Geschäftsbericht 2019 (ohne Finanzen und Beilagen)

valais

1


Impressum

Texte

Zahlen

Grafik

Fotos

Titelbild

Valais/Wallis Promotion

Walliser Tourismus Observatorium

Forme

David Carlier

Pascal Gertschen

Sedrick Nemeth

Christian Pfammatter

Schnyder Werbung

David Carlier

Bruson

Im Wallis gedruckt.

© 2020 Valais/Wallis Promotion


Inhalt.

Einleitung. 04

Vorwort. 04

Meilensteine. 06

Mandat. 08

Mission. 08

Vier strategische Pfeiler. 08

Wertschöpfungskette. 08

Analyse. 09

Das Wallis: Zahlen und Fakten. 10

Tourismus. 10

Industrie und Handel. 12

Landwirtschaft. 13

Produkte. 14

Wallis-Erlebnisse. 15

Velo. 15

Mountainbike. 16

Wintersport. 16

Familien. 16

Weinreisen und Gastronomie. 17

Promotion. 18

Märktestrategie. 19

360-Grad-Kommunikationsstrategie. 19

Die Marke Wallis. 20

Fête des Vignerons. 21

Winterkampagne 2018/19. 23

Sommerkampagne 2019. 24

Herbstkampagne 2019. 25

Das innovative Wallis. 25

Medienarbeit. 26

Website. 27

Soziale Medien. 28

Marktbearbeitung. 29

Promotionspartnerschaften. 32

Direkter Kundenkontakt. 35

Fotodatenbank. 35

Vertrieb. 36

OpenBooking. 37

Vertriebspartnerschaften. 37

Trade. 37

B2B-Marktplatz. 38

Strategie 2021–2024. 39


Vorwort.

Promotion und Mehrwert für das Wallis.

Seit seiner Gründung arbeitet Valais/Wallis Promotion

(VWP) täglich daran, die wichtigsten Akteure

der verschiedenen Branchen zusammenzubringen

und die vorhandenen Kräfte zu bündeln. Dies

geschieht mit dem Ziel der Inspiration und Information,

aber auch, um einen Mehrwert entlang der

gesamten Wertschöpfungskette bis hin zur Vermarktung

zu bieten. Um den Herausforderungen des

internationalen Wettbewerbs zu begegnen, muss

das Wallis seine verschiedenen Kompetenzen organisieren

und bündeln. Es muss eine gemeinsame

Vision entwickeln und den Mut haben, sich über alle

Branchen hinweg zu positionieren und deren jeweiligen

Stärken zu nutzen.

Das Jahr 2019 war reich an grossen Ereignissen.

VWP hat ein offenes, kreatives und dynamisches

Wallis präsentiert, das seine Innovationskraft aus

der Verbindung von Tradition und Moderne schöpft.

Die zukunftsweisende und ehrgeizige Idee der branchenübergreifenden

Promotion bewährt sich jedes

Jahr aufs Neue. Das Hauptziel bleibt dabei unverändert:

die Schaffung von Mehrwert für die gesamte

Walliser Wirtschaft mit all ihren Branchen. Um dies

zu erreichen, setzt VWP auf die Kompetenz und die

Kenntnisse seiner Partner, die mit ihrer Kooperation

dazu beitragen, das Wallis in all seinen Facetten

zu zeigen. Die Vorzüge unseres Kantons wurden

so einem breiten Publikum in der Schweiz und der

ganzen Welt bekannt gemacht. Ob für den Walliser

Tag an der Fête des Vignerons, das Eidgenössische

Volksmusikfest, die Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaft,

den Genuss-Marathon, die Beilage

«Innovatives Wallis» oder den Videoclip «Roboclette»:

Die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den

Partnern, die gemeinsame Wahrnehmung der Verantwortung

und die gemeinsamen Kommunikationsaktivitäten

haben entscheidend zum Erfolg und zum

positiven Image unseres Kantons beigetragen.

Die Strategie 2021–2024, die bis Ende 2019 erarbeitet

und dem Grossen Rat vorgelegt wurde, bestätigt

die gesamte Arbeit von VWP und seinen Partnern.

Ab 2021 wird VWP neu über ein Budget von

11,5 Millionen Franken pro Jahr verfügen, um das

Wallis in der Schweiz und im Ausland zu vermarkten.

Basierend auf seiner Strategie wird VWP eine

noch effektivere und intensivere Form der Zusammenarbeit

mit seinen Partnern entwickeln. Gemeinsam

verfolgen wir weiter das Ziel, Mehrwert für den

Kanton zu schaffen und den künftigen Generationen

so ein stärkeres, nachhaltigeres und innovativeres

Wallis zu hinterlassen.

Die Bekanntheit der Marke Wallis weiter auszubauen

und die Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette

zu erweitern ist nicht länger eine

Frage des Willens, sondern eine Notwendigkeit für

die Walliser Wirtschaft. Mit vereinten Kräften arbeiten

wir weiter an der Verwirklichung einer gemeinsamen,

starken und konsistenten Vision. Engagieren

wir uns weiter für das Wallis von morgen!

Karin Perraudin

Präsidentin

4


Das Wallis von morgen, zwischen Tradition und Moderne.

Im Jahr 2019 gab es viele Höhepunkte zu verzeichnen.

Die Publikationen von VWP in den sozialen

Medien erreichten insgesamt über 18 Millionen

Menschen, das sind 40 Prozent mehr als im 2018.

Auch die Zahl der Besucher auf wallis.ch stieg um

18 Prozent auf 2,3 Millionen. Nicht weniger als 8,9

Millionen Menschen sahen virale oder thematische

Videos wie z.B. «079» anlässlich des Eidgenössischen

Volksmusikfestes. Nach der Landwirtschaft

2008 und der Industrie 2015 gibt es nun auch

handwerklich hergestellte Produkte unter der Marke

Wallis. Den Walliser Tag an der Fête des Vignerons

besuchten 50 000 Menschen, 60 000 Aprikosen

wurden an diesem Tag verteilt. Die Broschüre

«Vom Wallis in die Welt», als Beilage in der Schweizer

und Walliser Presse erschienen, erreichte 1,2

Millionen Menschen. 5,1 Millionen Leser des «Courrier

International» entdeckten das Wallis per virtuellen

Escape-Room. Das sind einige konkrete Ergebnisse,

die 2019 erreicht wurden und die die

hervorragende Zusammenarbeit von VWP und seinen

Partnern veranschaulichen.

Das bisher Erreichte dient als Massstab für die Strategie

2021–2024, mit der VWP die seit der Gründung

geleistete Arbeit fortsetzen will, um die Hauptmission

der Unternehmung zu erfüllen: die

Förderung des Wallis und die Schaffung von Mehrwert

für die gesamte Walliser Wirtschaft. Zusammen

mit seinen Partnern will VWP die Kompetenzen

und Stärken entlang der gesamten

Wertschöpfungskette bündeln, um die internationale

Positionierung und Wettbewerbsfähigkeit des

Wallis nachhaltig zu stärken und den Gästen und

Kunden im Wallis hochwertige Produkte und Dienstleistungen

anzubieten. Es ist an der Zeit, gemeinsam

von einem strukturbestimmten Modell zu einer

kompetenzbasierten Vision überzugehen.

Unterstützt und geprägt von einer klaren politischen

Vision, wird VWP ab 2021 ein Budget von 11,5 Millionen

Franken erhalten, um die Promotion für das

Wallis fortzuführen. Mit diesem Betrag wird VWP

seine Werbeaktivitäten weiter verstärken. Diese

konzentrieren sich einerseits auf die Kommunikation,

das Image und die Bekanntheit der Marke Wallis

und andererseits auf die Schaffung von Mehrwert

für die gesamte Walliser Wirtschaft. Einige der für

den Zeitraum 2021–2024 vorgeschlagenen Projekte

müssen jedoch neu geprüft werden.

Gemeinsam können wir auf einem soliden Fundament

aufbauen und den Kanton rund um die Marke Wallis

vermarkten. Wir müssen neue Wege beschreiten,

sowohl in der Kommunikation als auch – und vor allem

– in der Zusammenarbeit. Vergessen wir nicht, dass

das Wallis eine Pionierrolle eingenommen hat, indem

es als erste Alpenregion seine einzelnen Wirtschaftszweige

zusammen vermarktete. Eine branchenübergreifende

Promotion, die sich bewährt hat. Handeln

wir weiter als Pioniere! Stellen wir uns weiter gemeinsam

den künftigen Herausforderungen, um das Wallis

von morgen aufzubauen – ein Wallis, das in der Tradition

verwurzelt und der Innovation zugewandt ist!

Damian Constantin

Direktor

5


Meilensteine.

Januar

Interaktive

Karte wallis.ch

März

«Recto Verso»-

Video: «das Wallis

als Ausbildungsort»

April

Mediendossier

Sommer

April

«Recto Verso»-

Video: «Lawinenmanagement»

April

Kommunikationskonzept

«Wallis, Land der

Energie»

April

Exklusive

Kampagne

«Escape to

Valais» beim

Courrier

International

Jahr 2019

April

Lancierung des

Kommunikationskonzepts

«Leben und Arbeiten im

Wallis»

April

Schweizweite

Verbreitung der

Beilage «Innovatives

Wallis»

Dezember

Einbindung des

Inhalts von www.

valais-terroir.ch

auf www.wallis.ch

November

Business

Forum Valais/

Wallis

November

Mediendossier

Winter

November

Lancierung der

Winterkampagne mit

der Winterausgabe

des Magazins

WALLIS

September

Einführung des

Konzepts «13

Sterne» zur

Zertifizierung von

Weinen der Marke

Wallis

Dezember 2019

Dezember

Beschluss über den

Rahmenkredit für

2021–2024: jährliche

Erhöhung um 1,5

Millionen Franken

November

Swiss Live Talents

Music Marathon in

Bern mit Kultur

Wallis

Oktober

Erste Ausgabe des

Genuss-Marathons

6


Mai

Generalversammlung

VWP

Mai

Lancierung des

Valais Wine

Pass in

Zusammenarbeit

mit Vinum

Montis

Mai

Lancierung der

Sommerkampagne

mit der

Sommerausgabe

des Magazins

WALLIS

Mai

Lancierung

des Valais

Pass

Mai

Präsenz bei

den

nationalen

Velomessen

BEA und

Bike Days

Juni

Lancierung

der Mountainbike-Kampagne

Juli

Eröffnung der

Aprikosensaison

Juli

Walliser Tag

an der Fête des

Vignerons

September

UCI Mountainbike-

Marathon-Weltmeisterschaft

2019 in Grächen

September

Partnerschaft mit

der Emil Frey AG

August

Videoclip

«Walliser

Köstlichkeiten»

August

Lancierung

der

Herbstkampagne

September

Videoclip «Roboclette» in

Zusammenarbeit mit dem

Forschungsinstitut Idiap

September

Videoclip «079»

anlässlich des EVMF

September

Standortpromotion

des Wallis beim

Eidgenössischen

Volksmusikfest

7


Mandat.

Weitere Informationen

Ein einzigartiges Unternehmen

Am 14. Juni 2012 entschied der Grosse Rat des Kantons Wallis

einstimmig die Gründung eines einzigen branchenübergreifenden

und unabhängigen Unternehmens zur Promotion des

Wallis. Entsprechend wurde der Art. 15bis des Gesetzes über

die kantonale Wirtschaftspolitik vom 11. Februar 2000 angepasst.

Darin sind die Aufgaben von VWP festgelegt:

• Durch gezielte Promotion Besucher anziehen,

Unternehmensinvestitionen fördern und den Export von

im Wallis hergestellten Gütern und Dienstleistungen

unterstützen.

• Für eine einheitliche Markenführung sorgen und den

Besonderheiten der branchenspezifischen

Promotionsprozesse Rechnung tragen.

• Seine Tätigkeit auf die Bedürfnisse des Marktes ausrichten

und eng mit den verschiedenen Branchenvertretern

zusammenarbeiten (Art. 15bis Abs. 2).

Ziele von VWP

Die Ziele von VWP wurden in der Programmvereinbarung vom

22. Januar 2013 von VWP und dem Staat Wallis ausformuliert

(vgl. Art. 5.2). Sie berücksichtigen die Interessen und Erwartungen

der vier Vertreter der Walliser Wirtschaft (Tourismus,

Landwirtschaft, Handel und Industrie, Qualitätssicherung)

sowie die Anliegen des Gesetzgebers.

• Förderung einer wertschöpfungsstarken Walliser

Wirtschaft.

• Promotion der Markenbekanntheit und des Images des

Wallis.

• Entwicklung eines attraktiven Angebots im Wallis.

• Aufwertung und Vermarktung des qualitativ hochstehenden

Angebots des Wallis.

• Erweiterung der Geschäftsmöglichkeiten für das Wallis.

• Schaffung und Betrieb eines Kompetenz- und

Informationszentrums für die Walliser Wirtschaft.

Mission.

Valais/Wallis Promotion positioniert und vermarktet das Wallis

branchenübergreifend als die Referenzmarke im nationalen

und internationalen Marktumfeld und generiert Mehrwert für

die Walliser Wirtschaft.

Vier strategische Pfeiler.

Image

Stärkung des Images und der

Bekanntheit der Marke Wallis.

Stärkung der Einzigartigkeit des

Wallis und Entwicklung einer

einheitlichen Markenstrategie.

Märkte, Angebote

und Produkte

Konzeption relevanter

Erlebnisse für die Märkte mit

einem effektiven Mehrwert für

unsere Partner und Kunden.

Kompetenzen und

Organisation

Positionierung als

Kompetenzzentrum für

branchenübergreifende

Promotion und als

attraktiver Arbeitgeber.

Finanzen

Kontinuierliche

Steigerung des

Promotionsbudgets durch

ein unternehmerisches

Dienstleistungsangebot für

Partner und Mitglieder.

Wertschöpfungskette.

Seit 2017 orientiert sich Valais/Wallis Promotion konsequent

an der Wertschöpfungskette. So wurde ein eigenes Team für

die Koordination von Wallis-Erlebnissen aufgebaut und die

Matterhorn Region AG für den Verkauf auf den Fernmärkten

gegründet. In den Bereichen «Analyse», «Entwicklung von Wallis-Erlebnissen»

und «Verkauf» arbeitet VWP eng mit verschiedenen

Partnern zusammen.

Analyse Produkte Promotion Vertrieb

8


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

V

WP analysiert regelmässig die Entwicklung

der Nachfrage. Gleichzeitig wird geprüft, welche

Reisegründe Gäste und Kunden für ihren

Besuch im Wallis angeben. Auf Basis der entsprechenden

Kundensegmentierung kann VWP die

Gäste gezielter ansprechen und zusammen mit

den Partnern passende Angebote kreieren. Die

Entwicklung von Bekanntheitsgrad und Image des

Wallis wird stetig überwacht. Im Bereich der Analyse

arbeitet VWP eng mit vielen Partnern zusammen.

2019 stand die Strategie 2021–2024 im Mittelpunkt.

Die durchgeführten Analysen bildeten

eine wichtige Grundlage, um die Strategie für den

nächsten Vierjahreszeitraum festzulegen.

Derborence

9


Das Wallis: Zahlen und Fakten.

Walliser Tourismus Observatorium

Tourismus.

Unterkunftsstruktur im Wallis

Tourismusjahr 2017/18 (Nov. 2017 bis Okt. 2018)

16,9 Mio.

Übernachtungen total

(+11,95% ggü. 2016/17)




Zweitwohnungen

7,8 Mio.

+34,46% ggü. 2016/17

Hotellerie

4,1 Mio.

+3,94% ggü. 2016/17

Parahotellerie

5 Mio.

–7,96% ggü. 2016/17

Bilanz Winter 2018/19

+1,1%

Hotelübernachtungen im Wallis von

November 2018 bis April 2019

+6,55%

Übernachtungen in der Parahotellerie im

Wallis von November 2018 bis April 2019

+5,4%

registrierte Skifahrertage bei

den Walliser Bergbahnen

Bilanz Sommer 2019

+4,98%

Hotelübernachtungen im Wallis

von Mai bis Oktober 2019

+1,87%

Übernachtungen in der Parahotellerie

im Wallis von Mai bis Oktober 2019

-0,9%

registrierte Fahrten bei den

Bergbahnen im Sommer 2019

10


Bilanz der Hotelübernachtungen 2019

Januar bis Dezember 2019

4 259 950

Übernachtungen

(+3,2% ggü. 2018)

Marktstruktur des Wallis



Markt Schweiz





Nahmärkte (Europa)

Fernmärkte

2019

2018

Resultate der wichtigsten Märkte

Januar bis Dezember 2019

Markt Schweiz Nahmärkte Fernmärkte

Schweiz

+0,6%

2 220 259 Übernachtungen

52,1% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer:

2,1 Nächte

Deutschland

+2,6%

333 125 Übernachtungen

7,8% MA

3,2 Nächte

Benelux

+8,8%

280 361 Übernachtungen

6,6% MA

4,3 Nächte

Frankreich

+1,7%

178 371 Übernachtungen

4,2% MA

2,1 Nächte

Nordische Länder

+2,2%

67 745 Übernachtungen

1,6% MA

3,1 Nächte

USA

+16,7%

212 192 Übernachtungen

5% MA

2,3 Nächte

China

+16,6%

69 938 Übernachtungen

1,6% MA

1,5 Nächte

Grossbritannien

+0,4 %

220 827 Übernachtungen

5,2% MA

3,3 Nächte

Kanada

+6,1%

25 734 Übernachtungen

0,6% MA

2,6 Nächte

* MA: Marktanteil im Wallis

11


Industrie und Handel.

Energie

28%

der Schweizer Wasserenergie

stammen aus dem Wallis

500 000

Haushalte (ca. 1,5 Mio. Einwohner)

werden allein durch die

Stromproduktion der Staumauer

Grande Dixence versorgt

9

Stauwerke können im Wallis

besichtigt werden: eine echte

Touristenattraktion

Industrie und Innovation

25%

der Wertschöpfung im Kanton

entstehen in der Industrie

> 20 000

Arbeitsplätze in

1800 Unternehmen

1 von 2 Franken

wird im Export verdient

1.

Platz unter den Schweizer Regionen in

Bezug auf Aluminiumproduktion und

-forschung

Naturwissenschaften

5

der grössten Schweizer

Pharmaunternehmen haben eine

Produktionsstätte im Wallis

2.

Platz unter

den Schweizer Kantonen auf dem

Gebiet der Biowissenschaften

60%

der Schweizer Arzneipflanzen

werden im Wallis angebaut

12


Landwirtschaft.

Weinbau und Weine

5000

Hektaren Rebberge auf 400 bis 1100

Meter Höhe (ein Drittel des

Weinbaugebiets der Schweiz)

3000

Kilometer

Trockensteinmauern

55

angebaute Rebsorten AOC:

die grösste Sortenvielfalt

der Welt

109

Kellereien haben die

Qualitäts-Charta Weinreisen

unterzeichnet

111

Walliser Weine (17 Kellereien) mit mehr

als 90 Parker-Punkten

50%

der Schweizer Rebsorten

stammen aus dem Wallis

(14 von 27 Rebsorten)

Gastronomie

72

Restaurants im

Gault-Millau aufgeführt

12

Restaurants mit Michelin-Sternen

(davon zwei 2-Sterne-Restaurants)

73

Restaurants mit dem Label

«Walliser Köstlichkeiten»

Regionalprodukte

20%

der Schweizer AOP-/IGP-Produkte

stammen aus dem Wallis

(8 Produkte mit Label)

97%

der Schweizer Aprikosen

stammen aus dem Wallis.

1928 t.

Walliser Raclette AOP

produziert im 2019

13


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

E

ine Analyse der Reisegründe und die entsprechende

Kundensegmentierung ermöglichen

es VWP, die Gäste aus dem Markt Schweiz gezielt

anzusprechen und so das Marktpotenzial optimal

zu nutzen. Anhand der Analyseergebnisse identifizierte

VWP «Velo/Mountainbike», «Weinreisen

und Gastronomie», «Wintersport» und «Familienerlebnisse»

als Themenschwerpunkte für die Jahre

2017 bis 2020. Alle Kommunikationsmassnahmen

wurden entsprechend ausgerichtet. Im Jahr

2019 hat VWP die Strategie der Angebotsentwicklung

angepasst, indem es die Zusammenarbeit

mit den Partnern und die Suche nach Synergien

intensiviert hat. So wurden zu jedem

Themenschwerpunkt attraktive, buchbare Erlebnisse

entwickelt. Wallis-Erlebnisse wie die «Skisafari»,

der «Valais Wine Pass», der «Genuss-Marathon»,

die «Wallis Velo Tour», «Valais Bike» oder

die «Schatzsuche» wurden 2019 eingeführt oder

ausgebaut.

14


Wallis-Erlebnisse.

Seit 2017 setzt sich VWP für die Entwicklung destinationsübergreifender

und kantonaler Erlebnisse ein und fördert damit die

Attraktivität der bestehenden Angebote innerhalb des Kantons.

Nach weniger als zwei Jahren wurden mehr als 500

Erlebnisse verkauft, das entspricht einer Erhöhung um etwa

20 Prozent gegenüber 2018. Ein vielversprechendes Ergebnis,

das durch die enge Zusammenarbeit zwischen VWP und allen

relevanten Akteuren aus sämtlichen Branchen möglich wurde.

549

verkaufte Angebote insgesamt

ggü. 109 verkauften Angeboten 2018

CHF 79 270.–

Gesamtumsatz

ggü. CHF 18 475.– Umsatz 2018

Velo.

Erlebnisse « Wallis Velo Tour »

Erlebnisse «Wallis Velo Tour».

Die Wallis Velo Tour ist eine 740 Kilometer lange Tour, die in zehn Etappen

absolviert wird und die Gelegenheit bietet, die malerischsten Orte des Kantons

vom Rhonegletscher bis zum Genfersee zu entdecken. Damit die Gäste

dieses Erlebnis voll auskosten können, wurden 2017 zwei Velo-Aufenthalte

auf den Strecken der Wallis Velo Tour in ein umfassendes Erlebniskonzept

eingebettet. Ziel ist es, alle Dienstleister entlang der Servicekette «Velo»

innerhalb der «Wallis Velo Tour» zu vereinen und so zur Positionierung des

Wallis als beliebteste Velodestination der Schweiz beizutragen.

• Von Sitten bis ins Goms

• 8 Tage

• 7 Übernachtungen mit

Frühstück

• Gepäcktransport

• Verborgene Schätze im

Oberwallis

• 7 Tage

• 6 Übernachtungen mit Frühstück

• Gepäcktransport

Weitere Velo-Erlebnisse.

• Walliser Weinweg mit dem Velo

• Rhone-Route mit dem Velo

• Auf den Spuren der Weltmeisterschaft

(Angebot buchbar Ende 2019 für die Saison 2020)

95

verkaufte Veloangebote*

CHF 91 201.–

Umsatz*

*Die Vermarktung des Angebots «Auf den Spuren der Weltmeisterschaft» ist für 2020 geplant.

15


Mountainbike.

Erlebnis «Valais Bike»

Erlebnis «Best of Valais with a guide»

Erlebnis «Valais Bike» und

«Best of Valais with a guide».

Zwei Erlebnisse wurden im Dezember 2019 lanciert: Valais Bike und Best

of Valais with a guide. Das erste umfasst die Befahrung der besten Singletrails

des Oberwallis in drei Tagen. Dieses Angebot schliesst den täglichen

Gepäcktransport ein. Das zweite enthält zwei Übernachtungen in

einem Walliser Ferienort nach Wahl und einen Tag in Begleitung eines

zertifizierten Mountainbike-Guides.

Valais Bike

• 4 Tage

• 3 Übernachtungen mit

Frühstück

• Gepäcktransport

Best of Valais with a guide

• 3 Tage

• 2 Übernachtungen mit

Frühstück

• 1 Tag mit einem zertifizierten

Guide

Wintersport.

Erlebnis « Skisafari »

Erlebnis «Skisafari».

Die «Skisafari» wurde im Herbst 2017 von den Walliser Bergbahnen, dem

Walliser Hotelier-Verein und Valais/Wallis Promotion initiiert. Das Angebot

stärkt die nationale und internationale Positionierung des Wallis als

Skidestination. Die «Skisafari» ermöglicht es, jeden Tag ein neues Skigebiet

zu entdecken. Das Angebot richtet sich sowohl an erfahrene und

sportliche Schweizer Skifahrer als auch an Kunden in Nah- und Fernmärkten.

• Skisafari und Skisafari Plus

• 23 Partnerhotels

• 34 Skigebiete

• 5 Übernachtungen

• 4 Skitage

16

Gäste

im Winter 2018/19

4

FamTrips

>10,7 mio.

erreichte Kontakte mit

Kommunikationsmassnahmen

Familien.

Erlebnis « Schatzsuche »

Erlebnis «Schatzsuche».

Das Projekt Schatzsuche wurde im Sommer 2017 von VWP und den acht

Walliser Destinationen mit dem Label «Family Destination» lanciert. Dieses

ermöglicht es, das existierende Angebot dieser Destinationen zu optimieren,

eine gemeinsame Werbebotschaft zu formulieren und die Bekanntheit

des Wallis als Familienregion weiter zu steigern. In den folgenden

sieben Destinationen ist das Erlebnis Schatzsuche im Angebot: Aletsch

Arena, Bellwald, Blatten-Belalp, Grächen, Nendaz, Saas-Fee und Zermatt.

• 7 Familiendestinationen

• 1 Thema

• 1 gemeinsame Broschüre

• Unterhaltsame und leichte

Routen

• #SchatzsucheWallis

3474

Beteiligungen an der

Schatzsuche von Mai bis

Oktober 2019

16


Weinreisen und Gastronomie.

Erlebnis « Weinweg »

Erlebnis « Genuss-Marathon»

Erlebnis «Weinweg».

Der Weinweg von Martigny nach Leuk ist die beste Art, die Walliser Weinberge

zu Fuss oder mit dem Velo zu erkunden. Buchbare Pakete bieten

eine Kombination aus Unterkunft, Gepäcktransport, Degustationen und

einem Picknickkorb mit lokalen Produkten.

• Zu Fuss (66 km) oder mit dem Velo (83 km)

• 2 oder 3 Übernachtungen

• 1 Picknick mit lokalen Produkten

• 1 Weindegustation

• 1 Besuch im Weinmuseum

• Gepäcktransport

18

verkaufte Angebote von

März bis Oktober 2019

CHF 9328.–

Umsatz von März bis

Oktober 2019

«Genuss-Marathon».

Die erste Ausgabe des Genuss-Marathons wurde von invents.ch in Zusammenarbeit

mit Valais/Wallis Promotion und den jeweiligen Partnern entlang

der Strecke organisiert. Auf dem Weinweg von Sitten nach Salgesch

verbindet der Tag Sport und Gastronomie mit fünf Degustationspausen:

Suone von Clavau, Vaas, Loc, Venthône und die Raspille-Schlucht an der

Sprachgrenze zwischen Miège und Salgesch.

• Von Sitten nach Salgesch

• 23 Kilometer

• 5 kulinarische Pausen

354

Anmeldungen

CHF 38 652.–

Umsatz

1-Tages-Weinerlebnisse.

• Fully – Auf den Spuren der Petite Arvine

• Chamoson – Heimat des Johannisbergs

• Sitten - Wine & Dine Tour

• Siders/Salgesch – Eine Reise der Sinne

• Visperterminen – Höchster Weinberg Europas

66

verkaufte Angebote

CHF 4546.–

Umsatz

17


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

U

m das Image und die Bekanntheit des gesamten

Wallis mithilfe der Marke Wallis nachhaltig

zu stärken, setzt VWP auf eine integrierte Kommunikation.

Alle Massnahmen berücksichtigen die

Positionierung der Marke Wallis (CI) und ihre

Erscheinung (CD) und gewährleisten so eine konsistente

Kommunikation über alle Massnahmen

und Kanäle. Inspiration und Information spielen

darin Schlüsselrollen. Sie sollen Lust auf einen

Besuch im Wallis machen und zur Mission der

Marke beitragen: «Das Wallis sorgt für Zeiten, die

zu den besten in deinem Leben gehören.»

Val de Bagnes

18


Märktestrategie.

Marktbearbeitung

Geschäftsbericht MRAG

Eines der Hauptmandate von VWP neben der Imagearbeit ist

es, das Wallis als die renommierteste Destination der Alpen zu

positionieren und einen wertschöpfungsstarken Tourismus zu

fördern. Um dies zu erreichen, setzt VWP seit seiner Gründung

auf eine duale Märktestrategie mit Fokus auf dem Schweizer

Markt und einer Priorisierung internationaler Märkte

gemäss deren Potenzial. Die Nahmärkte Deutschland, Frankreich,

Vereinigtes Königreich, Beneluxstaaten (Belgien, Niederlande,

Luxemburg) und Nordische Länder (Dänemark, Finnland,

Norwegen, Schweden) werden mit der höchsten Priorität

bearbeitet. An zweiter Stelle stehen Italien und Russland. Die

MICE-Strategie zielt hingegen auf den Schweizer Markt, mit

besonderem Augenmerk auf den Möglichkeiten für Meetings

und Seminare im Wallis. Seit 2017 bearbeitet die Matterhorn

Region AG (MRAG) die Fernmärkte Nordamerika, Grosschina

(China, Hongkong und Taiwan), Südkorea und Südostasien

(Malaysia, Singapur, Indonesien und Thailand).

Schweiz.

Fokus auf Imagekommunikation

Die Schweiz ist mit einem Marktanteil (Beherbergung) von deutlich über 50 Prozent

der mit Abstand wichtigste Markt für das Wallis. Hier setzt VWP in erster

Linie auf die Stärkung des Images und des Bekanntheitsgrads durch integrierte

nationale Kommunikationskampagnen, die durch digitale Aktivierungsmassnahmen

ergänzt werden.

Nahmärkte.

Fokus auf Produktkommunikation und die thematische Standortpromotion

VWP bearbeitet die wichtigsten europäischen Märkte in enger Zusammenarbeit

mit Schweiz Tourismus. Jedes Jahr finden Promotionsmassnahmen wie integrierte

Kommunikationskampagnen oder exklusive Aktivitäten für das Wallis in den Nahmärkten

statt. Auch die Medienarbeit und die Beziehungen im Trade-Bereich stellen

einen wichtigen Teil der Marktarbeit dar.

Fernmärkte.

Promotion und Verkauf via MRAG

Die Promotionsmassnahmen in den wichtigsten Fernmärkten (Nordamerika, Grosschina,

Südkorea und Südostasien) werden von der MRAG in Kooperation mit

Schweiz Tourismus und weiteren Partnern geplant und umgesetzt. Im Fokus stehen

hier die B2B-Kommunikation und der Verkauf.

360-Grad-

Kommunikationsstrategie.

Direkter

Kundenkontakt

1

MICE


Die Kommunikationsstrategie von VWP entspricht dem

360-Grad-Ansatz. Dabei steht die integrierte Nutzung aller

zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle im Vordergrund.

Entsprechend können die Kernbotschaften optimal verbreitet

werden.

Promotionspartnerschaften

inderSchweiz


Promotionspartnerschaften

im Ausland



Digitale

Kommunikation



Integrierte

Saisonale

Kampagnen

Medienarbeit

19


Die Marke Wallis.

Marke Wallis

Die Marke Wallis, die dem Kanton gehört, ist ein Entwicklungsund

Förderungsinstrument, das allen Branchen der Walliser

Wirtschaft zur Verfügung steht. Die Marke Wallis ist nicht nur

eine Standortmarke, die bei Konsumenten und Gästen für das

Wallis werben soll, sondern auch ein branchenübergreifendes

Qualitätslabel, das Walliser Produkte zertifiziert. Anhand des

Labels können die Konsumenten leicht erkennen, dass es sich

um hochwertige Produkte von Produzenten aus der Region

handelt, die hohe Umwelt- und Sozialstandards einhalten.

Standortmarke

Die Marke Wallis war an 32 Veranstaltungen präsent, darunter

18 Top Events. Bei einem Event mit internationaler Ausstrahlung

(UCI Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaft),

einer schweizweiten Veranstaltung (Eidgenössisches Volksmusikfest)

und zwei kantonalen Veranstaltungen (Genuss-Marathon

und Erdbeerfest) erfolgte die taktische Einbindung der

Marke Wallis über eine integrierte Kommunikation. Im Jahr

2019 wurden insgesamt 752 500 Menschen erreicht.

18

Top Events

752 500

Personen erreicht

Qualitätslabel

Nach der Landwirtschaft 2008 und der Industrie 2015 gibt

es seit 2019 auch handwerklich hergestellte Produkte unter

der Marke Wallis. Insgesamt sind bereits 250 Unternehmen

zertifiziert und 57 Produkte mit dem Label der Marke Wallis

versehen. Einer Studie des LINK Instituts Brand & Innovation

zufolge ist die Marke Wallis unter den Schweizer Regionallabels

für Lebensmittel das bekannteste (53%).

>250

zertifizierte Unternehmen

57

Produkte mit Label

Projekte zur regionalen Entwicklung

Seit 2016 arbeitet VWP hinsichtlich Kommunikation und Marketing

mit Projekten zur regionalen Entwicklung (PRE) zusammen.

Dabei werden den Projekteignern verschiedene Leistungen

angeboten, wie die Integration der Marke Wallis in ihre

Kommunikation, die Produktzertifizierung oder auch massgeschneiderte

Aktivitäten. Im Jahr 2019 unterstützte VWP den

Auftritt der PRE Fully anlässlich der Foire du Valais.

20


Fête des Vignerons.

Fête des Vignerons

Die Schweizer Kantone waren zu Gast bei der 12. Fête des Vignerons

in Vevey. Das Wallis nutzte die Gelegenheit dieser einzigartigen

Festivitäten, um die Arbeit seiner Winzer, seine einzigartigen

Weinberge, seine lokalen Produkte und seine

kulturelle Vielfalt zu präsentieren. Um diesen denkwürdigen

Tag zu einem Erfolg zu machen, konnte VWP auf die Unterstützung

von Vertretern der Dienststelle für Landwirtschaft, der

Walliser Obst- und Gemüse-Branchenorganisation (IFELV), des

Branchenverbands der Walliser Weine (BWW) und von Kultur

Wallis zählen. Der Event zeigte das Wallis von seiner besten

Seite: Als offenen, kreativen, dynamischen, und innovativen

Kanton mit Mut, Tradition und Moderne zu verbinden. Die Fête

des Vignerons hat somit direkt dazu beigetragen, das Image des

Kantons positiv zu beeinflussen und die Bekanntheit unserer

Region weiter zu erhöhen. VWP und seine Partner nutzten die

Synergien und zeigten gemeinsam das Potenzial dieses Tages für

das gesamte Wallis auf.

Ein gelungener Walliser Tag

CHF 400 000.–

Budget, davon CHF 250 000.–

vom Staat Wallis

700

beteiligte Personen,

darunter 450 Umzugsteilnehmer

50 000

Besucherinnen und Besucher

am Walliser Tag

60 000

Aprikosen verteilt

Medienarbeit

>30

Presseartikel und Radio-/

Fernsehsendungen

CHF >150 000.–

Werbewert der

Medienberichterstattung

in der Schweiz

Soziale Medien

234 480

Impressionen

bei den Instagram Stories

173 640

mit Facebook Posts erreichte

Personen. Davon 2367 Reaktionen,

Kommentare und geteilte Inhalte.

34 322

mit Lives erreichte Personen

und 25 346 Views

21


22


VWP_Deckaushang_2018_Raclette_F200_d_RZ1.indd 1 14.09.18 07:18

Winterkampagne 2018/19.

Reporting

Die Winterkampagne basiert auf dem 360-Grad-Ansatz. Die

Ausstrahlung des Spots «Ode an das Wallis» im Schweizer Fernsehen

eröffnete die Saison, während gleichzeitig das Magazin

WALLIS mit der Schweizer Illustrierten und L'Illustré in der ganzen

Schweiz verteilt wurde. Ausserdem gab es eine Plakatkampagne

zum Thema Raclette. In den sozialen Netzwerken brach

der Adventskalender mit über 76 000 Beteiligungen alle

Rekorde: eine Steigerung um rund 30 Prozent gegenüber 2018.

Zudem wurden mehrere thematische Videos ausgestrahlt.

>2 Mio.

Kontakte insgesamt.

TV-Spot «Ode ans Wallis.»

Kontakt/Zuschauer: 4.3

>1 Mio.

Leserinnen und Leser der 8. Ausgabe

des Magazins WALLIS

496

Standorte für die Plakatkampagne in

der Schweiz

AUSGABE 8 9. NOVEMBER 2018

WALLIS

INS HERZ GEMEISSELT

Die Tschäggättä Franz Julen und

die neue Bahn Leben im Hospiz

Stéphane Lambiel Skistar Ramon

Zenhäusern Winter-Specials

wallis.ch

3179

geteilte Fotos

#MeinWinterImWallis

15

thematische Videos

insgesamt

>1,2 Mio. Views

>971 600

Unique Visitors auf wallis.ch

(von November 2018 bis

Ende April 2019)

76 175

Teilnahmen

(+29,4% ggü. 2018)

am Adventskalender

23


AUSGABE 9 10. MAI 2019

INS HERZ GEMEISSELT

Sommerkampagne 2019.

Reporting

Die Sommerkampagne basiert auf dem 360-Grad-Ansatz. Der

Spot «Ode an das Wallis» wurde zu Beginn der Saison im

Schweizer Fernsehen ausgestrahlt, während gleichzeitig das

Magazin WALLIS mit der Schweizer Illustrierten und L'Illustré

verteilt wurde. Durch die Zusammenarbeit mit dem Mountainbike-Magazin

BORN, dem Empfang von Influencern und einer

digitalen Kampagne wurde besonderes Augenmerk auf das

Thema Mountainbike gelegt. Die digitale Kampagne erzielte

über 12 Millionen Impressionen. Daneben liefen während der

gesamten Saison verschiedene Online-Aktivitäten.

2 Mio.

Kontakte insgesamt.

TV-Spot «Ode ans Wallis.»

Kontakt/Zuschauer: 5.1

> 1 Mio.

Leserinnen und Leser der 9. Ausgabe

des Magazins WALLIS

WALLIS

> 29 Mio.

erreichte Kontakte durch die Social-Ads-

Kampagne > 17 Mio. und durch die digitale

Mountainbike-Kampagne > 12 Mio.

Spazieren mit den Barrys Magischer

Pfynwald Per E-Bike das Wallis erkunden

So entsteht Raclette du Valais AOP

Musikdorf Ernen Sommer-Specials

2485

geteilte Fotos

#MeinSommerImWallis

8

thematische Videos

insgesamt

>339 600 Views

> 1,2 Mio.

Unique Visitors auf wallis.ch

(von Mai bis Ende

Oktober 2019)

150 000

gedruckte Exemplare der

neuen Karten: Suonen,

Wandern und Mountainbike

24


Herbstkampagne 2019.

Reporting

Zusätzlich zu einer gemeinsamen Aktivierung mit Schweiz Tourismus

hat VWP eine eigene Herbstkampagne lanciert. Geografisch

auf die Städte Lausanne, Genf, Zürich und Bern ausgerichtet,

beleuchtete die Kampagne drei Schwerpunktthemen:

Weingastronomie, Mountainbike und Wandern. Mit seinem

Sujet Wandern gewann VWP im September 2019 den 2. Preis

beim «Poster of the Month»-Wettbewerb der APG|SGA.

1600

geteilte Fotos

#MeinHerbstImWallis

>20 900

Seitenaufrufe

auf der Herbstseite

>3,2 Mio.

Impressionen der Google-Display-

Network-Kampagne

4

thematische Videos

insgesamt >127 000 Views

>694 400

Unique Visitors auf wallis.ch

(von Mitte August bis

Ende November 2019)

>9 Mio.

Bruttokontakte aufgrund Ausstrahlung

von Themen-Werbespots im

öffentlichen Verkehr

Das innovative Wallis.

Die als Beilage in der Schweizer und Walliser Presse erschienene

Broschüre «Vom Wallis in die Welt» erreichte nicht weniger

als 1,2 Millionen Menschen. Ziel ist es, das Wallis nicht nur

als Ferienort, sondern auch als Lebens- und Arbeitsort zu positionieren.

1,2 Mio.

erreichte Personen

25


Text — Mario Wittenwiler / Bild — Alfonso Smith

Saillon — Das Ende war schrecklich: Mit

eingeschlagenem Schädel wurde der leblose

Körper von Joseph-Samuel Farinet aus der

Schlucht der Salentze bei Saillon getragen. Ums Leben

kam der Geldfälscher, nachdem ihn ein Dutzend

Gendarmen tagelang in seinem unzugänglichen Versteck

belagert hatten. Die genauen Umstände sollten

nie ganz aufgeklärt werden – was seinen Mythos nur

noch verstärkte. Der allgemeinen Meinung nach hatte

ihn die Polizei, wenn nicht selbst getötet, zumindest in

den Tod getrieben. Einem der Beamten wurde seine

Beteiligung an der nach Meinung der Dorfbevölkerung

verräterischen Aktion derart nachgetragen, dass er sich

nur durch Auswanderung in die USA von der leidigen

Geschichte befreien konnte.

Wer war dieser Farinet? Nun, zumindest war er kein

gebürtiger Schweizer: Auf die Welt kommt er im Jahr

1845 im Dorf Saint-Rhémy am Fusse des grossen Sankt

Bernhard im Aostatal. In seiner Heimat wird er schon

als junger Mann als Schmuggler überführt. Von der

Polizei gesucht, flüchtet er über die mächtige Passhöhe

ins Unterwallis. Hier führt er sein unstetes Leben als

Schmuggler und Schürzenjäger fort. Später

verlegt er sich auf das Geldfälschen.

Und bringt seine falschen 20-Rappen-

Münzen gerne in den Weinstuben unter

die Leute. Gut ausgesehen soll er haben

und mit seinem Charme wird er mehr

als nur eine der hiesigen jungen Frauen

betört haben. Oft spielt er bei Festen auf

der Geige. Zu den Serviertöchtern hat er

einen speziell guten Draht.

20 Rappen sind auch vor 150 Jahren

kein Vermögen. Man konnte damit aber

einen Nachmittag lang Wein trinken –

oder fünf Kilogramm Kartoffeln kaufen. Zudem sind

sie leichter zu fälschen als Münzen von grösserem Wert

oder sogar Noten.

Seinem Fälschergeschäft konnte Farinet nur deswegen

nachgehen, weil er ein grosses Netz von Komplizen

um sich scharte. Wie abgebrüht einzelne von diesen

Getreuen waren, zeigt die verbürgte Anekdote, dass

einer tatsächlich seine Steuerrechnung mit den selbst

Zoltan gefälschten Darvas vid Geldstücken berappen wollte. Später zeigte

Sankt er sogar Bernhardspasset.

noch mehr Chuzpe, als er die Busse, die ihm das

Gericht darauf verhängte, ebenfalls mit falschen 20ern

beglich. Farinet selbst wird als äusserst begabter und

fleissiger Fälscher, sowie grosszügig im persönlichen

Umgang, in der Gegend rund um Martigny schon zu

Lebzeiten verklärt. Am Fasnachtsumzug in Saxon ehrt

man ihn sogar mit einem ihm gewidmeten Wagen. Den

freiheitsliebenden Unterwallisern gefällt, wie der spendable

Outlaw den Gesetzeshütern immer wieder eine

lange Nase zieht. Egal wo man ihn einsperrt – in der

Schweiz in Sitten, in Italien in Turin und in Frankreich

in Annecy und Chamonix – aus jedem Gefängnis büxt

er aus und widmet sich wieder seinen falschen 20ern.

ROBIN HOOD

TRANSHELVETICA #55 KRIMI

Und falls man ihn nach langer Jagd endlich erwischt,

fehlen oftmals die Beweise: Die von ihm benutzten Prägemaschinen

verschwinden wie von Geisterhand. Seine

Komplizen und er nehmen die über 100 Kilogramm

schweren Kolosse mehr als einmal komplett auseinander

und bringen sie in Nacht- und Nebelaktionen an

einen neuen, temporär sicheren Unterschlupf.

GEDECKT & VERSTECKT

Zum besseren Verständnis der Ortssituation ein kurzer

historischer Exkurs: Der Kanton Wallis wird erst 1815

zusammen mit Genf und Neuenburg Teil der Eidgenossenschaft.

Im 19. Jahrhundert ein noch junges, fragiles

Gebilde. Die französischsprechenden Unterwalliser

fühlen sich gleich doppelt unterjocht: Als sprachliche

Minderheit in der Eidgenossenschaft gegängelt von

Bern – aber auch im eigenen Kanton, wo sie hunderte

Jahre lang Untertanen der vornehmen Herren aus dem

deutschsprachigen Oberwallis waren. Hinzu kommen

wirtschaftliche Probleme: Das Rhonetal ist ein malariaverseuchtes

Sumpfgebiet, die Bevölkerung besteht vorwiegend

aus armen Bauern. Die Walliser Kantonalbank

bricht bereits kurz nach ihrer Gründung

zusammen. So wird dem Geld des Fälschers

genauso viel Vertrauen entgegengebracht

wie der offiziellen Währung.

Als Verfolgter der Polizei wird Joseph-

Samuel von der lokalen Bevölkerung

gedeckt und versteckt. Für sie ist er eine

Art Robin Hood der Alpen – und ist es bis

heute geblieben. Ganz speziell in Saillon.

Das wunderhübsche Städtchen lieferte

in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

aus seinem Marmor-Steinbruch

Baumaterial für das Bundeshaus in Bern

oder die Oper in Paris. Die spezielle Ambiance des

mittelalterlich geprägten Stadtbilds bietet heute noch

alle vier Jahre den Rahmen für ein Mittelalterfestival.

Vor fast 150 Jahren hatten die Walliser Polizeibeamten

auf der Jagd nach Farinet hier einen besonders

schweren Stand: Sie wurden verspottet, beschimpft

oder sogar tätlich angegangen. Der Kult um die legendäre

Figur hat sich bis heute gehalten. Und bekam seit

den 1970er-Jahren Unterstützung vom einheimischen

Journalisten und Schriftsteller Pascal Thurre. Selbst

ein Unterwalliser Original mit feinem Humor, nahm er

sich der Verbreitung des Mythos gerne an – er gründete

beispielsweise die Gemeinschaft der «Amis de Farinet»

und pflanzte einen nach dem Fälscher benannten Weinberg.

Noch heute besuchen Prominente auf Einladung

diesen «kleinsten Weinberg der Welt», um ihn zu pflegen.

Leicht oberhalb von Saillon gelegen, bietet er einen

wunderbaren Blick auf die Weinberge und die Weiten

der Rhoneebene. Von Zinedine Zidane über Claudia

Cardinale, Jane Birkin und Caroline de Monaco: alle

waren sie schon hier. Offizieller Besitzer ist seit 1999

der Dalai Lama. Seit einigen Jahren wird der Rebberg

INSPIRATION «KRIMI»

bc0619_Valais.indd 42 2019-07-29 23:36

← Die Salentze-Schlucht oberhalb von Saillon im Unterwallis.

59

By George Koch

Photos by Martin Soderqvist

Sven Brunso enjoying crystal immersion beneath the massive Mont Collon

ascentbackcountry.com

51

Medienarbeit.

Medien

Medienarbeit ist ein wichtiger Teil der Unternehmenskommunikation

von VWP. Im Jahr 2019 gab es mehr als 200 Anfragen

von Schweizer und internationalen Medien zu Themen, die

den Kanton, VWP und seine Produkte betrafen.

35

Medienmitteilungen und

Wallisär Gschichtä versandt und

Pressekonferenzen in der Schweiz

abgehalten

124

Medienreisen ins Wallis

139

Medienanfragen

aus der Schweiz

350

Journalisten an

destinationsübergreifenden

Medienreisen im Wallis

70

Medienanfragen aus dem Ausland

2941

Berichte über das Wallis

Das Val d’Hérens auf TF1

Insgesamt fast 30 Millionen Zuschauer sahen die vier Folgen

über das Val d’Hérens, die im Juli in den 13-Uhr-Nachrichten

von TF1 ausgestrahlt wurden. Diese Reportagen wurden durch

die Zusammenarbeit zwischen Schweiz Tourismus, VWP und

dem Val d’Hérens ermöglicht.

Reportage TF1

Robin Hood

Joseph-Samuel Farinet (1845—1880) war im Unterwallis ein legendärer

Geldfälscher. Seit kurzem kann man an verschiedenen Orten in der Region

mit Farinet-Noten bezahlen – ganz legal.

42 BICYCLING 06/2019

TVÅ EUROPEISKA LANDSVÄGSGULDKORN

MELLAN

REGN, SOL

OCH KYLA

«Es geht

um den

guten Bergler

mit reiner

Seele.»

Dédé’s Dancers

26


Website.

2019 war gekennzeichnet durch eine Zunahme des Traffics auf

wallis.ch um 17,9 Prozent. Insgesamt wurden 2,27 Millionen

Besuche verzeichnet (im Durchschnitt 6222 pro Tag). Die Mehrheit

der Nutzer greift mit dem Smartphone und über eine Suchmaschine

auf wallis.ch zu. Dies zeigt deutlich, wie gut die Referenzierung

(SEO) der Website funktioniert. 2019 wurde eine

interaktive Karte auf unsere Website gestellt, um die verschiedenen

Aktivitäten des Wallis zu orten. Schliesslich wurden die

relevanten Inhalte von wallis-terroir.ch in wallis.ch integriert.

2,27 Mio.

Besuche auf wallis.ch

+17,9%

Traffic auf wallis.ch

Portail OutdoorActive

Herkunft der Webseitenbesucher

> 715 000

Aufrufe

von Detailseiten

(+2% ggü. 2018)

250

OutdoorActive-Routen

auf wallis.ch

(+45 ggü. 2018)

74% 7% 5,5%

Meistbesuchte Services und Wettbewerbe

Meistgesuchte Aktivitäten

Adventskalender

Wetter/Anreise

Rezepte

Wandern

Suonen

Thermalbäder

27


Soziale Medien.

Die sozialen Medien sind ein wichtiger Kanal innerhalb der

360-Grad-Kommunikation von VWP. 2019 war ein Rekordjahr.

Die Community zählte Ende Jahr 196 631 Personen, das sind

20 Prozent mehr als im 2018. Auch bei der Reichweite gab es

mit 18,2 Millionen erreichten Personen einen neuen Rekord,

was einer Steigerung von 40 Prozent entspricht. Die in den

sozialen Medien ausgestrahlten Videoclips «079» zum Eidgenössischen

Volksmusikfest, «Walliser Köstlichkeiten» zur Förderung

der Landwirtschaft und «Roboclette», in Zusammenarbeit

mit dem Forschungsinstitut Idiap, hatten grossen Erfolg.

196 631

Mitglieder der VWP-Community in den

sozialen Medien (+20% ggü. 2018)

>18,2 Mio.

Menschen über soziale Medien erreicht

(+40% ggü. 2018)

Die Community des Wallis

102 142

66 143

16 104

6342

5900

Likes

(+12% ggü. 2018)

Abonnenten

(+37% ggü. 2018)

Followers

(+5,2% ggü. 2018)

Abonnenten

(+30% ggü. 2018)

Abonnenten

(+40% ggü. 2018)

Virale Videos

>2 Mio.

Views « 079 »

>1 Mio.

Views «Walliser Köstlichkeiten»

435 000

Views «Roboclette»

Instameet Valais

>1,2 Mio.

erreichte Personen

33

Fotopublikationen und

207 258 Likes

734 130

Impressionen in Stories

28


C’est un géant de pierre suisse,

dont une pyramide est le sommet ;

Il est l’un des plus célébrés

parmi les monts du Valais ;

Trouvez qui il est,

et une fois sa hauteur mesurée

Les quatre chiffres du code

vous seront révélés.

RÈGLES DU JEU EN LIGNE

Pour ce faire, vous devrez

résoudre toutes les

énigmes. Les deux

premières escape rooms

seront accessibles

à partir du 28 mars.

Les deux dernières,

à partir du 25 avril.

glissés dans nos

articles. L’article publié

sur la page

de droite vous

donnera par exemple

quelques indices sur la

première escape rooms

consacrée au Valais.

Publication du prochain article et lancement du jeu, le 28 mars.

— RÉALISÉ PAR L’AGENCE COURRIER INTERNATIONAL INDÉPENDAMMENT DE LA RÉDACTION —

personnes en Valais

(Région Dents-du-Midi,

Nendaz et Loècheles-Bains).

Ce prix inclut

deux nuits à l’hôtel et

deux A/R en TGV Lyria

de Paris Gare de Lyon

à Lausanne.

epuis mon arrivée à Genève

quel ques jours plus tôt, j’ai

été frappée par le bleu-vert

des cours d’eau qui serpentent

dans les vallées ; les eaux cristallines

sont parmi ces choses qui font

de la Suisse un pays à part. Les fontaines

jalonnent le territoire, prodiguant une

eau de montagne désaltérante depuis

les rues cosmopolites de Zurich

jusqu’aux sommets du merveilleux district

de Conches, dans le canton du

Valais, ma destination pour le week-end.

Grâce à l’efficacité des réseaux de transports

helvétiques, c’est un jeu d’enfant

que d’arriver jusqu’ici ; j’ai pris un Swiss

Pass, ce qui facilite encore les choses,

puisqu’il me permet de sauter dans le

premier train qui quitte l’aéroport et de

filer à travers les paysages lacustres de

la “Riviera suisse”. Je suis en route pour

le village d’Ernen, célèbre pour son festival

annuel qui mêle pendant une semaine

jazz, piano et musique baroque.

Mon point de chute pour le week-end

est perché dans la montagne, au-dessus

d’Ernen, à 1777 mètres d’altitude : le

Berghotel Chäserstatt, composé d’un

grand chalet et d’un ancien départ de

téléphérique aménagé pour accueillir

des logements supplémentaires. Tenu

par les énergiques Jan et Georg, deux

Allemands, l’hôtel mêle luxe traditionnel

et minimalisme.

Ce soir-là, le dîner est une ode à la bonne

chère helvétique traditionnelle : le plat

de résistance est un “choléra” (derrière

cette fâcheuse appellation se cache une

copieuse tourte à la pomme de terre, aux

légumes et au fromage), suivi d’un cheesecake

à l’abricot et d’un verre (ou

deux !) d’abricotine, la liqueur locale.

Le lendemain matin, l’air vivifiant de

la montagne adoucit les effets de tout

abus d’abricotine et nous levons le

camp pour la vallée de Binn. Notre

guide se nomme René In-Albon, un

géologue renommé aux faux airs de

Richard Gere. Du fait de son histoire

géologique, la région possède d’importants

gisements de minéraux, allant de

la rare fluorine à l’améthyste en passant

par la pyrite, appelée ici Katzengold,

“l’or du chat”. René a repéré une crevasse

prometteuse et entreprend de

gratter la terre sableuse. Je le regarde

sélectionner, ausculter et écarter les

matériaux qu’il extrait des déblais.

Tout à coup, il se fend d’un sourire en

hochant la tête et me tend un superbe

quartz qui scintille au soleil de midi

comme le trésor qu’il est. Je remercie

René et la montagne pour leur générosité

et je descends sur un replat pour

déguster des abricots au milieu des

fleurs alpestres et admirer la vue sur les

cimes et le col d’Albrun, un ancien passage

de contrebandiers, que l’on aperçoit

dans le lointain.

Après cette chasse au trésor, j’ai bien

évidemment l’estomac dans les talons,

et c’est avec l’eau à la bouche que nous

mettons le cap sur l’Erner Garten, qui

vient d’ouvrir ses portes à Ernen. Le

chef, Klaus Leuenberger, y sert des mets

raffinés dans une ambiance qui n’est

cependant ni formelle ni compassée.

Le lendemain, le ciel est clair, et nous

nous mettons en route avec notre guide,

Andreas Weissen, direction le lac de

Mässersee.

Tandis que nous cheminons, Andreas

nous parle de la flore que nous croisons

sur le sentier, dont la pulsatille soufrée

et la campanule. Il explique que nous

nous trouvons sur l’ubac, où paissent

les fameuses vaches noires de combat

du Valais (par chance, nous n’en croiserons

aucune), alors que sur le versant

opposé, l’adret, se trouvent les pâturages

des vaches laitières, à la robe

fauve, dont les cloches tintinnabulent

dans la vallée. Comme dans d’autres

régions des Alpes, les vaches montent

aux alpages pour l’estive afin de profiter

de l’herbe tendre, des fleurs et des

plantes sauvages. Elles n’en redescendront

pas avant le mois de septembre :

connue sous le nom de “désalpe”, cette

tradition séculaire trouve son point

d’orgue dans le sacre de la reine de la

vallée – couronnant la vache qui a produit

le plus de lait –, même si toutes les

vaches portent des couronnes de fleurs

multicolores dans le cortège qui les ramène

à l’étable.

En descendant, nous passons par la

célèbre mine de dolomite de Lengenbach,

dont la roche est ponctuée de

pyrite déroulant sous nos pas un tapis

scintillant. La mine fait partie du sentier

des minéraux qui permet de découvrir

les roches de la région, dont la mystérieuse

serpentine verte mouchetée de

noir, qui réveillerait le kundalini, l’énergie

tourbillonnante qui part du bas de

la colonne vertébrale.

L’heure du départ approche, mais avant

cela nous faisons la visite d’Ernen, village

pittoresque parsemé de maisons

du XVe siècle parfaitement préservées,

ornées de fresques en couleur, dont une

représentant Guillaume Tell.

Pour brève qu’elle soit, la randonnée de

ma dernière matinée sur place n’en est

pas moins délicieuse. Nous rencontrons

le génial Peter Mangold et son chien Bo

pour une promenade sur l’adret de la

vallée de Binn, le long des gorges de

Twingi, sur un important chemin de

pèlerinage. Peter me décrit la flore et la

faune et nous apprend les mœurs du

bouquetin, du chamois et du cerf qui

vivent dans ces montagnes.

Notre randonnée se termine au Twingi

Stubji, le petit restaurant où vit Peter et

où nous découvrons la raclette, plat

rudimentaire et divin à base de fromage

fondu, de pommes de terre, de cornichons

et d’oignons grelots. Le soleil

miroite sur les eaux turquoise du lac

voisin dans un écrin de forêts, de cimes

enneigées et de prairies moussues parsemées

d’anciens chalets. Je suis

presque submergée par tant de beauté.

Gemma Fullam

The Independent [Extraits]

Publié le 28 août 2017

Marktbearbeitung.

Reporting

Nahmärkte.

Die Standortförderung in den Nahmärkten basiert einerseits

auf einer engen Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus. Andererseits

setzt VWP auch – oft mittelfristig – auf exklusive Partnerschaften

für das Wallis und auf integrierte Kommunikationskampagnen.

Neben diesen Aktionen in den jeweiligen Märkten

sind auch Medienreisen und Kontakte im Walliser Trade-

Bereich wichtig, um die Vorzüge des Wallis bekannt zu machen

und seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

>90

Projekte verwirklicht

7

Märkte bearbeitet, davon 5 als erste

Priorität und 2 als zweite Priorität

>35 Mio.

Leserinnen und Leser erreicht

Highlights pro Markt

WUNDERBARES WALLIS

WALLISER

INSPIRATION

FOTO: © VALAIS/WALLIS PROMOTION/FREDERIC HUBER

Es gibt Orte, die sind

einmalig auf der Welt.

Der Aletschgletscher

ist einer davon – seit

2001 trägt er den

Titel UNESCO-Naturerbe.

Ein Gigant aus

Wasser und Eis.

Wenn der Aletschgletscher

das erste Mal ins

Blickfeld rückt, bleibt

einem leicht die Luft weg

und das liegt wahrscheinlich

nicht an der

Höhe. Unglaublich schön

und unglaublich groß ist

er – so groß, dass er sogar

aus dem Weltall zu sehen

ist. Mit 23 Kilometern

Länge und einem Gewicht

von 11 Milliarden Tonnen

auf einer Fläche von 81

Quadratkilometern darf

man den größten Gletscher

der Alpen wahrlich

als Titan bezeichnen. Am

Konkordiaplatz wird die

900 Meter dicke Eisdecke

von den Felswänden des

Eiger, Mönch und der

Jungfrau eingerahmt. Südwärts,

Richtung Rhonetal,

bieten die bequem per

Deutschland – Alpin

Als Teil der Basiskommunikation hat VWP eine 36-seitige Broschüre

über das Wandern im Wallis erstellt und Anfang Mai

mit dem Magazin Alpin verteilt. Mehrere Seiten widmen sich

Regionalprodukten sowie einem Interview mit einem deutschen

Bergführer gewidmet, der im Wallis lebt.

230 000

Leserinnen und Leser

22 23

Envie de partir en vacances en Suisse ?

IL FAUDRA D’ABORD SORTIR VAINQUEUR DE NOTRE ESCAPE GAME EN LIGNE. FOUILLEZ NOS QUATRE ESCAPE ROOMS,

TROUVEZ DES OBJETS, OUVREZ LES CADENAS ET LES PORTES DÉROBÉES ET RÉSOLVEZ LES ÉNIGMES.

SI VOUS RÉUSSISSEZ À LE FAIRE DANS LE TEMPS IMPARTI, VOUS POURREZ GAGNER UN INCROYABLE VOYAGE

POUR DEUX PERSONNES DANS LE CANTON DU VALAIS. PRÊT À RELEVER LE DÉFI ?

L’OUVERTURE DU JEU

aura lieu le 28 mars

sur le site de

Courrier international :

evenements.

courrierinternational.

com/escapetovalais

Trouvez la solution à la première énigme

1 et inscrivez-vous pour accéder au jeu.

28 mars | Escape rooms Valais et

Région Dents du midi

Sortez de chacune

2 des pièces le plus

rapidement possible.

25 avril | Escape rooms Nendaz

et Loèche-les-Bains

Restez attentifs !

3 À chaque étape,

des indices seront

31 mai | Clôture du jeu

Les plus rapides

4 pourront remporter

3 voyages pour deux

6 juin | Publication

des gagnants

D

TRÉSORS CULINAIRES ET DE LA TERRE

1

SUISSE : QU’IL EST VERT

MON VALAIS !

LE CANTON SUISSE DU VALAIS EST UNE RÉGION D’UNE BEAUTÉ À

COUPER LE SOUFFLE ET COMPTE DE NOMBREUX SOMMETS PARMI

LES PLUS HAUTS DE SUISSE, DONT L’EMBLÉMATIQUE MONT CERVIN

[4 478 MÈTRES], QUI A INSPIRÉ LA FORME DU TOBLERONE.

PAYSAGES D’ALPAGE

© VALAISWALLIS PROMOTION - CHRISTIAN PFAMMATTER

© VÉRANE COTTIN

Frankreich – Courrier International

Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift Courrier International

präsentiert eine Presseschau mit den besten Artikeln aus

aller Welt. Sie richtet sich hauptsächlich an eine Leserschaft,

die sozioökonomisch höhergestellt ist, die aktiv ist und sich für

Reisen und Ökotourismus begeistert. In Zusammenarbeit mit

VWP und den Partnerdestinationen Leukerbad, Dents du Midi

und Nendaz hat Courrier International einen virtuellen Escape-

Room entwickelt. Drei Monate lang wurden online und in Artikeln

der Zeitschrift versteckte Hinweise gegeben. So konnten

die Leserinnen und Leser das Wallis in vier Themenzimmern

kennenlernen.

>8 Mio.

Online-Kontakte

5,1 Mio.

Leserinnen und Leser

122 135

Besuche im speziellen Bereich

9400

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

29


Swiss.ndd.indd 2-3 27.05.2019 08:56

BeNeLux – Skihalle «Aspen»

Die 2017 erbaute Skihalle in Antwerpen

bietet den Gästen ein Wintererlebnis in einer exklusiven Walliser

Atmosphäre. VWP hat eine dreijährige Partnerschaft mit

den Betreibern der Skihalle zusammen mit Schweiz Tourismus

abgeschlossen. Das ganze Jahr über unternimmt VWP in Zusammenarbeit

mit seinen Partnern verschiedene Werbeaktivitäten

rund um dieses besondere Skierlebnis.

211 400

Besucherinnen und Besucher pro Jahr

ANNONSE

ANNONSE

Nordics – Bike/Velo Advertorials

Valais

– et storslagent sykkelparadis

Den sveitsiske kantonen Valais domineres av det vakre landskapet rundt

Rhônedalen, som elven Rhône har brukt tusener av år på å grave frem. Elven,

som også er kilde til Genève-sjøen, starter ved Rhône-breen lengst øst i Valais.

Her finnes uendelige muligheter til opplevelser på to hjul. Her presenterer vi

noen av sommerens beste sykkeleventyr i Valais.

©Valais/Wallis Promotion - Pascal Gertschen

©Zermatt Gornergrat - Pascal Gertschen

©Zermatt Gornergrat - Pascal Gertschen

Schwerpunkt für die Promotion des Wallis in

den nordischen Ländern war das Thema «Velo/

Bike». Dank verschiedener Medienkooperationen,

insbesondere mit den führenden Zeitschriften Bicycling

in Schweden und Terrengsykkel in Norwegen, konnten Leser

die vielfältigen Velo- und Mountainbike-Erlebnisse im Wallis

und besonders die Angebote der Kampagnenpartner Nendaz,

Crans-Montana und Zermatt kennenlernen

NATUREN I VALAIS FORSTERKER opplevelsene, spektakulære høydemeter fordelt på 25 tunge utmerket infrastruktur og tilrettelegging. Du får

EN ANNEN UNIK OG UTFORDRENDE RUTE, og Veysonnaz, over 125 km og 5000 utfordrende tusiastiske skikjørere. På sommeren ruller det inn

her møtes fjell og himmel på dramatisk vis. Her klatre-etapper. Groupama-FDJ syklisten og regjerende

sveitsisk mester Steve Morabito, som er i heisanlegg. Du finner utmerket stisykling både i

Glaciara». Denne turen gir deg 4700 høydemeter ved å starte i Nendaz og nyte de 93 kilometrene til spektakulære nedkjøringene Zermatt har så mange

lett plass til sykkelen på tog og busser såvel som

fersk av i fjor, er Roland Stauders «Stoneman høydemeter. Du kan teste størsteparten av løypen med fulldempere og syklister som vil nyte av de

finner du flere topper over 4000 meter, du finner

tradisjonelle små fjell-landsbyer og du kan se det oppvokst og bor her, har vært med på å plukke ut Zermatt, Crans-Montana og Nendaz, hvor det er

over 127 kilometer og 27 milliarder tonn med is! Grimentz. Les mer på www.grand-raid-bcvs.ch. av. Det er godt tilrettelagt for sykling i terrenget

hele reflektert i den stille overflaten av en alpin rutene. I følge Morabito er disse ti etappene den plass til sykkelen i stolheisen og gondolen. Du kan

Stoneman-ruta leder deg og sykkelen din over

såvel som på tog og heiser – det er bare å trille

innsjø. For syklister i Valais kommer naturperlene beste måten å oppleve hans hjemmebane på. Gjør booke din neste tur på valais.ch/hotels-bike.

alpenes største isbré, den berømte Aletschbreen, ZERMATTOMRÅDET DOMINERES av det majestetiske

Matterhorn, et klassisk fjell for klatrere. kilometer med alt fra breiere grusveier til høyalpin

sykkelen om bord! Tilsammen byr Zermatt på 220

på en snor.

deg klar for å bli begeistret og henført av omgivelsene,

for dette er en sykkelopplevelse som slår VALAIS ER SIMPELTHEN EN STOR LEKEPLASS

opp til Breithornpasset som ligger nesten like høyt For stisyklister er derimot Rothorn og Gornergrat teknisk singletrack som slynger seg ned fra berget,

over ukjente stier, gjennom eldgamle landsbyer

GJENNOM FJELLPASSENE og de dype dalene det meste!

for terrengsyklister. Vil du virkelig utfordre deg

som Galdhøpiggen. Om du vil gjøre alt på en gang hjørnesteinene i opplevelsen. Disse fjellene omkranses

av det enorme *heisanlegget i Zermatt. gen til byen i bunnen av dalen.

via beitemarker og fjellbekker, ned gjennom sko-

går flere av etappene på sykkelritt som Tour de

selv, kan du prøve deg på 5-dagersløpet Swiss

eller i etapper, er opp til deg.

France og Tour de Suisse. De aller fineste etappene

kan også du oppleve gjennom Valais Cycling Norge, men kanskje enda større i Sveits. Sveitsisk gjennom Valais de siste fem årene. Eventyrlystne

VERDENS LENGSTE TERRENGSYKKELRITT nen opp til 3089 m.o.h. og nyte utsikten til Mon-

EN AV DE MORSOMTE AV DISSE STIENE er den

INTERESSEN FOR TERRENGSYKLING er stor i Epic. Løypa er forskjellig hvert år, men har gått

Fra sentrum av fjellbyen kan du ta Gornergrat-ba-

Tour. Denne touren deler kantonens ruter opp i sykkelkultur har dyrket frem noen av verdens beste

terrengsyklister, som har fått trene seg opp blant ruta, med eller uten guide, på www.valais-epic.ch.

og går fra Verbier til Grimentz gjennom Nendaz berømte tannhjulbanen til Gornergrat fulle av en-

ved heisstasjonen Sunnegga går den over 6

syklister kan booke seg inn for hele eller deler av

finner du faktisk i Valais. Det herer Grand Raid terosa-massivet. På vinteren er heisene og den nybygde flowtrailen «Sunnegga trail». Fra starten

10 etapper som totalt utgjør 740 km og 18 500

kilo-

2 Mio.

Leserinnen und Leser

UK – Snow Center

Die Partnerschaft zwischen VWP und dem Snow Center endete

nach drei Jahren der Zusammenarbeit. VWP und seine Partnerdestinationen

Nendaz, Veysonnaz, Thyon, Aletsch Arena

und Région Dents du Midi organisierten während der Wintersaison

2018/2019 4 Kundenreisen und erreichten bei der

Abschlussveranstaltung mehr als 2000 Personen.

2000

Kontakte bei der Abschlussveranstaltung

Italien – Medienveranstaltungen in Mailand

Gemeinsam mit den Partnern Crans-Montana, Aletsch Arena,

Leukerbad, Provins und Morand und mit Unterstützung der italienischen

Agentur RP wurden in Mailand zwei Medienveranstaltungen

zum Beginn der Sommer- und der Wintersaison

organisiert. Hauptthema bei diesen Treffen ist jeweils die Gastronomie.

74

Journalistinnen und Journalisten

vallese.ch

30


Fernmärkte.

Die Promotionsaktivitäten der MRAG basieren in erster Linie

auf den eigenen Verkäufern in den Märkten und der Kooperation

mit Schweiz Tourismus. Neben thematischen Promotionsaktivitäten

in den Märkten sind auch Medienreisen zentraler

Bestandteil der Vermarktung des Wallis in den Fernmärkten.

16

Medienreisen

70

Journalistinnen und

Journalisten

29

Promotions- und

Verkaufsaktivitäten

MICE.

MICE-Broschüre

In Zusammenarbeit mit den Walliser Destinationen, die Teil

des MICE-Kooperationspackages sind, positioniert VWP das

Wallis in der Schweiz auch als attraktiven Ort für Konferenzen,

Kongresse oder Incentive-Aktivitäten. Erstmals wurden Fam-

Trips organisiert, um die vielfältigen Facetten des Wallis für

zukünftige Meetings und Firmenausflüge oder für Veranstaltungen

zu präsentieren.

Partner

Verbier, Région Dents du Midi, Crans-Montana, Martigny-

Pays du St-Bernard, Aletsch Arena, Zermatt – Matterhorn,

Leukerbad, Visp, Nendaz.

46

Besucherinnen und Besucher beim

MICE-Event Wallis im Aquatis,

Lausanne

120

Top-MICE-Kontakte

2

veranstaltete FamTrips

mit insgesamt 15 Teilnehmenden

31


Promotionspartnerschaften.

Klub der Unternehmen

VWP ist daran gelegen, alle Branchen der Walliser Wirtschaft in seine Promotionsaktivitäten in der

Schweiz und im Ausland einzubeziehen. Die Vermarktungsorganisation setzt auf langfristige

Promotionspartnerschaften, um die vorhandenen Kräfte zu bündeln, effiziente Synergien zu schaffen

und das Wallis klar in den Märkten zu positionieren. Wirtschaft, Industrie, Kultur, Landwirtschaft,

Tourismus, Bildungseinrichtungen: Alle Bereiche der Walliser Wirtschaft sind beteiligt und profitieren

von der Kommunikationsplattform.

Klub der Unternehmen Wallis.

Der im Juni 2017 von VWP lancierte Klub der Unternehmen

Wallis hat folgende Ziele: Die Walliser Unternehmen in die Promotion

des Kantons als attraktiven Arbeitsplatz und Lebensraum

einbeziehen, die Vernetzung der Unternehmen fördern

und die Bekanntheit des Wallis als leistungsstarke und innovative

Wirtschaftsregion verstärken. Die 21 Mitgliedsunternehmen

beschäftigen gemeinsam fast 9000 Mitarbeitende und

sind damit wichtige Akteure der Walliser Wirtschaft. Alle Mitglieder

des Klubs haben sich durch die Unterzeichnung einer

Ethik-Charta dazu verpflichtet, die gemeinsamen Werte einzuhalten

und sich mit Integrität für die Förderung des Images des

Wallis einzusetzen.

Ein Klub, drei Achsen der Zusammenarbeit

1

Energien bündeln und

den Austausch fördern.

2

Ein inspirierendes Bild der Walliser

Wirtschaft vermitteln.

3

An Projekten von kantonaler

Reichweite teilnehmen um die

Wirtschaft zu fördern und neue Ideen

zu entwickeln.

Recto Verso

Um die verschiedenen Facetten und Stärken der Walliser Wirtschaft

bekannter zu machen, veröffentlicht VWP mit Unterstützung

des Klub der Unternehmen Wallis regelmässig Videobeiträge.

Die Videos mit dem Titel «Recto Verso, das Wallis in

Videos Recto Verso

Bewegung» werden auf Deutsch, Französisch und Englisch produziert

und zeigen das hervorragende Know-how und die Kompetenzen

des Wallis.

825 000

Personen erreicht

9

Videos «Recto Verso»

(+2 ggü. 2018)

>2,9 Mio.

erreichte Personen

von 2016 bis 2019

Klubmitglieder am 31.12.2019

32


Hauptpartner 2019.

Fête des Vignerons

• Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus

und Innovation (DWTI)

• Dienststelle für Landwirtschaft (DLW)

• Walliser Obst- und Gemüse-Branchenorganisation (IFELV)

• Branchenverband der Walliser Weine (BWW)

• Dienststelle für Kultur

• Kultur Wallis

Eidgenössisches Volksmusikfest

• DWTI

• Dienststelle für Kultur

• Kultur Wallis

• IFELV

Swiss Live Talents

• Dienststelle für Kultur

• Kultur Wallis

WIWA, leben und arbeiten im Wallis

• Die Unternehmen Lonza, Matterhorn Gotthard Bahn,

Scintilla und das Spital Wallis

• Die Gemeinden Visp, Brig-Glis, Naters, das Netzwerk

der Oberwalliser Berggemeinden, Verein Region

Oberwallis

• Die Walliser Tourismuskammer

• RWO AG und Business Valais

Das Wallis – Lebens- und Arbeitsort.

Die Projektpartner haben das Regionalentwicklungsprogramm

WIWA (Wirtschaftswachstum im Wallis) lanciert. Das Projekt

wurde ins Leben gerufen, um Lösungen für die Herausforderungen

im Zusammenhang mit dem Wirtschaftswachstum im

Wallis anzubieten. Sein Ziel ist es, den Zuzug qualifizierter ausländischer

Arbeitskräfte anzuregen und diesen optimale Lebensund

Arbeitsbedingungen im Wallis zu bieten.

www.valais4you.ch

UCI Mountainbike-Marathon-

Weltmeisterschaft 2019.

Nach Champéry im Jahr 2011 haben das Wallis und die Region

Visp mit dem Mountainbike-Marathon eine neue Mountainbike-

Weltmeisterschaft ausgerichtet. Die Veranstaltung setzte auf

eine strategische Integration in ihrer gesamten Kommunikation,

die für eine weltweite Ausstrahlung der Marke Wallis sorgte.

33


Landwirtschaftliche Branchenverbände.

Zur Eröffnung der Aprikosensaison führte VWP in Zusammenarbeit

mit der Walliser Obst- und Gemüse-Branchenorganisation

(IFELV) vom 1. Juli bis zum 10. August 2019 eine Werbekampagne

durch.

55 000

Aprikosen in Schweizer

Bahnhöfen verteilt

5700

Views der Aprikosenseite

auf wallis.ch

17 800

Views der Aprikosenrezepte

auf wallis.ch

380 000

erreichte Personen in den

sozialen Medien

Fernsehsendung «Bon App!».

Das Wallis stand im Rampenlicht der Kochshow «Bon App!» auf

RTS 1. Im Zentrum standen die Verarbeitung von Walliser Regionalprodukten

in einem Vier-Gänge-Menü mit passenden Weinen,

die Kreation von Walliser Cocktails und eine Raclette-Vorführung.

117 000

Personen erreicht

Zusammenarbeit SBB und RegionAlps.

Im September lancierten VWP, RegionAlps und die SBB eine

gemeinsame Marketingkampagne zur Förderung von Ausflügen

ins Wallis mit dem öffentlichen Verkehr. Dreh- und Angelpunkt

dieser Partnerschaft ist die Broschüre «Vier Jahreszeiten

im Wallis», begleitet von einer Website und einer

360-Grad-Kommunikationskampagne.

Vier Jahreszeiten

im Wallis.

Entdecken Sie das Wallis –

mit dem ÖV.

Du bist meine SBB.

sbb.ch/imwallis

www.sbb.ch/imwallis

Partnerschaft Emil Frey.

Die seit über 90 Jahren im Automobilsektor tätige Emil Frey

AG hat beschlossen, sich über ihre Sittener Filiale mit VWP zu

verbünden, um ihre Verbindung zum Kanton zu stärken. Mit

einer dreijährigen Partnerschaft wollen sich die beiden Unternehmungen

für ein nachhaltigeres Wallis einsetzen.

34


Direkter Kundenkontakt.

Partnernewsletter

Newsletter.

Neben dem Gäste-Newsletter hat VWP auch zehn Newsletter

an die Partner geschickt und sie damit über die Aktivitäten von

VWP – national und international – informiert.

Service Center.

Die Mitarbeitenden des Service-Centers von VWP beantworten

unter anderem Anfragen von diversen internen und externen

Anspruchsgruppen. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei

Kundenanfragen zu den Angeboten im Wallis.

12

14 924

40%

10 974

4883

Gäste-Newsletter

Gäste-Newsletter

Abonnenten

(+29% ggü. 2018)

Öffnungsrate

Anfragen von Kunden

oder Partnern

bearbeitet (per E-Mail

oder Telefon)

Anfragen für

Broschürenzustellung

Fotodatenbank.

Fotodatenbank

In der Fotodatenbank stehen Bilder aus den Bereichen Wirtschaft,

Tourismus, Landwirtschaft und Kultur online und kostenlos

zur Verfügung. Ihr Zweck ist es, die Einordnung, die Verwaltung

und den Austausch sowie die Verwertung von Bildern

des Wallis zu erleichtern.

5132

neue Fotos importiert

7207

Downloads

35


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

U

m für die Walliser Wirtschaft einen echten

Mehrwert zu bieten, müssen der Promotion

entsprechende Verkaufsaktivitäten folgen. VWP

bietet durch eine Metasuchmaschine für Unterkünfte

im Wallis sowie durch verschiedene

Geschäftspartnerschaften und die MRAG direkte

Unterstützung dafür. Ausserdem unterstützt

VWP diese Aktionen indirekt durch alle

Promotionsaktivitäten.

Lötschental

36


OpenBooking.

Die Plattform OpenBooking, die das Hotellerie- und Parahotellerieangebot

im Wallis vereint und eine einfache Reservation

garantiert, ist seit 2016 in die Website wallis.ch integriert.

Die Metasuchmaschine liefert dem Kunden wertvolle Informationen

über Verfügbarkeiten, Preise und Gästeempfehlungen.

Die Zahl der Besuche der Rubrik «Unterkunft» und die Suchanfragen

über unsere Metasuchmaschine blieben stabil.

500 000

70 000

9000

CHF >1000.–

Besuche

Suchen

weitergeleitete Anfragen

Durchschnittlicher

Warenkorb in CHF

Vertriebspartnerschaften

im Erlebnismanagement.

« Wallis Velo Tour » buchen

« Walliser Weinweg» buchen

« Skisafari» buchen

Für die Wallis-Erlebnisse, die VWP 2018 zusammen mit den

Partnern entwickelt hatte, wurden verschiedene Vertriebspartnerschaften

aufgebaut. Über folgende Kanäle sind die destinations-

und unternehmensübergreifenden Erlebnisse buchbar:

CHF 79 270.–

Gesamtumsatz

• Eurotrek für «Wallis Velo Tour» und «Weinweg»

• RailAway, Eurotrek und BLS für Erlebnisse aus dem

Bereich «Weintourismus»

• Booking-Valais für «Skisafari»

• Valais Discovery für «Auf den Spuren der

Weltmeisterschaft»

Trade.

Die Kontaktpflege mit Reiseveranstaltern fördert die Aufnahme

von Wallis-Angeboten in die Verkaufsprogramme (auf Nah- und

Fernmärkten).

Nahmärkte.

Seit 2019 werden proaktiv FamTrips durchgeführt. Im Oktober

nahm VWP am Switzerland Travel Mart (STM) teil. Diese internationale

Hauptmesse im B2B-Bereich findet in der Schweiz

statt und wird von ST organisiert.

18

FamTrips mit 113

Teilnehmerinnen und

Teilnehmern ins Wallis

140

Trade-Kontakte in

den Märkten

Fernmärkte.

16

FamTrips mit 131

Teilnehmerinnen und

Teilnehmern ins Wallis.

2640

Trade-Kontakte in den

Märkten

37


B2B-Marktplatz.

Ende August 2018 lancierte die MRAG einen digitalen Wallis-

Marktplatz, um den Online-Verkauf von destinationsübergreifenden

Angeboten weiter zu professionalisieren und zu vereinfachen.

Der Marktplatz wird derzeit von den Verkäufern der

MRAG genutzt. Insgesamt können Angebote von elf Destinationen

und Partnern gebucht und kombiniert werden. Eine für

die Nahmärkte und die Endkunden zugängliche Plattform (B2C)

wird zurzeit entwickelt.

CHF >1,9 Mio.

Umsatz MRAG

(+70% ggü. 2018)

38


Strategie 2021–2024.

Strategie 2021-2024

In einer zunehmend komplexen und globalisierten Welt braucht das Wallis eine Standortpromotion,

die von einer klaren politischen Vision getragen wird. Gestützt auf diese Vision kann die

Standortpromotion ihre Ziele erreichen. Heute ist die Stärkung der Bekanntheit der Marke Wallis

und die Erweiterung der Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette nicht länger eine Frage

des Willens, sondern der Notwendigkeit.

Rückblick 2013–2019: von der Marke zum Produkt.

VWP strebt danach, die verschiedenen Kompetenzen entlang

der Wertschöpfungskette zu bündeln, um einen Mehrwert für

die Walliser Wirtschaft zu schaffen sowie den Gästen und Kunden

Erlebnisse aus einer Hand anzubieten. Dabei steht die Promotion

der Vorzüge unserer Region rund um die Marke Wallis

Schlüsselaspekte.

im Mittelpunkt. Im Laufe der verschiedenen mit dem Staat Wallis

unterzeichneten Rahmenabkommen hat VWP sein Mandat

weiterentwickelt, um der Gesamtvision des Kantons und seinem

Fortschritt bestmöglich zu entsprechen.

Mit der Strategie 2021–2024 unternimmt VWP vor dem Hintergrund

des bisher Erreichten einen weiteren Schritt zur Erfüllung

der Hauptmission der Unternehmung: die Schaffung von Mehrwert

für die gesamte Walliser Wirtschaft. VWP will die Kompetenzen

und Stärken verschiedener Branchen entlang der gesamten

Wertschöpfungskette bündeln, um die internationale

Positionierung und Wettbewerbsfähigkeit des Wallis nachhaltig

zu stärken und den Gästen und Kunden im Wallis Produkte und

Dienstleistungen aus einer Hand anzubieten. Die Schaffung von

spezifischen Kompetenzzentren entlang der Wertschöpfungskette

ist eines der Hauptelemente dieser Strategie.

2013–2016

Von der Förderung einer starken

und wirkungsvollen territorialen

Marke, die darauf abzielt, die

Branchen durch eine neue

Kommunikation zu vereinigen:

«Wallis. Ins Herz gemeisselt.» …

2017–2020

... über die Erweiterung des Mandats

auf die gesamte Wertschöpfungskette

durch das Zusammenfassen

von Produkten zu

Erlebnissen bis zur Kommerzialisierung


2021–2024

… hin zur Zielsetzung einen langfristigen

Mehrwert für alle Branchen

der Walliser Wirtschaft zu

schaffen, indem von einem strukturbestimmten

Modell zu einer

kompetenzbasierten Zusammenarbeit

übergegangen wird.

• Steigerung der Wertschöpfung durch eine verbesserte

internationale Wettbewerbsfähigkeit des Wallis.

• Effizienzsteigerung durch die Bündelung von Ressourcen

(Wissen, Personal, Finanzen) und Fokussierung der

Beteiligten auf ihre Kernkompetenzen.

• Erhörte Präsenz auf die wichtigeren Märkte und Aufbau

eines internationalen Netzwerks.

• Konsequente Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse auf

Grundlage fundierter Analysen.

• Neue Perspektiven durch den Austausch von Best Practices.

Das Walliser Parlament hat einer Erhöhung des

Budgets von VWP um 1,5 Millionen Franken jährlich

für den Zeitraum 2021–2024 zugestimmt. Die Politiker

unterstützen die vorgeschlagene Strategie, was für uns

ein Zeichen des Vertrauens in unsere Arbeit, in unsere

Zukunftsvision und in die verantwortungsvolle

Umsetzung der Strategie ist.

Analyse Produkte Promotion Verkauf

Wirtschaftlicher Mehrwert

Emotionaler Mehrwert

• Kundensegmentierung und

thematische Analysen – die

Kunden genau kennen, um sie

gezielt anzusprechen.

• Imagestudie – das Entwicklungspotenzial

identifizieren.

• Bekanntheit – eine starke

Standortmarke aufbauen. Der

Bekanntheitsgrad des Wallis

hat sich verdoppelt und ist seit

2014 von 31% auf 62%

gestiegen.

• Konkretisierung der

Kommunikation durch überregionale,

auf Ganzjahrestourismus

ausgerichtete Wallis-

Erlebnisse (Wintersport, Velo/

Bike, Weintourismus, Familien).

• Förderung und Diversifikation

der zertifizierten Produkte: 54

Produkte der Marke Wallis aus

drei Sektoren (Landwirtschaft,

Industrie, Handwerk) per Ende

2018.

• Eine umfassende

Kommunikation, um das Image

des Wallis zu verbessern und

den Bekanntheitsgrad zu

erhöhen.

• Eine duale Marktstrategie, die

auf die Schweiz – den

Hauptmarkt

des Wallis – und gleichzeitig die

europäischen Märkte setzt.

• Einen Schwerpunkt auf

Partnerschaften

und Synergien, um die gesamte

Walliser Wirtschaft zu stärken.

• Die Förderung des

Eventbereichs

mit wirkungsvollen Auftritten.

• Matterhorn Region AG (MRAG),

die Walliser Trumpfkarte im

Verkauf auf den Fernmärkten.

• Ein digitaler Marktplatz Wallis

für Reisefachleute (B2B).

39


© 2020 Valais/Wallis Promotion

Alle Rechte vorbehalten.

VALAIS/WALLIS PROMOTION

Rue Pré-Fleuri 6

Postfach 1469

CH-1951 Sitten

+41 (0)27 327 35 90

info@valais.ch

wallis.ch

Weitere Magazine dieses Users