Lesenzwert - Das Magazin für Erlebnis und Genuss

muehlacker.tagblatt

12 |

Gemeinsam macht es mehr Spaß

Gabi Esposito, Schul- und Jugendsozialarbeiterin, will bald wieder richtig durchstarten

Eigentlich würden sich an diesem

Abend viele Jugendliche

mit Gabi Esposito treffen. Doch

die geltende Corona-Verordnung

untersagt das (noch).

Stattdessen sind es vier. Wer

kommt, wurde vorab geklärt.

„Im Moment dürfen sich die Jugendlichen

privat in größeren

Gruppen treffen als im Jugendtreff“,

sagt Gabi Esposito. Getränke

ausschenken ist im

„L.A.“ – dem Ötisheimer Jugendtreff

„Little Aize“ – ebenfalls

tabu.

Trotzdem geht die Jugendsozialarbeiterin

guten Mutes ihre

Aufgaben an. „Wir treffen uns

jetzt eben projektbezogen“,

sagt sie. Der Jugendtreff, der

sich hinter der Erlentalhalle befindet,

werde ein wenig umgestaltet.

Das große Palettensofa

hat ausgedient und wird ersetzt.

Auch im Außenbereich stehen

einige Aufgaben an, schließlich

lag die persönliche Jugendarbeit

wochenlang brach, so dass unter

anderem jede Menge Unkraut

rund um den Jugendraum-Container

entfernt werden muss.

Esposito hat zwar über soziale

Netzwerke mit ihren Besuchern

Tackleball-Turnier-Premiere im Jahr 2018. Foto: Fotomoment

Kontakt gehabt „aber sich persönlich

treffen, ist viel besser“.

Während draußen gearbeitet

wird, fahren ein paar Kinder auf

den Skateplatz nebenan. „Hallo

Frau Esposito“, rufen sie herüber.

Die Sozialarbeiterin braucht

einen Moment. Denn rund um

den Jugendtreff ist sie das „Sie“

nicht gewohnt. Seit September

hat Esposito auch die Stelle als

Schulsozialarbeiterin inne – dort

ist sie vormittags „Frau Esposito“.

Ein Kidstreff-Angebot, das

sich an Kinder im Übergang zur

weiterführenden Schule richtet,

befindet sich – aktuell coronabedingt

pausierend – im Aufbau.

„Der Bedarf ist da, deshalb hoffe

ich, dass ich bald noch einmal

damit durchstarten kann.“

Dass sie beide Stellen – Schulund

Jugendsozialarbeit – kombinieren

kann, findet Esposito

gut. „Dadurch kann ich wunderbar

pädagogisch arbeiten“, bedankt

sie sich bei der Gemeinde

um Bürgermeister Werner Henle,

dem Gemeinderat und der

Grundschule, die ihr bei der

Ausübung ihrer Stellen freien

Gestaltungsspielraum lassen.

„Dadurch habe ich viele Möglichkeiten“,

sagt Esposito, die

gerne kreativ ist und eigene

Ideen ausprobiert.

Die Kombination der beiden

Aufgaben sei auch dadurch

praktisch, weil sie die Eltern der

Grundschüler kennt und somit

der Übergang zum Jugendtreff

erleichtert wird. „Die Eltern wissen,

wo ihre Kinder hingehen

und wer dort ist“, sagt Esposito.

Mit manchen Eltern, die ihre Kinder

zur Skateanlage begleiten,

würde auch jetzt schon gute Gespräche

entstehen. „Weil ich

nicht im Ort wohne, bin ich für

viele eine neutrale Außenstehende“,

erklärt Gabi Esposito.

Gemeinsam mit Kolleginnen und

Kollegen hat sie in der Vergangenheit

auch schon übergreifende

Projekte durchgeführt. So

fand zu ihrem Auftakt als Jugendsozialarbeiterin

in Ötisheim

vor zwei Jahren ein Tackleball-

Turnier statt. Vergangenes Jahr

gab es eine zweite Auflage mit

noch mehr Teilnehmern. „Das

Vernetzen ist wichtig“, sagt sie.

Jeder habe andere Möglichkeiten

und so könne man den Jugendlichen

eine Vielfalt bieten,

die ein Jugendtreff alleine oft

schon aus organisatorischen

Gründen nicht auf die Beine stellen

kann. Außerdem mache es

mit mehreren Teilnehmern aus

unterschiedlichen Kommunen

meistens auch mehr Spaß.

Während sich die bisherigen Aktionen

vor allem auf Jugendraum-Betreuer

des Trägers „miteinandeleben“

begrenzt haben,

arbeitet man im Moment mit

weiteren Kollegen an Ideen. An

denen mangelt es übrigens

nicht. Nur an der Möglichkeit, sie

umzusetzen. Doch das, hofft

Gabi Esposito, ändert sich bald.

Denn dann darf sie sich auch

wieder mit mehr als vier Jugendlichen

zeitgleich im „Little Aize“

treffen. Ramona Deeg

Getränkevertrieb GmbH

Im Bruch 13 ∙ D-75443 Ötisheim

Tel. 07041 81188-6 ∙ Fax 07041 81188-89

info@roller-roca.de

Elektro-Artikel

Elektro-Kleingeräte

Post

Lotto-Toto

Reinigung

Wäscheannahme

Heinestraße 2

75433 Ötisheim

Telefon: 07041 7676 und 7228

Telefax: 07041 85716

seit 1860

FÜR INNEN & AUSSEN,

GROSSFORMAT ODER MOSAIK.

BESTE AUSWAHL, NEUESTE TRENDS –

ALLES BEI UNS!

Im Bruch 3 bis 13 | 75443 Ötisheim | Tel.: 07041 8161990

info@fliesen-boden.de | www.fliesen-boden.de

HAUSTECHNIK

75443 Ötisheim

Im Bruch 8 • Telefon (0 70 41) 8 18 10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine