Ulf Miehe - Facetten eines Autors

photeurberlin

Ulf Miehe – Facetten eines Autors ist der Versuch einer Biografie in Selbstzeugnissen und Dokumenten, die einen Überblick zu Leben, Persönlichkeit und Werk des Schriftstellers, Filmautors und Regisseurs Ulf Miehe (1940 Wusterhausen|Dosse – 1989 München) geben. Zitate verbinden sich mit Aussagen von Zeitzeugen, Interviews, Essays von renommierten heutigen Autoren und Bildzeugnissen. So entsteht ein facettiertes Bild von Ulf Miehes Denken und Schreiben.
Durch das hier zusammengetragene Material eines kreativen Lebens voller Wendepunkte werden auch die gesellschaftlichen Spannungen thematisiert, aus denen ein knappes Werk seine große Lebendigkeit schöpft.
Herausgegeben von Horst Kløver, Angelika Miehe und dem Wegemuseum Wusterhausen|Dosse.

1974 schreibt Ulf Miehe das Drehbuch zu John Glückstadt und inszeniert

danach seinen ersten eigenen Spielfilm mit den Schauspielern

Dieter Laser und Marie-Christine Barrault in den Hauptrollen. Vorlage

ist die Novelle Ein Doppelgänger von Theodor Storm aus dem Jahr 1886.

Der Film wird 1975 auf der Berlinale für den Goldenen Bären nominiert,

kurz darauf erhält sein Autor und Regisseur den Deutschen Filmpreis,

das Filmband in Gold.

30

DVD-Edition 2015, Softbox im Schuber, Filmjuwelen (Alive AG)

Weitere Magazine dieses Users