KÄNGURU Juli August 2020

kaenguru

Mikroabenteuer: Erlebnisse vor der Haustür
Ab nach draußen: Sport im Freien
Einschulung in Corona-Zeiten
Hoch hinaus: Klettern & Bouldern
mit Ferienkalender und Stundenplänen

Juli/August 2020

www.kaenguru–online.de kostenfrei

210

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

IN DIESER AUSGABE:

MIKROABENTEUER

Erlebnisse vor der Haustür

MIT

FERIEN-

KALENDER

EINSCHULUNG

Das neue Normal

mit Stundenplänen

© iuricazac – stock.adobe.com


Zum Kuscheln,

Spielen und Schlafen.

749.-/St.

DUNVIK Boxspringbett. Mit HÖVÅG

Taschenfederkernmatratze mittelfest

und TUDDAL Matratzenauflage.

Waschbarer Bezug aus 100 % Polyester.

Mit BJORLI Beinen aus Edelstahl.

140×210 cm, 120 cm hoch. Liegefläche

140×200 cm. Dunkelgrau 291.304.97

Statt: 799.-/St.

KUNGSBLOMMA

Bettwäsche-Set 19.99/2-tlg.

85 % Baumwolle/15 % Lyocell.

140×200/80×80 cm. Grau/gelb

304.231.35

Damit behältst du nachts

einen kühlen Kopf:

© Inter IKEA Systems B.V. 2020

49. 99

KLUBBSPORRE Ergonomisches Kopfkissen

für alle Schlafpositionen. Dieses ergonomische

Kissen besteht aus Memoryschaum

sowie einer Schicht thermoelastischen

Gelschaums. Dieser bildet eine kühle Auflagefläche,

auf der man angenehm temperiert

schläft – die ganze Nacht lang. Bezug:

51,5% Polyethylen/48,5% recyceltes Polyester.

35×74 cm, 13 cm hoch. 604.461.02

Preise gültig bei IKEA Köln, solange der Vorrat reicht. Die Angabe

„Neuer niedriger Preis“ bedeutet, dass wir den Preis des Produkts

gegenüber dem vorherigen Preis gesenkt haben.

IKEA – Niederlassung Köln-Am Butzweilerhof,

Butzweilerstraße 51, 50829 Köln

IKEA – Niederlassung Köln-Godorf,

Godorfer Hauptstraße 171, 50997 Köln

Mehr Infos und Angebote sowie unsere

Öffnungszeiten findest du unter IKEA.de/Köln

Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG,

Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.


INHALT/EDITORIAL 07/08 I 20

3

EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER,

führt ihr auch eine imaginäre Liste mit

Abenteuern, die ihr gerne mal erleben

möchtet? Ich weiß beispielsweise von meiner

Mutter, dass sie gerne mal mit einem

Boot durch den Sueskanal fahren möchte.

Meine Cousine denkt darüber nach, einmal

die Alpen zu Fuß zu überqueren. Und

ich würde gerne mal die Drehorte von

„Der Herr der Ringe“ in Neuseeland besuchen.

Leider sind das keine Vorhaben, die

sich spontan und ohne Vorbereitung umsetzen lassen, und häufig

steht dem Abenteuer etwas im Weg – keine Zeit, kein Geld oder

äußere Umstände wie zum Beispiel eine Pandemie.

Das heißt aber nicht, dass Abenteuer durchweg ins Wasser fallen

müssen. Stattdessen können wir die Zeit mit Unternehmungen

überbrücken, die ein paar Nummern kleiner, aber deswegen

keineswegs weniger abenteuerlich sind. Die wir jederzeit, ohne

großen Aufwand und direkt vor unserer Haustür erleben können.

Genauer gesagt: Mit Mikroabenteuern. Auf diesen Begriff sind wir

hier in der Redaktion vor ein paar Wochen gestoßen und sind begeistert

von der Idee.

© Hanna Witte

In Corona-Zeiten ist so ein Mikroabenteuer genau das Richtige, um

aus dem Haus zu kommen, den Alltag hinter sich zu lassen und

etwas Außergewöhnliches zu erleben. Bei der Suche nach Inspirationen

für ein Mikroabenteuer haben wir uns Unterstützung von

lieben Freunden aus und um Köln geholt und so ein paar tolle Ideen

für euer eigenes Mikroabenteuer in diesem Magazin gesammelt.

Mit welchen Aktionen können wir die Sommerferien sonst noch

aufpeppen und unsere Jüngsten nach draußen an die frische Luft

locken? Unsere Kollegin Sue hat sich in den Parks umgeschaut und

gibt euch einen Überblick über die angesagten Trendsportarten

auf den Grünanlagen. Für Fahrradfans, Wanderfreunde und die,

die es noch werden wollen, haben wir außerdem in verschiedenen

Freizeitführern gestöbert und stellen euch drei schöne Touren in

der Umgebung vor.

Wir wünschen euch sechs Ferienwochen voller kleiner (oder großer)

Abenteuer, toller Ausflüge und spannender Erlebnisse!

Noch mehr Ideen findet ihr in unserem Ferienkalender ab Seite 58

oder auf www.kaenguru-online.de oder in unserem Ferien-Newsletter,

der jeden Donnerstag rausgeht – mit 7 Tipps für 7 Tage.

INGA DREWS UND DAS KÄNGURU-TEAM

INHALT

NEUES AUS DER REGION

04 20 Jahre Girlspace

Offene Jazz Haus Schule

kurz notiert Köln

05 Nach schwieriger Geburt

Kölner Ferienprogramm 2020

06 Lastenrad trifft KVB

Digitale Yogastunde

Mobile Pumptrack-Anlage

Kinderhelden gesucht

08 Geschwisterprojekt

Bonner Ferienprogramm

Kulturrucksack Bonn

kurz notiert Bonn

10 Hörspielwiese digital

CD: Retter der Welt

KÄNGURU-Spieletipps

MedienNews

11 Kreativität online: Filzkurs

12 Landesgartenschau

Insektensommer

Eco Hopping

14 Tipps für die Sommerferien

18 Halden-Hügel-Hopping

Auenblicke

Kunstspaziergang

Von Burg zu Burg

19 Eiszeit Safari

Pack’ die Badehose ein

46

Bildung: Einschulung in Corona-Zeiten

34 Auf ins Mikroabenteuer: Outdoor-

Erlebnisse vor der Haustür

40 Ab nach draußen! Sport im Freien

46 Vom Kindergarten in die Grundschule:

Einschulung in Corona-Zeiten

52 Hoch hinaus! Klettern & Bouldern

© shocky – stock.adobe.com

© Chepko Danil – stock.adobe.com

34

FAMILIENLEBEN

07 Frau Karlis Kolumne

09 Kolumne Grüner Leben

20 Über Stock und Stein: Ausflüge

und Wanderungen in der Region

30 Stadtreporter: Wandern im Annatal

56 Gewinnspiel: Forscherpost

Gewinnspiel: Über den Dächern

Gewinnspiel: GaiaZOO

Gewinnspiel: Novelmore

SERVICE

58 Termine Juli/August 2020

65 Veranstalter/Impressum

Ausflug: Auf ins Mikroabenteuer

32 Stadtreporter: Spaziergang mit Esel

66 Kleinanzeigen


4 NEUES AUS DER REGION

© girlspace

© Offene Jazz Haus Schule

20 JAHRE GIRLSPACE

OFFENE JAZZ HAUS SCHULE

Die Kieferorthopädie

Dr. Julia Neuschulz

Telefon 0221.58 9105 55

Aachener Str. 500

50933 Köln

praxis@diekfo.de

www.diekfo.de

Willkommen

bei MyDagis!

Mehr unter

www.mydagis.de

Wir suchen Dich!

Wir suchen ab sofort pädagogische

Fachkräfte für unsere Standorte in

Bocklemünd und Rodenkirchen.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung

unter Ú info@mydagis.de

DAS KOCHBUCH

23 kinderleichte Rezepte

für den Familienalltag

Jubiläum des Medientreffs für Mädchen und

junge Frauen. 20 Jahre ist es her, dass der

Medientreff girlspace als Modellprojekt des

Landes NRW gegründet wurde. Unter der Trägerschaft

des Evangelischen Jugendpfarramts

Köln und mit Unterstützung von Förderern, engagierten

Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen

zählt girlspace heute zu den fest etablierten

Einrichtungen in Köln, in denen Medienpädagogik

im Fokus steht. Die Idee, Mädchen und jungen

Frauen – unabhängig von ihrem sozialen,

kulturellen oder religiösen Hintergrund – Zugang

zu medialer Bildung zu bieten, gilt auch

heute noch als das Leitbild des girlspace.

Dabei kann das ehemalige Internetcafé mit einer

breiten Palette an Angeboten für und von

Frauen jeglicher Herkunft aufwarten. In Workshops,

bei Aktionstagen und in Ferienprogrammen

können sich die Teilnehmerinnen in Video,

Foto, Web 2.0 und anderen medialen Schwerpunkten

ausprobieren und weiterbilden. Auch

Internetsicherheitskurse und Cybermobbingprojekte

stehen bei girlspace auf dem Plan.

Inzwischen produzieren die Mädchen und jungen

Frauen auch einen Podcast, den ihr euch

über YouTube oder auf der Homepage anhören

könnt. (id)

Info: girlspace, Kartäusergasse 7c, 50678 Köln,

Tel. 0221 – 952 67 63, www.girlspace.de

ICH KANN KOCHEN

Die Gründung der Musikschule jährt sich

zum 40. Mal. Zunächst im Bayenturm ansässig,

bieten ihr nun die historischen Mauern der

Eigelsteintorburg seit 25 Jahren ein Zuhause.

Die Musikerinnen und Musiker an der Jazzhaus-

Musikschule gestalten vom frühkindlichen bis

ins hohe Alter im Instrumentalunterricht, in

den Ensembles und Workshops selbstbestimmt

und kreativ „ihre“ Musik. Zur musikalischen

Früherziehung werden Eltern-Kind-Kurse angeboten,

in denen Kleinkinder bereits ab 6 Monaten

in die wunderbare Welt der Musik eintauchen

können. Das Format „Youngster Bands“

wurde speziell für Grundschulkinder konzipiert.

Es stellt das gemeinsame Gestalten von Musik

ebenso in den Vordergrund wie die Förderung

der eigenen Persönlichkeit und des sozialen

Bandgefüges. Die Angebote der Sparte Jazz-

Haus-Soziokultur richten sich an ökonomisch

schwach gestellte Kinder, die sonst kaum Chancen

hätten, an kultureller Bildung teilzuhaben.

Um dieser gesellschaftlichen Verantwortung

nachkommen zu können, sind Fördergelder

stets willkommen. Gefeiert wird der runde Geburtstag

natürlich auch – geplant sind verschiedene

Musik- und Kunstaktionen. (sh)

Info: Eigelsteintorburg, 50668 Köln,

Tel. 0221 – 13 05 65-24, www.jazzhausschule.de

EINSCHULUNGSHILFE

Kochen

mit

Karla

23

Rezepte

www.kaenguru-online.de/

kochbuch

Ab sofort können sich interessierte

pädagogische Fach- und Lehrkräfte

für eine neue Online-Fortbildung zum

Thema „Praktische Ernährungsbildung

in Kitas und Grundschulen“ anmelden.

Sie vermittelt den Teilnehmenden in

Webinaren und Selbstlernmodulen die

Grundlagen kindlichen Essverhaltens,

der praktischen Ernährungsbildung sowie

guter Küchen- und Hygienepraxis.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Termine

und Infos unter www.ichkannkochen.

de/online-fortbildung

Kinder mit einem Köln-Pass, die zum

Schuljahr 2020/2021 eingeschult werden,

können bis zum 31. Dezember 2020

einen einmaligen Zuschuss von bis zu

100 Euro für die Anschaffung von Schulmaterialien

beim Amt für Soziales und

Senioren der Stadt Köln beantragen.

Das Antragsformular ist erhältlich in

den Sekretariaten der Grundschulen

und beim Amt für Soziales, Arbeit und

Senioren. www.stadt-koeln.de


KINDERFREUNDLICHE KOMMUNE

... dass die Stadt Köln seit

KINDERFREUNDLICHE KOMMUNE

... dass Köln ein

NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 07/08 I 20

5

© Mother Hood e.V.

© detailblick-foto – stock.adobe.com

NACH SCHWIERIGER GEBURT

DAS KÖLNER FERIENPROGRAMM 2020

© mix3r – stock.adobe.com

Neues Hilfsangebot. Die Vereine Mother Hood und International

Society for Pre- and Perinatal Psychology and Medicine bieten ab

sofort ein Hilfetelefon nach schwieriger Geburt an. Das telefonische

Hilfsangebot richtet sich an Mütter, die über ihre Erfahrungen

bei der Geburt ihres Kindes sprechen möchten.

Die beiden Vereine schätzen, dass rund 20–50 Prozent der Frauen

die Geburt ihres Kindes als schwierig, belastend oder sogar

traumatisch erleben. Zu den Folgen zählen Bindungsstörungen,

Ängstlichkeit im Umgang mit dem Kind, Angst vor einer weiteren

Schwangerschaft sowie postpartale Depressionen bis hin zur posttraumatischen

Belastungsstörung. Kinder können beispielsweise

mit dem sogenannten Schreibabysyndrom, Schlafproblemen sowie

psychischen und motorischen Auffälligkeiten reagieren. Darüber

zu sprechen hilft, das Erlebte zu verarbeiten und kann der erste

Schritt aus einer möglichen Krise sein, die mit der Geburt zusammenhängt.

Die Beraterinnen des Hilfetelefons

sind erfahren im Umgang mit

schwierigen Geburtserlebnissen,

hören der Anrufenden grundsätzlich

zu und unterstützen sie dabei,

ihre Empfindungen zu benennen,

einzuordnen und Wege aus der

Krise zu finden. (sh)

Info: Hotline 0228 – 92 95 99 70,

mittwochs 12–14 Uhr, donnerstags

19–21 Uhr, www.hilfetelefon-

schwierige-geburt.de

„Veedel Ferien Feez“ bietet Spaß und Abwechslung für Kinder

und Jugendliche. Weil die Kölner Ferienangebote in diesem Jahr

Corona-bedingt nicht wie gewohnt stattfinden können, haben sich

die Stadt Köln und rund 60 freie Träger zusammengetan, um Al-

was in Köln in den Ferien sonst noch so los ist. Außerdem

findet ihr bei uns viele sommerliche Ausflugstipps.

Euer KÄNGURU -Team

ternativen zu erarbeiten. Kreativ und kurzfristig haben sie neue

Angebote für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren auf die

Beine gestellt und ihre Ferienmaßnahmen an die aktuellen Vorgaben

für Hygiene und Mindestabstand angepasst. Aktuell stehen

rund 100 neue Ferienangebote für mehrere tausend Teilnehmende

auf dem Programm, um die Ferien vielseitig mit Sport, Kreativität

und viel Spaß sinnvoll zu gestalten.

Das Programm ist online abrufbar und wird laufend aktualisiert

und erweitert. Zusätzlich zu den festen Angeboten organisiert die

Stadt Köln die Aktionswoche „Veedel Ferien Feez – Entdecke Deine

Stadt!“. In der zweiten Sommerferienwoche stehen von Montag bis

Samstag von 13 bis 18 Uhr auf 30 verschiedenen Spielplätzen in

allen Stadtbezirken verschiedene Spiel-,

Sport- und Rätselaktionen

Veedel

auf

Ferien

dem

Feez

Entdecke deine Stadt! Programm.

Hier heißt es: Einfach nachmittags

vorbeikommen, mitspielen und rät-

Bist du eher Typ Sherlock Holmes und löst gerne kniffelige Rätsel?

Oder eher Captain Marvel und ständig auf der Suche nach Action?

Du bist zwischen 4 und 12 Jahre alt und hast Spaß an Jonglage,

Riesenseifenblasen oder bist gerne kreativ? Dann entdecke die

Aktionen auf den Spielplätzen deiner Stadt!

seln, Spaß haben, Stempel sammeln und

Los geht´s!

Auf 30 Spielplätzen allen 9 Stadtbezirken Kölns findet in der

gewinnen. KÄNGURU-Illustratorin Frau

2. Sommerferienwoche großer Spiel-, Sport- und Rätselspaß statt.

Komm einfach vorbei und mach mit!

Sonnenberg hat für die Stadt einen Übersichtsplan

mit allen Infos gestaltet, den

ihr zum Beispiel in den Bezirksämtern, im

Kinder- und Jugendbüro und in der KÄN-

GURU-Redaktion abholen könnt. (ph)

Liebe Kinder,liebe Eltern

auch KÄNGURU-Maskottchen Karla wünscht euch viel

Spaß in den Sommerferien! Auf der KÄNGURU-Webseite

www.kaenguru-online.de erfahrt ihr im Kalender,

Eure Henriette Reker

Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

ihr tolle Momente in diesen Ferien erleben könnt und dabei eure Stadt noch

ein kleines bisschen besser kennenlernt. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Damit ihr viel Vergnügen in euren Ferien habt, hat die Stadt Köln mit der

Aktionswoche „Veedel Ferien Feez - Entdecke Deine Stadt!“ für euch Aktivitäten

auf verschiedenen Spielplätzen in der ganzen Stadt organisiert, damit

Da sich durch Corona allerdings einiges geändert hat, auch das Reisen ins

Ausland nicht überall wieder möglich ist, sind vielleicht auch eure Pläne für

den Familienurlaub gekippt und ihr bleibt nun doch hier und genießt den

Sommer in Köln.

Pandemie gut gemeistert. Die Infektionszahlen sprechen für uns – wir haben

das Virus im Griff und dürfen uns auf Lockerungen und mehr Freiraum in der

Ferienzeit freuen.

Liebe Kinder,

die Sommerferien 2020 werden in vielerlei Hinsicht für euch und eure

Familien in Köln besonders sein. Aktuell haben wir die erste Welle der Corona-

Eine Aktion des Jugendamtes der Stadt Köln

Info: www.stadt-koeln.de/ferienprogramm

Köln

Montag, 6. Juli bis Samstag, 11. Juli

von 13 bis 18 Uhr

Mit toller Gewinnspielaktion

Infos bei Fragen unter

0221 - 221 - 254 53

.. dass du unter

www.stadt-koeln.de/

ferienprogramm

viele tolle Ferienangebote

für die Sommerferien finden

kannst?

... dass es in jedem der 9

Kölner Stadtbezirke ein

Bezirksjugendamt gibt,

das sich um die Belange

von Kölner Kinder, Jugendlichen

und Familien kümmert?

Köln

Februar 2018 als Kinderfreundliche

Kommune

ausgezeichnet ist und sich

besonders für die Rechte

von Kindern und Jugendlichen

einsetzt?

„Wusstest du schon, ...“

Rätsel

Veedel Ferien Feez

kooperatives Kinder- und

Jugendbüro am Alter

Markt 62-64 hat, wo junge

Menschen Ansprechpartner*innen

finden, wenn sie

in der Stadt etwas bewegen

möchten?

Entdecke deine Stadt!

… dass es auf 341 Kölner

Spielplätzen Spielplatzpaten

gibt, die die Spielplätze

im Auge behalten?

1

Spiel- und Bolzplätze und

Aktionsflächen gibt, wo du

nach Herzenslust spielen

und Spaß haben kannst?

... dass es in Köln 710

Action

An jeder Stat

du die Aufga

1

2

12

Ve

Liebe Kinder,

in diesem Stadtplan fi

ken Kölns. Auf diesen

verschiedene Spiel-, S

aller Spielplätze in de

Frontseite.

Ihr könnt an den einze

unten auf der Stempe

mehr gesammelt hab

tolle Preise wie Fami

weitere im kooperati

außerdem die Möglich

besondere Überrasch

Euer Team

vom Amt für Kinder, J

und Familie der Stadt

Aktionswoche

Wann?

2. Sommerferienw

Montag, 06.07. bis

Wo?

30 Spielplätze

in allen 9 Stadtbez

Was?

Spiel-, Sport- und R

und tolle Preise

SIEBENSCHLÄFER ONLINE

FAMILIENBÜRO FÜR KÖLN

PRIVATGYMNASIUM

SOLIDARITÄT IM VEEDEL

Ab sofort könnt ihr die kleinen Höhlenbewohner

in ihren Nistkästen beobachten.

Das „Siebenschläfer Projekt“ des NABU

Leverkusen soll Kinder, Jugendliche und

natürlich auch Erwachsene auf die Bedeutsamkeit

dieses kleinen und in unserem Alltag

nicht sichtbaren Artgenossen hinweisen.

Durch die Möglichkeit, die Tiere per

Webcam an ihrem Nistplatz zu beobachten,

könnt ihr die niedlichen Tiere kennenlernen

und mehr über sie erfahren. Es tut

sich ständig etwas bei den kleinen Bewohnern

der Kästen und es gibt fast täglich

etwas Neues zu beobachten. nrw.nabu.de

Das neue Familienbüro der Stadt Köln bietet

seit Juni im Kalk Karree am Ottmar-

Pohl-Platz 1 eine Anlaufstelle für Eltern

und alle ihre Fragen rund um Familie und

Kinder in der Altersgruppe bis 6 Jahre.

Hier finden Familien Ansprechpartner

für unterschiedliche Themen – von der

Beratung und Vermittlung von Kita- und

Tagesbetreuungsplätzen und Familienbildung

über Unterstützungsangebote bis

hin zu Hilfestellungen bei der Kommunikation

mit städtischen Ämtern.

Ab dem Schuljahr 2020/21 bietet das

Claudia Agrippina Privatgymnasium in

Braunsfeld auch Plätze am Gymnasium

für die Klassen 5 und 6 an. Die Schülerinnen

und Schüler werden im gymnasialen

Ganztag betreut. Die Schulform des

„Aufbaugymnasiums“ wurde in die eines

Gymnasiums ab Klasse 5 umgewandelt.

Dadurch können Schülerinnen und Schüler

direkt nach der Grundschule an das

Gymnasium wechseln, dessen Ganztag

zusätzlich auf den Schwerpunkt des Faches

„Wirtschaft“ ausgerichtet ist.

www.ca-aufbaugymnasium.de

Unter diesem Slogan hat der „KluG – Köln

leben und gestalten e.V.“ gemeinsam mit

Veedelsretter, Zaadstra Design und Das

Gute Ruft eine „Veedelskarte“ entwickelt.

Sie bietet eine Übersicht, wie man Lieblingsorte,

die das Veedel besonders machen,

unterstützen kann. Die Karte soll als

Instrument über die Corona-Krise hinauswirken

und auch in Zukunft als Plattform

der Solidarität im Veedel zur Stärkung der

Gemeinschaft vor Ort eingesetzt werden.

www.gemeinschaft-leben.klugev.de/

veedelskarte


6 NEUES AUS DER REGION

© Green Moves Rheinland/M._Ersch-Arnolds

© kornnphoto – stock.adobe.com

LASTENRAD TRIFFT KVB

KVB-App erweitert. Wer wissen möchte, wo das nächstgelegene

E-Lastenrad zur Ausleihe bereitsteht, kann ab sofort einen Blick

in die App der Kölner Verkehrsbetriebe werfen. Nutzerinnen und

Nutzer finden hier nun alle E-Lastenräder des Sharing-Anbieters

Donk-EE – inklusive aktueller Informationen zur Verfügbarkeit.

Wer über die KVB-App Donk-EE-Kundin bzw. -Kunde wird, darf sich

zudem über geschenkte 10 Euro Fahrtguthaben freuen. Donk-EE

ist ein Elektro-Lastenrad-Verleih für Köln. Registrierte Nutzer buchen

ihr Lastenrad über eine App, jedes Rad wird mit 100 Prozent

Ökostrom geladen und verfügt über eine Reichweite von bis zu 75

Kilometern. Unterstützt wurde das Projekt mit Fördermitteln aus

dem „Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr“ der Nationalen

Klimaschutzinitiative. (aj)

Info: www.kvb.koeln, www.donk-ee.de

DIGITALE YOGASTUNDE

Bewegung für Kinder. Kinderyogalehrerin Mona Golka bietet auf

YouTube unter dem Titel „YoungYoga“ digitale Kinderyogastunden

an. Was die ausgebildete Förderschullehrerin normalerweise

in Präsenzkursen im Kinderkrankenhaus Köln und an Grundschulen

anbietet, findet aufgrund der Corona-Pandemie derzeit in digitaler

Form statt. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von

6 bis 12 Jahren mit und ohne Förderbedarf und wird jede Woche

um ein neues Video erweitert. Mit ihrem Videokanal möchte Mona

Golka Kindern einen Ausgleich für den aufgrund der Corona-Krise

eingeschränkten oder nicht stattfindenden Sportunterricht an

Schulen ermöglichen und ihnen Struktur und Normalität in ihrem

veränderten Alltag bieten. (aj)

Info: www.youtube.com

© Inga Drews

Kindergarten-Pat*innen für Kölner

Kindereinrichtungen gesucht!

MOBILE PUMPTRACK-ANLAGE

Leihgabe im Sportpark Müngersdorf. Fans von BMX-, Roll- und

Skatesport dürfen sich über eine neue Attraktion im Sportpark

Müngersdorf freuen: Noch bis zum 11. August steht unmittelbar

neben der Haltestelle „Müngersdorf RheinEnergie-Stadion“ eine

mobile Pumptrack-Anlage. Die Leihgabe einer Schweizer Firma

kann mit sämtlichen nichtmotorisierten Rollsportgeräten inklusive

Rollstühlen befahren werden. Nutzer der Anlage müssen bestimmte

Sicherheits- und Hygienevorgaben wie das Tragen eines Helms

befolgen sowie den während der Corona-Pandemie gebotenen

Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten. Die Nutzung neu errichteter

Sportanlagen im urbanen Raum wird im Rahmen eines

Forschungsprojekts der Deutschen Sporthochschule Köln wissenschaftlich

begleitet. (aj)

Info: bis 11.8., www.stadt-koeln.de

KINDERHELDEN GESUCHT

Patenschaften in Kitas. Für das Projekt „KindergartenPatenschaften

– für die Kleinen das Größte“ sucht die AWO Köln ehrenamtliche

Helferinnen und Helfer. Interessierte übernehmen eine

Patenschaft für eine Kindergartengruppe und können gemeinsam

mit den Kindern kreative Aktivitäten durchführen – von Singen

über Basteln bis hin zu Theater, Naturprojekten oder Vorlesen. In

einem kostenfreien Einstiegsseminar erhalten die Ehrenamtlichen

Tipps und Ideen. Solange die Einrichtungen aufgrund der Corona-

Krise noch nicht besucht werden dürfen, können die Paten an die

Kinder Videos und Briefe versenden. (aj)

Info: Nächste Einstiegsseminare: 13.8., 17–19.30 Uhr, 30.10.,

10–12.30 Uhr, AWO Köln, Rubensstr. 7–13, 50676 Köln,

Tel. 0221 – 20 40 717, www.awo-koeln.de/ehrenamt


Kolumne FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

7

CORONA-BUDDIES

Oder: Win-Win für alle

Komm mit

auf unsere

Zeitreise!

Freier Eintritt

fü r K in d er bis 1 8 Ja h re

Wenn sich in dieser denkwürdigen Zeit ein langer Tag dem Ende

zuneigt und eine Mutter ihren vom vielen Herumschreien kratzigen

Hals mit einem Drink kühlen will … dann kommen Kinder ja

gerne noch mal mit lang gehegten Wünschen um die Ecke. Mit

Träumen von einer Nintendo Switch (Nur für dieses eine Pferdespiel?!),

von fummeligen Dampfküchlein (Oh Mann, die Zutaten

laufen demnächst ab!), vom Leben mit Hund (Och nö.).

Ja, ich würde auch gerne den lieben langen Tag daddeln und Mochis

dämpfen. Die Sehnsucht nach einem Vierbeiner verstehe ich

ebenfalls. Ein eigener Hund kommt jedoch für uns nicht in Betracht.

Deshalb haben wir uns häufiger in den Park begeben, flanierende

Hund-Mensch-Konstellationen auf uns wirken lassen und

Amor aufgefordert, uns mit Pfeilen zu beschießen (Fun Fact am

Rande: Der Liebesgott vermittelt nebengewerblich auch zwischen

Mensch und Hund.). So haben wir den liebenswerten Briard-Mischling

Ben kennengelernt. Eine Seele von Hund! Ben stammt nicht

von hier – er wurde aus schwierigen Verhältnissen in Rumänien

gerettet. Und jetzt macht er, während ich diese Zeilen verfasse,

mit unseren Mädels den Park unsicher. Die Kinder holen ihn mehrmals

die Woche ab – je nachdem, wie es zeitlich hinhaut. Manchmal

gesellen sich Freundinnen hinzu, teils mit eigenem Pflegehund im

Schlepptau. Wenn Frauchen Diana und Herrchen Dirk einen Ausflug

unternehmen, hüten wir Ben auch schon mal den ganzen Tag

(Empfindlicher Magen, schwierig bei Autofahrten – Sie verstehen.).

ZÜLPICH

DIE RÖMERSTADT

• Schülerführungen

• Workshops

• Kinderprogramme

2000 Jahre Badekultur in einer

europaweit einzigartigen Ausstellung.

www.roemerthermen-zuelpich.de

Mein Mann und ich hatten schon lange vor der Familiengründung

immer wieder mal Pflegehunde. Wenn die Chemie stimmt und die

Erwartungen klar sind, ist diese Lösung für alle eine Win-Win-Situation:

Die Halter werden entlastet, die Tiere haben Abwechslung –

und die Kinder haben neben der ganzen Kuschelei inzwischen auch

eine realistischere Vorstellung vom Alltag mit Hund. Zur Anschaffung

einer Switch hingegen ist im Familienrat noch kein Beschluss

erfolgt (Tendenz: unwahrscheinlich). Aber nächste Woche, nach

ein paar hoffentlich erholsameren Nächten, machen wir von mir

aus endlich Mochis.

Herzlichst Ihre

Frau Karli lebt zusammen mit ihren beiden

Töchtern und ihrem Mann, der zugleich ihre

Jugendliebe ist, in freundlichen Verhältnissen

irgendwo im Raum Köln. Sie beherrscht das

gesamte Alphabet, hält herzlich wenig von

medialer Freizügigkeit und kann alle Familienmitglieder

am Duft ihrer Stirn erkennen.


8 NEUES AUS DER REGION

BONNER

FERIENPROGRAMM

JETZT BIN ICH MAL DRAN!

Geschwisterprojekt. In Deutschland leben rund zwei Millionen Kinder

mit einem Bruder oder einer Schwester, der/die schwer krank

oder behindert ist. Während sich die betroffenen Eltern sorgen, ob

sie allen Kindern gleichermaßen gerecht werden, fordert die besondere

Familiensituation einiges von den gesunden Geschwistern ab.

Häufig müssen sie große Belastungen mittragen. Der Bunte Kreis

Rheinland e.V. unterstützt Familien mit beeinträchtigten Kindern

im Raum Köln, Bonn und Koblenz. Neben der sozialmedizinischen

Nachsorge bietet er auch ein Projekt speziell für Geschwisterkinder

kranker oder beeinträchtigter Kinder an. Ob einzelne Tagesveranstaltungen

oder mehrtägige Ferienfreizeiten – hier stehen

die Geschwister mit ihren eigenen Wünschen, Empfindungen und

Bedürfnissen im Mittelpunkt. Sie treffen andere Kinder in ähnlichen

Lebenssituationen, können sich austauschen und gemeinsam Spaß

haben. Aufgrund der Corona-Pandemie ist aktuell

unklar, wie die geplanten Veranstaltungen

für die Sommerferien

umgesetzt werden können,

aber für August steht ein

gemeinsamer Nachmittag

beim Stand-Up-Paddeln

ganz fest im Kalender. (aj)

© Bunter Kreis e.V.

Info: www.bunterkreis.de/

geschwisterprojekt.html

Für Kinder und Jugendliche. Im Online-Portal der Stadt Bonn findet

ihr einen Kalender mit Tipps für die Ferien. Die Angebote für

Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche bis 21 Jahre sind eine bunte

Mischung aus großen und kleinen Veranstaltungen – ob mit Übernachtung

oder ohne, in Bonn oder außerhalb, ob mehrere Tage am

Stück oder als eintägige Aktion. Die Ferienaktionen werden von

Jugendeinrichtungen, Museen, Kultureinrichtungen und Vereinen

angeboten, sind mit oder ohne einen Kostenbeitrag und auch für

Menschen mit Einschränkungen konzipiert. (aj)

Info: www.bonn.de/themen-entdecken (Rubrik: Familie/Partnerschaft ->

Ferienprogramm/Stadtranderholung)

KULTURRUCKSACK BONN

Kultur für alle. Im Rahmen des Landesprogramms „Kulturrucksack

NRW“ können Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14

Jahren an kostenfreien oder kostengünstigen kulturellen Veranstaltungen

teilnehmen. Auch in den Monaten Juli und August warten

in Bonn auf Interessierte wieder spannende Aktionen. Ob Tanz,

Malerei, Basteln, Film oder Musik – hier ist für jeden etwas dabei

und die teilnehmenden Kinder und Jugendliche können sich im

kreativen Prozess mit Gleichgesinnten austauschen. Tipp für diejenigen,

die Termine verpasst haben: In den Folgemonaten finden

ebenfalls Workshops und Aktionen statt. (aj)

Info: www.kulturrucksack.nrw.de

Illustrationen © Visual Generation –

stock.adobe.com

GESCHICHTE ZUM HÖREN

Das Haus der Geschichte startet eine Reihe

von Podcasts, die sich mit Exponaten

aus der Dauerausstellung des Museums

beschäftigt. Zunächst sind zehn Folgen

dieser „Zeitgeschichten“ geplant, die immer

dienstags eingestellt werden. Die ersten

Beiträge beschäftigen sich mit dem

„Hippie-Bulli“ aus dem Jahr 1968, mit der

„Operation Satan“ aus dem Jahr 1989

und mit der deutschen Trennung nach

dem 2. Weltkrieg. www.hdg.de

INFOABEND BEIM FAMILIENKREIS

Interessierte Freiwillige können wieder

zu analogen Infoabenden vom Familienkreis

Bonn in die Breite Str. 76 kommen.

Mit begrenzter Teilnehmer*innen-Zahl

und unter Einhaltung der Hygienevorgaben

präsentiert das hauptamtliche Team

wieder jeden ersten Dienstag im Monat

die verschiedenen Möglichkeiten, sich im

Familienkreis zu engagieren. Beginn ist

um 18 Uhr, um Voranmeldung über info@

familienkreis-bonn.de wird gebeten.

www.familienkreis-bonn.de

MUSIK-THEATER-PERFORMANCE

Ab 21. August nimmt das Theater Marabu

Bonn Zuschauende ab 12 Jahren mit

in den Wald. „B free” heißt die generationenübergreifende

Koproduktion von

fringe ensemble und Theater Marabu. In

dieser Zeit großer Unsicherheit und Orientierungslosigkeit

führt „B free“ in die

Stille des Waldes und schafft visuelle und

akustische Begegnungen. Veranstaltungsort

ist der Kottenforst, Treff: Parkplatz am

Gudenauer Weg 138. Infos, Termine und

Karten unter www.theater-marabu.de.


GRÜNER

LEBEN

Kolumne FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

Hochwertige Zahnmedizin

für die ganze Familie!

9

Geburtstag (fast) ohne

Freunde – mach was draus

Meine Nichte Lotte hatte mitten im Corona-Lockdown Geburtstag.

An eine Geburtstagsfeier wie früher war nicht zu denken. Ihr wisst

schon: diese Sache mit den kleinen Gästen in der Anzahl der Lebensjahre

plus x, Programm (auf jeden Fall was Besonderes!), Geschenke,

Kuchen, Pizza, womöglich Mitnehmtütchen … und wir wissen

alle, nach oben gibt es keine Grenze. Am Abend hängen dann völlig

erschöpfte Eltern mit einem Bier in der Hand auf dem Sofa und nehmen

sich vor: Nächstes Jahr wird alles anders. Nichts von alledem

fand in diesem Jahr statt und dennoch sprach Lotte am Abend: „Das

war mein allerschönster Geburtstag.“ Was war geschehen?

Richmodstraße 31 • 50667 Köln • Tel: 0221 / 2725070

Mo - Do 7.30 - 20 Uhr • Fr 7.30 - 18 Uhr • Sa 8.30 - 16.30 Uhr

© Zaitseva – stock.adobe.com

Meine Schwester hatte sich erinnert, wie das vor einigen Jahren, als

Expats im Ausland, funktioniert hat. Die „alten“ Freunde sind weit

weg und über soziale Netzwerke organisieren sich Freunde-Gruppen.

Diese Freunde, bzw. deren Kinder, schicken von nah und fern

personalisierte Geburtstagsbriefe. Es kommt nicht mal darauf an, ob

sich die Kinder kennen, oft kennen sich die Eltern, manchmal auch

nur über mehrere Ecken. Aber eine Eigenheit sozialer Netzwerke

ist eben, dass sich neue Verbindungen ergeben. Über das Freunde-

Netzwerk wurde kommuniziert, welche Lieblingsfarbe Lotte hat,

welches Tier sie besonders mag und welche Bücher sie gerade toll

findet – und dass sie bald Geburtstag hat. Daraufhin haben quasi

fremde Kinder Briefe geschrieben und Karten gebastelt. Wunderbar

fantasievoll gestaltete Post ist angekommen, sehr persönlich und

jede für sich einzigartig. Das Öffnen dieser Post wurde regelrecht

zelebriert und hat den ganzen Vormittag gedauert.

Die ganze Sache war eine riesige Überraschung – und gleichzeitig

ein Beweis dafür, dass in der Krise eine Chance stecken kann. Und:

Kuchen gab es natürlich auch. Und gegen später kam noch, Riesenüberraschung,

die beste Freundin vorbei, unter Wahrung aller Abstandsregeln,

versteht sich. Ein allerschönster Geburtstag eben.

Autor Holger Müller lebt mit Frau und zwei

Töchtern in Köln. Als Familie versuchen sie,

das komplexe Thema Nachhaltigkeit in ihrem

Alltag zu leben. Holger arbeitet als Studienkoordinator

an der TH Köln und lehrt an der

Universität Duisburg-Essen, wie Nachhaltigkeit

und Zukunft zu gestalten sind.

Auf die Hüpfburg, fertig, los!

Die neue Attraktion auf dem riesigen Sonnendeck der

MS RheinEnergie. Auf der Hüpfburg über den Rhein heißt es in

den Ferien auf den 1-std. Rundfahrten in Köln. Und das Beste:

* Pro zahlendem Erw. fährt ein Kind bis 10 Jahre kostenfrei mit.

Aktionszeitraum: 25.06. bis 16.08.2020.

Infos und Tickets:

KD | Tel. 02 21. 20 88 - 318 | www.k-d.com | info@k-d.com

PÄnZ

OPJ EPASS!

w

Aktion Hüpfburg

KD-Anz_Känguru_Sommerferien_89x62_2020.indd 1 10.06.20 11:42


10 NEUES AUS DER REGION

© HÖRSPIELWIESE KÖLN

HÖRSPIELWIESE DIGITAL

Holt die Wiese in eure Wohnzimmer. So

lautet das Motto der Hörspielwiese Köln in

diesem Jahr. Wegen der Corona-Pandemie

kann das Festival nicht im gewohnten Format

stattfinden, darum hat das Team der

Hörspielwiese wie viele andere Veranstalter

umgesattelt und das Festival in den digitalen

Raum verlegt. Anstatt auf der Festwiese

könnt ihr vom 7. bis zum 9. August in

euren Gärten, auf euren Balkonen oder euren

Wohnzimmerteppichen liegen und dem

bunten Hörspiel-Programm lauschen. Die

Live-Hörspiele werden per Stream zu euch

gebracht. Neben diesen gibt es auch in diesem

Jahr einen Kurzhörspiel-Wettbewerb.

Auf der Homepage der Hörspielwiese Köln

könnt ihr euch über die Teilnahme informieren.

Dort findet ihr auch das Programm

des Festivals. (id)

Info: 7.–9.8., www.hoerspielwiese.koeln

RETTER DER WELT

Neues Album von Heavysaurus. Die Musiker

in Saurierkostümen bieten kleinen und

großen Metal-, Rock- und Dino-Fans mit

ihrem zweiten Album ein breites musikalisches

und thematisches Portfolio. Die insgesamt

16 Songs mischen Metal, Hip-Hop,

90s-Rock und klassische Gitarrenballaden

und handeln unter anderem von Nachhaltigkeit,

Freundschaft und Nächstenliebe.

Auch musikalische Kooperationen mit der

Band Kärbholz oder mit Rocklegende Doro

Pesch sowie zwei neue Cover-Songs sind

auf dem Album. Bei der „Retter der Welt“-

Tour 2020 präsentieren die Musik-Dinos

ihre neuen Songs auch live in Deutschland,

Österreich und der Schweiz. Aufgrund von

Corona kann es hier aber noch zu Terminänderungen

kommen.

Info: www.heavysaurus.de

KLEINES GEWINNSPIEL

Auf www.kaenguru-online.de

verlosen wir 3x das neue Album

„Retter der Welt“.

KÄNGURU-SPIELETIPPS

Unsere Redaktions-Kinder testen Spiele.

Manchmal gestaltet sich die Wahl eines

neuen Gesellschaftsspiels für die Familie

oder die Kinder gar nicht so einfach. Soll

es ein Brett- oder Kartenspiel sein? Soll es

um Geschick gehen oder um Wissen? Mit

wie vielen Leuten möchtet ihr das Spiel

spielen? Bei all den Möglichkeiten ist es

hilfreich, ein paar Empfehlungen zu bekommen.

Und wer könnte besser wissen,

was Kinder gerne spielen, als Kinder? Darum

probieren einige unserer Sprösslinge

seit ein paar Wochen verschiedene Gesellschaftsspiele

und stellen sie euch in kurzen

Videos vor. Mina erzählt euch zum Beispiel

etwas zu dem Kartenspiel „Wer ist es?“

oder testet das Lernspiel „3x4=Klatsch“.

Die Videos könnt ihr euch auf unserer

Homepage oder auf unserem YouTube-

Kanal anschauen. (id)

Info: www.kaenguru-online.de >> Themen >>

Familienleben >> Spieletipps von KÄNGURU-

Kindern

LESESTART 1-2-3

Mit Vorlesen und Erzählen können Eltern

schon früh die sprachliche Entwicklung

ihrer Kinder fördern. Das Programm „Lesestart

1-2-3“ der Stiftung Lesen stellt

Eltern dafür Lesestart-Sets mit einem

Vorlesebuch und Tipps zum Vorlesen und

Erzählen zur Verfügung. Die Sets gibt es

für Kinder im Alter von 1, 2 und 3 Jahren.

Eltern können sie bei den U-Vorsorgeuntersuchungen

in teilnehmenden Kinderarztpraxen

erhalten. Weitere Tipps und

Ideen zum Basteln oder für Ausflüge gibt

es auf www.lesestart.de.

SCHULCOMPUTER FÜR ALLE

Mit der Initiative „Schulcomputer für alle“

berät die AWO Mittelrhein Eltern mit geringem

Einkommen dabei, Anträge auf

einen Schulcomputer für ihre Kinder bei

Jobcentern zu stellen. Gerade in Corona-

Zeiten ist deutlich geworden, dass vielen

Familien die notwendigen Gerätschaften

fehlen, damit ihre Kinder von zu Hause

lernen können. Auf ihrer Homepage erklärt

die AWO Mittelrhein in einem Videoclip

in vier Sprachen, wie ein solcher

Antrag gestellt werden kann. www.awomittelrhein.de/schulcomputer-fuer-alle/

ONLINE-WORKSHOPS

Das NRW-Forum Düsseldorf bietet Kindern

und Jugendlichen kostenlose Online-

Workshops in kreativen Bereichen und für

verschiedene Altersklassen an. Sie können

zum Beispiel über Zoom an einem Kurs

zur Fotografie mit der Dokumentarfotografin

Katja Illner teilnehmen, in der HABA

Digitalwerkstatt in Webinaren virtuelle

Kunstwelten erschaffen oder im Digital-

Painting-Workshop das digitale Zeichnen

lernen. Das komplette Sommerferien-Angebot

findet ihr unter www.nrw-forum.de/

digital.


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 07/08 I 20

11

KREATIVITÄT ONLINE: FILZKURS

© ST.art – stock.adobe.com

Online-Kurse und Webinare erleben gerade einen

echten Boom.Wir probieren für euch in den nächsten

Monaten verschiedene aus und berichten. Hier

schreibt KÄNGURU-Redakteurin Petra über einen

Filz-Workshop.

Seit zwölf Jahren filze ich und habe in dieser Zeit schon viele

ganz unterschiedliche Präsenz-Workshops mitgemacht. In Zeiten

von Corona und Kurzarbeit gab es nun eine Premiere: Ich habe

zum ersten Mal ein Online-Seminar besucht, und zwar bei der in

Frankreich lebenden deutschen Filzkünstlerin und Kunsttherapeutin

Maria Friese, die ihre Seminare auf Englisch, Französisch und

Deutsch anbietet. Das ist ganz wunderbar, denn in Marias Kursen

sitzen Teilnehmerinnen aus aller Welt, die ich im „normalen“ Leben

nie getroffen hätte.

Mir geht es bei einem solchen Seminar darum, neue Techniken zu

erlernen, mich mit anderen auszutauschen und einfach neue Ideen

zu bekommen. Marias Ansatz beim Filzen finde ich ganz besonders

spannend, denn sie vermittelt das Filzen als organischen und

ganzheitlichen Prozess und als Möglichkeit, seine eigenen Gefühle

und Gedanken auszudrücken. Der Kurs, über den ich hier berichte,

hatte das Thema „Von Innen nach Außen – Entfalten wie ein

Schmetterling“ – ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass bei einem

solchen Konzept kein einheitliches Ergebnis zu erwarten war.

Die entstandenen Schmetterlinge sind genauso bunt und vielfältig

wie die Menschen und das Leben. Und das gefällt mir sehr.

Zurück zum Kurs: Er hat

über Zoom stattgefunden

und es waren zwölf Teilnehmerinnen

dabei. Maria

arbeitet mit zwei Kameras,

eine richtet sich auf sie

selbst, die andere auf ihre

Arbeit. Die Teilnehmerinnen

filzen parallel zu Maria. Sie erklärt und zeigt, was sie tut. Man

selber kann Fragen stellen und anschließend auch immer noch

einmal wieder nachschauen, denn Maria zeichnet die Sessions auf

und verschickt sie nach dem Seminar. Ich war überrascht, wie gut

diese Onlineausgabe des Kreativseminars funktioniert, und es hat

mir viel Spaß gemacht, so konzentriert zu arbeiten. In dieser Konzentration

liegt ein großer Vorteil für mich, denn in Präsenzkursen

geht die Dozentin viel herum und spricht mit den Teilnehmerinnen,

erklärt und ist für mich in dem Moment nicht ansprechbar.

Beim Online-Seminar empfinde ich das anders. Ein weiterer Vorteil

ist natürlich der günstigere Preis. Zweieinhalb Stunden mit Maria

Friese haben über Zoom 30 Euro gekostet; ich hatte keine Fahrtund

keine Übernachtungskosten. Außerdem konnte ich diese kleine

kreative Auszeit einfach perfekt in meinen Alltag integrieren.

Ihr findet die Seminare über Marias Profile auf Facebook (Maria

Friese – felt art) und Instagram (maria.friese.art). Probiert es

doch einfach mal aus.

Petra Schulte

Akademie för uns kölsche Sproch

Urlaub

in Köln

24. Juli bis

11. August 2020

Tickets unter:

www.urlaubinkoeln.de


12 NEUES AUS DER REGION

LANDESGARTENSCHAU

Kamp-Lintfort. Früher Klosterdorf, dann Zechenstadt und jetzt

Hochschulstandort – seit April ist Kamp-Lintfort am Niederrhein

Austragungsort der Landesgartenschau 2020. Neben Blumen und

Natur gibt es ein buntes Programm rund um Garten, Kultur, Sport,

Umwelt und Bergbautradition. Der Zechenpark, eine offene Parklandschaft

vor denkmalgeschützter Industriekulisse, sowie die

historische Gartenanlage mit barockem Terrassengarten unterhalb

des Klosters Kamp laden zum Entdecken und Entspannen ein.

Auch der WandelWeg entlang des Wasserlaufs der Großen Goorley

sowie der Tierpark mit Erdmännchen und Alpakas sorgen für Abwechslung.

(sh)

© Stefan Büschken

Info: bis 11.10., täglich 9–19 Uhr, Friedrich-Heinrich-Allee 90,

47475 Kamp-Lintfort, Tagesticket 18,50 Euro/Kinder 3–17 Jahre 2 Euro,

www.kamp-lintfort2020.de

INSEKTENSOMMER

© NABU/Helge May

Insekten zählen mit dem NABU. Holt Stift, Papier und Lupen

raus – der NABU ruft zum Insektensommer viele fleißige Zählerinnen

und Zähler zum Mitmachen auf. Bei der bundesweiten Meldeaktion

für Insekten entdecken und beobachten die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer eine Stunde lang das Summen und Brummen

in ihrer Umgebung und notieren, welche Sechsbeiner sie in dieser

Zeit ausgemacht haben. Die Aktion läuft vom 31. Juli bis zum 9.

August. Die gesehenen Insekten könnt ihr ganz einfach über ein

Formular auf der Homepage des NABU melden und dabei auch an

einem Gewinnspiel teilnehmen. Auf der Homepage findet ihr auch

Bestimmungs- und Zählhilfen als kostenlosen Download. Mit der

Meldeaktion möchte der NABU die Insekten in den Fokus stellen

und Daten für die Artenvielfalt sammeln. (id)

Info: 29.5.–7.6. & 31.7.–9.8., www.nabu.de

ECO HOPPING

Tour

Guide

Eco

Hop

ping

Köln

Samstag,

13. Juni

Zusammen für gute Geschafte

www.ecohopping.de

Für den bewussten Konsum. Zusammen für gute Geschäfte – das

ist das Motto von „Eco Hopping“, einer neuen, stadtteilübergreifenden

grünen Aktion in Köln. Am 22. August präsentieren sich Geschäfte,

Bürgerinitiativen und Umweltprojekte, um gemeinsam ein

Zeichen für den Klimaschutz und den nachhaltigen Einzelhandel

zu setzen. Ihr könnt beim Hopping eine Vielzahl an neuen Geschäften,

Projekten, Programmen und auch Orten entdecken. Die Initiative

möchte in einer Konsumgesellschaft zum bewussten Konsum

anregen und Einzelhändler fördern, die nachhaltige Produkte anbieten.

Dabei werden auch Bürgerinitiativen und Projekte einbezogen,

um auf nachhaltiges und bewusstes Handeln aufmerksam zu

machen. Ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Darbietungen

in den teilnehmenden Geschäften rundet die Aktion ab. Die Veranstalter

bitten darum, Bus und Bahn, das Fahrrad oder die eigenen

Füße fürs Hopping zu nutzen. (aj)

Info: 22.8., www.ecohopping.de


XXXXXXXXX FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20 13

GEMEINSAME ERINNERUNGEN

SELBST GEBAUT!

CREATE! by OBI bietet euch individuelle (Kinder-) Möbel und Wohn-Accessoires

zum gemeinsamen Selberbauen – ganz nach euren Träumen. Von der schnieken

Kindersitzgruppe über das Hausbett bis zur Matschküche: Über Lieblingsfarbe

und Maße entscheidet ihr!

Mit unserer individuellen Materialliste und Schritt-für-Schritt-Anleitung geht

ihr spielend leicht – egal, ob Anfänger oder Profi – euer neues Lieblingsstück an.

Und zwar genau nach eurem Geschmack!

ANLEITUNG UND MATERIALLISTE

create.obi.de/kinder

INSPIRATION AUF

CREATEBYOBI


14 NEUES AUS DER REGION

© Petr Bonek – stock.adobe.com

TIPPS FÜR DIE

SOMMERFERIEN

In den Ferien ist in Köln, Bonn und der Region wieder

so einiges los: Es gibt Ferien-Workshops, Ausstellungen

und Ausflugsmöglichkeiten. Wir haben ein paar

Vorschläge für Kinder und Familien gesammelt.

AHOI PIRATEN

Mit dem Piratenspielplatz wartet im Affen- und Vogelpark Eckenhagen

ein neuer, nachhaltiger Themenspielplatz auf kleine Besucher.

Neben upgecycelten Palmen aus Autoreifen und Mauern aus

alten Pflastersteinen steht hier ein fantasievoll gestaltetes Piratenschiff,

auf dem Kinder den Spielplatz entern können. Für Aufsichtspersonen

stehen Strandmöbel aus Paletten bereit.

Info: Affen- und Vogelpark Eckenhagen, Am Bromberg, 51580 Reichshof,

Eckenhagen, Tel. 02265 – 87 86, www.affen-und-vogelpark.de

TOUR DURCH KÖLN

Mit Wolters Bimmelbahnen könnt ihr die Stadt ganz bequem erkunden.

Jeden Tag und alle halbe Stunde fahren die Bimmelbahnen

durch die Kölner Altstadt bis zum Schokoladenmuseum und

am Rhein entlang bis zum Kölner Zoo. Ihr könnt diese Strecken als

einfache Fahrt von Haltestelle zu Haltestelle oder als Rundfahrt

buchen. Bei der Rundfahrt könnt ihr die Tour nach dem „Hop on –

Hop off“-Prinzip nach Lust und Laune an jeder Haltestelle unterbrechen

und später wieder zusteigen.

Info: www.bimmelbahnen.com


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 07/08 I 20

15

PARK FÜR GROSS UND KLEIN

Grünanlagen, Spielplätze, Aktionsflächen, ein Zoo – das und noch

mehr erwartet kleine und große Besucher im Brückenkopf-Park

Jülich. Der Familien- und Freizeitpark bietet auf seinem rund 30

Hektar großen Gelände ein abwechslungsreiches Angebot, sodass

jeder in der Familie hier auf seine Kosten kommt. Die Jüngeren

können sich zum Beispiel auf dem Waldspielplatz austoben, während

ältere Kinder den Kletterfelsen erobern.

Wieder geöffnet!

Info: Brückenkopf-Park Jülich, Rurauenstr. 11, 52428 Jülich,

www.brueckenkopf-park.de

EIN TAG IM SPIELELAND

Im Bubenheimer Spieleland können sich Kinder bei jedem Wetter

– drinnen oder draußen – nach Herzenslust austoben. Mit verschiedenen

Kletteranlagen, einem Adventure-Golfplatz, einem

Abenteuer- und einem Wasserspielplatz mit vielen Attraktionen

und Bewegungsangeboten können Kinder und Familien hier einen

aufregenden und abwechslungsreichen Tag verbringen.

Info: Bubenheimer Spieleland, Burg Bubenheim 1, 52388 Nörvenich,

Tel. 02421 – 48 64 00, www.bubenheimer-spieleland.de

SCHUSS UND TOR!

In den Sommerferien veranstaltet der Verein „Unternehmen

helfen Kids“ wieder Fußball-Camps für

Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren. In

Köln, Rösrath und Wahlscheid können die Jungen

und Mädchen eine Woche lang ihre Fußballbegeisterung

ausleben und ihr Können mit dem Ball verbessern.

Begleitet werden sie dabei von erfahrenen

Trainern wie Ex-Profi Herbert Hein und lizensierten

DFB-Trainern sowie von Betreuerinnen und Betreuern.

Die Anmeldung zu den Camps läuft online.

Info: www.ferien-fussballcamps.de

Bitte beachten Sie die Hinweise

auf www.kommern.lvr.de

BRÜCKENKOPF-PARK

Jülich gGmbH

Wir freuen uns, Euch

in unserem Park

willkommen zu heißen!

FERIEN IM MUSEUM

Das Deutsche Museum Bonn hat in den Sommerferien einiges für

Kinder und Jugendliche im Programm – darunter zwei kostenfreie

Workshops zu Game Design und Videoproduktion. Bis zum 16. August

können außerdem wieder Gruppen von fünf bis acht Kindern

eine Auswahl von Sommerworkshops buchen. Zudem wurde die

Ausstellung „Gameskultur in Deutschland“ – empfohlen für Kinder

ab 12 Jahren – bis Anfang kommenden Jahres verlängert.

Info: Deutsches Museum Bonn, Ahrstr. 45, 53175 Bonn,

Tel. 0228 – 30 22 55, www.deutsches-museum.de/bonn

Brückenkopf-Park Jülich gGmbH

Rurauenstraße 11 * 52428 Jülich * Tel. 02461/9795-0

info@brueckenkopf-park.de * www.brueckenkopf-park.de


16 NEUES AUS DER REGION

RAVENSBURGER SPIELEWELTEN

Die Familienausstellung „Ravensburger Spielewelten – Gemeinsam

Faszinierendes erleben“ im Landesmuseum Koblenz lädt Groß und

Klein zum Mitmachen ein. Die interaktive Ausstellung beantwortet

euch Fragen wie „Wie entsteht ein Spiel?“ oder „Warum passt ein

Puzzleteil genau ins andere?“. Spielen, Entdecken und Ausprobieren

sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Info: Landesmuseum Koblenz, Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein,

Greiffenklaustraße, 56077 Koblenz, Tel. 0261 – 66 75 40 00,

www.tor-zum-welterbe.de

HÜPFBURG AN BORD

Das Schiff MS RheinEnergie der KD hat wieder Fahrt aufgenommen

und eine besondere Ladung an Bord. Mit Ferienbeginn steht

auf dem Freideck des großen Schiffs eine riesige Hüpfburg. Für

die ganzen Sommerferien bis zum 16. August ist sie die Attraktion

bei den Panorama-Rundfahrten. Während die Kinder sich auf der

Hüpfburg austoben, können Eltern und Großeltern die einstündige

Tour über den Rhein genießen. Dabei fährt pro zahlendem Erwachsenen

ein Kind bis 10 Jahre gratis mit.

SOMMER – SONNE – KREATIVBAUSTELLE

Das Odysseum holt seine großen und kleinen Besucher an die frische

Luft. Jeden Samstag und Sonntag sowie an Feier- und Brückentagen

öffnet das Abenteuermuseum seinen Außenbereich.

Dort warten jede Menge Angebote für Kinder, bei denen sie ihre

Kreativität, ihren Bewegungsdrang und ihre Neugierde stillen können

– wie zum Beispiel an einer Graffitiwand, auf dem Mitmachbauplatz

oder dem Fühlpfad.

Info: Odysseum, Corintostr. 1, 51103 Köln, Tel. 0221 – 69 06 81 11,

www.odysseum.de

Info: www.k-d.com

NASSE ABKÜHLUNG

Der Wassererlebnispark im Naturparkzentrum Gymnicher

Mühle bietet in den Sommerferien wieder vielen Familien

Platz zum Toben und Spielen und sorgt bei heißem Wetter

für Abkühlung. Ein Besuch ist momentan nur mit

vorheriger Reservierung über den Online-Shop möglich.

Der Wassererlebnispark hat in den Sommerferien

täglich außer montags von 10 bis 14 Uhr sowie von 15 bis

19 Uhr geöffnet.

Info: Naturparkzentrum Gymnicher Mühle, Gymnicher Mühle 10,

50374 Erftstadt-Gymnich, www.gymnichermuehle.de

KÖLN SCHWEBEND

ERLEBEN

Täglich könnt ihr von 10 bis 17.45 Uhr in den Seilbahn-Stationen am

Zoo und an der Claudius-Therme im Rheinpark in die Gondeln einsteigen

und über dem Rhein schwebend das Kölner Panorama aus

der Vogelperspektive genießen. Am 8. August findet die „Kölner

Nacht der Seilbahn“ statt – hier könnt ihr bis 24 Uhr Vater Rhein

überqueren und, wer weiß, vielleicht sogar die KÄNGURU-Gondel

entern.

Info: Kölner Seilbahn, Riehler Str. 180, 50735 Köln,

Tel. 0221 – 547 41 83, www.koelner-seilbahn.de

FÜR JUNGE

ENTDECKER

Die Naturregion Sieg hat für Kinder und Familien so einige spannende

Ausflugsziele im Angebot. Vor allem die interaktiven Kindererlebniswege

bieten ein kurzweiliges Wandervergnügen für junge

Entdecker. Auf der Fotosafari am Wildwiesenweg, dem Kindererlebnisweg

Blankenberg und den anderen Routen erleben kleine

Abenteurer, Naturforscher und Künstler spannende Stunden im

Grünen. Ein kostenloses Infoheft zu den Erlebniswegen könnt ihr

über info@naturregion-sieg.de anfordern.

Info: www.naturregion-sieg.de


Gefördert durch:

NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 07/08 I 20

17

HELDEN DER ARENA

Das Neanderthal Museum bietet für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren

in den Ferien ganztägige Ferienbetreuungen. Kleine Abenteurer

und Entdeckerinnen können hier tage- oder wochenweise

Spannendes erleben – jeden Tag unter einem anderen Motto. Die

Ausstellung „Gladiatoren – Helden der

Arena“ geht übrigens in die Verlängerung.

Bis zum 30 August könnt ihr noch in die

Welt römischer Kampfarenen und ihrer

Helden eintauchen.

Info: Neanderthal Museum, Talstr. 300,

40822 Mettmann, Tel. 02104 – 979 70,

www.neanderthal.de

2000 JAHRE BADEKULTUR

In den Römerthermen Zülpich könnt ihr auf eine Zeitreise gehen

und in die Kulturgeschichte des Badens eintauchen. Die Ausstellung

bietet Einblicke in die Antike, das Mittelalter und

die Neuzeit und zeigt unter anderem, welche Rituale es

beim Baden gab oder wie unterschiedlich Badewannen

ausgesehen haben. Kinder und Jugendliche

bis 18 Jahren haben freien Eintritt in das

Museum.

Info: Römerthermen Zülpich,

Andreas-Broicher-Platz 1, 53909 Zülpich,

Tel. 02252 – 83 80 61 00,

www.roemerthermen-zuelpich.de

Sommer

Ferien

Programm

auf

Sommer

in der Steinzeit

neanderthal.de

#NEANDERTHAL MUSEUM

Talstr. 300 · 40822 Mettmann · DI bis SO 10:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Infos unter neanderthal.de

Tickets online auf westticket.de

ERLEBNIS- UND GENUSSHOF

Die renovierte und neu gestaltete Spielscheune auf dem Krewelshof

in Lohmar kombiniert viel Platz, Spiel und Spaß für die Kinder

mit Erholung für die Eltern. Die Kleinen können toben, was das

Zeug hält, die Eltern sorgenfrei bei einem Kaffee und einem Stück

Kuchen entspannen. Sonntags ist auch ein Familienfrühstück in

der Spielscheune möglich. Hier gibt es Rührei, Pfannkuchen und

vieles mehr.

Info: Krewelshof Lohmar, Krewelshof 1, 53797 Lohmar,

Tel. 02256 – 95 98 80, www.krewelshof.de

Eiszeit

Safari

Eine

Erlebnis-

Ausstellung

URLAUB IN KÖLN

Keine Angst vor Langeweile! Die SK Stiftung Kultur bietet mit ihrem

Programm „Urlaub in Köln“ wieder jede Menge Touren unter

freiem Himmel an. Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem

Wasser, unzählige spannende Orte gilt es zu entdecken. So rückt

zum Beispiel Street Art in den Fokus, Skulpturenparks werden erschlossen,

die Grünen Forts entdeckt und Eulen und Fledermäuse

„belauscht“. Die Tickets werden pandemiebedingt ausschließlich

online verkauft.

Telefon: 0 23 81 / 17 - 57 14

www.museum-hamm.de

1. Dezember 2019

bis 5. Juli 2020

verlängert

bis

09.08.20

Info: 24.7.–11.8., www.urlaubinkoeln.de


18 NEUES AUS DER REGION

HALDEN-HÜGEL-HOPPING

Thementouren im Ruhrgebiet. Bergauf und bergab wandern kann

man auch im Ruhrpott. Allerdings sind die Berge hier nicht von der

Natur, sondern von Menschenhand geschaffen. Durch den Bergbau

entstanden im Ruhrgebiet die sogenannten Halden – bis zu

140 Meter hohe „neue“ Berge, die durch die Aufschüttung von Abraum,

Schlacke und Bauschutt gewachsen sind. Heute sind viele

der Halden begrünt und können erkundet werden. Beim Halden-

Hügel-Hopping führen zwölf Themenrouten von Halde zu Halde.

Gesäumt werden die Routen von rund 150 Erzählstationen, auf

denen ihr Spannendes zum Bergbau, zur Industriekultur und den

Städten des Ruhrgebiets erfahrt. Die Touren gibt es zum Ausdrucken

oder im digitalen Wanderführer fürs Smartphone. (id)

Info: www.halden-huegel-hopping.de

© Kreis Mettmann © Maik Meid – stock.adobe.com

AUENBLICKE

Erlebnisrouten in der Urdenbacher Kämpe. Im Süden von Düsseldorf

könnt ihr ein Stück Rheinaue ganz ohne Deiche erleben.

Die Urdenbacher Kämpe wird jedes Jahr von Hochwasser überflutet

und hat sich an diesen Umstand angepasst. Das Gebiet wird

von Wasserlandschaften, Auenwäldern und Feuchtwiesen geprägt

und beheimatet seltene Pflanzen und besondere Tiere. Besucher

können die Urdenbacher Kämpe auf verschiedenen Erlebnisrouten

entdecken und dabei auf Info- und Audiotafeln einiges über die

Besonderheiten der Landschaft erfahren. Kleine und große Abenteurer

und Rätselfreunde erkunden die Kämpe beispielsweise im

Rahmen einer GPS-Rallye. Diese und die einzelnen Erlebnisrouten

könnt ihr euch kostenlos als PDF herunterladen. (id)

Info: www.auenblicke.de

© Apart Fotodesign/Alexander Pallmer

© Milton Oswald

KUNSTSPAZIERGANG

Unter freiem Himmel. Kunst lässt sich nicht nur im Museum finden.

Zahlreiche Kunstwerke warten im Kreis Mettmann darauf,

unter freiem Himmel entdeckt zu werden. Entlang der Düssel erstreckt

sich im Neandertal ein Skulpturenpfad mit elf verschiedenen

Werken. Am Rheinufer in Monheim könnt ihr die 3,50 Meter

hohe Gänseliesel von Markus Lüpertz bestaunen und auf dem

Kunstweg entlang der Auen in Ratingen lassen sich einige Kuriositäten

entdecken. Wer Lust auf einen etwas längeren Spaziergang

hat, kommt beim 4 Kilometer langen „Pfad der Skulpturen“ rund

um die Hildener Innenstadt genauso auf seine Kosten wie bei den

drei verschiedenen Kunstwegen in Erkrath. Hygieneregeln und

Mindestabstand gelten natürlich auch im Freien. (sh)

Info: www.neanderland.de

VON BURG ZU BURG

Mit dem Rad über die Wasserburgen-Route. Nirgendwo gibt

es so viele Wasserburgen auf engem Raum wie im Städtedreieck

Aachen, Köln und Bonn. Über 120 Burgen und Schlösser zeugen

hier von der Geschichte der Region. Darum haben sich die hier anwesenden

Touristik-Verbände zusammengetan und eine Fahrradroute

zusammengestellt, die die historischen Bauten miteinander

verbindet. Der Weg führt dabei nicht nur von Burg zu Burg, sondern

auch durch abwechslungsreiche Landschaften, naturbelassene

Täler und Mittelgebirgsregionen und vorbei an Klöstern, Mühlen

und anderen Sehenswürdigkeiten. Die etwa 380 Kilometer lange

Hauptroute ist in mehrere Etappen eingeteilt, die auch einzeln

oder in Variationen absolviert werden können. (id)

Info: www.die-wasserburgen-route.de


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 07/08 I 20

19

© DM7 – stock.adobe.com

EISZEIT SAFARI

Ausstellung in Hamm. Mammuts, Wollnashörner, Höhlenlöwen

und Riesenhirsche – im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm trefft

ihr noch bis zum 9. August auf eine Tierwelt, wie sie vor 30.000

bis 15.000 Jahren existierte. Mehr als 60 lebensgroße Tierrekonstruktionen

erwarten euch, dazu Skelette, Präparate und Mitmachstationen.

Durch ein Multimedia-Führungssystem für Erwachsene

und Kinder könnt ihr den ausgestellten „Zeitzeugen“ Geheimnisse

und Geschichten entlocken. Zusätzlich gibt es einen Eiszeit-Reiseführer

und ein Kinderheft, damit die Erinnerungen auch nach dem

Museumsbesuch noch lebendig bleiben. (aj)

Info: bis 9.8., Gustav-Lübcke-Museum, Neue Bahnhofstr. 9, 59065

Hamm, Tel. 02381 – 17 57 14, web.hamm.de/gustav-luebcke-museum

© soupstock – stock.adobe.com

BUBENHEIMER

SPIELELAND

das ideale Ausflugsziel bei jedem Wetter - In & Outdoor!

© LS-Photographie

Lehmann, Düren

PACK’ DIE BADEHOSE EIN

111 Badestellen in Deutschland. Wenn die Temperaturen im Sommer

steigen, gibt es kaum etwas Angenehmeres als eine nasse Abkühlung.

Die kann man sich nicht nur in Freibädern holen, sondern

auch in Flüssen, Seen und an der Küste. Marieluise Denecke stellt

in ihrem Buch 111 Gewässer in Deutschland vor, in denen der Badespaß

garantiert ist – von Vulkanseen über wassergefüllte Steinbrüche

bis hin zu Naturfreibädern. Badeprofis, Freizeitschwimmer

und Wassersportler können in dieser Übersicht, die nach Regionen

gegliedert ist, das passende Ziel für den nächsten Ausflug mit Badehose,

Badeanzug oder Bikini finden. (id)

Info: „Pack’ die Badehose ein!“, Marieluise Denecke, Bruckmann Verlag,

erschienen am 27. Mai 2020, 19,99 Euro

Sicheres

Spielen:

auf 70.000 qm

ca. 40 km von Köln

Burg Bubenheim · 52388 Nörvenich

www.bubenheimer-spieleland.de

© LS-Photographie Lehmann, Düren


20

FAMILIENLEBEN XXXXXXXXX

ÜBER

STOCK

UND

STEIN

Es ist Sommer und die Sonne lockt (hoffentlich) nach

draußen an die frische Luft und in die Natur. Natürlich

kann man einen Tag im Freien gemütlich auf einer

Wiese oder am See verbringen. Wer es etwas aktiver

mag, zieht die Wanderschuhe an oder schwingt sich

in den Fahrrad-Sattel. Aber wo soll es hingehen? Wir

haben uns verschiedene Ausflugsführer mit Touren

und Routen in der Region angeschaut.

Drei Touren zum Nachwandern und -radeln stellen

wir euch dabei gleich auf den nächsten Seiten

vor – gemeinsam mit den Freizeitführern, aus denen

sie stammen.

Und wenn ihr noch mehr Inspiration für eine kleine

oder große Familientour sucht, schaut mal auf

Seite 28 vorbei.

TIPP

Ihr wollt noch mehr Action und Ausflüge?

Auf www.kaenguru-online.de haben wir noch

jede Menge Tipps, was ihr mit eurer Familie

unternehmen könnt – von kostenlosen Freizeitangeboten

über Besuche in Freilichtmuseen

bis hin zu Waldabenteuern.


XXXXXXXXX FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20 21

Fotos © _jure – stock.adobe.com


22

FAMILIENLEBEN Ausflug

EIN-TAGES-URLAUB

… eine Rheinradfahrt zum Hitdorfer See

Zeit und Raum sind relativ! Das beweist vor allem dieser Ausflug.

Nur ein Tag fühlt sich plötzlich an wie ein ganzer Urlaub. Und die

Strecke von Köln nach Leverkusen wird zu einer Weltreise. Das Beste

dabei: Man muss dafür nicht mal tief in die Tasche greifen. Ein

Fahrrad, ein wenig Proviant, eine große Flasche Wasser – fertig!

© Lucia Lehmann © Lucia Lehmann

Los geht es in Köln-Deutz. Auf den Drahtesel geschwungen und

Richtung Leverkusen kräftig in die Pedale getreten. Nach nur zehn

Minuten wird es an den Mülheimer Docks kurz richtig spannendstädtisch,

doch heute geht’s raus aus der Stadt. Die gute Nachricht

für alle etwas Verpeilten: Man braucht für diese Fahrradtour

keinen überragenden Orientierungssinn. Immer am Rhein entlang

lautet die Devise. Das macht Spaß, die Abenteuerlust packt einen

schon hier.

Zunächst geht es über ordentlich geteerte Wege. Später wird die

Gegend dann etwas wilder. Der Bereich am Rhein ist teilweise Wasserschutzgebiet

– zwischendurch kann man einfach mal die Räder

liegen lassen und einen kurzen Spaziergang zum Rheinufer unternehmen.

Hier können sogar ein paar Muscheln gesammelt werden.

Und weiter geht’s. Mitten durch die Pampa. Den Rhein kann man

nun nur noch neben sich erahnen, zwischendurch blitzt das Wasser

noch durch die Bäume. Dafür geht es jetzt durch Wald und Wiese.

Das Gras wächst richtig hoch! Ja, so simple Sachen können Stadtkinder

manchmal richtig beeindrucken.

Auf der Höhe von Leverkusen verlässt man den Weg am Rhein

kurz, denn hier hat Bayer einen Zaun gezogen und ein Industriegebiet

errichtet. Umso schöner ist es dann, wenn das Gebiet umrundet

und man wieder zurück an seinem blauen Wegweiser ist. Das

Wasser glitzert im Sonnenschein. An einigen Stellen durchkreuzen

nun Nebenarme des Rheins die Weiterfahrt, hier liegen kleine Boote,

die als Brücke dienen (Achtung nur Samstag und Sonntag geöffnet,

an anderen Tagen heißt es wieder: umrunden).

Alles hier ist so idyllisch, dass es schon fast weh tut. Nachdem der

Hintern dann langsam auch anfängt weh zu tun, ist das erste Ziel

erreicht. Ein winziges Café in einem Kran – das Krancafé – direkt

am Rheinufer von Hitdorf. Eine kleine Erfrischung und schon geht

es weiter. Diesmal mitten durchs niedliche Dorf. Ja, auch so ein

Dorfbesuch kann ein Stadtkind beeindrucken.

Jetzt sind es nur noch wenige Meter und man erreicht den Hitdorfer

See. Die Fahrradfahrerei hat einen so aufgeheizt, dass man

dem türkisen Wasser nicht widerstehen kann. Baden, entspannen

und … nun vielleicht lieber mit der Bahn zurück?

© Mairdumont


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

23

INFO-BOX:

Hin & Weg: Am Bahnhof Köln Deutz geht’s los. Auf dem

Rückweg ein kurzes Stück mit dem Rad nach Leverkusen

(ca. 20 Min. bzw. 8 km) und von dort aus mit der S-Bahn

oder dem RE5 nach Köln Hbf.

Beste Zeit: Mai–September (am besten mit Sonne).

Dauer & Strecke: Etwa 4 Std. auf dem Sattel (33,3 km) plus

1/2 Std. im Kran und 2 Std. am See ist gleich? Eine kleine

Ewigkeit!

Ausrüstung: Fahrrad, Proviant, Schwimmsachen

und feste Schuhe

Gemeinsam Faszinierendes erleben.

INTERAKTIVE FAMILIENAUSSTELLUNG

bis 06.01.2021

Die Tour findet ihr in diesem Buch:

52 KLEINE & GROSSE ESKAPADEN –

AB NACH DRAUSSEN! IN UND UM KÖLN

Kulturzentrum Festung

Ehrenbreitstein |

Landesmuseum Koblenz

Raus aus dem Alltagstrott und rein in die Natur – Dieser Ausflugsführer

stammt aus der Reihe „52 kleine und große Eskapaden“

und macht Lust, aktiv die schönsten Ecken vor der eigenen

Haustür zu entdecken. Die Gliederung nach Ausflugsdauer hilft

euch dabei, das passende Ausflugsziel in und um Köln zu finden.

Ihr könnt zwischen einem Abstecher wählen, bei dem ihr

ein paar Stündchen unterwegs seid,

den Ausflügen für einen Tag oder dem

Miniurlaub für ein Wochenende. Es

werden Radtouren, Wanderungen und

Ausflugsziele vorgestellt. Vielleicht

entdeckt ihr die Stadt dabei ja noch

mal von einer anderen Seite.

Wir machen Geschichte lebendig.

www.tor-zum-welterbe.de

Info: „52 kleine & große Eskapaden –

Ab nach draußen! In und um Köln“,

Susanne Völler/Lucia Lehmann,

DuMont Reiseverlag, 14,99 Euro

© Lucia Lehmann


24

FAMILIENLEBEN Ausflug

DURCH DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT

… in der Kakushöhle bei Mechernich

© Mairdumont

© Loni Liebermann

Was ist dran an dieser Höhle? Neandertaler, Nomaden der Eiszeit

und Kelten lebten in ihr. Römer hinterließen hier ihre Spuren und

auch im Mittelalter war sie bewohnt. Selbst ein Riese hatte sie sich

als Wohnstätte auserkoren.

Einst lebte in dieser Höhle der Riese Kakus. Er war ein übler Räuber

und tyrannisierte die Menschen. Dann kam Herkules in die Gegend

und ließ sich auf einem nahegelegenen Berg nieder. Herkules war

ebenfalls sehr stark, wollte aber in Frieden leben und unterstützte

die Menschen in ihrem Kampf gegen Kakus. Schließlich kam es

zum Showdown zwischen den beiden, an dessen Ende Herkules einen

großen Felsen packte und die Höhle samt Kakus zertrümmerte.

Diese Geschichte ähnelt verdächtig einer alten römischen Sage,

doch die Eifler fanden wohl, dass sie bestens zu dieser Höhle passt!

Der Kartsteinfelsen, in dem sich die Kakushöhle befindet, liegt in

einem verwunschenen Schluchtwald. Ein Rundweg von 600 Metern

führt durch die Höhle und über das Plateau oben auf dem

Felsen. Am Beginn des Wegs liegt die Große Kirche. Mit ihrer Höhe

von 15 Metern und einer Breite von 30 Metern wirkt diese impo-

LVR-Dezernat Kultur und

Landschaftliche Kulturpflege

RAUS INS MUSEUM!

Die LVR-Museen haben wieder

für euch geöffnet.

Aktuelle Infos findet ihr hier:

www.kultur.lvr.de


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20 25

sante Höhle wie ein Saal. Der Lichteinfall durch einige Öffnungen

erzeugt einen fast schon wohnlichen Charakter.

Steinwerkzeuge, ebenso wie Speisereste von Mammut und Rentier,

zeigen, dass bereits vor 80 000 Jahren Neandertaler die Vorteile

der Höhle zu schätzen wussten. Sie zählt damit zu den ältesten

Zeugnissen der Siedlungsgeschichte der Menschheit. Viele

weitere Phasen der Besiedlung bis hinein ins Mittelalter konnten

nachgewiesen werden. Oben auf dem Plateau gab es früher auf

der offenen Seite einen Schutzwall. Außerdem fand man dort auch

die Reste eines kleinen Ofens zur Eisenverhüttung aus vorchristlicher

Zeit.

Der Zutritt zur Höhle ist kostenlos, stärken kann man sich im Café

zur Kakushöhle beim Parkplatz. Mit einem Besuch der 14 Kilometer

entfernten Eifel-Therme-Zikkurat in Mechernich (Innen- und

Außenbadebereich, Sauna, Massagen) lässt sich ein Besuch der

Kakushöhle zu einem Tagesausflug erweitern – ideal für einen regnerischen

Tag.

Die Tour findet ihr in diesem Buch:

52 KLEINE & GROSSE ESKAPADEN –

AB NACH DRAUSSEN! IN DER EIFEL

Ihr wollt die Eifel erkunden? Wie viel Zeit habt ihr dafür? Ein paar

Stunden, einen vollen Tag oder auch ein ganzes Wochenende?

Dann schaut mal durch diesen Ausflugsführer und sucht euch die

richtige Tour für euren Zeitplan heraus. Auch dieses Buch stammt

aus der Reihe „52 kleine und große Eskapaden“ und macht Lust,

die Wanderschuhe oder Fahrräder zu packen

und die Eifel kennenzulernen. Die

Autorin beschreibt bei den einzelnen Touren

nicht nur die Route, sondern gibt auch

Infos zur An- und Abreise, zur besten Reisezeit,

zur Dauer und Länge der Strecken

und zur empfohlenen Ausrüstung.

Info: „52 kleine & große Eskapaden – Ab

nach draußen! In der Eifel“, Loni Liebermann,

DuMont Reiseverlag, 14,99 Euro

INFO-BOX:

Hin & Weg: Start und Parken beim Café zur Kakushöhle,

Kakusstraße, Mechernich-Dreimühlen (westlich vom Ort).

Beste Zeit: Immer. Öffnungszeiten von Café und Therme unter

www.cafe-kakushöhle.de und www.eifel-therme-zikkurat.de

Dauer & Strecke: 30 Min., ca. 600 m. Infos und Karte zur

Kakushöhle unter kakushoehle.de/kakushoehle.de

© Loni Liebermann

Widdersdorfer Str. 244a

50825 Köln

T: 0221 233695

www.raum-koeln.de

Mehr Natur...

Teppich mit Kaschmir-Ziegenhaar

AUCH ALS AUTO-

MATTEN ERHÄLTLICH!

hochwertig I robust I pflegeleicht I in 40 Farben

erhältlich I umlaufend gekettelt I Trittschutz aus

Leder I für alle Autotypen lieferbar I mit rutschsicherem

Rücken I mit Original-Befestigungspunkten

I 100 % passgenau


26

FAMILIENLEBEN Ausflug

DURCH DAS KASBACHTAL

Von Kalenborn zur Alten Brauerei

Fotos: Mathieu Klos, Oliver Welte aus

ErlebnisWandern mit Kindern Köln, Bonn

MIT DEM ROTEN BRUMMER NACH KALEN-

BORN UND ZU FUSS RETOUR

Das fängt ja gut an! Nach der Ankunft am Bahnhof Linz setzen

wir uns in den »roten Brummer« und lassen uns bequem den Berg

hinauffahren. Die Fahrt mit dem Schienenbus der Kasbachtalbahn

hat es in sich, ist die Strecke doch eine der steilsten Bahnstrecken

Deutschlands. So werden die sieben Kilometer bergab auch für

Wandermuffel zu einem angenehmen Spaziergang durch einen

urigen Wald, immer an den Schienen oder dem Kasbach entlang.

Aber ganz ohne Anstrengung wandert es sich selbst bergab nicht,

wie wir merken werden.

Die Kasbachtalbahn fährt uns vom Bahnhof Linz zum Bahnhof Kalenborn

(1). Wir folgen von hier dem Rheinsteig (Markierung »stilisiertes

weißes R auf gelbem Grund«). Er führt uns zunächst auf der

Bahnhofstraße nach links. Wir unterqueren die Bahnlinie zur Linken

und überqueren anschließend nach rechts die L 253 (Asbacher

Straße). Hier ist die Wanderung durch das Kasbachtal noch einmal

deutlich ausgeschildert. Auch ein dicker roter Pfeil weist zusätzlich

den Weg. Wir wandern an einem Baumpflegedienst vorbei in eine

Sackgasse hinein. Für uns beginnt an deren Ende der eigentliche

Wanderweg mit dem Einstieg in den Wald. Leicht bergab wandern

wir, die Bahnlinie stets zu unserer Rechten. Gelegentlich fährt der

rote Brummer an uns vorbei und bietet eine gute Gelegenheit für

ein schönes Erinnerungsfoto. Nach ca. 1,5 km führt uns eine alte

Steinbrücke (2) über die Gleise. Wir halten uns direkt wieder links

und wandern nun durch eine Allee hoch aufragender Buchen. Man

hat das Gefühl, in einer alten Kathedrale zu stehen. Auf den nächsten

rund 2 km wandern wir, die Bahnlinie nun zu unserer Linken,

talwärts. Wir überqueren den Kasbach auf einer weiteren Brücke

(3). Nun verlaufen Bach und Bahn zu unserer Linken. Immer wieder

kommen wir an Lichtungen vorbei, die zum Verweilen, Entdecken

oder Picknicken einladen. Auch der Bach ist oft gut zugänglich und

lädt zum Spielen am Wasser ein (Kinder hier nicht unbeaufsichtigt

lassen!). Schließlich wird das Tal schmaler und die Hänge zum

Bach hin steiler. Gelegentlich lockt ein Weg uns nach rechts bergan

oder vom Bach weg. Wir lassen uns nicht verführen, obgleich die

Markierung in diesem Streckenabschnitt teilweise spärlich ist, und

halten uns an den Verlauf von Bach und Bahn. Wir gehen dem Weg

nach links folgend erst leicht, dann steil bergab. An einigen Stellen

weist uns ein Graffiti den Weg zur Brauerei. Bald macht unser Weg

zur Talsohle erst einen Schlenker nach links und dann unterqueren

wir nach rechts erneut die Bahnlinie. Hier treffen wir sogleich auf

einen Wegweiser (4), der uns die Richtung Kasbach (2,6 km) anzeigt.

Nun die Bahntrasse wieder zur Rechten wandern wir durch

ein schattiges Tal und queren hin und wieder den Bach, bis nach

etwa 500 m Weg und Bach erneut die Bahntrasse unterqueren.

Nach weiteren 500 m unterqueren wir sie abermals und gelangen

dabei an eine Schutzhütte (5). Hier beginnt der erst 2015 eröffnete

Bienenlehrpfad, der uns anhand mehrerer Schautafeln die

spannende Welt der Bienen und ihren Nutzen für Mensch und Natur

näherbringt. Bald erkennen wir rechter Hand durch den Wald

schon die Alte Brauerei und den dazugehörigen Brauereibahnhof.

Doch der Weg macht noch einen Schlenker. Bis zur letzten Bahnunterquerung

sind es weitere 500 m – hier streifen wir kurz den

Ort Kasbach. Wir verlassen die Sackgasse »Am Kuckstein« nach

rechts in die Franz-Steffens-Straße, die uns zu unserem Ziel, der

Alten Brauerei (6) mit Brauereischänke, führt. Nach einer Einkehr

fahren wir mit der Kasbachtalbahn zurück zum Bahnhof Linz.


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

27

INFO-BOX:

Ausgangspunkt: Die Fahrt mit der Kasbachtalbahn beginnt am

Bahnhof Linz am Rhein, die Wanderung am Bahnhof Kalenborn.

Anfahrt: Über die B 42 zum Bahnhof Linz am Rhein. Parkplatz

am Bahnhof oder weiter südlich am Rhein. Mit der Bahn: Ideale

Tour für eine entspannte Anfahrt ab Köln, Bonn oder Koblenz

mit diversen Regionalzügen direkt nach Linz Bahnhof.

Endpunkt: Alte Brauerei, Rückfahrt mit der Kasbachtalbahn

nach Linz am Rhein.

Hinweis: Die Kasbachtalbahn verkehrt von März bis

Weihnachten an Wochenenden und Feiertagen im Stundentakt

zwischen 10 und 18 Uhr, von März bis Oktober auch mittwochs.

Fahrkarten werden im Zug gekauft. Weitere Informationen

unter www.zugtouren.de/Kasbachtalbahn/Fahrplan.

Gehzeit: 2 1/2 Std.

Distanz: 7 km.

Ausrüstung: Gut profilierte Sport- oder Wanderschuhe.

Anforderungen: Ab 5 Jahren. Der Hauptweg ist einfach

begehbar und auch für geländegängige Kinderwagen geeignet.

Die Variante erfordert gutes Schuhwerk und Trittsicherheit.

Markierung Rheinsteigzuweg (»stilisiertes weißes R auf

gelbem Grund«).

TICKETS EINFACH

KONTAKTLOS

KAUFEN.

Bis zu

10 %

Rabatt

Das HandyTicket. Einfach

anmelden und sicher fahren.

vrs.de/handyticket

im

Die Tour findet ihr in diesem Buch:

ERLEBNISWANDERN MIT KINDERN

KÖLN BONN

Und auch hier geht es ins Bergische Land, ins Siebengebirge

oder in die Eifel. Gezeigt werden Wandermöglichkeiten und

spannende Erlebnisorte für Familien in den schönsten Naturlandschaften

des Rheinlandes. Die 35 Erlebnistouren sind von

Kindern getestet und liegen rechts und links des Rheins zwischen

Dormagen und Andernach, zwischen Aachen und Gummersbach

entlang. Die Touren folgen den Ufern von Seen und

Flüssen, führen durch Wiesen- und Hügelland oder bieten weite

Blicke von den Gipfeln der Mittelgebirge.

Und fast immer liegt ein schöner Spielplatz,

ein aufregender Klettergarten oder ein erfrischendes

Freibad am Weg. Altersempfehlungen,

Angaben zum Schwierigkeitsgrad und

zur Gehzeit geben Entscheidungshilfe.

bis zum 10. Januar 2021

vom

Gameskultur

in Deutschland

Meilensteine

Mit 8 Games

zum Spielen

Info: „ErlebnisWandern mit Kindern – Köln –

Bonn“, Oliver Welte/Mathieu Klos, Bergverlag

Rother 2018, 16,90 Euro

Gefördert von:

In Kooperation mit:


28

FAMILIENLEBEN Ausflug

BERGISCHES LAND – WANDERUNGEN

FÜR DIE SEELE

Das Besondere an dieser Bücher-Reihe ist nicht nur die schöne Gestaltung,

sondern auch die Idee dahinter: Hier laden Achtsamkeitswanderungen

zum Entspannen und Krafttanken in der Natur ein.

Die Bücher sind zwar nicht speziell für Familien

geschrieben, allerdings sind die kürzeren

Wanderwege familientauglich.

Die Natur- und Gesundheitswanderführerin

Dorothee Bastian führt hier ihre 20 entspannenden

Lieblingstouren zwischen dem Windrather

Tal, dem Wildenburger Land und den

Klöstern und Kirchen an der Sieg auf.

Info: „Bergisches Land – Wanderungen für die

Seele“, Dorothee Bastian, Droste Verlag 2020,

16,99 Euro

Fotos © _jure – stock.adobe.com

GLÜCKSORTE IN KÖLN

UND GRÜNE GLÜCKSORTE IN KÖLN

Süße Törtchen in Nippes, Kronleuchter in der Kanalisation, eine

Wohngemeinschaft im Belgischen Viertel, die Gemüse-Parzelle in

Dellbrück: Gleich 80 bezaubernde Orte hat Melanie Brozeit in der

Domstadt aufgespürt. Für uns Bekanntes, aber auch Unbekanntes

hält die Autorin bereit! In dem Buch „Grüne Glücksorte in Köln“ findet

ihr Parks, Wälder, Sandbuchten und wilde Naturschutzgebiete.

Ob Flora, Aachener Weiher oder Königsforst, ob Rodenkirchener

Riviera, Weißer Bogen oder Dellbrücker Heide: Natur, Erholung

und Glückseligkeit – jede

Menge Tipps für zwischendurch.

Info: „Glücksorte in Köln“,

Melanie Brozeit, Droste

Verlag (3. Auflage 2019),

14,99 Euro,

„Grüne Glücksorte in Köln“,

Dorothee Bastian, Droste

Verlag 2020, 14,99 Euro

MIT KINDERN WANDERN RUND UM KÖLN

TIPP

Auch durch diese Ausflugs- und Wanderführer

haben wir geblättert. Dabei sind nicht gerade

wenige Touren auf unseren Listen für zukünftige

Ausflüge gelandet. Tolle Ideen bieten diese

Bücher auf jeden Fall.

Unser Klassiker – KÄNGURU ist Kooperationspartner – wurde

überarbeitet, aktualisiert und neu aufgelegt! Dieses Buch stellt die

schönsten Wanderungen für die ganze Familie vor. Für jedes Alter

wurden passende Routen zusammengestellt – von gut begehbaren

Wegen, die selbst mit Kinderwagen bequem zu bewältigen sind,

bis hin zu abenteuerlicheren Wanderungen für ältere Kinder. Die

kleinen und großen Entdecker können sich auf spannenden Trampelpfaden,

in geheimnisvollen Höhlen und

märchenhaften Burgruinen richtig austoben.

Und auch Bäche, die zum Planschen einladen,

tolle Spielplätze und urige Orte für ein ausgiebiges

Picknick sind aufgeführt. Alle Touren

sind nicht allzu weit von Köln entfernt,

garantiert kindertauglich und mit 5 bis 8 Kilometern

nicht zu lang.

Info: „Mit Kindern wandern – rund um Köln“,

Gerti Keller/Michael Fehrenschild, J.P. Bachem,

14,95 Euro


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20 29

AB INS GRÜNE – AUSFLÜGE

IM RUHRGEBIET

Müsste man das Ruhrgebiet mit einer Farbe in Verbindung bringen,

würde einem bestimmt am ehesten Braun oder Grau in den

Sinn kommen. Dabei gibt es dort auch jede Menge Grün – in Naturparks,

Gärten oder Fluss- und Seegebieten. Michael Moll stellt

euch in diesem Buch 41 Ausflugsziele zu den grünen Oasen und

Sehenswürdigkeiten im „Pott“ vor. Dabei reicht sein Angebot von

Rad- und Wandertouren und Spaziergängen bis

zu Besuchen in Museen und alten Dörfern. Ein

Großteil der Touren eignet sich besonders für

Familien. Und für Ausflugsfreunde ohne Auto,

denn Moll bezieht sich bei seinen Infos zu Anund

Rückfahrt auf die öffentlichen Verkehrsmittel.

Info: „Ab ins Grüne – Ausflüge im Ruhrgebiet“,

Michael Moll, Via Reise Verlag, 14,95 Euro

NATÜRLICH NRW – 12 FAMILIENTOUREN

IM GRÜNEN

Mit diesem Buch geht es einmal quer durch die Flora und Fauna

der Region. Ausflugsbegeisterte lernen etwas über den „Kristallpalast“

der Atta-Höhle oder das große Torfmoor, den Naturerlebnispark

Panarbora, die Zeche Zollverein, die Wildnis des

Nationalparks Eifel und mehr. Auf dem herausnehmbaren

Faltplan finden sich einige

Besonderheiten aus der heimischen Tier- und

Pflanzenwelt und die vorgestellten Regionen

im Überblick. Der Serviceteil zeigt übrigens

umweltschonende Anreisemöglichkeiten mit

dem ÖPNV oder auch Übernachtungsmöglichkeiten

in der Gegend.

Info: „Natürlich NRW – 12 Familientouren im Grünen“,

Bernd Pieper, J.P. Bachem Verlag ,

14,95 Euro

WANDERN MIT DEM KINDERWAGEN

KÖLN BONN

Raus aus der Stadt und rein in die schönsten Naturlandschaften

des Rheinlandes: Kinderwagenfreundliche Spaziergänge und Wanderungen

versprechen frische Luft für den Nachwuchs und Spaß

für wanderfreudige Eltern. Hier könnt ihr zwischen insgesamt 40

kinderwagentauglichen Ausflugszielen rechts und links des Rheins

zwischen Dormagen und Andernach, Aachen und Gummersbach

wählen. Die Wanderungen sind überwiegend ohne größere Steigungen

zu bewältigen. Und wenn doch, dann findet ihr einen Hinweis

in den Kurzinfos dazu. Fast immer am Weg: ein schöner Spielplatz,

ein Café oder Restaurant, in dem sich alle

stärken können. Dank der Übersicht am Anfang

einer jeden Tour lassen sich die passenden Touren

schnell auswählen und lässt sich die Anreise

mit Auto, Bus oder Bahn gut planen. Neben der

Länge der Wanderungen und der Gehzeit findet

ihr auch Infos zum Schwierigkeitsgrad.

DER FIGUR AUF DER SPUR

Auf den Spuren der Feuerwehr unterwegs? Oder doch lieber an

den Konturen des Schmetterlings entlang wandern? Das Buch

„Der Figur auf der Spur“ eröffnet eine neue Art des Wanderns:

Bildwanderwege. Und zack – macht eine Wanderung dem Nachwuchs

direkt viel mehr Spaß! Der Autor Michael Wittschier erklärt

in den Beschreibungen, an welcher Stelle des Motivs sich die Wanderer

gerade befinden. Gleichzeitig lässt sich per GPS die zurückgelegte

Strecke anzeigen und am Ende das vollendete Motiv bestaunen.

Es gilt also: der Figur auf der Spur! Ob

an Hügeln, durch Wälder, entlang von Flüssen

und Bächen oder an Talsperren vorbei führen

die Rundwege zwischen Kürten und Marienheide

sowie Wipperfürth und Engelskirchen.

Info: „Das Bergische Land: Der Figur auf der Spur.

14 Bildwanderwege für die ganze Familie“,

Michael Wittschier, J.P. Bachem Verlag, 14,95 Euro

Info: „Wandern mit dem Kinderwagen Köln Bonn“,

Mathieu Klos, Rother Bergverlag 2019, 16,90 Euro

WANDERSPASS MIT KINDERN EIFEL

Die Eifel lockt mit Vulkanen, Wasserfällen, Wäldern und Burgen –

und lässt damit das eine oder andere Natur- und Abenteurerherz

höher schlagen. Familien mit Kindern in jedem Alter finden hier

tolle Ausflugsziele – und Sabine Parschau hat sie in ihrem Buch in

40 erlebnisreichen Touren zusammengefasst. Alle Wanderungen

sind von Eltern und Kindern getestet und empfohlen. Zu jeder Tour

macht Parschau in einer übersichtlichen Info-

Box hilfreiche Angaben, unter anderem zum

Schwierigkeitsgrad, zur Länge und zur Dauer.

Auch ist jede der Touren mit einer Altersempfehlung

versehen. So kann jede Familie genau

die richtige Wanderung für sich finden.

Info: „Wanderspaß mit Kindern Eifel“, Sabine

Parschau, Bruckmann Verlag, 15,99 Euro

GRÜNE GLÜCKSORTE IM RUHRGEBIET

„Der Pott ist grün und bunt“, lautet das Motto des Autors Thomas

Dörmann, der 80 besonders schöne Stellen im Ruhrpott aufgespürt

und ausgewählt hat. Er lädt zu Radtouren und zum Drachensteigenlassen

ein, zu Spaziergängen durch Wiesen voller Pusteblumen

oder Osterglocken, auf Halden und in Gärten, Schlossparks

und Wäldern. Immer wieder geht es an oder auf das Wasser, und

man kann Hirschkäfern und Eisvögeln, Ameisen

und Kormoranen begegnen. Die besonderen

Orte laden zum Schauen, Fühlen, Riechen

und Staunen ein. Fern vom Alltag und doch so

nah kann man hier die Seele baumeln lassen

und tief durchatmen, denn hier verstecken

sich natürliche Kleinode, weite Parklandschaften

und farbenfrohe Naturspektakel.

Info: „Grüne Glücksorte im Ruhrgebiet“, Thomas

Dörmann, Droste Verlag 2019, 14,99 Euro


30 FAMILIENLEBEN Ausflug

WANDERN IM ANNATAL

Spazierengehen ist für viele Kinder die Höchststrafe.

Was also tun, wenn es einen in die Natur zieht? Unsere

Stadtreporterin Janina Mogendorf hat die Antwort

für euch.

Bei meiner Tochter Malia kommt es immer sehr gut an, wenn wir

aus dem Spaziergang eine Abenteuerwanderung machen. Die

darf dann auch gerne ein paar Stunden dauern. Es hilft, wenn das

Wetter fantastisch ist, der Proviantrucksack mit den richtigen

Sachen gefüllt, die Schuhe bequem und der Wald spannend und

abwechslungsreich. Auch ein lohnenswertes Ziel ist von Vorteil,

wenn die Füße nicht vorzeitig lahm werden sollen. Ein Wanderweg,

der einem natürlichen Abenteuerspielplatz sehr nahekommt, führt

durch das Annatal in Bad Honnef-Rommersdorf.

Er gefällt uns so gut, dass wir jetzt schon mehrmals dort waren

und immer wieder Neues entdeckt haben. Heute starten wir erstmals

seit der Coronapause mit einer befreundeten Familie an der

Villa Schaaffhausen. Sie steht seit Jahren leer und wird gerade saniert.

Zu ihren Füßen schmiegen sich alte Winzerhöfe aneinander,

mit Fachwerk, Klappläden, einem Hühnerhof und bunt gefüllten

Blumenkübeln. Ein hübsches Fleckchen, das durch den Verlauf des

Möschbaches geprägt ist. Ihm bleiben wir treu, als wir aus dem Ort

heraus in Richtung Wald wandern.

rotbraune Steinchen und so mancher Entdecker glaubt, ein paar

Goldnuggets glitzern zu sehen. Nach 5 Minuten Fußweg tauchen

wir in den Wald ein und sehen steile Hänge links und rechts des

Weges, die offensichtlich regelmäßig von Kletterern erklommen

werden.

Der Möschbach wandert romantisch durchs Tal, an vielen Stellen

führen Holzbrücken oder zurechtgelegte Steine und Balken darüber

hinweg. Freiliegende Buchenwurzeln helfen beim Überwinden

von Steilstücken, zum Teil kann man den Wald auf drei verschiedenen

Ebenen durchwandern. Alle Wege führen zur Kastanie am großen

Platz vor der Annahütte. Auch sieht man viel von Kinderhand

Erbautes oder Gestautes. Neben der großen Schutzhütte jagen die

Kinder als erstes den Hang hoch und beobachten dann lange die

Bewohner des spiegelglatten Amphibiensees nebendran.

Abkühlung für die Füße

Schon auf diesem sonnenbeschienenen ersten Teilstück unseres

Weges hält die Kids nichts davon ab, Schuhe und Strümpfe auszuziehen

und durch den klaren, kalten Bach zu waten, der unmittelbar

neben dem Weg fließt. Das Wasser gurgelt hier sanft über


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

31

Burgruinen und verschlungene Pfade

Von der Annahütte aus kann man sich in verschiedene Richtungen

wenden. Geradeaus weiter führt der Weg über 3,5 Kilometer

bergan zur Burgruine Löwenburg – einer Grenzfestung, die seit

dem Ende des 12. Jahrhunderts auf dem Gipfel des zweithöchsten

Siebengebirge-Gipfels thront. Die Zisterne im Burghof ist noch

erhalten, außerdem zwei Mauern des ehemaligen Bergfrieds und

die Zwingermauern mit zwei Halbtürmen. Hier oben kann man sein

wohlverdientes Picknick mit wunderbarer Fernsicht genießen. Alternativ

kann man auch im nahegelegenen Löwenburger Hof einkehren.

Sehr abenteuerlich wird es, wenn man gegenüber der Annahütte

nach rechts ins Tretschbachtal abbiegt. Wir folgen über Wurzeln,

umgefallene Bäume und an steilen Hängen entlang dem gewundenen

Pfad. Mutige Väter balancieren auf Baumstämmen über

dem Fluss, durstige Vierbeiner erfrischen sich an kleinen Wasserfällen

und wilde Mädels funktionieren Stöcke zu Steckenpferden

um und galoppieren johlend ins Abenteuer. Die Mütter lassen sich

vom grün gefärbten Sonnenlicht durchs Blätterdach berieseln und

kommen endlich mal wieder zum Quatschen.

Eine Tour für jedes Alter

Das Schöne am Annatal und seinen Seitentälern ist: Wanderer mit

Schuhgröße 38 bis 45 kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie

die mit Schuhgröße 25, 32 oder 35. Langweilig wird es hier nie

und eine kleine Tour lohnt sich genauso wie eine größere Wanderung.

Wer danach wieder in der Zivilisation ankommt, kann sich am

Ende der Schaaffhausenstraße nach links wenden und erreicht in

10 Minuten die romantische Bad Honnefer Innenstadt mit Lädchen,

Cafés, Gasthäusern, verspielten Brunnen und einem Spielplatz direkt

an einer Eisdiele. Hier kann man den Tag wunderbar ausklingen

lassen, was wir auch tun.

Ferienprogramm

für 10- bis 16-Jährige

Geburtstag feiern

multimedial

b www.sk-jugend.de

GUT ZU WISSEN

www.naturregion-sieg.de

Start- und Endpunkt der Annatalwanderung

Villa Schaaffhausen

Schaaffhausenstr. 5

53604 Bad Honnef-Rommersdorf

Für Entdecker

Anreise mit dem Auto

B42 Bonn in Richtung Koblenz, Abfahrt Rhöndorf,

Navi-Ziel: Frankenweg (Querstraße mit vielen

Parkmöglichkeiten), von dort aus zu Fuß bergan

in die Schaaffhausenstraße.

Anreise mit ÖPNV

Straßenbahnlinie 66 Siegburg – Bad Honnef

Halt: Am Spitzenbach. Von dort geradeaus immer bergan,

dann links in die Hauptstraße und gleich rechts in die

Wilhelmstraße bis zum Frankenweg. Hier links abbiegen und

nach ca. 100 Metern rechts in die Schaaffhausenstraße.

Einkehren nahe Löwenburg

Löwenburger Hof

Löwenburger Str. 30

53639 Königswinter

www.loewenburger-hof.de

Einkehren in Bad Honnef

Eiscafé Belluno (am Spielplatz)

Hauptstr. 53–55

53604 Bad Honnef

www.belluno-eiscafe.de

Der Natur auf der Spur

Kurzweiliges Wandervergnügen bieten

die interaktiven Kindererlebniswege in der

Naturregion Sieg. Für junge Abenteurer,

Naturforscher und Künstler, die beim

Wandern mehr erleben wollen.

Kostenloses Infoheft anfordern unter:

info@naturregion-sieg.de

Naturregion

Sieg


32 FAMILIENLEBEN Ausflug

SPAZIERGANG MIT ESEL

Weiche Nüstern und ein freundliches Wesen: Esel

sind einfach wunderbare Geschöpfe! KÄNGURU-

Stadtreporterin Claudia Berlinger hat mit ihnen

einen vergnüglichen Spaziergang gemacht – und ihr

Herz an Esel Django verloren.

Was für eine Wohltat in den Corona-Wochen: Draußen sein! Und

wenn dann noch vierbeinige Freunde dabei sind: Unbezahlbar! Meine

Tochter und ich haben uns heute in Rolfs Streichelzoo in Porz Zündorf

für ein köstliches Vergnügen verabredet: Wir unternehmen einen

Spaziergang mit Eseln, selbstredend mit gebührendem Abstand.

Tierfreund Rolf

Rolfs Streichelzoo hat sich im Grunde vor 20 Jahren selbst gegründet,

erfahre ich vor Ort. Erst wurden Papageien abgegeben,

dann immer mehr Tiere. Rolf Effenberger hat sie alle aufgenommen

und ihnen ein Zuhause gegeben. In den geräumigen Volieren

fliegen und turteln Nymphen- und Wellensittiche und wunderschöne

Graupapageien. Inzwischen zählen Schafe, Ziegen, Schweine,

Hühner, Ponys, Lamas und sogar Kängurus zu seinen Tieren. Alle

wurden bis zur Schließung wegen Corona durch Spenden der Besucher

ernährt und versorgt. In Zukunft wird das nicht mehr möglich

sein und Rolf muss erstmalig Eintritt verlangen. Erwachsene

zahlen dann 3 Euro, Kinder 2, so dass hoffentlich alle großen und

kleinen Tierliebhaber langfristig an diesem besonderen Freizeitund

Bildungsprogramm teilhaben können.

Bei den Schweinen hätte ich fast mal vergessen, dass wir ja eigentlich

ein anderes Happening gebucht haben. Schnitzel und Rosalie

sprechen doch tatsächlich schweinisch mit mir. Und beide nutzen

eigene Quietsch- und Grunzgeräusche, um auf sich aufmerksam

zu machen. Hättet ihr geahnt, dass Schweine sprechen? Ich bin

fasziniert.

Wenn schon das Putzen ein Vergnügen ist

Während es sonst, wenn irgendwo Ponys auftauchen, kein Halten

mehr gibt, sind wir ja heute zu einem Stelldichein mit einer anderen

Herde verabredet. Also, weiter zu den Eseln Fiete, Gina, Waltraud

und Django! Zuerst dürfen wir sie striegeln und putzen. Sie

haben so kleine, schlanke Hufe, ihr Fell ist ganz warm und weich

und ihre zugewandte und freundliche Art zeigt uns, dass sie das

Putzen genauso lieben wie wir. Das Pflegen ist ein elementarer Bestandteil

der Kontaktaufnahme zwischen Besuchern und Tieren,

die Holger geduldig begleitet.

Wenig Stress und viel Bindung

Bei der gemeinsamen Arbeit kommt man einander näher und erfährt

auch einiges voneinander: Holger besucht regelmäßig mit

Kommunikation mit Schweinen

Wir treffen uns hier mit Holger Peters, der den Streichelzoo als

Gnadenhof für Tiere mitgegründet hat und hier in der „Tierzeit“

Begegnungen mit Tieren für Menschen unterschiedlicher Altersgruppen

anbietet. Er ist Förderschullehrer, ausgebildet in tiergestützter

Intervention und ein echter Tierfreund. Zuerst führt uns

Holger durch den gesamten Streichelzoo und stellt uns die vielen

Tiere vor, die hier leben. Ein weißes Känguru schaut neugierig aus

Mamas Beutel und Pfauen stolzieren anmutig durch ihr Gehege.


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

33

Tieren aus dem Streichelzoo die Seniorenheime in der Umgebung

und ist hauptamtlich stellvertretender Schulleiter an einer Förderschule

für geistige Entwicklung in der Region Aachen. Und ich erinnere

mich an meinen Traum, irgendwann mit Eseln und anderen

Tieren einen Campingplatz am Meer zu betreiben. Ich lerne, dass

der Umgang mit Tieren Stresshormone senkt und das Bindungshormon

Oxytocin freisetzt. Wie wunderbar sich das anfühlt, das

spüren wir unmittelbar im Kontakt mit unseren neuen Freunden.

Ein Traum: Eselpatin werden

Gehalftert werden die Esel wie Pferde. Sie freuen sich auf ihren

Auslauf. Es ist eine Win-Win-Situation für alle, die heute mit von

der Partie sind. Django, der mir nicht von der Seite weicht, muss

leider allein im Stall bleiben, weil er ein wenig lahmt. Begleitet von

seinen herzerwärmenden Rufen ziehen wir los und erkunden die

Felder rings um das 3.000 Quadratmeter-Areal des Streichelzoos.

Ellen, eine junge Patin aus Porz, führt Fiete. Meine Tochter hat

errechnet, dass sie mit der Hälfte ihres Taschengeldes eine Patenschaft

für Waltraud übernehmen könnte. Die gibt es schon ab

5 Euro pro Monat, und einmal im Monat hätte sie dann einen ganzen

Tag lang ihre Eselin nur für sich.

Wir genießen unseren gemeinsamen Spaziergang in vollen Zügen,

die Esel dürfen zwischendurch grasen und die wenigen

Gassigänger, die uns begegnen, sind hingerissen von

den Tieren. Wenn euch die Decke auf den Kopf fällt,

müsst ihr unbedingt einen Termin mit Holger

vereinbaren. Es ist wirklich ein tolles Ereignis,

das wir ganz sicher wiederholen

werden. Ein Spaziergang mit Eseln

oder Ponys kostet übrigens für bis zu

zehn Kinder 30 Euro.

Info: Rolf’s Streichelzoo Köln e. V., Tulpenweg 23, 51143 Köln,

Holger Peters, Tel. 02203 – 942 10 53, www.tierzeit-koeln.de

Weitere Ausflugstipps unserer

Stadtreporterinnen findest du unter

www.kaenguru-online.de/tag/stadtreporter

SOMMERFERIEN IN MONTABAUR THE STYLE OUTLETS

Gratis

Kids Box

mit tollen

Überraschungen

sichern!

Einfach den hier abgebildeten

Voucher im Heft

oder anhand eines Fotos

an der Center Information

vorzeigen und

5,– € Shopping Gutschein

sichern.

Direkt an der A3.

Abfahrt Montabaur.

Rund 1 h mit dem Auto

von Köln.

Sommerferien in Montabaur The Style Outlets. Das bedeutet coole

Aktionen, wie unser kreativer Malwettbewerb und tolle Walking

Acts wie Captain Outletti oder Shaun das Schaf. Vergiss nicht dir

deine kostenlose Kids Box an der Center Information abzuholen.

* Original-Gutschein nur bis zum 31.08.2020 einlösbar. Nur ein Gutschein pro Person. Keine Barauszahlung. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten und Aktionen.


34

FAMILIENLEBEN XXXXXXXXX

AUF INS

MIKRO-

ABENTEUER!

© Chepko Danil – stock.adobe.com

Um ein Abenteuer zu erleben, muss man nicht weit

weg fahren. Ungewöhnliche oder besondere Orte und

tolle Erlebnisse warten auch gleich um die Ecke auf

uns. Diese kleinen Abenteuer und Outdoor-Erlebnisse

vor der Haustür nennt der britische Abenteurer

Alastair Humphreys’ „Microadventures“ – übersetzt

Mikroabenteuer. Er definiert Mikroabenteuer als kurze,

einfache, lokale, günstige, aufregende und herausfordernde

Outdoor- Unternehmungen.

Eine seiner Ideen für ein Mikroabenteuer ist zum Beispiel

der „Gipfelsturm vor der Haustür“. Dabei gilt es,

die höchste Erhebung des Bundeslands zu erklimmen.

Toll finden wir auch den „Clean-up-Hike“, bei dem

während der Wanderung Müll gesammelt und damit

der Umwelt geholfen wird. Auch verlockend: „Expeditionen

in die weite Welt“. Bei diesem Mikroabenteuer

sucht ihr euch einen Ort mit einem skurrilen oder

lustigen Namen aus und stattet ihm einen Besuch ab.

Der Buchautor Christo Jaeger hat den Begriff aufgegriffen

und möchte ihn in seinen Büchern bekannt

machen. Er hat Murphys Definition ein paar persönliche

Spielregeln hinzugefügt, zum Beispiel benutzt er

für seine Abenteuer nur öffentliche Verkehrsmittel.

Wir finden die Idee von den Mikroabenteuern toll und

haben uns nach weiteren Ideen für familienfreundliche

kleine Abenteuer umgehört. Herausgekommen

sind vier Ideen für Mikroabenteuer, die wir euch hier

vorstellen.


209

FAMILIENLEBEN

Let’s talk about Sex

ZUKUNFT

Wie tickt die Generation Z?

BERUFE-CHECK

Dachdecker

20_06_Kplus_Magazin_Juni_final.in d 1 15.05.20 11:36

So mer 2020

Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

35

NACHT UNTER

FREIEM HIMMEL

Von Benni vom Naturfreundehaus Hardt

Jetzt im Sommer, wenn die Nächte milder werden, ist

die perfekte Zeit für eine Übernachtung unter freiem

Himmel. So eine Übernachtung könnt ihr ohne großen

Aufwand betreiben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

Ihr schlaft auf dem Balkon, im Garten oder

draußen im Wald. Vielleicht findet ihr auch einen anderen

schönen Platz in der Natur, wo ihr schon immer

einmal schlafen wolltet. Das Abenteuer hier ist, dass

ihr kein Zelt aufbaut, sondern unter freiem Himmel

übernachtet. Ein Tarp (es reicht auch eine grüne Baumarktplane)

als Schutz vor eventuellem Regen kann

natürlich nicht schaden.

UNTERSTÜTZER-ABO

Bestellen auf

www.kaenguru-online.de/

unterstuetzerabo

PROFIL-MANAGEMENT PREMIUM

Präsentieren Sie sich

dort, wo Ihre Kunden

nach Ihnen suchen!

• Bei den großen Suchmaschinen • Online-Kartendienste

• Navigationsdienste • Such- und Bewertungsportale • Social Media

0221 430 00 55 · www.schmidtmedia.de

Köln schwebend genießen

© Jacek – stock.adobe.com

Juni 2020 www.kaenguru–online.de kostenfrei

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

IN DIESER AUSGABE:

MOBILITÄT

Power fürs Rad!

SCHULE

Stre s mit Hausaufgaben

Wo darf ich übernachten?

Prinzipiell ist das Übernachten in der Natur in Deutschland (ohne

Zelt) nicht verboten. Das „Biwakieren“ fällt in Deutschland unter

das Betretungsrecht. Ausnahmen sind Schutzgebiete wie zum Beispiel

Naturschutz- oder Landschaftsschutzgebiete. Auch Nationalparks

zählen dazu. Am besten informiert ihr euch im Internet über

den Ort, an dem ihr übernachten wollt. In jedem Bundesland variieren

die Gesetze.

Mein Profi-Tipp: Fragt doch mal bei der zuständigen Jagdbehörde

nach, wo man eventuell eine Nacht verbringen kann. Die sind meist

sehr froh, wenn man mit ihnen redet und nicht einfach irgendwo

im Wald schläft.

Apr-Okt, 10-18 h

koelner-seilbahn.de

+49 (0) 221.547 41 83

Wann kann ich draußen übernachten?

Mit der richtigen Ausrüstung und Erfahrung könnt ihr das ganze

Jahr draußen übernachten. Entspannt und gemütlich wird es

nachts ab circa 12°C. Mai bis September sind gute Zeiten, um eine

Nacht im Freien zu verbringen. Informiert euch vor eurem Abenteuer

über die Wetterlage. Bei starkem Regen, Gewitter oder orkanartigen

Böen solltet ihr nicht im Freien übernachten.

Welche Plätze sind geeignet?

Wenn ihr ein paar Dinge beachtet, wird die Übernachtung im Freien

ein tolles Abenteuer. Sucht euch eine ebene Fläche, die gut

überschaubar ist. Mitten im Wald an einem Wildtierpfad, an einem

Abhang, zu nah an einem Gewässer oder unter Totholz sollte man

sich nicht über Nacht aufhalten. Beim Totholz ist es wichtig, dass

ihr in die Kronen der Bäume schaut, um zu sehen, dass dort keine

morschen Äste hängen, die euch eventuell auf den Kopf fallen

könnten. Stehende Gewässer sind nicht geeignet, um in der Nähe

zu übernachten (Mückengefahr). Am besten sucht ihr euch einen

ruhigen Ort, von dem ihr nachts den Sternenhimmel gut beobachten

könnt. Auch solltet ihr darauf achten, dass er etwas windgeschützt

liegt.

FAMILIENURLAUB

VOR DER HAUSTÜR

mit Wasserspielplatz, Aqua-Park, Piraten-

Kletterschiff, Bootsverleih, Riesen-Hüpfkissen,

Flying Fox-Park u.v.m.

4.000qm

Sandstrand

Was packe ich ein?

Übernachtet ihr im Garten oder auf dem Balkon, braucht ihr nicht

viel. Tragt einfach eure Matratze und euer Bettzeug nach draußen.

Oder ihr nehmt eine Isomatte und einen Schlafsack. Achtet

auf einen Drei-Jahreszeiten-Schlafsack. Auch im Sommer kann

es nachts in Deutschland empfindlich kalt werden. Lange Unterwäsche

kann manchmal nicht schaden. Auch eine Mütze ist nicht

www.seepark-zuelpich.de


36 FAMILIENLEBEN Ausflug

© Benjamin Stapf

verkehrt, da wir viel Wärme über den Kopf verlieren. Eine Taschenlampe

und ein Kuscheltier reichen für eine Balkon-Übernachtung

vollkommen aus. Übernachtet ihr mit der Familie draußen, macht

es Sinn, sich eine Sternen-App auf das Handy zu laden. Dann könnt

ihr nachts den Himmel beobachten und die Sternbilder suchen.

Ach ja, was zu naschen darf natürlich nicht fehlen. Verbringt ihr

die Nacht draußen in der Natur, benötigt ihr noch ein paar Dinge

mehr. Neben Isomatte, Schlafsack, Tarp und eventuell Moskitonetz

könnt ihr natürlich noch persönliche Gegenstände einpacken, die

ihr brauchen könntet. Ein Fernglas, ein Vogelbestimmungsbuch

und ein Schnitzmesser machen den Abenteuer-Rucksack perfekt.

Vergesst die Erste Hilfe nicht. Am besten macht ihr euch eine

Packliste! Hier werdet ihr im Internet schnell fündig, wenn es darum

geht, eine geeignete Liste für euer Mikroabenteuer zu suchen.

Tipp: Legt euch alles, was ihr mitnehmen möchtet, zusammen und

schaut genau, was ihr wirklich benötigt und was nicht. Für eine

Übernachtung braucht man keine drei Unterhosen.

Nahrung

Während man bei einer Balkon- oder Gartenübernachtung schnell

mal an den Kühlschrank huschen kann, braucht man fernab von zu

Hause die Möglichkeit, essen zuzubereiten. Am besten sind haltbare

Lebensmittel. Auch sollte euer Proviant nicht leicht schmelzen;

Müsliriegel sind hier besser als Schokolade, um euch schnell

Energie zu liefern. Auch Nüsse sind immer gern gesehen, wenn es

darum geht, schnell Energie zu bekommen. Ein Gas- oder Spirituskocher,

um abends eine heiße Suppe oder Spaghetti zu erhitzen,

sind Gold wert. Wichtig: Offenes Feuer ist in Deutschland im Wald

verboten. Achtet auch auf die Waldbrandgefahr und informiert

euch gerade in den heißen Monaten, welche Waldbrandgefahrenstufe

aktuell herrscht. Eventuell dürft ihr dann auch keinen Gaskocher

benutzen. Dann bereitet ihr euch einfach zu Hause leckere

Sandwiches vor und nehmt euch eine Thermoskanne mit heißem

Wasser, Tee oder Kakao mit.

Habt ihr einen Kocher dabei, denkt bitte daran, genug Wasser mitzunehmen.

2,5 Liter pro Person sollten es schon sein. Denn ihr

kocht nicht nur die Suppe im Wasser, sondern braucht das Wasser

auch zum Trinken oder zum Händewaschen. Vielleicht bleibt

ja noch genügend Wasser übrig, um morgens einen leckeren Tee

oder Kaffee zu machen.

Weniger ist mehr

Bei der Auswahl eures Geschirrs solltet ihr euch auf das Minimum

reduzieren. Porzellanteller, Tassen, Besteck braucht ihr nicht. Es

genügt, wenn ihr Plastikschüsseln und Löffel dabei habt. Aus den

Schüsseln könnt ihr auch trinken. Ein scharfes Messer, um Brot,

Käse oder einen Apfel zu schneiden, gehört immer in die Ausrüstung.

Plant Zeit ein

Ganz egal, wo ihr übernachtet: Plant genügend Zeit ein. Macht es

euch gemütlich. Baut euer Lager möglichst tagsüber auf. In der

Dämmerung oder gar Dunkelheit geratet ihr leicht in Stress und

findet womöglich nicht mehr alle eure Sachen. Wichtig ist auch,

dass ihr abends genau wisst, wo eure Gegenstände, die ihr in der

Nacht braucht, liegen (Taschenlampe, Wasserflasche etc.) Bevor

ihr euch in euer Lager zur Nachtruhe begebt, räumt euren Platz

auf. Ganz wichtig: Verschließt die Lebensmittelreste gut, sonst

lockt ihr Tiere an. Nun kuschelt euch in eure Schlafsäcke und

macht es euch gemütlich. Vielleicht erzählt ihr euch noch eine

Geschichte oder lauscht der Natur und ihren Geräuschen. Sternschnuppen

kann man jetzt auch gut beobachten.

Die Nacht

In der Nacht hören sich die Geräusche im Wald oft gruselig an. Ratsam

ist es, sich auch hier im Vorfeld zu informieren, welches Tier

welche Geräusche macht. Viele Tiere sind nachtaktiv, zum Beispiel

der Fuchs oder der Waldkauz. Der Waldkauz mit seinem „Huhu

Huhu“ kann einen schon mal erschrecken. Es ist etwas ganz Besonderes,

den Waldkauz zu hören und man muss keine Angst vor


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

37

© Benjamin Stapf

ihm haben, sondern sollte es genießen, die Geräusche der Natur

wahrzunehmen.

Übernachten wir in der Natur, verhalten wir uns dementsprechend

ruhig und respektvoll. Lautes Geschrei, Musik oder sonstigen Lärm

mögen die Tiere nicht besonders.

Alte Outdoorregel: Hinterlasst nichts in der Natur außer euren

Fußabdruck.

Das ist doch total der Aufwand

Nein, ist es nicht. Ihr müsst es einfach machen.

Zu Beginn denkt man, dass der Aufwand zu hoch und ein Kinoabend

mit Popcorn doch auch ein Abenteuer ist. Traut euch!

Packt ein paar Dinge ein und dann raus mit euch. Auf den Balkon,

in den Garten oder in die Natur. Ihr werdet sehen – so ein Abenteuer

lässt euch den Alltag vergessen und schafft Erinnerungen,

die euch noch lange bleiben werden!

Benjamin Stapf lebt und arbeitet mit seiner

Frau seit 2013 im Naturfreundehaus „Hardt“

in Bergisch Gladbach. Er ist staatlich geprüfter

Heimerzieher und Erlebnispädagoge. Der gebürtige

Kölner leitet die pädagogische Arbeit von

Kinder- und Jugendgruppen über Klassenfahrten

mit Schwerpunkt Natur begreifen bis hin zu

den beliebten Sommercamps mit Zeltlager im

Wald. Am liebsten schläft der dreifache Familienvater

mit seinen Kids unter freiem Himmel.

Ein Ball–1.000 Geschichten

Direkt am

Dortmunder

Hauptbahnhof

fussballmuseum.de


38 FAMILIENLEBEN Ausflug

HINAUF AUF DEN OELBERG

Von Sven von Loga

Hoch hinaus, über allem sein, die Welt von oben sehen – das hat

was. Also machen wir uns auf, hinauf auf den höchsten Gipfel weit

und breit, und erleben einen einzigartigen Ausblick. Den Oelberg

im Siebengebirge werden wir erobern. Mit dem Auto fahren wir auf

die Margarethenhöhe in Königswinter-Ittenbach, direkt am Fuße

des Oelberges gibt es einen Parkplatz. Aber nicht Samstag oder

Sonntag Mittag wollen wir dorthin, da kann es dort überfüllt sein,

nein, morgens zum Sonnenaufgang. Schon alleine das morgendliche

Aufstehen ist ein Erlebnis! Mit Taschenlampen bewaffnet

geht es hinauf auf den Gipfel, eine halbe Stunde dauert der Aufstieg

durch den dunklen Wald. Und dann geht die Sonne auf, die

Täler unter uns liegen noch im Nebel. Der Rhein schlängelt sich

vorbei und wir sehen die ganze Eifel, wir sehen Bonn und Köln,

am Horizont dampfen die Braunkohlekraftwerke. Auch im Sommer

sind hier oben eine warme Jacke und auch eine Mütze wichtig, es

kann sehr zugig sein und wir wollen ja eine Weile dort oben bleiben.

Nach dem Aufstieg schmecken Butterbrote und heißer Tee oder

Kakao dreimal so gut wie sonst.

Wer es so früh einfach nicht aus dem Bett schafft, der geht zum

Sonnenuntergang dort hinauf, sieht den Rhein golden glitzern und

macht eine Nachtwanderung abwärts.

Wann Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind, ermitteln wir

auf der Website www.photoephemeris.com. Dieses Programm gibt

es auch als Handy-App.

© Sven von Loga

Sven von Loga leitet seit vielen Jahren GeoExkursionen im Rheinland.

Er ist zertifizierter Natur-und Landschaftsführer und hat bereits einige

Wanderbücher geschrieben, in denen er seine Leserinnen und Leser

mit zu seinen Lieblingsorten in der Natur nimmt. Auch zwei Bücher mit

spannenden Abenteuer-Touren speziell für Familien in die Vulkaneifel

und ins nördliche Rheinland sind dabei. www.uncites.de

AB IN DIE HÄNGEMATTE

Von Christina Bacher

Ich packe mein Köfferchen und nehme mit – kennt ihr das Spiel?

Obwohl ich zurzeit keine Reise geplant habe, packe ich einfach

manchmal alles in einen Rucksack, was man so für einen Urlaubstag

braucht. Mit einem Strandtuch, einem guten Buch, einer Flasche

gekühlter Zitronenlimonade in der Kühlbox und ein paar

belegten Broten mache ich es mir dann in einer der vier riesigen

Hängematten gemütlich, die neuerdings auf der Anhöhe des Nippeser

Tälchens zum Verweilen einladen. Mit dem weiten Blick über

die grüne Wiese und über das blühende Blumenfeld, das man eigens

für Spatz, Wildbiene und Schmetterling angelegt hat, lässt es

sich gut ein paar Stunden aushalten. Manchmal setzt sich sogar

jemand dazu, um ein bisschen zu quatschen – selbstverständlich

mit gebührendem Abstand, die Hängematte ist ja riesig. Und wenn

ich dann gegen Abend doch noch ein Hüngerchen verspüre, hole

ich mir beim „Potpourri“ im nahen Altenberger Hof ein „Menu to

go“ – was für ein herrlicher Urlaubstag direkt vor meiner Haustür!

© Christina Bacher

Christina Bacher ist Autorin und Journalistin aus Köln. Sie schreibt

sowohl Bücher für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. In

ihrem Buch „111 Orte für Kinder in Köln, die man gesehen haben muss“

findet ihr bestimmt noch mehr Ideen für ein kleines Mikroabenteuer.


Ausflug FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

39

SONNENAUFGANG

ZU DEINEM

GEBURTSTAG

Von Stephan Weinand von Querwaldein

Der eigene Geburtstag ist eine wunderbare Möglichkeit, ein außergewöhnliches

Mikroabenteuer zu zelebrieren. Für dieses Mikroabenteuer

benötigst du gar nicht viel. Das Wichtigste sind: du &

deine liebsten Mitmenschen. Folgendes benötigst du noch: Isomatte

und Decke, Regentarp oder Baumarktplane – falls es regnet – ,

eine von dir ausgesuchte outdoortaugliche, windsichere Kerze,

wetterfeste Kleidung, Material zum Orientieren in der Natur und

leckeres Essen wie z.B. Mini-Geburtstagskuchen.

Reduziere dich aufs Wesentliche. Smartphone und Uhr benötigst

du, nachdem du deinen Platz gefunden hast, nicht mehr. Gehe offline

mit den Medien, aber „online“ mit dir und der Natur!

Wähle einen Ort aus, wo dieses Abenteuer stattfinden soll. In der

Nähe von Köln/Bonn gibt es genügend wilde Naturorte dafür.

Selbst in der Stadt findest du tolle Naturplätze! Achte bei der Auswahl

darauf, dass du nicht ein Naturschutzgebiet aussuchst, denn

hier darfst du die Wege nicht verlassen!

Nachdem du dir sicher bist, wo es hingeht, stelle deinen Wecker

wirklich früh. Ziel dieses Abenteuers ist es, dass du ein bis zwei

Stunden vor Sonnenaufgang an deinem Platz bist. Dort machst du

es dir gemütlich. Nun heißt es warten und diese besondere Zeit

der ausgehenden Nacht wahrnehmen. Was gibt es an deinem besonderen

Geburtstagsplatz alles zu hören oder zu sehen? Der

näherkommende Tag birgt bestimmt einige Überraschungen und

naturverbindende Momente mitten in der Natur. Mit dem heller

werdenden Licht, und den lauter werdenden Vogelstimmen ist es

mit dem Sonnenaufgang nun so weit: Dein Geburtstag ist angebrochen.

Zünde nun die mitgebrachte Kerze vorsichtig an. Diese

Kerze brennt nur für dich, für dein Leben und für das neue Lebensjahr!

Spreche doch mal laut aus, was du dir für das Jahr wünschst!

Und danach feiere deinen Geburtstag nach Lust und Laune – vielleicht

bleibst du ja auch noch draußen?

Viel Spaß!

Diese Bücher und Webseiten liefern euch

noch mehr Ideen für eure Mikroabenteuer:

MIKROABENTEUER – DAS PRAXISBUCH

Einfach mal wieder raus – dieser Gedanke hat Christo Foerster

zu den Mikroabenteuern und seinem Projekt „Raus und

machen“ gebracht. In seinem Buch stellt er Ideen und Ausrüstungen

vor und skizziert Abenteuertouren für Berge,

Wälder und Städte. Ob ihr Lust auf ein

Mikroabenteuer in Köln oder Frankfurt

habt, ob ihr das Abenteuer zu Fuß

oder mit dem Fahrrad meistert oder ob

ihr mit Kindern oder Hund unterwegs

seid – Foerster gibt euch mit seinem

Reiseführer Ideen und Impulse für eure

Outdoor-Erlebnisse.

Info: „Mikroabenteuer – Das Praxisbuch“,

Christo Foerster, HarperCollins, 9,99 Euro

ABENTEUER MIT KINDERN

Journalist Sven Wehde geht gemeinsam mit seinen Kindern

raus in die Natur. Sie schlafen unter freiem Himmel, durchqueren

einen Wald querfeldein oder besteigen einen Gipfel.

Dabei sind sie mal ein paar Stunden, mal ein ganzes Wochenende

unterwegs. Kurz gesagt: Sie erleben

spannende Abenteuer. Von diesen

erzählt Wehde in seinem Buch und gibt

Tipps für eigene Erlebnisse. In Interviews

fragt er außerdem Abenteuer-Experten

wie Bergsteiger Reinhold Messner nach

ihren Empfehlungen für Touren mit Kindern.

Info: „Abenteuer mit Kindern“, Sven

Wehde, 14,99 Euro, www.kidsabenteuer.de

Stephan Weinand ist Naturerlebnis-Pädagoge und Mitbegründer des

Vereins QuerWaldEin. Mit seiner Arbeit bringt er gemeinsam mit seinen

Kolleginnen und Kollegen von QuerWaldEin Mensch und Natur zusammen.

Mit seinen zwei Kindern ist er regelmäßig im Wald unterwegs.

© Stephan Weinand

AUSGEBÜXT

Ausbüxen heißt nicht Spazieren gehen, sondern Eintauchen

in die Natur vor der eigenen Haustür und Abenteuer erleben.

Für alle, die ihre gemeinsame Familienzeit in der Natur

verbringen wollen und nicht davor zurückschrecken, auch

mal schmutzig zu werden, haben Jana und Patrick Heck in

ihrem Reise-Blog „Ausgebüxt“ jede Menge tolle Ideen und

Inspirationen parat – auch Mikroabenteuer für jede Jahreszeit.

Dabei stehen viele kleine

Abenteuer auf der Liste,

die in den Alltag passen,

wie zum Beispiel eine Höhle

aufspüren oder einen optimalen

Kletterbaum finden.

Info: www.ausgebuext.info/

mikroabenteuer-mit-kindern/

© Jana und Patrick Heck


40 FAMILIENLEBEN Sport

AB NACH

DRAUSSEN!

Sport im Freien

© saksit – stock.adobe.com


Sport FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

41

Der Sommer ist da! Höchste Zeit, um im Park bei

warmem Wetter mal einige der trendigen Funsportarten

auszuprobieren. Wir haben einmal geschaut,

was derzeit so angesagt ist.

Wer dieser Tage durch Parks und Grünanlagen flaniert, begegnet

nicht nur Joggern und Radfahrern, sondern bekommt auch einige

Funsportarten zu sehen, die voll im Trend liegen. Ob Streetball,

Slackline, Crossboccia, Headis oder Roundnet – viele dieser aufblühenden

Sportarten können unter freiem Himmel gespielt werden

und versprechen einen hohen Spaßfaktor! Einige davon versprühen

sogar einen gewissen Retro-Charme. Um traditionelle Sportarten

spannender und für junge Leute attraktiver zu machen, wurden

einfach Regeln und Materialien revolutioniert oder das Spiel

unabhängiger vom Ort gemacht.

Sue Herrmann hat sich umgeschaut und stellt euch hier einige davon

etwas genauer vor:

ROUNDNET/SPIKEBALL

© coachwood – stock.adobe.com

Worum geht es?

Beim Spikeball geht es darum, den Ball auf ein kleines Trampolin

am Boden so zu spielen, dass das gegnerische Team den Ball nicht

mehr erreichen und zurückspielen kann.

Wie wird gespielt?

Gespielt wird – ähnlich dem Beachvolleyball – zwei gegen zwei, wobei

der Ball nicht über ein Netz geschlagen, sondern in eine Art

am Boden stehendes „Minitrampolin“ gespielt wird. Es gibt keine

Spielfeldhälften, wodurch sich das 360°-Spiel um das Trampolin

herum in den Ballwechseln sehr dynamisch und spektakulär gestaltet.

Der Spikeball selbst darf pro Spielzug bis zu dreimal vom

eigenen Team berührt werden. Im Anschluss muss das gegnerische

Team den Ball annehmen und hat ebenfalls drei Berührungen

frei. Der Ball darf mit allen Körperteilen berührt werden. Gegnerische

Spieler dürfen nicht behindert werden. Punkte werden erzielt,

wenn der Ball den Boden berührt oder ein Team den Ball nicht innerhalb

von drei Versuchen ins Netz zurückbringen kann. Wer 21

Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Wo kann man gut spielen?

Gespielt wird entweder auf Rasen, im Sand oder in der Halle. Dabei

bringt jeder Untergrund seine eigenen Reize mit sich und die

Variation bietet Abwechslung. Großzügige Rasenflächen findet ihr

zum Beispiel im Rheinpark, im Stadtwald, dem Inneren Grüngürtel

sowie in den Bonner Rheinauen.

Weitere Infos:

www.spikeballclub.koeln

www.roundnet-deutschland.de

www.unisport.koeln/sportspiele/roundnet_spikeball

INDIACA

Worum geht es?

Indiaca ist ein schnelles und sehr

dynamisches Rückschlagspiel, welches

auf südamerikanische Wurzeln

zurückgeführt wird. Es geht darum,

dass der Indiacaball in deiner Spielfeldhälfte

nicht zu Boden geht – ein

bisschen wie Federball mit der Hand.

Wie wird gespielt?

Neben dem Freizeitspiel ohne feste

Regeln gibt es Indiaca auch als organisierten Wettkampfsport. Gespielt

wird auf einem durch ein Netz getrenntes Spielfeld. Sollten

mehr als zwei Personen spielen, so müssen zwei Teams gebildet

werden. Der Indiacaball wird mit der flachen Hand durch einen Aufschlag

über das Netz ins Spiel gebracht. Jede Mannschaft darf den

Ball maximal dreimal mit Hand oder Arm bis zum Ellbogen berühren

und dann zurück in die gegnerische Hälfte schlagen, ohne dass

der Ball dabei den Boden berührt. Wenn eine Mannschaft einen

Fehler begeht, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Punkt

und das Aufschlagrecht. Gewonnen hat das Spiel, wer nach einer

gewissen Zeit die meisten Punkte hat oder wer zuerst eine vorab

festgelegte Anzahl an Punkten erreicht hat.

Welches Equipment wird benötigt?

Zum Spielen braucht ihr eigentlich nur den Indiacaball und gegebenenfalls

ein Netz.

Wo kann man gut spielen?

Gespielt wird entweder auf der Wiese, im Sand oder in der Halle.

Dabei bringt jeder Untergrund seine eigenen Reize mit sich und die

Variation bietet Abwechslung. Großzügige Rasenflächen findet ihr

zum Beispiel im Rheinpark, im Stadtwald, dem Inneren Grüngürtel

sowie in den Bonner Rheinauen.

Weitere Infos:

www.mtv-koeln.de

www.cvjm.koeln

Welches Equipment wird benötigt?

Zum Spielen braucht ihr ein Spikeball-Set, bestehend aus Bällen

und dem Minitrampolin. Es gibt auch sogenannte Rookie-Sets für

Kinder mit besonders großem Ball und deutlich größerem Trampolinnetz

– diese sind allerdings auch recht teuer.

© Good Studio – stock.adobe.com


42 FAMILIENLEBEN Sport

STAND-UP-PADDLING/SUP

PARKOUR

© ARochau – stock.adobe.com

© carballo – stock.adobe.com

Worum geht es?

Beim Stehpaddeln, dem sogenannten Stand-up-Paddling, kurz

SUP, steht man aufrecht auf einem breiten, luftgefüllten Surfbrett,

dem SUP-Board, und paddelt mit einem Stechpaddel über Flüsse,

Seen oder das Meer.

Wie funktioniert es?

Stand-up-Paddling ist schnell zu erlernen und macht auch Anfängern

Spaß – jung wie alt. Man steht aufrecht auf dem Surfbrett und

paddelt mit einem Stechpaddel. Dabei wird die Seite, auf der gepaddelt

wird, regelmäßig gewechselt. Zusätzlich wird das Paddel

zum Steuern des Boards und zur Unterstützung der Balance eingesetzt.

Das Stehen auf dem wackligen Brett stärkt verschiedene

Muskelgruppen und die Tiefenmuskulatur und ist daher ein gutes

Rückentraining. Gerade die tiefen Muskelgruppen, die man von

außen nicht anfassen kann, sind besonders wichtig für eine aufrechte,

gesunde Haltung. Aktiv können sie nicht trainiert werden,

aber indirekt durch intensive Reize wie den wackligen Untergrund

sorgt die Anspannung für ein effektives Training. Beim Paddeln

wird zudem noch die gesamte Rumpfmuskulatur trainiert. Man

taucht mit dem Paddel ein, zieht es nach hinten und die Kraft geht

über die Arme in den Schultergürtel, über die schrägen Brust- und

Bauchmuskeln ins Becken, über das Becken in die Beine. Der ganze

Körper ist im Einsatz – und das ist gut für Kraft, Koordination und

Ausdauer.

Welches Equipment wird benötigt?

Ein SUP-Board und ein Stechpaddel. Einsteiger sollten ein relativ

großes und breites SUP-Board benutzen. Damit lässt sich leichter

die Balance halten. Das Brett sollte außerdem schmal zulaufen,

so ist es besser zu dirigieren. Die Boards sind zwischen 1,80 und

4 Meter lang und haben ein Luftvolumen zwischen 100 und 250

Liter. Die aufblasbaren SUP-Boards können zusammengerollt prima

transportiert werden. Gute Schwimmkenntnisse sind bei dieser

Wassersportart natürlich unbedingt erforderlich.

Wo kann man gut paddeln?

In Köln bietet sich der Fühlinger See an. Für erfahrene Paddler

werden manchmal auch begleitete Touren auf dem Rhein angeboten.

Niemals solltet ihr allerdings im Alleingang auf dem Rhein

paddeln, egal wie sportlich und erfahren ihr seid – das ist viel zu

gefährlich!

Weitere Infos:

www.supstationkoeln.de

www.blackfoot.de/angebote/sup

www.kolibri.yoga

Worum geht es?

Parkour ist die kunstvolle Art der Fortbewegung im Dschungel der

Großstadt. Es geht darum, jegliche Hindernisse im urbanen oder

auch naturnahen Raum geschickt und kreativ zu überwinden. Der

Sportler, Traceur genannt, versucht mittels verschiedener Techniken

schnell und mit optimalem Krafteinsatz von Punkt A nach

Punkt B zu gelangen.

Wie funktioniert es?

Die Grundbewegungen Laufen, Springen, Landen, Abrollen, Klettern

und Balancieren sind Teil des natürlichen Bewegungspotenzials

des Menschen und werden beim Parkour spielerisch variiert.

Dynamisch-kraftvolle Aspekte werden mit bewusst langsamen und

konzentrierten Bewegungen ergänzt. Durch die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten

und Herausforderungen übt man dabei eine

ausgewogene Kombination aus Kraft, Kondition, Koordination und

Körperbeherrschung. Der Traceur muss lernen, sich selbst gut einzuschätzen

und die eigenen Grenzen zu entdecken. Hierfür bedarf

es nicht nur eines starken Körpers, sondern auch mentaler Stärke

und Selbstbewusstsein.

Welches Equipment wird benötigt?

Alles, was benötigt wird, sind ein paar Turnschuhe, lockere Kleidung

und eine gesunde Selbsteinschätzung. Mauern, Geländer und

Stangen wandeln sich von Alltagsgegenständen zu potenziellen

Trainingsmöglichkeiten. Kreativität, Konzentration und Durchhaltevermögen

sind beim Bezwingen der Hindernisse gefragt.

Wo kann man gut trainieren?

Überall im urbanen Raum. Kinderkurse werden unter anderem im

Move Artistic Dome in Vogelsang und im Stuntwerk in Mülheim angeboten.

Weitere Infos:

www.parkour-movement.com

www.mad-cologne.de

www.stuntwerk-koeln.de

© Good Studio –

stock.adobe.com


Sport FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

43

STREETBALL

© Valerii Honcharuk – stock.adobe.com

Welches Equipment wird benötigt?

Streetball ist der perfekte Sport für die Stadt: Ein Korb, ein Ball

und schon kann‘s losgehen. Plätze, an denen die Körbe etwas niedriger

als in der Standardhöhe von 3,05 Meter hängen und die einen

Tartanbelag statt Betonboden haben, bieten sich für Anfänger an.

Wo kann man gut spielen?

Besonders beliebte Freiplätze sind der Nike-Court im Inneren

Grüngürtel sowie der an der Deutzer Werft. Die Innenstadt-Anlage

im Klingelpütz und die im Bürgerpark Kalk gelten als besonders gut

für Anfänger. Die Anlagen der Sporthochschule in Müngersdorf

werden hauptsächlich von Profis bespielt. Auch im Lohsepark kann

voraussichtlich ab Mitte Juni auf Korbjagd gegangen werden – der

Streetballplatz steht kurz vor der Vollendung.

Weitere Infos:

www.streetballcourts.com

Worum geht es?

Streetball ist eine Variante der Sportart Basketball und stammt ursprünglich

aus New York. Streetball verlangt viel Fair Play. Es gibt

keine Schiedsrichter und keine einheitlichen Regeln. Das fördert

soziale Kompetenzen wie Konfliktfähigkeit, Frustrationsbewältigung

und Toleranz. Denn nur wenn sich die Spieler mit dem Gegner

einigen, ist ein gemeinsames Spiel möglich.

Wie wird gespielt?

Gespielt wird drei gegen drei, und zwar auf einen Korb. Vor einem

Korberfolg müssen mindestens zwei Spieler der angreifenden

Mannschaft in Ballbesitz gewesen sein. Nach jedem Korberfolg

wechselt der Ballbesitz.

© Anastasiia –

stock.adobe.com

Kommst du

uns wieder

besuchen?

GaiaZOO wurde 2020 wieder

zum schönsten Ausflugsziel der

Niederlande gewählt. Ihr reist an

einem Tag um die ganze Welt und

begegnet hautnah Löwen, Giraffen,

Gorillas und Nashörner. Neu und

einzigartig anzusehen sind die 400

Flamingos, die größte Flamingogruppe

in einem europäischen Zoo!

...NUR 10 MIN

VON AACHEN

ENTFERNT

Gaiaboulevard 1 Kerkrade (NL) | Jeden Tag ab 10 Uhr geöffnet

E-Ticket

reservieren

erforderlich!

GaiaZOO.nl/de/reservieren


44 FAMILIENLEBEN Sport

KUBB/WIKINGERSCHACH

SLACKLINEN

© Lukas Bast – stock.adobe.com

© Maik – stock.adobe.com

Worum geht es?

Kubb ist ein Geschicklichkeitsspiel für zwei bis zwölf Spieler ab

8 Jahren. Ziel ist es, auf dem „Schlachtfeld“ zuerst die „Knechte“

und schließlich den „König“ mit den Wurfhölzern umzuwerfen. Ein

bisschen Glück, eine gewisse Strategie und viel Geschicklichkeit

halten das Spiel auch langfristig interessant.

Wie wird gespielt?

Es treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Eine Mannschaft

besteht aus mindestens einer bis maximal sechs Personen. Die

Spieler versuchen, jeweils die Holzknechte, also die Kubbs, der

Gegenpartei mit runden Wurfhölzern umzuwerfen. Der König, der

in der Mitte des Spielfelds steht, muss zuletzt getroffen werden.

Wer zuerst alle Kubbs auf des Gegners Spielhälfte und den König

getroffen hat, gewinnt das Spiel. Beim ersten Durchlesen der

Kubb-Regeln scheint das Spiel etwas kompliziert, dem ist aber gar

nicht so.

Welches Equipment wird benötigt?

Ein Kubb Spiel besteht aus:

• 1 Holzfigur „König“ mit oder ohne roten Kopf

• 10 Holzfiguren „Knecht“

• 6 runden Wurfhölzern

• 4 Begrenzungsstäben, um das Feld abzustecken, manchmal

sind auch 6 dabei

• 1 (wetterfesten) Tragetasche

Die Qualitätsspiele werden meist aus Birke, Gummi- oder Regenbaum

gefertigt. Billiges (Nadel-)Holz oder unzureichende Verarbeitung

können mitunter für Splitter oder gar Brüche der

Figuren sorgen.

Wo kann man gut spielen?

Gespielt wird entweder auf der Wiese

oder im Sand. Großzügige Rasenflächen

findet ihr zum Beispiel im Rheinpark,

im Stadtwald, dem Inneren Grüngürtel

sowie in den Bonner Rheinauen.

Natürlich lässt sich Wikingerschach

auch auf härterem Boden spielen,

dadurch leidet jedoch die Ausrüstung

sehr.

Weitere Infos:

www.kubb-spiel.de

www.kubb-deutschland.de

© Good Studio – stock.adobe.com

Worum geht es?

Eine Slackline ist ein flaches Band, das speziell für das Slacklinen

hergestellt wurde und zwischen zwei Bäumen gespannt wird. Ziel

beim Slacklinen ist es, auf dem Band zu balancieren … und nicht

runterzufallen. Die Schwierigkeit ist, sich an das Wackeln des Bandes

zu gewöhnen und den Körper auf der Line zu halten.

Wie funktioniert es?

Slackline spannen und los geht‘s! Das dynamische Band erfordert

100-prozentige Aufmerksamkeit. Wer nicht ganz bei sich und damit

bei der Sache ist, kann sich nicht auf dem Seil halten. Wenn

man nach ein paar Tagen Übung die Line relativ sicher überqueren

kann, ist man meist schon infiziert. Ab dann geht es immer weiter

– erst längere Lines, dann schmalere, dann erste Tricks, neue

Tricks, höher gespannt, stärker gespannt, Waterlinen, Longlinen,

Highlinen und und und … Slacklinen ist ein großer Spaß für Groß

und Klein, ein super Training für den gesamten Körper, aber auch

ein Sport, der süchtig macht.

Welches Equipment wird benötigt?

Spezielle Bekleidung wird nicht benötigt, und ob man barfuß oder

mit leichten Schuhen mit dünnen Gummisohlen balancieren möchte,

ist Geschmackssache. Die Slacklines, also die Kunstfaserbänder

von bis zu 5 Zentimetern Breite, sowie die entsprechenden Ratschen

zum Festzurren bekommt man im Sport- und Outdoor-Handel.

Wo kann man gut slacklinen?

Das Slacklinen ist in Köln an Bäumen grundsätzlich verboten. Dieses

Verbot wurde 2013 im Paragraph 9 der Kölner Stadtordnung

durchgesetzt. Deshalb hat die Stadt Köln spezielle Slackline-

Sports eingerichtet. Hier wurden Pfeiler in die Böden eingelassen

oder Bäume mit speziellen Manschetten versehen.

Im Inneren Grüngürtel ist gefühlt alle paar Meter

ein Slackline-Spot: Es gibt einen an der Universität,

einen am Aachener Weiher und am Colonius

gibt es gleich zwei Spots, einen

mit Pfeilern und einen mit Manschetten.

Auch im Lentpark und im Volksgarten

gibt es Slackline-Spots. Der

neueste Zuwachs steht im Lohse-

Park an der Inneren Kanalstraße

kurz vor der Eröffnung.

Weitere Infos:

www.slackline-koeln.org

www.slackliner-berlin.de/stadt/koeln


Sport FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

45

CROSSBOCCIA

Worum geht es?

Boule und Boccia war gestern – Crossboccia ist die hippere und

auch actionreichere Freestyle-Variante. Das Grundprinzip bleibt

bei Crossboccia (auch Crossboule, Soft- oder Streetboccia genannt)

das gleiche wie bei den klassischen Varianten: Zunächst

wirft man einen kleinen Ball, den Marker, zur Markierung des aktuellen

Ziels, dann versucht jeder Spieler, seine eigenen Kugeln möglichst

nah am Zielball zu platzieren. Der Clou bei Crossboccia ist,

das Spiel um die dritte Dimension zu erweitern und das potenzielle

Spielfeld ins Unendliche auszuweiten.

Wie wird gespielt?

Alle Spieler erhalten jeweils drei gleiche Spielbälle. Zunächst wird

ein Spieler bestimmt, der von einem frei wählbaren Ausgangspunkt

den Marker wirft. Danach spielen alle anderen Spieler ebenfalls

von diesem Ausgangspunkt aus. Der Marker kann an einen

beliebigen Punkt geworfen werden, ein bestimmtes Spielfeld ist

nicht vorgesehen. Der Spieler, welcher den Marker geworfen hat,

darf auch beginnen. Nachdem er seinen ersten Spielball geworfen

hat, werfen die restlichen Spieler nacheinander jeweils einen ihrer

Spielbälle. Der Spieler, dessen Spielball am weitesten vom Marker

entfernt liegt, wirft nun seinen zweiten und dritten Spielball. Die

anderen Spieler werfen ebenfalls, abhängig von der Entfernung

ihres Spielballs zum Marker, ihren zweiten und dritten Spielball.

Anschließend werden die Punkte gezählt. Ein Match ist gewonnen,

wenn ein Spieler aus zwei Sätzen siegreich hervorgegangen ist.

Ein Satz besteht aus 13 Punkten, muss aber mit mindestens zwei

Punkten Unterschied gewonnen werden.

Welches Equipment

wird benötigt?

Um Crossboccia zu spielen,

benötigt man ein

Crossboccia-Set, normalerweise

bestehend aus zwei mal drei Spielbällen und einem Marker.

Für den Einstieg reicht ein Fun-Crossboccia-Set aus. Die Bälle

der Pro-Sets lassen sich natürlich präziser werfen, sind aber auch

teurer und eher für den Turniersport gedacht. Die Crossboccia-

Kugeln erinnern stark an Hacky Sacks, sind mit langlebigem Kunststoffgranulat

befüllt und eignen sich durch ihre Form und Verarbeitung

perfekt für das Spiel im dreidimensionalen Raum. Sie sind

leicht, waschbar und sehr robust.

Wo kann man gut spielen?

Crossboccia kann überall gespielt werden und eröffnet somit den

Spielern immense Freiräume zur kreativen Spielgestaltung. Ein besonderer

Reiz für alle urbanen Abenteurer, die nicht nur im Park,

sondern auch auf Parkhausdächern, unebenen Geländen oder auf

leerstehenden Industriegrundstücken nach Action suchen. Anders

als mit den herkömmlichen schweren Bocciakugeln aus Metall

kann mit den Crossboccia-Kugeln über Bande, auf Treppen, bergauf

und bergab, sogar auf Wasser oder auch im eigenen Wohnzimmer

gespielt werden.

Weitere Infos:

www.crossboccia.com

© www.crossboccia.com

ev-angel-isch sucht Sie, um den Stundenplan zu füllen!

Wir suchen engagierte Mitarbeitende (m/w/d) für unsere Hauptfächer Projektarbeit und Ganztagsangebote

an Schulen. Außerdem gefragt sind übergreifende Disziplinen in unserer Geschäftstelle.

Vielleicht ist auch das Passende für Sie in Köln dabei?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an: kontakt@ev-angel-isch.de

Bitte geben Sie ihr Wunschfach in der Bewerbung mit an!

Studenten im Ganztag

SEK I

auf Basis der Übungsleiterpauschale

an 2

Tagen/Woche - auch für

gezielte Lernförderung!

Koordination im

gebundenen Ganztag

mit 19,5 bis 30h/Woche

am Schillergymnasium

Koordination im Ganztag

auf Minijob-Basis für den

Aufbau von Ganztagsangeboten

an der KHS

Bülowstraße und am

Schillergymnasium

Finanzbuchhaltung oder

Personalwesen

mit je 19,5h/Woche in

der Geschäftstelle in

Köln-Vogelsang

Fachberatung / Assistenz

Geschäftsführung

mit 30h/Woche in der

Geschäftstelle

weitere Infos unter www.ev-angel-isch.de

Anzeige für eine Zeitung Kopie.indd 1 10.06.20 08:20


46 FAMILIENLEBEN Bildung

DAS NEUE NORMAL

Verabschiedung aus dem Kindergarten und Einschulung in Zeiten von Corona

© Marina Andrejchenko – stock.adobe.com

Für Max und Jonas sind die letzten Tage im Kindergarten angebrochen.

In knapp zwei Monaten machen sie sich dann bepackt

mit Schulranzen und Schultüte das allererste Mal auf den Weg zur

Schule. Die letzten Monate als Kindergartenkind waren natürlich

ganz anders geplant. Abwechslungs- und ideenreich, mit einem

Vorschulprojekt, einem Verkehrserziehungstag und verschiedenen

Ausflügen sollten die zukünftigen Erstklässler auf die Schule

vorbereitet und anschließend gebührend verabschiedet werden.

So wie es in vielen Kindergärten Tradition ist. Und dann kam Corona

und stellte alles auf den Kopf.

Abschied ohne Abschiedsfest

Nach fast drei Monaten Pause sind Max und Jonas nun wieder in

den Kindergarten zurückgekehrt – in einen neuen Alltag mit besonderen

Vorkehrungen. Aus diesem Grund muss auch Mitte Juni das

große Abschiedsfest mit allen Vorschulkindern, den Familien und

Erziehern ins Wasser fallen. Eine kleine Feier wird nur ohne Eltern

stattfinden können. Ein großes feierliches Miteinander, die Verabschiedung

jedes einzelnen Kindes und drum herum ein großes

Grillfest kann es in Zeiten von Corona nicht geben. „Das ist wirklich

traurig, besonders für uns als Eltern, da der Abschied weniger

festlich ist und somit die Kindergartenzeit einfach still und leise

endet“, findet Max’ Mama Andrea. Auch Nadine, die Mutter von

Jonas, ist sich der ursprünglichen Bedeutung der Verabschiedung

bewusst: „Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern brauchen dieses

Abschiedsfest: um sich bewusst zu verabschieden, einen gemeinsamen

Meilenstein zu feiern und die wundervolle Kindergartenzeit

beenden zu können.“

Noch können wir nichts planen

Auch die Planungen für den großen Tag der Einschulung im August

bleiben von Seiten der Grundschulen noch sehr verhalten. Manchen

Eltern fehlen bislang sogar erste Informationen zum geplanten

Schuleintritt selbst. „Wir wissen leider offiziell nicht einmal,

ob eine Einschulung überhaupt stattfindet und daher können wir

leider auch noch nicht planen“, erklärt Jonas’ Mama Nadine. Ihnen

ist klar, „es wird definitiv sehr starke Einschränkungen geben.

Aber was das bedeutet, wissen wir nicht.“ Sie warten bisher auf

Informationen von Seiten der Schule. Wie sie übermittelt werden

sollen? Per E-Mail.

Für Max’ ersten Schultag in Hennef hat die Grundschule traditionell

einen schönen feierlichen Einschulungstag mit einem Gottesdienst,

einer ersten Unterrichtsstunde und Kaffee und Kuchen geplant,

um die Erstklässler an der neuen Schule zu begrüßen. „Die

Schule kann bisher leider noch nichts planen“, erklärt Max’ Mama,

„so war es bisher und sie würden sich freuen, wenn es wieder so

ist, wie jedes Jahr, aber bis jetzt können sie uns gar nichts sagen.“

So lange heißt es abwarten und schauen, wie sich die Situation

entwickelt.

Noch vor einigen Monaten wäre die aktuelle Situation für alle unvorstellbar

gewesen. Deutlich wird: An die Stelle der ursprünglichen

Pläne und Traditionen ist eine Menge Ungewissheit und

Vorsicht getreten. Wie lange diese Situation anhalten wird, kann

uns niemand sagen. Das einzig Gute ist: Wie auch immer die Verabschiedung

aus dem Kindergarten und der Neuanfang als Grundschüler

aussehen wird, die Vorfreude von Max und Jonas auf die

Schule und die aufregende Zeit als Schulkind kann so schnell niemand

trüben – auch Corona nicht.

Von Anna Oberste


Bildung FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

47

WIR FEIERN

EINSCHULUNG

Mitte August machen sich die neuen Erstklässler

das erste Mal auf den Weg zur Schule und wahrscheinlich

rückt der Tag der Einschulung genauso

schnell näher, wie die Vorfreude und Aufregung des

zukünftigen Schulkindes steigen. Das bedeutet für

alle Schulkindeltern natürlich auch, sich frühzeitig

Gedanken über die Schultüte und die Feier zur

Einschulung zu machen. Wir haben unsere kreative

Autorin Anna Oberste nach Tipps und Empfehlungen

gefragt – und Anna hat losgelegt!

Ganz ohne Nähen: Regenbogen-Schultüte

Sieht man sich auf den virtuellen Pinnwänden bei Pinterest

zum Thema Schultüte um, findet man viele tolle Bastelwerke

aus Pappe oder mit Stoff, die bestimmt ganz viele Schulkinderaugen

zum Leuchten bringen. In einem Tutorial auf der KÄNGU-

RU-Website wird es kunterbunt, denn Anna stellt euch ein DIY

für eine mit Stoff bezogene Schultüte vor, für die ihr gar keine

Nähmaschine benötigt. Sie greift das Motiv der Kinder in der

Corona-Zeit aufgreift: den Regenbogen.

Eine Feier gestalten

Mitte August packen unsere frischgebackenen Schulhelden

das erste Mal ihren neuen Ranzen, betreten den Klassenraum

und lernen die Mitschüler und Lehrer kennen – ein aufregender

Start in den neuen Lebensabschnitt. Für diesen besonderen

Tag hat euch Anna ein paar Tipps für die Vorbereitungen, den

Einschulungs-Tag selbst und natürlich alles, was dazugehört zusammengestellt

– vom kleinen Geschenk für das Schulkind über

die besondere Tischdeko bis zum Fotobuch.

Hier geht es zu Annas Empfehlungen:

www.kaenguru-online.de/themen/

bildung/wir-feiern-einschulung

Hier geht es zum Tutorial:

www.kaenguru-online.de/

themen/bildung/regenbogenschultuete-aus-stoff

Neue Robotikkurse für Kinder

und Jugendliche ab 18. August

Jetzt mit eigenen Räumen

am Mediapark in Köln.

Anmeldung unter:

jungedenkfabrik.de


48 FAMILIENLEBEN Bildung

© Raul Mellado – stock.adobe.com

EINSCHULUNG

IN CORONA-ZEITEN

Abstandsregeln, Hygienevorschriften, Homeschooling,

die Schuleingangsuntersuchungen abgesagt, die

Kennenlern-Nachmittage gestrichen – die Einschulungen

in diesem Jahr finden aufgrund des Corona-Virus

unter ganz besonderen Umständen statt. KÄNGURU

hat mit Dr. Katharina Schabram vom Schulpsychologischen

Dienst darüber gesprochen, wie Eltern mit

Sorgen und Unsicherheiten umgehen und ihre Kinder

für die Schule stärken können.

Von Anja Janßen

KÄNGURU: Erst einmal ganz allgemein gefragt: Welchen

Herausforderungen müssen sich Eltern und Kinder bei einer

Einschulung generell stellen?

Dr. Katharina Schabram: Die meisten Kinder freuen sich auf die

Schule. Es ist ein neuer Lebensabschnitt und ein Schritt zu mehr

Selbstständigkeit. Natürlich ist der Tagesablauf in der Schule deutlich

strukturierter als in der Kita. Für manche Familien bedeutet

das mehr Struktur als vorher. Hinzu kommt, dass die Einschulung

auch ein kleiner Abschied ist. Die Kinder verabschieden sich von

Freunden und Erziehern, die Eltern verabschieden sich symbolisch

vom Kita-Kind. Das Schulkind ist autonomer und begibt sich in eine

neue Situation mit großen Veränderungen, die Unsicherheiten mit

sich bringen können. Schließlich kennt das Kind die neuen Mitschüler

und die Lehrkraft noch nicht. Dieses Jahr gibt es aufgrund der

Corona-Krise keine Kennenlern-Nachmittage vor der Einschulung.

Das kann die Unsicherheit bei manchen Kindern verstärken.

Wie können Familien mit dieser Unsicherheit umgehen?

Zunächst einmal ist es wichtig, Unsicherheiten und Ängste als normal

anzusehen. Die Einschulung ist aufregend und spannend, das

muss nicht immer nur mit Freude und Stolz gekoppelt sein. Die

Kinder fragen sich natürlich, wie die Mitschüler und die Lehrer sein

werden. Es ist erlaubt, wenn ein Kind auch Sorgen diesbezüglich

hat und Eltern sollten vermitteln, dass das völlig normal ist. Auf

der Seite der Eltern drehen sich die Sorgen häufig darum, ob das

Kind mit den neuen Strukturen, den Regeln und den schulischen

Inhalten zurechtkommen wird.

Wie können Eltern mit ihren eigenen Sorgen

und Unsicherheiten umgehen?

Es ist immer hilfreich, sich mit der eigenen Schulzeit auseinanderzusetzen.

Wie hat man seine eigenen Eltern während der Schulzeit

erlebt? Was war hilfreich und was nicht? Darüber hinaus sollten

Eltern ihrem Kind seine eigenen Erfahrungen zugestehen. Haben

Eltern beispielsweise die eigene Schulzeit eher negativ erlebt, sollten

sie darauf achten, diese Erfahrungen nicht auf ihr eigenes Kind

zu übertragen. Natürlich dürfen Kinder auch mitbekommen, dass

Eltern Sorgen haben. Aber es darf nicht zu einer Überforderung


Bildung FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

49

kommen. Eltern sollten Zuversicht und Vertrauen ausstrahlen und

dem Kind das Gefühl geben, dass sie diesen neuen Schritt gemeinsam

meistern werden. Sorgen und Angst sind erlaubt und berechtigt,

aber im zweiten Schritt sollten Eltern dem Kind auch beibringen,

wie man damit umgeht.

Was sagen Eltern ihrem Kind am besten am Abend vor dem

großen Tag?

Da gibt es natürlich kein Patentrezept. Aber grundsätzlich sollten

Eltern ihrem Kind vermitteln, dass die Schule ein schöner und sicherer

Ort ist. Am Abend vor der Einschulung empfehle ich, nichts

Aufregendes oder Neues mehr zu machen. Am besten pflegen Familien

ganz in Ruhe die gewohnten Abendrituale. Denn Gewohnheiten

und Strukturen geben ein Gefühl von Vorhersehbarkeit,

Routine und Vertrautheit.

Was machen Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen mit

der kindlichen Psyche?

Das ist schwer vorherzusagen und eine zuverlässige Studienlage

gibt es dazu derzeit noch nicht. So eine Situation hat man noch

nicht erlebt. Aber es ist davon auszugehen, dass die meisten Kinder

damit gut zurechtkommen. Hier kommt der Begriff Resilienz

ins Spiel. Kinder sind offen und anpassungsfähig. Wenn Eltern jedoch

das Gefühl haben, dass ihr Kind deutlich Ängste entwickelt,

die es vorher nicht hatte, sollten sie das gut beobachten und sich

bei Bedarf beim Schulpsychologischen Dienst oder bei anderen

Beratungsstellen melden. Fest steht auf jeden Fall, dass Kinder

Kontakt zu anderen Kindern brauchen. Deshalb sollte auch so viel

Normalität wie möglich hergestellt werden.

© janevasileva – stock.adobe.com

Wie bereiten Eltern ihr Kind am besten auf die Schule vor?

Eine gute Möglichkeit ist, schon einmal den Schulweg zu üben und

frühzeitig den neuen Schlaf-Wach-Rhythmus zu etablieren. Bereits

in der Kita gibt es Möglichkeiten, mit dem Kind Selbstständigkeit

zu trainieren, zum Beispiel, auf die eigenen Sachen zu achten. Das

selbstständige Anziehen ist in Bezug auf den Sportunterricht wichtig.

Darüber hinaus können Eltern mit ihrem Kind Strategien entwickeln,

mit Misserfolgen umzugehen und ihr Kind schon während der

Kita-Zeit dazu ermutigen, Streitigkeiten selbst zu lösen. In der Schule

müssen Kinder außerdem lernen, auch mal abzuwarten. Bei 25

Kindern kann eine Lehrkraft nicht immer direkt bei jedem Kind sein.

Können Sie Eltern Tipps für das Homeschooling geben?

Das oberste Ziel sollte sein, gemeinsam gut durch diese Zeit zu

kommen. Eltern dürfen nicht den Anspruch haben, die Funktion des

Lehrers zu erfüllen. Familien sollten außerdem darauf achten, die

Homeschooling-Zeit gut in den Alltag einzubauen. Wo kann das Kind

gut lernen? Ist es der Küchentisch oder das eigene Zimmer? Wann

kann sich das Kind besonders gut konzentrieren? Das ist in der

Regel vormittags und dann nochmal nach dem Mittagessen. Konzentration

ist zudem altersabhängig. Kinder der Jahrgangsstufen

eins und zwei können sich in der Regel eine Viertelstunde am Stück

gut konzentrieren. Daneben ist viel Bewegung an der frischen Luft

Bring Deinen Körper in Schwung

auf dem Fitness-Pfad

Erlebe Spaß und Action in der Freizeitanlage Quendelberg

Entdecke Kunst, Kultur

und Natur im b-05

AUF ZU NEUEN ERLEBNISSEN, BABY!

In Montabaur erwarten Dich überraschend viele Möglichkeiten. Willst Du mehr erfahren?

Unsere Tourist-Information gibt Dir gerne weitere Tipps für einen Aufenthalt bei uns, T. 02602 9502780

montabaur.de


50 FAMILIENLEBEN Bildung

© Ewa Leon – stock.adobe.com

wichtig. Und für die Motivation sind Lob und Anerkennung bedeutsam.

Für den Fall, dass es mit dem Homeschooling nicht gut klappt,

sollten Eltern Streit in Bezug auf die Schule vermeiden. Schlechte

Stimmung führt nicht dazu, dass es besser klappt.

Wie können Familien den Tag der Einschulung auch ohne

Festakt schön gestalten?

Indem sie die Kinder einbinden. Eltern können mit ihren Kindern

gemeinsam überlegen, wie sie den Tag gestalten möchten. Denn

das, was den Kindern wichtig ist, unterscheidet sich manchmal

von dem, was Eltern wichtig ist. Während der Corona-Krise werden

Entscheidungen getroffen und Kinder müssen damit zurechtkommen.

Sie werden im Moment nicht so häufig gefragt, was sie

sich wünschen. Deshalb sollten Kinder ein Mitspracherecht am Tag

ihrer Einschulung haben. Schließlich geht es dann ja um sie.

Die Schuleingangsuntersuchungen wurden aufgrund des

Corona-Virus abgesagt. Wie wird sichergestellt, dass trotzdem

alle Kinder – beispielsweise auch aus sozialen Brennpunkten

– einen guten Start in die Schulzeit haben und ihre

Schwächen rechtzeitig erkannt und gefördert werden?

Die Schuleingangsuntersuchungen wurden zwar abgesagt, werden

aber nachgeholt. Generell kommen Kinder mit sehr unterschiedlichen

Entwicklungsverläufen in die Schule. Individuelle Förderung

ist da entscheidend. Das ist Aufgabe von Lehrkräften und Teil ihrer

Professionalität. Von zentraler Bedeutung ist hier, dass es zu einem

guten Übergang zwischen Kita und Schule kommt, dass auf Kinder

gut geachtet wird und frühzeitig mit Eltern Kontakt aufgenommen

wird. Auch Eltern sollten frühzeitig den Kontakt zu Lehrern suchen,

wenn etwas nicht gut klappt oder ihnen Sorgen bereitet.

Wie können Eltern mit Lehrkräften am besten

in Kontakt treten?

Elternarbeit in der Schule gestaltet sich natürlich anders als in der

Kita. Der Kontakt ist nicht mehr so eng wie in der Kita. Und wenn

das Kind nach der Schule in die Übermittagsbetreuung geht, sind

da nochmals andere Personen, auf die die Eltern stoßen. Eltern

müssen sich also daran gewöhnen, dass der Kontakt nicht mehr so

häufig stattfindet. Deshalb sollten sie auf jeden Fall Elternsprechtage

und Elternabende nutzen. Wenn sie darüber hinaus etwas

beobachten, sollten sie um einen gesonderten Termin bitten und

dabei immer im Blick haben, dass auf eine Lehrkraft in der Regel

25 Kinder kommen. Deshalb ist nicht immer sofort ein Termin

möglich. Wenn Eltern beobachten, dass etwas nicht so gut klappt,

sollten sie gemeinsam mit der Lehrkraft überlegen, wie ihrem Kind

ein guter Start in die Schulzeit gelingen kann. Manchmal stellen

Lehrkräfte und Eltern auch sehr unterschiedliche Beobachtungen

an. In Dialog zu treten, kann in diesem Fall für beide Seiten sehr

hilfreich sein.

Welchen Tipp möchten Sie Eltern abschließend noch mit

auf den Weg geben?

Eltern sollten immer die bisherige Entwicklung ihres Kindes betrachten.

Lernen beginnt nicht mit der Einschulung. Kinder haben

bis dahin in intuitiven Prozessen schon sehr viel gelernt, beispielsweise

im Bereich Sprache oder Motorik. Sie haben gelernt, sich

von den Eltern zu trennen, Freundschaften aufzubauen und zu

pflegen. Es ist immer wichtig, die Ressourcen zu betrachten, die

ein Kind aufgebaut hat. Wenn der Blick zu sehr auf die Schwächen

gerichtet ist, verstellt das manchmal den Blick auf das, was ein

Kind bereits geschafft hat. Kinder sind neugierig und wissbegierig.

Gepaart mit Selbstvertrauen ermöglicht das einen guten Start in

die Schule.

Vielen Dank für das Gespräch.

Dr. Katharina Schabram ist Diplom-Psychologin und

seit über zehn Jahren für den Schulpsychologischen

Dienst Köln tätig. Dort ist sie Ansprechpartnerin für

Eltern, Schüler und Lehrkräfte und berät bei Fragen

und Problemen von der Einschulung bis zum Ende der

Schulzeit.


Advertorial KÄNGURU 07/08 I 20

51

TIERISCHER SPASS FÜR ALLE I-DÖTZCHEN

Sanftmütige Nilpferde, majestätische Löwen, wuselige

Erdmännchen – über 10.000 Tiere sind im Kölner Zoo

zu Hause. So auch die 16-rüsselige Elefantenfamilie

um Moma und Kitai. Das Jungtier-Duo ist ganz schön

verspielt und bringt ordentlich Schwung in Dickhäuter-Gehege

und Zoo-Alltag. Hast du Lust, die zwei

Frechdachse mal live zu erleben?

Die tierische Rasselbande freut sich natürlich immer auf deinen

Besuch, hat der Zoo doch das ganze Jahr geöffnet. Besonders erwartungsvoll

blickt sie aber dem 16. August entgegen – dann nämlich

lädt die Sparkasse KölnBonn alle i-Dötzchen in den Zoo ein!

Wenn du im August eingeschult wirst, solltest du jetzt die Ohren

spitzen. Denn: An diesem Tag möchte die Zoofamilie deine

Einschulung mit dir feiern. Bring neben Mama und Papa einfach

deinen Stundenplan mit, um kostenlosen Eintritt in den Zoo zu

bekommen. Den ganzen Tag lang kannst du dann darin umherstreifen,

auf dem Spielplatz toben und mit Moma und Kitai auf

Tuchfühlung gehen.

Freu dich auf coole Überraschungen

Mach auch einen Abstecher zur Zooschule. Dort erwartet dich

neben dem „Willkommens-I-AH“ des benachbarten Esels nämlich

eine Überraschung. Frag einfach die Jungs und Mädels der Sparkasse.

Du erkennst sie an ihren roten T-Shirts und den Schultüten

in ihren Händen. Diese bemalen sie gemeinsam mit dir und füllen

sie mit allerhand tollen Geschenken.

Neben dem Weg vorbei an den Tiergehegen wartet noch ein ganz

besonderes Highlight auf dich: das unschlagbare Duo Didi und

Dodo. Mit den beiden ist Spaß garantiert!

Mach dich danach am besten gleich auf den Weg zum Elefantenpark

– Moma und Kitai sorgen dort nämlich bestimmt wieder für

jede Menge Action.

sparkasse-koelnbonn.de/mein-konto

Wachsen

ist

einfach.

Wenn das Konto einfach mitwächst:

vom Sparkonto fürs Baby bis zum

Girokonto für die Ausbildung.

Jetzt mit

0,5 % p. a.* starten!

* Bei Abschluss eines Mitwachsenden Kontos. Zinssatz

freibleibend, bis max. 500 Euro Guthaben pro Person

und bis zum 11. Geburtstag. Danach gilt der Zinssatz

für Sparkonten mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Ab

Volljährigkeit entfällt die Verzinsung. Stand 1.2.2020

Wenn’s um Geld geht

s Sparkasse

KölnBonn

Anzeige_MitwachsendesKonto_200x134mm_RZ_200610.indd 1 10.06.20 16:08


52 FAMILIENLEBEN Sport

HOCH HINAUS!

Klettern & Bouldern mit der ganzen Familie

© P&G – stock.adobe.com

„Klettern stärkt nicht nur Muskeln

und Sehnen, sondern auch

das Selbstvertrauen,

die Konzentrationsfähigkeit

und Achtsamkeit.“


Sport FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

53

Kraft, Koordination, Körpergefühl – das alles kommt

beim Klettern nicht nur zum Einsatz, sondern wird

auch intensiv gefördert. Doch ab welchem Alter ist

Klettern oder Bouldern empfehlenswert? Welche

Ausrüstung wird dafür benötigt? Und wo in Köln und

Umgebung können sich kleine und große Kraxel-Fans

austoben? Das verraten wir euch hier.

Schwindelfrei

Der Kletterwald

Von Maggie Hagemann

VON KLEINKIND BIS TEENAGER:

KLETTERN FÜR JEDES ALTER

Schon im Babyalter wird der Kletterdrang geweckt: Sobald sich

das Kind eigenständig hochziehen und krabbeln kann, kennt es

kein Halten mehr. Ob Treppen, Rutschen oder Sofas – alles wird erklommen.

Zur Förderung der Motorik und des Gleichgewichtssinns

bietet sich dann das sogenannte Pikler-Dreieck an, ein von der

ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler entwickeltes Klettergerüst

für Kinder ab 10 Monaten. Aber auch auf Spielplätzen und in der

freien Natur (zum Beispiel auf Felsen oder Baumstämmen) können

bereits die Kleinsten ihre Kletterkünste trainieren.

Ab etwa 3 Jahren sind die meisten Kinder motorisch so weit entwickelt,

dass sie auch schon eine kleine Sprossenwand hochsteigen

können. Karl-Heinz Kubatschka (Vorstandsmitglied des Deutschen

Alpenvereins, Sektion Rheinland) empfiehlt jedoch: „Das Klettern

sollte in dem Alter spielerisch erfolgen. Wünschenswert wäre, dass

ein Kind zunächst in der gewohnten und natürlichen Umgebung

klettert. Wenn es sich sicher bewegt und weiter motiviert ist, steht

dem Besuch einer Kletteranlage nichts mehr im Wege.“

„Kraft, Koordination,

Körpergefühl – das alles kommt beim

Klettern nicht nur zum Einsatz,

sondern wird auch

intensiv gefördert.“

Als Einstieg in den Klettersport eignet sich das Bouldern sehr gut,

da hier ohne Seil in Absprunghöhe gekraxelt wird. Der Spaß sollte

dabei im Vordergrund stehen, nicht die Leistung. „Ein gezieltes

(Technik-)Training ist frühestens ab dem 6. Lebensjahr zu empfehlen“,

meint Karl-Heinz Kubatschka. Wichtig ist dabei auch eine

professionelle Aufsicht und Betreuung, die das Kind begleitet und

fachgerecht sichert. Erst ab 8 Jahren dürfen Kinder unter Kontrolle

sichern, ab 14 Jahren auch selbstständig ohne Aufsicht.

TRAINING FÜR SELBSTBEWUSSTSEIN & CO.

Klettern stärkt nicht nur die Muskeln und Sehnen, sondern auch

das Selbstvertrauen, die Konzentrationsfähigkeit und Achtsamkeit.

Es regt dazu an, sich etwas zu trauen und vor allem, es immer

wieder zu versuchen, wenn etwas mal nicht klappt. Kinder,

die klettern, haben meist auch eine bessere Selbstwahrnehmung.

Sie haben gelernt, in ihre Fähigkeiten zu vertrauen, aber auch, wo

ihre Grenzen liegen – was letztlich nicht nur zu einem stärkeren

Selbstbewusstsein, sondern auch zu einer höheren Frustrationstoleranz

führt. Das Klettertraining hilft auch dabei, neue Lösungen

zu finden und sich immer wieder neue Ziele zu setzen: Der Aufstieg

hat nicht so funktioniert, wie das Kind es wollte? Egal – es gibt bestimmt

einen anderen Weg!

KLETterfreizeit

für die ganze Familie!

in Wesseling und Bonn!

Raus aus der Stadt

Rein ins Abenteuer

Liblarer Str. 183 · Brühl · www.schwindelfrei-bruehl.de

Klettergeburtstage

Ferienprogramme

Familien Kletterkurse

Kletterwald und mehr!

bronxrock.de


54 FAMILIENLEBEN Sport

Beim Klettern mit dem Seil kommt außerdem eine wichtige soziale

Komponente hinzu: Da dieses nur zu zweit möglich ist, lernen

die Kinder nicht nur, sich gegenseitig zu vertrauen, sondern auch,

Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Letzteres natürlich

erst, wenn sie alt genug sind, das Sichern eigenständig zu

übernehmen.

DIE RICHTIGE AUSRÜSTUNG

ZUM KLETTERN UND BOULDERN

Wer klettern oder bouldern möchte, benötigt unbedingt spezielles

Equipment. Dieses gibt es in Kletterhallen, Hochseilgärten und anderen

Kletteranlagen in der Regel gegen eine kleine Gebühr zum

Ausleihen. Wer mit der Familie lieber auf eigene Faust in der Natur

klettert, hat hingegen meist seine eigene Ausrüstung dabei.

KLETTERN VS. BOULDERN

Klettern – für Schwindelfreie

Das charakteristische Merkmal fürs klassische Klettern ist

das Seil, welches Hauptbestandteil der Kletterausrüstung

ist. Mit einem Partner an der Seite geht es hinauf in luftige

Höhen – zum Beispiel bis unters Dach der Kletterhalle oder

im Gebirge an steilen Felswänden entlang. Schwindelfreiheit

wird hier vorausgesetzt.

Bouldern – ohne Seil & Gurt

Bouldern ist Klettern auf Absprunghöhe (bis 4 Meter), wobei

weder Seil noch Gurt zum Einsatz kommen. Eine dick gepolsterte

Bodenmatte – das sogenannte Crashpad – sorgt dafür,

dass man im Falle des Falles weich landet. Bouldern eignet

sich vor allem für Kinder perfekt als Einstieg in den Klettersport,

da die Kleinen ihren natürlichen Kletterdrang auf freie

und spielerische Art ausüben können.

Folgendes sollte auf der Checkliste stehen:

Kletterschuhe: Sowohl beim Bouldern als auch beim Klettern sind

passende Kletter- oder Zustiegschuhe ein Muss. Wie bei Straßenschuhen

für Kinder, so gilt auch für Kletterschuhe: Sie dürfen auf

keinen Fall zu klein oder zu schmal sein, da dies zu Fehlbildungen

des Fußes führen kann. Eine Daumenbreite Abstand zwischen Zehen

und Schuhspitze gilt auch hier als gute Orientierung.

Kletterhelm: Während beim Bouldern kein Helm nötig ist, ist er

beim Klettern in der Natur unerlässlich. Er schützt den Kopf nicht

nur bei einem möglichen Sturz, sondern auch vor Steinschlag. Das

Gute: Genau wie Fahrradhelme sind Kletterhelme eine Investition

für mehrere Jahre, da sie verstellbar sind und somit mitwachsen.

Sicherungssystem: Seil, Gurt und Sicherungsgerät – aus diesen

drei Komponenten besteht das Sicherheitssystem fürs Klettern.

Beim Klettern mit Kindern ist ein halbautomatisches Sicherungsgerät

die beste Wahl, da es bei einem Sturz automatisch abbremst,

falls die sichernde Person zu spät reagiert. Der Klettergurt wird

immer individuell angepasst, daher macht es Sinn, dass jede Person

ihren eigenen Gurt besitzt. Während Erwachsene meist zum

Hüftgurt greifen, ist für Kinder ein Ganzkörpergurt zu empfehlen,

da er umfassenden Halt bietet. Und auch Seile gibt es in spezieller

Ausführung für Kinder, nämlich mit einem größerem Durchmesser

für leichteres Greifen.

Karabiner und Expressen: Zusätzliche Karabiner sowie Expressschlingen

(zwei durch eine Bandschlinge verbundene Karabiner)

sind beim Klettern ebenfalls sehr nützlich. Zum Beispiel werden sie

benötigt, um Schaukeln zu bauen.

Chalk: Sowohl beim Bouldern als auch beim Klettern können schwitzige

Hände dazu führen, dass man leichter abrutscht. Für einen

besseren Halt verwenden viele Boulder und Kletterer sogenannten

Chalk (Magnesiumcarbonat) in Form von Pulver, Bällen oder als

Flüssigkeit. Diese „Kletterkreide“ lässt sich in einer Chalk Bag verstauen,

die an der Hüfte angebracht ist – so ist sie immer griffbereit.

Passende Kleidung: Da Klettern und Bouldern nicht nur anstrengend

sind, sondern viel Beweglichkeit erfordern, sollte die Kleidung

sportlich geschnitten, atmungsaktiv und schweißregulierend

sein. Eng anliegend ist in jedem Fall besser als zu weit geschnitten

– sonst besteht die Gefahr, hängen zu bleiben.

Lust auf echte Wassermonster?

Komm zur Gymnicher Mühle.

Anmeldung für den Eintritt in den

Wasserpark: www.gymnichermuehle.de

Natur.

Park.

Zentrum.


Sport FAMILIENLEBEN KÄNGURU 07/08 I 20

55

KLETTERHALLEN: KLETTERN & BOULDERN

BEI JEDEM WETTER

Ob Frühjahr oder Winter, ob Sonne, Regen oder Schnee – in Kletterhallen

spielt das Wetter keine Rolle. Hier bleibt man immer im

Trockenen und kann an präparierten Wänden auf unterschiedlichen

Höhen und Routen seine ersten Kletterschritte wagen oder

bereits erworbene Skills weiter ausbauen. Denn Anfänger und Profis

sind hier gleichermaßen gut aufgehoben: Die Wände und Kletterwürfel

sind für unterschiedliche Niveaus gestaltet und bieten

verschiedene Bewegungsrätsel, die es zu lösen gilt.

In vielen Kletterhallen haben auch schon Kinder ab 3 oder 4 Jahren

die Möglichkeit, sich im Klettern und Bouldern auszuprobieren –

natürlich mit professioneller Betreuung. Wenn der Nachwuchs also

großes Interesse am Klettern entwickelt und die Gerüste auf dem

Spielplatz keine Herausforderung mehr darstellen, sind die Indoor-

Kletterangebote genau das Richtige.

VON HOCHSEILGARTEN BIS KLETTERPARK:

KRAXELN AN DER FRISCHEN LUFT

Draußen macht Klettern am meisten Spaß. Im Frühjahr öffnen

Hochseilgärten, Kletterwälder und Kletterparks wieder ihre Pforten

und bieten die Möglichkeit, Bäume, Pfähle und Felsen zu erklimmen.

Anders als in der freien Natur klettert man hier in einem

sicheren Rahmen, denn die Anlagen sind extra für verschiedene

Niveaus konzipiert und mit Aufsichts- und Betreuungspersonal

IM NETZ

Deutscher Alpenverein – Sektion Rheinland Köln:

Der Kölner Alpenverein zählt rund 18.000 Mitglieder und

bietet ein umfangreiches Touren- und Wanderprogramm,

Ausbildungskurse, Rabatte in Kletterhallen und Alpenhütten

sowie jede Menge Informationen rund ums Bouldern und

Klettern. www.dav-koeln.de

ausgestattet. Ob Bouldern, Sportklettern oder von Baum zu Baum

schwingen – in den Outdoor-Anlagen ist für alle etwas dabei. Selbst

die Kleinsten können sich in Mini-Parcours austoben und ihre erste

Kletterpartie wagen. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen

Kletterwald, Kletterpark und Hochseilgarten?

Der Kletterpark ist im Vergleich zum Kletterwald kleiner, liegt aber

ebenfalls mitten in der Natur. Beide Anlagen bieten verschiedene

Routen und Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Wenn man ganz neu

anfängt, ist es ratsam, erstmal einen Kletterpark aufzusuchen, da

dieser überschaubarer ist und man somit nicht mit einem zu großen

Angebot an Parcours überfordert wird.

Während die Kletterelemente bei Kletterwald und Kletterpark in die

vorhandenen Bäume eingebaut sind, besteht der Hochseilgarten aus

Pfählen, deren Plattformen in luftiger Höhe miteinander verbunden

sind. Ob man sich an einem Seil von Station zu Station schwingt,

auf einem Flying Fox zur nächsten Plattform saust oder über eine

Hängebrücke balanciert – im Hochseilgarten warten jede Menge Herausforderungen,

die Mut und Schwindelfreiheit erfordern.

SERVICEBOX KLETTERN

Bronx Rock Kletterhalle

Vorgebirgsstr. 5

50389 Wesseling

Tel. 02236 – 89 05 70

www.bronxrock.de

Bronx Rock Kletterwald

In der Dehlen, 53125 Bonn

Tel. 02236 – 89 05 68

www.bronxrock.de/kletterwald/

Freiraum Kletterwald Hennef

Sövener Str. 60, 53773 Hennef

Tel. 02622 – 986 92 60

www.kletterwald-hennef.de

Die Kletterfabrik Köln

Oskar-Jäger-Str. 173, 50825 Köln

Tel. 0221 – 50 05 50 05

www.kletterfabrik.koeln

Kletterwald Schwindelfrei

Liblarer Str. 183, 50321 Brühl

Tel. 02232 – 15 74 71

www.kletterwald-schwindelfrei.de

Flying Fox-Park

Seepark Zülpich

Am Wassersportsee 7

53909 Zülpich

Tel. 02252 – 523 45

www.seepark-zuelpich.de

Wald-Abenteuer

Waldkletterpark Bad Neuenahr

Königsfelder Str. 100

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel. 0221 – 98 25 60 00

www.wald-abenteuer.de/park/

bad-neuenahr/

Nettersheim

Ferien in der Heimat

Sind Sie eifelreif?

Bei uns finden Sie außergewöhnliche

Unterkünfte, tolle

Wanderwege, Programme für

Groß und Klein, einzigartige

Kulturlandschaft, Ruhe, gute

Luft und sternenklare Nächte:

www.naturzentrum-eifel.de

Naturzentrum Eifel

Urftstraße 2-4, 53947 Nettersheim

Telefon 02486/1246

naturzentrum@nettersheim.de

NEU:

Kleinkindparcours

ab 1m

Körpergröße!

Kletterwald Hennef

www.freiraum-erlebnis.de

Tel.: 02622 / 9 86 92 60

Freiraum

Kletterwald

Hennef

DAS Ausflugsziel für den Sommer - in den Ferien

täglich von 10-19:30 Uhr geöffnet!


56

GEWINNSPIEL

© ForscherFreunde

FORSCHERPOST

Experimentierspaß für zu Hause. Mit der Forscherpost der ForscherFreunde

bekommt ihr vier Experimente nach Hause geschickt.

Zu jedem Experiment gehören eine einfache Anleitung und natürlich

die Materialien, die ihr benötigt, um sofort losforschen zu können.

Die Experimente sind für Grundschulkinder konzipiert, aber

auch Kindergartenkids haben Spaß mit der Forscherpost, wenn sie

Hilfe von einem Erwachsenen bekommen. Es gibt die Forscherpost

in zwei verschiedenen Ausführungen – klassik und Farbe – wobei

letztere noch eine extra Portion Farbe ins Haus bringt. (sh)

Info: www.forscherfreunde.de

ÜBER DEN DÄCHERN

Riesenrad am Schokoladenmuseum. Es ist wieder etwas los auf

dem Vorplatz des Schokoladenmuseums. Seit Mitte Juni dreht

dort eines der höchsten mobilen Riesenräder Europas seine Runden

und bleibt bis mindestens Anfang August dort stehen. Mit

einer Höhe von 55 Metern ermöglicht es den Fahrgästen einen tollen

Blick auf den Kölner Dom und das Rheinpanorama. Zu diesem

Anlass bietet das Schokoladenmuseum ein vergünstigtes Kombiticket

an, das neben dem Eintritt ins Museum auch eine Runde Riesenrad

beinhaltet. (id)

Info: Am Schokoladenmuseum, 50678 Köln, www.schokoladenmuseum.de

KLEINES GEWINNSPIEL

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir für wissensdurstige

Kinder mit Forschergeist eine Forscherpost

klassik oder Farbe.

KLEINES GEWINNSPIEL

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir 15 Kombitickets

für das Riesenrad und das Schokoladenmuseum für jeweils

einen Erwachsenen plus ein Kind.


GEWINNSPIEL KÄNGURU 07/08 I 20 57

© GaiaZoo

TIERISCHER BABY-BOOM

Nachwuchs im GaiaZOO. Nur 10 Minuten entfernt von Aachen

wartet in den Niederlanden ein tierisches Ausflugsziel auf kleine

und große Besucher. Die Geburtensaison ist im GaiaZOO in vollem

Gange und die vielen Jungtiere bringen die Herzen der Besucher

zum Schmelzen. Das junge Zwergflusspferd ist jetzt oft im

Außenbecken zu sehen, die kleinen Löwenwelpen tollen verspielt

durch ihr Freigehege und bereits das dritte Waldrentier wurde vor

Kurzem geboren. Die Sommerferien bieten Familien eine tolle Gelegenheit,

sich an den niedlichen Neugeborenen sattzusehen. (id)

Info: GaiaZOO, Dentgenbachweg 105, 6468 PG Kerkrade, Niederlande,

www.gaiazoo.de

KLEINES GEWINNSPIEL

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir 5 x 2 Eintrittskarten

für den GaiaZOO.

NOVELMORE

PLAYMOBIL-Hörspiel. Im zweiten Abenteuer der Ritter von Novelmore

ist die Königsstadt im Ausnahmezustand. Für das große

Ritterturnier der Fünf Reiche muss jeder Pflasterstein funkeln und

glänzen. König John träumt von einem Fest für die Geschichtsbücher,

während Gwynn sich endlich vor aller Augen als edle Ritterin

beweisen will. Die hitzköpfigen Burnham Raiders haben jedoch ihre

ganz eigenen Pläne: Sie wollen König John eine feurige Überraschung

bereiten. Doch Gwynn und Prinz Arwynn kommen den eingeschleusten

Burnham-Spionen auf die Spur.

Info: www.play-europa.de

KLEINES GEWINNSPIEL

Auf www.kaenguru-online.de verlosen wir drei

Hörspiel-CDs – jeweils im Überraschungspaket mit

einem Novelmore-PLAYMOBIL-Set.

ADAC Kartenvorverkauf

Sommer 2020

Sparen bei Freizeitparks, Messen und

Ausflugszielen!

Tickets erhältlich beim ADAC in NRW.

Flyer jetzt bestellen

syc@nrh.adac.de

Weitere Infos und aktuelle Angebote auf:

adac.de/kartenvorverkauf

Die vergünstigten Eintrittskarten erhalten Sie ausschließlich

beim ADAC in NRW im Kartenvorverkauf – nicht an den Tageskassen

der Freizeitparks, Messen und Ausflugsziele vor Ort.

ADAC Nordrhein e.V.


www.koelnbaeder.de

58 TERMINE

TERMINE

FERIENKALENDER 2020

1. Ferienwoche

29.6. bis 3.7.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm

Zoo aktiv Täglich in den Ferien haben

Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit,

ohne Anmeldung an dem offenen Ferienprogramm

teilzunehmen. Angeboten werden

Rätsel für verschiedene Altersstufen.

Nur Eintritt!

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

8.30 bis 16.30 Uhr, Kölner Spielecircus

e.V.: Zirkusferienaction Zirkusluft

für Kinder ab 6 Jahren. Den ganzen Tag

werden verschiedene Zirkusdisziplinen

ausprobiert, getobt und gebastelt. Anmeldung

erforderlich. € 60,–

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

9.00 bis 17.00 Uhr, Jugendfarm Wilhelmshof

Longerich: Sommerferienfreizeit

Ferienwoche für Kinder von 7 bis 16

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.30 bis 17.30 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Ausflugswoche für Kinder

Ferienwoche für Kinder von 8 bis 11 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark Schwimmbad:

Lentpark-Camps Die abwechslungsreichen

Tage verbringen die Kinder

überwiegend im Freibad mit einem

erlebnispädagogischem Programm.

Buchung unter kurse.koelnbaeder.de.

€ 195,–/Woche

9.00 bis 14.00 Uhr, Funtastico Musical:

„Die Schöne und das Biest” Sommerferien-Workshop

Montag bis Freitag.

Anmeldung erforderlich!

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und Jugendzentrum

GOT Elsaßstraße: Ferien

zu Hause Ferienwoche für Kinder und Jugendliche

von 7 bis 14 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

10.00 bis 17.00 Uhr, Quäker Nachbarschaftsheim:

Offene Tür Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14

Jahren in Kleingruppen mit gemeinsamen

Frühstück ab 9 Uhr. Anmeldung

erforderlich.

10.00 bis 14.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

Kalker Sommer Ferienprogramm jeweils

Dienstag bis Donnerstag für Kinder von 8

bis 12 Jahren. Ein Anmeldeformular und

eine Einverständniserklärung kann unter

info@buergerhauskalk.de angefordert

werden. € 3,–/Woche

10.00 bis 20.00 Uhr, Kölner Jugendwerkzentrum:

Outdoor Action Camp

Ferienwoche für Kinder ab 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

10.30 bis 18.30 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Sommerspaß Ferienwoche

für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Anmeldung

erforderlich

13.00 bis 19.00 Uhr, AWO – Jugendhaus

Bodestraße: Entdecke Deine Stadt Ferienwoche

mit Tagesausflügen für Kinder

und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Mo 29.6.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Kölnentdecker Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Kreativtag Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Hallo Ferien! Ferienaktion für Kinder

ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

14.00 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Alles in Butter Von der Milch zur

Butter. Erlebnissonntag für Familien zur

Herstellung von Butter. Anmeldung erforderlich.

€ 9,–/7,–/Familien € 27,–

Di 30.6.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Ausflug in den Kölner Zoo Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

MEINE

KölnBäder...

...sind

entspannt.

Mi 1.7.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und

Mimi. Traum einer Sommernacht” Ein

heiteres und spannendes Musikmärchen

über Freundschaft und Zuneigung für

Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich! € 11,–/9,–

10.00 bis 11.30 Uhr, Atelier Bildhauerei-

Köln: Online Mosaiklegen Aus bunten

Mosaiksteinen, alten Fliesen, Fundstücken

oder Scherben gestaltet ihr eine Schale,

einen Stein oder einen Blumentopf. Anmeldung

erforderlich. € 8,–/Famlien € 15,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Spukalarm im Heiligen Köln Führung

von colonia prima für Kinder und Erwachsene.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Filmenachmittag Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Do 2.7.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Ausflug ins Museum Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Fr 3.7.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Die Heinzelmännchen Tour Führung

von colonia prima für Kinder von 6 bis

10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

17.00 bis 21.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Sommerkino Im Open-Air Kino gibt

es einen tollen Film und dazu Leckeres

vom Grill für Jugendliche ab 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Kölner Zoo: Abendführung durch den

Zoo Eine geheimnisvolle Expedition gibt

Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen

die seltene Chance zu einem spannenden

Streifzug durch das Reich der

nachtaktiven Zootiere. Anmeldung unter

zoobegleiter@koelnerzoo.de. € 23,–/19,–

19.00 Uhr, Bonbonmanufaktur Ehrenfeld:

Tesla, Faraday und Rohrohrzucker

Experimente und Vorführungen

zu Elektrostatik, Elektroinfluenz und

-magnetismus oder: Wie man mit Blitzen

Bonbons macht für alle Kinder von 9 bis

99 Jahren. Anmeldung unter zuckerblitze@rockrollcandies.de.

Eintritt frei!

Sa 4.7.

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche,

Neusser Platz, Köln-Nippes:

Gebraucht-Fahrradmarkt Infos unter

www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Netzwerk „Sportive

Kids”: Circuit Training Ferienprogramm

für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und

Mimi. Traum einer Sommernacht” Ein

heiteres und spannendes Musikmärchen

über Freundschaft und Zuneigung für

Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich! € 11,–/9,–

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

14.00 bis 16.00 Uhr, Abenteuer Lernen

Köln: Intuitives Bogenschießen Kinder

und Jugendliche werden auf spielerische

Art und Weise in das Thema intuitives

Bogenschießen eingeführt. Anmeldung

erforderlich unter www.bogenschiessenkoeln.com.

€ 24,–

20.00 bis 23.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Nachtwanderung im Archäologischen

Landschaftspark Laternenwanderung

in Richtung Matronentempel.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/

Familien € 27,–

So 5.7.

9.00 bis 14.00 Uhr, Affen- und Vogelpark

Eckenhagen: Kleintier- und Geflügelmarkt

jeden ersten Sonntagvormittag

auf dem Parkplatz am Hagebaumarkt,

Brückenstr. 1a, 51702 Bergneustadt.

11.00 bis 13.30 Uhr, Beethovendenkmal

Bonn: City-Caching Es gilt, unbekannte

Orte in Bonn zu finden, knifflige Rätsel zu

lösen und geheimnisvolle Inschriften zu

entschlüsseln. Zu Beginn werdet ihr in die

GPS-Technik eingeführt. Anmeldung erforderlich

bei Stadtreisen Bonn. € 12,–/10,–


TERMINE KÄNGURU 07/08 I 20

59

Weitere Termine

findest du unter

www.kaenguru-online.de/kalender

10.00 bis 13.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: abgehört Was höre

ich, wenn ich mein Handy weglege und

mich ausschließlich auf die Geräusche

konzentriere? Treffunkt Im Mediapark 7,

SK Stiftung Kultur, 4. Etage. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

11.00 bis 14.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: Heidewitzka Die Hafenrundfahrt

beginnt am Anleger an der

Bastei, führt dann Richtung Rodenkirchen

um in den Mülheimer und Niehler Hafen

einzufahren. Musik bei der Heidewitzka Hafenrundfahrt

macht JP Weber. Treffpunkt:

Köln-Bastei Anleger Nr. 13. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de. € 24,50

11.00 bis 17.00 Uhr, Stadtpark Leverkusen-Wiesdorf:

Fahrtag Dampfbahn

Leverkusen Mit den Zügen durch den

Stadtpark fahren auf der ca. 380m

großen Anlage mit Spurweiten 5 und 7

1⁄4 Zoll.

11.00 bis 14.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

So lebten die Römer in Nettersheim

Spannender Rundgang zu den Stationen

im Archäologischen Landschaftspark.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/

Familien € 27,–

12.00 bis 16.00 Uhr, RömerWelt am

Caput limitis: Sommerferienangebot

Steinmetz in Aktion.

14.00 bis 16.00 Uhr, Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle: Die Libellen der

Erft Kostenfreie Exkursion für Familien

mit Kindern ab 8 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Hochseilklettergarten im Naturwald

Schnupperkurs im Hochseilgarten.

Anmeldung erforderlich. € 32,–/21,–

2. Ferienwoche

6.7. bis 10.7.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm

Zoo aktiv Täglich in den Ferien haben

Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit,

ohne Anmeldung an dem offenen Ferienprogramm

teilzunehmen. Angeboten werden

Rätsel für verschiedene Altersstufen.

Nur Eintritt!

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

9.00 bis 17.00 Uhr, Jugendfarm Wilhelmshof

Longerich: Sommerferienfreizeit

Ferienwoche für Kinder von 7 bis 16

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.30 bis 17.30 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Olympische Spiele für

Kinder Ferienwoche für Kinder von 8 bis

11 Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

und Schwimmbad: Lentpark-Camps Die

abwechslungsreichen Tage verbringen

die Kinder überwiegend im Freibad mit

einem erlebnispädagogischem Programm.

Buchung unter kurse.koelnbaeder.de.

€ 195,–/Woche

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und

Jugendzentrum Ganz offene Tür Elsaßstraße:

Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 17.00 Uhr, Quäker Nachbarschaftsheim:

Offene Tür Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14

Jahren in Kleingruppen mit gemeinsamen

Frühstück ab 9 Uhr. Anmeldung

erforderlich.

10.00 bis 14.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

Kalker Sommer Ferienprogramm jeweils

Dienstag bis Donnerstag für Kinder von 8

bis 12 Jahren. Ein Anmeldeformular und

eine Einverständniserklärung kann unter

info@buergerhauskalk.de angefordert

werden. € 3,–/Woche

10.30 bis 18.30 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Sommerspaß Ferienwoche

für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Anmeldung

erforderlich

13.00 bis 19.00 Uhr, AWO – Jugendhaus

Bodestraße: Entdecke Deine Stadt Ferienwoche

mit Tagesausflügen für Kinder

und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

13.00 bis 18.00 Uhr, Spielplätze in Köln:

VeedelFerienFeez Auf 30 Spielplätzen

in allen 9 Stadtbezirken Kölns findet

in der 2. Sommerferienwoche großer

Spiel- Sport- und Rätselspaß statt. Komm

einfach vorbei und mach mit! Bei einigen

Spielplätzen steht Action und Bewegung

auf dem Programm, auf anderen kannst

du tüfteln und spannende Rätsel lösen.

Es gibt auch eine tolle Gewinnspielaktion!

Gewinne können in der 3. Sommerferienwoche

Mo, 13. bis Fr, 17. Juli von 13 bis 18

Uhr im Kooperativen Kinder- und Jugendbüro,

Alter Markt 62–64, Köln-Innenstadt,

abgeholt werden.

Mo 6.7.

10.00 oder 13.00 bis 11.30 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Anfänger von 6 bis 15 Jahren.

11.30 oder 14.30 bis 13.00 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Fortgeschrittene von 6 bis 15 Jahren.

Veranstaltungsort ist die Bezirkssportanlage

Weidenpesch, Scheibenstr. 21a,

50737 Köln. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 16.00 Uhr, Musit Troisdorf:

Stop Motion Mit Hilfe eines echten Medienprofis

konzipiert und filmen Jugendliche

von 10 bis 14 Jahren ihren ersten

eigenen Trickfilm. Hier darf das passende

Set natürlich ebenso wenig fehlen wie

Drehbuch, Requisiten und Co. Ferien-

Workshop für Jugendliche von 10 bis 14

Jahren Montag bis Mittwoch. Anmeldung

unter 02241 – 88 41-427. Kostenfreies

Angebot!

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Wieso, weshalb, warum? Führung von

colonia prima für Kinder von 6 bis 10

Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Kreativtag Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Hallo Ferien! Ferienaktion für Kinder

ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

Di 7.7.

9.30 bis 14.00 Uhr, AbenteuerHallen-

KALK: Artistik Summerjam Ferienprogramm

für Kinder und Jugendliche

von 6 bis 16 Jahren. Buchungen erfolgen

ausschließlich online.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

CONTAINER

online über

CURANTO.DE

Wellenbrecher e.V. Jugendhilfe neu in Köln

Wir suchen ab sofort päd. Fachkräfte (w/m/d) zur ambulanten

Betreuung von Kindern, Jugendlichen und

Fa milien in Köln.

Sind Sie ein/e (w/m/d)

Unorthodoxe Gernarbeiterin, Ärmelhochkremplerin,

Netzwerkknüpferin, Am­Ballbleiberin, Perspektivwechslerin,

Abseits­Gewohnter­Pfade­Geherin, Nicht­

Schnell­Aufgeberin, Kreative Weiter­und­Querdenkerin,

Menschenfreundin, Nachhaltigkeitsenthusiastin,

Motivationskünstlerin, Offen­In­Und­Auf­Die­Welt­

Guckerin, Auf´s­Halb­Volle­Glas­Schauerin, Auch­

Mal­5­Gerade­Sein­Lasserin, Gernkommunziererin,

Auch­Mal­Neben­Und­Aus­Sich­Heraus­Treterin,

Gernreflektiererin, Gut­Vom­Verdienst­Leben­Wollerin

Bei mehr als 10 echten Überstimmungen schauen Sie

auf unsere ausführliche Ausschreibung auf der Homepage

https://wellenbrecher.de/fm261 und nehmen Sie

bitte Kontakt zu uns auf! Dann passt was zwischen uns!

Wir freuen uns auf Sie!

Margherita Grieco und Stephan Panzer

?

WB_1-4_2c.indd 1 08.06.20 07:56


60 TERMINE

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und

Mimi. Traum einer Sommernacht” Ein

heiteres und spannendes Musikmärchen

über Freundschaft und Zuneigung für

Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich! € 11,–/9,–

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Kreativ im Nonni Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Ausflug in den Lindenthaler

Tierpark Ferienprogramm für Mädchen

ab 10 Jahren. Anmeldung erforderlich.

11.30 bis 16.00 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Ausflugswoche für Jugendliche

Ferienwoche für Jugendliche von 12

bis 17 Jahren. Anmeldung erforderlich.

15.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Papier-Werkstatt Falten, Knüllen, Reißen,

Schneiden, Umwickeln und Ineinanderstecken:

Experimentelles Arbeiten mit

Papier. Ferienprogramm. Anmeldung

unter bildung.vermittlung@bonn.de

Mi 8.7.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Fahrradwerkstatt & Spiele-Olympiade

Ferienprogramm für Kinder ab 9 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Sagen-

und märchenhaftes Köln Führung

von colonia prima für Kinder von 6 bis

10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Workshop Zeichnen Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Do 9.7.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Radtour ins Sport- und Olympiamuseum

Ferienprogramm für Kinder ab 9

Jahren. Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Ausflug in den Kölner Zoo Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

14.00 Uhr, RömerWelt am Caput limitis:

Sommerferienangebot Familienführung

mit anschließendem Kaffeeklatsch.

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Mitmach-Krimi aus der Römerzeit „Der

Frevel auf dem Tempelberg“ im Archäologischen

Landschaftspark von Nettersheim.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/

Familien € 27,– plus Roman € 4,90

Fr 10.7.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Heinzelmännchen Tour Führung von

colonia prima für Kinder von 6 bis 10

Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Escape Room Ferienprogramm für Kinder

ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

14.00 bis 16.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Was krabbelt denn da? Nicht jeder

dicke schwarze Käfer ist ein Mistkäfer.

Anmeldung erforderlich. € 8,–/6,–

Sa 11.7.

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz:

Gebraucht-Fahrradmarkt Infos unter

www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Netzwerk „Sportive

Kids”: Circuit Training Ferienprogramm

für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Leo Drachenkind

erlebt seine ersten Abenteuer im Drachenland.

Eine anrührende Geschichte um

Wachstum und Freundschaft für kleine

Leute ab 3 Jahren und ihre Eltern. Vormittags

nur mit Voranmeldung! € 11,–/9,–

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

21.00 bis 23.00 Uhr, Rheingasse, Ecke

Brassertufer: Mit dem Nachtwächter

durch Bonn Ein Spaziergang durch die

dunkleren und wilderen Tage der Bonner

Stadtgeschichte. Führung von StattReisen

Bonn. € 12,–/10,–

So 12.7.

11.00 bis 13.00 Uhr, Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle: Tagfalter Kostenfreie

Exkursion für Familien mit Kindern ab 8

Jahren. Anmeldung erforderlich.

11.00 bis 14.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: Heidewitzka Die Hafenrundfahrt

beginnt am Anleger an der

Bastei, führt dann Richtung Rodenkirchen

um in den Mülheimer und Niehler Hafen

einzufahren. Musik bei der Heidewitzka

Hafenrundfahrt macht JP Weber.

Treffpunkt: Köln-Bastei Anleger Nr. 13.

Anmeldung unter www.koelsch-akademie.

de. € 24,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten:

BienenDienst in Finkens Garten jeden 2.

und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Neandertaler-Römer-Franken Auf

den Spuren der Geschichte. Erlebnissonntag

für Familien um die Geheimnisse

der Archäologie. Anmeldung erforderlich.

€ 9,–/6,50/Familien € 27,–

15.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg

Wissem: Auf nach Phantásien! Der Illustrator

Sebastian Meschenmoser hat „die

Unendliche Geschichte” neu interpretiert.

Im Rahmen der Führung schaut ihr euch

die eindrucksvollen Originale gemeinsam

an. Führung für Familien mit Kindern ab 8

Jahren. Anmeldung erforderlich.

3. Ferienwoche

13.7. bis 17.7.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm

Zoo aktiv Täglich in den Ferien haben

Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit,

ohne Anmeldung an dem offenen Ferienprogramm

teilzunehmen. Angeboten werden

Rätsel für verschiedene Altersstufen.

Nur Eintritt!

Weitere Termine

findest du unter

www.kaenguru-online.de/kalender


TERMINE KÄNGURU 07/08 I 20

61

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Jugendzentrum

Grengel: Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 17.00 Uhr, Jugendfarm Wilhelmshof

Longerich: Sommerferienfreizeit

Ferienwoche für Kinder von 7 bis 16

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

und Schwimmbad: Lentpark-Camps Die

abwechslungsreichen Tage verbringen

die Kinder überwiegend im Freibad mit

einem erlebnispädagogischem Programm.

Buchung unter kurse.koelnbaeder.de.

€ 195,–/Woche

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und

Jugendzentrum Ganz offene Tür Elsaßstraße:

Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 17.00 Uhr, Quäker Nachbarschaftsheim:

Offene Tür Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14

Jahren in Kleingruppen mit gemeinsamen

Frühstück ab 9 Uhr. Anmeldung

erforderlich.

10.00 bis 14.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

Kalker Sommer Ferienprogramm jeweils

Dienstag bis Donnerstag für Kinder von 8

bis 12 Jahren. Ein Anmeldeformular und

eine Einverständniserklärung kann unter

info@buergerhauskalk.de angefordert

werden. € 3,–/Woche

10.30 bis 18.30 Uhr, Offene Tür Vita

Braunsfeld: Sommerspaß Ferienwoche

für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Anmeldung

erforderlich

13.00 bis 19.00 Uhr, AWO – Jugendhaus

Bodestraße: Entdecke Deine Stadt Ferienwoche

mit Tagesausflügen für Kinder

und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

MACH

MIT!

NEUES KINDERMUSICAL-PROJEKT!

SÜRTH: MI. 12.8.20 | KLETTENBERG: DO. 13.8.20

www.funtastico-musical.de

Mo 13.7.

Das

Dschungelbuch

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

20-06-DB AZ 42x32 III.indd 1 03.06.20 12:39Mülheim: Workshop Nähen Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

10.00 oder 13.00 bis 11.30 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten Anmeldung erforderlich.

für Anfänger von 6 bis 15 Jahren.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Kreativ im Nonni Ferienprogramm

11.30 oder 14.30 bis 13.00 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung

für Fortgeschrittene von 6 bis 15 Jahren.

erforderlich.

Veranstaltungsort ist die Bezirkssportanlage

Weidenpesch, Scheibenstr. 21a,

50737 Köln. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Oper

Bonn: Bonn für Kinder Kinder von 7 bis

12 Jahren erleben spielend die Stadt:

Münzen prägen, Flaschenpost verschicken

und vieles mehr. Anmeldung erforderlich

bei StattReisen Bonn. € 6,–

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Tischtennisturnier Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Kölnentdecker Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Ausflug in den Finkens Garten

Ferienprogramm für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Di 14.7.

9.00 bis 15.00 Uhr, AbenteuerHallenKALK:

Summertime auf Trail S59

Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

von 10 bis 16 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 bis 15.00 Uhr, RömerWelt am

Caput limitis: Sommerferienangebot

Mosaike legen Kinder basteln ein römisches

Mosaik.

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

Mi 15.7.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Leo Drachenkind

erlebt seine ersten Abenteuer im Drachenland.

Eine anrührende Geschichte um

Wachstum und Freundschaft für kleine

Leute ab 3 Jahren und ihre Eltern. Vormittags

nur mit Voranmeldung! € 11,–/9,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Spukalarm im Heiligen Köln Führung

von colonia prima für Kinder und Erwachsene.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Ehrenfeld-Rallye Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

14.00 bis 16.30 Uhr, Beethovendenkmal

Bonn: Das Stadtspiel Bei dieser

Stadtrallye können Jugendliche die Stadt

selber erkunden. Anmeldung erforderlich

bei StattReisen Bonn. € 10,–/8,–

Do 16.7.

10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Oper

Bonn: Bonn für Kinder Kinder von 7 bis

12 Jahren erleben spielend die Stadt:

Münzen prägen, Flaschenpost verschicken

und vieles mehr. Anmeldung erforderlich

bei StattReisen Bonn. € 6,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Schwimmen im Naturfreibad Vingst

Ferienprogramm für Kinder ab 9 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

„Grüner Strom,

so regional wie

mein Gemüse.“

100 %

grün und

regional

RegionalStrom ist grüner Strom direkt von

lokalen Produzenten.

Jetzt RegionalStrom abschließen und

REWE-Gutschein sichern:

rheinenergie.com/regionalstrom

Die Energie einer ganzen Region.


www.koelnbaeder.de

62 TERMINE

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Filmenachmittag Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Es lebe die Steinzeit Familienerlebnisprogramm:

Einführung in die steinzeitliche

Alltagswelt, Ausprobieren steinzeitlicher

Handwerksarbeiten und Techniken.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/

Familien € 27,– plus Material € 1,–

ampeljeck - kölsche lichtgestalt

Fr 17.7.

www.ampeljeck.de

Kreuzblume, Domplatte: Die Heinzelmännchen

Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Mülheim: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

12.00 bis 18.00 Uhr, Painting Partys:

Offenes Atelier Kinder ab 8 Jahren können

zu jederzeit Zeit kommen und sich

kreativ ausleben. Anmeldung erforderlich.

ab € 12,90

17.00 bis 21.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Sommerkino Im Open-Air Kino gibt

es einen tollen Film und dazu Leckeres

vom Grill für Jugendliche ab 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Sa 18.7.

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Neptunplatz,

Venloer Straße: Gebraucht-Fahrradmarkt

Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Netzwerk „Sportive

Kids”: Circuit Training Ferienprogramm

für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 17.00 Uhr, Abenteuer Lernen

Köln: Bogenbauen und schießen Jugendliche

ab 10 Jahren und Erwachsene bauen

einen Bogen und lernen damit umzugehen.

Anmeldung erforderlich unter www.

bogenschiessen-koeln.com. € 159,–/138,–

So 19.7.

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:

Trödelmarkt innen und außen!

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Eine anrührende

Geschichte um Wachstum und Freundschaft

für kleine Leute ab 3 Jahren und

ihre Eltern. Vormittags nur mit Voranmeldung!

€ 11,–/9,–

mutig, mutig (6+)

Ich trau mich was

GELATO (4+) Eine (mobile) Abkühlung

Premieren am Sa. 22.08.2020

Vondelstr. 4-8|50677 Köln

022188877222

www.comedia-koeln.de

11.00 bis 14.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: Heidewitzka Die Hafenrundfahrt

beginnt am Anleger an der

Bastei, führt dann Richtung Rodenkirchen

um in den Mülheimer und Niehler Hafen

einzufahren. Musik bei der Heidewitzka Hafenrundfahrt

macht JP Weber. Treffpunkt:

Köln-Bastei Anleger Nr. 13. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de. € 24,50

12.00 bis 16.00 Uhr, RömerWelt am

Caput limitis: Sommerferienangebot

Steinmetz in Aktion.

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Unterwegs zu bunten Faltern

Exkursion ins Schmetterlingsschutzgebiet

Urfttal. Anmeldung erforderlich. € 8,–/6,–

4. Ferienwoche

20.7. bis 31.7.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm Zoo

aktiv Täglich in den Ferien haben Kinder

und ihre Eltern die Möglichkeit, ohne Anmeldung

an dem offenen Ferienprogramm

teilzunehmen. Angeboten werden Rätsel

für verschiedene Altersstufen. Nur Eintritt!

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und

Jugendzentrum Ganz offene Tür Elsaßstraße:

Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

9.00 bis 17.00 Uhr, Jugendfarm

Wilhelmshof Longerich: Sommerferienfreizeit

Ferienwoche für Kinder von 7 bis

16 Jahren. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 18.00 Uhr, OT St. Anna Ehrenfeld:

Zirkuswoche Ferienwoche für Kinder

ab 10 Jahren. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 14.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

Kalker Sommer Ferienprogramm jeweils

Dienstag bis Donnerstag für Kinder von 8

bis 12 Jahren. Ein Anmeldeformular und

eine Einverständniserklärung kann unter

info@buergerhauskalk.de angefordert

werden. € 3,–/Woche

Mo 20.7.

10.00 oder 13.00 bis 11.30 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Anfänger von 6 bis 15 Jahren.

11.30 oder 14.30 bis 13.00 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Fortgeschrittene von 6 bis 15 Jahren.

Veranstaltungsort ist die Bezirkssportanlage

Weidenpesch, Scheibenstr. 21a,

50737 Köln. Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Wieso,

weshalb, warum? Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Kickerturnier Ferienprogramm für Kinder

ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Di 21.7.

10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Oper

Bonn: Bonn für Kinder Kinder von 7 bis

12 Jahren erleben spielend die Stadt:

Münzen prägen, Flaschenpost verschicken

und vieles mehr. Anmeldung erforderlich

bei StattReisen Bonn. € 6,–

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 bis 15.00 Uhr, RömerWelt am

Caput limitis: Sommerferienangebot

Mosaike legen Kinder basteln ein römisches

Mosaik.

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Kreativ im Nonni Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

12.00 bis 18.00 Uhr, Painting Partys:

Offenes Atelier Kinder ab 8 Jahren können

zu jederzeit Zeit kommen und sich

kreativ ausleben. Anmeldung erforderlich.

ab € 12,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Picknick am Rhein Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

15.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Papier-Werkstatt Falten, Knüllen, Reißen,

Schneiden, Umwickeln und Ineinanderstecken:

Experimentelles Arbeiten mit

Papier. Ferienprogramm. Anmeldung

unter bildung.vermittlung@bonn.de

Mi 22.7.

RömerWelt am Caput limitis: Sommerferienangebot

Bogenbaukurs Zweitägiger

Bogenbaukurs heute und morgen

für Jugendliche ab 10 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

Lentpark-Camp

montags - freitags 9:00 - 16:00 Uhr

Unser Partner:

195 € pro Kind und

Woche mit Verpflegung

Jetzt anmelden

kurse.koelnbaeder.de

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Eine anrührende

Geschichte um Wachstum und Freundschaft

für kleine Leute ab 3 Jahren und

ihre Eltern. Vormittags nur mit Voranmeldung!

€ 11,–/9,–

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Radtour mit Picknick Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Sagen-

und märchenhaftes Köln Führung

von colonia prima für Kinder von 6 bis

10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Die Krummel von Nechtersheim

Eine abwechslungsreiche Aktionsreise

durchs Mittelalter für Familien. Anmeldung

erforderlich. € 7,50/5,50/Familien

€ 23,– plus Material € 2,–

Do 23.7.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

11.00 bis 18.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Tagesausflug Eifeltor Ferienprogramm

für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

12.00 bis 18.00 Uhr, Painting Partys:

Offenes Atelier Kinder ab 8 Jahren können

zu jederzeit Zeit kommen und sich

kreativ ausleben. Anmeldung erforderlich.

ab € 12,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Fr 24.7.

10.00 bis 16.00 Uhr, OT Nonni Ehrenfeld:

Italienischer Sommertraum Kochen

im Nonni – Ferienprogramm für Kinder ab

9 Jahren. Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Heinzelmännchen Tour Führung von

colonia prima für Kinder von 6 bis 10

Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Zoo-Besuch Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

21.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Wo Eulen heulen In der Wahner

Heide leben einige Eulen. Treffpunkt:

Parkplatz Wahner Heide. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Sa 25.7.

8.00 bis 16.00 Uhr, Barcelona-Allee,

Rückseite Köln-Arkaden, Köln-Kalk: Gebraucht-Fahrradmarkt

Infos unter www.

fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Netzwerk „Sportive

Kids”: Circuit Training Ferienprogramm

für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Eine anrührende

Geschichte um Wachstum und Freundschaft

für kleine Leute ab 3 Jahren und

ihre Eltern. Vormittags nur mit Voranmeldung!

€ 11,–/9,–

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

21.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub in

Köln: Fledermausmeeting Wilde Tiere in

der Stadt. Die Naturexpertin Susanne Roer

lässt Familien mit dem Ultraschalldetektor

an der Kommunikation der Fledermäuse

untereinander teilhaben. Treffpunkt:

Jahnwiesen/Guts-Muths-Weg 3, Parkplatz

Astoria. Anmeldung unter www.koelschakademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

So 26.7.

6.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Singvogelkonzert Bei uns in

Köln ist um halb 4 der Gartenrotschwanz

der erste Sänger. Wen wir um 6 Uhr

hören und wie wir ihn entdecken können,

wird Susanne Roer zeigen. Treffpunkt:

Bachemer Landstraße, Köln-Deckstein.

Anmeldung unter www.koelsch-akademie.

de/urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

10.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Radtour:

Grüne Forts im Grüngürtel Auf einer 15

km langen Radtour erforschen Familien

den Äußeren Grüngürtel. Treffunkt Fort

VI, Köln-Deckstein. Anmeldung unter

www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten:

BienenDienst in Finkens Garten jeden 2.

und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.

14.00 bis 16.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Immer der Nase nach Spielend

den pflanzlichen Düften auf der Spur.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–


TERMINE KÄNGURU 07/08 I 20

63

16.00 bis 18.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

In Ehrenfeld unterwegs In der Tour

begegnet euch eine Auswahl der über 80

Stolpersteine, die der Künstler Gunter

Demnig in Ehrenfeld verlegt hat. Ihr seht

den Stein für Bartholomäus Schink und

hört von den Kölner Edelweißpiraten.

Treffpunkt: Ehrenfeld, Sömmeringstraße

vor Hr. 78. Anmeldung unter www.koelschakademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Weitere Termine

findest du unter

www.kaenguru-online.de/kalender

SCHOKOLADENMUSEUM

TRIFFT RIESENRAD!

5. Ferienwoche

27.7. bis 24.7.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm

Zoo aktiv Täglich in den Ferien. Angeboten

werden Rätsel für verschiedene

Altersstufen. Nur Eintritt!

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Cheerleader des 1.

FC Köln in der Sportanlage Bocklemünd:

Feriencamp Cheerleading Ferienprogramm

für Kinder und Jugendliche von 7

bis 15 Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und

Jugendzentrum Ganz offene Tür Elsaßstraße:

Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

Mo 27.7.

10.00 oder 13.00 bis 11.30 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Anfänger von 6 bis 15 Jahren.

11.30 oder 14.30 bis 13.00 Uhr, Speed

Skating Club Riehl: Sicher Inlineskaten

für Fortgeschrittene von 6 bis 15 Jahren.

Veranstaltungsort ist die Bezirkssportanlage

Weidenpesch, Scheibenstr. 21a,

50737 Köln. Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Kölnentdecker Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Jutebeutel bemalen Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Di 28.7.

10.00 bis 13.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: unFORMatiert Du wirst

eine lebendige Skulptur inmitten des

Kölner Rheinparks. Treffunkt Eingang

Rheinpark unter der Zoobrücke. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/

urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Eine anrührende

Geschichte um Wachstum und Freundschaft

für kleine Leute ab 3 Jahren und

ihre Eltern. Vormittags nur mit Voranmeldung!

€ 11,–/9,–

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 bis 15.00 Uhr, RömerWelt am

Caput limitis: Sommerferienangebot

Mosaike legen Kinder basteln ein römisches

Mosaik.

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Picknick am Rhein Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

19.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: In

Braunsfeld unterwegs Über 45 Stolpersteine

erinnern in Braunsfeld an Bauhauskünstler,

Juristen, Alpenvereinsmitglieder,

Stadtdirektoren, Naturwissenschaftler,

Kaufleute, Arbeiter und Widerstandskämpfer.

Treffpunkt: Braunsfeld, vor

Voigtelstr. 22. Anmeldung unter www.

koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Mi 29.7.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

10.00 bis 13.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: abgehört Was höre

ich, wenn ich mein Handy weglege und

mich ausschließlich auf die Geräusche

konzentriere? Treffunkt Im Mediapark 7,

SK Stiftung Kultur, 4. Etage. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Spukalarm im Heiligen Köln Führung

von colonia prima für Kinder und Erwachsene.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

Anzeige Schokoladenmuseum DIN A6.indd 1 17.06.20 09:45

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Bücher- und Lesetag Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Do 30.7.

10.00 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Bauer, Müller, Bäcker Fritz Vom Korn

über die Wassermühle zum Brot. Säen,

Dreschen, Mahlen, Backen, hier wird Hand

angelegt. Anmeldung erforderlich. € 17,50/

12,50/Familien € 53,– plus Material € 1,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Mandalas malen Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

15.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub in

Köln: Feuersalamander im Bergischen

Susanne Roer hat vor Jahren einen

Tümpel im Bergischen entdeckt, der für

Feuersalamander ein ideales Larvengewässer

darstellt. Dort gehen Familien

mit Kindern ab drei Jahren hin. Der Ort

ist nicht mit Bus und Bahn zu erreichen.

Der Treffpunkt wird erst nach bestätigter

Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

19.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: In Sülz

und Klettenberg unterwegs Auf dem

Spaziergang durch die beiden benachbarten

Viertel Sülz und Klettenberg

werden die individuellen Schicksale der

Verfolgten erfahrbar. Treffpunkt: Sülz,

Weißhausstr. 25. Anmeldung unter www.

koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Einmal bezahlen,

dreimal geniessen!

DAS KOMBI-TICKET

Eine Reise im Schokoladenmuseum durch die Welt der Schokolade

Ein Glas Prosecco, bzw. ein Kindercocktail im CHOCOLAT Grand Café

. Eine Fahrt im Riesenrad mit spektakulären Ausblicken über die Stadt

Preis, Standard € 17,50*

Preis, ermäßigt (6 - 16 Jahre) € 11,00*

*Nur am Tag des Erwerbs gültig!

Weitere Informationen unter: www.schokoladenmuseum.de

VON WEGEN ROCK-DINOSAURIER …

… ENDLICH: METAL RETTET DIE WELT!

HEAVYSAURUS ROCKEN MIT IHREM NEUEN ALBUM

„RETTER DER WELT“ WIEDER RICHTIG AB.

16 DINOSTARKE SONGS WARTEN AUF EUCH.

JETZT ERHÄLTLICH!

www.heavysaurus.de


64 TERMINE | VERANSTALTER

Fr 31.7.

10.00 bis 13.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

Urlaub in Köln: unFORMatiert Du wirst

eine lebendige Skulptur inmitten des

Kölner Rheinparks. Treffunkt Eingang

Rheinpark unter der Zoobrücke. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/

urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Heinzelmännchen Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

18.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: In

Nippes unterwegs Einige der zahlreichen

Stolpersteine in Köln liegen auch vor Häusern

in Nippes. Sie erinnern an die als Juden,

Kommunisten und Zeugen Jehovas

verfolgt worden sind. Treffpunkt: Vor dem

Eingang des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums,

Blücherstr. 15–17. Anmeldung unter

www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

21.00 bis 23.00 Uhr, Rheingasse, Ecke

Brassertufer: Mit dem Nachtwächter

durch Bonn Ein Spaziergang durch die

dunkleren und wilderen Tage der Bonner

Stadtgeschichte. Führung von StattReisen

Bonn. € 12,–/10,–

21.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Wo Eulen heulen In der Wahner

Heide leben einige Eulen. Ihr besucht sie

in der Dunkelheit und versuchen zu unterscheiden,

ob die Rufe vom Kauz, Uhu oder

der Waldohreule stammen. Treffpunkt:

Parkplatz Wahner Heide. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Sa 1.8.

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche,

Neusser Platz, Köln-Nippes:

Gebraucht-Fahrradmarkt Infos unter

www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Netzwerk „Sportive

Kids”: Circuit Training Ferienprogramm

für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

16.00 bis 18.00 Uhr, SK Stiftung Kultur:

In Ehrenfeld unterwegs In der Tour

begegnet euch eine Auswahl der über 80

Stolpersteine, die der Künstler Gunter

Demnig in Ehrenfeld verlegt hat. Treffpunkt:

Ehrenfeld, Sömmeringstraße vor

Hr. 78. Anmeldung unter www.koelschakademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

21.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Fledermausmeeting Wilde Tiere

in der Stadt. Treffpunkt: Jahnwiesen/

Guts-Muths-Weg 3, Parkplatz Astoria. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/

urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

So 2.8.

6.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub in

Köln: Singvogelkonzert Bei uns in Köln

ist um halb 4 der Gartenrotschwanz der

erste Sänger. Um halb vier beginnt er

mit seinem Konzert. Wen wir um 6 Uhr

hören und wie wir ihn entdecken können,

wird Susanne Roer zeigen. Treffpunkt:

Bachemer Landstraße, Köln-Deckstein.

Anmeldung unter www.koelsch-akademie.

de/urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

9.00 bis 14.00 Uhr, Affen- und Vogelpark

Eckenhagen: Kleintier- und Geflügelmarkt

jeden ersten Sonntagvormittag

auf dem Parkplatz am Hagebaumarkt,

Brückenstr 1a, 51702 Bergneustadt.

10.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Radtour:

Grüne Forts im Grüngürtel Auf einer 15

km langen Radtour erforschen Familien

den Äußeren Grüngürtel. Treffunkt Fort

VI, Köln-Deckstein. Anmeldung unter

www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Engel&Esel-Produktionen

Fridolino in Köln –

eine musikalische

Entdeckungsreise für

Kinder ab 5 Jahren

und die ganze Familie

Kindertheater

SO 23.8.2020, 15 Uhr

Senftöpfchen-Theater

0221/258 10 58, täglich 17–20 Uhr

www.senftoepfchen-theater.de

10.00 bis 14.00 Uhr, sk stiftung jugend

und medien Bonn: Der digitale Rätselpfad

Mit der Software Biparcours erstellt

ihr eure eigenen Rätselpfad oder zum

Beispiel eine multimediale Geburtstags-

Schnitzeljagd. Workshop für Kinder von

8 bis 10 Jahren mit einem Erwachsenen.

Anmeldung erforderlich. € 40,–

11.00 bis 17.00 Uhr, Stadtpark Leverkusen-Wiesdorf:

Fahrtag Dampfbahn

Leverkusen Mit den Zügen durch den

Stadtpark fahren auf der ca. 380m

großen Anlage mit Spurweiten 5 und 7

1⁄4 Zoll.

11.00 bis 14.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

So lebten die Römer in Nettersheim

Spannender Rundgang zu den Stationen

im Archäologischen Landschaftspark.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/6,50/

Familien € 27,–

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Hochseilklettergarten im Naturwald

Schnupperkurs im Hochseilgarten.

Anmeldung erforderlich. € 32,–/21,–

6. Ferienwoche

3.8. bis 7.8.

Kölner Zoo: Sommerferienprogramm

Zoo aktiv Täglich in den Ferien. Angeboten

werden Rätsel für verschiedene

Altersstufen. Nur Eintritt!

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf: Ferien Daheim Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Funtastico Musical:

„Das Dschungelbuch in Köln” Sommerferien-Workshop

Montag bis Freitag.

Anmeldung erforderlich!

9.00 bis 16.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

10.00 bis 17.00 Uhr, Kinder- und

Jugendzentrum Ganz offene Tür Elsaßstraße:

Ferien zu Hause Ferienwoche

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 14.00 Uhr, Malraum in Nippes:

Ferien im Luftschiff Ferienwoche für

Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung

erforderlich.

Mo 3.8.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte:

Wieso, weshalb, warum? Führung von

colonia prima für Kinder von 6 bis 10

Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

Di 4.8.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Fossilien? – Find ich gut! Heute

können Familien Fossilien kennenlernen,

gemeinsam sammeln und bestimmen.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Picknick am Rhein Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

13.30 bis 16.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Fossilien-Präparation Heute können Familien

Fossilien sägen, schleifen und polieren.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien € 23,– plus Material € 1,–

15.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Papier-Werkstatt Falten, Knüllen, Reißen,

Schneiden, Umwickeln und Ineinanderstecken:

Experimentelles Arbeiten mit

Papier. Ferienprogramm. Anmeldung

unter bildung.vermittlung@bonn.de

Mi 5.8.

10.00 bis 12.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Das Leben im Bach Familienerlebnisprogramm:

Fangen und Bestimmen von

Wassertieren, Gewässergütebestimmung.

Anmeldung erforderlich. € 7,50/5,50/

Familien 23,–

10.00 bis 20.00 Uhr, Kölner Jugendwerkzentrum:

Outdoor Action Camp

Ferienprogramm für Kinder ab 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Sagen-

und märchenhaftes Köln Führung

von colonia prima für Kinder von 6 bis

10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über KölnTicket.

€ 9,90/5,90

Do 6.8.

14.00 Uhr, RömerWelt am Caput limitis:

Sommerferienangebot Familienführung

mit anschließendem Kaffeeklatsch.

14.00 bis 16.30 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Was krabbelt denn da? Nicht jeder

dicke schwarze Käfer ist ein Mistkäfer.

Anmeldung erforderlich. € 8,–/6,–

15.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub in

Köln: Feuersalamander im Bergischen

Susanne Roer hat vor Jahren einen

Tümpel im Bergischen entdeckt, der für

Feuersalamander ein ideales Larvengewässer

darstellt. Dort gehen Familien

mit Kindern ab drei Jahren hin. Der Ort

ist nicht mit Bus und Bahn zu erreichen.

Der Treffpunkt wird erst nach bestätigter

Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Fr 7.8.

Kölner Zoo: Abendführung durch den

Zoo Eine geheimnisvolle Expedition für

Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene. Anmeldung

unter zoobegleiter@koelnerzoo.

de. € 23,–/19,–

11.00 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Die

Heinzelmännchen Tour Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf

über KölnTicket. € 9,90/5,90

13.00 bis 18.00 Uhr, Mädchenzentrum

Weidengasse: Offener Treff Ferienprogramm

für Mädchen ab 10 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

19.00 Uhr, Bonbonmanufaktur Ehrenfeld:

Tesla, Faraday und Rohrohrzucker Hochspannende

Experimente und Vorführungen

zu Elektrostatik, Elektroinfluenz und

-magnetismus oder: Wie man mit Blitzen

Bonbons macht für alle Kinder von 9 bis

99 Jahren. Anmeldung unter zuckerblitze@rockrollcandies.de.

Eintritt frei!

21.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Wo Eulen heulen In der Wahner

Heide leben einige Eulen. Treffpunkt:

Parkplatz Wahner Heide. Anmeldung

unter www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Sa 8.8.

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz:

Gebraucht-Fahrradmarkt Infos unter

www.fahrradmarkt-koeln.de

14.00 bis 16.00 Uhr, Abenteuer Lernen

Köln: Intuitives Bogenschießen Kinder

und Jugendliche werden auf spielerische

Art und Weise in das Thema intuitives

Bogenschießen eingeführt. Anmeldung

erforderlich unter www.bogenschiessenkoeln.com.

€ 24,–

20.00 bis 23.00 Uhr, Naturzentrum Eifel:

Nachtwanderung im Archäologischen

Landschaftspark Laternenwanderung in

Richtung Matronentempel. Anmeldung

erforderlich. € 9,–/6,50/Familien € 27,–

21.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub in

Köln: Fledermausmeeting Susanne Roer

lässt Familien mit dem Ultraschalldetektor

an der Kommunikation der Fledermäuse

untereinander teilhaben. Treffpunkt:

Jahnwiesen/Guts-Muths-Weg 3, Parkplatz

Astoria. Anmeldung unter www.koelschakademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

So 9.8.

6.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Urlaub

in Köln: Singvogelkonzert Bei uns in

Köln ist um halb 4 der Gartenrotschwanz

der erste Sänger. Wen wir um 6 Uhr

hören und wie wir ihn entdecken können,

wird Susanne Roer zeigen. Treffpunkt:

Bachemer Landstraße, Köln-Deckstein.

Anmeldung unter www.koelsch-akademie.

de/urlaubinkoeln. € 10,–/7,50

10.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: Radtour:

Grüne Forts im Grüngürtel Auf einer

15 km langen Radtour erforschen Familien

den Äußeren Grüngürtel. Treffunkt Fort

VI, Köln-Deckstein. Anmeldung unter

www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten:

BienenDienst in Finkens Garten jeden 2.

und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.

14.00 bis 16.00 Uhr, Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle: Insektensommer Kostenfreie

Exkursion für Familien mit Kindern

ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich.

16.00 Uhr, SK Stiftung Kultur: In

Nippes unterwegs Einige der zahlreichen

Stolpersteine in Köln liegen auch vor Häusern

in Nippes. Sie erinnern an die als Juden,

Kommunisten und Zeugen Jehovas

verfolgt worden sind. Treffpunkt: Vor dem

Eingang des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums,

Blücherstr. 15–17. Anmeldung unter

www.koelsch-akademie.de/urlaubinkoeln.

€ 10,–/7,50

Weitere Termine

findest du unter

www.kaenguru-online.de/kalender


65

IMPRESSUM

VERANSTALTER

FERIENKALENDER 2020

Heft Juli/August 2020, 21. Jahrgang

verbreitete Auflage 50.000

Känguru Colonia Verlag GmbH

Hansemannstr. 17–21

50823 Köln

www.kaenguru–online.de

GESCHÄFTSFÜHRERINNEN

Sonja Bouchireb

Susanne Geiger–Krautmacher

Petra Hoffmann (v.i.S.d.P.)

A

Abenteuer Lernen Köln

Haus Rath – Hauptstraße

50859 Köln

Tel. 0221 – 30 16 70 65

AbenteuerHallenKALK

Christian-Sünner-Str. 8

51103 Köln

Tel. 0221 – 880 84 08

Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Am Bromberg

51580 Reichshof-Eckenhagen

Tel. 02265 – 87 86

Atelier Bildhauerei Köln

Bonnstr. 90d

50226 Frechen

Tel. 0178 – 523 73 68

AWO – Jugendeinrichtung KINGZ

Ossendorf

Franz-Raveaux-Str. 5c

50827 Köln

Tel. 0221 – 94 65 58 09

AWO – Jugendhaus Bodestraße

Bodestr. 18

51061 Köln

Tel. 0221 – 64 49 21

AWO Kreisverband Köln

Rubensstr. 7–13

50676 Köln

Tel. 0221 – 204 07-0

B

Bilderbuchmuseum Burg Wissem

Burgallee 1

53840 Troisdorf

Tel. 02241 – 90 04 56

Bonbonmanufaktur Ehrenfeld

Geisselstr. 4

50823 Köln

Tel. 0171 – 26 69 06

Bürgerhaus Kalk

Kalk-Mülheimer Str. 58

51103 Köln

Tel. 0221 – 987 60 20

Bürgerzentrum Engelshof

Oberstr. 96

51149 Köln

Tel. 02203 – 160 08

C

Cassiopeia Bühne

Bergisch Gladbacher Str. 499–501

51067 Köln

Tel. 0221 – 937 87 87

Cheerleader des 1. FC Köln

Riehler Str. 79

50668 Köln

Tel. 0157 – 30 61 39 15

colonia prima

Tel. 0221 – 310 33 85

E

Erlebnismuseum RömerWelt

Arienheller 1

56598 Rheinbrohl

F

Finkens Garten

Friedrich-Ebert-Str. 49

50996 Köln

Tel. 0221 – 285 73 64, 13–14 Uhr

H

Hinsundkunzt Nachbarschaftsatelier

Berrenrather Str. 182

50937 Köln

J

Jugendfarm Wilhelmshof Longerich

Bergheimer Weg 27

50737 Köln

Tel. 0221 – 599 29 26

Jugendzentrum Grengel

Friedensstr. 29

51147 Köln

Tel. 02203 – 210 08

K

Kinder- und Jugendzentrum GOT

Elsaßstraße

Elsaßstr. 43

50677 Köln

Tel. 0221 – 32 65 31

Kölner Gebraucht-Fahrradmärkte

Tel. 02685 – 98 81 03

Kölner Jugendwerkzentrum

Geisselstr. 1

50823 Köln

Tel. 0221 – 51 43 41

Kölner Spielecircus e.V.

Am Wassermann 5

50829 Köln

Tel. 0221 – 35 58 168-3

Kölner Zoo

Riehler Str. 173

50735 Köln

Kunstmuseum Bonn

Helmut-Kohl-Allee 2

53113 Bonn

Tel. 0228 – 77 62 60

L

Lentpark – Eisarena und Schwimmbad

Lentstr. 30

50668 Köln

Tel. 0221 – 27 91 80 10

M

Mädchenzentrum Mülheim

Buchheimer Str. 56

51063 Köln

Tel. 0221 – 890 59 58

Mädchenzentrum Weidengasse

Weidengasse 70–72

50668 Köln

Tel. 0221 – 95 81 71 33

Malraum in Nippes

Luftschiff-Platz 5

50733 Köln

Tel. 0221 – 976 57 27

Musit Troisdorf

Burgallee 1

53840 Troisdorf

Tel. 02241 – 900-456

N

Naturparkzentrum Gymnicher

Mühle

Gymnicher Mühle 1

50374 Erftstadt

Tel. 02237 – 638 80 20

Naturzentrum Eifel

Urftstr. 2–4

53947 Nettersheim

Tel. 02486 – 12 46

Netzwerk „Sportive Kids” Höhenhaus

Wikingerweg 8

501061 Köln

Tel. 01577 – 975 73 31

O

Offene Tür Vita Braunsfeld

Vitalisstr. 293

50933 Köln

Tel. 0221 – 49 48 21

OT Nonni Ehrenfeld

Helmholtzplatz 11

50825 Köln

Tel. 0221 – 54 56 59

OT St. Anna Ehrenfeld

Schadowstr. 28–30

50283 Köln

Tel. 0221 – 55 79 62

P

Painting Partys

Venloer Str. 440

50825 Köln

Tel. 0221 – 16 83 15 98

Q

Quäker Nachbarschaftsheim

Kreutzerstr. 5–9

50672 Köln

Tel. 0221 – 95 15 40-0

S

sk stiftung jugend und medien

Maximilianstr. 22

53111 Bonn

Tel. 0228 – 227 77 50

SK Stiftung Kultur

Im Mediapark 7

50670 Köln

Tel. 0221 – 888 95 0

Speed Skating Club Riehl

Xantener Str. 134

50735 Köln

Tel. 0221 – 76 42 01

Stadtpark Leverkusen-Wiesdorf

Am Stadtpark 37

51373 Leverkusen

Tel. 0163 – 150 71 83

StattReisen Bonn

Herwarthstr. 11

53115 Bonn

Tel. 0228 – 65 45 53

T

Tante Astrid

Aachener Str. 68

50674 Köln

Tel. 0221 – 22 20 02 10

Theater Marabu Bonn

Kreuzstr. 16

53225 Bonn

Tel. 0228 – 433 97 59

ZENTRALE/MITNAHMEORTE/ABO

Mareike Krus

Tel. 0221 – 99 88 21–0

Fax 0221 – 99 88 21–99

info@kaenguru–online.de

REDAKTION

Petra Hoffmann (ph)

hoffmann@kaenguru–online.de

Anja Janßen (aj)

janssen@kaenguru–online.de

MEDIABERATUNG PRINT UND ONLINE

Susanne Geiger–Krautmacher

Tel. 0221 – 99 88 21–11

geiger@kaenguru–online.de

Sonja Bouchireb, Tel. 0221 – 99 88 21–41

bouchireb@kaenguru–online.de

Christine David

david@kaenguru–online.de

Petra Priggemeyer

priggemeyer@kaenguru-online.de

Zurzeit gültige Preisliste Nr. 9

vom 30.6.2018

KLEINANZEIGEN

Mareike Krus

krus@kaenguru–online.de

VERANSTALTUNGSTERMINE

Bitte per E–Mail mit vollständiger

Veranstalteradresse bis zum

8. des Vormonats an: Petra Schulte

schulte@kaenguru–online.de

GRAFIK

Annette Süß

mail@annettesuess.de

MITARBEITER DIESER AUSGABE

Sue Herrmann, Inga Drews, Petra Schulte,

Laura Kuwawi, Frau Sonnenberg, Holger Müller,

Janina Mogendorf, Golrokh Esmaili, Claudia

Berlinger, Maggie Hagemann, Anna Oberste

LEKTORAT REDAKTIONSTEIL

Katrin Höller

info@writehouse.de

Bildnachweise am Bild

KÄNGURU erscheint monatlich (10–mal im Jahr)

und liegt kostenlos aus. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Zeichnungen und Fotos

wird keine Haftung übernommen. KÄNGURU

veröffentlicht kostenlos Termine für Veranstaltungen.

Die Übereinstimmung des abgedruckten

Veranstaltungskalenders mit der Vorlage ist zwar

beabsichtigt, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch

auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlages. Alle Urheberrechte für Beiträge,

Fotos und Anzeigen liegen bei der Herausgeberin

bzw. den Autoren. Erfüllungsort und Gerichtsstand

ist Köln.

ANZEIGENSCHLUSS

FÜR DIE SEPTEMBER 20-AUSGABE:

07. AUGUST 2020

TEILBEILAGE:

Museumsdienst Köln, Erlebnismuseen,

Das mobile Kasperletheater

VOLLBEILAGEN: ADAC, Affen- und Vogelpark

Eckenhagen

DRUCK

Weiss-Druck Monschau

Gedruckt auf 100% Recyclingpapier

KÄNGURU ist Mitglied der „Familienbande”,

des bundesweiten Zusammenschlusses von

Eltern–Stadtmagazinen, Gesamtauflage 781.000,

Telefon 0431 – 220 73–0, www.familienban.de

KÄNGURU ist Mitglied im VDZ NRW, dem

Verband der Zeitschriftenverlage in NRW e. V.


66

KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN

JULI/AUGUST 2020

© Good Studio – stock.adobe.com

1 BABY & KLEINKIND

Tanz & Ballettschule Haber in Köln

Marienburg/Bayenthal. Krabbelmäuse/

Babyfitness ab 3 Monaten, Eltern-Kind-

Turnen ab 1 Jahr, Tanz- & Turnmäuse

ab 2 1/2 Jahren, Mama Fit mit Baby, Fit

in der Schwangerschaft. Ausreichend

Parkplätze und Kinderwagenstellplätze

vorhanden. Kostenlose Probestunde.

Mehr Infos unter www.tanz-haber.de,

Kontakt: info@tanz-haber.de.

2 KINDERBETREUUNG

NICOLE’S KINDERLAND, Köln-Lindenthal,

hat ab Sommer noch Kita-Plätze für

3- bis 6-Jährige und für ab 2-Jährige frei.

7–17 Uhr mit Vollverpflegung. Förderung

der Feinmotorik, Sprache, Englisch, Vorschule,

singen, turnen, basteln u. v. m.

Tel. 0221 – 96 43 85 88

3 LERNEN FÜR KINDER

Kunst trifft Unterricht: Spielend Kreativität

fördern. Pfiffige, spannende Angebote

für kleine Artisten. Engagierte Profis für

Viel-Könner und Mehr-Woller. Testen unter

www.koelner-malschule.de – individuelle

Kindergeburtstage auf Anfrage.

Malen macht Schule: Fördern Sie die

Talente Ihrer Kinder professionell mit

System. Kreative Kinder sind erfolgreicher

und selbstbewusster. Zwei Kunstlehrer

pro Gruppe garantieren intensiven

Unterricht mit Spaß. Individuelle Kindergeburtstage

auf Anfrage.

www.koelner-malschule.de

4 KUNST & KREATIVES

ART4YOU: Heute bleibt die Mattscheibe

kalt! Voller Fantasie und Tatendrang ins

Abenteuer Kunst. Originelle Motive ausprobieren

unter: Kölner Malschule, Tel.

0221 – 55 24 04 oder www.koelner-mal

schule.de. Individuelle Kindergeburtstage

auf Anfrage. Tel. 02237 – 603 85 85

Hits für Kids für 3- bis 5-Jährige:

unser Mini-Art-Club. Die verblüffenden

Ergebnisse und die strahlenden Gesichter

sprechen für sich. www.koelner-mal

schule.de – individuelle Kindergeburtstage

auf Anfrage.

Mosaik-Atelier-Tag

In diesen Atelier-Tagen können Erwachsene

und Kinder ganz entspannt

die Kunst des Mosaiklegens erlernen.

Gelegt wird auf eine Holzplatte.

Eine große Auswahl an Fliesen und

Glassteinen in den schönsten Farben

steht zur Verfügung. Gern können

auch eigene Ideen verwirklicht werden

und ein Bilderrahmen, ein Spiegel

oder eine Tischplatte zum Verzieren

mitgebracht werden (bitte vorher eine

Email schreiben).

4 Stunden inkl. Material: 45 Euro

Extra-Stunde: 10 Euro

Wegen Covid-19 maximal 4 Personen

Kinder bis 8 Jahren nur mit Begleitung

Anmeldung erforderlich unter

info@tanaribeiro.com

Für die Sommerferien gibt es im

Atelier eine Kombination aus Mosaik-

Kurs mit Malerei für Kinder von 8 bis

12 J. und extra Aktivitäten, Picknick

und Spaziergang.

Schauen Sie sich meine Homepage

an: www.tana-mosaik-kunst.de

5 MUSIK

ZWERGENKLANG musikalische und

künstlerische Frühförderung * Musikgarten

und musikalische Früherziehung (0

bis 6 Jahre) in besonderer Atmosphäre

in Köln-Ehrenfeld * spielerische intensive

Förderung * info@zwergenklang.de *

www.zwergenklang.de

6 TANZ, SPORT & FITNESS

TANZATELIER DANKA BUSS seit 1999

in Köln-Junkersdorf. Kurse für Kinder ab

3 J., Teenies und Erwachsene. Ballett,

Videoclipdance, Jazz Dance, Aerobic,

Dance Mix. Unsere Probestunden sind

kostenlos! Tel. 0221 – 48 28 11, www.

tanzatelier.de

Tanz & Ballettschule Haber in Köln

Marienburg/Bayenthal. Tanz- & Turnmäuse

ab 2 1/2 Jahren , Kindertanz

ab 3 Jahren, Vorschul-Ballett, Ballett

ab Grundschulalter & für Jugendliche

(Waganova-Methode), HipHop für Vorschulkids

und alle Altersgruppen, Fitness

Workout, DanceFitness, Gymnastik nach

Pilates, Rückenschule, Mama Fit, Fit in

der Schwangerschaft. Ausreichend Parkplätze

und Kinderwagenstellplätze vorhanden.

Kostenlose Probestunde. Mehr

Infos unter www.tanz-haber.de, Kontakt:

info@tanz-haber.de

Psychomotorische

Frühförderung im Wasser

Baby- und Kleinkinderschwimmen

Schwimmkurse

Therapeutisches Schwimmen

Integrative Gruppen

Aquafit für Schwangere

Martina Wingen, Tel. 0221 – 340 50 56

www.babyschwimmoase.de

Braunsfeld • Brühl • Frechen • Hürth-Fischenich

Innenstadt • Kalk • Lindenthal • Niehl

Nippes • Rodenkirchen

Springen, Krabbeln, Drehen, Fallen …

Kreativer Kindertanz und Tänzerische

Früherziehung in Sülz ab 3 Jahren!

Mit Musik, Rhythmus, Improvisationen,

kindgerechter Tanztechnik und viel

Bewegung die Welt des Tanzes und die

eigenen Möglichkeiten entdecken. Und

dabei vor allem Spaß haben! Kostenlose

Probestunde. Info: Tanzplatz –

Kreativer Kindertanz im Veedel. R. Platz,

Tel. 0221 – 589 04 21

Tanzstudio in der Marmeladenfabrik in

Nippes: Kindertanz ab 3 Jahren, Ballett

für Kinder und Jugendliche, Streetdance,

Floor Barre, Pilates, Feldenkrais. Kostenlose

Probestunde. Info: Claudia Mölders,

Tel. 0221 – 760 31 94 und

www.tanz-marmeladenfabrik.de

7 KINDERGEBURTSTAG

Zauberin Alissa: DIE stressfreie Geburtstagsparty

für Kinder und Eltern. Lustigcoole

MITMACH-Zaubershow und Ballonfiguren.

Glitzertattoos/Schminken und

mehr. Viel Spaß bei Veranstaltungen mit

Kindern. Tel. 02236 – 625 54, Tel. 0171 –

244 99 00, www.kunterbuntevent.de

TV-Events für Kids! Kindergeburtstage

in den Filmstudios! Unsere Touren:

„TV-Kids Backstage“, „TV-Kids VIP“ oder

,,Kids on TV“. Preise ab 200 Euro bis 15

Pers. WO: MMC Film & TV Studios Köln-

Ossendorf. Infos 0221 – 94 69 66 16 oder

www.helikon-events.de

MAGISCHE ABENTEUER für gewitzte

Kids. Dein Kind liebt Geschichten und

interaktive Rätsel? Dann sind die familienfreundlichen

Abenteuer bei Team X

die Idee für den nächsten Geburtstag.

Escape-Räume aus der Feder von Magnus

Myst (Das kleine böse Buch) – nur

echt in der Kölner Südstadt. Impressionen

und Buchung: www.teamx.koeln

Bogenschießen: Mit professioneller

Ausrüstung und fachlicher Betreuung.

Spannende Bogenturniere ab 10 Jahre

bei lhnen vor Ort oder im Kölner Norden

ab 149 Euro (Bogenevents auch für

Erwachsene). Tel. 0160 – 98 64 93 36

oder www.bogenschiessen-fuer-alle.de

8 URLAUB & FERIEN

Ferienhaus Eifel: 10 Personen Privates

Ferienhaus Daun/Eifel für Familien und

Freunde, 5 DZ. Herrliche, entspannende

Umgebung, Wandern, Radfahren. Garten,

Garage, frisch renoviert. 300 Euro pro

Nacht, Sonderkonditionen bei längerem

Aufenthalt. Info unter: juttaschumi@

web.de.

WO(W)FERIEN

FÜR KIDS & TEENS

Als Scout durch die Wildnis, Klettern,

Paddeln oder Basteln mit Freunden oder

Sprachen aufbessern im Sports Camp ...

Neuer Katalog 2020

www. jh-ferien.de

Jugendherbergen im Rheinland

0211 3026 3026 · service@djh-rheinland.de

Naturerlebnisse für junge Menschen

& Familien auf dem Gut Alte Heide:

Ferienfreizeiten in Tipis, Familienauszeiten,

Jungen- & Mädchenwochenenden,

Jahres- & Gartenfeste, Permakultur-

Workshops uvm. Infos unter: www.

gutalteheide.de.

WO(W)FERIEN

FÜR FAMILIEN

Fledermäuse erforschen, Wandern und

Zirkus, Klettern am Felsen, Ritterspiele,

Tauchen, Segeln oder Wellness ...

Neuer Katalog 2020

www. jh-familien.de

Jugendherbergen im Rheinland

0211 3026 3026 · service@djh-rheinland.de

TANZSTATION Studio für Modernen

Tanz in Nippes, Christinastr. 6. Moderner

Kindertanz (ab 4), Modern und Contemporary

Dance, HipHop (Neue Kurse!),

Ballett und Pilates. Kostenlose Probestunden.

Info: Elke Horst 0221 – 29 93 22

05, info@tanzstation-koeln.de

Kleine Mosaik-Kunstwerke mit Fliesen

und Glaskugeln in den schönsten Farben

zusammen mit den besten Freunden

schaffen – eine ganz andere Kindergeburtstagsfeier!

Köln-Ehrenfeld. Wegen

Covid-19 bis max. 6 Kinder. www.tanamosaik-kunst.de

Ostseeinsel Usedom, im idyllischen

Achterland gelegen. Ideal für Familien,

Naturfreunde und Radfahrer. Mod.,

gemütl. 3-Raum-FeWos, Kinderausst.,

gr. Spielplatz, Spielwagen, Tierwiese,

Tischtennis, Sauna u.v.m. Tel. 038379 –

201 80, www.kleine-viecherei.de


209

200

FAMILIENLEBEN

Let’s talk about Sex

ZUKUNFT

Wie tickt die Generation Z?

BERUFE-CHECK

Dachdecker

Sommer 2020

20_06_Kplus_Magazin_Juni_final.in d 1 15.05.20 1:36

Mein Stundenplan:

201

DIENSTAG MI TWOCH DO NERSTAG

Mein

Stundenplan

1

2

3

4

5

6

Mit Pinsel

und Farbe

sparka se-koelnbo n.de/knax

Name: . Kla se: ... .

Name:

Ka nst du

das lösen?

15

6

25 = ??

+ + = - =

+ + = + +

gutmarkiert © gutmarkiert © gutmarkiert Lea Schmidt

+49171234567

Sophie

Schneider

Lucas Fisher

E ma

01612345678

Lucas

Mü ler

STUNDENPLAN

©

Sophie

für grosse & kleine

künstler ab sofort

als dvd un digital

erhältlich!

© I. S.-M./WDR mg

KLEINANZEIGEN KÄNGURU 07/08 I 20

67

Die Spezialisten

für schönen Urlaub

mit Kindern

www.kinderreisewelt.de

9 KONTAKT & FREIZEIT

10 ERWACHSENE

Individuelles Coaching: Haben Sie

manchmal das Gefühl, dass Ihnen

alles über den Kopf wächst? Möchten

Sie wieder mehr zu sich selbst

finden? Sehnen Sie sich nach mehr

Balance in Ihrem Leben?

Dann lassen Sie uns gemeinsam

einen Blick wagen: www.IchBlick.de

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht

(selbst Mutter zweier Söhne) aus

dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr

für Ihre Fragen im Bereich Familienrecht/

Scheidung/Unterhaltsrecht. Es wird gerne

ein Vorabgespräch geführt. Gerne in

meiner Kanzlei oder auch telefonisch/per

E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz

12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76

57, info@KanzleiKentenich.de,

www.Kanzlei-Kentenich.de

11 ENTSPANNUNG & BEAUTY

12 GESUNDHEIT

13 WOHNEN & LIFESTYLE

Auswandern? Jetzt! Wir sind ein kleiner

ökologisch ausgerichteter, ruhig und

zentral gelegener Hof an der Algarve in

Portugal mit 3 ha Grundstück, 2 km zum

Atlantik und unglaublich vielen Bildungsmöglichkeiten

und wünschen uns mehr

Familien mit Kindern. KIDS-OASIS, Tel.

0049 – (0)175 – 702 22 13, irisfestas@

hotmail.com.

14 SECOND-HAND

Kinder Holz-Blockhaus Bausatz

Maße L112, B91, H125 cm, Spitzdach/Markisenstoff,

ideal für Familien mit Kindern im

Alter von ca. 4–10 Jahren, innen bewohnbar,

regt an zu Aktivität & Kreativität,

geeignet für draußen & drinnen. In gutem

Zustand, preiswert in 50767 Köln-Pesch

abzuholen. Tel: 0221 – 590 42 00 oder

0173 – 548 92 77, glad0001@gmail.com

DerBlaueKoffer/Kinder-Second Hand

Neuehrenfeld. Markenkleidung bis Gr.134,

gutes Schuhwerk, Regensachen, Playmobil,

Duplo, Hochstühle, Auto- Fahrradsitze.

Annahme von Kommissionsware.

Simarplatz 11, 0221 – 550 60 73, www.

derblauekoffer.de

15 FAHRRÄDER & AUTOS

16 STELLENMARKT

Ethisch Geld verdienen mit veganen

Lifestyle-Produkten Du willst familienfreundlich

nebenbei Geld verdienen, bei

freier Zeiteinteilung von zu Hause aus?

Ethik und Gesundheit sind Dir wichtig?

Wir expandieren und suchen Partner: vegane

Produkte, ohne Risiko, tolles Team,

vielseitige Qualifizierung, Fun! Kontakt:

Leonie Feindt, 0163 – 830 09 71, www.

frischepartnerin.de

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

17 RECHT & FINANZEN

FACHANWÄLTIN | MEDIATORIN Ich

berate Sie zu allen Fragen im Bereich

Familienrecht (Scheidung, Unterhalt,

Sorgerecht), insb. der Möglichkeit der

Konfliktvermeidung. Kontaktieren Sie

mich für ein Vorabgespräch, in welchem

ich gerne alle Fragen beantworte. Rechtsanwältin

Anke-Jonna Jovy, Hohenstaufenring

63, 50674 Köln, Tel. 0221 – 58 93

77 99, www.kanzleijovy.de

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht

(selbst Mutter zweier Söhne) aus

dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr

für Ihre Fragen im Bereich Familienrecht/

Scheidung/Unterhaltsrecht. Es wird gerne

ein Vorabgespräch geführt. Gerne in

meiner Kanzlei oder auch telefonisch/per

E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz

12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76

57, info@Kanzlei-Kentenich.de,

www.Kanzlei-Kentenich.de

Rechtsanwältin Michalke (zugleich

Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin)

bietet Beratung und gerichtliche

Vertretung in Fragen des Familien- und

Erbrechts (z. B. Scheidung, Unterhaltsrecht,

Kindschaftsrecht, Ehevertrag,

Testamentsgestaltung). Bachemer Str.

176–178, 50935 Köln, Tel. 0221 – 400 09

28, mail@kanzlei-michalke.de,

www.kanzlei-michalke.de

18 VERMISCHTES

JUCAPIX – Eure Familienporträts –

lebendig, spontan, natürlich, sensibel,

professionell. Drinnen oder draußen.

Beispiele und Kontakt über meine Homepage:

www.jucapix.com

TREFFER!

STADTMAGAZIN FÜR FÜR FAMILIEN FAMILIEN IN KÖLN IN BONN KÖLN BONN

Suchen und finden, kaufen und

verkaufen – KLEINANZEIGEN

rund ums Familienleben in Köln,

Bonn und der Region.

Preis abhängig von

Textlänge Gestaltung

privat oder gewerblich

Kleinanzeigen werden zusätzlich

kostenfrei online veröffentlicht!

Infos und Kontakt:

krus@kaenguru-online.de

Tel. 0221 – 99 88 21-0

UNTERSTÜTZER-ABO

10 Ausgaben pro Jahr, innerhalb Deutschlands

für 25 Euro + 10 Euro Unterstützung.

Bestellen auf

www.kaenguru-online.de/unterstuetzerabo

Foto: Ha na Wi te

Juni 2019 www.kaenguru–online.de kostenfrei

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

JUBILÄUM

20 JAHRE KÄNGURU

Juni 2020 www.kaenguru–online.de kostenfrei

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

Juli/August 2019 www.kaenguru–online.de kostenfrei

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

IN DIESER AUSGABE:

AUSFLUG

Sommer, Sonne, Spaß

FERIEN

Raus aus dem Alltag

mit Stundenplänen

MIT 864 VERANSTALTUNGSTIPPS

ZEIT MONTAG DIENSTAG MI TWOCH DO NERSTAG FREITAG

ZEIT MONTAG DIENSTAG MI TWOCH DO NERSTAG FREITAG

Gute Kinderbücher für wenig Geld!

Eine große Auswahl an preisreduzierten

Kinderbüchern finden Sie hier: BUNT

modernes Antiquariat, Breite Str. 161,

Köln-Innenstadt, Tel. 0221 – 250 98 36,

ÖZ: Mo–Fr 10–19.30 Uhr, Sa 10–20 Uhr.

Termine und Kurse unter:

www.kaenguru-online.de

IN DIESER AUSGABE:

MOBILITÄT

Power fürs Rad!

SCHULE

Stress mit Hausaufgaben

© iwor – stock.adobe.com

MIT 1.223 VERANSTALTUNGSTIPPS

© Jacek – stock.adobe.com


68 NEUES AUS DER REGION

Hier geht´s nach

Neuss

15

Worringen

Hier geht´s nach

Mettmann

Bist du eher der Typ Sherlock Holmes

und löst gerne kniffelige Rätsel?

Chorbusch

Roggendorf/

Thenhoven

Worringer

Bruch

Fühlingen

Blumenberg

14

Leverkusener

Brücke

Esch/

Auweiler

Volkhoven/

Weiler

Chorweiler

Seeberg

Heimersdorf

Hier geht´s nach

Leverkusen

Dünnwalder

Wald

Oder eher Captain Marvel

und ständig auf der Suche

nach Action?

Hier geht´s zum

Rhein-Erft-Kreis

#6 Chorweiler

13

6

Merkenich

Pesch

Lindweiler

#5 Nippes

Niehl

Flittard

Dünnwald

Longerich

Illustriert von

KÄNGURU-Illustratorin

Frau Sonnenberg

#3 Lindenthal

Lövenich

Hier geht´s nach

Frechen

Widdersdorf

Weiden

#4 Ehrenfeld

Bocklemünd/

Mengenich

Beethovenpark

Landschaftspark

Belvedere

Junkersdorf

Vogelsang

8

Stadtwald

Ossendorf

10

9

Braunsfeld

Hier geht´s nach

Hürth

4

Ehrenfeld

Lindenthal

3

7

Sülz

Weidenpesch

Bilderstöckchen

Mauenheim

Raderberg

Klettenberg

Vorgebirgspark

Zollstock

Neuehrenfeld

1

1

Pferderennbahn

Neustadt/

Süd

Altstadt/

Süd

Volksgarten

Müngersdorf

11

12 5

#1 Innenstadt

2

Nippes

Altstadt/

Nord

5

Raderthal

Neustadt/

Nord

2

Hohenzollernbrücke

Severinsbrücke

3

Riehl

Zoo

Südbrücke

Marienburg

20

Deutz

Stammheim

8

Poller

Wiesen

Mülheimer

Brücke

18

Poll

Mülheim

Buchforst

Kalk

Humboldt/

Gremberg

Westhoven

Westhovener

Aue

Rodenkirchener

Brücke

21 9

Rhein

Gremberger

Gremberger

Wäldchen

Wäldchen

Höhenhaus

Buchheim

Vingst

16

19

Ensen

Holweide

Merheim

Ostheim

Neubrück

Gremberghoven

Bickendorf

Merheimer

Heide

Höhenberg

Finkenberg

Brück

Dellbrück

Rath/Heumar

Eil

#8 Mülheim

Brücker

Hardt

Gut

Leidenhausen

Hier geht´s nach

Bergisch Gladbach

MONTE Troodelöh

Königsforst

Wahner

Heide

#9 Kalk

Rondorf

#2 Rodenkirchen

6

Rodenkirchen

Forstbotanischer

Garten

Hahnwald

4

Weiß

Porz

Urbach

7

Elsdorf

Grengel

Flughafen

Sürth

Groov

Zündorf

Wahnheide

Meschenich

Godorf

Wahn

17

Immendorf

Langel

#7 Porz

Libur

Lind

DLR

Hier geht´s zum

Rhein-Sieg-Kreis

Hier geht´s nach

Brühl

Montag, 6. Juli

bis Samstag, 11. Juli

von 13 bis 18 Uhr

Infos unter:

Tel. 0221 – 221-254 53

www.stadt-koeln.de/ferienprogramm

Großer Spiel-, Sportund

Rätselspaß

auf 30 Spielplätzen

in ganz Köln

Medienpartner

COLONIA VERLAG

Eine Aktion

des Jugendamtes

der Stadt Köln

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine