Sommerauktion A83

kunstauktionshausschlosser

83. Auktion | 24./25. Juli 2020


Unser Domizil:

Das barocke

Bibra-Palais

in der Karolinenstraße

11, direkt

unterhalb des

Bamberger Doms

83. Auktion

TEIL 1

Freitag, 24. Juli 2020, 15 Uhr

GEMÄLDE, KUNST & ANTIQUITÄTEN AUS FÜNF JAHRHUNDERTEN

TEIL 2

Samstag, 25. Juli 2020, 11 Uhr

VARIA


Bitte beachten Sie,

dass alle Objekte ab einem Limitpreis

von € 2.000 mit der Datenbank des

Art Loss Registers abgeglichen wurden

und dort weder als gestohlen noch als

vermisst regristiert sind.

All lots in this catalogue

with an reserve price of € 2.000

have been searched against the

Art Loss Register‘s database.

Geschäftsführung

und verantwortlich für den Inhalt:

Joseph Schlosser

Öffentlich bestellter und

vereidigter Kunstversteigerer

joseph.schlosser@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung und Gebote:

Helga Turnwald M.A., Prokuristin

helga.turnwald@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung „Schmuck/Kunsthandwerk“:

Susanne Weiß M.A.

susanne.weiss@kunstauktionshaus-schlosser.de

Katalogbearbeitung „Design/Jugendstil/Möbel“:

Josepha Kumpe M.A.

josepha.kumpe@kunstauktionshaus-schlosser.de

Kundenkontakte:

Marianne Schlosser

info@kunstauktionshaus-schlosser.de

Vorbesichtigung:

Samstag, 18. Juli: 12 - 18 Uhr

Sonntag, 19. Juli: 12 - 18 Uhr

Montag, 20. Juli: 10 - 18 Uhr

Dienstag, 21. Juli: 10 - 18 Uhr

Mittwoch, 22. Juli: 10 - 18 Uhr

Donnerstag, 23. Juli: 10 - 18 Uhr

sowie nach Absprache

Katalog Inland 15 Euro

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Betriebsruhe

vom 22. August bis 6. September 2020

Kunstauktionshaus Schlosser

GmbH & Co. KG

Karolinenstraße 11

D-96049 Bamberg

Deutschland

Telefon +49 - (0)951 - 20 850-0

Telefax +49 - (0)951 - 20 850-50

info@kunstauktionshaus-schlosser.de

www.kunstauktionshaus-schlosser.de

Unser nächster Auktionstermin:

84. Auktion: 27./28. November 2020

Einlieferungen bis spätestens 9. Oktober

Bankverbindung:

HypoVereinsbank Nürnberg

IBAN DE03 7602 0070 0009 2530 33

BIC (SWIFT): HYVEDEMM460


VERSTEIGERUNGSVERORDNUNG

TEIL1

83. AUKTION

Freitag, 24. Juli 2020, 15 Uhr

Bitte beachten Sie: Gebote müssen bis spätestens

24 Stunden vor der Auktionvorliegen!

Unverbindliche Uhrzeit

Warengruppe............................................................................................................................................................................ Katalognummern

15.00 - 16.30 UHR GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN.....................................................................................1 - 185

16.30 - 16.35 UHR GRAPHIK | BÜCHER..................................................................................................................................191 - 198

16.35 - 17.10 UHR PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE..................................................................................201 - 279

17.10 - 17.20 UHR PORZELLAN................................................................................................................................................... 291 -315

17.20 - 17.25 UHR FAYENCE | KERAMIK.................................................................................................................................321 - 330

17.25 - 17.30 UHR GLAS..................................................................................................................................................................341 - 344

PAUSE

18.00 - 18.05 UHR SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN.................................................351 - 366

18.05 - 18.25 UHR SILBER & VERSILBERTES........................................................................................................................371 - 413

18.25 - 18.30 UHR JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN..............................................421 - 453

18.30 - 19.20 UHR MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN.............................................................................................461 - 563

19.20 - 19.30 UHR ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST..............................................................................571 - 583

TEIL2

Samstag, 25. Juli 2020, 11 Uhr

Zur Beachtung: die Positionen 1001 bis 1637 sind vollständig beschrieben und abgebildet im Online-Katalog

https://www.kunstauktionshaus-schlosser.de/katalog.html

Unverbindliche Uhrzeit

Warengruppe............................................................................................................................................................................ Katalognummern

11.00 - 11.55 UHR GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN......................................................................... 1001 - 1126

11.55 - 12.15 UHR GRAPHIK | BÜCHER............................................................................................................................ 1131 - 1170

12.15 - 12.30 UHR PLASTIK | KUNSTHANDWERK ................................................................................................... 1181 - 1217

12.30 - 12.40 UHR METALLE................................................................................................................................................... 1221 - 1241

12.40 - 12.50 UHR PORZELLAN............................................................................................................................................ 1251 - 1270

PAUSE

13.15 - 13.30 UHR FAYENCE | KERAMIK........................................................................................................................... 1281 - 1318

13.30 - 13.40 UHR GLAS............................................................................................................................................................ 1331 - 1344

13.40 - 14.00 UHR SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN........................................... 1351 - 1391

14.00 - 14.10 UHR SILBER & VERSILBERTES.................................................................................................................. 1401 - 1417

14.10 - 14.30 UHR JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN........................................ 1421 - 1479

14.30 - 14.50 UHR MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN....................................................................................... 1491 - 1529

PAUSE

15.15 - 16.00 UHR ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST........................................................................ 1541 - 1637


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

1 GUARDI, FRANCESCO NACHFOLGER

Ansicht von Venedig mit Blick auf den Canal Grande

und der Rialto-Brücke

(Venedig 1712-1793 ebd.) Öl/Lwd. 51 x 71 cm. -

Lit. Thieme/Becker 15.

8.500.- €

2 BEGRÄBNIS EINES DOGEN

IN ZANIPOLO

1

Venezianische Schule des 18. Jahrhunderts

Menschenansammlung auf dem Campo Santi Giovanni e

Paolo mit Blick auf die Scuola San Marco und die Kirche

Santi Giovanni e Paolo, gen. Zanipolo, der bevorzugten

Grabeskirche der Dogen, auf dem Vorplatz befindet sich

das Reiterdenkmal des Bartolomeo Colleoni. Öl/Lwd.,

doubl. 53 x 69 cm.

6.000.- €

3 ZIEM, FÉLIX (ATTRIB.)

Blick auf die Lagune von Venedig

(Beaune 1821-1911 Paris) Öl/Lwd. 73 x 100 cm. -

Lit. Thieme/Becker 36.

9.000.- €

4 ZIEM, FÉLIX FRANÇOIS GEORGES

PHILIBERT

Gondel und Fischerboote in der Lagune von Venedig

(Beaune 1821-1911 Paris) Öl/Holz. Rechts unten sign.

21 x 29 cm. - Lit. Thieme/Becker 36.

3.500.- €

5 CORRODI, HERMANN DAVID

SALOMON (ATTRIB.)

2

Insel vor Venedig im Abendlicht

(Frascati 1844-1905 Rom) Mit Blick auf die Lagune in

Hintergrund. Öl/Holz. Verso altes Etikett mit Widmung

„Ihrer Hoheit der Herzogin von Nassau in ...“. 74 x 54,5 cm.

4.800.- €

6 FRAGIACOMO, PIETRO

Fischerboot in der Lagune im Licht des Vollmonds

(Triest 1856-1922 Venedig) Öl/Lwd. Links unten sign.,

verso betitelt „Notturno in Laguna“. 45 x 69 cm. -

Eine kleine Flickstelle.

4.000.- €

3

4 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

4

5

6

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 5


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

7 CIARDI, BEPPE (ATTRIB.)

Blick auf die Lagune von Venedig in der

Abenddämmerung

(Venedig 1875-1932 Quinto di Treviso) Öl/

Lwd. 88,5 x 116,5 cm. - Flickstellen.

6.500.- €

8 BREU, JÖRG - SCHULE DES

Gotisches Tafelbild mit der Dornenkrönung

Christi

(Augsburg um 1475/80-1536 ebd.)

Deutschland, um 1500. Zwei Schergen

krönen den sitzenden und gefesselten

Christus und schlagen ihn mit Schilfrohren

auf den Kopf, aus einem kleinen Rundbogenfenster

des Interieurs Ausblick in die

Landschaft mit dem Berg Golgotha. Öl/Holz.

41,5 x 39,5 cm. - Altersschäden.- Lit. Thieme/

Becker 4.

4.500.- €

9 DER SCHMERZENSMANN

7

Kronacher Meister, Anfang des 16. Jahrhunderts

Halbfigur des Christi mit gefesselten Händen,

Dornenkrone und Rohrstock als Marterwerkzeug.

Öl/Holz. 65 x 51 cm; unger.

8.000.- €

8 9

6 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

10 11

12

10 GOTISCHES TAFELBILD MIT DER

AUFERSTEHUNG JESU CHRISTI

Süddeutscher Meister des fr. 16. Jahrhunderts

Auf der Grabplatte stehender und in einen roten

Umhang gehüllter Christus, die Rechte im Segensgestus,

in der linken Hand die Fahne als Zeichen des

Sieges über den Tod, zu seinen Füßen die schlafenden

Soldaten, links im Hintergrund kommen die drei

Frauen heran, um den Leichnam zu salben. Öl/Holz.

83 x 74 cm. - Altersspuren, Trocknungsrisse gekittet.

8.000.- €

11 PENDANTS MIT AUFERSTEHUNG

CHRISTI UND PFINGSTWUNDER

Kreis des Christoph Schwarz zu München

Der Auferstandene über seinem Grab in Wolkengloriole

mit erschrockenen Grabwächtern sowie Maria

im Kreise der Apostel während die Feuerzungen des

Heiligen Geists auf sie herabschweben. Öl/Lindenholztafeln,

parkettiert, rundbogenförmig abgeschlossen.

84 x 51 cm bzw. 83 x 48 cm. - 1977 restauriert.

2.300.- €

12 VOS, MARTEN DE - UMKREIS

Die Heilige Sippe

(Antwerpen 1532-1603 ebd.) Dargestellt ist die Familie

der heiligen Anna; Öl/Holz, parkettiert. 73 x 104 cm.

- Schwundrisse. - Lit. Thieme/Becker 34. - Dr. Didier

Bodart, der das Gemälde Martin de Vos zuschreibt,

datiert es in seinem beiliegenden Gutachten in die

Jahre 1585-1590.

12.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 7


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

13 14

16

13 KLEINES GOTISCHES TAFELBILD

MIT DER DARSTELLUNG DES HEILIGEN STEPHANUS

Deutscher Meister des 16. Jahrhunderts

Auf Landschaftssockel stehender Heiliger vor Goldhintergrund, die Attribute Steine

und Palmzweig in den Händen. Öl/Holz. 25 x 15,3 cm; unger.

1.000.- €

14 KLEINES GOTISCHES TAFELBILD

MIT DARSTELLUNG DES HEILIGEN PAULUS

Deutscher Meister des 16. Jahrhunderts

Auf Landschaftssockel stehender Heiliger vor Goldhintergrund, mit Speer und Buch

in den Händen als seine Attribute. Öl/Holz. 22,5 x 13 cm; unger.

1.000.- €

15 GELDORP, GORTZIUS

Die büßende Maria Magdalena

(Löwen 1552-um 1616 Köln) Öl/Holz. Links oben monogrammiert „GG F“. 55 x 44 cm.

- Lit. Thieme/Becker. - Bedeutendes Werk des Kölner Malers.

4.000.- €

16 VALCKENBORCH, FREDERIK VAN - UMKREIS DES

Waldlandschaft mit Einsiedelei

(Antwerpen 1570-1623 Nürnberg) Öl/Holz, parkettiert. 60 x 83,5 cm. - Altersspuren,

sichtbare Leimfuge.

1.800.- €

15

17 PULZONE, SCIPIO - KREIS DES

Bildnis einer vornehmen Dame

Florenz, A. 17. Jh. Schulterstück einer den Betrachter anblickenden Dame mit

Perlenkette und mit feinem Spitzenkragen vor blauviolettem Hintergrund. Öl/Holz.

26,3 x 21,2 cm. - Schöner, zeitgenössischer Rahmen.

2.500.- €

17

8 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

19 18

20

21 22

18 BILDNIS DER MARIA STUART,

KÖNIGIN VON SCHOTTLAND

Portraitmaler des 16./17. Jahrhunderts

Öl/Eichenholztafel. 27 x 20 cm.

2.100.- €

19 DER DORNENGEKRÖNTE

CHRISTUS

Hispano-flämische Schule des 17. Jahrhunderts

Öl/Holz. Verso von alter Hand beschrifteter Klebezettel

mit Zuschreibung an Guido Reni. 26,5 x 21 cm. - Altersbedingt

guter Zustand, mit älteren Restaurierungen.

3.000.- €

20 VECELLIO (TIZIAN),

TIZIANO - KOPIE NACH

Alfonso I. d‘Este

Kniestück des Herzogs von Ferrara, Modena und

Reggio an seine Kanone gelehnt. Öl/Lwd. 100 x 79 cm;

unger. - Geringfügige Altersschäden.

1.500.- €

21 ECCE HOMO

Italien, 17./18. Jh.

Der gepeinigte Jesus, dargestellt als Halbfigur mit

Lendentuch, Dornenkrone und Rohrstock, bekommt

von Pontius Pilatus den Purpurmantel umgehängt. Öl/

Lwd. 104 x 79,5 cm; unger.

1.800.- €

22 KOPFSTUDIE EINES BÄRTIGEN

MANNES, WOHL EIN APOSTEL

Flämische Schule des 17./18. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 45 x 36 cm; unger.

1.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 9


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

23

25

24

23 ITALIENISCHER MEISTER DES FR. 17. JAHRHUNDERTS

Ecce Homo

Öl/Lwd., doubl. 76,5 x 101 cm. - Das Werk ist dem Umkreis des Arminio Zuccati (gest.

1606 in Venedig) einzuordnen, und ist beeinflusst von zwei flämischen Vorbildern,

den „Ecce Homo“-Darstellungen eines Meisters des Heiligen Blutes und des Quentin

Massys. Letzteres befindet sich im Palazzo Ducale in Venedig und wurde von Zuccati

als Mosaik ausgeführt.

3.000.- €

24 FLÄMISCHE SCHULE DES 17. JAHRHUNDERTS

Susanna und die beiden Alten

Öl/Kupfer. 31,5 x 45,5 cm.- Lit. Thieme/Becker. - Laut vorliegendem Gutachten von

Dr. Didier Bodart, Rom 2000, ist das Gemälde ein charakteristisches Werk von David

Teniers d.Ä.

4.000.- €

26 ANNA SELBDRITT

26

25 GOUDT, HENDRICK (ATTRIB.)

Kleines Tondo: Salome empfängt das Haupt Johannes des Täufers

(Den Haag um 1583-1648 Utrecht) Öl/Holz. Ø 7 cm, gesamt 10 cm.

2.900.- €

Italienische Schule des 16. Jahrhunderts

Madonna mit dem Jesusknaben und der heiligen Anna, links im Hintergrund

Ausblick in eine weite Landschaft. Öl/Holz. 40 x 29 cm; im zeitgenössischen

Tabernakelrahmen mit Hermenbüsten an den Längsseiten. Geringfügig geändert.

8.000.- €

10 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

27 28

29

27 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER

DES FRÜHEN 17. JAHRHUNDERTS

Ecce homo

Kreis des Ambrosius Francken. Nach einem Stich von

Hendrick Goltzius: vielfigurige Szenerie der Schaustellung

Christi vor dem Volk, im Hintergrund

Stadtansicht. Öl/Holz, parkettiert. 103,5 x 73 cm.

6.000.- €

28 DIE WAHRSAGERIN

Italienische Schule, um 1650

Einem vornehmen Kavalier aus den Händen lesend,

auf seinen Handflächen die Münzen, umgeben von

einigen Zuschauern. Öl/Lwd., doubl. 63,5 x 84 cm. -

Altersschäden, Vergoldung des Rahmens stark

bestoßen.

5.000.- €

29 ADAM UND EVA IM PARADIES

Deutscher Manierist, Anfang des 17. Jahrhunderts

In einer Paradieslandschaft mit heimischen und

exotischen Tieren stehen Adam und Eva mit Gottvater,

der auf die Szene mit der Erschaffung Evas im linken

Bildfeld zeigt. Öl/Lwd., doubl. 45,5 x 85 cm.

4.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 11


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

30

30 ZWEI SZENEN AUS DER JOSEFS-

GESCHICHTE

Niederländische Schule des 17. Jahrhunderts

1) Josef wird von seinen Brüdern in den Brunnen geworfen;

links wird dargestellt wie zwei der Brüder einen Ziegenbock

schlachten, um Josefs Mantel mit dessen Blut zu beflecken und

so den Vater glauben zu lassen, sein Sohn sei von einem wilden

Tier gerissen worden. 2) Josef vor dem Pharao, der rätselhafte

Träume hat, die von Josef gedeutet werden können. Öl/Kupfer.

29 x 48 cm.

5.000.- €

31 GROSSES JAGDBILD

31

Flämischer Meister des 17. Jahrhunderts

Uferlandschaft mit Jäger, erlegten Hasen auf seinem Rücken,

Jagdhunden sowie seiner Frau mit einem Korb voller Früchte,

links im Hintergrund Blick auf eine Stadt. Öl/Lwd. 173 x 120 cm;

unger. - Flickstellen.

5.000.- €

32 FRÜCHTESTILLLEBEN MIT MOHREN

Niederländischer Meister, E. 17. Jh.

Opulent gedeckter Tisch mit Pfirsichen auf chinesischer Schale,

Melonen auf einer Reisetruhe und Weintrauben, hinter einer

Draperie blickt ein Mohr auf die Tafel, hinter ihm blickt man in

eine weite Landschaft. Öl/Lwd. 84 x 120 cm. - Flickstellen.

5.500.- €

33 STILLLEBEN MIT ZITRUSFRÜCHTEN

Italien, 17. Jh.

Korb voller Früchte auf einem Tisch vor Draperie, rechts Ausblick

in den Himmel. Öl/Lwd. 45,5 x 60,5 cm.

900.- €

34 HEIL, DANIEL VAN - UMKREIS DES

Reisende in felsiger Winterlandschaft

(Brüssel 1604-1664 ebd.) Öl/Lwd., doubl. 81,5 x 65 cm.-

Lit. Thieme/Becker 16.

3.000.- €

32

12 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

33

36

35 BAUDESSON, NICOLAS - KREIS DES

Ovales Blumenstillleben

(Troyes 1611-1680 Paris) Öl/Lwd. 24 x 30 cm.

1.800.- €

34

36 SALVI, GIOVANNI BATTISTA

(GEN. IL SASSOFERRATO) - KREIS DES

Bildnis der Jungfrau Maria

Italienische Schule des 18. Jh. Öl/Lwd. 43,5 x 33,5 cm. -

Kleinere Druckstelle oben. - Lit. Thieme/Becker 29.

4.800.- €

35

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 13


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

38

37

39

40

41

37 VERONIKA REICHT JESUS DAS

SCHWEISSTUCH

Bologneser Meister des 17. Jahrhunderts

Vielfigurige Darstellung der Kreuzwegstation, bei der

Jesus unter dem Kreuz fällt, von den Soldaten

gepeinigt wird, und er das Tuch von der jungen Frau

erhält. Öl/Kupfer. Verso betitelt „Auf der Via Dolorosa“.

55 x 69 cm.

3.000.- €

38 TENIERS, DAVID - NACHFOLGE

Dudelsackspieler mit Hund

Niederlande, 17./18. Jh. Holländische Flusslandschaft

mit Dorf, Schafherde und Taverne im Hintergrund. Öl/

Lwd. 52,5 x 98,5 cm; unger.

1.500.- €

39 OSTADE, ADRIAEN VON - NACH-

FOLGER DES 18. JH.

Das Gefühl

Interieur mit leidendem Bauern, der von einem

Quacksalber an der Zehe behandelt wird; allegorische

Darstellung aus der Serie der Fünf Sinne. Öl/Holz,

parkettiert. 21,5 x 32 cm; unger.

1.200.- €

40 BILDNIS EINER VORNEHMEN

DAME

Kreis des Pieter Lely

Öl/Lwd., doubl. Verso auf dem Keilrahmen Zuschreibung

an „J. M. Nattier“. 77 × 63 cm; unger. - Altersspuren,

Krakeluren.

2.000.- €

41 BERCHEM, NICOLAES (ATTRIB.)

Reiter mit vor einer Hütte sitzendem Bauern

(Haarlem 1620-1683 Amsterdam) Tuschpinselzeichnung,

laviert. Links unten bez. „Berghem pinx.“ sowie

unleserlich bez. Ca. 15,5 x 18 cm; in Passepartout und

unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 3, Saur AKL 9. - Vermutlich

Kompositionsskizze für ein Ölbild, welches

sich im Musée des Beaux-Artes in Nîmes befindet. -

Provenienz: erworben 1971 bei Dr. Tenner, Heidelberg.

700.- €

42 PORTRAIT EINER JUNGEN DAME

ALS ALLEGORIE DER AVARITIA

ODER VANITAS

Italien, 17. Jahrhundert

Halbfigur in reich geschmücktem Gewand und Haar,

vor sich auf einem Tisch Münzen, Ringe und eine

gelöste Perlenkette. Öl/Lwd., doubl. 74 × 60 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

14 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

43

42

43 WILDSCHWEINJAGD

Süddeutscher Jagdmaler des 18. Jahrhunderts

Zwei Jäger schießen auf ein Wildschweinrudel auf einer Lichtung. Öl/Lwd. 57 x

71 cm; unger. - Altersspuren.

1.800.- €

44

44 JESUS BEGEGNET SEINER MUTTER

Florentiner Meister des 17. Jahrhunderts

Maria versucht ihrem unter dem Kreuz gefallenem Sohn zu helfen. Öl/Lwd.,

doubl. 69 x 95 cm.

2.500.- €

45 GHISOLFI, GIOVANNI - UMKREIS DES

Landschaft mit Figuren und Ruinen

(Mailand 1623-1683 ebd.) Italien 17. Jh. Öl/Lwd., doubl. Verso auf der Leinwand

alt bez. „Ecole de Panino / XVII“. 69,5 x 83,5 cm. - Längere Kratzspur.- Lit.

Thieme/Becker 13.

3.600.- €

45

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 15


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

47

48

46

49

46 BERCHEM, NICOLAES -

KREIS DES

Landschaft mit Reisenden

(Haarlem 1620-1683 Amsterdam) Bepackte Maulesel

auf einem Waldweg, im Vordergrund Flötenspieler mit

Hund bei der Rast. Öl/Lwd. 126 x 170 cm. - Lit. Thieme/

Becker 3, Saur AKL 9.

8.500.- €

47 MINIATURPORTRAIT ALEXEI I.,

ZAR VON RUSSLAND

17. Jh.

Rechts im Hintergrund Blick auf ein Kloster. Öl/Kupfer.

Verso bez. „Zar Alexei Michailowitsch Magnus Dux ...

Moscov...“. 11 x 10,5 cm; in vergoldetem Schnitzrahmen.

- Rahmen bestoßen.

700.- €

48 MINIATURBILDNIS

EINER RUSSISCHEN ADELIGEN

17. Jh.

Öl/Kupfer. Verso bez. „Uxor Cancellari ... Moscoviensis“.

10,8 x 10,7 cm; in vergoldetem Schnitzrahmen. -

Rahmen bestoßen.

700.- €

49 MINIATURPORTRAIT

EINES RUSSISCHEN ADELIGEN

17. Jh.

Verso bez. „Bojar Jurge Ivanowitsch Romodanowskij ...“.

Öl/Kupfer. 11 x 10,7 cm; in vergoldetem Schnitzrahmen.

- Rahmen bestoßen.

700.- €

50 ALLEGORIE DER ASTRONOMIE

UND DER WISSENSCHAFT

Bologneser Meister des 17. Jahrhunderts

Zwei weibliche Personifikationen mit den Symbolen

Armillarsphäre und Lorbeerstrauß. Öl/Lwd.,

doubl. 110 x 92 cm.

3.500.- €

51 LUDWIG XIV.,

KÖNIG VON FRANKREICH

Wohl französischer Hofmaler, um 1700

Halbfigur des Sonnenkönigs vor neutralem

Hintergrund, rechts oben das Wappen der Bourbonen.

Öl/Lwd., doubl. 100 x 80 cm.

2.800.- €

51

16 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

50 53

52

54

52 SIRANI, ELISABETTA - UMKREIS

DER

Madonna mit zwei Heiligen

Bologneser Schule nach 1700. Die heiligen Franziskus

und Ignatius von Loyola in Anbetung des Jesuskindes.

Öl/Kupfer. 53,5 x 40 cm.

1.400.- €

53 PARROCEL, JOSEPH (ATTRIB.)

Bataillenszene

(Brignoles 1646-1704 Paris) Öl/Lwd. Rücks. von alter

Hand bezeichnet. 49 x 73,5 cm. - Altersspuren,

Krakeluren.

2.400.- €

54 GREVENBROECK, JAN,

GEN. IL SOLFAROLO (ATTRIB.)

Belebter Hafen einer befestigten,

italienischen Stadt

(Dordrecht geb., tätig um 1667-1695 in Italien, vor

allem Mailand) Öl/Kastanienholz. 50 x 68,5 cm. -

Laut beigefügtem Gutachten von Dr. Didier Bodart ist

die Marine dem Maler Jan (Giovanni) Grevenbroeck

zuzuschreiben, der seinen Beinamen „Il Solfarolo“

erhielt, weil er außergewöhnlich gut Landschaften mit

Bränden malen konnte, und der in der Nachfolge eines

Claude Lorrain steht.

1.600.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 17


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

56

55 57 58

55 RICCI, MARCO -

56 TREVISANI,

57 FRÜCHTESTILLLEBEN

58 VERBRUGGEN, CASPAR

KREIS DES

Landschaft mit Hirten

(Belluno 1676-1729 Venedig) Bergige

Landschaft mit einem See im Tal, an

den Ufern Hirten mit ihren weidenden

Tieren, Bauern bei der Mahd und

Fischern. Öl/Lwd., doubl. 83,5 x 65 cm.

- Lit. Thieme/Becker 28; Lit. D. Succi:

Marco Ricci e il paesaggio veneto del

settecento, Ausst.Kat. Belluno 1993.

4.200.- €

FRANCESCO

Pendants mit Jahreszeitenallegorien

(Capodistria 1656-1746 Rom) Junger

Mann mit Weintrauben umgeben von

Amoretten in einer südlichen Land schaft

als Sinnbild des Herbstes sowie alter

Mann als Personifikation des Winters

mit drei Putten sich vor einem Kohlebecken

aufwärmend. Öl/Lwd. 42 x 31 cm.

- Mit Gutachten Prof. Giancarlo Sestieri.

Zeitgenössische Rahmung.

7.000.- €

Neapolitanische Schule des

17. Jahrhunderts

Achteckig; über einem Brombeerstrauch

ein Korb voller kleiner Birnen

sowie eine Quitte. Öl/Lwd. 95 x 76 cm.

5.000.- €

PEETER D. J. (ATTRIB.)

Blumengirlande um eine Steinkartusche

mit Venus und Amor als

Honigdieb

(Antwerpen 1664-1730 ebd.) Öl/Lwd.

Verso alt bez. „Monnoyer, Antoine de

Lille / nominé Young Baptiste / de

l‘Académie à Paris 1704 / + à Paris

1735“. 65 x 56,5 cm; ungerahmt. -

Flickstelle. - Lit. Thieme/Becker 34.

3.000.- €

18 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

61

60

59

61

59 NETSCHER, CONSTANTIJN

(ATTRIB.)

Bildnis eines Herren im eleganten Morgenrock

(Den Haag 1668-1723 ebd.) Öl/Lwd., doubl. 43 x 34

cm. - Lit. Thieme/Becker 25.

2.400.- €

60 REMBRANDT, HARMENSZ VAN

RIJN - NACHFOLGER

Bildnis eines vornehmen Mannes mit Stock

Amsterdamer Portraitmaler des 17./18. Jahrhunderts.

Halbfigur vor neutralem Hintergrund. Öl/Lwd. 118,5 x

93,5 cm; unger. - Krakeluren, Randmängel.

2.000.- €

61 PENDANTS MIT FLUSSLAND-

SCHAFTEN

Haarlemer Meister des 18. Jahrhunderts

Fischerboote in Ufernähe eines holländischen

Küstenstädtchens. Öl/Lwd., doubl. 35,5 x 50 cm.

5.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 19


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

62 PELLEGRINI, GIOVANNI ANTONIO

(ATTRIB.)

Venus und Amor mit Tauben

62

(Venedig 1675-1741 ebd.) In inniger Umarmung im

Himmel auf Wolken gebettet. Öl/Lwd. 102 x 138 cm. -

Leinwand mit Flickstellen. - Lit. Thieme/Becker 26. -

Gutachten Dott. Antonietta Mardegan liegt vor.

7.000.- €

63 CONCA, SEBASTIANO - ENTWURF

Auf einer Wolke schwebender Putto im Gebet

(Gaeta 1680-1764 Neapel) Umgeben von teils geflügelten

Engelsköpfen. Öl/Lwd. 52,5 x 40 cm.

2.100.- €

64 PIAZETTA, GIOVANNI BATTISTA

(ATTRIB.) ODER UMKREIS

63 64

Der Tod des heiligen Franz Xaver auf der Insel

Shangchuan Dao bei Kanton

(Venedig 1682-1754) Am Ufer mit einem Kruzifix liegend,

zu seiner Seite und in den Wolken Putten sowie Engel. Öl/

Lwd., doubl. Rechts monogrammiert „PI“. 98 x 65 cm.

2.500.- €

20 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

65 DIZIANI, GASPARO

(ATTRIB.)

Ruhe auf der Flucht nach Ägypten

(Belluno 1689-1767 Venedig) Im Licht des

Vollmonds in hügeliger Landschaft ruhende

und den Jesusknaben stillende Maria, im

Hintergrund Josef mit dem Esel. Öl/Lwd., mit

Papier doubliert. 17 x 23 cm. - Lit. Thieme/

Becker 9.

1.400.- €

66 SALOMON EMPFÄNGT DIE

KÖNIGIN VON SABA

Flämische Schule des 17./18. Jh.

Vielfigurige Darstellung im Thronsaal mit der

Königin von Saba, vor Salomon kniend. Öl/

Lwd., doubl. 107 x 165 cm. - Altersschäden.

4.500.- €

67 BILDNIS EINER VOR-

NEHMEN DAME ALS

ALLEGORIE DER FLORA

66

Wohl Neapel, 18. Jh.

Blütenbekränzte junge Frau in Parklandschaft

neben einem Blumenkorb stehend. Öl/Lwd.,

doubl. 75 x 61 cm.

2.200.- €

68 MARIA MIT DEM

GEWICKELTEN JESUSKIND

UND DEM APFEL

Neapolitanischer Madonnenmaler des

18. Jahrhunderts

Öl/Lwd., doubl. 73,5 x 62 cm; unger.

800.- €

65

69 QUERFURT, AUGUST

(ATTRIB.)

Vor einer Taverne rastende Jäger mit

Falken und Jagdhunden

(Wolfenbüttel 1696-1761 Wien) Öl/Lwd.,

doubl. 26,5 x 36,5 cm; unger. - Altersschäden.

- Lit. Thieme/Becker 27.

800.- €

67

68

69

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 21


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

73

70 FIEDLER, JOHANN CHRISTIAN (ATTRIB.)

Bildnis einer vornehmen Dame mit Papagei

(Pirna 1697-1765 Darmstadt) Auf einem Stuhl sitzende Dame in roséfarbenem Kleid

mit weißem Spitzenüberwurf und Fächer in der Hand, neben ihr der Papagei im

Rundkäfig. Öl/Lwd. 85 x 72,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 11.

2.400.- €

71 RIDINGER, JOHANNES ELIAS (ATTRIB.)

70

Pendants mit Raubtieren

(Ulm 1698-1767 Augsburg) Waldlandschaft mit ruhendem Braunbären bzw. mit

einem Wolf. Öl/Lwd. Verso auf altem Etikett „Johann Baptist Weenix“ zugeschrieben.

Je 26 x 37 cm. - Krakeluren. - Lit. Thieme/Becker 28.

2.500.- €

72 NOGARI, GIUSEPPE (ATTRIB.)

Bildnis einer alten Frau mit Geldbeutel

(Venedig 1699-1763 ebd.) Öl/Lwd. 46,5 x 37 cm. - Lit. Thieme/Becker 25.

1.500.- €

73 BATAILLENSZENE MIT BRANDSCHATZENDEN

KRIEGERN

Süddeutschland, 1. H. 18. Jh.

An Frauen vorbeipreschender, mit Kämpfenden und einer Kanone bestückter

Streitwagen, im Hintergrund brennende Burganlage. Öl/Lwd. 63 x 90 cm. -

Eine Flickstelle.

500.- €

72

71

22 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

74

76

75 77

74 CHRISTUS ALS SCHMERZENSMANN

Wohl Deutsche Schule des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd., doubl. 47 x 34 cm.

1.700.- €

75 BEWEINUNG CHRISTI

Bologneser Schule des späten 18. Jahrhunderts

Der auf weißes Leinen aufgebahrte tote Gottessohn wird von seiner Mutter Maria

und einem weinenden Engel mit Kerze betrauert, über der Szenerie zwei geflügelte

Engelsköpfe; ovale Darstellung in abgesetzter, brauner Rechteckumrahmung. Öl/

Lwd. Verso auf altem Etikett Zuschreibung an (Gian Domenico) „Cerrini“. 37 x 29,5 cm.

1.400.- €

76 MADONNA MIT DEN HEILIGEN

KATHARINA UND BARBARA

Alpenländisch, 18. Jh.

Vier Engel überreichen Maria und dem Jesusknaben auf ihrem Schoß Blumensträuße

und Blütenkränze, rechts heilige Barbara mit Schwert und Palmwedel, als weiteres

Attribut der Turm im Hintergrund, links heilige Katharina von Alexandrien mit

Palmwedel und Rad. Öl/Eichenholztafel. 60 x 84,5 cm; unger.

1.800.- €

77 BEMMEL, CHRISTOPH VON (ATTRIB.)

Landschaft mit Freilichtmaler vor einem Wasserfall

(Nürnberg 1714-nach 1783 Straßburg) Öl/Lwd. 53 x 64,5 cm.- Lit. Thieme/Becker 3,

Saur AKL VIII.

1.500.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 23


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

79 80

82

78 BILDNIS EINES VORNEHMEN KNABEN

MIT PFEIL UND BOGEN

Englische Schule des 18. Jahrhunderts

Ganzfigur am Waldrand stehend, links im Hintergrund Ausblick auf einen Teich. Öl/

Lwd. Verso Etikett des Rahmenmachers „Boswell & Son“ in Norwich. 91 x 71 cm.

4.000.- €

79 DIE HEILIGE FAMILIE MIT DEM JOHANNESKNABEN

Deutschland, 17./18. Jh.

Am Waldrand unter einem Baum rastende heilige Familie mit Lamm, links im

Hinter grund Ausblick in weite Landschaft. Öl/Lwd., doubl. 56,5 x 50,5 cm. -

Altersschäden.

1.200.- €

80 BESCHEY, BALTHASAR (ATTRIB.)

Madonna mit Kind

(Antwerpen 1708-1776 ebd.) In einer Landschaft mit Architektur, der Jesusknabe auf

einen plätschernden Wandbrunnen weisend. Öl/Lwd., auf Holz aufgezogen.

52 x 61 cm. - Rahmenmängel.

2.000.- €

81 LANDSCHAFT MIT RUHENDEN HIRTEN

UND IHRER HERDE

Niederländischer Meister des 18. Jahrhunderts

Öl/Holz. 31 x 41,5 cm.

2.200.- €

82 BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME

Italienischer Meister des 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd. 84,5 x 66,5 cm.

1.800.- €

81

78

24 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

83 84

85

83 BILDNIS EINER VORNEHMEN

DAME MIT OBSTSCHALE

Niederlande, 18. Jh.

Vor Draperie auf einem Stuhl sitzende Adelige, rechts

Landschaftsausblick. Öl/Lwd., doubl. 38 × 29,5 cm;

unger. - Altersspuren.

900.- €

84 BILDNIS EINES ADELIGEN

Französischer Portraitmaler des späten

18. Jahrhunderts

Edelmann in mit Goldtressen besetzter Galauniform

mit Spitzenjabot und Brokatweste vor neutralem

Hintergrund. Öl/Lwd. 77 x 66 cm.

3.000.- €

85 ZWEI BILDNISSE BÄRTIGER

MÄNNER, WOHL APOSTEL

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd., mit Holz hinterlegt. 17 x 14,8 cm. -

Starke Altersschäden mit Farbverlusten.

850.- €

87

86 BILDNIS EINER ADELIGEN DAME

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 82 x 65,5 cm.

1.200.- €

87 BILDNIS EINES ADELIGEN

HERREN

Süddeutschland, 18. Jh. - Kreis des Tischbein

Öl/Lwd., doubl. 82 x 65,5 cm.

1.200.- €

86

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 25


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

88 BILDNIS EINES ADELIGEN HERREN IN HALBRÜSTUNG

Süddeutschland, 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 81 x 64 cm.

1.200.- €

89 RAGGI, GIOVANNI

Bildnis eines alten Orientalen mit Bart

(Bergamo 1712-1794 ebd.) Öl/Lwd., doubl. 71 x 56 cm. - Lit. Thieme/Becker. - Laut

beiliegendem Gutachten von Dario Succi kann das Portrait Giovanni Raggi, einem

Schüler und Werkstattmitarbeiter von Giambattista Tiepolo, und lange in Verona und

Mantua tätig, zugeschrieben werden und ist um 1770 entstanden.

2.000.- €

90 DIE HEILIGE MARIA MAGDALENA ALS BÜSSERIN

IN DER GROTTE

88

Süddeutschland, 18. Jh.

In Andacht mit Tränen in den Augen vor der Schrift und einer Geißel, neben ihr das

Salbgefäß als Attribut, links Blick in eine Waldlandschaft mit Kreuz. Öl/Lwd., doubl.

111 x 80 cm; unger. - Altersschäden.

1.800.- €

91 DER HEILIGE PETRUS ALS BÜSSER IN EINER GROTTE

Süddeutschland, 18. Jh.

Mit Tränen in den Augen in Andacht vor der Schrift mit zwei Schlüsseln, links auf

einem Ast der Hahn als sein Attribut. Öl/Lwd., randdoubl. 112 x 80 cm; unger. -

Altersschäden.

1.800.- €

92 SCHMIDT, MARTIN JOHANN GEN. KREMSER

SCHMIDT (ATTRIB.)

Bildnis eines bärtigen Mannes

(Grafenwörth 1718-1801 Stein an der Donau) Öl/Lwd. 37 x 32 cm.

1.000.- €

90

89

91

92

26 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

93 ZWEI PENDANTS MIT

RUINENLANDSCHAFTEN

Italien, 18. Jh.

Öl/Lwd., doubl. 30,5 x 32,5 cm;

in schönem Schnitzrahmen.

1.200.- €

94 HOLLÄNDISCHE

KÜSTENLANDSCHAFT

93

17. Jh.

Fischerboote und Segelschiffe bei

bewegter See unter Gewitterhimmel. Öl/

Lwd. 82 x 109 cm.

5.000.- €

95 SOLDAT MIT PIKE

UND HUND IN FELSIGER

LANDSCHAFT

Deutschland, 18. Jh.

Öl/Eisenblech. 20,5 x 16,8 cm.

600.- €

96 FLUSSLANDLAND-

SCHAFT MIT AM UFER

ANLANDENDEN BOOTEN

18. Jh.

Öl/Lwd. 21,5 x 25,5 cm.

500.- €

94

95

96

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 27


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

97 BRAND, JOHANN CHRISTIAN -

KREIS DES

Paar kleine Landschaftsgemälde

(Wien 1722-1795 ebd.) Rastende auf einer Anhöhe mit

weitem Blick in Land bzw. Personen an einem Seeufer.

Öl/Holz. Je 20 x 22 cm; unger. - Lit. Thieme/Becker 4,

Saur AKL 13.

1.000.- €

98 BOZZETTO MIT DEM KOPF DES

HEILIGEN SEBASTIAN

Bologna, 18. Jh. - Kreis des Gaetano Gandolfi

Öl/Lwd. 30 x 21,5 cm; unger. - Die Skizze erinnert an

die Originalkomposition von Guido Reni im Museo di

Prado, Madrid, in der der Heilige in Dreiviertellänge an

einen Baum gefesselt und von einem Pfeil getroffen in

einer Landschaft dargestellt ist.

2.000.- €

99 CROCE, JOHANN NEPOMUK

DELLA

Die Enthauptung Johannes des Täufers und

Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers an

der Tafel des Herodes

(Pressano 1736-1819 Linz) Jeweils nur durch das Licht

einer Fackel bzw. einer Kerze erleuchtete Interieurs. Öl/

Holz. Eines links sign. und dat. „Della Croce invenit et

pinxit 1776“; verso nummeriert „N:9a“ und „N:9b“. 34 x

46 cm. - Lit. Thieme/Becker 8. - Eines mit Schwundrissen

in der Malschicht.

800.- €

100 LANDSCHAFTSPENDANTS MIT

PASTORALEN

Deutscher Frühromantiker, Kreis des Jakob Philipp

Hackert

Hirte bzw. Hirtenfamilie mit ihren Weidetieren in hügeliger,

idyllischer Landschaft mit weitem Ausblick in die

Ferne. Öl/Holz. 51 x 68 cm.

3.000.- €

97

101 PENDANTS GEFLÜGELBILDER

18. Jh.

Von Truthahn angegriffene Hühnerfamilie in weiter

Landschaft, Droh- bzw. Kampfszene. Öl/Holz. 21 x 29,5

cm. - Vertikaler Schwundriss.

600.- €

102 ALLEGORIE DER CARITAS

99

Englische Schule aus dem Umkreis Joshua

Reynolds oder George Romney, um 1780-1800

Venus stillt den Amorknaben. Öl/Lwd. 76 x 63 cm. -

Rahmen mit Bestoßungen.

4.800.- €

103 WEIBLICHE ALLEGORIE MIT

TAUBE UND BLUMENKORB

Um 1800

In Landschaft an einem Felsen stehend. Öl/Lwd. 101 x

75,5 cm; unger. - Altersspuren.

1.500.- €

104 POETZSCH, C. G.

100

Zwei holländische Küstenlandschaften

18. Jh. Segel- und Fischerboote beim Anlanden, am

Ufer Architektur. Tuschfederzeichnungen. Jeweils

rechts unten sign. und dat. „1783“ bzw. „1784“. Ca. 14 x

21 cm; in Passepartout und unter Glas ger. - Papier

partiell gebräunt.

900.- €

101

28 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

102

98

104

103

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 29


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

105 ZWEI KÜSTENLANDSCHAFTEN

MIT FISCHERFAMILIEN AM UFER

Deutscher Meister, Ende des 18. Jahrhunderts

Am Ufer Festungsanlagen und Segelboote auf dem

Wasser, illusionistisch in Grisailletönen gemalter

Rahmen aus von einem mit Band umwickeltem

Rundstab. Öl/Lwd., doubl. 98 x 68 cm.

1.800.- €

106 ZWEI KÜSTENLANDSCHAFTEN

MIT FISCHERBOOTEN UND

ARCHITEKTUR

Frankreich, E. 18. Jh., Kreis des J. Vernet

Öl/Lwd. 48 x 63 cm. - Restaurierungsbedürftig.

1.800.- €

105

107 SÜDLICHE LANDSCHAFT MIT

HIRTEN BEI EINER WASSERMÜHLE

Deutscher Romantiker des späten 18. Jahrhunderts

Öl/Lwd./Pappe. 24,2 x 32 cm. - Krakeluren.

800.- €

108 BISON, GIUSEPPE BERNARDINO

(ATTRIB.)

106

Bildnis eines bärtigen Alten mit Kappe

(Palmanova 1762-1844 Mailand) Öl/Lwd. Verso altes

Etikett „a Padova 5151“. 58,5 x 44 cm. - Lit. Thieme/

Becker 4, Saur AKL 11. - Sichtbar ist der Einfluss der

Portraits von Giovanni Battista Tiepolo und der

Kupferstiche seines Sohnes Giovanni Domenico.

Das Werk geht (mit minimalen Abweichungen) auf die

Nummer 16 der „Raccolta di teste numero trenta“ der

Kupferstiche Giovanni Domenico Tiepolos zurück, die

dieser 1770 in Venedig veröffentlichte. Abb. in G. Knox:

Domenico Tiepolo: Raccolta di Teste, Udine 1970,

Testa I, 16.

6.000.- €

109 MADONNA MIT KIND UND DEM

JOHANNESKNABEN

Italien, um 1800

Pastell. Links unten monogrammiert „E.B.“ (?). 61 x 48

cm; unter Glas ger. - Links Riss, oben stockfleckig.

600.- €

110 HOFF, CONRAD

Blick auf den Canale Grande in Venedig

(Schwerin 1816-1883 München) Öl/Lwd. Rechts unten

sign. und Ortsbez. „München“, verso auf Etikett alt bez.

48 x 79 cm.

4.000.- €

107 108

30 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

109

110

111 KLEINES HERRENBILDNIS

Portraitmaler des Klassizismus, um 1800

Öl/Lwd. 23,5 x 17,5 cm.

700.- €

111

112 STIELER, JOSEPH KARL

- UMKREIS

Bildnis einer adeligen Dame auf einer

Terrasse

(Mainz 1781-1858 München) Als Kniestück

in weißem Kleid vor Draperie, rechts

Ausblick auf einen See. Öl/Lwd.

119 x 90 cm. - Lit. Thieme/Becker 32.

3.800.- €

113 KAUFMANN BEIM

FÜHREN SEINER BÜCHER

IM KERZENSCHEIN

Um 1820/30

Öl/Holz. Rechts unten undeutl. sign.

34 x 26,5 cm; im Rahmen der Zeit. -

Firnis schadhaft.

900.- €

113

112

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 31


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

114

117

114 TÜRKISCHE REITERSCHLACHT

Deutsch-Römer, 19. Jh.

Böhmisch-mährische Standarten im Hintergrund.

Öl/Lwd. 55 x 74 cm.

1.400.- €

115 RAFFAEL ZEICHNET DIE

MADONNA DELLA SEDIA

Italien, 19. Jh.

Raffael skizziert vor zahlreichen Zuschauern eine

Mutter mit ihren zwei Kindern auf ein Fass vor einem

Wirtshaus. Öl/Lwd. 65,5 x 52,5 cm; in schönem,

klassizistischem Rahmen. - Die Szenerie bezieht sich

auf die Anekdote, dass Raffael die „Madonna della

Seggiola“ als Bezahlung für eine durchzechte Nacht im

Wirtshaus auf ein Fass gemalt haben soll.

1.200.- €

116 PENDANTS MIT ANSICHTEN

VON NEAPEL

Italienischer Vedutenmaler des 19. Jahrhunderts

Blick auf den Palazzo Donn Anna in Posillipo im

Mittagslicht bzw. Blick auf das Castel dell’Ovo im

Abendlicht, jeweils mit Fischerbooten am Ufer. Öl/

Malkarton. Verso beide bez. „Fait par Pascino 1844“

sowie Widmung. Je 13,5 x 22,5 cm.

1.200.- €

117 ACHENBACH, ANDREAS

Ansicht von Porto Venere bei La Spezia

(Kassel 1815-1910 Düsseldorf ) Öl/Holz. Links unten

sign. und dat. „(18)59“; verso auf altem Etikett bez. und

betitelt 56,5 x 66,5 cm.

3.000.- €

118 „ÉTANG DE GYLIEU“

115

Französischer Landschaftsmaler des 19.

Jahrhunderts

Öl/Holz. Links unten bez. „Daubigny“, verso betitelt und

bez. „Daubigny“. 21,8 x 29,5 cm.

1.000.- €

118

116

32 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

119 ZIMMERMANN, AUGUST ROBERT

(ATTRIB.)

Angler an einem See in Gebirgslandschaft

(Zittau 1818-1864 München) Öl/Lwd. Mittig schwer lesbar

signiert. 25,5 x 32 cm.

750.- €

120 BENSA, ALEXANDER RITTER VON II.

Reisende Albanerfamilie zu Pferde

(Wien 1820-1902 ebd.) Öl/Holz. Rechts unten sign., verso betitelt

„Des Albaniens“ mit Werksnummer „477“. 16 x 26,5 cm. - Lit.

Thieme/Becker 3, Saur AKL 1.

2.400.- €

121 COSTA, LUIGI DA

Pfeife rauchender Fischer auf dem Weg zur Arbeit

Italien, 19. Jh. Aquarell. Rechts unten sign. 42 x 27 cm; unter Glas

in Florentinerrahmen.

500.- €

120

122 PISA, G.

Pfeife rauchender Gärtner mit Schubkarren

Italien, 19. Jh. Aquarell. Links oben sign. 42 x 32 cm; unter Glas in

Florentinerrahmen. - Etwas fleckig.

500.- €

123 BRAUN, REINHOLD

Zusammentreffen am Brunnen vor dem Dorf

(Altensteig 1821-1884 München) Öl/Lwd., doubl. Rechts unten

sign., Ortsbez. und Dat. „Stuttgart 1868“. 63 x 81 cm. - Retuschen.

1.200.- €

121

122

119 123

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 33


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

127

124

129

128

126

125

34 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

124 GAISSER, JAKOB EMANUEL

„Der Tuchverkäufer“

(Augsburg 1825-1899 München) Vornehme Familie

betrachtet sich das Warenangebot eines Stoffhändlers

in einem Renaissanceinterieur. Öl/Lwd. Unten mittig

sign., verso betitelt. 79,5 x 64 cm. -

Lit. Thieme/Becker 13.

3.500.- €

125 RUHENDE BEDUINEN

BEI EINER OASE

Orientmaler des 19. Jahrhunderts

Öl/Holz. Links unten sign. „Kerr“ (?). 11,7 x 21 cm.

850.- €

126 PASINI, ALBERTO

Handelskarawane auf dem Weg durch die Wüste

(Busseto 1826-1899 Cavoretto) Im Hintergrund

Meeresküste. Öl/Karton. Links unten undeutl., sign.;

verso Namenszug des Künstlers. 20 x 50 cm. - Wohl

Skizze zu einem großformatigen Gemälde zu dem

vom Künstler oft ausgeführten Thema.

1.000.- €

127 ACHENBACH, OSWALD

Küstenlandschaft im Mondschein

(Düsseldorf 1827-1905 ebd.) Öl/Karton. Links oben

sign. 27 x 22 cm. - Lit. Thieme/Becker.

900.- €

128 LINDENSCHMIT,

WILHELM VON D. J.

Lesende Frau in einem historischen Interieur

(München 1829-1895 ebd.) Öl/Holz, parkettiert. Links

unten sign. 64 x 48,5 cm. - Trocknungsrisse.

1.000.- €

129 ROSASPINA, ANTONIO

Mutter mit Kind in Interieur

(Bologna 1830-1871) Öl/Lwd. Rechts unten sign.,

Ortsbez. „Roma“ und Dat. „1866“. 74 x 58,5 cm; unger.

- Flickstellen. - Werke des Künstlers befinden sich in

der Pinacoteca Nazionale di Bologna.

3.000.- €

130 LENBACH, FRANZ VON

Prinzessin Eulalie

(Schrobenhausen 1836-1904 München) Entwurfsskizze.

Ölkreide über Bleistiftzeichnung/Malkarton.

Verso betitelt, bestätigt und sign. von Lolo von

Lenbach; Nachlass-Nr. 46. 108 x 86 cm; unter Glas,

freigestellt in Atelierrahmen. - Lit. Thieme/Becker 23.

3.200.- €

131 REICHERT, CARL

Hündin beschützt ihre Welpen vor einer kleinen

Katze

(Wien 1836-1918 Graz) Stallinterieur mit in einem Fass

schlafenden Hundewelpen. Öl/Lwd. Links oben sign.

43,5 x 51 cm. - Krakeluren.

6.400.- €

132 LANDGREBE, GUSTAV

Gipfelkette in den Dolomiten im Abendrot

132

(Berlin 1837-1899 ebd.) Öl/Lwd. Rechts unten sign.

38 x 60 cm. – Lit. Thieme/Becker 22.

650.- €

131

130

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 35


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

135

133

133 ARTAN DE SAINT-MARTIN,

LOUIS

Kleine Seelandschaft

(Den Haag 1837-1890 Oostduinkerke) Öl/Pappe.

Links unten sign. 16 x 19,3 cm.

1.100.- €

134

136

134 JUTZ, CARL D.Ä.

Entenfamilie am Teichufer im Schilf

(Windschläg 1838-1916 Pfaffendorf ) Öl/Lwd.

Links unten voll sign. und dat. „(18)70“. 44 x 59 cm.

2.000.- €

135 STEINACKER, ALFRED

Pendants mit Reitern beim Hürdenrennen

(Ödenburg 1838-1914 Wien) Öl/Holz. Rechts bzw. links

unten sign. 10 x 21 cm.

950.- €

137

136 SCHRÖDER, THEODOR

Stillleben mit Austern

19. Jh. Reich mit Austern auf einer Schale, Weintrauben,

Brot, Weinflasche und Römer sowie Blumenvase

gedeckter Tisch. Öl/Lwd. Links unten sign. 52 x 65 cm.

- Leinwand mit zwei Flickstellen.

1.000.- €

137 GUERY, ARMAND

Feld in Südfrankreich

(Reims 1850-1912 Gueux) Öl/Lwd. Rechts unten voll

sign. und dat. „1894“. 46,5 x 61,5 cm.

1.000.- €

36 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

138

139

138 DER HEILIGE ALFONSO MARIA

VON LIGUORI

E. 19. Jh.

Halbfigur des Heiligen im Messgewand und

Brustkreuz mit aufgeschlagenem Buch. Öl/Lwd. Links

unten undeutl. monogrammiert. 75,5 x 56 cm. -

Der italienische Jurist, Moraltheologe, Bischof und

Gründer des Redemptoristen-Ordens lebte von 1696

bis 1787 und wurde 1871 heiliggesprochen sowie zum

Kirchenlehrer erhoben.

900.- €

139 ZABEHLICKY, VAVRINEC

Blick auf Prag

(Böhmen, 19. Jh.) Öl/Lwd. Links unten voll sign. und

dat. „1878“. 58 x 79 cm.

2.000.- €

140 ZÜGEL, HEINRICH JOHANN VON

Hirte mit seiner Schafherde unter einem Baum im

Abendlicht

(Murrhardt 1850-1941 München) Öl/Lwd. Rechts

unten nachsigniert und dat. „1899“. 55 x 84 cm. -

Lit. Thieme/Becker 36. - Provenienz: aus fränkischer

Privatsammlung.

7.500.- €

140

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 37


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

141

143

141 PAUSINGER, CLEMENS VON

(ATTRIB.)

144

Paar Portraits

(Parsch bei Salzburg 1855-1938 Wien) Bildnis eines Knaben

und eines bärtigen Mannes. Öl/Lwd. Eines verso bezeichnet

„Pausinger“. Je 50 x 40 cm.

800.- €

142 KASPARIDES, EDUARD

„Motiv am Mattsee“

(Krönau 1858-1926 Gleichenberg) Öl/Karton. Verso

aufgeklebt Verkaufsschein der Genossenschaft der

Bildenden Künstler in Wien aus dem Jahr 1928. 89 x 111 cm.

- Lit. Thieme/Becker 19.

1.800.- €

143 ZOPF, CARL

Fröhliche Wäscherinnen

(Neuruppin 1858-1944 München) Bäuerliches Interieur einer

Küchenstube mit einer im Zuber Wäsche waschenden

Mutter, unterstützt von ihrer kleinen Tochter. Öl/Lwd.,

doubl. Links oben sign., Ortsbez. und Dat. „München 1892“.

54 x 41,5 cm. - Lit. Thieme/Becker 36.

1.200.- €

142

144 ZATZKA, HANS

Madonna

(Wien 1859-1945 ebd.) Maria mit dem Jesusknaben auf

ihrem Schoß, umgeben von Rosen und Margeriten. Öl/Lwd.

Links unten sign. und dat. „1916“; verso bezeichnet.

82,5 x 66 cm. - Kratzspur auf der Stirn der Maria;

Leinwand mit Reparaturen.

2.500.- €

38 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

145 NEUBER, HERMANN

Uferpartie mit zwei Frauen in einem Ruderboot, Seerosen

betrachtend

(Wien 1860-1916 Dresden, lange tätig in Murnau am Staffelsee)

Öl/Lwd. Links unten sign. und dat. „(18)91“. 57 x 85 cm.

1.800.- €

146 LEBIEDZKI, EDUARD

Paravent - Wien, um 1900

(Chrzanów/Galizien 1862-1915 Wien) Dreiteiliger Raumteiler auf

kannelierten, konischen Rundbeinen, die Innenseiten gegliedert in

von Würfelmarketerie und Blattspitzenfriesen gerahmten Feldern, im

rundbogigen Abschluss des Mittelteils Medaillon mit Blattschnitzerei

sowie biblische Szene, Pastell hinter Glas, signiert „Lebiedzki“. Nussund

andere Laubhölzer geschnitzt und furniert. Ges. 158 x 172 cm.

1.800.- €

147 VAUTIER, OTTO

145

Belebte Uferpromenade mit Orchester

(Düsseldorf 1863-1919 Genf ) Öl/Lwd. Rechts unten sign. 61 x 50 cm.

800.- €

148 KLEY, HEINRICH

Blick auf die Frauenkirche in Nürnberg

(Karlsruhe 1863-1945 München) Aquarell. Links unten sign.

und dat. „1904“. 42,5 x 28,5 cm; unter Glas ger.

750.- €

149 VALADON, SUZANNE (ATTRIB.)

Bildnis einer jungen Dame

(Bessines-sur-Gartempe 1865-1938 Paris) Bleistiftzeichnung/Papier.

Rechts unten bez. „S. Valadon“, verso Inschrift „Susanne Valadon -

Marie Coca / Etude de portrait“. 27 x 18,2 cm; in einem zeitgenössischen

Schnitzrahmen. - Möglicherweise eine Vorzeichnung für das

Gemälde „Maria Coca und ihre Tochter“ (Musée des Beaux-Arts de

Lyon).

2.000.- €

146

147

149

148

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 39


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

150 151

153

150 DÉCHENAUD, ADOLPHE

Bildnis einer fröhlichen Bäuerin mit Dreschflegel

(Saint-Ambreuil 1868-1929 Neuilly-sur-Seine) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. und dat. „1899“. 22,5 x 16 cm. -

Lit. Thieme/Becker 8.

620.- €

151 THOST, RUDOLF

Kinderbildnis

(Zwickau 1868-1921 Stuttgart) Kohlezeichnung. Links

unten sign. und dat. „(18)87“. Sichtmaß 35 x 29 cm;

in ovalem Passepartoutausschnitt unter Glas ger.

500.- €

152 ANCILLOTTI, TEBALDO

In der Werkstatt der Mönche

(Florenz 1869 geb.) Beim Sandalenanfertigen und

Körbeflechten in einem großen Gewölbekeller. Öl/Holz.

Rechts unten sign., dat. „(19)11“ und Ortsbez. „Paris“.

39 x 49,5 cm. - Kratzspur.

500.- €

155 154

152

156

40 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

158

153

153 KRAUSS,

157 BERKES, ANTAL

HELENE BARONIN VON

Straße in Brixen

(Wien 1870-1950 Millstatt) Öl/Lwd. Links unten

sign.; verso auf altem Etikett bez. und betitelt.

59 x 47,5 cm.

950.- €

154 GRIOIS, GEORGES

Hafen in Südfrankreich

(Boulogne-sur-Mer 1872-1944 Ermont) Öl/Lwd.

Links unten sign. und dat. „(19)28“.

56,5 x 61,5 cm.

1.700.- €

Winterlicher Straßenzug mit Passanten

(Budapest 1874-1938 ebd.) Öl/Pappe. Links

unten sign. 25 x 35 cm. - Lit. Vollmer 1+5,

Saur AKL 9.

600.- €

158 LLOYD, LLEWELYN

Weg in einem Park im Sommerlicht

(Livorno 1879-1949 Florenz) Öl/Platte.

Rechts unten sign. 24,8 x 30 cm.

500.- €

159 MORETTI, G.

157

155 LENGYEL-REINFUSS, EDE

Zugpferd im Geschirr vor einem Haus

(Barka 1873-1942 Budapest) Öl/Malplatte.

Links unten sign. und dat. „1920“. 23 x 29 cm.

600.- €

Kleines Segelboot in bewegter See

Italien, fr. 20. Jh. Öl/Lwd. Rechts unten sign.

und dat. „906“. 91 x 178 cm.

1.600.- €

160 EBERS, HERMANN

156 LASKE, OSKAR

„Kirchgang“

(Czernowitz 1874-1951 Wien) Farbkreide.

Rechts unten sign. und dat. „1941“, links betitelt.

Sichtmaß 38,5 x 31 cm; in Passepartout und

unter Glas ger. - Lit. Thieme/Becker 22,

Vollmer 3.

1.100.- €

„Garten am Starnberger See“

(Leipzig 1881-1955 Weilheim) Öl/Lwd. Verso

auf dem Keilrahmen Widmung des Künstlers

und Titel. 50 x 59,5 cm.

550.- €

161 LARSEN, OSKAR

Der Höllensturz der Verdammten

(Wien 1882-1972 ebd.) Gouache. Links unten

sign. Sichtmaß 34 x 48,5 cm; in Passepartout

und unter Glas ger.

1.200.- €

161

159

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 41


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

162

164

163

162 SEVERINI, GINO (ATTRIB.)

Sommerlandschaft in der Campagna

(Cortona 1883-1966 Paris) Öl/Lwd. Links unten sign.

und dat. „1903“. 37 x 50,5 cm; in vergoldetem

Florentinerrahmen.

4.000.- €

163 CHELINI, FRANCO (ATTRIB.)

Plakatentwurf für die 2. Kunst-Quadriennale in

Rom 1935

Italien, 1935. „Seconda Quadriennale d‘Arte Nazionale

Roma“. Gouache/Karton. Rechts unten monogrammiert

„FC“. 100 x 70 cm; unger.

900.- €

164 COURTEN, LUDWIG GRAF VON

Schützenscheibe, München 1921

(München 1885-1969 Miesbach) Jäger in Tracht

vor der Silhouette der Frauenkirche in München,

Umschrift „Ehrenscheibe / Gegeben v.d. Vaterländ.

Vereinigung des 17. Bezirkes. Gew. v. Hans Molitor a.

21. XII. 1921“. Öl/Nadelholz. Ø 63 cm.

1.200.- €

165 SCOPINICH, LUIGI

Bucht in Istrien

(Lussino/Kroatien 1886-1957 Mailand) Öl/Lwd. Um

1920. Rechts unten sign. 47,5 x 51 cm; unger. - Scopinich

war 1908 einer der Gründer der Malerbewegung

„Ribelli di Ca‘Pesaro“.

900.- €

166 ANNENKOV (ANNENKOFF),

GEORGES

Bildnis eines Schauspielers

(Petropavlovsk 1889-1974 Paris) Öl/Lwd., doubl. Links

unten sign., verso bez. „Les trois voleurs“. 50 x 40 cm;

unger. - „Les trois Voleurs“ ist ein berühmter

italienisch-französischer Film, in dem die Kostüme

von Annenkoff entworfen wurden.

1.500.- €

167 CELLINI, GIOVANNA

Sitzender Akt

(Treviso 1894 geb.) Halbakt einer jungen Frau vom

Sonnenlicht angestrahlt. Öl/Lwd. Rechts unten sign.

65 x 53,5 cm. - Lit. Vollmer 1, Saur AKL 17., Rahmenmängel

1.500.- €

165 166 167

42 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

168 170

168 HLAWA, STEFAN

„Herbstabend auf Sylt“

(Wien 1896-1977 ebd.) Öl/Malplatte. Rechts

unten sign., verso bez. und betitelt.

50,5 x 61,5 cm. - Malträger vorgewölbt.

600.- €

169 CAVAEL, ROLF

Fünf kleine abstrakte Kompositionen

(Königsberg 1898-1979 München) Zeichnungen

mit Tusche, Kugelschreiber, Farbstifte,

eine Lithographie. 4 x rechts unten monogrammiert

und dat. von 1964 bis 1969.

H. 15 - 21,7 cm, B. 10,7 - 17 cm; ungerahmt.

800.- €

170 RABUS, CARL

Am Strand von Positano (Amalfiküste)

(Kempten 1898-1983 Murnau) Aquarell/Papier.

Links unten sign., Ortsbez. und Dat. „Bruxelles

1963“ mit Widmung an Wolfgang Gurlitt.

33 x 50 cm, unter Glas ger. - Entstanden in den

1960er Jahren bei einem Urlaubsaufenthalt.

Vgl. Werke des Künstlers im Buchheim Museum.

900.- €

171 SÜDLICHE LANDSCHAFT

MIT HÄUSERN AUF EINER

ANHÖHE

20. Jh.

Öl/Lwd. Links unten undeutl. sign.

78,5 x 102 cm; unger. - Ed. Meier?

900.- €

169

171

172

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 43


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

174

175

173 176

172 ROSENKRANZ,

174 CHMIELINSKI,

176 MITTERFELLNER,

178 LÖWENSTEIN,

RUPERT

WLADYSLAW

ANDREAS

CHRISTIAN

„Festlich“

(Aichdorf/Österreich 1908-1991

Hamburg) Öl/Lwd. Links unten sign.

und dat. „(19)59“; verso betitelt.

80 x 95 cm.

500.- €

173 ALCHEH, ELIEZER

Boote im Hafen

(Vidin/Bulgarien 1908-1983 Buenos

Aires) Öl/Malplatte. Links unten sign.

47 x 64 cm.

1.800.- €

Blick auf die Sigismundsäule auf

dem Schlossplatz im winterlichen

Warschau

(Warschau 1911-1979 ebd.) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. 50 x 70 cm.

1.000.- €

175 CHMIELINSKI,

WLADYSLAW

Blick auf den Alten Marktplatz im

winterlichen Warschau

(Warschau 1911-1979 ebd.) Öl/Lwd.

Rechts unten sign. 50 x 70 cm.

1.000.- €

Angler an einem Wildbach im

Gebirge

(Holzkirchen 1912-1972 München)

Öl/Holz. Rechts unten sign.

43,3 x 26 cm.

600.- €

177 ZIVKOVA-UZUNOVA,

MASA

Sitzender weiblicher Akt

(Bulgarien 1912-1987) Öl/Hartfaserplatte.

Links unten sign. und dat. „1976“.

80 x 80 cm.

1.400.- €

Scheintiefsinn, 1983

Öl/Papier. 100 x 140 cm; unter Glas ger.

500.- €

179 BÖHM, GERHARD

Folge von zehn abstrahierend

floralen und figuralen

Kompositionen

(Crailsheim 1930 geb.) Aquarelle/Papier,

auf Karton montiert. Jeweils rechts

unten handsign., eines dat. „(19)62“,

alle links durchnummeriert von 1-10.

43 x 61,7 cm; ungerahmt.

500.- €

44 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

177

180 181

178 179

180 ZÖLLTER, KLAUS

„Hockender Akt“

(Berlin 1930-1998 Wien) Aquarell/

braunem Papier. Links oben monogrammiert

und dat. „KZ. 49“. 64,5 x 46,7 cm;

freigestellt in Passepartout und unter Glas

ger. - Randmängel mit Einrissen und

Wasserflecken. - Frühwerk des Künstlers

der „Verschollenen Generation“.

2.200.- €

182 NEMETH, MIKLÓS

Zwei Südsee-Insulanerinnen am

Meeresufer

(Budapest 1934 geb.) Acryl/Malkarton.

Links mittig sign. 70 x 100 cm.

900.- €

181 NEMETH, MIKLÓS

Badende an einem See

(Budapest 1934 geb.) Acryl/Karton.

Links unten sign. 94,5 x 65 cm.

1.200.- €

182

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 45


GEMÄLDE | AQUARELLE | ZEICHNUNGEN

183 PESCHKE, CHRISTIAN

Südliche Landschaft mit Booten am Ufer

(Säckingen 1946-2017) Öl/Holz. Links unten sign.

50 x 40 cm.

2.400.- €

184 BERK, ADRIAAN VAN DEN

Emailtableau „Everything a house should have I“

(Niederlande 1947 geb.) Email/Kupfer/Holzplatte in

Stahlrahmen. Verso sign., bez. und betitelt.

Ges. 102 x 53 x 2 cm.

600.- €

185 BELYCH, LJUBOV

„Am Tisch“

(Kostroma 1961 geb., lebt und arbeitet in der Nähe

von München) Öl/Lwd. Rechts unten sign., verso

kyrillisch bez., betitelt und dat. „2005“. 60 x 70 cm.

3.500.- €

183

185 184

46 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


GRAPHIK | BÜCHER

191

193

191 LIEDER- UND GEBETSBLATT MIT DEM

LETZTEN ABENDMAHL

192

16. Jh.

Querrechteckig, Text in drei Spalten, gerahmt von einer blauen

Bordüre mit Goldranken, die Ecken rot unterlegt, oben mittig fein

gemalte Darstellung auf matt-goldenem Hintergrund, 7 Initialen,

zwei Reserven mit Goldschrift auf rotem Fond, Anfangsbuchstaben

und Überschriften rubriziert. Manuskript auf Pergament.

Ca. 24 x 40 cm; unter Glas in einem vergoldeten Rahmen. - Flecken,

etwas ausgeblichen.

500.- €

192 GHISI, GIORGIO

Krönung von Amor und Psyche

(Mantua 1520-1582 ebd.) Radierung nach der Wandmalerei von

Giulio Romano mit dem Hochzeitsbankett von Amor und Psyche im

Palazzo del Te in Mantua. In der Platte rechts unten bez „Iulius

Ro(manus) in(venit). 29,6 x 32,2 cm; in Passepartout und unter Glas

ger.- Plattenkanten beschnitte, etwas fleckig, Quetschfalten.

500.- €

193 MIRÓ, JOAN U.A.

Fünf Ausgaben „Derrière le Miroir“

(Montroig 1893-1983 Palma de Mallorca) 2x No. 186, Juni 1970 mit

drei Lithographien von Miró (inkl. Einband). 1x No. 193/194, Oktober/

November 1971 mit drei Lithographien von Miró (inkl. Einband).

1x No. 203, April 1973 mit drei Lithographien von Miró (inkl. Einband).

1x No. 207, Januar 1974, Einband mit einer Lithographie von Pablo

Palazuelo (Madrid 1916-2007ebd.). Maeght Éditeur, Paris. - Ein

Einband (1970) mit unterlegtem Riss und runden Getränkeflecken.

700.- €

194 DALÍ, SALVADOR

„Cosmos“

(Figueres 1904-1989 ebd.) L‘unicorne laser désintègre les cornes de

rhinocéros cosmiques, aus: La Conquête du Cosmos, 1974.

Kaltnadelradierung mit Farblithographie und Prägedruck auf Arches.

Rechts unten handsign., links Auflage 4/195“. Sichtmaß 90 x 60 cm;

in Passepartout und unter Glas ger. - An den Rändern fleckig. -

Lit. Vollmer 1. - Michel/Löpsinger Nr. 646.

2.400.- €

194

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 47


GRAPHIK | BÜCHER

195

196

195 GRASS, GÜNTHER

Mappe „Dummer August“

(Danzig 1927-2015 Lübeck) Mit 20 Lithographien auf

Hahnemühle-Bütten sowie drei Textblättern mit 18

Gedichten. Edition Kunsthaus Lübeck 2007. Alle Blätter

handsign. Num. Aufl. „X/XXX“. Je Blatt 39,7 x 54,2 cm,

illustr. Leinen-Kassette 57 x 42,5 cm. - Kassette etwas

verschmutzt.

2.200.- €

196 JANSSEN, HORST

14 Blatt für Griffelkunst

(Hamburg 1929-1995 ebd.) 1 Blatt 204 C2. Drei

Radierungen 1982 und 1984, 227 A3, 228 C3, 233 B6.

Refugium 31, 29. 10. 80, E 98. Landschaft für

Griffelkunst, E 113 (2x). Backhuizen grüßt Stubbe, zum

7. 6., 1988, E 161. Fußland, E 186. Membrum virile,

E 187. Anzügliche Gegend, E 193. Knieland, E 194.

Brachial, E 195. Die Heimkehr, E 213. Radierungen. -

Lit. Vollmer 6.

700.- €

197 IMMENDORFF, JÖRG

Optimismus für Deutschland

(Bleckede/ Elbe 1945-2007 Düsseldorf ) Pigmentdruck.

Rechts unten handsign., links Auflage „16/100“.

99,5 x 83 cm. - War Titelblatt des Kulturspiegel 11/2005.

600.- €

198 ANDERSON, JAMES UND

DOMENICO

15 Fotografien mit Rom-Ansichten

(Blencarn 1813-1877 Rom) 5 Ansichten aus der

Sixtinischen Kapelle, Via Appia, Tivoli, 2x Subiaco,

Rocca di Papa, Campagna, Figur des Pan, Inneres des

Petersdoms, Kapitolsplatz, Trevibrunnen, Pantheon.

Abzüge auf Albuminpapier im Kollodium-Nassplatte-Verfahren,

4 auf Karton aufgezogen. Alle betitelt

und mit dem Namenszug „Anderson“; verso einige mit

Stempel „Anderson‘s Photos C. Lo Bianco & Co. 6,

Piazza di Spagna Roma (106)“. Je ca. 26 x 20 cm.

- Altersspuren, wenig fleckig. - Vgl. B. v. Dewitz (Hg.)

u.a.: Italien sehen und sterben. Photographien der Zeit

des Risorgimento 1845-1870: Köln 1994.

1.800.- €

197

48 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de

198


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

201 202

204

201 VATIKANISCHE DANAIDE

Gießerei Morelli & Ronaldi, Rom

Über runder Plinthe stehende, junge Frau mit faltenreichem, um die Hüfte

geschlungenem Tuch in beiden Händen eine Schale haltend, ein efeuumrankter

Baumstamm als Stütze. Bronze, grünbraun patiniert. Am Sockel bez. H. 56 cm.

- Schale und Sockel leicht gedellt, berieben, Altersspuren. - Nach antikem Vorbild,

welches sich in der Galleria della Statue, Vatikanische Museen befindet.

2.400.- €

202 FAUN

Neapel, Atelier Chiurazzi, A. 20. Jh.

Auf runder Säulenbasis der Torso eines lüstern blickenden Fauns mit feinen

Gesichtszügen u. plastisch gelocktem Haar. An der Basis bez. „Giovane“, rücks. auf der

Schulter Gießereistempel „Chiurazzi Napoli“. Bronze, grün, stellenweise goldbraun

patiniert, Ausführung „Pompeji“. H. ges. 76 cm.

980.- €

203 VIER KUNSTGUSSRELIEFS

Kopie nach Lorenzo Ghiberti

Vier Segmente der Paradiestür am Baptisterium San Giovanni in Florenz mit

vielfigurigen Szenen: Adam und Eva, Opferung Isaaks, Joseph in Ägypten und Moses

empfängt die Gesetzestafeln. Kaltgussbronze, Polymer, handgegossen und

vergoldet. 77 x 77 cm, gerahmt, je 30 kg.

2.000.- €

204 DAVID VON DONATELLO

20. Jh.

Auf gefasster Stuckplinthe stehende Nachbildung nach dem Original im Museo

Nazionale del Bargello. Bronze, patiniert. H. 205 cm - Sockel bestoßen.

3.000.- €

203 – 2 von 4 Reliefs

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 49


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

205

206 207

209

205 COYSEVOX, ANTOINE -

KOPIE NACH

Jean-Baptiste Colbert und Claude-Louis-Hector

de Villars

(Lyon 1640-1720 Paris) Ende 18./ Anfang 19. Jh. Auf

profiliertem Sockel halbrund gestaltete Büste des

französischen Staatsmannes Colbert mit großem

Spitzenkragen und dem Orden vom Heiligen Geist auf

seiner Brust, ein Mantel faltenreich drapiert, sowie der

General-Marschall von Frankreich im Brustpanzer und

Allongeperücke. Laubholz, geschnitzt. H. 88 und

90 cm. - Altersspuren.

12.000.- €

206 PUTTO UND SATYR

19. Jh.

Über Marmorpostament auf Natursockel vollrund

gestaltete Figur eines stehenden Satyrjungen und

eines sitzenden Mädchens mit Weinlaubkränzen im

Haar. Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 24,5 und

25,5 cm, ges. H. 32,5 und 33,5 cm. - Sockel bestoßen.

2.000.- €

207 GEORGII, THEODOR

Josef Hoffmann

(Borowitschi/St. Petersburg 1883-1963 Eßlingen am

Neckar) Vollrund gestaltete Büste des österreichischen

Architekten, Designers und Mitgründer der Wiener

Werkstätten. Stuck. Rückseitig signiert und datiert

„1929“. H. 35,5 cm. - Vgl. Regine Stefani, Der Bildhauer

Theodor Georgii 1883-1963. Biographie und

Werksverzeichnis, 2013, S. 409, Abb. 156.

1.800.- €

208 ZACHRISSON, RUTH

Zwei Tänzerinnen

(Schweden 1890-1949) Über profilierter Plinthe und

rechteckigem, konischem Sockel vollrund gestaltete

weibliche, tanzende Akte. Bronze, goldbraun patiniert.

H. 36 und 37,5 cm, ges. 40,5 und 42 cm. - Zachrisson

ist die Gattin des Malers Eduard Bechteler.

2.100.- €

209 MAO TSE-TUNG

20. Jh.

208

Auf rechteckigem Sockel stehende Figur im Mantel

mit erhobenem rechtem Arm, Sockel mit chinesischer

Inschrift. Bronze, goldfarben patiniert. H. 35 cm.

- Altersspuren.

500.- €

50 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

210 BREKER, ARNO

Junge Venus

(Elberfeld 1900-1991 Düsseldorf ) Kniender, weiblicher,

sich nach hinten auf die Arme stützender Akt. Bronze,

braun patiniert. Am Bein signiert, nummeriert

„135/300“, Gießerei Venturi Arte. 20 x 27 x 16 cm. -

Dieses Exemplar ist im ARTES-Archiv registriert. - Lit.

Vollmer 1, Saur AKL 14.

2.500.- €

210

211

211 ANATOL (HERZFELD,

KARL-HEINZ)

Engel

(Insterburg/Ostpreußen 1931 geb.) Auf Plinthe

stehende Figur. Eisenplatte, mit dem Schneidbrenner

ausgeschnitten. Auf Sockel signiert. H. 49,5 cm.

600.- €

212 BRORS, MONIKA

Dame mit Hund

(Bad Liebenwerda 1945 geboren) Junge Frau im

bodenlangen, schwarzen Kleid und rotem Hut, die

linke Hand in die Hüfte gestützt, Hund mit aufgestellten

Ohren und rotem Halsband. Pappmaché aus

Faserpapier, farbig lackiert. H. 87 und 156 cm. -

Hund mit kleineren Lackschäden.

1.100.- €

213 PESCHKE, CHRISTIAN

212

Liebespaar

(Säckingen 1946 geb.) Auf rechteckiger Plinthe in den

Knien leicht gebeugte männliche Figur, der ihm

zugewandte und auf seinem Schoß sitzende weibliche

Akt mit lockigen, roten Haaren. Holz, vollrund

geschnitzt und farbig gefasst. Am Sockel signiert und

bez. „E.A.“ H. 60 cm. - Lit. F. Vicentini, Christian Peschke,

S. 106f.

5.100.- €

213

214 MODERNE KLEINBRONZE

2. H. 20. Jh.

Drei nebeneinander liegenden Frauen in langem

Gewand mit Schleier, vielleicht drei Marien am Grab.

Bronze, goldbraun patiniert. Nicht aufgelöstes

Künstlermonogramm „KES“. 15 x 8,5 x 5 cm.

250.- €

214

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 51


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

217 SELTENE KOMBINATIONSFIGUR

Italien, 17. Jh.

Auf Natursockel stehender bärtiger Mann im Gewand

eines Landsknechts, in geschlitztem Wams,

Pluderhosen und Kuhmaulschuhen. Kopf, Hände und

Beine aus Bein, Holz, geschnitzt und teilweise

vergoldet. H. 29 cm. - Alterssuren, Hände repariert.

1.600.- €

215

215 MANICO, CLEMENCE

Shona-Figur

(Shamwa, Harare/Zimbabwe 1973 geboren) Vollrund

gearbeiteter, stilisierter, weiblicher Torso mit

verdrehtem Oberkörper. Grüner Serpentin. Signiert.

H. 55 cm.

1.400.- €

216 CHAMUTSA, NHAMO

Shona-Figur

216

(Harare/Zimbabwe 1979 geboren) Vollrund gestalteter

weiblicher Torso. Schwarzer, polierter Serpentin.

Rückseitig signiert. H. 48,5 cm.

600.- €

218 MESSER MIT ELFENBEINGRIFF

Deutschland od. Niederlande, Mitte 17. Jh.

Gerade Klinge, vollrund geschnitzter Griff mit

Darstellung von Adam und Eva am Baum der

Erkenntnis. Elfenbein, Stahl. L. 20,5 cm. - Altersspuren.

1.200.- €

219 PAAR BOZZETTI

17. Jh.

Auf rundem, profiliertem Sockel sehr fein ausgeführte,

im Kontrapost stehende Dame und Herr in langem,

faltenreich drapiertem Gewand und Mantel.

Buchsbaum. H. 17 und 17,5 cm. - Ein Unterarm fehlt,

Finger geringfügig bestoßen.

1.350.- €

217

218

219

52 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

220 DER BRAUTWERBER

222 BAROCKER SPIELEKASTEN

223 SELTENE KARUSSELLFIGUR

221

Wohl 17. Jh.

Auf getrepptem Sockel auf einem Bein tanzende,

vollrund gestaltete Figur mit erhobenem Arm.

Laubholz, geschnitzt und dunkel gefasst. H. 27 cm. -

Standbein restauriert.

950.- €

18. Jh.

Quadratischer, aufklappbarer Kasten mit Schloss,

außen Spielbretter für Schach und Mühle, innen

Backgammon. Nuss- und andere Laubhölzer furniert

und intarsiert, Schloss. 41,5 x 41,5 x 10,5 cm.

950.- €

Um 1800 oder früher

Vollrund gestalteter Löwe mit erhobenen Vordertatzen

und geöffnetem Maul, Glasaugen, Stütze. Holz,

geschnitzt und farbig gefasst. 130 x 140 x 50 cm.

- Altersspuren, Trocknungsrisse.

2.200.- €

221 FLORA MIT PUTTEN

18. Jh.

3-tlg. Auf Sockel sitzende, von zwei Putten umgebene

Göttin, Blüten in der Hand haltend, flankiert von zwei

auf akanthusblattverzierten Löwen reitende Putten.

Laubholz geschnitzt, farbig gefasst und teilweise

vergoldet. 45 x 20 x 32 cm, und zweimal 24 x 12 x

17 cm. - Altersspuren. - Provenienz: laut Auskunft des

Einlieferers wurde es vom Kunsthandel Neuhaus,

Würzburg erworben und stammt aus einem Wiener

Adelspalais.

2.500.- €

224 ZWEI RITTERFIGUREN

E. 19. Jh.

Über profiliertem Sockel stehende, vollrund gestaltete

Figur in detailreich gestalteter Rüstung nach

historischem Vorbild des 13. und 14. Jahrhunderts.

Holz, geschnitzt und gefasst. H. 49,5 und 52 cm.

1.200.- €

222

224

220 223

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 53


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

225

226

225 4/4 GEIGE

Janos Stowasser, Budapest - 1910

Ungeteilter Boden aus fein geflammtem Ahorn, Ahornzarge, Fichtenholzdecke,

Wirbel u. Griffbrett Ebenholz. Zettel „Stowasser J. / cs. es kir. udvari hangszergyar /

Budapest 1910“. Korpus 35,5 cm. - Reparaturbedürftig, Stimme lose, Wirbel,

Saitenhalter, Steg, Knopf u. Saiten dabei, der Lack krepiert. Im Koffer.

1.200.- €

226 GOTISCHER DECKENLEUCHTER IM NÜRNBERGER STIL

227

Um 1880

Mit sechs einhängbaren, Dornblatt dekorierten Armen, durchbrochenen Tropfschalen

und profilierten Tüllen, Löwe als Bekrönung des Mittelschaftes, abhängendes

Löwenkopf mit beweglichem Ring im Maul. Messing, Eisenseele. H. 50 cm, Ø 45 cm.

950.- €

227 GROSSES LEUCHTERPAAR

Nürnberg, 1. H. 17. Jh.

Über rundem, aufgewölbtem und profiliertem Stand mehrfach gegliederter

Balusterschaft, über ausladender Traufschale leicht konisch zulaufende, profilierte

Tülle. Bronze, Eisenseele. Nicht aufgelöste Meisterpunze (Krone). H. 60 cm. - Altersspuren.

- Vgl. Lockner: Die Merkzeichen der Nürnberger Rotschmiede, S. 274, Nr. 84.

1.400.- €

228 SEHR SELTENER DECKELHUMPEN

228

Wien, 18. Jh.

Über silbernem Standring konischer Korpus flächendeckend mit reliefiertem

Drachendekor und zentralem Medaillon, Silberdeckel mit allegorischer Darstellung

der Kunst im Hochrelief. Eisenguss, Silber. Verschlagene Radpunze sowie nicht

aufgelöste Meistermarke. H. 15,5 cm. - Oxidiert.

3.500.- €

229 SCHREIBZEUG

Frankreich, 19. Jh.

Über ovaler, profilierter Marmorplinthe auf Natursockel stehender Amor mit Köcher,

einen Schlägel schwingend, über dem tieferliegenden Tintenfass kleine Uhr in Form

einer Trommel. Bronze, teilweise vergoldet und brüniert. 16 x 15 x 11 cm. -

Uhr gehfähig.

700.- €

229

54 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

230

232 233

230 FRAGMENT EINES RÖMISCHEN FRIESES

270-290 n. Chr.

Teilstück mit halbfiguriger Darstellungen eines Mannes im Hochrelief. Marmor.

21 x 15 x 5 cm.

800.- €

233 ALLEGORIE DES WINTERS

Wohl Werkstatt Ferdinand Dietz, 18. Jh.

Vor einer bogenförmigen Nische stehender Putto in langer Jacke und Umhang.

Sandstein. H. 45 cm. - Altersspuren.

2.500.- €

231 KOPF EINES LOCKIGEN KNABEN

wohl 18. Jh.

Vollrund gestalteter, lockiger Kopf, das fein gestaltete Gesicht mit empor gerichtetem

Blick. Carrara-Marmor. 21 x 16 x 20 cm. - Bruchkante am Hals.

1.000.- €

232 ALLEGORIE DES SOMMERS

Wohl Werkstatt Ferdinand Dietz, 18. Jh.

Vor einer bogenförmigen Nische stehender Putto mit Hut und Blumengirlande.

Sandstein. H. 45 cm. - Altersspuren.

2.500.- €

234 SCHRAUBFLASCHE

Sachsen, 18. Jh.

Achteckiger Korpus mit gerundeten Schultern, hochgewölbter Deckel mit

Zinn-Schraubverschluss und Tragebügel. Serpentin. 15,5 cm. - Kleinere Eckbestoßungen.

- Vgl. E. M. Hoyer: Sächsisches Serpentin, S. 256, Abb. 171.

1.200.- €

235 KINDERBÜSTE

Italien, 19. Jh.

Vollrund gestaltetes Brustbild eines jungen Mädchens in reich dekoriertem Kleid mit

Spitzenbesatz und blütenverzierten Ohrringen. Carrara-Marmor. H. 40 cm. - Einige

Marmorknöpfe rückseitig fehlen.

1.500.- €

231

235

234

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 55


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

236 237

238

236 GARTENFIGUR

19. Jh.

Auf Natursockel stehende Weibliche ein Tuch um sich geschlungen haltend als

Allegorie des Winters. Sandstein?. H. 104 cm. - Verwittert.

900.- €

237 GARTENFIGUR

19. Jh.

Auf Natursockel stehende Weibliche ein Bündel Ähren im rechten Arm haltend als

Allegorie des Sommers. Sandstein?. H. 102 cm. - Verwittert.

900.- €

238 BÜSTE DES NICCOLO DA UZZANO

Toskana, 19. Jh.

Hohlfigur, am geschweiften Sockel in Gold geschriebener Namenszug des

Dargestellten. Terrakotta, farbig gefasst. H. 41 cm. - Ausdrucksstarke Kopie nach dem

Vorbild der Donatello zugeschriebenen Büste, die auf das Jahr 1432 datiert wird und

sich im Bargello-Museum in Florenz befindet.

650.- €

239 ARMBRUST-BOLZENSCHNEPPER

M. 18. Jh.

Eisenbogen mit grünlichem Wollaufputz und Strickverankerung, leicht gebauchte

Nussholzsäule, Oberseite und Wangenkante mit teils geschwärzter Beinzier,

Bolzenrinne und Lager aus Bein, eisernes Klappenschloss mit Stecher und

Abzugsbügel. L. 66 cm. - Bolzenhalter fehlt.

2.000.- €

240 KINOKAMERA MODELL D IM LEDERGEHÄUSE

Siemens & Halske AG, Berlin - 1936

16-mm-Filmkamera mit drei übereinander angebrachten Linsen der Firma Jos.

Schneider & Co. Kreuznach, Entfernungsmesser der Firma Leitz, Wetzlar. Schatulle

25 x 11 x 18 cm. - Altersspuren. - Dabei drei Filmkassetten, eine davon originalverpackt

und eine in der Kamera.

500.- €

239 240

56 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

241 242

241 FRÜHES HINTERGLASBILD

Tirol, 16. Jh.

Rechteckiger Bildausschnitt mit Darstellung der

Fußwaschung Christi durch Maria Magdalena.

Polychrome Hinterglasmalerei. 19,5 x 24 cm.

- Farbverluste.

850.- €

242 FRÜHES HINTERGLASBILD

Tirol, 16. Jh.

Hochrechteckiger Bildausschnitt mit Darstellung

"Mariä Verkündigung". Polychrome Hinterglasmalerei.

20 x 24,5 cm. - Farbverluste.

1.100.- €

243 SELTENER KLASSIZISTISCHER

SPIEGEL MIT HINTERGLASMALEREI

Anf. 19. Jh.

Hochrechteckige Form mit zentraler, fein ausgeführter

polychromer Hinterglasmalerei auf Goldgrund, den

heiligen Georg als Drachentöter zeigend, horizontal

eingefasst von Lorbeerzweig und antikisierender

Opferszene im Hochrelief, umgeben von Perlstab und

Blattspitzenfries. Holz, geschwärzt und vergoldet.

65 x 30 cm. - Altersspuren.

1.800.- €

243

244 ANNA SELBDRITT

2. H. 15. Jh.

Auf Natursockel sitzende heilige Anna im faltenreich

drapierten Gewand, neben ihr die Tochter Maria mit

dem geöffneten Buch sitzend, den auf ihrem Knie

stehenden Jesusknaben mit der rechten Hand

stützend. Laubholz, geschnitzt, rückseitig gehöhlt,

farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 82 cm. -

Altersspuren, Sockel beschädigt, Fassung teilweise

übergangen.

12.000.- €

245 MADONNA MIT KIND

Sachsen, 2. H. 15. Jh.

Auf Mondgesicht stehende Muttergottes im

faltenreich gestalteten Gewand, den Jesusknaben im

linken Arm haltend, das bekrönte Haupt mit langem,

lockigem Haar. Lindenholz, vollrund geschnitzt,

rückseitig Reste von Farbfassung. H. 62 cm. - Altersspuren,

wurmstichig. - Vgl. Erhardt, Niederdeutsche

Madonnen, Abb. 36. - Seltene Darstellung.

3.800.- €

245

244

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 57


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

246 247

248

252

249

246 RELIQUIENBÜSTE EINER

HEILIGEN

Meister der Schreinmaria des sog. Eggenberger

Altars, um 1490

Auf hexagonalem, profiliertem Sockel gehöhlte Büste

einer Heiligen mit langem, gewelltem Haar und Krone,

auf der Brust verschließbare, spitzbogenförmige

Öffnung zur Verwahrung von Reliquien. Laubholz,

geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet. H. 42,5 cm. -

Vgl. Kataloge des Bayer. Nationalmuseums München

XIII, 2, Theodor Müller: Die Bildwerke in Holz, Ton und

Stein von der Mitte des XV. bis gegen Mitte des XVI.

Jahrhunderts, München 1959, Nr. 69. - Lt. freundlicher

Auskunft von Herrn Dr. Miller.

20.000.- €

247 HEILIGER GEORG

Um 1500

Über Natursockel auf dem Drachen stehender Heiliger

in Rüstung mit lockigem Haar. Lindenholz, vollrund

geschnitzt, Reste von Farbfassung. H. 49 cm. - Altersspuren,

linker Arm verloren, wurmstichig.

1.800.- €

248 HEILIGER MICHAEL

249 HEILIGER MARTIN

Süddeutschland, E. 16. Jh.

Auf Natursockel stehendes Pferd, der auf ihm sitzende

Heilige mit erhobenem Schwert seinen Mantel

zerteilend. Holz geschnitzt und farbig gefasst.

H. 73 cm. - Altersspuren.

3.300.- €

250 HEILIGER JOACHIM

253

250

Um 1500

Auf Natursockel über dem besiegten Satan stehender

Heiliger in Rüstung und Helm, in seinen Händen die

Lanze haltend. Lindenholz, vollrund geschnitzt.

H. 49 cm. - Trocknungsspuren, wurmstichig, rechte

Hand des Heiligen und Finger des Teufels fehlen,

abgelaugte Fassung.

1.800.- €

Süddeutschland, um 1600

Auf Natursockel sitzender Heiliger in langem,

faltenreichem Gewand mit orientalischer Kopfbedeckung,

Maria als Kind auf seinem Schoß sitzend.

Laubholz, halbrund geschnitzt, freigelegte Farbfassung.

H. 77 cm. - Altersspuren, Fassungsverluste. -

Seltene Darstellung.

2.400.- €

58 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

251 JUNCKER, JOHANNES (HANS) D. Ä.

Paar museale, manieristische Putten mit Arma Christi -

Um 1606/07

(Wohl Walddürn 1582-um 1624) Auf Natursockel stehender, vollrund

geschnitzter Putto, die ausladende Hüfte in virtuoser Drehung zum

Oberkörper, das aufgeweckte Gesicht von lockigem Haar umgeben,

ein Putto die Geiselsäule Christi haltend, der Zweite hielt wohl die

Lanze. Lindenholz. H. 37 cm. - Flügel und Finger fehlen, Altersspuren. -

Expertise: Prof. Dr. Walter Paatz, Heidelberg. - Lit. I. Lühmann-Schmid,

Ein unbekanntes Schnitzwerk von Hans Juncker, in: Mainzer Zeitschrift

67/68, 1972/73, 195-200. - Vgl. M. H. v. Freeden (Hg.), Aus den Schätzen

des Mainfränkischen Museums Würzburg, S. 85f. - Hans Juncker

verstand es wie kein Zweiter die "Springlebendigkeit" von Kindern und

Putten darzustellen und in Kombination mit der starken Drehbewegung

des Körpers fügen sich die beiden Putten exemplarisch in den

Kreis seiner Aschaffenburger Arbeiten ein. - Provenienz: ehemals

Kunsthändler Heinemann, Wiesbaden; danach fränkischer Privatbesitz.

- Anbei Sonderdruck Lühmann-Schmidt, Irnfriede: Ein unbekanntes

Schnitzwerk von Hans Juncker, Mainzer Zeitschrift 67/68 (1972/73),

S. 195-200.

15.000.- €

252 APOSTEL

251

Um 1600

Auf Natursockel stehender, bärtiger Heiliger im wadenlangen Gewand

und faltenreich drapierten Mantel. Nadelholz, geschnitzt und farbig

gefasst. H. 65 cm. - Beide Hände fehlen, Zehen bestoßen, Fassungsverluste.

1.400.- €

253 PIETÀ

Franken, 17. Jh.

Auf Landschaftssockel sitzende Muttergottes, den Leib ihres toten

Sohnes teilweise auf ihrem Schoß haltend und seinen Kopf mit der

rechten Hand stützend. Lindenholz, geschnitzt, farbig gefasst und

teilweise vergoldet. H. 24 cm. - Altersspuren, Fassungsverluste.

- Gutachten von Dr. Frank Matthias Kammel von 1995 liegt vor.

3.300.- €

254 HEILIGER URBAN

17. Jh.

Auf Plinthe stehender Heiliger in Papstornat mit Tiara, in der rechten

Hand die Ferula haltend und in der Linken ein geöffnetes Buch mit

einer Weintraube. Laubholz, farbig gefasst, mit Resten von Vergoldung.

H. 80 cm. - Altersschäden, Fassungsverluste.

1.600.- €

255 LECHLEITNER, MICHAEL

Hl. Sebastian

(Grins, um 1614-1669 Au/Bregenzerwald) Um 1650. Nur mit einem

Lendentuch bekleideter, an einem Baumstumpf stehender Heiliger mit

von zahlreichen Pfeilspitzen durchbohrtem, muskulösem Körper und

ausdrucksstarkem, von fein geschnitzten Locken gerahmten Gesicht.

Zirbenholz mit alter, restaurierter Fassung. H. 104 cm. - Die qualitätvolle

Skulptur des Nordtiroler Bildhauers ist vergleichbar mit einem

Schmerzensmann und einem weiteren Hl. Sebastian vom Seitenaltar in

der Burschlkirche in Landeck, seinem 1652 vollendeten Hauptwerk.

Typisch sind auch die etwas steifen, parallelen Falten des Lendentuchs.

- Gutachten Dr. Miller liegt vor. - Pfeile und beide Daumen ergänzt.

6.000.- €

255

254

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 59


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

258 HEILIGER ANDREAS

E. 17. Jh.

Auf Natursockel im Kontrapost stehender Heiliger im

langen, faltenreich drapierten Gewand und Mantel,

sich auf einen Kreuzbalken stützend. Holz, geschnitzt

und rückseitig gehöhlt. H. 93 cm. - Abgelaugte

Fassung, ein Finger der linken Hand beschädigt, einer

verloren.

2.000.- €

259 MARIA IMMAKULATA

Süddeutschland, 18. Jh.

Auf Natursockel auf den Kopf der Schlange stehende

Maria in faltenreich gestalteten Gewändern. Nadelholz,

vollrund geschnitzt und farbig gefasst. H. 56 cm. -

Altersspuren, freigelegte Farbfassung.

1.100.- €

260 MONDSICHELMADONNA

256

1. H. 18. Jh.

Auf Wolkensockel mit Mondsichel stehende

Muttergottes in faltenreichem Gewand mit voluminös

drapiertem Mantel, die Hände betend erhoben.

Laubholz, vollrund geschnitzt, farbig gefasst und

teilweise vergoldet. H. 85 cm. - Altersspuren,

Fassungsverluste, die Fassung übergangen.

1.600.- €

256 PAAR LEUCHTERENGEL

Toskana, 17. Jh.

Auf profiliertem Rechtecksockel mit Engelskopf

stehender, vollplastischer Engel in langem, faltenreichem

Gewand und gespreizten Flügeln, einen

akanthusblattverzierten, füllhornartigen Leuchterarm

haltend. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilw.

vergoldet. H. 97 und 100 cm. - Altersspuren, Teile

ergänzt.

3.800.- €

257 KÖNIG MELCHIOR

E. 16. /A. 17. Jh.

Auf Natursockel barfuß stehender, bärtiger Heiliger im

langen, faltenreichen Gewand und Mantel, in seiner

linken Hand ein Kästchen haltend. Holz, vollrund

geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet.

H. 80 cm. - Altersspuren, ein Finger verloren.

2.400.- €

260

257 258 259

60 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

261

262

264

263

261 SCHWEBENDER PUTTO

Süddeutschland, 18. Jh.

Nach links gewandter, geflügelter Putto mit

ausgestreckten, erhobenen Armen, das Lendentuch

faltenreich bewegt. Holz, vollrund geschnitzt, gefasst

und teilw. vergoldet. H. 57 cm. - Trocknungsriss,

kleinere Fassungsverluste.

500.- €

262 MADONNA

18. Jh.

Auf Volutensockel mit Feston- und Puttenkopfdekor

stehende Muttergottes in langem Gewand und

faltenreich drapiertem Mantel, den Jesusknaben mit

Weltenkugel im linken Arm haltend. Laubholz,

geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet.

H. 64 cm. - Altersspuren, Farbverluste.

900.- €

263 GEGENSTÄNDIGES,

GEFLÜGELTES ENGELSPAAR

18. Jh.

In schwebender Haltung halbrund gestaltet, das

faltenreich drapierte Tuch um Schulter und Hüfte.

Laubholz, geschnitzt, gefasst und vergoldet. H. 29 cm.

- Altersspuren, Hände und Füße bestoßen bzw. fehlen,

Arm repariert.

1.200.- €

264 GEFLÜGELTER ENGEL

Bayern, M. 18. Jh.

Vollplastisch geschnitzt mit gespreizten Flügeln, ein

Lamm in den Armen haltend. Laubholz, farbig gefasst

und teilweise vergoldet. H. 26 cm. - Altersspuren.

500.- €

265 SCHWARZE MADONNA

Wohl Piemont, 18. Jh.

265

Stehende Muttergottes in langem, faltenreich

drapiertem Gewand und Mantel, das lockige Haar mit

Schleier und von reichverzierter Krone bedeckt, den

bekrönten Jesusknaben auf ihrem linken Arm haltend.

Laubholz, rückseitig gehöhlt, fragmentarische

Farbfassung und Vergoldung. H. 120 cm. - Altersspuren,

repariert, rückseitig verstärkt.

2.500.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 61


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

266

266 GEFLÜGELTES ENGELSPAAR

18. Jh.

Ganzfigurige, vollrund gestaltet in schwebender Haltung mit faltenreich drapiertem

Hüfttuch. Holz, geschnitzt, farbig gefasst und teilweise vergoldet. H. 60 cm. - Altersspuren,

Finger und Zehen bestoßen, Fassungsverluste, Fassung übergangen.

800.- €

267 GEWEIHLÜSTER

18. Jh. und später

Vollrund gearbeiteter Gottvater im Wolkensockel mit faltenreich drapiertem Mantel

mit Weltenkugel, die rechte Hand im Segensgestus erhoben, rückseitig angebrachtes

Hirschgeweih, Kettenaufhängung. 80 x 60 x 78 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

268 HEILIGER ANTIPAS VON PERGAMON

Zentralrussland, 17. Jh.

Halbfigurige Darstellung des Bischofs, die Heilige Schrift im Arm haltend, kyrillisch

bezeichnet. Tempera/Holz. 25 x 30,5 cm. - Altersspuren, Farbverluste. - Echtheitsbestätigung

von 1989 liegt vor.

900.- €

269 VIELFELDERIKONE

Um 1820

Kleinteilige Darstellung verschiedener Heiliger und Kirchväter sowie aus dem Leben

Mariens; in kyrill. Sprache bezeichnet. Tempera/Holz. 36 x 43,5 cm. - Altersspuren,

Ecke beschädigt.

1.800.- €

270 HEILIGER JOSEPH VON NAZARETH

Trapani, 18. Jh.

Auf rechteckigem, profiliertem Sockel stehender Heiliger im faltenreichen Gewand

mit blühendem Lilienstab, den Jesusknaben in seinen Armen wiegend. Alabaster.

H. 36 cm. - Best.

2.400.- €

271 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

BÜRGERIN IN TRACHT

19. Jh.

Auf rundem Sockel stehende Figur einer älteren Frau in originalem, rotem Rock mit

grüner Schürze und blauer Jacke. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen,

Stoff. H. 34 cm, ges. 37 cm. - Vorderseite des Stoffes verschlissen.

1.000.- €

267

268

269

270

62 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PLASTIK | KUNSTHANDWERK | METALLE

272 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

JUNGE BÜRGERIN

Um 1800

Auf profiliertem Rundsockel stehende, junge Frau, Kleid mit leonischen Fäden

verziert. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen. H. 33 cm, ges. 38 cm. -

Originale Kleidung stellenweise verschlissen.

1.400.- €

273 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - HIRTE

Um 1800

Auf profilierten Sockel stehender älterer Mann im dicken Mantel mit Umhängetasche.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, originale Kleidung. H. 32 cm,

ges. 36 cm. - Altersspuren.

1.000.- €

274 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

DUDELSACKSPIELER

271

272

273

Ende 18. Jh.

Auf Sockel stehender älterer Mann in heller Weste mit Mütze, das Musikinstrument

im rechten Arm haltend. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Stoff.

H. 36 cm, ges. 40 cm. - Altersspuren, Stoff zerschlissen, originale Kleidung.

1.400.- €

275 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - BÜRGER

Ende 18. Jh.

Auf rundem Sockel stehender älterer Mann in originaler, gelber Weste und Jacke.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, verschiedene Stoffe. H. 38 cm,

ges. 42 cm. - Altersspuren, linker Arm beschädigt, Farbverluste.

900.- €

276 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - ORIENTALIN

Ende 18. Jh.

Auf runder Standplatte junge Frau in reich besticktem Gewand, das Haupt von einem

Tuch bedeckt. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Brokat und Seide.

H. 35 cm, ges. 37 cm. - Originale Kleidung von guter Erhaltung.

1.400.- €

277 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

MARKTHÄNDLER

Anf. 19. Jh.

Auf Sockel stehender Verkäufer in originalem, braunem Rock mit Obst gefülltem

Korb. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Seide und andere Stoffe.

H. 27 cm, ges. 29,5 cm. - Ein Finger beschädigt, Stoff zerschlissen, Sockel später.

1.000.- €

274

275

276

278 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR - MARIA

Um 1800

Sitzende Muttergottes in originalem, spitzenbesetztem Hemd und roten Samtrock.

Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen. H. 30 cm. - Altersspuren, Finger der

rechten Hand fehlen teilweise.

1.100.- €

279 NEAPOLITANISCHE KRIPPENFIGUR -

BÄUERIN IN TRACHT

Um 1800

Auf rundem Sockel stehende ältere Frau in originalem, rot-gelbem Kleid mit

Kopftuch. Terrakotta und Holz, farbig gefasst, Glasaugen, Seide. H. 28,5 cm,

ges. 31 cm. - Altersbedingte Mängel, Sockel später.

1.100.- €

277

278

279

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 63


PORZELLAN

293 RAUB DER PROSERPINA

Meissen, um 1750

Bewegte Figurengruppe auf mit Rocaillen geziertem Sockel mit Baumstütze.

Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Verso am Sockel unterglasurblaue

Schwertermarke. H. 19 cm. - Ein Fuß der Frau und wenige Blätter restauriert.

2.900.- €

294 KAVALIER MIT HUT

Meissen, um 1750

Auf goldstaffiertem Rocaillensockel neben Baumstütze stehend. Porzellan mit

farbiger Bemalung und Goldstaffage. Am Boden undeutliche Blau- und Prägestempel

"3" od. "5". H. 13 cm.

2.000.- €

291 BILDPLATTE "RAUB DES HYLAS"

291

295 MANDOLINE SPIELENDER MALABAR UND

DREHLEIHER SPIELENDE MALABARIN

Meissen, 20. Jh.

Modell von Friedrich Elias Meyer um 1750. Porzellan mit polychromer Bemalung und

Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke und geritzte Modellnummer

"1576" und "1569". H. ca. 17,5 cm. - Mandolinenhalsende abgebrochen, aber

vorhanden.

700.- €

KPM Berlin, 19. Jh.

Quadratische Form, vorderseitig als Tondo zu sehen; drei Nymphen ziehen den

schönen Jüngling Hylas, den Begleiter von Herakles, in ihren Quellteich. Porzellan mit

polychromer Bemalung. Verso Blindstempel Zepter mit "K.P.M". Ca. 20,5 x 20,5 cm. -

Nach dem gleichnamigen Gemälde "Raub des Hylas" von Carl Ferdinand Sohn

(1805-1867) aus dem Jahr 1830.

4.500.- €

292 JAPANER MIT TABLETT

Meissen, um 1743

Modell von Peter Reinicke 1743. Auf mit Blumen geziertem Sockel mit Baumstütze

stehend, ein Tablett mit Trinkschokolade anbietend. Porzellan mit polychromer

Bemalung und Goldstaffage. Rücks. am Sockel unterglasurblaue Schwertermarke. H.

16 cm. - Linke Hand und Hut restauriert.

3.700.- €

295

292 293 294

64 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

296

297

298

296 ZAHNARZT MIT EINEM KRANKEN UND HARLEKIN

Meissen, 20. Jh.

Nach Entwurf von Johann Joachim Kändler. Auf ovalem, rocaillenbesetztem Sockel

Gruppe aus drei Figuren, im Zentrum der Quacksalber in Kavalierskleidung mit

Dreispitz, triumphierend den gezogenen Zahn präsentierend, rechts der Leidende,

von links herbeieilend präsentiert ein Harlekin Arzneien in seinem Hut, auf einem

Tisch kleiner Affe mit verschiedenen Fläschchen und Tinkturen. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. 22 x 24 x 15 cm. - Restauriert.

800.- €

297 TANZENDE TIROLERIN

Meissen, um 1753

Modell Johann Joachim Kaendler, Entwurf 1753. Auf blattbesetztem Natursockel in

Tanzposition stehend. Porzellan mit sparsamer polychromer Bemalung. H. 17,3 cm. -

Hut restauriert.

2.600.- €

298 SÄNGERIN UND FLÖTENSPIELER AUS DER

GALANTEN KAPELLE

Meissen, 20. Jh.

Modell von Johann Joachim Kändler und von Friedrich Elias Meyer 1750-60.

Standfiguren auf Rocaillensockel. Porzellan mit polychromer Bemalung und

Goldstaffage. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer "60045"

und wohl "60038" (Boden mit Korkscheibe verklebt). H. ca. 14,5 cm.- Ärmel der

Sängerin und Flöte des Musikanten geklebt.

500.- €

299 KAMINUHR MIT AMOR UND HAHN

Meissen, 2. H. 19. Jh.

299

Entwurf von Michel Victor Acier um 1770. Auf rechteckigem Sockel sitzender Putto in

einem Buch die Madrigale von François Augustin Paradis de Moncrif lesend "Le tems

(sic!) s'enfuit...) und an das runde Uhrwerk gelehnt, das von einem vollplastischen

Hahn mit ausgebreiteten Flügeln bekrönt wird. Porzellan mit farbiger Bemalung und

Goldstaffage. Am Boden große unterglasurblaue Schwertermarke und Modellnummer

"D 78". 29 x 25 x 13,5 cm. - Schnabel und Flügelspitze bestoßen, Uhrwerk wohl

später. - Lit. Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur zu Meissen: Preisverzeichnis

1904, Abb. Blatt 44.

500.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 65


PORZELLAN

300 PRUNKUHR "VIER ELEMENTE"

Meissen, 20. Jh.

Modell. 2172. Auf drei Volutenfüßen das leicht geschweifte, rückseitig flache Gehäuse

mit Grottenzier und plastischen Blütenauflagen, auf den Beinen sitzend und als

Bekrönung vollplastisch und als Allegorien der vier Elemente (Feuer, Wasser, Erde,

Luft) ausgeführte Amoretten mit ihren Attributen Vogel, Drachen, Dachs und

Delphin; Porzellanzifferblatt mit in Gold gemalten römischen Zahlen. Porzellan mit

farbiger Bemalung und reicher Goldstaffage. Verso unterglasurblaue Schwertermarke.

47 x 30 x 20 cm. - Lit. Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur zu Meissen,

Preisverzeichnis 1904, Abb. Taf. 45.

3.000.- €

301 SOCKEL EINES TAFELAUFSATZES MIT

TANZENDEM PAAR

Meissen, um 1900

Entwurf Ernst August Leuteritz, um 1860/70. Auf runder, mit Akanthus und

Muschelwerk besetzter Basis der Schaft in Gestalt eines Palmenstammes, um ihn

herum Gärtnerin mit Früchten in der Schürze und Kavalier, sich die Hände zum Tanz

reichend. Porzellan mit blauer Bemalung. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke,

unterhalb mit Schleifstrich, geritzte Modellnummer "2772". H. 36,5 cm. -

Loch seitlich im Sockel zur Durchführung einer Elektrifizierung.

500.- €

302 SCHÄFERPAAR MIT BLUMENGIRLANDE

Meissen, 19. Jh.

Modell von Ernst August Leuteritz 1864. Barfüßig auf Felsensockel sitzend. Porzellan

mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Verso unterglasurblaue Schwertermarke,

am Boden geritzte Modellnummer "573x". H. 19 cm. - Rückseitig ein Blatt bestoßen.

500.- €

303 KNABE MIT VOGELNEST IM HUT UND GÄRTNERIN

MIT BLUMENGIRLANDE

Meissen, E. 19. Jh.

Modell von Michel Victor Acier 1777. Jeweils auf Rundsockel neben einem

Baumstumpf stehend. Porzellan mit farbiger Bemalung und Goldstaffage. Am Boden

unterglasurblaue Schwertermarke, geritzte Modellnummer "F68" bzw. "F69" und

Bossierer- und Malernummer. H. 16,5 und 18 cm. - Aufgesteckte Vase bei der

Gärtnerin fehlt. - Abb. Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur zu Meissen,

Preisverzeichnis 1904, Blatt 2+11.

600.- €

304 PRUNKVOLLER WANDSPIEGEL IM ROKOKOSTIL

Thüringen, wohl Sitzendorf, 20. Jh.

Rechteckige Form mit kleiner, abgesetzter Spiegelbekrönung, an Unterkante

geschweifter Halter für drei Kerzen, Rahmen umlaufend besetzt mit appliziertem

Blüten- und Blattwerk sowie sechs geflügelten Putten. Porzellan mit polychromer

Bemalung und Goldstaffage. 84 x 44 cm. - Restaurierungen, Leuchterarme fehlen.

600.- €

300

301 302 303

66 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

305 PAAR FIGURENLEUCHTER

Plaue (Thüringen), C.G. Schierholz & Sohn -

E. 19. Jh.

Auf vierpassigem, mit plastischen Blüten besetztem

Rocaillensockel stehende Figuren, die Frau mit

Blütenkorb in den Händen, der Mann mit Mandoline,

angelehnt an den Schaft in Gestalt eines Baumstammes,

der übergeht in die knospenartige Tülle mit

blattartiger Traufschale. Porzellan mit farbiger

Bemalung und Goldstaffage. Am Boden Blaumarke.

H. 33 cm. - Nur kleinere Bestoßungen.

500.- €

306 ZWEI KAKADU-FIGUREN

Volkstedt-Rudolstadt, Porzellanfabrik Karl Ens -

20. Jh.

Naturalistisch bemalte Vogelfiguren mit buntem

Gefieder auf Astsockel. Porzellan. Unterseite mit grüner

Mühlenmarke, eine mit Modellnummer "7140".

H. ca. 20 cm.

500.- €

305 306

307 KOPPCHEN MIT UNTERSCHALE

Bayreuth, 1. H. 18. Jh.

Am Rand jeweils Rocaillenborte, in der Mulde der

Untertasse Bogenschütze auf Landschaftssockel. Sog.

Braune Ware; rötlicher Scherben mit kaffeebrauner

Glasur und radiertem Golddekor. H. Schale 4,5 cm,

Ø UT 12 cm. - Gold etwas berieben, Standring

bestoßen.

1.200.- €

308 PLATTE MIT "KAKIEMON"-

DEKOR

307

Meissen, um 1735

Ovale Vierpassform, die Fahne mit Flechtwerkrelief; im

Spiegel drei Vögel auf einem Strauch mit Prunus- und

Päonienblüten, auf der Fahne vier Blütenzweige.

Porzellan mit polychromer Bemalung und Goldhöhung.

Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke.

4,5 x 34 x 26,5 cm.

2.500.- €

308

304

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 67


PORZELLAN

309

310

309 TEEDOSE MIT TISCHCHENMUSTER

Meissen, um 1735

Kantige Quaderform mit kurzem Hals, Deckel mit spitzem Knauf; auf der Wandung

Tischchenmuster und indianische Blumen in Unterglasurblau mit Überdekor,

vorwiegend in Eisenrot, Purpur sowie Goldhöhung. Porzellan. Am unglasierten

Boden blaue Schwertermarke und Formerzeichen "X". H. 11,8 cm. - Deckel passend

aber wohl nicht dazugehörig.

2.600.- €

310 TEEDOSE MIT HAFENSZENEN

Meissen, um 1740

Kantige Quaderform mit kurzem Hals und flachem Stülpdeckel; auf Purpurfond

Vierpassreserven mit Hafen- und Kauffahrteiszenen in Schwarzcamaïeu, auf der

Schulter Schmetterlinge, Deckel korrespondierend dekoriert. Am Boden Presszeichen

und "xx" in Schwarz. H. 9,5 cm.

2.600.- €

311 KLEINER FLAKON MIT WATTEAUSZENEN

Meissen, um 1725

In Form einer Pilgerflasche über ovalem Stand und mit Röhrenhals, Korpus im

unteren Bereich godroniert und ebenso wie die zwei reliefierten Maskarons an der

Schulter in Purpur und Gold gehöht, der Hals zusätzlich mit eisenroten Ornamenten;

kleiner Stopfen an Kette mit Vermeilmontierung; an beiden Schauseiten in fein

farbiger Bemalung galante Paare in weitläufigen Parklandschaften. Porzellan mit

polychromer Bemalung und Goldstaffage, Montierung aus Silber, vergoldet. H. 8 cm.

4.800.- €

311

68 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


PORZELLAN

314

312 KANNE MIT VERMEILMONTIERUNG

Meissen, um 1735

Auf der birnförmigen Wandung zwei Goldspitzenkartuschen mit

farbig gemalten Flusslandschaften und Personenstaffage, dazwischen

ombrierte Blütenzweige, der nur leicht gewölbte Deckel korrespondierend

dekoriert; Montierung aus vergoldetem Silber mit Muscheldrücker.

Porzellan. Am Boden unterglasurblaue Schwertermarke und

zwei Striche als Formerzeichen. H. 19 cm. - Am Rand restauriert.

4.500.- €

312

313 DECKELDOSE AUS DER GARNITUR FÜR

SCHLOSS GLÜCKSBURG

Meissen, um 1745

Ovale, gebauchte und geschweifte Form; in vier Feldern mit

lichtgrünem Fond geschweifte, goldgerahmte Kartuschen mit farbig

gemalten Landschaften, darin Paare beim Betrachten von Ruinen,

Burgen und Schlössern, dazwischen breite, in Gold vegetabil gemalte

Zierborten, der gewölbte Deckel ensuite dekoriert, als Knauf große

vollplastische Rosenblüte. Porzellan. Am unglasierten Boden blaue

Schwertermarke und wohl Reste einer Malermarke. 11,5 x 17 x 12 cm.

- Deckelzarge innen beschliffen, Gefäßrand mit vier teils gekitteten

Löchern, Korpus innen mit Brandriss, zwei Blätter beim Knauf

bestoßen.

1.800.- €

314 PAAR SCHLANGENHENKELVASEN

313

Meissen, 20. Jh.

Modell von Ernst August Leuteritz, um 1860. Montierter Rundfuß mit

Blattfries und Rippenbögen, eiförmiger Korpus mit geripptem Ansatz

und umlaufendem Mäander auf der Schulter, eingezogener Hals mit

ausschwingender Mündung, der vorkragende Rand mit Zungenfries,

je zwei ineinander gewundene Schlangen als Handhaben; Wandung

auf zwei Seiten farbig bemalt mit Rosenbouquets, Reliefs mit reicher

Matt- und Glanzvergoldung. Porzellan. Am Boden unterglasurblaue

Schwertermarke und geprägte Modellnummer "50823". H. 30,5 cm.

1.800.- €

315 TABATIÈRE MIT WATTEAUSZENEN

315

Meissen, um 1750/1755

Rechteckig mit flachem Deckel; allseitig bemalt mit galanten Paaren

in Landschaft. Porzellan mit polychromer Malerei, vergoldete

Montierung. 3,8 x 8 x 6,5 cm.

2.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 69


FAYENCE | KERAMIK

322

321 SCHRAUBFLASCHE

Wohl Frankfurt, um 1700

Achtfach abgeplatteter, kugeliger Korpus mit

gerundeter Schulter; umlaufende Landschaftsdarstellung

mit Architektur, Booten, Felsen, Burgen und

Personen. Weißgrundig glasierte Fayence mit blauer

Bemalung; Zinnmontierung, Schraubverschluss mit

beweglichem, tordiertem Bügelhenkel, gem.

Marienberg, Mstr. Hans Klemm (tätig um 1669-1705).

Am Boden manganfarbene Marke "F". H. 17 cm.

2.400.- €

322 ENGHALSKRUG

Ansbach o. Nürnberg, 18. Jh.

Über rundem, ausgestelltem Fuß die kugelige, schräg

godronierte Wandung, quergerillter Hals mit kleinem

Spitzausguss, der geflochtener Zopfhenkel mit

Mittelrippe; weiß glasierte Fayence mit flächendeckendem,

blauem Dekor aus großen Blüten, kleinen

Fiederblättern und Punktblüten. Zinnmontierung.

H. 29,5 cm.

750.- €

321

323 MILCHTOPF, SOG. WURST HAFEN

MIT FRÜCHTEKORB- VOGEL-MOTIV

Wohl Nürnberg, M. 18. Jh.

Gebauchter, schräg godronierter Korpus über

ausgestelltem Fuß, schräg gerippter Henkel;

schauseitig Vogel über Früchtekorb, umgeben von

Blütenzweigen mit Fiederblättern. Hellkleisterblau

glasierte Fayence mit flächendeckendem, kobaltblauem

Dekor. Am Boden Planetenmarke (Venus

od. Erde) und "5" auf Glasurfleck. H. 19 cm. - Randbestoßungen,

restaurierter Sprung im Korpus. -

Vgl. S. Glaser: Nürnberger Fayencen, S. 199 & 342ff.

600.- €

324 MILCHTOPF, SOG. WURSTHAFEN

MIT FRÜCHTEKORB-MOTIV

Nürnberg, M. 18. Jh.

Gebauchter, schräg godronierter Korpus über

ausgestelltem Fuß, schräg gerippter Henkel;

schauseitig Früchtekorb zwischen Blütenzweigen mit

Fiederblättern. Hellkleisterblau glasierte Fayence mit

flächendeckendem, kobaltblauem Dekor. Am Boden

alte Inventarnummer. H. 15,5 cm. - Vgl. S. Glaser:

Nürnberger Fayencen, S. 199 & 342ff.

600.- €

325 KLEINER MILCHTOPF, SOG.

WURSTHAFEN MIT

FRÜCHTEKORB-VOGEL-MOTIV

Nürnberg, M. 18. Jh.

Gebauchter, schräg godronierter Korpus über

ausgestelltem Fuß, schräg gerippter Henkel;

schauseitig Vogel über Früchtekorb, umgeben von

Blütenzweigen mit Fiederblättern. Kleisterblau

glasierte Fayence mit flächendeckendem, kobaltblauem

Dekor. H. 14 cm. - Kleinere Randbestoßungen,

geklebter Ausbruch im Fuß. - Vgl. S. Glaser: Nürnberger

Fayencen, S. 199 & 342ff.

500.- €

323 324

70 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


FAYENCE | KERAMIK

327 328

329

326 KLEINER MILCHTOPF, SOG. WURSTHAFEN MIT

FRÜCHTEKORB-VOGEL-MOTIV

Nürnberg, M. 18. Jh.

Gebauchter, schräg godronierter Korpus über ausgestelltem Fuß, schräg gerippter

Henkel; schauseitig Vogel über Früchtekorb zwischen Blütenzweigen mit Fiederblättern.

Weiß glasierte Fayence mit flächendeckendem, kobaltblauem Dekor. Am Boden

Blaumarke "K" oder "N". H. 12,5 cm. - Kleinere Randbestoßungen, restauriert. -

Vgl. S. Glaser: Nürnberger Fayencen, S. 199 & 342ff.

500.- €

327 ZWEI BALUSTER-DECKELVASEN MIT CHINOISERIEN

Wohl Berlin, um 1840

In Architekturlandschaft sitzende Chinesen und in Ästen sitzende Vögel sowie florale

Behangornamentik auf dunkelgrünem Fond. Fayence mit flächendeckender Lackund

Goldmalerei, teils reliefiert. Eine am Boden mit blauer Artemisiablattmarke.

H. 25 und 27,5 cm. - Restauriert.

540.- €

329 ZWEI GROSSE VASEN AUS EINER

KLOSTERAPOTHEKE

Latium, dat. 1742

Ovale, gefußte und mit vertikalen Faltenzügen gezierte Balusterform; auf einer Seite

Dekor aus Blütengirlanden und Insekten, verso dat. "1742". Weiß glasierte Majolika

mit farbiger Bemalung. H. ca. 30 cm. - Altersschäden mit starken Bestoßungen an

Fuß- und Mündungsrand.

600.- €

330 GROSSE, SÄCHSISCHE SCHRAUBFLASCHE

Muskau, 17. Jh.

Ovoide, an sieben Seiten abgeflachte Form, in den Feldern Stempelrosetten

zwischen Ornamentbordüren. Braunes salzglasiertes Steinzeug mit Stempeldekor;

Zinnschraubverschluss mit beweglichem Ringgriff. H. 33,5 cm.

1.900.- €

328 WALZENKRUG MIT MELKERINNEN

Schrezheim, E. 18. Jh.

In baumbestandener Landschaft zwei Bäuerinnen mit zwei Kühen beim Melken.

Weißgrundig glasierte Fayence mit Bemalung in den Scharffeuerfarben Mangan,

Blau, Grün und Gelb mit Braun; Zinnmontierung, im Deckel gravierte Initialen,

Pinienzapfendrücker. Am Boden große Ritzzahl "9" und "C" in Schwarz. H. 24,3 cm. -

Sehr gute Erhaltung.

600.- €

325 326

330

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 71


GLAS

342 344

341 GROSSER HUMPEN

Böhmen, um 1730/40

Zylindrischer Korpus mit hochgestochenem Abriss am

Boden und aufgeschmolzenem Bandhenkel, frontal

matt geschnitten zwei bekrönte Medaillons mit Monogrammen

zwischen reichem Dekor aus Rollwerk,

Blüten und Ranken. Farbloses Glas, zinnmontierter

Deckel mit Kugeldrücker. H. 21 cm.

850.- €

342 MINIATUR-SCHNAPSHUND

Alpenländisch, 18. Jh.

Mittig eingeschnürter, längsgerippter Körper, Ohren,

Schnauze, Füße und Rute frei geformt, gekniffen und

appliziert. Leicht graustichiges, blasiges Glas. L. 8 cm.

550.- €

343 BAROCKER HUMPEN

Süddeutschland, 18. Jh.

Zylindrische Wandung, Standring und Deckel mit

Zinnmontierung, angeschmolzener, breiter

Bandhenkel; frontal Dekor aus geschliffenen Linsen

mit zentralem Monogramm „THD“, flankiert von

Darstellungen der büßenden Magdalena vor einem

Kruzifix und Petrus mit päpstlichen Attributen, Deckel

mit Monogramm „IW“ und graviertem Wittelsbacher

Wappen. Farbloses Glas, Schliff- und Schnittdekor.

H. 21 cm.

1.100.- €

344 KLEINER BAROCKPOKAL

Sachsen, wohl Dresden, 2. H. 18. Jh.

Scheibenfuß mit nach unten umgeschlagenem

Rand, facettiert geschliffener

Balusterschaft mit eingestochener

Luftblase, trichterförmige Kuppa am

Ansatz ebenfalls facettiert, frontal ein

Wanderer in Bildkartusche, rückseitig

Spruch „böse weiber sind nicht teuer

ich gib sie vor einen dreyer“,

dazwischen Rankendekor. Farbloses

Glas, geschliffener und geschnittener

Dekor. H. 18 cm.

1.200.- €

341

343

72 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

351 JADE-PERL-DIAMANT-BROSCHE

Paris, 1838-1846

Mittig große, drehbare Jadekugel (Ø 2,4 cm), umgeben von zwölf silberweißen

Naturperlen und 36 Diamantrosen. Gold 18 ct. Garantiestempel. Ø 3,3 cm, 35 g.

1.200.- €

352 AQUAMARIN-BRILLANT-STABBROSCHE

Deutschland, um 1910

Großer, tropfenförmig geschliffener Aquamarin von ca. 20 ct (19x17x11 mm), an

seiner Spitze ein Altschliffbrillant von ca. 0,35 ct, darunter eine Rivière besetzt mit 31

Diamantrosen von zus. ca. 0,62 ct. Gold 14 ct. L. 8,6 cm, 11 g.

2.000.- €

356

353 ART-DÉCO-RING

Deutschland, 1930er Jahre

Breite Schiene mit aufgewölbter, getreppter Schauseite, besetzt mit zehn Altschliffdiamanten

von zus. ca. 1 ct. Weißgold 18 ct. Gestempelt. Ringgröße 48, 8 g. - Einige

Steine geringfügig bestoßen.

1.100.- €

354 PAAR BRILLANT-OHRSTECKER

20. Jh.

Runde Brisur besetzt mit je einem Diamanten im Brillantschliff von zus. ca. 1 ct.

Weißgold 14 ct. Ø 0,8 cm, 4 g.

950.- €

353

354

355 SEITZ, MARTIN

Gemme

(Passau 1895-1988 ebd.) Ovale Bergkristallplatte mit allegorischer Darstellung als

rückseitig eingeschnittenes Intaglio. Künstlersignet. 3 x 2,5 cm.

800.- €

356 COLLIER MIT RÖMISCHEN GLASPERLEN

E. 20. Jh.

Kugeln unterschiedlicher Größe in verschiedenen Blautönen, auf Drahtseil

aufgezogen. L. 71 cm.

500.- €

351

352

355

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 73


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

357 BRILLANTRING

Juwelier Trudel, Zürich

Gehöhte, oval durchbrochene Schauseite, in zwei Quadraten mit acht Diamanten im

Brillantschliff von zus. ca. 0,56 ct besetzt. Weißgold 18 ct. Feingehalts- und

Herstellerpunze. Ringgröße 53, 16 g.

800.- €

358 A.-LANGE-&-SÖHNE- HERRENSAVONETTE IM ETUI

Glashütte/Dresden, 1925

Marke: Deutsche Uhrenfabrikation (DUF), rundes Dreideckelgehäuse, weißes und

cremefarbenes Zifferblatt mit arabischer Minuterie, Breguetzeiger, dezentrale

Sekunde, 3/4-Platine, Kronaufzugwerk. Gold 14 ct. Gestempelt, Werk- und

Gehäusenummer "85486". Ø 5,2 cm, 99 g. - Glas mit Sprung, Ersatzglas vorhanden. -

Dabei Papiere sowie vergoldete Uhrenkette von Friedrich Binder, Mönisheim. -

Provenienz: die Uhr wurde 1925 bei dem Uhrmacher Paul Maseberg, Halle/Saale für

660 Mark erworben.

2.200.- €

359 CHRONO-SWISS-OREA-HERRENARMBANDUHR MIT

ETUI UND PAPIEREN

2000er Jahre

Rundes Gehäuse mir Glasboden, weißes Emailzifferblatt mit römischer Minuterie,

gebläute Breguetzeiger, dezentrale Sekunde, Handaufzugwerk, Lederarmband.

Edelstahl. Referenz CH 1163. L. 24 cm. - Tragespuren.

1.000.- €

360 TAG-HEUER-HERREN ARMBANDUHR IM ETUI

2017

Typ Carrera Calibre 5 Automatic. Schwarzes Zifferblatt mit aufgelegter Strichminuterie,

Leuchtmassezeiger, Zentralsekunde, Datumsfenster, Automatikwerk,

originales Glieder- und Lederarmband. Stahl. Ref. WAR211A-1. Gehäuse Ø 3,8 cm. -

Garantiekarte. - Lünette mit Tragespuren.

1.200.- €

358

361 GÜBELIN-WANDUHR MIT WETTERSTATION

Schweiz, 2. H. 20. Jh.

Rundes Gehäuse, Stundenring mit aufgelegter römischer Minuterie, durchbrochen

gearbeitete Zeiger, mit gesägten Anzeigen von Thermometer, Hygrometer und

Barometer. Messing, vergoldet. Ø 21,5 cm. - Altersspuren.

1.200.- €

357

359 360

361

74 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SCHMUCK | MINIATUREN | VITRINENOBJEKTE | DOSEN

363

362

362 GÜBELIN-KAMINUHR

Schweiz, 2. H. 20. Jh.

Zwischen zwei Schäften rechteckiges Uhrengehäuse,

Zifferblatt mit aufgelegter römischer Minuterie,

durchbrochen gearbeitete Zeiger, Schlüsselaufzugwerk,

flankiert von persischen Miniaturen, die beiden

äußeren, beweglichen Glasflügel mit durchbrochener

Applikation. Messing, vergoldet. 48 x 27,5 x 9 cm.

1.800.- €

363 GÜBELIN-SCHREIBTISCHUHR

2. H. 20. Jh.

Leicht geneigte, quadratische Form mit polychrom

emailliertem Zifferblatt, ohne Minuterie, gewundene

Zeiger, Handaufzug. Messing, vergoldet.

12,5 cm x 12 x 5 cm. - Gebrauchsspuren, zwei

Schrauben lose.

800.- €

364

364 PERLMUTT-NECESSAIRE

Frankreich, 18. Jh.

Rechteckform mit anscharniertem Deckel, im Inneren

Spiegelglas, dreifach Unterteilung mit zwei Innendeckeln;

flächendeckender Perlmuttbesatz mit floral

gravierter, vergoldeter Silbertauschierung, kleiner

Pinsel. 5 x 6,5 x 2,5 cm. - Altersspuren, Fehlstellen.

550.- €

365 KAUKASISCHER PRUNKGÜRTEL

365

Wohl Armenien, 19. Jh.

Umlaufendes Seidengewebe, aufwendig gearbeitete

Schließe in Silberfiligran mit Blütendekor und

Pampeln, elf bewegliche Spangen im gleichen Dekor

gearbeitet. Silber, teilweise vergoldet, Textil. L. 80 cm.

- Altersspuren.

900.- €

366 GROSSER ROH-BERNSTEIN

366

Ostseeraum

Knolle mit Resten vom Muttergestein, Bohrloch.

27 x 18 x 12 cm, 2.900 g.

2.400.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 75


SILBER | VERSILBERTES

373 BECHER MIT FRÜCHTEDEKOR

Hamburg, 1688-98

Leonhardt Rothaer I. (Mstr. 1671-90). Leicht konische Form mit durch Profilrillen

abgesetzten Rändern, auf der Wandung gravierte Früchtefestons an geschwungenen

Bändern. Silber, vergoldet. Am Boden Beschauzeichen, darin Ältermannbuchstabe

"D" und Meistermarke "LR" über Lilie. H. 8 cm; 114 g.

2.400.- €

374 VERMEIL-ROKOKOBECHER

Berlin, um 1760

Johann Gottfried Hildebrand (Mstr. um 1743). Glockenförmige Wandung über

rundem Standring; durch Profilrillen abgesetzter Lippenrand, darunter umlaufendes

Band mit Rocaillen und Muschelwerk. Silber, gegossen, getrieben und gepunzt,

außen und innen vergoldet. Am Boden Beschauzeichen, Meistermarke "IGH" im

Herzschild und Tremolierstrich. H. 8,7 cm; 82 g. - Gold nur wenig berieben, Fuß

minimal alt repariert.

650.- €

375 WEINPROBIERSCHALE MIT FRÜCHTEDEKOR

371

Augsburg, um 1670

Balthasar Haydt (Mstr. um 1645-80). Ovale Form mit zwei Rocaillenhenkeln, in der

Mulde Beerenfrüchte, achtfach gebuckelte Wandung mit Blattdekor. Silber,

getrieben, gegossen, teilvergoldet. Am Rand Beschauzeichen und Meistermarke "HB".

3 x 12 x 12,5 cm; 66 g. - Kleiner Einriss am Rand. - Seling 1534.

850.- €

375

372

373 374

371 KLEINER SIEBENBÜRGER KLUFTBECHER

Kaschau, fr. 17. Jh.

Mstr. Michael Ponttios (erwähnt 1601-1618). Hoher, zylindrischer Fuß über

ausgestelltem Stand, durch profiliertes Wellenband abgesetzte, leicht konisch und

nach oben ausschwingende Kuppa; am Fuß und unter dem Rand getriebene

Volutenranken auf punziertem Grund. Silber mit Teilvergoldung. Am Boden

Meistermarke "MP" über Blüte. H. 11,6 cm; 88 g.

3.900.- €

372 KLEINES RELIEF EINES HAUSALTARS MIT

DARSTELLUNG DER HEILIGEN FAMILIE MIT

DEM JOHANNESKNABEN

Augsburg, um 1625/30

Hans Andreas Anthoni (Mstr. 1621-1650). Hochrechteckige Platte mit Maria und dem

auf ihrem Schoß stehenden Jesuskind, von rechts blickt Joseph auf das Geschehen,

vor ihnen Johannes mit Obstschale, umgeben von vier kleinen Appliken mit

geflügelten Engelsköpfen. Silber, vergoldet, auf samtbezogene Holzplatte montiert.

Unten gepunzt mit Beschauzeichen und Meistermarke Halbmond und Stern.

12,8 x 9 cm (Plakette), gesamt 21 x 17,5 cm. - Vgl. Seling 50+1355 und Rosenberg

Bd. 1, Nr. 499, dort wird unter d) ein "Relief. Hl. Familie" erwähnt.

3.500.- €

76 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

376

377

376 SCHAUPLATTE MIT WEIBLICHER ALLEGORIE

Augsburg, E. 17. Jh.

Antoni Grill I. (Mstr. 1668-1700). Ovale Form; im Spiegel in einer Landschaft am

Waldrand sitzender Akt, auf der Fahne Bandwerkdekor mit Blumenvasen, gekniffener

Rand. Silber, oberseitig vergoldet. Am Rand Vogel als Meistermarke und Beschauzeichen.

19 x 22 cm; 110 g. - Vgl. Seling 1690.

1.500.- €

377 OVALE SCHAUPLATTE MIT RANKENDEKOR

Augsburg, um 1690

Samuel Schneeweiss (Mstr. um 1670-1697). Durch breiten Zungenfries vom Spiegel

abgesetzte Fahne, Dekor aus mit Blüten besetzten Rocaillen und Muscheln. Silber mit

Teilvergoldung. Am Rand gepunzt mit Beschauzeichen und Meistermarke "SS" sowie

Tremolierstrich. 24,2 x 28 cm; 202 g. - Vgl. Seling 1705.

1.500.- €

378 DECKELBECHER MIT CÄSARENBILDNISSEN

Nürnberg, E. 17. Jh.

Jakob Pfaff (Mstr. 1675-1708) Zylindrischer Korpus auf drei ausgestellten Olivenfüßen,

aufgewölbter Deckel mit Olivenknauf über Kräuselwerk, auf der Wandung sechs

Reserven alternierend mit Büsten im Profil und Akanthusranken. Silber. Am Boden

gepunzt mit Beschauzeichen, Meistermarke "IP" mit Stern und Tremolierstrich.

H. 15 cm; 174 g. - Vgl. Nürnberger Goldschmiedekunst MZ0641.

2.700.- €

379 BAROCKER DECKELHUMPEN MIT BILDNIS

DES KAISERS LEOPOLD I.

Leipzig, um 1690

Johann Paul Schmidt (wird Mstr. 1683). Hoher, gewölbter Fuß mit umlaufendem

Blattfries, zylindrischer Korpus, die Wandung mit vier Rundmedaillons mit dem

Brustbild des Kaisers Leopold I. betitelt "LEO POLDVS" zwischen Früchtebündeln,

leicht gewölbter Deckel mit Früchteband und zentral ident gestaltetem Brustbild,

der geschweifte Henkel mit zweigeteilter Daumenrast und Wappenschild als unteren

Abschluss. Silber mit Resten von

Teilvergoldung. Am Boden Beschauzeichen

"L", ligierte Meistermarke "JPS"

und Tremolierstriche. H. 18 cm; 760 g. -

Vgl. Rosenberg 2, Nr. 2995, 3019, 3066.

6.900.- €

379

378

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 77


SILBER | VERSILBERTES

380

380 ZWEI KLEINE STANDRAHMEN FÜR MINIATUREN

18. Jh.

Ovale Form, der Rahmen durchbrochen gearbeitet aus Blüten und Akanthusranken,

unten durch Maskaron abgeschlossen, oben bekrönt durch eine Blütenkorb

tragende Putten. Silber. Am Stand undeutl. gepunzt sowie österreichischer

Einfuhrstempel von 1902-22. 12,5 x 8,6 cm; zus. 124 g.

600.- €

381

381 KLEINE SCHAUPLATTE MIT FRÜCHTEDEKOR

Nürnberg, um 1700

Heinrich Gottfried Anton Hammon (Mstr. 1682/84-1723). Runde, flache Form, im

Spiegel Früchtebouquet, breite Fahne mit Akanthusranken, gekniffener Rand. Silber,

gegossen und getrieben, Oberseite vergoldet. Am Rand Beschauzeichen und

Meistermarke sowie Tremolierstrich. Ø 22,5 cm; 135 g. - Kleine reparierte Stelle am

Rand. - Nürnberger Goldschmiedekunst MZ0311.

1.900.- €

382 KLEINE, SCHLESISCHE DECKELDOSE

Breslau, um 1700

Andreas von Nordt (Mstr. 1698). Glatter, ovalzylindrischer Korpus, auf dem Deckel

von einem Wellenband gerahmte, gravierte Wappenkartusche mit Krone,

vorkragender, godronierter Rand. Silber mit Teilvergoldung. Am Boden Beschauzeichen

"W", Meistermarke "AVN" im Dreipass, Tremolierstrich. 3,2 x 7 x 5,5 cm; 79 g.

750.- €

383 BAROCKES KRUZIFIX

Wohl Köln, 1. H. 18. Jh.

Evtl. Johann Justorf (erw. 1705-12) oder Jacob Jeanimet (auch: Jamenett, erw. 1732).

Hohes, gekehltes, profiliertes Postament auf vier Tatzenfüßen und Kreuz aus

ebonisiertem Holz, daran vollplastischer, gekreuzigter Christuskorpus im Dreinageltypus

aus Silber, an den Balkenenden dreipassige Silberapplikationen mit

Rocaillendekor, am Fuß des Kreuzes Totenschädel und eingesteckte, im Relief

gearbeitete Standfiguren der Maria sowie des Johannes, Postament ebenfalls mit

zahlreichen ornamentalen Silberapplikationen wie Voluten, Engelsköpfen und

graviertem Monogramm "AHG", schauseitig größere Plakette mit Kreuzabnahme

Christi, an den Seiten Adam und Eva am

Baum der Erkenntnis sowie Moses mit

der ehernen Schlange. Silber,

Holz. Beide Nebenfiguren

gepunzt mit Meistermarke

"ii". H. 73 cm. -

Altersspuren,

Postamentrückseite

mit Farbverlusten. - Vgl.

Rosenberg 2, Nr. 2769.

1.400.- €

382

383

78 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

384

385

384 SEHR GROSSE BRANNTWEINSCHALE

Norddeutschland oder Baltikum, 1. H. 18. Jh.

Ovale, tief gemuldete Form auf drei großen Kugelfüßen, an den Schmalseiten

Rocaillenhenkel, unter dem Rand graviert "JAH Almers 1731"; in der Mulde flach

getriebener achteckiger Stern. Silber mit Vergoldung. Beim Henkel undeutliche

Meister- und Beschauzeichen. 12,5 x 30 x 17 cm; 486 g.

4.900.- €

385 KLEINER ROKOKO-TELLER

Augsburg, um 1750

Johann Jakob II. Biller (Mstr. 1746-1777). Runde Form mit glattem Spiegel, die Fahne

mit feinem Dekor aus Schuppenfeldern und Blüten in Grottenwerk, der Rand stark

profiliert durch C-Bögen und Muscheln. Silber mit Teilvergoldung. Am Rand gepunzt

mit Beschauzeichen und Meistermarke "IIB" mit Stern sowie österreichischen

Repunzierungs- und Freistempel. H. 2 cm; Ø 22,6 cm; 354 g. - Gebrauchsspuren. -

Seling 2366.

2.700.- €

386

386 TABAKSDOSE IN GESTALT EINES LÖWEN

Schwäbisch Gmünd, um 1760

Josef Ade (tätig 1748-83). Vollplastisch gearbeiteter, ruhender Löwe mit Kugel

zwischen den Vorderpfoten, anscharnierte Stellfläche mit Blumengravur als Deckel.

Silber, innen und außen vergoldet. Am Rand gepunzt mit Beschauzeichen und

Meistermarke. 5,5 x 8 x 4,5 cm; 76 g. - Rosenberg 2, Nr. 2179+2198.

1.800.- €

387 KLEINE DECKELTERRINE AUF PRÉSENTOIR

Augsburg, um 1743/45

Johann Christoph Stenglin (Mstr. 1737-75) und Monogrammist "ISA". Runder

Unterteller mit profiliertem und gebogtem Rand, tief gemuldete Schale mit zwei

durchbrochen gearbeiteten, geschweiften Handhaben, aufgewölbter Deckel mit

geschweiften Faltenzügen und vegetabilem Knauf. Silber. Am Boden gepunzt mit

Beschauzeichen, Meistermarke "ISA" bzw. "ICS". H. 10 cm, Ø Teller 21 cm; 602 g. -

Seling 221, 2293 & 2347.

3.400.- €

387

388 KLEINE VERMEILSCHALE

Augsburg,1731-33

Philipp Jakob I. Jäger (Mstr. 1715-63). Ovale Form mit steiler vielfach gebuckelter

Wandung und geraden Faltenzügen, die Buckel mit feiner Bandwerkgravur und

Rautenfeldern. Silber mit Vergoldung. Am Boden Beschauzeichen, Jagdhorn als

Meistermarke und Tremolierstrich. 3 x 12,2 x 8,5 cm; 104 g. - Seling 2078.

1.800.- €

388

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 79


SILBER | VERSILBERTES

391 HERALDISCHER ANHÄNGER

Baltikum, wohl Mitau, 18. Jh.

Hochovales Medaillon aus Schildpatt in dekorativer Fassung, vorderseitig

Familienwappen aus von zwei Löwen gehaltenem Turm mit bekrönender

Taube, rücks. Spiegelmonogramm "HA", in einer Rahmung aus zwei auf

Blattkränzen stehenden Engelfiguren, die eine Krone mit Schriftband

"Henrich Andrea Anno 1717" tragen. Silber. 11 x 10 cm. - Schildpatt

brüchig.

650.- €

392 KLEINER GLÄSERKÜHLER

392

Königsberg, um 1771

Gottfried Nöffel (Mstr. um 1763, erwähnt bis 1765). Ovale Form über offen

gearbeitetem Fuß, achtfach gebogter Rand, zwei gegenständige Henkel,

jeweils mit Muschelwerk geziert, die bauchige Wandung mit Blütenranken.

Silber, innen vergoldet. Unter dem Rand gepunzt mit Beschauzeichen,

Namenszug und Jahresbuchstabe "K". 8 x 27,5 x 15,5 cm; 418 g.

2.900.- €

391

390

389 PAAR GEORGIANISCHE SAUCEBOATS

London, 1793/94

William Shaw & William Priest (gemeinsam tätig seit 1749). Ovale Form

auf drei Hufenfüßen mit aus zwei C-Rocaillen gebildetem Griff,

Wandung mit emblematischer Gravur. Silber. Am Boden Hallmarks und

Meistermarke "WSWP". 14 x 17,5 x 11,5 cm; zus. 763 g.

1.000.- €

390 NAVICULA (WEIHRAUCHSCHIFFCHEN)

18. Jh.

Über gewölbtem, rundem Fuß der Korpus in Form einer Nautilusmuschel,

oberseitig anscharnierter Klappdeckel mit kleiner Rocaillenhandhabe;

Wandung geziert mit getriebenem Rocaillen- und Muschelwerkdekor.

Silber, vergoldet. 13 x 7 x 15,5 cm; 332 g.

800.- €

389

80 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

393

394

395

393 RECHAUD

Moskau, um 1771

Runder Reif, getragen von drei geschweiften Beinen mit Muschelfüßen, zentraler,

runder Brenner. Silber. Am Rand gepunzt mit Dat., bisher unidentifiziertem Meister

"M.G." und "INR". H. 10 cm; ca. 360 g. - Verzeichnis der russ. Gold- und Silbermarken,

Nr. 881.

750.- €

394 PAAR KLASSIZISTISCHE TAFELLEUCHTER

Berlin, um 1790

Esajas Carl Hoffmann (Mstr. 1781-1813). Über Trompetenfuß der Säulenschaft mit

Tuchgirlandenfestons, einsteckbare Tüllen mit runden Traufschalen, sparsam geziert

mit schmalen Lorbeerbändern. Silber. Am Fußrand gepunzt mit Beschauzeichen Bär,

Meistermarke "ECH", preußischem Steuerstempel "FW" und Tremolierstrich. H. 19 cm.

- Füße gefüllt.

1.400.- €

395 PAAR KLASSIZISTISCHE GEWÜRZSTREUER

Hamburg, um 1790/1800

Johannes Hues (Mstr. 1768-1802) Ovoide Form über rundem Fuß, eingesetzter, stark

gekehlter Aufsatz mit ornamentalem Durchbruch und türmchenartiger Bekrönung;

Wandung geziert mit Perlstab, Lanzettblattfries und Rosettenband. Silber mit

Innenvergoldung. Am Fußrand gepunzt mit Stadtmarke und Meisterzeichen "IH". H.

18,5 cm; zus. 386 g.

1.400.- €

396 FÜNFTEILIGES TEESERVICE DER GRAFEN TOLSTOI

St. Petersburg, um 1800

Ovales Tablett (L. 65 cm) auf vier Füßen und mit zwei Henkeln, die Fahne mit

Faltenzügen und stark profiliertem Rand, zwei Kannen (H. 24 und 25,5 cm), eine

runde Zuckerschale (H. 8,5 cm), ein Sahnegießer (H. 14,5 cm); Korpus akzentuiert

durch breite Godronen, hochaufgewölbte Deckel mit Türmchenknauf; im Spiegel

Vollwappen der Grafen Tolstoi, auf den Gefäßkörpern graviert kyrillisches Monogramm

"HT" (lat. NT) unter Krone. Silber. Gepunzt mit Stadtmarke und Dat.,

Feingehaltsangabe "84" zolotniki und "A.Ja." auf Kyrillisch, wohl für Beschaumeister

Aleksandr Illyich Yashinkov. Zus. 6.820 g.

19.000.- €

396

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 81


SILBER | VERSILBERTES

398

397

400

397 SELTENER BECHER IM

NEOGOTISCHEN STIL

Brüssel, Isaac Edouard Wolfers - um 1834-38

399

Leicht konische Form mit stark ausschwingendem

Rand; auf der Wandung in vier Spitzbogenarkaden auf

Konsolen vor punziertem Grund stehende Figuren

(ein Jäger, zwei Hellebardenträger, ein Ausrufer, zwei

Frauen, Fiedelspieler, Soldat mit Degen); am Boden

Widmungsgravur "Vivat Albert". Silber mit Innenvergoldung.

H. 11,5 cm; 136 g. - Nicht gepunzt, aber ein

fast identischer Becher wurde 2017 bei Sotheby's

versteigert.

3.900.- €

398 PAAR KLASSIZISTISCHE

TAFELLEUCHTER

Frankfurt am Main, um 1820

Johann Martin Schott (1786-1869). Auf rundem,

glattem Fuß der konische Schaft mit Lanzettblattgravur

auf drei Tatzenfüßen, vasenförmige Tülle mit

einsteckbarer Traufschale. Silber. Am Fußrand zweifach

Beschauzeichen mit Feingehalt "13" Lot und

Meistermarke "Schott". H. 23,6 cm. - Füße teilgefüllt.

1.500.- €

399 FRANZÖSISCHES

SCHOKOLADENKÄNNCHEN

Paris, 1784

Denys Frankson (Mstr. 1773-91) Zylindrischer, glatter

Korpus, seitlich balusterförmiger, ebonisierter

Holzhenkel, Entenschnabelausguss, flacher, getreppter

Deckel mit plastischer Rosenblüte als Knauf,

beweglicher Bügelhenkel; Monogrammgravur auf

Deckel und Wandung. Silber. Am Boden Pariser

Pächterstempelung für 1782-89, Jahreszeichen für

1784, Meistermarke, Stempel Hahn für Feingehalt

800/1000. H. 12 cm ohne Bügel; brutto 280 g.

650.- €

400 GEORGE III. TEEKANNE

London, 1811

Henry Nutting (reg. 1796) od. Hannah Northcote

(reg. 1798). Flach gedrückter, ovaler Korpus mit

Godronendekor und geschweifter Tülle, anscharnierter

Deckel mit emblematischer Gravur, J-Henkel aus Holz.

Silber. Hallmarks am Boden, Meistermarke "HN".

H. 11.7 cm; brutto 518 g.

500.- €

401 GEORGIANISCHE

HEISSWASSERKANNE

London, 1830

401

Samuel Whitford II & George Pizey (reg. 1810).

Halbkugeliger Korpus mit langem Trompetenhals,

anscharnierter Deckel mit Schnabelausguss,

hochgezogener Holzhenkel; emblematische Gravur

am Hals. Silber. Am Fußrand Hallmarks mit Meistermarke

"SWGP". H. 21 cm; 674 g. - Rußschicht am

Boden.

500.- €

82 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

405 SECHS VERMEIL-KAFFEELÖFFEL

Augsburg, 1787-89

Lukas Römer (Mstr. 1780-1816). Spitzovale Laffe mit

Muschelansatz. Silber, vergoldet. Unterseitig

Meistermarke "LR" und Beschauseitig, oberseitig

Händlerstempel "Seethaler". L. 15,1 cm; zus. 192 g.

- Vgl. Seling 274, 2576, 2637.

600.- €

406 NIELSEN, HARALD

402

Dreiteiliges Art-Déco-Kaffeeservice

(Bårse 1892-1977 Hellerup) Entwurf 1927, für

Silberschmiede Georg Jensen, Dänemark, um 1925-44.

Kaffeekanne mit Ebenholzgriff, Sahnegießer und

Zuckerschale. Leicht bauchige Wandung mit feinem

Hammerschlagdekor. Silber. Am Boden vielfach

gestempelt mit Firmensignet, Bez. "DENMARK",

Feingehaltsangaben "STERLING" und "925S",

Modellnummern "456 A" und "456 B". H. 6 cm, 8 cm

und 23,5 cm; zus. brutto 848 g.

2.200.- €

402 PRUNKPOKAL MIT DECKEL

Frankreich, E. 19. Jh.

Im Stil von Odiot. Auf rundem Fuß der von vier Voluten

gestützte Schaft Korpus mit Darstellung der in einer

Landschaft ruhenden Venus mit Amor und ihren

Nymphen, zwei hochgezogene, unten in Füllhörner

auslaufende Henkel, hochgewölbter Deckel mit

Blumenvase als Bekrönung. Silber mit Innenvergoldung.

Gestempelt mit Minervakopfpunzen. H. 27 cm.

3.800.- €

403 ZUCKERSTREUER

Nordeuropa, um 1800

Birnform über rundem Fuß, der Haubendeckel

ebenfalls balustriert und mit plastischer Blüte als

Bekrönung; Wandung dekoriert mit Blütenzweigen

und Grottenwerk. Silber. Am Boden Lilie als

Stadtmarke und Namenszug "Darchow". H. 24 cm;

290 g.

1.800.- €

403

404 VERGOLDETE KAFFEE- UND

TEEKANNE IM EMPIRESTIL

Heilbronn, Bruckmann & Söhne - um 1910

Korpus mit ovalem Querschnitt, gefußte Urnenform

mit eingezogener Schulter und Leopardenkopfausguss,

hochgezogener, kantiger Henkel aus Elfenbein,

flacher Deckel mit Zapfenknauf, glatte Wandung, die

Ränder geziert mit Blattborten bzw. Godronenfriesen.

Silber, außen größtenteils vergoldet. Am Boden

Herstellersignet Adler, Halbmond, Krone, Feingehalt

"925 Sterling". H. 23,5 cm und 17 cm; zus. brutto

ca. 1.440 g.

1.700.- €

405

404

406

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 83


SILBER | VERSILBERTES

407 PAAR KLEINE, ZWEIFLAMMIGE

TISCHLEUCHTER

Kolding (Dänemark), Karl Gustav Hansen - 20. Jh.

Für Hans Hansen. Auf ovaler, gestufter Basis zwei leicht geschwungene,

horizontal geführte Leuchterarme in Form von stilisierten

Blättern mit kugeligen Tüllen. Silber. Gepunzt mit Namenszug und

Feingehalt "Denmark Sterling", Modellnummer "197", "Anno 1958"

bzw. "Anno 1959". H. 7,4 cm, L. 19 cm; zus. 704 g.

1.200.- €

407

408 UMFANGREICHES BESTECK FÜR

12 PERSONEN (139 TEILE)

Birmingham, um 1911/12

Elkington & Co Ltd. 24 Tafelgabeln (1.800 g), 12 Menuegabeln,

12 Dessertgabeln (614 g), 12 Tafelmesser, 12 Menuemesser,

12 Dessertmesser, 12 Suppenlöffel (902 g), 12 Dessertlöffel (600 g),

12 Mokkalöffel (194 g), 12 Kaffeelöffel (354 g), Suppenkelle (280 g),

Vorlegelöffel (178 g), Wetzstahl, zweiteiliges Vorlegebesteck,

Zuckerstreulöffel (50 g), Buttermesser (34 g). Die Griffe mit Monogrammgravur,

auf dem Elfenbein geschwärzt. Silber, Elfenbein,

Stahlklingen. Gepunzt mit Hallmarks, Herstellerzeichen "E&C", Klingen

ebenfalls gestempelt "Elkington & Co. Silversmits & Cutlers".

- Von bester Erhaltung.

2.800.- €

409 SEHR GROSSER PRUNK-DECKELPOKAL

ALS GESCHENK DES KÖNIGS

408

Turin, Firma Musy, um 1900

Über hohem Fuß die Kuppa mit zwei schleifengezierten Kartuschen,

die schauseitige mit Widmung "DONO DI S.M. IL RE 'NIKE II'", zwei

hochgezogene, gerollte Henkel, aufgewölbter Deckel mit großem

Knauf; Reliefdekor aus Lanzettblättern. Silber mit Innenvergoldung.

Am Fußrand gepunzt mit Namenszug "Musy Torino" und Feingehaltsangabe

"950". H. 55 cm; 3.310 g. - Kleinere Dellen, ein Henkel etwas

locker. - Wohl Zar Nikolaus von Montenegro.

2.000.- €

409 410

84 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


SILBER | VERSILBERTES

411

412

410 SECHS SEKTFLÖTEN BOZEN, ARGENTERIA

Silber.

Am Fußrand gepunzt mit Provinzstempel BZ mit Stern sowie Herstellernummer

"104", Feingehalt "800" und Herstellerzeichen. H. 22 cm; zus. ca. 820 g.

600.- €

411 SALZ- UND PFEFFERSTREUER

Kopenhagen, Soren Georg Jensen

Modell 965, Entwurf 1949. Kugeliger Korpus mit stark gebogenem Hals. Silber.

Am Rand undeutl. Stempel und Feingehalt "925". H. ca. 7,6 cm; zus. 168 g.

800.- €

412 GROSSE ANBIETSCHALE IN MUSCHELFORM

Istanbul, 20. Jh.

Auf drei Delphinfüßen, am Rand belegt mit vollplastischen Schneckengehäusen

sowie Krebs an der Seite. Silber. Unterseitig gestempelt mit Namenszug des

Herstellers und Feingehalt "Nisan First Class 925". 14,5 x 45 x 26 cm; 1.010 g.

1.100.- €

413 TAFELAUFSATZ "NAUTILUS"

Mailand, Buccellati - 2. H. 20. Jh.

Gebildet aus sechs großen Perlbootschalen auf sechs Füßen in Form von Jakobsmuschelschalen,

in den Zwischenräumen kleine Schneckengehäuse. Silber.

Unterseitig Stempel des Juweliers mit Feingehalt "BUCCELLATI ITALY STERLING" und

Provinzstempel "* 26 MI" für den Goldschmied Ilario Pradella. Ca. 14 x 36 x 25 cm;

2.240 g.

9.500.- €

413

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 85


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

421 PAAR WANDLAMPEN

421

Wien, um 1900

Geometrisch durchbrochene Wandplatte und beweglich gelagerter, vierseitiger

Schaft, passig-geschweifte, blütenkelchförmiger Schirm. Messing, leicht milchiges,

lüstriertes Glas mit feinen Blasen. H. 32,5 cm. - Elektrifiziert, keine Gewähr für

Funktion und Betriebssicherheit.

800.- €

422 JUGENDSTIL-TISCHLAMPE

wohl Wien, A. 20. Jh.

Dreiseitig ornamental durchbrochener Fuß, pilzförmiger Schirm. Messing, weiß

unterfangenes und grün überfangenes Glas. H. 48 cm. - Elektrifiziert, keine Gewähr

für Funktion und Betriebssicherheit.

500.- €

423 VASE IN VERSILBERTER MONTIERUNG

Johann Loetz Witwe, Klostermühle - um 1905

Rund geschweifter Fuß mit durchbrochenen Irisblüten, geometrischen Bändern

und drei Zierhenkeln, darauf der blütenkelchförmige, bauchige Vasenkorpus mit

Rillendekor und sechsfach spitz ausgezogenem Rand. Farbloses Glas mit gelben

und grünlichen Einschmelzungen, eingewalzte Silbergelbkrösel, irisiert,

die Montierung Metall, versilbert. H. 29,5 cm. - Der Fuß wohl Osiris.

1.700.- €

424 JUGENDSTIL-VASE

Johann Loetz Witwe, Klostermühle - A. 20. Jh.

Konische Wandung, an der Mündung dreifach nach außen gekniffener Rand,

Wandung mit drei applizierten, plastischen Schmetterlingen. Farbloses Glas mit

silbergelben Kröseleinschmelzungen. H. 15 cm. - Selten.

960.- €

425 JUGENDSTIL-HÄNGELAMPE

Berlin, um 1905/10

An Kettenaufhängung sechseckiger Korpus mit grün-blau marmorierten Rechteckscheiben,

abhängend halbkugelförmiger Schirm aus verbleiten, farbigen Glassteinen.

Messing mit Hammerschlagdekor, farbiges Glas. H. 80 cm, Ø 36 cm. - Elektrifiziert,

keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

650.- €

425

424

422

423

86 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

426

426 JUGENDSTIL-DECKENLAMPE

Frankreich, um 1900

Zentraler Stab mit Blattwerkdekor umgeben von drei geschwungenen,

durchbrochenen und floral gezierten Leuchterarmen, insgesamt vier

blütenkelchförmige Schirme. Messing, milchig weißes Glas. H. 77 cm,

Ø ca. 60 cm. - Elektrifiziert, keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

650.- €

427

428

427 SOLIFLEUR-VASE

Daum Frères, Nancy - um 1910/15

Schlanker, ovoider Korpus über ausgestelltem Stand, oben mit trichterförmiger

Mündungsöffnung, Wandung mit Mistelzweigen. Farbloses Glas mit orange-braunen

Pulvereinschmelzungen, geätzter Dekor mit Emailmalerei in Rot und Schwarz.

In Schwarzlot signiert „Daum Nancy France“ und Lothringer Kreuz. H. 29,2 cm.

1.600.- €

428 CAMEO-VASE

Emile Gallé, Nancy - um 1920

Abgesetzter Standring, der bauchige Korpus beidseitig abgeflacht, eingezogene

Schulter mit kurzer, ausschwingender Mündungsöffnung; Wandung mit Brombeerzweigen.

Farbloses Glas, gelb unter- und blau überfangen, geätzter Dekor. Geätzt

signiert „Gallé“. H. 14,5 cm.

1.700.- €

429 CAMEO-VASE

Emile Gallé, Nancy - um 1920

Auf ausgestelltem Stand balusterförmiger Korpus mit kurzer ausschwingender

Mündung, Wandung mit Fuchsienzweigen und -blüten. Farbloses Glas, partiell gelb

unterfangen, roter Überfang mit geätztem Dekor. Geätzt signiert „Gallé“. H. 19,5 cm.

1.700.- €

430 SOLIFLEUR-VASE

Paul Nicolas, Nancy - um 1920

Sehr schlanke Balusterform auf abgesetztem Stand, Wandung mit Blütenranken.

Farbloses Glas, dunkelrot überfangen und gelb unterfangen, geätzter Dekor.

Wandung signiert „d‘Argental“ mit Lothringer Kreuz. H. 30 cm.

800.- €

431 ZIERHENKELVASE

Legras & Cie., Saint-Denis - 1900-14

429 430 431

Dreiseitig abgeflachter, leicht konischer Korpus mit drei kleinen, aufgeschmolzenen

Zierhenkeln an der eingezogenen Schulter. Farbloses Glas, partiell grün und

lachsfarben unterfangen, Überfang in Grün, geätzter Dekor, die Henkel hellrosa

unterfangen und mit eingestochenen Luftblasen. Geätzt signiert „Legras“. H. 23 cm. -

Wohl herstellungsbedingt Henkel am Ansatz beschliffen.

1.200.-

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 87


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

432

433

432 CARANZA, AMÉDÉE DE/ DUC, JEANNE

Paar kleine Vasen

(Konstantinopel 1843-1914 Suresnes) Um 1910. Zylindrischer

Korpus. Farbloses Glas, mit Reduktionsfarben bemalt. Signatur

auf der Wandung. H. 5 cm.

600.- €

433 DICKINSON, ANNA

Vase

(1961 geb.) Bauchiger Korpus mit eingezogener Schulter

und nach unten gebogter Mündung. Schwarzes und

türkisfarbenes Glas, Metalldraht. Unterseite mit geritzter

Signatur „A. Dickinson“ und datiert 1984. H. 18,5 cm.

1.500.- €

434 DONÁ, ROMANO

Große Vase

(geb. Murano 1956) Über ovalem Stand hoher, beidseitig abgeflachter Korpus.

Dickwandiges, farbloses Glas in Sommerso-Technik, die untere Hälfte mit

gezackt ausgezogenen Streifen in Gelb, Grün, Weiß und Blau sowie transparent

Rot unterfangen, die obere Hälfte diagonal alternierend Blau und Rot mit

grünem Unterfang. Am Boden bez. „Romano Doná Murano“. H. 35 cm.

500.- €

435 SCHLEISS-SIMANDL, EMILIE

Dame mit Muff als Allegorie des Winters

(Rothenburg 1880-1962 Gmunden) Krinolinendame in gelbem Kleid mit

geblümtem Tuch, die Hände im Hermelin-Muff. Um 1910. Cremefarbener

Steingutscherben mit farbiger Bemalung. Innen Pinselmarke

„Gmundner Keramik“. H. 31 cm.

500.- €

435

437 CHAMPY, CLAUDE

Große Keramikdose

(Plaisir 1944 geb.) Bestehend aus drei unregelmäßig geformten, teils massiven Teilen,

eines mit Deckelfach. Keramik, dunkler Scherben, teils unglasiert, teils dunkle

Verlaufsglasur in Braun, Grau und Schwarz. Am Boden mit geritzter Signatur.

Ø ca. 35 cm. - Aus bedeutender, fränkischer Privatsammlung.

500.- €

434 437

88 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

436 SCHMÖLDERS, WOLFGANG

436

„Es tagt über dem Gläsernen Berg“

Begehbare Bodenskulptur aus 90 Teilen. Keramik. 60 x 350 x 250 cm. -

Die Installation wurde bereits auf mehreren Ausstellungen in Krefeld und

Düsseldorf gezeigt.

Wolfgang Schmölders, geb. 1945, ist Diplom-Designer (Fachhochschule Niederrhein

in Krefeld). Seit 1999 Herausgeber von GLASHAUS, Internationales Magazin für

Studioglas. Mitglied bei Sculpture Network und bei Glass Art Society.

15.000.- €

438 BRITTO, ROMERO

438

„Upsidedown“

(geb. Recife 1963) 2002. Auf einem

pyramidenförmigen Sockel ein bunt

gekleideter Junge im Handstand. Holz,

schwarz und farbig lackiert. Am Sockel

signiert und nummeriert „10/30“. H. 150 cm.

12.000.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 89


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

439 WERNEKINCK, SIGISMUND

Chryselephantin-Figur

(Bromberg 1872-1921 Berlin) Auf schwarzem

Marmorkubus Dame in antikisierendem Kleid, in den

erhobenen Armen in Schwert haltend. Bronze,

vergoldet, Unterarme und Kopf aus Elfenbein. Auf der

Plinthe „SW“ monogrammiert. H. 33 cm, ges. 42 cm. -

Beide Ringfinger bestoßen, Vergoldung minimal

berieben. - Lit. Thieme/Becker 35, Vollmer 5.

3.500.- €

440 EROTISCHE KLEINPLASTIK

Wiener Bronze, A. 20. Jh.

Auf einem aufklappbaren Divan sitzender Affe,

darunter ein Liebespaar. Bronze, polychrom bemalt.

Auf einem Kissen sign. „Muron“. 9 x 18,5 x 9 cm.

600.- €

441 TAFELAUFSATZ

WMF Geislingen, um 1900

440

Ausführung Albert Köhler & Cie., Wien. Doppelmuldige,

ovale Schale mit seitlichen, durchbrochenen

Zierhenkeln, mittig auf efeuumranktem Podest

sitzendes Mädchen mit Blumenstrauß und Vogel, die

runde Glasschale mit geschweiftem Rand und

Kerbschliffdekor tragend. Britanniametall versilbert,

farbloses Glas. Unten Modellnummer „429“. H. 33,5 cm.

1.100.- €

442 PERSONIFIKATION DER

ELEKTRIZITÄT ALS LAMPE

Um 1900

Junge, auf rundem Sockel stehende Frau in

freizügigem Kleid, als Kopfputz und in den Händen

Blitze haltend, davon drei als Lampenarme elektrifiziert.

Bronze, braun patiniert. H. 127 cm. - Keine

Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

3.000.- €

443 WAGNER, EUGEN

439

„Salome“

(Berlin 1871-1942 ebd.) Auf ovalem Sockel aus

schwarzem Marmor tanzender Halbakt in bewegt

schwingendem Rock, in den Händen hinter dem

Rücken einen Schleier haltend. Bronze, schwarzbraun

patiniert. Auf der Plinthe signiert. H. 52 cm.

1.800.- €

441

442 443

90 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

444 POERTZEL, OTTO

448

Akt mit Katze

(Scheibe 1876-1963 Coburg) Auf rundem Marmorsockel

weiblicher Akt mit hochgebundenen Haaren, mit einer

Katze auf seinen Schultern spielend. Bronze, goldfarbene

Patina. Auf der Plinthe bez. „Prof. Poertzel“. H. ges. 33,5 cm.

1.000.- €

445 DALI, SALVADOR

445

„Le profil du temps“

(Figueras 1904-1989 ebd.) Venturi Arte, Ed. Jemelton. Auf

rechteckiger Plinthe ein toter Baumstumpf, über dessen

Ästen eine schmelzende Uhr hängt. Bronze, grün-schwarz

und kupferfarben patiniert. Am Sockel Künstlersignatur,

rückseitig gestempelt „Jemelton 1984“ sowie Exemplar

163 von 350. H. 54 cm. - Lit. Vollmer 1.

1.200.- €

446 DEGAS, EDGAR

Tänzerin, ihre rechte Fußsohle betrachtend

(Paris 1834-1917 ebd.) Auf halbkugeligem Sockel auf

einem Bein stehender weiblicher Akt. Bronze, braun

patiniert. H. 38 cm. - Posthumer Guss. - Lit. Thieme/

Becker 8, Vollmer 1.

700.- €

447 PHILIPPE, PAUL

Akt

(Thorn 1870-1930 Paris) Vollplastischer, sich streckender

weiblicher Akt auf rundem Sockel aus schwarzem

Marmor. Bronze, goldfarben patiniert. Auf der Plinthe

signiert. H. 42,4 cm.

1.100.- €

448 DESIGNER-KANNE

444 446 447

Zanetto, Italien - E. 20. Jh.

Korpus mit spitzovalem Querschnitt und schräger

Ausgussöffnung, breiter, bis auf die Standplatte

reichender Henkel; gehämmerter Dekor. Messing,

versilbert. Am Boden Herstellersignet. H. 38 cm. -

Minimale Gebrauchsspuren.

680.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 91


JUGENDSTIL | STUDIOGLAS | ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

449 450

449 HOFFMANN, JOSEF

„Fledermaustisch“

(Pirnitz 1970-1956 Wien) Entwurf um 1906. Runde

Standplatte, von acht paarweise gestellten Streben

getragene Platte mit eingelassenem Glasboden.

Buchenholz, dunkel gebeizt. H. 74,5 cm; Ø 65 cm.

- Entworfen für die Wiener Jugendstil-Kleinkunstbühne

„Fledermaus“, an deren Ausgestaltung zahlreiche

namhafte Wiener Künstler beteiligt waren, neben

Hoffmann u.a. Gustav Klimt, Oskar Kokoschka und

Koloman Moser.

1.200.- €

452 SABATTINI, LINO

Vase „Inquietante“

(geb. Correggio 1925) Entwurf 1989, Ausführung 2000.

Sich nach oben verjüngender Korpus mit tropfenförmigem

Querschnitt, mittig durchbrochen mit einer

Galerie aus Rundstäben. Messing, versilbert. Seitlich

unten Künstlersignatur, Herstellersignet, Bezeichnung

und Datierung „1898/2000 Collezione Sabattini Italy“.

H. 42 cm.

750.- €

453 NIEST, GUIDO

Designer-Schale

(geb. 1958) Zwei längliche, nierenförmige Schalen,

mittig mit einem gerillten Ring als Tragegriff

verbunden. Metall, versilbert. Seitlich Künstlersignatur,

Herstellersignet und Datierung „2003“. L. 35 cm.

550.- €

450 HAERDTL, OSWALD

Sechs Esszimmerstühle

(Wien 1899-1959 ebd.) Entwurf um 1955. Auf

konischen Rundbeinen Sitzfläche und gondelförmige,

zweifach elliptisch durchbrochene Rückenlehne.

Buchenholz. 82 x 46 x 44 x 44 cm.

2.200.- €

451 DESIGNER-GLAS-ESSTISCH

Italien, 2. H. 20. Jh.

Seitlich von je einer massiven Plexiglasstütze

getragene, umlaufend facettierte, an den Schmalseiten

gerundete Kristallglasplatte. 75 x 190 x 100 cm.

950.- €

453

451

452

92 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

461 462

463

461 RENAISSANCE-STUHL

Mittelitalien, 16. Jh.

Untergestell aus verstrebten Vierkantbeinen, vorn mit vier eingestellten gedrehten

Balustern, rechteckiger, profilierter Sitz, die Rückenlehne ebenfalls mit vier Balusterstäben

zwischen Querbrettern mit flachgeschnitztem Dekor. Nussholz massiv.

88 x 45 x 48 x 37 cm. - Altersspuren.

1.000.- €

462 RENAISSANCE-STUHL

463 EISENKASSETTE

Deutschland, Mitte 17. Jh.

Rechteckiger Korpus mit seitlichen Tragegriffen und anscharniertem Flachdeckel,

allseitig verstärkt durch aufgenietete Bänder, Front mit Scheinschlüsselloch und zwei

Überfallen, innen am Deckel liegendes Schloss mit sieben Zuhaltungen, halbkugelförmiger

Kapelle und gesägten und gravierten Bändern, innen versperrbares

Deckelfach. Eisen. 37 x 76 x 42 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

Mittelitalien, 16. Jh.

Untergestell und Rückenlehne aus verstrebten Vierkantstützen mit flachgeschnitzten

Schuppenfriesen, rechteckiger, profilierter Sitz. Nussholz massiv. 84 x 43 x 49 x 36 cm.

- Altersspuren.

900.- €

465

464 BAROCKES KABINETT

Süddeutschland, 17. Jh.

Auf Kugelfüßen rechteckiger Sockel mit breitem

Schub, darauf schmalerer, zweitüriger Korpus mit

seitlichen Tragegriffen und gekehltem Giebelaufsatz

mit Fach, innen insgesamt 18 kleine Schubladen, die

Füllungen mit grünlichem Schildpatt; Kanten und

Füllungen mit geflammten und gerippten Zierprofilen.

Holz, ebonisiert. 78 x 71 x 43 cm.

5.500.- €

464

465 WISMUT-KÄSTCHEN

Alpenländisch, 17. Jh.

Rechteckiger Korpus mit Klappdeckel, auf Kreide- und

Wismutgrund bemalt mit Ranken und Blütendekor,

auf Front und Deckel Liebessymbole. Buchenholz.

13 x 27,5 x 20,5 cm. - Schlüssel fehlt, Altersspuren,

Farbverluste.

2.200.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 93


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

469

466

466 ZWEI RENAISSANCESTÜHLE

Norditalien, 17. Jh.

Auf geschweiften Stützbrettern Zargenrahmen und

achteckiger Sitz, balusterförmig gesägtes Rückenbrett.

Nussholz. 99 x 52 x 30 x 44 cm. - Altersspuren,

Fehlstellen.

2.000.- €

467 TRUHE

Mittelitalien, 17. Jh.

Auf Tatzenfüßen und Sockel aus geschnitztem,

stilisiertem Eierstab langgestreckter, rechteckiger

Korpus mit anscharniertem Deckel; die Front geziert

mit Wappen, erhabenen Rechteckfeldern und

scheibenförmigen Applikationen. Kastanienholz

dunkelbraun gebeizt. 58 x 158 x 49 cm.

600.- €

467

468 RENAISSANCE-ANRICHTE

Toskana, 17. Jh.

Auf mit geflügelten Puttenköpfen beschnitzten Füßen

rechteckiger Korpus mit zwei Türen und zwei

Schüben, die Füllungen profiliert und mit geschnittenen

Zungenfriesen, leicht überstehende Platte.

Nussholz massiv. Altersspuren, geringfügig ergänzt.

122 x 150 x 47 cm.

3.500.- €

469 EISENKASSETTE

Süddeutschland oder Österreich, um 1700

Rechteckiger Korpus mit seitlichen Tragegriffen,

anscharnierter Flachdeckel, allseitig verstärkt durch

breite, aufgenietete Kreuzbänder, an der Front zwei

Überfallen sowie Scheinschlüsselloch mit Schlossplatte

in Form eines bekrönten Doppeladlers,

innenliegendes Schloss mit acht Zuhaltungen, reich

figürlich und ornamental durchbrochene und

gravierte Schlossplatte, innen versperrbares

Deckelfach. Eisen. 41 x 75 x 44 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

468

94 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

471

470

470 SCHMUCKKÄSTCHEN

Frankreich, um 1700

In Form einer kleinen Runddeckeltruhe, außenliegende Messingbänder und

Überfalle, die Wandung mit geprägtem Leder belegt, Seitenwand herausziehbar mit

verborgener Lade. 8,3 x 10,5 x 7 cm.

550.- €

471 KLEINES TRUHENKÄSTCHEN

Wohl Italien, 17./18. Jh.

Rechteckiger Truhenkorpus mit Wellenprofilen auf Ballenfüßen, absperrbarer

Flachdeckel; allseitig eingelegt mit Beinplättchen, reich graviert mit Blütenrosetten,

Vögeln, Blattmasken und floralen Ornamenten. Nadelholz, ebonisiert.

12 x 25 x 17 cm. - Altersspuren, etwas restauriert.

950.- €

472 KLEINES KABINETT

473 ZWEI BAROCK-TABOURETS

473

Österreich, 1. H. 18. Jh.

Auf Ballenfüßen geschweift ausgesägte Zarge, zweitüriger Korpus mit fünf Schüben

im Inneren, profiliertes Gesims mit Fach und der halbrund gewölbten, abnehmbaren

Bekrönung; Füllungen gegliedert mit Flammleistenprofilen, auf der Innenseite

bemalt mit zwei mythologischen Szenen und Blütenzweigen. Nussholz furniert.

45 x 36 x 27,5 cm. - Geringfügige Altersspuren.

1.800.- €

Franken, 1. H. 18. Jh.

Auf stark geschwungenen Beinen geschweifte Zarge mit Polstersitz, reich geschnitzt.

Nuss- und Nadelholz. 60 x 54 x 54 cm. - Altersspuren.

2.000.- €

474 BAROCK-SEKRETÄR

M. 18. Jh.

Auf hohen geschwungenen Beinen und gebogter Zarge der Aufsatz mit Tabernakelfach

zwischen zwei Schubladenreihen, abgeschrägte Schreibplatte, dahinter

zweischubige Inneneinrichtung. Nussholz, furniert, gravierte Zinneinlagen mit

eingelegtem Rankenwerk. 145 x 96 x 82 cm. - Die Füße später.

2.900.- €

472

474

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 95


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

476

478

475 LATERNE

Deutschland, 18. Jh.

Dreiseitig verglaster Korpus mit Ballenfüßen, im Deckel Abzugsloch unter Abdeckung

mit beweglichem Tragehenkel. Nussholz, Metallbeschläge. 51 x 28 x 23 cm. - Provenienz

laut Auskunft des Einlieferers Schloss Feldkirch am Oberrhein. - Altersspuren.

700.- €

478 BAROCKSCHRANK

Franken, um 1750

Auf stark gekehltem Sockel mit gequetschten Ballenfüßen reich durch Wellenprofile

gegliederter Korpus mit stark vorkragendem Trapezgiebel. Eichenholz massiv und

Nussholz furniert. 216 x 185 x 74 cm. - Altersschäden.

1.600.- €

476 KLEINER

WANDSCHRANK

Deutschland, 18. Jh.

Über Sockelschub zweitüriger,

absperrbarer Korpus mit vorkragendem

Giebel, die Füllungen mit je einer

intarsierten Blüte. Eschenholz u. a.

heimische Laubhölzer furniert,

gravierter Messingbeschlag.

71,5 x 67 x 19,5 cm.

700.- €

477 DAMENSEKRETÄR

M. 18. Jh.

Auf hohen geschwungenen Beinen

geschweifte Zarge mit zwei Schüben,

hinter der abgeschrägten Schreibklappe

Inneneinrichtung mit Schüben und

Fächern. Nussholz furniert mit

Würfel- und Rautenintarsien sowie

breiten Pflaumenholzbändern, Messingund

Beinziehgriffe. 105 x 100 x 54 cm.

2.800.- €

475

477

96 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

479 BAROCKER HALLENSCHRANK

Nordwestdeutschland, Mitte 18. Jh.

Auf mit Blattwerk beschnitzten Volutenfüßen zweitüriger Korpus mit abgeschrägten

vorderen Kanten, die Füllungen allseitig profiliert und an den Türen mit flachgeschnitztem

Bandelwerkdekor, Anschlagleiste mit Akanthusblatt und Kartusche, das

vorkragende, geschwungene Gesims mit plastischem Doppeladler. Eiche massiv.

230 x 195 x 70 cm. - Restauriert, Altersspuren, Beschläge verloren.

2.900.- €

480 BAROCKKOMMODE

Südwestdeutschland, M. 18. Jh.

Dreischübiger Korpus, die Front leicht gewellt, Seiten und Schubladenfronten

profiliert und mit flachgeschnitzten Ornamenten aus Rocaillen und Blüten. Nussholz

massiv und furniert, Messingbeschläge. 85 x 118 x 45 cm. - Alters- und Gebrauchsspuren.

950.- €

481 LOUIS-XV-ENCOIGNURE

479

Pierre Bernard, Frankreich, M. 18. Jh.

Auf kurzen Beinen in Sabots mit Bocksfüßen die zweitürige, zweifach gewellte Front,

seitliche Kanten und Füllungen mit aufwendigen, applizierten Bronzebeschlägen, die

Füllungen mit intarsierten Blumenvasen auf von Büsten getragenen Konsolen.

Verschiedene Laubhölzer furniert, teils brandschattiert und ebonisiert, vergoldete

Bronzen, profilierte, Levanto-rouge-Marmorplatte. Unter der Platte mit Schlagstempel

signiert „P.Bernard Ebeniste“. 88 x 71 x 52 cm. - Marmorplatte restauriert. -

Lit. Salverte: Les ébénistes du XVIII siècle, S. 21-22.

8.000.- €

482 LOUIS-XV-KOMMODE

Frankreich, um 1750

Dreischubiger, an Front und Seiten leicht bombierter Korpus mit von Applikationen

betonten, vorderen Kanten, mittig abhängende Zarge ebenfalls mit durchbrochenem

Zierbeschlag; Seiten und Fronten der Schübe rautenförmig furniert. Mahagoni,

Palisander und Rosenholz furniert, Bronzebeschläge, originale, geschweifte und

profilierte Brèche d‘Alep-Platte. Rechts hinten unter der Platte Schlagstempel

„A. Gosselin“. 86 x 130 x 60 cm.

2.800.- €

480

482

481

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 97


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

483 PERIDIEZ, BRICE

Louis-XV-Damensekretär

(gestorben 1757 Paris) Auf hohen, geschwungenen Beinen und wellig

ausgesägter Zarge, Korpus mit drei Schüben und einer Scheinlade;

hinter der abgeschrägten, an den Ecken gerundete Schreibplatte

Inneneinrichtung aus abgetreppten Schüben und Fächern; Rautenmarketerie

und frontales Blumengebinde. Rosenholz, Palisander und

andere heimische und überseeische Laubhölzer, Bronzebeschläge mit

Resten von Vergoldung. Gestempelt am Boden. 92 x 82 x 46 cm. -

Restauriert.

3.900.- €

484 SPIEGEL IM BAROCK-STIL

Venetien, 19. Jh.

Profilierter, an den Ecken mit Blütenzweigen dekorierter Rahmen, als

Bekrönung verspiegelte Kartusche in reich durchbrochenen Rocaillen,

Voluten und Blattornamenten. Lindenholz, geschnitzt, schwarz gefasst

und teils versilbert. 147 x 85 cm. - Altersspuren.

780.- €

485 PAAR STÜHLE IM BAROCK-STIL

Portugal, 19. Jh.

Auf geschwungenen, durch Kreuzsteg verbundenen Beinen und

feingeschnitzter Zarge lose eingelegter, geprägter Ledersitz, die

durchbrochene Rückenlehne mit Blattwerk und C-Schwüngen als

oberen Abschluss. Mahagoni massiv. Unterseite mit Aufkleber „Mark

Rowe & Sons“. 109 x 42 x 57 x 43 cm.

600.- €

483

486 SEHR FEINE BAROCK-KOMMODE

Schweden, um 1750/60

Allseitig bombierter, dreischubiger Korpus mit gewellter Zarge, graue,

schwarz durchzogene, profilierte, überstehende, originale Marmorplatte.

Nussholz, furniert und mit Pflaumenholzbändern konturiert, vergoldete

Bronzebeschläge. 78 x 118 x 65 cm.

6.000.- €

487 BAROCKKOMMODE

Südwestdeutschland, um 1760

Dreischubiger, mittig ausgebauchter Korpus auf Ballenfüßen, eingelegte

Rechteckfelder von breiten Pflaumenholzbändern umrahmt. Nussholz

furniert, Messingziehgriffe. 84 x 124 x 63 cm. - Alters- und Gebrauchsspuren,

geringfügig ergänzt.

950.- €

486

484

485

487

98 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

490

489

488 KLASSIZISTISCHES ZYLINDERBÜRO

MIT AUFSATZ

Wohl Mainz, um 1785

Dreiteiliges Möbel auf kurzen Pyramidenfüßen, der Kommodenteil

unten mit Fußöffnung zwischen zwei kleinen Schüben, darüber zwei

große Schubladen; die ausziehbare, lederbespannte Schreibplatte

öffnet den Zylinder mit der Inneneinrichtung aus einem Fach mit

Jalousie und kleinen Schüben; das zentrale, erhöhte Fach des Aufsatzes

wird von jeweils zwei Schubladenreihen flankiert, den Abschluss bilden

gesägte Messinggalerien sowie ein breites, konkaves Gesims. Die

Füllungen an Seiten und Front rahmen lineare Messingprofile und sind

reich mit Applikationen, die der Mainzer Hofwerkstatt Johan Georg

Hebels zuzuschreiben sind sowie an den Kanten mit Kanneluren

geziert. Mahagoni auf Nadelholzkorpus furniert, feuervergoldete

Bronzebeschläge, Messingprofile, Eisenschlösser. 188 x 136 x 67 cm. -

Vergleiche mit einer Sammlung Mainzer Meisterrisse aus der

Kunstbibliothek Berlin lassen vermuten, dass es sich bei diesem

Schreibmöbel ebenfalls um ein Meisterstück handelt. Im Aufbau sehr

ähnliche Möbel wurden zum Beispiel von Kasimir Truntzer, 1782 oder

von Johann Michael Leistler, 1786 angefertigt. Da dieses Möbel für ein

Meisterstück außergewöhnlich prunkvoll ist, handelt es sich

möglicherweise um eine vorfinanzierte Auftragsarbeit. Lit. Arens, Fritz:

Meisterrisse und Möbel der Mainzer Schreiner, Mainz 1995.

14.500.- €

489 VIER SESSEL IM BAROCKSTIL AUS DER

VILLA SHATTERHAND

Deutschland, A. 20. Jh.

Auf geschwungenen Beinen trapezförmiger Polstersitz, Mittelbrett der

hochgeschweiften Rückenlehne mit eingelegten Vögeln und Ranken.

Nussholz massiv und furniert, Einlagen in Palisander, Buchsbaum u.a.

sowie Elfenbein und Perlmutt. 104 x 47 x 60 x 54 cm. - Provenienz: laut

Auskunft des Einlieferers aus dem Besitz der Klara May (1864-1944),

Ehefrau von Karl May (1842-1912). Historische Aufnahmen belegen ihre

Aufstellung im 1926 umgebauten Wohnzimmer der Villa Shatterhand

in Radebeul.

2.400.- €

490 ARMLEHNSTUHL

488

Süddeutschland, M. 18. Jh. u. später

Auf geschwungenen, profilierten Beinen und Zarge mit Blütenschnitzerei

breiter Polstersitz, seitliche Armstützen und geschweifte

Rückenlehne mit Blütenzweig. Laubholz. 88 x 40 x 58 x 52 cm. -

Restauriert.

750.- €

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 99


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

491 WELLENKOMMODE

Nürnberg, 2. H. 18. Jh.

Auf Kugelfüßen rechteckiger Korpus, die fünf breiten Schübe mit

horizontal konvex gewölbter Front, darüber eine schmale Lade für

Besteck, seitliche Zentralverriegelung; die Platte mit Feldeinlagen

und linearen Ahornadern. Nuss- und Nussmaserholz furniert. 108 x

115 x 59 cm. - Altersspuren, ergänzt, restauriert, Platte vormals

Anobienbefall.

750.- €

492 KLEINER BAROCKSPIEGEL

Franken, 2. H. 18. Jh.

Geschweifte, zweigeteilte Spiegelfläche mit umlaufenden,

geschliffenen und matt geschnittenen Ranken sowie Muscheldekor

in geschnitztem Rahmen mit seitlichen Rocaillen, einsteckbarer,

geschwungener Leuchterarm mit zwei aus durchbrochenem

Blattwerk geformten Tüllen. Laubholz, Bronze mit Resten von

Vergoldung. 72 x 39 x 20 cm. - Teile lose aber vorhanden,

Altersspuren.

500.- €

493 BAROCKER TABERNAKELSEKRETÄR

Süddeutschland, Mitte 18. Jh.

Auf kurzen Volutenfüßen dreischubiger Korpus mit leicht

geschwungener Front und schräger Schreibklappe, Aufsatz mit

konvex gewölbter Tabernakeltür umgeben von 12 kleinen

Schüben, hochgeschweifter, gesprengter Volutengiebel; eingelegt

mit von geschwungenem Bandelwerk gerahmten Feldern und

teils gespiegelten Furnieren. Nuss- und Nussmaserholz,

Louis-XVI-Bronzebeschläge. 224 x 118 x 64 cm. - Restauriert.

7.000.- €

494 KLEINES BUREAU-PLAT

IM LOUIS-QUINZE-STIL

493

Frankreich, 19. Jh.

Auf hohen, geschwungenen Beinen mit Sabots, gewellte Zarge

mit drei Laden, rückseitig Scheinschubladen; die Schreibfläche der

überstehenden Platte mit geprägtem Leder bezogen. Palisanderholz

furniert, Messingbeschläge. 75 x 108 x 68 cm. - Die Platte mit

deutlichen Gebrauchsspuren, zu restaurieren.

1.800.- €

491

492

494

100 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

495

499

495 PAAR GROSSER

ROKOKO-WANDSPIEGEL

Wohl Veneto, 2. H. 18. Jh.

Hochsechseckige Spiegelflächen, gerahmt von reich

gegenständig geschnitzten Rocaillen, Voluten und

Akanthusblattornamenten, als Bekrönung je ein

vollplastischer Vogel, unten je ein s-förmig geschwungener

Leuchterarm. Holz, geschnitzt, graviert und

vergoldet, Eisen und Bronze. 125 x 76 cm. -

Altersschäden, originales Glas.

5.000.- €

496 PORZELLANTISCH IM

ROKOKO-STIL - OHNE ABBILDUNG

Sitzendorf, 20. Jh.

Dreiseitiger Rocaillenstand mit Volutenfüßen,

Balusterschaft, runde Platte. Weißporzellan,

goldstaffiert, polychrom dekoriert mit Blumensträußen

und Insekten. Manufakturmarke auf der Unterseite.

H. 70 cm, Ø 50 cm. - Gebrauchsspuren.

1.200.- €

497 LOUIS-XVI-CANAPÉ

Frankreich, E. 18. Jh.

Auf vier geschwungenen Bocksfüßen Zarge mit Perlund

Drehstab sowie Blütenrosetten, ovaler Polstersitz

und gondelförmige, dreigeteilte Rückenlehne mit

Blattspitzen- und Schuppenfries sowie Lorbeerstab,

mittig Blütenzweige. Laubholz geschnitzt. 87 x 39 x

135 x 60 cm. - Geringfügige Altersspuren, restauriert.

1.000.- €

498 STANDUHR

England, E. 18. Jh.

Auf rechteckigem Postament Pendelkasten mit

kannelierten Viertelsäulen an den vorderen Kanten,

rundbogig verglastes Gehäuse mit kleinen, seitlichen

Vollsäulen und gesprengtem Volutengiebel, Zifferblatt

aus gefasstem Metallblech, durchbrochene Eisen- und

vergoldeter Messingzeiger. Mahagoni, Esche und

andere Hölzer furniert mit kleinen dekorativen

Einlagen. Signiert „Webster Salop.“. 230 x 54 x 27 cm. -

Altersspuren, Teile verloren, Gehfähigkeit nicht

überprüft.

500.- €

499 KOMMODENUHR

Italien, 18./19. Jh.

Trapezförmiges Gehäuse mit Pilastern auf verkröpftem

Sockel mit Volutenbeinen, hochgeschweifter Giebel,

an den Ecken Akrotere, spätere vollplastische

Knabenfigur als Bekrönung, Emailzifferblatt mit

römischen Stundenzahlen und arabischer Minuterie,

Werk mit grav. Rückenplatine und Hinterpendel,

Schlagwerk auf zwei Glocken, Weckeinrichtung.

Mahagoni furniert, Messingbeschläge. 48 x 42 x 20 cm.

- Zu revidieren, Zifferblatt mit Ausbrüchen, obere

Applikation ergänzt.

1.200.- €

498

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 101

497


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

500 503

500 KLASSIZISTISCHE KOMMODE -

UMKREIS DES GIUSEPPE MAGGIOLINI

Lombardei, E. 18. Jh.

Auf kurzen, konischen Pfeilerfüßen dreischubiger, rechteckiger Korpus, Seiten, Front und Platte

außerordentlich reich eingelegte mit von Bändern gerahmten Feldern, darin symmetrisch

gerolltes Blattwerk und Ranken, die Fronten der Schübe mit von Greifen flankierten Ziehgriffen,

auf der Platte großes Medaillon mit kleinteiligem, ornamentalem Blattwerk. Palisander,

Rosenholz und andere Edelhölzer furniert, teils graviert, koloriert oder brandschattiert.

90 x 88 x 45 cm. - Beschläge später.

5.000.- €

501 GROSSE KOMMODENUHR

501 502

Rom, 18./19. Jh.

Rechteckiges Holzgehäuse auf profiliertem Sockel mit Ballenfüßen, als Bekrönung Akrotere

sowie Tragegriff, Ziffernring mit römischen Stundenzahlen, bez. "L De Caporali, Roma 1735",

Viertelstundenschlagwerk auf zwei Glocken, Hinterpendel, die hintere Platine mit grav.

Inschrift "Marino Erbe(?), a Roma 1730". Mahagoni furniert, vergoldetes Messingbeschlagwerk.

61 x 42 x 22 cm. - Werk gehfähig, jedoch zu revidieren, kleinere Altersschäden.

1.000.- €

502 KOMMODENUHR

Wien, A. 19. Jh.

Auf Tatzenfüßen rechteckiger Sockel mit dem geschweiften Gehäuse, figürliche und ornamentale

Applikationen, weibliche Büste als Bekrönung, Emailzifferblatt mit Datumsanzeige, Viertelstundenschlagwerk

auf Tonfedern. Mahagoni, Bronze. 52 x 28 x 14 cm. - Gehfähigkeit nicht überprüft,

Altersspuren, Zifferblatt beschädigt, Glasabdeckung fehlt.

500.- €

503 ECK-VITRINENAUFSATZSCHRANK

505

Deutschland, um 1810/15

Korpus unten flankiert von Lisenen mit Hermenbüsten und Füßen aus vergoldeter Bronze,

darüber Schublade und Jalousiefach, die Vitrinentür des Aufsatzes mit maßwerkartig

verstrebten Sprossen, abschließend Dreiecksgiebel. Apfelholz, furniert, teils ebonisiert und

vergoldet. 230 x 70 x 96 cm.

2.200.- €

102 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

504 506

504 ETAGÈRE

Berlin, um 1800/10

Auf Eckwinkelfüßen vier korinthische Säulen mit Akanthusblattkapitellen die drei Böden

tragend, getrepptes Gesims mit Eierstab als Abschluss, Rückwand verspiegelt. Mahagoni

furniert, teils vergoldet. 162 x 80 x 47.

2.800.- €

505 PAAR BEISTELLTISCHCHEN IM LOUIS-XVI-STIL

Frankreich, um 1870

Zierliche, elegant geschwungene Beine mit nierenförmigem Tablar und ovaler Zarge mit

Schub, Platte mit dreiseitiger Einfassung, allseitig feine Würfelmarketerie. Rosenholz,

Bronzebeschläge. 69 x 42 x 62 cm.

1.000.- €

506 SPIELTISCH

Frankreich, um 1800/10

Auf schlanken konischen Vierkantbeinen auf Rollen Zarge mit je einem Schub rechts der

Kniehöhle, rückseitig Blendschübe, eingelassene, goldgeprägter Lederplatte, die Unterseite mit

Filz bezogen. Mahagoni, furniert. 75,5 x 105 x 60 cm.

2.100.- €

507

507 DAMENSEKRETÄR IM KLASSIZISTISCHEN STIL

Frankreich, E. 19. Jh.

Auf kannelierten konischen Rundbeinen rechteckiger Zargenkasten, Schublade mit

Öffnungsautomatik für die gewölbte Abdeckung, klappbare Schreibplatte, innen drei kleine

Schübe, Ablage für Schreibgeräte und Halterungen für Tintenfass und Streusandbüchse,

Aufsatz mit drei Schüben, Marmorplatte und durchbrochener Galerie. Mahagoni, Messingprofile

und -beschläge. 104,5 x 82 x 50 cm. - Messingprofilteil verloren.

1.700.- €

508 EMPIRE-ARMLEHNSTUHL

Frankreich, um 1810

Profiliert geschnitztes Gestell auf konischen Vierkantbeinen, vollplastische Karyatidhermen als

Stützen der Armlehnen, rechteckiger, gepolsterter Sitz und Rückenlehne; applizierte

Blütenrosetten, Ornamente und Blattwerk. Mahagoni furniert, Messing vergoldet, Rosshaarbezug.

99 x 46 x 67 x 60 cm.

1.250.- €

508

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 103


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

509 PAAR FIGÜRLICHER EMPIRE-GIRANDOLEN

Frankreich, um 1810

Auf quadratischem Postament mit applizierten gebundenen Lorbeerkränzen

und Lyren vollplastische Frauenfiguren in körperbetonten, antikisierenden

Kleidern, auf ihrem Kopf den vierflammigen Girandolenaufsatz tragend,

die Leuchterarme mit gerollten Voluten geziert, die Unterseiten der

Traufschalen sowie die Einstecktüllen mit Blattspitzen und geometrischen

Mustern fein ziseliert. Bronze bruniert sowie matt- und glanzvergoldet.

H. 72 cm.

7.000.- €

510 KLASSIZISTISCHES KOMMODENBUFFET

Niederlande, um 1800

Dreischubiger Unterbau mit Kehle im mittleren Schub auf kannelierten

konischen Vierkantfüßen mit geschnitzten Voluten an den abgeschrägten

vorderen Kanten, zweitüriger, rechteckiger Aufsatz, die Füllungen mit

flachgeschnitzten Behangornamenten aus Eichenlaub, dahinter Einlegeböden,

drei Schübe und zwei Besteckschubladen, das Gesims mit einem Fries

aus Triglyphen und Blütenrosetten, als Bekrönung rautenförmig durchbrochene

Galerie. Mahagoni furniert, Messingbeschläge. 240 x 170 x 57 cm.

2.000.- €

511 SEKRETÄR „À ABATTANT“

Wohl Wien, um 1830

Auf geschnitzten Volutenfüßen lyraförmiger Korpus, über drei Schüben die

Schreibklappe mit Inneneinrichtung aus Fächern und kleinen Schüben, im

profilierten, vorkragenden Gesims Kopfschublade. Mahagoni, gespiegelt

furniert, innen teils ebonisiert, Messingbeschläge. 157,5 x 102 x 50 cm.

2.700.- €

509

516

512

512 BIEDERMEIER-ECKKONSOLE

Mitteldeutschland, um 1835

Viertelkreisförmige Zarge mit Schub auf geschweiften Wandstützen mit

geschnitzten Voluten und Messingrosetten. Eschenholz. 80 x 52 x 72 cm.

550.- €

513 BIEDERMEIER-VITRINENSCHRANK

Deutschland, um 1820

Auf Pyramidenbeinen zweitüriger, von Vollsäulen flankierter Korpus, die

Türfüllungen im unteren Drittel mit Rauteneinlagen, darüber verglast,

verkröpftes Gesims mit flachem Dreiecksgiebel. Kirschholz furniert, teils

ebonisiert, Kapitelle und Basen der Säulen aus Messing. 193 x 122 x 40 cm.

2.100.- €

510 511

104 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

513 514 517

514 WANDSPIEGEL MIT KONSOLE

515

Deutschland, um 1830

Hohe, rechteckige Spiegelfläche flankiert von Halbsäulen, im oberen Rechteckfeld

sowie dem Dreiecksgiebel stilisierte, ornamentale Einlagen; die Konsole mit von

seitlichen Voluten getragener Platte, Wandplatte ebenfalls mit eingelegten

Blattranken. Kirschholz furniert. Spiegel 201 x 51,5 cm, Konsole 45 x 50 x 21,5 cm.

1.600.- €

515 BIEDERMEIER-AUFSATZSEKRETÄR

Norddeutschland, um 1830

Rechteckiger Korpus mit gekehltem Sockelschub auf Würfelfüßen, der obere Schub

mit intarsierter Rundbogennische, über der Schreibklappe und Sockelschublade

dreitüriger Aufsatz mit außen konvex, mittig konkav geschwungenen Türen; im

getreppten Giebel intarsierte und gravierte Fabelwesen zwischen symmetrisch

gerolltem Blattwerk, aufwändige Inneneinrichtung mit Tabernakeltür, kleinen

Schüben und Gefächer, figural und floral eingelegt mit Mänaden und Pallas Athene.

Mahagoni furniert. 212 x 110 x 50 cm.

2.000.- €

516 BIEDERMEIER-SOFA

Norddeutschland, um 1830

Auf ausgestellten Volutenfüßen Polstersitz, seitlich ausgestellte Armstützen mit

applizierten Portraitmedaillons, leicht geschwungene Rückenlehne. Mahagoni

furniert mit linearen Ahornadern. 98 x 52 x 180 x 72 cm.

1.400.- €

517 BEMALTER BAUERNSCHRANK

Appenzell, 1826

Zweitüriger Korpus mit abgeschrägten vorderen Kanten, blau grundiert und bemalt

mit Blütenzweigen und Rocaillen, die Türen grün marmoriert und auf den Füllungen

vier idyllische Szenen mit Edelleuten und Bauern als Allegorien der vier Jahreszeiten,

vorkragendes Gesims mit Inschrift „Des Herren Segen machet reich: Und bringet Ruh

und Freud zugleich: J.P.F. Anncatharina Grob (?)“ und Datierung. Nadelholz.

189 x 202 x 60 cm. - Stellenweise Fassung übergangen.

3.500.-

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 105


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

518

519

520

518 SATZ VON SECHS STÜHLEN

Mitte 19. Jh.

Untergestell mit gedrehten Streben, trapezförmiger Sitz mit Polsterung, die

Rückenlehne durchbrochen mit vier gedrehten Stäben, die Querbretter unten mit

Blütenintarsien, das obere mit filigran eingelegtem Schwanenpaar zwischen

ornamentalen Ranken. Mahagoni und Ahorn. 99,5 x 46 x 45 x 42 cm.

1.400.- €

519 GUÉRIDON

Wien, um 1840/50

Von drei ausgestellten Füßen getragener Balusterschaft, sechsseitiges, gemuldetes

Tablar mit linearen Einlagen und feinen Blütenranken. Palisander, diverse Obsthölzer

massiv und furniert. H. 86,5 cm, Ø 55 cm.

650.- €

520 BIEDERMEIER-KONSOLTISCH

523 KLEINES TISCHCHEN - OHNE ABBILDUNG

Frankreich, 19. Jh.

Auf kannelierten, durch geschweifte Stege verbundenen Rundbeinen rechteckiger

Zargenkasten mit überstehender Klappplatte mit gerundeten Ecken, Inneneinrichtung

mit Fächern und Spiegel, auf der Platte intarsiertes Trophäenbündel mit Pfeil

und Bogen. Verschiedene, teils kolorierte Laubhölzer furniert, Messingbeschläge und

-zierleisten. 73 x 46 x 36 cm. - Altersspuren, Teile lose.

500.- €

524 PAAR FIGÜRLICHER GIRANDOLEN

Frankreich, 19. Jh.

Von drei Füßen getragener, sechsseitiger und profilierter Sockel, als Träger des

fünfflammigen Girandolenaufsatzes eine junge Tambourinspielerin und ein Mann,

die Leuchterarme, Traufschalen und Tüllen reich mit Blüten und Blattwerk dekoriert.

Bronze, vergoldet. H. 56 cm. - Attribut des Mannes verloren.

1.800.- €

Um 1835

Auf konischen Vierkantbeinen mit ovalem Tableau rechteckiger Zargenkasten mit

drei kleinen Schüben. Kirschholz furniert, teils ebonisiert, Messingzierleiste und

Beinknäufe. 79 x 87 x 42,5 cm. - Trocknungsrisse.

650.- €

521 GROSSER GESINDETISCH

Deutschland, um 1850

Auf vier kräftigen, kannelierten Rundbeinen lange Platte mit gerundeten Ecken und

Würfelmarketerie, an den Schmalseiten je eine Lade, mittig Schachbretteinlage.

Mahagoni massiv und furniert. 75,5 x 327 x 89 cm.

1.700.- €

522 PORTALUHR MIT SPIELWERK

Süddeutschland, M. 19. Jh.

Auf rechteckigem Postament über Eck gestellte,

konische, kannelierte Vierkantsäulen, dazwischen

das runde Uhrengehäuse mit Emailzifferblatt

hinter Glasabdeckung, im getreppten

Giebel Zinn- und Stoffblüten sowie ein Schwan,

bekrönend drei kleine Vasen; Viertelstundenschlagwerk

auf zwei Tonfedern. Holz, ebonisiert,

teils geschnitzt und vergoldet, Alabaster. 66 x 37

x 18 cm. - Im Sockel verborgenes Walzenspielwerk

mit verschiedenen Melodien, wenn es

spielt dreht sich das kleine Paar auf dem Sockel

tanzend im Kreis. - Geändert, ergänzt,

Altersspuren.

500.- €

522

524

521

106 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

526

525 ESSZIMMERGARNITUR

525

England, 19. Jh.

Bestehend aus vier Stühlen und ovalem Tisch, die Stühle mit gedrechselten Vorderbeinen

und trapezförmigem Polstersitz; der Tisch auf vier geschwungenen, kannelierten

Beinen mit Messingrädchen und Mittelschaft, abklappbare, ovale Platte.

Mahagoni. 71 x 120 x 104 cm, Stühle 84 x 47 x 50 x 44 cm. - Alters- und Gebrauchsspuren.

800.- €

526 KÄSTCHEN

Indien, 19. Jh.

Rechteckiger Korpus mit anscharniertem Flachdeckel, allseitig mit Bein- und

Elfenbeinplatten belegt, flächendeckend aufwändig graviert mit verschiedenen

Rankenbordüren, auf Seiten und Platte in Rechteckfeldern Darstellungen von Villen

und Palästen zwischen Bäumen. Holzkorpus. 9 x 32 x 23 cm. - Altersspuren. Schlüssel

verloren.

3.500.- €

527 GROSSER HISTORISMUS-PRUNKSPIEGEL

Frankreich, um 1870

Facettiertes Spiegelglas in aufwändig geschnitzter Rahmung mit Astragal und

gewundenen Blütengirlanden, dazwischen Spiegelflächen mit mattgeschnittenen

und geschliffenen Blütenzweigen; als Bekrönung Blütenkranz über Trophäenbündel

und Lorbeerzweige, flankiert von Vasen. Holz geschnitzt und vergoldet. 198 x 125 cm.

1.250.- €

528

528 VITRINE ALS SAMMLUNGSSCHRANK

Frankreich, um 1870

Zweitüriger Korpus flankiert von Halbsäulen mit fein ziselierten Basen

und Kapitellen, rundbogenförmig verglaste Türen, innen auf

Einlegeböden 16 mit goldgeprägtem Leder bezogene, aufklappbare

Schubkästen, elegante ornamentale und figürliche Applikationen.

Mahagoni furniert, Messing, Stangenschloss.

174 x 96 x 42 cm.

2.100.- €

529 PAAR VOLLSÄULEN

Deutschland, um 1860/70

Auf runden, profilierten Basen kannelierte Säulen, mittig geschnitzte

Blattknospenornamente. Nussholz. H. 69 cm, Ø 23,5 und 30,5 cm.

2.200.- €

527

529

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 107


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

531

530 NAPOLEON-III-HALBSCHRANK

Frankreich, um 1870

Über Sockelzone eintüriger Korpus mit gerundeten vorderen Kanten, reiche

ornamentale und figürliche Bronzeapplikationen und lineare Zierprofile im

Boulle-Stil. Holz, schwarz lackiert und poliert, grau-weiße Marmorplatte.

107 x 81 x 40 cm.

1.700.- €

531 NAPOLEON-III-SALONGARNITUR AUS

SCHLOSS BELLEVUE

2. H. 19. Jh.

Bestehend aus einem Tisch sowie je zwei Armlehnsesseln und Stühlen, reich

dekoriert mit neobarocken Ornamenten. Holz, geschnitzt, schwarz lackiert und teils

vergoldet, Bronzeapplikationen und lineare bzw. ornamentale Messingziereinlagen,

teils in Boulle-Manier. An der Unterseite teils nicht lesbare Inventar-Klebeetiketten

„Schloss Bellevue Zimmer Nr. 127 Lfd. Nr. 21 [bzw. 31 u. 30]“ sowie am Tisch zusätzlich

„Berliner Vorrath 2413“. Tisch 76 x 104 x 69 cm, Stühle 95 x 46 x 45 x 47 cm,

Sessel 102 x 38 x 66 x 62 cm. - Alter- und Gebrauchsspuren.

3.000.- €

532 MOHRENTISCHCHEN

Venedig, 2. H. 19. Jh.

Auf Tatzenfüßen rechteckige Sockelplatte, darauf vollplastische Figur einer stehenden

Mohrin, das prunkvoll bestickte Kleid seitlich an der Hüfte gerafft, auf dem Kopf das

rechteckige Tablar tragend, der geschnitzte Überwurf an einer Ecke zurückgeschlagen,

darunter die gravierte und punzierte Platte. Holz, geschnitzt, polychrom und

goldfarben gefasst. 92 x 50 x 42 cm. - Kleine Schnitzteile verloren, restauriert.

2.800.- €

533 VENEZIANISCHER MOHR ALS LAMPENTRÄGER

Italien

Auf dreiseitigem Volutensockel vollplastische Figur eines jungen Mohren, mit seinem

erhobenen Arm ein Füllhorn mit dem fünfflammigen Leuchter tragend. Holz,

geschnitzt und farbig gefasst, Metallblech goldfarben lackiert. H. 182 cm. -

Altersspuren. - Elektrifiziert, keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

650.- €

530 532

533

108 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

535

534

537 KASSETTENRAHMEN „ORO E NERO“

Siena, E. 16. Jh.

Die breite Platte an Ecken und Mitten ornamental bemalt. Pappelholz, ebonisiert und teils vergoldet.

Lichtmaß 97 x 71 cm; Außenmaß 122 x 97 cm. - Altersspuren, Vergoldung stellenweise berieben.

4.800.- €

538 KASSETTENRAHMEN

Italien od. Niederlande, 17. Jh.

Zwischen feinen, ebonisierten Profilen Kissenprofil und breites, flach abfallendes Karnies. Nussholz furniert.

Lichtmaß 33,5 x 28 cm; Außenmaß 60,5 x 55 cm.

1.100.- €

539 GROSSER WELLENLEISTENRAHMEN

536

Niederlande, 17. Jh.

Zwischen feinen, gerippten Profilen breite Kehle und Platte mit Wellengravur. Pinienholz, ebonisiert.

Lichtmaß 43 x 36 cm; Außenmaß 82 x 74 cm.

1.500.- €

534 JUGENDSTIL-SCHATULLE

1. H. 20. Jh.

Rechteckiger Korpus mit flachem Klappdeckel; in

quadratischem Bildfeld Schmetterlinge an Blütenranken.

Maserholz furniert, teils ebonisiert, Einlagen in Elfenbein,

Perlmutt, Ebenholz u.a. 11 x 30 x 23,5 cm. - Eine Ecke leicht

bestoßen.

500.- €

535 GROSSER DECKENLUSTER

Murano, 20. Jh.

An reich gegliedertem Glasbaluster auf vier Ebenen insgesamt 24

einsteckbare, s-förmig geschwungene Leuchterarme mit reichem

Prismenbehang. Farbloses Glas mit linearem Golddekor und

gemalten Blüten in Emailweiß. H. ca. 170 cm; Ø ca. 110 cm. - Metallene

Mittelachse ergänzt. - Elektrifiziert. Keine Gewähr für Funktion und

Betriebssicherheit.

1.800.- €

536 GROSSER DECKENLUSTER

538

Murano, 20. Jh.

An reich gegliedertem Glasbaluster auf vier Ebenen insgesamt

24 einsteckbare, s-förmig geschwungene Leuchterarme

mit reichem Prismenbehang. Farbloses Glas mit linearem

Golddekor und gemalten Blüten in Emailweiß. H. ca. 140 cm;

Ø ca. 110 cm. - Metallene Mittelachse ergänzt. - Elektrifiziert.

Keine Gewähr für Funktion und Betriebssicherheit.

1.400.- €

537

539

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 109


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

540 GROSSER

WELLENLEISTENRAHMEN

Niederlande od. Venedig, 17. Jh.

Glattes, abfallendes Karnies zwischen breiten, kräftig

teils wellig gerillten und gerippten Profilen. Pinienholz,

ebonisiert. Lichtmaß 41 x 33 cm; Außenmaß

78 x 69 cm.

1.200.- €

541 KLEINER PROFILRAHMEN

Italien, 17. Jh.

Kräftig profiliert mit hinterkehlter Wulst und breiter

Kehle. Pappelholz, ebonisiert und teils vergoldet.

Lichtmaß 17 x 13 cm; Außenmaß 31,5 x 27,5 cm. -

Altersspuren.

800.- €

541

542 KASSETTENRAHMEN

542

Toskana, 16./17. Jh.

Profilierte Sichtleiste, die Platte mit ornamentaler

Goldmalerei an Ecken und Mitten, abschließend

Rundstab und Kehle. Pappelholz, ebonisiert teils

vergoldet. Lichtmaß 39 x 33 cm; Außenmaß

58 x 51,5 cm.

4.200.- €

540

543

543 LOUIS-XIII-RAHMEN

Frankreich, A. 17. Jh.

Profilierte Sichtleiste mit Perlstab, breites Kissenprofil

mit flächiger Blütendekoration und Eckblattfächern,

abfallende Kehle mit Akanthusblattspitzen und

abschließend Perlstab. Lindenholz geschnitzt, teils

ebonisiert. Lichtmaß 44 x 34,5 cm;

Außenmaß 72 x 62 cm.

2.800.- €

544 BAROCKRAHMEN

Italien, 17./18. Jh.

Gekehlte Profile zwischen geschnitzten Tau- und Blattstäben.

Holz, Reste der originalen Versilberung.

Lichtmaß 62 x 49 cm; Außenmaß 74 x 61 cm. -

Altersspuren.

800.- €

545 LOUIS-XVI-RAHMEN

Frankreich, E. 18. Jh.

Sichtleiste als Perlstab, schmale Platte, Blattspitzenfries

und abgesetzter Vierkant. Holz, geschnitzt und

vergoldet. Lichtmaß 65 x 53,5 cm; Außenmaß

78 x 66 cm. - Vergoldung stark berieben,

Altersspuren.

550.- €

546 LOUIS-XIV-RAHMEN

Frankreich, E. 17. Jh.

Sichtleiste mittig mit stilisierten Blattspitzen,

schmale gesandelte Platte, hinterkehlte Wulst

mitbetonten Eckblattfächern und Blüten, mittig

Spiegel mit gravierten Zweigen, abschließend

Zahnschnitt. Lindenholz, geschnitzt, graviert und

vergoldet. Lichtmaß 42,4 x 34 cm; Außenmaß

60 x 51 cm. - Vergoldung berieben.

2.400.- €

546

547 LOUIS-XVI-RAHMEN

Frankreich, E. 18. Jh.

Glatte Platte mit gedrehtem Taustab. Nadelholz,

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 42 x 33,5 cm;

Außenmaß 50,5 x 42 cm. - Vergoldung berieben.

900.- €

547

544

545

110 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

549

548

551

548 KASSETTENRAHMEN

Norditalien, 17./18. Jh.

Vergoldetes Karnies als Sichtleiste, das anschließende

Profil blau-grün marmoriert gefasst. Lichtmaß

71 x 60 cm; Außenmaß 87 x 75 cm. - Fassungsmängel,

stellenweise restauriert bzw. übergangen.

700.- €

549 GROSSER KASSETTENRAHMEN

Italien, wohl Venedig, im Stil d. 16. Jh.

Sichtleiste mit Flechtband und Perlen, breite Platte mit

flachgeschnitztem Dekor, abschließende Wulst mit

zentriertem Tau, Halbrundstab und Vierkant. Holz,

ebonisiert, teils gold- und silberfarben gefasst.

Lichtmaß 97 x 73 cm; Außenmaß 120 x 95 cm. -

Fassung übergangen.

900.- €

550 KLEINER LOUIS-XIV-RAHMEN

Frankreich, 18. Jh.

Sichtleiste mit feinen Blattspitzen, zwischen

abgesetzten Vierkantstäben schmale gesandelte

Platte, breit ansteigender, hinterkehlter Karnies, an den

Ecken durchbrochen geschnitzten Blütenzweige und

Blattwerk auf schraffiertem Fond, abschließend

Zahnschnitt. Eichenholz, geschnitzt und vergoldet.

Lichtmaß 23 x 18 cm; Außenmaß 32,5 x 27,5 cm. -

Fassung minimal bestoßen und stellenweise

restauriert.

550.- €

551 GROSSER BAROCKRAHMEN

M. 18. Jh.

Sichtleiste mit Blattspitzenfries, ansteigende Kehle an

Ecken und Mitten mit durchbrochen geschnitztem

Akanthusblattwerk und Voluten, auf schraffiertem

Grund feine, flachgeschnitzte Blütenzweige.

Nadelholz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

97,5 x 75 cm; Außenmaß 118 x 94 cm.

1.500.- €

552 KLEINER LOUIS-XVI-RAHMEN

Frankreich, um 1780/90

Sichtleiste mit Blattspitzenfries, Platte, Perlstab,

abgesetzter Vierkant und abschließend abfallende

Kehle. Nadelholz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

31,5 x 21,5 cm; Außenmaß 42 x 32 cm. - Vergoldung

etwas berieben.

500.- €

553 ZIERLICHER OCHSENAUGEN-

RAHMEN

Österreich, um 1800

Sichtleiste mit stilisierten Blattspitzen, Platte, Perlstab,

breite ansteigende Kehle, Eierstab und abschließender

Vierkant. Nadelholz, geschnitzt und vergoldet.

Lichtmaß 21 x 16 cm; Außenmaß 35,5 x 29,5 cm. -

Fassung übergangen, geringfügige Altersspuren.

500.- €

553

550 552

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 111


MÖBEL | EINRICHTUNGEN | UHREN

554 KLEINER BAROC K-

RAHMEN

555

Spanien, 17. Jh.

Flaches Kissenprofil mit punzierten

Ornamenten. Holz, Reste der originalen

Versilberung. Lichtmaß 22,2 x 19,3 cm;

Außenmaß 31,5 x 28 cm. - Altersspuren,

berieben.

550.- €

558

555 SEHR SCHÖNER, ZIERLICHER

557

RENAISSANCE-KASSETTENRAHMEN

Spanien, 16./17. Jh.

554

Zwischen ansteigenden, vergoldeten Profilen Platte

mit feinen Rankenornamenten in Sgraffito-Technik.

Pinienholz, vergoldet, teils ebonisiert. Lichtmaß 40 x

27 cm; Außenmaß 55 x 43 cm. - Vergoldung berieben.

1.600.- €

556

556 ITALIENISCHER RAHMEN

2. H. 17. Jh.

Zwischen zwei kräftig geschnitzten, zentrierten

Lorbeerblattfriesen abfallende, marmoriert gefasste

Kehle. Laubholz, teils gefasst, teils vergoldet. Lichtmaß

41 x 32 cm; Außenmaß 56 x 47 cm.

1.000.- €

557 LOUIS-XIII-RAHMEN

Frankreich, E. 17./ A. 18. Jh.

Sichtleiste mit stilisierten Blattspitzen, zwischen

Kehlen Kissenprofil mit flachgeschnitzten Ranken auf

schraffiertem Grund, gerader Abschluss. Nadelholz

geschnitzt, Reste von Vergoldung. Lichtmaß

45 x 34,5 cm; Außenmaß 58 x 47,5 cm. - Berieben.

650.- €

558 PAAR KLEINER EMPIRE-RAHMEN

Frankreich, um 1800

Zierliches Blattspitzenfries als Sichtleiste, zwei

ansteigende, abgesetzte Kehlen, die äußere mit

Palmettenfries. Holz und Masse, vergoldet. Lichtmaß

23,5 x 19,4 cm; Außenmaß 32 x 28 cm. - Minimale

Altersspuren.

500.- €

559 KLEINER ITALIENISCHER

BAROCKRAHMEN

Rom, 17./18. Jh.

Mit Blattspitzenfries, Perl- und Eierstab, dazwischen

glatte Profile. Holz, geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß

16 x 13 cm; Außenmaß 30,5 x 27 cm. - Fassung

berieben und übergangen.

800.- €

560

560 LOUIS-XV-RAHMEN

Frankreich, M. 18. Jh.

Sichtleiste mit Blattspitzenfries, ansteigende Kehle mit

durchbrochen geschnitzten Ecken und Mitten,

Rocaillen, Blattwerk und Blütenzweige auf graviertem

Grund, abschließender Stabfries. Eichenholz,

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 54 x 40 cm;

Außenmaß 69 x 56 cm. - Geringfügige Altersspuren.

950.- €

561 KLEINER LOUIS-III-RAHMEN

Frankreich, 1. H. 17. Jh.

Zwischen Blattspitzenfriesen Wulst mit geschnitzten

Blüten und Blattwerk, Zickzack-Gravuren. Eiche,

geschnitzt und vergoldet. Lichtmaß 17 x 11,5 cm;

Außenmaß 24 x 19,5 cm.

800.- €

562 KLEINER BAROCKRAHMEN

Rom, 17. Jh.

Perlstab zwischen Kehlen als Sichtleiste, hinterkehlte

Wulst mit zentriertem Lorbeerblattstab, abschließend

Eierstab. Holz, geschnitzt und versilbert. Lichtmaß

19,5 x 15 cm; Außenmaß 28,5 x 23,4 cm. -

Etwas berieben.

1.200.- €

559

558

561

562

563

563 KASSETTENRAHMEN

Piemont, 16. Jh.

Gekehlte Sichtleiste mit Drehstab,

Wulst mit Lorbeerblattgebinde und

Akanthusblatteckfächern, Rundstab

mit stilisierten Knospen und

abschließend Blattspitzenfries.

Nussholz, geschnitzt und vergoldet.

Lichtmaß 28 x 21 cm; Außenmaß

52 x 45 cm. - Geringfügige

Altersspuren.

4.200.- €

112 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

571

573 575

571 SIEBEN FIGUREN

DER UNSTERBLICHEN

China, 20. Jh.

Die Heiligen in langen, vergoldeten Gewändern mit

ihren jeweiligen Attributen auf durchbrochen

gearbeitetem Holzsockel stehend. Kombinationsfiguren

aus Metall, vergoldet und teils farbig gefasst,

Köpfe, Arme, Beine und Attribute aus geschnitztem,

graviertem und gefasstem Elfenbein. H. ca. 17,5 cm.

- Teile verloren, Fassung berieben.

2.100.- €

573 SECHSTEILIGER STELLSCHIRM

MIT SHANSHUI-LANDSCHAFT

China

Sechs Paneele mit übergreifender Darstellung von

Figuren auf einer Terrasse mit Blick auf die hügelige

Landschaft mit Felsen, Bäumen, Architektur und

Wasserfall. Tusche/Papier mit Brokatumrahmung,

Rückseite mit Tapete, schwarz lackierter Holzrahmen

mit ornamental gravierten Metallbeschlägen.

H. 91,5 cm, L. ges. ca. 267 cm. - Löcher in der Rückseite.

1.000.- €

575 SECHSTEILIGER STELLSCHIRM

MIT LACKMALEREI

China, 19. Jh.

Hügelige Flusslandschaften mit Architektur und

reicher Figurenstaffage, Bauern bei unterschiedlichen

Tätigkeiten im Haus und auf dem Feld sowie Gelehrte

und Schüler. Holz, Gold- und Silberlack mit wenig Rot

auf schwarz lackiertem Fond. Ca. 114 x 273 cm.

1.600.- €

572 PAAR ZIERGEGENSTÄNDE

China

Zweiteilig; auf achteckiger Sockelplatte der achtfach

gekantete Korpus mit Handhaben in Form von

Ruyi-Zepter, die Schulter vorkragend und seitlich mit

Löwenköpfen, bewegliche Ringe im

Maul tragend, allseitig mit

gravierten und geschwärzten

Rankenornamenten, auf den

Hauptseiten Reliefschnitzerei mit

Darstellung der Göttin Xiwangmu;

abnehmbarer Aufsatz in Form

einer Pagode, auf der Terrasse

stehend der Glücksgott mit Stab,

an den Balken Schriftzeichen. Bein.

H. 75 cm; ges. mit Holzsockel

80 cm. - Einige Teile lose.

1.000.- €

574 HUFEISEN-STUHL

MIT LACKMALEREI

China, Qing-Dynastie

Vier gerade, rundum verstrebte Rundholzbeine,

gerade Sitzfläche mit rechteckiger Kassettierung, die

elegant hufeisenförmig

geschwungene Arm- und

Rückenlehne auf geraden und

geschwungenen Stützen,

gerades Rückenbrett;

flächendeckende Malerei in

Gold, Silber und rot auf

Schwarzlackfond, auf dem Sitz

Paradiesvogel an Felsen mit

blühenden Sträuchern,

Rückenlehne mit Drachenmotiv,

sonst floral und geometrisch

ornamentiert. Holz.

95,5 x 51 x 62 x 60 cm.

- Altersschäden.

950.- €

574

572


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

576

578

576 RUNDE ROTLACKDOSE MIT DECKEL

China, um 1780

Bauchige Form mit umlaufenden floral ornamentierten Reserven, auf dem

abgeflachten Deckel rundes Medaillon mit zwei Gelehrten und einem Diener in

Landschaft mit Bergen, Bäumen und Architektur. Tiefgeschnittener Rotlack, am

Boden und innen schwarz gelackt. H. 9 cm, Ø 16 cm.

4.000.- €

577 GROSSE VASE IN „CONG“-FORM

China, Qing-Dynastie, 19. Jh.

Über rundem Standring hoher Korpus mit quadratischem Querschnitt und

Reliefbändern als Dekor, Zwischenräume in Blau bemalt mit Lotosblüten und

Ranken. Porzellan mit Blaumalerei. H. 35 cm. - Loch im Boden wg. ehemaliger

Elektrifizierung.

1.200.- €

579

577

578 RUNDE PLATTE MIT VOGEL-FELS-DEKOR

China, Qing-Dynastie - 19. Jh.

Flacher Spiegel mit schmalem, steil hochgezogenem Rand; im Spiegel in vielpassiger

Reserve auf einem Felsen sitzender Phönixvogel zwischen blühenden Sträuchern,

umgeben von einem breiten Rahmen mit Blütenzweigen auf grünem Fond, am

Rand Glücksymbole auf türkisfarbenem Fond. Porzellan, bemalt mit polychromen

Schmelzfarben der „famille rose“. H. 2,2 cm, Ø 28,2 cm.

600.- €

579 GUANYIN

China, wohl Dehua-Provinz, Qing-Dynastie

Auf großem Wellensockel in langem Gewand stehend mit Perle in der rechten Hand

und Gebetskette in der Linken. Blanc-de-Chine-Porzellan. Auf dem Rücken zweifach

gestempelt. H. 48 cm.

500.- €

114 | Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de


ASIATICA & AUSSEREUROPÄISCHE KUNST

580

581

580 ZWEI KLEINE SCHRÄNKCHEN

China, 20. Jh.

Querrechteckige Form auf vier Beinen, geschweifte

Zarge, Platte an den Seiten hochgeschwungen,

Front geziert durch Füllungsfelder, gerahmt von

mit Messingbeschlägen gezierten Profilen, drei

Kopfschubladen, in der Mitte zwei Türen mit

schmetterlingsförmigen Messingbeschlägen, ohne

Inneneinrichtung. Massives Hartholz. 57 x 67,5 x 30 cm.

700.- €

581 PAAR KOREANISCHE WÄCHTER-

LÖWEN „KOMAINU“

Japan, im Stil der alten Zeit

Auf rechteckiger Sockelplatte sitzende Tierfiguren, das

stilisierte Fell aus blattartigen und spiraligen Auflagen.

Keramik mit weißgrauer, ockerfarbener und blauer

Glasur. H. 25,5 cm.

1.200.- €

582

582 UTAGAWA KUNISADA

(TOYOKUNI III.)

Leporello mit den 12 Sternzeichen

(Katsushika 1786-1865 Edo) Frauendarstellungen mit

dem jeweiligen Tier als Attribut und rundem Medaillon

in oberer Ecke mit Sternzeichendarstellung.

Farbholzschnitte. Alle signiert. 18,5 x 12,5 cm. - Lit.

Thieme/Becker 22.

540.- €

583 UTAGAWA KUNISADA II

(TOYOKUNI IV)

Fünf Blatt aus der Serie „Genji Goju-Yon Jô“

(54 Kapitel Genjis)

(1823-1880 Edo) Farbholzschnitte. Sign. „Kochoro

Kunisada ga“ und im Fächer „Hiroshige ga“ (Hiroshige

II, 1829-1869), Zensur arateme, Verleger. Oban-Format

36,5 x 25 cm; in Passepartout montiert.

540.- €

583

Weitere Objekte finden Sie auf www.kunstauktionshaus-schlosser.de | 115


VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

Sitzplätze

Platzreservierung bis 1 Tag vor der Auktion.

Katalogpreis € 15

Bieternummern

Zutritt zum Auktionssaal nur mit Bieternummer. Bieternummern

werden bereits bei der Vorbesichtigung ausgeben.

Wir bitten um Ihre Legitimation. Bitte achten Sie auf Ihre

Bieternummern, da bei Verlust die Gefahr missbräuchlicher

Verwendung besteht.

Schriftliche Gebote

Schriftliche Gebote mit dem beiliegenden Auftragsformularwerden

gerne entgegengenommen und für den Bieter

interessewahrend ausgeführt. Bei Doppelgeboten erhält

das zeitlich zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag. Die

im Bieterauftrag angegebene Nummer und nicht die Bezeichnung

ist verbindlich.

Telefonische Gebote

nur für Objekte über € 250. Telefonische Gebote können nur

bis zum Vortag der Auktion entgegengenommen werden

und bedürfen der schriftlichen Anmeldung. Der Zuschlag

aus telefonischem Gebot ist in jedem Fall rechtsverbindlich

und bedingt die Abnahme des ersteigerten Gegenstandes.

Abholung

Gemälde und Kunsthandwerk können nach erfolgtem Zuschlag

während der Auktion abgeholt werden. Die Ausgabe

großer Möbel und großformatiger Gemälde erfolgt unmittelbar

nach der Auktion oder ab Dienstag, den 28.07.2020

von 10-18 Uhr.

Zustand

Größere Beschädigungen, Restaurierungen etc. werden,

soweit bekannt, im Katalog angegeben. Für die Funktion

und Betriebssicherheit von Beleuchtungskörpern kann

keine Garantie übernommen werden. Bücher sind nicht

kollationiert. Der technische Zustand und die Gehfähigkeit

von Uhren ist nicht überprüft.

Maße

Alle Maßangaben verstehen sich in Zentimeter

(Höhe x Breite x Tiefe).

Nachverkauf

Ab Dienstag, den 28.07.2020 beginnt für die nichtversteigerten

Objekte ein 14-tägiger Nachverkauf.

* Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wird eine Ausfuhrgenehmigung

für Objekte aus Elfenbein, Schildpatt oder

Rhinozeroshorn in Drittländer nicht erteilt; der Verkauf

innerhalb der Europäischen Gemeinschaft ist uneingeschränkt

möglich.

Durch die Teilnahme an der Auktion erkennt der Bieter die

nachstehenden Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

an:

I. Kommissionsgeschäft

Die »Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. KG, Bamberg«

versteigert in eigenem Namen für fremde Rechnung

als Kommissionär. Die Versteigerung erfolgt freiwillig, ein

Anspruch auf Nennung der Kommitenten besteht nicht.

Eigenware ist im Besitzerverzeichnis gesondert aufgeführt.

II. Gebote

1. Bieter, die dem Auktionshaus nicht bekannt sind bzw.

erstmals mit steigern, sind gehalten, sich vor der Auktion

zu legitimieren bzw. wenn sie als Beauftragte von Dritten

handeln, ihre Vertretungsbefugnis nachzuweisen.

2. Gebote können persönlich sowie schriftlich oder telefonisch

abgegeben werden. Schriftliche Gebote müssen

spätestens bis zum Vortag der Auktion eingehen. Telefonische

Gebote bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch

den Bieter.

3. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, Katalognummern

zu vereinigen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge

anzubieten oder zurückzuziehen.

III. Versteigerung

1. Die Versteigerung eines Gegenstandes beginnt mit dem

Aufruf zum Schätzwert. Schätzpreise sind die im Katalog

angegebenen Preise. Sie dienen als Anhaltspunkt für den

Handelswert.

2. In bestimmten Fällen erfolgt der Aufruf unter dem im

Katalog angegebenen Schätzpreis.

3. Ein vor Abschluss der Versteigerung über den betreffenden

Gegenstand erklärtes Gebot bleibt bis zum Abschluss

wirksam. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem

Aufruf eines Gebotes kein Übergebot abgegeben wird und

das Limit erreicht ist.

4. Der Versteigerer kann den Zuschlag ohne Begründung

verweigern. Wird ein Gebot abgelehnt, bleibt das vorausgehende

Gebot verbindlich.

5. Bei Doppelgeboten entscheidet das Los. Besteht

Uneinigkeit, an wen der Zuschlag erfolgt ist, wenn ein

rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen wurde oder

sonstige Zweifel am Zuschlag bestehen, ist der Versteigerer

berechtigt, den Zuschlag aufzuheben und die Sache erneut

auszubieten.

6. Wenn das Limit nicht erreicht ist, kann der Versteigerer

unter Vorbehalt zuschlagen. Der Bieter ist dann 20 Tage an

sein Gebot gebunden, danach erlischt das Gebot, wenn

nicht vorher dem Bieter schriftlich der vorbehaltlose Zuschlag

erteilt wurde. Wird das Gebot durch einen Einlieferer

nicht genehmigt, so kann der Gegenstand ohne Rückfrage

beim Bieter des Vorbehaltsgebotes an einen höher Bietenden

abgegeben werden.

7. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und sofortiger

Bezahlung. Mit dem Zuschlag gehen alle Risiken auf den

Käufer über, das Eigentum jedoch erst nach erfolgtem, vollständigem

Zahlungseingang.

8. Den Ablauf der Versteigerung bestimmt der Auktionator.

Er legt auch die Reihenfolge der zur Versteigerung gelangenden

Gegenstände fest.

IV. Aufgeld

1. Auf den Zuschlagspreis wird ein Aufgeld von 25 % brutto

erhoben. Die Abrechnung erfolgt im Rahmen der Differenzbesteuerung.

Die im Aufgeld enthaltene Mehrwertsteuer

wird nicht gesondert ausgewiesen.

2. Eine Ausnahme bilden die im Katalog mit einem Stern (*)

gekennzeichneten Positionen. Auf sie wird die Normalbesteuerung

angewandt. Der Kaufpreis setzt sich aus der

Summe des Zuschlags mit dem Aufgeld von 10 % (Nettorechnungspreis)

und der darauf erhobenen Umsatzsteuer

von 5 bzw. 16 % zusammen. Die Umsatzsteuer wird auf

der Rechnung gesondert ausgewiesen. Händler aus dem

EU-Raum mit gültiger Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

sind von der Umsatzsteuerzahlung befreit, sofern die

gekauften Objekte zu Gewerbezwecken erworben wurden.

Bei nachgewiesener Ausfuhr in Drittländer wird die Umsatzsteuer

zurückerstattet.

V. Zahlung und Versand

1. Persönlich an der Versteigerung teilnehmende Bieter

haben den Endpreis sofort nach erfolgtem Zuschlag bar

zu bezahlen. Schecks werden nur nach Vereinbarung und

erfüllungshalber akzeptiert.

2. Rechnungen an auswärtige Käufer, die schriftlich oder

telefonisch geboten haben, sind innerhalb von 8 Tagen

nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.

3. Versandaufträge nur nach schriftlicher Order. Ver packung,

Versand und Transport zum Selbstkostenpreis zu Kosten und

Risiko des Käufers. Nicht verschickt werden zerbrechliche

Objekte sowie Gemälde und Graphik hinter Glas.

VI. Nichterfüllung des Vertrages

1. Bei nicht fristgerechter Bezahlung oder bei verweigerter

Abnahme der zugeschlagenen Sache kann der Versteigerer

wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadensersatz

statt der Leistung verlangen. Bei Zahlungsverzug können

Verzugszinsen in Höhe von monatlich 1,2 % erhoben

werden. Der Versteigerer kann den Gegenstand nochmals

versteigern. Bei Zuschlag erlöschen alle Rechte des säumigen

Bieters für den ihm vorher erteilten Zuschlag. Er haftet

für einen Ausfall, hat jedoch keinen Anspruch auf etwaigen

Mehrerlös.

2. Der Käufer ist verpflichtet, den ersteigerten Gegenstand

nach Absprache mit dem Versteigerer, spätestens jedoch 14

Tage nach dem Zuschlag, abzuholen. Nach dieser Frist ist

der Versteigerer berechtigt, diese Gegenstände auf Gefahr

und Kosten des Käufers bei einer Spedition einzulagern.

VII. Ausschluss der Gewährleistung

Sämtliche zur Versteigerung gelangenden Gegenstände

sind gebraucht. Sie können vor der Auktion besichtigt und

geprüft werden und werden in dem Erhaltungszustand

versteigert, in dem sie sich bei Erteilung des Zuschlages

befinden. Katalogangaben sind nach bestem Wissen und

Gewissen erstellt, sind jedoch keine Beschaffenheitsvereinbarungen

oder Garantien im Rechtssinne. Sie dienen

ausschließlich der Information und werden nicht Bestandteil

der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit. Für mündliche

oder schriftliche Auskünfte gilt dasselbe. Die Gewährleistung

ist ausgeschlossen, außer für mangelbedingte

Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Leben,

Körper und Gesundheit sowie für sonstige mangelbedingte

Schäden, die auf grobem Verschulden oder Vorsatz (auch

von Erfüllungsgehilfen) beruhen. Soweit eine Haftung für

Schäden für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen

ist verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres

beginnend mit der Entstehung des Anspruchs. Bei begründeten

Mängelrügen verpflichtet sich das Auktionshaus,

seine Ansprüche gegenüber dem Einlieferer geltend zu

machen. Dies gilt bei Echtheitsmängeln nur innerhalb einer

Frist von einem Jahr ab Zuschlagserteilung, bei sonstigen

Mängeln innerhalb einer Frist von sechs Monaten ab dem

Zuschlag. Zu einer gerichtlichen Geltendmachung ist das

Auktionshaus nur verpflichtet, wenn der Käufer hierfür die

Kosten trägt. Eine Wandlung ist ausgeschlossen, wenn der

versteigerte Gegenstand verändert wurde und sich nicht im

gleichen Zustand befindet wie am Auktionstag.

VIII. Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche aufgrund Mangels, Verlustes

oder Beschädigung versteigerter Gegenstände oder wegen

Abweichungen von Katalogangaben oder anderweitig

erteilten Auskünften sind ausgeschlossen, gleich aus

welchem Rechtsgrund. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder

grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen

Pflicht. Soweit eine Haftung für Schäden für

leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren

derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres, beginnend

mit der Entstehung des Anspruchs. Soweit die Haftung des

Auktionshauses ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies

auch für die persönliche Haftung seiner Mitarbeiter, Vertreter

und Erfüllungsgehilfen.

IX. Freihändiger Verkauf

Die vorstehenden Bedingungen gelten sinngemäß auch für

den freihändigen Verkauf von Versteigerungsgut.

X. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

1. Soweit der Bieter Unternehmer ist, unterliegen dieser

Vertrag und diese Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland

unter Ausschluss des UNKaufrechts. Soweit der Bieter

Verbraucher ist, unterliegen dieser Vertrag sowie diese

Allgemeinen Versteigerungsbedingungen dem Recht des

Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen

Aufenthalt hat.

2. Sofern es sich bei dem Bieter um einen Kaufmann im

Sinne des Handelsgesetzbuches, ein öffentlichrechtliches

Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen

Rechts handelt, ist Bamberg ausschließlicher Gerichtsstand

für alle aus diesem Vertrag und diesen Allgemeinen

Versteigerungsbedingungen entstehenden Streitigkeiten.

XI. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser Allgemeinen Versteigerungsbedingungen

unwirksam ist, bleiben die übrigen

Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung

wird durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und

Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer

Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für

eventuelle Regelungslücken.

Joseph Schlosser

öffentlich bestellter und vereidigter Kunstversteigerer

116


VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

Seats

Reservation until one day before auction.

Catalogue € 15

Bidding Numbers

Admittance to the auction only with a bidding number.

Bidding numbers are distributed at the preview. You must

provide proof of your identity. Please make sure not to lose

your bidding number, due to the risk of abuse.

Bidding in Writing

We accept written bids. An order form is enclosed for the

purpose. Be sure we will do our best to protect your interests.

In the event of double bid, the winner will be the bid

that we received first. The number printed on the order form

applies, not the designation.

Telephone Bids

are accepted only for items exceeding € 250,-. Telephone

bids are accepted until the day before the auction and

require a registration in writing. A telephone bid is legally

binding and requires the taking over of the item bought, if

your bid is successful.

Pick Up

Paintings and art objects can be picked up after you have

been announced as successful bidder. Large furniture and

larger paintings can be picked up directly after the end

of the auction or from Tuesday, July28, 2020 during our

opening hours 10 a.m. to 6 p.m.

Condition of Objects

Major damages and restorations etc. will appear in the

catalogue, if known to us. No guarantee is given for working

reliability of lamps and lights. Books are not collated. The

technical condition and the accuracy of watches and clocks

are not checked.

Measures

All indication of measures are in cm (height x width x

depth).

Post Auction Sale

Unsold items can be purchased at the 2-week post auction

sale, starting Tuesday, July 28, 2020.

* Due to the current provisions, an export in third countries

will not be granted for objects made of ivory, tortoise shell

or rhinoceros horn; the sale within the European Community

is unrestricted.

By participating in the auction, the bidder acknowledges

and agrees to the below mentioned auction conditions:

I. Commission Business

The “Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. KG, Bamberg”

sells by auction in their own name as commission agent for

third-party account. The auction sale is voluntary, there is no

right to know the name of the seller. Items belonging to the

auction house are specified in the list of owners.

II. Bidding

1. Bidders unknown to the auction house or who are bidding

for the first time are requested to prove their identity,

respectively if they are acting on behalf of third party, to

produce their power of agency.

2. Bids can be made personally, in writing or by phone.

Written bids must come in, not later than the day before the

auction. Telephone bids require a written confirmation by

the bidder.

3. The auctioneer reserves the right to combine, divide, to

withdraw lots or to ignore the published order.

III. Auction

1. The auction of an item starts with the announcement of

the estimate price. Estimate price is the price indicated in

the catalogue. It serves as a clue to the commercial value.

2. In certain cases the announcement can be below the

estimate price.

3. A bid for an item given before the end of an auction

remains valid until the end of the auction. The successful bid

price has been found, when no higher bid is delivered after

the auctioneer has announced a bid three times, provided

the limit price has been reached or exceeded.

4. The auctioneer has the right to reject a bid without

explanation. If a bid is rejected, the previous bid will be the

current high bid.

5. In case of double bids drawing lots will decide. In case of

disagreement regarding who is the successful buyer, e.g.

if a duly given bid was overlooked or other doubt exists,

the auctioneer is entitled to re-offer and re-sell the item in

question.

6. If the limit has not been met, the auctioneer can knock

down conditionally. The bidder will then be committed to

his bid for 20 days. After 20 days the bid expires unless the

bidder has been informed in writing, that he is the successful

bidder. If the bid is not approved by the consignor, then

the item can be sold to another bidder for a higher price

without notifying the above mentioned conditional high

bidder.

7. The knock down of the hammer implies obligation to take

over the item and prompt pay-ment. With the knock down

all risks are passed to the buyer except that ownership is

depending of a complete payment.

8. The flow of the auction is decided by the auctioneer. He

will also decide the order in which the items are auctioned.

IV. Buyers Premium

1. To the hammer price is added buyers premium of 25 %

gross. The settlement is made in the context of “Differenzbesteuerung”.

The VAT contained in the premium is not

specified.

2. Please note that to items marked with an (*) in the catalogue,

normal taxation is applied. The total price consists

of hammer price and buyers premium of 10 % (Net invoice

price) plus VAT of 5 % respectively 16 %.

V. Payment and Shipping Order

1. Bidders participating personally in the auction must pay

the total price in cash promptly after the fall of the hammer.

Checks will be accepted only by previous arrangement and

when accompanied by a bank letter of guarantee.

2. Invoices to absent buyers who have been bidding by

letter or by phone must be settled in full within 8 days after

date of invoice.

3. Shipping of objects is arranged only after request in

writing. Packing, dispatch and carriage at cost, and at the

expense and risk of the buyer. Fragile items, paintings and

graphics under glass will not be dispatched.

VI. Non-Compliance of the Contract

1. In case of too late payment or denied taking over of the

item sold, the auctioneer can choose between compliance

of contract and compensation for non-compliance. If

payment is delayed, an interest for delay at 1,2 % monthly

is levied. The auctioneer can auction the item again. The

tardy payer looses the ownership of the item, if it is sold.

He is liable for a loss but cannot make claims for a possible

higher price.

2. The buyer is committed to pick up the item in consultation

with the auctioneer not later than 14 days after the

auction. From that deadline the auctioneer is entitled to

store the items with a storage company for the account and

risk of the buyer.

VII. Exceptions to the Guarantee

1. Descriptions of items in the catalogue are made to the

best of our knowledge and must not be considered a quality

declaration in a legal sense. They are merely meant as

information on the items and will not be part of the contract

of conditions. No guarantee will be given in this matter. The

same goes for information, verbal or in writing, on the items.

2. All items delivered for an auction are second hand. They

can be inspected and tested and they are sold at an auction

in “as found” condition.

3. If a notice of defects is justified, the auction house is

committed to file a claim with the seller. In case of lack of

authenticity the auction house must be notified within

one year from the fall of the hammer. In all other cases the

auction house must be notified within 6 months from the

fall of the hammer. The auction house is committed to legal

proceedings only if the buyer assumes the cost.

VIII. Disclaimer of Liability

1. Claims for compensation due to defect, loss or damage to

sold items or due to deviations from catalogue descriptions

or other information given, is out of question for whatever

legal reason. The above restriction shall not apply in case

of intent or gross negligence or in case of violation of an

obligation of major importance.

2. As far as the liability of the auction house has been excluded

or limited, the same applies to the personal liability of

our legal representatives, agents and employees.

IX. Offhand Sale

The above mentioned conditions apply correspondingly for

direct sale of auction items.

X. Applicable Law and Place of Jurisdiction

1. If the bidder is a business man, this contract and these

general auction conditions are subject to the substantive

law of The Bundesrepublik Deutschland, to the exclusion of

CISG (the United Nations Convention on the International

Sale of Goods). If the bidder is a consumer this contract and

these general auction terms are subject to law of the state

where the consumer has his ordinary residence.

2. If the bidder is a merchant as defined by the Commercial

Code [HGB], a public separate estate or a corporation directly

under federal government control, the courts of Bamberg

have exclusive jurisdiction for all disputes arising directly or

indirectly from this contract.

XI. Escape Clause

If any provision in these general auction terms proves to be

invalid, all other provisions remain unaffected. The invalid

provision will be replaced by one that in sense and purpose

is most similar to the invalid one, legally and commercially.

The same applies to possible omissions.

117


KÜNSTLERVERZEICHNIS

Name, Vorname KatNr. Name, Vorname KatNr. Name, Vorname KatNr.

Achenbach, Andreas 117

Achenbach, Oswald 127

Adelhard, Johann 1193

Alcheh, Eliezer 173

Amberg, Wilhelm 1030

Ancillotti, Tebaldo 152

Anderson, James 198

André, Edmond 1037

Annenkov, Georges 166

Antoine, Otto 1062

Artan de Saint-Martin, Louis 133

Bara, Leopold 1044

Baudesson, Nicolas 35

Behre, Gustav 1103

Belych, Ljubov 185

Bemmel, Christoph von 77

Bensa, von Alexander Ritter II. 120

Berchem, Nicolaes 41, 46, 81

Berk, van Adriaan den 184

Berkes, Antal 157

Berretz, Hans Werner 1121, 1122, 1123, 1124

Beschey, Balthasar 80

Beurmann, Emil 1058

Bishun Kobayashi, 1558

Bison, Giuseppe Bernardino 108

Blaeu, Willem 1132

Blum, Maurice 1035

Böhm, Gerhard 179, 1154

Boileau, Philip 1141

Boris, Laszlo 1098

Böttcher, Hans 1097

Bouts, Aelbert 74

Brand, Johann Christian 97

Braque, Georges 1143

Braun, Reinhold 123

Breker, Arno 210

Breu, Jörg 8

Brors, Monika 212

Brueghel d.Ä., Pieter 1131

Calame, Alexandre 1024

Caranza, Amédée de 432

Cavael, Rolf 169

Cellini, Giovanna 167

Champy, Claude 437

Chamutsa, Nhamo 216

Chelini, Franco 163

Chmielinski, Wladyslaw 174, 175

Ciardi, Beppe 7

Clapham, Ingrid 1113, 1114,1115

Cole, Edwin 1071

Conca, Sebastiano 63

Corrodi, Hermann David Salomon 5

Corrodi, 1073

Costa, Luigi da 121

Cotton, Lilian

Courten, von Ludwig Graf 164

Coysevox, Antoine 205

Cranach, Lucas der Ältere 9

Croce, Johann Nepomuk della 99

Dalí, Salvador 194, 445, 1148, 1149

Daubigny, Charles-François 118

Déchenaud, Adolphe 150

Defehrt, A. J. 1135

Degas, Edgar 446

Dickinson, Anna 433

Diehl, Hans-Jürgen 1157

Diziani, Gasparo 65

Doná, Romano 434

Ebers, Hermann 160

Engelhart, Josef 1061

Engl, Hugo 1051

Fiedler, Johann Christian 70

Fragiacomo, Pietro 6

Frei, Hans 1240

Frey, Sigrid 1182

Friedlaender, Johnny 1151

Fuchs, Ernst 1155

Gaisser, Jakob Emanuel 124

Gauermann, Friedrich 1023

Gebler, Friedrich Otto 1038

Geldorp, Gortzius 15

Genschow, Georg 1032

Georgii, Theodor 207

Ghisi, Giorgio 192

Ghisolfi, Giovanni 45

Gigado Ashiyuki, 1561, 601

Gilles, Werner 1146

Goudt, Hendrick 25

Grass, Günther 195

Grevenbroeck, Jan 54

Grieshaber, HAP 1150

Griffier, Robert 61

Griois, Georges 154

Gross, Josefine 1045

Gruber, Franz Xaver 1022

Guardi, Francesco 1

Guery, Armand 137

Hass, Fritz 1060

Haug, Christian 1085

Heil, Daniel van 34

Herzfeld, Anatol 211

Hettler, Carl 1186

Hlawa, Stefan 168

Höfer, Alexander 1181

Hoff, Conrad 110

Hoffmann, Josef 449

Horadam, Franz 1043

Hunstorfer, Helmut Werner 1447

Immendorff, Jörg 197

Janssen, Horst 196, 1153

Juncker, Johannes (Hans) d. Ä. 251

Jutz, Carl d.Ä. 134

Kainzmaier, Stefan 1112

Kasparides, Eduard 142

Katsushika Hokusai, 1566

Kehr, Karl 1065, 1066

Kehr, Karl 1067, 1068, 1069, 1070

Keller, Friedrich von 1040

Kitagawa Utamaro, 1564

Kley, Heinrich 148

Knaus, Ludwig 1139

Krauss, von Helene 153

Kulstrunk, Franz 1140

Landgrebe, Gustav 132

Larsen, Oskar 161

Laske, Oskar 156

Lavergne, Adolphe-Jean 1458

Lebiedzki, Eduard 146

Lechleitner, Michael 255

Lenbach, Franz von 130

Lengyel-Reinfuss, Ede 155

Lindenschmit, von Wilhelm d.J. 128

Littleton, John 1449

Lloyd, Llewelyn 158

Mandler, Ernst 1064

Manico, Clemence 215, 1183

Marceau, Marcel 1110

Marionnet, Albert 1465

Marsch, Ellen 1104

Massier, Clément 1464

Mavrogordato, Alexander James 1072

Maximilian, J. 1101

Meisel, Hugo 1471

Merian, Matthäus 1133

Metz, Friedrich 1029

Miró, Joan 193

Mitterfellner, Andreas 176

Moll, Carl 1057

Monod, Isabelle 1440

Montague, Clifford 1052

Moretti, G. 159

Muehl, Otto 1111

Nautet, Jean 1109

Nemeth, Miklós 181, 182

Netscher, Constantijn 59

Neuber, Hermann 145

Niest, Guido 453

Nogari, Giuseppe 72

Ochiai Yoshiiku, 1604

Opheusden, van Jan Peter 1118

Ostade, Adriaen von 39

Pagnoni, Paolo 1120

Parrocel, Joseph 53

Pasini, Alberto 126

Pausinger, Clemens von 141

Pellegrini, Giovanni Antonio 62

Pennazio, Augusto 1083, 1084

Peridiez, Brice 483

Peschke, Christian 183, 213

Philippe, Paul 447

Piazetta, Giovanni Battista 64

Pisa, G. 122

Pistor, Willi 1453

Poertzel, Otto 444

Poetzsch, C. G. 104

Prooijen, van Albert Jurardus 1036

Pulzone, Scipio 17

Querfurt, August 69

Rabus, Carl 170

Raffael, Raffaello Sanzio, gen. 1001

Raggi, Giovanni 89

Reichert, Carl 131

Reichle, Karl 1469

Rembrandt, van Harmensz Rijn 60

Reni, Guido 98

Ricci, Marco 55

118


KÜNSTLERVERZEICHNIS

Name, Vorname KatNr. Name, Vorname KatNr. Name, Vorname KatNr.

Richter, Walter 1106

Ridinger, Johannes Elias 71

Rigaux, Pilo 1074

Ringleib, Walter 1099

Rosaspina, Antonio 129

Rosenkranz, Rupert 172

Ryall, Henry Thomas 1138

Sabattini, Lino 452, 1474

Salvi, Giovanni Battista 36

Schaumann, Ernst 1091

Scheloumoff, Athanas Ivanovic 1094

Schiffer, Anton 1028

Schleiss-Simandl, Emilie 435, 1459

Schmidt, Martin Johann gen. Kremser

Schmidt

92

Schmitzberger, Josef 1050

Schmölders, Wolfgang 436

Schneider, Herbert 1152

Schönleber, Hans Otto 1144

Schröder, Theodor 136

Schwarzenhofer, R. 1100

Scopinich, Luigi 165

Seeburg, F. 1105

Seitz, Martin 355

Severini, Gino 162

Sherman, Elly 1455, 1456, 1457

Simpson, Josh 1454

Sirani, Elisabetta 52

Skell, Ludwig 1042

Sommer, Giorgio 1168

Stärk, Bruno 1095

Steinacker, Alfred 135

Stieler, Joseph Karl 112

Stierhof, Ernst 1107

Tagliapietra, Lino 1446, 1448

Takehara Shunchosai, 1563

Tarnov, Igor Jurjewitsch 1126

Teniers, David d. Ä. 24

Teniers, David d.J. 38

Thost, Rudolf 151

Toyohara Chikanobu, 1608

Trevisani, Francesco 56

Troger, Paul 1134

Umgelter, Hermann Ludwig 1092

Utagawa (Ando) Hiroshige, 1595, 1596

Utagawa Hiroshige II., 1594

Utagawa Kuninao, 1574

Utagawa Kunisada (Toyokuni III.), 582, 1553, 1570, 1571,

1572, 1573, 1575,

1576, 1577, 1578,

1579, 1580, 1581,

1582, 1583, 1584,

1585, 1587, 1588,

1589, 1590, 1591,

1592, 1593, 1605

Utagawa Kunisada II (Toyokuni IV), 583, 1602, 1603

Utagawa Kuniyoshi, 1597

Utagawa Toyokuni (Toyokuni I.), 1567, 1568, 1569

Valadon, Suzanne 149

Valckenborch, Frederik van 16

Vautier, Otto 147

Vecellio (Tizian), Tiziano 20

Verbruggen, Caspar Peeter d. J. 58

Viviani, Antonio 1137

Vos, Marten de 12

Wagner, Eugen 443

Wallstab, Kurt 1442, 1443, 1444,

1450, 1452

Weber, Andreas Paul 1145

Weisgerber, Carl 1093

Weiss, J. H. 1019

Wernekinck, Sigismund 439

Wetzel, Christoph 1119, 1158

Zabehlicky, Vavrinec 139

Zachrisson, Ruth 208

Zatzka, Hans 144

Ziem, Félix François Georges

3, 4

Philibert

Zimmermann, August Robert 119

Zivkova-Uzunova, Masa 177

Zöllter, Klaus 180

Zopf, Carl 143

Zuccati, Arminio 23

Zügel, von Heinrich Johann 140

119


VERZEICHNIS DER EINLIEFERER

Auftrag Kat.-Nr. Auftrag Kat.-Nr. Auftrag Kat.-Nr.

2890: 1101, 1262, 1306, 1313, 1410, 1621, 1622, 1623,

1624, 1625, 1632

5061: 261

5465: 51

5749: 327, 1187, 1351, 1355, 1359, 1360, 1362, 1493, 1494

5824: 1159, 1160, 1162, 1163, 1164, 1166, 1500

5853: 1189, 1492

5967: 1104

6030: 1022, 1544

6095: 1065, 1066, 1067, 1068, 1069, 1070

6105: 1266

6153: 12, 23, 24, 54, 89, 114, 192

6217: 291, 292, 293, 294, 297, 308, 309, 310, 311, 312,

313, 315

6257: 485, 487, 525, 1501, 1507

6259: 16

6298: 359, 410

6333: 4, 107, 123, 127, 140, 152, 304, 1030, 1035, 1083,

1084, 1254

6343 197

6347 473

6356 1014, 1094

6360 147, 1241, 1308, 1388, 1459, 1548, 1549, 1550, 1554,

1555, 1556, 1557, 1637

6363 1445, 1446, 1448, 1451, 1453, 1454, 1455, 1456, 1457

6370 1569, 1570, 1571, 1572

6375 238, 329, 409, 467, 499, 501, 1295, 1296, 1297, 1298,

1299, 1301, 1302, 1303, 1304, 1305, 1341, 1543, 1559

6376 17

6402 185

6403 211, 1062, 1143, 1184, 1185, 1186, 1378

6416 478

6433 110

6434 179, 1135, 1136, 1151, 1154, 1156, 1606, 1607,

1609, 1610

6436 328, 1374

6439 253

6443 1561, 1573, 1574, 1575, 1576, 1594, 1602, 1605

6453 15, 37, 58

6457 169, 196, 432, 433, 1097, 1121, 1122, 1123, 1124,

1145, 1196, 1421, 1440, 1441, 1442, 1443, 1444,

1447, 1449, 1450, 1452

6458 178, 1158

6459 268, 351, 355, 356, 357, 1204, 1352, 1353, 1354,

1356, 1357, 1364, 1365, 1381, 1382, 1383, 1384,

1385, 1386, 1391, 1411, 1412, 1461, 1470

6476 250, 254, 259, 262, 1008, 1210

6481 52, 408

6483 1514, 1517, 1521, 1522, 1526

6516 11, 41, 128, 341, 435, 580, 1045, 1052, 1071, 1107,

1133, 1194, 1226, 1229, 1231, 1236, 1289, 1290,

1291, 1292, 1293, 1294, 1310, 1311, 1312, 1314,

1315, 1317, 1332, 1333, 1334, 1335, 1336, 1338,

1339, 1340, 1342, 1376, 1422, 1458, 1464, 1465,

1498, 1505

6517 1141

6520 142, 255

6522 53, 260

6527 1073

6529 221

6535 184

6536 437

6549 352

6553 576

6558 360

6560 170, 229, 444, 520, 1119, 1157, 1343, 1430, 1433,

1471, 1510

6569 205

6571 442, 449, 450, 1467

6574 67

6580 582, 583, 1560, 1564, 1567, 1587, 1588, 1589, 1590,

1591, 1592, 1593, 1595, 1596, 1599, 1600

6581 27

6582 256

6583 59

6585 124, 129

6593 548, 549, 550, 551, 552, 553, 555, 556, 557, 560, 1515,

1516, 1518, 1520, 1524

6597 119, 234

6599 535, 536

6602 451, 474, 481, 486, 490, 523, 1232, 1265, 1267, 1270,

1479, 1512

6608 271, 272, 273, 274, 275, 276, 277, 278, 279, 1300,

1307, 1309

6618 389, 395, 399, 405, 1404, 1405

6648 1182

6652 491, 1503

6655 73

6698 244

6715 406, 1439

6729 2, 56, 500

6731 8, 372

6752 1263

6753 1513

6754 225

6755 434, 1437, 1438

6756 1034, 1074, 1565

6757 1181, 1227, 1239, 1260, 1379, 1436, 1462, 1463,

1466, 1558

6758 1190, 1435

6759 1527

6760 1258

6761 1502, 1509

6762 263

6763 93, 264, 1005, 1013, 1016, 1018, 1081, 1113, 1114,

1115, 1116, 1146, 1155, 1316

6764 130, 137, 150, 154, 167, 180, 181, 182, 194, 195, 212,

215, 216, 383, 412, 448, 452, 453, 482, 488, 503, 504,

505, 506, 507, 508, 510, 511, 512, 513, 514, 515, 516,

518, 519, 521, 527, 528, 529, 530, 1138, 1153, 1183,

1234, 1368, 1369, 1370, 1371, 1372, 1390, 1472,

1473, 1474, 1475, 1476, 1477, 1478, 1504, 1508,

1511, 1529

6765 228, 1216, 1281, 1282, 1283, 1284, 1286, 1287, 1288

6766 105, 106, 109, 116, 207, 265, 364, 411, 463, 492, 574,

577, 1004, 1125, 1126, 1209, 1553, 1562, 1563, 1566,

1568, 1597, 1601, 1604, 1608, 1611, 1612, 1613,

1614, 1615, 1616, 1617

6767 358

6768 28, 74, 1545, 1546, 1618, 1636

6769 98, 230, 258, 534, 1217, 1629, 1630, 1631

6770 1577, 1578, 1579, 1580, 1581, 1582, 1583, 1584,

1585, 1586, 1598, 1603

6771 86, 87, 88, 209, 239, 573, 1213, 1214, 1221, 1620,

1628

6772 1108

6773 1029

6775 1152

6776 1132

6777 1131

6778 1205

6781 1024

6783 1137

6784 1015, 1017, 1039, 1054, 1063, 1075, 1088, 1098,

1105, 1147, 1165, 1380

6785 1142

6786 1193

6787 1140

6788 424, 427, 428, 429, 430, 431

6789 1188

6790 1117

6792 1139

6793 1087

6794 1144

6795 1096

6796 19, 143, 183, 193, 208, 210, 213, 440, 446, 1427, 1431,

1432, 1434

6797 246, 251, 390, 397, 402

6798 464

6799 472

6800 217

6801 1542

6802 132

6803 70, 81, 141, 160, 171, 240, 266, 365, 493, 579, 1085,

1150, 1268, 1269, 1491, 1497, 1541, 1547, 1551,

1552, 1619, 1626, 1633, 1634

6804 1, 101, 151, 1007, 1043, 1089

6805 50, 94, 112, 164, 1090

6806 353, 354, 1200, 1201, 1202, 1203, 1206, 1409

6807 102

6808 95, 96, 172, 198, 422, 1010, 1019, 1025, 1026, 1031,

1032, 1036, 1060, 1076, 1102, 1103, 1106, 1167,

1168, 1169, 1170, 1211, 1212, 1259

6809 25, 63, 65, 75, 131, 243, 249, 461, 462

6810 219, 226, 227, 241, 242, 247, 248, 252, 302, 303, 361,

362, 363, 380, 407, 475, 1009, 1134, 1215, 1222,

1233, 1235, 1255, 1256, 1257, 1417

6811 18, 20, 21, 38, 39, 40, 42, 43, 68, 69, 76, 82, 83, 90, 91,

97, 103, 111, 113, 133, 138, 537, 538, 539, 540, 541,

542, 543, 544, 545, 546, 547, 554, 558, 559, 561, 562,

563, 1002, 1003, 1006, 1519, 1523, 1528

6812 9, 10, 13, 14, 22, 26, 29, 30, 31, 44, 57, 60, 61, 64, 71,

72, 77, 78, 80, 84, 92, 100, 115, 117, 134, 139, 144,

174, 175, 206, 231, 235, 495

6813 224, 267, 295, 299, 305, 306, 400, 401, 502, 522, 1251,

1252, 1264

6814 1095, 1099

6815 121, 122

6816 498

6817 223, 469

6818 47, 48, 49, 104

6819 148, 218, 222, 307, 321, 322, 323, 324, 325, 326, 330,

342, 343, 344, 366, 371, 373, 374, 375, 376, 377, 378,

379, 381, 382, 384, 385, 386, 387, 388, 391, 392, 393,

394, 398, 403, 404, 465, 470, 471, 476, 480, 524, 1092,

1191, 1192, 1207, 1223, 1224, 1225, 1228, 1230,

1237, 1238, 1240, 1285, 1318, 1337, 1402, 1403,

1406, 1407, 1408, 1413, 1415, 1416, 1495, 1499

6820 436

6821 125, 145, 176, 220, 232, 233, 245, 257, 477, 479, 483,

489, 494, 1051, 1118, 1161, 1331

6822 438

6823 120, 135, 136, 146, 153, 155, 156, 157, 168, 173, 177,

191, 1023, 1046, 1057, 1059, 1061, 1072, 1100, 1111,

1375, 1401, 1525

6824 421, 423, 425, 426, 439, 441, 443, 447, 1110, 1344,

1423, 1424, 1425, 1426, 1428, 1429, 1460, 1468, 1469

6825 99, 214, 301, 1261, 1389, 1414

6826 6, 34, 35, 118, 126, 149, 158, 162, 163, 165, 166, 1091,

1109, 1120

6827 62

6828 466, 526

6829 3, 5, 7, 36, 45, 108, 201, 270

6830 32, 46, 55, 66, 85, 159, 202, 236, 237, 468, 484, 533,

1064, 1195, 1197, 1198, 1199, 1496

6831 578, 1093

6832 396, 413

6833 1148, 1149

6834 203, 204, 296, 298, 300, 314, 445, 496, 497, 517, 531,

571, 572, 575, 581, 1253, 1506, 1627

6835 33, 161

6836 79

6837 1037, 1208, 1358, 1361, 1363, 1366, 1367, 1373,

1377, 1387

6838 1001, 1011, 1012, 1020, 1021, 1027, 1028, 1033,

1038, 1040, 1041, 1042, 1044, 1047, 1048, 1049,

1050, 1053, 1055, 1056, 1058, 1077, 1078, 1079,

1080, 1082, 1086, 1112

6839 509

6840 269, 532

120


0438 ROMERO BRITTO „UPSIDEDOWN“, Exemplar 10/30

Layout & Druck: www.osterchrist.de

Titel: 0246 RELIQUIENBÜSTE EINER HEILIGEN, Meister der Schreinmaria des sog. Eggenberger Altars, um 1490

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine