rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker - KA-News

service.ka.news.de

rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker - KA-News

Oststadtbürger

Ausgabe Nr. 04, August 2010, Jg. 61

www.bv-oststadt.de

Spargelfest

Aus den Vereinen

Rückblick Frühjahrsausflug 2010

Foto: Donecker


Der Oststadtbürger

Bürgerheft des

Bürgervereins der Oststadt e.V.

Ausgabe Nr. 4, August 2010, Jg. 61

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Bürgerverein 1

Ehrentafel, Gedächtsnistafel 6

Oststadtrundschau 7

Aus den Schulen und Kindergärten 9

Aus anderen Vereinen 10

Aus dem Parteileben,

Aus den Pfarrgemeinden 12

Aus dem Sportleben 15

Aus dem Sportleben 23

Beitrittserklärung 24

Herausgeber

Bürgerverein der Oststadt e.V.

Reginald Gebhard, Ehrenvorsitzender

Dr. Jürgen Kowalczyk, . Vorsitzender

Bachstraße 49

Fon 072 59 330

Bankverbindung:

Sparkasse Karlsruhe

BLZ 660 50 0 , Kto.-Nr. 08 040 593

Verteilte Auflage: 2. 85 Exemplare

Redaktion: Arno Zürcher (verantwortlich)

Lohfeldstraße 4, 76 3 Karlsruhe

Beiträge an: w.fritz@web.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar.

Anzeigenservice:

Michael Rainer (verantwortlich)

Fon 072 97830 8, Fax 072 97830 40,

anzeigen@stober.de

Die Mediadaten sind unter

www.buergerhefte.de abrufbar.

Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr. 2 gültig.

Erscheinungsweise:

6 x jährlich in den Monaten:

Februar, April, Juni, Juli, Oktober und Dezember

Redaktionsschluss:

Aus dem Bürgerverein

Titelbild

„Zirkus in der Oststadt“; der Zirkus Jodo im

Ostauepark (Bild: Donecker)

Oststadt-Zahlen

(Stand 0 /2009)

Fläche: 5, 9 km²

Wohnberechtigte Bevölkerung: 20.259

Mit Hauptwohnsitz: 7.546

Einwohner je km²: 3.383

Ausländeranteil: 23,9 %

Personen unter 18 Jahren: , %

Personen über 65 Jahre: 5, %

Arbeitslose: 570

Wohnungen: 9.354

Kraftfahrzeuge: .42

Oststadt-Termine

Samstag, 7. August, 11 – 21 Uhr

Westl. Gerwigstraße: Straßenfest der IGO

10. – 12. September

Lutherkirche: Gospelkirchentag

AUSSTELLUNG

DURLACH

Kompetente Beratung, eigene

Produktion und beste Qualität.

Glaserei Sand & Co. GmbH

Blotterstraße 11

76227 Karlsruhe-Durlach

Telefon (0721) 41 4 69

20. August 20 0 für Heft 5/20 0 Fenster · Haustüren · Glasbau · Fenster- und Glasreparaturen · Denkmalpfl ege

www.reister-design.de


2

Aus dem Bürgerverein

Samstag, 11. September, 12 – 21 Uhr

Gottesauer Platz: Herbstausflug des Bürgervereins

nach Haslach im Kinzigtal

Samstag, 11. September

Lohfeldstraße: Lohfeldfest zum 0-jähriges

Jubiläum des „Verein zum Erhalt der Lohfeldsiedlung“

Sonntag, 12. September

Oststadt: Tag des offenen Denkmals

Wochenmarkt

Montag, Mittwoch, Freitag 7:30 bis 2:30 Uhr

auf dem Gottesauer Platz.

Sprechstunde

des Bürgervereins

Der Bürgerverein der Oststadt ist gerne Ansprechpartner

für Hinweise, Anregungen und

Probleme unseres Stadtteils. Bitte wenden Sie

sich an unseren Vorsitzenden (siehe Impressum).

Außerdem findet unsere Bürgersprechstunde

im Stadtteilbüro des Bürgervereins in der Gottesauer

Straße 3 jeweils von 7:00 bis 8:30

Uhr an folgenden Terminen, immer montags,

statt:

2. August,

6. September, 4. Oktober,

8. November und 6. Dezember 2010

Ab dem 26.07.2010 können Sie

dieses Bürgerheft und zehn weitere

wieder im Internet unter

www.ka-news.de/buergerhefte

als PDF abrufen.

In eigener Sache

Bitte beachten Sie unseren

Redaktionsschluss: Urlaubsbedingt muss

der Redaktionsschluss für Beiträge der

Ausgabe 5/2010 auf Freitag, 20. August

vorverlegt werden!

Alle Vereine und Institutionen dürfen wir

herzlich einladen, uns Manuskripte – am besten

per mail (w.fritz@web.de) – zukommen zu

lassen! Gleiches gilt auch für Termine, die wir

gerne in unserer Terminübersicht veröffentlichen.

Bitte senden Sie uns Bilder und Texte

jeweils getrennt als Bild (jpg) und Textdateien

(doc oder txt) zu.

Redaktionsschlusstermine

Oststadtbürger für 2010

Ausgabe Redaktionsschluss Auslieferung

Heft 6/ 0 Do 27. 0. 0 Mo 29. . 0

Spargelfest

Am 06. Juni fand auf dem Gottesauer Platz

das vom Bürgerverein veranstaltete und mittlerweile

schon traditionelle Bürgerfest zur

Spargelzeit statt. Petrus bescherte uns zunächst

strahlenden Sonnenschein. Nach den

eröffnenden feierlichen Klängen des Fanfarenzuges

Oberreut überbrachte Bürgermeister

Michael Obert die Grüße des leider verhinderten

Oberbürgermeisters Heinz Fenrich. Als

Gäste konnten unter anderem MdL Manfred

Groh und die Stadträte Dr. Heinrich Maul, Michael

Zeh und Thomas Kalesse begrüßt werden.

Mit dem Fassanstich durch Herrn Obert

begann das weitere Programm, durch das der

erste Vorsitzende des Bürgervereines Dr. Jürgen

Kowalczyk führte.

Der Shanty-Chor der Marine-Kameradschaft

Ettlingen zauberte mit seinen Liedern einen

willkommenen Hauch Seebrise auf den Gottesauer

Platz. Renate Weiß und ihre Schülerinnen

ließen orientalische Tänze folgen. Die

Tanzgruppe der Banater Schwaben bot tradi-


„Das Eisparadies“

Eis Cassata

Lust

auf Eis!

Restaurant

„Georg Friedrich“

Deutsche & Kroatische Spezialitäten

Gut bürgerliche Küche

Täglich wechselnder Mittagstisch

Große Auswahl an Speisen

Gesellschaft bis 40 Personen

Nebenzimmer für 40 Personen

Terrassen für 50 Personen

Tagesgerichte für 5,- �

inkl. Tagessuppe (mittags)

Die Eissaison hat

begonnen!

Georg-Friedrich-Straße 30, Fon/Fax 0721 606588

Täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr

Genießen Sie bei uns eine

große Auswahl an Eissorten und Eisspezialitäten.

Hausgemachtes Tiramisu

Neue Eissorten 2010

Für Ihre Party, Feste, Firmen und Geburtstage

sind wir auch für Sie da.

(Eisbestellung, Eistorte, Eisbombe).

Diabetikereis und Eisgutscheine sind bei uns

auch erhältlich.

IHR EIS CASSATA TEAM

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet von

11.00 - 14.30 Uhr und

17.00 - 1.00 Uhr,

Sa ab 17.00 Uhr

Gerwigstraße 2, 76131 Karlsruhe, Tel. & Fax 0721 694326

Auf Ihren Besuch freut sich Familie Kvesic

Reparaturen & Verkauf

von TV, LCD und Plasma

alle Geräte

best of electronics!

über 11.000 x in Europa

Seniorenfreundlicher

Service

SAUTER & GUT

Mathystr. 13 • 76133 Karlsruhe • Tel. 0721 376037

3


4

Aus dem Bürgerverein

tionelle Tänze dar. Die Tanzschule Nilayfer unter

Leitung von Frau Vera Dastaan bot dann

mit verschiedenen Tanzgruppen ein farbenprächtiges

Spektakel mit dem Schwerpunkt

„Bollywood“. Den Abschluß bildete dann wieder

eine musikalische Darbietung: Die „Dodderdabber“

von der KGO ließen es mit fetziger

Guggenmusik nochmals richtig krachen.

Die kleinen Besucher konnten unterdessen auf

der Hüpfburg umhertollen, sich beim Kinderschminken

vergnügen oder kleine Salatpflanzen

eintopfen.

Bis ganz zum Schluss das Wetter doch nicht

mehr mitspielte: Einsetzender starker Wind

war der Vorbote für ein frühsommerliches Gewitter

und wir mussten das Fest früher als vorgesehen

beenden, um den Abbau noch gerade

so im Trockenen bewerkstelligen zu können.

Ein Dank noch einmal für alle Helfer und Mitstreiter

der Karnevalsgesellschaft Ost (KGO)

und der Interessengemeinschaft der Geschäftswelt

in der Oststadt (IGO), ohne die das

freundliche Fest nicht möglich gewesen wäre!

Kow


Rückblick Frühjahrsausflug 2010

Am 2. Juni 20 0 fand der Frühjahrsausflug

des Bürgervereins nach Besigheim am Neckar

statt. Die Busfahrt erfolgte durch das hügelreiche

Land des Kraichgaus und des Strombergs.

Liebhaber der Region loben diese Landschaft

als „Deutsche Toskana“.

Das hat gute Gründe. Es herrscht dort ein

mildes Klima, die Sonne scheint länger, der

Frühling beginnt früher, die Winter sind kürzer.

Der Boden eignet sich hervorragend in

den Hanglagen für den Weinanbau.

Seit Urzeiten ist das Land zwischen Karlsruhe

im Westen, Heidelberg im Norden und bis zu

den Sonnenhängen des Neckars im Osten ein

bevorzugtes Siedlungsgebiet. Im Kraichgau-

Stromberg klingen viele südwestdeutsche

Laute: badisch und schwäbisch., fränkisch und

kurpfälzisch.

Es gibt viel Sehenswertes: kleine, feine Städte,

romantische Dörfer, Burgen und Schlösser. Hier

gibt es Begegnungen mit Magiern z.B. Goethes

„Doktor Faust“, zu bestaunen im Faustmuseum

in Knittlingen. Einem lebendigen

Mittelalter kann man im Zisterzienserkloster

in Maulbronn begegnen oder im Amtshof in

Oberderdingen. Rebellen und Reformatoren

entstammen der Region wie Joß Fritz, erster

deutscher Bauernführer in Untergrombach,

Friedrich Hecker, badischer Revolutionsführer,

geboren in Eichtersheim/Angelbachtal bei

Sinsheim. Oder wohl der klügste Mann des 6.

Jahrhunderts, Philipp Melanchton aus Bretten,

ein Weggefährte Martin Luthers. Zum Schluß

sei noch ein Staatsmann aus der Neuzeit er-

Aus dem Bürgerverein

wähnt. Der erste Bundespräsident der Bundesrepublik

Deutschland, Theodor Heuss, wurde

in Brackenheim geboren. Das liegt zwischen

Bretten und Heilbronn.

Auf drei Seiten, umgeben vom Neckar und

der hier einmündenden Enz, liegt die mittelalterliche

Stadt Besigheim umrahmt von den

Steilhängen der Weinreben. Nach einer Kaffeepause

im Gasthaus Hirsch erfolgte eine

Stadtführung in zwei Gruppen. Bei herrlichem

Ausflugswetter erfreute sich die Reisegruppe

am imposanten Stadtbild aus alemannischfränkischer

Zeit.

Erstmals 53 urkundlich erwähnt, kam Besigheim

früh in den Besitz des Markgrafen

Herrmann III. von Baden. Die Verleihung des

Stadtrechts und der Ausbau der Stadtmauer

mit Errichtung der Stadttürme wird auf um

200 datiert. Durch die für damalige Verkehrsverhältnisse

überaus günstige Lage erhob Besigheim

für jede der vielen Brückenüberquerungen

Wegezoll. Für den badischen Herrscher

war Besigheim ein wichtiger Mosaikstein der

Machtentwicklung im mittleren Neckarraum.

Besigheim gehörte 300 Jahre lang zu Baden.

Viele kriegerische Auseinandersetzungen mit

Pfälzern, Habsburgern, Württembergern und

Franzosen fanden in drei Jahrhunderten statt.

595 erfolgte der Verkauf der Stadt für 262.000

Gulden an die württembergischen Herrscher.

Nach der Stadtbesichtigung ging die Fahrt

weiter durch kleine Dörfer, bewaldete Höhenzüge,

ausgedehnte Wiesentäler und sonnige

Weinhänge der reizvollen Landschaft des Naturparks

Stromberg. In Hohenhaslach besich-

5


6

tigten wir eine Modelleisenbahnanlage. Auf

200 Quadratmetern hat der Bauunternehmer

und Tüftler Heinz Knodel in seinem Garten

rund ums Haus eine Wunderwelt der Modelleisenbahnen

geschaffen, die von großen und

kleinen Kindern viel bestaunt wird.

Doch noch größere Beachtung erfuhr bei den

Reisenden die schräg gegenüber gelegene Besen-Weinstube

„Wengerthäusle“ vom Weinbaugut

Katzer. Eine reichhaltige Speisekarte

ergänzt von einem vorzüglichen Angebot an

heimischen Trollinger und Lemberger Weinen

und die aufmerksame und liebevolle Bedienung

der Familie Katzer sorgte für einen beschwingten

Ausklang des Ausfl ugs. Nach einer

harmonischen Heimfahrt erreichten wir den

Gottesauer Platz gegen 2 Uhr.

G.J.

Gedächtnistafel

Wir trauern um unser Mitglied

Herrn Hans Kohler

verstorben am 3.05.20 0

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Ehrentafel

Gedächtnistafel · Ehrentafel

Wir gratulieren recht herzlich

zum 85. Geburtstag

3. September Elfriede Nelson

zum 80. Geburtstag

7. August Heinz Schwemmer

7. August Candida Schwemmer

2. September Anita Lenart

zum 75. Geburtstag

2. September Gertrud Friebe

20. September Hildegard Küchlin

4. Oktober Werner Birk

zum 70. Geburtstag

7. August Berta Eder

20. August Horst Fuller

20. August Hartwig Dietz

zum 65. Geburtstag

. Oktober Ruth Gaßler

zum 60. Geburtstag

25. September Joachim Wohlfeil

29. September Gabriele Kerbach

zum 55. Geburtstag

28. September Dr. med. Michael Hyppa

zum 50. Geburtstag

22. September Elly Meyer

. Oktober Marion Böhm

3. Oktober Dr. Wilfried Pfi tzer

zum 45. Geburtstag

23. September Frank Steinke

Herbstausflug

nach Haslach/Kinzigtal

am Samstag, 11.September 2010

12:00 Uhr Abfahrt Karlsruhe Gottesauer Platz

14:00 Uhr Kaffeepause im Cafe „Pöllath“ in Haslach

15:00 Uhr Stadtführung in Haslach

17:00 Uhr Weiterfahrt nach Fischerbach

17:30 Uhr Ausklang im Gasthof zum Ochsen in Fischerbach

19:30 Uhr Rückfahrt nach Karlsruhe

21:00 Uhr Ankunft Karlsruhe Gottesauer Platz

Kartenvorverkauf:

Der Bürgerverein der Oststadt lädt ein:

ab Montag, 30.August 2010 bei Frau

Rosl Ahl, Wolfartsweierer Str. 4, Tel. 69 18 88

Der Fahrpreis

beträgt 18 €.


Unsere Glückwünsche gelten auch allen nicht

genannten Vereinsmitgliedern, die keinen runden

Geburtstag feiern, sowie denjenigen, die

das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Oststadtrundschau

Neues von der IGO

Straßenfest in der Oststadt

In den letzten Jahren wurde bereits zweimal

ein ökumenisches Bürgerfest als Straßenfest

durchgeführt, bei dem diese Veranstaltung

von den beiden Kirchengemeinden und dem

Bürgerverein gemeinsam organisiert wurden.

In diesem Jahr ist es die IGO – Interessengemeinschaft

Geschäftswelt Oststadt e.V., die als

Veranstalter für ein Straßenfest die Organisation

übernommen hat.

Die IGO ist seit 2005 aktiv und hat sich zur Aufgabe

gemacht, für Klein- und mittelständische

Unternehmen gemeinsame Projekte zu organisieren

und durchzuführen mit dem Ziel, den

Bürgern von Karlsruhe und Umgebung auf die

vielfältigen Dienstleistungen und Angebote

aus der Oststadt aufmerksam zu machen. Nur

wenigen ist tatsächlich bekannt, welche qualitativen

Angebote von den vielen einzelnen in

der Oststadt ansässigen Unternehmen und Institutionen

dargeboten werden.

Mit dem diesjährigen Straßenfest in der westlichen

Gerwigstraße (ab dem Kreisel) möchte

die IGO den Bürgern der Oststadt einen Dank

������������������������������������������

Oststadtrundschau

Massagen

für Körper

und Seele

Ihre freundliche

Apotheke

in der Oststadt

���������������������������

���������������

����������

���������������� �������������������

��������������������

���������������

������������ �� ��� ��� ��� ��������������������������

im Institut für Bewusstsein

in Bewegung

Haid-und-Neu-Str. 16

Tel. 0721 / 91 59 690

www.rocana-karlsruhe.de

carmen rehbock

tullastraße 74

76131 Karlsruhe

telefon 0721 615635

telefax 0721 621940

freecall 0800 88552276

www.tullaapotheke.de

info@tullaapotheke.de

7


8

Oststadtrundschau

dafür aussprechen, dass auch in der schwierigen

wirtschaftlichen Situation der Bürger

der einheimischen Geschäftswelt die Treue

hält. Der Erlös des Straßenfestes wird an den

Förderverein Hospiz Ettlingen e. V. als Spende

überreicht werden.

Beim Straßenfest Oststadt am 7. August 20 0

von -2 Uhr ergeben sich viele Möglichkeiten

für Kunden und Unternehmer miteinander

ins Gespräch zu kommen. „Es gibt noch

genügend Bürger, die in der Urlaubszeit nicht

wegfahren!“ so Herr Habura, der . Vorsitzende

der IGO. Gerade diesen Personen bieten wir

die Möglichkeit beim Straßenfest zusammen

zu sitzen und nette Gespräche zu führen. Es

gibt verschiedene Angebote zum Essen und

Trinken, eine Cocktailbar, eine Sektbar sowie

Info- und Spielestände.

Hans-Jürgen Habura

Sparkasse Karlsruhe ehrte

Hauptgewinnerin in der Oststadt

Freudestrahlend machte sich Yvette Bellm

auf den Weg in die Sparkassenfiliale Oststadt,

um einen Geldpreis, Glückwünsche und

einen Blumenstrauß entgegen zu nehmen.

Ihr Prämienspar-Los hatte ihr Glück gebracht

und den ersten Preis in der Monatsauslosung

beschert. 5.000 Euro waren der Lohn für Ihre

Treue zum PS-Spar-System. Das Geld will die

glückliche Gewinnerin jetzt in einen Urlaub

mit der Familie investieren.

Mit der glücklichen Gewinnerin Yvette Bellm freuten sich

auch ihre Kinder Tizian und Maxim und der Leiter der

Sparkassenfiliale Oststadt, Richard Pollok

Das Prämien-Sparen (PS) kombiniert seit

mehr als 50 Jahren „Sparen mit Spannung“.

Von fünf Euro Loseinsatz werden vier Euro

auf dem Sparbuch gutgeschrieben. Ein Euro

nimmt an der monatlichen Auslosung und

an der Jahresziehung teil. Dieser eine Euro

Loseinsatz bescherte Yvette Bellm nun den

Hauptgewinn des Monats April.

Rocana – Raum für Körper und Seele

lädt im Herbst zu zwei Workshops ein

Der Raum für Körper und Seele „Rocana” bietet

im zweiten Halbjahr des Jahres 20 0 wieder

einige spannende Workshops an:

03. – 05.09.10 Workshop

„Das Leben feiern – Lebendig im Körper”

In diesem Seminar wollen wir mit Euch kopflos

das Leben feiern. Genuss. Ein Fest für den

Körper. Lebendiger Kontakt mit Menschen.

Wir wollen mit Euch berühren statt behandeln.

Wir wollen mit Euch tanzen. Schritte ins

Unbekannte erlauben und loslassen anstatt zu

verstehen und im Voraus zu planen.

Alles darf sein. Die Freude, Liebe und Lust

genauso wie die Angst, Tränen und Begrenzungen.

Als körperliche Erfahrung erlebt und

gefühlt. Veränderlich. Wir fragen nicht nach

dem „Warum“, sondern überlassen dem Körper

die Führung. So findet er seinen ganz

eigenen Weg aus den angelernten Mustern

und Gewohnheiten. Zurück in die Stille und

Frieden.

Die Gruppe unterstützt und begleitet. Der Verstand

und die Gedanken verlieren ihre Attraktion.

Wir freuen uns und sind neugierig auf

Dich.

Angebot von Peter Martin (Masseur und Körpertherapeut),

Jörg Stolzenberger (Heilpraktiker,

Gestalt- und Körpertherapeut) und Astrid

Bähr (Gestalttherapeutin und Yogalehrerin).

08. – 10.10.10 Massage-Workshop

für Paare „Mit dem Herzen berühren”

Lernen Sie Massage-Grundtechniken kennen,

um auch zu Hause mit Ihrem Partner, Ihrer


Partnerin oder Bekannten, Freunden

wohltuende Entspannung zu

genießen.

In diesem Kurs sind Paare herzlich

eingeladen, sich in einer liebevoll

geschützten Atmosphäre wechselweise

zu verwöhnen. Nehmen Sie

sich Zeit füreinander, um zu genießen

und sich neu zu entdecken.

Wir stellen Ihnen Elemente aus der

Ganzkörper-Massage vor und unterstützen

Sie, sich darin auszuprobieren.

Der Kurs ist offen für Paare, doch ist es nicht

erforderlich, dass es sich um ein „echtes“ Pärchen

handelt. Bekannte oder guter Freund/

gute Freundin sind ebenso herzlich willkommen.

Angebot von Peter Martin (Masseur und Körpertherapeut)

und Sabine Ferber (Körpertherapeutin).

Melden Sie sich jetzt an auf unserer Webseite

www.rocana-karlsruhe.de oder telefonisch

unter 0721 9159690 – die Teilnehmerzahl ist

begrenzt!

Vorausschau auf November und Dezember:

05. – 07. . 0 Gestalttherapeutischer Schnupperworkshop

„Offenes abschließen”.

03. – 05. 2. 0 Pesso-Struktur-Seminar „Werden,

wer wir wirklich sind”.

Kontakt: Rocana – Raum für Körper und

Seele, Haid-und-Neu-Str. 6, 76 3 Karlsruhe,

Tel. 072 9 59690, info@rocana-karlsruhe.de

Tulla-Realschule

Einführungsfeier für die neuen

5. Klassen der Tulla-Realschule Karlsruhe

Für die Schülerinnen und Schüler der neuen

5. Klassen der Tulla-Realschule Karlsruhe beginnt

das Schuljahr 20 0/20 am Dienstag,

4. September 20 0 um 4.00 Uhr im Hauptgebäude

mit einer kleinen Einführungsfeier.

Aus den Schulen und Kindergärten

AKD * Ambulanter Kranken-

Unser qualifiziertes und engagiertes Pflegeteam bietet

Ihnen vorbildliche Betreuung in Ihrem gewohnten

Umfeld, um so oftmals einen Umzug ins Pflegeheim zu

vermeiden. Wir helfen Ihnen bei der:

Grundpflege:

• der Körperpflege

• beim Aufstehen und Zubettgehen

• beim Ankleiden

pflegedienst GmbH

Medizinische Behandlungspflege:

• Medikamentengabe und -kontrolle

• Verbandswechsel

• Anziehen von Kompressionsstrümpfen

• Injektionen, Katheterpflege etc.

Haushaltshilfe und Familienpflege:

• Fortführung des Haushalts

• Kinderbetreuung von 0 bis 12 Jahren

• Hausaufgabenbetreuung

Pflegeberatung und -schulung bei Ihnen zuhause

Ihr Ansprechpartner in der Oststadt ist

Schwester Gaby Kempf-Bruttel

Mit uns planen Sie den Weg, der Ihnen rundum

Sicherheit und eine kontinuierliche Pflege gewährleistet.

Hirschstraße 73

76137 Karlsruhe

Tel. 0721-981660

Fax 0721-9816666

akdpflegedienst@web.de . www.akd-karlsruhe.de

9


0

Aus den Schulen und Kindergärten · Aus den Vereinen

Nach der Begrüßung und Einweisung in die

Klassen durch die Schulleitung begeben

sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren

Klassenlehrerinnen und -lehrern in die Klassenzimmer.

Der erste Unterrichtstag für die

Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen

schließt gegen 6.00 Uhr. Für die Eltern

bietet der Förderverein Kaffee und Kuchen.

Kiga Werthmannstraße

Der singende Kindergarten

Der Deutsche Chorverband zeichnet den Evangelischen

Kindergarten in der Werthmannstraße

mit dem FELIX aus.

Im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes

wurde am 9. Juni 20 0 dem Evangelischen

Kindergarten in der Werthmannstraße das

„FELIX“ Gütesiegel überreicht. Das Gütesiegel

wurde vom Deutschen Chorverband (DCV) in

Zusammenarbeit mit dem Verband der evangelischen

Kirchenchöre Deutschlands e.V. verliehen.

FELIX ist eine Auszeichnung für Kindergärten,

die sich in besonderem Maß im musikalischen

Bereich betätigen und beispielhaft musikalisch

wirken. Diese Auszeichnung besteht aus einer

Urkunde und einem Emailschild, das zur Anbringung

am Kindergarten geeignet ist. Kriterien,

die erfüllt werden müssen, sind unter

anderem das tägliche Singen, eine vielfältige

und altersgemäße Liederauswahl, der Einsatz

von rhythmischen Instrumenten und die Einbeziehung

von Tanz- und Bewegungsspielen.

So wurde das Sommerfest am 9.06.20 0 mit

mehreren musikalischen Beiträgen genutzt,

um das Gütesiegel vor Ort im Evangelischen

Kindergarten Werthmannstraße in Empfang

zu nehmen. Angelehnt an das Bilderbuch von

Helme Heine „Freunde“, machten sich auch

hier der dicke Waldemar, Franz von Hahn und

Jonny Mauser mit einem Fahrrad auf den Weg,

um allerhand Aufregendes zu erleben – denn

Freunde tun immer alles gemeinsam.

Untermalt wurde das Spielstück mit zahlreichen

Liedern, Tänzen und musikalischer Begleitung.

Im Anschluss sang Herr Fox, FELIX – Berater des

Sängerkreises Karlsruhe noch ein Lied gemeinsam

mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen.

Betreut, beraten und tatkräftig unterstützt

wurde der Kindergarten von Friederike Wolf,

FELIX – Beraterin des badischen Kirchenchorverbandes.

Alles in allem war es ein gelungener Tag und ein

würdiger Rahmen zur Übergabe des „FELIX“

– Gütesiegels.

Silke Altenburg

Obst- und Gartenbauverein

Karlsruhe-

Rintheim e.V.

Am Samstag, 29.05. 0 fand unser Ausflug bei

strahlendem Wetter nach Schwetzingen – die

Stadt mit der besonderen

Note –

statt. Nach dem

lohnenden Aufenthalt

in der

berühmten Spargelstadt

und der

zauberhaften

Schlossanlage


ging unsere Fahrt weiter nach Östringen zum

Weingut Hirsch. Hier hat uns der Winzer persönlich

mit einzigartigen Mundartgeschichten

und -gedichten unterhalten. Ein wiederholter

Besuch in dieser Besenwirtschaft ist meines Erachtens

sehr empfehlenswert.

Unsere weiteren

Termine und Aktivitäten 2010

September

Mehrtagesreise in die Schweizer Bergwelt

Sonntag, 03. Oktober

Erntedankfest in der Ev. Kirche

„Zum Guten Hirten“

Samstag, 30. Oktober

Ausflug zur Chrysanthemenschau in Lahr

Donnerstag, 02. Dezember

Adventsfeier

Extratipps für Sie ausgesucht:

Obstmaden austricksen

Obstmaden richten an Bäumen oft schwere

Schäden an. Die Raupen des Apfel- und Pflaumenwicklers

verlassen bald die Früchte, um

sich ein Überwinterungsquartier unter der Rinde

der Obstbäume zu suchen. Mit einfachen

Mitteln können Sie die Schädlinge bekämpfen:

Falten Sie breite Streifen aus Wellpappe

mit der gerillten Seite nach innen und binden

Aus den Vereinen

Sie diese mit einem Bindfaden rund um die

Stämme. Die Tiere verstecken sich dann in den

Papprillen statt unter der Rinde und können

mitsamt der Pappe abgesammelt werden.

Kerne nicht nur für Piepmätze

Wer Sonnenblumenkerne genauso gerne

nascht wie die Vögel im Garten, sollte sich seinen

Anteil jetzt sichern. Sonnenblumenkerne

sind gesund, sie enthalten bis zu 60 Prozent

Fett und bis zu 40 Prozent Eiweiß. Die Kerne

sind reif, wenn die Sonnenblume verwelkt

ist. Stülpen Sie dann eine Plastiktüte über

den Blütenstand, damit nichts verloren geht

und schneiden Sie ihn ab. Hängen Sie die

Blüte kopfüber an einem luftigen Platz auf.

Zupfen Sie anschließend die schwarze Spreu

aus der Blütenmitte. Jetzt können die Kerne

geschützt vor der gefiederten Konkurrenz

trocknen und anschließend geerntet werden.

Früchtchen „ölen“ die Stimme

Außen tiefschwarz, innen saftig und im Geschmack

herb-fruchtig, so müssen Brombeeren

sein. Und sie haben es in sich: Ihre Inhaltsstoffe

sollen unter anderem das Bindegewebe

festigen, zur Augengesundheit beitragen

und auch noch entzündungshemmend auf

die Schleimhäute wirken. Letzteres mache

ich mir oft zunutze. Sind die Stimmbänder

zu sehr strapaziert, ist die Stimme heiser und

der Hals schmerzt, gurgle ich mit erwärmtem

Brombeersaft. Und schon bin ich wieder gut

bei Stimme.

Sommergedicht

In einer lauen Sommernacht

Schau ich in den Sternenhimmel

Voller Pracht

Umgeben von Grün und Kräuterduft

Lieg ich im Garten und genieße

die herrliche Luft

Die tut meiner Seele so gut

Und gibt mir für den Alltag

Neue Kraft und Mut

Rosi Herr


2

SPD

Ortsverein Oststadt

Aus dem Parteileben · Aus den Pfarrgemeinden

SPD

Liebe Oststädterinnen und Oststädter,

der SPD-Ortsverein Oststadt führt derzeit wie

angekündigt im Quartier eine Stadtteilumfrage

durch. Startschuss dafür war das Bürgerfest

zur Spargelzeit auf dem Gottesauer

Platz am 06. Juni 20 0.

Mit rund 20.000 Einwohnern ist die Karlsruher

Oststadt einer der vitalsten Stadtteile der

Fächermetropole. Alteingesessene „Oststädtler“,

zu denen heute auch viele ausländische

Mitbürger in zweiter oder sogar dritter Generation

zählen, immer mehr junge Familien,

Neubürger und natürlich Studierende der

nahen Universität prägen das Viertel dies-

und jenseits der Durlacher Allee. Damit ist die

Oststadt gleich im doppelten Sinne das „Tor

nach Karlsruhe“ und macht Eindruck – eine

Tatsache, deren Bedeutung sich dem Rest der

Stadt und vielen Verantwortlichen sich erst in

der jüngeren Vergangenheit und auch da erst

nach und nach zu erschließen scheint.

Mit seiner ersten Stadtteilumfrage will der

SPD-Ortsverein Oststadt in den kommenden

Wochen ein Stimmungsbild einfangen. Gibt

es „die Oststadt“? Wie zufrieden sind die

Oststädter mit dem Stadtteilangebot in wichtigen

Bereichen, die maßgeblich den Wohnwert

bestimmen? Wir haben die Fragen bewusst

allgemein gehalten – bitten Sie jedoch

gleichwohl um ein differenziertes Urteil, das

wir in der Auswertung entsprechend darstellen

werden. Nach Abschluss unserer diesjährigen

Stadteilumfrage werden wir die Ergebnisse

veröffentlichen und jeder interessierten

Körperschaft zur Verfügung stellen. Wir gehen

davon aus, dass die darin enthaltenen

Trends viele Hinweise für zukünftige Gestaltungen

im stadtplanerischen und politischen

Bereich geben werden.

Die Stadtteilumfrage finden Sie zum Ausfüllen

auf unserer Webseite: www.spd-ka-ost.de.

Weiterhin werden wir damit auch gezielt auf

Vereine und Einrichtungen in der Oststadt zugehen.

Oder besuchen Sie uns bei unserer „Strand-

Lounge“ auf dem Straßenfest in der Oststadt

am 07. August in der Gerwigstraße.

Im September werden wir uns dem Thema

„Polizeipräsenz im innerstädtischen Gebiet“

widmen – sicherlich spannend vor dem Hintergrund

der Zukunft des Polizeireviers Oststadt

und den Folgewirkungen für die Sicherheitslage

in unserem Stadtteil. Am 27. September

findet dazu abends eine Veranstaltung des

Ortsvereins gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten

Johannes Stober und Reinhold

Gall (Heilbronn) statt. Wir werden darüber

auf unserer Homepage informieren.

Viele Grüße

Parsa Marvi

Katholische Kirche

St. Bernhard

Sommerzeit – Urlaubszeit

Aufbruch in die Entspannung! In der Urlaubszeit

begeben wir uns auf eine Reise, von Gott

mit Gott zu Gott. Wir gönnen uns Ruhe, abseits

von Alltag, Beruf und Konsum. Wir sind

dankbar für die gute Gelegenheit, unsere

Seele baumeln zu lassen, dabei auch Gott in

unserem Leben auf die Spur zu kommen.

Wir bitten um einen glücklichen Weg, ein gesundes

Ankommen, eine erfüllte Heimkehr.

Wir sind angewiesen auf Gottes schützende

Hand, auf die Kraft des guten Geistes, der

uns Aufmerksamkeit schenke für den Weg,

für die Mitreisenden, für den „blinden Passagier“

Jesus Christus, der längst still in unserer

Mitte ist.

Wir wünschen Ihnen eine erholsame und erfüllte

Ferienzeit!


Freunde treffen • Fit bleiben • Spaß haben

Programm Oststadt, Stadtmitte ab Juni 2010

Fit und Mobil

Sitzgymnastik, Kraft- und Balancetraining

Mi 11 - 11:45 Uhr MTV

O-Treff, Humboldtstr.22

Walken / Nordic Walken (auch Diabetes II)

(Stöcke können auf Wunsch gestellt werden)

Sa 9.30 - 11 Uhr Bürgerverein Oststadt / MTV

Treffpunkt: MTV Vereinsheim, Kanalweg 1

Rückenfit

Di 18 - 19.15 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Bernhard

Gemeindezentrum St. Bernhard, Saal, Georg-Friedrich-Str. 19

Beweglich bleiben – Gymnastik für Senioren

Mi 9.30 - 10.30 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Bernhard

Gemeindezentrum St. Bernhard, Saal, Georg-Friedrich-Str. 19

Frauengymnastik

Mo 9 - 10 Uhr Gm. f. Seniorengymnastik + Tanz

Ev. Luthergemeinde KA, Luthersaal, Eingang Melanchthonstr.

Kraft und Balancetraining zur Sturzvorbeugung

Mo 10 - 11 Uhr Gm. f. Seniorengymnastik + Tanz

Ev. Luthergemeinde KA, Luthersaal, Eingang Melanchthonstr.

Schongymnastik

Di 10 - 11 Uhr TSV Rintheim

ASB Betreutes Wohnen am Ostring, Rintheimer Str. 86a

Sitzgymnastik

Mo 10 - 11 Uhr

Seniorenzentrum am Klosterweg, Klosterweg 1

Sanftes Muskelaufbautraining im Fitnessraum

Do 10.30 - 11.30 Uhr, Anmeldung Tel. 0721/964460

Seniorenzentrum am Klosterweg, Klosterweg 1

PC-Kurs für Senioren (Anfänger) ab 13.09.

Mo 15:45 - 16:45 Uhr, Kursgebühr 4,00 Euro pro Stunde

Anmeldung: 0721-3504085 Sportkreis Karlsruhe,

Ikarus Arbeit&Soziales e.V., Kriegstr. 47a

Talk-Runde für PC-Anfänger, Fragen rund um den Computer

Do 16 - 18 Uhr, kostenlos

O-Treff, Humboldtstr. 22

In Schwung

Informationsveranstaltungen:

Hilfsangebote für Senioren

Mo 20.09. um 10 Uhr

O-Treff, Humboldstr. 22

Gedächtnistraining - Geistig fit im Alter

Mi 6.10. um 15 Uhr

AWO Altentagesstätte, Schönfeldstr. 7,

Frau Schmitt-Zoschke, Caritas Karlsruhe

Fit im Alter - gesund essen, besser leben

Mo 25.10. um 10 Uhr

O-Treff, Humboldtstr. 22,

Frau Dr. med. Cuvelier, Geriatrisches Zentrum Karlsruhe

Weitere Informationen unter Tel.: 0721/3504085

Sportkreis Karlsruhe · Am Fächerbad 5 · 76131 Karlsruhe

LIEDE GMBH

HAUSVERWALTUNG

Weinweg 18

76131 Karlsruhe

Telefon: 0721 9520-70

Telefax: 0721 9520-720

Mobil: 0151 252 552 66

info@Hausverwaltung-Liede.de

www.Hausverwaltung-Liede.de

Service mit

Im der Stadt

rolladen strecker

rolladen strecker

rolladen

rolladen

rolladen

strecker

strecker

strecker

76133 Karlsruhe · Leopoldstraße 31 · Telefon 2 31 79

info@rolladen-strecker.de

alle Rollläden über Jalousien Fenster

45 Jahre

Markisen Reparaturen

Krankengymnastikpraxis

Klohe &

Scheuermann

Manuelle Therapie, PNF,

Fango, Osteopathie, Massagen,

Craniosacrale, Lymphdrainage,

Schlingentisch, Hausbesuche, etc.

Essenweinstraße 45

76131Karlsruhe

Tel: 0721 9613949

www.klohe-scheuermann.de

3


4

Aus den Pfarrgemeinden

Geändertes

Gottesdienstangebot im August

Im August reduzieren wir unsere Gottesdienstangebote

auf „Sommer-Modus“ aufgrund von

Abwesenheiten unserer Pfarrer. Zugunsten der

Sonntagsgottesdienste wird einheitlich in St.

Bernhard und in St. Martin auf die Vorabendmessen

an den 4 Samstagabenden im August

verzichtet. Wir bitten um Verständnis.

Tag des offenen Denkmals

Am Sonntag, den 2. September, nehmen wir

mit Angeboten und Führungen in der Kirche

St. Bernhard am Tag des offenen Denkmals

teil. Es werden um 0.45, 4.00 und 6.00 Uhr

Besichtigungen der Kirche, des Turmes mit

Rückblick auf die Geschichte und die Außenrenovierung

angeboten, ebenso Führungen

und ein Malwettbewerb mit Suchspiel für Kinder

( 4.00 Uhr). Kommen Sie einfach dazu, wir

freuen uns, Sie durch unsere Kirche zu führen.

Claus Herting

Pastoralassistent

Evangelische Kirche

Lutherkirche

Gospelkirchentag und

Tag des Offenen Denkmals

Vom 0. - 2. September ist Gospelkirchentag

– auch in der Lutherkirche! Am Freitag,

0. September ist von 2 - 24 Uhr eine Gospelnacht

mit verschiedenen Chören geplant,

am Samstag treten zwischen 3 - 8 Uhr professionelle

Gospelchöre auf. Der Eintritt zu

den Konzerten ist jeweils frei!! Am Sonntag,

den 2. September ist dann Tag des Offenen

Denkmals mit einem Orgelkonzert um 2 Uhr,

einer Kirchenführung um 4.30 Uhr, Turmbesteigungen

und einem Tagesabschluss mit

hebräischen Lieder um 6.30 Uhr.

Webber und Rutter im Konzert

Am Sonntag, den 7. Oktober um 9 Uhr gibt

es das nächste große Konzert in der Lutherkirche:

Das Requiem von Andrew Lloyd Webber

und das Requiem von John Rutter. Es wirken

mit Solisten, der Jugendchor der Luthergemeinde

und die Lutherkantorei. Karten gibt

es im Vorverkauf im Pfarramt sowie an der

Abendkasse.

Wein in der Bibel

Am Samstag, 30. Oktober lädt die Luthergemeinde

ein zu einem „Wein-Seminar“ mit

biblisch bezeugten Weinen – und natürlich

der dazu gehörigen Weinprobe! Der Abend

beginnt um 8 Uhr, nähere Auskünfte gibt

gerne das Pfarrbüro.

Gedenktag der Deportation nach Gurs

Am 22. Oktober 940 – also vor 70 Jahren,

wurden sämtliche Juden aus Baden und aus

der Pfalz in das südfranzösische Konzentrationslager

Gurs deportiert. Auch einige jüdische

Familien aus der Oststadt waren darunter!

Die Luthergemeinde erinnert an dieses

Ereignis in ihrem Gottesdienst am 24. Oktober

sowie im Rahmen eines Chorkonzerts am

Samstag, 23. Oktober um 9 Uhr.

Öffentliche

Gemeindebücherei

in der Lutherkirche

Kriminacht im Luthersaal

Am Freitag, . Juni 20 0 hieß es endlich wieder

„Lesenacht im Luthersaal“. Die „Büchereulen“

begrüßten 20 (zwanzig) angemeldete

Teilnehmer/-innen bei hochsommerlichen

Temperaturen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde,

starteten wir mit einem Staffelspiel

in den Abend. Bei dem Spiel musste jede

Gruppe so schnell wie möglich die einzelnen


Puzzleteile holen

und zusammenfügen.

Das

Puzzle zeigte

die Visitenkarte

der Drei ??? in

Großformat.

Anschließend

bildeten wir einen

Sitzkreis und Birgitt führte in einer kurzen

Einleitung zur ersten Lesepassage aus dem

Buch „Die Drei ??? Codename Cobra“ hin. In

der ersten Episode besucht die schüchterne Julia

Applegate die drei Hobbydetektive in ihrem

Wohnwagen. Sie bittet Bob, Justus und Peter

um Hilfe für ihren Bruder Ted. In dem Kapitel

werden die Einzelheiten bis zum Fund der besagten

Email auf Julias Computer geschildert.

Sie finden jedoch keinen geschriebenen Text

sondern nur das lebensechte Bild einer Cobra!

Nun war es höchste Zeit für eine Stärkung am

kalten Büfett. Anschließend berichtete Birgitt

die Überlegungen der Amateurdetektive. Das

Bild der Cobra gab ihnen jede Menge Rätsel

auf und noch so kleine Spuren wurden erörtert.

Als die Drei ??? in ihrem Hauptquartier

sind, erhalten sie per Email die Warnung eines

Unbekannten.: „Haltet euch aus der Sache

heraus!“

Durch Mikey, einen Computerexperten, haben

sie das Passwort bzw. den Code der Bilddatei

gefunden. Nun sind sie in der Lage auszuknobeln,

was sich hinter diesem Stego verbirgt.

Die Nachricht enthält den Treffpunkt von Julia,

den Drei ??? und Ted.

Nun war es Zeit sich zum Treffpunkt zu begeben.

Vom Luthersaal gingen wir über die Georg-

Friedrich-Straße zum Karl-Wilhelm-Platz und

schlenderten die Haid-und-Neu-Straße entlang

zum Friedhof. Beim Haupteingang hielten wir

uns rechts und entdeckten auf dem Gräberfeld

7A relativ zügig die in der Bilddatei bezeichnete

Stelle. In einem Baumloch entdeckten wir

eine weitere Nachricht von Ted. Rasch liefen

wir nun zum Haupteingang zurück. Vorm Verwaltungsgebäude

präsentierte Laura uns den

Aus dem Sportleben

gefundenen Text. Dieser handelte von der Suche

der Drei ??? an Gladys Grab. Anschließend

ging es über die Tulla-, Rintheimer und Sternbergstraße

zurück in den Luthersaal.

Hier tranken wir reichlich Wasser oder Schorle

gegen den Durst. Nach einer kurzen Auszeit

spielten wir: „Wer hat Angst vorm schwarzen

Mann?“, das Reifenspiel und das Kreisspiel mit

Herz, Kreuz, Karo und Schippe, bei denen sich

alle austoben konnten. Jetzt war es Zeit unser

Nachtlager zu richten.

Bei Kerzenschein und Knabbereien las Birgitt

auf Wunsch der Anwesenden ein weiteres Kapitel

aus dem Buch vor. Danach konnten sich

die Schüler/-innen in der Bücherei mit einer

Nachtlektüre versorgen. Nach und nach stellte

sich die kurze Nachruhe ein.

Gegen 7 Uhr brachte Elvira frische Brötchen.

Während Laura, Claudia und Birgitt den Teilnehmern

beim Räumen des Nachtlagers behilflich

waren, richteten Petra und Elvira das

Frühstücksbüfett. Bevor Birgitt ein letztes Kapitel

aus dem Buch vortrug, konnten alle ihre

Wünsche und Anregungen für die nächste Lesenacht

im Oktober 20 0 äußern.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Laura

für ihre ehrenamtliche Unterstützung bei der

Lesenacht. Uns „Büchereulen“ hat es sehr gefallen,

mit dieser jungen Truppe die Lesenacht

durchzuführen. Besonders haben wir uns über

die neuen Gesichter bei der Lesenacht gefreut.

Wir hoffen, es hat allen gut gefallen.

Elvira Jung

DJK Ost

Der Seniorenkreis stellt sich vor

Was können wir unseren Mitgliedern anbieten,

die aufgrund ihres Alters oder ihrer

Gesundheit nicht mehr aktiv Sport treiben

können? Darüber machten sich die Verantwortlichen

des Vereins Gedanken – und so

5


6

Aus dem Sportleben

UMZÜGE

����

Zieh aus - zieh ein - mit Hock allein

wurde im Jahr 2002 der Seniorenkreis gegründet

(mit wachsender Mitgliederzahl).

Seither treffen sich einmal monatlich unsere

Senioren (ab 60 Jahre) zu einem vielfältigen

Programm. Viele Ausflüge werden mit der

Straßenbahn unternommen; die Wanderer

können dann weiter zu Fuß das jeweilige Ziel

erreichen, diejenigen, die nicht mehr so gut

zu Fuß sind, fahren per Bahn oder Bus weiter

bis direkt zum Ziel.

Es werden Besichtigungen organisiert (z.B.

Papiermacherschule Gernsbach, Mausoleum

im Fasanengarten) oder Ausflüge mit Stadtbesichtigungen

(z.B. Speyer, Wissembourg)

oder man trifft sich im Clubhaus zu Vorträgen

oder einfach „nur“ zu Kaffee und Kuchen

oder Neuem Wein mit Zwiebelkuchen.

Alle zwei Jahre gehen die Senioren für 4-5

Tage auf „große Fahrt“ (bisher Budapest,

München, Berlin) und in diesem Jahr nach

Leipzig und Umgebung.

Den Organisatoren Günter Butz und Volker

Hartmann gehen die Ideen nicht aus. Die

große Beteiligung bei den Veranstaltungen

ist zugleich Dank und Ansporn für ihre Arbeit.

Wenn Sie auch in kameradschaftlicher Atmosphäre

an unseren Veranstaltungen teilnehmen

möchten, dann wenden Sie sich an die

Ansprechpartner und erfragen die Termine

für die nächste Veranstaltung:

Günter Butz, Tel. 072 74930

Volker Hartmann, Tel. 072 753492

Umzüge: Luft · See · Land

Verpackungen · Lagerungen

Import & Export

����

���

�����

Junkersstraße 4

D-76139 Karlsruhe

Fon 0721 96110 0

Fax 0721 96110 22

eMail: umzug@heinrich-hock.com

Internet: www.heinrich-hock.com


Jahreshauptversammlung

Am 25.06.20 0 fand die Jahreshauptversammlung

mit Neuwahlen statt. Der Vorstand setzt

sich für die kommenden 2 Jahre wie folgt zusammen:

Günter Fritz bleibt . Vorsitzender. Der bisherige

2. Vorsitzende Karlheinz Heier, der das

Amt seit 972 inne hatte, kandidierte nicht

mehr. An seine Stelle wurde Bernd Breitkopf

(bisher 3. Vorstand) gewählt. Neuer 3. Vorstand

ist jetzt Wolfgang Schleinkofer. Der

Kassier Manfred Wörner, der seit genau 50

Jahren Kassier des Vereins ist, wurde wiedergewählt.

Schriftführer bleibt Armin Beck.

Die bisherigen Beisitzer Günter Butz, Gudrun

Fritz, Ruth Hofmann und Wolfgang Kamilli

wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer

Beisitzer kam Jürgen Hellmann hinzu.

Kassenprüfer sind Karlheinz Heier und Manuel

Kammerer.

Gudrun Fritz

ESG Frankonia

Aus der Ringtennisabteilung

Entgegen missverständlichen Pressemeldungen

wird unser Lokalmatador Christian

Herzog die deutsche Nationalmannschaft

in den Doppel- und Mixed-Wettbewerben

bei der 2. Ringtennis-Weltmeisterschaft in

Täglich kostenloser

Medikamentenlieferservice

Inh. Julia Legner-Siegwart · Essenweinstr. 7 · 76131 Karlsruhe

Tel 0721 693737 · Fax 0721 696711 · Email ost.apo.karlsruhe@web.de

Aus dem Sportleben

Hauptuntersuchung

fällig?

Dann am besten gleich zu DEKRA - Ihr zuverlässiger Partner für

Sicherheit und Mobilität. Ohne Voranmeldung.

Mo - Fr: 8.00-12.00 Uhr & 13.00-17.00 Uhr

DEKRA Automobil GmbH

Kfz Prüfstelle Karlsruhe - Oststadt

Wolfartsweierer Str. 11

76137 Karlsruhe

Tel. 0721/6635782

Physiotherapeutische Praxis

für Therapie und Prävention

Rintheimer Str. 90 . 76131 Karlsruhe

Tel. 0721-626824-6 . Fax 626824-7

www.gesundheitszentrum-ostring.de

info@gesundheitszentrum-ostring.de

Wir bewegen Menschen!

ost Apotheke

Ihre Apotheke für Ihre

bessere Gesundheit

oA

7


8

Aus dem Sportleben

Koblenz, Sporthalle Oberwerth, vom 3 .07.

– 06.08. verstärken.

Bei der . Weltmeisterschaft im indischen

Chennai (früher: Madras) 2006 errang er

den 3. Platz im Herren-Einzel hinter Dominic

Schubardt (Post SG Mannheim, amtierender

Weltmeister) und Timo Hufnagel (TV Pforzheim).

Im Mannschaftswettbewerb konnte er

zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft

den Weltmeistertitel mit nach Hause

bringen.

Bei Ranglisten-Punktgleichheit hat sich der

Bundestrainer Mario Müller (HfK Hamburg)

an Pfingsten für den halb so alten Spieler Alexej

Ermak vom TSV Neubiberg (Raum München)

als Einzel-Spieler entschieden.

Bei weiterem Interesse: www.ringtenniswm.de

ansurfen (beinahe täglich neue Nachrichten

zur Vorbereitung und Durchführung

der Ringtennis-WM 20 0).

Robert Ulrich

Aus der Sportkegel-Abteilung

Es gibt wieder erfreuliches aus der Kegelabteilung

zu berichten. Bei den Bezirksmeisterschaften

gingen wir mit 7 Damen und 7

Herren an den Start. Bei den Herren erreichte

leider kein Spieler den Endlauf. Anders bei

den Damen. Hier kamen mit Helga Fink, Michaela

Heidl, Carmen Koch und Heidi Kellhofer

gleich 4 Damen in den Endlauf. Dieser

fand in Ettlingen statt.

Hierbei belegte Heidi Kellhofer in der Klasse

Seniorinnen A den . Platz. Michaela Heidl

belegte einen guten 4. und Carmen Koch

ebenfalls einen guten 5. Platz. In der Alters-

klasse Seniorinnen B stand Helga Fink ganz

oben auf dem Treppchen. Das hieß für die Damen

„auf geht’s zur Badischen“.

Diese fanden am 5. und 6. Juni in Heidelberg

statt. Leider konnten unsere Damen nicht

an die guten Leistungen, die sie während

der Saison gezeigt hatten, anknüpfen. Nach

dem Vorlauf belegte Carmen Koch mit 5 Holz

Rückstand auf einen Platz im Endlauf einen

guten 4. Platz. Michaela Heidl mit dem 7.

Platz und Heidi Kellhofer mit einem 23. Platz

sorgten nach dem Aufstieg in die Verbandsliga

für einen würdigen Abschluss der Spielrunde

2009-20 0.

Zum Schluss noch einen Hinweis. Möchten

sie mal unsere Kegeldamen in Aktion sehen,

dann kommen Sie am 7.8.20 0 ab 4.00 Uhr

auf unsere Anlage. Dort findet an diesem Tag

ein Trainingsspiel gegen die Keglerinnen aus

Kirchheim/Teck statt.

MTV Karlsruhe

MTV Karlsruhe richtet die VR

Talentiade in der Friedrich-List-Halle aus

Im Rahmen des neusten Projekts des Badischen-Handball-Verbandes

richtete die

Handballabteilung des MTV Karlsruhe am

Sonntag, den 8.4.20 0 die von der Volksbank

Karlsruhe und den Volks- und Raiffeisenbanken

unterstützte VR-Talentiade aus.

Kinder aus den Karlsruher Vereinen Tschft

Mühlburg, TV Knielingen und MTV Karlsruhe

des Jahrgangs 2000/200 trafen sich in

der Friedrich-List-Halle zum Spielfest. Mit der


großartigen Unterstützung der weibl. und

männl. A- und B-Jugend und einigen Spieler/

innen der Damen- und Herrenmannschaft des

MTV wurde diese VR Talentiade für alle Kinder

zu einer gelungenen Veranstaltung.

Auf drei Spielfeldern wurde entweder ein

Handballspiel, ein Würfelballspiel oder ein

Parcour mit mehreren koordinativ – motorischen

Übungen angeboten. Gleich zu Beginn

wurden die Kinder der verschiedenen

Vereine in 6 Nationalmannschaften berufen,

so dass komplett gemischte Mannschaften

beim 4+ Handball- und Würfelballspiel gegeneinander

antraten.

Von allen Kindern, die die Mindestpunktzahl

im Parcour erreichten, wurden 20 Teilnehmer/innen

durch eine Losaktion in die nächste

Runde gelost. „Es war ein schöner Spieltag“

war anschließend die Resonanz der angetretenen

und helfenden MTVler.

Maria Heisterklaus

Kinder mit Sport stark machen

Mit der großartigen Unterstützung der Schülermentoren/Schülermentorinnen

und einiger

Aus dem Sportleben

Jugendtrainer/-innen trafen sich die Kinder

der Handballjugend des MTV Karlsruhe am

Donnerstag den 3.5.20 0 auf dem Vereinsgelände

zum dreitägigen Freizeit- und Trainingscamp.

Nach dem Austeilen der verschiedenen T-

Shirts (jede Gruppe bekam eine eigene Farbe),

fand die gemeinsame Begrüßung und

die Vorstellung der Trainer/-innen statt.

Leider spielte das Wetter nicht so recht mit, so

dass die Angebote auf dem schönen Vereinsgelände

zum Teil ausfallen oder in die Halle

verlegt werden mussten. Dies wurde von unseren

Helfer/-innen geschickt gemeistert und

die kurzen Regenpausen wurden zu kleinen

Trainingseinheiten auf dem Außenplatz genutzt.

Aber es wurde nicht nur Handball gespielt

und trainiert, das Bemalen der T-Shirts und

der Campsteine, eine Schatzsuche rund um

den Verein und das gute Essen der Vereinsgaststätte

rundeten das Programm ab. Zum

Abschluss fand dann ein gemischtes Turnier

der Handballjugend statt und die Gewinner-

9


20

TSV Rintheim

Aus dem Sportleben

mannschaft durfte gegen die Trainermannschaft

antreten.

Durch manchen Fehlwurf der Trainer/-innen

und dem großen Einsatz der Jugendmannschaft

gelang es den Kindern immer wieder,

die Trainermannschaft nicht zu weit davon

ziehen zu lassen. Es war ein tolles Spiel, welches

von den anderen Mannschaften lautstark

unterstützt wurde. Die drei Tage gingen viel

zu schnell vorbei und die Kinder baten uns,

jetzt schon das nächste Camp zu planen.

Unser Dank gilt: Ana, Ruth, Cynthia, Ulrike,

Tim, Lutz, Bene, Sven, Zeno und Anja, die der

Handballjugend ein schönes Trainings- und

Freizeitcamp gestalteten.

Ingrid und Maria

Jugendpreis „Mensch – gut gemacht!“

Felix Boos vom TSV Rintheim erhält einen

Anerkennungspreis

Mit dem Jugendpreis „Mensch – gut gemacht!“

verfolgt die Stadt Karlsruhe das

Ziel, das soziale Engagement Jugendlicher

hervorzuheben und den Jugendlichen zu zeigen,

dass sich ihr Einsatz lohnt und vor allem

wahr genommen wird. Mit ihrem Einsatz leisten

Jugendliche einen wertvollen Beitrag für

die Entwicklung Karlsruhes als lebenswerte

Stadt. Sie engagieren sich dabei sozial und

engagiert.

Oberbürgermeister Heinz Fenrich verlieh Anfang

Juni persönlich in einer Feierstunde des

Stadtjugendausschusses die Auszeichnungen.

Auf Vorschlag und Bewerbung des Vorsitzenden

Stefan Schwarzwälder war Felix Boos

aufgrund seiner vielfältigen Tätigkeiten für

den TSV Rintheim in die Entscheidung aufgenommen

worden:

Felix ist seit mehr als drei Jahren in der Jugendarbeit

des TSV Rintheim aktiv. Für die

Handballjugend steht er seither als Trainer

der D- bzw. C- Jugend zur Verfügung. Er leitet

zweimal pro Woche die Einheiten, koordiniert

den Spielbetrieb, die Abstimmung mit

den Eltern und organisiert darüber hinaus gemeinsame

Ausflüge. Im Sinne der Förderung

der übergreifenden Nachwuchsarbeit steht

Felix im Jugendvorstand als Jugendleiter zur

Verfügung.

Vor allem aber ist er ein tatkräftiger Helfer,

der anpackt, wenn es notwendig ist. Der Vorbereitung

und Durchführung des Kinderfaschings,

des Kindercamps mit Grillfest sowie

der Adventsfeier hat er sich im Besonderen

verschrieben. Er ist aktiv in der Planung und

Vorarbeiten eingebunden, wirkt engagiert

und motiviert an der Ausgestaltung und dem

konzeptionellen Ansatz mit.

Der Jugendpreis „Mensch – gut gemacht“

soll zeigen, dass es sich lohnt, Verantwortung

für andere zu übernehmen; soll Jugendliche

ermutigen, ihre Angelegenheiten selbst mitzugestalten

und sie nicht anderen zu überlassen;

soll andere Jugendliche motivieren, aktiv

zu werden.

Stefan Schwarzwälder


Patrick Waltner

– Professional Hair –

Topstylistin Diana

startet als Vollzeitkraft durch

Endlich ist es soweit - Topstylistin Diana Huber ist

nun ab 3. August als Vollzeitkraft zu den regulären

Salonöffnungszeiten für Ihre Kunden da. Bereits

seit November 2008 unterstützte die 29-jährige

in Teilzeit sehr erfolgreich Patrick Waltner in sei-

nem Paul Mitchell Flagshipsalon in der Karlsruher

Oststadt. Zuvor hatte sie für Keller / Amann den

Friseursalon im Ettlinger Tor geleitet. „Ich freue

mich sehr, endlich Vollzeit bei Patrick arbeiten zu

können. Die genialen Produkte von Paul Mitchell,

die einzigartige Atmosphäre des Salons, das tolle

Flair der Oststadt, aber vor allem die durchweg

freundlichen und lieben Kunden haben es mir von

Anfang an leicht gemacht mich hier wohlzufüh-

len!“ so Diana Huber. Die beiden nehmen regel-

mäßig an Workshops der Firma Paul Mitchell teil,

deren natürliche Produkte ausschließlich verwen-

det werden.

Ein großer Teil der Philosophie des Flagshipsalons,

ist die eingehende Typ- und Styling-Beratung:

„Meine Mitarbeiterin Diana und ich sind Topsty-

listen aus Leidenschaft, stehen mit dem Erfolg in

unserer Region für den unverwechselbaren Paul

Mitchell Lifestyle und verkörpern damit Kreati-

vität, Professionalität und Dienstleistungen auf

höchstem Niveau. Wir wollen die Persönlichkeit

und Ausstrahlung unserer Kunden hervorheben.

Und das alles zu fairen Preisen.“, so Patrick Walt-

ner. Mit 22 hatte er seinen Meisterbrief als Stylist

gemacht, danach unter anderem für Hugo Boss

und Strenesse auf Modenschauen europaweit als

Topstylist gearbeitet. Waltner setzt bewusst nicht

nur auf eine junge Zielgruppe– bei ihm sind alle

Generationen herzlich willkommen – und können

auch problemlos in der Nähe kostenfrei parken.

Patrick Waltner – Professional Hair, Veilchenstraße

27, Karlsruhe. Geöffnet: Di und Mi 9-18 Uhr, Do

und Fr 9-19 Uhr, Sa 9-13 Uhr oder nach Verein-

barung. Terminvereinbarungen und Infos unter

(0721) 615582 oder www.patrick-waltner.de.

Anzeige

DER SOMMER KANN KOMMEN

Sonnenschutz für Ihr Haar…

Exklusiv bei uns

… mit der COLOR CARE-Serie

CARE Serie von Paul Mitchell:

Die optimale Pflege für f r den Sommer - mit UV-Schutz

UV Schutz -

EIN ERLEBNIS FÜR SIE UND IHR HAAR

Veilchenstraße 27 76131 Karlsruhe Tel: 0721 – 615582

Öffnungszeiten: Di + Mi von 9 - 18 Uhr, Do + Fr von 9 - 19 Uhr, Sa von 9 - 13 Uhr

oder nach Vereinbarung (kostenlose Parkmöglichkeiten vor der Tür)

2


22

SSC Karlsruhe

Aus dem Sportleben

SSC-Delegiertenversammlung

Die Frühjahrsdelegiertenversammlung steht

immer vorrangig im Zeichen der Finanzen. Erfreulicherweise

endete das Haushaltjahr 2009

mit einem ausgeglichenen Ergebnis. Auch

der Etatvoranschlag für das laufende Jahr

weist keine wesentlichen Veränderungen auf

und wurde einstimmig verabschiedet.

Interessant waren die Ausführungen vom SSC-

Vorsitzenden Gert Rudolph und SSC-Manager

Stefan Ratzel zur Sportentwicklung. Der SSC

bietet mit bereits durchgeführten und für

die Zukunft geplanten Projekten eine große

Vielfalt an Sportangeboten auf hohem Qualitätsniveau.

Interessant nicht nur zur Mitgliederneugewinnung

sind neue Sportangebote.

Neu aufgenommen wurde Cricket, verwandt

mit Baseball. Eine 20-köpfige Gruppe der

„Cricket Lions “ trainiert und spielt am neu

errichteten Schlagfeld im Traugott-Bender-

Sportpark. Die Kooperation mit dem Nachbarverein

KSV hat dies möglich gemacht.

Karate ist ebenfalls neu beim SSC und derzeit

trainieren 0 Personen im SSC-Dojo.

Als SSC-Gruppe neu dabei sind 20 Capoeiristas.

Capoeira ist ein brasilianischer Kampftanz.

Stefan Ratzel hebt die positive

Entwicklung beim Trampolin

und beim Tricking, einer Mischung

aus Kampfsport und Turnen als

Trendsportart für etwa 5 bis 23-

Jährige sowie bei Aerobic, dem

Gesundheits- und dem Rehasport

hervor. Regen Zuspruch erfährt

auch Triathlon aufgrund der guten

Trainingsbedingungen. Eine

wichtige Säule für den SSC bleibt

der Kindersport und der „Soziale

Sport“ mit derzeit 20 Projekten mit

Kindergärten und Schulen.

Mit der Sportentwicklung einhergehen muss

die Sportstättenentwicklung. Stefan Ratzel

verweist hier insbesondere auf den geplanten

Bau einer Gymnastikhalle bei der Bewegungs-

Kita und die in der Planungsphase befindliche

Sanierung/Erweiterung des SSC-Zentrums für

die Bereiche Fitness und Gymnastik.

SSC-Kids Cup 2010 im Tennis

Ein besonderer Augenschmaus für die Zuschauer

war wieder einmal der Kids-Cup im

Tennis auf der SSC-Anlage. Im Rahmen der

Baden-Open hatte die letzten 3 Jahre der SSC

für den Badischen Tennisverband ein Tennisturnier

der Jüngsten ausgerichtet. Da die Baden-Open

für die „Erwachsenen“ leider nicht

mehr stattfinden, sollte aber das Turnier beim

SSC für die Youngsters bestehen bleiben. So

startete dieses Jahr die Veranstaltung als SSC-

Kids-Cup.

Immerhin kamen 64 Kinder aus 8 Vereinen

in den Jahrgängen 2000 bis 2004 und jünger,

die auf Kleinfeldern um Punkte kämpften!

Dazu fand gleichzeitig der Midi-Cup statt.

Hier spielten die schon etwas Älteren, ebenfalls

mit 27 Teilnehmern. Was da eine Reihe

dieser Kinder bereits an Tennis bot, war schon

recht sehenswert. Am Schluss konnte Turnierleiterin

Christa Strauß zusammen mit Tennisabteilungsleiter

Rüdiger Butz viele Pokale

in den unterschiedlichsten Altersgruppen


verteilen – gestiftet vom Badischen

Sportbund Karlsruhe.

Nähere Einzelheiten wie auch über

„Aktuelles“ und alle Sport-Angebote

– neben Beratung und Anmeldung

– erfahren Sie wie immer auf

der SSC-Geschäftsstelle unter Tel.

072 96722-0 oder auf den SSC-Internetseiten

unter www.ssc-karlsruhe.de.

Da können Sie u.a. speziell

für den Kids-Cup, wie auch für

Trampolin und Tricking eine Menge

interessanter Fotos anschauen.

M. Chaussette

Altpapiersammlung

Kirchen und Vereine

Westlich der Tullastraße (incl. Tullastraße)

erfolgt die Altpapiersammlung durch die

Ministranten von St. Bernhard wie folgt:

29. Juli (Do.), 11. September,

16. Oktober und 04. Dezember 2010

Die Altpapiersammlung

östlich der Tullastraße erfolgt durch

die Kirchengemeinde St. Martin und

den TSV Rintheim wie folgt:

St. Martin:

24. Juli und 23. Oktober 2010

TSV Rintheim: 19. Juni, 18. September

und 04. Dezember 2010

Bitte nehmen Sie diese Termine wahr

– Sie unterstützen die Jugendarbeit der

Vereine und Kirchen: eine echte

Alternative zur „Blauen Tonne“!

Altpapiersammlung

blattmann

inhaber: thomas arnold

Ihr Fachgeschäft seit über 65 Jahren

Fußbodenbeläge • Tapeten • Farben • Teppichböden

• Maßteppiche • PVC-Beläge • Linoleum • Kork

• Fertigparkett und Laminat • Gardinen- und

Sonnenschutz • Verkauf, Liefer- und Verlegedienst

• Näh- und Dekorationsservice

Nebeniusstraße 10 . Telefon 0721 30867 . Fax 0721 387832

23


24

Bürgerverein der Oststadt 896 e.V. Karlsruhe

Schatzmeister: Frank Steinke, Klosterweg ,

76 3 Karlsruhe, Fon 072 96446 0

Sparkasse Karlsruhe (BLZ 660 50 0 ) Konto: 08 040 593

BEITRITTSERKLÄRUNG

für die Mitgliedschaft im Bürgerverein der Oststadt e.V.

Jahresbeitrag ab 2007: Einzelmitgliedschaft � 6,--/Ehepaarmitgliedschaft � 10,--

Name, Vorname

Geboren am Beruf

Name, Vorname (Ehepartner)

Geboren am Beruf

Runden Geburtstag veröffentlichen ja nein

Straße

PLZ/Wohnort

Beitrittserklärung

Telefon E-Mail

Eintritt zum Unterschrift/en

Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige(n) ich/wir den Bürgerverein der Oststadt e.V., von meinem/unseren

Konto den von mir/uns zu zahlenden jährlichen Jahresbeitrag für mich/meine

Familie auf das Konto 08 040 593 bei der Sparkasse Karlsruhe abzurufen.

Euro Jahresbeitrag (� 6,-- Mindestmitgliedsbeitrag)

Bank BLZ

Kontoinhaber Kto.-Nr.

Karlsruhe, den Unterschrift

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine