27.06.2020 Lindauer Bürgerzeitung

achja23

10 27. Juni 2020 · BZ Ausgabe KW 26/20

LEBEN UND WOHNEN

Brunnen saniert

GWG kommt Wunsch von Mietern nach

Der feierlichen Inbetriebnahme des Brunnens wohnten neben zahlreichen

anderen Gästen auch Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons

(Mitte), der Geschäftsführer der GWG, Alexander Mayer, und der

Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau, Hannes Rösch, bei. BZ-Foto: GWG

In der Lärchengasse 3 wurde der

gusseiserne Brunnen aus dem

Jahre 1882 wieder instand gesetzt

und feierlich eingeweiht.

Anzeigen

Heuriedweg 42 · 88131 Lindau

Tel 08382 9657-0 · www.strass.de

In der Lärchengasse 3 in Lindau

steht ein gusseiserner

Brunnen aus dem Jahre 1882.

Doch so lange steht er da noch

nicht. Erst im August 1984 hat

er dort seinen Standort gefunden.

Der schlichte Brunnen

stammt aus einem Privatbesitz

und wurde verlassen in einem

Lager der GWG gefunden. Ein

„Bruder“ von ihm soll das

Exemplar beim Brettermarkt

auf der Insel sein.

Als der gusseiserne Brunnen

vor einigen Jahren immer wieder

Undichtigkeiten zeigte,

wurde irgendwann beschlossen,

ihn nicht mehr zu reparieren.

Mieter des Hauses in der

Lärchengasse 3 in Aeschach

EXPERTEN-TIPP

Markisen an Mietwohnungen anbringen

Der Sommer naht, die Temperaturen

steigen – Balkone,

Terrassen oder Gärten werden

sommertauglich gemacht.

Um sich an besonders sonnigen

und heißen Tagen vor der direkten

Sonneneinstrahlung und der

Hitze zu schützen, darf ein

Sonnenschutz nicht fehlen.

Doch häufig bieten Balkone oder

Terrassen keinen ausreichenden

Platz, um Sonnenschirme

aufzustellen.

Darf dann der Mieter nach

Belieben Markisen anbringen,

ohne den Vermieter um Erlaubnis

zu bitten?

Ganz so einfach ist es nicht:

Werden Markisen durch eine

Verschraubung mit der Hauswand

bzw. der Balkondecke angebracht,

Haus & Grund Lindau e.V.

Leuchtenbergweg 2A

Telefon: 0 83 82/27 75 98 80

@ www.hug-lindau.de

haben dann aber den Wunsch

an die GWG herangetragen,

zwei Bänke zum gemeinschaftlichen

Beisammensitzen aufzustellen.

Deshalb entschied

der Geschäftsführer der GWG

Lindauer Wohnungsgesellschaft

mbH, Alexander Mayer,

1. Vorsitzender

Haus & Grund

Lindau e.V.

Karl Wanner

stellen sie eine bauliche Maßnahme

dar, zu der grundsätzlich

die Genehmigung des Vermieters

notwendig ist. Denn generell

gilt für den Mieter das Verbot,

bauliche Veränderungen an dem

Mietobjekt durchzuführen.

Allerdings darf der Vermieter

nicht ohne Weiteres die Genehmigung

der Anbringung einer

Markise verweigern.

Grundsätzlich gilt:

Ist es dem Mieter in zumutbarer

Weise möglich, den Schutz vor

Sonne auf dem Balkon, der Terrasse

oder dem Garten durch das

Aufstellen eines Sonnenschirms

oder ähnliches zu erreichen, ohne

dass hierdurch die Nutzung des

Balkons zum üblichen Wohngebrauch

beeinträchtigt wird, so

kann die Genehmigung verweigert

werden.

den Brunnen nun doch wieder

instandsetzen zu lassen und

die gewünschten Bänke daneben

zu platzieren. Der Brunnen

wurde abgedichtet, bekam

einen neuen Anstrich und ein

Schutzgitter, damit z.B. Kinder

nicht hineinfallen können.

Andernfalls ist sie zu erteilen.

Denn der Mieter hat gegenüber

dem Vermieter ein Recht auf

vertragsgemäßen Gebrauch der

Mietsache. Der Schutz vor Sonne

auf dem Balkon gehört als sozial

übliches Verhalten zum berechtigten

Wohngebrauch des Mieters.

Für den Fall, dass eine Genehmigung

nicht verweigert werden

darf, sollte der Vermieter die

Art und Weise der Ausführung

vorgeben und mit dem Mieter

eine auf seine Kosten bestehende

Rückbaupflicht im Falle des Auszuges

vereinbaren, um sich vor

zusätzlichen Kosten und unnötigen

Streitigkeiten zu schützen.

KW

In Bayern gibt es 105 Haus &

Grund-Vereine, die die Interessen

von über 140.000 Mitgliedern

vertreten. Haus & Grund Bayern

ist Mitglied von Haus & Grund

Deutschland. Dem Dachverband

in Berlin gehören über die 22

Landesverbände etwa 900 Haus

& Grund-Vereine sowie rund

eine Mio. Mitglieder an.

Die Wasserkosten, die der Brunnen

verursacht, wurden schon

damals und werden auch jetzt

wieder von den Stadtwerken

Lindau übernommen. Die

Wiederinbetriebnahme wurde

mit einem kleinen Sektempfang

gefeiert.

BZ

Anzeigen

OBI Lindau · 88131 Lindau (B)

Bregenzer Straße 105

Telefon 0 83 82-9 67 80

www.obi.de

NIK

Nonnenhorn | Telefon 0 83 82 . 27 123

Gewerbepark Edelweiß 6 . 88138 Weißensberg . Telefon 0 83 89 92 98 70 . www.szimmererteam.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine