Ulf Miehe - Facetten eines Autors

photeurberlin

Ulf Miehe – Facetten eines Autors ist der Versuch einer Biografie in Selbstzeugnissen und Dokumenten, die einen Überblick zu Leben, Persönlichkeit und Werk des Schriftstellers, Filmautors und Regisseurs Ulf Miehe (1940 Wusterhausen|Dosse – 1989 München) geben. Zitate verbinden sich mit Aussagen von Zeitzeugen, Interviews, Essays von renommierten heutigen Autoren und Bildzeugnissen. So entsteht ein facettiertes Bild von Ulf Miehes Denken und Schreiben.
Durch das hier zusammengetragene Material eines kreativen Lebens voller Wendepunkte werden auch die gesellschaftlichen Spannungen thematisiert, aus denen ein knappes Werk seine große Lebendigkeit schöpft.
Herausgegeben von Horst Kløver, Angelika Miehe und dem Wegemuseum Wusterhausen|Dosse.

Klaus Bär, Berlin 1969. Gestaltung Ulf Miehe

Zwei Werke schließen 1969 an den Erzählband an. Der provokative

Titel Ab sofort liefern wir folgende Artikel auf Teilzahlung – Eine Politpornografie

verbindet Texte, Zitat-Fragmente und grafische Text-Bildcollagen,

die Ulf Miehe als riskant mit Werbebotschaften und Nacktbildern

jonglierenden Künstler vorstellen. Verlegt von Klaus Bär in Berlin.

Ähnliches Material wird im gleichen Jahr von Herausgeber Vagelis Tsakiridis

für seinen Sammelband Super Garde – Prosa der Beat- und

Pop-Generation ausgewählt. Neben Ulf Miehes experimentellen Collagen

versammeln sich hier kurze Werke von Autoren wie Rolf Dieter

Brinkmann und Wolf Wondratschek. Insgesamt finden 13 progressivprovokative

Autoren in Super Garde zusammen.

Droste, Düsseldorf 1969, Gestaltung Vagelis Tsakiridis

26

Weitere Magazine dieses Users