Roth Journal-2020-06_01-20-Druck

burgblatt15

Roth

Journal

Das Magazin für die Kreisstadt

STADT ROTH

Schönste Blumenwiese gesucht

RATGEBER RECHT

Corona und Kündigung

PRODUKT DES MONATS

Mai und Juni: Spargel

www.roth-journal.de | JUNI 2020


INHALT

TEAMCHALLENGE GMBH

2 Impressum

Triathlon-Meisterschaen

2021 in Roth

3 Essen & Trinken

Urgetreide

4 SPD Kreistagsfraktion

Stellt sich vor

6 IG BAU

Zusatzrente der Landwirtschaft

Schönste Blumenwiese

gesucht

7 Wilde Patchworkweiber

Masken für die Stadtverwaltung

8 Natur und Tiere schützen

Spazierengehen in der Coronazeit

9 Beruf & Bildung

Neue Fortbildungen in der

Event- und Medienbranche

12 Stadt Roth

Spende für die Rother Tafel

13 Stiung Kulturelle

Erneuerung

Innenhalten

14 Ratgeber Recht

Thema

15 Kulturfabrik Roth

Eintrittskarten für

Veranstaltungen

16 Stadt Roth

Ein Baum wird gerade gerückt

17 Stadtgarten Roth

Neue Schilder

18 Produkt des Monats

Mai und Juni: Spargel

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

PREISWERTE DRUCKSACHEN

www.schwarm-druck.de

Deutsche Triathlon-Meisterschaen

2021 in Roth

Titelkämpfe werden von 2020

auf das kommende Jahr verlegt

Die Deutschen Triathlon-Meisterschaften

über die Langdistanz für

Altersklassenathlet*innen

und Profis werden im kommenden Jahr in Roth stainden.

Nachdem der DATEV Challenge Roth und damit die Deutsche

Meisterschaft der DTU (Deutsche Triathlon Union) für

dieses Jahr abgesagt werden musste, wurden die Titelkämpfe

auf das kommende Jahr verlegt. „Wir sind sehr dankbar, dass

die DTU die Deutsche Meisterschaft auch im kommenden

Jahr in Roth austragen möchte. Nach der Absage des Rennens

2020 kann sich der Landkreis und unsere Helfer wieder auf

ein tolles Rennen freuen,“ so Felix Walchshöfer, Geschäftsführer

von TEAMCHALLENGE.

Alle bereits angemeldeten deutschen Athlet*innen beim DA-

TEV Challenge Roth 2021, die im Besitz eines gültigen Startpasses

sind, nehmen automatisch an der Meisterschaft teil.

Darüber hinaus werden weitere Details zur Teilnahme vom

Verband in Kürze bekanntgegeben.

Jan Philipp Krawczyk, DTU Vizepräsident Veranstaltungs- und

Kampfrichterwesen: „Die Coronakrise hat in diesem Jahr

einiges durcheinandergeschüttelt. Umso mehr freuen wir

uns, dass der DATEV Challenge Roth auch im nächsten Jahr

als Veranstalter für die Deutschen Meisterschaften über die

Langdistanz zur Verfügung steht. Damit haben sowohl wir als

auch alle Athlet*innen bereits jetzt eine gewisse Planungssicherheit

für das nächste Jahr.“ Der Wettbewerb der besten

deutschen Triathlet*innen fand bereits in den Jahren 2004 bis

2010 und 2013 bis 2015 in Roth statt.

Erscheinungsweise: monatlich

Redaktionsschluss immer

der 15. des Vormonats

Auflage: 11000

6. Jahrgang

Verteilung: kostenlos an alle

erreichbaren Haushalte in der

Stadt Roth mit Eingemeindungen

Textbeiträge geben grundsätzlich

die Meinung des Verfassers und

nicht die der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Herausgeber u. Redaktion:

Schwarm Druck + Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm und Bianka Luft

Industriestraße 18 | 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174-9605 | info@schwarm-verlag.de

Der Verfasser stellt uns frei von urheberrechtlichen

Ansprüchen, die

von ihm vorher rechtsverbindlich

abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch

unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Kommunen ausschließlich aus

den Anzeigenerlösen finanziert.

Die Weiterverarbeitung der Inhalte

dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: pixabay

2 06 | 2020


ESSEN & TRINKEN

Urgetreide: Die gesündere Alternative zu Weizen?

Bonn/Mainz - Sie sollen besonders natürlich,

bekömmlich und gesund sein.

Produkte aus Urgetreide sind angesagt.

Wie bewerten Ernährungswissenschaftler

und Ärzte diesen Trend? «Im Vergleich

etwa zu Weizen sind Produkte aus Urgetreide

deutlich nahrhafter», sagt Harald

Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung

in Bonn. «Herausragend ist ihr Gehalt an

Mineralstoffen, vor allem an Zink.» Der Eiweißgehalt

sei ebenfalls deutlich höher als

der von Weizen, was Urgetreide für Veganer

und Vegetarier besonders interessant

mache.

Kamut, Emmer und Einkorn:

Von Weizen verdrängt

Als Urgetreide gelten Getreidesorten, die

schon vor Tausenden Jahren angebaut

wurden. Je nach Definition zählen Emmer,

Einkorn und Kamut dazu. Manchmal werden

auch Hirse, Dinkel und Ur-Roggen in

dieser Aufzählung genannt. Geschützt ist

der Begriff nicht. Gemeinsam haben diese

Sorten, dass sie früher weit verbreitet

waren, dann aber von anderem Getreide

- vor allem Weizen und Roggen - verdrängt

wurden. Bei diesen sind die Erträge nämlich

deutlich höher. Sie sind damit besser

fürs Geschäft der Produzenten.

Experte: Höheres Allergierisiko bei modernem

Getreide

Vor allem im Vergleich zu modernem

Weizen gilt Urgetreide als bekömmlicher.

«Eine aktuelle Untersuchung zeigt, dass

Weizen als Ursache für atypische Allergien

auf Platz eins liegt», erklärt Prof. Detlef

Schuppan, Direktor des Instituts für Translationale

Immunologie an der Johannes

Gutenberg-Universität in Mainz. Das kann

sich etwa durch Blähungen, Übelkeit oder

Bauchkrämpfe äußern. Das Problem: Oft

bemerken Patienten gar nicht, dass ihre

Symptome mit dem Verzehr von Weizen

zusammenhängen, da diese Reaktionen

nicht unmittelbar eintreten. «Wenn man

als Patient selbst das Gefühl hat, eine bestimmte

Getreidesorte nicht zu vertragen,

kann man einmal ausprobieren, Gluten

oder moderne Weizenprodukte wegzulassen»,

rät der Mediziner.

Mit Urgetreide backen?

Gar nicht so einfach

Wer selbst einmal Urgetreide ausprobieren

möchte, kann das in verschiedener

Form tun: «Urgetreide kommt zumeist

als ganzes Korn, Schrot oder Flocken zum

Einsatz», erklärt Ernährungswissenschaftlerin

Manuela Marin aus Berlin.

Beim Backen mit den alten Sorten kann

man allerdings kein Rezept für Weizenmehl

verwenden und dieses einfach durch

Emmer oder Kammut ersetzen: «Backtechnisch

wird Urgetreide oft anderen Getreidesorten

zugemischt», sagt Marin.

Nicht so ertragreich wie Roggen und Co.

Obwohl viele Bioläden und inzwischen

auch klassische Supermärkte Produkte

aus Urgetreide im Sortiment haben: Weizen

und Roggen werden durch die alten

Körner nicht so schnell zu ersetzen sein.

Das bessere Brot? Nahrungsmittel aus Urgetreide

sind im Vergleich zu Weizen deutlich nahrhafter.

Foto: Inga Kjer/dpa-mag

Sie sind zwar laut Harald Seitz genügsamer

beim Standort und der Versorgung

mit Nährstoffen und müssten auch weniger

gedüngt werden. Daran, dass sie

im Vergleich weniger Ertrag bringen, hat

sich aber über die Jahrtausende nichts

geändert. Und da Brötchen, Kuchen und

andere Teigwaren stets gefragt sind, setzen

Hersteller weiterhin eher auf die klassischen

Getreide. Einfach, um den großen

Bedarf zu decken.

dpa

Wir tauschen Ihre

Fenster, Türen & Tore

50

JAHRE

Produkte aus deutscher Herstellung.

HANKE

Kreatives Handwerk für Haus & Lebensraum

Tel. 09174 / 9361 · info@hanke-kreativ-team.de

91161 Hilpoltstein

· QUALITÄT VON HANKE

· ZUFRIEDENE KUNDEN

Wolfgang Hanke

Schreinermeister & Energieberater

06 | 2020

3


SPD KREISTAGSFRAKTION

Elan, Kompetenz und Erfahrung

SPD Kreistagsfraktion stellt sich für die neue Wahlperiode auf!

„Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass

unsere Fraktion ihre bisherige Stärke behält.

Im Vergleich zur Landesentwicklung

haben wir aber ein bemerkenswert respektables

Ergebnis erreicht,“ bilanziert

Christine Rodarius, die bisherige Fraktionssprecherin

der Kreis SPD, bei der konstituierenden

Fraktionssitzung das Kommunalwahlergebnis.

Sie unterstreicht noch

einmal, wie wichtig es dabei gewesen sei,

dass Landrat Herbert Eckstein die Liste

angeführt habe. „Uns ist auch der Spagat

zwischen Kompetenz und Erfahrung, aber

auch jungen und engagierten Kandidaten

gelungen“, ergänzt der Georgensgmünder

Bürgermeister Ben Schwarz. Diese Kombination

spiegelt sich in seinen Augen bildlich

in der neuen Doppelspitze der Fraktion

aus Christine Rodarius und ihm wider.

Als stellvertretenden Fraktionssprecher

hat die SPD-Fraktion den Kreisvorsitzenden,

Sven Ehrhardt bestellt. Damit bilden

Sven Ehrhardt, Hannedore Nowotny, Ben

Schwarz und Christine Rodarius den Fraktionsvorstand.

Neben den wieder in den Kreistag gewählten

BürgermeisterInnen Markus Mahl (Hilpoltstein),

Robert Pfann (Schwanstetten),

Werner Bäuerlein (Ehm. Bgm. Abenberg)

und Ursula Klobe (2. BGMin Thalmässing),

verstärken die neuen BürgermeisterInnenkollegen

Felix Fröhlich (Rohr) und Susanne

König (Abenberg) die Fraktion. Allesamt

haben aus ihren Heimatgemeinden

ein dickes Stimmenpolster auf dem Weg in

den Rother Kreistag bekommen.

Den Landkreisnorden in der SPD-Fraktion

vertritt Elke Lades-Eckstein, die ehemalige

Vorsitzende des Kreisjugendrings. Kompetenz

aus Unternehmertum und Handwerk

werden durch den Friseurmeister Marcel

Schneider aus Rednitzhembach und die

Belange der Sicherheitsbehörden und

Vereine durch den Rother Stadtrat und

TSG Vorsitzenden Andreas Buckreus ins

Gremium gebracht.

„Wir haben in den letzten Jahren im Landkreis

sehr erfolgreich gearbeitet,“ resümierte

Hannedore Nowotny: Im Bildungsbereich

beispielsweise erhalten sowohl

Schüler und Schülerinnen als auch die

Lehrkräfte durch die Sanierung des Hilpoltsteiner

Gymnasiums und der Rother

Realschule, die Erweiterung des Gymnasiums

Wendelstein und jetzt mit dem Start

der Sanierung des Gymnasiums Roth hervorragende

Voraussetzungen für ein gutes

Lernumfeld.“ Im Bereich Gesundheit sei

mit der Generalsanierung und dem Umbau

der Kreisklinik Roth ein Meilenstein

für eine gute ärztliche Versorgung der

Landkreisbürgerinnen und Bürger gesetzt

worden. „Die Fortsetzung dieser Maßnahmen

sowie die Regionalentwicklung und

der Klimaschutz oder die Mobilität werden

uns auch in Zukunft stark fordern, weshalb

ich mich auf die Arbeit mit den Kollegen

aus der SPD-Fraktion freue. „Mein Dank

gilt auch Hannedore Nowotny, die als eine

meiner Stellvertreterinnen die Menschen

in unserem Landkreis vorbildlich vertreten

hat.“ resümiert Landrat Herbert Eckstein.

Herbert Eckstein setzt in der folgenden

Periode auf eine weiterhin gut funktionierende

„Koalition der Vernünftigen“,

betont er. Ergänzend wünscht er den Fraktionssprechern

Ben Schwarz und Christine

Rodarius auch für die Zukunft eine glückliche

und geschickte Hand im Umgang mit

den Kollegen und Kolleginnen im Kreistag

und nicht zuletzt den Spaß daran, die Lebensverhältnisse

für die Menschen in der

Region mitzugestalten.

Dr. Hannedore Nowotny, Sven Ehrhardt, Christine Rodarius, Ben Schwarz, Herbert Eckstein

Foto: SPD

SCHWARM

Druck+Werbung

Industriestr. 18 • 91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 9605 • info@schwarm-druck.de

4 06 | 2020


BADPLANER SPRUDELN ÜBER VOR VIELEN NEUEN BADIDEEN –

nach der kurzen „Corona-Verschnaufpause“ mit noch mehr Ideen zurück

Langsam aber sicher geht es wieder aufwärts mit der gewohnten

Lebensqualität. Diese unerwartete Entschleunigung durch

die Corona Pandemie hat aber sicher nicht nur negative Auswirkungen

auf die Gesellschaft. Viele hatten durch diese Krise

auch mal Zeit in sich zu gehen und sich Themen zu widmen, die

sonst immer etwas zu kurz gekommen sind.

Auch unsere Badplaner haben diese Zeit voll genutzt und sich

die Zeit genommen viele neue Konzepte und Badideen zu entwickeln.

Freuen Sie sich auf komfortable, durchdachte Badideen,

die Ihre Ansprüche an Ihr Traumbad voll und ganz erfüllen, oder

diese sogar übertreffen. Wir freuen uns darauf, Ihr Badkonzept

um wertvolle Tipps zu erweitern. Sprechen Sie uns gerne an.

Ausstellungsbesichtigung gerne nach tel. Vereinbarung!

MAXIMALE ERHOLUNG IN IHREM WELLNESSBAD

Wenn Ihr

Bad ein

Erlebnis

werden

soll …

Schnell hat uns der Alltag wieder voll im Griff. Nach der kleinen

Entschleunigung geht es schnell wieder über zum durchgetakteten,

geplanten Tagesablauf. Hinzu kommt eventuell

noch die Sorge um die Gesundheit, obwohl sich die Lage hinsichtlich

der Pandemie scheinbar stabilisiert?

Gerade dann ist es wichtig, dass Sie Zeit finden zur Ruhe zu

kommen, sich zu entspannen und wieder Kraft für den Alltag

zu tanken. Hier bietet sich Ihr Badezimmer optimal an. Mit ein

paar Tricks und Ideen wandeln die BADGESTALTER Ihr Badezimmer

zur Wellnessoase mit maximalen Erholungswert um.

So können Sie schon bald in Ihrem, genau auf Sie abgestimmten,

Wellnessbad entspannen und Kraft tanken! Schaffen Sie

sich mit Ihrem Badezimmer einen solchen Ort direkt bei Ihnen

zuhause. Die BADGESTALTER beraten Sie ausführlich und zeigen

Ihnen verschiedenste Möglichkeiten auf.

Mit gutem Gefühl wertstabil ins eigene Heim investieren.

Gerne beraten und planen wir jetzt für Sie!

BAD

STRAND

Eine Investition

mit Mehrwert –

Ihre BAD-

SANIERUNG!

Anzeige

Alois Gruber GmbH | Am Weiher 9 | 92342 Mörsdorf

Tel: 09179. 9494-0 | info@gruber-die-badgestalter.de

www.gruber-die-badgestalter.de

Wir beraten Sie gerne!

06 | 2020

5


INDUSTRIEGEWERKSCHAFT BAUEN-AGRAR-UMWELT

Beschäigte in der Landwirtscha müssen um Zusatzrente bangen

Im Kreis Roth arbeiten 390 Menschen in der Branche

Sie sind bei Wind und Wetter draußen auf

dem Feld – bleiben beim Thema Rente

aber jetzt im Regen stehen. Für die 390

Menschen, die im Landkreis Roth in der

Landwirtschaft arbeiten, steht die betriebliche

Zusatzrente auf dem Spiel. Davor

warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

(IG BAU). Der Grund:

Die Arbeitgeber haben den Tarifvertrag

zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende

gekündigt.

„Wer Kühe melkt oder Äcker pflügt, hat

meist nur ein geringes Einkommen. Um im

Alter nicht in die Armut zu rutschen, sind

die Beschäftigten dringend auf die Zusatzrente

angewiesen“, sagt Iris Santoro.

Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Mittelfranken

ruft die Arbeitgeber dazu auf,

die Kündigung zurückzunehmen. Die betriebliche

Extra-Rente sei eine „enorm

wichtige Säule“ in der Altersvorsorge. „Ein

Sparen an der Zusatzrente ist ein Sparen

am falschen Ende. Denn ohne solche Anreize

wird die Suche nach Personal für

landwirtschaftliche Betriebe noch schwieriger

als bisher“, betont

Santoro. Zwar hätten Gewerkschaftsmitglieder

nach aktuellem Stand

auch über 2020 hinaus

Ansprüche auf den Renten-Tarifvertrag.

Die IG

BAU fordert jedoch eine

verpflichtende Lösung für

alle Beschäftigten in der

Landwirtschaft.

Die Betriebsrenten werden

vom Zusatzversorgungswerk

für Arbeitnehmer

in der Land- und

Forstwirtschaft (ZLF)

organisiert. Die Zahlung

ist ein Muss für alle landwirtschaftlichen

Betriebe.

Denn die Regelung wird

vom Bundesarbeitsministerium für allgemeinverbindlich

erklärt. Für einen Beschäftigten

macht die Extra-Rente nach 40

Beitragsjahren aktuell 52 Euro im Monat

aus.

Jeden Morgen früh füttern, aber jetzt selbst auf Diät: Wer in der Landwirtschaft

arbeitet, muss künftig um die Zusatzrente fürchten. Davor warnt die

Agrar-Gewerkschaft IG BAU.

Foto: IG BAU

Weitergehende Infos erhalten

Beschäftigte in der Landwirtschaft

bei IG BAU-Branchensekretär

Michael Langer: 0160 906 409 07.

STADT ROTH

Schönste Blumenwiese gesucht

Nach dem rasanten Ausverkauf des bienenfreundlichen

Saatguts „Rother Mischung“

bittet die Rother Stadtgärtnerei

nun alle Hobbygärtner, das Erblühen der

hauseigenen Saatgutmischung mit Fotos

zu dokumentieren. Unter allen Teilnehmern

werden zehn ROTHSCHECKS im

Wert von 22 Euro verlost. Einsendeschluss

ist der 24. Juli 2020.

Mit der vielfältigen Mischung für eine

einjährige Blumenwiese können Gartenfreunde

ein kleines Paradies für Bienen,

Hummeln, Schmetterlinge und andere,

weniger bekannte Insekten schaffen. Die

Rother Mischung kann in jedem Blumentopf,

Balkonkasten oder im Hausgarten

gesät werden.

Die Bilderstrecke kann vom Säen gemeinsam

mit den Liebsten, über das Gießen

und die Pflege bis hin zur Blüte reichen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Mit dieser Aktion, sollen die Rother Bürgerinnen

und Bürger miteinbezogen werden,

denn durch jede noch so kleine Stelle, an

der die Rother Mischung sprießt, entsteht

ein Wiedererkennungswert. „Doch

das Beste daran, der Umwelt tut‘s auch

noch gut und unser Stadtbild erblüht in

den Farben der Rother Mischung“, sagt

Beispiel einer Bilderstrecke zur Rother Mischung.

Horst Hirschl, Leiter der Stadtgärtnerei.

Die Einsendung kann digital an veranstaltungen@stadt-roth.de

oder per Post an

die Stadt Roth, Veranstaltungsabteilung,

Kirchplatz 4, 91154 Roth erfolgen. Bis zum

24. Juli kann die Bilderstrecke zugeschickt

werden, denn bis dahin sollte, je nach

Aussaatzeitpunkt, die „Rother Mischung“

in voller Blüte stehen.

Foto: Stadt Roth

6 06 | 2020


WILDE PATCHWORK WEIBER ROTH

Patchworkgruppe näht Masken

für die Stadtverwaltung

STAATLICHE

FACHSCHULE

ROTH

Nah an

der Praxis.

Nah am

Erfolg.

JETZT ANMELDEN

für die neue Technikerausbildung

ab September 2020

Techniker Maschinenbau

Techniker Fahrzeugtechnik und Elektromobilität

Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer und engagierte Näherin Petra Klinger

bei der Übergabe der neuen Mundschutzmasken.

Foto: Stadt Roth

STAATLICHE FACHSCHULE ROTH

Brentwoodstr. 41 . 91154 Roth

www.bsz-roth.de

Die Patchworkgruppe der Stadt Roth, unter der Leitung von

Lieselotte Fink, hat sich angeboten, für die Rother Stadtverwaltung

kostenlos 600 wiederverwendbare Masken zu nähen.

Dreizehn Näherinnen arbeiteten rund zwei Wochen daran,

vierzig Meter Stoff und eintausend Meter Bänder in Mundschutzmasken

zu verwandeln.

Die Materialkosten von rund 440 Euro wurden von der Stadt

Roth übernommen. Um den lokalen Einzelhandel zu unterstützen,

wurde das benötigte Material bei Renate Sauerhammer

„Der Stoffladen & Die Handarbeitsstube“ gekauft. Die

Mundschutzmasken wurden an die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter der Verwaltung verteilt, um sich bei Öffnung des

Rathauses und dessen Außenstellen an die geltenden Hygienevorschriften

halten zu können. Auch der Stadtbauhof und

die Kläranlage haben eine Lieferung der bunten Masken erhalten.

Als kleines, symbolisches Dankeschön für das Nähen der

Mundschutzmasken ließ Ralph Edelhäußer, Erster Bürgermeister

der Stadt Roth, den fleißigen Näherinnen die beliebten

„ROTH-Schecks“ zukommen. Diese können derzeit bei 43

Akzeptanzsstellen in Roth, egal ob im Handel, in der Gastronomie,

beim Handwerk oder für Dienstleistungen, eingelöst

werden. „Ich bin den Näherinnen der Patchworkgruppe überaus

dankbar, dass sich alle die zeitaufwändige Arbeit gemacht

haben, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der

Stadt den unverzichtbaren Schutz zur Verfügung zu stellen“,

erklärt Ralph Edelhäußer.

Reinigungskraft gesucht

(m/w/d)

für Büro- und Ladenräume

in Hilpoltstein, ca. 3 Std/Woche

Tel. 09174/9605

Die Technikerschule Roth

Nah an der Praxis – Nah am Erfolg

Die Technikerausbildung an der staatlichen Technikerschule

in Roth ist die Eintrittskarte in die mittlere

Führungsebene hochqualifizierter Unternehmen aus

verschiedensten Bereichen der Metall-, Elektro- und

KFZ-Industrie und bereitet gleichzeitig auf das Studium

an Fachhochschulen oder Technischen Hochschulen vor.

Ermöglicht wird dies durch die solide und praxisorientierte

Ausbildung an der Technikerschule Roth in den beiden

Ausbildungsrichtungen Maschinenbautechnik und Elektromobilität.

Durch die moderne Ausstattung, kompetente

und engagierte Lehrkräfte im Metall-, Elektro- und

KFZ-Bereich, kann der große Praxisanteil des Unterrichts

optimal die theoretischen Unterrichtsinhalte ergänzen.

Auch die Projektarbeit im zweiten Ausbildungsjahr dient

der Vertiefung aller theoretischen Unterrichtsinhalte und

ist einzigartig in dieser Schulform. Damit bereiten wir

Sie zielgerichtet auf Ihren künftigen Einsatz im Betrieb

vor. Die zweijährige

Weiterbildung erfolgt

im Vollzeitunterricht

und ist schulgeldfrei.

Neben den Informationen

zur Anmeldung

finden Sie unter

www.bsz-roth.de

auch interessante

Projektbeispiele der

letzten Jahre.

06 | 2020

7


BAYERISCHER BAUERNVERBAND

Natur und Tiere im Landkreis schützen

Spazierengehen ist in Coronazeiten erlaubt, aber bitte auf den Schutz der Tiere achten

In der aktuellen Coronakrise hat der Spaziergang

in der heimischen Natur eine

neue Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig

zeigt sich die Natur zu Beginn des Frühlings

von der schönsten Seite. Die Pflanzen

explodieren geradezu und bieten Nahrung

für viele Tiere. Auf Wiesen und Feldern

wächst nicht nur Futter für die Nutztiere

heran, zusammen mit dem Wald bilden

sie eine große Kinderstube für Tiere.

In dem Zusammenhang weist Thomas

Schmidt, der Vertreter der Bauern im

Landkreis Roth und der Stadt Schwabach

auf das Betretungsverbot von Wiesen und

Feldern mit Beginn der Vegetation seit Anfang

April. Besonders wichtig ist es, dass

sich auch die Hundehalter an dieses Verbot

halten. Hier werden nicht nur junge

Tiere aus ihren Nestern und Schutzbereichen

vertrieben. Zudem verschmutzt Hundekot

das Futter der Rinder und kann zu

schwerwiegenden Erkrankungen und verendeten

Kälbern und Rindern führen. „Wir

bitten alle Bürger, im Sinne des Tierschutzes

Rücksicht auf Wild- und Nutztiere zu

nehmen“ fordert Schmidt auf.

Aus Gründen des Tierschutzes empfiehlt

Schmidt allen Naturfreunden, jetzt auf den

Wegen zu bleiben: „Damit stören sie die

Wildtiere am wenigsten und verschmutzen

und zertrampeln kein Futter für die

Nutztiere. Menschen und Hunde werden

auf den Wegen von den Wildtieren meist

nicht als Bedrohung wahrgenommen.“

Gelegentlich bieten sich den Spaziergängern

sogar gute Möglichkeiten zur Tierbeobachtung

erläutert Schmidt. Dabei ist

die Beobachtung der Jungtiere schwierig,

diese sind meist besonders gut getarnt.

Rehkitze und Junghasen sind durch ihre

Fellzeichnung fast unsichtbar, bei Gefahr

ducken sie sich nahezu regungslos in Feldmulden

oder ins Gras. Sollte man dennoch

zufällig ein solches Jungtier entdecken, sie

es völlig normal, dass die Elterntiere nicht

dabei zu finden sein. Das ist ein Teil der

Schutzstrategie der Tiere, meist kommen

die Eltern aus der Nähe schnell zurück.

Auch Richard Götz, der Vorsitzende der

Jagdgenossen im Landkreis und selbst

Jäger weiß: „Viele Wildtiere wechseln im

Frühjahr aus dem Wald in Bereiche, wo es

viel Nahrung gibt und die besten Chancen

für die Jungtiere geboten sind. Das sind oft

Wiesen und Felder.“ Daher sei rücksichtsvolles

Verhalten gerade jetzt besonders

wichtig. Denn die Brut- und Setzzeit hat

bereits begonnen erläutert Richard Götz.

Er erklärt, dass Rehkitze und kleine Hasen

kommen ohne eigenen Körpergeruch auf

die Welt kommen. Die Mütter, die das Leben

ihres Nachwuchses schützen wollen

legen die Jungen deshalb mitten in Feldern

und Wiesen alleine ab. Oft kommen

die Mütter nur zweimal am Tag, um ihre

Kleinen mit Milch zu füttern. Damit verraten

sie das Versteck durch ihre eigene Witterung

nicht an Fressfeinde wie Fuchs und

Marder, Dachs oder Greifvögel.

Vierbeiner anleinen

An die Hundebesitzer appelliert Götz eindringlich,

die Tiere im Frühjahr an der Leine

zu führen. Der natürliche Jagdinstinkt

der Hunde würde sich sonst immer wieder

durchsetzen und unnötig Tierleben aufs

Spiel setzen. Gerade auch viele selten gewordene

Vögel wie Lerchen und Kiebitze

werden von Hunden aufgestöbert stellt

Richard Götz fest. „Wer sich aber an die

Wege hält und Hunde anleint, der schützt

Wild- und Nutztiere, da deren Futter nicht

verschmutzt wird so Thomas Schmidt.

Gerade im Frühling ist die von Bauern gestaltete

Kulturlandschaft besonders interessant.

Für Ausflüge rät Schmidt allen Bürgern:

"Genießen Sie vor dem Hintergrund

der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen

die Zeit draußen und bitte bedenken Sie

dabei, dass wir uns alle in der Kinderstube

und der Speisekammer unserer Tiere

bewegen." „Halten Sie sich bitte an die

Regeln und machen trotz verstärkter Freiluftaktivitäten

vor Ort Corona nicht auch

zu einer Krise für die Tiere.“

NatursteiNe

fürihrenGarten

Bodenbeläge, Palisaden, Stelen – Pflastersteine

und Rasenkanten – Mauersteine und Verblender

Pflastersteine, Findlinge,

– Kiese, Springbrunnensteine, Splitte und Findlinge – Zierkies, Gabionen –

Mauersteine, Garten-Accessoires Stelen, – Keramikplatten Naturstein- und

Keramicplatten und Gartenaccessoires

Viele Sonderposten!

Vielesonderposten

www.gartensteine.de

Peter Gabler e. K.

In der Alting 8, 90596 Schwanstetten-Schwand

Telefon (09170) 22 50

Lass den

Klick

in Deiner

Stadt !

8 06 | 2020


BERUF & BILDUNG

Schilddrüsenerkrankungen

ganzheitlich behandeln

Die Schilddrüse ist eine unserer Drüsen im Körper, die für die Hormonproduktion

und somit für unser Gleichgewicht im Körper mit

zuständig ist. Gerät sie in Schieflage oder außer Kontrolle, hat das

weitreichende Auswirkungen auf unser Wohlbefinden. Aber es ist

wie immer, ein Zusammenspiel von mehreren Systemen in uns. Bevor

sich die Schilddrüse bemerkbar macht, kann schon lange vorher

eine Schwäche unserer Nebennieren bestehen. Das äußert sich oft

in unspezifischen Symptomen, die dann manchmal als „psychisch“

bezeichnet werden. Hier reichen zu Beginn schon einfache Untersuchungen,

um abzuschätzen, ob die Nebennieren schwächeln. Um

diese zu stärken kann man hier verschiedene Präparate einsetzen.

Das wiederum wirkt sich harmonisierend auf die Schilddrüse aus.

Wenn Patienten mit dem Thema „Schilddrüse“ konfrontiert werden,

sind sie oft verunsichert. Was kommt jetzt auf mich zu? Muss ich lebenslang

Medikamente einnehmen? Wie geht’s mir überhaupt damit?

Muss ich operiert werden? Ist das heilbar oder nicht? Die Krankheiten

sind vielfältig und gehen mit unterschiedlichen Beschwerden

einher. In meiner Naturheilpraxis kann ich Sie als Patienten hier gut

unterstützen. Zum einen kann ich mit meinem eigenen Ultraschallgerät

Ihre Schilddrüse untersuchen. Hier kann man sehen ob sie zum

Beispiel durch eine Entzündung mit den umliegenden Muskeln oder

mit den angrenzenden Blutgefäßen verklebt ist. Ist das der Fall, führt

jede Bewegung des Kopfes zu Stress für die Schilddrüse. Mit einer gezielten

und sanften Schilddrüsenmassage kann man sie wieder davon

lösen. Zu beachten sind auch immer Vitamin D, Selen, Jod. Müssen

hier zum Beispiel Depots aufgefüllt werden? Haben Sie eine Überempfindlichkeit?

Welche Nahrungsmittel kann ich essen um meine

Schilddrüse zu unterstützen? Wie sieht es mit dem Darmmilieu aus?

Als übergeordnete Instanzen im Gehirn stehen der Hypothalamus

und die Hypophyse an erster Stelle der Hormonproduktion. Mit der

Neurofunktionellen Integration kann ich testen ob es hier schon ein

Defizit gibt und dies somit mit einbeziehen. Schilddrüse hat auch immer

etwas mit dem Thema Selbstwertgefühl zu tun. Vielleicht setzen

Sie sich selbst zu sehr unter Druck, erwarten zu viel von sich? Oder

lassen diesen Druck von außen zu? Das ist nur ein Überblick über

die Behandlungsmöglichkeiten zum Thema Schilddrüse. Aber es gibt

gute Möglichkeiten hier positiv und wirklich effektiv einzuwirken. Ich

kann zusammen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan ausarbeiten.

Karriere:

Neue Fortbildungen in der

Event- und Medienbranche

Bonn - Künftig gibt es drei neue Fortbildungsregelungen für

die Medien- und Veranstaltungsbranche, wie das Bundesinstitut

für Berufsbildung (BIBB) informiert. Wer in dem Bereich

die nächsten Karriereschritte gehen will, kann sich nach der

Ausbildung nun zum «Medienfachwirt», zum «Industriemeister

Fachrichtung Printmedien» oder zum «Meister für Veranstaltungstechnik»

weiterqualifizieren. Absolventen sollen darauf

vorbereitet werden, Führungsaufgaben zu übernehmen.

Meister oder Meisterinnen für Veranstaltungstechnik arbeiten

zum Beispiel bei Rundfunk- und Fernsehunternehmen,

bei Kongressen und Messen oder in Schauspielhäusern, wo

sie Veranstaltungsprojekte eigenständig planen und umsetzen.

Wer eine der beiden Fortbildungen in der Digital- und

Printmedienbranche absolviert, den erwarten etwa Führungsaufgaben

in verschiedenen Bereichen eines Medienunternehmens,

in der Werbebranche oder in Marketingabteilungen

von Betrieben.

dpa

„Liebe Gäste, ein herzliches „Vergelt´s Gott“

für Ihre aufmunternden Worte und die tolle Unterstützung

in den vergangenen Wochen.

Wir freuen uns, Sie nun wieder in unseren gemütlichen

Gasträumen und dem lauschigen Biergarten direkt am

Gredl Radweg begrüßen zu dürfen.

Erleben und genießen Sie auch weiterhin unsere Tiroler

und Südtiroler Schmankerl, die saisonalen Köstlichkeiten

oder den wechselnden Mittagstisch.

Alle Speisen sind selbstverständlich weiterhin zum

Mitnehmen möglich.

Auf Ihren Besuch freuen sich

Familie Reich sowie das gesamte Mühlen Team!

Öffnungszeiten Biergarten:

Mo – So 11:00 – 20:00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Öffnungszeiten Lokal:

Mo – So 11:00 – 22:00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Gasthof und Pension Zur Mühle

Oberrödeler Str. 6, 91180 Seiboldsmühle

Tel. 09177 / 48 59 777

06 | 2020

9


Lavendel Restaurant

Schweinauer Str. 6

90584 Allersberg

Telefon 0173 6330149

lavendel.restaurant2019@gmail.com

Restaurant Plaka

Marktplatz 10

90584 Allersberg

Telefon 09176 361

info@plaka-allersberg.de

www.plaka-allersberg.de

Gasthof Utz

Lerchenfeldstr. 15

90584 Allersberg

Telefon 09176 7655

Biergarten Pyras

Pyras 26

91177 Pyras

26

biergarten.pyraser.de

Strandcafe Wald

Seezentrum Wald

91735 Gunzenhausen

Telefon 09831 882625

25

Piroschka

Gerberstraße 1

91735 Gunzenhausen

Telefon 09831 5746303

24

Lasst uns gemeinsam

die Biergartensaison

retten!

23

Schnitzelparadies

Am Schießhaus 1

90530 Wendelstein

Telefon 09129 2939698

info@schnitzelparadies-nuernberg.de

www.schnitzelparadies-nuernberg.de

25

24

Schloßwirtschaft

Eysölden G 7

91177 Thalmässing

Telefon 09173 537

info@schloss-eysoelden.de

www.schloss-eysoelden.de

22

21

Gasthof „Zur Linde“

Offenbau 29

91177 Thalmässing

Telefon 09173 406

info@gasthaus-zur-linde-offenbau.de

www.gasthaus-zur-linde-offenbau.de

10 06 | 2020

Zum Goldenen Ochsen

Alfershausen 187

91177 Thalmässing

Telefon 09173 660

info@gasthof-winkler.de

www.gasthof-winkler.de

Restaurant Delphi

Weißenburger Str. 26

91341 Röttenbach

Telefon 09172 4224934

info@delphi-roettenbach.de

www.delphi-roettenbach.de

20

Zur Linde

Finsterbachstraße 15

91154 Roth-Pruppach

Telefon 09171 2790

info@bromm-pruppach.de

www.bromm-pruppach.de

Schwan u. Löwenkeller

Hauptstr. 48

91154 Roth

Telefon 09171 892301

info@schwan-roth.de

www.schwan-roth.de


Gasthaus Endres

Göggelsbucher Hauptstr. 27

90584 Allersberg

Telefon 09174 9052

info@gasthof-endres.de

www.gasthof-endres.de

Gasthaus Rathmann

Laffenau 6

91180 Heideck

Telefon 09177 326

info@gasthaus-rathmann.de

www.gasthaus-rathmann.de

„Zu den drei Linden“

Rudletzholz 5

91180 Heideck

Telefon 09177 329

info@gasthaus-speth.de

www.gasthaus-speth.de

23

Lindwurm

Hauptstr. 18

91180 Heideck

Telefon 09177 4856633

lindwurmbraeu@arcor.de

www.heidecker-lindwurmbraeu.de

Gaststätte „Zwinger“

Joh.-Friedrich-Str.1

91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 2332

gewoelbekellerzwinger@gmail.com

Gastwirtschaft Zech

Häusern 8

91161 Hilpoltstein

Telefon 09179 6874

26

20

22

20 22 21

Hofmeierhaus

Christoph-Sturm-Str. 1

91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 492296

Gasthaus „Lohgarten“

Hilpoltsteiner Str.28

91154 Roth

09171 9897023

info@restaurant-lohgarten.de

www.restaurant-lohgarten.de

Hembacher Hof

Rathausplatz 2

91126 Rednitzhembach

Rathausplatz 2

info@hembacherhof.de

www.hembacherhof.com

Stadthallen Restaurant

Badstr. 10

91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 1813

stadthalle-hip@t-online.de

Landgasthof Krug

Fichtenweg Nr. 1

91189 Dechendorf

Telefon 09876 9595

info@landgasthof-krug.de

www.landgasthof-krug.de

Strandhaus Grashof

Lerchenfeldstraße 15

90584 Polsdorf

Telefon 09176 90293

strandhaus.grashof@googlemail.com

Cafe Rothsee

Am Rothsee 1

91161 Hilpoltstein

Telefon 09174 492420

info@gasthausrothsee.de

www.gasthausrothsee.de

06 | 2020 11


STADT ROTH

Große Spende für die Rother Tafeln

Gerade in schweren Zeiten wie der Corona-Pandemie

ist es wichtig, als Gesellschaft

zusammen zu halten und sich gegenseitig

zu unterstützen. Dies hat sich

auch Florian Fischer, Inhaber von Edeka

Fischer in Roth, gedacht und kurzerhand

eine Spendenaktion für die Rother Tafel

organisiert.

Unter der aktuellen Situation leiden nicht

nur die Menschen und Gewerbetreibenden

in Roth, sondern auch viele Vereine

und Organisationen. Dies trifft natürlich

manche Menschen, die ohnehin schon

auf Hilfe, beispielsweise durch die Rother

Tafel, angewiesen sind, gleich doppelt.

Daher ist der soziale Zusammenhalt untereinander

gerade jetzt besonders wichtig.

Dies haben sich auch Florian Fischer

und der Stadtmarketing-Beauftragte Mark

Bartholl gedacht und mit Unterstützung

des Ersten Bürgermeisters Ralph Edelhäußer

eine Spendenaktion für die Rother

Tafel initiiert.

Sponsoren bei der Übergabe der Spenden an die Rother Tafeln (v.l. Robert Gattenlöhner (Rother Tafeln), Ralph

Edelhäußer (Erster Bürgermeister), Florian Fischer (Inhaber Edeka) und Markus Kratzer (Sparkasse Mittelfranken-Süd,

Filialdirektor der Hauptgeschäftsstelle Roth)

Foto: Stadt Roth

„Der ursprüngliche Gedanke war, dass

Kunden bei Edeka fertige Tüten kaufen

und direkt vor Ort spenden können“, erklärt

Mark Bartholl und ergänzt: „Dies ging

Herrn Fischer jedoch nicht schnell genug

und so entschloss er sich kurzerhand, die

Tüten selber zu bezahlen und direkt an die

Rother Tafeln zu spenden.“ Ein Paket beinhaltet

Waren im Wert von neun Euro. Dazu

gehören unter anderem Nudeln, Kakao,

Schokolade, Konfitüre und Reis. Insgesamt

spendet Fischer 105 Tüten. Natürlich war

auch Bürgermeister Ralph Edelhäußer von

dieser Aktion angetan und entschloss sich

spontan, einen Teil der Kosten durch die

Stadtverwaltung zu tragen. „Ich bin immer

wieder davon begeistert, wie hoch die Solidarität

in Roth ist und mit welchem großen

Engagement sich Florian Fischer einbringt.

So etwas unterstütze ich natürlich

gerne,“ erklärte der Erste Bürgermeister.

Die Stadtverwaltung beteiligte sich ebenfalls

an der Aktion und stockte auf 120

Tüten auf. Neben Edeka Fischer und der

Stadtverwaltung beteiligen sich auch die

Sparkasse Mittelfranken-Süd, vertreten

durch den Filialdirektor Markus Kratzer,

mit einer Spende von 250 Euro und die

Firma LAK - Alles in Folie KG, vertreten

durch Claus Lindner, mit einer Spende

von 350 Euro an dieser Aktion. „Wir sind

Herrn Fischer, der Stadtverwaltung und

der Sparkasse sehr dankbar für die Spende

und freuen uns wieder ein paar mehr

Menschen in diesen schwierigen Zeiten

unterstützen zu können,“ freut sich Robert

Gattenlöhner, Vorsitzender der Rother Tafel

e. V.

Wer die Aktion ebenfalls unterstützen und

für die Tafel spenden möchte, erfährt an

der Information von Edeka Fischer alles

Wissenswerte.

09174/9719-0 oder 0170/6011177

zentrale@hip-supplies.de • www.gruener-rasen.com

12 06 | 2020


STIFTUNG KULTURELLE ERNEUERUNG

Innehalten

von Meinhard Miegel

Noch ist ungewiss, wann die derzeitige

Covid 19 Pandemie überwunden sein und

wie ihre endgültige Schadensbilanz aussehen

wird. Gewiss ist hingegen schon jetzt,

dass dies ebenso wenig die letzte Seuche

gewesen sein wird, wie es die erste ist

und deshalb die Menschen gerade auch in

den entwickelten Industrieländern wieder

werden lernen müssen, mit ihnen umzugehen.

Denn spätestens seit ihrer Sesshaftwerdung

vor vielen tausend Jahren werden

die Menschen begleitet von Typhus, Pest

und Cholera, von Masern, Grippe und

Diphterie. Und nicht wenige dieser Krankheiten

entvölkerten ganze Landstriche,

ließen gesellschaftliche Ordnungen kollabieren

und brachten kulturelle Entwicklungen

zu einem abrupten Ende.

Dergleichen ist nach allem, was wir bislang

von Covid 19 wissen, nicht zu erwarten.

Von der „dunkelsten Stunde der Menschheit“

zu sprechen, von einer Krise, „der

keine andere gleichkommt“, von einem

„Krieg um Leben und Tod“ zeugt deshalb

nicht nur von mangelhaften Geschichtskenntnissen,

sondern offenbart auch ein

neurotisches Verhältnis zur Wirklichkeit.

Verwunderlich ist das nicht. Schon früh

setzten nämlich die Menschen, namentlich

des westlichen Kulturkreises, alles

daran, sich möglichst weit am Rand des

großen Orchesters von Leben und Tod zu

platzieren. Im Grunde wollten sie mit ihm

gar nichts mehr zu tun haben, verstanden

sie sich doch als darüber stehend, als „Krone

der Schöpfung“. Da ist es eine ungeheure

Kränkung, wenn sich immer wieder

irgendwelche Winzlinge, die überhaupt

erst bei vieltausendfacher Vergrößerung

für das menschliche Auge sichtbar werden,

aufmachen und das ganze eitle Menschenwerk

wenn schon nicht zerstören so

doch zum Stillstand kommen lassen. Das

ist unfassbar und unverzeihlich.

Die schrille Kriegsrhetorik entspricht diesem

Denken und Fühlen. Zwar ist es nur

allzu verständlich, wenn Menschen ihr Leben

und ihre Gesundheit, ihr Hab und Gut

und ihre lieb gewonnenen Gewohnheiten

zu schützen bestrebt sind. Doch gegen Mikroben

ins Feld zu ziehen, gegen Viren und

Bakterien, ist – wenn überhaupt – eine

sehr eigene Art von Krieg. Denn solche Mikroben

sind Teil der Welt, in der wir leben,

und damit Teil von uns. Ohne sie können

wir nicht existieren. Uns bleibt nur, uns so

in das Gefüge des Lebens einzubringen,

dass wir möglichst großen Nutzen und

möglichst geringen Schaden davon haben.

Das ist nicht immer einfach. Bisweilen

steht uns unsere Kultur dabei im Weg.

Das erfahren wir in diesen Tagen erneut

auf eindrucksvolle Weise. Wie viel Mobilität

ist dem Menschen zuträglich? Wie viel

Nähe? Wie viel Respekt verdienen biologi-

sche Schranken und wo sind die Grenzen

für Manipulationen? Es mag ja gut sein,

dass wir dem, was uns derzeit plagt, durch

unseren Lebensstil kräftig Vorschub geleistet

haben.

Wo stünden die Coronaviren heute, wenn

sich nicht der stets mobile Mensch zu ihrem

willigen Transportmittel gemacht hätte?

Ist es nicht bittere Ironie, dass ihm im

Kampf gegen sie vorerst nichts anderes

einfällt, als die Füße still zu halten? Was

für ein Krieg. Voranschreiten durch Innehalten.

Diese Dialektik könnte auch in anderen

Lebensbereichen wegweisend sein.

Vielleicht könnte uns die derzeitige Krise

lehren, ruhiger und gelassener zu werden.

Zwar ist Stillstand dem Menschen gewiss

nicht gemäß. Leere Straßen und Plätze,

Kinos und Kirchen entsprechen nicht seiner

Natur. Aber ist die hektische Betriebsamkeit,

die vor der erzwungenen Pause

unser Leben bestimmte, unserer Natur gemäßer?

Ist es das, was wir wirklich wollen

und brauchen? Innehalten als Mittel der

Heilung oder zumindest der Schadensminderung.

Das könnte eine Lehre dieser

Seuche sein.

FITNESS im SCHUH die neue Hackner0Einlage

aus CLIMATOCORK®

0 atmungsaktiv

0 hautfreundlich

0 vakuumangeformt

0 perfekte Passform

POLSTERN

QUALITÄT IM HANDWERK

Hilpoltstein

Zwingerstraße @

Tel9: 7947zt4269

www9hackner0fusskompetenz9de

info@hackner0fusskompetenz9de

FUSS KOMPETENZ

Von der Maßanfertigung über Neubezug bis hin zur Aufpolsterung fertigen

wir fachgerecht und ganz nach Ihren Wünschen.

Bei uns ist Ihr Möbelstück in guten Händen!

Nürnberger Straße 5

91177 Thalmässing

Telefon: 09173 286

www.raummanufaktur-gmbh.de

Bodenbeläge I Parkettrenovierung I Gardinen I Maler- & Tapezierarbeiten

Sonnen- & Insektenschutz I Möbel Polsterei

06 | 2020

13


RATGEBER RECHT

Corona und Kündigung - Arbeitsrecht

Nachdem die Corona-Krise sich von China

ausgehend über die ganze Welt verbreitet

hat, wurde auch Deutschland von dieser

massiv getroffen. Die Landesregierungen

der jeweiligen Bundesländer haben in

Abstimmung mit der Bundesregierung sogenannte

Allgemeinverfügungen getroffen

und das öffentliche Leben fast völlig

zum Erliegen gebracht. Eine Vielzahl von

Unternehmern waren gezwungen, ihre

Betriebe teilweise, manche sogar ganz zu

schließen. Zwar hat die Bundesregierung

ein sogenanntes Rettungsprogramm aufgelegt,

in der Realität reicht aber diese

Hilfe, die an kleine Unternehmen und den

Mittelstand ausgekehrt wird, von vorne

bis hinten nicht aus. Eine Vielzahl von Unternehmen

war gezwungen zu handeln:

die einen haben Kurzarbeit beantragt,

die nächsten ihre Mitarbeiter den Urlaub

oder sogar unbezahlten Urlaub geschickt,

andere müssen entlassen. Eine Vielzahl

von Unternehmen ist insolvent, und auch

wenn es in Berlin niemand aussprechen

möchte: Es wird absehbar eine enorme

Welle von Kündigungen gegeben.

Doch auch in der Covid-19 Krise gelten die

gewöhnlichen Rechtssätze des Arbeitsrechtes.

Insbesondere schafft die Coronakrise

kein Sonderkündigungsrecht. Die

Kündigungsfristen, der Kündigungsschutz,

die Sozialauswahl und die Fristen der Kündigungsschutzklage

und ihre rechtlichen

Besonderheiten sind noch immer zwingend

zu beachten.

Zunächst hier an eine betriebsbedingte

Kündigung zu denken, wenn die geschäftliche

Tätigkeit aufgrund der Krise einbricht

und das Unternehmen entweder ganz eingestellt

oder die Belegschaft verschlang

werden muss. Es ist ja gleichgültig, ob behördlich

angeordnete Schließungen oder

allgemeiner Auftragsrückgang die Ursache

sind. Es bleibt ihr dabei, dass dann, wenn

nicht alle Arbeitnehmer eines Betriebes

oder einer Abteilung gekündigt werden,

der Arbeitgeber grundsätzlich die Sozialauswahl

treffen muss, weniger sozial

schutzwürdige Mitarbeiter zuerst kündigen

muss. Auch hier gilt die Dreiwochenfrist

des Kündigungsschutzgesetzes: Wer

eine solche Kündigung erhält, der sollte

sie durch einen erfahrenen Fachanwalt für

Arbeitsrecht prüfen lassen.

Ein weiterer Kündigungsgrund könnte

die verhaltensbedingte Kündigung sein.

Hier kommen Fallkonstellationen infrage,

etwa wenn ein Mitarbeiter die Arbeitsleistung

wegen Angst vor einer Infektion verweigert

oder wenn er selbst infiziert ist,

Krankheitszeichen aufweist und dennoch

zur Arbeit erscheint und damit Kunden

oder Kollegen in die Gefahr einer Ansteckung

bringt.

Auch diese Kündigung sollte durch einen

erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht

geprüft werden, auch hier sind die allgemeinen

arbeitsrechtlichen Grundsätze der

verhaltensbedingten Kündigung einzuhalten.

Sollte der Arbeitgeber eine personenbedingte

Kündigung ausstellen, so raten

wir unbedingt zu einer kompletten Überprüfung

an. Wer an Covid-19 erkrankt ist,

der ist erkrankt wie jeder andere auch.

Er erhält Entgeltfortzahlung für bis zu

6 Wochen, danach Krankengeld. Gleiches

gilt bei einer behördlich angeordneten

Quarantäne. Solcherlei Probleme im Arbeitsleben

rechtfertigen in der Regel aber

keine personenbedingte Kündigung.

Es lohnt sich also, auch bei coronabedingten

Kündigungen unbedingt zu prüfen,

ob denn wirklich ein Kündigungsgrund

vorliegt und ob die Verfahren seitens des

Arbeitgebers, auch die Sozialauswahl, ordnungsgemäß

durchgeführt wurden. Auch

im Kleinbetrieb mit in der Regel weniger

als 10 Arbeitnehmern kann Kündigungsschutzgesetz

nach der Rechtsprechung

bestehen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass

die 3 Wochenfrist ab Zugang der Kündigung

unbedingt eingehalten werden

muss. Innerhalb dieser Frist muss Klage

zum Arbeitsgericht erhoben werden. Sollte

diese verpasst worden sein, so lässt das

Gesetz nur in ganz speziellen Ausnahmefällen

eine Wiedereinsetzung in den vorherigen

Stand zu. Dies müsste im Einzelfall

besprochen und nachgewiesen werden.

Der Verfasser als Fachanwalt für Arbeitsrecht

mit Sitz in Roth und Schwabach

bietet hierzu auf Basis langjähriger Erfahrungen

entsprechende Beratung und Vertretung

an.

RA Stephan Baumann

Fachanwalt für Familienrecht

14 06 | 2020


KULTURFABRIK ROTH

Eintrittskarten für Kulturfabrik-Veranstaltungen

Rückgabe, Spende, Gültigkeit

In der Folge der Maßnahmen gegen die

Corona-Pandemie sind auch in der Kulturfabrik

im mittelfränkischen Roth Kabarett-

und Konzertveranstaltungen der

letzten und kommenden Zeit auf andere

Termine verlegt worden oder ganz entfallen.

Für die Handhabung bereits gekaufter

Eintrittskarten sind jetzt verschiedene Abläufe

möglich.

Welche Eintrittskarten

behalten Gültigkeit?

Für den Großteil der coronabedingt ausgefallenen

Kulturfabrik-Veranstaltungen gibt

es Nachholtermine. Die Eintrittskarten

behalten hierfür ihre Gültigkeit. Wer also

bereits Tickets für Wolfgang Buck, Carolin

No, Laith Al-Deen, Naturally 7, Andreas

Rebers und Wellküren sowie Norbert

Schneider hat, kann diese für den neuen

Termin verwenden.

Eine Ausnahme stellen die meisten Tickets

für die 29. Rother Bluestage 2020

dar. Das Festival wurde zwar fast eins

zu eins in das kommende Jahr verlegt

(19. bis 28. März 2021). Die bereits für

2020 gekauften Eintrittskarten sind jedoch

in diesem Fall nicht mehr gültig. Davon

ausgenommen ist der bereits oben genannte

Norbert Schneider. Der Nachholtermin

für sein Konzert ist noch in diesem

Jahr am 29. November 2020. Die Bluestage-Karten

für Norbert Schneider und Band

behalten also ihre Gültigkeit. Für die 29.

Rother Bluestage 2021 startet der neue

Vorverkauf noch im September.

Ticketrückgabe

Ersatzlos abgesagt werden musste das Akkordeonale-Konzert

am 15. Mai 2020 in

der Kulturfabrik Roth. Die Eintrittskarten

können jetzt an den jeweiligen Vorverkaufsstellen,

an denen sie erworben worden

sind, zurückgegeben werden. Gleiches

gilt für Tickets für verlegte Vorstellungen,

wenn der Käufer, die Käuferin die neuen

Termine nicht wahrnehmen kann. Die Karten

werden storniert, das Geld ausgezahlt

bzw. zurücküberwiesen. Im Idealfall passiert

die Kartenrückgabe bis einschließlich

30. Juni 2020. So kann auch das Geld, das

gegebenenfalls nicht durch die Ticketrückgabe

ausgezahlt wird, sondern in diesem

Fall den Künstlerlinnen und Künstlern

über die #AktionTicketBehalten zugutekommen

wird, schnell gespendet werden.

Wer sein Ticket also trotz Absage nicht

zurückgibt, unterstützt damit schnell und

unbürokratisch diejenigen, die am längsten

von den Schließungen betroffen sind:

die Künstlerinnen und Künstler.

#AktionTicketBehalten

Die Kulturfabrik beteiligt sich an der

#AktionTicketBehalten und möchten an

Besucherinnen und Besucher appellieren,

gekaufte Tickets aus dem Vorverkauf zu

behalten, um vor allem diejenigen Musikerinnen

und Musiker zu unterstützen, die

jetzt in ihrer Existenz massiv bedroht sind.

Die Einnahmen für die Tickets werden an

die Künstlerinnen und Künstler weitergegeben,

um sie so vor einem vollständigen

Einkommensverlust zu bewahren.

Kulturfabrik geschlossen

Die Kulturfabrik bleibt noch bis auf Weiteres

geschlossen. Das Büro ist von Dienstag

bis Freitag von 9 bis 13 Uhr telefonisch

(09171 848-714) oder per E-Mail erreichbar.

Dringende Angelegenheiten können

ausschließlich mit einer vorherigen Terminvereinbarung

durchgeführt werden.

Räumungsverkauf

ab 25.05.2020

Bis 70% Rabatt

Schulbedarf * Schulranzen * Hefte * Blöcke * Stifte * Hochwertige Schreibgeräte

Bürobedarf * Bastelbedarf * Glückwunschkarten * und vieles vieles mehr!

Ihr Bürobedarf - Fachmarkt

Fahrner Bürobedarf, Spitalwaldstr. 12, 91126 Schwabach,

Tel. 0 91 22 / 7 58 62, Fax 6 18 85

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. Geschlossen

06 | 2020

15


STADT ROTH

Ein Baum wird gerade gerückt

Schweres Gerät war nötig, um eine Platane

in der Hilpoltsteiner Straße gegenüber

der Grundschule Gartenstraße wieder gerade

zu rücken. Der Sturm im August 2019

hatte sie ziemlich gebeutelt und schief

stehen gelassen. Jetzt steht sie wieder gerade.

Die Platane war nicht der einzige Baum,

der vom Sturm im August 2019 arg gebeutelt

worden war – allerdings war es bei

diesem Allee-Baum sehr offensichtlich,

steht er doch in der Hilpoltsteiner Straße

genau gegenüber der Grundschule Gartenstraße

und so ein schräger Baum fällt

dann doch auf. Zum Glück hatte der Sturm

nur eine der zwei großen Platanen an

dieser Stelle schräg gestellt und so kürzten

Stadtgärtner Horst Hirschl und sein

Team als Erste-Hilfe-Maßnahme sofort

nach dem Sturm erst einmal die Krone des

großen Baumes kräftig ein, so dass er an

Gewicht verliert und nicht noch weiter absackte

und zunächst kein Sicherheitsrisiko

mehr darstellte.

Kürzlich rückte dann die Firma Opitz international

Großbaumverpflanzung aus

Heideck an und grub den Baum mit ihrer

größten Baumverpflanzungsmaschine aus

– der Löffelspaten besitzt einen Durchmesser

von 2,50 Metern. Danach richteten

die Arbeiter die Platane gerade aus

und setzten sie wieder ein. Im Anschluss

verlegten die Mitarbeiter der Firma und

der Stadtgärtnerei ein Drainage-System

um den Baum, so dass dieser optimal mit

Wasser versorgt wird und wieder gut Wurzeln

schlagen kann. Für den Baum ist diese

Prozedur übrigens nichts Neues mehr.

2008 bereits war er mit so einer Maschine

an seinem alten Standort ausgegraben

worden und nach einem aufsehenerregenden

Transport durch die ganze Stadt

an seinen neuen Standort in der Hilpoltsteiner

Straße verpflanzt worden.

Fotos: Stadt Roth

Neumarkter Str. 41

. 90584 Allersberg

Tel.: 09176-449 . Fax: 09176-9960668

www.amanns.de . info@amanns.de

WIR FEIERN

JUBILÄUM

3334 JAHRE JAHRE

AMANN’S

AMANN´S

06. APRIL 2019

MIT GRILLverFÜHRUNG

Neue Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr.: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr | Sa.: 10.00-15.00 Uhr | Dienstag Ruhetag

DER

FRÜHLING

ZIEHT EIN!

Corona Schnäppchen!

Ihre Anzeige

klickt

niemand so

einfach weg!

Die wird

immer wieder

gelesen!

16 06 | 2020


STADTGARTEN ROTH

Neue Schilder für das Stadtgärtchen

Es zieren neue Tafeln den Zaun des Rother Stadtgärtchens

in der Stieberstraße. In Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen

hat die Stadt Roth neue Schilder für das Gelände gegenüber

der Kulturfabrik gestalten und anfertigen lassen. Angebracht

wurden die Tafeln gemeinsam mit einigen aktiven

Gärtnerinnen und dem Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer.

Das Stadtgärtchen ist durch eine Urban Gardening-Initiative

des Landesbundes für Vogelschutz im Jahr 2016 entstanden

und wurde nach dem einjährigen Projektzeitraum von einigen

Ehrenamtlichen übernommen, die sich jetzt liebevoll in Eigenregie

darum kümmern. Die Stadtverwaltung unterstützt das

Projekt u.a. mit der Bereitstellung von Gießwasser.

Mitmachen kann jeder, der Lust am „Garteln“ hat. Ob Blumen,

Kräuter oder Gemüse, das man im Herbst ernten kann, ist jedem

selbst überlassen. Hobbygärtner oder die, die es werden

wollen, sind herzlich eingeladen, sich im „Stadtgärtchen“

einzubringen. Interessierte können sich bei Frau Anja Heyne,

Stadt Roth, telefonisch unter Tel. 09171 848-465 erkundigen.

Foto: Carina Zachmann, Stadt Roth

Bis zu 41 % sparen! 2

Tageszulassungen zum

Megasuper-Jubiläumspreis!

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a

Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga

Cool&Connect: 9,1 (innerorts), 6,2 (außerorts), 7,2 (kombiniert)

CO 2 -Emissionen: 164 g/km (kombiniert). CO 2 -Effizienzklasse: C.

FORD KUGA COOL & CONNECT 2x4

• 88 kW (120 PS) Euro 6d-TEMP • Erstzulassung**: 01/19

Start-Stopp-System, Park-Pilot hinten, Ford-SYNC 3 mit

AppLink, Klimaautomatik, Metallic-Lackierung, Winterpaket:

Außenspiegel beheiz- u. anklappbar, beheizbare Vordersitze,

Frontscheibe und Lenkrad, LMF, Sichtpaket, u.v.m.

Bisheriger Preis € 30.384,-

Jubiläumspreis

€ 19.990,- 1

35 %

Ersparnis 2

Beispielangebote, viele Fahrzeuge zur Auswahl.

Modell Ersparnis 2 Jubiläumspreis 1

FORD FIESTA COOL & CONNECT

EZ ** 09/18 63kW (85PS) Start-Stopp-System

Kraftstoffverbrauch*: 6,4 (innerorts), 4,3 (außerorts), 5,1

(kombiniert); CO 2

-Emissionen: 114 g/km (kombiniert).

CO 2 -Effizienzklasse: B.

32%

41%


14.920,-

FORD C-MAX COOL & CONNECT

EZ ** 05/19 74kW (100PS) Start-Stopp-System

Kraftstoffverbrauch*: 6,5 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,6

(kombiniert); CO 2

-Emissionen: 127 g/km (kombiniert).

CO 2 -Effizienzklasse: B.


15.290,-

FORD ECOSPORT COOL & CONNECT

EZ ** 01/19 74kW (100PS) Start-Stopp-System

Kraftstoffverbrauch*: 6,2 (innerorts), 4,8 (außerorts), 5,3

(kombiniert); CO 2

-Emissionen: 120 g/km (kombiniert).

CO 2 -Effizienzklasse: B.

30%


12.990,-

* In l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils

geltenden Fassung. ** Die Herstellergarantie hat am Tag der

Erstzulassung (EZ) begonnen.

AUTO-FIEGL GMBH

Kafkastraße 1 • 90471 NÜRNBERG

Tel. 0911/812010

Bortenmacherstr. 1 • 91154 ROTH

Tel. 09171/97040

91126 SCHWABACH • Geschäftssitz

Nürnberger Str. 51 • Tel. 09122/180381

www.auto-fiegl.de • info@auto-fiegl.de

1900

-

2020

0

12 Jahre

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten

Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes.

1 Gilt für Privatkunden und nur solange Vorrat reicht. 2 Ersparnis gegenüber einem

vergleichbar ausgestatteten Modell ohne Tageszulassung.

06 | 2020

17


PRODUKT DES MONATS

Im Mai und Juni ist „Spargel“

traditionell das Produkt des Monats

.

.

.

,

-

n.

g

er

le

n.

Die Spargelsaison ist eröffnet –

endlich gibt es wieder frischen Spargel

von heimischen Feldern!

Passend hierzu ist „original regionaler“

Spargel traditionell das Produkt des Monats

im Landkreis Roth und der Stadt

Schwabach.

Die Arbeit und Ernte unserer heimischen

Spargelbauern wird dieses Jahr vom Thema

„Corona“ überschattet. Trotzdem setzen

unsere Landwirte alles daran, auch

heuer wieder das delikate Saisongemüse

auf die Teller der Spargelliebhaber zu brin-

Rezepte

Marinierter Ofenspargel

1 ¼ kg Spargel

1 TL Fenchelsaat

2 TL Koriandersaat

1 TL Kreuzkümmelsaat

1 TL getr. Oregano

½ TL Chiliflocken

1 TL Salz

4 EL Rapsöl

1 rote Zwiebel

20 g geröstete Haselnusskerne

4 EL Apfelessig

3 EL Haselnussöl

Salz, Zucker

1 TL getrocknete rote Beeren

Für die Würzmischung die Gewürze

(außer Oregano) nach Belieben trocken

in einer Pfanne rösten bis sie duften.

Anschließend abgekühlt mit Salz in der

Kaffeemühle oder einem Mörser fein mahlen

und mit dem Rapsöl mischen.

Spargel waschen und schälen, Enden abschneiden,

längs halbieren, auf ein Blech

legen, mit dem Gewürzöl übergießen und

gut mischen.

Spargel in der vorgeheizten Röhre bei

200 °C ca. 20 Min. auf der mittleren

Schiene garen.

Für die Marinade:

Zwiebel hacken, mit Apfelessig, 4 EL

Wasser, Salz, Zucker und Haselnussöl gut

verrühren.

Haselnusskerne grob hacken.

Spargel auf einer Platte anrichten, mit

der Marinade begießen, mit Haselnusskernen

und grob gemahlenen roten Beeren

bestreuen und anrichten.

gen – absolut frisch vom Feld und in

bester Qualität, wie wir es von unseren

regionalen Produkten kennen.

Gerade in der jetzigen Zeit ist es besonders

wichtig, unsere heimischen Landwirte

und Unternehmen zu unterstützen.

Was liegt also näher, als sich beim

Spargelbauern in der Nachbarschaft mit

dem frischen Edelgemüse einzudecken

und mit der Familie ein leckeres Spargelgericht

zu zaubern? Dabei tut man

sich nicht nur selber Gutes, man schützt

darüber hinaus auch die Umwelt, da

Spargelragout mit Forelle

1 Zwiebel

150 g Kartoffeln

20 g Butter

75 ml weißer Portwein

450 ml Gemüsebrühe

(von ausgekochten Spargelschalen)

150 ml Sahne

Salz, Pfeffer

wenig Zucker

Muskatnuss

750 g grünen Spargel

150 g braune Champignons

4 Forellen- oder Saiblingfilets

2 EL Rapsöl

1 Bund Kerbel

Spargel aus der Region erhalten Sie bei folgenden Direktvermarktern:

Abenberg

Heideck

Spalt

Familie Simone Schwab

Dorfstr. 8

91183 Dürrenmungenau

Tel. 09873 97900

Hofladen Seubelt

Kirchenweg 3

91183 Wassermungenau

Tel. 09873 472

Bleich- und Grünspargel

Allersberg

Hochmeyers Hofladen

Brunnau 5

90584 Allersberg

Tel. 09176 1335

Bleich- und Grünspargel,

auch geschält

Büchenbach

Zwiebel schälen und fein würfeln. Die

Kartoffeln waschen, schälen und 1 cm

große Würfel schneiden. Die Butter erhitzen.

Zuerst die Zwiebeln glasig andünsten,

mit Portwein und Brühe aufgießen,

Kartoffeln zugeben, mit Salz, Pfeffer,

Muskat und Zucker würzen und offen

15 Min. einreduzieren lassen. Anschließend

Sahne zugeben, aufkochen, pürieren

und nochmals abschmecken.

In der Zwischenzeit Spargel waschen,

Enden abschneiden, nach Bedarf unteres

Drittel schälen und schräg in 3 cm lange

Stücke schneiden. Die Champignons vorbereiten

und in Scheibchen schneiden,

zusammen mit den Spargelstücken in

die Soße geben und ca. 8-10 Min. ziehen

lassen.

Die Fischfilets quer halbieren, mit Salz

und Pfeffer würzen. Rapsöl in einer

Pfanne erhitzen, die Fischfilets mit der

Hautseite nach unten ins heiße Fett legen

und von beiden Seiten ca. 3 Min. braten.

Kerbel waschen, Blättchen von den

Stielen zupfen, nach Bedarf etwas klein

schneiden, über das Ragout streuen und

mit dem Fisch servieren.

Als Beilage eignet sich Kartoffelpüree.

Direktvermarktung

Thomas Weiß

Am Moosgarten 7

91186 Gauchsdorf

Tel. 09178 1695

www.weiss-wurst.de

Familie Hussendörfer

Aurauer Hauptstr. 2

91186 Aurau

Tel. 09171 4701

Spargel weiß und grün

Georgensgmünd

Bergmann´s Hoflädele

Hauslach 15

91166 Georgensgmünd

Tel. 09172 684633

Bleich- und Grünspargel,

Bleichspargel auch geschält,

Lieferung möglich

Lokale Agenda 21

Spargelhof Miederer

Liebenstadt 19

91180 Heideck

Tel. 09177 1319

Spargel weiß und grün, auch

geschält

Hilpoltstein

Familie Harrer

Federhof 1

91161 Hilpoltstein

Tel. 09179 6270

Kammerstein

Besuchen Sie uns im Internet unter:

www.agenda21-roth.de

www.direktvermarkter-roth.de

thomas.pichl@landratsamt-roth.de

Tel. 09171 81-1326

Günther Bub

Alexanderstr. 9

91126 Oberreichenbach

Tel. 09122 85479 od. 09122

888786

Haager Hofladen

Johannes Spachmüller

Schwabacher Str. 1

91126 Haag

Tel. 09122 13171

Bleich- und Grünspargel,

Bleichspargel auch geschält

Roth

Spargelhof

Walter Bachinger

Weiherweg 12

91154 Belmbrach

Tel. 09171 60209

Spargel weiß und grün

Hildegard Schwarz

Heidenbergstr. 6

91154 Pfaffenhofen

Tel. 09171 60714

Obsthof Anton Walther

Hintere Dorfstr. 51

91174 Großweingarten

Tel. 0170 4548956

Grün- und Bleichspargel

Wendelstein

Heubeck´s Hofladen

Am Bühl 1

90530 Raubersried

Tel. 09129 6518

Johann Reitenspies

Raubersrieder Hauptstr. 6

90530 Wendelstein

Tel. 09129 2286

Spargel auch geschält

Schwabach

Herbert Adel

Lindenbachstr. 20

91126 Nasbach

Tel. 09122 61987

www.spargelhof-adel.de

Bleich- und Grünspargel

Martin Heider

Mittelweg 3

91126 Schaftnach

Tel. 09122 74672

Bleich- und Grünspargel

Günther Maueröder

Schaftnacher Str. 39

91126 Schaftnach

Tel. 09122 71605

Richard Steub

Mainbachtal 15

91126 Obermainbach

Tel. 09122 71243

www.schwabach.de

monika.roder@schwabach.de

Tel. 09122 860-584

lange Transportwege, die z.B. importierter

Spargel hinter sich hat, entfallen. Genießer

wissen längst, dass es sich lohnt „original

regionalen“ Spargel zu bevorzugen.

Verspricht er doch hervorragende Qualität

und hat durch die sandigen Böden im

Landkreis Roth auch einen einzigartigen

Geschmack. Dabei kommt der Spargel

auch noch der Gesundheit zugute. Kalorienarm

und reich an Vitaminen genießt

Bleich- und Grünspargel in der gesunden

Ernährung einen hohen Stellenwert.

Wo man stechfrischen weißen und grünen

Spargel direkt ab Hof erhält, erfährt man

im aktuellen Spargel-Flyer „Produkt des

Monats“. Ebenfalls findet man im Flyer

Ernährungs-informationen und leckere

Spargelgerichte zum Nachkochen, welche

aus der Feder des Amtes für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten in Roth stam-

men.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft

und Forsten in Roth

unterstützt diese Aktion.

mit

Rezepten

April 2020, Auflage: 2.000, Gedruckt auf 100% Altpapier

Produkt des Monats

Eine Initiative des

Landkreises Roth und

der Stadt Schwabach

zur

Förderung regionaler

Wirtschaftskreisläufe

www.agenda21-roth.de

www.schwabach.de

Mai/Juni SPARGEL

LRG2 029

Wegen der Coronakrise wird das Faltblatt

in Printversion nur in einer kleinen Auflage

erscheinen. Der Flyer ist jedoch im

Internet unter www.agenda21-roth.de,

www.direktvermarkter-roth.de,

www.schwabach.de sowie weiteren sozialen

Medien zu finden. Gerne senden wir

auch eine Liste mit den „Spargelanbietern“

zu.

LRG19035_PdMSpargel_4-Seitig.indd 1-2 29.04.2020 11:22:12

18 06 | 2020

29.04.2020 11:22:14


Produkt des Monats

www.agenda21-roth.de

www.schwabach.de

GENIESSER-TIPP

n

i

es

und

ach

aler

ufe

Spargel aus der Region erhalten Sie bei folgenden Direktvermarktern:

Abenberg

Familie Simone Schwab

Dorfstr. 8

91183 Dürrenmungenau

Tel. 09873 97900

Hofladen Seubelt

Kirchenweg 3

91183 Wassermungenau

Tel. 09873 472

Bleich- und Grünspargel

Allersberg

Hochmeyers Hofladen

Brunnau 5

90584 Allersberg

Tel. 09176 1335

Bleich- und Grünspargel,

auch geschält

Büchenbach

Direktvermarktung

Thomas Weiß

Am Moosgarten 7

91186 Gauchsdorf

Tel. 09178 1695

www.weiss-wurst.de

Familie Hussendörfer

Aurauer Hauptstr. 2

91186 Aurau

Tel. 09171 4701

Spargel weiß und grün

Georgensgmünd

Bergmann´s Hoflädele

Hauslach 15

91166 Georgensgmünd

Tel. 09172 684633

Bleich- und Grünspargel,

Bleichspargel auch geschält,

Lieferung möglich

Lokale Agenda 21

Besuchen Sie uns im Internet unter:

ROTH JOURNAL

www.agenda21-roth.de

www.direktvermarkter-roth.de

thomas.pichl@landratsamt-roth.de

Tel. 09171

AUSGABE

81-1326

JULI

LRG19035_PdMSpargel_4-Seitig.indd 1-2

Abgabeschluss für

Anzeigen und Berichte

ist der 15. Juni 2020

Heideck

Spargelhof Miederer

Liebenstadt 19

91180 Heideck

Tel. 09177 1319

SPARGEL

Spargel weiß und grün, auch

geschält

Hilpoltstein

Familie Harrer

Federhof 1

91161 Hilpoltstein

Tel. 09179 6270

Kammerstein

Günther Bub

Alexanderstr. 9

91126 Oberreichenbach

Tel. 09122 85479 od. 09122

888786

Haager Hofladen

Johannes Spachmüller

Schwabacher Str. 1

91126 Haag

Tel. 09122 13171

Bleich- und Grünspargel,

Bleichspargel auch geschält

Roth

Spargelhof

Walter Bachinger

Weiherweg 12

91154 Belmbrach

Tel. 09171 60209

Spargel weiß und grün

Hildegard Schwarz

Heidenbergstr. 6

91154 Pfaffenhofen

Tel. 09171 60714

Holz- und Gartenfachmarkt

Erichmühle GmbH

Erichmühle 1, Wendelstein

Tel. 09129/909939-0

www.erichmuehle.de

Spalt

Obsthof Anton Walther

Hintere Dorfstr. 51

91174 Großweingarten

Tel. 0170 4548956

Grün- und Bleichspargel

Wendelstein

Heubeck´s Hofladen

Am Bühl 1

90530 Raubersried

Tel. 09129 6518

Johann Reitenspies

Raubersrieder Hauptstr. 6

90530 Wendelstein

Tel. 09129 2286

Spargel auch geschält

Schwabach

Herbert Adel

Lindenbachstr. 20

91126 Nasbach

Tel. 09122 61987

www.spargelhof-adel.de

Bleich- und Grünspargel

Martin Heider

Mittelweg 3

91126 Schaftnach

Tel. 09122 74672

Bleich- und Grünspargel

Günther Maueröder

Schaftnacher Str. 39

91126 Schaftnach

Tel. 09122 71605

Richard Steub

Mainbachtal 15

91126 Obermainbach

Tel. 09122 71243

April 2020, Auflage: 2.000, Gedruckt auf 100% Altpapier

mit

Rezepten

Mai/Juni

www.schwabach.de

29.04.2020 11:22:12

monika.roder@schwabach.de

Eine Initiative des

Tel. 09122 860-584

Landkreises Roth und

der Stadt Schwabach

Das Wir Amt planen für Ernährung, fertigen Landwirtschaft

und Forsten in Roth Förderung regionaler

und montieren, alles aus einer Hand.

zur

unterstützt diese Aktion.

Wirtschaftskreisläufe

Garten- & Gerätehäuser

Überdachungen

Carports

WIR SIND

LRG20029

Spargel schmeckt

zu bitter:

Zucker ins Kochwasser geben

München - Eine leichte Bitternote

gehört zum typischen Spargelgeschmack.

Doch manchmal Produk

kommt

es vor, dass einzelne Spargelstangen

noch bitterer sind als gewöhn-

www.agenda21-roth.de

lich. Keine Panik: Bitterer Spargel

ist nicht giftig, beruhigt die Verbraucherzentrale

Bayern. Meist

wurde die Stange dann nur zu nah

am Wurzelstock gestochen, in dem

die Bitterstoffe stecken.

Die Wurzelstöcke wachsen jedes

Jahr ein paar Zentimeter mehr

nach oben. Bewirtschaftet man

Spargelfelder über mehrere Jahre,

müssen die Spargeldämme daher

jedes Jahr erhöht werden. Sonst

könne es passieren, dass der Spargel

zu dicht an der Wurzel abgeschnitten

wird und vermehrt Bitterstoffe

enthält.

Eine andere Ursache könne auch

unbeständiges Wetter wie ein

plötzlicher Kälteeinbruch mit rasch

darauffolgender Hitze sein. Die Bitterstoffe

stecken vor allem in der

Schale und in der Basis. Dann hilft

es, die Spargelstangen gründlich zu

schälen und das untere Ende großzügig

abzuschneiden. Ein Teelöffel

Zucker im Kochwasser könne den

bitteren Geschmack auch teilweise

neutralisieren.

dpa

Alles für den Garten und ein schönes Zuhause

Terrassenbeläge aus

WPC, Holz, Keramik

Lichtobjekte

Sichtschutz

Zäune, Tore

Maßanfertigung

WORLD PARTNER · Grills · Zubehör · Gutscheine

SP

2020_Mai_Anzeige_Terrassen_Zäune_Carport_125x45.indd 1 30.04.2020 16:46:19

06 | 2020

19


»Ich bin m/eine Erfahrung«

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen berichten von ihren Erfahrungen

Im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen

mit Behinderung, am 5. Mai, entwickelte Sozialpädagogin Janet

Meyer vom Rother Inklusionsnetzwerk e. V. eine Wanderausstellung.

© RHINK

Gefördert durch die Aktion Mensch, zeigt die Wanderausstellung zehn

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen aus dem Landkreis Roth.

Diese berichten von Erfahrungen aus ihrem Leben, welche nicht frei von

Diskriminierung sind. Fotografin Flavia Zaunseder vom „Fotostudio

Bauer“ aus Roth, porträtierte dabei die Teilnehmer mit außergewöhnlichem

Charme.

Die Wanderausstellung „Ich bin m/eine Erfahrung“ lädt als Impulsgeber

für Jugendliche und Erwachsene dazu ein, das Thema Inklusion und die

Vielfalt von Behinderung und Erkrankung kennenzulernen, um den eigenen

Blick zu weiten. Begleitet wird die Wanderausstellung von einem Informationsständer.

Die Ausstellung ist von Dienstag, 14. Mai bis Freitag, 24. Mai 2019 im

Rathaus Schwanstetten während der üblichen Öffnungszeiten zu

sehen. Eintritt frei.

Für inhaltliche Fragen zur Ausstellung:

Janet Meyer, info@eutb-rhink.de oder Tel. 0151 – 42 888 792

Janet Meyer, Rother Inklusionsnetzwerk e.V.

5

IHRE RECHTS- UND

FACHANWÄLTE IN ROTH

Christian Stoll ll.m.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

IT- und Datenschutzrecht

Urheber-und Medienrecht

Wettbewerbsrecht

Evgenija Oswald

Rechtsanwältin

Bank- und Kapitalmarktrecht

Bau- und Immobilienrecht

Miet-, WEG- und

Grundstücksrecht

Georg Käpplinger

Rechtsanwalt

Fachanwalt

für Familienrecht

Familienrecht

Erbrecht

Nadja Sommer

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

Mediatorin

Familienrecht

Mediation

Pferderecht

Zwangsverwaltungen

Philipp Hain

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Arbeitsrecht

und Strafrecht

Arbeitsrecht

Strafrecht

Verkehrsrecht/

Ordnungswidrigkeiten

Daniel Sommer

Rechtsanwalt

Fachanwalt

für Arbeitsrecht

und Handels- und

Gesellschaftsrecht

Arbeitsrecht

Handels- und

Vertriebsrecht

Gesellschaftsrecht

Niels von Livonius

Freiherr von Eyb

Rechtsanwalt

Fachanwalt für

Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Schadensrecht

Verkehrsrecht

Stefanie Rupp

Rechtsanwältin

Fachanwältin

für Familienrecht

Familienrecht

Miet-, WEG- und

Grundstücksrecht

Pferderecht

Susanne Stoll

Dipl.- jur. (univ.)

Zwangsvollstreckung

Forderungsmanagement

wissenschaftl. Mitarbeit

Standorte: Hauptstr. 58 • 91154 Roth • T. 091 71 - 85 68 86 0 // Reitbahn 1 • 91522 Ansbach • T. 0981-972259 0 // info@sommer-partner.de • www.sommer-partner.de

20 06 | 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine