Baden Vokal Nr. 6 2020

badischer.chorverband

Was stellen die Chöre vor Ort auf die Beine, was läuft in der Chorszene auf regionaler und nationaler Ebene?
Infos dazu finden Sie in Ihrem Badischer Chorverband-Magazin, in Baden vokal. Die Zeitschrift wirft elfmal im Jahr auch Blicke über den Tellerrand, berichtet aus dem Landesmusikverband und anderen Amateurmusikverbänden, spielt Mäuschen, was Aktivitäten anderer Landes-Chorverbände betrifft, informiert über Trends und neue Noten, gibt Vorständen Tipps für die Vereinsarbeit und lässt Experten zur Wort kommen – das alles in einer ansprechenden, unterhaltsamen Aufmachung.

aus dem inhalt

titelbild

Stimmkultur Ötigheim

(Mittelbadischer Sängerkreis)

Foto: Privat

thema Seite 3

Interview mit Führungskräfte-Coach:

„Vereine dürfen nicht unsichtbar werden“

news | nachrichten

für baden Seite 4 – 7

mit Beiträgen aus CV Kurpfalz Heidelberg,

CV Karlsruhe

Neue Diskussionsrunde über Chorarbeit 4

Nothilfefonds für Vereine 4

Gastgeber des Landesmusikfestivals 5

Christian Wulff: Singen im Chor

in Zeiten von Corona 6

Tipps für Sänger und Chöre 7

chorpraxis I chorleiter

Seite 8/Seite 10 – 11

Serie „Chormanagement“:

Kohle für den Chor Seite 8

Wie die Chorprobe in die

Wohnzimmer kommt 10

Online-Fortbildung 11

kalender I leuteSeite 9

kinder und jugend Seite 12

mit Beiträgen aus dem Chorverband Hochrhein

Spielerisches Singen in der Natur 12

Workshops für Jungsänger 12

news | chöre vor ort Seite 13 –25

Sängerkreis Buchen 13

Chorverband Hochrhein 14 – 15

Sängerkreis Weinheim 15

Obermarkgräfler Chorverband 16 – 17

Kurpfälzer Chorverband Mannheim 18

Mtttelbadischer Sängerkreis 19

Chorverband Karlsruhe 20 – 22

Bruchsaler Chorverband 23

Chorverband Kurpfalz Heidelberg 23

Chorverband Kraichgau 24

Chorverband Kurpfalz Schwetzingen 25

Chorverband Breisgau 25

service Seite 26 – 27

Vorstandstipp:

Keine Proben wegen Corona: Darf man

Chorleiterhonorar trotzdem bezahlen? 26

Chormusik im Radio 27

Versicherung: Kratzer im Festhallen-Lack 27

Buchtipp, Rätsel 28

unter uns gesagt

KOLUMNE

„Bleiben Sie gesund!“

Noch nie habe ich diesen Satz so oft

gehört oder gelesen wie in den vergangenen

Wochen. Statt den Mitmenschen

locker mit „Mach’s gut!“ oder

„Bis bald!“ zu verabschieden, scheint

man derzeit um die Gesundheit des

anderen besonders besorgt zu sein. In

einer Welt voller Viren hat man erkannt, dass die Gesundheit

das wertvollste Gut des Menschen ist.

Dieser neue Wunsch zum Abschied ist natürlich der derzeitigen

Situation geschuldet. Das Leben scheint zurzeit

besonders gefährlich zu sein. Der Mitmensch ist ein Ansteckungsrisiko,

vor dem man sich mit Gesichtsmaske

und Desinfektionsmittel schützen muss. Abstand halten,

Begegnungen meiden, Hände waschen und möglichst

alles desinfizieren, mit dem andere Menschen in Kontakt

gekommen sind, lautet das Gebot der Stunde. Ob beim

Friseur, in der Gaststätte oder in der Schule: Strenge

Hygienevorschriften, deren Sinn sich nicht immer erschließt,

machen das Leben komplizierter und irgendwie surreal.

Natürlich: Es geht um unser aller Gesundheit. Dafür sollte

man bereit sein, Einschränkungen hinzunehmen. Doch

Gesundheit ist mehr als körperliches Wohlbefinden. Gesundheit

schließt auch das geistige und soziale Wohlergehen

ein. Körper, Geist und Seele müssen intakt sein. Das ist

wie mit einem dreibeinigen Hocker. Dieser kippt, wenn ein

Bein defekt oder zu schwach ist.

Wenn Chöre sich online treffen zu Proben, die natürlich mit

keinen herkömmlichen Singstunden zu vergleichen sind,

dann investieren sie vor allem in das geistig-seelische Wohlbefinden

ihrer Mitglieder. Man sieht und hört sich wieder,

man lacht miteinander, man freut sich – wenn auch nur

von Bildschirm zu Bildschirm. Doch auch hier zeigt sich,

was Wissenschaftler in vielen Studien herausgefunden haben:

Singen ist gesund.

In diesem Sinne:

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Martin Bernhard

Redaktionsleitung Baden vokal

2

BAV 6 · 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine