TEILEGUTACHTEN

bruckmueller

TEILEGUTACHTEN

TÜV Automotive GmbH

TÜV SÜD Gruppe

Gottlieb-Daimler-Straße 7

D – 70794 Filderstadt

Teilegutachten Nr.:

Hersteller:

Typ:

18 10 08 1567

Sportservice Lorinser

LOR164SR

TEILEGUTACHTEN

Nr.: 18 10 08 1567

Seite 1 von 5

über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau

von Teilen gemäß § 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO

für das Teil / den Änderungsumfang : Sonderräder und Reifen

vom Typ : LOR164SR

des Herstellers : Sportservice Lorinser

Sportliche Autoausrüstung GmbH

Linsenhalde 5

D – 71364 Winnenden

für das Fahrzeug : DC 164 (M-Klasse)

0. Hinweise für den Fahrzeughalter

Unverzügliche Durchführung und Bestätigung der Änderungsabnahme:

Durch die vorgenommene Änderung erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges, wenn

nicht unverzüglich die gemäß StVZO § 19 Abs. 3 vorgeschriebene Änderungsabnahme

durchgeführt und bestätigt wird oder festgelegte Auflagen nicht eingehalten werden !

Nach der Durchführung der technischen Änderung ist das Fahrzeug unter Vorlage des

vorliegenden Teilegutachtens unverzüglich einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder

Prüfer einer Technischen Prüfstelle oder einem Prüfingenieur einer amtlich anerkannten

Überwachungsorganisation zur Durchführung und Bestätigung der vorgeschriebenen

Änderungsabnahme vorzuführen.

Einhaltung von Hinweisen und Auflagen:

Die aufgeführten Hinweise und Auflagen sind dabei zu beachten.

Mitführen von Dokumenten:

Nach der durchgeführten Abnahme ist der Nachweis mit der Bestätigung über die

Änderungsabnahme mit den Fahrzeugpapieren mitzuführen und zuständigen Personen auf

Verlangen vorzuzeigen; dies entfällt nach erfolgter Berichtigung der Fahrzeugpapiere.

Berichtigung der Fahrzeugpapiere:

Die Berichtigung der Fahrzeugpapiere (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein, Betriebserlaubnis

nach § 18 Abs. 5 StVZO oder Anhängerverzeichnis bzw. Zulassungsbescheinigung Teil 1)

durch die zuständige Zulassungsbehörde ist durch den Fahrzeughalter entsprechend der

Festlegung in der Bestätigung der ordnungsgemäßen Änderung zu beantragen.

Weitere Festlegungen sind der Bestätigung der ordnungsgemäßen Änderung zu entnehmen.

Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95

von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV Automotive GmbH

TÜV SÜD Gruppe

Gottlieb-Daimler-Straße 7

D – 70794 Filderstadt

Teilegutachten Nr.:

Hersteller:

Typ:

I. Verwendungsbereich

18 10 08 1567

Sportservice Lorinser

LOR164SR

Fahrzeughersteller: DaimlerChrysler AG, Stuttgart

Seite 2 von 5

Typ Genehmigungsnr. Baumuster Handelsbezeichnung

164 e1*2001/116*0315*-- 164 120 ML 280 CDI

164 122 ML 320 CDI

164 186 ML 350

164 175 ML 500

II. Beschreibung des Teiles / des Änderungsumfangs

Typ: LOR164SR

Hersteller: Lorinser / Ronal

Ausführung: RS3

10018544

RS3

10018544/1

RS3

10020544

RS3

10020544/1

Radgröße: 10 J x 18 H2 10 J x 20 H2

Einpreßtiefe: 44 mm

Lochkreis: ∅ 112 mm - 5 Loch

LM3

10020544

zul. Radlast: 850 kg 900 kg 850 kg 900 kg 900 kg

Abrollumfang: max. 2265 mm

Zentrierart: Mittenzentrierung durch Zentrierring ∅ 66,5 mm

Art: Einteiliges - Zweiteiliges -

Leichtmetall - Gußrad mit Doppelhump

Kennzeichnung: (außen erhaben eingegossen)

innen: RS3

10018544

10 J x 18 H2

ET 44

RS3

10018544/1

10 J x 18 H2

ET 44

RS3

10018544

10 J x 20 H2

ET 44

RS3

10020544/1

10 J x 18 H2

ET 44

Made in Germany RONAL for Lorinser

Herstellungsdatum (Monat / Jahr) JWL

Ventil: Metallschraubventil DIN 7779 für schlauchlose Reifen

Auswuchtgewichte: Klebegewichte auf der Radinnen- und -außenseite

LM3

10020544

10 J x 20 H2

ET 44

Befestigung: Nur mit den vom Radhersteller mitgelieferten Kugelbundschrauben

M14 x 1,5; Anzugsmoment 150 Nm

Radprüfung: TÜV AUTOMOTIVE GmbH

Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95

von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV Automotive GmbH

TÜV SÜD Gruppe

Gottlieb-Daimler-Straße 7

D – 70794 Filderstadt

Teilegutachten Nr.:

Hersteller:

Typ:

18 10 08 1567

Sportservice Lorinser

LOR164SR

Fortsetzung zu

II. Beschreibung des Teiles / des Änderungsumfangs

Reifen

Seite 3 von 5

In Verbindung mit dem Radtyp RS3 10018544 bzw. RS3 10018544/1 ist folgende

Bereifungskombination unter Berücksichtigung der entsprechenden Auflagen und Hinweise

zulässig:

Kombination 1: Auflagen und Hinweise

vorn 285/50 R 18 - 109V(W) 0) 1) 17) 40) SD)

hinten 285/50 R 18 - 109V(W) 0) 1) 27) 40) SD)

In Verbindung mit dem Radtyp RS3 10020544 bzw. RS3 10020544/1 bzw. LM3 10020544

sind folgende Bereifungskombination unter Berücksichtigung der entsprechenden Auflagen

und Hinweise zulässig:

Kombination 2: Auflagen und Hinweise

vorn 265/45 R 20 – 108 *) 0) 1) 17) 40) SD)

hinten 265/45 R 20 – 108 *) 0) 1) 40) SD)

Kombination 3:

vorn 265/45 R 20 – 108 *) 0) 1) 17) 40) SD)

hinten 295/40 R 20 – 106 *) 0) 1) 27) 40) SD)

Kombination 4:

vorn 275/40 R 20 – 102 *) 0) 1) 17) 40) SD)

hinten 275/40 R 20 – 102 *) 0) 1) 40) SD)

Kombination 5:

vorn 295/40 R 20 – 106 *) 0) 1) 17) 40) SD)

hinten 295/40 R 20 – 106 *) 0) 1) 27) 40) SD)

III. Hinweise zur Kombinierbarkeit

keine

Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95

von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV Automotive GmbH

TÜV SÜD Gruppe

Gottlieb-Daimler-Straße 7

D – 70794 Filderstadt

Teilegutachten Nr.:

Hersteller:

Typ:

IV. Hinweise und Auflagen

18 10 08 1567

Sportservice Lorinser

LOR164SR

Seite 4 von 5

0) Radtyp "xxx" 10018544 Ausf. ET 44 bzw. Radtyp "xxx" 10018544/1 Ausf. ET 44 bzw.

Radtyp "xxx" 10020544 Ausf. ET 44 bzw. Radtyp "xxx" 10020544/1

Ausf. ET 44 ergibt sich aus Basisrad mit Grundeinpreßtiefe 44 mm in Verbindung mit

Zentrierring ∅ 66,5 mm und Kugelbundschrauben M14 x 1,5 x 34,5 mm

(Anzugsmoment 150 Nm).

1) Es sind vorn und hinten nur Reifen eines Herstellers und Typs zulässig.

*) ... Der erforderliche Geschwindigkeitsindex ist den Fahrzeugpapieren zu entnehmen.

Die Eignung der verwendeten Reifen, insbesondere der erforderliche Reifenfülldruck in

Verbindung mit dem vorhandenen Lastindex bei der jeweiligen Höchstgeschwindigkeit,

den maximalen Achslasten und Sturzwerten und bei Verwendung unterschiedlichen

Reifengrößen vorn und hinten auch die Verwendbarkeit in Verbindung mit

elektronischen Regelsystemen (ABS, ASR etc.), ist durch den Reifenhersteller

nachzuweisen.

Weicht der Reifenfülldruck vom serienmäßigen Druck ab, ist der Fahrzeugführer auf

geeignete Art darauf hinzuweisen (Luftdruckaufkleber, Ergänzen der

Bedienungsanleitung).

17) Die Abdeckung der vorderen Reifenlaufflächen ist zu ergänzen. Je nach Toleranzlage

bzw. Fahrzeugtieferlegung, kann es sein, dass die Radabdeckung ausreichend ist.

27) Die Abdeckung der hinteren Reifenlaufflächen ist zu ergänzen. Je nach Toleranzlage

bzw. Fahrzeugtieferlegung, kann es sein, dass die Radabdeckung ausreichend ist.

40) Die Montage von Schneeketten ist nicht zulässig.

SD) Die in Punkt II. genannten Rad-/Reifenkombinationen sind auch in Verbindung mit

Lorinser - Fahrwerksfedern bzw. Lorinser Tieferlegung zulässig.

Ersatzrad

Wird im Falle eines Reifenschadens ein Serienrad als Ersatzrad eingesetzt, sind die hierzu

gehörenden Radschrauben zu verwenden. Außerdem dürfen damit nur kurze Strecken mit

mäßiger Geschwindigkeit zurückgelegt werden.

Berichtigung der Fahrzeugpapiere

Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist erforderlich, aber zurückgestellt.

Sie ist der zuständigen Zulassungsbehörde bei deren nächster Befassung mit den

Fahrzeugpapieren durch den Fahrzeughalter zu melden.

Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95

von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV Automotive GmbH

TÜV SÜD Gruppe

Gottlieb-Daimler-Straße 7

D – 70794 Filderstadt

Teilegutachten Nr.:

Hersteller:

Typ:

V. Prüfgrundlagen

18 10 08 1567

Sportservice Lorinser

LOR164SR

Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95

von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland

Seite 5 von 5

Die Anforderungen der Richtlinie für die Prüfung von Sonderrädern für Kfz und ihre Anhänger

(Stand 25.11.1998) in Verbindung mit VdTÜV Merkblatt 751 „Begutachtung von baulichen

Veränderungen an M- und N- Fahrzeugen unter besonderer Berücksichtigung der

Betriebsfestigkeit“ (Stand Mai 200) werden erfüllt.

VI. Anlagen

keine

VII. Schlussbescheinigung

Es wird bescheinigt, dass die im Verwendungsbereich beschriebenen Fahrzeuge nach der

Änderung und der durchgeführten und bestätigten Änderungsabnahme unter Beachtung der in

diesem Teilegutachten genannten Hinweise / Auflagen insoweit den Vorschriften der StVZO in

der heute gültigen Fassung entsprechen.

Der Hersteller Sportservice Lorinser hat den Nachweis (Reg. - Nr. 30997516 / Dekra ITS)

erbracht, daß er ein Qualitätssicherungssystem gemäß Anlage XIX, Abschnitt 2 StVZO

unterhält.

Das Teilegutachten umfasst die Blätter 1 – 5 zuzüglich der unter VI. aufgeführten Anlagen und

darf nur im vollen Wortlaut vervielfältigt und weitergegeben werden.

Das Teilegutachten verliert seine Gültigkeit bei technischen Änderungen am Fahrzeugteil oder

wenn vorgenommene Änderungen an dem beschriebenen Fahrzeugtyp die Verwendung des

Teiles beeinflussen sowie bei Änderung der gesetzlichen Grundlagen.

Filderstadt, den 19. 10. 2005

TA-CP/FIL-Sz/--

LORITUEV

Sachverständiger

Prüflabor

DIN EN ISO/IEC 17025

Gutachtenkopien sind nur gültig mit Originalstempel des Herstellers auf jedem Blatt

oder auf grünem Papier mit eingedrucktem Firmenschriftzug des Herstellers !

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine