Juni 2020 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Juni 2020


Das Rathaus informiert

3

Liebe Leserinnen und Leser,

Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat unser Land sowie die ganze Welt fest im

Griff.

Wer hätte zu Jahresbeginn gedacht, dass wir Schulen und Kitas sowie

Fabriken vorübergehend schließen müssen sowie ganze Wirtschaftszweige

für mehrere Wochen annähernd stilllegen müssen

(u. a. Gastronomie).

Für Senioren- und Behinderteneinrichtungen sowie Krankenhäuser

gelten nach wie vor strikte Besuchsbeschränkungen.

Gesichtsmasken, mit den man früher nur in Ostasien sowie im Krankenhaus

bzw. beim Zahnarzt in Berührung kam, sind nunmehr zur

Pflicht bei vielen täglichen Abläufen geworden.

Deutschland ist bisher im internationalen Vergleich eher glimpflich

durch die Pandemie gekommen. In manchen Bevölkerungsgruppen

nährt dieser Umstand den Verdacht, dass die von den Regierungen

angeordneten Maßnahmen völlig übertrieben waren. Motto:

es ist ja halb so schlimm und alles gut gegangen.

Allen, welche das glauben, sei geraten, sich mit Berichten aus dem

nahen Norditalien oder Ostfrankreich (Elsaß) auseinander zu setzen.

Oder New York. Alles Gegenden in hochentwickelten Staaten.

Dort mussten sog. Ethikkommissionen entscheiden, welche schwer

erkrankten Menschen an eines der knappen Beatmungsgeräte angeschlossen

werden – und welche nicht. Eine Horrorvorstellung

bzw. ein unauflösliches menschliches Dilemma.

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu

schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt – Artikel 1

Grundgesetz.

Gewiss – je länger die Einschränkungen andauern, je mehr machen

diese mürbe. Uns „auf dem Land“ geht es noch vergleichsweise

gut. Hoffen wir, dass wir nach und nach unser „altes“ Leben wieder

zurück bekommen.

Bei allen Verboten bzw. Geboten kommt es letztlich auf die Vernunft

des Einzelnen an. Zeigen wir uns weiterhin solidarisch.

Hoffen wir auf ein Ausbleiben einer „zweiten Welle“ bzw. dass diese

beherrschbar – gerade auch für unser gutes Gesundheitssystem

bleibt.

Im internationalen Vergleich wird der bisher glimpfliche Verlauf der

Pandemie in Deutschland interessiert bzw. erstaunt zur Kenntnis

genommen.

Lassen Sie uns weiter mit Respekt vor dem Virus, aber auch mit

Zuversicht und Gelassenheit in die vor uns liegende Sommerzeit

gehen. Machen wir das Beste aus der Situation. Eine gute Gelegenheit,

die eigene Heimat bzw. nähere Umgebung kennenzulernen,

wenn Reisen in weit entfernte Länder evtl. schwierig sind.

Franken, Bayern und ganz Deutschland bieten für Urlauber viele

Möglichkeiten – für viele Geschmäcker.

Konstituierende Sitzung des Gemeinderates am 05. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Sitzung in der Aula der

Grund- und Mittelschule Büchenbach statt. In einer kurzen Rede

begrüßte Bürgermeister Bauz alle neu- bzw. wiedergewählten Mitglieder

des Gemeinderates und skizzierte die aus heutiger Sicht

wichtigsten Aufgaben der Gemeindeentwicklung für die nächsten

Jahre.

Der Gemeinderat ist die entscheidende Instanz für die Entwicklung

bzw. Gestaltung des Gemeinwesens vor Ort. Als Repräsentativorgan

trifft er Entscheidungen stellvertretend für alle Bürgerinnen

und Bürger.

Nachhaltigkeit – lt. Wikipedia ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung,

bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung

durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der

beteiligten Systeme gewährleistet ist.

Neben den kommunalen Pflichtaufgaben, welche vorrangig zu

bearbeiten sind, tragen jedoch gerade auch die sog. freiwilligen

Aufgaben (u. a. Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, Kultur, Seniorenarbeit)

in hohem Maße zu einem guten Lebensgefühl einer örtlichen

Gemeinschaft bei.

Folgende größere Projekte sollen in den kommenden Jahren angegangen

bzw. fertiggestellt werden:

• Vollendung Sanierungsbereich Siedlerplatz, Kirchenstraße

• Fertigstellung Dorfgemeinschaftshaus Aurau

• Neubau BRK-Tagesstätte am Hans-Lederer-Weg als intergeneratives

Projekt für Jung und Alt mit Bau Wegeverbindung für Breitenloher

Straße

• Abwasserbeseitigung: Auflassung der Kläranlagen Büchenbach

und Aurau

• Entwicklung Grünzug mit Weiterbau Geh- und Radweg Jordantal

• Weitere Fuß- und Radwegeprojekte im gesamten Gemeindegebiet

• Erneuerung Außenanlagen Parkplätze an der Sporthalle, Erschließung

Baugrundstück für den Neubau der Montessorischule

• Einstieg in den kommunalen Wohnungsbau.

Neben den „größeren“ Projekten gibt es viele „kleinere“ Aufgaben

in allen Dörfern und Weilern der Gemeinde. Wichtige Grundlage

der Gemeindeentwicklung ist eine nachhaltige Finanzpolitik.

Vereidigung der neu gewählten Gemeinderatsmitglieder

Der Erste Bürgermeister vereidigt die fünf neuen Gemeinderäte.

Es sind:

• Ingrid Karg

Grüne

• Susanne Grüner Grüne

• Markus Hempfling Grüne

• Britta Tänzer

UWG

• Bernd Hochreuther UWG.

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Juni 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der Juli-Ausgabe ab:

30. Juni 2020


4 Das Rathaus informiert

Alle neu gewählten Gemeinderatsmitglieder sind in der ersten –

nach ihrer Berufung – stattfindenden öffentlichen Sitzung in feierlicher

Form zu vereidigen. Die Eidesformel lautet:

„Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik

Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern. Ich schwöre,

den Gesetzen gehorsam zu sein und meine Amtspflichten gewissenhaft

zu erfüllen. Ich schwöre, die Rechte der Selbstverwaltung

zu wahren und ihren Pflichten nachzukommen, so wahr mir

Gott helfe.“

Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts

Auf Antrag der UWG wird das Sitzungsgeld bei 30,-- € belassen. Mit

21:0 beschlossen.

Auf Antrag der SPD wird die Anzahl der Ausschussmitglieder im

Grundstücks-, Bau- und Umweltausschuss, im Hauptverwaltungsund

Finanzausschuss, im Ausschuss für Schule, Kultur, Soziales,

Sport, Jugend und Familie sowie im Ferienausschuss auf sieben

Mitglieder (bisher acht) zzgl. Bürgermeister als Vorsitzenden festgelegt

(Begründung: Spiegelbildlichkeit des Wahlergebnisses. Mit

13:8 Stimmen beschlossen.

Der Antrag der CSU auf Abschaffung des Amtes eines weiteren

Stellvertreters des Bürgermeisters (Dritter Bürgermeister) wurde

mit 6:15 Stimmen abgelehnt.

Die Satzung wurde mit 15:6 Stimmen vom Gemeinderat beschlossen

und ersetzt die bisherige aus dem Jahr 2014.

Geschäftsordnung für den Gemeinderat uns einer Ausschüsse

2020 – 2026

Der Entwurf zur Geschäftsordnung für den Gemeinderat und seine

Ausschüsse 2020 – 2026 wird den Gemeinderäten vorgelegt und

vorgestellt.

Antrag der Partei Grüne auf Einführung

einer Bürgerfragestunde

Gemeinderätin Karg erläutert den Antrag der Grünen-Fraktion. Sie

möchte mit nachfolgender Begründung, eine Bürgerfragestunde

einführen:

In den Räten werden Entscheidungen getroffen, die nicht immer

gleich nachvollziehbar sind, gleichzeitig sind wir als kommunale

Politiker/innen unseren Bürger/innen gegenüber rechenschaftspflichtig

und müssen unser Abstimmungsverhalten erklären. Um

leichter in den Dialog zwischen Bürger/in und Gemeinderat zu

kommen, kann eine Bürgerfragestunde vor der Sitzung ein sinnvolles

Instrument sein.“

Nach Aussprache soll eine regelmäßige Bürgerfragestunde im

Rahmen der sog. Fraktionsvorsitzendenbesprechungen einmal

monatlich angeboten werden. Die Termine werden entsprechend

veröffentlicht. Nach Erörterung weiterer Regelungen der Geschäftsordnung

wird die Beschlussfassung hierzu auf die nächste

Gemeinderatssitzung am 26. Mai 2020 verschoben.

Wahl des Stellvertreters des Ersten Bürgermeisters (Zweiter

Bürgermreister) und ggf. Vereidigung

Der Gemeinderat wählt aus seiner Mitte für die Dauer seiner Wahlzeit

einen oder zwei weitere Bürgermeister. Die weiteren Bürgermeister

sind Ehrenbeamte der Gemeinde (Art. 35 Abs. 1 GO).

Zum weiteren Bürgermeister sind die ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder

wählbar, welche die Voraussetzungen für die Wahl

zum Ersten Bürgermeister erfüllen.

Die Wahl findet in geheimer Abstimmung statt.

Die SPD-Fraktion schlägt den bisherigen 2. Bürgermeister Hans

Martin vor. Die CSU-Fraktion schlägt Gemeinderat Christian Wild

vor. Den Wahlausschuss bilden Frau Martina Hechtel und Herr Mario

Gersler von der Verwaltung.

Die Wahl findet geheim statt. Nach erfolgter Wahl werden die

Stimmzettel der Wahlurne entnommen und auf ihre Gültigkeit geprüft.

Es erfolgt die Auszählung der Stimmen.

Gemeinderat Hans Martin erhält 15 Stimmen und Gemeinderat

Christian Wild erhält 6 Stimmen.

Somit ist Herr Hans Martin als Zweiter Bürgermeister wiedergewählt.

Wahl des weiteren Stellvertreters des Ersten Bürgermeisters

(Dritter Bürgermeister) und ggf. Vereidigung

Der Gemeinderat muss einen weiteren Bürgermeister wählen. Ob

er einen oder zwei weitere Bürgermeister wählt, steht in seinem

Ermessen.

Die zugrunde liegende Entscheidung, ob eine Gemeinde einen

oder zwei weitere Bürgermeister haben soll, kann durch einen einfachen

Gemeinderatsbeschluss erfolgen.

Nach § 5 der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts

ist ein weiterer Stellvertreter zu wählen.

Für die Wahl eines Dritten Bürgermeisters gelten die gleichen

Grundsätze wie für die Wahl des Zweiten Bürgermeisters.

Die Fraktion der Grünen schlägt Frau Irene Schinkel (bisherige 3.

Bürgermeisterin) vor. Die UWG-Fraktion schlägt ebenso Frau Irene

Schinkel vor. Weitere Vorschläge ergehen nicht.

Die Wahl findet geheim statt. Nach erfolgter Wahl werden die

Stimmzettel der Wahlurne entnommen und auf ihre Gültigkeit geprüft.

Es erfolgt die Auszählung der Stimmen.

Gemeinderätin Irene Schinkel erhält 15 Stimmen. Es gibt 6 Nein-

Stimmen. Somit ist Frau Irene Schinkel als Dritte Bürgermeisterin

wiedergewählt.

Bekanntgabe der Fraktionsvorsitzenden

bzw. deren Stellvertreter

Von den Fraktionen werden folgende Mitglieder des Gemeinderates

als Fraktionsvorsitzende bzw. deren Stellvertreter benannt:

Vorsitzende/r

Stellvertreter/in

CSU Oliver Rabe Matthias Nachtrab

GRÜNE Ingrid Karg Markus Hempfling

SPD Robert Schuster Thomas Schulz

UWG Elke Dechet Roland Gräfensteiner

Bildung Rechnungsprüfungsausschuss mit Beschluss über

dessen Vorsitzenden und Stellvertreter

Der Rechnungsprüfungsausschuss besteht in Büchenbach aus

dem Vorsitzenden und fünf ehrenamtlichen Mitgliedern (§ 2 Abs.

1 Buchst. d der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts).

Den Vorsitz führt ein vom Gemeinderat

bestimmtes ehrenamtliches Gemeinderatsmitglied.


Das Rathaus informiert

5

Die Sitze werden nach dem Verfahren Hare-Niemeyer verteilt (§ 7

Abs. 1 Satz 2 der Geschäftsordnung des Gemeinderates).

Bei sechs Mitgliedern ergibt sich folgende Sitzverteilung:

CSU: 2 Sitze

GRÜNE: 1 Sitz

SPD: 1 Sitz

UWG: 2 Sitze

Dem Rechnungsprüfungsausschuss sollen künftig folgende Mitglieder

angehören:

Mitglied

Stellvertreter

CSU Beate Adolphi Christian Wild

CSU Matthias Nachtrab Oliver Rabe

Grüne Markus Hempfling Susanne Grüner

SPD Irene Schinkel Thomas Schulz

UWG Bernd Hochreuther Elke Dechet

UWG Roland Gräfensteiner Norbert Dörfler

Als Vorsitzender bzw. Stellvertreter des Rechnungsprüfungsausschusses

werden folgende Personen ernannt:

Vorsitzender

Stellvertreter

Matthias Nachtrab Roland Gräfensteiner

Einstimmig beschlossen.

Berufung von Verbandsräten

Zweckverband zur Wasserversorgung der Büchenbach-Aurach-Gruppe

Neben unserer Gemeinde Büchenbach sind die Nachbarkommunen

Roth und Georgensgmünd Verbandsmitglieder. Auf Büchenbach

als größtem Verbandsmitglied entfallen neben dem amtierenden

Bürgermeister sieben weitere Verbandsräte.

Die Sitze werden nach dem Verfahren Hare-Niemeyer verteilt (analog

§ 7 Abs. 1 Satz 2 der Geschäftsordnung des Gemeinderates).

Bei sieben Mitgliedern ergibt sich folgende Sitzverteilung:

CSU: 2 Verbandsräte

GRÜNE: 1 Verbandsrat

SPD: 1 Verbandsrat

UWG: 3 Verbandsräte

Es werden folgende Personen als Verbandsräte in die Verbandsversammlung

des Zweckverbands Büchenbach-Aurach-Gruppe

berufen:

Verbandsrat

Stellvertreter

· Oliver Rabe, · Matthias Nachtrab,

Wasserrunzel 8a Rother Str. 7

· Christian Wild, · Beate Adolphi,

Aurauer Hauptstr. 16 Tannenstr. 1

· Gerhard Karg, · Alex Grüner,

Am Langenmoos 43 Waldstr. 6

· Bernd Granditzki, · Hans-Joachim Klooß,

Breitenlohe 26

Obere Bahnhofstr. 23a

· Hans Martin, · Gerhard Winter,

Breitenlohe 6 Schloßstr. 3

· Norbert Dörfler, · Alexander Loos,

Wiesenstr. 12

Marsstr. 8a

· Dr. Ralf Schöneck, · Roland Gräfensteiner,

Schlehenweg 12 Zum Hirschenbuck 10

Einstimmig beschlossen.

Zweckverband zur Wasserversorgung

der Heidenberg-Gruppe

Neben der Gemeinde Büchenbach mit Sitz des Wasserwerkes in

Götzenreuth sind die Gemeinden Kammerstein und Abenberg Verbandsmitglieder.

Das Verbandsmitglied Büchenbach entsendet somit den Ersten

Bürgermeister sowie zwei weitere Verbandsräte in die Verbandsversammlung

des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Heidenberg-Gruppe.

Es werden folgende Personen als Verbandsrat in die Verbandsversammlung

des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Heidenberg-Gruppe

entsandt:

Verbandsrat

Stellvertreter

Ewald Rühl, Neumühle 9 Julia Pöschl, Buchenstr. 5

Heinrich Sommer jun., Buchenstr. 9 Beate Adolphi, Tannenstr. 1

Einstimmig beschlossen.

Zweckverband zur Abwasserbeseitigung Aurachtal

Gemäß § 7 Abs. 1 der Verbandssatzung des Zweckverbands zur Abwasserbeseitigung

Aurachtal besteht die Verbandsversammlung

aus dem Verbandsvorsitzenden und den übrigen Verbandsräten.

Sie setzt sich daher aus den beiden Ersten Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden

Kammerstein und Büchenbach sowie zusätzlich

je drei Verbandsräten pro Mitgliedsgemeinde zusammen. Die Zahl

der Mitglieder der Verbandsversammlung wird auf acht begrenzt.

Jedes Verbandsmitglied stellt vier Verbandsräte.

Neben dem Ersten Bürgermeister sind noch drei Verbandsräte in

die Verbandsversammlung zu berufen.

Verbandsrat

Stellvertreter

· Christian Wild, · Beate Adolphi,

Aurauer Hauptstr. 16 Tannenstr. 1

· Hans Martin, · Gerhard Winter,

Breitenlohe 6 Schloßstr. 3

· Hans-Joachim Klooß, · Ewald Rühl,

Obere Bahnhofstr. 23a Neumühle 9

Einstimmig beschlossen.

Bildung von Arbeitskreisen

Jugendbeauftragte

Partei Jugendbeauftragte/r Stellvertreter/in

CSU Johannes Reich Ingo Heyder

GRÜNE Susanne Grüner

Ingrid Karg

SPD Thomas Schulz Robert Schuster

UWG Bernd Hochreuther Britta Tänzer

Einstimmig beschlossen.

Feuerwehr

Partei Beauftragte/r Vertreter/in

CSU Oliver Rabe Matthias Nachtrab

GRÜNE Markus Hempfling Ingrid Karg

SPD Robert Schuster Thomas Schulz

UWG Elke Dechet Hans Martin

Einstimmig beschlossen.


6 Das Rathaus informiert

Senioren

Partei Beauftragte/r Stellvertreter/in

CSU Beate Adolphi Christian Wild

GRÜNE Ingrid Karg

Susanne Grüner

SPD Irene Schinkel Robert Schuster

UWG Susanne Vöckler Elke Dechet

Einstimmig beschlossen.

Neubestellung des Ersten Bürgermeisters zum Eheschließungs-Standesbeamten

Der Erste Bürgermeister ist gemäß § 2 Abs. 3 Satz 1 der Verordnung

zur Ausführung des Personenstandsgesetzes (AVPStG) zum Standesbeamten

bestellt, dessen Aufgabenbereich auf die Vornahme

von Eheschließungen und Begründung von Lebenspartnerschaften

beschränkt ist.

Nach § 3 Abs. 3 AVPStG erlischt die Bestellung des Bürgermeisters

spätestens mit Ablauf seiner Amtszeit.

Mit Beginn der nächsten Amtszeit zum 01.05.2020 ist daher eine erneute

Beschlussfassung erforderlich, dass die Bestellung des Ersten

Bürgermeisters zum Standesbeamten für Eheschließungen und

Begründung von Lebenspartnerschaften weiter gilt.

Einstimmig beschlossen.

Erlass der Benutzungsentgelte für den Besuch der gemeindlichen

Mittagsbetreuung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 13.12.2016 die Satzung

für die Benutzung der Mittagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule

Büchenbach beschlossen. Diese ist zum 01.01.2017 in Kraft

getreten.

Demnach handelt es sich bei der Mittagsbetreuung zwar um eine

öffentliche Einrichtung, die Erhebung der Benutzungsentgelte erfolgt

aufgrund privatrechtlicher Vereinbarung.

Die monatlichen Entgelte betragen für die

- normale Mittagsbetreuung von 11.00 bis 14.30 Uhr: 51,00 €

- verlängerte Mittagsbetreuung von 11.00 bis 16.00 Uhr: 71,00 €

Hinzu kommt ein monatliches Spielgeld in Höhe von 2,50 €.

Insgesamt geht es um ca. 3.000,-- € monatlich.

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wurde die gemeindliche Mittagsbetreuung

ab dem 16.03.2020 geschlossen. Es existiert nur

eine sog. Notfallbetreuung für Kinder, deren Eltern keine Betreuungsmöglichkeiten

haben. Derzeit werden 1 – 2 Kinder täglich betreut.

Beschlussvorschlag:

Die Benutzungsentgelte für den Besuch der gemeindlichen Mittagsbetreuungseinrichtung

wird für die Monate April, Mai und Juni

2020 erlassen. Die Entgelte werden von der Gemeinde Büchenbach

beim Freistaat Bayern beantragt. Wenn eine Betreuung stattfindet,

muss das Entgelt von den Eltern entrichtet werden.

Einstimmig beschlossen.

Bestätigung Kommandantenwahl

Freiwillige Feuerwehr Ottersdorf

Am Samstag, 7. März 2020, fand im Landgasthof Kraft in Kühedorf

die Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottersdorf zur

Wahl des Kommandanten und dessen Stellvertreter statt.

Diese brachten folgendes Ergebnis:

Kommandant:

Herr Ingo Gerhard Heyder, Rother Straße 7, 91186 Büchenbach

Stellvertretender Kommandant:

Herr Paul Epner, Schwabacher Straße 7, 91186 Büchenbach

Der Gemeinderat hat die Kommandantenwahl der Freiwilligen

Feuerwehr Ottersdorf einstimmig unter der Maßgabe bestätigt,

dass, soweit noch nicht geschehen, zeitnah der Lehrgang „Leiter

einer Feuerwehr“ mit Erfolg zu besuchen ist.

Umstellung auf digitale Technik: Anbindung von acht Abwasserpumpwerken

– Auftragsvergabe

Seitens der Deutschen Telekom werden derzeit die analogen Telefonanschlüsse

auf digitale Anschlüsse umgestellt.

Aufgrund dessen muss auch die Steuerung unserer acht Entwässerungspumpwerke

auf die digitale Technik umgestellt werden.

Die ersten Pumpwerke im Gemeindegebiet sind bereits seit 1999

in Betrieb.

Es soll zudem am Bauhof eine Zentrale eingerichtet werden, mit

der alle Pumpwerke im Gemeindegebiet verbunden werden.

Alle relevanten Daten können dann in der Zentrale abgerufen werden,

so dass das Betreuungspersonal nicht mehr so oft vor Ort die

Überprüfung der Pumpwerke vornehmen muss.

Für die Durchführung der genannten Arbeiten wurden fünf Firmen

zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Drei Firmen haben ein Angebot bei der Gemeinde eingereicht.

Der Prüfung der Angebote hatte folgendes Ergebnis:

1. Fa. Hofmockel, Rohr: 40.994,55 €.

Weitere Anbieter verlangten für die ausgeschriebene Leistung

42.216,51 € bzw. 64.689,58 €.

Der Auftrag wurde mit 20:1 Stimmen an die Fa. Hofmockl, Rohr vergeben.

Eine schöne Pfingst- und Familienzeit wünscht Ihnen – trotz Corona-

Beschränkungen

Untere Bahnhofstr. 18 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 21 36

Vorerst nur mit Termin!

Mo. Di. Fr.

Mittwoch

Donnerstag

Samstag

8.30 - 18.00 Uhr

8.30 - 17.00 Uhr

9.30 - 19.00 Uhr

8.00 - 13.00 Uhr

Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister


Das Rathaus informiert

7

Beim Gassi gehen Hunde anleinen

Sie kommt wieder, die Zeit, in der Hundehalter gebeten werden,

den Hund beim Spaziergang an die Leine zu nehmen. Ist das wirklich

notwendig? Die Jägervereinigung Schwabach-Roth möchte

hier aufklären.

Während der Brut- und Setzzeit, also vom 1. März bis Ende Juli

(Setzzeit des Haarwildes: 1. März bis 15. Juli; Brutzeit des Federwildes:

1. April bis 15. Juli) erwacht die Natur und es entsteht neues

Leben in ihr. Während dieser Zeit sollte es selbstverständlich sein,

die Hunde beim Spaziergang an die Leine zu nehmen.

Meinungen wie „Hier gibt es keine Wildtiere“, „Enten brüten eh

nicht da, wo Hunde sind“ berücksichtigen leider nicht die Tatsache,

dass freilaufende Hunde abseits von Wegen für eine Beunruhigung

sorgen.

Gebüsche, Wald- und Feldränder sowie Flächen entlang eines

Bachlaufes sind Kinderstuben zahlreicher Wildtiere, die es zu schützen

gilt. Ein hohes Maß an Beunruhigung kann auch für trächtige

Tiere ein großes Problem darstellen. Es ist nicht selten der Fall, dass

ein hochtragendes Reh bei der Flucht zu Fall kommt und sich erheblich

verletzt oder ein Opfer von Hunden wird. Endet die Flucht

auf einer nahgelegenen Straße, besteht zusätzlich eine Gefahr für

den Menschen.

Man sollte sich bewusst sein, dass die Aufzucht der Jungtiere eine

sehr heikle Zeit ist, in der auch Störungen möglichst zu vermeiden

sind und die weit in die zweite Jahreshälfte hineindauert. Werden

Elterntiere gestört, kann dies dazu führen, dass der Nachwuchs

nicht optimal versorgt werden kann. Die unerfahrenen Jungtiere

selbst sind wegen fehlender Erfahrung und wegen ihrer Neugierde

nahezu schutzlos.

Die Gemeindeverwaltung

Zweckverband investiert in Erneuerung der Transportleitung

Büchenbach – Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Büchenbach-Aurach-Gruppe

erneuert momentan auf einer Länge

von 1.300 Metern die aus dem Jahre 1965 stammende Transportleitung

zwischen Breitenlohe und Aurau auf Höhe der Hebresmühle.

Am 21.11.2019 hat die Verbandsversammlung aufgrund der Tatsache,

dass die Gummidichtungen porös werden und dadurch Rohrundichtigkeiten

verursachen, die Sanierung von ca. 1.300 Meter

Transport-Wasserleitung DN 200 mit dem System Primus Line der

Fa. Rädlinger aus Cham beschlossen. Der Bauabschnitt erstreckt

sich von Breitenlohe Süd Waldstück bis Ortsanfang Aurau Ost. Ein

Tücker im Bereich der Aurachquerung wird mit saniert. Allein auf

den 1.300 Metern werden 260 potentiell defekte Muffen beseitigt.

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf ca. 220.000 Euro

(Tiefbau + Primusline). Der Primusline ist ein Gewebeschlauch mit

PE-Ummantelung. Dieser wird maschinell in die alten Rohre eingezogen

und nutzt diese als Schutzrohr. Es sind auf der ganzen Strecke

nur insgesamt 7 Einzugsbaugruben notwendig. Die Tiefbauarbeiten

werden von der Fa. Raum Roth/Eckersmühlen erledigt. Seit

2018 wurden insgesamt schon 2,7 km AZ-Leitung mit verschiedenen

Maßnahmen saniert. Insgesamt wurden 540 Muffen beseitigt.

Die vor über 50 Jahren verlegten Rohre sind jeweils lediglich vier

Meter lang und werden über Muffen mit Gummidichtungen verbunden.

Diese maroden Dichtungen machen dem Zweckverband Sorgen

und führen immer wieder zu kostspieligen Wasserrohrbrüchen.

Die Gesamtkosten für 2.700 Meter Leitungserneuerung seit 2018

betragen ca. 500.000,00 € und somit ca. 185,00 € pro laufenden

Meter neuer Rohrleitung.

Die gesamten Maßnahmen und die Bauüberwachung wurden von

den Mitarbeitern/innen des Zweckverbandes ohne Einbezug eines

dritten geplant und realisiert. Der Rohrleitungsbau wurde ebenfalls

von den Mitarbeitern erledigt, was eine erhebliche Kostenund

Zeiteinsparung bedeutet. Nur so war es möglich, in so kurzer

Zeit eine solche Strecke zu sanieren.

Der Büchenbacher Bürgermeister und Vorsitzende des Zweckverbandes

Helmut Bauz informierte sich kürzlich vor Ort an der

Baustelle in der Nähe der Hebresmühle mit dem Geschäftsführer

Sebastian Rother und Wassermeister Herbert Schmidt über den

Verlauf der Bauarbeiten.

Diese sollen bis Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Für die kommenden

Jahre sind weitere Leitungserneuerungen im Bereich östlich

von Asbach sowie zwischen Asbach und Rothaurach geplant.

Gmd. Büchenbach


8 Aus den Kirchengemeinden / Geburstage und Jubiläen

Seit 17. Mai wieder öffentliche Gottesdienste

in evangelischen St. Willibaldkirchen

Die Behörden haben es ermöglicht, dass Menschen wieder zu

Gottesdiensten in die Kirche kommen können – unter Beachtung

derzeit geltender Hygiene-Vorschriften und Verhaltensregeln. Seit

dem 17. Mai können darum auch in der evangelischen Willibaldkirche

wieder Gläubige den Gottesdienst mitfeiern. Vor allem für

Menschen ohne Internetzugang eine wichtige Entwicklung!

Aufgrund der anhaltenden Coronapandemie ist der Kirchgang

mit Besonderheiten verbunden: Das Tragen einer Mund-Nasen-

Schutzmaske ist verpflichtende Voraussetzung. Zudem sind beim

Betreten der Kirche die Hände zu desinfizieren. Eine entsprechende

Möglichkeit wird am Kircheneingang bereitgehalten. Menschen,

die an Symptomen einer Atemwegsinfektion leiden, dürfen nicht

am Gottesdienst teilnehmen.

In der Kirche selbst sind Sitzplätze markiert, die eingenommen

werden können. Auf diese Weise wird der gebotene Abstand zu anderen

Gottesdienstteilnehmern gewährleistet. Helfer der Kirchengemeinde

sind bei der Platzwahl gerne behilflich. Menschen, die

einen gemeinsamen Hausstand bilden, dürfen zusammensitzen.

Der Kirchenvorstand empfiehlt, möglichst frühzeitig zur Kirche zu

kommen, da das Betreten der Kirche nur einzeln erfolgen kann und

somit mit etwas höherem Zeitaufwand zu rechnen ist, bis alle ihren

Platz eingenommen haben.

Abendmahlsfeiern werden bis auf weiteres nicht stattfinden. Weitere

Gottesdienste wie Taufen oder Trauungen sind unter den oben

genannten Rahmenbedingungen möglich. Auskünfte dazu erhalten

Sie im Pfarramt unter 09171-97620.

Trotz der Auflagen und Beschränkungen freuen wir uns, in unserer

Kirche wieder Menschen zu öffentlichen Gottesdiensten begrüßen

zu können. Außerdem sind wir dankbar für die Möglichkeit der

Live-Übertragung ins Internet auf www.youtube.com/deinekirche,

die uns während der veranstaltungslosen Zeit wertvolle Dienste

geleistet hat und dies nach wie vor tut.

Mario Ertel

GEBURTSTAGE

90. Geburtstag

Anneliese Reinwald

Vielen Dank

Für die vielen Glückwünsche anlässlich meines

90. Geburtstag, möchte ich mich

ganz herzlich bedanken!

Anneliese Reinwald, Büchenbach.

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen


Aus den Vereinen

9

Trotz Corona: Gymnastik – jederzeit und überall möglich!

Unser kurzes Trainingsprogramm für zu Hause

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

Gerade in Zeiten, in denen aufgrund von Beschränkungen oder

aufgrund von eigenen Verletzungen Sport und Bewegung nur eingeschränkt

möglich ist, ist es besonders wichtig trotzdem aktiv zu

bleiben und zu trainieren.

Gymnastik wirkt wie ein kleiner Jungbrunnen. Sie kräftigt die einzelnen

Muskeln im Körper, macht sie beweglicher, fördert das Zusammenspiel

zwischen den Muskelgruppen.

Rücken, Nacken, Arme, Beine - ein gutes Gymnastikprogramm beansprucht

natürlich alle Körperbereiche. Gleichzeitig kann sich jeder

aber seine eigenen Schwerpunkte setzen, die ihm besonders

wichtig sind.

Worauf es hier ankommt, ist die „Regelmäßigkeit“.

Etwa fünfzehn Minuten reichen für eine Trainingseinheit. Am besten,

Sie machen Ihre Übungen immer zu einem festen Zeitpunkt,

zum Beispiel vor dem Frühstück oder während Sie Nachrichten sehen.

Ein tägliches Training ist neben positiven Effekten für den Körper

auch für die Seele gut.

Das Seniorenbüro der Gemeinde Büchenbach (Ariane Winter) und

der TV21 Büchenbach Abt. Fit und Gesund (Harald Heubusch) haben

in Zusammenarbeit ein kurzes Trainingsprogramm zusammengestellt.

Kurzes Trainingsprogramm für zu Hause

• Hockergymnastik

• Kräftigungsübungen im Stand

• Funktionelle Gymnastik auf der Matte

Unseren Flyer finden Sie in der Auslage im Rathaus

und auf den Websites der Gemeinde Büchenbach

www.buechenbach.de/leben-wohnen/senioren/selbstbestimmtes-leben-im-alter

und dem TV21 Büchenbach www.tv-buechenbach.de.

Wir wünschen Euch und Euren Familien weiterhin viel Gesundheit,

Kraft und einen starken Zusammenhalt in dieser für uns alle so anspruchsvollen

Zeit.

Viele Grüße und Spaß an den Übungen wünschen

Ariane Winter und Harald Heubusch

Bleiben Sie fit und gesund!

Wichtige Information!

Hiermit möchte ich allen Lesern mitteilen, dass

das Sommerfest der Feuerwehr Ottersdorf am

08.08.2020 aus gegebenem Anlass (Convid-19)

nicht stattfindet und es wird auch zu keinem späteren

Zeitpunkt nachgeholt.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Helmrich, Vorstand

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf

...dein Fitness &

Sportanbieter!


10 Aus den Vereinen

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Langjährige Mitglieder in den wohlverdienten Vereinsruhestand

verabschiedet.

Nachdem sich unser erster Vorstand, der dritte Vorstand und der

Kassier bei der Generalversammlung zur Wahl nicht mehr zur Verfügung

stellten, sind diese aus ihren Ämtern ausgeschieden.

Schweren Herzens müssen wir nun auf diese erfahrenen Mitglieder

in Ihren Führungspositionen die sie inne hatten verzichten. Wir

sind aber besten Mutes, dass ihre Nachfolger die Lücke die Sie hinterlassen,

schließen werden.

Unser erster Vorstand Heinz Kunkel hat sich nach vielen Jahren in

denen er zum Wohle des Vereines tätig war von seinem Posten zurückgezogen.

Er war seit 2008 unser erster Vorstand, davor zweiter

Vorstand und zweiter Fahnenträger. Als unser Vereinsschreiner hat

er maßgeblich am Umbau des Schützenheimes mitgewirkt. Hier ist

besonders die Vergrößerung des Vereinsheimes, die Umstellung

auf elektronische Schießstände, Anbau der Umkleidekabine, Errichtung

eines Schützenbüros und die Herstellung einer imposanten

Königstafel zu erwähnen.

Unser Kassier Alfred Irtenkauf hat sich aus Altersgründen entschlossen

das Amt des ersten Kassier in jünger Hände abzugeben.

Alfred war seit 1999 erster Kassier, davor zweiter Kassier, Kassenrevisor

und Pressereferent. Sobald Alfred gerufen wurde war und

ist er auch jederzeit bereit andere Tätigkeiten zu übernehmen. Z. B.

Getränkebestellungen, Arbeitsdienste um nur Einige zu erwähnen.

Außerdem hat er sich bereit erklärt die erste Kassiererin als zweiter

Kassier die nächsten Jahre zu unterstützen.

Unser dritter Vorstand und Ausschussmitglied Peter Demuth, der

das Amt seit 2008 inne hatte, ist nun auch im verdienten Teil-Ruhestand.

Als Kassenrevisor stellt er sich jedoch noch

zur Verfügung.

Wir hoffen doch, dass wir unsere Unruheständler bei

den Trainingsabenden und den diversen Vereinsveranstaltungen

(nach Corona) in unseren Reihen begrüßen

können.

Die Generalversammlung, bei der auch das Bild entstand, fand

noch vor der Corona-Pandemie statt.

Hier unsere Ruheständler bei der Überreichung von Geschenkkörben

und Gutscheinen.

Peter Haßelbacher

KUNST - KURSE - KONZERTE

ATELIER

GALERIE

FERIENWOHNUNG

Wichtige Information!

Der 23. Klosterweglauf des SFV Aurau, der am

19. Juli 2020 stattfinden sollte, muss wegen des

Corona Virus (Covid-19) leider abgesagt werden.

Die Vorstandschaft, SFV Aurau e. V.

Heidenbergstr. 8 · 91126 Kammerstein

0151 / 46 32 47 84 · www.uschiheubeck.de

ENDNER'S Angelwelt

Kupferschmiedstr. 1

91154 Roth

Tel. 09171 / 30 56

Öffnungszeiten:

Di. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Montag geschlossen


Lokales

11

Neues aus der AWO- Kita

Mitte März war in unserem Garten viel los! Nein –

es waren keine Kinder, diese durften ja durch die

Schließung nicht kommen.

Zwei lange Jahre haben wir für unser großes Ziel,

eine Fahrzeugstrecke, gespart, bis es endlich soweit

war. Ein großer Bagger rückte an und viele

Baumaterialien belagerten den Parkplatz.

Nach ca. 2 Wochen Bauzeit, konnten sich die Erzieher über die neue

Strecke freuen, die sich im oberen Teil unseres Gartens, zwischen

den anderen Spielgeräten schlängelt.

Zukünftig dürfen die Kinder den kleinen Berg hoch und wieder

runterfahren, um die Kurven sausen und über die verschiedenen

Bodenbeläge rollen. Besonderen Spaß macht es durch die eingebaute

Kuhle zu fahren, in der sich bei ausreichend Regen eine Pfütze

bildet. Die Erzieherinnen haben die Strecke schon abgenommen

und sind mehrere Proberunden gefahren.

Natürlich gibt es auch eine neue Garage, in der sich die Fahrzeuge

nach getaner Arbeit gut ausruhen können und vor Wind und Wetter

geschützt sind.

Alle Erzieherinnen und Erzieher freuen sich schon sehr darauf,

wenn unsere Kinder wieder in die Einrichtung kommen und die

neue Fahrzeugstrecke einweihen können.

Und unser besonderer Dank gilt nochmal allen Firmen, Privatpersonen

und unseren Eltern die dieses große Projekt möglich gemacht

haben.

Julia Rackl


12 Termine & Veranstaltungen / Service

Juni

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

01.06.2020 Ökumenischer Gottesdienst zum Pfingsmontag Ev. Kirchengemeinde, Kath.

Pfarrgemeinde

02.06.2020 Senioren-Nachmittag

Thema: Gedächstnistraining +++Enfällt+++

10.06.2020 Spielenachmittag für alle im reifen Alter

+++Enfällt+++

Herz-Jesu-Kirche 10.00

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 14.30

TV 21 Büchenbach Sportheim TV 21 Büchenbach 14.00 – 17.00

11.06.2020 Fronleichnamsgottesdienst mit Prozession Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 9.00

11.06.2020 Kindermitmachgottesdienst Fronleichnam – wir

gestalten den Altar +++Enfällt+++

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 9.00

14.06.2020 Kirchweihgottesdienst +++Enfällt+++ Ev. Kirchengemeinde Festzelt Rothaurach 10.00

17.06.2020 Altenkreisnachmittag +++Enfällt+++ Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

20.06.2020 Sonnwendfeier +++Enfällt+++ FFW Aurau Feuerwehrhaus Aurau 19.00

24.06.2020 Frauentreff „FreiRAUM“ +++Enfällt+++ Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 19.30

25.06.2020 Volksliedersingen +++Enfällt+++ Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

25.06.2020 Frauengruppe – Führung Palliativstation

Kreisklinik Roth – nur mit Anmeldung

+++Enfällt+++

Ev. Kirchengemeinde Kreisklinik Roth 19.30

26.06.2020 Schülermehrkampf +++Enfällt+++ TV 21 Büchenbach Schulsportplatz

26.06.2020 Ü 30 Party +++Enfällt+++ Gemeinde Büchenbach Bürgersaal und

Weiherterrasse

27.06.2020 Sommerfest +++Enfällt+++ Clubfreunde Büchenbach Haus am See 14.00

27.06. –

28.06.2020

Kirchweih Götzenreuth +++Enfällt+++ Dorfgemeinschaft Götzenreuth Götzenreuth

27.06.2020 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Biergartenbesuch

28.06.2020 Familiengottesdienst, anschließend

Gemeindefest

jeden Montag Orientalischer Tanz TSC-Roth e.V.

Fr. Prechtl 09171 2851

Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

Rathaus, Bürgersaal 09.15

20.00 – 1.00

+++ Auf Grund des Corona-Virus sind Änderungen bzw. Absagen der Veranstaltungen möglich +++

Wichtiger Hinweis!

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand der sonstigen Veranstaltungen auf den Internetseiten

oder telefonisch bei den Veranstaltern.

Gmd. Büchenbach

Einwohnerzahlen im April 2020:

Geburten: 3

Sterbefälle: 1

Zuzüge: 15

Wegzüge: 22

Statuswechsel: 0

(in Haupt- o. Nebenwohnung)

Im Fundbüro wurden vom

16.04.20 bis 15.05.20

folgende Fundgegenstände abgegeben:

• Goldener Ehering

Einwohnerstand zum 30.04.2020: 5.263


Obst- & Gartenbauverein

13

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM JUNI

Ziergarten:

* Bei Stauden und Rosen werden die abgeblühten Triebe

herausgeschnitten, was bei den Pflanzen die Blütenneubildung

anregt. Die später entstehenden Blütenstände

werden dann als Winter-schmuck und Nahrung für die

Vögel stehen gelassen.

* 2-jährige Frühjahrsblüher, wie z.B. Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht,

Fingerhut, Königskerzen, Goldlack, Stockrosen

werden ausgesät. Im Herbst werden diese Pflanzen dann an

die Stelle gepflanzt, wo sie im nächsten Jahr blühen sollen.

* Rosen ausreichend feucht halten, Boden häufig lockern.

* Alte Blütenstände bei Rhododendron ausbrechen.

* Gehölze nur bis Mitte Juni düngen, später nicht mehr.

* Bei den meisten Balkon- und Kübelpflanzen mindestens 1x

pro Woche Flüssigdünger ins Gießwasser.

Gemüsegarten:

* Wintergemüse (z.B. Rosenkohl, Grünkohl) können direkt ins

Freiland ausgesät oder gepflanzt werden.

* Aussaat von Radicchio, in der zweiten Woche letzte Aussaat

von Gelben Rüben.

* Gründünger aussäen, z.B. Phazelia

* Hacken und mulchen, um Unkraut zu unterdrücken und

Wasser zu sparen.

* Rhabarber- und Spargelernte bis 24.06. beenden.

Obstgarten

* Kontrolle des Apfelwicklers durch Pheromonfallen

vornehmen.

* Gelbtafeln gegen die Kirschfruchtfliege aufhängen,

wenn sich die Früchte von grün nach gelb färben.

* Guttragende Erdbeerpflanzen kennzeichnen, die kräftigsten

Ausläufer für die Vermehrung erhalten.

* Gewächshaus Tomaten mit Tagetes: Pflanzt man am Rand

der Tomatenreihen im Gewächs-haus etwa 2-3 Tagetes je qm,

so wird man feststellen, dass auch der Befall mit Weißer Fliege

und Blattläusen sehr gering ausfällt. Mit diesen Schädlingen

hat man wenig Kummer, wenn zusätzlich Gelbtafeln aufgehängt

werden.

* Sommerschnitt beim Stein-und Beerenobst.

* Bei Himbeeren und Brombeeren Ruten aufbinden.

Bauernregeln !

* Medardi Regen (8.6.) bringt der Gerste keinen Segen.

* Auf den Juni kommt es an, ob die Ernte soll bestahn.

* Wenn’s an Pfingsten regnet, wird deine Frucht gesegnet.

* Hat Margret keinen Sonnenschein, dann kommt das Heu nie

trocken ein.

* Vor Johanni bitt um Regen, nachher kommt er ungelegen.

Wichtige Termine!

Der für Mittwoch, den 01. Juli 2020 vorgesehene „Sträucherschnittkurs

in Büchenbach, in der Kleingartenanlage“ muss wegen der

„Corona-Pandemie“ abgesagt werden.

Ihr Manfred Riedl, 1. Vorsitzender und Heidi Fischer, Schriftführerin

IMPRESSUM

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 3.000 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung:

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben die

Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von

Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der

Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche Genehmigung

zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten Personen

vorliegt.


14 Abfuhrtermine / Zahlen, Daten, Fakten

Abfuhrtermine und Gartenabfälle Juni 2020

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Donnerstag, 04. Juni 2020

Asbach

Mittwoch, 03. Juni 2020

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal

Dienstag, 30. Juni 2020

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

Dienstag, 09. Juni 2020

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,

Schopfhof, Kühedorf

Dienstag, 23. Juni 2020

Gartencontainer

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag

9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Samstag, 13. Juni 2020

Freitag, 26. Juni 2020

Dieser Gartencontainer steht durchgehend vom

15. Februar bis 23. November:

Büchenbach - Rednitzweg (Kläranlage)

RENTENBERATUNG

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen.

Individuelle Terminvereinbarung ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr unter Tel: (09122) 75121 möglich. Anträge auf

Kontenklärung/Rentenanträge werden kostenlos ausgefüllt und entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen

mitbringen).

Die Gemeindeverwaltung


Lokales

15

„Erzieherinnen allein im Haus“

Kindergarten-Sprachgruppen bei der Bäckerei Paul

Im katholischen Integrativen Montessori Herz-Jesu-

Kindergarten in der Siedlung wird im wöchentlichen

Rhythmus in kleinen Sprachgruppen spielerisch an

der Sprachförderung der Kinder gearbeitet.

Während die Vorschulgruppe oftmals auch

sprachfördernde Übungen und Spiele macht,

erleben die jüngeren Kinder eine Sprachanregung

durch spielerisches Zusammensein und aktive

Gruppenstunden. Beispielsweise durch das

gemeinsame Erzählen eines Kamishibais, durch das interaktive Erleben eines Märchens oder durch

sowohl offene als auch geführte Gruppenspiele.

Im Februar besichtigten die größeren Kinder der Sprachgruppen die Backstube der Bäckerei Paul.

Dort lernten die Kinder, wie Brezen und Krapfen hergestellt werden und durften auch gleich aktiv

werden! Die meisten Kinder haben hier zum 1. Mal eine eigene Breze hergestellt und in den Krapfen

die Marmelade geschossen! Anschließend konnten die selbstgemachten Werke gleich verzehrt und

mit nach Hause genommen werden, sodass auch alle anderen Kinder im Kindergarten von den

selbstproduzierten Brezen kosten konnten. Es hat riesigen Spaß gemacht, war super interessant und

für die Kinder ein tolles und leckeres Erlebnis! Eine Backstube lernt man schließlich nicht jeden Tag

von innen kennen!

Vielen lieben Dank an die Bäckerei Paul für die große Mühe und die schöne Zeit, die wir dort hatten!

Jasmin Windischmann

Die lange Zeit der Schließung der Kitas verändert

sich gerade. Es ziehen wieder Kinderstimmen

und etwas Alltag durch die erweiterte

Notbetreuung der Kinder in der Krise

bei uns ein.

Wir als Team unserer Katholischen Herz Jesu Kita nutzten die Wochen

aktiv für eine gründliche Grundreinigung der Räume, der Materialien,

zum Aussortieren und trennten uns von überflüssigem

Kram, wie wahrscheinlich jeder Haushalt auch in dieser Zeit.

Im Garten wurde gewerkelt und umgepflanzt und so manche Erzieherin

konnte ihre Kenntnisse in Botanik erweitern.

Gemeinsam arbeiteten wir in Kleinteams an der Aktualisierung unserer

Standards und des Qualitätshandbuches, erstellten Material

für die Montessori Pädagogik, überdachten Abläufe und fanden so

auch miteinander Zeit, für den Austausch zu pädagogischen Themen

für die Zeit nach Corona.

Zu unseren Kitafamilien versuchten wir trotz der Beschränkungen

immer wieder Kontakt zu halten. Somit erreichten wir diese

per Mail, Post oder Telefon, um Informationen und die wichtige

Planung für die weitere Betreuung weiterzuleiten. Per whats App

schickten wir Grüße, Lieder und andere Überraschungen an unsere

Kinder. Jede Familie erhielt einen kleinen Frühlingsgruß in Form

von Blumensamen. Diese werden dann hoffentlich bald in ganz Büchenbach

zu sehen sein. Wir grüßen hiermit nochmals alle unsere

Kinder und Familien der Herz-Jesu Kita. Vielen Dank für eure tollen

Bilder und Mandalas. Diese schmücken nun unsere Fenster. Wir

freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Herzlichst

Jana Füller für das Herz-Jesu Team

Neues der SPD-Büchenbach

Irene Schinkel, Thomas Schulz und Robert Schuster wieder im

Gemeinderat. Irene Schinkel, SPD, als 3. Bürgermeisterin wiedergewählt

Die Büchenbacher SPD bedankt sich herzlich bei allen, die uns ihre

Stimme gegeben haben. Sie haben uns damit Ihr Vertrauen zum

Ausdruck gebracht, dass unsere Gemeinderats- und Kreistagskandidaten

sich für eine soziale, demokratische und ökologische

Politik weiter einsetzen werden. Thomas Schulz, Irene Schinkel und

Robert Schuster wurden als Gemeinderäte der SPD gewählt. Irene

Schinkel wurde vom Büchenbacher Gemeinderat mit breiter Mehrheit

wieder zur 3. Bürgermeisterin gewählt. Wir beglückwünschen

alle zu ihrer Wahl und freuen uns, dass sie unsere Büchenbacher

Bürgerinnen und Bürger auch in den kommenden 6 Jahren vertreten

dürfen. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit mit Ihren

Anliegen an unsere Gemeinderäte wenden.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Kandidatinnen und Kandidaten,

die sich bereit erklärt haben, auf der Liste der Büchenbacher

SPD zu kandidieren. Diese waren: Kerstin Schmidt, Benno Schuh,

Karlheinz Vogelmann, Andreas Schwarz, Matthias Schmalzl, Franz

Custodis, Bernd Granditzki, Heidemarie Neber, Martin Frank, Armin

Jonik, Christian Ringer, Dieter Teufel, Klaus Schinkel, Eberhard Konradt,

Wolfgang Schmid und Hans-Joachim Klooß. Wir danken allen

Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz in einem engagierten

und auch zeitaufwendigen Wahlkampf.

Dem Bundes- und Landestrend konnten auch wir in Büchenbach

nicht entkommen. Daher bedauern wir sehr, dass die Büchenbacher

SPD nur noch 3 statt 4 Gemeinderäte stellt. Der bisherige 4.

Gemeinderat der SPD, Thomas Wild, ist leider nicht mehr angetreten.

Wir bedanken uns aber ganz herzlich bei ihm für seinen Einsatz

in der vergangenen Wahlperiode. Leider hat die SPD Büchenbach

den vierten Sitz im Gemeinderat knapp verfehlt. Kerstin Schmidt

wäre sonst als vierte im Bunde in den Gemeinderat eingezogen. Als

in vielen Vereinen engagierte Büchenbacherin wäre sie sicher eine

Bereicherung für den Gemeinderat.

Die Büchenbacher SPD und natürlich unsere Gemeinderäte werden

sich auch weiterhin für bezahlbares Wohnen und eine ökologische

und sozialverträgliche Dorfentwicklung einsetzen.

Auch liegt uns die aktive Teilhabe der Mitbürgerinnen und Mitbürger

am Herzen.

Wir kämpfen für die Erhaltung des Schulstandortes Büchenbach.

Wir stehen für modernes Umweltmanagement mit einer Energieversorgung

aus erneuerbaren regionalen Energien ohne Monsterstromtrassen.

Wir hoffen, dass diese Ziele auch die Vertreterinnen und Vertreter

der anderen Parteien als wichtig und umsetzbar anerkennen, damit

Büchenbach noch sozialer und ökologischer ausgerichtet wird.

Herrn Bürgermeister Helmut Bauz gratulieren wir zu seiner beeindruckenden

Wiederwahl. Wir freuen uns als Partei mit unseren

Gemeinderäten auf eine kollegiale, konstruktive und parteiübergreifende

Zusammenarbeit für die nächsten 6 Jahre zum Wohle

unserer schönen Gemeinde.

Wolfgang Schmid, Pressesprecher SPD Büchenbach


16 Lokales

Feuer kennen keinen Virus

Büchenbach/Gauchsdorf – Die Auswirkungen der Corona-Krise

machen auch vor dem Luftsport nicht halt. So ist der Flugbetrieb

seit geraumer Zeit am Flugplatz in Gauchsdorf eingestellt. Auf

Grund der aktuellen Ausgangsbeschränkung befinden sie wesentlich

mehr Spaziergänger in den Wäldern. Dies jetzt aber nicht nur,

wie sonst meist üblich am Wochenende, sondern auch unter der

Woche. Ergänzt durch die aktuelle Trockenheit und verloren gegangene

Gegenstände (z.B. Glas, Folien, Zigaretten...) ist die Waldbrandgefahr

momentan sehr hoch. Dies wiederum führte nun zu

außergewöhnlichen „Maskenflügen“. Denn Feuer kennen keinen

Virus und lassen sich von ihm auch nicht stoppen.

Für die am Flugplatz Schwabach stationierten Piloten der Luftrettungsstaffel

kam in den letzten Tagen der Anruf der Regierung

von Mittelfranken überraschend. Aktuell ruht der Flugbetrieb, aber

eben nicht wenn es um den Katastrophenschutz und die Brandbekämpfung

geht. Was viele Spaziergänger in den Wäldern nicht

wissen dürften ist, dass die Einstrahlung der Sonne im April bereits

so stark ist wie im August. Die aktuelle Schönwetterlage erlaubt

nicht nur einen Spaziergang im Wald, sondern eben auch eine starke

Austrocknung der im Frühjahr eh noch nicht voll ausgeprägten

Vegetation. Hinzu kommen Winde, die die Austrocknung und damit

die Brandgefahr noch weiter „anheizen“. Genau diese Umstände

haben nun zum Anruf der Regierung von Mittelfranken geführt

mit der Anordnung von Überwachungsflügen.

Doch auch bei diesen Flügen muss natürlich auf einen entsprechenden

Abstand der Personen und Schutz der Insassen geachtet

werden. Wie aber in einem Cockpit, welches keine zwei Meter Abstand

ermöglicht?

Hierfür gibt es klare Vorgaben und so waren die Piloten mit ihren

Begleitern dann in der zweiten Aprilwoche doch in der Lage Ausschau

nach Brandherden zu halten. Entgegen der sonst üblichen

Besatzung mit drei Personen, bestehend aus zwei Luftbeobachtern,

einem Förster und einem Feuerwehrmann sowie dem Piloten,

wird in der aktuellen Zeit mit zwei Personen geflogen. Dies reduziert

die Ansteckungsgefahr ebenso, wie die Vorgabe, dass der

Luftbeobachter nun auf der hinteren Sitzreihe Platz nehmen muss.

Selbstverständlich ist dabei das Tragen des Mundschutzes für alle

Beteiligten.

Insgesamt wurden an acht Tagen je zwei Einsatzflüge für Mittelfranken

angeordnet. Der Stützpunkt Schwabach-Büchenbach war

an drei Tagen mit sechs Flügen beteiligt. Pro Flug umrundet die Besatzung

einmal Mittelfranken. Die Route geht grob vom Flugplatz

Schwabach-Büchenbach, Altmühlsee über Ansbach, Emskirchen,

Weißendorf in Richtung Hetzleser Berg. Von dort geht es weiter

Richtung Hersbruck und über den Rothsee wieder zurück zum

Flugplatz Schwabach-Büchenbach. Dabei wird pro Route eine Strecke

von ca. 250km überflogen und kontrolliert. Insgesamt fliegt

die Besatzung an einem Einsatztag somit rund 500km. Durch die

Streckenwahl kann ganz Mittelfranken auf Rauchentwicklungen

abgesucht werden.

Als Ergebnis konnten bei allen Flügen zwei Waldbrände bzw.

Rauchentwicklungen entdeckt werden, welche direkt aus dem

Flieger noch an die Integrierte Leitstelle in Ansbach gemeldet wurden.

Somit konnte damit schon schlimmeres verhindert werden.

Doch, wie die Ausbreitung des Corona-Virus, wird auch die Waldbrandgefahr

weiterhin genau beobachtet. Falls nötig sind die Piloten

der Luftrettungsstaffel der Fliegervereinigung auch dann

wieder gefordert unter den Bedingungen eines „Maskenflugs“ für

Sicherheit, zumindest in Bezug auf die Waldbrandgefahr, zu unterstützen.

Ein wichtiger Appell aller Luftbeobachter geht dabei an alle Waldbesucher

keine Folien, Flaschen oder gar Zigaretten im Wald zurückzulassen.

All dies bereitet dem „Feuervirus“ nur den Boden. Die

vorhergesagten trockenen und heftigen Winde aus Osten in den

nächsten Tagen dürften nämlich nicht zu einer Entspannung der

Situation beitragen.

Maskenflug – ungewöhnlich, aber wichtig. Im Flieger Axel Ramspeck

(Einsatzpilot) und Erich Liefländer (Luftbeobachter Feuerwehr) sowie

vor dem Flugzeug Werner Zemlicka (Einsatzpilot)

Text: Ralf Dänzer; Foto: Jochen Heider

Bei Rückfragen: Ralf Dänzer,

Telefon: 0177-2380245,

E-Mail: ralf.daenzer@gmx.de

Zusatzinformation Luftrettungsstaffel:

Die Luftrettungsstaffel existiert nur in Bayern und ist Bestandteil

des Katastrophenschutzes. Insgesamt stehen 159 Flugzeuge und

300 ehrenamtliche Piloten aus Flugvereinen dem Freistaat Bayern

zur Verfügung, auf welche er im Katastrophenfall, beziehungsweise

zur Abwendung von Gefahr, zugreifen kann. In anderen Bundesländern

muss das entsprechende Bundesland hohe Kosten in die

Hand nehmen, um Piloten und Flugzeuge für den Ernstfall vorhalten

zu können.


Lokales

17

Neues der CSU-Gemeinderatsfraktion

Am 05.05.2020 fand die konstituierende Sitzung des Gemeinderates

statt. Die CSU-Fraktion wird in bewährter Weise weiterhin von

Oliver Rabe als Fraktionsvorsitzenden und Matthias Nachtrab als

Stellvertreter geführt.

Dem Vorschlag der CSU, als zweitgrößte Fraktion den zweiten Bürgermeister

zu stellen, wurde leider nicht gefolgt. Der Gemeinderat

wählte Hans Martin zum stellvertretenden Bürgermeister, der

sich mit 15 zu 6 Stimmen gegen unseren Kandidaten Christian Wild

durchsetzte.

Um Kosten zu sparen und mit dem einsparten Geld beispielsweise

unsere Vereine zu unterstützen, beantragte die CSU, die Position

des dritten Bürgermeisters nicht mehr zu besetzen. Diesem Antrag

wurde ebenfalls nicht stattgegeben: Irene Schinkel wurde zur dritten

Bürgermeisterin gewählt.

Die CSU-Fraktion gratuliert dem zweiten Bürgermeister und der

dritten Bürgermeisterin zur Wahl und wünscht ihnen viel Erfolg bei

der Gemeindearbeit!

Auch bei der Besetzung der Ausschüsse musste die CSU-Fraktion

Einbußen hinnehmen. Obwohl in den letzten Jahren die Ausschüsse

(mit Ausnahme des Rechnungsprüfungsausschusses) mit acht

Sitzen besetzt waren, entschied der Gemeinderat mehrheitlich für

die neue Wahlperiode, die Anzahl der Ausschussmitglieder auf sieben

zu reduzieren. Das hat zur Folge, dass die CSU jeweils einen

Sitz verliert.

Dem Rechnungsprüfungsausschuss, der mit sechs Sitzen besetzt

ist, gehören Matthias Nachtrab und Beate Adolphi an. Matthias

Nachtrab wurde einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender der

Rechnungsprüfungsausschusses bestätigt.

Die CSU-Fraktion hofft auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit

mit den anderen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen.

Beate Adolphi

Aus der Bücherei

Seit 11.Mai haben wir wieder geöffnet!

Wir freuen uns, Sie wieder in der Bücherei zu begrüßen und Sie mit

Lesestoff zu versorgen!

Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Sicherheitsregeln zum

Schutze Ihrer Gesundheit und zum Schutze unserer Mitmenschen.

Diese finden Sie stets aktuell auf unserer Homepage und im Aushang

vor der Bücherei.

Bitte nutzen Sie die komplette Bandbreite der Öffnungszeiten, da

sich nur eine begrenzte Anzahl an Personen im Haus zeitgleich aufhalten

darf.

Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit, Bücher telefonisch

oder per Mail zu verlängern bzw. vorzubestellen. Auch die e-books

sind über die onleihe kontaktlos ausleihbar.

Haben Sie gesundheitliche Bedenken, dann sprechen Sie uns gerne

telefonisch an (09171-981525 zu den Öffnungszeiten). Wir ermöglichen

Ihnen gerne eine kontaktlose Ausleihe.

Jetzt steht einem Besuch in unserer Bücherei nichts mehr im Wege.

Viele neue Bücher, aber auch interessante und geschätzte Altbestände

warten auf Sie!

Werden Sie kreativ!

Lange waren wir Zuhause, das Virus verändert und bestimmt unser

Leben. Auch wenn wir niemanden treffen sollten, waren wir in Gedanken

oft miteinander verbunden. Dies wollen wir in einem Gedankennetz

aufnehmen und freuen uns auf kreative Beiträge Ihrerseits:

egal ob Gedicht, Collage, Geschichte; Lustiges, Witziges,

Überraschendes, Nachdenkliches, Berührendes…

Teilen Sie Ihre Gedanken der letzten Wochen mit uns und gestalten

Sie mit uns unser Gedankennetz im Eingangsbereich der Bücherei.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Werke,

Ihr Büchereiteam

D A M E N | H E R R E N | K I N D E R

Natürlichkeit ist Trend.

Frisuren zum Verlieben.

Von uns für Sie !

Termine unter 09178/331

Mundschutz nicht vergessen

Abenberg - Marktplatz 9

Tel. 09178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de


18 Rund um Büchenbach

„Hinter verschlossenen Türen“ – Was tut sich bei der VHS?

Bestattungshaus Jagott

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge

zu Lebzeiten!

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254

Kuratorium Deutsche

Bestattungskultur

Mitglied der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Das Frühjahrsemester 2020 der vhs im Landkreis Roth ist komplett

abgesagt, die Außenstellen für den Publikumsverkehr geschlossen

und nur noch per Mail oder Telefon erreichbar. Doch was tut sich

hinter den geschlossenen Türen?

Jede Krise bietet Chancen und die Volkshochschulen sind bereit,

die Herausforderungen anzunehmen und daran zu wachsen. So

dramatisch und tragisch die aktuelle Situation ist, eröffnet sie für

uns alle auch einen Raum für Experimente und neue Inspirationen.

In diesem Sinne arbeitet auch die vhs im Landkreis Roth fieberhaft

an verschiedenen Möglichkeiten, alternative Angebote zum Präsenzlernen

auf die Beine zu stellen.

Zum einen hat sie sich sofort dem bayernweiten Programm „vhs.

daheim“ angeschlossen. Dort gibt es täglich zwei Programmpunkte,

von Yoga bis zu Fotografie oder aktuellen politischen Themen.

Die Beiträge, die auf YouTube erscheinen, sind für alle kostenfrei,

jederzeit abrufbar, aber auch live und interaktiv mittels Chats zu

nutzen. Das Programm der jeweiligen Woche sowie das aktuelle Tagesprogramm

finden sich auf der Homepage der VHS unter www.

vhs-roth.de. Die Angebote selbst sind unter www.youtube.vhs-daheim.de

zu erreichen.

Machen Sie einfach mit und lassen Sie uns der sozialen Distanzierung

online ein Schnippchen schlagen!

vhs.daheim – der informative und unterhaltsame Impfstoff in pandemischen

Zeiten!

Zum anderen konnten einige engagierte Dozent*innen ihre Teilnehmenden

davon überzeugen, in ein Online-Format zu wechseln.

Im Moment laufen ca. 15 Kurse, von Sprachen über Pilates, bis Zumba

und HIIT entweder in der

vhs-cloud oder auf anderen

digitalen Plattformen. Dieses

Angebot soll weiter ausgebaut

werden.

Um weiter in Verbindung mit „Hinter der Bevölkerung verschlossenen zu bleiben, Türen“ agiert – Was t

die vhs im Landkreis Roth mittlerweile auf vielen Kanälen:

Instagram: www.instagram.com/vhs_landkreis_roth

Das Frühjahrsemester 2020 der vhs im Landkreis

Facebook: www.facebook.com/vhslandkreisroth/

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCm_EwKH59oqSF-

Außenstellen für den Publikumsverkehr geschlos

CiEyN1juvg

Telefon erreichbar. Doch was tut sich hinter den g

Schauen Sie doch mal vorbei! Auch auf der Homepage gibt es viele

interessante Informationen Jede rund Krise um Corona bietet Chancen und die VHS. und die Volkshochsch

In der Zukunft sind wir auf jeden Herausforderungen Fall wieder da, anzunehmen um das Bedürfnis und daran zu w

nach Gemeinschaft und sozialer Nähe wieder mit Leben zu füllen.

die aktuelle Situation ist, eröffnet sie für uns alle a

Darüber hinaus sehen wir es auch als unsere Aufgabe der Zukunft

und neue Inspirationen. In diesem Sinne arbeitet

an, Bürgerinnen und Bürger beim Erwerb digitaler Kompetenzen

fieberhaft an verschiedenen Möglichkeiten, altern

zu unterstützen, um soziale Spaltung zu verhindern. Im Moment

können Menschen mit fehlender auf die Digitalkompetenz, Beine zu stellen. ohne Internetzugang

und die entsprechenden Geräte am digitalen Lernen nicht

teilhaben. „Offen für alle“ – Zum der einen Leitspruch hat sie der sich Volkshochschulen

sofort dem bayernweiten P

kann derzeit nicht umfassend „vhs.daheim“ erfüllt werden. angeschlossen. Umso stärker Dort werden gibt es täglich

Volkshochschulen in Zukunft.

bis zu

Sie

Fotografie

müssen zu

oder

digitalen

aktuellen

Informations-

und Lernzentren vor Ort werden. Daran arbeiten wir mit Nach-

politischen Them

erscheinen, sind für alle kostenfrei, jederzeit abru

druck.

Ihre vhs im Landkreis Roth

mittels Chats zu nutzen. Das Programm der jewe

Cordula Doßler, M.A.

Tagesprogramm finden sich auf der Homepage d

KFZ-Meisterbetrieb

seit 1982

Angebote selbst sind unter www.youtube.vhs-dah

Machen Sie einfach mit und lassen Sie uns der s

Schnippchen schlagen!

vhs.daheim – der informative und unterhaltsame

Zum anderen konnten einige engagierte Dozent*

überzeugen, in ein Online-Format zu wechseln. Im

Sprachen über Pilates, bis Zumba und HIIT entw

anderen digitalen Plattformen. Dieses Angebot so

Service für alle Fabrikate

Reparaturen & Inspektion

Unfallinstandsetzung

Handel von Neu & Gebrauchtwagen

Oldtimer Handel & Restauration

HU & AU in unserer Werkstatt

TÜV Termine - jeden zweiten Freitag!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

Autohaus Knoch

Industriestraße 22 - 91186 Büchenbach

Tel: (09171) 62290

www.autohausknoch.de


Rund um Büchenbach

19

Jeder kann beruhigt zum Zahnarzt gehen

Hohe Hygienestandards schaffen Sicherheit für die Patienten

München, 29. April 2020 – Die Bayerische Landeszahnärztekammer

(BLZK) und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB)

sehen keine Gründe mehr, aufgrund der Corona-Pandemie einen

notwendigen Zahnarztbesuch aufzuschieben. Nachdem seit dem

27. April der Unterricht an den bayerischen Schulen teilweise wiederaufgenommen

wurde, und die Staatsregierung heute weitere

Lockerungen der Kontaktbeschränkungen beschlossen hat, sollten

die Patientinnen und Patienten nun auch wieder verstärkt an ihre

Mundgesundheit denken.

Wer über einen längeren Zeitraum nicht zum Zahnarzt geht, riskiert,

dass sich sein Gebisszustand verschlechtert. Deshalb sollten

nun alle notwendigen Behandlungen, Vorsorgeuntersuchungen

und Prophylaxe-Maßnahmen wieder durchgeführt werden. Die

beiden Körperschaften verweisen darauf, dass bei einer zahnärztlichen

Behandlung aus folgenden Gründen kein erhöhtes Infektionsrisiko

besteht:

• Zahnärzte arbeiten seit jeher mit sehr hohen Hygienestandards.

Infektionsschutz ist in allen Zahnarztpraxen täglich gelebte Vorsorge.

• Bereits vor dem Auftreten des Corona-Virus wurden alle Behandlungen

mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen

durchgeführt.

• Jede Praxis verfügt über Sterilisationsgeräte für die Aufbereitung

der verwendeten Instrumente. Der Arbeitsbereich wird nach jeder

Behandlung gründlich desinfiziert, mit Desinfektionsmitteln,

die auch das Corona-Virus abtöten.

• Die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben des Robert-Koch-

Instituts, der Bayerischen Landeszahnärztekammer und der

Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns wird durch die Aufsichtsbehörden

sowie die zahnärztlichen Körperschaften selbst

überwacht und sind Teil des Qualitätsmanagements in jeder

Zahnarztpraxis.

• Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz schließt die Weitergabe

des Corona-Virus an den Patienten wirksam aus.

• Die Zahnarztpraxen achten darauf, dass die Wartezeit der Patienten

so kurz wie möglich ist, und im Wartezimmer besteht ein ausreichender

Sicherheitsabstand.

Ende März hatten die beiden Körperschaften empfohlen, nur nicht

aufschiebbare Behandlungen durchzuführen, um die Zahl der Sozialkontakte

zu reduzieren. Nachdem nun der Einzelhandel und viele

Dienstleistungsbetriebe wieder öffnen dürfen, kann diese Empfehlung

aufgehoben.

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Juni 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der Juli-Ausgabe ab:

30. Juni 2020

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch wenn die nächsten Wochen Lockerungen der Corona-Maßnahmen

bringen, wird diese Erkrankung unser Leben für eine längere

Dauer bestimmen.

Wir werden Sie natürlich auch in diesen schwierigen Zeiten weiter

betreuen.

Zu Ihrem größtmöglichen Schutz gelten in unserer Praxis folgende

Sicherheitsmaßnahmen:

Alle Patienten werden vor Eintritt in die Praxis befragt. Dies stellt

sicher, dass keine Patienten mit Verdacht auf Coronaerkrankung

(Covid19) unsere Praxis betreten. Verdachtspatienten oder positiv

Getestete mit nicht aufschiebbaren Behandlungen werden in Bayern

in speziellen Schwerpunktpraxen behandelt. Für aufschiebbaren

Behandlungen wird ein neuer Termin vereinbart.

Unsere Anmeldung ist mit einem Plexiglasschutz versehen. Zudem

besteht seit dem 11.05.2020 die Pflicht zum Tragen einer Mund-

Nasen-Bedeckung für Personal, Patienten und Begleitpersonen in

Arzt- und Zahnarztpraxen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unten stehender Pressemitteilung

von BLZK und KZVB vom 29. April 2020

Bleiben Sie gesund!

Ihre Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis

Beate Probst und Dirk Rüdinger,

Untere Bahnhofstr. 7, 91186 Büchenbach

Startklar

für mehr Freiheit.

MORGEN KANN

KOMMEN.

Wir machen den Weg frei.

Beraten lassen und

Gutschein sichern!

Studium, Beruf, Zukunftsplanung!

Es wird spannend. Wir unterstützen

dich gerne, damit du deine Pläne

umsetzen kannst.

JETZT Termin vereinbaren und beraten

lassen!

Raiffeisenbank

Roth-Schwabach eG

vr@raiba-roth-schwabach.de | 09122 1504-0


20 Rund um Büchenbach

Ständig unter Strom!

LANDKREIS ROTH- Der Stromzähler rattert und rattert. Dabei

ist doch eigentlich kein Gerät in Betrieb, oder? Ständig verfügbarer

Strom ist für uns so selbstverständlich, dass uns das Ausmaß

unserer Verbräuche nicht immer bewusst ist.

Wer den eigenen Stromverbrauch und die einzelnen Verbraucher

im Haushalt kennt, kann effizienter Strom sparen. Den eigenen

Stromverbrauch mal in Frage zu stellen und alle Stromverbraucher

im Haushalt zu lokalisieren, ist der erste Schritt, um einzusparen!

Werfen Sie doch mal einen Blick in Ihre letzte Stromrechnung! Wie

hoch war Ihr Stromverbrauch im letzten Jahr? Ist dieser Stromverbrauch

für meine Haushaltsgröße normal? Durchschnittlich betrachtet

liegt der jährliche Stromverbrauch von einem deutschen

4-Personen-Haushalt im Einfamilienhaus laut Stromspiegel-Statistik

zwischen 2900 bis 5000 Kilowattstunden (kWh). Wer es genauer

wissen will kann unter www.die-stromsparinitiative.de/stromspiegel

den eigenen Stromverbrauch mit anderen Haushalten vergleichen

und sein persönliches Einsparpotential ausloten.

Küche, Bad, Büro oder Heizungskeller – Sie werden überrascht sein,

wo und wie Sie Ihren Stromverbrauch überall reduzieren können.

In nahezu allen Haushaltsbereichen können Sie durch Verhaltensänderungen,

durch technische Anpassungen oder durch den Austausch

besonders stromhungriger Geräte, Strom und Kosten sparen

und durch den verringerten Treibhausgas-Ausstoß sogar noch

etwas fürs Klima tun.

Was sind die größten Stromfresser?

Ohne Informationen zum genauen Energieverbrauch ist es nahezu

unmöglich, die größten Stromverbraucher im Haushalt zu identifizieren.

Besonders heimtückisch ist dabei der Stromverbrauch,

der durch den Stand-by- oder Leerlauf-Betrieb von Fernsehern,

DVD-Playern und ähnlichen Geräten verursacht wird. Unter dem

Motto „leihen statt kaufen“ haben viele Büchereien im Landkreis

Roth Energiesparpakete in ihr Verleihangebot aufgenommen. Mit

dem Energiesparpaket helfen Bibliotheken den Nutzerinnen und

Nutzern den aktuellen Stromverbrauch und mögliche Einsparpotentiale

auf schnellem Weg zu ermitteln. Das Ausleihen der Strommessgeräte

geht genauso einfach wie bei Büchern. Wer ein Gerät

ausleiht, erhält es in einem kleinen Karton ausgehändigt, in dem

sich auch ein Verlängerungskabel mit Ein-/Ausschalter, eine einfache

Bedienungsanleitung und wichtige Informationen zum Energiesparen

befinden.

Mit dabei sind die Büchereien in Abenberg, Allersberg, Büchenbach,

Georgensgmünd, Greding, Meckenhausen, Hilpoltstein,

Obermässing, Rednitzhembach, Roth, Schwanstetten, Thalmässing

und Wendelstein.

Stromverbrauch messen – wie geht das?

Verbraucht meine Stehlampe im Wohnzimmer auch im ausgeschalteten

Zustand Strom? Und welches der vielen Programme meiner

Waschmaschine ist tatsächlich am stromsparendsten? Um das herauszufinden,

wird das Strommessgerät einfach zwischen Steckdose

und das zu untersuchende Gerät gesteckt und schon kann der

Stromverbrauch abgelesen werden! Wer wissen will, ob sich eine

Neuanschaffung lohnt, kann mit dem Messgerät die jährlichen Betriebskosten

ermitteln und diese mit dem Verbrauch energieeffizienter

Geräte vergleichen - eine gute Entscheidungshilfe für eine

eventuelle Neuanschaffung! In der Bedienungsanleitung sind verschiedene

Messungen beschrieben, die ohne weitere Vorkenntnisse

zum „Nachahmen“ anregen.

Zusätzlich dazu sind in dem Energiesparpaket zwei Broschüren des

Umweltbundesamtes enthalten mit Energiespartipps für zuhause.

Nachdem die Büchereien nun nach mehrwöchiger Corona-Pause

wieder geöffnet haben, können Sie sich das Energiesparpaket

dort zu den üblichen Öffnungszeiten ausleihen und den Stromverbrauch

Ihrer Haushaltgeräte genau unter die Lupe nehmen.

Neben den Büchereien verleiht auch die unabhängige Energie-

BeratungsAgentur des Landkreises Roth, kurz ENA-Roth, im Landratsamt

kostenfrei Energiemessgeräte. Dort können Sie auch weitere

Infomaterialien, z.B. eine Infobroschüre „Besonders sparsame

Haushaltsgeräte“ und tiefergehende Beratung zum Thema „Energiesparen“

erhalten.

Gerne können Sie sich auf der Homepage des Landratsamtes verschiedene

Infobroschüren zu den Themenbereichen Energiesparen,

Effizienz steigern herunterladen. Bei Bedarf senden wir Ihnen

diese auch gerne zu.

Die entsprechenden Links finden Sie unter www.landratsamt-roth.

de/klimaschutz im Ordner „Aktuelles“.

Weitere Informationen: Klimaschutz Landkreis Roth, Tel. 09171 81-

1493 oder Mail: klimaschutz@landratsamt-roth.de. Angela Ziegler

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Juni 2020

Verteilung der Juli-Ausgabe ab:

30. Juni 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an: ba@grabbert-werbung.de


Seniorenbeirat

21

Der SBR verteilt Mundschutzmasken

Boccia nach Corona

Am Donnerstag, den 30. April, wurden vom SBR Büchenbach im

Bürgersaal Mundschutzmasken verteilt. Insgesamt wurden ca. 450

Masken produziert, ca. 100 können noch bei Frau Traxler abgeholt

werden. Die fleißigen Näherinnen waren: Frau Andrea Kutzen, Frau

Daniela Gründla, Frau Claudia Schneck, Frau Christine Tröger, Frau

Cornelia Böbel, Frau Helga Streber, Frau Gertrud Handel, Frau Angelika

Bauer und Frau Irene Di Bonaventura. Der SBR bedankt sich

für die tolle Unterstützung.

Klaus Beck

Die schrittweise Öffnung nach Corona wird im Landkreis unterschiedlich

gehandhabt. Sportarten ohne Körperkontakt können

nach BLSV mit einem Konzept und unter Einhaltung des Mindestabstands

bei der Gemeinde zur Genehmigung eingereicht werden.

Für uns bedeutet das, dass entweder Handschuhe benutzt werden

müssen, oder die Kugeln nach jedem Wurf zu desinfizieren. Weiterhin

sehe ich Probleme beim Mindestabstand.

Klaus Beck

Sparkasse Büchenbach

Frau Traxler wurde vor einiger Zeit gebeten, einer Seniorin dabei

behilflich zu sein, aus dem Sparkassen–Geldautomaten eine Abhebung

vorzunehmen. Ich denke das ist für viele ältere Mitbürger ein

Problem.

Um zu klären ob und wann der Schalterdienst wieder aufgenommen

wird, habe ich einige Telefonate geführt. Zusammengefasst

kann ich ihnen folgendes mitteilen. In der Filiale in Büchenbach

ist nicht genügend Raum um einen Schalterdienst mit den geforderten

Abständen durchzuführen. Kreditberatungen usw. werden

aber weiterhin durchgeführt. Die großen Filialen wurden teilweise

schon wieder geöffnet, weitere Öffnungen werden folgen. Wann

die Filiale in Büchenbach wieder vollständig geöffnet wird, ist zur

Zeit noch nicht bekannt.

Deshalb unser Vorschlag an Sie. Sollten Sie Interesse an einer Vorführung

oder Schulung des Sparkassen – Geldautomaten haben,

werden wir das für Sie organisieren. Das gleiche gilt für den Fahrkartenautomaten

der DB. Denkbar wäre auch eine Einweisung in

das bezahlen per Handy.

Mindestbeteiligung 5 Personen. Anmeldung unter 0152 338 17 661.

Klaus Beck

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern, jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple Abgesagt

Gymnastik, jeden Dienstag, 20:00 Uhr in der Turnhalle Hr. Heubusch Abgesagt

Gymnastik, jeden Mittwoch, 16:00, Sporthalle Fr. Römhild Abgesagt

Seniorennachmittag rk, jeden 1. Dienstag i. M., 14:30 Uhr Fr. Herr Abgesagt

Nachbarschaftshilfe, jeden 2. Dienstag i. M., 16:30 Uhr Fr. Winter 0151 / 18187679

Spielenachmittag, TV, jeden 2. Mittwoch i. M., 14:00 Uhr Hr. Käpple Abgesagt

Boule, jeden 1. + 3. Donnerstag im Monat, 14:00 Hr. Beck 0152 / 33817661

Altenkreis ev, jeden 3. Mittwoch im Monat, 14:30 Fr. Budde Abgesagt

Volksliedersingen, letzten Donnerstag im Monat, 14:30 Fr. Traxler Abgesagt


22 Wichtige Informationen & Telefonnummern

KONTAKTE

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverw., Personal, Rentensachen,

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Mario Gersler -43

mario.gersler@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

KONTAKTE

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Jasmin Kupfer -20

jasmin.kupfer@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Stefanie Stöcker -40

stefanie.stoecker@buechenbach.de

Seniorenbüro der Gemeinde (SELA)

Ariane Winter -25

ariane.winter@buechenbach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

ELEKTRO-NOTDIENST

Informationen unter:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das Pass-,

Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

www.notdienst-elektroinnung.de

KONTAKTE

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 18 18 76 79

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Öffnungszeiten:

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Evangelische

Martins Kindertagesstätte

Tel: 09171 / 4885

Katholischer

Herz-Jesu-Kindergarten,

Tel: 09171 / 7387

AWO

Kindertagesstätte Regenbogen

Tel: 09171 / 8530338


Ihr Energieversorger

aus der Region.

Gute Gründe für einen Wechsel:

Günstige Preise mit Garantie

Zuverlässige Versorgung

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe

Einfacher Wechsel

Investition in die Region

Wir fördern Ihren Verein

mit 25 € pro Jahr

www.heidenberg-energie.de

Ein Produkt der

BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

MMßgeschneiierre Küchennösungen in

SSiirichhungen.

MÖBEL NACH MASS

Inniviiueeee Möbee nnch Ihren

ünschen.

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

en

MODERNISIERUNN

Bereiis kkeine Verännerungen n Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkkion erzieeen!

nggährigen Erffhrung!

Fahrschule Roth:

Alex-Zink-Str. 16

91154 Roth

Rainer 0171 / 368 11 27

NEU BEI UNS!

Natur neu gelebt.

Gustav Biedenbacher GmbH

Haager Winkel 2 · 91126 Kammerstein

Telefon: 09122 . 933 86-0

E-Mail: info@biedenbacher.de

www.biedenbacher.de


Goldschmiede . Uhren

Schmuck . Messer

Lotto am Bahnhof

Inhaber: Klaus Rubner · Telefon: 09171-87161

Spalter Bier Spezialitäten

Wir bieten eine große Auswahl

der verschiedenen Köstlichkeiten

z.B. Zwickl, Weissbier, Hopfenzwerg u.v.m

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 7:30 Uhr – 18:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 14:00 Uhr

Wir suchen eine

REINIGUNGSKRAFT

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

I H R P R O F I L

www.dorfner-gruppe.de/karriere

(m/w/d)

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise.

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 344 oder online

über unsere Website:

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

www.physio-klink.de

kontakt@physio-klink.de

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Region Hilpoltstein

Eckersmühlener Hauptstr. 42

91154 Roth/Eckersmühlen

Tel. 09171 / 85 76 21

Fax 09171 / 895 50 49

Region Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 6

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 890 51 57

Fax 09171 / 890 51 58

Weitere Magazine dieses Users