Dicker Sommer 2020

Prinzin2019
  • Keine Tags gefunden...

Schwul, queer, gay, schwule Filme, Fotobände, Literatur

| Eisenherz | Motzstraße 23, 10777 Berlin

Telefon: 030 - 313 99 36, e-mail: prinz-eisenherz@t-online.de

| Erl koe nig | Nesenbachstraße 52, 70178 Stuttgart

Telefon: 0711 - 63 91 39, e-mail: info@buchladen-erlkoenig.de


LIEBE FREUND/INNEN DER QUEEREN BUCHLÄDEN!

I N H A L T

LITERATUR

Romane und Erzählungen 4

Lyrik 14

Biografien 15

Neu als Taschenbuch 18

Transgender 28

Krimi / Science Fiction 20

Erotika / Gay Romance 32

DIE SCHWULEN BUCHLÄDEN EMFPEHLEN

Erlkönig 22

Eisenherz 24

SACHBUCH 26

FOTOGRAFIE UND KUNST 29

Fürwahr grässliche Zeiten, in denen wir derzeit leben (müssen)…

Die haben auch zur Folge, dass die Produktion dieses unseren Frühjahr/Sommer

2020-Dicken in’s Stocken und Stolpern geriet. Aber nun soll er doch das Licht

der Welt erblicken, denn es ist mir und uns ein Bedürfnis, Sie, Euch und Dich auch

weiterhin und jetzt erst Recht darüber zu informieren, was es Spannendes, Unterhaltsames,

Witziges und Tröstliches zu lesen, schmökern und zu schauen gibt, um

sich zu erfreuen, sich abzulenken zu lassen, und um wenigstens gedanklich auch mal

in weite Ferne schweifen zu können. Und sei es als Meer jungfrau…

Meine ganz persönlichen Leseempfehlungen? Nun, auf jeden Fall und un bedingt

"Gio va nis Zimmer" des großartigen James Baldwin in der gelungenen

Neuübersetzung von Miriam Mandelkow. Sehr berührt und erschüttert hat mich

auch der Roman "Die Optimisten" von Rebecca Makkai.

Nun viel Spaß und Freude beim Stöbern und Entdecken. Wir freuen uns in

Stuttgart und Berlin auf ganz viele Bestellungen! Und sind auch vor Ort für

Dich, Sie und Euch da. Passt gut auf Euch auf!

FILME 34

Sehr herzlich alles Gute,

immer wieder danke für Eure Treue,

Euer Interesse, und vor allem für Eure Unterstützung!

Stefan M. Weber

I m p r e s s u m

siehe dazu auch Seite …

Herausgegeben von Arbeitsgemeinschaft "Die schwulen Buchläden" • Redaktion: Stefan M.

Weber c/o Eisenherz • Anzeigenleitung: Franz Brandmeier c/o Eisenherz. Mediadaten und

ak tuelle An zei genpreisliste können angefordert werden via e-mail prinz-eisenherz@t-online.de

Er schei nungsweise & Auflage: 2 x jährlich "Der Dicke", Auflage 10 TSD; zusätzlich je

2 x jährlich separate Kataloge für schwule Männer und lesbische Frauen, Auflage ca.

8–10 TSD • Ver trieb: Eigenvertrieb. Kostenlose Abgabe in den Buchläden der AG

und an ausgewählten Auslageorten in ganz Deutschland • Druck: UWS Papier- und

Druck GmbH, Stuttgart • Ge stal tung: Carsten Kudlik, Bremen • Preise: Wir behalten

uns Irr tü mer bei den angegebenen Preisangaben vor. Bei Büchern gilt, sofern festge

setzt, der verbindliche Ladenpreis • Titelbild: aus "Phantomparadies" von Hans

Georg Berger : Hervé Guibert, erschienen bei Salzgeber. Besprechung auf Seite 29.



Romane & Erzählungen

Romane & Erzählungen

JONNY APPLESEED

Joshua Whitehead

Klappenbroschur, 256 Seiten, 18,00 €

Two-Spirit, queer und Glitzerfee, das alles ist

Jonny Appleseed. Der Angehörige des Volkes

der Oji-Cree hat das Reservat verlassen und

schlägt sich in Winnipeg als Sexarbeiter durch.

Viele seiner weißen Kunden sind vom Indianer-

Mythos fasziniert und glauben, er könne wie ein

Naturgeist seine Gestalt wechseln. Und Jonny

liebt die Freiheit, die ihm die Großstadt bietet.

Als er vom Tod seines Stiefvaters erfährt, bleibt

ihm nur eine Woche, bis er zu dessen Beerdigung

zurück ins Reservat muss. Während er mit

Online-Sex das Geld für die Reise verdient, führen

ihn seine Gedanken, Erinnerungen und Träume

immer wieder zurück in die Vergangenheit: zu seinem Erwachsenwerden im

Reservat, seiner großen Liebe Tias und zu seiner geliebten Mutter und Großmutter,

deren Weisheiten ihm stets Halt im Leben gaben.

MEIN BRUDER YVES

Pierre Loti. Gebunden, 300 Seiten, 20,00 €

1883 entstand dieser autobiografische Roman, in dessen Zentrum

das Leben auf einem Schiff steht, sowie die besondere Beziehung

zwischen dem Ich-Erzähler und Yves Kermadec, dem "geschicktesten,

seetüchtigsten Mann" an Bord, der jedoch an Land dem Teufel

Alkohol nicht entrinnen kann. Seine Schönheit – er ist "groß,

schlank wie eine Antike, mit muskulösen Armen, dem Hals und

den Schultern eines Athleten" – fasziniert den Erzähler. Er macht es

sich zur Aufgabe, Yves vor seiner eigenen Zügellosigkeit zu schützen.

Das hat er auch Yves‘ Mutter versprochen… (Band 77 der Bibliothek

rosa Winkel, mit einem Nachwort von Michael Farin)

FIELDING GRAY

ALMOSEN FÜRS VERGESSEN

Simon Raven. Gebunden, 200 Seiten, 22,00 €

Fielding Gray ist der strahlende Star der Schule. Brillant in Latein

und Griechisch, glänzt er auch beim Cricket und vermag es,

alle mit seiner Attraktivität, seiner Eloquenz und einem charmanten

Hang zum Draufgängertum für sich einzunehmen.

Kurz bevor er 1945 sein letztes Schuljahr antritt, verliebt er sich

in den zurückhaltenden blonden Christopher, an dem ihn vor allem

dessen Unschuld fasziniert. Obwohl sein bester Freund vor

einem möglichen Skandal warnt und ihn ein Konkurrent um die

Position des Schulkapitäns offensichtlich genau im Blick behält,

bahnt sich eine Tragödie an; und auch außerhalb der Schule

gerät Fielding Grays verheißungsvolle Zukunft ins Wanken. Ein

berührender Roman über Freundschaft und enttäuschte Erwartungen, Begehrlichkeit und

schicksalhaftes Scheitern, manipulative Machenschaften und Schuld. Simon Raven (1927–

2001) besuchte als Spross einer Strumpffabrikantenfamilie die elitäre Charterhouse School,

von der er 1945 wegen homosexueller Handlungen relegiert wurde. Ein ausschweifender

Lebenswandel, kühne Meinungen, seine offen ausgelebte Bisexualität und die Tatsache,

dass er das Material für seine Bücher aus dem unmittelbaren Freundeskreis gewann und

mit freizügigen Sexszenen und scharfzüngigen Urteilen über die Gesellschaft kombinierte,

verschafften ihm einen Ruf als "Schandmaul" unter den englischen Nachkriegsautoren. Was

seine Qualitäten als hervorragender Literat nicht schmälert, im Gegenteil.

4 5

DIE OPTIMISTEN

Rebecca Makkai

Gebunden, 619 Seiten, 24,00 €

Chicago, Ende der 1980er Jahre: Yale Tishman, ein

junger ambitionierter Kunstexperte, ergreift die

Chance seines Le bens. Über persönliche Beziehungen

bekommt er die Mög lichkeit, die Schenkung einer

außergewöhnlichen Samm lung von Gemälden

aus den 20er Jahren (u.a. von Modigliani) für die

Galerie, für die er arbeitet, zu ergattern. Aber gerade

als seine Karriere durchzustarten beginnt, beginnt

ein Virus um ihn herum zu wüten, der nach und

nach seine Freunde und Bekannten auslöscht. Bei

der Trauerfeier nach der Beerdigung seines Freundes

Nico muss Yale erfahren, dass sein Partner Charlie ihm seine HIV-Infektion verschwiegen

hat und er wohl deshalb auch selber infiziert sein könnte. Die einzige

Vertrauensperson, die ihm bleibt, ist Nicos kleine Schwester Fiona… Paris, 2015:

Fiona sucht verzweifelt nach ihrer Tochter, die in einer Sekte verschwunden ist.

Sie wohnt bei ihrem alten Freund Richard, einem berühmten Fotografen, der die

Chicagoer AIDS-Epidemie dokumentiert hat, und beginnt sich mit den desaströsen

Folgen auseinanderzusetzen, die die AIDS-Krise in ihrem Leben und in der

Beziehung zu ihrer Tochter ausgelöst hat. Ein heftiger, tief berührender Roman!

Und ein "page-turner", wie Michael Cunningham mit Fug und Recht sagt.

JULIAN IST EINE

MEERJUNGFRAU

Jessica Love

Gebunden, 32 Seiten,

durchgehend farbig illustriert, 13,00 €

Julian liebt Meerjungfrauen – er wäre am liebsten

selbst eine. Als er auf der Heimfahrt in der U-Bahn drei

als Meerjungfrauen verkleidete Frauen mit farbenfroh

aufgetürmten Haaren und schillernden Fischschwänzen

sieht, ist der Junge völlig hingerissen. Auch zu Hause

kann er an nichts anderes denken und verkleidet sich mit einem gelben Vorhang und

Farnblättern selbst als Nixe. Und zum Glück hat er eine Großmutter, die ihn genauso akzeptiert,

wie er ist! Dieses farbgewaltige Bilderbuch, das mit we nigen Worten auskommt, verströmt

beim Lesen Wärme und wahre Freude. Mit zarter und doch überwältigender Bildsprache

erobert Julian die Herzen seiner Leser im Sturm. Ein herausragendes Bilderbuch

über Individualität, Diversität und Vielfalt. Für alle ab vier bis 100!

WÄHREND WIR FEIERN

Ulrike Ulrich

Gebunden, 272 Seiten, 22,00 €

Wie in jedem Jahr feiert die deutsche Sängerin Alexa am

Abend des Schweizer Nationalfeiertags ihren Geburtstag

mit einer Dachparty – leider noch ohne den Einbürgerungsentscheid.

Währenddessen braucht Kamal eine sichere Bleibe.

Wenn er nicht unverzüglich das Land verlässt, droht ihm

die Abschiebung nach Tunesien. Weil dort aber Homosexuelle

verfolgt werden, fragt der schwule Flüchtling den Deutschlehrer

Zoltan, ob er ihm wohl Unterschlupf gewähren könnte.

Doch Alexas bester Freund lehnt das entschieden ab, und das

aus Gründen, die er nicht mal vor sich selbst zugibt. Auf dem

Fest laufen schließlich die Fäden zusammen, bis alles eskaliert.



Romane & Erzählungen

Romane & Erzählungen

GIOVANNIS ZIMMER

James Baldwin

Gebunden, 208 Seiten, 20,00 €

Endlich!! Endlich ist sie da, die Neuausgabe dieses

großartigen, Generationen von Schwulen

in aller Welt begeisternden, erschütternden

und auch prägenden Romans von James Baldwin,

in einer neuen, wiederum hervorragenden

Übertragung von Miriam Mandelkow. Im Paris

der Fünfziger Jahre lernt David, ein amerikanischer

Expat, in einer Bar den reizend überheblichen,

löwenhaften Giovanni kennen. Die beiden

beginnen eine Affäre – und Verlangen und

auch Scham brechen in David los wie ein Sturm.

Dann kehrt plötzlich seine Verlobte zurück. David

bringt nicht den Mut auf, zu seinem Schwulsein

zu stehen. Im Glauben, sich selbst retten zu können, stürzt er Giovanni in

ein Unglück, das tödlich endet… Baldwin brach mit "Giovannis Zimmer" gleich

zwei Tabus: Als schwarzer Schriftsteller schrieb er über die Liebe zwischen zwei

weißen Männern. Sein amerikanischer Verlag trennte sich daraufhin von ihm,

seine Agentin riet ihm, er solle das Manuskript verbrennen. Und dann wurde

dieser ergreifende Roman zu einem seiner größten Erfolge weltweit.

DIE SCHLAMPEN

Dennis Cooper

Gebunden, 240 Seiten, 24,00 €

"Die Schlampen" spielt in der Welt der Dating-Plattformen.

Zentrale Figur ist ein Escort namens Brad.

Die Geschichte entwickelt sich auf einer Website,

auf der Escorts von ihren Kunden bewertet werden

können. Erzählt wird nur durch die Postings, E-

Mails und Gespräche derjenigen, die hier Beiträge

schreiben. Rasch wird klar, dass sich deren Behauptungen

widersprechen, Meinungen prallen aufeinander,

und bald weiß man in dem Wust aus Lügen

und Halbwahrheiten nicht mehr, ob sich auch eine

Wahrheit darunter befindet und welcher Stimme

man trauen kann. Im Laufe des Meinungskrieges

mischen sich unter diversen Profilnamen auch Beitragschreiber in die Diskussion

ein, die den Thread dazu nutzen, um wüsteste sexuelle Fantasien zu spinnen. Diese

Fantasien steigern sich bis zur Behauptung der Existenz eines Snuff-Videos, an

dem die beiden Hauptprotagonisten teilgenommen haben sollen: Aus einem anfänglich

komischen Schlagabtausch zwischen enttäuschten und zufriedenen Freiern

wird ein kaltes, brutales Spiel mit Gefühlen und Leben.

DER GOLDENE PAVILLON

Yukio Mishima. Gebunden, 336 Seiten, 22,00 €

1950 steht der berühmte Goldene Pavillon in Kyoto in Flammen

– das Feuer gelegt von einem jungen Mönch des Tempels. Der

schwule japanische Autor Yukio Mishima fragt nach den Motiven

des Brandstifters und besucht ihn im Gefängnis. Berührt von

der Geschichte des Jungen, verarbeitet er sie zu einem Roman,

der heute als einer der Höhepunkte in seinem Schaffen gilt: Der

junge Mizoguchi ist schwächlich und ein Stotterer. Unfähig, sich

seiner Umwelt verständlich zu machen, wird er von den anderen

Kindern ausgegrenzt. Die Schönheit des Goldenen Pavillons,

von dem ihm sein Vater seit seiner Kindheit erzählt, wird für ihn

immer mehr zur Obsession: Sie allein scheint vollkommen und

gleichzeitig unerreichbar. Das Bild des Pavillons lässt ihn nicht mehr los – verzweifelt sieht

er nur noch einen Ausweg: das zu zerstören, was er bewundert.

HAUS DER NAMEN

Colm Tóibín. Gebunden, 304 Seiten, 24,00 €

Im geheimnisvollen Haus der Namen findet Orestes Zuflucht

vor dem neuen Mann seiner Mutter. Diese hat nach der Opferung

ihrer Tochter ihren Ehemann ermordet. Deswegen wird sie

nun von ihrem Sohn Orestes und seiner Schwester Elektra angefeindet.

Es beginnt ein blutiges Rachespiel zwischen Mutter,

Tochter und zurückgekehrtem Sohn. Immer tiefer gerät Orestes

zwischen die Fronten. Und dann ist da noch seine Liebe zu Leandros,

die ihn vor eine Zerreißprobe stellt… In seinem neuen Roman

verwandelt Colm Tóibín einen antiken Stoff in ein familiäres

Psychodrama. Ziemlich brutal und sehr fesselnd!

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

MONDWECHSEL

Al Berto

Gebunden, 141 Seiten, 19,00 €

"Mondwechsel", der einzige Roman des portugiesischen Autors

Al Berto (1948-1997), ist eine wunderbare Wiederentdeckung.

In einer Sprache, der man anmerkt, dass Berto von

Haus aus Lyriker ist, schreibt er von seinem Alter Ego Beno,

der unentwegt auf Reisen, unterwegs ist, der sich treiben

lässt durch nächtliche Städte ohne Namen. Er erzählt von

seinen Zufallsbegegnungen, von erotisch aufgeladenen

Treffen mit namenlosen jungen Männern, von Drogenräuschen.

Dazwischen verliebt er sich in den Jungen Nému,

aber auch in die verführerische Alba. Der melancholische

Grundton des Romans wird immer wieder durch die Offenheit

der sexuellen Schilderungen gebrochen. Musi ka lische

Entsprechung wäre etwa eine Fusion von Fado und Rap…

Ein traumhaftes Buch, das einen tiefen Eindruck hinterlässt!

Ebenfalls neu aufgelegt wurde die Übersetzung des letzten

Gedichtbands, den Al Berto zu Lebzeiten veröffentlicht hat:

GARTEN DER FLAMMEN

GEDICHTE

Gebunden, 152 Seiten, Portugiesisch/Deutsch, 19,00 €

Der Dichter behandelt Themen wie Leben angesichts des

Todes, Einsamkeit und Beziehung mit einer Klarheit und

Nüchternheit, die ergreifend ist.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

6 7



Romane & Erzählungen

Romane & Erzählungen

AUF ERDEN SIND WIR KURZ GRANDIOS

Ocean Vuong

Gebunden, 240 Seiten, 22,00 € 14

"Lass mich von vorn anfangen. Ma..." Der Brief eines

Sohnes an die vietnamesische Mutter, die ihn nie

lesen wird. Die Tochter eines amerikanischen Soldaten

und eines vietnamesischen Bauernmädchens ist

Analphabetin, kann kaum Englisch und arbeitet in einem

Nagelstudio. Sie ist das Produkt eines vergessenen

Krieges. Der Sohn, ein schmächtiger Außenseiter,

erzählt – von der Schizophrenie der Großmutter,

den geschundenen Händen der prügelnden Mutter

und seiner tragischen ersten Liebe zu einem amerikanischen

Jungen. Vuong schreibt mit alles durchdringender

Klarheit von einem Leben, in dem Gewalt

und Zartheit aufeinanderprallen. Das kraftvollste

Debüt der letzten Jahre, geschrieben in einer Sprache von grandioser Schönheit.

EDINBURGH

Alexander Chee.

Gebunden, 304 Seiten, 22,00 €

Fee ist zwölf Jahre alt, schüchtern und singt im

Knabenchor einer Kleinstadt in Maine. Als es während

eines Sommercamps zu sexuellen Übergriffen

durch den Chorleiter kommt, schweigt er aus

Scham – selbst dann noch, als sein bester Freund

das nächste Opfer zu werden droht. Der Chorleiter

wird schließlich verhaftet, doch Fee kann sich

sein Schweigen nicht verzeihen. Jahre später, inzwischen

Schwimmlehrer an einem Internat, wird

er erneut mit den schmerzhaften Erlebnissen seiner

Vergangenheit konfrontiert. Chee erzählt ergreifend

von der Suche nach Selbstbestimmung im Schatten traumatischer Erfahrungen.

Zugleich ist der Roman eine einfühlsame Coming-of-Age-Geschichte,

anspielungsreich, voller mythologischer Verweise, verfasst in einer poetischen

Sprache, die einen gleichsam hypnotischen Sog entwickelt.

WER WIR WÄREN

Norbert Kröll. Gebunden, 296 Seiten, 24,00 €

Der Student Albert ist fasziniert, als er den etwas verschrobenen

Künstler Klaus kennenlernt. Zwischen den beiden entwickelt

sich rasch eine tiefe Freundschaft – bis sich Klaus zu verändern

beginnt. Er sendet seltsame Signale aus, fühlt sich von ominösen

Menschen verfolgt und isoliert sich zusehends. Albert erkennt die

Symptome der beginnenden Schizophrenie erst spät und kann

nicht damit umgehen. Er zieht sich zurück und stürzt sich in die

Beziehung mit Elisabeth. Doch der Gedanke, dass er seinen besten

Freund im Stich gelassen hat, lässt sich einfach nicht abschütteln,

und Albert erkennt, dass er eine Entscheidung treffen muss. Eine

poetische Sinnsuche mit Umwegen, wie sie nur das Leben vorgibt.

FÜHLT SICH AN WIE LIEBE

UND IST ECHT KOMPLIZIERT

Andreas Bertram

Broschiert, 301 Seiten, 16,00 €

Man sollte vorsichtig sein mit dem, was man sich wünscht – und

sei es beim Ausblasen der Kerzen auf der Geburtstagstorte.

Andy ist gerade 40 geworden und seit neun Jahren mit Robert

zusammen, die Leidenschaft ist verflogen und hat der grauen

Alltagsroutine Platz gemacht. Robert würde gerne endlich heiraten,

doch Andy hält nichts von der Ehe, schon gar nicht, wenn

sie nur wegen steuerlicher Vorteile geschlossen wird. Wo bleibt

da die Romantik? Andys bester Freund Nils hat der Romantik bereits abgeschworen und

sie durch One-Night-Stands ersetzt, bekommt aber langsam die Altersdiskriminierung

der Szene zu spüren. Als er den bekannten Reality-Soap-Star Mathias Stern kennenlernt

und die Chance bekommt, an seiner Seite berühmt zu werden, wirft er jedoch alle Bedenken

über Bord und will ihn sogar heiraten. Andy ist enttäuscht. Will sein Freund wirklich

für den Ruhm auf Liebe verzichten? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Schon

bald verwandelt sich auch Andys Leben in die reinste Seifenoper, in der ein schwuler

Scheich, ein kapriziöses Popsternchen und ein wählerischer Alligator seinen Weg kreuzen.

Vielleicht hätte er doch vorsichtig sein sollen mit dem, was er sich wünscht…

8 9

Und es sei nochmals ausdrücklich hingewiesen auf ein weiteres

Buch dieses großartigen Autors:

WIE MAN EINEN AUTOBIOGRAPHISCHEN ROMAN

SCHREIBT

Alexander Chee. Kartoniert, 384 Seiten, 20,00 €

In diesen autobiografischen Essays geht Alexander Chee dem Wechselverhältnis

von Leben, Literatur und Politik nach. Chronologisch

angeordnet, zeigen sie, wie er vom Schüler zum Lehrer, vom Leser

zum Autor heranwächst und sich dabei den widersprüchlichen Anforderungen

seiner verschiedenen Identitäten stellt: als Amerikaner

mit koreanischen Wurzeln, als schwuler Mann, Künstler und politischer Aktivist. Intensiv

beschäftigt sich Chee mit den prägenden Erfahrungen seines Lebens, dem Tod seines Vaters,

der Aids-Krise und dem Trauma des Kindesmissbrauchs, aber auch mit seinen Leidenschaften

für Tarot und Rosenzucht, seinem ersten Mal in Drag und der Entstehung seines

Romans "Edinburgh". So erhellend wie elegant, fügen sich die Texte in diesem Band zu einer

Art Autobiografie in Fragmenten und einer Liebeserklärung an das literarische Schreiben.

ARKADIEN

Emmanuelle Bayamack-Tam. Gebunden, 450 Seiten, 28,00 €

Die junge Farah, überzeugt, ein Mädchen zu sein, begreift eines

Tages, dass ihr Körper nach und nach männlicher wird. Krankhafte

Mutation oder sagenhafte Metamorphose? Ihre Eltern haben in

einer libertär lebenden Kommune Zuflucht gefunden, deren Mitglieder

in der modernen Welt nicht zurechtkommen. Farah wächst

in diesem von riesigen Wald- und Wiesenflächen umgebenen Paradies

auf, wo sie mit anderen Kindern erlebt, wie die Erwachsenen

mehr schlecht als recht ihre Ideale umsetzen: Absage an gesellschaftliche

Normen, Freikörperkultur, freie Liebe und zwar für

alle, auch für Alte und Kranke. Das Wunder der Liebe entdeckt Farah mit Arcady, dem spirituellen

Oberhaupt dieser bunten Gemeinschaft. Alles könnte so schön sein – wäre nicht ein

Migrant in ihr Paradies eingedrungen, der die Kommune in helle Aufregung versetzt. Das

Prinzip der universalen Liebe entpuppt sich als Lippenbekenntnis, man will sich hier genauso

abriegeln wie in der Außenwelt. Alle, bis auf Farah, die sich jeder Zuschreibung entzieht:

Mit ihrer jugendlichen Kühnheit wird sie zum Prüfstein für die Gemeinschaft und entwirft

eine Utopie, in der wirklich alle Menschen aufgehoben sind, ungeachtet ihrer nationalen,

sozialen oder sexuellen Identität.



Romane & Erzählungen

DAS LIED DES ACHILL

Madeline Miller

Klappenbroschur, 412 Seiten, 16,99 €

Patroklos, ein in Ungnade gefallener Prinz im

Knabenalter, wird ins Exil nach Phthia geschickt,

wo er, als einer unter vielen, im Schatten des Königs

Peleus und seines Sohnes Achill einsam und

unbeachtet lebt, bis Achill sich eines Tages seiner

annimmt. Die zaghafte Annährung entwickelt sich

bald zu einer unerschütterlichen Freundschaft.

Seite an Seite wachsen Achill und Patroklos zu jungen

Männern heran, und bald erblüht eine zarte

Liebe zwischen ihnen. Der Friede wird jedoch jäh

zerstört, als Paris Helena aus Sparta entführt und

sich die Männer Griechenlands zum Kampf gegen

Troja versammeln. Verführt von der Prophezeiung seiner ruhmreichen Bestimmung,

schließt sich Achill ihnen an. Patroklos, innerlich von Angst und Liebe zerrissen,

folgt Achill in den zehn Jahre währenden Krieg, nicht ahnend, dass er das

Schicksal seines geliebten Freundes in die Hände der Götter geben muss.

ANDERSLAND

Regula Portillo. Gebunden, 267 Seiten, 25,00 €

Matilda, Tochter einer Mexikanerin und eines Schweizers, wächst

bei ihrem alleinerziehenden Vater in einem Schweizer Dorf auf. Ihr

Onkel Tobias und dessen Partner Michael sind ein geliebter Teil ihrer

kleinen Welt, die nach dem Tod ihres Vaters zerbricht. Sie würden

sich gerne um Matilda kümmern, das Jugendamt verweigert ihnen

jedoch das Sorgerecht. Zwei Männer, die gemeinsam ein Kind

aufziehen? Undenkbar! Matilda wird von der ihr fremden Mutter,

Lucía, nach Mexiko geholt. Tobias verzweifelt beinahe am Tod seines

Bruders und dem Abschied von Matilda. Doch er findet Wege,

seine Wut in politisches Engagement zu verwandeln und auch über die Distanz die Erinnerung

an seine Nichte wachzuhalten. In Mexiko erwartet Matilda ein ganz neues Leben in liebevoller

Umgebung, in der aber kein Platz für ihre Vergangenheit ist. Matilda erfindet sich

immer wieder neu, übersteht Verluste und Umbrüche. Nach der Geburt ihres Sohnes kann

sie sich nicht länger vor ihrer Vergangenheit verschließen und bricht auf, um Antworten auf

die vielen offenen Fragen in ihrem Leben zu finden.

Romane & Erzählungen

DER ERSTE VON UNS

Thomas Pregel. Gebunden, 300 Seiten, 20,00 €

Armin, 69, Karola, 67, Rolf, 63, und Gundula, 58, haben gerade ihren

Bruder Eckhardt, 65, beerdigt, der an Bauchspeicheldrüsenkrebs

gestorben ist. Sie treffen sich, nach der Trauerfeier, im Kaminzimmer,

als wollten sie nur gemeinsam um ihn trauern. Doch schon bald wird

klar, dass sie ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich sich dessen

Erbe zu sichern und wie sie Gerd, den Lebenspartner ihres Bruders,

das Erbe streitig machen können. Thomas Pregel liefert hier einen

Gesellschaftsoman über menschliches und unmenschliches Denken und Handeln in der

Familie. Dabei stehen die Akteure in ständigem Kampf zwischen Tugend und Unmoral und

ringen miteinander, um ihren eigenen Standpunkt durchzusetzen.

WEITER

Thomas Jonigk. Gebunden, 196 Seiten, 20,00 €

Wie ist es möglich, glücklich zu sein? Das ist die zentrale Frage, mit

der sich die beiden Protagonist/innen aus "Weiter" auseinandersetzen.

Nehmen wir Robert: Er wurde gerade von seinem langjährigen

Partner verlassen, der sich in eine Amour fou mit einem 18-Jährigen

gestürzt hat. Aufgelöst und am Boden zerstört trifft er im Mai 1986

in einem Westberliner Café auf Veronika. Sie war in ihrer Kindheit

und Jugend Gewalt und Lieblosigkeit ausgesetzt, wovon wir gleich

auf den ersten Seiten des Romans erfahren. Von da an geht es aufwärts,

es kommt Hoffnung auf – es geht weiter. Veronikas harte Schale beginnt zu bröckeln,

und Roberts Ballast fällt langsam von ihm ab. Die beiden Unbekannten ziehen sich

gegenseitig aus der Misere. Nach und nach nehmen ihre Wünsche und Sehnsüchte Gestalt

an: ein Leben mit Liebe, Sicherheit und Geborgenheit. Veronika und Robert müssen ihr Leben

in die Hand nehmen: Was können sie für sich tun? Und: Wofür entscheiden sie sich?

KAMPALA – HAMBURG

Lutz van Dijk. Broschiert, 167 Seiten, 12,00 €

Na, klar ist das nur ein verrückter Zufall, dass sie beide David heißen:

David aus Hamburg, elfte Klasse in einer Gesamtschule und wegen

einmal Sitzenbleiben schon 18 – und David aus Kampala, der Hauptstadt

Ugandas, der erst 16 ist, aber weiß, dass er weg muss. Um jeden

Preis. Überhaupt kein Zufall ist, wie sie einander finden: im Internet,

wo David aus Kampala auf Planet Romeo durchklickt zu David in

Hamburg, weil in seinem Profil etwas steht, das in Kampala zu sieben

Jahren Gefängnis führen kann: "Ich unterstütze die Rechte sexueller

Minderheiten in Afrika!" David in Kampala lässt dieser Satz nicht mehr los. Er weiß, dass er

lebenslänglich im Knast enden kann, wenn er nicht bald wegkommt aus Uganda. Falls ihn

nicht schon vorher fanatische Christen lynchen – wie seinen Freund Isaac. David hat keine

Zeit zu verlieren… Ein auf wahren Begebenheiten basierender Roman vor dem Hintergrund

der Verfolgung sexueller Minderheiten in Uganda, wo es auch heute noch Bemühungen im

Parlament gibt, die Todesstrafe für Homosexuelle einzuführen.

10 11



Romane & Erzählungen

KLAUS MANN

MEPHISTO

15

Gebunden, 432 Seiten, 4,95 €

Im Roman "Mephisto" wird die Geschichte des Schauspielers

Hendrik Höfgen erzählt, von seinen Anfängen

im Hamburger Künstlertheater 1926 bis zum Jahr 1936,

als Höfgen es zum gefeierten Star des neuen Reiches

gebracht hat. Höfgen geht einen Teufelspakt ein und

verrät die humanen Werte, für die er einst eintrat. Am

Ende ist er ein "Affe der Macht" geworden, ein "Clown

zur Zerstreuung der Mörder". Die Figur des Hendrik Höfgen

trägt unverkennbar Züge von Gustaf Gründgens.

Das Buch ist jedoch kein Schlüsselroman, sondern ein

zeitkritisches Panorama der Zustände im Dritten Reich

– mit deutlich satirischen Elementen. Klaus Mann sah im

Komödianten Höfgen das Symbol "eines durchaus komödiantischen,

zutiefst unwahren, unwirklichen Regimes",

wie er in seiner Autobiographie betonte. Das Buch "Mephisto"

erschien erstmals 1936 im Amsterdamer Exilverlag Querido. 1966 wurde seine Verbreitung

in der Bundesrepublik gerichtlich verboten. 1981 erschien trotz Verbots eine Neuausgabe,

und der Roman wurde zu einem Kultbuch: als exemplarische und höchst lehrreiche

Geschichte über Anpassung und Widerstand, Karrieredenken und künstlerische Moral.

TREFFPUNKT IM UNENDLICHEN

Gebunden, 320 Seiten, 3,95 €

15

"Treffpunkt im Unendlichen" zeichnet ein faszinierendes Bild der

"verlorenen Generation" in Deutschland während der Weimarer

Republik: junge Menschen zwischen Sehnsucht und Verzweiflung,

politischer Rebellion und individuellem Eskapismus. Die

Welt bewegt sich auf einen Abgrund zu, und jeder sucht nach

einem Weg aus der Krise. Das Lebensgefühl, von dem das Buch

Zeugnis ablegt, wirkt gerade heute verblüffend modern. Mit der

Figur des Tänzers und Karrieristen Gregor Gregori schuf Klaus

Mann zugleich einen interessanten Vorläufer seines "Mephisto"-

Helden Hendrik Höfgen.

DER VULKAN

Gebunden, 656 Seiten, 6,95 €

In Paris und Prag, Amsterdam und New York sind sie gestrandet,

die Schriftsteller, Künstler und Intellektuellen,

die aus Nazi-Deutschland ins Exil geflohen waren. Dort

arrangieren sie sich mit dem neuen Alltag, suchen Halt

und ein Auskommen, deuten die Weltlage und hören

den Vulkan immer lauter rumoren: Ein Krieg wird ihre

Hoffnung auf Rückkehr zunichtemachen. Klaus Mann

hat dies alles selbst erlebt. Sein vielstimmig arrangierter

Versuch, "das wirre, reiche, trübe Exil-Erlebnis in epische

Form zu bringen", fasziniert bis heute als Zeugnis vom

Lebenskampf in dunkler Zeit. "Der Vulkan", den Klaus

Mann selbst für sein bestes Buch hielt, ist ein großes

poetisches Plädoyer für Toleranz und Menschlichkeit –

gerade darum hat das Buch bis heute nichts von seiner

Aktualität eingebüßt.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

12

15

Romane & Erzählungen

Die Gedichte Die von Gedichte von

Ocean Vuong Ocean – Autor Vuong des – Autor des

gefeierten Debütromans

gefeierten Debütromans

Auf Erden sind Auf wir Erden sind wir

kurz grandios kurz grandios

Ü.: Anne-Kristin Mittag Ü.: Anne-Kristin Mittag

176 Seiten. Gebunden 176 Seiten. Gebunden

hanser-literaturverlage.de hanser-literaturverlage.de

HERR WUNDERWELT

Jörg Rehmann

Gebunden, 320 Seiten, 20,00 €

"Ich war einundzwanzig Jahre alt und wollte

wunderschön sein. Ich war wunderschön. Niemand

hier würde merken, dass ich eine Bluse trug, sächselte

und noch nie einen alten Menschen gepflegt

hatte."

April 1989: Kurz nach seiner Ausreise nach Westberlin

findet sich Dirk als Pfleger in der Residenz

am Grunewald wieder. Nicht, dass er eine Ausbildung

hätte. Nicht, dass er jemals bleiben wollte.

Er hatte eindeutig Größeres vor! Wie damals, in

seiner Heimatstadt Schkopau, als er die Russischolympiade

und die Kreisspartakiade im Rollschnelllaufen gewann oder als Spitzel

für die Freie Deutsche Jugend fungierte. Schriftsteller möchte er sein, ein großer

Dichter! Oder zumindest ein anderer. In alternativen Identitäten und erfundenen

Biografien schummelt Dirk sich durch seine Wunderwelt: Mal spielt er für

eine transsexuelle Prostituierte den bissigen Hund, mal tanzt er für Ceauşescu

in New Yorks Straßen oder mimt im Ecstasy-Rausch den gelehrten Psychologen.

Jörg Rehmanns Debütroman ist ein wunderbar tragikomisches Panoptikum einer

Kindheit in der DDR und der Schwulenszene im Berlin der Neunzigerjahre.



Lyrik

Biografien

NACHTHIMMEL MIT AUSTRITTSWUNDEN

Ocean Vuong

Gebunden, 176 Seiten, Englisch / Deutsch, 19,00 €

"Ich wusste nicht, dass der Preis / dafür, ein Lied

zu / betreten, der Verlust / des Rückwegs ist." Hier

ist sie wieder, die unverwechselbare Stimme von

Ocean Vuong, die einen sofort in Bann zieht – ob

in seinem gefeierten Roman "Auf Erden sind wir

kurz grandios" oder in diesem Gedichtband, der

Vuongs Ruhm begründet hat. In den zwischen

Versform und Prosa changierenden Gedichten beschwört

Vuong seine Vergangenheit herauf: die

Kindheit, die Liebe zum Vater, die Gewalt, die er

8

als schwuler Sohn vietnamesischer Einwanderer

auch im Land der erträumten Freiheit Amerika erfährt.

Vor allem aber sind seine Gedichte das Lied eines Außenseiters über die

Schönheit der Liebe und den Zoll, den man dafür bezahlen muss…

DER ZORN

Pier Paolo Pasolini

Softcover, 132 Seiten, Italienisch/Deutsch, 24,90 €

1963 erschien der Film "La Rabbia – Der Zorn" von Pier Paolo Pasolini.

Mit diesem Werk erfand er ein neues Genre: Film als ideologisch-poetischen

Essay. "La Rabbia" besteht aus Material internationaler

Nachrichten, die das politische Weltgeschehen der

Zeit dokumentieren. Bild und Text ergänzen sich zu einer radikalen

politischen Positionierung Pasolinis. Zu radikal für den Produzenten,

der den Film nicht allein dastehen lassen wollte und

deshalb um einen zweiten, relativierenden Teil von einem anderen

Regisseur ergänzen ließ. Auch unter italienischen Intellektuellen

sorgte das Werk für einen Skandal … Unter dem gleichen Titel liegt nun Pasolinis lyrisches

Werk in deutscher Sprache vor. Damit wird ein Text lesbar, der einerseits Auskunft

über das Schaffen des Regisseurs und Lyrikers gibt, und andererseits eine Problemlage reflektiert,

die über fünfzig Jahre später immer noch hochaktuell ist: Der lyrische Essay stellt

Fragen nach Hunger, Ungerechtigkeit und Rassismus in einer Welt, die von kolonialen und

postkolonialen Unruhen geprägt ist. Mit Illustrationen des sizilianischen Malers, Illustrators

und Regisseurs Guglielmo Manenti.

CANÇÕES – LIEDER

António Botto. Gebunden, 136 Seiten, 19,00 €

Der schwule Lyriker, Erzähler und Dramatiker António Botto ist eine

der umstrittensten Gestalten in der portugiesischen Literatur

des zwanzigsten Jahrhunderts. Das Erscheinen seines Gedichtzyklus

"Canções – Lieder" in den 1920er Jahren provozierte ei nen

Skandal, der leider bis heute die objektive Bewertung seiner literarischen

Leistung überschattet. Von vielen seiner Zeitgenossen

begeistert gefeiert, von Literaturkritikern geschmäht, ist er heute

nahezu vergessen. Umso spannender ist es, in António Bottos

Lyrik eine der wesentlichen Triebkräfte der portugiesischen Dichtung

der zwanziger und dreißiger Jahre neu zu entdecken. In seinen

"Mikrodramen von oft bewundernswerter psychologischer und emotionaler Subtilität"

(Jorge de Sena) legt er als erster portugiesischer Dichter ein freimütiges Bekenntnis zur Homoerotik

ab. Botto ist ein Virtuose der Selbstinszenierung, dem es dabei gelingt, im besten

Sinne populär zu bleiben. In seinen Gedichten unterbreitet er seinen Lesern das Angebot,

seine Gefühlswelt mitzuempfinden. Mit einem Essay von Fernando Pessoa.

14

ZU EINER ANDEREN ZEIT,

IN EINEM ANDEREN LAND

Erwin Berner

Gebunden,

253 Seiten, 18,00 €

Mai 1975: Der junge

Schauspieler Erwin

Berner, ältester Sohn

von Eva und Erwin

Strittmatter, zieht in

die Schreinerstraße in

Berlin-Friedrichshain.

Hier wird er sein Leben

verbringen, Erfolge feiern,

sein Coming Out

erleben, aber auch die

Brüche der Wende und

Nachwendezeit erfahren.

Geht er heute durch die Straßen, tritt er in seine

Wohnung, so erinnert ihn alles an das, was war

und nicht mehr ist, verschwunden im Strudel einer

neuen Zeit. Schreibend wird er zum literarischen

Chronisten einer anderen Welt und erobert sich

den Boden, der ihm nach der Wende in Berlin unter

den Füßen weggezogen wurde, zurück. Es sind Bilder

einer Stadt und eines Lebens, die in der Erinnerung

Gestalt annehmen und sich wie ein Schattenspiel

über die Oberfläche des Hier und Jetzt schieben.

Mit seiner Biografie schreibt sich Erwin Berner

eindringlich in die Veränderungen einer Stadtlandschaft

ein.

www.buchladen-erlkoenig.de/shop

14

DICHTERKINDER

LIEBE VERRAT UND

DRAMA – DER KREIS UM

KLAUS UND ERIKA MANN

Armin Strohmeyr

Kartoniert,

384 Seiten, 12,00 €

Was um 1920 hoffnungsvoll

begann, endete ab 1933 in Exil

und Untergang. Der Kreis um

Erika und Klaus Mann bestand

im Kern aus fünf Freunden, deren

Kreativität sich gegenseitig

beflügelte. Klaus Mann brach

in seinen Romanen die Tabus um Homosexualität und freie

Liebe, Mopsa Sternheim entwarf das Bühnenbild für seine

Theaterfassungen, Erika Mann und Pamela Wedekind erarbeiteten

Bühnenstücke, während Annemarie Schwarzenbach

aus aller Welt berichtete. Die erotisch aufgeladene

Freundschaft der fünf und deren Umkreis gewährt Einblick

in radikale literarische und politische Umbrüche jener Zeit.

15

ICH ERINNERE MICH

Joe Brainard

Gebunden,

185 Seiten, 18,00 €

Die Wörter "Ich erinnere

mich…" dienen Joe Brainard

als Ausgangspunkt für seine

unsortierten, in Zeit und

Raum hin- und herumspringenden

Erinnerungen und

Assoziationen: von einer

frühkindlichen Tagträumerei

bis hin zu seinem noch ganz

frischen, ersten Erlebnis in

der New Yorker Schwulenszene.

Brainard war Künstler

und Schriftsteller und gehörte

der New York School

an. Er begann seine Karriere

in den Frühzeiten der Pop

Art, ließ sich aber nie auf eine

Kunstrichtung festlegen,

wovon sein vielschichtiges

und begeistert rezipiertes

Werk Zeugnis ablegt. Eine

lebenslange Liebe verband

ihn seit den 1960er Jahren

bis zu seinem Tod mit dem

Poeten Kenward Elmslie.

Brainard starb 1994 infolge

seiner Aids-Erkrankung.

"Ich erinnere mich an meine

erste sexuelle Erfahrung

in einer U-Bahn. Ein junger

Kerl (ich traute mich nicht,

ihn anzuschauen) hatte einen

Ständer und rieb sich

an meinem Arm. Ich wurde

richtig geil, und als meine

Haltestelle kam, stürzte ich

raus und lief nach Hause, wo

ich versuchte, mit meinem

Schwanz als Pinsel ein Ölbild

zu malen."



Biografien

MELANCHOLIE DES REISENS

Michael Roes. Gebunden, 536 Seiten mit Lesebändchen, 28,00 €

Reisen ist für Michael Roes Leidenschaft, Lebensform

und Geisteshaltung. Afghanistan, Israel,

Jemen, Mali, Marokko und Tunesien hat er

nicht nur besucht und erforscht, sondern sich

eingelassen auf fremde Kulturen, heikle Situationen

und unerwartete Nähe. Die inneren Widersprüche

anderer Wertesysteme liest der Autor

als Spiegel unseres eigenen verdrängten

zivilisatorischen Unbehagens, das sich überall

auf der Welt im Umgang mit Außenseitern

zeigt. In Zeiten des Massentourismus betont er

in seinen Essays, die auf Tagebuchaufzeichnungen

früherer Reisen und ausgiebigen Lektüren

beruhen, den intellektuellen Charakter des Reisens

als Suche nach der Wahrheit. Denn zuallererst

führt es in die Welt der Bücher, zu den

Geschichten derjenigen, die vorher schon dort

waren, wo man vielleicht nie ganz ankommen

kann. Doch muss sich auch der Körper mit seinem Begehren und seiner Verletzlichkeit

beim Reisen der Erfahrung des Fremdseins aussetzen. Mit "Melancholie

des Reisens" gewährt Michael Roes nicht nur Einblick in die Entstehung seiner

Werke und in seine Beobachtungen in der Fremde, sondern auch und vor allem

in die Wahrnehmung des Autors von sich selbst als Reisendem und Fremdem.

NUR DAS EINE, FURCHTBARE – ANDREAS IST TOT!

DIE KURZE FREUNDSCHAFT ZWISCHEN

ALBERT H. RAUSCH UND ANDREAS WALSER

Andrej Seuss

Gebunden, 132 Seiten, 29,00 €

Der junge Künstler Andreas Walser (1908-1930) zieht

von Chur nach Paris, um Maler zu werden. Er lässt sich

von der Stadt einsaugen und findet schnell Anschluss

an die Pariser Künstlerszene, wo er verschiedene Kunstströmungen

kennenlernt und mit Picasso, Kirchner und

Giacometti korrespondiert. Er wird von einem enormen

Schaffensdrang getrieben, nimmt Drogen und lebt maßlos.

Dann trifft der Schriftsteller Albert H. Rausch (1882–

1949) auf den wesentlich jüngeren Mann… Das Buch erzählt

von der Begegnung zweier offen schwul lebender

Männer, die einen Hang zum Entrückten, zur totalen

Hingabe, zum Genialischen und zur Romantik haben.

Andrej Seuss schildert die Freundschaft und den künstlerischen Austausch sowie die dramatischen

Ereignisse anhand ihres Briefwechsels und zeigt, wie Rausch vergeblich versucht

hat, Walser zu retten und wie er nach dessen Tod um sein Andenken bemüht war. "An einem

der wahllosesten Orte, die es in Paris gibt, mussten wir uns begegnen, auf der Terrasse

jenes Cafés, wo sich die Fragwürdigkeiten der Kontinente Abend für Abend zu einem trostlosen

Nebeneinander einfinden: alle Armut, alles Laster, aller Wahn, alle Eitelkeit, alle Verzweiflung,

nicht einmal überdeckt von der Bemühung um einen schönen Schein, sondern

nackt dem Auge dargeboten… Hunderte von Gesichtern, zermürbte, fanatische, hungernde,

graugelbe oder verschminkte, im Kokain verquollene oder entrückte – und über ihnen

allen ein einziges Antlitz, fern und unbeteiligt, ohne es zu wissen: das deine." (Klappentext)

Biografien

MEIN FALL

Josef Haslinger

Gebunden,

138 Seiten, 20,00 €

"Meine Eltern hatten mich

der Gemeinschaft der Patres

anvertraut, weil mich

dort das Beste, das selbst sie

mir nicht geben konnten, erwarten

würde. Ich habe sie

heimlich oft verflucht, weil

sie mich nicht darauf vorbereitet

hatten, was dieses

Beste sei…" Als Zehnjähriger

wurde Josef Haslinger

Schüler des Sängerknabenkonvikts

Stift Zwettl. Er war

religiös, sogar davon überzeugt,

Priester werden zu

wollen, er liebte die Kirche.

Seine Liebe wurde von den

Patres erwidert. Erst von einem,

dann von anderen. Ende

Februar 2019 tritt Haslinger

vor die Ombudsstelle

der Erzdiözese Wien für

Opfer von Gewalt und sexuellem

Missbrauch in der katholischen

Kirche. Dreimal

muss er seine Geschichte

vor unterschiedlich besetzten

Gremien erzählen. Bis

der Protokollant ihn schließlich

auffordert, die Geschichte

doch bitte selbst

aufzuschreiben… "Nie habe

ich von Pater G. erzählt, aus

Angst, man könne mir anmerken,

dass ich sein Kind

geblieben bin."

HOCKNEYS LEBEN

Catherine Cusset

Gebunden, 219 Seiten, 22,00 €

"In den 1960er Jahren

fand er aus der englischen

Provinz nach Los

Angeles und wurde einer

der berühmtesten

Künstler der Gegenwart:

David Hockney.

Unerschöpflich kreativ

und vielseitig, voller

Selbstvertrauen, Freiheit,

Liebe zum Leben

und zu schönen Männern…"

Diesem Klappentext

ist eigentlich

nichts hinzuzufügen. Catherine

Cusset erzählt glänzend und lebendig den

Roman eines leidenschaftlichen Künstlerlebens.

HAARMANN

EIN KRIMINALROMAN

Dirk Kurbjuweit

Gebunden,

320 Seiten, 22,00 €

Im Hannover der 1920er-Jahre

verschwinden Jungs, einer

nach dem anderen, spurlos.

Steckt ein bestialischer Massenmörder

dahinter? Für Robert

Lahnstein, Ermittler im

Fall Haarmann, wird aus den

Gerüchten bald schreckliche

Gewissheit: Das Deutschland

der Zwischenkriegszeit,

selbst von allen guten Geistern verlassen, hat es mit einem

Psychopathen zu tun. Lahnstein, der alles dafür gäbe, dass

der Albtraum aufhört, weiß bald nicht mehr, was ihm mehr

zu schaffen macht. Das Schicksal der Vermissten? Das

Katz-und-Maus-Spiel mit dem mutmaßlichen Täter? Die

dubiosen Machenschaften seiner Kollegen bei der Polizei?

Oder eine Gesellschaft, die nicht mehr daran glaubt, dass

die junge Weimarer Republik sie vor dem Verbrechen schützen

kann?! Dirk Kurbjuweit inszeniert den spektakulärsten

Serienmord der deutschen Kriminalgeschichte psychologisch

raffiniert und extrem fesselnd. Er ergründet die dunklen

Seiten der "wilden" Zwanziger Jahre, zeigt ein Zeitalter

der traumatisierten Seelen, der politischen Verrohung,

der massenhaften Prostitution. So wird aus einem pathologischen

Einzelfall ein historisches Lehrstück über menschliche

Abgründe.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

16 17



Neu als Taschenbuch

TAGE OHNE ENDE

Sebastian Barry

Kartoniert,

263 Seiten, 12,80 €

Mitte des 19. Jahrhunderts

ist der irische Einwandererjunge

Thomas

McNulty auf sich selbst

gestellt, als er den gleichaltrigen

John Cole kennenlernt.

Im Saloon einer

Bergarbeitersiedlung

werden sie angeheuert,

in Frauenkleidern für Unterhaltung

zu sorgen. Nach ihrer Pubertät ist diese

Maskerade freilich nicht mehr glaubhaft. Also verdingen

sie sich für den "miesesten Lohn aller miesesten

Löhne" bei der Armee und sind fortan unzertrennlich

in Kriegsgeschäften unterwegs. Angst

kennen beide nicht, dafür haben sie schon zu viel

erlebt. Sie wissen: "Wenn's um Gemetzel und Hungersnot

geht, darum, ob wir leben oder sterben sollen,

schert das die Welt nicht im Geringsten. Bei so

vielen Menschen hat die Welt es nicht nötig." Thomas

ist vor dem "Großen Hunger" aus Irland geflohen,

hat die Überfahrt und die Fieberhütten in

Kanada überlebt, sich bis nach Missouri durchgeschlagen.

Wie ein irischer Simplicissimus stolpert er

durch das Grauen der Feldzüge gegen die Indianer

und des amerikanischen Bürgerkriegs – davon und

von seiner großen Liebe erzählt er mit unerhörter

Selbstverständlichkeit und berührender Offenheit.

In all dem Horror findet Thomas mit John und seiner

Adoptivtochter Winona sein Glück. Er bleibt ein Optimist,

ganz gleich unter welchen Umständen.

WER HAT MEINEN VATER UMGEBRACHT

Édouard Louis. Kartoniert, 80 Seiten, 9,00 €

"An meine Kindheit habe ich keine

einzige glückliche Erinnerung",

lautet der erste Satz in Édouard

Louis' Roman "Das Ende von Eddy".

In seinem Buch "Wer hat meinen

Vater umgebracht" sieht er

das nun anders, mittlerweile versteht

er die Wutausbrüche seines

Vaters, der unter der sozialen Ungerechtigkeit

einer Gesellschaft

leidet, die für Menschen wie ihn

keinen Platz hat. Louis erinnert

sich nun an einen liebevollen und

fürsorglichen Vater, der seinem Sohn wünscht, aus den einfachen

Verhältnissen auszubrechen. Édouard Louis hat das

geschafft … Eine Hommage an den eigenen Vater und dessen

gescheiterte Träume.

LINCOLN IM BARDO

George Saunders

Taschenbuch,

448 Seiten, 12,00 €

Während des amerikanischen

Bürgerkriegs stirbt

Präsident Lincolns geliebter

Sohn Willie mit elf Jahren.

Der trauernde Vater sucht

allein das Grabmal auf, um

seinen Sohn noch einmal

in den Armen zu halten. Im

Laufe dieser Nacht, in der

Abraham Lincoln von seinem

Sohn Abschied nimmt,

werden die Gespenster

wach, die Geister der Toten

auf dem Friedhof, aber auch

die der Geschichte und der

Literatur, reale wie erfundene,

und mischen sich ein –

allen Untoten voran ein alter

Geistlicher, ein Drucker

und ein schwuler Mann,

der sich aus Liebeskummer

das Leben nahm. Willie Lincoln

befindet sich nämlich

noch im Zwischenreich zwischen

Diesseits und Jenseits,

in tibetischer Tradition

Bardo genannt, und auf

dem Friedhof in Georgetown

entbrennt ein furioser

Streit um die Seele des Jungen,

ein vielstimmiger Chor,

der in die eine große Frage

mündet: Warum lieben wir

überhaupt, wenn wir doch

wissen, dass alles zu Ende

gehen muss? Keine leichte

Kost, aber ein spannendes

Buch für alle, die sich auf

ein gelungenes literarisches

Experiment einlassen wollen.

Großartig übersetzt von

Frank Heibert.

Neu als Taschenbuch

LANNY

Max Porter

Taschenbuch,

224 Seiten, 12,00 €

Ein kleines abgelegenes

Dorf. Es gehört

den Menschen,

die dort leben, ihren

Freuden und Sorgen,

ihrem Alltag und ihren

Legenden. Doch

es gehört auch dem

mythischen Altvater

Schuppenwurz, der

aus seinem Schlaf

erwacht ist, dem dörflichen Treiben zusieht und

lauscht, immer auf der Suche nach seiner Lieblingsstimme:

der Stimme von Lanny. Lanny ist ein auffälliger

Junge, der in dem Dorf lebt. Er wird liebevoll

behütet von seiner Mutter und deren bestem

Freund, einem in die Jahre gekommenen schwulen

Maler. Als Lanny verschwindet, gerät das ganze

Dorf in Aufruhr… Ein bisschen Psychothriller, ein

bisschen Komödie und auch ein bisschen Gruselstory.

Nominiert für den Booker Prize 2019.

FARBEN DER NACHT

Davit Gabunia

Taschenbuch,

186 Seiten, 12,00 €

Sura, glücklicher Vater und

weniger glücklicher Hausmann,

denn er hat seine

Arbeit verloren, bekommt

einen neuen Nachbarn. Gelangweilt

beginnt er, den

auffälligen jungen Mann

mit dem roten Alfa Romeo

zu beobachten – und gerät

schnell in den Bann des

fremden Lebens. Bald weiß Sura immer mehr über

den schwulen Mann, insbesondere über die Besuche

seines Liebhabers, eines hohen Beamten. Doch

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

18 19

NACH

DER FLUT

DAS

FEUER

James Baldwin

Kartoniert,

128 Seiten, 10,90 €

James Baldwin wurde im Alter

von zehn Jahren zum ersten

Mal Opfer weißer Polizeigewalt.

30 Jahre später,

1963, schrieb sich Baldwin

dieses Erlebnis von der

Seele – Ergebnis: Das stilistisch

brillante, zornige, zärtliche

"Nach der Flut das Feuer".

Für die us-amerikanische

Gesellschaft der 1960er Jahre

wirkte dieser Roman wie

ein Schock und wurde sofort

zum Bestseller. Baldwin rief

dazu auf, dem rassistischen

Albtraum, der die Weißen

ebenso plage wie die

Schwarzen, gemeinsam ein

Ende zu bereiten. Ein Ruf,

der heute wieder sein ganzes

provokatives Potenzial

entlädt: "Die Welt ist nicht

länger weiß, und sie wird nie

mehr weiß sein."

dann beobachtet er einen furchtbaren Streit mit furchtbaren Folgen – und sieht

seine Chance, wieder für seine Familie sorgen zu können. Bei alldem bemerkt er

nicht, dass seine Frau Tina sich in eine Amour fou gestürzt hat; und nun flieht Tina

aus ihrer Ehe, in das von Hitze und Aufruhr aufgepeitschte Tiflis – es ist der

Sommer 2012, in dem der Milliardär Bidsina Iwanischwili an die Macht kommt.



Krimi / Science Fiction / Fantasy

Krimi / Science Fiction / Fantasy

SCHWARZER LEOPARD, ROTER WOLF

Marlon James

Gebunden, 832 Seiten, 28,00 €

Sucher, der Jäger mit dem besonderen Sinn, wird

vor seine schwierigste Aufgabe gestellt. Er muss einen

Jungen aufspüren, der vor drei Jahren spurlos

verschwand. Seine Fährte führt ihn durch Wälder

und Städte, zu Gestaltwandlern, Ausgestoßenen

und Hexen. Aber kann er den Jungen retten und die

Welten wieder in Einklang bringen? "Man Booker

Prize"-Träger Marlon James legt mit "Schwarzer Leopard,

roter Wolf" den Auftakt zu einer Trilogie vor,

die afrikanische Geschichte und Mythen zu einem

gewaltigen Fantasy-Epos verflicht. Und Sucher, der

Held der dreiteiligen Saga, ist schwul, einige der anderen

Charaktere sind es auch, sie leben das sehr offen aus und lieben sich ausgiebig.

Dabei scheint es ihnen ziemlich egal zu sein, auf welche Vorbehalte das

während ihrer Reise stoßen mag.

DER JADEREITER

John Burdett

Kartoniert, 400 Seiten, 13,95 €

Mit der Figur des thailändischen Polizisten Sonchai

hat John Burdett eine höchst komplexe und spannende

Figur geschaffen: Halb Thai, halb Amerikaner,

auf unorthodoxe Art überzeugter Buddhist,

offensichtlich bisexuell (queer träfe es besser),

spielt er perfekt die Rolle, den interessierten Lesenden

die Kultur Thailands nahezubringen, ganz

ohne die immer noch weitverbreiteten Klischees.

Der Fall, den Sonchai hier zu lösen versucht, ist der

grausame Mord an einem schwerrreichen us-amerikanischen

Jadehändler, der von Kobras zu Tode

gebissen wurde. Bei der Bergung des Toten kommt

auch Sonchais Partner um. Es geht also nicht nur um gefährliche Ermittlungen

im Korruptions- und Prostitutionssumpf in Bangoks Rotlichtviertel (unter den

Verdächtigen ist auch ein Kathoey, also ein Ladyboy), sondern auch um Rache.

TÖDLICHE GEFAHR AUS DEM ALL

Udo Rauchfleisch

Gebunden, 236 Seiten, 18,90 €

Der fünfte Fall des Basler Kommissars Jürgen Schneider. Eine ältere

Frau wird ermordet im Margarethenpark in Basel aufgefunden.

Ihre Partnerin und die anderen Mitglieder eines esoterischen Zirkels

sind überzeugt, dass die Tote Opfer der Ausserirdischen geworden

ist, die Menschen entführen, sich ihrer Organe bedienen

und die Leichen dann fortwerfen. Kommissar Jürgen Schneider ist

zwar sicher, dass er es mit einem menschlichen Täter zu tun hat. Er

hat jedoch Mühe, sich im Gewirr von esoterischen Ideen und Verschwörungstheorien,

denen die Mitglieder der esoterischen Gruppe anhängen, zurechtzufinden

und mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität zu bleiben. Immerhin bietet das

Leben in seiner Regenbogenfamilie mit seinem Partner und dem neunjährigen Sohn für

den Kommissar eine willkommene Ablenkung von der schwierigen Ermittlungsarbeit. Wenig

später wird im gleichen Stadtquartier von Basel ein Transjunge tot aufgefunden. Gibt es

eine Verbindung zwischen den beiden Morden? Die minutiöse Ermittlungsarbeit führt Jürgen

Schneider auf die Spur möglicher Täter, bis er die Morde schliesslich aufklären kann.

WER HAT DEN ALTEN KALT GEMACHT?

Marc H. Muelle

Kartoniert, 375 Seiten, 16,90 €

Ein Münchner Medienmogul sitzt erstochen in seinem Wagen

und die Polizei macht es sich verdächtig einfach. Das lässt den

schwulen Druckerei-Chef Sepp Upphoff nicht kalt, denn ausgerechnet

sein Partner Christian ist der Hauptverdächtige. Zusammen

mit seinen schwulen und lesbischen FreundInnen macht er

das, was die Kripo anscheinend nicht will: den wirklichen Mörder

suchen. Und dann kommt es zu einem ungewollten "Unfall":

Fummeltrine Domino betritt einen Laufsteg auf dem Marienplatz

und bekommt einen Jahresvertrag als Top-Modell. Anschließend

stolpert Domino durch die Fashion-Szene und über noch mehr Ungereimtheiten

in diesem Mordfall. Endlich schaltet sich auch die Polizei ein und das rasante Finale nimmt

seine Fahrt auf und findet seinen Höhepunkt im Münchner Christopher Street Day. Marc H.

Muelle kennt München und die schwule Szene von innen – und verheimlicht auch nicht deren

krasse und dunkle Seiten. Spannende Unter haltung!

WENN IM NORDEN DAS LICHT SCHMILZT

KRIMI, LIEBE, QUEER – 100% WORTRANDALE

Klaus Berndl, Gitta Mikati, Michael Krause (Hg.)

Klappenbroschur, 317 Seiten, 13,00 €

Geschichten voll kriminalistischer Spannung, über Liebe und

Queersein. Eine turbulente Reise durchs Leben, durch Berlin,

Island, das schmelzende Licht und andere Orte. Ein Taxifahrer,

der einen Jungen rettet. Zwei Männer tauschen erste

Küsse. Ein Paar, schon lange zusammen, möchte sich in Island

von einem dramatischen Erlebnis erholen. Manche Figuren

bewegen sich zwischen den Geschlechtern, haben surrealen

Sex in der Sauna, andere sehen das erste Mal einen

Sonnenuntergang über dem Meer, sie besuchen eine Tante,

flirten im Altenheim, sie sind Kinder, die zwischen glitzernden

Käfern Straßen aus heruntertropfender Eiscreme bauen

und über die komplizierteren Varianten von Regenbogenfamilien

spekulieren. Böse Eltern kommen vor und liebevolle Eltern und Liebesbotschaften

zwischen Strandkörben und Fantasien aus der Reihe "Die Welt, verbessert". Morde passieren.

Gespenster aus der Vergangenheit tauchen auf. Ein junger Mann schafft es schwer verletzt

im Winter zu einem einsamen Haus und ist nicht zu retten. Doch was passiert dann?

NEUKÖLLNER WUT

Bernd Hettlage

Taschenbuch, 345 Seiten, 13,00 €

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

20 21

Jan Keppler, Inhaber eines Trödelladens und Familienvater in Neukölln,

findet in seinem Kleingarten einen Toten, den Baustadtrat Peter

Lassner. Was zunächst wie ein Selbstmord aussieht, entpuppt

sich bald als Mord. Zusammen mit seinem Freund, dem schwulen

Journalisten Gerry, beginnt er, von der Witwe beauftragt, selbst Ermittlungen

anzustellen. Schnell gibt es Verdächtige. Es geht um lukrative

Bauaufträge, die Umwandlung von Kleingärten in Bauland

und um teils lang zurückliegende persönliche Fehden.



Erlkönig

Erlkönig

Es ist herausfordernd, im Mai 2020 "Erlkoenigs Buchempfehlungen" zusammenzutragen.

Was empfehlen?: Das Beste aus Herbst/Winter 2019/2020?; Wunderbare

Urlaubs-Leseempfehlungen, für den Strand, die Berge, den Balkon?; Dicke Wälzer

für die Quarantäne? Alles, was einem einfällt, ist Mumpitz. Wir haben uns nicht

verändert, zumindest nicht mehr als sonst. Aber alles hat sich verändert. Bin ich

der Einzige, der das Gefühl hat, sich in einem verrückten Fantasy-Roman zu befinden,

dessen Ende man noch nicht kennt? Geht es nur "Büchermenschen" so, dass

sie sich momentan so fühlen wie in einem (ziemlich abgedrehten) Roman?

Soll jetzt kein "Essay" werden. Ich habe mich entschieden, hier jetzt wirklich mal ein

paar Bücher zu empfehlen, die ich nun wirklich auf die "einsame Insel (= Quarantäne)

mitnehmen würde, wenn die Welt drumrum "verrückt geworden" wäre:

Ausser Konkurrenz: Franz Kafka: Der hat’s geschrieben: Das Gesamtwerk ist das

erste "Corona-Tagebuch". Nicht nur "Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen

Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer

verwandelt." Das "Gesamtwerk" liegt nicht lieferbar vor, antiquarisch sind ca. 500 €

fällig. Wird erledigt, wenn gewünscht! Oder lesen Sie einfach irgendwas von ihm,

meinetwegen die Reclam-Ausgabe von "Die Verwandlung", für schlappe 2 €. Wir besorgen

jedes lieferbare Buch – nicht lieferbare meistens auch. Und gerne auch Kafka!

Bleiben Sie uns gewogen. Wir brauchen einander!

Thomas Ott

DER TALENTIERTE MR. RIPLEY

Patricia Highsmith. Taschenbuch, 432 Seiten, 13,00 €

Hab ich vor 20 Jahren geschrieben, und es gilt immer noch: "Hier

wurde eine der faszinierendsten Gestalten der Kriminalliteratur

"geboren" und ein ganzes Genre auf den Kopf gestellt: Der Leser

wird Komplize des Verbrechers und sehnt sich nicht etwa nach

dem Sieg der Gerechtigkeit, sondern bangt darum, dass Tom Ripley

nicht gefasst wird, für seine Morde nicht büssen muss. Als

wenn dieser "Solidarisierungseffekt" nicht ohnehin ein literarisches

Wunder wäre: Patricia Highsmith schafft es auch noch, einen

Helden zu verkaufen, der mehr schwul als bisexuell ist. Das

war in den 50er-Jahren eigentlich völlig undenkbar!"

ZEITHAIN

Michael Roes. Gebunden, 803 seiten, 28,00 €

Ich beklaue die Kollegen von "Löwenherz" in Wien: "Es ist eine der

bekanntesten schwulen Liebesgeschichten der Geschichte, deren

mittelbare Folgen für die europäische Geschichte auch unter Historikern

hoch eingeschätzt wird: Die Beziehung Hans von Kattes

und Kronprinz Friedrichs von Preußen. Doch wer war Hans von

Katte, der seine Liebe zum künftigen König mit dem Tod be-zahlen

musste? Während über Friedrich, den später so genannten Großen,

ganze Bibliotheken geschrieben wurden, hat bislang noch

niemand Hans von Katte ins Zentrum seiner Darstellung gestellt."

Michael Roes macht’s. Und wie!

ALLES BEGINNT UND ENDET IM KENTUCKY CLUB

Benjamin Alire Sáenz.

Gebunden, 238 Seiten, 18,90 €

Sieben "Stories" vom Autor von "Aristoteles und Dante entdecken

die Geheimnisse des Universums" (ganz nebenbei der beste

"Coming-Out"-Roman des Universums). In fünf der Stories spielt

schwule Liebe eine gewichtige Rolle – und um die Liebe geht es

überall. Und bei aller Traurigkeit fällt mir als Haupteigenschaft

schlicht nur ein, dass Sáenz’ Geschichten vor allem eins sind: wunderschön!

Ungefähr so wie eine Vollmondnacht in der Wüste am Rio Grande

sein muss, wenn man dem Autor glaubt: geheimnisvoll, atemberaubend

und unendlich…

DAS LICHT DER LETZTEN TAGE

Emily St. John Mandel

Taschenbuch, 410 Seiten, 16,00 €

Der erste und (vor)letzte "Pandemie"-Roman auf diesen Seiten: 99%

der Menschheit sind vor 20 Jahren einer Pandemie zum Opfer gefallen.

Die Überlebenden sind mit Überleben mehr als beschäftigt. Aber es

gibt z.B. einen schwulen Mann, der in einer verfallenden Flughafenhalle

ein Museum der Dinge pflegt, die es nicht mehr gibt: Smartphones,

Laptops, Computer, Telephone… Traurig, spooky, und wunderschön!

FREUDEN DER JUGEND

Denton Welch

Kartoniert, 176 Seiten, 18,00 €

1944 erschienen. Oldies, but goodies! Das schönste, traurigste, verzaubertste,

rät-selhafteste, poetischste, zarteste und erotischste Buch übers

Erwachsenwerden, das ich kenne. Mehr Worte will ich über "In Youth is

Pleasure" garnicht machen. Vielleicht nur der Hinweis, dass "verzaubert"

hier dafür steht, dass 1944 schwul, queer oder LSBTTIQ noch keine Begriffe

waren. Gemeint ist das Gleiche!

SCHULE DER GAUKLER

Olivier Sillig

Gebunden, 435 Seiten, 26,00 €

Umberto Ecos "Der Name der Rose" ist wunderbar, und ein Weltbestseller.

Zu Recht, übrigens. Olivier Silligs "Schule der Gaukler" ist kein Weltbestseller,

aber meines Erachtens nach noch viel besser. Einen wilderen,

queereren und glaubwürdigeren Roman über die Zeit des ausgehenden

Mittelalters kenne ich nicht. Sorry, Umberto!

DER TOD IN VENEDIG

Thomas Mann

Taschenbuch, 128 Seiten, 10,00 €

Zum Abschluss doch noch mal Pandemie. Cholera. In Venedig. Gustav von

Aschenbach ist Hochrisikogruppe (alt und vorerkrankt!). Er darf für Tadzio,

den schönen 14-jährigen Knaben, schwärmen. Mehr nicht. Sterben muss

er trotzdem. Tadzio bleibt 14, und schön. Für immer!

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

22 23



Eisenherz

Eisenherz

Psychologisch interessant die Tatsache, dass die "Eisenherz-Ladenseiten" in der

Regel immer das Letzte sind, das für den Dicken fertiggestellt wird. Was soll man

schreiben? Wer soll das schreiben? Es gibt da immer einen kleinen Wettkampf, wer

darf, und ich bin glücklich, dass ich diesmal das Rennen gewonnen habe….

Zunächst herzlichen Dank an alle unsere zahlreichen Freund_innen/Kund_innen

und Unterstützer_innen, die mit Bestellungen, aufmunternden Worten, Gesprächen,

Ratschlägen und nicht zuletzt Einkäufen direkt in unserem Laden uns geholfen

haben, psychisch aber auch kommerziell in diesen Zeiten zu bestehen.

Für alle, die es nicht wissen, zur Zeit arbeiten wir in 2 Teams: Franz und Nancy

sind dienstags, donnerstags und samstags für Euch im Laden, das andere Dreamteam

besteht aus mir und ich bespiele den Laden an den übrigen Tagen. Ausser

sonntags, versteht sich…

Wir packen so viele Päckchen wie noch nie und bitten Euch herzlich, auf keinen

Fall nachzulassen, wir brauchen Euch und Eure Bestellungen. Ihr könnt übrigens

auch alle eBooks bei uns bestellen!

Zur Information und zum Verständnis sei gesagt, dass zur Zeit die Zustellung

nicht immer einwandfrei klappt, sowohl Sendungen an uns, als auch an Sie/Euch

können leider etwas länger als gewöhnlich dauern, es kommt nicht oft vor, passiert

aber derzeit häufiger als sonst. Und wo wir gerade bei Unregelmässigkeiten sind,

– leider haben wir derzeit auch Schwierigkeiten, manch englischsprachiges Buch

zu beziehen. Unsere nationalen Großhändler beziehen derzeit anscheinend keine

Nachbestellungen aus den USA, sodass wir versuchen müssen, englischsprachige

Bücher selbst zu importieren, das kann aber 4 – 6 Wochen dauern, wir bitten um

Verständnis und Geduld. Im Großen und Ganzen sind wir allerdings in unserem

Laden gut mit Büchern ausgestattet, und der Hauptteil aller Bestellungen, die wir

bei Verlagen und Großhändlern tätigen, erreicht uns in der gewohnten Lieferzeit,

die 1 bis 5 Tage dauert.

Und wenn wir uns abends auf den Heimweg begeben und uns auf unsere Räder

schwingen, bringen wir Euch auch gerne Eure bestellten Bücher und Dvds vorbei,

zumindest wenn Ihr in akzeptabler Distanz für uns zu erreichen seid.

In Coronazeiten versenden wir derzeit deutschlandweit portofrei. Wer uns aber

trotzdem eine Portospende zukommen lassen möchte, die uns hilft und erfreut,

darf das gerne tun.

Wir sind zur Zeit übrigens auch verstärkt in den sozialen Medien unterwegs, auf

Facebook und Instagram gibt es u. a. Buchbesprechungen und andere Preziosen zu

sehen, schaut Euch das mal an und abonniert ggfs. unsere Seite.

Passt bitte gut auf Euch und Eure Lieben auf!

Alles Gute für Euch,

Roland

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

24

25



Sachbuch

Sachbuch

IRRWEGE

ANALYSEN AKTUELLER QUEERER POLITIK

Till Randolf Amelung (Hg.)

Broschiert, 368 Seiten, 18,00 €

Das Engagement für die Rechte sozialer Minderheiten

sieht sich immer stärkerer Kritik ausgesetzt. Es gehe bloß

um "Identitätspolitik", die an einem nachhaltigen gesellschaftlichen

Wandel nicht interessiert sei. Das sind Folgen

eines poststrukturalistisch geprägten Theorie- und

Politikverständnisses. Die Rolle der Sprache wird übermäßig

betont, die soziale Realität gerät in den Hintergrund.

Diese Entwicklung wird in allen Feldern der Antidiskriminierungs-

und Menschenrechtspolitik unter dem Modewort "Intersektionalität"

forciert. Dieser Sammelband befasst sich mit den Auswirkungen, die

sich daraus für queere Politik ergeben. Mit 10 Beiträgen von Autor/innen, die

exemplarisch dafür stehen, dass nicht jede/r den Glauben an die Kraft kritischer

Analysen und Auseinandersetzungen begraben hat.

RAINER WERNER FASSBINDER – TRANSMEDIAL

Werner C. Barg / Michael Töteberg (Hg.)

Broschiert, 224 Seiten mit Abbildungen, 19,90 €

Zu korrigieren ist das Klischee, der berserkerhaft produktive Fassbinder

habe genialisch-schlampig gearbeitet: Das Werk hat mehrere

Entwicklungsstufen durchlaufen und ist, auch wenn dies durch

die schiere Präsenz Fassbinders verdeckt wurde, in Auseinandersetzung

mit kreativen Mitarbeitern entstanden. Es lassen sich Schichten

der Aneignung von Stoffen und Genres beobachten. Neu in

den Fokus genommen werden weitgehend unbekannte oder

schwer zugängliche Arbeiten (die Show "Wie ein Vogel auf dem

Draht" oder die Ibsen-Adaption "Nora Helmer" zum Beispiel) sowie nicht realisierte Projekte,

die bis zu ausgewachsenen Drehbüchern gereift waren. Vor allem wird sichtbar, wie

konsequent Fassbinder transmedial gearbeitet hat: Letztlich hat er in verschiedenen Medien

und deren Verzahnung am selben Projekt gearbeitet. In dieser Perspektive stellt sich das

Werk als übergreifende, organische Gesamterzählung dar.

VERFOLGUNG HOMOSEXUELLER

MÄNNER UND FRAUEN IN DER NS-ZEIT

INVERTITO. JAHRBUCH FÜR DIE GESCHICHTE

DER HOMOSEXUALITÄTEN, 21. JAHRGANG 2019

Fachverband Homosexualität und Geschichte (Hg.)

Broschiert, 256 Seiten, 19,00 €

Die historische Erforschung des Schicksals der Homosexuellen in

der NS-Zeit fördert weiterhin gewichtige Erkenntnisse zu Tage. Zunächst

über Jahrzehnte ignoriert, dann zögerlich erforscht, wird

diese Geschichte erst heute in allen ihren Hinsichten aufgearbeitet.

Nur ganz selten werden die Erkenntnisse in voller Breite dargeboten, das letzte Mal im

Jahre 2002. Inzwischen werden neben den Rosa-Winkel-Häftlingen in den Konzentrationslagern

auch die Verfolgung der Lesben und der Transgender thematisiert. Was Erinnerungskultur

bedeutet und wie sie zu gestalten ist, hat an Gewicht gewonnen. Zudem droht vom

rechtsextremen Lager her die Wiederkehr der Homophobie. Dieses Themenheft der Zeitschrift

"Invertito" enthält zwölf brandaktuelle Abhandlungen mit neuen Funden und Antworten

auf Streitfragen. Was im besten Falle Kontroversen auslösen wird…

Mit Beiträgen von Birgit Bosold, Lutz van Dijk, Insa Eschebach, Norbert Finzsch, Anna Hájková,

Burkhard Jellonnek, Rüdiger Lautmann, Laurie Marhoefer, Kirsten Plötz, Andreas

Pretzel, Sébastien Tremblay, Alexander Zinn u.a..

PSYCHOANALYSE UND MÄNNLICHE HOMOSEXUALITÄT

BEITRÄGE ZU EINER SEXUALPOLITISCHEN DEBATTE

Patrick Henze, Aaron Lahl, Victoria Preis (Hg.)

Kartoniert, 330 Seiten, 34,90 €

Patrick Henze, Aaron Lahl und Victoria Preis machen ernst mit der

Aufarbeitung der Geschichte der Antihomosexualität in der Psychoanalyse.

Sie verdeutlichen, dass auch die Psychoanalyse von der Schwulenbewegung

und ihren Theoretikerinnen und Theoretikern profitieren

kann. Die Autorinnen und Autoren des Bandes plädieren dafür, die derzeit

marginalisierte Triebtheorie wieder in den psychoanalytischen Diskurs

zu holen und sie für ein Verstehen sexueller Erscheinungen in all

ihren Facetten produktiv zu machen. Dabei stellen sie auch heikle Themen wie Promiskuität,

Analverkehr, Pädosexualität und HIV in ein neues Licht. Mit Beiträgen von Sophinette

Becker, Ralf Binswanger, Michael Bochow, Martin Dannecker, Marco Ebert, Mario Erdheim,

Herbert Gschwind, Monika Gsell, Dagmar Herzog, Hans Hütt, Marco Kammholz, Aaron

Lahl, Victoria Preis, Barbara Wackernagel-Jacobs und Benedikt Wolf.

26 27

MIT DEUTSCHLAND LEBEN!

FELIX REXHAUSENS LITERATUR

ZWISCHEN ZERSETZUNG UND FORMSPIEL

Benedikt Wolf. Kartoniert, 230 Seiten, 24,00 €

Felix Rexhausen (1932–1992) gehörte als Schriftsteller, Journalist

und Satiriker zu den wenigen Störenfrieden, die schon zu Beginn

der 1960er Jahre dem Mief der Adenauer-Ära den Kampf ansagten.

Seine undogmatische Vernunft war der Ideologie der Zeit in vielem

voraus. 1963 löste seine Radioglosse "Mit Bayern leben" über das

Hinterwäldlerische des Franz-Josef-Strauß-Landes jener Jahre einen

Medienskandal aus. Sein Roman "Lavendelschwert" wurde für kurze

Zeit zum Kultbuch einer sich gerade erst formierenden Schwulenbewegung in der BRD.

Der Germanist Benedikt Wolf legt die erste Monografie zum Werk Rexhausens vor und entdeckt

zahlreiche Aspekte in dessen zersetzenden Formspielen, die eine Rückbesinnung auf

diesen heute zu Unrecht fast vergessenen Autor überaus lohnend erscheinen lassen.

MÄNNERPHANTASIEN

Klaus Theweleit. Gebunden, 1.278 Seiten, 42,00 €

1977 erschien der erste Band von Theweleits bahnbrechenden "Männerphantasien"

– mit dem Untertitel "Frauen, Fluten, Kör per, Geschichte".

In ihm wie im zweiten Band "Männerkörper – zur Psychoanalyse des

weißen Terrors" geht der Autor auf die Ursprünge des Faschismus –

insbesonde re der deutschen Sonder form des Nazismus – ein. Endlich

sind die beiden Bücher – noch dazu in einem Band und mit einem neuen

Nachwort des Autors versehen – wieder erhältlich.

HOMOSEXUELLE IM KZ BERGEN-BELSEN

Thomas Rahe & Rainer Hoffschildt. Kartoniert, 40 Seiten, 5,00 €

Diese Broschüre skizziert den Verlauf und die besonderen Merkmale

der nationalsozialistischen Homosexuellenverfolgung und beschreibt

die Existenzbedingungen homosexueller Häftlinge im KZ Bergen-Belsen

und anderen NS-Konzentrationslagern. Auch die Fortsetzung der

Verfolgung homosexueller Männer im Nachkriegsdeutschland und ihre

Folgen werden dargestellt. Bis 1969 blieb der § 175 des Strafgesetzbuches

in seiner 1935 verschärften, nationalsozialistischen Fassung

bestehen… Exemplarische Biografien homosexueller Häftlinge des KZ Bergen-Belsen

stehen am Ende dieser erschütternden Dokumentation, die dazu anregen sollte, auch einen

kritischen Blick darauf zu werfen, wie heutzutage in Staat und Gesellschaft mit Minderheiten

umgegangen wird. "Die Anerkennung ihrer Gleichwertigkeit und ihre konsequente Gleichberechtigung

bleibt ein Prüfstein unserer Demokratie." (Aus dem Vorwort)



Transgender / Queer

HIMMELWÄRTS

Elisabeth Klar

Gebunden, 160 Seiten, 20,00 €

Alle spüren es: Der Raum für die, die anders denken,

anders aussehen und anders lieben, wird enger,

die Bedrohung größer. Noch gibt es das "Himmelwärts",

die glitzernde Bühne der Dragqueens,

der Zufluchtsort der Außenseiter und Nachtgestalten.

Die gut versteckte Bar ist der einzige Ort, an

dem sogar Sylvia sich sicher fühlt. Denn seit Sylvia,

das Füchslein, auf der Flucht eine Menschenhaut

von der Wäscheleine gerissen hat, lebt sie

als Frau unter den Menschen, zusammen mit Jonathan,

dem Träumer, dem Weltenretter. Doch als

Jonathan ein gefiederter Tumor aus dem Rücken

wächst und seine Verwandlung beginnt, wird klar: Nicht alles, was Flügel hat,

fliegt, doch für die Utopie des "Himmelwärts" lohnt es sich allemal zu kämpfen.

VON DER BUNTHEIT DER KRÄHEN

Dietmar Krug

Gebunden, 402 Seiten, 25,00 €

Thomas kehrt nach vielen Jahren in sein Heimatdorf zurück und

findet es in einer Art Ausnahmezustand vor: Eine Bürgerwehr

hat sich gebildet, aufgestachelt von der Angst vor allem Fremden.

In dieser Atmosphäre zwischen Paranoia und Gewaltbereitschaft

trifft Thomas seinen Jugendfreund Karl wieder – auch er

kehrt nach langer Zeit zurück ins Dorf. Beide waren damals Außenseiter

und sind es geblieben. Während Thomas erschöpft

und ausgebrannt eine Auszeit nehmen will, ringt Karl sich zu einem

späten Coming-Out durch und stellt sich in Frauen kleidern

den Dorfbewohnern…

DAS MONSTER

Madame Nielsen. Gebunden, 240 Seiten, 20,00 €

Bei kaum jemandem sind Kunst und Leben so untrennbar miteinander

verbunden wie bei Madame Nielsen. Die in den 60er-Jahren

als Claus Beck-Nielsen geborene Künstlerin beerdigte nicht

nur ihre bürgerliche Identität vor laufender Kamera auf einem

dänischen Friedhof. Sie ging auch mit einer weißen Flagge im

Anzug durch den Irak, um die demokratische Idee Europas zu

überbringen und lebte ein Jahr als Obdachlose in Kopenhagen

auf der Straße. Das Nebeneinander von Wirklichkeit und Fiktion

war auch das bestimmende Motiv in ihrem 2018 auf Deutsch erschienen

Roman "Der endlose Sommer". Jetzt ist ihr zweiter Roman

auf deutsch erschienen: Ein namenloser junger Mann aus

der ehemaligen Sowjetunion reist im Dezember 1993 nach New York. Seine Ähnlichkeit mit

Willem Dafoe wird ihm gleich in der ersten Bar, die er betritt, bestätigt. Wegen Dafoe hat

er sich mit kaum 200 Dollar und einer Zahnbürste im Gepäck ins Flugzeug gesetzt. Er will

Teil der Wooster-Group werden, jenes Theaterkollektivs um Dafoe, das mit seiner intuitiven

multimedialen Arbeitsweise das postdramatische Theater verkörpert…

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

28

Fotografie und Kunsto

PHANTOMPARADIES

Hans Georg Berger: Hervé Guibert

Mit Texten von Boris von Brauchitsch,

Gestaltung: Detlev Pusch

Halbleinen, 208 Seiten mit 145 S/w-Abbildungen, 58,00 €

Im Jahr 1978 traf Hans Georg Berger auf den gerade

22 Jahre alten französischen Schriftsteller und Fotografen

Hervé Guibert. Berger, vier Jahre älter und ein Multi talent

als Organisator, Autor und Fotograf, war damals bereits

Direktor des Internationalen Münchner Theater festivals. Aus dieser Begegnung

entwickelte sich eine tiefe Freundschaft, ein dreizehn Jahre währendes, einzigartiges

Projekt gegenseitigen Fotografierens. Bergers Anteil an diesem Projekt

liegt jetzt in einem opulenten, fantastisch gestalteten Fotoband vor, begleitet

von Texten des Berliner Fotografen und Kunsthistorikers Boris von Brauchitsch.

Die Schwarzweiß-Aufnahmen konservieren das Begehren, zeigen ihr Objekt

aus nächster Nähe und entrückt in unerreich barer Ferne. Der Betrachter spürt

die Spannung zwischen Fotograf und Modell, er spürt, wie Guibert und mit ihm

auch sein Freund Thierry Jouno und andere als Subjekte präsent sind, die das Fotografiertwerden

geradezu herausfordern – gewollt ungewollt inszeniert.

FROM BOYHOOD TO MANKIND

10 YEARS OF VANGARDIST

PROGRESSIVE MEN’S MAGAZINE

Paper Affairs Publishers GmbH (Hg.)

Gebunden, engl., 280 Seiten mit

150 Abbildungen, matt celophaniert

mit 3D-Lack-Veredelung, 50,00 €

Seit 10 Jahren ist VANGARDIST die

Plattform für den progressiven Mann.

Als "Post Gay Magazin" versucht es

nach eigenen Worten, "die Kluft zwischen Homo- und Heterosexualität

zu schließen" und "den Mann ohne Stereotypen als einen

abenteuerlustigen, mutigen, kreativen Helden, der sein Leben

authentisch und verantwortungsvoll auf hohem Niveau leben

will", zu definieren. 2009 als Online-Magazin gegründet, erscheint

VANGARDIST seit 2016 auch 4x jährlich in gedruckter

Form und wurde vielfach und international für sein Engagement

gegen Homophobie und Ausgrenzung ausgezeichnet. Das Jubiläumsbuch

vereint die besten Fotos aus den 77 digitalen und gedruckten

Ausgaben mit den besten Stories aus 10 Jahren progressivem

Journalismus rund um den Mann der Zukunft.

w w w . p r i n z - e i s e n h e r z . c o m

29



Fotografie und Kunsto

NEW QUEER PHOTOGRAPHY

Benjamin Wolbergs (Hg.)

Gebunden, engl., 304 Seiten, 58,00 €

Sich der Frage der eigenen Sexualität jenseits von Tabugrenzen

zu nähern, ist gerade in der Kunst möglich. Sie lässt nicht

nur das gefahrlose Spiel mit den Geschlechtern, mit den verbotenen

Wünschen zu, sie allein erfasst ihre Widersprüchlichkeit.

Nicht zuletzt begünstigt durch die sozialen Medien,

hat sich in den letzten Jahren eine junge und engagierte

Szene im Bereich der queeren Fotografie etabliert. Dem

Bedürfnis nach Selbstdarstellung, -vergewisserung und -spiegelung

folgend, zeigen viele Fotografen vor allem das Schwulsein

als private Idylle. Gleichzeitig wird der eigene und gesellschaftliche

Umgang mit Transsexualität und Geschlechterrollen

kritisch hinterfragt oder das Pornografische in seiner zersetzenden

oder auch affirmativen Kraft gezeigt. Filme, Serien

und die Vereinnahmung durch die Mainstream-Kultur

suggerieren eine breite gesellschaftliche Akzeptanz queerer

Lebensmodelle. Dass Schwul- und Lesbischsein in bestimmten

Ländern und Gesellschaften nach wie vor Ausgrenzung,

Einsamkeit, Stigmatisierung und Gewalt bedeuten können,

zeigt eindrucksvoll eine Reihe von dokumentarisch arbeitenden

Fotografen, die auch die kolonialen Ursprünge vieler

Verbote von gleichgeschlechtlichen Kontakten und das

Regime der Sexualität selbst berücksichtigen. Dieses sorgsam

recherchierte und umfangreich ausgestattete Buch stellt

rund 40 zeitgenössische fotografische Positionen vor, darunter

bereits etablierte Namen wie Florian Hetz, Matt Lambert,

Ren Hang, Exterface, Luke Austin, Ferry van der Nat, Jeremy

Kost und Zanele Muholi sowie zahlreiche vom Publikum wenig

beachtete oder noch unbekannte Talente.

Mit Texten von Ben Miller vom Schwulen Museum Berlin.

(Achtung: Auf Grund der Corona-Krise erscheint der Band voraussichtlich

erst im August. Wir merken herzlich gerne vor!)

BOYS BOYS BOYS

Mendo

Gebunden, engl., 224 Seiten,

130 farbige Abbildungen, 39,90 €

Ghislain Pascal, einer der Mitbegründer der bekannten

Londoner "Little Black Gallery" hat unter

dem Brand Boys!Boys!Boys! bereits zahlreiche

Sammlungen von männlicher Erotikfotografie kuratiert

und sie erfolgreich über das größte UK-Online-Auktionshaus

"Paddle8" verkauft. Für dieses

Projekt hat er namhafte Fotografen wie Wolf gang

Tillmans, Matt Lambert, Allen Ginsberg, Greg

Gorman und viele andere angefragt, um Fotografien

unter dem Stichwort "Contemporary Queer

and Fine Art" von beiden Seiten des Atlantiks zusammenzubringen.

Daraus entstand eine ziemlich

einzigartige Sammlung männlicher Erotikfotografien,

ein ganz besonderer Bildband über "Erotic

Art- and Queer-Photography".

Fotografie und Kunsto

30 31

MASCULINITIES

Alona Pardo (Hg.)

Gebunden, engl., 320 Seiten, 340 farbige Abbildungen, 49,95 €

Diese fotografische Erkundung führt Arbeiten von rund fünfzig Künstlern

aus unterschiedlichen Generationen, von verschiedener Herkunft

und Geschlechteridentitäten zusammen. Sie widmet sich der Frage,

wie sich Bilder von Männlichkeit seit den 1960er Jahren verändert haben.

Jedes der sechs Themen-Kapitel stellt gleichermaßen mutige wie

faszinierende Arbeiten der Fotografen Richard Avedon, John Coplans,

Robert Mapplethorpe, Herb Ritts, Collier Schorr, Larry Sultan, Wolfgang

Tillmans und David Wojnarowicz vor, die jeweils für ihre Auseinandersetzung mit Männerbildern

berühmt sind. Künstler wie Rotimi Fani-Kayode, Masahisa Fukase, Adi Nes, Hank

Willis Thomas und Akram Zaatari erweitern die Betrachtung um kulturell diverse Perspektiven.

Eine Reihe von Künstlerinnen wiederum – Laurie Anderson, Annette Messager, Tracey

Moffatt, and Marianne Wex – untersu chen den Unbehagen verursachenden, invasiven männlichen

Blick. Jüngere Künstler*innen wie Sam Contis, Andrew Moisey, Paul Mpagi Sepuya und

Elle Pérez blicken auf Männlichkeit im 21. Jahrhundert durch die Linse von Identitäts- und Globalpolitik.

Jedes der Kapitel

eröffnet mit einem

Essay eines vorreitenden

Denkers aus den Feldern

der Kunst, Geschichte,

Kultur und Queer Studies.

Verschiedene Dekaden

und Kontinente umfassend,

illustriert dieser

Band die zunehmende

Schwierigkeit, "Männlichkeit"

fest zu definieren.

WE REMOVED YOUR POST

BECAUSE IT DOESN’T

FOLLOW OUR COMMUNITY

GUIDELINES

Stéphane Gizard

Gebunden, 176 Seiten, 59,00 €

Dieser Band ist auf 500 Exemplare limitiert

und in Deutschland nur bei uns erhältlich.

Nach "modern lovers" (leider vergriffen) und "New Faces"

der dritte Fotoband des begabten jungen französischen Fotografen Stéphane

Gizard, der sich bei uns großer Beliebtheit erfreut. Schöne junge Männer, deren

Schönheit jedoch nie perfekt wirkt, wunderbar in Szene gesetzt und meist in

s/w fotografiert. Eine ganz besondere Empfehlung von Franz.



Erotika / Gay Romance

DIE NACHT IST FÜR UNS

Julia E. Dietz. Kartoniert, 264 Seiten, 15,90 €

Es ist Sommer in Berlin. Timo und Lennart erleben zusammen mit Christoph,

Lennarts bestem Freund, unbeschwerte Tage in der Großstadt.

Nachts wird in den Clubs gefeiert und tagsüber am See gefaulenzt. Bis

Lennart ein Foto seines für ihn unbekannten Vaters in die Hände fällt,

von dem er immer glaubte, seine Mutter hätte alles von ihm vernichtet.

Und als Timo sich auch noch in Christoph verliebt, zerbricht ihre Beziehung.

Weil Lennart nicht länger in der gemeinsamen Wohnung mit

Timo bleiben kann, zieht er vorübergehend zu seiner Mutter und ihrem Lebensgefährten und

erfährt stückchenweise, wer sein Vater ist. Timo haut nach ihrer Trennung ab und tritt mit Sebastian

die lang geplante Reise an. Doch schon in Amsterdam werden aufgrund von Sebastians

HIV-Infektion alle ihre Pläne über den Haufen geworfen. Wieder in Berlin plant Timo eine

letzte Aktion, um Lennart zurückzugewinnen. Wird Lennart ihm verzeihen können?

BEDINGUNGSLOS

DREI IST KEINER ZUVIEL

Andy Claus. Gebunden, 180 Seiten, 16,90 €

"Ich heiße Matthias, aber man nennt mich Matt. Inzwischen habe ich

35 Jahre gelebt, geliebt und mit großer Neigung zu Fehlern so ziemlich

alles falsch oder zumindest nicht ganz richtig entschieden, was es

an Entscheidungen zu treffen galt. Nur eines habe ich in meinem verfickten

Leben gelernt: Verlass dich auf niemanden als auf dich selbst.

Gefühle, die du investierst, fliegen dir grundsätzlich um die Ohren und

am Ende bist du wieder allein, sitzt in diesem schwarzen Loch und fragst dich, wieso du schon

wieder einmal so blöd warst, jemandem zu vertrauen. Die so genannte Liebe ist nicht mehr

als ein großer Selbstbetrug, der kurz die Hormone durcheinander wirbelt und dann wie ein

Rülpserverpufft…" Aber dann drängt sich Rick in Matts Leben und löst ein Gefühlschaos aus.

GONE WITH THE HEAT

DAMALS UND HEUTE

Katarina Jensen & Jacqueline Schiesser

Kartoniert, 244 Seiten, 15,90 €

Aidan ist 15 Jahre alt, schwul und lebt in den konservativen Südstaaten

der USA, in Georgia. Er fühlt sich in seiner Familie geliebt, doch

er weiß, dass es ein Geheimnis um seine Herkunft gibt. Aidan ist in

seinen besten Freund verliebt und beide gehören zur Fangemeinde

eines Werks namens "Gone with the Heat", einer Liebesgeschichte

zwischen einem Jungen aus gutem Hause und einem Redneckbiker,

die zu einer Zeit spielt, in der Homosexualität in Georgia noch strafbar war. Der eigentlich

schüchterne Aidan findet durch die Geschichte über die verbotene Liebe den Mut, seine Familie

dazu zu drängen, ihm die Wahrheit über seine Herkunft zu erzählen, und sie mit seiner

Sexualität zu konfrontieren. Die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus.

DIE WELT DURCH SEINE AUGEN

A. M. Arthur.

Kartoniert, 320 Seiten, 9,50 €

Gabe führt ein Doppelleben: Als Gabriel Henson arbeitet er in mehreren

Jobs, um seine alkoholkranke Mutter zu unterstützen. Als Tony

Ryder ist er ein Internet-Pornostar. Eines Nachts hilft er in einem

Club Tristan, der gerade eine Panikattacke erleidet, und zwischen

den beiden Männern entwickelt sich eine E-Mail-Freundschaft, aus

der durchaus mehr wer¬den könnte. Gabe findet schnell heraus,

dass Tristan sein Leben seit einem schlimmen Unfall nur noch in

30-Minuten-Abschnitten wahrnimmt. Als Tristan die Möglichkeit erhält, durch eine klinische

Studie sein Langzeitgedächtnis wiederzuerlangen, zögert er keine Sekunde. Denn eine

echte Zukunft mit Gabe ist ihm jedes Risiko wert…

Erotika / Gay Romance

CODA

DER LETZTE TANZ

Peter Nathschläger. Gebunden, 370 Seiten, 19,90 €

Auf der letzten Station ihrer Europatournee wird die hocherotische

und bejubelte Dance-Company Vapor y Fuego vom Tourmanager betrogen

und bestohlen. Ohne Pässe und Geld finden sie Unterschlupf

bei russischen Seeleuten im Hafen von Las Palmas. Durch Fischfang,

Prostitution und Botendienste halten sie sich über Wasser, bis der Choreograph

der Company auf die Idee kommt, mystische Elemente aus

einem geheimnisvollen Notizbuch in eine neue Tanzshow einzubauen. Die entfesselte Magie

wirkt sich zuerst auf die Menschen auf den Kanaren aus, und bald auf die ganze Welt.

EIN SÜSSER HASE

Christian Kurz. Kartoniert, 254 Seiten, 15,90 €

Der vierzig Jahre alte Reisebüro-Angestellte Daniel Beckert hätte nie

damit gerechnet, dass er sich in einen gerade mal neunzehnjährigen

jungen Mann verlieben würde, aber Michael ist einfach süß und wunderschön.

Daniel hat am Anfang dennoch einige Bedenken, weil er

für sich selber eine Daddy/Boy-Beziehung ausgeschlossen hatte, jedoch

spürt er bei Michi nun endlich die große, schöne Liebe. Allerdings

muss sich Daniel neben seinen verliebten Gefühlen zusätzlich

noch einigen Komplikationen bei der Arbeit stellen, und ein Klassentreffen steht ebenfalls

noch bevor. Bei dem Treffen begegnet er auch Jens Löhrens wieder, der ihn damals in der

Schule immer wieder verprügelt hatte, weil Jens keine Schwulen mag.

32 33

HERZENSPROJEKT TRAUMPRINZ

Karo Stein. Kartoniert, 316 Seiten, 9,50 €

Matti kann sich überhaupt nicht beklagen: Er hat einen tollen Job, eine

schöne Wohnung und die zwei besten Freundinnen, die man sich nur

wünschen kann. Nur sein neuer Nachbar Christian strapaziert seine

Nerven gehörig und mit der Liebe will es auch nicht so richtig klappen.

Als ein rätselhafter Unbekannter ein ungewöhnliches Buch auf seiner

Türschwelle zurücklässt, beschließt Matti enthusiastisch, das Herzensprojekt

Traumprinz einfach selbst in die Hand zu nehmen…

SAFE HARBOR

H. J. Welch. Kartoniert, 300 Seiten, 9,50 €

Ein Klassentreffen, an dem auch sein übergriffiger Ex teilnimmt? Keine

sehr erfreuliche Aussicht für Computernerd Robin. Doch zum Glück

gibt es ja noch Dair, seinen Mitbewohner und ehemaligen Marine –

der perfekte Begleitschutz und Alibi-Partner für diese turbulente Woche.

Doch Dair ist vielleicht gar nicht so hetero, wie es auf den ersten

Blick scheint, und die Anziehung zwischen ihm und Robin bald deutlich

spürbar.

SEILSCHAFT

GAY HARDCORE 16

Jo Perridge / Cliff Morten. Kartoniert, 150 Seiten, 12,99 €

Durch einen schweren Schneesturm wird die winterliche Bergtour

für Jason und Nico zu einem gefährlichen Abenteuer. Als Schutz vor

nächtlicher Kälte ist Körperwärme hilfreich, doch am nächsten Morgen

herrscht betretenes Schweigen. Dann liefern sich die beiden harten Kerle

einen erbitterten Kampf darum, wer das Sagen hat. Um Nähe zu erreichen,

muss Widerstand gebrochen werden, statt Partner sind sie abwechselnd

Sieger und Verlierer.



Filme

NEVRLAND

PORNO, SEX, PSYCHOSE.

EIN ABSOLUTER BRAINFUCK

Regie: Gregor Schmidinger

DVD, 90 Minuten, deutsch/englische OF;

dt. SF, fsk 16, 16,90 €

Der 17-jährige Jakob wohnt mit seinem Vater und

Großvater in einer kleinen Wohnung in Wien. Um

sich etwas Geld für das anstehende Studium zu

verdienen, jobbt er als Aushilfe in dem Schlachthof,

in dem auch sein Vater arbeitet. Doch eine

zunehmende Angststörung macht ihm das Leben

immer schwerer. Eines Nachts lernt er in einem

Sex-Cam-Chat den 26-jährigen Künstler Kristjan kennen. Aus dem Gespräch entwickelt

sich eine virtuelle Freundschaft, und auch in der realen Welt kreuzen

sich die Wege der beiden auf unheimliche Weise, ohne dass es zu einer richtigen

Begegnung kommt. Nach einem schweren Schicksalsschlag nimmt Jakob allen

Mut zusammen und verabredet sich mit dem mysteriösen Fremden. Als die beiden

sich in Kristjans Wohnung treffen, hat Jakobs Reise nach Nevrland und zu

den Wunden seiner Seele längst begonnen. Der österreichische Regisseur Gregor

Schmidinger zeigt bildgewaltig den Prozess des sexuellen Erwachens und

der Selbstfindung als existenziellen Trip, in dem die Grenzen zwischen Realität

und Fantasie immer mehr verwischen.

DER BLONDE

Regie: Marco Berger

DVD, 108 Minuten, spanische OF; dt. UT, fsk 16, 16,90 €

Ein Vorort von Buenos Aires. Der blonde Gabriel ist gerade bei

seinem Arbeitskollegen Juan eingezogen. Offiziell sind beide hetero:

Der stille Gabriel hat eine kleine Tochter, Draufgänger Juan

bringt eine weibliche Eroberung nach der anderen nach Hause.

Trotzdem gibt es zwischen den beiden eine intensive körperliche

Anziehung. Irgendwann folgen auf Blicke Berührungen und

ein loses sexuelles Arrangement. Als aus den "WG-Genossen" ein

richtiges Liebespaar werden könnte, gerät Juan in einen Identitätskonflikt.

Mit gewohnt voyeuristischem Blick schaltet der argentinische Regisseur Marco

Berger in seinem 6. Film die homoerotische Stimmung schrittweise nach oben, bis sich die

beiden Hauptfiguren der körperlichen Spannung nicht mehr entziehen können.

ICH BIN ANASTASIA

Regie: Thomas Ladenburger

DVD, 95 Minuten, deutsche OF, fsk o.A., 19,90 €

Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia

Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen

bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr

entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen

Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es

nach ihrem Coming Out als Transgender bei der Bundeswehr keine

Karriereeinbussen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung

zur Frau übernimmt sie das Informationstechnikbataillon

im brandenburgischen Storkow. Sie ist die erste Transgender in der Geschichte der Bundeswehr,

die diesen Posten bekleidet. Der Film begleitet Anastasia bei ihrem Transitionsprozess

zur Frau und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin. Auch ihr neues Bataillon

muss sich einer mentalen Transition unterziehen.

Filme

34 35

THIS IS NOT BERLIN

Regie: Hari Sama

DVD, 109 Minuten, spanische OF; dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Mexico City 1986. Der 17-jährige Carlos ist in der Schule

ein Außenseiter. Während seine Familie der Fußball-WM

entgegenfiebert, entdeckt er mit seinem besten Freund

Gera den sagenumwobenen Underground-Club "Azteca".

Dort eröffnet sich den beiden Jungs eine unbekannte

Welt aus wilden Partys, Drogenrausch und sexueller

Freiheit – die auch Carlos’ Beziehung zu Gera in ein neues

Licht setzt. Mitreißend erzählt Regisseur Hari Sama in seinem musikdurchfluteten

Coming-of-Age-Film vom lustvollen Ausbruch aus bestehenden Verhältnissen

und der Formierung einer queeren Gemeinschaft in Zeiten des gesellschaftlichen

Umbruchs. Seine jungen Darsteller/innen lassen die künstlerischen Experimente

und sexuellen Ambivalenzen des mexikanischen Undergrounds der 80er

Jahre furios neu aufleben. "This Is Not Berlin" wurde bei seiner Weltpremiere auf

dem Sundance Film Festival gefeiert und seitdem vielfach ausgezeichnet.

SÓCRATES

Regie: Alexandre Moratto

DVD, 71 Minuten, portugiesische OF; dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter muss sich der schwule

Teenager Sócrates, der in einem Armenviertel am Rande der

Küste von São Paulo lebt, alleine durchs Leben schlagen. Der

Junge kann die Miete der kleinen Wohnung nicht mehr zahlen,

die frühere Chefin seiner Mutter verweigert ihm das ausstehende

Gehalt und für einen eigenen Job ist er mit 15 noch zu jung.

Auch sein gewalttätiger Vater bietet ihm keine Zuflucht. Doch so

schnell gibt Sócrates die Hoffnung auf ein besseres Leben nicht

auf. Der brasilianisch-amerikanische Regisseur Alexandre Moratto hat seinen Debütfilm mit

einem Mini-Budget von nur 20.000 Dollar am Stadtrand von São Paulo mit Teenagern aus

dem Querô-Institute gedreht, einem Sozialprojekt der UNICEF, das Jugendliche aus ökonomisch

schwachen Familien ans Filmemachen heranführt.

TAXI ZUM KLO

Regie: Frank Ripploh

DVD, 95 Minuten, deutsche OF, fsk 16, 16,90 €

Bei seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1980 löste "Taxi zum Klo" in

den Kinos der braven Bundesrepublik einen Skandal aus – und wurde

kurz darauf spektakulär mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet.

Heute gilt Frank Ripplohs authentischer und schamloser schwuler

Liebesfilm als einer der großen Klassiker des queeren Kinos aus

Deutschland. "Ich mag Männer, bin 30 Jahre alt, von Beruf Lehrer",

sagt Frank, der abends auch schon mal als Peggy ausgeht. Im Fummel

lernt er Bernd kennen – und nimmt ihn aus dem Kino direkt mit nach Hause. Von da

an sind die beiden ein Paar. Frank genießt das Zusammensein mit Bernd, aber er will auch

weiter seine Freiheiten jenseits des trauten Heims: Treffen mit anderen Männern, vor allem

anonymen Sex in Parks und auf öffentlichen Toiletten, das Abenteuer, den Exzess. Für

die monogame Partnerschaft und ein ruhiges Leben auf dem Bauernhof, wie Bernd es sich

wünscht, ist er nicht zu haben. Auf dem jährlichen Tuntenball kommt es zum Eklat… Mit "Taxi

zum Klo" erzählt Regisseur und Hauptdarsteller Frank Ripploh seine eigene Lebensgeschichte:

Bevor er mit dem Filmemachen begann, war er Lehrer an einer Schule in West-Berlin, sein

offener Umgang mit der eigenen Homosexualität kostete ihn damals seinen Posten. Ripplohs

Film ist nicht nur eine erotische, absurd komische Reise in die Schwulenszene der 80er, sondern

auch ein berührendes, durch und durch unabhängiges Stück queerer Kinogeschichte.



Filme

Filme

RETTET DAS FEUER

Regie: Jasco Viefhues

DVD, 82 Minuten, deutsche OF, fsk 12, 16,90 €

Anfang der 1990er Jahre hat die Aids-Epidemie ihren

Höhepunkt erreicht, auf den niemand vorbereitet

war. Auch der Berliner Fotograf und Künstler

Jürgen Baldiga kämpft gegen das HI-Virus. Ganze

Freundeskreise verschwinden, und mit den Menschen

gehen oftmals auch ihre Geschichten verloren.

Den Tod der Freunde und den eigenen vor

Augen, wird Baldiga zum Chronisten seiner Zeit,

der überlebenswichtige Sichtbarkeit schafft. Ein

Vierteljahrhundert nach Baldigas Tod hat sich Regisseur

Jasco Viefhues mit Weggefährt/innen des

Künstlers getroffen und fügt die Gespräche mit einer Fülle von Fotos und teilweise

noch nie gesehenem Archivmaterial zusammen. Das Porträt eines eigensinnigen

Künstlers – und ein bedeutendes Stück West-Berliner Geschichte. Ergreifend!

DIE MATTHEW

SHEPARD STORY

Regie: Roger Spottiswoode

DVD, 90 Minuten,

Sprache: Deutsch / Englisch, fsk 16, 12,95 €

Am 6. Oktober 1998 wird der 21-jährige Student Matthew Shepard

in einer ländlichen Gegend von Wyoming auf ein abgelegenes

Feld gelockt, an ein Gatter gebunden und auf brutalste

Weise bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt. Sechs Tage später

stirbt er im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Die beiden Täter

Russell Henderson und Aaron McKinney werden schnell gefasst

– in der darauf folgenden Gerichtsverhandlung sagen sie

aus, dass sie sich Matthew ausgesucht hatten, weil er schwul war... Der Fall sorgte weltweit

für Aufsehen und führte zu dem "Matthew Shepard Act", aufgrund dessen seit Ende 2009 in

den USA Hassverbrechen gegen Homosexuelle mit höheren Strafen belegt werden können.

MR. LEATHER

Regie: Daniel Nolasco

DVD, 85 Minuten, portugiesische OF;

dt./engl. UT, fsk 16, 12,99 €

São Paulos Fetisch-Szene ist in heller Aufruhr, denn zum

zweiten Mal wird der Mr. Leather Brazil in Brasilien gesucht.

Daniel Nolascos sowohl künstlerische als auch

durch aus erotisch explizite Dokumentation begleitet fünf

Teilnehmer des Fetisch-Wettbewerbs in ihrem Kampf um

den begehrten Titel. Jeder Teilnehmer hat seine ganz eigene

und fesselnde Geschichte, und natürlich hat jeder auch einen heißen Plan, um

an den Titel zu kommen! Wer wird nach der Ikone Dom Barbudo, dem ersten Mr.

Leather Brazil, die Siegerschärpe ergattern und weltweit für ein Jahr die Lederund

Fetischszene Brasiliens repräsentieren? In Interviews stellen sich die Teilnehmer

darüber hinaus auch kritischen Fragen zu Genderpolitik, queerer Sichtbarkeit

und Inklusion, wodurch auch ein tiefer Einblick in die Leder- und Kink-Community

im stark konservativen Brasilien geliefert wird. Ein absolut faszinierendes, erotisches

und humorvolles Filmerlebnis, nicht nur für Leder- und Fetischinteressierte!

STADT DER VERLORENEN SEELEN

Regie: Rosa von Praunheim

DVD, 91 Minuten, deutsch/englische OF;

dt./engl. UT, fsk 16, 19,90 €

Dieses groteske Musical von 1983 stellt eine Gruppe von amerikanischen

Transsexuellen und Transvestiten vor, die Anfang der

80er Jahre in Berlin leben. Rosa von Praunheim lässt ihnen Raum

für ihre pompöse, obszöne und enttabuisierte Selbstbespiegelung.

Unter diesen wilden und wahnsinnigen Künstlern finden wir

die schwarze Drag aus New York Angie Stardust, den transgender

Punksänger Jayne County, den Transvestiten Tara O'Hara und den

kubanischen Performer Joaquin La Habana. Mit wunderbaren Extras, so zum Beispiel Rosas

Kurzfilm "Homosexuelle in New York" von 1971 (mit u.a. Harvey Milk!), einer Trailershow,

und, zum allerersten Mal, dem Soundtrack auf einer beiliegenden CD!

1985

Regie: Yen Tan

DVD, 85 Minuten, englische OF; dt. UT, fsk 0, 16,90 €

Weihnachten 1985 im Bible Belt von Texas. Der junge und erfolgreiche

New Yorker Werbeagent Adrian Lester kehrt zum

ersten Mal nach drei Jahren in sein altes Zuhause zurück. Bisher

hat er seinen strenggläubigen Eltern nicht gesagt, dass er

schwul ist. Vater Dale ist Vietnamveteran und hält konservative

Werte hoch. Mutter Eileen versteckt ihre Liebe hinter einer perfekten

Haushaltsführung. Adrians pubertärer Bruder Andrew

protestiert derweil gegen das Verbot weltlicher Musik und hört

heimlich Madonna. Zwischen Tischgebeten und anderen Feiertagsritualen

ringt Adrian mit sich: Er will endlich offen mit seinen Eltern reden. Über

sein Schwulsein und darüber, dass dies sein letzter Besuch bei ihnen sein könnte… In ausdrucksstarken

Schwarz/Weiß-Bildern fängt US-Filmemacher Yen Tan die Schwierig keit eines

Coming-outs innerhalb einer christlich-evangelikalen Familie Mitte der 80er Jahre und die

Hilflosigkeit gegenüber dem frühen Wüten von Aids ein. Ein bewegendes Familiendrama

und ein zärtlicher Brüderfilm, der erschüttert und zugleich ungeheure Hoffnung spendet.

w w w . b u c h l a d e n - e r l k o e n i g . d e / s h o p

36 37

GELOBT SEI GOTT

Regie: François Ozon

DVD, 137 Minuten,

französische OF / deutsche SF; dt. UT, fsk 6, 16,95 €

Alexandre lebt mit Frau und Kindern in Lyon. Eines Tages

erfährt er per Zufall, dass der Priester, von dem er in seiner

Pfadfinderzeit missbraucht wurde, immer noch mit Kindern

arbeitet. Er beschließt zu handeln und bekommt bald Unterstützung

von zwei weiteren Opfern: François und Emmanuel.

Gegenseitig geben sie sich Kraft und kämpfen gemeinsam

dafür, das Schweigen, das über ihrem Martyrium liegt,

zu brechen. Ihr Widerstand formiert sich und wird zu einer

Lawine, die am Ende nicht mehr aufzuhalten ist … Die tatsachengetreuen

Ereignisse um einen Missbrauchsskandal in Lyon hat François Ozon in einem

fiktionalen Film verarbeitet. Atemlose Bilder, immer im Wettlauf mit den aktuellen Entwicklungen,

verleihen "Gelobt sei Gott" eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen

kann. Stilsicher und mitreißend erzählt und ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury

auf der Berlinale 2019, ist dieser Film nicht nur eine erschütternde Bestandsaufnahme der

Versäumnisse in der katholischen Kirche, sondern auch ein Plädoyer für Mut und Zusammenhalt.

Der Film hat bundesweit in zahlreichen Bistümern Unterstützung durch die Präventionsbeauftragten

und die Medienstellen der katholischen Kirche erhalten.



Filme

Filme

DIE GLITZERNDEN GARNELEN

Regie: Cédric Le Gallo & Maxime Govare

DVD, 100 Minuten, französische OF; dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Nach einem homophoben Statement im Fernsehen

wird der Vize-Schwimmweltmeister Matthias Le Goff

von seinem Verband zu einem besonderen Job

verdonnert: Er muss die schwule Wasserball-Mannschaft

"Die glitzernden Garnelen" trainieren und für

die Gay Games in Kroatien fit machen. Besonders irritierend

ist für ihn, dass es den Garnelen weniger um

den Wettkampf geht, sondern vor allem darum, gemeinsam

eine schillernde Zeit zu haben und nebenbei

auch noch die heißesten queeren Athleten der Welt kennenzulernen. Auf der

Busfahrt zu den Spielen gewinnt das Chaos endgültig die Überhand… Le Gallos

und Govares queere Sport-Komödie basiert auf den eigenen Erfahrungen Le Gallos

in einem schwulen Wasserball-Team, mit dem er seit sieben Jahren von Turnier

zu Turnier reist. Der Film feiert das Anderssein ebenso wie den Spaß am glamourösen

Exzess. Ganz großes schwules Kino-Vergnügen!

ORFEOS TRAUM

Regie: Tor Iben

DVD, 75 Minuten, deutsche OF; engl. UT, fsk 12, 13,99 €

Enis und Philipp sind beste Freunde und verbringen ihre

Freizeit am liebsten gemeinsam im Fitnessstudio. Eine

Zeit, die vor allem Philipp genießt. Denn Philipp ist

schwul und hat ein Auge auf seinen Kumpel geworfen,

dem er immer wieder sexy Selfies schickt. Enis zeigt

sich davon jedoch völlig unbeeindruckt und konzentriert

sich lieber auf die Uni. Als Philipp eine Reise nach

Griechenland gewinnt, überredet er Enis, ihn zu begleiten.

Und während Philipp hofft, dass diese Reise ihre Beziehung zueinander

ändern wird, sieht Enis darin lediglich einen gemeinsamen Urlaub. Zusammen

erkunden sie die Insel unter der heißen Sommersonne, bis sie sich bei einer ihrer

Exkursionen an einem menschenleeren Ort verlaufen. Doch dann treffen sie auf

den geheimnisvollen Hercules, der ihnen einige mythische Geschichten erzählt.

Sie verbringen die Nacht in einer Höhle und träumen den gleichen, magischen

Traum. Und am Morgen danach ist plötzlich alles anders zwischen den beiden.

Verbindet sie nun doch mehr als nur Freundschaft?

EVERYTHING IS FREE

Regie: Brian Jordan Alvarez

DVD, 91 Minuten, englische OF; dt. UT, fsk 12, 13,99 €

Der junge Maler Ivan lebt und arbeitet in einer malerischen Küstenstadt

im sonnigen Kolumbien, einem der schönsten Flecken der Erde. Grund

genug für seinen besten Freund und ehemaligen Mitbewohner Christian,

einmal Urlaub bei Ivan zu machen. Und seinen jüngeren Bruder

Cole nimmt er gleich mit. Die drei Männer verbringen traumhafte Sommertage

am Strand und auf Partys im Kreis von Ivans illustrem Freundeskreis,

bestehend aus Einheimischen, Auswanderern und Touristen,

die es in die idyllische Küstenstadt verschlagen hat. Nach und nach kommen sich Ivan und der

vermeintlich heterosexuelle, süße Cole immer näher und beginnen eine leidenschaftliche Affäre.

Als Christian von dieser heimlichen Romanze erfährt, droht der Sommertraum zu zerplatzen,

denn seinen kleinen Bruder will er nicht in einer Beziehung mit einem anderen Mann sehen.

Aber ist es wirklich nur Christians brüderlicher Beschützerinstinkt, der Cole und Ivan auseinanderbringen

will, oder empfindet er vielleicht doch selbst mehr für seinen besten Freund?

LASSE NIELSEN – THE SHORT FILMS COLLECTION

DVD, 84 Minuten, dänische OF; dt./engl. UT, fsk 16, 20,00 €

Der dänische Regisseur Lasse Nielsen hat sich seit den 70er Jahren

mit seinen Filmen über das Erwachsenwerden, erste Liebe und erwachendes

Begehren international einen Namen gemacht. Sein Film

"You Are Not Alone" von 1978 gilt noch heute als bahnbrechend in

diesem Genre. Diese Kurzfilmsammlung zeigt erneut die Bandbreite

seiner Themen.

In LEK AND THE WATERBOY arbeitet der junge Lek im Laden seiner

Mutter. Sein besterFreund hat nur Mädchen im Kopf, während Lek anderen Phantasien

nachhängt. In HAPPYBIRTHDAY fühlt sich der 14jährige Tho mas zum tollen Mann von nebenan

hingezogen, aber der ist für ihn noch für eine ganze Weile unerreichbar. In THREE

SUMMER DAYS ist ein Teenager von Tätowierungen fasziniert. Nach und nach entsteht zwischen

ihm und seinem besten Freund eine Beziehung, die über Freundschaft weit hinausgeht.

In THE KITE bringt ein Drachen zwei alte Freunde nach 20 Jahren Trennung wieder zusammen.

Die Macht der Erinnerungen gibt beiden eine zweite Chance. In THE GAME spielen

acht Teenager Flaschendrehen, als eine unerwartet magische Wendung erstaunliche Ereignisse

nach sich zieht. Um sich zu outen, muss man erst einmal "in" gewesen sein. Das ist

die Geschichte vom 12jährigen Tim in TIM AND THE FLUTE BOY, der versucht hat, sein Leben

wegzuwerfen. Aber hier werden beide Seiten gezeigt – die des Täters und des Opfers.

BATHROOM STALLS & PARKING LOTS

Regie: Thales Corrêa

DVD, 80 Minuten, englische OF; dt. UT, fsk 16, 13,99 €

Als der Brasilianer Leo erfährt, dass sein aktueller Schwarm Totah,

den er über eine Dating-App kennengelernt hat, San Francisco besucht,

macht auch er sich auf die Reise in die schillernde Großstadt.

Gemeinsam mit seinem besten Freund Donnie und dem hoffnungslos

romantischen Hunter, wandert Leo durch die Clubs im

Castro Viertel der Stadt. Seine Mission: Totah finden und ihm beweisen,

dass aus ihrer Beziehung mehr werden kann als nur eine

lockere Bettgeschichte. Denn Leo will endlich eine echte, feste Beziehung,

und Totah scheint genau der Richtige dafür zu sein! Doch

während Hunter versucht, Leo zu erklären, wie man eine lockere Sexbeziehung in eine bedeutende

Bindung verwandeln kann, hat Donnie ganz andere Vorstellungen von der gemeinsamen

Clubnacht und stürzt sich von einem heißen Abenteuer ins nächste. Und auf der Suche

nach wahrer Liebe erleben Leo, Donnie und Hunter eine Nacht voller Tanz, Musik, Alkohol,

heißer Begegnungen und Drama, die auch ihre Beziehungen zueinander auf die Probe stellt…

COUSINS

Regie: Thiago Cazado & Mauro Carvalho

DVD, 82 Minuten, portugiesische OF;

dt. UT, fsk 12, 16,90 €

Ein beschauliches Städtchen irgendwo in Brasilien. Hier

lebt der schüchterne Teenager Lucas mit seiner hochreligiösen

Tante Lourdes. Als braver Neffe hilft er bei der Gartenarbeit

und der Organisation ihrer Bibelkreise, die er auf seinem

Keyboard mit christlichen Liedern begleitet. Die fromme

Zweisamkeit der beiden wird durcheinandergebracht,

als sich die wohltätige Lourdes entschließt, auch noch einen anderen Neffen in ihr

Haus aufzunehmen: Mario kommt gerade aus dem Gefängnis, hat ernste Probleme

mit seinem Vater und kann sich generell schwer an Regeln halten. Zunächst ist

Lucas vom Verhalten seines wilden Cousins irritiert. Doch in Lourdes‘ Abwesenheit

kommen sich die zwei Jungs immer näher. Aus körperlicher Anziehung entwickelt

sich eine hocherotische Romanze, die alles verändern könnte…

38 39



FELIX REXHAUSEN

EIN VORKÄMPFER AUS DEN 60ER JAHREN

BERÜHRUNGEN

Eine Zeitreise durch

die 1960er Jahre

€ 12,00

ISBN 978-3-935596-31-2

LAVENDELSCHWERT

Dokumente einer

homosexuellen Revolution

€ 15,00

ISBN 978-3-86149-085-2

MIT

DEUTSCHLAND

LEBEN

Felix Rexhausens Literatur

zwischen Zersetzung

und Formspiel

€ 24,00

ISBN 978-3-86300-295-4

www.salzgeber-buchverlage.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine