Baden Vokal Nr. 6 2020

badischer.chorverband

Was stellen die Chöre vor Ort auf die Beine, was läuft in der Chorszene auf regionaler und nationaler Ebene?
Infos dazu finden Sie in Ihrem Badischer Chorverband-Magazin, in Baden vokal. Die Zeitschrift wirft elfmal im Jahr auch Blicke über den Tellerrand, berichtet aus dem Landesmusikverband und anderen Amateurmusikverbänden, spielt Mäuschen, was Aktivitäten anderer Landes-Chorverbände betrifft, informiert über Trends und neue Noten, gibt Vorständen Tipps für die Vereinsarbeit und lässt Experten zur Wort kommen – das alles in einer ansprechenden, unterhaltsamen Aufmachung.

news | chöre vor ort

chorverband karlsruhe | mgv eintracht mörsch

Masken nähen, telefonieren und chatten

Entsprechend der aktuellen Gesetzeslage

finden bei der Eintracht Mörsch

gegenwärtig keine Chorproben statt.

Beim „Chorus of Concord“ setzen wir

auf zwei Ersatzlösungen: Zum einen

hat unser Chorleiter Wilke Lahmann

den Sängerinnen und Sängern am

Klavier ihre Stimmen für verschiedene

Lieder eingespielt und als Aufnahmen

zur Verfügung gestellt. So

kann jeder seine Stimme von zuhause

aus lernen. Weiterhin halten wir einmal

die Woche zur regulären Chorproben-Zeit

ein „Corona-Meeting“ über

das Videochat-Programm „Zoom“ ab.

Dort singen wir zwar nicht, halten uns

aber gegenseitig auf dem Laufenden,

sprechen über dies und das und haben

auch einiges zu Lachen. Darüber

hinaus bleiben die Sängerinnen und

Sänger beider Chöre via Telefonaten,

Textnachrichten und Zufallsbegegnungen

beim Nachmittagsspaziergang

in regem Kontakt. Zusätzlich

versuchen wir, uns auch über den Verein

hinaus am Geschehen in der Region

zu beteiligen. Eine Gruppe fleißiger

Näherinnen aus dem „Chorus

of Concord“ hat beispielsweise Masken

genäht und 125 davon gespendet.

Das Material spendeten Sängerinnen

und Sängern. Weiterhin erschien

unser Konzert „100 % Chorus – die

etwas andere Show“ von 2017 auf

der Homepage www.rheinstetten.tv.

Diese Plattform hat die Stadt Rhein-

stetten ins Leben gerufen, um Vereinen,

Kirchen und Privatpersonen die

Möglichkeit zu geben, ihren Mitmenschen

in dieser Zeit per Video beizustehen.

Zu den Folgen von Corona

kann ich gegenwärtig nur sagen, dass

die Eintracht viel Glück gehabt hat.

Die für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen

haben größtenteils noch

vor Corona stattfinden können. Somit

haben wir gegenwärtig noch keine

finanziellen Probleme. Lediglich die

von unserem Männerchor für Anfang

Juni geplante Moskau-Konzertreise ist

fraglich. Über die langfristigen Folgen

lässt sich gegenwärtig nicht viel sagen,

wir sind allerdings auch hier optimistisch

.

rs

chorverband karlsruhe | chorgemeinschaft liederkranz eggenstein

Kein Swing – stattdessen Corona-Pandemie

Die Corona-Maßnahmen haben uns

mitten in die Vorbereitungen zum

geplanten Swing-Konzert getroffen.

Die Freude darauf war schon riesig.

Ab 9. März war aber absehbar, dass

das Konzert wegen Hallenschließung

ausfällt und auch keine Proben mehr

durchgeführt werden können. Die

Enttäuschung war groß. Unser Verein

teilt sich in zwei beziehungsweise drei

kleinere Chorgruppen. Eine davon ist

der Traditionschor, bestehend natürlich

aus der Corona-Risikogruppe. Der

moderne Chor „Songcircle“ hat einen

niedrigeren Altersdurchschnitt. Aber

auch hier gibt es Aktive, die zur Risikogruppe

gehören. Unsere „Ladytime“

ist eine Essenz der Frauen aus beiden

Chören. Seit dem 13. März sitzen unsere

Sänger gesangstechnisch „auf

dem Trockenen“. Mit den nicht am Ort

wohnenden Mitgliedern des „Songcircle“

halten wir regen Kontakt über

eine Whatsapp-Gruppe. Beim Traditionschor

ist das etwas schwieriger, weil

nicht alle über die nötige Technik verfügen.

Da hilft nur mal ein kurzer Anruf,

ob es noch allen gut geht. Alle warten

sehnsüchtig darauf, dass es bald weitergeht.

Denn es verbindet nicht nur das

gemeinsame Singen – es sind auch die

Freundschaften, die uns fehlen. Die andere

Seite sind die finanziellen Ausfälle

durch abgesagte Feste, denn die Einnahmen

fehlen und reißen ein Loch in

unser Jahresbudget. Wir werden diese

Anzeige

Krise überstehen, auch wenn wir nicht

wissen, wie lange sie noch dauern wird.

Demnächst starten wir mit virtuellen

Chorproben. Unsere Sängerinnen und

Sänger werden wir nicht verlieren, die

brennen darauf wieder zu singen. Wie

es finanziell zu schaffen ist, wenn es

länger dauert, bleibt abzuwarten.

Bettina Köhler

22 BAV 6 · 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine