem nicht abgeschlossen.

Der Wert der Innovation kann durch den Interaktionsprozess mit

den Anwendern auch weiter gesteigert werden. Die Anwender können den

Wert einer Innovation auch in Eigenschaften erblicken, die der kreative

Schöpfer nicht voraussehen konnte. So wollte Thomas Alva Edison das

Telefon ursprünglich für Opernübertragungen nutzen.

In die Wirtschaftswissenschaft wurde der Begriff durch Joseph

Schumpeter mit seiner Theorie der Innovationen eingeführt. Hier ist er als

Aufstellung einer neuen Produktionsfunktion definiert. Die Innovation ist

ein willentlicher und gezielter Veränderungsprozess hin zu etwas Erstmaligem,

„Neuem“. Wirtschaft und Gesellschaft wandeln sich, wenn Produktionsfaktoren

auf eine neuartige Art und Weise kombiniert werden.

Die Definiton in diesem Beitrag basiert auf dem Artikel „Die Bedeutung des Begriffs Innovation

in der Wirtschaft“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, der unter der Lizenz „Creative

Commons Attribution/Share Alike“steht. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

www.wikipedia.org


05.2020 B2B THEMENMAGAZIN

INNOVATIONSDYNAMIK

RANKING DER 10 INNOVATIVSTEN LÄNDER WELTWEIT

NACH DEM GLOBAL INNOVATION INDEX 2019

Indexwert Platzierung

Schweiz 67,24 1

Schweden 63,65 2

USA 61,73 3

Niederlande 61,44 4

Großbritannien 61,3 5

Finnland 59,83 6

Dänemark 58,44 7

Singapur 58,37 8

Deutschland 58,19 9

Israel 57,43 10

Diese Statistik zeigt das Ranking der 10

innovativsten Länder weltweit nach dem Global

Innovation Index im Jahr 2019. Die Schweiz

ist mit einem Indexwert von 67,24 Punkten das

innovativste Land im Jahr 2019. Der Global

Innovation Index 2019 untersucht 129 Ökonomien

weltweit hinsichtlich ihrer Innovationskraft.

Dabei wird anhand von 80 ausgewählten

Kriterien ein breites Spektrum unterschiedlicher

Themenbereiche in den betreffenden

Ländern untersucht, um anhand der Ergebnisse

ein Ranking erstellen zu können.

www.statista.de

WIR WÜNSCHEN ALL UNSEREN KUNDEN UND MITMENSCHEN WELTWEIT:

BLEIBEN SIE GESUND!

Aufgrund der aktuellen Situation vertreiben wir zum Schutz vor

Corona: Trennwände der Schreinerei Schmidgall.

info@schreinerei-schmidgall.de

MPV Hempfe GmbH • In den Schafwiesen 22 • 71720 Oberstenfeld • Telefon 07062 / 914787 • Fax 07062 / 914789 • info@mpv-qs.de • www.mpv-qs.de

4 www.b2b-themenmagazin.de


B2B THEMENMAGAZIN 05.2020

INNOVATIONSDYNAMIK

IDS-KAMERAS IM GESUNDHEITSSEKTOR GEFRAGT

Gesundheit ist dieser Tage weltweit zum beherrschenden Thema

geworden. Forschung und Entwicklung zum Schutz des körperlichen

Wohlbefindens jedes Einzelnen wie der gesamten Bevölkerung

stehen im Vordergrund.

Labore und Pharmakonzerne sind mehr denn je bestrebt, ihre Prozesse

zu beschleunigen. Dies kann bspw. durch die Erhöhung des

Durchsatzes von Tests oder die Beschleunigung der Produktion und

Distribution von Medikamenten geschehen. Flughäfen setzen verstärkt

Zugangskontrollen ein, sei es in Form von ID-Kontrollen oder

mit Temperatur-Messgeräten, um Reisende mit Krankheitssymptomen

erkennen zu können.

In all diesen Bereichen kann Bildverarbeitung - im Zeitalter der Industrie

4.0 nicht zuletzt durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz -

einen wichtigen Beitrag leisten. So auch der Industriekamerahersteller

IDS Imaging Development Systems GmbH aus Obersulm mit insgesamt

drei verschiedenen Produktlinien. Im Portfolio sind kleine, robuste und

einfach zu handhabende Kameras mit unterschiedlichen Schnittstellen

(USB, Gigabit Ethernet), 3D- sowie intelligente Kameras. Ein Bildverarbeitungssystem

des Rottweiler IDS-Kunden i-mation GmbH erleichtert

z.B. der pharmazeutischen Industrie die Prozessoptimierung unter Einhaltung

der strengen Qualitätsrichtlinien. „Dadurch können wir dazu

beitragen, dass Markteinführungszeiten für Medikamente erheblich

verkürzt werden“, so Kai Weisser, Projektmanager i-mation GmbH.

Der britische Kunde Thermoteknix Systems Ltd. hingegen setzt IDS-

Technologie zusammen mit Wärmebildkameras zur Entdeckung des

Coronavirus ein. Das berührungslose Wärmebild- und Messsystem,

das für Massenscreenings entwickelt wurde, erkennt Personen mit

einer erhöhten Hauttemperatur mit einer Genauigkeit von weniger als

0,3°C in Echtzeit.

So können IDS Industriekameras auch im Gesundheitssektor helfen,

Prozesse zu optimieren, Qualität zu sichern, Forschungen voran zu treiben

und damit letztlich Menschen zu dienen.

www.ids-imaging.de

KI

I THINK,

SO I AM.

IDS rio & rome

VISION-SYSTEME MIT KÜNSTLICHER INTELLIGENZ

Industriekameras neu definiert

www.ids-nxt.de

Advertorial

www.b2b-themenmagazin.de 5


05.2020 B2B THEMENMAGAZIN

INNOVATIONSDYNAMIK

PATENTANMELDUNGEN 2019 IN DEUTSCHLAND

NACH BUNDESLÄNDERN

Anzahl der Patentanmeldungen in Deutschland nach Bundesländern im Jahr 2019

Platz Bundesland Patentanmeldungen pro 100.000 Einwohner Patentanmeldungen

1 Baden-Württemberg* 138 15.230

2 Bayern* 108 14.064

3 Niedersachsen 48 3.847

4 Hamburg 40 736

5 Nordrhein-Westfalen 39 7.022

6 Thüringen 28 598

7 Hessen 25 1.536

8 Saarland 22 215

9 Bremen 21 142

10 Rheinland-Pfalz 20 830

11 Berlin 19 678

12 Schleswig-Holstein 17 493

13 Sachsen 16 667

14 Brandenburg 12 294

15 Sachsen-Anhalt 9 193

16 Mecklenburg-Vorpommern 6 89

gesamt

Deutschland 56 46.634

* Bundesland liegt über dem Bundesdurchschnitt.

www.statista.de

Steuer-Tipp

Erweiterte Kürzung der Gewerbesteuer

Grundsätzlich wird die Verwaltung von Immobilien nicht von der Gewerbesteuer erfasst. Gewerbesteuer

kann nur anfallen, wenn die Verwaltung von einer Personen- oder Kapitalgesellschaft ausgeübt wird, die

allein aufgrund ihrer Rechtsform der Gewerbesteuer unterliegt. Beschränkt sich die Gesellschaft aber auf

die Immobilienverwaltung, wird der daraus erwirtschaftete Gewinn durch die erweiterte Kürzung nach §

9 Nr. 1 Satz 2 GewStG im Ergebnis vollständig von der Gewerbesteuer ausgenommen.

Sie kann die pauschale Kürzung des Gewerbeertrags in Höhe von 1,2 % des Einheitswerts des zum

Betriebsvermögen gehörenden Grundbesitzes (§ 9 Nr. 1 Satz 1 GewStG) oder die erweiterte Kürzung

nach Satz 2 dieser Vorschrift in Anspruch nehmen mit der Folge, dass keine Gewerbesteuer anfällt. Die

erweiterte Kürzung ist stets dann vorteilhaft, wenn ein positiver Gewerbeertrag aus der Vermietung der

Immobilie erzielt wird und den pauschalen Kürzungsbeitrag nach § 9 Nr. 1 Satz 1 GewStG überschreitet.

Demgegenüber ist die pauschale Kürzung vorteilhafter, wenn hohe Einheitswerte, aber nur geringe

Grundstückserträge vorliegen.

Kanzlei Dr. Thomas Kegel

Fichtestraße 13

74074 Heilbronn

Tel. 07131 7853-0

Fax 07131 7853-90

info@kanzlei-kegel.de

www.drkegel.de

45

6 www.b2b-themenmagazin.de


B2B THEMENMAGAZIN 05.2020

INNOVATIONSDYNAMIK

MIT SOCIAL MEDIA AUCH OHNE BILDUNGSMESSE

NACHWUCHSKRÄFTE FINDEN

Was kann man tun, wenn eine geplante Bildungsmesse ausfällt?

Macht es vor dem Hintergrund der Corona-Krise überhaupt noch

Sinn, Ausbildungs- und duale Studienplätze anzubieten? Bestimmt

werden diese Fragen vielen Unternehmern durch den Kopf gehen.

Für die erste Frage gibt es vier gute Antworten bzw. Gründe trotz aller

Unsicherheiten jungen Leuten ein solches Angebot zu machen. Erstens gilt

es, sich mit der Jugend solidarisch zu zeigen und den Nachwuchskräften

trotz der Krise eine Chance zu bieten. Zweitens stellt die Jugend von heute

die Zukunft dar. Drittens sind junge Köpfe mit der Digitalisierung aufgewachsen

und bringen neue Ideen und damit wertvolle Kenntnisse mit, die

Unternehmen gerade in diesen Zeiten gut gebrauchen können. Und viertens

liegt die Zahl der Bewerber bereits seit dem Jahr 2008 deutlich unter

der Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze, so dass jetzt die Möglichkeit,

tatsächlich die richtige Bewerberin oder den richtigen Bewerber zu finden,

deutlich größer ist.

Bleibt noch die Beantwortung der zweiten Frage, was man konkret tun

kann wegen einer ausgefallenen Bildungsmesse. Am besten präsentiert

man sich dort, wo die Jugendlichen unterwegs sind, im Bereich Social

Media. Es macht allerdings meist wenig Sinn, dafür den eigenen Unternehmenskanal

zu nutzen. Denn in der Regel ist dessen Reichweite bei

der Zielgruppe Jugendliche viel zu gering. Um erfolgreich zu sein, muss

man das Prinzip umdrehen. Im Gegensatz zu einer Bildungsmesse, zu der

die Besucher kommen, beschreitet man den umgekehrten Weg und geht

online direkt zur Zielgruppe. Das Nachwuchsportal karrierestaren.de bietet

dafür zum Beispiel ein interessantes Paket. Über Instagram wird eine Zielgruppe

im Umkreis um den Ausbildungsort aktiv mit einem gesponserten

karrierestarten-Post für 30 Tage angesprochen. Der Post ist direkt verlinkt

zu einer gestalteten Stellenanzeige, die in dem Portal für bis zu 12 Monate

gelistet bleibt. Ein solches Paket ist komplett schon für 295 Euro zu haben.

www.karrieresarten.de

BNI Trollinger (Heilbronn)

Local Business – Global Network ®

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen

BEMER-PARTNER

BESCHRIFTUNG & TEXTILDRUCK

BETTENFACHGESCHÄFT

BIOLAND GÄRTNEREI

Renate Bühler

rbuehler.bemergroup.com

Tel. 07138 6903 543

gutSIGN | Günter Krause

gutsign.de

Tel. 07131 / 6408 070

Bühler Bettsysteme

buehler-bettsysteme.de

Tel. 07131 5800 13

Umbach Bioland Gärtnerei

gaertnerei-umbach.de

Tel. 07131 5896 00

DEESKALATION

ELEKTRIKER

ELTERNZEITSCHRIFT

FENSTERBAU

DIDEKA

dideka.de

Tel. 07131/ 9414 32

Elektro Rüdiger Inh. H. Sauer

elektro-ruediger-sauer.de

Tel. 07066 7305

ZAPPELINO

zappelino.de

Tel. 07063 9336 988

Peter König

koenig-fensterbau.com

Tel. 0170 9859 174

IT-DIENSTLEISTER

SCHLOSSEREI

SCHREINEREI

UNTERNEHMENSBERATUNG

eBIS GmbH

www.ebis.info

Tel. 07131 3950 0

W&S Metallbau GbR

metallbau-ws.de

Tel. 07131 2786 605

Innenausbau Dollinger

schreinerei-dollinger.de

Tel. 07131 3130 6

Braun QM + Menschlichkeit

birgit-braun.eu

Tel. 07948 9418 44

VERSICHERUNGSMAKLER

Horst Weinmann

weinmann-versicherungen.de

Tel. 07131 2051 60

ZIMMEREI

Zimmerei Otte GmbH

zimmerei-otte.de

Tel. 07131 1217 310

FOLGENDE BRANCHEN FÜR DAS NETZWERK GESUCHT:

FILMPRODUKTION, HAUSVERWALTER,

INNENARCHITEKT, STEUERBERATER UND ANDERE.

Unternehmer treffen sich online bei Zoom, um Empfehlungen auszutauschen, neue Kunden zu gewinnen und mehr Umsatz

zu machen. Nehmen Sie teil und stellen Sie Ihr Geschäft vor: www.bni-suedwest.de/chapter-trollinger-heilbronn


05.2020 B2B THEMENMAGAZIN

INNOVATIONSDYNAMIK

INNOVATIONSAUFWENDUNGEN IN DEUTSCHLAND

Innovationsaufwendungen ausgewälhter Branchen in den Jahren 2019 und 2020 in Milliarden Euro

Branchen 2019 2020 Veränderung absolut Veränderung prozentual

Architektur- und Ingenieurbüros 1,42 1,36 -0,06 -4,2

Banken 3,89 3,87 -0,02 -0,5

Bekleidungs- und Lederindustrie 0,78 0,77 -0,01 -1,3

Bergbau 0,51 0,51 0,00 0,0

Chemieindustrie 7,24 7,42 0,18 2,5

Druckgewerbe 0,41 0,37 -0,04 -9,8

Energieversorgung 4,14 4,04 -0,10 -2,4

Film- und Musikindustrie 0,22 0,24 0,02 9,1

Gebäudedienstleistungen 0,10 0,11 0,01 10,0

Getränke- und Tabakindustrie 0,21 0,22 0,01 4,8

Glas-, Keramik- und Steinwarenindustrie 1,32 1,35 0,03 2,3

Großhandel 2,95 2,56 -0,39 -13,2

Gummi- und Kunststoffverarbeitung 2,33 2,35 0,02 0,9

Holzindustrie 0,51 0,51 0,00 0,0

Maschinenbau 16,67 17,33 0,66 4,0

Möbelindustrie 0,18 0,16 -0,02 -11,1

Nahrungsmittelindustrie 1,87 1,66 -0,21 -11,2

Papierindustrie 0,78 0,68 -0,10 -12,8

Personal- und Sicherheitsdienste 0,23 0,12 -0,11 -47,8

Pharmabranche 11,20 11,4 0,20 1,8

Post-, Kurier- und Expressdienste 0,30 0,34 0,04 13,3

Rechts- und Steuerberatung 0,51 0,48 -0,03 -5,9

Rundfunk, Telekommunikation 4,70 4,92 0,22 4,7

Textilindustrie 0,27 0,25 -0,02 -7,4

Unternehmensberatung 0,59 0,52 -0,07 -11,9

Verlage 0,68 0,67 -0,01 -1,5

Versicherungen und Finanzdienstleistungen 1,87 1,52 -0,35 -18,7

Werbung 0,67 0,68 0,01 1,5

www.statista.de

www.kurz-recycling.de

8 www.b2b-themenmagazin.de


Advertorial

www.b2b-themenmagazin.de 9


05.2020 B2B THEMENMAGAZIN

INNOVATIONSDYNAMIK

UNTERNEHMER TREFFEN SICH ONLINE

Die Mitglieder des Business Netzwerkes International BNI, die

sich in normalen Zeiten einmal in der Woche morgens um 7.00 Uhr

zum Frühstück treffen, gehen während der Corona-Krise einen

neuen Weg. Innerhalb kürzester Zeit wurden die morgendlichen

Meetings durch eine wöchentliche Videokonferenz ersetzt. Dafür

wird Zoom verwendet, weil sich mit dem Tool ganz unkompliziert

eine Konferenz mit über 30 Personen organisieren lässt.

Während des Meetings stellt nicht nur jedes Mitglied wie üblich

innerhalb von 60 Sekunden vor, für welches seiner Angebote und in

welchem Bereich es Kunden sucht. Gleichzeitig fi ndet von einem der

Mitglieder auch eine 10-minütige Präsentation statt, so dass alle anderen

Teilnehmer noch besser über dessen Leistungen informiert sind.

Und jedes Mitglied berichtet kurz, in welchem Umfang es die Anbieter

aus dem Netzwerk anderen Unternehmen empfohlen hat.

Denn das Grundprinzip des Netzwerkes ist, sich gegenseitig durch

Empfehlungen ins Gespräch zu bringen und damit Kunden und Aufträge

zu gewinnen. Das Ziel des Netzwerkes besteht darin, den Mitgliedern

zu mehr Umsatz durch neue Kontakte über Geschäftsempfehlungen zu

verhelfen. Wie gut das klappt, beweist die Tatsache, dass es allein in

der Region Heilbronn-Franken mit Bad Mergentheim, Heilbronn, Künzelsau,

Neckarsulm, Pfedelbach, Satteldorf und Schwäbisch Hall sieben

Chapter mit insgesamt über 200 Mitgliedern hat.

Interessenten, die in das Netzwerk einfach einmal unverbindlich hineinschnuppern

möchten, bietet sich jetzt über das Internet eine einfache

Gelegenheit dazu. Um an dem Online-Meeting teilzunehmen, muss

man sich lediglich über die Website bni-suedwest.de bei dem Direktor

des nächsten Chapters kurz anmelden und schon kann es losgehen.

Voraussetzung ist natürlich, dass man Zoom installiert hat auf dem PC,

Tablet oder Smartphone. Eine erste Online-Teilnahme kostet außer 90

Minuten Zeit nichts. Das ist eine kleine aber doch lohnende Investition.

www.b2bbaden-wuerttemberg.de

WERTBESTÄNDIG NEUE LEBENSRÄUME GESTALTEN

Schlüsselfertigbau – Ihr Rundum-sorglos-Paket von LEONHARD WEISS

Ganzheitliche Lösungen für immer anspruchsvollere Aufgaben bestimmen das Bauen der Gegenwart und Zukunft.

Nachhaltiges Bauen im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie stellt neue Herausforderungen an den Generalunternehmer

und Bauherrn dar, die es zu lösen gilt.

Als kompetenter Partner im Schlüsselfertigbau planen und bauen wir mit Ihnen gemeinsam die optimale Lösung

und sind – falls gewünscht – auch über die Schlüsselübergabe hinaus als Partner an Ihrer Seite. Hierbei setzen

wir konsequent auf innovative und digitale Methoden wie z. B. BIM.

KONTAKT ZUM DIALOG

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG – BAUUNTERNEHMUNG

Leonhard-Weiss-Str. 2-3, 74589 Satteldorf, P +49 7951 33-2125

Ihre Ansprechpartnerin: Renate Hauenstein

bau-de@leonhard-weiss.com – www.leonhard-weiss.de

EINFACH.GUT.GEBAUT


B2B THEMENMAGAZIN 05.2020

INNOVATIONSDYNAMIK

AUFRUF ZU DER GEMEINSAMEN KAMPAGNE

#SCHÜTZ MICH JETZT

Die Lockerungen sollen möglichst nicht in einem weiteren

Lockdown enden. Darum werden für die Kampagne unter dem

Hashtag „Schütz mich jetzt“ Unternehmen und Institutionen als

Sponsoren gesucht, die sich dafür engagieren möchten, dass

Deutschlands Wirtschaft die Corona-Krise

erfolgreich bewältigen.

Ein Mundschutz ist ein für jeden sichtbares Zeichen zur gegenseitigen

Rücksichtnahme und zugleich Erinnerung zur Vorsicht und an die

bekannten Hygienemaßnahmen wie z.B. Händewaschen und Abstandhalten.

So schützt einer den anderen. Darum zeigen die Motive der

Kampagne auf Plakaten und Posts ganz unterschiedliche Menschen

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag dazu

leisten, die Reproduktionszahl der Infektionen

trotz der eingeführten Lockerungen bei einem

Wert unter 1 zu halten. Denn es liegt im Interesse

aller Unternehmen und Institutionen, die

Gesundheit der Bevölkerung zu erhalten und damit

gleichzeitig etwas für den Fortbestand der Wirtschaft

zu tun. Ob das gelingt, hängt im Wesentlichen vom

Verhalten jedes einzelnen Menschen ab. Darum will

man mit der Kampagne möglichst viele Bürgerinnen

und Bürger dafür sensibilisieren, ihre Mitmenschen

zu schützen. Gerade jetzt vor dem Hintergrund der

Lockerungen ist jeder gefordert, besonders vorsichtig

zu sein, um Ansteckungen zu vermeiden. Denn über die pfl icht hinaus, die fast nur in Läden und im öffentlichen Nahverkehr gilt,

Mundschutz-

sollte ein Mundschutz auch überall dort getragen werden, wo immer

sich Menschen begegnen.

mit einem Mundschutz. Die Botschaft der Kampagne lautet „Schütz

mich! Ich schütz dich.“ und fordert dazu auf, sich gegenseitig zu schützen.

Die Idee und das Konzept dafür stammen von der Heilbronner

Werbeagentur Hettenbach. Sie besteht bereits seit 1945. Eigentlich

wäre das Anlass für die Agentur, ihr 75jähriges

Firmenjubiläum mit Kunden, Lieferanten

und Mitarbeitern zu feiern. Die Corona-Krise

ändert aber alles. Darum hat sich die Agentur

dazu entschieden, stattdessen unter dem Slogan

„Schütz mich jetzt“ gemeinsam mit dem

Medienpartner Plakatunion eine bundesweite

Kampagne zu initiieren.

Zum Einsatz kommen Großfl ächenplakate, Social

Media Posts bei Instagram, Facebook und TikTok

sowie PR in der Fach- und Tagespresse. Die Kampagne

soll mit Unterstützung von Sponsoren und Partnern

in ganz Deutschland realisiert werden. Anlässlich ihres

Jubiläums verzichtet die Werbeagentur auf 75 Prozent

ihres Honorars. Die verbleibenden 25 Prozent beinhalten

neben dem Konzept die Fremdkosten für den Druck, die Kosten

für das Anbringen von Plakaten sowie für das Verbreiten von Posts

in Social Media Kanälen und von Pressemitteilungen an die Medien.

Die Umsetzung der Kampagne erfolgt zu Selbstkosten. Die Sponsoring-Pakete

werden zu einem Viertel der regulären Kosten angeboten.

Teilnehmen kann man schon ab einem Betrag von 750 Euro. Nähere

Einzelheiten erfährt man bei der Agentur, die über ihre Websiste www.

hettenach.de zu erreichen ist.

www.hettenbach.de

www.boepple-gewerbebau.de

Gewerbebau.

Individuell. Schlüsselfertig.

Für Industrie, Handwerk, Gewerbe, Handel.

Bauunternehmung Böpple GmbH

Heilbronn | Tel. 07131 2610-158


Attraktive Stellen-Kombi

ONLINE + SOCIAL MEDIA

































IHR ANSPRECHPARTNER

HETTENBACH GMBH & CO KG • WERBEAGENTUR GWA • Werderstr. 134 • 74074 Heilbronn

Bereich Personalanzeigen • Tel.: 07131 / 7930-110 • Fax: 07131 / 79 30-209 • media@hettenbach.de


B2B THEMENMAGAZIN 03.2020

BESTESEITEN.DE

TOP-WEBSITES DER REGION 05.20

B2B

NR. WEBSITE TREND

1 wuerth.de 0

2 eshop.wuerth.de 0

3 bechtle.com 0

4 adgoal.de 0

5 schunk.com 2

6 berner.eu -1

7 wuerth.com -1

8 ebmpabst.com 0

9 ecom-ex.com 0

10 we-online.de 1

11 burkert.com -1

12 duran-group.com 1

13 wuerth-industrie.com 1

14 ggbearings.com 2

15 weima.com 3

16 bti.de -1

17 weinig.com -5

18 recanorm.de 3

19 ziehl-abegg.com 7

20 witeg.de 12

21 stahlcranes.com 4

22 ids-iamaging.com -5

23 bartec.de 1

24 vacuubrand.com -1

25 kaco-newenergy.com -5

26 leonhard-weiss.de 1

27 foerch.de 11

28 gemu-group.com -9

29 abn-elektro.de -1

30 azurspace.com 1

31 optima-packaging.com 3

32 brand.de -3

33 hbc-radiomatic.com

34 schmidt-heilbronn.de -4

35 fi bro.de 1

36 rheinmetall-automotive.com 1

37 barthau.de -4

38 industronic.com 3

39 audiopro.de -4

40 brand.de

41 bornack.de 1

42 losberger.com 3

43 wittenstein.de 6

44 cleanproducts.de

45 pvs-ff.com

46 smartgas.eu -3

47 huber-packaging.com

48 groninger.de -9

49 hessentaler-container.de

50 schroth-palletten.de

B2B/B2C

NR. WEBSITE TREND

1 stimme.de 0

2 sparkasse-heilbronn.de 0

3 sparkasse-tauberfranken.de 0

4 intersport.de 0

5 schwaebisch-hall.de 1

6 sparkasse-sha.de -1

7 beyerdynamic.de 0

8 vobamt.de 0

9 echo24.de 5

10 radioton.de -1

11 hs-heilbronn.de 2

12 tectake.de -2

13 vrbank-sha.de -2

14 heilbronn.de 1

15 tfa-dostmann.de 3

16 knorrprandell.com -4

17 vb-hohenlohe.de 2

18 jako.de 6

19 rolladen-fenster-shop.de -2

20 fnweb.de 2

21 d-c-fi x.com 0

22 jura-ersatzteile-shop.de -2

23 spk-hohenlohekreis.de 0

24 primeros.de 1

25 akon.de -9

26 burg-stettenfels.de 0

27 naturgarten.org 2

28 k-m.de -1

29 spraydosen-shop.de -1

30 satanlagenforum.de 0

31 mistervac.com

32 moritz.de 12

33 cambuy.de -2

34 rotex-heating.com

35 satshop-heilbronn.de 6

36 brief-huellen.de 1

37 kurbadrappenau.de -1

38 voba-moeckmuehl.de -5

39 volksbank-heilbronn.de -1

40 metallbau-onlineshop.de

41 main-tauber-kreis.de -6

42 schwaebischhall.de -2

43 pfl anzen-koelle.de -1

44 mawell-resort.de -1

45 regiomail.de

46 germania-stb.de

47 ap.de 2

48 vbu-volkbank.de -3

49 roessle-frankenbach.de

50 hermann-rhein.de

Website des Monats:

WWW.ROTEX-

HEATING.COM

Heizungsspezialist mit jahrzehntelanger

Erfahrung.

Der Rang der Websites wurde Mitte

April über das Analyseprogramm von

Alexa abgefragt. Die Daten des Unternehmens

stammen aus einem Panel.

Dabei handelt es sich um eine Stichprobe

bei Internetnutzern, die eine der

von Alexa angebotenen Browsererweiterungen

verwenden. Darüber hinaus

wird ein Großteil der Daten Alexa direkt

von Websites zur Verfügung gestellt,

die das Alexa-Skript auf ihrer Website

installieren haben. Anhand dieses Algorithmus

wird für messbare Internetseiten

als Schätzung ein internationaler Rang

ausgewiesen. © Alexa Internet, Inc.

www.alexa.com

In der Reihenfolge des internationalen

Alexa-Rangs sind die Domains von

Websites für die Zielgruppen B2B und

B2C/B2B von 1 bis 50 durchnummeriert.

Grundlage für die Auswertung sind

derzeit 3.341 Internetseiten aus der Region

Heilbronn-Franken. Die Rangliste

erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Da sich die Werte bei Alexa laufend

ändern, kann die aktuelle Reihenfolge

vom veröffentlichten Rang abweichen.

Nimmt Ihre Website schon an dem

Ranking teil? Jetzt kostenlos unter

www.besteseiten.de eintragen!

Ranking

Auswertung über das

Analyseprogramm

www.b2b-themenmagazin.de 13


PLAKAT

05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

STELLENANZEIGEN

IHR NEUER TRAUMJOB

DRIVEN BY KURTZ ERSA

Für unsere zentrale Ausbildungs- & Lehrwerkstatt

suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen:

• Ausbildungsleiter gewerblich (m/w/d)

• Ausbilder Elektronik/Mechatronik (m/w/d)

sucht

Mitarbeiter

IT Service Desk (m/w/d)

scheuerle.stelleninfos.de

NATIONALER

ARBEITGEBER

TOP 2020

Wir freuen uns auf Ihre

Online-Bewerbung unter:

DEUTSCHLANDS

BESTE ARBEITGEBER

IM VERGLEICH

IN KOOPERATION MIT

www.kurtzersa.de/karriere

FOCUS–BUSINESS 01 | 2020

TANDEM-PAKETE FÜR STELLENANZEIGEN

So erreicht man nicht nur Stellensuchende sondern auch latent Wechselwillige!

Mobil

optimiert für

Smartphones

+

Portal Preis pro Stelle Listenpreis Preisvorteil

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 376,00 Euro 595,00 Euro -219,00 Euro

®

Gesponserter

Post plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 395,00 Euro 395,00 Euro 0,00 Euro

BUSMONITOR Stellen-Spots auf 10 Busmonitoren plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 466,00 Euro 685,00 Euro -219,00 Euro

Stellen-Teaser plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 540,00 Euro 548,40 Euro -8,40 Euro

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 701,00 Euro 1.009,00 Euro -308,00 Euro

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 721,00 Euro 1.119,00 Euro -398,00 Euro

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 746,00 Euro 965,00 Euro -219,00 Euro

THEMENMAGAZIN

HEILBRONN - FRANKEN Stellen-Teaser plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 851,00 Euro 1.070,00 Euro -219,00 Euro

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 881,00 Euro 1.214,00 Euro -333,00 Euro

+

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 1.095,00 Euro 1.365,00 Euro -270,00 Euro

Stellenanzeige plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 1.144,00 Euro 1.414,00 Euro -270,00 Euro

PLAKAT 20 Stellen-Plakate plus Anzeige bei Stelleninfos.de* 1.345,00 Euro 1.615,00 Euro -270,00 Euro

+

* Inklusiv Veröffentlichung für bis zu 12 Monate. 0,00 Euro 270,00 Euro -270,00 Euro

Ansprechpartner: HETTENBACH GMBH & CO KG WERBEAGENTUR GWA, Tel. 07131/79 30 - 100, E-Mail: media@hettenbach.de

B2B, facebook, Jobware, jobs-für-heilbronn, monster, stellenanzeigen, Stelleninfos, Stellenplakat, StepStone, yourfi rm, Zappelino und XING sind Marken der jeweiligen Unternehmen.

14 www.b4b-themenmagazin.de


B2B THEMENMAGAZIN 05.2020

TERMINE & KLEINANZEIGEN

Stellenangebote

Domainverkauf

Büroräume für Kreative

© depositphotos.com/Rawpixel

Aus Projekten unserer Kunden

und aus eigenen Projekten haben

wir noch einen Rest ausgewählter

Internetdomains meistbietend zu

verkaufen. Angaben zu den Preisen

der Domains im Internet unte:

www.domaindepot.de

www.b2b-stellenmarkt.de

Hunderte aktuelle Stellenangebote

aus der IHK-Region

Heilbronn-Franken für Fachund

Führungskräfte:

Angebote

Foto: kultiv.de

Gesundheits-/Sozialwesen 204

Fertigung, Inbetriebn., 67

Qualitätsw.

Techn. Management, 63

Projektplanung

IT/TK Softwareentwicklung

53

Vertrieb, Verkauf, Handel 42

Techn. Entwicklung, Konstruktion

32

Immobilien, Bau, Finanzierung

31

Öffentlicher Dienst, Verwaltung

28

Fahrzeugbau, Zulieferer 26

IT/TK Hardwareentw., 26

embed. Syst.

Versicherungen 26

Gastgewerbe, Tourismus 22

Logistik, Materialwirtschaft

20

Finanz-/Rechnungswesen 20

Forschung und Entwicklung

20

Organisation, Verwaltung, 19

Büro

Weitere Stellen in ganz Baden-

Württemberg unter:

www.b2b-stellenmarkt.de

Gönnen Sie sich in diesen Zeiten

auch mal etwas Schönes!

Besuchen Sie uns oder unseren

Onlineshop.

KULTIV GmbH

Kirchbrunnenstraße 29

74072 Heilbronn

www.kultiv.de

Webinar

119. Mittagsakademie am

13.05.2020, Thema des Webinars:

Mitarbeiterbindung transformiert -

Haben oder Sein?, Beginn: 12.00

Uhr Ende: 13.30 Uhr, Anmeldung:

www.mittagsakademie.de

Homeoffice

Foto: DOC WEINGART

Mehr Konzentration im Homeoffice:

DOC WEINGART ACTIVE DRINK

intelligent erfrischend, mit acht

Vitaminen, wenig Kalorien, isoton

– genial verträglich, nicht

süß, sondern fruchtig.

Tel. 08385 9210777

www.docweingart.de

Büroräume im Haus der Kommunikation zu vermieten.

Mit 30 Kreativen und Kommunikations-Fachleuten unter einem Dach:

Ab 1. Juni 2020 vermieten wir ein ca. 30 qm großes, renoviertes Büro

mit 2,5 Räumen, eigenem Zugang und Klimaanlage, Serverraum und

Besprechungsraum können auf Wunsch mitbenutzt werden. Vermietung

bevorzugt an Dienstleister aus der Kreativbranche wie z.B. Web-

Entwickler oder PR-Texter.

Tel: 07131 - 79 30 100

www.hettenbach.de

Zusätzliche Mieteinnahmen

© AllaSerebrina – depositphotos.com

Foto: Projektunion

Ihre Textanzeige auf dieser Seite

jetzt für 22,20 € zzgl. MwSt. pro Zeile

direkt buchen

ab 10 Zeilen inklusive einer Abbildung

in der Größe 44 x 44 mm

Mieterträge mit Design-Werbetafeln

ohne eigene Investition!

Wir bieten Ihnen jährliche Mieteinnahmen

in garantierter Höhe.

Wir pachten Standorte für ca. 9

Quadratmeter große Werbetafeln

auf Gewerbe- und Industriefl ächen

sowie an gut sichtbaren Mauern

und Fassaden an stark frequentierten

Straßen. Wir kümmern

uns um die gesamte Abwicklung

von der Baugenehmigung bis zur

Bewirtschaftung. Die Werbetafeln

des Typs „Embrace“ wurden von

Barski Design entwickelt und sind

aus Aluminium hergestellt.

Hettenbach Beteiligungs GmbH

Werderstraße 134

74074 Heilbronn

Tel.: 0 71 31/ 79 30-100

info@hettenbach.de

www.bietemiete.de

B2b-themenmagazin.de · Tel. 07131 7930-313

PRINT &

ONLINE

www.b2b-themenmagazin.de 15


DIE BLAUE SEITE

Beilagen

Lagertechnik

GESAMTBEILAGE:

www.engelbert-strauss.de

Druckerei

www.hansa-regale.de

07062 / 3123

90

Jahre

IT-Sicherheit

Stempel


Statistik

WIRTSCHAFts-

ZAHLEN

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Umsätze

der regionalen Industriebetriebe im Februar

2020 um 2,0 Prozent gesunken. Das Auslandsgeschäft

verzeichnete einen Rückgang in

Höhe von 0,3 Prozent. Im Februar 2020 beschäftigten

die Industriebetriebe in der Region

131.095 Mitarbeiter. Dies waren zwei Personen

mehr als im Februar 2019 (0,0 Prozent).

Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen

Erwerbspersonen lag im März 2020 in der Region

Heilbronn-Franken bei 3,2 Prozent (Baden-

Württemberg 3,4 Prozent).

ARBEITSMARKT

Offene Stellen

Arbeitslose

März 2019 März 2020

März 2019 März 2020

Veränd.

in %

Stadt- und Landkreis Heilbronn 4.953 3.055 - 38,3

Hohenlohekreis 1.254 989 - 21,1

Landkreis Schwäbisch Hall 2.528 2.250 - 11,0

Main-Tauber-Kreis 2.786 1.783 - 36,0

Region Heilbronn-Franken 11.521 8.077 - 29,9

Baden-Württemberg 111.630 83.906 - 24,8

Deutschland (früheres Bundesgebiet) 638.491 545.910 - 14,5

Deutschland (insgesamt) 797.455 691.137 - 13,3

Veränd.

in %

Stadt- und Landkreis Heilbronn 8.877 9.998 + 12,6

Hohenlohekreis 1.513 1.675 + 10,7

Landkreis Schwäbisch Hall 3.057 3.223 + 5,4

Main-Tauber-Kreis 1.926 2.349 + 22,0

Region Heilbronn-Franken 15.373 17.245 + 12,2

Baden-Württemberg 193.063 214.118 + 10,9

Deutschland (früheres Bundesgebiet) 1.733.134 1.788.928 + 3,2

Deutschland (insgesamt) 2.301.121 2.335.367 + 1,5

PREISE

Index für die Lebenshaltung

Verbraucherpreisindex März 2019 März 2020

Veränd.

Baden-Württemberg (2015 = 100) 104,6 106,1 + 1,4

Deutschland (insgesamt) (2015 = 100) 104,2 105,7 + 1,4

Gewerbliche Indizes März 2019 März 2020

in %

Veränd.

Industrielle Erzeugnisse (2015 = 100) 104,9 104,1 - 0,8

Einzelhandelspreise (2015 = 100) 104,1 105,6 + 1,4

Großhandelspreise (2015 = 100) 105,1 103,5 - 1,5

in %

Arbeitslosenquote März 2020

in % der

abh. EWP 1)

in % aller

EWP 2)

Stadt- und Landkreis Heilbronn 4,0 3,6

Hohenlohekreis 2,7 2,5

Landkreis Schwäbisch Hall 3,1 2,8

Main-Tauber-Kreis 3,4 3,1

Region Heilbronn-Franken 3,6 3,2

Baden-Württemberg 3,7 3,4

Deutschland (früheres Bundesgebiet) 5,3 4,8

Deutschland (insgesamt) 5,7 5,1

Aktuelle Wirtschaftszahlen inklusive der „Einfuhr- und Ausfuhrpreise“ (Gewerbliche Indizes

und Industrielle erzeugnisse) können Sie direkt nachlesen unter www.heilbronn.ihk.de/wirtschaftszahlen.

Hinweis für den Abschluss von Wertsicherungsklauseln:

Die Berechnung der Indizes für das frühere Bundesgebiet, die neuen Länder und für spezielle

Haushalts typen wurde ab Februar 2003 bei der Umstellung auf das Preisbasisjahr

2000 eingestellt.

Weitere Informationen zu Wertsicherungsklauseln bietet das Statistische Bundesamt:

Telefon 0611 754777, Internet: www.destatis.de/wsk (interaktives Berechnungsprogramm).

Die Daten werden monatlich aktualisiert. Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg,

statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen (Tabelle: IHK Heilbronn-Franken).

1) bezogen auf abhängige zivile Erwerbspersonen (sozialversicherungspflichtig Beschäftigte,

geringfügig Beschäftigte, Beamte, Arbeitslose)

2) bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen

Die Daten werden monatlich aktualisiert. Quelle: Agenturen für Arbeit der Region; Regionaldirektion

Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit; Bundesagentur für Arbeit;

eigene Berechnungen (Tabelle: IHK Heilbronn-Franken).

MAI 2020 --------------------------------------------------------------------------------------------------- 28 -------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


VERARBEITENDES GEWERBE 3)

Beschäftigte

Feb. 2019 Feb. 2020

Veränd.

in %

Stadtkreis Heilbronn 10.189 10.268 + 0,8

Landkreis Heilbronn 51.957 52.026 + 0,1

Hohenlohekreis 21.396 21.451 + 0,3

Landkreis Schwäbisch Hall 28.449 28.242 - 0,7

Main-Tauber-Kreis 19.102 19.108 0,0

Region Heilbronn-Franken 131.093 131.095 0,0

BESCHÄFTIGTE Verarbeitendes Gewerbe

144.000*

84.000*

24.000

18.000

12.000

6.000

10.189

10.268

Februar 2019

Februar 2020

51.957

52.026

21.396

21.451

28.449

28.242

19.102

19.108

131.093

131.095

Baden-Württemberg 1.200.399 1.185.955 - 1,2

Deutschland 5.696.132 5.636.320 - 1,1

Stadtkreis

Heilbronn

* gekürzt.

Landkreis

Heilbronn

Hohenlohekreis

Landkreis

Schwäbisch

Hall

Main-Tauber-

Kreis

Region

Heilbronn-

Franken

Umsatz (in 1.000 Euro)

Feb. 2019 Feb. 2020

Veränd.

in %

Stadtkreis Heilbronn 214.412 210.578 - 1,8

Landkreis Heilbronn 1.459.444 1.437.314 - 1,5

Hohenlohekreis 427.297 435.411 + 1,9

Landkreis Schwäbisch Hall 503.734 477.272 - 5,3

Main-Tauber-Kreis 270.342 257.881 - 4,6

Region Heilbronn-Franken 2.875.229 2.818.456 - 2,0

Baden-Württemberg 28.592.195 28.491.363 - 0,4

Deutschland 147.099.617 145.263.832 - 1,2

UMSATZ Verarbeitendes Gewerbe

3.500.000*

2.000.000*

500.000

375.000

250.000

125.000

214.412

210.578

Februar 2019

Februar 2020

1.459.444

1.437.314

427.297

435.411

503.734

477.272

270.342

257.881

2.875.229

2.818.456

davon Export (in 1.000 Euro)

Feb. 2019 Feb. 2020

Veränd.

in %

Stadtkreis Heilbronn 107.465 101.434 - 5,6

Landkreis Heilbronn

Hohenlohekreis 231.322 241.863 + 4,6

Landkreis Schwäbisch Hall 240.128 227.407 - 5,3

Main-Tauber-Kreis

Region Heilbronn-Franken 1.493.345 1.489.231 - 0,3

Baden-Württemberg 16.385.142 16.613.304 + 1,4

Deutschland 75.424.063 74.742.660 - 0,9

Stadtkreis

Heilbronn

Landkreis

Heilbronn

Hohenlohekreis

* gekürzt. Werte in 1.000 Euro.

Landkreis

Schwäbisch

Hall

Main-Tauber-

Kreis

Region

Heilbronn-

Franken

DAVON EXPORT Verarbeitendes Gewerbe

1.800.000*

250.000

200.000

Februar 2019

Februar 2020

231.322

241.863

240.128

227.407

1.493.345

1.489.231

3) Betriebe mit mindestens 50 Beschäftigten, Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe

2008 (WZ 2008); Daten 2019: jahreskorrigierte Werte

= keine Angaben aus Geheimhaltungsgründen

Die Daten stehen immer mit einer Verzögerung von rund zwei Monaten zur Verfügung und

werden monatlich aktualisiert. Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Statistisches

Bundesamt, eigene Berechnungen (Tabelle: IHK Heilbronn-Franken).

150.000

100.000

50.000

107.465

101.434

Stadtkreis

Heilbronn

Keine Angaben aus

Geheimhaltungsgründen

Landkreis

Heilbronn

Hohenlohekreis

* gekürzt. Werte in 1.000 Euro.

Landkreis

Schwäbisch

Hall

Keine Angaben aus

Geheimhaltungsgründen

Main-Tauber-

Kreis

Region

Heilbronn-

Franken

www.heilbronn.ihk.de ----------------------------------------------------------------------------------------------------- 29 ------------------------------------------------------------------------------------------------- MAI 2020


FIRMen + LeUte

© fresh five Kissyo

© as-Motor

e-Weedhex ist abgasfrei und kann bis zu 45 Minuten eingesetzt werden.

FResH FIVe PReMIUMFood, HeILBRonn

Mehr Kissyo-sorten zuckerreduziert

Kissyo erweitert die Produktlinie der zuckerreduzierten eiscreme

mit den sorten Cookie und Coffee & Chocolate Chip. Wie die

sorten schokolade und Vanille „bieten sie schlecken und Löffeln für

eis-Liebhaber bei vollem Geschmack und gutem Gewissen“, so die

Meldung der fresh five premiumfood GmbH. die Bio-eiscreme enthält

30 Prozent weniger Zucker und ist seit Mai verfügbar. Beide vereinen

„mehrere schlecktakuläre aromen“ wie Vanille, Haselnuss, schokoladegenbäck

oder Mocha Latte und Bitterschokolade.

www.kissyo.bio

as-MotoR, BÜHLeRtann

Mit elektropower gegen Wildkraut

der as 30 Weedhex ist ein Wildkrautentferner mit Verbrennungsmotor;

in der elektroversion e-Weedhex leiste er die gleiche arbeit wie

konventionell motorisierte, aber abgasfrei, leiser und vibrationsärmer,

schreibt die as-Motor GmbH & Co. KG. Mechanische Wildkrautentferner

bieten gegenüber chemischen den Vorteil, dass sie umweltschonend

überall eingesetzt werden können, z. B. in einem Klinikhof. der Lithium-

Ionen-Motor hat eine spannung von 82 Volt und ermöglicht ein arbeiten

von 30 bis 45 Minuten.

www.as-motor.com

© Ishida

IsHIda,

sCHWÄBIsCH HaLL

neuer Geschäftsführer

seit Januar hat die Ishida GmbH einen neuen Geschäftsführer

– oliver Blaha ist für die Geschäfte des Verpackungstechnologie-Herstellers

in deutschland und Österreich verantwortlich.

Zuletzt war er bei Crown Gabelstapler als Regionalleiter für

süd- und ostdeutschland tätig. Bei Ishida plant er zur erhöhung

der Kundennähe einen ausbau der Vertriebs- und serviceorganisation

vor allem am standort Hamburg, da viele der Kunden

aus der Lebensmittelindustrie in norden deutschlands angesiedelt

sind.

www.ishida.de

oliver Blaha ist verantwortlich für deutschland und Österreich.

MaI 2020 --------------------------------------------------------------------------------------------------- 30 ------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


© JobRad www.jobrad.org

Vor kurzem wurde das 150. Jobrad bei Marbach geleast.

MaRBaCH, HeILBRonn

Jobrad

seit 2017 gibt es bei der Karl Marbach GmbH & Co. KG das Jobrad. Vor kurzem wurde das 150. Fahrrad

geleast; drei von vier Rädern sind e-Bikes (Pedelecs). sie werden „intensiv für die Fahrt zur arbeit genutzt“,

vor allem in den sommermonaten, teilt der Hersteller von Werkzeugen für die Verpackungsindustrie

mit; dafür gebe es seit 2018 auch einen neuen Fahrradständer. durch das bezuschusste Leasing

sparen die Beschäftigten bis zu 40 % eines eigenkaufs. Bezahlt wird in 36 Monatsabzügen vom Gehalt.

www.marbach.com

KennGott,

HeILBRonn

„top Marke Haus

& Wohnen“

testbild und statista haben

eine bundesweite Konsumentenbefragung

durchgeführt

zu den „top Marken für

Garten, Haus und Wohnen

2020“, in sieben Warenbereichen

und 84 Produktgattungen.

Gesamtsieger des Wettbewerbs

bei Innentreppen

wurde Kenngott – zum dritten

Mal hintereinander. auch

beim einzelwettbewerb Umwelt

und nachhaltigkeit konnte

sich die Kenngott treppen

GmbH durchsetzen. die 120

Jahre alte Marke Kenngott hat

schon zahlreiche auszeichnungen

erhalten wie Red Hot design

oder architects‘ darling.

www.kenngott.de

© optima

der durchbruch der sLs- und Multi-Jet-Fusion-drucktechnologien hat Unternehmen den Weg für eine industrielle anwendung des

3-d-drucks geebnet – weit über die anfertigung von Prototypen hinaus.

oPtIMa,

sCHWÄBIsCH HaLL

3-d-druck im Maschinenbau

der 3-d-druck werde den sondermaschinenbau

massiv verändern.

davon geht die optima packaging

group GmbH aus und hat

dafür 2019 ein druckzentrum gegründet

– das „additive Innovation

Center“. „Maschinenteile, deren

Fertigung eine Woche in anspruch

nahm, können in erheblich kürzerer

Zeit gedruckt werden“, so die Meldung.

nach der testphase wurde

nun die Produktion aufgenommen.

Im Zentrum sind drucklabor und

Konstruktion angesiedelt. Mitarbeiter

werden dort „für eine 3-d-gerechte

Konstruktion“ geschult.

optima-packaging.com

www.heilbronn.ihk.de------------------------------------------------------------------------------------------------------ 31------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


FIRMen + LeUte

RenneR,

GÜGLInGen

saubere atemluft

die Renner GmbH Kompressoren

ist in vollem Umfang

lieferfähig und kann mit ölfreier

druckluft unterstützen – einem

in der aktuellen situation

sehr gefragten Medium. Wie

der Hersteller mitteilt, biete er

für den momentanen Bedarf

„eine kompakte Kompressorstation

für saubere, trockene

und ölfreie druckluft in atemluft-Qualität“.

seine Kompressoren

seien insgesamt auf alle

anwendungen und speziell

auf den druckluftbedarf des

Kunden abgestimmt und Renner

biete auch jetzt schnelle,

kompetente Beratung.

renner-kompressoren.de

HaKRo,

sCHRoZBeRG

siegel „Grüner

Knopf“

die Hakro GmbH erhält als

„nachhaltiges Unternehmen“

das siegel „Grüner Knopf“ für

die Kollektionslinie organic. der

mittelständische anbieter von

Corporate Fashion hatte das siegel

für seine Produkte beantragt.

es wird vom Bundesministerium

für wirtschaftliche Zusammenarbeit

und entwicklung (BMZ) nach

20 Unternehmens- und 26 Produktkriterien

vergeben. Hakro,

so die Mitteilung, sei in seiner

Branche einer der größte anbieter

und habe das Ziel, einer der

nachhaltigsten zu sein.

www.hakro.com

Hakro organic Poloshirts, grau meliert.

© dIV

© Hakro

© bags by Riedle

dirk thiemann (links) und Rainer skazel bei der Preisverleihung.

dIV, LaUda-KÖnIGsHoFen

Vertriebsanalyse

eine „schöne Belohnung zu unserem fünfjährigen Jubiläum“ nennt

Rainer skazel die auszeichnung mit dem „europäischen trainingspreis“.

Mit Geschäftspartner dirk thiemann hat er in seinem deutschen

Institut für Vertriebskompetenz“ (dIV) das „Vertriebsaudit 360“

entwickelt. In 16 themenfeldern suche es nach schwachstellen in

strategie, organisation, Führung und bei den Beschäftigten. der

„Vertrieb werde dabei in teilschritte zerlegt, um gezielt trainieren

und optimieren zu können“.

www.div-institut.de

Riedle nature aus apfelpapier – verführerisch schön.

RIedLe, LanGenBRettaCH

taschen aus apfelpapier

das auf Papiertaschen spezialisierte Unternehmen Bags by Riedle

verwendet apfelpapier für seine Mehrweg-„Werbebotschafter“.

der „umtriebige Papionier“ mit dem Credo „aus der natur in die

natur“ nutzt apfelpapier aus 15 % apfel-trester als einen Rohstoff,

der seinen Qualitätsansprüchen entspricht. die Rückstände aus der

Verwertung von Äpfeln bieten ideale Voraussetzungen für die Herstellung

von Papier, weil sie reich an Cellulose und Hemicellulose

sind, so der Papiertaschenhersteller Volker Riedle.

www.riedle.de

MaI 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------- 32-------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de


© HMG

der Weinausschank am Wartberg.

Zwei „Weinprojekte“, der Weinpavillon neckarbühne

und der Weinausschank am Wartberg,

sind soweit gediehen, dass sie eigentlich eröffnen

könnten: „die neue Weinoase am neckar“, wie die

Heilbronn Marketing GmbH den Pavillon von den

Gesellschaftern der Wein-Villa nennt, und der

Wartburg-ausschank des Verkehrsvereins, werden

von Heilbronnern und Gästen nach langer sozialer

HMG, HeILBRonn

Weinoasen vor dem start

© aoK

nneta Chutwu-Brecht, Leterin des heilbronner Pflegeheim

„pro seniore“(links) mit Michaela Lierheimer, die

Geschäftsführerin der aoK Heilbronn-Franken.

enthaltsamkeit sicher dankbar angenommen. Beides

seien schritte „zu mehr Weinerlebnissen in

Württembergs ältester Weinstadt – wir wollen das

Buga-Gefühl wieder aufleben lassen und treffpunkte

für Weinliebhaber schaffen“.

www.heilbronn-marketing.de

aoK,

HeILBRonn

Prävention für Pflegekräfte

die aoK Baden-Württemberg unterstützt mit einem

expertenteam zwei Jahre lang in einem

Modell die Krankheitsprävention von Pflegekräften

in sieben einrichtungen der Region. Wie Michaela

Lierheimer, die Geschäftsführerin der aoK Heilbronn-Franken

mitteilt, ist Voraussetzung, dass die

Pflegeheime einen arbeitskreis Gesundheit einrichten

und eine Pflegekraft als Gesundheitsmanager

freistellen; „Gesundheitsförderung, die langfristig

und erfolgreich sein will, muss in den Heimen fest

verankert sein“.

www.bw.aok.de

sLK,

HeILBRonn

Platz 1 bei der

ausbildung

die sLK Kliniken GmbH belegten

im Wettbewerb

„deutschlands beste ausbildungsbetriebe

2020“ bei Klinikverbünden

den ersten

Platz. die studie wurde von

Focus-Money und dem Institut

für Management- und Wirtschaftsforschung

durchgeführt.

Rund 20.000 Unternehmen

wurden zu ausbildungserfolg,

ausbildungsquote und ausbildungsentlohnung

befragt und

social-Media-Quellen ausgewertet.

die sLK bietet jedes

Jahr 350 ausbildungsplätze,

meist Gesundheits- und Pflegeberufe,

aber auch kaufmännische

und technische.

www.slk-kliniken.de

sCHUBeRt,

CRaILsHeIM

Gesamtleistung

gesteigert

die Gerhard schubert

GmbH hat mit einem erfolgreichen

Geschäftsjahr

ihre Wachstumsstrategie bestätigt.

Beim Verpackungsmaschinen-Hersteller

stieg die

Gesamtleistung um 5,3 % auf

289 Mio. euro. auch der auftragseingang

fiel 2019 mit

mehr als 14,5 % steigerung

überproportional aus. trotz

hoher Investitionskosten habe

man die Marge „auf dem guten

niveau des vergangenen

Jahres gehalten“, so kaufmännischer

Geschäftsführer

Peter Gabriel, „wesentlichen

anteil daran haben auch die

tochtergesellschaften“.

www.schubert.group

www.heilbronn.ihk.de------------------------------------------------------------------------------------------------------ 33------------------------------------------------------------------------------------------------- MaI 2020


© Leonard-Weiss

FIRMen + LeUte

Für Leonhard Weiss hat das thema aus- und Weiterbildung bereits seit vielen Jahren einen hohen stellenwert.

Fünf Mal hintereinander wurde die Leonhard

Weiss GmbH & Co. KG einer von „deutschlands

besten ausbildungsbetrieben“. Focus Money und

deutschland test haben die ausbildungsqualität

von den 20.000 Betrieben mit den meisten Beschäftigten

in 130 Branchen nach Betriebsdaten,

ausbildungserfolg, Förderung, Zusatzangeboten

RANG

WeIss, satteLdoRF

„Bester ausbilder“

und entlohnung bewertet. dabei schneidet das

Bauunternehmen mit dem stammsitz und dem Betrieb

Göppingen am besten ab. durch „Paten und

ansprechpartner“ sei man nahe an den auszubildenden.

www.leonhard-weiss.de

HÖCHSTE REICHWEITE BEI

ENTSCHEIDERN IN DER REGION

IHK-Zeitschriften erreichen laut der aktuellen TNS KANTAR

Studie 2018 pro Ausgabe 40,4 Prozent der Entscheider

im Mittelstand und haben damit mit großem Abstand die

höchste Reichweite. Das sind über vier Mal so viel Leser wie

der nächstplatzierte Wirtschaftstitel in Deutschland.

In der Region gibt es kein anderes Medium, das da mithalten

kann. Oder kennen Sie etwa eines?

IMPRessUM

die w.news ist das offizielle organ der

IHK Heilbronn-Franken.

sie erscheint elfmal im Jahr in der

Regel zum 15. eines Monats.

online-ausgaben:

www.wnews.de,

kiosk.wnews-wirtschaftsmagazin.de

Herausgeber:

IHK Heilbronn-Franken

Ferdinand-Braun-straße 20

74074 Heilbronn

telefon 07131 9677-0

www.heilbronn.ihk.de

Geschäftsstellen:

Bad Mergentheim

telefon 07931 9646-0

schwäbisch Hall

telefon 0791 95052-0

Redaktion:

Matthias Marquart (Koordination)

Julia sommerfeld

telefon 07131 9677-109

e-Mail pr@heilbronn.ihk.de

der Bezug der Zeitschrift erfolgt im Rahmen

der grundsätzlichen Beitrags pflicht

als Mitglied der IHK.

die mit dem namen eines nicht der

Redaktion angehörenden Verfassers

oder seinen Initialen gekennzeich ne ten

Beiträge geben die Meinung des autors,

aber nicht unbedingt die der IHK

Heilbronn-Franken wieder.

das B2B themen magazin wird sowohl

redaktionell als auch inhaltlich ausschließlich

verantwortet und betreut

von der HettenBaCH GMBH & Co KG

WeRBeaGentUR GWa.

Für unverlangt eingesandte Manu skripte,

Fotos und Unterlagen wird keine

Haftung übernommen.

anzeigenvertrieb:

recon-marketing GmbH

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

Manfred Fehr (anzeigenleiter)

telefon 07131 7930-313

e-Mail fehr@recon-marketing.de

Mediadaten: w.news-mediadaten.de

Verlag, Gestaltung, satz + Produktion:

HettenBaCH GMBH & Co KG

WeRBeaGentUR GWa

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

telefon 07131 7930-100

www.hettenbach.de

druck:

Konradin druck GmbH

Kohlhammerstraße 1-15,

70771 Leinfelden-echterdingen

www.konradinheckel.de

anzeigenpreise:

es gilt die anzeigenpreisliste

nr. 16 vom 01.12.2015

auflage

IVW-geprüft

emissionen durch emissionseinsparungen ausgeglichen

WIRTSCHAFTSMAGAZIN DER

MaI 2020 ---------------------------------------------------------------

IHK HEILBRONN - FRANKEN

34------------------------------------------------------------ www.heilbronn.ihk.de

Anzeigenberatung: recon-marketing GmbH Telefon 07131/7930-313 fehr@recon-marketing.de Mediadaten: www.zielgruppe-wirtschaft.de


Telefonanlagen und Endgeräte von AWARES

Vertrauen Sie auf Markenhersteller

So wird

Kommunikation

leichter.

Optimieren Sie mit der AWARES GmbH Ihre Kommunikationskosten

und senken Sie nachhaltig Ihre Telefonausgaben ohne

Leistungs- und Komforteinbußen! Moderne Telefonanlagen

integrieren sich nahtlos in Ihre IT-Infrastruktur und erhöhen

die Produktivität der Mitarbeiter. Wir haben auch für Sie eine

praxisorientierte Lösung, die Ihre Kommunikation revolutioniert.

Kommunikationslösungen

Mit den Kommunikationslösungen von AWARES

sind Anforderungen wie CTI-Integration, intelligente

Anrufverteilung, Telefonkonferenzen, Tagund

Nachtbetrieb, Wartemusik, Rufweiterleitungen,

DECT-Systeme, Standortvernetzung und Home

Office Nebenstelle, Türkommunikation und vieles

mehr problemlos realisierbar.

Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie gerne unverbindlich und planen mit

Ihnen eine individuell angepasste Lösung. Unsere

langjährige Erfahrung ermöglicht es uns, Ihnen

alle Möglichkeiten aufzuzeigen und die für Sie

beste Lösung umzusetzen. Rufen Sie uns an und

vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin.

AWARES GmbH

Heilbronner Str. 30

74223 Flein

Telefon / Fax

07131-628550

07131-628557

E-Mail / Web

info@awares.de

www.awares.de

Starface , Panasonic, Unifiy, Gigaset und Agfeo sind eigetragene Marken

oder Warenzeichen ihrer Eigentümer und/oder ihrer Hersteller.


Wir lieben Zoll!

Deshalb bieten wir hierzu unsere Unterstützung an!

Martina Kainz

Zoll, Luftfracht und

Seefracht

Sie produzieren weltbegehrte Produkte und leiden an den Zollformalitäten?

Wir informieren, unterstützen, vertiefen Ihr Wissen und erledigen für Sie!

Exportverzollung

Verfahrensvereinfachungen

Exportkontrolle

Ausfuhrbegleitdokument (ABD)

Präferenzdokumente EUR.1 und A.TR

Sie kaufen weltweit ein und wollen die Ware nach Deutschland einführen?

Importverzollung

Zollbefreiungen

Berechnung der Einfuhrumsatzsteuer,

Verfahrensvereinfachungen

Zöllen und Abgaben

Sie benötigen Spezialitäten? Für Sie wenden wir alle Spezialverfahren entsprechend dem

Unions-Zoll-Kodex an:

Aktive Veredelung

Passive Veredelung

Transitschein „T1“oder „T2“

Outsourcing Zollabteilung / Urlaubsvertretung

Vorübergehende Ausfuhr mit „Carnet“

offenes Zoll-Lager zur einfuhrabgabenfreien

Zwischenlagerung

Fiskalverzollung

Wir bieten Partnerschaft auf Augenhöhe. Unabhängig von der Betriebsgröße oder der Branche.

„Wir kommen gut an!“ …denn Zoll ist toll!

Rüdinger Spedition GmbH · 74238 Krautheim

Tel. (06294) 908 - 48 · abd-zoll@ruedinger.de · www.ruedinger.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine