Clubmagazin 2016

klinkenberg



IMPRESSUM

Herausgeber

Karlsruher Eislaufund

Tennis-Verein e.V.

Kriegsstraße 300

76185 Karlsruhe

Tel. 07 21-55 20 89

Fax 07 21-59 32 97

E-Mail: info@ketv.de

www.ketv.de

BildnachweisTitelseite

Germany‘s Angelique Kerber

hits a shot during her second

round match against Romania‘s

Alexandra Dulgheru at

the Australian Open tennis

tournament at Melbourne

Park, Australia,

January 21, 2016.

REUTERS/Jason Reed

Layout | Herstellung |

Organisation Anzeigen

Fa. DTP - Design |Text |

Public Relations

Buirer Weg 2 | 50171 Kerpen

Clubhaus KETV

Marianne Pudlo

Tel. 07 21- 59 10 80

info@mariannes-flammkuchen.de

täglich ab 17:00 Uhr

an Turniertagen eine

Stunde vor Spielbeginn

Alle Angaben, Texte

und Termine im Heft

ohne Gewähr.

INHALTSVERZEICHNIS

Ganz NEU !!!

ab Juni – Padel Court

Großer WeihnachtsMarkt

30.

SCHÜLER

TENNIS

MEISTERSCHAFTEN

27.–29.7.2016

ANMELDESCHLUSS: 24.7.2016, 23:59 UHR

WWW.KETV.DE

MAUK OPEN 2015

Teams JUGEND

Ihre Werbeplattform TENNIS!

Blenden Fahnen Firmenname-Court

Bandenwerbung PrintWerbung

Firmen-Events OnlineWerbung

Berichte Vorstand

Padel Court

Werbepartner 2016

Teams ERWACHSENE

JugendClubmeisterschaften

TennisTeamOlympiade

Senior-Superstar KETV

NeujahrsEmpfang

Hauptversammlung 2016

SaisonEröffnung

Junior-Superstar KETV

30. Schülermeisterschaften

KETV-Vorstand

Austragungsort: Tennisanlage des KETV am Kühlen Krug, (10 Sandplätze)

Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe (Straßenbahn-Haltestelle „Kühler Krug“)

Wettbewerbe: Einzel Doppel

Jahrgang 08 und jünger (Kleinfeld*) Jahrgang 05 – 08

Jahrgang 06 – 07 Jahrgang 03 – 04

Jahrgang 04 – 05 Jahrgang 00 – 02

Jahrgang 02 – 03

Jahrgang 00 – 01 Änderungen vorbehalten!

Jeweils für Mädchen und Jungen.

*Kleinfeld Donnerstag, 28. Juli 2016 ab 9:30 Uhr – Siegerehrung im Anschluss

Sonderaktion: Aufschlagwettbewerb mit Geschwindigkeitsmessung: Donnerstag, 28. Juli 2016, 16 Uhr

Anmeldung: Ausschließlich online unter www.ketv.de

Anmeldeschluss: Sonntag, 24. Juli 2016 um 23:59 Uhr

Information: Beim KETV, Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe, Telefon: 0721-552089

Turniertelefon: siehe www.ketv.de (ab Mittwoch, 27. Juli 2016, 13 Uhr)

Auslosung: Montag 25. Juli 2016 – Die Spieltermine werden am Dienstag 26. Juli 2016

ab 10 Uhr im Internet unter www.ketv.de veröffentlicht.

Meldegebühr: € 10 pro Person; bei Turnierbeginn bar direkt vor Ort an den KETV fällig

Turnierleitung: Tanja Heiß (KETV), Anja Mößner (KETV)

Die Turnierleitung behält sich wetter- oder organisatorisch

bedingte Änderungen vor

Oberschiedsrichter: Renate Artmann, Tanja Heiß, Anja Mößner (und aktuell benannte Vertreter)

Preise: Medaillen, Urkunden, Sachpreise, Trostpreise

Jubiläumspreise: Verlosung unter allen Tennisspieler/innen des Großfeldes,

die mindestens eine Runde ganz gespielt haben und zur Siegerehrung

und damit Verlosung persönlich anwesend sind (Sponsor: mk bikes)

Siegerehrung: Freitag, 29. Juli 2016, ca. 16 Uhr

Schirmherr: Bürgermeister Dr. Martin Lenz

Turnierausschuss: Marc Sesemann Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Gisela von Renteln Geschäftsführerin der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Wolfgang Senn, Präsident KETV

Thomas Lutz, Jugendwart des KETV

Jürgen Hurst, Bezirksvorsitzender des BTV-Bezirk 2

Die Regierungspräsidium, Abteilung Schule und Bildung, hat die

Schüler-Tennis-Meisterschaften als schulische Veranstaltung genehmigt.

Die Aufsichtspflicht wird vom Veranstalter wahrgenommen.

Der gesamte Turnierverlauf (Spieltermine und Tableaus) wird im Internet veröffentlicht.

HURST & HEIL 2016

30-

jähriges

Jubiläum!

Große Preisverlosung

+ Abschlussparty

mit Grillen!

Karlsruher Eislaufund

Tennisverein e.V.

Kriegsstraße 300

76185 Karlsruhe

www.ketv.de Kaiserstraße 223, 76133 Karlsruhe

www.sparkassenstiftungen-ka.de

Events 2016

Fragen Sie uns!

Tel. 0721 55 20 89

info@ketv.de

4

16

20

40

44

46

54

60

62

63

64

69

72

75

78

80

81

3

• Partyservice

• Business Catering

• Event-Service

• Canape Shop

• Geschirrverleih

www.kunzmann-events.de

info@kunzmann-events.de


4

Liebe Mitgliederinnen, liebe Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

im Gegensatz zum Vorjahr verlief das Jahr 2015 in

ruhigen Fahrwassern. Es ist dem Vorstand gelungen,

das Flaggschiff KETV wieder auf Kurs bringen,

so dass die Mitglieder ungestört ihrem Sport

nachgehen konnten.

Der Jahrhundert Sommer 2015 bescherte uns eine

lange Freiluftsaison, so dass alle Meden- und Freizeitspieler

voll auf ihre Kosten kamen.

Was hat sich in der

vergangenen Saison getan

Die Saison begann mit dem traditionellen Neujahrempfang,

bei dem wieder volles Haus zu vermelden

war. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre,

in der Tennishalle vergnügten sich 50 Kids

und die Eltern verweilten im Clubhaus.

Es folgte die Jahreshauptversammlung, bei der

Thomas Artmann als dienstältestes Vorstandsmitglied

verabschiedet wurde. Als sein Nachfolger

wurde Bernd Wetz in den Vorstand gewählt, der

sich seitdem um das Ressort Finanzen kümmert,

ihm zur Seite steht als Beirat, Marc Wurster, Steuerberater

und Rechtsanwalt, im weiteren Verlauf

wurde der Vorstand in seinem Amt bestätigt.

Es folgte das Event für unsere Sponsoren und Werber

im April mit dem Auftritt von Hurst und Heil,

was wie in den Jahren zuvor wieder ein voller Erfolg

war. Ich kann mit Stolz vermelden, dass uns

die Werber die Treue halten, wir haben 2 Kündigungen

in 2015 zum Jahresende erhalten, haben

aber 5 Neuzugänge, auch für dieses Jahr sind Zugänge

zu erwarten.

Dem Highlight Hurst und Heil folgte die Saisoneröffnung,

und das war ein Knaller, an einem Super

Sonnensonntag tummelten sich Jung und Alt auf

allen Plätzen, die Herren und Damen der ersten

und zweiten Mannschaft hatten mit Tanja Heiß,

Volker Huß und Oli Seidel einen Spiel Parcours für

alle aufgebaut, so dass für jeden etwas dabei war.

Wir haben an diesem Tag sogar das Clubhaus geschafft,

das am Ende der Veranstaltung restlos

ausverkauft war!!

Also ein Super Opening für die anstehende Meden

Saison.

Wobei wir bei den Mannschaften

angekommen sind

Der KETV war im vergangenen Jahr in der Meden-

Runde in fast allen Altersklassen gut vertreten,

immerhin spielten 16 Erwachsenenmannschaften

und 13 Jugendmannschaften um Spiel, Satz und

Sieg. Erfreulicherweise konnten wir auch wieder

eine Herrenmannschaft in der Oberliga melden; die

neu formierte Mannschaft um Hannes Abt hat sich

sehr gut aus der Affäre gezogen und wird uns sicher

auch in dieser Saison wieder viel Spaß bereiten.

Ebenso hoch zu bewerten ist das Abschneiden

der ersten Damen, die den Aufstieg geschafft

haben.

Nach Beendigung der Medenrunde folgten dann

wie bereits neunundzwanzig Mal zuvor die Schülermeisterschaften

der Jugendstiftung der Sparkasse

Karlsruhe, leider wieder mit schwindenden

Teilnehmerzahlen, aber dazu später noch mehr.

Im August, bereits zum fünften Mal in Folge, fand

das ITF Turnier statt. Das Turnier erfreut sich immer

größerer Beliebtheit und lockt jedes Jahr mehr

Zuschauer auf die Anlage. Aber was wäre so ein

Turnier ohne seine vielen freiwilligen Helfer. Angefangen

von Andreas Reiffer, dem Turnierdirektor

bis hin zu den Ballkindern, alle waren mit Freude

dabei und haben geholfen, dafür sage ich nochmals

danke. Erfreulicherweise haben wir mittlerweile

auch die Kosten im Griff, so dass wir unterm

Strich mit einer schwarzen Null dastehen.

Zum Saisonabschluss fanden dann wieder die Jugendclubmeisterschaften

statt, wo die Jahrgänge

ihre Clubmeister ermittelt haben.

Es folgte, alter Tradition folgend, der Abend mit

unseren Ü 60 bei Christstollen und Kaffee und

Tee, das ein oder andere Viertele war auch dabei.

Was passierte sonst noch im Verein?

Wir haben wie geplant Verschönerungsarbeiten

an der Halle vorgenommen, die Halle wurde innen

komplett gestrichen, inclusive der Sozialräume

und Flure. Die Zaunanlage hinter der Halle musste

erneuert werden, leider sind wir gezwungen, die

Zaunanlage mit Stacheldraht zu sichern, da immer

wieder Fremde über die Zäune steigen. Die Ballwand

wurde repariert, der Hintereingang zu den

Sozialräumen am Clubhaus wurde elektronisch gesichert,

das hat sich bewährt, und auch die Umkleiden

wurden gestrichen. Fast alle Maßnahmen wurden

durch das Schul- und Sportamt bezuschusst.

Neu ist auch das Erscheinungsbild, wenn man das

Clubhaus betritt, die Theken- und Schankanlage

wurde komplett erneuert, erfreulicherweise ohne

finanzielle Belastung für den Verein, da die Kosten

über einen Bierlieferungsvertrag zwischen Marianne

und der Hoepfner Brauerei abgewickelt werden.

Einen Aufreger gab es dann doch im September.

Von vielen sicher nicht bemerkt, die Langfinger

haben den KETV heimgesucht, es wurde ins alte


Mehr Zeit für Dinge,

die wichtiger sind!

Wir kümmern uns um Ihre Immobilie – seit 1972

und freuen uns auf Ihren Anruf: 0721/84666

Verkauf & Vermietung

Mitglied

Alois Throm, Dipl.-Sachverständiger (DIA)

Michael Throm, Dipl.-Immobilienwirt (DIA)

Wendtstraße 18 · 76185 Karlsruhe

info@throm-immobilien.de

www.throm-immobilien.de

5

sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de

Bequem

Wenn das Konto zu den

sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de

Bedürfnissen von heute passt.

ist

einfach.


6

Clubhaus eingebrochen, nämlich in den Kids Corner,

in die Räumlichkeiten von Thomas Lutz und

in den Barport. Neben den Schäden an den Gebäuden

wurden Sachen entwendet, die in Schränken

vom Kids Corner gelagert wurden, es entstand ein

Schaden von ca. 12.000 €, der aber weitestgehend

von der Versicherung ersetzt wird.

Der Verein steht wirtschaftlich mittlerweile wieder

gut da, neben den geplanten Investitionen

wurde auch weiter Schuldenabbau betrieben, zum

Teil wurden Mitgliederdarlehen getilgt und auch

bei den Banken konnte mit Sondertilgung Schulden

reduziert werden.

Was haben wir für 2016 geplant,

bzw. bereits ausgeführt?

In diesem Jahr haben wir eine Jubiläumsveranstaltung,

zum 30. Mal finden die Schüler-Meisterschaften

zusammen mit der Jugend-Förderung der Sparkasse

Karlsruhe auf der Anlage des KETV statt. Mit

tollen Preisen, die unter allen Teilnehmern verlost

werden, wollen wir die Veranstaltung aufwerten

und den Rückgang bei der Beteiligung stoppen.

Wer den Blick nach oben auf das Clubhaus richtet

hat, wird bemerken, dass die Laterne verpackt

ist, das war nicht der Verpackungskünstler Christo,

sondern unser Jochen Vey, diese Maßnahme ist

notwendig geworden, weil wir im Turm mit Kondensatbildung

Probleme haben, hier muss eine

dauerhafte Lösung her, Angebote für die Sanierung

liegen vor.

Wer den Blick weiter schweifen lässt, wird sehen,

dass es auf der Anlage lichter geworden ist. Aus

Sicherheitsgründen mussten wir einige Bäume fällen

lassen und in dem Zuge sind die Bäume von

Totholz befreit worden.

Nun zu einem Thema, das zu Beginn doch für etwas

Verwirrung unter den Mitgliedern gesorgt

hat... Padel. Padel ist eine dem Tennis ähnliche

Ballsportart, die in Spanien bereits Tennis überholt

hat. Auch technisch weniger begabte Spieler

können diesem Sport nachgehen.

Nach der Zustimmung durch die Mitglieder auf der

Hauptversammlung, werden Sie, wenn alles nach

Plan läuft, auf der Anlage ab Juni 2016 Padel-Tennis

spielen können. Mit diesem „Ja“ haben wir in die

Zukunft des Vereins investiert. Durch unsere Eingleisigkeit,

Eislaufen geht halt nicht mehr, verlieren

wir gegenüber anderen Vereinen, die ein breiteres

Sportangebot haben, weiter an Boden. Dazu

kommen immer neue vielfältige Trendsportarten,

die speziell auf junge Menschen abzielen. Da wollen

wir dabei sein und sehen eine Chance mit Padel-Tennis.

Wir wollen unseren Verein modernisieren

und den Mitgliederrückgang stoppen, aktuell,

nach Bereinigung haben wir rund 380 Mitglieder.

In diesem Zug der Erneuerung werden wir auch unserer

Homepage ein modernes Gesicht verpassen

und das Bezahlungssystem modernisieren, beginnend

mit dem geplanten SEPA-Lastschriftmandat

für die Mitgliedsbeiträge werden wir weitere Bezahlsysteme

anbieten.

Wir werden weiter an der Entschuldung des Vereins

arbeiten, wir wollen das Jugendtennis weiter

entwickeln. Nur ein Beispiel, der Verein meldet für

diese Saison 4 Herrenmannschaften, weitgehend

mit Spieler aus dem eigenen Jugendbereich. Bei

den Damen hängen wir noch etwas hinterher, aber

auch hier sind gute Ansätze zu vermelden.

Meinen Bericht abschließen möchte ich mit einem

Dankeschön, ein Dankeschön an all diejenigen, die

den Verein unterstützen, sei es finanziell oder

durch persönlichen Einsatz, ganz besonders danke

ich meinen Vorstandskolleginnen und Kollegen, es

macht Spaß mit Euch.

Sie sehen, liebe Mitglieder, es gibt viel zu tun, packen

wir es an!

Ihr Wolfgang Senn

Präsident

Ehrenpräsidenten

Wolfgang Dennig

Robert M. Honold ?

Ehrenmitglieder

Karl Breh

Erni Hillmer ?

Dr. Werner Hillmer

Franz Kutterer ?

Josef Neu

Klaus Pöttinger ?

Margarete Stienen ?

Sofie Zöllin

Jubilare 2016

25 Jahre 50 Jahre

Brigitte Bauer Irmgard Reinsch

Jürgen Ott

Jürgen Engesser

Christian Pudlo

Marianne Pudlo 60 Jahre

Gerd Salzbrunn Josef Neu

40 Jahre 65 Jahre

Dietrich Böhringer Dieter Hillmer

Wolf Kraus


Schädlingsbekämpfung

Pflanzenschutz

Desinfektionen

Taubenabwehr

Holzschädlingsbekämpfung

Schwammbekämpfung

Schimmelpilzbeseitigung

Bauwerksabdichtung

Balkonsanierung

Gutachtenerstellung

WIR SUCHEN !

Mitarbeiter

und

Auszubildende

7

Eugen-Geiger-Str. 4 | Gewerbegebiet Husarenlager | 76187 Karlsruhe | Tel. 0721 559 76 66

www.jahreswagen-mercedes.de | info@ jahreswagen-mercedes.de


Liebe KETV ler,

8

ich als Sportwart darf alle Jahre wieder die Ergebnisse

unserer Mannschaften zum Besten geben.

Bei allen anderen Aspekten, sei es der finanzielle,

der gesellschaftliche, der gastronomische , der

bauliche oder sonstige Aspekt, kommt mir manchmal

der sportliche Gesichtspunkt ein wenig zu

kurz.

Aus diesen Grund freue ich mich auch darauf, Ihnen

heute, ZDF - Zahlen, Daten, Fakten - unserer

Mannschaften darlegen zu dürfen.

Zu den erbrachten Leistungen der einzelnen Mannschaften.

Hier bleibe ich bei meinem herkömmlichen

Modus und beginne natürlich mit unseren

Damenmannschaften;

zuerst mit unseren Damen 50. Diese hatten in der

2. Bezirksliga leider nur in einer 5er Gruppe zu

spielen und hatten deswegen bereits am 10. Juni

Ihr letztes Verbandsspiel. Mit dem zweiten Platz,

war es ein richtig gutes Abschneiden der Damen

um unsere Renate Artmann.

Die Mannschaft 2.Damen 40 trat in der 1. Bezirksklasse

an und errang einen achtbaren 3. Rang,

punktgleich mit dem Zweitplatzierten. Schade

hierbei ist, dass sich diese Truppe auflöst und in

Teilen künftig für den Bulacher SC antritt, warum

auch immer.

Das weibliche Prunkstück des KETV`s, rein sportlich

gesehen, waren 2015 unsere 1. Damen 40. Im

Vorjahr noch bei den Damen 30 angetreten, hat

man 2015 durch die Spielklassenmitnahme erstmals

in der Oberliga bei den Damen 40 zum Schläger

gegriffen. Mit dem starken 3. Platz verpasste

man den sportlichen Aufstieg nur knapp. Durch

Absagen anderer Mannschaften kann man dennoch

künftig in der Badenliga aufschlagen. Hierfür wünsche

ich Sabine Wetz und Ihren Mädels viel Glück.

Kommen wir nun zu unseren Damen 30. In der

2.Bezirksklasse als 4er Mannschaft an den Start

gegangen, hat man immerhin zweimal erfolgreich

das Feld verlassen und somit die Schlussleuchte

abgeben können.

Bleibt noch unsere 1. Damenmannschaft zu betrachten.

Als Spielgemeinschaft mit den Grünwinkler

Damen in der 2. Bezirksliga ins Rennen gegangen,

hat man dort sehr erfolgreich gespielt und mit

nur einer Niederlage und 5 Siegen den Aufstieg in

die 1. Bezirksliga errungen. Hier werden die Trauben

bestimmt sehr hoch hängen, zumal es keine

Spielgemeinschaft mehr geben wird und wir somit

auf unsere eigenen Kräfte vertrauen müssen. Auch

dieser Truppe wünsche ich viel Erfolg für die neue

Herausforderung.

Kommen wir nun zu unseren Herrenteams - und beginnen

mit den Oldies / but Goldies, den Herren 70

Teams.

Zunächst zu unseren 2. Herren 70, die in der 1.

Bezirksliga den 6. Platz von 9 Mannschaften erkämpften,

dennoch als Viertletzter abgestiegen

sind. Leider geht diese Mannschaft aufgrund von

Personalproblemen dieses Jahr nicht mehr auf

Punktejagd.

Die 1. Herren 70 haben mit Erreichen des 5. Ranges

von 8 Mannschaften, bei drei Absteigern, dennoch

die Klasse sichern können und dürfen auch in

diesem Jahr in dieser hohen Spielklasse die Schläger

schwingen.

Ebenfalls Platz 5 von 8 Mannschaften hat unser

Team Herren 65 erzielt. Frühzeitig aller Abstiegssorgen

ledig, ist die Hillmer- Truppe auch für 2016

in der Badenliga gesetzt. Werner, Dir weiterhin

gute Genesung und viel Erfolg mit Deiner Truppe.

Wir schauen nun mal was unser Präsident mit seinen

2. Herren 60 geleistet hat. Als 4- Mann- Team

erstmals ganz unten in der 1. Kreisliga angetreten,

wurde man Zweiter. Nur am Gruppensieger Gernsbach

biss man sich vergeblich die Zähne aus. Der

Aufstieg muss dann eben dieses Jahr geschafft

werden.

Die 1. Herren 60, einige Klassen höher in der Südwestliga

spielend, haben sich auch nur eine Niederlage

erlaubt. Nämlich gegen die Tennisfreunde

Bruchsal, welche zum Schluss bei Punkt- und

Matchgleichheit das bessere Satzverhältnis aufwiesen.

Somit blieb unseren Mannen „nur“ der

zweite Rang, welcher ärgerlich ist, wenn man aufsteigen

möchte, jedoch das Optimale ist, wenn

man dies nicht möchte.

Auch die Betrachtung von Team Herren 50 ist

sehr erfreulich. Vor drei Jahren ganz unten begonnen

hat Uwe Köhler seine Männer zum zweiten

Aufstieg in Folge geführt. Platz 1 von 9 Mannschaften

bedeutet für die kommende Medenrunde:

Starterlaubnis in der 2. Bezirksliga. Erfolgsdruck


KETV-Mannschaften 2016

Regionalliga Süd-West 2016

Herren 60

Herren 70 1 (4er)

Midcourt U9 (4er)

Großfeld U10 1 (4er)

Großfeld U10 2 (4er)

1.Bezirksliga

1.Bezirksliga

2.Bezirksliga

Baden Sommer 2016

Herren

Damen 40

Herren 65 TSG

Bezirk 2 Sommer 2016

Herren 2

1.Bezirksklasse

Herren 3

1.Kreisliga

Herren 4 (4er) 2.Kreisliga

Damen

1.Bezirksliga

Damen 30 (4er) 1.Kreisliga

Herren 40

2.Bezirksklasse

Herren 40 2 2.Bezirksklasse

Herren 50

2.Bezirksliga

Damen 50

1.Bezirksliga

Herren 60 2 (4er) 2.Bezirksklasse

Junioren U12 1 (4er)

Junioren U12 2 (4er)

Juniorinnen U12 (4er)

Junioren U14 1 (4er)

Junioren U14 2 (4er)

Junioren U16 1 (4er)

Junioren U16 2 (4er)

Junioren U18 1 (4er)

Junioren U18 2 (4er)

Juniorinnen U18 (4er)

Gem. Mannchaft U18 (4er)

Gentlemen Evening Cup

2.Bezirksliga

1.Bezirksklasse

2.Bezirksliga

1.Bezirksliga

1.Bezirksklasse

1.Bezirksklasse

1.Bezirksklasse

1.Bezirksliga

1.Bezirksklasse

1.Bezirksklasse

2.Bezirksliga

Alle Angaben 01.05.2016 ohne Gewähr.

Stand bei Drucklegung.

ist dennoch gegeben, denn noch eine Liga höher

in der 1. Bezirksliga, müsste sich Vize Klenert wieder

überlegen einzugreifen (mit oder ohne neuem

Hüftgelenk).

Leider nicht ganz so erfolgreich lief es bei den

40ern. Die 2. Herren 40 haben in der 2. Bezirksklasse

einen respektablen 5 Platz errungen, wohingegen

die 1. Herren 40 abermals sieglos einen

Abstieg nicht vermeiden konnten und sich kommende

Runde ebenfalls in der 2. Bezirksklasse

wiederfinden. Da einige Mitglieder dieser beiden

Mannschaften dem Verein sehr hilfreich zur Seite

stehen und viel Zeit und Tatkraft investieren, u.a.

auch Vorstandskollegen sind, wünsche ich Ihnen/

Euch für 2016 besonders viel Fortune, um auch

sportlich Gewünschtes zu erzielen.

Da wir leider weder 2015 noch in 2016 eine Herren

30 Mannschaft haben, können wir zum Schluss

bereits unseren Fokus auf unsere Teams Herren 1

bis 3 richten.

Fangen wir hier mit unseren 3. Herren an. In der

2. Kreisklasse der 4er - Mannschaften sind junge

Nachwuchskräfte zum Einsatz gekommen und haben

sich mit dem ersten Platz belohnt. Aufgrund

von Neugruppierungen können diese Jungs in der

kommenden Runde sogar in der 2. Kreisliga ihr

Glück versuchen.

Unsere 2. Herren konnten in der 2. Bezirksklasse

ihr Können unter Beweis stellen. Gespickt mit unseren

ambitionierten Talenten, ist ein feiner dritter

Platz herausgesprungen, wobei bei etwas mehr

Konstanz und Konzentration vielleicht noch mehr

möglich gewesen wäre.

Zu guter Letzt kann ich über einen richtig guten 4.

Platz unserer 1. Herren- Mannschaft in der Oberliga

berichten. Insbesondere auch deswegen richtig

gut, da Mannschaftsführer Hannes Abt überwiegend

verletzungsbedingt ausfiel und natürlich

nicht gleichwertig zu ersetzen war. Bemerkenswert

auch hier noch, dass immer mehr junge Talente

eingesetzt werden konnten und auch für die

kommende Saison das weitere Heranführen dieser

jungen Wilden als eines der Ziele gilt.

Hierbei haben Hannes Abt und seine Jungs, sowie

das gesamte Trainerteam, hoffentlich auch künftig

Glück, Erfolg und allzeit ein gutes Händchen.

Eine Gentlemenmannschaft hatten wir auch wieder

in der vergangenen Saison. Die Mannen um Rainer

Stephan blieben allerdings ohne Erfolgserlebnisse.

Zum Ende meiner Rede darf ich allen KETV`lern

noch ein gutes Jahr 2016, insbesondere auf unserer

schönen Tennisanlage wünschen und den aktiven

Tennisspielern dazu noch ganz viele Siege,

LK- Punkte und einfach Spaß am Tennissport.

Euer Sportwart

Detlef Strebel

9


Lieber Mitglieder,

liebe Leser,

10

mein Rückblick auf die Spielsaison 2015 im Bereich

Leistungstennis fällt grundsätzlich positiv

aus. Die nach dem Badenligaverzicht 2014 neuformierte

Mannschaft um die Rückkehrer Hannes

und Michael Abt sowie Phillipp Hoffmann erreichte

einen guten Platz im Mittelfeld der Oberliga

Baden. Positiv zu bewerten, ist die Tatsache,

daß im Saisonverlauf auch Nachwuchs- und Jugendspieler

der 2. Mannschaft zum Einsatz kamen.

Dass diese dabei merkten, wie hoch die Trauben in

der Oberliga hängen, kann für die weitere Entwicklung

im Nachwuchsbereich nur förderlich sein. Die

2. Mannschaft bestehend aus Jugend- und Nachwuchsspielern

erreichte nebenbei den Aufstieg in

die nächsthöhere Klasse und rundet damit positives

Gesamtbild ab.

Saison 2016

Für 2016 strebt die 1. Mannschaft wiederum den

Erhalt der Klasse an. Dabei kehrt mit Michael

Hengherr ein weiterer Spieler der früheren Badenligamannschaft

zum KETV zurück. Wir hoffen, dass

für 2016 wiederum eine gesunde Mischung älterer

und jüngerer Spieler gelingt. Dahinter hat sich

nunmehr ein breiter Kreis an talentierten Jugendund

Nachwuchsspielern gebildet, sodaß für 2016

sogar eine 3. 6-er Mannschaft ins Rennen geschickt

werdern kann. Zahlreiche Titel und Ranglistenplatzierungen

der U16 Spieler untermauern

diesen positive Trend und lassen beruhigt in die

Zukunft schauen.

Der Verein 2016

Die Entwicklung eines Vereins hängt jedoch nicht

alleine von Leistungstennis ab, sondern insbesondere

von der Entwicklung der Mitgliedschaft, der

Mitgliederstruktur und der Fähigkeit, sich an Entwicklungen

und Tendenzen im Freizeitverhalten

der Gesellschaft anzupassen. Der Vorstand sieht

es als seine vordringliche Aufgabe an, den Verein

zukunftsfähig zu erhalten, Bewährtes zu bewahren

und Neues zu versuchen. So hat nach Vorschlag

des Vorstandes die Mitgliedschaft dem Bau

eines Padelplatzes zugestimmt. Dieser entsteht im

Bereich der ehemaligen Ballwand im Rahmen einer

Neugestaltung der Gegentribüne am M-Platz und

stellt als Gesamtmaßnahme eine erhebliche Aufwertung

der Platzanlage dar.

Mit der Einführung dieser tennisverwandten Sportart

im KETV, die in Spanien mit ca. 20.000 Plätzen

und ca. 2 Mio. Spielern bereits seit Jahren etabliert

ist, sind wir einer der Vorreiter dieser Sportart

in Deutschland und für andere Tennisvereine.

Ziel ist es, den Verein für breitere Zielgruppen zu

öffnen und unseren Mitgliedern eine weitere attraktive

und gesellige Sportart im KETV anzubieten.

Stand heute haben sich bereits zwei weitere

Karlsruher Tennisvereine entschlossen, ebenfalls

einen bzw. Zwei Padelplätze auf ihrer Anlage

zu erstellen. Man darf gespannt sein, wie sich der

Padelsport nach der Eröffnung Ende Juni in Karlsruhe

und deutschlandweit entwickeln wird. Nimmt

man Spanien als Vorlage, so können wir der weiteren

Entwicklung sicherlich positiv entgegensehen.

Mit sportlichem Gruß

Oliver Klenert

Vizepräsident

KETV-Werbepartner 2015

WERDEN AUCH SIE

Acabelle de Fleur GmbH Seniorenstift

76133 Karlsruhe Kunzmann Events- und Catering

76227 Karlsruhe

Alba Nordbaden GmbH

76189 Karlsruhe

KETV-WERBEPARTNER!

Lang Automobile GmbH

76131 Karlsruhe

Artmann GmbH

76185 Karlsruhe

Audi-Zentrum Karlsruhe

76131 Karlsruhe

Meel & Bauer Karosserie-Lackiercenter

76189 Karlsruhe

Autohaus Ehlert

76187 Karlsruhe

Megaforce Veranstaltungstechnik

76256 Weingarten

Autoservice H+M

76185 Karlsruhe

Profitieren auch Sie von Metzger den Klimatechnik Zuschauern 76229 Karlsruhe und

Braun GmbH Fenster + Türen

76287 Rheinstetten Mineralbrunnen Teinach GmbH

75385 Bad Teinach

Brillen Erb GmbH

76185 Karlsruhe Neumayer & Feller Schreinerei

76275 Ettlingen

Besuchern auf der KETV-Anlage: beim gesamten

Medenspielbetrieb,

Burger Inneneinrichtung GmbH

76133 Karlsruhe noBlocks Informations+Elektrotechnik

76189 Karlsruhe

BW-Bank

76133 Karlsruhe

Oesterlin Elektrotechnik

den

GmbH

KETV-Turnieren

mit zahlreichen Teilnehmern, Pflanzen Mauk Gartencenter den Schüler-

76229 Karlsruhe

76185 Karlsruhe

Cantina Majolika

76131 Karlsruhe

Physio Vitalis

76185 Karlsruhe

CCSP GmbH - Der Abfallmanager

76187 Karlsruhe

Dachdecker-Einkauf Süd eG

76229 Karlsruhe Portabales GmbH Malerfachbetrieb

76133 Karlsruhe

meisterschaften

DREI-LINDEN-APOTHEKE

76185

mit

Karlsruhe

Jugendlichen

Praxis für Physiotherapie Frank Schmelcher

und

76135

ihren

Karlsruhe

Eble Motorgeräte

76275 Ettlingen Rechtsanwälte Dennig & Kollegen

76135 Karlsruhe

Eltern Eisenmenger Bauunternehmen aus der ganzen 76135 Karlsruhe Region Restaurant Kesselhaus und den 76185 vielen

Karlsruhe

Ring Garten- und Landschaftsbau

76275 Ettlingen

fivers Versicherungsmakler GmbH

76137 Karlsruhe

Ristorante Da Paolino

76185 Karlsruhe

KETV-Veranstaltungen.

Freundeskreis Sonnebad eV

76185 Karlsruhe

Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen

76131 Karlsruhe

Gfs GmbH Bürotechnik

76185 Karlsruhe

Sportpark Fassbender

76344 Leopoldshafen

Hartmut Eble Motorgeräte

76275 Ettlingen Stärk Garten- und Landschaftsbau

76356 Weingarten

SIND

Haus- u. Gartenservice

SIE

GmbH

MIT IHREM

76187 Karlsruhe

UNTERNEHMEN PRÄSENT:

Tennisplatzservice Oliver Klenert

76149 Karlsruhe

Hoepfner Privatbrauerei

76131 Karlsruhe

IM SOMMER AUF DER PLATZANLAGE

Tennisschule TTL

76227 Karlsruhe

Ibis Hotel

76133 Karlsruhe Trumpf Metallbau

75045 Walzbachtal

IM Jugendstiftung WINTER der Sparkasse Karlsruhe IN DER 76041 TENNISHALLE

Karlsruhe Volksbank Karlsruhe

76131 Karlsruhe

Juwelier Kamphues

76133 Karlsruhe

Weinhaus Dörflinger

76131 Karlsruhe

! GANZJÄHRIGE Karlsruher Kindertisch WERBUNG 76133 Karlsruhe weststadtmakler ZU EINEM PREIS 76133 ! Karlsruhe

Kaufmann GmbH „Der Raumausstatter“

76187 Karlsruhe

Zenker Sanitär-Heizung-Wasser

76189 Karlsruhe

KFZ-Sachverständigenbüro Elflein Inh. Hans Schleger 76131 Karlsruhe

Stand bei Drucklegung

Wir sprechen gerne mit Ihnen

Wolfgang Senn - Präsident

Tel. 0172-7388044

KETV-Geschäftsstelle Tel. 55 20 89

Karlsruher Eislauf- und Tennis-Verein e.V. | Kriegstr. 300 | 76185 Karlsruhe | Tel. 0721 - 55 20 89 | www.ketv.de | info@ketv.de


HEIMSPIELE

TAG DATUM | ZEIT TEAM SPIELKLASSE HEIM GAST

Mittwoch 01.06.16 15:00 Midcourt U9 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 1

Freitag 03.06.16 15:00 Junioren U14 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Grötzingen 1

Freitag 03.06.16 15:00 Junioren U14 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC Grünwinkel 1

Freitag 03.06.16 15:00 Gem. Mannchaft U18 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC GW Baden-Baden 1

Samstag 04.06.16 09:30 Herren 60 2 (4er) 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 CdTF Karlsruhe 1

Samstag 04.06.16 09:30 Junioren U18 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Grötzingen 2

Samstag 04.06.16 09:30 Junioren U18 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC SW Weingarten 1

Samstag 04.06.16 14:00 Herren 40 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TC RW Schöllbronn 1

Samstag 04.06.16 14:00 Herren 50 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC BW Bruchhausen 1

Sonntag 05.06.16 09:30 Herren 3 1. Kreisliga Karlsruher ETV 3 TSG FSSV Karlsruhe/

TC Völkersbach 2

Sonntag 05.06.16 15:00 Juniorinnen U12 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC RW Muggensturm 1

Mittwoch 08.06.16 15:00 Midcourt U9 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Waldbronn 1

Donnerstag 09.06.16 15:00 Großfeld U10 2 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 2 TC Durlach 2

Freitag 10.06.16 11:00 Herren 65 TSG BadenLiga TSG Karlsruher ETV/

TC 1998 Karlsruhe 1 TV 1974 Reilingen 1

Freitag 10.06.16 14:00 Damen 50 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TV Mörsch 1

Freitag 10.06.16 16:00 Gentlemen GEC 2013 Karlsruher ETV 1 TC Ottersweier 2

Samstag 11.06.16 09:30 Damen 30 (4er) 1. Kreisliga Karlsruher ETV 1 Rauentaler TC 1

Samstag 11.06.16 09:30 Herren 60 2 (4er) 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC Graben-Neudorf 1

Samstag 11.06.16 09:30 Junioren U18 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC RW Baden-Baden 2

Samstag 11.06.16 14:00 Herren 40 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TC Waldbronn 2

Samstag 11.06.16 14:00 Herren 50 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TSG FC Germania Neureut/

TC Neureut 1

Sonntag 12.06.16 09:30 Herren 2 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC Elchesheim-Illingen 1

Sonntag 12.06.16 09:30 Damen 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Waldbronn 2

Sonntag 12.06.16 14:00 Herren 4 (4er) 2. Kreisliga Karlsruher ETV 4 TC 7-Eichen Engelsbrand 1

Sonntag 12.06.16 15:00 Junioren U12 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC Grötzingen 1

Donnerstag 16.06.16 15:00 Großfeld U10 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Grötzingen 1

Donnerstag 16.06.16 15:00 Großfeld U10 2 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 2 TSV Daxlanden 1

Freitag 17.06.16 14:00 Damen 50 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC SW Weingarten 1

Samstag 18.06.16 09:30 Junioren U16 1 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 SV Karlsruhe-Beiertheim 1

Samstag 18.06.16 09:30 Junioren U18 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC GW Karlsruhe 1

Samstag 18.06.16 09:30 Juniorinnen U18 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TSG TC Kuppenheim/

TC BW Gaggenau 1

Samstag 18.06.16 13:00 Herren 60 1 Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 TC Bopfingen 1

Samstag 18.06.16 14:00 Damen 40 BadenLiga Karlsruher ETV 1 TSG TC Lörrach/

TC Rheinfelden 1

Sonntag 19.06.16 09:30 Herren 4 (4er) 2. Kreisliga Karlsruher ETV 4 Post Südstadt Karlsruhe 3

Sonntag 19.06.16 15:00 Junioren U12 1 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 SC Wettersbach 1

Sonntag 19.06.16 15:00 Junioren U12 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TSV Daxlanden 1

Montag 20.06.16 13:00 Herren 70 1(4er) Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 TC BG Rastatt 1

Donnerstag 23.06.16 15:00 Großfeld U10 2 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 2 TC Eggenstein 1

Freitag 24.06.16 11:00 Herren 65 TSG BadenLiga TSG Karlsruher ETV/ TSG Heidelberger TC/

TC 1998 Karlsruhe 1 TSV Handschuhsheim 86 1

Freitag 24.06.16 15:00 Junioren U14 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TSV Rintheim 1

Freitag 24.06.16 16:00 Gentlemen GEC 2013 Karlsruher ETV 1 TV Ebersteinburg,

Abt. Tennis 1

Samstag 25.06.16 09:30 Junioren U16 1 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TV Wössingen 1

Samstag 25.06.16 09:30 Junioren U18 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TV Mörsch 1

Samstag 25.06.16 09:30 Juniorinnen U18 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TC Ettlingen 1

Samstag 25.06.16 14:00 Damen 40 BadenLiga Karlsruher ETV 1 TC RW Waldkirch 1

Samstag 25.06.16 14:00 Herren 50 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 1.TC Pforzheim 1

Sonntag 26.06.16 09:30 Damen 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 2

Sonntag 26.06.16 11:00 Herren 1 Baden Oberliga Karlsruher ETV 1 TC Rüppurr 1

Sonntag 26.06.16 15:00 Juniorinnen U12 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TSG TC RW Kraichtal/

TC GW Kraichtal 1

Montag 27.06.16 13:00 Herren 70 1(4er) Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 TC Schönberg 1

Donnerstag 30.06.16 15:00 Großfeld U10 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 1

Freitag 01.07.16 11:00 Herren 65 TSG BadenLiga TSG Karlsruher ETV/

TC 1998 Karlsruhe 1 TC BW Villingen 1

Freitag 01.07.16 15:00 Junioren U14 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 SSC Karlsruhe 1

Freitag 01.07.16 15:00 Gem. Mannchaft U18 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC RW Muggensturm 1

Samstag 02.07.16 09:30 Junioren U16 1 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TC RW Söllingen 1

Samstag 02.07.16 09:30 Junioren U16 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TV Liedolsheim 1

Samstag 02.07.16 13:00 Herren 60 1 Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 1

Sonntag 03.07.16 09:30 Damen 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 SSC Karlsruhe 2

Sonntag 03.07.16 11:00 Herren 1 Baden Oberliga Karlsruher ETV 1 TC BW Oberweier 2

Sonntag 03.07.16 15:00 Junioren U12 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 FC Südstern 1

Freitag 08.07.16 15:00 Junioren U14 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TSV Daxlanden 1

Freitag 08.07.16 15:00 Gem. Mannchaft U18 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 SV Niederbühl 1

Samstag 09.07.16 09:30 Herren 40 2 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 FSSV Karlsruhe 1

Samstag 09.07.16 09:30 Junioren U16 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC 1979

im TV Linkenheim 1

Samstag 09.07.16 13:00 Herren 60 1 Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 TEV R.W. Fellbach 1

Samstag 09.07.16 14:00 Damen 40 BadenLiga Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 1

Sonntag 10.07.16 09:30 Herren 3 1. Kreisliga Karlsruher ETV 3 TC Heidenstücker e.V. 2

Sonntag 10.07.16 11:00 Herren 1 Baden Oberliga Karlsruher ETV 1 TC 1923 Grenzach 1

Sonntag 10.07.16 15:00 Junioren U12 1 (4er) 2. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 Ski-Club Ettlingen 2

Montag 11.07.16 13:00 Herren 70 1(4er) Regionalliga Südwest Karlsruher ETV 1 SG Aulendorf

Tennis 1974 1

Donnerstag 14.07.16 15:00 Großfeld U10 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC BW Bretten 1

Freitag 15.07.16 11:00 Herren 65 TSG BadenLiga TSG Karlsruher ETV/

TC 1998 Karlsruhe 1 TC 1902 Überlingen 1

Freitag 15.07.16 15:00 Junioren U14 1 (4er) 1. Bezirksliga Karlsruher ETV 1 TC BW Östringen 1

Samstag 16.07.16 09:30 Junioren U16 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC BW Untergrombach 1

Samstag 16.07.16 14:00 Damen 30 (4er) 1. Kreisliga Karlsruher ETV 1 TC Ottersweier 1

Samstag 16.07.16 14:00 Herren 40 2 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TSG TC Neureut/

Samstag 16.07.16 14:00 Herren 60 2 (4er) 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC Staffort 1

Sonntag 17.07.16 09:30 Herren 2 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 TC RW Baden-Baden 3

Sonntag 17.07.16 09:30 Herren 3 1. Kreisliga Karlsruher ETV 3 TC Grötzingen 3

Samstag 23.07.16 09:30 Junioren U16 1 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TSG TuS Neureut/

TC Neureut 1

Samstag 23.07.16 09:30 Junioren U16 2 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 SV Blankenloch 1

Samstag 23.07.16 09:30 Juniorinnen U18 (4er) 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 TC Gernsbach 1

Samstag 23.07.16 14:00 Herren 40 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 1 FSSV Karlsruhe 2

Samstag 23.07.16 14:00 Herren 40 2 2. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 FC Neureut 1

Sonntag 24.07.16 09:30 Herren 2 1. Bezirksklasse Karlsruher ETV 2 SSC Karlsruhe 3

Sonntag 24.07.16 09:30 Herren 4 (4er) 2. Kreisliga Karlsruher ETV 4 TC BW Weiher 2

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR | STAND BEI DRUCKLEGUNG

IHR RECHT.

MIT UNS.

Wolfgang Dennig

Rechtsanwalt

Götz Pasker

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Miet- und

Wohnungseigentumsrecht

Elena Felber

Rechtsanwältin

Julia Waldenberger

Rechtsanwältin

Rechtsanwälte Dennig & Kollegen

Partnerschaft mbB

Kriegsstraße 246, 76135 Karlsruhe

Telefon: 0721 / 20 44 00–0

Telefax: 0721 / 20 44 00–44

www.ra-dennig.de

Winfried Rehm

Rechtsanwalt

Jens Zucker

Fachanwalt für Verkehrsrecht

Frank Weicholdt

Fachanwalt für Verkehrsrecht

Sven Thiel

Fachanwalt für Arbeitsrecht


Tenniscamps am Gardasee 2016

Liebe Tennisfreunde,

besuchen Sie die breakpoint Tennisschule in Tremosine am Gardasee/Italien.

Das Hotel Village Bazzanega*** liegt am Ortseingang von Tremosine, ca. 2,5 km

oberhalb von Limone, und bietet mit seiner herrlichen Panoramalage einen wunderbaren

Blick auf den Gardasee. Das gesamte Hotelareal mit seinem 10.000 qm Naturpark umfasst

5 Rotsandtennisplätze (zwei mit Flutlicht), 1 Kunstrasenplatz, 2 Swimmingpools, Minigolf,

Kinderspielplatz, Pizzaria/Bar und ausreichend Parkplätze. Bei der Zimmerausstattung

kann man drei Kategorien unterscheiden: Standard - Superior - DeLux. Beim Abendessen

gibt es ein Buffet mit verschiedenen Gerichten zur Auswahl und kostenlosen Getränken

(Wein, Wasser und Softdrinks).

Das Hotel Saturno*** liegt direkt in Limone, das Zentrum ist ca. 700 m entfernt

und sehr einfach zu Fuß in 10 min zu erreichen. Das Hotel bietet neben seinem

schönen Wellnessbereich (zwei Jacuzzis, Sauna, Erlebnisdusche, Dampfbad,

Solarium, Massagen/gg. Gebühr, Fitnessraum) auch einen Kinderspielplatz mit

Minigolf, Riesenschach, Schaukeln, Tischtennis und Tischfußball kostenlos an.

Auch beim Saturno kann man zwischen drei Zimmerkategorien entscheiden:

Standard (Bergblick), Classic (Seeblick) und Superior (Seeblick).

Bei der Halbpension wird neben dem Frühstücksbuffet am Abend ein 3-Gänge-

Menü serviert. Hier können Sie zwischen mehreren Gerichten auswählen.

Das Tennistraining wird von der Tennisschule breakpoint durchgeführt, die in Deutschland und

Italien über 20 Vereine und Hotelanlagen betreut.

Das qualifizierte Trainerteam um Campleiter Thomas Kick (alle staatl. gepr. Tennislehrer)

bietet sowohl ein Tennistraining für Anfänger als auch für leistungsorientierte Spieler/innen und

Mannschaften aller Altersklassen an.

Überzeugen Sie sich und starten Sie mit uns Ihre Tenniskarriere!

Termine 2016:

3 Tage Camp

(Donnerstag – Sonntag)

6 Tage Camp

(Sonntag – Samstag)

26.05.-29.05.2016 22.05.-28.05.2016

04.08.-07.08.2016 31.07.-06.08.2016

11.08.-14.08.2016 07.08.-13.08.2016

18.08.-21.08.2016 14.08.-20.08.2016

25.08.-28.08.2016 21.08.-27.08.2016

01.09.-04.09.2016 28.08.-03.09.2016

Trainings- / Leistungsklassenturnier-Woche: 16.09.-24.09.2016

Classic - Zimmer / Saturno

Superior - Zimmer / Bazzanega

DeLux - Zimmer / Bazzanega

Angebot - 3 Tage Camp (Donnerstag-Sonntag)

> 3 Übernachtungen, Halbpension, DZ (Standard)

> 3 x 120min Tennistraining (max. 4er-Gruppe)

> Welcome-Tennis-Package

> Abschlussturnier

ab € 275,-

Superior- Zimmer / Saturno

Freies Spielen vor Ort zusätzlich buchbar

Angebot - 6 Tage Camp (Sonntag-Samstag)

> 6 Übernachtungen, Halbpension, DZ (Standard)

> 5 x 120min Tennistraining (max. 4er-Gruppe)

> Welcome-Tennis-Package

> Abschlussturnier

ab € 459,-

Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der schriftlichen Reisebestätigung und des Sicherungsscheins haben

Sie eine Anzahlung auf den Reisepreis in Höhe von 15% des Reisepreises zu zahlen. Die Restzahlung

des Reisepreises ist 30 Tage vor dem vereinbarten Reisetermin fällig, sofern Sie bis dahin die erforderlichen

Reiseunterlagen erhalten haben. Wir sind berechtigt, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl

von 10 Personen die Reise durch Erklärung gegenüber dem Kunden bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn

abzusagen.

Die Anreise von Ihrem Wohnort zum Hotel erfolgt auf eigene Kosten und ist im Reisepreis nicht enthalten.

Informationsmaterial erhältlich bei:

breakpoint GmbH (Reiseveranstalter)

Tennisschule Breakpoint

Vilstalstr. 84

D-92245 Kümmersbruck

Tel. +49 9621/763526

Fax +49 9621/789548

info@tennisschule-breakpoint.de

www.tennisschule-breakpoint.de

www.breakpoint-sports.com


Abfallverpressung

Abfallnachsortierung

Stellplatzppflege

Gewerbeabfallkonzepte

Restmülloptimierung

Plan und Bau von Müllstandplätzen

Entrümpelung/Sperrmüll

Containerdienst

CCSP GmbH

Otto-Volger-Str. 15 • 65843 Sulzbach/Taunus • www.ccsp.de • info@ccsp.de

MÖBELLEDER

AUTOLEDER

DESIGN-KUHFELLE

BEKLEIDUNGSLEDER

MÖBELSTOFFE

www.leder-hillmann.de


Liebe Mitglieder und Freunde des KETV,

die KETV- Jugendabteilung kann auf ein erfolgreiches

Jahr zurückblicken. In unserem Verein spielen

im Moment 120 jugendliche Mitglieder. Fast alle

sind in unseren zahlreichen Jugendmannschaften

organisiert.

14

Mannschaften und Ergebnisse 2015:

Im Jahr 2015 waren 13 Mannschaften gemeldet.

Und die Erfolge konnten sich sehen lassen! :

Die U9 gemischt erreichte den 2. Platz in der 1.

Bezirksliga und schrammte hauchdünn am Bezirksmeistertitel

vorbei. Lukas Raevskiy, Felix Rimmelspacher,

Levin Guth, Noah Zutavern, Moritz Conrad,

Kira Schönberg und Helene Schwarz spielten

in dieser Mannschaft.

Die U10/1 gemischt errang den 1. Platz, wurde

Bezirksmeister und nahm an den Badischen Meisterschaften

in Villingen teil. Lavinia Morreale, Finn

Leiner, Linus Klenert, Kim Krody und Frederick

Rothfischer gehörten zu diesem Team.

Die U10/2 gemischt erreichte den 2. Platz in 2.

Bezirksliga. Frederick Rothfischer, Lukas Raevskiy,

Christian Heppt, Louis Behringer, Jarno Schleicher,

Colin Schleger, Levin Guth, Noah Zutavern,

Ella Knöbl und Kira Schönberg waren hierfür

verantwortlich.

Die U12/1 männlich errang den 2. Platz in der 1.

Bezirksklasse. Finn Klenert, Luca Schleicher, Ferdinand

Knöbl, Jon Guillen- Stenglein und Julius Kürsten

kamen zum Einsatz.

Die U12/2 männlich wurde 3. Sieger in der 1. Bezirksklasse.

Yakup Guth, Jan Beth, Julius Rothfischer,

Finn Leiner, Linus Klenert, Jan Lichte und

Frederick Rothfischer waren in diesem Team dabei.

Die U12 weiblich wurde sechster in 1. Bezirksliga.

Zoe Moser, Lavinia Morreale, Charlotte Brümmer,

Sophia Conrad, Martha Gescher und Hannah Ferstl

spielten in diesem Team.

Die U14/1 männlich erreichte den 2. Platz in der 2.

Bezirksliga. Finn Mößner, Julius Huss, Finn Klenert,

Luca Schleicher, Leonard Sperling, Nico Ferstl und

Jan- Philipp Hess spielten mit.

Die U14/2 männlich wurde Vizemeister in ihrer

Gruppe in der 1. Bezirksklasse. Zu dieser Mannschaft

gehörten Simon Lichte, Maxime Doucet, Leonard

Sperling, Nico Ferstl, Jan- Philipp Hess und

Maximilian Wurster.

Die U16/1 männlich erreichte den 1. Platz in der

1. Bezirksliga. Im Entscheidungsspiel um den Einzug

zur Badischen Meisterschaft verloren Gianluca

Gerndt, Erkan Bebek, Konstantin Pfitzer, Nils Klenert,

Lukas Senn und Daniel Russ nur knapp.

Die U16/2 männlich lag am Ende auf dem 2. Platz

in der 2. Bezirksliga. Finn Mößner, Julius Huss, Benedict

Fehrenbacher, Eduard Raevskiy, Lorenz Majorek,

Hannes Huss und Fabian Bell waren in dieser

Mannschaft dabei.

Die U16/3 männlich wurde sechster in der 2. Bezirksliga.

Eduard Raevskiy, David Rohde, David Vinuesa,

Leon Schuler, Joris Degner, Fabian Bell, Jan-

Philipp Hess und Maximilian Wurster waren hierfür

verantwortlich.

Die U16 weiblich belegte den 5. Platz in der 1.

Bezirksklasse. Es spielten Luise Bechtold, Louisa

Winde, Ena Vasilj, Chiara Hornung und Anna Beth.

Die U18 weiblich erreichte den 3. Platz in der 1.

Bezirksklasse. Lea Bell, Ulla Menzenbach, Clara

Dölp, Amelie Ehrfeld, Sofia Kern, Celine Kremer

und Marta Duvnjak bildeten die Mannschaft.

Alle Mannschaften einen herzlichen Glückwunsch

für die gezeigten Leistungen!

Die U18 Junioren spielten im Jahr 2015 überwiegend

bereits in den Herrenmannschaften und wurden

daher nicht gemeldet.

In der Winterhallenrunde 2015/16 wurde unsere

Juniorenmannschaft U14 Hallenbezirksmeister! Es

spielten Julius Huss, Jonas Hartmann, Finn Mößner,

Finn Klenert und Luca Schleicher. Herzlichen

Glückwunsch!

Einzelerfolge unserer Jugendlichen

Lavinia Morreale wurde bei den Juniorinnen U10

Hallenbezirksmeisterin.

Linus Klenert U10 erreichte bei den Hallenbezirksmeisterschaften

den 2. Platz und wurde

Vizebezirksmeister.

Die KETV- Jugendlichen konnten weitere zahlreiche

Einzelerfolge bei Bezirksmeisterschaften,

Kreismeisterschaften, Schülermeisterschaften so-


wie offenen Einzelturnieren erzielen.

Erkan Bebek, Gianluca Gerndt, Jan Heiden, Nils Klenert,

Julius Huss, Finn Mößner, Finn Klenert, Lavinia

Morreale, Linus Klenert, Frederick Rothfischer,

Lukas Raevskiy, Noah Zutavern und Marc Zimmer

vertraten die KETV- Farben.

Weitere Aktivitäten im Jahr 2015:

• Saisonvorbereitung für die einzelnen

Mannschaften im April

• Happy Hour in den Sommermonaten

für alle Jugendlichen

• Kleinfeldturnier zur Saisoneröffnung

• Saisoneröffnung für jedermann,

an der viele Jugendliche teilnahmen

• Clubmeisterschaften im September,

organisiert von Oliver Seidel

• Schülermeisterschaften unter der Leitung

von Tanja Heiss

• Tennis- Team- Olympiade mit Volker Huss,

der 50 Kinder auf unseren zwei Hallenplätzen

unter Mithilfe unserer U18- Junioren betreute

• Kooperation Schule-Verein

mit der Weinbrennerschule

Dadurch begrüßen wir immer wieder neue jugendliche

Mitglieder und auch deren Eltern. Sie ist ein

Erfolgsmodell und nach außen eine tolle Werbung

für den KETV.

Außerdem hat bei der Aktion “Jugend trainiert für

Olympia“ die Weinbrennerschule 2015 drei Mannschaften

gestellt! Sie war im Schulbezirk Karlsruhe

absolut führend. Die 1. Mannschaft wurde Gesamtsieger

des Schulbezirks Karlsruhe! Glückwunsch!

• Einrichtung von vier neuen Fördergruppen im

Wintertraining 2015/16, d.h. besonders talentierte

Kinder des Vereins erhalten neben dem Jugendtraining

ein zusätzliches vom Verein finanziell unterstütztes

Training

Weitere Veranstaltungen

2 Elterninformationsabende, 1 Spielerabend,

1 Mannschaftsführerinformationsabend

und 3 Ferienfreizeiten

Ausblick

In der Saison 2016 wird der KETV mit 14 Jugendmannschaften

an den Start gehen.

Über alle weiteren Aktivitäten und Aktionen im

Jugendbereich wird u.a. auf der KETV- Homepage

unter www.ketv.de berichtet.

Abschließend möchte ich mich für die Unterstützung

von Oliver Seidel und Volker Huss aus meinem

Jugendteam bedanken.

Wir freuen uns, wenn sich auch weiterhin interessierte

Eltern in die Jugendarbeit einbringen!

Bedanken möchte ich mich auch bei Angelika Sperling

von der Geschäftsstelle, bei meinen Vorstandskollegen,

bei den mithelfenden Eltern und

Jugendlichen, den Mannschaftsführern und der

Clubgastronomie um Marianne Pudlo.

Für die guten Leistungen unserer Jugendlichen sind

vor allem auch meine Trainer der Tennisschule TTL

Hannes Abt, Ljubo Ercegovic, Carsten Stindt, Nico

Traub und Max Warchol mitverantwortlich, denen

ich an dieser Stelle ebenfalls danken möchte.

Unseren KETV- Jugendlichen, unseren Mitgliedern

und KETV- Freunden wünsche ich eine gute, erfolgreiche

und vor allem verletzungsfreie Sommersaison

2016!

Thomas Lutz

Jugendwart

15

Weinweg 22 • 76131 Karlsruhe

Tel. (07 21) 96 25 00


MAUK OPEN KARLSRUHE 2015

Mit der fünften Auflage des internationalen

Tennisturniers „Mauk

Open Karlsruhe“ auf der Platzanlage

des KETV am Kühlen Krug

feiern die Veranstalter ein kleines

Jubiläum im Jahr des 300.

Stadtgeburtstags von Karlsruhe.

Was 2011 noch mit viel Aufregungen

und Unsicherheiten und auch

viel Arbeit begann, wurde in der

fünften Ausgabe routiniert und

zielstrebig organisiert.

„Es lief alles ganz normal“, konnte

nach der Woche resümiert

werden.

Das Turnier begann am Sonntag

mit der Qualifikationsrunde,

in der sich insgesamt 61 Tennisspieler

um die letzten acht Startplätze

für das Hauptfeld bemühten.

Die Karlsruher Tennisspieler

Abt, Hesz und Schmelzer schafften

es auch in diesem Jahr nicht,

diese Hürde zu überwinden. Trotz

zeitweiligem Nieselregen konnte

am ersten Tag ohne Regenunterbrechung

gespielt werden und

das Wetter wurde im Laufe der

Woche von Tag zu Tag besser,

so dass alle Vorbereitungen für

eventuelle Regenprobleme glücklicherweise

unnötig waren.

Im Einzelwettbewerb dominierte

von Beginn an der an Nr. 1 ge-

setzte Spanier Javier Marti, der in

letzter Minute mit einer Wildcard

ins Turnier kam. Für noch mehr internationalen

Flair sorgten Spieler

aus Chile, Ukraine, Ägypten,

Schweiz, Argeninien, England,

Frankreich und Tschechien. Der

an Nummer 5 gesetzte Schweizer

Sandro Ehrat erwischte ebenfalls

eine gute Woche und hatte keine

Mühe , das Finale zu erreichen.

Ohne Satzverlust im Turnier erreichten

Marti und Ehrat das Finale

und am Sonntag konnten 200

Zuschauer das Endspiel genießen.

Leider fand der junge Schweizer

nie in sein Spiel und Marti erle-

16


17


18

digte die Aufgabe souverän mit

6-1, 6-2 und wurde damit der aktuelle

Champion der Mauk Open

Karlsruhe.

Im Doppelwettbewerb kämpften

insgesamt 13 Teams um den Titel.

Und in einem spannenden Finale

konnten sich die Münchner

Härteis/Wagner gegen das internationale

Doppel Manafov (UKR)/

Urrutia Fuentes (CHI) sehr knapp

im Matchtiebreak mit 7-6(5), 3-6,

10-5 durchsetzen.

Die Veranstalter blickten auf eine

sehr erfolgreiche Turnierwoche

zurück und bedanken sich vor allem

beim Wetter, das in diesem

Jahr weder zu nass, noch zu heiß

war, und alle Matchees konnten

planmäßig abgewickelt werden.

Der erste Regen in der Woche kam

pünktlich eine Stunde nach dem

letzten Matchball. Das Zuschauerinteresse

war deutlich größer

als in den vergangenen Jahren, so

dass hier eine neue Bestmarke erreicht

wurde.

Der Oberschiedsrichter, den die

ITF stellt und der das Turnier

sportlich leitet, war auch sehr zufrieden

mit der gesamten Veranstaltung

und attestiert dem

Organisationsteam eine exzellent

durchgeführte internationale

Sportveranstaltung. Sein einziger

Verbesserungsvorschlag am

Ende der Woche war eine größere

Anzeigetafel für die letzten zwei

Spieltage. Das Organisationsteam

lädt jetzt schon herzlich Sponsoren

ein, diese Anzeigetafel für

die Mauk Open Karlsruhe 2016 zu

finanzieren.

Thomas Grittner


Praxis für Physiotherapie

Medizinisches Trainingszentrum

Warum EMS Training zu Höchstleistungen führen kann

Mit elektrischer Muskelstimulation zum Erfolg

Anmeldung unter 0721/ 50 42 458.

Termin nach Vereinbarung.

Pro Person nur ein Gutschein einlösbar.

Keine Barauszahlung.

Aktion gültig bis 31.08.2016.

Anmeldung unter 0721/ 50 42 458.

Termin nach Vereinbarung. Pro Person nur

ein Gutschein einlösbar. Keine Barauszahlung.

Aktion gültig bis 31.08.2016.


20

1. HERRENMANNSCHAFT DES KETV AUCH IN DER

SAISON 2016 WIEDER IN DER OBERLIGA

Das Aushängeschild des Vereins,

die erste Herrenmannschaft des

KETV, wird auch in der kommenden

Spielzeit wieder in der Oberliga

antreten. Im Jahr eins nach

dem Rückzug aus der Badenliga,

der sowohl aus finanziellen,

als auch aus personalbedingten

Gründen im Nachhinein unabdingbar

war, fand sich das Team

im letzten Sommer wieder zusammen.

Schon sehr früh konnte

mit den Abt-Brothers und Philipp

Hoffmann der Stamm der zurückliegenden

Jahre erfolgreich rekrutiert

werden, die durch den Karlsruher

Studenten Nico Traub und

dem Eigengewächs Jan Heiden ergänzt

wurden.

Außerdem konnte der indische

Jungprofi Mohammed Fahad engagiert

werden, der den kompletten

Sommer in Karlsruhe verbrachte

und ebenfalls für den KETV auf

Punktejagd gehen wollte.

Komplettiert sollte das Team einerseits

durch die jugendlichen

Nachwuchsspieler Gianni Gerndt

und Nils Klenert sowie die alten

Hasen der zweiten Mannschaft

Flo Baumheier und Max Warchol

werden. Zusätzlich hatten wir

die Möglichkeit, mit den sympathischen

Schweizern Patrick Eichenberger

und Stefan Hornba-

obere Reihe von links nach rechts: Hannes, Romain, Philipp, Patrick, Michel

untere Reihe von links nach rechts: Fahad, Nico, Jan.

cher sowie Romain Kalaydijan, einem

aufstrebenden, jungen Franzosen,

das Team im Notfall punktuell

zu verstärken. Zum Erfolg

dieser vielversprechenden Mannschaft

trug ebenfalls Patrick Litari

bei, der, abgestellt vom Physio

Vitalis-Team unter der Leitung

von Mario Bassauer, uns regelmäßig

begleitete und natürlich

Wolfgang Senn, unser umtriebiger

Präsident, der mich in puncto

Mannschaftsplanung immer

mit Rat und Tat unterstützte, wofür

ich mich auch in deren Namen

an dieser Stelle recht herzlich bedanken

möchte.

Dass der oben angeführte „Notfall“

früher als geplant eintreten

würde, war allen Beteiligten klar,

als ich mir 6 Wochen vor Rundenbeginn

das Kahnbein brach und

von unserem Vereinsmitglied Dr.

Wolfram Rothfischer die rechte

Schlaghand für 8 Wochen eingegipst

bekam. Diesem Umstand

folgend, mussten alle Spieler eine

Position höher als geplant eingesetzt

werden und die Position 6

regelmäßig mit einem der „jungen

Wilden“ aufgefüllt werden.


So kam es für uns alle überraschend,

dass wir gleich das erste

Spiel bei den hochgehandelten

Wieslochern in einer wahren

Hitzeschlacht mit 5:4 für uns entscheiden

konnten. Das Team um

Michel, Philipp, Nico, Max, Fahad

und Patrick behielt bis zum

Schluss einen kühlen Kopf und die

geschlossene Mannschaftsleistung,

der größere Siegeswille und

die Unterstützung durch Coach

Harald sowie die Fans Renate,

Lukas, Anna und Wolfgang gaben

schließlich den Ausschlag für den

knappen Erfolg. Dass dieser Sieg

in der Endabrechnung noch von

enormer Bedeutung sein würde,

konnten wir zu diesem frühen

Zeitpunkt nur erahnen.

Ganze vier Tage später musste

das Team in identischer Aufstellung

in Wolfsberg Pforzheim antreten

und war gegen den späteren

Aufsteiger, der seine Mannschaft

traditionell zu diesem frühen

Zeitpunkt der Saison mit

Spielern des Bundesliga-Teams

auffüllt, letzten Endes chancenlos.

Als Erfolg konnte an diesem

Tag lediglich das hervorragende

Essen auf der Anlage angesehen

werden - mehr war bei der

2:7 Niederlage allerdings nicht zu

machen.

Am darauffolgenden Wochenende

hatte Gianni seinen ersten Einsatz

in der Herrenmannschaft.

Trotz großem Kampf musste er

sich seinem Mannheimer Kontrahenten

letztendlich allerdings

äußerst knapp geschlagen geben

und schaffte es leider ebenso

wenig wie seine Kollegen aus

der „zweiten Mannschaft“, einen

Punkt im Einzel an Nummer

6 zu ergattern. Die Jungs um Gianni,

Nils, Erkan, Koni und Lukas

haben so zwar erfahren, dass

sie das Zeug zum Oberliga-Spieler

haben, aber (hoffentlich) auch

gelernt, dass der Weg dahin nur

über konsequentes Training und

eine kompromisslose Einstellung

zum Sport führt. Wenn die jungen

Cracks diese Voraussetzungen

beachten, muss sich um den

sportlichen Nachwuchs im KETV

keiner Sorgen machen!

Insgesamt mussten wir uns in

diesem Heimspiel gegen Mannheim

am Ende genauso geschlagen

geben wie in der darauffolgenden

Woche gegen den stark

aufspielenden TC BW Schwetzingen,

gegen den Jan Heiden in seinem

ersten Einsatz für „die 1.“ einen

tollen Eindruck hinterließ.

Und so sahen wir uns plötzlich einem

drohenden Abstiegsszenario

gegenüber.

Aus diesem Grund entschied ich,

trotz noch nicht auskurierter Verletzung,

mich die restlichen Spieltage

an Position 1 aufzustellen,

was allerdings meistens nicht

über das „Einspielen mit links“ hinausging.

Trotzdem konnten wir

durch die nun günstigere Aufstellung

In Walldorf erstmals wieder

durch fünf Einzelsiege beflügelt,

einen letztlich souveränen

7:2 Sieg einfahren, wobei Stefan

Hornbacher in seinem ersten

Spiel für unseren KETV eine souveräne

Vertretung für den auf der

Studenten WM weilenden Patrick

Eichberger war.

Das Abstiegsgespenst konnte

dann gänzlich am vorletzten

Spieltag vertrieben werden, als

der Mannschaft um Hannes, Romain,

Fahad, Michel, Pippo und

Nico der Befreiungsschlag aus

dem Tabellenkeller glückte. Stand

es nach den Einzeln durch die Erfolge

von Michel, Philipp und Nico

– den hinteren 3 Positionen des

Teams – noch 3:3 Unentschieden,

konnten wir unsere langjährige

Doppelerfahrung gewinnbringend

einsetzen und alle drei Doppel

souverän für uns entscheiden.

So konnte der Sommerabend bei

Marianne mit der Gewissheit aus-

21


22

WhDoe_Anz_diverse.qxp_2014_KETV.A4q1/2 25.06.14 10:19 Seite 1

schlagstarke Rechtshänder wird

die Mannschaft sicherlich spielerisch

nach vorne bringen und soll

zudem mit seinem Kampfgeist als

Vorbildfunktion für unsere Talente

agieren.

Ein gänzlich neues Gesicht darf

ich Ihnen mit Daniel Otero Scheibelhöfer

vorstellen. Daniel hatte

besonders in seinen Jugendzeiten

große Erfolge im Tennis vorzuweisen

und hat sich nach längerer

Pause wieder entschieden, als

„Oldie“ des Teams den Schläger zu

schwingen. Seine beeindruckende

Siegesserie in der Hallenrunde

war sicherlich ein Grund, weshalb

die zweite Mannschaft den angepeilten

Aufstieg schaffte und lassen

zudem hoffen, in Daniel auch

im Sommer einen Punktegaranten

an board zu haben.

Ungewiss ist die Zukunft von Philipp

Hoffmann, der dem Team relativ

kurzfristig mitteilen musste,

dass er dieses Jahr nicht zur

Verfügung stehen wird. Dies ist

vor allem mit seiner beruflichen

Karriere zu erklären, andererseits

aber auch mit der Tatsache, dass

wir diese Saison erstmalig in der

Südgruppe der Oberliga antreten

werden. Auswärtsspiele im Bodenseekreis

werden zur Tages-

klingen, die Klasse gehalten zu

haben und auch nächstes Jahr in

dieser für uns sehr interessanten

und spielstarken Liga aufschlagen

zu können.

Am letzten Spieltag ging es erneut

auf heimischer Anlage zum

Abschluss der Runde gegen den

TV Bretten. Da es für die gegnerischen

Jungs noch um alles ging,

kamen sie neben einer stark besetzten

Mannschaft auch mit einigen

mitgereisten Fans auf die

Anlage des KETV. Natürlich wollten

wir uns nicht kampflos ergeben

und auch Florian, der zum Abschluss

der Saison seinen verdienten

Einsatz bekam, wollte

sein Können in der höchsten badischen

Aktivenklasse unter Beweis

stellen. Leider mussten wir

uns allerdings, knapper als die

Niederlage von 2:7 letzen Endes

aussieht – geschlagen geben und

nur Michel und Jan konnten zum

Rundenabschluss noch einmal

punkten.

Für die Saison 2016 kommt mit

Michael Hengherr ein weiterer

Spieler der vergangenen Jahre

zurück zum KETV und wird den

Stamm um Hannes und Michel Abt

sowie Nico Traub und Patrick Eichenberger

verstärken. Der aufordnung

– was speziell unsere

Schweizer Mitspieler besonders

freuen dürfte.

Aber auch wir möchten diese Herausforderung

gerne annehmen

und freuen uns auf neue Gesichter

und interessante Spiele. Sollten

dieses Jahr alle verletzungsfrei

bleiben, werden wir versuchen,

uns frühzeitig aller Abstiegssorgen

zu entledigen und wie in den

vergangen Jahren auch den jungen

Spielern eine Perspektive

aufzeigen, in der ersten Mannschaft

des KETV aufzuschlagen.

Zum Schluss möchte ich mich im

Namen des gesamten Teams bei

allen Unterstützern, Fans und Zuschauern

herzlich dafür bedanken,

dass sie alle dazu beigetragen

haben, leistungssportorientiertes

Tennis in unserem Verein

zu ermöglichen. Wir alle würden

uns natürlich sehr freuen, wenn

Sie liebe Mitglieder auch in diesem

Jahr wieder zahlreich unsere

Mannschaft unterstützen würden.

Wir werden es Ihnen mit leidenschaftlichen,

(hoffentlich) hochklassigen

aber sicherlich spannenden

und umkämpften Matches

zurückzahlen.

Ihr Hannes Abt

W e i n h a u s

Affentaler Winzer im Medaillenregen

Selektion alte Reben 0,75 ltr.Goldmedaille

Spätburgunder Rotwein trocken

in der Bordeauxflasche mit Naturkork für Sie

Kunstetikett von Eckhart Brock mit dem Titel: „Morgenstern“

Holen Sie sich diesen edlen Wein und Sie erhalten einen „Kellner-

Korkenzieher“ mit integriertem Messer kostenlos dazu – einfach

den Coupon rechts unten ausschneiden und zu uns mitbringen!

Weinhaus Dörflinger GmbH

Karl-Wilhelm-Straße 26 • 76131 Karlsruhe

Telefon: 0721-661166

www.weinshop48.de

einfach mal reinklicken

VORZUGS-COUPON

VORZUGS-COUPON

für 1 Goldprämierte Flasche

„Affentaler alte Reben“

und dazu kostenlos

ein edler Kellner-

Korkenzieher


1. Herren 2016

Baden Oberliga

Beginn jeweils 11:00 Uhr

Sonntag 05.06.16 TC RW Tiengen 1 Karlsruher ETV 1

Sonntag 12.06.16 TC 1902 Überlingen 1 Karlsruher ETV 1

Sonntag 19.06.16 TC Schönberg 2 Karlsruher ETV 1

Sonntag 26.06.16 Karlsruher ETV 1 TC Rüppurr 1

Sonntag 03.07.16 Karlsruher ETV 1 TC BW Oberweier 2

Sonntag 10.07.16 Karlsruher ETV 1 TC 1923 Grenzach 1

Sonntag 17.07.16 TC Markdorf 1 Karlsruher ETV 1

23

Hannes Abt Patrick Eichenberger Michael Hengherr Michel Abt

Nico Traub Stefan Hornbacher fehlt -Daniel Otero Scheibelhöfer

KETV | Kriegsstrasse 300 | 76185 Karlsruhe | Tel. 0721-55 20 89 | www.ketv.de | info@ketv.de


24

TEAM 2. HERREN

Die zweiten Herren um Mannschaftsführer

Florian Baumheier

starteten Anfang Mai in die Medenrunde

2015. Nach dem Aufstieg

im Sommer 2014 in die

2.Bezirksklasse war das fest anvisierte

Ziel der Durchmarsch in

die 1.Bezirksklasse, welcher mit

den ersten beiden Plätzen von

sieben zu erreichen wäre. Hierfür

standen mit Jan Heiden (jedoch

mit Trainingsrückstand), Florian

Baumheier, Gianluca Gerndt, Max

Warchol, Erkan Bebek, Konstantin

Pfitzer, David Kaufmann, Nils Klenert

und Lukas Senn neun schlagkräftige

und junge Stammkräfte

zur Verfügung.

Gleich am ersten Spieltag ging es

gegen den anderen Topfavoriten

vom KIT SC. Hierfür fielen leider

zwei Spieler verletzungsbedingt

aus und Max half in der ersten

aus, wodurch ausgerechnet gegen

den besten Gegner der Gruppe ein

Engpass an Spielern herrschte. So

musste der noch nicht fitte Jan

gegen einen Ungarn auf eins ran.

Die beiden spielten ein langes

und spannendes Match, bei dem

sich Jans Trainingsrückstand bemerkbar

machte, wodurch er leider

denkbar knapp im Matchtiebreak

am Ungarn scheiterte. Auch

die anderen Einzel liefen nicht so

rund, wie sie hätten laufen sollen.

Florian auf der zwei, David

auf der vier und Nils auf der sechs

verloren deutlich in zwei Sätzen.

Gianluca erkämpfte nach verlorenem

erstem Satz noch einen Sieg

im Matchtiebreak und Erkan gewann

in zwei Sätzen. So stand es

nach den Einzeln unglücklicherweise

schon 2:4, doch ein Sieg

war allemal noch drin.

Da wir um jeden Preis den Sieg

wollten, pokerten wir und setzten

die eins und zwei ins Einser

Doppel, Nils/Gianluca ins Zweite

und David/Erkan als sicher geglaubten

Punkt ins dritte Doppel.

Die beiden auf der Drei brauchten

doch mehr Glück und gewannen

ihr Doppel mit 6:4 2:6 10:8.

Das Einser Doppel ging nach einem

langem Fight mit 7:6 5:7

10:6 an Jan/Florian. Blieb nur

noch das zweier Doppel um Nils/

Gianluca. Sie hatten den starken

Ungarn und deren Sechser auf

der anderen Seite. Der erste Satz

ging mit 6:1 klar deutlich an unsere

Jungs. Doch die beiden KITler

kamen immer besser ins Spiel

und holten sich den zweiten mit

6:0. Also nun auch das dritte Doppel

im Matchtiebreak. Hier behielten

leider die Jungs vom KIT SC

die Oberhand und gewannen diesen

äußerst knapp mit 10:8, weshalb

das wohl schon entscheidende

Spiel um den ersten Platz

in der Liga mit 4:5 an den KIT SC

verloren ging.

Unbeeindruckt von der Niederlage

und immer noch den Aufstieg

im Visier holten Florian, Gianluca,

Max, Konstantin und Nils verstärkt

mit Nico aus der ersten einen

ungefährdeten 9:0 Sieg in

Waldbronn, womit die Jagd auf den

KIT SC eröffnet war. Der nächste

Gegner hieß Kirrlach, welche man

von links nach rechts: David Kaufmann, Nils Klenert, Lukas Senn, Florian Baumheier, Erkan Bebek,

Stefan Hornbacher, Max Warchol, es fehlt Konstantin Pfitzer, Gianluca Gerndt.


in seiner

schönsten Form.

Die Teinacher Genussflasche macht zu jedem Anlass eine perfekte Figur. Auf dem

Esstisch oder zu einer guten Flasche Wein: die Teinacher Genussflasche aus Glas sorgt

für ein natürlich-unverfälschtes Trinkerlebnis. Übrigens: Für ihr ressourcenschonendes

Konzept wurden die Teinacher Genussflasche und der Teinacher Komfortkasten mit dem

Mehrweg-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet. Dafür sagen wir ganz herzlich danke.

Anbieter: Mineralbrunnen Teinach GmbH · Badstraße 41 · 75385 Bad Teinach · www.teinacher.de


ebenfalls stark einschätzte und

uns daher mit Stefan Hornbacher

einen Schweizer auf der Eins für

einen sicheren Punkt zur Verfügung

stellte. Mit insgesamt vier

Matchtiebreaks wurde es mal wieder

doch enger als erwartet, doch

das erste Heimspiel der Saison

ging mit 6:3 an unsere Zweite.

Als nächstes Stand ein Auswärtsspiel

beim DJK Daxlanden an. Der

8:1 Sieg blieb bis zum Ende ungefährdet,

nicht nur weil unsere

Jungs ein starkes Spiel ablieferten,

sondern auch weil Daxlanden

nur zu viert angetreten war. Beim

nächsten Heimspiel besuchte uns

die bisher sieglose Mannschaft

aus Philippsburg, die zur unangenehmen

Überraschung von Marianne,

in weniger als drei Stunden

mit 9:0 geschlagen wurde.

Der erhoffte Stolperer von KIT

am selben Spieltag gegen Kirrlach

blieb mit einem 5:4 Sieg für KIT

aus. Da KIT SC am letzten Spieltag

gegen Waldbronn ran musste,

war der erste Tabellenplatz zwar

theoretisch noch machbar, doch

dass KIT gegen die Vorletzten mit

nur einem Sieg gegen Philippsburg

verlieren würde, schien unwahrscheinlich.

So konzentrierten

wir uns auf einen Sieg gegen

den einen Platz hinter uns platzierten

TC Eggenstein, um unser

Minimalziel Platz zwei noch verteidigen

zu können. An diesem

Spieltag fielen Max klausurbedingt

und sowohl Florian als auch

Jan als Aushilfen für die Erste aus.

Mit dem erfahrenen Oliver Seidel

von den Herren 40 wurde die

zweite notgedrungen verstärkt

und alles schien seinen gewollten

Lauf zu nehmen, denn nach den

Einzel stand es 4:2 für die Jungs

der Zweiten. Den Jungs schienen

im Doppel die Nerven nachzulassen,

denn das nötige Doppelglück

oder die Kaltschnäuzigkeit blieb

aus und alle drei Doppel gingen

an Eggenstein, wobei das gepokerte

als sicherer Punkt geglaubte

Doppel unglücklich im Matchtiebreak

verlor.

Zum Ende der Saison blieb den

Zweiten Herren mit 5 Matches

mehr als Eggenstein, trotzdem der

undankbare dritte Platz, anstatt

als einer der ersten beiden aufzusteigen.

Die Mannschaft darf

aufgrund der Umstellung der Ligen

trotzdem 2016 eine Liga weiter

oben Aufschlagen. Als Mannschaftsführer

der 2. Mannschaft

bedanke ich mich, abzüglich der

zwei unglücklichen Niederlagen,

für eine unterm Strich doch erfolgreiche

Saison, in der fast nur

Nachwuchskräfte zum Zuge kamen.

Ihr habt das klasse gemeistert

und ich hoffe, dass nach dieser

Saison in den entscheidenden

Matches weniger Nerven, dafür

mehr Entschlossenheit gezeigt

wird, so dass auch im Sommer

2016 der Aufstieg anvisiert

werden kann.

Florian Baumheier

HERREN 3 –ERSTER PLATZ IN DER TABELLE!

Die dritte Herrenmannschaft des KETV spielte in der Saison 2015 in der 2. Kreisklasse. Die Gruppe 24 bestand

aus 9 Mannschaften, so dass acht Begegnungen zu bestreiten waren. Am Ende wurde erstaunlicherweise

der erste Platz in der Tabelle erreicht. Wie kam es dazu?

Schon bevor irgendwelche Spiele stattfinden konnten, musste sich der TSV Rintheim 2 geschlagen geben,

denn sie konnten kein Team zusammenstellen.

Die ersten zwei Spiele hat der KETV ohne Probleme für sich entscheiden. Dank des starken Einsatzes von

Julian Russ, Eduard Raevskiy und Anton Leuze waren der TC Eggenstein 2 und der FC Südstern 2 bezwungen

und der KETV setzte sich an die obere Hälfte in der Tabelle.

Dennoch verlief das Spiel gegen den Bulacher SC 2 nicht wie erhofft. Durch das Fehlen wichtiger Stammspieler

und dem erstmaligen Einsatz jüngerer Spieler der Junioren des KETV verlor die 3. Herrenmannschaft

knapp.

Die nächsten beiden Spiele gegen den VT Hagsfeld 1 und gegen den DJK Karlsruhe Ost 1 konnte die Mannschaft

des KETV dagegen ohne einen Punkt abzugeben klar für ich entscheiden und nach den vergleichsweise

kurzen Auswärtsspielen kam das Mittagessen immer wie gerufen. Dabei zeigte sich eine große Vielfalt

je nach Verein und Restaurant. Von Pizza bis zu Schnitzel gab es alles, was das Herz begehrte, und über

die Qualität konnte man sich auch nicht beklagen.

Schließlich stand das Match gegen den alleinigen Tabellenersten den KIT-SC 2010 2. an. Hier sollte sich

entscheiden, welche der beiden Mannschaften die Tabellenspitze erobern würde – das direkte Duell der

beiden Spitzenmannschaften. Voller Tatendrang gingen wir an diesem Sonntagmorgen zu den Plätzen des

KIT. Dort angekommen wurden wir freundlich begrüßt, doch die Heimmannschaft hatte keinen Schlüssel

für die Anlage und die Plätze und so mussten wir um zumindest auf die Anlage zu gelangen über den ersten

Zaun klettern. Von innen konnte das Tor für die Anlage geöffnet werden, so dass wir freien Zutritt,

wenn auch nur auf die Anlage hatten. Doch nachdem der Schlüssel für die Plätze, alle jeweils hoch eingezäunt,

auch nach ganzen drei Stunden nicht aufgetrieben werden konnte, gingen wir nach dieser Enttäuschung

wieder nach Hause. Eine Wiederholung des Spiels gestaltete sich als unmöglich, denn die KIT Mannschaft

bestand darauf dies unter der Woche durchzuführen, was für die reine Schülermannschaft des KETV

nicht zu realisieren war.

Die letzte Begegnung entschied der KETV auch mit einem 6:0 Sieg gegen den TC GW Karlsruhe 3 für sich

und somit erreichte die 3. Herrenmannschaft des KETV den ersten Platz der Tabelle.

In der kommenden Saison werden wir wieder voll angreifen! Ich bedanke mich als Mannschaftsführer ganz

herzlich bei dem kompletten Team für ihren Einsatz: Eduard Raevskiy, Anton Leuze, Jeremy Vey, Lorenz Majorek,

Leon Schuler, David Vinuesa und David Rohde.

Julian Russ, Mannschaftsführer 3. Herren


2016 STAND 04.04.2016

Beitrag Spielkarte Gesamt

Erwachsene 140,- 230,- 370,-

Ehepaar 210,- 320,- 530,-

Mitglieder über 18 Jahre

i. d. Ausbildung 65,- Beitrag 120,- Spielkarte 185,-

Jugendliche über 10 Jahre 38,- 80,- 118,-

Gesamt

Jugendliche Erwachsene unter 10 Jahre 140,- 230,- 55,- 370,-

Fördernde Ehepaar Mitglieder 210,- 320,- 40,- 530,-

Mitglieder über 18 Jahre

Familienbeitrag i. d. Ausbildung 65,- 120,- 185,-

bei zwei Jugendliche aktiven erwachsenen über 10 Jahre Mitgliedern 38,- 80,- 118,-

oder ein Jugendliche aktives alleinerziehendes unter 10 Jahre Mitglied

55,-

Beitrag 1. Fördernde Kind bis 18 Mitglieder Jahre 25,- 40,-

Beitrag 2. Kind bis 18 Jahre 15,-

alle weiteren Familienbeitrag

Kinder bis 18 Jahre 10,-

bei zwei aktiven erwachsenen Mitgliedern

Der Schnupperpass oder ein aktives - gültig alleinerziehendes im 1. Jahr der Mitgliedschaft -

Jugendliche Beitrag bis 18 1. Kind Jahre bis 18 Jahre 90,- 25,-

über 18 Jahre Beitrag in 2. Ausbildung Kind bis 18 Jahre 150,- 15,-

Single alle weiteren Kinder bis 18 Jahre 265,- 10,-

Ehepaar 420,-

Der Schnupperpass - gültig im 1. Jahr der Mitgliedschaft -

Zweitmitgliedschaft Jugendliche bis 18 Jahre 195,- 90,-

für Medenspieler über 18 Jahre anderer in Ausbildung Vereine,

150,-

die auch Single beim KETV Mitglied sein möchten;

265,-

keineTeilnahme Ehepaar an der Happy Hour

420,-

27

Bonus für Zweitmitgliedschaft neue Mitglieder und Schnuppermitglieder - gültig im 1. Jahr der Mitgliedschaft 195,- -

Happy Hour für Medenspieler für Erwachsene: anderer jeden Vereine, Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr

Happy Hour die auch für Jugendliche: beim KETV jeden Mitglied Dienstag sein möchten; von 15:00 bis 16:30 Uhr

auf reservierten keineTeilnahme Plätzen. an Treffpunkt der Happy bei Hour Tennisschule Thomas Lutz auf Platz 8.

Bonus für neue Mitglieder und Schnuppermitglieder - gültig im 1. Jahr der Mitgliedschaft -

Happy Hour für Erwachsene: jeden Donnerstag von 18:30 bis 20:00 Uhr Stand 3/2014

Happy Hour für Jugendliche: jeden Dienstag von 15:00 bis 16:30 Uhr

auf reservierten Plätzen. Treffpunkt bei Tennisschule Thomas Lutz auf Platz 8.


AUFSTIEG DER HERREN 50 IN DIE 2. BEZIRKSLIGA

Zum zweiten Mal in Folge haben die 50er Herren des KETV die Meisterschaft und den damit verbundnen

Aufstieg in die 2. Bezirksliga erreicht. Der Start in die Saison verlief mit einem 7:2 Sieg gegen Ettlingenweier

zunächst vielversprechend. Nach einem mühsamen und spannenden 5:4 gegen Huttenheim und dem

damit verbundenem Verletzungspech und sonstigen Ausfällen musste aber in der nächsten Partie gegen

BW Baden Baden mit nur 5 Mann eine schmerzliche 2:7 Niederlage hingenommen werden.

Im weiteren Verlauf der Saison kam die Mannschaft aber immer besser in Schwung und eilte von da an von

Sieg zu Sieg. Der Konkurrent um die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse BW Baden Baden musste bei zwei

verlorenen Partien ebenfalls Federn lassen und hatte mit der Meisterschaft im Anschluss nichts mehr zu

tun. Am Ende der langen Saison und insgesamt 8 Spielen waren wir zwar nicht ungeschlagen Meister, aber

durch die vielen teilweise sehr hohen Siege hatten wir mit Abstand das beste Punkteverhältnis.

Für die Mannschaft spielten Uwe Köhler, Detlef Strebel, Michael Rath, Jens Brümmer, Peter Reimer, Klaus

Seitz, Michael Rohde, Michael Hottner, Werner Heppt, Michael Schön, Michael Schultz, Michael Lampert,

Hans Schleger und Fernando Sanchez-Hermosilla.

Auch in der 2. Bezirksliga in diesem Jahr hoffen wir wieder vorne dabei zu sein. Schaun mer mal.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Köhler

von links nach rechts: Jens, Uwe, Hotti, Peter, Michael Schön, Michael Rohde und kniend Detlef, von der Hitze gezeichnet,

aber glücklich nach einem 9:0 gegen Ottenhausen.

28


Unsere Süßgetränke.

NEU - seit 01.01.2016

im 20 x 0,5l PET

Mehrwegkasten erhältlich

Zu Tisch mit Teinacher

GÄSTEKARTEN FREIPLATZ EUR 15,00 FÜR 2 PERSONEN

29

Gärten

Pflanzen

Natursteine

Teiche

Zäune

Hölzer

Beratung, Planung,

Ausführung und Pflege –

individueller Gärten.

Mo-Fr 8-18 Uhr · Sa 8-13 Uhr

oder nach Vereinbarung

76356 Weingarten · Neue Bahnhofstraße 25

Tel. 0 72 44-49 19 · Fax 49 20 · www.staerk-gmbh.de


Boris Kahl, Jochen Vey, Volker Huss, Oliver Franke,

Lutz Ehmsen, Oliver Seidel

Mischa

Winde

Boris

Kahl

Lutz Ehmsen

HERREN 40-1 UND 2

Eine prall gefüllte Meldeliste, erfolgshungrige Mitstreiter,

bis ins kleinste Detail vorbereitete Überlegungen

zur strategischen Ausrichtung, Woche für Woche akri-

bische Studien über den nächsten

Gegner, das wiederholte Beschwören

des Teamgeistes, all dies hat nur

zum Teil gefruchtet.

Der Klassenerhalt der He 40-2 konnte

zwar frühzeitig gesichert werden, Huss

Volker

leider konnten wir aber nicht verhindern,

dass die He 40-1 erneut den

Abstieg hinnehmen musste. Das oft

bemühte Verletzungspech, von dem

wir auch 2015 nicht verschont blieben,

dient nur bedingt als Ausrede.

Neidlos mussten wir anerkennen,

dass unsere Gegner einfach stärker

waren.

Dies hält uns aber nicht davon ab,

voller Tatendrang in die neue Saison

zu gehen und wieder anzugreifen.

Das Wintertraining wurde intensiviert,

das neue Outfit ist bestellt

und die Zielsetzung ist jedem klar.

Auf ein Neues in 2016 (und auf den

Aufstieg, Männer!).

Oliver Seidel

Oliver

Seidel

Boris Kahl

Oliver Franke

Oliver Franke

Hans Schleger


DAMEN 50

Bei nur vier Spielen darf man sich keinen Ausreißer

erlauben. Leider war die Gruppe im vergangenen Jahr

auf fünf Mannschaften reduziert.

Es begann sehr vielversprechend zu Hause gegen Büchenbronn

und wir konnten einen respektablen Sieg

einfahren. Zum zweiten Spiel mußten wir nach Untergrombach

fahren. Die Gegner sind aus den Vorjahren

wohlbekannt und wir wußten, dass es kein leichtes

Spiel werden wird. Leider waren wir geschwächt,

Ballschule

Einzel- und Gruppentraining

Schnuppertraining

Informationen | Anmeldung

unter www.lutz-tennis.de

Ballschule

Einzel- und Gruppentraining

Schnuppertraining

Informationen | Anmeldung

unter www.lutz-tennis.de

Thomas Lutz

Leiter der Tennisschule

DTB- A-Trainer

Carsten Stindt

DTB- C-Trainer

Hannes Abt

DTB- B-Trainer

Nico Traub

Trainer

Max Warchol

DTB- C-Trainer

Ljubomir Ercegovic

DTB -B-Trainer

Tennisschule Thomas Lutz

Tel. 0721-408165 Fax 47639115

Mobil 0171- 6212309

E-Mail: lutz@lutz-tennis.de

oder KETV-Geschäftsstelle

Lydia

Thomas

fiel

Lutz

die ganze Hannes Saison Abt wegen

Max

Verletzung

Warchol

aus

und Leiter Renate der Tennisschule war an DTB- diesem B-Trainer Tag nicht DTB- C-Trainer dabei. Die Unterstützung

durch die Damen 40 war notwendig.

DTB- A-Trainer

Wenn das Ergebnis auch ziemlich eindeutig gegen

unsere Leistung spricht, wir spielten fünf Match

Tiebreaks - mußten schließlich aber vier davon

abgeben!!!. Schade, umso mehr als wir die letzten

beide Spiele für uns entscheiden konnte.

So blieb letztendlich der zweite Tabellenplatz für

uns - aber jene Untergrombacher haben für dieses

Jahr keine Mannschaft gemeldet, so dass wir trotzdem

Carsten in die Stindt erste Bezirksliga Nico Traub aufgestiegen Ljubomir Ercegovic sind.

Dort DTB- werden C-Trainer wir in Trainer diesem Jahr unser DTB -B-Trainer Glück versuchen,

leider wieder nur mit vier Spielterminen. Da

sich unsere Damen 40 /2 leider in dieser Saison

aufgelöst

Tennisschule

haben, haben wir

Thomas

mit Dagmar,

Lutz

Brigitte

R., Brigitte Tel. 0721-408165 B. und Christiane Fax eine 47639115 spielstarke Unterstützung

Mobil erhalten. 0171- Damit 6212309 werden wir sicher in

der 1. Bezirksliga E-Mail: lutz@lutz-tennis.de

bestehen können.

oder KETV-Geschäftsstelle Renate Artmann


SAISONZIEL „AUFSTIEG“ ERREICHT!!!

Nachdem es die Damenmannschaft in den vergangenen

Saisons aufgrund personeller Engpässe

schwer hatte, trat die Mannschaft der Saison 2015

sehr positiv entgegen. Denn zum einen kehrten die

früheren KETV Spielerinnen Susette Schweigert

und Lisa Reiffer zum Verein zurück, zum anderen

hatte die Damenmannschaft mit Corinna Schneider

und Inken Schall zwei neue Führungsspielerinnen,

die das Team an Position 1 und 2 vertraten. Durch

eine Spielgemeinschaft mit TC Grünwinkel hatte

die Mannschaft außerdem weitere Spielerinnen

zur Unterstützung.

So stark und zahlreich wie zuletzt vor sechs Jahren

war schnell klar, dass das Ziel für die Saison 2015

„Aufstieg in die 1. Bezirksliga“ heißt. Die Saison

startete erwartungsgemäß erfolgreich mit Siegen

gegen die Mannschaft vom KIT (7:2), den TC Graben-Neudorf

(7:2) und die TSG Post-Sportgemeinschaft

05 Pforzheim e.V./TTC Würm 1 (8:1). Nach

diesen Erfolgen stand fest, dass die Spiele gegen

Post Südstadt Karlsruhe 2 und TSG Bruchsal 2 entscheidend

für den Aufstieg sein würden. Mit einem

deutlichen 8:1 Sieg gegen den Post Südstadt-

Karlsruhe rückte das Saisonziel näher.

Der anschließende Sieg gegen den TC Rüppurr

(9:0) verhalf der Mannschaft zu einem großen Tabellenvorsprung.

Das letzte Spiel der Saison gegen

die TSG Bruchsal war daher zwar kaum mehr ausschlaggebend,

nichtsdestotrotz hart umkämpft.

Obwohl dieses Spiel mit 4:5 knapp verloren ging,

war der Mannschaft der erste Platz in der Staffel

nicht mehr zu nehmen. Damit war der Aufstieg in

die erste Bezirksliga perfekt!

Insgesamt war die Saison 2015, nicht nur wegen

des erreichten Saisonziels, sondern vor allem auch

wegen der positiven Einstellung und guten Laune

des Teams sehr erfolgreich. An dieser Stelle bedankt

sich die ganze Damenmannschaft für die gesteigerte

Unterstützung des Vereins, sowie bei

unserem Trainer Max Warchol, der auf und neben

dem Platz für gute Stimmung sorgte. In der kommenden

Saison tritt das Team in bewährter Besetzung

an und ist optimistisch, sich trotz starker

Gegner in der 1. Bezirksliga zu halten.

Lisa Reiffer

32

v.l.n.r. Mareike Sauter, Corinna Schneider, Lisa Reiffer, Max Warchol, Alexa Brauer, Maren Ros und

Anna Reiffer; es fehlen Inken Schall und Susette Schweigert


Chancen frühzeitig erkennen,

gemeinsam handeln

evacon IT-Solution & Consulting

GmbH & Co. KG

Tel.: 0721-50003-0 | info@evacon.de

www.evacon.de

1. Damen 2016

1. Bezirksliga

33

Beginn jeweils 9:30 Uhr

Sonntag 05.06.16 MTV Karlsruhe 1 Karlsruher ETV 1

Sonntag 12.06.16 Karlsruher ETV 1 TC Waldbronn 2

Sonntag 19.06.16 TC GW Gondelsheim 1 Karlsruher ETV 1

Sonntag 26.06.16 Karlsruher ETV 1 TC Wolfsberg Pforzheim 2

Sonntag 03.07.16 Karlsruher ETV 1 SSC Karlsruhe 2

Sonntag 10.07.16 TSG TC BW Untergrombach/

TC SW Weingarten 1 Karlsruher ETV 1

Sonntag 17.07.16 TC RW Muggensturm 1 Karlsruher ETV 1


DAS GLÜCK DER TÜCHTIGEN !

Mit viel Geschick und einer gehörigen Portion Glück

konnten wir in der Spielsaison 2015 in der Regionalliga

Süd West den Abstieg vermeiden.

Hier möchte ich besonders die sportliche Fairness

der Mannschaft von TEC Waldau hervorheben, die

auch im für sie unbedeutenden letzten Spiel mit

der stärksten Aufstellung bei SV Waldhof-Mannheim

antraten. Nochmals auf diesem Wege Dank.

Der Verlauf unserer Saison war gekennzeichnet

von auftretenden Verletzungen bei mehreren Spie-

lern. Besonders der Ausfall unserer Nr. 1 , Ferdinand

Druschky, konnte nicht kompensiert werden.

Auf diesem Wege möchte ich meinen Dank an Ferdinand

aussprechen, der durch sein mannschaftlich

vorbildliches Verhalten im Spiel gegen TC Schorndorf

wesentlich zu unserem Klassenerhalt beigetragen

hat.

Leider werden auch wir nicht jünger, weshalb wir

der Saison 2016 mit geschmälerten Erwartungen

entgegen sehen.

von links nach rechts: Müller, Eberlein, Arzet, Weber, Ehlert und Druschky

34

Ihre Werbeplattform TENNIS!

Blenden Fahnen Firmenname-Court

Bandenwerbung PrintWerbung

Firmen-Events OnlineWerbung

Fragen Sie uns!

Tel. 0721 55 20 89

info@ketv.de


Alles unter einem Dach!

5 Tennis-Freiplätze + 7 Hallenplätze mit Sandboden,

3 Squashcourts

Auf einem Areal von 13.000 qm direkt am Wald gelegen

Tennisschule Jürgen H. Fassbender

Tennisakademie Daniel Merkert

„First Service“ das kleine ruhige Hotel am Wald mit 9 Zimmern

gute Ausstattung mit Duschbad, TV, Safe, W-Lan, Terrasse

Café-Restaurant „Matchball“

Am Zigeunerschlag 1a • 76344 Eggenstein • Tel. 0721 70331 • Fax 0721 707055

www.sportpark-fassbender.de • sportpark-fassbender@t-online.de

35


Martina

Schindele

Martina

Kern

Yasmin Löchel

Caroline

Brümmer

Christel Brenk-Hurka, Martina Schindele

36

Martina Fischer, Martina Kern, Martina Schindele, Thomas

Lutz, Christel Brenk-Hurka, Effi Koch

Yasmin Löchel, Raluka Rohde, Martina

Schindele, CarolineBrümmer, JuliaKahl

1. DAMEN 30

Julia Kahl

Martina

Kern

Martina Schindele, Julia Kahl,

Yasmin Löchel, Martina Kern


Nachdem die 1. Damen 30 der Oberliga

eine Altersgrenze höher rutschten,

wurde unser 4er-Team in der

vergangenen Saison zur 1. Damen

30 des KETV.

Gleich zu Beginn der Saison war klar,

dass wir mit Dr. Caroline Brümmer,

Christel Brenk-Hurka und Martina

Schindele engagierten Zuwachs bekamen.

Dies tat unserer 4er Damen-

Mannschaft in persönlicher als auch

personeller Hinsicht sehr gut, mussten

wir uns noch in der vergangenen

Saison des öfteren Spielerinnen aus

anderen Mannschaften »leihen«, um

geschlossen antreten zu können.

Unsere Mannschaft war nun für

2015 folgendermaßen stark aufgestellt:

Effi Koch, Dr. Caroline Brümmer,

Julia Kahl, Yasmin Löchel, Martina

Kern, Martina Fischer, Raluka

Rohde, Christel Brenk-Hurka, Martina

Schindele.

Als 4er Mannschaft trafen wir in unserer

8er Gruppe wie bereits in unserer

ersten Saison auf Mannschaften

mit langjähriger Spielerfahrung,

so dass es uns nicht leicht gemacht

wurde, viele Siege zu erringen.

Kämpferisch stellten wir uns

dennoch der Herausforderung und

hatten viel Spaß auf dem Platz. Am

Ende hat es dann leider nur für einen

Platz auf den hinteren Rängen

in der 2. Bezirksklasse gereicht.

2016 gehen wir gestärkt und mit

großer Freude alle sportlichen Herausforderungen

an – und wie hat

Friedrich Martin von Bodenstadt

(1819–1892) gesagt: »Nur durch

Kampf gewinnt man Siege.«

Julia Kahl

(Mannschaftsführerin)

Ballschule

Schnupperkurse

Kleinfeldtennis

Einzel- und

Gruppentraining

Ferienkurse

Konditionstraining

für Ewachsene,

Kinder und Jugendliche

vom Anfänger bis

zum Turnierspieler

37

www.lutz-tennis.de

mobil 017162112309


38

DAMEN 40 - LASST BILDER SPRECHEN...


Wir führen aus:

Maler- und Tapezierarbeiten

Betonsanierung

Dekorative Wandgestaltung

Fassadenanstriche/Fassadenreinigung

Wärmedämmung

Bodenbeläge aller Art


40

Zum Saisonabschluss fanden am 25. und

26. September 2015 die Jugendclubmeisterschaften

des KETV statt, zu denen sich

trotz des späten Termins immerhin 24 Jugendliche

unterschiedlichen Alters anmeldeten.

Damit jeder zum Zug kam, erfolgte

dieses Mal die Gruppeneinteilung nicht

streng getrennt nach Geschlecht und Jahrgang.

Alle Teilnehmer wurden so durchgemischt,

dass vier ausgeglichene Konkurrenzen

mit interessanten Begegnungen

zu Stande kamen.

Gespielt wurde jeweils in zwei 3er-Gruppen,

im Anschluss fanden die Platzierungsspiele

statt.

Im Jahrgang 1999 bis 2003 männlich

spielten Hannes Huß, Julius Huß, Finn Klenert,

Eduard Raevskiy, Leon Schuler und

David Vinuesa. Das Finale konnte Eduard

Raevskiy gegen David Vinuesa für sich

entscheiden.

Im Jahrgang 2000 bis 2003 gemischt trafen

Luise Bechtold, Louisa Winde, Jan-Philipp

Hess, Simon Lichte, Luca Schleicher

und Leonard Sperling aufeinander. Hier

setze sich im Finale Simon Lichte gegen

Louisa Winde durch.

Bei den Jungs Jahrgang 2003 bis 2004

spielten Jon Guillen-Stenglein, Yakub

Guth, Linus Klenert, Julius Kürsten, Finn

Leiner und Julius Rothfischer gegeneinander.

Linus Klenert gewann im Finale gegen

Julius Kürsten.

Der gemischte Jahrgang 2004 bis 2007

setzte sich zusammen aus Jan Lichte, Lukas

Raevskiy, Frederick Rothfischer, Jarno

Schleicher, Kira Schönberg und Noah Zutavern.

Im Finale behielt Lukas Raevskiy gegen

Frederick Rothfischer die Oberhand.

Zum Abschluss erhielten alle Kids und Jugendlichen

Pokale, Urkunden und kleinere

Sachpreise.

Das KETV-Jugendteam bedankt sich bei allen,

die teilgenommen haben. Wie jedes

Jahr hat die Organisation und Durchführung

des Turniers wieder großen Spaß gemacht.

Wir freuen uns auf die Neuauflage

der Clubmeisterschaften im nächsten Jahr.

Oliver Seidel


41


TENNISTEAM

, DIE FÜNFTE

42

Parallel zum Neujahrsempfang am 17, Januar 2016

fand auch dieses Jahr wieder die mittlerweile 5.

TennisTeamOlympiade auf den beiden Hallentennisplätzen

des KETV statt.

Teilgenommen haben dieses Jahr 49 Kinder und Jugendliche

im Alter zwischen 7 und 14 Jahren. Das

bedeutet erneut eine Rekordbeteiligung, nachdem

letztes Jahr 40 Kinder und Jugendliche teilnahmen.

Dies stellte uns erstmal vor größere Herausforderungen,

was jedoch mit Hilfe unserer U16 Jugendmannschaft

sehr gut gemeistert werden konnte.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Jan

Heiden, Gianluca Gerndt, Nils Klenert, Lukas Senn

und Erkan Bebek.

Nach der Einteilung der Gruppen über die Altersgrenzen

hinweg begannen die Spiele. Nach den

anfänglichen Hockeyspielen mit Tennisschlägern

wurden auf Zeit Bälle vom Spielfeld gesammelt

und im Teamwork Tennisballpyramiden gebaut.

Weiter ging es mit Staffelspielen bevor im Kleinfeld

für das jeweilige Team Punkte erspielt wurden.

Den Abschluss bildete wie jedes Jahr die Tennis-Biathlonstaffel,

bei der nach dem Rennen einer

großen Hallenrunde 3 Tennisbälle in ein Ziel

geworfen werden. Bei Nichttreffen müssen dann

Strafrunden gerannt werden.

Auch dieses Jahr wird das Siegerteam geheim gehalten,

denn die Veranstaltung stand wieder unter

dem olympischen Motto: Dabei sein ist alles!


43


44


Dr. Sandra Dittmann

Rheinstr. 2 | 76185 Karlsruhe

Tel. 0721-553813

www.drei-linden-apotheke.de

Unsere Service-Angebote

Kompetente Beratung in allen Gesundheitsfragen

Spezialitäten: Homöopathie, Aromatherapie & Sonnenmoor

Exklusive Kosmetiklinien

Umfangreiches Mutter-Kind-Sortiment

Verleih von Inhalationsgeräten, Medela®-Milchpumpen & Babywaagen

Kundenkarte, Bonuspunkte & Botendienst

Bleiben Sie gesund, wir helfen Ihnen dabei!

WohnraumPlanung

WohnraumKonzepte

Küche Bad Wohnen

45

Neumayer & Feller GmbH

Otto-Lilienthal-Str.7

76275 Ettlingen

Tel. 07 243 71 90 80

www.nf-ka.de


TEAM U 9 MIDCOURT GEMISCHT

46

Wir haben 2015 in der U9 Midcourt

1. Bezirksliga gespielt. Gespielt haben:

Felix Rimmelspacher, Levin

Guth, Noah Zutavern, Kira Schönberg,

Helene Schwarz und ich. Dank

unseres Teamgeistes haben wir die

ersten 4 Spiele ohne große Probleme

gewonnen.

Unser wichtigster Gegner war TC

Bretten. Gegen sie spielten wir in

unserem letzten Spiel. Es war ein

sehr spannendes Spiel, doch leider

unterlagen wir am Ende, knapp mit

18:14, uns hätte ein Unentschieden

zum Sieg gereicht. Wir erreichten

nur den 2. Platz.

Mit unserer Leistung waren wir dennoch

alle zufrieden.

Lukas Raevskiy

JUNIOREN 16 2

Im Sommer spielten wir in der U16 2.Bezirksliega. Gespielt haben

Finn Mößner, Julius Huss, Lorenz Majorek, Hannes Huss,

Fabian Bell, Benedict Fehrenbacher und ich.

Unser erstes Spiel, gegen TC Waldbronn haben wir leicht mit

5:1 gewonnen. Unser zweites Spiel war gegen unseren Hauptkonkurrenten

TC Grötzingen. Es war ein spannendes Spiel und

endete 3:3. Die restlichen Spiele gegen Tc Rüppur, Post Südstadt

Karlsruhe und Post-Sportgemainschaft 05 Pforzheim, haben

wir alle knapp, mit 4:2 gewonnen. Am Ende erreichten wir

leider nur den zweiten Platz, da TC Grötzingen mehr Matchpunkte

hatte.

Es war für uns alle trotzdem eine sehr spannende Saison.

Eduard Raevskiy

WE WANT YOU !!!

Du bist mindestens 16 Jahre alt?

Du spielst Tennis?

Du interessierst Dich für den Sport und Turniere?

Dann bist Du genau der oder die Richtige!!!!

Schiedsrichter und Oberschiedsrichter Wanted!

(Anmeldung und Prüfungsgebühren werden

vom Verein übernommen)

Um weiterhin die nicht nur bei unseren Mitgliedern beliebten

LK-Turniere durchführen zu können, benötigen

wir mehr Oberschiedsrichter im Verein. Jeweils über

60 Spieler und Spielerinnen verschiedener Altersklassen

haben an unseren Tagesturnieren 2015 um die begehrten

LK Punkte auf unserer Anlage gekämpft.

Bei Interesse ( gerne auch Eltern, die sich im Turnierwesen

einbringen möchten) meldet euch bei info@ketv.de


TEAM U10

GEMISCHT

Auch in der Medenrunde 2015

war unsere gemischte U10 Mannschaft

wieder mit viel Spaß und

Motivation dabei. Mit der Erfahrung

des letzten Jahres waren wir

ja schon ein eingespieltes Team

und konnten die vier Spiele gegen

unsere Gegner vom TC Wolfsberg,

TC GW Baden Baden, SSC

Karlsruhe und Ski-Club Ettlingen

glatt für uns entscheiden.

So beendeten wir die Saison als

Gruppensieger und Bezirksmeister

und wurden erstmalig zu den

badischen Mannschaftsmeisterschaften

eingeladen. Das war

natürlich ein toller Erfolg und

wir freuten uns alle sehr auf

das gemeinsame Wochenende in

Villingen.

Leider mussten wir hier ohne Lavinia

- unsere Nummer 1 - antreten,

worüber die Enttäuschung

natürlich groß war. Glücklicherweise

konnte Frederick kurzfristig

einspringen und wir fuhren zu

viert nach Villingen.

Allerdings mussten jetzt alle anderen

Kinder eine Position aufrücken

und auch bei den Staffelspielen

konnten wir nicht punkten. So

blieben wir leider gegen die spielstarken

Mannschaften aus Heidelberg

und Villingen chancenlos

und mussten uns am Ende mit

dem 4. Platz zufriedengeben.

Hervorzuheben bleibt hier allerdings,

dass unser „Ersatzmann“

Frederick seine beiden Einzel

gewinnen konnte und wir beim

Mannschaftsspiel Korbball ungeschlagen

blieben!

Insgesamt war es trotzdem ein

tolles Wochenende zum Abschluss

einer sehr schönen, fröhlichen

und erfolgreichen Saison

2015!

Für die Mannschaft spielten: Lavinia

Morreale, Finn Leiner, Linus

Klenert, Kim Krody, Frederick

Rothfischer, Lukas Raevskiy und

Levin Guth.

47


2. PLATZ FÜR TEAM 2. U10 - 2. BEZIRKSLIGA

Eine große Gruppe spielwilliger Kinder meldete sich

zu Beginn der Saison bei der U10-2 an. Alle Mädchen

und Jungen waren hochmotiviert und wollten

am liebsten bei jedem Spiel mitmachen.

Am 21.5.2015 stand das erste Spiel an. Gegen Daxlanden

begannen die Kinder nervös und hatten

Schwierigkeiten mit den Staffelspielen. Die Spiele

endeten ausgeglichen. Aber auf Grund der Staffelspiele

wurde der Spieltag leider verloren.

Liedolsheim und FC Südstern hießen unsere nächsten

Gegner. Beide Spiele gewann unsere Mannschaft

mit 18 zu 14.

Am vierten Spieltag ließ unsere Mannschaft den Bulacher

Spielern keinen einzigen Punkt. Wir gewannen

32 zu 0. Und auch das fünfte Spiel konnte unsere

Mannschaft mit 25 zu 7 klar gewinnen.

48

Am Ende dieser hervorragenden Saison hatte unsere U10-2 also nur ein Spiel verloren. Somit hatten wir

dieselbe Punktzahl wie der Tabellenerste FC Südstern. Dieser aber hatte insgesamt mehr Matches gewonnen,

so dass wir die Saison auf Rang 2 beendeten.

Unsere Spielerinnen und Spieler: Ella Knöbl, Kira Schönberg, Helene Schwarz , Noah Zutavern, Levin Guth,

Colin Schleger, Jarno Schleicher, Louis Behringer, Christian Heppt, Lukas Raevskiy und Frederick Rothfischer.

Eva Seng / Frederick Rothfischer

Ihr Partner Ihr Partner für für

Tennisplatz Tennisplatz und PadelCourt

und PadelCourt

Fragen Sie Fragen uns! Sie uns!

Tel. 0721 Tel. 550721 20 8955 20 89

info@ketv.de info@ketv.de

www.tennis-klenert.de | www.karlsruhe-padel.de

| Am Baufeld Am | 76149 Baufeld Karlsruhe | 76149 Karlsruhe

Fon +49 (721) Fon +49 785533 (721) 785533


für

ng für

Sommertraining

Sommertraining

DIE SAISON

eptember für 2015

tember für tember

für Sommertraining

2015 DER

tember JUNIORINNEN

2015

2015

U 12-1 Vorname WAR

ETWAS

Vorname

Vorname

TENNIS-FREIZEITEN SOMMER 2016

Vorname PLZ/Ort

BESONDERES!!

Vorname

PLZ/Ort

TENNIS-FREIZEITEN Kinder und Jugendliche jeglichen SOMMER Alters werden 2016in

PLZ/Ort

TENNIS-FREIZEITEN den Freizeiten von fachlich SOMMER und pädagogisch 2016ge-

schulten und Trainern Jugendliche betreut. jeglichen SOMMER

Telefon/Mobil

Kinder EMail und Jugendliche jeglichen Alters werden in

PLZ/Ort

TENNIS-FREIZEITEN

Kinder Alters werden 2016

PLZ/Ort

A-Trainer

Co-Trainer

den Freizeiten von fachlich und pädagogisch

in

geschulten

Kinder EMail

und

Telefon/Mobil

den Freizeit Freizeiten

KETV-Mitglieder Nichtmitglieder KETV-Mitglieder Nichtmitglieder 1 01.08.- von fachlich 05.08.2016 und pädagogisch geschulten

Freizeiten Trainern von betreut.

fachlich und und pädagogisch ge-

ge-

Telefon/Mobil

EMail Trainern Jugendliche

betreut.

jeglichen Alters Alters werden in in

Freizeit 2 08.08.- 12.08.2016

uppe

A-Trainer

EUR 153,00 (165,00)

Co-Trainer

den

Telefon/Mobil

EUR 133,00 EMail

(143,00)

KETV-Mitglieder A-Trainer Nichtmitglieder KETV-Mitglieder Co-Trainer Freizeit schulten Trainern

uppe EUR 189,00 (200,00) EUR 164,00 Freizeit Nichtmitglieder 1 01.08.- betreut. 05.08.2016

(176,00) 3 01.08.- 05.09.- 05.08.2016

09.09.2016

A-Trainer

KETV-Mitglieder Nichtmitglieder Co-Trainer

KETV-Mitglieder Nichtmitglieder

uppe EUR 273,00 (293,00) EUR 224,00 PREIS EUR 2 08.08.- 12.08.2016

EUR KETV-Mitglieder 153,00 (165,00) Nichtmitglieder EUR KETV-Mitglieder 133,00 Freizeit (143,00) Nichtmitglieder

1 (240,00)

08.08.- 01.08.-

jeweils 12.08.2016

05.08.2016

e EUR 153,00 (165,00) EUR 133,00 (143,00)

Montag bis Freitag

fasst 12 Trainingseinheiten! Die Anmeldung ist verbindlich!

EUR 189,00

189,00

(200,00)

(200,00)

EUR 164,00 Freizeit

164,00 Informationen (176,00)

(176,00)

32 05.09.-

05.09.- 08.08.- und Anmeldung: 09.09.2016

09.09.2016

12.08.2016

e EUR 153,00 (165,00) EUR 133,00 (143,00)

direkt bei der Tennisschule

EUR (240,00)

e EUR 273,00

273,00

(293,00)

(293,00)

EUR 224,00

224,00 PREIS (240,00)

EUR 189,00 (200,00) EUR 164,00 Freizeit (176,00)

3 TTL 05.09.- auf der jeweils

jeweils Anlage 09.09.2016 Montag

Montag des bis KETV bis

Freitag

Freitag | Kriegsstr.

t e an 212 Trainingseinheiten! folgenden Trainingseinheiten! Tagen Die Zeit Die Anmeldung (bitte Anmeldung alle möglichen ist ist verbindlich!

EUR 273,00 (293,00) EUR verbindlich! 224,00 Tage/Zeiten 300 | Mobil 01716212309 angeben!!!)

Informationen PREIS

| per Mail: lutz@lutz-ten-

EUR (240,00)

nis.de

und und Anmeldung: jeweils Montag direkt direkt bis bis Freitag bei bei der der Ten-

Tennisschule

t 212 Trainingseinheiten! Die Anmeldung ist verbindlich!

0 – 15:00 15:00 – 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – 18:00 18:00 TTL

– 19:00 auf auf der der Anlage des des KETV KETV bei | Kriegsstr. | der Kriegsstr. Ten-

olgenden Tagen Tagen Zeit Zeit (bitte alle alle möglichen Tage/Zeiten Informationen 300 Aktuelle | Mobil Informationen 01716212309 angeben!!!) und Anmeldung: direkt bei der Ten-

der unter | | per per des www.lutz-tennis.de

Mail: Mail: KETV lutz@lutz-tennis.de

300 | Mobil 01716212309 angeben!!!) | per | per Mail: Mail: lutz@lutz-tennisschule

TTL auf der Anlage des KETV | | Kriegsstr.

olgenden Tagen Zeit (bitte alle möglichen Tage/Zeiten

15:00 15:00 15:00 – – 16:00 16:00 –– 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

0 – 15:00 15:00 – 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – Aktuelle 18:00 nis.de

18:00 Informationen – 19:00

unter www.lutz-tennis.de

5:00 15:00 15:00 15:00 –– 16:00 16:00 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – 18:00 19:00

18:00

Aktuelle – 19:00

Informationen unter unter www.lutz-tennis.de

15:00 15:00 – – 16:00 16:00 –– 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

0 – 15:00 15:00 – 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

15:00 15:00 – 16:00 16:00 17:00 17:00 18:00 18:00 19:00

5:00 15:00 – 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

Erstmaliger Auftritt als reine

15:00 – – 16:00 Mädchen-Mannschaft – 16:00 16:00 16:00 –– 17:00 – 17:00 17:00 mit

17:00 – 18:00 – 18:00 18:00 18:00 –– 19:00

15:00 15:00 sehr – 16:00 starken 16:00 Gegnern – 17:00 in der 17:00 1.

18:00 44 18:00 KETV 19:00 – Tennis spielen im Herzen der Stadt

DER KETV BEGRÜSST KARLSRUHER-NEUBÜRGER

15:00 0 – 15:00 15:00

5:00 15:00 Bezirksliga. – 16:00 16:00 – 17:00 17:00 – 18:00 18:00 und doch – 19:00 im Grünen!!

15:00 0 – 15:00 15:00 Die 15:00 – – 16:00 Mädchen 16:00 – 16:00 16:00 16:00 haben 16:00 –– 17:00 unerschütterlich

– 16:00 gekämpft, 16:00 auch – 17:00 wenn die 17:00 18:00 18:00 – 19:00

17:00 – 17:00 17:00 17:00 – 18:00 – 18:00 18:00 –– 19:00

15:00 15:00

5:00 15:00 Gegner – 16:00 einige 16:00 Trainingsstunden

– 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

und Tuniere mehr in den Knochen

15:00 0 – 10:00 15:00 10:00 – 16:00 – 11:0016:00 11:00 – 17:00 – 12:0017:00 12:00 18:00 – 13:0018:00 19:00

:00 15:00 – 16:00

hatten

16:00

und mal

– 17:00

mehr und

17:00 18:00 18:00 – 19:00

15:00 15:00 mal – 16:00 weniger 16:00 überlegen – 17:00 waren. 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

5:00 15:00 Niemand – 16:00 hat 16:00 sich – entmutigen 17:00 17:00 – 18:00 18:00 – 19:00

lassen oder hat aufgegeben.

10:00 10:00 – 11:00 11:00 – 12:00 12:00 13:00

:00 10:00 – 11:00 11:00 – 12:00 12:00 13:00

10:00 10:00 Ganz – 11:00 im Gegenteil! 11:00 – 12:00 12:00 – 13:00

0:00 10:00 Die – 11:00 Mannschaft 11:00 hat – sich 12:00 gefunden

und versteht sich super,

12:00 – 13:00

Unterschrift

Wir

des

heissen

Erziehungsberechtigten

Sie herzlich Willkommen auf unserer grosszügigen

nicht nur auf dem Platz! Ihr neues

einheitliches Trikot verleiht

und Clubrestaurant „Mariannes Flammkuchen, bekannt aus

Tennisanlage, gelegen im Grünen an der Alb mit Tennishalle

bis spätestens dem Ganzen Dienstag, Ausdruck. 24. März 2015 bei der Tennisschule Thomas Lutz

Funk und Fernsehen“. Wir bieten umfangreiche Spiel- und

0721-40 81 65, Fax 0721 - 47 63 91 15 per e-mail: lutz@lutz-tennis.de

Trainingsangebote für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Unterschrift des Erziehungsberechtigten

r beim KETV Mit großer Tel. 55 Freude 20 89, und Fax intensiver

Vorbereitung geht es jetzt

Unterschrift des Unser Erziehungsberechtigten

Angebot Besuchen Sie kostenlos unsere Happy Hour

59 32 97 per e-mail: info@ketv.de

spätestens in die Dienstag, nächste Saison! 24. März 2015 bei Unterschrift der Tennisschule in der Sommersaison

des Erziehungsberechtigten

Thomas (jeweils Lutz bis 30.9. des Jahres) – 1,5 Stunden Training

spätestens en 1-40 auch 81 65, wieder Dienstag, Fax 0721 Schnupperkurse - 24. 47 März 63 91 2015 per bei von e-mail: der Mai Tennisschule lutz@lutz-tennis.de

bis Juli 2015 Thomas statt. Lutz

eim 1-40 urse ätestens 81 KETV 81 umfassen 65, 65, Tel. Dienstag, Fax 55 0721 10 20 Trainingseinheiten - 89, 24. - 47 Fax März 63 59 912015 32 97 per bei per e-mail: der und e-mail: Tennisschule kosten lutz@lutz-tennis.de

info@ketv.de EUR 160,– Thomas Lutz

Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe

-40 im KETV 81 65, Tel. Fax 55 55 0721 20 20 89, - 47 Fax 63 59 91 32 15 97 per per e-mail: e-mail: lutz@lutz-tennis.de

info@ketv.de

m auch KETV wieder Tel. 55 Schnupperkurse 20 89, Fax 59 32 97 von per Mai e-mail: bis info@ketv.de Juli 2015 statt.

auch e umfassen wieder 10 Schnupperkurse Trainingseinheiten von und Mai kosten bis Juli EUR 2015 160,– statt.

uch e umfassen wieder 10 Schnupperkurse 10 Trainingseinheiten von und Mai kosten bis Juli EUR 2015 160,–

statt.

Gesundheit & Fitness

und Spielen in der Gruppe bei unseren KETV-Trainern

Karlsruher Eislauf- und Tennis-Verein e.V.

Tel. 0721 / 55 20 89, www.ketv.de, info@ketv.de

ACHTUNG, hier schneiden!

darf nur vom Inserenten/Geschäft

abgeschnitten werden

Ihr Gutschein

Gültig bis Dezember 2017

49


50

1. JUNIOREN U 14 – 2. Platz in der 2. Bezirksliga

Da der Kern des Teams aus Jungs

der Jahrgänge 2002 und 2003 bestand

(Finn K. und Luca spielten

parallel auch in der U 12), ging die

U 14-1 im Sommer 2015 in der 2.

Bezirksliga an den Start. Am Ende

konnte man einen sehr guten 2.

Platz erreichen.

Die Saison begann mit einem glatten

6-0 beim SSC Karlsruhe. Alle

Einzel und Doppel gingen ungefährdet

an den KETV.

Im 2. Spiel empfing man RW Baden-Baden.

Finn K. fehlte leider,

so dass auf Rang 4 Jan-Philip

einspringen musste, der sein

Einzel nach großem Kampf leider

knapp verlor. Julius und Luca hatten

nicht ihren besten Tag, Finn

M. dagegen gewann sein Einzel

nach gutem Spiel relativ klar, so

dass man mit 1-3 aus den Einzeln

ging. Die Doppel blieben allen

Zuschauern noch lange in Erinnerung.

Doppel 2 mit Julius und

Jan-Philipp war schnell gewonnen

und Finn M. und Luca spielten

sich gegen vermeintlich stärkere,

jedoch arrogant auftretende Gegner

in einen Rausch, gewannen

unerwartet klar und sicherten am

Ende noch das hochverdiente 3-3.

Im folgenden Spiel beim TC Wettersbach

lief dann ziemlich alles

gegen uns. Sämtliche Einzel verliefen

zwar sehr eng, gewinnen

konnten die Jungs aber leider keines.

Im entscheidenden Moment

fehlte auch das nötige Glück. Versöhnlich

stimmte zum Abschluss

das Doppel 1, in dem Finn M. und

Finn K. großartig spielten und zumindest

den Ehrenpunkt zum 1-5

retteten.

Es folgten zwei deutliche Siege

gegen den TSV Rintheim (6-0)

und den TC Sinzheim (4-2). Gegen

Sinzheim half Nico erfolgreich

aus und gewann sein Einzel ebenso

wie das Doppel mit Julius.

Beim TC Waldbronn vertrat Leonard

Luca und musste sich im

Einzel leider sehr knapp geschlagen

geben. Nach 2-2 in den Einzeln

sicherten Julius und Finn K.

im Doppel den dritten Punkt. Da

Finn M. und Leonard unglücklich

im Match-Tiebreak unterlagen,

trennte man sich am Ende mit 3-3.

Im letzten Spiel zuhause gegen

den Ski-Club Ettlingen konnten

die Jungs wieder vollständig antreten.

Finn M. verlor leider 9-11

im Match-Tiebreak. Julius, Finn K.

und Luca spielten aber nach den

Einzeln einen 3-1 Vorsprung heraus.

Die anschließenden Doppel

wurden beide gewonnen, so dass

am Ende nach einem klaren 5-1

Platz 2 in der Endabrechnung sicher

war.

Wie in den Jahren zuvor hatten

wir alle – Team, Eltern und Fans

– großen Spaß miteinander. Wir

freuen uns auf die neue Saison,

in der die Jungs dann wieder in

der 1. Bezirksliga aufschlagen

werden.

Für den KETV spielten:

Finn Mößner, Julius Huß, Finn Klenert,

Luca Schleicher, Jan-Philipp

Hess, Nico Ferstl und Leonard

Sperling.

Oliver Seidel


KETV JUNIOREN U14 SIND HALLENBEZIRKSMEISTER!

links nach rechts: Luca Schleicher, Finn Mößner,

Finn Klenert, Julius Huß, Jonas Hartmann

Seit vielen Jahren spielen Julius Huß,

Finn Mößner, Finn Klenert und Luca

Schleicher schon zusammen in einer

Mannschaft. Dieses Jahr wurde diese

tolle Truppe zur Winterhallenrunde in

der 1. Bezirksliga gemeldet. Verstärkt

wurden unsere Jungs durch Gastspieler

Jonas Hartmann vom SC Bulach.

Im ersten Spiel teilte man sich noch die

Punkte mit dem TC Grötzingen. Dem 4:2

Auswärtssieg gegen den TC Waldbronn

folgten klare Siege gegen den TC BW

Bretten und die PSG Pforzheim. Nachdem

Durlach mit 5:1 nachhause geschickt

wurde, stand als letztes Spiel der Tabellenzweite SSC Karlsruhe auf dem Programm. Auch dieses

Spiel gewannen unsere Fünf nach hochklassigen Matches mit 4:2.

Anschließend ging es dann noch zur Meisterschaftsfeier zur Pizzeria Gigi in der Südstadt. Herzlichen

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Ihr habt unseren Verein in der Winterhallenrunde toll

repräsentiert!

14. – 21. August 2016

ITF FUTURE HERREN

WELTRANGLISTEN

TENNIS TURNIER

Preisgeld

10.000 $

51

Voba 210x297_4c:Layout 1 02.03.2011 18:10 Uhr Seite 1

Hauptsponsor

Meine

Bank ...

VERANSTALTER und SPIELORT:

Karlsruher Eislauf- und Tennis-Verein eV

Kriegsstrasse 300 | 76185 Karlsruhe

Aktuelle Termine | Informationen

www.MAUK-OPEN-Karlsruhe.de

powered by:

kompetent

zuverlässig


JUNIORINNEN U18

Im Sommer 2015 spielte die U18 der Juniorinnen gegen die Vereine Hochstetten, Weingarten, Kirrlach, Untergrombach

und Hagsfeld. Dabei war es uns möglich zwei Siege davonzutragen. Zwei Mal kam es zu einem

Remis und wir erlitten eine Niederlage.

Durch die großartige Unterstützung durch die U16 gelang es uns, diese Ergebnisse zu erzielen. Leider

müssen wir uns nach der Sommersaison 2015 von den tatkräftigen Mitgliedern der Mannschaft Lea Bell,

Clara Dölp, Ulla Menzenbach, Isabel Schüler und Celine Kremer verabschieden, aber dennoch hoffen wir auf

eine ähnlich erfolgreiche Saison 2016.

Die Sommersaison beendeten wir als 3.platzierte hinter Hagsfeld und Weingarten.

Amelie Ehrfeld (Mannschaftsführerin U18)

52

JUNIOREN U16

Im heißen Sommer 2015 lastete viel Druck auf den Nachwuchshoffnungen unserer U16 des KETV, da von

uns der Gruppensieg erwartet wurde. Doch wir konnten dem Druck standhalten und setzten uns souverän

als Gruppensieger durch. Dabei wurden Waldbronn, Grötzingen 2, Bretten, Bruchsal, Post Pforzheim und

Etllingen 2 durch meist hochklassiges Tennis in die Knie gezwungen. Unsere brilliant aufspielende Mannschaft

bestand dabei aus Gianluca Gerndt, Erkan Bebek, Konstantin Pfitzer, Nils Klenert und Lukas Senn.

In einem hart umkämpften Spiel um die Bezirksmeisterschaft

mussten wir uns leider

dem stark auftretenden SSC geschlagen geben.

Trotz guter Leistung hat es mit einer

knappen 4:2 Niederlage nicht für die Bezirksmeisterschaft

gereicht.

Im nächsten Jahr ist unser angepeiltes Ziel

die Bezirksmeisterschaft der U18. Dabei

werden wir mit derselben Mannschaft antreten

wie im vorangegangen Jahr, zusätzlich

noch durch Jan Heiden verstärkt. Die

größte Motivation bei unseren Heimspielen

war meistens das anschließende Flammkuchenessen

bei Marianne.

Als Nachwuchstalente des Vereins bleibt

für uns stets das Ziel, der Förderung des

KETV, durch den Aufstieg in die erste Herrenmannschaft

gerecht zu werden. Auch sehen

wir uns als Vorbilder für die Jüngeren

und sind somit auch im Verein sehr aktiv

und versuchen, ihnen durch unser Tennis zu

imponieren.

Sie werden uns im Sommer an den Wochenenden

sehr oft auf der Anlage antreffen, wo

wir versuchen werden unseren Verein bestmöglich

zu vertreten und den in uns gesetzte

Hoffnungen gerecht zu werden. Ihnen allen

eine faire und spannende Medenspielsaison

2016.

Mit sportlichen Grüßen

Ihre U16

Auf dem Mannschaftsfoto fehlen: Erkan Bebek,

Konstantin Pfitzer


JUNIORINNEN U16 IN ACTION

Unsere Mannschaft bestand aus

den bereits schon relativ erfahrenen

Spielerinnen Luise Bechtold,

Louisa Winde, Ena Vasilj und Chiara

Hornung. Diese wurde durch

Anna Beth, Antonia Pitinac, Ella

Tentunian und Carla Rohde erweitert,

die ebenfalls zum Einsatz kamen.

Unser erster Gegner war der

FV Ettlingenweier, bei welchem

gleich unsere ersten vier Spielerinnen

spielten, dennoch leider

deutlich mit 0:6 verloren.

Bei unserer zweiten Begegnung

trafen wir auf die Spielgemeinschaft

TSG FC Südstern/Bulacher

SC 2. Hier können wir nun von

unserem ersten Sieg berichten:

Nach den Einzeln hatten wir ein

Ergebnis von 2:2 erzielt, wobei

Louisa Winde ihr Einzel unglücklicherweise

durch einen Netzrollerpunkt

bei einem Matchtiebreakspielstand

von 8:9 verlor.

Wir gewannen aber beide Doppel

und siegten somit mit 4:2.

Schließlich spielten wir gegen

den TC Kuppenheim, wobei wir

sehr deutlich mit 0:6 verloren, da

die Kuppenheimer die eindeutig

bessere Mannschaft stellten.

Anschließend trafen wir auf den

TC Bühlertal 1, hierbei stand es

nach den Einzeln 2:2, jede Mannschaft

gewann dann ein Doppel,

womit wir uns mit einem Unentschieden

trennten.

Bei unserem letzten Spiel der Saison

hatten wir bei circa 35° das

Vergnügen mit dem TC BW Gaggenau

1, hier schlossen wir unsere

Saison leider mit einer knapvon

links nach rechts zu sehen: Antonia Pitinac, Anna Beth, Louisa

Winde, Luise Bechtold und Ena Vasilj

pen Niederlage von 2:4 ab. Insgesamt

hatten wir also drei Spiele

verloren, eines gewonnen und

ein Unentschieden erzielt, womit

wir zumindest nicht den letzten,

sondern den vorletzten, also den

fünften, Platz einnahmen, was

für uns aber nicht eine allzu große

Bedeutung hat, da für uns der

Spaß im Vordergrund steht.

Louisa Winde

53

JUNIOREN U 14-2

Es war eine gute Saison, in der sich die Mannschaft immer mehr zu einem eingeschworenen Team

entwickelte.

Trotz des heißen Sommers haben wir mit dem 3. Platz in der Tabelle ein gutes Ergebnis erspielt. Wenn

auch nur mit Hilfe der einen oder anderen Wasserschlacht.

Für die Mannschaft haben gespielt: Maxime Doucet, Nico Ferstl, Maximilian Wurster, Simon Lichte, Lenny

Sperling, Jan-Philipp Hess. Vielen Dank auch an Ferdinand Knöbl und Yakup Guth aus der U12, die bei

uns ausgeholfen haben.

Lenny Sperling


Padel im KETV - Die Mitglieder haben entschieden!

Der KETV geht neue Wege. In der Versammlung haben sich die Mitglieder für einen Erweiterung

des Sportangebots im KETV entschieden. Mit Padel-Tennis wollen wir die Attraktivität des Vereins

noch erweitern.

Padel-Tennis ist eine Trendsportart, die den Tennissport optimal ergänzen kann. Zu viert gespielt

ist es für alle Altersklassen Familien, Studenten und Aktive eine Möglichkeit , auch mit unterschiedlichen

Spielstärken großen Spaß zu haben.

Der Spatenstich ist schon erfolgt - Verfolgen Sie die Entstehung des Platzes auf unserer Anlage

und testen sie die Funsportart. Ab Sommer 2016…. Den genauen Eröffnungstermin finden Sie

dann auf unserer Homepage www.ketv.de

HIER WEITERE INFORMATIONEN VOM DEUTSCHEN PADEL VERBAND

54

WAS IST SO INTEREESANT

AM NEUEN PADEL-SPORT?

• einfach zu erlernen

• lange Ballwechsel

• vielseitiges Trainingsprogramm

• ideale Ergänzung zu Tennis

• ein Sport für die ganze Familie

• bis ins hohe Alter möglich

• großer FUN-Faktor

DIE ENTSTEHUNG

Padel ist eine sehr junge Sportart,

deren Wurzeln in Mexiko zu

finden sind. Dort entstand sie im

Jahre 1965 in Acapulco unter dem

Impuls von Don Enrique Corcuera.

Es wird die Anekdote überliefert,

dass Corcueras Wunsch nach einem

eigenen Tennisplatz auf seinem

Grundstück aus Mangel an

ausreichend freier Fläche nicht

nachgekommen werden konnte.

Er ließ daraufhin eine verkleinerte

Ausführung eines Platzes gesamt

ummauert errichten.

Aufgrund der verringerten Ausmaße

des Spielfeldes nahm er zudem

einige Modifikationen der

Spielregeln vor und begeisterte

mit seiner neuen Sportart Freunde

und Bekannte.

Die eigentliche Präsentation von

Padel vollzog sich jedoch nicht in

Mexiko. Der spanische Prinz Alfonso

Maximiliano Victorio Eugenio

Alexandro Maria Pablo de

la Santisima Trinidad y todos los

Santos Hohenlohe-Langenburg,

Gründer des spanischen Marbella

Clubs und Freund Corcueras,

überzeugte sich bei einem Aufenthalt

in Acapulco von den Vorzügen

der neuen Sportart. Nach

seiner Rückkehr nach Spanien im

Jahr 1974 ließ der wohlhabende

Prinz in seinem Club in Marbella

zwei Plätze anhand der mexikanischen

Vorlage errichten. Auf

diese Weise konnten Hotelgäste,

Freunde und Geschäftsleute

aus aller Welt diese neue Sportart

ausüben.

Die Brücke nach Argentinien

schlägt Don Julio Menditeguy, ein

argentinischer Millionär, der den

Padelsport im Jahre 1975 in Ho-

henlohe-Langenburgs Marbella

Club kennenlernt und von dort

nach Argentinien importiert. Er

errichtet zwei Plätze auf seinem

Anwesen in Mar del Plata und binnen

kürzester Zeit erfährt der Padelsport

große Popularität in der

argentinischen Bevölkerung.

DIE REGELN

Sie ähneln grundlegend denen

des Tennis Doppelspiels. Ein ausführliches

Regelwerk hält die Federación

Internacion al de Pádel

auf ihrer Internetseite als Download

bereit.

Padel wird ausnahmslos im Doppel

– 2 gegen 2 – gespielt. Die gegeneinander

spielenden Teams

stehen sich auf den durch das

Netz geteilten Spielfeldhälften

gegenüber.

Der Aufschlag wird als Unterhandschlag,

man sagt auch „von unten“,

ausgeführt. D.h. der Treffmoment

von Schläger und Ball ist

maximal auf Höhe der Hüfte oder

darunter. Hierfür steht der Aufschläger

mit beiden Füßen hin-


ter der Aufschlaglinie und prellt

den Ball hinter der Aufschlaglinie

auf den Boden.Beim Treffmoment

von Schläger und Ball hat der Aufschläger

mit mindestens einem

Fuß Bodenkontakt und spielt den

Ball diagonal über das Netz in das

schräg gegenüberliegende Aufschlagfeld.

Berührt der Ball beim

Aufschlag das Netz und setzt

anschließend im richtigen Aufschlagfeld

auf ohne vorher eine

Seitenwand oder den Metallzaun

zu berühren, wird ein „let“ gegeben

und der Aufschlag ist zu wiederholen.

Bei fehlerhaftem ersten

Aufschlag wird auf derselben

Aufschlagseite ein zweiter Aufschlag

erlaubt. Der Aufschlag des

ersten Punktes wird von der rechten

Seite ausgeführt. Anschließend

wird der Ball wechselseitig

serviert.

DAS PUNKTESYSTEM

Ein Punkt gilt als verloren:

a) Bei zwei fehlerhaften

Aufschlägen.

b) Wenn der Ball so retourniert

wird, dass er im gegnerischen

Spielfeld zuerst die Rück- oder

Seitenwand oder den Metallzaun

berührt, bevor er im Spielfeld

aufsetzt.

c) Wenn der Ball ein zweites Mal

im eigenen Spielfeld aufsetzt, bevor

er retourniert werden kann.

d) Wenn der Ball nach dem Schlagen

den Metallzaun des eigenen

Spielfeldes berührt.

e) Wenn einer der Spieler, deren

Schläger oder etwas, das sie

mit sich führen das Netz, dessen

Pfosten oder einen Teil des gegnerischen

Spielfeldes berührt.

f) Wenn nach dem Schlag der eigene

Mitspieler getroffen wird.

Um ein Spiel zu gewinnen, sind

mindestens vier Punkte erforderlich.

Dazu werden jedoch mindestens

zwei Punkte Vorsprung benötigt.

Gezählt wird in der Reihenfolge

0, 15, 30, 40, Spiel. Haben

beide Teams je drei Punkte

erzielt, ist der Spielstand

„40-40“ (sprich: „40 beide“ oder

„deuce“).Der nächste Punkt wird

„Vorteil“ zugunsten des Gewinners

des Punktes genannt. Erzielt

das Team, welches im „Vorteil“

ist, ebenfalls den Folgepunkt, gewinnt

es das Spiel. Verliert es ihn,

geht der Spielstand zurück auf

„deuce“. So wird weitergespielt

bis ein Team zwei Punkte in Folge

gewinnen kann.

Das Team, das als erstes sechs

Spiele gewonnen hat und dabei

mindestens zwei Spiele Vorsprung

hat, gewinnt den Satz.

Bei einem Stand von 6-6 wird ein

Entscheidungsspiel, der sog. „Tiebreak“

ausgespielt.

Im „Tie-break“ wird 0, 1, 2, 3 usw.

gezählt. Er wird von demjenigen

Team gewonnen, das zuerst sieben

Punkte erzielt.

Ein Match wird je nach Turnierform

durch zwei oder drei gewonnene

Sätze entschieden.

Padel KETV


56


IMPRESSIONEN ADVENTSKAFFEE 2015

Traditionell trafen sich zum 1. Advent wieder unsere Mitglieder Ü-60 zu Christstollen, Kaffee und Tee.

Auch das ein oder andere Gläschen Wein wurde nicht verschmäht. Bei angeregte Unterhaltung wurde auch

in der Vergangenheit geschwelgt und der ein oder andere gelungene Ballwechsel nochmals diskutiert und

man genoss in stimmungsvoller Atmosphäre die vorweihnachtliche Zeit.

Wolfgang Senn


58


Am Abend auf der Hauptversammlung hatte sich der Vorstand das Go von

der Mitgliedschaft geholt, am Morgen danach war schon Spatenstich und die

Bagger der Firma Klenert rollten an. Es geht zügig voran, damit Mitte Juni

schon fleißig gepadelt werden kann.

59


Begleitet hat ihn bei vielen Turnieren sein Tennisfreund

und jetziger Mannschaftskollege Karl-Heinz

Schäfer, der aber gleichzeitig auch sein schwerster

Gegner war, gegen den er mehrfach das Endspiel um

die Badische wie Baden-Württembergische Meisterschaft

verlor.

60

Dr. Manfred Hofmann

Am 30. August 1943 in Rheine geboren begann er

im Alter von acht Jahren beim TC Rot-Weiß Rheine /

Westfalen mit dem Tennisspielen.

Er wurde westfälischer Jugendmeister und mit der

Jugendmannschaft des TC Rot-Weiß Rheine holte

er mehrfach die westfälische Mannschaftsmeisterschaft

bei der Jugend. Neben Tennis spielte er noch

Tischtennis und Hockey hin bis zur Landesliga.

Mit 16 Jahren war er dann bereits Mitglied der 1. Herrenmannschaft

des TC Rot-Weiß Rheine, die damals

in der höchsten westfälischen Spielklasse, der Sonderliga,

spielten.

1962-1964 absolvierte er seine Bundeswehrzeit.

Nach Beendigung begann er mit dem Jurastudium,

das er erfolgreich abschloss und anschließend promovierte

er. Während des Studiums und der juristischen

Referendarzeit zog es ihn nach Freiburg, wo

er im Tennisclub Freiburg in der höchsten badischen

Spielklasse erfolgreich sein Racket schwang. Dort

wurde er während seiner Spielzeit mehrfach Freiburger

Stadtmeister.

1974 wurde Manfred Hofmann Mitglied und Spieler

beim Karlsruher Eislauf- und Tennisverein (KETV) in

Karlsruhe; er spielte dort bis zum 36. Lebensjahr und

war eine wertvolle Stütze der 1. Herren Mannschaft,

danach folgten die Spiele in den Herrenmannschaften

AK 30 und 45 in der Regionalliga.

Im Jahr 1991 übernahm er das Amt des Präsidenten

im Verein, das er bis 2001 ausübte. Er leitete den

Verein mit Sorgfalt und Umsicht.

In der Folgezeit immer wieder Teilnahme an den

Deutschen Tennisseniorenmeisterschaften in Bad

Neuenahr, dort erreichte er mehrfach das Viertelfinale,

seine einzige Finalteilnahme verlor er und wurde

Vizemeister. Was im Einzel nicht gelang, gelang

ihm an der Seite von seinem Freund Karl Heinz Schäfer,

2014 wurden sie deutscher Meister. Eine weitere

Station war die Europameisterschaft im Jahre 2015

in Seefeld (Österreich), hier wurde das Erfolgsdoppel

Hofmann/Schäfer Europameister im Doppel.

Nach Auflösung der Mannschaft AK 60 des KETV im

Jahre 2009, sehr zum Leidwesen des Vereins, wechselte

Manfred Hofmann zum Tennisclub Rot-Weiß

Karlsdorf. Dort wurde er dreimal Vizemeister mit

der Mannschaft AK 65. Nach Wechsel in die AK 70

wurde er mit der Mannschaft in den Jahren 2013,

2014 und 2015 dreimal hintereinander deutscher

Mannschaftsmeister.

Unzählige Einzelerfolge kamen hinzu, er wurde Turniersieger

bei den Schweizer Intern. Meisterschaften

der AK 65 in Klosters (Schweiz) im Jahre 2009, er war

mehrfacher Turniersieger bei internationalen Turnieren

in Bad Herrenalb, Bad Kissingen und Unteruhldingen,

Vizemeister in Ottersweier.

In den Jahren 2013 und 2014 war er Mitglied der

Deutschen Seniorentennismannschaft mit Einzelsiegen

über schweizerische, japanische und holländische

Nationalspieler.

In der Weltrangliste der Senioren notierte man Manfred

Hofmann immerhin auf Platz 25, in der deutschen

Rangliste schaffte er es sogar bis auf Position

5.

Wir, der Verein, sind stolz, dass ein solch erfolgreicher

Spieler Mitglied unseres Vereins ist. Wir wünschen

Dr. Manfred Hofmann weiterhin viel Erfolg und

viel Spaß am Tennis.

Sein außergewöhnliches Talent verhalf ihm zu mehrfachen

Berufungen in die badische Auswahlmannschaft

der Senioren AK 45. Mit 50 war sein Hunger

nach Erfolg noch lange nicht gestillt. Teilnahmen an

vielen offenen Turnieren brachten ihm bundesweit

reihenweise Titel. Mehrfacher Bezirksmeister, dann

badischer Vizemeister im Einzel und Doppel in den

AK 50, 55 und 60; badischer Meister in der AK 60, 65

und 70; später Baden-Württembergischer Meister, als

die Verbände gemeinsam die Landesmeisterschaft

ausschrieben.


Jung Senioren Oberliga

61


Yannick Hanfmann gewinnt

Mauk Open Karlsruhe 2014

Die vierte Auflage des ITF Future Turniers ist beendet.

Nach einem planmäßigen Turnierbeginn mit einer vollen

64-er Qualifikation brachten im Laufe der Woche

drei verregnete Turniertage hintereinander den Zeitplan

kräftig durcheinander. Nur durch mehrmaliges Ausweichen

in die Halle konnten die Verantwortlichen einen regulären

Wettbewerb gewährleisten und das Finale wurde

dann, wie vorgesehen, am heutigen Sonntag gespielt.

Im Finale trafen Yannick Hanfmann und Jan Choinski aufeinander.

Yannick Hanfmann (22) stammt aus Karlsruhe

und hat sich seine ersten Sporen beim Turnierausrichter,

dem Karlsruher ETV verdient. Seit 2010 spielt er in

der Bundesliga für Weinheim und lebt inzwischen in Californien

und spielt dort erfolgreich im College Tennis für

sein Team, die USC Trojans.Der Einzug in das Finale der

Mauk Open Karlsruhe 2014 ist mit Sicherheit der größte

Erfolg seiner noch jungen Karriere.

Quelle: Presse Mauk-Open-Karlsruhe/ August 2014

62

Quelle Bild: Southern California Tennis Association^

Für unser TCR Mitglied Yannick

Hanfmann hat sich ein Herzenswunsch

erfüllt, indem er eine Woche

lang als Trainingspartner von

Roger Federer in Dubai das Racket

schwingen durfte. Yannick, der seit

August letzten Jahres auf der Profi

Tour spielt, konnte sich schon

bis auf einen Weltranglistenplatz

um die 500 vorspielen. Und sein

Traum, einmal ein Grand Slam Turnier

zu spielen, ist nach so einer intensiven

Begegnung noch größer

geworden. Wir wünschen Yannick

hierbei viel Glück und Erfolg.

Quelle:www.tcr.de/TC Rüppurr/2016

MASUR UND HANFMANN SIEGEN – Daniel Masur und

Yannick Hanfmann, Profis der TennisBase Oberhaching,

gewinnen die ITF-Turniere in Schwieberdingen

bzw. Long Beach (Kalifornien). Nach einer harten

Vorbereitungszeit vor Weihnachten, sind zwei

Profis der TennisBase Oberhaching sehr erfolgreich

in die Saison 2016 gestartet. Daniel Masur

gewann am Sonntag das mit 10.000 US-Dollar dotierte

ITF-Future-Turnier im schwäbischen Schwieberdingen,

sein Trainingskollege Yannick Hanfmann

sicherte sich wenige Stunden später den Titel

beim mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Future

in Long Beach (Kalifornien). Masur, derzeit die Nummer

407 der ATP-Weltrangliste und Mitglied im B-

Kader des Deutschen Tennis Bundes, bezwang im

Finale von Schwieberdingen den ehemaligen Davis-Cup-Spieler

Andreas Beck (ATP 387) mit 7:6,

6:7, 7:6. Ex-College-Student Yannick Hanfmann

(ATP 654) kommt bei den Turniereinsätzen in seiner

ehemaligen Heimat USA immer besser in Form.

Nach dem Achtelfinaleinzug bei einem ITF-Turnier

in Los Angeles, gelang Hanfmann nun der Sieg

beim mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Future-

Turnier in Long Beach (Kalifornien). Der Karlsruher,

der seit einigen Monaten am DTB-Bundestützpunkt

in Oberhaching trainiert, gewann das Finale gegen

US-Boy Michael Mmoh (ATP 455) deutlich mit 6:4

und 6:0. Nur in den ersten beiden Turnierrunden

musste Hanfmann über die volle Distanz gehen, ab

dem Viertelfinale war er jeweils klar in zwei Sätzen

erfolgreich (Quelle: Presse-Info Achim Fessler/

www.tweener.de/Januar 2016).


Acabelle de Fleur, Karlsruhe

Alba Nordbaden GmbH,

Karlsruhe

Alois Throm Immobilien, Karlsruhe

Autohaus Ehlert, Karlsruhe

Braun GmbH Fenster + Türen,

Rheinstetten

Breakpoint GmbH,

Kümmersbruck

Brillen Erb GmbH, Karlsruhe

Burger Inneneinrichtung

GmbH, Karlsruhe

BW-Bank, Karlsruhe

Cake Pop Bakery, Karlsruhe

Cantina Majolika GmbH,

Karlsruhe

CCSP GmbH,

Karlsruhe/Sulzbach

Communicate Marketing

Services, Karlsruhe

Dachdecker- Einkauf Süd eG,

Karlsruhe

DREI-LINDEN-Apotheke,

Karlsruhe

Eble Motorgeräte, Ettlingen

Eisenmenger Bauunternehmen,

Karlsruhe

evacon IT-Solution & Consulting

GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Fivers Versicherungsmakler GmbH,

Karlsruhe

Gfs GmbH, Karlsruhe

HAKÜ Werbetechnik, Karlsruhe

Bernd Höllstern GmbH, Karlsruhe

Hummel Store, Karlsruhe

Ibis Hotel Am Bahnhof, Karlsruhe

Interconnect, Karlsruhe

Jugendstiftung der Sparkasse,

Karlsruhe

Juwelier Kamphues, Karlsruhe

Kaufmann GmbH Der Raumausstatter,

Karlsruhe

KFZ-Sachverständigenbüro Elflein

Inh. Schleger, Karlsruhe

KUBUS Gastro GmbH

Rest. Kesselhaus, Karlsruhe

Kunzmann Events, Karlsruhe

LANG Automobile GmbH,

Karlsruhe

Leder Hillmann oHG, Karlsruhe

Marianne‘s Flamnnkuchen, Karlsruhe

Meel & Bauer OHG

Karrosserie-Lackiercenter,

Karlsruhe

MK Bike, Karlsruhe

Metzger Kälte-Klimatechnik GmbH,

Karlsruhe

Mineralbrunnen Teinach GmbH,

Bad Teinach

Neumayer & Feller, Ettlingen

noBlocks Infomations + Elektrotechnik,

Karlsruhe

Oesterlin Elektrotechnik GmbH,

Karlsruhe

Padel-Karlsruhe, Karlsruhe

Pflanzen Mauk Blumenparadies

GmbH, Karlsruhe

Physio Vitalis, Karlsruhe

Portabales GmbH Malerfachbetrieb,

Karlsruhe

Privatbrauerei Hoepfner,

Karlsruhe

Rechtsanwälte Dennig & Kollegen,

Karlsruhe

Restaurant

Da Paolino,

Karlsruhe

Ring Gartenund

Landschaftsbau, Ettlingen

Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen,

Karlsruhe

Sportpark Fassbender,

Egg.-Leopoldshafen

Stärk Garten- und Landschaftsbau,

Weingarten

Tennisplatz Klenert, Karlsruhe

Tennisschule TTL, Karlsruhe

Theodor Trautmann GmbH

Bauunternehmen, Karlsruhe

Trumpf Metallbau, Walzbachtal

Volksbank Karlsruhe eG,

Karlsruhe

Weinhaus Dörflinger, Karlsruhe

weststadtmakler, Karlsruhe

WUPA – Dr. Wurster & Partner

Karlsruhe

Zenker Sanitärinstallationen,

Karlsruhe

Stand bei Drucklegung;

Änderungen vorbehalten


64

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

Gönner und Gäste des KETV,

ich begrüße Sie ganz herzlich im

Namen des gesamten Vorstandes

zum traditionellen Neujahrsempfang

und wünsche Ihnen noch

einmal persönlich ein gutes, gesundes

neues Jahr 2016.

Ich stelle wieder mit Freude fest,

wir haben wieder volles Haus,

vielen Dank, dass Sie unserer Einladung

so zahlreich gefolgt sind,

um mit mir und den Anwesenden

auf das neue Jahr anzustoßen.

Das hat mittlerweile Tradition

und uns ist sehr daran gelegen,

dass Sie sich bei uns wohlfühlen

und den KETV auch weiterhin als

Ihre sportliche und gesellschaftliche

Heimat sehen. Besonders begrüßen

möchte ich die neuen Mitglieder,

die zum ersten Mal an der

Veranstaltung teilnehmen.

Als aller erstes möchte ich an dieser

Stelle den Spendern und Helfern

der heutigen Veranstaltung

danke sagen.

Für unser leibliches Wohl sorgt

heute wieder Firma Kunzmann

Event aus Durlach, das Weinhaus

Dörflinger, der süße Gruß für den

Heimweg wird gespendet von Petra

und Reiner Wolf, danke auch

Marianne, die wieder, wie in all

den Jahren zuvor für die angenehme

Atmosphäre hier im Club verantwortlich

ist.

Musikalisch am Piano begleitet

uns heute Marcus Dopf, Mitglied

der Coverband „Broken Heart“.

Dann ein Dankeschön an unsere

Helfer, die fleißigen Mädels aus

der Jugendabteilung, Louisa, Luise,

Amelie und Celine denen hat

das voriges Jahr so viel Spaß gemacht,

dass sie dieses Jahr gerne

wieder dabei sind.

Dank auch Volker Huß und den jugendlichen

der U18, die drüben in

der Halle mit unseren Kid`s, 50 an

der Zahl, wieder ihre Team Olympiade

spielen.

Nun mein Rückblick auf das vergangene

Jahr, da beschäftigte

uns alle sicherlich 3 Themen.

Zum einen die traurige Entwicklung

in Syrien und die daraus erfolgte

Flüchlingswelle, die ganz

Europa in Atem hält, die Terroranschläge

in Paris, sowie die weltweite

Entwicklung im Sport, insbesondere

im Fußball, oder auch

in der Leichtathletik, wo mittlerweile

Bestechung, Unterschlagung,

sprich Korruption, Doping

und Machtgerangel wohl zum guten

Ton gehört. Gesteuert von

Machtbesessenen alten Männern,

siehe Blatter im Fußball und Ecclestone

in der Formel Eins. Größen

des Fußballs, Michelle Platini,

selbst der ungekrönte Kaiser

Franz von Bayern, mit in seinem

Sog Wolfgang Niersbach vom DFB,

fielen vom Sockel. Und das Sommermärchen

von 2006, was wohl

doch keins war??? wenn man den

Medien Glauben schenken darf.

Worum geht es all denen, um das

Wohl des Sport`s? Weit gefehlt,

es geht um Geld, viel Geld, aber

nicht für den Sport, sondern für

die eigene Tasche.

Eine klare Absage zu dieser Form

von manipuliertem Zirkus hat die

Stadt Hamburg durch ihre Bürger

dem Olympischen Komitee erteilt.

Ein weiterer Grund war sicher

auch die Angst vor Terroranschlägen,

wie in Paris. Sehr zum

Schock vieler Bürgerinnen, Bürgern

und Sportgrößen des Landes.

Robert Harting, Julia Fischer, die

deutschen Hockey-Nationalspielerinnen,

Stefan Kretzschmar

– die Liste aktiver und ehemaliger

deutscher Spitzensportler,

die den Hamburger Wählern

mehr oder minder deutliche Vorwürfe

machen, ließe sich am Tag

nach dem Nein der Hamburger zu

Olympia bis ans Ende dieses Kommentars

fortsetzen. Unglauben,

Unverständnis, Verärgerung bis

hin zur Wut – die Emotionen sind

verständlich.

Bedeutet das „Nein“ der Hambur-


65


ger nun ein „Nein“ zum Sport und

Sportveranstaltungen??

Eine interessante Analyse zu diesem

Thema habe ich aufgenommen

von dem Sportjournalisten

Christoph Becker

Er verfasste am Sonntag nach der

Absage den nachfolgenden Artikel,

den ich Ihnen in Passagen

wieder gebe.

Die deutsche Wirklichkeit. Es lebe

der Sport

Für viele ist am diesem Sonntagabend

der Traum zerplatzt, das

zu erleben, was zum Beispiel die

deutschen Fußball-Nationalspieler

2006 erleben durften: Karrierehöhepunkt

im eigenen Land. Und

jetzt, nicht mal zehn Jahre später,

haben die Hamburger, wie es Robert

Harting formulierte, die Vision

von „McDonald’s und dicken

Kindern“ gewählt, „stellvertretend

für einen großen Teil der Bevölkerung“,

wie seine Lebensgefährtin

Julia Fischer noch anfügte.

Von wegen!!! In der deutschen

Wirklichkeit lebt der Sport abseits

von Olympia.

Erstens, McDonald’s ist Olympiasponsor,

und das seit Jahrzehnten.

Und zweitens: Die Deutschen haben

vom Sport nicht die Nase voll,

im Gegenteil. Zum Beispiel all die

Volksläufer, Männer, Frauen, Jugendliche

und Kinder, bei Radrennen,

die Triathleten, die Skiläufer

in den Alpen, die Skateboarder in

unseren Innenstädte, die Nordic

Walker im Wald, die Tennisspieler

im Freien und in Hallen, die Jogger

im Stadtpark und die Schwimmer

zwischen sechs und 86 Jahren,

nur ein kleines Beispiel der

vielen, vielen Sportarten die in

Deutschland betrieben werden.

Dazu gehören die Eltern, die ihre

Kinder in Sportvereinen anmelden

und am Wochenende zu Punktspielen

fahren, die Schiedsrichter,

die dort pfeifen, die Sportlehrer,

die Kinder auf Trab bringen

oder es zumindest versuchen,

sogar die, deren Eltern auf

die Sportvereine verzichten.

Die Fans, die den Sportlern zuschauen,

im Bundesliga-Stadion

und beim Stadtlauf, dem Pro-


67

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag:

Samstag:

11 bis 19 Uhr

11 bis 19 Uhr

Kaiserpassage 1 | 76133 Karlsruhe

0721 81 96 86 36 | info@hummel-store-karlsruhe.de

www.hummel-store-karlsruhe.de


fi und dem Hobbysportler. Und

diese Liste ließe sich noch sehr

viel weiter fortsetzen als jene

der enttäuschten Spitzensportler.

Denn der Sport mobilisiert

in Deutschland Tag für Tag Millionen

unter der Woche und viele

Millionen jeden Samstag und

Sonntag. Jetzt pauschal zu urteilen,

die Deutschen hätten keine

Lust mehr auf Sport, ist nicht nur

zu einfach, sondern schlicht weg

falsch.

Und wir alle, die Steuerzahler,

leisten uns nach wie vor ein Spitzensportsystem,

das auf dem Beitrag

der Gemeinschaft aufbaut –

die Sportsoldaten, Landes- und

Bundespolizisten im Sportdress,

stehen in unserem Sold. Wer so

viel beiträgt zum Sportsystem,

hat ein gutes Recht, Olympischen

Spielen eine Absage zu erteilen,

weil sie sich zu weit von ihrer ursprünglichen

Idee, der olympischen

Idee, entfernt haben.

Die wird abseits von Olympia kultiviert,

und zwar auch von Menschen,

die am diesem Sonntag mit

Nein gestimmt haben. Denn dieses

Land bewegt sich, Tag für

Tag.

Sportpolitiker und Funktionäre

sollten hinschauen und ihre

Schlüsse daraus ziehen. Dann hat

auch Olympia in Deutschland wieder

eine Chance.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit,

ich wünsche Ihnen noch weiterhin

gute Gespräche und einen

guten Nachhauseweg,

und vergessen Sie ihr Cake Pop

nicht, damit der Tag in Erinnerung

bleibt.

Wolfgang Senn, Präsident

Eine warme Mahlzeit am Tag

Helfen Sie Karlsruher Kindern

Spendenkonten

BIC: GENODE61KA1 (Volksbank Karlsruhe)

IBAN: DE34 6619 0000 0030 0916 12

BIC: KARSDE66 (Sparkasse Karlsruhe)

IBAN: DE77 6605 0101 0108 1888 97

Karlsruher Kindertisch e. V. · c/o Acabelle de Fleur

Kriegsstraße 83 · 76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 98 444-0 · E-Mail: info@karlsruher-kindertisch.de

www.karlsruher-kindertisch.de


30.

30-

jähriges

Jubiläum!

Große Preisverlosung

+ Abschlussparty

mit Grillen!

SCHÜLER

TENNIS

MEISTERSCHAFTEN

27.–29.7.2016

ANMELDESCHLUSS: 24.7.2016, 23:59 UHR

WWW.KETV.DE

Karlsruher Eislaufund

Tennisverein e.V.

Kriegsstraße 300

76185 Karlsruhe

www.ketv.de

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999 und jünger, die im

Schuljahr 2015/2016 in Dettenheim, Eggenstein-Leopoldshafen, Ettlingen, Graben-Neudorf,

Karlsbad, Karlsruhe, Linkenheim-Hochstetten, Malsch, Marxzell, Oberhausen-Rheinhausen,

Pfinztal, Philippsburg, Rheinstetten, Stutensee, Waghäusel-Kirrlach, Waldbronn und Weingarten

eine allgemeinbildende Schule besucht haben und im Geschäftsbereich der Sparkasse

Karlsruhe Ettlingen wohnen. Weitere Infos beim KETV (www.ketv.de) und der Jugendstiftung

der Sparkasse Karlsruhe (Tel. 0721/146-1386, www.sparkassenstiftungen-ka.de).

Kaiserstraße 223, 76133 Karlsruhe

www.sparkassenstiftungen-ka.de


30.

SCHÜLER

TENNIS

MEISTERSCHAFTEN

27.–29.7.2016

ANMELDESCHLUSS: 24.7.2016, 23:59 UHR

WWW.KETV.DE

Austragungsort:

Tennisanlage des KETV am Kühlen Krug, (10 Sandplätze)

Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe (Straßenbahn-Haltestelle „Kühler Krug“)

Wettbewerbe: Einzel Doppel

Jahrgang 08 und jünger (Kleinfeld*) Jahrgang 05 – 08

Jahrgang 06 – 07 Jahrgang 03 – 04

Jahrgang 04 – 05 Jahrgang 00 – 02

Jahrgang 02 – 03

Jahrgang 00 – 01

Änderungen vorbehalten!

Sonderaktion:

Anmeldung:

Anmeldeschluss:

Jeweils für Mädchen und Jungen.

*Kleinfeld Donnerstag, 28. Juli 2016 ab 9:30 Uhr – Siegerehrung im Anschluss

Aufschlagwettbewerb mit Geschwindigkeitsmessung: Donnerstag, 28. Juli 2016, 16 Uhr

Ausschließlich online unter www.ketv.de

Sonntag, 24. Juli 2016 um 23:59 Uhr

Information: Beim KETV, Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe, Telefon: 0721-552089

Turniertelefon: siehe www.ketv.de (ab Mittwoch, 27. Juli 2016, 13 Uhr)

Auslosung: Montag 25. Juli 2016 – Die Spieltermine werden am Dienstag 26. Juli 2016

ab 10 Uhr im Internet unter www.ketv.de veröffentlicht.

Meldegebühr:

Turnierleitung:

€ 10 pro Person; bei Turnierbeginn bar direkt vor Ort an den KETV fällig

Tanja Heiß (KETV), Anja Mößner (KETV)

Die Turnierleitung behält sich wetter- oder organisatorisch

bedingte Änderungen vor

Oberschiedsrichter: Renate Artmann, Tanja Heiß, Anja Mößner (und aktuell benannte Vertreter)

Preise:

Siegerehrung:

Schirmherr:

Medaillen, Urkunden, Sachpreise, Trostpreise

Jubiläumspreise: Verlosung unter allen Tennisspieler/innen des Großfeldes,

die mindestens eine Runde ganz gespielt haben und zur Siegerehrung

und damit Verlosung persönlich anwesend sind (Sponsor: mk bikes)

Freitag, 29. Juli 2016, ca. 16 Uhr

Bürgermeister Dr. Martin Lenz

Turnierausschuss: Marc Sesemann Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Gisela von Renteln Geschäftsführerin der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Wolfgang Senn, Präsident KETV

Thomas Lutz, Jugendwart des KETV

Jürgen Hurst, Bezirksvorsitzender des BTV-Bezirk 2

Die Regierungspräsidium, Abteilung Schule und Bildung, hat die

Schüler-Tennis-Meisterschaften als schulische Veranstaltung genehmigt.

Die Aufsichtspflicht wird vom Veranstalter wahrgenommen.

Der gesamte Turnierverlauf (Spieltermine und Tableaus) wird im Internet veröffentlicht.

30-

jähriges

Jubiläum!

Große Preisverlosung

+ Abschlussparty

mit Grillen!

Karlsruher Eislaufund

Tennisverein e.V.

Kriegsstraße 300

76185 Karlsruhe

www.ketv.de

Kaiserstraße 223, 76133 Karlsruhe

www.sparkassenstiftungen-ka.de


www.klimasysteme.de

Tel. 0721 96175-0


72

Am 01. März 2016 fand die diesjährige

Generalversammlung

statt. Viele Mitglieder folgten

dem Aufruf, denn es ging, wie aus

der Einladung zu entnehmen war,

um die Weiterentwicklung des

Vereins.

Erfreulich war, dass in diesem Jahr

auch viele junge Mitglieder, sogar

Jugendliche ohne Stimmrecht, der

Versammlung beiwohnten.

Es begann mit den Berichten der

Vorstände. Die neuen Medien nutzend

überraschte Sportwart Detlef

Strebel mit einer bebilderten

Präsentation der Erfolge der Erwachsenen

Mannschaften. Nicht

weniger interessant für die Mitglieder

war die Präsentation der

Bilanzen, die wie im Vorjahr von

Marc Wurster exzellent aufbereitet

waren, erfreulicherweise mit

einem sehr positiven Ergebnis.

Somit hatten die beiden Kassenprüfer

es nicht schwer, die Entlastung

des Vorstandes herbei zu

führen.

Es folgte wie in den Jahren zuvor

die Ehrungen der langjährigen

Mitglieder, die aber leider nicht

alle persönlich anwesend waren.

Im Einzelnen waren dies für 25

Jahre Brigitte Bauer, Jürgen Ott,

Christian Pudlo, Marianne Pudlo,

Gerd Salzbrunn, 40 Jahre Dietrich

Böhringer, Wolf Kraus, 50 Jahre

Irmgard Reinsch, Jürgen Engesser,

60 Jahre Josef Neu, 65 Jahre

Dieter Hillmer.

Eine besondere Ehrung erfuhr

noch Marianne Pudlo für

ihr 25jähriges Engagement in

Clubhaus Gastronomie, was

sicherlich außergewöhnlich ist.

Was nun folgte wurde mit Spannung

erwartet, der angekündigte

Neubau des Padel Court. Exzellent

vorbereitet und vorgetragen

von Jochen Vey und Oliver Klenert,

wurde die neue Trendsportart

vorgestellt und die damit ver-


bundenen Kosten aufgelistet.

Über das Für und

Wider wurde kräftig diskutiert,

letztendlich aber

gab die Mitgliedsversammlung

ohne eine Gegenstimme,

mit ein paar

wenigen Enthaltungen

ihre Zustimmung.

Die danach vorgestellte

Budgetplanung 2016

war dann nur noch eine

Formsache.

Der Vorstand informierte

dann noch über die

Neugestaltung des Mitgliederbereichs

auf der

Terrasse, hierfür werden

extra neue Möbel angeschafft.

Mit der Maßnahme

erhoffen wir uns,

dass das gesellschaftliche

Clubleben wieder ein

bisschen aufblüht und

die Gastronomie angenommen

wird.

Wolfgang Senn

TÜRANTÜRMITIBIS

73

JETZTNEU!

Live Sportevents in

Ihrem ibis Hotel

Ihre Freunde und Verwandten übernachten im ibis Karlsruhe Hauptbahnhof

zum besonders günstigen Nachbarschaftspreis von nur 59 €*.

Und auf Sie als Bucher, wartet ein leckeres Geschenk.

IBIS KARLSRUHE HAUPTBAHNHOF

Poststraße 1 • 76137 Karlsruhe • T 0721 35 232-0 • H6965@accor.com • ibis.com/6965

* Preis pro Zimmer/Nacht, zzgl. 11 € Frühstück. Weitere Infos zu den Tarifkonditionen direkt im Hotel.

Hotel vertreten durch: Accor Hospitality Germany GmbH • Hanns-Schwindt-Straße 2 • 81829 München


Auch in diesem Jahr waren wieder viele fleißige Helfer da, die die Anlage spielbereit hergerichtet haben.

Insbesondere die Herren aus der 40er und 50er Mannschaft und die Jungs der U18, die ihren besonderen

Spaß hatten, indem sie aus allem was entsorgt wurde, Kleinholz machten, waren mit Engagement dabei.

Alle trotzten dem Regen, sodass die Plätze, wie versprochen, ab dem Nachmittag spielbereit waren, wenn

nur nicht der Regen gewesen wäre.... Mittags gab es dann heiße Wienerle von Marianne und Butterbrezen

von Renate. Allen Helfern vielen Dank.

Wolfgang Senn, Präsident

74

Der neue Mitgliederbereich auf der

Terrasse lädt Euch alle vor oder nach

dem Match zum Verweilen ein.

Genießt die sonnigen Momente des

Sommers bei einem kühlen Drink oder

einem Imbiss aus der Clubhaus-Küche.

Der Präsident


Wie schon im letzten Jahr sollte

die Saisoneröffnung 2016 wieder

mit Kindern und Erwachsenen

gemeinsam stattfinden. Marianne,

fast die komplette 1. Damenmannschaft,

ein Teil der 1.

und 2. Herrenmannschaft und

die Jugendlichen der U16/U18,

alle standen bereit, um sich um

die Spielerinnen und Spieler zu

kümmern.

Geplant waren verschiedene Stationen

Aufschlagsgeschwindigkeitsmessung,

Training mit den

1. Damen und 1. Herren, die Tennisspiele

„Himmel und Hölle“ und

„Mexiko“ und Erwachsene/Kind-

Doppel. Bei Temperaturen im einstelligen

Bereich fand sich jedoch

nur ein spielwilliger Erwachsener,

somit musste das Erwachsenen/Kind-Doppel

ausfallen. Den

Jüngeren machte das Wetter weniger

zu schaffen. Es fanden sich

20 Kinder und Nachwuchsspieler

ein, die trotz der Kälte 3 Stunden

Tennis spielten.

Parallel gab es für unsere Jüngsten

unter der Leitung von Tho-

75


mas Lutz und Oliver Seidel in

der Halle ein Kleinfeld- und ein

Doppelturnier.

Um 13.00 Uhr wurde die 1. Damenmannschaft

und die anwesenden

Spieler der Herrenmannschaften

im Clubhaus von Wolfgang

Senn vorgestellt. Hier hatten

sich mittlerweile viele Vereinsmitglieder

eingefunden, das

Clubhaus war gut gefüllt.

Einige der Mitglieder nutzten den

Nachmittag, um dann die entgegen

der Wettervorhersage trockenen

Plätze allerdings bei sehr kalten

Temperaturen zu bespielen.

Bleibt zu hoffen, dass die Saisoneröffnung

2017 unter einem besseren

(Wetter-)Stern stehen wird.

Volker Huss

76


77


ordnung

freude

verantworten

kapazität

anerkennung

hindernisse

Platzanlage | Breitensport

Jochen Vey

LK-Turniere | Schülerm

Tanja Heiß

ordn

t

ung

wissen

ordnung

willen

freude

verantworten

verkaufstalent

kapazität

JUGENDWART | TTL Tennisschule Thomas Lutz

Internationale Turniere

Andreas Reiffer

anerkennung

hindernisse

TURNIERE | SCHÜLERMEISTERSCHAFTEN Tanja Heiß

Sportbereich Jugend

Oliver Seidel

wissen

willen

verkaufstalent

Vizepräsident

Oliver Klenert

KETV-Vorstand 2015

TV-Vorstand KETV-Vorstand KETV-Vorstand 2015 2015

2015

www

5

einsatz

aufzeigen

einsatz

einsatz einsatz

erfolgaufzeigen

ideen einsatz

erfolg erfolg

ideen ideen

entwicklung

erfolg

erfolg

erpflichtung

verpflichtungideen

entwicklung entwicklung

entwicklung

verpflichtung

flichtung

dauerhaft

dauerhaft

verpflichtung

dauerhaft

talent

talent

beratung

dauerhaft

dauerhaft talent

talent

talent

beratung beratung

talent

gelegenheit beratung

gelegenheit gelegenheit

gelegenheit gelegenheit

KETV-Vorstand 2015

aufzeigen

einsatz

erfolg

ideen

Ei

Karls

und T

verpflichtung

dauerhaft

talent

Vere

Kriegsst

beratung

76185 Karl

Tel.

gelegenheit

55

Fax

59

www.ke

info@ke

verkaufstalent

verkaufstalent willen

verkaufstalent

wissen

willen

verkaufstalent wissen wissen

verkaufstalent

verkaufstalent willen

willen

wissen

wissen

hindernisse wissen

hindernisse

hindernisse verantworte

hindernisse hindernisse verantwo

verantwort

verantworte

aufzeigen

aufzeigen

EHRENPRÄSIDENT Wolfgang Dennig

Vorstand 2015

info@

aufzeigen

atz

erfolg

Karlsruher

entwicklung

g

dauerhaft

talent

beratung

76185 Karlsruhe

300

Kriegsstr.

Tel. 0721

gelegenheit

55 20 89

Fax 0721

www.ketv.de

97 32 59

info@ketv.de

freude

freude

Eislauf-

entwicklung

Verein e.V.

Tennis-

und

KETV

Karlsruher

Karlsruher

Eislaufund

Tennis-

Karlsruher

Eislaufund

Tennis- Eislauf

Verein E

Karlsruhe

Karl

2016

Eislaufund

Tennis-

Verein und e.V.

e.V. und Tennis

Kriegsstr. und T

Verein

Kriegsstr.

Verein 300

e.V.

300 Verein e.V

Vorstand

76185 Karlsruhe Vere

Kriegsstr.

76185 Karlsruhe

Kriegsstr. Kriegsstr 300

76185 Tel. 300 76185

0721 Karlsruh Kriegsst

76185 Karlsruhe 55 Tel. 20 76185 0721

Tel. 89

Tel. 0721 Kar

0

Tel. Fax 0721

55 0721 20 89

55 20 Tel.

5589

2

55 20 59 Fax

89 32 0721

Fax 97 55

Fax 0721 0

Fax www.ketv.de 0721

59 32

59

97

32 Fax

5997

3

Ehrenpräsident

59 info@ketv.de

www.ketv.de

32 www.ketv.d 97

59

Ehrenpräsident

Wolfgang Ehrenpräsident Dennig

Ehrenpräsident

www.ketv.de

info@ketv.de info@ketv.d www.k

Wolfgang Dennig

Ehrenpräsident

EhrenpräsidentWolfgang Wolfgang Dennig Dennig

info@k

Wolfgang Dennig

info@ketv.de

KETV Wolfgang | Kriegsstrasse Dennig 300 | 76185 Karlsruhe

Tel. 0721-55 20 89 | www.ketv.de | info@ketv.de

anerkennung

kapazität

anerkennung

kapazität

anerkennung

kapazität

anerkennung

Wolfgang Dennig

Ehrenpräsident

freude freude

freude

ordnung

ordnung

ordnung

ordnung

kapazität kapazität

enpräsident

lfgang Dennig

lfgang Dennig

renpräsident

VIZERÄSIDENT Oliver Klenert

Schatzmeister

Bernd Wetz

Steuerberatung|F

Marc Wurs

PRÄSIDENT Wolfgang Senn

SCHATZMEISTER Bernd Wetz

sident

Vizepräsident

Schatzmeister

Steuerberatung|Finanzbuchhaltung

lfgang

ent Präsident Senn Oliver Klenert

Präsident Vizepräsident Vizepräsident Bernd Wetz

Marc Wurster

Vizepräsident Schatzmeister Schatzmeister Schatzmeister Steuerberatung|Finanzbuchhaltung

Steuerberatung|Finanzbuchhaltu

Präsident

Vizepräsident

Schatzmeister

Steuerberatung|Finan

ang Wolfgang Senn Wolfgang Senn Senn Oliver Klenert Oliver Oliver Klenert Klenert

Bernd Wetz

Marc Wurster

Wolfgang Vizepräsident Senn Oliver Klenert

Bernd Wetz Bernd Wetz Marc Wurster Marc Wurster

Schatzmeister Bernd Wetz Steuerberatung|Finanzbuchhaltung Marc Wurste

enn Oliver Klenert

Bernd Wetz

Marc Wurster

Steuerberatung|Finanz

Marc Wurste

SPORTWART Detlef Strebel

Oliver Klenert

Vizepräsident

Wolfgang Senn

Präsident

Bernd Wetz

Schatzmeister

Steuerberatung|Finanzbuchhaltung

Marc Wurster

STEUERBERATUNG | FINANZBUCHHALTUNG Marc Wurster

Oliver Klenert

Vizepräsident

Bernd Wetz

Schatzmeister

STELLVERTR. SPORTWART Florian Baumheier

Freizeitbereich

rtwart

stellvertretender Sportwart Jugendwart

Freizeitbereich Jugend

tlef Sportwart Strebel

Florian Baumheier Thomas

Sportwart

stellvertretender stellvertretender Sportwart Sportwart Jugendwart Lutz Volker Huß

Jugendwart

Freizeitbereich J

art Detlef Sportwart

Detlef Strebel

stellvertretender Sportwart stellvertretender Sportwart Jugendwart

Strebel Florian Florian Baumheier Jugendwart

Baumheier Thomas Thomas Lutz

Freizeitbereich

Lutz Volker

Jugend

Volker Huß Huß

f Strebel Detlef Strebel Florian Baumheier Florian Baumheier Thomas LutzThomas LutzVolker Huß Volker Huß

stellvertretender Sportwart Jugendwart

Freizeitbereich Jugend

bel

Florian Baumheier Thomas Lutz Volker Huß

stellvertretender Sportwart

Detlef Strebel

Florian Baumheier

Sportwart

Florian Baumheier

Huß

Volker FREIZEITBEREICH JUGEND Volker Huss

Jugendwart

Freizeitbere

Thomas Lutz

Jugendwart

SPORTBEREICH JUGEND Oliver Seidel

Freizeitbereich Jugend

stellvertretender Sportwart

Florian Baumheier

Volker Huß

Thomas Lutz

Jugendwart

Freizeitbereich Jugend

Freizeitbereich

stellvertretender Sportwart

Thomas Lutz

PLATZANLAGE | Padel Tennis Jochen Vey

INTERNATIONALE TURNIERE Andreas Reiffer

tbereich Jugend

er Seidel

Internationale Turniere

Andreas Reiffer

Platzanlage | Breitensport

Jochen Vey

LK-Turniere | Schülermeisterschaften

Tanja Heiß

Sportbereich Sportbereich Jugend Jugend Internationale Internationale Turniere Turniere Platzanlage Platzanlage | Breitensport | Breitensport LK-Turniere LK-Turniere | Schülermeistersch

|


Liebe Mitglieder/innen,

auch in diesem Jahr können Sie wieder

günstig Ihren Ballbedarf im Club

decken. Wir haben neben den offiziellen

Turnierbällen auch einen preiswerten

Ball von Wilson mit ins Programm

aufgenommen, den Wilson US

OPEN.

Wilson Tour Germany

Einzel Dose 12,70 €

ab 5 Dosen 12,30 €/Stck

Wilson US OPEN

Preis Einzel Dose 8,00 €

ab 5 Dosen 7,50 €/Stck

Dunlop Fort Tournament

Einzel Dose 13,20

ab 5 Dosen 12,80 €/Stck

79

Die Bälle sind in der Geschäftsstelle

vorrätig und können

dort oder über

Thomas Lutz,

Tennisschule TTL,

bezogen werden.

Ihr Vorstand


Liebe Mitglieder/innen,

am 12.April 2016 um 19 Uhr war es wieder soweit, Harald

Hurst & Gunzi Heil hatten ihren Auftritt im KETV. Zum 18.

Mal begeisterten die beiden Karlsruher Urgesteine der Unterhaltungskunst

rund 100 Sponsoren, Gönner und Gäste

im Clubhaus. Man saß zusammen und schwatzte, aß Linse

mit Spatze und Saitewürscht aus der Brotschüssel, schlotzte

das ein oder andere Viertele und erfreute sich an dem,

was Hurst und Heil mitgebracht hatten.

Ihr Wolfgang Senn, Präsident


KETV

EVENTS

81

2016

Ganz NEU !!!

NeujahrsEmpfang

ab Juni – Padel Court

Beginn Medenspiele

30.

Austragungsort:

SCHÜLER

TENNIS

MEISTERSCHAFTEN

27.–29.7.2016

ANMELDESCHLUSS: 24.7.2016, 23:59 UHR

WWW.KETV.DE

Tennisanlage des KETV am Kühlen Krug, (10 Sandplätze)

Internationales

Herren-Weltranglisten

Turnier

Großer WeihnachtsMarkt

Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe (Straßenbahn-Haltestelle „Kühler Krug“)

Wettbewerbe: Einzel Doppel

DATUM

ANLASSJahrgang 08 und jünger (Kleinfeld*) Jahrgang 05 – 08

Jahrgang 06 – 07 Jahrgang 03 – 04

Jahrgang 04 – 05 Jahrgang 00 – 02

Jahrgang 02 – 03

Jahrgang 00 – 01

Änderungen vorbehalten!

17. Januar Neujahrsempfang mit Tennis-Team-Olympiade und Kleinfeldturnier

Jeweils für Mädchen und Jungen.

*Kleinfeld Donnerstag, 28. Juli 2016 ab 9:30 Uhr – Siegerehrung im Anschluss

Sonderaktion: Aufschlagwettbewerb mit Geschwindigkeitsmessung: Donnerstag, 28. Juli 2016, 16 Uhr

1. März Mitgliederhauptversammlung

Anmeldung: Ausschließlich online unter www.ketv.de

Anmeldeschluss: Sonntag, 24. Juli 2016 um 23:59 Uhr

Information: Beim KETV, Kriegsstraße 300, 76185 Karlsruhe, Telefon: 0721-552089

12. April Hurst + Turniertelefon: Heil siehe Werberveranstaltung

www.ketv.de (ab Mittwoch, 27. Juli 2016, 13 Uhr)

Auslosung: Montag 25. Juli 2016 – Die Spieltermine werden am Dienstag 26. Juli 2016

ab 10 Uhr im Internet unter www.ketv.de veröffentlicht.

24. April Saisoneröffnung

Meldegebühr: € 10 pro Person; bei Turnierbeginn bar direkt vor Ort an den KETV fällig

Turnierleitung: Tanja Heiß (KETV), Anja Mößner (KETV)

Die Turnierleitung behält sich wetter- oder organisatorisch

bedingte Änderungen vor

7. Mai Beginn Oberschiedsrichter: Renate Medenspiele

Artmann, Tanja Heiß, Anja Mößner (und aktuell benannte Vertreter)

Preise:

Medaillen, Urkunden, Sachpreise, Trostpreise

Jubiläumspreise: Verlosung unter allen Tennisspieler/innen des Großfeldes,

die mindestens eine Runde ganz gespielt haben und zur Siegerehrung

24. Juli Ende Medenspiele

und damit Verlosung persönlich anwesend sind (Sponsor: mk bikes)

Siegerehrung: Freitag, 29. Juli 2016, ca. 16 Uhr

Schirmherr: Bürgermeister Dr. Martin Lenz

27. - 29. Juli 30. Turnierausschuss: Schülermeisterschaften

Marc Sesemann Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Gisela von Renteln Geschäftsführerin der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Wolfgang Senn, Präsident KETV

Thomas Lutz, Jugendwart des KETV

14. - 21. August ITF Internationales Jürgen Hurst, Bezirksvorsitzender des Herren-Weltranglisten- BTV-Bezirk 2

Turnier MAUK OPEN KARLSRUHE

Die Regierungspräsidium, Abteilung Schule und Bildung, hat die

Schüler-Tennis-Meisterschaften als schulische Veranstaltung genehmigt.

Die Aufsichtspflicht wird vom Veranstalter wahrgenommen.

18. + 19. September Jugend-Clubmeisterschaften

Der gesamte Turnierverlauf (Spieltermine und Tableaus) wird im Internet veröffentlicht.

Karlsruher Eislaufund

Tennisverein e.V.

18. November Weinprobe mit dem Weingut Kriegsstraße 300 Axel Müller

76185 Karlsruhe

www.ketv.de

Kaiserstraße 223, 76133 Karlsruhe

www.sparkassenstiftungen-ka.de

4. Dezember Großer Weihnachtsmarkt

30-

jähriges

Jubiläum!

Große Preisverlosung

+ Abschlussparty

mit Grillen!

Karlsruher Eislauf- und Tennis-Verein e.V. | Kriegsstrasse 300 | 76185 Karlsruhe

Tel. 0721 55 20 89 | Fax 0721 59 32 97 | www.ketv.de | info@ketv.de



Beratungskompetenz seit 1968

WUPA

WUPA

Steuerberatungsgesellschaft

Rechts- und Unternehmungsberatung

WUPA Dr. Wurster & Partner

Steuerberatungsgesellschaft

WUPA Wurster & Partner

Rechtsanwalt, Steuerberater,

vereidigter Buchprüfer

Ettlinger Str. 27 | 76137 Karlsruhe

Tel. 07 21 93 10 8-0 | www.wupa.de

83

KarlsRUHE

Ihr Traum vom Eigenheim

Baufinanzierung mit der Bank unserer Stadt.

300 Jahre sind vergangen seit der traumhaften Gründung unserer Stadt. Wir helfen Ihnen

heute Ihre Träume rund um Ihre Immobilie umzusetzen. Individuell, flexibel, zuverlässig mit

professioneller TÜV-zertifizierter Beratung und niedrigen Zinsen.

Telefon 0721 9350-0

www.volksbank-karlsruhe.de



Sie finden bei uns:

• 10 Freiplätze

• 2 Hallenplätze

• ganz neu: 1 Padel-Court

• Authentisch, grosser Parkplatz Lecker & Gut

• Strassenbahnhaltestelle

Wir bieten Ihnen Original Kühler Krug Mediterrane Küche, eine wöchentlich wechselnde

Tageskarte, • Business Clubhaus Lunch mit rundem Saal einen und Service grosser der Terrasse Extraklasse

• integrierte authentischem Tennisschule Ambiente. mit Ballschule

• Schul- und Kindergarten-Kooperation

Auf Ihren Besuch

Weitere Informationen

freuen sich

finden

Chefkoch

Sie:

Paolino Fernando

und

im KETV-Clubmagazin

Oberkellner Marco

2016

Fernando.

• auf den Informationstafeln auf dem Gelände

Ristorante • unter Da Paolino www.ketv.de | Wichernstraße 5 | 76185 Karlsruhe

• in der Geschäftsstelle

Tel: 0721 / 856 636 | Email: majolinde84@yahoo.de | www.dapaolino.de

Karlsruher Eislauf- und Tennisverein eV

Kriegsstrasse 300 | 76185 Karlsruhe

Tel. 0721 55 20 89 | Fax 0721 59 32 97

www.ketv.de | info@ketv.de

Öffnungszeiten: Montag – Ruhetag, Dienstag, Freitag, Sonntag von 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 -

22.00 Uhr, Samstag von 18.00 - 22.00 Uhr | Ruhetage sind auch die beiden letzten Sonntage im Monat.

85

Ristorante

Da Paolino

Original Mediterrane Küche

wöchentlich wechselnde Tageskarte

Business Lunch

Auf Ihren Besuch freuen sich

Chefkoch Paolino Fernando und Oberkellner Marco Fernando

Wir haben für Sie geöffnet: Dienstag, Freitag, Sonntag von 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 22.00

Uhr, Samstag von 18.00 - 22.00 Uhr | Ruhetage sind Montag und die letzten beiden Sonntage

im Monat.

Ristorante Da Paolino | Marco & Paolino Fernando | Wichernstraße 5 | 76185 Karlsruhe

| Tel: 0721 / 856 636 | Email: majolinde84@yahoo.de | www.dapaolino.de



Fenster

Türen

Fassaden

Brandschutz

Sonnenschutz

Wintergärten

Carports

Ganzglasgeländer

75045 Walzbachtal • Tel. 07203 - 911 0

www.trumpf-metallbau.de •

www.schueco.de • www.sky-frame.ch

87

Reinigungstechnik

Garten-Haus-Hof

Ersatzteile | PKW-Anhänger

Forst- und Baumpflege

Wir sind Profis mit Herz und Verstand:

Rasend gerne für Sie im Einsatz !

Wir sind Profis mit Herz und Verstand:

Rasend gerne für Sie im Einsatz!

Man kann kann sagen, sagen, dass dass wir im wir positivsten im positivsten Sinne Sinne Überzeugungstäter Überzeugungstäter sind – die sind Zufriedenheit

Zufriedenheit unserer Kunden unserer ist unsere Kunden Erfolgsgarantie. ist unsere Erfolgsgarantie. Wir freuen uns auf Wir Ihren freuen Besuch! uns auf Oder

– die

besuchen Sie Ihren unseren Besuch! Online-SHOP! Oder besuchen Sie unseren Online-SHOP!

Marie-Curie-Str. 2 | 76275 Ettlingen

Tel.: 0 72 43/12 77 8 | Fax: 30 57 9

www.eble-motorgeraete.de

garten@eble-motorgeraete.de

Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag: von 8:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18:30 Uhr

Samstag (Sommer) 8:00 bis 13:00 Uhr, Samstag (Winter) 9:00 bis 13:00 Uhr


L


Sanierung in Perfektion

Seit 3Generationen Ihr Spezialist für:

•Altbausanierung

•Reparaturarbeiten

•Balkonsanierung

•Kellertrockenlegung

•Verputzarbeiten und vieles mehr

wir haben´s drauf

•Umbauarbeiten

•Bausubstanzerhaltung

•Betonsanierung

•Hofbefestigung

• Fliesenarbeiten

Windeckstraße 4

76135 Karlsruhe

Telefon 0721 863441

Telefax 0721 865274

www.eisenmenger-bau.de

Individuelle Beratung -alles aus einer Hand

89



Der Pinguin. Sein strenges

schwarz-weißes Federkleid und

seine aufrechte Haltung erinnern

an einen festlichen Frack.

Gepfegte Unterhaltung.

Auf eine erfolgreiche Tennissaison 2016.

Fair Play ist ein Grundsatz, nach dem wir handeln. Darum beraten

wir Sie stets umfassend, ehrlich und transparent. Gerne

auch in Ihrer BW-Bank Filiale Karlsruhe, Friedrichsplatz 1– 3,

76133 Karlsruhe, Telefon 0721 142-24710 oder im Internet.

www.bw-bank.de

Baden-Württembergische Bank


himmlisch herb

herb

hoepfner.de

BIERSPEZIALITÄTEN AUS DER BURG

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine