Emsblick Meppen Heft 38 (Juni/Juli 2020)

emsblickmagazin

Liebe Leser,
manchmal scheint's, als wären die Zeiten noch nicht bewegt genug Gerade kommen wir in Trippelschritten aus dem "Lockdown" genannten Lebensstillstand heraus, den das Coronavirus und die Obrigkeit uns verordnet hat, da platzt eine nicht geplatzte Bombe in das innerstädtische Leben. Jahrzehnte lang hat sie im Meppener Untergrund geschlummert. Tausende von Menschen sind über sie hinweg gefahren und gegangen. Da holt sie eine Baggerschaufel hervor und versetzt die Innenstadt in helle Aufregung. Zum Glück nicht lange, zum Glück ging alles, auch wegen der professionellen Behandlung, gut. So blieb es bei der einen oder anderen kleinen Aufregung in der Abendstunde.

Für große Aufregung ist derzeit auch nur auf der großen Bühne Platz. Bei der Frage zum Beispiel, wer denn die Berge an Verpflichtungen, die die Coronakrise verursacht, tilgen soll. Milliarden sind keine Rechengröße mehr, Billionen sind die neue Einheit der Zukunftslasten.

In Zeiten, wo auch das Stadtsäckel enger geschnallt werden muss, fällt das eine oder andere Projekt aus. Andere hingegen, finden statt. Die Brücke über die Hase zum Beispiel, lang ersehnt, wird endlich gebaut. Da wird es in Zukunft noch mehr Bewegung geben. Die wird in der Meppener Marsch weniger werden. Ganz ohne politische Diskussion und Abstimmung hat das Rathaus bestimmt, nein, angeordnet, dass man nun nicht mehr mit dem Fahrzeug zu den schönen Plätzen in dieser Gegend kommen darf. Muss das so?

Gut, dass sich in vielen Breichen, auch im kulturellen Sektor, langsam wieder Normalität einstellen kann. Auch wenn ein Autokino zwischendurch mal eine nette Abwechslung ist. Aber zur "neuen Normalität" wird das wohl nicht gehören. Wie die sich darstellt, liegt an allen, die in der Stadt leben, wohnen und arbeiten. Da ist sicher noch ein Stück Arbeit zu erledigen. Vorher aber nutzen Sie gern die Gelegenheit, die neue Ausgabe des Emsblick zu geniessen. Darin ist gut zu erkennen, wie sich auch in Coronazeiten das Leben in Meppen entfaltet. Und wie es die eine oder andere Überraschung bereithält.

Viel Freude bei der Lektüre des neuen Emsblick wünscht Ihnen Ihr Team vom Emsblick

Und: Bleiben Sie gesund!

Kostenlos zum Mitnehmen Heft 38 Juni/Juli 2020

emsblick

Das Stadtmagazin für Meppen

svminteam

KABINENGESPÄCHE IN DER HÄNSCH-ARENA

In dieser Ausgabe

Cheftrainer

CHRISTIAN NEIDHART

rauf

auf's

Rad

KNOTENPUNKT SYSTEM

macht das Radeln komfortabler

BOMBENFUND

Evakuierung der Meppener Innenstadt

HEIMISCHE LANDWIRTSCHAFT

Milchviehbetrieb Muke


elegte

Brötchen

Liebe Leser,

manchmal scheint's, als wären die Zeiten noch nicht bewegt genug

Gerade kommen wir in Trippelschritten aus dem "Lockdown" genannten

Lebensstillstand heraus, den das Coronavirus und die Obrigkeit uns verordnet

hat, da platzt eine nicht geplatzte Bombe in das innerstädtische Leben.

Jahrzehnte lang hat sie im Meppener Untergrund geschlummert. Tausende

von Menschen sind über sie hinweg gefahren und gegangen. Da holt sie

eine Baggerschaufel hervor und versetzt die Innenstadt in helle Aufregung.

Zum Glück nicht lange, zum Glück ging alles, auch wegen der professionellen

Behandlung, gut. So blieb es bei der einen oder anderen kleinen Aufregung in

der Abendstunde.

Für große Aufregung ist derzeit auch nur auf der großen Bühne Platz. Bei

der Frage zum Beispiel, wer denn die Berge an Verpflichtungen, die die

Coronakrise verursacht, tilgen soll. Milliarden sind keine Rechengröße mehr,

Billionen sind die neue Einheit der Zukunftslasten.

In Zeiten, wo auch das Stadtsäckel enger geschnallt werden muss, fällt das

eine oder andere Projekt aus. Andere hingegen, finden statt. Die Brücke

über die Hase zum Beispiel, lang ersehnt, wird endlich gebaut. Da wird es

in Zukunft noch mehr Bewegung geben. Die wird in der Meppener Marsch

weniger werden. Ganz ohne politische Diskussion und Abstimmung hat das

Rathaus bestimmt, nein, angeordnet, dass man nun nicht mehr mit dem

Fahrzeug zu den schönen Plätzen in dieser Gegend kommen darf. Muss das

so?

frischer

Kuchen

täglich frisch

von der Bäckerei

Musswessels

leckere

Snacks

heißen

Kaffee

Öffnungszeiten „Auf der Herrschwiese 35“:

Mo. - Sa. 05:00 - 22 Uhr (Ab dem 01.03. am Wochen-

So. 06:00 - 22 Uhr ende durchgehend geöffnet)

Öffnungszeiten „Bahnhofstraße 9“:

Mo. - Fr. 07:00 - 21:00 Uhr

Sa. 08:30 - 21:00 Uhr

So. & Feiertage 11:00 - 21:00 Uhr

kalte

Getränke

#gibtsbeifrilling

... zum Mitnehmen oder direkt vor Ort im Bistro

(Auf der Herrschwiese - ehemals Shop‘n Go)

entspannt genießen.

Folge uns

auf Facebook &

Instagram

Unsere Öffnungszeiten an den Feiertagen werden in

den Shops & in den sozialen Medien bekanntgegeben.

Gut, dass sich in vielen Breichen, auch im kulturellen Sektor, langsam wieder

Normalität einstellen kann. Auch wenn ein Autokino zwischendurch mal

eine nette Abwechslung ist. Aber zur "neuen Normalität" wird das wohl nicht

gehören. Wie die sich darstellt, liegt an allen, die in der Stadt leben, wohnen

und arbeiten. Da ist sicher noch ein Stück Arbeit zu erledigen.

Vorher aber nutzen Sie gern die Gelegenheit, die neue Ausgabe des Emsblick

zu geniessen. Darin ist gut zu erkennen, wie sich auch in Coronazeiten das

Leben in Meppen entfaltet. Und wie es die eine oder andere Überraschung

bereithält.

Viel Freude bei der Lektüre des neuen Emsblick wünscht Ihnen

Ihr Team vom Emsblick

Und: Bleiben Sie gesund!

HANDY KAPUTT?

(SMARTPHONE REPARATURSERVICE)

i.d.R.

• Displayschaden

• Kostenvoranschlag

• Software

• Hardware

• Wasserschaden

• Laptopservice

24 Std.

Reperaturservice

Serhan Shop

Markt 8 · 49716 Meppen

Mobil: 0162 331 773 8

Tel.: 05931 4985830


Neueröffnung, Veranstaltung

oder Firmenjubiläum?

Schreiben Sie uns unter: redaktion@emsblick.net

Impressum

VERLAG:

Emsblick Medien UG

(haftungsbeschränkt)

Neuer Markt 3/49733 Haren (Ems)

Telefon: 05932-5004575

Telefax: 05932-5004577

info@emsblick.net

30

REDAKTION:

Hermann Garrelmann (Chefredakteur)

Anna Solbach,

Telefon 05932-5004576

redaktion@emsblick.net

ANZEIGEN & MEDIENBERATUNG:

Ilona Kemper

Telefon 05932-5004578

kemper@emsblick.net

ART DIREKTION & LAYOUT:

mediabase Werbeagentur UG

(haftungsbeschränkt) & Co. KG

DRUCK:

printoo GmbH, 26789 Leer

6

46

FOTOS:

H. Garrelmann, Anna Solbach,

Andreas B. Steffens, pixelio.de,

adobestock, Thomas Kemper,

Martin Behlmann, Kimberly Kremer

Fotografie

41

ERSCHEINUNGSWEISE:

2-monatlich. Auslageverteilung an ausgewählte

Geschäfte und Gastronomie im Erscheinungsgebiet.

Für die Richtigkeit der Termine

und Anzeigentexte kann der Verlag keine

Gewähr übernehmen. Alle Berichte und Beiträge

sind nach bestem Wissen und Gewissen

der jeweiligen Autoren zusammengestellt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder.

Für eingesandte Unterlagen jeglicher Art

übernimmt der Verlag keine Haftung. Satiren

und Kolumnen verstehen sich als Satire im

Sinne des Presserechts. Nachdruck des gesamten

Inhaltes, auch auszugsweise, sowie

der vom Verlag gestalteten Anzeigen nur mit

schriftlicher Freigabe des Verlages. Alle Rechte

liegen beim Verlag.

25

4 | emsblick – Juni/Juli 2020


29

44

32

INHALT

STADTGESPRÄCH

Bombenfund am Domhof......................... 25

Shopping-Bonus ........................................ 40

Neue Arbeitsschutzstandards

für das Handwerk.......................................41

Meppener Marsch wird Autofrei ..............41

LEBEN

Erstes Coworking-Space .............................6

VRGewinnsparen..........................................9

Rühler Milchviehbetrieb.............................11

In Zeiten von Corona:

Wirtschaftsjunioren Emsland ..................14

Startschuss für neue Gehund

Radwegbrücke über die Hase............18

Fußgängerzone „Zum Stadtgraben“

öffnet für Radverkehr ................................19

Überraschung für Vitus Wohnbereich......19

Knotenpunktsystem macht

Radeln komfortabler ................................. 20

Start der Badesaison am

Möllersee verzögert sich............................21

Rauf aufs Rad und raus ins Grüne!..........26

Ludger Abeln fährt Fahrrad

für Menschen in Not...................................26

Unterwegs in Norwegen.......................... 30

Volkshochschule startet............................37

Klimaschutz bürgernah .............................37

„Emsland Open Air“ verschoben ..............42

Wallfahrtsmessen in der

Propsteikirche gefeiert...............................43

SV MEPPEN

"Unsere Fans zaubern gänsehaut".......... 38

BILDUNG

NDR-Geschichtswettbewerb ......................8

Segensreiche Arbeit in Kilueka....................8

Hemsener Grundschule aktiv in

Sachen Umweltschutz.............................. 44

Hilfe in der Corona-Krise ..........................45

Trainingsbetrieb im Emsbad..................... 46

KULTUR

Autokino in Meppen...................................32

Texte, Bilder und Live-Musik.....................32

Jahresausstellung der Kunstschule......... 50

Malereien von Ulrike Donié........................51

HEIM & GARTEN

Mein Paradies liegt gleich

vor der Haustür...........................................16

WIRTSCHAFT

Staatsgäste in Meppener Begleitung.......22

Edeka Konen in Esterfeld setzt

auf Qualität und Regionalität....................23

GRENSSTATION

Jan Potze B.V.

Hier tanken Sie

Esso Qualitat.

RIESIGE KAFFEEAUSWAHL

Die Adresse für Kaffeegeniesser

und Sparfüchse! Wählen Sie aus

60 verschiedenen Kaffeesorten in

allen Variationen. Ganze Bohnen,

gemahlen oder Kaffeepads zu

unschlagbar günstigen Preisen.

Rütenbrockerweg 1

9561 NT Ter Apel

Tel. NL: 0599 - 581 604

Fax NL: 0599 - 584 839

Tel. D: 0031 599 - 581 604

Fax D: 0031 599 - 584 839

Mehr Kaffeesorten finden Sie unter:

WWW.TANKPOTZE.NL

ARCHITEKTENLEISTUNG!

für Bauanzeige/Bauantrag

auch als Einzelleistung.

EIN EIGENHEIM IST DER

TRAUM VON VIELEN.

BECKER BAU PLANT UND BAUT

IHR TRAUMHAUS.

Unser erfahrenes Team steht Ihnen für

Telefon und Online-Beratungsgespräche

weiterhin zur Verfügung.

̌ Entwurfsplanung

̌ Genehmigungsplanung

̌ Ausschreibung

̌ Bauleitung

̌ Wohnungsbau

̌ Gewerbebau

̌ Festpreishäuser

Tengestraße 13 · 49733 Haren

OT Altenberge · Tel. 05934 7257

www.becker-bau.com


LEBEN

Jutta Raue und Sascha Fengler

Erstes

Coworking-Space

in Meppen

Wohngemeinschaften haben, nicht nur in großen

Städten, gerade eine neue Konjunktur. Kosten

teilen, Nutzen vervielfachen, das war nicht nur

früher die Devise. Und nebenher ergaben sich

aus Diskussionen und Gesprächen viele neue Ansätze

für das Leben in allen Phasen.

Mit einigen Ansätzen aus der WG-Idee hat sich inzwischen auch

im beruflichen Sektor eine Entwicklung ergeben, die sich als

Coworking beschreiben lässt. Also Miteinander arbeiten. Das

sollte ohnehin die Devise sein, aber hier geht es um eine spezielle

Form des Miteinanders. Auch hier saßen die Vorreiter in den großen,

sich oft als "hipp" oder "trendy" verstehenden Städten.

Nun hat es diese Idee zu einem ersten Projekt in Meppen geschafft.

Sascha Fengler, der seit Jahren die Agentur "Der Butler"

betreibt und im Werbemarkt breit aufgestellt ist, und Jutta Raue,

die unter dem Label von "Die Vektoristen" als Grafikerin arbeitet,

schafften Fakten: Sie haben sich in der Emsstraße 7 in Meppen

niedergelassen und dort das Angebot für "Freiraum-Coworking"

ins Leben gerufen. Auf insgesamt rund 170 qm stehen 9 Arbeitsplätze

zur Verfügung.

Das Konzept gemeinschaftlich genutzter oder zeitlich begrenzter

Nutzung von Büro-Arbeitsplätzen hat eine Reihe von Vorteilen.

Aus vielen dazu erstellten Untersuchungen ergibt sich immer

6 | emsblick – Juni/Juli 2020


Ab sofort!

Der Emsblick ist jetzt auch in Meppen!

Mittwoch und Freitag von 9 - 13 Uhr

Ilona Kemper

wieder, dass Coworking mehr ist als nur zeitlich und räumlich flexible

Arbeitsplätze. Der Kostenfaktor ist positiv, die Nutzung von

räumlichen und technischen Ressourcen spart teure Anschaffungen.

Durch die vertretene Branchenvielfalt entstehen Synergieeffekte,

die man im separaten Büro nur schwer findet. In Zeiten von

Homeoffice ist ein Coworking-Platz mehr als eine willkommene

Alternative: plötzlich sind wieder "Wir-Erfahrungen" erkennbar.

"Coworking macht glücklich und erfolgreich" heißt es folgerichtig

in einer der Studien.

Das Coworking-Angebot in der Meppener Emsstraße geht offiziell

am 1. Juli an den Start. In der ab dem 1. Juni laufenden Probephase

des modern gestalteten "Workspace" suchen und finden bereits

sechs Nutzer die Vorteile dieser Arbeitswelt. Das sind nicht

nur Startups sondern auch etablierte Unternehmen. Auch der

Emsblick nutzt das Angebot.

Nicht nur für die Startphase gibt es im ersten Meppener Coworking-Space

eine Menge an Chancen, die genutzt werden wollen.

Digitalnomaden, Traveller oder alle, die gerne mal etwas "Coworking-Luft"

schnuppern möchten, finden mit kurzfristigen Drop-in

Paketen, die zwischen einem Tag und einem Monat laufen, garantiert

das Richtige. Wer auf längere Zeit einen Arbeits-Platz sucht,

profitiert von den Vorteilen des Teilzeitler- oder Partner-Pakets.

Ob ein Community-Frühstück, Business-Stammtisch oder ein

Themen-Meeting, die Räumlichkeiten an der Emsstraße lassen

sich vielfältig nutzen, auch ohne Arbeits-Platz-Belegung. Die

Top-Lage mitten in der Kreisstadt macht das Angebot besonders

interessant. In den Kosten, die sich auf die Nutzung per Tag, Woche

oder Monat beziehen, sind nach Angaben der Betreiber alle

Nebenkosten enthalten.

Kontakt und weitere Infos zum Meppener Coworking-Space gibt

es unter www.coworking-meppen.de sowie bei Sascha Fengler

oder Jutta Raue unter Telefon 0 59 31-877 97 97 oder 877 97 98.

7 | emsblick – Juni/Juli 2020


BILDUNG

NDR-Geschichtswettbewerb

zum Kriegsende

vor 75 Jahren

Schülerinnen des Gymnasium Marianum für Beitrag über

die Stadt Haren ausgezeichnet

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen

Kapitulation des Deutschen Reiches. Deutschland war damit

von der Herrschaft der Nationalsozialisten befreit, und für viele

Millionen Menschen änderte sich das Leben grundlegend. Deutsche

Städte und Dörfer wurden von den Alliierten besetzt, während

die Verfolgten und Unterdrückten des NS-Regimes erlöst

waren. Vor allem aber mussten neue Formen des Zusammenlebens

zwischen Befreiern und Befreiten, zwischen Tätern und Opfern

gefunden werden.

Unter dem Titel „Befreit! Und dann?“ hatte die Stiftung niedersächsische

Gedenkstätten und das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen

einen Geschichtswettbewerb für Jugendliche ausgerufen,

an dem sich auch mehrere Schülerinnen der Klasse 9a des

Gymnasium Marianum Meppen beteiligt haben. In ihrem Projekt

„Haren oder Maczków? Die Erinnerungen einer Stadt“ erforschten

Julia Moga-Macovei, Gréta Molnár, Carina Meer und Gulbahar

Khalil das Kriegsende in Haren. Dabei sind sie auf faszinierende

historische Details gestoßen – darunter den Hintergrund des

Schwester-Kunigunde-Platzes oder die Geschichte der polnischen

Besatzung Harens – als Teile der Stadt in Maczków umbenannt

wurden. Eine unverzichtbare Quelle für ihre Recherche war

dabei eine Zeitzeugin, die anschaulich von ihren eigenen Erfahrungen

in den Jahren um 1945 berichtete.

Das im Rahmen des Projekts entstandene Video wurde von der

Wettbewerbsjury, der neben Redakteuren des NDR auch mehrere

Historiker angehörten, für seine hohe Qualität und Kreativität gewürdigt.

Weil aufgrund der Vielfalt der Wettbewerbsbeiträge auf

die Vergabe eines ersten Preises verzichtet wurde, waren die vier

Schülerinnen als Anerkennung ihrer hervorragenden Arbeit und

ihres Einsatzes am 8. Mai 2020 zu einem feierlichen Empfang im

NDR Landesfunkhaus Hannover eingeladen, worauf sie sich bereits

sehr gefreut hatten. Nun hat die Corona-Pandemie die Reise

nach Hannover leider verhindert. Das Video ist jedoch für alle Interessierten

auf der Website des NDR zu sehen.

https://bit.ly/2Wt6CM0

Segensreiche Arbeit

in Kilueka

Verein „Aqua creactive“ engagiert sich in Kongo

Kilueka ist ein Dorf in der Demokratischen Republik Kongo,

etwa 150 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Kinshasa

entfernt. Sauberes Trinkwasser ist dort Mangelware. Im Einzugsbereich

Kilueka, in dem 25.000 Menschen leben, waren

Quellen und Bäche durch Abwasser und Fäkalien stark verunreinigt.

Der 2006 in Meppen gegründete Verein „Aqua creactive“

hat dort mittlerweile über 30 Quellen eingefasst. Die

Versorgung mit sauberem Trinkwasser, die Besserung von

Ernährung und Gesundheit in Afrika sind die Ziele des Vereins.

In Kilueka unterstützt der Verein noch andere Projekte. „Wir

haben die Bevölkerung überzeugen können, statt nährstoffarmen

Maniok Moringa anzubauen, eine Wunderpflanze mit

sehr hohem Vitamin-, Mineralstoff- und Proteingehalt“, erläutert

Bernhard Gwiasda vom Vorstand. Inzwischen wachsen

in Kilueka auf einer Fläche von drei Hektar mehr als 700

Moringabäume. Die Blätter werden zu nahrhaftem Pulver und

die Samen zu Öl verarbeitet. Durch die Wiederaufforstung des

gerodeten Urwalds wurde auch die Bienenzucht möglich. Inzwischen

arbeiten 20 Menschen in der Verarbeitung des Honigs

und des Moringa. Außer Honig werden Kerzen und Seife

aus Wachs produziert.

Bildungsprojekt in Kilueka

2017 hat „Aqua creactive“ ein längerfristiges Bildungsprojekt

in Angriff genommen. Über 30 Prozent der Kinder können keine

Schule besuchen, weil ihre Eltern kein Geld dafür haben.

Durch die Übernahme von Patenschaften mit einem Beitrag

von 180 Euro haben inzwischen 30 Kinder die Möglichkeit

am Unterricht in der Grundschule teilzunehmen. Nach 6 Jahren

Grundschule besuchen inzwischen zusätzlich12 Kinder

die Sekundarstufe. Da dies nur in der nächst größeren Stadt

möglich ist, müssen zusätzlich Mittel für Unterbringung und

Verpflegung aufgebracht werden.

Der Verein ist auf die Spenden angewiesen, um geplante Projekte

zu realisieren - den Bau eines Backofens zum Backen

von Brot und den Aufbau einer mobilen Tischlerei, um auch

Jugendliche handwerklich auszubilden. „Die Situation in den

Schulen ist katastrophal“, macht Gwiasda klar. Es fehlen Bänke

und Tische. Auch Türen, um die Räume zu verschließen.

Die Dächer sind nicht regenfest. Um diese Projekte in Angriff

zunehmen, braucht der Verein erhebliche Mittel und Unterstützung.

Alles weitere hierzu findet man auf der Homepage

www.aqua-creactive.de.

8 | emsblick – Juni/Juli 2020


Kunde der Emsländischen

Volksbank eG gewinnt 5.000€

beim VRGewinnsparen

Eine tolle Überraschung in ungewöhnlichen Zeiten. Kunde durfte

Scheck über 5.000 € entgegennehmen.

Am 7. Mai überreichte Isabell Buß aus der Marketingabteilung der Emsländischen

Volksbank eG den Scheck über 5.000€ an den Gewinner Andreas

Schiller aus Meppen. Wegen der aktuellen Coronasituation musste die Gewinnübergabe

in ganz kleinem Rahmen und unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen

stattfinden. Die Größe des Schecks kam hier den Beteiligten

zu Gute. „Mit meinen Gewinnsparlosen lege ich Geld an die Seite, fördere

die Region und habe monatlich die Chance auf tolle Gewinne“ sagte Andreas

Schiller bei der Gewinnübergabe.

An der Gewinnübergabe nahm neben Herrn Schiller auch Schillers Sohn Max

teil. Beide freuten sich unglaublich über die unverhofften guten Nachrichten

in ungewöhnlichen Zeiten und haben schon Pläne wie sie das Geld anlegen

wollen. Die Emsländische Volksbank eG gratuliert ihrem Kunden ganz herzlich

und freut sich, dass wieder einmal ein solch großer Betrag in die Region

geflossen ist. Jedes Los der VR-Gewinnspargemeinschaft kostet fünf Euro.

Davon werden vier Euro für den Käufer bzw. die Käuferin gespart und später

auf dem Konto wieder gutgeschrieben. Der restliche Euro fließt in den Topf

der Reinerträge, die jedes Jahr für soziale Projekte ausgeschüttet werden.

Außerdem gibt es monatlich zahlreiche Geld- und

Sachpreise zu gewinnen.

Auch in den kommenden Monaten wird die VR-Gewinnspargemeinschaft

der Volksbanken Raiffeisenbanken

weitere Gewinne über Geld- und Sachpreise

verlosen. Im Jahr 2020 gibt es außerdem insgesamt

fünf Sonderverlosungen. Um bei der Sonderverlosung

im Juli 2020 über sechs Audi A3 Sportback teilzunehmen,

können Gewinnsparlose bis zum 30. Juni

erworben werden. Weitere Informationen zu den Gewinnsparlosen

sowie den Erwerb, gibt es auf www.

evb-meppen.de/gewinnsparen.

Das Beste aus Himmel & Erde.

Wärme zum Heizen | Strom für Ihr Haus

Strom für Ihr Elektrofahrzeug

Photovoltaik

Elektromobilität

Wärmepumpe

und Speicher

© Smart Grid – Waermepumpe

Wärmepumpe

+ PV:

Die Kombination

für mehr Unabhängigkeit

Industriestr. 22 | 49716 Meppen | www.otten.de

9 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

10 | emsblick – Juni/Juli 2020

Andrea und Laurenz Muke


Heimische Landwirtschaft

Rühler Milchviehbetrieb von

Lorenz und Andrea Muke

Gut, dass es heimische Landwirte gibt. Während das öffentliche Leben durch die Ausbreitung des

Coronavirus in Deutschland in den letzten Monaten zurückgefahren wurde und wir nun langsam

auf dem Weg zurück in den gewohnten Alltag sind, hat sich eines immer gezeigt: Landwirte sichern

die Lebensmittelversorgung und sorgen dafür, dass unsere Region ihrem ländlichen Charme gerecht

wird. In unseren neuen Serie „Heimische Landwirtschaft“ werden wir einige Betriebe vorstellen und

nachfragen, wie die Landwirte mit der Corona-Krise umgehen.

Den malerisch an der Ems in Rühle gelegenen Bauernhof

hat Laurenz Muke vor 27 Jahren übernommen

und damit die von den Großvätern und dem Vater

Hermann gepflegte landwirtschaftliche Tradition

forgesetzt. Seine Frau Andrea ist gelernte Dorfhelferin

und kommt aus Neulehe bei Papenburg, wo ihre

Eltern einen Milchviehbetrieb hatten. Sie haben drei

Kinder und sind gerne Landwirte, auch wenn dieser

Beruf heute eine andere Bedeutung als früher hatte

und mit immer mehr Unsicherheiten verbunden ist.

Seit etwa 120 Jahren gehört der Bauernhof am Emsufer

21 der Familie Muke. Ihre Wurzeln reichen bis

nach Geeste, wo Großvater Bernhard und seine Vorfahren

vor der Umsiedlung nach Rühle lebten. An alte

Zeiten um die Jahrhundertwende erinnert der bunt

gemalte und großzügig geschnittene Sandsteinbogen

an dem Tor zum alten Stall, in dem Kälber und Jungvieh

untergebracht werden. Hinter dem Gebäude befindet

sich ein relativ neuer, geräumiger Stall mit moderner

Melkanlage, in dem 70 Milchkühe Platz finden.

Dass sich der landwirtschaftlicher Betrieb auf die

Milchviehhaltung spezialisiert hat, gehört ebenfalls

zur Familientradition. Die Weidehaltung zeichnet ihn

besonders aus. Diese sorgt heutzutage nicht nur für

ein gutes Image bei den Verbrauchern, sondern ist

auch gut für die Tiergesundheit. „So wurde es früher

gemacht“, meint der Rühler Landwirt. Wenn Kühe jedes

Jahr Mitte Mai auf die Weide dürfen, bietet sich

auch den vorbereifahrenden Radtouristen am Ems-

Radweg ein tolles Bild. Für Andrea und Laurenz Muke

ist es das Schönste, wie glücklich und voller Tatendrang

die Tiere sind. Zweimal am Tag kommen die

Kühe von der Weide zum Melken. „Kühe haben ihre

eigenen Wege“, sagt Andrea Muke.

Durch die Weidehaltung bewegen sich die Kühe mehr

und bekommen zu den Melkzeiten weniger Maissilage

zugefüttert. Der Mais gleicht den hohen Eiweißgehalt

im frischen Gras sehr gut aus. Im Durchschnitt geben

sie etwa 30 Liter Milch pro Tag. Für die professionelle

Tierhaltung stehen dem Milchviehbetrieb etwa 50

Hektar Land zur Verfügung, davon 5 Hektar Grünland,

auf dem die Kühe im Sommer weiden. „Wir haben die

Erfahrung gemacht, dass dies der Gesundheit und Fitness

unserer Tiere sehr gut tut und auf dem Betrieb

Kosten spart“, erläutert Laurenz Muke. Nebeneffekte

seien eigene Freude an der Arbeit, mehr Freizeit und

etwas mehr Lebensraum für kleine und große Tiere in

der Natur.

Von der Corona-Krise wurde der Betrieb nicht wesentlich

betroffen. Ganz im Gegenteil: Die Direktvermarktung

in der 2017 eröffneten Rühler Milch- und

Eierhütte wurde in der Corona-Krise zu einem Dauerrenner.

Viele Menschen nutzten das heimische

Angebot, ob Dorfbewohner oder Radfahrer aus Meppen.

„Für die Arbeit hat sich nichts geändert“, bilanziert

Laurenz Muke. Was den Landwirten aber große

Sorgen macht, ist die Trockenheit. Schon die Sommer

2018 und 2019 waren viel zu trocken. „Drei trockene

Jahre hinterher könnten die Betriebe nicht verkraften“,

meint Muke. Die Böden seien staubtrocken, nicht nur

an der Oberfläche, auch in der Tiefe. Und wenn es so

weiter geht?

11 | emsblick – Juni/Juli 2020


EINBRUCH & SICHERHEIT

Sicherheit für Hab und Gut

45 Prozent aller Einbruchsversuche

werden durch Sicherheitstechnik verhindert

Die Einbruchszahlen in Deutschland

sind besorgniserregend hoch

- zugleich nehmen die vollendeten

Fälle stetig ab. Der Anstieg

der Zahl gescheiterter Versuche

ist nach Angaben der Polizei auf

den verstärkten Einsatz von Sicherheitstechnik

zurückzuführen.

"Inzwischen werden 45 Prozent

aller Einbruchsversuche durch

vorhandene Sicherheitstechnik

verhindert, diese Investition lohnt

sich also nachweislich", betont Dr.

Urban Brauer, Geschäftsführer

des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. Was oft vergessen werde: In jedem

Haushalt gebe es für Langfinger lohnende Wertsachen, die sich schnell zu Geld machen

lassen. "Schlimmer als der materielle Verlust sind aber die psychischen Folgen.

Viele Opfer leiden noch lange unter Angstzuständen, Nervosität und Albträumen",

verdeutlicht Brauer.

Alarmanlagen durch den Profi einbauen lassen

Kommen Einbrecher nicht innerhalb von zwei bis fünf Minuten ins Gebäude, brechen

sie die Tat in der Regel ab. Einbruchhemmende Fenster und Türen sind deshalb ein

Basisschutz. Es erfolgt aber keine Meldung des Einbruchsversuchs. Eine moderne

Alarmanlage dagegen überträgt automatisch eine Alarmmeldung an eine rund um

die Uhr besetzte Notruf- und Serviceleitstelle. "Die wenigsten Einbrecher sind Profis,

sie werden von einer Alarmanlage meist von vornherein abgeschreckt oder beim

Einbruchsversuch in die Flucht geschlagen", sagt Urban Brauer. Im Idealfall werde der

Täter noch vor Ort angetroffen und festgenommen. Umfassende Hinweise auf Gefahrenquellen

und Tipps rund um den Einbruchschutz gibt es unter www.sichereszuhause.info.

Die neutrale Infoplattform zeigt, wie man Haus und Wohnung effektiv

sichern kann und was im Schadensfall zu tun ist. Die Beratung, Planung und Einrichtung

einer Alarmanlage sollte stets durch eine qualifizierte Fachfirma erfolgen, denn

eine fehlerhafte Installation macht jede Vorrichtung wirkungslos.

Hier fünf wichtige Tipps

im Überblick:

1. Haus- und Wohnungstüren

nicht nur ins Schloss ziehen,

sondern abschließen. Auch

die Fenster schließen. Gekippte

Fenster sind offene

Fenster.

2. Bei längerer Abwesenheit:

Lampen, Radio usw. über

eine Zeitschaltuhr regelmäßig

an- und ausschalten und den

Briefkasten vom Nachbarn

leeren lassen. Das täuscht

Anwesenheit vor.

3. Herkömmliche Türen und

Fenster gegen speziell

einbruchhemmende austauschen

oder zumindest

mit Zusatzsicherungen

nachrüsten.

4. Alarmanlagen wirken abschreckend

und helfen,

den Täter in flagranti zu

schnappen.

ANZEIGE

5. Fachfirmen beraten kostenlos

zu Schwachstellen sowie

Schutzmaßnahmen und

erstellen ein unverbindliches

Angebot.

Mit uns hat er

keine Chance.

Einbruchmeldeanlagen von Lampe.

Lassen Sie sich von uns beraten.

Sicher ist sicher ...

12 | emsblick – Juni/Juli 2020

Elektro, Kälte, Klima.

Meppen, Dieselstr. 22, T.05931- 1002, www.kl-lampe.de


ANZEIGE

Mit Brand-Sicherheitstechnik GmbH

zu besserem Schutz

Wer schon einmal seinen Haustürschlüssel verloren hat, weiß, wieviel Kosten und

Ärger das bedeuten kann. Ein neuer Satz an Schlüsseln oder gar der Austausch des

Schließzylinders führen schnell zu hohen Aufwendungen.

Dass es deutlich einfacher und unterm

Strich auch kostengünstiger geht, weiß

Christian Brand, von der Brand-Sicherheitstechnik

in Meppen-Versen. Mit seinem

neu gegründeten Betrieb ist die Sicherheit

rund ums Haus einer der Arbeitsschwerpunkte.

Dazu setzt er digitale, smarte

Technik ein, die nicht nur die Haustür umfasst

sondern komplette Schließsysteme

bedient.

"In Firmen- und Bürogebäuden sind elektronische

Schließsysteme heute fast der

Standard", beschreibt der 39-jährige Unternehmer

den Stand der Dinge. Aber auch im

privaten Eigenheim sprechen viele Gründe

für intelligente Technik: von der bequemen

Bedienung per Smartphone-App über das

einfache

Programmieren,

Anlegen

oder Sperren von

Schlüsseln bis hin

zu

individuellen

Einstellungen. Digitale

Schließanlagen

bieten

Sicherheits-

zahlreiche

und

Komfortfunktionen.

Auch lassen sie

sich einfach und

schnell in nahezu

jede Haustür und Wohnungseingangstür

nachträglich einbauen, oft ohne großen

Installationsaufwand.

Neben diesem auch für den privaten Kunden

interessanten Segment geht das Angebot

von Brand-Sicherheitstechnik weiter.

"Unsere Produktauswahl erstreckt sich

von der Schließ- und Sicherheitstechnik

über Alarmanlagen bis zur Videoüberwachung

und Netzwerktechnik. Wir bieten

unsere Produkte und Services auch online

an und bauen unser Sortiment stetig aus",

beschreibt Christian Brand seinen Ansatz.

"Wir sind Überzeugungstäter" meint Brand

scherzhaft, denn Sicherheitstechnik ist

schon seit Jahren das Metier des Unternehmers.

"Sämtliche Artikel werden lokal

von uns vertrieben und nach Wunsch beim

Kunden durch unseren Montageservice

montiert und betriebsfertig installiert".

Die Brand-Sicherheitstechnik GmbH aus

Meppen sieht sich dabei als fachkundiger

und zuverlässiger Partner für ortsansässige

Behörden sowie Unternehmen und

Privatkunden im mittleren und südlichen

Emsland. Die breite Palette von technischen

Möglichkeiten, die Brand einsetzt,

verbreitert und verbessert sich ständig.

Das gilt für private Bereiche wie für große

gewerbliche Anforderungen.

Zum Portfolio von Brand-Sicherheitstechnik

gehört mit der RFID-Technologie

auch die neueste Entwicklung im Bereich

von Zutrittskontrollsystemen. Neben der

Zutrittskontrolle lässt sich diese Technik

auch für die Zeiterfassung oder die Personenidentifikation

einsetzen.

Für den gesamten Bereich der Sicherheitstechnik

bietet Brand zahlreiche Produkte

auch online an. Unter www.brand-onlineshop.de

findet der Kunde zahlreiche hochwertige

Produkte, die zur Erhöhung der

Sicherheit von Haus und Hof eingesetzt

werden können. Bei Bedarf berät Christian

Brand auch mit Vor-Ort-Besuchen, um so

die jeweils optimale Lösung für mehr Sicherheit

zu finden.

Die brand-sicherheitstechnik GmbH ist

in Meppen-Versen im Feldbrechenring 71

ansässig und unter Telefon 05931 9989176

oder per E-Mail unter info@brandsicherheitstechnik.de

erreichbar.

Bei uns sind Sie „SICHER“ richtig...

Das Schließsystem

mit der App

blueCompact

www.brandsicherheitstechnik.de

Termine nach Vereinbarung.

Christian

Brand

brand sicherheitstechnik GmbH

Feldbrechenring 71

49716 Meppen - Versen

Tel.: 05931 9989176

Mail: info@brandsicherheitstechnik.de

13 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

Videokonferenzen und virtuelle Firmenbesichtigung

Vereinsleben in Zeiten von Corona:

Wirtschaftsjunioren Emsland

Virtuell zu Gast bei der Esders GmbH:

Bernhard Esders (links) und Martin Esders (rechts)

führen die online zugeschalteten Wirtschaftsjunioren

auf virtuellem Weg durch die Büro- und Fertigungsgebäude

des Unternehmens in Haselünne.

Die aktuelle Lage rund um die Corona-Pandemie beeinflusst das gemeinsame

Miteinander in vielen Vereinen. Hiervon betroffen sind auch

die Wirtschaftsjunioren Emsland - Grafschaft Bentheim, die in diesem

Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiern. Treffen in größerer Runde sind aktuell

nicht möglich. Dennoch kommen die Mitglieder weiterhin zusammen

- zuletzt im Rahmen einer digitalen Unternehmensbesichtigung bei der

Esders GmbH in Haselünne.

„Aufgrund unseres Jubiläums haben

wir zahlreiche Pläne geschmiedet und

Ideen für besondere Veranstaltungen

entwickelt“, berichtet Andreas Knief,

Sprecher der Wirtschaftsjunioren der

IHK. Dennoch wolle man das Vereinsleben

mithilfe von neuen und kreativen

Wegen aufrechterhalten und den

Mitgliedern weiterhin interessante

Formate anbieten. So wurden zeitnah

nach Verkündung des „Lockdowns“ zwei Videokonferenzen

mit Experten zu Themen Finanzhilfen

sowie Arbeitsrecht rund um die Corona-Pandemie

organisiert.

Auf die erste digitale Unternehmensbesichtigung

bei der Esders GmbH in Haselünne gab es eine

gute Ressonanz. Bernhard und Martin Esders sind

beide selbst Mitglieder der Wirtschaftsjunioren.

Die Brüder und Geschäftsführer des Familienunternehmens

zeigten den online zugeschalteten

Vereinsmitgliedern ihr Büro- und Fertigungsgebäude.

Sie erläuterten auch die Arbeitsabläufe

im CNC-Maschinenpark und im robotergestützten

Automatiklager. Das Familienunternehmen

entwickelt seit 1989 Messgeräte sowie Software

und Systemlösungen für den Gas-, Wasser- und

Abwasserbereich.

Nach der erfolgreichen Premiere planen die Wirtschaftsjunioren

weitere digitale Formate, die den

Austausch auch einer größeren Gruppe ermöglichen.

Unternehmer, Führungs- oder Führungsnachwuchskräfte

unter 40 Jahren, die insbesondere

in der Wirtschaft tätig sind und sich bei

den WJ engagieren wollen, wenden sich bitte an:

Christian Weßling, WJ-Geschäftsführer, Tel.: 0541

353-135, oder Mail: wessling@osnabrueck.ihk.de.

Weitere Infos finden Sie unter www.wj-egb.de.






www.nichts-tun.de/bdgwft

Bitte nicht scannen!

Bitte gar nichts tun

Aus Geld Zukunft machen

Informationen zu den Fonds von Union Investment erhalten Sie bei Ihrer Emsländischen Volksbank eG oder direkt bei Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main, unter www.union-investment.de

oder rufen Sie uns an: 069 58998-6060. Dieses Dokument stellt ein Werbematerial dar.

20191218_MIN2019-1678_JR_Anzeigenvorlage Aktion Geldanlage 2020_Emslaendischen Volksbank_210x74mm.indd 1 23.12.19 10:10

14 | emsblick – Juni/Juli 2020


ANZEIGE

Brinkerweg • Tel.: 0 59 32 - 7 33 47 65

... ein Stück Emsland

Party-Service für Feiern aller Art

Buchen Sie unseren Imbiss-Wagen

und unseren Riesen-Schwenk-Grill.

Wir liefern Ihnen die leckeren

Zutaten für Ihre Feier

bis 250 Personen.

Unser Team am Fleischtresen

berät Sie gerne.

Jetzt NEU!

Konen´s coole Kiste.

Mieten Sie den

Kühlanhänger

JEDEN MITTWOCH

für Ihre

Party

bekommen Sie bei uns

EDEKA Konen Anzeige Ems-Blick Heft 22 (Sept/Okt. 2014) Format 210x74mm

*Ab einem Einkaufswert

von 44,- €uro erhalten Sie

mittwochs einen 4,- €uro

Einkaufsgutschein.

Einzulösen bei Ihrem

nächsten Einkauf in einem

EDEKA Konen Markt.

4.- €uro

geschenkt!*

JEDEN DONNERSTAG

Aus

eigener

Herstellung

Aus

eigener

Herstellung

EDEKA Konen Frischetag

Vom

Vom

Vorkassen-

Bäcker

Vorkassen-

Bäcker

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

5| 49

SIE SPAREN

0.00 €

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

Schweinefleisch-Pfanne

|

natur oder nach Gyros-Art

gewürzt, küchenfertig vorbereitet

1kg statt 9,99

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

Aus

eigener

Herstellung

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

TOP-PREIS AM AM DONNERSTAG

|

1| 49

SIE SPAREN

0.00 €

Braten-Aufschnitt

aus eigener Herstellung

100g statt 1.89

Aus

eigener

Herstellung

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

Aus

eigener

Herstellung

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

TOP-PREIS AM AM DONNERSTAG

| |

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

0| 66

SIE SPAREN

0.00 €

TOP-PREIS AM AM DONNERSTAG

| |

Milram Benjamin Gouda

45% Fett i. Tr.

100g statt 1.19

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

|

TOP-PREIS AM DONNERSTAG

5| 55

SIE SPAREN

0.00 €

Vom

Vom

Vom

Vorkassen-

Vorkassen-

Vorkassen-

Bäcker

Bäcker

Bäcker

Zwei Brote nach Wahl

wählen Sie aus dem Angebot

unseres Vorkassenbäckers

Brinkerweg 1-3 · 49733 Haren (Ems) · Tel.: 05932 733 4765 · Mo.-Sa. 7-21 Uhr

Marienstr. 2 · 49733 Haren-Erika · Tel.: 05934 924 330 · Mo.-Sa. 7-21 Uhr

Esterfelder Stiege 113 · 49716 Meppen · Tel. 05931-171 22 · Mo.-Sa. 8-20 Uhr

15 | emsblick – Juni/Juli 2020


HEIM & GARTEN

Fotos: djd/Gelbe Seiten/Getty Images/Katarzyna Bialasiewicz

Mein Paradies

liegt gleich

vor der Haustür

Schön gestaltete Außenbereiche

laden zum Verweilen und Träumen ein.

In der warmen Jahreszeit verbringen wir

am liebsten jede Minute im Freien. Da ist

es besonders schön, wenn man sein eigenes

grünes Reich hat - sei es ein Garten,

eine Terrasse oder ein Balkon. Mit

Blick ins Grüne frühstücken, den Kaffee

entspannt im Liegestuhl genießen oder

den Abend auf dem Balkon ausklingen

lassen - einfach herrlich.

Ideen sammeln und sich inspirieren lassen

Wie die eigene Oase der Ruhe und Erholung aussieht, hängt von den räumlichen

Gegebenheiten und den individuellen Wünschen ab. Handelt es sich

um einen großen Garten, der Kindern viel Platz zum Spielen bieten soll? Oder

möchte man eine gemütliche Ecke mit Sitzgelegenheit zum Lesen und Entspannen

schaffen? Manchmal gilt es nur, einen Außenbereich umzugestalten

und den eigenen Bedürfnissen und dem eigenen Geschmack entsprechend

neu anzulegen. Steht hingegen eine komplette Neugestaltung an, sind einige

grundsätzliche Überlegungen vorab wichtig: Wo sollen Hecken, Bäume oder

WIR PRODUZIEREN

INDIVIDUELL FÜR SIE!

Zelte / Planen / Flexiwände / Sonnensegel

PE-Gewebeplanen / LKW- und Anhängerbeplanung

Netze für Anhänger und Container / Abdeckhauben nach Maß

Sonderanfertigungen / Reparaturarbeiten

Konfektionszubehör / Reiniger / Imprägniermittel

Konfektion

nach Ihrem Maß

von Planen, Zelten,

Sonnensegeln

u.v.m.

Dieselstraße 1b / 49716 Meppen

T 05931-8822890 / info@planeundgut.de

www.planeundgut.de

16 | emsblick – Juni/Juli 2020


Mit Kübel- oder Balkonpflanzen lassen sich

ganz einfach schöne Akzente im Garten oder auf

der Terrasse setzen. Weitere Ideen und nützliche

Tipps für die Gestaltung des Außenbereichs

sind über die Online-Suche zu finden.

Wer nicht alle Außenarbeiten selbst machen möchte, findet

professionelle Hilfe zum Beispiel bei Unternehmen

aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau. Über den

Vermittlungsservice kann kostenlos und unverbindlich ein

Angebot für die anstehenden Arbeiten eingeholt werden.

Grünpflanzen wachsen? Welche Holzverkleidung oder welchen Boden

wünscht man sich für die Terrasse? Und ist der gewählte Platz

für die Spielgeräte der Kinder der richtige? Für die Planung oder auch

fachliche Beratung sollte man sich genügend Zeit nehmen. Schließlich

soll nachher alles so aussehen, wie man es sich vorgestellt hat.

Inspirationen und jede Menge nützliche Tipps bieten viele Online-

Ratgeber. Die Themenvielfalt reicht von der Gartengestaltung über

die Markisenauswahl bis hin zu ausführlichen Informationen rund

um den Outdoor-Pool.

Fachleute für die praktische Umsetzung finden

Nach der Planung geht es an die Umsetzung. Selbermachen ist eine

Option für viele Hobby-Handwerker. Sie besorgen sich das nötige

Material im Fachmarkt und werkeln zu Hause in Eigenregie. Wer

nicht selbst aktiv werden möchte oder für spezielle Bereiche Hilfe

braucht, sollte sich an entsprechende Fachleute wie Unternehmen

für Gartenbau, Landschaftsarchitekten, Schreiner oder Maler für den

Außenbereich wenden. Mit der Online-Suche oder der App von Gelbe

Seiten findet man alle Ansprechpartner zum gewünschten Fachgebiet

auf einen Blick - und das ganz in der Nähe. Unter vermittlungsservice.gelbeseiten.de

kann zudem kostenlos und unverbindlich

ein Angebot für die anstehenden Arbeiten eingeholt werden. Nach

Auswahl der jeweiligen Branche - beispielsweise Garten- und Landschaftsbau

- werden per Online-Fragebogen die Eckdaten des Projekts

aufgenommen und an passende Dienstleister übermittelt. Im

Anschluss erhalten Nutzer bis zu fünf Angebote und können diese

miteinander vergleichen. Damit steht der professionellen Gestaltung

des Außenbereichs nichts mehr im Weg.

* Herstellergarantie der MTD Products AG, beschränkt auf Nachfüllung

und gemäß den Garantiebedingungen (abrufbar auf cubcadet.eu).

Ausstattung modellabhängig.

TecVis GmbH

Rasenmäher-Service Fachbetrieb

Schwefinger Str. 13 · Meppen Nödike

Tel.: 05931 1022 · www.tecvis.com

17 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

Meppen investiert 1,4 Millionen Euro

Startschuss für die neue

Geh- und Radwegbrücke

über die Hase

Die Riedemannstraße, benannt nach dem aus Meppen

stammenden Kaufmann, Unternehmer und Pionier der

Tankschifffahrt Wilhelm Anton Riedemann (1832 – 1920),

verläuft westlich der Bahnlinie. Sie markiert das gleichnamigen

Gewerbegebiet und gilt als attraktiver Ansiedlungsort

für Unternehmen. Nun soll im Zuge der Riedemannstraße

noch in diesem Jahr eine neue Geh- und Radwegbrücke

über die Hase gebaut werden. Die vorbereitenden Maßnahmen

sind bereits gestartet.

„Mir ist es schon immer ein besonderes Anliegen gewesen,

Meppen als Stadt am Wasser noch mehr in den Fokus zu rücken.

Die neue Brücke wird nicht nur ästhetisch glänzen, sondern auch

eine optimale Verbindung für Radfahrer zwischen den Bereichen

Helter Damm, Feldkamp und der Riedemannstraße sowie zur Innenstadt

herstellen“, erläutert Bürgermeister Helmut Knurbein.

Die Herstellung entsprechender Wege über Wasser haben für den

Rathauschef oberste Priorität. So konnte im Sommer 2018 die

Wenn Sie Freude an Moderation und Didaktik haben, einen qualifizierten

beruflichen Hintergrund oder einen Hochschulabschluss aufweisen und

gerne Ihr Fachwissen teilen – dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wir suchen

Dozenten und Dozentinnen

für Lehrgänge mit IHK- Abschluss für folgende Module:

Gepr. Industriemeister/-in Metall

∙ Betriebs- und Montagetechnik

∙ Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten

∙ Betriebliches Kostenwesen

Gepr. Industriemeister/-in Elektrotechnik

∙ Infrastruktursysteme und Betriebstechnik

∙ Automatisierungs- und Informationstechnik

Gepr. Fachwirt/-in für Logistiksysteme

∙ Logistische Anforderungen ermitteln, analysieren u. bewerten

∙ Logistische Lösungen entwickeln, planen und umsetzen

Gepr. Logistikmeister/-in

∙ Strategische und operative Ziele der Logistik

∙ Wareneingang und Reklamationsbearbeitung

∙ Rechtliche Grundlagen für den Versand und die Verpackung

Wir bieten Ihnen eine freiberufliche Tätigkeit auf

Honorarbasis. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen

als pdf-Datei.

VHS Meppen gGmbH

Freiherr-vom-Stein-Str. 1, 49716 Meppen

Ansprechpartner:

Michael Herbers 05931 9373-25

michael.herbers@vhs-meppen.de

Helmut Knurbein und Volker Arents

heutige Geh- und Radwegbrücke

„Ostroleka“ über die Ems

offiziell eingeweiht werden.

Den Namen bekam sie aus

Anlass des 25-jährigen Bestehens

der Städtepartnerschaft

Meppen-Ostroleka.

Wie auch bei diesem Bauwerk

gab es die ersten Ansätze zum

Bau einer Brücke im Zuge der

Riedemannstraße bereits vor

vielen Jahren. Im Jahr 1999 hat

die Stadt aus wirtschaftlichen

Erwägungen bei der Deutschen

Bahn (DB) angefragt, ob

es möglich sei, eine Konstruktion

an die vorhandene Eisenbahnbrücke

der DB über die

Hase anzuhängen. Dies wurde

jedoch abgelehnt. Ein Jahr später

wurde dann die Lindschulte

Ingenieurgesellschaft Emsland

mbH aus Meppen beauftragt,

ein Entwurfskonzept für den

Neubau einer Fuß- und Radwegebrücke

zu erarbeiten. Es

wurden insgesamt vier Konstruktionsvarianten

in unmittelbarer

Nähe, westlich der Eisenbahnbrücke,

untersucht.

Seinerzeit kamen die Planungen

an dieser Stelle jedoch

zum Erliegen und wurden

schließlich 2018 im Rahmen

des Stadtumbauprojektes

„Rechts der Ems“ und damit

einhergehender möglicher

Fördermöglichkeiten wieder

aufgegriffen. Es folgte eine

öffentliche Ausschreibung

der Ingenieurleistungen. Der

Auftrag wurde schließlich an

Lindschulte vergeben. Dem

vorausgegangen waren erste

Abstimmungen mit Fachämtern,

wie dem Niedersächsischen

Landesbetrieb für Wasserwirtschaft,

Küsten- und

Naturschutz (NLWKN) und

dem Landkreis Emsland. In

diesen Abstimmungen wurde

die generelle Machbarkeit und

Genehmigungsfähigkeit des

Projektes, welches im Überschwemmungsgebiet

der Hase

und am Rande des FFH- und

Landschaftsschutzgebietes

„Natura 2000“ liegt, erörtert

und bestätigt.

Die neue Brücke über die Hase

wird nach Worten von Volker

Arents, Fachbereichsleiter

Tiefbau, mit ausreichend Abstand

zur Eisenbahnbrücke

installiert. Damit ist auch eine

„offene“ Geländerkonstruktion

möglich, die einen freien

Blick auf die Hase gewährt. Bei

dem Brückenbauwerk selbst

handelt es sich um eine Pylonbrücke

als sogenannte. Zweifeld-Brücke.

Einschließlich der

Anbindung an das bestehende

Geh- und Radwegenetz werden

die Baukosten voraussichtlich

rund 1,4 Mio. Euro

betragen. Ausführendes Bauunternehmen

ist die Bauunternehmung

Hofschröer GmbH

& Co. KG aus Lingen.

18 | emsblick – Juni/Juli 2020


Schrittgeschwindigkeit

ist zu beachten

Öffnung der Fußgängerzone „Zum Stadtgraben“

für Radverkehr

Die Fußgängerzone „Zum Stadtgraben“ verbindet den

Neuen Markt mit der Hinterstraße. Die Rad fahrenden

durften hier bislang nur in dem Zeitraum von 18 bis 9.30

Uhr durchfahren. Nun wird der Bereich „Zum Stadtgraben“

ohne zeitliche Beschränkung für den Radverkehr

freigegeben.

Damit ist der Rat der Stadt Meppen einem Antrag der

Ratsfraktionen BfM/FDP und Bündnis 90/Die Grünen

gefolgt. „Aufgrund der großzügigen Breite der Fußgängerzone

Zum Stadtgraben ist der Bereich für eine zeitlich

unbegrenzte Freigabe des Rundverkehrs gut geeignet“,

erläutert Bürgermeister Helmut Knurbein. Er weist jedoch

darauf hin, dass ein rücksichtvolles Miteinander von

Fahrradfahrern und Fußgängern unbedingt erforderlich

sei.

Um dies zu gewährleisten, gilt in der Fußgängerzone

Schrittgeschwindigkeit. Die Geschwindigkeitsbegrenzung

ist sowohl durch Fahrer von mit eigener Kraft angetriebenen

Fahrrädern als auch von Pedelecs zu beachten.

Ebenso müssen Inlineskater, Skateboard-Fahrer oder Benutzer

von Tretrollern die Schrittgeschwindigkeit einhalten.

Das Befahren der Fußgängerzone Zum Stadtgraben

mit dem E-Skooter ist nicht gestattet.

Verspätete Osterüberraschung

für den Vitus Wohnbereich

Der Unternehmer Marc Konen und seine Frau Daniela

haben dem Vitus Wohnbereich zusammen mit ihren Kindern

Luc und Lia eine verspätete Frühlingsüberraschung

überbracht.

Marc Konen ist seit kurzem neuer Besitzer des Edeka Marktes in

Meppen-Esterfeld. Daneben betreibt der Harener Einzelhandelskaufmann

noch weitere Märkte in Haren sowie Haren-Erika. Aufgrund

der Corona-Krise und den veränderten Bedingungen beim

diesjährigen Osterfest sind in den Märkten eine Vielzahl an leckeren

Schokoladen-Osterhasen sowie Süßigkeiten übrig geblieben.

„Unser Team aus dem Markt in Meppen Esterfeld hat sich sofort

dafür ausgesprochen, diese Leckereien einer sozialen Einrichtung

zur Verfügung zu stellen. „Wir freuen uns, den Bewohnern von

Vitus eine kleine Freude bereiten zu können!“, so Marc Konen.

Stellvertretend für den Vitus Wohnbereich nahmen die Bewohner

der Außenwohngruppe Junkernstraße und deren Mitarbeiter die

leckeren Geschenke entgegen. „Wir freuen uns über die großzügige

Spende vom Edeka Markt in Meppen-Esterfeld. Ein tolles Zeichen

in einer unruhigen Zeit“, so Marco Strodt-Dieckmann, Kompetenzfeldleiter

der Vitus Wohnangebote.

Süße, fruchtige

Erdbeeren

aus eigenem Anbau

Ausgenommen von dieser Regelung sind die beiden,

am stärksten frequentierten Fußgängerzonen Markt/

Hasestraße und Bahnhofsstraße. Hier gilt weiterhin die

zeitlich begrenzte Freigabe für den Radverkehr von 18

bis 9.30 Uhr. Gegen eine noch weitergehendere Öffnung

sprachen sich die Ratsmitglieder aus.

Brümmers Hofladen

Altmeppener Hof 3

49716 Meppen

05931 - 29992 (Laden)

05931 - 6523 (Hof)

bruemmershofl aden@gmx.de

Öffnungszeiten

bis April:

Di.-Do. von 9-13 Uhr und 14:30-18 Uhr

Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr

von Mai bis Juni:

zusätzlich auch montags von 9-13 Uhr

und von 14:30-18 Uhr geöffnet.

19 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

Neues in der Nähe entdecken

Knotenpunktsystem

macht Radeln

im Naturpark Moor

komfortabler

Wegen der Corona-Pandemie werden 2020 keine großen

Reisen möglich sein. Doch auch innerhalb der deutschniederländischen

Grenzregion lohnt sich ein Ausflug, ob

mit dem Rad oder als Wanderung. Im Naturpark Moor-

Veenland zum Beispiel lassen sich die vielfältigen Naturräume

erkunden. Zahlreiche Bänke und Rastmöglichkeiten

laden ein, inmitten des Moores zu entspannen. Eine neue

Rad- und Wanderkarte (Foto rechts oben), bei der Touristinformation

Meppen (TIM) erhältlich, zeigt Wege und

Sehenswürdigkeiten.

20 | emsblick – Juni/Juli 2020


Start verzögert sich

Badesee-Saison am Möllersee in Meppen

40 – 34 – 56 – 58 – 42 … was aussieht wie die

Lottozahlenreihe, macht im Naturpark durchaus

Sinn: Mit dem Radknotenpunktsystem

können Urlauber ihre Tour anhand von Zahlen

leicht und schnell zu den Orten sowie Einkehrmöglichkeiten

planen. Das Prinzip ist einfach:

Wo mindestens zwei Radrouten aufeinander

treffen, ist ein mit einer Zahl versehener Knotenpunkt.

Er sieht wie ein Metallpfosten aus

und ist gut zu erkennen. Radler stellen einfach

die Nummern ihrer gewünschten Route zusammen

– und fahren diese auf den gut ausgeschilderten

Wegen bequem ab. Losradeln

ist an jedem Punkt der Route möglich.

Mehr als 700 Kilometer Radwege mit insgesamt

150 Knotenpunkten (Fietsknoten)

stehen beidseits der Grenze kreuz und quer

durch das Moor zur Verfügung. Mit dem System

kann man individuelle Lieblings-Touren

präzise planen und diese unterwegs nach

Lust und Laune spontan auch variieren, ohne

das Ziel aus den Augen zu verlieren. Zudem

gibt es auch Themenrouten, wie Zwei-Länder-

Tour (44 km), Museums-Tour (40 km), Moor-

Tour (67 km), Erdöl-Tour (47 km), See(h)-Tour

(35 km), Pünten-Tour (67 km), Ems-Kanal-

Tour (35 km) und Dörfer-Tour (41 km).

Naturpark Moor - Veenland

Der Naturpark Moor - Veenland liegt im Regionendreieck

zwischen dem Landkreis

Emsland, der Grafschaft Bentheim und der

niederländischen Provinz Drenthe. Beteiligt

sind neben den Landkreisen und der Provinz

außerdem die Gemeinden Twist, Geeste und

Wietmarschen, Meppen, Haren und Emmen.

Gemeinsam setzen sich die Mitglieder seit

der Gründung des Naturparks im Jahre 2006

für eine nachhaltige Entwicklung des Gebietes

und eine effektive Nutzung der vorhandenen

Potenziale ein: Meppen (D) - Stadt am Wasser

& Festungsstadt, Emmen (NL) - Zoo &

Shopping, Twist - Erdöl & Grenzland, Geeste

- Moormuseum & Geester See, Wietmarschen

- Wallfahrtsort & Badefreunde, Haren - Schifffahrt

& Herrensitze.

21 | emsblick – Juni/Juli 2020

Freibäder haben wieder geöffnet, Hallenbäder müssen allerdings geschlossen

bleiben und auch die Freigabe von Badeseen steht noch

aus. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales und Gesundheit

hat den Landkreisen und Kommunen empfohlen, die Saison vor dem

Hintergrund der Corona-Pandemie für den Zeitraum vom 16. Juli bis 8.

September 2020 festzulegen. Hier müssen die weiteren Entwicklungen

und Entscheidungen abgewartet werden. Vor diesem Hintergrund

verzögert sich der Start der Saison am Badesee am Schlagbrückener

Weg in Meppen, der bislang auf den 1. Juni gefallen ist. Ob in diesem

Jahr ein Wasserrettungsdienst durch die DLRG Ortsgruppe Meppen

eingerichtet wird, ist noch nicht entschieden. In den Jahren davor

konnte man im Möllersee samstags und sonntags jeweils von 11 bis

18 Uhr baden. Die Aufsicht erfolgte allerdings nur bei guter Witterung

und wurde durch die DLRG-Flagge angezeigt. Der in Meppen beliebter

Baggersee verfügt über einen Sandstrand und ein Sanitärgebäude.

DRK-Kreisverband

Emsland e.V.

Wohnpark Meppen-Esterfeld

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

für Menschen mit und ohne Demenz

Informationen unter

Tel.: 05931 49790-3535 • www.drk-emsland.de

Der Wohnpark bietet:

• Geräumiges Wohn-/Schlafzimmer

inkl. Bad

• Gemeinschaftswohnraum

• Geschützter Innenhof

• Pro Etage eine Nachtwache

• Kostengünstige und qualitative Alternative

zu einer vollstationären Einrichtung

• Tante-Emma-Laden

• Integrierte Tagespflege

(auch samstags und sonntags geöffnet)

• Qualifizierte 24-Stunden-Betreuung

• u.v.m.

Immer gut gut

versorgt. versorgt.


WIRTSCHAFT

Staatsgäste in Meppener Begleitung

Staatsgäste werden in Niedersachsen von der Polizei künftig von einer Eskorte mit Elektromotorrädern

begleitet. Umgebaut und geliefert wurden die neuen E-Motorräder von Elektro-Otten aus Meppen.

Als erstes Bundesland rüste Niedersachsen

seine Ehreneskorte mit elektrisch

angetriebenen Motorrädern aus. Die acht

Fahrzeuge im Wert von 267000 Euro sollen

im Verkehrsdienst der Polizei Hannover

unter anderem auch innerhalb von Staus

oder bei der Begleitung von Demonstrationen

und Umzügen eingesetzt werden. Seit

2018 hatte die Polizei Elektromotorräder

bei der Polizeidirektion Osnabrück getestet.

Schrittweise sollen alle niedersächsischen

Polizeimotorräder durch Elektromotorräder

ersetzt werden.

Niedersachsens Innenminister Boris

Pistorius (SPD) sagte bei der Vorstellung

in Hannover: „Mit diesen hochmodernen

Motorrädern setzen wir den Weg der

Modernisierung konsequent fort. Diese

acht Elektro-Motorräder sind weitere umweltfreundliche

und moderne Bausteine

unserer stetig anwachsenden Flotte an

E-Polizeifahrzeugen. Inklusive weiterer

Auslieferungen von Elektro-Fahrzeugen

in diesem Jahr werden dann etwa fünf

Prozent unseres Fuhrparks rein elektrisch

sein.“

Die Elektro-Motorräder können bei fast allen

polizeilichen Einsätzen als schnelle und

bewegliche Fahrzeuge innerhalb von Staus

oder bei der Begleitung von Demonstrationen

und Umzügen eingesetzt werden.

Deutschlandweit einmalig ist zudem, dass

diese acht Motorräder auch als Ehreneskorte

bei Staatsbesuchen genutzt werden.

Die Anzahl der Motorräder ist protokollarisch

festgelegt. Häufigste Formen sind die

15er- und 7er-Eskorte. Dabei werden die

Fahrzeuge der Staatsgäste keilförmig mit

den Motorrädern begleitet.

Die acht Elektro-Motorräder werden vorrangig

im Zentralen Verkehrsdienst der

Polizeidirektion Hannover eingesetzt. Dort

werden nun weitere Erfahrungen mit den

elektrischen Motorrädern gesammelt.

Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe

freut sich über den Neuzugang in seiner

Flotte: „Mehr als 115 000 Kilometer legt jedes

unserer Motorräder pro Jahr im Schnitt

zurück. Mit den neuen Elektro-Motorrädern

fahren die Einsatzkräfte der Polizei

nun nicht nur emissionsfrei, sondern auch

komfortabler. Die neuen Maschinen sind

leise, wendiger und besser im Handling –

ein großer Vorteil, besonders für die Einsatzfahrten

in der Stadt.“

Die E-Motorräder bieten gegenüber dem

Verbrennungsmotor einige Vorteile: Neben

dem emissionsfreien Antrieb sind sie

um fast 100 Kilogramm leichter, haben

geringere Geräuschemissionen, höhere

fahrdynamische Eigenschaften sowie eine

einfachere und damit sicherere Handhabung.

Die Antriebsbatterie bietet zudem

genügend Energie, um auch im stehenden

Betrieb die komplette Polizeitechnik

über einen langen Zeitraum zu versorgen.

Zudem lässt sich, trotz eines höheren

Grundpreises, im Gesamtergebnis auch

ein deutliches Einsparpotenzial zugunsten

von E-Motorrädern feststellen. Beschafft

wurden die ZERO Motorcycles vom Typ DS

ZF 14.4 mit 60 PS (45 kW) durch die Zentrale

Polizeidirektion Niedersachsen (ZPD)

beim Elektrospezialisten Otten in Meppen.

Auch weitere Komponenten kommen aus

dem Emsland: Die Signaltechnik mit Rundumleuchten

und LED-Blitzern stammen

von Hänsch aus Herzlake, die Lackierung

kommt aus dem Hause Kater in Meppen.

Kuipers CNC-Blechtechnik fertigte Formteile

und das Lackiercenter Schulte sorgte

für die passende Lackierung.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 158

Kilometern pro Stunde, die Reichweite beträgt

je nach Fahrbelastung der Batterie

bis zu 250 Kilometern. Das Leergewicht

liegt ohne Zusatzausrüstung bei 187 Kilogramm.

LED-Rundumkennleuchte am

Heck, LED-Blitzer an der Front, Funkeinrichtung

mit Bluetooth in den Helm,

Druckkammerlautsprecher und Vollmatrix-Anhaltesignalgeber

komplettieren

die wesentliche Zusatzausrüstung. Dazu

kommen Griffheizung, Griffprotektoren,

Windschutzscheibe und Koffersystem.

Die Ladezeit des Fahrzeugs beträgt fünf

Stunden.

22 | emsblick – Juni/Juli 2020


Edeka Konen in Esterfeld setzt

auf Qualität und Regionalität

"Aller guten Dinge sind drei", dieses geflügelte Wort war sicher nicht

der Anlass für den Harener Kaufmann Marc Konen, nach Meppen zu

kommen. Nun aber hat er mit der Übernahme des bislang als "Edeka-

Jauch" geführten Geschäftes an der Esterfelder Stiege sein Laden-Trio

komplett. Neben dem Markt in Esterfeld betreibt Konen in Haren-

Zentrum sowie in Haren Erika bereits zwei weitere Edeka-Märkte.

Seit dem 1. April läuft der Edeka-Lebensmittelmarkt in Esterfeld also unter

neuer Inhaberschaft. Die Übernahme begründet Konen so: „Karl-Heinz Jauch

ging zum 1. April in Rente. Da wurde mir angeboten, das Geschäft zu übernehmen."

Seine Entscheidung war schnell getroffen. Denn der Standort und der

Einzugsbereich bietet hohes Potential.

Vor sieben Jahren hat der selbstständige Kaufmann und gelernte Betriebswirt

den Edeka in Haren übernommen. Zwei Jahre später folgte der Markt in Erika,

der kurz danach komplett neu gebaut wurde. Beide Märkte werden gut angenommen

und sind für Vielfalt und Frische bekannt.

Ein Teil der Ausrichtung bei Konen heißt "Regionalität". Was sich im Logo "Edeka

Konen - ein Stück Emsland" widerspiegelt, wird im täglichen Geschäft gelebt.

Im Markt in Esterfeld finden sich unter diesem Aspekt Schokoladenprodukte

der Schoko-Manufaktur Schokolaa aus Haren, Eier gibt es vom Hühnerhof

Terhorst aus Walchum, Spirituosen aus dem Haus Rosche, beispielsweise das

"Meppener Gold", stehen ebenso für die Region wie hausgemachte

Köstlichkeiten der Feinschmeckerei Arens aus Meppen.

Bald, verrät Konen, gebe es auch das beliebte Lünner

Bier vom Brauhaus Borchers in Lünne.

Neben neuen Akzenten zählt für Marc Konen aber auch,

an Bewährtem festzuhalten. So wurde die Belegschaft

des Vorbesitzers übernommen und um zehn weitere Kräfte

verstärkt, eine weitere Aufstockung ist geplant. Wie der

Vorkassenbäcker Wintering bleibt auch der Blumenladen im

Eingangsbereich als Partner erhalten. Änderungen gibt es

beim bisherigen Service der Post. "Ich hätte das gern weitergeführt",

sagt Marc Konen, "aber die Post hatte andere Pläne

und hat sich für einen anderen Standort entschieden", bedauert

der Geschäftsmann.

Gleichwohl wird es im Edeka-Markt in Esterfeld auch

weitere Veränderungen geben. Das betrifft die Frische

Abteilungen, Obst- und Gemüse, Fleisch/Wurst/Käse,

sowie die gesamten Kühlregale, die neu organisiert und

noch frischer werden sollen. Ebenso werden aber auch

die übrigen Abteilungen, wie z.B. Getränke, Brot, Süßwaren,

Wein oder Spirituosen übersichtlicher organisiert

und den Bedürfnissen der Esterfelder Kundschaft

angepasst.

„Auch in einem alten Gebäude mit baulichen Herausforderungen

kann dem Kunden das Einkaufen zu einem

positiven Erlebnis gemacht werden. Mit neuen Regalen,

übersichtlichen Sortimenten und einem Eimer Farbe

lässt sich aus dem rustikalen Markt schon was zaubern.“,

ist sich Marc Konen sicher.

Welche Möglichkeiten es bei einem Zusammenspiel mit

Konens direktem Nachbarn, dem Weinhaus Hülsmann,

geben kann, wird zwischen den Kaufleuten Marc Konen

und Martin Hülsmann in engem Austausch thematisiert.

"Da können wir uns schon gemeinsame Aktionen

vorstellen, bei denen wir zusammen unsere Kunden

ansprechen können.“, sind sich die Nachbarn einig.

Der Herausforderung, nun drei Edeka Märkte zu führen,

gerecht zu werden, erwähnt Marc Konen mit viel

Stolz, kann nur gelingen, mit einer Familie, die ihm den

Rücken in privaten Dingen freihält. Seine Frau Daniela

Konen, sowie die Kinder Luc und Lia sind ein tolles Beispiel

für eine emsländische Kaufmannsfamilie.

Wir sind für Sie da!

Inh. Christoph Schoneville

- Fliesenlegermeister -

Bitte vereinbaren Sie

telefonisch einen

Termin: 05932-504360

• Wir können ab sofort

Treppen und Fensterbänke

aller Art für Sie herstellen!

• Meisterbetrieb

• Eigene Fliesenleger

• Verkauf und Verlegung von

Fliesen, Naturstein aller Art

• Verkauf von Sanitär

• Badsanierung

Sandstr. 8 | 49733 Haren-Wesuwe | 05932-50 43 60 | www.fl iesen-studio.net

23 | emsblick – Juni/Juli 2020


STADTGESPRÄCH

24 | emsblick – Juni/Juli 2020


Bombenfund am Domhof

Evakuierung der

Meppener Innenstadt

Bei der Neugestaltung des Propsteiquartiers am Domhof

in Meppen haben die Bauarbeiter am 28. Mai, um etwa 14

Uhr, eine englische Fünf-Zentner-Fliegerbombe, normalerweise

mit zwei Zündern ausgestattet, aus dem Zweiten

Weltkrieg entdeckt. Da ein Zünder noch vorhanden war

und die Bombe vor Ort entschärft werden musste, hat der

Krisenstab der Stadt Meppen einen Notfallplan erarbeitet,

dessen zügige Umsetzung Meppen vorübergehend zu

einer Geisterstadt machte.

Das Gebiet um den Fundort, das fast die ganze Meppener Innenstadt

umfasst, wurde zur Sperrzone erklärt. Die Anwohner mussten aus

Sicherheitsgründen ihre Wohnungen in einem Radius von 500

Metern verlassen. Davon betroffen waren etwa 1200 Menschen,

die in dem Gebiet zwischen dem Dortmund-Ems-Kanal, der

Kanalstraße und An der Bleiche wohnen. Über 200 Einsatzkräfte

waren vor Ort, darunter eine Hundertschaft der Polizei aus

Osnabrück, die Feuerwehr, der THW und das DRK.

Wer nicht bei Freunden oder Familie unterkommen konnte, konnte

das Ausweichquartier im Kossehof und die extra zu diesem

Zweck eingerichtete Buslinie nutzen. Ältere und bettlägrige Anwohner

wurden vorübergehend in das Jugend - und Kulturgästehaus

am Helter Damm verlegt. Um sie kümmerten sich rund 60

Helfer vom Deutschen Roten Kreuz unter der Leitung von Thomas

Hövelmann. Das Krankenhaus Ludmillenstift musste nicht evakuiert

werden. Dort organisierte man eine Verlegung der Patienten

innerhalb des Hauses. Zusätzlich zur Evakuierung wurde

die Schifffahrt auf dem DEK und der Luftraum gesperrt. Die Stadt

Meppen richtete ein Bürgertelefon ein.

Nach der Evakuierung der Anwohner konnten der SprengmeisterHans

Mohr und sein Team mit der Entschärfung beginnen.

Sie dauerte etwa eine Stunde. Dem Sprengmeister gelang es,

den Zünder zu identifizieren und auszubauen. Es gab keine große

Sprengung, nur der Detonator wurde gesprengt. Zum Schluss

wurde die Fliegerbombe geborgen. Erst dann konnten die Straßensperrungen

aufgehoben werden und die Anwohner wieder

zurück in ihre Wohnungen. Um 23:21 Uhr gab es Entwarnung. "Die

Bombe ist entschärft und wird nun abtransportiert", schrieb Jens

Menke, Pressesprecher der Meppener Feuerwehr, auf Facebook.

Hans Mohr hat bereits im Mai 2011 in der Meppener Inenstadt

eine fünf Zentner schwere Fliegerbombe entschärft. Damals

brachte die Auswertung von Satellitenbildern den Bombenfund

ans Licht. Diesmal wurde die Bombe bei den Baggerarbeiten am

Domhof zwischen dem Pfarrbüro und der Stadtbibliothek entdeckt.

Normalerweise parken hier Autos und gehen viele Menschen

vorbei. In einem Interwiev für die Stadt Meppen sagte Hans

Mohr, wie gefährlich der Bombenfund war: „Wenn der Bagger diesen

Zünder ganz blöd getroffen hätte, dann hätten wir hier einen

Krater mit einem Durchmesser von neun Metern und einer Tiefe

von vier Metern und erhebliche Personenschaden.“ Zum Glück sei

alles gut gegangen.

25 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

Rauf aufs Rad

und raus ins Grüne!

Mit dem Fahrradbus RADexpress den

Ausflugsradius vergrößern

Wohin auch immer es die Radler-Herzen zieht, im

Emsland ist in der Radsaison vom 21. Mai bis zum

25. Oktober 2020 an den Wochenenden zwischen

Rheine und Emden-Außenhafen kein Ziel zu weit:

Hin mit dem Rad, zurück mit Bus und Bahn oder

umgekehrt.

Die Busse vom „Emsland RADexpress“ fahren

mit komfortablem Fahrradanhänger auf sieben

Linien durchs Land. Die Namen dieser Linien

sind Programm: Sie heißen Hasetal, Hümmling,

Dankern, Bourtanger Moor, Lingener Land

und Grafschaft Bentheim (in Kooperation mit

dem „Grafschafter Fietsenbus“) und signalisieren

damit, welches Terrain sie jeweils abdecken.

Alle Linien „docken“ an die Nord-Süd-Schienenverbindung

der Deutschen Bahn an. Zusätzlich attraktiv

ist das Emsland-Touren-Ticket zur Nutzung von

Bahn und Bus zum „günstigen Kombipreis“. Fahren

kann man mit dem RADexpress spontan, denn er

hat einen festen Fahrplan und ist auf die Fahrpläne

der Regionalzüge der WestfalenBahn abgestimmt.

Die Haltestellen an den sieben Linien sind im RA-

Dexpress-Fahrplan 2020 verzeichnet, der in den

Tourist-Informationen erhältlich ist. Infos unter

www.emsland-radexpress.de.

Mit dem RADexpress ist eine nahtlose Weiterfahrt

möglich. Einfach mit dem Fahrrad an der Haltestelle

stehen, das Rad vom Busfahrer mit wenigen

Handgriffen auf dem Spezialanhänger verstauen

lassen, in den Bus einsteigen – und auf geht´s

zum Ausflugsziel oder nach Haus. Dort kurz wieder

abladen und weiterradeln. Wer ausschließlich

den RADexpress (also nicht die WestfalenBahn per

Kombiticket) nutzt, zahlt pro Rad 1,10 Euro zuzüglich

zum normalen Strecken-Fahrpreis.

Kontakt: Emsland Tourismus GmbH,

Tel. 05931 44 22 66

1000 Kilometer in einer Woche geradelt

Ludger Abeln fährt Fahrrad

für Menschen in Not

Die Corona-Epidemie beeinträchtigt

nicht nur unser soziales

und berufliches Leben,

sondern kann Menschen

auch in akute Notsituationen

bringen. Betroffen sind

Familien mit Kindern und

geringem Einkommen, obdachlose

Menschen, Alleinerziehende,

Geringverdiener,

Rentner mit kleinem Budget

oder Menschen, die aufgrund

der Epidemie arbeitslos geworden

sind.

Für Menschen, die besonders

unter den Folgen der Corona-Krise

leiden, war der aus

Meppen stammende, frühere

TV- und Radiomoderator Ludger

Abeln mit seinem Rennrad

unterwegs und sammelte

Spenden. Als Vorstandsvorsitzender der Caritas-Gemeinschaftsstiftung

Osnabrück besuchte er unterwegs Caritas-Einrichtungen

und Sponsoren und machte auf die Spendenaktion „Caritas gegen

Corona“ auch in Meppen aufmerksam. „Die Idee ist mir beim

Rennradfahren eingefallen. Die Umsetzung hat zwei Wochen gedauert,

bis Trikot, Begleitteam, Sponsoren etc. organisiert waren“,

beschreibt der die Tour-Vorbereitung.

1000 Kilometer, eine Woche lang und sieben verschiedene Strecken

- ein ambitioniertes Ziel. Die Charity-Radtour startete am 11.

Mai in Osnabrück, wo der Caritasverband für die Diözese Osnabrück

sitzt, und führte bis zum 17. Mai durch die Grafschaft Bentheim,

das Emsland, die Landkreise Diepholz und Nienburg, links

der Weser, durch Stadt und Landkreis Osnabrück und auch durch

Ostfriesland. „Da ich seit vielen Jahren Rennrad fahre, bin ich im

Training. Allein die Streckenlänge von 1000 Kilometern war außergewöhnlich“,

blickt Ludger Abeln zurück.

Als besonders herausfordernd hat sich die Wetterlage dargestellt,

denn die Woche der Eisheiligen stand an. „Insofern waren

die Temperaturen auf dem Rad teilweise gewöhnungsbedürftig

und auch der Wind war nicht ohne. Zum Glück hat es in der Woche

nicht geregnet“, berichtet der 56-Jährige und sagt: „Ich habe es

aber gut geschafft und überstanden, trotz des vielen Windes und

der Kälte.“ Von der Charity-Tour gab es jeden Tag Fotos und Kurzfilme

im Internet. Einen Tag radelte Ludger Abeln begleitet vom

Caritasdirektor Franz Loth. Ob die Caritas-Charity-Tour sich etablieren

wird? Ludger Abeln antwortet: „Im kommenden Jahr würde

ich wenn dann eine andere Challenge versuchen.“

Spendenkonto:

Darlehnskasse Münster eG

IBAN: DE65400602650500500300

BIC: GENODEM1DKM

Stichwort: Caritas gegen Corona

26 | emsblick – Juni/Juli 2020


ANZEIGE

Auto- und Fahrradhaus Augustin Mobile

ist wieder für Sie da!

„Die neue Normalität“ - wir stellen uns für Sie auf ein sicheres Einkaufserlebnis und wirksame Hygienemaßnahmen ein und freuen

uns darauf, viele altbekannte und neue Kunden begrüßen zu dürfen, die den örtlichen stationären Handel unterstützen möchten",

richtet sich Augustin Mobile vom Schützenhof an die Kundschaft.

Seit dem 20. April darf bundesweit der Auto- und Fahrradhandel

wieder für den Verkauf öffnen. Selbstverständlich gelten während

der Corona-Pandemie besondere Vorsichtsmaßnahmen für Abstandsregelungen

und Hygiene. Dies versteht sich für das Team

vom Auto- und Fahrradhaus Augustin Mobile von selbst. "Die Gesundheit

unserer Kunden und Mitarbeiter mit ihren Familien steht

für uns an allererster Stelle", verspricht das Unternehmen und

ergänzt: "Wir sind uns sicher, dass gerade die Fortbewegung per

Fahrrad, E-Bike oder bei längeren Strecken mit dem eigenen Auto

– sei es zur Arbeit oder in der Freizeit – in der aktuellen Situation

eine der besten Möglichkeiten ist, um möglichen Ansteckungsherden

aus dem Weg zu gehen."

beim Beratungsgespräch tragen und den Kunden ebenfalls sterile

Schutzmasken – falls vorrätig - zur Verfügung stellen" erklärt Augustin

Mobile zur besonderen Situation.

Die Werkstatt bei Augustin Mobile war schon während der letzten

Wochen geöffnet, um die Mobilität per Fahrrad, E-Bike oder Auto

sicherstellen zu können. Die Mitarbeiter sind geschult, um mit der

besonderen Situation umzugehen und die Kunden können sich

vertrauensvoll für Beratung, Service und Verkauf an uns wenden

– natürlich auch gerne weiterhin telefonisch oder per E-Mail. Bestellte

Fahrräder und Autos können weiterhin abgeholt werden

oder werden alternativ zu nach Hause geliefert, um Wartezeiten zu

vermeiden.

Aktuelle Informationen gibt es unter www.augustin-mobile.de,

auto@augustin-mobile.de, rad@augustin-mobile.de oder telefonisch

unter: 05931 93500.

Termine nach Vereinbarung

Grundsätzlich gilt, dass mit der Wiedereröffnung die Abstandsregel

von mindestens 1,5 m unbedingt eingehalten wird. "Wir bitten Kunden

deshalb um Verständnis, dass wir verpflichtet sind, den Zugang

zu unseren Verkaufsräumen zu regeln. Des Weiteren würden wir

uns sehr freuen, wenn unsere Kunden, wenn möglich, alleine oder

höchstens zu zweit kommen würden. Es werden ausreichende Hygienemaßnahmen

sichergestellt. Türen, Kassenbereich und sonstige

Kontaktpunkte werden regelmäßig desinfiziert.

• Behandlung von Kindern und Erwachsenen

• Alle Krankenkassen

• Handtherapie

• Schienenbau

• Berufliche Wiedereingliederung

• Verhaltenstherapie

Den Bezahlvorgang an der Kasse wickeln wir zügig und im Idealfall

kontaktlos ab. Obwohl es keine Pflicht zur Benutzung von

Schutzmasken gibt wird unser Team diese auf Kundenwunsch

Herzog-Arenberg-Straße 62

49716 Meppen

Mobil 01707262544

Fon 05931 8884059

Fax 05931 8818370

Mail kontakt@ergo-wandrey.de

Page www.ergo-wandrey.de

27 | emsblick – Juni/Juli 2020


JETZT KAUFEN

SPTER ZAHLEN.

GÜLTIG FÜR SOFORT VERFÜGBARE FAHRZEUGE 1

3 Monatsraten

geschenkt 1

3 Monatsraten

zurückstellbar 1

6 Monate

sorgenfrei

FORD KUGA TITANIUM

FORD KUGA TITANIUM

Unser Kaufpreis

Ford Navigationssystem 8“ Touchscreen,

Laufzeit

LED-Rückleuchten, Ford Power-Startfunktion,

Ford Navigationssystem 8" Touchscreen, Laufzeit

Pre-Collision-Assist, Fahrspur-Assistent inkl.

LED-Rückleuchten, Fahrspurhalte-Assistent Ford Power-

Startfunktion, Pre-Collision-Assist,

Günstig mit 35 monatl. Finanzierungsraten von

Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-

Assistent

Anzahlung

€ 199,- 2,3

Günstig mit

Gesamtbetrag

35 monatl. Finanzierungsraten von

€ 399,- 2,3 Restrate

28 | emsblick – Juni/Juli 2020

Belmfort 1-3 | 49733 Haren | Telefon 05932/72300

Unser Kaufpreis

(inkl. Überführungskosten) 33.200,- €

36 Monate

Gesamtlaufleistung

30.000 km

Sollzinssatz p.a. (fest) 0,00 %

Effektiver Jahreszins 0,00 %

Anzahlung 6.850,- €

Nettodarlehensbetrag 26.350,- €

Gesamtdarlehensbetrag 26.350,- €

35 Monatsraten à 199,- €

Restrate 19.385,- €

(inkl. Überführungskosten)

Gesamtlaufleistung

Sollzinssatz p.a. (fest)

Effektiver Jahreszins

Nettodarlehensbetrag

35 Monatsraten à

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung):

2,9-1,2 (kombiniert); CO 2

-Emissionen: 66-26 g/km (kombiniert);

Stromverbrauch: 20,53-15,8 kWh/100 km (kombiniert).

34.890,- €

36 Monate

30.000 km

0.00 %

0.00 %

0,- €

34.890,- €

34.890,- €

399,- €

20.925,- €

Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unabhängiger

Darlehensvermittler.

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges

sind nicht Bestandteil des Angebotes. Bitte beachten Sie ebenso unser Angebot zum neuen Ford

Explorer Plug-in-Hybrid. 1 Ein Angebot für Privatkunden und Gewerbekunden (ausgeschlossen sind

Großkunden mit Ford Rahmenabkommen sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie z. B. Taxi, Fahrschulen,

Behörden) beim Kauf eines neuen, noch nicht zugelassenen, sofort verfügbaren Ford Kuga

Plug-in-Hybrid sowie Abschluss eines Darlehensvertrages zwischen dem 20.04.2020 bis 30.06.2020

und Zulassung auf den Endkunden zwischen dem 20.04.2020 bis zum 31.10.2020. Die Ford-Werke

GmbH übernimmt für den Kunden auf Wunsch die ersten drei Darlehensraten gemäß Zahlungsplan

– sofern der Darlehensvertrag zum Zeitpunkt der Fälligkeit der jeweiligen Rate wirksam besteht. Auf

Antrag kann der Fälligkeitszeitpunkt der 4.-6. Rate auf einen späteren Zeitpunkt innerhalb der Ver-

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, tragslaufzeit 6, 6a verschoben Pkw-EnVKV werden. Die zurückgestellten in der Raten jeweils können auf bis zu geltenden

6 ausstehende Raten

verteilt werden (außer Restrate).

Fassung): 2,9-1,2 (kombiniert); CO 2

-Emissionen: 66-26 g/km (kombiniert); 2 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank GmbH, Josef-

Lammerting-Allee 24-34, 50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Stromverbrauch:

Kundenbestellungen und Darlehens-

FordStore Autohaus Deymann GmbH & Co. KG

20,53-15,8 kWh/100 km (kombiniert).

verträgen. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist

der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein Widerrufsrecht nach § 495 BGB. 3 Gilt für einen Ford

Kuga Titanium 2,5-l-Duratec-PHEV-Plug-in-Hybrid 165 kW (225 PS), Automatikgetriebe, Start-Stopp-

System, Euro 6d-TEMP EVAP ISC.


Günstig mit

35 monatl. Finanzierungsraten von

Gesamtbetrag

35 Monatsraten à

34.890,- €

399,- €

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): 2,9-1,2 (kombiniert); CO 2 -Emissionen: 66-26 g/km (kombiniert); Stromverbrauch:

Marathonlauf von Meppen nach Haren und zurück

42,195 Kilometer für Kinder

mit Handicaps gelaufen

„Ein Marathon wird 30 km mit den Beinen, 10 km mit dem

Kopf, 2 km mit dem Herzen und 195 Meter mit Tränen in

den Augen gelaufen.“

JETZT KAUFEN

SPTER ZAHLEN.

Eigentlich wollte Björn Stelmaszczyk

in diesem Jahr am Marathon in Berlin

und Hamburg teilnehmen. Wegen

Corona wurden die Marathons

abgesagt. So ist er auf die Idee gekommen,

einen Spenden-Marathon

zugunsten der Emsland Rolli-Kids,

einer Gruppe der Behinderten-

Sport-Gemeinschaft Meppen e.V.,

vor Ort in Meppen zu laufen. Im Internet

richtete er eine Spendenseite

ein.

Unterstützung für seine Idee fand

der Vorsitzende der „Emsköppe“ - so

wird der Fanclub von Werder Bremen

genannt - bei vielen Menschen.

Thomas Bruns, erfolgreicher Esterfelder

Langstreckenläufer vom SV

Union Meppen, übernahm nicht nur

die Schirmherrschaft für den Benefizlauf,

sondern lief auch die gesamte

Strecke mit. Dritter im Bunde ist

Christopher Schwerdt. Der 31-Jährige

begleitete die beiden Läufer unterwegs

mit dem Fahrrad, versorgte

sie mit Getränken, machte Filme

und postete sie direkt auf Facebook.

Der Marathon ging am Pfingstsonntag,

31. Mai, bei sonnigem Wetter vor

dem Meppener Rathaus los. Pünktlich

um 10 Uhr standen die beiden

Marathonläufer an der Startlinie und

wurden von Bürgermeister Helmut

Knurbein begrüßt. Danach liefen sie

im schnellen Tempo über Esterfeld,

Klein Fullen, Versen und Wesuwe,

wo die Marathonläufer überragend

angefeuert wurden, nach Haren an

sorgenfrei

Monate

6

36 Monate


34.890,-

0.00 %

km

30.000

0,- €

% 0.00

34.890,- €

20.925,- €

der Ems und von dort über Emmeln,

Hüntel, Hemsen und Borken wieder

zum Rathaus in Meppen zurück.

Die gesamte Strecke von 42,195

Kilometern haben sie in 3 Stunden

und 27 Minuten zurückgelegt

und dabei 2535 Euro als Spenden

gesammelt. „Ich bin froh, dass er

dabei war“, bedankte sich Björn

Stelmaszczyk bei Thomas Bruns an

der Ziellinie in Meppen. Dort wurden

die Marathonläufer gefeiert. Sportler

und Eltern von der Gruppe „Emsland

Rolli-Kids“, die Familie von Thomas

Bruns und Zuschauer applaudierten.

„Danke“ stand auf einem bunten

Plakat, das alle hielten. „Tolle

Leistung“, gratulierten die Eltern. Ihr

Dank galt auch den Sponsoren.

„Der Empfang am Rathaus durch

die Rolli Kids war unglaublich toll

und sehr emotional“, freute sich

Björn Stelmaszczyk. „Wir sind sehr

stolz darauf, einer so tollen Truppe

Wünsche erfüllen zu können“,

postete er später auf Facebook. Die

Freundschaft zwischen „Emsland

Rolli-Kids“ und dem Fanclub „Emsköppe“

besteht schon lange. Trainer

Christian Willenborg sagte, dass

das gespendete Geld für Spiel- und

Sportuntensilien sowie Unternehmungen

der kleinen Sportler mit

Handicap genutzt werde. Er bietet

Rollstuhl- und Mobilitätstraining für

Kinder und Jugendliche an und rechnet

damit, dass der Trainingsbetrieb

wieder im September startet.

zurückstellbar1

Monatsraten

3

Laufzeit

Überführungskosten)

(inkl.

Sollzinssatz p.a. (fest)

Gesamtlaufleistung

Anzahlung

Jahreszins

Effektiver

Restrate

Nettodarlehensbetrag

Björn Stelmaszczyk:

„Seit Jahren verfolge und unterstütze ich die Gruppe

Emsland Rolli-Kids (über 50 Kinder) von der Behinderten-Sport-Gemeinschaft

Emsland/Meppen und dabei

war ich immer sehr berührt, mit welcher Lebensfreude,

Leidenschaft und Ehrgeiz die Kleinen sich monatlich

zum gemeinsamen Sport getroffen haben. Neben

dem sportlichen Aspekt lernen die Kids auch, mit ihren

unterschiedlichsten Handicaps tägliche Alltagsituationen

zu meistern. Dieser Tag ist nicht nur für die Kids

wichtig, sondern auch für die Eltern, um sich gemeinsam

über Erfahrungen, Erlebnisse und Hindernisse im

Alltag auszutauschen.“

€ 399,- 2,3

Assistent

Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-

Pre-Collision-Assist,

Startfunktion,

Ford LED-Rückleuchten, Power-

Navigationssystem Ford Touchscreen,

8"

Kaufpreis

Unser

geschenkt1

Monatsraten

3

FORD KUGA TITANIUM

GÜLTIG FÜR SOFORT VERFÜGBARE FAHRZEUGE1

29 | emsblick – Juni/Juli 2020

20,53-15,8 kWh/100 km (kombiniert).


LEBEN

Wandern, fotografieren und die Natur genießen

Unterwegs mit Erhard und Ursula Nerger in Norwegen

Wer nach Norwegen fährt, kennt nur ein Ziel: die einzigartige Natur. Die dichten Wälder, die tiefen Fjords, die wilde

Tierwelt, das weite Meer, die tiefen Moore und die Nationalparks. Dr. Erhard Nerger unternahm mit seiner Frau

Ursula im September 2019 eine Rundreise von Oslo aus zu den Naturparks und Naturreservaten.

„Es war unsere erste Reise nach Norwegen

und wir haben den Herbst wegen

der Farbenvielfalt gewählt“, berichtet

der früher in Altharen praktizierende

Tierarzt, dessen außergewöhnliche Naturfotos

viele Menschen im Emsland

faszinieren. Die Fotografie - so sagt er

- ist sein Hobby. Er fotografiert seit 20

Jahren, vor allem für den Naturschutzbund

NABU Emsland-Mitte. Ein Lichtbildvortrag

„Norwegen - eine Rundreise

im Herbst“ war am 23. April 2020 in der

NABU-Geschäftsstelle in Meppen geplant.

Wegen der Corona-Pandemie

wurde die Veranstaltung auf das Jahr

2021 verlegt.

Norwegen hat eine erstaunliche Tierwelt.

Das Interesse, diese einmal live

zu erleben, hatte der engagierte Naturschützer

und Tierarzt schon lange. „Speziell

die Landschaft und Natur faszinieren

mich“, erläutert er. Die Rundfahrt in

Norwegen hat das Ehepaar Nerger mit

dem eigenem Auto gemacht, die Anreise

erfolgte mit der Fähre von Kiel nach Oslo,

wobei die Fahrt durch den eindrucksvollen

Oslofjord schon das erste Highlight

war. Wunderschöne und sehenswerte

Motive fand der Naturfotograf direkt

am Anfang der Route von Oslo über

Lillehammer, wo er die Stabkirche von

Ringebu ablichtete. Danach ging es

zum ältesten Nationalpark Norwegens

Rondane, bekannt für seine pittoresken

Landschaften und zehn Berggipfeln, die

höher als 2000 Meter sind.

Das nächste Ziel war der Dovrefjell-

Sundalsfjella Nationalpark. Dort leben

neben einer Rentierpopulation auch

noch Moschusochsen mit ihrem voluminösen

Fell. Eine urweltliche Tierart,

die wie aus einer anderer Zeit wirkt. Anders

als bei Mammuts entging sie der

Ausrottung, weil der Mensch rechtzeitig

30 | emsblick – Juni/Juli 2020


die Rettungsversuche startete. In der mittelnorwegischen

Gebirgslandschaft wächst die Population weiter.

Erhard Nerger ist es gelungen, Moschusochsen in

freier Bahn zu sichten und zu fotografieren. Doch einfach

war es nicht. „Sie halten sich ja nur im Dovrefjell-

Sunfalsfjella Nationalpark auf. Das ist ein riesengroßes

Gebiet und ich musste viele Kilometer laufen, um

welche zu sehen. Zwei Tage bin ich dort gewandert“,

erinnert er sich.

Danach ging es weiter nach Trondheim, in die Hafenstadt

mit dem maritimen Flair. Dort besichtigten die

Harener den berühmten Nidaros-Dom, wo auch heute

noch die norwegischen Könige gekrönt werden.

Von dort ging es über viele kleine Inselchen auf der

malerischen Küstenstraße entlang nach Alesund, eine

nach einem Feuer 1904 komplett im Jugendstil wieder

aufgebaute Küstenstadt. Über den Trollstigen, die

bekannte serpentinenreiche Gebirgsroute, führte die

Reise weiter zum Geirangerfjord. Er ist einer der bekanntesten

Fjorde Norwegens und gehört seit 2005

zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Auf dem Rückweg nach Oslo fotografierte Erhard

Nerger im Naturreservat Honnsrove. In Oslo angekommen

absolvierten Erhard und Ursula Nerger

noch ein kulturelles Programm mit Besichtigungen

des Edward-Munch-Museums, des Vigeland-Skulpturenparks,

der Skisprungschanze am Holmenkollen,

des Nobel-Friedenszentrums und nicht zuletzt des

Opernhauses, das einer Eisscholle nachempfunden

wurde, inklusive einer Opernvorstellung.

King Charles III

Weibsbilder

greenbeats

Bastian Bielendorfer

Der Tatortreiniger

Swedish Legend -

Absolut ABBA Tribute

Dieses bescheuerte Herz

Kolpingkapelle Meppen

herzleid los

Improtheater RatzFatz

Lucy van Kuhl

Franz Liszt Kammerorchester

Von allen Seiten -

250 Jahre L. v. Beethoven abgesagt

aufgrund der aktuellen Situation

Die bereits gekauften Karten behalten

ihre Gültigkeit oder können bei

abgesagten Terminen in den

Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

www.theater-meppen.de

FINANZIERUNG

Sa., 05.09.2020, 20 Uhr

So., 06.09.2020, 18 Uhr

Sa., 24.10.2020, 20 Uhr

So., 08.11.2020, 20 Uhr

Mo., 09.11.2020, 20 Uhr

So., 15.11.2020, 20 Uhr

So., 31.01.2021, 20 Uhr

Sa., 27.03.2021, 20 Uhr

Mo., 12.04.2021, 20 Uhr

Mi., 14.04.2021, 20 Uhr

abgesagt

abgesagt

Terminverschiebungen

Fahrzeughandel

Reifenservice/

3D-Achsvermessung

täglich TÜV Abnahme

günstige Reparaturen

aller Fabrikate

Rundreise in Norwegen: Oslo über Lillehammer,

Rondane-Nationalpark, Dovrefjell-Sundalsfjella

Nationalpark, Trondheim, Alesund, Trollstiegen,

Geiranger-Fjord und Honnsrove-Naturreservat und

zurück nach Oslo.

Wir besorgen Ihr

Wunschauto

- egal welche Marke!

Wir sind für Sie da!

mit unserem kostenlosen

Hol- & Bringservice.

Auf Wunsch mit kompletter Desinfektion

aller Luftführungen und der Klimaanlage.

Wacholderweg 28

49733 Haren

(direkt an der B70)

Tel. 05932 902600

31 | emsblick – Juni/Juli 2020

www.gertzen-automobile.de


KULTUR

Premiere mit "Bohemian Rhapsody"

Autokino auf dem

Veranstaltungsgelände

auf dem Nagelshof

Texte, Bilder

und Live-Musik

Lyrischer Streifzug mit Jutta Over

und Henriette de Groot

Foto: Andreas Kleve

Autokino, der Dinosaurier unter der heutigen Filmbranche, erlebt derzeit

bedingt durch die Corona-Pandemie eine wahre Renaissance.

Auch in Meppen konnten die Filmfans diesen typisch amerikanischen

Trend vom 20. bis zum 25. Mai 2020 miterleben. Zur Kinowoche auf

dem Veranstaltungsgelände auf dem Nagelshof hat das Kino Meppen

in Kooperation mit dem Marketingverein WIM eingeladen. Die Filme

wurden auf der größten transportablen LED-Leinwand der Welt mit

über 100 Quadratmetern Fläche gezeigt.

Die Kinowoche feierte Premiere mit "Bohemian Rhapsody". Es ist ein biografisches

Filmdrama, das im Oktober 2018 in Deutschland anlief. Der Film behandelt

die Geschichte Freddy Mercurys von der Gründung der Band Queen bis

zum Auftritt beim Wohltätigkeitskonzert "Live Aid" zu Gunsten Afrikas. "Wir

sind zufrieden", sagte Astrid Muckli von der Muckli Kino Betriebs GmbH auf

unsere Anfrage. Über 600 Menschen in 320 Autos. Zum ersten Mal seit der

Corona-Krise konnte das Publikum das grosse Kino mit dem Auto erleben. Der

Ton kam aus dem Radio. Ein Feeling von Amerika.

Danach folgten weitere Abendvorstellungen mit den besten Filmen, die das

Kino aktuell zu bietet hat, wie "Joker", "Jumanji: The Next Level", "Annabelle 3",

"Das Perfekte Geheimnis", "Kapitel 2" und "Die Känguru Chroniken". Für Familien

mit Kindern gab es jeden Tag um 16 Uhr ein Kino-Programm mit erstklassigen

Filmen wie "Shaun das Schaf", "Der König der Löwen" und "Die Eiskönigin

2". Zusätzlich zum Kinoerlebnis, bei dem Autositze zu Kinosesseln wurden,

wurde auch ein Autokonzert angeboten. Auf der Bühne und Leinwand sah das

Publikum in 200 Autos den Meppener Kinderliedermacher Christian Hüser mit

seinem Sohn Paul. Der Zauberer Endrik Thier ergänzte das Autokonzert mit

einer Show.

Beim Autokino galt aufgrund von Corona ein besonderes Hygienekonzept. Die

Tickets konnte man nur online erwerben. Pro Fahrzeug waren maximal zwei

Personen zugelassen, eine Ausnahme stellten hier Familienmitglieder aus

dem eigenen Haushalt dar. Die Einlasskontrolle und Einweisung der Autos erfolgte

ohne jeglichen persönlichen Kontakt. Die Ticketkontrolle war durch das

Abscannen des Ticketcodes durch das geschlossene Fenster möglich. Ansgar

Limbeck, Geschäftsführer des Marketingvereins WIM, freute sich, dass das Einparken

von Autos ohne Probleme verlief. "Es hat alles funktioniert", sagte er.

Bei einer Pressekonferenz, die noch vor dem Beginn der Kinowoche stattfand,

informierten Bürgermeister Helmut Knurbein, Ansgar Limbeck (Geschäftsführer

des Marketingsvereins WIM), Astrid Muckli (Muckli Kino Betriebs GmbH)

und Michel Koren (Geschäftsführer der Event-Agentur K&K Gastronomie

GmbH in Wilhelmshaven) über die Details. "Wir erleben außergewöhnliche Zeiten,

müssen das gesellschaftliche Miteinander auf ein Minimum begrenzen.

Umso mehr freue ich mich, dass wir ein solches Event-Paket nun kurzfristig

auf die Beine stellen können", sagte der

Rathauschef.

Das Bildungs- und Begegnungshaus „Jugendkloster

Ahmsen“ lädt wieder zu einer kulturellen

Veranstaltung ein. Jutta Over und Henriette

de Groot gestalten das Programm am Sonntag,

4. Oktober 2020, mit Texten, Bildern und

Live-Musik an der keltischen Harfe. „Bis die

Schwalben wiederkehren“ heißt der lyrischer

Streifzug durch die Natur zum Erntedank.

„Eicheln prasseln von den Bäumen herab, im

Geäst schwankt noch ein verlassenes Nest,

aber im Verborgenen bereitet sich die Natur

schon auf den nächsten Frühling vor.“ Die

Meppener Biologin und Lyrikerin Jutta Over

weiß davon zu erzählen. In ihren poetischen

und humorvollen Texten hört man Moorfrösche

murmeln, sieht seltsame Wesen dem

Schlamm entsteigen und erfährt, warum Mücken

so nervig sirren, bevor sie zustechen.

Jutta Over, 1961 in Göttingen geboren, studierte

Biologie und arbeitet seit 2002 hauptberuflich

als Geschäftsführerin beim NABU

Emsland/Grafschaft Bentheim in Meppen.

Ihre Gedichte sind in zahlreichen Anthologien

und Literaturzeitschriften erschienen, etwa im

Jahrbuch der Lyrik des S. Fischer Verlages, im

Deutschen Lyrikkalender, in den Zeitschriften

"Das Gedicht", "dichtungsring" und "Die Novelle".

Vier Gedichtbände sind inzwischen erschienen,

darunter der Tiergedichteband "Der

Wobbegong".

Henriette de Groot spielt zarte Melodien auf

der keltischen Harfe. Die in Utrecht, Amsterdam,

Nancy und Salzburg ausgebildete Sängerin

sammelte jahrelang Erfahrung auf internationalen

Bühnen. Eindrucksvoll begleitet

werden die Klänge von einer Bildprojektion

der NABU Naturfotografen. Sie zeigen Landschaftsaufnahmen

aus dem Moor, vom Fluss

oder von der Obstwiese, dazu Fotos von heimischen

Tieren, wie man sie sonst eher selten

zu Gesicht bekommt.

32 | emsblick – Juni/Juli 2020


Fliesen Borchers - Seit einem Jahr in Meppen

ANZEIGE

"Das war eine gute Entscheidung", zieht Jens Borchers vom

gleichnamigen Fliesenhaus nach einem Jahr Präsenz in Meppen

seine Bilanz. Das vor über 50 Jahren gegründete und

heute von der dritten Generation geführte Unternehmen setzte

mit der Ansiedlung in der emsländischen Kreisstadt den

Expansionskurs fort. Das von Johann Borchers in Neulehe

gegründete Fliesenfachunternehmen hat neben dem Stammhaus

in Neulehe eine Filiale im Ems Dollart-Zentrum in Rhede

und nun eben auch in Meppen.

Die Ausstellungsräume an der Daimlerstraße

im Industriegebiet Nödike sind Lager

und Showroom zugleich. Hier suchen

Kunden sich die Fliesen ihrer Wahl aus,

zudem sind hier diverse Badausstattungen

zu sehen. Auf der rund 400 qm großen, modernen

Fliesenausstellung zeigt Borchers

zwischen günstigen Standardprodukten

und hochwertigen Designfliesen eine große

Auswahl. Neben den unterschiedlichsten

Boden- und Wandfliesen bietet Fliesen

Borchers auch die immer stärker gefragten

Vinyl-Designbeläge sowie Badmöbel und

Sanitärprodukte an.

Für den bodenständigen emsländischen

Unternehmer gehören neben der Qualität

seiner Waren natürlich auch die hohen

handwerklichen Ansprüche zum

Anton Gnatyuk ist als Ausstellungsleiter der

Ansprechpartner bei Fliesen Borchers in Meppen.

selbstverständlichen Angebot. Geschulte

und motivierte Fachkräfte sind für Fliesen

Borchers Garant für zufriedene Bauherren.

Ob beim Neubau oder bei der Renovierung,

da machen die erfahrenen Fliesenexperten

keinen Unterschied. "Am Ende zählt,

dass der Kunde zufrieden ist", beschreibt

Unternehmenschef Franz Borchers, der

in der Geschäftsführung von seinem Sohn

Jens unterstützt wird, seinen Anspruch.

Und der gelte auch für alle Mitarbeiter des

Unternehmens.

Das hätten auch die Kunden aus dem Raum

Meppen und Umgebung gespürt. Immer

mehr private und auch gewerbliche Kunden

konnte das Unternehmen im Raum

Meppen gewinnen. Interessenten sind in

der Ausstellung in der Daimlerstraße 31 in

Meppen gern willkommen, um sich über

Lösungen für Wand und Boden oder für den

Bad- und Sanitärbereich beraten zu lassen.

Rhede und

Meppen jeden

Sonntag Schautag

von 14-17 Uhr

Wand- &

Bodenfliesen

Badmöbel

Ihr Partner im Bereich

Neubau, Umbau und

Renovierung!

Venyl-Designbeläge

Auf den Service

kommt es an!

Neulehe · Rhede/Ems · Meppen


ANZEIGE

MARKTKAUF MEPPEN:

DER MODERNSTE

EINKAUFSWAGEN

DER WELT!

• KEIN WARTEN

• KEIN UMPACKEN

• SCHNELLES BEZAHLEN

JETZT

NEU!

WWW.MARKTKAUF.DE


VORSTELLUNG

"EASY SHOPPER"

ANZEIGE

Marktkauf in Meppen ermöglicht Kunden entspanntes Einkaufen:

mit dem modernsten Einkaufswagen der Welt – dem „Easy Shopper“

Dieses Einkaufserlebnis der besonderen

Art wird die Meppener begeistern: Der

„Easy Shopper“ ermöglicht ab dem 29. Juni

bequemes und zeitsparendes Einkaufen.

Mit dem modernsten Einkaufswagen der

Welt bietet Marktkauf Meppen seinen Kunden

eine moderne und innovative Möglichkeit

des Einkaufens.

Stressiges Einkaufen ist mit diesem Einkaufswagen

wohl Geschichte. Ständiges

Umpacken, vom Regal in den Wagen und

aus dem Wagen auf das Kassenband, wieder

in den Wagen, all das kann man sich

mit dem "Easy Shopper" in Zukunft sparen.

Doch wie funktioniert das Ganze?

Um den Wagen in Betrieb nehmen zu können,

kann der Kunde die Easy Shopper-

App oder die "Deutschlandcard" benutzen.

Nachdem der Wagen aktiviert wurde, kann

der Einkauf beginnen. Der Kunde scannt

seine Produkte an einer Vorrichtung am

Wagen, legt sie dann ab. Der Easy Shopper

zählt die Anzahl der Produkte, berechnet

immer den aktuellen Warenwert und zieht

am Ende sogar automatisch Pfandbons ab.

Wenn alles Benötigte im Wagen ist, kann

der Kunde an der Kasse bezahlen. Das

funktioniert ganz ohne Aus- und Einräumen,

der Warenwert wurde bereits komplett

durch den Easy Shopper berechnet.

Der "modernste Einkaufswagen der Welt

(EDEKA) hat nicht nur ein Tablet und einen

integrierten Scanner zur Berechnung des

Warenwerts. Er hat auch genug Platz für

bis zu drei Tragetaschen, er hat Stauraum

für Getränkekisten, er bietet Informationen

über Marktwerbung und verfügt über einen

integrierten Kindersitz. Mit einem "SOS-

Knopf" lässt sich Markt-Personal zur Hilfe

rufen, wenn es Fragen zum Artikel, zum

Preis oder zum Standort gibt.

Dieser neue Einkaufswagen soll Kunden

den Einkauf erleichtern und vor allem beschleunigen.

Unnötiges Umpacken und

Schlangestehen an der Kasse soll dem Kunden

erspart bleiben. Die werden übrigens,

so Marktleiter Fabian Bayer vom Marktkauf

Meppen, in die weitere Entwicklung des

"Easy Shoppers" mit einbezogen. „Bei diesem

Projekt arbeiten wir eng mit unseren

Kunden zusammen. So können wir uns

optimal an ihren Bedürfnissen beim Einkauf

orientieren. Wir wollen mit dem ‚Easy

Shopper‘ eine Einkaufshilfe anbieten, die

die Abläufe für die Kunden erleichtert und

komfortabler macht“, so Bayer. „Beim ‚Easy

Shopper‘ steht der Servicegedanke für den

Kunden klar im Vordergrund.

Der neue Einkaufswagen vereint die Vorteile

des Online-Handels mit den Vorzügen

des Einkaufserlebnisses im Supermarkt.

Frische Produkte riechen oder probieren,

regionale Artikel oder Produktneuheiten

entdecken und sich an den Bedientheken

beraten lassen – das alles ist für Marktkauf-

Kunden ganz selbstverständlich. "Das wird

sich durch das Nutzen des modernen Einkaufswagens

auch nicht ändern“, so Fabian

Bayer.

Dem Kunden bieten sich aber viele praktische

Vorteile: Schon zu Hause können sie

ihre Einkaufsliste in der „Easy Shopper”-

App anlegen. Dazu lassen sich die Strichcodes

der Artikel scannen, sie werden dann

der Einkaufsliste zugefügt. Diese kann

dann im Marktkauf Meppen bei der Anmeldung

am „Easy Shopper” automatisch auf

den Einkaufswagen übertragen werden.

Die App-Nutzer können ihre Einkaufslisten

auf Wunsch auch mit Freunden oder der

Familie teilen und so eine gemeinsame Liste

erstellen.

Im Markt erhalten Easy Shopper-Nutzer zudem

ergänzende Informationen zu Produkten

und aktuellen Angeboten. Die App kann

über den App-Store und bei Google Play

heruntergeladen werden. Um den „Easy

Shopper” zu nutzen, ist aber nicht zwingend

ein Smartphone notwendig. Auch mit

der persönlichen DeutschlandCard kann

sich der Kunde am „Easy Shopper” anmelden

und eine individuelle Einkaufsliste

erstellen.

Die Kunden von Marktkauf Meppen können

sich also über eine kinderleichte, intuitive

Bedienung des „Easy Shoppers“ freuen.

Die Stiftung Warentest hat den Easy

Shopper, der neben dem Marktkauf

in Meppen erst in etwa zwei Dutzend

Edeka-Geschäften (Stand Mitte April

2020) eingesetzt wird, getestet.

Unter anderem kommen die Tester

zu folgenden Ergebnissen:

Fazit:

Klarer Nutzen, kein Haken

Der Edeka Easy Shopper ist einfach zu

handhaben und erleichtert das Einkaufen

im Supermarkt: keine langen

Schlangen an der Kasse, kein Stress mit

Hin- und Herpacken am Kassenband.

Der Easy-Shopper-Einkaufswagen ist

bequem in der Nutzung: Einfach die

gewünschte Ware aus dem Regal nehmen,

einscannen und dann direkt in

die Einkaufstasche packen. Die dazugehörige

App ist klar strukturiert,

einfach zu bedienen und sendet keine

Daten an Dritte. Allerdings sind bisher

nur wenige Supermärkte – überwiegend

in der nördlichen Hälfte Deutschlands

– mit den neuen Einkaufswagen

ausgestattet.

(Quelle: Stiftung Warentest)

35 | emsblick – Juni/Juli 2020

SCHWEFINGER STRASSE 3 · 49716 MEPPEN · 05931/8410


Neue Existenz

an der B 70

in Emmeln

Seine Zelte komplett hinter sich abzubrechen,

ist sicher nicht Jedermanns

Sache. Nelam Nordin und Beau van der

Maas habe es getan. Sie haben Sydney,

ihre Heimat und ihren Heimatkontinenten

Australien hinter sich gelassen und sind

dabei, sich im Emsland, in Haren eine

neue Existenz aufzubauen.

ANZEIGE

Nelam Nordin und Beau van der Maas an Ihrer neu renovierten Tankstelle an der B70.

Seit Februar betreiben sie in Emmeln, direkt an

der Bundesstraße 70, eine Tankstelle. Die ehemals

als Tankstelle Book betriebene Servicestation

läuft seitdem unter dem Namen "Rush".

Wer denkt, der Name sei Programm, auf deutsch

heißt "rush" nämlich "schnell", der täuscht sich.

Benannt ist die von den beiden betriebene Station

nach dem Namen ihrer Katze. Beim Blick auf

das Firmensymbol fällt zudem eine stilisierte

Eule auf. Die, so begründet Beau van der Maas,

entstammt dem ursprünglichen Wappen seiner

Familien.

Die beiden mutigen und motivierten Jungunternehmer

wollen es aber an der B 70 nicht bei einer

normalen Tankstelle belassen. Service rund ums

Reisen wird angeboten, mit Kaffee und Snacks,

mit Naschereien und Dingen, die man gern von

der "Tanke" mitnimmt. Sie planen aber weiter.

Vorbereitet ist bereits ein Raum, in dem sie ein

kleines Café einrichten wollen. Zudem steht in

ihrem Businessplan, dass sie australische Weine

und vielleicht weitere Spezialitäten von "Downunder"

anbieten wollen.

Das aber soll sukzessive kommen. Ihrem unternehmerischen

Tun ist mit dem Coronavirus

natürlich ein unerwartetes Hindernis

in den Weg getreten. So müssen sie die

geplante Entwicklung, zu der auch die Reaktivierung

der Tankstelle an der Ostseite der B 70

zählt, den Gegebenheiten anpassen. Aber das

ficht die beiden motivierten Zuwanderer nicht

an. Optimistisch wie sie sind, planen sie in kleinen

Schritten weiter.

Dass sie im Emsland gelandet sind, war am Ende

doch nicht so ganz zufällig. "So sind wir näher

bei unseren Verwandten, die in den Niederlanden

wohnen", erklärt van der Maas, warum es

sie hierhin verschlagen hat. Und auf der Suche

nach einer geeigneten Existenz seien sie dann

bei der traditionsreichen Tankstelle von Book

fündig geworden. Die gibt es an der B 70 übrigens

schon seit 1965, hat also durchaus eine eigene

Geschichte.

24 Stunden geöffnet zum Tanken

demnächst im Café:

frische Backwaren und

verschiedene warme Speisen

demnächst im Shop:

importierte Weine und Produkte

aus Australien

Firmentankkarten verfügbar:

Anfragen dazu bitte an

rushtankstelle@gmail.com

In Kürze finden Sie bei uns auch

Hundewaschboxen für Ihr Haustier.

Shop-Öffnungszeiten:

Mo – Fr.: 6:00 – 20:00 Uhr

Sa. – So.: 8:00 – 18:00 Uhr

Feiertage: 8:00 – 18:00 Uhr

Meppener Straße 14 · 49733 Haren (Ems)

Tel.: 05932 - 7 14 04 33

Mail: rushtankstelle@gmail.com


„Wir sind gut vorbereitet“

Volkshochschule Meppen

startet mit ersten Kursen

Kontaktsperren, Hygienemaßnahmen und Ladenschließungen

haben Wirkung gezeigt: Die Zahl

der Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-

CoV-2 geht zurück. Von diesem Hintergrund hat

die Landesregierung für die Volkshochschulen eine

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes unter

bestimmten Voraussetzungen freigegeben.

Auch die Volkshochschule in Meppen (VHS) hat ein Teil

des Präsenzunterrichts wieder aufgenommen. „In den

vergangenen Wochen haben wir innerhalb des Teams

schon alle Vorbereitungen von Hygienemaßnahmen, Sicherheitskonzepten

und Anpassung der Kursräume mit

Sicherheitsabständen vorgenommen“, erläutert VHS-

Direktor Matthias Walter. Eine Wiederaufnahme bedeute

aber auch, die Kursteilnehmenden und Dozenten zu

sensibilisieren und somit den Schutz der Gesundheit an

erster Stelle zu setzen.

VHS-Foto (v.l.): Annika Egbers, Günther Gouderwis und Sonja Broich

(VHS Meppen) freuen sich auf den Start der ersten Kurse.

„In jedem Kurs werden zuerst alle Beteiligten - Kursteilnehmerinnen

und Kursteilnehmer sowie Dozentinnen

und Dozenten - geschult und mit einem Hygienekonzept

der VHS vertraut gemacht“, berichtet Matthias Walter

weiter. So konnte in verkleinerten Gruppen der Veranstaltungsbetrieb

in vielen Fachbereichen wieder starten.

Das nächste Ziel sei der Start in den VHS-Außenstellen

- Geeste, Haren, Haselünne, Herzlake und Twist. In diesen

bewegten Tagen lohnt sich immer auch ein Blick auf die

aktuellen Informationen auf der Homepage: www.vhsmeppen.de

Ludger Frese, Sanierungsmanager

Klimaschutz bürgernah

Quartierskonzept „Zukunftswohnen in Esterfeld“

mit kostenloser Beratung

Deutschlandweit gehen Kommunen im Klimaschutz mit guten

Beispielen voran. Auch die Stadt Meppen hat bereits im Jahr 2012

ein Klimaschutzkonzept verabschiedet und begleitet die Umsetzung

seitdem im Rahmen eines besonderen Managements mit

der Zielsetzung 20 Prozent weniger CO2, 20 Prozent höherer

Anteil an erneuerbaren Energien und 20 Prozent Minderung des

Energieverbrauchs.

Besonders im Fokus wird der Stadtteil Esterfeld genommen. Unter

dem Arbeitstitel „Zukunftswohnen in Esterfeld“ hat die Stadt

Meppen in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros ein "Integriertes

energetisches Quartierskonzept" für die älteren Siedlungsbereiche

in diesem Stadtteil aufgestellt. Das Konzept versteht sich als

Wegbeschreibung mit dem Ziel, insbesondere durch energetische

Gebäudesanierungen die Energieeffizienz im Quartier zu steigern

und den Energieverbrauch sowie den CO2-Ausstoß zu senken.

Ludger Frese, Sanierungsmanager der Stadt Meppen, lädt interessierte

Bürgerinnen und Bürger zu einer kostenlosen Beratung

ein. Themen sind die energetische Sanierung, die Beantragung von

Fördermitteln sowie steuerliche Vergünstigungen bei der energetischen

Modernisierung von Gebäuden. Termine für eine individuelle

Beratung können mit Herrn Frese, Tel.: 05931/153-163,

E-Mail: l.frese@meppen.de, vereinbart werden.

Warum Esterfeld? Hier befinden sich viele Wohngebäude aus den

50er- bis 80er Jahren, deren Energieeffizienz im Hinblick auf die

Klimaschutzziele verbesserungsfähig sind. Auch im Hinblick auf

den bevorstehenden Generationenwechsel ist eine Attraktivierung

des gesamten Wohnquartiers geplant. Dies stellt für junge

Familien eine echte Alternative zum Neubau dar. Die Baugebiete,

die erst in den vergangenen 15 – 20 Jahren entstanden sind,

berücksichtigen bereits erhöhte bauliche Standards, sodass eine

vertiefende Betrachtung im Rahmen der vorliegenden Untersuchung

nicht erfolgte.

Im Mittelpunkt

steht der Mensch –

der Verstorbene

wie der Trauernde.

Verstanden.

Fühlen.

Stärken.

Klären.

EFKEN

Inh. Lena Lajiq e. K.

05931 - 65 17

www.bestattungen-efken.de

37 | emsblick – Juni/Juli 2020


svminteam

KABINENGESPÄCHE IN DER HÄNSCH-ARENA

#10

"UNSERE FANS

ZAUBERN GÄNSEHAUT"

Interview: Thomas Kemper

Der SV Meppen löst in der 3. Liga

und in der gesamten Region eine

große Euphorie aus. Cheftrainer

Christian Neidhart spricht im Interview

über die schwierigen Wochen

in der Corona-Krise, die Besonderheiten

des Emslandes und wie ihn

die Unterstützung der Zuschauer

immer wieder begeistert.

Großartige Spendenaktionen haben in

den letzten Wochen gezeigt, wie die

ganze Region den SVM unterstützt.

Hast Du mit dieser riesigen Welle

der Solidarität gerechnet?

Christian Neidhart: „Ehrlich gesagt, nein.

Ich habe schon damit gerechnet, dass

man uns unterstützt. Wie sich unsere

Fans hier aber engagiert haben, ist beeindruckend.

Ich bekomme jedes Mal

Gänsehaut! Es geht vor allem weiter. Beispielsweise

mit möglichen virtuellen Tickets

bei den Geisterspielen. Ich bin unfassbar

stolz auf alle Zuschauer und Fans

des SV Meppen.“

Christian, die Corona-Krise hat die

gesamte Gesellschaft auf eine harte

Probe gestellt – und sie tut es weiter.

Wie hast Du die vergangenen

Wochen erlebt?

Christian Neidhart: „Sehr intensiv. Wir waren

fast sieben Wochen zu Hause. Zum

Glück durften wir dann unter strengen Bedingungen

wieder in Kleingruppen trainieren.

Wir sind froh, dass der Ball jetzt auch

in der 3. Liga wieder rollt und wir unserer

Arbeit nachgehen können.“

Die Spiele finden alle ohne Zuschauer

statt. Wie schwierig wird es, sich bei

„Geisterspielen“ voll auf den Profifußball

und Topleistungen zu konzentrieren?

Christian Neidhart: „Das ist eine gute Frage,

die ich mir auch oft stelle. Ich denke,

es werden teilweise kuriose Ergebnisse

zustande kommen. Es wird ein ganz anderes

Bild im Stadion sein. Sonst ist die Hütte

voll, wenn wir einlaufen. Das Kribbeln

und die Anspannung werden nicht wie

gewohnt da sein. Niemand kennt diese Situation.

Das gilt für alle drei Profiligen. Es

wird extrem schwierig werden fokussiert

zu bleiben.“

Du bist seit sieben Jahren beim SVM.

Was zeichnet diesen Verein aus?

Christian Neidhart: „Der SV Meppen ist ein

Traditionsverein mit vielen treuen Fans

in der Region. Nach dem Aufstieg in den

Profifußball hat man gespürt, was hier mit

der Unterstützung aller machbar ist. Darauf

kann man hier zählen und auch sehr

stolz sein.“

Foto: Kimberly Kremer Fotografie

38 | emsblick – Juni/Juli 2020


Du bist in Braunschweig geboren

– also auch ein Niedersachse.

Ticken die Emsländer anders?

Christian Neidhart: „Man kann beide

Städte und Vereine vor allem von ihrer

Größe nur schwer miteinander vergleichen.

Ich denke aber schon, dass der

Emsländer eine etwas andere Mentalität

hat. Ich habe ihn immer als etwas knorrig

aber auch als besonders herzlich erlebt.

Ich wurde hier fantastisch aufgenommen.

Die Menschen hier sind geradeheraus,

ehrlich und packen an. Wenn man diese

Tugenden auch als Spieler beherzigt, wird

man geliebt.“

Hat Dich die Zeit in Meppen

geprägt oder verändert?

Christian Neidhart: „Als Trainer hat mich

das absolut geprägt. Ich bin schon sehr

dankbar, dass ich hier bereits seit sieben

Jahren als Trainer arbeiten darf. Der Aufstieg

in die 3. Liga war natürlich bisher der

emotionale Höhepunkt! Ich habe in dieser

Zeit dann auch meinen Fußballlehrer gemacht.

Für mich eben auch eine wichtige

Entwicklung. Wir sind aber insgesamt auf

Fotos: Martin Behlmann

einem ganz anderen Level angekommen

– diese Entwicklung begleiten zu dürfen

ist einfach klasse.“

Als Trainer steht man permanent

im Fokus der Öffentlichkeit. Wie

kannst Du am besten abschalten?

Christian Neidhart: „Im Kreise meiner Familie

komme ich zur Ruhe. Dort sprechen

wir auch relativ wenig über Fußball. Auch

nicht mit meinen Sohn Nico, der ja bei

Hansa Rostock spielt. Die Zeit mit der Familie

und guten Freunden – die genieße

ich sehr.“

Du hast als Fußballprofi 1998 auch im

fernen China gespielt. Wie war das?

Christian Neidhart: „Im Rückblick schon

eine besondere Zeit. Politisch war das

schwierig. Wir haben praktisch unter Vorgabe

des zentralen Verbandes trainiert.

Dann natürlich die enormen Dimensionen

des Landes. Wir sind zu jedem Auswärtsspiel

geflogen. Als ich mit einem Spielerkollegen

in China ankam, haben uns 3000

Fans begrüßt, als ob wir Weltmeister geworden

wären. Dabei kannte uns eigentlich

keiner (lacht). Ich habe in Chengdu

am Fuße des Himalaya-Gebirges gespielt.

Schon eine irre Gegend. Kaum Touristen

dort – die Chance Reinhold Messner zu

treffen war allerdings groß (lacht wieder).“

Verreist Du privat auch gern?

Christian Neidhart: „Oh ja, unheimlich

gern. Ich fliege gern mit meiner Frau auch

mal kurz nach Mallorca. Ist halt auch deshalb

sehr praktisch, weil wir von Zuhause

nur 15 Minuten Fahrzeit zum Flughafen

Münster/Osnabrück haben. Ich hoffe,

dass dies auch bald wieder möglich sein

wird.“

Zurück zum Profifußball: Welches

Potenzial siehst Du in den nächsten

Jahren noch beim SV Meppen?

Christian Neidhart: „Das Potenzial ist riesig.

Ich glaube, wir haben bisher erst 50

Prozent ausgeschöpft. Wir können gemeinsam

mit Fans und Sponsoren hier

noch sehr viel bewegen, davon bin ich

überzeugt!“

Wen würdest Du gern einmal

selber interviewen?

Christian Neidhart: „Ich würde mich sehr

gern mit dem Comedian Markus Krebs

unterhalten. Ich glaube wir würden uns

eine Stunde lang weglachen. Ich mag

seinen Humor und die unnachahmliche

Weise wie er seine Witze rüberbringt. Das

macht Spaß!“

Christian, vielen Dank!

Jetzt auch in Meppen!

Wir kaufen Häuser!

Schnell, unkompliziert und diskret in

der Abwicklung. Jetzt auch in Meppen!

Tel. Haren: +49 (5932) 7 33 93 10

Tel. Meppen: +49 (5931) 88 77 88 0

Mail: info@fehrmann-gruppe.de

www.fehrmann-gruppe.de

39 | emsblick – Juni/Juli 2020


Alle Angaben ohne Gewähr!

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

JUNI 2020

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Mo Apotheke am Schullendamm

2 Di Paulus-Apotheke

3 Mi Cosmas-Apotheke

4 Do Markt-Apotheke am Rathaus

5 Fr Emmelner Apotheke

6 Sa Wall-Apotheke im Kaufland

7 So Wall-Apotheke im Kaufland

8 Mo Sophien-Apotheke

9 Di Apotheke am Rathaus

10 Mi Paulus-Apotheke

11 Do Cosmas-Apotheke

12 Fr Markt-Apotheke am Rathaus

13 Sa Emmelner Apotheke

14 So Emmelner Apotheke*

15 Mo Wesuweer Apotheke

16 Di Sophien-Apotheke

17 Mi Apotheke am Rathaus

18 Do Paulus-Apotheke

19 Fr Cosmas-Apotheke

20 Sa Markt-Apotheke am Rathaus

21 So Markt-Apotheke am Rathaus

22 Mo St. Vitus-Apotheke (Meppen)

23 Di Wesuweer Apotheke

24 Mi Sophien-Apotheke

25 Do Apotheke am Rathaus

26 Fr Paulus-Apotheke

27 Sa Cosmas-Apotheke

28 So Cosmas-Apotheke*

29 Mo Apotheke in Erika-Altenberge*

30 Di St. Vitus-Apotheke (Meppen)

@

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

40 | emsblick – Juni/Juli 2020

STADTGESPRÄCH

Support your local business

Shopping-Bonus beim

Kauf eines Meppener

Einkaufsgutscheins

Der Meppen Gutschein ist in erster Linie ein Geschenkgutschein

und kann bei derzeit 135 Akzeptanzstellen im Stadtgebiet

eingelöst werden. Allerdings nicht nur deswegen ist er

so beliebt. Mit dem Kauf unterstützen wir Händler und Dienstleister

in Meppen, damit die Einkaufslandschaft in Meppen ihre

Angebotsvielfahlt beibehält.

Nun haben sich der Stadtmarketingverein WiM und der Verein für

Wirtschaft und Werbung in Meppen (VWW) wegen der Corona-Krise

eine Aktion überlegt. Sie wollen den lokalen Handel mit einem 10 Prozent-Shopping-Bonus

beim Kauf eines Meppener Einkaufsgutscheins

wieder beleben. Die Kosten für die Bonus-Gutscheine werden durch

die WIM-Mitgliedsbeiträge der Kaufmannschaft finanziert. Bereitgestellt

wird ein Budget von 10.000 Euro.

Bei jedem Kauf eines Meppener Einkaufsgutscheins ab einem Wert

von 50 Euro bis zu 500 Euro erhalten die Kunden 10 Prozent des Gutscheinwerts

geschenkt. Wer also beispielsweise einen Gutschein im

Wert von 100 Euro erwirbt, erhält zusätzlich einen Shopping-Bonus in

Höhe von 10 Euro. „Mit dieser Aktion wollen wir den Einzelhandel in

Meppen unterstützen “, erklärt Ansgar Limbeck, Geschäftsführer des

Stadtmarketingvereins, und appelliert: „Support your local business“

(Übersetzung: Unterstützen Sie Ihr lokales Unternehmen). Dies gelte

in der aktuellen Situation umso mehr.

Dirk Volmer, Vorsitzender des VWW, kann das nur bestätigen: „Auch

die Geschäfte und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich

wieder darauf, ihre Kundinnen und Kunden begrüßen zu dürfen“. Die

Bonus-Gutschein-Aktion begann bereits am 11. Mai und wird voraussichtlich

bis Mittwoch, 15. Juli 2020 dauern. Die Gutscheine können

wie immer bei der Tourist Information Meppen (TIM) erworben werden.

„Ich freue mich, dass es immer wieder tolle Ideen aus den Reihen

der Einzelhändler - wie zuletzt den Meppener Bringdienst „Meppen

bringt’s - gibt“, betont Bürgermeister Helmut Knurbein.


Neue

Arbeitsschutzstandards

für das Handwerk

Wiedereröffnung der Friseursabetriebe

Waschen, schneiden, färben und fönen: Nach wochenlangem

Schließen in der Corona-Krise durften Friseure

ab dem 4. Mai 2020 wieder ihre Salons öffnen.

Allerdings mit einigen Einschränkungen, wie das tragen

des Mund-Nasen-Schutzes für Beschäftigte und

Kundschaft, obligatorisches Haarewaschen im Salon

und Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den

Friseurstühlen.

Wie können die Friseurinnen und Friseure während der

Corona-Pandemie sicher arbeiten? Welche Hygieneregeln

und Vorsichtsmaßnahmen jetzt beim Friseurbesuch

gelten, ist im Pandemie-Arbeitsschutzstandard

für das Friseurhandwerk klar geregelt. Diese wurde

von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst

und Wohlfahrtspflege

für die Branche

bearbeitet. Dabei gilt

die Rangfolge: technische

vor organisatorischen

vor persönlichen

Schutzmaßnahmen.

„Wir sind froh, dass wir

wieder arbeiten dürfen“,

sagte Frieseurmeisterin

Alma Krause (Foto),

die ihren ersten Betrieb

in Meppen vor etwa 20

Jahren eröffnet hat. Heute betreibt sie Salons an zwei

Standorten - Am neuen Markt und Matthias-Claudius-

Straße. Auch die Kunden haben sich gefreut, als es

wieder losging. Nach sechs Wochen Zwangspause war

der Anstrom auf Termine groß. Die Bücher waren sofort

voll. Mittlerweile hat sich die Lage normalisiert. Die

Nachfrage nach neuen Haarschnitten bleibt weiterhin

groß.

Landschaftsschutzgebiet „Natura 2000“

Meppener Marsch

wird für Autos

und Motorräder

gesperrt

Die

Meppener Marsch liegt malerisch inmitten des Landschaftsschutzgebiets

„Natura 2000 - Emsauen von Salzbergen bis

Papenburg“, das zum Netz der Schutzgebiete innerhalb der

Europäischen Union zählt.

Als Schutzgebiet dient es der Erhaltung und Entwicklung der Ems und

ihrer Aue als ökologisch durchgängiger Fluss mit strukturreichen Ufern,

naturnahen Wäldern, Binnendünen, artenreichen Wiesen und Weiden.

Das gesamte Gebiet ist zudem durch eine gut entwickelte Wasservegetation

gekennzeichnet. Mehrere Brutvogelarten wie der Wachtelkönig,

der Kiebitz und die Uferschnepfe haben sich hier niedergelassen.

Gerade deshalb sind die zahlreichen Rad- und Wanderwege durch die

Marsch bei Einheimischen wie Touristen äußerst beliebt. Die frühere

Nutzung der Wege durch den motorisierten Verkehr - Autos und Motorräder

- ist seit einiger Zeit nicht mehr erlaubt. Bereits 2019 erfolgte

die Sperrung der Zufahrt vom Nagelshof kommend (unter der Brücke

B70). Nun wurde der Weg auch an den Zufahrten Hemberg, Buchenweg,

Holunderweg und Landwehr entlang der Dalumer Straße gesprerrt. Nur

Radfahrer, Eigentümer und Pächter sowie landwirtschaftlicher Verkehr

dürfen den Weg durch das Landschaftsschutzgebiet Natura 2000

weiterhin nutzen. „Die Sperrung der Marsch erfolgt zum Schutz von

Mensch und Natur“, begründet Bürgermeister Helmut Knurbein die Entscheidung.

„Gerade zu Stoßzeiten haben wir ein sehr hohes Verkehrsaufkommen

in der Marsch beobachtet. Aus diesem Grund haben wir

uns im Rahmen einer verkehrsbehördlichen Anordnung entscheiden, die

Marsch für den motorisierten Verkehr zu sperren.“ Positiv wird sich nach

seinen Worten die Maßnahme nicht nur auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer

auswirken, auch die Leistungs-und Funktionsfähigkeit des

Naturhaushalts wird gesteigert. Die Lebensstätten der im Landschaftsschutzgebiet

lebenden Tier- und Pflanzenarten können sich regenerieren.

Eine Beteiligung der städtischen Ratsgremien fand nicht statt.

WERTSCHÄTZUNG

IST FÜR UNS MEHR

ALS DIE PREISERMITTLUNG IHRER IMMOBILIE

TESTEN

SIE

UNS!

Immobilien Tiehen oHG Hinterstr. 15 | 49716 Meppen | 05931 - 496 51 75 | tiehen.eu

41 | emsblick – Juni/Juli 2020


APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

@

JULI 2020

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Mi Apotheke am Rathaus

2 Do Wesuweer Apotheke

3 Fr Sophien-Apotheke

4 Sa Sophien-Apotheke

5 So Sophien-Apotheke

6 Mo Ems-Apotheke

7 Di Birkhahn-Apotheke*

8 Mi Wall-Apotheke im Kaufland

9 Do St. Vitus-Apotheke (Meppen

10 Fr Wesuweer Apotheke

11 Sa Paulus-Apotheke

12 So Paulus-Apotheke

13 Mo Alte Sonnen-Apotheke*

14 Di Ems-Apotheke

15 Mi Birkhahn-Apotheke*

16 Do Wall-Apotheke im Kaufland

17 Fr St. Vitus-Apotheke (Meppen)

18 Sa Wesuweer Apotheke

19 So Bahnhof-Apotheke*

20 Mo Alte Stadt-Apotheke

21 Di Apotheke in Erika-Altenberge*

22 Mi Ems-Apotheke

23 Do St. Vitus-Apotheke (Lathen)*

24 Fr Wall-Apotheke im Kaufland

25 Sa St. Vitus-Apotheke (Meppen)

26 So St. Vitus-Apotheke (Meppen)

27 Mo Bahnhof-Apotheke

28 Di Alte Stadt-Apotheke

29 Mi Apotheke in Erika-Altenberge*

30 Do Ems-Apotheke

31 Fr St. Vinzenz-Apotheke*

LEBEN

„Emsland Open Air“

verschoben auf 2021

Stadt sagt Veranstaltungen bis 31. August 2020 ab

Die Corona-Krise wirkt sich auf das Veranstaltungsjahr 2020 aus. Großveranstaltungen

sind bis einschließlich 31. August verboten. Vor diesem

Hintergrund müssen Bürger und Gäste unserer Stadt auf einige beliebte

und neue Highlights in diesem Jahr verzichten. Die Veranstaltungen nach

dem 31. August, wie Rathauskirmes oder Weihnachtsmarkt, sind aber bis

auf Weiteres geplant.

„Es ist alles sehr bedauerlich und kaum vorstellbar. Die Pandemie hat

Ausmaße angenommen, die sich zum Jahresbeginn so nicht abgezeichnet

haben. Dennoch müssen wir uns vor Augen halten, dass wir bereits erste

Teilerfolge erzielt haben und auf dem richtigen Weg sind. Ich wünsche

uns allen weiterhin die notwendige Geduld und Kraft und bedanke mich

noch einmal ganz herzlich bei den Menschen, die unsere örtliche Gemeinschaft

zusammenhalten“, sagt Bürgermeister Helmut Knurbein.

WIM-Geschäftsführer Ansgar Limbeck zählt auf, welche Termine wegen

Corona abgesagt werden mussten. Davon betroffen waren die Frühlingskirmes

im März und die Maitage. Auch auf den beliebten Kunsthandwerkermarkt

am Pfingstmontag auf der Schülerwiese musste verzichtet

werden. „Diese Veranstaltung in ganz besonderem Ambiente, in direkter

Lage zum Wasser, zieht Jahr für Jahr Besucherströme aus der ganzen Region

in die Kreisstadt“, so Limbeck. Und kaum hätten die Kunsthandwerker

den Platz geräumt, wäre eine große Leinwand zum EM-Public Viewing

aufgestellt worden.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

42 | emsblick – Juni/Juli 2020

Verschoben auf das nächste Jahr werden musste auch das Festival Emsland

Open Air in der Hänsch Arena. „Die Fantastischen Vier“ wären im

Rahmen ihrer Jubiläumstour am 19. Juni 2020 in Meppen aufgetreten.

Nun hat die Band aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19 Epidemie

ihre Konzerte der „30 Jahre Live“ Tour in das Jahr 2021 verschoben.

Der neue Termin für Meppen ist der 19. Juni 2021. "Die Tickets behalten

ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden", teilt der Veranstalter,

die Goldrush Festival GmbH aus Osnabrück, mit.

Das „Kleinstadtfestival“ auf dem JAM-Gelände sollte am 1. August 2021

wiederholt werden. „Unsere Verhandlungen mit den Bands und Künstlern

für einen Ausweichtermin im nächsten Jahr sind schon sehr weit

fortgeschritten und wir werden hier in Kürze präziser werden können“,

erläutert Stadtjugendpfleger Karsten Streeck vom JAM zuversichtlich. In

den abgesagten Zeitraum fällt schließlich auch die Internationale Bluesund

Jazznacht, die turnusmäßig am ersten Freitag im August stattfindet.

Die Organisatoren, der Fachbereich Kultur und die Gastronomen der Innenstadt,

bedauern dies sehr, zumal die Vorbereitungen für das Festival

bereits kurz vor dem Abschluss standen und einige Künstler-Verträge

bereits abgeschlossen wurden.


APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

AUGUST 2020

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

@

Wallfahrtsmessen in der

Propsteikirche gefeiert

Ruller Wallfahrtsverein beschreitet neue Wege

In diesem Jahr musste die traditionelle Fußwallfahrt von Meppen nach

Rulle und zurück wegen der Corona-Pandemie das erste Mal aussetzen.

Der Vorstand der Ruller Wallfahrtsvereins hat sich deshalb für

eine etwas andere Form des Gebetes entschlossen. In den Tagen der

Wallfahrt und im gesamten Marienmonat Mai wurde in der Propsteikirche

eine Wallfahrtsstation mit dem historischen Wallfahrtskreuz,

der Marienstatue und der neuen Fahne des Wallfahrtsvereins aufgebaut.

Vor dem Altar gab es die Möglichkeit zum persönlichen Gebet.

Zudem hat der Präses Frank Rosemann an jedem Tag der Wallfahrt

dort die Wallfahrtsmessen gefeiert - Corona bedingt vorschriftsgemäß

alleine - überwiegend zu den Zeiten, wie im Wallfahrtsbuch angegeben.

Der Ruller Wallfahrtsverein organisiert den Marsch seit 1892. Der

Vorsitzende Ansgar Temmen sagte: „Viele sind betrübt bezüglich der

abgesagten Wallfahrt. Jedoch haben alle Verständnis und unterstützen

diese Entscheidung.“ Er berichtet von Überlegungen, die Wallfahrt

im Herbst 2020 nachzuholen. Dazu müsse es aber erst weitere Lockerungen

geben. Deshalb könnten die Planungen frühestens Anfang Juli

beginnen.

ERDE, FEUER, LUFT UND WASSER.

VIER ELEMENTE,

DIE UNSER LEBEN BEGLEITEN.

Bestattungsarten. Fragen Sie uns!

Inhaber Thomas Welt

Schullendamm 56

49716 Meppen

Tel. Tag und Nacht:

(0 59 31) 1 28 79

www.Welt-Bestattungen.de

Mitglied im Bestatterverband Niedersachsen e.V.

1 Sa Wall-Apotheke im Kaufland

2 So Wall-Apotheke im Kaufland

3 Mo Adler-Apotheke

4 Di Bahnhof-Apotheke

5 Mi Apotheke in Erika-Altenberge*

6 Do Antonius-Apotheke

7 Fr Ems-Apotheke

8 Sa St. Vinzenz-Apotheke*

9 So Paulus-Apotheke*

10 Mo Apotheke am Schullendamm

11 Di Adler-Apotheke

12 Mi Bahnhof-Apotheke

13 Do St. Vitus-Apotheke (Meppen)

14 Fr Apotheke in Erika-Altenberge*

15 Sa Ems-Apotheke

16 So Ems-Apotheke

17 Mo Apotheke Gievert

18 Di Apotheke am Schullendamm

19 Mi Adler-Apotheke

20 Do Bahnhof-Apotheke

21 Fr Antonius-Apotheke

22 Sa Apotheke in Erika-Altenberge*

23 So Sophien-Apotheke*

24 Mo Apotheke am Rathaus

25 Di Apotheke Gievert

26 Mi Apotheke am Schullendamm

27 Do Adler-Apotheke

28 Fr Bahnhof-Apotheke

29 Sa Wall-Apotheke im Kaufland

30 So Wall-Apotheke im Kaufland

31 Mo Antonius-Apotheke

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

43 | emsblick – Juni/Juli 2020

Alle Angaben ohne Gewähr!


WIR IN EUROPA

„Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule“

Hemsener Grundschule

aktiv in Sachen Umweltschutz

"Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist eine

Auszeichnung für Schulen, die innerhalb eines Schuljahrs zwei Projekte

zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten und dokumentieren.

Wenn Schülerinnen und Schüler zum Beispiel insektenfreundliche

Blühwiesen anlegen, Bäume pflanzen oder schuleigenen Honig erzeugen.

Auch Klimaschutz, Fairer Handel, soziale Nachhaltigkeit sowie Müllund

Plastikvermeidung stehen auf der Agenda.

Die Grundschule Hemsen ist seit 2019 „Umweltschule in Europa/Internationale

Nachhaltigkeitsschule“. Die Auszeichnung nahm Schulleiter Dr. Willi Bednarzick

mit einer kleinen Delegation an der Universität Osnabrück im Beisein von Vertretern

des Kultusministeriums, der Landesschulbehörde, der Stadt und Universität Osnabrück

entgegen. „Das war am 1. Oktober. Die Umweltaktivitäten etlicher niedersächsischer

Schulen, so auch die der einzügigen Grundschule Hemsen, wurden dargestellt

und gewürdigt“, erinnert er sich. Regionalkoordinatorin Simone Hallmann

moderierte die Veranstaltung.

Vorausgegangen war ein dreijähriger Bewerbungszeitraum

zur Darstellung und Umsetzung

der schulspezifischen Vorhaben. Die

Grundschule Hemsen entschied sich für die

Schwerpunktbereiche „Nachhaltigkeit“ und

„Artenvielfalt“. Zur Vorbereitung der Projekte

besuchten die Schüler*innen eine Imkerei und

einen Bauernhof, machten eine Waldwanderung

mit dem Förster und trafen sich mit dem

Naturschutzbund (NABU). Ihre Projekte: Sie

bauten Gemüse in einem Hochbeet an und bepflanzten

die Gebäudefront mit klimafreundlichen

Pflanzen. Für den Schulhof bauten sie

zudem Vogelhäuser und ein Insektenhotel.

Der Schulleiter berichtet, dass sich die Grundschule

Hemsen bereits seit 20 Jahren für die

Umwelt einsetzt. Angefangen hat es mit einer

Sammelaktion der Deutschen Umwelthilfe.

Die Schulgemeinschaft erhielt dafür eine Aufwandsentschädigung,

die in Hemsen sofort

wieder nachhaltig in die Anschaffung eines

Solarmoduls floss. „Zum damaligen Zeitpunkt

war bereits das ausgeprägte

Umweltbewusstsein der

Hemsener Schulgemeinschaft

deutlich“, betont Bednarzick.

So kamen in den Folgejahren

immer mehr Aktionen und

Projekte in den Bereichen Umwelt,

Wald und Natur hinzu. Als

dann im Jahr 2017 und 2018 die

Grundschule Hemsen den Klimaschutzpreis

der Stadt Meppen

erhielt, entschloss sich das

Kollegium, die Bewerbung als

Umweltschule anzugehen.

44 | emsblick – Juni/Juli 2020


Hilfe in der Corona-Krise

Emsländische Bürgerstiftung unterstützt

gemeinnützige Organisationen

v.l.n.r.: Frau Edelburg und Frau Becker (Lotse)

Globale Entwicklungsziele

(SGDs) bis 2030 umsetzen

"Umweltschule in Europa/ Internationale

Nachhaltigkeitsschule" ist zertifiziert

als UN-Dekade-Projekt "Bildung

für eine nachhaltige Entwicklung" der

Vereinten Nationen. In ständiger Weiterentwicklung

und mit seiner Handlungsorientierung

stellt es ein Projekt

dar, das dazu beiträgt, das Weltaktionsprogramm

Bildung für nachhaltige

Entwicklung sowie den Nationalen

Aktionsplan (BNE) und Globalen Entwicklungszeile

(SGDs) bis 2030 umzusetzen.

In Niedersachsen unterstützt

das Projekt "Internationale Nachhaltigkeitsschule/Umweltschule

in Europa"

all diese Aktivitäten. Darüber hinaus

können sich Schulen zu der zusätzlichen

Auszeichung zur internationalen

„Eco-School“ bewerben, indem sie mit

einem Projektpartner aus der Welt ein

nachhaltiges Projekt umsetzen.

Grade in der jetzigen Zeit bestehen für gemeinnützige Organisationen

besondere Schwierigkeiten. An vielen Stellen fehlt

es an Schutzmaterialien wie Masken, Handschuhen, Desinfektionsmitteln

und Ähnlichem.

Die Emsländische Bürgerstiftung ist eine Gemeinschaftseinrichtung

von Bürgern für Bürger im nördlichen und mittleren

Emsland und hat sich der Förderung des Gemeinwohls

verschrieben.

Diesem Leitgedanken folgend hat die Emsländische Bürgerstiftung

unterschiedlichen gemeinnützigen Organisationen

finanzielle Hilfe angeboten. Für die Stiftung ist es selbst derzeit

schwierig die oben genannten Maßnahmen umzusetzen,

deshalb wollte die Stiftung den Organisationen, gern wenigstens

finanziell etwas unter die Arme greifen, und das unbürokratisch

und pragmatisch. In Summe wurden knapp 5.000€

ausgeschüttet.

Die Stiftung unterstützte

damit das St.-Vitus-

Werk Gesellschaft für

heilpädagogische Hilfe

mbH bei der Anschaffung

von Nähmaschinen

zur Schutzmaskenproduktion,

den Lotse e.V.

bei der Beschaffung von

Schutzmasken, eine Aktion des Rotary Club Meppen zur Verteilung

von Hygieneartikeln durch die Caritas sowie die Hospiz-

Hilfe Meppen e.V. bei der Anschaffung von Nähutensilien und

Einmalhandschuhen.

Alle genannten Organisationen leisten großartige Arbeit für die

Gesellschaft und das Gemeinwohl. Die Emsländische Bürgerstiftung

fühlt sich grade jetzt verpflichtet den Helfern zu helfen.

Die Fotos zeigen, wie gut die Zuschüsse genutzt wurden und

wie sich die Menschen über die Unterstützung freuen. Beim Vitus

Werk wird beispielsweise schon kräftig an Schutzmasken

genäht. Die Hospiz-Hilfe hat Masken in eigenem Design erstellt

und bei Lotse sind die Schutzmaterialien schon voll im Einsatz.

45 | emsblick – Juni/Juli 2020


LEBEN

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Emsbad

Leistungssport Schwimmen

mit der Weltmeisterin

Nicole Heidemann

Wie Leben ohne Freunde, Schule ohne Schüler, Frühling ohne

Blumen, Sommer ohne Sonne, Bücher ohne Seiten ist ein

Schwimmer ohne Wasser. Diese und noch viele andere Sprüche

markieren eine Foto-Collage, die Kinder und Jugendliche

von der Nachwuchsmannschaft der Schwimmabteilung des

TV Meppen in eigener Regie erstellt haben. Damit wollten sie

zum Ausdrück bringen, wie sehr sie ihr Hobbyschwimmen

während der Corona-Pandemie vermisst haben.

Wegen Corona wurde das Emsbad

vom 13. März vis zum 25.

Mai 2020 geschlossen und der

Trainingsbetrieb komplett eingestellt.

Wegen Corona musste

die Schwimmabteilung des TV

Meppen auch die in den Osterferien

geplante Fahrt nach Ostroleka,

Meppens Partnerstadt

in Polen, kurzfristig absagen.

Die Kontakte zu dem dortigen

Schwimmverein sind auf Vermittlung

von Partnerschaftskomitee

Meppen und Arkadiusz

Dobkowski entstanden. Im

städtischen Hallenbad „Aquapark“,

sollten die Schwimmer

vom TV Meppen eine Woche

lang trainieren. Die Einladung

kam vom Stadtpräsidenten

Lukasz Kulik.

Das Training der Wettkampfmannschaften

konnte dann

am 25. Mai 2020 im Freibad

wieder starten. Nach den Corona-Regelungen

müssen die

Gruppen verkleinert und nach

Altersklassen aufgeteilt werden.

Zur Aufwärmung gibt es

Gymnastik und Liegestütze

oder Lauftraining, um die Zeit

im Wasser zu verkürzen. Denn

normalerweise findet das

Training wetterunabhängig in

der Schwimmhalle statt. Alle

Sportler bekommen Anweisungen,

wie sie sich zu verhalten

haben, zum Beispiel indem

sie beim Schwimmen Abstand

halten. Für sie wird jeden Tag

im Schwimmerbecken ab 18

Uhr eine Bahn freigehalten.

WANN TAUCHST

DU BEI UNS AUF?

T 0 59 31 . 120 -26 | www.meppen.de

Während der Schwimm-Pause

versuchte die Trainerin Nicole

Heidemann den Kontakt zu

den Kindern und Jugendlichen

aufrechtzuerhalten.

Die Weltmeisterin hatte viele

kreative Ideen und schickte

jede Woche einen Trainingsplan

per Mail zu. So ließ sich

die Zeit vertreiben und man

konnte etwas gegen den quälenden

Bewegungsmangel tun.

„Im Schwimmen ist es aber

wichtig, als Team zu trainieren“,

weiß Heidemann aus Erfahrung.

So war die Freude der

Wasserratten und ihrer Trainerin

groß, als das Land Niedersachsen

nach zehn Wochen

das Schwimm-Training für

Vereine erlaubte. „Es war eine

sehr lange Zeit“, sagte Katrin

Heymann, die neue Leiterin der

Schwimmabteilung.

Nicole Heidemann trainiert die

Nachwuchsmannschaft dreimal

in der Woche. Die Nachwuchsschwimmer

sind trotz

der Corona-Einschränkungen

motiviert und es macht ihr

sehr viel Spaß, mit ihnen zusätzlich

zum eigenen Training

zu arbeiten. Die Schwimmabteilung

wird weitere Erfahrungen

sammeln und sind

darüber hinaus auch im regelmäßigen

Austausch mit

anderen Vereinen, so das sich

das Trainingskonzept noch

entwickeln kann. Jetzt heißt es

zwar, ohne Ziel zu schwimmen,

doch das Schwimmen macht

einfach Spaß, Denn Wettkampfschwimmen

wird es bis

auf September dieses Jahres

nicht geben. „Wir hoffen, dass

wir Ende des Jahres an Meisterschaften

teilnehmen“, sagt

Nicole Heidemann.

46 | emsblick – Juni/Juli 2020


MEPPENERLESEN

Buchempfehlungen

Yrsa Sigurdardottier

Abgrund

in Toter im Lavafeld. Eine verschwundene Mutter. Abgrundtiefe

Grausamkeit.

Ein Toter, erhängt auf einer alten Hinrichtungsstätte in einem

Lavafeld nahe des Präsidentensitzes. Eine ominöse

Nachricht, mit einem Nagel in dessen Brust gerammt. Ein

kleiner Junge, den man schließlich in der Wohnung des Toten

findet. Schwer traumatisiert. Ohne jegliche Erinnerung.

Kommissar Huldar und Psychologin Freyja auf der Spur eines

schwer zu fassenden Verbrechens.

von Tatortkrimis

Support

your local

dealer

Ule Hansen

Wassertöchter

Es sind gute Zeiten für die hochbegabte Fallanalystin

Emma Carow. Sie ist glücklich. Frisch

verliebt. Die Dämonen der Vergangenheit ruhen.

Emma kann einschlafen, ohne an ihre

brutale Vergewaltigung vor vielen Jahren zu

denken. Auch mit den Kollegen kommt sie besser

klar. Dann findet eine Vergewaltigung statt.

Das Opfer hat Schnittwunden, die an ein Ritual

erinnern, eingeritzt mit einem sehr scharfen Messer. Genau

wie bei Emma damals. Kann es sein, dass ihr Vergewaltiger

wieder aktiv ist? Die Indizien sprechen dagegen. Doch

als kurz darauf eine grauenhaft zugerichtete Wasserleiche

auftaucht, ist Emma sicher: Auch dieses Opfer trägt seine

Handschrift. Niemand glaubt ihr. Die Dämonen kehren zurück.

Und Emma beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln.

Natasha Lester

Die Kleider der

Frauen

"Zu lieben kann Wunden reißen,

aber es kann diese auch heilen.".

1940: Als die Deutschen Paris einnehmen,

wird die Haute-Couture-

Schneiderin Estella in eine Mission

der Résistance verwickelt, bei der

sie dem geheimnisvollen Alex begegnet. In letzter Sekunde

verhilft Estellas Mutter ihr zur Flucht, und sie

gelangt nach New York – mit nicht mehr in der Tasche

als einem goldenen Kleid und einem Traum: sich als

Designerin in der von Männern beherrschten Welt der

Mode einen Namen zu machen. Und dann steht sie

auf einmal Alex gegenüber, der mehr über das Schicksal

ihrer in Frankreich gebliebenen Mutter weiß, als er

preisgeben will ...

Holger Karsten Schmidt

die Toten von Marnow

Ein höchst ambivalentes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte als Start einer neuen Krimireihe.

Der Jahrhundertsommer 2003. Gluthitze liegt über Marnow, dem malerischen Ort an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Die Kommissare Frank Elling und Lona Mendt ermitteln in einem Mordfall. Das Tatmotiv scheint klar, die

Aufklärung nur eine Frage der Zeit. Doch nichts ist so, wie es scheint. So entpuppt sich das Tatmotiv als absichtlich

gelegte Fehlspur des Mörders, der vermeintliche Routinefall als Beginn einer Mordserie mit brisantem politischhistorischem

Hintergrund. Und mächtige Gegenspieler der Kommissare haben ein Interesse daran, die wahren Zusammenhänge

im Dunkeln zu belassen. Je weiter Elling, der treu sorgende Familienvater, der auf recht großem Fuß

lebt, und Mendt, die Unnahbare, die in ihrem Wohnmobil geheimnisvolle Besuche empfängt, in ihren Ermittlungen

kommen, desto größer werden die Hindernisse, die sie überwinden müssen. Und desto häufiger lassen sie sich

selbst zu moralisch höchst fragwürdigen Handlungen hinreißen. So zwingen die Ereignisse die beiden so unterschiedlichen

Charaktere nach und nach, einander blind zu vertrauen – nicht zuletzt, um ihre eigene Haut zu retten.

47 | emsblick – Juni/Juli 2020


Experten

TIPP

ANZEIGE

Neuregelung zur Maklerprovision

Käufer zahlen

nur noch die Hälfte

Käufer von Wohnungen und Einfamilienhäusern brauchen künftig nur noch die Hälfte der Maklerkosten zu

zahlen. In unserem neuen Expertentipp erläutert der Immobilienexperte Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Sachv. (DIA)

Klaus Lübbers die neue Gesetzgebung und ihre Auswirkungen auf die Verbraucher.

Neuregelung

Am 14.05.2020 hat der Bundestag das »Gesetz

über die Verteilung von Maklerkosten

bei der Vermittlung von Kaufverträgen

über Wohnungen und Einfamilienhäuser«

verabschiedet (§§ 656a bis 656d BGB-E).

„Künftig gilt der Grundsatz, dass der Verkäufer

einer derartigen Immobilie bei

beauftragter Doppeltätigkeit des Immobilienmaklers

maximal die Hälfte der Maklerprovision

auf den Käufer abwälzen darf.

Anders gesagt: Schließen Verkäufer und

Käufer mit einem Makler einen Vertrag,

sollen beide im Erfolgsfall die gleiche Provision

zahlen“ fasst Klaus Lübbers das neue

Gesetz im Kern zusammen.

Eine Provisionsfreiheit für Verkäufer gibt

es damit nicht mehr. Maklerverträge bedürfen

zudem zwingend der Textform (mit

Widerrufsrecht); mündliche Vereinbarungen

sind nicht mehr erlaubt. Ein Verstoß

gegen die neuen Regelungen führt zur Unwirksamkeit

des gesamten Maklervertrags.

Die Höhe der Provision kann der Verkäufer

mit dem Makler weiterhin frei verhandeln.

Mehrerlösvereinbarungen (Bonus bei Erreichen

einer bestimmten Kaufpreissumme)

werden (wahrscheinlich) unzulässig

sein. Aktuell berät der Bundesrat über den

Gesetzentwurf. Mit dem Inkrafttreten ist im

Dezember 2020 zu rechnen.

Anwendungsbereich

Auf die neue Regelung können sich käuferseitig

nur Verbraucher (§ 13 BGB) und

Gesellschaften bürgerlichen Rechts berufen,

die eine Immobilie für private Zwecke

erwerben. Ob diese selbst genutzt oder vermietet

werden soll, spielt keine Rolle. Das

Gesetz beschränkt sich zudem auf Einfamilienhäuser

(auch mit Einliegerwohnung)

sowie Eigentumswohnungen. Für andere

Immobilienarten (z.B. Mehrfamilienhäuser,

Gewerbeimmobilien) sowie für gewerbliche

Erwerber gilt das neue Gesetz nicht.

Rückblick

Bisher waren in Deutschland beim Kauf

von Immobilien weder die Höhe noch die

Aufteilung der Maklerprovision gesetzlich

geregelt. Im Gegensatz zu anderen Regionen

ist es im Emsland üblich, dass der

Verkäufer den Immobilienmakler auswählt

und dieser eine Käuferprovision von 5,95%

ansetzt. Die Verpflichtung zur Zahlung der

Provision wird vollständig auf den Käufer

abgewälzt.

Dieses Modell der Doppeltätigkeit des Immobilienmaklers

bleibt auch künftig erhalten.

Die Doppeltätigkeit entsteht, sobald der

Verkäufer den Käufer an der Provisionszahlung

beteiligen will. Der Makler muss in

diesem Fall gleichermaßen die Interessen

des Verkäufers und des Käufers vertreten.

Künftig muss sich der Verkäufer bei diesem

Modell jedoch zur Hälfte an der Maklerprovision

beteiligen.

48 | emsblick – Juni/Juli 2020


ANZEIGE

Typischer Fall in der Praxis: Der Verkäufer schließt mit einem

Makler einen provisionspflichtigen Maklervertrag. Sie

vereinbaren eine Nettoprovision von 3%. Der Makler bietet

das Kaufobjekt öffentlich an. Ein Interessent meldet sich und

begründet damit ein provisionspflichtiges Treueverhältnis

gegenüber dem Makler, d.h. er schließt ebenfalls einen

Maklervertrag ab. Die vereinbarte Nettoprovision beträgt

ebenfalls 3%. Schließen Verkäufer und Käufer einen Kaufvertrag,

hat der Makler gegenüber jeder Partei einen Provisionsanspruch

und erhält insgesamt eine Nettoprovision

von 6%. Würde der Interessent nur 2% zahlen wollen, würde

sich der Nachlass auch zugunsten des Verkäufers auswirken.

Wird der Makler für eine Partei unentgeltlich tätig, kann er

auch von der anderen Partei keine Provision verlangen.

Bewertung

Vermittlung

Schäden

Klaus Lübbers

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Sachv. (DIA)

Sachverständiger für Immobilienbewertungen

Inhaber von Lübbers Sachverständigenbüro

Alternativen

„Wer seine Immobilie verkaufen

möchte sollte überlegen, ob die Doppeltätigkeit

des Maklers tatsächlich

gewünscht ist“, meint Klaus Lübbers,

„denn Makler geraten dadurch nicht

selten in Interessenskonflikte“. Das

Versprechen oder die Erwartung eines

hohen Kaufpreises auf der einen

Seite und die Erwartung eines günstigen

(oder zumindest rabattierten)

kann der Makler einseitig nur für den

Verkäufer tätig werden. Er braucht

dementsprechend nur seine Interessen

zu vertreten. Die Höhe der Provision

kann der Verkäufer im Vorfeld

aushandeln. Die Zahlungspflicht entsteht

erst, nachdem der Makler die

vereinbarte Leistung erbracht hat.

Ausblick

Kaufpreises auf der anderen.

„Durch die gesetzliche Neuregelung

erlischt die Provisionsfreiheit

Bedenklich Hinterstraße wird es 33 auch, • 49716 wenn Meppen der

Käufer versucht, 05931 das / 49657-20

Verhalten des für Verkäufer von Wohnungen und

Maklers zu www.luebbers24.de

beeinflussen, indem er Einfamilienhäusern. Wünscht der

ihm Folgegeschäfte in Aussicht stellt

(z. B. Senkung des Kaufpreises als

Gegenleistung für die Vermarktung

einer weiteren Immobilie, Abschluss

Verkäufer die Doppeltätigkeit des

Maklers, muss er künftig mindestens

die Hälfte der Maklerprovision

selbst tragen. Es empfiehlt sich also,

einer Finanzierungs-, Versicherungs-

Vergleichsangebote einzuholen und

oder Handwerkerleistung). Maklerleistungen zu vergleichen“,

Verzichtet der Verkäufer auf die Doppeltätigkeit

des Maklers und beauftragt

so die abschließende Zusammenfassung

von Klaus Lübbers.

stattdessen die

Einzeltätigkeit,

Bewertung

Vermittlung

Schäden

Steuern

Service

Lübbers Sachverständigenbüro

Hinterstraße 33 | 49716 Meppen

05931 / 496 57-20

www.luebbers24.de

49 | emsblick – Juni/Juli 2020


KULTUR

Mit

Kinderaugen

sehen

Jahresausstellung der Kunstschule Koppelschleuse

Die aktuelle Ausstellung trotzt der Corona-Krise und besticht mit ihren grellen Farben und ungewohnten

Formen. Die Ausstellung der Kunstschule Koppelschleuse erinnert uns an warme Sommertage mit Freunden

oder an das letzte Fußballspiel auf dem Bolzplatz. Kunst in der Krise ist Kreativität im Ausnahmezustand.

Die Künstler gehen kreativ mit der

Situation um und haben trotz aller

Widrigkeiten die Jahresausstellung

der Kunstschule zum Thema „Stadt

– Land – Fluss“ auf die Beine gestellt.

Dozentinnen Monika Lübbers-

Hillers, Beate Vehring und Birgit

Wocken bauten sie mit vereinten

Kräften auf. Der Leiter der Kunstschule,

Burkhard Sievers, eröffnete

sie offiziell und ganz in Manier einer

digitalisierten Gesellschaft mit einem

Video-Grußwort. Dieses stellte

er am 24. April 2020 auf dem Youtube-Kanal

der Koppelschleuse in

Meppen ein.

„Die Ausstellung vermittelt einen

schönen Überblick über das, was ihr

mit den Dozentinnen in den Kursen

so gemacht und gestaltet habt“, lobte

er die kleinen Künstlerinnen und

Künstler. Auch ein virtueller Rundgang

durch die Ausstellung war auf

der Homepage des Vereins begehbar.

Passend dazu veröffentlichte

der Kunstkreis Filme mit kreativen

Gestaltungstipps aus der Kunstschule.

Nach dem Lockdown am 6.

Mai konnten dann die Besucher die

Jahresausstellung der Kunstschule

unter Beachtung der Corona-Hygieneregeln

im Kunstzentrum live bis

zum 7. Juni besichtigen.

Die Kunstschule Koppelschleuse

Meppen bietet Kindern, Jugendlichen

und Erwachsenen kreative Angebote

in Projekten und Workshops. Die

Teilnehmer lernen malen und zeichnen,

gestalten

und formen, experimentieren und fantasieren. 2019,

im Jahresprojekt 2019 „Stadt – Land – Fluss“, erstellten

sie angelehnt an das bekannte Ratespiel fantasievolle

Malereien und Objekte - so zum Beispiel Landschaftsbilder,

Tiere und Bauernhöfe oder auch den

Meppener Marktplatz mit dem historischen Rathaus

und Geschäften. Im Vordergrund standen die Fragen:

Wie leben Menschen? Wie gestalten wir unsere Welt?

Wie können wir schöner leben?

Virtueller Rundgang:

www.kunstschule-koppelschleuse.de/Ausstellung

50 | emsblick – Juni/Juli 2020


Einblicke in die Unterwasserwelten

Meppener

Kunstkreis zeigt

Malereien von

Ulrike Donié

Dichter Farbauftrag von pastösem

Acryl auf Nessel und lebhafte Oberflächen

in stark leuchtenden Rot-, Blauund

Grüntönen, die ins Violette und

Türkisfarbene übergehen. Die Bildwelten

von Ulrike Donié aus Linz am

Rhein bewegen sich auf dem schmalen

Grat zwischen Abstraktion und

Gegenständlichkeit.

Der Betrachter bekommt Einblicke in die

Unterwasserwelten und kann sich vorstellen,

wie das einstige Leben war. Doch

sind es tatsächlich Landschaften am Meeresgrund?

Sind es Pflanzen oder tierische

Wesen - etwa Amöben und Korallen? Dass

die Bilder zunächst mehr Fragen aufwerfen

als Antworten geben, ist künstlerische

Absicht.

Der Meppener Kunstkreis hat die Ausstellung

mit Werken von Ulrike Donié für den

Sommer 2020 geplant. Sie kann vom 26.

Juni bis zum 30. August im Kunstzentrum

an der Koppelschleusen 19 besichtigt werden.

Eine Vernissage mit vielen Gästen

wird es aber aufgrund der Corona-Einschränkungen

nicht geben. „Wir werden

die Ausstellung wahrscheinlich in einem

kleinen Kreis mit dem Vorstand eröffnen“,

erläutert Ulla Kleinlosen. Die Vorsitzende

des Meppener Kunstkreises ist froh über

die Bilder. Sie forden beim Betrachten zum

Innehalten und Nachdenken auf.

Außergewohnlich ist der Weg der Künstlerin

zur Malerei. Ulrike Donié ist 1961 in

Saarbrücken geboren. Von 1983 bis 1990

studierte sie Rechtwissenschaften und

absolvierte gleichzeitig von 1984 bis 1986

eine Grundlehre als Gasthörerin an der

Werkhochschule Saarbrücken. Seit 1991

arbeitet sie als freischaffende Künstlerin,

zuerst in Hennef bei Bonn und seit 2017 in

Linz am Rhein. Die Stadt liegt 25 Kilometer

südlich von Bonn und wird aufgrund

der vielen farblich und künstlerisch ausgestatteten

Altstadthäusern „Die Bunte

Stadt am Rhein“ genannt.

Wir bringen Ihre Werbung nach vorn!

© Gerd Kaja · www-kaja-images.de

www.

.de

Blinke 8

26789 Leer

Tel. 0491 929797

info@printoo.de

51 | emsblick – Juni/Juli 2020


SAUBER - SICHER - SCHNELL

DAS E-LASTENRAD

für alles was Ihnen lieb ist!

Alles mitnehmen

und den Stau links

liegen lassen.

Das Urban Arrow Lastenrad mit

Elektroantrieb gibts in verschiedenen

Ausführungen als Family oder Cargo Modell.

Das Rad kann mit einer Vielzahl

an nützlichen Optionen und Zubehör

ganz individuell für Sie gestaltet werden.

Schützenstraße 91 • 49716 Meppen • Telefon 05931 93500 • www.augustin-mobile.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine