DER HUND 07/20

forumzeitschriften

Das DER HUND Magazin in der Ausgabe Juni 2020 mit dem Rasseportrait "Galgo". Außerdem: Anti-Giftköder-Training, endlich klappt´s, Duell: Zecken gegen Milben, Ratgeber: Fair und nachhaltig mit Hund, Unser Deal des Monats: bis zu 50 % auf Hundezubehör bei der Marke Nuf Nuf.

DAS

ORIGINAL

07/2020 3,30 €

ISSN 0323-4924

Duell

ZECKEN

GEGEN MILBEN

Im Portrait

Galgo

DEAL DES

MONATS

50 %

Rabatt

Österreich 3,80 € • Schweiz 6,20 sfr •

BeNeLux 4,00 € • Italien 4,60 € • Spanien 4,60 €

Ratgeber

Fair und nachhaltig

mit Hund

Endlich klappt's

ANTI-GIFTKÖDER-

TRAINING


Hol dir dein Geschenk!

Geschenk

40 €

im Wert von

Komm in den Club!

3 Unbegrenzt trainieren mit > 100 Trainingsvideos

und Toptrainern in deiner Online-Hundeschule

3 Laufend sparen mit exklusiven Club-Rabatten

auf Hundefutter und -ausstattung

3 Gratis jeden Monat in deinem Briefkasten:

Das Magazin der Hund plus Specials

Clubmitgliedschaft

nur 69 € im Jahr *

oder

7,50 € im Monat (90 €/Jahr)

jederzeit kündbar

Jetzt starten

und Geschenk holen:

www.club.derhund.de/meinclub2020

* Natürlich wird dir dein bereits bezahtes Abo, wenn du in den Club wechselst, angerechnet!


Foto: Oliver Finker

Liebe Hundefreunde,

Susanne C. Steiger mit

Podengo Portugues-Mix Paula.

ich freue mich über diese Ausgabe mit ganz vielen positiven Impulsen. Das fängt mit

unserem Rasseportrait (S. 14) an, in dem wir die Galgos vorstellen. So viele Menschen

geben diesen eleganten, cleveren und intelligenten Zeitgenossen eine zweite Chance,

wenn sie als Tierschutzhunde bei uns ein neues Zuhause suchen. Unser Interview

mit der Trainerin und Windhundfreundin Ines Kivelitz (S. 24) nimmt Sie zudem mit

in die faszinierend vielfältige Welt der Windhunde. Mich brauchte sie allerdings nicht

überzeugen: Ich bin schon längst dem speziellen Charakter und Typ verfallen – vom

Saluki bis zum Podengo-Mix aus dem Tierheim.

Wie viel Mühe es macht, bei einem Hund ein ungewünschtes Verhalten zu ändern,

weiß ich aus eigener Erfahrung. Zwar habe ich „nur“ eine Jägerin zu bändigen, doch

den Erfolg beim Anti-Giftköder-Training und vor allem die geglückte Ursachensuche

(S. 34) unserer Praxisgeschichte feiere ich gerne mit.

Und noch etwas stimmt mich froh: Es gibt immer mehr kreative Ideen, wie wir auch

mit Hund nachhaltiger leben können. Kleine Schritte und ein Auseinandersetzen mit

der Frage, ob und was wir für unsere Lieblinge kaufen, helfen schon. Unser Ratgeber ab

Seite 42 zeigt: Wer will, der kann!

Viele Aha-Effekte und hoffentlich genauso viel positive Motivation wünscht Ihnen

beim Lesen dieser Ausgabe

Ihre

Susanne C. Steiger

Was passt besonders gut auf ein Cover, wenn das

Rasse portrait dem Galgo gewidmet ist? Natürlich ein

lebensfroher Galgo. @cooper_the_galgo bereichert mit

seinem Charme den Alltag von Lisa Berghof und seinen

rund 7.000 Instagram-Followern.

www.derhund.de


Inhalt

der Hund

07/20

3 Editorial

6 Unsere Experten

8 Foto des Monats

10 Aktuell

12 Empfehlungen

der Redaktion

14

42

72

34

58

Der Galgo Español – Die meisten dieser Grazien

voller Gegensätze leben bei uns ihre zweite Chance

auf ein glückliches Hundeleben. Treffen Sie die

Galgos in diesem Rasseportrait!

RASSEPORTRAIT

14

ERZIEHUNG &

TRAINING

24

29

Neues aus dem

Der ist so dünn, geht’s dem gut?

Windhunde-Interview mit Ines Kivelitz

derHund Club –

Erste Hilfe am Hund

30

Das große Handbuch

des Hundetrainings,

Teil 4:

E wie Eigenmotivation

SERIE

Begriffe und Konzepte aus der Welt des Hundetrainings

und Hundeverhaltens erklärt

Wenn das Anti-Giftköder-Training nicht klappt:

Haben Sie schon an diese Ursache gedacht?

Alles Pawsitive:

Rituale für einen

entspannten Spaziergang

34

38

41

Leser fragen, Verhaltensexperten antworten

Warum knabbert mein Hund an meiner Hand?

Warum verhält sich mein Hund so distanziert,

und was kann ich tun?

Mein Welpe will nicht spazieren gehen.

Was kann ich tun?

4 Der Hund 07/2020


Inhalt

MENSCH & HUND

42

Nachhaltigkeit leben –

Wer will, der kann

Tausche Eifel gegen Afrika:

Mit Wohnmobil und Hunden nach Marokko

50

52

Petfluencer persönlich –

drei Fragen an Eliane von @my_name_is_bobba

GESUNDHEIT &

ERNÄHRUNG

Zecken gegen Milben: Plagegeister im Duell

83 #WIRSINDFÜREUCHDA

derHund ONLINE

58

62

68

SERVICE

Füttern: Trocken oder nass, was kann was?

Leser fragen, Tierärzte antworten

Sollten die Haare in den Ohren gezupft werden?

Warum kratzt sich die allergische Hündin auch

nach der Futterumstellung?

71 Vermittlung:

Mammut-Tierheim

3 www.derhund.de

3 www.facebook.com/derhund.de

3 www.instagram.com/derhund_official

3 www.derhund.de/newsletter

3 www.club.derhund.de

3 www.diehundeschulen.de

3 www.tier-akademie.de

3 www.facebook.com/stadthunde.com

Ahlen

72 derHund Club

Deal des Monats

74 Schaufenster

76 Kleinanzeigen

79 Vorschau und

Impressum

80 3 – 2 – 1 … Nass!

Ihre Fotos

50 %

Rabatt

DEAL DES

MONATS

www.derhund.de 5


Unsere Kompetenz

José Arce, Therapeut und Hundebuchautor,

gibt weltweit Seminare und

Workshops zur Mensch-Hund-Beziehung.

In seinem Rehabilitationszentrum auf

Mallorca erhalten Problemhunde eine

letzte Chance.

3 www.jose-arce.com

Unsere Artikel bündeln das Wissen und die

Erfahrung von Tierärzten, Trainern und

weiteren Experten sowie Hundefreunden.

Außerdem bereichern das Heft:

Lisa Berghof, Eliane Clerc, Jochen H. Eberhardt, Julia Elling,

Claudia Gaede, Eva-Maria Grimbergen, Anna-Lena Klein,

Perdita Lübbe-Scheuermann, Dr. Jennifer Nehls,

Melanie Ortner und Kinga Rybinska

Dr. Gregor Berg ist Tierarzt mit einer Praxis

für Ernährungsberatung. Um Hunde

und Katzen mit bedarfsgerechtem Futter

versorgen zu können, hat er die Dr. Berg

Tiernahrung GmbH gegründet.

3 www.gregorberg.com

3 www.dr-berg-tiernahrung.com

Ines Kivelitz arbeitet seit 15 Jahren

mit Hunden. Sie ist ausgebildete

Hundetrainerin und zertifizierte VHH

Verhaltenshomöopathin. Sie hat sich

auf die Verhaltenstherapie spezialisiert,

führt eine Hundepension und ist auch

als Dozentin tätig. Sie legt Wert auf eine

ganzheitliche Betrachtung der Hunde.

3 www.hundsein.de

Mitglieder von derHund Club können ihre Fragen direkt in die

Runde unserer rund 100 Experten werfen und eine persönliche

Antwort erhalten! Profitieren Sie von einer Club- Mitgliedschaft

(3 www.club.derhund.de) und erfahren Sie, wie viele wertvolle

Vorteile Sie davon haben – es lohnt sich!

Als „Kiki & Lisa“ veröffentlichen Kirsten

Mahne und Lisa Gunzenheimer Deutschlands

bekanntesten Hunde-Podcast und

bieten in ihrer Online-Hundeschule

Pawsitive Life Coaching® Webinare,

eBooks und Online-Kurse an.

3 www.pawsitive-life.de

Dr. med. vet. Astrid Schubert ist

praktische Tierärztin und Expertin

für Verhaltenscoaching bei Hund und

Katze. Sie hat die Leitung des von ihr

gegründeten Tiergesundheitszentrums

München inne und ist Prüferin für die

Hundetrainerzertifizierung in Bayern.

3 www.tgz-muenchen.de

3 www.dogs-academy.de

Kristina Ziemer-Falke ist Hundetrainerin

und Mitglied im Prüfungsausschuss der

Tierärztekammer Niedersachsen für die

Hundetrainerzertifizierung. Mit ihrem

Mann Jörg Ziemer etablierte sie das

Schulungszentrum für Hundetrainer in

Deutschland und Österreich.

3 www.ziemer-falke.de

6 Der Hund 07/2020


rnlt Geflügelherzen

Kennerfleisch, jetzt auch i1n

praktischen 400g Frischebeutel.

Wie frisch gemacht



„EIGENTLICH …

… wären wir gerade am Strand und würden jeden Tag ein leckeres Eis genießen“, schreibt Lilly Katharina auf ihrer Instagram-Seite

@verrobbt zu diesem Foto. Tja, der große Urlaub fällt in diesem Jahr wahrscheinlich aus. Mit dem wundervollen Schnappschuss von

Kooikerhondje Elliot am Meer schwelgen wir aber mit Ihnen in Erinnerungen an vergangene Urlaube und träumen von der Zukunft.

Die nächste Reise mit Hund kommt bestimmt.


Aktuell

NEWS RUND

UM DEN HUND

HUND & KATZ IN

DORTMUND ABGESAGT

Eigentlich hätte die Hund & Katz des VDH vom 12. bis 14.

Juni in Dortmund stattfinden sollen. Die Messe wurde

allerdings gestrichen. Sie soll 2021 vom 7. bis 9. Mai ihre

Tore öffnen.

3 www.vdh.de

+ + + + + +

GLÜCK GEHABT!

Ein vermeintlicher dreckiger Stein, den eine Engländerin

vor kurzem in ihrem Garten ausgrub und als potenzielles

Spielzeug – ohnehin keine gute Idee – für ihren Shih

Tzu zur Seite warf, hat sich als Bombe aus dem zweiten

Weltkrieg herausgestellt. Ohne Böses zu ahnen, hatte

Lulu Cirillo den zylinderförmigen Gegenstand dann

in ihrer Küche gereinigt. Als sie mit einem Foto auf

Facebook fragte, worum es sich handeln könnte, brachten

Kommentare die Hundehalterin auf die richtige Spur.

Cirillo legte die Bombe zurück in den Garten und rief

die Polizei. Spezialisten sprengten die Bombe auf einem

nahegelegenen Strand. Quelle: www.bbc.com/news

+ + + + + +

LABRADORE

TRIUMPHIEREN ERNEUT

Milliardenschwerer

Heimtiermarkt

Die Deutschen lassen sich ihre Tierliebe ganz schön was kosten,

wie die Bilanz des vergangenen Jahres zeigt: 4,325 Milliarden

Euro betrug der Umsatz mit Fertignahrung, Bedarfsartikeln

und Zubehör im stationären Einzelhandel. Dazu kommen 705

Millionen Euro Online-Umsatz. Das haben der Industrieverband

Heimtierbedarf (IVH) und der Zentralverband Zoologischer

Fachbetriebe Deutsch lands e. V. (ZZF) mitgeteilt. Eine Befragung

von 7.000 Menschen, die ein Marktforschungsinstitut im Auftrag

des IVH und ZZF durchgeführt hat, ergab zudem, dass die Katze

mit 14,7 Millionen Tieren weiterhin das häufigste Haustier in

Deutschland ist. Die Hunde belegen mit 10.1 Millionen Vertretern

den zweiten Rang. Im Vergleich zu 2018 waren es 2019 stolze

700.000 Hunde mehr. Ob, und wenn ja wie, sich die Corona-

Krise auf den deutschen Heimtiermarkt auswirken wird, lässt

sich momentan noch nicht feststellen.

Zum 29. Mal in Folge haben sich die Labrador Retriever

in den USA Platz 1 auf der Liste der beliebtesten

Hunderassen gesichert. Herausgegeben wird diese

vom American Kennel Club, dem größten Dachverband

der Rassehundezüchter in den USA. Zum Labrador

in die Top Ten gesellen sich Deutscher Schäferhund,

Golden Retriever, Französische Bulldogge, Bulldogge,

Pudel, Beagle, Rottweiler und Deutsch Kurzhaar. Zum

allerersten Mal schaffte es der Pembroke Welsh Corgi

auf die Liste. Er verdrängte den Yorkshire Terrier von

Rang 10. Der AKC verzeichnet momentan insgesamt 195

anerkannte Rassen.

Quelle: AKC

Futterspende für

Galgo-Schützer

Bei der Spendenaktion „Hilfe für Galgos“ sind über die Online-

Futterspenden-Plattform Tierschutz-Shop neun LKW-Ladungen

Futter zusammengekommen. Mehr als 12.600 Tierfreunde

beteiligten sich an der Aktion, deren Anlass der Welt-Galgo-Tag

am 1. Februar war. Mit 14.000 Euro für medizinische Hilfe beteiligte

sich Bosch Tiernahrung an der Aktion. Über die Unterstützung

freuen sich insgesamt sieben Tierschutzvereine.

3 www.tierschutz-shop.de

10 Der Hund 07/2020


Jetzt neu

vom Spezialisten

für Hundebücher

Infos, Tipps und Expertenwissen für Hundefreunde bieten wir Ihnen jetzt auch zum Anhören

als Podcasts an. Premiere feierte „Waufgeschnappt“ am 20. Mai mit unserem Experten

José Arce zum Thema „Hunden Sicherheit geben“. Viele weitere Podcasts, zum Beispiel

mit Hundetrainerin und Ausbilderin Kristina Ziemer-Falke und Hundeverhaltensberater

Holger Schüler folgen. Wo und wie Sie „Waufgeschnappt“ hören können, lesen Sie auf

3 www.derhund.de/podcasts

Tierschutzpreis:

Noch bis Ende Juni bewerben

Die Bewerbung für den Deutschen Tierschutzpreis 2020 ist noch bis einschließlich

30. Juni per Post und E-Mail möglich. Die Auszeichnung soll besonders engagierte

Menschen ehren und zugleich Tieren helfen. Der erste Platz ist mit 3.000 Euro

dotiert, der zweite mit 2.000 Euro und der dritte mit 1.000 Euro. Zudem wird ein

Lebenswerk geehrt. Dieser Preis ist ebenfalls mit 1.000 Euro dotiert. Mehr zur

Bewerbung finden Sie auf 3 www.tierschutzbund.de

Schließen freundliches, belohnungsbasiertes

Training und ein Hund, der

»seine Grenzen kennt«, sich gegenseitig

aus? Ganz im Gegenteil, beweist

dieses Buch und erklärt, wie man mit

Änderung unseres Blickwinkels sehr

wirksame Regeln für den Hund aufstellt,

ohne grob werden zu müssen.

So geht Grenzen setzen heute!

ISBN: 978-3-95464-221-2

durchgehend farbig, 128 Seiten

19,95 €

40 Jahre Kynos Verlag

NOTDIENST-TELEFON

FÜR HUNDEHALTER

Seit dem 1. Mai bietet die Agila Versicherung in Partnerschaft mit PetCoMundo ein

Notdienst-Telefon an. Unter der Nummer 0511/71 28 06 97 kann jeder Hunde- und Katzenhalter

außerhalb regulärer Sprechstundenzeiten medizinischen Rat erhalten, Fragen zu

erfolgten oder empfohlenen Behandlungen stellen und Informationen über bestimmte

Erkrankungen bekommen. Das ist während der Testphase kostenlos. „Manch ein Tierbesitzer

ist unsicher, ob er mit seinem kranken Tier in eine Klinik fahren muss oder nicht.

Eine fachliche Ersteinschätzung und seriöse tierärztliche Tipps können zweifelnden

Hunde- und Katzenhaltern weiterhelfen und damit im Idealfall zudem die tierärztlichen

Notdienste entlasten“, sagt Melanie Ahlers, Tierärztin bei der Versicherung. Das Notdienst-

Telefon ist montags bis freitags jeweils von 18:00 bis 08:00 Uhr des Folgetages besetzt. Am

Wochenende und an Feiertagen ist der Service durchgehend erreichbar.

Quelle: Agila Haustierversicherung

Zu diesem Anlass gibt es das

ganze Jahr ein komplettes Buch

gratis zum Herunterladen.

Überraschung garantiert!

Einfach auf unseren Shop auf

den Menüpunkt »Aktuelle

Infos« gehen, runterladen und

losschmökern.

www.derhund.de

www.kynos-verlag.de


Empfehlungen der Redaktion

Von

anfangen

bis Troubleshooting

… geht es im Buch „Start-up für

Hunde trainer – So gründen Sie

ihre Hundeschule“ von Kristina

Ziemer-Falke und Jörg Ziemer. Die

beiden geprüften Hunde trainer

leiten ihr eigenes Schulungszentrum

und geben mit dem neu

im Kynos-Verlag er schienenen

Handbuch Tipps zur Gründung

der eigenen Hunde schule. Das

Buch richtet sich an alle, die

nach der erfolgreichen Prüfung

den Weg in die Unternehmensgründung

gehen wollen. Schritt

für Schritt leiten die beiden

Autoren Sie durch den Dschungel

von Gründung, Anmeldung,

Finanzierung und Buchhaltung

bis hin zu Marketing und Trainingsalltag.

Das Wissen und

die Kompetenz der beiden sind

in hilfreiche Fragebögen, übersichtliche

Tabellen und ein

Troubleshooting-Kapitel eingeflossen

und machen das Buch

zu einem wertvollen Begleiter.

Wir wünschten uns die eine

oder andere Vorlage allerdings

als Download …

3 www.kynos-verlag.de

DOPPELTER EFFEKT

Redaktionshund Paula zählt zu der „vorwiegend BARF“-Fraktion und ist daher für

Nahrungsergänzungsmittel eine prima Testerin. Besonders beliebt: solche, die gleich

zwei Zwecke erfüllen. Zum einen sind sie im Rahmen des BARF-Futterplans sinnvoll

und zum anderen haben sie positive Nebeneffekte. Das verspricht Antons Fellglanz,

ein Silicium-Gel mit Biotin von Hübner. Die Zusammensetzung der rein mineralischen

Nahrungsergänzung auf Quarzbasis beinhaltet neben Silicium Anteile von Calcium,

Phosphor, Rohasche und Natrium. Dieses wird ergänzt durch die Beigabe von Biotin.

Die Dosierung ist einfach zu handhaben, geschmacklich ist es neutral und Paula erhält

wichtige Mineralien und zugleich eine Frühjahrsfrischekur für Haut und Fell. Wie wir

finden, eine glänzende Idee.

3 www.huebner-vital.de

Stinki adé

Schlimmer Rüdengeruch im Frühling?

Modriger Nasser-Hund-Duft nach dem

Baden im See? Ein Hundeauto mit Stink-

Effekt? Mit den Sinodeen Produkten wird’s

besser! Die Geruchs entferner basieren auf

rein biologischen Wirkstoffen. Ein Teil

davon sind geruch ab sorbierende Makromoleküle,

die schlechte Gerüche binden

und aus der Raumluft filtern, ein anderer

Teil wohlriechende ätherische Öle. Unter

anderem gibt es den Sinodeen- Wirkstoff

als Sofort-Luft reiniger, Reinigungs spray

und Geruchsbinder fürs Auto. Funktioniert

und riecht angenehm. Top!

Mitglieder im derHund Club

sparen 20 % auf:

3 www.sinodeen-shop.com

12 Der Hund 07/2020


FINDEN SIE ZERTIFIZIERTE

ZÜCHTER IN IHRER NÄHE!

www.vdh.de/welpen

Ausgebildete Züchter

Kontrollierte Zuchtstätten

Geimpfte und gechippte Welpen

Strenge Zuchtbestimmungen


Eine windschnittige Silhouette und schier atemberaubende Geschwindigkeit:

Bei diesem Hund fühlt man sich an einen Formel-1-Wagen erinnert.

Seine betörenden Rehaugen mit dem sanften Blick gereichen zugleich einer

Filmdiva zur Ehre. Aber genug der Oberflächlichkeiten: Der grazile Spanier

überzeugt nämlich auch mit seinen inneren Werten – doch die stecken

voller Gegensätze. Im Rasseportrait von der Hund: der Galgo!

Text: Julia Elling | Fotos: Claudia Gaede

Grazie

voller

Gegensätze


Hunde mit Suchtfaktor:

Ein Galgo kommt selten allein.


Rasseportrait

Bewegt sich da was? Als Sichtjäger scannen Galgos ihre Umwelt, um potenzielle Beute auszumachen.

16 Der Hund 07/2020


AUSBILDUNG ZUM/ZUR

HUNDETRAINER/IN

12-18 Monate

Sie wünschen sich eine fundierte

praktische Ausbildung? Begleiten Sie

uns durch Theorie und Praxis!

Lernen Sie live den Umgang mit Hund-

Halter-Teams, inklusive professioneller

Rhetorik und weiterführenden Seminaren.

Durch das umfangreiche Kursangebot

der Dog‘s Academy München bleiben

keine Trainerwünsche offen.

Eleganz und Power vereint der Galgo in einem spannenden Paket.

Ausführliche Informationen sowie

das Programm erhalten Sie unter

info@dogs-academy.de

Wer einen Galgo mit

geradezu über irdischem

Gleichmut an der Leine

neben seinem Menschen

schweben sieht, mag die scheinbar fragile

Schönheit für ein sanftes Engelwesen halten,

die pure Contenance auf vier Pfoten. Spätestens

wenn das nächste Eichhörnchen vorbeischaut

und die wandelnde Schlaf tablette

binnen einer Millisekunde zum Torpedo

mit Raketenabtrieb mutiert, schlackert der

unkundige Beobachter mit den Ohren. Sanft

und feurig, anhänglich und unabhängig:

Der Galgo scheint die Widersprüchlichkeit

in Hundegestalt zu sein.

In Deutschland kennen wir den Galgo

erst seit gut zwanzig Jahren. Es gibt bei uns

nur eine Handvoll Züchter des rein rassigen

Galgo Español, im Jahr 2019 zählte der

DWZRV gerade einmal 18 Welpen. Fast alle

in Deutschland lebenden Galgos sind Tierschutzhunde

aus Spanien. Auch in seinem

Heimatland ist die Zucht des Galgo Español

nach FCI-Standard relativ selten. Die überwiegende

Mehrheit der Tiere wird von

Jägern, den Galgueros, gezogen. Diese Galgos

haben keine Papiere und werden ausschließlich

nach Gebrauchshundemerkmalen

selektiert. Auch wenn er sich auf einem

mitteleuropäischen Sofa ausgesprochen

wohlfühlt, ist der Galgo ein hochspezialisierter

Jagdhund – und das kann zu manchem

Missverständnis führen.

Der Hasen-Häscher

Seine Existenz verdankt der Galgo einem

anderen schnellen Flitzer: Der Hase ist seit

Jahrhunderten Objekt unserer kulinarischen

Begierde. Mit einer Geschwindigkeit von

bis zu 70 Kilometern pro Stunde war er für

den durchschnittlichen Jäger vor Erfindung

des Schießeisens ein wenig zu flott. Die Kelten

bedienten sich daher eines besonderen

Jagdhundes: Mit Adleraugen erspähte er das

Langohr, im pfeilschnellen Lauf setzte er ihm

nach, blieb ihm auch bei den aberwitzigsten

Haken auf den Fersen und brachte ihn mit

beherztem Zupacken zur Strecke.

Auch der römische Schriftsteller Ovid

zeigte sich beeindruckt vom „gallischen

Hund“, der es mit dem Hasen aufnehmen

konnte. Vermutlich legte er damit den

Grundstein für den Namen der Hunderasse,

denn aus dem Lateinischen Canis Gallicus

wurde Galgo. Die Hasenhatz war eine Lieblingsbeschäftigung

des spanischen Adels,

dem einfachen Volk blieb sie verwehrt. Das

änderte sich im 18. Jahrhundert: Der Galgo

wurde zum Fleischbeschaffer des kleinen

Mannes – und die Hasenjagd zum Volkssport.

Seit 1972 ist der Galgo Español eine

vom FCI anerkannte Rasse. 3

DOGS-ACADEMY.DE

und/oder

AUSBILDUNG ZUM/ZUR

HUNDEERZIEHER/IN UND

VERHALTENSBERATER/IN

3 Wochenend-Module

Traumberuf Hundetrainer und Verhaltensberater.

Diese Intensiv-Fortbildung bietet

Ihnen eine fundierte Weiterbildung über

Verhalten, Erziehung, Problemverhalten,

Lernpsychologie und Kommunikation

mit Hunden. Aktuelle Trainingsmethoden

unterrichtet von Experten auf dem Gebiet

der Verhaltenstherapie und des Hundetrainings.

Ausführliche Informationen sowie das

Programm erhalten Sie unter

buero@muenchner-fortbildungen.de

www.derhund.de

MUENCHENER-FORTBILDUNGEN.DE


Rasseportrait

„Du möchtest dein Essen mit mir teilen ...

und das Sofa gehört jetzt mir ....“

Diesen Äuglein zu widerstehen, braucht Übung.

18 Der Hund 07/2020


Rasseportrait

Noch heute ist Correr Liebres, der Hasenlauf,

eine verbreitete Tradition bei der

Landbevölkerung Südwestspaniens. Die

Galgueros sehen in ihm einen prestigeträchtigen

Wettlauf zwischen zwei

Hunden und einem Hasen, aus dem einer

als Sieger hervorgeht. Die Trainingsmethoden

sind wenig zimperlich und überschüssige

oder ausgemusterte Jagdhunde

werden häufig ausgesetzt – oder schlimmeres.

Vor Ort tätige Tierschutzvereine

wie die Galgo-Hilfe e. V. beobachten jedoch

positive Entwicklungen: Immer häufiger

wenden sich die Galgueros direkt an die

Tierschützer, um ihren Hunden ein zweites

Leben als Familienhund zu ermög lichen.

Eleganz und Ergonomie

Der muskulöse, hochbeinige Körperbau des

Galgo wurde für den Einsatz bei der Hasenjagd

optimiert. So zerbrechlich er wirkt,

ist er doch erstaunlich widerstandsfähig

– lediglich die dünne Haut trägt schnell

Verletzungen davon. Ein reinrassiger Galgo

Español ist etwas kleiner und zierlicher als

sein Verwandter, der Greyhound. Männliche

Galgo Español haben eine Widerristhöhe

von 62 bis 70, Hündinnen von 60

bis 68 Zentimetern. Das Gewicht ist nicht

festgelegt, liegt aber in der Regel bei Rüden

zwischen 25 und 30 und bei Hündinnen

zwischen 20 und 25 Kilogramm.

Den Galgueros war die Optik der rasanten

Jagdhunde nie besonders wichtig, daher

ist das Erscheinungsbild der Rasse sehr

vielfältig: Alle Farben sind erlaubt, so gibt

es Galgo Español in Falbe, Schwarz, Zimtfarben

oder Rot, gescheckt oder gestromt.

Das feine, kurze Fell hat keine Unterwolle;

es gibt jedoch auch einen rauhaarigen Typ

mit etwa 10 Zentimeter langem, struppigem

Haarkleid. Beide Varianten sind pflegeleicht.

Unter der Haut des Galgo befindet

sich etwa so viel Fett wie bei einem

Victoria‘s Secret-Model (also keines), weshalb

er bei ungemütlichem Klima einen

Hundemantel gerne annimmt.

Wesen voller Widersprüche

Obwohl der Galgo ein tougher Jagdhund

ist, hat er einen bestechend sanften,

anschmiegsamen Charakter. Er ist ein

wunderbarer Familienhund, der in der

Regel auch mit Kindern äußerst geduldig

umgeht. Die Hasenhatz verlangt

einem Hund Höchstleistungen ab, daher

schont er seine Energiereserven außerhalb

der Jagd gewissenhaft: Zuhause hält

er ausgiebige Nickerchen – bevorzugt

auf erhöhten Plätzen, die seine Komfortansprüche

erfüllen. Ihren Menschen

möchte die gesellige Grazie immer in

ihrer Nähe wissen. Auch als diskreter

NEU!

Hypoallergenic

für empfindliche

Fellnasen

Moderater Fettund

Eiweißgehalt

Insekten als tierische

Eiweißquelle

Leicht

verdaulich

JOSERA Hypoallergenic

mit Insekten-Protein

Die getreidefreie Rezeptur eignet sich besonders

gut als hypoallergene Diät für ausgewachsene Hunde

und Senioren. Zudem unterstützen L-Carnitin und

Taurin die Herzfunktion.

Kostenlose Schnupperprobe schnappen:

www.josera-hundefutter-probe.de

www.facebook.com/joseraheimtier @joserapetfood www.josera.de


Rasseportrait

Bürohund ist der Galgo dank seiner vornehm-zurückhaltenden

Art ideal.

Doch Obacht: Hinter seinem Faible

für behagliche Liegestätten und seinem

betörenden Audrey-Hepburn-Augenaufschlag

steckt noch der Instinkt eines

Hatzhundes. Und der kann durch einen

puscheligen Eichhörnchenschwanz oder

Nachbars Katze blitzartig aktiviert werden.

Auch bei einem ansteigenden Erregungsniveau

kann der Galgo zu durchaus

impulsiven Reaktionen neigen: Anstatt

mit Meister Lampe macht er dann vielleicht

mit den Sofakissen oder der Inneneinrichtung

des Autos kurzen Prozess.

Auch in der Erziehung zeigt sich, das

zwei Seelen in seiner Brust wohnen: So

bemüht sich der Galgo aufrichtig, seinem

Menschen zu gefallen. Sein erstaunliches

Einfühlungsvermögen ist fast ein

Fall für die TV-Serie PSI Factor. Einen

Preis für außergewöhnliche Gehorsamkeit

wird die Langnase aber wohl nicht

gewinnen, denn beim Training zeigt sie

sich als ausgesprochener Freigeist. Stupide

Wieder holungen oder kleinkarierte

Anweisungen hält der Galgo für entbehrlich

– schließlich muss er auch bei der

Hasenjagd eigenständig agieren.

Dabei ist der Galgo keineswegs geistig

minderbegabt. Seine Schlauheit setzt

er lieber für persönliche Zwecke ein, beispielsweise

auf geschickten Diebeszügen

durchs Haus – oder wenn er seinen Menschen

subtil um die Pfote wickeln möchte.

Uner ziehbar ist er aber nicht: Mit Geduld

und der richtigen Motivation lässt er sich

durchaus trainieren, und so mancher

Rassevertreter hat sogar seine Liebe für

Trickdogging, Agility oder Mantrailing

entdeckt. Ausdauernde Tätigkeiten wie

das Laufen am Fahrrad schätzt er dagegen

weniger: Er ist zwar ein Sportler – aber ein

Sprinter, kein Marathonläufer.

Das Herz eines Läufers

Für die Seele eines Galgos unverzichtbar:

sich frei wie der Wind bewegen zu können.

Bei schnellen Rennspielen funkelt

die Lebensfreude in seinen Augen. Je nach

Ausprägung ihres Jagdtriebes können

manche Galgos nach entsprechendem

Training beim Spaziergang in wildarmen

Regionen von der Leine gelassen werden.

Flache Felder mit hoppelnden Bewohnern

führen die meisten Hunde jedoch zu sehr

in Versuchung.

In Deutschland gibt es zum Glück

relativ viele eingezäunte Freilaufflächen

und Windhundeplätze, auf denen sie sich

austoben können. Auch dort ist die Achtsamkeit

der Zweibeiner gefragt: Zwar ist

der Galgo meist gut mit anderen Hunden

verträglich, bei Rennspielen geht es jedoch

manchmal so hoch her, dass die Stimmung

kippen kann. Das Herz eines Läufers

hat der Galgo auch im medizinischen Sinn:

Im Alter kann er Herzprobleme entwickeln.

Davon abgesehen ist er aber sehr

robust und kann mit durchschnittlich

12 bis 15 Jahren für einen Hund dieser

Größe relativ alt werden.

Hunde mit Vergangenheit

Viele spanische Jagdgalgos haben vor

ihrem Neustart in Deutschland bereits

einiges erlebt. Manche lassen ihr altes

Leben schnell hinter sich, andere brau-

DIE RASSE IN KÜRZE

Ursprung:

Der Galgo Español stammt vermutlich von keltischen Windhunden ab, die es schon im sechsten Jahrhundert

gab.. In den 1930er Jahren kreuzten spanische Jäger Greyhounds ein, um den Galgo schneller zu machen.

Der alte, reinrassige Galgo Español konnte von einigen dem FCI angeschlossenen Züchtern erhalten werden,

ist aber sehr viel seltener als der Jagdgalgo der Galgueros.

Ursprungsland:

Spanien

Wesen:

Fremden gegenüber zurückhaltend und vorsichtig, bei seinem Halter sehr anhänglich, freundlich, sanftmütig

und verschmust, sensibel, kann bei Erregung sehr impulsiv sein, im Haus ruhig, draußen lebhaft und

bewegungsfreudig

Verwendung:

Der Galgo ist ein Sichtjagdhund, der speziell für die Hasenhatz gezüchtet wurde. Früher verwendete man

ihn auch für die Jagd auf Füchse oder Wildschweine. In seinem Heimatland Spanien wird der Galgo immer

noch als Jagdhund eingesetzt, bei uns ist er in der Regel ein reiner Familienhund. Einige Galgos starten bei

Windhunderennen oder beim Coursing, der Jagd auf eine Hasenattrappe.

Besonderheiten:

Der Galgo besitzt meist einen ausgeprägten Jagdtrieb. Hunde dieser Rasse können von der Greyhoundsperre

betroffen sein: Die akute Muskelreaktion ist Folge einer massiven Überanstrengung und kann unbehandelt

tödlich sein.

20 Der Hund 07/2020


Rasseportrait

Kannst du mithalten?

Mit Spielgenossen klappt's, wenn diese

die subtile Körpersprache der Galgos

verstehen und körperlich mithalten können.

chen mehr Zeit. Negative Erfahrungen

setzen sich schnell im Kopf eines

Galgo fest und er erinnert sich gut an

jedes kleinere oder größere Unrecht, das

ihm widerfahren ist. Doch dank seiner

Menschenfreund lichkeit fasst er in einer

verständnisvollen und hundegerechten

Umgebung meist wieder Vertrauen.

Wer einen Galgo aus dem Tierschutz

adoptieren möchte, sollte sich an einen

Verein wenden, der über Fachwissen

und Erfahrung mit dieser Rasse verfügt.

Meist werden die Hunde über Pflegestellen

vermittelt, die sie auf ihr neues

Leben vor bereiten und ihre Stärken und

Schwächen kennen. Haben eine Langnase

und ein Zweibeiner zusammengefunden,

steht dem neuen Leben nichts

mehr im Wege – und das genießt der

Galgo in vollen Zügen. =

VEREINSINFO

Deutscher Windhundzucht- und

Rennverband e. V. (DWZRV)

Tel: 05129/89 19

3 www.windhundverband.de

Galgo-Hilfe e. V.

3 www.galgo-hilfe.de

BUCHTIPP

Claudia Gaede

Galgos: Vom Campo auf die Couch

Verlag: BOD

Achten Sie auf den Zusatz ad us. vet.

Natürlich in Bewegung bleiben!

Fragen Sie Ihren Tierarzt nach den Möglichkeiten der biologischen Tiermedizin

Traumeel T ad us. vet. • Tabletten Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen

Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Heel GmbH, 76532 Baden-Baden, Februar 2019

www.vetepedia.de


Rasseportrait

… mehr zum

Galgo

Züchter, Halter,

Hundetrainer,

Zuchtrichter

RASSEKENNER

BERICHTEN

Araña

Rüde, ca. 14

Halterin: Melanie Ortner,

87600 Kaufbeuren

w

Little Lobito Irma

Hündin, 11 Jahre

Halter: Claudia Gaede und

Thomas Ebbrecht,

58300 Wetter

v

Cooper

Rüde, 4 Jahre

Halterin: Lisa Berghof,

95447 Bayreuth

w

Warum haben Sie sich für

Das einzigartige Wesen dieser

Wir lieben die Eleganz und

Die typischen Charakterzüge

diese Rasse entschieden?

Hunde, die Power und Eleganz,

das besondere Wesen von

„im Haus ruhig“ und „draußen

Sind Sie Züchter?

die sie verkörpern. Wir haben

Windhunden. Galgos haben

Sportkanone“ waren genau

drei Galgos: Coraline, Ylvi und

für uns die passende Größe

das, was wir gesucht haben.

Arana. Wir beraten ehrenamt-

und bieten Abwechslung in

Die Situation in Spanien

lich Galgoneueinsteiger:

Fellfarbe und Fellart. Unter

hat mich als Tierschützerin

www.galgoerstberatung.

dem Zwingernamen „Little

umso mehr von der Rasse

home.blog

Lobito“ hatten wir insgesamt

Galgo überzeugt.

10 Würfe.

Welche Wesensmerkmale

Eigenständig, sensibel, zurück-

Sie sind eher zurückhaltend

Typisch Windhund ist Cooper

sind aus Ihrer Sicht typisch

haltend, triebig (Jagdtrieb!),

gegenüber Fremden, hängen

mit einem ordentlichen Paket

für diese Rasse?

katzenartig: fallen im Haus

aber sehr an ihrer Familie, sind

Jagdtrieb gesegnet, aber trotz-

kaum auf, verschmust, rein-

lebhaft beim Freilauf, jedoch

dem katzenhaft verschmust

lich, kein typischer Hunde-

ruhig im Haus und lassen

und sehr auf uns fixiert.

geruch. Selbstständigkeit

sich für Windhunde relativ

haben sie in die Wiege gelegt

gut erziehen.

bekommen.

Welche kleinen Schwächen

Zumindest der Tierschutzgalgo

Der Jagdtrieb ist bei vielen

Man verliert seine Couch an

oder Eigenheiten stellen

klaut gern Essbares. Die Hunde

Galgos stark ausgeprägt und

den Hund, wenn nicht, können

Sie fest?

werden seit Jahrhunderten zu

Freilauf daher oft nur auf ein-

sie sehr vorwurfsvoll über die

Hochleistungsjägern gezüch-

gezäunten Geländen möglich.

lange Nase gucken.

tet, man sollte die damit

Manche neigen zudem zu

ver bundenen Eigenheiten

ängstlichem Verhalten,

kennen. Galgowelpen nennt

das sich bis zur Panik

man auch tasmanische Teufel,

steigern kann.

da sie fast alles anfressen

und schreddern.

Welche besonderen Ansprüche

Sie müssen sich im gesicherten

Galgos möchten möglichst

Man muss sich bewusst sein,

stellen diese Hunde an Haltung

Gelände auspowern können.

selten allein sein, bevorzugen

dass der verwöhnte Wind-

und Pflege?

Freilauf ist oft aufgrund des

einen geordneten Tagesab-

hund von heute mehr als ein

Jagdtriebs und der Eigenstän-

lauf, benötigen regelmäßige

Halsband, Geschirr, einen

digkeit nicht möglich. Ohne

Spaziergänge und Freilauf

Jumper, Regenmantel etc.

Mantel geht ein Galgo bei

mehrmals in der Woche. Bei

braucht. 1 Ansonsten sind sie

schlechtem Wetter nicht

der Fell- und sonstigen Pflege

sehr pflegeleicht.

vor die Tür.

sind sie wenig anspruchsvoll.

22 Der Hund 07/2020


Foto: Debra Bardowicks

Perdita Lübbe-Scheuermann beschreibt die Rasse aus Sicht einer Hundetrainerin.

Der Galgo Español ist ein anhänglicher Hundetyp, der sich sehr an seine Bezugspersonen

bindet. Er ist gern dabei und mag Streicheleinheiten. In der Regel ist er keinesfalls

ausgesprochen fordernd, sondern kann sich gut zurücknehmen und ist meist recht

genügsam und zufrieden. Im Haus sind Galgos angenehme, ruhige Mitbewohner. Markant

ist eine große Sensibilität, was die Stimmung von Menschen bzw. insbesondere die ihrer

Bezugspersonen anbelangt. Ein Galgo hat feine Antennen und fühlt sich schnell unwohl,

wenn es „dicke Luft“ gibt. Man kann sich vorstellen, dass ein lauter, turbulenter Haushalt

eher ungeeignet für das Nervenkostüm des Galgo Español ist.

Für seine Erziehung ist eine besonnene und gefühlvolle Herangehensweise nötig. Es ist

damit nicht gemeint, den Galgo „in Watte“ zu packen. Klare Regeln sind wichtig, starker

Druck oder gar Härte jedoch fehl am Platz. Für das klassische „Sitz, Platz, Fuß“-Training sind die

wenigsten Galgos zu begeistern. Geht es hingegen um gemeinsame Bewegung, ist die Rasse

in ihrem Element. Beim Joggen, am Rad oder am Pferd können Galgos tolle Begleiter sein.

Aber Vorsicht, das Jagdfieber kann draußen in der freien Natur zum Vorschein kommen. Vor

allem, wenn es um Bewegungsreize geht, ist ein Galgo Español schnell hellwach. Vor allem

ist er ein Sprinter, der blitzschnell durchstarten kann. Daher sucht manch ein Galgo-Halter

unsere Hundeschule auf. Besonderes Augenmerk sollte man natürlich auf Begegnungen

mit Wildtieren legen, aber es gilt auch, den Kontakt mit dynamischen bzw. mit kleinen

Hunden im Blick zu haben.

Mit fremden Menschen hat diese Rasse es nicht so sehr. Manchmal reagieren Galgos auf

Fremde zurückhaltend, manchmal wachsam.

3 www.hundeakademie.de

Foto: privat

Jochen H. Eberhardt kommentiert aus Sicht eines Zuchtrichters.

Die von der Rasseanzahl geringe, aber recht homogene Gruppe der Windhunde hat einige

sehr deutlich „anders“ ausgeprägte Rassen. Zu denen zählt der Galgo Español, eine schlanke,

flach bemuskelte Rasse mit viel Adel und einer bemerkenswert langen Rute. Galgos werden

in Deutschland nur selten gezüchtet, die Eintragungszahlen verharren seit Jahren im

einstelligen Bereich.

Es sind aber viele Hunde dieser Rasse in der Hand von Windhundfreunden, die ihren

Hunden das herzzerreißende Schicksal ersparen wollen, das vielen Galgos in Spanien

widerfährt, deren dortige Eigentümer sie als „Jagdwerkzeug“ nach einer Jagdsaison nicht

mehr weiter füttern wollen.

Deutsche Züchter, die Galgos züchten wollen, sind rar, auch wenn vor Jahren einige

Enthusiasten vielversprechende Zuchtpläne realisiert haben. Nun sind Galgos gewiss für

Leute, die Anmutung sprich Schönheit bei Hunden in vielfältiger Form zu schätzen wissen,

ein ästhetischer Genuss.

Als Familienmitglieder sind Galgos auch sicher geliebte Mitgeschöpfe. Aber Freilauf ohne

Leine ist für diese kompromisslos auf Sichtjagd gezüchtete Rasse in unserem kleinen und

straff geregelten Land fast nicht möglich. Dennoch freuen sich Zuchtrichter immer wieder,

diesen edlen Figuren im Ring zu begegnen; sie erzeugen für Kenner der Historie dieser

Rasse bewegende Bilder vor dem geistigen Auge. Und zeigen diese Hunde im Wettbewerb

dann auch noch ihre ausgreifende, schwebende Bewegung, dann sind sie für viele Preise gut.

www.derhund.de


DER IST SO DÜNN,

GEHT’S DEM GUT?

Foto: Sabine Braun


Die Welt der Windhunde ist riesig, vielfältig und für viele Hundefreunde ein noch

unbesuchtes Abenteuerland. Wir haben mit Hundetrainerin Ines Kivelitz über

Annahmen und Vorurteile rund um Windhunde gesprochen. Sie betreibt eine

Hundepension, gibt Workshops zum Thema Windhunde und hält mit ihrer Frau

37 Hunde, von denen die Mehrheit Windhunde und Windhund-Mixe sind.

Das Interview führte Lena Schwarz

Ines Kivelitz mit Hetty und Frau Suhrbier.


Erziehung & Training

Foto: Sabine Braun

Zur 37 Hunde starken Gruppe gehören auch Tolstoi und Foster.

Gerade bei Begegnungen mit Galgos oder Greyhounds fragen sich

viele, ob die Hunde zu dünn sind. Woran wäre das zu erkennen?

Zu dünn ist der Windhund, wenn du alle Rippen siehst und

die Hüfthöcker ziemlich stark hervorstehen. Das lässt sich bei

den jungen, die noch im Wachstum sind, nicht verhindern. Bei

einem erwachsenen Windhund sollten deutlich die hinteren

zwei Rippenbögen zu sehen sein und die Hüfthöcker sollten ein

bisschen herausstehen. Die meisten Windhunde in Deutschland

sind eher zu dick, würde ich sagen.

Haben Windhunde Eigenheiten, was das Futter betrifft?

Barsois können echt schwierig sein, da sie oft Mäkelfresser sind.

Darüber klagen viele in der Community. Die Galgos aus Spanien

sind eher kein gutes Futter gewohnt, dort bekommen sie viel

Kohlenhydrate. Hier bekommen sie oft sehr energiereiches Futter,

was ihnen zu schaffen macht. Wir persönlich fahren gut damit, zu

50 Prozent Fleisch zu füttern und zu 50 Prozent Kohlenhydrate in

Form von Kartoffeln oder Reis.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Windhunde.

Welche Eindrücke von den Rassen hast du gesammelt?

Man muss sich immer das Individuum anschauen. Aber es gibt

schon Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Rassen

– innerlich und äußerlich sowieso. Je weiter man nach Osten geht,

desto mehr Wacheigenschaften bringen die Hunde mit und desto

griffiger werden sie. Ein Chart Polski, eine polnische Rasse, oder

ein Tazi aus der russischen Steppe sind knallharte Hunde. Der

Afghane ist auch nicht so einfach. Diese Hunde gelten in manchen

pseudowissenschaftlichen Abhandlungen als dumm. Das liegt

daran, dass sie stur sind und genau überlegen, ob der Mensch es

26 Der Hund 07/2020


Erziehung & Training

ernst meint und das halten kann, was er verspricht. Da gibt es

kooperativere Windhunde. In Richtung Greyhound gehend, würde

ich sagen. Aber auch sie hinterfragen den Menschen.

Das Windspiel gilt als Gesellschaftshund. Es gibt zwei Linien, eine

mit größeren Hunden und eine mit kleineren. Die kleineren waren

früher die Schoßhunde der Königinnen. Mit den größeren ging

man auf Jagd. Das merkt man, finde ich: Die zierlichen, kleineren

Windspiele können hibbelig sein, jagen aber nicht. Die größeren

sind schon kernig. Man darf sie nicht unterschätzen, nur weil sie

im Vergleich so viel kleiner sind als andere Windhunde. Schaut

man sich den Saluki an, kommt noch eine Portion Misstrauen

hinzu, ebenso bei den Sloughis. Das sind kernige Hunde, auch was

Artgenossen betrifft.

Eigentlich gelten Windhunde als gruppenkompatibel. Das sind

sie auch grundsätzlich, wobei sich bei uns ab und an die Galgos

in die Haare kriegen. Das passiert einfach. Bei Galgos wird auf

Gebrauch gezüchtet, was auch immer das in Spanien & Co. heißt.

Da wird alles hineingemischt, vom Azawakh bis Sloughi, was

das Handling nicht einfacher macht. Die Hunde werden eher zu

Fachidioten gemacht, die auf Bewegungsreize abgehen, aber nicht

unbedingt mit anderen kompatibel sind.

Barsois gelten häufig als kompliziert. Ich finde, wenn man eine

Affinität zum Verhalten von Hütehunden hat, kommt man mit

ihnen gut klar. Sie kleben an einem, nach dem Motto „Was kann

ich für dich tun?“ Deerhounds sind schon ein bisschen kerniger.

Sie kommen ja auch aus Schottland, einer raueren Landschaft. Die

Irischen Wolfshunde sind da schon eher entspannt.

Wenn man Terrier mag, mag man Whippets vielleicht auch. Sie

haben Power, was schon im Namen steckt. Das ist nicht unbedingt

die ganz gechillte Variante im Haus. Sie sind aber Allrounder, mit

denen man viel Spaß haben kann.

Welche Eigenschaften sollte ich als Windhunde-Halter mitbringen?

Mir sollte klar sein, dass die Hunde verdammt schnell sind – auch

im Kopf – und das einen gewissen Anspruch an mich stellt. Auch

wenn ein Windhund mal hinter mir im toten Winkel läuft, kann

er blitzschnell umschalten. Die Reizschwelle ist unter Umständen

relativ gering. Und wenn Windhunde laufen, machen sie im Galopp

eben zwei Schritte, während ein anderer Hund fünf braucht. Daher

sollte ich sehr viel Wert auf Impulskontrolle und Rückruf legen. Ich

muss beim Aufbau dieser Dinge und auch im Alltag – etwa wenn

ich den Hund frei laufen lassen und zurückrufen möchte – auch

schneller in meinen Reaktionen sein.

Gerade die Rüden fühlen sich in einem gewissen Alter als Top-

Typen, das wird oft unterschätzt. Sie sehen gut aus und fahren

schnelle Autos, sozusagen. Wenn sie dann mit anderen Rüden Streit

anfangen wollen, machen sie das nicht langsam, sondern rennen

eben. Auch da bin ich als Halter gefordert. Das Energieniveau bei

einem jungen Windhund kann schon die Ausmaße eines jungen

Malinois oder Australian Shepherds annehmen. Man nennt sie

nicht umsonst tasmanische Teufel. So schön ruhig sie im Alter

sind, so anstrengend können sie in jungen Jahren sein. Und sie

machen unter Umständen viel kaputt. Sie fressen alles an, fast wie

Nagetiere.

Außerdem sollte ich die Ausdrucksformen des Hundes lesen

und verstehen können, und mich nicht erweichen lassen, wenn

der Hund mich mal hinterfragt. Das Wesen muss man mögen.

Viele glauben, Windhunde seien arrogant und nicht zu erziehen.

Das stimmt so nicht. Viele Windhunde brauchen aber eben nicht

zu jeder Zeit Streicheleinheiten. Und während sie dem Menschen

schon sehr zugewandt sind, sind sie meist eher Ein-Mann- oder

Eine-Frau-Hunde. Sie möchten es nicht jedem Recht machen.

Windhunde untereinander und mit anderen Hunden –

wie klappt es mit der Kommunikation?

Das ist wie bei anderen Hunden, finde ich: Sie sind, wenn man

so will, Rassisten. Das hat aber viel damit zu tun, wie die Hunde

aufwachsen. Holt man sich einen Galgo aus Spanien, hatte er einige

Jahre meist nur mit anderen langen Gesichtern zu tun. Dann findet

er in Deutschland Plattnasen oder Hunde mit viel Fell schwierig

oder etwas gruselig. An diese neuen Erfahrungen muss man ihn

ranführen. Wenn ein anderer Hund Bock hat zu spielen, bzw. zu

rennen, mithalten kann und etwas robust ist – bei den Galgos

gibt es im Spiel schon mal Bodychecks – können sie miteinander

klarkommen. Aber: Es geht immer um Höflichkeit. Darauf stehen

Windhunde total. Der Durchschnitts-Labbi zählt meist nicht zu

den besten Kumpels. Er ist in ihren Augen unhöflich, weil er ihre

subtile Kommunikation nicht versteht. Viele Kollegen sagen zu

mir: „Sie haben ja kaum Ausdruck.“ Vielleicht nicht im Gesicht,

aber sie arbeiten viel mit den Augen und mit Körperspannung.

Windhunde werden oft mit hohem Jagdtrieb und

Freilaufproblemen in Verbindung gebracht. Zu Recht?

Die Affinität ist natürlich da. Aber die Herkunft macht einen

Unterschied: Ein Galgo aus dem Tierschutz war in dem Land,

aus dem er kommt, sehr wahrscheinlich ein Gebrauchshund.

In Spanien oder Rumänien werden die Hunde nach anderen

Kriterien gezüchtet als zum Beispiel ein Barsoi oder Deerhound

in Deutschland. Bei uns steht die Schönheit eher im Fokus als die

Funktion. Bekommt man einen solchen Hund als Welpen, ist die

Machbarkeit, dass er nicht jagen geht, ziemlich groß. Ich frage

mich: Warum muss ein Hund, der in Deutschland in Vollpension

lebt, jagen gehen? Dem Nahrungserwerb dient es nicht. Klar, es

schüttet Hormone aus und macht Spaß. Aber Hunde können

lernen, sich zusammenzureißen. Auch einen Windhund kann

man ausbilden und führen. Foster, einen Mix aus Galgo und

Barsoi, bekam ich, als er fünf Monate alt war. Er jagt einfach nicht.

Ich habe ihn aber auch nie erleben lassen, dass man hinter einem

Wildtier herrennen darf.

Bei „gebrauchten“ Windhunden aus dem Ausland ist das ein

anderes Thema. Diese kommen teils traumatisiert zu uns und

haben das Jagen als Lösungsstrategie für sich entdeckt. Es hängt

www.derhund.de 27


Erziehung & Training

Foto: Nils Ebeling

Ines Kivelitz finden Sie mit ihrer Hundeschule und

Hundebetreuung auf 3 www.hundsein.de

aber immer stark von der Persönlichkeit des einzelnen Hundes

ab, ob er jagen geht. Focaccia lebt seit einem Jahr bei mir. Sie ist

jagdlich ambitioniert, aber sehr gut kontrollierbar. Ich kann auch

mit ihr an den klassischen Themen wie Distanzkontrolle arbeiten,

damit sie nicht jagen geht. Natürlich würde ich sie nicht morgens

um sieben, wenn viel Wild unterwegs ist, frei über die Wiesen

laufen lassen. Das wäre zu viel verlangt.

Im Gegensatz zu Focaccia hat Caspar ein schlimmes Leben

gehabt. Das sieht man ihm an den vielen Macken im Gesicht an.

Und das Jagen ist für ihn eine Bewältigungsstrategie, mit der er

sich in Stresssituationen ein gutes Gefühl verschaffen will.

„Leinen los“ geht je nach Hund also schon mal.

Ich persönlich finde, ein Windhund muss rennen können. Er muss

sich mal strecken, das ist einfach in seinem Naturell. Gerade wenn

man einen Windhund hat, der in Deutschland großgeworden ist,

und mit dem man den Rückruf wirklich gut aufgebaut hat, kann

der ohne Leine laufen, wie jeder andere Hund auch.

Und wenn der Hund nicht bereits im jungen Alter zu mir kommt?

Dann muss ich mir erst einmal die Persönlichkeit des Hundes

anschauen und mich damit beschäftigen, was der Hund erlebt hat.

Bei einem meiner Windhunde-Workshops, in dem es um Jagdverhalten

ging, hatten wir zwei Galgos dabei, die aus ihrer Vergangenheit

psychisch etwas mitgenommen hatten. Das Jagen war wie eine

Art Zwang für sie. Es hat ihnen nicht Spaß gemacht, sondern war

eine Belastung, ein verzweifeltes „Ich muss da hinterher!“. Als die

Besitzer ihre Hunde festhielten und ihnen viel Stabilität und Sicherheit

gaben, war zu merken, wie eine Last von ihnen abfiel.

Gerade bei Galgos aus dem Tierschutz ist die Psyche

oft ein großes Thema …

Häufig fällt das Stichwort „Angsthund“. Es gibt natürlich Hunde,

die solche Probleme haben und entsprechend Hilfe brauchen. Aber

nicht jeder Galgo aus dem Tierschutz ist ein Angsthund. Diese

Schublade zu schnell auf- und zuzumachen ist problematisch.

Auch Hunde, die eine schlechte Vergangenheit hatten, haben

vielschichtige Persönlichkeiten. Diese ernst zu nehmen, liegt mir

sehr am Herzen. Man möchte dem Hund helfen, zieht dabei aber

manchmal Grenzen im Kopf, die verhindern, dass man weitere

Seiten seines Hundes entdeckt und zusammenwächst.

Ich erinnere mich an einen vermeintlichen „Angstgalgo“ in

einem Workshop. Er hatte die Körperform eines Angsthundes:

geduckt, eingezogene Rute, ein bisschen hat er sogar gezittert.

Er konnte aber seine Menschen anschauen, ohne klassische Stresszeichen

eines Angsthundes wie Blinzeln oder Blickabwenden zu

zeigen. Wie sich herausstellte, hatte der Hund das als Masche

für sich genutzt und war gar nicht mehr so ängstlich. Als die

Menschen diese Haltung ignorierten, wurde das Band innerhalb

sehr kurzer Zeit sehr innig, das war rührend zu sehen. =

28 Der Hund 07/2020


der Hund Club

der Hund Club Video-Vorschau

ERSTE HILFE

AM HUND

Wir wollen unsere Hunde beschützen und immer für sie da sein, auch wenn mal

was passiert. Im Online-Kurs „Erste Hilfe am Hund“ lernen Sie, wie Sie sich in

Notsituationen verhalten, Ihren Hund versorgen, Erste Hilfe leisten und ihm damit

das Leben retten können. Tierärztin, Hundetrainerin und Verhaltensberaterin

Krystana Föh führt Sie in einzelnen Videos durch alle wichtigen Schritte.

Als Mitglied im der Hund Club sind dieser Kurs

sowie zahlreiche weitere Online-Fortbildungen für Sie gratis.

Ist der Hund verunfallt und nicht ansprechbar,

gehen Sie nach dem ABC-Schema vor. Checken

Sie erst die Atmung, beatmen Sie wenn nötig und

überprüfen Sie dann den Kreislauf des Hundes.

In der Regel atmet der Hund in etwa 30 Mal in

der Minute. Die Atmung überprüfen Sie am besten,

indem Sie zählen, wie oft sich der Brustkorb

des Hundes in der Minute hebt und senkt.

Sie können auch zählen, wie oft dies in 15 Sekunden

geschieht und diesen Wert mal 4 nehmen.

Um bei vermehrtem Durchfall den Flüssigkeitsverlust

des Hundes zu überprüfen,

machen Sie den Hautfaltentest. Dazu ziehen Sie

die Haut am Rücken des Hundes etwas nach oben.

Bleibt die Falte stehen und bildet sich erst

langsam zurück, ist der Hund dehydriert.

Der Kreislauf lässt sich am besten über die kapillare

Füllzeit überprüfen. Drücken Sie dazu Ihren Finger

auf das Zahnfleisch des Hundes – es entsteht ein

weißer Fleck. In ein bis zwei Sekunden sollte dieser

Fleck beim gesunden Hund wieder verschwinden.

Bei schlimmen Verletzungen kann auch der

liebste Hund zubeißen. Es empfiehlt sich, eine

improvisierte Maulschlaufe anzulegen.

Die regelmäßige Kontrolle der Ohren

ist sehr wichtig. Riechen Sie daran und

achten Sie darauf, ob eventuelle Flüssigkeiten

austreten. Reinigen Sie das Ohr nicht mit einem

Ohrenwattestäbchen oder Ähnlichem.

www.derhund.de 29


Erziehung & Training

Von Veronika Rothe sind

zahlreiche Trainingsvideos

und aktuell zwei Webinare im

derHund Club zu finden. Sie ist

Redakteurin bei der Hund und

zertifizierte Hundetrainerin.

Seit 2014 arbeitet sie mit

Hunden und ihren Haltern.

3 www.vronishundeschule.de

3 www.club.derhund.de

Training mit Vroni

DAS GROSSE

HANDBUCH DES

HUNDETRAININGS

Foto: Lisa Fröhlich (Hintergrund), Thore Brockhoff (Portrait)

Teil 4:

E wie Eigenmotivation

30 Der Hund 07/2020


Erziehung & Training

Eigenmotivation (vs. Fremdmotivation)

Motivation lässt sich beschreiben als eine (innere) Bereitschaft,

ein Verhalten oder eine Tätigkeit auszuführen. Dabei

wird zwischen Eigen- und Fremdmotivation unterschieden.

Hunde haben grundsätzlich Interesse an der Umwelt, sind

neugierig und wollen alles erkunden. Diese Erkundungsbereitschaft

ist angeboren und entspringt einer Eigenmotivation.

Auch Elemente aus dem Jagd- oder Sexualverhalten

sind intrinsisch motiviert, werden also aus eigenem Antrieb

heraus gezeigt. Bei der Fremdmotivation wird dem Hund von

außen ein Anreiz gegeben, um eine gewisse Handlung auszuführen.

Dazu gehört das Locken, aber auch das Erzwingen

eines bestimmten Verhaltens.

Einzelhund

Anders als bei vielen anderen Tierarten, ist es für den Hund

kein Problem, als einzelnes Tier gehalten zu werden. Im

Gegenteil: Manche Hunde sind richtige Egomanen und

möchten keinen weiteren Hund im Haushalt, gegen den

sie um Frauchens Aufmerksamkeit buhlen müssen. Hunde

sind zwar sehr soziale Tiere, brauchen aber nicht unbedingt

dauerhaft Artgenossen um sich herum. Hunde sehen uns

Menschen tatsächlich als vollwertige Sozialpartner. Der regelmäßige

Kontakt zu Spielkumpels auf der Hundewiese oder

beim Gassi ist jedoch trotzdem sehr wichtig!

Einzeltraining

Besonders ängstliche Hunde, aggressive Hunde oder Hunde,

die sich schnell ablenken lassen, sind im Gruppentraining

oft überfordert und benötigen anfangs Einzeltraining.

Auch beim Einstieg in eine neue Hundesportart bietet

sich eine Einzelstunde vorab an. Die Vorteile: Die Trainerin

kann sich voll und ganz auf den Hund konzentrieren und

sieht Kleinigkeiten, die in einer Gruppe vielleicht untergehen

würden. Schnell frustrierten oder sehr hibbeligen

Hunden bietet sich im Einzeltraining ebenso ein optimales

Trainingsumfeld – sie müssen nicht lange warten bis sie

dran sind und lenken darüber hinaus andere Kursteilnehmer

nicht ab. Einzelne Trainingsschritte lassen sich genau

auf den Hund abstimmen. Wenn er Anzeichen von Stress

zeigt, kann die Arbeit unterbrochen werden. Das Beste am

Einzeltraining: Es bleibt mehr Zeit zum Reden. Persönliche

Fragen, eine genaue Erklärung der Theorie und individuelle

Ansätze können ganz in Ruhe besprochen werden. Ziel des

Einzeltrainings ist meist eine schrittweise Gewöhnung an

das Training mit mehreren Hunden.

Emotionale Entwicklung

Zum Heranwachsen des jungen Hundes gehört neben der

physischen und geistigen auch die emotionale Entwicklung.

Hunde sind sehr empfänglich für Emotionalität, was sich

auch darin zeigt, dass sie Stimmungen aufnehmen können.

Für die Entwicklung der Emotionalität ist das Sozialspiel

ein sehr wichtiger Faktor. Werden Welpen daran gehindert

(miteinander) zu spielen, kann das verzögerte oder unterbrochene

Entwicklungsprozesse des Gehirns zur Folge haben.

Unter anderem leidet die Selbstkontrolle daran, da sie nicht

richtig ausreift.

Energiebedarf

Der Energiebedarf jeden Hundes ist individuell. Er hängt von

Alter, Rasse, Kastration, Aktivität, Jahreszeit, Erkrankungen,

Unverträglichkeiten und vielen weiteren Faktoren ab. Der

Energiebedarf wächst nicht proportional zum Körpergewicht

– eine Dogge frisst nicht 10x so viel wie ein Chihuahua) –

sondern steigt proportional zur Körperoberfläche. Das ist das

sogenannte Stoffwechselgewicht, das auch zur individuellen

Futterberechnung genutzt wird.

Endhandlung

Die Endhandlung ist das Ende einer Verhaltenssequenz. Diese

besteht aus mehreren Phasen.

Motivation (z. B. Hunger) „ Appetenzphase

(Suchlauf nach Futter) „ Aktivitätsphase (Fressen)

„ Endphase (Sättigung)

Endhandlung: Aufhören mit Fressen

Entspannungssignal

Mit einem Entspannungssignal können wir unseren Hunden

zu mehr Ruhe verhelfen. Am besten baut man das akustische

Signal (zum Beispiel „Eeeeeeasy“) in Kombination mit

einer Berührung und/oder einem Duft auf. Die Berührung

sollte Massage-ähnlich erfolgen und die Hände sollten dabei

möglichst nicht abgesetzt werden. Als Duft bieten sich ätherische

Öle mit beruhigender Wirkung (wie etwa Lavendel)

an. Immer dann, wenn der Hund entspannt ist, nutzen wir

Massage, Duft und Signal. Er wird das Ritual schnell mit

einem Gefühl der Entspannung verknüpfen. Später lässt sich

dies dann auch nutzen, um unseren Hunden in aufregenden

Situationen zu mehr Entspannung zu verhelfen 3

www.derhund.de 31


Erziehung & Training

Entwicklungsphasen

Bis zum erwachsenen Hund durchlaufen Welpe und Junghund

verschiedene Entwicklungsphasen.

Pränatale Phase

Sie beschreibt die Welpenentwicklung im Mutterleib.

Bereits dort kann das Stresshormon Cortisol von der

Mutter an die Welpen übertragen werden.

Neonatale Phase

Der 1. bis 14. Tag nach der Geburt, auch „Phase der

inneren Zuwendung“ genannt. Die Welpen fressen

und schlafen. Sie finden ihre Mutter, indem sie fiepen

und suchpendeln.

Übergangsphase

Auch „Transitive Phase“ genannt, sie dauert vom

14. Bis zum 21. Tag. Augen und Ohren öffnen sich,

die Orientierung nach außen beginnt, Schlafphasen

werden kürzer.

Gene des

Vaters

Dominanter Erbgang

Gene der

Mutter

e

D

e

D

e

h

e

Dh

e

Dh

e

h

e

Dh

e

Dh

Sozial sensible Phase

Sie dauert von der 3. bis maximal der 20. Lebenswoche.

In dieser Zeit lernt der Welpe sehr intensiv.

Versäumnisse können nur schwer nachgeholt werden.

Juvenile Phase (Pubertät)

Beginnt meist nach Vollendung des 3. Monats.

Die Geschlechtsreife tritt ein, es finden

Umspeicherungsprozesse im Gehirn statt und der

Halter wird vom Hund auf die Probe gestellt.

Adulte Phase

Sie beginnt in etwa zwischen dem 7. und 12. Monat. Der

Hund fängt nun an, psychisch auszureifen und seine

gemachten Lebenserfahrungen richtig einzusortieren.

Sein Charakter bildet sich weiter aus. Einige Rassen

brauchen länger, um vollends ausgereift zu sein.

Erblehre

Jeder Hund besitzt von jedem Gen zwei Varianten (Allele)

– eines je Elternteil. Allele können rezessiv oder dominant

sein. Die dominanten Erbfaktoren setzen sich gegenüber

den rezessiven durch. Ein Beispiel: Ein Hund mit hellem Fell

(h, hier rezessiv), wird mit einem Hund mit dunklem Fell

(D, hier dominant) verpaart.

Alle Nachkommen haben ein dunkles Fell.

Gene des

Vaters

Gene der

Mutter

Rezessiver Erbgang

e

D

e

h

e

D

e

DD

e

Dh

e

h

e

Dh

e

hh

25 % der Nachkommen haben ein helles Fell.

32 Der Hund 07/2020


HUNDEAKTIVITÄTEN

GEMEINSAM ERLEBEN

Erziehung (vs. Training)

Viele Hundetrainer unterscheiden zwischen den beiden Begriffen Erziehung

und Training. Dabei wird argumentiert, dass es bei Erziehung um Rangfindungsprozesse,

den Alltag mit Hund und die allgemeine Reifung geht –

beim Training nur um antrainierte Verhaltenselemente. Ich sehe das nicht

so. Training ist immer dann erfolgreich, wenn es im Alltag funktioniert und

das richtige Verhalten zur Normalität wird. Training führt dazu, dass der

Hund seine Aufgabe im Rudel kennt und durch Training können wir den

Hund zu einem souveränen Partner machen. Der Hund lernt ständig und das

auf unterschiedlichste Arten, dennoch bleibt – ob Erziehung oder Training

– das Lernverhalten immer das Gleiche. Was mit kleinen sterilen Trainingsschritten

beginnt, wird nach und nach Teil des großen Ganzen.

Krimitouren, Geocaching, Letterboxing und

weitere spannende Geländespiele mit Hund.

144 Seiten, 110 Abb., 17 x 24 cm

c 19,95 | ISBN 978-3-275-02157-4

Ethologie …

… ist die Lehre vom Verhalten. Anhand eines Ethogrammes werden beobachtbare

Verhaltensweisen festgehalten und dokumentiert. Außerdem gehören

zum Bereich der Ethologie:

Die Verhaltensphysiologie

Sie beschäftigt sich mit dem Einfluss von Stoffwechselvorgängen auf

das Verhalten.

Die vergleichende Verhaltensforschung

Dabei geht es z. B. um den Vergleich verschiedener Tierarten.

Die Verhaltensontogenese

Sie hat mit dem Verhalten eines Tieres im Laufe seines Lebens zu tun.

Flächensuche – spielerische Beschäftigung,

spannendes Hobby oder gar Vermisstensuche

im Rettungseinsatz!

160 Seiten, 191 Abb., 17 x 24 cm

c 19,95 | ISBN 978-3-275-02139-0

Die Verhaltensgenetik

Wie beeinflussen die Gene das Verhalten?

Die Ökoethologie

Sie beschäftigt sich mit der Anpassung an den Lebensraum.

Extinktion

Bei diesem Begriff geht es nicht um das Aussterben einer Tierart, sondern

um die Löschung eines Verhaltens. Erfährt ein einst konditionierter Reiz in

der Zukunft keine Beachtung mehr, so lohnt es sich für den Hund nicht

mehr, dieses Verhalten zu zeigen. Das Verhalten wird also eingestellt.

Das Gute daran: Vieles (nicht selbstbelohnendes Verhalten) lässt sich einfach

weg ignorieren. Erwünschtes Verhalten müssen wir jedoch immer

wieder verstärken und am Leben halten. Grundsätzlich bleiben die neuronalen

Verknüpfungen des Verhaltens aber bestehen, so kann es jederzeit

zu einer Spontan erholung kommen. Ein Verhalten lässt sich also nie

komplett löschen. =

Der ultimative Trainings-Guide zu mehr

Gelassenheit für Hund und Halter.

160 Seiten, 127 Abb., 17 x 24 cm

c 19,95 | ISBN 978-3-275-02102-4

Leseproben zu allen

Titeln auf unserer

Internetseite

www.derhund.de

Überall, wo es Bücher gibt, oder unter

WWW.MOTORBUCH-VERSAND.DE

Service-Hotline: 0711 / 78 99 21 51

Folgt uns auf Facebook

www.facebook.com/muellerrueschlikonverlag


Illustration: RantGoil/stock.adobe


Erziehung & Training

WENN DAS

ANTI-

GIFTKÖDER-

TRAINING

NICHT KLAPPT

Vergiftung durch ausgelegte Köder – das macht vielen Hundehaltern Angst.

Nur wenige Hunde lassen eine Wienerwurst am Wegrand liegen.

Deshalb gibt es Kurse wie Anti-Fress- oder Anti-Giftköder-Training.

Der Erfolg hält sich jedoch oft in Grenzen. Dahinter können auch

andere Gründe stecken als vermeintlicher Ungehorsam. Hilfe ist dennoch

möglich, wie Dr. Astrid Schubert anhand eines Falls aus ihrer

Dog’s Academy und dem Tiergesundheitszentrum München berichten.

Fast jeder vierte Hund zeigt dauerhaft

wenig oder gar keinen Erfolg

bei Anti-Fress- und Anti-Giftködertraining.

Ein Grund liegt sicher

in der Konsequenz der Halter.

Aber bei vielen Hunden sind die Gründe

auch an ganz anderen Stellen zu finden.

So war es auch bei Anouk. Die Labrador-

Mischlings-Dame nahm mit ihren Haltern

am Anti-Fress-Training der Dog’s

Academy teil. Mit viel Geduld wurde Anouk

schrittweise daran hingeführt, die von

unseren Junior-Assistant-Trainern ausgelegten

Köder liegen zu lassen. Aber ganz egal,

wie konsequent die Besitzer im Training

auch waren – Anouk war nicht zu halten.

Jeden Köder visierte sie an. Die Hündin versuchte

mit allen Mitteln – scheinbar kopflos

und ohne jedes Zögern – sich die vermeintliche

Leckerei zu schnappen.

Statt Zügel eng nehmen lieber

nochmal hinschauen

Manche Hundeschulen greifen in solchen

Fällen zu härteren Maßnahmen und

aversiven Methoden, zum Beispiel mit

Schreckreizen. Unsere Trainer hingegen

www.derhund.de 35


Erziehung & Training

Die Tatsache, dass man

nach dem Füttern nicht

Gassi gehen darf, gilt

mittlerweile als widerlegt.

werden während ihrer Ausbildung bei uns

darin geschult, innezuhalten und genauer

hinzuschauen. Wenn man den Eindruck

hat, dass ein Hund in solch einer Situation

scheinbar keine andere Wahl hat, dass er

wie ferngesteuert jede alternative Belohnung

und jedes gut trainierte Abbruchkommando

ignoriert, steckt oft mehr

dahinter als reine Verfressenheit.

Anouk wurde deshalb für einen

Gesundheitscheck in unser Tiergesundheitszentrum

München (TGZ) geschickt.

Dort ging es in einem ausführlichen

Gespräch zunächst einmal um Anouks

Fressgewohnheiten. Dabei stellte sich heraus,

dass ihre Halter sie immer erst nach

dem Spaziergang füttern. Dieses Fütterungs-Management

ist weit verbreitet.

Der Grund dafür liegt meist in der Angst

vor einer Magendrehung. Studien zu diesem

Thema gibt es viele. Und kaum gibt es

eine Theorie, stößt der nächste Autor diese

schon wieder um.

Illustration: RantGoil/stock.adobe

Nüchtern Gassi –

nicht mehr zeitgemäß

Neuere Studien zeigen, dass es bei Hunden

unter 20 Kilogramm so gut wie nie zu

einer Magendrehung kommt. Schwerere

Tiere sind vor allem dann gefährdet, wenn

sie einen tiefen Brustkorb haben und

bestimmten Rassen/Mischungen angehören,

wie zum Beispiel Deutsche Doggen,

große Windhunde oder Collies. Die Tatsache,

dass man nach dem Füttern nicht

Gassi gehen darf, gilt aber mittlerweile als

widerlegt. Dagegen gehen die Empfehlungen

eher dahin, lieber drei- oder gar viermal

täglich kleine Portionen zu füttern, als

ein- bis zweimal am Tag große Mengen an

Futter zu geben.

Und, seien wir mal ehrlich – stellt man

die Anzahl an Hunden, die durch Köder

vergiftet wurden oder weil sie Unrat aufgenommen

haben, der Zahl an Hunden

gegenüber, die aufgrund einer Magendrehung

behandelt werden, dann „gewinnen“

mengenmäßig sicher die Staub sauger

unter ihnen.

Ist der wachsende Junghund mit Dauerhunger

vom ersten Tag an beim Gassi-

36 Der Hund 07/2020


Erziehung & Training

gang immer nüchtern, liegt es ja fast auf

der Hand, dass er entdeckt, dass die Welt

ein riesengroßer Futternapf ist. Er muss

nur seine Nase einsetzen und zupacken

– es liegt ja genug herum! Die Gefahr,

dabei etwas Ungenießbares oder sogar

einen Giftköder, eine Wurst mit Rasierklingen

oder Glasscherben zu erwischen,

ist immens.

Frühe Entwicklung zum

Unratdetektor verhindern

Das war auch Anouks ursprüngliches

Problem. Sie wurde durch „hungrige

Spaziergänge“ von Jugend an versehentlich

darauf trainiert, als Unratdetektor auf

die Pirsch zu gehen. Und das mit großem

Erfolg. So folgten bei ihr zahlreiche Magen-

Darm-Infekte, die schließlich zu einer

chronischen Gastro-Enteritis und letztendlich

auch zu einer Unverträglichkeit

auf viele tierische Eiweiße führten.

Bei dem Analysegespräch mit Anouks

Haltern hatte sich auch noch herausgestellt,

dass die Hündin sechs bis sieben

Mal täglich Kot absetzte. Das erhärtete

den Verdacht auf Resorptionsprobleme.

Davon betroffene Hunde können aus

ihrem Futter nicht die Nährstoffe resorbieren,

die ihr Körper zum Leben braucht. Das

Ergebnis: Permanenter Heißhunger auf

alles, was scheinbar essbar erscheint.

Labortests und Untersuchungen bestätigten

die Verdachtsdiagnose. Anouk

wurde dann auf ein verträgliches Futter

umgestellt und von nun an mehrfach täglich

gefüttert. Außerdem bekam sie immer

eine Stunde vor dem Spaziergang ihr

Futter, damit sie nicht mit zu niedrigem

Blutzucker Gassi ging.

Erfolg durch Fütterungsmanagement

Bei einem Follow-up-Termin nach sechs

Wochen zeigten sich Anouks Halter

begeistert. Ihre Hündin war zum ersten

Mal auf Spaziergängen ansprechbar. Sie

reagierte auf das trainierte Abbruchkommando

und ließ erstmalig seit

Beginn des Trainings die Köder links

liegen, als wäre ihr noch nie eine andere

Idee gekommen. Der Kotabsatz reduzierte

sich auf zwei- bis dreimal pro Tag und

auch das Fell sah schön aus und glänzte.

Anouk machte insgesamt einen deutlich

besseren Eindruck.

Als Tierärztin freut es mich natürlich

ganz besonders, wenn Tiermedizin

und Training Hand in Hand gehen und

niemand mit Scheuklappen verbissen

trainiert, wenn der Hund doch ganz

andere Probleme hat als pure „Verfressenheit“.

Um Anouk und ihren Haltern nun

die Option auf ein neues Hobby zu geben,

ging es für sie von der tierärztlichen

Sprechstunde des TGZ München zurück zu

den Trainern der Hundeschule.

Gemeinsames Spiel will

gelernt sein

Bisher hatte die Suche nach Fressbarem

nicht nur Anouks Heißhunger befriedigt,

sondern ihr – aus Hundesicht – auch

Abwechslung, Nasenarbeit und Erfolgserlebnisse

beim Gassi gehen beschert.

Zudem machte sich Anouk zu Hause

gerne ein Spiel daraus, Gegenstände zu

klauen, damit durch den Garten zu rennen

und sie nicht mehr herzugeben.

Auch der Abruf hatte durch die ständigen

Fresskonflikte gelitten.

An ein gemeinsames Spiel mit Spielzeugen,

an Verstecken, Suchen, Apportieren

oder ein kurzes Zerrspiel hatten sich

Anouks Menschen noch nie gewagt. Im

Training zeigte sich sofort: Anouk hatte

gelernt, dass Frauchen und Herrchen ihr

meistens verärgert hinterherstürmten,

wenn sie etwas im Maul hatte. Daher

traute sich die Hündin zu Beginn weder,

ihren Menschen ein Spielzeug zurückzubringen,

noch aus deren Hand ins Maul zu

nehmen und erst Recht nicht, mit ihnen

spielerisch zu zerren.

Die erste Hausaufgabe war daher:

zusammen Spaß haben! Anouk kam dafür

an die Schleppleine, um ein weiteres Fang-

Spiel und Konflikte zu vermeiden. Jetzt

waren Anouks Zweibeiner an der Reihe.

Sie mussten lernen, ihrem Hund die Scheu

vor einem gemeinsamen Spiel zu nehmen:

Loben, animieren, rumhüpfen, Spielzeug

an einer Schnur hinter sich her durch den

Garten ziehen, kurze Zerrspiele zulassen

– alles war erlaubt. Zwischendurch lösten

sie immer wieder das Spielzeug gegen

sehr gutes Futter aus und übten dabei das

Kommando „Aus“.

Nach nur zwei Wochen kam Anouk

freudig angelaufen, wenn ihre Menschen

das Lieblingsspielzeug zückten. Das nutzen

wir natürlich sofort und verknüpften

das Kommando „Hier“ mit der Belohnung

„Spiel mit meinen Menschen“. Auch

Anouks Halter berichteten, wie sehr sie es

genossen, Spaß mit ihrer Hündin zu haben

und wie diese nun während der Gassigänge

den Kontakt zu ihnen suchte.

Vom Spaß zum Profitraining

Erklärtes Ziel für die Zukunft war: Anouk

darf beim Gassigehen nicht lang weilig

werden. Neben dem Spielspaß mit ihren

Menschen musste ihr Kopf weiterhin

gefordert werden. Aufbauend auf das

Training mit dem Spielzeug konnten

wir uns an das große Feld des Dummytrainings

heranwagen.

Dummytraining ist die Apportierarbeit

mit speziellen Sandsäcken. Angelehnt

an die Jagd, darf der Hund – statt

geschossenen Wilds – die Sandsäcke

suchen und bringen. Dabei legt der Hund

teils große Strecken zurück. Er lernt,

sich die Auf fallpunkte der geworfenen

Dummies zu merken und muss warten,

bis er losgeschickt wird. Darüber hinaus

bekommt er beigebracht, sich durch die

Befehle „geradeaus“, „links“ und „rechts“

lenken zu lassen und so auch versteckte

Dummies zu suchen.

Anouk zeigte bereits in der ersten

Stunde ihres Dummykurses viel Freude

und großes Talent für das Suchen und

Apportieren. Die tierärztliche Untersuchung

des Verdauungsapparates und

die Umstellung der Ernährung haben den

Weg zu einer engeren, positiven Hund-

Mensch- Beziehung und erfolgreichem

Training geebnet. Der Einsatz ihrer Nase

wird für die Labbi-Mix-Hündin in Zukunft

keine negativen gesundheitlichen Folgen

mehr haben. =

www.derhund.de 37


Erziehung & Training

Kristina Ziemer-Falke

José Arce

Dr. Astrid Schubert

Unsere Expertinnen und Experten beantworten Ihre Fragen,

hier zu Themen rund um Verhalten und Training von Hunden.

Schreiben Sie uns: Redaktion der Hund, Mandichostraße 18, 86504 Merching, redaktion@derhund.de

Warum knabbert mein Hund an meiner Hand?

Mein Hund hat eine neue Eigenart entwickelt: Er knibbelt mir immer an den Händen. Er knabbert dabei ganz vorsichtig mit seinen

Vorderzähnen meine Finger an und schleckt zwischendrin auch über die Hand. Er tut mir dabei nicht weh, aber ich finde sein Verhalten

seltsam und frage mich, was dahinter steckt. Und: Sollte ich es unterbinden?

Foto: kathomenden/stock.adobe

Hunde beknabbern und belecken bei der Fellpflege sich selbst und auch andere.

Es freut mich zu hören, dass Sie so viel

über das Verhalten Ihres Hundes nachdenken

und eine Ursache dafür finden

wollen. Schließlich kann sich auch schnell

ein für uns Hundehalter seltsames

Verhalten steigern und in eine negative

Richtung entwickeln.

Warum Ihr Hund jedoch wirklich an

den Fingern knibbelt, ist per Ferndiagnose

nur Spekulation und würde vielleicht

in die falsche Richtung führen. Für die

genaue Ursache sind diverse Hintergrundinformationen

in Form einer ausführlichen

Anamnese erforderlich. Das bedeutet

die Einbeziehung grundlegender Fakten

wie beispielsweise Alter, Entwicklung,

bisherige Erfahrungen des Hundes sowie

sein Alltag. Ebenso spielen die Auslastung

des Vierbeiners sowie sämtliche Infos

rund um diese neue Eigenart eine Rolle.

Denn meist können mehrere mögliche

Ursachen infrage kommen.

Dieses Knibbeln kann beispielsweise

bei Hunden zur gegenseitigen Fellpflege

38 Der Hund 07/2020


gehören. Hunde nutzen dabei ihre

Schneide zähne. Sie beknabbern mit

schnellen, aber kurzen Beißbewegungen

ganz vorsichtig und mit wenig Druck ihr

Gegenüber. Der Kopf des Artgenossen

wird dabei häufig eher beleckt. Hunde

beknabbern auch sich selbst. Dies ist

Ihnen bestimmt schon einmal auf -

ge fallen. Den Sozialpartner Mensch

können sie ebenso in dieses Pflegeritual

miteinbeziehen.

Eine weitere Möglichkeit kann Langeweile

sein: Wenn einem Hund lang weilig

oder er womöglich unter fordert ist,

schaut er sich häufig nach Alternativen

um. Dieses Verhalten kann daher auch

in die Thematik des aufmerksamkeitsfordernden

Verhaltens fallen. Ein Hundeverhaltensberater

kann Ihnen dabei

helfen, die genaue Ursache herauszufinden.

Er wird mithilfe der ausführlichen

Informationen die Möglich keiten eingrenzen

und eine Diagnose sowie einen

möglichen Trainingsplan erstellen.

Bis zu diesem Zeitpunkt können

Sie Management-Maßnahmen ergreifen.

Auch wenn Ihr Hund sehr vorsichtig

knabbert oder zwischendurch über Ihre

Hand leckt, kann das Knabbern ebenso

schnell unangenehm werden. Stellen

Sie sich vor, Ihre Hände haben vielleicht

mal eine Schramme oder sind in der

kalten Jahreszeit rauer und dadurch

empfindlicher. Das reicht häufig schon,

dass auch ein noch so vorsichtiges

Knibbeln mit Hundezähnen für Unbehagen

sorgt. Es bietet sich also an, dem

Hund eine Alternative beizubringen. Ihr

Hund kann somit eine klare Struktur

erkennen und lernen, was er darf

und was nicht. Er kann nämlich nicht

unter scheiden, warum das Knibbeln

beispielsweise an dem einen Tag kein

Problem für Sie darstellt und es an einem

anderen Tag unpassend ist. So können

Sie Frust und Differenzen auf beiden

Seiten vermeiden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und

alles Gute auf Ihrem gemeinsamen Weg.

Kristina Ziemer-Falke

3 www.ziemer-falke.de

Abgekühlt

in den

Sommer

Warum verhält sich mein Hund so

distanziert, und was kann ich tun?

Ich habe das Gefühl, dass mein Hund (ungefähr 1,5 Jahre) mich nicht lieb hat. Draußen

macht er was er möchte, achtet nicht auf mich (er ist sehr jagdlich motiviert) und auch

zuhause liegt er lieber auf dem Boden, als mit mir auf der Couch zu kuscheln. Ich habe

ihn über eine Tierschutzorganisation bekommen, er hat wohl auf der Straße gelebt.

Warum verhält er sich so und was kann ich tun?

Machen Sie sich bitte nicht so große

Sorgen. Oft mussten Hunde, die aus dem

Tierschutz kommen, lange selber für sich

sorgen und die Verantwortung für ihr

Leben übernehmen. Wir wissen oft nicht,

wie ihre Leben waren.

Sie haben meist einen täglichen

Kampf ums Überleben geführt. Manches

Mal hat ein Hund dann das Vertrauen

in den Menschen verloren und

begegnet uns mit einer gewissen

Zurückhaltung und Unsicherheit. Umso

wichtiger ist es, dass der Mensch diesem

Tierschutzhund nun ein Gefühl der

Sicherheit und Verantwortung gibt. Das

bedeutet, dass dieser Hund ganz besonders

spüren muss, dass der Mensch nun

für ihn sorgt, ihm Sicherheit gibt und

die nötige Ruhe schenkt.

Sie schreiben, dass Sie bemerkt

haben, dass Ihr Hund Jagdtrieb hat.

Das zeigt auch, dass er für sich sorgen

Kühlmatte für Hunde

• angenehm, kühlende Liegefläche

• mit Kühlgel, ohne Strom und Vorkühlen

• für draußen, drinnen und unterwegs

• robust und schmutzabweisend

Der Verkauf erfolgt über den Fachhandel. Albert Kerbl GmbH

Felizenzell 9 84428 Buchbach, Germany www.kerbl.de

AZ1492

www.derhund.de


Erziehung & Training

will. Sie sollen Ihren Hund wegen seines

Jagdtriebs aber auch nicht brechen! Ich

glaube, es wäre für Sie zurzeit das Beste,

besonders für die Bindung, wenn Sie die

Natur, also die Spaziergänge im Wald oder

auf dem Feld verringern.

Natürlich können Sie auch einen täglichen

Spaziergang in der Natur machen.

Dieser ist dann aber für Sie beide so etwas

wie eine gemeinsame Zeit, die sie genießen,

ohne erwarten zu können, dass Ihr

Hund sich besonders auf sie konzentriert.

Denn jetzt wird genau das Gegenteil

Ihnen helfen. Gehen Sie mit ihrem Hund

dort spazieren, wo Ihr Hund merkt, dass

Sie ihn führen und zeigen Sie ihm behutsam

unsere Menschenwelt. Gehen Sie bitte

strukturiert spazieren. Damit meine ich,

dass Sie für Ihre Beziehung und dafür, dass

Ihr Hund lernt, dass er Ihnen vertrauen

kann, mindestens einen langen Spaziergang

täglich strukturiert machen sollten.

So spürt Ihr Hund, dass Sie alles im Griff

haben, er sich auf Sie verlassen kann und

an Ihrer Seite sicher ist. Auch zuhause helfen

Sie Ihrem Hund, wenn er Struktur hat.

Das bedeutet auch, dass Ihr Hund einen

Rückzugsort braucht, an dem er Ruhe findet.

Alles braucht seine Zeit. Und wenn

Sie ab jetzt täglichen einen strukturierten

Spaziergang in der Stadt mit Ihrem Hund

machen und zuhause auch für Struktur

sorgen, werden Sie sehr schnell Ihr Ziel

erreichen: einen Hund, der Ihnen vertraut,

der an Ihrer Seite sein möchte und Ihnen

seine Liebe schenkt.

Warum Struktur für Hunde aus dem

Tierschutz besonders wichtig ist ...

• Sie schafft Zusammenhalt.

• Sie stärkt die emotionale Verbundenheit.

• Sie bringt Ordnung in eine

chaotische Welt.

• Der Hund muss nicht selbst entscheiden,

kann einfach folgen und weiß: Es kann

ihm an unserer Seite nichts passieren.

• Er kann seine Ängste abbauen und sich

sicher und wohl fühlen.

• Durch Struktur zeigen wir, dass wir

dem Hund Sicherheit geben und die

Verantwortung übernehmen.

José Arce

3 www.jose-arce.com

Mein Welpe will nicht spazieren gehen. Was kann ich tun?

Wir haben unseren Labbi-Welpen vor acht Wochen zu uns geholt. Anfangs hatte er große Angst vorm Spazierengehen (wir wohnen in der

Stadt). Jetzt geht er gerne Gassi, aber an einer bestimmten Stelle circa 100 Meter von unserem Haus entfernt setzt er sich immer noch hin

und will nicht weiter. Was können wir tun?

Think positive! Sie haben es geschafft, dass

Ihr Hund bereits den Spaß am Gassigehen

entdecken konnte. Das ist gut.

Was Sie nun beschreiben, ist ein emotionales

„Relikt“ aus den ersten Wochen.

Viele Hunde kommen vom Land und

sind mit den Reizen der Stadt schnell

überfordert. Relativ zügig gewöhnen sie

sich dagegen an das neue Zuhause. Dieses

wird auch bald als neuer Ort der Sicherheit

angenommen. Der Welpe kommt langsam

an und fühlt sich dort wohl und sicher.

Aber täglich wird er nun mehrfach aus

diesem „sicheren Nest“ herausgeführt

und soll sich an die neue Umgebung

gewöhnen. Dabei kommt es immer wieder

zu starkem Stress für den Kleinen. Welpen

haben relativ wenig Mimik, weswegen ihre

wahren Gefühle oft unerkannt bleiben.

Das ist ein Problem, da ihre Halter sie in

den ersten Wochen der Adoption nicht

selten unerkannt überfordern.

Durch das Training der Stubenreinheit

geht man mindestens sechs- bis siebenmal

vor die Tür und oft den gleichen Weg.

An der Stelle des maximalen Stresses

wird durch die Wiederholung dann ein

„emotionaler Anker“ geworfen. Hier wurde

das erträgliche Maß an Anspannung

überschritten. Wenn Hund und Mensch

diesen Weg oft genug gehen, funktioniert

das auch umgekehrt: Diese Stelle kann

in der Zukunft das Stressgefühl auslösen

obwohl der Hund mittlerweile den Spaß

am Gassi gehen im Park entdeckt hat.

Das Stichwort heißt Gegenkonditionieren.

Statt maximalem Stress sollten Sie

maximalen Spaß mit dieser Stelle verbinden.

Wichtig: Bereits 50 Meter vor der

Ankerstelle beginnen Sie mit Spiel und

Spaß (einen Ball an einer Schnur fangen

lassen, Leckerlies nach vorne werfen, die

Ihr Hund holen darf). Haben Sie die kritische

Stelle deutlich hinter sich gelassen,

können Sie die Maßnahmen einstellen. So

löschen Sie den alten Marker und geben

diesem Ort eine neue, positive Bedeutung.

Natürlich muss man mit vielen Wiederholungen

rechnen, bis sich Besserung einstellt.

Schließlich braucht es in der Regel

vier- bis achtmal so viele positive Erfahrungen,

um eine negative Erfahrung zu

überschreiben. Mehr dazu erfahren Sie

auch auf dem You-Tube-Kanal der Dog’s

Academy unter dem Stichwort „Warum

will mein Hund nicht Gassi gehen?“

Dr. Astrid Schubert

3 www.tgz-muenchen.de

3 www.dogs-academy.de

Im derHund Club finden Sie zahlreiche

Videos zu Erziehungs- und Trainingsfragen.

Mitglieder können ihre Fragen

direkt in die Runde unserer rund 100 Experten

werfen und erhalten eine persönliche

Antwort. Profitieren Sie von einer Club-

Mitgliedschaft (3 www.club.derhund.de)

– es lohnt sich!

40 Der Hund 07/2020


Erziehung & Training

Alles pawsitive

A l l e s P A W s i t i v e

Rituale für einen entspannten Spaziergang

Wir alle wünschen uns entspannte und erholsame Spaziergänge mit

unseren Hunden. Sie sollen eine gemeinsame Aktivität sein, bei der wir all

unsere Sorgen und Probleme vergessen. Der Hund soll sich freiwillig an

uns orientieren, und uns regelmäßig seine Aufmerksamkeit schenken.

Foto & Text: derHund Club-Expertinnen Kiki und Lisa, Pawsitive Life Coaching

Oft sehen die Spaziergänge

allerdings ganz anders

aus. Wir sind gestresst

und gedankenverloren, der

Hund zieht an der Leine

oder bellt andere Hunde an. Denken Sie

einmal an Ihren letzten Spaziergang

zurück. Haben Sie das Haus unruhig und in

Gedanken an stressige Hundebegegnungen

verlassen? Oder starten Sie mit positiven

Gedanken? Ihre Stimmung beeinflusst

Ihr Mensch-Hund-Team, Ihre Trainingseinheiten

und den gesamten Spaziergang.

Rituale können Ihnen dabei helfen,

Spazier gänge mit Ihrem Hund zu genießen.

Es geht dabei um positive, gewohnte Verhaltensweisen.

Diese immer wiederkehrenden

Handlungen geben Ihnen und Ihrem

Hund Sicherheit und stärken Ihre Mensch-

Hund-Bindung. Sie machen das Gefühl von

Gemeinsamkeit spürbar und fördern es.

Diese beiden Rituale können Sie vor und

während des Spaziergangs anwenden:

1. Ritual – gut organisiert starten

Nachdem Sie Ihren Hund angeleint haben,

geben Sie ihm das Signal „Sitz“. Erst, wenn

er das Verhalten ausführt und entspannt

neben Ihnen sitzt, öffnen Sie die Haustüre.

Machen Sie Ihren Hund aufmerksam oder

sprechen Sie ihn mit seinem Namen an.

Sobald er Ihnen seinen Blick schenkt, geben

Sie ihm ein Signal, z. B. „langsam“, um den

Start des Spaziergangs anzukündigen und

gehen dann entspannt los.

2. Ritual – Atemübung für

mehr Entspannung

Gerade zu Beginn des Spaziergangs sind die

meisten Hunde aufgeregt und freuen sich,

die Welt mit ihrer Nase erkunden zu dürfen.

Wenn Sie diese Aufregung wahrnehmen,

den Spaziergang aber ruhiger gestalten

wollen, laden wir Sie zu einer kurzen Atemübung

ein. Bleiben Sie stehen und halten

die Leine locker in Ihrer rechten Hand. Ihre

linke Hand legen Sie auf Ihren Bauch. Nun

Fragen zur Selbstreflektion:

Mehr von Kiki und Lisa gibt's

auf www.club.derhund.de.

atmen Sie tief durch Ihre Nase in den Bauch

ein, sodass Sie spüren, wie sich Ihr Bauch

beim Einatmen nach außen wölbt. Danach

atmen Sie laut durch den Mund wieder aus

und lassen all die Anspannung, Aufregung

und den Stress des Alltags los. Wiederholen

Sie die Übung gerne solange, bis Sie den

Spaziergang entspannt fortsetzen können.

Diese Atemübung ist Gold wert. Sie baut

Stresshormone schneller ab und sorgt für

klare Gedanken.

Wenn Sie beide Rituale auf Ihrem Spaziergang

anwenden, werden Sie merken, dass

Ihr Hund viel gelassener reagiert und Ihre

gesamte Spazierrunde entspannter verläuft.

Sie werden zu einem vertrauensvollen

Bindungspartner für Ihren Hund, an dem er

sich immer gerne orientieren wird. =

Ein PDF mit Atemübungen der beiden

derHund Club-Expertinnen für einen entspannten

Spaziergang gibt’s als Download

auf 3 www.club.derhund.de

„ Wo bin ich mit meinen Gedanken, wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe?

„ Inwiefern hat sich mein Spaziergang nach dem Etablieren der Rituale verändert?

„ Mit welcher Stimmung startet mein Mensch-Hund-Team nach Etablieren

des 1. Rituals?

„ Wie entspannt bin ich nach Ritual 2 auf einer Skala von 1-10?

www.derhund.de 41


Nachhaltigkeit leben –

Wer will, der kann

Illustration: Gstudio Group/stock.adobe

Ressourcen sparsam nutzen, Materialien wiederverwerten, Müll vermeiden, für neue

Lösungen offen sein – das Puzzle eines umweltbewussten Lebens hat sehr viele Teile.

Und als Puzzler brauchen wir Mut zur Lücke, denn ohne Kompromisse geht es kaum.

Wer möchte, kann auch rund um den Hund seinen Teil beitragen. Dank der wachsenden

Zahl geeigneter Produkte, Dienstleistungen und Ideen wird das immer leichter.

Text: Lena Schwarz


Mensch & Hund

Für die einen ist er schon gelebter

Alltag, für die anderen noch

ein schemenhaftes Schreckgespenst.

Aber eins steht fest: Als

erstrebenswertes Ziel durchdringt

der Nachhaltigkeitsgedanke

unsere Gesellschaft – sei es auf der

politischen Ebene, in der Wirtschaft, im

Umweltschutz oder im Spannungsfeld

zwischen den dreien. Die Begriffsauslegungen

gehen auseinander, je nach dem

Interesse derer, die sich des Konzepts

bedienen. Der Gedanke, der sie vereint:

Bedürfnisse sollen gut und langanhaltend

befriedigt werden, ohne dadurch die

Grundlagen zu zerstören, die das gleiche

auch in der Zukunft ermöglichen.

Ausflug an den Anfang

Das vermeintliche Modewort „Nachhaltigkeit“

hat bereits mehr als 300 Jahre

auf dem Buckel. Hans Carl von Carlowitz

schrieb den Begriff im Jahr 1713 als erster

nieder. Sein Buch „Sylvicultura oeconomica“

handelte von der nachhaltigen,

generationengerechten Bewirtschaftung

von Wäldern. Von Carlowitz stammte

aus einer tief in der Forstwirtschaft verwurzelten

Familie. Als Oberberghauptmann

in Sachsen war er zuständig für

den Bergbau, welcher Unmengen an Holzkohle

verschlang. Dass man nicht mehr

Bäume abholzen durfte als nachwuchsen,

war von Carlowitz klar. Sein Werk sollte

seine Zeitgenossen auf diesen Gedanken

der Nachhaltigkeit und das dafür

nötige Engagement aufmerksam machen.

Schließlich gäbe es ohne Holz weder den

Bergbau, noch könnte die Bevölkerung

grundlegende Bedürfnisse decken, also

etwa kochen und heizen.

Bereits damals – wenn auch in einem

kleineren Rahmen als heute – stand der

Begriff mit einer angespannten Situation

in Verbindung. Seit einigen Jahrzehnten

ist das Konzept der Nachhaltigkeit nun

mit dem Ziel einer zukunftsfähigen, vernetzten

Menschheit verbunden. Nötig

dafür: wirtschaftliche, ökologische und

soziale Interessen in gegenseitiger Akzeptanz

zusammenzubringen. 3

Wir haben bei einigen

Manufakturen und

Unternehmen aus der

Hundebranche nachgefragt,

wie sie Nachhaltigkeit umsetzen.

Leder ist das älteste Recyclingprodukt

der Welt. Schon vor 170.000 Jahren

lernten unsere Vorfahren, die Häute

erlegter Tiere durch Gerben vor Fäulnis

zu bewahren. Heute spielt das eine

Schlüsselrolle in der Recyclingkette,

da aus einem Nebenprodukt der

Fleischindustrie ein wertvolles

Material wird. Ohne Gerberei und

Lederindustrie müssten die Häute in

eine Deponie oder zur Verbrennung.

Ersatzstoffe für Leder bestehen

häufig aus Polyurethan oder PVC

und haben eine Beschichtung auf

Erdölbasis. Das führt zu einer erhöhten

mikroplastischen Verunreinigung.

Leder ist langlebig, reparierbar und

wird durch Nutzung schöner.

An Lederprodukten kann man sich

ein Leben lang erfreuen und sie sogar

an seine Kinder weitergeben.

Uwe Holubeck,

Geschäftsführer,

Das Lederband

3 www.das-lederband.de

Wir bei BUDDY. sind überzeugt,

dass wir gemeinsam nachhaltig

etwas ändern können.

Vom ersten Entwurf bis zur Fertigung

unserer Kissen und Decken achten

wir darauf, Ressourcen zu schonen

und setzen daher auf natürliche

und auf Recycling-Materialien,

kurze Transportwege, das Oeko-Tex

100 und GOTS Siegel – Pestizide,

gesundheitsbedenkliche Färbemittel

oder Plastikverpackungen haben bei

uns keinen Platz. Was wir nehmen,

geben wir der Natur wieder zurück

und pflanzen für jede Bestellung einen

Baum – unseren Hunden und

der Umwelt zuliebe.

Manuel Mohlberg,

Inhaber,

Buddy.

3 www.buddy-pets.de

Fotos: privat, Hannah Berghus

www.derhund.de 43


Mensch & Hund

Fotos: privat, Biopur

Im Bereich der Tiernahrung bietet

unsere Exklusivmarke NaturPlus

ein schönes Beispiel für die Umsetzung

der Nachhaltigkeitsthematik.

Dabei stehen für uns die

Kunststoffreduzierung und

Recyclingfähigkeit der Verpackungen

ebenso wie die Herkunft der Produkte

und Rohstoffe im Fokus.

Wir vermeiden allein durch

den Verzicht auf Plastikeimer

und Kunststoffnetze bei den

Meisenknödeln 12 Tonnen Kunststoff

im Jahr. Die Nassfutterprodukte für

Hunde werden zu 100 % aus deutschen

Rohstoffen in Deutschland produziert.

Diesen Weg möchten wir weiter gehen.

Jutta Burkhart,

Bereichsleiterin Eigenmarken,

Das Futterhaus

3 www.futterhaus.de

Wir achten mit größter Sorgfalt

auf Nachhaltigkeit: Bei der

Warenbeschaffung greifen wir auf

regionale Erzeuger zurück. In der

Produktion verwenden wir Ökostrom

und verschwenden kein Wasser.

Zudem nutzen wir im Transport

recyceltes Papier/Karton und

Papierklebeband. Bei der Verpackung

unserer Produkte können die Kunden

zwischen umweltfreundlichem

Glas und gut wiederverwertbarem

Weißblech wählen. Leider dürfen

wir – entgegen unserer ökologischen

Philosophie – am Produktionsstandort

nicht direkt an unsere Kunden

verkaufen. Das untersagt der

Bebauungsplan Bad Dürkheims.

Christian Schubing,

Geschäftsleitung, Biopur

3 www.biopur.de

Nachdenken, umdenken,

neu denken

Momentan schafft es weltweit rund ein

Drittel aller produzierten Lebensmittel

nie auf die Teller. Reiche Nationen verschiffen

ihren Müll an ärmere und Plastikmüll

verbleibt über Jahrzehnte und sogar

Jahr hunderte in der Natur. Um dagegen

anzukommen, müssen wir nachdenken,

umdenken und neu denken – im Großen

ebenso wie im Kleinen. Viele Hundefreunde

haben damit bereits begonnen

und das Angebot rund um nachhaltiges

Futter und umweltfreundliches Zubehör,

ebenso wie durchdachte Verpackungsalternativen,

wächst ständig.

Weniger Plastikmüll

produzieren

Die Vermeidung von Plastik(verpackungsmüll)

und die Wiederverwertung bereits

angefallenen Plastiks spielt eine zentrale

Rolle. Das geht allgemein heute bereits

um einiges einfacher als noch vor ein

paar Jahren: „Es gibt Zahnpasta im Glas,

Toilettenpapier ohne Plastikfolie und der

Trend greift auch auf die Hundebranche

über“, sagt Kinga Rybinska. Die Journalistin

und Hundefreundin beschäftigt

sich seit einigen Jahren mit dem Thema

Nachhaltigkeit rund um den Hund und

hat das Buch „Der grüne Hund“ veröffentlicht,

das diesen Spätsommer in einer Neuauflage

erscheint.

Das Wegwerfplastik schlechthin nutzen

noch immer viele Hundehalter für

die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge.

Mittlerweile gibt es aber umweltfreundliche

Papieralternativen zu Plastik-Kotbeuteln.

Auch für die Verpackung und

den Versand von dem, was der Vierbeiner

futtert, gibt es bereits umweltfreundliche

Optionen. Einige Online-Shops verzichten

im Versand etwa gänzlich auf Plastik und

nutzen zum Beispiel Papierklebeband,

um die Pakete sicher zu verschließen. Für

den Versand von im Internet bestellter

Barf-Ware nutzen manche Shops anstelle

von Styropor umweltfreundlichere Verpackungsmaterialien

wie zu Platten gepresstes

Stroh. Diese produziert zum Beispiel

44 Der Hund 07/2020


Zum Download

gibt's die Liste mit

allen Adressen auf

www.club.derhund.de

Auf nachhaltige Hundeprodukte spezialisierte Online-Shops

„ Lill’s Organic Dog Store: ...............................www.lills.store

„ Mike Mousehair: ..............................................www.mike-mousehair.de

„ Pawesome: .........................................................www.pawsome-shop.at

„ Sustanimal Nachhaltiges Tierzubehör: www.sustanimal.de

„ Unique.Dog: ......................................................www.tiershop.online

Auf Nachhaltigkeit bedachte Unternehmen und Marken

Pflege

„ Küstenseifen Manufaktur: ..........................www.kuestenseifen.com/tierpflege

„ LindGrow Manufaktur: ................................www.lindgrow.de/joveg-tierpflege

„ Sevie Natural Skincare: .................................www.sevie.at/hunde-pflege

Futter und Snacks

„ Bellfor: ..................................................................www.bellfor.info

„ Biopur: ..................................................................www.biopur.de

„ Blue Tree: .............................................................www.blue-tree.dog

„ Eat Small: ............................................................www.eat-small.com

„ Futterhaus Naturplus: ...................................www.futterhaus.de

„ Goood: ..................................................................www.goood-petfood.de

„ Green Petfood: .................................................www.green-petfood.de

„ Herrmann’s Manufaktur: ............................www.herrmanns-manufaktur.com

„ Kausnack-Held: ................................................www.kausnack-held.de

„ Lakefields Manufaktur: ................................www.lakefields.de

„ Magnusson’s: ....................................................www.magnussonpetfood.de

„ Tales and Tails: ..................................................www.talesandtails.de

„ Tenetrio: ..............................................................www.tenetrio.de

„ Wolfsbacher Natur: ........................................www.wolfsbacher-natur.de

Spielzeug

„ Dogolino: ............................................................www.dogolino.com

„ Herzundhund: ...................................................www.herzundhund.com

„ Hevea: ..................................................................www.heveaplanet.com

„ Naturally Good: ...............................................www.fressnapf.de

„ Rudi.licious: ........................................................www.rudilicious.com

Halsbänder, Leinen, Betten, Zubehör

„ 4 Nooks: ...............................................................www.4nooks.com

„ Buddy: ..................................................................www.buddy-pets.de

„ Cloud 7: ................................................................www.cloud7.de

„ Das Lederband: .................................................www.das-lederband.de

„ Dogbar: ................................................................www.dogbar.de

„ Lina Schwarzwald: ..........................................www.linaschwarzwald.de

„ My Luni: ...............................................................www.myluni.com

„ Ropes Upcycled: ...............................................www.ropes-upcycled.com

„ The PooPick: .......................................................www.thepoopick.com

„ Treusinn: ..............................................................www.treusinn.com

Starke Kombi!

Unsere Bausteine

für Ihre Sicherheit:

∙ Hunde-OP-Versicherung

∙ Hundehalter-Haftpflicht

∙ Unfall-Krankenhaustagegeld

∙ Hundehalter-Rechtsschutz

Mehr Infos unter:

Tel. 0581 8070 - 4559

www.uelzener.de / hunde-sicher-plus

Diese Listen sollen als Anregung dienen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

www.derhund.de


Mensch & Hund

Landpack, ein in Bayern ansässiges Unternehmen.

Für ihren eigenen nachhaltigen

Hunde-Onlineshop Unique.Dog nutzt

Kinga Rybinska selbst nur gebrauchte Kartons

und Füllmaterial: „Der Lokalhandel

freut sich, weil er das Altpapier und Kartonagen

nicht entsorgen muss, und die

Müllberge werden reduziert“, erklärt sie.

Nachhaltigkeit ist für uns mehr als die

artgerechte Haltung von Nutztieren

In immer mehr (Barf)Läden vor Ort dürfen

die Kunden ihren Einkauf in selbst mitgebrachten

Behältern mitnehmen.

und Hundefutter mit Zutaten aus

An umweltfreundlichen Verpackun-

biologischem Anbau. Wir achten bei

allen Produktionsfaktoren auf unsere

CO 2-Bilanz: Von regionalen Lieferanten

mit kurzen Transportwegen über

Umwelttechnologien wie Photovoltaik

zur eigenen Stromgewinnung bis

hin zu einem modernen Kochprozess

mit Wärmetauscher zur Gewinnung

gen für Trocken- und Nassfutter wird

momentan noch getüftelt. „Fettflecken

und schwindende Feuchtigkeit sind bei

Papierlösungen immer noch ein Problem“,

sagt Kinga Rybinska. Hoffnungsvoll

schaut sie auf erste Alternativen wie von

Paperwise, die papierähnliche Verpackungen

aus in der Landwirtschaft anfallenden

Bioabfällen herstellen. Einige

von Wärme. Unser Wasserrecycling

Futtermittelproduzenten bieten Ware im

Für uns von Green Petfood ist

Nachhaltigkeit seit 2013 Herzenssache.

Ob InsectDog mit Insektenprotein,

VeggieDog oder FarmDog mit

Tierwohl-Hühnchen: Mit erfahrenen

Ernährungswissenschaftlern

entwickeln wir aus alternativen,

möglichst regionalen Zutaten

hochwertige Rezepturen. So vereinen

spart 2 Millionen Liter Trinkwasser

im Jahr. Zudem tragen wir nicht zur

Überdüngung unseres Bodens bei.

Erich Herrman,

CEO,

Herrmann’s Manufaktur

3 www.herrmanns-manufaktur.com

Glas an, andere nutzen Dosen aus Weißblech

anstelle von Aluminium, da Weißblechverpackungen

ohne Qualitätsverluste

recycelt werden können.

Neues Leben für Plastik

Bereits angefallenem Plastikmaterial

hauchen einige umweltbewusste Hundefreunde

kreativ neues Leben ein: So wird

etwa Nähgarn aus recycelten PET-Flaschen

für Hundebetten verwendet. Alte Plastikflaschen

dienen zudem als knisterndes

Material im Inneren von Kauspielzeug

oder werden zu Füllmaterial für Hunde-

wir Nachhaltigkeit, Innovation und

kissen. Aussortierte Kletterseile werden

Fotos: Green Petfood, Herrmann GmbH

Tiergesundheit! Von der Rohware

bis zum Napf wollen wir

CO 2 vermeiden. In unserem

Walderhaltungsprojekt in Tansania

kompensieren wir 25 % mehr

CO 2 als wir erzeugen. Dafür haben

wir als eine der ersten Heimtier-

Marken den Green Brands Award

2019/2020 erhalten.

Nina Rimbach,

Leitung Green Petfood

3 www.green-petfood.de

Das Buch von Kinga Rybinska gibt es auf

3 www.tiershop.online/grüner-hund

durch Upcycling zu stylischen Leinen und

Halsbändern. Wert legen die Manufakturen

und Unternehmen dabei auch auf

die Fertigung in Deutschland mit regional

produzierten Komponenten. So bleiben

Transportwege kurz und Arbeitsplätze

werden geschaffen.

Die Sache mit dem Fleisch

Die Produktion von Fleisch benötigt viel

Fläche, Wasser und ist mit einem nicht

unerheblichen Ausstoß von CO 2

verbunden.

Immer mehr Futterhersteller setzen

auf Insekten als ressourcenschonende

46 Der Hund 07/2020


Wir wollen jedem Hund ein langes,

gesundes und glückliches Tierleben

ermöglichen. Ohne Kompromisse.

Dabei achten wir darauf, dass unsere

gesunde, hochwertige Tiernahrung nicht

zu Lasten von Umwelt, Tierschutz und

Ethik geht. Dazu gehört für uns auch das

Bewusstsein nur natürliche Zutaten und

Fleisch aus Freilandhaltung zu verarbeiten.

Qualität, Tierwohl und Nachhaltigkeit

fangen beim Futter unserer Tiere an.

Als Familienunternehmen stehen wir

hierfür mit ganzem Herzen ein und

engagieren uns aktiv an sozialen und

nachhaltigen Projekten weltweit.

Für deinen Hund.

Für unseren Planeten.

Für zukünftige Generationen.

Guuutes Futter, guuutes Gewissen. Goood gibt es für viele Geschmäcker,

alle Größen, jedes Alter und verschiedene Fütterungsarten. Aber immer

im Einklang mit Nachhaltigkeit, Tier- und Umweltschutz. Beschnuppere

unsere Webseite und erfahre mehr. Jetzt in unserem Online-Shop und im

ausgewählten Fachhandel erhältlich.

goood.dog


Mensch & Hund

Fotos: Küstenseifen Manufaktur, Jana Korczikowski, kk-dogfotos, Karsten Kröger

Nachhaltigkeit fängt bei den

Rohstoffen an: Für uns steht fest,

dass nur Bio-Rohstoffe infrage

kommen, da bei diesen im Gegensatz

zu konventionell angebauten der

Lebensraum von Insekten und andere

Arten erhalten wird, Böden und

Gewässer werden nicht belastet.

Auf Palmöl sollte prinzipiell verzichtet

werden. Nachhaltige Pflegeprodukte

wie unsere fellinchen Hundepflege

muss 100 % biologisch abbaubar sein.

Das heißt, dass keine synthetischen

Tenside oder sonstige Zusätze

verarbeitet werden.

Die Produktion erfolgt regional und

ressourcenschonend mit Ökostrom,

die Verpackung ist plastikfrei.

Andrea Hildebrandt,

Inhaberin,

Küstenseifen Manufaktur

3 www.küstenseifen.de

Bis zu 70 % unserer Rohstoffe stammen

aus der Region und unterliegen

strengsten Qualitätskriterien. Dadurch

halten wir Transportwege so kurz wie

möglich und fördern unsere heimische

Landwirtschaft. Tierwohl spielt eine

große Rolle: Das Fleisch beziehen wir

aus Freilandhaltung, ökologischer

Landwirtschaft oder nachhaltigem

Fischfang. So garantieren wir, dass die

Tiere artgerecht leben und ökologisch

angebautes Futter ohne genveränderte

Zutaten erhalten. Wir achten bei

Goood von A - Z auf Nachhaltigkeit:

Alle Verpackungen sind komplett

recycelbar. Ein Teil unserer Energie

kommt aus erneuerbaren Quellen.

Nicht vermeidbares CO 2 gleichen

wir zu 100 % aus, z. B. durch unser

Engagement zum Schutz des

Regenwaldes in Brasilien oder für

Aufforstungsprojekte in Deutschland.

Zudem unterstützen wir mit

jedem verkauften Kilo Goood

nachhaltige und soziale Projekte

weltweit, wie „Rettet das Nashorn“.

Dabei kooperieren wir mit

transparenten Partnern, die die

gleichen Ziele haben wie wir.

Andreas Müller,

Produktmanager,

Goood

3 www.goood-petfood.de

Nachhaltigkeit bedeutet für mich,

mit der Umwelt so umzugehen, dass

sie sich immer wieder regenerieren

kann, ohne Schaden zu nehmen. Die

Herstellung meines Hundespielzeuges

erfüllt den Nachhaltigkeitsanspruch.

So ist mein Hauptrohstoff regionale

Wolle aus extensiver Tierhaltung. Für

die Verarbeitung brauche ich lediglich

(Regen-)Wasser, pflanzenbasierte Seife,

Färbepflanzen und etwas Energie.

Durch die natürliche Oberfläche und

den sanften Schäfchengeruch kommen

selbst Spielmuffel in Bewegung.

Jana Fokuhl,

Inhaberin,

herzundhund

3 www.herzundhund.com

Eiweißquelle. Andere achten auf den

Bezug von Fleisch aus regionalen, ökologisch

verantwortungsbewusst wirtschaftenden

sowie dem Tierwohl verschriebenen

Betrieben. Zudem schaffen einige

Unternehmen Klimaausgleiche, indem sie

etwa Bäume pflanzen lassen und Klimasowie

Naturschutzprojekte unterstützen.

Inwieweit die Nachhaltigkeit und der

Gedanke an den Schutz der Umwelt in die

Futterwahl hineinspielen, ist natürlich

jedem selbst überlassen. Kinga Rybinska

hat die Menge an Fleisch, die ihre Hunde

bekommen, zum Beispiel reduziert: „Wir

48 Der Hund 07/2020


Mensch & Hund

haben ein bis zwei vegetarische oder

vegane Tage die Woche.“ Ein gleichbleibend

hoher Fleischkonsum durch Mensch

und Haustier könnte wohl kaum gedeckt

werden, wenn das Fleisch nur noch aus

regionaler und artgerechter Nutztierhaltung

stammt. Damit Nachhaltigkeit

in diesem Feld auf Dauer funktionieren

kann, ist sie also auf ein Umdenken und

schlussendlich auch auf reduzierten Konsum

jedes einzelnen angewiesen. Auch

kleine individuelle Bemühungen ergeben

gemeinsam ein großes Ganzes.

Drei Tipps für

Nachhaltigkeits-Neulinge

Wo fange ich als Hundehalter denn nun an,

in Sachen Nachhaltigkeit? Kinga Rybinska

weiß aus eigener Erfahrung: „Langsam

anfangen, kleine Schritte gehen, um der

Frustration keinen Platz zu lassen und die

Lust nicht zu verlieren. An kleine Veränderungen

gewöhnt man sich leichter und

schneller als an eine Schocktherapie.“ Darüber

hinaus rät sie dazu, kritisch zu sein

und sich über Produkte, deren Bestandteile,

Fertigung und Versand genau zu

informieren. Das gilt nicht nur für mögliche

Neuanschaffungen, sondern lässt

sich auch auf das anwenden, was bereits

zuhause herumliegt, weiß Anna-Lena

Klein. Sie bietet in ihrem Shop Lill’s Store

exklusiv nachhaltige Hundeprodukte an.

Ihre Empfehlung an Hundehalter: „Das

Hundespielzeug auszumisten ist ein guter

Anfang. Dabei fällt nicht nur das meiste

Plastik an, sondern auch die Gesundheit

des Hundes spielt eine Rolle.“ Anders als

bei Kinderspielzeug gebe es für Hundespielzeug

keine gesetzlichen Schadstoffgrenzen.

„Das Ausmisten ist oft schockierend,

aber macht deutlich, worauf man in

Zukunft achten sollte. So schafft man sich

ein kleines Stück Bewusstsein, dass sich

ganz schnell und von alleine auf weitere

Bereiche ausweitet“, weiß die Shop-Betreiberin.

Um Sie auf Ihrer Entdeckungsreise

durch die Welt des nachhaltigen Hundebedarfs

zu unterstützen, haben wir einige

Adressen zusammengestellt. Viel Spaß

beim Stöbern und bleiben Sie neugierig! =

BLUE TREE bezieht eine Vielzahl seiner

Rohstoffe aus eigener Herstellung.

Rund um den Betrieb liegen die

landwirtschaftlichen Flächen, die seit

vielen Generationen im Familienbesitz

sind. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit

sind wir auf einem sehr guten Weg,

arbeiten aber ständig daran, noch

besser zu werden. Die Rohstoffe, die wir

nicht selbst anbauen oder herstellen

können, beziehen wir von Lieferanten

aus der Umgebung. Seriöse Quellen

stehen dabei ganz oben auf unserer

Anspruchsliste. Wir produzieren

ausschließlich in Holzheim-

Pessenburgheim, getreu unserem

Firmenmotto „Bayerisch.Ehrlich.Gut“.

Stefan Ruisinger,

Geschäftsführer,

Blue Tree

3 www.blue-tree.dog

Wir engagieren uns für eine

nachhaltige Welt und versuchen

täglich, die Folgen unseres Tuns für

die Umwelt so gering wie möglich

zu halten. Wir beziehen schwedische

Zutaten, halten Transportwege

kurz und produzieren vor Ort.

Unsere Verpackungen bestehen aus

recycelbarem Material. Wir reinigen

biologisch, unser Abwasser filtern

wir vor. Über Energierückgewinnung

verwerten wir aktuell bereits 20 %

unseres verbrauchten Ökostroms.

Diesen Wert werden wir im Laufe des

Jahres um weitere 15 % steigern.

Jonas Magnusson,

CEO,

Magnusson Petfood GmbH

3 www.magnussonpetfood.de

Fotos: Herta Ruisinger, Ewa Ekfeldt

www.derhund.de 49


PETFLUENCER

PERS NLICH

3 Fragen an Eliane von @my_name_is_bobba

Fotos: @my_name_is_bobba (4)


Mensch & Hund

Dogge Bobba ist eine echte Bekanntheit in der Schweiz: Die ganz besonderen

Action-Fotos seiner Instagram-Seite bewundern täglich hunderttausende Follower.

Fotografin und Frauchen Eliane ist verantwortlich für den „Bobba-Style“.

Uns verrät sie, worauf sie bei ihren Fotos ganz besonderen Wert legt.

Redaktion: Veronika Rothe

1.

Was bedeutet es für dich, Petfluencer zu sein?

Und wie entsteht der Bobba-Style?

Es ist toll, Petfluencer zu sein! Es freut mich sehr, dass so viele Menschen

Interesse an meinen Bildern und an den Hunden haben.

Wir pflegen weltweiten Kontakt zu anderen Petfluencern, was ich

sehr spannend finde. Die Bilder von Bobba und Geschwisterchen

Bumblebee entstehen mit einer Actionkamera. Ich bearbeite die

Bilder dann in verschiedenen Programmen, um die gewünschte

Bildstimmung zu bekommen, die bei uns immer gleich ist und

einen starken Wiedererkennungswert hat.

Ich lege besonderen Wert darauf, dass die Bilder in einem

spontanen Umfeld entstehen – es wird nichts erzwungen (kein

Sitz, kein Platz, keine Kommandos für die Bilder). Diese natürliche

Entstehung ist mir sehr wichtig.

2. Warum Doggen?

Die Dogge fasziniert mich mit ihrer Größe und absolut sanften

Art. Da ich drei Kinder habe und große Hunde liebe, war für mich

ganz klar, dass in unsere Familie nur eine Dogge passen könnte.

Das Sprichwort „einmal Dogge immer Dogge“ passt genau, und

so kam es dazu, dass nach fünf Jahren noch eine weitere Dogge

bei uns auf der Couch landete.

Mit so großen Hunden wird das Kaffetrinken im Restaurant

eher schwierig, da kann es schon mal vorkommen, dass – wenn

der Hund unterm Tisch liegt und dann aufsteht – gleich der ganze

Tisch mitkommt.

3. Was macht ihr alle zusammen am liebsten?

Baden gehen, das lieben wir alle sehr. =

Name:

Wohnort:

Beruf:

Eliane Clerc

Muri bei Bern (Schweiz)

Fotografin

Hunde: Doggen Bobba (6) und Bumblebee (1)

Follower: > 168.000

3 www.7pictures.ch

3 @my_name_is_bobba

www.derhund.de 51


Mensch & Hund

Tausche Eifel gegen Afrika

Ruhestand – für Eva-Maria Grimbergen und ihren Mann Wim heißt das

weder Ruhen noch Stehenbleiben. Für mehrere Monate im Jahr tauschen sie ihr

Haus in der Vulkaneifel gegen eine rollende Unterkunft und fahren mit dem

Wohnmobil nach Marokko. Die Bilanz nach drei Reisen:

32.000 Kilometer, 200 Tage und 105 Übernachtungsplätze.

Immer dabei: die beiden Rhodesian Ridgebacks Bazou und Chianga.

Das Interview führte Lena Schwarz

T UNTERWEGS T

MAROKKO

52 Der Hund 07/2020


Mensch & Hund

Fotos: Eva-Maria Grimbergen (2)

Ein lauschiges Plätzchen zwischen Arganien und

Pfeffer vor den roten Bergketten des Antiatlas.

Eva, warum zieht es Sie mit dem Wohnmobil nach Marokko?

Ich komme aus dem Landkreis Vulkaneifel, lebte aber lange Zeit in

Köln. Vor eineinhalb Jahren sind wir wieder aufs Land gezogen. Wir

haben hier einige kleine Touren mit dem Auto gemacht, weil ich

meinem Mann – er ist Niederländer – einige Ecken zeigen wollte.

Aber die Landschaft und die Menschen kenne ich eben schon gut.

Arbeitstechnisch schrauben wir schon seit ein paar Jahren zurück

und erlauben uns vor allem in den Wintermonaten den Luxus,

länger wegzubleiben. Unsere Winterreisen begannen mit Sizilien

und der kompletten Umrundung des Stiefels, dann fuhren wir

um die iberische Halbinsel. Spanien ist allerdings, obwohl es sich

unter anderem wegen der angenehmen Temperaturen für eine

Überwinterung bestens eignet, nicht so unser Land. Portugal ist

wunderschön, aber das würde uns eher im Frühjahr oder Herbst

nochmal reizen. Marokko war schon immer in meinem Kopf,

denn die Straße von Gibraltar ist ja an der schmalsten Stelle nur

14 Kilometer breit und Marokko durchaus ohne Flieger erreichbar.

Es ist eines der letzten Abenteuerländer, die man so in unserem

Alter und auf normalen Reifen erreichen kann. Ein anderer

Kontinent, das ist schon sehr verlockend! Wir wollten mit unseren

Hunden an einem Ort sein, der für uns ganz neu war und möglichst

viel Freiheit gewährleisten würde. Aus solchen Erfahrungen kann

man so viel Bereicherndes ziehen, das einen als Paar trägt. Und

für uns gibt es keine Reise ohne Hunde, denn sie würden mir sehr

fehlen. Außerdem ist der Moment, in dem unsere afrikanischen

Löwenhunde ihre dicken Pfoten auf afrikanische Erde setzen,

immer wieder ein Gänsehauterlebnis.

Wie gingen Sie das Abenteuer an?

Vom Schreibtisch aus versucht man, sich ein Bild zu verschaffen

anhand von Karten, Recherchen im Internet und Reiseführern,

Träumen und Wünschen. Man bildet sich eine Meinung, was

wann wie wo sein könnte. Für mich waren die wesentlichen

Hemmschuhe die Fragen: Wie ergeht es mir damit, dass die Frauen

dort oft verhüllt sind, die Männer „zugeknöpft“ und abweisend

sein könnten? Ich möchte unbedingt den Kontakt zu Menschen,

wie wird das dort aussehen? Und: Mögen sie dort vielleicht keine

Hunde? Da sind wir mit unseren Kaventsmännern schon beim

Aussteigen untendurch! Aber dann sagte ich mir: Eva, was machst

du für einen Zirkus? Ihr fahrt dort hin, die Überfahrt kostet 200 Euro.

Investiert das, setzt über und wenn ihr nach 500 Kilometern

merkt, dass das nichts für euch ist, legt den Rückwärtsgang ein, ihr

habt schließlich ein Reisemobil!

Was umfasst die Vorbereitung für Ihre Hunde?

Die Einreise ist gar nicht so problematisch. Das Problem besteht

eher bei der Wiedereinreise in die EU. Du kommst ja von einem

anderen Kontinent und musst deinen Hund wiedereinführen.

Dafür gibt es strenge Regeln. Erforderlich ist der Tollwut-Titertest,

also der Nachweis, dass der Hund genügend Antikörper gegen

Tollwut hat. Dazu muss eine Blutprobe in einem zertifizierten Labor

ausgewertet werden. Bei Bazou gab es sogar die Besonderheit, dass

sein Titer trotz regelmäßiger Impfungen nicht hoch genug war.

Er musste nachgeimpft und eine Blutprobe nochmal ins Labor

geschickt werden. Man kann also nicht ganz so spontan nach

Marokko starten. Der Hund muss natürlich auch ordnungsgemäß

durchgeimpft und der europäische Heimtierausweis ordentlich

geführt sein. Ein Gesundheitszeugnis hatten wir glücklicherweise

auch ausstellen lassen. Komischerweise dachte ich mir dieses

Jahr wie durch eine Eingebung: Lass uns das als DinA4-Blatt

ausdrucken. Unsere Tierärztin konnte uns dieses Attest über die

uneingeschränkte Reisetauglichkeit auch auf Französisch geben,

das war gerade für Marokko besonders gut. Alle Papiere für die

Hunde wurden dieses Mal bei der Wiedereinreise äußerst genau

geprüft wegen der besonderen Umstände der Corona-Krise.

Gewöhnen sich Bazou und Chianga schnell ans mobile Zuhause?

Sie lassen sich gut darauf ein, auch wenn wir längere Zeit

nicht unterwegs waren. Sie erinnern sich an die Abläufe,

finden schnell ihren Rhythmus, ihre Positionen und nehmen

www.derhund.de 53


Mensch & Hund

Fotos: Eva-Maria Grimbergen (2)

Liebe ist … gemeinsam in eine Richtung zu blicken: Bazou und Chianga in der Flussoase Tata.

ihren Schlafplatz ein, fressen im Fahrzeug und schleichen sich

morgens zu mir unter die Bettdecke, weil sie wissen, dass sie das

dürfen und weil das zuhause genauso ist. Ridgebacks mögen es

schließlich kuschelig und warm und lieben die erhöhte Position.

Umstellungsschwierigkeiten haben sie auch nicht mit dem häufig

wechselnden Umfeld. Das bestätigt uns, dass ihr Vertrauen in uns

groß ist. Auch längere Fahrten mit nur kurzen Pieselpausen sind

ohne Probleme möglich. Sie sind nicht unausgeglichen, fressen

keine Möbel an und zerlegen auch ihre Kissen nicht. Ich bin sicher,

sie ziehen mit uns an einem Strang, sie haben ein Gespür dafür,

was unserer Gemeinschaft nutzt und lassen das, was ihr schadet.

Wo im Wohnmobil fahren die beiden mit?

Sie sind mit einem Geschirr und Gurt gesichert. In der Heckgarage

wollte ich sie nicht unterbringen. Ich halte die Gefahr, dass uns

einer hinten drauffährt und sie verletzt, für zu hoch. Außerdem

sind beide es gewohnt, immer dabei und uns nah zu sein. Wenn

wir stehen, gehört das L-Sofa Chianga und Bazou. Da arrangieren

sie sich, na ja, eher „verteilt“ Chianga die Plätze und Bazou

gehorcht. Um sie außen am Wohnmobil festzumachen, nutzen

wir eine große Edelstahlplatte, die unter den Reifen gelegt wird.

An einer Öse lassen sich Karabinerhaken und daran die Leinen

befestigen. Egal ob wir auf Wiesen, Sand, Asphalt oder Schotter

stehen, die Hunde sind so sicher festgemacht.

Wie halten Sie es unterwegs mit dem Futter und Wasser?

Wir füttern wie zuhause auch Trockenfutter. In der Regel haben

wir sieben oder acht Säcke Futter dabei, das wir in verschließbare

Boxen füllen, für den Fall, dass sich mal eine Maus einschleicht. Das

verstauen wir im Doppelboden. Wir haben im Fahrzeug natürlich

immer einen Vorrat aufbereiteten Wassers. Das nutzen wir zum

Kaffeekochen oder auch für Nudeln, Reis und Kartoffeln. Die

Hunde bekommen ihr Wasser in der Regel aus diesem Vorrat. Wir

hatten weder dieses Jahr noch auf der vorherigen Reise Durchfall

oder ähnliche Beschwerden an Bord. Würden wir noch viel

weiter fahren – wenn man will, kann man mit dem Wohnmobil

weit nach Afrika hinunterfahren –würde ich vielleicht auch den

Hunden Wasser geben, das man in diesen Fünf-Liter-Behältern

kaufen kann.

Wie finden Sie die Stell- und Campingplätze?

Ich bin natürlich gut vernetzt. Im Internet liest man viel, und in

den Büchern von Erika und Astrid Därr, die Marokko wie ihre

Westentasche kennen, findet man immer Stellplätze. Manchmal

hört man auch von Mitcampern oder Einheimischen etwas. Wir

sind bisher drei unterschiedliche Routen gefahren. Dieses Jahr

sind wir ein paar Teilstrecken zum ersten Mal doppelt gefahren.

Wir sagen uns nicht: „Dort war es so toll, da fahren wir wieder

hin!“. Für uns hat es mehr Reiz, etwas Neues zu entdecken. Wenn

der Abend kommt und wir noch nichts gefunden haben, bleiben

wir auch mal in einem kleineren Ort. Es kommen dann häufig

sofort Ordnungshüter und erkundigen sich nach dem Befinden.

Sie lotsen dich wenn nötig an einen Platz: entweder direkt an die

Polizeistation oder einen anderen Ort. „Pour votre sécurité“, also

„für Ihre Sicherheit“. Das ist uns dieses Jahr glaube ich dreimal

passiert. Das war immer sehr höflich, besorgt und nur positiv.

Wir waren 2017, 2018 und 2020 insgesamt ungefähr acht

Monate unterwegs. Während unserer rund 200 Tage hatten wir

105 Übernachtungsplätze. Viele sehens- und erlebenswerte Orte

waren dabei, wobei sich Schönheit und Genuss für uns nur daran

festmachen, wie viel Freiheit unsere Hunde und wir dort genießen

können, wie wir unsere Vorlieben unter einen Hut bekommen.

So kann es sein, dass es sich für uns nicht lohnt, die Fahrräder

rauszuholen, um z. B. einen schönen Ort zu besichtigen, weil die

Entfernung zu groß oder es zu kompliziert ist, mit den Hunden

im Freilauf unterwegs zu sein. Auf einem Stadt-Campingplatz

kann es schon mal schwierig sein, um die Mauern schleichen zu

müssen, nur damit die Hunde pieseln können. Wir wählen die

Stellplätze bewusst aus. Die Hunde sollen schönen Auslauf haben,

und wir wollen auch an den Bildern mit den Hunden dort den

54 Der Hund 07/2020


Expertenrat

— vom

Hundeprofi

Feucht-fröhliches Offroad-Radeln im Vallée du Ziz.

vollen Genuss haben. Ist das nicht gewährleistet, ziehen wir direkt

bzw. sehr schnell weiter.

Ist es auch eine Option, wild zu stehen?

Das ist möglich, wird aber wie in vielen Ländern nicht gern gesehen,

und es wird zunehmend kontrolliert. Marokko ist unglaublich

dünn besiedelt, dennoch sind überall Menschen. Es gibt viele

Nomaden, die große Schaf- und Eselherden haben, in vermeintlich

unweg samen Alleinlagen. Im hohen Atlas oder Antiatlas triffst

du immer wieder Menschen, die an die Tränken kommen oder an

den Straßenrändern auf Mitfahrgelegenheiten hoffen. Wir finden,

dass man sich nicht einfach irgendwo hinstellen sollte. Das Land

gehört den Menschen, die unter den kärgsten Umständen ihr Leben

bestreiten. Wir fahren lieber kleinere Stellplätze an, die ihre Betreiber

aus dem Boden gestampft haben und mit ihren oft bescheidenen

Mitteln schön machen. Dort wird einem oft Essen angeboten, ein

Gespräch gesucht. Man erhascht einen kleinen Einblick in ein Leben

in dieser Andersartigkeit. Da entwickeln sich die wahren Erlebnisse,

die bewegen und unvergesslich sind. Außerdem sollten wir als

Touristen dazu beitragen, dass Existenz gesichert wird, indem

wir für unseren Verbleib und die Gastfreundschaft bezahlen und

den ohnehin meist sehr geringen Tagessatz auf einem Stellplatz

entrichten, statt „frei“ und „wild“ in der Gegend herumzustehen.

160 Seiten, ca. €/D 22,–

ISBN 978-3-440-14598-2

Frag

Kosmos

— Hundesenioren richtig versorgen

und fit halten

— Martin Rütter und Andrea

Buisman zeigen, an was alte

Hunde besondere Freude haben,

wie man sie möglichst lange fit

hält und worauf man Rücksicht

nehmen muss

— Mit vielen Erfahrungsberichten

von Hundehaltern über ihre

vierbeinigen Senioren

Findet die Kommunikation vor allem auf Französisch statt?

Ich spreche etwas Französisch. Englisch ist bei den jüngeren

Marokkanern sehr verbreitet. Damit kommt man zurecht. Manche

sprechen auch Deutsch, weil sie mal in Deutschland gearbeitet

haben und stolz sind, davon zu berichten. Es wird sehr viel Berber

und Arabisch gesprochen, vor allem in den abgelegenen Regionen.

Dann ist der Mensch gefragt! Und damit fängt das Schöne erst an.

Eine Unterhaltung klappt über die Augen, die Hände, mithilfe von

Körpersprache. Man versteht sich schon, dafür braucht man nur

die Zuwendung und das offene Herz. Und das fanden wir bisher in

Marokko überall. 3

www.derhund.de

BESTELLEN SIE JETZT AUF KOSMOS.DE

BESUCHEN SIE UNS UNTER

FACEBOOK.COM/KOSMOS.HUND

#fragkosmos


Mensch & Hund

Fotos: Eva-Maria Grimbergen (3)

Erg Chebbi, ein Stückchen Sahara: Auf den

festen Dünenkämmen ist das Laufen kein Problem.

Weite im wahrsten Sinne des Wortes:

am Salzsee Sebkha Oum Dba.

Wie reagieren die Menschen auf Ihre Hunde? Und wie

reagieren ihre Hunde auf die Menschen?

Wir treffen öfters auf quirlige Mengen mit lauten Menschen

in wehender Kleidung und zum Teil verhüllt. Dazu klingen das

Arabische und Berber sehr tief und gurgelnd. Außerdem strömt

eine Welle von Gerüchen auf die Hunde ein. Während der ersten

Tage merke ich gerade bei Bazou, wie er etwas skeptisch guckt

und die Lage genau peilt. Er gewöhnt sich aber schnell daran und

steckt es meistens gelassen weg. Dennoch haben wir unsere zwei

großen Hunde immer im Blick.

Da in den Orten überall auf den Straßen offen Lebensmittel

angeboten werden, gehen wir nie mit den Hunden an der Leine. Es

wäre nicht respektvoll. Zudem ist das konsequente An-der-Leine-

Gehen bei uns ohnehin Baustelle. Zwei große Hunde, die etwas an

der Leine ziehen, das ist für einige Menschen ein beängstigendes

Bild. Wir nutzen in Marokko u. a. für solche Situationen gern unsere

Fahrräder und bringen die Hunde in ihren Anhängern unter. Sie

fühlen sich darin pudelwohl, weil sie ihren geschützten Rahmen

haben. Je nach Tagesform wird die offene oder geschlossene

Variante gewählt. So können wir perfektes Sightseeing in

größeren Städten unternehmen, durch alte Gassen radeln oder

einen Suk besuchen, durch den wir die Fahrräder schieben. Da ist

das Gelächter oft groß. Ich halte dann gerne mal an, zeige auf die

Hunde und sage: „Mon bébé“. Dann lachen die Frauen, und man hat

viel Spaß zusammen. Guckt Bazou oben raus, ist es für männliche

Wesen wohl eine Art Mutprobe, richtig nah an den Anhänger ran

zu kommen unter dem Beifall vieler umstehender Männer. Die

Begeisterung aller Teilnehmer ist sicher. Fahren wir Strecken, auf

denen die Hunde frei laufen können, dürfen sie das natürlich.

Haben Sie auf Ihren Reisen auch andere Hunde getroffen?

Ja, oft! In den abgelegenen Gegenden gibt es große Rudel. Die

ersten Male hat man das natürlich im Kopf und denkt sich „Oh-oh,

was machen wir?“ Unsere Hunde benehmen sich aber generell gut.

Chianga ist eher distanziert und macht das auch deutlich. Wenn

die anderen Hunde nicht auf die Schnauze gefallen sind, erkennen

sie, dass sie Chianga nicht zum Spielen einladen brauchen. Bazou

spielt unglaublich gern, obwohl er schon sieben ist.

Einmal fuhren wir zum Atlantik und trafen am Klippenrand

auf verfallen aussehende Würfelhäuser. Dass dort noch Fischer

wohnen, wussten wir zunächst nicht. Ehe wir das Auto überhaupt

in Klippennähe hatten ausrollen lassen, sah ich schon die ersten

Hundeohren weit hinter den Häusern herausschauen, wie im

Kasperletheater schossen die Köpfe nach oben. Als wir aussteigen

wollten, tauchten auf einem Hügel schon fünf oder sechs größere

Hunde auf. Mein Mann ist da etwas zögerlicher, gut, er muss unsere

im Zweifel ja auch einfangen, ich sage: Für Bazou sind das Hunde

wie zuhause. Bazou wittert, geht um das Wohnmobil herum und

gibt Gas. So ein allradgetriebener Ridgeback ist einfach die Wonne.

Wenn er mit seinen raumgreifenden Schritten und unglaublichen

Kraft trabt, die Freude aus jedem Haar strahlt und im Hintergrund

der Atlantik donnert, ist das schon eine Erfahrung. Bazou

verschwand erst mal hinter den jaulenden Hunden in den Gassen

der kleinen Häuseransammlung. Ein paar Minuten später tauchte

er ganz gemächlich wieder auf und pieselte gegen einen Halm

Strandgras. Einige Schritte hinter ihm lief das Rudel. Das Ganze

endete in einem herrlichen gemeinsamen Strandspaziergang.

Eine Streunerhündin legte sich zu mir und wir schauten aufs

Meer, als täten wir jeden Tag nichts anderes. Das war so schön!

Als wir wieder aufbrechen wollten, legte sich diese Hündin mitten

auf die Asphaltstraße, vor die Wohnmobilschnauze. Ich dachte,

mir bricht das Herz. Aber die Hunde hatten dort ein schönes

Leben. Sie sahen alle gesund und nicht unterernährt aus, hatten

untereinander einen unheimlichen Zusammenhalt, konnten sich

aber mit unseren beiden am Strand tierisch freuen. Da fragt man

sich schon, wer den schlechteren Part im Leben erwischt hat …

Aber das ist natürlich nicht die Regel. Wir haben an den

touristischen Stränden in Marokko auch vergiftete Hunde

gesehen. Es ist wirklich schlimm, aber ich habe keine Lösung, die

allen helfen könnte. Im Moment sind wir dabei, das für uns zu

56 Der Hund 07/2020


Mensch & Hund

verarbeiten. Wir haben ein großes Herz für die Marokkaner und

verstehen, dass sie ihre touristischen Hotspots frei halten wollen.

Aber das muss man natürlich anders angehen, nicht mit Gift! Wir

können es nicht lösen und spüren selbst eine große Ohnmacht. Es

ist ganz entsetzlich. Wir spüren gerade von den Marokkanern so

viel Respekt und Liebe zu unseren Hunden – viele haben ja auch

selber Hunde und gehen richtig gut mit ihnen um. Im Moment

leben wir da noch in einem Zwiespalt. Wir sind damit befasst, die

komplexe Problematik und alle Seiten noch besser zu verstehen.

Welche Orte sind Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Auf alle Fälle die Wüsten. Lange und weite Sandlandschaften

kannte ich aus den Niederlanden und Dänemark. Aber das ist

nichts gegen das Licht und die Sanftheit, gepaart mit dieser

tödlichen Härte, in der Wüste. Egal ob es die Hammada ist – eine

schwarze Steinwüste –, oder die Sebkha, eine Salzwüste, oder eben

die Sahara, mit ihrem goldenen Sand. Da sollte man sich schon ein

paar Tage aufhalten, um das wechselnde Licht und vielleicht auch

einen Sandsturm mitzuerleben. Die Hunde lieben es, auf Sand

zu rennen. Die Sahara-Dünen laufen an einer Seite richtig steil

bergab in Dünentäler, da kullern die Hunde herum, schmeißen

sich in die Hänge. Und unter der obersten Schicht Sand kommt

eine kühle Schicht. Über die Dünenkämme kannst du auch selbst

barfuß gehen, richtig fest ist die obere Kuppe. Das ist anders als bei

uns an der See im weichen Sand. Dieses Jahr hatten wir tagsüber

in der Wüste allerdings 34 Grad. Ist die Sonne nicht verhangen,

spürt man die unglaubliche Kraft richtig stark. Für die Hunde

war es zu heiß, sie waren bei weitem nicht so agil wie vor zwei

Jahren. Da wir nicht den ganzen Tag nur unter der Markise im

Schatten rumhängen wollten, fuhren wir einige Tage eher ab in

die lauschigeren Gefilde der Flussoasen.

eine der schönsten Küstenstraßen der Welt am Mittelmeer

entlangfahren, erlebst die grünen Berge des Rif-Gebirges oder

einen der großen nördlichen Stauseen, kannst beim Örtchen

Moulay Bousselham in einer Traum-Lagune stehen oder am

Atlantik im zauberhaften Asilah die Zeit vergessen.

Ich denke, dass das Geheimnis des begeisternden Wohnmobilreisens

das Loslassen ist. Nicht grübeln, ob der nächste Ort so

schön ist wie der, den man zurückgelassen hat, denn mit solchen

Gedanken kannst du deine Wege zupflastern, bis du sie nicht

mehr findest und keine Luft mehr kriegst. Schöne Orte und Dinge

loszulassen, und damit wieder Platz für die Freude auf etwas

Neues zu schaffen, und dadurch auch staunen zu können, etwas

Schöneres gibt es nicht. =

Mehr über ihre

Reisen erzählt

Eva-Maria Grimbergen

auf 3 www.tagpflueckeron-tour.de

Lohnt sich Marokko auch als Ziel für kürzere Reisen?

Es muss uns wirklich niemand beneiden, weil wir so lange

verreisen. Wenn man das kann, ist man alt [lacht]. Auch in einer

kürzeren Zeit kannst du eine wunderbare Tour machen, besuchst

eine der Königsstädte Fès, Marrakesch, Meknès oder Rabat, kannst

Zuhause in der „Käfighaltung“ ist es auch schön.


Gesundheit & Ernährung

Plagegeister im Duell

ZECKEN

GEGEN

MILBEN

Wer ist der gemeinste

Parasit im Land?

Sie sind zweifellos olympiareif darin, unseren Hunden so richtig auf

die Nerven zu gehen: Zecken und Milben, zwei ausgesprochen

unsympathische Spinnentierchen (Arachnida). In unserem Duell treten die

beiden Plagegeister gegeneinander an: Wer hat die Nase vorn und ist der

unangefochtene Champion aller fiesen Parasiten? Let's get ready to rumble!

Text: Julia Elling

58 Der Hund 07/2020


Gesundheit & Ernährung

Das sind die Duellanten

DIE ZECKE

Sie ist der Alptraum aller Hundehalter – vor allem, wenn sie vollgesogen

und prall wie ein Knallbonbon auf dem Boden liegt und

man nichtsahnend mit Socken an den Füßen auf sie tritt. Acht

mit Krallen ausgestattete Beine, ein gepanzerter Rückenschild

und mit martialischen Widerhaken besetztes Stechwerkzeug: Die

Zecke (Ixodida) ist wahrlich ein garstiger Gegner!

DIE MILBE

Sie ist die Königin des Juckreizes und kann eine ausgewachsene

Dogge die Wände hochgehen lassen. Mit 0,5 Millimetern Körpergröße

ist die Grabmilbe (Sarcoptes) zehnmal kleiner als die Zecke

– aber nicht weniger unappetitlich. Ein krötenähnlicher, dornengespickter

Körper, acht von Tentakeln besetzte Extremitäten und

furiose Kieferklauen: Die Milbe hat das Zeug zum Horrorfilm-Star.

Runde 1: Unterarten

Jeder Bösewicht braucht ein gutes kriminelles

Netzwerk! Die Zecke hat weltweit

über 900 verschiedene Arten ausgebildet.

Wenn es um den Platz auf dem

Siegertreppchen für den größten Hunde-

Quälgeist geht, kommen hierzulande

aber nur drei Zeckenarten infrage: Der

braun-schwarze Gemeine Holzbock, die

gescheckte Auwaldzecke (auch Buntzecke

genannt) und die Braune Hundezecke.

Da kann die Milbe nur müde lächeln:

Mit etwa 50.000 bekannten Arten ist sie

der Spitzenreiter unter allen Spinnentieren.

Die am meisten bei Hunden verbreitete

Milbenart ist die Grabmilbe,

auch Räudemilbe genannt. Sie ist in guter

Gesellschaft: Die Demodex-Milbe lebt im

Haarbalg, die Otodectes-Milbe im Ohr, die

Cheyletiella-Milbe im Fell, die Pneumonyssus-Milbe

in der Nase und die Grasmilben

kommen im Spätsommer zur Verstärkung.

Zwischenstand:

Drei Zeckenarten gegen sechs Milbenarten

– der Punkt geht an die Milbe!

Punkte:

Zecke

Milbe

0 1

Runde 2: Symptome

Die Zecke ist ein feinsinniger Chirurg: Hat

sie auf dem Körper des Hundes mit ihren

Tastorganen (Palpen) einen Einstichort

gefunden, der ihr genehm ist, ritzt sie die

Haut mit messerscharfen Kieferklauen

(Chelicere) wie mit einem Skalpell auf

und führt ihren Stechrüssel (Hypostom)

ein. Dabei injiziert sie ihren Speichel, der

gerinnungshemmende, betäubende und

entzündungslindernde Wirkstoffe enthält.

Präzisionsarbeit! Der Zeckenstich wird

deshalb vom Hund oft gar nicht bemerkt.

Welch ein Berserker ist dagegen die

Milbe: Sarcoptes bedeutet auf Deutsch so

viel wie „Fleischbeißer“. Mit seinen Mundwerkzeugen

wühlt der winzige Wüterich

bis zu einen Zentimeter tiefe Tunnel in

die Hundehaut und schlägt sich dabei den

Bauch mit Keratin und Gewebsflüssigkeit

voll. Die Haut reagiert mit heftigen allergischen

Reaktionen: Bei der Sarcoptes-Räude

bilden sich Rötungen, Krusten, das Haar

fällt aus und der irrsinnige Juckreiz kann

selbst hartgesottene Hunde um den Verstand

bringen.

Zwischenstand:

Diskreter Stich gegen Gemetzel unter der

Haut: Die Milbe baut ihre Führung aus.

Punkte:

Runde 3: Gefährlichkeit

Die Zecke umgibt sich gern mit richtig

bösen Buben: Jede dritte hat Borrelien im

Schlepptau, von denen einige Arten beim

Hund zur Borreliose führen können. Fünf

Prozent treiben sich mit Bakterien herum,

die Anaplasmose verursachen. Daneben

übertragen Zecken auch Ehrlichiose, Frühsommer-Meningoenzephalitis

(FSME) und

Hepatozoonose. Die Nervengifte in ihrem

eigenen Speichel können eine Zeckenparalyse

auslösen – und die ist lebensgefährlich.

Die Grabmilbe bevorzugt die Gesellschaft

von Wundinfektions-Erregern:

Durch das heftige Kratzen kann der

Hund die Haut verletzen, es bilden sich

Sekundär infektionen oder sogar Blutvergiftungen.

Unbehandelt führt die Grabmilbe,

die auf dem Hund ihren nicht zu

knappen Nachwuchs aufzieht, zu einem

stark geschwächten Allgemeinzustand.

In extremen Fällen kann der Hund daran

sterben. Gegen Wirkstoffe wie Selamectin

und Moxidectin hat die Milbe zum Glück

keine Chance.

Zwischenstand:

Eine knappe Kiste – gegen die knallharten

Krankheitserreger der Zecke zieht die

Milbe jedoch den Kürzeren.

Punkte:

Zecke

Milbe

Zecke

Milbe

0 2

1 2

www.derhund.de 59


Gesundheit & Ernährung

Runde 4: Übertragung

Zecken sind Einzelgänger und praktizieren

den Anhalter-Trick: Sie platzieren sich auf

einem Grashalm und strecken die Vorderbeine

nach einer pelzigen Mitfahrgelegenheit

aus. Streift ein argloser Hund vorbei,

steigen sie auf. Wie viele Zecken der Vierbeiner

nach dem Spaziergang mit nach

Hause bringt, richtet sich danach, wie verbreitet

sie in diesem Gebiet sind. Zecken

können das ganze Jahr über aktiv sein, am

wohlsten fühlen sie sich zwischen April

und Oktober.

Die Grabmilbe lebt in einer Großfamilie

auf dem Vierbeiner und Jahreszeiten sind

ihr egal. Schon bei kurzem Körperkontakt

springt sie von einem Hund zum nächsten,

um dort eine eigene Familie zu gründen.

Die perfiden Plagegeister können auch

indirekt übertragen werden, beispielsweise

über abgefallene Hautschuppen im

Hundebett. Hat ein Hund Grabmilben,

müssen Umgebung und Pflegezubehör

deshalb intensiv gereinigt werden.

Zwischenstand:

Der hochansteckenden Grabmilbe hat die

Zecke nichts entgegen zu setzen. Ob sie

diesen Rückstand noch aufholen kann?

Punkte:

Zecke

Milbe

1 3

Runde 5: Vermehrung

Nach einer Henkersmahlzeit im Herbst

lässt die Zecke den Hund links liegen, um

sich der Fortpflanzung zu widmen. Das

kann einige Tage dauern, immerhin legt

sie bis zu 20.000 Eier. Danach stirbt sie.

Der Nachwuchs schlüpft im Frühjahr als

mikroskopisch kleine Larve und tut sich

am Blut von Mäusen und Igeln gütlich.

Nach der Häutung wird er zur Nymphe,

die Hundeblut saugen kann, und schließlich

zur erwachsenen Zecke. Jeder Entwicklungsschritt

dauert etwa ein Jahr.

Die Milbe platziert ihre Eier im Tunnelsystem

unter der Haut des Hundes, wo

sie nach drei bis fünf Tagen schlüpfen.

Die kleinen Racker durchlaufen ebenfalls

die Entwicklungsstadien als Larve und

Nymphe, bevor sie erwachsen sind – allerdings

brauchen sie dafür nur drei Wochen.

Die Milbe ist jedoch mit viel weniger

Nachkommen gesegnet als die Zecke:

Ein Weibchen legt im Laufe ihres ein bis

zwei Monate langen Lebens nur etwa 40

bis 50 Eier.

Zwischenstand:

20.000 Eier gegen schlappe 50 – nimm

das, Milbe!

Punkte:

Zecke

Milbe

2 3

Runde 6: Widerstandsfähigkeit

Die Zecke ist ein echter Bad Guy: Mehrere

Jahre ohne Nahrung, Kälte bis minus

15 Grad Celsius, ein Waschgang bei

40 Grad Celsius oder drei Wochen unter

Wasser – so schnell kann die zähe Zecke

nichts beeindrucken. Wer eine Zecke todsicher

um die Ecke bringen will, muss sie

zerdrücken, in Alkohol ertränken, verbrennen

oder ihr den Kopf abschneiden.

Dagegen ist die Grabmilbe ein Softie: Sie

überlebt außerhalb des Hundes bei Raumtemperatur

nur wenige Tage und selbst

bei optimalen Bedingungen – 12 Grad und

feuchte Luft – höchstens zwei Wochen.

Zwischenstand:

In der letzten Runde gelingt der Zecke

doch noch das Unentschieden – was für

ein Duell!

Punkte:

Zecke

Milbe

3 3

And the winner is ...

Zecke gegen Milbe: ein klares Unentschieden!

Beide sind richtig fiese Typen,

die unseren Hunden ganz schön zusetzen

können. Zum Glück gibt es effektive

Gegenwehr und vorbeugende Schutzmaßnahmen

bei den Endgegnern aller gemeinen

Parasiten – den Tierärzten! =

Hidden Champion: Die Hirschlausfliege

Foto: manuel1981/stock.adobe

Eine Zecke mit Flügeln? Die Hirschlausfliege (Lipoptena cervi) könnte der heimliche

Gewinner des Plagegeister-Duells sein. Sie ist allerdings nicht mit der Zecke verwandt,

sondern ein Insekt. Die lästige Lausfliege ist vor allem zwischen August und Oktober in

Wäldern anzutreffen, ernährt sich vom Blut der Wildtiere und findet auch an Hunden

zunehmend Gefallen. Ist sie auf dem Vierbeiner gelandet, wirft sie ihre Flügel ab, krallt

sich auf der Haut fest und beißt genüsslich zu.

Ihr Biss ist schmerzhaft, juckt und kann hässliche Hautentzündungen sowie Fieber

verursachen, denn der Quälgeist hat häufig das Bakterium Bartonella schoenbuschensis

mit an Bord. Die fiese Fliege sollte möglichst abgesammelt werden, bevor sie sich festsaugen

kann – hat sie das nämlich erst geschafft, wird das Entfernen schwierig. Zum Glück

kapituliert der Blutsauger vor den typischen Ektoparasitika, die zur Parasitenprophylaxe

beim Hund eingesetzt werden.

60 Der Hund 07/2020


hilt-griesbaum.de

6 FAKTEN

AUS DER WELT

DER SPINNENTIERE

Geht es nach der biologischen Systematik,

sind alle Zecken auch Milben. Denn die Ordnung

der Zecken gehört zur Unterklasse der

Milben (Acari), die wieder um zur Klasse

der Spinnentiere (Arachnida) gehört.

Als Spinnentiere verfügen ausgewachsene

Milben und Zecken über acht Beine.

Im Larvenstadium sind es lediglich sechs.

Glück am

Stück.

Der Original-Würfel!

Milben gibt es überall, sogar im Meer! Vertreter

der Meeresmilben (Halacaridae) können allerdings

nicht schwimmen. Sie finden sich von polaren bis

tropischen Breiten und leben im Sediment,

auf Algen oder Meerestieren wie Muscheln.

Eine Gattung kommt im Darm von Seesternen vor.

Barfen mit dem

Plus an Gemüse.

Weibliche Zecken der Gattung Ixodes verfügen über

ein sogenanntes Genésches Organ. Sie nutzen dieses

dazu, ihre Eier mit einer Wachshülle zu umhüllen.

Das schützt den Nachwuchs vor Austrocknung.

Der Parasit, der Parasiten plagt: Die circa einen

Millimeter kleine Zeckenerzwespe legt ihre Eier in

Zeckennymphen ab. Für die nimmt das kein gutes

Ende. Auch einige Pilze werden Zecken in den

frühen Entwicklungsstadien zum Verhängnis:

Einmal eingeatmet, bilden sich aus den Sporen

Pilzfäden, die dann den ganzen Körper der Larve oder

Nymphe durchziehen, mit ebenfalls fatalem Ende.

Barfen war noch nie so einfach: mit unseren Barf-

Komplettmenüs aus ganzen Stücken. Mit leicht portionierbaren

Rohfutterwürfeln vom Rind. Jetzt mit fein

zerkleinerten Knochen, weniger Innereien und dem Plus

an Gemüse. Nicht gewolft, nicht püriert, sondern aus

feinsten Teilen geschnitten. 100 % natürlich. Ihr Hund

wird es lieben.

NEU!

Was haben Taube, Fuchs, Schaf, Hirsch, Igel und

Hund gemein? Sie alle standen Pate für

Zeckenarten, die sie als Wirt bevorzugen.

www.derhund.de

Der Shop für Einfach-Barfer: graf-barf.de


Gesundheit & Ernährung

TROCKEN-

FUTTER

WAS KANN WAS?

DING DING DING … in der linken Ecke: das Trockenfutter, schon immer beliebt,

schon immer gern gegessen – in der rechten Ecke: das Nassfutter, frisch, lecker und

in Dosen. Beide sind starke Kontrahenten im Kampf gegen den Hundehunger.

Welches Futter hat welche Vorteile und eignet sich für welche Zwecke am besten?

Wir liefern Entscheidungshilfen.

Text: Veronika Rothe

NASS-

FUTTER

Illustration: namosh/stock.adobe

62 Der Hund 07/2020


Es gibt zahlreiche Möglichkeiten,

den Energie- und Nährstoffbedarf

unserer Lieblings-

Allesfresser zu decken und

sie dabei auch geschmacklich

zufriedenzustellen. Alles beginnt bei

den Rohstoffen. Es gibt tierische Rohstoffe

wie Muskelfleisch, Innereien,

Fette und Fleischmehle, und pflanzliche

Rohstoffe, wie Reis, Kartoffeln und

Kräuter. Dazu kommen weitere wichtige

Bestandteile wie Spurenelemente,

Mineralstoffe und Vitamine.

Stellt man diese Rohstoffe selbst

zusammen und verfüttert die tierischen

Anteile roh, spricht man vom Barfen.

Gare ich die Rohstoffe, gehöre ich zu den

Selbstkochern. Die große Mehrheit der

Hundehalter in Deutschland, nämlich

fast 90 Prozent, füttert jedoch kommerzielles

Hundefutter, also fertig zubereitete

Nahrung aus dem Tierhandel. Das

ist wenig verwunderlich, hat der Vierbeiner

so doch besonders fix seine Mahlzeit

im Napf, alles wichtige ist enthalten

– bei als Alleinfuttermittel deklariertem

Futter – und ein Großteil der heutigen

Futtermittelhersteller achtet penibel

auf gute Rohstoffe, schonende Verarbeitungsweisen

und hohe Qualität. Aber die

grundlegende Entscheidung bleibt: Verfüttere

ich Trocken- oder Nassfutter? So

viel sei vorweggenommen: Ein gesunder

Hund kommt mit beiden Varianten aus

und wenn der Vierbeiner es verträgt, ist

es auch möglich, abzuwechseln und zu

kombinieren. Die Wahl hat gerade in diesem

Fall also viel mit den persönlichen

Präferenzen von uns Napffüllern zu tun.

Trockenfutter

Trockenfutter kommt aus dem Bereich

des Bäckerhandwerks. Laut Definition ist

es ein Futter, das nicht mehr als 12 Prozent

Wasser enthält. Durch diesen geringen

Wasseranteil ist die Energiedichte

höher als beim Nassfutter. 100 Gramm

Trockenfutter enthalten durchschnittlich

so viel Energie wie 300 Gramm Nassfutter.

Die Fütterung mit Trockenfutter

ist daher meist ergiebiger. Außerdem ist

Trockenfutter – bei richtiger Lagerung

– lange haltbar. Die meisten Lebensmittelkeime

brauchen Wasser, um sich

schnell fortzupflanzen. Entscheidend ist

dabei der sogenannte AW-Wert (activity

of water). Ist der AW-Wert von Trockenfutter

sehr niedrig, werden keine Konservierungsstoffe

benötigt, um es haltbar

zu machen. Um lange genießbar zu bleiben,

sollte es trocken, dunkel (sonst werden

die Fette schnell ranzig), luftdicht

und nicht zu warm gelagert werden.

Wurden Antioxidantien und Konservierungsmittel

hinzugefügt, um die Fette

vor der Oxidation und das Futter an sich

vor Mikroorganismen zu schützen, muss

das unter „Zusatzstoffe“ auf der Verpackung

ausgewiesen sein.

Damit Trockenfutter zusammenhält,

sind sogenannte Kleber-Eiweiße

er forder lich. Sie sind in stärkehaltigen

Zutaten, wie zum Beispiel Reis, Kartoffeln

oder Mais enthalten. Sie bilden die Basis

des Trockenfutters. Trockenfutter kann

auf unterschiedliche Art und Weisen

hergestellt werden. Es gibt extrudiertes

Trockenfutter, gebackenes Trockenfutter

und kaltgepresstes Trockenfutter. 3

DAS

35-STERNE-MENÜ

FÜR ALLE HUNDE

Bereits seit über 100 Jahren gibt es kommerzielles Futter für Hunde. Während der

Hund früher zuhause Tischreste und Fleischabschnitte zu fressen bekam, war die

Fütterung auf Reisen problematisch. Fleisch war nur schwer zu transportieren

und verdarb schnell, andere Rohstoffe benötigten zu viel Platz. Der amerikanische

Bäckerssohn James Spratt wollte gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit seinem

Hund den Atlantik überqueren. Er experimentierte in den Öfen der Eltern und

backte Fleischteile in einen Teig ein. Die so entstandenen Fleischkuchen waren

gut transportier- und haltbar. Das erste Hundefutter war geboren.

www.derhund.de

HOKAMIX feiert Geburtstag.

Unsere unvergleichliche Kräutermischung sorgt

dafür, dass es Hunden sehr lange sehr gut geht –

und das seit 35 Jahren.

grau GmbH

Spezialtiernahrung

Industriestr. 27

46419 Isselburg

Tel. 02874 90360

info@grau-gmbh.de

www.grau-tiernahrung.de

SPEZIALTIERNAHRUNG


Gesundheit & Ernährung

„Ich füttere Ella seit ihrem

zweiten Lebensjahr BARF.

Wenn ich im Urlaub bin, füttere ich

aber gerne hochwertiges Nassfutter

(Reinfleischdosen) und kombiniere das

mit Trockenflocken. Das ist eine gute

Alternative und Ella frisst es gerne.“

Julie von @myotherusernameisbetter

„Wir füttern hauptsächlich

nachhaltig hergestelltes

Bio-Nassfutter. Dabei sind mir die

Haltungsbedingungen der Nutztiere

genauso wichtig wie die

Inhaltsstoffe. Ich lege Wert auf

einen hohen Fleisch- und Innereienanteil.

Es sollten außerdem keinerlei

künstliche Farb- oder Aromastoffe

sowie Zucker enthalten sein.“

„Emma bekommt Trockenfutter.

Da wir öfter mit dem Camper

unterwegs sind, ist es für uns

die beste Lösung: Es ist lange

haltbar, lässt sich nach Bedarf

abfüllen und muss nicht gekühlt

werden. Emma schmeckt’s.“

Marie von @emma_the_border

Chantal von @chantal_and_gulliver

„Wir füttern Trockenfutter und

sind damit super zufrieden!

In diesem Alleinfuttermittel ist alles

Wichtige enthalten. Bailey und ihre

Welpen bekommen zurzeit eine Sorte,

die ihnen extra viel Energie liefert!

Wir sind Trockenfutter-Fans und

müssen uns bei den wasserverrückten

Labradoren auch keine Sorgen

machen, dass sie zu wenig trinken.

Außerdem sehen

wir auch den Vorteil, dass nicht

so viel Verpackungsmüll anfällt.“

Miriam von @chocolatelab_bailey

Extrudiertes Trockenfutter

Die meisten Trockenfuttersorten werden

heutzutage in Extrudern, also speziellen

Fördergeräten hergestellt. Die zerkleinerten

Zutaten kommen oben in den

Trichter des Extruders, werden dann vermengt

und entlang einer Förderschnecke

transportiert. Die Futtermasse muss dabei

nicht extra erhitzt werden, denn durch

die Reibung an der Förderschnecke, also

mechanische Energie, entsteht genug

Wärme. Dadurch wird die Masse bei ca.

115 Grad Celsius gegart. Der Extruder sorgt

für den Garprozess und gleichzeitig für

eine gleichmäßige Verteilung aller Rohstoffe

in der Masse. Für die Extrusion kann

auch Dampf, also thermische Energie,

zum Einsatz kommen. Danach wird die

Masse mit Druck durch eine Lochscheibe

gepresst – so entstehen die Kroketten.

Diese werden getrocknet und mit Fett

und hitze empfindlichen Komponenten

wie Vitaminen besprüht. Das nennt man

Coating. Durch den langsamen Garprozess

wird extrudiertes Futter oft gut vertragen.

Gebackenes Trockenfutter

Die älteste Form der Hundefutter-

Herstellung ist das Backen im Ofen.

Ähnlich wie im Extruder wird auch bei

dieser Herstellungsart das Futter langsam

gegart. Der Unterschied: Die Futtermasse

wird nicht durch eine Form

gepresst, sondern kommt bereits ausgestochen

in den Ofen. Dieses Verfahren

nimmt mehr Zeit in Anspruch als die

Zubereitung im Extruder und wird oft als

schonender bezeichnet.

Kaltgepresstes Trockenfutter

Diese Herstellungsvariante kommt

ursprüng lich aus dem Bereich der Nutztierfütterung.

Fein gemahlene, trockene

Rohstoffe werden befeuchtet und mit

Druck zu Pellets gepresst. Oft kommt dabei

Fleischmehl zum Einsatz. Die Temperaturen

sind niedriger als beim Backen oder

Extrudieren, wodurch Vitamine und Nährstoffe

noch besser erhalten bleiben können.

Die Haltbarkeit des so hergestellten

Futters ist dadurch jedoch geringer.

64 Der Hund 07/2020


Gesundheit & Ernährung

Hier punktet das Trockenfutter

+ lange haltbar

+ durch den hohen Energiegehalt ist es ergiebiger

+ Hunde mit hohem Energie- und Nährstoffbedarf,

z. B. säugende Hündinnen mit vielen Welpen, decken diese mit

einer vergleichsweise kleineren Futtermenge

+ Futtermengen sind leicht abmessbar

+ günstiger, vor allem für Halter großer Hunde

+ muss auch bei geöffneter Verpackung nicht gekühlt werden

+ man muss weniger schleppen, da man weniger davon benötigt

+ sehr aktive Hunde profitieren von der Energiedichte

+ meist gut verträglich

+ praktisch im Urlaub und für unterwegs, da leicht transportier- und abfüllbar

+ unterschiedliche Kroketten-Größen und -Formen

+ darauf ausgelegte Produkte können zur mechanischen Reinigung

der Zähne beitragen

+ kann bei Bedarf in Wasser eingeweicht werden

+ auch als Leckerlis, im Training und im Futterdummy verwendbar

Nassfutter

Nassfutter kommt aus dem Bereich des

Metzgerhandwerks. Die verschiedenen

Sorten enthalten in der Regel ungefähr

75 Prozent Wasser, 25 Prozent davon werden

zum Kochen zugesetzt. Für die Zubereitung

werden die Rohstoffe zerkleinert

und in einem Kocher gegart. Danach wird

die Masse als Stückchen oder in Pastetenform

in Dosen, Schalen oder Beutel abgefüllt,

welche luftdicht verschlossen und

kurz im heißen Wasserbad sterilisiert

werden. Diese Verarbeitung macht das

Nassfutter – im ungeöffneten Zustand

– auch ohne Konservierungsstoffe sehr

lange haltbar. Einmal geöffnet, muss das

Futter in den Kühlschrank, sonst vermehren

sich Keime. Im Vergleich zum

Trocken futter ist man beim Nassfutter

in der Zusammenstellung der Zutaten

flexibler. Die Futtermasse muss nicht in

Für unsere nahrungssensiblen Freunde.

Unsere Neuheit im Sortiment: pure sensitive Insect Protein

• 100 % Insektenprotein

• Nur eine Protein- und eine Kohlenhydratquelle

• Bestmögliche Verträglichkeit für Ihren Vierbeiner

• Ressourcenschonende, nachhaltige

Insekten-Aufzucht

Einfach natürlich füttern –

nicht mehr und nicht weniger.

NEU!

Vom Familienbetrieb für

das Familientier seit 1949

mera-petfood.com

shop.mera-petfood.com


Gesundheit & Ernährung

„Tyson bekommt Trocken- und

Nassfutter. Er trinkt nicht so viel,

deshalb ist Nassfutter besser für ihn.

Manchmal nehmen wir aber auch

Trockenfutter und weichen es für ihn

ein wenig ein, dadurch verträgt er es

besser. Er inhaliert sein Futter mehr

als dass er es frisst. Trockenfutter

ist super praktisch, das verwenden

wir vor allem im Urlaub.“

Minnie von @tyson_und_minnie

„Jamie und Daimon bekommen

Trockenfutter. Gerade unser Husky

ist ein sehr mäkeliger Esser, so haben

wir in den letzten Jahren über Barf

und Nassfutter viel durchprobiert.

Nach wenigen Wochen wurde jedes

Futter immer stehen gelassen.

Jetzt haben wir endlich das

richtige Futter gefunden und

es ist ein Trockenfutter.“

Carina von @dreamdogs.jamie.daimon

„Wir füttern meist aus

Bequemlichkeit ein

hochwertiges Trockenfutter.

Abends gibt es dann Nassfutter

mit Ölen und natürlichen

Futterzusätzen. Ab und

an kochen wir auch extra

für die Hunde oder sie bekommen

etwas von uns ab. Natürlich

nur das, was sie vertragen.“

Franziska von @das_lieblingsrudel

gleichmäßigen Stückchen zusammenhalten

und es werden keine Kleber-Eiweiße,

also Stärke aus pflanzlichen Quellen wie

Kartoffeln, Mais oder Reis,) benötigt.

Besonders hitzeempfindliche Inhaltsstoffe

würden durch den Erhitzungsvorgang

am Ende des Herstellungsprozesses

aber zu einem großen Teil zerstört.

Halbfeuchtes Futter

Das halbfeuchte Futter wird oft auch Softfutter

genannt und besteht aus weichen

Kroketten. Der Wassergehalt liegt in etwa

bei 18 Prozent und ist damit doppelt so

hoch wie bei regulärem Trockenfutter. Das

zusätzliche Wasser sorgt für einen intensiven

Geruch und eine gute Akzeptanz.

Halbfeuchtes Futter kann einen höheren

Fleischanteil haben. Je mehr Wasser im

Futter enthalten ist, desto höher ist jedoch

die Verderblichkeit. Um das Futter trotzdem

haltbar zu machen, bedarf es oft einiger

Zusatzstoffe. Achten Sie also genau auf

die Auflistung der Inhaltsstoffe. =

Hier punktet das Nassfutter

+ ungeöffnet sehr lange haltbar

+ riecht intensiv und gibt Fressanreiz für mäkelige Hunde

+ weich und damit gut für Senioren oder Hunden mit wenigen oder schlechten Zähnen

+ kreative und abwechslungsreiche Zutaten, da sehr viele infrage kommen

+ es gibt Reinfleisch-Dosen für Allergiker (Achtung: kein Alleinfuttermittel)

+ Nassfutter lässt sich gut zu Leckerlis verarbeiten

+ Püriert kann man es in eine Futtertube füllen und für das Training verwenden

+ besser für Hunde, die ihr Futter sonst inhalieren

+ enthält viel Wasser, gut für Hunde, die wenig trinken

Warum nicht einfach

beides füttern?

Trocken und Nassfutter haben unterschiedlich

lange Verdauungszeiten.

Lange dachte man, dass das Mischen

von Trocken- und Nassfutter sich

negativ auf die Verdauung auswirken

und dem Hund Probleme bereiten

würde. Inzwischen wurde das

jedoch widerlegt. Das Füttern einer

Mischung von Trocken- und Nassfutter

ist in der Regel kein Problem.

66 Der Hund 07/2020


NEU

Außen NEU, innen

fleischig-frisch

wie immer!

Optimiertes Design,

unveränderte Qualität.


Gesundheit & Ernährung

Dr. med. vet. Jennifer Nehls

Dr. med. vet. Gregor Berg

Unsere Expertinnen und Experten beantworten Ihre Fragen,

hier zu Themen rund um Gesundheit und Ernährung von Hunden.

Schreiben Sie uns: Redaktion der Hund, Mandichostraße 18, 86504 Merching, redaktion@derhund.de

Sollen die Haare in den Ohren

gezupft werden?

Unser Großpudel Calle (11 Monate) hat ziemlich viel Ohrenschmalz

und dicht behaarte Ohren. Ich säubere sie zweimal wöchentlich mit

einem Ohrreiniger. Manchmal sind die Tücher fast schwarz, manchmal

erkenne ich kaum etwas. Calle kratzt sich nicht und schüttelt

auch nicht den Kopf. Laut der Tierärztin ist es nicht sinnvoll, die

Haare zu zupfen, solange sie nicht stören, dies könne Hautreizungen

hervorrufen. Unsere Hundefriseurin zupft die Haare jedes Mal (ca.

alle 3 Monate) und meint, das sei notwendig. Wie ist Ihre Meinung:

zupfen oder nicht? Und kann Ohrenschmalz vom Futter abhängig

sein? Wir haben auf eine andere Sorte des gleichen Herstellers

umgestellt und es scheint weniger zu werden.

Juckende, schmerzende Ohren zählen zu den typischen Symptomen

einer Ohrenentzündung. Die Hunde schütteln den Kopf,

kratzen das Ohr und reiben den Kopf über den Teppich. Manipulationen

wie die Ohrreinigung oder Applikation von Medikamenten

können sehr schmerzhaft sein. Die Ohrmuschel und der äußere

Gehörgang präsentieren sich gerötet, geschwollen und zeigen

abgelagerten Schmutz oder Entzündungssekrete. Zudem kann ein

unangenehmer Geruch auffallen. Alle diese Symptome liegen bei

Calle nicht vor. Auch die Untersuchung Ihrer Tierärztin bestätigt,

dass die Ohren momentan nicht entzündet sind.

Die Anwendung eines Ohrreinigers, der ins Außenohr getropft

wird, ist bei schmutzigen Ohren empfehlenswert. Er löst den

Schmutz in der Tiefe. Dieser lagert sich dann in der Ohrmuschel

ab, sodass Sie ihn entfernen können. Ziel dieser Maßnahmen ist es,

eine Entzündung zu vermeiden.

Reinigen ja, zupfen nein, denn das kann das Risiko erhöhen,

dass ein Hund eine Ohrenentzündung entwickelt.

Es gibt drei Arten von Faktoren, die eine Ohrenentzündung beeinflussen:

Risikofaktoren, unmittelbare Auslöser und krankheitsverlängernde

Faktoren.

Ein Blick auf die Risikofaktoren und unmittelbaren Auslöser

hilft, um Ihre Fragen zu beantworten. Erstere begünstigen eine

Ohrenentzündung. Zu ihnen zählen:

• rassebedingt enge Gehörgänge

• Polypen und Tumoren im Gehörgang

• Verletzungen am Außenohr

• schwere Hängeohren

• Feuchtigkeit im Ohr durch häufiges Schwimmen oder

hohe Luftfeuchtigkeit.

Ebenso zählen dazu Faktoren, die eine unzureichende Belüftung

der Ohren begünstigen, so wie Sie es bei Calle beobachten:

ein übermäßiges Haarwachstum im äußeren Gehörgang und

Foto:Karoline Thalhofer/stock.adobe

68 Der Hund 07/2020


Gesundheit & Ernährung

eine Überproduktion von Ohrenschmalz, etwa aufgrund vieler

Schweißdrüsen im Ohr. Auch aggressive Haarentfernung durch

Zupfen zählt zu den Risikofaktoren. Calle hat daher ein erhöhtes

Risiko, eine chronische Ohrenentzündung zu entwickeln.

Folgen Sie den Empfehlungen Ihrer Tierärztin, denn Fehler bei

der Reinigung können eine chronische Ohrenentzündung ebenfalls

begünstigen. Frei verkäufliche Ohrreiniger oder Kamillelösungen

sind nicht empfehlenswert. Zu aggressive Mittel sind

genauso kontraproduktiv wie die Reinigung mit einem Wattestäbchen,

Das Haarezupfen eines gesunden Hundeohrs führt zu

Mikroläsionen im Ohr, die eine Entzündung ebenfalls begünstigen.

Hat ein Hund übermäßig viele Haare, sollten diese nur im

Falle einer Entzündung und nur vom Tierarzt entfernt werden.

Zu den unmittelbaren Auslösern zählen zum Beispiel:

• Hauterkrankungen

• Ohrmilben oder Zecken

• hormonelle Erkrankungen

• Polypen

• Tumoren

• Autoimmunkrankheiten

• in seltenen Fällen Bakterien oder Pilze

Letztere zählen vielmehr zu den Faktoren, die eine Entzündung

aufrechterhalten. Zu den unmittelbaren Auslösern zählen auch

schmutzige Ohren wie bei Calle sowie Futtermittelunverträglichkeiten

und Allergien. Wenn die Ohren unter dem neuen Futtermittel

sauberer sind, befinden Sie sich auf einem guten Weg. Möglicherweise

verträgt Calle eine Komponente des ursprünglichen

Futters nicht gut. Sollte es tatsächlich einmal zu einer chronischen

Ohrenentzündung kommen, kann es hilfreich sein, diesen Punkt

mit Ihrer Tierärztin zu besprechen. Möglicherweise lässt sich das

Futtermanagement weiter optimieren und die Entstehung von

Ohrenentzündungen damit vermeiden.

Dr. Jennifer Nehls

Warum kratzt sich meine

Hündin auch nach einer

Futterumstellung?

Meine Jack-Russell-Hündin hat eine Getreideallergie. Seitdem diese

vor einem Jahr diagnostiziert wurde, bekommt sie getreidefreies

Futter. Aber sie kratzt sich immer noch und hat schuppiges Fell.

Woran könnte das liegen?

Futtermittelallergien werden beim Hund hauptsächlich von

tierischen Eiweißen ausgelöst. Auch Getreide enthält zu einem

kleinen Teil Proteine, sodass Allergien dagegen zwar seltener sind,

aber dennoch vorkommen. Interessant wäre zu wissen, wie die

Getreideallergie diagnostiziert wurde und welche Getreidearten

als Ursache festgestellt wurden. Für den Juckreiz Ihrer Hündin gibt

es nun mehrere Möglichkeiten:

• Das Futter, das Sie momentan füttern, ist nicht frei von

Getreide und die Symptome verschwinden deswegen nicht.

• Ihr Hund hat eine Kreuzreaktion auf einen Futterbestandteil.

Das heißt andere, dem Getreide ähnliche Stoffe im Futter,

lösen die allergische Reaktion aus.

• Ihr Hund hat neben seiner Getreideallergie eine weitere

Allergie gegen einen anderen Bestandteil des Futters.

• Ihr Hund hat neben seiner Getreideallergie ...

„ ... eine weitere Allergie gegen einen anderen Bestandteil

des Futters.

„ ... eine weitere Allergie gegen z. B. Umweltallergene,

also Stoffe, die nichts mit dem Futter zu tun haben.

„ ... eine andere Erkrankung, die die gleichen Symptome

verursacht, z. B. einen Befall mit Ektoparasiten wie Milben.

• Ihr Hund hat keine Getreideallergie, sondern eine andere

Allergie oder eine andere Erkrankung, die die gleichen

Symptome verursacht.


Gesundheit & Ernährung

Foto: Reddogs/stock.adobe

Lästig, unangenehm, hartnäckig: Bis die Ursache(n) von Juckreiz gefunden sind,

kann einige Zeit vergehen, in der viele möglichen Gründe untersucht werden müssen.

Patienten mit Juckreiz aufzuarbeiten erfordert eine akribische

Vorgehensweise und ist deswegen oft langwierig. Wichtig sind

immer eine gründliche Anamnese – also Vorberichtserfassung

– und gezielte Diagnostik, die dann sinnvoll interpretiert werden

muss. Oft wird daher vorschnell die Diagnose „Futtermittelallergie“

gestellt, leider auch oft fehlgeleitet durch Bluttests, die

nicht in jeder Situation aussagekräftig sind.

Jeder Juckreizpatient sollte Untersuchungen der Haut bekommen,

dazu gehören unter anderem Hautgeschabsel, Hautabklatschpräparate

und Tupferproben, die alle unter dem Mikroskop

angeschaut werden müssen. Dann sollte eine Überprüfung

verschiedener Hormonsysteme, und hier insbesondere der Schilddrüsenfunktion,

nicht außer Acht gelassen werden. Für Juckreiz

gibt es eine Vielzahl von Differentialdiagnosen, anfangen von

Hautparasiten (z. B. Milben), Schilddrüsenunterfunktion, Flohspeichelallergie,

Kontaktallergien, Umweltallergien (z. B. gegen

Pollen, Hausstaub) oder eben Futtermittelallergien und weitere

Krankheiten. Es gibt Tierärzte, die sich auf Krankheiten der Haut

spezialisiert haben, sogenannte Tierdermatologen. Diese Tierärzte

beschäftigen sich ausnahmslos mit Hautpatienten und haben

eine entsprechende Ausrüstung in ihrer Praxis. Bevor Sie nun

das Futter wechseln, würde ich Ihnen raten, Kontakt mit Ihrem

Tierarzt oder direkt mit einem Tierdermatologen aufzunehmen,

damit ein Fahrplan erstellt werden kann, wie man den Ursachen

näher kommt und Ihre Hündin bald juckreizfrei durchs Leben

gehen kann.

Dr. Gregor Berg

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Antworten

unserer Experten auf diesen Seiten den Besuch eines

Tierarztes im akuten Fall nicht ersetzen können.

Mitglieder von derHund Club können ihre Fragen zu Gesundheit

und Ernährung direkt in die Runde unserer Experten werfen

und eine persönliche Antwort erhalten! Profitieren Sie von einer

Club- Mitgliedschaft (3 www.club.derhund.de) und erfahren Sie,

wie viele wertvolle Vorteile Sie davon haben – es lohnt sich!

70 Der Hund 07/2020


Vermittlung

WIR SUCHEN EIN ZUHAUSE

Im Mammut-Tierheim Ahlen warten diese sieben Hunde und

weitere Vierbeiner auf ihr Für-Immer-Zuhause.

7 Labbi-Mix Paula (*2012)

wartet seit Juni 2019 auf die

richtigen Zweibeiner. Sie hat

viel Power, Jagdtrieb und

geht sehr gerne spazieren,

natürlich immer mit ihrem

Spielzeug. Paula ist kein

Anfängerhund. Kinder im

künftigen Zuhause sollten

schon größer sein.

7 Mischling Pauline (*2018)

ist ein kleiner Wirbelwind.

Sie sucht ein Zuhause, in

dem schon ein anderer

aufgeschlossener Hund

lebt. Sie tobt sehr gerne mit

anderen Hunden im Tierheim.

Das ein oder andere müsste

Paulinchen noch lernen.

3 Owtscharka Luna (*2016)

sucht hundeerfahrene

Menschen mit großem Haus

und Grundstück. Zu den

ursprünglichen Aufgaben

der Rasse gehört es, Vieh,

ihre Menschen und deren

Eigentum zu bewachen

und zu beschützen. Mit

WG-Kumpel Maurice versteht

sich Luna prima.

3 Mischlingshündin Ayse

(*2013) geht gerne und

gemütlich spazieren.

Sie sucht einen ruhigen

Prinzessinnen-Platz bei

liebevollen Menschen,

die ihr dabei helfen, ein

paar überflüssige Pfunde

abzunehmen. Ayse ist der

perfekte Anfängerhund.

1 Mischling Maurice (*2015) ist anfangs

etwas zurückhaltend. Hat man sein Herz

erobert, schließt er einen fest darin ein.

Das Powerpaket sucht sportliche und

geduldige Menschen, die Freude

daran haben, ihm noch das eine

oder andere beizubringen.

1 Mischlingsrüde Max (*2011) muss erst

Vertrauen aufbauen. Sobald er merkt,

dass man ihm nichts Böses tut, schließt

er die Menschen um sich herum direkt

in sein Herz. Max sucht ein ruhiges

Zuhause. Spazieren zu gehen findet er

wahnsinnig toll.

KONTAKT

Mammut-Tierheim Ahlen

Zur Angel 20

59227 Ahlen

Tel.: 02528/36 30

3 www.tierheim-ahlen.de

1 Hellenikos Poimenikos-Mix Pelo (*2014)

ist ein eher ruhiger, geduldiger und

liebenswerter Hund. Aufgrund seines

ausgeprägten Beschützerinstinkts wäre

ein ruhiges Zuhause mit Garten, in dem

Pelo nicht so oft Besucher antrifft, das

Richtige für ihn.

Spendenkonto:

Tierschutzverein Ahlen und

Umgebung e. V.

Sparkasse Münsterland-Ost

IBAN: DE38 4005 0150 0000 0062 62

BIC: WELADED1MST

Fotos: Mammut-Tierheim Ahlen (7)

www.derhund.de 71


-Deal des Monats*

Die stylischen Hundesprodukte der Firma Nuf Nuf aus Estland

wurden speziell für Hunde mit Allergien auf synthetische

Materialien entwickelt. Sie eignen sich also prima für empfindliche

Vierbeiner und umweltbewusste Halter. Viele der Produkte sind

zudem nach dem Upcycle-Prinzip gefertigt. Dazu kommt ein

liebevolles, kreatives Design.

3 www.nufnufpets.com

25 %

für

-Leser auf

Betten und Spielzeuge

Dein Rabattcode:

NUF25

50 %

für

-Mitglieder auf

Betten und Spielzeuge

Du erhältst 50% Rabatt mit

deinem Extra-Code auf

www.club.derhund.de

*Gültig von 1. Juni 2020 bis 30. Juni 2020 im Onlineshop von Nuf Nuf.


JETZT

SPAREN!

Foto: chendongshan/stock.adobe

… noch mehr Rabatte im

www.club.derhund.de

Goldpartner:

Silberpartner:

Unterstützt von:


Schaufenster

Futter bequem nach Hause geliefert

Bei Dinner for Dogs können Sie Futter für Ihren Liebling bestellen und bekommen es direkt an

die Haustür geliefert. Wer möchte, kann sich unter der Woche von 08:00 bis 20:00 Uhr und

samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr individuell telefonisch beraten lassen. Zur Auswahl stehen fünf

dampfgegarte Frische-Menüs. Dinner for Dogs legt viel Wert auf hochwertige Rohstoffe und eine

frische Zubereitung. Konservierungs-, Lock- und Farbstoffe sowie künst liche Aromen müssen

draußen bleiben. Das Unternehmen aus Nürnberg bietet zudem mehrere Trockenfuttersorten sowie

eine große Leckerliauswahl an.

3 Tel.: 0911/539 93 77, www.dinner-for-dogs.com

Vielseitige Reisebegleiterin

Die Reisedecke Büggel von Buddy. aus Oeko-Tex Standard 100 zertifiziertem Canvasstoff

ist doppelt praktisch: Der Vierbeiner kann sich nicht nur auf ihr niederlassen, sondern

lässt sich nach Begegnungen mit Pfützen, Bächen und Seen dank des Handtuchs auf

der Unterseite auch abtrocknen. Für den Transport ist die Decke ruck zuck in einen

Rucksack (40 x 50 Zentimeter) verwandelt. Erhältlich ist Büggel in drei Größen und fünf

Farben. Für Vierbeiner, die es etwas kuschliger mögen, lässt sich die Decke mit einem

Polsterkissen ausstatten. Gefertigt wird das gute Stück in einer Näherei von Menschen

mit Behinderung. Das Nähgarn stammt ausschließlich aus recycelten PET-Flaschen.

3 www.buddy-pets.de

Eiweiß mal anders

Josera hat mit Hypoallergenic eine

neue Trockenfuttersorte im Sortiment,

die auf die Bedürfnisse ausgewachsener

Hunde mit Allergien zugeschnitten ist.

Als Eiweißquelle dienen darin Insekten.

Die getreidefreie Rezeptur bringt eine

limitierte Anzahl an Zutaten mit einem

moderaten Fett- und Eiweißgehalt in

den Napf.

3 www.josera.de

Pappe statt Plastik

Als Alternative zum Kotbeutel aus

Plastik dient der PooPick. Er besteht

zu 70 Prozent aus Recycling-Papier.

Die übrigen 30 Prozent machen aus

Stabilitätsgründen frisches Papier

aus. Dieses stammt aus Resten der

Möbelindustrie. So macht der PooPick

auch vor weichem Hundekot keinen Halt.

Bedruckt ist die Kotbeutelalternative mit

wasserlöslicher, umweltunbedenklicher Farbe. Der Klebstoff besteht aus Kartoffelstärke.

Der PooPick wird in Deutschland produziert und in den Nordeifelwerkstätten von

Menschen mit Behinderung per Hand gefaltet. Um Häufchen aufzunehmen, wird das

Papier kurzerhand zu einer Art Greifer gefaltet. Dann wandert dieser samt Inhalt in den

Restmüll. Denn der PooPick ist zwar zu 100 Prozent kompostierbar, Hundekot sollte aber

nicht im Biomüll landen.

3 www.thepoopick.com

74 Der Hund 07/2020


Schaufenster

Weil echte Liebe untrennbar ist

Es ist der Albtraum jeden Haustierbesitzers: Der Hund haut beim

Spaziergang ab oder die Freigänger-Katze verschwindet spurlos.

Tractive will dafür sorgen, dass solche Szenarien der Vergangenheit

angehören und hat dafür seinen GPS Tracker entwickelt.

Das Ortungsgerät ermittelt den exakten Aufenthaltsort des

Tieres, das ihn am Halsband trägt, und zeigt ihn via App in

Echtzeit auf dem Smartphone an. Der Tracker wiegt weniger

als 30 Gramm und ist laut Tractive zu 100 Prozent wasserdicht.

Der Akku verspricht zwei bis fünf Tage Leistung.

3 www.tractive.com

Schick in

den Sommer

Für die Spaziergänge und Ausflüge

mit Ihrem Hund soll neue Outdoorbekleidung

her? In der neuen Frühjahrs-

und Sommerkollektion setzt Good Boy!

auf aktuelle Styles für jedes Wetter und

frische Farben. Die Bekleidung bringt neben

durchdachten Passformen auch ausgeklügelte Extras mit.

Zum Sortiment gehört zum Beispiel die bequeme

Sommerweste Rocky für Damen und Herren: Sie ist

wasserabweisend, atmungsaktiv, winddicht, hat viele Taschen für

alles, was beim Gassigang oder zum Training mit muss, und eine

Kapuze. Sie ist in vielen Farben erhältlich.

3 www.goodboy.de

Spaß aus dem Schwabenland

Rudi.licious aus dem Stuttgarter Westen hat handgefertigte

Spielzeuge und Accessoires für Hunde am Start. Dazu gehört

das Tuggy Toy Classics „Breakfast at Tiffanys“ in Türkis und Weiß

aus 100 Prozent recyceltem Fleece. Das Zergel misst in der Länge

circa 30 Zentimeter und hat einen Durchmesser von rund 2,5

Zentimetern. Die Tuggy Toys gibt es auch als Minis (ca. 15 cm lang,

Durchmesser ca. 1,5 cm) und in weiteren Varianten, zum Beispiel

als Ringe. Sie können aus vielen anderen Farbkombinationen

wählen oder auch eine individuelle Farbauswahl treffen. Die

Tuggy Toys sind Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert.

3 www.rudilicious.com

Die mobile Hundeschule

DIE HUNDESCHULE, DIE ZU IHNEN KOMMT!

T Individuelles Hundetraining

bei Ihnen zu Hause

T Training von Problemhunden,

Angsthunden, Auslandshunden …

T Ausbildung zum Hundetrainer

T … und vieles mehr.

Benjamin Streblow, 84549 Engelsberg

Telefon: 08634/26 08 103

Mail: info@die-mobile-hundeschule.net

www.die-mobile-hundeschule.net

Hotel Bärenhof

das Urlaubsresort für Mensch und Hund

Ihr Spezialist für Urlaub mit

Hund bietet Ihnen komfortable

DZ und Appartements in ruhiger

Waldrandlage, 110.000 qm

Hundewiese, -Badeteich und

-Loipe direkt am Haus sowie

In- und Outdoorhundeplatz.

Hunde kostenfrei.

Fam. Althaus, Lindenstr. 9, 94158 Philippsreut,

Tel. 08557-91100 info@baerenhof-althaus.de

www.baerenhof-althaus.de

Exklusiv-Urlaub mit Hund

im Naturparadies Ilztal, Bayerischer Wald

• Überdachter Hundetrainingsplatz

• Eingezäunte Hundespielwiese

• Hundeseminare

• Reiten und Reitunterricht

• Überdachte Reithalle

• Kutschenfahrten

• Großräumiges Wohnen mit

4-Sterne-Service

• Wellness, Hallenbad, Sauna

• Großer Spielplatz, Streichelzoo

• Kinder bis 6 Jahre frei

www.gut-feuerschwendt.de | Tel. 0049 8505 9129 0

www.derhund.de 75


Kleinanzeigen

Rasse

A

Der Alpenhütehund: klein, klug, katzenhaft,

charakterstark. Unsere Welpen

suchen Menschen fürs Leben. Lang- und

Kurzhaar, Steh- und Kippohren, versch.

Farben. 32 Jahre Zuchterfahrung. Weitere

Info, Tel. 0171 / 1942441, www.acd-ev.de

B

„Der erfolgreiche deutsche

Bullmastiff-Zwinger "del paése"

(VDH/FCI)

hat wunderschöne Welpen – in den

Farben fawn, gestromt und rot – in

liebevolle Hände abzugeben. Wenn

Sie auch einen besonderen Bullmastiff

für sich oder Ihre Familie suchen,

dann kontaktieren Sie mich unter

0179 / 3217829 o. Tel. 034341 / 45089.

www.bullmastiff-deutschland.de

Y

Urlaub

Allgäu

Allgäu! Hallenbad im Haus. App. für

2-5 Pers. ab 42 €/App./Tag. Garten, kl.

Spielplatz; Vor- u. Nebensaison: 7 Tage

buchen – 6 Tage zahlen! Hunde kostenlos!

Haus Laubenberg, 88167 Grünenbach/Oberstaufen.

T: 08383/7593,

www.haus-laubenberg.de

Bayern

Inzell im Chiemgau, zwischen Chiemsee

und Königssee, moderne Ferienwohnungen

in ruhiger Umgebung, speziell für

den Urlaub mit Ihrem Liebling, viele Ausflugsziele

im Umkreis, Tel. 08665/ 419,

info@inzellblick.de, www.inzellblick.de

Willkommen am Bodensee, Nähe

Lindau, mit oder ohne Hund/e. Schöne

Ferienwohnung bis 4 Pers. (2 Zi., Küche,

Bad, Balkon) mit Telefon, Farb-TV-

Sat., Waschmaschine, kein Zwinger.

Tel. 08389 / 98090, abends

Dollnstein/Altmühltal, freist. 100 m 2

Ferienhaus, 600 m 2 Grund, großzügig

ausgestattet. Tel. 02369 / 22435,

info@haus-winhard.de,

www.haus-winhard-dollnstein.de

Ferienhaus Pfotennest

Fränkische Schweiz Oberfranken, 125

qm, 2 SZ, 2 Bäder, Waldrandlage eingezäunter

großer Garten ca. 2.000 qm,

www.pfotennest.com

Brandenburg

Urlaub am Schwielowsee, Nähe zu

Potsdam und Berlin. Ferienhaus-

Resort mit eingez. Hundespielwiese.

See und Wald gleich am Resort.

www.paradies-schwielowsee.de,

Tel. 0177 / 5807715

Emsland

www.villa-schnauzer.de, gem. FH im

Emsland, b. 6 P. + Hunde, 2000 m 2 h. eingez.

Grundst., überd. Terrasse, ruhig, trotzdem

verkehrsgünstige Lage, Badesee in

unmittelbarer Nähe. Tel. 05606 / 56585

Erzgebirge

Traumlage! Waldferienhaus, eingezäunt,

ca. 3.000 m 2 , sehr ruhig, www.Urlaubfuer-hundebesitzer.de,

Prospekt Tel.

03725 / 780311 oder 0179 / 7890487

Harz

Natur pur. Waldhotel im Harz, ideale

Wandermöglichkeiten mit Hund. Böllerfreies

Silvester. Tel. 03943 / 607533,

www.steinerne-renne.de

Walkenried/Harz: komfortable FeWo’s

im Block- und Massivhaus, Waldrand,

Wildbach. Tel. 05525 / 657,

www.ferienwohnung-schumacher.de

Braunlage Ferienwohnungen ab 35 €

(inkl. Hallenbad), Sauna, Massagen,

Bowlingbahn, Hunde willkommen,

Tel. 05583 / 9392373, www.panoramic.de

Hessen

26969 Burhave, Haus am Deich 2 FeWo

je 4 Pers., eingez. Garten, (Hunde-)Strand

u. Weiteres in 200-400 m, 45-75 Euro.

Tel. 02541 / 81699, www.deichhund.de

Ruhig & gemütlich am Jadebusen!

Zwei komf. FeHs bis zu je 5 Pers, 520 m 2

eingez. Garten, Hunde willkommen, ca.

900 m bis zum Hunde-/Strand, WLAN.

Ab 40,- EUR / Tag, Tel. 06435 / 8986,

www.austerhaus-sehestedt.com

2 gemütl. Ferienhäuser + Fewo am See

2 m hoch eingez. www.Friesenoase.de

+ www.FerienwohnungamBadesee.de.

Tel. 0202 / 2731284

www.Ferienvilla-stoertebeker.de, FH

bis 7 Pers. + Hunde, Ortsrandlage, 2150 m 2

Grundstück, hoch eingezäunt, ruhig aber

nicht einsam. Tel. 05606 / 56585

Nordsee/Weltnaturerbe Wattenmeer

FeWo in Alleinlage, 2-6 Pers., ebenerdig,

ruhig, eingez. Grundstück, Hunde willk. Tel.

04733/379, E-Mail: icp@knappenburg.de

Nordsee, Deichnähe, Alleinlage, eingz.

Garten, bis 4 Personen, Handy: 01795309524

www.vier-pfoten-am-meer.de

Norddeich, Bensersiel oder Insel Baltrum

tlw. mit Hundestrand! Exkl. FeWo

+ FeHa (-8 Pers.) mit Garten, in bester

Deich-/Strandlage. Hund(e) willkommen.

Tel. 04931/984011, www.fewo-figge.de

Urlaub am Jadebusen Gemütliche

Fewo's für Zwei- und Vierbeiner auf

altem Gehöft. Wir freuen uns auf Sie! ab

47,- EUR/Tag, Tel. 04734 / 109201,

www.ferienhof-moorgroden.de

Nordsee, Dorum – Neufeld, achteckiges

Ferienhaus am Deich für 4 Personen mit

54 qm, eingez. Terrasse. (Hunde-) Strand u.

Weiteres in 200 – 400 m. Tel. 02372 / 17467,

www.FH-deichblick.de

Bichon Frisé-Welpen, super Familienhund,

für Jung und Alt geeignet,

kinder lieb, verspielt, lustig, haart nicht.

Tel. 03322 / 286829, www.bichons.de

Fränkisches Seenland, Idealer Urlaub m.

Hund, Fewos + Fehaus, Waldnähe, eingez.

Spielwiese + kompletter Agilityparcour

direkt beim Haus, eigener Angelweiher,

Tel. 09837 / 1240, gaestehausandrea.de

der Hund

Kleinanzeigen unter

Tel. 08233 / 381-568

Tel. 08233 / 381-266

www.hausamsee-vb.jimdo.com Ferienhaus

für bis zu 4 Personen, Hunde willkommen,

1000 m 2 umzäuntes Waldgrundstück,

große Terrasse, im Vogelsberg.

Tel. 0175 / 6080890

Mecklenburg-Vorpommern

www.Feriengut-Sewekow.de, Pension,

FW und Bungalows, Nähe Müritz und

Mecklenburger Seenplatte, Seminare,

Spielplatz, Training, Urlaubskurse, Hundeshop,

Halle, uvm. Tel. 033966 / 60344

Nordsee

Norddeich, Ferienhäuschen bis 4 Pers.,

2 SZ, eingezäunter Garten, (Hunde-)

Strand 800 m, 49–72 € Tel. 02541 / 81699,

www.deichhund.de

Ostsee

www.urlaub-ostseeinsel-usedom.de in

Zinnowitz, komfortable 1–3 Zi.-Fewo’en,

30–60 m 2 für je 2–5 Pers. für 30–65,– €/

Übern., ganzj. zu vermieten, umzäunte Terrasse,

Hundezwinger. Tel. 04267 / 981177

Ostsee/Hohwacht, 4 FeWo, 3 + 4

Sterne, 2 Pers., Garten, 150m z. Hundestrand,

ab 45 €, www.ostsee-ratje.de,

Tel. 04381 / 1816, Fax -/1412

Usedom – 4 Sterne FeWo für 2 Personen

mit Hunden, eingezäunte Wiese, –

Kamin und Terrasse. Tel. 038372 / 779898,

www.usedom-fewo-hell.de

Ferienhaus, Wlschuer, 4 km südlich vom

Ostseebad Rerik, Ferienhaus 5 Pers., Garten,

www.FH-Mann.de, Tel./Fax 02372/ 17467

76 Der Hund 07/2020


Kleinanzeigen

Ostsee – Grömitz

Schleswig Holstein

Das ganze Jahr Erholung pur!

Strandhaus Bello Cane

Direkt am Hundstrand

Helle und ruhige Ferienwohnungen

mit Terrasse für

1-2 Personen mit 1-3 Hunden ab

45,00 Euro pro Nacht

Telefon: 0172 5329608

Hausprospekt oder

www.strandhausbello.de

Sonneninsel Fehmarn – Endlose Strandspaziergänge

mit Hund(en), 500 m

zum Meer, gemütl. FeWo, komplett

eingezäunte Hundespielwiese, Hunde

kostenlos und herzlich willkommen!

Tel. 04372 / 806846,

www.fehmarnhundeferien.de

„Landhaus Teichgraf“

Für Ihren Urlaub mit Familie & Hund!

Mit Hundewiese, eingezäuntem

Trainingsplatz und riesigem

Grundstück (über 100.000 qm)!

www.landhaus-insel-usedom.de

Tel. 03836 / 20 67 27

Rheinland-Pfalz

Nicht ohne meinen Hund! 70 qm Ferienwohnung

direkt am Wald, hochwertige

Ausstattung, Küche, Spülmasch.,

Wohnzi. Mit Sat.-TV, Schlafz. Doppelbett

+ 1 Zustellb., Bad + Dusche, alles beh. ger.,

separ. Eing., Terrasse, auf Anfrage Hundebetreuung.

Preis: 38,- €/Tag für 2 Pers.,

zusätzl. Person 8,- €, Tel. 0176/96432596

www.ferienwohnungpolarstern.de

Sachsen

Hundehotel Threna, Urlaub mit

Hund im wunderschönen Muldental,

Hundeschule, interessante geführte

Ausflüge für 2- und 4-Beiner, Hundedusche.

Tel. 034293 / 46420,

www.hundehotel-threna.de

Sachsen-Anhalt

Waldferienhaus Dübener Heide, ries.

eingez. Grundst., traumh. Lage, www.

hundeurlaub-waldhaus.de, Prospekte,

Tel. 03725 / 780311 oder 0173 / 6070235

Sauerland

Der tolle Hundeurlaub im Hochsauerland,

FH am Wald mit 70 m 2 &

Wohnung mit 50 m 2 direkt am

Diemelsee, hocheingezäunte Grundstücke,

sep. Eingang, Tel. 05633 / 1578,

www.Ferienhaussauerland.nl

Schleswig-Holstein

Lübecker Bucht – großzügiges

Ferien haus in absolut ruhiger Alleinlage

auf 75.000 m 2 eingezäuntem

Naturgrundstück, 220 m 2 Nutzfläche,

Kachelkamin, Sauna, Whirlpool, etc.

Tel. 0451 / 282861 oder 0177 / 7282861,

www.ferienhaus-glasau.de

Ausland

Alleinstehendes Ferienhaus in Breskens/Südholland

am Meer, Sandstrand,

3 Schlafz., SAT-TV, umzäunt,

ideale Wandermöglichkeiten mit Hund.

Tel. 0208 / 27580, www.urlaub-holland.eu

TOSKANA-MEERBLICK Naturstein-Fe-Hs,

4-6 Pers.+ 2-4 Pers. eingezäunter Garten,

Hundestrände, Natur pur, neu: 12-m-

Inifinity-Pool im Olivenhain, www.

toskana-urlaub.com 08662/9913

Südhollandhaus, Strandlage, bis 5 Personen,

eingezäunter Garten, hundefreundlich.

Tel. 0221 / 508449

der Hund

Kleinanzeigen unter

Tel. 08233 / 381-568

Tel. 08233 / 381-266

Hundeschule

aus der Region

Hessen

HS zum Wolfsblick

Tel. 0175 / 179 10 78,

www.hundeschule-zum-wolfsblick.de

Unser Angebot im Bereich

Tierheilkunde

Tierheilpraktiker/in

Homöopathie für Tiere

Pflanzenheilkunde

für Tiere

TCM für Tiere

Tierpsychologin /

Tierpsychologe mit

Spezialisierung auf

folgende Tiere möglich:

Pferde, Hunde & Katzen

Staatlich zugelassene Fernlehrgänge

mit Wochenendseminaren

in vielen Städten. Beginn jederzeit

möglich! Nähere Informationen

auf unserer Homepage.

Rubensstr. 20a - 42329 Wuppertal

Tel. 0202 / 73 95 40

www.impulse-schule.de

Verschiedenes

Hundehaftpflicht ab € 33,69 G & P Versicherungsmakler

Bis € 50 Mio. Versicherungssumme sowie ausführlichem Leistungsvergleich

Zwingerhaftpflicht ab € 80,69 für bis zu 4 Stammhunde inklusive Welpen

Hunde-OP-Versicherung mit 100%iger Erstattung ohne Höchstgrenzen

Tel.: 030 / 34 34 61 61 www.GuP-Makler.de

Universaltrainingsbrücke uvm., besuchen

Sie uns unter www.Hundesportgeraete-von-kiengbo.de,

Tel. 0152 27986210,

05682 / 4253

Aus- & Weiterbildung

derHundONLINE

3 www.derhund.de

3 www.facebook.com/

derhund.de

3 www.instagram.com/

derhund_official

3 www.derhund.de/

newsletter

3 www.club.derhund.de

3 www.diehundeschulen.de

3 www.tier-akademie.de

3 www.facebook.com/

stadthunde.com

www.derhund.de 77


Kleinanzeigen

Züchterpräsentation VDH • FCI

Pudel

Der Deutsche Spitz

wird von uns und unseren Mitgliedern seit über

110 Jahren betreut, gezüchtet, erhalten und gefördert.

Verein für Deutsche Spitze e.V., gegr.1899, im VDH (FCI)

Welpenvermittlung: Gabr.Gamalski,Tel.+Fax 03933/80 33 61

Infomaterial: Peter Machetanz, Angerstraße 5,

86179 Augsburg,Tel.+Fax 0821/812943 www.deutsche-spitze.de

Wolfsspitz - Großspitz - Mittelspitz - Kleinspitz - Zwergspitz - Japan Spitz - Volpino

Der Deutsche Spitz

wird von uns und unseren Mitgliedern seit über

110 Jahren betreut, gezüchtet, erhalten und gefördert.

Verein für Deutsche Spitze e.V., gegr.1899, im VDH (FCI)

Welpenvermittlung: Claudia Holtmann, Tel. 05422/2149

Infomaterial: Peter Machetanz, Angerstraße 5,

86179 Augsburg,Tel.+Fax 0821/812943 www.deutsche-spitze.de

Wolfsspitz - Großspitz - Mittelspitz - Kleinspitz - Zwergspitz - Japan Spitz - Volpino

Zwinger„vomEichschlößchen“,

Zwerg,silberu.apricot,

GabrielaJahn,Paarmannstr.63,

15732Schulzendorf,

LandBrandenburg,

NäheBerlin,Tel.0337/6242317

Rottweiler

Zwinger„vonderPulvermühle“,

ADRK,W.u.E.Schäfer,Friedrich-

Fröbel-Str.3,63457Hanau,

Tel.0151/51859413

www.rottweiler-pulvermuehle.de

E-Mail:ws.schaefer@gmx.de

Tibet Terrier

Zwinger„Dendrobates“,

KTR,(Welpen,Deckrüden),

UlrichPratje,BernstadterWeg15,

12489Berlin,

Tel./Fax:030/6702445,

www.tibet-terrier.biz

Fotos: Claudia Gaede

Wie feinfühlig und emotional Galgos

sein können, zeigen Jung und Alt auf

dem Foto von Claudia Gaede. Sie und

ihr Lebensgefährte haben sowohl lange

Jahre selber gezüchtet als auch Hunden

aus dem Tierschutz ein Domizil gegeben.

Auf ihren Reisen und im Miteinander

ihrer eigenen Hunde hat sie den

Charakter und die Lebenswelten der

Galgos studiert und vermittelt ihr

Wissen unter 3 www.galgo.de und in

ihren Büchern.

78 Der Hund 07/2020


DIE AUSGABE

08/2020 VON

ERSCHEINT AM

01.07.2020

Rasseportrait:

Flat Coated Retriever

Erhältlich im Zeitschriftenund

Bahnhofsbuchhandel

und beim Pressefachhändler

mit diesem Zeichen.

IMPRESSUM

Herausgeber & Verlag

FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH

Mandichostraße 18, 86504 Merching

www.derhund.de

Geschäftsführerin: Rosina Jennissen

Abo- und Bestellservice

Tel. 08233 / 381-333, Fax: 08233 / 381-212

E-Mail: service@forum-zeitschriften.de

Objektleitung und Chefredaktion der Hund

Susanne C. Steiger, Tel. 08233 / 381-603

Redaktion

Lisa Freudlsperger, Tel. 08233 / 381-311

Veronika Rothe, Tel. 08233 / 381-608

Lena Schwarz, Tel. 08233 / 381-512

Mailadresse Redaktion

redaktion@derhund.de

Mitarbeiter dieser Ausgabe

José Arce, Dr. Gregor Berg, Julia Elling,

Eva-Maria Grimbergen, Lisa Gunzenheimer,

Kirsten Mahne, Dr. Jennifer Nehls,

Dr. Astrid Schubert, Kristina Ziemer-Falke

Mit schwarz- oder braunglänzendem

Fell macht der Engländer zu Lande und

zu Wasser eine gute Figur – und ist ein

echter Apportierspezialist. Doch der Flat

Coated Retriever hat schon längst auch

als Gebrauchs- und Familienhund seinen

Platz in den Herzen der Hundefreunde

gewonnen und bereichert im Rasseportrait

unsere nächste Ausgabe.

Hilfe für schwere Jungs und Mädels

Was passiert mit Hunden, die monate- und jahrelang im Tierheim sitzen, weil sie aufgrund

von Verhaltensauffälligkeiten keine Chance auf Vermittlung haben? Ein Teil dieser

schweren Jungs und Mädels zumindest bekommt im Projekt „Start ins – neue – Leben“

eine Chance. In unserem Tierschutz-Interview erzählt eine Trainerin, wie das klappt.

So klappt’s mit dem Dummy

Die meisten Hunde lieben es, eine Aufgabe zu haben und das Lob für eine gute Leistung

einzuheimsen. Eine Möglichkeit, sie auszulasten, ist die Dummy-Arbeit. Und das Imitieren

ursprünglich jagdlicher Aufgaben in Verbindung mit einem Erfolgserlebnis ist nicht nur

etwas für Jagdhunde. Wie der Aufbau des Dummy-Trainings funktioniert und sich dieses

positiv auf das gemeinsame Leben auswirken kann, zeigt unsere Reportage.

Chill doch mal ein bisschen …

… und entspann dich – wünscht man manchem Hund.

Doch nicht jeder kann sich selbst entspannen.

Neben Trainingsmöglichkeiten gibt es immer

mehr Ergänzungsmittel, die gleiches bewirken

sollen. Was Mittel auf Hanfbasis können und wie

medizinisches Cannabis (CBD) wirkt, betrachten

wir in der kommenden Ausgabe genauer.

Änderungen vorbehalten

Noch kein Abonnent?

Sie wollen diese und weitere

spannende Themen nicht verpassen?

Lassen Sie sich die nächsten

3 Ausgaben für nur 7,50 Euro

frei Haus liefern.

Einfach anrufen: 08233 / 381-333

Geben Sie bitte die

Kennziffer 072020 an.

Anzeigen

Sylvia Gök

sylvia.goek@forum-zeitschriften.de

Tel. 08233 / 381-266

Christoph Schluifelder

christoph.schluifelder@forum-zeitschriften.de

Tel. 08233 / 381-568

Burkhard Müller

burkhard.mueller@forum-zeitschriften.de

Tel. 05436 / 9689-800

Anzeigenservice

Sabine Konhäuser

sabine.konhaeuser@forum-zeitschriften.de

Tel. 08233 / 381-515

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 31, gültig ab 1.1.2020

Grafik

Engel & Wachs, Augsburg

Tel. 0821 / 2 46 47-0, www.engel-wachs.de

Druck

Dierichs Druck+Media GmbH und Co. KG, Kassel

Tel. 0561 60280-0, www.ddm.de

Vertrieb

stella distribution GmbH

Überseering 10 a, 22297 Hamburg

www.stella-distribution.de

Vertrieb Abonnement

Tel. 08233 / 381-333

Der Hund erscheint monatlich.

Bei Lieferausfall infolge höherer Gewalt kein

Anspruch auf Nachlieferung oder Rückzahlung

Jahresbezugspreis: 44,00 €

inkl. 7 % MwSt. und Versandkosten

Einzelheftpreis: 3,30 €

Auslandspreise auf Nachfrage.

Gerichtsstand und Erfüllungsort: Augsburg

© Copyright der Hund 2020 by

FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH

Alle Rechte vorbehalten

ISSN: 0323-4924

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung der Redaktion. Vom Leser verfasste

Beiträge können geändert oder gekürzt werden.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht mit

der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder sonstiges

Material übernimmt der Verlag keine Haftung.

Gemäß Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über

die Presse vom 7.2.1950 in Verbindung mit § 8 des Bayer.

Pressegesetzes wird mitgeteilt: Gesellschafter der

FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH ist:

Ronald Herkert, Kissing.

Titelfoto: Lisa Berghof, @cooper_the_galgo

Foto: Niniviah/stock.adobe


Der Hund Online

3 www.facebook.com/derhund.de 3 www.instagram.com/derhund_official

3 – 2 – 1 … NASS!

Endlich Sonne und wärmere Temperaturen!

Wurde aber auch Zeit, denkt sich da der eine oder andere Vierbeiner –

endlich wieder Badespaß! Ihr habt feierlich die Badesaison eröffnet,

und uns in den sozialen Netzwerken dazu mitgenommen.

Hier sind eure schönsten Schnappschüsse im kühlen Nass.

1 Aussie-Mix Zasou (3)

Sonja Heidbrink aus Bielefeld (NRW)

@amy_der_appenshepherd

1 Englische Cocker Spaniels Funny (8) und Tara (8 Monate)

Evelyn Becker aus Haren (NI)

@_crazy_agicockers

80 Der Hund 07/2020


Der Hund Online

1 Siberian Husky Nala (1)

Lydia Freier aus Stadtallendorf (HE)

@bonnie.and.nala

1 Dalmatiner Oskar (1) und Hugo (3)

Alice Adolph aus Freudenberg (NRW)

@hugoundoskar

1 Mischling Arya (2)

Michaela Schuster aus Augsburg (BY)

@the.life.of.arya_

1 Aussie-Samojede-Mix Sully (1)

Julia-Marie Schuster aus Storkow (BB)

@sully.my.boy

1 Rottweiler Rocco (1)

Sandra Schulz aus Öhringen (BaWü)

@sandra_and_rocco

1 Old English Bulldog Ivy (4)

Silvia Sbarbati aus Oberhausen (NRW)

@foto_silvia

www.derhund.de 81


Der Hund Online

1 Sheltie Kaya (2)

Jessica Jung aus Göttingen (NI)

@icabjung

1 Aussie-Border-Collie-Mix Nala (4)

Julia Brinkmann aus Vlotho (NRW)

@_nala_the_australian_shepherd_

1 Beagle Toni (1)

Frank Müller aus Halver (NRW)

@toni.the.beagle

1 Beagles Lotte (1) und Ludwig (6 Monate)

Alexandra Saul aus Frankfurt am Main (HE)

@lotte.und.ludwigs.abenteuer

1 Mischling Neo (2)

Vanessa Krause aus Pflach in Tirol

@sitzplatz.tirol

1 Französische Bulldogge Louie (1)

Richard Wagner und Jessica Thomas aus Augsburg (BY)

@___louiethefrenchie

82 Der Hund 07/2020


Der Hund Online

#wirsindfüreuchda

jetzt online shoppen

Auf 3 www.derhund.de finden Sie neben Wissen, Information und Unterhaltung

rund um den Hund noch viel mehr. So sehen Sie unter der neuen

Rubrik „Online shoppen“ Angebote unserer Partner, die garantieren,

alle Produkte direkt an Ihre Haustür zu liefern. Von Futter über Fellpflege,

Gesundheit und Hygiene bis zu Hundebedarf aller Art können Sie dort stöbern

und Angebote finden, die zu Ihnen passen. Eine Auswahl zeigen wir hier.

Mit dabei sind unter anderem:

Futter

Allco Tiernahrung: Tiere sind unsere

Leiden schaft und hochwertige Nahrung

unsere Mission. Auch in dieser turbulenten

Zeit sind wir für euch und eure Vierbeiner

da.

Animonda Petcare GmbH: animonda ist die

Adresse für Hundezüchter seit über 25 Jahren,

natürliches, farbstoffreies und gesundes

Futter für Hunde und Katzen direkt

vom Hersteller.

Josera Petfood GmbH & Co.KG: Höchste

Qualität zum besten Preis: Josera Hundefutter

ist für deinen Liebling da – wir

liefern zu dir nach Hause!

KERALIT

Keralit: Für ein gesundes Fell ist Keralit

Muskular das ideale Ergänzungsfuttermittel.

Die Zusammensetzung wertvoller

Öle unterstützt auch den Stoffwechsel,

Muskel aufbau und das Allgemeinbefinden.

Hundebedarf

Kleinmetall GmbH: Dein Partner für hochwertigen

Hundetransportschutz & mehr

seit über 45 Jahren. Erstklassige Technik

& Innovationen bieten dir für jede Transportsituation

passgenau die ideale Lösung.

Pflege + Hygiene

KERALIT

Keralit: Das Keralit Schimmelschwarz

Shampoo mit einem hohen Anteil an

medizinischer Aktivkohle reinigt das Fell

sanft, bindet den gelösten Schmutz und

beseitigt auch Gerüche.

Gesundheit

Barfgold – Carne’s Doggi GmbH: Für deinen

Liebling qualitativ bestes Fleisch, in

Stücken oder gewolft. Für dich ist es gefroren

und in Würfel geschnitten zur einfachen

und sauberen Portionierung – ein

Päckchen Liebe zu dir nach Hause.

Ganzoo OHG: Über 2.000 Seilfarben und

Zubehörteile für dein Unikat und auch

Komplettsets für Paracord-Neulinge –

damit du in #wirbleibenzuhause-Zeiten

viel Freude damit hast!

Chillax – der Keks, Chairos AG: Auch in

Krisenzeiten entspannte, glückliche und

gesunde Tiere dank der leckeren Chillax-

Kekse mit CBD. Von unserem Shop direkt

zu dir nach Hause – deine Fellnase wird

unsere Kekse lieben!

www.derhund.de 83


Wir haben was gegen

e

Zicken!

Zeckenzeit:

01. April - 31. Oktober

Unser einzigartiges Tick Defence ist ein schnittfester Hundesnack, der speziell als natürliche Abwehr von Zecken und

anderem Ungeziefer entwickelt wurde. Besonders die Kombination aus Kokos, Cistus, Thymian und Bierhefe hat sich

als probates Mittel gegen die Plagegeister erwiesen und kann das Immunsystem Ihres Hundes unterstützen.

Erhältlich im qualifizierten Fachhandel oder in unserem

Onlineshop unter www.fleischeslust-tiernahrung.de

So muss Hundenahrung.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine