2020-06-14 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

4 14. Juni 2020 Ratgeber Senioren Bayreuther Sonntagszeitung

Immer gut betreut

Alles,was Rechtist.

Ob beiRente,Behinderung oder Pflege –

mit dem VdKbekommen Sie,was Ihnen zusteht.

Sozialrechtsberatung beim größten Sozialverband Bayerns.

Hilfestellung.

Wirlassen Sie in sozialrechtlichen Fragen nichtallein.

BAYREUTH. Wer älteren Angehörigen

im Alltag hilft, sie besucht

oder sogar die Pflege teilweise

übernommen hat, für den gelten

in Zeiten von Corona besondere

Vorsichtsmaßnahmen, um sie

nicht anzustecken. Wichtig: Immer

auch auf sich selbst achten

und sich nichtübernehmen.

DasWichtigste in Kürze:

• Hilfefür die Eltern und der Umgang

mit pflegebedürftigen Menschen

sind während der Corona-

Kriseeine besondereHerausforderung.

• Werseine Angehörigen weiter

besucht und /oder pflegt, sollte

besonders umsichtig sein.

• Wenn bei der Betreuung und

Pflege Zuhauseder Pflegedienst

oder andereMenschen, wie zum

Beispiel Nachbarschaftshilfen

mitwirken, sollteman darauf achten,

dass die Hygienemaßnahmen

eingehalten werden.

• Besuche in Pflegeheimen sind

derzeit zu großen Teilen noch untersagt.Erkundigen

Sie sich nach

den für Sie geltenden Regeln und

Ausnahmen.

Die Unterstützung vonSenioren in Pandemie-Zeiten isteine besondere

Herausforderung.

Foto: Pixabay

Das Coronavirus stellt auch den

Alltag von Angehörigen älterer

Menschen auf den Kopf. Obsie

sich nun zum Beispiel um ihreEltern

kümmern und ihnen im Alltag

helfen oder ob sie sogar die Pflege

teilweise übernommen haben

–das Virus sorgt für viele Unsicherheiten

und offene Fragen.

Das Wichtigste: Wer Angehörige

besucht, versorgt oder sogar

pflegt,solltesich an die Hygieneregeln

halten und darauf achten,

möglichst keine Erreger mit zu

bringen.

Dazu gehört es, in der Öffentlichkeit

so wenig wie möglich mit

den Händen anzufassen sowie

sich nach Kontakt mit anderen

Personen oder Erledigungen außerhalb

der eigenen vier Wände

die Hände gründlich zu waschen.

In einem akuten Pflegefall haben

Beschäftigte normalerweise das

Rechtauf eine Auszeit vonein bis

zehn Arbeitstagen, um die Pflege

zu Hause zu organisieren. Das

nennt sich kurzzeitige Arbeitsverhinderung.

Arbeitgeber sind

innerhalb dieses Zeitraums verpflichtet,

betroffene Mitarbeiter

vonder Arbeit freizustellen. Während

der Corona-Pandemie wird

bis zum 30.September 2020 der

Anspruch auf Freistellung von

bislang 10 auf bis zu 20 Arbeitstage

verlängert (bereits genutzte

Tage müssen Sie natürlich abziehen).

Gute Beratung zur Pflege unterstützt

pflegebedürftige Menschen

und ihre Angehörigen,

selbstbestimmt über die Pflege

zu entscheiden und bestmöglich

zu organisieren. Beratung trägt

dazu bei, Gesundheitsprobleme

bei Pflegebedürftigen und Angehörigen

vorzubeugen.

Das Beratungsangebot zur Pflege

ist in Deutschland vielfältig.

Professionelle Beratung zur

Pflege bieten zum Beispiel Pflegekassen.

Informationen bieten

zum Beispiel Pflegekassen oder

Wohlfahrtsverbände an.

verbraucherzentrale.de

Ratfür pflegende Angehörige in Corona -Zeiten vonder AOK

BAYREUTH. Nach wie vor machen

sich die Corona bedingten

Einschränkungen im Alltag pflegender

Angehöriger bemerkbar.

Ob und welche Hilfen es gibt, erläutertMarco

Gräbner,Pflegeberater

bei der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach.

Gibt esEntlastungsmöglichkeiten

für pflegende Angehörige, die sie

jetztwährend der Corona-Krisein

Anspruch nehmen können?

Marco Gräbner: Alle gesetzlichen

Krankenkassen, also auch

die AOKBayern, leisten finanzielle

Unterstützung, wenn Angehörige

vorübergehend nicht betreuen

können. Bisher hat die

AOKBayern bei Schließung einer

Tagespflege, dem Corona bedingten

Ausfall einer privaten

Pflegeperson oder einer von

einer Agentur vermittelten

Haushaltshilfe, bis zu 2.418 Euro

Verhinderungspflege für längstens

sechs Wochen bezahlt. Wir

informieren gerne über die jeweils

Pflegende Angehörige leisten wertvolle Arbeit.

Unterstützungsange-

gültigen

bote.

Wasist im Zuge der Corona-Krise

derzeit andersals sonst?

Marco Gräbner: Vorläufig erfolgt

die Begutachtung durch den Medizinischen

Dienst inForm eines

Telefontermins. Daraus entsteht

den Versicherten kein Nachteil.

Es ist weiterhin möglich, einen

Pflegegrad zu beantragen, die

Foto: AOKBayern

Anträge werden auch bearbeitet.

Zudem sind Pflegegeldempfänger

verpflichtet,

regelmäßig einen Beratungsbesuch

in Anspruch zu nehmen.

DiesePflichtentfällt bis auf Weiteres.

Wie läuft eine Pflegeberatung

während der Pandemie ab?

Marco Gräbner: Die Pflegeberatung

ist weiterhin für die Versi-

cherten der AOKBayern da,telefonisch

sowie auf Online-Kanälen.

Eine persönliche Beratung ist

unterEinhaltung der Hygienevorschriften

und nach vorheriger

Terminvereinbarung auch wieder

in den Räumen der AOK-Pflegeberatung,

Friedrich-Puchta-Str.

27, möglich. Die meisten Pflegeberatungen

laufen derzeit übers

Telefon. Öfterals vorder Corona-

Pandemie brauchen die pflegenden

Angehörigen jemanden, der

sich ihreSorgen und Nöte einfach

nur anhört. Hausbesuche finden

im Moment noch nicht wieder

statt. Unterstützung bekommen

pflegende Angehörige auch ganz

aktuell in Form des neuen AOK-

Online-Kurses „Pflegen zu Hause“.

Er ermöglicht, sichunabhängig

von Zeit und Ort Kenntnisse

anzueignen, die den Pflegealltag

erleichtern können. Für weitere

Infosstehe ich unseren Mitgliedeer

unter meiner Durchwahl

0921/288-261 gerne zur Verfügung.

red

Sanitätshaus |Orthopädietechnik

Orthopädieschuhtechnik |Homecare

Rehatechnik

Auch in der aktuellen Situation sind unsere

Filialen weiterhin für Sie zu den bekannten

Öffnungszeiten geöffnet!

Jetzt auch rund um die Uhr für Sie da:

www.shop.urban-kemmler.de

Wittelsbacherring 2-4

95444 Bayreuth

Tel.: 0921/530 376 -0

Montag -Freitag:

9:00 bis 18:00 Uhr

info@urban-kemmler.de

www.urban-kemmler.de

Bad Abbach

Kaiser-Karl-V-Allee 16

Tel.: 09405/9574-95

Regensburg

Tel.: 0941/46 70 600

Bayreuth

Wittelsbacherring 2-4

Tel.: 0921/530 376 -0

Neumarkt

Regensburger Str. 109

Tel.: 09181/509 07 200

Schwarzenbruck

Bahnhofstr. 3

Tel.: 09128/721 66 34

Altdorf

Silbergasse 2

Tel.: 09187/603 45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine