Leher Kultursommer 2013 - Das Programmheft

Erpho

Das Programm

18. August bis

18. September

www.leher-kultursommer.de


Mit Unterstützung von:


Das Programm

18. August bis 18. September 2013

Schirmherr ist Michael Frost

Schul- und Kulturdezernent der Seestadt Bremerhaven

Der diesjährige Leher Kultursommer ist

Hans-Richard Wenzel (1946-2013) gewidmet

Ein gemeinsames Projekt von


Leher Kultursommer 2013: „Die gute alte Zeit …“

18. August bis 18. September 2013

Der Leher Kultursommer 2013 will den Blick nach hinten und

vorne richten. Nicht alles, was in den letzten Jahrzehnten

geschehen ist, verdient es, „gute alte Zeit“ genannt zu werden.

Die persönlichen und gesellschaftlichen Schicksale in der

Seestadt Bremerhaven sind eng verbunden mit dem Aufstieg

und Niedergang der politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen

der ganzen Welt. Der Stadtteil Lehe, als historische

Altstadt der Seestadt, ist nach dem Zweiten Weltkrieg sehr

stark von der Anwesenheit der Amerikaner in Bremerhaven

geprägt. Die amerikanische Musik hatte hier in Bremerhaven

ihr größtes Forum. Neben den Amerikanern führte auch das

Wirtschaftswunder zu einem lebhaften Treiben. Weil die Zeitzeugen

dieser Ereignisse nach und nach verschwinden werden,

widmet sich ein programmatischer Schwerpunkt dieser

Epoche. Doch auch die folgenden „guten alten Zeiten“ werden

befragt – nicht zuletzt in dem Kulturforum „Bunter Tisch

Goethestraße“ in der Goethestraße 43, bei der Menschen aus

der Nachbarschaft, die aus der ganzen Welt nach Bremerhaven

gezogen sind, ihre Geschichte erzählen.

Im Programm des Leher Kultursommers 2013 stehen einzelne

Menschen und ihre Geschichten im Vordergrund. Unter dem

Motto „Die gute alte Zeit… “ werden Geschichten gesucht,

Geschichten erzählt und Geschichte gezeigt. Dazu werden auch

immer wieder Events genutzt, um die Menschen zusammenzubringen.

Der Leher Kultursommer versucht als Kulturforum

„Die gute alte Zeit… “ der Weisheit zu folgen: Willst Du die

Menschen verstehen, musst Du ihre Geschichte(n) kennen.

Die Schirmherrschaft des Leher Kultursommer 2013 wird vom

Stadtrat für Schule und Kultur der Seestadt Bremerhaven

Michael Frost übernommen.

Träger und Organisatoren des Leher Kultursommers 2013 sind

der KulTurbo e.V. und das Kulturbüro Bremerhaven unter

Mitwirkung zahlreicher Vereine und Institutionen aus dem

Stadtteil Lehe und darüber hinaus, sowie viele Einzelkünstler-

Innen. Die künstlerische Leitung hat wieder Erpho Bell.

Der Leher Kultursommer 2013 ist Hans-Richard Wenzel (1946-

2013) gewidmet, der als freundschaftlicher Partner und kritischer

Begleiter die Entstehung des Leher Kultursommers im

Jahr 2011 ermöglicht und das Programm bis zu seinem plötzlichen

Tod mitgestaltet hat.


Veranstaltungsübersicht:

Sonntag, 18. August 2013 – 20.15 Uhr

Der blaue Matrose mit der tätowierten Rose

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Dienstag, 20. August 2013 – 17.00 Uhr

Der Altstadtrundweg –

Stadtteilentwicklung und Stadtplanung gestern und heute

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt frei

Dienstag, 20. August 2013 – 19.00 Uhr

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Literatur- DJs

Börges – Haus für gesundes Sitzen (Lange Str. 106a)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Donnerstag, 22. August 2013 – 19.30 Uhr

Pension Schöller

Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 7,- € / ermäßigt: 5,- €

Freitag, 23. August 2013 – 19.00 Uhr

Lange Nacht mit Licht und Klang

Pauluskirche (Hafenstraße 124) – Eintritt frei | Spenden erwünscht

Samstag, 24. August 2013 – 18.00 Uhr

Maskennacht im Stadtpark Lehe

Stadtpark Lehe (Hafenstraße/Hinrich- Schmalfeldt- Straße)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Sonntag, 25. August 2013 – 20.15 Uhr

Der blaue Matrose mit der tätowierten Rose

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

26. bis 30. August 2013

Jubiläum 10 Jahre Rückenwind für Leher Kinder e.V.

Goethestraße 35

Mittwoch, 28. August 2013 – 19.30 Uhr

Pension Schöller

Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 7,- € / ermäßigt: 5,- €

Donnerstag, 29. August 2013 – 15.00 bis 19.00 Uhr •

Jubiläum 10 Jahre Rückenwind für Leher Kinder e.V.:

Straßenzirkus & Disco

Goethestraße 35 – Eintritt frei

Freitag, 30. August 2013 – 17.00 bis 22.00 Uhr

Musik im Wohnzimmer – Lehe lädt ein

Treffpunkt: Leher Pausenhof - Eintritt: 1,- €


31. August bis 1. September 2013 – von 18.00 bis 8.00 Uhr

14-stündige Nachtlesung: Moby Dick oder der Wal

Capitol / Fernsehstudio Radio Weser.TV (Hafenstraße 156) & im Radio

Eintritt und Zuhören frei

Sonntag, 1. September 2013 – ab 11.00 Uhr

Historisches Fest Goethestraße

Goethestraße – Eintritt frei

Mittwoch, 4. September 2013 – 19.30 Uhr

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen:

Märchen von der Küste

Betten Aissen (Lange Straße 118- 120) – Eintritt frei | Spenden erwünscht

Donnerstag, 5. September 2013 – 19.30 Uhr (Premiere)

Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben der guten alten Zeit

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Freitag, 6. September 2013 – 19.00 Uhr

Bluedrops – Benefizkonzert zu Gunsten von UNICEF

Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- €

Freitag, 6. September 2013 – 22.00 bis 24.00 Uhr

Lebendiges Quartier – Geführte Kunstperformance in den

Lichtkegeln des Altstadtrundwegs

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt frei

Samstag, 7. September 2013 – 16.00 Uhr

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Reisespuren:

Märchen und Geschichten am Wege durch die Welt aufgelesen

Eine- Welt- Zentrum (Lange Straße 131) – Eintritt frei | Spenden erwünscht

Sonntag, 8. September 2013 – 19.30 Uhr

Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben der guten alten Zeit

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Dienstag, 10. September 2013 – 19.00 Uhr

Bunter Tisch Goethestraße (1)

Goethestraße 43 – Eintritt frei

Mittwoch, 11. September 2013 – 19.30 Uhr

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Erzähl mir von Lehe

Betten Aissen (Lange Straße 118- 120) – Eintritt frei | Spenden erwünscht

Donnerstag, 12. September 2013 – 18.00 Uhr

Die Aue und die Auepiraten

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7)


Freitag, 13. September 2013 – 19.30 Uhr

Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben der guten alten Zeit

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Samstag, 14. September 2013 – 13.00 bis 18.00 Uhr

Stadtparkfest Lehe: „Heute gehen wir in den Park“

Stadtpark Lehe (Hafenstraße/Hinrich- Schmalfeldt- Straße) – Eintritt frei

Sonntag, 15. September 2013 – 19.30 Uhr

Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben der guten alten Zeit

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Dienstag, 17. September 2013 – 19.00 Uhr

Bunter Tisch Goethestraße (2)

Goethestraße 43 – Eintritt frei


Informationen zu allen Veranstaltungen:

Der blaue Matrose mit der tätowierten Rose von Erpho Bell

Mit: Heike Eulitz, Wolfgang Marten, Erpho Bell und Gast

Termine: 18. & 25. August 2013 | Beginn: 20.15 Uhr

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) | Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Eine ganz normale Führung der Ortspolizei Bremerhaven. Doch

am Rande des Bremerhavener Rotlichtviertels ist ein Mord

geschehen. Ein toter Matrose liegt am Straßenrand. Der Körper

ist noch warm. Kommissar Hein Bullerjan ermittelt gemeinsam

mit der Gerichtsmedizinerin Inge Friedrichs direkt vor Ort.

Doch wer ist der Mörder? Wie ist er gestorben? Und warum

sieht die Gerichtsmedizinerin nur so verdammt gut aus?

Auf all diese Fragen und noch viele mehr liefert dieser

Theater-Spaziergang Antworten und stellt nebenbei schauerliche

und schöne Seiten Lehes vor.

Die Entwicklung des Stückes wurde unterstützt von WiN – Wohnen in

Nachbarschaften.


Der Altstadtrundweg –

Stadtteilentwicklung und Stadtplanung gestern und heute

Mit: Heiko Janßen & Jürgen Winkler (ESG-Lehe) sowie

Norbert Friedrich (Stadtplanungsamt)

Termin: 20. August 2013 | Beginn: 17.00 Uhr

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) | Eintritt frei

Seit vier Jahren gibt es den Altstadtrundweg. Er führt durch

das Goethe-Quartier und betont die besondere Entwicklung

und die besonderen Orte entlang des Weges. Der Weg selbst

ist ein Projekt der Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V.

(ESG-Lehe), das in der Umsetzung vom Stadtplanungsamt

begleitet worden ist.

Bei der Wanderung entlang des Altstadtrundwegs „Der Altstadtrundweg

– Stadtteilentwicklung und Stadtplanung gestern

und heute“ werden die Besonderheiten entlang des Weges

in den Blick genommen. Vor allem die Entstehung des Ortsteils,

die Planung und Umsetzung der Stadtplanung und die Zukunft

stehen im Mittelpunkt.

Zum Abschluss besteht die Möglichkeit für einen Rundblick vom

Turm der Pauluskirche über die Stadt, den Stadtteil und das

Goethe-Quartier.

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Literatur- DJs

Termin: 20. August 2013 | Beginn: 19.00 Uhr

Ort: Börges – Haus für gesundes Sitzen (Lange Str. 106a)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Während des Leher Kultursommers 2013 wird im Ladenlokal

von Börges eine besondere Lesung angeboten. Unter dem Titel

„Literatur-DJs – Literarische Positions- und Perspektivwechsel“

werden Auszüge aus Büchern, Texten und Gedichten, maximal

jeweils 5 Minuten, von professionellen Lesern vorgetragen.

Diese Literatur soll Herz, Sinne, Zwerchfell und den Intellekt

reizen. Das muss nicht alles gleichzeitig passieren. Dafür werden

die Texte vorbereitet und je nach Stimmung zur richtigen

Zeit an dem Abend gelesen – wie in einer guten Disco. Dazu darf

jeweils eine neue Hörposition eingenommen werden.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.


Pension Schöller von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs

Mit: Britta Dunzik, Jordes Jeser, Christiane Seeliger, Ruth Taylor,

Johanna Zimnik, Steve Böker, Wolfgang Marten, Nils Richter

Inszenierung: Anke Hempel

Termine: 22. & 28. August 2013 | Beginn: 19.30 Uhr

Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 7,- € / ermäßigt: 5,- €

Im Mittelpunkt von „Pension Schöller“ steht der wohlhabende

Gutsbesitzer Klapproth, dessen innigster Wunsch es ist,

einmal eine Nervenheilanstalt von innen kennen zu lernen.Sein

Neffe, der dringend Geld für die Gründung eines Künstlercafés

benötigt, beschließt zusammen mit seiner pfiffigen Freundin,

den Wunsch des Onkels Wirklichkeit werden zu lassen, indem sie

die etwas exzentrischen Gäste der „Pension Schöller“ als „Irre“

ausgeben. Es kommt zu einer ganzen Reihe von Situationen

absurder Komik, die ihren Höhepunkt erreichen, als die Pensionsgäste,

wie Klapproth meint, aus der Heilanstalt „ausgebrochen“,

in seinen friedlichen Gutshof einfallen. Schließlich muss

er erkennen, dass er das Opfer einer Intrige geworden ist.

Die im Frühjahr mit großem Erfolg aufgeführte Produktion,

wird nur noch in diesen beiden Sondervorstellungen für den

„Leher Kultursommer 2013“ gespielt.

Pressestimme:

„Man muss sich den Spaß selbst anschauen.“

Nordsee-Zeitung, 27. Mai 2013


23. August 2013 – 19.00 Uhr

Lange Nacht mit Licht und Klang

Termin: 23. August 2013 | Beginn: 19.00 Uhr

Pauluskirche (Hafenstraße 124)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Der Obertonchor Ars Nova wird mit sphärischen Klangmustern

in Klangwelten versetzen. Harm Ahlers gestaltet mit seiner

Klarinette den Raum, während der Gaumen mit einem Gruß aus

der Küche erfreut wird.

Anschließend bewegt sich das Quartett Plus 1 frei im Kirchenraum.

Die vier Musikerinnen improvisieren mit Werken von

Frederic Rzewski, Philip Glass, Michael Nyman, Arvo Pärt und

Kraftwerk. Dabei werden sie von Lichtinstallationen begleitet.

Unterstützt durch die Ursula-Wulfes-Stiftung.

Maskennacht im Stadtpark Lehe

„Der geheimnisvolle Abend mit Masken, Klang und Kunst

Termin: 24. August 2013 | Beginn: 18.00 Uhr

Stadtpark Lehe (Hafenstraße/Hinrich- Schmalfeldt- Straße)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Geheimnisvolle Klänge durchströmen den Park, während Maskenwesen

die verschiedenen Areale bevölkern. Verwunschene

Orte laden ein zu Erlebnissen mit Klang und Licht. Neue Perspektiven

sind möglich, andere Blickwinkel werden geschaffen.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften und der

Gewinn-Spar-Stiftung der Sparda-Bank Hannover.


Jubiläum 10 Jahre Rückenwind für Leher Kinder e.V.:

Straßenzirkus & Disco

Termin: 28. August 2013 | 15.00 bis 18.00 Uhr

Goethestraße 35 | Eintritt frei

Der Verein Rückenwind für Leher Kinder e.V. wird 10 Jahre alt –

Grund genug, Geburtstag zu feiern. Der Leher Kultursommer

feiert besonders am Donnerstag, den 28. August 2013, mit:

Straßentheater, Akrobatik – und Musik. Von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Danach können sich alle mit Würstchen vom Grill stärken.

In Zusammenarbeit mit Spectacolo e.V. und dem Bürgerverein

Lehe e.V.

Musik im Wohnzimmer – Lehe lädt ein

Leitung: Birgit Börresen

Termin: 30. August 2013 | Beginn der Kartenausgabe: 17.00 Uhr

Treffpunkt: Leher Pausenhof - Eintritt: 1,- €

Der Ortsteil Goethestraße erlebt rund 16 Kurzkonzerte an

ebenso vielen privaten Orten. Mehr als 50 Musikerinnen und

Musiker spielen solo oder im Ensemble in Wohnzimmern und

privaten Räumlichkeiten.

Am Freitag, den 30. August, startet ab 17.00 Uhr die Vergabe

der Konzerttickets auf dem Leher Pausenhof. Erst auf den

Tickets ist zu sehen, wo das jeweilige Konzert stattfindet. Mit

Hilfe von Stadtplänen finden auch Ortsunkundige ihren Weg von

Wohnzimmer zu Wohnzimmer.

Im Anschluss an die Konzerte gibt es ab 22.00 Uhr eine „After

Musik im Wohnzimmer Party“ auf dem Leher Pausenhof.

Eine gemeinsame Veranstaltung der VHS Bremerhaven und der

ESG-Lehe für den Leher Kultursommer 2013.

Das ausführliche Musikprogramm auf:

www.leher-kultursommer.de.


14-stündige Nachtlesung: Moby Dick oder der Wal

Konzeption: Erpho Bell & Bernd-Rainer Hellrung

Termin: 31. August auf 1. September 2013 | 18.00 bis 8.00 Uhr

Capitol / Fernsehstudio Radio Weser.TV (Hafenstraße 156) & im Radio

Eintritt und Zuhören frei | gemeinsames Frühstück am Sonntag

Von der amerikanischen Walfangstadt Nantucket segelt das

Walfangschiff Pequod in den Pazifik – viele tausend Meilen auf

See. Doch diese Fahrt ist nicht nur dem Walfang gewidmet,

sondern allein der Rache des Kapitäns Ahab an dem Tier, das ihn

zum einbeinigen Krüppel gemacht hat – dem weißen Wal mit

Namen Moby Dick. So wird diese Reise zum Kampf zwischen Natur

und Mensch – zwischen Normalität und Wahnsinn – zwischen

Mensch und Meer.

Die 14-stündige extreme Lesung eines sprachgewaltigen Textes

ist eine Einladung zur Auseinandersetzung mit den Fragen des

Lebens – aber auch eine ganz besondere Kultur-Erfahrung.

In Zusammenarbeit mit Radio Weser.TV.

Unterstützt vom Kulturtopf Bremerhaven.

Historisches Fest Goethestraße

Termine: 1. September 2013 | Beginn: 11.00 Uhr

Goethestraße – Eintritt frei

Bereits zum dritten Mal findet das „Historische Fest Goethestraße“

entlang der Goethestraße statt. Das Bürgerfest ist am

1. September 2013 in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Historische Fotos und altes Handwerk sind zu bewundern.

Neben Kinderspielen und Showeinlagen werden multikulturelle

Speisen und Getränke angeboten.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.


Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen:

Märchen von der Küste

Termin: 4. September 2013 | Beginn: 19.30 Uhr

Betten Aissen (Lange Straße 118- 120)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Im Kellergewölbe von Betten Aissen werden an und in Betten

Märchen erzählt – moralische Geschichten aus längst vergangenen

Zeiten oder Sagen von mystischen Wesen – wie beispielsweise

dem Bremerhavener Märchenwesen Klabautermann. Also:

Einfach mal in intimer Runde, im Bett sitzend oder liegend,

Märchen erzählt bekommen.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.

Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben der guten alten Zeit

von Erpho Bell Mit: Martin Kemner

Termine: 5., 8., 13. & 15. September 2013 | Beginn: 19.30 Uhr

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- € / ermäßigt: 5,- €

Das Nachtleben Bremerhavens war wild. Bremerhaven war mal

die deutsche Stadt mit der höchsten Kneipendichte Deutschlands;

angrenzend immer auch die bezahlte Liebe, obwohl es

den Kuppeleiparagrafen gab. Diese Zeiten sind heute nicht

mehr vorstellbar. Und langsam verschwinden auch die Menschen,

die uns davon berichten können.

Die Stadtteilführung „Mit Terry Thun ins pulsierende Nachtleben

der guten alten Zeit“ mit dem Schauspieler Martin Kemner

in der Rolle als Terry Thun, des stadtbekannten Streitschlichters

der 50er und 60er Jahre, wird an den Orten gespielt, erzählt

und improvisiert, an denen die Geschichten tatsächlich stattgefunden

haben. So verbindet sie sich mit dem heutigen Stadtbild.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.


Bluedrops – Benefizkonzert zu Gunsten von UNICEF

Termin: 6. September 2013 | Beginn: 19.00 Uhr

Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt: 8,- €

Drei Bands und Musiker, Kids of Adelaide, Tom Klose & Sascha

Reske, spielen gemeinsam zu Gunsten von UNICEF. Dabei

entsteht Folk-Rock-Sound mit unverkennbaren Stimmen, zwei

akustischen Gitarren und einer Basedrum und Songs, die sich

durch Genres winden: Folk, Rock, Pop, Country, Blues, Soul und

Funk sowie mit englischsprachigen, oft philosophischen Texten

aus dem Folk-Pop-Genre.

Lebendiges Quartier – Geführte Kunstperformance in den

Lichtkegeln des Altstadtrundwegs

Termin: 6. September 2013 | Beginn: 22.00 Uhr

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) – Eintritt frei

Entlang der Lichtkegel des Altstadtrundwegs gibt das Projekt

„Lebendiges Quartier“ neue Impulse. Die Lichtkegel werden

Teil einer inszenierten Realität und aktiv gestaltet. Sie werden

zu Bühnen für Tanz, Musik, Theater, Erzählkunst, Maskenspiel,

Lesungen, Installationen, Malerei und Fotografie…

Geführt entlang des historischen Altstadtrundweges verbinden

sich Vergangenheit und Gegenwart.

In Zusammenarbeit mit der ESG-Lehe und afz TAPST – TAnzpädagogisches

Projekt SchulTanz.

Unterstützt vom Kulturtopf Bremerhaven.

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Reisespuren:

Märchen und Geschichten am Wege durch die Welt aufgelesen

Mit: Susanne Krämer

Termin: 7. September 2013 | Beginn: 16.00 Uhr

Eine- Welt- Zentrum (Lange Straße 131)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Reisende sammeln Eindrücke und Erfahrungen. Die Schauspielerin

Susanne Krämer hat bei ihren Reisen durch Afrika,

Russland und Asien auch Geschichten, Legenden, Märchen

gesammelt und gelernt, sie zu erzählen. Sie spiegeln die

Kulturen wieder, sind Ausdruck der Landschaften, des Klimas,

von Sitten und Bräuchen. Und sie sind zutiefst verknüpft mit

den Menschen, die sie hören und erzählen. Reisen Sie mit durch

Russland, die Mongolei, China, Tibet und über die Türkei nach

Westafrika – durch Vielfalt und Gemeinsamkeiten.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.


Bunter Tisch Goethestraße

Nachbarschaftstreffen mit Gästen

Termine: 10. & 17. September 2013 | Beginn: 19.00 Uhr

Wohnprojekt Goethestraße 43 – Eintritt frei

Menschen aus aller Welt leben in Lehe. Der Stadtteil ist bunt.

Und hinter jeder Farbe stehen Menschen mit ihren ganz

persönlichen Geschichten, die nach Bremerhaven geführt

haben. Bei dem Nachbarschaftstreffen mit Gästen werden ein

paar dieser Geschichten zu hören sein. Eingeladen sind Gäste

aus unterschiedlichen Kulturen: aus Deutschland, Europa und

anderen Kontinenten. Der „Bunte Tisch Goethestraße“ bietet

zweimal die Gelegenheit, einander ungezwungen näher zu kommen

und sich kennen zu lernen.

In Zusammenarbeit mit dem Wohnprojekt Goethestraße 43.

Lehe und die ganze Welt gestern-heute-morgen: Erzähl mir von Lehe

Termin: 11. September 2013 | Beginn: 19.30 Uhr

Betten Aissen (Lange Straße 118- 120)

Eintritt frei | Spenden erwünscht

Im Kellergewölbe von Betten Aissen werden an und in Betten

Geschichten aus Lehe erzählt. Ganz persönliche Eindrücke und

Geschichten aus dem Leben im Stadtteil. Was ist hier alles passiert?

Was haben die Menschen hier in Lehe erlebt? Spannende

Reisen durch die Zeit zwischen Geschichte und Legende.


Die Aue und die Auepiraten

Termin: 12. September 2013 | Beginn: 18.00 Uhr

Treffpunkt: Theo (Lutherstraße 7) | Eintritt frei

Bis Anfang der Siebziger Jahre floss das kleine Flüsslein Aue

durch den Stadtteil Lehe – genauer: durch das Goethe-Quartier.

Die Spuren sind, wenn man genau hinschaut, bis heute zu entdecken.

Und diese Stadtteilführung will genau hinsehen und den

Spuren von der Lutherstraße bis zu der Stelle folgen, an der die

Aue in die Geeste mündete.

Dabei wird die Geschichte der Aue mit den Geschichten und

Berichten von Menschen erweitert, die sich bis heute als „Auepiraten“

regelmäßig treffen, um sich gemeinsam an die Zeit des

Spielens an und auf der Aue zu erinnern. Gleichzeitig ist jeder

Mensch, der Erinnerungen an die Aue hat und diese erzählen

möchte, eingeladen, sich mit zu erinnern – gerne auch mit Hilfe

von Fotos, Karten oder anderen Erinnerungsstücken.

Die Stadtteilführung „Die Aue und die Auepiraten“ ist eine

gemeinsame Veranstaltung der ESG – Eigentümerstandortgemeinschaft

Lehe e.V. und „Die Auepiraten“ unterstützt von

der Geschichtswerkstatt Lehe.

Stadtparkfest Lehe: „Heute gehen wir in den Park“

Das Fest für die ganze Familie im Stadtpark Lehe

Termin: 12. September 2013 | 13.00 bis 18.00 Uhr

Stadtpark Lehe (Hafenstraße/Hinrich- Schmalfeldt- Straße)

Eintritt frei

Eine Aktion sämtlicher Leher Vereine und Institutionen mit

Mitmachaktionen für Kinder mit Musik, Tanz und anderen kulturellen

Aktionen.

Unterstützt von WiN – Wohnen in Nachbarschaften.


Die Kooperationspartner

Die Auepiraten

Betten-Aissen KG

Börges GmbH, Haus für gesundes Sitzen

Bürgerverein Lehe

ESG – Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. (ESG-Lehe)

Geschichtswerkstatt Lehe

Kirchenkreis Bremerhaven – Pauluskirche

KulTurbo e.V.

Kulturbüro Bremerhaven

Magistrat Bremerhaven – Gartenbauamt

Magistrat Bremerhaven – Kulturamt

Magistrat Bremerhaven – Stadtplanungsamt

Nord-Süd-Forum Bremerhaven

Radio Weser.TV,

Rat für ausländische Mitbürger in Bremerhaven (ram)

Rückenwind für Leher Kinder e.V

afz TAPST – TAnzpädagogisches Projekt SchulTanz

TheaterTruppe Markant

afz TheaTheo

Türkisch islamische Gemeinde zu Bremerhaven e.V.

Veranstaltungsgemeinschaft „Historisches Fest Goethestraße“

Veranstaltungsgemeinschaft „Maskennacht“

Veranstaltungsgemeinschaft „Stadtparkfest Lehe“

VHS Bremerhaven

Wohnprojekt Goethestraße 43

Die Förderer

Aktion Mensch

Gewinnsparstiftung der Sparda Bank

Kulturtopf Bremerhaven

Seestadt Bremerhaven – Kulturamt

Seestadt Bremerhaven – Stadtplanungsamt

WiN – Wohnen in Nachbarschaften

Gewinn-Spar-Stiftung der Sparda-Bank Hannover

Der Leher Kultursommer hat sich den

„Goldenen Regeln künstlerischen Schaffens“

der Bewegung „art but fair“ verpflichtet.

www. artbutfair.org

Impressum

Herausgeber: Kulturbüro Bremerhaven

Auflage: 2.500 Exemplare

Fotonachweis: Bürgerverein Lehe (Seite 5), Heiko Sandelmann

(Seite 6), TheaterTruppe Markant (Seite 8), Andreas Hartmann

(Seite 9 - Oben), Rückenwind für Leher Kinder e.V. (Seite 10), Radio

Weser.TV (Seite 11), Familie Frommer – Hotel Metropol (Seite

12 - Mitte & 14 – Unten), Susanne Krämer (Seite 13) | alle anderen

Fotos: Kulturbüro Bremerhaven / Leher Kultursommer.


Die Kooperationspartner

www.leher-kultursommer.de


Die gute alte Zeit…

www.leher-kultursommer.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine