13.07.2020 Aufrufe

Hänicher Bote | Juli-Ausgabe 2020

Hänicher Bote | Juli-Ausgabe 2020 mit den gewerblichen Sonderthemen "Fahrzeugwelt" sowie "Tipps für den Sommer"

Hänicher Bote | Juli-Ausgabe 2020
mit den gewerblichen Sonderthemen "Fahrzeugwelt" sowie "Tipps für den Sommer"

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mit Bekanntmachungen der Stadt Gräfenhainichen. | 7. Jahrgang | Nummer 6 | 15. Juli 2020

www.haenicher-bote.de

SCHWERE ZEITEN – Ferropolis

hat zu knabbern.

Durch die ausgefallenen Festivals

kommt es zu großen

Umsatzeinbußen. Seite 3

Hänicher Bote

SCHICHT IM SCHACHT –

Schweren Herzens mussten

die Gawolleks ihr Res taurant

samt Schacht Barbara schließen.

Seite 9

Bote

heimatverbunden l informativ l kritischBote

KUNST IST SEIN LEBEN –

Für die Porträtreihe „Unter

vier Augen“ besuchte der

HäBo Bernd Garbe in Tornau.

Seite 16

Heute mit den

gewerblichen Sonderthemen

&

TIPPS FÜR DEN

SOMMER

FAHRZEUGWELT

Interview mit Graffiti-Künstler Christian Schulz

Ein Wandbild sorgt für reichlich Gesprächsstoff in Gräfenhainichen

kommentiert von

Dietmar

Bebber

Künstler Christian Schulz...

(Gräfenhainichen/HäBo/

db). Eine Wand sorgt in

Gräfenhainichen für reich-

lich Gesprächsstoff. Es ist

die mit einem Graffiti besprühte

Rückwand des Feuerwehrgerätehauses.

Der Grund ist

das Motiv des Gemäldes mit der recht

provokant daherkommenden Überschrift

„Wir können auch anders“. Abgebildet

sind hier unter anderem drei

Männer, wobei einer eine Kalaschnikow

und der andere zwei Pistolen in

der Hand hält – und das ausgerechnet

gegenüber von einem öffentlichen Kinderspielplatz.

Um etwas über den Hintergrund

des Bildes zu erfahren, unterhielt

sich der Hänicher Bote mit dem

Graffiti-Künstler Christian Schulz.

HäBo: Herr Schulz, wie sind Sie

überhaupt auf die Idee gekommen,

auf dieser Wand ein Bild entstehen

zu lassen?

Schulz: Vor längerer Zeit hatte ich

bei der Stadtverwaltung angefragt,

ob ich diese Fläche mit einem Graffiti

verschönern darf. Da ist dann ein

Bild entstanden, was im vorigen Jahr

bei einem Brand zu großen Teilen

beschädigt wurde. Das was wir jetzt

machen, ist quasi ein „Ersatzbild“.

Ich habe auch schon an dem Bild

unter der Tribüne im sogenannten

Sportforum mitgearbeitet.

Leider ist es dort wie bei

vielen anderen Bildern auch

passiert, dass darauf herumgeschmiert

wurde.

Sie kommen von Berlin bis

nach Gräfenhainichen, um hier

tätig zu werden. Welchen Bezug haben

Sie zu dieser Stadt?

Ganz einfach: Ich bin hier Mitte der

90er Jahre aufgewachsen und in

Zschornewitz zur Schule gegangen.

In der Schmelze habe ich dann eine

Lehre zum Industriemechaniker absolviert.

Dann zog es mich in die Ferne

nach Bayern. Dort erlernte ich den

Beruf eines Kirchenmalers. Durch

diesen Beruf und meiner Leidenschaft

für das Malen kam ich in der Welt

sehr viel herum. Durch meine Arbeit

bei einer Holzfirma habe ich mittlerweile

30 Länder bereist und dort auch

Graffitis erstellt. Ich bin aber auch

öfter mal in Gräfenhainichen und da

ist es schade zu sehen, wie viele unordentliche

Ecken es in der Stadt gibt.

Da kann ich mit meinen Bildern vielleicht

etwas Abhilfe schaffen.

Kommen wir zum Bild hier an der

Feuerwehr: Wieso musste es gerade

dieses sein, wo die Protagonisten mit

Schusswaffen ausgestattet sind?

Ganz ehrlich: Weil es mir einfach gefällt.

Ich wollte damit aber keinen vor

Fotos: (HäBo) Bebber

...schuf das Graffiti an der Wand des Gräfenhainichener Gerätehauses.

den Kopf stoßen. Es sind auch keine heroischen

Helden, sondern nur die Hauptdarsteller

aus dem Film „Wir können

auch anders“. Es ist einfach ein lustiger

Film. Zudem habe ich auch einen ganz

persönlichen Bezug zu diesem Film.

Welcher ist das?

Meine Großeltern sind damals als

Vertriebene im Schloss Tornow bei

Zehdenick angekommen und haben

dort gelebt. In genau diesem Schloss

wurden auch Teile des Films gedreht.

Nur weiß das kaum einer, dass es

sich bei den drei gemalten Personen

um Filmfiguren handelt. Vielleicht

wird auch deshalb teilweise recht

konträr darüber diskutiert, weil sie

Waffen in der Hand haben.

Das ist doch genau das, was wir erreichen

wollen. Es geht einfach darum,

dass sich die Leute damit beschäftigen

sollen. Übrigens sind wir auf die Befindlichkeiten

nach Möglichkeit eingegangen

und haben dem „Kipp“ zwei

Wasserpistolen in die Hand „gegeben“,

aus denen Seifenblasen kommen.

Wer hat eigentlich die Farben und

das ganze Material zur Verfügung

gestellt?

Die Wand hat quasi die Stadt „gestellt“.

Das andere haben wir alles selbst finanziert.

Bei diesem Bild summiert

sich das Ganze auf gut 1.000 Euro.

Wir bedanken uns für das Gespräch.

Tolles Bild,

ungünstige Lage

Ehrlicherweise muss man dem Graffiti-Künstler

herausragendes handwerkliches

Können bescheinigen. Es

ist wirklich ein gelungenes Kunstwerk

entstanden, was ins Auge fällt.

Nur ist es leider an einem recht ungünstigen

Platz angebracht, nämlich

in unmittelbarer Sichtweite eines öffentlichen

städtischen Spielplatzes.

Auch wenn heutzutage in allen möglichen

Medien die Darstellung von

Waffen gang und gäbe ist, quasi zum

Alltag gehören, sollten Kinder nicht

noch mit der Nase drauf gestoßen

werden.

Wenn sich der eine oder andere den

Film mal komplett anschaut, so wird

der Betrachter schnell feststellen,

dass diese drei Burschen in dem Filmwerk

einige ihrer Widersacher töten.

Erschwerend kommt noch hinzu,

dass dieses Kunstwerk auf einem öffentlichen

Gebäude in kommunalem

Besitz angebracht wurde. Vielleicht

sollten in Zukunft solche Projekte vor

dem Beginn mit dem Eigentümer,

also der Stadt, besser abgesprochen

werden. Das sollte aber nicht als

Zensur verstanden werden. Jedoch

passen manche Motive nicht an bestimmte

Orte. In diesem Sinne kann

man nur empfehlen, sich das Bild mal

persönlich anzuschauen.


2 AUS DER VERBANDSGEMEINDE

Nach Inspektion

Mehr Kosten für den Hubsteiger

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Die

Stadt Gräfenhainichen musste für

die fällige Zehn-Jahres-Inspektion

des Hubsteigers der Feuerwehr tiefer

in die Tasche greifen als geplant.

Im Zuge der Untersuchung des Fahrzeugs,

bei dem dieses komplett auseinandergebaut

wird, machte sich ein

Austausch der Hydraulikpumpe nötig.

Das schlug mit 9.000 Euro Kosten

für die Pumpe und 3.560 Euro für

400 Liter Hydrauliköl zu Buche.

Gedeckt wurde der Mehraufwand bei

Gesamtkosten in Höhe von 32.295,76

Euro durch geringere Ausgaben für

Straßenreinigung, Straßenbeleuchtung

und Winterdienst im vergangenen

milden Winter.

Die Frage aus den Reihen der Stadträte,

ob man für die vergleichsweise

hohen Kosten auch den günstigen

Anbieter genutzt habe, ergab sich

die Antwort faktisch von selbst. In

Europa gibt es nur zwei Werke, welche

solche Inspektionen durchführen.

Eines davon befindet sich in der

TEPPICH-

ECK

WIR BLEIBEN

FÜR SIE ERREICHBAR

AUFMESSEN / BERATEN UND LIEFERUNG

KOSTENLOS VOR ORT

NÄHEN / DEKORIEREN / MALERN / VERLEGEN

SPRECHEN SIE UNS AN!

034243 25389 • 0163 2880690

info@teppich-eck.de

Dübener Teppich-Eck GmbH

Grünstraße 2, 04849 Bad Düben

ÖZ: Mo.–Fr. 9-19 Uhr, Sa. 9-14 Uhr

Tel.: 03 42 43/2 53 89

Fax: 03 42 43/2 54 20

E-Mail: info@teppich-eck.de

Wir unterstützen das Projekt Namaste - Help Agent e.V.

Schweiz und eins in Deutschland. Da

das Werk in Deutschland mit den Arbeiten

betraut wurde, ergab sich automatisch

eine Kosteneinsparung, da in

diesem Falle die Überführungskosten

in die Schweiz entfielen.

Der Hubsteiger ist auch immer wieder

eine Attraktion bei Vereinsfesten.

Foto: (HäBo) Archiv Bebber

Filiale Pretzsch

Wittenberger Straße 41

ÖZ: Mo.–Fr. 10-18 Uhr

Sa. 9-12 Uhr

Tel.: 034926/5 78 60

www.teppich-eck.de

www.facebook.com

Auch in

KRISENZEITEN

für Sie unterwegs!

Dietmar Bebber

Hänicher Bote

Redakteur

Bote

Sanierungsgebiet „Gräfenhainichen-Altstadt“

Stadt erhebt Ausgleichsbeträge

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Für gewöhnlich

heißt es ja immer: „Abgerechnet

wird zum Schluss!“ Das gilt in

Kürze nun auch für die seit 1993 laufende

Sanierungsmaßnahme „Gräfenhainichen-Altstadt“.

Der Gesetzgeber

verpflichtet die Städte und Gemeinden

nach Abschluss der Sanierung, einen

Ausgleichsbetrag zu erheben. Daraus

resultierend hat der Stadtrat in seiner

jüngsten Sitzung per Beschluss die

Verwaltung nun auch für das benannte

Sanierungsgebiet dazu ermächtigt, entsprechende

Bescheide zu Vorauszahlungen

in Höhe von 80 Prozent des anstehenden

Ausgleichsbetrag zu erteilen.

Die Stadt hatte zuvor schon in Sanierungsbriefen

und in mehreren

Veröffentlichungen im Hänicher

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Die

Tankstelle im Gadewitzer Weg 16

kann mittlerweile auf eine 27-jährige

Geschichte zurückblicken. Im Jahr

1993 begann diese als DEA-Tankstelle.

Damals wie heute heißt der Pächter

Silvio Liebmann. „Es gibt sogar

noch Mitarbeiter der ersten Stunde in

meinem Team“, berichtet er stolz.

Im August 2015 wurde dann aus

DEA eine AVIA-Tankstelle. „Weil

der Verpächter es so wollte“, erklärte

Liebmann, bis nun jetzt im Juni

der Umstieg auf die Marke Esso

kam. Als einzige Tankstelle in Gräfenhainichen

kann hier rund um die

Uhr getankt werden. Deshalb ist die

Belegschaft auch zwölf Mann stark.

Darunter sind übrigens zwei Auszubildende.

Doch was ist nun anders im Gadewitzer

Weg seit dem Anbieterwechsel.

„Eigentlich nicht viel“,

versicherte

15. Juli 2020

Boten sowie mittels persönlicher Anschreiben

über eine Erhebung dieser

Ausgleichsbeträge und der Möglichkeit

des vorzeitigen Ablösens, unter

Berücksichtigung von Abschlägen,

informiert. Bis zum Zeitpunkt der

jetzigen Beschlussfassung haben von

den betroffenen 324 Grundstückseigentümern

274 von der Möglichkeit

einer vorzeitigen Ablösevereinbarung

Gebrauch gemacht.

Die so einzunehmenden Gelder kommen

ausschließlich der Umsetzung

der noch ausstehenden Sanierungsziele

im Sanierungsgebiet zugute. An

sich ist dies kein unbekannter Vorgang,

wurde er doch schon im Gebiet

„Werkssiedlung Kolonie Zschornewitz“

so praktiziert.

Gräfenhainichens einzige Tankstelle

Neue Marke – ansonsten alles beim Alten

Liebmann. Und doch gibt es einige

Unterscheidungsmerkmale, denn wo

bekommt man an der „Tanke“ schon

einen selbstgerösteten Kaffee zu trinken?

Unter dem Slogan „Das kleine

bisschen Service mehr“ steht übrigens

der Hausmeister den Kunden

hilfreich zur Seite, wenn für den ein

oder anderen der Tankvorgang eine

gewisse Herausforderung darstellt.

„Dann übernimmt unser Hausmeister

schon mal das Betanken für den Kunden“,

erläutert Liebmann.

Neben einer Paketstation von Hermes

und einer Gasflaschenstation verfügt

Esso natürlich auch über eine Autowaschanlage

und zusätzlich über SB-

Waschboxen. Nun ist es dem Kraftfahrer

selbst überlassen, sich von der

Neuerungen zu überzeugen.

Sabrina Bahn und Silvio Liebmann halten den Daumen hoch für die neue Farbe

rot.

Foto: (HäBo) Bebber


15. Juli 2020

Hänicher Bote

Bote

AUS DER VERBANDSGEMEINDE

3

Rechtsanwälte Kühn & Schreiber

06773 Gräfenhainichen

Parkstraße 24 • Telefon: 03 49 53 / 3 35 75 • Telefax: 3 35 76

www.ra-nks.de • kontakt@ra-nks.de

Neubau im Gräfenhainichener Südwesten

Neuer REWE-Markt wächst / Eröffnung im November geplant

Wer vom REWE-Markt über die Straße blickt, kann den Fortgang der Arbeiten bestens beobachten. Die zukünftige Heimat des Gräfenhainicher Markts nimmt jetzt

immer mehr Gestalt an. War die Eröffnung bisher für den Herbst vorgesehen, so kann dieser mittlerweile schon etwas mehr konkretisiert werden. „Im November wollen

wir am neuen Standort eröffnen“, verriet Sabine Klitsch, Inhaberin des Markts. Den genauen Termin, den wollte sie aber noch nicht verraten, auch wenn der schon

feststeht. „Wir werden ihn aber rechtzeitig bekannt geben“, versicherte Klitsch. Sie freut sich genauso wie ihre Belegschaft auf die Arbeit in den neuen „vier Wänden“.

Foto & Text: (HäBo) Bebber

Ferropolis – Stadt aus Eisen

Insolvenz droht / Campen im Museum unter Baggern

(Gräfenhainichen/HäBo/db/kp).

Es ist fast schon wie in der Komödie

„Nachts im Museum“ mit Ben Stiller

in der Hauptrolle. Schließlich ist seit

IMPRESSUM

Herausgeber:

Verlagshaus „Heide-Druck“

Neuhofstraße 22 –23

04849 Bad Düben

Tel.: 034243/24602, Fax: 24603

E-Mail: info@heide-druck.com

Redaktion: Dietmar Bebber (db)

ViSdP: Alexander Schütz (as)

Layout: Jane Goldstein

Anzeige: Sybille Spielbühler

Druck: MZ Druckerei, Halle

Erscheinungsweise:

jeden 3. Mittwoch

im Monat

Auflage:

9.000 Exemplare

kostenlos an die Haushalte

im Einzugsgebiet.

Für die Richtigkeit telefonisch eingebrachter

Änderungen in Anzeige

und Redaktion übernimmt der Verlag

keine Gewähr, für unverlangt eingesandtes

Material keine Haftung. In

Leserbriefen geäußerte Meinungen

müssen nicht mit jener der Redaktion

übereinstimmen.

wenigen Wochen Camping unter Baggern

im Freiluftmuseum Ferropolis

möglich.

Das Zauberwort dafür heißt „Pop Up

Camping“. Hierbei stellt der Eigentümer

einer Fläche, in diesem Fall

Ferropolis, diese für das Camping zur

Verfügung. Gesammelt und vermittelt

wird das Ganze auf der Plattform

www.popupcamps.de. Ferropolis

schaffte Stellflächen für Freunde von

Wohnmobilen, Zelten und Campingwagen

als einen möglichen interessanten

Urlaubsort. Dann kann entweder

ein „MadMax Camping“ gebucht

werden oder das Übernachten auf der

Grünfläche direkt am Bagger mitten

zwischen den Tagebauriesen. Das ist

aber nur möglich, da die um diese Zeit

üblichen Festivals ausgefallen sind.

Das wiederum bringt die Stadt aus

Eisen, wie die Veranstaltungsarena

auch genannt wird, in eine sehr

schwierige wirtschaftliche Lage.

Gut 450.000 Euro Einnahmen seien

dem Veranstaltungsort durch den

ersatzlosen Wegfall der Festivalsaison

entgangen. Die Alternativen

wie die Veranstaltungsreihe „Laut

Parken“, Tagesbesucher oder eben

das Camping können jedoch nicht

annähernd den eingetretenen Verlust

ausgleichen, beschreibt Ferropolis-

Geschäftsführer Thies Schröder die

aktuelle Situation. Eine Insolvenz

drohe. Das laufende Geschäft, also

die Instandhaltung und der Erhalt der

Denkmäler, falle dabei am deutlichsten

ins Gewicht. Schröder hofft nun

auf die nächste Saison. Die müsse es

„rausreißen“.

Gut 100 Plätze wurden für Camper

auf dem Gelände des Freiluftmuseums

geschaffen, so Schröder weiter.

Zumindest an den Wochenenden

ist die Auslastung recht gut. Laufen

wird das Campingprojekt erst einmal

bis zum Ende der Sommerferien. Es

gab am Tag der Eröffnung auch noch

eine kleine Überraschung für die

Ferropolis GmbH, denn die ÖSA als

langjähriger Partner der Eisenstadt

hatte einen Scheck über 3.000 Euro

im Gepäck.

Redaktionsschluss

für den nächsten HäBo ist der 14.08.,

Erscheinung der 19.08.

In Ferropolis kann unweit der Großgeräte gecampt werden.

Foto: (HäBo) db


4 GEMISCHTE SEITE

Hänicher Bote

Bote

15. Juli 2020

Inh.: Maik Glaser

Leichtmetallbau • Werbetechnik

Werkzeugschleif- & Schärfdienst

Qualität und Service seit

mehr als 25 Jahren

06901 Kemberg / OT Radis • Radiser Bahnhofstr. 40a

Tel.: 034953 / 39347 • Fax 24765 • www.glaser-metallbau.de

Der

ist auch online!

www.haenicher-bote.de

Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen

Unterm Stahlmonster: Abschlusszeugnis-Übergabe einmal anders

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Das

von Jonas Kuhlmann auf der Trompete

gespielte Steigerlied leitete für den

diesjährigen Abiturjahrgang das Ende

eines wichtigen Lebensabschnitts ein,

der für die jetzigen Abiturienten am

6. September 2012 pünktlich um 7.30

Uhr begann. Damals waren es noch

103 hoffnungsvolle Kinder, von denen

jetzt 52 ihre Zeugnisse in feierlicher

Form erhalten sollten.

Das Corona-Virus hatte sie aus der

Aula vertrieben und so wurde kurzerhand

die große Veranstaltungsarena

von Ferropolis in ein Festgelände

verwandelt. Quasi als eine Art der

Entschädigung für den ausgefallenen,

längst zur Tradition gewordenen

Handwagenumzug fand die Ehrung

vor dieser tollen Kulisse statt.

Gleich zum Beginn des Festprogramms

richtete Danny Meier den Blick in die

Zukunft, als er die Frage stellte: „Was

wird sie uns wohl bringen?“ Diese Frage

haben sich die 52 Abiturienten dieses

Jahrgangs in letzter Zeit schon öfter

gestellt. Nach ihren acht Jahren Schulzeit

am Paul-Gerhardt-Gymnasium gehören

sie zum 71. Abi-Jahrgang. Und

so stellte Schulleiter Roland Franke

fest: „Welchen Weg Sie zum Erreichen

des Abiturs auch gewählt haben, dass

Ziel war immer das gleiche.“

Der Weg der heutigen Abiturienten

begann mit dem Tag der Einschulung,

Große Bühne für die Abiturienten: Die Veranstaltungsarena auf Ferropolis diente

in diesem Jahr als Austragungsort der Zeugnisvergabe. Foto: (HäBo) Bebber

und erlebte mit dem Übergang ans

Gymnasium einen ersten prägenden

Einschnitt im Leben. In seiner Festrede

ließ Oberstudiendirektor Franke in

seinem chronologischen Abriss noch

weitere zahlreiche wichtige Etappen,

Erlebnisse und Höhepunkte im Leben

der nun zu verabschiedenden jungen

Frauen und Männer Revue passieren.

Darunter zum Beispiel der Wechsel

vom Haus III hinüber zum Haus I,

der vergleichbar mit dem Einbiegen

auf die Zielgerade war. Aber auch auf

dieser Strecke sollten noch zahlreiche

Schüler „verloren“ gehen. Kurz vor

dem Ende des Schulwegs hat dann die

Krise noch einmal für Aufregung und

neue Unterrichtsformen gesorgt.

Bevor Franke dann zur Übergabe

der Zeugnisse schritt, gab er seinen

Scherzecke

Scherzecke

nun ehemaligen Schülern noch einen

wichtigen Tipp mit auf den Weg: „Sie

besitzen alle Talente, die Sie nicht begraben

sollten.“ Die meisten davon

scheint Paul Rondt auf sich vereint

zu haben. Er wurde mit einem Durchschnitt

von 1,2 und 801 Punkten als

Jahrgangsbester ausgezeichnet.

Damit nicht genug heimste er noch andere

Preise wie den von der Deutschen

Physikalischen Gesellschaft oder den

der Deutschen Mathematiker-Vereinigung

ein, um nur zwei weitere zu

nennen. Den Preis des Bürgermeisters

durfte sich Schülersprecherin Paula

Engelhardt vom Gräfenhainicher

Amtsträger Enrico Schilling (CDU)

überreichen lassen.

Mit Stolz und auch mit einer gewissen

Erleichterung nahmen anschließend

alle Abiturienten ihr Zeugnis in

Empfang. Sie wird der Wunsch ihres

Schulleiters durchs Leben begleiten,

nach Möglichkeit doch Kontakt zu

ihrem Gymnasium zu halten.

Auf deutschen Autobahnen:

„Männer“, ruft der Vorarbeiter. „Gebt noch mal richtig Gas,

bis heute Abend muss die Straße komplett aufgerissen sein!

Ab morgen gibt es dann vier Wochen Betriebsurlaub.“

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCH

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCHEN

BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR ALLEM SIE!

BEI BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR VOR ALLEM ALLEM SIE! SIE.

Als Familienunternehmen Als Familienunternehmen planen wir planen

mit Leidenschaft wir mit seit Leidenschaft über 25 Jahren seit über

Ihre Traumküche. 25 Jahren Kundennah, Ihre Traumküche. kreativ

und zuverlässig. Kundennah, kreativ und zuverlässig.

Als Familienunternehmen planen wir

mit Leidenschaft seit über 25 Jahren

Ihre Traumküche. Kundennah, kreativ

und zuverlässig.

Küchen Küchen Ertel Ertel GbR, GbR, Neuhofstraße 22, 04849 22, 04849 Bad Düben, Bad Düben, Telefon: Telefon: 03 42 43 03 / 42 2 30 4322, / 2 www.moebelhaus-ertel.de

30 22, www.kuechen-ertel.de

Küchen Ertel GbR, Neuhofstraße 22, 04849 Bad Düben, Telefon: 03 42 43 / 2 30 22, www.moebelhau


15. Juli 2020

Hänicher Bote

Bote

STELLENANGEBOTE

5

SUCHEN AUCH SIE

MITARBEITER?

Dann erhöhen

Sie Ihre Chancen,

gesehen zu werden

und werben im

Kontakt unter

Tel.: 034243 / 2 46 02

info@heide-druck.com

RECHTSANWALTS-

FACHANGESTELLTE

m/w/d

in Vollzeit für Bad Düben

und Gräfenhainichen

gesucht!

Bewerbungen bitte an:

Rechtsanwälte

Kühn & Schreiber

Parkstraße 24

06773 Gräfenhainichen

Tel.: 03 49 53 / 3 35 75

kontakt@ra-nks.de

Der

nächste

erscheint am

19. August 2020

WEITERER PROFI GESUCHT!

Kfz-Mechatroniker Pkw Volkswagen (m/w/d)

an unserem Standort in Bad Düben

Sie haben Benzin im Blut und teilen unsere Leidenschaft für Autos?

Sie suchen ein Unternehmen mit Visionen und schätzen gleichzeitig

die Werte eines angestammten Familienunternehmens? Sie sind ein

großartiger Teamplayer, der gern Hand in Hand mit Kollegen arbeitet?

Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker

oder eine vergleichbare Ausbildung? Dann sind Sie eine/er von uns.

Wir haben

FAHRZEUG

bieten EIN

FREIEN SE

und wünsch

FROHE OST

MALER/BODENLEGER (m/w/d)

(m/w/d)

Wir bieten: •pünktliche Bezahlung nach Tarif

•freundliches Team •sicheres Arbeitsumfeld

•Vollzeit • ab ab SOFORT sofort

Wir bieten: • pünktliche, tarifliche Bezahlung • Sonderzahlung

• geregelte Arbeitszeiten • freundliches Team • abwechslungsreiche Arbeit

Wir suchen zur Unterstützung unseres Verkaufsteams für die Bereiche

Bewerbungen bitte an:

Gardinen/Sonnenschutz und Maler/Bodenbeläge für unsere Filialen

Bad Düben

DübenerTeppich

sowie Bad Schmiedeberg

-Eck GmbH

OT Pretzsch:

Grünstraße 2, 04849 Bad Düben

Tel.: 034243/25389, Fax: 25420,Funk: 0163/2880690

VERKÄUFER (m/w/d) Heimtextilien

E-Mail: christian.winter@teppich-eck.de

Wir bieten: • pünktliche, tarifliche Bezahlung • Sonderzahlung

• geregelte WirArbeitszeiten suchen zur • freundliches Unterstützung Team • abwechslungsreiche unseresTeamsArbeit

• Vollzeit oder Teilzeit ab sofort

MALER/BODENLEGER (m/w/d)

Voraussetzungen: • Erfahrung im Bodenbelag/Malerarbeiten (Maler/

Bodenleger) • Erfahrung im Verkauf (Verkäufer)

•branchenspezifisches Grundwissen • freundliches Auftreten

• Teamfähigkeit • Zuverlässigkeit • Lernfähigkeit und flexibles,

Wir bieten: •pünktliche Bezahlung nach Tarif

•freundlichesselbstständiges Team •sicheres ArbeitenArbeitsumfeld

Haben •Vollzeit wir Ihr Interesse ab SOFORT geweckt?

Bewerbungen bitte an:

DübenerTeppich -Eck GmbH

Grünstraße 2, 04849 Bad Düben

Tel.: 034243/25389, Fax: 25420,Funk: 0163/2880690

E-Mail: christian.winter@teppich-eck.de

Unser Versprechen an Sie:

> ein sicherer Arbeitsplatz und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

> wir fordern und fördern Sie gleichermaßen

> es erwartet Sie ein hervorragendes Arbeitsklima, mit einem Team,

das füreinander einsteht

Heinz Kühne GmbH & Co. KG

Autohaus Kühne GmbH

Wir suchen zur zur Unterstützung unseres Autorisierter Handwerkerteams

unseresTeams

Mercedes-Benz und Vermittlung > wir achten trotz Volkswagen Zweischichtsystem Service und sehr Audi auf Service Ihre Work-Life-Balance

für unsere Filialen Bad Düben sowie Bad Torgauer Schmiedeberg Straße 25a OT - 04849 Pretzsch: Bad Düben > wir kümmern uns Görschlitzer um sonstige Straße Basics 8 - 04849 wie Bad attraktive Düben Entlohnung,

moderner Arbeitsplatz, betriebliche Altersvorsorge u.v.m.

Aufgepasst! Wir suchen auch noch Auszubildende zum

Kfz-Mechatroniker!

Buchhalter /

Bilanzbuchhalter (

Reizt Sie diese berufliche Perspektive? Kommen Sie einfach ganz ohne

Bewerbungsunterlagen in unserer Filiale vorbei, um mit unserem

Betriebsleiter Patrick Marzog einen Kaffee zu trinken und sich dabei

locker auszutauschen.

Die vollständige Stellenanzeige mit Wir allen stehen wichtigen für "weil´s Informationen persönlicher ist!" – Si

finden Sie unter: www.kuehne-autohaeuser.de/unternehmen/karriere

Teil unseres großartigen Teams sein? Sie

sind prozessorientiert? Sie haben ein ausg

verständnis und einen Blick fürs Detail? Si

eines angestammten Familienunternehmen

und wollen mit uns gemeinsam wachsen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungs

ständige Stellenanzeige finden Sie auf u

allen wichtigen Informationen und Kontaktd

www.kuehne-autohaeuser.de/untern


6 AUS DER REGION

Hänicher Bote

Bote

15. Juli 2020

Tag der offenen Tür

am 01.08.2020 in der Zeit von14:00 bis 18:00 Uhr

Lernen Sie uns als Team kennen, unsere Leistungen,

unsere gemeinsamen Ziele zur Zufriedenheit von Ihnen.

Leistungsorientierte Planung für die Zukunft, z.B. zertifi zierte

Pfl egeberatung und gesellschaftliches Zusammensein.

An einem Stand vor Ort ist der Malteser Hausnotruf.

Bereit stehen für Sie Kaffee, Kuchen, Leckeres vom

Grill und kleine Überraschungspräsente.

Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Bianka Geyer – Ihr Team innoCare & innoKids – Ambulante Pfl egedienste

innoCare - Ambulante Pflegedienste

Telefon. 034953 / 334499

Gremminer Str. 8

Mobil. 0174 / 4334455

06773 Gräfenhainichen www.innovative-pflege-graefenhainichen.de

Neukundenaktion

verlängert bis zum 31.10.2020:

Die ersten 3 Monate zum ½ Preis

Wir suchen Mitarbeiter!

Obermonteur/Monteur/Kundendienstmonteur (m/w/d)

Sanitär-, Heizung-, Lüftung- und Klimatechnik

Sie bringen mit:

• Abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungsund

Klimatechnik (Gas- und Wasserinstallateur, Heizungs- und Lüftungsbauer)

oder vergleichbare Ausbildung/Qualifikation.

• Technisches Fachwissen für die Umsetzung von komplexen Heizungsbauprojekten.

• Handwerkliche Fähigkeiten und Berufserfahrung.

• Gute und schnelle Auffassungsgabe sowie hohe Lern- und Arbeitsbereitschaft.

• Selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit; Führerschein Klasse 3.

• Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Senden Sie Ihre Bewerbung an:

Meßner – Gebäudetechnik Möhlau

Am Wäldchen 15 • 06772 Gräfenhainichen OT Möhlau oder per

Mail an messner-haustechnik@t-online.de

www.Messner-Gebaeudetechnik.de · Tel.: 034 953 / 81 83 2 · Funk: 0177 / 34 92 842

viessmann.de/vitovalor

Tag des Bergmanns

Möhlaus gewaltiger Chor

Damit Ihre Lieben im

Notfall nicht alleine sind.

Malteser Hausnotruf

Ihre Vorteile:

Hausnotrufzentrale rund um

die Uhr erreichbar

Qualifizierter Bereitschaftsdienst

für schnelle Hilfe vor Ort

Einfache Technik mit

persönlicher Einweisung

Jederzeit monatlich kündbar

Nur 46 Euro monatlich, keine

versteckten Kosten

Zuschussfähig durch

Pflegekasse

Jetzt unverbindlich anrufen und mehr erfahren:

0391 40410009 oder Infoabfrage per

Mail: hausnotruf.magdeburg@malteser.org

gern auch bei unserem Exklusivpartner -innoCARE Gräfenhainichen-

Hänicher Bote

1000

Bote

sagt DANKE für über

Abonnenten

facebook.com/HaenicherBote

Rund 150 Möhlauer versammelten sich an der Grubenlok und trällerten das Steigerlied.

Foto: (HäBo) Bebber

(Möhlau/HäBo/db). Normalerweise

hätte Möhlau mit seinen Gästen am

ersten Juli-Wochenende das traditionelle

Sommerfest gefeiert. Warum

das nicht sein durfte und konnte, ist

hinlänglich bekannt. Wenn schon kein

Fest gefeiert werden darf, dann sollte

wenigstens der Bergmann mit einem

Lied geehrt werden, dachten sich frühere

Bergleute und Ortsbürgermeister

Marek Pannicke und luden jeden, der

Lust hatte, am Tag des Bergmanns

– immer der erste Sonntag im Juli –

nach Möhlau an die Grubenlok mitten

im Ort ein. Das Motto zum Tag des

Bergmanns lautete „Sing mit uns das

Steigerlied“.

Weit mehr als 150 Leute folgten

schließlich der Einladung. Sie bildeten

einen großen Chor und der sang

voller Innbrunst „Glück auf, der

Steiger kommt“. „Gefühlt war es ein

kleines Sommerfest“, schilderte ein

sichtlich überraschter Pannicke seine

Freude über die große Runde und bedankte

sich bei allen, dass sie so zahlreich

der Einladung gefolgt sind.

Natürlich nutzte er die Gelegenheit

und rührte fleißig die Werbetrommel

für eine Mitarbeit in der Interessenvereinigung

„Bergbaulok“. Hier

würden immer Leute gesucht zum

Mitmachen, egal ob Bergmann oder

nicht.


15. Juli 2020

Hänicher Bote

Bote

WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG

7

NOTDIENSTE DER APOTHEKEN (jeweils 18 – 8 Uhr)

Donnerstag

16. Juli

Turm-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 50 42 30

Freitag

17. Juli

Sittig-Apotheke Bitterfeld

Tel. 0800 / 8 80 95 00

Samstag

18. Juli

Linden-Apotheke Gräfenhainichen

Tel. 034953 / 2 26 26

Sonntag

19. Juli

Adler-Apotheke Gräfenhainichen

Tel. 034953 / 2 20 31

Montag

20. Juli

Robert-Koch-Apotheke Wolfen

Tel. 03494 / 4 41 28

Dienstag

21. Juli

City-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 2 11 96

Mittwoch

22. Juli

Glückauf-Apotheke Zschornewitz

Tel. 034953 / 8 83 21

Donnerstag

23. Juli

Flora-Apotheke Bitterfeld

Tel. 03493 / 2 23 68

Freitag

24. Juli

Bernstein-Apotheke Friedersdorf

Tel. 03493 / 5 16 98 28

Samstag

25. Juli

Sertürner-Apotheke Holzweißig

Tel. 03493 / 6 90 07

Sonntag

26. Juli

Apotheke im Real Bitterfeld

Tel. 03493 / 92 24 77

Montag

27. Juli

AVIE-Apotheke

Gossa

Tel. 034955 / 41 64 95

Dienstag

28. Juli

Paracelsus-Apotheke Raguhn

Tel. 034906 / 2 02 84

Mittwoch

29. Juli

Sittig-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 4 41 68

Donnerstag

30. Juli

Adler-Apotheke

Jeßnitz

Tel. 03494 / 7 28 10

Freitag

31. Juli

Nord-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 2 10 45

Samstag

1. August

Löwen-Apotheke Bitterfeld

Tel. 03493 / 2 31 08

Sonntag

2. August

AVIE-Apotheke Muldenstein

Tel. 03493 / 5 05 70

Montag

3. August

Stadt-Apotheke Bitterfeld

Tel. 03493 / 2 21 04

Dienstag

4. August

Turm-Apotheke Gräfenhainichen

Tel. 034953 / 2 90 48

Mittwoch

5. August

Turm-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 50 42 30

Donnerstag

6. August

Sittig-Apotheke Bitterfeld

Tel. 0800 / 8 80 95 00

Die aktuellen Apotheken-

Notdienste finden Sie auch

auf www.apo-pro.de und

www.aponet.de.

Freitag

7. August

Linden-Apotheke Gräfenhainichen

Tel. 034953 / 2 26 26

Samstag

8. August

Apotheke am Kornhausplatz Bitterfeld

Tel. 03493 / 3 76 60

Sonntag

9. August

Robert-Koch-Apotheke Wolfen

Tel. 03494 / 4 41 28

Montag

10. August

City-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 2 11 96

Dienstag

11. August

Glückauf-Apotheke Zschornewitz

Tel. 034953 / 8 83 21

Mittwoch

12. August

Flora-Apotheke Bitterfeld

Tel. 03493 / 2 23 68

Donnerstag

13. August

Stadt-Apotheke Bitterfeld

Tel. 03493 / 2 21 04

Freitag

14. August

Adler-Apotheke Gräfenhainichen

Tel. 034953 / 2 20 31

Samstag

15. August

Apotheke im Real Bitterfeld

Tel. 03493 / 92 24 77

Sonntag

16. August

AVIE-Apotheke

Gossa

Tel. 034955 / 41 64 95

Montag

17. August

Paracelsus-Apotheke Raguhn

Tel. 034906 / 2 02 84

Dienstag

18. August

Sittig-Apotheke

Wolfen

Tel. 03494 / 4 41 68

Mittwoch

19. August

Adler-Apotheke

Jeßnitz

Tel. 03494 / 7 28 10

ambulant betreute Wohngemeinschaften

Allgemeine Krankengymnastik

Klassische Massagetherapie

Atemtherapie

Triggerpunkttherapie

in Burgkemnitz und Zschornewitz

Verein Forsthaus e.V.

OT Burgkemnitz

Am Tunnel 13, 06774 Muldestausee

Telefon: 03 49 55 / 4 08 40

Gräfenhainicher

Wohnungsgesellschaft mbH

Johann-Gottfried-Galle-Straße 1

06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 311-0

Sie suchen eine neue Wohnung?

Wir beraten Sie gern persönlich!

Suche alles aus Omas Zeiten. Möbel jeder Art (auch unrestauriert),

Motorräder (MZ, AWO), Mopeds (Simson), Kleinmöbel DDR 60er u. 70er

Jahre etc. – Alles anbieten! Tel.: 0172 / 8 72 42 06

Biete Kutsch-, Kremser- u. Schlittenfahrten zu allen Anlässen, auch als Gutschein

möglich (www.heide-kremser.de) sowie Vermiete großen Doppel-Achs-

Pkw-Anhänger. Tel.: 0173 / 7 90 90 29

Verschenke Langspielplatten Operetten & Opernausschnitte. Tel.: 034953/23229

Manuelle Therapie

Manuelle Lymphdrainage

Therapie nach Mamma-Ca

Kinesiologisches Taping

Senioren- und Krankenpflege

Kleinanzeigen ab 50 Cent/Wort.

„Verschenke...“-Anzeigen sind kostenfrei.

Anzeigenannahme in der Geschäftsstelle in GHC

oder per E-Mail: info@heide-druck.com

Wir kaufen

Wohnmobile +

Wohnwagen

Tel.: 03944 – 3 61 60

www.wm-aw.de Fa.

Kassenärztlicher

Bereitschaftsdienst

Telefon: 116 117

SUCHE

Ein-, Mehrfamilienwohnhäuser

und

Eigentumswohnungen

zum Verkauf!

Verkehrswertgutachten

wird auf Wunsch erstellt.

Angebote bitte an:

Möbius-Immobilien

Walther-Rathenau-Str. 9

06749 Bitterfeld-Wolfen,

0172 / 340 73 01

wolfimmobilien1@gmx.de

Hauptstraße 9

06774 Muldestausee, OT GOSSA

Tel.: 03 49 55 / 2 02 53

Fax: 03 49 55 / 2 02 77

www.pflegedienst-koerbitz.de

E-Mail: koerbitz@pflegedienst-koerbitz.de

Neueröffnet seit 2. März 2020

Heidepraxis Krina GmbH

Physiotherapie

Dorfstraße 35A (neben der Turnhalle)

06774 Muldestausee /OT Krina

Tel.: 034955 / 40 66 55

www.heidepraxis-krina.de

Elektrotherapie

Kryotherapie

Fangopackung

Ultraschallbehandlung


8 WAS – WANN – WO

* Umbau & Modernisierung

* Zaunbau & Erdarbeiten

* Pflasterarbeiten

* Trockenbau

* Baumfällung & Grünpflege

Marcus Schilling

06772 Gräfenhainichen

Tel.: 0177 - 70 74 014

www.hdl-schilling.de

Neue Führung auf Ferropolis

Rund um „Neues Leben im Tagebau“

(Gräfenhainichen/HäBo). Ferropolis

hat eine besondere Führung neu

im Programm: Bereits am 11. Juli und

nochmal am 2. August, je ab 10.30

Uhr, widmen sich das Team dem

Thema „Neues Leben im Tagebau“.

„Welche Pflanzen und Tiere sind die

ersten bei der Entstehung eines neuen

Lebensraums? Dieser Frage gehen wir

nach im gemächlichen Schritt durch

den ehemaligen Tagebau mit diversen

Haltepunkten zum Wahrnehmen der

Tier-, Pflanzen- und Vogelwelt“, hieß

es vom Veranstalter. Die Vogelarten

werden gemeinsam nach Stimme und

Aussehen identifiziert. Durch ein Spektiv

können selbst entfernte Vögel auf

dem Wasser sehr gut betrachtet werden.

Ihr Partner für

Hausdienstleistungen

Im Besonderen geht es bei dem

Rundgang mit dem bekannten Ökologen

Dr. Ernst Paul Dörfler um das

Sozialverhalten. Was halten Vögel

von Treue, wie teilen Weibchen

und Männchen die Fürsorge um den

Nachwuchs? Dörfler baut immer wieder

Brücken zwischen der Vogel- und

der Menschenwelt, gerade wenn es

um die sprichwörtliche „Nestwärme“

geht.

Der Preis pro Person beträgt 7 Euro,

zuzüglich dem Eintritt auf Ferropolis.

Die Führung dauert etwa zwei Stunden.

Interessierte können sich unter

www.ferropolis.de oder bei Isa Feller

(E-Mail: feller@ferropolis.de und

Tel.: 034953 / 35125) anmelden.

Hänicher Bote

(Gräfenhainichen/HäBo). Die Ländliche

Erwachsenenbildung AG Anhalt-Wittenberg

e.V. (LEB) bietet am

Samstag, den 25. Juli 2020 von 9 Uhr

bis ca. 14 Uhr, eine Veranstaltung

zum Thema: Holzverarbeitung „Gestaltung

einer robusten Gartenbank

aus Eiche“ in Gräfenhainichen an.

In unserem Kurs werden Sie professionell

durch die notwendigen Arbeitsschritte

vom Stamm zur fertigen

Bank angeleitet.

Der Stamm ist vorbereitet, Sie entfernen

die Rinde, schleifen das Holz und

bauen die Einzelteile zusammen.

Am Ende nehmen Sie Ihre Bank mit

nach Hause. Bitte denken Sie an festes

Schuhwerk, Mundschutz und Arbeits-

Bote

Erscheinungstermine des

Hänicher Boten 2020

August 19.08.

September 16.09.

Oktober 21.10.

15. Juli 2020

Veranstaltungsangebot der LEB im Juli 2020

Gestaltung einer robusten Gartenbank

aus Eiche

kleidung. Referent ist Herr Mitzka.

Der Kurs ist offen für alle Interessierten

und findet im Freien statt.

Nähere Informationen erhalten Sie

bei der Ländlichen Erwachsenenbildung

AG Anhalt-Wittenberg e.V.

(LEB) Gutenbergplatz 1, 06773 Gräfenhainichen

oder telefonisch unter

034953 / 22751 oder im Internet unter

www.saa.leb.de unter Regionen

Anhalt-Wittenberg.

Eine Anmeldung zu dem Kurs ist

bis zum 17. Juli erforderlich!

Bitte denken Sie an den Abtransport

Ihrer Bank (Autoanhänger notwendig).

Wenn es Ihnen nicht möglich ist,

kann der Transport gegen Entgelt organisiert

werden.

November 17.11.

Dezember 16.12.

Neues von der Kulturbande

Mit Abstand eine tolle Veranstaltung

(Gräfenhainichen/HäBo/

db). Die Kulturbranche in

ganz Deutschland leidet

noch immer unter den Corona-bedingten

Einschränkungen.

Grund genug für

den Hänicher Boten, einmal

bei der Kulturbande, die als

Veranstalter unter anderem

der Kulturnacht ebenso betroffen

ist, nachzufragen,

was es Neues gibt. Aus diesem

Grund unterhielten wir

uns mit dem Vereinsvorsit-

zenden Michael Walther.

HäBo: Herr Walther, wie

ist der aktuelle Stand?

Was gibt es Neues?

Michael Walther: Die Pfeffermühle

kommt auch in

diesem Jahr nach Gräfenhainichen.

Es ist uns als

Verein gelungen, trotz

Corona-Einschränkungen

eine Möglichkeit für den

diesjährigen Auftritt der

Leipziger

Pfeffermühle

zu organisieren. Leider

können wir uns nicht auf

dem für viele Besucher

beliebten Hof des GCC

einmieten. Die gültigen Abstandregeln

verbieten die sonst so

kuscheligen Sitzabstände.

Wo soll die Veranstaltung

dann stattfinden?

Die Alternative ist für uns

die Freilichtbühne. Dort

sitzen wir mit Abstand

auf der überdachten Bühne.

Der Kartenverkauf für

die Veranstaltung am 16.

August um 16 beziehungsweise

19 Uhr ist bereits gestartet.

Einlass ist jeweils

30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Sichern Sie

sich Ihre Platzkarten in der

Tourist-Information

oder

unter www.kulturbande.de.

Was wird aus der Kulturnacht,

die in diesem Jahr

erstmalig ausfallen musste?

Das ist eine der häufigsten

Fragen an uns. Die Karten

für die Kulturnacht bleiben

gültig und können farbgleich

ab 1. September gegen

Karten für die kommende

Kulturnacht

eingetauscht

werden. Alle für dieses Jahr

gebuchten Künstler haben ihren

Auftritt für 2021 bestätigt und freuen

sich auf Gräfenhainichen.

Darüber freuen sich garantiert

auch die zahlreichen Karteninhaber.

Ja, wir danken deshalb speziell

unserem treuen Publikum, welches

verständnisvoll auf eine Rückforderung

des Eintrittsgelds verzichtet

hat. Es bleibt uns dadurch ein

enormer bürokratischer Aufwand

erspart und so konnten wir den einen

oder anderen Künstler mit einer

Vorabgage in dieser schweren Zeit

unterstützen.

Herr Walther, wir bedanken uns

bei Ihnen für das Gespräch.

Gern! Wir als Kulturbanausen freuen

uns auf ein Wiedersehen. Bleiben

Sie bis dahin möglichst gesund.


15. Juli 2020

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Es

war einer der schwersten Tage für

Hartmut und Jutta Gawollek, denn

sie mussten am 30. Juni ihr Lebenswerk

aufgeben. Nicht anders erging

es Sohn Tino, der am 1. Januar 2008

das Restaurant von seinen Eltern

übernommen hatte. Nun aber hieß es

Abschied nehmen.

Dazu hatte man sich noch einmal

langjährige Weggefährten, Freunde

und auch Stammkundschaft eingela-

Hänicher Bote

Bote

Erlebnis-Restaurant „Hollywood“

Die letzte Fahrt in den Schacht

Hartmut Gawollek und Hans-Jürgen Biermann (v.l.) haben mit einem symbolischen

Akt den Schacht verschlossen.

Foto: (HäBo) Bebber

den. Die letzte Fahrt in den Schacht

absolvierten Gawollek zusammen mit

den anderen anwesenden Bergleuten.

Unter ihnen auch Hans-Jürgen Biermann,

Vorsitzender des Vereins Bitterfelder

Bergleute. Ihm oblag es als

ranghöchster Bergmann Schlägel und

Bergeisen nach unten zu drehen als

Zeichen dafür, dass der Schacht nun

verschlossen ist.

Den Anstich, also den Beginn der

Bauarbeiten, vollzogen damals im Januar unter anderem Dieter Ziegler.

Eröffnet wurde der Schacht dann am

10. September 1997 und wurde nun

nach 23 Jahren geschlossen – genauso

wie das Restaurant „Hollywood“.

Das wurde schon im Januar 1991

eröffnet. Es waren schöne und interessante

Zeiten, denn damals schoss

zwar die „Erlebnisgastronomie“ in

verschiedensten Formen überall wie

Pilze aus dem Boden. Nur mit dem

feinen Unterschied, dass es hier keine

Eintagsfliege war. Hier wurde das

Geschaffene liebevoll gepflegt und

immer weiter ausgebaut.

Harald Kremer, Vorsitzender des

Kreisverbands Wittenberg der Mittelstands-

und Wirtschaftsunion der

CDU/CSU (MIT), erinnerte an eine

einzigartige Gastronomie, welche

hier mit der Schließung nun verlorengehen.

Auch erinnerte er an die

AUS DER REGION

9

vielen Treffen des MIT, bei denen

sich immer alle bestens aufgehoben

fühlten.

Doch die Corona-Krise machte dem

Restaurant mehr zu schaffen als es

verkraften konnte. Die Reisegruppen

blieben weg und damit die notwendigen

Einnahmen. „Für meine Frau

und mich ist es zwar nicht ganz so

tragisch, schließlich haben wir auch

das Alter zum Aufhören“, sagte Gawollek

senior und wurde dann doch

wieder wehmütig.

Mittlerweile werden zahlreiche Ausstellungsstücke

vor allem in den

Außenbereichen demontiert und abtransportiert.

Bei all den traurigen

Momenten hat es dennoch etwas

Gutes für Gawollek. Schließlich

lenkt die Arbeit etwas ab von dem

Schmerz, der wohl so schnell nicht

aufhören wird.

Ihre Medien in der Dübener Heide +++ Ihre Medien in der Dübener Heide

Hänicher Bote

Bote

heimatverbunden l informativ l kritischBote

Rösa

Schköna

Schwemsal

Brösa

Tornau

Bad

Schmiedeberg

Söllichau

Kossa

Durchwehna

Ortsteile:

Großwig, Sackwitz,

Meuro, Ogkeln,

Splau, Reinharz,

Patzschwig,

Moschwig,

Kleinkorgau,

Großkorgau,

Weinberge

Verteilungsgebiet

Möhlau

Strohwalde

Jüdenberg

Gräfenhainichen

Radis

Buchholz

Mescheide

Löbnitz

Roitzschjora

Schnaditz

Tiefensee

Bad Düben

Wellaune

Görschlitz

Pristäblich

Authausen

Pressel

Zschornewitz

Burgkemnitz

Gröbern

Schmerz

Hohenlubast

Schköna

Hohenprießnitz

Glaucha

Gruna

Mörtitz

Laußig

Wöllnau

Battaune

Gossa

Schlaitz

Plodda

Krina

Tornau

Wir erreichen über 45.000 Leser.


10 VOM SPORTGESCHEHEN

Eutzscher Dorfstr. 10

Kemberg / OT EUTZSCH

Tel.: 03491 / 45 09 07

Fax: 03491 / 45 09 09

E-Mail: info@massivpool.de

Besuchen Sie unser Ladengeschäft

Arbeitseinsatz der Turbine-Fußballer

Putzen geht vor Trainieren

(Zschornewitz/HäBo/db). Auch in

der Amateursportszene kommt langsam

wieder Bewegung hinein. So auch

bei den Fußballern des SV Turbine

Zschornewitz. Damit der Trainingsund

Spielbetrieb wieder reibungslos

über die Bühne gehen kann, müssen

natürlich erst einmal die Voraussetzungen

geschaffen werden. Durch die

Die Fußballer von Turbine Zschornewitz

bei den Arbeiten an der Turnhalle

Foto: privat

Fa. DIETRICH

Schwimmbadtechnik

Beratung • Planung • Aufbau

Pool &

Gartenteich

sowie Zubehör

lange Zeit, in der die Sportstätten nicht

betreten werden durften, hat sich die

Natur in Form von Unkraut die Flächen

zurückerobert. Deswegen wurden

jetzt erst einmal zwei Arbeitseinsätze,

ein weiterer soll noch folgen, auf der

Sportanlage durchgeführt.

Ziel war es, erst einmal wieder Grund

reinzubringen. Arbeit war und ist noch

genug da. Da wurde die Laufbahn geschleppt,

die Kabinen, der Klubraum

und das Gebäude insgesamt einer

Frischekur unterzogen. Aber auch

Schachtarbeiten für den Umbau an der

Beregnungsanlage waren bisher notwendig.

„Es gibt immer etwas zu tun“,

berichtete Bertram Jacobi in seiner

Funktion als Abteilungsleiter Fußball.

Die Zahl der Teilnehmer könne sich

schon sehen lassen. Beim ersten Einsatz

konnten 28 und beim zweiten 20

Teilnehmer gezählt werde. Jacobi erklärt

das große Interesse damit, dass

jeder das Bedürfnis hat, sich mit anderen

zu treffen. Die Grundlagen für

eine ordentliche Trainingsarbeit sind

nun geschaffen, nun kann es an die

Saisonvorbereitung gehen.

Hänicher Bote

(Zschornewitz/HäBo). „Jetzt wird

wieder in die Hände gespuckt!“ Mit

dem Lied der Band „Geier Sturzflug“

starteten die Ruderer den verspäteten

Frühjahrsputz. Statt der 30. Landesmeisterschaft

von Sachsen-Anhalt

am 13. und 14. Juni folgten Vereinsmitglieder,

Sportler und Eltern dem

Aufruf des Vorstands und haben den

obligatorischen Frühjahrsputz vom

23. März nachgeholt, denn die Corona-Pandemie

war Schuld. Im ganzen

Land waren Sportveranstaltungen und

Menschenzusammenkünfte verboten.

Hauptaugenmerk des Arbeitseinsatzes

lag bei der Sanierung der Steganlagen

mit der Erneuerung des Bretterbelags

und des neu reparierten Alu-Stegs

nebst Kunstrasenteppich für die Rennboote.

Spezialisten befestigten den

neuen Bremshuckel am Eingang, um

ein Tempolimit von 10 Stundenkilometern

in die Sportstätte zu erreichen!

Die Frauen reinigten das Vereinshaus

und putzten die zahlreichen Pokale

Bote

Zschornewitzer Ruderclub

Sportler bringen ihr Gelände

auf Vordermann

Vereinzelte Ruderer reparierten den Alu-Steg.

15. Juli 2020

sowie die Fenster und Räume im Sanitärtrakt.

Sportler kehrten die Bootshäuser

und putzten ihre Boote. Mit

Freischneider und Rasentraktor wurden

die Grünflächen saniert.

Auch wenn nicht alle Arbeiten geschafft

wurden, war der Vorsitzende

Thomas Renner begeistert und dankte

allen Helfern mit einem Umtrunk.

Der nächste Arbeitseinsatz ist schon

anvisiert. Neu angefertigte Bootslager

sollen mit einem Dach außerhalb

der Bootshalle im Erdreich befestigt

werden. Und im Übrigen sei angemerkt:

Seit Jahren liegt das Areal des

Ruderzentrums weiterhin in den Händen

der Mitglieder und Eltern!

Einen Dank möchte der ZRC auch

dem Team des Bauhofs Zschornewitz

für ihre Hilfe beim Mähen des Außengeländes

und bei der Beseitigung

eines Lichtmasts aussprechen. Peter

Dickfeld und seine Mannen waren

mit ihrer Technik zur Stelle!

Falk Brämer

Foto: privat

BSG Aktivist Gräfenhainichen

Neue Regeln bei den kleinen Handballern

(Gräfenhainichen/HäBo/db). Kürzlich

trafen sich die Vereine des Spielbezirks

Anhalt in den Räumlichkeiten

der BSG Aktivist Gräfenhainichen,

um mit Landestrainer Martin Ostermann

über die Einführung zahlrei-

Das Banner wird von Romi Scheuschner (l.) und Karolin Michel gehalten.

Foto: privat

cher neuer Regeln zu sprechen.

Das betrifft in erster Linie die jüngste

offizielle Wettkampfklasse, die E-Jugend.

Richtig wahrnehmen kann der Zuschauer

zumindest eine: die Tore werden

bei den E-junioren niedriger. Ab

diesem Spieljahr sollen sie nicht wie

gewohnt 2 Meter, sondern nur noch

1,60 Meter hoch sein.

Damit soll zum einen erreicht werden,

dass die „kleinen Torhüter“

mehr Chancen bei hohen Bällen haben,

zum anderen soll sich so auch

die Wurfqualität der Feldspieler verbessern.

Neue Tore müssen nicht

gekauft und für jedes Spiel auf- und

abgebaut werden. Die Lösung heißt

Abdeckung – wie auf dem Bild zu

sehen. Diese wurden zum Teil vom

Handball-Verband kofinanziert und

allen Vereinen ausgehändigt.

Aber es gibt noch eine weitere sinnvolle

Veränderung. Ab der neuen

Serie darf nur noch maximal dreimal

mit dem Ball geprellen

werden.

Anschließend

muss dieser

aufgenommen und abgespielt

werden.

Der geplante Saisonbeginn

ist der 26./27.

September. Damit

bleibt also noch ausreichend

Zeit,

um den kleinen

Handballspielerinnen

und -spielern die

neuen Regeln zu vermitteln.


INFORMATIONEN, MITTEILUNGEN

UND BEKANNTMACHUNGEN

der Stadt Gräfenhainichen

Nr. 7/2020

15. Juli 2020

Allgemeine Verwaltung

09.06.2020 Fahrradschlüssel Ferropolis

Gräfenhainichen

09.09.2020

NACHRUF

Die Stadt Gräfenhainichen trauert um

GERHARD BAUER

der am 6. Juni 2020 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

Gerhard Bauer war über viele Jahre lang sachkundiger Einwohner im

Bau- und Wirtschaftsausschuss unserer Stadt.

Für seine Arbeit zum Wohle seiner Mitmenschen sind wir ihm dankbar.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Wir werden ihm in unserer Mitte ein ehrendes Andenken bewahren.

NACHRUF

In stiller Trauer

Stadtrat und Verwaltung

der Stadt Gräfenhainichen

„Das schönste Denkmal,

das ein Mensch bekommen kann,

steht in den Herzen der Mitmenschen“

Albert Schweitzer

Wir trauern um unseren Kameraden

NICO GUTHE

Er engagierte sich in der Freiwilligen Feuerwehr Schköna und brachte

sich so für das Wohl seiner Mitmenschen ein. Für sein Schaffen sind wir

ihm zu Dank verpflichtet. Mit Nico Guthe verlieren wir einen

erfahrenen Kameraden und geschätzten Menschen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden ihm in unserer Mitte

ein ehrendes Andenken bewahren.

09.06.2020 Schlüsselbund mit

vielen Anhängern

Kirchplatz

Gräfenhainichen

Rechtsgrundlagen:

BGB §§ 965-984

Allgemeine Gebührenverordnung des Landes Sachsen-Anhalt

09.09.2020

Die Verlierer werden hiermit aufgefordert, die oben genannten Fundgegenstände

bei der Stadt Gräfenhainichen im Bürgerservice zu den Sprechzeiten abzuholen.

Wird die Fundsache nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist nicht durch den Eigentümer

abgeholt, wird die Fundsache Eigentum der Stadt Gräfenhainichen

oder dem Finder.

Bei Abholung einer Fundsache ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass

vorzulegen.

Stadt Gräfenhainichen

Bürgerservice

– Fundbüro –

Tel.: 034953 / 35740

Markt 1, 06773 Gräfenhainichen

Gewerbeamt

Firmenjubiläen

Die herzlichsten Glückwünsche zum Firmenjubiläum senden wir dem

folgenden Unternehmen unserer Stadt:

10-jähriges Firmenjubiläum

• Raumausstatter Tino Engelhardt in Gräfenhainichen am 7. August 2020

Kultur

Veranstaltungskalender der Stadt

Gräfenhainichen mit den Ortsteilen Jüdenberg,

Möhlau, Schköna, Tornau, Zschornewitz

Ifd. Nr.

FS

2/2020

FS

3/2020

FS

5/2020

Fundbüro

Bekanntmachung von Fundsachen

Juni 2020

Stand: 29. Juni 2020

Tag der

Anzeige

In stiller Trauer

Die Kameradinnen und Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehren

Stadt- und Ortswehrleitung

Bürgermeister und Ortsbürgermeisterin

Fundgegenstand Fundort Ende

Verwahrfrist

30.01.2020 Damenrad mit

Korb

24.01.2020 Damenfahrrad

26er, Firma Giro

13.02.2020 MTB

BTWIN

Wald Pöplitz,

Gräfenhainichen

OT Zschornewitz

Bahnhofstraße,

Gräfenhainichen

Poetenweg,

Gräfenhainichen

30.07.2020

24.07.2020

13.08.2020

August 2020

01.+ 22.08. Abendführung mit Menü

Gräfenhainichen, Ferropolis

Beginn an der 30 kV-Station: 19.30 Uhr

Beginn Menü: ab 20.15 Uhr

Baggerführung: ca. 21.30 Uhr – ca. 23 Uhr

Preis pro Person: 59 €

Buchung: Frau Feller, Telefon: 034953 / 35125

16.08. Leipziger Pfeffermühle mit „Der führerlose Aufzug“

16 + 19 Uhr Gräfenhainichen, Freilichtbühne

Veranstalter: Kulturbande Gräfenhainichen e. V.

21.08. 21 Uhr 5. Hänicher Sommerfilmnacht mit dem Film

„100 Dinge“

Gräfenhainichen, Freilichtbühne

Karten nur im Vorverkauf in der Tourist-Information,

keine Abendkasse!

September 2020

05.09. 17 Uhr Pyro Games

Gräfenhainichen, Ferropolis

Infos: www.pyrogames.de

Tickets: www.pyrogames.de und Tourist-Information

Gräfenhainichen

10. – 12.09. IRON DRIFT CAMP

Infos unter www.irondriftking.de


Seite 12 Informationen, Mitteilungen und Bekanntmachungen der Stadt Gräfenhainichen 15. Juli 2020

19.09. Abendführung mit Menü

Gräfenhainichen, Ferropolis

Beginn an der 30 kV-Station: 18.45 Uhr

Beginn Menü: ab 19.30 Uhr

Baggerstadtführung: ca. 21 – 22 Uhr

Preis pro Person: 59 €

Buchung: Frau Feller, Telefon: 034953 – 35125

25.09. 19 Uhr Konzert „Der Mann mit seinen Fagotten“ mit

„Die 4 Harzer Edelhölzer“ Welthits von Udo Jürgens,

ABBA und Udo Lindenberg …

Gräfenhainichen

Oktober 2020

03. / 04.10. Flohmarkt

9 – 17 Uhr Gräfenhainichen, Ferropolis

Eintritt frei, Parkgebühr: 4 €

Standinformationen und Gebühren über Peter Sprebitz,

Tel.: 03421 / 903090 und unter www.marktcom.de

10. + 18.10. Abendführung mit Menü

Gräfenhainichen, Ferropolis

Beginn an der 30 kV-Station: 18.45 Uhr

Beginn Menü: ab 19.30 Uhr

Baggerstadtführung: ca. 21 – 22 Uhr

Preis pro Person: 59 €

Buchung: Frau Feller, Telefon: 034953 / 35125

24.10. 19.30 Uhr Kabarettprogramm „Die 7 Waffen der Frau“

von Andrea Kulka

Gräfenhainichen

Für folgende Veranstaltungen können Sie in unserer Tourist-Information

Eintrittskarten im Vorverkauf erwerben:

• Leipziger Pfeffermühle mit „Der führerlose Aufzug“

am Sonntag, 16. August 2020 um 16 Uhr und um 19 Uhr auf der Freilichtbühne

Gräfenhainichen

Kartenpreis: 17,50 €

• 5. Hänicher Sommerfilmnacht mit dem Film „100 Dinge“

am Freitag, 21. August 2020 um 21 Uhr auf der Freilichtbühne Gräfenhainichen

Kartenpreis: 5 €

Karten nur im Vorverkauf in der Tourist-Information, keine Abendkasse!

Tourist-Information

Tourist-Information

Gräfenhainichen

R1 Servicestelle

August-Bebel-Straße 24

06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 25 76 20

Fax: 034953 / 25 76 19

touristinformation@graefenhainichen.de

tourist-info@graefenhainichen.de

www.graefenhainichen.de

Die Tourist-Information hält folgende neue Publikationen kostenlos für

Sie bereit:

• Hausprospekt „See- und Waldresort Gröbern“

• „Ferienland Dübener Heide“ Sommerausgabe – mit Veranstaltungen von

Juni bis August 2020

• Barrierefreie Angebote in der WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg

• Heide-Tour – Das Magazin für Fahrrad und Tourismus in der Dübener

Heide – Frühjahr/Sommer

• Heilkräuter-Schaugarten Ogkeln – Programm 2020

• Gartensommer 2020 – Offene Gärten in Sachsen-Anhalt

• Tierpark Dessau inkl. Veranstaltungskalender 2020

• Falknerei Wörlitzer Park

• Campus Erlebniswelt in Wolfen

• Die Wörlitzer Anlagen und ein kleines Stück Holland –

Imagebroschüre Oranienbaum-Wörlitz 2020

• Fahrplan Dessau-Wörlitzer Eisenbahn für 2020

Neu im Verkauf:

• Nase-Mundschutz-Masken

Stadt Gräfenhainichen 7,00 €

• Nase-Mundschutz-Masken

Ferropolis 5,00 €

• Flaschenöffner 2,00 €

Energieberatung

Die anbieterunabhängige Energieberatung der

Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalts findet in Gräfenhainichen

ausschließlich telefonisch bzw. online statt. Ratsuchende, die bereits

einen Termin vereinbart haben, werden kontaktiert.

Energieberater Dipl. Ing. Harald Nitzschke

Telefon: 0340 / 221 4295

telefonische Terminvergabe: 0800 / 809 802 400 kostenfrei aus

deutschen Netzen

Online-Energieberatung: kostenfrei unter

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind

die Beratungsangebote kostenfrei.


15. Juli 2020 Informationen, Mitteilungen und Bekanntmachungen der Stadt Gräfenhainichen

Seite 13

Wichtige Rufnummern

• Terminvergabe für Abstriche im Landkreis Wittenberg 03491 / 479 479

Montag – Freitag: 7.30 – 15.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag: 10.00 – 13.00 Uhr

E-Mail:

Fragen zu Veranstaltungen:

veranstaltungen@landkreis-wittenberg.de

• Info-Telefon Landesamt für

Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt 0391 / 2564222

Montag – Freitag: 8.00 – 20.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 9.00 – 15.00 Uhr

• Info-Telefon Bundesministerium für Gesundheit 030346 / 465100

Montag – Donnerstag: 8.00 – 18.00 Uhr

Freitag

8.00 – 12.00 Uhr

Betroffene können sich aber auch telefonisch wenden an:

• Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses

• kassenärztlicher Notdienst 116 117

• Unabhängige Patientenberatung Deutschland 0800 / 011-7725

• Stadtverwaltung Gräfenhainichen

Markt 1, 06773 Gräfenhainichen

(Quelle: Homepage des Landkreises Wittenberg)

Tel.: 034953 / 3 56

Fax: 034953 / 3 57 29

außerhalb der Dienstzeit über Leitstelle 03491 / 1 92 22

• Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserbehandlung

Gräfenhainichen

Am Hain 10, 06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 2 21 09

Fax: 034953 / 214 06

kostenfreie Störungshotline: 0800 / 1 18 80 11

Geburtstagsgratulationen

Gräfenhainichen mit allen Ortsteilen

Die herzlichsten

Geburtstagsglückwünsche

allen Jubilaren, die im

Erscheinungszeitraum dieser

Ausgabe des „Hänicher Boten“

ihren Geburtstag begehen.

85. Geburtstag

Frau Erna Hundt (Zschornewitz), Frau Irma Hartmann (Möhlau),

Herrn Richard Kotschka (Zschornewitz), Frau Ingeborg Kars,

Frau Anneliese Weißwange (Schköna)

90. Geburtstag

Frau Gertraude Großmann, Frau Rena Kögler (Möhlau)

August

70. Geburtstag

Herrn Werner Zimmermann (Schköna), Herrn Heinz Hoffmann (Jüdenberg),

Herrn Werner Möbius (Zschornewitz), Frau Doris Rudo (Jüdenberg),

Herrn Gerd Richter, Herrn Hartmut Tröger (Möhlau), Frau Gerlinde Busse,

Herrn Reiner Hennig, Frau Irene Neumann (Zschornewitz),

Herrn Wolfgang Steinborn

75. Geburtstag

Herrn Hilmar Müller, Frau Liselotte Fritzsche, Herrn Herbert Klaus

80. Geburtstag

Frau Eva-Maria Münch, Frau Gerda Förster, Herrn Klaus-Jürgen Krause

(Jüdenberg), Frau Erika Herziger, Herrn Gert Slaby

85. Geburtstag

Frau Erika Rohnke, Frau Margarete Apelt

Sonstiges

Sommerferien im HAUS AM SEE in Schlaitz

Während der Sommerferien in Sachsen-Anhalt vom 16. Juli bis 26. August

bietet das Informationszentrum für Umwelt und Naturschutz in Schlaitz ein

buntes Sommerferienprogramm an.

Jeweils von montags bis freitags, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, können

sich große und kleine Besucher beim kreativen Gestalten mit Naturmaterialien

erproben, an interessanten Wanderungen entlang des Muldestauseeufers

teilnehmen oder ihr Wissen anhand kleiner Natur-Quiz testen.

Regelmäßig werden Führungen durch die Ausstellung des HAUS AM SEE

mit vielen heimischen Tierpräparaten durchgeführt oder auch die Aufnahmen

der Livecam vorgeführt und erläutert.

Die beliebten Gipsfiguren können jeden Tag bemalt werden.

Um einen reibungslosen Ablauf der Ferientage gewährleisten zu können,

sollten sich Gruppen ab fünf Personen bitte unbedingt anmelden.

Das detaillierte Ferienprogramm finden unsere Besucher rechtzeitig auf der

Homepage des Umweltzentrums unter www.informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de

oder in verschiedenen Veröffentlichungen.

Telefonisch sind die Mitarbeiter unter der Telefonnummer 034955 / 21490

zu erreichen.

Sabine Kunze

Leiterin HAUS AM SEE

Umweltamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Juli

70. Geburtstag

Frau Roswitha Zieger, Frau Renate Tusl, Herrn Gerd Richter (Möhlau),

Herrn Kurt Breternitz, Frau Helga Spiegel, Herrn Lothar Prussack

(Zschornewitz), Frau Regina Klarfke, Frau Veronika Liebert,

Frau Brigitta Müller, Frau Carola Kästner

75. Geburtstag

Frau Karin Reichert (Möhlau)

80. Geburtstag

Frau Hannelore Janus, Frau Erika Eichholtz, Herrn Erhard Reichert (Möhlau),

Herrn Klaus Schacher (Möhlau), Herrn Hans-Hubert Aust (Möhlau),

Herrn Herbert Böttcher (Schköna), Frau Roswitha Lehmann, Frau Ursula

Richter (Zschornewitz)

„WIR SIND ZURÜCK“

Seit letzter Woche heißt die Volksschwimmhalle Gräfenhainichen

wieder Besucher willkommen / Betrieb mit

Einschränkungen / Sauna voraussichtlich ab Herbst

Endlich: Sowohl die Stadt Gräfenhainichen als Eigentümerin als auch die

für den Betrieb zuständigen Mitarbeiter der INFRA Service Sachsen-Anhalt

GmbH sind froh und glücklich, dass die Schwimmhalle Gräfenhainichen

seit letzten Mittwoch wieder öffnen konnte. „Wir sind zurück”, bringt es

Projektleiter Marko Hahn auf den Punkt.


Seite 14 Informationen, Mitteilungen und Bekanntmachungen der Stadt Gräfenhainichen 15. Juli 2020

Am 15. März hatte die Schwimmhalle das letzte Mal vor der Corona-

Zwangspause geöffnet. Jetzt dürfen die Wasserratten wieder baden und

schwimmen – allerdings nur unter Auflagen. Was zu beachten ist, steht in

einem Hygienekonzept, dass alle Beteiligten in den vergangenen Wochen

gemeinsam erarbeitet und mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Wittenberg

abgestimmt haben. Anfang Juli gab es eine Vor-Ort-Begehung mit der

Behörde, um die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen in der Schwimmhalle

zu kontrollieren. „Wir sind natürlich erleichtert, dass es wieder losgehen

kann. Jetzt ist wichtig, dass sich jeder Einzelne an die Vorgaben hält – in

seinem eigenen Interesse, aber auch zum Wohl der Allgemeinheit“, betont

Marko Hahn vom Betriebsführer, der MIDEWA-Tochter INFRA Service

Sachsen-Anhalt GmbH. „Uns allen ist sehr daran gelegen, dass sich die Besucher

wohlfühlen.“ Es dürfen sich maximal 28 Personen gleichzeitig in der

Schwimmhalle

aufhalten. Aus organisatorischen Gründen wird der öffentliche Badebetrieb

in der Volksschwimmhalle Gräfenhainichen getrennt vom Kursbetrieb ermöglicht.

Was die Besucher beachten sollten:

• Bitte nur im gesunden Zustand in die Schwimmhalle kommen.

• Die zur Verfügung gestellten Händedesinfektionsmittel nutzen.

• Den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

• Hinweisschilder und Abstandsmarkierungen beachten.

• Beim Betreten der Schwimmhalle müssen Mund und Nase bedeckt sein.

• Pro Duschbereich sind höchstens drei Personen zulässig, auf den Toiletten

zwei.

• Die Startblöcke sind gesperrt.

• Nichtschwimmer- und Planschbecken sind noch gesperrt. Diese werden

aber im Laufe des Monats geöffnet.

• Die Sauna ist noch nicht zugänglich. Diese wird voraussichtlich im Herbst

öffnen.

• Das Wettkampfbecken ist freigegeben. Es darf nur in eine Richtung, also

im Kreis geschwommen werden.

• Es gibt ein eingeschränktes Imbissangebot.

• Die Nutzungszeit ist auf eineinhalb Stunden begrenzt.

In den vergangenen Wochen ist die Schwimmhalle gründlich gereinigt worden.

„Wir haben alle Arbeiten, die normalerweise in den Wartungswochen

anfallen, vorgezogen, damit wir auch in den Sommerferien für unsere Gäste

da sein können“, sagt Schwimmhallenleiterin Nancy Bauer. Natürlich wurden

die Becken gründlich desinfiziert. In der letzten Juniwoche ist eine Probe

des frischen Badewassers in ein akkreditiertes Labor geschickt worden,

wo es bakteriologisch überprüft wurde. „Die Werte sind in Ordnung und wir

konnten wieder öffnen“, betonte Nancy Bauer.

Darüber hinaus ist einiges erneuert worden, zum Beispiel am Kinderplanschbecken.

Und auch an der Holzempore, die über das Wettkampfbecken

hinausragt, gab es einiges zu tun.

„Das Projekt hat unseren Zeitplan ziemlich durcheinander gewirbelt”, erklärt

Marko Hahn. Denn zusätzlich zu den geplanten Malerarbeiten zeigte

sich unter anderem am Stahlträger Handlungsbedarf; außerdem mussten

Teilbereiche neu gefliest werden.

Jetzt ist man bereit für den Neustart nach der Corona-Zwangspause. „Es

wird nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten”, erinnert Marko

Hahn an das wichtige Zusammenspiel von Besuchern und Mitarbeitern.

Alle Informationen, die für einen Besuch der Schwimmhalle in Gräfenhainichen

wichtig sind, auch im Internet: www.schwimmhalle-graefenhainichen.de

Kontakt:

Marko Hahn – Projektleiter

INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH

Volksschwimmhalle Gräfenhainichen

Lindenallee 11, 06773 Gräfenhainichen

Telefon: 034953 / 38229

E-Mail info@schwimmhalle-graefenhainichen.de

Impressum

Informationen der Stadt Gräfenhainichen

Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeister der Stadt Gräfenhainichen

Herstellung und Vertrieb: Verlagshaus „Heide-Druck“, Bad Düben

Für telefonisch eingebrachte Änderungen/Ergänzungen wird keine Garantie für

ordnungsgemäßen Abdruck übernommen.

Stiftung Köhlerei Eisenhammer

Uwe Steimle kommt auf die Waldbühne

(Eisenhammer/HäBo/db/kp). Auch

wenn Kunst, Kultur und Musik eine

nicht mehr wegzudenkende Errungenschaft

unserer Gesellschaft darstellen,

bleiben sie in diesen Zeiten

buchstäblich auf der Strecke. Am 8.

August wird sich das ändern. Denn

dann gastiert Kabarettist Uwe Steimle

mit seinem Programm (Fludschen

muß es“ auf der Waldbühne der Köhlerei

Eisenhammer. Einlass ist ab

17 Uhr. Das Programm startet zwei

Stunden später. Allgemeiner Hinweis

vom Veranstalter: Besucher mit

grippalen oder Erkältungssymptomen

dürfen leider nicht auf das Gelände.

Die Kulturlandschaft ist schließlich

egal in welchem Genre in Gefahr. Genau

hier kommt die Stiftung Köhlerei

Eisenhammer ihrer Verantwortung

Uwe Steimle (l.) sah sich schon einmal

auf der Köhlerei um. Foto: privat

nach und möchte ein Zeichen setzen.

Dabei bedankt sich die Stiftung

besonders bei Steimle, welcher sich

bereit erklärt hat, diesen besonderen

Abend mit seinem unverwechselbaren

und punktgenauen Humor zu bereichern.

Zuvor aber stimmt erst einmal

„Flow S“, ein talentierter Newcomer

aus Gräfenhainichen, die Gäste mit

seinen noch unveröffentlichten rockpoppigen

Werken auf den Abend ein.

Das Gelände der Köhlerei mitten im

Wald verfügt neben der einmaligen

Kulisse über die nötige räumliche

Weite, sodass Beschränkungen wie

Abstand halten nicht nur realisiert

werden können, sondern viel Platz

für einen gemütlichen Abend bietet.

Dank Corona wird der persönliche

Wohlfühlraum „Stehplatz“ so üppig

sein, dass je nach Wunsch Campingstühle

oder eine Liege mitgebracht

werden können. Dennoch: Bitte

Mund-Nasen-Schutz mitbringen.

Auch wenn es dem Veranstalter untersagt

ist, die Gäste mit leckeren Speisen

vom Grill zu verwöhnen, muss

man nicht verhungern. Die Lösung

ist ganz einfach. Man bringt einfach

seine Wurst- oder Salatbemme mit!

Auch sollte man nicht die Getränke

seiner Wahl vergessen. Hierbei ist

alles erlaubt, solang sich die Prozentzahl

in Grenzen hält.

Ganz wichtig: Alle Einnahmen an

diesem Abend gehen ausschließlich

an die Künstler! Wer möchte, kann

aber auch der Stiftung eine kleine

Spende am Eingang hinterlassen.

Das Geld fließt vollständig in die

Projektarbeit. Wenn alle eng zusammenrutschen

– in diesem Fall auseinander

– können alle mit viel Spaß

und Humor auch noch einen wichtigen

Beitrag leisten.


15. Juli 2020

(Gräfenhainichen/HäBo). In unserem

Kolonialwarenladen befindet

sich über der Tür zum Kinderzimmer

ein Regal, darin ein Behältnis mit der

Aufschrift „Ameiseneier“. Häufig

wird die Frage gestellt, was es damit

auf sich habe, wozu dieses für heutige

Zeiten eher ungewöhnliche

Produkt Verwendung

findet.

Weniger ein Handwerker

denn ein Dienstleister ist

der Ameisler. Noch nie

gehört!? Wen wunderts,

dieser Beruf ist längst

ausgestorben bzw. wurde

Mitte des vergangenen

Jahrhunderts verboten.

Nur wenigen war es noch

erlaubt, Ameiseneier zu

sammeln.

Ameisler sammelten in

Mitteleuropa bis in die 1920er Jahre

die gelblich-weißen Puppen – häufig

fälschlicherweise Ameiseneier genannt

– der Wald- und Hügelameisen

und verkauften sie als Futter für in

Käfigen gehaltene Singvögel, Zierfische

sowie als Zutat für die Herstellung

von Arzneimitteln.

Das Einsammeln der Puppen war

eine aufwendige Arbeit und zudem

äußerst unangenehm: Zwar trugen

die Ameisler zum Schutz hochgezogene

Strümpfe und rieben die Hände

mit dem Saft des Holunders ein, doch

blieben Ameisenbisse nie aus. Allerdings

verzichteten Sammler häufig

auf den Holundersaft, weil dessen

Geruch die Ameisen vertrieb und

Hänicher Bote

Bote

Historische Bauschlosserei und Schmiedewerkstatt

August Reinhard stellt alte Berufe

vor – Teil 12: Ameisler

deren neue Hügel oftmals aufwendig

gesucht werden mussten.

Neben Ameisenpuppen vertrieben die

Sammler auch Ameisengeist, der aus

in Spiritus angesetzten Waldameisen

bestand, und Amastinktur, denen

eine heilende Wirkung bei rheumatischen

Leiden nachgesagt

wurde und die auch als

Aphrodisiakum erfolgreich

gewesen sein sollen.

So rät ein Medizinbuch

von 1908: „Ameisengeist

macht die feigen Krieger

im Venuskampf beherzt.“

Bei der Sammeltätigkeit

aufgelesen wurden auch

kleine Harzkörner, das

sogenannte „Oalpech“,

die als Weihrauch- und

Räucherersatz Verwendung

fanden.

Da die Tätigkeit der Puppensammler

für die Kolonien der heute unter

Naturschutz stehenden Waldameise

zerstörerisch (häufig gruben die

Sammler gleich den gesamten, zum

Teil unter dem Waldboden liegenden

Ameisenhügel aus) und das ökologische

Gleichgewicht belastet ist,

hat man es in Deutschland schon vor

Jahrzehnten untersagt. So importiert

man „Ameiseneier“ heute vorwiegend

aus Skandinavien und Osteuropa.

Neben einfachen Dorfbewohnern

und Tagelöhnern mussten viele Bauern

aus existenziellen Gründen einem

Nebenerwerb nachgehen, wobei die

Sammelwirtschaft einen besonderen

Stellenwert einnahm.

Gardinen &

Dekorationen

Wand & Boden

Unser Insektenschutz

von Erfal

Neben den Ameisenpuppen wurde

eine Vielzahl weiterer Waldprodukte

wie Wurzeln oder Kräuter gesammelt,

die in Apotheken abgesetzt werden

konnten. Wacholderbeeren und

andere Waldfrüchte dienten der Herstellung

von Branntwein.

HEIMATGESCHICHTE

15

Insektenschutz- bzw. Fliegengitter der Firma Erfal sind

praktische Begleiter, um das Eindringen von Insekten

in den Raum zu verhindern. Diese werden für Ihre

Fenster, Balkon- oder Terassentür millimetergenau aus

hochwertigen Aluminiumrahmen in Kombination mit

strapazierfähigen Funktionsgeweben gefertigt. Gleichzeitug

gewährleistet dabei das spezielle Gewebe hohe

Licht- und Luftdurchlässigkeit.

Wellauner Str. 5 • 04838 GLAUCHA

www.raumdesign-jentzsch.de•Tel.: 034243 24960

Lassen Sie sich beraten!

ÖZ: Mo – Fr: 9 – 18 Uhr

Sa: 9 – 12 Uhr

Die Puppen wurden im Sack auf dem

Rücken nach Hause getragen und dort

in einem Dörrhaus getrocknet, um sie

haltbar zu machen. Zweimal im Jahr

traf man sich mit dem extra angereisten

Vogelfutterhändler. Ein Ameisler verdiente

in den 1920er Jahren des letzten

Jahrhunderts besser als ein Maurer.

Pro Tag konnte er um die fünf Kilogramm

Eier sammeln. Rund 40Jahre

später gaben Ameisler an, sich von

dem verkauften Ertrag eines Sommers

einen Fernseher leisten zu können. Bis

hinein in die 1970er Jahre des letzten

Jahrhunderts hielten sich Familien in

bestimmten österreichischen Regionen

Im Kolonialwarenladen der Familie Reinhard wurden sehr wahrscheinlich Ameiseneier

verkauft, denn dieses Regal wurde so wie zu sehen vom Verein im Haus

der Familie gefunden. Ein weißes Steingutbehältnis (3.v.r.) trägt die Warenbezeichnung

„Ameiseneier“.

Foto: (HäBo) Bebber

den Sommer frei, um sich mit Ameisenpuppen

ein üppiges Taschengeld zu

verdienen. Bis zum Herbst binnen vier

bis sechs Wochen sammelte ein einzelner

Ameisler ca. 1.230 Liter Ameisenpuppen

und bekam dafür vom Händler

umgerechnet ca. 1.900 bis 2.500 Euro

auf die Hand.

100 Jahre Schule Zschornewitz

2021 wird groß gefeiert / Schulsachen und Inventar von früher gesucht

(Zschornewitz/HäBo/db). Große

Ereignisse werfen ihren Schatten aus, denn die Grundschule

vorern.

Dieser Tag war vor 100

Jahren der offizielle Tag der

„Johann Heinrich Pestalozzi“

im Gräfenhainicher

Ortsteil Zschornewitz wird

im nächsten Jahr 100 Jahre

alt. Dieses Jubiläum will

die Schule am 16. April

2021 mit einer gebührenden

Festveranstaltung fei-

Schulweihe.

In dem Gebäude befanden sich damals

elf Schulklassen, drei Lehrmittelzimmer

sowie das Rektorenzimmer,

ein Lese- und ein Zeichensaal.

Auch eine Hausmeisterwohnung war

in dem Schulbau untergebracht.

Nach dem offiziellen Teil um 13 Uhr

ist die Schule für alle Besucher im

Rahmen eines Tags der offenen Tür

für nur zwei Stunden zugänglich. Für

Interessierte, welche an der Schule

als Mitarbeiter tätig waren oder sie

als Schüler besuchten, besteht die

Möglichkeit, sich telefonisch eine der

50 Eintrittskarten zu bestellen, verriet

Schulleiterin Elke Langenberger dem

Hänicher Boten.

Die Planungen für das Fest nehmen

Die Zschornewitzer Schule heute und im Jahr 1921 zur Weihe.

Foto/Repro: (HäBo) Bebber

derweil auch langsam Gestalt an. So

gibt es schon einen Sponsor für den

großen Geburtstagskuchen, der mit

einem Bild der Schule verziert sein

wird. Fest eingeplant ist auch der große

Spiele-Anhänger der Stadt. Auf

dem befinden sich unter anderem

eine Hüpfburg sowie ein Bubbles-

Fußballfeld.

Unterstützung wird noch bei der Versorgung

gesucht genauso wie alte

Schulsachen, Schemel oder Bücher

und alte Schulranzen – also alles, was

noch aus dieser Zeit existiert. Die

Schule würde sich darüber freuen,

diese Gegenstände entweder nur für

die Feierlichkeiten, aber gern auch als

Dauerleihgabe oder Spende überlassen

zu bekommen.

Wer also in diesem Punkt helfen kann,

meldet sich am besten telefonisch unter

der Nummer 034953 / 89698 in der

Schule.


Hänicher Bote

Bote

16 15. Juli 2020

Zwei seiner aktuellsten Werke: Zum einen eine von Bernd

Garbe gemalte Kopie des Gemäldes „Gastmahl der Kleopatra

mit dem Kaiser Antonius“ (l.) und zum anderen

ein Bild, das das ehemalige Heidehotel im Bad Dübener

Ortsteil Hammermühle zeigt.

Aus dem Schatten des Heidemalers

„Unter vier Augen“ heute mit Bernd Garbe

Bernd Garbe in seinem Tornauer Atelier

(Tornau/HäBo/db). Malerei ist für

ihn alles, ihr ordnet er alles unter. Die

Malerei erfüllt ihn den ganzen Tag.

Was für den einen der allabendliche

Fernsehabend ist, ist für Bernd Garbe

der Griff zum Skizzenblock, in den er

so oft es geht neue Portraitzeichnungen

hinzufügt. Die Malerei hat selbst den

jungen Bernd schon immer fasziniert,

sodass ihn seine Eltern im Alter von

neun Jahren beim Heidemaler Wolfgang

Köppe im Malzirkel anmeldeten.

Trotz dieser künstlerischen Anwandlung

durchlebte er eine typische Jugend.

In Tornau aufgewachsen und

dort auch zur Schule gegangen, absolvierte

er von 1975 bis 1977 eine zweijährige

Lehre als Maler mit der Spezialisierungsrichtung

Schriftenmaler in

der Farbenfabrik Wolfen. Aber auch

die Musik stand schon damals hoch im

Kurs und so lebte er seine Leidenschaft

zu Rock, Jazz und Blues mit all seinen

Facetten aus und gehörte eine zeitlang

sogar in der damaligen DDR der sogenannten

Blues- und Tramperszene an.

Aber schon in dieser Zeit war der als

Heidemaler bekannte Wolfgang Köppe

so etwas wie sein Mentor. Trotzdem

wechselte Garbe im Jahr 1980 in

den Malzirkel nach Wolfen, wo er sich

zehn Jahre lang unter der Anleitung

von Wolfgang Petrovsky, einem deutschen

Maler und Grafiker aus Freital,

dessen verschiedenste Techniken wie

Collagieren, Überlagern, Übermalen

aneignete.

In dieser Zeit hätte Garbe auch fast ein

Fachstudium für Malerei und Grafik

begonnen. Das Vorbereitungsjahr war

schon absolviert, wegen der Änderung

der Studienform hin zur Fachausbildung

wurde der Plan quasi zu den

Akten gelegt. „Für mich gab es damals

noch mehr als nur die Malerei“,

begründete Garbe seine damalige Entscheidung

und landete dann zwischen

1990 bis 1993 doch wieder bei Köppe

im Malzirkel. Dann jedoch folgte eine

Zeit, in der das damalige Hobby aufgrund

des Berufslebens nicht mehr an

erster Stelle stand. Im Herbst 2008 veranlasste

ihn schließlich ein Schlüsselerlebnis

dazu, mit einer ersten eigenen

Ausstellung endgültig aus dem Schatten

von Köppe zu treten.

Um sich das nötige Geld zum Leben zu

verdienen, arbeitete

Garbe bis ins Jahr

Das Leben als

freischaffender

Künstler ist schon

ein bisschen wie

russisches Rouette.

2015 im Schichtbetrieb.

Da es aber

schon in dieser Zeit

den einen oder anderen

Auftrag gab,

mussten langsam die

Prioritäten neu gesetzt

werden. Weiter

Schichten oder doch

nur Malen?

Und so sollten andere die Entschei-

dung über den zukünftigen Weg maßgeblich

mit beein-

flussen. Da war zum einen der Maler

Bernd Finkenwirth, ein Fachmann für

altmeisterliche Techniken. Er empfahl

als erster, aus dem Hobby einen Beruf

zu machen. Hinzu kam noch die Zeit

in Würzburg. Hier

sah Garbe das von

Giovanni Battista

Tiepolo in den Jahren

1752 und 1753

gemalte Deckenfresko

im Treppenhaus

der Würzburger

Residenz, welches

Bernd Garbe mit 19 mal 32 Meter

als das größte zusammenhängende

Deckenfresko der Welt gilt. „Hiermit

waren die Türen endgültig aufgestoßen“

und Garbe wagte 2016

den

Schritt

in die Selbstständigkeit

als

freischaffender

Künstler.

„Ich habe den

Schritt

noch

nicht

bereut“,

betont der „junge

Unternehmer“

in Sachen

Kunst und gesteht

aber auch:

„Das Leben als

freischaffender

Künstler ist schon

ein bisschen so etwas

wie russisches

Fotos: (HäBo) Bebber

Roulette“. In seiner Familie ist auch

keiner bekannt, der eine künstlerische

Ader hatte. Die Mutter war Laborantin

und Apotheken-Facharbeiterin, während

der Vater als Seilspleißer, Elektriker

oder Lkw-Fahrer für den Lebensunterhalt

der Familie sorgte.

Bernd Garbe sagt von sich, dass er nie

der Ausnahmekünstler gewesen sei.

Aber diese ewige, nie nachlassende

Faszination zur Malerei habe ihn die

ganzen Jahrzehnte bei der Stange gehalten

– oder besser: nie den Pinsel

oder Skizzenblock zur Seite legen lassen.

Ob Portraits oder Landschaft, keines

davon ist sein Spezialgebiet. Er mal

einfach alles gern. Der beste Beleg

dafür sind seine Arbeiten in Tornau an

und in der Feuerwehr oder dem Galerie-Café.

Kurz gefragt!

Lieblingsessen:

Entenbraten mit Klößen und Rotkraut

Lieblingsrestaurants:

jedes Chinarestaurant

Lieblingsurlaubsort:

Norwegen

Lebensmotto:

„Sag niemals nie“

Drei Personen, mit denen Sie gern

einmal zu Abend essen würden:

• Sahra Wagenknecht (Politikerin)

• Michael Triegel (Maler)

• Wilhelm Schmid (Philosoph)

i


15. Juli 2020

(Kemberg/HäBo/db). In der letzten

Ausgabe hatte sich der Hänicher Bote

mit einem großen Findling beschäftigt

und der Sage, welche sich um ihn

rankt, dem Teufelsstein zu Schköna.

Auch in der aktuellen Ausgabe werden

wir uns mit einem mächtigen

Findlingsblock – in diesem Fall aus

Biotitgranit – beschäftigen. Er befindet

sich unter hohen Bäumen auf

einer von Steinen eingefassten Straßeninsel

unmittelbar an der Bundesstraße

2 zwischen Kemberg und dem

Eisenhammer.

Die meisten kennen ihn und wissen,

dass es sich um den Lutherstein handelt.

Auch über ihn gibt es zahlreiche

Geschichten. So soll sich am 2. April

1521, also vor fast 500 Jahren, Folgendes

zugetragen haben.

Martin Luther brach an diesem

Tag von Wittenberg auf, da er zum

Reichstag in Worms einfinden sollte.

Dafür hatte ihm seine Stadt ein

„sächsisch Rollwegelein“ für die Reise

zur Verfügung gestellt. Nur sein

treuer Freund Nicolaus von Amsdorf,

ein Wittenberger Student und

ein Mönch des Augustinerordens,

begleitete Luther neben dem kaiserlichen

Geleit.

Die kleine Reisegesellschaft, voran

der Reichsherold mit seinen Knechten,

wollte sich erst Richtung Leipzig

wenden und dann von dort aus über

Weimar, Erfurt, Gotha und Eisenach

nach Frankfurt und zu guter Letzt

nach Worms gelangen. Die Türme

von Wittenberg lagen schon weit hinten.

Auch am Turm der Stadtkirche

von Kemberg waren sie schon lange

vorbeigezogen.

Hänicher Bote

Bote

Die Dübener Heide und ihre Sagen

Der Lutherstein – ein Findling aus dem Schuh des

Reformators

Der Lutherstein befindet sich direkt an der B2

zwischen Eisenhammer und Kemberg.

Fotos: (HäBo) Bebber

Stundenlang quälte sich der Wagen

durch die sandigen Wege der Dübener

Heide. Da wollte der Teufel noch

die Reise verhindern. Wo der Weg

zwischen den hohen Kiefern den

Berg hinaufführte, war er zerfahren

und zermahlen.

Die Pferde konnten den Wagen

schlichtweg nicht mehr ziehen. Die

Knechte schimpften und schlugen

auf die Pferde ein. Doch Luther taten

die Tiere leid und er sagte: „Lasst uns

lieber absteigen und ein Stück zu Fuß

gehen. Dann wird der Wagen leichter

vorankommen.“ Sagte er, stieg ab

und griff selbst in die Speichen bis

der Wagen wieder flott war.

Bis zur Anhöhe ging er neben dem

Wagen her. Da merkte er, dass er

wohl ein Steinchen im Schuh haben

müsse. Er ließ die Pferde halten

und verschnaufen, setzte sich an

den moosigen Wegrand und zog den

Schuh vom Fuß. Tatsächlich fiel da

SAGENHAFT

17

Renovierung nach Maß

Aus alt wird neu in 1 Tag!

Türen Haustüren

Treppen Insektenschutz

Küchen Möbel

Decken Gleittüren

PORTAS-Fachbetrieb

Petra Görisch

Studio in Gräfenhainichen

August-Bebel-Straße 30

06773 Gräfenhainichen

Di: 9 – 12 Uhr

Tel.: 034903/68720

ein Stein aus dem Schuh. Der war

kaum größer als eine Bohne. Er fiel

zu den anderen Steinen am Wegrand.

Als Dr. Luther dabei war, den Schuh

wieder anzuziehen, sah er zu seinem

Erstaunen, dass der herausgefallene

Stein zusehends wuchs. Er wurde

größer und größer. Aus dem

Steinchen wurde ein Stein.

Aus dem Stein ein ziemlicher

Brocken und am

Schluss ein riesengroßer

Stein, so wie er noch heute

am Wege liegt. Alle wunderten

sich und niemand

konnte sich den Vorgang

erklären. Auf dem Stein

sind heute noch die bekannten

Worte einge-

meißelt: „Eine feste Burg ist Gott“.

Das Traurige an der ganzen Ge-

schichte ist, dass dieses bei vielen

bekannte Fleckchen Erde zu einem

recht unwirtlichen Ort geworden ist,

an dem man nicht unbedingt lange

verweilen möchte.

Nicht allein, dass hier nicht gerade

wenig Müll herumliegt. So macht

der Platz insgesamt einen fast schon

verwilderten Eindruck. Nicht gerade

ein gutes Aushängeschild für die Dübener

Heide.

Unsere aktuellen Angebote

Verlagshaus „Heide-Druck“

„Heide-Druck“

Verlagshaus „Heide-Druck“

Briefbögen

Format A4, farbig bedruckt

Visitenkarten

beidseitig farbig

eine Idee mehr

1000 Stück 89,– Euro

250 Stück 69,– Euro

Flyer A6

(Postkartengröße), beidseitig farbig,

250 g/m 2 matt oder glänzend 1000 Stück 99,– Euro

Flyer DIN lang

2-seitig farbig, 135 g/m 2 Bilderdruckpapier

matt oder glänzend

1000 Stück 99,– Euro

Plakate, Aufkleber, Broschüren

Schilder und Planen ständig zu

TOP-Preisen!

Neuhofstraße 22–23 · 04849 Bad Düben

Tel.: 034243 24602 · Fax: 034243 24603 · info@heide-druck.com

www.duebener-wochenspiegel.de

Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.; Layoutarbeiten sind im Preis enthalten.

750 MIETPARKGERÄTE

VERMIETUNG

über

25

Jahre

034953 / 2 59 15

Arbeitsbühnen

DINO160XT 10m – 13m – 16m

Minibagger

Radlader

Stubbenfräsen

Luftentfeuchter

Putzmaschinen

Besuchen Sie unsere Website

Holzzerkleinerer Jensen

www.bley-baustoffe.de bis 15 cm DM

NEU im Mietpark: LKW-Hubarbeitsbühne

21,3 m maximale Arbeitshöhe, 3,5 t Gesamtgewicht

... und vieles mehr

BLEY Baustoffe GmbH • Rosa-Luxemburg-Str. 67 • 06773 Gräfenhainichen

info@bley-baustoffe.de


18 AUS DER REGION

MARMOR HUNKE GMBH

NATUR- UND KUNSTSTEINERZEUGNISSE

Geschäftsführer Gerhard Schmitt

Rosa-Luxemburg-Str. 65 • 06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 2 12 62 • Fax: 3 35 05

(Schköna/HäBo/db). Das Gemeindeleben

nimmt auch in Schköna immer

mehr Fahrt auf, hat trotz Corona

eigentlich nie richtig stillgestanden.

Im Ergebnis

dessen ist der

Ort nun auch um

eine Erinnerungstafel

mit

geschichtlichem

Hint

e r g r u n d

reicher.

Im Dezember

2019

äußerte Hannelore

Ristok

gegenüber

dem Ortschaftsrat

die Bitte nach einer

Gedenktafel für einen

Baum vor der ehemaligen Gemeindebaracke.

„Ich wünsche mir, dass der Baum den

Namen ‚Baum der Deutschen Einheit‘

bekommen soll“, erläuterte sie

damals ihr Anliegen. Im November

1989

• Sohl- und Fensterbänke

• Mauer- und Pfeilerabdeckungen

• Tritt- und Setzstufen

• Küchenarbeitsplatten

• Steinpflegemittel

Neues aus Schköna

Einheitslinde hat jetzt eine Gedenktafel

hatten drei Frauen der damaligen Gemeindeverwaltung

aus Freude über

die Grenzöffnung unmittelbar vor der

Baracke eine Linde gepflanzt.

Es wurde ein „Prüfauftrag“

erteilt, ob der

Wunsch auch

umsetzbar sei.

Das Ergebnis

war positiv

und nun

steht die Erinnerungstafel

wie gewünscht

vor

der Linde und

erinnert an die

damalige, recht

bewegte Zeit.

Es gibt aber seit kurzer

Zeit eine weitere Tafel

im Ort, die jedoch mit amtlichem

Charakter. Auf Initiative des

Fördervereins Feuerwehr zusammen

mit dem Musikzug Schköna wurde

an der Schule mitten im Ortszentrum

jetzt eine Hinweistafel für die Wald-

1989 brandstufe angebracht.

Derweil laufen die

Planungen für den

Arbeitseinsatz

am

12. September, teilte

Ortsbürgermeisterin

Katja Uhlig unserer

Zeitung mit. Dieser

steht im direkten Zusammenhang

mit dem

Freiwilligentag

und

Familiensportfest nur

eine Woche später.

Beim Sportfest sollen

die Ideen des Projekts

Sport mit Kindern ab 3

Jahren sowie im Idealfall

auch Fußball für

Bambinis und größere

Kids eine Neubegründung

des Sportplatzes

bewirken.

Denkbar ist auch ein

Spendenlauf für die Sanierung

des Sportplatzes,

um noch bessere

Bedingungen für Spiel

Fotos: (HäBo) Bebber

und Spaß für Groß und

Klein.

Hänicher Bote

(Gräfenhainichen/HäBo). Von der

Entwicklung gemeinsamer Ideen

vor Ort über die Stärkung des Zusammenhalts

in den Städten und

Gemeinden bis hin zur Demokratiestärkung

in Umbruch- und Krisenzeiten:

Gemeinsam kann vor Ort am

meisten erreicht werden.

Diese Überzeugung teilen viele

Menschen – und vernetzten sich bereits

in den vergangen fünf Jahren

im bundesweiten Programm „Engagierte

Stadt“. Nach fünfjähriger

erfolgreicher Programmarbeit ging

das Erfolgsmodell am 1. Juli 2020 in

eine dritte Phase.

Das Netzwerk „Engagierter Städte“

soll sich zum größten bundesweiten

Netzwerk von Menschen entwickeln,

die bürgerschaftliches Engagement

und Beteiligung

vor Ort durch

gute Rahmenbedingungen,

sektorübergreifende

Zusammenarbeit

und

gemeinsames

Lernen umsetzen.

Im starken

Verbund und

begleitet durch engagierte PartnerInnen

bietet das Netzwerk allen

Beteiligten ein breites Angebot an

Austausch, Qualifizierung, Strategieberatung

und Zusammenarbeit

der Engagierten Städte miteinander.

Neue Städte, Gemeinden und Stadtteile

mit 10.000 bis 250.000 EinwohnerInnen

haben nun die Möglichkeit

zur Teilnahme. Gräfenhainichen ist

dabei und wird Teil des vielfältigen

bundesweiten Netzwerks „Engagierter

Städte“!

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska

Giffey: „Die Engagierte Stadt

hat schon so viel erreicht! Nun wollen

wir uns sogar noch steigern – wir

laden zur Beteiligung an einer bundesweiten

Bewegung ein!

Bürgerschaftliches Engagement

trägt zu einem „Wir-Gefühl“ in den

Städten und Gemeinden bei, eine

starke Zivilgesellschaft befördert

Innovationen und die Lebensqualität

vor Ort.

Die aktuelle Situation angesichts der

Corona-Pandemie verdeutlicht: Nur

gemeinsam können wir auf die Herausforderungen

unserer Zeit reagieren.

Gerade in Umbruchzeiten brauchen

wir eine gute Zusammenarbeit

von Politik, Verwaltung, Wirtschaft

und Zivilgesellschaft vor Ort.

Wir wollen bürgerschaftliches Engagement

langfristig und nachhaltig

in allen Kommunen verankern. Dafür

brauchen wir eine gemeinsame

Überzeugung und starke Verbünde-

Bote

15. Juli 2020

Pressemitteilung der Ländlichen Erwachsenenbildung

Hänichen ist „Engagierte Stadt“

te. Ich freue mich daher sehr, dass

bundesweit 73 Engagierte Städte

in diesem Netzwerk mitwirken und

Deutschland jeden Tag ein bisschen

besser machen.“

Als „Engagierte Stadt“ werden Verantwortungsgemeinschaften

aus AkteurInnen

der Zivilgesellschaft, Politik,

Verwaltung und Wirtschaft auf

ihrem gemeinsamen Weg zu mehr

Zusammenarbeit für Engagement

und Beteiligung vor Ort begleitet,

beim bundesweiten Austausch und

beim Wissenstransfer unterstützt.

Das Programm wird durch ein Konsortium

von PartnerInnen auf der

Bundesebene getragen, dem ab Juli

2020 weiterhin das Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen

und Jugend (BMFSFJ), die Bertelsmann-Stiftung,

die Körber-

Stiftung, die

Robert-Bosch-

Stiftung, die

Breu ninger-

Stiftung und

die Joachim-

Herz-Stiftung

angehören. Als

wichtiger neuer

Partner kommt der Deutsche Städtetag

hinzu; bringt Expertise ein und

fördert den Vernetzungs- und Kooperationsgedanken.

Mit dem Land

Rheinland-Pfalz schließt sich zum

ersten Mal ein Bundesland an, das

ideelle und materielle Beiträge für

Teilnehmende in Rheinland-Pfalz

leistet. Die Weiterentwicklung vom

Förder- zum Netzwerkprogramm

wird außerdem gestärkt durch den

neuen strategischen Partner BBE

(Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches

Engagement) in der Steuerungsgruppe,

der auch als zukünftiger Träger

des Programmbüros die operative

Begleitung übernimmt.

Mit dem Beginn der dritten Phase

erweitert sich das Netzwerk erstmals.

Bundesweit gibt es nun 73 Engagierte

Städte, Tendenz steigend.

Bis 2023 soll das Netzwerk sukzessive

auf bis zu 100 Städte, Gemeinden

und Stadtteile anwachsen.

Alle Beteiligten Städte und PartnerInnen

der Phase III, weitere Informationen

und Neuigkeiten finden

sich unter www.engagiertestadt.de.

ANSPRECHPARTNERIN

LEB AG Anhalt-Wittenberg e.V.

Gutenbergplatz 1,

06773 Gräfenhainichen

Simone Graf, Vorsitzende

Tel.: 034953 / 22751

Fax: 034953 / 22905

E-Mail: ag-awi@leb.de


15. Juli 2020

Hänicher Bote

Bote

19

So geht es richtig

Fahrradtransport

mit dem Auto

CARSTYLING Wildgrube

Karosseriebau + Autolackiererei

komplette Unfallinstandsetzung

06773 Gräfenhainichen • Kreuzweg 1

Tel.: 034953 / 30 00 • Fax 3 00 19

carstyling@t-online.de • www.carstyling.biz

Urlaub 17.–22. August 2020

(HäBo/mid/ak). In den Zeiten der

Corona-Krise sind Ausflüge mit dem

Fahrrad eine tolle Möglichkeit, mal

herauszukommen und den Kopf frei

zu bekommen. Wichtig bei einem

Fahrradtransport mit dem Auto: Ganz

egal, welches Trägersystem für Fahrräder

am Auto eingesetzt wird, grundsätzlich

gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Wir stellen einige Regeln vor.

Im Zweifel Hilfe holen: Es ist keine

Schande, wenn man sich nicht sicher

ist. Und die Hilfe des Fachmanns in

der Werkstatt ist im Zweifel billiger

als eine neue Lackierung für Dach

oder Kofferraumdeckel. Davon, dass

sich der Träger während der Fahrt lösen

könnte, ganz zu schweigen.

Montage im Trockenen: Träger sollten

bei trockenem Wetter montiert

werden, denn bei Nässe verrutschen

die Auflagepunkte allzu leicht. Kontrolle

ist wichtig, am besten nochmals

vor der Fahrt und bei jeder Rast. Und:

Nur mit gemäßigtem Tempo von maximal

120 km/h fahren. Außenmaße

beachten: Die Fahrräder dürfen nicht

mehr als 40 Zentimeter über den äußeren

Rand der Begrenzungs- oder

Schlussleuchten des Trägers oder des

Autos hinausragen, sonst müssen sie

mit einer Leuchte kenntlich gemacht

werden.

Hänicher Bote – regional stark!

Hier ist Ihre Werbung gut verpackt!

Tel.: 034243 / 24602

Renault senkt

die Mehrwertsteuer

auf 0 %

Steve Hebold und Matthias Heinz

Geschäftsführer

Autohaus Hebold GmbH & Co.KG

Die Urlaubs- und Reisesaison hat mächtig

Fahrt aufgenommen. Was bedeutet

das für das Autohaus Hebold?

Viele Urlauber steigen dieses Jahr aufgrund

der weltweiten Corona-Krise nicht in den

Urlaubsflieger, sondern ins eigene Auto ein.

Doch auch dabei gibt es vor dem Antritt der

Reise einiges zu beachten.

So ist der Urlaubscheck eigentlich ein Muss.

Dafür sollte man den Gratis-Urlaubscheck im

Juli bei uns nutzen, um prüfen zu lassen, ob

Bremsen, Scheibenwischer und Betriebsflüssigkeiten

sowie die Reifen und der Reifendruck

in Ordnung sind.

Am besten gleich einen Termin vereinbaren,

dass vermeidet unnötige Wartezeiten. Ganz

wichtig ist in diesen Tagen auch eine funktionierende

Klimaanlage. Nichts wäre doch

schlimmer: Es geht los und plötzlich geht das

große Schwitzen schon bei der Hinfahrt los,

weil die Klimaanlage einen Defekt hat. Also

kühl und besonnen bleiben und den Klimaservice

nicht vergessen.

Was können Sie Ihren Kunden noch

empfehlen?

Die Corona-Lockerungen sorgen auch für

das Aufatmen bei der Lieferung von Autos,

Reifen und Ersatzteilen. Hinzu kommt noch,

dass derzeit die Wohnwagen- und Wohnmobilbranche

boomt. Auch in diesem Bereich

bieten wir allen nur erdenklichen Service von

der Gasprüfung bis hin zu Abnahmen für die

100er Zulassung durch die DEKRA.

In diesem Zusammenhang können wir unseren

Kunden nur empfehlen, sich auf www.

renault.de/my-renault zu registrieren und so

noch viel mehr Vorteile rund ums Auto in Anspruch

nehmen zu können.

Renault ist ja auch in der Formel 1 am

Start und hat gerade eine spektakuläre

Verpflichtung bekannt gegeben?

Ja, da haben wir gute Nachrichten für die

Formel-1-Fans von Renault. Fernando Alonso

kehrt zu Renault zurück und übernimmt das

freie Cockpit von Daniel Ricciardo. Aber auch

wir haben bei uns einen freien Platz anzubieten

und zwar als Kfz-Mechatroniker, egal ob

gelernt oder als Quereinsteiger mit Berufserfahrung.

Bei Interesse einfach die Bewerbungen per

Post oder E-Mail an matthias.heinz.ah-hebold@partner.renault.de

senden. Wer persönlich

vorbeikommen möchte, sollte jedoch

beachten, dass wir bis auf weiteres unsere

Öffnungszeiten geändert haben.

Wir sind von Montag bis Freitag immer von

7.30 bis 17 Uhr für unsere Kunden da. Am

Samstag momentan nur nach Absprache.

Renault Twingo LIFE SCe 65

ab

9.200,00 € *

Renault Twingo SCe 65, Benzin, 48 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km):

innerorts: 5,3; außerorts: 3,8; kombiniert: 4,4; CO 2-Emissionen

kombiniert: 100 g/km; Energieeffizienzklasse: B. Renault Twingo:

Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0 – 4,4; CO 2-Emissionen

kombiniert: 119 – 100 g/km, Energieeffizienzklasse: C – B (Werte

nach Messverfahren VO [EG] 715/2007)

Abb. zeigt Renault Twingo INTENS mit Sonderausstattung.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

AUTOHAUS HEBOLD GMBH & CO.KG

Renault Vertragspartner

Barbaraweg 1, 06773 Gräfenhainichen,

Tel. 034953-29051, www.auto-hebold.de

*Beim Kauf dieses Modells mit einem Barpreis von 10.952,38 €

gewähren wir Ihnen einen Rabatt in Höhe des Mehrwertsteueranteils,

der im jeweiligen Bruttokaufpreis enthalten ist. Dieser Rabatt entspricht

einer Minderung von 13,79 % des Bruttokaufpreises. In der Rechnung

wird die Mehrwertsteuer auf Grundlage des reduzierten Nettokaufpreises

ausgewiesen. Käufer sind jedoch nicht berechtigt, die Erstattung des

auf dem Kassenbon ausgewiesenen Mehrwertsteueranteils zu

verlangen. Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Gültig für

Privatkunden und für Zulassungen vom 01.07.2020 bis 31.08.2020.


20 IN EIGENER SACHE

Hänicher Bote

Bote

15. Juli 2020

Werbung Druck Design

Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer; Layoutarbeiten sind im Preis enthalten.

eine Idee mehr


15. Juli 2020

Tipps für den Sommer

Hänicher Bote

Bote

21

Liebe Leserinnen und Leser,

im Folgenden können Sie sich auf unser gewerbliches Sonderthema „Tipps für den Sommer“ freuen.

Mithilfe unserer Inserenten geben wir Ihnen die eine oder andere

Anregung für die kommenden wärmeren Monate an beziehungsweise in

die Hand. So sind sowohl verschiedene Hinweise für kulinarische Genüsse

als auch Tipps für die eigene Schönheit zu finden.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Anzeige

Mit besten Spezialitäten gerüstet

für die Grillsaison

(HäBo). Die Grillsaison ist in vollem

Gang und geht gewöhnlich bis Oktober.

Der Trend geht mittlerweile eher zum

ganzjährigen Grillen hin. Da stellt sich

die Frage aller Fragen: Was wird überhaupt

gegrillt? In Deutschland fällt die

Antwort eindeutig aus: Schwein, dicht

gefolgt von der klassischen Bratwurst.

Auch in der Fleischerei Ziemer stellt

man sich natürlich der Herausforderung

und bietet ein breites Angebot an Grill-

gut. Während der Grillsaison

darf der Kunde hier

aus verschiedensten

Geschmacksrichtungen

an Kammscheiben

wählen wie „Brasil“

oder dem Klassiker mit

Paprika und Kräuter.

Ganz neu im Angebot sind Schweine-

filetspieße mit Chili,

Meersalz und Mango

zubereitet.

Was aber vermehrt

z u beobachten ist:

Es

landet häufiger Rind auf dem

Grill. Deshalb muss der Grillfreund

nicht auf das Rumpsteak

verzichten. Für die, die eine ordentliche

Fleischportion bevorzugen,

empfehlen Chris tian Ziemer

jun. und Kay Schriever

den Hit schlechthin:

das Tomahawk Steak.

Es handelt sich hierbei um

ein eindrucksvolles Steak mit einem

Gewicht je nach Wahl zwischen 1.000

und 3.000 Gramm. Kleiner Tipp am

Rande: Bei diesem auch als Rumpsteak

am Stiel bekannten Stück spart man

übrigens den Einsatz der Grillzange.

Übrigens sollte der Genießer unter den

Grillfreunden statt zum traditionell

eingelegten Fleisch viel mehr zum frischen

Fleisch greifen, so zumindest die

Empfehlung aus dem Hause Ziemer.

Diese verarbeiten zudem nur frisches

und kein gefrostetes Fleisch, welches

sie ausschließlich aus Sachsen und Thüringen

beziehen. Das wird aber nicht

nur zu Grillfleisch verarbeitet. So gibt

es immer dienstags und freitags frische

Bratwurst und jeweils Mittwoch die

frische Hausschlachtewurst. Ständig

im Angebot sind dagegen zum Beispiel

Käse- oder Bärlauchröster,

während die Jäger-

röster und das Jägermett nur

freitags zu bekommen

sind.

Neu im Sortiment der

Fleischerei Ziemer ist

das Schweinegulasch

im Glas (ohne Zusatzstoffe).

Passend zum Start der Grillsaison im

April hat die Fleischerei ihre Produktpalette

mit einem Käsesortiment

erweitert. Den Käse beziehen sie vom

„Backensholzer Hof“ aus Schleswig-

Holstein. Der Name „Backensholz“

seit

Fleischerei

Christian Ziemer

1692

* Handwerk mit

Jetzt in 13. Generation

Fleisch und Wurstwaren

Partyservice

Marktstraße 3

06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 2 21 94

Mo. Ruhetag • Di.–Fr. 9–18 Uhr

Sa. 8–11 Uhr

stammt aus dem Dänischen und bedeutet

„hinterm Wald“. Inmitten nordfriesischer

Natur befindet sich das

Örtchen Backensholz zwischen Husum

und Schleswig.

Die Fleischerei Ziemer und der

„Backensholzer Hof“ haben grundlegende

Gemeinsamkeiten. Beides sind

seit Generationen Familienbetriebe

und wurden vor gut einem Jahr an die

nächs te Generation übergeben.

In Gräfenhainichen an Christian Ziemer

jun. und seinem zukünftigen Schwager

Kay Schriever und in Schleswig-Holstein

an die Brüder Thilo und Jasper

Metzger-Petersen, die den Hof nach

Bioland-Richtlinien führen. So können

die Kunden in Gräfenhainichen

und in den Filialen ständig aus acht

Sorten Käse auswählen. Angefangen

Tradition

NEU

BEI UNS

Grillgenuss in

höchster Qualität

Tomahawk Steak

Grillwürstchen

Grillspieße

Nackensteaks

verschieden

mariniert

u.v.m.

Entdecken Sie bei uns die Spezialitäten

der Käserei Backenholzer Hof

vom „Hofkäse“, einer angenehm-herzhaften

Sorte, die gut

zum Einstieg ist, bis hin zum

„Friesisch Blue“, einem kräftigen

halbfesten Blauschimmelkäse,

der übrigens auch

laktosefrei ist. Das

Angebot wechselt

nicht nur ständig,

sondern wird auch

Stück für Stück

erweitert. Übrigens

sollte Käse nicht bei einem

zünftigen Grillabend fehlen.

Sollten nun immer noch Wünsche offen

sein, einfach in der Marktstraße 3 bei

der Fleischerei Ziemer von Dienstag bis

Freitag 9 bis 18 Uhr und am Samstag

von 8 bis 11 Uhr reinschauen.

Tipp

Erfrischender Trinkgenuss

(HäBo/akz-o). Beim Sport und

großen Anstrengungen kommt

der ausreichenden Flüssigkeitsversorgung

besondere Bedeutung

zu. Wasser ist hierbei ein idealer

Durstlöscher. Es muss kein Mineralwasser

sein, auch gefiltertes

Leitungswasser, dass mit Magnesium

angereichert ist, schmeckt

und tut gut. Geschont wird obendrein

die Umwelt.

Wertvolle Mineralien

Elegante Tischwasserfilter sorgen nicht

nur für beste Wasserqualität, sondern

reichern das Trinkwasser auch um das

wertvolle Mineral Magnesium an. Zudem

lässt sich so leicht Plastikmüll reduzieren,

dem aktuell auch die EU den

Kampf angesagt hat. Europaweit fallen

jährlich rund 26 Millionen Tonnen

Plastikmüll an, von denen nur rund ein

Drittel wiederverwertet wird. Bereits

2050 würden in den Weltmeeren mehr

Plastikteile als Fische schwimmen. Mit

dem Wasserfilter kann jeder einen Beitrag

zum Umweltschutz leisten und auf

Plastikflaschen verzichten. Weil die

Filterkartuschen den Inhalt von

rund 120 herkömmlichen 1-Liter-

Wasserflaschen ersetzen, entfällt

darüber hinaus noch das lästige

Schleppen von Plastikflaschen.

Die wiederbefüllbaren Trinkflaschen

sind unterwegs der praktische

Begleiter für einen Schluck

Wasser.


22

Hänicher Bote

Bote

11

Jahre

Tipps für den Sommer

Rudolf-Breitscheid-Str. 30

06773 Gräfenhainichen

Telefon 034953 / 33 49 44

Nach der schweren Zeit mit Leichtigkeit in den Sommer!

Wir danken all denjenigen, die uns weiterhin die Treue halten.

Color Protection Produkte für zu Hause

Style & Smile

Friseurmeisterin Anett Lorenz

Unser Team

Anett Lorenz,

Andrea Koppehel,

Stefanie Lehmann

Die Produktline Eksperience TM Color Portection

umgibt das Haar mit einer

Schutzbarriere und

unterstützt die Farbe,

selbst bei

gestresstem Haar.

TRENDFRISEUR

Anzeige

Ouzo, Tsatsiki und dazu Live-Musik

(Bad Düben/HäBo). Die Biergarten-

Saison ist in vollem Gange und Stück

für Stück kehren auch kulturelle

Veranstaltungen

wieder in den

Alltag zurück.

„Der Grieche

im Kurhaus“

in

Bad Düben

verknüpft

am 26. Juli

beide Sachen

miteinander. Sowohl

in der Zeit von

11.30 bis 14 Uhr

als auch von 17.30

bis 23 Uhr können spritzige Drinks und

leckeres Essen auf der Sonnenterrasse,

im Biergarten oder im modernen grie-

Die 1. Adresse für

..

griechische Spezialitaten

in BAD DÜBEN.

Herzlich willkommen

am 26. Juli 2020

mit traditionell griechischer

Live-Musik

zum Mittagstisch mit NEUER KARTE

oder in den Abendstunden

auf unserer Sonnenterrasse, im Biergarten

oder im Restaurant.

– UM TISCHRESERVIERUNG WIRD GEBETEN –

Adresse: Parkstraße 25

04849 Bad Düben

Telefon: 034243 / 71 70 27

Kellner Angelos serviert das Hähnchen

in Metaxasauce und das Bifteki

chischen Restaurant genossen werden.

Parallel dazu wird Live-Musik gebo-

ten – traditionell und chisch natürlich. Das

grie-

besondere Angebot

rundet das

tolle Flair in

schönem

Ambiente

perfekt ab.

An diesem

Tag bitten wir

um Tischreservierung.

Während der

Mittagszeit von

Dienstag bis Freitag

können die Gäste zudem die Gerichte

der neuen Karte testen. Von

Hähnchen mit der beliebten Metaxa-

Öffnungszeiten:

Mo: Ruhetag, Di – So: 11.30 – 14 Uhr u. 17.30 – 23 Uhr

Die Öffnungszeiten können durch die Coronapandemie abweichen.

Anzeige

(Gräfenhainichen/HäBo). War es

Ihnen bewusst? Die Umweltverschmutzung

spiegelt sich nicht nur

auf Ihrer Haut wider, sondern auch

auf Ihrem Haar.

Für Ihre Haut arbeiten wir mit Makeup-Artistin

Karola Hampl zusammen,

die Ihr Gesicht mit

Produkten von LOM-

BAGINE verwöhnt

sowie eine umfangreiche

Hautberatung

durchführt.

Äußere Einflüsse

können sich ebenso

negativ auf Ihr Erscheinungsbild

der

Haare auswirken, das

Haar kann stumpf und rau werden.

Ihr Haar ist Teil Ihrer Identität – Ihrer

Persönlichkeit. Aus diesem Grund

kümmern wir uns um den richtigen

Schutz sowie die bestmögliche Pflege

15. Juli 2020

Magn+t – der beste Schutz für die Haare

sauce und Pommes für 8,50 Euro über

Schollenfilet mit Knoblauchsauce und

Pommes für 9 Euro bis Bifteki (Hackfleisch

gefüllt), mit Reis für 10,50 Euro

ist einiges geboten.

Zu jedem

Hauptgericht

reichen wir einen

Salat und Brot

Hähnchen in Metaxasauce und Pommes

gegen die täglichen Auswirkungen

der Umwelt auf Ihr Haar.

Unser Salon setzt bei auf die neue Serie

da-

Magn+t , der ersten

Anti-Pollution-Linie

der Marke Revlon

Professional mit Pollupl+x

-System.

Das Pollupl+x -System bildet das

Herzstück von Magn+t : Eine fortschrittliche

Kombination aus Chelatbildnern,

Antioxidantien, Keratinverstärkern

und schutzwirkstoffen

entzieht dem Haar die negativen Einflüsse

der Umwelt und schützt die

Haarfaser – wie ein Magnet.

• Chelatbildner: Sie neutralisieren

und entfernen Metall- und Mineralpartikel

aus dem Haar.

• Moringasamen-Extrakt: Ist ein

multifunktioneller, natürlicher Wirkstoff,

der die Bildung

freier Radikale

hemmt, um die

Haarfaser zu schützen

und Partikelablagerungen

zu verhindern.

• Arginin: Ist eine

natürliche Aminosäure

mit antioxidativen

Eigenschaften.

• Keratinverstärker: Der neuste

kosmetische Wirkstoff schützt und

repariert die Molekularstruktur des

Haars.

• Schutzwirkstoff: Hier greift ein na-

türlicher

Bioderivat-Komplex,

der ein Schutzschild über das

Haar legt, um neuen Ablagerungen

vorzubeugen.

Ein besonderer Tipp für

unsere Bräute: Bei uns

erhalten Sie das Rund-

um-sorglos-Paket mit Braut-

frisur und Make-up.

Wir beraten Sie gern!

Ihr Team von

„Style & Smile“

in Gräfenhainichen

Außerdem bietet das Team um Familie

Taoussanis weiterhin einen Abholservice

an. Die Idee war während der

Corona-bedingten Zwangspause aus

der Not heraus entstanden, hat sich

bewährt und wird nun weitergeführt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre „Griechen im Kurhaus“

Bifteki – Hackfleisch gefüllt, mit Reis

Schollenfilet mit Knoblauchsauce und

Pommes


15. Juli 2020

Tipps für den Sommer

Hänicher Bote

Bote

23

Anzeige

EDEKA-Markt sorgt für den Grill-Genuss

(HäBo). Die Grill-Saison läuft auf

Hochtouren. In den letzten Jahren

haben es neben den Klassikern wie

Steak und Bratwurst immer mehr

andere Produkte auf den Grill geschafft.

Schaschlick-Spieße, Grillkäse

und Co. zeigen, dass der Kreativität

keine oder zumindest kaum

Grenzen gesetzt sind. Während es die

Herren naturgemäß herzhaft mögen,

entscheiden sich die Damen immer

regelmäßiger zu ausgefalleneren Gerichten.

EDEKA stellt daher die Frage:

Männer- oder Frauengrillen? Die

entsprechenden Zutaten dazu finden

Sie im Gräfenhainichener Markt.

• Thüringer Rostbratwurst – Original

von Wolf (seit 1925), gebrüht,

zum Grillen und Braten

• Eberswalder Rostbratwurst – 3

Stück, Puszta, ohne Darm, fein zerkleinert,

Spitzenqualität von Eberswalder

• Putensteaks – 2 Stück von Mühlenbrink,

Barbecue, gewürzt, mariniert

und mit nur 3 Gramm Fett

• Putensteaks – das Original von Bernhard

Matthews aus Oldenburg, aus

dem besonders zarten und saftigen Filet,

mit 15 Prozent Joghurt, mariniert,

glutenfrei

• Gemüsetheke –

hier finden Sie frisches

Gemüse für

jeden Geschmack

sowie zum grillen

wie z.B. Brokkoli

und Aubergine

• Hähnchensteaks

„Honig Bärlauch“ – 2 x 2 Stück,

ebenfalls aus Stallhaltung, mariniert

und Fleisch aus dem Brustfilet

• Rumpsteak – Das

Beste vom deutschen Jungbullen, ein

echter Hochgenuss von Bauerngut

• Grillfackeln „Burgund“ – 5 Stück

Schweinebauchstreifen,

um einen Holzspieß ge-

wickelt

• Fackelbrot

„BBQ Bacon“

– gefüllte Weizentortillas

mit

Bauchspeck

und pikanter

Dipsauce

• Frischer Fisch – Dorade,

Lachs oder auch Forelle

• Wassermelone – in unserer

Frischetheke finden Sie

diese frisch aufgeschnitten

Köstlichkeiten

• BratMaxe von Meica Veggie-Griller

– drei vegetarische

Bratwürste auf

Sojaproteinbasis ohne Konservierungsstoffe

• EDEKA Bio Original Nürnberger

– Bratwürste gebrüht für Grill und

Pfanne

Rezept-Tipp

GRILLKÄSE MIT TOPPING

Würzig, cremig und eine wunderbare

Alternative zu Fleisch. Grillkäse

eignet sich nicht nur, wenn Sie

Ihren Rost ausschließlich vegetarisch

bestücken möchten.

Zumal Sie für unser Rezept neben Camembert frische Beeren, Honig,

Rosmarin und Pekannuss verwenden.

Zutaten (4 Personen)

Für den Grillkäse:

• 130 g Blaubeeren

• 130 g Brombeeren

• 60 g Pekannuss

• 2 Pflaumen

• 2 EL Honig

• Grill- & Pfannenkäse – von Rücker,

Natur pur: 100 Prozent echter

Käse aus Kuhmilch

Wir freuen uns auf Ihren Einkauf.

EDEKA

Olaf Dietrich e.K.

Pfortenstraße 12

Gräfenhainichen

• 4 kleine Camembert

• etwas Rosmarinblättchen

Für das Baguette:

• 1 Baguette

• Kräuter der Provence

• Olivenöl

Zubereitung

• Die Beeren waschen. Die Pekannüsse klein hacken und mit den Beeren

vermengen. Die Pflaumen klein würfeln und zusammen mit dem Honig unterrühren.

Die Beeren-Nuss-Mischung auf den Camemberts verteilen und

mit Rosmarin toppen. Vier Backpapiere zuschneiden und von beiden Seiten

mit Öl bepinseln und die Camemberts darin einwickeln. Die Päckchen mit

Küchengarn verschließen und bei indirekter Hitze einige Minuten grillen.

• Das Baguette in Scheiben schneiden. Die Kräuter fein hacken. Die Baguettescheiben

von beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und von jeder

Seite bei direkter Hitze grillen bis Grillstreifen zu sehen sind. Für die letzte

Minute noch die gehackten Kräuter darauf geben.

• Camembert und Baguettescheiben gemeinsam servieren und die Scheiben

in den flüssigen Käse dippen. Gegebenenfalls noch einmal Honig über

den Käse träufeln.

Weitere leckere Rezepte unter edeka.de/rezepte


24 ZU GUTER LETZT

Hänicher Bote

Bote

15. Juli 2020

Ausführung

sämtlicher

Dachdeckerarbeiten

Dachdeckermeisterbetrieb

15

Jahre

Firmenjubiläum

Juni

im

Grüne Str. 2

06905 Bad Schmiedeberg

Telefon: 034925 / 72 92 06

Telefax: 034925 / 7 96 51

Mobil: 0163 / 4 33 23 36

info@haeder-bedachungen.de

www.haeder-bedachungen.de

Sie wollen

Ihr Haus verkaufen?

Als IVD-Fachmakler bewerten und verkaufen wir Ihre Immobilie

schnell und kostenfrei.

Rufen Sie uns an für einen kostenfreien Beratungstermin.

Rosenblatt Immobilien e.K.

Tel 0340 8507141

seit 1992

www.rosenblatt-immobilien.de

Ankauf von

Schrott/Buntmetalle | Altkleider /

Schuhe | Papier | Haushaltsgeschirr

Haushaltsauflösung/ Entrümpelung

ALTSTOFFHANDEL

Zschornewitz M. Koch

06772 Gräfenhainichen OT Zschornewitz

Ernst-Moyat-Str. 30 | ÖZ: Mi + Do 10 – 18 Uhr

jederzeit nach tel. Absprache unter 0163 / 8 85 54 88

Der

nächste

Infos & Anmeldungen:

Rosengäßchen 22

06901 Kemberg

OT Radis

Tel.: 034953 / 3 92 90

Mobil: 0171 / 5 79 21 07

Ankauf

vor Ort

möglich

E-Mail: fahrschule.roediger@web.de

Glaserei Paul Sonntag e.K.

Inh. Thomas Sonntag

HOLZ und GLAS

traditionelles Handwerk

mit neuen Möglichkeiten

www.glaserei-sonntag.de

seit 1838

Gustav-Adolf-Straße 23 • 04849 Bad Düben

Tel.: 034243/22769 • Funk: 0160/97973912

erscheint am

19. August 2020

Fahrschule Rödiger

Wir bilden aus:

Außerdem:

Aufbauseminar für Fahranfänger ASF

Punkteabbau für Punkteauffällige FES

Aus- und Weiterbildung für Gabelstapler, Krane und andere

Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer LKW (Module)

Weiterbildung für Berufskraftfahrer KOM (Module)

... und mehr

Ein Wechsel zu uns sowie Einstieg in den laufenden

Kurs ist jederzeit möglich.

Theorie:

Schillerstraße 1a

06772 Gräfenhainichen

OT Zschornewitz

Tierische Bewohner

Das Storchenpaar von Jüdenberg

(Jüdenberg/HäBo/db). Eine sehr ungewöhnliche

Stelle hatten sich Weißstörche

inmitten von Jüdenberg zum

Bau ihres Horsts ausgesucht, denn die

Stelle befindet sich unmittelbar neben

der vielbefahrenen Bundesstraße 107.

Vielleicht ist es ja der darunter liegende

Zebrastreifen, der den Tieren das

nötige Gefühl der Sicherheit gab.

Gewöhnlich bauen Störche ihren

Horst gern in Menschennähe und

bevorzugen dafür die höchsten

Gebäude und Stellen.

Besorgte Bürger informierten

Bürgermeister

Enrico Schilling, damit

mögliche Gefahren durch

die Stromleitung abgewendet

werden sollten.

Der wiederum setzte

sich mit der Unteren

Naturschutzbehörde

in Verbindung, die den

Fall durch ehrenamtliche

Storchenhelfer prüfen ließ.

Im Ergebnis dessen werde man

sobald der Vogelzug ins Winterquartier

einsetzt, den Horst entfernen

und an einer anderen Stelle in unmittelbarer

Nähe wieder aufsetzen.

Gewöhnlich kehren Störche nämlich

zu ihren vorjährigen Nistrevieren zurück.

In diesem speziellen Fall soll

es sich um zwei junge Störche gehandelt

haben, welche den Nestbau noch

„trainiert“ haben. Für eine Zucht sei

Leserpost

(Berlin/HäBo). Liebe Leser, ich suche

meinen Onkel Gerhard Müller und

meine Cousine Hannelore Müller. Sie

wohnen in Gräfenhainichen. Ich habe

keine Adresse, Geburtsdatum oder gar

Foto. Ich weiß nur, dass sie in einem

Haus neben den Ställen wohnten,

gegenüber ist ein Sportplatz und neben

diesem war ein Teich. Gegenüber

diesem Teich hatte meine Oma Maria

Müller ein ganz kleines Haus. Meine

Erinnerungen sind nur noch ganz

blass, aber daran kann ich mich noch

gut erinnern.

Mein Onkel müsste so um die 86 sein,

meine Cousine etwa 65. Ich kann mich

noch dunkel erinnern, dass sie mal

nach Beelitz verzogen ist und vielleicht

auch nicht mehr Müller heißt.

es ohnehin zu spät gewesen, denn die

Brutzeit der Weißstörche beginnt Anfang

April und geht bis Anfang

August.

Bleibt also abzuwarten,

ob die

beiden im nächsten

Jahr wieder

nach Jüdenberg

zurückkehren.

Onkel und Cousine aus GHC gesucht

Foto: (HäBo)

Bebber

Meine Familienverhältnisse sind sehr

kompliziert und auch wenn es die Verwandten

meines Stiefvaters (Albert

Müller aus Meiningen, jetzt in Berlin)

sind, so haben sie mich immer sehr gut

behandelt. Mein Onkel hat mir immer

den Stall gezeigt, wenn wir da waren.

Meine Mutter und Stiefvater haben

1993 den Kontakt zu mir abgebrochen

und so bleibt mir nur die Hoffnung,

dass diese letzten Verwandten doch

eventuell den Kontakt zu mir wollen.

Vielleicht haben sie ja auch schon nach

mir gesucht. Ich finde keine Ruhe mehr

und möchte nichts unversucht lassen.

Carmen Olivar

Hinweise an info@heide-druck.com

werden weitergeleitet!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!