2020-07-21 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Aktuell

6 21. Juni 2020 Bayreuther Sonntagszeitung

Immobilientipps Gedanken von Fachleuten

zur Woche

Warum Christsein?–vonDr. Christian Karl Steger,Pfarrer derSchlosskirche

Warum bin ich Christ, wasist daranbesonders,

oder besser,darf

ich mich als Christ amEnde gar

als was Besonderes sehen?

Gott sprichtüber das Volk Israel:

„werdet ihr unter allen Völkern

mein besonderes Eigentum

sein“ (Ex 19,5). An diesem Satz

vorbei ist kein jüdischer, aber

auch kein christlicher Glaube

möglich.Darfman aber soreden,

ist das nicht anstößig? Etwas

Besonderesseinzuwollen?

Die Logik der allgemeinen

Vernunft gilt als die eigentliche

Logik. Unter dem Anspruch einer

allgemein gültigen Vernunft

stellen wir uns. Wenn alle Menschen

demnach gleich sind, es

keine Unterschiede geben darf,

ist dann dieser christlich-jüdische

Anspruch noch zumutbar?

Die Kultur eines zeitgenössischen

Relativismus muss in dieser

Form eines Glaubens einen

gefährlichen Fundamentalismus

erkennen und ihn folgerichtig

bekämpfen, wasauch geschieht.

Darf man das? Darf man das

sagen: ich bin Christ, Gottes

besonderes Eigentum.

Werfen wir einen Blick in die

Praxis unseres Lebens. Alle Lebensbereiche

der vermeintlich

einzigen allgemeinen Vernunft

unterzuordnen, wird dem nicht

gerecht. Wer dennoch meint,

das ginge, der gehe mal bei

Maximilien Robespierre, dem

großen und unbestechlichen

Diktator der Französischen Revolution,

in die Schule, erwollte

ein ganzes Volk nach seiner allgemeinen

Vernunft zurechtstutzen,

und das imwörtlichen Sinn

mittels Guillotine.

Wie viele totalitäre Machthaber

haben im Namen einer

allgemeinen Vernunft, einzelne

ohne viel Aufhebens umgebracht,

weil es ihnen doch um

das ganzeVolk ging. Als der einst

gefürchtete Stasi-Chef Erich

Mielke unter dem Gelächter der

ersten demokratischen Volkskammer

der DDR sagte: „ich

liebe doch alle Menschen“, da

meinte er das wohl sicher ernst.

Er war bereit gewesen, für alle,

das Volk der DDR,so, wie es das

in seinem Kopf gab,jeden auszuschalten,

der diesem großen Gesamtbild

imWeg stand. Wohin

das führte, hat die Geschichte

der Mauer gezeigt.

Es geht immer anders herum:

Im treuen Respektdem konkreten

Menschen begegnen.

Nebenbei gesagt, das ist weit

anspruchsvoller als die Theorie

am grünen Tisch, und wenn es

die Protagonisten noch so ernst

meinen wie ein Robespierre,

der auch als mächtigster Mann

Frankreichs weiter zur Miete

in einer Dachkammer wohnte.

Er meinte das ernst mit seiner

Idee von einem neuen tugendhaften

Volk,Haken an der Sache

warnur,dass er denMenschen

nicht kannte und liebte, oder

nicht zulieben wagte. Er wurde

zu einem bedauerlichen Utopisten,

der nach seinem Sturz, als

er selber dem Henker gegenübertrat,nicht

begriff,warum ihn

dieses Volk nicht liebte, dieses

Volk, dem er doch so voller Hingabe

und ohne Eigennutzdiente.

Die Logik, der Weg Gottes,

sich unter allen Menschen auf

Erden sein Volk zu wählen, zeigt

erst die Ernsthaftigkeit seiner

Liebe,die konkret wird.WeilGott

in diesem Volk konkret Mensch

wird. In Jesuswissen wir,wie heilig

letztlich alle Menschen sind,

die ein menschliches Gesicht

tragen –das ist immer der Weg,

vom Konkreten hin zum Allgemeinen,

nicht umgekehrt. Esist

so viel leichter, nach dem Staat

zu rufen, nach neuen Gesetzen,

Kommissionen einzurichten, die

das richten sollen, Fehler anderer

zu suchen, ist leichter, als

nur einmaldie verkündete Moral

auch zu leben.

Wer imAllgemeinen bleibt,

macht die Vernunft kalt, um

mit Goethe zu sprechen, „er

brauchts allein um tierischer als

jedes Tier zu sein“. Der Glaube

an den menschgewordenen

Gott hatimMenschen den Keim

Dr.Christian Karl Steger

Pfarrer der Schlosskirche

gelegt, dass er besonders ist.

Vom einzelnen Menschen her,

nur vonihm her,kann ichwirklich

und ehrlich sagen, wir alle sind

Menschen, die wie Jesus von

NazarethGottesGesichttragen.

TurnAround

TurnAround

Nah am

Menschen

Sie suchen eine Arbeitsstelle oder eine Ausbildung und

Sie suchen eine Arbeitsstelle oder eine Ausbildung und

wollen in ein Leben ohne Crystal Meth/Kräutermischungen

Sie wollen suchen in eineine Leben Arbeitsstelle ohne Crystal oder Meth/Kräutermischungen

eine Ausbildung und

zurück?

wollen zurück? in ein Leben ohne Crystal Meth/Kräutermischungen

zurück?

Ihr Casemanager im Projekt TurnAround hilft Ihnen dabei!

Die Unterstützung kann schnell, direkt und unkompliziert starten. Den Zeitpunkt legen

Ihr Casemanager im Projekt TurnAround hilft Ihnen dabei!

wir gemeinsam mit Ihnen fest.

Die Unterstützung kann schnell, direkt und unkompliziert starten. Den Zeitpunkt legen

Mit wir gemeinsam TurnAroundmit Ihnen fest.

• erhalten Sie genau die Unterstützung,die Sie bei der beruflichen Orientierung

Mit brauchen. TurnAround

• erhalten finden Sie Sie Hilfe genau bei die der Unterstützung, Suche nach einer dieArbeits-, Sie der Praktikums- beruflichenoder

Orientierung

brauchen. Ausbildungsstelle.

• Das finden Projekt Sie TurnAround Hilfe bei derist Suche kostenlos nach einer und wird Arbeits-, durchPraktikums- Mittel des Bayerischen oder

Staatsministeriums Ausbildungsstelle. für Familie, Arbeit und Soziales im Rahmen des

Arbeitsmarktfonds gefördert.

Das Projekt TurnAround ist kostenlos und wird durch Mittel des Bayerischen

gfi Staatsministeriums Bayreuth für Familie, Frau Jacqueline Arbeit und Tajariol Soziales im Rahmen des

Telefon: Arbeitsmarktfonds 0921 -789 99gefördert.

43 E-Mail: jacqueline.tajariol@die-gfi.de

www.die-gfi.de

Programm im Oratorium

Am heutigen Sonntag, um 16

Uhr, führt Dr. Alexander Wild im

Oratorium auf dem Landesgartenschaugelände

durch das Modell

der barocken Stadt „Sankt

Georgen am See“. Er berichtet

von Theateraufführungen, die

lange vor dem Bau des Opernhauses

hier stattfanden und den

Seeschlachten auf dem Brandenburger

Weiher.

„Beschränkungen“ macht

Dekan i. R. Hans Peetzinder der

Andacht imOratorium um 17 Uhr

zum Thema. Die „Beschränkung

durch Corona können helfen

vielleicht, die Freiheit neu zu genießen.

Die Abstandsregeln sind

einzuhalten und Mundschutz ist

zu tragen. Die Zahl der Plätze im

Oratorium istreduziert. red

Die beiden Kaninchen Lucia und

Flecki sind sehr gesellig und

verstecken sich gerne. Beide

sind jeweils ein Jahr alt und suchen

auf diesem Wege ein neues

Zuhausemit viel Platz.

Diese und viele weitere Tiere

werden im Bayreuther Tierheim

vermittelt.

Tierheim Bayreuth

Telefon0921/62634

www.tierheim-bayreuth.de

Foto: Dörfler

Zuhausegesucht

DasInstitut für Afrikastudien wird30

Geburtstagsempfang im Corona-Modus

BAYREUTH. Im coronabedingt

kleinen Kreis haben Universitätsrepräsentanten

und kommunale

Spitzenvertreter das Jubiläum

begangen. Das IAS koordiniert

die afrikabezogene Forschung,

Lehre und Kooperation in Bayreuth.

Die Afrika-Forschung ist

ein bedeutender und fächerübergreifender

Schwerpunktder Universität

Bayreuth und deutschlandweit

führend.

„Wir betreiben Forschung

über Afrika nur mit Afrika. Eine

Beziehung, die beide Seiten sorgfältig

pflegen. Eine Beziehung,

aus der intensiveFreundschaften

hervorgegangen sind. Und eine

Beziehung, die zur Erfolgsgeschichte

wurde“, beschrieb UniversitätspräsidentProf.

Dr.Stefan

Leible gestern bei der Jubiläumsveranstaltung

den Ansatz, den

die Bayreuther Forscher und Forscherinnen

seit jeher verfolgen.

Leible betonte: „Bayreuth steht

mehr als jede andere Universität

in Deutschland heute für Afrika.

Die Afrikastudien sind für unsere

Universität ein Alleinstellungsmerkmal.

Der Sprecher des IAS, Prof.

Dr.Cyrus Samimi, erinnerteandie

Bei der Feierstunde: v.l. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger,

UnipräsidentStefanLeibleund LandratFlorian Wiedemann. Foto: red

Gründungszeit Ende der achtziger

Jahre und hob besonders

das Engagement des damaligen

Präsidenten Prof. Dr. Helmut

Ruppert hervor.Die Alleinstellung

wurde Stück umStückaufgebaut:

Ein wichtiger Meilenstein der Afrikaforschung

in Bayreuth war

der Sonderforschungsbereich

zum Thema „Identität inAfrika“,

der schon in den achtziger Jahren

erfolgreich eingeworben und

über die maximale Förderdauer

hinweg Bestand hatte. Es folgte

das IAS. 2007dann die „Bayreuth

International Graduate School of

African Studies”, (BIGSAS), die

im Rahmen der Exzellenzinitiative

gegründet wurde und gilt als

Leuchtturm der internationalen

Doktorandenausbildung. 2018

erhielt die Universität Bayreuth

schließlich den Exzellenzcluster

„Africa Multiple“, in dem das Feld

der Afrikastudien zukunftsorientiert

ausgerichtetwird.

Im Wintersemester

2020/2021 startet gemeinsam

mit der Universität Porto (Portugal)

und der Universität Bor-

deaux-Montaigne (Frankreich)

EIMAS, der erste Europäische

Masterstudiengang für Afrikastudien.

Darüber hinaus koordiniert

das IAS das bayernweite

Afrika-Forschungsnetzwerk

BRIAS aus Universität Bayreuth,

TH Ingolstadt, THNeu-Ulm und

Universität Würzburg. Als zentrale

Koordinationsstelle des

Afrikaschwerpunkts fördert das

IAS fakultätsübergreifend und

interdisziplinär, etwa durch fachübergreifende

Forschungsprojekte

und afrikabezogene Drittmittelanträge,die

Forschung und

Lehre sowie die Ausbildung des

wissenschaftlichen Nachwuchses

in den Afrika-bezogenen

Fächern. Es hat etwa 60promovierte

Mitglieder, darunter mehr

als 20 Professorinnen und Professoren.

Oberbürgermeister Thomas

Ebersberger und Landrat Florian

Wiedemann lobtendie internationale

Strahlkraft, die die Afrikaforschung

unter dem Dach des IAS

hat, vonder auch Stadt und Landkreis

profitieren. Landrat und OB

hoben die Bedeutung des IAS in

gesellschaftspolitischen Debattenhervor.

red


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 21. Juni 2020 7

Ausgezeichnete Instandsetzung durch eine Gemeinde

Emtmannsbergerhält die Denkmalschutzmedaille aus der Hand vonStaatsministerBernd Sibler

EMTMANNSBERG. 26 Denkmalschutzmedaillen

gehen in diesemJahr

an Persönlichkeiten und

Institutionen im Freistaat, die sich

in herausragender Weise für die

Denkmalpflege engagiert haben.

Einer der Preisträger ist die Gemeinde

Emtmannsberg, für die

Sanierung des historischen

Schlossgebäudes.

Das gaben Bernd Sibler,

Bayerischer Staatsminister für

Wissenschaft und Kunst, und

Generalkonservator Prof. Mathias

Pfeil, Leiter des Bayerischen

Landesamtesfür Denkmalpflege,

bekannt. Bernd Sibler: „Denkmäler

sind Zeugen unserer Vergangenheit,

aus denen wir in unsere

Geschichte eintauchen können.

Sie prägen das charakteristische

Erscheinungsbild unserer Städte,

Dörfer, Gemeinden und Landschaften

und lassen uns wissen:

Bürgermeister GerhardHerrmannsörfer vordem Emtmannsberger Schloss.

Hier sind wir zuhause, das istunsere

Heimat! Dafür bewahren und

pflegen wir sie.“

„Bevor wir das Schloss

Emtmannsberg 2013 von einer

Privatperson gekauft haben, war

Foto: Mohr

es 50 Jahre lang nicht genutzt

und dem Abriss nahe. Dem Vorbesitzer

fehlten die finanziellen

Mittel, um das Schloss wiederherzurichten“,

erklärte Erster

Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer.

„Die Denkmalschutzmedaille

haben wir für die

Sanierung des Gebäudes und

das Nutzungskonzept bekommen,

denn sowohl das Bürgermeisterbüro,

ein Sitzungs- und

Mehrzwecksaal, als auch ein

Raum für Volkshochschulkurse

sind geschaffen worden.“

Bei der Sanierung war es

der Gemeinde wichtig, dass so

viel historische Bausubstanz wie

möglich erhalten bleibt.Beispielsweise

wurden die 300 Jahre

alten Fenster nicht vollständig

ausgetauscht, sondern nur modernisiert

und die Stuckdecken

im Schloss nur aufbereitet. Bürgermeister

Gerhard Herrmannsdörfer

weiter: „Der im Schloss

eingerichtete Dorfladen, mit vor

allem regionalen und saisonalen

Produkten im Sortiment, bietet

wieder die Möglichkeit, dass die

Bewohner wieder direkt imDorf

einkaufen können. Auch geheiratet

werden kann im Standesamt,

dass sich ebenfalls im Schloss

befindet. Es kommt endlich wieder

mehr Leben in unseren Ort.

Nicht nur, dass es wieder eine

Einkaufsmöglichkeit gibt, auch

die Schlossgaststättemit seinem

integrierten Biergarten bringt die

Menschen wieder näher zusammen.

Der Dorfladen wirdvon den

Bewohnern auf ehrenamtlicher

Basis betrieben, wodurch eine

Verbundenheit der Bürger mit

dem Projekt entsteht. Auch die

Schlossgaststätte mit dem dazugehörigen

Biergarten gibt den

Bewohnern die Möglichkeit,dem

Dorf wieder mehr Leben einzuhauchen“.

jm

Waldbaden

Ein bewusst geführter Gang

durch den Wald, dem sogenannten

Waldbaden, sorgt dafür,

neue Energie zu tanken. Gelegenheit

dazu ist amFreitag, 26.

Juni ab 16 Uhr in Bad Berneck.

Wildnis-pädagogin Gabi Wenz

führt auf ausgesuchten Wegen

und Pfaden durch den Wald und

leitet zur Sinnes- und Selbstwahrnehmung

an. Anmeldung

0176/2 00 00 726 (Gabi Wenz)

oder 0171/23 65 109 (Sonja Regenhold).

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Treffpunktist an der Alten

Kolonnade, Bad Berneck. Veranstalter

sind das Evangelischen

Bildungswerk, die Dekanatsfrauen

und der Verein Kunst und

Kultur.

red

www.ebw-oberfranken-mitte.de


8 21. Juni 2020 Ausdem Wirtschaftsleben Bayreuther Sonntagszeitung

Rund um den Mainauenpark

BAYREUTH. Das Gebiet anden

Mainauen am nordwestlichen

Bayreuther Stadtrand, direkt an

der Richtung Kulmbach führenden

Bundesstraße 85, bietet viele

Einkaufsmöglichkeiten für die

Verbraucher,etliche Dienstleister

und vielfältige gastronomische

Einrichtungen. Außerdem befinden

sich dort auch einige wichtige

Einrichtungen der öffentlichen

Daseinsvorsorge für die Stadt

und die Region.

Rechtneu ist das direktamRadweg

zwischen Mainauenpark

und Stadtzentrum gelegene

Baugebiet Untere Rotmainaue

der GEWOG. Umgeben vonnoch

nahezu unberührter Natur und

doch ganz nah am Geschehen

der Innenstadt ist hier ein neues,

attraktives Wohngebiet entstanden,

mit viel Lebensraum für alle

Lebensphasen, vonder Familiengründung

bis zum Lebensabend.

Bislang gibt esinden vier errichteten

Mehrfamilienwohnhäusern

bereits 56 Wohnungen, ein weitererNeubau

mit zusätzlichen zwölf

Wohnungen soll im kommenden

Jahr fertiggestellt werden.

Treppenanlage zum Baugebiet

Untere Rotmainaue

In der Sitzung des Bauausschusses

des Stadtrates ging es am

vergangenen Dienstag auf Antrag

vonDr. Christoph Rabenstein

Blick aus der Luft auf die Mehrfamilienhäuser des Neubaugebiets „UntereRotmainaue“der GEWOG.56Wohnungen

sind bereits fertiggestellt. Imkommenden Jahr wird eine direkte Fußwegverbindung vom Neubaugebietüber

eine Treppenanlage zurÄußeren Kulmbacher Straße gebaut.

Foto: Stefan Dörfler

(SPD) um die Buserschließung

des Neubaugebietes. Da nach

Auskunft der Stadtwerke Bayreuth

für das Neubaugebiet keine

besondere Buserschließung

geplant ist, sollte zumindest der

Fußweges bis zur bestehenden

Haltestelle „Klinik Herzoghöhe“,

der derzeit über 500 Meter

beträgt, baldmöglichst verkürzt

werden, so Dr.Rabenstein in seinem

Antrag.

Beschlossen wurde, dass,

wie schon im Bebauungsplan

vorgesehen, im kommenden Jahr

eine direkte Fußwegverbindung

vomWohngebietzur Kulmbacher

Straße geschaffen werden soll.

Aufgrund der topographischen

Verhältnisse –der Höhenunterschied

zwischen der Kulmbacher

Straße und der Unteren Rotmainaue

beträgt etwa zwölf Meter

–kann der etwa 100Meter lange

Fußweg weder technisch noch

wirtschaftlich barrierefrei ausgebaut

werden.

Entstehen wird daher eine

Treppenanlagen mit insgesamt

30 Stufen, wobei jeweils nach

fünf Stufen ein Zwischenpodest

vorgesehen wird.

Die Ausführungspläne für

die Treppenanlage soll nach

Abschluss der Grunderwerbsverhandlungen

noch im Herbst

diesen Jahres erstellt werden.

Inklusive aller Nebenkosten, darunter

auch dem notwendigen

Abbruch von Garagen, wird der

Bau des neuen Fußweges voraussichtlich

rund 160.000 Euro

kosten.

-Fortsetzung auf Seite9

Firmenübersicht

Hacker Metallbau

Familientradition im Stahlbau und

Leichtmetallbau seit 1773. Produziert

werden –auch für den

privaten Haushalt –Konstruktionen

aus (Edel-)Stahl, Aluminium,

Blech und Schmiedeeisen. Reparatur-und

Servicearbeiten im Metallbereich

sind selbstverständlich.

Der Kunde erhält Leistungen

aus einer Hand: vonder Beratung

und Konzeption über Konstruktion

bis hin zur Montage.

BandorfRaumgestaltung

Hier gibt esalles, was das Zuhause

schöner und gemütlicher

macht. Bodenbeläge in den verschiedensten

Ausführung wie

Teppich, Kork, Laminat. CV, PVC

oder Parkett. Das Sortiment ergänzen

Deko- und Gardinenstoffe.

Zuden Leistungen gehören

weiterhin Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten,

Wandverkleidungs-,

Tapezier- und Sonnenschutzarbeiten.

Lang –Bäder &Wellness

Lang räumt auf, mit der Langeweile

im Bad. Der Kunde erhält

alles zum Thema Badrenovierung

und Badplanung. Angeboten

wird die komplette Badeinrichtung,

dazu gehören: Installationen

Heizung, Sanitär und Elektro, Fliesenverlegung,

Maurer- und Estricharbeiten,

das Anbringen von

Holzdecken, Türenund Fenstern.

Ein Überwachen der Abwicklung

erfolgt auf Wunsch.

Leder Schlenck

Das mittelständische Unternehmen

beliefert im Raum Nordbayern

Betriebe der Industrie und

des Handwerks mit Arbeitsbekleidung,

Sicherheitsschuhen

und Arbeitsschutzartikeln. Mit

dem traditionellen Lederhandel

betreut Leder Schlenck die

Orthopädie-Schuhtechnik, Sanitätshäuser,

Schuhmacher und

Schuhhäuser in Bayern, Sachsen

und Thüringen.

Bayreuther Pizza-Service

Pizza, Pasta, Insalata, Dessert

und Getränke, konnen online bestellt

werden. Ausgeliefert wird

im gesamten Stadtgebiet und im

Umkreis, beispielsweisebis nach

Himmelkron, Hollfeld, Speichersdorf

oder Creußen. Neben der

sehr umfangreichen regulären

Karte werden Pizzabelag-Sonderwünsche

erfüllt. Auch Großbestellungen

für Firmen sind auf

Anfrage möglich.

DriveIn

In der markenunabhängigen

Freien Werkstatt erhält der Kunde

Qualität zum günstigen Preis.

Die Rechnung ist transparent

und ohne versteckten Kosten.

Werkstattleistungen sind für alle

Automarken möglich. Der Werkstattist

ein Shop mit Kfz-Zubehör

angeschlossen. Erhältlich sind

beispielsweise Dach-, Heck- und

Fahrradträger oder auch Reinigungsmittelfür

das Fahrzeug.

KfzSzam

Der Mitgliedsbetrieb der Kfz-

Innung ist eine Freie Kfz-Meisterwerkstatt

mit über 30 Jahren

Erfahrung. Der Service gilt für

sämtliche Fahrzeug-Marken.

Kunden erwartet hier nicht nur

fachmännische Leistungen rund

um das Fahrzeug, sondern auch

die Möglichkeit an den vier Zapfsäulen

der Bft-Tankstelle mit

Shopping-Möglichkeit, den Tank

gut und günstig zu füllen.

Metzgereigenossenschaft

Hier sind Spezialistenfür Metzgerei-,

Gastronomie- und Küchenbedarf

zu finden. Das Sortiment,

das auch Privatkunden offen

steht, umfasst über 5.000 Artikel

anfrischen und abgepackten

Lebensmitteln, Tiefkühlkost, Gewürzen,

Därme und Bekleidung

sowie Verpackungen, Reinigungsmittel

und Bedarfsprodukten,

wie professionellen Küchengeräten.

Auto Hensel

Das Autohaus ist ein kompetenter

Partner für Neuwagen, Gebrauchtwagen,

Checks und Inspektion.

Neben den Marken Opel

und Chevrolet findet der Kunde

dort Neuwagen von Citroen und

ISUZU. Das Angebot an Gebrauchten

ist groß. Im Sortiment

sind Original-Teile und Zubehör

von Opel, Citroen, Chevrolet und

Isuzu, die höchste Standards erfüllen.


Aktuell/Ratgeber Apotheken

10 21. Juni 2020 Bayreuther Sonntagszeitung

Impressum

Lettenring 1-95506 Kastl

Fon: (09642) 25 35 oder

(09641) 93 192050

E-Mail:

14.00 -16.00Uhr

Verlag und Herausgeber: SaGa Medien &Vertrieb OHG

Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth

Tel. 09 21 /1627280-40 |info@inbayreuth.de

Geschäftsführung: Gabriele Munzert, Martin Munzert

Anzeigenberatung: Martin Munzert(verantw.),

Thomas Hacker,Stefanie Hoffmann

Redaktion: Gabriele Munzert(verantw.), Roland

Schmidt,MirkoSträsser,Wolfgang Munzert, JessicaMohr

Druck: Druckzentrum DerneueTag

Auflage: 42.469 Exemplare(ADAII/2019)

Zustellung: SaGa Medien &Vertrieb OHG,

Martin Munzert(verantwortlich)

Es gelten die AGBfür Anzeigen und andereWerbemittelinZeitungen

und Zeitschriftenaus der Preisliste

Nr.1der SaGa Medien &Vertrieb OHG vom1.1.2020.

Meine

Bayreuther

Sonntagszeitung

istauch bei Instagram.

„Der Kader istziemlich stark“

SpVgg-Neuzugang Stefan Maderer über seine Verletzung und seine Rolle im Team

BAYREUTH. Stefan Maderer ist

einer der Sommer-Neuzugänge

der Altstadt.Wir haben uns exklusiv

mit dem Angreifer unterhalten

und erfahren, warum seine Wahl

auf Bayreuth fiel und wie fit er

nach seiner Knieverletzung ist.

BTSZ: Ihr letztes Spiel waram26.

Oktober,seither istPause.

StefanMaderer: Eine Verletzung

am Knie verursachte ein starkes

Stechen und eine Durchschwingbewegung

war nicht mehr möglich.

Zunächst meinten die Ärzte,

es seinichtsoschlimm und Therapie

würde helfen, was leider

nichtder Fall war. Ichdrängteauf

eine OP, die erst imDezember

folgte. Im Winterhabe ich wieder

mit dem Lauftraining begonnen

und konnte wieder spielen. Ein

anderer Arzt hat mich weiter behandelt

und ich musste wieder

pausieren. Dank Corona konnte

ich meine Verletzung auskurieren

und mich schonen.

BTSZ: Wie siehtesaktuell aus?

Stefan Maderer: Ich spüre die

Narben am Knie, ansonsten bin

ich schmerzfrei. Das Knie fühlt

sich gut an. Ich hatteauch schon

Kontaktmit dem Bayreuther Athletiktrainer,

der für mich einen

Trainingsplan ausgearbeitet hat.

BTSZ: Ziehen Sie dann im Sommer

nach Bayreuth?

Stefan Maderer: Nein, ich werde

Stefan Maderer,hier noch im grünen Trikot des 1. FC Schweinfurt 05.

bei meinen Eltern in Baiersdorf

wohnen und mit einer Fahrgemeinschaft

zum Training kommen.

Pendeln ist manchmal ein bisschen

stressig, aber im erstenJahr

in Schweinfurt waresauch so.Ich

warteauf den offiziellen Trainingsbeginn

und greifedann voll an.

BTSZ: Warum sind Sie aus

Schweinfurt weg?

Stefan Maderer: Es hat mich

überrascht, dass mein Vertrag

ohne Begründung, nicht verlängert

wurde.Weder der Präsident,

noch der Trainer oder Co-Trainer

haben mit mir gesprochen, ein

trifftiger Grund wurde ebenfalls

nicht genannt. Ich habe die Entscheidung

durch meinen Berater

erfahren. Das hat mich natürlich

enttäuscht, sicher hätte man die

Situation anders lösen können.

BTSZ: Sie warenalsoauf der Suche,warum

Bayreuth?

Stefan Maderer: Nachdem wir

wussten, dass mein Vertrag nicht

verlängert wird, hat mein Berater

Timo Rost kontaktiert, der

schnell reagierte und sich über

meine Bereitschaft gefreut hat.

Da ich die Regionalliga Bayern

kenne, wollte ich was Neues machen.

Corona hat die Transfers

erschwert. Bayreuth war jedoch

eine super Option. Die Ziele der

SpVgg kann ich voll mit vertreten.

Foto: red

Die Bekanntschaft mit einigen

Spielern und auch Timo Rost,den

ich schon aus der gemeinsamen

Zeit in Fürth kenne, war zusätzlich

ein Grund.

BTSZ: Mit beispielsweise den

ehemaligen Schweinfurter Mitspielern

Philip Messingschlager,

Christopher Kracun und Alexander

Piller waren Sie bereits in einer

Mannschaft.

Stefan Maderer: Als mein Interesse

bekannt wurde, haben sie

mich kontaktiert und gesagt,dass

ich das Team optimiere. Sie haben

mir die Entscheidung erleichtert,

ich verstehe mich super mit

den Jungs.

BTSZ: Welches Potenzial steckt

im Kader der SpVgg?

Stefan Maderer: Der Kader ist

ziemlich stark. Schweinfurt hat

im letzten Jahr gegen Bayreuth

eine 1:3-Klatsche bekommen,

obwohl die SpVgg ab der 15. Minute

inUnterzahl war. Der Teamspirit

und der Wille der Mannschaft

ist überragend, der Umgang

miteinander ist gut, jeder

freut sich für jeden, das ist das

Wichtigste im Fußball. Auch die

Bank-Spieler erkennen den

Mannschaftserfolg an, auch

wenn sie nicht auf dem Platz gestanden

haben.

BTSZ: Wasdürfen die Fans für einen

Spieler erwarten?

Stefan Maderer: Sie können

erwarten, dass ich alles für das

Team gebe. Trotz meiner 23

Jahre habe ich schon reichlich

Erfahrungen gesammelt. Meine

Stärken sind meine Schnelligkeit,

meine Athletik und ich gewinne

viele Kopfballduelle. Außerdem

bin ich vor dem Toreiskalt. Ich

bin ein emotionaler Spieler, der

auf dem Platz auch mal laut wird,

aber im positiven Sinne,ummeine

Mitspieler zu pushen. Ich bin sehr

gewillt, in Bayreuth zu meiner

Form zu finden und wieder Spaß

am Fußball zu haben. Die letzten

Jahrewaren leider nichtdas Gelbe

vomEi.

Interview: MirkoSträsser

Apotheken: Lotsen im Gesundheitswesen

Anteil der Apothekenvergütung

an den Leistungsausgaben ist

rückläufig.“

Die Arzneimittelversorgung

in Deutschland und der Versorgungsauftrag

der Apotheken sind

und bleiben unteilbar. Apotheken

vor Ort garantieren rund um die

Uhr den niedrigschwelligen Zugang

der Bevölkerung zum ge-

BAYREUTH. Die dezentrale,

wohnortnahe Arzneimittelversorgung

in Deutschland hat

sich in der Corona-Pandemie

als besonders krisenfest erwiesen.

„Die Apotheken haben ihre

Patientenauch in der Krisejeden

Tagzuverlässig versorgen können.

Aber wenn das so bleiben

soll, brauchen sie dringend eine

ordnungspolitische Perspektive

für die nächsten Jahre“, sagte

Friedemann Schmidt, Präsident

der ABDA –Bundesvereinigung

Deutscher Apothekerverbände,

bei einer Pressekonferenz zum

Tagder Apotheke Anfang Juni.

„Drei Schritte erwarten die Apotheker

von der Politik: Die Festpreisbindung

für rezeptpflichtige

samten Arzneischatz,alsozuverschreibungspflichtigen

ebenso

wie nichtverschreibungspflichtigen

Arzneimitteln.

Das gilt unabhängig vom

Versicherungsstatus oder der

Erstattungsfähigkeit eines Präparates.

Die Bereitstellung vonArzneimitteln

zur Selbstmedikation

ist Bestandteil der Daseinsvorsorge.

ABDA

Die Corona-App nichtfür

alle nutzbar

Fragen Sieuns -wir beratenSie gerne!

Hammerstatt-Apotheke e.K. |Apoth. GerhardAull

Friedrich-Ebert-Str. 14c |95448 Bayreuth Tel: 0921-13535 |Fax: 0921-83762

info@hammerstatt-apotheke.de |www.hammerstatt-apotheke.de

Seit 1956 für Sie in St. Georgen!

Jetzt auch hier: und hier:

Direkte Beratung stehtinder ApothekeimMittelpunkt.

Medikamente muss dringend

wiederhergestellt werden, das

E-Rezept muss ohne Einfluss

vonDrittenindie Apothekegelangen,

und während der Pandemie

eingeführte, sinnvolle Versorgungsverbesserungen,

wie der

Zuschuss zum Botendienst, solltenverstetigt

werden.“ Einer bundesweiten

Umfrage der ABDA

zufolge, haben die Apotheken

ihre Botendienste von 300.000

proTag im Januar um 50 Prozent

auf 450.000 proTag im März erhöht,

um in Quarantäne befindliche

Patienten zu versorgen.

„Die Apotheken haben es

Foto: djd

während der letzten Jahre nicht

leichtgehabt“, sagteClaudia Korf,

Geschäftsführerin Ökonomie der

ABDA: „Wir haben immer weniger

Betriebe, die aber immer mehr

Personal brauchen, um die Patienten

gut versorgen zu können.

Und gutes Personal kostet Geld.

Dabei hinkt die Honorierung der

Apotheken seit Jahren hinter

Richtgrößenwie Krankenkasseneinnahmen,

Bruttoinlandsproduktoder

Verbraucherpreisindex

hinterher. Die Umsatzrendite ist

seit 2013 rückläufig. Die Krankenkassen

haben zwar wachsende

Arzneimittelausgaben, aber der

BAYREUTH. Die App der Bundesregierung

zur Nachverfolgung

von Corona-Infektionen

istnun verfügbar.

„Die Corona-Warn-App ist

ein weiterer Baustein in der Pandemiebekämpfung

und deshalb

unterstützen wir deren Bewerbung

auf unseren Kommunikationskanälen

und in den Apotheken

vor Ort“, sagt Friedemann

Schmidt, Präsident der ABDA

– Bundesvereinigung Deutscher

Apothekerverbände.„Wir

wissen natürlich, dass man mit

solchen digitalen Anwendungen

längst nicht alle Menschen

erreichen kann.“ Ein Viertel der

Bundesbürger ab 16 Jahren

habe laut aktueller Umfrageergebnissekein

Smartphone.In

Deutschland würden außerdem

nach Angaben der Bundeszentrale

für politische Bildung rund

7,5 Millionen funktionelle Analphabeten

leben, die keine komplexen

Textzusammenhänge

erfassen könnten.

„Wir wollen auch für diejenigen

da sein, denen die technischen

Möglichkeiten oder

die Fähigkeiten fehlen, mit der

Digitalisierung im GesundheitswesenSchrittzuhalten.

Dasgilt

nicht nur in Bezug auf die Pandemiesituation.

Das gilt auch,

wenn es um grundlegende Veränderungen,

wie die Einführung

des E-Rezeptes, geht.“

Die rund 19.000 Apotheken

mit ihren 160.000 Beschäftigten

haben laut Schmidt jeden

Taggut 3,3 Millionen Patientenkontakte.

„Mit unserem niederschwelligen

Beratungsangebot

können wir sehr viele Menschen

direkt und persönlich erreichen

und aufklären.“ ABDA


12 21. Juni 2020 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

„NightofLight“

Veranstaltungsszene machtamMontag auf ihreNot aufmerksam

Feuchte Wände ?Nasser Keller ?

Schimmel oder Ausblühungen?

Jetzt Kostenlosen erstbesuchvor ortanfordern!

09 21 /16276511

..

Lückemeier Bauabdichtungs GmbH

Regionalbüro Bayreuth

95488 Eckersdorf

www.bkm-bayreuth.de

info@bkm-bayreuth.de

Nasse Wände?

ALTERSRABATT!

IHR ALTER =IHR RABATT IN %

1)

Nur bis zum 30.6.’20

AhmadKordbacheh, der Betreiber der „FABRIK“wirdsich am Montagauch an der Aktion „NightofLight“, die

auf die Corona-bedingten Probleme der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam macht, beteiligen. Foto: red

BAYREUTH. Seit dem 16. März

steht die gesamte Veranstaltungsbranche

aufgrund der Corona-Krise

still und bisher weiß

niemand, wann es wieder weitergeht.

„Dienächsten100Tageübersteht

die Veranstaltungswirtschaft

nicht!“, heißt esdeshalb auf der

offiziellen Website von „Night of

Light“, einer deutschlandweiten

Aktion, die am morgigen Montag,

22. Juni, ab 22 Uhr stattfindet.

Knapp 3.000 Unternehmen

der Veranstaltungsszene werden

im Zuge dieser Aktion bundesweit

ihreGebäude rotbeleuchten.

Ziel dieser Aktion ist es, auf

die dramatische Situation der

Veranstalter aufmerksam zumachen.

Die teilnehmenden Betreiber

möchten damit ein Zeichen

senden, dass es auch für sie

eine Lösung aus der Krisegeben

muss.

„Wir wurden vergessen, wir

sind in Not. Die Veranstaltungsbranche

ist ein wichtiger Bestandteil

des Alltags und weitere

100 Tage Schließung überstehen

viele nicht. Wirdürfen nichtlänger

ignoriert werden und brauchen

Hygienekonzepte, um wieder

öffnen zu dürfen“, erklärt Ahmad

Kordbacheh, Betreiber der

FABRIK Bayreuth.

Nicht nur die FABRIK wird

am Montag in Rot erleuchten,

sondern auch das ZENTRUM

sowie das Kunst- und Kulturhaus

„Neuneinhalb“.

Ahmad Kordbacheh ist am

Montag selbstvor seiner FABRIK

und wird mit dem vorgegebenen

Sicherheitsabstand von1,50 Metern

auch für ein Gespräch zur

Verfügungstehen.

jm

Naturfotos vomÄquator

Ausstellung im Urweltmuseum Oberfranken noch bis 13. September

35 große Naturfotos mit Bildern aus der Äquatorialzone sind derzeit im Urweltmuseum zu sehen. Foto: red

BAYREUTH. Das Urwelt-Museum

Oberfranken, Kanzleistraße1,

zeigt noch bis 13. September eine

Ausstellung mit Naturfotos vom

Äquator.

Zu sehen sind insgesamt 35

Naturfotos im Format einen Meterauf

einen Meter.

Die Naturfotos aus verschiedenen

Ländern der Äquatorialzone

wurden von namhaften

Fotografen aus der ganzen Welt

aufgenommen.

Die Bilderausstellung ist

während der Öffnungszeiten des

Urweltmuseums, dienstags bis

sonntags jeweils von10bis 17 Uhr,

sowie während der bayerischen

Sommerferien auch am Montag

zusehen.

red

THEO:

72%

RABATT!

KARL:

79%

RABATT!

1) Gültig auf alle vorrätigen Fassungen beim Kauf einer

Brille in Sehstärke. Sie erhalten Ihr Alter – laut Personalausweis–

als Rabatt auf den Kaufpreis der Fassung. Nicht

kombinierbar mit anderen Aktionen. Gültig bis 30.06.2020.

Unsere Dauertiefpreise bei allOptik!

Wir führen

Markengläser

von Zeiss

und Hoya:

Luxus-Sehen zum Sparpreis!

Einstärken-Brillemit

Premium-Gläsern

von Zeiss

Aktuelle alloptik-KollektionFassung inklusive

ZeissPremium Einstärkengläsern 2) ausdünnerem

Kunststoff 1.6 undzusätzlicherLotus-Beschichtung.

Wow! Aber nurbis zum 30.6.2020!

Nur während unserer Glasrabatt-

Wochen bis 30.6.2020. Zugreifen!

Zeiss UVP

402€

allOptik-Preis

229 90


Einstärken-Brille

Aktuelle allOptik-Kollektion

Fassung inkl.StandardKunststoffgläser

1.5 2) fürdie Ferne

oder Nähe

abzgl. 100,- €

Glas-Rabatt 3) =

129 90


17 00


Als Sonnenbrille bereits für 19,90 €!

Gleitsicht-Brillemit

Comfort-Gläsern

von Zeiss

ZeissComfort Gleitsichtbrilleinklusive Fassung

ausder alloptik-Kollektion. Gläser 2) ausleichtem

Kunststoffmaterial 1.5mit breiterenSehbereichen

und hoherSpontan-Verträglichkeit. Inklusive

Brillenglasveredelungs-Komplettpaket

LotuTecUV! Aber nurbis zum 30.6.2020!

Nur während unserer Glasrabatt-

Wochen bis 30.6.2020. Zugreifen!

Zeiss UVP

879€

allOptik-Preis

399 90


Gleitsicht-Brille

Aktuelle allOptik-Kollektion

Fassung inkl.Standard-Gleitsicht-

Kunststoffgläser 1.5 2) fürstufenloses

Sehenvon nahbis fern

abzgl. 100,- €

Glas-Rabatt 3) =

299 90


49 90


Als Gleitsicht-Sonnenbrille bereits für 79,90 €!

2) Korrektur bis sph. -8,0 dpt. /+6,0 dpt. Add. 3,00 möglich. 3) Beim Kauf Ihrer nächsten Brille

mit Sehstärke ab einem Wert von 200,- €.

Bayreuth, Maximilianstr. 4

0921 /5087012

allOptik ist ein Unternehmen der Thomas Buschner &Andreas Süß GbR, 08289 Schneeberg, Markt 23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine