Baden Vokal Nr. 6 2020

badischer.chorverband

Was stellen die Chöre vor Ort auf die Beine, was läuft in der Chorszene auf regionaler und nationaler Ebene?
Infos dazu finden Sie in Ihrem Badischer Chorverband-Magazin, in Baden vokal. Die Zeitschrift wirft elfmal im Jahr auch Blicke über den Tellerrand, berichtet aus dem Landesmusikverband und anderen Amateurmusikverbänden, spielt Mäuschen, was Aktivitäten anderer Landes-Chorverbände betrifft, informiert über Trends und neue Noten, gibt Vorständen Tipps für die Vereinsarbeit und lässt Experten zur Wort kommen – das alles in einer ansprechenden, unterhaltsamen Aufmachung.

news | chöre vor ort

Der Männerchor verabschiedet seinen langjährigen Chorleiter Philipp Lingenfelser

Foto: H. Kirchgeßner

chorverband kraichgau | mgv gondelsheim

Abwechslungsreiches Konzert zum Abschied

„Raus aus dem Alltag, rein in den

Schalttag!“ Nach diesem Motto veranstaltete

der MGV Gondelsheim Ende

Februar sein Abschiedskonzert für

Chorleiter Philipp Lingenfelser in

der Turnhalle des TV Gondelsheim.

„Swingin Gondelsheim“ begann das abwechslungsreiche

Programm mit Beiträgen

unter anderem von den Beatles

und Frank Sinatra. Dabei zeigte der

Chor sein breitgefächertes Können. Die

Stücke wurden von Stefanie Lingen-

felser moderiert. Die „Jazzkombüse

Kraichgau“ nahm klassische Jazzelemente

auf und funktionierte die Texte

teilweise komödiantisch um. Die

Freunde von Jazz und Humor kamen

gleichermaßen auf ihre Kosten. Nach

der Pause setzte der Männerchor das

Programm fort. Philipp Lingenfelser,

der den Männerchor aus zeitlichen

Gründen leider aufgeben muss, präsentierte

ein „Best of“, um die elf Jahre der

erfolgreichen Arbeit mit dem Chor zu

belegen. Der Männerchor präsentierte

traditionelle Stücke, wie „Morgenrot“,

aber auch Popmusik der Gruppe „Revolverheld“.

Die „Diplomatenjagd“ von

Reinhard Mey stand ebenfalls auf dem

Programm. Erst beim Zuhören und Betrachten

der gesungenen Stücke wurde

einem bewusst, welch großes Liederrepertoire

der Männerchor zu singen in

der Lage ist. Mit einem selbst komponierten

Abschiedslied rundete Philipp

Lingenfelser das Programm ab. mw

chorverband kraichgau | gesangverein frohsinn büchig

Begeistert von Online-Chorprobe

Dirigent Johannes Antoni probt wöchentlich mit dem Gesangverein

Büchig online. Foto: Hermann Wacker

Online-Chorprobe beim Gesangverein

Büchig: Chorleiter Johannes Antoni

schaltet mit einem Klick alle Mikrofone

seiner Sänger auf stumm und

übernimmt das Wort. „Manchmal

wäre es schön, wenn man auch in einer

normalen Chorprobe die Sänger

mit einem Klick zur Ruhe bringen

könnte“, scherzt der 24-jährige Musikstudent.

Zuerst wird sich gemeinsam

eingesungen. Danach geht es ans

Proben neuer Stücke.

Der Chorleiter singt

vor – die Sängerinnen

und Sänger singen

nach. „Natürlich kann

eine virtuelle Chorprobe

keine normale Probe

ersetzen, bei der man

einander direkt sieht

und hört. Dennoch kann

man auch auf diese Art

und Weise einiges erreichen“,

sagt Johannes

Antoni. Durch die Zeitverzögerung

der unterschiedlichen Internet-Übertragungen

ist es leider nicht möglich,

dass die Sängerinnen und Sänger sich

einander hören, wenn sie gemeinsam

singen. Die Sänger hören deshalb nur

den Dirigenten. Nach einer Pause

übernimmt Carolin Antoni die Probe:

Vom Klavier aus werden die neu einstudierten

Lieder der letzten Woche

wiederholt. Mit dem Daumen können

CHORVERBAND KRAICHGAU

www.chorverband-kraichgau.de

Hermann Wacker | Obere Hofstadt 48

76703 Kraichtal-Münzesheim

Telefon 07250-8607

hwacker.kraichtal@gmx.de

die Sängerinnen und Sänger klar

machen, wie gut sie das Stück schon

können oder ob eine Wiederholung

einzelner Stellen nötig ist. Es ist inzwischen

die vierte Online-Chorprobe

des Gesangverein Büchig. Zuerst war

die Chorprobe über das Internet nur

ein einmaliges Experiment, dem alle

sehr kritisch gegenüberstanden. Doch

nach der ersten Probe zeigte sich

durchweg Begeisterung. „Wir wurden

überschüttet mit positiven Rückmeldungen

und so viel Dankbarkeit für

unsere erste gemeinsame Online-

Chorprobe“, stellen die beiden Dirigenten

fest. Inzwischen haben auch

viele fremde Sängerinnen und Sänger

zu den Online-Chorproben gefunden.

Dem Chor ist es ein Anliegen in diesen

besonderen Zeiten, die Türen für jeden

zu öffnen und alle einzuladen, mit

ihnen 1,5 Stunden in der Woche vom

teils schwierigen Alltag abzuschalten.

24 BAV 6 · 2020

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine