Jahresbericht 2019 - Radioschule klipp+klang

talin

Der Jahresbericht 2019 der Radioschule klipp+klang.

Ankommen

Das 2018 gestartete Projekt Ankommen hat sich 2019 sehr gut entwickelt: In Workshops

im Durchgangszentrum Grosshof (LU), im Zentrum Bäregg (BE) und in der Asylunterkunft

Sternen in Menziken (AG) erarbeiteten Jugendliche, die ohne Begleitung von Erwachsenen

in die Schweiz geflohen sind, gemeinsam mit erfahrenen Kursleiter*innen

eine einstündige Radiosendung zu Themen, mit denen sie bei ihrem Ankommen in der

Schweiz konfrontiert worden sind. Dies jeweils in Kooperation mit unseren Partnerradios

der jeweiligen Region: Jam On in Zug, RaBe in Bern und Kanal K in Aarau. In Zürich

wurden die Ankommen-Workshops ins Projekt Radio Landiwiese (siehe S. 6/7) integriert.

Bis Sommer 2020 sind weitere Workshops in Schaffhausen, in Zusammenarbeit

mit RaSA und dem Haus der Kulturen, sowie in den Kantonen Solothurn und St. Gallen

geplant.

SMART Trainers

Teilnehmende des Vitamin B-Kurses bei der Sendungsproduktion im Studio von Radio LoRa

18

Projekt Vitamin B –

Arbeits- und Bildungsintegration

Das Projekt Vitamin B unterstützt seit 2006 Menschen mit migrationsbedingtem Bruch

in der Biografie bei ihrer beruflichen Integration. Das Projekt richtet sich an erwachsene

Geflüchtete und Migrant*innen. Es umfasst Kurse für Kleingruppen und seit 2017 auch

ein individuelles Coaching-Angebot. Nachdem 2018 vier Kurse stattfanden, konnte dieses

Ziel 2019 nicht erreicht werden. Es fanden zwei Kurse mit insgesamt fünf Teilnehmer*innen

statt. Das Format der individuellen Coachings hingegen stiess auch im dritten

Jahr auf wachsende Nachfrage: Mit 40 Anmeldungen hat sich die Zahl der Coachees

im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Die Teilnehmenden wurden über die Stiftung

Chance oder direkt von fallführenden Stellen zugewiesen.

2019 hat die Fachstelle Integration des Kantons Zürich die Strategie und Planung für die

Umsetzung der neuen Integrationsagenda bekannt gegeben. Das Projekt Vitamin B

steht nun vor der Herausforderung, sich unter diesen neuen Rahmenbedingungen zu

etablieren. Es wurde dementsprechend viel in die Entwicklung und Vernetzung des Angebots

investiert. Neuigkeiten von Vitamin B gab es im viermal jährlich versendeten Vitamin

B-Newsletter. Dieser informiert über die Kursstarts und berichtet über Erfolge und

Schwierigkeiten der Teilnehmenden auf ihrem Weg der beruflichen und sozialen Integration.

Obwohl das Projekt Vitamin B ein Nischenangebot ist, sind wir an den «Runden

Tisch» mit eingeladen und können da die Herausforderungen gemeinsam mit anderen

betroffenen Anbieter*innen thematisieren und dem Kanton Rückmeldungen geben.

Die Projektgruppe von SMART Trainers ist 2019 in Dublin,

Budapest und Aarau zusammengekommen. An dem

Treffen wurde eine Weiterbildung für Trainer*innen entwickelt,

die in Radioprojekten mit Menschen mit Sehbeeinträchtigung, Lernschwierigkeiten

sowie mit Frauen mit Flucht-/Migrationshintergrund arbeiten. In einer intensiven

Woche konnte sie mit einer ersten Pilotgruppe getestet werden. An der Kursleiter*innen-Weiterbildung

der Radioschule klipp+klang wurde ein Zwischenstand des Projekts

präsentiert. Die Webseite smart.radiotraining.eu wird weiter mit Methoden und Übungen

bestückt und soll auch auf Spanisch übersetzt werden. Im Sommer 2020 wird die Arbeit

der Projektpartner Radio Corax/Halle, Civil Radio/Budapest, Near FM/Dublin, ANTXETA

IRRATI/Euskal Herria, COMMIT/A, Amarc Europe, CMFE und Radioschule klipp+klang

abgeschlossen.

Danke!

Wir bedanken uns bei allen Einzelpersonen,

Stiftungen und Partner*innen, welche die Arbeit des Bereichs

Empowerment 2019 unterstützt haben!

Im Besonderen möchten wir uns bei folgenden

grosszügigen Unterstützer*innen bedanken:

MBF Foundation, Ebnet Stiftung, Landys & Gyr Stiftung,

Verein Stress Management, Movetia

19

Weitere Magazine dieses Users